richard_wagner_platzUnbenanntDen grünen Deutschlandabschaffern ist bekanntlich alles und jede Gelegenheit recht, um ihren Kultur- und Identitätshass ausleben zu können. Nun fordert die Leipziger Stadtratsfraktion der Grünen die Umbenennung des Richard-Wagner-Platzes in „Refugees-Welcome-Platz“. Vorstandssprecherin Christin Melcher: „Wir treten ein für ein weltoffenes und tolerantes Leipzig.“ Norman Volger, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Stadtrat, möchte so auch gegen Legida agitieren: „Die Leipziger Innenstadt wird wöchentlich von Rassisten benutzt, um ihre menschenverachtenden Parolen und Ressentiments zu verbreiten“. Die Umbennenung solle ein Zeichen gegen Rassismus und für die Willkommenskultur in Leipzig sein. Wir sind gespannt, wann die Deutschlandhasser Wagner als entartet erklären und Bayreuth zuschütten lassen wollen. (lsg)

» Kontakt: gruenefraktion@leipzig.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

131 KOMMENTARE

  1. Da in diesem Kanakenland mittlerweile alles möglich ist, sollte die Redaktion Satire auch als solche kennzeichnen, sonst blickt man nicht mehr durch.

  2. Der Adolf war doch Fan von Wagner… also weg mit dem Strassenschild…alles Nazi.
    Man man man wie verblödet sind die eigentlich??

  3. @Abu Sheitan (30. Okt 2015 08:45)

    Alles Deutsche soll systematisch zugeschüttet werden!

    „Fack ju Göhte“ eben – und die verdrehte Masse jubelt folgsam dazu.

  4. Das grüne Gemüse gehört in den Kindergarten. Da kommt es schließlich auch her. ^^

    Neues zur schmarotzenden Mohammedaner-Invasion (Fachkräfte, hochgebildet):

    06:31
    Immer mehr Flüchtlinge leben von Hartz IV.

    Wie „Bild“ am Freitag unter Berufung auf eine neue Statistik der Bundesagentur für Arbeit berichtet, ist die Zahl der Hartz-IV-Empfänger, die aus Asylzugangsländern stammen, im Juli auf 442.230 gestiegen. Das waren 23,5 Prozent mehr als im Juli 2014. Die meisten Hartz-IV-Empfänger kommen aus Syrien (98.494), Irak (56.661), Serbien (56.264), Russland (40.798) und Afghanistan (36.776).

    „Serbien“ = Zigeuner + Mohammedaner aus Serbien (Sandzak)
    „Russland“ = Tschetschenen

    Huhu! Her Weeeeise! Irgendwer zuhause?

  5. Einmal Tuerke- immer Tuerke..auch Generationsuebergreifend

    Türken in Deutschland
    :
    Diese sonderbare Verbundenheit

    Warum interessieren sich Menschen, die schon viele Jahre hier leben, ja sogar hier geboren sind, so sehr für die türkische Politik? Warum beteiligen sie sich an den Parlamentswahlen eines Landes, in dem sie schon lange nicht mehr leben oder noch nie gelebt haben?
    Eindeutige Antworten sind kaum möglich. Weil die hiesige türkische Community nicht homogen ist. Aber auch, weil ein Teil es sich selber nicht erklären kann. Gerade aus der Generation der hier Geborenen, die sich als Türken definieren, können viele nicht mehr als diesen einen Satz sagen: Die Türkei ist nun einmal meine Heimat und wird es auch immer bleiben.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-10/tuerkei-wahlen-stimmenfang

  6. Soll man den Platz doch in R-W-Place umbenennen. Kann sich jeder denken was er will.
    Obwohl : Refugees-Fuck-Off-Place gefiele mir besser. Mal im Ernst, die Grünen wollen offensichtlich ihren eigenen Untergang bejubeln. Diese Volltrottel.

  7. (Wenn die Story wahr ist..:) Ich glaube, dieses Schild wird nicht lange hängen…
    Christo könnte es z.B. künstlerisch verhüllen.

  8. Die Welt ist voller bekloppter, ab Heute gehören die da oben mit dazu.
    Alleine auf die Idee zu kommen, müssen bei denen im Hirn einige Fehlstellungen sein. Oder es scheint die haben keins.
    Diese Leipzig ist es doch nicht einmal mehr Wert als Tourist dahin zu fahren.

  9. „Refugees welcome“ wird in die Geschichte eingehen als Begin des Unterganges von Deutschland.

    Adolf Hitlers, bzw. Joseph Goebbels „Wollt ihr den totalen Krieg“ war auch ein Spruch der den Untergang des Dritten Reiches einleitete, so wie “Wir schaffen das“ den Untergang Deutschland einleitete.

    Wie Adolf Hitler tut auch die irre Kanzlerin ihr Volk mit in den Abgrund reißen.

    Mein Vorschlag an Leipzig: Einfach den Platz in „Totalen-Endsieg-Platz“. „Scharia-Platz“ oder „Demokratie-Ade-Platz“ umtaufen.

    🙂

  10. Der übliche Schwachsinn… Obwohl: in berlin gibt es ja auch ne Rudi Dutschke Straße

  11. Eventuell kann man auch noch Plätze und Strassen nach den ganz speziellen Kopulationspräferenzen der Grünen benennen, wie Kindergasse oder Knabenweg………

  12. naja,diesen furchtbaren Grünen kann man alles zutrauen..
    Als nächstes kommt dann eine Umbenennung in „Pädophilengasse“,damit die >Grünen sich noch heimischer fühlen.
    Diese furchtbare Partei muss ausgelöscht werden!

  13. Schlage vor den Platz in

    „Platz der grünen Idiotie“

    umzubenennen.

    Abgehende Strassen sollten Kinderfickerweg,Atommüllstrasse,
    Flaschenpfandallee und Sojaschnitzelgrund heissen.

  14. #19 Templer (30. Okt 2015 08:59)

    Die Veranstaltungshalle wird sicher „auf öffentlichen Druck“ vorher absagen!

  15. #17 jesse pinkman

    Unglaublich wie viele Nobelpreisträger, Professoren, Ärzte, Ings., Facharbeiter von den Deutschen ins Elend von HartzIV getrieben werden.

    Das Schlimme daran ist: Sie bekommen doch alle von Deutschland ein Haus geschenkt und müssen es jetzt mit HartzIV verbrauchen.

    Wenn das der Führer wüsste.

  16. Ein Bild. Was die Grünen darauf sehen:

    Traumatisierte Refutschies, die sich, gezeichnet von Hunger, Durst, Nässe und Kälte, mit letzter Kraft an den Strand einer griechischen Insel schleppen.

    Was Realisten darauf sehen:

    Eine Sturmabteilung nach Einnahme eines Brückenkopfes in Griechenland feiert ihren Sieg, dokumentiert ihn und fordert umgehend das Nachrücken weiterer Truppen an.

    Was Neutrale darauf sehen:

    Ein Trupp gutgelaunter, muskulöser junger Männer in Urlaubslaune posiert grinsend mit Victory-Zeichen am Strand einer griechischen Ferieninsel und fotografiert sich dabei per Selfie-Stick.

    http://tundratabloids.com/wp-content/uploads/2015/10/some-call-them-refugees.jpg

  17. In 100 Jahren wird man in Buenos Aires einen „Platz der Opfer des Merkelismus-Grüninismus“ einweihen.

  18. OT: Der lange Schatten des Regenbogens berichtet von einer Berliner Podiumsdiskussion über „vermeintliche Homophobie unter Migranten“ und „Rassismus in der weißen Mehrheit in der queeren Community“. Nach dem Tenor des Artikels scheinen die Homosexuellen allmählich aufzuwachen und zu erkennen, was ihnen in einem islamisierten Deutschland bevorsteht. Und die politkorrekten Faschisten zeigen, daß sie keine Probleme damit haben, Homosexuelle zugunsten ihrer neuen Lieblingsopfergruppe unter den Bus zu werfen.

  19. OT

    OT

    Mikl-Leitner weist deutsche Vorwürfe zurück

    Österreichs Innenministerin Mikl-Leitner weist all diese Vorwürfe auf KURIER-Anfrage vehement zurück: „Die Menschen werden nicht von uns nach Deutschland geschickt, genauso wenig wie sie von Slowenien nach Österreich geschickt werden.

