imageJe größer die Probleme mit der Massenimmigration kulturfremder Menschen in Deutschland werden, umso stärker versuchen uns die Medien hinters Licht zu führen. So veröffentlicht die BILD am Sonntag heute „17 Fakten gegen Stammtisch-Schwätzer“, in denen irgendwelche Experten dem Deutschen Michel klar machen, dass von den „Flüchtlingen“ nur Gutes ausgeht. Aber auch die Fernsehkrimis werden mittlerweile schon voll und ganz in die perfide, teils völlig unverblümte Meinungsindoktrinierung miteinbezogen – wie der „Wilsberg“-Krimi „Bittere Pillen“ am Samstagabend zur besten Sendezeit (20.15 Uhr) im ZDF beweist.

Die Story ist leicht auf den Punkt zu bringen. Asylanten werden von bösem Pharmakonzern als Versuchskaninchen missbraucht! Dabei werden fast alle gängigen Klischees aus den GEZ-Medien bedient:

Asylant fälschlicherweise unter Terrorverdacht, Asylanten natürlich mit Hochschulabschluss, Familiennachzug, schwierige Antragstellung, schlechte Asylunterkunft mit bösem vorbestraftem Wachpersonal, die Rettungsszene am Schluss, wo der gute Asylant die dummen Deutschen rettet, die Anwältin setzt sich am Schluss natürlich in völliger Selbstaufgabe für Asylanten ein usw.

Das Thema Asyl kommt so alle zehn Minuten scheibchenweise vor. Oliver Korritke als gutgläubiger trotteliger Gutmensch…

Aber schauen Sie selbst, auch wenns schwer fällt:

» Kontakt zum ZDF: zuschauerservice@zdf.de

(Spürnase: R.L,)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

200 KOMMENTARE

  1. ich schau mir diese indoktrinierende
    Scheisse nicht mehr an.

    hätte nie geglaubt,
    dass bei uns derartige offensichtliche
    Volksbelehrung erfolgenbwürde.

    das widerspricht allem,
    was uns als Nachkriegsgeneration
    beigebracht worden ist.

    da hat später mal jemand was
    in den falschen – gutmenschlichen –
    Hals bekommen.

    Scheissgesellschaft.

    Entschuldigung für die offene Sprache,
    aber die Zeit der Zurückhaltung muss vorbei sei.

  2. Auch der andere Handlungsstrang verfolgt eine klare Agenda und wirkt insbesondere im Licht der Flüchtlingswelle und dem Terror in Europa sehr aktuell. Nur aufgrund eines herumliegenden Rucksacks bricht im Finanzamt die Terrorpanik aus und eine südländische Putzkraft wird intuitiv als skrupelloser Drahtzieher eines Bombenanschlags vermutet. Tatsächlich findet sich in ihm aber ein Kriegsflüchtling aus dem Nahen Osten wieder. Seine Figur wird im Laufe des Falles des Öfteren verwendet, um mit gängigen Klischees über die Zuwanderer aufzuräumen. Hasim Hemidi gehört nämlich nicht einer Terrorzelle an, sondern ist liebender Familienvater, der versucht mit einem Putzjob seine Großfamilie zu ernähren – und das obwohl er ein Studium der Philosophie abschloss und obendrein studierter Germanist ist, daher sogar deutsche in ihrer Grammatik korrigiert.

    Ganz zur Verwunderung des sorgsamen Steuerprüfers Talkötter, der den Hemidis bei jedem Unrecht zur Seite springt – ob es nun um die mangelhaften sanitären Anlagen in der Flüchtlingsunterbringung geht oder um die dortigen Aufseher, die die Anwohner drangsalieren und ein Best-Of der PEGIDA-Parolen herunterbeten. Nicht nur im Falle dieser „besorgten Deutschen“, sondern beispielsweise auch in Form von „Ekkis“ Chef Grabowski (Vittorio Alfieri) versucht man gängige Geisteshaltungen innerhalb der deutschen Bevölkerung abzubilden. Während die bulligen Asylheim-Aufseher dem Flüchtlingsstrom geradezu feindselig gegenüberstehen, findet sich in Grabowski eher der Typ des kalten Bürokraten wieder, den das Leid der Vertriebenen zwar nicht unberührt lässt, der aber aus Bequemlichkeit auch nicht auf die Idee kommen würde, sich für diese einzusetzen.

    http://www.quotenmeter.de/n/82265/die-kritiker-wilsberg-bittere-pillen

    Früher nannte man so etwas Propaganda.

  3. Schade um Oliver Korritke, den ich als Schauspieler ansonsten wirklich sympathisch finde.
    .
    Propagandastreifen, wie dieser, wird es in Zukunft noch viel häufiger geben. Alles Auftragsarbeiten!

  4. Die linke Lügenpresse macht damit unerträgliche „Flüchtlingspropaganda“!
    Alle haben sich lieb! Piep, piep, piep.
    Der Terror kommt nur von Pegida und der AfD!
    Und Tante Merkel ist sowieso die Beste.
    Nur gut, dass der massiven Verarschung trotzdem immer weniger auf den Leim gehen.

  5. Gehirnwäsche und Propaganda müssen schon konsequent und auf unterschiedlichen Ebenen geschehen, um effizient wirken zu können. Genau dies geschieht in unserem Lande auf schier unerträgliche Weise. Noch nicht einmal einen Krimi kann man mehr ansehen, ohne dabei belehrt und manipuliert zu werden. Furchtbar!

  6. #5 Cassandra (29. Nov 2015 09:07)
    Schade um Oliver Korittke,

    Ja, „Ekki Talkötter“ ist eigentlich klasse 🙂

  7. OT: Es ist unfassbar was sich in deutschen(?) Gerichtssälen abspielt. Ein „Das ist kein normal sozialisierter Mensch“, in diesem Fall ein Pakistani, bringt mit seiner Frau die Tochter um(geplant), weil sie ein Verhältniss hat. „Die Verteidiger von Vater (52) und Mutter (41) sahen keine Mordmerkmale.“ und „Verteidiger: Mann konnte nicht anders handeln“ WAS ist los hier?
    http://www.focus.de/regional/darmstadt/darmstaedter-mordprozess-strengglaeubiger-vater-erwuergt-tochter-verteidiger-mann-konnte-nicht-anders-handeln_id_5115498.html

  8. Und wie funktioniert das System?
    .
    Angenommen Oliver Korritke hätte das Drehbuch gelesen und dananch gesagt: „OHNE MICH! Ich lasse mich nicht vor den Karren spannen!“
    .
    Der wäre doch sofort weg vom Fenster gewesen, er würde keine lukrativen Aufträge mehr bekommen und würde durch einen anderen Schauspieler ersetzt.
    Und so geschieht das derzeit auf nahezu allen Ebenen.

  9. Flüchtlinge machen sich Platz! Tägliche übergriffe in Flüchtlingsheimen Berlin, Sachsen, Sachsen Anhalt. Da wird noch eins drauf gesetzt und in die Privatsphäre getragen, einfach umschalten.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148901509/Schlaegerei-loest-Massenpanik-in-Fluechtlingsheim-aus.html

    Wacht auf endlich, Baden Württemberger und Rheinland Pfälzer ihr seid aufgefordert gegen diese Machenschaften der amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen. Bis zur Wahl sind es noch 105 Tage. Macht euch Notizen im Kalender 2016!

  10. OT: Drei Verletzte bei Brand in Flüchtlingsunterkunft
    17.56 Uhr: Drei Menschen sind bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Huchem-Stammeln (Kreis Düren) verletzt worden. Zwei erlitten leichte Rauchvergiftungen, wie die Polizei mitteilte. Der dritte, der sich durch ein Fenster gerettet hatte, stürzte und musste mit einem Knochenbruch behandelt werden.
    Die Beamten nahmen einen 18-jährigen Bewohner der Unterkunft fest. Gegen den psychisch kranken Mann werde nun wegen Brandstiftung ermittelt. Eine Matratze in seinem Zimmer sei am Freitagabend in Brand geraten, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr rückte an und löschte die Flammen. Da die Unterkunft nicht mehr bewohnbar ist, mussten 37 Menschen in anderen Heimen untergebracht werden.
    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-cdu-will-integrationspflicht-fuer-migranten-beschliessen_id_5118353.html

  11. Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten oder Herrscher erwünschten Reaktion zu steuern. Dies im Gegensatz zu Sichtweisen, welche durch Erfahrungen und Beobachtungen geformt werden. Der Begriff „Propaganda“ wird vor allem in politischen Zusammenhängen benutzt; in wirtschaftlichen spricht man eher von „Werbung“, in religiösen von „Missionierung“. Entscheidend ist dabei die geschickte Auswahl und gegebenenfalls die Manipulation der Nachricht und nicht ihr Wahrheitscharakter. Durch die Monopolisierung der Propaganda in diktatorischen Regimen, insbesondere des Nationalsozialismus und Stalinismus, erhielt der Terminus einen stark pejorativen (abwertenden) Charakter. Als Folge verwendet z. B. keine der demokratischen Parteien der Bundesrepublik Deutschland für ihre Werbemaßnahmen heute noch die Bezeichnung Propaganda. Dennoch ist die gezielt einseitige Darstellung von Informationen eine gängige Praxis politischer Parteien. Auf Grund seiner negativen Konnotation ist der Begriff Propaganda weitgehend dem der Öffentlichkeitsarbeit (oder dem englischen Public Relations) gewichen.


    Propaganda

    ————————————————

    “So lupenrein ist unsere Demokratie auch nicht mehr….wenn man
    allein die Herrschaft der Medien betrachtet, da gibts eben doch sehr
    starke Beeinflussungen…die Einseitigkeit, die Irreführung der
    öffentlichen Meinung, hat man ja am Beispiel Syrien gesehen, das ist
    ein konzentrierter Beschuss….”

    Peter Scholl-Latour

    Wer etwas länger über die Frage nachdenkt, was denn die beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts überhaupt erst möglich gemacht hat, wird sehr schnell erkennen, dass es eine massive Propaganda war, die Völker gegeneinander oder auch gegen Andersdenkende im eigenen Land aufhetzte.

    https://propagandaschau.wordpress.com/was-ist-propaganda/

  12. Wien kann überhaupt noch irgend einen Krimi von ARd & ZDF anschauen? Nicht nur das Belehrende hängt mir zum Hals heraus, auch dies schlechte 3. klassige Machart, in der immer immer dies selben Gestalten auftreten und alles vor langatmigkeit nur zum einschlafen ist.
    Wenn die 3 Komponenten Drehbuch, Redaktion und Regie nur noch nach der Ideologie arbeiten, dann kann eben nur solch ein Schrott herauskommen. Wer Kunst nach dem Gesichtspunkt der passenden Ideologie auswählt, der hat eben von Kunst keine Ahnung und sollte besser gleich in einer Partei arbeiten und nicht seine Zeit in einem Sender gutbezahlt absitzen!

  13. Hier eine schöne Geschichte zum ersten Advent
    Streit über Schild
    Wer das „politisch nicht korrekt“ findet, kann gehen

    Der Streit hat dabei etwas mit „political correctness“ („pc“) zu tun. Denn in Amerika wünscht man, wenn man „pc“ sein will, nicht „frohe Weihnachten“, sondern nur „schöne Feiertage“. Die Millionen nicht christlichen Mitbürger sollen dadurch nicht verärgert werden. Auch die Zusätze „Gott schütze dich“ und wahlweise auch „Gott segne Amerika“ oder „Wir vertrauen auf Gott“ werden von vielen im günstigen Fall eher belächelt.

    Sheriff Mike Jolley aus dem US-Bundesstaat Georgia hat von dieser „politischen Korrektheit“ mittlerweile die Nase gestrichen voll. Der Ordnungshüter des Bezirkes Harris County, knapp 90 Autominuten südlich von Atlanta, hat deshalb vor seinem Amtssitz ein nicht zu übersehendes Schild aufgestellt. Darauf steht in gelber Schrift auf schwarzen Untergrund und weißem Rand folgende „Warnung“.

    „Der Bezirk Harris ist politisch inkorrekt. Wir sagen: ,Frohe Weihnachten‘, ,Gott segne Amerika‘ und ,Wir vertrauen auf Gott‘.“ Zusätzlich bekennt sich Jolley im Namen der 32.000 Einwohner des Bezirkes als wahrer Patriot. „Wir grüßen unsere Truppe und unsere Flagge. Falls Sie das ärgert … VERSCHWINDEN SIE!“

  14. Propaganda in Reinkultur ! Und auch noch so offensichtich inszeniert. Das ZDF scheint uns entweder für ziemlich dumm zu halten oder das Propagandastudio hat einfach extrem nachgelassen.

  15. Buah. Sehe ich mir nicht an. Mir hat schon das Geschwurbel von Bild gereicht. Z.B. das hier:

    In vielerlei Hinsicht seien uns die Flüchtlinge weniger fremd als oft dargestellt. Kaschuba: „Wir betonen leider in unseren Diskussionen vor allem die Unterschiede, nicht Gemeinsamkeiten. Da kommen keine Leute aus der Steinzeit. 70 Prozent der Muslime gehen nicht regelmäßig in die Moschee. Ganz ähnlich also wie in unser christlichen Gesellschaft.“

    Das war der Witz zum Sonntag.

  16. #8 Suppenkasper (29. Nov 2015 09:11)

    #5 Cassandra (29. Nov 2015 09:07)
    Schade um Oliver Korittke,

    Ja, „Ekki Talkötter“ ist eigentlich klasse 🙂
    ===========================================

    Ganz wunderbar war Oliver Korittke in dem Film
    „Irren ist sey“. Eine der besten deutschen Fernsehkomödien, ich glaube aus dem Jahr 2005.
    Mitgespielt hatten Gerit und Anja Kling und keine „Flüchtlinge“ 😉 !

  17. Finanziert von GEZ STEUERGELDERN einfach nur krank und lächerlich.Was die Darsteller angeht naja Miete muss bezahlt werden und da spielt der Wahrheitsgehalt keine Rolle mehr.

  18. #10 badeofen (29. Nov 2015 09:14)

    Zu dieser widerlichen pakistanischen Sippe (und im Moment ist halb Pakistan = „Islamische Republik Pakistan“auf dem Marsch nach Deutschland) fällt mir immer der Spruch des katholischen Bischofs von Mutlan, Dr. Andrew Francis, ein. Zur Lage Pakistans befragt, sagte er:

    „Die Menschen hier gehen miteinander um wie die Bestien. Sie stehen nicht einmal am Anfang der Zivilisation.“

    Aufgeschrieben hat das Betsy Udink (Ehefrau eines niederländischen Diplomaten, die rund 30 Jahre das Mißvergnügen hatte, in islamischen Ländern, u.a. Pakistan zu leben) in ihrem Buch „Allah & Eva. Der Islam und die Frauen“. Rezension samt Zitat hier:

    http://www.welt.de/kultur/article1059614/Der-Sex-Trieb-des-Mannes-als-Mass-aller-Dinge.html

  19. Moin Moin

    Die öffentlich-rechtliche IndoktrinationsInvasionsflotte schiesst im Augenblick aus allen Rohren.

    Mit den Kindern geht es los. Heute morgen Löwenzahn:

    heute · So, 29. Nov · 08:35-08:59 · ZDF
    Löwenzahn

    Toleranz – Willkommen im Bauwagen

    © ZDF und Antje Dittmann Internationales

    Musikfestival in Bärstadt und am Bauwagen, Gäste aus aller Welt musizieren zusammen mit Fritz Fuchs (Guido Hammesfahr), und sogar Heinz Kluthe (Holger Handtke) macht mit.

    Herr Kluthe erträgt es nicht, anlässlich der Weltmusiktage in Bärstadt 15 fremde Gäste bei sich aufzunehmen. Er flüchtet in den Bauwagen und stellt Fritz‘ Toleranz auf eine harte Probe. Mit seiner pedantischen Art und seinen ungewöhnlichen Ritualen treibt er Fritz an den Rand des Wahnsinns und zu Keks in die Hundehütte.

    Schnell wird klar, zusammenleben heißt nicht, dass nur einer von zweien nachgibt. Es muss Regeln für beide geben, doch welche? Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können, erleben hautnah, dass Offenheit und Toleranz keine Eigenschaften sind. Man kann und muss sie lernen.

    Wie geht man also miteinander um, wenn man sich erst einmal fremd ist? Das kann zu einigen Missverständnisse führen. Fritz ergründet dazu auch die Hintergründe, warum Menschen in der Entwicklungsgeschichte vor dem Fremden eine Furcht entwickelt haben.

    Gleichzeitig beleuchtet er, wie normal das vermeintlich Fremde sich bereits in unser Alltagsleben integriert hat und es sogar bereichert, zum Beispiel bei der Esskultur oder beim Sport. In der Folge „Toleranz“ kombiniert das Traditionsformat das aktuelle Thema mit der hohen Kunst der Improvisation.

    In seinem Regie-Debüt bei „Löwenzahn“ verzichtet Axel Ranisch auf ein ausgearbeitetes Drehbuch und improvisiert mit den „Löwenzahn“-Darstellern eine Folge, die zum toleranten Umgang miteinander anregen soll.

    Und weiter geht es in ihrem Zättdäääeffff

    heute · So, 29. Nov · 10:15-10:45 · ZDF
    Peter Hahne

    Über Freundschaft und Flüchtlinge Sigmar Gabriel und Peter Maffay Peter Maffay Musiker Sigmar Gabriel SPD-Vorsitzender

  20. BamS schreibt vom größten Auslandseinsatz der Bundeswehr: Merkel will 1200 deutsche Soldaten in den Krieg nach Syrien schicken

    Das ist die vielleicht letzte Chance die Kraft der Friendsbewegung und der Pegida & allen anderen Demos & Strassenprotesten zu bündeln

  21. Und zum Thema passend wie die berühmte Faust aufs Auge. Hans-Martin Esser rechnet auf der Achse mit der heute-show ab. Und zwar gründlich:

    Vorführung von Wehrlosen: Die Heute-Show und und wie man sich wehren kann

    Von Hans-Martin Esser

    Eines vorweg: ich schaue die Heute-Show. Es ist der Wille in mir, mich über diese Sendung aufzuregen, der mich dazu bringt, sie anzusehen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/vorfuehrung_von_wehrlosen_die_heute-show_und_und_wie_man_sich_wehren_kann

  22. Eine besonders bittere Pille dür die, die sich diesen Schwachsinn angeschaut haben!
    Selbst schuld, kann man da nur sagen!

  23. Ach, was waren das noch für Zeiten, als es in einem Krimi darum ging, einen Fall zu lösen und spannende Unterhaltung zu bieten. Heute dagegen steht überall nur noch die „richtige Gesinnung“ im Vordergrund!

