Printing US dollar banknotesWas ist die größte Währungsunion der Welt? Natürlich die Europäische Währungsunion, werden Sie jetzt denken. Falsch. Es ist die Dollarunion. In einer Studie hat die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) gezeigt, dass eine große Zahl von Ländern ihre Währungen eng am Dollar orientiert („Currency movements drive reserve composition“, BIS Quarterly Review December 2014). Nach ihrer Schätzung hat der Einflussbereich des Dollars, die „Dollarzone“, einen Anteil am globalen Bruttoinlandsprodukt von rund 60 Prozent.

Das ist das Sechsfache des entsprechenden Anteils der Eurozone. Wie für eine gemeinsame Währungszone üblich, haben in der Dollarzone viele Banken und Unternehmen in Dollar geführte Guthaben und Schulden. Das hat zur Folge, dass die für sie wichtigen Zinsen im Wesentlichen von der amerikanischen Notenbank Fed und nicht von den jeweiligen nationalen Notenbanken beeinflusst werden. Wie in der Eurozone die EZB, so bestimmt in der Dollarzone die Fed die Marschrichtung, mit sher ähnlichen Folgen. (Aufschlussreicher Artikel in der FAZ)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

36 KOMMENTARE

  1. In einer Studie hat die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) gezeigt, dass eine große Zahl von Ländern ihre Währungen eng am Dollar orientiert („Currency movements drive reserve composition“, BIS Quarterly Review December 2014). Nach ihrer Schätzung hat der Einflussbereich des Dollars, die „Dollarzone“, einen Anteil am globalen Bruttoinlandsprodukt von rund 60 Prozent.
    ++++

    Ja und? Ist das so schlimm?
    In diesen Ländern gelten aber auch noch die jeweiligen Landeswährungen, welche den Dollarwert dort bestimmen.

    In der EU können die Länder mit € nicht mehr untereinander floaten, trotz unterschiedlicher Wirtschaftskraft, mit der Folge, dass die Bongo-Bongo-Länder wie Griechenland, Spanien, Portugal, Italien und Frankreich usw. noch viel mehr Pleite sind als Deutschland.
    Sie müssen ihre Exporte mit dem € einpreisen, weshalb sie wirtschaftlich nicht mehr mit dem Arsch hochkommen und sich ständig von der EZB, dem IWF und der EU Geld leihen, um Ihren zu viel zu hohen Lebensstandard auf Kosten der Deutschen Steuerzahler finanzieren zu lassen.
    Das Gleiche gilt bei den Bongo-Bongo-Ländern der EU für die „Rettung der Banken“.

  2. Die Welt schaut auf uns und fragt sich warum gibt Deutschland seine Errungenschaften auf. Ob das zur Stabilität des Friedens in Europa beiträgt ist fraglich und wird weitere Länder in Europa wirtschaftlich instabil machen. In der Sendung Jauch konnte man es hören die Politik ist am Ende und hat keine Lösungen, um den Flüchtlingsstrom zu stoppen. Besonders der bunte Vogel und H. Schumacher sind Dummquatscher. Frieden in Deutschland gehört der Vergangenheit an und die Unzufriedenheit wird das Land schwächen.

    Bürger von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am 13.03.2016 sind Wahlen. Schaut genau auf die Wahlprogramme von SPD und Grünen und lasst euch nicht blenden. Es ist euch freigestellt welcher Partei Ihr die Stimme gebt oder ob die Amtierenden weiter machen können wie bisher.