    Die Menschen wollen ganz einfach nach Deutschland, weil sie sich eingeladen fühlen.“
    Und: Flüchtlinge würden nicht eingesperrt, sondern dürften sich frei bewegen. „Wir stehen daher vor der Entscheidung, ob wir die Flüchtlinge über unsere Autobahnen irren lassen oder ob wir sie humanitär versorgen und begleiten“, sagt Mikl-Leitner. Die Innenministerin befindet, Berlin habe die Situation selbst zu verantworten. Deutschland habe „Ende August als einziges Land in Europa gesagt“, dass es Syrer nicht mehr in andere EU-Länder zurückschicken werde. „Das hat zu einem Migrationsdruck geführt, wie wir ihn noch nicht erlebt haben“, meint die Ressortchefin.

    http://kurier.at/politik/inland/fluechtlingskrise-mikl-leitner-weist-vorwuerfe-aus-deutschland-zurueck/160.957.584

  20. #25 werdecker

    Der Kommentarbereich zu dem Artikel in der Welt ist bereits geschlossen..wegen Überfüllung 🙂 alles radikalisierte Wutbürger

  21. Leute ! – Gaaanz cool bleiben !!!
    Einfach die Grünen machen lassen und dann …

    Wenn das Schild hängt, Refugees gegen PEGIDA austauschen und gut ist es 🙂

  22. Zwei fliegen mit einer Klappe:

    Der verhasste Richard Wagner verschwindet aus dem Stadtbild und die Umvolkungsideologie wird bejubelt.

    Ein bischen halte ich das ja noch für eine subversive false-flag-Aktion, aber ich fürchte, das ist echt.
    Zum Deutschlandhass der Grünen passt es jedenfalls.

  23. Die pädophile Grünen-Sekte wird hoffentlich bald in alle Windrichtungen zerstreut:

    der Export dieser Menschen kann gerne durchstarten und die Welt beglücken.

    Ob wir ihnen dann Asyl gewähren sollen, wenn sie merken, wie wenig ihre faschistoiden Gedanken in anderen Ländern ankommen?

  24. #33 Dr. T (30. Okt 2015 09:06)

    Hat der Studienabbrecher Volker Beck schon Strafanzeige wegen Volksverhetzung gestellt? 🙂

  25. ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG
    TERRORGEFAHR:

    Mohamed (4) tot: Brandenburger gefasst und gesteht!

    Vier Wochen stand Berlin auf der Suche nach dem Flüchtlingsjungen Mohamed (4) Kopf. Nun die traurige Gewissheit: Mohamed ist tot. Der 32-jährige Entführer Silvio S. stammt aus Brandenburg. Er hatte die Leiche des Jungen in seinem Auto versteckt – mitten in Teltow-Fläming! Nun hat er gestanden. Die Polizei prüft auch Zusammenhänge zu Elias.

    ———-

    heute ist mit Aufständen radikaler Mohammedaner in deutschen Flüchtlingscamps zu rechnen.

    Messerattacken auf deutsche Bürger (wie in Israel) oder Auto-Anschläge (Wie vom IS befohlen. Siehe Graz) sind möglich.

    Es fehlt nur, dass ein radikaler Hassprediger oder Anführer den Invasoren den Befehl zum Terror gegen die Kuffar (Deutsche) gibt und dann rollen die erste Köpfe….

  26. Mettmann: Lebensgefahr nach Messerstichen
    „In einem Zimmer in der Asylbewerberunterkunft in Mettmann kam es in der Nacht zum Donnerstag zu einem heftigen Streit zwischen zwei alkoholisierten Asylbewerbern mongolischer Abstammung. Der Streit wurde vor der Tür der Unterkunft fortgeführt und eskalierte. Der 39-jährige Angreifer zog ein Messer und verletzte den 31-Jährigen schwer. Der Täter flüchtete zu Fuß vom Tatort und wurde trotz intensiver weiter laufender Fahndung der Polizei noch nicht aufgegriffen. Das Opfer wurde notärztlich versorgt und kam in ein Krankenhaus. Nach ersten Informationen der Ärzte besteht Lebensgefahr für den Mongolen.“ http://www.mesh-web.de/content/%5B4711%5Dmesserstecherei-asylbewerberheim-mongole-lebensgefahr

    Hasloch: Sexuelle Nötigung in Unterkunft?
    „Am vergangenen Freitag ist es in einer Asylbewerberunterkunft zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein Zeuge hatte die Polizei gerufen, da eine Bewohnerin von einem Mann in ihrem Zimmer überrascht und in der Folge sexuell bedrängt worden sei. Unmittelbar nach Eingang der Mitteilung machten sich mehrere Streifenbesatzungen auf den Weg zu der Unterkunft. Dort erhielten die Beamten schließlich Hinweise darauf, dass die Bewohnerin von dem 47-Jährigen bereits am Montag der vergangen Woche, zwischen 07.00 Uhr und 07.30 Uhr, in ihrem Zimmer überrascht wurde. Folglich soll der Mann die Frau auch körperlich angegangen und auf ein Bett gestoßen haben. Die weiteren Ermittlungen gestalteten sich vor Ort schwierig. Konkrete Hinweise, dass der Tatverdächtige auch schwerwiegende sexuelle Handlungen an der Geschädigten vollzogen hatte, konnten nicht erlangt werden. Wegen des Verdachts der versuchten sexuellen Nötigung wurde der 47-Jährige vorläufig festgenommen und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Mann wurde allerdings in eine andere Unterkunft verlegt. Zur Klärung des genauen Tathergangs wurde die Geschädigte am Dienstag nochmals ausführlich bei der Kripo zum Vorfall befragt. Auch dabei ergaben sich keine Hinweise darauf, dass tatsächlich schwerwiegende sexuelle Handlungen stattgefunden haben.(…)“ http://revista.de/polizeieinsatz-in-asylbewerberunterkunft-47-jaehriger-soll-mitbewohnerin-sexuell-bedraengt-haben/

  27. Wir sollten unter den Ortseingang- und Ortsausgangsschildern zukünftig in arabischer Übersetzung die Städte übersetzen, damit sich die traumatisierten heimisch fühlen und sich nicht abgegrent fühlen.

  28. Grüne sind voller Hass, sie sind Kulturrassisten (dieses Wort wurde doch in diesem Jahr konstruiert). Die Grünen verfolgen somit Faschismus.

    Deutschland schwor: Nie wieder Faschismus…

    … und jetzt hofieren wir Kulturfaschisten, Religionsfaschisten und völkische Faschisten (Moslems sind völkisch).
    Die Grünen wissen eines ganz genau: Nimmt man einem Menschen seine Wurzeln, wird er zu einem radikalen, gewaltbereiten Subjekt. Die wollen Krieg.

    Wenn man die andere Seite betrachtet, wird kein Refugee auf die Idee kommen, gerne eine Straße namens „Refugee-Welcome-Straße“ zu wollen. Entweder die lachen sich tot, gehen in die Autoindustrie (jeder hat plötzlich Scheibenwischer) oder sie drehen wieder um, weil diese Blödheit weh tut und ein Fremdschämen verursacht.

    Mit so einer Aktion tun die Grünen niemandem, auch keinem Gutmenschen, einen Gefallen. Sie erreichen im Gegenteil eine Radikalisierung ihrer Gegner UND ihrer Befürworter (die sind ebenfalls ohne Wurzeln- oder was meint ihr, warum die selbsternannte antifaschistische Bewegung so voller Brutalität steckt?).

    Ich schlage folgenden Straßennamen vor:
    „Stellen-Sie-sich-vor-die-Grünen-wollten-diese-Straße-in-Refugee-Welcome-Straße-umbenennen-*Facepalm*“.

  29. #17 Harpye

    Ja, dieses Schild müsste tatsächlich rund um die Uhr bewacht werden. Ich fürchte nur, das wird die Antifa übernehmen.

  30. Das Landratsamt Enzkreis in Baden-Württemberg geht über Leichen. Ein kleines Dorf mit 500 Einwohner soll mit 300 arabischen Invasoren geflutet werden. Die Einwohner sollen laut Landratsamt Enzkreis keine Chance haben sich zu wehren.

