oberschuleAm Dienstagmorgen stürmte eine eigentlich krankgemeldete 14-Jährige in der zweiten Unterrichtsstunde in eine Klasse der Oberschule in Leipzig-Wiederitzsch, zückte ein Messer und attackierte damit zielgerichtet eine 13-jährige Mitschülerin. Laut Polizeisprecher Uwe Voigt flüchteten die anderen Schüler und die Lehrerin aus der Klasse, einige sprangen aus dem Fenster des im Erdgeschoss befindlichen Raumes. Das Opfer wurde ins Krankenhaus eingeliefert, ist aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die Täterin sperrte sich nach dem Angriff in der Toilette ein, wo die Polizei sie überwältigte. Zum Motiv ist noch nichts bekannt. Auch wenn nicht sicher ist, ob es sich bei der Täterin, um ein Mädchen mit Migrationshintergrund handelt, so ist diese brutale Art der Streit(un)kultur ein Novum, das bei uns erst seit Begin der überbordenden Einwanderung Kulturfremder zuhauf in Erscheinung tritt. Politik, Medien und Gutmenschen nennen das kulturelle Bereicherung. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

129 KOMMENTARE

  1. Der Mensch neigt leider dazu, sich das anzueignen was ihm jeden Tag vorgeführt wird. Ist wie mit der Werbung. Das perverse an der Sache ist, sollte es mal zu Todesfällen kommen, die Namen der Mörder schon lange bekannt sind.

  2. Da sieht man es wieder.

    Frau Maria Böhmer (CDU)

    lag als damalige Beauftragte der Bundesregierung für Integration doch völlig richtig:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Kein Wunder, daß es unsere Spitzensozialistin (ebenfalls CDU) genau so sieht.

  3. #4 Dichter (10. Nov 2015 15:50)

    „das erstochene Mädchen hat erwähnt, dass Ihre Eltern bei PEGIDA mitgegangen sind damit hat sie in unverantwortlicher Weise die Stimmung in der Klasse aufgeheizt, das Jugendamt ist bereits eingeschritten und hat vorsorglich die anderen Kinder dieser verantwortugungslosen Eltern der Fürsorge übergeben“

    🙂

    MOD: Nächstens deutlicher als Satire kennzeichnen……

  4. !!! EILT !!!

    Der letzte Glimmstängel ist geraucht …

    H e l m u t S c h m i d t i s t t o t.

    Der Kanzler der Jugend für die in den 1960ern Geborenen hat diese Welt verlassen, um in eine deutlich bessere zurückzukehren.

    Möge sein Wiedersehen mit Loki, an das er offenbar nicht glauben wollte, so angenehm verlaufen wie der Großteil ihrer Ehejahre!

  5. OT

    Hab ein bissl im Bekanntenkreis diskutiert über Einweghandschuhe beim Einkaufen in Discountern – wir haben einen in der Nähe in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem Heim.

    Pro: die Grenzer haben oft Mundschutz um, die für Flüchtlinge Angestellten oder Rettungskräfte auf Lampedusa auch, das wird schon seine Begründung haben

    Contra: Sieht ein wenig seltsam aus wenn man sich vor dem Euro einwerfen in den Einkaufswagen erst einmal Einweghandschuhe anzieht (hab ich aber dort wirklich wirklich schon bei einer älteren Dame gesichtet).

    Wenn es viele machen hat es sich mit dem Contra-Argument auch schon erledigt. Ich bin kein Michael Jackson im Zusammenhang mit Keimfreiheit, meine Katzen pennen mit mir im Bett aber man könnte auch ohne Panik so ein kleines Zeichen setzen, dass man dem „Gesundheitscheck“ nicht traut – mal Quarantäne mal nicht, mal TBC, dann doch „nur“ Krätze – auch die macht keinen Spaß denke ich mal :

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/radelandstrasse-in-berlin-spandau-quarantaene-in-fluechtlingsheim-aufgehoben-kein-tbc/12564524.html

    Was haltet Ihr davon oder macht ihr das schon oder ist hier vielleicht die Dame, die ich bei Lidl gesehen hab? 😉

  6. OT: Volkssturm der Medien gegen AFD

    Diskreditieren durch vermuteten Musikgeschmack
    – „Welche Musik hoeren Politiker ?“

    „Die CDU hört James Last und Andrea Berg.
    Und die AfD hört gar keine Musik,
    weil sie den Knopf nicht findet.“
    „Heavy Metal – das Laudanum der Landbevölkerung.
    Hätten die AfD-Jungs damals mal
    bloß mehr Motörhead gehört.
    Schönes Wochenende !“

    http://www.kn-online.de/News/Sonntag/Kolumnen/Kolumne-von-Imre-Grimm-Musikgeschmack-von-Politikern

    gut dass der krude fettwanst lohnschreiber
    nicht weiss, dass (alle mir bekannt) ein afd
    mitglied ganze pop-dvd selbst produziert,
    eine andere in mehreren orchestern geigt,
    und einer eine national bekannte folkgruppe betextet und produziert.

    und dass die afd nach kundgebungen unsere nationalhymne oeffentlich laut singt.

    wenn deine gegner dich so billig hassen, machst du was richtig.

  7. #14 chevrolet (10. Nov 2015 16:07)

    hehe das dürfte ein wenig schwierig werden, selbst der ausgefuchstete Schreiberling wird diesen Drive nicht hinkriegen

  8. #11 quaidelaporte vousenallez (10. Nov 2015 15:58)

    „…..so angenehm verlaufen wie der Großteil ihrer Ehejahre!“

    *****************************************

    Na, na…

    „Lieber Helmut Schmidt, hättest Du dazu doch geschwiegen!“

    Und

    „Hättest Du nicht zu diesem sich abzeichnenden Desaster statt dessen den Mund aufmachen können??“

  9. @ #4 Dichter (10. Nov 2015 15:50)
    „PEGIDA ist Schuld.“

    nein, die 14 jaehrige ist die schwester
    von der bei halloween zwangs-islamifizierten:
    die kleine hat i.s.l.a.m. weiteruebertragen.

  10. #8 MadMurdock

    Hat Heiko Maas mitgestochen?

    Nee…da saß er gerade auf dem Topf und mit der Erarbeitung seiner neuesten geistigen Ergüße beschäftigt

  11. #12 Wilde_Hilde (10. Nov 2015 16:02)

    Da ich in meiner unmittelbaren Nachbarschaft einen Supermarkt habe, besteht für mich nicht die Notwendigkeit große Mengen auf einmal einzukaufen. Ich gehe daher immer mit meinem eigenen Korb einkaufen und muss so keine Einkaufswagen anfassen. Könnte aber jeden verstehen, der Einweghandschuhe anzieht.

  12. Aus dem Artikel:

    Die verletzte Schülerin schleppte sich auf die Straße, wurde vor Ort erstversorgt und danach ins Klinikum eingeliefert. Wie der Notarzt über Pressesprecher Uwe Voigt auf MOPO24-Anfrage mitteilte, bestehe derzeit keine Lebensgefahr.

    Alle konnten flüchten, und liessen die angegriffene Mitschülerin allein, die sich dann (von allen verlassen) ohne Hilfe auf die Strasse schleppte!

    Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr!

  13. Was stand denn auf dem Stundenplan zum Tatzeitpunkt?

    Kochen und wie man richtig halal schächtet?

    Dsnke Mutti für soviel kulturelle Vielfalt, dass schaffen wir

  14. @ #13 Wilde_Hilde

    Wir haben Handschuhe und Mundschutz inzwischen immer dabei, allerdings noch nicht benutzt. Bald wird es wohl dazu zugehören.

  15. schade um Herrn Schmidt , ein paar gute Sachen — Nachrüstung z.B. — hat er gemacht. Kaum zu glauben , dass er in der SPD war. —

  16. #21 Amalie (10. Nov 2015 16:15)

    habe ich auch lange gemacht, Abends schnell in den Supermarkt gehuscht um was für den nächsten Tag zu kaufen.

    Ich weiss ist ein bisschen spinnert aber ein kleiner Vorrat schadet nicht, ab von allen Horrorszenarien, lassen sie nur mal eine Woche den Strom ausfalle dann gibts nix mehr

  17. Auch wenn nicht sicher ist, ob es sich bei der Täterin, um ein Mädchen mit Migrationshintergrund handelt, so ist diese brutale Art der Streit(un)kultur ein Novum, das bei uns erst seit Begin der überbordenden Einwanderung Kulturfremder zuhauf in Erscheinung tritt. Politik, Medien und Gutmenschen nennen das kulturelle Bereicherung. (lsg)

    Stimmt!
    Ich hätte auch nie gedacht, daß ich mich noch mal bewaffnen und Lebensmittel bunkern würde im angeblich friedlichsten aller Deutschlands.