  24. Ein echtes Schmankerl war übrigens der Live-Chat mit dem SH-Innenminister Stefan Studt (und Ulf Döring vom Landesamt für Ausländerangelegenheiten, Bernd Olbrich vom Landespolizeiamt) zum Thema „Flüchtlinge“. Hochinteressant sind vor allem die Fragen, die er NICHT beantwortet hat, sondern sie keiner Zeile würdigte. Und ebenso interessant ist das Gelaber, mit dem er alle anderen, ganz konkreten Fragen ebenfalls nicht beantwortet hat. Ein Beispiel:

    25. November 2015 20:20 Uhr
    Sehr geehrter Herr Studt,

    Sie verlangen von den Menschen in SH, dass sie die Flüchtlinge aufnehmen. So weit so gut. Wie dicht wohnen Sie selber an einer Ersteinrichtung und was erklären Sie deutschen Frauen wenn diese nicht mehr alleine oder mit Kind im Wald, See oder sonst wo spazieren gehen mögen, weil Größere Gruppen Flüchtlinge dort sind die man im Gegensatz zu Gruppen westlicher Herkunft nicht einschätzen geschweige denn verstehen kann und sich unangenehme Blicke gefallen lassen muss? Diese vielen Frauen fühlen sich nicht mehr sicher!!
    Paul

    Stefan Studt, Innenminister…
    … ich wohne im Raum Rendburg. Dort gab es bis vor wenigen Tagen eine Erstaufnahmeeinrichtung und an anderer Stelle wird es sie in der Region auch bald wieder geben. Und natürlich gibt es in unserer Region auch Wohnungen und Unterkünfte, in denen Flüchtlinge nach einer EAE leben. Meine Familie und ich teilen die von Ihnen geäußerte Besorgnis nicht. Richtig aber ist, dass unser gesellschaftliches Leben bunter wird

    Ulf Döhring
    Guten Tag, ich selbst wohne seit 1998 nur rund 800 Meter Luftlinie von der Landesunterkunft in Neumünster entfernt. Seien Sie versichert, meine Nachbarn sorgen sich nicht – es gibt dafür auch keinen Grund.Ich weiß, wenn Sie ersteinmal Flüchtlinge kennengelern haben, wird Ihre Sorge verblaßen

    Das ganze Grauen als dokumentatorisches Beispiel, wie Politiker die Bürger kaltlächelnd anlügen:

    http://www.shz.de/schleswig-holstein/politik/live-chat-zum-nachlesen-innenminister-stefan-studt-beantwortete-leser-fragen-id11319336.html

  25. Die Medien sind inzwischen eine Riesen Propagandamaschine und agieren zur Volkserziehung. Das wird jetzt so richtig deutlich, weil sie merken dass die Bevölkerung zunehmend aufwacht. spätestens seit uns an jeder Ecke Islamische Einwanderer und Maximalpigmentierte uns auf dem Weg vomn und zur Arbeit mit grossen Glubschaugen anschauen. hier in meinem viertel gehen sie jetzt alle zu Pegida. Einschliesslich unser Hausmeister der vorher von den armen Fluechtlingen gesprochen hat als es losging. Ich verteile hier jeden Sonntag die Pegida Flyer als Reminder für Montag (Pegidatag).

  26. @Pi: Bitte stellt Themenflyer zum Download als PDF bereit. die kann jeder an seinem PC Zuhause ausdrucken und in die Briefkästen seiner Nachbarn werfen!!!

  27. #33 Babieca (29. Nov 2015 09:41)
    Stefan Studt:
    Meine Familie und ich teilen die von Ihnen geäußerte Besorgnis nicht. Richtig aber ist, dass unser gesellschaftliches Leben bunter wird … [,,,] wenn Sie ersteinmal Flüchtlinge kennengelern haben, wird Ihre Sorge verblaßen
    ——————————
    Wer mit Flüchtlingen Kontakt hatte, lehnt eher Flüchtlinge ab.
    https://www.youtube.com/watch?v=TdnXDKXyOIc

  28. Das Schlimme ist, dass niemand etwas dabei findet. Das ZDF bedient mit dem Format Instinkte, die unter dem Niveau des RTL-Dschungelcamps liegen. Im Dschungelcamp sind es Medienerfahrene, die sich demütigen lassen, dafür Geld erhalten. Bei der Heute-Show zieht man Arglose vor die Kamera und macht sie fertig, allein dafür, dass sie wagen, eine Überzeugung zu haben, die demokratisch legitimiert ist, aber dem Redaktionsteam nicht passt.

    Hugh! Er hat gesprochen.
    Hans-Martin Esser auf der Achse über die entsetzliche heute-show.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/vorfuehrung_von_wehrlosen_die_heute-show_und_und_wie_man_sich_wehren_kann

  29. Vor Jahren spielte ein ORF-Tatort in einer kleinen Tiroler Gemeinde mit Moschee. Der Tatverdächtige ist erst ein Türke aber hinteher ist ein äter ein blonder, blauäugiger Tiroler.

    Ein paar Wochen vorher hatte ein Nazi einen Passauer Polizeikommissar mit dem Lebkuchenmesser niedergestochen…

    Mit dem Ersten und dem Zweiten lügt man besser!

  30. „Der Triumph des Willens“ läßt grüßen. Der einzige Unterschied ist, daß es heute nicht um die körperliche oder rassische, sondern um die geistige Reinheit und die Richtigkeit einer einzigen Denkweise geht. Der Anteil der Realität an dem Ganzen ist heute nicht größer als damals.

  31. Deutschland hat Fertig,
    was hier und auch von 0,1% der Bewohner
    auf der Strasse an Kritische Meinung Öffentlich gemacht wird ist ein Letztes Aufbäumen der Vernunft. Letzt endlich wird unser Land von den Herrschenden(Beamte) in den Untergang geführt.

  32. Hallo sauer11mann,

    ich sehs nicht so negativ. Manches könnte besser laufen, aber so große Angst brauchste auch wieder nicht zu haben.

  33. #39 Haram (29. Nov 2015 09:45)

    Wer mit Flüchtlingen Kontakt hatte, lehnt eher Flüchtlinge ab.

    Das ist es, was die ganzen Staatsschranzen nicht begreifen: Diese 3.-Weltler sind so widerlich und asozial, daß kein moderner, zivilisierter Mensch mit denen was zu tun haben will, hat er sie einmal live erlebt. Der Konservative weiß das bereits, ehe das Land mit ihnen geflutet wird. Sei es, weil er belesen ist, sei es, weil er die Leute bereits in ihrem natürlichen Habitat kennengelernt hat. Das entspricht dem „Ich muß nicht auf eine heiße Herdplatte fassen, um zu wissen, daß sie meine Hand verbrennt.“

    Die anderen, Ideologietrunkenen, wachen auf, wenn sie persönlich mit der Realität konfrontiert sind. „Autsch, ich habe mir auf der heißen Herdplatte doch tatsächlich die Hand verbrannt, weil ich überprüfen wollte, ob man sich da die Hand verbrennt.“

    Und dann gibt es noch die Knallharten, unbelehrbaren, masochistisch Grundierten, die trotz der wie Bestien wütenden Invasoren behaupten, die seien „genau wie wir“. Das sind dann die, die sich die Hand verbrennen und eisenhart behaupten, es tue gar nicht weh und sie fassen jederzeit wieder auf eine heiße Herdplatte. Noch häufiger ist ein Typus – oft mit sadistischer Neigung -, der die Hand anderer auf die heiße Platte preßt und ruft: „ICH fühle aber nichts!“

  34. Ganz gleich ob duemmliche Vorabendserie, „Reportage“ oder Hauptfilm, ueberall wird perfide unterschwellige „Fluechtlings“-propaganda gemacht.

    Der edle Doppelakademiker war laut woertlicher Aussage des Agitprop-Filmwerks „Wilsberg“ nicht so ein Jammerlappen wie die Deutschen und rettete die germanischen Nichtskoenner fachkraeftemaessig-professionell aus der Feuerhoelle.

    Fazit: Wilsberg steht jetzt ebenso auf meiner Nicht-mehr-Anschau-Liste wie alle Tschik Niller-Filme.

  35. Öffentlich-schlechtliche Lügenmedien:

    Tatort: Baum der Erlösung, 2008

    http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/2009/baum-der-erloesung-102.html

    Als dort die junge Türkin Ayse Ozbay tot aufgefunden wird, geht die Polizei zunächst ebenfalls von einem Selbstmord aus. Doch bei der Obduktion werden Spuren von Gewaltanwendung entdeckt und der Tiroler Freund des Mädchens wird vermisst. Als seine Leiche mit eingeschlagenem Schädel in einem See entdeckt wird, drängt sich dem vom Innenministerium entsandten Wiener Chefinspektor Moritz Eisner und seinem Tiroler Kollegen Franz Pfurtscheller ein schlimmer Verdacht auf. Hat Ayses Bruder Serkan Ozbay etwas mit diesem Verbrechen zu tun? Und warum verschwindet plötzlich ihre Schwester Melisa?

    Die Stimmung im Tiroler Telfs ist explosiv, denn der Bau eines gerade fertig gestellten Minaretts ist höchst umstritten. Unversöhnlich stehen sich zwei Clans gegenüber – mit den Patriarchen Klaus Larcher für die Tiroler und mit Kazim Ozbay für die türkische Familie an der Spitze. Das Minarett ist nur der Anlass, in Wirklichkeit geht es um die strenge Trennung der Kulturen. Eine Zange mit bräunlichen Spuren, die vom Blut des Ermordeten stammen könnten, belastet Larchers Sohn Georg schwer. Ist sein Hass-Spruch „Wenn wir uns mit denen vermischen, löschen wir uns aus …“ ein Schlüssel zu dem mysteriösen Mordfall?

    Ein Weg der Hoffnung aus der Spirale der Gewalt eröffnet sich nach einer Verzweiflungstat von Ayses Mutter Enise durch das beherzte, mutige Eingreifen ihres Mannes Kazim Ozbay.

  36. Der „Flüchtlingswahn“ greift um sich. Ich bin mal gespannt, wann die erste „Flüchtlingsbarbie“ auf den Markt kommt oder „Flüchtlingsmonopoly“ (wie komme ich mit 10.000$ vom A… der Welt am schnellsten ins Schlaraffenland, wie lüge und betrüge ich dort am besten und wie entziehe ich mich der Abschiebung…)

    Gestern haben sie im ZDF in der heute-show ausnahmsweise die Merkel so richtig durch den Kakao gezogen. Was ich aber letzte Woche fast schon pervers fand: 1 Woche nach den Anschlägen von Paris wurden eine halbe Stunde lang die NSU-Morde (begangen 2000 – 2006) behandelt und grottenschlechte Witze und Satire über Neonazis und Rechtsradikale gemacht. Auch Kirche/Christentum und deren Vertreter und Angehörige werden dort regelmäßig veräppelt, aber über den Islam, den „Propheten“ Mohammed und die sog. Islamisten traut sich heute kein Kabarettist mehr auch nur 1 Wort zu sagen.

  37. #13 Haram (29. Nov 2015 09:18)

    Die Beamten nahmen einen 18-jährigen Bewohner der Unterkunft fest. Gegen den psychisch kranken Mann werde nun wegen Brandstiftung ermittelt.

    „Psychisch krank“ ist mittlerweile die Standardausrede, wenn man sonst keine Entschuldigungen für die Verbrechen der „armen Traumatisierten“ mehr findet.
    Außerdem ist es in einer psychiatrischen Klinik mit gemütlichem Zimmer doch viel angenehmer als im Knast. Des weiteren sind solche vorgeschobenen „Krankheiten“ natürlich immer auch ein Abschiebehindernis.

    Während der deutsche Kranke schweineteure Zuzahlungen leisten muss, wenn er sich in einer solchen Klinik behandeln lassen möchte (was sich deshalb immer mehr Betroffene lieber verkneifen!), wird der Asylbetrüger wie üblich nach allen Regeln der Kunst luxusverpflegt, kann sämtliche Einrichtungen (wie Sport- und Schwimmhallen) nach Lust und Laune nutzen und sich ansonsten im kuschligen Zimmer wohlfühlen.

    Therapien muss er natürlich nicht machen, da ist die „Sprachbarriere“ nämlich ein willkommenes Hindernis.
    Und wenn die Plätze knapp werden, wird ein deutscher Patient eben auf die Straße gesetzt – austherapiert oder nicht – das schert niemanden.

    Sprich mal mit Betroffenen aus dem Klinikbetrieb – da wird dir schwindelig. Massenhaft Asylbetrüger und nichts als Scherereien, weil die angeblich „Traumatisierten“ nicht mal ansatzweise psychisch krank, sondern einfach nur hochaggressiv, rotzfrech und fordernd sind. Echte Patienten werden terrorisiert, Pflegepersonal und Ärzte bedroht. Nirgendwo hat das Pack so viele Freiräume, wie in der Klinik.

  38. Klagenfurt/A: Auto mit Metallkette beschädigt
    „Auf dem Weg zu einem Freund“ trat der 22- jährige Afghane gestern gegen 5 Uhr Früh zuerst einen Mistkübel um, kurz darauf schlug er die Heckscheine eines geparkten Pkw mit einer schweren Metallkette ein. Auch bei einem weiteren Auto verursachte der junge Mann erheblichen Schaden: Er zerkratzte die Fensterscheiben auf der Beifahrerseite. Im Zuge der Ermittlungen wurden noch zwei andere beschädigte Fahrzeuge gefunden; Ob diese auch das Werk des 22-Jährigen sind, wird noch ermittelt. Der Mann hat seit 2009 Asylstatus und lebt in Klagenfurt. Laut einem Sprecher der Polizei war er merklich alkoholisiert. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt und wird demnächst zu einer Befragung vorgeladen.“ http://www.krone.at/Kaernten/Mit_Metallkette_auf_Autos_geschlagen-22-jaehriger_Afghane-Story-483462

    Innsbruck/A: Geldstrafe für Messerangriff
    „(…)Der Afghane zeigte sich bereits bei seiner ersten Einvernahme vor der Polizei geständig. Er habe im Rausch auf die Beleidigungen reagiert und dem Tiroler mit einem kleinen Obstmesser 2x in den Rücken geschnitten. Leugnen war zwecklos, denn schließlich wurde der Vorfall von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. „Der Angeklagte gab an, dass er seinen Kontrahenten verletzen wollte, damit er nie wieder jemanden beleidigt“, erinnerte sich der ermittelnde Polizeibeamte nun als Zeuge vor Gericht. „Er sagte sogar, dass ihm egal wäre, wenn er dafür ins Gefängnis müsse.“ Diese Aussagen relativierte der Angeklagte nun ein wenig und zeigte doch noch Reue. Der 24-Jährige, der vor rund 2 Jahren schon einmal betrunken jemanden am Körper verletzte und dafür verurteilt wurde, wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 1120 Euro verurteilt. Er nahm das Urteil sofort an. Außerdem muss er 300 Euro Teilschmerzensgeld zahlen.“ http://www.krone.at/tirol/Beleidigungen_einfach_mit_Messer_geraecht-Afghane_verurteilt-Story-483392

  39. Spart Euch diesen TV-Dreck.

    Und vor allem: Zahlt den Zwangsbeitrag nicht. Ich habe noch nie gezahlt.
    Ich habe weitere Bekannte, die total verweigern und es hat bisher keinerlei Folgen gehabt. Wer das zahlt, ist nicht nur blöd und feige, sondern fällt auch allen Verweigerern in den Rücken.

    Hier gibt es gutes ein Ratgeber-Buch zum Ausstieg aus dem Zwangsbeitrag, für 9,95 EUR:

    http://www.osirisbuch.de/Raus-aus-dem-Zwangs-TV-Marco-Fredrich

    Siehe auch diese Webseite:
    http://heimatundrecht.de/

    „Raus aus dem Zwangs-TV“, Marco Fredrich, Osiris Verlag

    Von Autor zu Leser:

    Sie sind nicht mehr bereit den Rundfunkbeitrag zu zahlen, da es sich um eine unberechtigte Zwangsabgabe handelt? Dann zeige ich Ihnen einen möglichen Weg auf, wie Sie rechtlich sauber herauskommen. Diese Publikation ist ein Wegweiser, der Ihnen Schritt für Schritt das Wissen zur erfolgreichen Gegenwehr liefert.

    1. Allgemeine Rechtliche Grundlagen

    2. Vollstreckungsgrundlagen

    3. Verhalten bei Rechtsbruch

    Dieser „Wegweiser“ ist nicht Ersatz für einen Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin. Allerdings bin ich diesen Weg selbst gegangen und habe genug Beweisvideos im Internet zur Verfügung gestellt. Lassen Sie uns gemeinsam gegen die unberechtigte Zwangsabgabe vorgehen.

  40. absolut logisches Umfrageergebnis:
    Gerade die gut integrierten Migranten müssen ja mit den neuen Migranten um Wohnungen, Jobs und Frauen konkurrieren:

    Migranten wollen weniger Flüchtlinge in Deutschland

    Zugewanderte Deutsche stehen neuen Flüchtlingen ähnlich skeptisch gegenüber wie die Mehrheitsgesellschaft. Was sie sich über Generationen erarbeitet haben, wollen sie nun nicht unbedingt teilen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article149391575/Migranten-wollen-weniger-Fluechtlinge-in-Deutschland.html

  41. OT

    Bürgerentscheidungen in Hamburg und Kiel über Olympischen Spiele

    Wie schön. Die Nordmichels haben die Chance über die Austragung von Olympischen Spielen in einer Bürgerbefragung abzustimmen.

    Neulich durften die Berliner über folgendes abstimmen: „Rekommunalisierung der Berliner Stromnetze“. Ach wie schön.

    Jetzt fehlt noch eine ganz bestimmte Bürgerfragung bzw. Volksabstimmung. Die findet aber garantiert erst am heiligen Sankt-Nimmerleinstag statt.

  42. Flüchtlingsbuden Rambazamba

    OT,-.….Meldung vom 29.11.2015 – 6:20 Uhr

    Verletzte bei Schlägereien in Flüchtlingsheimen

    In zwei Unterkünften für Asylbewerber ist es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen. In Berlin brach unter Hunderten Bewohnern Panik aus. Bei Schlägereien in Flüchtlingsunterkünften in Berlin und Sachsen-Anhalt sind zwölf Menschen verletzt worden. Die Rettungskräfte beruhigten die aufgebrachten Flüchtlinge und brachten die Verletzten ins Krankenhaus. In einer Berliner Notunterkunft gingen Bewohner am Samstagabend mit Fäusten und Feuerlöschern aufeinander los. „Wir haben sieben Menschen ins Krankenhaus gebracht“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Sonntagmorgen. Auslöser der Schlägerei war ein Streit unter Bewohnern, der am Samstagabend eskalierte. Durch die Gewalt und die „Wolke aus den Löschgeräten“ sei es zu einer Panik gekommen. Viele Menschen flüchteten ins Freie, um sich in Sicherheit zu bringen. Etwa die Hälfte der rund 1.000 Bewohner wartete vor dem Gebäude in der Kälte, bis sich die Lage beruhigte. Erst spät in der Nacht. kehrten die letzten Bewohner in ihre Betten zurück. Es gab Anzeigen wegen Körperverletzung. Bei einer Schlägerei in einem Flüchtlingsheim in Klietz nahe Stendal wurden fünf Menschen verletzt. Erst entbrannte zwischen mehreren Bewohnern ein Streit, dann kam es zu Handgreiflichkeiten. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-11/fluechtlinge-schlaegerei-unterkunft

  43. Am 13. August 1961 war ein sozialistischer Saarländer der Meinung, dass die offene Grenze in Berlin zu Chaos führen würde.

