[…] Im ganzen Land wird derzeit die von den Steuergeldern der Bürger aufgebaute und mühsam in Schuß gehaltene Sport-Infrastruktur beschlagnahmt, um die Heerscharen regellos ins Land strömender Immigranten darin unterzubringen. Die Behörden agieren dabei wie dienstbeflissene Kollaborateure einer fremden Besatzungsmacht: Beschlagnahmen erfolgen nicht selten über Nacht und ohne die Betroffenen vorher auch nur zu informieren, zaghaft vorgetragene Proteste und Bedenken werden nicht selten mit moralischer Erpressungsrhetorik weggewischt. […] (Fortsetzung in der Jungen Freiheit)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

71 KOMMENTARE

  1. Turnhallen sind echte Wohlstands-Infrastruktur. Die meisten Sportarten, die darin betrieben werden, könnte man nämlich auch im Freien ausüben. Ging früher auch, und die Volksgesundheit war nicht schlecht dabei.

    Und Turnhallen gehören keinem so richtig, fast immer der Kommune oder dem Land. Also fühlt sich keiner am eigenen Eigentum angegriffen und keiner will Widerstand leisten gegen deren Vereinnahmung, weil Turnhallen doch „allen“ gehören…

    Alles krank. Ich habe so eine Wut auf diesen fetten Wohlstandsdreck, der die Neger und Moslems anzieht wie die Fliegen.

  2. Da muß ich mal gegenhalten. Nicht, daß ich die staatliche Beschlagnahme von Volkseigentum billigen wörde…. aber die verfetteten und verweichlichten Couchpotato-Jungmichels treiben eh keinen Sport mehr. Was brauchen die Sporthallen?

  3. Deutschland duerfte das einzige Land in der westlichen Welt sein,

    wo die Politiker in unserem Falle die Merkel keinerlei Ruecksicht darauf nehmen, was die Mehrheit der ansaessigen Bevoelkerung ueber Asylantenschwemme in nie vorstellbarer Groessenordnung denkt,
    d.h. deren Meinung ignoriert.

    Dieses System Merkel, wo sie wie eine Irre schalten und walten kann, ihre Befehle durchgibt und diese befolgt werden ist kriminell, gegen die Verfassung, muss gestoppt werden.

    Merkel sowie ihre Unterstuetzer aus der eigenen Partei und aus Koalition messen weg,

    die Verantwortlichen vor Gericht wegen schweren Landesverrates, Luegen, Bruch der Vereidigungsformel.

    In Kanada, einem riesigen Land mit unter 40 Mill Einwohnern, werden nur 25 000 Iraker aufgenommen,
    allerdings

    nur Familien mit Kindern oder Frauen mit Kind/ern

    Maenner alleinreisend werden PRINZIPIELL weder aufgenommen noch in Drittlaendern vorgeprueft zur ev. Aufnahme.

    Demgegenueber duerfen ca. 10 000 vorwiegend junge Maenner taeglich nach Deutschland stroemen, ohne Beschraenkung, obwohl das Land unter der Last von ca. 1000 000 bereits aus allen Naehten stoehnt und vollgestopft wurde.

    Die Poliktkaste in D ist Irre geworden, tanzt nach der Pfeife der wahnsinnigen Merkel.
    Die meisste Schuld trifft die Unionsfraktion im Bundestag, mit Kauder an der Spitze, die diese Furie Merkel nicht stoppen.

  4. Dann können die Kinder ja bei Minusgraden im Freien Sport treiben. Das härtet ab.Und der Absatz von Hustensaft wird auch gesteigert.

  5. Diese Ohnmacht wird auch deutlich am Verhalten des Vorsitzenden der Splitterpartei FDP. Dieser hat in der Talkshow Anne Will dem Präsidenten des Zentralrat der Juden vorgeworfen, das „gesellschaftliche Klima in Deutschland zu vergiften“, weil dieser auch kritisches zur Flüchtlingspolitik geäußert hatte:

    Christian Lindner phantasiert bei Anne Will: „Herr Schuster vergiftet das gesellschaftliche Klima“

    http://haolam.de/artikel_23281.html

  6. Im ganzen Land? Oh nein, nocht nicht im ganzen! Die Halle der Schalker Haie und ein paar unbekannterer Vereine reicht noch nicht.

    Die kultigsten Sportstätten kommen jetzt erst dran:

    Die zwölf WM-Stadien von 2006 als Flüchtlingsunterkünfte.

    Das Olympiastadion in Berlin kann 50.000 „Flüchtlinge“ beherbergen (klar, Zuschauer von Sportveranstaltungen gehen mehr rein, aber das ist was anderes, als dort zu wohnen).

    Dortmund: 40.000 „Flüchtlingskapazität“!

    München: 40.000

    Stuttgart: 40.000

    Die restlichen 8 WM-Stadien: Jeweils 30.000

    Macht zusammengenommen Platz für 410.000 „Flüchtlinge“!

    Dazu kommen Messehallen, Flugzeugwerke, Kathedralen wie der Kölner Dom! Macht sicher nochmal eine halbe Million.

    Den Rest, der noch zu 1.000.000 „Flüchtlingen“ fehlt, wird von Blockparteienbüros, Parlamentsgebäuden wie dem Reichstag, Gewerkschaftshäusern, MSM-Redaktionsräumen und -fernsehstudios sowie willigen Privatleuten wie Künstlern, Kirchenvertretern, Journalisten und natürlich PolitikerInnen übernommen!

    Zack, erledigt!

  7. Gut so!

    Es muss bei jedem einzelnem Bürger ankommen, dass in seiner Turnhalle, seinem Schwimmbad, seinem Kindergarten, seiner Schule, seiner Mehrzweckhalle, seinem Krankenhaus, seiner Kegelbahn, auf seinem Hundeübungsplatz, in seinem Lieblingspark, im Supermerkt und in der Kirche nebenan „Flüchtlinge“ untergebracht werden und hausen. Dazu Steuern rauf und Car-Sharing mit Flüchtlingen, die auch Autos wollen. Zum Schluss Zwangseinquartierungen in Privatwohnungen. Anders kapiert die Masse der Deutschen nicht, was läuft!

  8. Vielen Bürgern scheint zu entgehen, dass eine Steuer- und Abgabenerhöhung bereits entschieden und 2016 umgesetzt wird.

    Wie das? Nun, neben den aktiven Steuererhöhungen gibt es auch passive Erhöhungen, die sich monetär negatuv auswirken. Es ist halt eine Frage dessen wie man dies alles kommuniziert und tarnt.

    1.Die Kalte Progression wird auch 2016 nicht abgeschafft. Seit Jahren sprudeln die Steuereinnahme in Milliardenhöhe. Eigentlich die richtigen Zeiten, um die kalte Progression abzuschaffen und die leistungsbereiten Arbeitnehmer nicht um ihre wohlverdienten Lohnsteigerungen zu prellen. Aber, Fehlanzeige, angeblich lassen es die Staatsfinanzen nicht zu auf 14 Milliarden zu verzichten, die die Abschaffung der kalten Progression verursachen würden.

    Es ist aber kein Problem 21 Milliarden für Illegale Eindringlinge auszugeben und trotzdem die „Schwarze Null“ zu erreichen? Interessant, wie der Staat hier die Prioritäten setzt. Nämlich gegen das eigene Volk und für fremde Völker.

    2.Stolz wird für 2016 eine starke Rentenerhöhung angekündigt, um die debile Zielgruppe der wählenden Rentner abspritzen zu lassen. Sie werden allerdings dumm dreinschauen wenn dann die Steuerforderung der Finanzämter in’s Haus flattert, weil Rentner nun Steuerpflichtig werden. So wird die Rentenerhöhung durch eine Steuerpflicht refinanziert, d.h. Netto keine Steuererhöhung sondern eine Verarsche.