  18. Die Angelegenheit muss durch MAAS-los
    bearbeitet werden.
    MAAS-los ist Experte.
    MAAS-los ist Justizminister der jetzigen
    Diktatur.
    MAAS-los hat Weisungsbefugnis.
    MAAS-los, als „besserer“ Bürger wird den
    „einfachen“ Bürgern schon beibringen,
    was der Einzelne zu denken hat.
    MAAS-los wird’s schon richten.
    Hoffentlich nicht hin-richten.

  19. Warum fällt mir jetzt die Oper „Carmen“ ein; hatte da nicht Carmen eine Widersacherin mit dem Messer attackiert….

  20. da die Medien keine Angaben zur Nationalität der Messerstecherin gemacht hat, kann man wohl davon ausgehen, das es eben eine „Migrantin“ war.

  21. ein kleiner Lichtblick

    NTV

    DEUTSCHLAND WENDET DUBLIN-VERFAHREN WIEDER FÜR SYRER AN
    Die Bundesregierung will syrische Asylbewerber wieder nach dem Dublin-Verfahren in andere EU-Länder zurückschicken. Das Bundesinnenministeriums betont dabei, dass das Dublin-Verfahren aktuell für alle Herkunftsländer und alle Mitgliedstaaten außer Griechenland angewendet wird. Auch für syrische Staatsangehörige.

  22. Mal einige kritische Anmerkungen:

    1. Wer seriös wirken will, sollte sich jedweder Mutmaßung enthalten. Auch ich dachte (natürlich) sofort an einen Migrationshintergrund der Messerstecherin. Aber ich würde mich hüten, derlei Mutmaßung ohne jeden Beleg als Artikel zu veröffentlichen. Abgesehen davon hatte es einen ähnlichen Vorfall vor 30 Jahren an unserem rein deutschem Gymnasium auch gegeben. Da wurde allerdings weder der Unterricht abgeblasen noch kam eine Legion Psychologen angerannt, wie jetzt in Leipzig.
    Vorschnelle Mutmaßungen, unbewiesene Schuldzuweisen usw. sind das Terrain des Mainstream-Boulevards. Sollten sich erste Vermutungen dann als Wahrheit erweisen, lässt sich um so „genüsslicher“ berichten.

    2. OTs sind nervig, insbesondere wenn es um relativ unspektakuläre Sachverhalte geht, die ohnehin durch jeden Medienkanal gejagt werden. Der Todesfall Helmut Schmidt ist ein aktuelles Beispiel.

    3. Die Vorschaufunktion sollte wieder eingeführt werden.

  23. #35 Falkenhorst (10. Nov 2015 16:29)

    Abschieben will man schon seit letztem Montag in „großem Stil“. Was bitte ist seitdem passiert? NICHTS! Alles nur Luft was aus deren Mündern kommt!

  24. ARD in drei Stunden:
    Das Opfer war am Leipziger Hauptbahnhof als freiwillige Helferin bei der Essensausgabe für Refugees tätig. Ebenso war sie im Leipziger Bet- und Willkommenskreis aktiv. Geprüft wird ein rechtsradikaler Hintergrund.

  25. Australien sollte diese Asyl-Terroristen aushungern und dann knallhart mit militärische Sonderkommandos stürmen und ausheben.
    Diese Asyl-Terroristen sollten umgehend in ihre Länder ausgeschafft werden. Sie haben es nicht verdient australischen Boden zu betreten.

    Solche Asylanten-Aufstände werden wir hier in Deutschland auch noch bekommen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wachen nach Aufstand geflohen

    Bewaffnete Insassen übernehmen Haftzentrum

    für Flüchtlinge in Australien

    In einem australischen Haftzentrum für Flüchtlinge auf den Weihnachtsinseln ist die Situation eskaliert. Nach dem Fund einer Leiche legten Insassen Feuer, zertrümmerten das Zentrum und übernahmen mit Schlagstöcken bewaffnet die Kontrolle. Die Wachen sind offenbar geflohen.

    In einem australischen Haftzentrum für Flüchtlinge ist am Montag ein Aufstand ausgebrochen, nachdem ein Asylbewerber dort ums Leben gekommen war. Die Einwanderungsbehörde bestätigte am Montag, dass es einen „Aufruhr“ im Haftzentrum von Christmas Island gebe, einer Insel im Indischen Ozean. Es werde daran gearbeitet, die Situation zu lösen. Der Behörde war von Verletzten zunächst nichts bekannt. Insassen sollen dort Medienberichten zufolge Feuer gelegt, das Zentrum zertrümmert und die Kontrolle übernommen haben. Die Wachen sollen geflohen sein.

    http://www.focus.de/politik/ausland/wachen-nach-aufstand-geflohen-bewaffnete-insassen-uebernehmen-haftzentrum-fuer-fluechtlinge-in-australien_id_5072162.html

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/weihnachtsinsel-tumult-in-australischem-fluechtlingslager-a-1061766.html

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-11/australien-fluechtlingslager-aufstand

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    In Frankreich ebenso..mit Härte vorgehen!

    Erneut schwere Asylbewerber-Unruhen in Calais

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/erneut-schwere-asylbewerber-unruhen-in-calais/

  26. #1 Marie-Belen

    Wie schätze ich Ihre Beiträge.
    Bei diesem bin ich mal wieder
    komplett bei Ihnen. So wird es
    kommen, meine Frau und ich sind uns
    darüber sicher.

  27. Vorbild für PEGIDA?

    Die SCHWEDENDEMOKRATEN sind auf Lesbos und Verteilen Flyer an die Invasoren:

    „Kommt nicht her, Schweden ist voll!“

    „Keine Jobs, keine Wohnungen“: Flugblätter mit dieser Überschrift verteilt die rechtspopulistische Partei Schwedens auf Lesbos. Ihr Ziel: Migranten von der Weiterreise nach Norden abzuhalten.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article148644767/Schwedens-Rechte-verteilen-Flugblaetter-an-Fluechtlinge.html

    „Ihr habt wahrscheinlich positive Dinge über Schweden gehört – das mag stimmen – aber unsere Gesellschaft steht vor dem Zusammenbruch“, heißt es auf Englisch in dem Schreiben der Schwedendemokraten. „Unser Wohlstand ist Vergangenheit. Wir müssen Geld leihen, um uns die Bildung unserer Bürger leisten zu können.“

    Wenig überraschend der vermeintliche Grund für all die Misere: „Die jahrzehntelange Einwanderung.“ Sie sei Ursache für Schießereien und Gang-Kriminalität im öffentlichen Raum sowie die angeblich weltweit zweithöchste Zahl von gemeldeten Vergewaltigungen. Zwar helfe man temporär Flüchtlingen, in Schweden gebe es für sie aber nur Zelte und Feldbetten. Außerdem, so behaupten die Autoren, müssten die Flüchtlinge mit ihrer Abschiebung rechnen.

    http://www.heise.de/tp/artikel/46/46306/1.html

  28. Schon seltsam, dass PI selbst Stunden nach Helmut Schmidts Tod, noch nicht mal eine Kurzmeldung darüber verbreitet.
    Ignoranz des Todes einer der größten und stärksten Politiker, die Deutschland je gehabt hat – soviel Impertinenz hat noch nicht mal BILD.
    Damit giessen Sie nur Wasser auf die Mühlen derer, die PI als rechte Hetzer diffamieren!
    War das jetzt vulgär ???

  29. #37 Ottonormalines

    ja – stimmt schon was Du schreibst, nur wenn die nur noch Versprechen und nix halten, wirds irgendwann mal zuviel. Die CDU muss erst unter 30% liegen, bevor sich da was bewegt.

    Ups – wobei sich viele Versprechen unserer Politiker als „Versprecher“ herausstellen…

  30. @34 – Mal sehen. Es besteht durchaus noch die Möglichkeit, daß man sich bei Kindern etwas zurckhält, was INfos angeht. Dennoch teile ich ihre Vermutung zum Hintergrund.

    Bis zur Tagesschau sind es noch ein paar Stunden. Mal sehen, was man dort sagt. Bleibt es bei den (Nicht-) Infos zu Opfer und Täter darf man sich fast sicher sein, taucht die Geschichte gar nicht auf, ist es zu 100% klar, wer da wen gemessert hat.

  31. #27 Lasker (10. Nov 2015 16:19)
    schade um Herrn Schmidt , ein paar gute Sachen — Nachrüstung z.B. — hat er gemacht. Kaum zu glauben , dass er in der SPD war.
    ——————————
    Hat er nicht auch die BW zu Hilfe gerufen, entgegen dem GG, damals bei der Flutkatastrophe in HH?

