Von RICHARD FEUERBACH | Städte und Kommunen beschlagnahmen im Sinne des merkelschen „Wir schaffen das“ täglich neue Turnhallen, um sie mit Flüchtlingen zu belegen. Über die Konsequenzen denkt die Politik nicht nach, denn die Folgen tragen schließlich nur die Schulen und Schüler, die Sportvereine und Sportler.Für viele kommunalen Entscheider ist und bleibt die Turnhallen-Variante offenbar die bequemste Lösung. Proteste können ausgeblendet werden, solange sie nicht überhand nehmen. Eine wirkliche Lösung ist jedoch weiterhin nicht in Sicht. Im Gegenteil: Die Konflikte werden bald nicht einmal mehr für die Verschweigepresse zu übergehen sein. Die Problemverschiebung wird nicht mehr lange funktionieren.

Der soziale Frieden ist in vielen Städten und Kommunen bereits erheblich gestört. Ganz zu schweigen vom Schulfrieden und dem nicht mehr erfüllbaren Bildungsauftrag. Besonders einfach aber macht es sich in diesen Zeiten die Stadt Köln. Kaum beachtet von der klüngelnden DuMont-Mediengruppe, die nicht einmal mehr die offiziellen Pressemitteilungen der Stadt Köln zu lesen scheint und entweder gar nicht oder ausschließlich aus einer anderen Perspektive und Zielsetzung heraus berichtet.

„Wir werden aber niemals 18 Turnhallen gleichzeitig mit Flüchtlingen belegen. Das würde den sozialen Frieden gefährden.“ (Josef Ludwig, Leiter des Kölner Wohnungsamtes in einem Interview mit dem Kölner Boulevardblatt Express am 25.08.2015)

Hier hat der Express noch berichtet. Die am 30.10.2015 und am 6.11.2015 veröffentlichen Pressemitteilungen der Stadt Köln finden hingegen keine Beachtung mehr in der Kölner Presselandschaft, die bekanntlich monopolistisch vom Hause DuMont beherrscht wird.

Die Stadt Köln hat, obwohl die aktuellen Probleme seit Anfang des Jahres und eigentlich schon viel früher absehbar waren, eine Task Force eingesetzt. Deren Aufgabe ist, Turnhallen im Stadtgebiet von Köln zu ermitteln und diese für Flüchtlinge vorzubereiten und bereitzustellen.

Zu den bereits belegten neun Sportstätten sollen 16 weitere hinzukommen, da man der Lage sonst nicht mehr Herr werden könne. Das bedeutet, es stehen in absehbarer Zeit bis zu 25 Turnhallen für Schüler und Sportler nicht mehr zur Verfügung. Wir erinnern uns: „Wir werden aber niemals 18 Turnhallen gleichzeitig mit Flüchtlingen belegen. Das würde den sozialen Frieden gefährden.“ Wenn hier nicht gelogen wurde, so kann man nun dennoch deutlich sagen: Der soziale Frieden ist gestört.

Als erste der 16 zusätzlichen Turnhallen wurde am Freitag die Dreifachturnhalle der größten Gesamtschule in NRW im Stadtteil Holweide von der Task Force der Stadt Köln beschlagnahmt.

turnhalle_holweide

Hiervon betroffen sind nicht nur Schülerinnen und Schüler der Schule, die übrigens seit 2009 auf Container als Ersatz für abgebrannte Räumlichkeiten warten müssen, sondern gleich mehrere Turn- und Sportvereine. Für einige dieser Vereine wird es nun ganz eng werden, da Sportstätten in anderen Stadtteilen nicht mehr zur Verfügung standen und stehen.

Nun sind zwar die Flüchtlinge nicht obdachlos, dafür aber Sportlerinnen und Sportler. Und natürlich all die Obdachlosen, die ohnehin schon bettelnd in der Fußgängerzone sitzen oder sich als Flaschensammler mit verarmten Rentnern um die besten Mülltonnen streiten müssen.

Um die eigenen Bürger, ja… auch Obdachlose sind Bürger, kümmert sich selbstverständlich keiner. Es gibt ja andere Probleme. Importierte Probleme. Merkel sei Dank. Nun, die gute Dame hat ja für alle sichtbar eher wenig Interesse an eigener, aktiver sportlicher Betätigung. Von daher dürfte sie das Turnhallenproblem auch nicht sonderlich tangieren.

Turnhallen kommen für die Stadt Köln angeblich nur dann als Flüchtlingsunterkunft infrage, wenn der Unterricht in den benachbarten Schulen nicht beeinträchtigt wird. Pausenhöfe sollten also nicht unmittelbar an die Unterkünfte angrenzen.
Wie bitte soll das denn gehen?

Die Turnhallen sind fast ausnahmslos auch über die Schulhöfe erreichbar. Die Verantwortlichen der „Task Force“ scheinen das vergessen oder verdrängt zu haben. Jedem sollte aber wohl klar sein, dass eine Abgrenzung und damit auch Ausgrenzung nur mit Bauzäunen funktioniert, die quer über die Schulhöfe gestellt werden müssen. Ob mit oder ohne Sichtschutz.

Hat sich auch nur einer der Entscheider in Politik und Verwaltung eigentlich mal Gedanken über die Wirkung auf die kindliche Psyche gemacht? Wie wirkt das alles auf unsere Kinder? Die Konflikte innerhalb und außerhalb der beengten Notunterkünfte bekommen die Kinder mit. Das kann keiner ausschließen. Von kultureller Bereicherung kann man bei Massenschlägereien oder lautstarken Tumulten sicherlich nicht sprechen. Was ist, wenn Schulkinder das mitbekommen oder sogar involviert werden? Ein gewisser „Lerneffekt“ bei Schülerinnen und Schülern wird wohl nicht ausbleiben.

Eltern sorgen sich um ihre Kinder. Wann nehmen das die Regierenden endlich zur Kenntnis? Anstatt die Sorgen und Nöte der Eltern, großen und kleinen Bürger wahrzunehmen und entsprechend zu reagieren, erfolgt die Beschlagnahmung der Hallen dann auch noch geradezu überfallartig und ohne Rücksprache. Man will auf diese Art und Weise verhindern, dass es zu Protesten von Seiten der betroffenen Bürger kommt.

Sportverbände im ganzen Land sind entsetzt über dieses Vorgehen – zumal sich gerade Sportvereine besonders um die Integration der Flüchtlinge kümmern. So sagte Sportbund-Präsident Klaus Böger, ehemaliger Berliner Bildungssenator: „Die Beschlagnahmung von Sporthallen kann immer nur allerletzte Option und nur eine vorübergehende Lösung sein, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind.“ Er glaube nicht, „dass solche Maßnahmen und der auf Dauer drohende Ausfall von Schulsportunterricht die Akzeptanz der Bevölkerung für die gegenwärtige Flüchtlingspolitik erhöhen“.

Die Belegung von Turnhallen führt langfristig zu gewaltigen Interessenkonflikten. Viele Schulen sind nur sehr unzureichend auf die große Zahl von Flüchtlingen und deren Kinder vorbereitet und wenn viele Turnhallen mit Asylsuchenden belegt sind, ist dort kein Sportunterricht möglich.

Die Sorge wächst, dass einheimische Kinder benachteiligt werden, weil die Lehrer auch für Flüchtlingskinder zuständig seien. Lehrerstellen werden aber trotzdem nicht oder nur in geringem Umfang geschaffen. Wenn man überhaupt noch Lehrer findet.

Die Belegung von Sporthallen gilt überall als Ultima Ratio. Nur in Köln sieht man das wohl entspannter. Dort ist es die erste Wahl. Das ist die „Kölsche Lösung“. So einfach ist man in Köln gestrickt. Turnhallen sind wegen ihrer prinzipiellen Verfügbarkeit und ihrer sanitären Einrichtungen die einfachste Lösung. Das ist richtig. Doch das Problem war bereits Anfang des Jahres bekannt. Es wäre Zeit genug gewesen, andere und bessere Lösungen zu finden.

Nun müssen die Sportler eben draußen überwintern. Vielleicht schunkeln und singen sie sich ja draußen warm. In diesem Sinne: Inschalalalalalala und ein dreifaches Kölle Allah!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

165 KOMMENTARE

  1. Leute, hier ist mein kleiner Aktionsplan um meinen kleinen bescheidenen Beitrag zu leisten diesen korrupten Saustall auszumisten und trocken zu legen. Mann muss diesen Verraeter-Staat jetzt finanziell schaden wo man nur kann !
    Wer mit Punkten von MEINEM Plan nicht ueberinstimmt, kann diese gerne weg lassen oder die Prioritaet aendern oder andere Punkte ergaenzen. Sinnvolle Ergaenzungen uebernehme ich gerne. Es ist MEIN Plan, ich zwinge diesem Niemanden auf. Artikel 20 GG „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist“.

    1.) sofort alle Ersparnisse von saemtlichen Konten abheben. (Spar-)Konten, Lebensversicherungen, Bausparen ect. kuendigen – aufloesen. An dem Eigentumsrecht mit Bezug auf Immobilien haben diese wahnsinnigen Faschisten sich ja nun schon vergangen ! Die Konten sind als naechstes dran um diesen unglaublichen Volksverrat zu finanzieren.

    2.) sofort dieses wunderbare Euro-Buntpapier in Edelmetalle umtauschen. Egal was, Gold, Silber, Platin ect. Am besten in Muenzen mit der Britschen Queen, denn das ist ‚legal‘ Tender und wird immer akzeptiert -weltweit- Nur so viel ScheinGeld auf dem Konto lassen damit man alle Rechnungen im Monat bezahlen kann und keinen Fatz mehr ! Jeden Euro der im Monat nicht ausgegeben wurde -diskret- in Edelmetalle und andere Sachwerte umtauschen. So straft man die Pleite-Banken und diesen korrupten Scheiss-Staat ab ! Dieses ScheinGeld wird sicher nicht mehr lange wertig sein.

    3.) sich mit Gleichgesinnten organisieren und austauschen

    4.) persoenliche Selbstverteidigungsausruestung anschaffen und Vorraete an Lebensmitteln, Medizin, Verbandsmaterial, Wasserfilter ect. anlegen

    5.) jeglichen Konsum auf ein absolutes minimum reduzieren. Motto: ultra Geiz ist ultra Geil, so kassiert dieser korrupte Scheiss-Staat weniger MwSt.

    6.) Weniger Arbeiten -keine Ueberstunden machen- , so kassiert dieser korrupte Scheiss-Staat weniger Einkommenssteuer und andere „Abgaben“

    7.) Optional wer mag, Steuerhinterziehung / Schwarz-Arbeiten / Arbeitslos melden und kassieren / oder gar selber als Asylschmarotzer posieren und kassieren

    8.) Bummel-, Generalstreik, extra lange Raucherpausen, oefter mal Krank machen, generell schlechte ‚Arbeit‘ leisten so das es nochmal gemacht werden muss ! Der Flughafen in Berlin ist da ein gutes Beispiel, so wird es richtig gemacht.

    9.) Beamten mit sinnlosen Anfragen zuschuetten damit die sich mal Ihr Geld auch verdienen koennen und somit diesem korrupten Scheiss-Staat weitere Kosten verursachen

    10.) Nach Moeglichkeit unbedingt vermeiden in irgentwelche Blitzerfallen zu fahren oder im Park/Halte Verbot zu stehen, denn das ist nun mittlerweile eine gute Einahmequelle fuer die Wahnsinnigen geworden

    11.) private Fahrgemeinschaften gruenden um so weniger Mineraloil-steuer und MwSt an den korrupten Scheiss-Staat abzutreten.

    12.) (fuer „Wessies“ vielleicht was neues) -Nachbarschaftshilfe-, kleine (Auto-)Reparaturen usw. selber durchfuehren, somit entzieht man diesem korrupten Scheiss-Staat weitere Einahmen in MwSt und Lohnsteuer

    13.) Nur Bar-Geld benutzen und nach islamischen Brauch auch mal handeln / feilschen. Gegebenfalls, wenn moeglich weniger bezahlen und auch darauf bestehen das 19% vom Verkaufspreis nachgelassen werden nachdem man den besten Preis verhandelt hat !

    14.) deutsche ‚Markenprodukte‘ soweit man sich diese noch leisten koennte, boykottieren somit entzieht man diesem korrupten Scheiss-Staat weitere Einahmen in MwSt und Lohnsteuer und straft auch die Grossindustrie sowie die Pleite Banken ab. Vielleicht treten dann die Industrievertreter Frau M. mal in ihren fettgesessenen Hintern wenn der Absatz an den Michel schleift…

    15.) Urlaub ausserhalb Deutschlands im nicht europaeischen Ausland machen soweit man sich diesen noch leisten koennte, somit entzieht man diesem korrupten Scheiss-Staat weitere Einahmen in MwSt und Lohnsteuer

    16.) kleinen (Tausch-)Handel betreiben, Ware gegen Ware. Somit vermeidet man das wertlose Euro Buntpapier !

    17.) man sollte sich jetzt nochmal so gegen alles was jetzt eingeschleppt wird impfen lassen

    18.) bei der Steuerabfuehrung mal ein Euro mehr oder weniger zahlen und so unverhaeltnismaessig den Bearbeitungsaufwand und die Kosten in die Hoehe zu treiben um den korrupten Scheiss-Staat weiter auszubluten

    19.) Um sicher zu gehen das man nicht unnmittelbar der Immobilienenteignung zum Opfer faellt, der sollte seine Immobile mit einem lebenden order gerne auch einem toten Schwein ‚verunreinigen‘ und ungeeignet machen und es gut bekannt machen das dieser Ort nun ‚verunreinigt‘ ist. Das wird den mohamedanischen Asylbetruegern den Appetit auf diese Immobilie etwas versalzen !

  2. Die Bundesregierung kann keine richtigen Entscheidungen treffen, liegt an der Flüchtlingslage. Da werden Sporthallen belegt die nicht mehr zur Verfügung stehen, vielleicht wirkt sich das in den sportlichen Ergebnissen der Vereine wieder. Atomausstieg wurde 2011 von der Bundeskanzlerin durchgepaukt nun muss die Regierung mit hohen Schadensforderungen der Energiebetreiber rechnen, da die Abschaltungen rechtswidrig waren. Alle diese Entscheidungen der jetzigen Regierung werden unseren Kindern und Enkeln mal finanziell auf die Füße fallen und dafür zahlen, seien es in Steuererhöhungen oder Erhöhung der Sozialbeiträge.
    Wir, also die Baden Württemberger und Rheinland Pfälzer sind aufgefordert mit den Füssen gegen die amtierenden Kommunalpolitiken abzustimmen. Bis zur Wahl sind es noch 126 Tage. Macht euch Notizen in den Kalender!

