imageErstmals seit Ende der nationalsozialistischen und stalinistischen Diktaturen in Deutschland gibt es wieder ein existenzbedrohendes Berufsverbot für einen Schriftsteller. Nachdem ein Halbsatz aus einer Rede von Akif Pirincci sinnentstellend verkürzt durch die Presse geprügelt wird, kündigen die drei deutschen Verlage des Bestsellerautors fristlos ihre bestehenden Verträge. Die Verlage Goldmann, Diana und Heyne geben bekannt, dass sie nicht nur keine weiteren Bücher des türkischen Erfolgsautors verlegen wollen, sondern auch bereits verlegte und weltweit angesehene belletristische Romane nicht mehr ausliefern.

Vorwand für die ökonomische Bücherverbrennung des unbequem gewordenen einstigen türkischstämmigen Vorzeigeintellektuellen ist ein Zitat aus seiner Rede bei der gestrigen Pegidaveranstaltung in Dresden.

Der für seine oft nicht sonderlich geschmackvollen Äußerungen bekannte Autor hatte über die Aussage des Kasseler Regierungspräsidenten gegenüber Kritikern der Flüchtlingspolitik berichtet, denen dieser empfohlen hatte, Deutschland zu verlassen. In einem Nebensatz fügte Pirincci hinzu, es gäbe sicher auch andere Lösungen (um die Kritiker zum Schweigen zu bringen), “aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb”.

Jeder Journalist und jeder Mitarbeiter eines Verlages verfügt selbstverständlich über ausreichendes Textverständnis, um diese für Zweitklässler verständliche Metapher richtig zu verstehen – dass nämlich der Staatsbeamte einer der Sorte sein könnte, die in früheren Zeiten möglicherweise unliebsame Bürger ins KZ geschickt hätten. Ein Missverständnis ist hier ausgeschlossen und nur durch böse Absicht zu erklären. Das zeigt auch, dass das anstößige Zitat in fast allen jetzt hetzenden Medien als der verkürzte Nebensatz mit “aber” beginnend zitiert wird, um den wahren Bezug zu verdrehen. Für so dumm halten die selbsternannten journalistischen Volkserzieher die von ihnen seit Jahrzehnten verblödeten Leser schon.

Einige Zeitungen berichten immerhin wahrheitsgemäß, dass die oft in den Formulierungen grenzwertige Rede Pirinccis auch in Dresden Pfiffe und Buhrufe provozierte, die schließlich zum vorzeitigen Abbruch führten.

Es ändert aber nichts daran: Das offenkundig abgesprochene Missverstehen eines kaum missverständlichen Satzes durch sprachgeschulte Journalisten erweckt wieder einmal den Eindruck eines koordinierten Kampagnenjournalismus, mit dem Oppositionelle in Deutschland existenziell vernichtet und mundtot gemacht werden sollen. In der knappen Sprache der Pegida heißt das: Lügenpresse.

Die neuesten Werke Pirinccis, auch sein am 21. Oktober erscheinendes Buch “Die große Verschwulung”, dürften von dem Berufsverbot der Verleger nach unserer Kenntnis nicht betroffen sein, da dies bei einem anderen Verlag erscheinen soll, der sich bisher nicht geäußert hat.

(Im Original erschienen auf Quotenqueen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

391 KOMMENTARE

  1. Ist doch sicher ne super Werbung für ihn das alles.
    Seine Website ist auch hinüber, nur auf den Beitrag, in dem sich sein Webmaster für ihn „schämt“ kann man mit GLück erreichen.
    Den Artikel über Bild kann ich nicht besuchen, ist PI wieder unter DDos-Feuer ?

  2. Bisher hatten diese Verlage kein Problem damit, mit den Werken von Herrn Pirinci ordentlich Geld zu verdienen. Im Umkehrschluss muss man sich die Frage stellen: Wer übt dann derartigen Druck auf diese Verlage aus, dass diese plötzlich „abspringen“?

    Fazit: Deutschland ist unter Merkel zu einer 1a-Gesinnungsdiktatur verkommen. Nordkorea wird bald regelrecht verblassen. Einen #Aufschrei der Anständigen & Helldeutschen werden wir jetzt natürlich vermissen.

    Diese Verlage leben vom Geld u. Interesse ihrer Leser. Das scharfe Schwert der Leser richtet gerade die Lügenpresse.

  3. Wer braucht im Internetzeitalter noch antiquierte Verlage, selbst ist der kleine Akif! 🙂

    Drücke jedenfalls Däumchen!

  4. Bild und Spiegel ihr könnt eure Wurstblätter in Arabisch, Kurdisch oder Armenisch drucken, vielleicht steigen die Verkaufszahlen zum Überleben! Medien zeigen nicht die Wahrheiten und wie die Balkanländer mit den Flüchtlingsströmen allein gelassen werden und was für Konflikte da herrschen. Keiner der Journalisten hat den Mut zu fragen warum sie nicht ihr Vaterland und ihre Kulturgüter mit allem Mitteln verteidigen und lieber flüchten. Damit die Jasager und freiwilligen Helfer nicht vor kommende Tatsachen gestellt werden und die Bereitwilligkeit nach lässt.

    Der Waffenexport ist weiter gestiegen, unabhängig das Verträge aus 2003 dabei sind. Wenn die Regierung ehrlich wäre, würde sie alle Reporte in Krisengebieten stoppen. Wird nicht gemacht das Geld wird für die Flüchtlinge benötigt. Wo bleiben die Linken und Grüne gegen diese Vorgehensweise zu demonstrieren, keiner zu sehen Hofreiter, Kipping und Konsorten.

    Kein aber auch keiner von den derzeitigen noch gewählten Kommunalpolitikern hat eine Ahnung, wohin das hinführen wird und besser machen sie es nicht. Aber uns als Nazis bezeichnen. Sie haben‘s noch nicht mal in die Reihe bekommen die NPD zu verbieten, daran erkennt man die wahren Schmarotzer dieser Gesellschaft.

    Schaltet den Schwarzen Kanal (ARD) ab, da wird sowieso nicht objektiv berichtet. Titelüberschrift In der Sächsischen Zeitung „Schwere Zusammenstöße nach Pegide-Demo“. Ich habe es nicht so empfunden. Kann mich noch an die Anfängen 80er Jahre in Berlin erinnern, da ging‘s hoch her.

    Es wird sich erst an der Flüchtlingspolitik etwas ändern, wenn Flüchtlinge Forderungen stellen und Bürgerämter stürmen und Wohngebiete unansehnlich werden, Wohnkultur Fehlanzeige. Deutschland wird in absehbarer Zeit von den Ratingagenturen wie Standard & Poor‘s abgewertet, Ausgaben stehen nicht zum Verhältnis Einnahmen.

    Werde es verfolgen wie sich Kommunen abwirtschaften und der Krankenstand der Beamten ansteigt. Die Verschuldung Deutschlands muss immens in die Höhe schießen, damit die geäußerte Neuverschuldung 2016 von Herrn Schäuble unwahr wird.

    Bürger von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am 13.03.2016 sind Wahlen. Schaut genau auf die Wahlprogramme von SPD und Grünen und lasst euch nicht blenden. Es ist euch freigestellt welcher Partei Ihr die Stimme gebt oder ob die Amtierenden weiter machen können wie bisher.

    Wir müssen den Kommunalpolitiken und den Bundespolitikern bei zukünftigen Wahlen viele Denkzettel verpassen. http://www.bundestag.de/bundestag/wahlen/wahltermine/

  5. Wo ich die Überschrift mit den KZs gelesen haben war mein erster Gedanke auch entweder hat der Schreiber dieses Artikels das Textverständniss eines Vorschülers oder es schlicht und ergreifend böse Absicht. Jede Idiot hätte begriffen das diese Einwurft mit dem KZ sozusagen die Gedankeblase eines dritten ist.

    Aber wer die Rede nicht gehört hat denkt sich natürlich was für ein Irrer, will die KZs wieder aufmachen wie vermutlich alle bei Pegida.

    Das ist unsagbar widerlich was da abgezogen wird das spottet wirklich aller Worte

  6. Den Satz hätte er sich nun wirklich sparen können.

    Auch sollte man als Schriftsteller wissen, dass eine kurze Rede wirksamer ist als eine lange. Allmählich frage ich mich, ob er zum Arzt sollte.

  7. Der größte Skandal ist, wie man ihm das Wort im Munde rumdreht. Auf das KZ-Zitat hat die Lügenpresse nur gewartet.

    Und entweder sind diese Schmierfinken zu dumm, um das Zitat im Zusammenhang zu erfassen oder sie wollen Menschen bewußt vernichten…

    Solche Hetzkampagnen, wie sie die Lügenpresse im Augenblick führt, haben wir seit Hitler nicht mehr erlebt!

  8. Die Nahelegung: Freiheit eines jeden Deutschen, das Land zu verlassen

    Irre (oder kalkuliert) war die Äußerung von Pirincci. Aber peinlich ist die Reaktion seiner „Katzen“-Verlage.

    Ich persönlich fand es schade, dass er seinen wichtigen Hinweis auf den RP Lübcke (Kassel-Lohfelde) durch diese m.E. dämliche Bemerkung mit den KZs hat untergehen lassen.

    Immerhin lässt uns Deutsche der Herr RP Lübcke wenigstens noch aus unserem (ehemaligen?) Land ausreisen – sofern wir das Geld dazu haben, in einem anderen Land Aufnahme und Arbeit finden zu dürfen.

    https://www.youtube.com/watch?v=KdnLSC2hy9E

  9. suchen wir ein russischen druckerverlag 🙂

    oder auch aus indien da ist „mein kampf“ immer noch das meistgelesenste buch

    wobei es den linksverdrehten irren hier im land schon lange nichtmehr um links rechts geht

    sondern nurnoch um ihre eigene ideologie

    man darf nicht vergessen das die einwanderung heufig mit links/kommunismus/marx/ gerechtfertigt wird

    das lustige daran ist aber das diese staaten kein einwanderungsproblem haben wie z.b. russland da ist auch kein täter ein opfer

    hier ist der kommunismus längst überschritten es gibt keine täter mehr sondern nur noch opfer und einen einheitsbrei

  10. Mit diesem Auftritt hat Akif Pirincci der PEGIDA massiv geschadet. Ob es möglich ist zu zeigen, daß die Selbstreinigungskräfte der Demonstranten reichen, wage ich zu bezweiflen. Wir wissen, daß nicht Lutz Bachmann PEGIDA ist und nicht jeden Redner gut heissen.

    Ich gehe nicht davon aus, daß sich bisherige Demonstranten wegen PEGIDA schämen. Neue dazugewinnen wird aber deutlich schwerer sein.

    Und ich nehme stark an, daß Akif keine bösen Absichten hatte. Es ist halt dumm gelaufen.

  11. +++ Eilmeldung +++

    Der Webmaster von Akif Pirincci hat seine Website offline genommen und quasi einen „Abschiedsbrief“ geschrieben:

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:http://der-kleine-akif.de/2015/10/20/von-der-scham-ein-offener-brief-an-akif-pirincci/&gws_rd=cr&ei=aVMmVufQC6a6ygO3gYOQBA

    Ein Freund von mir – ein studierter Informatiker, der nicht von der Gesinnungspolizei ist – würde sich als neuer Webmaster anbieten:

    https://twitter.com/AkifPirincci/status/656469153222668288

    Weiß jemand wie man ihr jetzt erreichen kann?

    Offensichtlich hat der alte Admin Zugang zum Twitteraccount, auf Facebook ist er gesperrt, Google Plus hat er wohl nicht, die e-Mail Adresse läuft über die abgeschaltete Website.

    Wir hätten zwar seine Telefonnummer, aber so penetrant wollen wir nun wirklich nicht sein.

    Falls er Interesse hat, einfach Tweet an @crzsma (https://twitter.com/crzsma)

  12. Die eigentiche verbale Verfehlung von Akif waren die Worte „leider geschlossen“. Hätte er z.B. gesagt, „glücklicher Weise geschlossen“, wäre der gleiche Zweck erfüllt gewesen, aber man hätte ihm nichts anhaben können.

    Ich fand das mit dem „leider geschlossen“ auch mehr als schrecklich. Da ich von seiner Vulgärsprache so wie so nie viel gehalten habe, hoffe ich, dass er über die Bedeutung der Worte in Zukunft etwas besser nachdenkt.

  13. Die Berichterstattung über Pegida ist bewußt falsch und missverständlich. Pirinçci meinte, als der Regierungspräsident Herr Lübcke sagte alle Asylkritiker sollen das Land verlassen, dass man alternativ die Asylkritiker anstatt auszubürgern doch gleich in KZ einsperren könnte. Doch die seien aber gerade zu.
    Kein Wunder nennt der Volksmund diese Art der Berichterstattung vollkommen zu recht Lügenpresse.

  14. Ich muss doch bitten: Es gibt so viele Verlage die sich um Akifs Bücher reißen würden (selbst wenn sie im Ausland sind).

    Die 3 Verlage die Pirincci gekündigt haben, konnten sich das vermutlich auch nur leisten, weil sie den Verlust mit Steuergeldern ersetzt bekommen.

  15. Nun ja, bald werden wir sehen, daß Pirincci mit dem was er gestern sagte, Recht behalten wird. Genau so, wie man seinen Artikel „Das Schlachten hat begonnen“ ernst nehmen mußte.

    Herr Pirincci, dann machen Sie das eben im Selbstverlag!

  16. Hetze gegen besseres Wissen und Gewissen. Die „jungen Stürmer“ der Lügenpresse sehen ihre Gelegenheit sich zu profilieren und stürzen sich wie die Schakale auf das gefundene Fressen. Im Moment müssen wir das bei persönlichen Gesprächen klarstellen, jeder von uns, auf der Arbeit, bei Bekannten.
    Auf diese Weise kann man dem sogar noch etwas Gutes abgewinnen, indem die Mechanismen der Lügenpresse bloßgestellt werden.

    Gegen die Praxis der Berufsverbote!

    Solidarität mit Akif!

  17. Ich kannte die Rede nicht, wusste aber, als ich von der Hetze erfuhr, dass es sich nur um eine sinnentstellende Verkürzung handeln konnte.
    Pfui Spinne, wie abartig verkommen ist die selbsternannte Elite. Es wird Zeit, dass dieser stinkende Misthaufen mit der Mistgabel aus dem Land gekehrt wird, was sie gerne mit den nicht Gehorsamen machen würden.

  18. der übliche Lügenjournalismus halt, das wird nicht mehr besser, sondern noch mehr Lügen werden gebraucht und gedruckt um alte Lügen zu verdecken..

    Heute wieder Assad hat 250.000 Syrer getötet, die IS Terroristen und „moderaten“ Rebellen werfen nur mit süßen Bonbons

  19. OT,-.….Meldung vom 20.10.15 – 17:01 Uhr

    Pegida-Gründer Lutz Bachmann nennt Akif Pirinçci-KZ-Rede „unmöglichen Auftritt“

    Der Autor Akif Pirinçci hat sich bei einer Pegida-Rede zu der Aussage verstiegen, dass es heute „leider keine KZs mehr gäbe“, weshalb nun auch die Staatsanwaltschaft gegen ihn ermittelt.
    Der Pegida-Gründer Lutz Bachmann distanziert sich nun von dem gefallenen Satz und der Rede des Schriftstellers, den er auch vom Rednerpult holte.
    Auf Facebook spricht er von einem „unmöglichen Auftritt“ und er selbst habe einen „gravierenden Fehler“ gemacht, als er nicht rechtzeitig eingeschritten sei. http://www.shortnews.de/id/1175588/pegida-gruender-lutz-bachmann-nennt-akif-pirincci-kz-rede-unmoeglichen-auftritt

  20. ..erweckt wieder einmal den Eindruck eines koordinierten Kampagnenjournalismus…

    Es ist eine öffentliche HINRICHTUNG.

    Nur der GALGEN fehlt noch.

    Frau Herman lässt grüssen.

  21. Naja, die meisten Verträge kann man nicht einfach so einseitig auflösen. Eventuell gibt es einige Klauseln im Vertrag, die es ermöglichen würden, wenn er rufschädigendes Verhalten an den Tag legen würde, aber das ist etwas dass er nun sicherlich rechtlich abklären und wenn nötig anfechten müsste.

  22. Wie arm ist die Lügenpresse dieses Dreckspack ? Keine Worte zu den Verletzten.
    Aber ich halte es trotzdem für einen Fehler, diesen Akif eingeladen zu haben. Pegida hat sich auch schon von ihm distanziert. Gottseidank. Solche Leute braucht diese Bewegung nun wirklich nicht. Dieser Mann ist kontraproduktiv für eine Volksbewegung, die die Lügenpresse und Altparteienmafia stürzen möchte. Sorry, aber wer so Munition für die Gegner liefert, der nützt uns nichts. Egal wie das gemeint war, jeder normale Mensch weiss dass das Wort KZ bei Pegida nicht fallen darf weil sich sonst die geistesgestörten Hyänen daraufstürzen wie die Aasgeier.

  23. Es wird auch deutlich zu viel polemisiert, und Polemik kann man leichter relativieren als Fakten.

    Fakten, Fakten, Fakten. Und an Deutschland denken!

    ?

  24. Gut das es PEGIDIA gibt.
    Die Zerstörung der Länder von den linken faschistischen Landesverräter muß mit allen Mitteln entgegengewirkt und gestoppt werden.
    Aber, Sorry Leute.
    Akif Pirincci-was fürn Zeugs nimmt der eigentlich?
    Ich denke, der ist ein bezahltes U-Boot, das sich die Aufgabe gestellt hat, PEGIDIA von innen heraus zu zerstören.
    Einmal Türke-Immer Türke.

  25. Akif Pirincci hin oder her, gestern hat er aber in DD einen gucken lassen, hätte mehr Hirn erwartet.

  26. Nun Akif ist lange genug in diesem Land und der Sprache maechtig, dass er wissen muesste, wo die Grenzen des sagbaren sind.

    Er ist mit zweideutigen Aeusserungen uebers (gut gemeinte) Ziel hinausgeschossen und muss nun dafuer buessen.

  27. OT, aber wichtig!

    Sehr verdächtig, dass ausgerechnet der Bild-Beitrag nicht les- und kommentierbar ist!
    Wäre es denkbar, dass „Bild“ maßgeblich für die massiven Angriffe gegen PI verantwortlich ist und wenn ja, gibt es dagegen eine rechtliche Handhabe?
    Das wäre ja ein gigantischer Eingriff in das Grundgesetz und kann absolut nicht ohne Folgen bleiben, also PI, wehrt euch!
    Übrigens, das was Bild gegen unbescholtene Bürger tut, erzeugt unendlich viel Hass und Wut und für die Konsequenzen wird man hoffentlich Bild an den Pranger stellen und zur Verantwortung ziehen!

  28. #11 Paddelpfote (20. Okt 2015 17:31)

    Mit diesem Auftritt hat Akif Pirincci der PEGIDA massiv geschadet. Ob es möglich ist zu zeigen, daß die Selbstreinigungskräfte der Demonstranten reichen, wage ich zu bezweiflen. Wir wissen, daß nicht Lutz Bachmann PEGIDA ist und nicht jeden Redner gut heissen.

    Ich gehe nicht davon aus, daß sich bisherige Demonstranten wegen PEGIDA schämen. Neue dazugewinnen wird aber deutlich schwerer sein.

    Und ich nehme stark an, daß Akif keine bösen Absichten hatte. Es ist halt dumm gelaufen.
    ——————————————–
    Ist doch immer das selbe: Pegida bekommt Aufwind, gestellter Skandal, Bachman entschuldigt sich, Spaltung, und wieder von vorne:
    Heidi Mund, „Hetzkommentare“, kriminelle Vergangenheit, die Örtel, Hitlerfrisur, andere Ableger die seinen Vereinsnamen nicht mehr nutzen dürfen , nun den Pirincci….
    Der wusste, wen er einlädt, dem Akif werden die Worte im Mund umgedreht, die Website ab- und der Verfolgungsapparat angestellt, Bachmann hat sich mal wieder entschuldigt….
    Das stinkt langsam zum Himmel!

  29. Leute, wir schätzen Akif für seine ehrliche und unmissverständliche Art sich zu äußern. Aber gestern hat er über die Stränge geschlagen. Ein Bedauern über die mangelnde Verfügbarkeit von KZ’s zu äußern ist absolut inakzeptabel. In KZ’s wurden Juden und Andersdenkende umgebracht.

    Damit ist die scharfe Trennung gegenüber den Nazis aufgehoben. Das darf nicht passieren. Solche Äusserungen können das Ende von PEGIDA bedeuten.

    Die Politik in Europa und was insbesondere derzeit in Deutschland abgeht ist unerträglich. Das kann aber nicht Empathie für Nationalsozialismus oder Rechtsextremismus bedeuten.

    Solche Leute spielen in einer Liga mit den linken und muslimischen Faschisten, die Deutschland abschaffen wollen.

    Akif sollte sich hierzu erklären und entschuldigen. Das war auch mit PEGIDA nicht verabredet. Dieses mal hat er PEGIDA schwer geschadet.

    Zur BILD-Aktion. BILD bietet uns allen eine Plattform Beiträge muslimischer und linker Hetze zu präsentieren. Also postet auf der Facebook-Seite von BILD entsprechende Beiträge was das Zeug hält.

  30. #5 erdknuff:

    Wo ich die Überschrift mit den KZs gelesen haben war mein erster Gedanke auch entweder hat der Schreiber dieses Artikels das Textverständniss eines Vorschülers oder es schlicht und ergreifend böse Absicht. Jede Idiot hätte begriffen das diese Einwurft mit dem KZ sozusagen die Gedankeblase eines dritten ist.

    Aber freilich ist es böse Absicht.

    Nur: Man weiß doch, dass der Gegner böse Absicht hat.
    Akif Pirincci hat definitiv auch die geschädigt, die hinter ihm standen – und ihm Geld zu verdienen gaben.

    Die Masse IST idiotisch – oder falls nicht: Sie tut so.

    Schwamm drüber. Akif kriegt eins in die Fresse für sein unabgesprochenes High-risk-Management, und wir kaufen dafür seine Bücher, damit er weiterhin was zu futtern hat.

    Verlage unter Druck setzen! Missfallen über Reaktionsweise bekunden!

  31. Im Moment handelt es sich nicht um ein Berufsverbot – es sind rein unternehmerische Entscheidungen der Verlage. Dazu haben sie auch ein Recht. In wieweit die Nichtauslieferung bereits gedruckter Bücher sich als Vertragsbruch darstellen, werden Juristen entscheiden müssen. Ich halte die Aussage vom „Berufsverbot“ für sehr populistisch.

  32. Bachmann fand ich bisher super, nach seinem heutigen Anti-Pirincci-Geschleime ist er bei mir unten durch.

    Kubitschek hat heute auch fett abgeschleimt.

  33. Wir alle wissen was Herr Pirincci gemeint hat aber seine Rede war Kacke…

    Das hätte man uns ersparen können..

    Aber die vielen Tausenden anständigen dt. Bürger die zur PEGIDA gehen, kommen ja nicht wegen Herrn Pirincci und sondern weil sie mit dem vorherrschenden System der politischen Bourgeoisie und der Islamisierung unzufrieden sind. Ausrutscher passieren.

    Schwamm drüber und weiter im Kampf für ein gerechtes Deutschland für Deutsche.

  34. Um Ihn zu verstehen, muß man ihn genau lesen. Seine Aussage die er macht, bezog sich einzig und allein auf die Deutschen, die sog. Problemdeutschen die man in KZs sperren sollte.Denn er sagte:“ „Offenkundig scheint man bei der Macht die Angst und den Respekt vor dem eigenen Volk so restlos abgelegt zu haben, daß man ihm schulterzuckend die Ausreise empfehlen kann, wenn er gefälligst nicht pariert. Es gäbe natürlich auch andere Alternativen. Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“ Also nichts mit Ausländerfeindlich, eher Deutschlandfeindlich. Das Problem, wir die ihn kennen wissen was gemeint war.

  35. Zum Verständnis: wer sich gegen totalitäre Ideologien stellt, die ein archaisches Gesellschaftsbild vorsehen basierend auf einer niedergeschriebenen „göttlichen Offenbarung“ eines „Propheten“, der wird diffamiert und denunziert? Wenn ein Jude Witze über Juden macht, dann ist es „ok“ oder wenn israelkritische Juden Israel in Grund und Boden diffamieren ist es sogar lobenswert. Kritisiert aber ein Autor (Akif) oder ein ehemaliger Moslembruder (Hamed-Abdel Samad) den Islam, die Lehren des Islam oder einfach nur Moslems, dann werden selbst diese in den Dreck gezogen! Kritik am Christentum gehört heutzutage zum guten Ton! Verkehrte Welt!

    Akif Pirincci mag vielleicht einen harschen Ton haben oder bewusst provozieren. Jedoch muss man auch den Gehalt seiner Aussagen in Betracht ziehen. Da liegt anscheinend das Problem für die Toleranzfaschisten: Argumente stören nur das rosarote Weltbild!

  36. Schwamm drüber – und weitermachen

    Wie würde wohl Victor Klemperer sein wichtigstes Buch

    „LTI“ – Lingua Tertii Imperii

    wohl heute nennen.

    Wir stehen am Anfang einer dritten sozialistischen Diktatur mit einem ungewissen Ausgang.

    Offenbar ist die westliche Demokratie nicht vor Entartung sicher, wenn Parteien und Medien die Demokratie auf eine Scheinwahl reduzieren können.

    Von sozialistischen Parteien wusste man es aus Erfahrung und konnte es erwarten, dass auch etatistische Parteien wie die CDU dazu taugen, nicht unbedingt.

  37. OT

    „MOIN MOIN REFUGEES“
    Soli-Party für Hamburgs Flüchtlinge in sieben Clubs auf dem Kiez

    In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch geht es heiß her auf dem Kiez. Alle Einnahmen der „Moin Moin Refugees“-Party kommen der Flüchtlingshilfe zu Gute.

    „Moin Moin Refugees“ – unter diesem Motto steht die Partynacht auf der Reeperbahn am heutigen Dienstag. In sieben Clubs kann bei einmaligen Eintrittskosten bis tief in die Nacht gefeiert werden. Das eingespielte Geld kommt der Flüchtlingshilfe zu Gute.

    Los geht’s ab 20 Uhr im „Mandalay“. Im Verlauf des Abends öffnen auch das „kukuun“ (20.30 Uhr), „Noho“, „moondoo“, „uppereast Club“ (alle 21 Uhr) „Baalsaal“ und „Kleiner Donner“ (beide 23 Uhr) ihre Tore für feierwütige Helfer. In allen Locations können Karten für 10 Euro gekauft werden – sie sind die ganze Nacht über gültig. Auf der Facebookseite „Moin Moin Refugees“ haben bereits über 25.000 Leute zugesagt.

    Die Veranstalter versprechen, dass „der gesamte Erlös aus Eintritt, Getränken, Essen und gegebenenfalls weiteren Angeboten“ für die Flüchtlingshilfe verwendet wird.

    http://www.mopo.de/musik—partys/-moin-moin-refugees–soli-party-fuer-hamburgs-fluechtlinge-in-sieben-clubs-auf-dem-kiez,28041504,32206874.html, Hamburger Morgenpost, 20.10.2015

  38. Wir haben den „Ganzsatz“ von Akif Pirincci gehört und auch ganz, so wie er gemeint war, verstanden.
    Gleichzeitig haben wir uns hier sofort gesagt, dass diese Bemerkung absolut destruktiv wirken wird.
    Und so ist es dann auch, Medien und Politik basteln es so zusammen, wie es für ihre Zwecke sinnvoll erscheint. Und das man auch hier wieder etwas hat, was man gegen pegida einsetzen und evtl. daraus Verbotsverfahren entwickeln kann.
    Insgesamt fand ich verschiedene Wortwahlen von ihm absolut daneben. Auf einer Kundgebung am Rednerpult vor zehntausenden Zuhörern kann man das nicht bringen und muss die zu sprechenden Wörter sorgfältig auf die Goldwaage legen.
    Wohlgemerkt: Ich bin schon der Meinung, dass Hintergrund und Wahrheit in seiner Rede enthalten war. Nur so kann man das verbal nicht rüberbringen.

  39. Wenn die Systempresse sagt :

    „Da sind wir nicht mehr meiner Deinung“

    wird es eng für den Aussprechenden!

    Ich glaube Akif kann trotzdem bis zum Ende seiner

    Tage 3x täglich warm essen!

    Bei den Index-Wörtern hyperventiliert die

    Lügenpresse, wie der Hund beim Briefträger!

    Das wird wohl in der Lohnschreiber-Schule als erstes

    gelernt!

  40. #11 Paddelpfote (20. Okt 2015 17:31)

    blockquote>Ich gehe nicht davon aus, daß sich bisherige Demonstranten wegen PEGIDA schämen. Neue dazugewinnen wird aber deutlich schwerer sein.

    Was issn das für ein Stuss? Warum sollten sich die Bürger schämen? Gehörst du zum Freundeskreis „MaasLos“? Diese Argumentation ist doch völlig hanebüchen.

    Dort haben viele Redner gesprochen, dazu kann man sich eine Meinung bilden. Das nicht jedes Wort der Lügenpresse passt, war zu erwarten und insofern interessiert mich das Geblöke der Lügenpresse überhaupt nicht. Am Grundanliegen der Pegida ändert das nämlich nichts. Wofür Pegida steht, kann man auf deren Seite lesen. Das sind Informationen aus erster Hand, aus der UrQuelle. Wer dämlich ist, folgt/glaubt der Lügenpresse und lässt sich lenken.

  41. Seit Pegida gestern wegen des immensem Zulaufes ist Krieg! Das Untergehnende System feuert nun nochmal aus allen Rohren!
    Im Laden las ich die Heutige „Blöd“ Schlagzeile Dies sind die Facebook Hetzter „Blöd“ enttarnt sie. Der fette SPD-Chef Gabriel: Pegida „in Teilen offen rechtsradikal“
    Nun heisst es dranbleiben und die Meinungsfreiheit um jeden Zentimeter verteidigen! Denn jeder verlorene Zentimeter ist dann für immer verloren!!!

  42. #6 FreeSpeech (20. Okt 2015 17:27)

    Den Satz hätte er sich nun wirklich sparen können.
    Auch sollte man als Schriftsteller wissen, dass eine kurze Rede wirksamer ist als eine lange.

    * * * * * * * * * * * *

    Mit Sicherheit kann ein erfolgreicher Roman- und Zeitgeschichte-Schreiber(!) unmöglich die „Gesetze“ für eine überzeugende Rede auf einer Demonstration a priori beherrschen.

    Ein kleiner Lehrgang in dieser Richtung tut bei Akif not!

  43. Ich halte die Rede an diesem Ort für unpassend und falsch.
    Ansonsten gilt uneingeschränkt: Solidarität mit Akif! Angriff auf einen – Angriff auf alle.
    Hoffentlich verkauft sich das neue Buch jetzt erst recht.

    Ganz grundsätzlich muß man bedenken, daß A.P. ein (vor allem jüngeres, westdeutsches, urbanes) Publikum anspricht, daß sich (auch sprachlich) fernab der rechts-intellektuellen Diskurse und ihrer Zeitschriften bewegt. Wer glaubt, aus ästhetischen Gründen (die ich gut nachvollziehen kann) auf diese Menschen verzichten zu können, hat den Ernst der Lage nicht verstanden.

  44. #43 erdknuff (20. Okt 2015 17:45)
    #34 Hausmaus (20. Okt 2015 17:39)
    Divide et impera,
    klappt ja prima.
    ————————-
    Fragt sich nur, wer andauernd und immer wieder spaltet….

  45. Hätt‘ er doch Gulag gesagt …

    Im übrigen denke ich, haben seine Gegner nur auf einen Faux pas von ihm gewartet. Er ist Türke und kein Sch…deutscher, deshalb ist es etwas schwieriger, ihn fertig zu machen. Jetzt haben „sie“ was. Congratulations!

    Und liebe Mit-PI-ler, bitte fallt nicht in den Hexenjägergesang ein! Freie Meinungsäußerung ist ein hohes Gut. Die Meinung eines Mitmenschen und seine Art, diese Meinung zu äußern, muss mir nicht gefallen. Und eine viel zu lange und genuschelte Rede auf einer Demo ist unklug und von KZs zu reden ist unklug – aber das war’s auch schon.

    Vernichtung der Existenz eines Menschen und Strafbarkeit von Meinungen sind die Werkzeuge des Totalitarismus. Deutschland ist keine Demokratie mehr. Nichts anderes bedeutet dieser Feldzug gegen den kleinen Akif.

  46. Selbst für meinen Geschmack hat der werte Herr Akif den Mund zu voll genommen. Das war schon unter der Gürtellinie. Man hätte ihn sich sparen können und statt dessen den Spaziergang starten.