  32. Dänische Unwillkommenskultur

    Das dänische Außenministerium hat in libanesischen Zeitungen Anzeigen veröffentlicht, die vor der verschärften Einwanderungspolitik warnen

    Auf Facebook berichtetdie dänische Außenministerin Inger Støjberg von der regierenden Venstre-Partei, dass heute in vier libanesischen Zeitungen Anzeigen erschienensind, die mögliche Einwanderer vor strengeren Asylregeln warnen sollen.

    Die Politik der Abschreckung oder der Unwillkommenskultur betreibt die Minderheitsregierung von Lars Løkke Rasmussen unter Druck der rechten Dänischen Volkspartei. Man hofft darauf, dass mit der Verschärfung der Asylgesetzgebung und den Anzeigen Einwanderer erst gar nicht nach Dänemark kommen wollen.

    So wird den Libanesen und den nach Libanon Geflüchteten mitgeteilt, dass auch für diejenigen mit einer befristeten Aufenthaltsgenehmigung im ersten Jahr eine Familienzusammenführung ausgeschlossen bleibt. Eine permanente Aufenthaltsgenehmigung wird frühestens nach 5 Jahren erteilt. Die Sozialleistungen seien um bis zu 50 Prozent gekürzt worden. Flüchtlinge und Asylbewerber, die eine Aufenthaltsgenehmigung erhalten wollen, müssen Dänisch sprechen können, alle abgewiesenen Asylbewerber müssen „schnell“ aus Dänemark abgeschoben werden. Es gäbe ein „Rückkehrzentrum für abgewiesene Asylbewerber, um sicherzustellen, dass sie Dänemark so schnell wie möglich verlassen“.

    Die Ministerin teilte mit, der Text werden in 10 verschiedenen Sprachen auch in dänischen Asylantenheimen angebracht und in den Sozialen Netzwerken verbreitet: „Angesichts des riesigen Zustroms nach Europa in diesen Tagen gibt es gute Gründe für uns, die Regeln zu verschärfen und diese gut zu kommunizieren.“ Natürlich wolle man nur „objektiv und sachlich“ über die Regeln informieren.

    Warum gibt es in Deutschland kein Bundes- Rückkehrzentrum für abgewiesene Asylbewerber??

    Der Bund muss die Abschiebungen übernehmen, die links-grün-regierten Länder sabotieren doch Abschiebungen…

  33. Ach, seien wir mal ehrlich. So etwas gibt es schon seit vielen Jahren in diesem Land. Verrückte gab und gibt es. Die interessantere Frage ist doch, ob die Zahlen steigen und ob manche Gruppen da stark überrepräsentiert sind.
    Noch interessanter ist die Frage, was mit der Täterin passiert. Hier laufen die Intensivtäter ja meist frei herum, brechen ein, stehlen, rauben, belästigen, vergewaltigen und irgendwann morden sie dann auch einmal. Und nach jeder Festnahme laufen sie wieder frei herum und können ihr Opfer verhöhnen und bedrohen. Ist es nicht toll?

  34. #49 abendland (10. Nov 2015 16:46)
    #27 Lasker (10. Nov 2015 16:19)
    schade um Herrn Schmidt , ein paar gute Sachen — Nachrüstung z.B. — hat er gemacht. Kaum zu glauben , dass er in der SPD war.
    ——————————
    Hat er nicht auch die BW zu Hilfe gerufen, entgegen dem GG, damals bei der Flutkatastrophe in HH?“ —

    Ja , das hat er , Frau Merkel würde erst mal eine Kommission einsetzen. —

  35. #35 Falkenhorst (10. Nov 2015 16:29)

    ein kleiner Lichtblick

    NTV

    DEUTSCHLAND WENDET DUBLIN-VERFAHREN WIEDER FÜR SYRER AN
    Die Bundesregierung will syrische Asylbewerber wieder nach dem Dublin-Verfahren in andere EU-Länder zurückschicken. Das Bundesinnenministeriums betont dabei, dass das Dublin-Verfahren aktuell für alle Herkunftsländer und alle Mitgliedstaaten außer Griechenland angewendet wird. Auch für syrische Staatsangehörige.

    Wird nicht mehr funktionieren, da sich ja keiner in den Drittländern hat registrieren lassen. Im Gegenteil: Die wehrten sich ja schon vor der Merkel-Einladung mit allen Kräften (s. Ungarn) gege jede Art von Registrierung, weil sie wußten, dass dann die Abschiebung ins Drittland möglich ist.

    Diese Inneministeriumsentscheidung ist wieder ein Schuß in den Ofen. Man hofft, die AfD damit noch klein halten zu können…..

  36. Gerade waren zwei kleine blonde Jungs vor der Haustür und sangen: „Ich bin ein kleiner König, gib mir nicht zu wenig!“

    Als sie sich bedankt und weitergezogen waren, hatte ich wieder diesen Kloß im Hals und Tränen in den Augen wie vergangenes Jahr.

    „Euer Königreich ist in Gefahr, und ich will soviel tun wie ich vermag, daß es euch erhalten bleibt!“

  37. #48 spacedrummer (10. Nov 2015 16:43)

    Welche Lebensleistung wäre denn zu nennen, um ihn einen „großen Politiker“ zu nennen oder ihm sogar einen extra-Artikel auf PI einzuräumen?

    Bitte nicht mit der Hamburger Sturmflut kommen, das ist mir zu wenig.

    #63 Heidi Egger (10. Nov 2015 16:55)

    Mindestens ein Jahr zu spät.
    s. meinen Kommentar
    #61 johann (10. Nov 2015 16:54)

  38. Der Krieg gegen die Menschheit aus Amerika

    http://www.globalresearch.ca/michel-chossudovsky-in-toronto-who-is-behind-isis-the-globalization-of-war-november-17/5487141

    The United States and its allies have launched a global military adventure which threatens the future of humanity.

    This “Long War against Humanity” is carried out at the height of the most serious economic crisis in modern history.

    The ultimate objective is World conquest under the cloak of “human rights” and “Western democracy”.

  39. — #52 Felixius (10. Nov 2015 16:52)
    Ach, seien wir mal ehrlich. So etwas gibt es schon seit vielen Jahren in diesem Land. Verrückte gab und gibt es……“

    Ja,das gab es ganz selten und das waren auch damals fast nur Migranten. — Hätten die Lügenmedien nicht schon damals gelogen bzw. wichtige Infos unterschlagen , dann hätten wir dummen und gutgläubigen Deutschen schon damals diese Probleme gemerkt. Und vielleicht hätten dann viele Menschen nicht die Linksgrünen gewählt und vielleicht wären nicht einige Schülergenerationen gehirngewaschen worden. —

  40. as bei uns erst seit Begin der überbordenden Einwanderung Kulturfremder zuhauf in Erscheinung tritt. Politik, Medien und Gutmenschen nennen das kulturelle Bereicherung. (lsg)
    ————–
    Ach ja?
    Was ist mit dem Amoklauf von Volkhoven?
    Das war im Juni 1964(!) und wurde von einem Deutschen Frührenter mit einem Flammenwerfer verursacht, dabei sind über 20 Menschen gestorben.
    Es lassen sich auch noch andere Beispiele aus den 60ern, 70ern etc. finden.

  41. #13 Wilde_Hilde (10. Nov 2015 16:02)

    Einweghandschuhe beim Einkaufen in Discountern
    ——————————-
    Ansich eine gute Idee, habe auch im Auto jede Menge davon aber käme mir im Supermarkt etwas komsich vor damit. Zumindest mag ich nicht den Anfang machen, aber wenn ich das öfter sehen würde dann evtl. Zum Glück muß ich nur selten zum Einkaufen, schicke immer meinen Mann, d.h. er geht freiwillig.

    Katzen im Bett ist absolut in Ordnung, sie sind sehr saubere liebevolle Mitgeschöpfe. Oft muß ich im Bett um genug Platz kämpfen – mach ich aber gerne 🙂

  42. #51 baqd_G (10. Nov 2015 16:46)

    „Bis zur Tagesschau sind es noch ein paar Stunden. Mal sehen, was man dort sagt. Bleibt es bei den (Nicht-) Infos zu Opfer und Täter darf man sich fast sicher sein, taucht die Geschichte gar nicht auf, ist es zu 100% klar, wer da wen gemessert hat.“

    Nein, ist es nicht. Es ist dort niemand zu Tode gekommen, der Vorfall insgesamt wenig spektakulär und überdies wird der Tod Helmut Schmidts alles überlagen. So viel zu „100%“.

  43. Auch wenn ‚Messern‘ eher zu den Kernkompetenzen eines gewissen ‚Kulturkreises‘ gehört, wäre hier etwas mehr Zurückhaltung angebracht, bis man Genaueres weiß. Wilde Spekulationen sollten wir lieber der Lügenpresse überlassen.

