mundAn der griechisch-mazedonischen Grenze staut sich die Invasion. Mazedonien, Slowenien, Serbien und Kroatien lassen seit Kurzem nur noch Personen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak ins Land. Jene, die noch nicht verstanden haben, dass die Parole „Syrien, Irak oder Afghanistan“ lautet, egal ob sie von da sind oder nicht, müssen also draußen bleiben. Und weil sie daran gehindert werden, geltendes Recht zu brechen, versuchen sie es eben mit Erpressung. Sie drohten mit Hungerstreik oder Selbstmord. Das erzielte nicht die gewünschte Wirkung. Deshalb haben sich nun einige der Pakistaner, Afrikaner und andere die Münder zugenäht. Da stellt man sich doch die Frage, wer gab ihnen Nadel und Faden? Oder haben diese „Schutzsuchenden“, bevor sie in aller Eile vor dem sicheren Tod flohen, tatsächlich daran gedacht, Omas Nähkästchen einzupacken? Nur für alle Fälle, falls der Knopf der Markenjeans abreißen sollte. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

212 KOMMENTARE

  1. Die EU ist ein Irrenhaus…und in Berlin ist die Zentrale.

    Angela Merkel: Die Irre aus Berlin.

    Wer stoppt Merkel?

  2. Freut mich, daß meine Frage aufgegriffen wurde….

    http://www.pi-news.net/2015/11/p492035/#comments

    #167 P. Erle (23. Nov 2015 18:20)

    #5 T.F. (23. Nov 2015 16:21)

    Damit es immer mehr werden, wird ihre Vorgehensweise immer abstrakter.
    Dazu:
    NTV-Textafel Nr. 107
    16.00 Uhr – 23.11.2015
    Um ab der griechisch-mazedonischen Grenze die Weiterreise zu erpressen
    -NÄHEN sich die Fluchlinge nun die Münder zu
    und
    – ENTKLEIDEN sich und stehen dort in den frostigen Temperaturen halbnackt herum

    Es ist widerlich!!!

    Ist ebenfalls in Welt und TSP zu lesen.

    Da frage ich mich. Woher haben die Nadel und Faden?

    Ich habe noch nicht mal Nadel und Faden dabei, wenn ich für ein paar Tage verreise…

    Ist bekannt, ob und inwieweit „Pro-Asyl-Aktivisten“ dort vor Ort Unruhe stiften?

    Wenn ich mich recht erinnere, wurde das ja bereits schon vor Monaten schon von Orban und/oder einem anderen Politiker eines osteuropäischen Landes gemutmaßt.

  3. Von mir aus können die Invasoren von sich Schrumpfköpfe anfertigen, was geht uns in Europa das an?! Weg mit denen, ab in die Heimat, da können sie ihrer Folklore nachgehen.

  4. Zugenähte Münder (?),RAUS mit euch!

    Das von meinen Vorgängern geschaffene D.,mein Land,wird durch die Rufe der schlechtesten und volksfeindlichsten Führungsriege seit WK 2,sinnlos geflutet und letztendlich irreparabel vergiftet.

    Welch ein Hochgenuß,die Aussagen eines gebildeten und klar denkenden Staatsmannes zu vernehmen,der noch einen klaren Verstand besitzt (klar,alter Fußballer).
    Orban:Letztendlich ist jeder Terrorist ein Migrant,(ein importiertes Problem ohne Sinn und Verstand der Verantwortlichen).
    http://www.welt.de/politik/ausland/article149191652/Fuer-Orban-sind-alle-Terroristen-letztlich-Migranten.html
    Orban,du gläzender Stern in rabenschwarzer Nacht!

  5. Vor einiger Zeit hätte ich es noch für unmöglich hehalten, sowas in einer Zeitung zu lesen:

    Zu tun haben wir es mit der degenerierten Form einer Religion, zu der sich weltweit über eine Milliarde Menschen bekennen. Obwohl nur eine sehr kleine Minderheit Gewalt ausübt, darf der Islam als Hintergrund nicht unterschätzt werden.

  6. #3 Basti (24. Nov 2015 09:12) :

    Wir und wir müssen Dresden unterstützen. Jeder kann Aktionen starten. Drucken(Sprüche oder Bilder) und verteilen, anonym.

  7. Diesen Kulturkreis betreffend fällt mir noch eine weitere Verwendungsart von Nadel und Faden ein, die jedoch den Frauen bzw. den Mädchen vorbehalten ist, und die ich hier nicht weiter ausführen möchte.

    Ich glaube, es war der Roman „Wüstenblume“, in dem das Anfertigen dieser „Naht“ ausgiebig geschildert wurde

  8. näht sich den Mund zu? Steht in der Kälte?
    Kriegt er von mir eine Schere, kann er ihn wieder aufschneiden. Und dann kann er sich anziehen.

    Ich habe einmal gelernt:
    Man darf sich NIEMALS erpressen lassen, denn Erpresser wollen immer noch mehr und noch mehr.
    Der nächste Schritt ist, dass man mit einem Sprengstoffgürtel vor dem Landratsamt steht, weil man eine Staatsbürgerschaft will.

  9. OT – aber interessant…stolperte über dieses auf der Suche nach Massenschlägereien

    Gangelt: Großeinsatz in Notunterkunft:
    (07.31 Uhr)
    Die Anschläge von Paris stellen auch die Polizei in der Region vor enorme Herausforderungen. Die Nervosität in der Bevölkerung ist sehr groß, sagen die Beamten. Am Montag rückte in einer Flüchtlingsunterkunft in Gangelt-Langbroich ein Spezialeinsatzkommando ein. Ein Zeuge hatte die Polizei informiert, dass sich in der Unterkunft mehrere Personen arabischer Herkunft aufhalten, die aus Paris und Belgien eingereist seien. Die Polizei sperrte über mehrere Stunden das Zentrum der Ortschaft ab, alle Flüchtlinge wurden kontrolliert. Ein 28 Jahre alter Mann aus Tunesien wurde festgenommen, weil gegen ihn ein Haftbefehl zur Abschiebung vorliegt. Ein 18 Jahre alter Flüchtling aus Syrien wurde wieder freigelassen, nachdem seine Identität festgestellt worden war. Verbindungen zu den Terroranschlägen von Paris habe es jedoch nicht gegeben, betont die Polizei in Heinsberg.

    http://www1.wdr.de/studio/aachen/nrwinfos/nachrichten/studios150388.html

  10. Wenn was nicht so läuft wie gewünscht, wird zu erpresserischen Methoden gegriffen .Von mir aus können diese Vögel sich noch sonstwas zunähen,die ticken einfach völlig falsch.Diesen Drang zu Dramatik und anschließender Agressivität kann man ständig beobachten,einfach widerlich.

  11. Und täglich grüßt das Murmeltier.

    Iraner in Würzburg nähen sich Münder zu:

    http://www.main-echo.de/ueberregional/politik/art20502,2141604

    http://www.fluechtlingsrat-bayern.de/pressebericht/items/weitere-iraner-naehen-sich-die-muender-zu.html

    Iraner in Sydney nähen sich Münder zu:

    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/weltweit/52283-asylbewerber-in-australien-naehen-sich-aus-protest-muender-zu-.html

    Iraner in Griechenland nähen sich Münder zu:

    *http://www.focus.de/panorama/vermischtes/griechenland-hungerstreik-asylbewerber-naehen-sich-muender-zu_aid_563374.html

    Marokkaner in Italien nähen sich Münder zu:

    *https://www.evangelisch.de/inhalte/91849/27-01-2014/marokkanische-fluechtlinge-italien-naehen-sich-muender-zu

    Tunesier in Italien nähen sich die Münder zu:

    *http://www.merkur.de/politik/migranten-naehen-sich-protest-muender-zr-3283836.html

    Usw. usf., ad infinitum. *Gähn*. Einfach machen lassen, nicht weiter beachten. Hauptsache, sie sind beschäftigt. Blöde Dramahammel.

    Der Merkur-Bericht löst übrigens auch das Rätsel von Nadel und Faden:

    Sie stellten dafür aus Teilen eines Metallfeuerzeugs und einer Wolldecke behelfsmäßig Nadel und Faden her und nähten sich damit die Münder zu

    .

  12. Oh – aus Versehen drei aktive Links. Nochmal:

    Und täglich grüßt das Murmeltier.

    Iraner in Würzburg nähen sich Münder zu:

    http://www.main-echo.de/ueberregional/politik/art20502,2141604

    http://www.fluechtlingsrat-bayern.de/pressebericht/items/weitere-iraner-naehen-sich-die-muender-zu.html

    Iraner in Sydney nähen sich Münder zu:

    *http://www.wochenblitz.com/nachrichten/weltweit/52283-asylbewerber-in-australien-naehen-sich-aus-protest-muender-zu-.html

    Iraner in Griechenland nähen sich Münder zu:

    *http://www.focus.de/panorama/vermischtes/griechenland-hungerstreik-asylbewerber-naehen-sich-muender-zu_aid_563374.html

    Marokkaner in Italien nähen sich Münder zu:

    *https://www.evangelisch.de/inhalte/91849/27-01-2014/marokkanische-fluechtlinge-italien-naehen-sich-muender-zu

    Tunesier in Italien nähen sich die Münder zu:

    *http://www.merkur.de/politik/migranten-naehen-sich-protest-muender-zr-3283836.html

    Usw. usf., ad infinitum. *Gähn*. Einfach machen lassen, nicht weiter beachten. Hauptsache, sie sind beschäftigt. Blöde Dramahammel.

    Der Merkur-Bericht löst übrigens auch das Rätsel von Nadel und Faden:

    Sie stellten dafür aus Teilen eines Metallfeuerzeugs und einer Wolldecke behelfsmäßig Nadel und Faden her und nähten sich damit die Münder zu

    .

  13. Man kann nur hoffen, dass die Mazedonier diesem theatralischen Müll nicht nachgeben… aber notfalls schickt Merkel Sonderbusse, sind doch schwer traumatisierte Leute, die frieren und leiden still.

    Baah widerlich!

  14. Da wird sicher bald der ICE-Sonderzug „Mutti“ in Mazedonien eintreffen, um alle, die mühselig und beladen sind, ins Schlaraffenland zu holen.

    Zu dem Thema waren Bilder von iranischen „Geflüchteten“ zu sehen mit Pappschildern mit der Aufschrift „Iran help us!“. Schon komisch, erst „fiehen“ sie angeblich vor dem iranischen Regime, dann rufen sie es um Hilfe an.

  15. Was regt ihr euch auf?
    Sind doch freie Menschen. Lasst sie sich doch zunähen, was sie wollen.
    Das kann man doch ganz einfach ignorieren.
    Wenn der richtige „Hunger“ kommt, sollste mal sehen, wie schnell das Messerchen gezückt wird…

  16. @Marie-Belen:

    Ein Hang zur Theatralik ist diesem Kulturkreis nicht abzusprechen.

    Oh ja. Darin ist der Orient groß.

    Aber das tut sicher auch ganz schön weh, daher glaube ich nicht, dass das ein Massenphänomen ist.

    Wenn Du oder ich uns den Mund zunähen würden, um gegen Redeverbote „ein Zeichen zu setzen“, dann würde das kein Mensch mitbekommen.

    Wir müssen uns immer gewahr sein, dass wir nur wissen, was in den Medien kommt. Sie sind der Filter, durch den wir die Welt außerhalb eines sehr kleinen persönlichen Umfelds wahrnehmen.

    Da stellt man sich doch die Frage, wer gab ihnen Nadel und Faden?

    Ganz genau!

    Vielleicht genau die Theatraliker, die jetzt auch gleich zur Stelle sind, um die Großaufnahmen zu machen und mit atemlos hysterischer Berichterstattung diese Sau durchs Dorf zu treiben?

    Sie kriechen andauernd in die Köpfe der Leute wie eklige außerirdische Würmer, um künstliche Emotionen anzuheizen und den Verstand abzuschalten.

    Ich glaube aber, die Wirkung lässt so langsam nach.

  17. Kleiner Tipp an die Mundzunäher: Nehmt doch Sekundenkleber, schmerzlos, effektiver, schneller. Mich beeindrucken solche Erpressermethoden überhaupt nicht, im Gegenteil, die zeigen mir nur, dass sie nicht zu unserem Kulturkreis passen.