    Naja, passiert ist passiert. Alles Gute für die Zukunft Hr.Akif.

  47. @ Haram,

    der Bericht mit dem Pranger der Bildzeitung kannst Du auch bei Anonymous einsehen.Die haben auch einen Post zu der Prangerorgie des STÜRMERS–pardon der BILD veröffentlicht.
    Der erfolgreiche deutsch-türkische Schriftstseller wird wohl andere Verlage finden,die froh sind,wenn diese seine viel verkauften Werke veröffentlichen dürfen.
    Was will man auch bei Verlagen,die sich vor Angst in die Hose machen,wenn die Lügenpresse einen Schriftsteller an den Pranger stellt und seine Worte aus dem Kontext reißen!

  48. Was erwartet man denn?
    Verdrehen, deuteln, lügen:
    Die Lügenpresse wird eben nur ihrem Ruf gerecht!
    Der gute Akif soll seine Bücher bei anderen Verlagen rausbringen, wenn die bolschewistischen Systemverlage es nicht mehr wollen.

    Wer nicht will, der hat schon!

    Die Sinnverdrehung und Zitierung aus dem Zusammenhang gerissen ist übrigens extrem bösartig! Sie beweist aber, daß es wahr ist: Könnten die post- oder sonstwiemarxistischen Schreibhuren nach Belieben schalten und walten, würden sie alle, die sich für ihr Land einsetzen und sein dräuendes Schicksal thematisieren in’s KZ stecken.
    Wie ja in der entsprechenden EU-Richtlinie de facto schon gefordert ist.

  49. #51 katjabrings22 (20. Okt 2015 17:52)

    Dankesehr, ist ja erschrecken was die CIA-Gründung Bild sich da erlaubt!
    Da kann man froh sein, kein facebook zu haben oder zu benutzen… aber manche Vereine bestehen ja fast drauf.

  50. Besonders pikant finde ich ja, dass sich die Neu-Rechten, die PEGIDAS, die Konservativen etc. immer wieder darüber aufregen, dass von Seiten der „Lügenpresse“ Nazi-Jargon über sie ausgekübelt wird oder sie in diesen Kontext gerückt werden. Was ja auch objektiv stimmt.

    Merkwürdigerweise bedienen sich die Neu-Rechten, die PEGIDAS oder die Konservativen aber immer wieder selbst freiwillig aus dem negativ konnotierten Wortschatz des Nazijargons in Wort und/oder Bild.

    Warum lassen sie es nicht einfach? Warum müssen immer wieder Hitler-Doubles, KZ-Termini oder Wehrmachtsanspielungen aufgenommen werden?

    Musste Piricci den Begriff „KZ“ überhaupt verwenden? War sein Vortrag ohne diesen Begriff wertlos?
    Musste Bachmann Hitler photographisch parodieren?

    So sehr man sich der Fremdetikettierung durch Nazijargon wehrt, so gerne nimmt man sie zur Selbststigmatisierung (denn es ist ja vorhersehbar, was die Medien aus solchen Steilvorlagen machen) auch wieder auf.

  51. Keine Party ohne uns,
    immer mitten rein,
    da zu sein,
    wo das Leben tobt,
    ohne jedes Verbot.
    Sie war geil diese Zeit,
    wir waren zu allem bereit.

    denn ich ahnte die Gefahr,
    sie war da, sie war nah,
    sie war kaum zu übersehen,
    doch ich wollte nicht verstehen,
    der Wind hat sich gedreht
    es ist zu spät.

    Und warum?
    Nur für den Kick,
    für den Augenblick.
    Und warum?
    Nur für ein Stück
    von dem falschen Glück.

    Ab und zu mal eine rauchen,

    mal in andere Welten tauchen,
    das war ja noch okay,
    was ich gut versteh.
    Doch dann fing es an
    mit den Sachen,
    die waren weniger zum Lachen,
    doch du mußtest sie ja machen.
    Ich stand nur daneben
    konnte nicht mehr mit Dir reden.
    Alles, was Du sagtest war,
    das ist mein Leben.
    Mein Leben, das gehört mir ganz allein
    und da mischt sich keiner ein.
    Lass es sein,
    lass es sein,
    das schrängt mich ein.
    Ich sah dir in die Augen,
    sie waren tot,
    sie waren leer.
    Sie konnten nicht mehr lachen.
    Sie waren müde,
    waren schwer.
    Du hattest nicht mehr viel zu geben,
    denn in deinem neuen Lebenhattest du dich voll und ganz an eine fremde Macht ergeben.

    https://www.youtube.com/watch?v=jB-Tm4KyNdo

  52. Wird sein Auftritt zum Schaden für Herrn Pirrinci ?
    Vermutlich, eine Zeit lang.

    Wird Pegida Schaden nehmen ?
    So etwas hat die Luegenpresse schon einmal behauptet, nämlich Ende Januar. Nach dem Abgang von Oertel und Kollegen. Die erfolgreiche Fortsetzung kennt jeder Leser hier.

    Aus meiner Sicht wird Pegida nicht einmal leichten Schaden nehmen.
    Denn keines der ursächlichen Probleme wurde seit Januar gelöst, im Gegenteil.

  53. Leider – so muss ich gestehen – missverstand auch ich den Halbsatz in den Medien so, dass ich meinte Herr Pirinci habe KZs für Politiker gefordert! Ich bereue dies z7tiefst (schäm!)! Denn eines muss ich sagen: Die Forderung nach KZs für – wen auch immer – wäre für mich unannehmbar! Aber – das war ja wohl der Zweck unserer verlogenen Medien (Lügenpresse bzw. -medien ist für diese Politverbrecher von ARD und ZDF schon ein geschöntes Wort!), eine Aussage so in ihr Gegenteil zu verdrehen, dass daraus dem Zuschauer die Forderung nach KZs durch den Redner suggeriert wird! Dieses sogenannte „Journalisten“ genannte Pack ekelt mich von Tag zu Tag mehr an und warte auf den Tag,. an dem endlich „>Nürnberg 2.0“ beginnen kann und diese Mischpoke in den Gefängniszellen lande, in dies sie gehört! ‚Von solchen Leuten als „Pack“ bezeichnet zu werden, adelt uns schon! Dazu kann ich nur sagen: Weiter so, Akif! Wir halten zu Dir!

  54. In Punkto Demokratie, wird Nordkorea von der „bunten“ Republik Deutschland gerade links überholt.
    Das Tempo das Deutschland dabei vorlegt ist Atemberaubend.

    #48 Templer (20. Okt 2015 17:50)

    Die Lügenmedien-Propaganda dreht entgültig durch:

    Ferrero prüft Schritte gegen „Pegida“-Nutella

    „Schwarzbraune Haselnuss-Nougat-Creme“, steht auf einem Nutella-Glas, das Pegida-Chef Lutz Bachmann stolz als Geschenk zum Jahrestag des Bündnisses präsentiert. Hersteller Ferrero ist entsetzt.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article147829096/Ferrero-prueft-Schritte-gegen-Pegida-Nutella.html

    Fast alle Ferrero Produkte werden in 35270 Stadtallendorf hergestellt, selbstverständlich auch Nutella.
    Dort arbeiten mehr Pegida Anhänger als die Konzernleitung denkt.
    Wer Stadtallendorf kennt, weiß warum.

  55. Neuer Invasoren Tsunami rollt auf uns zu:
    „Tausende fliehen nach Europa

    UN sehen „neuen dramatischen Höhepunkt“
    „Allein am Montag seien mehr als 8000 Menschen aus der Türkei auf die griechischen Ägäis-Inseln gekommen“ (T-online natürlich unkommentierbar)

  56. Bachmann geht auf Pirinci los. Gerade Bachmann der rumheulte wie die Medien ihm übel mitspielten, wegen des „Hitlerselfies“
    ———————

    Einen gravierenden Fehler habe ich gestern begangen, als unser Gastredner Akif Pirinçci ans Mikrofon trat und seine ersten Sätze verlas, dass er eigentlich aus seinem Buch „Umvolkung“ lesen wollte, auf einmal aber stattdessen eine eigene Rede für den besonderen Anlass ankündigte.

    Dies geschah ohne Absprache mit uns und wir waren völlig überrumpelt. Ich hätte in diesem Moment die einzig richtige Entscheidung treffen müssen und sofort das Mikro abschalten. Im Regelfall lesen wir die Vorträge unserer Gäste quer, um derartige Vorfälle zu verhindern. Das von Herrn Pirinçci Vorgetragene lag uns so nicht vor, sonst hätten wir von vornherein abgesagt.

    Ich muss also die alleinige Schuld für diesen unmöglichen Auftritt auf mich nehmen und mir bleibt nichts übrig, als mich öffentlich und aufrichtig zu entschuldigen.

    Aber, ich bin froh, dass die Masse der Spaziergänger den Vortrag ebenso unterirdisch fand und derart plumpe Hetze ablehnt, was durch ein Pfeiffkonzert, Buh-Rufe und „Aufhören“-Rufe sowie massenhafte Abwanderung vom Theaterplatz deutlich gemacht wurde.
    Ich bin stolz, dass Pegida derart gefestigte, politisch gebildete Menschen mobilisiert, welche klar die Grenze zwischen berechtigter Kritik und dumpfer Islamhetze kennen und verfechten.

    Dafür gebührt Euch allen ein Riesendank! Ihr habt bewiesen, dass Pegida eben nicht der dumme braune Mob ist, der alles kritiklos beklatscht und feiert, was bei uns aus den Lautsprechern dröhnt.

    Ich hoffe Ihr akzeptiert diese Entschuldigung, auch wenn ich gestern erst viel zu spät die Notbremse gezogen habe.

    Lutz Bachmann

  57. Dreht es wie ihr wollt, aber die Wortwahl für seinen „Vortrag“, der rein inhaltlich nicht ganz verkehrt gewesen sein mag, war einfach nur unter aller Sau und gefundenes Fressen für alle Pegida-Gegner. Ich hätte ihm schon nach 5 Minuten das Mikrofon entrissen. Peinlich und zum Fremdschämen. Ich hoffe, Herr Bachmann bekommt das wieder ausgebügelt.

  58. Die Seite von Herrn Pirincci – nicht mehr erreichbar…. Oh man, was für eine Kinderkacke.
    Hoffe, der Knall kommt bald- ist ja nicht mehr zum aushalten in dieser Großraumirrenanstalt!
    Ich hab` eher Probleme mit der Reaktion von Herrn Bachmann gehabt. Ist nicht mehr meine Welt- freue mich nur noch auf den Untergang der Menschheit – scheint die Zeit ist reif , überreif :X

  59. Momentan geht es nur darum um von dem eigentlichen Problem – Flüchtlinge, für die sich keine bezahlbaren Unterkünfte mehr finden lassen – abzulenken. Und da ist jedes Mittel recht.
    Frau Merkel steht außerhalb jeder Kritik. Sie ist röter als rot, grüner als grün und linker als links. Die Farbe braun soll hier nicht erwähnt werden. Hoffen wir, dass es nicht soweit kommt.

  60. OT,-.….Meldung vom 20.10.2015

    Feuer in Asylunterkunft: Mitbewohner belästigt und Liege angezündet

    Schneeberg. Zwei 25 und 26 Jahre alte Libyer haben am Montag einige Mitbewohner in der als Asylunterkunft genutzten Turnhalle in der Alten Hohen Straße belästigt und am späten Abend eine Liege angezündet. Wie die Polizei mitteilte, bemerkte ein Wachschutzmitarbeiter das Feuer und konnte die Flammen austreten. Verletzt wurde niemand. Die beiden Tatverdächtigen wurden in Polizeigewahrsam genommen, der 26-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Laut Polizei habe es keine größere Rauchentwicklung gegeben. „Die Halle musste nicht evakuiert werden“, so eine Sprecherin. Die Tatverdächtigen sollen zunächst ein Papierhandtuch in Brand gesetzt haben und damit an die Liege gekommen seien. Zuvor hatten die Männer im Alter von 25 und 26 Jahren ihre Mitbewohner belästigt. „Es war wohl zu laut, weil sie gestritten haben“, sagt sie. Laut eines Sprechers des Deutschen Roten Kreuzes, das die Flüchtlinge in der Turnhalle betreut, sei bei dem Vorfall der Boden beschädigt worden. „Es gibt immer wieder mal kleinere Probleme wie Rangeleien, aber das ist der erste Brand bei uns.“ Er vergleicht die Situation der Menschen vor Ort, mit einem langen Stau. „Das sorgt für Frust.“ Zugleich sagt er, dass das Fehlverhalten nicht zu tolerieren sei. http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/AUE/Feuer-in-Asylunterkunft-Mitbewohner-belaestigt-und-Liege-angezuendet-artikel9333715.php

  61. #47 Haram (20. Okt 2015 17:49) #43 erdknuff (20. Okt 2015 17:45)
    #34 Hausmaus (20. Okt 2015 17:39)
    Divide et impera,
    klappt ja prima.
    ————————-
    Fragt sich nur, wer andauernd und immer wieder spaltet….

    Ja, kann denn Herr Bachmann nicht einfach mal die Fresse halten? Mit seiner Abschleimung läßt er nämlich diejenigen, die den Pirincci-Auftritt okay (angesichts der politischen Katastrophe angemessen) fanden, als dumpfe Gemüter dastehen!!!! Dagegen habe ich etwas, ein Mindestmaß an Eitelkeit habe nämlich auch ich!

  62. Naja, soll er halt einen eigenen Verlag gründen. In dem kann man dann viele gute und von Verlagen unzensierte Bücher bestellen und lesen…

    Früher oder später wärs eh so weit gekommen. Akif sieht die Fakten leider und auch den Dreck in der internatinalen Politik. Er kann als Aufklärer noch bessere Dienste leisten, wenn er von Verlagen unabhängig ist…

  63. Wenn man schon so was bringt wie Pirinçci mit den KZs, dann muss das klipp und klar ganz deutlich und unmissverständlich ausformuliert sein, einfach, weil natürlich bei PEGIDA-Rednern jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird.

    So steht jetzt leider die unwahre Behauptung im Raum:

    „Pirinçci bedauert, dass KZs außer Betrieb sind.“

    Obwohl Pirinçci doch in Wirklichkeit meinte und letzten Endes auch sagte:

    „Jene ‚Gutmenschen‘-Politiker, welche Deutschen in deren eigenem Land nahelegen, dieses doch zu verlassen, wenn ihnen die Flutung mit ‚Flüchtlingen‘ nicht gefällt, bedauern vermutlich insgeheim, dass sie ihre eigenen Landsleute mit abweichender Meinung nicht in ein KZ sperren können, weil die KZs außer Betrieb sind.“

    Trotzdem ist klar, wie Pirinçci das mit den KZs meinte. Nämlich so, wie ich das formuliert habe.

    Deshalb:

    SOLIDARITÄT MIT PIRINÇCI!

  64. Die Bücherverbrennung im digitalen Zeitalter?

    (Es fehlt noch der Satz „Ich habe das Buch zwar nicht gelesen, finde es aber nicht sehr hilfreich“. Thilo Sarazin kann davon ein Lied singen )))) )

  65. @ zoni, Nr. 8:
    „Der größte Skandal ist, wie man ihm das Wort im Munde rumdreht. Auf das KZ-Zitat hat die Lügenpresse nur gewartet.
    Und entweder sind diese Schmierfinken zu dumm, um das Zitat im Zusammenhang zu erfassen oder sie wollen Menschen bewußt vernichten…“
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147810085/Pirincci-provoziert-mit-KZ-Rhetorik-in-Asylkrise.html
    Wenigstens der Schreiberling der WELT hat es so halbwegs geblickt…
    Richtig ist auch, dass er weiter Möglichkeiten hat, zu publizieren, z.B. über den Selbstverlag, online, über amazon etc…
    Auch wenn man ihm dafür keine Straftat zur Last legen kann: ich bin und werde kein Pirinci-Fan mehr werden, da ich der Meinung bin, dass er unserer Sache aufgrund der Derbheit seiner Sprache, insbesondere der Hufung von Fäkalbegriffen, keinen Dienst erweist. und angesichts eines Begriffs wie „Verschwulung“ kringeln sich mir die Zehennägel.
    Herrn Stürzenbergers intelligente, kenntnisreiche, sachliche Analyse des Korans und des Islams, seine inegrative Kraft, völlig verschiedene Menschen, die das eine Ziel haben, die Islamisierung zu verhindern, zu vereinen- das ist der Grund, warum ich PI so schätze!

  66. Kein Problem, dann bietet man eben nur noch E-Books an.
    Dafür brauche ich keinen Verlag.
    Wer kauft denn heute noch Bücher?

    Auf gehts Akif. 😉

  67. Ich kaufe keine Strombücher. Wenn ich für was zahle, will ich dafür auch as in der Hand halten.
    Bücher sind Kultur !

  68. #75 Tastenspieler (20. Okt 2015 18:01)

    Selbst sein eigener Webmaster seiner Webseite hat sich gegen ihn gestellt:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147849227/title.html

    Die Seite ist auch nicht mehr erreichbar, ob sie gelöscht wurde?
    —————————————
    Der Beitrag von Welt ist (wie hätte man es erwarten können?) unvollständig!
    Habe mir die Seite mit dem „Brief“ als pdf gespeichert, aber da ich nicht die Urheberrechte daran habe, bin ich mir nicht sicher, ob ich das hochladen darf.

    Schätze der Webmaster hat die Datenbanken des Blogs gelöscht.

  69. Welche Unter gibt bei der deutscher Presse von Heute und Nazi Presse? Bei der Nazi Presse wurde jedem Juden Schandtaten erfunden, aus dem Diebstahl einen Raub, aus seinem Leben eine erniedrigende Spottschau gemacht. Das erlebt bei unserer Presse jeder der weder Moslem noch Links ist. Bei Nazipresse wurde jeder Straftat von SA&SS verheimlich, verharmlos oder entschuldigt (wenn man nicht verheimlichen kann). Das macht die heutige Presse bei jedem Linke und Moslem. Damit könnt Ihr Denken was ich von heutige DDR halte. Ich bete dafür das Pegida das gleiche Glück hat wie die Bürgerbewegung in der DDR 1989.

  70. #34 Hausmaus

    Ich habe schon früher den Verdacht geäußert, dass Bachmann ein V-Mann sein könnte. Seine Vita passt dazu, wie die Faust aufs Auge. Auch andere Indizien sprechen dafür: Der Hitlerfake und sein Nichthandeln dagegen oder die Oertel.

    Bis auf Geert Wilders haben PEGIDA Redner auch nicht einen einzigen Koranvers zitiert. Das wäre aber mal dringend notwendig, um den Schlafmichel den kriminellen und rassistischen Inhalt dieses Buches näher zu bringen. Ich schätze 98% der Deutschen kennen keinen einzigen Koranvers! Immens gefährlich, eine tödliche Gefahr nicht zu kennen.

  71. #42 Dunkeldeutscher_XYZ

    Wieso soll meine Argumentation hanebüchen sein?

    Wir, die wir bisher bereits auf PEGIDA Demonstrationen gehen, wissen, was zu tun ist, wenn die Medienmeute über uns herfällt. Eine Aussage wurde gemacht und sie wird zerissen? Nachschauen, was wurde denn wirklich gesagt? „Aha, das habe ich vor Ort vielleicht selber falsch verstanden und die falschen Schlüsse gezogen“.

    Aber all die, die nicht zur PEGIDA gehen, sind wohl nicht in der Lage, diese Medienmanipulation zu erkennen. Denn ansonsten müssten sie doch so aufgebracht sein, wenn sie angelogen werden, daß sie bei uns wären um Lügenpresse zu skandieren.

  72. Sind alles Bertelsmann-Verlage, wen wundert das? Bertelsmann ist auch für die „Studien“ berüchtigt.

    Aber unverständlich, warum Bachmann sich nun für die Einladung Pirinccis entschuldigte.
    Pegida hat doch eh seinen Ruf weg und das KZ-Zitat ist ganz klar zwar heftig, aber aus dem Zusammenhang gerissen. Genau diese Art von Lügerei der Medien gilt es doch aufzubrechen. Schade und dumm gelaufen.

  73. alles wird verdreht.
    auch die Tatsache, das es Verletzte gab. Die verletzten gehörten zur Pegida, die teils mit Eisenstangen verprügelt wurden und zwar vom gewalttätigen linken mob.

  74. Die Schmierenjournailie und ihre Auftraggeber aus dem Bundestag sind nicht dumm, die liegen nur in Todeszuckungen und schießen daher mit Kanonen auf Spatzen, nur um ihr jämmerliches Dasein etwas zu verlängern.
    In ihrer Untergangsstimmung reißen sie alles mit, frei nach dem Motto: Nach mir die Sintflut.
    Dieses Verhalten erinnert an die SS-Schergen die noch 5 vor 12 durch die Ruinen tobten, vom ,,Endsieg,, faselten und jeden aufknüpften oder erschossen der eine weiße Fahne zum Fenster raushing, obwohl der Russe schon im Nachbarblock saß.

  75. Ja, der Artikel hat völlig recht: Man muss schon böswillig sein, um die Aussage Pirinccis so zu interpretieren, wie es jetzt die Lügenpresse tut. Ich habe vorher bereits dieses hier bei PI geschrieben:

    Pirincci sagt eindeutig nicht(!), dass er Poltiker oder Flüchtlinge ins KZ stecken würde. Sondern er sagt, dass die Politiker, nachdem sie bereits kritischen Deutschen die Ausreise empfehlen, vielleicht als nächstes über KZs für Regierungskritiker nachdenken könnten. Quasi ein „wehret den Anfängen!“.

    Und das gleiche habe ich auch einem Kommentator auf Pirinccis Seite (http://der-kleine-akif.de) geschrieben (hier gab es zahlreiche böse Kommentare gegen Akif). Aber diese Seite ist ja jetzt offensichtlich auch weg.

    Wie auch immer: Klug war diese Aussage nicht. Ich habe schon gestern Abend geahnt, dass man dies verdrehen und gegen ihn und Pegida verwenden wird.

  76. Ich muss sagen, dass ich hin und her gerissen bin von Akif Pirinccis Rede. Einerseits war sie mir zu lang und der Umstand, dass Akif einfach keine Reden halten kann, seine Texte sich auch schwer dazu eignen, er sich gegen Ende immer mehr verhaspelt und man nur noch Asylanten, Müllhalde etc. verstanden hat, fand ich nicht gut und sehr schädlich.
    Anderseits hat er mit seiner Rede z.B. mir einen Gefallen getan, denn zum Argumentieren ist das perfekt.
    Gerade heute ist es mir passiert, dass mir einer genau das an den Kopf geworfen hat.

    Er: „Hey ich habe gelesen, dass Pegida die KZs wieder aufbauen möchte? So einen rassistischen Mist verteidigst du ernsthaft?“

    Ich: Hast du das in der Bildzeitung, Focus o.ä. gelesen?

    Er: Ja habe ich, willst du jetzt etwa behaupten er hätte das nicht gesagt? Willst du wieder behaupten das sei nur eine Erfindung der Lügenpresse?

    Ich: Nein keinesfalls, nur versucht man dich für dumm zu verkaufen und steigst auch noch voll darauf ein! Er hat gesagt, dass es eine Alternative für Dr. Walter Lübcke sei, der ja den Deutschen in Lohfelden geraten hatte das Land zu verlassen, wenn sie mit der Politik nicht einverstanden wären. Pirincci meinte darauf nur, dass es dafür bestimmt bessere Lösungen gäbe, aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.

    Meinem Gesprächspartner viel einfach nur die Kinnlade runter, man hat richtig gesehen, dass er nicht glauben kann, dass man etwas derart verdreht. Er wolle das nachprüfen und mit mir das Gespräch an anderer Stelle fortsetzen.

  77. Wenn in Deutschland 2 das Gleichen tun. Oliver Polak am 31.08. in der WO über Flüchtlingsgegner:

    Lasst uns Auschwitz wieder eröffnen!


    Lasst uns doch einfach Auschwitz wieder eröffnen, wobei, es ist ja offen. Aber nein, so wie früher. Lasst uns all diejenigen, die Steine werfen, Häuser anzünden und auf Menschen urinieren, in Viehwaggons packen, Richtung Osten transportieren. Sie an der Rampe in Auschwitz empfangen, sie ausziehen lassen, ihnen ihr Hab und Gut wegnehmen, rasieren muss man sie ja nicht mehr – und sie in die Gaskammern schicken.

    http://www.welt.de/kultur/article145820379/Lasst-uns-Auschwitz-wieder-eroeffnen.html

  78. #92 Runkels Pferd (20. Okt 2015 18:09)

    Die Schmierenjournailie und ihre Auftraggeber aus dem Bundestag sind nicht dumm, die liegen nur in Todeszuckungen und schießen daher mit Kanonen auf Spatzen, nur um ihr jämmerliches Dasein etwas zu verlängern.

    So ist es! Und man kann nur hoffen, dass dies auch vom allerletzten Ableser der dpa-Meldungen und des öffentlich-frechen Fernsehens verstanden wird.

  79. Ach so der Bildartikel lässt sich nicht öffnen, wer da wohl ein besonderes Interesse daran hat? 😉

    Dienst nicht verfügbar
    Der Server ist zeitweilig nicht in der Lage, um Ihre Anforderung zu bedienen. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

  80. Morddrohungen wegen Verlegungen, Geringschätzung von Frauen und mangelnde Hygiene: Saarlands Innenminister kennt viele Probleme mit Flüchtlingen. Er sagt: Deutschland befindet sich im Notstand.

    Klaus Bouillon:

    “ Viele starren zurzeit auf die Menschenströme wie das Kaninchen auf die Schlange. Das nützt aber nichts. Die Leute sind da, und sie gehen auch nicht mehr weg.

    er in Bremen, Hamburg oder Nordrhein-Westfalen ist jede dritte Turnhalle auf Dauer belegt. Da wird die Stimmung bald sehr, sehr schlecht werden. Außerdem steht der Winter vor der Tür. Wenn irgendwo das erste Baby erfriert, dann ist was los. Dann gibt es Zwangsbelegungen, und die Aggressionen werden eskalieren.

    Und für die Kommunen haben wir schon im Dezember 2014 ein Sonderprogramm aufgelegt. Vermieter bekommen langfristig eine Festmiete deutlich über dem Marktschnitt, das gibt es nirgends sonst in Deutschland.

    wir bauen gerade für die Bewohner vom Lager Lebach eine Halle, wo sie auch im Winter Tischtennis oder Hallenfußball spielen können. Wir planen ein arabisches Café, wo die Männer Backgammon spielen und rauchen können, einen Bolzplatz, ein Frauenzelt oder Spielprogramme und Filme für die Kinder. Außerdem gibt es einen Kindergarten, in dem einheimische Kinder und Kinder von Asylbewerbern zusammen betreut werden.

    Wir versuchen, die Leute mit der Lagerreinigung zu beschäftigen, aber das funktioniert nicht. Viele haben einfach eine andere Lebensweise. Die Essensreste werden oft einfach aus dem Fenster geworfen.

    Jeden Tag gibt es eine Komplettreinigung von eigenem Personal, aber nach zwei Stunden sieht alles wieder so aus wie vorher. Wir versuchen, mit Flugblättern zu erziehen. Aber weil ja alle drei, vier Wochen andere Menschen da sind, geht das immer wieder von vorn los. Da kommt schon einiges auf uns zu. Deutschland kann das alles hinkriegen, auch finanziell, dank der Steuereinnahmen. Aber dann müssen alle mitziehen.

    Bouillon: Wenn Leute unehrlich sind, ärgert mich das. Es gibt auch Ladenbesitzer in Lebach, die überlegen zu schließen, weil die Diebstahlrate zu hoch ist. Wir werden auch Bundeswehrärzte für die Gesundheitschecks brauchen. Private Ärzte trauen sich manchmal nicht mehr, jemanden für die Abschiebung reisefähig zu schreiben. Denn dann kann es passieren, dass der ganze Clan vor der Tür steht und meckert.

    Bouillon: Auf Dauer geht die Integration nur mit einem völlig neuen Denkansatz, ähnlich wie Ende der 80er-Jahre mit den Russlanddeutschen und vor 50 Jahren mit den Türken und Italienern.

    Das Deutschland, wie wir es kennen, wird völlig auf den Kopf gestellt. Fast alles, was wir bisher angenommen haben, ist Makulatur – in der Bildungsplanung, auf dem Arbeitsmarkt oder dem Städtebau. Nur ist das vielen noch nicht bewusst. De facto entstehen neue Städte und Dörfer. Das wird zu Problemen führen, wir brauchen völlig neue Landesplanungen.

    Die Welt: Aber Planwirtschaft kann doch auch nicht die Lösung sein.

    Bouillon: Wir müssen wie nach dem Krieg, als alles zerbombt war, am Reißbrett planen: Wo entsteht die Stadt A, wo entsteht die Stadt B? Wo schaffen wir neue Infrastruktur, und wo können wir andocken? Da muss sich die Bundesregierung mit den Landesbauministern zusammensetzen. Wir brauchen ein Planungsrecht, das uns erlaubt, den Kommunen den Bau von Wohnungen zu gestatten. Sonst sagt unter Umständen der eine oder andere Gemeinderat: Was, eine Siedlung für 100 Syrer? Wollen wir nicht.

    Wir gehen von 10.000 Menschen im Saarland aus, die bei uns bleiben, macht 2250 Container, verteilt auf 52 Kommunen. Die Wirtschaft steht Gewehr bei Fuß, weil die Firmen wissen, dass sie Geld damit verdienen und den Menschen helfen können. Für zwei Millionen Menschen brauchen wir 500.000 Wohnungen. Hier ist doch Geld zu verdienen. Auf was warten wir? Fangen wir doch an.“

    Quelle:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147789268/Wenn-das-erste-Baby-erfriert-dann-ist-was-los.html
    ——————-
    Es geht nicht um Asyl, es geht um Siedlungspolitik.
    Er schildert untragbare Zustände, aber fordert dennoch:
    „Das Deutschland, wie wir es kennen, wird völlig auf den Kopf gestellt. Fast alles, was wir bisher angenommen haben, ist Makulatur“
    ——————-
    Und es geht immer weiter.
    Erdogan schickt täglich Tausende auf die Boote.
    Erdogan flutet die EU und epresst Deutschland.
    Erdogan steuert die Flüchtlinge. Keiner kommt mehr über Libyen.

    Günther Beckstein sprach letzte Woche im BR davon, dass zwischen Athen und Deutschland noch rund 800.000 Leute unterwegs sind. Die wollen alle vor dem Winter noch nach Deutschland!

    Erdogan verarscht Deutschland, er erpresst uns und er flutet uns mit jungen Männern.

    Merkel kuscht. Sie geht vor Erdogan in die Knie.

    Die Lösung wäre:
    Sanktionen wie gegen gegen Russland für die Türkei.
    Abbruch der Beziehungen zur Regierung Erdogan.
    Tourismus-Boykott.
    Eventuell Bewaffnung der Kurden und der Opposition.

    Erdogan ist ein Diktator, der weg muss. Er zerstört Europa, indem er uns mit muslimischen Männern überflutet und erpresst.

  81. Die Rede von Akif war zu lang und seine Ausdrucksweise schadet der Pegida-Bewegung. Diese Art und Weise spielt unseren verlogenen Propagandamedien in die Hände, da sie die gesamte Bewegung einschließlich aller Teilnehmer ins schlechte Licht rückt.

  82. „Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“
    Ich hab den Satz sofort verstanden! Übersetztung:
    Wären sie noch in Betrieb, oder könnte man sie schnell wieder hochfahren, dann wären alle Pegida Teilnehmer und alle Asyl Ablehner nun in Gefahr unter den neuen Nazis und Gutmenschen dort hingebracht zu werden!

  83. #86 Der boese Wolf

    Auf der Facebook Seite von Lutz Bachmann wird darüber spekuliert, ob Akif ein V-Mann ist, der Pegida zerstören will.

  84. Die Volksverhetzung, die momentan stattfindet, ist eine Hetze der Politiker gegen das Volk!

    Und nichts anderes!

    Diese Personen unterstellen den normalen Bürgern, fremdenfeindlich und Nazis zu sein. Dabei macht sich das Volk Sorgen, sieht den unkontrollierten, massenhaften Zustrom Illegaler kritisch, nicht mehr und nicht weniger! Das hat überhaupt nichts mit Fremdenhass zu tun! Sondern mit gesundem Menschenverstand!

    Aber permanent hetzen die Politiker gegen diese Menschen

    http://www.contra-magazin.com/2015/10/wer-zerstoert-die-demokratie-kritische-buerger-oder-die-herrschende-politik/

  85. Ich frage mich noch immer, wo der Aufschrei der Feministinnen und Emanzen bleibt. Es kommen unzählige Männer ins Land, die Frauen geringschätzen, d.h. kein bisschen achten und die den Frauen auch keinerlei Rechte zugestehen.