    3.Die Abgabenlast für Strom wird sich erhöhen, aber nur für die Bürger, um die Stillegung der Kohlekraftwerke zu finanzieren. Die Energiewende finanziert ausschließlich der Bürger.

    4.Die Krankenkassenbeiträge werden sich ab 2016 ebenfalls erhöhen. Angeblich um die Rücklagen zu stärken. Tatsächlich hat Schäuble 2 Milliarden aus dem Gesundheitsfonds gestohlen um die Schwarze Null zu finanzieren. Die müssen irgendwie ja wiederherein finanziert werden. Deshalb keine Steuererhöhungen sondern Beitragserhöhungen damit man damit indirekt Steuereinahmen erhöhen und die kostenlose Gesundheitskarte für Illegale finanzieren kann.

    5.Die Sparerfreibeträge wurden seit Jahren nicht erhöht. Wer also privat für’s Alter vorsorgt und spart wird ebenfalls verarscht. Mit dem wachsenden Vermögen wachsen nicht die Freibeträge. Der Staat kassiert beim Vermögenswuchs so mit und die Altersvorsorge bricht zusammen. Aber unsere sicher eintretende Altersarmut ist ebenfalls kein Thema dieser Regierung.

    Jeder kann sich ausmalen wie es uns in den nächsten Jahren ergehen wird, wenn Analphabeten und bildungsscheue Gläubige zu Millionen Europa contaminieren werden. Begriffe wie Flüchtlingssoli oder -fonds kursieren als Optionen in manchen Politikerköpfen. Das wird kommen. Und wir sollen zahlen. Aber abgerechnet wird an der Wahlurne.

  9. Jenseits von Turnhallen ist es ja viel mehr. Und auch das hat Paulwitz im Artikel benannt:

    Zur unangenehmen Erfahrung der persönlichen Einschränkung kommt das Gefühl der Ohnmacht gegenüber einem Staatsapparat, der reibungslos funktioniert, wenn er den eigenen Bürgern neue Zumutungen auferlegt, aber sich vom hunderttausendfachen Rechtsbruch durch illegale Einwanderung und Leistungserschleichung widerspruchslos auf der Nase herumtanzen läßt.

    Von Bürgerinitiativen, Unterschriftensammlungen oder offenen Briefen läßt sich die Behördenmaschinerie kaum beeindrucken. Sie geht den Weg des geringeren Widerstands und verdonnert die eigenen Bürger und Steuerzahler mit einer Mischung aus administrativer Repression und Propaganda zum Stillhalten, während sie aggressiv auftretenden Asylforderern willfährig den roten Teppich ausrollt.

  10. Letzter Satz aus dem Text der „Jungen Freiheit“:

    In der Ohnmacht der Okkupierten, die erkennen müssen, daß der Staat, dem sie Tribut entrichten, nicht mehr der ihre ist, liegt der gefährlichste Sprengstoff für unser Gemeinwesen.

    Ach..“seuftz“…würde dieser Sprengstoff doch tatsächlich endlich explodieren. Es muß ein BUMMS durch Deutschland gehen, ansonsten wird sich nichts ändern in diesem Land. Der Sprengstoff hat auch eine Bestellnummer: 1848

  11. Warum wird hierüber kein großer Bericht
    geschrieben?

    16 Euro pro Tag und Person kostet der Bringservice
    in Asylantenheimen und es darf nur ausgesuchtes GUTES Essen sein ,
    Es darf nur frisches Obst sein.
    Weiterhin würde es Vorgaben für die Beschaffenheit des verwendeten Trinkwassers geben.
    auf Schweinefleisch WIRD verzichtet und als Ersatz Huhn, Rind, Truthahn und Fisch angeboten.

    DAS KANN SICH KEIN HARZ 4LER ERLAUBEN

    Bei 1 Million Asylbewerber, die mit diesem Tages-Etat ein Jahr lang verköstigt würden, ergäben sich bereits 5,8 Milliarden Euro an Kosten.)

    Das sind eure Steuergelder,

    ARME WERDEN BEI DEN TAFELN FAST ABGELAUFENES GEGEBEN , frrisches Obst ein Witz , Truthahn,Rind oder Fisch ???? das gibt es NIE .

    Ach ich vergass dummer Deutsche darf die RESTE fressen !!

  12. Kein OT

    Wenn es um die Willkommenspresse geht, macht sich der bunte Demokrat Heiko sorgen (ansonsten nimmt er mit der Meinungsfreiheit nicht so genau).

    http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEKBN0TG1MV20151127

    Berlin (Reuters) – Bundesjustizminister Heiko Maas wirft der rechtspopulistischen AfD eine demokratiefeindliche Haltung zur Presse vor.

    Wer versuche, tätliche Übergriffe auf Medien zu rechtfertigen, verlasse den Boden des Grundgesetzes, erklärte der SPD-Politiker am Freitag mit Blick auf Äußerungen des stellvertretenden AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland. Der Brandenburger AfD-Chef hatte Rempeleien gegen ein ZDF-Team durch AfD-Anhänger bei einer Kundgebung in Cottbus mit einer nach seiner Ansicht einseitigen Berichterstattung über die Flüchtlingskrise gerechtfertigt.

    „Warum sind Menschen gegen das öffentlich-rechtliche Fernsehen?“, sagte Gauland am Freitag in einem ZDF-Interview. „Da kann man halt deutlich sagen, dass diese Menschen, die hier auf die Straße gehen, dieses Willkommensfernsehen, was zum Teil über ARD und ZDF läuft, nicht sehen und hören wollen.“ Bei der Kundgebung in Cottbus skandierten Teilnehmer den Slogan „Lügenpresse, Lügenpresse“ und versuchten, die Kameraaufnahmen zu verhindern. Maas kritisierte den Zwischenfall: „Jeder Angriff auf Journalisten ist ein Angriff auf unsere Demokratie.“

  13. Auch die CDU geht hart mit Abweichlern ins Gericht:

    http://www.hna.de/lokales/goettingen/buergermeister-wegen-facebook-kommentaren-unter-druck-5881133.html

    Walkenried. Der Bürgermeister der Südharzer Gemeinde Walkenried, Herbert Miche (CDU), gerät wegen seiner Facebook-Kommentare zur Flüchtlingssituation immer mehr unter Druck.

    Der Rat der Gemeinde will am 26. November in einer außerplanmäßigen Sitzung über eine Abwahl des Bürgermeisters entscheiden. Die Sitzung wurde auf Antrag der SPD-Fraktion einberufen. Um den Bürgermeister abwählen zu können, sei eine Zweidrittel-Mehrheit von neun Stimmen erforderlich, teilte Samtgemeindebürgermeister Dieter Haberlandt mit. Fünf der insgesamt 13 Ratsmitglieder gehören der SPD an, sieben der CDU, ein Mitglied ist parteilos. Die CDU hat sich ebenfalls von den Äußerungen des Bürgermeisters distanziert.

    Miche hatte auf der Facebook-Seite „Neues aus Osterode“ gegen den „unkontrollierten Zuzug von Wirtschaftsflüchtlingen und Kriminellen“ polemisiert und gefordert, diese in Gefängnissen wegzusperren. „Gefängnisse bauen, das ist auf Dauer finanziell die bessere Lösung“, heißt es in dem Eintrag. Ein anderer Eintrag lautete: „Wir müssen unser Land verteidigen! Da die Merkel von ihrem Kurs nicht abweichen will, muss sie abtreten und zwar sofort.“

    Der 62-jährige Polizeibeamte wurde nach der Kommunalwahl im November 2011 zum ehrenamtlichen Bürgermeister der Gemeinde Walkenried gewählt. Er ist außerdem stellvertretender Ratsvorsitzender der Samtgemeinde Walkenried und Mitglied der CDU-Fraktion im Kreistag von Osterode.