  18. Den Mund zuzunähen sollte zwingend für alle Sozen und Grünen vorgeschrieben werden! 🙂
    Ebenso für alle Islamisten und Neger im Interesse des Selbstschutzes, weil man dann nicht gleich auf Anhieb den Dämlichkeitsgrad feststellen kann.

  19. Mutti wird ein leckeres Essen zubereiten damit ihre Flüchtlinge nicht verhungern, sind sie doch die ach so dringend benötigten Fachkräfte. Nun, nähen können sie ja anscheinend.

  20. Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg.

    Hätten sie die Genfer Flüchtlingskonventionen und das Asylgesetz gelesen UND verstanden, dann könnten sie ganz leicht erkennen, das es eben KEINE Flüchtlinge sind, sondern illegale Eindringlinge.

    Sehr viele von denen haben bereits durch Taten nachgewiesen, das sie kriminell sind.

    Auch einer der Terroristen, die in Paris über 150 Menschen eiskalt ermordet haben, ist auf diese Weise in Europa eingedrungen.

    Mit den Erpressungsversuchen beweisen sie eindrucksvoll, dass sie kriminell sind.

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat. Warum leisten soviele Beihilfe zum strafbaren illegalen Aufenthalt?

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Die Medien leisten mit ihre Art der Berichterstattung vorsätzlich Beihilfe dazu.

  21. Zeigt mal wieder, was für eine Bodensatz hier reingelassen wird. Merkel und ihre Schranzen gehören hinter Stacheldraht.

  22. @ #16 Babieca (24. Nov 2015 09:26)
    „Iraner in Würzburg nähen sich Münder zu:“

    nadel und faden sind voll 80er:

    der gebildete erpresser nutzt cyanacrylat.
    aka sekundenkleber, loctite schraubensicherung.

    vorteil: geht auch bei augen, händen, anus.
    wie immer: trocken, fettfrei, min pressdauer

    wer infidels handys und autos nutzt,
    sollte nicht dornen und katzendarm nehmen

  23. #23 Werner Bernshausen (24. Nov 2015 09:29)

    Kleiner Tipp an die Mundzunäher: Nehmt doch Sekundenkleber

    Hehe! Da gibt es viele hübsche Möglichkeiten. Sie könnten sich auch einen Reißverschluß annähen. Dann könnten, sie ja Bedarf, ihre Klappe einfach zuziehen. Alternativ ist dieses Modell empfehlenswert:

    http://www.trading-point.org/sm/smab19.1.jpg

  24. #22 Werner Bernshausen (24. Nov 2015

    09:29) „…….die zeigen mir nur, dass sie nicht zu unserem Kulturkreis passen.“
    **********************************************

    So ist es.

    Erst setzen sie sich in der sicheren Türkei in ein Boot, um uns durch die „gefährliche Überfahrt“ zu beeindrucken; dann stoßen sie auf ein Hindernis, und schon muß die nächste Mitleidswelle angestoßen werden!

  25. Tja, die Djihadistischen „Aktivist_innen“ wiSSen schon, was auf ihre „Humanist_innen“- Partner im dekadenten Westen, Wirkung zeigt.

    ;:grrrrrrrrrrrr:;

  26. Dresden ist bunt !

    OT,-.….Meldung vom 24.11.2015 – 08:59uhr

    Mann in Dresdner Park überfallen und ausgeraubt

    Dresden – In einem Park an der Hochschulstraße haben mehrere Asylbewerber am Montagabend gegen 18.15 Uhr einen 42-jährigen Marokkaner überfallen und ausgeraubt. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hatten die Täter den Mann zunächst nach Zigaretten gefragt. Anschließend drohten sie ihm mit einem Messer sowie einer abgebrochenen Flasche und nahmen dem Opfer die Tasche mit Handy sowie Geld ab. Dabei erlitten einer der Räuber und der Marokkaner Schnittwunden an den Händen. Die Täter flüchteten, wenig später konnte die Polizei einen 23-jährigen Libyer und einen 32-jährigen Tunesier festnehmen. Die Ermittlungen dauern an. https://mopo24.de/#!nachrichten/dresden-ueberfall-park-28786

  27. Sind das alles Christen, andere Nichtmoslems oder Dissidenten, die somit einen rechtmäßigen Fluchtgrund haben? Solange das nicht gezielt überprüft wird, hat alles keinen Sinn. Läßt man sie zusammen mit ihren Verfolgern rein, haben wir hier in Kürze den gleichen Schlamassel wie in den Ländern, aus denen sie kommen. Schließt man sie aus, werden sie von ihren Verfolgern sowieso aufgefressen. Viele schaffen ja nicht mal die Reise, Moslems schmeißen Christen über Bord, wenn sie sie erkennen. Die verdammte Islamverharmlosung und politkorrekte Heuchelei muß aufhören. Wer selber gläubig ist und bei dieser Schande mitmacht, der müßte doch jetzt schon vor Angst vorm jüngsten Gericht zittern. Scheint nicht sehr weit her zu sein damit im „christlich-jüdischen Abendland“, oder wie?

  28. #5 P. Erle (24. Nov 2015 09:14)

    Ist bekannt, ob und inwieweit „Pro-Asyl-Aktivisten“ dort vor Ort Unruhe stiften?

    Hab noch nichts davon gehört, aber in Calais vor dem Eurotunnel machen sie es:

    http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/fluechtlingskrise-naechte-der-gewalt-in-calais,24931854,32393158.html

    Die Präfektin [des Departements Pas-de-Calais, Fabienne Buccio] sagte allerdings auch, linksradikale Aktivisten von Gruppen wie „No Border“ oder dem „Schwarzen Block“ schürten die Unruhen und brächten den Migranten Methoden der Stadtguerilla bei.

  29. @ #27 Babieca

    Hehe! Da gibt es viele hübsche Möglichkeiten. Sie könnten sich auch einen Reißverschluß annähen. Dann könnten, sie ja Bedarf, ihre Klappe einfach zuziehen. Alternativ ist dieses Modell empfehlenswert:

    http://www.trading-point.org/sm/smab19.1.jpg

    Ich habe auch noch einen Tipp. Ein Tacker ist auch nicht schlecht!
    Den kann ich hier empfehlen.
    http://www.amazon.de/Bosch-0603038001-Handtacker-HT-14/dp/B0014GRSBI/ref=sr_1_2/279-1469702-5155226?ie=UTF8&qid=1448354614&sr=8-2&keywords=tacker

    🙂

  30. Wenn ich jetzt nicht sofort ein Haus, ein Auto und zwei schöne Frauen und eine Putzfrau bekomme dann nähe ich mir jetzt auch den Mund zu.
    Ich bin stinksauer das mir diese Menschenrechte abgesprochen werden.

    So ich warte…

  31. Dahinter steckt vermutlich Pro Asyl und Konsorten.
    Die wissen genau, welche mediale Inszenierung notwendig ist, um die liberalen, westlichen Regierungen weichzukochen.
    Unter den über die Systemmedien verbreiteten Bildern wird dann stehen, wie grausam und herzlos die Europäer sind, dass die armen und traumatisierten Flüchtlinge zu solchen Maßnahmen greifen müssen.

    Gut, dass es da noch einen Orban gibt. Ansonsten könnte man annehmen, dass es nur noch bekloppte Regierungschefs in der EU gibt.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article149191652/Fuer-Orban-sind-alle-Terroristen-letztlich-Migranten.html

  32. Eventuell kam es zu sexuellen Handlungen unter Einbeziehung des Mundes; und aufgrund mangelnder Bildung werden daher Münder mit weiblichen Geschlechtsteilen verwechselt und wie in dem Kulturkreis üblich hastig zugenäht. Eventuell wird die Nase mit der Klitoris verwechselt und dann auch noch abgehackt.

    Insgesamt bleibt zu sagen dass derzeit der größte IQ-Test aller Zeiten läuft. Wer ist blöder? Die Deutschen, die das alles immer noch mitmachen, oder die Schmuddelinvasoren, die zu blöd sind um sich den Weg frei zu betrügen.

  33. Ich finde die Aktion gut. Ich faste jedes Jahr. Spart Geld und ist gesund.

    Sozialleistungen sollen soweit ich informiert bin immer Bedarfsgerecht ausgestaltet.

    Vielleicht können wir auch damit anfangen das öffentliche Portmonee zu zunähen. Oder auf die Armen umverteilen, wie Haemhab Gestern darstellte:

    #4 Haremhab (23. Nov 2015 13:49)

    Massive Geldsorgen: Arbeitslose haben nicht einmal genug zum Essen

    http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/zahlen-vom-statistischen-bundesamt-massive-geldsorgen-arbeitslose-haben-nicht-einmal-genug-zum-essen_id_5104804.html

    Für das eigene Volk ist nicht genug da.

  34. #30 Waldorf und Statler (24. Nov 2015 09:39)

    Dresden ist bunt !

    OT,-.….Meldung vom 24.11.2015 – 08:59uhr

    Mann in Dresdner Park überfallen und ausgeraubt

    Dresden – In einem Park an der Hochschulstraße haben mehrere Asylbewerber am Montagabend gegen 18.15 Uhr einen 42-jährigen Marokkaner überfallen und ausgeraubt. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hatten die Täter den Mann zunächst nach Zigaretten gefragt. Anschließend drohten sie ihm mit einem Messer sowie einer abgebrochenen Flasche und nahmen dem Opfer die Tasche mit Handy sowie Geld ab. Dabei erlitten einer der Räuber und der Marokkaner Schnittwunden an den Händen. Die Täter flüchteten, wenig später konnte die Polizei einen 23-jährigen Libyer und einen 32-jährigen Tunesier festnehmen. Die Ermittlungen dauern an. https://mopo24.de/#!nachrichten/dresden-ueberfall-park-28786

    SZ Online berichtet darüber nur mit der Wortwahl „Männer“ und „die Täter“ 😀 :

    Dresden. In einem Park auf der Hochschulstraße haben zwei Männer am Montagabend einen 42-Jährigen überfallen und ausgeraubt. Sie drohten ihm mit einem Messer und einer abgebrochenen Flasche und nahmen ihm die Tasche mit Handy sowie Geld ab, wie die Polizei mitteilte. Dabei erlitten einer der Räuber und der 42-Jährige Schnittwunden an den Händen.

    Die Täter konnten zunächst flüchten, wurden aber kurz darauf von der Polizei gefasst.

  35. Das mit dem Mundzunähen kann ich nur begrüßen. Dann unterbleibt der religiöse Dominanzschrei „Alluhakbar“ oder „Tod allen Ungläubigen“ der einreisenden Scharia-Krieger.

    Hungerstreik ist auch nicht schlecht. Da spart der Steuerzahler richtig Geld, das man auch für die einheimische Bevölkerung ausgeben könnte.

    Aber die beste Lösung wäre der Selbstmord. Obwohl der Islam zwar den persönlichen Selbstmord verbietet, könnte Imame eine Fatwa erlassen, dass diese Invasoren im Namen es Islam gestorben sind.

    Das wäre eine Win-Win-Lösung für alle Beteiligte.

    🙂

  36. #6 Hausmaus (24. Nov 2015 09:15)

    Von mir aus können die Invasoren von sich Schrumpfköpfe anfertigen

    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

  37. Wieder mal ein neuer Erpressungsversuch. Es grenzt ja schon an ein Wunder, dass sie nicht die Münder der Kinder zugenäht haben. Es ist ja eigentlich bei diesen üblich Kinder und Frau vor zu schieben.

  38. Flüchtlingsbuden Rambazamba

    OT,-.….Meldung vom 23.11.2015

    Sieben verletzten bei Schlägerei in Flüchtlingsunterkunft

    Bei der Essenausgabe in der Landesunterkunft für Flüchtlinge eskalierte die Situation. Unter den Opfern: eine Schwangere.