    Wir müssen den Kommunalpolitiken und den Bundespolitikern bei zukünftigen Wahlen viele Denkzettel verpassen. http://www.bundestag.de/bundestag/wahlen/wahltermine/

  3. # 2 Freistaatler-DD
    Bürger von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am 13.03.2016 sind Wahlen. Schaut genau auf die Wahlprogramme von SPD und Grünen und lasst euch nicht blenden. Es ist euch freigestellt welcher Partei Ihr die Stimme gebt oder ob die Amtierenden weiter machen können wie bisher.
    Wir müssen den Kommunalpolitiken und den Bundespolitikern bei zukünftigen Wahlen viele Denkzettel verpassen. http://www.bundestag.de/bundestag/wahlen/wahltermine/
    ++++

    Ja und?
    Die Wahlergebnisse stehen im Prinzip bereits vorher fest.
    Die meisten Wähler werden von den Dummschwätzern aus der Politk und den Medien manipuliert und blicken nicht durch.
    Sie wählen weiter überwiegend die sozialischen Parteien SPD, CDU, SED, Mumpitz90-Die Grünen.
    Steuererhöhungen, Verlust des Lebensstandartes und Umvolkung mit Islamisten, Zigeunern, Negern usw. werden durch die Wahlergebnisse garantiert. Alle anderen Wähler sind sowieso Nazis!

  4. Die politische Großwetterlage scheint sich allmählich umzustellen. Die Bürger kaufen den Politdeppen nicht mehr alles ab. Das macht Hoffnung.

  5. #5 loewenherz24 (12. Okt 2015 08:16)
    Die politische Großwetterlage scheint sich allmählich umzustellen. Die Bürger kaufen den Politdeppen nicht mehr alles ab. Das macht Hoffnung.
    ++++

    In der „Sonntagsfrage“ ist davon fast nichts zu bemerken:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Immer noch werden die sozialistischen Idioten zu > 90 % gewählt!

  6. #4 eule54

    Genau Und? Daran sieht man wie gleichgültig Bürger in Deutschland leben und mit der jetzigen Situation recht zufrieden sind. Sobald Einschnitte ihren Leben einengen sind sie auf der Straße, da ist es meist zu spät. Politisch was zu ändern dauert gemäß des Trägheitsgesetzes.

  7. #7 Freistaatler-DD (12. Okt 2015 08:25)
    #4 eule54
    Genau Und? Daran sieht man wie gleichgültig Bürger in Deutschland leben und mit der jetzigen Situation recht zufrieden sind. Sobald Einschnitte ihren Leben einengen sind sie auf der Straße, da ist es meist zu spät. Politisch was zu ändern dauert gemäß des Trägheitsgesetzes.
    ++++
    So sehe ich das auch.
    Im Moment sehe ich nur das Asylbetrüger-Chaos als Chance zur Änderung!
    Das wird zu drastischen Einschnitten bei den Bürgern führen.
    Leider kommt die Erkenntnis nur viel zu langsam, wie an den erst 6-7 % Stimmen für die AfD erkennbar ist.

  8. Merkel: Deutschland verursachte den Terrorismus des islamischen Staates

    http://de.awdnews.com/politik/merkel-deutschland-verursachte-den-terrorismus-des-islamischen-staates

    ***************************************************
    Während allein in München 10.000 an nur einem Tag ankommen, versinkt das Land in einem täglich wachsenden Chaos. Es ist keine Bewerbung erforderlich. Es erfolgt keine Prüfung von potentiellen Gefahren. Alle sind willkommen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.
    ***************************************************

  9. Gestern waren wir schon wieder 91 672 bei PI.

    Wir müssen in jeder Beziehung mehr Souveränität gewinnen.

  10. ##
    #1 eule54
    In der EU können die Länder mit € nicht mehr untereinander floaten, trotz unterschiedlicher Wirtschaftskraft, mit der Folge, dass die Bongo-Bongo-Länder wie Griechenland, Spanien, Portugal, Italien und Frankreich usw. noch viel mehr Pleite sind als Deutschland.
    ##

    Was natürlich Unsinn ist.

    Zum einen hat jedes Land welches dem Euro beigetragen ist, es vorher gewusst welche Regeln und Gesetze es da unterschreibt.

    Weiter haben alle ärmeren EU-Länder Zugang zu billigen Kredite in Euro erhalten, weil der Euro eine starke Währung ist.