    ————————————————————————————

    #47 Mannemer72 (10. Nov 2015 16:43)

    Die SCHWEDENDEMOKRATEN sind auf Lesbos und Verteilen Flyer an die Invasoren:

    „Kommt nicht her, Schweden ist voll!“

    „Keine Jobs, keine Wohnungen“: Flugblätter mit dieser Überschrift verteilt die rechtspopulistische Partei Schwedens auf Lesbos. Ihr Ziel: Migranten von der Weiterreise nach Norden abzuhalten.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article148644767/Schwedens-Rechte-verteilen-Flugblaetter-an-Fluechtlinge.html

    Großartig!

  44. Maria Böhmer™, C* DU

    Chapeau, die Jugend dieses Landes „integriert“ sich mit großem Elan in die Kultur der ausländischen Kolonisten.

    Ein riesiger Kultursprung, shallah !!!!!

  45. #44 Mannemer72 # (10. Nov 2015 16:43) # Vorbild für PEGIDA? # Die SCHWEDENDEMOKRATEN sind auf Lesbos und Verteilen Flyer an die Invasoren

    Die beste Nachricht des Tages, wenn ich nicht befürchten müsste, dass nun auch diejenigen Scheinflüchtlinge nach BRD kommen, die in SCHWEDEN landen wollten!

    Die schwedischen Aktivisten sollten den Flyer erweitern und auch uns helfen, wie wäre es damit:

    „Aus verlässlicher Quelle haben wir erfahren, dass auch Deutschland eine Endlösung für seine Flüchtlinge sucht. Merkel steht gerade in Verhandlung mit Putin, um in Sibirien mit der Arbeitskraft der Flüchtlinge neue Bergwerke für Uran, Blei, Quecksilber, Seltene Erden, Antimon, Cadmium und Arsen neu aufzubauen.“

    Die neuen Häuser sind dann die von den Flüchtlingen selbst geschaffenen Erdhöhlen, mit Kerzen beleuchtet. Das neue Konzept nennt sich Duplolösung „Wohnen am Arbeitsplatz“.
    Das müsste eigentlich abschreckend genug sein.

    Vielleicht noch der Hinweis, dass auf 5000 Arbeiter ein Arzt mit Kofferbesteck kommt und das nächste Krankenhaus 1000 Kilometer entfernt ist.

    Damit endlich die Gerüchte über eine sagenhafte medizinische Versorgung in Deutschland im Keim erstickt werden!

    Träumen wir man ja wohl noch dürfen.

  46. #66 Lasker (10. Nov 2015 17:02)
    — #52 Felixius (10. Nov 2015 16:52)
    Ach, seien wir mal ehrlich. So etwas gibt es schon seit vielen Jahren in diesem Land. Verrückte gab und gibt es……“

    Ja,das gab es ganz selten und das waren auch damals fast nur Migranten. — Hätten die Lügenmedien nicht schon damals gelogen bzw. wichtige Infos unterschlagen , dann hätten wir dummen und gutgläubigen Deutschen schon damals diese Probleme gemerkt. Und vielleicht hätten dann viele Menschen nicht die Linksgrünen gewählt und vielleicht wären nicht einige Schülergenerationen gehirngewaschen worden.
    ————————–

    Quatsch.
    Die Amokläufe an Schulen, Winnenden, Erfurt etc. wurden samt und sonders von Deutschen verübt.

  47. #63 Heidi Egger (10. Nov 2015 16:55)

    Es ist eigentlich unmöglich für einen „Flüchtling“, wenn er über den Landweg einreist, erfolgreich Asyl zu beantragen, da er immer durch sichere Drittstaaten „flüchten“ muß. Dennoch wird das Land millionenfach geflutet.

    Es wird sich gar nichts ändern, weil eh nicht abgeschoben wird. Außerdem fehlt ohnehin das Personal dafür. Das sollen nur Beruhigungspillen für die sich Sorgen machende Bevölkerung sein.

  48. #67 alte frau

    „Katzen im Bett ist absolut in Ordnung, sie sind sehr saubere liebevolle Mitgeschöpfe. Oft muß ich im Bett um genug Platz kämpfen – mach ich aber gerne :-)“

    Hatte früher eine Freundin mit zwei Katzen.
    Haben immer im Bett geschlafen.
    Seit meiner Heirat (andere Frau) immer
    deutsche Teckel. Die haben auch immer im Bett
    geschlafen, und tun es heute noch.
    Liebevolle, saubere und gesunde Geschöpfe.
    Frei von Parasiten, Krätze und TBC.

  49. @ #45 nouwo (10. Nov 2015 16:41)

    „Bei diesem bin ich … komplett bei Ihnen…
    meine Frau und ich sind uns darüber sicher.“

    solange ihre frau beim seitensprung mitmacht und frau belen ihren familienstand weiss –

    warum nicht ?
    oder hab ich was mistverstanden ? 🙂

  50. Angesichts der häufigeren Zwischenfälle an unseren Schulen mit Schußwaffengebrauch (Erfurt lässt grüßen), ist das Gegeifere an dieser Stelle unangebracht. Immer schön an die eigene Nase fassen …

  51. #55 Mannemer72 (10. Nov 2015 16:47)

    Dänische Unwillkommenskultur

    Das dänische Außenministerium hat in libanesischen Zeitungen Anzeigen veröffentlicht, die vor der verschärften Einwanderungspolitik warnen.

    GRANDIOS SUPERKLASSE!

    DAS IST DIE WENDE IN EUROPA

    Die Asylschiffe HMS „Schweden“ und HMS „Dänemark“ haben ihre Fahrtrichtung soeben um 180° geändert. Die Kapitäne haben Order bekommen, das durch Minen vom Typ“SD“ und durch zahlreiche U-Boote der Klasse „SD“ gefährdete Seegebiet umgehend zu verlassen und die Fracht wieder zurück in die Ursprungshäfen zu fahren. An die Hafenzentralen der Ursprungshäfen wurden vorsorglich Nachrichten gemorst, dass ein Durchkommen nach Dänemark und Schweden wegen der „SD“-Gefahren auf unbestimmte Zeit nicht mehr möglich sei.

    Es ist nun schon das dritte Schiff der Alliierten, welches diese neue Aufgabe erhalten hat, wir erinnern hier an die HMS „Australien“, welche auch den Auftrag hat, alles zurückzubringen, was an Australiens Küste an Menschenmaterial strandet.

  52. „#76 verwundert (10. Nov 2015 17:14)
    #66 Lasker (10. Nov 2015 17:02)
    — #52 Felixius (10. Nov 2015 16:52)
    Quatsch.
    Die Amokläufe an Schulen, Winnenden, Erfurt etc. wurden samt und sonders von Deutschen verübt.“

    Es geht um Messerüberfälle,nicht Amokläufe.–

  53. in schulen werden gewaltsam ausländer eingeführt

    ein widerspruch wird nicht gedultet „wir wollen den hier nicht“

    es wird nichtmal gefragt ob man den überhaupt haben will

    ein klarer fall von gewaltsamer überführung minderjähriger

    5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,

    das gilt auch für die überführung von ausländern in unser land das entscheiden in der regel linksextreme

    wird gewaltsam in unser system gesetzt sollte es widerstand geben wird dieser ihrgendwie niedergeschlagen man hat dieses gefälligst zu respektieren und tolerieren widerworte werden nicht gedultet

    es wird nichtmal gefragt es gibt keine demokratische umfrage im bereich wo das geschiehen soll !

  54. § 6
    Völkermord

    (1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,

    1. ein Mitglied der Gruppe tötet,
    2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
    3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
    4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
    5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

    (2) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 bis 5 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

  55. das imperium weis was das beste für sein volk ist basta 🙂

    fresse halten das ist „angela merkels land“ !

    imperalistisches antidemokratisches antideutsches pack 😀

  56. @#65 johann – Wenn Sie das nicht selbst wissen, hat es wenig Sinn, mit Ihnen zu diskutieren.
    Wäre nicht Helmut Schmidt während der RAF-Ära unser Kanzler gewesen, würden wir heute in einem total linksgesteuerten Unrechtssystem leben.
    „kaum zu glauben, dass er SPD war“
    Sie haben ja noch nicht mal den Überblick, zu erkennen, dass die damalige SPD eine andere war, als die heutige.
    Wenn Sie schon diskutieren, dann sollten Sie es mal mit Fakten und der Wahrheit versuchen, mit Ihrem billigen Zynismus kommen Sie nicht weit!

  57. Der eigentliche Skandal ist, dass die anderen Schüler einschliesslich Lehrerin aus dem Fenster geflüchtet sind, statt dem Opfer beizustehen. Was ist denn das für eine Generation, die da heranwächst und von was für feigen Zerrbildern werden die unterrichtet?

  58. #4 Dichter (10. Nov 2015 15:50)

    PEGIDA ist Schuld.

