berlinSeit gestern Abend ist die Berliner Polizei wieder einmal in Sachen Konfliktbewältigung bei „Schutzsuchenden“ im dauernden Großeinsatz. Mit Fäusten, Feuerlöschern, Eisenstangen, abgebrochenen Flaschenhälsen, Messern und allem womit sich werfen oder schlagen lässt hatten die sich nach Frieden sehnenden Schutzbedürftigen gleich mehrere Kriegsschauplätze eröffnet. Es ging schon am Samstagabend kurz vor 20 Uhr in der Aufnahmeeinrichtung in Kreuzberg los. Dort erklärten sich ein angeblich 18- und 17-Jähriger den Krieg und gingen aufeinander los, der Ältere schlug den Jüngeren mit einer Gürtelschnalle so auf den Kopf, dass dieser im Krankenhaus verarztet werden musste. Ein Sicherheitsmann, der deeskalierend eingreifen wollte, wurde mit einem abgebrochenen Flaschenhals bedroht. Das sollte aber für die Berliner Polizei erst das Vorspiel für mehrere Großeinsätze bei den Gästen der Kanzlerin gewesen sein.

(Von L.S.Gabriel)

Weiter ging das Spektakel, als die Beamten gegen 22.40 Uhr in die Unterkunft nach Berlin-Spandau gerufen wurde. 80 Beamte waren die Nacht über damit beschäftigt in der Unterkunft wieder einigermaßen Frieden herzustellen. Mehrere Personen waren aufeinander losgegangen, es kam wie so oft zu einer kulturbedingten Massenprügelei und zu Sachbeschädigungen, diesmal unter anderem durch das Entleeren eines Feuerlöschers. Des Weiteren wurden Fensterscheiben eingeschlagenen und es gab mehrere Verletzte. Eine Horde von etwa 500 Invasoren soll sich so vorm Staub aus dem Feuerlöscher gefürchtet haben, dass sie „verunsichert“ das Gebäude verließ. Auf ihrem Weg auf die Straße hinterließen die zart Besaiteten auch gleich wieder mehrere Verletzte. Die Berliner Morgenpost bejammert die „Kriegsgeschädigten“, weil ihnen dann auch noch zu allem Unbill hier in Deutschland kalt war:

Durch die Gewalt und die „Wolke aus den Löschgeräten“ sei es zu einer Panik gekommen. Viele Menschen flüchteten ins Freie, um sich in Sicherheit zu bringen. Etwa die Hälfte der rund 1000 Bewohner wartete vor dem Gebäude in der Kälte, bis sich die Lage beruhigte. Bei der Flucht wurden auch mehrere Menschen verletzt. Erst spät in der Nacht kehrten die letzten Bewohner in ihre Betten zurück.

Um etwa 0.20 Uhr hatte die Polizei die Lage wieder unter Kontrolle. Ermittlungsverfahren wegen wechselseitiger Körperverletzung und Landfriedensbruchs wurden eingeleitet.

Am frühen Sonntagnachmittag zogen die Bewohner des Lagers im Hangar des Flughafens Tempelhof nach und begannen die nächste Schlacht. Nach einem Streit bei der Essensausgabe gingen etwa 300 Asylforderer mit Eisenstangen und Messern auf einander los. Die tapferen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatten sich zur eigenen Sicherheit aus dem Staub gemacht, etwa 120 Polizisten übernahmen den Kriegsschauplatz. Es gab auch hier mehrere Verletzte, darunter zwei Wachmänner. Laut Polizei wurden 18 Personen festgenommen.

Derartige Einsätze sind für die Polizei, nicht nur in Berlin, sondern bundesweit bitterer Alltag und das nachdem in den vergangenen Jahren rund 16.000 Stellen ersatzlos gestrichen wurden. Die Invasion gewalttätiger Horden hat der Polizei allein in zwei Monaten 1,2 Millionen Überstunden beschert. Die Beamten sind außerdem mittlerweile extrem frustriert, weil straffällig gewordenen „Flüchtlingen“ so gut wie keinerlei Konsequenzen für ihre Taten drohen. Auferlegte Geldstrafen sind der reine Hohn, da sie ohnehin nicht bezahlt werden können. Und auch schwere Straftaten beeinflussen in keiner Weise ein laufendes Asylverfahren, das erst abgewartet werden muss. Im Gegenteil, solche Täter können unter Umständen noch damit rechnen, dass sie gerade aufgrund solcher Taten in Deutschland bleiben können, da ihnen in ihren Heimatländern womöglich die Todesstrafe droht.