    Aber offenbar hat die Gruppe der Feministinnen, die nun eigentlich am lautesten aufschreien müsste, kein Problem damit.

    Und somit sollte nun auch dem letzten klar sein, dass der Feminismus niemals für die Frauen stand, sondern ganz im Gegenteil: der Feminismus ist nur dazu da, die klassische Frauenrolle / Mutterrolle zu diskreditieren, sowie die Familienstruktur an sich zu zerstören!

    Denn wenn sich Feministinnen ernsthaft für die Frau einsetzen würden, dann müssten sie gerade jetzt aufstehen und für die Frauenrechte kämpfen.

    Da sie aber genau das unterlassen, outen sie sich als das, was sie sind: Feinde der klassischen Frauenrolle, der Mütter, der Familien. Nur dafür wurde der Feminismus geschaffen.

  86. Mal abgesehen davon, dass selbst Pirincci mit Sicherheit vorher klar war, dass diese Passage bestimmte Kreise dieser Gesellschaft im EU-Deutschland bis aufs Blut provozieren und regelrecht zum Platzen bringen würde – was genau ist an Pirinccis Äußerumg volksverhetzend?

    Zumal er diese Spezialhäuser der Hitler-Sozialisten nicht für die Weitgereisten vorschlug, sondern dem Herrn Dr. Walter Lübcke (und nicht nur dem) seine Vorgehensweise mit jenen Mitteln gegen Einheimische durchaus zutrauen würde.

    Ich zumindest schließe ebenfalls nicht (mehr) aus, dass in so manchem nadelstreiftragenden Mainstream-Politiker eben genau dieser heimliche Wunsch gegen die in Deutschland Alteingesessenen sehr wohl im Oberstüberl umherschwirrt. À la „Könnten wir doch nur dieses ganze Pack in die … schicken!“

    Der Vollständigkeit halber folgend kursiv gedruckt die gesamte Passage aus jener Rede Pirinccis, welche für den Sinnzusammenhang seiner Aussage sehr wichtig ist.

    Und DIESE Aussage sollen diese Justiziare ruhig mal in einem Prozess erörtern. Ich hoffe wenigstens, diese Verhandlung wird ÖFFENTLICH sein!

    Hier das Zitat von Akif Pirincci:

    „Am 14.10.2015 findet in der nordhessischen Gemeinde Lohfelden, ca. 16.000 Einwohner, ein Informationsabend bezüglich der aktuell erfolgenden Belegung von vorerst 400 Invasoren statt, an dem auch der Regierungspräsident der Stadt Kassel, Dr. Walter Lübcke, CDU, teilnimmt. Als ein Zwischenrufer seinen Unmut über die Errichtung des Erstaufnahmelagers mit den Worten ‚Aber das wollen wir nichti‘ bekundet, antwortet ihm Lübcke cool: ‚Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen.` Mit Werten ist gemeint, das jeder Dahergelaufene, der seinen Fuß illegal auf deutschen Boden setzt, das Recht bezwingen darf, sich bis zu seinem Lebensende und das seines Clans, von den Scheiß-Kartoffeln auf Luxusniveau verköstigen zu lassen. Es ist ausgeschlossen, dass der Mann diesen Satz bei der Unmutsäußerung eines so genannten Schutzbedürftigen über seine missliche Lage von sich gegeben hätte. Offenkundig scheint man bei der Macht die Angst und den Respekt vor dern eigenen Volk so restlos abgelegt zu haben, dass man ihm schulterzuckend die Ausreise empfehlen kann, wenn er gefälligst nicht pariert.- Es gäbe natürlich andere Alternativen. Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“

  87. #30 Vercingetorix (20. Okt 2015 17:38)

    Ein Bedauern über die mangelnde Verfügbarkeit von KZ’s zu äußern ist absolut inakzeptabel. In KZ’s wurden Juden und Andersdenkende umgebracht.

    Ich muß langsam bezweifeln, daß du dir die Rede angehört, noch den Diskussionsstrang hier verfolgt hast, statt dessen nur die Überschrift von der Lügenpresse gelesen hast. Akif hat nichts bedauert, er hat nur mögliche Gedanken geäußert, in erster Linie wohl die von Merkel und Gabriel, daß sie also wohl am liebsten die KZ-Zeit zurück hätten, um Unbequeme („das „Pack“) dort einzukehrkern.

  88. DDR Nein Danke! Ein Erdbeben wie 1989 wird fällig. Für mich persönlich sind die Flüchtlinge islamische SS von CDU-SPD-Grüne-Linke-CSU herbeigerufene Söldnertruppen. Mir ist bekannt wie die SS in besetzte Frankreich von 1940-1944 Juden in die Vernichtungslager gebracht haben, da Hitler der französische Polizei nicht getraut hat!

  89. #82 D Mark

    Nein, Kubitschek geht keineswegs auf Akif los, er verteidigt seine Worte sogar, aber glücklich ist er mit dem Auftritt auch nicht (wie ich selbst auch nicht). Der Artikel ist absolut ausgewogen und hervorragend geschrieben.

  90. Dass die Verlage einen Rückzieher machen und Pirincci so möglicherweise finanzielle Einbußen zu tragen hat, gefällt mir als Nachricht ganz gut.

    Weil ich so nämlich weniger den Eindruck habe von….der ist ein UBoot

    Während seiner Rede hatte ich diesen Eindruck nämlich.

    Kann aber natürlich auch einfach bloß Dummheit gepaart mit Egoismus gewesen sein, die ihn diese Rede halten ließ.

    Keine Ahnung.

  91. Wieder vergessen blockquote-tag zu schließen. Hier noch mal:

    #30 Vercingetorix (20. Okt 2015 17:38)

    Ein Bedauern über die mangelnde Verfügbarkeit von KZ’s zu äußern ist absolut inakzeptabel. In KZ’s wurden Juden und Andersdenkende umgebracht.

    Ich muß langsam bezweifeln, daß du dir die Rede angehört, noch den Diskussionsstrang hier verfolgt hast, statt dessen nur die Überschrift von der Lügenpresse gelesen hast. Akif hat nichts bedauert, er hat nur mögliche Gedanken geäußert, in erster Linie wohl die von Merkel und Gabriel, daß sie also wohl am liebsten die KZ-Zeit zurück hätten, um Unbequeme („das „Pack“) dort einzukehrkern.

  92. #74 Cedrick Winkleburger

    Jetzt kommts auf Pro7: !!

    ????????????????????????????????????
    Echt jetzt?
    Warte,ich schalt um!!
    Oh,verdrückt!!egal
    auf Pro88 läuts ja auch 😀

  93. Wie immer sehr gute Rede von Akif, er hat eine Wutrede angekündigt – die Wirkung gibt ihm Recht, was habt ihr ihm vorzuwerfen..!

  94. Habe die Rede live mitverfolgt und kann dran nichts falsches finden.

    Den Kasseler CDU Schmierentheater Regierungsheini (Dr. Titel wird derzeit noch überprüft!) Lübcke wird es sicherlich nicht gefallen haben, aber der gefällt uns Deutschen ja auch nicht.

    Ich darf leider nicht schreiben was mir zu dem so alles einfällt…..wahrlich, so stehe ich hier und kann nicht anders. Gott helfe mir. AMEN

  95. #30 Vercingetorix:

    Leute, wir schätzen Akif für seine ehrliche und unmissverständliche Art sich zu äußern. Aber gestern hat er über die Stränge geschlagen. Ein Bedauern über die mangelnde Verfügbarkeit von KZ’s zu äußern ist absolut inakzeptabel. In KZ’s wurden Juden und Andersdenkende umgebracht.

    Damit ist die scharfe Trennung gegenüber den Nazis aufgehoben. Das darf nicht passieren. Solche Äusserungen können das Ende von PEGIDA bedeuten.

    Die Politik in Europa und was insbesondere derzeit in Deutschland abgeht ist unerträglich. Das kann aber nicht Empathie für Nationalsozialismus oder Rechtsextremismus bedeuten.

    Solche Leute spielen in einer Liga mit den linken und muslimischen Faschisten, die Deutschland abschaffen wollen.

    Akif sollte sich hierzu erklären und entschuldigen. Das war auch mit PEGIDA nicht verabredet. Dieses mal hat er PEGIDA schwer geschadet.

    Zur BILD-Aktion. BILD bietet uns allen eine Plattform Beiträge muslimischer und linker Hetze zu präsentieren. Also postet auf der Facebook-Seite von BILD entsprechende Beiträge was das Zeug hält.

    Das möchte ich so eins zu eins unterschreiben. Danke.

    Obwohl ich genauso Folgendes durchaus begreife:

    #35 Bluesman56:

    Um Ihn zu verstehen, muß man ihn genau lesen. Seine Aussage die er macht, bezog sich einzig und allein auf die Deutschen, die sog. Problemdeutschen die man in KZs sperren sollte.Denn er sagte:“ „Offenkundig scheint man bei der Macht die Angst und den Respekt vor dem eigenen Volk so restlos abgelegt zu haben, daß man ihm schulterzuckend die Ausreise empfehlen kann, wenn er gefälligst nicht pariert. Es gäbe natürlich auch andere Alternativen. Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“ Also nichts mit Ausländerfeindlich, eher Deutschlandfeindlich. Das Problem, wir die ihn kennen wissen was gemeint war.

    Das Ding ist: Pirincci WUSSTE (hätte wissen können), dass andere (Deutschland? Die Weltöffentlichkeit?) NICHT wissen (wollen?), was gemeint ist.

    Ich weiß nicht, wie man den Effekt nennt, aber er lautet dahingehend, dass, wenn ein bestimmtes Schlagwort fällt (nur das Wort allein), die Großhirnrinde bei der Mehrzahl der Menschen automatisch ausfällt und nur das Stammhirn arbeitet.

    Klar, wir sind im Krieg. Wir SIND ! im Krieg.

  96. #30 Vercingetorix (20. Okt 2015 17:38)

    Ein Bedauern über die mangelnde Verfügbarkeit von KZ’s zu äußern ist absolut inakzeptabel.

    Da kann man mal sehen, wie enorm die Methoden der Lügenpresse wirken. Selbst hier auf PI wird der Trick teilweise nicht bemerkt.

    Und so funktioniert er:
    Nur unter Einzel-Zitierung entsteht der Eindruck, AKIF SELBST würde ein solches Bedauern formulieren.
    Tatsächlich unterstellt er aber dem Kasseler CDU-Volksverräter, JENER würde, anstatt seine ungeliebten Landsleute einfach nur aus dem Land zu schmeißen, diese vermutlich lieber gleich in ein Lager schicken!

    DAS IST DAS GENAUE GEGENTEIL !!

    Ist nicht nett formuliert, braucht einem auch nicht zu gefallen, jemandem solche Gedanken unterzuschieben – sogar wenn es ein solch schmieriger CDU-Systemling ist – , aber es ist absolut nicht das, was die Presse daraus zu machen versucht, sondern das exakte Gegenteil!

    Ich hoffe mal darauf, die kritische Blog-Szene hält ausreichend Aufklärung dagegen. So leicht hat es diese Schweinelügenpresse nicht mehr!

    Ach, apropos:

    wer hyperventiliert, wenn er nur den Begriff „Lager“ hört, möge doch bitte einmal selbst nachschauen, wie es möglich war, dass solche Lager hier auf deutschem Boden nicht 1945 dicht machten, sondern bis 1950 in Betrieb waren.

    Und sich gut merken:
    die Nachfolger derer, die das zu verantworten haben, sitzen heute im Bundestag!

    Wer es noch nicht kennt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Speziallager

  97. „Wir können sie (die Medien) nicht zwingen, die Wahrheit zu berichten, wir können sie aber zwingen, immer dreister zu LÜGEN!“ (U. Meinhof)

    Und an Akif Pirincci gerichtet kann ich nur das alte chinesische Sprichwort richten: „Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd!“

  98. wer Akif Pirincci´s Bücher gelesen hat, hätte auch schärfere Worte erwartet. Er ist doch bekannt, für überzogene Formulierungen. Das aber er nun bei PEGIDA auftritt, muss natürlich von GutmenschInen und alle anderen zecken bestraft werden. Werde mir dann gleich sein neues Werk, Die große Verschwulung, bestellen.

  99. #64 querit (20. Okt 2015 17:56)

    Und warum entschuldigt sich Bachmann für P. Worte?

    Man darf nicht vergessen, dass Bachmann vor Kurzem wegen Volksverhetzung angeklagt wurde. Ich glaube zwar, dass dies im Sande verlaufen wird, weil er in den Medien meist falsch zitiert wurde (auch wenn die Wortwahl generell indiskutabel war). Trotzdem ist Bachmann natürlich im Moment von staatsanwaltlicher Seite sozusagen „unter Beobachtung“. Wenn jetzt der Eindruck entstünde, er solidarisiere sich durch Zulassen oder Nichteinschreiten mit bestimmten Grenzüberschreitungen, dann könnte das für Bachmann Folgen haben.

    Was Pirincci betrifft: auch wenn er in der Sache nicht verkehrt liegt, so sollte er doch Medienprofi genug sein um zu wissen, dass ein Teil der deutschen Medien und Politiker geradezu darauf warten etwas zu finden, was sie ihm im Mund herumdrehen können.

    Was die Verlagskündigung betrifft: Jeden Tag gehts ein Stückchen mehr in Richtung Honni-Staat. Das ist Fakt.

    Andererseits gibt es sicher den ein oder anderen Verlag, der gerne einspringt. PI dürfte auch eine gute Werbung sein, so dass sich der finanzielle Schaden für ihn in Grenzen halten dürfte. Nicht nur, dass hier 150 000 Leser pro Tag sind – das ist ja sogar fast reines „Zielpublikum“, sowas können Zeitungen gar nicht erreichen.

  100. Kann es sein das die Hälfte der schreiber hier weder den Artikel hier gelesen hat, oder die Rede gesehen hat? Bei der Presse ist es ja Vorsatz, aber hier ist es peinlich.

    Die Aussage bezog sich auf den Kasseler Regierungspräsidenten der Asylkritiker zu Ausreise auffoderte aber uns lieber in KZ sperren täte was aber leider nicht geht.

    Diese Aussage kann ja ein 7 jähriger verstehen. Kein Wunder das die andere Seite immer was zufinden hat. Lest mal bitte meht Mann, Hesse, Goethe, Müller und ja auch Grass!

  101. Pirinci wollte einen Eklat provozieren.

    Er wusste was er da vorliest bzw vorstottert.

    Er wollte wohl PR für sein neues Verschwulung-Buch machen.

    Das ging aber in die Hose.

    Er hat auf Kosten von Pegida einen widerlichen Eklat provoziert.

    Jetzt bekommt er seine Fatwa,
    wie Salman Rushdie.

  102. Falls urheberrechtlich möglich, bitte den vollständigen und ungekürzten unkommentierten Text von Akif Pirinci hier einstellen. Nur so kann man sich ein Urteil erlauben. Bis auf den Schlussteil der abgebrochenen Rede („keine Hetze!“) fand ich nichts, worüber man sich empören musste, allerdings war die Tonqualität des Livestreams nicht optimal. Allerdings fangen die Versäumnisse nicht erst mit den illegalen Zuwanderern an. Pirinci erregt sich zu Recht über Zustände, die die deutsche Gesellschaft im Nicht-Zusammenleben und Nicht-Einfordern von Regeln gegenüber speziell islamischen Migranten schon viel früher und viel zu lange hat einreißen lassen.
    Die Spekulationen über V-Mann Pirinci bzw. V-Mann Bachmann entsprechen dem Niveau einer Minderheit der Kommentatoren hier.

  103. Pirincis Rede war einfach nur wiederlich.

    Bachmann hat sich von ihm distanziert.

    Ich hoffe, andere schließen sich Bachmann an.

  104. Nun ein Autor wie Akif braucht keine Verlage. Bekannt ist er. Und über http://www.bod.de kann er es drucken und versenden lassen.

    Es wird immer deutlicher, das wir in einem faschistischen System leben.

  105. Ich sage es dauernd: Hört auf mit den blöden Nazivergleichen! Auch hier im Blog!
    Alles was ihr eingetrichtert bekommen habt, war die Vorbereitung für die jetzigen Geschehnisse.

  106. Ausländischen Zeitung berichten noch übler:

    Akif Pirincci, a German-Turkish writer, described refugees as “invaders” and warned Germany would become a “Muslim garbage dump”.

    “There is an alternative, of course,” Mr Pirinicci said. “But unfortunately the concentration camps are unfortunately out of action at the moment.”

    http://www.telegraph.co.uk

  107. Hier ein weiteres Lügenpressenbeispiel von heute morgen (REPOST von heute morgen kurz nach 6)

    „ORIGINAL-TON-OST“ (Dunkeldeutschlandfunk)

    Nachrichten 6 Uhr:

    Am Rande der PEGIDA-Demonstration in Dresden kam es zu gewalttätigen Übergriffen von Neonazis und Hooligans. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt.

    Wie schafft es diese Tschurnaille eigentlich sich morgens im Spiegel anzuschauen ohne sich in Grund und Boden zu schämen?

  108. Ich erinnere mich noch an Sarrazin, der in einer Quasselshow sagte, dass Juden (Achtung! Nazialarm!) genetisch bedingt intelligenter seien, als andere Europäer.

    Genauso wie hier, wollte die Lügenpresse das unbedingt falsch verstehen und skandierte: Er hat „Juden“ gesagt!! Die Lügenfressen scheinen einen mit Nazijargon belegten Begriff einzig als Befehlssignal zu verstehen, um mit der Nazikeule poltern zu können.

    Das. Ist. Bösartig!

    An Sarrazins Stelle hätte ich damals schon Verleumdungsklage erhoben. Sollte Akif auch tun und bis zur letzten Instanz durchziehen mit anschließender Zivilklage auf Schadensersatz. So wie man ihn kennt, wird er das tun. Könnte spaßig werden.

  109. Okay,

    -> siehe Jenninger-Rede damals -> Wurde GEWOLLT missverstanden. Jenniger analysierte. (Das Recht wurde ihm – als einem Deutschen – nicht zugesprochen …

    -> siehe Reizwort „Autobahn“. Eva Herman.
    Herman: „Wir fahren heute alle drauf.“
    Kreischtante, eine von diesen Alt-68-ern „Uuuum Gottes Willen! Das kannst du so nicht sagen.“

    -> Jetzt ist Pirinci dran: Wort „KZ“ gesagt.

    NEU ist:
    Jetzt sind nicht nur autochtone Deutsche dran, die sich „erdreisten“, die Vergangenheit zu analysieren.
    Jetzt sind auch Zuwanderer dran, die mit der Vergangenheit (zu Recht!) polemisieren.

    Pirincci hat mit Ironie und Sarkasmus gearbeitet. Möglicherweise war ihm nicht klar, dass er damit eine Mehrzahl von Menschen überfordert, sowohl bei Pegida selbst – als auch bei denen, die hören wollen, was er nicht gesagt hat. Um ihm – und mit ihm: allen bei Pegida zu schaden.

    Auf seiner Webseite (mit großem Pegida-Plakat) meinte er, gerichtet an die Staatsanwaltschaft?/Bundes-Justizminister Maas (Wir halten alle nichts von dem, der ist suspekt, ja): Er (Pirincci) sei ja nicht dumm.

    Ich hoffe, er hat den guten Rechtsanwalt, der ihn auch im vorhinein beraten hat.

  110. Nun ja, bei Klaus Kleber vom ZDF muss man leider bezweifeln, dass er sprachlich geschult ist.

    Er hat gestern in Hinblick auf die Pegida-Demo doch wirklich folgendes von sich gegeben:
    … die angebliche Islamisierung Deutschlands, was immer das sein soll …

    Wenn ein Journalist nicht in der Lage ist, den Inhalt eines Wortes auf -ierung zu deuten, dann muss man bezweifeln, dass er in der Lage ist, einen Subtext zu verstehen.

  111. Verlagsgruppe Random House distanziert sich von Akif Pirinçci

    Die Verlage Diana, Goldmann und Heyne haben mit großer Bestürzung und Unverständnis die Aussagen des Autors Akif Pirinçci auf der gestrigen Pegida-Kundgebung in Dresden zur Kenntnis genommen und distanzieren sich entschieden. Der Schutz von Demokratie und Menschenrechten ist für uns ein zentraler Bestandteil unseres verlegerischen Schaffens, ebenso wie der Respekt vor Traditionen und dem Wunsch nach kultureller Vielfalt.

    Alle Verlage gehören zu Random House.

    Random House ist neben RTL wohl die wichtigste Tochter von Bertelsmann.

    Die Bertelsmann-Gewinne fließen in die Bertelsmann-Stiftung.

    Alle Aktivitäten von Bertelsmann zielen daraufhin ab, Deutschland als Staat zu zerstören.

    Bertelsmann macht Anti-Russlandpropaganda,
    Bertelsmann finanziert dubiose Studien (die von Prof. Sinn widerlegt werden),
    Bertelsmann finanziert Elmar Brok (den EU-Außenpolitiker), der auf dem Maidan gegen Russland gehetzt hat, kurz bevor die Schüsse fielen…

    Bei Bertelsmann wundert diese Aktion wirklich nicht…

    Bertelsmann geht es nicht um „kulturelle Vielfalt“, sondern um die Auslöschung der Kulturen und die Schaffung eines EU-Staates mit EU-Kultur.

  112. Auch hier noch mal.
    auf Twitter hat sich ein Roland Hartl als Pirincianzeiger geoutet. Kanns leider nicht verlinken.
    googelt bitte selbst.

  113. Wieder da: Berufsverbot für Schriftsteller

    Das ist genau der Ungeist, den Pirincci (sehr böse überspitzt) kritisiert hat.

    Jeder Schriftsteller, jede Schriftstellerin und alle journalistisch Tätigen mit einem Rest von Berufsehre im Leib, sollten sich jetzt vor Pirincci stellen.

    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
    (Nur eine Floskel?)

    Nochmal:

    Es ist leicht ersichtlich, in welchem Kontext dieser Satz mit dem KZ formuliert wurde und es ist absolut eindeutig, dass das Wort „leider“ (leider gibt es keine KZs mehr) ironisch und auf die von Pirincci Kritisierten formuliert war.
    Solche Menschen stünden in der totalitären Tradittion der KZ-Wächter, die es gerne sähen, wenn andersdenkende Deutsche das Land verlassen würden.
    Im Sinne dieser neuen totalitären Geister wären „leider“ die KZs schon geschlossen.
    Pirincci stellt sich mit diesem KZ-Vergleich klar ersichtlich in eine antitotalitäre Tradition und spricht sich für die Freiheit Andersdenkender aus.

    Wer das nicht begreift, ist ein Dummkopf.
    Wer das nicht begreifen will, weil er Andersdenkende fertig machen will, steht, meiner Meinung nach, tatsächlich in einer üblen totalitären Tradition – auch mit den Nationalsozialisten.

    Hier nochmal für alle, die sich ein eigenes faires Bild machen möchten:

    Darum geht es letztlich

    SAPERE AUDE!

    Mir wird immer unheimlicher in diesem Deutschland, ich werde meine Heimat aber deshalb sicher nicht verlassen.

  114. #3 Wiesbadener_32 (20. Okt 2015 17:24)

    Wer braucht im Internetzeitalter noch antiquierte Verlage, selbst ist der kleine Akif! 🙂

    Sehr gutes Argument.
    Die Akif-E-Books werden weggehen wie die warmen Semmeln.

    (trotzdem war seine Rede sagen wir einmal höchstens mittelgut 🙂 )

  115. Ich hatte es doch gestern schon vermutet, Akif hat sich zum rethorischen Märtyrer gemacht (bewusst oder unbewusst ist egal). Auch wenn viele es hier nicht verstehen. Es ist ok. Das System arbeitet sich an ihm ab, es gibt noch mehr Ungerechtigkeit und noch mehr Lügen. Der Widerstand im Land wird dadurch weiter anwachsen. Nehmt ihn in Schutz statt ihn zu verurteilen!! Jeder erfüllt hier eine bestimmte Rolle! Alle sind wichtig!!
    Auch das System kann bestimmte Abläufe nicht verhindern und ist in seiner Rolle gefangen. Ich möchte nicht mit denen tauschen.

  116. ich befürchte Pirinci wird der nächste Dr Proebstl. Jedenfalls gefährdet er die EU- und Islamkritische Bewegung mit seinem leichtsinnigen Gerede, was m.E. die Folge des übermäßigen Weingenuss ist, wie er ja selbst bisweilen zugibt.

  117. Nach dem Redeverbot die Existenzvernichtung und alle, die sich jetzt gegen Akif stellen, haben immer noch nicht die Zeichen dieser Zeit erkannt. Die Presse hat diese Passage bewußt entstellt, um gegen Akif und Pegida zu hetzen. Menschen mit anderer Meinung als Ratten, Pack und Gesocks zu bezeichnen, hielt ich bislang für ein Relikt aus brauner Vergangenheit, in einer Demokratie undenkbar. Solche Töne wieder zu hören machen mir Angst, es sind die Methoden von Unrechtsstaaten und Diktaturen, politische Gegner fertigzumachen und es bedarf keiner brennenden Bücher mehr, das erledigt man eleganter. Vom Pranger zum Umerziehungslager, Gulag, Arbeitslager oder wie immer man das bezeichnen mag, ist es dann wirklich nicht mehr weit.

  118. Herr Pirinci muss so intelligent sein, dass er wissem müsste, dass die Lügenpresse – Meute nur darauf wartet, wenn sich irgendeine Aussage gegen den Redner misbrauchen lässt.
    So viel Gespür muss man doch haben. Hier war er, leider, nicht vorsichtig genug. Ein willkomennes Fressen für die kranken Medien und deren Konsumenten.
    Sschade drum.

  119. Hinzufügen möchte ich noch:
    Akif kann stolz auf sich sein.
    Alleine mit seinem Auftritt hat er die geistige Haltung diverser linientreuer Buchverlage offenbart, die sie versuchen unter ihrer bunten und toleranten Tünche zu verbergen.

    Mein Respekt Akif, lass dich nicht unterkriegen.

  120. Viel zu viel Lärm um nichts …..
    Die Presse /Medien sollten sich lieber um die Linken Schlägertrups kümmern, dann haben sie genug zu berichten. Aber das wird ja wissentlich verschwiegen. Statt dessen werden ständig alle Tatsachen verdreht.
    LÜGENPRESSE!!

  121. #124 le Waldsterben

    Ich finde es schon peinlich, dass man selbst hier einigen Kommentatoren den Zusammenhang erklären muss. Oder haben die die Rede überhaupt nicht gehört und glauben den Lügen der Lügenpresse? Egal – Beides peinlich.

  122. Akif Pirincci macht auf mich seit langem den Eindruck eines schwer gestörten, zutiefst aus der Bahn geworfenen Menschen. So, als ob er schwere Drogen- oder Alkoholprobleme hat oder eine depressive Störung.
    Man hätte ihn gar nicht ans Rednerpult lassen dürfen. Er hat der Sache Pegida mit seiner hassgeifernden Rede schwer geschadet!

  123. Ich habe auf Anhieb verstanden wie er es meinte! Sehe darin nichts verwerfliches!

    Franz Josef Straus oder Alfred Dregger wären vor gerade mal 30 Jahren mit solcher Rede gefeiert worden.

    Deutschland ist zum linken Moloch verkommen!

  124. Mal davon abgesehen, dass die Rede von Pirincci viel zu lang war, und dass ich seine Ausdrucksweise nicht mag, wurde das Zitat natürlich von der Lügenpresse und der Politik bewusst und in voller Absicht aus dem Zusammenhang gerissen. Aber so macht man das bei Propaganda.
    Und was das Merkel in Nazi-Uniform betrifft, völlig harmlos. In Griechenland waren viel krassere Bilder zu sehen (frag Google!) und keiner regte sich auf.

  125. Wenn es wirklich zu einem Gerichtsverfahren gegen Akif kommt wäre das eigentlich ganz gut.

    Denn in diesem Gerichtsverfahren würde das korrekte Zitat bzw. der entsprechende Kontext überprüft und bewertet werden.

    Und dieses Zitat wurde eindeutig aus seinem Kontext gerissen.

    PS:
    Bertelsmann-TV (RTL News) hyperventiliert sich gerade wund.

  126. @tastenspieler:
    @haram:

    Interessant. Was der tatsächliche oder vermeintliche Webmaster von Pirincci schreibt, ist intelligent.

    Fragt sich, ob es der Realität entspricht.

    Warum ist deine Quelle, Tastenspieler, weniger ausführlich als deine, Haram?

    Doch, ich selbst könnte nachvollziehen, dass jemand so etwas geschrieben haben könnte. Obwohl ich seine Meinung hinsichtlich einer historischen „Kollektivschuld“ (bis in die wievielte Generation nach Adolf?) nicht teile.

    Adolf Hitler war ein Kind seiner Zeit. Seine Machtergreifung hatte – aufgrund der Umstände der Weimarer Republik – fast eine Zwangsläufigkeit.

    Die Westalliierten, i.e.L. die US-Amerikaner, lernten aus den Fehlern von Versailles, durchaus getrieben vom aufkeimenden „Kalten Krieg“.

  127. Bachmann, die deutschen Medien, die Politiker und auch viele Pegida-Anhänger kennen anscheinend das Wort „Sarkasmus“ nicht. Pirinccis Worte gestern Abend kann man genau damit umschreiben. Bachmanns Distanzierung ist feige und beschämend. Er ist auf dem besten Weg, ein zweiter Lucke zu werden.

  128. Komisch, mein Eindruck ist, dass mittlerweile:

    – Die Politik alternativlos ist. Eine Person entscheidet, der Rest hat alles zu unterstützen (wenn einer nicht mitmacht, so kriegt er „ich kann deine Fressen nicht mehr sehen“ zu hören. Oder man schmeißt ihn aus alle wichtigen Gremien raus.)

    – Einige Bücher sind nicht erwünscht (siehe Thilo Sarazin). Der Autor wird arbeitslos. Die Bücher werden von Personen kritisiert, die diese nicht gelesen haben.

    – Alle Medien schreiben das gleiche (z.B. „wir schaffen das“, „das hat nichts mit islam zu tun“, etc.)

    – es gibt Schlägertrupps (z.B. die Linksextremisten)

    – Teile der Bevölkerung werden von der Politik(!) als „das Pack“, „die Mischpocke“, „die Nazis in Nadelstreifen“, etc. bezeichnet. (Vielleicht kommt später noch so etwas wie „ein schäbiger Lump“ dazu? Ausschließen kann ich das nicht)

    – die Gewalt der Linksextremen z.B. gegen die Polizei, wird verharmlost/verschwiegen

    – die Journalisten(!) schlagen vor die „Nahtzies“ an den Pranger zu stellen (d.h. wohl öffentlich zu benennen) Wahrscheinlich damit sie jeder sofort erkennt. Vielleicht kommt dann auch eine Personenbeshreibung hinzu. Wie z.B.: Hat eine Glatze oder kurze Frisur, so dass der Form des Schädels klar ist. Vielleicht kommt hier noch was zur Form des Schädels, wer weiß es schon?!

    – Maas fordert in der Sendung beim Jauch die Bevölkerung auf die Augen aufzumachen und die Leute, wie z.B. den Pegidademonstranten mit dem Holzlatten-Galgen, der Polizei zu melden

    (und ich vermute wenn es der Nachbar ist, dann wohl den Nachbarn. Vielleicht kriegt man da noch einen schönen Spitznamen, z.B. „IM Erik“ oder sogar sein schönes Haus. Wenn er z.B. verhaftet wird oder in einem Lager landet. Man muss schon die Menschen belohnen, oder?)

    – die neuen Werte werden bereits im Kindergarten vermittelt (Mami kann auch der Onkel sein, wie man richtig masturbiert, und später in der Schule – wie die Jungs z.B. richtig Analverkehr machen sollten oder halt irgendwas ähnliches. Wie z.B. der Puffbetrieb organisiert werden soll usw..) D.h. die deutsche Jugend wird endlich mal richtig und alternativlos erzogen.

    Usw..

    Und das macht mir irgendwie Angst. Weil es mir alles aus dem Geschichtsunterricht bekannt vorkommt…

    Jetzt müssen wir noch abwarten, was als nächstes passiert 😉 Als Beweis sozusagen. Wenn es zu einem Krieg oder Revolution kommt, dann kann ich den aktuellen Wahnsinn auch besser „geschichtlich“ einordnen. Die Zukunft wird’s zeigen…

  129. @#13 atlas

    Die eigentiche verbale Verfehlung von Akif waren die Worte „leider geschlossen“. Hätte er z.B. gesagt, „glücklicher Weise geschlossen“, wäre der gleiche Zweck erfüllt gewesen, aber man hätte ihm nichts anhaben können.

    Ich fand das mit dem „leider geschlossen“ auch mehr als schrecklich. Da ich von seiner Vulgärsprache so wie so nie viel gehalten habe, hoffe ich, dass er über die Bedeutung der Worte in Zukunft etwas besser nachdenkt.