    Asyl: Monatelanger Prozess wie in Eisingen scheint in Darmsbach weit weg

    Flüchtlinge, die in eine Halle direkt neben der Schule einziehen? Die Vorstellung gefiel in Eisingen längst nicht jedem Bürger. Einige sammelten Unterschriften gegen das Vorhaben. Ihr Ziel: Der Gemeinderatsbeschluss vom April, die leerstehende gemeindeeigene Halle dem Enzkreis als Unterkunft zur Verfügung zu stellen, sollte aufgehoben werden. Beim Bürgerentscheid stimmten die Eisinger im September darüber ab. Die Mehrheit war für die Unterkunft, die mittlerweile vorbereitet ist. Bürgermeister Thomas Karst erwartete die Ankunft der ersten Bewohner am heutigen Freitag.

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Asyl-Monatelanger-Prozess-wie-in-Eisingen-scheint-in-Darmsbach-weit-weg-_arid,1056431.html

    Liebe mitlesende Darmsbacher. Da wurdet ihr vom Landratsamt Enzkreis einfach nur verarscht. Natürlich ist ein Bürgerbegehren zulässig. Man kann jeden, aber auch jeden Beschluß des Gemeinderates verhindern.

    Einfach nur einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht Karlsruhe stellen.

    Und den Bürgermeister und diese unsägliche Gemeinderäte einfach abwählen.

    🙂

  31. Und hier die Folgen für die steuerzahlende Zivilbevölkerung:

    http://www.hna.de/kassel/untergang-schwimmbads-baedern-droht-5700573.html

    Der Untergang des Schwimmbads: 181 Bädern in Region droht Aus

    Kleinstädte und Gemeinden können sich ihre Schwimmbäder wegen zu hoher Kosten nicht mehr leisten und werden geschlossen. Die DLRG schlägt Alarm: Viele Kinder können nicht richtig schwimmen.

    Die Hälfte der Kinder, die die Grundschule verlassen, sind keine sicheren Schwimmer. Das hat die Deutsche LebensRettungs-Gesellschaft (DLRG) jetzt mitgeteilt und warnt vor der Schließung weiterer Schwimmbäder. Bundesweit sind laut DLRG in den vergangenen sieben Jahren 371 Bäder geschlossen worden.

  32. #14 Amanda Dorothea (30. Okt 2015 08:53)

    „Die Türkei ist nun einmal meine Heimat und wird es auch immer bleiben.“
    *********************************************

    Dann mögen sie, so sie von Hartz IV leben, schnellstens in ihre geliebte Heimat zurückkehren und dort ihr Türkentum pflegen.

  33. wie hieß es doch von den Maulhelden Arsch huh, Zäng ussenander

    OT,-.….Meldung vom 30.10.2015

    Flüchtlingsunterkunft in Neugraben soll 80 Millionen kosten …. Auszug aus Text

    Hamburg. Die Pläne liegen vor, Teile des Baumaterials sind bestellt: Bis zum Frühjahr sollen die ersten sehr großen Folgeunterkünfte für Flüchtlinge entstehen – nach Abendblatt-Informationen hat der Senat für das Quartier Am Aschenland in Neugraben-Fischbek mit 3500 Plätzen nun Baukosten von 80 Millionen Euro veranschlagt. Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichtes zu Plänen in Klein Borstel könnten sich einige Projekte durch rechtliche Schritte von Anwohnern zumindest verzögern. …..Es gehe nicht darum, dass Am Aschenland keine Flüchtlingsunterkunft entstehe, sagt Tuttlewski. „Es geht um die Größe. Sie ist einfach zu riesig“. Einige Bewohner fürchten einen „Slum“ von Flüchtlingen an der Süderelbe …….Senat will Großunterkunft zum Musterbeispiel für Integration machen….. Im Senat wird die Unterkunft in Neugraben als Muster für weitere Großunterkünfte gesehen, die in allen sieben Bezirken entstehen sollen. Im Februar soll der Aufbau beginnen, das gesamte Projekt Ende 2016 fertig sein. „Wir wollen maximale Durchlässigkeit schaffen – die Flüchtlinge sollen zu den Bürgern gehen……und umgekehrt“,…..ganzer Text–> http://www.abendblatt.de/hamburg/article206347493/Fluechtlingsunterkunft-in-Neugraben-soll-80-Millionen-kosten.html

  34. Immer raus mit der Kohle: 16 Milliarden nächstes Jahr, 2016, für die Invasionsarmee. Sagt Reuters. Die Zahl mit vier multiplizieren, dann wird es eher was. Und dann noch mal verdoppeln. Denn in dem neuen „verschäften Asylgesetzpaket“ ist die unglaubliche verschärfte Verschärfung drin, daß der Bund an jede Gemeinde pro Flüchtling 690 Euro/Monat zahlt.

    Dazu kommen die Unmengen an Lehrern, Beamten, Sozialarbeitern, Dolmetschern etc., die jetzt gerade für die unzivilisierten Wilden aus Weitwegistan aus dem Boden gestampft werden. Dazu Häuser, Zelte, Hallen, Gerichtskosten, Gesundheitskosten, Sachschäden in Millionenhöhe (Abfackeln der eigenen Unterkünfte).

    Aber was solls! Der Bundeshaushalt beträgt 300 Millarden; kann auch alles für die Illegalen rausgehauen werden. Schließlich ist es gute, primitive Tradition, daß sich eine Eroberungsarmee vollständig aus dem Land unterhält, verpflegt und es plündert, in das sie eingefallen ist.

    https://twitter.com/Reuters/status/659754831876390912/photo/1

  35. @10:

    „Kanakenland“ – so etwas muss nicht sein. Ausländer sind keine Kanaken, Kanaken sind Ausländer.

    Die Kanaken sind ein durchaus liebenswertes Volk (sie bezeichnen sich als Volk und würden einer Abschaffung ihrer Kultur nicht tatenlos zusehen, würden aber genauso niemandem ihre Kultur aufzwingen).

    Man kann diese Pseudoreligion „Islam“ nicht mit den Kanaken gleichstellen, so etwas ist nicht angemessen. Es ist das selbe wie die Behauptung, die AFD oder PEGIDA seien rechtsextrem, rassistisch und fremdenfeindlich.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kanak_%28Volk%29

  36. Diese Umbenennung wäre nur temporär.

    Irgendwann im nächsten Jahr wird dieser Platz dann als Richtstätte für Hochverräter seinen endgültigen Namen bekommen.

    Wie wäre es mit „An den Laternen“?

  37. OT

    Böblingen-Goldberg

    17-Jähriger von mehreren Unbekannten zusammengeschlagen

    Der Geschädigte beschreibt die Täter als etwa 185cm groß, 25-30 Jahre alt und dunkelhäutig. Einer trug ein Basecap mit einem Marihuana Symbol, ein weiterer trug einen sogenannten „Ear-Tunnel“. Untereinander sollen die Täter Französisch, mit der Jugendlichen gebrochenes Englisch gesprochen haben. Die zuvor belästigte Jugendliche ist etwa 16 Jahre alt, hatte hellbraune Haare, trug Leggins und Stiefel.

    Zeugen, insbesondere die bedrängte Jugendliche, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei in Stuttgart, Tel. 0711/87035-0, oder unter der kostenlosen Bundespolizeihotline, Tel. 0800/6 888 000, zu melden.

    http://www.t-online.de/regionales/id_75936020/17-jaehriger-von-mehreren-unbekannten-zusammengeschlagen.html

  38. #44 Mannemer72 (30. Okt 2015 09:14)
    ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG
    TERRORGEFAHR:
    […]

    heute ist mit Aufständen radikaler Mohammedaner in deutschen Flüchtlingscamps zu rechnen.

    Messerattacken auf deutsche Bürger (wie in Israel) oder Auto-Anschläge (Wie vom IS befohlen. Siehe Graz) sind möglich.

    Es fehlt nur, dass ein radikaler Hassprediger oder Anführer den Invasoren den Befehl zum Terror gegen die Kuffar (Deutsche) gibt und dann rollen die erste Köpfe….

    An die Kopftretenden und Messer-spezialisierten Türken hat man sich in den letzten Jahren gewohnt, dass das auch nicht schlimmer werden kann.