  3. Es darf geraten werden was passiert wenn keine Turnhallen mehr zur Verfügung stehen, ist ja bald soweit!
    Merkel bekommt den Hals nicht voll!

  4. Ich habs schon mal geschrieben : WARUM hat keiner der Bürgermeister den A… in der Hose und sagt klipp und klar : Wir haben keinen Platz mehr, es geht nichts mehr – Fertig – Aus. Aber entweder haben diese Sesselpupser Schiß oder ihnen sind die Belange der NORMALBÜRGER absolut egal.

  5. Sehr geschickt. Macht die Einheimischen immer unsportlicher und damit wehrloser gegen die Mosleminvasoren.

  6. Die syrischen Fachaerzte und afrikanischen Hochleistungs-Chemielaboranten haben andere Erwartungen als Massenunterkuenfte und nur wenig mehr Geldzuwendung als ein deutscher Arbeitsdepp.

    Wenn die Erwartungen nicht mehr erfuellt werden koennen knallt’s.

  7. Die Volksgesundheit wird leiden! Wenn man im kalten Wetter Sport treiben will sind Turnhallen die besten Zufluchtsmöglichkeiten!

  8. Wenn AKW abgeschaltet sind,
    stehen genug Eiförmige Gebäude zur Verfügung!
    Sogar mit warmem Pool!
    Mich erinnern die meisten Reaktorgebäude von der Form her übrigens an den Reichstag mit seiner Kuppel.
    Auch inhaltlich:Verstrahlt!

  9. So sieht die Zukunft Deutschlands OHNE Asyl-Obergrenze aus.

    Wer in der Realität lebt und ein bisschen rechnen kann, weiß das dieser Massenansturm von Asylanten niemals schaffbar und integrierbar ist. Ein Merkel- und SPD -„Wir schaffen das.“ kann ohne Asyl-Obergrenze gar nicht geschafft werden.

    Wenn alle Turnhallen voll sind, kommen wieder 10000de neue Asylanten. Wenn alle Gemeindehäuser voll sind, kommen wieder 10000de neue Asylanten. Wenn alle Schulen voll sind, kommen wieder 10000de neue Asylanten. Wenn alle Zelte voll sind, kommen wieder 10000de neue Asylanten. Wenn alle Kommunen und Gemeinden es nicht mehr stemmen können, kommen wieder 10000de neue Asylanten.
    Wenn jetzt ein paar Häuser gebaut werden, kommen wieder 10000de Asylanten. Wenn alle Gewerbegebiete voll sind, kommen wieder 10000de neue Asylanten. Wenn alle Privatwohnungen belegt sind, kommen wieder 10000de Asylanten. Wenn alle übrigen Hallen und Gebäude voll sind, kommen wieder 10000de neue Asylanten. Wenn einige hundert Asylantenkinder einen Platz in der Schule/Kindergarten gefunden haben, kommen wieder 10000de neue Asylanten. Wenn einige tausende Asylanten einen Sprachkurs bekommen haben, kommen wieder 10000de neue Asylanten. Wenn ein paar hundert Asylanten mit Hängen und Würgen einen Job gefunden haben, kommen wieder 10000de neue Asylanten. Wenn hunderttausende auf ihre Asylverfahren warten, kommen wieder 10000de neue Asylanten. Wenn einige tausend Asylanten abgeschoben werden, kommen wieder 10000de neue Asylanten. Wenn 100000de Asylanten jetzt schon Hartz4 beziehen, kommen wieder 10000de neue Asylanten. So sieht die Zukunft Deutschlands ohne Obergrenze aus.

    Deutschland das Weltsozialamt!

    Deutschland wird zum größten Asyl-Lager Europas.
    .
    Seht ihr..es kann gar nicht ein “ Wir schaffen das.“ funktionieren. Es muss eine Obergrenze geben. Macht endlich die Grenzen dicht! Schluss mit diesem Asylwahnsinn. Der dt. Steuerzahler kann und will das nicht bezahlen. Das Schlimme und undemokratische ist, dass wir dt. Steuerzahler noch nicht mal gefragt worden sind ob wir diese

    Massenzuwanderung wollen.. Aber wie immer.. der dt. Steuerzahler soll zahlen, die Klappe halten und alles ertragen..

  10. Die etwas gutgläubig geprägten, im Westen weichgespülten, auf 2017er Wahlen hoffenden Optimisten können sich sicher wirklich nicht vorstellen, was kommt.

    Bei uns, in der ersten DDR, sah das, speziell bei meiner Familie so aus:

    Ein Einfamilienhaus auf dem Land, ein Dorf im Thüringer Wald.
    Das Haus, ca. 120 m² Wohnfläche und fünf Zimmer.

    Meine etwas ältere Schwester zog aus und ich war noch viel zu jung für eigenen Wohnraum.

    Die Kommune stellte fest, fünf Zimmer sind für meine Eltern zuviel und sie mußten zwei davon vermieten. Mieter wurde durch das Bürgermeisteramt gestellt.
    Bei Weigerung stand die Enteignung, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Haus.

    Und das Geschilderte ist kein Einzelfall.

    Leute, und genau DAS kommt diesen Winter auch für Euch!!! In NRW, in Bayer und BW!!

    Darauf verwette ich ’ne Flasche Döner und nen Bio-Kefir aus Anatolien.

  11. Keine Angst. Hilfe ist in Sicht: Neues aus der Rubrik: „Sie werden für uns Häuser bauen“.

    Nach Verzögerungen durch verspätete Lieferung stehen jetzt sechs Fertighäuser auf der Freizeitbadwiese nördlich der Straße Mühlenredder in Reinbek. Ab dem 23. November sollen hier 24 Flüchtlinge einziehen. Unterkünfte mit Platz für weitere 24 Asylbewerber, die südlich der Feldstraße errichtete werden sollen, werden am kommenden Dienstag in Reinbek erwartet. (…) Etwa 800.000 Euro hat der erste Bauabschnitt gekostet, knapp 300.000 Euro fielen für die Erschließung an, eine halbe Millionen für die Fertighäuser.

    http://www.abendblatt.de/region/stormarn/article206532521/Reinbek-laesst-Haeuser-fuer-Fluechtlinge-einschweben.html

  12. #5 kolat
    Ja es ist schon sehr passend , ich möchte nicht wissen was da noch alles eingefädelt wurde. Wenn ich an die Kinder (insbesondere an die Mädchen) denke, die ausschliesslich aus finanziellen Gründen produziert wurden (Erziehungsgeld) , passt auch….Kanonenfutter.

  13. Verdammte ketzerische Pfaffen.

    Evangelische Kirche in Deutschland EKD-Ratsvorsitzender kritisiert Pegida und AfD

    Zum Auftakt der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat ihr Ratsvorsitzender, Heinrich Bedford-Strohm, deutliche Kritik an der Pegida-Bewegung und an der Partei Alternative für Deutschland geübt. Auch die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union bemängelte er.

    http://www.mdr.de/nachrichten/ekd-synode106.html

    Die Musel-Arschkriecher dürfen gerne nach SAUdiArabien verschwinden. Hier ist das Abendland.

  14. Die Empörung bei Eltern und Sportvereinen sollte groß sein, aber ich glaube nicht, dass sie tatsächlich existiert.

    Ich höre und sehe nichts von Eltern, die die sportliche Ausbildung ihrer Kinder anmahnen. Dies tun sie ebenso wenig, wie sie den Martinszug zurückfordern oder sich gegen die Frühsexualisierung ihrer Kinder wehren.

    Hier auf PI wird den kinderlosen Politikerinnen (interessanterweise seltener ihren männlichen kinderlosen Kollegen) immer wieder vorgerworfen, sie hätten kein Interesse an der Zukunft unseres Landes.

    Nach meiner Beobachtung haben die meisten Eltern in Deutschland nicht einmal Interesse an der Zukunft ihrer eigenen Kinder.

  15. Turnhallen als Unterkuenfte ist das eine –
    aber wehe, wenn die Herrschaften einkaufen:

    „Wilfried Hamann (74)…Edeka-Laden betreibt, …dreisten Diebstahls …drei Männer den Laden… Der dritte Täter nutzte die Gelegenheit und entwendete aus der angr. Wohnstube eine Geldtasche, die der Edeka-Kaufmann zur Bank bringen wollte…soll es sich um Personen südosteuropäischer Herkunft gehandelt haben…

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Eckernfoerde/Nachrichten-aus-Eckernfoerde/Dreister-Diebstahl-bei-Edeka-in-Osdorf

    osdorf noerdl kiel ist heile landwelt:
    cdu, bauern, landjugend, trecker und natur,
    aber auch spd-gruene rotweinguertler exoten.
    und refugeur-willkommer. da hamma den salat.

  16. Die Folgen der „Politik“ von ErzAngela Gabriel und Claudia Fatima Roth:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article148559942/Die-Fluechtlingskrise-stellt-die-soziale-Frage-neu.html

    Die Flüchtlingskrise stellt die soziale Frage neu

    Deutschland steht vor Kämpfen um Wohnraum und Jobs. Flüchtlinge rivalisieren mit jenen, die sich bisher schon als Verlierer sehen. Zudem wird unsere Gesellschaft im Zweifel eine unsolidarische sein.

    Daniel Cohn-Bendit freute sich schon vor Jahren auf sein Zerstörungswerk:

    http://www.zeit.de/1991/48/wenn-der-westen-unwiderstehlich-wird/komplettansicht

    Kein Zweifel, je intensiver eine Gesellschaft von verschiedenen Nationalitäten, Ethnien, Kulturen, Religionen und Lebensstilen geprägt ist, desto spannender wird sie (und desto größer wird möglicherweise ihr Vermögen, mit ungewohnten Problemen pragmatisch umzugehen). Das heißt aber gerade nicht, daß die multikulturelle Gesellschaft harmonisch wäre. In ihr ist vielmehr – erst recht dann, wenn sich wirklich fremde Kulturkreise begegnen – der Konflikt auf Dauer gestellt. Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. In der multikulturellen Gesellschaft geht es daher um die Gratwanderung zwischen verbindenden und trennenden Kräften – und eben deswegen ist es so wichtig, daß sie sich Spielregeln gibt.

    Und gerade Spielregeln wurden von den linksgrünnen Faschisten immer wieder als rechtspopulistisch abgetan.

    Nun stehen wir am Vorabend des Bürgerkriegs und die linksgrünen Täter, deren ELtern bei der Waffen-SS waren, grinsen immer noch in die GEZ-Kameras und unser Bevölkerung wird enteignet, gedemütigt und ermordet!

  17. 09:19 Von der Leyen: Einsatz der Bundeswehr zur Grenzsicherung unzulässig

    Quelle: Liveticker von http://www.welt.de/politik/deutschland/article147760266/De-Maiziere-verteidigt-eingeschraenkten-Schutz-fuer-Syrer.html um 09.19 Uhr

    und dann noch das hier:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/stehen-solchen-gedanken-offen-gegenueber-militaer-imame-fuer-die-bundeswehr-von-der-leyen-prueft-bedarf_id_5071019.html

    und mein Sonntag ist gestorben – aber immerhin sind die Kommentare unter dem Focus-Artikel lesenswert – und die AFD ist bei 9% – ich hoffe nächste Woche bei 11% – 13%..

    Bitte erzählt einfach (notfalls neutral) von den Artikeln bei Leuten, die nicht so oft im Internet sind oder gar nicht so ein großes politisches Interesse haben – notfalls Seiten auf dem PC abspeichern und bei Interesse ausdrucken und nachreichen – viele schauen erst gar nicht auf den Nachrichtenseiten sondern gehen gleich zu den für sie interessanten Seiten weil sie Nachrichten ja schon im TV haben – so mal als Vorschlag =)

  18. Klaus Böger, ehemaliger Berliner Bildungssenator: „Die Beschlagnahmung von Sporthallen kann immer nur allerletzte Option und nur eine vorübergehende Lösung sein, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind.“

    Ohne es jetzt gegoogelt zu haben, wer genau Herr Böger ist, gebe ich mal ganz bewusst einem kleinen Vorurteil nach und ordne ihn als einen der zahlreichen Gutmenschen-Vollpfosten ein.

    Denn weit kann es mit der Denke nicht her sein, was sich ja aus dem schönen Lehrsatz ergibt:

    „Der Gutmensch ist dem Trottel sein Bruder“!

    Denn:
    glaubt der gute Mann tatsächlich, sobald die letzte verfügbare Turnhalle beschlagnahmt wurde, hört der Massen-Zustrom, wie von Zauberhand, einfach auf?
    So blöd kann nicht mal der letzte Guttrottel sein!

    Also darf er schon mal bezüglich der dann folgenden Maßnahme, nennen wir sie „X“, üben:

    „X“ kann immer nur allerletzte Option und nur eine vorübergehende Lösung sein, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind.“

    Und wenn alle „X“ ausgeschöpft sind, kommt „Y“.

    „Z“ allerdings kommt nicht mehr, denn dann haben wir Bürgerkrieg und ganz andere Sorgen.

  19. #9

    Ich werde vorher dafuer sorgen, dass mein Haus haramer als haram ist und wenn ich mir eine Rotte Wildsaeue in den Garten hole.

  20. Menschen mit einem Spatzenhirn nehmen immer mehr zu. Unsere Dumm Merkel mit ihren Mitstreitern sind da ein mahnendes Beispiel.
    Denken ist hierbei eine reine Glückssache !

  21. Habe diesen Pfaffen auch gerade im TV gesehen, ein verdummendes Gerede hat er von sich gegeben. Er stellte es so dar, als würden die alle vor dem IS fliehen.

    Lächerlich!!

    Wenn da nicht längst der IS mit dabei ist der unter dem Mantel der Schutzbedürftigkeit in unser Land einsickert.

  22. das Murksel will die Umvolkung beschleunigen und verhandelt mit Regierungen in Afrika um einen großen Posten Neger zu importieren. (siehe DWN 8.11.2015). Wegen der Anmarschwege sollen die diesmal eingeflogen werden und sich dann selbst verteilen. Da werden auch die letzten Hallen bald mit Fachkräften gefüllt sein.

  23. Schlimm genug dass unsere Schüler auf den Schulsport verzichten müssen und die Vereine keinen Vereinssport anbieten kann.

    Aber richtig schlimm trifft es die ältern Menschen, die wegen den meist moslemischen Arabern und den afrikanischen Illegalen ihre Bewegung und Sport für Senioren aufgeben müssen.