    PI, AfD, PEGIDA alle haben mitgestochen.

    Polizei sucht weiter Zeugen

    ➡ Jüterbog: 2 Hinweise nach sexuellem Übergriff

    Vier Tage nachdem eine junge Frau in Jüterbog von mehreren Männern sexuell belästigt worden ist, sucht die Polizei weiter nach den Tätern. Bislang sind zwei Hinweise eingegangen.
    :arrow. Die Männer haben die 17-Jährige auf dem Weg zur Schule auf Übelste betatscht und sexuell belästigt. Eine Spur gibt es bisher nicht.

    http://www.maz-online.de/Home/Polizei/Jueterbog-2-Hinweise-nach-sexuellem-Uebergriff

  59. Die Verrohung in Deutschland ist unübersehbar. Wirleben in schlimmen Zeiten, die man vor 10-20 Jahren nicht für möglich gehalten hätte. Und es wird schlimmer, Barbaren werden imortiert.

  60. Polizei sucht weiter Zeugen

    ➡ Jüterbog: 2 Hinweise nach sexuellem Übergriff

    Vier Tage nachdem eine junge Frau in Jüterbog von mehreren Männern sexuell belästigt worden ist, sucht die Polizei weiter nach den Tätern. Bislang sind zwei Hinweise eingegangen.
    Die Männer haben die 17-Jährige auf dem Weg zur Schule auf Übelste betatscht und sexuell belästigt. Eine Spur gibt es bisher nicht.

    http://www.maz-online.de/Home/Polizei/Jueterbog-2-Hinweise-nach-sexuellem-Uebergriff

  61. Ich denke nicht, dass die 14-Jährige Migru hat – ist bei Gewalttaten ja mittlerweile die Ausnahme, also warum?

    Sie war angeblich krankgeschrieben, ist für die Tat also extra in die Schule gekommen, um auf ein anderes Mädchen einzustechen. („Um“ hier nicht in jedem Fall Final-, aber mindestens zeitlicher Bezug.)

    M.a.W.: Hier ist ein OPFER durchgedreht.

    Natürlich können in Ausnahmefällen auch Mihigrus Opfer werden, aber wie reagieren sie dann?

    – Beleidigen
    – Zuschlagen
    – Brüder herankommendieren (gleich ob aus der Parallelklasse, von der Arbeit oder aus dem Bett heraus), zum Beleidigen und/oder Zuschlagen.

    GANZ SICHER NICHT wird ein(e) Mihigru so lange leiden, bis sie ob all des Grams gar krankgeschrieben wird und zuhausebleiben darf.

    GENAU DAS ist aber das typische Verhalten originaldeutscher Opfer, und zwar unabhängig vom etwaigen Mihigru des/der Täter(s/in(nen)) – welcher ggf. das Opfer-Erlebnis noch verschärft, qua PC („Mihigrus können keine Täter sein, du hast alles erfunden!“) und unbändiger Gewaltbereitschaft nicht nur des Täters / der Täterin, sondern dann, nach „Anschwärzen“, des gesamten Clans.

    Hier hat nicht Herr Maas, sondern gefühlte Aussichtslosigkeit die Messerhand geführt.

    (Sorry fürs Indiesuppespucken, aber 99 statt 100 Prozent ist doch auch ein schöner Schnitt!)

  62. Sorry Leute, aber ich muss mich da #60 agathebauer anschließen. Nur Spekulation und Pauschalisierung in dem Artikel.
    Und dann wundert man sich, dass viele PI-Leser als Spinner und Hetzer abstempeln. Solche Artikel und die Großzahl der User, die dann noch auf den Zug aufspringen tun wirklich alles dafür, dass es denen einfach gemacht wird, Seiten wie PI zu verunglimpfen.
    Wie war das nochmal mit dem Vorfall an der schwedischen Schule? Am Ende ist dann sogar ein Post aufgetaucht, dass PI den Artikel löschen könne, weil es ja gar kein Migrant war. Also mal schön den Ball flachhalten und spielt nicht den falschen Leuten in die Karten!!!

  63. WO HABEN DIESE VERBRECHER PLÖTZLICH ALLE DAS GELD HER ????
    FÜR DIE BEVÖLKERUNG WAR NIE GELD DA ,NUN WOLLEN DIE KREUZFAHRSCHIFFE ODER FÄHREN KAUFEN !!

    ARBEIT NIEDERLEGEN , dann hört dieser wahnsinn direkt auf .

    SCHWERIN. Mecklenburg-Vorpommern erwägt, Asylsuchende künftig auf Schiffen unterzubringen. Die Landesregierung suche europaweit nach geeigneten Fähren, Wohn- und Kreuzfahrtschiffe, sagte Innenminister Lorenz Caffier (CDU) der Ostsee-Zeitung. Ein Mitarbeiter seines Ministeriums sei bereits in Italien und Griechenland gewesen, um sich potentielle Schiffe anzuschauen. Diese könnten sowohl angekauft als auch gemietet werden.

    Ich wundere mich echt das noch kein Politiker gelyncht worden ist , aber so wie das Deutsche Volk belogen und betrogen wird ,kann es nicht mehr lange dauern .

    Die Regierung , belügt , betrügt und verkauft ihr eigenes Volk , und die Michel wählen sie immer wieder …..

    Wer diese Parteien noch wählt hat es nicht anders verdient in Armut zu enden !!!!!!!!

  64. 88 Baerbelchen (10. Nov 2015 17:39)
    https://mopo24.de/nachrichten/leipzig-oberschule-mitschuelerin-sticht-maedchen-im-unterricht-ab-25480

    Wenn die Namen stimmen, dann stach Hannah auf Lena ein. Unverdächtig, dafür umso ungewöhnlicher. Hört sich ja so richtig schön deutsch spießig bürgerlich an, noch nicht mal Assis.
    ***************
    Was von den Mainstream kommt, darauf gebe ich mal gar nix.
    Wie man von Udo Ulfkotte weiß, wird auch schon mal in den „Nachrichten“ aus einem „Mohammed“ ein „Manfred“.

  65. #102 FanvonMichaelS.:

    Schon klar. Deshalb ja auch das einleitende „Wenn die Namen stimmen“.

    Wenn aus einem Senal ein Sanel werden kann, aus einem Dawid ein David, oder sogar aus einem Mohammed ein Manfred, dann auch aus einer Hanan eine Hannah. Letztlich weiß man es nie, wenn man nicht selbst dabei gewesen ist. Wer einmal lügt, dem glaubt man halt nicht. Und dennoch dürfen wir nicht vergessen, dass es immer wieder auch unter Deutschen Täter geben kann.

  66. massiven Angriff einer Gruppe afghanischer und iranischer Jugendlicher gegen die syrischen Jugendlichen. Dabei wurden Eisenstangen und Besenstiele als Schlagwerkzeuge sowie Kleiderbügel als Stichwerkzeuge eingesetzt. Zudem wurde Jugendlichen, die am Boden lagen, noch in den Bauch- und Brustbereich getreten. Die Opfer erlitten Brüche, Prellungen und oberflächliche Schnittverletzungen. Ein afghanischer Jugendlicher erlitt Gesichtsprellungen. Von den insgesamt elf Verletzten, mussten vier stationär in Kliniken behandelt werden.

    http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/notunterkunft-fluechtlinge-nuernberg-massenschlaegerei-100.html

  67. Vom Messerstechen und Vergewaltigen hört man doch mittlerweile täglich.
    Auch ein Zeichen des Versagens der Politik und blanker Zynismus wenn linksgrüne Deutschlandabschaffer dann auch noch von Bereicherungen rumfaseln.

  68. # 69

    in südlichen Ländern gang und gäbe das mit den Einweghandschuhen. Es ist dort streng verboten Obst ect. mit den Händen anzufassen. War früher auch hier in D so „Lebensmittel anfassen verboten“ stand da überall in den Läden. Das gibts jetzt nur in Deutschland, dass die mit ihren Drecksfingern alles anfassen dürfen.

  69. #48 spacedrummer (10. Nov 2015 16:43)

    Schon seltsam, dass PI selbst Stunden nach Helmut Schmidts Tod, noch nicht mal eine Kurzmeldung darüber verbreitet.
    Ignoranz des Todes einer der größten und stärksten Politiker, die Deutschland je gehabt hat
    ___________

    man macht keine witze über tote und schon gar nicht verhöhnt man sie mit sarkasmus.