    Boostedt. Bei einer Massenschlägerei in der Landesunterkunft für Flüchtlinge in Boostedt (Kreis Segeberg) wurden sieben Menschen verletzt. Darunter eine schwangere Frau. Die Auseinandersetzung nahm ihren Anfang bei der Essensausgabe am Sonntagabend. Zwei Flüchtlinge gerieten laut Polizei aus noch ungeklärter Ursache aneinander. Nachdem Unbeteiligte einschritten, vorerst um zu schlichten, kam es zu einer Schlägerei. Infolge der Hangreiflichkeiten, bei denen unter anderem Tische, Besteck und Teller zum Einsatz kamen, mussten ein Teenager, 16 Jahre, und eine schwangere Frau ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei blieb nach der Schlägerei noch längere Zeit vor Ort, um weitere Straftaten zu verhindern. http://www.abendblatt.de/region/schleswig-holstein/article206706075/Sieben-Verletzte-bei-Schlaegerei-in-Fluechtlingsunterkunft.html

  39. Gutes Beispiel für deresgleichen. Die sollen’s Maul halten. Dann können die wenigstens nicht mehr den Allah zum Kacken rufen.

    Außerdem: Die haben doch Drogen genommen. Wer sonst läßt sich die mit Nervensträngen nur so durchzogenen Lippenpartien zunähen…??

    Und sonst – ich wiederhole mich wiederum – KRIEGSflüchtlinge fliehen vor dem Krieg. Und die verstümmeln sich nicht selber!

  40. Was für ein verrohtes Pack. Und da gibt es immer noch Penner, die diese Leute im Land haben wollen. Unfassbar!

  41. Ein Hang zur Theatralik ist diesem Kulturkreis nicht abzusprechen.
    #1 Marie-Belen (24. Nov 2015 09:04)

    Was vor allem dem ohnehin zur Theatralik, zum Überdramatisieren, eben zur „Hysterie“ neigenden Weibe entgegenkommt:
    http://www.rebellogblog.com/jom01/kultur6.JPG

    Gibt es diese Klageweiber eigentlich auch schon bei hiesigen „muslimischen“ Begräbnissen?

  42. Der Irrsinn nimmt kein Ende. Früher oder später werden die ohnehin gewaltsam durchbrechen, das ist nur eine Frage der Zeit.

  43. Die Invasoren haben nicht nur allesamt an ihre Smartphones gedacht, sondern eben auch daran, Omas Nähkästchen mitzunehmen.
    Eine Einwanderung will eben gut vorbereitet sein!

    Ich würde ihnen ja ganz tolerant gestatten, sich jede Körperöffnung zuzunähen, die sie sich zunähen möchten …

  44. @ #38 Ottonormalines (24. Nov 2015 09:52)

    SZ Online berichtet darüber nur mit der Wortwahl „Männer“ und „die Täter

    wenn es ein obdachloser Deutscher, ein deutscher Schäferhund oder ein Pfandflaschen sammelnder Rentner mit ehemaliger Zugehörigkeit in der deutschen Armee vor 45`als Täter in Betracht käme, hätte die “ SZ „das garantiert geschrieben

  45. Invasoren Nähen sich den Mund zu….
    Deutsche GEZ Medien,Politiker und Sozial Verbände verkünden voller Vater Stolz:
    Im November 180 000 Tausend Neue Sozial Fälle eingereist.
    Da Freud sich der Steuerknecht doch ganz „dolle“

  46. Die Meldung ist eigentlich nicht

    „Invasoren nähen sich die Münder zu“

    sondern

    „Invasoren nähen sich vor Kameras die Münder zu.“

    Oder glaubt jemand, die machen das auch irgendwo, wo es die Weltpresse nicht sieht?

    Es ist eine gute Übung, sich konkret vorzustellen, wie das abläuft.

    Irgendein Ali kommt auf die geniale Idee, sich den Mund zuzunähen. Und dann? Was bringt ihm das? Gar nichts, es tut nur weh, und die anderen Alis denken, dass er einen an der Klatsche hat. Dann sieht das ein zufällig vorbeikommender investigativer Journalist, der das aufgreift und kommt seinem hehren Berufsethos nach, fotografiert das, schickt es an die fünf großen Presseagenturen der Welt. Die sagen: „Oh, vielen Dank, darauf haben wir gerade gewartet“ und verbreiten es über den Ticker an alle Medien, die es übernehmen.

    So läuft das nicht.

    Wer das glaubt, kann sich ja mal auf der Straße den Mund zunähen und notfalls auch noch bei der örtlichen Lokalredaktin anrufen, und fragen, ob sie einen Journalisten vorbeischicken, der das dokumentiert.Die Wahrscheinlichkeit, in der Klapse zu landen, ist groß. Die Wahrscheinlichkeit, dass das auch nur einen Zweizeiler in der Lokalredaktion nach sich zieht, eher gering.

    Viel wahrscheinlicher ist, dass sich das irgendjemand in einem ThinkTank ausgedacht hat, dass die Presse loszieht und diese Narren dazu bewegt, es vor Kameras zu tun.

    Die Medien sitzen nicht rum und warten, bis was passiert, das sie dann berichten. Das ist eine kindliche Vorstellung. Sie erschaffen ihre Nachrichten selber.

    Die Invasion ist echt.

    Alles Drumherum ist Inszenierung. Und DAS kann Merkel alleine nicht machen. Sie ist ein winziges Rädchen in einer großen Maschinerie. Auch alles, was sie sagt, würde keiner von uns wissen, wenn es nicht von den Medien verbreitet werden würde.

    Wenn man sich das klar macht, entsteht mit der Zeit eine andere Sicht auf die Vorkommnisse und die Welt ganz allgemein. Wir sitzen in einer Show.

  47. OT
    Aus der Serie „Nichts ist doofer „wie“ Hannover“

    Gegenüber vom HCC liegt der Zoo.

    Könnte man nicht auch noch von den Zoomitarbeitern so eine Art „Arche Noah“, mit einem repräsentativen Querschnitt die Tierwelt des Zoos betreffend, aufstellen.
    Vorneweg der Oberbürgermeister Schostok, dahinter die Viecher und zum Schluß der übliche Gesinnungs-Troß!

    „Parteitag in Hannover
    HCC-Mitarbeiter wollen gegen AfD protestieren

    Wenn die Alternative für Deutschland (AfD) am Wochenende in Hannover ihren Parteitag abhält, wird es eine kuriose Situation geben: Mitarbeiter des Hannover Congress Centrums (HCC) wollen gegen die Partei protestieren, während ihre Kollegen in der Eilenriedehalle die Veranstaltung bewirten.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/AfD-Parteitag-in-Hannover-HCC-Mitarbeiter-wollen-protestieren

  48. #5 P. Erle…, Sehr gut erkannt, „Pro-Asyl-Aktivisten“ sind genau das von Soros gesponsorte Instrumentarium das diese Menschen auf ihrem Weg nicht nur mit Handy`s, Nadel und Faden ausrüstet, sondern ihnen auch Anleitungen zur Umgehung der Länderrechte gibt.
    All dies ist wiederum ein Merkmal, das beweist, dass diese Invasion gesteuert ist

  49. #41 Reiner07 (24. Nov 2015 09:55)

    Wieder mal ein neuer Erpressungsversuch. Es grenzt ja schon an ein Wunder, dass sie nicht die Münder der Kinder zugenäht haben. Es ist ja eigentlich bei diesen üblich Kinder und Frau vor zu schieben.

    Ich glaube, das liegt nur daran, daß den kräftigen jungen Männern zu wenig Kinder zur Verfügung stehen.
    Wer tatsächlich vor Krieg und Hunger flüchtet, der läßt doch wohl Frau und Kind nicht zurück …

    Kann sich noch jemand daran erinnern, wie diese Barbaren ihre Kinder über den ungarischen Grenzzaun geworfen haben, um Einlaß zu erpressen?

  50. Deutsche GEZ Medien,Politiker und Sozial Verbände verkünden voller Vater Stolz:
    Im November 180 000 Tausend Neue Sozial Fälle eingereist.

    Da Freud sich der Steuerknecht doch ganz „dolle“
    So sieht also Merkels EU Lösung aus

  51. Völkergruppen, die so etwas Unkultiviertes praktizieren, sollten uns eher beunruhigen. Das spricht kaum für ihre edle Gesinnung.

  52. Von „sanftmütigem Charakter“ kann man bei diesen unzivilisierten Mentalitäten nicht reden. Definitiv inkompatibel mit uns, selbst für Ordnungskräfte nur schwer zu beherrschen.

  53. Münder zuzunähen ist ja mal ein erster Anfang.
    Wenn sie sich die Eier abschneiden, werden sie vielleicht dann auch zivilisiert.

  54. Ignorieren, das ist nur noch widerlich diese Männer. Hieß es nicht mal Frauen und Kinder zuerst ? Heute heisst es agressiver Bodensatz zuerst.

  55. #16: Iraner sind darunter? Das ist ja der völlige Joke. Iran hat riesige Erdölvorräte, die haben sogar Kohle, an der Atombombe rumzubasteln. Ich würde keinen, aber auch wirklich keinen Iraner aufnehmen.

    Tja, Europa ist noch nicht soweit, die Leute wissen noch gar nicht, was humanitäre Erpressung ist. Die wissen noch gar nicht, dass es sowas gibt.

  56. So so, sie drohen also. Ganz was neues.
    Scheint bei denen üblich zu sein, sofern ihre Forderungen zurückgewiesen werden. Wird nun die „Mutter der Gläubigen“ wieder alle direkt nach Deutschland einladen? Platz und Geld ist ja weiterhin im Überfluss vorhanden.

  57. 10 000 neue stellen im Bundesfreiwilligen Dienst.
    500 Millionen € hat Famielen Ministerium zur Schaffung neuer Stellen eingeplant!

    Damit soll den Invasoren der Gang zum Sozialamt von Freiwilligen bei gebracht werden!
    Läuft unter dem Sammel Begriff:
    Integration (in den Sozialstaat)

  58. Na ist doch super, jetzt können sie schon nicht mehr Allahu akbar brüllen.

    Dumm nur, dass der Steuerzahler jetzt die zwangsweise intravenöse Ernährung finanzieren muss.

  59. Und das ist nur ein Mikroauschnitt aus dem barbarischen Verhaltensrepertoire dieser primitiven Unkultur.

    Verständlich, wenn Menschen bei uns angesichts solcher Praktiken böse Vorahnungen haben und in Unruhe geraten.

  60. FACHKRÄFTE, von Beruf Näher! 🙂
    #65 Maria-Bernhardine (24. Nov 2015 10:14)

    Das wäre doch das ideale Betätigungsfeld auch für diesen Vogel: 🙂

    Der „Politblogger“ Dietmar Näher hat bei der Staatsanwaltschaft München I. bekanntlich eine Strafanzeige gegen Michael Stürzenberger wegen dessen „Thesenpapier gegen die Islamisierung“ gestellt. … Näher scheint auch sonst sehr rege in Bezug auf die Überwachung der „rechten“ Gesinnung zu sein: Er forscht beispielsweise ganz fleißig bei Facebook nach, wer dort welche Freunde hat.

    Und so kam er bei der CDU-Politikerin und „Achse des Guten“-Autorin Vera Lengsfeld dahinter, dass sie u.a. mit Mitgliedern der FREIHEIT befreundet ist. Schon wurde Näher in bester Stasi-Manier aktiv und schickte ihr einen regelrechten Kontrollbrief.

    http://www.pi-news.net/2012/01/dietmar-naher-in-bester-stasi-manier/

  61. Wer immer meint, er müsse an sich herum-nähen, sich entkleiden oder die Nahrungsaufnahme einzustellen oder irgend etwas anderes in der Art: er darf das. Nur sollte er die Folgen seines Handelns, mit der er versucht, andere Menschen zu erpressen, dann nicht der Allgemeinheit aufdrücken wollen.

  62. #82 Micha567 (24. Nov 2015 10:32)

    #57 Nuada (24. Nov 2015 10:06)

    Also, einen Meisterbrief besitzen die Hobby-Schneider so wenig wie ein Pass.

  63. Der EU-Partner und EU-Beitrittskandidat hat ein russisches Flugzeug abgeschossen. Wahrscheinlich haben sie wieder mal die ISIS bombardiert, statt die Kurden.

    Und angeblich über dem „türkischen“ Territorium – da bin ich gespannt auf die Radardaten. Oder wird die Nato schweigen?