    5 Jahrzehnte später meint ein maasloser sozialistischer Saarländer:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article149386184/Schliesst-Deutschland-die-Grenze-gibt-es-Chaos.html

    „Schließt Deutschland die Grenze, gibt es Chaos“

    Justizminister Maas pocht auf strenge Kontrollen an den EU-Außengrenzen. Zugleich warnt der SPD-Politiker davor, die deutsche Grenze zu schließen. Maas befürchtet eine „Chaotisierung der Lage“.

  44. Und Multi-Kulti funktioniert doch!

    Salzburg-Lehen: Einbrecher wieder auf freiem Fuß
    „Die Männer sollen bereits in der Nacht auf Freitag in eine Kfz-Werkstatt eingebrochen sein. Dabei wurden sie von einer Überwachungskamera gefilmt. Nur 24 Stunden später erkannte der Besitzer zufällig die drei Verdächtigen vor einem Imbisslokal, er verständigte die Polizei. An Ort und Stelle wurden die mutmaßlichen Täter geschnappt, in ihrem Auto fanden Beamte Einbruchswerkzeuge. Nach Festnahme und Anzeige wurden der Russe, der Syrer und der Afghane auf Weisung der Staatsanwaltschaft jedoch nicht in Haft genommen.“ http://www.tt.com/home/10823316-91/drei-verd%C3%A4chtige-nach-einbruch-in-salzburger-werkstatt-ausgeforscht.csp

  45. #33 Babieca (29. Nov 2015 09:41)

    Ein echtes Schmankerl war übrigens der Live-Chat mit dem SH-Innenminister Stefan Studt (und Ulf Döring vom Landesamt für Ausländerangelegenheiten, Bernd Olbrich vom Landespolizeiamt) zum Thema „Flüchtlinge“. Hochinteressant sind vor allem die Fragen, die er NICHT beantwortet hat, sondern sie keiner Zeile würdigte. Und ebenso interessant ist das Gelaber, mit dem er alle anderen, ganz konkreten Fragen ebenfalls nicht beantwortet hat. Ein Beispiel:

    25. November 2015 20:20 Uhr
    Sehr geehrter Herr Studt,

    Sie verlangen von den Menschen in SH, dass sie die Flüchtlinge aufnehmen. So weit so gut. Wie dicht wohnen Sie selber an einer Ersteinrichtung und was erklären Sie deutschen Frauen wenn diese nicht mehr alleine oder mit Kind im Wald, See oder sonst wo spazieren gehen mögen, weil Größere Gruppen Flüchtlinge dort sind die man im Gegensatz zu Gruppen westlicher Herkunft nicht einschätzen geschweige denn verstehen kann und sich
    ➡ unangenehme Blicke gefallen lassen muss? Diese vielen Frauen fühlen sich nicht mehr sicher!!

    Paul

    Eine mögliche Antwort wäre gewesen: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  46. Heute Morgen lag ich im Bett, konnte nicht mehr schlafen, zappte durch die Fernsehsender und „Löwenzahn“ im ZDF war eine einzige Propagandasendung für Flüchtlinge und Asylanten! Schockierend! Propaganda für die Kleinsten!

  47. Ich habe das gestern gesehen und muss sagen in jedem Polizeiruf 110 aus DDR-Zeiten (laufen öfters in dritten Programmen) war die politische Propaganda und Volksbelehrung auf ein Minimum von dem beschränkt was man heute in Krimis sieht. Außerdem war sie viel subtiler, daran sieht man das die Propagandisten von heute wesentlich dümmer und plumper agieren.
    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen wo wir in unserem angeblich freien Land gelandet sind: In Fernsehfilmen findet heute mehr Propaganda statt als in der DDR!!!!

  48. Habe nach 10 Minuten umgeschaltet. Jetzt kann man sich nicht mal mehr eine Unterhaltungssendung anschauen ohne belästigt zu werden. Anstatt sich ehrlich mit dem Asylthema auseinanderzusetzen wird gelogen und verbogen was das Zeug hält. Die Rechnung der Volksverblöder wird nicht aufgehen. Ich freue mich auf die Landtagswahlen 2016. Die Hoffung stirbt zuletzt!

  49. #63 Rechtspopulistisches homophobes klimaleugnerisches Drecksschwein (29. Nov 2015 10:20)

    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen wo wir in unserem angeblich freien Land gelandet sind: In Fernsehfilmen findet heute mehr Propaganda statt als in der DDR!!!!

    Die BRD ist eine „DDR“ mit zahlungskräftigen Steuersklaven. Leider ist Sozialismus kein nachhaltiges System, denn es führt immer in den wirtschaftlichen Niedergang.

    “The problem with socialism is that you eventually run out of other people’s money.”

    ? Margaret Thatcher

  50. Ich möchte mich mal selbst zitieren.


    #14 Namenlose (28. Nov 2015 19:24)

    Der Wilsberg Krimi im ZDF ist heute auch mit dem Thema Refugees Welcome behaftet.
    Hatte den vorhin in der Mediathek angefangen zu schauen und abgeschaltet.
    Rot-Grüne Indoktrination vom Allerübelsten.
    Die Lindenstrasse ist Kindergarten dagegen.

    Mir geht diese staatlich verordnete Gehirnwäsche nur noch auf den Kranz.“

    Hatte ich gestern schon in diesem Beitrag
    http://www.pi-news.net/2015/11/p492678/
    erwähnt.

    Sehr schön, dass es doch noch anderen aufgefallen ist. 🙂

  51. #61 lorbas (29. Nov 2015 10:17)

    Das ist ein echter Klassiker. Typisch dabei auch wieder das islamische Verständnis von „rein“, das nichts mit Sauberkeit oder Körperhygiene zu tun hat, sondern mit dem Islam. Der Islam ist „rein“, alles andere ist „unrein“ oder „schmutzig“. Der letzte islamische stinkende Penner ist „rein“, ein tadellos geduschter, wohlriechender Westler ist „schmutzig“, „unrein“. Genau deshalb heißt die „Islamische Republik Pakistan“ ja auch „Pakistan“ = „Land der Reinen“ – ein bewußt gewählter Name, um den Islam, das Land als ausschließliches land des Islams und Moslems (alle anderen wurden weitgehend vertrieben) zu unterstreichen.

    Der Islam besteht nur aus Dualismen: Halal-Haram, Rein-Unrein. Weil Mo es so gesagt hat. Und was Mo gesagt hat ist Gesetz, auch wenn es Unfug ist.

  52. Frauke Petry nennt diese Art der Manipulation nicht zu Unrecht Pinocchio-Medien.

    Ich aber nenne das primitive staatliche Systempropaganda a la Göbbels.

    Wie sagte Dieter Nuhr so schön:

    Wenn ich schon angelolgen werden, dann haber bitte mit Niveau!

    🙂

  53. Und wann kommt der Film „Weiße Weste“, der davon handelt, wie kriminelle Kulturbereicherer Drogen in den Parks verticken, sich gegenseitig abmurksen und massenweise Sozialbetrug begehen?

  54. Der Massenzuzug von Millionen von meist ungelernten und moslemischen Arabern werden Probleme für Generationen in Deutschland verursachen.
    Ältere Männer sind da weniger betroffen als die einheimische Jugend, die ja mit den Zuwanderer zukünftig um Jobs und Wohnungen konkurrieren müssen.

  55. Gehirnwäsche und Propaganda müssen schon konsequent und auf unterschiedlichen Ebenen geschehen, um effizient wirken zu können. Genau dies geschieht in unserem Lande auf schier unerträgliche Weise. Noch nicht einmal einen Krimi kann man mehr ansehen, ohne dabei belehrt und manipuliert zu werden. Furchtbar!

    FRÜHER WAR ES DER „VOLKSEMPFÄNGER,HEUTE DAS FERNSEHEN. GEHIRNWÄSCHE IN REINKULTUR.

  56. ARD: Keine Statistiken, keine Basiszahlen, nur Behauptungen.
    http://goo.gl/GNrKjS
    Spiegel: Statistiken, aber keine Vergleichsdaten.
    http://goo.gl/eAXqDf
    BKA: Vergleichsdaten 2014 im Jahrbuch(pdf)
    https://goo.gl/ZiW3pA

    0,1% Tötungsdelikte von 141.000 aufgeklärten Delikten = 141 Tötungsdelikte in 9 Monaten (bei 758.000 angenommenen „Flüchtlingen“)
    BKA Jahrbuch 2014 Seite 11 bei 81 Mio. Einwohnern in Deutschland 2179 Tötungsdelikte.

    2179 Tötungsdelikte aller in Deutschland lebender 2014 auf 9 Monate bringen:
    2179:12×9= 1634 Tötungsdelikte in 9 Monaten

    141:758000x81Mio müßte gleich sein der Anzahl Tötungsdelikte 2014. Ergibt aber 15.067.

    15.067 : 1634 = 9,.. Grob gesagt die Anzahl der Tötungsdelikte verübt durch „Flüchtlinge“ ist 9mal höher als Tötungsdelikte verübt von Bewohnern Deutschlands (wohlgemerkt inklusive bereits voriges Jahr angekarrter „Flüchtlinge“ und Doppelstaatsbürgerschaftler

    Ähnlich verhält es sich auch bei den Staatistiken zu Intensivtätern aufgegliedert nach Staatsangehörigkeit.
    http://tinyurl.com/pbj99u2

  57. Zeitgleich darf natürlich das zweite Bein der Gehirnwäsche nicht fehlen: Das schröckliche Rächtz, mit dem wir auch gerade voraussehbar beballert werden. Seltsam nur, daß mir Nazis nie begegnen. Wohl aber jede Menge Invasoren, in deren Hirnen und Benehmen unter dem Rubrum „Islam“ ganz ähnliche Vorstellungen ticken, wie sie unter dem Schlagwort „Nationalsozialismus“ ausgebrütet wurden. Und hurra, wir haben ein neues Wort: „Feierabendfaschisten“

    Die Gefahr des gewaltbereiten Extremismus’ geht dabei nicht mehr nur von etablierten Kräften der Szene aus, wie etwa der NPD. Immer mehr Menschen radikalisieren sich vom Sofa aus, ohne in Kontakt mit Parteiständen oder Kundgebungen zu kommen. Möglich machen das Facebook-Gruppen von Asylgegnern. In Kreisen der Kieler Behörde spricht man von „Feierabendfaschisten“ – Personen, die dem Verfassungsschutz unbekannt sind, weil sie vorher nie in Erscheinung traten. Das sei ein Phänomen, das die Behörde bislang nur aus dem Islamismus kenne.

    http://www.shz.de/nachrichten/schleswig-holstein-am-sonntag/rechte-szene-in-sh-im-aufwind-id11346786.html

  58. Der Schleim tropft aus allen Ritzen der Glotze.Das ist Indoktrination in Reinkultur durch einen staatlichen Sender ,fieseste Meinungsmache fürs Dumm-Volk.Wer noch nicht ganz verblödet ist,sollte dies erkennen und sich dieser entziehen.Der Vergleich mit Nordkorea ist durchaus passend.

  59. In der Sowjetunion war man da ehrlicher. Da hatten alle im sowjetischen Kulturverband werktätigen Theater-, Literatur-, Musik- und Kunstschaffenden den klar formulierten Auftrag, mit ihrem Wirken zur Heranbildung des Sowjetmenschen beizutragen.

    Jeder wusste also: Alles, was da jetzt vom Staat an Kultur kommt, ist Agitprop.
    Auch der Nazi-Staat war in der Hinsicht „sauber“.

    In der BRD hingegen wird plump gelogen und betrogen. Unter dem Deckmantel angeblicher Kulturfreiheit werden nur primitive Tendenzstücke gefördert und via öffentlichem Sender über das Volk gespien, daß es den Wegschauer nur ekeln kann.

  60. Hallo Zwangsgebühren-Abpresser, das wäre doch auch mal ein Krimi Thema mit 100% Realitätsbezug.
    zu verlinkender TexEssener Salafisten-Szene Ruhrmetropole wird zur „Hochburg des islamistischen Terrorismus“

    Salafisten, Dschihadisten, Hassprediger: Die Altenessener Straße in Essen ist offenbar eine Brutstätte für radikale Islamisten. Im Fokus der Fahnder steht die Assalam-Moschee.

    Es ist nur eine Frage der Zeit bis Paris auch in Deutschland ist. Mit diesem Thema wärt ihr ausnahmsweise mal auf der höhe der Zeit.

  61. pi-news:

    Aber auch die Fernsehkrimis werden mittlerweile schon voll und ganz in die perfide, teils völlig unverblümte Meinungsindoktrinierung miteinbezogen

    Abgesehen davon, dass „Krimis“ ohnehin kein Männer-Genre sind: Das ist ja nichts Neues.

    Warum laufen seit Jahr und Tag im Staatsfunk diese unsäglich politisch-korrekten und sterbenslangweiligen „Schweden-Krimis“?

    Es braucht nur ein Name wie „Ole“ oder „Astrid“ zu fallen – Zack, Kiste aus.

    Der ganze pc-Krempel scheint mir übrigens auch einer der Gründe für den unaufhaltsamen Niedergang der deutschen Traditionsmarke „Tatort“.

    Da waren es ja fast noch richtige Zeiten, als „Lena Odenthal“ im Feminismus-Fieber delirierte.

  62. Passend dazu aus dem abgehobenen polit-medial-künstlerischen Elfenbeinturm. Peter Maffay und der Dicke zu Gast bei Peter Hahne (DDR2)

    Maffay (sichtlich gealtert):

    Flüchtlinge sind ein Potential, das wir in Zukunft gar nicht hoch genug einschätzen können

    Unn die Rendddeee iss sischä.

  63. Da kommt schon das Drehbuch für den nächsten „Flüchtlingskrimi“:

    „Ihr werdet geschlachtet“
    Kais Ben Othmane malte sich den deutschen Gottesstaat in schillernden Farben aus: Irgendwann, schwärmte der Kölner Extremist einer Bekannten vor, marschierten die Terrormilizen des selbst ernannten Islamischen Staats (IS) in Europa und hierzulande ein. „Dann werden die Waffen gezogen, entweder ihr nehmt den Islam an, oder ihr werdet geschlachtet.“ Schon jetzt hätten „die Deutschen Angst“. Im Falle einer Invasion werde man „mit der Peitsche durch Köln laufen. Die fetten Schweinebäuche werden aufgehangen an den Laternen.“

    http://www.focus.de/politik/ausland/ernste-bedrohung-sind-wir-vorbereitet-terrorangst-in-deutschland-offenbart-sicherheitsmaengel_id_5095718.html

  64. Habe soeben mit 4 Wochen Verzögerung meine GEZ Gebühren bezahlt.
    Erst einmal habe ich einen Cent weniger überwiesen, was bekanntlich für Verwirrung sorgt.
    Zweitens habe ich unter dem Verwendungszweck ZWANGSGEBÜHREN bermerkt!

    Mich kotzt diese Lügenpropaganda dermaßen an, dass mein Fernseher seit Monaten nur noch auf Spraflamme läuft.

    Merkel und ihr komplettes Stasigebilde gehört auf den Sondermüll !!!

  65. Im Plot vermisste ich die Geschichte der von „Flüchtlingen™“ gefundenen und bei der Polizei abgegebenen Portemonnaies und Brieftaschen, die vierstellige Summen in bar enthielten.
    Und dass die „Flüchtlinge™“ selbstverständlich den Finderlohn ablehnten.

  66. Tja, so hatte eben noch jedes Regime die zur eigenen Propaganda jeweils passenden Spielfilme parat. Neu ist eben nur, daß diese heute nicht mehr per Eintrittspreis o. ä. verkauft, sondern dem Volke per Zwangsgebühr unterschoben werden, eine Sache, die selbst beim Reichsrundfunk der Nazis so wohl geplant, aber nie zur Durchführung gekommen war. Im Übrigen wußte man bei allem, daß man es bei allem, was mit „Reich“ oder „Staat“ in Verbindung stand, schon per Bezeichnung mit Propaganda zu tun hatte.

    Heute kommt dieselbe auf scheinbar leisen, subtilen, dafür aber eben auch umso gefährlicheren Sohlen daher. Was nur noch fehlt, wäre der behördlich bitteschön nachzukontrollierende „Anschauen-Befehl“ mit sorgfältig zu führenden Strichlisten. Aber das wäre dann wohl doch wieder zu entlarvend.

  67. OT: 19-Jähriger wollte Frau in Dresden vergewaltigen
    Dresden – Eine 26-Jährige ist am Sonnabendmorgen offenbar nur knapp einer Vergewaltigung entgangen.

    Nach einer Wohnhausparty in der Neustadt wollte ein Somalier (19) die schlafende Frau ausziehen und sich an ihr sexuell vergehen.

    Andere Gäste gingen dazwischen und hielten den Asylbewerber bis zum Eintreffen der Polizei fest – Haftrichtervorführung!

    Die Tat passierte in einem Wohnhaus in der Jordanstraße. Dort hatten die Bewohner eine sogenannte Hausparty gefeiert. Permanent kamen Gäste von der Straße zum Feiern.

    Auch die 26-Jährige war dort. Als sie sich in einen kleinen Raum voller Plastikbälle schlafen gelegt hatte, schreckte sie plötzlich auf.

    „Die junge Frau bemerkte, dass sie ein unbekannter Mann entkleiden wollte, um sich vermutlich sexuell an ihr zu vergehen. Da sich die Geschädigte wehrte, schlug der Täter auf sie ein und fragte in englischer Sprache, ob sie sterben wolle?“, so ein Polizeisprecher.

    Die alarmierten Beamten nahmen den Somalier vorläufig fest. Er soll am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden.