    Ohne Euro, mit Lire oder Drachme hätten die Länder ihre Ausgabenseite drastisch einschränken oder hätten ihren geborgten Wohlstand über Kredite finanzieren müssen, deren Zinsen weit jenseits der niedrigen Euro-Zinsen liegen, unbezahlbar.

    Und zu Letzt, jedes Land im Euro welches sich über die Tisch gezogen denkt, hat das Recht den Euro zu verlassen und eine eigene Währung einzuführen.

    Man stelle sich vor, Griechenland mit Null Industrie, mit Landwirtschaft und ein wenig Tourismus, wo wäre Griechenland dann mit seiner eigenen Währung die keiner haben will?

    h2so4

  11. Bundeskanzlerin Merkel gibt zu: Kann mir nicht vorstellen, Flüchtling zuhause aufzunehmen

    http://www.focus.de/politik/deutschland/grossen-respekt-fuer-die-die-das-tun-bundeskanzlerin-merkel-gibt-zu-kann-mir-nicht-vorstellen-fluechtling-zuhause-aufzunehmen_id_5006683.html

    Mutter Thersa Merkel würde keinen Flüchtling aufnehmen. Aber dem Volk will sich die Asylforderer auf das Auge drücken.

    Dabei braucht Mutti keine Angst vor einer Vergewaltigung haben. Wer wollte da schon draufsteigen.

  12. Wir müssen mit einer beginnenden völkerwanderung vom afrikanischen Kontinent fertig werden. Hinzu kommt der sich abzeichnende Zerfall der Eurozone mit seinen nicht absehbaren Folgen.
    Ist es da sinnvoll, wenn jetzt auch noch der US-Dollar als Leitwährung abgelöst wird? Das ginge nicht ohne eine große, weltweite wirtschafts- und Finanzkrise, die wir uns gerade schlicht und einfach nicht leisten können.

    Die Deutschen haben eine Neigung zum Mehrfrontenkrieg. Dabei übernehmen wir uns regelmäßig.

  13. Wenn die Zinsen wieder steigen, werden sich die Kosten für Unterbringung und Alimentierung der islamischen Invasoren nochmals deutlich erhöhen.
    Merkel manövriert Deutschland nicht nur in den kulturellen sondern auch in den wirtschaftlichen Untergang.

  14. #8 eule54
    +++
    Ein Beispiel, vor einem Jahr wurde in Dresden PeGIDA gegründet mit ihren Montagsdemos. Jetzt nach einem Jahr werden Kommunen und Staat aufmerksam. Daran sieht man wie Träge Kommunen und Staat handeln und noch in die falsche Richtung. Deshalb dürfen wir nicht aufgeben jetzt schon auf kommende Wahlen hinzuweisen und Montags zur Demo zugehen. Ich bin da!

  15. ++
    #13 Ulrich Lenz
    Wir müssen mit einer beginnenden völkerwanderung vom afrikanischen Kontinent fertig werden
    ++

    Wer ist WIR?
    Das besonders Verwerfliche an der Merkeldiktatur ist es doch, das ihr Aufruf an alle Illegalen aus aller Welt, Flüchtlinge genannt, das dieser Zustrom nicht nur Deutschland in einen schweren Kleinkrieg überführt, sondern Auswirkungen auf unsere Nachbarländer hat, so als würde Deutschland gegen die einen Krieg führen.

    Aus dem Ausland kommen eindeutige Signale, das die Merkelregierung wegen der Illegalen ein Sicherheitsrisiko für Deutschland darstellt, aber auch für die Länder die davon mit betroffen werden.

    Dublin und Schengen anwenden, die Grenze kontrollieren, die Fremden sortieren nach Asylberechtigten oder Einwanderern. Die einen rein, die anderen draußen lassen, dann dauert es keine drei Wochen, dann spricht es sich in Afrika herum und der Zustrom wird zum Rinnsal.

    h2so4

  16. #18 katharer (12. Okt 2015 09:22)
    Die SPD schafft sich gerade ab.
    ++++
    Da wollen wir mal auf das Beste hoffen! 🙂

  17. #15 Eurabier (12. Okt 2015 08:55)
    Viele befürchten, Flüchtlinge hier wollen sich nicht integrieren. Ein Syrer und ein Forscher sehe da kaum die Probleme: „Sie sind hoch motiviert“.
    ++++
    Das Ergebnis der Motivation von syrischen und auch anderer Asylbetrügern kann man in den Kackländern anschauen, aus denen sie stammen!