    Ja, Leute, die Anschläge kommen immer näher. Und die Frage ist nicht wann, sondern was zuerst ausbricht – der III. WK oder der Bürgerkrieg in Deutschland.

    Die dumme Politik, die sich von diesem Erdogan abhängig gemacht hat… Pfui Deibel. Jetzt wird dieser Islamist („Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“) der Nato und der EU auf der Nase herumtanzen bis es richtig kracht.

  64. Wenn sie sich ihre Geschlechtsorgane zunähen könnten, um ihre Fertilitätsrate in den Griff zu bekommen, wäre die Welt bedeutend schöner.

    Kein Verständnis für dieses ewig animalische, islamische Getue.

  65. Wenn’s doch Mode würde, zu verblöden!
    Denn in dieser Hinsicht sind sie groß.
    Wenn’s doch Mode würde, diesen Kröten
    jede Öffnung einzeln zuzulöten!
    Denn dann wären wir sie endlich los.

    (Erich Kästner)

  66. Die sollten sich ganz was Anderes zunähen, damit diese Menschenflutung endlich aufhört. Die nennen sich Kriegsflüchtlinge. Bürgerkriege brechen aus, wenn sich Leute zu dicht auf die Pelle rücken und normales Leben unmöglich wird. Die haben ihre eigenen Länder zugeknallt und stehen nun hier am Fressnapf, um Das weiter zu tun, was sie als Einziges können. Und sie rechnen uns vor, wann ihnen bei ihrer Geburtenrate Deutschland ganz gehören wird. Ich verstehe auch nicht, wie man gleichzeitig GRÜN sein und Das unterstützen kann. Keine Tierart, die keine natürlichen Feinde hat, verhält sich so. Wenn ich – als Rentner – morgens die Verkehrsmeldungen höre, hört sich das so an, als kämen die Leute schon garnicht mehr vernünftig zur Arbeit, sofern sie noch welche haben. Auch höre ich, dass die sogen. Flüchtlinge jetzt Bundesfreiwillige werden können, wo sie dann Ihresgleichen unter die Arme greifen und auf die Sprünge helfen sollen. Das Hamsterrad dreht sich also weiter, was die Mutti aus der Uckermark nach ihrer nachhaltigen kommunistischen Ausbildung als Wirtschaftswachstum wahrnimmt; von Wertschöpfung hat die keine Ahnung. Nach deren Sprech ist Wachstum, wo wenn der Staat viele Steuern einnimmt, selbst wenn die durch das Prinzip „Linke Tasche, rechte Tasche“ erzeugt werden. Diese Regierung ist eine intellektuelle Zumutung!

  67. „… Sie drohten mit Hungerstreik oder Selbstmord.“

    Gut Reise 🙂 in zu dem al-barzakh (interspace to hereafter)

    Muslime treffen auf 72 virgins/Jungfrauen 🙂

  68. @Aussteiger:

    Performance Kunst

    Ja!

    Das kommt aus genau der gleichen Ecke, aus genau dem gleichen Geist. Verkommene amerikanische „Girlies“ machen das zu Halloween, es war Teil einer degenerierten Fernsehshow.

    Hier sind so viel Kenner des Islam versammelt, die sehen müssen: Das ist nicht islamisch! Das passt nicht zu denen. Die sind zwar auch theatralisch, aber nicht auf die Art.

    Das ist westlich! Natürlich nicht traditionell europäisch, aber das ist die moderne widerwärtige degenerierte „westliche“ Art, sich in Szene zu setzen und zu protestieren.

  69. #9 ratio2010 (24. Nov 2015 09:20)

    Vor einiger Zeit hätte ich es noch für unmöglich hehalten, sowas in einer Zeitung zu lesen:

    Ja, und erst noch im Tagi!
    Die Realität drückt offenbar doch durch.
    Vorläufig wird der Autor Martin Amis noch mit dem Titel „Enfant Terrible“ irgendwie geehrt. Warten wirs ab bis der Res Strehle das Interview durchliest.
    Auch der Satz, der vor Ihrem Zitat steht hat Sprengstoff:

    Junge Menschen, die dem Jihadismus erliegen, sehen darin eine Gelegenheit des sozialen Aufstiegs, ja sogar die Chance einer religiösen Erlösung.

    Auch folgende Aussage im Tagi zu lesen erstaunt mich sehr:

    Zu tun haben wir es mit der degenerierten Form einer Religion, zu der sich weltweit über eine Milliarde Menschen bekennen. Obwohl nur eine sehr kleine Minderheit Gewalt ausübt, darf der Islam als Hintergrund nicht unterschätzt werden. Die Kraft der Islamisten kommt aus dem Glauben, das ist noch wichtiger als Gewehre und Bomben.

  70. Pfff, na dann sollen sie sich doch das Maul zunähen und mit Hungerstreik, so wie Selbstmord drohen. Kann mir nur recht sein. Das alles sind Bastarde, mehr nicht. Weg mit diesen widerlichen Lumpen, die hier nichts zu suchen haben.

  71. #73 Sky_Dog (24. Nov 2015 10:25)

    Das mit den Iranern ist sehr interessant.

    1. Turnt unser gesamter politischer Versagerhaufen samt Grünen liebend gerne im Iran rum und erzählt, wie töfte da alles ist.

    2. Gerade nach dem „Atomabkommen“, bei dem die Mullahs den Westen schallend lachend an der Nase rumgeführt haben, stürzte im Gefolge von Steinheini die Hälfte der deutschen Wirtschaft zum Geschäftemachen an den Persichen Golf.

    3. Sind die Iraner, die sich in zunehmenden Massen nach Deutschland ergießen, längst nicht mehr „politisch Verfolgte“, sondern zunehmend gerissene Geschäftemacher, die genau NULL im Iran zu befürchten haben.

    4. Sind unter den Aufwieglern der Mund-Zunäher ebenfalls immer wieder Iraner, die längst hervorragend in der Asylindustrie und mit Asyl-„Aktivisten“ vernetzt sind. Sie tun in Deutschland nichts anderes, als „Aktivist“ zu sein. Das prominenteste Beispiel hierfür ist das iranische Pärchen Mesbah Mohammadi & Shaghayegh Tahamtan (alias „Baharak“) vom „Asylum Seekers Movement“ Chemnitz, das bereits die ersten Mundzunähaktionen in Bayern sowie das illegale Zeltlager vor der Dresdner Semperoper organisiert hatten.

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=Mesbah+Mohammadi

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=Shaghayegh+asyl

    Widerliche Leute.

  72. Pfff, na dann sollen sie sich doch das Maul zunähen und mit Hungerstreik, so wie Selbstmord drohen. Kann mir nur recht sein. Das alles sind Bastarde, mehr nicht. Weg mit diesen widerlichen Lumpen, die hier nichts zu suchen haben..

  73. # 16 Babieca:

    „Sie stellten dafür aus Teilen eines Metallfeuerzeugs und einer Wolldecke behelfsmäßig Nadel und Faden her und nähten sich damit die Münder zu.“

    AHA! Sie spielen also MacGyver, weil ihnen langweilig ist. Guckst Du Staffel 1, Folge 19:
    „Halt auf freier Strecke“.
    Demnächst kommt die Wiederholung von Folge 14: „Wenn Bomben ticken“

  74. Denen muß mal eine klare, unmißverständliche „Grenze“ gesetzt und aufgezeigt werden: Es reicht! Bis hierher und nicht weiter!

    Andernfalls werden die immer weitermachen und ihre Forderungen steigern, bis sie uns vollständig überrannt und ausgesaugt haben.

  75. Macht nichts dann Nähen die halt zu
    und Selbstmord OK dann ist das nicht Ihr Land

    Sollte bis Ende des Jahres kein Regimewechsel passieren sollte Pegida aufgeben und sich in kleinere Kampfgruppen aufteilen

  76. #93 Sklave: „Die sollten sich ganz was Anderes zunähen, …“

    Das tun sie. In nicht geringem Umfang mit ihren Töchtern. Das ist DAS WIDERLICHSTE, WAS DIE MENSCHHEIT ERSONNEN HAT!

  77. #94 Der boese Wolf (24. Nov 2015 10:42)

    Was hat denn der traumatisierte Flüchtilant für eine Rolex da am Handgelenk?

    Dachte auch gleich: Schicke Uhr.

    ———————

    #101 Harpye (24. Nov 2015 10:46)

    „MacGyver“ – :)))))

  78. Alle diese Aktionen, sowie die in Schönschrift verfassten Plakate in deutsch oder englisch, die noch im fernen Syrien auftauchen, sowie das ganze Lampedusa-Neger-Theater in Berlin und anderswo sind alles Belege für die Aktivitäten der linksextremen Proflüchtlingsorganisationen, die überall hinreisen, wo Leute gegen Deutschland und deutsche Interessen aufgestachelt werden können. Die hoffen wohl darauf, dass Merkel jetzt noch mal weich wird, weil ihr Elend ja sooooo uuuuuunmenschlich ist. Solche Leute werden niemals einen Finger rühren, um durch harte Arbeit ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Wer bezahlt übrigens die 10 Millionen Invasoren, die Ende 2016 da sein werden?

  79. @#92 Zinspolitik-die Schuld

    Lest mal, was noch passieren wird:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/vereinte-nationen-fordern-bevoelkerungsaustausch-von-deutschland.html

    Sehr interessanter Link!

    Ich halte allerdings die Erklärung, es diene wirtschaftlichen Interessen, für eine vorgeschobene, obwohl selbstverständlich die einen oder anderen auch ihren Schnitt dabei machen.

    Der Bevölkerungsaustausch ist nicht Mittel zu einem Zweck. Er IST DER ZWECK.

    Für einige ist es wohl nicht überraschend, dass der Plan bis aufs Jahr 2001 zurückgeht (ich bin sogar der Ansicht, dass er sehr viel älter ist), aber für andere vielleicht ein Denkanstoß:

    Hähh??? 2001? Da war Merkel ja noch nichtmal Kanzlerkandidatin.

    Es geht mir nicht darum, diese schreckliche Person zu entschuldigen. Sie ist mir gleichgültig. Nicht gleichgültig sind mir diejenigen, die jetzt gerade erst „aufgewacht“ sind und denken, das alles läge nur an einer bösen und/oder verrücktgewordenen Einzelperson (die ein paar opportunistische Schleimer im Schlepptau hat). Das ist eine grandiose Unterschätzung dessen, was vor sich geht. Das ist viel, viel größer, älter und bösartiger.

  80. Macht Euch auf was gefasst:

    „“““In dem erst jetzt bekannt gewordenen UN-Bericht »Replacement Migration« (ST/ESA/SER A./206) der Bevölkerungsabteilung der UN (UN Population Division) aus dem Jahr 2001 wird die Öffnung Deutschlands für 11,4 Millionen Migranten gefordert, auch wenn das innerhalb Deutschlands zu sozialen Spannungen (»rise to social tensions«) führen werde.““““

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/vereinte-nationen-fordern-bevoelkerungsaustausch-von-deutschland.html;jsessionid=1B031331043CA368FA8C1EE02CFD3C6B

  81. Eine der (neben Merkel und Roth) dummdreistesten Lockvögel für den Asylorkan ist die grüne Gesinnungs- und Überzeugungstäterin Göring-Eckart. Sie will, sop hat sie neuerlöich wieder betont, daß Deutschland unterschiedlos ALLE reinläßt! Diese Irre und Politverbrecherin will die vorgebliche „Armut der Welt“ damit beheben, daß sie das Wohlstandsniveau Deutschlands und Europas auf das Niveau der der Dritten Welt herabsenkt. Wenn alle gleich arm sind und es auch hier endlich Bürgerkrieg gibt, dann ist die Ungerechtigleit endlich behoben, und die Deutschen, für die sich Göring mit ihrem Namen täglich schämt, endlich verschwunden. Schon vor zwei Jahren propagierte sie allen ernstes: „Wir brauchen Flüchtlinge für unsere Sozialsysteme“ (!). Das hat bei den infamen Deutschlandzerstörern Methode.

  82. Könnten die ihre Füße nicht auch noch gleich in Mazedonien annähen?
    Dann könnten wir uns den Dolmetscher für die Übersetzung solche Aufforderungen wie „mmo mmmi. mmmma, mmmm mmmm“ (bedeutet “wo ist mein Haus, wo ist mein Auto?“) sparen.