    Quelle: https://mopo24.de/nachrichten/versuchte-vergewaltigung-dresden-festnahme-29962

  68. WER ILLEGAL NACH DEUTSCHLAND EINGEREIST IST, WIRD HEUTE ALS „BESCHÜTZUNGSWÜRDIGER HELD“ BETRACHTET, NICHT ALS EIN GESETZESBRECHER DER DIESES LAND SOFORT WIEDER VERLASSEN MUSS. DIE BÖSEN SIND DIEJENIGEN, DIE DAS FORDERN. NA JA, WENN SCHON DIE MERKEL RECHTSWIDRIG GESETZE NACH GUT DÜNKEN AUßER KRAFT SETZEN DARF, OHNE IRGENDWELCHE KONSEQUENZEN, DANN DARF DAS DER REST DER ILLEGALEN ANSCHEINEND AUCH. VIELLEICHT SETZT SIE JA AUCH NOCH TEIE DES GRUNDGESETZES AUßER KRAFT, OHNE DASS SICH DAS PARLAMENT EINSCHALTET, ANSCHEINEND HAT SIE HIER NARRENFREIHEIT MIT VIELEN NARREN, DIE GLEICHGESCHALTET SIND. DAS IST SOZUSAGEN DER „MERKELJANISCHE-RECHTSBEUGUNGSSTAAT“. DIE LACHNUMMER FÜR DEN REST DER WELT. UND DER DEUTSCHE MICHEL ZAHLT FÜR DIESE KOMIKERTAT NICHT NUR MIT SEINEM GELD, SONDER AUCH MIT SEINEM WIRTSCHAFTLICHEN UND SOZIALEN ABSTURZ. HÄTTE MIR VOR EINEM HALBEN JAHR JEMAND ERZÄHLT, DASS SO ETWAS IN DEUTSCHLAND MÖGLICH WÄRE, HÄTTE ICH IHN FÜR VERRÜCKT ERKLÄRT, ABER ICH HABE DAMALS NICHT MIT EINER SOLCHEN DUMMHEIT UNSERER POLITIKER GERECHNET.

  69. Wollt Ihr, dass die Gutmenschendoktrin totaler, radikaler und umfassender als jemals zuvor vermittelt wird?

    Ja,
    mein Gott Fernsehen,
    mein Partner Lügenpresse,
    meine Rundum-Drogen-Dealer,

    schenk mir mehr ein, voller und hochprozentiger als jemals zuvor, damit ich die Realität vergessen,
    Fakten ausblenden und
    noch ein paar Tage weiterleben kann – ohne Sorgen!

  70. „Schauspieler“ solcher Kategorie waren schon in der Nazi Propaganda feste Größen. z. B. Heinz Rühmann, Heinrich George etc. Ekelhaft wie der ganze übrige Abschaum der dieses Land ungestraft in den Abgrund führt.

  71. #78 Babieca (29. Nov 2015 10:39)

    Die Gefahr des gewaltbereiten Extremismus’ geht dabei nicht mehr nur von etablierten Kräften der Szene aus, wie etwa der NPD. Immer mehr Menschen radikalisieren sich vom Sofa aus, ohne in Kontakt mit Parteiständen oder Kundgebungen zu kommen. Möglich machen das Facebook-Gruppen von Asylgegnern. In Kreisen der Kieler Behörde spricht man von „Feierabendfaschisten“

    Je suis Feierabendfaschist

  72. #85 PackEr (29. Nov 2015 10:51)

    Habe soeben mit 4 Wochen Verzögerung meine GEZ Gebühren bezahlt.
    Erst einmal habe ich einen Cent weniger überwiesen, …

    Bla blah bla blaaaah bla bla blaa…

    Hat bezahlt und ist noch stolz auf seine Spitzfindigkeit!

    Ich habe noch nie bezahlt und _das_ ist ein Grund, stolz zu sein!

  73. #88 real_silver (29. Nov 2015 10:54)

    OT: 19-Jähriger wollte Frau in Dresden vergewaltigen
    Dresden – Eine 26-Jährige ist am Sonnabendmorgen offenbar nur knapp einer Vergewaltigung entgangen.

    Nach einer Wohnhausparty in der Neustadt wollte ein Somalier (19) die schlafende Frau ausziehen und sich an ihr sexuell vergehen.
    […]

    Immer wieder diese Lügen vom rechten Stammtisch.
    Ich denke eher, dass der Gute sich als Callboy verdingen muss, um seine Familie in Somalia zu ernähren und die Dame will ihm aus gekränkter Eitelkeit etwas anhängen, weil er aus Treue zu seiner Familie ihre Annäherungsversuche zurückwies.

  74. Ich glaube die indirekte Propaganda ist noch viel schlimmer.
    Und das geht schon seit Jahren so.
    Immer läuft irgendwann ein Schwarzgelockter durch den Bildschirm.
    Bei der Werbung tragen fast 2/3 der Männer Vollbärte.
    Bei Fußball Übertragungen sind es einige, aber die zeigt man dann laufend.
    Bei Kurznachrichten blendet man dann ebenfalls ein bis zwei Ausländer ein.
    Kindergartenbilder sowieso, immer ein kleines Schwarzgelocktes.
    Schwer tun sie sich allerdings wenn Rettungskräfte in Deutschland im Einsatz sind. Bei solchen Übertragungen glänzt nämlich kein Schwarzgelockter mit Anwesenheit.

  75. #97 lambert (29. Nov 2015 11:07)
    Immer läuft irgendwann ein Schwarzgelockter durch den Bildschirm.
    ++++

    Das haben unsere Medien-/Filmemacher aus den USA übernommen.
    Da gibt es auch in jedem Film einen Quotenneger.
    Schließlich sind Neger auch Konsumenten!
    Wenn auch meistens über social welfare finanziert!

  76. Herrlich! ZDF entäuscht nicht. Es war so, wie erwartet. Déja vu 80er Jahre DDR & Co. Es ist doch sooo einfach!
    Böser Deutscher – guter Deutscher -soo netter, intelligenter Immigr… sorry – Flüchtling.
    Und systemkonforme Schauspieler im Angast um das Brot von morgen.
    Ist mir schlecht…

  77. „Je mehr der Mensch glaubt, desto weniger weiß er. Je weniger er weiß, desto dümmer ist er. Je dümmer er ist, desto leichter kann er regiert werden.“ (Johann Most)

  78. @ Hausmaus,

    ich bin keineswegs stolz darauf diese Zwangssteuer bezahlt zu haben, aber so brachial die Stasi zur Zeit vorgeht, wird bald jeder nachzahlen müssen.

    Glauben Sie etwa, dass man gesetzlich mit einem Anwalt gegen den Staat gewinnen kann?
    Das meine ich jetzt nicht persönlich und wir verfolgen doch hoffentlich das gemeinsame Ziel diese Regierung abzuschaffen!

  79. #96 Kara Ben Nemsi (29. Nov 2015 11:06)
    Was für ein hübsch gestelltes Propagandafoto, das im Titel.
    ++++

    Du, dass will ich Dir sagen, z. B. die echten Zigeuner können sich unterwürfig und demütig geben, da kommt kein deutscher Schauspielfuzzi mit! Selbst Til Schweiger und Marianne Rosenberg nicht!
    Die Zigeuner aus Rumänien und Bulgaren, die in meiner Heimatstadt ständig betteln, bekommen von mir immer alle 10 von möglichen 10 Punkten für ihre Demutshaltung und Choreografie!

    http://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/1005318882/1.3003532/default/eine-bettlerin-in-frankfurt.jpg

    https://www.rbb-online.de/content/dam/rbb/rbb/Bilder%20Infoportal——-/2014/2014_10/obdachloser.jpg.jpg/size=320×180.jpg

  80. Mit dem TV bin ich durch. Ab und zu Radio, das reicht mir. Diese modernen Agit-Prop-Filme sind nicht zum Aushalten. Das einzig Gute: Die Veit Harlans unserer Tage sind im Abspann als Veranwortliche namentlich aufgeführt. Man wird gelegentlich darauf zurückkommen.

  81. Diese ganze Krimi-Propaganda ist rein gar nichts gegen diese wirklich unbeschreibliche Instrumentalisierung von Flüchtlingskindern, die pausenlos die Titelseiten bebildern.

    Gezeigt werden dabei ausschließlich total süße, kulleräugige Kinder, meist mit auffallendem Lolita-Touch, die fast immer von total emanzipierten Musel-Vätern mit typischen Prenzlauer-Berg-Kindertragen vor dem Bauch herumgetragen werden. Tja, komisch nur, dass man solche Bilder in bunten Trulala-Vierteln NIE zu sehen bekommt, denn in aller Regel ist es selbst für moderne Moslems komplett unter aller Würde, ein Kind länger als 2 Minuten auf dem Arm zu haben, geschweige denn in Tragevorrichtungen herumzutragen.

    Toll sind auch immer die Bilder, wo lockige Flüchtlingsmädchen unter Stacheldrahtzäunen durchkriechen und wie von Zauberhand ganz zufällig ein Fotograf einer internationalen Presseagentur auf der anderen Seite steht, der die Szene „total zufällig“ aufnehmen kann.

    Der Gipfel war natürlich die emotionale Propaganda-Ausschlachtung des ertrunkenen Jungen vor der türkischen Küste, nach der Devise: wer Kritik übt, will wohl, dass Kinder ersaufen.

    Dabei sind es gerade die deutschen Anreize der Guti-Fraktion, die Menschen dazu bewegen, sich in schrammelige Nusschalen zu setzen, um darin das Meer zu überqueren. In der internationalen Presse wird das auch offen immer wieder thematisiert. In Deutschland wird es nicht nur nicht thematisiert, sondern man wird auch mit schönster Zuverlässigkeit wegzensiert, wenn man so etwas in Kommentarbereichen auch nur ANSPRICHT.

  82. AN zuschauerservice@zdf.de 28.11.2015

    Sehr geehrte Programmverantwortliche,

    ich verstehe zwar daß Sie in der Situation sind, das Lied desjenigen (der Länderpolitiker) singen zu müssen, deren Brot Sie essen (Rundfunkstaatsvertrag), aber Sie sollten es nicht übertreiben. Nachdem ich und meine Familie den Tatort (ob seiner Wahrheitsministeriums-Nähe) bereits nicht mehr anschauen, traf dies z.B. auf Wilsberg bisher noch nicht zu.

    Dies hat sich jedoch mit der gestrigen Folge geändert, deren politische Message so platt und offensichtlich war, daß man das Gefühl, daß das ZDF die eigene Intelligenz zu beleidigen versucht gar nicht mehr unterdrücken konnte.

    Ich befinde mich momentan in der Lage, weder Ihre Nachrichten, politischen Sendungen und jetzt auch Unterhaltungssendungen anschauen zu können, ohne mich indoktriniert zu fühlen, da ich aus breitflächiger Beobachtung verschiedenster Quellen im In- und Ausland genau weiss, über was Sie NICHT berichten, und wie Sie gewichten.

    Nachdem sich (in der ARD schon seit einiger Zeit) und jetzt auch im ZDF nichts mehr findet was ich anschauen kann (und will) sollten Sie sich überlegen, ob Sie die beschriebene Indoktrination nicht kurzfristig beenden müssen.

    Wenn ich es inzwischen (als Fast-Teil ihrer Haupt-Sehergruppe ü.50) inzwischen
    vorziehe, mir alte (Vinyl)platten anzuhören, anstatt „heute“ (früher einmal
    eine Nachrichtensendung) anzusehen, und mein umfangreiches Umfeld ähnlich
    agiert, sollte Ihnen das zu denken geben. Wenn ich beim ZDF arbeitete, würde
    mir das grösste Sorgen machen.

    Mit freundlichem Gruß

    Ihr

  83. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat davor gewarnt, in der Flüchtlingskrise die deutschen Grenzen zu schließen. Maas sagte im Interview mit der „Welt am Sonntag“, dass eine „Schließung der Binnengrenzen kontraproduktiv wäre und zu einer weiteren Chaotisierung der Lage führen würde“. Die Flüchtlinge würden dann über die grüne Grenze nach Deutschland flüchten und die Lage „noch unüberschaubarer“ machen, erklärte Maas. „Das wird nicht funktionieren.“
    In der Union mehren sich dagegen die Stimmen, als eine Art Abschreckung allein reisende männliche Flüchtlinge mittleren Alters vorübergehend an der deutschen Grenze zurückzuweisen. Für eine solche Maßnahme haben sich die Innenexperten von CDU und CSU ausgesprochen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lehnt ein solches Vorgehen allerdings ab.

  84. 19-Jähriger wollte Frau in Dresden vergewaltigen
    Dresden – Eine 26-Jährige ist am Sonnabendmorgen offenbar nur knapp einer Vergewaltigung entgangen.

    Nach einer Wohnhausparty in der Neustadt wollte ein Somalier (19) die schlafende Frau ausziehen und sich an ihr sexuell vergehen.

    Andere Gäste gingen dazwischen und hielten den Asylbewerber bis zum Eintreffen der Polizei fest – Haftrichtervorführung!

    Die Tat passierte in einem Wohnhaus in der Jordanstraße. Dort hatten die Bewohner eine sogenannte Hausparty gefeiert. Permanent kamen Gäste von der Straße zum Feiern.

    Auch die 26-Jährige war dort. Als sie sich in einen kleinen Raum voller Plastikbälle schlafen gelegt hatte, schreckte sie plötzlich auf.

    „Die junge Frau bemerkte, dass sie ein unbekannter Mann entkleiden wollte, um sich vermutlich sexuell an ihr zu vergehen. Da sich die Geschädigte wehrte, schlug der Täter auf sie ein und fragte in englischer Sprache, ob sie sterben wolle?“, so ein Polizeisprecher.

    Die alarmierten Beamten nahmen den Somalier vorläufig fest. Er soll am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden.

    Quelle: https://mopo24.de/nachrichten/versuchte-vergewaltigung-dresden-festnahme-29962

    DAS WIRD DANN WIE FOLGT IN DEN NACHRICHTEN STEHEN:
    19 JÄHRIGER (KEINE STAATSANGEHÖRIGKEIT) DER VERSUCHTEN VERGEWALTIGUN BESCHULDIGT, STAATSANWALTSCHAFT ERMITTELT. DER BESCHULDIGTE IST INZWISCHEN WIEDER AUF FREIEM FUß, DA KEIN HINREICHENDER TATVERDACHT BESTEHT.

    ODER: 19 JÄHRIGER SOMALIER VON NEONAZIS DER VERSUCHTEN VERGEWALTIGUNG BEZICHTIGT UND SCHWER MISSHANDELT. DIE STAATSANWALTSCHAFT ERMITTELT WEGEN FREIHEITSBERAUBUNG, AUSLÄNDERFEINDLICH UND SCHWERER KÖRPERVERLETZUNG GEGEN MUTMAßLICHE NEONAZIS.

  85. #61 Seahorse (29. Nov 2015 10:14)

    Meiner Meinung nach fing alles mit der „Lindenstrasse“ an.

    …fing schon ein biss.chen eher an. Mit 8 Stunden sind kein Tag ging es im Serien-Fernsehen los.
    http://www.imovies.ge/movies/450141346

    Vielleicht sogar noch eher.
    Als zum Beispiel die Comic-Serie „Schweinchen Dick“ von Heiner Geissler abgesetzt wurde, weil die Episoden des Roadrunners bei denen Wile
    E.Coyote einen Vogel jagte, zu brutal seien.
    https://www.youtube.com/watch?v=KJJW7EF5aVk

  86. Die DWN schreiben dazu aktuell einen interessanten Artikel. Die darin aufgeführten Argumente sind nicht von der Hand zu weisen. Den Zerfall dieses Systems werden wir, als Teilnehmer des bisher größten europäischen Flächenexperiments, hautnah erleben. Doch nun mal zu den wichtigsten Passagen dieses DWN-Artiklels:

    Unter Angela Merkel ist der Graben zwischen der Regierung und der Bevölkerung tiefer geworden – so tief, dass er Deutschland als demokratischen Staat gefährdet. Wenn nämlich die Regierung nur noch hinter verschlossenen Türen die Interessen von Eliten vertritt, besteht die Gefahr des Zerfalls auch von scheinbar etablierten Staaten. Deutschland steht genau an diesem Punkt.

    […]

    offizielle Politik nur noch als Marketing

    […]

    Die Sachfragen werden ohne Mitwirkung der Wähler in elitären Zirkeln entschieden. Was die Wähler in wichtigen politischen Fragen denken, kümmert die Politik nicht.

    […]

    Doch strukturell ist Deutschland schlecht vorbereitet auf die rapiden Veränderungen: Eine Statistik zeigt, dass Deutschland im Jahr 2014 nicht mehr unter den zehn führenden Nationen im Technologie-Bereich aufscheint.

    Das Unbehagen findet seinen Ausdruck in dem massiven Dissens zwischen dem, was die Bürger denken, und dem, was die Regierung ihnen einzureden versucht.

    […]

    Staaten zerfallen, wenn sich eine kleine politische und wirtschaftliche Elite, in deren Händen die Geschicke des Gemeinwesens liegen, nicht mehr um das Wohl des ihr anvertrauten Volkes kümmert, sondern sich für den Ausbau und den Erhalt ihrer eigenen Macht interessiert. In solch einer Situation können äußere Einflüsse den entscheidenden Anstoß geben, um ein innerlich morsches Gebilde zum Einsturz zu bringen.

    Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/29/tuerkische-waffen-fuer-den-is-erdogan-klagt-generaele-wegen-spionage-an/

  87. Die Staatspropaganda zeigt doch nur, daß die Politbonzen und die Meinungsmacher uns für total unmündige dumme Kinder halten, die sich der Holzhammermethode beeinflussen lassen.

    Das staatliche Bezahlfernsehen muß von Grund auf reformiert werden. Die Zwangsgebühren müssen weg. Da die AfD sich gegen Gebührenerpressung ausspricht werde ich diese Partei wählen.

  88. #87 Libero1 (29. Nov 2015 10:49)
    Focus-„Ihr werdet geschlachtet“
    „In seinem Bekennerschreiben zu den Paris-Attentaten spricht der IS explizit von einem Angriff auf die zwei „Kreuzfahrernationen“ Frankreich und Deutschland.“
    ——————————————
    Und wie sollen wir die „Nation des Islams“ dann nennen, wenn das schon „sooo schlimm“ gewesen sein soll?
    Bill Warner, PhD: Jihad vs Crusades
    https://www.youtube.com/watch?v=I_To-cV94Bo
    Dass die immernoch mit den Kreuzzügen kommen, die nichts als ein Ausfall der hunderte Jahre belagerten und dauerhaft angegriffenen Europäer war!
    Deus vult!

  89. Das UNHCR, also das „Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen“, ist seit Monaten ganz vorneweg in der Propaganda (mit eigener Presseabteilung, Fotografen und Kamerateams), weil es ja seine Geschäftsgrundlage nicht verlieren will.