    Ob „leider geschlossen“ oder „glücklicherweise geschlossen“ spielt überhaupt keine Rolle. Der Mann hat sich so oder so definitiv nicht strafbar gemacht. Seine Aussage im Kontext ist absolut eindeutig und hat nichts mit Volksverhetzung zu tun.
    Was seine Vulgärsprache in anderen Zusammenhängen – über die man sich weit weniger echauffiert – angeht, kann man durchaus geteilter Meinung sein. Strafbar ist das allerdings auch nicht. Und weiß doch vorher, wie der redet.

  130. Hallo liebe Patrioten_innen,

    wenn man Den Pranger von BILD(früher STÜRMER) wahrnimmt,muss ich auch sagen,dass einige Leute naiv sind,ihren Klar-Namen bei Facebook preiszugeben.
    Ich fand die meisten Kommentare nicht schlimm,die der Stürmer veröffentlicht hat,da es die Gemütslage der Mehrheit in der Bevölkerung entspricht.
    Über Geschmackslosigkeit lässt sich immer Streiten,aber das muss eine Republik,wo die Meinungsfreiheit angeblich hohes Gut darstellt,aushalten müssen.
    Daher gehe ich mal davon aus,dass unsere jetzige fatale Regierung und die Nicht-Opposition,sprich Grüne und Linke mitsamt der Presse eine reine Angstbeißerei betreiben.
    Man kann auch sagen:die letzten Zuckungen.
    Die FB-Kommentare sind von kleinen Leuten,die Angst um ihre Existenz haben.Diese Existenzangst haben Schreiberlinge der Lügenpresse nicht.
    Und jetzt stellen diese die Menschen an dem Pranger,die ihre Meinung kundtun und ggf. ihren Arbeitsplatz dadurch noch verlieren können.
    Mal ehrlich–wir benötigen schnellstens ein 1989 mit dem Ergebnis vom Ende des Jahres 1989 .Eine Alternative dazu gibt es nicht mehr!!

  131. Wer diese Aussage von Herrn Pirincci inhaltlich richtig verstehen wollte, der konnte sie auch so verstehen wie sie gemeint war.

    Gemeint war doch nichts anderes als dass diese totalitären ideologisch verblendeten Anti-demokratischen politischen Gegner ihrer politischen Gegner, also uns, am liebsten ins KZ sperren würden.

    Diese Seite heißt übrigens „Politically Incorrect“ und genau dies sollten wir uns in Erinnerung rufen.

    Wir sprechen hier aus was ein Großteil unserer Mitbürger sich nicht mehr getraut auszusprechen.

    Wir benennen offen und ungeschminkt Wahrheiten und Missstände und scheren uns einen Dreck um diese gleichgeschaltete Lügenpresse und Hetzpresse.

    Wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen in die sogenannte „politisch korrekte“ Schreib- und Sprechweise abzugleiten, denn dann verzerren wir die Wahrheit genauso wie diese Lügenpresse.

    Das einzige was zählt ist, sich nicht unterkriegen zu lassen und weiter zusammenzuhalten.

    Wir leben inzwischen in einer Meinungs- und Gesinnungsdiktatur wie es schlimmer nicht einmal im 3. Reich war.

    Damals konnte man sich noch frei entscheiden ob man den Stürmer kauft oder nicht.
    Heute hingegen werden wir gezwungen diese Propagandamaschinerie durch GEZ-Gebühren zu finanzieren.

    Wir werden künftig noch verstärkt diffamiert und auf alle möglichen Art und Weise von dieser selbstherrlichen ideologisch verblendeten Elite bekämpft werden.

    Die Zensur auf FB und Co wurde bereits angekündigt und das nächste Ziel wird sein auch diese Seite unter irgend einem juristisch fragwürdigen Vorwand zu sperren.

    Es geht diesen Eliten in erster Linie um Macht und Geld und deshalb werden diese korrupten Drecksäcke alle Register ziehen Pegida zu schaden um zu verhindern dass sie von ihren Futtertrögen vertrieben werden.

    Was wir derzeit erleben ist leider nicht das Ende sondern erst der Anfang eines korrupten, menschenverachtenden und totalitären Systems das nach außen hin Demokratie heuchelt.

    Es werden nur noch Gesinnungsgenossen in die Spitzenämter berufen die diesem antidemokratischen System nützlich und unterwürfig dienen.

    Diese korrupten Lumpen werden auch unter dem Deckmäntelchen von Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in absehbarer Zeit die Pegida-Demos verbieten.
    Wetten ?

  132. @Pourvuque (20. Okt 2015 18:45)

    Was du da schreibts, ist grober Stuss.
    Die Rede hat an dieser Stelle nicht gepasst und war zu lang, ja, vielleicht etwas zu hart.
    Dass die Meute aber nicht hören will, was er wirklich gesagt hat und dass man ihn, ganz im Sinne der Herrschenden, jetzt derart fertig machen will, das ist totalitär.

    Aber auch viele Kommentatoren bei PI scheinen das nicht zu raffen.

  133. #157 chevrolet:

    Mal davon abgesehen, dass die Rede von Pirincci viel zu lang war, und dass ich seine Ausdrucksweise nicht mag, wurde das Zitat natürlich von der Lügenpresse und der Politik bewusst und in voller Absicht aus dem Zusammenhang gerissen. Aber so macht man das bei Propaganda.
    Und was das Merkel in Nazi-Uniform betrifft, völlig harmlos. In Griechenland waren viel krassere Bilder zu sehen (frag Google!) und keiner regte sich auf.

    OH DOCH. ICH regte mich auf!!!
    Ich riet Frau Merkel eindringlich, wenn sie sich gerne Hitler-Bärtchen malen lasse von salonsozialistischen Griechen (kokett, kokett!), dann möge sie das bitte nicht auf meine Kosten tun.

    Sie tut es bis heute. (Blöde .. K… )

  134. #96 Paddelpfote (20. Okt 2015 18:07)

    Ich kann deine Argumentation, auf die ich jetzt antworte, verstehen. Ich war gestern selbst in DD, sonst bin ich bei der LEGIDA vor Ort. Mich interessiert gar nicht, was die Lügenpresse schreibt, denn egal was ist, die schreiben so oder so Scheiße. Wenn die Lügenpresse da nix findet, dann erfindet sie woanders etwas. Das wirst du oder/und ich nicht ändern. Das ist halt artgerechtes Verhalten und dafür werden sie als Lügenpresse abgestraft.

    Ich persönlich lege mein Augenmerk darauf, den von der Lügenpresse beeinflussten Menschen zu erläutern, dass bei den GIDAs ganz normale Menschen – wie du und ich! – sind. Selbst wennn da ein paar Knalltüten wären, es würde mich nicht interessieren, denn wir haben eine Schnittmenge: In Deutschland geht es so nicht weiter!

    Die Lügenpresse hat die technisch besseren Voraussetzungen, aber trotzdem verlieren sie gegen uns Agitatoren/Multiplikatoren schrittweiße die Meinungs-/Deutungshoheit. Wir sind da auf einem guten Weg, Unschlüssige und Hadernde zu überzeugen und mitzureißen. Die Zuwächse bei den GIDAs treiben ja den Politkriminellen und Antifanten den Schaum vor den Mund. Je krasser die Lügenpresse lügt, umso überzeugter wenden sich die Leute von Altlastenpolitik & Lügenpresse ab. Das Prinzip hat am Ende der Ex-DDR funktioniert und klappt im Osten gerade ein 2. Mal.

    Also nix für ungut, wir bleiben Freunde. Ich nehme deine Meinung zur Kenntnis und zusammen sind wir auf den GIDAs … bis zum Fall von Merkel & Hofnarren.

  135. Schaun mer mal was der Patzeld heute abend zum Besten gibt. Patzeld gehört zu den eher moderaten Zeitgenossen. Also einer absoluten Minderheit! Kein Vergleich mit seinen geifernden Berufskollegen:

    heute · Di, 20. Okt · 22:15-23:00 ·

    Phoenix Runde

    Hass, Hetze und Gewalt – Rechtsextreme auf dem Vormarsch?

    Fremdenhass in Deutschland! Bundesinnenminister Thomas de Maiziere spricht von Rattenfängern, denen man nicht folgen dürfe. Er meint die Organisatoren der Pegida-Demonstrationen. Seit einem Jahr protestieren Tausende Sympathisanten der Bewegung vor allem mit deutsch-nationalen Parolen.

    Am Wochenende dann das Attentat auf die parteilose Kölner Politikerin Henriette Reker. Was geschieht da in unserer Gesellschaft? Woher kommt der Hass?

    Warum schlägt er in Gewalt um? Wer stoppt die Rechtsextremen? Darüber spricht Alexander Kähler mit seinen Gästen:

    * Prof. Dr. Werner Patzelt, Politikwissenschaftler

    * Bascha Mika, Frankfurter Rundschau Fremdenhass in Deutschland!

    Bundesinnenminister Thomas de Maiziere spricht von Rattenfängern, denen man nicht folgen dürfe. Er meint die Organisatoren der Pegida-Demonstrationen, die er jetzt im Interview als „harte Rechtsextreme“ definiert.

    Seit einem Jahr protestieren in Dresden und vielen anderen Städten Tausende Sympathisanten der Bewegung vor allem mit deutsch-nationalen Parolen.

    Im Zuge der Flüchtlingskrise hat Pegida Zulauf bekommen, aber auch Parteien wie die AfD profitieren von einer latenten Unzufriedenheit und Unsicherheit in der Bevölkerung. Am Wochenende dann das Attentat auf die parteilose Kölner Sozialdezernentin Henriette Reker, die für die Unterbringung von Flüchtlingen zuständig ist.

    Am Sonntag wurde sie zur neuen Oberbürgermeisterin von Köln gewählt. Was geschieht da in unserer Gesellschaft? Woher kommt der Hass? Warum schlägt er in Gewalt um? Wer stoppt die Rechtsextremen?

  136. Ich nehme mal an, er weiß daß er damit rechnen mußte. Finde es nicht gerechtfertigt, auf seiner Rede herumzuhacken. Auch sein Stil war bekannt, als man ihn einlud. Ich finde, er hat seine Sache gut gemacht, immerhin ist er Schriftsteller und kein Redner. Herzlichen Dank Akif für den Mut, und jetzt natürlich alles Gute und starke Anwälte! Dieser Meute muß doch endlich mal beizukommen sein, das ist ja bald nicht mehr wahr hier in diesem Staat. Oder was sich dafür hält.

  137. #161 Erich_H (20. Okt 2015 18:50)

    Die Zukunft wird’s zeigen…

    ——

    Ach so, ich hoffe es kommt dann nicht zu den Aussagen wie „Wir haben nichts gewusst“!

  138. ***REALSATIRE***

    http://www.focus.de/immobilien/mieten/aenderung-zum-1-november-ohne-diesen-schein-duerfen-sie-kuenftig-nicht-mehr-umziehen_id_5025920.html

    Änderung zum 1. November

    Ohne Schein vom Vermieter dürfen Sie künftig nicht mehr umziehen

    Versäumt der Mieter die Meldefrist sowie der Vermieter das Ausstellen der Bestätigung, droht beiden jeweils ein Bußgeld von bis zu 1000 Euro. Bietet ein Vermieter Scheinadressen an, riskiert er sogar ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro.

    Während hunderttausende Asylforderer ohne Papiere und gegen geltendes Recht invasorisch in diese Republik hereinfallen bzw. von Merkel und ihrer Kamarilla hereingefallen werden, wird die deutsche Kartoffel zum unfreien Einsiedler…

  139. #163 Hyena:

    Ob „leider geschlossen“ oder „glücklicherweise geschlossen“ spielt überhaupt keine Rolle. Der Mann hat sich so oder so definitiv nicht strafbar gemacht. Seine Aussage im Kontext ist absolut eindeutig und hat nichts mit Volksverhetzung zu tun.

    Wird eine Weile dauern, bis man das offiziell zu begreifen gezwungen sein wird. 😉

    Der Mob denkt nicht gern mit dem Hirn.

  140. #8 Zoni (20. Okt 2015 17:28)
    Der größte Skandal ist, wie man ihm das Wort im Munde rumdreht. Auf das KZ-Zitat hat die Lügenpresse nur gewartet.

    Und entweder sind diese Schmierfinken zu dumm, um das Zitat im Zusammenhang zu erfassen oder sie wollen Menschen bewußt vernichten…

    Solche Hetzkampagnen, wie sie die Lügenpresse im Augenblick führt, haben wir seit Hitler nicht mehr erlebt!

    Genauso ist es. Und die machen das absichtlich. Sie spüren, dass diese Multikulti-Republik, auf der ihre Machtstellung basiert, dem Ende zustrebt, und dass täglich mehr Menschen – und zwar nicht ein paar Dutzend sondern Tausende, ja Zehntausende – abspringen und den idelogieschwangeren Medien-Mist nicht mehr glauben. Nun prügeln sie wild um sich, da sie sich gegen den Verlust ihrer Meinungsführerschaft und ihrer Pfründe sträuben. Da warten sie wie die Aasgeier auf jedes Missverständnis bzw. alles, was gegen verhasste „Rechte ausgelegt werden könnte.

    Akif hat – wie immer – leicht obszön gesprochen, so ist er halt, wenn man ihn will, muss man das ertragen können. An der KZ-Aussage war gar nichts Verfängliches, der Bezug war absolut eindeutig. Aber selbst auf der Pegida-Seite kamen danach gleich Dutzende Schwachköpfe mit der Botschaft „Pirincci will die KZs wieder einführen!“ Klar, manche wollen so etwas heraus hören und hören es deshalb heraus.

    Es hängt m.E. aber auch mit der unglaublichen Oberflächlichkeit unserer reizüberfluteten, von Twitter und anderem abgehackten Mist geprägten Zeit zusammen. Viele Menschen sind schlicht und einfach inzwischen überfordert, richtig zuzuhören und vor allem konzentriert zuzuhören, wenn jemand spricht. Ich konstatiere einen immensen Konzentrationsmangel bei vielen Zeitgenossen, auch in persönlich Gesprächen mit Leuten, die irgendetwas fragen und nicht mal die Antwort abwarten können, sondern bevor dies fertig ist gleich das nächste Thema anschneiden.

    So oder so: Die Hetzjagd des Mainstreams gegen Akif Pirincci ist widerlich und erbärmlich!

    So pöbeln, schlagen, treten, kratzen, beißen und spucken nur Figuren, deren Zeit als Meinungsgestalter zu Ende geht und die das instinktiv auch spüren.

    Eine ganz, ganz hässliche Rolle spielt seit Wochen die BLÖD-Zeitung des Möchtegern-Moslems Diekmann, die Menschen an den Pranger stellt und der gesellschaftlichen, sozialen und ökonomischen Vernichtung preisgibt, die die Dogmen dieses Schmierblatts und der in ihm vergötterten Kanzlerin nicht teilen.

    Das ist eine lupenreine, nicht mehr nur eine versteckte, Diktatur und die BLÖD ist inzwischen in die Rolle des „Neuen Deutschland“ geschlüpft, sie ist zur Blockwart-Postille der Nation geworden.

    Doch das Volk beginnt wach zu werden. Wenn endlich alle Tickets für das Betreten des Rasens gelöst sind, werden sogar die Deutschen ihre Revolution machen – und dann sieht es nicht nur für die Merkels, Altmaiers und Maas, sondern auch für die Diekmänner, Kohlers und Döpfners dieses Landes gar nicht mehr so günstig aus. Die können dann froh sein, wenn sie sich noch rechtzeitig nach Südamerika absetzen können. In zehn Jahren wird hier keiner mehr irgendetwas Gutes über diese Figuren sagen – da bin ich mir recht sicher.

  141. Und dabei hat er es noch am Vortag explizit erwähnt, man solle doch den Kontext beachten.

    Wir sind wieder soweit, Berufsverbot für Andersdenkende, Zensur, Falschaussagen auf breiter Ebene bzw. Halbwahrheiten, Diffamierung derjenigen, die nicht dem Mainstream folgen usw.

    Das alles nimmt exakt die totalitären Züge an, die Pirrinci noch in überzogener und satirischer Weise „an die Wand gemalt“ hat.

    Man kommt überhaupt nicht mehr mit, so dermaßen schnell und in Windeseile holt die Realität die blumig ausgemalte „Science fiction“ ein und zieht sogar noch vorbei.

    Das ist im höchsten Maße erschreckend !

  142. Die Aussage mit den KZs war nicht besonders klug, denn auf so etwas warten die Presseidioten nur, um es dann genüsslich auszuschlachten und viele Ottonormalbürger haben es immer noch nicht begriffen, dass Hitler ein Linker war.

    Viel besser wäre folgender Satz: Man wird wohl bald Gulags für die Regimekritiker bauen!

    Das hätte auch bei den Uninformierten den Nerv getroffen, denn die Kommunisten waren und sind eindeutig links.

    Ich finde es ehr krass, dass die Linken es noch immer schaffen den Leuten einzureden, dass sie die „Guten“ sind, nach all den linken Monstern, die eine „schöne neue Welt“ errichten wollten und dazu Millionen von Menschen abgeschlachtet haben!

  143. Es tut mir leid, aber wer zu einer Pegida-Demo geht und etwas von „die KZs sind ja leider außer Betrieb“ labert, egal wie er es gemeint hat, der hat nicht mehr alle Latten am Zaun. Das war falsch und unglaublich dumm. Es hat ihm selbst und Pegida geschadet, dafür muss man mit Konsequenzen rechnen.

  144. Akif Pirinccis Seite war gerade online.

    Nicht, dass der „kleine Akif“ uns (und die anderen) zum Narren hält… *grins*

    … Krieg halt … Niemand weiß nichts …

  145. #95 Der boese Wolf (20. Okt 2015 18:07)

    Da gehöre ich wohl zu den 98%. Arabisch kann ich leider auch nicht.

    Brilliert Buschkowsky mit Koranzitaten? Es reicht völlig, Klartext zu reden, also das zu tun, was Pirincci gestern tat. Und einem Rufer in der Nähe des Livestream-Mikrophons fällt nichts besseres ein, als zu rufen: „Keinen Hass“. Ich

    komme aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus.

    Vielleicht werden unter Bachmanns Ägide deshalb keine Koranzitate gebracht, weil er es sich vorbehält, die Redebeiträge vorher zu zensieren? Bereits im Winter wurde angekündigt, auch Bürger ans Mikrophon zu lassen. War wohl kein Erfolgsmodell?

    Also, frisch ans Werk, lieber böser Wolf, so wie ich Ihnen das vor Monaten schon empfahl: Halten Sie eine Rede mit Koranzitaten in Dresden. Falls es die Orga erlaubt.

  146. Das ZDF macht wieder Lügenpropaganda.

    Wir sehen Kinder und Frauen in Kroatien die frieren.

    Aber kein Wort der Kritik an der Türkei, die seit Monaten die Menschen in die Boote lässt.

    Die Leute gehen nicht in Jordanien auf die Boote, nicht in Jordanien, sondern in der Türkei.

    Wir werden systematisch belogen.

  147. Akif Pirincci

    genießt für seine stets wohldurchdachten und treffenden Worte meine volle Sympathie.

    Akif stellt alles in den Schatten was sich in Dusseldeutschland (inclusive Klonovsky, Broder etc.) sonst so tummelt und an den vom Sozialismus begangenen Verbrechen mit linkskorrekten Schleimereien womöglich bloß verdienen will.

  148. Ich fand es schade und auch beschämend, wie der Mann in Dresden ausgebuht wurde, obwohl er doch extra eine Rede für Pegida geschrieben hatte.

    Was Kubitschek dort schreibt, finde ich auch überheblich! Ist er denn in anderer Situation? Nicht wirklich.

    Ich wünsche Akif Gottes Segen und das er wieder aufgerichtet wird. SHALOM!

  149. Ich will ja nicht behaupten daß ich hellseherische Fähigkeiten habe, aber was habe ich gestern schon geschieben:

    #472 freundvonpi (19. Okt 2015 20:38)

    Die Sache mir Akif ist äußerst unerfreulich, allerdings für alle Beteiligte. Das wird noch eine Nachspiel haben. Gefällt mir gar nicht wie das aus dem Ruder gelaufen ist.

    Will aber ehrlich sein, dachte nicht das es in diese Richtung geht. Einfach alles nur noch UNGLAUBLICH in diesem Land!
    Freunde, das ist wirklich nicht mehr mein Land hier!

  150. Akif Pirincci macht auf mich schon seit längerer Zeit den Eindruck, als habe er ein schwerwiegendes Drogen- oder Alkoholproblem oder aber eine ernste depressive Störung. Er wirkt wahnsinnig gealtert und wenig authentisch und nicht selbstbewusst. Zudem ist er ein schlechter Redner.
    Man hätte ihn nie und nimmer ans Rednerpult lassen dürfen. Er hat der Sache Pegida mit seinem Auftritt schwer geschadet.

  151. Das stimmt, die Rede von Akif Pirinccis konnte man wirklich niemanden anbieten!
    Nichts desto Trotz, war Pegida gestern eine sehr gelungen Veranstaltung, ich komme wieder!

  152. Bachmann kennt doch Akif und kann daher nicht überrascht gewesen sein über dessen Rede. Es war eindeutig, wie seine Aussage mit dem KZ gemeint war. Was man Akif vorwerfen kann, ist dass die Rede zu lange war.

    Charakterlich ist das von Bachmann unter aller Kanone. Es erklärt vermutlich auch, wieso er alle Pegidaableger an die Wand gefahren hat. Durch sein jetziges Handeln ist er zum Totengräber von Pegida geworden.

    Falls Festerling nur einen Funken Anstand hat, ergreift sie jetzt Partei für Akif und sagt sich von Bachmann und Pegida los.

  153. Ich hoffe doch sehr, das er einen gerissenen

    Rechtsanwalt findet oder hat, der ihn wieder herausboxt.
    Ich habe leider sein Genuschel nicht lange hören wollen.

  154. Nichts zeigt deutlicher den Grad der Verkommenheit, den der angeblich „linke“ Haufen von Studierixen, der sich „Antifa“ schimpft, erreicht hat, als der Umstand, dass er gemeinsame Sache mit der Mutter der hetzerischen Lügenpresse, der „BILD-Zeitung“ macht.

    Da halte ich es doch lieber mit den Originalen und fordere wie sie:

    Enteignet Springer!
    Enteignet Liz Mohn!
    Enteigtnet Augstein!

    Es war schon immer richtig und wichtig, gegen die Bild-Zeitung zu sein.

  155. RT bzw. Ruply TV berichtet, dass ihr Kamerateam von Pegida Teilnehmern zusammengeschlagen wurde und dabei auch mutwillig die Technik zerstört wurde.
    Außerdem hetzt der Sender aufs übelste gegen Pegida,
    was man nicht verdenken kann, angesichts des Vorfalls.
    Der Sender RT war der einzigste, der Montags die Demos noch live und neutral übertrug, Klasse gemacht Hut ab, ich könnte kot.en über so viel Dummheit!

  156. ZDF heute:

    Carsten Thurau
    Carsten Thurau ist ein deutscher Journalist und Leiter des ZDF-Landesstudios Sachsen in Dresden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Carsten_Thurau

    Carsten Thurau bringt einen ekelhaft zusammengeschnittenen Beitrag.

    Sinnenstellt.

    Die Linksradikalen von der Antifa werden als friedliche Gegendemonstranten inszeniert.

    Kein Wort von den Barrikaden und verletzten friedlichen Pegida-Demonstranten..

    Ausschnitte von Pegida wild zusammengeschnitten und in Zusammenhang mit der Nazi-Zeit gebracht.

    Hetze, wie es nicht mehr schlimmer geht….

  157. #179 darkness:

    Ich finde es ehr krass, dass die Linken es noch immer schaffen den Leuten einzureden, dass sie die „Guten“ sind, nach all den linken Monstern, die eine „schöne neue Welt“ errichten wollten und dazu Millionen von Menschen abgeschlachtet haben!

    Ich nehme an, es funktioniert exakt nach dem gleichen Muster wie die Anmache des Machos gegenüber einer hübschen Frau.

    Die hübsche Frau will den Traumprinzen sehen, der stets FÜR sie stark nicht, niemals gegen sie. (So hat man es damals dem kleinen Mädchen nahegelegt. Sie hätte ein „Recht darauf“).

    Der Links-Belullte will die risikofreie Welt, möglichst ohne (Gegen-)leistung. Das Paradies auf Erden. Diesen Kinderglauben hat er im Religionsunterricht verinnerlicht.

    Die Glaubenssätze sitzen am tiefsten.

  158. Nun regt euch mal alle ab!

    Akif ist kein Idiot, manche haben seine Aussage nicht verstanden und die Lügenpresse wollte ihn genau so verstehen wie sie es jetzt abhetzen.
    Er ist in die Jenninger-Falle getappt, so what.
    Also schwamm drüber und weiter gehts…

  159. #116 KDL (20. Okt 2015 18:21)

    Kubitschek hält brillante Reden.

    Er scheint allerdings äußerst eitel zu sein, wenn man seine abfälligen Worte über einen Mitstreiter heute auf Sezession liest.

    Hier ist kein Platz für Eitelkeiten!

  160. Mir ist wirklich schleierhaft, wie man Herrn Pirincci für seine unterirdische Vorstellung noch in Schutz nehmen kann. 20 Minuten Genuschele, das die Leute schon sichtlich genervt hat. Dazu Provokation einzig um der Provokation willen. Dass er, wie man Herrn Bachmanns Statement entnehmen kann, sich darüberhinaus nicht an Absprachen gehalten und kurzerhand einen eigenen Redebeitrag vorgetragen hat, anstatt wie vereinbart Auszüge aus seinem Buch vorzulesen, setzt dem ganzen die Krone auf.

    Der auf so etwas nur lauernden Lügenpresse einen Halbsatz wie „aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb“ in die Fressnäpfe zu werfen, ist an Dummheit nicht zu überbieten. Dass diese das aus dem Kontext reißen würden, MUSS man nunmal im vorraus bedenken. Aber Herr Pirincci ist wahrscheinlich inzwischen Getriebener seines eigenen Anspruchs, bei jedem Auftritt neue Höchstmarken des Ordinären erreichen zu müssen.

    Dass Herr Bachmann sich nun offiziell distanziert, ist das einzig Richtige! Ihm bleibt gar nichts anderes übrig, wenn er sich die Arbeit eines ganzen Jahres nicht von dem katastrophalen Auftritt dieses türkischen Pissoir-Poeten kaputtmachen lassen will.

    Einige haben Herrn Pirincci ja unterstellt, ein eingeschleuster Agent Provocateur der Gegenseite zu sein. Das halte ich für abwegig. Dass er den Auftritt bei PEGIDA gezielt missbrauchen wollte, um durch extreme Provokation zwecks Bewerbung seines Buches in die Presse zu kommen, halte ich für sehr viel wahrscheinlicher.

    Danke, Herr Pirincci, dass Sie es geschafft haben, nicht nur die tolle Stimmung zu runinieren, sondern das PEGIDA-Jubiläum pressetechnisch auf Ihren Halbsatz zu reduzieren. Schade, dass es mit der wohl erhofften Auflagensteigerung nun womöglich doch nicht ganz klappt.

  161. Es gibt doch bei Amazon die Funktion Buch auf Wunsch zu drucken. Wer braucht noch Verlage ?
    Jemand der das Buch haben will, läßt es sich drucken und zuschicken oder als Kindle ebook. Verbessert mich, wenn ich irgendwie falsch liege.

  162. DIE VERSCHWÖRUNG DER ILLUMINATEN :

    Fürsten und Nationen werden ohne Gewaltthätigkeit von der Erde verschwinden…..

    http://www.welt.de/print/wams/kultur/article128834716/Die-vergessene-Akte-der-Illuminaten.html

    Die Fürsten sind weg, jetzt kommen die Nationen dran, d.h ihre Auflösung :

    NO BORDERS

    Ein Staat ohne Grenzen IST KEIN Staat mehr.

    https://lisasyndikat.files.wordpress.com/2010/01/no-border-no-nation.jpg

    http://www.greatbigscaryworld.com/wp-content/uploads/2013/05/No-Borders-No-Flags-No-Nations-No-Patriots.jpg

  163. wann denn die politische Elite macht etwas gegen ström von Flüchtlinge,Mensch kann das nicht mehr sehen,ist nichts geändert,das geht immer weiter!Ich wundere mich nicht,dass die Leute haben Hass und Wutt!Die Politiker sind am Ende,die wissen nicht,wie das geht weiter,einsetzen Juristen ,welche machen Zensuren-wie Stasi.wie Mensch sich muss nach unten biegen.Das nur bring mehr Hass,das ist wie Benzin zu Feuer giessen.Herr Seehofer macht die Grenze endlich zu,warte nicht auf Entscheidung von Merkel.Ich hoffe ,dass zu wende bald kommt,und ich möchte sehen diese Stasileute,wie sie sich schnell drehen um ,ich nichts -ich Musikant,aber die Leute vergessen das nicht,diese Taten vom Merkelschleimer.

  164. #179 darkness

    denn die Kommunisten waren und sind eindeutig links.

    ,

    Nazis auch – nur bei der Lügenpresse nicht und beim Blödmichel, der daran glaubt. Die werden aber immer weniger.

  165. Dicke Zähren rinnen mir über die Wange. Der arme Märtyrer Pirincci.

    Vertragsfreiheit bedeutet, daß kein Unternehmer ein Katzengejaule auf den Markt bringen muß, daß der Kulturschaffende selber für Musik hält. Von Berufsverbot kann dann aber keine Rede sein, weil der Künstler, der bei den Unternehmungen nicht geschätzt wird, ja immer noch in den Fußgängerzonen als Heulboje sein Glück versuchen kann.

    Für Tourettepatienten, die ihre unkontrollierten Ausstöße in schriftlicher Form verhökern wollen, gilt Ähnliches. In meinem Verlag käme dieser unsägliche Südländer schon deshalb nicht unter, weil er ungeniert auf der 1933-1945-Zivilreligion herumreitet, die uns unsere Besatzer aufdiktiert haben.
    Da kennt der Orientale nichts, das ist die gleiche Unverschämtheit, die auch der Jammertürke Serdan Somuncu an den Tag legt.

  166. Ankündigung von Akif Pirinçci:

    Heute werde ich anläßlich des einjährigen Bestehens von PEGIDA in Dresden auftreten und einen hübschen Text vorlesen, der in Sachen Wutrede in diesem Lande Maßstäbe setzen wird. Es wird um die Verbrechen gehen, die man diesem Volk gegenwärtig antut. Man erwartet bis zu 30.000 Leute, ich glaube, daß es mehr werden. Ach, Herr Staatsanwalt, bitte immer den Gesamtzusammenhang sehen und sich keine Wort-Rosinen rauspicken. So doof bin ich nämlich auch nicht …

    Gruß und Kuß!

    Euer kleiner Akif

    vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv
    Bestsellerautor Akif Pirinçci wird heute eine explosive Rede bei Pegida in Dresden halten. Anlass: das einjährige Bestehen der Veranstaltung. Pirinçci warnt die Staatsanwaltschaft schon mal vor. NIcht auszuschließen, dass die Staatsmacht ihn danach gleich abführt.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/56036-akif-pirincci-rede-heute-bei-pegida

  167. Natürlich wird es gegen ihn ermittelt. Und nicht nur gegen ihn.

    Sie ermitteln gegen die Frau, die in eine Menschenmengen „Volksverräter“ gerufen hat (keine Ahnung wer sich da angesprochen füllt – anscheinend einige)

    Sie ermitteln gegen den „Galgen-Mann“. Was ist das? Vielleicht der Galgenhumor von der alternativlosen Regierung?!

    Warum wird ermittelt? Ich denke zum Einschüchtern und das ist alles.

    Und das Ermittlungsverfahren wird ewig dauern und in regelmäßigen Abständen kommen dann dazu „Nachrichten“ in „unseren“ Medien. Damit das Pack gar nicht vergisst, wer hier die Hose anhat. Oder den Hosenanzug.

  168. #180 kula

    Es tut mir leid, aber wer zu einer Pegida-Demo geht und etwas von „die KZs sind ja leider außer Betrieb“ labert, egal wie er es gemeint hat

    Nein. Nicht egal wie er es gemeint hat! Es darf keine Redeverbote geben. Und er hat es so gemeint, was soll man denn mit den Deutschen machen, wenn sie anderer Meinung sind als dieser Bürgermeister und diese nicht auswandern wollen? Ins KZ stecken?

    Diese Meinung ist legitim und eine Hinterfragung der politisch vorherrschenden Meinung. Auch wenn er drastische Vergleiche macht.

    Es ist eher für das Publikum in Dresden peinlich gewesen, und ich frage mich, ob die nicht doch deutschtürkenfeindlich sind wie immer behauptet.