  83. Ich wäre für eine Sammelaktion.
    Aktion – Nadel und Faden –

    Bitte spenden…den armen Flüchtlingen gehen Nadel und Faden aus.
    Muss mal meine Mutter fragen, was sie damals auf ihrer Fluch mit Nadel und Faden angefangen hat, so sie denn welche hatte.
    Schätze ihre zerlumpten Klamotten flicken?

  84. #14 MissPiggy (24. Nov 2015 09:23)
    Ein 28 Jahre alter Mann aus Tunesien wurde festgenommen, weil gegen ihn ein Haftbefehl zur Abschiebung vorliegt.

    Asylantragsroulette?

  85. Bischen arg theatralisch. Aber auch hier gilt: Der Mensch ist frei und kann entscheiden, ob er sich Speis und Trank zuführen will oder nicht. Also lasst die Leute fasten, wenn ihnen danach ist, weiter gar nicht drum kümmern.

    Bemerkenswerter finde ich die Rätselei des Autors wegen des vorhandenen Nähzubehörs. Also bitte: Da ist einer wohl nicht so der Wandersmann. Nadel und Faden wird wohl jeder mitnehmen, der sich auf eine weitere Fahrt macht.
    Solche Selbstverständlichkeiten überraschend zu finden zeugt von der Verweichlichung und Lebensferne vieler Europäer.

  86. Bevor sie randalieren oder andere ausplündern sollen sie das mal schön machen- für Garn und Bindfaden würde ich sogar spenden.
    Man darf sich von geldgierigen Forder-Asiaten nicht erpressen lassen.
    Diese Leute haben bedingt durch ihre Kultur nun mal einen anderen Bezug zu Gewalt und zu martialischen Bildern. Und da seh ich mir doch lieber solche Szenen an als die einer Steinigung einer Jugendlichen, was dank islamischer Invasion auch irgendwann in Teilen Deutschlands Realität werden könnte.

  87. Bundesfreiwilligendienst ab Dezember auch für Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge
    „Um den vielen Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe unter die Arme zu greifen, finanziert der Bund ab Dezember bis zu 10.000 zusätzliche Plätze im Bundesfreiwilligendienst. Das Programm „Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug“ läuft bis zum 31. Dezember 2018 und kostet 50 Millionen Euro.
    Kommunen und Verbände könnten die Stellen mit einheimischen Freiwilligen besetzen oder mit Flüchtlingen, die dann anderen Flüchtlingen helfen, teilte das Bundesfamilienministerium mit. Ministerin Schwesig (SPD) sagte: „Im Hinblick auf den Zuzug der vielen von Krieg und Terror bedrohten Flüchtlinge in unserem Land ist es wichtig, dass wir die Flüchtlinge bei der Integration in unsere Gesellschaft tatkräftig unterstützen.“
    Derzeit gibt es bereits 35.000 Stellen im Bundesfreiwilligendienst. Die Freiwilligen, die ihren Dienst im Regelfall zwölf Monate leisten, sind unter anderem im Naturschutz, in der Altenpflege oder in der Jugendarbeit beschäftigt. Sie erhalten ein Taschengeld von maximal 363 Euro pro Monat und einen Zuschuss zur Sozialversicherung. Unterkunft und Verpflegung können gestellt werden. Nicht nur bei Flüchtlingen, sondern auch bei einheimischen Beziehern staatlicher Leistungen wird das Taschengeld auf den jeweiligen Betrag angerechnet.“ http://www.news.de/politik/855625697/migration-fluechtlinge-asylbewerber-bundesfreiwilligendienst-steht-ab-dezember-offen-fuer-fluechtlinge/1/

    § 18 Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug
    http://www.bundes-freiwilligendienst.de/gesetz/fluechtlinge.html

  88. #34 Libero1 (24. Nov 2015 09:43)

    Hab noch nichts davon gehört, aber in Calais vor dem Eurotunnel machen sie es:

    http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/fluechtlingskrise-naechte-der-gewalt-in-calais,24931854,32393158.html

    Die Präfektin [des Departements Pas-de-Calais, Fabienne Buccio] sagte allerdings auch, linksradikale Aktivisten von Gruppen wie „No Border“ oder dem „Schwarzen Block“ schürten die Unruhen und brächten den Migranten Methoden der Stadtguerilla bei.

    Genau das hatte ich im Hinterkopf bei meiner Frage.

    Die Frage ist, gibt es Informationen dazu, daß sich dort an der Grenze ebenfalls Aktivisten aufhalten. Oder, ob diese gar so eine Reise von GR nach D in Zügen, Bussen, etc. „begleiten“?

  89. Mund zunähen, Finger zusammenkleben,öfter mal die Fresse halten oder schlicht erst das Hirn (soweit vorhanden) einschalten vor dem posten wären geeignete Maßnahmen um die Allgemeinheit vor verbaler Umweltverschmutzung zu verschonen.

    Ich würde auch keinen von Euch bei mir aufnehmen, selbst wenn ihm der Hintern abfällt.

  90. #61 Zinspolitik-die Schuld (24. Nov 2015 10:10)

    #5 P. Erle…, Sehr gut erkannt, „Pro-Asyl-Aktivisten“ sind genau das von Soros gesponsorte Instrumentarium das diese Menschen auf ihrem Weg nicht nur mit Handy`s, Nadel und Faden ausrüstet, sondern ihnen auch Anleitungen zur Umgehung der Länderrechte gibt.
    All dies ist wiederum ein Merkmal, das beweist, dass diese Invasion gesteuert ist

    Ich bin kein Freund von VTs, und bevorzuge die Differenzierung.

    Daß das Geld von Soros kommt, heißt noch lange nicht, daß da der George in seinem Sessel sitzt und sagt, „nun flutet mal Deutschland mit Flüchtlingen, damit Deutschland Pleite geht“.

    Realistischer ist, daß sich die Geldverteiler aus dem Soros’schen Vermögen auch Organisationen ausgesucht haben, die gemeinnützig sind, um dem Soros’schen Vermögen die Steuerlast zu minimieren.

    Denn eines macht die internationale Finanzwirtschaft mit Sicherheit nicht. Die machen sich nicht die Märkte kaputt.

  91. Düsseldorf-Benrath: Verletzte in Unterkunft
    „Bei einer Auseinandersetzung in einer Flüchtlingsunterkunft sind am Sonntag drei Menschen verletzt worden. Ein Beteiligter erlitt Schnittverletzungen, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Polizeisprecher bestätigte, dass ein Mann von einem Notarzt zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Demnach wurden die Einsatzkräfte am Sonntag gegen 4.30 Uhr zu der Flüchtlingsunterkunft gerufen. Dort waren drei Personen in einen Streit geraten und hatten sich leichte Verletzungen zugezogen. Laut Polizeiangaben wurde zunächst ein Tatverdächtiger ermittelt und vernommen. Der genaue Ablauf des Geschehens blieb vorerst unklar.“ http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/stadtteile/benrath/duesseldorf-benrath-verletzte-bei-streit-in-fluechtlingsunterkunft-aid-1.5577428

    Putlos: Messerangriff in Unterkunft
    „Der Geschädigte wurde leicht verletzt und in einer Klinik versorgt. Gegen 20.30 Uhr wurde die Polizei in der Flüchtlingsunterkunft hinzugezogen. Die Situation hatte sich beruhigt und konnte schnell geklärt werden. Offenbar ging es bei dem Streit um Geldschulden. Daraufhin entstand ein Streit, in dessen Verlauf der 26-jährige Syrier mit einem Küchenmesser auf den 22-Jährigen zuging. Letzterer konnte den Angriff abwehren und erlitt dadurch eine Schnittverletzung an der Hand. Der Geschädigte wurde leicht verletzt und in einer Klinik versorg. Die Polizei hat eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.“ http://www.ln-online.de/Lokales/Ostholstein/Streit-in-Fluechtlingsunterkunft

  92. Ich habe noch einen Tacker zu verschenken!
    Richtig am Schwanz angewendet ist er hilfreich gegen Sittlichkeitsdelikte von Invasoren!

  93. Berlin

    Es werden zusehends Tag für Tag mehr hier in der Irrenhauszentrale…….

    nach den Anschlägen ( schon nach Hebdo ) wäre am besten gewesen:

    – Alle die die letzten 10 Jahre hier straffällig geworden sind raus ohne wenn und aber

    – Alle bei Asylunterkunftschlägereien beteiligten raus
    – sämtliche Brülltempel schließen
    – absolutes Islamverbot
    – neue Regelung für Gutmenschen und Pro Asyl „Aktivisten“ – gleich mitabschieben in Herkunftsländer der Bereicherer
    – Aufstockung des Polizeipersonals inkl ordentlicher Ausrüstung

    das sollte erstmal reichen……..für den Anfang

  94. Wie Göhring Eckardt? Ne, ne, die heißt seit Paris nicht mehr so. Vollmundig hat Sie getönt, sollte auch nur ein einziger IS Terrorist nach Eurpa kommen, würde Sie ab sofort Meier heißen.

    Also Bitte, Karin Meier!

  95. #134 Berlinzentrale (24. Nov 2015 11:43)
    ++++
    Alle, die über den Landweg nach Deutschland eingedrungen sind und Asyl beantragt haben, ebenfalls raus!

  96. Was von der Lügenpresse, die nicht unwahrscheinlich sogar die Idee dazu hatte, begierig als „Verzweiflung“ dargestellt wird ist nichts weiter als islamisch-arabische Dreistigkeit und verlogene Theatralik.

  97. #122 18_1968 (24. Nov 2015 11:15)

    Also bitte: Da ist einer wohl nicht so der Wandersmann. Nadel und Faden wird wohl jeder mitnehmen, der sich auf eine weitere Fahrt macht.
    Solche Selbstverständlichkeiten überraschend zu finden zeugt von der Verweichlichung und Lebensferne vieler Europäer.

    Ich hatte diese Frage ja gestern schon aufgeworfen.

    Und, wir sind nicht mehr in den 50ern, wo Mutti immer das Nähzeug dabei hatte. Alleine schon, um sich die Laufmasche am damals sauteuren Strumpf schnell flicken zu können.

    Selbst als Frau habe ich heutzutage kein Nähzeug dabei, wenn ich verreise. Warum nicht?

    Weil es überall so was zu kaufen gibt. Oder in südlichen Ländern bringt man das eben zum Schneider.

    Daß sich aber ausgerechnet Männer mit Näh-Etui auf die Flucht begeben, halte ich für absoluten Schwachsinn.

    Interessant auch das angebliche Nähzeug aus Feuerzeugen und Wollfäden.

    Wer kennt solche „Tips“ und „Tricks“? Kommt wohl eher aus dem militärischen Bereich, wenn sich ein Soldat mal selbst flicken muss.

    Darüber sollte man noch mal nachdenken.

  98. Maulburg: Polizeinsätze in Unterkunft
    „Nach einem Konflikt mit mehreren Beteiligten am Samstagabend in einer Flüchtlingsunterkunft musste die Polizei mit mehreren Streifen anrücken. Der Anlass der Streitigkeiten war zunächst nicht herauszufinden, wie die Polizei in ihrem Pressebericht schreibt. Kaum war die Polizei weg, ging das Ganze von vorne los und der Streit drohte zu eskalieren. Sechs Streifen rückten an und konnten gemeinsam mit dem Sicherheitsdienst die angespannte Lage beruhigen. Mehreren Personen wurde der Gewahrsam angedroht, was Wirkung zeigte und sich die Beteiligten besannen. Auslöser des Konflikts war ein Disput um einen Geldschein, wie die Polizei mitteilt.“ http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/kreis-loerrach/Konflikt-in-Fluechtlingsunterkunft-Mehrere-Streifen-im-Einsatz;art372585,8327281

    Leutkirch: Sicherheitsdienst geschlagen
    „Weil ein Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft im Öschweg zu später Stunde noch telefonierte, kam es am Sonntag, gegen 0.30 Uhr, zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung. Der Mann wurde von einem Sicherheitsbediensteten mehrmals aufgefordert das Telefonieren zu unterlassen. Da der Mann die Aufforderungen ignorierte, versuchte der Sicherheitsbedienstete ihm das Handy wegzunehmen. Daraufhin schlugen der Mann und drei weitere Personen auf den Sicherheitsbediensteten ein. Eine Frau bekam vermutlich aufgrund der Aufregung wegen der Auseinandersetzung einen Kreislaufzusammenbruch. Sie wurde von Rettungssanitätern versorgt. Der Sicherheitsbedienstete und der Mann der telefonierte erlitten leichte Verletzungen. Die Polizei war mit vier Streifen im Einsatz.“ http://www.all-in.de/nachrichten/polizeimeldungen/Auseinandersetzung-in-Leutkircher-Fluechtlingsunterkunft-Sicherheitskraft-von-vier-Personen-zusammengeschlagen;art2756,2130607

  99. These Afghans, Iranians, Pakistanis, and Africans are just trial balloons. If they get what they want and proceed to Europe, the rest of the rest will follow.