  18. #11 h2so4 (12. Okt 2015 08:42)
    ##
    #1 eule54
    Zum einen hat jedes Land welches dem Euro beigetragen ist, es vorher gewusst welche Regeln und Gesetze es da unterschreibt.
    ++++
    Nur alle Länder (auch Deutschland) haben die Stabilitätskriterien (Maastrich, Lissabon) zum € nicht eingehalten.
    Alle Vereinbarungen diesbezüglich wurden gebrochen.
    Auch was die Grenzsicherungen gegen invasorische Asylbetrüger (Schengen, Dublin) betrifft.
    Die EU ist ein großer Sauhaufen und mittendrin das große Ferkel!

  19. OT

    Das Chaos rund um die Flüchtlingsunterkünfte wird immer schlimmer. Zum Teil zünden sie jetzt schon selbst ihre Unterkünfte an. Hier mal eine Bestandsaufnahme vom Wochenende:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/fluechtlinge-schlaegerei-in-fluechtlingsunterkunft-a-1057246.html

    Und Merkel meint immer noch, wir lassen einfach alle rein und warten, was passiert.

    Himmelherrgott, kann nicht mal endlich jemand diese Verrückte stoppen??????????

    Es ist einfach nur noch zum Kotzen.

  20. OT: Diese Meldung wird heute nicht im staatlichen Lügenfernsehen kommen! Wieso nicht?

    Polizei: Ex-Bewohner und Komplize wollten Flüchtlingsheim anzünden

    Ein ehemaliger Bewohner einer Heidelberger Flüchtlingsunterkunft soll mit einem Komplizen versucht haben, das Gebäude in Brand zu stecken. Die beiden 23 und 27 Jahre alten Männer hätten in der Nacht zum Sonntag an mehreren Stellen an den Eingängen Feuer gelegt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Polizei-Ex-Bewohner-und-Komplize-wollten-Fluechtlingsheim-anzuenden-_arid,1052505.html

  21. ++
    #1 eule54
    ++

    darum geht es nicht.
    Wenn es Diebe gibt von denen nur ein Teil ermittelt werden, dann schaffen wir das Gesetz gegen den Diebstahl ab?

    Und etwas genauer, keine Geschichtsfälschungen bitte, Deutschland hatte seine Verletzung zur Kreditaufnahme vorher, wegen der Kosten der Wiedervereinigung, der EU-Kommission gemeldet und wurde deswegen abgemahnt, ein Jahr lang.

    Aber Deutschland und wenige andere Länder im Euro, Geberländer genannt, die können bis heute ihre Schulden selber bezahlen.

    Die anderen überschuldeten Länder im Euro wurden, entgegen der von ihnen akzeptierten „Bail-Out-Klausel“, nicht in den Bankrott geschickt. Nicht schlimm, aber heilsam, sondern werden von den anderen Länder alimetiert, auf ausdrückliches Betreiben der Merkdiktatur.

    Beim letzten mal, Griechenland mit insgesamt 85 Milliarden Rettungsgelder.

    Außerdem ist jedes Argument gegen die Zwangsjacke Euro für Länder die damit nicht leben können irrelevant, weil diese Länder den Euro verlassen können wenn sie es wollen.

    Zu beachten ist hierbei, das es keinen Mechanismus gibt, wie der Betrug von Griechenland am Euro, diese Länder aus dem Euro zu entlassen, das müssen die selber bewerkstelligen.