  70. Es ist doch bekannt, daß oft in Artikeln Namen geändert werden. Das ist auf jeden Fall Grund, mißtrauisch zu sein. Gestern war z.B. ein Artikel in der WAZ über lernschwache Schüler, es waren nur deutsche Namen angegeben, und es stand dabei: Namen geändert.
    Bei dem BILD Artikel über die Messerstecherin heißt es: „Sarah“ und „Lisa“, und: Namen geändert.
    Die Messerstecherin wird in BILD mit Sarah betitelt.
    „Das Mädchen ist erst seit September in der 8a.“ „Seit Mo war sie krank geschrieben.“
    Dass sie erst seit Sept. in der Klasse ist, ist ein Hinweis, daß sie möglicherweise einen Migrationshintergrund haben kann, eindeutig! Denn oft finden sich in Artikeln von Journalisten zu Messerstechereien und sonstigen Bereicherungen versteckte Hinweise, im Urlaub da und da usw.
    http://www.bild.de/regional/leipzig/messer/maedchen-sticht-in-schule-auf-mitschuelerin-ein-43338188.bild.html
    Es würde auch die übergroße Panik der übrigen Schüler erklären, wenn da etwas hinzugekommen wäre, was vorher nicht da war.
    In der Sächs Zeitung wird ÜBERHAUPT kein Name genannt!
    Der Mann vom Schulamt: Verweis oder Schulwechsel seien kein Thema, das finde ich auch merkwürdige Milde, ich weiß, man kann es Abwarten nennen…
    http://www.sz-online.de/sachsen/14-jaehrige-sticht-auf-mitschuelerin-ein-3246775.html
    In der mopo 24 :
    Marie sticht auf Anna ein.
    Auch hier die Namen geändert!!!!
    Das Problem ist wie wir wissen, die vielfache Vertuschung, so daß ein Verzerreffekt entsteht.
    Trotzdem: bei Messerstechereien deutet vieles darauf hin, daß es nicht aus unserem Kulturkreis kommt, siehe z.B. die berühmte Seite
    messerattacke.wordpress.com

  71. diese brutale Art der Streit(un)kultur ein Novum, das bei uns erst seit Begin der überbordenden Einwanderung Kulturfremder zuhauf in Erscheinung tritt

    Apropo „Streit(un)kultur“ – Flüchtlingsheime Massenschlagereien Update:
    11.04.15 Hamburg-Harburg (40) Knüppeln Stühlen Besenstielen
    12.04.15 Hamburg-Harburg (m.p.) 15 Steifenwagen + Hubschrauber
    15.05.15 Gießen (80) mehrere Steifenwagen
    14.06.15 Obermehler (30)
    19.06.15 Ellwangen (200) 1000 Pers.standen auf der Straße
    26.06.15 Köln (30) Baseballschläger/Knüppel auf Abiturienten
    30.06.15 Schneeberg (80)
    17.07.15 Ellwangen (300)
    22.07.15 Besseringen 12Uhr (2 Gruppen) Eritrean vs Afghanis
    22.07.15 Besseringen 14Uhr (2 Gruppen) 1 Junge aus dem Fenster 8m
    22.07.15 Bramsche bei Osnabrück (100) Eisenstangen 20 Streifenwagen
    28.07.15 Trier (mehrere dutzend) 70 Einsatzkräfte
    01.08.15 Suhl (80)
    01.08.15 Dresden (50-100)
    03.08.15 Heideberg (50) 13 Steifenwagen und Hundestaffel
    11.08.15 Dresden – Friedrichstadt (40)
    14.08.15 Essen -Roma-Fehden (100 mit messer)
    14.08.15 Düsseldorf Clan-Kämpfe/wütender mob geht auf Polizisten los
    20.08.15 Friedland (50)
    20.08.15 Suhl (100 – 120)
    26.08.15 Karlsruhe (60)
    29.08.15 Hann. Münden (60) Minderjährige Flüchtlinge
    31.08.15 Heidenau (unbekannte Anzahl) 6 Tatverdächtige mit Stuhlbeinen
    31.08.15 Ellwanger (40)
    13.09.15 Calden (mindestens 60) Reizgas
    14.09.15 Bergedorf 16 uhr (2 gruppen) Möbelstücke bewürfen
    14.09.15 Bergedorf 20 uhr (2 gruppen) 12 Männer in Gewahrsam
    15.09.15 Ellwangen (150)
    16.09.15 Braunschweig (60) Kampfe mit glasflaschen l5 Streifenwagen
    16.09.15 Donaueschingen (mehrere Bewohner)
    24.09.15 Berlin-Neukölln/Spandau 2 Gruppen
    25.09.15 Leipzig (100 – 200)
    25.09.15 Wolfsburg-Fallersleben (n/a) ein Toter
    27.09.15 Vechta (20)
    27.09.15 Kassel – Calden (370)
    29.09.15 Dresden (150)
    29.09.15 Donaueschingen (150)
    29.09.15 Gerolzhofen (n/a)
    30.09.15 Hamburg-Bergedorf (200)
    01.10.15 Neumünster Rötgenpraxis (100) Bereitschaftspolizei
    02.10.15 Mannheim-Rhein-Neckar (2 Gruppen) 8 Streifenwagen
    06.10.15 Hamburg Wilhelmsburg (30 – 60)
    06.10.15 Braunschweig-Kralenriede (300-400)
    06.10.15 Freidland (100)
    08.10.15 Rödinghausen (70)
    08.10.15 Ingolstadt (20) 
    08.10.15 Hamburg-Harburg (40) + feuer
    08.10.15 Mannheim (mindestens 7 verletzte)
    09.10.15 Nürnberg (40)
    09.10.15 Schwerin-Lankow (6)
    10.10.15 Bad Kreuznach- am Römerkastell(8)
    11.10.15 Bad Kreuznach (8) +feuer 
    12.10.15 Hamburg-Wandsbek (30)
    12.10.15 Duisburg (400)
    12.10.15 Bremen-Hebenhause (mehrere Bewohnern) 40-50 Einsatzkräfte
    13.10.15 Backnang (8)
    14.10.15 Ostbahnhof-München (20) (im zug)
    19.10.15 Hamburg-Osdorf (50) mit steinen + Alu-Stangen
    19.10.15 Hamburg-Rahlstedt (100)
    20.10.15 Schorndorf (20)
    20.10.15 Berlin-Lichterfelde (11)
    20.10.15 Ingelheim (60)
    21.10.15 Münchner Hauptbahnhof (10)
    21.10.15 Meßstetten (n/a) Gruppen mit Messer/Rohre
    22.10.15 Hamburg-Marienthal-Hammerstr. (50)
    23.10.15 Dresden(HamburgerStr) (20)
    23.10.15 Nürnberg-West mehreren Bewohnern
    24.10.15 Niederau bei Meißen (100)
    24.10.15 Villingen (mehreren Bewohnern)
    24.10.15 Hamburg-Harburg (5) 11 Streifenwagen
    24.10.15 Gießen-Bahnhofsvorplatz (mehrere Personen)
    24.10.15 Lübeck (150) nur mit Hilfe v. Bundeswehr Soldaten Bewältigt!
    24.10.15 Kücknitz (2) Messer attacke
    24.10.15 Warburg-Ossendorf (mehreren Personen) Messer attacke
    25.10.15 Kierspe (2) Messer attacke
    25.10.15 Burgrieden-Kreis Biberach(20) Messer attacke 2 verletzte
    25.10.15 Hann. Münden (120)
    26.10.15 Aichtal(Kries Esslingen) (100) 14 Streifenwagen
    26.10.15 Leinfelden-Echterdingen (200)
    26.10.15 Bensheim (80) mit Eisenstangen
    27.10.15 Klietz (100)
    27.10.15 Berlin-Kreuzberg (30)
    28.10.15 Essen-Tiegelstr. (größere Gruppe) 20 streifenwagen
    28.10.15 Kellinghusen Kreis Steinburg (100) 30 Beamten
    29.10.15 Kellinghusen Kreis Steinburg 50 Beamten/11 Diensthunde
    29.10.15 Wiesloch (200) mit Metallstange und Stuhlbeinen
    29.10.15 Osterfeld-Eisenheimschule (viele Bewohner)
    29.10.15 Rottenburg am Neckar (Kreis Tübingen) (55)
    29.10.15 Fürstenfeldbruck (aufgebracte Menge) drohen Polizei
    29.10.15 Itzehoe (60)
    29.10.15 Wallduern (mehrere Männer) randaliert/Mitbewohner geschlagen
    29.10.15 Ergenzingen 16.00 (50-60) 6 Streifenwagen
    29.10.15 Ergenzingen 19.30(2 rival Gruppen m. Eisenst.)40 Einsatzkräften
    30.10.15 Weilburg-Waldhausen (mehreren Bewohnern)
    30.10.15 Itzehoe (100)
    30.10.15 Sundern-Westenfeld (mehr. Bewohnern/1 in Gewahrsam genm.)
    31.10.15 Donaueschingen (2)
    01.11.15 Dresden (50) 5 verletzte
    01.11.15 Meßstetten (mehrere Bewohner) mehrere Streifenwagen
    01.11.15 Mering (mind. 3)
    02.11.15 Immendingen (120) mehrere Streifenwagen
    02.11.15 Gronau-Fehden(Streit zwischen 2 Gruppen)Schiesserei-1 Toter
    02.11.15 Sinsheim (50) 13 Steifenwagen + Pfefferspray
    03.11.15 Freiburg (größeren Gerangel/Schlägerei größeren Ausmaßes)
    03.11.15 Buchholz -betrunkener Bewohner randaliere mit messer
    03.11.15 Hamburg-Harburg (30-40) schlagen auf Polizeihunde
    03.11.15 Hamburg-Mitte (53 Eritreer) blockiern Fahrbahn/Beißkörbe ab
    03.11.15 Prien- Hbf (mehrere Aslybewerber) pöbeln Passanten/streiten
    03.11.15 Stockach (mind. 5) drohen mitbewohner v. 2 OG fallenzulassen
    04.11.15 Sylt-Westerland (mind. 3) messer im Hals / ein Toter
    04.11.15 Hamburg-Marienthal (mind. 6) 16 Funkstreifenwagen
    04.11.15 Stelle (mehrer Bewohner mit Messer) mehrere Streifenwagen
    05.11.15 Steinhaus am Semmering (8) Rauferei wegen Marihuana
    05.11.15 Schneeberg (200-300) Lynch Mob/Sexuelle Übergriff auf Kind
    05.11.15 Bad Fallingbostel (30) 10 Streifenwagen/25 Beamten
    06.11.15 Bremen-Vahr (20) Holzlatten/Wasserkisten
    06.11.15 Heidekreis (15) 12 Einsatzkräften
    06.11.15 Gengenbach (mehere Erwachsene und 12 jährigen)
    07.11.15 Siegen (30+)