  39. Die Grünen haben echt nicht mehr alle Nadeln an der Tanne. Die sollten lieber mal den ganzen Dreck und Unrat aufräumen, den die „Refugees“ auf ihrem Feldzug durch halb Europa hinterlassen. Einfach mal nach „Flüchtlinge Müll“ googeln:

    https://www.google.de/search?q=fl%C3%BCchtlinge+umweltverschmutzung&biw=1280&bih=946&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAcQ_AUoAmoVChMI0Ji_iODpyAIVw1caCh3f7gEp#tbm=isch&q=fl%C3%BCchtlinge+m%C3%BCll

    Schon bald wird es in Deutschland so aussehen, weil nun auch weitere Hunderttausende Fachkräfte aus den jordanischen Flüchtlingslagern zwecks Perspektivlosigkeit nach Germoney wollen:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlinge-in-jordanien-flucht-ohne-wiederkehr-13881544.html#aufmacherBildJumpTarget

    Die Grüne „Warze“ Claudia Roth hat übrigens Anfang 2015 den Iran besucht, dabei freiwillig Kopftuch getragen und den Mullahs eine zivile Nutzung der Atomkraft zugebilligt:

    Die Reise von Claudia Roth in den Iran spießt Broder als “total irre” auf: “Daheim in Deutschland kämpft Frau Roth für den völligen Ausstieg aus der Atomkraft, dem Iran aber möchte sie ‘eine zivile Nutzung der Atomkraft’ ermöglichen. Weil das die Lage in Syrien und im Irak verbessern und für Israel eher mehr als weniger Sicherheit bedeuten würde. Da ist sie sich ganz sicher.”

    http://www.rolandtichy.de/feuilleton/buecher/henryk-m-broder-das-ist-ja-irre/

    Iranerinnen protestieren gegen Roths Kopftuch!
    Sie riskieren ihre Freiheit ohne Kopftuch – und können es kaum fassen, dass westliche Politikerinnen wie Claudia Roth es im Iran freiwillig tragen. Die mutigen Frauen der Anti-Kopftuch-Aktion „Meine heimliche Freiheit“ fühlen sich verraten. Bald eine Million protestieren mit ihnen auf Facebook.

    http://www.emma.de/artikel/iranerinnen-protestieren-gegen-roths-kopftuch-318367

    Warum besuchen Sie einen Judenhasser, Frau Roth?
    Kurz vor dem 70. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung trifft die Bundestags-Vizepräsidentin einen Holocaust-Relativierer in Teheran. NGOs kritisieren die Grünen-Politikerin

    Grünen-Politikerin Claudia Roth (59) lacht beim Treffen mit dem iranischen Parlamentspräsidenten Ali Laridschani. Er drohte Israel schon mehrfach mit Vernichtung

    Nur wenige Tage vor dem 70. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung ist Claudia Roth (59, Grüne) gemeinsam mit der CSU-Politikerin Dagmar Wöhrl (60) auf Einladung Teherans in das Land gereist, das immer wieder zur Zerstörung Israels aufruft und das Dissidenten, religiöse Minderheiten und Homosexuelle hinrichten lässt.

    http://www.bild.de/politik/ausland/iran/claudia-roth-im-iran-39502496.bild.html

  40. OT

    #39 Wilhelmine (30. Okt 2015 09:11)

    BDI-Chef Grillo hält Rente mit 85 für denkbar

    Dann wird die Hälfte aller Germony-Wir-kommen-Schlachtenbummler sofort behaupten, sie sei 85: „Ich Rente!“ Der Rest, vor allem die mit Bart, ist minderjährig.

  41. In einem Rechtsstaat würden die Sächsischen Grünen und ihr Vorsitzender Jürgen Kasek vom Verfassungsschutz streng beobachtet, wegen ganz enger Überschneidungen mit der gewalttätigen, linksextremen Antifa-Szene, die regelmäßig Anschläge in Leipzig und anderswo verübt….

    Demoanmelder ist dabei meistens Kasek persönlich!

    Kasek ist ein zweiter Ernst Röhm, der ja auch ein Linker war.

  42. Böblingen: Ein 17-jähriger Jugendlicher ist am späten Mittwochabend in Böblingen einer Frau zu Hilfe geeilt und von mehreren Unbekannten verprügelt worden.

    Wie die Polizei meldet, beobachtete der junge Mann gegen 22.20 Uhr an der S-Bahnhaltestelle Böblingen-Goldberg, wie etwa fünf Männer eine alleine auf die S-Bahn wartende Jugendliche belästigten. Als sich der 17-Jährige einschaltete, schlugen die Unbekannten gemeinsam auf ihn ein. Einer hielt ihn fest, während die anderen zuschlugen. Danach gingen die Täter über die Bahnsteigüberführung in unbekannte Richtung davon.

    Der 17-Jährige erlitt mehrere Platzwunden am Kopf. Er beschrieb die Täter als etwa 1,85 Meter groß und zwischen 25 und 30 Jahre alt. Sie sollen einen dunklen Teint gehabt haben. Einer trug eine Baseball-Kappe mit einem Marihuana Symbol, ein weiterer einen sogenannten „Ear-Tunnel“. Untereinander sollen die Täter Französisch, mit der Jugendlichen gebrochenes Englisch gesprochen haben. Die zuvor belästigte Jugendliche ist etwa 16 Jahre alt, hatte hellbraunes Haar, trug Leggins und Stiefel.

    Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/87035-0 oder unter der kostenlosen Hotline 0800/6 888 000 zu melden.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.blaulicht-aus-der-region-stuttgart-29-oktober-gestohlenes-auto-steht-200-meter-entfernt-page5.4f7c6eb2-736d-481d-9ad8-50823423c4cd.html

  43. Ich denke das ein Richard-Wagner-Platz durchaus angebracht ist!

    Refugees Welcome Platz, naja – ich würde den Grünen Männchen lieber den Vorschlag zu Pädophilen Welcome Platz
    vorschlagen.

  44. @ Moderation…….mein Kommentar

    #53 Waldorf und Statler (30. Okt 2015 09:22)

    steht unter …

    Your comment is awaiting moderation.

    wird dieser noch frei gegeben

  45. Die Buntpolitiker lassen rein gar nichts unversucht, um die deutsche Kultur und Identität abzuschaffen.

  46. #60 Tritt-Ihn (30. Okt 2015 09:33)

    Ist mir auch sofort aufgefallen. Fehlt nur noch, daß im Bundestag eine Schweigeminute befohlen wird.

    ———————

    Zu dem Platznamen: Zu normalen Zeiten wäre das schon rein sprachlich Dummfug. Weiß man doch aus der Werbung, wie Englisch hierzulande ankommt: Gar nicht.

    Douglas: Kamm in änd fint aut – reinkommen und wieder rausgehen.

    Coffee to go: Coffie Togo. Obwohl ein Kofi-Togo-Platz durchaus was hätte…

    🙂

  47. Ja gut, dass sie den Wagner irgendwann vollends totkriegen würden, das war irgendwie klar. Obwohl selbst Daniel Barenboim ihn dirigiert. Der ist folglich wahrscheinlich auch ein Nazi. Geht man heute nach Bayreuth, schießt Siegfried mit einer echten, geladenen Kalaschnikow auf blaue Gummikrokodile. Selbst die Amerikaner fragen nur „why?“ und verlassen die Veranstaltung. DAS ist entartet. Ich frage mich, ob und wann ein wirklicher Drachentöter kommt, der den linksgrünen Wahn erlegt, und zwar für immer. Dann hat es auch ein Ende mit den unzähligen Karl-Marx-Plätzen und Rosa-Luxemburg-Straßen. An denen sich ja jetzt niemand stört.

  48. Die grüne Warze Roth hat auch eine Wortspende. Aus dem Welt-Ticker:

    22:18 (…) „Die Flüchtlinge verlassen ihre Heimat nicht, um bei uns ein Taschengeld zu bekommen. Sie haben einen tödlichen Weg hinter sich.“

    Ja, die vielen toten „Flüchtlinge“ entlang der türkischen Autobahnen (sicheres Land), griechischen Landstraßen (sicheres Land, EU), Straßen durch Serbien (sicheres Land), Ungarn (sicheres Land, EU), Kroatien und Slowenien, nicht zu vergessen die Massen von Toten in Österreich (EU); auch die Leichenhaufen in Deutschland – durch das im Bombenhagel nach Schweden durchgeflüchtet wird – versetzten mich auch täglich in Schock.