    Aber die werden sich hüten bei den Vorteilen den diese Währung bietet. Griechenland kauft Erdöl oder Gas mit Drachme? Diese beiden Energieträger verkauft denen keiner gegen Drachme.

    h2so4

  22. Es ist ungeheuer wichtig, sich mit dem Geldsystem zu befassen.

    Die FAZ ist nicht ganz die richtige Quelle dafür, obwohl der kleine Artikel am Ende sogar einen richtigen Satz enthält – das ist mehr als ich erwartet hatte.

    Aber das reicht natürlich nicht. Für dieses Thema muss man wirklich auf alternative Quellen zurückgreifen. Das ist unumgänglich, man findet in Mainstream-Medien absolut gar NICHTS dazu, was weiterhilft.

    Es besteht sichtlich eine große Unwilligkeit und sogar Abneigung, sich mit dem Thema zu befassen. („Versteh ich sowieso nicht!“ und „Ist staubtrocken und langweilig!“) Beides ist falsch!

    Es ist das ganz große Tabu, von dem wir ferngehalten werden sollen – auf ganz merkwürdige Weise, fast als ob wir einen Chip im Kopf hätten, der es verhindert. Es erfordert ein bisschen Überwindung, es anzugehen, inneren Mut und einen offenen Geist. Und leider auch Zeit.

    Es ist aber besser verwendete Zeit als sich mit immer neuen Horrormeldungen über die „Flüchtlings“-Invasion zu befassen. Solche Meldungen sind nicht überflüssig! Im Gegenteil, sie sind sogar enorm wichtig – für Gutmenschen, Schlafschafe und Normalos.

    Aber wenn man schon weiß, dass diese Invasoren 1. keine Flüchtlinge und 2. eine Katastrophe für uns sind – kann man weitergehen, tiefer in den Kaninchenbau einsteigen und die Dinge betrachten, für die Schlafschafe jetzt noch nicht reif sind.

    Ich denke, Googeln oder Fragen ist der richtige Weg. Ich könnte hier zwar Links angeben, aber erfahrungsgemäß bringt das nichts. Wer die Eigeninitiative nicht aufbringt, kreativ danach zu suchen, will sich nicht damit befassen – und dann bringt es auch nichts.

    (Das ist übrigens eine ganz grundsätzliche Erfahrung, auch beim Aufwecken bzgl. Multikulti etc. Macht es den Leuten nicht zu leicht! Wer sich nicht selber ein bisschen auf die Suche macht oder direkt fragt, ist nicht offen für das Thema, und Aufklärungsversuche rauben nur Zeit, Kraft und Nerven)

  23. Bis 1914 gab es eine überall in Europa, ja praktisch in der Welt gültige Währung: den Goldstandard. Und es gab ziemlich offene Grenzen. Man konnte in Dresden den Zug besteigen und in Paris aussteigen und brauchte weder Passport noch Devisen. Eine Goldmark war immer ihr Gewicht in Metall wert und wurde auch im Ausland genommen, und umgekehrt. Die Identität einer Person hat niemanden interessiert, solange sie nicht mit dem Gesetz in Konflikt geriet. Hundert Jahre später, was für einen Fortschritt haben wir gemacht? Wir sind weniger frei als damals und stehen schon wieder am Rande eines Krieges. Schöne neue Welt!

  24. Die Zentralbanken sind das Problem. Durch sie befindet sich die Geldpolitik in der Hand einer kleinen machtbesessenen Elite, die die Aktienmehrheiten der Banken besitzen, die im Konsortium den FED sitzen. Und ihre Namen werden nicht veröffentlicht. Sie können Krisen aller Art initiieren. Sie machen allein die Politik über ihre Lobbyisten.
    Beispiele ?

    Mario Draghi:

    Früher Goldman Sachs Topmanager. Er schrieb die Haushaltsdaten der Griechen so um, dass sie dem Euro beitreten könnten.
    Er vergab die Hauptkredite an Griechenland.
    Er sitzt heute der EZB vor und bedient den Hauptgläubiger, seinen „Ex“-Arbeitgeber, mit der Notenpresse auf Kosten von Sparern und Steuerzahlern.