Die Gäste der Kanzlerin überfordern die Behörden, die Bürger und den Rechtsstaat insgesamt und täglich werden es ein paar tausend mehr.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

256 KOMMENTARE

  1. Das bunte Oberkommando gibt bekannt:
    BERLIN HAT KAPITULIERT.
    Der Führer ist aber immer noch im Führerbunker.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/begrenzung-der-zuwanderung-der-druck-auf-merkel-aus-den-eigenen-reihen-nimmt-zu_id_5119792.html

    Begrenzung der Zuwanderung: Der Druck auf Merkel aus den eigenen Reihen nimmt zu

    Die Berliner CDU zweifelt am Erfolg der von der Kanzlerin angestrebten europäischen Lösung und fordert klare Abwehr-Mechanismen für einen weiteren Zuzug nach Deutschland.

    In der CDU wächst der Druck auf die Parteivorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel, in der Flüchtlingspolitik auf eine Begrenzung der Zuwanderung zu setzen. Am Wochenende verabschiedete der Landesvorstand der Berliner Christdemokraten ein Papier, in dem es heißt, die Hauptstadt habe ihre Belastungsgrenze erreicht. „Sowohl der Arbeits- als auch der Wohnungsmarkt und die Sozialsysteme drohen Schaden zu nehmen, wenn der Ansturm der letzten Monate sich ungebremst fortsetzt.“

    MERKEL MUSS WEG!

  2. schlagt die Ungläubigen, wo immer ihr sie trefft!
    Woher wussten die armen, traumatisierten Menschlein nur, daß sie so viele Ungläubige vor sich hatten?

  3. Warum bringt man sein Personal nicht in Sicherheit, schliesst die Türen und wartet ab, bis die kulturbedingten rituellen Tänze vorbei sind?

  4. „:::der Ältere schlug den Jüngeren mit einer Gürtelschnalle so auf den Kopf, dass dieser im Krankenhaus verarztet werden musste.“
    Mein erster Gedanke: Koppel oder gewichtiger Modeschmuck. 🙂 🙂

  5. Nachrichten um 17:00 auf rbb:

    Der Hauptverdächtige für den gestrigen Aufstand in Spandau befindet sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

    Weitermachen!

  6. Man kann einen Neecher aus Affika holen, aber nicht Affika aus dem Neecher.

    (Kann man praktisch mit allen Regionen machen, aus denen „Schutzsuchende“ und andere sprenggläbugen Surensöhne zu uns kommen).

    Motto: Die bringen ihre Konflikte mit und tragen sie bei uns aus.

  7. Man kann einen Neecher aus Affika holen, aber nicht Affika aus dem Neecher.

    (Kann man praktisch mit allen Regionen machen, aus denen „Schutzsuchende“ und andere sprenggläubigen Surensöhne zu uns kommen).

    Motto: Die bringen ihre Konflikte mit und tragen sie bei uns aus.

  8. Die nordafrikanischen und arabischen Staaten werden wohl ihre Gefängnisse geöffnet haben und den Leuten gesagt haben, ab nach Deutschland, da seid ihr willkommen.

  9. Pegida und AfD sind Schuld. Die haben keine „Refugees wellcome“-Fähnchen geschwenkt. Da müssen sich unsere Gäste doch provoziert fühlen.

  10. Apropos Tempelhof.
    Es soll noch schlimmer werden.
    Demokratie wird zugunsten der Invasoren abgeschafft.

    https://www.rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/berlin/2015/11/Stadtentwicklungssenator-Andreas-Geisel-Unterbringung-Fluechtlinge-Tempelhofer-Feld.html

    Senat beschließt temporäre Bebauung auf dem Tempelhofer Feld

    In Berlin soll künftig auch das Tempelhofer Feld genutzt werden, um Flüchtlinge unterzubringen. Der Senat hat beschlossen, das vollständige Bebauungsverbot aufzuweichen und Tempelhof als „Willkommenszentrum“ auszubauen. Doch das Verbot war durch einen Volksentscheid 2014 erzwungen worden. Die Aktivisten sprechen von einem „Frontalangriff auf die Demokratie“.

