1

Leipziger Grüne: Refugees- statt Wagner-Platz

richard_wagner_platzUnbenanntDen grünen Deutschlandabschaffern ist bekanntlich alles und jede Gelegenheit recht, um ihren Kultur- und Identitätshass ausleben zu können. Nun fordert die Leipziger Stadtratsfraktion der Grünen die Umbenennung des Richard-Wagner-Platzes in „Refugees-Welcome-Platz“. Vorstandssprecherin Christin Melcher: „Wir treten ein für ein weltoffenes und tolerantes Leipzig.“ Norman Volger, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Stadtrat, möchte so auch gegen Legida agitieren: „Die Leipziger Innenstadt wird wöchentlich von Rassisten benutzt, um ihre menschenverachtenden Parolen und Ressentiments zu verbreiten“. Die Umbennenung solle ein Zeichen gegen Rassismus und für die Willkommenskultur in Leipzig sein. Wir sind gespannt, wann die Deutschlandhasser Wagner als entartet erklären und Bayreuth zuschütten lassen wollen. (lsg)

» Kontakt: gruenefraktion@leipzig.de