    ___________________
    Falls Sie von neuen Fälle lesen, bitte hier posten, danke!

  72. #110 Bambocha, Sie schreiben: „Naja, in Leipzig leben doch nur Ostpocken.“
    Aus Wikipedia:
    „Leipzig verzeichnete am 31. Dezember 2014 einen Bevölkerungsanteil mit Migrationshintergrund von 10,8 Prozent. Der Ausländeranteil der Gesamtbevölkerung betrug am 31. Dezember 2013 bei 5,4 Prozent. Damit hat Leipzig den höchsten Bevölkerungsanteil mit Migrationshintergrund unter den Großstädten in Ostdeutschland“
    Hier ein Artikel:
    http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Fluechtlingskinder-entdecken-Leipzig
    Hier die Seite der Oberschule Wiederitzsch:
    http://www.leipzig.de/detailansicht-adresse/schule-wiederitzsch-oberschule-der-stadt-leipzig/
    Es werden noch Gastfamilien für junge Flüchtlinge gesucht, auf der Seite rechts unten

  73. ACHTUNG! KEINE Satire

    Thema: MASSENSCHLÄGEREIEN

    ##### 1 #####

    Die Lügenpresse hat ausnahmsweise nicht gelügt (die machen auch mal Pause beim lügen): MASSENSCHLÄGEREI HAT IN NÜRNBERGER NOTUNTERKUNFT STATTGEFUNDEN!

    Datum: 09.11.2015 (00:15)
    Ort: Nürnberg
    Ursache: nächtliche Schlafstörung!
    Schlägeranzahl: geschätzt 50 Personen
    Waffen: Nahkampfwaffen
    (Messer, Metallstangen, Kleiderbügel)
    Verletzte: 10, davon 4 zum Krankenhaus!

    Es kam zu einem massiven Angriff einer Gruppe afghanischer und iranischer Jugendlicher gegen die syrischen Jugendlichen gekommen.
    Dabei setzten die Angreifer Eisenstangen und Besenstiele als Schlagwerkzeuge sowie Kleiderbügel als Stichwerkzeuge ein. Zudem wurde ihnen offenbar noch am Boden liegend in Bauch- und Brustbereich getreten.

    Bislang sind 10 verletzte syrische Jugendliche bekannt. Vier davon mussten aufgrund ihrer Verletzungen stationär in umliegende Krankenhäuser aufgenommen werden. Die anderen Verletzten wurden ambulant versorgt. Die Opfer erlitten Brüche, Prellungen und oberflächliche Schnittverletzungen. Ein afghanischer Jugendlicher erlitt Gesichtsprellungen.

    ##### 2 #####

    Aber das wäre noch nicht alles am 9.11.2015
    Eine weitere Gladiatoren-Vorstellung gab es in HEIDELBERG (von einem fleissigen PI-Leser dankenswerterweise gepostet):

    09.11.2015
    Unsere tägliche MASSENSCHLÄGERIE gib uns heute: Und wieder einmal Patrick Henry Village Heidelberg:
    „Heidelberg (ots) – Bei mehreren Auseinandersetzungen zwischen zwei rivalisierenden Gruppen gab es am Montagmittag in einer Asylbewerberunterkunft in Kirchheim diverse Verletzte. Gegen 11.30 Uhr kam es zunächst zu Anfeindungen zwischen den beiden Gruppierungen syrischer und afghanischer Herkunft, die letztendlich in einer Schlägerei endeten. Nur mithilfe von rund 50 Einsatzkräften konnte die Polizei die Lage beruhigen und die bis zu 300 Personen trennen. Vier Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen. Die genaue Anzahl der verletzten Personen ist noch unklar. Warum es zu den Streitigkeiten kam, ist noch nicht bekannt. Aktuell ist die Polizei immer noch mit starken Kräften vor Ort, um weitere Auseinandersetzungen zu verhindern.“

    ##### TENDENZ #####

    Trägt man die Anzahl der Vorfälle in ein Diagramm ein, so fällt sofort der hyperbolische Verlauf auf (krebsartige Zunahme). Vorfälle nun täglich mindestens eine, häufig schon 3 schwere Vorfälle pro Tag in der BRD. Im Dezember müsste bei unveränderter naturgemäßer Beschleunigung der Bürgerkrieg stattfinden. Warten wir mal ab!

    Der geschilderte Vorfall in Nürnberg ist die bisherige Spitze an Belanglosigkeit des Auslösers: Nicht wegen einer herausgerissenen Koranseite , sondern wegen Schlafentzug und Ruhestörung schlagen sich diese muslimischen Hitzköpfe, Arabesken und Vorderasiaten die Köpfe ein. Es wird immer doller!

    Richtet Frau Angela Merkel die Große (Schleuserin) bitte einen Gruß aus, auch diese Schandtaten gehen voll auf ihr bereits bis über die Schmerzgrenze hinaus überzogenes Konto!

  74. Das Mädchen auf Mädchen einstechen, passt sicher nicht ins Bild von Leipigs linksgrünen Frauenhaus-Syndicat. Lebte man doch bisher auskömmlich davon, den gewalttätigen Mann zu definieren. Damit ist jetzt Schluss! Eine hat es getan, nun können es alle!

    Als Kenner sehr infantilen Antifanten-Szene von Leipzig weiß ich, dass z.B. Frau Dr. Gesine Märtens vom Frauenhaus Leipzig (www.kis-leipzig.de) nun schäumt vor Wut. Ein gewalttätiges Weib, passt nichts ins feministische Weltbild dieser Hardcore-Feministin. Das solch linksgrünes Welt(Männer)bild natürlich nur im Biotop-Schweif von Leipzigs Antifantenführer Jürgen Kasek (Grüne) existieren kann, verwundert nicht mehr wirklich. Mehr Infos im Beitrag von unserem Antifantenjäger Bürger-BFE unter: http://leipzig-unzensiert.fall.vn/index.php?id=257

    Leipzig wird wieder Antifantenfrei! Wir schaffen das!

  75. Nun zur Tat der Schülerin (SPEKULATION):
    Eifersucht könnte auch ein Motiv sein!
    Wenn den Prinzessinnen ein Wunsch nicht in Erfüllung geht, dann gibt es die Trotzreaktion, dass auch die Konkurrentin genauso leer ausgehen muss bzw. nicht den ausgewählten Prinzen bekommen darf. In einer impulsiven Hasshandlung würde dann die Konkurrentin ausgeschaltet. Ein Messer verbessert die Chancen, bei dem Angriff das Ziel auch 100 % zu erreichen und nicht selbst zu Schaden zu kommen. Anscheinend bestätigt der Vorfall auch, dass mit nur einem einzigen Messer eine ganze Klasse inklusive Lehrer zu 100 % terrorisierbar sind.

    Wenn das Moslems das lesen, dann gute Nacht für Deutschland, die werden dann noch übermütiger und beginnen den geplanten Bürgerkrieg noch früher, wenn wir so schwach in deren Augen erscheinen!