  49. Ich warte auf den Tag der spätestens in 2 jahren kommt was passiert wenn WIR eine neue Regierung wählen! Diese volidioten werden alle gejagt !

  50. Dann könnte man doch gleich Angela-Merkel-Platz nehmen- denn das ist das Gleiche wie Räfjudschies wellkamm. Zudem hat sie doch in Leipzig studiert, ist ja angeblich „Physikerin“.
    Und man könnte dieses dämliche Denglisch mit „welcome“ und „Platz“ vermeiden- wer sich sowas ausdenkt, hat wohl zu viel „veggie“ gegessen, das nicht vom Biobauern geschlachtet wurde.
    Hoffe, diese Grünen vollziehen den Beischlaf genau wie die Biobauern- die f… wie jeder andere, nur sie spritzen nicht. Dann gäbe es weniger solch dämlicher Vorschläge, irgendwann.

  51. Find ich toll. Zeichen setzen ist wichtig.

    Alternativen wären noch:

    Gaga Place
    Platz der Geisteskranken
    Steuergeld-durch-Klo Platz

    Es gibt so hübsche Namen

  52. In den letzten Tagen brannte das Auto von Afd-Bundesvorstandsmitglied Beatrix von Storch, die Wohn- und Geschäftsräume unseres Vorstandskollegen André Poggenburg wurden verwüstet.

    Zur gleichen Zeit rufen Gabriels und Stegners Jungsozialisten immer wieder zu Demonstrationen gegen die AfD auf und gehen dabei Bündnisse mit der Antifa und autonomen Gruppen ein. Der linke Mob der Straße wird also ganz gezielt gegen missliebige Parteien eingesetzt und die Parteispitzen tolerieren und unterstützen dies …

    http://www.afd-niedersachsen.de/index.php/1738-28-10-2015-pressemitteilung-statt-zur-besonnenheit-aufzurufen-stacheln-gabriel-und-stegner-zu-hass-und-gewalt-an

    Morgen Demo in Hamburg! Termin usw. oben auf der Seite!

  53. @Babieca:

    Das grüne Gemüse gehört in den Kindergarten. Da kommt es schließlich auch her. ^^

    Das ist sehr richtig.

    Alexander Wagandt, der beim Beobachten der Vorgänge großen Wert auf Symbolik legt, weist auch immer mal wieder darauf hin, dass das „Grün“ nicht für grüne Wiesen steht, sondern für Unreife.

    Ob das den Gründern der Grünen Partei bewusst war oder nicht, ist dabei vollkommen gleichgültig.

    Die Grünen verkörpern das unreife, kindische Element in unserer Gesellschaft. Das gesamte „breite zivilgesellschaftliche Bündnis gegen Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus etceterablabla“ ist von unglaublich kindischer Symbolik (Bunt statt braun) und kindischem Auftreten (wie blöd in Trillerpfeifen reinblasen, um Erwachsene am Reden zu hindern) geprägt, und grüne Politiker sind häufig sehr jung – wenn auch etwas zu alt für das Benehmen, das sie an den Tag legen, und die „supi Ideen“, die sie haben.

    Über die Grünen ist eine Akzeptanz der Unreife in unsere Gesellschaft getragen worden. „Refugee welcome“ ist auch ein typisches Beispiel für Kindischkeit, und der Eindruck wird auch noch durch die typische Aufmachung (Herzchen, Luftballons) verstärkt.

    Das darf freilich auf gar keinen Fall darüber hinwegtäuschen, dass die Hintermänner der Gründung der Grünen Partei und solcher Aktionen kein bisschen kindisch sind. Ganz im Gegenteil!

    Die wollen nur, dass wir alle kindisch sind. Kinder kann man leicht beherrschen.

  54. Ich finde, es wäre an der Zeit, einem der grossen Humanisten des vergangenen Jahrhunderts die verdiente Würdigung zukommen zu lassen.

    Ich bin folglich für einen

    Pol-Pot-Platz

  55. Erzählt das später mal euren Kindern :Ja wisst ihr, wir haben damals den Arsch nicht hochgekriegt.

    https://www.youtube.com/watch?v=OCdXYCJ_kRM

    Maulhelden, nichts als Maulhelden, allesamt !

    In adern Ländern wäre so eine verbrecherische Regierung schon längst geputscht worden, die ihr Volk so einfach HINTERLISTIG UND BRUTAL überrumpelt.

    Wir müssen nach Berlin.

    Alles andere ist umsonst.

  56. Als Helge Schneider Fan fordere ich einen „Käsebrot-ist-ein-gutes-Brot-Platz“ und eine „Katzenklo-Straße“. Zumindest wird dadurch nicht die Abschaffung unseres Landes verherrlicht.

  57. #80 Nuada (30. Okt 2015 10:07)

    Genau so. Ich dachte schon immer mit Grausen, wenn mal wieder ein Barde oder UN-Fuzzi delirierte „Kinder an die Macht“: Wünscht euch das bloß nicht. Dann brechen sofort Mord und Totschlag aus. Denn Kinderhirne stecken voller Illusionen – und voller Gewalt.

    Der letzte Schub der Gehirnreifung erfolgt dann in der Pubertät, wo das Gehirn nochmal umgedrahtet wird – deshalb knallen da einige durch, die Gehirnchemie wird neu eingestellt. Wobei das ausschließlich für Westler gilt und nur für die intensiv erforscht ist. Hier eine populärwissenschaftliche Zusammenfassung:

    http://www.t-online.de/eltern/jugendliche/id_45862452/pubertaet-warum-teenager-durchdrehen.html

    Viele dieser Leute aus archaischen Gesellschaften, die jetzt hier reinfluten, stehen gehirntechnisch immer noch auf der Stufe von Kleinkindern. Das betrifft kognitive Fähigkeiten genauso wie Emotions- und Impulskontrolle. Die ununterbrochene Aggression, Wut und Unfähigkeit, mit Ärger umzugehen, sind dafür symptomatisch. Wenn so ein Hirn dann in einem austrainierten Jungmann mit Messer oder sonst einer Waffe von Knüppel bis Kalaschnikow steckt, wird es für eine Zivilisation eng.

  58. #74 Baerbelchen (30. Okt 2015 09:52)
    Ja gut, dass sie den Wagner irgendwann vollends totkriegen würden, das war irgendwie klar.
    ——————–
    Ach, ist mir gar nicht aufgefallen.
    Die Grünen aka das böse System hat also auch den Plan Wagner zu eliminieren. Sind seine Opern schon verboten, werden sie nicht mehr aufgeführt, wird er systematisch schlecht gemacht? Gibt es irgendwelche Anti-Wagner Gruppierungen, oder wie kommst du auf diese schmale Brett?

  59. Wenn schon umbenennen, dann in „Getrud-von-Le-Fort-Platz“, weil sie so herrliche Hymnen an Deutschland schrieb, wie diese:

    Gleichnishaftes Volk: nicht im köstlichen Schreine
    Deiner ragenden Dome glomm dir des Herrschtums
    Teuerstes Kleinod:
    In fernen, in ewigen Mauern heischtest du Krönung,
    Und immer scholl ihre Stunde dir
    Schwertergeläutet
    Über verwundeter Stirn!

    Denn die mächtigen Völker der Erde wohnen und walten
    Gegrenzt von den Strömen des Blutes
    Und von den Wäldern der Sprachen,
    Und ihre Kronen sind gleich den wilden Kronen der Bäume. –
    Du überschrittest deine Wälder und Ströme,
    Du stieg’st über die Berge,
    Du warst der Flügel deiner Brüder
    Über der grünen Natur;
    Und im Geheimnis deines Raumes
    Erklang und erklagte wie Glocken
    Die Weltmacht der Liebe!