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    🙂

  24. Schön, daß sich „Syrer“ bei uns wohl fühlen:

    Sobald ich Muslime finde, fühle ich mich zu Hause Meine Glaubensbrüder helfen mir auch bei weltlichen Dingen wie der Unterkunft.“ Moammar Al-Khubi (42), der vor einem Jahr aus Dara‘a im Süden Syriens geflohen ist. Er lebt in Lübeck bei einem Bekannten.

    Direkte islamische Vorschrift aus Koran und Hadith. Vor allem 3:110 ist da ganz deutlich:

    Ihr (Moslems) seid die beste Gemeinde, die für die Menschen entstand. Ihr gebietet das, was Rechtens ist, und ihr verbietet das Unrecht, und ihr glaubt an Allah.

    *http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure3.html

    http://www.thereligionofpeace.com/Quran/009-friends-with-christians-jews.htm

    In wenigen Wochen soll seine Familie ihm folgen, und er weiß noch nicht, wie er sie unterbringen soll. (…) Nach der deutschen Predigt hat sich die Moschee gefüllt. Ein einziges weibliches Wesen ist dabei, ein etwa fünfjähriges Mädchen mit Kopftuch an der Hand seines Vaters.

    http://www.ln-online.de/Extra/Auf-der-Flucht/Fluechtlinge-im-Norden/Luebeck/Die-Moschee-Ein-Stueck-Heimat-in-der-Fremde

  25. Warum fällt mangels Turnhallen der Sportunterricht aus?

    Guter Sportunterricht findet im Klassenzimmer statt. An der Wandtafel, mit Lehrervortrag und Kreide.
    Sportgeschichte, Strukturen des Verbandssports, Regelkunde und Sportphilosophie brauchen weder Hallen noch Plätze.
    Also nicht jammern, Hallen und Plätze für Räfjudschies räumen und freuen!

  26. In Bochum wurden (Stand 16.10.2015) 17 Turnhallen mit Asylanten belegt.
    Inzwischen ist es aber mindestens eine mehr.
    Darunter sind Schulsporthallen von Gymnasien, Realschulen und Grundschulen, die sich direkt auf den Schulgeländen befinden neben den Schulhöfen.

    Vor ein paar Monaten wurden 24 Sporthallen wegen Deckenmängel gesperrt.
    Bei den 17 von 24 Hallen hat man dann die Deckenverkleidung abgenommen nach der Sperrung und Asylanten reingepackt.
    In Herne wurde es auch so gemacht.
    http://www.bochum.de/C125708500379A31/vwContentByKey/W2A3F85U593BOCMDE/nav/966CWU671BOCM

  27. weiter immer weiter, Mutti befiehl wir folgen dir…….

    Na los stopft jede Turnhalle voll, in 4 Wochen ist auch damit Schluss. Und dann? Man darf gespannt sein und auf einen eisigen Winter hoffen

  28. #13 daskindbeimnamennennen
    Bei uns läuft das so, die Eltern bzw. Bürger werden ausschliesslich über die Tatsache das Sporthallen beschlagnahmt werden informiert.
    Ihnen wird mitgeteilt, dass die Städte verpflichtet sind Obdachlosigkeit zu vermeiden. Die Städte stellen dar, dass auch sie keine Wahl hätten und Opfer der Situation sind, der Schuldige sei das Land.
    Es werden keine Möglichkeiten aufgezeigt wie man konkret dagegen angehen kann.
    Viele Bürger sind unorganisiert und nicht vernetzt, sie erhalten keine Hilfestellung.
    Es gibt einzelne die versuchen sich zu wehren, die werden am nächsten Tag von der Lügenpresse falsch zitiert etc…
    Vielen Bürgern sind ihre Rechte gar nicht bewusst.
    Es wird ihnen auch so vermittelt!

  29. #10 Babieca (08. Nov 2015 17:23)

    Keine Angst. Hilfe ist in Sicht: Neues aus der Rubrik: „Sie werden für uns Häuser bauen“.

    Nach Verzögerungen durch verspätete Lieferung stehen jetzt sechs Fertighäuser auf der Freizeitbadwiese nördlich der Straße Mühlenredder in Reinbek. Ab dem 23. November sollen hier 24 Flüchtlinge einziehen. Unterkünfte mit Platz für weitere 24 Asylbewerber, die südlich der Feldstraße errichtete werden sollen, werden am kommenden Dienstag in Reinbek erwartet. (…) Etwa 800.000 Euro hat der erste Bauabschnitt gekostet, knapp 300.000 Euro fielen für die Erschließung an, eine halbe Millionen für die Fertighäuser.

    http://www.abendblatt.de/region/stormarn/article206532521/Reinbek-laesst-Haeuser-fuer-Fluechtlinge-einschweben.html

    Danke. Sehr interessant. Der „Flüchtlings“wohnungsbau boomt. Allerdings sind diese Fertig-Container-Häuser nicht für die Ewigkeit sondern eher ein Provisorium. Das beruhigt mich ein ganz klein wenig.

    Die oben gezeigten Fertig-Container-Häuser dürften von folgender Firma sein. Sie wirbt sogar mit dem Thema:

    https://www.schwoererhaus.de/de/haeuser/all/326

    PS:
    Der Abendblatt-Artikel kann über Google News ohne Paywall abgerufen werden.

  30. 4 peter54

    Wozu sollte denn ein Bürgermeister Arsch in der Hose zeigen,er verhält sich bis zum Ende seiner Amtszeit subaltern,führt alle Anweisungen willig aus und darf dann am Ende seine Pension in Ruhe geniessen.
    Das Volk kann ihm egal sein,eine Alternative oder Opposition existiert,zur Zeit nicht,also ist doch alles im grünen Bereich..
    So geht Politik,alles andere ist romantisch verklärtes Denken,der Totalitäre Staat greift immer weiter ums sich wie eine Krake und wird die Demokratie und deren Staatsbürger einfach ersticken…

  31. Es ist der blanke Wahnsinn, der in Deutschland regiert.
    Nicht nur das der Schulsport ausfällt, noch negativer wirkt sich der bald nicht mehr existierende Vereinssport aus.
    Gerade hier werden sozial schwache deutsche Kinder betreut und gefördert und das für wenig Geld.
    Was machen diese Kinder jetzt in ihrer Freizeit?
    Vor der Glotze hängen?
    Oder noch schlimmer: Draußen rum lungern und auf doofe Gedanken kommen?
    Die Eltern werden nicht das Geld haben, um ihre Kinder in Tennisvereinen oder zum Ballet an zu melden.
    Diese Entwicklung ist eine Katastrophe für unser Land, denn sollten die Turnhallen irgendwann wieder zur Verfügung stehen, sind sie nur noch Schrott.
    Jede einzelne muss dann renoviert und saniert werden.
    Also, wird unser Vereinssport über Jahrzehnte brach liegen.

  32. #32 Cendrillon (08. Nov 2015 17:40)
    #10 Babieca (08. Nov 2015 17:23)

    „Wenn die Flüchtlinge keine Turnhallen wollen, dann sollen sie in Villen wohnen!“

    Marie-Antoinette Gabriel, 1789

  33. die Kölner wollen es doch genau so mit den Turnhallen, und nun gilt Arsch huh, Zäng ussenander ganz einfach,
    aber in Berlin gilt nach wie vor…

    Meldung vom 03.11.15 – 21:37 Uhr

    Bundestagssporthalle bleibt für Flüchtlinge tabu

    Überall in Deutschland werden Turnhallen für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung gestellt. Eine von Bundestagsabgeordneten, Angestellten des Bundestages und der Bundestags-Kita beturnte Sporthalle gehört jedoch nicht dazu. Eine direkte Anfrage von N24 bei Bundestagspräsident Lammert erbrachte nur folgendes: Schweigen! Der Direktor des Landessportbundes Berlin Dr. Heiner Brandi glaubt, dass der Bundestag Sicherheitsbedenken anmelden werde. http://www.shortnews.de/id/1177193/bundestagssporthalle-bleibt-fuer-fluechtlinge-tabu

  34. Was allen hier seit Jahren klar ist, droht uns Gröhe jetzt an (das dumme Zeug von Schuldenbremse kann man sowieso vergessen. Wichtig ist das Gefettete):

    17:11 Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat sich gegen eine Aufhebung der Schuldenbremse für die Flüchtlingssituation ausgesprochen. Die Flüchtlingskrise sei eine Herausforderung der gegenwärtig lebenden Generation

    Also nix mehr „dieses Jahr; ein Jahr“ etc., nein, jetzt sind wir schon bei „der gegenwärtig lebenden Generation„.

    … sagte der Politiker heute vor der in Bremen tagenden Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). „Ich halte nichts davon, kommende Generationen durch die Aufhebung der Schuldenbremse zu belasten“, so Gröhe. Man müsse sich allerdings darauf einstellen, dass auch unangenehme Prioritätensetzungen in den nächsten Jahren nötig werden könnten.

    „Unangenehme Prioritätensetzungen“. Das ist der Nebeldeutsch-Knaller des Jahres: Enteignungen, Zwangseinweisungen, Raubüberfälle, Islam, Steuererhöhungen, KKV-Erhöhungen, Zwangsabgaben, Flutung aller Kindergärten, Schulen, Städte und Dörfer mit Millionen Moslems. Notstandsgesetze, regieren per Notstandsverordnung.

    Ganz prima.

  35. DAS IST EHER DER MERKELSCHE „WAS ICH WILL IST GESETZ, NICHT WAS AUF DEM PAPIER STEHT“ STAAT. NUR DER KLEINE MANN HAT SICH GESETZESKONFORM ZU VERHALTEN, UND WENN ER SEIN MAUL AUFMACHT, WIRD ER MIT ALLEN MITTELN DES „RECHTSSTAATES“ VERFOLGT. UND UNSER KLEINE HEIKO MAAS SETZT DEREN GESETZESBRÜCHE DIE UNS BÜRGERN HUNDERTE VON MILLIARDEN EURO KOSTEN GNADENLOS DURCH. ES IST SCHON ERSCHRECKEND, WIE EIN STAAT UNFÄHIG IST SEINE GRENZEN ZU SCHÜTZEN, UND UNGEHINDERT MILLIONEN VON ILLEGALEN INS LAND STRÖMEN LÄSST, WOBEI SICH AUCH NOCH HUNDERTTAUSENDE IN LUFT AUFLÖSEN UND SICH FREI IN DEUTSCHLAND AUFHALTEN KÖNNEN, OHNE VON DER POLIZEI GESUCHT ZU WERDEN. GANZ IM GEGENTEIL, DA HELFEN UNSERE SOLDATEN, DIE EIGENTLICH DAS LAND UND DIE GRENZEN SCHÜTZEN SOLLEN NOCH MIT, ILLEGALEN GRENZÜBERSCHREITERN EIN WARMES BETTCHEN ZU BAUEN. EINE LÄCHERLICHKEIT DIE SEINES GLEICHEN SUCHT, DA SETZT BEI MIR SCHON FREMDSCHÄMEN EIN. WOZU BRAUCHT DIE WELT ÜBERHAUPT NOCH MILITÄR, DIE ANGREIFER BRAUCHEN DOCH NUR IHRE ZIVILISTEN EINMARSCHIEREN LASSEN UND DAS GEGNERISCHE LAND EINFACH BESETZEN. UNSERE POLITIKER SETZEN DEM FASS NOCH DIE KRONE AUF UND BESCHLAGNAHMEN PRIVATEN BESITZ FÜR DIE INVASOREN. ALSO JETZT LANGT ES SCHON, NOCH MEHR BRAUCHT ES NICHT UM DIE KOMPLETTE UNFÄHIGKEIT ZU ZEIGEN, ES HAT WIRKLICH DER LETZTE VERSTANDEN, DASS AUßER HEIßER LUFT NICHTS MEHR KOMMT. VICTOR ORBAN WAR DER EINZIGE POLITIKER IN EUROPA DER DIE EU-GESETZE UMGESETZT UND SEIN VOLK VOR SCHADEN BEWAHRT HAT. DER REST VON UNSEREN GUTWETTER-POLITIKERN HAT KLÄGLICH VERSAGT UND WIRD DIE RECHNUNG FÜR IHR KOMPLETTVERSAGEN NOCH BEKOMMEN.

  36. OT

    Italienische Polizei fasst Terroristen von Flüchtlingsboot

    Die italienische Polizei hat einen tunesischen Terroristen gefasst, der mit einem Flüchtlingsboot über das Mittelmeer gekommen war. Laut der Zeitung ‚La Repubblica‘ wurde der Mann, Mitglied einer islamistischen Terrororganisation, sofort in sein Heimatland zurückgesandt.

    Der 38-Jährige sei bereits am 4. Oktober zusammen mit über 200 anderen Flüchtlingen von der Marine auf dem Mittelmeer gerettet und auf die Insel Lampedusa gebracht worden. „Die Nachricht wurde geheim gehalten, um keine Panik auszulösen“, schreibt die Zeitung weiter.

    http://rtlnext.rtl.de/cms/italienische-polizei-fasst-terroristen-von-fluechtlingsboot-2519079.html?poweredby=rtlaktuell

  37. Mal was anderes: AFD Webseite immer noch nicht zu erreichen, doch Angriff ?
    PI ihr habt doch Erfahrung, Scherz.

  38. OT:
    Nach Krankenhausaufenthalt Obdachlos – Flüchtlinge rein.
    „Der schwerbehinderte Mann lebte in einem Zimmer, das der Stadt Kevelaer gehört. Als er nach einem mehrwöchigen Krankenhausaufenthalt wieder nach Hause will, sind in seinem Zimmer inzwischen Flüchtlinge untergebracht worden.“
    https://www.youtube.com/watch?v=_YanOnnJB3Y

  39. Hier in köln war vor kurzem Bürgermeisterwahl ,
    SIE WOLLTEN SPD , NUN BEKOMMEN SIE SPD !!

    ICH HOFFE ALLE TURNHALLEN WERDEN HIER MIT SOZIALSCHMAROTZER BELEGT,DAMIT DIESES ROT-GRÜN VERSFFTE KÖLN ENDLICH DIE QUITTUNG BEKOMMT FÜR IHRE
    BLÖDEN WAHLSCHAF !

    Express ( Doumont ) ist auch im Sinkflug , ich hoffe noch das die ganze “ Arsch huh“ Abteilung mit ihrem bunten scheiss richtig auf die Schnauze fällt !

  40. #32 Cendrillon (08. Nov 2015 17:40)
    Die oben gezeigten Fertig-Container-Häuser dürften von folgender Firma sein. Sie wirbt sogar mit dem Thema:

    https://www.schwoererhaus.de/de/haeuser/all/326

    Danke für den Hinweis, ich habe der Firma gerade in einem Fax geschrieben, dass ich sie nie wieder beauftragen werde um mir ein Fertighaus zu bauen. Irgendwo reicht es. Wir müssen uns nicht alles gefallen lassen!