    Neben den politischen Konsequenzen könnten dem CDU-Lokalpolitiker auch dienstrechtliche Folgen drohen. Die Zentrale Polizeidirektion Hannover (ZPD) hat gegen den Polizeihauptkommissar, der in der Verwaltung im Bereich Personal, Service und Finanzen tätig ist, disziplinarische Vorermittlungen eingeleitet. Beamte hätten aufgrund ihrer Wohlverhaltenspflicht darauf zu achten, wie ihre Äußerungen in der Öffentlichkeit ankommen, sagte ZPD-Sprecher Karsten Wolff. „Ein solches Verhalten ist völlig unakzeptabel.“

    Die Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Osterode, Susanne Mackensen-Eder, erklärte, ausländerdiffamierende Äußerungen eines Parteimitglieds seien nicht zu tolerieren. Michels Äußerungen entsprächen „in keinster Weise“ dem Selbstverständnis der CDU. Lösungen für die aktuelle Flüchtlingsproblematik könnten nur auf demokratischer und rechtlicher Grundlage und nicht durch Verunglimpfungen gefunden werden.

    Und das nach nur 10 Jahren!

    2005 um diese Zeit wurde ich ein Abweichler von der Staatsdoktrin des Multikulturalismus. Die Ermordung Theo van Goghs ein Jahr zuvor relativierte ich noch damit, dass er nicht zu sehr provozieren sollte, aber ein erstes Unbehagen stellte sich ein.

    Im Dezember 2005 dann mehrere Tage Berichte über Unruhen von „Jugendlichen“ in französischen Vorstädten, die aber niemals Thierry, Pascal oder Robert hießen.

    Kurz darauf dann der Karikaturenstreit, als Merkel unseren EU- und NATO-Partner feige im Stich ließ.

    Ich schrieb auch SPON, wurde nicht mehr freigeschaltet, während Mohammedaner alles posten durften. Aber ein Kommentar enthielt einen Link auf PI, das damals glaube ich noch politically-incorrect.de war.

  14. #6 kolat (27. Nov 2015 17:58)

    So ähnlich fordere ich das schon lange.
    Gerade Vereine mit ausgeprägtem Räfjudschiegetue wie Dortmund und besonders St. Pauli sollten einen Anfang machen.
    Als erste Maßnahme schlage ich daher vor, daß die zu den Stadien gehörenden Parkplätze für Wohncontainer abzusperren sind. Das wird den grünen Sportys doch nichts ausmachen…

  15. Die Behörden agieren dabei wie dienstbeflissene Kollaborateure einer fremden Besatzungsmacht: Beschlagnahmen erfolgen nicht selten über Nacht und ohne die Betroffenen vorher auch nur zu informieren, zaghaft vorgetragene Proteste und Bedenken werden nicht selten mit moralischer Erpressungsrhetorik weggewischt.

    Man kann es so sehen.

    Ich würde sie mit einer BANDE DER PSYCHOPATHEN vergleichen.

    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE NICHT MEHR WISSEN, WAS SIE TUN.
    Das bunte System zerstört sich selbst mit zunehmendem Tempo.
    Sein Ende ist nah.

  16. #13 Eurabier (27. Nov 2015 18:10)

    Genau zu dem Zeitpunkt und genau aus den Anlässen habe ich auch PI gefunden.

  17. Selber schuld, Michel.

    Die verfetteten Couchpotato-Michels treiben kaum noch Sport. Würden Sie dies häufiger tun dann wäre keine einzige Turn- oder Sporthalle in diesem Staat von „Flüchtlingen“ okkupiert. Man würde die Invasoren mit M*stgabeln rausj*gen.

    Bundesliga-Sporthallen oder Basketballhallen sind allerdings nicht okkupiert. Dann wäre der Teufel los. Okkupiert sind ausschliesslich Amateursporthallen.

  18. Letzte Nacht hatte ich einen entsetzlichen Albtraum. Unser*e Bundeskanzler*in hieß inzwischen Angelika Wurst, sie regierte gemeinsam mit einem unförmigen Wesen undefinierbaren Geschlechts namens André Anales, der / die /das wohl eher für das „Soziale“ zuständig war.

    Das Wirtschaftsministerium hatte eine Doppelspitze aus zwei Orang-Utans, von denen sich einer für einen Erzengel hielt, während der andere immer nur nuschelte, ich hab da so was wie „I ba Flüliheim, aba kannix!“ verstanden, will mich aber auch nicht auf den genauen Text versteifen.

    Der Innenminister anerkannte schon beim ministeriellen Eid, dass er eigentlich eine Misére ist und sich zukünftig auch so nennen wird. In der Hierarchie der Minister gab es dann noch eher untergeordnete Chargen, die man leasen musste, weil sich kein ehrlicher Mensch mehr für solche Jobs hergeben wollte. Man hat diesen Leuten sogar halbwegs ehrliche Nachnamen gegeben, also „von den Laien“ für das Verteidigungsministerium oder „Gröhle“ für das Gesundheits-Ressort. Das Schlimmste war der sogenannte Justizminister. Der ging mir gerade bis zu den Knien, gröhlte pausenlos antidemokratische Parolen und wäre gnadenlos dazwischen gegangen, wenn der Gesundheitsminister mit einem Deutschland-Fähnchen hätte schwenken wollen, gottseidank ging Frau Wurst rechtzeitig dazwischen. Es war das totale Chaos und endete damit, dass Angelika Wurst auf einer Mainzer Karnevalsveranstaltung auftrat, „Wolle mer se all reinlasse?“ rief und der Saal frenetischen Beifall spendete.

    Da hat mich meine Frau geweckt und als ich ihr meinen Albtraum geschildert hatte, dann nur noch beschwichtigt: „Bärchen, das war kein böser Traum, das war die unterbewusste Wahrnehmung der Realität, die gegen die anderslautenden Behauptungen der Medien ankämpft. Das ist gesund, auch wenn es sich nicht so anfühlt.“ Meine Frau ist klug.

  19. OT – Zuckerbrot und (bald) Peitsche

    Anreiz für private Vermieter

    Bis zu 5.000 Euro Bonus für eine Flüchtlingswohnung

    Sachsens Innenministerium macht knapp fünf Millionen Euro locker für die Unterbringung von Flüchtlingen in Privatwohnungen. Dresden und Leipzig rufen aktiv Vermieter auf, leerstehende Wohnungen zur Verfügung zu stellen. Eine Einmalzahlung von 3.000 bis 5.000 Euro soll motivieren.

    http://www.mdr.de/sachsen/wohnungen-fluechtlinge-bonus100.html

  20. Merkt euch die Namen der Verantwortlichen!

    Es ist eine Kriegserklärung an das deutsche Volk.

    Bundesliga-Trainigshallen werden
    natürlich nicht beschlagnahmt.

    Sie dienen dem Entertainment des Dumm-Michels.

    Brot und Spiele.