  11. im ZDF: bei Erdowahn OBambi- Mamma – Junker – Schulz
    zum Kommentar: Ozemir – Zottelreiter
    Die anderen Narren feiern wohl schon alle Fasching?

  12. In den öffentlich-rechtlichen TV Sendern und auch in den Privatsender Nachrichten kein Wort über diese Asylbewerber-Aufstände.

    Ein Skandal jagt den nächsten was in unserem Land passiert ist nicht mehr hinnehmbar.
    Merkel hat ein Staatsversagen herbei geführt, sie soll zurücktreten.

    Das Volk muss die ganzen Kosten für diese einsätze tragen. Was soll erst werden wenn diese Gruppen nicht mehr in den Heimen sind und irgendwann in den Stadtgebieten aufeinander los gehen? Wer garantiert die Sicherheit nicht in solche Konflikte mit hinein gezogen zu werden?

  13. Meine Güte, wo soll das denn alles noch enden ?

    Wann wachen denn die Befürworter dieser „Flücxhtlinge“ endlich auf ?
    Dem besten Gutmensch muss doch langsam klar werden, das uns blutige Zeiten bevorstehn, wenn nicht bald die Notbremse gezogen wird.

    Oder soll Deutschland etwa mit aller Gewalt schnellstmöglich zerstört werden ?

    Merkel und Ihre Freunde müssen ganz schnell weg.
    Das Volk sollte geschlossen nach Berlin gehn und diese Volksveräter des Landes verweisen, leider befürchte ich, das nur ganz wenige mitgingen.

    Man möchte verzweifelt weinen, wenn man die Nachrichten liest…..

  14. Mit Fäusten, Feuerlöschern, Eisenstangen, abgebrochenen Flaschenhälsen, Messern und allem womit sich werfen oder schlagen lässt …


    Sonst bei derartigen Gelegenheiten auch gern genommen: Metallstangen aus abmontierten Betten.

  15. Die Gäste der Kanzlerin überfordern die Behörden, die Bürger und den Rechtsstaat insgesamt und täglich werden es ein paar tausend mehr.

    Die Gäste der Kanzlerin sollen zum Kanzleramt gehen und dort ihre orientalischen Spiele veranstalten.

    Mad Mama wird sich über ihre Kinder ganz sicher freuen.

  16. Ich kann mir auch gut vorstellen, das diese Irren aus Boshaftigkeit extra um die Weihnachtsfeiertage Randale machen, nur um die Polizei oder andere Einsatzkräfte wie Feuerwehr od. Ärzte vom feiern mit ihren Familien abzuhalten damit diese nicht zu ihren Angehörigen kommen

  17. Also dass sind die von der deutschen Wirtschaft dringend benötigten Fachkräfte? Nun ja, Kraft und Energie zum Anpacken haben sie ja und sie können mit ihrer Kraft tausende von Bier- und Wasserkästen schleppenund stapeln. Nur ob ihre `Qualifikation` für den Erhalt des Betreibsfriedens förderlich sind wage ich stark zu bezweifeln. Warum bekommen diese Haudraufs als Belohnung kein one-way Flugticket in ihre Heimat geschenkt?

  18. Also dass sind die von der deutschen Wirtschaft dringend benötigten Fachkräfte? Nun ja, Kraft und Energie zum Anpacken haben sie ja und sie können mit ihrer Kraft tausende von Bier- und Wasserkästen schleppen und stapeln. Nur ob ihre `Qualifikation` für den Erhalt des Betreibsfriedens förderlich sind wage ich stark zu bezweifeln. Warum bekommen diese Haudraufs als Belohnung kein one-way Flugticket in ihre Heimat geschenkt?

  19. Gibt es nicht eine aktuelle Liste von Massenschlägereien von „Schmutzsuchenden“?

    Es vergeht kein Tag ohne gewalttätige Ausschreitungen. Kein EINZIGER TAG.

    Leute, das wird hier wirklich ganz schlimm werden.