  60. OT

    Betrunkener randaliert in Flüchtlingsunterkunft

    Ein betrunkener Asylbewerber hat in einer Flüchtlingsunterkunft in Walldürn (Neckar-Odenwald-Kreis) randaliert und drei Mitbewohner geschlagen. Die Männer zwischen 19 Jahren und 22 Jahren seien leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Auch drei Beamte wurden bei der Festnahme des 25-Jährigen am frühen Donnerstagmorgen durch Tritte und Schläge leicht verletzt. Der Mann müsse mit einer Strafanzeige rechnen, hieß es bei den Beamten.

    http://www.t-online.de/regionales/id_75934112/betrunkener-randaliert-in-fluechtlingsunterkunft.html

  61. Man möchte ihnen ihre Refutschi Schilder am liebsten quer in den Hintern stecken, jetzt drehen die völlig durch.

    Ampelweibchen sind ja noch nicht schwachsinnig genug, jetzt schmeissen wir auch noch den letzten Rest Kultur weg. Es erinnert wirklich an die DDR wo auf einmal tausende Stalin-Lenin- Karl-Marx Strassen auftauchten

  62. #11 jesse pinkman (30. Okt 2015 08:51)

    Der Adolf war doch Fan von Wagner… also weg mit dem Strassenschild…alles Nazi.

    Es ist bedauerlich, dass das kulturelle Erbe von Richard Wagner an der Person Adolf Hitlers gemessen wird. Solcherlei Verknüpfungen können nur einfach strukturierte Persönlichkeiten herstellen.

  63. #65 Tritt-Ihn (30. Okt 2015 09:33)

    Nachtrag zu

    Ein Deutscher tötet ein Flüchtlingskind. Die Politiker-Statements überschlagen sich. Auch Integrationssenatorin Dilek Kolat kondoliert der Flüchtlingsfamilie.

    Die miese Type ist wohl ein Kinder-Serienkiller. Er hat gerade auch den Mord an Elias gestanden (das „soll“ in der URL ist irreführend). Ich bin auf Statements und Kondolieren der Politiker bei Elias Familie gespannt.

    http://www.focus.de/regional/berlin/fall-mohamed-entfuehrer-soll-auch-vermissten-elias-getoetet-haben_id_5051177.html

  64. Merkels „CDU“ wird bei der nächsten BTW nach alter Tradition >100% erhalten. Das ist ihre einzige Chance, politisch zu überleben.

  65. @Babieca:

    Ich dachte schon immer mit Grausen, wenn mal wieder ein Barde oder UN-Fuzzi delirierte „Kinder an die Macht“: Wünscht euch das bloß nicht.

    Das geht mir ganz genauso! Aber das hat Methode. Das ist nicht „von selber“ so gekommen.

    Es fällt auch auf, dass Aussagen von Kindern oftmals wie der Weisheit letzter Schluss präsentiert werden, vor allem im Zusammenhang mit dem „Refugees welcome“-Thema.

    Der T-Online-Artikel ist interessant, ich denke aber, dass der biologische Reifungsprozess durch äußere Einflussnahme auch bei uns verhindert oder zumindest abgeschwächt werden kann. Und genau das wird auch getan.

    Wir sind inzwischen weit über die Grünen und ihre Wähler hinaus eine sehr kindliche Gesellschaft geworden, die mit Mythen und Märchen abgespeist wird. Dann noch die massenhafte Zufuhr von Völkern, die von Natur aus mehr zu Unreife neigen …

    Wenn man einmal auf die Symbolik achtet, mit der uns eine kindische Welt als ideal präsentiert wird (z.B. die Gutmenschenplakate, die immer aussehen, als ob sie von Grundschulkindern angefertigt worden wären – was sie wohl nur manchmal sind), dann sieht man sie plötzlich überall.

  66. Und immer wieder ist die grüne Pest an vorderster Front, wenn es darum geht, Deutschland und sein kulturelles Erbe anzugreifen und das deutsche Volk durch Masseneinwanderung systematisch zu zersetzen.

    Sollte sich einst das Blatt wenden, dann kommt auch die große Abrechnung mit den Grünen, wir werden sie reihenweise vor Gericht stellen. Die Strafen für diese Kapitalverbrechen werden drakonisch ausfallen.

  67. Die Hochschule OWL sei ein Ort für „aufgeklärtes Denken, offenen Austausch, Meinungsvielfalt und Toleranz“, unterstreicht deren Präsident Dr. Oliver Herrmann. … „Bei Studierenden käme es auf den Fall an: Zuerst würde die persönliche Ansprache an erster Stelle stehen, in extremen Fällen wäre eine Exmatrikulation denkbar.“

    http://www.lz.de/lippe/kreis_lippe/20611025_Arbeitgeber-haben-keinen-Platz-fuer-Rassismus.html ( #92 Lipperland)

    Hehehehehehehehe!

  68. Warum sind denn die Grünen so bescheiden: Ich bin für eine Umbennenung Leipzigs in „Refugees-Welcome-Town“. Dann können die Hochhäuser bauen bis zum Mond für ca 2-3 Milliarden Neu-Refugees-Welcome-Towner.

  69. Hehe, dieser bescheuerte Herrmann (#105) gehört auch zur Gattung contradictiones ambulantes, wie der Lateiner sagen würde –> „Wandelnde Widersprüche“! 🙂

  70. „Die Leipziger Innenstadt wird wöchentlich von Rassisten benutzt, um ihre menschenverachtenden Parolen und Ressentiments zu verbreiten“. Die Umbennenung solle ein Zeichen gegen Rassismus und für die Willkommenskultur in Leipzig sein.

    Sagt denen, dass sie die alten Schilder auf jeden Fall aufheben sollen, denn den „Refugees-Welcome-Platz“ wird es höchstens 3 Monate lang geben! Dann ist nämlich Schluss mit Multi – Schluss mit Welcome – Schluss mit Scheinflüchtlings- und Terrorhilfe!

    Wenn die die alten Schilder nicht aufheben,
    müssen wir dann den Platz wieder umbenennen:

    Entweder in „MERKEL-TERRORISMUS-MAHNPLATZ“ oder in „PLATZ DER BEFREIUNG 2016“ oder in „PEGIDA-PLATZ“ zum Gedenken an die zahlreichen Helden im Befreiungskrieg gegen die Terroristen. Nach der Rückeroberung des „REFUGEES-WELCOME-PLATZES“ wird noch am gleichen Tag das Straßenschild der Verräter entfernt!

  71. #98 Babieca (30. Okt 2015 11:18)

    Die miese Type ist wohl ein Kinder-Serienkiller. Er hat gerade auch den Mord an Elias gestanden (das „soll“ in der URL ist irreführend). Ich bin auf Statements und Kondolieren der Politiker bei Elias Familie gespannt.

    Auf „Geständnisse“ gebe ich bei dieser Justiz nicht mehr viel. Man lese sich in diesen bedrückenden Fall ein: http://ulvi-kulac.de/

    Die BLÖD-Zeitung berichtete artgerecht: http://ulvi-kulac.de/html/vorverurteilung.html

    Der junge Mann ist unschuldig und heute frei.

    Ein „bedauerlicher Einzelfall“?
    http://www.doppelmord-babenhausen.de/
    http://www.harrywoerz.de/
    https://martindeeg.wordpress.com/

  72. Der Führer hat aber Sonderwünsche angemeldet:

    Am Design des Strassenschildes muss aber auch noch gearbeitet werden, doch nicht das repräsentative, konservative Dunkelblau, da müssen neue Farben her, die Regenbogenfarben gehen aber gar nicht, weil das die Gefühle der Flüchtlinge verletzten könnte. Weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund wäre da schon eher passend, denn das sind ja die IS-Farben. Und wir wissen ja aus zuverlässiger Quelle, dass viele Flüchtlinge damit sympathisieren bzw. wir könnten damit dem Umstand gedenken, dass der IS uns dabei maßgeblich hilft, die Flüchtlingsströme erst zu erzeugen. Für diese Schützenhilfe ein kleines Dankeschön bei der Gestaltung der neuen Straßenschilder! Genau das machen wir.

    Seid Ihr wahnsinnig? Keine konservative Schrift verwenden, es muss so ähnlich werden wie bei den IS-Fahnen, eben nur auch nur gerade so noch für Deutsche lesbar. Das Straßenschild muss ein arabisches Flair bekommen, damit sich die neuen Bewohner der Straße, darunter viele Araber, dort auch wohl fühlen. Also die Buchstaben unbedingt abrunden und verschnörkeln.
    Ihr schafft das. Wenn nicht, werden ihr alle entlassen und abgesetzt.