    Heute teilt es uns mit, daß „Behinderte, Alte, Kranke, Schwangere, Neugeborene und Kinder ohne Eltern“ in Lesbos an Land wanken. Selbst wenn dem so wäre: Ist doch schön, was so alles zielstrebig die deutschen Sozialsysteme ansteuert!/sarc.

    https://twitter.com/Refugees/status/670217034391797761/photo/1

    Ich schenke dem UNHCR was zum 1. Advent. Das hier:

    http://www.aok.de/assets/bilder/bundesweit/koerper_traenendruese.jpg

  90. @ Leipzig-unzensiert

    Staaten zerfallen, wenn sich eine kleine politische und wirtschaftliche Elite, in deren Händen die Geschicke des Gemeinwesens liegen, nicht mehr um das Wohl des ihr anvertrauten Volkes kümmert, sondern sich für den Ausbau und den Erhalt ihrer eigenen Macht interessiert. In solch einer Situation können äußere Einflüsse den entscheidenden Anstoß geben, um ein innerlich morsches Gebilde zum Einsturz zu bringen.

    Das Ende aller Hochkulturen und erfolgreicher Staaten ging IMMER damit einher, dass sich der Staat bzw. die Regierungen selbst nicht mehr an Gesetze hielten und damit einen Zustand der Rechtsunsicherheit herbeiführten.

    Wir sind genau dabei, nur muss man sich das rechtzeitig bewusst machen. Wenn also unsere Kanzlerin sagt, die Dublin-Regelung habe für sie keine Geltung mehr weil sie „nicht mehr passend“ sei, dann heißt das nichts anderes als dass ihr geltendes Recht komplett wurscht ist, solange sie sich selbst daran halten soll.

    Ähnlich ist es bei Dingen wie Meinungsfreiheit, aber auch bei ganz alltäglichen Dingen, wo der Bürger Ungerechtigkeiten erlebt: ausländische Intensivtäter, die mit über 70 schweren Straftaten frei herumlaufen, während der Durchschnittsbürger schon mal wegen Schwarzfahrens in den Knast wandert, „Friedensrichter“, Rechtsbruch etwa bei der Vielehe oder bei Missachtung des Grundgesetzes (Zwangsheirat, Gleichberechtigungsgrundsatz usw.).

    Wenn der Staat nicht mal mehr seine eigenen Gesetze nach innen und außen vertritt, sondern das Recht als eine Art Stehbankett betrachtet, wo man sich einfach das heraussucht, was gerade nützlich ist für die Karriere oder den eigenen Ego-Trip, dann wird dem Bürger nicht mehr vermittelbar sein, wieso er sich selbst aber an Gesetze halten soll. Und es geht noch weiter: er entsolidarisiert sich mit einem solchen Staat, mit Auswirkungen, die viel weiter gehen (geringere Bereitschaft, Ehrenämter zu übernehmen usw. usw.).

    Alles das, was einen Staat trägt und am Funktionieren hält, bekommt Schlagseite, fängt an zu erodieren, lügen und betrügen wird zur Normalität, eine gewohnte Zuverlässigkeit ins Funktionieren geht abhanden usw.

    Dieses Land ist ein hochgradig gefährdetes Land.

  91. Liebe Leute, wo bleibt Euer Sinn für Humor?
    Das war doch eine Persiflage. Alles war auf die Spitze getrieben.Großartige Schauspieler. Selten so gelacht!
    Schreibt doch lieber dem ZDF, wie köstlich man sich über den neuen Comedy-Krimi amüsiert hat – und weiter so.

  92. Wie ich schon sagte, aufgrund der Zwangsgebühr sehen die Leute eher MEHR fern, „um dann wenigstens auch ein bisschen davon zu haben“ – somit wird dann die Invasorenpropaganda umso BEGIERLICHER aufgenommen: die deutschen Karrierejuristen wissen schon, was sie (hier: mit den Zwangsgebühren) tun; haben sie immer schon gewusst, siehe ab 33 – waren damals natürlich „ihre“ Grossväter.

    Wie dem auch sei, auch in den vergangenen ca. 30-40 / 20 Jahren waren der Turkstämmige / Schwarze oder Mischling im BRD-Krimi immer der Gute, also ist nur folgerichtig, dass heute auch der Krimi unter der Propaganda für die jeweils neusten Invasoren geschrieben wird.

    Vom Autorenhonorar müsste eine BRD-Sozialrentnerin ca. 6-8 Jahre lang leben.

    Übrigens, eine Nutte für 3-500 euro macht ja auch mehr als eine für 30-50 – wie komme ich jetzt bloss auf Nutten?

  93. #125 mutambo mustaman (29. Nov 2015 11:53)

    Wie dem auch sei, auch in den vergangenen ca. 30-40 / 20 Jahren waren der Turkstämmige / Schwarze oder Mischling im BRD-Krimi immer der Gute, also ist nur folgerichtig, dass heute auch der Krimi unter der Propaganda für die jeweils neusten Invasoren geschrieben wird.
    *****************************************************

    ist so nicht ganz richtig, ausgerechnet in einem Tatort mit Til Schweiger als Kommissar werden rivalisierende kurdisch-türkisch-libanesische Clans gezeigt, im Laufe der Folge gibt es ca. 30-40 tote Verbrecher, ein Anschlag auf den Kommissar ( Schweiger) schlägt fehl. Auch die jetzt nicht ausgestrahlten Folgen ( für den Sonntag nach dem 13.11. geplant) mit Schweiger in dem neuesten Machwerk handelt vom Kampf gegen eben diese Verbrecher Clans und Terror Anschläge.

    Sehenswert war auch ein Tatort aus Bremen, in welchem die tatsächlichen Verhältnisse in Bezug auf Vorderasiatische moslem.Verbrecher Banden ala Miri unsd Co., und die hilflosen Möglichkeiten der Justiz, dagegen vorzugehen, ziemlich drastisch geschildert wurden.

    Aber ansonsten, d`accor.

  94. gerade Wilsberg habe ich sonst sehr gerne gesehen, weil er nicht der typische strahlende Held ist und ähnlich wie früher „Detektiv Rockford“ oft selbst „auf die Schnauze“ bekommt und um seinen Lohn geprellt wird.

    Aber gestern konnte ich nur etwa die Hälfte gucken,
    so unerträglich war diese Staats-Propaganda Sendung.
    Es ist einfach nur noch z.K*****

    Doitschelande schaftt sich immer schneller ab.

  95. Glotze aus! Verstand ein

    Haben die Kasper eigentlich auch was aus der Romantik-Tube reingedrückt? Sowas wie „edler Migrant (Akademiker) darf blonde Deutsche pimpern, obwohl ihr Vater regelmäßig bei den bösen Montagsdemos teilnimmt“ – oder so?

    Wir haben es nicht bestellt und bekommen es trotzdem serviert.

  96. Leute, ich hab mir den Rotz in der ZDF-Medieathek angeschaut. Am „besten“ die Szene, in der der Asylant den Wachmann bezüglich der richtigen Verwendung des Genitivs im Deutschen aufklärt.
    Die Pro-Asylanten-Propaganda im Film ist dermaßen primitiv, also da haben die Kommunisten damals im Ostzonenfernsehen deutlich intelligenter für „ihre Sache“ geworben!

  97. Sehe mir solchen Schwachsinn schon jahrelang nicht mehr an. Bin mehr der Informations-Junkie, was manchmal aber auch zu vordepressiven Verstimmungen führen kann. Dann muss ich mal kurzzeitig etwas anderes machen. Auch Dauerwerbesendungen können schön beruhigend wirken (das hatte ich aber bereits hier mehrfach geschrieben), möchte es aber nicht zu einem allgemeinen Credo gegen das Leiden an der Wirklichkeit erheben. Sport und Spaziergänge tun da auch ihre Wirkung.

    Von der Besichtigung von Flüchtlingsunterkünften ohne entsprechend krampflösende Medikamente möchte ich dringend abraten.

  98. Die perfideste Form der Meinungsbeeinflussung.
    Was unterscheidet so etwas noch von der Gehirnwäsche in unseligen Zeiten.

    Gleichwohl wurde unfreiwillig offenbart, mit wel-
    chen Tricks die Eindringlinge gleich ganze Sip-
    penscharen in unser Land holen und wie Gutmenschen
    das auch noch unterstützen.

  99. Der Staatssender produziert nun Flüchtlingsgeschichten um einen anderen, gehaltvolleren Weg der Bürgermanipulation zu realisieren. Die offensichtlichen Probleme haben bereits innerhalb von zwei Monaten zu einer 180 Wende in der Bürgermeinung wider der Flüchtlingskrise geführt. Der Staat versucht nun mit emotionaleren Methoden die Bürger auf Kurs zu bringen, weil die Berichterstattung, politischen Statements und Nazikeulen der Gutmenschen verpuffen.

    Natürlich wird es deshalb keine Story von einem illegal einwandernden Analphabeten geben, der seine Familie im Krieg zurücklässt und mit Hilfe von Kriminellen nach Europa illegal einwandert, womöglich noch als muslimischer Kämpfer des IS. Es wird auch keine Stories über, von Muslimen, bedrohte Christen in Flüchtlingsheimen geben.

    Man muß nur zurückblicken als Sarrazin sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ herausbrachte. Muslime flippten genauso aus wie bei einer Mohammedkarikatur, weil sie mit Kritik nicht umgehen können, Die gibt es im Islam nicht und wird deshalb stets als Beleidigung, Hass oder Phobie bezeichnet.

    Auch 2010 reagierten die Medien tendenziös. Beckmann lud dann auch gleich ein politisch korrektes Inquisitionsgericht ein um Sarrazin fertig zu machen. Dabei natürlich zwei Elite-Migranten, die, wie wir wissen, eben nicht die Mehrheit der Migranten repräsentieren, sondern eine verschwindende Minderheit. Hier die Sendung von Beckmann: http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/beckmann/videos/zu-gast-u-a-thilo-sarrazin-spd-und-ayguel-oezkan-cdu-102.html

    Das ist heute nicht anders. Die Ingenieure aus Syrien haben natürlich nicht das Bildungsniveau eines deutschen Ingenieurs und der Abschluß wird maximal bei dem einer deutschen Technikerschule oder Handwerksgesellen liegen, aber keinesfalls Hochschulniveau. Dann beginnt das Anerkennungsdrama und die Aufarbeitung von Bildungsdefiziten, weshalb de Maiziere auch die Absenkung des Bildungsniveaus fordert. Das ist dann die billige Alternative zu den ganzen Anerkennungsverfahren, mit der Konsequenz das die Qualität und das Made in Germany aufgegeben werden.

    Deutschland auf dem Rückweg in eine islamisierte, rückständige und bildunsgärmere Gesellschaft. Darauf habe ich keine Lust und deshalb leisten wir Widerstand gegen diesen Wahnsinn.

    Finanzkrise
    Ukrainekrise
    Nahostkrise
    Flüchtlingskrise
    muslimischer Terror

    Fünf Themen mit dem Potenzial zum Weltkrieg und Bedarf zum handeln.

  100. Wieder eine Serie die vom Programm bei uns gestrichen ist. Als ich das gestern sah, dachte ich erst ich bin in einer Nachrichtensendung gelandet. Jetzt schon einen Krimi so zu verseuchen grenzt an Gesinnungsfolter.

    Hoffentlich wendet sich das Blatt bald wieder, SO kann es in Deutschland nicht weiter gehen.
    Der Wahnsinn auf allen Ebenen muss gestoppt werden.

    MERKEL MUSS WEG
    DIE REGIEREUNG MUSS WEG
    RAUS AUS DER EU
    RAUS AUS DEM EURO
    und dann Deutschland aufräumen.

  101. …es ist doch nicht zu fassen, wie primitiv die gleichgeschalteten Lumpenmedien, vom Staatsfernsehen bis zur Bäckerblume, sind!
    REGIME-FUNK! Alles erstunken und erlogen!

    WOLLT IHR DIE TOTALE GEHIRNWÄSCHE???

    In unseren örtlichen Käseblättchen, Hochglanzpapier dreierlei in Din A4, eines in Din A5, die hauptsächlich von den Anzeigen des lokalen Einzelhandels leben, ebenfalls nur Pro-Fremdlingspropaganda. Die Zahnarztpraxis, die für Flutlinge spendet, der Kosmetiksalon, der für Flutlinge spendet, die Privatinitiative, die für Flutlinge spendet, die Hausfrauen, die für Flutlinge nähen/spenden, Bertelsmann für Flutlinge spendet usw. Dazu schreiben, in süßlichem Stil, Hausfrauen erfundene Moralgeschichten über Kleiderspenden u. die aus den Turnhallen ausquartierten devoten Sportvereine, wie sie islamische u. oder negride Flutlingsmänner (Für den Kampf gegen uns?) trainieren.
    http://www.bonewie.de/fileadmin/Redakteure/Ausgaben/PDF/Bonewie_1511.pdf

    Hinzu kommen zweimal pro Woche die Gratisausgaben des „Westfalen-Blatt“(ursprl. ev.-pietistisch oder ev.-freikirchl. Touch): „OWL am Mittwoch“ u. „OWL am Sonntag“:

    Nachdem also die Ratgeberin, Dipl. Psychologin BARBARA EGGERT nebst Ratgeberecke/Kolumne, wegen angebl. Schwulenfeindlichkeit, hinausgeflogen ist, wurde „OWL am Sonntag“ verstärkt boulevardisiert.
    http://www.welt.de/regionales/nrw/article141277930/Westfalen-Blatt-trennt-sich-von-Kolumnistin.html
    Nachrichten eingeschränkt, dafür mehr Bagatellen wie Urlaubsländer, Mode u. Popsternchen. Nur der Lügenramsch über gute-gute Flutlinge findet noch breiten Raum:

    OWL AM SONNTAG, Nr. 48, 29.11.2015

    „Auf Borkum helfen Urlauber den Flüchtlingen – Deutschlands größte Jugendherberge ist auch in der Nebensaison gut ausgelastet“ UND DIE KASSEN KLINGELN,

    DA IST DEN DEUTSCHEN GEWINNLERN PIEPEGAL,

    DASS SCHON ÜBERMORGEN SCHARIA HERRSCHT!

    Farbfoto einer fetten Moslemfamilie Haj(Hadsch) Istafi, angebl. aus Syrien: Kopftuchmatrone Jeda, Pascha Mohammed u. vier Plagen, der Stammhalter vielleicht 11 Jahre alt mit einem Bierbauch wie eine Alter. Die beiden kleinen Mädchen mit ins Gesicht gezogenen Mützen unter den darübergezogenen Anorakkapuzen! Das Ehepaar aus Aleppo hat es ins „‚Wunschland Germany geschafft‘ und ‚fühlt sich sehr glücklich'“.

    „Kriegsfotos auf Handys, Folterspuren und seelische Wunden: Die Eindrücke(Märchen) der auf Borkum einquartierten Flüchtlinge erschüttern nicht nur Insulaner, sondern auch Touristen. Die Hilfsbereitschaft wächst täglich…“

    (Der Dolmetscher heißt Edlib u. erzählt Schauergeschichten über verängstigte Kinder u. Scharfschützen.)

    „Draußen, auf dem weitläufigen ehemaligen Gelände der Marinekaserne spielen Flüchtlingskinder(gemeint sind Knaben!) aus Syrien und Afgahnistan Fußball…

    ‚Angeblich sollen Urlauber wegen der Flüchtlinge abgereist sein – alles erfunden‘, schimpft Fokke Schmidt (von der Borkumer Flüchtlingshilfe u. Gewinnler). Seine(des Gewinnlers) eigenen Hotelgäste spenden extra Geld für die Flüchtlingshilfe…

    Allen populistischen Sprücheklopfern gibt er den Rat: ‚Laßt uns einfach unsere Arbeit machen.’…“ UND GELD SCHEFFELN, GELL!
    (Auszüge von mir abgetippt!)

    In derselben Gratis Ausgabe „OWL am Sonntag“, Nr. 48, noch ein Propagandaartikel, der sich auch im Mutterblatt „Westfalen-Blatt“ befindet.

    „Ahmed(DER MUSELMANN) möchte Lehrer bleiben(ISLAM MIT SCHARIA LEHREN?) – Caritas(Kath. Schleuser u. Gewinnlerverband) hilft syrischer Familie auf der Flucht nach Deutschland…“
    (Von Patrick Nicholson und Stephan Teplan, Caritas International)

    Foto mit den drei Muselmanen, Lehrer Ahmed Rahini(31)(DER FEIGE FAHNENFLÜCHTIGE NICHTSNUTZ) mit klapprigen Eltern, die Alte mit Kopftuch, alle drei mit verpixelter Augenpartie. Ahmeds Schwestern Fatima (22) u. Rehan (26) sind, ganz züchtig, nicht im Bild.

    Caritas- Spendenkonto bei der Bank für Sozialwirtschaft(sic) gemeinsam mit Westfalen-Blatt, Leserspenden – Weinachtsspendenaktion(FÜR MOHAMMEDANER! „UNGLÄUBIGEN-GELD STINKT NICHT!)

    Bielefeld. Nach vier Jahren Studium in seiner Heimatstadt Aleppo hatte Ahmed Rahini (31) sein Ziel erreicht: Er war Lehrer und unterrichtete Englisch. Zwei Jahre später setzte der Krieg seiner Karriere ein Ende. Ahmed Rahini floh in die benachbarte Türkei, wo er zuerst noch als Lehrer arbeiten konnte. Seit Anfang Oktober lebt er in Hessen.

    »Ich bin Kurde«, erklärt Ahmed. In Syrien drohte ihm vor drei Jahren die Einberufung in Assads Armee. »Aber die militärische Führung traut den Kurden nicht und schickt uns meist an vorderste Front…““

    „LEHRER“ AHMEDS SCHWESTERN MÖCHTEN STUDIEREN

    „ARCHITEKTUR UND MATHEMATIK“ auf Steuermichels Kosten!!!
    http://www.westfalen-blatt.de/Aktion/Weihnachtsspendenaktion-2015/2183585-Caritas-hilft-syrischer-Familie-auf-der-Flucht-Ahmed-moechte-Lehrer-bleiben

    (Anm. d. mich)

    Paar Seiten weiter: „Kreis Gütersloh. Bettler setzen Rentner unter Druck“, sie werden mit „Rumänen, die gemeinsam als Bande handeln“ von einem namenlosen Polizeisprecher beschrieben, vermutl. handele es sich um Zigeuner, füge ich hiermit hinzu. Über Osteuropäer darf sowas straflos gesagt werden, insofern es keine Muselmanen sind.

    Noch ein Artikel in der heutigen Sonntagsausgabe(o.g. Nr. 48), der mit den islamischen Fremdlingsmassen zusammenhängt:

    „Den Terror erklären – Expertin gibt Tipps zum Umgang mit Angst bei Kindern und Jugendlichen“

    Die „Expertin“ heißt Dr. Johanna Schulte Wermlinghoff(Ohne Bindestrich!), Fachärztin für Kinder u. Jugendpsychiatrie an der Marler Klinik für Kinder u. Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe, Mutter eines 12-jährigen Sohnes.