  21. Görlitz: Betrunkener randaliert in Unterkunft
    „Am späten Montagabend haben Mitarbeiter der Asylunterkunft die Polizei gerufen. In dem Gebäude am Flugplatz waren mehrere Personen in Streit geraten, nachdem ein alkoholisierter Bewohner für Unruhe gesorgt hatte. Beamte trennten die aufgebrachten Männer und nahmen den 25-jährigen Unruhestifter zur Ausnüchterung in Gewahrsam. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert über der 2,4 Promille.“ http://www.sz-online.de/nachrichten/betrunkener-sucht-streit-3258379.html#

    Görlitz: Mädchen rufen die Polizei
    „Am Sonntagabend haben 3 Mädchen im Alter von 13 bis 15 Jahren die Polizei zu Hilfe gerufen. Sie gaben an, am Demianiplatz von 4 Männern belästigt worden zu sein. Streifen des örtlichen Reviers stellten 4 Marokkaner im Alter von 21 bis 26 Jahren im Stadtgebiet fest. In ersten Vernehmungen ergaben sich Widersprüche zu den Schilderungen der Jugendlichen. Die Kripo führt die weiteren Ermittlungen, um die offenen Fragen zweifelsfrei zu klären.“ http://www.sz-online.de/nachrichten/einbrecher-suchen-haeuser-heim-3257430.html#

  22. Schon wieder hat ein Afghane seine mitgebrachte Kultur ausgelebt. Wo steht geschrieben, dass illegale Asylbewerber Anspruch auf ein geregeltes Strafverfahren haben? Gibt es ein Recht im Unrecht?

    27.11.2015 – 14:52
    Ludwigshafen (ots) – Nachbarn der Heilbachstraße alarmierten am frühen Freitagmorgen die Polizei und meldeten eine Ruhestörung durch einen lautschreienden Mann. Die Polizei suchte daraufhin die Örtlichkeit, bei der es sich um eine kommunale Asylbewerberunterkunft handelt, auf. Auf Klingeln öffnete eine leichtverletzte, männliche Person, deren Kleidung blutverschmiert war, die Haustür. Bei der weiteren Überprüfung des Anwesens fanden die Beamten in einem Flur eine leblose, blutüberströmte Frau.
    Der Tat dringend verdächtig ist die am Tatort angetroffene männliche Person, bei der es sich um einen 31-jährigen afghanischen Asylbewerber handelt. Das Opfer ist seine Ehefrau, eine 24-jährige Frau aus Afghanistan. Der Mann wird noch heute Nachmittag beim Ermittlungsrichter vorgeführt, die Staatsanwaltschaft Landau beantragt Haftbefehl. Die Umstände der Tat sind bislang noch ungeklärt. Die Mordkommission der Zentralen Kriminalinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3187856

  23. In unserem bunten Stadtteil sind 4 Turnhallen beschlagnahmt. Eine nicht, da durften die Invasoren Abends ab 19.00 h, nach dem Ende des Kindersports, Adrenalin abbauen – wegen Integration und so.

    Letzte Woche gab es Anschauungsunterricht in kultureller Kompentenz. Die Kinder hatten die Turnhalle noch nicht verlassen, als ein „Fußball-Spiel“ der Neusiedler in Windeseile zum beliebten orientalischen Massenkickboxen wurde. Seitdem Turhallenverbot für die Kampfsportler. Kein Zeitungsbericht, keine Erwähnung, nichts. Aber gelernt haben die Kinder was…

  24. Die Ghettoisierung in Turhallen usw. hat aber den Vorteil, dass es von innen heraus zu immer größeren Verlusten führt.
    Da nicht abgeschoben wird nährt das meine ganze Hoffnung.

  25. @#18 Cendrillon

    „Bundesliga-Sporthallen oder Basketballhallen sind allerdings nicht okkupiert.“

    Falsch. Die Basketballhalle in Konstanz ist es. Die Schalker Haie (Eishockey) waren mal in der Zweiten Bundesliga und haben/hatten(!) eine entsprechende Halle.

  26. # 1

    du erzählst vielleicht einen Scheixx: sogar direkt nach 1945 hatten die Schulen Turnhallen für den Schulsport -da gab es keinen Wohlstand- und es gab Schwimmbäder für die Schulen, in den Städten auch Hallenbäder. Die Turnhallen wurden direkt mit den Schulen nach 1945 wieder aufgebaut, wenn sie zerstört waren. Auf dem Lande gab es immer Turnhallen bei den Schulen.

  27. Es ist doch jeden Tag spürbar,wie alles für die Invasoren getan wird.
    Vom Willkommenskonzert über Kleider-und Essensspenden bis hin zur Kostenlosen Fahrten im ÖPNV und der Rundumpamperung in den Lagern.
    Wo war der Staat in der Vergangenheit wenn ihm im Armutsbericht völliges Versagen vorgeworfen wird,man denke an die Agenda,die ganze Heerscharen von fleissigen Arbeitnehmern in die Insolvenz getrieben wurden,der Unterschied zwischen einem fleissigen Arbeitnehmer bis zum Hartz4 Empfänger liegen bei 18 Mon.,AlG 1,die Unfähigkeit für Miete,Heizung und Stromrechnungen begleichen zu können,billiger sozialer Wohnungsbau?
    Nichts aber auch gar nichts wurde seitens der Regierung dagegen getan,aber nun,nachdem uns die Invasoren Bevölkern und bald Entmachten werden,ist Geld für alles vorhanden und wehe wer nicht auch noch spendet,setzt sich mittlerweile auch dem Verdacht aus,Fremdenfeindlich zu sein.
    Nächstes Jahr werden die Steuern,Abgagen und Sozialbeiträge, genau wegen dieser Heuschrecken erhöht.Die Frage nach Attentaten wird sich auch bald selbst beantworten und der Staat schützt die Invasoren und setzt dem angestammten Deutschen einer unkalkulierbaren Gefahr aus, 800 Gewehre,sind nur das was bekannt geworden ist,wieviele Tonnen an Militärwaffen mag schon im Lande sein und mindestens 5 Bomben sind auch Einsatzfähig.
    Deutschland ist verkommen,von einer gefährlichen Politklicke regiert und dem Untergang Preis gegeben.
    Der Wirtschaftliche Niedergang ist doch nur eine Frage der Zeit und der Untergang Europas ebenfalls. Für Frankereich wird die Islamische Übernahme für 2022 prognostiziert,dann wird wohl einer dieser Musels,nach Schaffung einer Islamischen Partei, Präsident werden.
    Aber weiter so, „Wir schaffen das“….
    Bis es nichts mehr zu schaffen gibt,der der noch kann wird auswandern und vor diesem Asyl-Meinung-und Gesinnungsterror flüchten.
    Das sind dann die wahren Flüchtlinge,von Invasoren und verbrecherischen Politschranzen vertrieben….

  28. #12 Schüfeli (27. Nov 2015 18:09)

    …“… Maas kritisierte den Zwischenfall: „Jeder Angriff auf Journalisten ist ein Angriff auf unsere Demokratie.“

    SEINE „Demokratie“ hat mit der echten Demokratie nichts zu tun.

  29. @#15 Karl Matell

    Frauke Petry sollte sich die Teilnahme nicht antun. Sendungen, die die Begriffe „Hass“ und „Hetze“ bereits im Titel tragen, haben die Ebene des Austauschs von Sachargumenten bereits irreparabel verlassen.

  30. #28 Wnn (27. Nov 2015 18:31)
    Jetzt ist es raus:
    Ramelow verlangt Flüchtlings-Integrations-Soli.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-ramelow-fordert-fluechtlings-soli-fuer-integration-13935442.html
    ++++
    Die jährlich über 100 Milliarden € Mehrkosten für die illegal ind Land gelockten Araber, Neger und Zigeuner lassen sich durch Ausgabenkürzungen an anderen Stellen nicht kompensieren!
    Was bleibt sind Steuererhöhungen!
    Das einzige, was unsere Politikerblase im Bundestag kann, sind nun einmal Steuererhöhungen.
    Wie gewählt, so geliefert!

  31. # 32 Zwiedenk

    Es ist nicht schwer, einen Presseausweis zu bekommen. Einfach anfordern, sich von jemandem anrempeln lassen und Terz machen. Wenn DIE pausenlos Schwalben hinlegen können, dann müssen wir halt nachziehen.