    Was wird hier los sein, wenn die erfahren, dass sie hier nicht sofort alle in hochbezahlte Fachkraft mit flexibler Arbeitszeit anfangen können?
    Was wird hier los sein, wenn sie ihre „Teilhabe“ einfordern?
    Was wird hier los sein, wenn sie erst ordentlich durchradikalisiert wurden von den Salafisten und anderen (Türkei finanzierten) Hasspredigern?

  20. #16 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (29. Nov 2015 19:26)

    In den öffentlich-rechtlichen TV Sendern und auch in den Privatsender Nachrichten kein Wort über diese Asylbewerber-Aufstände.

    —-
    Oh doch.
    Bei phoenix lief während des gesamten Inte
    rviews mit Höcke im Laufband der Text:“Erneut Massenschlägerei in Berliner Flüchtlingsheim. Mehrere Festnahmen.“

    Und das, während der Moderator gerade Höcke davon zu überzeugen versuchte, dass es gar keine Flüchtlingsgewalt gibt. WAs kann man sich einen schöneren Beweis für die Pinocchio-Presse wünschen!
    🙂

  21. @ #26 LEUKOZYT (29. Nov 2015 19:34)
    Volksabstimmung zu OLYMPIA 2024 in HH und KI

    Oder kennt jemand einen ausgesprochenen
    linksgrünen Leistungssportler ?

    Jan Ulrich? Schluckspecht von grossen Mengen an Anabolika und schnellster `Davonsprinter` von der Dopingkommission?

  22. Während die illegale Einwanderung immer gefährlicher wird, wird in „Brüssel“ daran gearbeitet, dass die Europäer weniger Waffen und weniger Verteidigungsmöglichkeiten haben. Anstatt den Bürgern grade jetzt bessere Verteidigungsmöglichkeiten zu geben, werden die Möglichkeiten reduziert. Es hat System!

    http://sc-berlin-mitte.de/images/2015-11%20BDS.PDF

  23. #2 Lepanto2014 (29. Nov 2015 19:16)

    Lasset die bunten Spiele (Merkeliade) beginnen !

    Richtig bunt wird es erst, wenn die edlen Schatzsuchenden die Gewalt in die Einkaufspassagen und die idyllischen Vorortsiedlungen tragen.

    Wenn ich mich in der Stadt umschaue und die vielen älteren deutschen Männer meiner Generation sehe, die da müde und abgekämpft herumkrauchen, dann stelle ich mir immer vor wie schön und lebensfroh die Szenerie wird, wenn junge kräftige, zornige und gierige junge Männer eines Tages unbegrenzte Teilhabe einfordern.

    In unserer Straße gibt es auch nur alte Krauterer und ein paar weichgespülte, beinahe verschwulte junge gutmenschliche Väter, die aber zu dumm sind, die Gefahr die ihren Kindern droht zu erkennen.

    Wenn der Tanz beginnt ist alles verloren.

  24. Was macht eigentlich Emma? Könnte die nicht de-eskalierend bei ihren Lieblingen eingreifen (wenn sie mit dem Brötchenschmieren fertig ist)?

  25. In der Lückenpresse werden die Reihen fest geschlossen. Auch solche Journalisten, die ich früher unter „konservativ“ eingeschätzt hätte, kriechen zu Kreuze:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-die-neue-voelkische-bewegung-13937439.html

    Wo sind eigentlich die dort angezeigten 5 Leserkommentare hin verschwunden?

    Ach ja, und der Bürgerkrieg….Nein, Herr Zastrow, den wünscht sich kein zorniger weißer Mann herbei. Der weiße Mann unserer Breitengrade will, dass seine Kinder unbehelligt zur Schule gehen können. Er will auch wenigstens bis zum Einbruch der Dunkelheit durch öffentliche Grünanlagen gehen können und zu jeder Zeit den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Er will Samstag sein Auto waschen und Fußball gucken. Er will nicht durch den Wald robben und sich Tarnfarbe ins Gesicht schmieren. Und deswegen hat auch nicht der weiße Mann der Mittelschicht die Söldner des Bürgerkriegs importiert. Das waren andere. Solche, die sich jetzt wieder heimlich davon schleichen und bald „Haltet den Dieb!“ rufen.