    Ich kann den ganzen Sermon nicht abtippen, fasse nur zusammen, was man kindgerecht bzw. dem Alter des Kindes entsprechend sagen solle:

    Ein Terrorist ist in jedem Fall ein sehr kranker anormaler Mensch, aber am Ende siegt immer das Gute. Wenn Kinder den Terror nachspielen ist das positiv zu bewerten. Darauf achten, daß am Ende des Spiels den Opfern Hilfe zukommt, daß sie getröstet werden.(DEN LEICHEN AUCH? HA-HA!)

    Älteren Kindern, z.B. 12-jährigen, „kann man anhand einer Spirale erklären, daß sich Menschen in unterschiedlichen Entwicklungsstufen befinden. So geht es im Bewußtsein von Babys und Urvölkern vorrangig um das Überleben. Es folgen Ebenen, die geprägt sind von dem Streben nach einem Mythos, nach Dominanz, Wahrheit, Erfolg, Gemeinschaft, Ganzheitlichkeit oder Integration. Terroristen befinden sich auf einer sehr niedrigen Bewußtseinsebene, in der es wahrscheinlich sehr um Dominanz und Mythos und weniger um Gemeinschaft und Integration geht. Sie denken vermutlich schematisch und eng…“

    KEIN EINZIGES MAL FALLEN DIE TERROR-VERURSACHER

    ISLAM, KORAN, MOHAMMED UND ALLAH!

    Beigelegt sind Werbeprospekte verschiedener Firmen, u. a. WMF-Werbung: Gemeinsam für UNICEF die Kinderbesteck-Aktion, ein Besteck = 2 Euro für UNICEF.

    ++++++++++++

    OWL = Ostwestfalen-Lippe

    😛

  102. #129 kalter Zorn (29. Nov 2015 12:26)

    In Bezug auf diesen SCHEIßDRECK ist Widerstand ganz einfach: AUSSCHALTEN und AUS LASSEN!
    ————————————————
    Falsch: Einschalten, Anschauen und dabei ablachen. Lachen ist gesund!

  103. @Dietmar Gaedicke (29. Nov 2015 12:33)

    Die Pro-Asylanten-Propaganda im Film ist dermaßen primitiv, also da haben die Kommunisten damals im Ostzonenfernsehen deutlich intelligenter für „ihre Sache“ geworben!

    Mal „Hitlerjunge Quex“ mit Heinrich George gesehen? Ein echtes Meisterwerk der Propaganda, dass es einen gruselt.
    Die haben sich noch richtig Mühe gegeben.

    SAPERE AUDE!

  104. Es ist ja allgemein bekannt,
    dass in Kinofilmen im Vorspann Bilder eingespeist werden,
    die man nicht bewusst wahrnimmt,
    aber der Eiskonfektverkäuferin ihre Existenzberechtigung verschaffen.
    Weiss jemand,ob das nicht auch im TV funktioniert?

  105. ?

    Gibt es eigentlich irgendwo eine Seite, wo derartige tendenziösen Beiträge, Berichterstattungen und Nachrichten der abgabenfinanzierten Lügen-,Propaganda- und Pinocchiomedien systematisch gesammelt werden?

    Dies könnte beispielsweise als Argumentationshilfe und Beweismittel für eine rechtliche Auseinandersetzung hilfreich sein.

    ?

  106. Bin gespannt ob solch Propagandadreck mal in ca.10 Jahren auch auf dem Index landet, genau neben solche Filme wie Jud Süss, Hitlerjunge Quex, SA Mann Brandt usw.?

  107. Schaut euch doch so einen Schei…. nicht mehr an. An den Einschaltzahlen merken sie dann was los ist. Die Überreizen die Menschheit mit ihrem aufgezwungenen Mist.
    Dafür zahlen wir auch noch. Eine Schande !!!

  108. Ähnlich tumb, aber viel schlimmer, weil als reales Aufklärungsfernsehen getarnt, gestaltet sich die Propaganda bei „Aktenzeichen XY ungelöst“.
    Letzte Folge (18.11.15): in der allerersten Szene bietet eine perfekt deutsch sprechende Negerin einer alten Nachbarin mit Rollator ihre Hilfe an. Später ist natürlich genau diese Nachbarin die Helferin, die nach dem Überfall den Notarzt ruft.

    Die Folgen der letzten Monate strotzten nur so vor hilfsbereiten, bestens integrierten Moslems und schwarzhäutigen Polizisten.
    …Wie im richtigen Leben halt, fragt sich nur, auf welchem Planeten…

  109. Wie tief der Schuldkomplex gegen Ausländer in mir sitzt konnte ich gestern an mir feststellen. Ich stand vor einem Kino um auf einen Bekannten zu warten, der sich verspäten sollte. In dieser angespannten Situation wurde ich von einem Afrikaner mit „Hello how are you“ angesprochen, worauf ich mich nur ziemlich entnervt und kopfschüttelnd weggedreht habe. Kurz verspürte ich ein schlechtes Gewissen über meine unfreundliche Reaktion, bevor ich mir darüber klar wurde, dass es im Herkunftsland des betreffenden Herren vermutlich unüblich ist, fremde Frauen anzusprechen. Also war meine Reaktion absolut kultursensibel.

  110. #37 Stegman (29. Nov 2015 09:44)

    Das ist aber Propaganda für ganz Dumme. Wer darauf anspringt, dem kann man eh nicht mehr helfen.
    ………………………
    Ich stimme Ihnen voll zu!
    Leider haben die Dummen aber immer noch die Mehrheit 🙁

  111. Vielleicht auch nur ein treffendes Beispiel dafür, in welch politkorrekten Morast gerät, wer für die Öffentlich-Rechtlichen arbeitet. Denn die beiden „Wilsberg“-Autoren Arne Nolting und Jan-Martin Scharf haben gleichzeitig für VOX die fabelhafte (unkorrekte) Serie „Club der roten Bänder“ geschrieben; „Club der roten Bänder“ erzählt die Geschichte von sechs jungen Leuten im Krankenhaus, unsentimental, ohne Betroffenheitskitsch, gelegentlich sogar witzig, ohne die Not der Kranken zu verraten: Der kleine Privatsender VOX zeigt den öffentlich-rechtlichen Hasenfüßen, wie attraktive Fernsehserie heutzutage auzusehen hat.

    „Wilsberg“ hingegen ist der schlimmste Rückfall in öffentlich-rechtliches Erziehungsfernsehen. Der grundgütige Illegale Hesim Hemidi: Germanist und Philosoph, der den Deutschen beibringt, wie der Genitiv zu benutzen ist und sie am Schluss sogar aus höchster Gefahr rettet, der Sicherheitsdienst: alles Neonazis, das Flüchtlingsheim: eine stinkende Kloake, und mal wieder die böse Pharmaindustrie – alles drin, wie Kleinfritzchen von der Antifa sich heuzutage die Welt so vorstellt. Und als roter Faden Ekki als der schuldbewusste deutsche Gutmensch.

    Aber es ist völlig wurscht, was unsereins von „Wilsberg“ hält: Wer selbst bei den Jüngeren sagenhafte 17,4% Marktanteil einheimst, der ist gegen jede Kritik immun.

  112. Ich habe Wilsberg sonst immer gerne gesehen, da es bisher immer frei von „Volkspädagogik“ war.
    Den Propagandastreifen der volksverräterischen Medienlumpen werde ich mir nicht antun. Man sollte sich aber die verantwortlichen (Drehbuchautor, Regisseur etc.) gut merken, um sie nach der politischen Wende in die verdiente Arbeitslosigkeit zu schicken und ggf. noch ein Berufsverbot zu verhängen.

  113. Das hier ist die Kehrseite der Propaganda, das ist die Realtiät:

    Flüchtlinge in Berlin
    Schlägerei löst Panik in Flüchtlingsheim aus

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/spandau/fluechtlinge-in-berlin-schlaegerei-loest-panik-in-fluechtlingsheim-aus/12653258.html
    29.11.2015

    Eine Massenschlägerei in einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Spandau hat einen Großeinsatz der Rettungskräfte ausgelöst. „Wir haben sieben Bewohner ins Krankenhaus gebracht“…
    Dabei gingen die Kontrahenten auch mit Feuerlöschern aufeinander los.

    Nach Angaben der Polizei rückten etwa 80 Polizisten aus

    Als sich die Polizisten nach Beruhigung der Lage aus der Unterkunft zurückziehen wollten, kam es wiederholt zu Prügeleien in einer großen Menschenmenge. Dabei wurden der Polizei zufolge Fenster zerstört, Sitzgarnituren umhergeworfen und Feuerlöscher entleert.

    Wegen der Staubentwicklung aus den Feuerlöschern verließen etwa 500 Menschen die Unterkunft

    Welch eine Bereicherung!

    Mal stelle sich vor, irgendeine Kameradschaft hätte…..

  114. Meine Güte, wenn etliche der Forumsschreiber nicht einmal wissen, wie die sog. „Einschaltzahlen“ bei einer Sendung zustande kommen, wage ich die Prognose, dass es nix wird mit der politisch-moralischen Wende in diesem unserem Lande.

    Also: An jedem Fernseher ist dort, wo das Kabel reingeht, ein eigener Stromzähler, der anzeigt, ob die Flimmerkiste eingeschaltet ist. Jeder Sender arbeitete mit einer speziellen Stromfrequenz, z. B. das ARD mit 51 Herz, das Zweite mit 52 Herz, 3sat mit 53 Herz, n24 mit 24 Herz oder Arte mit 175 Herz. Die Herzzahl jeder Sendung wird mit den angeschauten Minuten und den Zuschauern im Zimmer multipliziert und dann durch die Zahl der Einwohner in Deutschland dividiert.
    So erhält man die „Einschaltzahl“.

  115. Ist das nicht völlig idiotisch, daß gerade diejenigen, denen man in einem islamisierten Deutschland als erstes die Köpfe abschneiden würde, sich am meisten für die Islamisierung Deutschlands einsetzen?

    Linksgrüne Atheisten, gottleugnende Kommunisten, Schwule, Kampflesben, durchgegenderte Polyamouröse und die ganze „bunte Gesellschaft“ wären die ersten, denen man die Köpfe abschneidet. Schwule werden vom Islamischen Staat bevorzugt von Hochhäusern gestürzt, andernorts auch lebendig begraben.

    Mit der Pressefreiheit wäre es auch vorbei. Man sieht das ja in Saudi Arabien, da machen ja Blogger und kritische Journalisten regelmäßig Bekanntschaft mit dem Scharfrichter.

    Ist es das, was Linksgrüne wirklich wollen?

  116. Ahaus: Tumulti-Kulti am Domhof
    „Am Samstag, gegen 03:45 Uhr, trat ein 19-jähriger Mann aus Marokko an einem Taxi den Außenspiegel ab. Der Taxifahrer verständigte die Polizei. Bei ihrem Eintreffen wurde sie auf eine Schlägerei von 4 Personen in Höhe der Volksbank aufmerksam gemacht. Erste Ermittlungen ergaben, dass im Rahmen dieser Schlägerei zwischen dem marokkanischen Flüchtling und 3 Deutschen aus Ahaus mit türkischen Migrationshintergrund (im Alter von 19 und 21 Jahren) der Marokkaner auch einen Stock als Schlagwerkzeug benutzt hatte. Bei der Auseinandersetzung erlitten ein 19-Jähriger und der 21-Jährige leichte Verletzungen. Beide jungen Männer wurden mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Während der polizeilichen Anzeigenaufnahme leistete der unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehende Marokkaner erheblichen Widerstand. Er wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in eine Arrestzelle gebracht. Ein Arzt entnahm ihm zwei Blutproben, die Beamten fertigten gegen ihn eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und des Verstoßes gegen das BtmG (bei ihm fanden die Beamten eine geringe Menge an Marihuana). Da auch einer der beiden 19-Jährigen dem Platzverweis der Beamten nicht nachkam und er sich sträubte, wurden ihm Handfesseln angelegt. Die Dauer der Anzeigenaufnahme verbrachte er in einem Streifenwagen. In dieser Zeit beruhigte er sich und konnte nach Einsatzende wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Gegen die drei Ahauser leiteten die Einsatzkräfte ebenfalls ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung ein.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3188552

    Wals/A: 6,6 Kilo Heroin in Stoßstange versteckt
    „Beamte der Einsatzgruppe für Straßenkriminalität und eine Diensthundestreife führten am 13.11. an der Bundesstraße eine Verkehrskontrolle mit einem Schwerpunkt auf der Bekämpfung der Dämmerungseinbrüche durch. Dabei hielten sie das Auto des 27-Jährigen an. Diensthündin “Kiara” durchsuchte das Fahrzeug und schlug dann im Bereich der hinteren Stoßstange an. Bei der darauffolgenden Durchsuchung des Pkw fanden die Beamten hinter der Kennzeichentafel ein professionell angelegtes Drogenversteck. Dort befanden sich 12 Pakete mit insgesamt 6.600 Gramm Heroin. Das Heroin ist nach ersten Untersuchungen von „sehr guter Qualität“, teilte die Polizei mit. Der Straßenverkaufswert wird auf bis zu 530.000 Euro geschätzt. Der Rumäne wurde festgenommen und in die Justizanstalt eingeliefert. Dort sitzt er in U-haft. Er gab an, nicht gewusst zu haben, dass sich hinter der Stoßstange Drogen befinden. Woher das Heroin kommt und für welchen Markt es bestimmt war, ist noch Gegenstand weiterer Ermittlungen. Das LKA ermittelt nun wegen möglicher Auftraggeber und Hintermänner, sucht Abnehmer und Komplizen des Rumänen.“ http://www.salzburg24.at/rumaene-versteckt-66-kilo-heroin-in-stossstange-polizeihund-kiara-schlaegt-an/4533719

  117. #149 Uschi Obermayer:

    Mach mal halblang, Uschi, wir sind hier nicht bei den Stalinisten. Ich empfehle im Übrigen #148.

    #151 morpheus:

    Meinten Sie die 52 Herzen des ZDF? Und warum hat ARTE dreimal soviele?

  118. #148 Heta (29. Nov 2015 13:41)

    Aber es ist völlig wurscht, was unsereins von „Wilsberg“ hält: Wer selbst bei den Jüngeren sagenhafte 17,4% Marktanteil einheimst, der ist gegen jede Kritik immun.

    Wobei „ansehen“ und „gutfinden“ ja noch zweierlei sind. Ich stelle immer wieder fest, dass die unter 20jährigen heute wesentlich realistischer sind als deren Elterngeneration, was Multi-Kulti betrifft. Während die Eltern sich noch oft faktenbefreit und in räumlicher Entfernung von blankem politischen Wunschdenken leiten lassen, wird auf den Kindern – sofern nicht gerade in teurer Privatschule untergebracht – schon von klein auf die Auswirkungen muselmanischen Pascha-Gehabes live und jeden Tag abgeladen.

    Gleichzeitig werden die Kinder natürlich in der Schule auf pc-Sprech konditioniert. Das können die auch alle aus dem ff aufsagen, genau wie in der DDR jedes Kind Stehgreif-Referate über die Vorzüge des Marxismus-Leninismus halten konnte. Unter vier Augen äußern die sich aber dann oft ganz anders. Die fahren total zweigleisig: Offizielle MEinung einerseits – inoffizielle Meinung andererseits.

    Auch im Freizeitverhalten merkt man das, die bleiben fast alle tendenziell eher unter ihresgleichen. Ausnahmen gibt es immer, aber generell kann man schon sagen, dass die heutigen Jugendlichen die Lage oft deutlich realistischer einschätzen als deren Eltern.

    Diese Emmas, Lenas und Alinas, die an Bahnhöfen BDM-linke Winkewinke machen und Butterbrote schmieren, die sind nicht der Normalfall, auch wenn dem Leser bzw. Zuschauer das ständig eingebimst werden soll.

  119. Der TS berichtet:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/spandau/fluechtlinge-in-berlin-hunderte-fluechtlinge-pruegeln-sich-im-flughafen-tempelhof/12653258.html
    29.11.2015

    Überall Schlägereien: Erst in Spandau, dann Kreuzberg, jetzt Tempelhof.

    Die Lage ist unübersichtlich. Immer mehr Polizei ist vor Ort.

    Dort ist es zu einer wüsten Massenschlägerei gekommen. Angeblich werden Messer eingesetzt. Tagesspiegel-Reporter Jörn Hasselmann ist vor Ort, er berichtet: „Es sind auch sechs oder sieben Krankenwagen vorgefahren, auch ein Leiterwagen der Berliner Feuerwehr ist eben eingetroffen.“ Mehrere Flüchtlinge wurden verhaftet. Sie sitzen gefesselt auf einer Wiese.

    Nach ersten Angaben der Polizei prügeln sich seit 14 Uhr dort 300 Menschen. Es werden auch Waffen eingesetzt, heißt es. Die Gewerkschaft der Polizei spricht von einer „Gewalteskalation“ und berichtet, dass die Flüchtlinge „mit Messern und Stangen bewaffnet“ aufeinander losgehen.
    Weiter heißt es: „Verletztenzahl unklar“. Mehr als 100 Polizisten sind vor Ort.

    Raus mit dem Pack, aber sofort!

    Gestern in Hannover beim AfD-PT ein grossartiger Vorschlag:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/resolution-zum-asylrecht-niederlage-fuer-afd-bundesvorstand-13937301.html

    Der niedersächsische Landesvorsitzende Armin-Paul Hampel … forderte, eine Wehrpflicht für alle irakischen und syrischen Männer im Alter zwischen 18 und 45 Jahren einzuführen und diese zwangsweise in den Kampf gegen den „Islamischen Staat“ zu schicken.

    Da können sie nicht nur ihr Mütchen kühlen, sondern tun ihrem Vaterland den grössten Gefallen, indem sie es von den Feinden befreien!

  120. #144 ArmesDeutschland (29. Nov 2015 13:16)
    Nein, dafür sollte man nicht mehr zahlen, deshalb weg mit der GEZ. Vorlagen zur Abmeldung mit Begründung gibt es genug im Internet. Meine Abmeldung liegt schon bei denen auf dem Tisch.

    Der Fernseher bleibt bei mir aus, da ich diesen Propagandadreck Marke DDR 2.0 nicht ertrage.