    Ich habe mir die Szene mehrfach angesehen, die von der Interviewerin Britta Hilbert angesprochene Frau war alles andere als einverstanden damit, dass man sie weiter belästigt. Dass dann andere Leute eingeschritten sind, das kann man als falsch interpretieren, vorher hat Frau Hilbert aber eine Frau regelrecht bedrängt.

  32. Die angebliche Ohnmacht könnte aber auch Dummheit oder Bequemlichket oder Angst um eigenes Geld oder Angst um Status sein.

    Denn:

    erstens gibt es faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg.

    Hätten sie die Genfer Flüchtlingskonventionen und das Asylgesetz gelesen UND verstanden, dann könnten sie ganz leicht erkennen, das es eben KEINE Flüchtlinge sind, sondern illegale Eindringlinge.

    Sehr viele von denen haben bereits durch Taten nachgewiesen, das sie kriminell sind.

    Auch einer der Terroristen, die in Paris über 150 Menschen eiskalt ermordet haben, ist auf diese Weise in Europa eingedrungen.

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat. Warum leisten soviele Beihilfe zum strafbaren illegalen Aufenthalt?

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Es gibt KEINE Rechtsgrundlage für die Unterbringung derartiger Eindringlinge in Turnhallen.

    Selbst wenn es tatsächlich „Flüchtlinge“ sein sollten, gäbe es hierfür keine Rechtsgrundlage.

    Ohne eine Rechtsgrundlage kann es auch keine Belegung geben, auch keine Beschlagnahme.

    Die Behörden und die Bürgermeister könnten einfach mit Nichtstun die Belegung verhindern.

    Also keine Betten, kein Essen, keine Heizung usw.

    Da aber praktisch alle Beteiligten immense Gewinne einfahren, wird rücksichtslos so verfahren.

    Allein der Aufwand für Essen beträgt 16,- Euro je Kopf je Tag. Macht im Monat 480,- Euro.

    Allein das ist schon mehr als der Hartz-4 Regelsatz, von dem auch noch anderes bezahlt werden muss.

    Was ist hier mit dem Gleichbehandlungsgrundsatz?

  33. #33 Zwiedenk (27. Nov 2015 18:36)
    #12 Schüfeli (27. Nov 2015 18:09)
    …“… Maas kritisierte den Zwischenfall: „Jeder Angriff auf Journalisten ist ein Angriff auf unsere Demokratie.“
    SEINE „Demokratie“ hat mit der echten Demokratie nichts zu tun.
    ++++
    Für Maas gilt nun einmal das Demokratieverständnis von Freisler und Co.!
    Mehr Gulags wagen!
    Wenn ich Maasens Visage sehe, muß ich immer an einen Feuermelder im Brandfall denken.
    Ich würde ihn gerne mal alleine für mich haben.
    Danach wäre ganz sicher Schluß mit seinen dämlichen Phrasen! 🙂

  34. „einem Staatsapparat der reibungslos funktioniert“

    Herr Paulwitz beschreibt die altbekannte Ursache der deutschen Effizienz im Guten wie im Schlechten–Unreflektiertes Durchwinken der Anordnungen von Autoritäten zu beliebigen Themen.
    Falls unser Volk noch einmal die Chance zu einem Neustart bekommen sollte, muß genau dieser Umstand mit strikten Regeln berücksichtigt werden.

    Entsprechende „Checks and Balances“ müssen in einer künftigen Verfassung eingebaut werden. In wichtigen Fällen wie Landesverrat muss der Schutz der Verfassung mit zwingender Handlungsanweisung gegen die Abgeordneten durchgesetzt werden. Der deutsche Hang zur freiwilligen Gleichschaltung ist nicht alternativlos.

  35. #38 kolat (27. Nov 2015 18:40)

    @#15 Karl Matell

    Frauke Petry sollte sich die Teilnahme nicht antun. Sendungen, die die Begriffe „Hass“ und „Hetze“ bereits im Titel tragen, haben die Ebene des Austauschs von Sachargumenten bereits irreparabel verlassen.

    Das Land krepiert langsam unter der „Flüchtlings“last. Da braucht es zur Ablenkung schnell eine Staatsmediensendung, die „rechte Gewalt“ thematisiert.

    Wahrscheinlich sehen wir auch den armen Heute-Show-Clown, ein Opfer gewalttätiger AfD-Demonstranten sowie die arme DDR2-Journalistin, die gestern erbarmungslos an gerempelt wurde, sehen (müssen).

    Das Gästebuch ist allerdings klar wie Klossbrühe. Garantiert 99% echtes und unverfäschtes PI.

  36. OT

    Jetzt thematisiert RTL-News ebenfalls diesen lächerlichen „Angriff“ auf eine DDR2-Journalistin.

    Halluzination pur.

  37. Frankfurt/Main: Kofferdiebe gefasst
    „Zwei Kofferdiebe, die am Donnerstagmorgen, gegen 6.30 Uhr, einer Reisenden den Koffer im Hbf gestohlen hatten, wurden von Zivilfahndern der Bupo festgenommen. Die Beamten hatten den 19-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen beobachtet, wie er mit seinem 21-jährigen Komplizen am Gleis in einen abfahrtbereiten Intercity stieg und kurz darauf mit einem Koffer wieder ausstieg. Noch am Bahnsteig konnten die beiden Tatverdächtigen festgenommen werden. Die Berlinerin hatte den Diebstahl ihres Koffers bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht bemerkt. Nach der Festnahme wurden die Täter zur Wache gebracht, wo festgestellt wurde, dass gegen den Marokkaner eine Ausweisungsverfügung vorliegt. Die Nationalität des zweiten Diebes konnte bis zur Vorführung beim Haftrichter nicht zweifelsfrei geklärt werden.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/63987/3187777

    Frankfurt/Main: Illegaler Aufenthalt
    „Ein 24-jähriger algerischer Staatsangehöriger und sein 23-jähriger syrischer Begleiter flüchteten am Dienstagabend, gegen 19 Uhr, vor einer Streife der Bupo in den S-Bahntunnel des Hbf. Bei der Bestreifung der Einkaufspassage fielen einer Streife die Männer auf, die sichtlich nervös auf das Erscheinen der uniformierten Beamten reagierten. Als die Streife sich näherte, nahmen die Beiden reiß aus und flüchteten in den S-Bahnbereich, wo sie direkt in den Tunnelbereich liefen. Kurz darauf konnte der jüngere der Beiden gestellt werden. Da sich die 2. Person im Tunnel abgesetzt hatte, wurden die Gleise für den Zugverkehr gesperrt. Erst als die Meldung einging, dass ein Lokführer einer S-Bahn, die im Tunnel gestoppt wurde, den 2. Flüchtigen aufgegriffen hat und ihn dazu bewegen konnte in die Bahn einzusteigen, wurden die Sperrungen wieder aufgehoben. Nach Ankunft der Bahn im Hbf, wurde der Algerier zur Wache gebracht. Dort stellte sich heraus, dass beide Personen sich unerlaubt in Deutschland aufhalten. Nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen unerlaubten Aufenthaltes, wurden Beide in Haftzellen eingeliefert.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/63987/3184956

  38. OT (Lesenswert)

    Auszug von
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/27/merkels-pakt-mit-den-komplizen-deutschlands-dunkle-stunde/

    „Merkels Pakt mit den Komplizen: Deutschlands dunkle Stunde“

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 27.11.15 16:57 Uhr | 8 Kommentare

    „Am Sonntag werden die EU-Regierungschefs mit tiefen Bücklingen dem türkischen Präsidenten Erdogan einen Deal vorschlagen. Es ist staatlicher Menschenhandel, finanziert mit Steuergeldern. Angela Merkel hat sich bisher nicht ein einziges Mal zum Verhältnis der Türkei zu ISIS und zur türkischen Anteil am Krieg in Syrien geäußert. Der Pakt mit Erdogan wird als eine dunkle Stunde in der europäischen Geschichte vermerkt werden. (…)“

  39. Von weit überwiegend Männern, die ihre Frauen und Kinder (wahrscheinlich meist nur Eltern) im Fassbombenhagel zurücklassen, haben wir nichts Gutes zu erwarten.