  41. In Österreich hingegen scheints dienen Indoor-Sportzentren noch der körperlichen Ertüchtigung –

    Wien: Flüchtlinge lernen Kung-Fu

    Der Shaolin Tempel in Wien-Landstraße hat Flüchtlinge die im Quartier Erdberg untergebracht sind, eingeladen am Kung-Fu Training teilzunehmen. Die Einladung des Shaolin Tempels wurde von 50 jungen, mehrheitlich aus Afghanistan stammenden Männern begeistert angenommen …

  42. #42 lawless (08. Nov 2015 17:45)
    Mal was anderes: AFD Webseite immer noch nicht zu erreichen, doch Angriff ?
    PI ihr habt doch Erfahrung, Scherz.

    Bei mir im Browser gibt es oben bei „Datei“ so einen Knopf für „Seite speichern unter..“, da habe ich alle wichtigen Seiten wie PI News, Honigmann, Facebook und AfD lokal auf meinen USB Stick gespeichert. Diesen Stick hebe ich an einem geheimen Ort auf. Sollten Sie auch tun, so haben Sie immer eine Sicherheitskopie falls die Seiten mal gesperrt werden. Heutzutage weiß man ja nie.

  43. Hallo, was mir gerade so in den Kopf gekommen ist. Es scheint ja Gutmenschen zu geben, die den Menschen in den Turnhallen sagen, wie sie ihr Recht auf alles was sie für ihr Luxusleben brauchen bekommen. Warum sagen wir ihnen nicht, dass sie zum Rathaus gehen sollen um dort ihren Unmut zu äußern. Sagen wir ihnen, sie sollen nach Berlin zu Mutti gehen, um dort ihr Recht einzufordern. Ich denke das wirkt mehr, als die Demo gestern in Berlin. Leider fällt mir aber im Moment nicht ein wie man dies den Menschen verticken soll.

  44. Daran ist der Bachmann Schuld…Flüchtlinge Protestieren gegen Aufnahme von Flüchtlingen

    OT,-.….Meldung vom 08.11.15 – 17:21 Uhr
    Schwaben: Protest von Flüchtlingen, die ihre Zimmer nicht teilen wollten

    In Immendingen (Schwaben) kam es am Sonntag der letzten Woche zu einem Protest in einer Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge. 120 Bewohner der Notunterkunft waren gegen die Unterbringung von 200 Neuankömmlingen.
    Gegen acht Uhr abends trafen die neuen Flüchtlinge mit Reisebussen ein. Sie sollten so schnell wie möglich in der Erstaufnahmestelle in noch nicht vollen Mehrbettzimmern untergebracht werden.
    Allerdings hatten die Bewohner dieser Zimmer etwas gegen dieses Vorgehen. Um die Aufgebrachten wieder zu beruhigen, musste die Polizei kommen.
    http://www.shortnews.de/id/1177688/schwaben-protest-von-fluechtlingen-die-ihre-zimmer-nicht-teilen-wollten

  45. #47 Thorin S (08. Nov 2015 17:51)

    Danke für den Hinweis, ich habe der Firma gerade in einem Fax geschrieben, dass ich sie nie wieder beauftragen werde um mir ein Fertighaus zu bauen. Irgendwo reicht es. Wir müssen uns nicht alles gefallen lassen!

    Daß Linke im Allgemeinen und im Besonderen was an der Wurzel haben, ist bekannt.
    Sonst wären’s eben keine Linken.

    Ihr spezieller Fall aber … also wenn jemand deutlich zwei Meter neben der Mütze läuft sollte dieser das wirklich nicht ständig unter Beweis stellen.

    Ihre demonstrative Lächerlichkeit regt meine Mitmenschlichkeit zum Fremdschämen an …

  46. Die Konflikte werden bald nicht einmal mehr für die Verschweigepresse zu übergehen sein. Die Problemverschiebung wird nicht mehr lange funktionieren.

    Im beschaulichen Kirchhain, im Landkreis der Volksrepublik Marburg, gab es am 6.11.2015 eine Infoveranstaltung zum Thema geplante Notunterkunft/Flüchtlingsunterbringung.
    Zitat aus dem Printartikel des Qualitätsmedium OP: „Die Stimmung unter den Besuchern (500)* war sehr aufgeheizt.“ Zitatende.

    * Anmerkung von mir.

    http://www.op-marburg.de/Lokales/Ostkreis/Landraetin-Fruendt-und-Buergermeister-Kirchner-einigen-sich-auf-Kompromiss

  47. @ #52 Waldorf und Statler (08. Nov 2015 17:59)

    Ich hab auf PI schon viel gelesen, aber das ist wirklich genial. Ich bin mal gespannt wie die Gutmenschen darauf reagieren 🙂

  48. Es wäre Zeit genug gewesen, andere und bessere Lösungen zu finden.

    Die beste und einzige Lösung wäre gewesen, erst gar keine ins Land zu lassen!

    Früher oder später knallt es und wenn dann auch der dümmste Michel wach geworden ist, dann misten wir diesen Saustall, was früher einmal Deutschland war, aus.

  49. Von einem zivilisierten Staat zur islamischen Räuberhöhle, in der auch Autofahrer überfallen werden. Wir raten, was die WAZ weggelassen hat:

    WAZ:

    Die Räuber waren etwa 16 bis 20 Jahre alt, trugen dunkle Sportkleidung, Basecaps und Kapuzenpullover. Einer der Täter trug eine Brille.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duo-ueberfaellt-hilfsbereiten-duisburger-brutal-in-seinem-auto-id11263788.html

    Polizeimeldung:

    Beide 16-20 Jahre alt, südländisches Aussehen, bekleidet mit dunkler Sportkleidung, Basecaps und Kapuzenpullover. Einer der Täter trug eine Brille.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/3168700

    Bald wird es in den Townships von Johannesburg sicherer sein als in einer beliebigen deutschen Stadt. Denn dort sind die Autofahrer bewaffnet und auf der Hut im verrammelten Wagen, während hier das freundlich-naive-hilfsbereite Volk als Schlachtvieh freigegeben ist.

  50. Das kann man sich eigentlich nicht vorstellen. Es hat sich überhaupt, aber überhaupt nichts geändert. Wir Deutschen werden verascht nach Strich und Faden.

    Täglich 13 Züge und 190 Busse für Flüchtlingstransport
    Für die Beförderung von Flüchtlingen in Deutschland werden einem Medienbericht zufolge derzeit täglich 13 Sonderzüge und etwa 190 Busse eingesetzt. Das berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Berufung auf Angaben des Bundesverkehrsministeriums. „Die Kapazitäten sind kontinuierlich erhöht worden“, zitierten die Zeitungen einen Ministeriumssprecher.

    Das Verkehrsministerium hat gemäß den Absprachen in der Koalition am 1. November die Koordinierung des Flüchtlingsverkehrs vom Innenministerium übernommen. In erster Linie geht es um den Transport von Menschen, die über die sogenannte Balkanroute nach Deutschland kommen, zu den Erstaufnahmeeinrichtungen im ganzen Bundesgebiet.

    Da werden noch einige Turnhallen versift werden. Wenn man bedenkt, Freie Kosten bekommen geputzt usw. Ich Kotze und muss es selbst weg machen.

  51. Ich empfehle folgenden Ersatz-Sportunterricht für die betroffenen Schüler_Innen:

    Eine Stunde/Woche im Wechsel für die Flüchtlinge Betten machen, Halle fegen oder die sanitären Einrichtungen reinigen

    15 Minuten täglich für die Flüchtlinge Brötchen schmieren, alternativ zur Flüchtlingskinder-Unterhaltung in Clownskostüm hüpfen und das Lied singen: „Ich bin ne Doofkopp“

    Als besonderes Aktivprogramm einmal wöchentlicher „Schmitz Backes“-Lauf*) von 500 Meter, getrennt für Mädchen und Jungen:

    Für Jungen**): Bei einem 5 Meter breiten Parkour stehen (fest) in 3-5 Meter Abstand Flüchtlinge mit Knüppeln, nicht dicker wie 2 cm. Ziel ist es unter 5 Minuten und ohne Treffer die Strecke zu schaffen. Note eins wenn ohne Treffer und Zeit geschafft, alles weitere gibt dann Notenabzüge…

    Für Mädchen***): Gleiches Prinzip wie bei Jungs, allerdings Parkour nur 3 Meter breit bei 6 Minuten Zeitvorgabe, allerdings ohne Knüppel. Ziel der Flüchtlinge hierbei ist nur Brust oder zwischen die Beine mit Händen oder Füßen zu „grabschen“/treffen.

    —-

    *)https://de.wikipedia.org/wiki/Severinstorburg siehe „Schmitz-Backes“

    **) Mulsimische Schüler (nur die Jungs) dürfen sich wahlweise auch auf der Flüchtlingsseite (beim Mädchen oder Jungen-Lauf) sportlich betätigen.

    ***) Muslimische Schülerinnen mit Burka sind davon befreit, mit Kopftuch sind in gleicher Zeit nur 100 Meter erforderlich.

  52. Spiegel TV Magazin berichtet über Gesundheits-Touristen, äh ich meine natürlich traumatisierte Flüchtlinge, die vor Krieg und Terror fliehen, wie hier im Video zu sehen ist: http://www.spiegel.tv/filme/tuberkulose-klinik/

    Die Mediziner erklären uns dass es diese Tuberkolose überhaupt nicht mehr in Europa gibt und wir jetzt durch diese Menschen enorm bereichert werden. Auch die religiösen Bedürfnisse werden natürlich berücksichtigt und für Moslems extra gekocht. Das kann jedoch nicht verhindern dass das Personal beleidigt, bespuckt und körperlich angegriffen wird. Trotzdem zahlt die Klinik diesen Leute auch noch 10 € Taschengeld freiwillig, ohne dass hierzu eine gesetzliche Grundlage besteht.

    Wie ist das noch mal bei uns, die KV-Beizräge zahlen? Wir dürfen in der Klinik zusätzlich bezahlen und erhalten keine Geld. Irgend etwas machen wir falsch oder?

    Richtig wäre es , den Job zu kündigen und Transferleistungen zu beziehen. Wenn wir nicht bekommenw as wir wollen greifen wir dann die Leute an die uns helfen. Wir hingegen leisten natürlich nichts. Schließlich kann man Leistungen einfordern auch wenn man selbst nichts leistet.

    Mein Vorschlag ist, dass die Willkommensbürger und Wir-schaffen-das-Politiker in dieser Klinik arbeiten um an den Erfahrungen zu reifen.

    Gute Genesung.

  53. Immer mehr haben die Schnauze voll von diesem ganzen Wahnsinn, überall wird vollgemacht mit den Fremden. Auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln bekommt man kaum noch einen Platz. Außerdem ist man oft der einzige Deutsche, ist echt übel wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist.

  54. #44 buky (08. Nov 2015 17:47)

    Wenn MUFL die Abkürzung für Mufflon wäre, dann würde ich gerne eine kleine Herde betreuen, das sind herzige Böckchen 😀 – im anderen Fall kannst Du sie selber beaufsichtigen 😉

  55. Vor einem Jahr machten sich die linksgrün-faschistischen Lügenmedien über PEGIDA lustig, weil sie vor einer „angeblichen Islamisierung“ warnen würden!

    Heute:

    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/oberhausener-gemeinde-plant-gebetsruf-allahu-akbar-id11259163.html

    Moschee

    Oberhausener Gemeinde plant Gebetsruf „All?hu akbar“

    Vom Minarett der neuen Moschee soll der Muezzin die Gläubigen rufen. Gleichstellung des islamischen Vereins mit christlichen Kirchen angestrebt.

    Wenn die neue Moschee an der Duisburger Straße endgültig fertiggestellt ist, soll nach Willen der Liricher Türkisch-Islamischen Gemeinde regelmäßig vom 18 Meter hohen Minarett der Gebetsruf des Muezzin erschallen. Das wäre ein Novum auf dem Oberhausener Stadtgebiet.

  56. Hier will die SPD-Lügenpresse das Volk dressieren, wenn es eine falsche Meinung hat, das kennen wir nur aus dem Dritten Reich und der „DDR“:

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/22-jaehriger-am-dortmunder-hauptbahnhof-niedergestochen-id11263907.html

    22-Jähriger am Dortmunder Hauptbahnhof niedergestochen

    von Moderation | #5

    Hallo liebe Kommentatoren,

    wenn Sie nicht auf einer sachlichen Ebene diskutieren können,
    werden wir leider die Kommentarfunktion für diesen Artikel schließen müssen.

    Ihre Moderation

  57. #48 Eddie Kaye (08. Nov 2015 17:53)
    In Österreich hingegen scheints dienen Indoor-Sportzentren noch der körperlichen Ertüchtigung –

    Wien: Flüchtlinge lernen Kung-Fu

    Der Shaolin Tempel in Wien-Landstraße hat Flüchtlinge die im Quartier Erdberg untergebracht sind, eingeladen am Kung-Fu Training teilzunehmen. Die Einladung des Shaolin Tempels wurde von 50 jungen, mehrheitlich aus Afghanistan. stammenden Männern begeistert angenommen …

    Oh weh, ja die Buddhisten habe ein paar im Freundeskreis (wer weiß wie lange noch) bis auf einen der den vollen Durchblick hat sind das alles Realitätsverdränger Unterdrücken ihren eigenen Selbsterhaltungstrieb nur damit sie als gute Menschen dasteheh, Gefördert wird da noch von Dharmalehrern und Lamas. Traurig, traurig!!!

  58. Schön fleissig arbeiten dummer Michel …

    Merkel will in Afrika für Einwanderung nach Deutschland werben

    Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt ihre Politik der offenen Arme fort: Beim Afrika-Gipfel der EU will sie mit den Staatschefs darüber sprechen, wie man „junge Afrikaner legal in Deutschland aufnehmen“ kann. Außerdem will sie den Staaten Afrikas „neue finanzielle Mittel anbieten“.

    MERKEL:
    Wie können wir zum Beispiel auch junge Afrikaner legal in Deutschland aufnehmen, wenn es um Berufe geht, die bei uns Mangelberufe sind…

    WELCHE BERUFE SIND MAGELWAHRE ?
    Ziegenhirte oder Lehmhüttenbauer ?

    DIESE REGIERUNG MUSS WEG !! direkt !!

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 08.11.15 00:22 Uhr

  59. #65 Templer (08. Nov 2015 18:12)

    Emma Louise Meyer, 23, studiert Kunst und Germanistik in Greifswald

    Damit wird sie wohl kaum CNC-Fräsmachinen konstruieren können. Also eine Nichtsnutzin, die ihr Leben lang vom Steuerzahler schmarotzen will, wie alle linksgrünen GutmenschInnen!