    The fat head Merkel has a lot to answer, but like the rest of the EU political elite, she is beyond democratic and legal liability.

  100. Gibt wohl so einen Knallmoderator, Joko Winterscheidt. Der ließ sich mal ohne Betäubung den Mund zunähen.

    Seine Beschreibung des Schmerzes im Nachhinein (als die Fäden wieder entfernt waren): „Das hat vielleicht gezwiebelt, sag ich Euch. Macht’s auf keinen Fall nach, es ist die absolute Hölle.“

    http://www.express.de/news/sechs-stiche—ohne-betaeubung–joko-laesst-sich-den-mund-zunaehen-22930476

    http://www.stern.de/kultur/tv/joko-gegen-klaas–die-zehn-verruecktesten-mutproben-aus–circus-halligalli–und-co–3259900.html

  101. #35 Grenzedicht (24. Nov 2015 09:44)
    …..
    Ich habe auch noch einen Tipp. Ein Tacker ist auch nicht schlecht!…….“

    ………………….
    Ich habe vor einiger Zeit eine Doku im Fernsehen über Syrien gesehen. Da waren Jungens (so 12-14 Jahre alt) die fleißig mitkämpften und angaben, sie hätten sich einen Tacker gekauft und würden damit gefangene Gegener foltern.
    Also der Umgang mit Tackern bzgl. Gebrauch am Menschen ist wohl zumindest dort recht geläufig.

  102. Salzau: Gewalt in Unterkunft
    „Am 22.11. kam es gegen 18:25 Uhr in der Landesunterkunft zwischen zwei 15 und 22 Jahre alten Flüchtlingen aus Syrien zu einem Streit. Dieser eskalierte, mehrere Landsleute schlugen auf den 22-jährigen ein und verletzen ihn leicht im Gesicht. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurde bei der Trennung der Kontrahenten ebenfalls leicht verletzt. Hintergrund dürfte gewesen sein, dass der 15 jährige seine 18-jährige Schwester vor angeblichen Annäherungsversuchen schützen wollte. Die Polizei hat ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen die Beteiligten eingeleitet.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/3182963

    Wertheim: Reizgasangriff in Unterkunft
    „Eine Meinungsverschiedenheit zweier junger Männer in der Flüchtlingsunterkunft auf dem Reinhardshof artete am Donnerstag nicht nur in Handgreiflichkeiten aus; es kam auch Reizgas zum Einsatz. Gegen 17.30 Uhr wurde deshalb die Polizei gerufen. Nach anfänglich missverständlichen Sachverhaltsschilderungen stellte sich letztendlich heraus, dass ein 34-Jähriger im Laufe des Abends das Zimmer eines 28-Jährigen betrat und sich die beiden Landsmänner anschließend aus unbekanntem Grund, zunächst verbal und schließlich auch körperlich, in die Haare gerieten. Der jüngere der beiden gab bei seiner Befragung zu, seinen Kontrahenten zuerst geschlagen und dann mit Reizgas angegriffen zu haben. Zeugen bestätigten die Schilderungen des 28-Jährigen, der sich nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung eingehandelt hat.“ http://www.main-echo.de/regional/blaulicht/art3924,3889618

  103. #134 Bin Berliner (24. Nov 2015 11:44)

    Wie Göhring Eckardt? Ne, ne, die heißt seit Paris nicht mehr so. Vollmundig hat Sie getönt, sollte auch nur ein einziger IS Terrorist nach Eurpa kommen, würde Sie ab sofort Meier heißen.

    Also Bitte, Karin Meier!

    Von der hört man auch gar nix mehr die letzten Tage.

    Die sitzt sicher gerade beim Bürgeramt und beantragt ihre Namensänderung.

  104. #87 Erich_H (24. Nov 2015 10:38)

    Vermutlich, wurde der Abschuss von der NATO bzw. den USA in Auftrag gegeben, um Russland den Wind aus den Segeln zu nehmen. Zumindest Medial.

  105. Na das ist doch schon mal was, Schneiderfachkräfte, ist eine aufstrebende Branche in Deutschland. Da sehe ich den Fachkräftemangel beseitigt

  106. Allerdings! Unseglich, die Alte! Auch schön, wie die nachrichten den Abschuss eines russischeen Kampfjets durch die lügenden Türken runter spielen….naja is ja auch nicht sooo dramatisch, zumal die Türkei als Nato verbündeter auch gar keine Verantwortung gegenüber leicht – fertig verursachte Konflikte zu haben scheint.

    Da werden die Russen bestimmt, zwinkernd sagen, ach, macht nix. Ne, ne, hoch brisant! Nicht gut, die Nato täte gut daran, die verschissene Türkei und Ihren eigenen Adolf zurück zu pfeiffen. Denn Russland mag die Türkei überhaupt nicht!

    Und nachdem die IS schon ein Flugzeug der Russen runter geholt haben, denke ich dass ein zweites Flugzeug (egal ob militärisch oder Zivil) egal ist. Denn Erdogan unterstützt den IS. Das wird Russland nicht mehr länger hinnehmen.

    Ganz, ganz, brenzlige Situation!

  107. Das hat doch auch etwas sehr Gutes. Nun muss man sich nicht mehr diese unsäglichen Töne anhören, die diese dreisten Asylforderer immer von sich geben.

    Auch Allah Akbar dürfte nur noch vereinzelt vorkommen. Bitte alle machen! Weiter so…

  108. Vor Jahren gab es (mal wieder) einen Hungerstreik der Kurden in Deutschland. Hat mich noch nie beeindruckt, aber dieser war was ganz Besonderes. Wegen des großen Aufkommens an Hungerstreikenden reichte der Platz im Hungerstreikzelt auf dem Marktplatz (woauchimmer) nicht. Deshalb haben die einen rotierenden Hungerstreik organisiert. Die eine Hälfte streikte vormittags, die andere nachmittags.

    (Zu meiner Zeit wurde viel diskutiert über die Hl. Therese von Konnersreuth, die ja auch in so einer Art rotierendem Hungerstreik war. Foto im Wikipedia-Artikel „Therese Neumann“.
    Trägt Kopftuch.)

  109. Von mir aus können sie sich alle vorhandenen Körperöffnungen zutackern. Damit sie keine Fremdschäden anrichten können, sollten sie dabei ihr „Fieberthermometer“ nicht aussparen. Bei diesen finsteren Gestalten ist der Radikalismus in den Genen verankert, den Schwachsinn kann man an den Augen ablesen.

    Es kann sich nur um Tage handeln, bis wir mit ersten Bildern tiefgefrorener Kleinkinder konfrontiert werden. Wer wettet dagegen?

  110. Der eine mag lieber Maschinenöl und der andere mag lieber Schmierseife und einige nähen sich gleich den Mund zu.

  111. OT

    Unterdessen in China:

    <blockquote<Die Sicherheitskräfte hätten zunächst Blendgranaten und Tränengas eingesetzt, um die Verdächtigen aus der Deckung zu locken. Als das jedoch nicht zum erhofften Erfolg führte, sei befohlen worden, "Flammenwerfer zu benutzen". Daraufhin seien die Attentäter "messerschwingend" aus den Höhlen gekommen, woraufhin die Truppen sie "vollständig vernichtet" hätten.

    Interessantes Konzept. Uiguren jammern. Was sonst.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article149198625/China-soll-Terroristen-mit-Flammenwerfern-jagen.html

  112. Ich wüßte noch eine Körperöffnung, die sich diese All-inclusive-Suchenden zunähen könnten Und den Politikern die solche Leute unbegrenzt ins Land holen wollen gleich mit.

  113. @ Babieca

    Unterdessen in China:

    „Die Sicherheitskräfte hätten zunächst Blendgranaten und Tränengas eingesetzt, um die Verdächtigen aus der Deckung zu locken. Als das jedoch nicht zum erhofften Erfolg führte, sei befohlen worden, „Flammenwerfer zu benutzen“. Daraufhin seien die Attentäter „messerschwingend“ aus den Höhlen gekommen, woraufhin die Truppen sie „vollständig vernichtet“ hätten.“

    KLASSE! GLÜCKWUNSCH an China, das ist Courage! Genau so geht’s!

  114. DER KINDERSCHRECK

    Zugenäht ist der freche Muslim-Mund,
    gibt keine gemeinen Lügen mehr kund.
    „Iran“ schrieben sie auf ihre Stirn,
    wohinter unsereiner hat sein Hirn!

    Wenn ich schaue dieses Bild so an,
    bekomme ich Angst vorm Muselmann!
    Werden sich Schiiten mit Geißeln hauen,
    blutend durch unsere Straßen laufen?

    Werden sie demächst Koransuren johlen,
    „Ungläubigen“ den Rücken versohlen?
    Werden sie deutsche Frauen wegschleifen
    und auf unseren Rathausplätzen steinigen?
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/fluechtlingen-die-einreise-verweigert-iraner-naehen-sich-aus-protest-den-mund-zu/12628576.html

  115. Sollte sich die Politschranzen in Deutschland mal ein Beispiel nehmen, mit ihren dummen Apellen tragen sie doch sowieso nur zur Klimaerwärmung bei!

  116. #138 xtina (24. Nov 2015 11:47)

    Was von der Lügenpresse, die nicht unwahrscheinlich sogar die Idee dazu hatte, begierig als „Verzweiflung“ dargestellt wird ist nichts weiter als islamisch-arabische Dreistigkeit und verlogene Theatralik.

    Mich kann so ein lächerliches Theater auch nicht erweichen. Ganz gleich mit welchem erbarmungwürdigen Unfug und welchen Mitleidsstories die Lügenpresse auch kommt: das verstärkt nur meine Ablehnung gegen die Asylforderer.

    Ich weiß, welche Hilfe dieser Staat mir und meinen Leuten zukommen ließ: keine!

    Ich weiß wieviel Geld dieser Staat aus mir und meinen Vorfahren herausgepresst hat und wie hart wir arbeiten mußten. Uns hat keiner was geschenkt, immer nur wurden wir ausgenutzt und bestohlen.

    Jetzt hat dieser Staat plötzlich genug Geld um für die ganze Welt den wohltätigen Nikolaus zu spielen?

    Das erzeugt bei nur eine unbändige Wut, einen Haß und eine Verachtung fürs System.

    MERKLE MUSS WEG UND DIE ANDEREN BLOCKPARTEIBONZEN AUCH!

  117. #152 Bin Berliner (24. Nov 2015 12:26)
    Fakt: Ein Nato Partner greift Russland direkt an! Na Prost Mahlzeit!
    ++++

    Für mich keine Überraschung!
    Du kennst offensichtlich nicht den Durchschnitts IQ von Türken! 😉

  118. Wollen die uns zeigen, wie durchgeknallt sie in Zweifel sind?

    Wozu sind solche Idiotien noch fähig, wenn sie bei uns dann erst mal keine schönen Autos, Frauen, Häuser bekommen, in Heimen mit anderen Durchgeknallten untergebracht werden?

    Zeichen an der Wand, die hier keiner zu lesen versteht außer denen müssen wird doch helfen, diesen „Verzweifelten“ mit ihren zugenähten Mündern.

    Zum KOTZEN. Immer wieder nur noch zum KOTZEN.

  119. #163 eule54

    Doch, aber es haben doch schon alle zur Vorsicht gemahnt! Denken die wirklich, Russland wird sich so etwas beiten lassen? Offensichtlich genervt von dem erfolgreichen Feldzug gegen den IS, haben die Türken jegliche Zurückhaltung wie im Wahn aufgegeben.