    Die Flash-Mob Party muss gestoppt werden.
    Merkel muss persönlich für die entstandenen Kosten als Einladerin haften, sonst wird sich nichts ändern.

  40. #16 Schüfeli (27. Nov 2015 18:12)

    Die Behörden agieren dabei wie dienstbeflissene Kollaborateure einer fremden Besatzungsmacht: Beschlagnahmen erfolgen nicht selten über Nacht und ohne die Betroffenen vorher auch nur zu informieren, zaghaft vorgetragene Proteste und Bedenken werden nicht selten mit moralischer Erpressungsrhetorik weggewischt.

    Man kann es so sehen.

    Ich würde sie mit einer BANDE DER PSYCHOPATHEN vergleichen.

    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE NICHT MEHR WISSEN, WAS SIE TUN.
    Das bunte System zerstört sich selbst mit zunehmendem Tempo.
    Sein Ende ist nah.

    Hallo,
    ich fürchte die Mörder wissen nur zu gut was sie tun und deswegen handeln sie auch entsprechend!

  41. Suppenkasper,45:

    „wurden Beide in Haftzellen eingeliefert.“

    Aber nur,weil die zuständige Stelle das Ausländeramt ist,wenn die Asyl schreien, gehen sie nach der Registrierung sofort in ein Aufnahmelager und befinden sich „auf freiem Fuß“,es soll sich niemand einbilden,dass die sofort abgeschoben würden…

  42. Sie geht den Weg des geringeren Widerstands und verdonnert die eigenen Bürger und Steuerzahler mit einer Mischung aus administrativer Repression und Propaganda zum Stillhalten, während sie aggressiv auftretenden Asylforderern willfährig den roten Teppich ausrollt. … In der Ohnmacht der Okkupierten, die erkennen müssen, daß der Staat, dem sie Tribut entrichten, nicht mehr der ihre ist, liegt der gefährlichste Sprengstoff für unser Gemeinwesen.

    Dieser „Staat“ hat jede Autorität, jede Legitimation verspielt. Er zeigt seine häßliche bürgerfeindliche, deutschenfeindliche Fratze. Für diesen „Staat“ werden viele keinen Finger mehr krumm machen, höchstens noch die Hand aufhalten. Aber gerade die, die das alles noch am Laufen halten mit ihrer Arbeit und ihren Steuern, brauchen die Hand gar nicht erst aufzuhalten: von diesem „Staat“ haben sie nichts mehr zu erwarten, außer Üblem: er raubt sie aus und spuckt ihnen ins Gesicht.

  43. Der riesige Flüchtlingskarneval 2015 mit seinen denkbefreiten Jecken dient einem Zweck: Staatsgelder abgreifen. Das gilt offensichtlich natürlich für die Horden von bald 2.000.000 Backpackern aber auch für den Sumpf aus Parteien, Vereinen und Behörden.

    Der Bund zahlt eine Pauschale für Flüchtlinge (und überwiegend Andere) and den Landkreis. Der Landkreis z.B. quartiert die „Flüchtlinge“ in seinen Turnhallen ein, der Gewinn daraus versickert in grauen Kassen.
    Aus diesem Grund werden Einquartierungen in privatem Wohnraum eher die absolute Ausnahme sein, es wird damit nämlich nichts verdient.

  44. #50 Blimpi (27. Nov 2015 19:16)

    Jo. Dass die offenbar nicht direkt „ASÜHL“ gekräht hatten, wundert mich. Die Frage ist, wo kommen die unter? Fremdschläfer in diversen Asylbuden? Diebesbanden-WG? Man weiß es nicht genau….
    _____________________________________________

    Frankfurt/Main: Polizeiauto mit Schild traktiert
    „Mit einem Verkehrsschild, das er kurz vorher an einer Baustelle am Hauptbahnhof Frankfurt am Main entwendet hatte, traktierte ein 20-jähriger somalischer Migrant am Donnerstagmorgen, 7 Uhr, ein Einsatzfahrzeug der Bupo. Nachdem es zu mehreren lauten Schlägen vor der Wache kam und mehrere Beamte nach der Ursache Ausschau hielten, bot sich ihnen auf dem Parkplatz ein skurriles Bild. Der Somalier stand hinter einem Einsatzfahrzeug, in der Hand eine Verkehrsschild, welches an einer etwa zwei Meter langen Eisenstange befestigt war, mit dem er immer wieder auf das Fahrzeug einprügelte. Da er mehrere Aufforderungen damit aufzuhören ignorierte, wurde er von den Beamten „entwaffnet“, gefesselt und zur Wache gebracht. Dort wurde bei ihm eine Atemalkoholkonzentration von 0,8 Promille festgestellt. Nach Feststellung seiner Personalien und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Widerstands, Sachbeschädigung und Diebstahls, wurde er in die Haftzelle eingeliefert. Zu seinen Beweggründen wollte sich der Mann nicht äußern.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/63987/3187778

  45. STRAFTATEN HABEN KEINE AUSWIRKUNG AUF DAS ASYLVERFAHREN

    … sagt Carsten Dehner vom Innenministerium BW und beruft sich darauf, dass die straffällig gewordenen Asylbewerber gem. Genfer Flüchtlingskonvention nicht einfach ohne Prüfung zurückgeschickt werden können. Quelle unten.

    Merkel meinte am 25.11.2015 in ihrer „Flüchtlings“rede im Bundestag, dass man die „Flüchtlinge“ ja nicht einfach zurückschicken könne und verwies in diesem Zusammenhang auf auf Art. 33 der Genfer Konvention (ohne einen Absatz zu nennen, oder den Wortlaut zu verlesen). Hier der Text:

    Art. 33 GFK – Verbot der Ausweisung und Zurückweisung
    1.
    Keiner der vertragschließenden Staaten wird einen Flüchtling auf irgendeine Weise über die Grenzen von Gebieten ausweisen oder zurückweisen, in denen sein Leben oder seine Freiheit wegen seiner Rasse, Religion, Staatsangehörigkeit. seiner Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen seiner politischen Überzeugung bedroht sein würde.
    2.
    Auf die Vergünstigung dieser Vorschrift kann sich jedoch ein Flüchtling nicht berufen, der aus schwerwiegenden Gründen als eine Gefahr für die Sicherheit des Landes anzusehen ist, in dem er sich befindet, oder der eine Gefahr für die Allgemeinheit dieses Staates bedeutet, bedeutet, weil er wegen eines Verbrechens oder eines besonders schweren Vergehens rechtskräftig verurteilt wurde.

    Demgemäß könnten nach Auslegung von Satz 1 alle Illegalen in das sichere Drittland (z.B. Österreich), von dem aus sie hier aufgeschlagen sind (Durchreiche bis in die Türkei), in selbiges zurückgeschickt werden.

    Satz 2 (1. Halbsatz) lässt die Zurückweisung von Kriminellen, die definitiv eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen, auch ohne rechtskräftige Verurteilung zu.

    Wie seht ihr das?

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.debatte-fluechtlinge-polizei-frustriert-ueber-schutz-fuer-straftaeter.a972c622-d185-4a2e-a7df-84447ff9733a.html

  46. Die JF liefert seit Monaten Fehlanalysen der Merkel-Politik; da ist die Rede von Überforderung, Dummheit, Nihilismus, Schockstarre, Weg des geringsten Widerstandes etc; die Wahrheit ist aber ganz einfach: Merkel will die 3. Welt in die BRD holen um Deutschland wieder zum weltpolitischen Machtfaktor zwischen USA und Rußland zu machen und es auch auf Augenhöhe mit China und Indien zu bringen (wozu wohl eine Mindestbevölkerung von ca 150 Mio nötig sein wird).