  60. #63 Eurabier (08. Nov 2015 18:10)

    Besonders schön auch hier wieder die Eselsalami-Taktik der Bückbeter. Ditib, Moschee Oberhausen 2012:

    Das Minarett sei reines Symbol und habe keine Funktion für den Ruf des Muezzin. „Es wird keine Lautsprecher geben.“

    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/eine-neue-moschee-fuer-300-glaeubige-id6565506.html

    Ditib, Moschee Oberhausen 2015:

    Wenn die neue Moschee an der Duisburger Straße endgültig fertiggestellt ist, soll nach Willen der Liricher Türkisch-Islamischen Gemeinde regelmäßig vom 18 Meter hohen Minarett der Gebetsruf des Muezzin erschallen.

    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/oberhausener-gemeinde-plant-gebetsruf-allahu-akbar-id11259163.html

    Der Islam gibt nicht eher Ruhe, als bis er sich zu 100 Prozent installiert hat. Dann sieht es aus wie beim IS, in Gaza, im Iran, in Saudi, in Pakistan.

  61. #57 Babieca (08. Nov 2015 18:02)

    Von einem zivilisierten Staat zur islamischen Räuberhöhle,…

    Hamburg ist „bunt“, in diesem Fall Schwarzafrikaner.

    Zwei Jugendliche sind in der Nacht zum Sonntag im Ausgangsbereich des Bahnhofs Hamburg-Altona von mehreren Männern brutal überfallen worden. Zwei Schwarzafrikaner schlugen nach Angaben der Polizei zunächst einen 14-Jährigen, traten auf ihn ein und raubten dessen Portemonnaie mit persönlichen Papieren. Ein 18-Jähriger, der dem 14-Jährigen habe helfen wollen, sei von den Tätern mit einer Flasche geschlagen worden und dabei zu Boden gegangen. Am Boden liegend hätten die Täter auf ihr Opfer eingetreten.

    Dem 18-Jährigen gelang es, wie die Polizei weiter mitteilte, zunächst zu flüchten. ➡ Plötzlich seien weitere Schwarzafrikaner aus einem Gebüsch gekommen und hätten dem 18-Jährigen mit einem Teleskopschlagstock ins Gesicht geschlagen. Dann raubten sie dem 18-Jährigen seine Geldbörse mit etwa 50 Euro und Dokumenten. Dem 18-Jährigen wurden zwei Zähne ausgeschlagen, der 14-Jährige erlitt eine Schwellung der rechten Hand.

    http://www.zeit.de/hamburg/aktuell/2015-10/25/kriminalitaet-brutaler-raubueberfall-in-hamburg-altona-auf-zwei-jugendliche-25160002

    Festgehalten und unsittlich berührt
    Männergruppe vergeht sich sexuell an Schülerin

    Eigentlich wollte sie nur zur Schule gehen. So wie jeden Tag. Doch am Donnerstagvormittag wurde der Gang zur Schule für eine 17-Jährige zum Alptraum: Eine Gruppe von Männern fiel über die Schülerin her, das Mädchen wurde festgehalten und von den Männern im Brust- und Genitalbereich begrabscht. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

    Jüterbog. Eine 17-jährige Schülerin wurde am Donnerstagvormittag in der Jüterboger Schloßstraße Opfer eines Überfalls. Die Jugendliche war gerade auf dem Weg zur Schule, als ihr plötzlich eine Gruppe von sieben bis zehn Männern entgegen kam. Zunächst machte ihr die Gruppe noch Platz, doch dann griff einer der Männer ihren Arm und zog sie in die Gruppe. Dort wurde sie von den Männern festgehalten und sowohl an den Brüsten als auch im Genitalbereich angegrabscht.

    http://m.maz-online.de/Lokales/Dahme-Spreewald/Sexuelle-Noetigung-Mehrere-Maenner-ueberfallen-17-jaehrige-Schuelerin-Anzeige-wegen-sexueller-Belaestigung

  62. Finanzminister Nils Schmid und Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz zu Gast bei SchwörerHaus

    August 2013

  63. So lange Volksverräterparteien wie Grüne, Linke SPD und CDU gewählt werden, so lange werden Eltern sich damit abfinden müssen, dass ihre Kinder von Moslems verprügelt werden!

  64. @ #62 Babieca (08. Nov 2015 18:10)

    geehrte Babieca,;-).

    Hehe. Die hassen sich gegenseitig wie die Pest. Schon auf dem Weg nach Germany gehen sich Syrer und Afghanen futterneidisch und blutig an die Gurge…u.s.w.

    Überall “ Helter Skelter „ wo man diese besondere Laune der Natur getarnt als Asylanten trifft

  65. Ein weiterer Aspekt der Beschlagnahme von Turnhallen. In Stuttgart wurden Mitarbeiter von Reinigungsunternehmen gekündigt, weil nun andere Unternehmen davon Profitieren, den Flüchtilanten den Dreck wegzumachen. Und die bisherige Firma, die für die Reinigung zuständig war, hatte keine Ersatzarbeitsplätze zur Verfügung. Bleibt natürlich abzuwarten, wie das Arbeitsrechtlich bewertet wird, den die Mitarbeiter lassen sich das wohl nicht so gefallen, sind aber halt alles 450€ oder Teilzeit-Kräfte. Keine Hetze übrigens, meine Nachbarin ist von der Kündigung betroffen. Eine AFD Wählerin mehr nächstes Jahr in BaWü, dafür habe ich gesorgt :mrgreen:

  66. Es gibt in den betroffenen Schule bald ein neues Pflichtfach: Kulturspezifisches Survival.
    Schnell das Aggressionspotential orientalischer Gewaltkulturen einschätzen, und entsprechend reagieren.Better run through the jungle.
    Nicht für die Schule, für das bunte Leben lernen wir…

  67. #69 Eurabier (08. Nov 2015 18:17)
    Das ist die mit den Vaginabrötchen wenn ich schon daran denke die essen zu müssen wird mir schlecht

  68. #79 GundelGaukeley (08. Nov 2015 18:23)

    Wie wohl die von ihr bemutterten Rechtgläubigen die Sache sehen?

    Im Video rief sie nach „Brötchenschmieren“…

  69. #65 Templer (08. Nov 2015 18:12)

    bezeichnend Emmas Kommentar dazu

    „wir müssen bei den Kindern anfangen….“

    also irgendwie dämmert es da bei mir

    Diese Jugend die lernt ja nichts anderes als links denken, links handeln und wenn sie dann mit zehn Jahren in unsere Organisation hineinkommen…

    finde ich super wenn man die alten Sachen noch mal wieder verwenden kann…

  70. Die etwas gutgläubig geprägten, im Westen weichgespülten, auf 2017er Wahlen hoffenden Optimisten können sich sicher wirklich nicht vorstellen, was kommt.

    Bei uns, in der ersten DDR, sah das, speziell bei meiner Familie so aus:

    Ein Einfamilienhaus auf dem Land, ein Dorf im Thüringer Wald.
    Das Haus, ca. 120 m² Wohnfläche und fünf Zimmer.

    Meine etwas ältere Schwester zog aus und ich war noch viel zu jung für eigenen Wohnraum.

    Die Kommune stellte fest, fünf Zimmer sind für meine Eltern zuviel und sie mußten zwei davon vermieten. Mieter wurde durch das Bürgermeisteramt gestellt.
    Bei Weigerung stand die Enteignung, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Haus.

    Da warte ich drauf. (100qm und Einzelperson)
    Nach spätestens 2 Std. werden meine mir zugewiesenen Eroberer froh sein wieder in ihr geliebtes Heimatland zurückkehren zu dürfen.

  71. @#65 Templer (08. Nov 2015 18:12)

    Wenn das YT Vid nicht mal von vorn herein als Köder gedacht war um gewisses Verhalten zu provozieren, so klischeehaft wie das choreografiert wurde.

  72. #77 Klara Himmel (08. Nov 2015 18:21)

    heiligs Blechle, die hat ja wirklich voll einen an der Waffel.

    Ist vielleicht wirklich besser wenn sie jemand mit Brötchen schmieren beschäftigt

  73. OT

    Henkel nennt AfD „NPD light“

    Der ehemalige BDI-Chef und frühere Vize-Vorsitzende der AfD, Hans-Olaf Henkel, warnt im WDR-Magazin „Westpol“ vor einem Rechtsruck seiner ehemaligen Partei. Die AfD, aus der er im Juli 2015 ausgetreten ist, sei mittlerweile zu einer „NDP light“ geworden.

    „Ich mache mir schon Sorgen, denn ich darf daran erinnern, dass ich mit Herz- blut für diese neue Partei gekämpft habe. Es macht mir Kummer, dass ich mitgeholfen habe, ein richtiges Monster zu erschaffen“, so Henkel, bis April 2015 stellvertretender AFD-Vorsitzender.

    WDR Fernsehen, 08.11., 19.30 Uhr

  74. #9 Mark von Buch (08. Nov 2015 17:22) -Stimmt!
    #12 Werdecker (08. Nov 2015 17:24)
    Evangelische Kirche in Deutschland EKD-Ratsvorsitzender kritisiert Pegida und AfD
    Vielleicht sind die Hirne der Gläubigen doch so vernebelt, wie die Atheisten behaupten.
    Herr, schick Hirn!
    #19 le waldsterben (08. Nov 2015 17:29) und
    #37 Waldorf und Statler (08. Nov 2015 17:43)
    Die Pendler, die in Berlin arbeiten sagen, dass sie eigentlich dort nichts von Asylbewerbern mitbekommen. Man sieht höchstens die angestammten Türken. Vielleicht hat Berlin einen Sonderstatus.
    #51 Friedenstaube (08. Nov 2015 17:55)
    Frage mich auch schon, warum die Asylforderer nicht in Berlin ihre Rechte einfordern.
    #59 WahrerSozialDemokrat (08. Nov 2015 18:05)
    Solcher Ersatz-Sportunterricht könnte bald wahr werden
    Turnhallen in Köln beschlagnahmt
    Die Turnhallen der Schulen, in die die Politiker ihre Kinder oder Enkel schicken, sind wahrscheinlich noch ausgenommen.
    Deutsche sind Meister in vorauseilendem Gehorsam. Vielleicht sollte man schon einmal beginnen, die Bänke, Bilder und Kunstgegenstände aus dem Dom zu entfernen, Teppiche zu verlegen und den Wachturm- das Minarett – das Zeichen der Eroberung dieses Gebietes im Ensemble des Domes platzieren, damit sich die Traumatisierten nicht beleidigt fühlen.

  75. Wir sind so unwichtig geworden, dass es noch unwichtiger ist, dass wir turnen und fit für die Zukunft bleiben,
    Hauptsache die Politdeppen können die Hände sich reiben,
    wegen der Lösung, die auf die Schnelle gefunden.

    Unsere ganz oben wollen uns ja eh am liebsten komplett los werden und durch Flüchtlinge ersetzen. Neue Wähler braucht das Land, denn die alten Wähler sind ja nun recht sauer auf die Herren des Systems da oben, mit Merkel der Großen (Schleuserin) als Volksersetzer und Volkszersetzer.

    Die neuen Invasoren sind nun ganz wichtig und brauchen warme Ärsche, die sie dann ganz flott kriegen, in den Hallen zum Turnen.
    denn dort gibt es Heizung und Klos.

    Doch ach du Schreck, nebenan sind ja die Schüler, ganz verstört, wissen nicht, wie sich zu verhalten, bei den lärmenden Gestalten, mit ihren lockenden Rufen.

    Böse Blicke, unverständliche Worte,
    Drohgebärden. Irgendwie ist den Eltern das nicht ganz geheuer, ohne trennendes Gemäuer.

    Obwohl der Landrat hat beschworen,
    dass wir alles schaffen,
    Friede-Freude-Eierkuchen im Hoffen,
    doch die neuen Invasoren, holen sich
    die schärfsten Sachen, lungern vollbesoffen,
    längs der Wege der Schüler,
    nach den Schülerinnen greifen Hände, ziehen diese ins Gebüsch. Ihr müsst schon verstehen, die Kerle wollen nackt weisse Frauen sehen.
    Nicht auf Bildern, sondern ganz real,
    wozu haben sie die Muskeln und die ungezähmten Triebe, passend für die körperliche Liebe.

    Schon nach kurzer Zeit, entstehen neue Arbeitsplätze, Nutten und deren Organisatoren,
    alles Invasoren.

    Die Gemeinde wird nun bereichert, mit den vielen SchieXXen, die überall abgeschmiert und aufgesetzt.

    === :< === :< === :< === :< === :< === :<

    Das war ja klar, dass alle Turnhallen des Landes in das Gesamtkonzept eingebaut werden.
    Hier wurde also Volkseigentum beschlagnahmt und fremden Zwecken zugeführt. Ohne die Genehmigung der Bürger abzuwarten.

    Vorschlag für unzufriedene Kölner: Bitte PEGIDA unterstützen, wer weiß, was sonst noch kommt, wenn wir nicht langsam den Widerstand verstärken!

    Die Sportvereine können sich gleich auflösen, denn der nächste Politikercoup lautet sicher, dass die Invasoren dringend Sport betreiben müssen, um ihr Testosteron abzubauen, damit sie nicht ersatzweise weitere Kinder vergewaltigen müssen. Also muss die aller letzte Sporthalle in Köln für Sportprogramme für Invasoren reserviert werden. Deutsche und Sport, das klingt wie Nazi, kann entfallen! Die NEUEN brauchen auch sportliche Betätigung und haben jetzt einfach PRIORITÄT, das ist doch klar! Im Bauamt von Köln arbeitet man schon an einer Bühnenkonstruktion mit mehreren Treppenaufgängen, damit man doppelt so viele Invasoren in die Sporthallen hineinpacken kann.

    Wenn hunderttausend Menschen in den Ministerien, Landtagen, Rathäusern, Landrats- und Bauämtern der BRD nichts anderes mehr tun, als sich der Flüchtlingsaufgabe zu widmen (das nennt man dann ultimative Hauptpriorität), dann schaffen wir es auch, dass nächstes Jahr etwa 7 Millionen Flüchtlinge zu uns kommen können.
    Alleine aus Schweden könnten rund 1 Million zurückfluten, denn dort werden die Zuwendungen sicher bald gekürzt werden müssen.
    Schweden ist pleite und muss auch wegen des Bürgerprotestes (Flüchtlingsheime in Flammen den Bestand an Invasoren reduzieren. Es wird wohl ein leichtes sein, den schwedischen Moslems die Reise in die BRD schmackhaft zu machen.