    Pirrici bringt etwas ins Spiel, was nun mal zur deutschen Ausgrenzungsgeschichte gehört. Wenn die Zuschauer damit nicht umgehen können (vgl. sog. Schlusstrichdebatte) muß man fragen, welches Niveau dort herrscht, wenn es nur drei, vier Schlachtruf-Floskeln gibt wie „Volksverräter“ und „Wir sind das Volk“ und „Lügenpresse“ …

    Ich habe mich in diesem Moment für die anwesenden Dresdner geschämt.

  169. Man gebe mir sechs Zeilen, geschrieben von dem redlichsten Menschen, und ich werde darin etwas finden, um ihn aufhängen zu lassen. (Cardinal Richelieu)

  170. Die Heute-Sendung hat eben sowohl das Zitat völlig ge/verfälscht und dann auch noch strunzdumm behauptet es sei nicht klar in welchem Zusammenhang Pirincci das Thema KZ gemeint habe.

    Die Propagandamschine läuft auf Hochtouren.

  171. Der Stil von Herrn Pirincci auch nicht gut, aber es muss ganz klar sein das die mit so was nicht durch kommen dürfen.

    – Er hat einen CDU-Politiker, stellvertretend für die Migrationslobby und Politik insgesamt, unterstellt die Kritiker am liebsten in KZ sperren zu wollen. Das kann und sollte man nicht gut finden, weil es doch sehr polemisch ist. Gleichzeitig ist klar das dies nicht ernst gemeint war, sondern eine Polemik im Rahmen einer politischen Rede.
    – Der Skandal ist aber, dass danach versucht wurde ihm zu unterstellen das er und indirekt PEGIDA KZs haben wollte. Dies wurde auch international verbreitet, und auch das Ausschwitz-Kommitee hat man mit hinein gezogen. Damit hat er eigentlich mal wieder die deutsche Presse und Politik, und in etwas kleinerem Umfang dieses Komitee und einige Verlage bloßgestellt. Reife Leistung!

    Ich hoffe er ist nicht so blöd sich zu entschuldigen. Er sollte lieber selber eine Entschuldigung fordern und mit rechtlichen Schritten drohen wenn Unsinn behauptet wird. Wenn er jetzt nachgeben sollte, dann würde sein Schaden nicht verschwinden, aber die würden denken sie kämen damit durch. Also bitte sendet ihm Zuspruch per Email oder per sozialen Netzwerken.

  172. Kubitschek ist seit 25 Jahren politisch aktiv und hat bisher nichts erreicht. Er wird auch zukünftig nichts erreichen. Vielleicht ist er deshalb neidisch auf AP.

    @ Tiefsee
    Du hast recht mit dem was Du schreibst, aber der eigentliche Skandal ist das Verhalten von Pegida gegenüber AP.

  173. #193 Stefan Cel Mare (20. Okt 2015 19:11)

    „Nichts zeigt deutlicher den Grad der Verkommenheit, den der angeblich „linke“ Haufen von Studierixen, der sich „Antifa“ schimpft, erreicht hat, als der Umstand, dass er gemeinsame Sache mit der Mutter der hetzerischen Lügenpresse, der „BILD-Zeitung“ macht.“

    Die Lechten von gestern sind heute wir Rinken. Wer glaubt, daß Kommunismus (Sozialismus) und „Kapitalismus“ unvereinbare Gegensätze sind, der hat bislang noch absolut NICHTS begriffen.

    Friede den Hütten! Krieg den Augstein-, Til-Schweiger-, Elisabeth-Mohn- und EU-Bonzen-Palästen!

    Macht kaputt, was Euch kaputt macht!

  174. Akif unterschätzt die Gefahr der Gegner bei weitem und was er da von sich gegeben hat war bestenfalls für echte Akiv Kenner die verstehen wie er was meint, weit überspitzt eben.

    Die Rede war auch nicht der Situation angemessen. Es kommen auch echt Flüchtlinge und mit den Problemen die daraus wachsen muss man anders umgehen.

    Gut dass er von PeGiDanern, gleich vorrort direkt rausgepfiffen wurde.

  175. Der Skandal ist nicht, was die Medien daraus machen, denn das war eh klar. Egal, was Pegida/Akif/AFD machen, es ist immer „Nazi“.

    Der Skandal ist, wie man seitens Pegida Leuten in den Rücken fällt, die für die gleiche Sache kämpfen.

  176. Seht es doch mal so: Wenn die Lügenpresse ein Faß mit einem gefälschten Zitat aufmacht und wenn die Leser dann durch den ganzen Rummel irgendwie das korrekte Zitat erfahren, dann ging der Schuss nach hinten los und die Lügenpresse hat ihren Ruf gefestigt. Das wiederum wird wieder Leute zu PEGIDA führen.

  177. #174 crosscheck

    Bald werden die sogenannten Hausbücher folgen, in denen ein Blockwart Namen, Adresse, Personalausweis- Nummer, Verweildauer und Gastgeber einträgt. Ich besitze so ein Buch aus DDR Zeiten, welches mir unser „Hausvertrauensmann“ (ein Lehrer) bei seinem Auszug in der Wendezeit in die Hände gab.

  178. Und was machen die Verlage Goldmann, Diana und Heyne mit dem Geld, was sie mit Akifs Büchern gescheffelt haben?

  179. Pirinçci war noch noch nie gut ‚live‘, erstaunlich ist eigentlich nur, daß er selber das nicht weis.
    Sein geschriebenes Wort dagegen ist scharf, pointiert, beizend und gnadenlos (in)korrekt.
    „Schuster, bleib bei deinen Leisten“.

  180. #213 D Mark (20. Okt 2015 19:25)

    Der Skandal ist nicht, was die Medien daraus machen, denn das war eh klar. Egal, was Pegida/Akif/AFD machen, es ist immer „Nazi“.

    Der Skandal ist, wie man seitens Pegida Leuten in den Rücken fällt, die für die gleiche Sache kämpfen.

    Ich habe nicht den Eindruck, dass PEGIDA und Herr Pirincci für die gleiche Sache kämpfen. Erstgenannte kämpfen für unsere Freiheit, unsere Kultur und unseren Wohlstand. Letzterer scheint mir eher in Sachen Selbstvermarktung unterwegs zu sein.

  181. Drecks Lügenpresse! Ich sage nur: Akif muss Bundeskanzler werden, in Personalunion auch noch Bundespräsident, Außen- und Innenminister!

  182. Ich war dabei. Kurz vor Akifs Auftritt gab es plötzlich Bewegung im Publium. Einige gingen andere kamen. Nach einer Weile der Rede gab es plötzlich bei den Neuankömmlingen, ausnehmend junge Männer, Unmutsbekundungen, wie ich es noch bei keiner Pegidademo erlebt habe. Sicher, wer Akif nicht kennt und nicht genau hinhört, kann irritiert sein. Auch die Wortwahl kann/ soll polarisieren. Doch die seltsamen Publikumsreaktionen ließen mit erst mal an U-Boote denken.Ich kann das nicht beweisen, doch ein Bauchgefühl sagt mir, man versucht alles, Gründe für ein Pegidaverbot zu finden. Insofern muß man die Reaktionen von Bachnann und Kubitschek verstehen. Reiner Selbsterhaltungstrieb.

  183. #87 Holger Mainz (20. Okt 2015 18:04)
    Ich kaufe keine Strombücher. Wenn ich für was zahle, will ich dafür auch as in der Hand halten.
    Bücher sind Kultur !
    *****************
    Strombücher– der Begriff gefällt mir. Das halte ich übrigens genauso. Ich will ein Buch in der Hand halten.
    PS.: Auch ich fand es nicht soooo toll, was Akif da gestern abgelassen hat. Hätte er DAS nicht wissen müssen, dass DAS was er da äußerte, GEGEN uns und PEGIDA ausgeschlachtet wird? Bachmanns Geschleime finde ich nun wiederum widerlich.Der erinnert mich an den Lucke, der auch immer und immer wieder „Entschuldigungen“ parat hatte, um ja nicht „RÄÄÄCHTZ“ eingeordnet zu werden. WAS HAT ES GENUTZT?? richtig: NIX. Gott sei Dank ist der endlich weg.

  184. Übrigens, fûr so blöd halte ich Pirinçci nicht, dass seine Verträge mit jenen Verlagen entsprechende non-performance Klauseln enthalten.

  185. #159 Blue02 (20. Okt 2015 18:48)

    @tastenspieler:
    @haram:

    Interessant. Was der tatsächliche oder vermeintliche Webmaster von Pirincci schreibt, ist intelligent.

    Fragt sich, ob es der Realität entspricht.

    Warum ist deine Quelle, Tastenspieler, weniger ausführlich als deine, Haram?
    ——————————————-
    Ganz einfach, ich habe es von Akifs Seite, als diese grade noch lief – aber selbst da scheinen 3-4 Worte zu fehlen.
    Tastenspieler hat das ganze von der Springerzeitung Welt – und die lassen mal wieder, wie die Lügenpresse es halt bei Zitaten gerne tut – das meiste weg.

  186. @ #218 toll_toller_tolerant (20. Okt 2015 19:2
    Ich habe nicht den Eindruck, dass PEGIDA und Herr Pirincci für die gleiche Sache kämpfen. Erstgenannte kämpfen für unsere Freiheit, unsere Kultur und unseren Wohlstand. Letzterer scheint mir eher in Sachen Selbstvermarktung unterwegs zu sein.
    ————————-

    Bei solchen intellektuellen Erkenntnissen ist es kein Wunder, dass es mit Deutschland den Bach runter geht. Und das nicht erst jetzt sondern schon seit mindestens 30 Jahren.

  187. Dafür das er reden durfte ist Bachmann verantwortlich. Wenn man Pirincci kritisiert muss es aus den richtigen Gründen sein, man konnte vorher wissen das maximale Polemik kommt. Jetzt wo er mit falschen Argumenten angegriffen wird, müssen wir zu ihm halten und dafür sorgen das die Leute welche die Aussagen verdrehen darüber stolpern.

  188. Ich muss mal grundsätzlich fragen:

    „Wollen wir uns über einen Redebeitrag bei PEGIDA gegenüber der Lügenpresse selbstzermürbend erklären oder wollen wir diese beschissene Zonenwachtel endlich davonjagen?“

    Diese Distanzeritis geht mir ehrlich gesagt, so was von auf den Sack. Wir wollen einen Sieg einfahren, dabei ist es unwichtig, wie der eingefahren wurde. Hauptsache ist, die Alte ist endlich weg.

    Wenn der Systemwechsel vollzogen ist, dann interessiert das keine Sau mehr, wer hier wann was gesagt hat. Unser Gegner, die Altlastenpolitik, Lügenpresse und die Linksfaschisten, die kämpfen mit dreckigen Mitteln. Da muss man in jeder Form gegenhalten und zum Angriff übergehen. Die schlagen PEGIDA-Leute mit Eisenstangen nieder, da ist es geradezu grotesk, wie sich manche von Gewalt distanzieren. Ob uns das gefällt oder nicht, wir werden uns wehren müssen und eine Federboa ist da ganz sicher unangebracht. Also rüstet auf, trainiert euch, stimmt euch mental auf das ein, dem ihr bald nicht mehr aus dem Weg gehen könnt. Die sind gewalttätig und die gehen über Leichen!

  189. Beim Lesen des an sich höchst amüsanten und erhellenden Buches „Deutschland von Sinnen“ dachte ich angesichts von Akif Pirinçcis unkontrollierter, infantil-haltloser Pöbelsprache immer wieder, warum kein selbstbewusster Lektor den Autor davon überzeugen konnte, sich lieber nicht derartige Blößen zu geben. Sie nutzen nur seinen zahlreichen Gegnern in Politik und Medien und machen Pirinçci bei einem Teil seiner Leser unglaubwürdig.

    Auch das Redemanuskript für die Pegida-Demonstration scheint leider wieder ohne vorhergehende Überprüfung durch einen wohlgesonnenen und gerade deswegen besonders kritischen Lektor geblieben zu sein.

    Klar, dass der natürlich ironisch gemeinte, aber inhaltlich überzogene, geschmacklose Satz mit den KZs, die dem Herrn Lübcke nicht mehr zur Beseitigung seiner Gegner zur Verfügung stehen, von den Wahrheitsmedien jetzt mit der größten Lust ausgeschlachtet und auch mit perfider Absicht missverstanden wird.

    Akif, hör doch bitte ab und zu auf den Rat guter Freunde und lass Dich von denen beraten, bevor Du mit Texten und Reden an die Öffentlichkeit gehst! Was erst mal in der Welt ist, lässt sich nicht mehr zurückrufen.

  190. #86 Der boese Wolf

    Auf der Facebook Seite von Lutz Bachmann wird darüber spekuliert, ob Akif ein V-Mann ist, der Pegida zerstören will.

    So ein Schmarrn! Ich meine nicht Deinen Kommentar sondern dieses unsinnige V-Mann-Geschmatze. Wenn der Bachmann die echten V-Leute sehen will, dann braucht er sich nur die Videos der Gegen“demos“ anschauen. DAS sind die V-Leute (und/oder deren Abkömmlinge). All jene Faschisten, die sich als „ANTI“ tarnen. Oder jene Hitler-Sozis, die in Thor-Steinar-Klamotten umher rennen und beinahe inkontinent werden, wenn sie von „der Aktuellen Kamera 2.0“ abgelichtet werden…

    Außerdem – wer lesen kann – der lese! Und zwar das Originalzitat von seiner Rede (Siehe mein Eintrag von weiter oben).

  191. ich hab beim Auftritt von Akif den Live-Stream von PEGIDA irgendwann abgeschaltet. Nicht nur, dass er einfach nur abgelesen hat und kein echter, begeisternder und überzeugender Redner war, die Wortwahl war derart unterirdisch und vertritt keiensfalls mehr meine Meinung. Sicher, ein paar Spitzen müssen und dürfen schon sein (Arsch und Parfüm) aber mit den KZ´s, die „leider“ nicht mehr in Betrieb sind, hörte für mich der Spass dann auf!

    Ich bin ABSOLUT für eine freie, kritische und auch mal scharfe Meinungsäusserung, gerne auch mit satirischen oder nicht ganz ernst gemeinten Überzeichnungen. Was Akif geboten hat, war in meinen Augen nur widerlicher Dreck, Ansammlung von Fäkalworten usw.

    Akif ist nicht PEGIDA, nicht die Stimme des Volkes!!

    Um es mal krass mit Akif-ähnlichen Worten auszudrücken: Verpiss dich, du Türke in dein Land, ficke Ziegen statt Studentinnen und sei glücklich damit!

  192. Die Analysen u.a. von
    #142 Selberdenker (20. Okt 2015 18:38)
    erklären die Aussage ganz gut. Ich versuche es aber trotzdem noch mehr auf dem Punkt zu bringen:

    Das Wort „leider“ in Akifs Satz drückt nicht ein Bedauern des Redners aus, sondern unterstellt dem Herrn Lübcke ein solches Bedauern. Und das mit gutem Grund aus gegebenem Anlaß.

    Da sich Akif im selben Zusammenhang klar und zu Recht über Lübckes abscheulichen menschenverachtenden Deutschenhaß ausgelassen hat, ist klar, daß er selbst (Akif) dieses Bedauern nicht teilt. Also „Freispruch“! Kopf hoch Akif!

    Akifs Texte (auch die schriftlichen) sind manchmal etwas holprig so daß man manchen Satz nochmal neu zu lesen beginnen muß weil der Kontext plötzlich ein ganz anderer ist als noch am Satzanfang angenommen. In dem hier diskutierten Fall muß man vielleicht auch kurz nachdenken, am Ende ist das aber völlig eindeutig. Aber leider nicht Idiotensicher formuliert, was dann bei selbigen zu den beobachtbaren Reaktionen führt.
    Ich fand es allenfalls ungeschickt, ein solches Pawlowsches Schlüsselwort zu verwenden, das die eigentlich gut gewählten Themen nicht mehr ankommen ließ. Akifs anfangs der Rede ungewohnt sachliche Ausdrucksweise war viel zielführender.

    —-

    Ansonsten waren unsere Möchtegernpolitiker schon vor der PEGIDA am hyperventileren und Haß verbreiten. Und genauso ist dann danach diese vorsätzliche Mißinterpretation und die gebündelte (fasces = Bündel) L-Presse-Front gegen alles was noch zu denken wagt einfach unerträglich. Wir sollten (aber nicht offen hier im Forum) auch mal unsere guten Manieren beiseite lassen und diesen Verbrechern das Leben genauso zur Hölle machen durch Denunziation, Boykottaufrufe, Flyeraktionen und was jedem einzelnen noch so subversives einfällt. Wir waren bisher viel zu gutmütig und freundlich!

  193. #229 Koranthenkicker

    Da sich Akif im selben Zusammenhang klar und zu Recht über Lübckes abscheulichen menschenverachtenden Deutschenhaß ausgelassen hat, ist klar, daß er selbst (Akif) dieses Bedauern nicht teilt. Also „Freispruch“! Kopf hoch Akif!

    So ist es!

  194. Als Pirincci das gezielt eingesetzte rhetorische Stilmittel „Übertreibung“ am Beispiel der KZ`s für Deutsche einsetzte, war mir sofort klar, dass dies von politischen Falschünzern aufgegriffen wird, um daraus den Strick zu drehen, PEGIDA will die KZs wieder aufmachen und zwar für Flüchtlinge. Dabei wurde dies so gar nicht formuliert, denn Pirincci sprach in diesem Punkt aus Sicht derer, die Kritiker an der Asylpolitik und illegalen Masseneinwanderung am liebsten Mundtot machen würden.
    Er hat es in dem Sinne formuliert, dass alle Deutschen Kritiker am Asylwahn ja ins KZ könnten, aus Sicht der Masseneinwanderungsbetreiber, um Deutschland Kritik- und Widerspruchslos mit Moslems und Schwarzafrikanern aufzufüllen.

    Die politischen Tatsachenverdrehern, von denen sich wahrscheinlich kaum einer die Rede in Gänze angehört hat machen daraus die Schlagzeile und Falschbehauptung:
    PEGIDA will KZ´s wieder aufmachen. Wobei wir wieder beim Thema Lügenpresse wären.

    Tip an die PEGIDA Organisatoren:

    in Zukunft am Besten jegliche Bezüge und Vergleiche zur NS Zeit unterlassen.

    Es finden jede Woche so viele Vorfälle, Vergewaltigungen, andere kriminelle Gewalttaten statt, z.B. Ägyter der Wohncontainer anzündet, Nordafrikaner die Student überfallen; Tierpfleger der in Essen von Ausländer ums Leben gebracht wird, weil er keine Zigaretten geben wollte.
    Die Vergleiche zu dem was vor 70 Jahren war helfen niemand, außer den Linken, die sie umdeuten und PEGIDA sowie der gesamten Deutschen-freiheitlichen Bürgerbewegung schaden.
    Trotzdem war die Rede von Akif große Klasse.

  195. Nachtrag:

    Laut deMaizire und Maas sind ja alle Pegida-Leute Rechtsextremisten und Nazis. Belege für diese Aussagen gibts in jedem „Qualitätsmedium“. Die Frage die sich uns allen nun kausal stellen müsste ist:

    „Warum lehnt der Rechtsstaat die Steuerzahlungen von diesen vermeintlichen Nazis nicht aus moralischen Gründen ab?“

    Man muss sich doch nur mal diese groteske Situation vorstellen: Maas, deMaiziere, die ganze Illegalenflut wird auch mit Nazigeld finanziert. Wer Nazis & Rechte ablehnt, der ist doch moralisch nicht mehr integer, wenn er trotzdem auskömmlich von deren Geld lebt.

    Maas als Justizminister und deMaizire als Innenminister sitzen doch an den richtigen Schalthebeln, um da schnell ein Gesetz auf den Weg zu bringen. Wer sich als Nazi zu erkennen gibt, als beim Finanzamt eine Erklärung abgibt, der wird von der Steuerzahlung aus moralischen Gründen befreit.

    Das fände ich seitens der Politik eine glaubwürdige Entscheidung.
    Alles andere sind nur Lippenbekenntnisse von Dummschwätzern.

  196. #182 Hausmaus (20. Okt 2015 19:06)

    #95 Der boese Wolf (20. Okt 2015 18:07)

    Da gehöre ich wohl zu den 98%. Arabisch kann ich leider auch nicht.

    Es gibt Koranausgaben in jeder Sprache. Die meisten Moslems sprechen selber kein Arabisch. Aber Koraninhalte nicht zu kennen, halte ich für sehr, sehr leichtsinnig.

    Deutsche Koranausgaben gibt’s beim freundlichem Imam um die Ecke umsonst oder hier:

    http://www.amazon.de/Heilige-Ahmadiyya-Muslim-Jamaat-Deutschland/dp/3921458013/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1445362941&sr=8-1&keywords=koran

    oder online:

    http://www.koransuren.de/

    Es gibt übrigens keine „falschen“ Koranübersetzungen oder verschiedene Ausgaben. Das ist typisch islamische Taqiyya. Für Bequeme habe ich auch eine Zusammenstellung der 30 „schönsten“ Koranverse, die ich auf Wunsch hiereinstelle (Pi hat den dann entsprechend langen Kommentartext bisher immer durchgelassen).

    Ich habe sie vor zwei Jahren auf DIN A4 gedruckt und hundertfach kopiert in der Nachbarschaft und an Interessierte verteilt. Da sind Einige aufgewacht! Hier bei uns haben sind Korannazis mucksmäuschenstill.

  197. KEINE PANIK!

    Das die auf „Schlagwörter“ gewartet haben, um sie dann demagogisch auf die Goldwaage zu legen und um Pegida dann zu diffamieren, war ja klar.

    Scheixx drauf!! Das sind Einschüchterungsversuche!

  198. Leute, wie wäre es einmal mit ein bißchen Solidarität mit einem Kampfgefährten, auch wenn der sich dumm angestellt hat? Die Grünlinken können das doch auch!

  199. In einem Nebensatz fügte Pirincci hinzu, es gäbe sicher auch andere Lösungen (um die Kritiker zum Schweigen zu bringen), “aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb”.

    Danke dafür, ich dachte schon, ich hätt da getrieft. Hatte den Livestream gestern Abend an der Stelle auch geschaut, diese Aussage ebenfalls gehört und mich heut den ganzen Tag gewundert, warum es im Radio und TV überall schallt, er hätte dies auf die „Flüchtlinge“ bezogen gesagt. Dachte mir nur „Hä, die Aussage haste doch aber anders in Erinnerung?“. Diese Stelle in seiner Rede müsste man eigentlich unbedingt verbreiten, um dieser Lüge bzw Umdichtung seitens der Medien entgegenzuwirken.

  200. #208 Erich_H (20. Okt 2015 19:21)

    Man gebe mir sechs Zeilen, geschrieben von dem redlichsten Menschen, und ich werde darin etwas finden, um ihn aufhängen zu lassen. (Cardinal Richelieu)

    Sehr gutes Zutat! Danke für dieses Fundstück!

  201. ….aber den Deutschen muß man die Wahrheit so derb sagen als möglich….

    Schiller an Goethe 25.06.1799

    Danke, Herr Pirincci!

  202. #3 Wiesbadener_32 (20. Okt 2015 17:24)
    Wer braucht im Internetzeitalter noch antiquierte Verlage, selbst ist der kleine Akif! 🙂

    Drücke jedenfalls Däumchen!
    …………………………………..

    Allein kann man nicht – man braucht eine Anbindung an einen Verlag und der an den Großhandel. Irre, was derzeit abgeht. Hat jemand Akifs Mailadresse? Von wegen Zuspruch und so?

  203. #202 Hausmaus (20. Okt 2015 19:14)

    #116 KDL (20. Okt 2015 18:21)

    Kubitschek hält brillante Reden.

    Er scheint allerdings äußerst eitel zu sein, wenn man seine abfälligen Worte über einen Mitstreiter heute auf Sezession liest.

    Hier ist kein Platz für Eitelkeiten!

    Kubitschek ist ein wirklich brillanter Redner und ich höre im wirklich gerne zu aber er ist nicht nur eitel, nein leider ist er höchst arrogant. Kubitschek hält sich für die Elite der neuen Deutschen Bewegung. Er glaubt von sich, der zu sein der ausschließlich Niveau in die Pegida bringt und dafür müssten alle ihm dankbar sein. Das ist mehr als Eitelkeit, das ist Überheblichkeit vom feinsten und wird zukünftig auch noch für viel Reibung sorgen.

  204. Meiner Meinung nach wird Pegida benutzt:

    https://www.youtube.com/watch?v=Eu1t6ny6oW4

    Diese totale Diffamierung nach rechts und ständige Berichterstattung (künstliche Aufblähung) über Pegida dient dazu um damit andere Politgegner mundtot zumachen und dazu muss man der breiten Masse im Fernsehen zeigen wo die „bösen Rechten“ sitzen.

    Es wird hier auch schon kräftig damit angefangen:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ttip-bei-der-demo-marschieren-rechte-mit-kommentar-a-1057131.html

    Denkt mal drüber nach !

    Es wird sich nichts ändern egal was wir machen, es wird erst was passieren wenn es Gewalt auf den Straßen gibt und das Pulverfass hat Merkel hier her eingeladen.

  205. „ZDF Heute“ und „ARD Tagesschau“ haben beide das KZ-Zitat falsch dargestellt.
    Der Begriff „Lügenpresse“ ist also voll und ganz berechtigt.

  206. Gerade in der Tagesschau als erstes Thema Pegida,und natürlich Akif seine Rede!
    Das ist ein gefundenes Fressen für die Staatsmedien!
    Das hätte man vorher wissen müssen.
    Herr Bachmann hat sich entschuldigt,ich weiss nicht ob da reicht…

  207. Habe mir den kritischen Teil der Ansprache von A.P. eben mal auf youtube angehört.
    https://www.youtube.com/watch?v=RBYJmhTs-xQ
    Von 1:36:45 bis 1:38:50

    Zugegeben, der Nachsatz „… aber die KZ’s sind ja leider derzeit außer Betrieb“ ist sehr provokant, den hätte er sich besser sparen können. Es war klar, dass die Gegner darauf anspringen.

    Trotzdem: Die Aussage ist eindeutig ironisch bzw. satirisch gemeint und bezieht sich zurück auf eine vermutete oder besser gesagt unterstellte Nazi-Gesinnung des Landrats, Herrn Lübke. Anders interpretieren kann man das nur in böswilliger Absicht – wie es ja auch gemacht wird, allenthalben in den einschlägigen Medien.

    ZDF-heute von 19:00 bringt auch nur den Nachsatz, ohne Zusammenhang und behauptet: …“wie (der Nachsatz mit den KZs) gemeint war, bleibt unklar“.
    Ja, sicher, völlig unklar, ihr ZDF Qualitätsjournalisten! Geht’s noch?
    Und da echauffiert Ihr Euch noch über den Ausdruck „Lügenpresse“?
    Und Herr Maas findet ja sowieso alles nur „widerlich“.
    Ich sage nur: Selber widerlich!

    Ich hoffe, Akif geht gegen die Lügenpresse vor und wehrt sich gerichtlich.

  208. Leute, regt euch ab! Morgen treibt die Lügenpresse eine andere Sau durch´s Dorf. Es ist vollkommen wurscht!

    Weiter gehts!

  209. Auf Pirincci´s Seite machen sie den Mann so richtig fertig . Ich habe mich mal ein wenig bemüht und auf seiner Seite ein Paar Zeilen geschrieben , hier den Text :
    —-

    Wenn ich hier nur die ersten Kommentare lese erscheint mir der Eindruck als würde der Pöbel den Herrn Pirincci am liebsten am nächsten Baum aufhängen .Nur die hälfte hören dann nichts richtig im Gebrüll verstehen , und das allerschlimmste ist , die die hier den Henker spielen haben vom Text des Herrn Pirincci nichts aber auch gar nichts verstanden ! Es mag sein das dieser Vortrag für diese Demo schlecht gewählt war , aber das liegt immer am Verstand und an der Bildung des Puplikums . Hier sollte auch etwas Nachsicht geübt werden , denn jeder welcher von Pirincci schon gelesen hat kennt seine Ausdrucksform – und Weise . Ich halte Ihn für treffend und wichtig in unserer Zeit , er ist Kabarett und Ankläger , er Unterhält und bringt zum lachen , aber er übt auch hoch scharfe Kritik und die muss der Hörer und Leser verstehen ! Wer das nicht kann sollte nicht über Herrn Pirincci urteilen , und so ist es auch mit anderen Menschen .

    ———

    ich denke er braucht Unterstützung

  210. mal sehen wann sich frau petry von dem herrn höcke distanziert.
    das ist die distanzieritis oder so.
    der hat 1000 jahre gesagt,ach wie schrecklich.

  211. Akif Pirrinci braucht sich gar keine Sorgen zu machen, die durch seinen Vergleich getroffenen Hunde haben gleich am lautesten gebellt, der GRÜNE Volker Beck sowie der SPD-LINKE Maas.

    Pirincci hat es ganz eindeutig in dem Sinne formuliert, nämlich, dass man den Eindruck gewinnen kann, dass es den für das Asyldesaster Verantwortlichen, am liebsten wäre, die KZs wären in Betrieb, um damit alle Deutschen die gegen die jetzige Asylpolitik sind zum schweigen zu bringen.

    Flüchtlinge ins KZ hat er mit keiner einzigen Silbe formuliert.

    Die üblichen politischen Falschmünzer versuchen ihm aber genau das jetzt ans Bein zu flicken. Insbesondere SPD und der GRÜNE wollen Áufmerksamkeit erwecken und damit politisches Kapital schlagen, um noch ein halbes Prozentchen für ihre verfallenden Parteien zu gewinnen.

    Das eigentlich Schlimme ist dabei, dass dadurch Polizei und Justtiz behelligt und Kräfte gebunden werden, die dringend zur Verbrechensbekämpfung gebraucht würden.

  212. Entartet

    Man erinnere sich an Hart aber Doof und das Hinrichtungskommando bzgl. HUST Bernd Lucke, ex-AfD-Vorsitzender, der das Wort „entartet“ benutzt hatte und vom Blasezwerg mit völlig aus dem Kontext gerissenenen Zitaten zur Sau gemacht wurde.

  213. Ein Leserkommentar zum WELT-Artikel über den Afghanen, der einen Christen fast erschlagen hat:

    grauer Wolf Ralf • vor 36 Minuten

    heute in der Aufnahmestelle, in der … als Ärztin arbeitet:
    Schlangen von schwangeren Frauen, Krankheiten, die als ausgestorben galten – auch tödliche!, Ungeziefer …
    meldet sich ein Herr und will 300 EUR – seine Brille sei auf der Flucht kaputt gegangen. Auf den Hinweis, er könne sich in einem Supermarkt eine kaufen, brachte ihn dazu, herum zu schreien und auf den Tisch zu schlagen, er wolle sofort 300 EUR

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article147844337/Angriff-auf-Christen-Haftbefehl-gegen-Afghanen.html

  214. #241 Dunkeldeutscher_XYZ (20. Okt 2015 19:47)

    Laut deMaizire und Maas sind ja alle Pegida-Leute Rechtsextremisten und Nazis.

    Dumm nur, dass Nazis keine Rechtsextremisten, sondern nationale Linksextremisten sind und waren. Wird in der Lügenpresse zwar seit Jahrzehnten anders dargestellt, die Lüge wird dadurch dennoch nicht wahrer. Die meisten Blödmichels glauben es leider. Auch das muss sich ändern durch permanente Aufklärung.

  215. Hmmmmm… die Idee gerichtlich gegen DDR1/2/150 vorzugehen hat was für sich.

    Vielleicht sollte Akif dies wirklich tun? Anklage wegen übler Nachrede oder was auch immer gegen DDR1 und DDR2. Dann wärst du wieder ein Held, kleiner Akif.

  216. Eigentlich hat er kein Berufsverbot.
    Er hat nur keinen Verleger mehr.

    Lassen wir uns das lieber eine Lehre sein den Gegner nie zu unterschätzen, speziell auch nicht seine Falschheit.

    Zum kleinen Akif sei gesagt: „Wenn es dem Esel zu wohl geht, begibt der sich auf Glatteis“

  217. #265 Cendrillon
    ja der soll die ganzen deserteure anzeigen.
    namen sind doch bekannt,schneit und was im kopf hat er ja.

  218. Also, ich möchte es mal so sagen: Ich mag Pirincci, ich mag ihn sogar sehr.

    Aber wer in diesem Land von Bedauern spricht, dass die „KZs“ nicht geöffnet seien – egal in welchem Kontext – der weiß, dass die Lügenpresse nur auf eine solche Gelegenheit gewartet hat, ihn endlich zerfetzen zu können. Und das tun sie ja nun auch genüsslich. Das wissen wir alle und Akif hat das auch gewusst. Ein Hinweis auf die stalinistischen Gulags wäre genau so gut und wirksam gewesen …

    Was ich aber noch viel schlimmer finde als das waren seine anderen Bemerkungen. Es tut mir leid, lieber Akif, aber nach meiner Meinung erfüllen solche Termini wie „Moslemmüllhalde“ oder „Moslemsaft in deutsche Frauen ergießen“ tatsächlich den Tatbestand der Volksverhetzung.