    Adolf Merkel

  73. An Nummer 102 Nuada vom 30. Okt 2015 11:33
    Ihrem Beitrag stimme ich zu. Und außerdem: Es gibt viele Frauen, die sich mit 45 Jahren so anziehen als wären sie 15 Jahre alt. Und viele Männer kommen zu einem Geburtstag in Schlampel-Freizeitkleidung. Und auf Behörden laufen die Mitarbeiter betont lässig und billig gekleidet herum.
    Dies machen die Leute oft nicht freiwillig, sondern es besteht in sehr großen Teilen unseres Volkes ein sozialer Druck, das so zu machen, damit man nicht auffällt und nicht gemobt wird.
    Alles Anzeichen einer Gesellschaft, die nicht weiß, was sie will, die einerseits Angst hat und andererseits sich mit Hobbies (Öko, Vereinsleben, Fußball, Wandern, Kultur, Städtereisen usw. usf.) durch das Leben schmuggeln will und auf jeden Fall vermeiden will, sich auf irgendeine Art mit etwas Schwierigem oder Unangenehmen zu befassen. Nichts gegen Hobbies, aber sie dürfen uns nicht den Blick auf die Erfordernisse des Lebens verstellen.
    Soviel zur Betrachtung unseres Volkes. Wenn man etwas tiefer geht, dann wird man untersuchen, welche bestimmten Gruppen genau daraus sich einen Nutzen versprechen. Als Ergebnis aller Untersuchungen kann nur sein: Wir müssen uns selbst um unser Überleben als Gruppe bekümmern. Diese Grundaufgabe, welche die Natur jeder Gruppe stellt, können wir nicht dadurch lösen, daß wir den Kopf in den Sand stecken.

  74. Es wird Zeit, dass sich gegen Antideutsche und Linksgrüne in jeder Stadt entschlossener Widerstand formiert und diese Hetze nicht mehr unkommentiert verbreitet werden kann. Anbei noch eine lesenswerte Buchreihe, die jeder Deutsche kennen sollte. Beutewelt 1-7, die ganze Reihe als „Ebook“: https://archive.org/details/Beutewelt17

  75. Was wäre, wenn wir jeden ersten Montag im Monat unsere Straße, in der wir wohnen, mit einem Aufkleber Refugees-Welcome-Strasse oder Refugees-Welcome-Weg oder Regufees-Welcome-Gasse oder Refugees-Welcome-Allee umtaufen würden? Ich würde ein zusätzliches Schild vorschlagen, damit man sich nicht der Beschädigung öffentlicher Einrichtungen schuldig macht.
    Also ein provokatives Schild wie das übliche Straßenschild hinzuhängen. Die Halterungen könnten bei einem namhaften Anbieter für Straßenschilder leicht beschafft werden.

    Wäre doch was für die Jungs de „IDENTITÄREN BEWEGUNG“!

    Es wäre eben dazu da, dass die Gutmenschen über ihre Taten und deren Konsequenzen NACHDENKEN!

  76. das ist keine satire leute!!!!
    Die meinen das todernst!
    und ich habe das böse gefühl, die nennen den platz wirklich um!
    es gibt tausende verblödete studenten in leipzig!
    es ist alles ein böser alptraum der einfach nicht endet!

  77. Richard Wagner war Antisemit, wie viele andere auch. Ich denke nur an den „Kaufmann von Venedig“, aber keinem Engländer würde es im Traume einfallen, deswegen Shakespeare zu diskriminieren. Hitler war Wagnerfan, aber eine gewisse Dame hat ihren majestätischen Wallkürenbusen auch in Bayreuth spazieren geführt. Für beide kann der Komponist nichts.Wagner hat keinem Juden was zu Leide getan, aber die „Prosemiten“ schleusen zu Hunderttausenden Todfeinde der Juden ins Land, die früher oder später aktiv werden, und zwar nicht musikalisch oder verbal, sondern mit Messern und Sprengstoff.
    Wagner hat außerdem „teutsche“ und germanische Themen bearbeitet, was die ungebildeten grasgrünen Rotzfresser vermutlich gar nicht wissen. „Wenn ich Kultur höre, entsichere ich meine Pistole“, dieses Göring(?)-Zitat haben die Grünen ja mit Vergnügen übernommen. Und Wagner hat ohne Zweifel Kulturgeschichte geschrieben.
    Aber sollen sie doch nur den Platz umbenennen! In wenigen Jahren werden die Leipziger dankbar sein, wenn sie in ihrer bis dahin vermüllten, verdreckten und total heruntergewirtschafteten Stadt einen Platz zum Kotzen finden.

  78. Da meint man die Idiotie der links-grünen Gutmenschen sei nicht mehr steigerbar, und da kommt man mit so einem Schwachsinn. Aber ich denke, das wird gemacht, Grüne, SED-Nachfolger, Sozis und die Merkel-Marionetten werden gemeinsam dafür sein. Wetten dass?

  79. Ein Ruf nach Bonn/Wien:
    Nike Wagner, übernehmen Sie!

    Auch wenn Ihr Anwalt den Namen Gregor Gysi trägt und vermutlich Stasi-IM war, mit Sicherheit aber das Aushängeschild der 4-fach umbenannten SED –
    so einen geisteskranken Irrsinn, eine solche kulturpolitische Schande maximalen Ausmaßes am Geburtsort des weltberühmten, genialen Komponisten-Urgroßvaters werden Sie NIEMALS zulassen, dessen bin ich mir 100-prozentig sicher.

    Bisher habe ich mit der folgenden Wertung gezögert, aber nun steht für mich unwiderruflich fest:
    Die politische Partei BÜNDNIDS 90/DIE GRÜNEN muss vom Bundesverfassungsgericht in naher Zukunft VERBOTEN werden.

    Denn sie untergräbt zielstrebig
    in ihrem ideologisch-linksradikalen Hass auf die Vergangenheit der eigenen Heimat, in ihrer maßlos verzerrenden Überbewertung und Hochrechnung der zwölf Jahre währenden NS-Ära auf die Nationalgeschichte insgesamt
    das kulturelle Fundament unserer Nation,
    und plant an seiner Stätte
    unter dem Deckmantel der Weltoffenheit und Globalisierung eine sowohl ethnisch wie kulturell völlig andersgeartete Gesellschaft aus einen diffusen Mixtur vieldutzendfacher, füreinander größtenteils verständnisloser Völkerscharen aus allen Himmelsrichtungen.

    Die Verwirklichung dieser grünlinken Strategie würde aufgrund der schieren, faktenschaffenden Größenordnung der weitaus höheren Geburtenraten unter den Fremdstämmigen nicht etwa nur den Anfang eines „neuen“, „geläuterten“ Deutschland bedeuten,
    sondern langfristig schlechthin den UNTERGANG eines Gemeinwesens, das als Land der Deutschen erkennbar ist.
    Diese Strategie ist im Ergebnis ein in rein ideologischen Motiven wurzelnder ethnisch-kultureller Hochverrat.

  80. Das sind die Ergebnisse GRÜNER „Willkommenskultur“
    so einen Schwachsinn wie den „Unsinnsbegriff“ Willkommenskultur“
    konnten sich nur die Grünen ausdenken. Zum einen hat „Willkommen“
    nichts mit Kultur zu tun. Goethe, Schiller, Beethoven, Bach etc. sind Protagonisten
    Deutscher Kultur – Wörter wie „Guten Tag“ oder „Willkommen“
    gibt es in jeder Sprache – sie genügen per se nicht – um mit dem
    „Kulturbegriff“ in Verbindung gebracht zu werden.
    „Willkommenskultur“ ist ein Schwachsinnsbegriff wie es seinerzeit der
    Begriff „Konsumterror“ war! Die Grünen haben mit Ihren
    unverantwortlichen Inszenierungen wie „Refugees welcome“ Bildern vom
    Münchner Hauptbahnhof, die um die Welt gingen und von den meisten Arabern und
    Afrikanern als Einladung nach Deutschland zu kommen, verstanden wurden –
    ungeheuren Schaden verursacht. Niemand sollte sich hier täuschen – wenn die
    Möglichkeit besteht werden nicht hunderte von Millionen sondern einige
    Milliarden versuchen Asyl in Deutschland zu erhalten. 90 % der Weltbevölkerung
    leben unter erbärmlichen Umständen. Die Grünen sollten für das von Ihnen
    angerichtete Desaster auch zahlen müssen!