    Wenn wir was machen, dann richtig!
    Wenn schon Willkommenskultur, dann schon total, totaler als Ihr es euch je vorstellen könnt:

    a) Turnhallen mit zwei eingezogenen Bühnen und Dachaufstockung!,

    b) Auflösung der Schulpflicht, damit Schulen frei werden und mit Flüchtlingen vollstopfbar sind.

    c) Streuung von Gerüchten (Musterbeispiel VW – „““Abgasskandal“““), damit Firmen mit großen Fabrikationshallen innerhalb von Tagen pleite gehen und dadurch weitere Flüchtlingsaufnahmepotentiale kurzfristig neu entstehen.

    Ich höre jetzt einfach auf, die Liste bis z) fortzusetzen, denn ich befürchte, dass die ROTEN das dann am Ende als Programm nehmen und abarbeiten.

  76. Eurabier
    auf ihrem Blog hat sie ganz schräge hust Bilder. Weiß dwen Link allerdings nimmer.
    Vielleicht kann ja ein anderer User helfen.

  77. #59 WahrerSozialDemokrat (08. Nov 2015 18:05)

    „Ich empfehle folgenden Ersatz-Sportunterricht für die betroffenen Schüler_Innen:“

    Sehr gute Vorschläge, sehr konstruktiv. Fehlen nur noch die Übungen für die x-ler ohne definiertes Geschlecht, dann ist es genderperfekt.

  78. Es wird höchste Zeit, das der Bürger sein grundgesetzlich verankertes Widerstandsrecht wahrnimmt.

    http://www.sezession.de/wp-content/uploads/2015/10/widerstandsrecht-waldstein1.pdf

    ..“In der Gesamtschau erhärten diese Fakten den Schluß, daß die Regierung die verfassungswidrige Beseitigung des Souveräns,
    des deutschen Volkes, nicht nur fahrlässig hinnimmt, sondern vorsätzlich durch millionenfache, willkommenskulturbeschleunigte Einschleusung rechtswidrig eingedrungener und weiter illegal eindringender Migranten ins Werk zu setzen beabsichtigt…“

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Da hilft KEIN Reden, Planen, Aktionismus oder Beruhigung.

    Es bleibt rechtswidrig und verfassungswidrig.

    Die Medien leisten mit ihre Art der Berichterstattung vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Bahn- und Busunternehmer leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Die Hilfsorganisationen leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Die Vermieter von Unterkünften leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Selbst die Polizei und die Bundeswehr leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Gerade die Polizei kennt aufgrund ihrer Ausbildung die Strafbarkeit der illegalen Einreise nach $§95ff AufenthG.

    „…Zu wenig Beachtung findet in diesem Zusammenhang die sog. Remonstrationspflicht.
    Sie ist Teil der Dienstpflicht und verpflichtet den Arbeitnehmer, Bedenken
    gegen die Rechtmäßigkeit einer dienstlichen Anordnung unverzüglich bei seinem
    unmittelbaren Vorgesetzten geltend zu machen. Wird die Anordnung aufrecht erhalten,
    so hat sich der Arbeitnehmer ggf. an den nächsthöheren Vorgesetzten zu wenden.
    Wird die Anordnung bestätigt, ist sie auszuführen, sofern nicht Strafbarkeit vorliegt
    (insoweit besteht ein Weigerungsrecht, z.B. nach § 8 Abs. 2 BAT). Die Bestätigung
    hat auf Verlangen schriftlich zu erfolgen…“

    Der eine Teil macht wohl aus Geldgier mit, da mit allen Leistungen horrende Gewinne zu Lasten des Steuerzahlers erzielt werden.

    Der andere Teil mach wohl aus Angst um seinen Arbeitsplatz oder seine „Reputation“ mit.

    Diese „Angstkultur“ hat z.B. bei VW zu den Abgasbetrügereien geführt.

    Wir müssen konsequent dem „System“ das Geld, die Arbeitskraft und die Ressourcen entziehen.

    Und wir müssen mithelfen, aus der egoistischen Angstkultur wieder eine wertehaltige Gemeinschaftskultur zu machen.

  79. #41 Eurabier (08. Nov 2015 17:44)
    #37 Waldorf und Statler (08. Nov 2015 17:43)

    Toleranz sinkt mit der Nähe zum Probläm!

    Eugentlich ist es mehr so, dass Toleranz 0 sein sollte gegenueber denen, die 0 Toleranz haben. Das trifft auf die ueberwiegende Mehrheit der Fluechtlinge zu (auf die „Fluechtlinge“ sowieso).
    Menschlichkeit fuer Unmenschen ist Schwachsinn.

  80. @ #55 Murphy (08. Nov 2015 18:00)

    Ich hab auf PI schon viel gelesen, aber das ist wirklich genial….u.s.w.

    bitte sehr !:-).

  81. Die Interessengruppen haben damals dem Grundgesetz ein Kuckucksei beigelegt, den Asylartikel. Und dann begann die gewollte schleichende Überfremdung. Die Interessengruppen sind nun der Meinung, daß die Zeit gekommen ist, der deutschen Nation und dem deutschen Nationalstaat den Todesstoß zu versetzen.

  82. @27 Haremhab

    Immobilien-Fachmann: „Für Eigentümer ist die Beschlagnahmung nicht so schlimm“

    http://www.focus.de/immobilien/kaufen/hunderttausende-fluechtlinge-kommen-folgen-der-zuwanderung-fuer-immobilien-eine-hohe-kriminalitaet-wirkt-wertmindernd_id_5067975.html

    Ja, habe ich auch gelesen. Mein Kommentar wurde mal wieder von dem Focus nicht freigeschaltet:

    Hallo Carl Weldle,

    Ihr Beitrag: Wenn es so weitergeht mit der illegalen Migration…….(ich beziehe mich dabei explizit auf GG Artikel 16a Abs.2) müssen wir jedes Jahr eine Stadt wie Hamburg aus dem Boden stampfen. Nur um sogen. „Schutzsuchende“ unterzubringen, ohne Garantie, das diese Menschen mal als Steuerzahler zum Bruttosozialprodukt beitragen. Wer soll das bezahlen? Ich sehe massive Steuererhöhungen auf uns zukommen Und was ist mit bedürftigen deutschen Familien? Bleiben diese bei der Wohnungssuche erst mal außen vor? Merkels realitätsfremde Politik der offenen Grenzen ist fatal, im Großen wie im Kleinen! Und jeden Kritiker dieser Politik ins extrem Rechte Lager drängen. Klasse Strategie der Willkommensbesoffenen. Meine Akzeptanz für Flüchtlinge ist zwischenzeitlich bei Null-Komma-Null!

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Nur mal so als Lob an PI Mod’s: Ich schreibe seit einigen Jahren auf PI mit, und noch nie wurde ein Kommentar von mir gelöscht, oder am Anfang, als ich unter „Moderation auf Probe“ stand, nicht veröffentlicht. Auch wenn er mal nicht PI-Konform war! Soviel zum Thema Lügenpresse!

  83. #4 peter54 (08. Nov 2015 17:15)
    Ich habs schon mal geschrieben : WARUM hat keiner der Bürgermeister den A… in der Hose und sagt klipp und klar : Wir haben keinen Platz mehr, es geht nichts mehr – Fertig – Aus.
    ————————————————–
    Aber es gibt doch zumindest in den recht hohen Turnhallen noch die Option ein oder zwei Zwischenböden einzuziehen, damit der Platz für die „Asylanten“ sich verdoppelt oder verdreifacht. Und wenn man noch dazu Stockbetten hinstellt, ist dem Flüchtlingsansturm mit Ruhe und Gelassenheit zu begegnen. Oder man richtet – dort wo Zwischenböden nicht möglich sind – Schichten ein, damit die teuren Betten auch tagsüber für jeweils acht Stunden pro Schicht belegt sind. Und noch mehr Platz könnte man dadurch erzielen, indem man die Falschen unter ihnen umgehend wieder in ihr schönes Land zurückführt, damit sie dort wenigstens den Alten bei der Dattelernte helfen können. Ich sehe die Situation überhaupt nicht so dramatisch, man muss nur kreativ handeln, dann schaffen wir das auch alles.

    Es gibt also Platz genug, …. und jetzt sollten die fantasielosen Bürgermeister endlich die Klappe halten und sich dem Chor einer gewissen Kanzlerin anschließen, die das alles schon gesagt hat: Wir schaffen das!!!

  84. #77 Klara Himmel (08. Nov 2015 18:21)

    Wenn das die „Flüchtlinge“ sehen würden. 😉 Ich will mir das gar nicht vorstellen. 😀

  85. Schon lange nichts mehr von BP Gauck gehört. Wer wissen möchte, wie das Unheil angefangen hat, kann es hier nachlesen. Am 8.2.2014 sagte Gauck:

    „Wir haben Platz in Deutschland“. Es stehen viele Häuser leer. Die deutsche Bevölkerung wird immer kleiner, weil viele Familien nur noch ein Kind oder gar keinen Nachwuchs haben. Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article124661961/Gauck-lockt-Inder-Wir-haben-Platz-in-Deutschland.html
    Mit Foto.
    http://img.welt.de/img/ausland/origs124661960/2709726923-w900-h600/Bundespraesident-Gauck-in-Indien.jpg

  86. OT

    Ich wußte gar nicht, daß Tagungen des Bremer Kirchenparlaments inzwischen zum großen Meßweinbesäufnis verkommen sind:

    18:11 Göring-Eckardt: Flüchtlinge zahlen Rente von AfD-Demonstranten

    „Es wird wahrscheinlich so sein, dass der ein oder andere Flüchtling die Rente der AfD-Demonstranten bezahlen wird“, sagte Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag und Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), heute in der Sitzung des Kirchenparlaments in Bremn (sic!) zu fremdenfeindlichen Demonstrationen der AfD.

    Sssischallisch! Hick! Dassch wird wohll soseein. Prost!

  87. #80 Eurabier (08. Nov 2015 18:24)
    Im Video rief sie nach „Brötchenschmieren“…

    Das ist eigentlich Hetze, denn damit wird den Fachkräften unterstellt, dass sie sich nicht selbst ein Brötchen schmieren könnten. Gleiches gilt für Reinigungsdienste.

  88. #112 Micha567 (08. Nov 2015 18:41)

    die werden sich denken „Hab ich es doch gewusst, da werd ich ihr mal beim „Brötchen schmieren“ helfen

  89. #71 Babieca (08. Nov 2015 18:19)

    #63 Eurabier (08. Nov 2015 18:10)

    Besonders schön auch hier wieder die Eselsalami-Taktik der Bückbeter. Ditib, Moschee Oberhausen 2012:

    Das Minarett sei reines Symbol und habe keine Funktion für den Ruf des Muezzin. „Es wird keine Lautsprecher geben.“

    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/eine-neue-moschee-fuer-300-glaeubige-id6565506.html

    Ditib, Moschee Oberhausen 2015:

    Wenn die neue Moschee an der Duisburger Straße endgültig fertiggestellt ist, soll nach Willen der Liricher Türkisch-Islamischen Gemeinde regelmäßig vom 18 Meter hohen Minarett der Gebetsruf des Muezzin erschallen.

    Eine Islamisierung findet nicht statt.

  90. #115 Karl Arsch

    im nächsten Jahr kommen sicher noch 10 mal so viele !!!

    Hoffentlich passiert bald mal was !

  91. Hallo ihr da obenn vom Schmierentheater, könnt ihr die Anzahl der Invasoren nicht auf 50.000 pro Tag erhöhen? Deutschland bitte noch schneller füllen, ich kann es einfach nicht erwarten und freue ich schon unheimlich darauf, wenn der große bunte Kessel endlich kracht. So eine Straßenschlacht in Live, da kann jeder Kinobesuch dagegen einpacken. Drogen kriegen wir auch demnächst um die Ecke, hervorragend. Gebt uns auch den letzten Dreck, wir nehmen alles. Macht hin, es wird langsam langweilig.

  92. #1 Schrumpf-Germane (08. Nov 2015 17:10)

    Leute, hier ist mein kleiner Aktionsplan um meinen kleinen bescheidenen Beitrag zu leisten diesen korrupten Saustall auszumisten und trocken zu legen. Mann muss diesen Verraeter-Staat jetzt finanziell schaden wo man nur kann !
    Wer mit Punkten von MEINEM Plan nicht ueberinstimmt, kann diese gerne weg lassen oder die Prioritaet aendern oder andere Punkte ergaenzen. Sinnvolle Ergaenzungen uebernehme ich gerne.

    Sport nicht vergessen!

    Sport treiben (möglichst Kampfsport) aber auch Lauftraining, Ausdauertraining, Kraftsport im Fitness-Studio, usw.

    Auch Fußball, Handball, Tennis, Rudern, Parcour, Squash etc.

    Was auch immer.

    Jeder Sport, der einen fit und kräftig hält, ist wichtig und vielleicht einmal sogar ausschlaggebend wenn es darum geht aus einer brenzlichen Situation lebend heraus zu kommen.

    Generell seinen Körper in guter Verfassung halten damit man im Notfall (Raubüberfall, gewalttätige Ausschreitungen, Bürgerkrieg) vorbereitet ist.

    Trainieren, trainieren, trainieren!!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=QxAl6aeGEK8

  93. #23 Templer (08. Nov 2015 17:31)

    Schlimm genug dass unsere Schüler auf den Schulsport verzichten müssen und die Vereine keinen Vereinssport anbieten kann.

    Aber richtig schlimm trifft es die ältern Menschen, die wegen den meist moslemischen Arabern und den afrikanischen Illegalen ihre Bewegung und Sport für Senioren aufgeben müssen.

    Der irren Kanzlerin sei Dank!
    …………………….

    Und meine aus vielen Gesprächen gewonnenen Erfahrungen lassen mich befürchten, dass dennoch die meisten unbelehrbare Trottel sind, die den gleichen Mist wählen wie vorher auch, weil das ja Tradition in der Familie ist und schon der Opa die CDU gewählt hat und wo die Frau das doch so gut macht.

    Viele sind leider so (doof) ignorant, dass man mit Worten da nichts machen kann 🙁

  94. #44 WIEDERSTAENDLER (08. Nov 2015 17:43)

    Das Schreiben eines Textes ausschließlich in Großbuchstaben ist unhöflich.
    Das Lesen desselben äußerst unangenehm und wird aus diesem Grunde bestimmt nicht nur von mir ignoriert.