    Akif hat gestern sich, der Pegidabewegung und der Islamkritik allgemein einen Bärendienst erwiesen.

    Ich mag ihn trotzdem. 🙂

    Hoffen wir, dass er einen erstklassigen Anwalt hat, denn die Hetzmeute spricht ja schon von Knast … 🙁

  219. Wenn Pirinci noch mal bei Pegida reden sollte, werden aus meiner Richtung ein paar faule Eier in seine Richtung fliegen. 🙂

    Was für ein ******. Er macht alles kaputt.

  220. „Pirinçcis Rede sei ein „gravierender Fehler“ gewesen, sagt Pegida-Chef Lutz Bachmann. Pirinçcis Verlag Random House stoppt den Verkauf seiner Bücher.“

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-10/pegida-lutz-bachmann-entschuldigung-akif-pirincci-rede-dresden

    RANDOM House gehört zu BERTELSMANN (u.a. STERN, RTL, Anteile und Vetorecht am SPIEGEL, Politik-„Beratung“ in der BUNTEN Hauptstadt Berlin), eines der größten Medienunternehmen weltweit.

    I) Warum hat ein antideutsches Unternehmen Pirincci verlegt?
    II) Können die Schöne Prinzessin, das fiese Krokodil, der Hansus Wurstus und der Schutzmann den Spielverlauf beim Kasperletheater mitbestimmen?
    III) Was bedeutet „kontrollierte Opposition“?
    IV) Warum meinte W.I. Uljanow („Lenin“), daß es nicht ausreicht, die Regierung zu stellen, daß man einige seiner Leute auch dazu deligieren muß, damit diese die Opposition gegen die Regierung anführen?

    Wer sich nur zwischen Pest und Cholera entscheiden darf, der sollte dann lieber einen leichten Schnupfen in Kauf nehmen.

    Im Falle Lügenpresse versus Pirincci sieht es nicht viel anders aus.

  221. Wofür hat sich Lutz Bachmann bitte entschuldigt und bei wem?

    Damit unterstützt er doch nur ein absichtlich aus dem Kontext gerissenen Satz.

  222. Akif trägt schon eine gewisse Schuld, da er aus egoistischen Interesse einen Text abgefeuert hat, der im Vorfeld mit den Pegida-Organisatoren so nicht vereinbart war.

    Die Art des Vortrags war auch recht schlecht, da er kein Redner ist.

    Aber die Konsequenzen die er jetzt zu tragen hat, sind zu heftig.

    Bachmann musste aber wahrscheinlich diesen Weg gehen, weil es ja auch ganz Pegida schaden kann, wenn der Grossteil die Akif-Rede nicht verstanden hat.
    Man kann nur hoffen das das Volk nicht auf die Hetze der Lügenpresse anspringen wird.

    Es geht hierbei auch nicht um Euer persönliches Empfinden, sondern um das der Öffentlichkeit und nicht Pegida-Mitläufern.

    https://www.youtube.com/watch?v=W8as-3m-XZ8 – auch bald bei uns? 🙁

  223. #231 D Mark (20. Okt 2015 19:35)

    @ #218 toll_toller_tolerant (20. Okt 2015 19:2
    Ich habe nicht den Eindruck, dass PEGIDA und Herr Pirincci für die gleiche Sache kämpfen. Erstgenannte kämpfen für unsere Freiheit, unsere Kultur und unseren Wohlstand. Letzterer scheint mir eher in Sachen Selbstvermarktung unterwegs zu sein.

    ————————-

    Bei solchen intellektuellen Erkenntnissen ist es kein Wunder, dass es mit Deutschland den Bach runter geht. Und das nicht erst jetzt sondern schon seit mindestens 30 Jahren.

    Ah ja, ich darf das dann wohl so verstehen, dass jeder, der nicht in donnernden Applaus ausbricht, wenn jemand 20 quälende Minuten Ordinäres ins Mikrophon nuschelt, für den Niedergang Deutschlands verantwortlich zeichnet.

    Wenn ich mir die Nachrichten so anschaue, frage ich mich jedenfalls unwillkürlich, ob jemand, der eine solch perfekte Steilvorlage für die Lügenpresse abliefert, das wirklich gänzlich kostenfrei getan haben kann. Aber Spekulationen sind sinnlos, es bleibt am Ende immer die Frage nach dem Cui bono. Und die Antwort lautet: Pegida jedenfalls bestimmt NICHT!

    Anstatt die Medien dazu zu zwingen, bezüglich der friedlichen Rekordteilnahme immer dreistere Lügen und leicht widerlegbare Lügen aufzutischen, müssen sie jetzt lediglich ein Zitat ohne Kontext wiedergeben, und der uninformierte Zuschauer wendet sich angewidert ab. Ein „Das hat er nicht gesagt!!“ hätte vielleicht noch den ein oder anderen aufhorchen lassen, aber ein „Das hat er zwar gesagt, aber im Kontext bedeutete das was ganz anderes, nämlich …“ wird in der Realität keinen mehr von seiner ablehnenden Haltung abbringen.

    Well done, Mr. Pirincci. Well done!

  224. Das ist jetzt allerdings genau so unerträglich. DAS ist das, was das oberste Lügenorgan wieder aus dem Vorfall fälschlich zusammenzimmert:

    , Pirinçci sprach von einer drohenden „Moslemmüllhalde“, von Politikern, die „Gauleiter gegen das eigene Volk“ seien, nannte Flüchtlinge „Invasoren“ und ließ sich gar dazu hinreißen, zu sagen: Es gäbe natürlich auch andere Alternativen, mit Politikern umzugehen, die bereit sind Flüchtlinge aufzunehmen, deutete er an. „Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“

    http://www.spiegel.de/panorama/akif-pirincci-hassrede-bei-pegida-geburtstag-a-1058742.html

    Der SPIEGEL behauptet hier eiskalt, dass Pirincci bedauern würde, dass er Politiker nichts ins KZ stecken könnte. Das ist einfach eine unglaubliche Verdrehung der Tatsachen von diesem Lügengesocks.

    Akif ironisierte, dass die Politiker wohl am liebsten ihre Systemkritiker wieder ins KZ stecken würden.

    An Akifs Stelle würde ich den SPIEGEL sofort anzeigen. Der hat im Moment eh so seine Beweisprobleme, auch wegen der DFB-Geschichte.

  225. #257
    Ich muss noch ergänzen:
    Inzwischen rudert das ZDF etwas zurück und schreibt auf heute.de:

    Konkret gehe es um den Satz: „Es gäbe natürlich andere Alternativen, aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“ Pirinçci hatte ihn am Montag nicht auf Flüchtlinge bezogen. Vielmehr versuchte er damit, deutsche Politiker zu verunglimpfen, die – so seine Wortwahl – „zunehmend als Gauleiter gegen das eigene Volk“ agierten.

    Hervorhebung von mir.

    Na schön, das musste man ja wohl auch zugeben, weil sich jeder die Rede auf youtube anhören kann. Aber warum dann in den Fernsehnachrichten die Behauptung: „wie … gemeint war, bleibt unklar.“
    Schämt euch, ZDF-heute-Zwerge!

    Im übrigen finde ich das ganz gut, dass nach all dem Nazi-Geschimpfe gegen Pegida mal jemand den Spieß umgedreht hat.
    Bravo, Akif!

  226. Herr Bachmann hätte das Mikro eher abschalten sollen. Der „gute Politiker“ von heute, hat doch nur auf solch Läuterung gewartet. Wie er was meint, spielt in der Presse keine Rolle.

  227. FÜR ALLE ZUM MITSCHREIBEN:

    1. Ein Teile und herrsche Opfer, sollte hier keiner sein.

    2. Pirincci hat es genau richtig gemacht. Dürfen die uns denn Nazis, Pack usw. nennen? Zwei Massstäbe? Umkehrschluss verboten?

  228. #270 terminator

    „Es tut mir leid, lieber Akif, aber nach meiner Meinung erfüllen solche Termini wie „Moslemmüllhalde“ oder „Moslemsaft in deutsche Frauen ergießen“ tatsächlich den Tatbestand der Volksverhetzung.“

    Nach dem § 130 kann man das halbe Volk in den Knast bringen – oder auch niemanden. Ein reiner Willkürparagraph, der mit unserer Europäischen Aufklärung nicht vereinbar ist. Man erinnere sich an die Worte Voltaires.

    Niemand spricht mehr über den Ort. Nach den Überfällen der WWG (westlichen Wertegemeinschaft) auf die Serben, Irak, Afghanistan, dem Abwurf von Demokratie- und Möntschenrechtsbomben auf Libyen ist primitive Hetze gegen den Islam schlechthin vollkommen daneben. Da gibt es Kreise, die freuen sich, wenn immer weiter Benzin in das Feuer nachgekippt wird.

    Unser Volk will mehrheitlich HIER, in unserem Land, solche Fremden nicht. Darüber hinaus sollte man die Mohammedaner aber in Ruhe lassen.

    Eine Frage des Ortes ist es auch, WO ein Primitivling sich übergibt.In jeder schlechteren Kneipe sollte es möglich sein, sich mal so richtig auszureihern oder an Pornographischem zu ergötzen, alles andere wäre totalitär.

    Ziel solcher NWO-Unternehmungen wie BERTELSMANN ist es, zu entgrenzen – siehe RTL-Programm -, soweit, daß irgendwann keiner mehr weiß, ob er sich gerade in einem Schweinestall, beim Schlamm-Catchen oder in einer ernsten öffentlichen Debatte befindet.

  229. Meine Güte, viel Lärm um nichts. Als wenn es Akif interessieren würde, ob ihm Verlag xy kündigt. Super Werbung für ihn und der Staatsanwalt wird ihm auch nichts anhaben können.

    Bachmann hat sich für etwas entschuldigt, was nicht passiert ist. DAS ist schlimm und ist ein großer Fehler für PEGIDA!

  230. Pirinccis Wortwahl ist gegen den Serien- und Massenmord von Moslems in der BRD an Nicht-Moslems, oder den Volksaustausch nicht ein Hauch von Diskriminierung, sondern eher eine verständliche Aufgeregtheit.
    Aber hier wird über eine „scheinbar“ unpassende Wortwahl gemeckert. Wen kümmern da die Leichen auf dem Pflaster. 😉

  231. Jeder Journalist und jeder Mitarbeiter eines Verlages verfügt selbstverständlich über ausreichendes Textverständnis, um diese für Zweitklässler verständliche Metapher richtig zu verstehen – dass nämlich der Staatsbeamte einer der Sorte sein könnte, die in früheren Zeiten möglicherweise unliebsame Bürger ins KZ geschickt hätten. Ein Missverständnis ist hier ausgeschlossen und nur durch böse Absicht zu erklären.

    Verzeihung, aber ist das nicht zu optimistisch?

    Es mag ja noch Journalisten geben, die über Textverständnis und objektive Wahrnehmung verfügen, aber doch nicht in den leitkulturablehnenden, populären Leitmedien.

    Hier sind die Bestände an echten Journalisten mit Qualität und Ethos meiner Meinung nach extrem ausgedünnt und durch opportune und meinungskonforme Systemlinge und Propagandisten ersetzt worden.

    Anders ist es nämlich schwer möglich, die mediale Propaganda und Meinungsgestaltung in der ehemaligen Bundesrepublik Deutschland so zu gestalten, wie sie nunmal gestaltet ist.

    Und bei solchen Nasen reicht es, ein Reizwort wie „KZ“ zu lesen, damit der Fokus vom Rest der Aussage abgezogen und das Denken auf das Reizwort und die dazu gefälligst zu habenden Assoziationen zu konzentrieren.

    Wer „KZ“ sagt, der muss einfach ein Nazi sein, muss, muss, muss und wer als Nazi erkannt wurde, der ist die Hexe.

    Verbrennt ihn!

    Ach ja: „Wo Bücher verbrannt verboten werden, vebrennt verbietet man irgendwann auch Deutsche Menschen.“

  232. P.S. Der Islam, dessen barbarische Menschenverachtung, darüber sollte man „empört“ sein. Die Wortwahl der groben Sorte, ist heute doch eine der wenigen Möglichkeiten, um sich Gehör zu verschaffen, und ein „Hilferuf.“ 😉

  233. #278 Unsicherheitsfaktor

    Im übrigen finde ich das ganz gut, dass nach all dem Nazi-Geschimpfe gegen Pegida mal jemand den Spieß umgedreht hat.

    „Nazis raus“ gegen „Anti“-fa und Korannazis ist mein Standardspruch. Habe leider weder Verständnis noch eine Erklärung dafür, warum außer auf Bärgida und Dügida davon so gut wie kein Gebrauch von gemacht wird. Ich habe damit amüsanteste Erfahrungen. Völlige Verblüffung bis zum Verlust der Muttersprache und das beste Mittel gegen Nazikeulen der Linken und Lügenfressen. Da werden Linke nackt und werden selber mit ihrer geliebten Keule in den nackten A**** getreten. Herrlich.

  234. #270 terminator

    „Es tut mir leid, lieber Akif, aber nach meiner Meinung erfüllen solche Termini wie „Moslemmüllhalde“ oder „Moslemsaft in deutsche Frauen ergießen“ tatsächlich den Tatbestand der Volksverhetzung.“

    Ihre Meinung ist dennoch strafrechtlich nicht relevant. Zum Glück! Denn es erfüllt nicht den Tatbestand der Volksverhetzung. Es handelt sich bei dem Islam um eine Religion zu der JEDER ganz schnell konvertieren kann. Es bedarf keiner Einbürgerung in das „Islam-Land“ welches es NICHT gibt. Somit kann es auch kein moslemisches Volk geben, gegen welches man hetzt.

    Erschreckend welches Halbwissen selbst PI-Leser zu diesem Thema besitzen.

  235. #110 Amalie (20. Okt 2015 18:17)

    #86 Der boese Wolf

    Auf der Facebook Seite von Lutz Bachmann wird darüber spekuliert, ob Akif ein V-Mann ist, der Pegida zerstören will.

    Gehts noch lächerlicher????
    Der einzige, der wahrscheinlich für den VS arbeitet, ist Bachmann selber.
    Wenn einer Pegida geschadet hat bisher, dann Bachmann und Oertel und sonst keiner!!
    Dann springt mal alle schön übers Stöckchen der linksversifften Systemmedien und entschuldigt euch alle persönlich für die pöhsen pöhsen Worte vom noch pöhseren Akif.
    Das hätte ja auch wirklich nicht passieren dürfen – jetzt ist die arme Pegida erledigt für immer wegen Akif.
    Aber vorher Lega Nord auftreten lassen – ich lach mich weg:hätte Bachmann auch Vertreter der Morgenröte ans Mikro holen können.
    Was ein schleimiges Pack. Sowas nannte man früher bei den wirklich Rechten Kameradenschwein.

    Siehe auch Post #95 (brauch ich es nicht alles nochmal wiederholen):

    #95 Der boese Wolf (20. Okt 2015 18:07)

    #34 Hausmaus

    Ich habe schon früher den Verdacht geäußert, dass Bachmann ein V-Mann sein könnte. Seine Vita passt dazu, wie die Faust aufs Auge. Auch andere Indizien sprechen dafür: Der Hitlerfake und sein Nichthandeln dagegen oder die Oertel.

    Bis auf Geert Wilders haben PEGIDA Redner auch nicht einen einzigen Koranvers zitiert. Das wäre aber mal dringend notwendig, um den Schlafmichel den kriminellen und rassistischen Inhalt dieses Buches näher zu bringen. Ich schätze 98% der Deutschen kennen keinen einzigen Koranvers! Immens gefährlich, eine tödliche Gefahr nicht zu kennen.

  236. Ich hätte nie gedacht, dass Bachmann derart dumm ist, seiner Bewegung zu schaden, indem er sich für Pirinccis Rede entschuldigt! Anstatt, dass er klarstellt, was da gegen Pirincci und gegen Pegida läuft. Jeder, der sich die Rede anhört (natürlich – Pirinccis Sprache ist zuweilen sehr zotig, weiß, dass die KZ-Passage von den Medien aus dem Zusammenhang gerissen wurde. Nur stürzt sich die Staatsanwaltschaft auf Pirincci. Dabei hätte Pirincci für weiteren Zulauf zu Pegida beitragen können.
    Und was die Vertragskündigung des Verlages betrifft – die sogenannten Redakteure der Systempresse zeigen mal wieder, dass unter Lese- und Rechtschreibschwäche leiden. Ich las in den Pressemitteilung nichts von einer Vertragskündigung. Die Bücher werden nicht mehr ausgeliefert. So what. Jeder kann recherchieren, dass es sich um ältere Titel handelt (bestehen da überhaupt noch Verträge?), deren Verkaufszahlen ohnehin vor sich hindümplen…

  237. #288 BangRajan

    Wahre Worte, danke! Ich wollte nicht so direkt werden, aber ich denke mittlerweile ähnlich.

  238. Leute macht euch nicht verrückt!
    Pegida wird wegen Akif und dem Bachmann Geschleime nach Akifs Auftritt nicht untergehen, da wir tagtäglich an den Grenzen tausendfach aufs Neue von der Realität eingeholt werden.
    In den kommenden Jahren werden auch die hirnlosen, naiven Gutmensch-Deutschen multikulturell bereichert werden, wie sie es selbst in ihren schlimmsten Alpträumen nicht für möglich halten würden.
    Denen fliegt der Illegalen-Wahnsinn noch derart um die Ohren, dass sie irgendwann entweder zu Pegida überlaufen, oder sie werden von den fremden Landnehmern aus dem eigenen Land verjagt.

  239. Die Verantwortlichen beim SPIEGEL wissen genau, dass sie die Tatsachen verdrehen, die wollen daraus jetzt ne riesige Story über Wochen machen. Mit Begleitung des Strafverfahrens etc.

    Die verlogenen Schreiberlinge erhoffen sich durch dieses Thema über Wochen Lohn und Brot. PEGIDA kann dabei nur verlieren, auch wenn Akif natürlich im Recht ist. Die machen gezielt negativ Schlagzeilen gegen PEGIDA und auch Maas und Volker Beck wollen durch ihre Tatsachenverdrehung politisches Kapital schlagen.

    Sie können dabei gleichzeitig von ihrem Versagen in der Asylpolitik weiter ablenken, denn das ist genau der Plan der seit ca. 3 Tagen umgesetzt wird.

    Die Merkel Anhänger De Maiziere und die SPD betreiben seit Tagen eine Dämonoisierung und Hetze gegen PEGIDA+AfD, weil sie ihrer Felle wegschwimmen sehen.

    Mit Herrn Höcke war seit über 15 Jahren zum ersten mal ein Vertreter der Opposition in dieser Talk Runde und konnte das bisher ewig abgekartete Spiel durchkreuzen. Das passt diesen selbstherrlichen gestalten nicht.

    Es wird jetzt wieder die Tour gefahren, PEGIDA als den absoluten gesellschaftlichen Rand darzustellen, damit weiterer Zulauf vom bisherigen CDU Bürgertum verhindert werden soll der mittlerweile unentwegt stattfindet.

    Land auf Land ab sind ohne das Volk zu fragen überall Asylhäuser und Zelte für oftmals Illegale Einwanderer, auf unsere Kosten hingesetzt worden, Deutschlandweit ist man es einfach nur noch satt. Niemand will ein moslemisch geprägtes Deutschland, außer geistig verirrte Linke, GRÜNE und Kommunisten.

    Bald wird es an jedem Wochentag in jeweils einer anderen Stadt eine PEGIDA wie in Dresden geben, hinzu die vielen Bürgerinitiativen vor Ort, wo gesagt wird so nicht.

    Die Zeit ist jetzt gekommen für PEGIDA in ganz Deutschland und das wissen diejenigen, die unserem Land diese Illegale Masseneinwanderung und Islamisierung beschert haben ganz genau.!

    Ein Herr Maas wird dem Deutschen Volk nicht den Mund verbieten.

  240. Akif Pirincci
    sieht ganz richtig, daß unsere heutigen Politgangster ihren Vorbildern Hitler, Stalin, Honecker… mit sauber eingefädelten Verbrechen (vom Hochverrat bis zum Völkermord) längst den Rang ablaufen:


    „Offenkundig scheint man bei der Macht die Angst und den Respekt vor dem eigenen Volk so restlos abgelegt zu haben, daß man ihm schulterzuckend die Ausreise empfehlen kann, wenn es gefälligst nicht pariert.

    Es gäbe natürlich auch andere Alternativen. Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“
    ++++++++++++++

    Kurz und knapp, eher ironisch oder sarkastisch formuliert, aber in der Sache ein Volltreffer.

    Wahrscheinlich der beste Teil seiner Rede.

    Wer das kritisiert, am Ende gar mit der „Begründung“, daß die Sozialisten explodieren könnten, sollte sich erst mal schlau machen, Hier in PI z.B.

    http://www.pi-news.net/2011/08/der-national-sozialismus-eine-linke-bewegung/

    http://www.pi-news.net/2013/09/die-vielen-gemeinsamkeiten-von-national-und-international-sozialismus/

  241. Akif Pirincci hätte natürlich gewarnt werden müssen -jeder weiss doch wie sehr die Staatsmedien auf einen halbwegs verwendbaren Wortdreher gewartet haben -auch „Autobahn,Lügenpresse,Bücherverbrennung,Gleichschaltung, usw“ alles vorbelastete NS Begriffe dürfen niemals benutzt werden-es wird sich dann von den Staatsmedien nur noch am Begriff orientiert und nicht an der Realität oder der Problematik um die es denn nun eigentlich gehen sollte.

    Die Realität bezahlt allerdings der Steuerzahler oder seine Kinder mit den täglichen Angriffen von „Südländern“ einem neuen bzw alten Nazibegriff.
    Hier stört sich die gleichgschaltete(verbotenes Wort) Steuerfinanzierte StaatsPresse nicht mit Nazibegriffen rassistisch zu verallgemeinern …die Italiener danken das jetzt schon der deutschen Staatpresse..

    Es gibt die Nazis wieder nur nicht da wo man denken soll .

    Also danke das wir jeden Tag aufs neue erfahren von den von Uns bezahlten Medien wie wir denken sollen oder dürfen . Das geht aber meist nach hinten los,wie die Geschichte lehrt wenn der Staat die Bürger für dumm verkauft.
    Wenn Akif Pirincci wirklich eine falsche Formulierung gebracht hat wird irgendein Supergutmensch ihn dafür vor den kadi ziehen -dort könnte es dann evtl. zu einer Klärung kommen. Warten wir es einfach ab – und orientieren uns an Europa …

  242. #284 nicht die mama

    „Wer „KZ“ sagt, der muss einfach ein Nazi sein, muss, muss, muss und wer als Nazi erkannt wurde, der ist die Hexe.“

    Wahre Geschichte aus dem wahren Leben: Negermädchen hat an der Hauptschule das Fach „Deutsche Schuldkunde“. Weil die nächste Generation zu Dummbatzen erzogen werden soll, wird Zettelwirtschaft betrieben, es sind Lückentexte zu bearbeiten. Das Maderl interessiert sich für das Thema etwa so wie die Katz für Klaviersonaten von Beethoven. Ihre Sitznachbarin (Mohammedanerin) hat ihr geholfen.

    Nun ist zu lesen, daß es damals, als der Untoteste aller Zeiten, also der Leibhaftige, Regierungschef gewesen war, „KFZ-Lager“ gegeben haben sollte. Das Symbol seiner Partei soll ein „Harkenkreuz“ gewesen sein. Ob es vonseiten der Mohammedanerin nun Unwissenheit war oder ob diese ihre Klassenkameradin mit einem Streich ein Bein stellen wollte, läßt sich dabei schwer sagen.

  243. #278 Unsicherheitsfaktor (20. Okt 2015 20:40)

    #257
    Ich muss noch ergänzen:
    Inzwischen rudert das ZDF etwas zurück und schreibt auf heute.de:

    Konkret gehe es um den Satz: „Es gäbe natürlich andere Alternativen, aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“ Pirinçci hatte ihn am Montag nicht auf Flüchtlinge bezogen. Vielmehr versuchte er damit, deutsche Politiker zu verunglimpfen, die – so seine Wortwahl – „zunehmend als Gauleiter gegen das eigene Volk“ agierten.

    Hervorhebung von mir.

    Die hohe Schule der politischen Propaganda. Zunächst Lügen verbreiten und wenn das Thema abgelutscht ist langsam einen Rückzieher machen von wegen das haben wir niemals behauptet.

    Lügenpresse halt.

  244. Bachmann (20.10.2015):

    „Ich hätte in diesem Moment die einzig richtige Entscheidung treffen müssen und sofort das Mikro abschalten.“

    „Aber, ich bin froh, dass die Masse der Spaziergänger den Vortrag ebenso unterirdisch fand und derart plumpe Hetze ablehnt, was durch ein Pfeiffkonzert, Buh-Rufe und „Aufhören“-Rufe sowie massenhafte Abwanderung vom Theaterplatz deutlich gemacht wurde.“

    Danke Herr Bachmann! Piricni gehört genau zu dieser Gruppe, die man ganz genau im Auge haben muss. Ich hoffe, dass wir seinen geistigen Dünnschiss in Zukunft nicht mehr hören müssen. Er kann ja ein Buch schreiben. Auf türkisch.

  245. #13 atlas (20. Okt 2015 17:32)

    Die eigentiche verbale Verfehlung von Akif waren die Worte „leider geschlossen“. Hätte er z.B. gesagt, „glücklicher Weise geschlossen“, wäre der gleiche Zweck erfüllt gewesen, aber man hätte ihm nichts anhaben können.

    Ich fand das mit dem „leider geschlossen“ auch mehr als schrecklich. Da ich von seiner Vulgärsprache so wie so nie viel gehalten habe, hoffe ich, dass er über die Bedeutung der Worte in Zukunft etwas besser nachdenkt.
    ________

    hä? in dem zusammenhang ist doch eindeutig wie er es gemeint hat. sollte er es bedauern, dass er nicht mehr ins kz gesteckt werden kann? wie dumm muss man sein?
    ganz klarer fall von lügenhetze der geifernden gutmenschenhyänen. wir sind wieder im jahr 33 angekommen.
    akif for präsident!

  246. Lügenpresse, halt die Frexxe!

    Mehr gibt es zu dem Lügenpack, auch dem einiger Buchverleger, nicht zu sagen.

    Ich hoffe auf eine Entschuldigung, mindestens Dank, Bachmanns bei der kommenden Pegida-Veranstaltung an Pirincci. Alles andere wäre peinlich und heuchlerisch, was Pegida absolut nicht nötig hat. Pegida ist zu wertvoll, sich auf das dumme Lügenniveau des politischen Feindes einzulassen. Auch nicht ansatzweise.

    Pirincci fasst sich das nächste Mal kürzer und sensibler für die Sensibelchen in unseren eigenen Reihen, dann ist alles gut.

    MERKEL MUSS WEG!!! DAS HAT ABSOLUTE PRIORITÄT!!!

    LÜGENPACK MUSS AUCH WEG!!! Das erbärmliche heuchlerische Lügenpack aus den Medien hat gemeinsam mit der Politklasse die Hauptverantwortung an dem derzeitigen Verbrechen. Von wegen vierte Staatsmacht: Sie sind die totalen verlogenen Versager! Jeder weiß es.

  247. Die gesamte NDR Führung scheint mit Links-Roten Funktionären durchsetzt zu sein, oder wie kann es sein, dass dieses Panorama-Format der Frau Reschke, derart einseitig eine politische Richtung niedermachen und die andere begünstigen kann.

    Oder diese ganzen Journalisten, Moderatoren und Reporter wurden in 68er Elternhäusern sozialisier, dass würde auch einiges erklären.

    Ganz nach dem Motto, Deutschland geh kaputt du mieses Stück…

  248. Ich hoffe, dass ein anderer Verlag (Antaios vielleicht) alle seine Bücher übernimmt. Ich werde sicher noch weitere von ihm bestellen.

  249. Wo liegt das Problem? Dann sucht man sich eben andere Verlage, z. B. Antaios…

    Dauert nicht mehr lange, und in Deutschland werden wieder Bücher brennen, wie damals die Bücher jüdischer Schriftsteller, so ab 2015 dann die Bücher patriotischer Schriftsteller…

  250. Die wissen doch in Dresden ganz genau, daß man jedes einzelne Wort der Redner auf die linke Goldwaage legen wird. Wie können die da so einen Quatsch mit KZ’s und so zulassen und den Kulturmarxisten eine Steilvorlage liefern? Die klopfen sich jetzt auf die Schenkel. Mann oh mann.

  251. Ich erinnere mich an die Diskussion, als Lucke einen schwulen Türken zum General-Sekretär machen wollte.
    Manche haben es für einen genialen Schachzug gehalten, weil ein schwuler Türke angeblich mehr sagen darf als ein Bio-Deutsche.

    Ich habe damals geschrieben, dass manche Ausländer / Minderheiten tatsächlich einen Bonus / Narrenfreiheit haben, aber nur solange sie im Rahmen des Systems bleiben.
    Wenden sie sich gegen das System, werden sie zum Abschuss frei gegeben.

    Akif hat sich gegen das System gewendet, weil er verstanden hat, dass dieses völlig verrückt gewordene System ihn wie auch jeden von uns vernichten will.
    Deshalb wird er genauso bekämpft wie alle Widerständler.
    Und DESHALB MÜSSEN WIR IHM BEISTEHEN.
    WIE sich Akif dabei äußert (manchen gefällt es, manchen nicht), ist absolut zweitrangig.

    Konkret heißt es: AKIFS BÜCHER KAUFEN.
    Das Weihnachtsgeschenk 2015 soll ein Buch von Akif sein.
    Und die Verlage, die Akif gekündigt haben, boykottieren.

    PS Wer weiß, was mit dem Blog der-kleine-akif.de passiert ist? (es ist nicht erreichbar).

  252. 1.)Akif gehört zu den mutigen Bürgern in Deutschland und Europa.
    2.)Islamkritik soll und muss sich für die (US)-Free-Speech Gesetze stark machen(das brauchen wir aus den USA und nicht TTIP).
    3.)Diese Rede war ein typischer Akif Pirinçci.
    4.)Inhaltlich topp!
    5.)Wollten sich da einige mit Akif schmücken ohne in zu lesen???
    6.)Pirinçci ist Polemiker,das ist neben den Romanen sein Genre.
    7.)Pirinçci ist kein guter Redner. Das hat man schon bei anderen Auftritten sehen und hören können.
    8.)Pirinçci sollte allerdings mal ein Redecoaching mitmachen.Die Rede war formal(und eben nicht inhaltlich) eine Katastrophe.
    9.)Was macht eigentlich PEGIDA wenn ein reiner Laie auftritt und den Faden verliert??Rumstottern lassen bis zum wegrennen???
    10.)Die Veranstaltung war doch eine Jubiläums-,eine Geburtstagsveranstaltung,wenn man so die anderen Reden und die Hymne hört, ja dann passt der Akif sicher nicht in diesen Ablauf.Eher mal eine PEGIDA machen mit anderen Künstlern und Musikern,dazwischen den Akif einschieben.(oder wenn die PEGIDA fertig ist in Konzerthalle oder in verschiedenen Cafes und Restaurants weiterfeiern(so ähnlich wie beim Karneval oder der Fasnacht).
    11.)Selbstverständlich würden unsere Gegner uns vernichten und sie machen es ja schon(von Bankkonto Kündigung ,Arbeitsplatzverlust bis zu physischen Gewalt).Pirinçci ist hier so treffend wie ein katholischer Lebensschützer.

  253. Ein jeder weiß, wie Pirincci diesen Satz gemeint hat: „aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“

    Einer (nämlich ein deutscher Politiker) hat wirklich gesagt, die deutschen Kritiker dieser irrsinnigen Flüchtlingspolitik könnten ihr Land verlassen.

    Wer so etwas sagt, würde sicher gerne diese Kritiker auch in ein Lager (und das nennt man in Deutschland auch KZ) stecken, wenn es so etwas derzeit bei uns gäbe. Aber sind sind ja leider zur Zeit geschlossen. Dieser deutsche Politiker bedauert das sicher (deshalb das „leider“). Und daß sie derzeit geschlossen sind, bedeutet ja nicht, daß sie nicht wieder eröffnet werden könnten, wenn Deutschland noch ein schönes Stück weiter ins Totalitäre abdriftet (hatten wir ja schon zweimal, kann ja wieder vorkommen).