    Das ist mehr als brisant! Die Nato hat ein Sondertreffen einberufen! Moskau ist stinke sauer! Bin gespannt, welche Reaktionen nun aus Moskau zu erwarten sind!

  120. Uiguren jammern. Was sonst.
    #156 Babieca (24. Nov 2015 12:39)

    Das Jammern ist des Moslems Lust, das Ja-ha-mmern
    Das muß ein schlechter Moslem sein,
    dem niemals fiel das Jammern ein, das Ja-ha-mmern. 🙂

  121. #164 Metaspawn (24. Nov 2015 13:12)

    Wollen die uns zeigen, wie durchgeknallt sie in Zweifel sind?

    Wozu sind solche Idiotien noch fähig, wenn sie bei uns dann erst mal keine schönen Autos, Frauen, Häuser bekommen, in Heimen mit anderen Durchgeknallten untergebracht werden?

    Zeichen an der Wand, die hier keiner zu lesen versteht außer denen müssen wird doch helfen, diesen „Verzweifelten“ mit ihren zugenähten Mündern.

    Zum KOTZEN. Immer wieder nur noch zum KOTZEN.

    Wenn die merken, daß es hier doch nicht für jeden leistungslosen Luxus, Häuser, Autos, Geld und willige Blondinen geben kann und daß sie auf Jahrzehnte als Prekariat in einem „reichen“ Land leben müssen dann knallt es. Dann tun die nicht nur sich selber weh.

  122. Das wäre bei den notorischen Lügnern aus Politik und Einheitsmedien ebenfalls eine willkommene Möglichkeit…

  123. Und dieses widerliche Mund – zu – Nähen, Kaschperletheater, ist einfach nur peinlich, barbarisch und hat hier in Europa nix verloren.

    Wenn so etwas hier Einzug hält, dann latschen diese Muschriks hier bald sich auspeitschend und Blut überströmt in den Gassen und Straßen rum!

    Aber wer weiß, nach HelloWien, ein neuer Brauch, mich wundert hier nix mehr!

  124. Gabriel betont wieder, man könne sich nicht in Europa abschotten und das typische bla bla bla bla bla….das war es! Die Flutung und Verarmung des ganzen Europas ist beschlossen, ohne dass diese Vassallen der NWO mit Gewalt (tja ohne sieht man ja, bleibt jeglicher demokratischer Versuch ergebenislos und trifft auf absichtlich, taube Ohren) nicht zu machen!

    Aber wer weiß, evtl. kommt jetzt auch noch ein 3 Krieg weltweit. Aber gut, so mit ist das Chaos perfekt. Dann besteht eine realistische Chance auch gleich Unser Problem mit dieser illegtimen Regierung zu lösen.

    Ich habe seit gestern beschlossen, dass ich mich nur noch an 10 gesete halten werde (10 Gebote)Alles andere wird von mir nicht mehr als legitim erachtet. Entweder halten sich alle an geltendes Recht,ohne Ausnahme, oder keiner! Das ist meine Meinung!

  125. Hungerstreik oder Selbstmord

    Warum gehen diese idiotischen gesunden Männer nicht lieber zurück und kämpfen für ihr Land, für ihre Leute, statt sich an unseren Grenzen die Mäuler zuzunähen oder sich selbst umzubringen?

  126. 170 Bin Berliner (24. Nov 2015 13:24)

    Gabriel betont wieder, man könne sich nicht in Europa abschotten und das typische bla bla bla bla bla….

    —————-

    Gerade gesehen. Spricht vor dem Arbeitgeberverband. Zu einem fragt es sich, warum sich gerade die Arbeitgeber das anhören müssen.

    Zum anderen zeigt sich, wie doof unser Schweinchen Dick wirklich ist. Er will Europa offen halten, aufnehmen verteilen und so den Geist Europas am Leben halten?! Ihm scheint gar aufzufallen oder auffallen zu wollen, dass ihm im restlichen Europa schon lange niemand mehr zuhört. Da nehmen Länder, wie England, Frankreich oder gar Italien, wo jeden Tag tausende Neger ankommen, an keiner ernsthaften Verteilung teil, haben Schweden und Dänemark längst zugemacht, winken der Balkan und Österreich durch, interessieret die osteuropäischen Länder das alles überhaupt nicht mehr. Dazu dann der schlichte Fakt, dass sowieso alle nach Deutschland wollen und kommen. Was will Gabriel also mit seinem Gefasel erreichen? Zeigen, dass er es nicht kapieren kann oder will?

  127. #173 Metaspawn

    Das zeugt eindeutig davon, wie sehr diese unseglichen Figuren, dieser Schattenregierung, jeglichen Sinn für die realität verloren haben.

    Mehr Beweise braucht es nicht!

  128. Getern in der Berliner Abendschau rief die Polizei reghelrecht um Hilfe.

    Sollte Paris (und ich nehme stark an Paris wird dagegen ein Kindergeburtstag gewesen sein) hier in Berlin statt finden, dann müßte Berlin Hilfe aus anderen Bundesländern anfordern.

    Seit Jahren wird Polizei abgebaut, trotz Mahnungen ect.

    Viel Spaß demnächst! Unsere Steuergelder werden verprasst für allerlei Scheiß!

  129. Hehe, die Amtskirchenfuzzies schon wieder.
    Das hat „irgendwie“ einen Geruch:

    Der Vorwurf, die Kirche bereichere sich an Flüchtlingen (durch Vermietung von Wohnraum), ist für Annekathrin Preidel nicht „nachvollziehbar“. Die Kirche müsse schließlich verantwortlich mit ihren Mitteln umgehen und dürfe den Staat nicht aus seiner Verantwortung entlassen. Ähnlich fiel in der Pressekonferenz die Antwort von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm aus, der eine Begrenzung der Zuwanderung ablehnt.

    Ach so, na, dann ist ja alles paletti:

    Die Unterbringung der Menschen sei Aufgabe des Staates. Mit den Menschen zu arbeiten, sei der Part der Kirche, wofür das Geld aus der Vermietung direkt eingesetzt werde.

    http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Fluechtlinge-Fluechtlingsfrage-Landesbischoefe-und-Landesbischoefinnen-Pressekonferenzen-Synoden-Terrorismus;art742,9018102

    „Synoden-Terrorismus“ steht da im Link. Auch ganz nett. 🙂

  130. Typisch! Moslemische Eroberer!
    Bist du nicht willig, so brauche ich Gewalt,
    sprich: Erpressung.

    Sie wollen sich umbringen, Hungers sterben?

    Na, dann!

  131. Noch keinem Kulleraugenbaby die Kauleiste zugetackert und fotografiert?
    Seltsam…..

    Also mich tangiert dieses theatralische Gehabe dieser Moslemterrorinvasoren überhaupt nicht!

    Warum kastrieren sie sich nicht auch?
    Backsteine gibt es überall.
    Das würde Muttis Pläne wirklich durchkreuzen!

  132. Neuruppin: Asylbewerber geschlagen
    „Ein 25-jähriger Asyl­bewerber ist am Sonntagabend an der Schinkelstraße von einem Unbekannten geschlagen worden. Er hatte sich einen Sperrmüllhaufen angesehen, als aus einer Gruppe von vier Leuten ein Mann auf ihn zukam und ihn mit der Faust ins Gesicht schlug. Der Geschädigte erstattete Anzeige und sagte aus, die Männer aus dem Asylbewerberheim in Treskow zu kennen, wo er auch lebt. Zeugen werden gebeten, sich (…)“ http://www.maz-online.de/Lokales/Ostprignitz-Ruppin/Fahrt-in-Kyritz-endet-im-Baugeruest

    Konstanz: Prozess um Einbruchsserie
    „Vor der vierten Strafkammer des Landgerichts zeichnet sich ein langwieriger Indizien-Prozess gegen 5 Männer aus Georgien ab, denen das bandenmäßige Agieren in einer regionalen Einbruchs- und Diebstahlserie in 60 Fällen vorgeworfen wird. Mit einer Ausnahme schweigen die Angeklagten zu den Vorwürfen. Das Verfahren um die Beutezüge, bei denen Waren im Wert von rund 160 000 Euro entwendet worden sein sollen, zieht sich voraussichtlich bis in den Januar. Es steht der Verdacht im Raum, dass die Angeklagten einem größeren kriminellen Netzwerk angehören. Denn bundesweit operieren georgische Diebesbanden, die systematisch das Asylrecht missbrauchen. In der Zeit bis zur Prüfung des Antrags gehen sie auf Beutezug. Von den Angeklagten räumten vier vor Gericht ein, dass sie mit falschen Papieren nach Deutschland gereist waren und dort Asylantrag gestellt hatten. Auch beim fünften handelt es sich um einen Asylbewerber.(…)“ http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/kreis-konstanz/Gerichtsprozess-um-Einbruchsserie-zieht-sich-in-die-Laenge;art372432,8329531

  133. @Metaspawn:

    Zu einem fragt es sich, warum sich gerade die Arbeitgeber das anhören müssen.

    JEDER muss es sich anhören.

    Er will Europa offen halten, aufnehmen verteilen und so den Geist Europas am Leben halten?!

    Nein, das WILL er nicht, das SAGT er nur. Es gibt so etwas wie Lügen, und das Ziel ist, den Geist Europas zu töten, für immer zum Verschwinden zu bringen, und die Völker Europas gleich mit, damit er nie wieder auferstehen kann.

    Was will Gabriel also mit seinem Gefasel erreichen?

    Er kommt seinem Job nach. Faseln ist sein Job. Der von Merkel auch. Sie haben keine andere Aufgabe, und sie tun auch nichts anderes.

    Der Plan wird durchgezogen, Politiker werden darüber informiert und haben dann die Aufgabe, des dem Volk zu vermitteln. Die Wahrheit (Vernichtung Europas) können sie ja schlecht sagen, oder? Da es aber sehr offensichtlich ist, dass eine solche Invasion nur schädlich ist und keinerlei Nutzen hat, hören sich ihre Erklärungsversuche verrückt an und so, als ob sie strohdumm wären. Was Glaubwürdigeres als das, was sie absondern, fällt ihnen einfach nicht ein. (Mir übrigens auch nicht!)

    @P. Erle:

    Denn eines macht die internationale Finanzwirtschaft mit Sicherheit nicht. Die machen sich nicht die Märkte kaputt.

    Die internationale Finanzwirtschaft verkauft keine Hosenknöpfe oder Handys. Sie braucht keine Märkte. Und Geld braucht sie erst recht nicht, davon hat sie weit mehr als genug.

    Ab einer gewissen Größe geht es darum, Land, Immobilien, Infrastruktur, Staatsbetriebe, Schürf- und Bohrrechte zu kaufen („privatisieren“). Das sind Dinge, die normalerweise nicht zum Verkauf stehen – zu keinem Preis. In ruinierten Ländern geht das aber dann schon. In Griechenland werden derzeit Häfen und Flughäfen, etc. und Abbaurechte verscherbelt.

  134. Das ist doch mal eine griffige Zahl. 200.000 Invasoren pro Monat:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/csu-andreas-scheuer-wirft-spd-verzoegerungstaktik-vor-a-1064330.html

    Damit lässt sich rechnen. Das macht dann 2,4 Mio. netto ohne Nachzug pro Jahr. Brutto, also mit Nachzug, in der Tat die dann gestern schon benannten ca. 10 Mio/Jahr. Passt.

    Zeitraum ist noch unklar. Läuft die Nummer jetzt 1, 2, 5 oder die nächsten 10 Jahre? Menschen, das sehr lange laufen zu halten, gibt es im Orient und in Afrika jedenfalls genug. Es ist insoweit keine Frage, ob wir kämpfen müssen, sondern nur wann und vielleicht, ob wir es dann noch können.

  135. Sorry Formatierungsfehler:
    @P. Erle:

    Denn eines macht die internationale Finanzwirtschaft mit Sicherheit nicht. Die machen sich nicht die Märkte kaputt.

    Die internationale Finanzwirtschaft verkauft keine Hosenknöpfe oder Handys. Sie braucht keine Konsumenten-Märkte. Und Geld braucht sie erst recht nicht, davon hat sie weit mehr als genug.