  95. UM IHRE „GESETZLICHEN VERPFLICHTUNGEN“ ZUR UNTERBRINGUNG VON FLÜCHTLINGEN ERFÜLLEN ZU KÖNNEN, WIRD KRÄFTIG BESCHLAGNAHMT, WAS NICHT NÖTIG WÄRE, WENN UNSERE POLITIKER IHRE „GESETZLICHEN VERPFLICHTUNGEN“ SCHON BEI DEN ILLEGALEN GRENZVERLETZUNGEN UND EINREISEN DURCHGESETZT HÄTTEN. ODER MUSS ICH EINEM EINBRECHER AUCH KOST UND LOGIE MIT SATTEM TASCHENGELD GEBEN, WENN ER ES SCHON MAL BIS IN MEINE WOHNUNG GESCHAFFT HAT? WAS IST DENN DAS FÜR EINE KRANKE LOGIK? UND DIE POLIZEI MACHT IHM DANN NOCH SEIN BETTCHEN UND RÄUMT SEINEN MÜLL WEG, WÄHREND SIE MICH BELEHRT JA NICHTS NEGATIVES DARÜBER ZU SAGEN, SONST TRIFFT MICH DIE GANZE HÄRTE DES RECHTSSTAATS. ICH LACH MICH TOT, ICH LEBE JETZT WIRKLICH IN MUSEL-ABSURDISTAN. WENN ICH MIR DAS SO DURCH DEN KOPF GEHEN LASSE, FRAGE ICH MICH ERNSTHAFT, OB DIE REGIERUNG SCHON JEMALS ETWAS POSITIVES FÜR DAS EIGENE VOLK GESCHAFFT HAT? UNSERE RENTNER MÜSSEN SICH AN DER TAFEL ANSTELLEN UND NIEMAND KOMMT DRAUF, DASS DA DOCH ETWAS NICHT MEHR STIMMEN KANN. DER BÜRGER IST NUR NOCH FÜR ALLE ZAHLER UND SOLL DIE KLAPPE HALTEN. IN RENTE SOLL ER AM BESTEN MIT 75 SOLL SICH ABER ZUSÄTZLICH ABSICHERN, UM DER ALTERSARMUT ZU ENTGEHEN, ABER HUNDERTE VON MILLIARDEN FÜR ILLEGALE STEHT SOFORT ZUR VERFÜGUNG. LÜGEN ÜBER LÜGEN, EINE VERARSCHE JAGD DIE ANDERE.

  96. Als Einheimischer muss man halt versuchen, die erste Mord- und Gewaltwelle zu ueberleben indem man sich im Haus einbunkert und auf den Gegenstoss wartet. Aber das wird schwer, wenn in unmittelbarer Nachbarschaft tausende buergerkriegserfahrene junge Maenner stationiert sind, die ihrem Hass und ihrer Enttaeuschung unkontrolliert Luft machen.

  97. Ich frage mich wohin mit den vielen Fluchtsen. Auf Dauer ist die Unterbringung in den Turnhallen ja net die Lösung. Zudem wird auch bald die letzte Halle belegt oder, früher noch, das letzte Feldbett belegt sein. Und selbst wenn der Syrienkrieg beendet ist, werden die net heimkehren. Und wie will die Polizei rund eine Million Fluchtsen, die hierbleiben wollen, heimbugsieren?

  98. 1. Jetzt kommt der Winter. Die Sportvereien können nicht mehr ohne Weiteres ins Freie ausweichen. Hier wird der Ärger kommen.
    2. Die Flüchtlinge sind gottseidank bisher weitgehend von unseren Schulkindern und Einheimischen abgeschirmt. Auf Dauer wird das leider nicht durchhaltbar sein. Kommt es hier zu mehr Berührungspunkten und sind die Forderer ernttäuscht wird auch die Kriminalität weiter steigen
    3. Eltern sollten hier klar ihren Protest ausdrücken. Entweder keine Asylunterkunft in Schulnähe oder das Kind nicht mehr zur Schule schicken.
    4. Lehrer wird keiner mehr freiwillig. Diese bekommen den ganzen Mist vorgesetzt von den Politversagern und müssen schauen wie sie klarkommen.
    5. Köln eine Metropole die am Ende ist.
    6. Wir bekommen mit den Flüchtlingen den Bodensatz von Afrika.

  99. Ist doch alles nur noch schizophren;wir finanzieren mit unseren Steuergeldern,und das
    nicht zu knapp,mehr oder weniger den eigenen Untergang!Wenn das jemand,was momentan hierzulande abläuft,in 40 oder 50 Jahren in irgend´nem Geschichtsbuch lesen sollte,der wird garantiert die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und sich fragen:“Was war da
    denn los,warum haben sich so wenige dagegen gewehrt?“.

    (Merkel=Kuffnucken-Kanzlerin:)

  100. Übrigens, Turnvater Jahn, Vater aller Turnhallen, hielt das Turnen für zweckmäßig als körperliche Ertüchtigung für den Widerstandskampf.

  101. #126 Engelsgleiche (08. Nov 2015 19:03)

    da kann ich zum Glück sagen, es bröckelt. Eingefleischte Merkelfans bekommen mittlerweile das stottern oder wenden sich ab und sagen nie wieder. Natürlich noch nicht alle aber dran bleiben ist angesagt

  102. Heinz Ketchup
    Glaub ja. Will da um Gottes Willen nimmer drauf klicken wüürg. Das Mädel hat einen an der Klatsche.
    ————————–
    ———————–
    —————
    Ot
    Am Donnerstag findet in Heidelberg die Veranstaltung „Flucht hat viele Gesichter“ statt. Diese steht unter Schirmherrschaft des Heidelberger OB Würzner.
    Veranstaltungsort ist das
    Alte Rathaus
    Rathausstraße 43
    um 19 Uhr

    Redner.
    Giovanni Corbari
    Von Italien nach Heidelberg (1954)
    Besitzer der ersten Pizzeria in Heidelberg
    und
    Lukasz Siegwa
    Von Polen nach Heidelberg 1994
    1. Stellvetretender Vorsitzende des Migrationsrates Heidelberg
    Musik: Das Recyclingorchester der internationalen Gesamtschule Heidelberg (Schule mit sehr hohem Migrantenanteil)
    Moderieren wird die braune Esoterikerin
    Anette Belm

    Email: asyl-in-rohrbach@web.de
    oder

    asylarbeitskreis-heidelberg@t-online.de

    Bitte helft mit und mailt was das Zeug hält.
    Vergangene Mailaktionen haben bereits Erfolg gezeigt. Ursprünglich waren Reden von einem grünen Jungpolitiker mit Namen Tobias Theis und der ehemaligen OB Weber geplant. Diese wurden abgesagt und es sind nur noch Migranten bereit bei diesem manipulativen Pro- Asyl Mist mitzumachen

  103. #70 John Locke (08. Nov 2015 18:05)

    Haben Sie auch gesehen, was der Spaß den deutschen Steuerzahler kostet?
    Pro TBC-Nase sind monatlich je nach Medikament 10.000-15.000 Euro zu berappen!!!
    Und da kommen auch Leute nur wegen der medizinischen Behandlung, die ihnen in der Heimat (im speziellen Fall Kasachstan) nicht zuteil wird.

  104. #34 kronos (08. Nov 2015 17:38)

    Flüchtlinge küssen junge Flüchtlingshelferin:
    https://vid.me/MhgQ

    Und dieses nette Kind kann dann, wenn es Glück hat, auch in die gut ausgestattete TBC-Lungenklinik in Parsberg gehen.
    Dann hata sie auch kurze Wege zu ihren Refutschiess 🙂

  105. @ #24 Babieca (08. Nov 2015 17:31)

    Koran 3;28
    „Die Gläubigen(Moslems) sollen sich nicht die Ungläubigen anstatt der Gläubigen zu Freunden nehmen. Wer das tut, hat keine Gemeinschaft (mehr) mit Allah…“

    Koran 4;89
    „Sie möchten gern, ihr wäret ungläubig, so wie sie (selber) ungläubig sind, damit ihr (alle) gleich wäret. Nehmt euch daher niemand von ihnen zu Freunden, solange sie nicht (ihrerseits) um Allahs willen auswandern! Und wenn sie sich abwenden (und eurer Aufforderung zum Glauben kein Gehör schenken), dann greift sie und tötet sie, wo (immer) ihr sie findet, und nehmt euch niemand von ihnen zum Beschützer oder Helfer!“

  106. Eltern sorgen sich um ihre Kinder. Wann nehmen das die Regierenden endlich zur Kenntnis? Anstatt die Sorgen und Nöte der Eltern, großen und kleinen Bürger wahrzunehmen und entsprechend zu reagieren, erfolgt die Beschlagnahmung der Hallen dann auch noch geradezu überfallartig und ohne Rücksprache.

    Tja, dann müssen die Eltern sich eben mal fragen ob es besser ist den Schwanz einzukneifen oder dagegen vorzugehen!

    Es gibt einen Bildungsauftrag, daraus folgende Schul- und auch eine Körperertüchtigungspflicht, damit nicht alle aussehen wie das Ferkel. Diese Pflichten an oftmals Staatsbürgern hat der Staat vorrangig zu erfüllen, vor allem viel eher als gegenüber Illegalen, die gar nicht in Stadt und Land sein dürften.

    Dann sollten die Eltern mal einen Anwalt konsultieren und die Interessen ihrer Kinder durchsetzen. Nicht immer nur meckern und auf andere warten.

    Das untätige Gemecker geht mir übrigens auch hier mächtig auf die Eier. Nicht selbst anpacken, immer auf fremde Retter warten – abartig!

  107. @ #1 Schrumpf-Germane (08. Nov 2015 17:10)
    ———————————————
    Klingt logisch und gut. aber erzählen sie das
    mal dem Michel ! Bin gespannt was sie da zu hören bekommen…spreche aus Erfahrung !!!
    Desweiteren finde ich es schön,das einige immer noch soviel Fantasie haben,und glauben bei der BT Wahl 2017 (sofern wir das noch in Frieden erleben)wird es eine änderung geben. HAAALLOOOO ihr da draussen, die Chance dazu ist schon mehr als einmal ohne Ergebniss gelaufen,und wird sich nicht ändern. Es wird weniger Wahlbeteiligung geben, das wird an veränderung passieren. Immer dran denken, für eine Änderung muss eine Mehrheit her !Aber Michel kriegt es nicht auf die Reihe und wird untergehen. Ich für meinen Teil hab die Faxen dicke immer als Nazi ,Faschist,Rechte Sau usw.beschimpft zu werden wenn ich meinem Ärger luft mache und in meinem Umfeld meine Meinung sage. Sucht euch ein Land in dem moderates Klima herrscht,und die Medizinische Versorgung einigermassen funktioniert und geht dorthin. Lasst dem linken Teil des Michels doch seinen „Spass“ und haut ab. Ich für meinen Teil werde mir genüsslich das Ende vom Lied anschauen !!!

  108. @ #24 sxe (08. Nov 2015 14:13)

    „Zum Treffpunkt zu gelangen , war bis 13.00 Uhr problemlos… Ca. eine halbe Stunde später gab es einen Durchbruch von 300 Antifa-Idioten…“

    gegen 12:30 kam es auf dem fussweg oestlich
    des eingangs zur demo zu einem unfall:

    ein schwarz gekleideter, besonnenbrillter
    jugendlicher auf einem rostigen bergfahrrad stuerzte auf dem fussweg beim versuch,
    durch wartende demoteilnehmer zu gelangen.
    in der hand hatte er meine nationale,
    die er kurz zuvor von hinten kommend
    einem demoteilnehmer gestohlen hatte.

    ungluecklicherweise wurde der beabsichtigte weg des charakterlich ungeeigneten kriminellen
    dann durch den muskuloesen oberkoerper eines befreizeiteten kriminalkommissars blockiert.
    der asoziale radler kam erst ins schlingern, stuerzte dann unsanft zwischen fussgaenger auf den fussweg.

    sofort eilten schwarz nachlaessig gekleidete jugendliche schreiend zum sturzort der diebes.

    die beherzten rettungsversuche kraeftiger freundlicher demoteilnehmer wurden fluchend
    abgelehnt. der leben gefaehrdende dieb floh
    fuesslings richtung problemviertel.
    fotos des diebes liegen der polizei vor.

    von dieser unwichtigen fussnote abgesehen,
    und dem politisch geduldeten heranlassen
    einer groelenden, gewaltbereiten linksgruppe
    (min. 1 farbbeutel) an die abschlusskundgebung

    geht mein dank an die organisatoren der demo,
    alle teilnehmer und die berliner polizei.

  109. #132 pizzafunghi (08. Nov 2015 19:23)

    1. Jetzt kommt der Winter. Die Sportvereien können nicht mehr ohne Weiteres ins Freie ausweichen. Hier wird der Ärger kommen.

    Nein, der ist schon da:

    „Wir gehen davon aus, dass es bis Ende des Jahres etwa 1500 Hallen sein werden“, sagte Hörmann. In Bremen seien es ein Drittel der vorhandenen Sporthallen. In manchen Vereinen seien in den vergangenen Monaten bis zu 30 Prozent der Mitglieder ausgetreten – Hörmann befürchtet, dass der Trend sich verstärkt. „Es kann eine Erosion nach sich ziehen, wenn wir keine neuen Wege gehen.“

    Man stelle sich mal vor, was da allein an sozialen Kontakten terminiert wird. Dagegen muß man sich nachdrücklich wehren.

    http://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/sportvereine-mit-fluechtlingen-droht-entzug-der-gemeinnuetzigkeit-13898097.html

  110. Braunschweig: Messerangriff in Unterkunft
    „Samstag, den 31.10.2015, gegen 03:50 Uhr. Eine Auseinanderstzung zwischen Asylbewerbern ereignete sich in der Wohnunterkunft in Kralenriede. Eine männliche Person erhielt von einem unbekannten Täter einen Messerstich in Brust-/ Rippenbereich. Das Opfer wurde zunächst in das Klinikum eingeliefert. Da es sich um eine nicht lebensgefährliche Verletzung handelt, ist ein weiterer Aufenthalt dort nicht nötig. Weitere Ermittlungen folgen.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11554/3162044

    Fallingbostel: Schlägerei in Unterkunft
    „Am Freitagabend kam es gegen 22.55 Uhr zwischen zwei stark alkoholisierten iranischen Flüchtlingen mit christlicher Glaubensrichtung sowie mehreren „islamischen“ Flüchtlingen zunächst zu verbalen Streitigkeiten. Im weiteren Verlauf entwickelte sich hieraus eine handfeste Auseinandersetzung zwischen ca. 15 Personen, bei der ein iranischer Staatsbürger an der Hand verletzt wurde und anschließend im Krankenhaus behandelt werden musste. Die Polizei war schnell mit insgesamt 12 Einsatzkräften vor Ort und konnte die Lage beruhigen.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59460/3168868

  111. Ich weiss nicht,ob wir die erste Handykamera NOKIA zu verdanken haben,
    oder wem sonst.
    Die Erfindung hätten die aber wohl im Tresor verrotten lassen,
    wenn die damals gewusst hätten,was ein Selfie mal auslösen kann!!!
    Morgen 19 Uhr Duisburg Hbf!!!