    Soweit so klar. Aber sie haben ein Fressen gesucht und es in diesem Satz von Pirincci gefunden. Und nun kauen sie darauf herum, mögen sie doch daran ersticken. Sie sind in die Ecke gedrängt und stehen vor einem Desaster, wissen nicht mehr ein noch aus. Und deshalb wollen sie jetzt ablenken und schießen mit allen Rohren auf Leute, die sich noch wehren.

    Wie immer: Wenn sie mit ihrem Latein am Dende sind, dann wird die Nazikeule gezogen und unerbittlich damit zugeschlagen.

    So schlägt man ein Land in den Totalitarismus.

  254. #301 D500

    „wir sind wieder im jahr 33 angekommen.“

    Nein.
    Das seid IHR nicht. IHR befindet EUCH immer da, seid gar nicht in der Lage, SEIN tausendjähriges Reich zu verlassen. Was wärt IHR schon ohne EUREN Leibhaftigen? Mit dem Untotesten aller Zeiten als EUREM Argumentationshelfer geht IHR sicher durch EUER Leben, kämet EUCH verloren vor ohne EUREN Ewigen Österreicher. Mal versucht, auch nur einen Tag ohne IHN zurechtzukommen?

    ER ist das moralische Letztargument für die Auslöschung unseres deutschen Volkes. Deshalb ist es strategisch besehen die größtmöglichste Eselei, den allgemeinen Kult um IHN Tag für Tag und Stunde um Stunde zu befördern. Keine gesellschaftliche Gruppierung spricht so oft von IHM wie die islamkritische Szene.

    „akif for präsident!“

    Vielleicht das beste, wenn die allgemeine Tschör-Manie die allerletzte Hirnzelle, den letzten Rest von kulturellem Überlebenswillen dahingerafft hat, daß tatsächlich ein Südländer wie Pirincci hier die
    Führung unternimmt.

    Als nächste Präsidentin der VSA schlage ich passend dazu die Porno-Schickse Kylie Mynogue vor.

  255. #307 Schüfeli (20. Okt 2015 21:37)
    PS Wer weiß, was mit dem Blog der-kleine-akif.de passiert ist? (es ist nicht erreichbar).
    __________________________________
    Drück mal Strg+F in deine Browser und such meinen Nutzernamen, da ist die Story um den Blog erklärt –
    Ganz kurz: Der Webmaster schämt sich für Akif & hört auf und evtl. mehr usw.
    lg 😉

  256. Das war eine verbale Entgleisung die einem Akif niemals hätte passieren dürfen.

    Ich bin immer noch entsetzt das gerade ihm so etwas über die Lippen kam.
    Da hat er eine Linie überschritten die ihn um nichts besser macht als einen Salafisten.

  257. An allem ist Pegida schuld

    Boris T. Kaiser

    Akif Pirinçci hat auf der letzten Pegida-Demonstration für einen Eklat gesorgt. Der für seine derbe, bewusst eingesetzte Vulgärsprache berühmt-berüchtigte Autor hat gesagt, so konnte man es überall lesen: „Leider sind die KZs außer Betrieb.“ In den meisten Medien wird behauptet, oder zumindest suggeriert, er habe mit seiner Aussage gefordert, dass der Staat Flüchtlinge in Konzentrationslager sperren solle. Wenn man seine Rede aber im Zusammenhang liest, erkennt man schnell, dass dies eine völlige Fehlinterpretation seiner Aussage ist:

    “Offenkundig scheint man bei der Macht die Angst und den Respekt vor dem eigenen Volk so restlos abgelegt zu haben, dass man ihm schulterzuckend die Ausreise empfehlen kann, wenn es gefälligst nicht pariert. Es gäbe natürlich auch andere Alternativen. Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.”

    Pirinçci nimmt mit seiner provokanten Überspitzung Bezug auf den Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke (CDU), der asylkritischen Deutschen nahegelegt hat, das Land zu verlassen.

    Pirinçci unterstellt Politikern wie Lübcke, dass sie unliebsame politische Gegner am liebsten in alter Nazi-Manier aus dem Wege räumen würden. Dies ist zwar immer noch nicht besonders geschmackvoll und mit Sicherheit auch nicht die intelligenteste Aussage, die der Bestseller-Autor je von sich gegeben hat, aber dennoch eine völlig andere Nummer als die ihm in die Schuhe geschobene Forderung nach der Inbetriebnahme von Konzentrationslagern.

    Aber der Satz „Leider sind die KZs nicht mehr in Betrieb“ macht sich, aus dem Zusammenhang gerissen, eben so gut in Überschriften und passt außerdem wie die Faust aufs Auge zu der nach dem Anschlag auf die Kölner OB-Kandidatin angeheizten Stimmung gegen Pegida.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/an_allem_ist_pegida_schuld

  258. Seit wann ist die Propagandaverwertbarkeit für Lügenmedien ein Indikator dafür, ob etwas richtig oder falsch ist? Akif hat NICHT gesagt, dass die Asylanten in KZs sollen und Punkt.

  259. Wir waren doch mal alle so für die Presse und Meinungsfreiheit – erinnert Ihr Euch noch? Und jetzt?

    Von daher sage ich nun

    b>Je suis Akif

  260. Wir waren doch mal alle so für die Presse und Meinungsfreiheit – erinnert Ihr Euch noch? Und jetzt?

    Von daher sage ich nun

    b> Je suis Akif

  261. Wir waren doch mal alle so für die Presse und Meinungsfreiheit – erinnert Ihr Euch noch? Und jetzt?

    Von daher sage ich nun

    Je suis Akif

  262. ps. Wie ich die Aussage interpretieren muss damit der Satz relativiert wird weil doch ganz anders gemeint kann auch Merkels Aussage „Wir schaffen das„ so umdeuten das sie möglicherweise meinte „Wir schaffen das„ dass keiner mehr in unser Land kommt.

    Blödsinn, an alle diejenigen die ihn jetzt auch noch in Schutz nehmen weil er ja eigentlich was anderes damit ausdrücken wollte.

  263. Schon komisch, da sitzen tausende in Nordkorea in KZ und Keine Lügenpresse, Kein Heuchelpolitiker und wohl auch kaum einer auf PI stört sich daran! Und das sich Deutschland und Europa genau dahin entwickeln ist anscheinend nicht so schlimm wie zu lange reden bei Pegida?! Keiner in DE verkörpert so die Meinungs- und Redefreiheit wie Akif!
    Wer nicht für Meinungs- und Redefreiheit ist, der ist gegen sie!

  264. AKIF kann man nix vorwerfen. Ausser das er sicher ein viel besserer Schreiber als ein Redner ist.

    Wer jetzt noch nicht begriffen hat wie Lügenpresse arbeitet, dem sei die Vernichtung des Akif Pirincci durch eine freche Lüge als Musterbeispiel ans Herz gelegt.

  265. Bachmann hätte sich von Pirincci nicht distanzieren dürfen, sondern hätte ihm demonstrativ den Rücken stärken sollen.

    Zumal es überhaupt keinen Grund gibt, sich für irgendetwas zu entschuldigen.

    Die Lügenmedien und Volksverhetzungs- und Einschüchterungsmedien aber zeigen, dass sie ihren Namen zu Recht tragen.
    Zu diesem Thema sollte Pirincci auf der nächsten Pegida gleich die nächste Rede halten.

  266. #317 Westgermane

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

    “Offenkundig scheint man bei der Macht die Angst und den Respekt vor dem eigenen Volk so restlos abgelegt zu haben, dass man ihm schulterzuckend die Ausreise empfehlen kann, wenn es gefälligst nicht pariert. Es gäbe natürlich auch andere Alternativen. Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.”

  267. #316 arminius arndt

    „Von daher sage ich nun

    Je suis Akif“

    Glaube ich Ihnen nicht. Sie wirken auf den ersten Eindruck eher nordisch-gemäßigt, bürgerlich-beherrscht, wie ein kultivierter Zeitgenosse unserer europäischen Zivilisation halt.

    Mein Vorurteil könnten Sie aber beseitigen, indem Sie hier auch herumhitlern wie nichts Gutes, einen dämlichen Vortrag halten über die Zivilreligion in Sachen 1933-1945, wie sie uns von den Besatzern aufdiktiert wurde, das Ganze dann noch garniert mit ein wenig „Ischfickdeine-Mutter“-Poesie.

  268. Die Lügenmedien haben uns Deutsche den Krieg erklärt.

    Wenn es uns nicht gelingt diese medialen Wichsmaschinen abzuschalten, werden sie uns ausschalten.

  269. Akif wollte doch nur sagen,

    dass es leider in unserem Land wieder Menschen gibt, die Regimekritiker in KZs stecken würden, wenn sie nur dürften.

    Und wenn man sich die Hass-Reden unserer Polit-Eliten so anhört, die aus jedem, der sich vor dieser grenzenlosen Invasion fürchtet, zum Nazi machen, dann muss man echt Angst um unsere Demokratie und um unsere bürgerlichen Freiheiten haben.

  270. Uns wird die Ausreise aus unserem Land empfohlen.

    Uns wird mit Strafverfolgung gedroht.

    Unsere Kinder werden von Kindern nicht deutscher Herkunft drangsaliert.

    Deutsche Frauen werden vergewaltigt und belästigt.

    Deutsche Jugendliche wechseln die Straßenseite, wenn ihnen Muslime entgegen kommen.

    Deutsche Teenager werden abgestochen.

    usw. usf.

    Akif prangert genau diese Verbrechen an und hier sind einige wegen ihrem wöchentlichen Spaziergang – nichts anderes ist es ja – besorgt. Unglaublich.

  271. Betr. Treibjagd auf Pirincci.

    Die monierte KZ-Passage ist vollkommen korrekt und voll PI. Das „leider“ bezog sich auf die zynische Sicht unserer „Gauleiter“ gegenüber uns Pack.

    Die Vorkommnisse, auf die er Bezug nahm, wurden von Herrn Pirincci auch einleitend erklärt, und waren auch mehrfach Thema bei PI.

    Warum empört sich das Pack jetzt? Will es von der Lügenpresse nun doch geliebt werden.

    Ist Pirincci jetzt der „hau drauf“ – die Lügenpresse hat jetzt den Super-Hass-Nazi und das Pack drischt mit, um sich reinwaschen?

    Das Pack hat die Spielregeln der Lügenpresse wohl nicht erkannt.

    Herr Pirincci, das müssen wir aushalten. Nächstes mal bitte ein bisschen akzentuierter vortragen.

  272. @Vielfaltspinsel,

    es haben sich auch Leute, die keine Gülle-Karikaturen zeichnen konnten noch zeichnen mit Charlie Hebdo für Meinungs- und Pressefreiheit unter dem Slogan Je suis … solidarisch gezeigt.

    Und so zeige ich mich mit dem kleinen Akif, der sich bewusst vor 10-tausenden gesellschaftlich selbst exekutiert bzw. der Meute des Establishments und der Medien zum Fraß vorgeworfen hat, im Sinne der Meinungsfreiheit solidarisch und sage eben Je suis Akif

    und muss dafür nicht herumhitlern etc. – auch wenn mich manchmal leichte Tourette- Anfälle beschleichen wollen … 🙂

  273. Meine Güte pissen sich die Medien ein, wegen der Verwendung dieser Metapher–wäre es besser gewesen wenn er Internierungslager gesagt hätte???

    In Anbetracht der ohnmächtigen Wut gegenüber der selbstmöderischen Politik der Politiker-Idioten ist es nunmal verständlich dass zur emotionalen Abreaktion auch solche Begrifflichkeiten fallen.

    Es ist nachvollziehbar, sich die Politiker die eine solche Katastrophe in ihren Entscheidungen verursacht haben an einen Ort zu wünschen, wo sie keinen Schaden mehr anrichten können——-DAS IST ABSOLUT EMOTIONAL VERSTÄNDLICH—–auch die Worte dazu!

    Es werden noch Zeiten kommen, die so schlimm werden, dass diese „Feinsprech-Banalitäten“ die die Lügenpresse mit künstlicher Empörung anmahnt keine Bedeutung mehr haben werden.

  274. Ist die Inhaberin von Akifs-Verlag nicht eine gute Freundin der nicht zum Zuge gekommenen Friedensnobelpreisträgerin?

  275. Im übrigen sind Konzentrationslager als Internierungseinrichtung keine reine deutsche Erfindung!

  276. Unglaublich wieviel Lügenmediengläubige hier noch rumwuseln. Steckt euch doch besser einem Quirl in den Kopf, macht aus eurem Hirn den selben Brei wie Blöd, Speichel und Locus.
    Akif hat recht, sie werden Lager bauen und jeden der den größten Raubzug der Geschichte stört, dort entsorgen.

  277. @#274 logisch denken kann helfen

    Sorry,Akif-Texte sind immer Akif-Texte gerade wenn sie politisch sind,sind es reine Akif-Texte…..

    Da kann man inhaltlich nicht immer übereinstimmen,bei diesem Auftritt Akifs stimme ich inhaltlich aber 100 prozentig überein,ein typischer Akif halt.

  278. @Alle: falls noch nicht geschehen – bitte auf http://www.change.org die Petition zur Amtsenthebung Merkels unterschreiben. Stichwort Amtsenthebung Merkel eingeben!
    MERKEL UND IHRE SCHERGEN MÜSSEN WEG!

  279. Und die Medien und Verlage haben in übelster NS-Manier natürlich Verträge gekündigt um eine Person mit einer unliebsamen Sichtweise und unliebsamer Kritik am Zeitgeit und an der Politik klein zu kriegen

  280. In den heutigen TV-Nachrichten wurde aus dem großen Flüchtlingslager in Jordanien berichtet.

    Macht doch mal eine google-Bildersuche nach:
    jordan refugee camp zaatari

    Das sind aktuell 80.000 Flüchtlinge.
    So viele kommen jede Woche nach Deutschland!
    Aber klar doch, das schaffen wir?
    Jede Woche so ein RiesenDing schaffen wir eher nicht.

    Fotos:

    http://static.businessinsider.com/image/5238ddab6bb3f7f334b56551/image.jpg

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2013/07/20/article-2371311-1AE19CB8000005DC-348_964x545.jpg

  281. Darauf haben die Systemmedien nur gelauert. Klar, dass die den Satz aus dem Kontext herausziehen, um ihn fertig zu machen.
    Er ist bereits von den Moralisten in diesem Land für schuldig befunden worden, egal, was aus den Strafanzeigen am Ende des Tages wird.

  282. #194 D Mark (20. Okt 2015 19:11)
    Charakterlich ist das von Bachmann unter aller Kanone. Es erklärt vermutlich auch, wieso er alle Pegidaableger an die Wand gefahren hat. Durch sein jetziges Handeln ist er zum Totengräber von Pegida geworden.

    Falls Festerling nur einen Funken Anstand hat, ergreift sie jetzt Partei für Akif und sagt sich von Bachmann und Pegida los.

    Jetzt hören Sie aber mal auf! Nicht schon wieder spalten, diese elende „rechte“ Krankheit, nie geschlossen zu bleiben, sich stets und ständig intern aufzureiben und an den eigenen Leuten abzuarbeiten. Immer wieder diese Kinderkacke! Es geht nicht darum, wer gerade wem den Lolli geklaut hat und wer beleidigt ist, weil jemand sein Meerschweinchen als Beutelratte bezeichnet hat, sondern es geht um Deutschland!

    Wir sind bedroht, fast schon in einem kriegsähnlichen Zustand, Millionenheere von Drittweltlern werden ins Land geholt und schon soll sich wieder irgendwer von irgendwem distanzieren. Den Teufel sollt Ihr tun! Darauf warten doch Mass und und Merkel und diese ganze Mischpoke nur.

    40.000 Leute und das verkommene System scheißt sich die Hose und was tun wir? Distanzieren uns von den eigenen Leuten, weil ja irgendwer vielleicht irgendwas falsch auffassen könnte. Mensch, denkt mal wenigstens ein bisschen strategisch!

    Klar wurde dem gute Akif hier Unrecht getan, dass er kein toller Redner ist, war bekannt, doch hat er alles geben, was ihm möglich war. Die KZ-Geschichte ist lächerlich im Planquadrat. Er hat nur unterstellt, dass gewisse Leute die Kritiker des Asyl-Irrsinns am liebsten dort sehen würden. Stimmt ja wohl auch.

    Aber das ist kein Grund, dass sich jetzt irgendwer von PEGIDA von irgendwem dort distanziert. Bullshit! 40.000 waren da – und jetzt kann es nur und ausschließlich das GEMEINSAME Ziel geben, die 50.000er Marke schnell zu schaffen. Es geht um Deutschland und um unsere Zukunft in Freiheit und Selbstbestimmung – und nicht um persönliche Befindlichkeiten!

  283. #194 D Mark (20. Okt 2015 19:11)
    Charakterlich ist das von Bachmann unter aller Kanone. Es erklärt vermutlich auch, wieso er alle Pegidaableger an die Wand gefahren hat. Durch sein jetziges Handeln ist er zum Totengräber von Pegida geworden.

    Falls Festerling nur einen Funken Anstand hat, ergreift sie jetzt Partei für Akif und sagt sich von Bachmann und Pegida los.

    Hören Sie bitte auf, hier gegen Bachmann zu hetzen. Von allen Patrioten haben wir IHM am meisten zu verdanken. ER hat Pegida aufgebaut. Und jetzt kommt irgendein Akif Pirinci daher (möglicherweise auch noch vom System bezahlt) und will mit dem selben Schei** anfangen, mit dem die NPD seit Jahrzehnten scheitert. Warum sollte es ausgerechnet einen Türken interessieren, ob das Detsche Volk umgevolkt wird? Denken Sie mal drüber nach.

  284. #332 arminius arndt

    „es haben sich auch Leute, die keine Gülle-Karikaturen zeichnen konnten noch zeichnen mit Charlie Hebdo für Meinungs- und Pressefreiheit unter dem Slogan Je suis … solidarisch gezeigt.“

    Verstanden. Sie solidarisieren sich also. Kann man freilich, ohne genauso gestrickt zu sein.

    Ich stehe ganz genau auf der anderen Seite: Im schlimmsten Fall wäre mir als einem rückwärtsgewandten Reaktionär ein gewisses Maß an Sittlichkeit lieber, im allerschlimmsten Fall sogar unter einer Diktatur des Islam, als vollkommen durchgeknallte Nihilisten und Kulturmarxisten, die den Heiligen Vater mit einem gelben Flecken an der Front seines Gewandes, einem braunen an der Rückseite oder eben Mohammed bei einer unsittlichen Handlung verspotten.

    Nichts für ungut: Bin alles andere als ein Mohammedaner, aber mein Hauptfeind ist die WWG (westliche Wertegemeinschaft).

  285. Ich finde etwas … witzig (…?…):

    Ich habe den Eindruck, dass wir (Ich verwende das „wir“ bewusst) in gegenseitiger Angst leben, unser Gegenüber könne „rechts“ sein.

    Ich selbst bin ein Erz-Liberaler, lasse mich aber sowohl als „rechts“ bezeichnen, als auch, dass ich mich selbst – scherzeshalber – „rechts“ nenne.

    Warum mache ich das? Weil ich sehe, dass „rechts“ oder „Nazi“ als Totschlagargument für alles und jedes verwendet wird, was nicht in den eigenen, ganz individuellen Kram passt.
    Die „Nazi-Keule“ folgt Godwin’s law.

    Ich halte den Nationalsozialismus für eine Verbrecher-Ideologie. Eine. Von vielen. Ich bin NICHT der Meinung, dass er einen Sonderstatus verdient. Denn die soziologischen Umstände, unter denen so etwas wie Nationalsozialismus entsteht, sind regelmäßig die gleichen.

    Pirincci spielt mit diesem – historisch zufällig – deutschen Ding um Konzentrationslager etc. pp. Klar, er spielt mit dem Feuer.
    Sein Webmaster war – lt. Bekundung – offenbar der Meinung, er spielt nicht souverän. Ihm entgleite das Spiel. Er mache sich zum Werkzeug von tatsächlich „Rechten“.

    Ich frage mich: Was SIND tatsächlich „Rechte“?
    Welche, die den Holocaust leugnen?
    Das wären geistige Kinder. Die Anzahl möglicher Schwachstellen (unkaufbare Zeugen) wäre einfach zu hoch.
    Der Völkermord an den Armeniern liegt geringfügig länger zurück als die NS-Zeit. Ist es den Türken gelungen, ihn weltweit als ungeschehen zu deklarieren?

    Die Möglichkeiten, Unrecht zu verschleiern oder gar invertiert darzustellen, sind heute (technisch) gigantisch. Damals waren sie es (noch) nicht.

    Was genau IST das, rechts? (Ich frage als Liberaler, der um die historische deutsche Verknüpfung der nationalen mit der liberalen Idee weiß)

  286. #342 Tiefseetaucher (20. Okt 2015 22:46)

    Offensichtlich hast die armselige Distanzierung Bachmanns von Pirincci nicht gelesen. Dieser Wurm.
    Sonst hättest Du Dir sicher diesen Text gespart.

  287. #343 Thorin S:

    Warum sollte es ausgerechnet einen Türken interessieren, ob das Detsche Volk umgevolkt wird? Denken Sie mal drüber nach.

    Müdigkeit an Fremdscham, wg. ehrlos masochistischen Verhaltens?

    Kennen Sie den emotionalen Effekt nicht, wenn sie jemandem helfen möchten, der einen eklatanten Mangel an Stolz, an Selbstwertgefühl hat?

    Ihre Frage an sich scheint mir berechtigt.
    Ich selbst frage mich, freilich: Was genau ist „das deutsche Volk“?

    Ich kenne Deutsche, die okay sind. Und Türken.
    Ich kenne Deutsche, die Arschlöcher sind. Und Türken, die es sind.

    Mich stören „Ausländer“ nicht im geringsten. Mich stören fanatische Muslime.
    Und mich stören Menschen, die gut sind, auf meine Kosten. Weil es Heuchler sind.
    Merkel ist auch eine Deutsche. Aus meiner Sicht: eine Arschlochdeutsche.
    Sie wurde im Kommunismus sozialisiert. Ich bin im Westen sozialisiert.
    Sie springt von einem Extrem ins nächste. ich bevorzuge Mittelwege (Spießer, der ich sein mag …)

  288. Akif hat alles richtig gemacht. Wer die heutige Tagesschau gesehen hat, weiß, warum.

    Er hat das beste Beispiel geliefert, um die Tagesschau als Lügenmedium zu entlarven.

    Wir müssen jetzt nur noch den Tagesschau-Ausschnitt und die Orginal-Rede gegenüberstellen, und möglichst weit verbreiten.

    Jeder halbwegs vernünftige Mensch wird dann sofort erkennen, mit welchen Methoden die Tagesschau arbeitet.

  289. Jetzt hören Sie aber mal auf! Nicht schon wieder spalten, diese elende „rechte“ Krankheit, nie geschlossen zu bleiben, sich stets und ständig intern aufzureiben und an den eigenen Leuten abzuarbeiten. Immer wieder diese Kinderkacke! Es geht nicht darum, wer gerade wem den Lolli geklaut hat und wer beleidigt ist, weil jemand sein Meerschweinchen als Beutelratte bezeichnet hat, sondern es geht um Deutschland!

    Wir sind bedroht, fast schon in einem kriegsähnlichen Zustand, Millionenheere von Drittweltlern werden ins Land geholt und schon soll sich wieder irgendwer von irgendwem distanzieren. Den Teufel sollt Ihr tun! Darauf warten doch Mass und und Merkel und diese ganze Mischpoke nur.

    40.000 Leute und das verkommene System scheißt sich die Hose und was tun wir? Distanzieren uns von den eigenen Leuten, weil ja irgendwer vielleicht irgendwas falsch auffassen könnte. Mensch, denkt mal wenigstens ein bisschen strategisch!
    ———————
    Sie widerlegen sich mit ihrem Geschreibsel selbst, denn Bachmann spaltet und distanziert sich doch von Pirinci. Wahrscheinlich merken sie das nicht einmal 🙂

  290. #312 Vielfaltspinsel (20. Okt 2015 21:42)
    Als nächste Präsidentin der VSA schlage ich passend dazu die Porno-Schickse Kylie Mynogue vor.

    Und – mal im Ernst – was könnte die Mynogue schlechter machen als die linksliberale Moslem-Gesäßkriecherin Hillary Clinton, bei deren Anblick ich inzwischen fast ebensoviel Ekel empfinde wie bei dem der feisten Kanzlerin?

  291. #345 Blue02

    „Ich halte den Nationalsozialismus für eine Verbrecher-Ideologie.“

    Sloterdijk meinte mal, daß die allermeisten Deutschen Sozialnationalisten seien.
    Das heißt, sie seien in hohem Maße bereit, Personen zu unterstützen (z.B. Alte oder Kranke), die ihnen ähnlich sind, Angehörige des deutschen Volkes. Bei Unähnlichkeit sinkt diese Bereitschaft, z.B. Riesentransfers zu leisten, wenn die Reisernte in Hinterchina nicht so gut ausfällt.

    Soziobiologisch (evolutionsbiologisch) besehen ist das sehr stimmig. Der Einzelkämpfer besitzt nicht so große Chancen, denn der Gruppenegoismus (erst die eigene Familie, der eigene Stamm, das eigene Volk, die eigene Rasse) ist mächtiger.

    „Ich frage mich: Was SIND tatsächlich „Rechte“?“

    Feinde des Objektivismus, Globalismus.
    Der Rechte ist subjektiv, Gruppenegoist. Ihm geht das Wohlergehen seiner eigenen Familie, seines eigenen Dorfes, seines Volkes über das Wohlergehen der gesamten Möntschheit.

  292. Wahrscheinlich fehlt dem Bachmann die Intelligenz um den Text von Akif richtig zu verstehen. Er sollte erklären wie Akif es meinte, anstatt sich zu entschuldigen. Das schadete im Endeffekt Akif und der Pegida Bewegung.

  293. Als Katzenliebhaber habe ich vor 25 Jahren die Romane gelesen und einen längst verstobenen/verschwundenen Kater deawegen Francis genannt. Er kam Anfang 2001 nicht mehr nach Hause.
    Ich denke der finanzielle Verlust für Herrn Pirincci hält sich in Grenzen. Die Bücher finden sich dutzendweise auf den Tiermarktflohmärkten für 2 € (weil die Katzenmuttis natürlich alle die beiden Bücher haben und sie inzwischen auswenig können)

  294. #351 Tiefseetaucher

    „was könnte die Mynogue schlechter machen als die linksliberale Moslem-Gesäßkriecherin Hillary Clinton, bei deren Anblick ich inzwischen fast ebensoviel Ekel empfinde wie bei dem der feisten Kanzlerin?“

    Ganz einfach: H. Clinton reibt nicht in der Öffentlichkeit ihre Möse auf einer Showbühne an einer Stange.

    Mal eine ganz andere Frage: Was ist an einer Zudienerin der Wallstreet, der Elite des Finanzkapitals denn jetzt konkret links?

    Und überhaupt: Was bedeutet dieses „links“?

  295. @ kronos, I believe
    Bachmann scheint wirklich nicht der Hellste zu sein, und wenn ich mir hier die Kommentare anderer Sachsen so anschaue, so scheint das irgendwie typisch für dieses „Volk“ zu sein. Das erklärt vielleicht auch die Reaktionen auf der Pegidademo.

  296. Ich dachte, dass Herr Pirincci unsere allerwertesten, unglücklichen Politiker in ein Lager versenken wollte, damit sie an glückliche Arbeit herangeführt werden.
    Wer böswillig denkt, denkt an Gas, dass ist dann unverschämt und bringt nix, außer Ärger und das will keiner!!
    Wir brauchen doch noch resozialisierte Arbeitskräfte!

  297. #350 D Mark (20. Okt 2015 23:07)
    Sie widerlegen sich mit ihrem Geschreibsel selbst, denn Bachmann spaltet und distanziert sich doch von Pirinci. Wahrscheinlich merken sie das nicht einmal.

    Ganz so blind bin ich nicht und Bachmanns Reaktion finde ich nicht glücklich. Dennoch gilt, dass es nicht zuletzt Bachmanns Verdienst ist, der organisatorisch topfit ist, dass PEGIDA in Dresden 40.000 Leute auf die Straße bringt und das System damit zwingt, sich die Maske von der Fratze zu reißen. Dieses Orga-Team mit Bachmann, Däbritz und Festerling ist einfach gut und passt. Da ändere ich ohne Not nichts. Ansonsten ist Bachmann menschlich/charakterlich sicher nicht allererste Wahl, zudem verhält er sich bisweilen stoffelig. Doch das ist zumindest für mich zweitrangig. Ich will, dass PEGIDA immer stärker wird, ich will, dass das Merkel-System fällt und ich will mich nicht mit persönlichen Befindlichkeiten befassen müssen sondern mit dem Widerstand gegen die, die gerade unser Land – möglicherweise irreparabe – beschädigen. Und zu denen zählt weder ein Bachmann noch ein Pirincci, also sind die auch nicht meine Gegner.

  298. zu Pirincci:wenn wir nicht den Mut haben, unserem Unmut kund zu tun (möchte nicht in die mod,daher gemäßigt), bei dem,was wir durch diese deutschenverachtenden Politikern jetzt schon zu ertragen haben, die Lügenpresse, die uns von morgens bis abends vorführt und uns ein x für ein u verkaufen will (wir sind ja nicht blöd,wir sehen ja was auf den Straßen, in den Geschäften, in den Seitenstraßen, auf Hinterhöfen, vor Schulen, in A-heimen los ist), wie sollen uns die obigen Lumpen jemals ernst nehmen ? Nur eine klare Sprache drückt aus,was wir empfinden, die Wut verzweifelter Bürger, die ungefragt noch 500 vor die Nase gesetzt bekommen, Menschen die Angst haben, die wirklich „bereichert“ worden sind, obwohl sie an das Gute glauben, die täglich morgenländischen Terror aushalten,aus Angst, weil sie finanziell nie eine Möglichkeit haben, aus den Vierteln wegzuziehen, oder zu alt sind, oder zu schwach…der (extremste Form aufgestauter Wut) kann unsägliche Gedanken hervorrufen,und auch wenn Angst ein schlechter Berater ist, möchte ich mitteilen,daß Akif meiner Ansicht nach noch sehr gemäßigt geredet hat.Wer das Deutsche Volk so mit Füßen tritt, verachtet, belügt und betrügt,ausspioniert und im Stich läßt, wie es unsere Politiker seit langem tun und in letzter Zeit extrem auf die Spitze treiben,der hat meiner Meinung nach sein(muß mich bremsen,brauche Ritalin) verwirkt.
    Der Mauerfall, der unsere Brüder und Schwestern wieder vereint hat,ein vereintes Deutschland hervorbrachte, kam nicht von heute auf morgen.Aber wenn wir jetzt,bevor der Topf überkocht, der Regierung keine Grenzen setzen,uns erheben,dann sehe ich für Deutschland keine Rettung mehr.Egal, ob Flüchtlings- oder Moslemkrieg

  299. #355 Vielfaltspinsel (20. Okt 2015 23:15)
    #351 Tiefseetaucher

    „was könnte die Mynogue schlechter machen als die linksliberale Moslem-Gesäßkriecherin Hillary Clinton, bei deren Anblick ich inzwischen fast ebensoviel Ekel empfinde wie bei dem der feisten Kanzlerin?“

    Ganz einfach: H. Clinton reibt nicht in der Öffentlichkeit ihre Möse auf einer Showbühne an einer Stange.

    Sind Sie sicher, dass sie die Mynogue nicht mit der schmalhirnigen, narzisstischen Miley Cyrus verwechseln?

    Zu dem anderen Punkt: die Clinton ist links/linksliberal im Sinne dieses schmierig-hyperpolitkorrekten Gesinnungs-Mainstreams, für den etwa auch ein Obama steht, diese elenden Typen, die immer furchtbar viel Verständnis für Palästinenser und somstigen Teroristenmüll auf diese Welt aufbringen. Ich verabscheue solche Leute.

  300. #360 Tiefseetaucher (20. Okt 2015 23:27)

    Sorry, muss heißen: …. diese elenden Typen, die immer furchtbar viel Verständnis für Palästinenser und sonstigen Terroristenmüll auf dieser Welt aufbringen. Ich verabscheue solche Leute.

  301. @D Mark

    Die Sachsen haben mehr getan als die meisten der „Intellektuellen“ aus dem Süden oder Westen. Sie kämpfen an vorderster Front. Der Bachmann benötigt unbedingt Berater, da er eine Person der Öffentlichkeit ist. Er repräsentiert Zehntausende. Der Akif hat sich geofert, kein anderer Deutscher kann derartig polarisieren. Bachmann hätte den Text einfach verständlicher erklären sollen ohne es aus dem Kontext zu reißen.

  302. #288 vitrine

    Natürlich tut meine Meinung nichts zur Sache. Aber die Gesetze gemäß unseres StGB schon. Und da könnte es leider eng werden für unseren kleinen Akif.