    Alexander Dibelius:

    Merkels ENGSTER Berater.
    Bis vor ein paar Wochen noch CHEF VON GOLDMAN SACHS für Deutschland, Österreich, Rußland und Südosteuropa.

    Rasmussen:

    NATO Generalsekretär.
    TOP MANAGER von Goldman Sachs.

    Und alle genannten „hohen Herrschaften“ sind stets bei den Bilderbergertreffen bei denen der Atlantikbrücke zugegen !
    Der letzteren stand noch vor kurzem Max Warburg II vor. Sein Urgroßonkel war der Hauptinitiator der Clique, die den Clou auf Jekill Island zur Gründung der FED initiierte. Seit dem 23.12.13 waren sie damit am Ziel.

    Der einzige US Prräsident, der die Macht der FED brechen wollte, war John F. Kennedy. Aber seine Order 11110 hielt nicht lange. Er wurde „weggeschossen“ (von wem wohl?) und sein Nachfolger nahm die Weisung umgehend zurück.
    Der verlängerte Arm der FED sind der IWF und die Weltbank.

    Ziel dieser Elite ist eine Weltregierung unter ihrer Knute. Eine Welt, in denen sie die Fürsten und wir die Sklaven sind.

  25. Wir brauchen eine entmachtete Zentralbank und die Einführung einer Goldgestützten Währung.
    Zudem die Abschaffung der Zinsen. Stattdessen Beteiligungen um echte volkswirtschaftliche Werte zu schaffen.

  26. #6 eule54 (12. Okt 2015 08:21)

    In der „Sonntagsfrage“ ist davon fast nichts zu bemerken:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Immer noch werden die sozialistischen Idioten zu > 90 % gewählt!
    —————————-
    wer hat eigentlich die Sonntagsfrage gestellt ? ich habe die Sendung nicht gesehen , vermute es war entweder der Weihnachtsmann oder der Osterhase , denn wer an diese Zahlen glaubt der glaubt auch an diese beiden , ok .

  27. Wer ist eigentlich auf den Schwachsinn gekommen, dass sich souveräne Länder in der Währungspolitik einem Obermufti unterwerfen müssen?

    Der Obermufti selbst? Na dann…. 😉

    Und wer sagt, dass der Obermufti Obermufti bleiben darf bzw. dass souveräne Völker diesem Mufti auf Ewig unterstellt bleiben müssen?

    Soll der Obermufti sich doch schwarz ärgern und mit dem Füsschen stampfen, wenn man ihn freundlich aber bestimmt mitteilt, dass freie Staaten sich selbst um ihre Währung kümmern können und das ab jetzt auch wieder tun.

    Schon klar, dazu braucht man die richtigen Politiker.

  28. @nicht die mama:

    Schon klar, dazu braucht man die richtigen Politiker.

    Ich glaube, Gaddafi war so einer.

    Die edlen Freiheitskämpfer hingegen konnten es gar nicht erwarten, ganz unschariagemäß in Libyen eine Zentralbank einzurichten.

    http://theeconomiccollapseblog.com/archives/wow-that-was-fast-libyan-rebels-have-already-established-a-new-central-bank-of-libya

    Auch die amerikanischen Präsidenten James Garfield und John F. Kennedy tendierten finanzpolitisch eher zu Deiner Meinung als zu der des Obermuftis.

  29. Ja dieses wundervolle Papiergeld kommt und geht in regelmaessigen Abstaenden, das haben wir ja nun schon einigemale durch in Deutschland.
    Wie genau das im schlimmsten Fall aussehen kann, kann man sehen wenn man von Argentiein bis Zimbabwe schaut, nichts als Kaos und voellig verarmte Bevoelkerungen.
    Ein Papiergeldsystem das durch nichts gedeckt ist, ist nur eine Illusion von Wohlstand und dieses System bricht mit der zeitlichen Prezision eines schweizer Uhrwerks puenktlich alle 40 Jahre zusammen.
    Ein gewisser US President Nixon hat die direkte Konvertierbarkeit des US Dollaaahhh 1971 in Gold abgeschafft. Damit wurde die Konvertierbarkeit aller Waehrungen in Gold abgeschafft und somit wurde der Weg fuer die grosse Inflation frei gemacht.
    Wir sind am Ende dieser Inflation angekommen, von hier an wird es nur noch Kaos geben. Null Zinsen, negative Zinsen, Bargeldlos sollen wir alle mit diesem korrupten System untergehen.