  112. In Duisburg hört man auch im 5-10 min.-Takt das Martinshorn.
    Mal sehen,wielange das noch Martinshorn heisst.
    Wird mestimmt bald in MUFL-Horn umbenannt!

  113. Flüchtling, Flüchtling über alles,
    über alles in der Welt…

    Wie wäre es denn mal mit etwas zivilem und gewaltfreiem Ungehorsam?

    Ich stelle mir da Sportler und Eltern vor, die sich, vielleicht sogar zusammen mit ihren Kindern, in ihren Sporthallen anketten und es der Polizei überlassen, den Leuten klarzumachen, dass die Sportler und Eltern die Bösen und die Politker die Guten sind.

    Und nö, ich finde es überhaupt nicht schlimm, seine Kinder ab einem gewissen Alter zu mündigen Bürgern zu erziehen, die wissen, was sie an ihren Politikern haben.

  114. Kirchheim: Schäden nach Nutzung als Notunterkunft
    „In der Zeit der Sommerferien hat die Turnhalle als eine von drei Notunterkünften bis zu 75 Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf geboten. Nach dem Auszug der Menschen zeigt sich nun, dass die erst 2009 aufwendig sanierte Halle einer Dauernutzung als Wohnunterkunft nur bedingt standhält.
    Die Nutzung als Unterkunft hat deutliche Schäden am Parkett-Holzboden hinterlassen. Nach Auskunft von Bürgermeister Björn Jungbauer handelt es sich hierbei jedoch keineswegs um „mutwillige“ Beschädigungen. Vielmehr seien die Schäden beim Aufbau und der Nutzung der Halle entstanden. Schuld sind die schweren Betonhalter der Stellwände und die Feldbetten.
    Bei normaler Nutzung hält der Hallenboden etwa zehn Jahre, bis er erstmals abgeschliffen werden muss. Dies ist insgesamt dreimal möglich. Dann ist ein Komplettaustausch nötig. Die Kosten für das Abschleifen der Oberfläche, die Versiegelung und die Markierung belaufen sich auf 18 000 Euro. Als Entschädigung fordert die Gemeinde vom Landratsamt die Übernahme der Hälfte, zusätzlich zur Miete, die die Gemeinde für die Hallennutzung erhält.(…)“ http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Schaeden-nach-Nutzung-als-Notunterkunft;art736,8962738

  115. #106 18_1968 (08. Nov 2015 18:37)

    #59 WahrerSozialDemokrat (08. Nov 2015 18:05)

    „Ich empfehle folgenden Ersatz-Sportunterricht für die betroffenen Schüler_Innen:“

    Sehr gute Vorschläge, sehr konstruktiv. Fehlen nur noch die Übungen für die x-ler ohne definiertes Geschlecht, dann ist es genderperfekt.

    Stimmt, diese weit unter 0,01% Troublemaker habe ich vergessen!

    Die dürfen sich im Zweifel einfach frei entscheiden…

    Auf die kommt es eh nie an!

    —-

    Vermutlich war mein Vorschlag aber eh zu realistisch oder zu absurd… #69 WSD (08. Nov 2015 18:05)

    Ich weiß es nicht???

    Sonst hätte es ja so oder so mehr Protest geben müssen…

  116. Ich würde mich diebisch freuen, wenn man unsere Kinderkrippe wegen diesen Pseudoflüchtlingen aus den Kriegsländern Tunesien und Marokko schließt. Dann kann ich nämlich nicht mehr arbeiten gehen und meine Frau könnte ihren Betrieb schließen.
    Dann wäre Tumult im Rathaus – Mann, könnten die sich frisch machen!
    Mein Bürgermeister würde Besuch bei sich zu Hause bekommen. Ich würde mich bei dem einmieten- hab ja keine Kohle mehr, kann also keine Wohnung bezahlen. Mal so, wenn der ni da is, über den Zaun klettern und das Grillen anfangen. Wenn der wiederkommt, würde ich den dann fragen, wo er mein Bett zurecht gemacht hat.

  117. # 156 fweb

    Wie krank Fr. Reker je war, weiß niemand hier. Manche sahen sie allein auf die Trage steigen, andere mit einem schlichten Pflaster am Hals, aber dann nahm die Dramaturgie in den Lügenmedien ihren Lauf: Sondersendungen, künstliches Koma, Lebensbedrohung.
    Ein!einziger Bericht über die Brandanschläge auf das Eigentum von Beatrix v.Storch und Hedwig v. Beverfoerde in TS oder HEUTE hätte schon genügt um darzustellen, daß das deutsche TV nicht linksverwaschen ist, eine einzige Erwähnung.

    Aber die kam nie, es ist eine Schande.

    Demnächst zähle ich hier ARD-Moderatoren auf. Sie sind unauffälliger als die des ZDF, aber genau so schädlich.

  118. Ratlosigkeit und ein Hauch Verzweiflung machen sich im Berliner Tagesspiegel breit (der ansonsten voller Häme die AfD beobachtet). Stephan-Andreas Casdorff fantasiert jetzt von einer wundersamen „Maßnahmenrede“ Merkels an das Volk, die mit einem Schlag das Flüchtlingsproblem lösen soll. Da gab es doch mal so einen Mann im Bunker, der Wunderwaffen versprach und auf weltpolitische Fügungen hoffte, so Anfang 1945……Vielleicht sollten sie ja im Kanzleramt den 2. Merseburger Zauberspruch (den Heilungsspruch) aufsagen – irgendwas müssen sie jedenfalls machen…..

    Angela Merkel in der Krise
    Angst essen Mehrheit auf
    Von Stephan-Andreas Casdorff

    In der Flüchtlingskrise weiß keiner mehr, was Angela Merkel will, welchen Plan die Kanzlerin verfolgt, ob sie überhaupt einen hat. Ein Kommentar.

    Es muss etwas geschehen, das weiß jeder. Aber es weiß keiner mehr, was Merkel wirklich will, welchen Plan sie verfolgt, ob sie überhaupt einen hat. Ihre Getreuen, die de Maizières und andere, tasten und testen und machen sich stellvertretend für sie unbeliebt, weil Merkel – ja, was hat? Angst? Könnte doch sein, oder? Angst vor ihren eigenen Worten. Vor dem, was noch alles kommen kann. Vorm Verlieren. Davor, dass ihr die Kraft fehlt. Nicht so stark zu sein, dass man ihr weiter glaubt und folgt. Angst, es nicht zu schaffen.

    Hat die Bundeskanzlerin Angst, es nicht zu schaffen?

    Das Kanzleramt ist kein gutes Versteck

    Merkels Angst nämlich gibt es auch im Land. Die deutsche Angst. Und wie lässt sich die am besten beherrschen? Indem Merkel spricht und handelt, wie sie es kann. Also keine pathetische Rede – aber doch eine Maßnahmenrede. Ein Leitfaden zur konkreten Integration der vielen, vielen Menschen, die schon da sind, und derjenigen, die noch kommen werden. Das Wort Agenda wäre falsch, aber so etwas Ähnliches braucht es. Wie viel Geld soll es für was genau bis wann geben? Von Länderhilfe bis Lehrerhilfe, denn der Markt mit seinen Mechanismen reicht als Antrieb nicht aus. Beteiligung, Mitwirkung, Republikanismus – wie will die Kanzlerin das erreichen?

    Wenn Angela Merkel das sagen kann, verliert sich ihre Angst und die ihrer Deutschen gleich mit. Das Kanzleramt ist kein gutes Versteck.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/angela-merkel-in-der-krise-angst-essen-mehrheit-auf/12557738.html

  119. es wird doch wohl keiner mehr glauben, dass wir noch aus dieser geschichte heil herausskommen!

    und ich sage es immer wieder, weil es nur die wenigsten wirklich begreifen!!!

    wenn der abschaum aus afrika erst mal richtig ankommt, die sind ja noch unterwegs, dann beginnt hier das grosse massakrieren!

  120. DIE FRAU „ICH MACHE MEINE EIGENEN GESETZE“ MERKEL MÜSSTE MIT IHREN SPIESSGESELLEN VERPFLICHTET WERDEN, SICH PSYCHOLOGISCH UNTERSUCHEN ZU LASSEN, DIE „VERTRETEN“ 80 MILLIONEN BUNDESBÜRGER UND SCHÄDIGEN DIESE ÜBER GENERATIONEN. SO ETWAS WAR NOCH NICHT DA, UND IHRE SCHEIß NAZIKEULE KANN SIE SICH IN DEN ARSCH SCHIEBEN. ICH SCHWÖRE ZUM WOHLE DES DEUTSCHEN VOLKES ZU HANDELN? FÜR DIESEN MEINEID GEHÖRT SIE SCHON MAL 3 JAHRE EINGESPERRT. DIE SETZT FUNDAMENTALE GESETZE ZUM SCHUTZ DER GRENZEN NACH GUT DÜNKEN AUSSER KRAFT UND HOFFT DABEI NOCH AUF DEN FRIEDENSNOBELPREIS. DIE EINZIGE URKUNDE DIE IHR UND IHREN KUMPELS ZUSTEHT IST EIN HAFTBEFEHL, VORZUGSWEISE VON EINEM RICHTER, DER SICH AN GESETZE HÄLT. SO JEMAND IST ALLEM ANSCHEIN NACH ABER IN DIESEM LAND NICHT MEHR ZU FINDEN. RICHTER UND STAATSANWALTSCHAFT BESCHÄFTIGEN SICH ALLEM ANSCHEIN NACH NUR MIT DENEN, DIE SICH GEGEN DIESEN WILLKÜRLICHEN RECHTSBRUCH WEHREN. UND SOGAR DER SEEHOFER MACHT DA KRÄFTIG MIT. BEI DER NÄCHSTEN WAHL BRAUCHT ER NICHT MIT 50% PLUS X WERBEN, DA GIBT ES MAXIMAL 10% PLUS X.

  121. Bis vor kurzen haben ich auch
    – DuMonts Kölner Stadt Anzeiger-
    gelesen (neben focus.de, faz.net und welt.de) und daher festgestellt, dass DuMont (und spiegel.de) teilweise sogar ARD/ZDF dabei übertreffen, Propaganda für die große Koalition zu machen. So schlimm kann selbst die Süddeutsche oder Zeit nicht sein.

  122. Man sollte die von der bewgungsmüden Gesellschaft kaum noch benutzten Tennishallen mal in Visier nehmen. Da wäre sicher mancher Verein für eine feste Nutzung dankbar.

  123. #15 daskindbeimnamennennen (08. Nov 2015 17:26)

    WAS SAGEN DIE GERICHTE?

    Sehe jetzt gerade den Artikel, bin aber zu faul, um jetzt alle Beiträge daraufhin zu überprüfen.

    Daher noch einmal meine Einlassung, die ich schon vor etlichen Monaten hier getätigt habe.

    Wo bleiben die Klagen (ich meine: bei GERICHT) der betroffenen Eltern, dass ihre Kinder körperlich verkommen? Schließlich gibt es so etwas wie Landesschulgesetze.

    Und wo bleiben die Klagen der Vereine, dass sie ihre Funktion nicht mehr ausüben können, wenn die Hallen besetzt sind? Falls die Vereine nicht reagieren, würde ich als individuell davon betroffenes Vereinsmitglied meinen eigenen Verein verklagen mit dem Ziel, dass der Verein von sich heraus die Sicherstellung des satzungsmäßigen Zwecks bewirkt, m.a.W. die Stadt/Gemeinde verklagt, den vertragsgemäßen (!!!!!!!!!!!!) Zustand – dass heißt dem Verein eine tatsächlich nutzungsFÄHIGE Räumlichkeit zwecks Leibesertüchtigung (viele Grüße von Turnvater Jahn) zur Verfügung zu stellen – herzustellen.

    Ich bin mir bewusst, dass eine solche Klage möglicherweise/wahrscheinlich ohne den angestrebten Erfolg bleiben könnte.

    Na und?

    Dann wird zumindest schwarz auf weiß festgestellt, dass die Interessen der Deutschen/Einheimischen (trotz gesetzlicher/vertraglicher Verpflichtungen/Ansprüche!!!!!!!) hinter denen der Invasoren nachrangig sind.

    Im übrigen, bleibt immer noch die Möglichkeit, seinem eigenen Verein gegenüber die Zahlung des Mitgliedsbeitrags zu verweigern, weil der nämlich die vertraglich geschuldete Leistung (Zurverfügungstellung von Halle/n zum Zwecke des Sporttreibens) nicht erbringt.

    Aber ganz offen.

    Die Invasion (in der Merkelschen Form) läuft seit Monaten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass solche Klagen (sowohl von betroffenen Eltern oder auch Vereinsmitgliedern) noch nicht schon eingereicht worden sind. Sind ja schließlich Einzelentscheidungen von jeweils Betroffenen. ALLE wird man ja hier in D wohl noch nicht gleichgeschaltet haben können.

    Andererseits – von einer Einstweiligen (mit welchem Ergebnis auch immer) habe ich aus der Presse noch nicht erfahren.

  124. Wieder und wieder schleudert die Obrigkeit dem deutschen Volk ihre Geringschätzung entgegen, unter dem Motto:
    IHR SEID NICHTS! DER FLÜCHTLING – ALLES!

  125. Wozu denn die ganze Aufregung? Die Turnhallen brauchen ‚wir‘ doch ohnehin bald nicht mehr, denn Sport gilt bekanntlich als ‚unislamisch‘ und hat somit in der IRED (Islamische Republik Ex-Deutschland) nichts mehr zu suchen.

  126. Noch glauben diese Neubürger an den versprochenen Wohlstand. Nur wenn sie eines Tages aufwachen und kapieren, dass man sie verarscht hat und das nichts von den Versprechungen eintreten wird, darf man gespannt sein, wer die geballte Wut abbekommt. Die Heimleiter und Betreuer zu allererst, aber wie sieht das mit den Bürgern aus, die das haben, was diese Leute wollen und von dem sie denken, dass es ihnen zusteht, auch ohne etwas dafür zu tun. Schließlich ist es die Aufgabe der Ungläubigen, für sie zu sorgen und ihnen ein sorgenfreies und luxuriöes Leben zu ermöglichen.

  127. Es gibt aber auch Positives: Viele Omis werden sportlich und kaufen Base-Ball-Schläger, Bogen und Wurfsterne (illegal).

Comments are closed.