    Dass 90 % aller Messer von Moslems in die Leiber von anderen Moslems oder Ungläubigen geführt werden, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben.

    Also besteht eine Chance von 10 %, dass die Täterin eine autochthone Deutsche ist.

    Warten wir mal ab!

    Wenn wir wüssten, wohin die Täterin gestochen hat, könnten wir schon mehr Schlüsse ziehen!
    Moslems zielen nämlich gerne auf die Kehle, weil sie das vom Schächten her so gewohnt sind. Gewohnheiten haben einfach die Tendenz, wiederholt zu werden.

    Machts gut. Bleibt gesund.
    Für heute verschwinde ich von hier.

  76. #118 GEGENLUEGENPRESSE

    Moslems zielen nämlich gerne auf die Kehle, weil sie das vom Schächten her so gewohnt sind. Gewohnheiten haben einfach die Tendenz, wiederholt zu werden.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Das stimmt nicht!

    Sie stechen neben der Kehle mit Vorliebe in die Oberschenkel.

    Wenn dabei die Arterie getroffen wird, ist der Mensch in wenigen Minuten ausgeblutet.

  77. „“Schul-Drama! Mädchen greift Mitschülerin mit Messer an
    Rettungskräfte und Beamte sind am Dienstag an der Oberschule.

    Leipzig – Kaltblütige Messerattacke an der Oberschule in Leipzig Wiederitzsch: Schülerin MARIE (14, Name geändert) platzte in den Unterricht, zückte ein Messer und stach damit auf ihre Mitschülerin ANNA (13) ein…““
    https://mopo24.de/nachrichten/leipzig-oberschule-mitschuelerin-sticht-maedchen-im-unterricht-ab-25480

    Bei der Bild heißt die Täterin SARAH(erst seit September in der 8a) u. das Opfer LISA – EBENFALLS ALIASNAMEN

    Motiv: wurde evtl. getrietzt(gemobbt)
    http://www.bild.de/regional/leipzig/messer/maedchen-sticht-in-schule-auf-mitschuelerin-ein-43338188.bild.html

  78. Ich haltge es für einen Fehler, Vorfälle mit Migranten in Verbindung zu bringen, wo das nicht belegt werden kann.
    Auch deshalb, weil es PI unglaubwürdig macht, bes. bei neunen Lesern.
    Es gibt genug belegbare Fälle, da braucht man nichts konstrieren.

    Gegenbeispiel für gute Information:
    Zu#112 Miss Piggie
    So muss es sein: FAKTEN – SACHLICH – EINDEUTIG

  79. # 114

    der Lacher der Woche: Gesamt Ausländeranteil 5.4% mit MiHuGru?? Das wären bei 80 Mio. Bevölkerung gerade mal rund 4 Millionen. Lange nicht mehr so gelacht. Der dürfte bei rund über 20 Mio. liegen und damit bei 25% !!! Und das sind die offiziellen Zahlen, wie die wirklichen Zahlen sind weiß niemand, vermutlich noch höher.

  80. Von dem Medien wird kaum was über dem Vorfall berechnet.
    Das muss aber nicht mit einen mögliche Migruh zusammenhänger.
    Die ganze Geschichte ist sowie PI:
    In PC Medien können Frauen/Mädchen nur Opfer sein, niemals Täterinnen.

  81. #121 ossi46 # (10. Nov 2015 23:45) # „Sie stechen neben der Kehle mit Vorliebe in die Oberschenkel. Wenn dabei die Arterie getroffen wird, ist der Mensch in wenigen Minuten ausgeblutet.“

    Danke, für die Berichtigung! Sie haben recht. Beides ist Mordversuch – Kehle oder Oberschenkel – witzig ausgedrückt . . . „knapp neben der Kehle in die Oberschenkel.“

    Kampftechnisch ist der Oberschenkel für das Opfer ziemlich ungünstig, denn wenn der Täter danebentrifft, dann kann das Opfer schon einmal nicht mehr schnell flüchten und der Täter(inix) kann dann nochmal oder gleich mehrmals bis zum „Erfolg“ zustechen. Bei einem Messer ist das Magazin ja nie leer!

    #123 NahC # (11. Nov 2015 09:01) # Ich halte es für einen Fehler, Vorfälle mit Migranten in Verbindung zu bringen, wo das nicht belegt werden kann. Auch deshalb, weil es PI unglaubwürdig macht, bes. bei neunen Lesern. Es gibt genug belegbare Fälle, da braucht man nichts konstruieren.

    #

    Ich stimme Ihnen zu.

    Es macht nur manchen eben Spaß, wie Sherlock Holmes aktiv zu werden bei einem Zweifelfall. Später gibt es dann womöglich die Genugtuung, dass sich der Verdacht eben bestätigt. Weil das in 90 % der Fälle dann auch so kommt, da die meisten schwere Straftaten eben von MiHiGrus begangen werden, macht es immer wieder Spaß, eine Prognose zu wagen. Dass sich die Prognose als falsch herausstellt, ist zu selten, als dass man deswegen vorsichtiger mit der Verdächtigung von Fremden werden würde. Manche denken auch, dass wenn schon PI den Fall aufgreift, dann wird es wohl auch so sein, dass der Täter ein Neubürger ist. Was bei dem riesigen Zustrom an hoch pigmentierten Schülern auch nicht besonders verwunderlich wäre.

    In meinem kleinen Ort laufen nach der Schule schon 3 Neger jeden Tag nach Hause. Vor 2 Jahren: Null. Und das Asylheim in der Dorfmitte, welches gerade gebaut wird, könnte bis zu 90 Asylbewerber fassen von der Baugröße her. 300 Meter entfernt. Das sind die Zukunftsaussichten im Deutschland des Jahres 2015.

  82. Hier ein paar dokumentierte Vorfälle mit nachgewiesenem Fremdenfaktor (MiHiGru oder AsylHiGru oder FlüchtlingsHiGru oder NiRegHiGru = nicht registriert, vagabundierende Fremde):

    1. Tunesier veranstaltet Treibjagd auf Landsleute
    •https://mopo24.de/Home#!nachrichten/toedlicher-sprung-asylheim-prozess-kappel-kapellenberg-6752

    2. Kenianischer Messerstecher vor Gericht
    •http://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/peinlicher-auftritt-eines-messerstechers#
    3. Karlsruhe: Ausländer schlägt auf Frauen ein
    •http://mobil.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Linkenheim-Hochstetten-Unbekannter-pruegelt-an-Haltestelle-auf-Frau-ein;art6066,1635252
    4. Belästigungen um Asylheim in Chemnitz
    •https://mopo24.de/Home#!nachrichten/toedlicher-sprung-asylheim-prozess-kappel-kapellenberg-6752
    5. Tödliche Auseinandersetzung in Asylheim Wismar
    •http://www.focus.de/panorama/welt/stichverletzungen-ukrainischer-fluechtling-stirbt-in-wismarer-asylbewerberheim_id_4652328.html
    6. Pole und Malier vergewaltigen 27-Jährige
    •http://www.tz.de/muenchen/stadt/berg-am-laim-ort43346/einer-hielt-opfer-andere-vergewaltigte-es-tz-4934541.html

    Mehr?

    Wenn Ihr hier klickt, kommt eine riesige Liste solcher seltener „Einzel“vorfälle oder schnell vergessen Niemals-passiert-Keinvorfälle:

    http://homment.com/listekrimi

    Haupttitel: über 10000 offizielle Fälle von Ausländerkriminalität in nur einem Monat.

    Wer die Liste durchblättert, fragt sich dann wohl fast, wann wohl er selbst dran sein wird, bereichert zu werden!

  83. Hat mal jemand die Frage gestellt, warum die anderen alle abgehauen sind und nicht das Messermädchen überwältigt haben. Das war doch sicher keine Messerkünstlerin wie in bestimmten Filmen. Also die Klasse voller Feiglinge ? Ist das soziales Verhalten ? Eine Gruppe läßt ein Mitglied dieser Gruppe im Stich und überläßt es der Attentäterin. Sowas würde unter den „willkommenen“ Invasoren garantiert nicht passieren. Was sind wir für Deutsche ?!

  84. #13 Wilde_Hilde (10. Nov 2015 16:02)

    Ich bin kein Michael Jackson im Zusammenhang mit Keimfreiheit, meine Katzen pennen mit mir im Bett

    Mit Bubbles der Chimp zusammen? 😉

    Aber ernsthaft. Was ist wenn ein Syrer im Supermarkt eine Arbeit finden (z.B. weil er billiger ist) und dann die Ware auspackt und stapelt?

    TBC kann sehr anstechend sein.

  85. #44 Drohnenpilot (10. Nov 2015 16:39)

    Warum werden die Leute nicht einfach verhaftet und deportiert?

Comments are closed.