  121. Engelsgleiche (29. Nov 2015 13:39)
    Sie haben ja so Recht!

    Auch der Kult um diese auch ohne Propaganda zu 90% unterirdische Serie Tatort ist Ausdruck der Herrschaft der Dummen in diesem, unserem Land…

    Wer sich am Sonntag genüsslich vor den Fernseher hockt, um diese von grimassierenden, bewegungsunfähigen „Schauspielern“ tragierte, von schlechten Regisseuren wie Laientheater inszenierten hanebüchenen Storys zu schlürfen, ist ein filmästhetischer Analphabet, Saatfeld eben für schlimmste Propaganda. Auch für das Genre Krimi gibt es künstlerische Maßstäbe. Das einzige, was ich beispielsweise im ZDF noch schaue, sind die großartigen bzw. mindestens guten englischen Serien! „Broad Church“ zuletzt oder „Belfast. The Fall“ heute Abend. Da stören nicht einmal die Quotenneger…(Fehlen bei dem Nordirlandgeschehen sogar ganz.) Und selbst pc wird dort zumeist in den Proportionen des Lebens reflektiert und kritisiert und den Leuten nicht propagandistisch aufs Brot geschmiert…
    Das musste mal raus! Diese Tatorthocker kann ich schon lange nicht ab…

  122. #159 ossi46 (29. Nov 2015 14:44)
    Danke für die Info! Meine Fresse, was für Primaten… 🙄

    +++ Die Polizei nimmt immer mehr Menschen fest und führt sie ab. Der Heimleiter berichtet, dass auch in den Hangars gewütet wurde. Demnach hätten viele Flüchtlinge Bänke und Tische umgeworfen und die Mitarbeiter bedroht, berichtet der Heimleiter. Es seien auch Wände und Inventar massiv demoliert worden.

    +++ Der Streit eskalierte offenbar bei der Essensausgabe im Terminal. Der Heimleiter des Flughafens berichtet im Gespräch mit dem Tagesspiegel im Flughafen, dass Syrer und Afghanen am Tresen aneinander geraten seien. „Wir haben die Essensausgabe gestoppt und für 15 Minuten unterbrochen“, erzählt der Mann. Anschließend sei der Streit aber wieder ausgebrochen und wurde immer schlimmer. Die Helfer seien dann geflohen.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/spandau/fluechtlinge-in-berlin-massenschlaegerei-in-tempelhof-polizei-sucht-raedelsfuehrer/12653258.html

  123. Man hat wirklich Nirgendwo mehr Ruhe vor dem Thema!!!
    War in dieser Woche irgendwo in Niedersachsen auf der Toilette eines Rasthofes. Bei geschlossener Tür dann ein Clickrahmen mit Bettelei um Spendengelder für „Flüchtlinge“ ! War irgendeine Gemeinschaftsaktion der üblichen Gewinnler aus der Invasorenkatastrophe alle üblichen Organisationen waren aufgezählt. Auch beim Einkaufen hat mich REWE mit Flüchtlingsgedöns schon beschallt. Es stimmt: Flüchtling, Flüchtling über Alles!

  124. #158 Paula:

    Wobei „ansehen“ und „gutfinden“ ja noch zweierlei sind.

    Stimmt, früher gab es auch noch sowas wie „qualitative Fernsehforschung“, aber seit Einführung des Privatfernsehens gilt nur noch der Marktanteil, und wenn außerordentliche 21,4% gestern „Wilsberg“ geguckt haben, ist es den Senderverantwortlichen wurscht, ob die den Film gut oder schlecht gefunden haben. Die Marktanteile entscheiden darüber, ob das Gebührenprivileg der Öffentlich-Rechtlichen zu halten ist oder nicht.

    Ich stelle immer wieder fest, dass die unter 20jährigen heute wesentlich realistischer sind als deren Elterngeneration, was Multi-Kulti betrifft.

    Das hoffe ich doch sehr, die neue Shell-Jugendstudie sagt das Gegenteil und BMFSFJ-Schwesig hat es triumphierend verkündet: 82% der jungen Leute halten es angeblich für wichtig, „die Vielfalt der Menschen anzuerkennen und zu respektieren“ und nur 29% halten die Zuwanderung für bedrohlich, also genau das, was die rotgrüne Lehrerschaft ihnen täglich in der Schule vorquasselt.

  125. Ich erinnere mich noch an einen TATORT mit Ulrike Folkerts. Er lief vor ein paar Jahren und spielte in Ludwigshafen. Auf der Polizeiwache, in der viele Szenen spielten rannten im Hintergrund fast nur Neger in Polizeiuniform herum, das meine Frau, die sich damals nicht so mit der Materie befasst fragte, ob der Tatort in Nigeria spielt? Seither schaue ich diesen „Shice“ auch nicht mehr an.

  126. Dabei werden fast alle gängigen Klischees aus den GEZ-Medien bedient:…
    die Anwältin setzt sich am Schluss natürlich in völliger Selbstaufgabe für Asylanten ein usw.

    Es fehlt die bewegende Szene mit der Rückgabe des gefundenen Geldbeutels mit 10 000 Euro.

    Auch die gegenseitige kulturelle Bereicherung der Asylanten (mit Eisenstangen, Kleiderbügel, fliegenden Stühlen usw.) wurde nicht gezeigt.

    Ebenso wurde die sexuelle Bereicherung / selbstlose Liebe der Unterstützerinnen zur Sex-Exotik sträflich vernachlässigt. Man könnte zumindest ein Dank-Gang-Bang mit Anwältin drehen.
    Ferner fehlt eine glückliche „Aufenthaltserlaubnis mit Busen“ mit Mischlingskindern als leuchtendes Beispiel für einheimische Frauen.

    Das schwule Thema wurde überhaupt nicht erörtert – das geht schon gar nicht.

    Fazit: DURCHGEFALLEN.

  127. Habe schon reagiert:
    Sehr geehrte Redaktion, diesen “Willsberg” habe ich mittendrin abgeschaltet.
    Normalerweise freue ich mich immer, wenn ein neuer “Willsberg” gezeigt wird.
    Jetzt müssen wir uns schon jeden Tag mit dem Thema “Flüchtlinge” auseinander setzen, ob es einem gefällt oder nicht.
    Jetzt wird dieses Thema auch noch in einem Film gezeigt, der eigentlich unterhalten soll.
    Und dann noch auf eine so dumme Art und Weise…
    Dann bin ich mal auf die allgemeinen Reaktionen und den neuen “Willsberg” gespannt.
    Es wäre schade, wenn ich wieder abschalten müsste.

  128. Ich hab`s mir extra angeschaut.

    Der Film war derart primitiv-klischeehaft gutmenschlich dass ich glaube, gerade kluge noch unschlüssigen Mitmenschen werden eher aus dem Lager der „keine Obergrenze-Befürworter“ vergrault weil intelligente Menschen böse werden, wenn man sie wie kleine Kinder behandelt.

    Und diejenige, auf die der Film Eindruck macht, also a) die Rot/Grün/Linke-Wähler sowie b) Fans von Merkel, Altmeier, Klöckner, Kauder, Laschet, v.d. Leyen, Tauber, Spahn, Gröhe usw. sind sowieso unbelehrbar.

  129. Dem ganzen, erratischen Gebilde Groko pfeift doch schon jetzt der Wind durch sämtliche Ritzen. Es muss unter der Last seiner eigenen Widersprüche zusammenbrechen.

    Immer mehr Menschen werden bemerken, dass in ihrer unmittelbaren Umgebung alles ganz anders ist, als es offiziell dargestellt wird.
    Heute sind es Polizisten, Behördenangestellte Krankenschwestern, Ärzte.
    Morgen sind es alle Eltern (nicht nur in Berlin werden mittlerweile die Turnhallen knapp).
    Übermorgen sind es alle Steuerzahler (der Flüchtlings-Soli kommt garantiert)…

    Und das Schlimmste ist: es gibt in Deutschland keine nennenswerte parlamentarische Opposition. Auch die so genannte ist voll auf Linie. Was mir aber meine nächsten Wahlentscheidungen sehr erleichtern wird.

  130. #168 NahC (29. Nov 2015 15:40)

    Ich hab`s mir extra angeschaut.

    Der Film war derart primitiv-klischeehaft gutmenschlich dass ich glaube, gerade kluge noch unschlüssigen Mitmenschen werden eher aus dem Lager der „keine Obergrenze-Befürworter“ vergrault weil intelligente Menschen böse werden, wenn man sie wie kleine Kinder behandelt.

    Und diejenige, auf die der Film Eindruck macht, also a) die Rot/Grün/Linke-Wähler sowie b) Fans von Merkel, Altmeier, Klöckner, Kauder, Laschet, v.d. Leyen, Tauber, Spahn, Gröhe usw. sind sowieso unbelehrbar.

    Stimmt, ich habe mich durch die dümmliche Holzhammer-Pädagogik persönlich beleidigt gefühlt. Auch den mit viel Aufwand beworbenen Krawallfilm mit Kommissar Niller (der mit Panzerfaust auf Parksünderjagd geht und nach Dienstschluß wohl ehrenamtlich Rehfutschies betüttelt) werde ich mir garantiert nicht antun.

  131. @ Heta

    ….die neue Shell-Jugendstudie sagt das Gegenteil und BMFSFJ-Schwesig hat es triumphierend verkündet: 82% der jungen Leute halten es angeblich für wichtig, „die Vielfalt der Menschen anzuerkennen und zu respektieren“ und nur 29% halten die Zuwanderung für bedrohlich, also genau das, was die rotgrüne Lehrerschaft ihnen täglich in der Schule vorquasselt.

    Ja, aber das meine ich mit „offizieller“ Meinung und „inoffizieller“ Meinung. Die Jugendlichen habe extreme Sensoren dafür, die wissen ganz genau, was mit ihnen passiert, wenn sie öffentlich etwas sagen, was ihnen als „rechts“ ausgelegt werden könnte, auch wenn es ganz harmlose kritische Anmerkungen sind. Also da haben die schon echt Schiss vor, dann öffentlich bzw. möglicherweise über das Internet bloßgestellt zu werden. Ihre eigene Erlebniswelt weist dazu aber oft Diskrepanzen auf.

    Erst kürzlich unterhielt ich mich mit einer Teenagerin, gutbürgerliches Viertel, Elternhaus, Schule – alles total pc. Die hat aber auch schon ihren ersten Messer-Überfall einer bestimmten Migrantengruppe hinter sich und hat spätestens seitdem eine Meinung, die sie zumindest im privaten Rahmen offen äußert. Und die hat mit bunt und tolerant nicht mehr viel zu tun. Was ich sagen will: Jedes solcher Erlebnisse mit Migranten prägt diese Teenager auf Jahre, möglicherweise lebenslang. Dagegen kann keine Propagandamaschine, erst recht kein Wilsberg-Krimi mehr anstinken.

    Journalisten machen häufig den Fehler, dass sie die Kraft der Realität unterschätzen. Ich habe mein halbes Leben in einem „Brennpunkt“-Viertel verbracht. Wenn mir einer dieser Gartenzwerg-Politiker erzählt, ich solle den Islam doch erst mal näher kennenlernen und somit Vorurteile ablegen, dann weiß ich nicht nur, dass der komplett ahnungslos ist, sondern vor allem wird er für mich auf ewig als realitätsfern und somit inkompetent dastehen. Da kann er dann in anderen Gebieten noch so „quasi-„kompetent daherreden, der ist sozusagen „kompetenzmäßig verbrannt“.

    Und so geht es Jugendlichen noch stärker: wenn die merken, wer sie verarxxxt, wer ihnen in den Rücken fällt, wer versucht sie zu benutzen – dann prägt sie das meist für immer.

  132. #163 lemon (29. Nov 2015 15:05)

    Man hat wirklich Nirgendwo mehr Ruhe vor dem Thema!!!
    War in dieser Woche irgendwo in Niedersachsen auf der Toilette eines Rasthofes. Bei geschlossener Tür dann ein Clickrahmen mit Bettelei um Spendengelder für „Flüchtlinge“ ! War irgendeine Gemeinschaftsaktion der üblichen Gewinnler aus der Invasorenkatastrophe alle üblichen Organisationen waren aufgezählt. Auch beim Einkaufen hat mich REWE mit Flüchtlingsgedöns schon beschallt. Es stimmt: Flüchtling, Flüchtling über Alles!

    Firmen, die für den Wahn spenden und die „bunt“ werben boykottiere ich wo es nur geht.

    Bei großen Backketten, Discountern und kleinen Profithaien sieht man derzeit viele Tunesier, Eriträer und junge Mädchen, die exakt so aussehen:

    https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/09/78/5f/09785f38c05eb8c37e4fa99dffb7088c.jpg

    Die verrichten dort einfache Tätigkeiten und der Lohn wird wohl mit Steuergelden bezahlt, so daß die Firmen vermeintlich einen Gewinn einfahren.

    Für mich aber sind solche Firmen nicht länger nutzbar. Ich kaufe dort nicht und beautrage die niemals mehr.

  133. Der Asylbewerber hat selbstverständlich studiert, natürlich Germanistik. Allerdings spricht er mit Akzent, damit man ihm den Asylbewerber doch noch abnimmt.

    Aufgrund seiner excellenten Deutschkenntnisse kann er sogar den bösen Nazi-Aufseher korrigieren. Nur das Ausfüllen des Asylantrages kriegt er dann doch nicht alleine hin. Die Frau trägt selbstredend k e i n Kopftuch. Oh, das ist ja mal etwas ganz Neues.

    Die Botschaft lautet also: Alle Asylbewerber haben studiert und die Frauen tragen keine Kopftücher. Ja nee, is klar.

  134. #23 Alternativlos (29. Nov 2015 09:25)

    Nach Schlag gefälligst, http://www.shortnews.de/id/1179736/fluechtlinge-wollen-selbst-ueber-unterbringung-entscheiden

    Vielleicht sollte man den Flüchtlingen mal vorführen, wie es auf Ellis Island zuging.

    Und wie „willkommen“ die jüdischen Flüchtlinge in den USA und anderen Ländern während der Nazizeit waren.

    Ich habe vor längerer Zeit eine Reportage über ein jüdisches Ehepaar gesehen, beide Ärzte, die während der Nazizeit in die USA emigrierten.

    Die Frau ist als Tagelöhnerin putzen gegangen, um ihrem Mann ein erneutes Studium, oder Aufbaustudium) zu ermöglichen. Für sie selbst reichte das Geld dann nicht mehr, um zu studieren.

  135. Hier könnt ihr eure GEZ Einzugsermächtigung (per Einschreiben) widerrufen :

    ARD ZDF Deutschlandradio
    Beitragsservice
    Freimersdorfer Weg 6
    50829 Köln

    Danach nur bei Bescheiden (mit Rechtsbehelfsbelehrung auf der Rückseite) Widerspruch per Einschreiben einlegen, eine Begründung ist nicht notwendig. Alle anderen Schreiben (Zahlungsaufforderungen, Erinnerungen usw.) können komplett ignoriert werden. Streut dieser Propagandamschine Sand ins Getriebe. Ihr helft damit auch anderen, die nicht zahlen.

  136. Der „Tatort“ mit der Rehfutschie-Mutti Polizeiobermeister Tschik Niller wird heute anscheinend doch nicht gesendet. Stattdessen ein Borowski hoffentlich ohne billige Manipulation und Zuschauerverdummung.

  137. #171 Paula:

    Journalisten machen häufig den Fehler, dass sie die Kraft der Realität unterschätzen.

    Der Realität, die sie häufig überhaupt nicht kennen. Der Journalist Joachim Wagner, damals „Panorama“-Chef, sagte vor vielen Jahren bei einer Tagung in Marl: „Wir gucken von den schönen Vierteln aus auf jene Viertel, wo die Probleme sind mit der falschen Scheu, auf die Probleme hinzuweisen“ und er forderte „eine realitätsgerechtere Berichterstattung über das Zusammenleben von Deutschen und Ausländern“.

    Das war 1993 – hat man von dieser Erkenntnis was bei „Panorama“ gemerkt? Nee. Die Realität hat Wagner erst entdeckt oder sich erlaubt zu entdecken, nachdem er 2009 in Pension gegangen war.

  138. #148 Heta (29. Nov 2015 13:41)

    Vielleicht auch nur ein treffendes Beispiel dafür, in welch politkorrekten Morast gerät, wer für die Öffentlich-Rechtlichen arbeitet. Denn die beiden „Wilsberg“-Autoren Arne Nolting und Jan-Martin Scharf haben gleichzeitig für VOX die fabelhafte (unkorrekte) Serie „Club der roten Bänder“ geschrieben;

    Die beiden haben höchstens die deutsche Version dazu bearbeitet. Denn der Originalplot kommt nicht von Vox, und auch nicht von den beiden Autoren.

    Club der roten Bänder ist eine deutsche Krankenhaus-Serie aus dem Hause Vox, die auf dem katalanischen Original-Format Polseres Vermelles basiert.

    http://www.moviepilot.de/serie/club-der-roten-bander

  139. Ganz wichtig:

    Wir sollten heuer unbedingt die unsäglichen „Fasching-Fastnacht-Karneval“-Saalveranstaltungen boykottieren, die vom Staatsfernsehen zur besten Sendezeit übertragen werden.

    Da sitzen Systempolitiker im Publikum und lassen sich von willigen Mitläufern auf der Bühne feiern. Von unseren Steuergeldern und vom GEZ-Zwangsgeld wird da knallharte Politik gegen das Volk gemacht.

    Wer kann sich noch erinnern, wie primitiv letztes Jahr gegen Pegida, AfD und Kritiker der „Flüchtlings“-Invasion gehetzt wurde?

    Heuer wird das alles wohl noch um ein Vielfaches härter. Die Veranstaltungen, die im Fernsehen übertragen werden, haben mit Volkskultur nichts mehr zu tun. Das ist reine Propaganda, wo Futtertrogbonzen und Systemprofiteure gemeinsam gegen das Volk hetzen und unser Geld verbraten.

    Solche Sendungen auf jeden Fall meiden!

  140. #137 Maria-Bernhardine (29. Nov 2015 12:43)

    In unseren örtlichen Käseblättchen, Hochglanzpapier dreierlei in Din A4, eines in Din A5, die hauptsächlich von den Anzeigen des lokalen Einzelhandels leben, ebenfalls nur Pro-Fremdlingspropaganda. Die Zahnarztpraxis, die für Flutlinge spendet, der Kosmetiksalon, der für Flutlinge spendet, die Privatinitiative, die für Flutlinge spendet, die Hausfrauen, die für Flutlinge nähen/spenden, Bertelsmann für Flutlinge spendet usw. Dazu schreiben, in süßlichem Stil, Hausfrauen erfundene Moralgeschichten über ……..
    ************************************************

    es geht noch besser, Illegale schlachten alte Computer aus und spenden das Geld, welches sie für Kupfer usw bekommen, der örtlichen Jugendfeuerwehr (40,€) und einem Kindergarten
    ( auch 40,-€), oder zwei jugendliche Illegale fangen einen Supermarkt Räuber.
    Nur über die örtlichen Schützenvereine wird überhaupt noch kritisch berichtet, weshalb im Nachbarort der Redakteur des Wochenblatts keinen Zugang mehr zu den Versammlungen bekommt.