    Zu diesem Zweck – Staat ohne Volk sucht Volk ohne Staat – flutet sie den funktionierenden Staatsapparat der BRD mit den aggressiven sunnitischen Volksmassen Arabiens; das kann man aus machtpolitischer Sicht gut finden (hier wohl eher nicht) oder aus kultureller Perspektive schlecht – aber so ist nunmal die Lage, Merkel HAT einen Plan, Sie will:
    Die Islamisierung Deutschlands!
    (Daher auch ihre – eigentlich doch überzogene und unverständliche – Wut auf die friedlichen Pegida Demonstranten, weil die eben gerade GEGEN die Islamisierung Deutschlands sind.)

  47. #56 Templer (27. Nov 2015 19:38)
    Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist.
    Aber so gut wie jeder Terrorist ist ein Moslem!
    🙂
    ++++
    Sind für Dich linke Antifanten und Chaoten etwa keine Terroristen?

  48. @#57 Akzelerator

    150 Mio. auf die kleine Fläche Deutschlands? Das kann nicht gutgehen!

    Zu Ihrer Beurteilung der Jungen Freiheit in den vergangenen Monaten:

    Da haben Sie recht. Habe ständig darauf gehofft, daß sich dort ein paar Redakteure doch mal die Brille putzen, aber es änderte sich in keiner Ausgabe Nennenswertes. Habe zuletzt aus Enttäuschung mein Abo gekündigt. Schade um dieses früher durchaus lesenswerte, wichtige Blatt.

  49. Ich, nein Wir sind im Arsch!
    Geboren 1960 im Osten – sprich DDR- Rentenansprüche vor der großen Invasion, so schon zum kotzen ( für ein Leben voll Arbeit und Einzahlungen in die Rentenkasse) jetzt tendierend gegen „unter Sozialhilfeniveau“ jeder „Flüchtling“ bekommt mehr.
    Ich habe immer gedacht das ich einer der erste bin, in unserer Familienchronik, der im Frieden geboren wird und irgendwann im friedlichen Europa stirbt. Aber weit verfehlt, wir alle werden die Passivität der Brüder und Schwestern aus dem Westen noch teuer bezahlen und am eigenem Leib zu spüren bekommen, wenn die DEUTSCHEN im Westen nicht aufwachen und auf die Straße gehen!
    Dann Gnade uns GOTT!

    Auf die Straße und den Fernseher ausgeschaltet!
    Widerstand jetzt, bevor es zu spät ist!

  50. Die Okkupation geht weiter, heute ist schätzungsweise wieder eine halbe Division Okkupanten (pauschal 10.000 Islamisten) über die Grenze marschiert oder wurde dankenswerterweise von unseren Transportmitteln zu ihren späteren militärischen oder schlägerischen Einsatzorten gebracht. Willfährige Okkupantenhelfer, auch Gutmenschen und Migrationsindustriekollaborateure genannt, finden sich auch immer wieder, denn da heißt es meist „Geld spielt keine Rolle“, wir nehmen es ja dem verhassten Steuerzahler weg oder packen es einfach auf den Schuldenberg.

    Tausende Menschen sind damit beschäftigt, darüber zu sinnieren, wo und wie man weitere Unterkünfte für die Okkupanten aus dem Boden stampfen kann. Am einfachsten durch Wegnahme von irgendwas von irgendwem.

    Ob das Weggenommene dann in einem halben Jahr zu Schrott verwohnt ist, spielt auch keine Rolle, denn Geld spielt bei der Willkommenskultur wie schon gesagt keine Rolle!

    Ob das Ganze alles eigentlich Hochverrat ist, nichts anderes als Terrorhilfe ist oder die Staatsfinanzen in nur 2 Jahren ruiniert, spielt auch keine Rolle, denn das wird von einer großen Koalition der Willigen und Kollaborateure abgedeckt.

    Weitere dienstbeflissene Kollaborateure sitzen in den Presseverlagen, Medienhäusern und Zeitungsredaktionen, in den Fernsehstudios und Radiosendern, in den Stadträten, Rathäusern und Gemeindeverwaltungen, in den Gewerkschaften, Ausschüssen und Verbänden, in der Kirche und in den Schulen und Schulverwaltungen.

    Ein linksverseuchtes Kollaborationssystem
    mit Millionen Mitarbeitern. Nur dann, wenn diese so gnadenlos scheitern, dass es jedermann offensichtlich ist und die Lügen sich alle an die Oberfläche gebohrt haben, kann eine Änderung einsetzen.

    3 – 2 – 1 – Zero Islamistischer Terroranschlag

    So könnte es funktionieren. Wer sich jetzt schon zu weit in den Widerstand hineinwagt, verliert möglicherweise seinen Arbeitsplatz und alle Reputation und bekommt auch noch seine Kinder weggenommen (die kann das System eben nicht mehr bei einem vermeintlichen Nazi lassen) und sowieso die Antifanten auf den Hals gehetzt!

    Ein weiser Mann würde sagen:
    Wer gewalttätige Muslime zur Minderheit erklärt und damit unter rassistischen Schutz nimmt, riskiert selbst, gewalttätig zu werden. Wer Verbrecher schützt, wird selbst zum Verbrecher. Wer gewalttätige und fordernde Menschen schützt, muss selbst an die Mehrheit der Menschen Forderungen stellen, muss fortgesetzt lügen über die Eigenschaften der Minderheit. Er begeht Unrecht und muss die Zuwendungen für die Minderheit der Mehrheit abpressen, deren Wohlstand dadurch reduziert wird.

    Er muss seinen Schützlingen immer neuen Raum und Platz, Geld und Sozialleistungen sowie teure halale Verpflegung (8,76 Mrd. € bei 16,- € pro Tag alleine für Verpflegung bei 1,5 Mio. Flüchtlingen) laufend verschaffen und die angerichteten Schäden wieder reparieren.

    Fazit:
    UNRECHT impliziert ständig weiteres UNRECHT. Noch lange bevor Deutschland islamisiert sein wird, wird es schon längst zu einem diktatorischen Teufelsstaat mit einer rabiaten Staatspolizei geworden sein.>/b>

  51. Erste Blockparteien-Politiker verweigern die Nibelungentreue zu Mama Merkel:

    Brandbrief an Bezirksregierung. Bürgermeister hat genug – und stellt ein „Flüchtlings-Ultimatum“

    Der Bürgermeister der Kleinstadt Vreden im Münsterland klagt über Probleme mit Flüchtlingen. In einem Brandbrief stellt er der Bezirksregierung ein Ultimatum: Sollten Flüchtlinge weiter ohne seine Zustimmung nach Vreden geschickt werden, will er die Aufnahme schlicht verweigern.

    http://www.focus.de/videos/diverses/brandbrief-an-bezirksregierung-buergermeister-hat-genug-und-stellt-ein-fluechtlings-ultimatum_id_5117922.html

  52. Mich wundert, dass so gar keiner sabotiert. Ich weiß nicht, ob es eine Mehrheit ist, aber es gibt sehr viele Leute, die über die Invasion entsetzt sind, und die Hälfte von den Begrüßungsschwätzern macht’s auch nur aus Heuchelei. In Großstädten werden das nur Karrieristen sein, die wollen nach oben kriechen, und insofern sind die erpressbar. Aber es gibt auch kleine Orte, in denen die komplette Verwaltung nur darauf ausgerichtet ist, dass die Alteingesessenen sich gegenseitig begünstigen, und der Bürgermeister ist schon der Sohn vom Bürgermeister. Die Leute wollen doch ums Verrecken keine Flüchtlingsunterkunft in ihrer Straße. Die Vereine sind stinksauer, dass sie keine Turnhallen mehr haben. Es gibt tausende von Städten und Gemeinden in Deutschland, und nicht eine stellt sich quer. Nicht eine. Ich kann mir das einfach nicht erklären.