    Und da Sie von Halbwissen sprechen: Seien Sie sich gewiss, dass sich ein motivierter Staatsanwalt von solchen semantischen Spielchen ala „Es gibt keine muslimische Rasse, also gibt es auch keinen Rassismus, ergo kann das keine Volksverhetzung sein“ garantiert nicht aufhalten lässt, denn der entsprechende Paragraph gibt das mit links her (Aufhetzung gegen Teile der Bevölkerung, Störung der öffentlichen Ruhe usw.).

  303. Bachmann ist absolut beratungsreistent. Er ist ein Macher ein guter Organisator, aber kein Stratege und auch etwas einfach gestrickt. Das mag für Pegida in Dresden ausreichen, um in Deutschland etwas zu erreichen leider nicht. Seine Methoden sich eben nicht auf Deutschland übertragbar. Man kann da nur auf Höcke hoffen. Die AFD legt im Umfragen zu und bringt mittlerweile auch in vielen Städten Tausende (Erfurt, Magdeburg, Rostock, Freolassing,..)auf die Straße zu bringen. Bachmann hatte dazu auch ein Jahr Zeit, außer Dresden ist da nicht mehr viel übrig. Ihr könnt ja in Dresden noch weiter spazieren, derweilen kommen zehntausende täglich rein.

  304. #293 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (20. Okt 2015 21:11)

    Ein Herr Maas wird dem Deutschen Volk nicht den Mund verbieten.

    —————
    ich habe hier noch mal so durchgeblättert , es geht im Durchschnitt darum , ob man ETWAS sagen darf oder nicht,was nicht Gesellschaftstragend ist . Die Mehrheit beschäftigt sich also mit der Redefreiheit ! Da hat also Herr Pirincci eine Welle ausgelöst die noch Folgen haben wird . Folgen für Jeden Einzelnen , welcher sich jetzt überlegt , was darf ich sagen und was nicht . Der Herr Beck , welcher den Herrn Pirincci noch gestern in der Nacht , laut Aussage der Nachrichten , angezeigt hat , hat nur auf diese Gelegenheit gewartet . Ich gehe davon aus , das Herr Beck schon auf Grund seiner Neigung sich von Herrn Pirrincci angegriffen fühlt . Das ist mein persönlicher Eindruck welchen ich hier nicht näher erläutern muss . Aber so drückt die Politik den Bürger immer mehr ihren Willen auf und schränkt die Demokratischen Rechte ein . Trotzdem müssen alle Verteidiger der Demokratie und Unterstützer der AfD und Teilnehmer von Pegida Demos auf das Recht der Redefreiheit , der Meinungsfreiheit und auf das Recht des gesprochenen und geschriebenen Wortes eines Schriftstellers oder Künstlers bestehen und achten das es erhalten bleibt ! .
    Diese Freiheit ist eine der wertvollsten Errungenschaften die wir haben ,
    und das war Kain Witz

  305. Pirincci hat die vielfältigen Vernichtungswünsche gegen das deutsche Volk ZITIERT. Diese Vernichtungswünsche werden ständig von der linken Nomenklatura geäußert. Das ist ein Fakt, den man vielfach belegen kann.

  306. #361 Tiefseetaucher

    „Sind Sie sicher, dass sie die Mynogue nicht mit der schmalhirnigen, narzisstischen Miley Cyrus verwechseln?“

    Ja. Habe im Übrigen keinen großen Bock darauf, an einem größeren Kothaufen herumzuschnüffeln, an welcher Stelle es am meisten stinkt. Als ein Feind der WWG (westlichen Wertegemeinschaft) verabscheue ich es zutiefst, was über unsere Besatzer der VSA für ein Dreck über uns ausgegossen wird, was diese Art von pornographisch gefärbter Unterhaltungsmusik anbelangt. In dieser Hinsicht bin ich im Zweifelsfall eher ein Taliban.

    „… diese elenden Typen, die immer furchtbar viel Verständnis für Palästinenser und somstigen Teroristenmüll auf diese Welt aufbringen.“

    Es ist zehn Minuten vor Zwölf. Auf der Agenda der Globalisten – seien hier nun die Neocons (Republikaner) oder die Democrats, beide von der Wallstreet finanziert, am Drücker – steht es, unser Europa durch Flutung mit Heerscharen von Rassefremden in Brand zu stücken.

    Wenn mir jemand MEIN Haus abfackeln wird, geht es mir gerade völlig am … Gesäß vorbei, was mit den Palästinensern in Asien ist, ob ich mich auf deren Seite stellen sollte oder auf die andere.

  307. #364 terminator

    Darum ging es mir nicht, sondern darum, was für Sie persönlich unter Volksverhetzung fällt – nämlich die Ablehnung einer Religion.

    Sie monieren die Termini „Moslemmüllhalde“ und „Moslemsaft in deutsche Frauen ergießen“. Geht es Ihnen um den Stil oder um den Sachverhalt?

    Wie Sie vielleicht wissen ist es muslimischen Frauen verboten Sperma eines Kafir zu empfangen. Fällt das auch unter den Straftatbestand der Volksverhetzung?

  308. @vitrine

    Ich komme aus Gelsenkirchen, eine Hochburg der Islamisierung. Die Stadt wurde mittlerweile komplett eingenommen. Verschieden Gangs beherrschen die Straßen, Schutzgelderpressung, Dorgenverkauf ist üblich. Ich besuchte dort die Realschule, 90% meiner Mitschüler waren ethnisch. Meine Freunde ebenfalls, alle ethnisch. Ich kann mit gewiss sagen, dass das Ziel jedes Türken/Arabers/Moslem ist sich mit einem deutschen Mädchen fortzupflanzen, bevorzugt werden Blondinen. Der Akif ist Türke und kennt seine Leute ganz genau. Die Mädchen haben dort keine andere Wahl als sich mit denen einzulassen, 70%-90% sind ethnisch an einer Real/Hauptschule.

  309. Bachmann ist – wie man an seinen Reaktionen sehen kann – auf jeden Fall heller als Sie, Herr D Mark.

    Er hat nach spätestens 5 Minuten erkannt, dass es ein Fehler war Pirinci einzuladen.

    Nicht wegen der KZ-Blödheit, die ihm im Hals rumgedreht wird, sondern wegen seines Sich-Suhlens in pornografischen Phantasien, von denen er glaubt, dass JEDER sie hören möchte.
    Das ist aber etwas für die Käufer seines Buches …

    Pegidianer sind aber nicht diese Zielgruppe. Wer dort mit seiner Familie mitgeht, um für sein Land zu demonstrieren, möchten keine Pornozoten wie *Moslemsaft in deutsche Frauen spritzen* hören!

    Das kann er bei Vorlesungen seines Buches machen, weil da seine Fans auftauchen.

    Der Durchschnitts-Pegidianer ist aber nicht sein Fan. Auch wenn hier viele unter dem Eindruck *die haben einen von uns aufs Korn genommen* überreagieren.

    Er wurde zurecht ausgebuht und sein beschissener Vortrag zurecht abgewürgt!
    Lutz Bachmann bedauert zurecht, dass es zu spät geschah … und er distanziert sich zurecht.
    Hätte ich, ein Pegida-Nahestehender auch so gemacht.

  310. AN DIE

    „INTER-NATIONALSOZIALISTEN“
    https://www.youtube.com/watch?v=LGv0mfd2fWE

    UND DEN HILFSLUDEN, DIESEN
    „SYSTEMLINGEN VON DER NATO-PACKSTATION“:
    (Die Aussagen wird das deutsche Volk nicht vergessen)
    https://tagebucheinesdeutschen.files.wordpress.com/2015/09/club-der-volksverrc3a4ter.jpg?w=614&h=818

    Diese,hier im Video ironischen Vollstrecker ,
    seid Ihr (bzgl. der EU):
    https://www.youtube.com/watch?v=ut82dDp-n3g

    … linke, liberale, politisch korrekte
    internationale NWO-Faschisten
    im Kampf gegen Recht(s)
    im Auftrag von Thomas Barnett, George Soros & Co.
    die u.a. mit ASOW https://de.wikipedia.org/wiki/Regiment_Asow
    zusammen arbeiten.

    ———–

    Welche Ideologie hinter dem Plan einer Neuen Weltordnung steht, hat zum Beispiel die Bundeskanzlerin schon …, bei der Konferenz „Falling Walls“ am 9. November 2009 mit beispielloser Prägnanz zum Ausdruck gebracht. Merkel sagte damals:

    Das heißt, eine der spannendsten Fragen, Mauern zu überwinden, wird sein: Sind Nationalstaaten bereit und fähig dazu, Kompetenzen an multilaterale Organisationen abzugeben, koste es, was es wolle. ……………………………………….. DA IST DER BEWEIS, WELCHES PERFIDE ZIEL FRAU MERKEL VERFOLGT, MIT IHRER ZERSTÖRUNGSABSICHT DES ALTEN EUROPAS UND DEUTSCHLANDS. JEDES MITTEL IST IHR ZUR ZEIT RECHT, EGAL WAS ES KOSTET. AUCH EVENTUELL MIT HILFE DER FLÜCHTLINGSFLUTUNG UND EINES BÜRGERKRIEGES FRAU MERKEL?

    https://www.youtube.com/watch?v=iygEmIX_X3Y

  311. Also ich weiß nicht, was die gegen den herrlich vulgären Pirincci haben. Ich als einstmaliger Ossi vermute da neben angeblicher „Hetze“ doch bestimmte Vorurteile gegen Türken überhaupt. Nur ist das eben dann in „Empörung“ gekleidet. So kann man den Türken von der Bühne ekeln, indem man sich als als Sauber- und Biedermann ausgibt: „Da gibt es jemanden, der sich noch krasser zeigt als wir, den machen wir jetzt platt! Dann stehen wir wieder glänzend da!“ genauso läuft das, das ist widerlichtes Opportunistentum par excellance! Das find ich ehrlich gesagt viel ekelerregender, ja zum Kotzen.

    Pirinccis Bücher bejubeln sie – aber seine Reden diffamieren sie. Wußten doch genau, wen sie einladen! Auch diese ekelhafte „Distanzitis“ von dem Bachmann, der doch selbst von „Viehzeug“ u.ä. sprach. Und der sich jetzt über drei Ecken bei Dr. Proebstl reinwaschen will. Dresdner Heuchelbande! Manchmal schäm ich mich für meine Ostherkunft, dies ist solch ein Moment! Ich glaub, ich bleib doch lieber im Westen! Ein paar ehrliche Türken sind mir lieber als eine Menge unehrlicher Zonis „Deutscher“.

  312. Ja, man muß das nicht gut finden, ich hab mir auch kein Buch von Akif gekauft, mein Gott! Aber von der Bühne buhen und pfeifen? Da gibt’s ja wohl andere!

    70-80 Prozent von Pirinccis Aussagen waren okay, seine Fakälausdrücke waren an der Stelle tatsächlich unnötig. Aber was hat er jetzt finanziell riskiert wegen dieser Scheiß-Pegida? Haste davon: PEGIDA = am Arsch!

    Vergiß es, Akif! Nie wieder! Bleib im Westen und bleib v.a. wie du bist!

  313. Was „Lügenpresse“ ist – und warum man diese Wortkreation längst ohne Anführungsstriche schreiben kann, darf man am eindrücklichsten bei „Spiegel-online“ besichtigen.

    Dort schreibt in einem Kommentar ein Herr Benjamin Maack:

    ZITAT:
    … Pirinçci sprach von einer drohenden „Moslemmüllhalde“, von Politikern, die „Gauleiter gegen das eigene Volk“ seien, nannte Flüchtlinge „Invasoren“ und ließ sich gar dazu hinreißen, zu sagen: Es gäbe natürlich auch andere Alternativen, mit Politikern umzugehen, die bereit sind Flüchtlinge aufzunehmen, deutete er an. „Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“

    ZITAT-ENDE.

    Ich persönlich glaube nicht, dass Herr Maack, sei er auch (mutmaßlich) ein „gelernter Linker“, dumm genug sein kann, Herrn Pirinccis Aussage nicht begriffen zu haben.

    Vielmehr wage ich zu behaupten, dass Herr Maack Pirinccis Aussage nicht nur bewusst missverstanden hat, sondern dass er sie außerdem ins exakte Gegenteil verdreht hat.

    Quelle:
    http://www.spiegel.de/panorama/akif-pirincci-hassrede-bei-pegida-geburtstag-a-1058742.html

    Gut. Okay. Wir leben im Krieg. Orwell hatte „1984“ eigentlich als Dystopie gedacht. Aber schon RTL wusste das geflissentlich zu ignorieren.

  314. Soll doch seine Felidae über Kubitschek verlegen, der macht damit nich einen Reibach!

    „Bertelsmann“, die sollen nur noch mit politkorrekter Koofmichnich abschmieren!

  315. Hm, je nach dem, welchen Rechtsanwalt Pirincci hat (und wie schlecht die Anwälte seiner Ex-Verlage in der Argumentation), wird Pirincci diese Verlage ganz schön an den finanziellen Eiern packen können.

    Ich muss gestehen: So link, wie man mit Pirincci umging (Er muss natürlich damit kalkuliert haben) – ich würde es dem Mann gönnen.

    Bachmann? War – nach allen Seiten überfordert. Was viele in seiner Situation auch gewesen wären. Mir wäre es nicht besser gegangen, an seiner Stelle.

    Manchmal braucht man Zeit, um Inhalte richtig zu erfassen. Die einen konnten nicht. Die anderen wollten nicht. Und die dritten wollten nicht, weil ihnen klar war, dass die anderen nicht wollten.

  316. PS:
    Ja, Herr Maack IST ein gelernter Linker. Komisch, dass man das den Gesichtern sofort ansieht. Phänomenal.

  317. Habe ich etwas verpasst ? Ich habe mir jetzt seine Rede angehört , und es wird deutlich , dass er nun gar kein Freund des Nationalsozialismus ist . Natürlich würden viele antideutsche Politiker uns am liebsten alle im KZ sehen – ja , sie nennen es Strafverfolgung – und der Antifa-Mob nennt es „Nazis raus“ aus Deutschland und rein in den Gulag.

    Bachmanns Distanzierung ist schwach . Er hätte nach der Rede von Akif klarstellen können , WIE Akif es MEINTE . Bzw. der Presse gegenüber .

    Was solls – der Protest gegen die antideutschen Zustände ist nicht mehr zu stoppen .
    Wir sind erst am Anfang … .

  318. Ich persönlich mag die vulgäre Sprache von Herrn Pirincci nicht, aber in einigen Punkten hat er doch Recht.

    Seine Aussage vom Montag war deplatziert und wäre von mir so nicht getätigt worden.

    Und aufgrund der missverständlichen Auslegung ist es ein gefundenes Fressen für die Lügenpresse.
    Klar, dass er mit dieser sehr unglücklichen formulierten Aussage an den medialen Pranger gestellt wird.

    Aber noch unglücklicher finde ich die ganzen Distanzierungen und Rückzieher, die jetzt aus unserer Seite kommen.

    Wenn ein Linker sagt „Deutschland verrecke“ und „Bomber Harris do it again!“ da erfolgt auch keine Distanzierung und keine Empörung. Die Linken dürfen das halt – wir sollten es auch dürfen!

    Ich hoffe, dass Herr Pirincci sich nicht unterkriegen lässt. Es war zwar etwas missglückt gestern, aber die Reaktionen darauf sind nur noch peinlicher und tragen nur zur Spalterei bei!

  319. Nun ja, Fäkalsprache geht nur dann nicht, wenn man rääachz ist.

    Sonst schon…
    Schon mal Günter Grass gelesen, oder Charles Bukowski…? Jack Keruac, Henry Miller…?
    Alles wunderbar dreckig…

    OOoooch, die Linken fanden’s so schön frei…je weniger Hemmungen, desto besser die Kritiken der linken Feuilletonisten.
    Erinnert sich noch jemand an den ‚Letzten Tango in Paris‘, eine Obszönität nach der anderen?
    Es ist nicht so, dass Pirincci zu dreckig ist. Er ist nur auf der falschen Seite dreckig. Die Linken wollen einfach gerne nur alleine und die Einzigen sein, die dreckig sind.

  320. Lieber Akif,

    si tacuisses, philosophus mansisses!

    Schreibe lieber und halte keine Reden. Ist nicht Jedem gegeben. Dem Günter Grass übrigens auch nicht. Er hätte auf der Gegendemo auch so nen Bock schießen können. Ist aber reine Spekulation.

  321. #324 vitrine

    Egal wie ich es lese es bleibt das „KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.”

    Hätte er nicht sagen können,„zum Glück„ anstatt „leider„?
    Dieses „leider„ hat einen ganz ganz faden Beigeschmack.

    Von mir aus hätte er auch sagen können Umerziehungslager zum Gutmenschen und Kinderficker oder was auch immer aber KZs…..
    Das ist ein Sprachgebrauch den wohl die NPD pflegt aber eines Akif nicht würdig ist.

  322. #378 Blue02,

    es kommt nicht nur auf die Anwälte an, sondern auch auf die Vertragsbedingungen. Allerdings, sollte da die freie Meinungsäußerung außer Kraft gesetzt sein, wären die Klauseln nichtig.

    Könnte es nicht sein, dass Angels Merkel Freundin, die Besitzerin so manch Verlage, sich da eingemischt hat. Dann hätten wir Zustände wie in Russland – eher schlimmer, denn wir heucheln ja noch Demokratie.

  323. 385 Westgermane (21. Okt 2015 01:55)

    #324 vitrine

    Egal wie ich es lese es bleibt das „KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.”

    Hätte er nicht sagen können,„zum Glück„ anstatt „leider„?
    Dieses „leider„ hat einen ganz ganz faden Beigeschmack.

    Von mir aus hätte er auch sagen können Umerziehungslager zum Gutmenschen und Kinderficker oder was auch immer aber KZs…..
    Das ist ein Sprachgebrauch den wohl die NPD pflegt aber eines Akif nicht würdig ist.

    —————————————–

    Hier unterliegst Du einem kleinen Irrtum .:-) Er sagt dieses LEIDER ja aus Sicht der antideutschen Umvolker ! Bzw. er legt es den Umvolkern in den Mund . ZUM GLÜCK hätte er gesagtt , wenn er es aus der Sicht der Umvolkungs-Kritiker beschrieben hätte . Hat er aber nicht !!!

  324. Mein Gott Walter…äh…Akif. Du hast dich doch in der Ex-DDR aufgehalten. Hättest Du in Dresden doch nur gesagt: „Bautzen ist ja leider derzeit außer Betrieb.“ ja, da hättest Du bei den Ossis und bei den antilinken Westdeutschen punkten können……aber so……???

  325. #372 AlexK (21. Okt 2015 00:22)

    Sie scheinen genauso wie LB auch nicht der Hellste zu sein. Bachmann hat die Bücher von AP gelesen, er was sogar auf seinen Lesungen also wusste er genau, wen er da einlädt und wie AP argumentiert. LB redet sich jetzt damit raus, dass P vorgab nur aus seinem Buch vorzulesen, aber seine Bücher sind genau in diesem Stil. Er hätte ihn dann nie einladen sollen.

  326. Das musste früher oder später ja passieren. Zu allem Überflüss ist Akif nicht der beste Redner. Zuviel Versprecher und dann der Satz, den man sofort aus dem Kontext nehmen kann. Er hat sich selbst matt gesetzt. Was einen Riesenständer Antifa und co haben müssen….Kommen aus dem Dauerwichsen bestimmt nicht raus. Aber keine Angst, auch an den Vollpfosten aus Kassel….Viele Deutsche werden das Land verlassen, indirekt eher – Im Sarg und dann unter die Erde.

  327. Akif Pirinçci wird von der Presse durch mutwillige Entstellung des Sinnes seiner Rede auf übelste Art und Weise verleumdet, das ist der eigentliche Skandal. Dass ihm Lutz Bachmann auch noch in den Rücken fällt, schadet Pegida viel mehr als die Rede, in welcher ja nur Wahrheiten – wenngleich auf derbe aber auch eindringliche Weise – ausgesprochen werden.
    An alle, die sich jetzt über Akifs Stil mokieren: Pirinçci ist Schriftsteller und somit Künstler. Sein Gossenjargon ist sein Stilmittel, und wenn er sich künstlerische Freiheiten nimmt, dann steht ihm das tu.. Wer sich darüber aufregt, darf auch keine Rolling Stones Platten mehr hören, von Ikonen der linken Musikszene wie dem Amerikanischen Musiker Frank Zappa, dessen Lieder Titel tragen wie „Titties and Beer“, „Broken Hearts are for Asseholes“, „My Guitar wants to kill Your Mama“ oder I’m in You“ oder dem Sänger Prince „My Din a Ling“ ganz zu schweigen. Die ganze Rock und Pop Musik ist voller solcher Anzüglichkeiten und Vulgaritäten. Ich denke da z.B. an Lieder wie „Scheiße“ von Lady Gaga oder „The bad Touch“ von der Bloodhoundgang. Pirincci betreibt also Gesellschaftskritik auf zappaeske Weise, nichts weiter. Bei der Gelegenheit wäre noch auf die gerade von der politischen Linken gefeierte literarische Avantgarde und die Underground-Literatur zu verweisen, von Henry Miller über Charles Bukowski bis Wiliam S. Burroughs. Werke wie „Sexus“, „Notes of a Dirty Old Man“ oder „Naked Lunch“ sind willkürlich herausgegriffene Beispiele für Gesellschaftskritik in derber und z.T. auch obszöner Sprache. Dass sich gerade Linke über angebliche stilistische Entgleisungen Pirinçcis nun aufregen ist der Gipfel der Heuchelei.

  328. #393 void
    Danke für den Hinweis. Ich habe gerade den Offenen Brief des Blog-Betreibers Torsten U. an Akif Pirincci gelesen. Das Ganze liest sich wie die Ergüsse eines frisch Lobotomierten oder eines Menschen, nachdem der mit Elekroschocks behandelt wurde.

  329. #392 rudy_rallalah (21. Okt 2015 08:50)

    An alle, die sich jetzt über Akifs Stil mokieren: Pirinçci ist Schriftsteller und somit Künstler. Sein Gossenjargon ist sein Stilmittel, und wenn er sich künstlerische Freiheiten nimmt, dann steht ihm das tu.. Wer sich darüber aufregt, darf auch keine Rolling Stones Platten mehr hören, von Ikonen der linken Musikszene wie dem Amerikanischen Musiker Frank Zappa, dessen Lieder Titel tragen wie „Titties and Beer“, „Broken Hearts are for Asseholes“, „My Guitar wants to kill Your Mama“ oder I’m in You“ oder dem Sänger Prince „My Din a Ling“

    Bei Zappa, Prince und Co. ging es um Entertainment.

    Bei Pegida geht es um Politik und darum, Leute mit Argumenten für sich zu gewinnen. Man muss doch wohl niemandem erklären, dass darin ein Riesenunterschied besteht. Ich habe ehrlich gesagt nicht die geringste Lust mir irgendwelche pornographischen Details anzuhören („Moslemsaft in deutsche Frauen spritzen“) – weder von Pirincci noch von Bushido. Wer auf sowas steht, kann ja P.s Bücher lesen und sich dabei einen abknicken.

    Solche Auftritte sind schlich postpubertär und kontraproduktiv. Es erinnert mich an ein Statement von Kurt Krömer zu den traditionellen linken 1.Mai-Krawallen in Berlin, wo „linke“ immerzu in Kreuzberg ihre eigenen Straßenzüge und Häuser in Schutt und Asche legen und dann in Richtung von Staat und Journalisten die Haltung einnehmen „Siehste, das haste nu davon!“

    Sowas ist kindisch und bringt wirklich absolut niemanden weiter. Absolut kontraproduktiv, solche Reden.

  330. 384 Chrmenn (21. Okt 2015 01:25)

    Nun ja, Fäkalsprache geht nur dann nicht, wenn man rääachz ist.

    ————–

    Korrekt – Action direkt!

  331. ich habe mir gestern den Live-Stream angesehen, mag Pirinci eigentlich ganz gerne – nur mit dem Auftritt hat sich die Pegida wirklich einen Bärendienst erwiesen.
    Man weiss doch, daß solche Reden nur Wasser auf die Mühlen der Junta sind – und diese dann die existenzvernichtenden Geschütze auspackt. Bitte vorher nachdenken, bevor man Redner einlädt – und immer das Gegenteil von dem machen, was die Junta erwartet. Nur so kann man das Ruder vielleicht noch rumreissen.

  332. Noch ein Wort: Der sog. „Webmaster“ von Herrn Pirincci ist obsolet, ein kleingeistiger, dem kleinbürgerlichen zugetaner und obrigkeitshöriger guter Bundesbürger, viel Erfolg für Ihren weiteren (schleimigen und konformen) Berufs-und Lebensweg.

  333. #393 rudy_rallalah

    „Wer sich darüber aufregt, darf auch keine Rolling Stones Platten mehr hören, …“

    Der Türke Pirincci besitzt in keiner Weise (mal neudeutsch formuliert) den Groove, den solche Unterhaltungskünstler wie z.B. der rollende Stein Keith Richard, solche Neger wie Chuck Berry oder Prince ihn haben.

    Einfach ständig „schei**e“ und „Fo**e“ sagen macht noch lange keinen Bukowski.

    Im absoluten Gegensatz zum Spießer besteht der Reaktionär auf der Aufrechterhaltung des Ortes. Es macht einen Unterschied um das Ganze, ob die Schlagerschickse ihre Hupen den Blicken im Kinderfernsehen freigibt oder in einer Hafenkaschemme.

    Ziel der Globalisten ist umgekehrt die Entortung, weil Sie heillose Verwirrung stiftet, die nur der obersten herrschenden Elite dienlich ist. Vielen fällt die Entortung noch nicht einmal auf, wenn z.B. eine 63-jährige Rotzgöre ohne jegliche Kinderstube, Jutta Ditfurth, eingeladen wird.

  334. #369 vitrine

    Was ich persönlich davon halte ist völlig irrelevant. Und nein, es geht nicht um die Ablehnung einer Religion. Es geht um Termini, die Menschen mit bestimmten Eigenschaften, in diesem Fall eben zum muslimischen Glauben gehörend, abwertet und in aufhetzender Weise an den Pranger stellt – vor allen Dingen, wenn die Titulierungen nicht faktisch untermauert werden können.

    Und genau solche Bezeichnungen wie „Moslemsaft“ oder „Moslemmüllhalde“ erfüllen nach meiner Meinung ziemlich unzweifelhaft diesen Straftatbestand.

    Islamkritik sollte mit Fakten vorgehen wie Sie es ja z. B. mit der Geschichte über das Sperma anreißen. Dann macht man es dem Staatsanwalt schwer. Akif aber hat es zu meiner Überraschung dem Staatsanwalt sehr leicht gemacht.

  335. #388 sxe (21. Okt 2015 02:12)

    Akif „sagt dieses LEIDER ja aus Sicht der antideutschen Umvolker ! Bzw.
    er legt es den Umvolkern in den Mund.

    +++++++++++++++

    Stimmt genau!!
    Und damit lliegt er bei unseren sozialistischen Politgangstern auch sachlich völlig richtig!!

    Und wie verheerend es um Deutschland bestellt ist, sieht man nicht nur an der Reaktion Bachmanns, sondern auch an der Masse bescheuerter Kommentare sogar hier in PI.

  336. #396Paula Der Musiker Frank Zappa war alles andere als ein unpolitischer Entertainer. https://www.youtube.com/watch?v=Ch_wUVKC7UU Er gehörte zur sogenannten counter culture, einer von Moskau gesteuerten oder zumindest stark beeinflussten politischen Bewegung, welche durch ihre Werke und Aktionen vor allem den Amerikanischen Konservatismus, welchem man u.a. imperialistische Tendenzen nachsagte, angriff und auf diese Weise den Zusammenhalt der Bürger zu schwächen versuchte. Langfristiges Ziel war die Desintegration des Amerikanischen Volkes. Die Jugend sollte gegen die Generation der Eltern aufgebracht, westliche Werte wie Patriotismus und Christlicher Glaube durch propagandistische Dauerberieselung in Film, Funk und Fernsehen als Unwerte dargestellt werden. Ziel war es, die ursprünglichen Vereinigten Staaten abzuschaffen und langfristig mittels „ideological subversion“ durch ein neues sozialistisches Amerika zu ersetzen. D.h., man setzte nicht auf Revolution und auch nicht unbedingt auf militärische Konfrontation, da ein Krieg mit den USA im Nuklearzeitalter nicht gewinnbar erschien, sondern die langsame und kaum merkliche Umwertung aller Werte durch kulturelle Beeinflussung der Massen im Sinne des Sozialismus sollte schließlich zum Ziel des Weltkommunismus führen,.
    Wie in Deutschland wurden auch in den USA die wichtigen Multiplikatoren von Moskau treuen infiltriert, u.a. Hollywood und die restliche Unterhaltungsbranche. Aber auch wer heute einen amerikanischen Campus besucht, sieht, wie gut und effektiv der KGB in all den Jahren gearbeitet hat. Das war Moskaus Strategie den Weltkommunismus notfalls auch ohne Krieg zu erreichen. Mit der Wahl des Sozialisten Barak Hussein Obama wurde dieses Ziel, jedenfalls in wichtigen Teilen, inzwischen erreicht, obwohl die Sowjet Union in ihrer damaligen Form gar nicht mehr existiert, geht die Saat, die ihr Geheimdienst gesät hat, erst jetzt auf, auch in Deutschland. Obama genießt beim linken Unterhaltungs-Establishment hohes Ansehen und nicht zufällig haben sich viele Künstler, ausnahmslos Linke, des Musik-, Film- und Showbusiness dafür hergegeben, Obama im Wahlkampf nach kräften zu unterstützen (siehe Artists for Obama). Nicht nur das Werk Zappas ist übrigens voller politischer Botschaften, kein Interview mit ihm ohne Seitenhieb auf das politische Establishment, wobei fast ausnahmslos konservative Politiker wie Ronald Reagan oder konservative Kollegen wie John Wayne angefeindet wurden. Aber auch die Lieder von gediegeneren Stars wie Bob Dylan, Donovan, Joan Baez usw. sind voll von linker Gutmenschen-Lyrik. Eher unpolitische oder gar offen konservative Künstler wie Elvis Presley oder Ted Nudgent muss man Showbiz dagegen mit der Lupe suchen.
    Aber auch Lieder, Bücher oder Filme, die keine ausdrücklichen politischen Aussagen enthalten, können politisch sein (und sind es häufig auch), z.B. in dem sie gesellschaftliche Tabus brechen oder durch die Verwendung auf dem Index stehender Wörter und Begriffe einen zur Nachahmung empfohlenen bürgerlichen Ungehorsam vorleben. Ob Pink, Prince oder die Dixie Chicks, in der einen oder andern Weise ist fast alles, was der gegenwärtige Unterhaltungs-Betrieb hervorbringt, politisch. Und in Deutschland ist es nicht anders: Herbert Grönemeyer, Till Schweiger, Campino – um nur die abschreckendsten Beispiele zu nennen – sind die ausgespochenen Lieblinge der Gutmenschnen-Medien hierzulande.

  337. Strafrechtliches

    Juristisch und justiziell unbestritten ist die Behauptung Michael Mannheimers,
    der Islam sei eine
    terroristische Vereinigung im Sinne des § 129a StGB.

    Bloße Mitgliedschaft und/oder Unterstützung der islamischen Verbrecherbande sind folglich strafbar. Für diese Verbrechen sind Freiheitsstrafen bis zu 10 Jahren angedroht.

    Den wegen dieser Beurteilung gegen Mannheimer erstatteten Strafanzeigen wurde von der Staatsanwaltschaft keine Folge gegeben.

    Ist in der Justiz somit herrschende Meinung.

  338. #401 Terminator

    Ich kritisiere den Islam nicht, ich lehne ihn ab. Und das ist mein gutes Recht.

    Es ist mir egal, ob islamische Praktiken von Muslimen untereinander in islamisch dominierten Länden ausgeübt werden. Wenn die überwältigende Mehrheit ein solches System haben möchte – bitte. Warum sollte ich andere für ihre persönlichen Vorlieben kritisieren dürfen?

  339. Habt ihr mal die Originalrede von Pirinci in Youtube angehört? Wurde auf youtube bisher noch nicht entfernt.

    Also selbst die Pegidaleute schrien „Keine Hetze“. Offenbar haben auch diese Pirincci missverstanden. Wohl kommt komplexe Ironie bei einem schlechten Sound System auf einer Demo nicht so gut rüber.

    Recht hat er leider, und der Kommentar war klar dass die Politiker die deutschen nur aus Deutschland rauskomplimentierne können, aber dass die deutschen Politiker keine missliebigen Deutschen ins KZ schliessen können.

    Dafür seine harmlosen Belletristikbücher zu verbieten ist schon der Hammer.

Comments are closed.