    Der interessierte Leser kann sich ja mal die Frage stellen, warum die Zentralbanken Gold einlagern !

    Es ist allerhoeste Zeit sich sein eigenes kleines Edelmetallager hinzulegen nur fuer den Fall das den Zentralbanken das Gold ausgeht. Sollte dieser Fall eintreten ist es das Ende der westlichen Welt.

    Man googelt:

    Alan Greenspan 1966 Gold and economical freedom

    Darin erklaert der gute Mann in nur 4 Seiten Text was es mit dem Gold, dem Sozialstaat und ekonomischer Freiheit aufsich hat.

  30. #28 Hantel-forever (12. Okt 2015 10:56)

    Wir brauchen eine entmachtete Zentralbank und die Einführung einer Goldgestützten Währung.
    Zudem die Abschaffung der Zinsen. Stattdessen Beteiligungen um echte volkswirtschaftliche Werte zu schaffen.

    ???
    Keine Zinsen hat ja gerade zu dem Problehm geführt, das sich Unternehmen und Verbraucher in Ländern die ihre Währung an den Dollar gebunden haben ( z.B. China ) hoch verschuldet haben.

  31. #31 Nuada (12. Okt 2015 15:46)

    Ich glaube, Gaddafi war so einer.

    Die edlen Freiheitskämpfer hingegen konnten es gar nicht erwarten, ganz unschariagemäß in Libyen eine Zentralbank einzurichten.

    Die Central Bank of Libya gibt es noch aus der Zeit als Libyen noch einen König hatte.

  32. @ich2:

    Die Central Bank of Libya gibt es noch aus der Zeit als Libyen noch einen König hatte.

    Die meisten Länder haben eine, das ist an sich noch nicht unbedingt ein Problem. Es kommt aber drauf an, wem sie gehört und welches Geldsystem sie unterstützt.

    ???
    Keine Zinsen hat ja gerade zu dem Problehm geführt…

    Du denkst INNERHALB des vorherrschenden Geldsystems. Es ist ein bisschen schwierig, AUSSERHALB zu denken. Wir sind alle fast unfähig dazu – aber mit etwas Überwindung geht es.

    Das vorherrschende Geldsystem ist ein System, in dem extreme Verschuldung
    unumgänglich ist. Wer immer vom Abbau der Staatsschulden faselt, ist ein Ahnungsloser oder ein Lügner. Das ist unmöglich.

    (Das war es übrigens, was mich von Anfang an dazu gebracht hat, Lucke abzulehnen, denn in seinem Beruf kann er eigentlich nicht ahnungslos sein. Bernd Senf z.B. ist hingegen ein ehrlicher VWL-Professor. Freilich sitzt er in keiner TV-Talkshow und „Experten“-Runde.)

    Das vorherrschende Geldsystem ist ein Betrugssystem so dreister Machart und so unvorstallbaren Ausmaßes, dass der Verstand zurückschreckt, es zu glauben. Wenn aber die Barriere überwunden ist, ist es gar nicht so schwierig zu verstehen. Die meisten scheitern aber an der emotionalen Barriere. Leider.

    Es gab in der Geschichte andere Geldsysteme. Ein kleines (es gab auch größere!) Beispiel zum Einstieg ist Das Wunder von Wörgl

  33. China befreit sich langsam vom Dollar und verkauft amerikanische Staatsanleihen. Deutschland hingegen lässt Amis unser Gold klauen und wir belohnen sie dafür, indem wir den Dollar stützen…

Comments are closed.