    Ab einer gewissen Größe geht es darum, Land, Immobilien, Infrastruktur, Staatsbetriebe, Schürf- und Bohrrechte, im Grunde ganze Volkswirtschaften zu kaufen („privatisieren“), aber auch darum, Privatunternehmen in globale Konzerne einzugliedern. Das sind Dinge, die normalerweise nicht zum Verkauf stehen – zu keinem Preis. In ruinierten Ländern geht das aber dann schon. In Griechenland werden derzeit Häfen und Flughäfen, etc. und Abbaurechte verscherbelt.

    Bei uns dürfte auch noch einiges zu holen sein. Aber enorme Vermögen sind nur die Voraussetzung, um ein Ziel zu erreichen. Wozu brauchen Leute Geld? Doch nicht, um wie Dagobert Duck drin zu baden, sondern um sich etwas davon zu kaufen. Wer schon alles hat, kauft sich davon Macht, Kontrolle und die Erfüllung eines „Lebenstraums“. DAS erleben wir gerade. Das Geld dafür ist schon lange da.

  136. #184 Nuada (24. Nov 2015 14:56)

    Bin versucht Ihnen zu folgen/zuzustimmen in der Not, es ansonsten nicht verstehen zu können. Indes kann das sein? In der Weltgeschichte gibt es, abgesehen vom trojanischen Pferd, und selbst das lief noch anders ab, keine Parallelen.

  137. Die Seenot in den Schlauchbooten 500 m vom libyschen Strand ist dieselbe Theatralik. Und die Kapitäne zur See haben Befehl, darauf hereinzufallen.

  138. Helmut Schmidt hätte über diese „Erpresser“ nur müde gekichert und sich die nächste Mentholzigarette angesteckt.

  139. #181 Zwiedenk (24. Nov 2015 14:14)

    Die UN lügt!
    Die Masseninvasion dient weder dem Wirtschaftswachstum noch der Demographie, sondern ist eine Kriegserklärung einer globalen „Elite“ an die Nationalstaatlichkeit Europas.

    Eine verbrecherische globale „Elite“ aus Hochfinanz, Wirtschaft und Politik will sich Europa unter den Nagel reißen:

    Chaos durch Masseninvasion, aus diesem Chaos heraus eine satanische Neue Weltordnung, von dieser Teufelssekte gelenkt.

  140. Wollen wir hoffen, daß sie sehr, sehr viele Nachahmer finden…
    … und, was unwahrscheinlich ist, bis zum bitteren Ende durchhalten.

  141. #192 midsummer:
    Die Masseninvasion dient weder dem Wirtschaftswachstum noch der Demographie

    Der Demographie sowieso nicht, denn die Europäer sterben sowieso aus, mit Massenzuwanderung sogar noch ein bisschen schneller. Sowohl genetisch als auch kulturell, denn der Islam ist da in jeder Hinsicht dominant. (Nicht falsch verstehen, seine Kultur ist nicht höherstehend, aber sie setzt sich durch, weil er sich der Integration verweigert).

  142. @Metaspawn:

    Bin versucht Ihnen zu folgen/zuzustimmen in der Not, es ansonsten nicht verstehen zu können. Indes kann das sein?

    Ich glaube ja. Aber ich bin eine „Verschwörungstheoretikerin“, was weit darüber hinaus geht, nur das eine oder andere Ereignis für eine False Flag Aktion zu halten. Es ist das Ergebnis von rund 10 Jahren Beobachtung, Nachforschung und auch Gesprächen mit anderen, die das gleichfalls taten, teilweise schon länger als ich.

    Ich kann hier nur anhand einzelner Vorkommnisse dazu anregen, im Hinterkopf zu behalten, dass es ein Plan sein könnte, und die Ereignisse unter dem Gesichtspunkt zu beoabachten, und zu vergleichen, was mehr Sinn ergibt: Das oder die vorgegebene, übliche Betrachtungsweise.

    Die Ereignisse laufen immer rasanter ab (wir haben ja schon seit Jahrzehnten diese Invasion und parellel dazu die Zerstörung aller Werte, die unseren Vorfahren lieb und teuer waren, aber derzeit nimmt sie enorm an Fahrt auf), die Erklärungen und Meldungen müssen immer verrückter werden. Es wird jetzt einfacher, sich davon abzuwenden und andere Erklärungen in Erwägung zu ziehen.

  143. Das zeigt wieder mal, auf was für irre Ideen diese wilden Horden kommen.

    Passt einem eine Unterbringung im Zelt nicht, wird es einfach in Flammen gesteckt. So ein Verhalten wird belohnt und man bekommt die nächste bessere Unterkunft.

    Die müssen lernen, dass es so nicht geht. Auf keinen Fall darf ein derartiges Verhalten zum Erfolg führen, also unbedingt auflaufen lassen.

    Bei der Gelegenheit möchte ich auch, dass kriminelles Verhalten zur sofortigen Abschiedung führt. Was diese wilden Horden brauchen sind knallharte strikte Vorgaben, die bei Zuwiderhandlung sofort und gnadenlos geahndet werden.

  144. Dramaqueens, alles Dramaqueens.

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.
    Maria Böhmer, CDU, Staatsministerin im Auswärtigen Amt und für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik zuständig.
    Sie ist katholisch, unverheiratet und hat keine Kinder.

    Aber bitte, Mazedonien ist auch ein freies Land und wer meint, sich den Schnabel zunähen und bibbernd in der Kälte rumstehen zu müssen, der soll das tun, aber sich dann eben nicht wundern, wenn solches Trotzverhalten von uns Einheimischen abgelehnt wird.

    Mit Erpressern wird nicht verhandelt!

  145. Sollen die mal nähen.Am besten die Puperze auch gleich zunähen.Die brauchen sie ja sicher nicht wenn sie nix mehr essen…

  146. Gut so! Dann halten sie wenigstens die Klappe und können Nicht ihren Islam-Müll absondern oder „Asyl“ schreien. Darf ich mich an der Aktion beteiligen? Ich helfe, wo ich kann…

  147. #195 Nuada
    Ich sehe das genauso. Es gibt ganz sicher einen Zusammenhang zwischen der Flutung Europas mit diesen Horden, und dem Konflikt zwischen dem von den USA geführten Westen und Russland/China. Der Kern liegt im Wirtschafts- und Finanzsystem.

  148. #1 Marie-Belen (24. Nov 2015 09:04)
    Ein Hang zur Theatralik ist diesem Kulturkreis nicht abzusprechen.

    Das stimmt, aber nicht zu SOLCHER Theatralik.
    Bei Orientalen sind entweder Wutausbrüche oder Weinen vor den Kameras (sowohl Weiber als auch Männer) üblich.

    Münde nähen ist die typische Theatralik der europäischen Linksgrünen.
    Die sind nur so doof, dass sie in ihrem Affen-Theater die Orientalen spielen lassen.

    Ansonsten ist der Trick schon sehr abgenutzt und beeindruckt niemanden.
    Die russischen „Politkünstler“ sind da ein Stück weiter:
    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Kuenstler-nagelt-seine-Hoden-auf-den-Roten-Platz-in-Moskau

    Künstler nagelt seine Hoden auf Roten Platz

    Drastische Aktion: Der russische Politkünstler Pjotr Pawlenski hat sich nackt auf dem Roten Platz in Moskau angenagelt. Die Aktion richtet sich gegen die Regierung und die Apathie der Bürger.

  149. Na, das haben die aber geschickt eingefädelt !

    Nicht, dass die sich noch hinter(n)einander zu einem „Human Centipede“ zusammennähen – und der kommt dann über die Grenzen getatzelt…

  150. Ich glaube, es hackt!!!

    Mutmaßlicher Al-Nusra Kämpfer Osama Abdul Mohsen will nun nach Österreich oder Deutschland
    „Jener syrische Flüchtling, der im September an der serbisch-ungarischen Grenze von einer ungarischen Kamerafrau zu Fall gebracht worden war, hofft auf ein neues Leben in Österreich. Hier würde er gerne einen Fußballklub für junge Flüchtlinge gründen, sagte Osama Abdul Mohsen am Dienstag im Interview mit der italienischen Tageszeitung „La Stampa“.
    „Mein Traum ist es, nach Österreich zu ziehen, oder auch nach Deutschland, weil Syrer dort gut aufgenommen werden und gut leben können. Ich träume davon, eine Fußballmannschaft aus jungen syrischen Athleten aufzubauen, die als Flüchtlinge in ganz Europa verteilt sind. Das Team soll eine Friedensbotschaft verbreiten“, sagte Mohsen.
    Der Syrer hält sich zurzeit mit seinen Söhnen Zaid (7) und Mohamed (17) im Madrider Vorort Getafe auf, wo er ein Fußballteam mit Spielern zwischen sieben und 18 Jahren trainiert. Das Angebot eines Jobs als Fußballtrainer kam von einem Ausbildungszentrum für Coaches in Getafe, nachdem die dortigen Verantwortlichen erfahren hatten, dass Mohsen in Syrien Trainer des syrischen Erstligisten Al- Fotuwa aus der Stadt Deir ez- Zor gewesen war.
    Der Flüchtling, der nun in Turin einen Preis der Wohltätigkeitsorganisation „Ethik und Sport“ erhielt, hofft, seine Familie wieder zusammenbringen zu können. Seine Frau und seine Tochter befinden sich noch im türkischen Mersin, wo die Familie zwei Jahre lang lebte.(…)“ http://www.krone.at/Oesterreich/Getretener_Fluechtling_will_nun_nach_Oesterreich-Attacke_in_Ungarn-Story-483682

  151. Sollen sie das doch machen.
    Wer sich selbst verhungern und verdursten möchte, begeht m W. keine Straftat.

  152. Das wäre doch die Gelegenheit für unsere Antifa-Fiffis, Solidarität zu zeigen. Also – frisch ans Nähzeug Jungs und „Mädels“. Und wenn ihr nicht damit umgehen könnt, weil Mami ständig breit war und Euch nichts beibringen konnte: nehmt einfach Sekundenkleber, damit erzielt Ihr noch bessere Ergebnisse.

  153. Wegen mir können sie sich auch den Arsch zunähen. Dann können wir sie in ein paar Tagen besser zurückrollen!
    Ich kann gar nicht ausdrücken, wie mich diese Erpresser ankotzen, die nur an unser Erspartes ranwollen!

  154. Da sieht man doch wieder die Rückständigkeit dieser Deppen: Haben die noch nie was von Tackern gehört? Hält besser und länger!

  155. Prima, wem das Mündchen zugenäht ist, der kann keine frechen Forderungen stellen. Weiterhin kann sich nun jedermann an ihnen austoben. Das Schreien wird ihnen schwerfallen.
    Schneller, effektiver und auch dauerhafter wäre allerdings die Anwendung von Klebetechnik. Wir stellten früher nach dem Lehrgang gern die KGL-Scheine aus.

  156. auch gut. Mit zugenähtem Mund kann man schlecht laute Forderungen stellen. Wenn sie Hunger haben werden sie schon wieder an´s Auftrennen denken.
    Auf was für Blödsinn ein Moslem kommen kann, obwohl davon nichts im Koran seht!

  157. Das Maul zunähen? Gute Idee! Sollte man mit jedem machen, der „Allahu akbar“ brüllt…

  158. Und weil sie daran gehindert werden, geltendes Recht zu brechen, versuchen sie es eben mit Erpressung. Sie drohten mit Hungerstreik oder Selbstmord.

    Wieso Erpressung? Erpressung ist tatbestandlich, wenn jemand sein Ziel durch Drohung mit einem empfindlichen Übel erreichen will. Sie stellen aber nur unsere Entlastung in Aussicht.

    Jetzt mal im Ernst, wer befürchtet schon, daß die sich selbst umnieten? Vielen wie auch mir ginge das am Ars… vorbei. Wohl an!

  159. Und solche Psychopathen kommen in Millionen nach Europa / Deutschland ?! Einfach nur widerwärtig, was für ein „Geschmeiß“ zu uns kommt.

  160. #213 Orient

    Sehe ich genau so. Ein moslemischer Eroberer weniger. „Glück auf“, sag ich dazu nur noch.

Comments are closed.