  141. #137 Maria-Bernhardine (29. Nov 2015 12:43)

    …es ist doch nicht zu fassen, wie primitiv die gleichgeschalteten Lumpenmedien, vom Staatsfernsehen bis zur Bäckerblume, sind!
    REGIME-FUNK! Alles erstunken und erlogen!

    WOLLT IHR DIE TOTALE GEHIRNWÄSCHE???

    In unseren örtlichen Käseblättchen, Hochglanzpapier dreierlei in Din A4, eines in Din A5, die hauptsächlich von den Anzeigen des lokalen Einzelhandels leben, ebenfalls nur Pro-Fremdlingspropaganda. Die Zahnarztpraxis, die für Flutlinge spendet, der Kosmetiksalon, der für Flutlinge spendet, die Privatinitiative, die für Flutlinge spendet, die Hausfrauen, die für Flutlinge nähen/spenden, Bertelsmann für Flutlinge spendet usw. …

    Es ist doch gut wenn man deutlich darauf hingewiesen wird, welche Ärzte und Unternehmen man in Zukunft meiden soll.

  142. „Bild“ versucht mal wieder alle zu verarschen!

    Krankenkassenbeiträge werden nicht steigen, die Mehrkosten für die Behandlung von Asylanten werden durch den Bund aufgebracht.

    Statt höhere Krankenkassenbeiträge gibt es Steuererhöhungen, oder weniger Leistung für den Steuermichel.

    Blöd wie Bild!

  143. #178 P. Erle:

    Die beiden haben höchstens die deutsche Version dazu bearbeitet. Denn der Originalplot kommt nicht von Vox, und auch nicht von den beiden Autoren.

    Glauben Sie allen Ernstes, Scharf und Nolting hätten nur übersetzt, was die Spanier vorgeben haben? Dann stünde da: deutsche Bearbeitung. Ich hätte auch die aktuelle Mystery-Serie „Weinberg“ (TNT) anführen können, die ebenfalls von Scharf/Nolting stammt, vom „Club der roten Bänder“ habe ich nur zufällig alle bisherigen sechs Folgen gesehen. Morgen geht’s weiter, und alle sind gespannt, ob Hugo, der im Koma liegt, irgendwann auch mal wieder aufwacht und was er dann zu sagen hat.

  144. In ARD und ZDF gibt es keine Sendung mehr ohne
    Migranten und Flüchtlinge. Wilsberg war bisher das „Sahnehäubchen“, das man nicht braucht. Man muss schon bewußtseinsverändernde Drogen nehmen, um diesen Scheiss aushalten zu können.

  145. Das ist eben das schleichende Gift, die perfide Strategie der Links-verseuchten Medien, dass ihre Politpropaganda bis in die Unterhaltungsformate hinein transportiert wird.
    Die Meister darin sind die US-Shows, speziell die von Shonda Rhimes, aber auch andere. Beispiele:
    Frau Clinton möchte für die Präsidentschaft kandidieren=es wird ein Format namens „Madame Secretary“ ins Network-TV gebracht, wo eine starke Frau Außenministerin wird. Zufall ?
    In den USA kommt der „planned parenthood“-Skandal heraus, wo öffentlich wird, dass diese Organisation die Föten abgetriebener Babies an skrupellose Ärzte zur Forschung verscherbelt (Mengele lässt grüßen!)=In der beliebten Sendung „the good wife“ kommt „zufällig“ ein ähnlicher Fall vor Gericht, wobie die Show natürlich eindeutig Partei „Pro-Choice“, also für die Abtreibung und den Fötenhandel nimmt. Zufall ?
    Und das könnte man in allen möglichen Themenbereichen so weiterführen. US-Unterhaltungsformate nehmen schon seit Jahrzehnten Partei für die Homoehe, gegen Militäreinsätze, gegen konservativ-bibeltreue Christen, für „grüne“ Themen wie Sonnenenergie und für die „armen Illegalen“ Migranten usw. Wenn wir feststellen, dass hier in Deutschland vor allem die ÖR-Formate natürlich besonders Ideologie-haltig und manipulativ sind, dann ist das richtig, aber eben auch die „Privaten“ sind, ganz im Fahrwasser der US-Networks und vieler Kabelsender, dabei, ihren Zuschauern ganz kleine Dosen des Zeitgeist-Giftes zu verabreichen, am besten so knapp unterhalb der Wahrnehmungsschwelle. Das hat aber auf beiden Seiten des Atlantik dieselben Folgen: Die ahnungslosen Konsumenten dieser Schmierenkomödien bekommen einen „Bias“, einen, teils nur halb bewussten Einschlag, zu Gunsten der Multikulti-Gender-Islam-„everybody´s welcome“-Ideologie. Gegen diese Vorprägung ist eben argumentativ sehr schwer anzukommen, ist mit Emotionen schon gar nichts mehr zu machen. Traurig. Nur, wenn man sich bewusst macht, was da läuft, kann man sich wenigstens selbst aus dieser Manipulationsmaschine befreien.

  146. #108 PackEr (29. Nov 2015 11:26)

    Ich kann das, was Sie da von „Stasi“ schreiben, nicht bestätigen. Bis jetzt hat sich bei mir gar nichts getan. Ich werde auch kein Geld für einen Anwalt ausgeben. Die bekommen einfach nichts von mir, basta. Und wenn doch mal irgendwelche Unannehmlichkeiten dadurch entstehen, darauf kommt es nicht mehr an. Der Aufwand, allmontäglich bei LEGIDA dabei zu sein, ist höher!

    Nur Mut, stellen Sie sich quer, und warten Sie, was passiert. Und knicken Sie nicht gleich ein. Sie werden staunen, wie weit Sie gehen können. Wer den Zwangsbeitrag zahlt, macht sich schuldig, so einfach ist das in meinen Augen.

  147. #169 NahC (29. Nov 2015 15:40)

    Der Film war derart primitiv-klischeehaft gutmenschlich dass ich glaube, gerade kluge noch unschlüssigen Mitmenschen werden eher aus dem Lager der „keine Obergrenze-Befürworter“ vergrault weil intelligente Menschen böse werden, wenn man sie wie kleine Kinder behandelt.

    Das scheint mir der springende Punkt zu sein. Ich empfinde nur noch Wut und Abscheu und frage mich, für wie dumm mich diese „Volkserzieher“ halten müssen, wenn sie meinen, mich mit derart plumper Propaganda bei der Stange halten zu können.

    Und ich glaube, dass längst der Punkt erreicht ist, an dem es vielen so geht und die gutmenschlich-politkorrekten Nebelschwaden der Öffentlich-Rechtlichen das Gegenteil von dem bewirken, was eigentlich beabsichtigt ist. Sie bringen immer mehr Menschen damit gegen sich auf, statt sie auf Linie zu bringen.

    Man sieht das auch recht schön an dieser immensen Fülle kritischer, zum Teil sehr analytischer Leserkommentare, etwa in der WELT oder im FOCUS – die FAZ hat ja nicht mehr die Traute, den Leser zu jedem Artikel sprechen zu lassen. Die wissen schon weshalb, und ja, es scheint mir tatsächlich so, dass viele Leser inzwischen klüger sind als die, die ihnen ihre oft geistig dünnen, unausgegorenen und eben propagandistischen Texte vorsetzen.

  148. Den Schauspielern kann man keinen Vorwurf machen – sie bekommen eine Rolle zugeteilt und die haben sie dann bestmöglich darzustellen.
    Der Verwurf respektive die Anklage, richtet sich gegen die Medien, die schon seit Jahrzehnten verbrecherische Gehirnwäsche betreiben: systematische Verblödung und Eingrenzung des geistigen Focus. Wo kommen wir denn auch hin, wenn das Volk zu schlau wird, die Dinge zu sehr durchblickt. Ein Horror für jeden korrupten Politpiraten. Ergo setzt man sich zusammen – Medien, Politik und (nicht zu vergessen) die Wirtschafthaifische, um gemeinsame Ziele zu realisieren, die da wären:
    ein devotes, dummes, aber arbeitswilliges Volk, das Kinder en masse zeugt und seinen Blick demutsvoll nach oben richtet, sich bedankend für die gütige Scheibe Brot, die sie notdürftig ernährt.
    Deshalb auch die unbegrenzte Invasion von ferngesteuerten Demutsprinzen, die uns dann schon zügig auf ihr erbärmliches Level runterholen – man nennt das auch präventive Niveauanpassung!
    Ich beobachte meine Mitmenschen sehr genau – das hat nichts mit Mißtrauen – eher mit Orientierung zu tun. Von daher weiß ich, wie erschreckend hoch die Zahl derer ist, die sich den Medien (vor allem TV) hemmungslos vor die Füsse werfen. Und das macht mir ehrlich gesagt Sorgen – die Mehrheit in diesem Land ist bereits so realitätsfern,dass sie ihren eigenen Untergang noch bejubeln.

  149. #5 Cassandra; Da gabs doch mal einen der wollte Buntespräser werden. Kommunist, wie er im Buche steht. Und das trifft auf Schauspieler ganz allgemein überwiegend zu.
    Gut, ein paar wenige sind konservativ, mir fällt im Moment aber keine(r) ein.

    #8 Haram; Kein Wunder, wenn die damalige Chefin aus der Tätärä, jetzt Kanzlerin ist.

    #14 Haram; Stellt sich bloss die Frage, wieviele rechte Straftaten das jetzt sind, eine, 3 oder 37. Die richtige Null schliesse ich mal aus.

    #20 Babieca; Ganz klar, im Nachbardorf, haben die auch ne Menge abgekriegt, ich hab mir von nem dortigen Dorfbewohner erzählen lassen, dass die jetzt ne Moschee fordern.
    Also, die gehen nur deswegen nicht inne Moschee, weil noch keine vor Ort ist. Falls eine gebaut wird, gibts ganz sicher bald Spurrinnen aufm Gehsteig.

    Und dann der Schwachsinn, dass 20.000 Lehrstellen unbesetzt sind. Ja klar, wenn man nen deutschen Haupt- oder auch Realschüler ablehnt, der wenigstens gut deutsch spricht, lesen, schreiben und rechnen kann, dann ist der Job natürlich das richtige für nen 25jährigen 17jährigen Neger aus Syrien, der seinen Namen „3Kreuze“ vielfach falsch schreibt, weil er nicht mal bis 3 zählen kann.
    Genauso, dass 5%Muflons auf einmal 1/3 sind.

    #43 Eurabier; Lebt denn der alte Mannichl noch, dieser Zirkus jährt sich doch jetzt ungefähr zum wievielten mal eigentlich, so vom Gefühl her 7 Jahre in der Richtung.

    #65 MortenMorten; Komisch, ich dachte, diese linkslinke Sendung wär bereits letztes JAhr abgeschafft worden.

    #89 Das_Sanfte_Lamm; Echt, das stand erst gestern oder vorgestern bei uns NN auf einer halbseitigen Spalte.

    #138 Maria-Bernhardine; Danke für die Warnung vor WMF. Mein Bedarf ist zwar gedeckt, aber in Zukunft?

    #141 K.Ebert; eher nicht, schliesslich hats im Kino auch nicht gewirkt. Das ist bloss ne Legende.

  150. KORREKTUR :
    “ … — > ebenfalls über die massenpsychologische, westfeindliche Strategie vom KGB-arabischen Bündnis g e g e n, nicht mit dem Westen, dessen
    Nachwirkungen
    bis heute und Verheerungen in Land und Geist eben nicht nur von der Führungsschicht RUSSLANDs und den Putinisten verschwiegen werden . . .

  151. Ich habe den Dreck nach 15 Minuten abgeschaltet. Verarschen kann ich mich alleine. Und dann noch auf solch eine primitive widerliche Weise. Bleibt nur noch als gute Unterhaltung: Mordkommission Istanbul. Da stimmt Alles, Story, Spannung, die beiden Kommissare und hübsche Frauen! Und das in Istanbul und nicht in Münster. Der Assistent des Kommissars reißt alles raus mit seiner Mutter. Da macht es Spaß zuzuschauen!

  152. #96 Hausmaus (29. Nov 2015 11:04)
    #85 PackEr (29. Nov 2015 10:51)

    Habe soeben mit 4 Wochen Verzögerung meine GEZ Gebühren bezahlt.
    Erst einmal habe ich einen Cent weniger überwiesen, …

    Bla blah bla blaaaah bla bla blaa…

    Hat bezahlt und ist noch stolz auf seine Spitzfindigkeit!

    Ich habe noch nie bezahlt und _das_ ist ein Grund, stolz zu sein!

    ————————————————————————–

    Würde gerne wissen, wie du es angestellt hast NICHT zu zahlen. bei mir hat die GEZ schon 2 mal mein konto gepfändet..Ich mußte also zahlen.

  153. von gez Mitteln bezahlt ?..na bravo ..wie dumm seid ihr ?…ein Staat kann sich einen fünf Fronten Krieg einfach nicht erlauben -Links,Rechts,Kirchen,Islam,Bürger wird dann doch etwas viel oder merkel ?-stoppt merkel
    und liebe Staatsmedien ihr geht dabei gleich mit hopps wenn ihr weiter so unobjektiv berichtet -zum glück -das ist keine Demokratie wo zwangsbezahlt Meinung gemacht wird -stoppt merkel
    stoppt schäuble

  154. Die ideologisch aufbereitete Mischung gemäß einer politisch korrekten Agitprop-Parallelwelt war im „Wilsberg“ geradezu idealtypisch:
    Die „Flüchtlinge“ – gebildet, Familie, nette Kinder und wirklich politisch verfolgt -, entsprachen dem Propagandaschema der Lügenmedien.
    Und dann die „böse“ Pharmaindustrie! Inzwischen geht es bei – gefühlten – 20% der mit Zwangsabgaben finanzierten TV-Krimis nur noch um die, mit immer ähnlichen Szenarien: Illegale Versuche an Menschen oder Ausschaltung von Konkurrenten und Mitwissern.

    Damit steht die Pharmaindustrie nach der Rüstungsindustrie im Focus des unterbelichteten Gutmenschentums. Inzwischen wird nun auch die Selbstmontage der Autoindustrie betrieben!
    Das findet statt, während gleichzeitig die unproduktive, um nicht zu sagen parasitäre Sozialindustrie mit „Flüchtlingen“ als massenhaftem, lebenslang zu umsorgendem und zu versorgendem Klientel versorgt wird und die „Energiewende“ sämtliche Kraftwerke abstellt.
    Aus dem Paralleluniversum des Gutmenschentums kommt natürlich kein einziger Physiker, der von Energiegewinnung auch nur Ahnung hätte. So wie für diese Idioten „Strom aus der Steckdose kommt“, wachsen die zu „verteilenden Kekse“ von selber nach: „Der Millionär nimmt acht von zehn Keksen und erklärt dem Bildleser, die Flüchtlinge würden ihm die Kekse wegessen“. Kein Witz! Dieses Bild eines Sozialismus für Schwachsinnige wird tatsächlich kolportiert, sogar von Kirchenkanzeln herunter!

    Auch wenn mann den „Freitag“ nicht kauft, kommt mann an Jakob Augstein nicht vorbei, den mann inzwischen in jeder zweiten oder dritten Polit-Talkrunde aushalten muss.
    Diese Witzfigur, die neben ihrer offensichtlichen narzisstischen Störung als „Sohn zweier Väter“ sozusagen einen ödipalen Komplex potenziert austrägt und zum destruktiven Hass auf unsere Gesellschaft ausgeweitet hat, wollte Griechenland die Rettungspakete sogar schenken (deutsche Schuld & Verantwortung!), die orientalischstämmigen Bürger-, Djihad- und Stammeskrieger, die als „Flüchtlinge“ hunderttausendfach „zu uns“ kommen, sieht er als Chance und Bereicherung, Warnungen davor natürtlich als „Rassismus“ – und die islamischen Attentäter von Paris haben für ihn „nichts mit Islam und Flüchtlingen“ zu tun. In seiner Spielwiese, die er „Ziehpapa“ Augstein sr. verdankt – der SPIEGEL-Kolumne „Im Zweifel links“ nämlich -, erklärte er die Attentäter von Paris tatsächlich zu „Opfern“ von „Ausgrenzungen durch unsere Gesellschaft“. Da fallen mir eher „jugendliche Neonazis“ ein, denn so oder so:
    Die islamischen Terroristen sind Zuwanderer, ob sie nun gerade als „Flüchtlinge“ gekommen sind – übrigens naiv zu glauben, dass sich der eingeschleppte und durchgewunkene Terrorismus sofort zeigen würde – oder vor „ein, zwei Generationen“. Die Sache beweist doch nur, dass der Islam mit unseren Gesellschaften nicht kompatibel ist, genausowenig wie Augstein jr. und Co.

    Um das verschleiernde Gegenteil in unsere Köpfe zu hämmern, wird es noch manche „Wilsbergs“ und „Tatorte“ geben und leider noch etliche Auftritte von Augschweinchen.

  155. #196 Koltschak:

    Bleibt nur noch als gute Unterhaltung: Mordkommission Istanbul. Da stimmt alles, Story, Spannung, die beiden Kommissare und hübsche Frauen!

    Das würde ich hier aber nicht an die große Glocke hängen. Denn „Mordkommission Istanbul“ ist eine Krimireihe nach den Romanen von Hülya Özkan, der Gattin des ZDF-Intendanten. Und die wird hier für alles Übel, also auch für „Wilsberg“, verantwortlich gemacht.

  156. #185 Heta

    Dann stünde da „deutsche Bearbeitung“…
    Da stünde gar nix. Ich kann’s beweisen. Ich habe selbst das Drehbuch eines amerikanischen Autors übersetzt, das für einen RTL-Spielfilm verwendet wurde. Ich werde überhaupt nicht erwähnt. Es wird auch nicht erwähnt, dass das Buch übersetzt wurde. Der Herr, der an meiner Übersetzung zehn Worte verändert hat, taucht allerdngs in allen Film-Datenbanken als „Ko-Autor“ auf. So ist das Leben…

  157. #201 Jussuf Ben Schakal:

    Dann stünde da „deutsche Bearbeitung“… Da stünde gar nix.

    „Deutsche Bearbeitung“ steht selbst am Ende jedes „Barnaby“-Abspanns, zumindest bei ZDFneo, beim ZDF selbst sind seit Jahren bekanntlich nur noch Abspann-Barbaren am Werk. Eine Unverschämtheit übrigens gegenüber all jenen, ohne deren Arbeit die Sender nichts zu senden hätten.

    Übersetzer werden in den „credits“ nicht genannt, stimmt, also müssen Nolting/Scharf doch mehr beigetragen haben. VOX hat die katalanische Serie nicht nur synchronisiert, sondern neu produziert. Optisch um Klassen besser übrigens, ich habe mir gestern das Original angesehen.

Comments are closed.