  53. Erste Blockparteien-Politiker verweigern die Nibelungentreue zu Mama Merkel:
    #66 Templer (27. Nov 2015 21:57)

    Ganz unpassend! Die „Nibelungentreue“ hatte wenigstens Größe, Heroismus. Diese „Blockparteien-Politiker“ dagegen sind nur miese, kleine Krämerseelen, denen die Pfründe davonschwimmen, erbärmliche Opportunisten, die merken, daß sich der Wind dreht. Sonst hätten sie schon lange aufbegehrt!

    I support the left, tho‘ I’m leanin‘ to the right
    But I’m just not there when, when it’s coming to a fight.

    Cream – Politician
    https://www.youtube.com/watch?v=uJqgk2XAg4k

  54. #14 lfroggi (27. Nov 2015 18:08)

    Warum wird hierüber kein großer Bericht
    geschrieben?

    16 Euro pro Tag und Person kostet der Bringservice in Asylantenheimen und es darf nur ausgesuchtes GUTES Essen sein,
    Es darf nur frisches Obst sein.
    Weiterhin würde es Vorgaben für die Beschaffenheit des verwendeten Trinkwassers geben.
    auf Schweinefleisch WIRD verzichtet und als Ersatz Huhn, Rind, Truthahn und Fisch angeboten.

    DAS KANN SICH KEIN HARZ 4LER ERLAUBEN

    Es ist ein Skandal!
    Wie war das doch noch …? Erinnert sich noch jemand daran?
    Bei der Einführung des Regelsatzes von Hartz IV wurde vorgerechnet, daß man als Erwerbsloser pro Tag 4,25 Euro zur Verfügung hat, um Lebensmittel zu kaufen.

    Inzwischen wurden da einige kosmetische Korrekturen umgesetzt, der Regelsatz wurde geringfügig erhöht …
    Aber 16 Euro pro Tag und pro Person für Lebensmittel hat ein deutscher Erwerbsloser, der Hartz IV bezieht, noch immer nicht!

    WIE KANN ES SEIN, DASS ILLEGALE EINWANDERER BESSER VERSORGT WERDEN ALS DEUTSCHE BÜRGER?

    Noch dazu von UNSEREN Steuergeldern?
    Illegale Einwanderer, die hierzulande NIE auch nur einen einzigen Pfennig in Form von Steuern und Abgaben entrichtet haben?

    ARME WERDEN BEI DEN TAFELN FAST ABGELAUFENES GEGEBEN , frrisches Obst ein Witz , Truthahn,Rind oder Fisch ???? das gibt es NIE

    Für unsere lieben Neubürger darf uns nichts zu teuer sein …!
    Und wer das nicht einsieht, ist bestimmt ein bööööser Rrrrrächterrr!

    Übrigens …
    Was die Sporthallen angeht …
    Gerade im Osten ist der Vereinssport in kleineren Städten und ländlichen Gemeinden eine sehr wichtige Sache.
    Vor allem für Kinder.
    Nun werden Sporthallen beschlagnahmt. Der Vereinssport kommt zum Erliegen.
    Nicht jede Sportart kann „draußen“ ausgeübt werden – Ringen, Judo, Geräteturnen, Schwimmen und Handball sind sicher kaum auf einer Wiese zu praktizieren.

    Die Vereinsmitglieder zahlen ja regelmäßig ihre Vereinsbeiträge, nicht wahr?
    Und die werden weiter abgebucht, auch wenn die Sporthalle kulturbereichert wird.
    Die Vereine haben auch gar keine Wahl – sie werden die Mitgliedsbeiträge bitter nötig haben, um ihre kulturbereicherten Sporthallen grundlegend zu sanieren, sollten die Surensöhne irgendwann doch einmal irgendwo anders untergebracht werden …

    Das wird noch lustige werden, wenn dann gestritten wird, wer eigentlich für die Instandsetzungskosten einer monatelang kulturbereicherten Sporthalle aufzukommen hat.
    Oder wer den wahrscheinlich preiswerteren Abriß derselben finanziert.

  55. Alle hier die meinen, erst wenn der erste Terrorschlag erfolgt wäre, würden der Schlafmichel aufwachen; da bin ich mir nicht so sicher! In Frankreich hat es nach den Anschlägen letzte Woche bisher auch keine Widerstandsdemos oder Aufstände gegeben! Dort geht seitens der Bevölkerung anscheinend auch alles so weiter wie gehabt.

  56. MausW (53) behauptet:

    Der Bund zahlt eine Pauschale für Flüchtlinge (und überwiegend Andere) and den Landkreis. Der Landkreis z.B. quartiert die „Flüchtlinge“ in seinen Turnhallen ein, der Gewinn daraus versickert in grauen Kassen.
    Aus diesem Grund werden Einquartierungen in privatem Wohnraum eher die absolute Ausnahme sein, es wird damit nämlich nichts verdient.

    Ich halte das für einen hochinteressanten, völlig neuen Ansatz, den müsste man unbedingt weiterverfolgen:

    Bisher gelten die Gemeinden ja ebenfalls als Opfer; wenn natürlich auch sie (oft? regelmässig?) zu den Profiteuren gehörten…

    Ich hatte nämlich bisher darauf gehofft, wenigstens aus der Ecke käme irgendwann mal Widerstand…

  57. #71 Antoniu (27. Nov 2015 23:31)
    „In Frankreich hat es nach den Anschlägen letzte Woche bisher auch keine Widerstandsdemos oder Aufstände gegeben!“

    In Frankreich wurde nach den Anschlägen der Ausnahmezustand verhängt. Die Regierung verbietet alle Demonstrationen. Die offizielle Begründung ist, dass die Polizei komplett mit der Terrorbekämpfung ausgelastet ist und insofern nicht für die Begleitung von Demonstrationen verfügbar ist. Das ist inhaltlich nicht völlig abwegig, und als erstes wurden mal Linksdemonstrationen gegen die Klimakonferenz verboten, aber das schreit natürlich nach Missbrauch gegen die legale Opposition, und so wie wir Herrn Hollande kennen, wird er diese Möglichkeit nutzen. In Frankreich ist die legale Opposition inzwischen so stark, dass miese kleine Schikanen wie in Deutschland gegen die AfD nicht mehr praktikabel sind (einfach weil die Kriecher, die sie in Kassel oder in Hannover umsetzen, in Frankreich befürchten müssen, in der näheren Zukunft mindest auf regionaler Ebene mit einer neuen Regierung konfrontiert zu sein, und deshalb stärker als noch vor zehn Jahren geneigt sind, sich an das Recht zu halten. In der Hoffnung, dass die FN es dann auch tun wird). Wenn also die Herrscherkaste in Frankreich den Trog auch weiter für sich haben will, wird sie größeres Geschütz auffahren müssen. Und darauf bereitet sie sich vor.

    Besonders übel (aber halt normal) ist, dass das Volk sich hinter den Präsidenten schart, dessen lächerlicher und irreparabler Inkompetenz sie das ganze Schlamassel zu verdanken hat. Hollandes Beliebtheitswerte steigen steil an (in einer Woche um ein Drittel), weil er jetzt die Maßnahmen umsetzt, die die FN schon lange fordert, und die genau diese Witzfigurenregierung entschieden und unter wüsten Beschimpfungen verweigert hat. Man fasst es einfach nicht, aber so ist es. Das Gedächtnis der Bürger reicht nicht eine Woche zurück. (Bei uns wird es ggfls nicht anders sein.)

Comments are closed.