  81. SMARTIES sind BUNT. Was es mit der Kinderwelt auf sich hat, wurde oben schon sehr gut beschrieben. Das ist nicht einfach so passiert, daß zuerst ein paar Leute eben ein bißchen gaga gewesen sind und immer mehr damit angesteckt haben.

    Die Infantilisierung ist ein gezieltes Programm.

    Auf einen Aspekt sei hier noch hingewiesen: Die Entortung. Es gibt Orte, an denen es durchgehen mag, wenn wir alle mal ein bißchen bluna sind, z.B. beim Fasching, wenn auf einer privaten Gesellschaft Ausgelassenheit und Unbeschwertheit aufkommen.

    Man hat ein großes Interesse daran, immer weiter dem Öffentlichen Raum, wo eben auch sehr ernste Dinge besprochen werden, die Seriösität zu rauben. So daß schließlich alles – und damit zugleich gar nichts mehr geht.

    Gymnasium – war gestern. Heute – Kinderland feiert Karneval

    https://www.youtube.com/watch?v=SxmiYEHhEHs

  82. Zitat aus dem Artikel:

    „Norman Volger, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Stadtrat, möchte so auch gegen Legida agitieren: „Die Leipziger Innenstadt wird wöchentlich von Rassisten benutzt, um ihre menschenverachtenden Parolen und Ressentiments zu verbreiten“. Die Umbennenung solle ein Zeichen gegen Rassismus und für die Willkommenskultur in Leipzig sein“

    Wow Wow Wow Congratulation Mr. Volger you seems to be a high gifted person with ingenious intellectual capabilities we are so impressed!! But did you have had in your mind at the moment when you did speak out these nonsense (shit) statements regarding refugees scum – you were bend over backwards for….??? That Mr Christoph Birö the leading editor of the Austrian “Krone” wrote:

    Zitat:

    „Die Stimmung ist ja längst gekippt. Vorbei die Zeiten, da ankommende Flüchtlingsströme mit Applaus empfangen wurden…Es ist zuviel passiert seit damals.
    Wir erfahren von jungen, testosteron-gesteuerten Syrern, die sich äußerst aggressive sexuelle Übergriffe leisten, um es harmlos auszudrücken. Da schlitzen Afghanen in den ÖBB-Waggons die Sitze auf und verrichten nicht nur ihre Notdurft. „Da sitzen wir nicht!“, sagen sie, „da sind ja Christen draufgesessen!“
    In den Notquartieren verwenden sie die sanitären Einrichtungen nicht, sondern erledigen ihr Geschäft just daneben und fordern weibliche Hilfskräfte dann auf: Mach’s weg, dazu bist du ja da…
    Horden stürmen die Supermärkte, reißen die Packungen auf, nehmen sich, was sie wollen, und verschwinden wieder. Die Polizei ist machtlos.?Integration? Ein schönes Wort, mehr nicht. Integration kann bestenfalls in Einzelfällen funktionieren.
    Spätestens seit Freitag, als sämtliche Ordnungskräfte einfach überrannt wurden; spätestens jetzt, da alle Notquartiere übervoll besetzt sind – und trotzdem Tausende wie auf Kommando über unsere Grenzen trampeln…“

    I know you guys raised a riot after you read the truth – because you can only live with your own „wrong“ truth.
    But Mr Vogler read that comment:

    Zitat:
    „Mittlerweile weiß so ziemlich jeder in der Bevölkerung das, dass was Herr Biro geschrieben hat die Wahrheit ist. Ich selbst habe von Freundinnen und Bekannten erfahren, die immer eher zur linksgerichteten Gruppierungen gehörten, dass es genau so zugeht: Z.B. Der Vater einer Freundin arbeitet als Kanalräumer in Wien und berichtete, Exkremente in der Höhe seiner Hüfte aus Toiletten im Asylheim in Wien zu entfernen, da die Männer es nicht einsehen würden, WC´s von Christen zu benützen … Das gleiche gilt für Graz wo Bundesheer Soldaten überzählige Betten aus einem Spital in ein Flüchtlingsheim transportierten, nur um gleich wieder alle mitzunehmen mit der Begründung: Die Flüchtlinge möchten nicht in Betten liegen wo bereits schon Christen schliefen. Auf unserem neuen Südbahnhof ist es mittlerweile schon so weit, dass die männlichen Flüchtlinge gerade mal eben von der Bank aufstehen, auf den Bahnsteig pinkeln und sich einen Meter daneben wieder hinsetzen… Lebensmittelläden werden geplündert. Etc. etc.“

    And guess what Mr. Volger the most of us here suffered the same experience so do not try to be a liar – we all know you are one – but nobody here will believe you. In my little town where I live your Refugees scum did also shit at the streets and asked our women later to clean up the street – because they are women and they would not have the same human rights like your Refugees scum have.

  83. Habe gerade die Rede von Armin Hampel von der Erfurter Demo vor 14 Tagen gehört. Herr Hampel ist mind. genauso gut wie Höcke wenn nicht sogar noch besser, da er hervorragend die polit. Argumente und Statements rüberbringt. Klar und deutlich, kurz und prägnant und vor allem auch, wie bei Höcke, grundehrlich!
    Gott sei dank, dass wir solche Leute noch haben!
    Wer jetzt noch mit der AfD hapert, dem ist nicht mehr zu helfen!

    Armin-Paul Hampel von der AfD: Gesetze werden tagtäglich von der Regierung gebrochen
    Video AfD-Landtags-TV

    https://www.youtube.com/watch?v=JPykOoAwN5I

  84. Nur gut, dass man nicht jeder Forderung dieser unsäglichen Partei nachkommt, sonst müssten einige Straßen schon seit Jahrzehnten „Sex-Mit-Kindern-Sollte-Straffrei-Sein-Straße“ oder „Popo-Sex-Ist-Ganz-Toll-Platz“ heißen.

  85. Leipziger Grüne: Refugees- statt Wagner-Platz
    —————————————————

    Und wann wird die Grünspan-Partei in „Pädophilenpartei“ umgetauft? Passt doch viel besser!

  86. #Antoniu

    Mit Herrn Hampel stimme ich Dir voll und ganz zu. Der braucht auch keine Papiere zum Ablesen, höre ihn sehr gerne. Wie sieht es aus mit Mainz am 21.11.?

    Dresden war der Hammer!

  87. Eines darf man allerdings nicht übersehen: das Ganze fußt auf eine Bürgerinitiative, die sich für diese antideutsche Sauerei stark macht. Die Grünspinner sind natürlich sofort auf diesen Zug aufgesprungen.
    Kurz und gut – unsere lieben Mitbürger sind es, die aktiv dazu beitragen, unserer Werte in Frage zustellen und abzuschaffen. Und das ist es, was mir jede Hoffnung nimmt, auf ein Deutschland, wie wir es bisher gekannt haben. Diese völlig durchgeknallten Vollpfosten, die sich in ihrem Humanisierungswahn mehr um diese Schmarotzerbrut kümmern, als um ihre eigenen Kinder! Von daher hat dieses Land nicht mal mehr die Chance eines Schneeballs in der Hölle!

  88. #98 Babieca:
    Es ist schrecklich, diese 2 Morde. Das Kind wird nicht wieder lebendig, aber ist die Frage erlaubt, was Mohammeds Familie (die schon seit 2 Jahren in Berlin leben, wenn ich richtig verstanden habe) dort am LaGeSo gemacht haben, wollten sie ggf. übersetzen helfen? Gehe ich dann mit der ganzen Familie und sogar einem Baby dort hin?!?
    Sehr komisch. (Schon alleine aus Ansteckungsgründen: Nein! – trifft auch auf einen 4-jährigen noch zu)
    Soll jetzt kein Vorwurf sein, aber verwundert schon, ein Kleinkind dann (unbeaufsichtigt?) dort rumlaufen zu lassen… Würde es fast als mangelnde Aufsichtspflicht der Eltern bezeichnen…

Comments are closed.