  26. Tja, wenn
    Idiologie auf
    Wirklichkeit trifft,
    kommt sowas bei raus ! Aber
    damit machen sich die dummen linken
    Willkommenskulturler vollends
    unmöglich. Und wenn man
    den Bogen überspannt,
    bricht er mitten
    entzwei.

  27. Jede Wette, dass es zwischen Heiligabend und Neujahr so richtig knallen wird. Da wird urlaubsbedingt weniger Personal von Helfern, Caterern, Security und Polizei im Einsatz sein. Und wenn die Traumatisierten dann mal 10 Minuten länger als sonst auf das Essen warten müssen und den Neuankömmlingen nicht sofort der Arsch gepudert wird, dann werden die den Aufstand proben.

    Die ganzen Helfer, Sicherheitsleute, Polizisten, Sanitäter, Feuerwehrler, Bürgermeister und sonstige an diesem Jahrhundertwahnsinn beteiligten werden mal etwas Zeit haben, über diesen ganzen Irrsinn nachzudenken und wie lange das noch so weitergehen kann. Sie werden zu dem Entschluss kommen, dass es ihre Gesundheit und ihr (Familien-)Leben zerstören wird, wenn sich nichts ändert, und sie werden das Handtuch schmeißen oder rebellieren.

  28. #11 Horst_Voll (29. Nov 2015 19:22)

    Man kann einen Neecher aus Affika holen, aber nicht Affika aus dem Neecher.

    (Kann man praktisch mit allen Regionen machen, aus denen „Schutzsuchende“ und andere sprenggläubigen Surensöhne zu uns kommen).

    Motto: Die bringen ihre Konflikte mit und tragen sie bei uns aus.
    ————————————————–
    Mal sehen, ab wann hier ordentlich ruandert wird. Macheten sind ja wohl schon reichlich vorhanden. Natürlich nur für unsere Refugees. Wir Deutsche werden wohl mit Kartoffelschälmessern in den Krieg ziehen 🙁

  29. Wie die Machos da stehen auf dem Foto, mit ihren Dreckhänden auf dem Rücken. In dem Zustand sind sie schon versandfertig, weg damit, in die Heimatländer. Ich habe keine Lust mehr, täglich diese Meldungen zur Kenntnis nehmen zu müssen.

  30. Mal eine Frage an alle
    Wenn ich hier etwas posten möchte, lagt mein Eingabefeld dermaßen, wo im Browser die Seite scheinbar nicht geladen ist.

    Entweder liegt es an meinem Laptop, oder hat die Seite einen Fehler und wird wieder einmal gestört?

  31. OT aber hochaktuell :
    Jetzt wird das Olympia-Votum für Hamburg ausgezählt.
    Es steht knapp für die Olympia-Gegner. Also AfD und Linke. Mit Linken kann man reden. Mit Grünen nicht.
    Hamburg wehrt sich und lässt sich nicht abschlachten wie Berlin!
    War ja schon immer so.
    „Kiel“ – Segelwettbewerbe hat 65% „Zustimmung“bei 31% Waahlbeteiligung.
    Die Systemmedien werden nervös… Ein gutes Zeichen…

  32. Dazu neues aus der Gutmenschen-Suhle:

    https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fluechtlingskrise-jetzt-koennen-wir-alles-in-frage-stellen-kolumne-a-1065027.html

    SPON ist von sich selbst seiner Hilfe-Nachfrage überwältigt. Warum eigentlich? Ich treffe jeden Tag Menschen, die nur noch wollen, dass es aufhört, dass diese Invasoren zurück gewiesen werden, wieder rausfliegen. Ich kenne auch niemanden, der helfen geht. Gibt es also doch ein Paralleluniversum? Der SPIGEL-Verlag scheint aus so etwas zu stammen. Oder ist mal wieder das Wort PROPAGANDA die Erklärung?

    Interessant das Stichwort in dem Artikel „militanter Humanismus“. Zieht euch warm an Leute, die haben was vor und zwar nichts Gutes.

  33. Könnte man in den Einrichtungen nicht Latten in vergleichbarer Qualität zugriffsfreundlich bereitstellen?
    Dann bräuchten die Illegalen für ihre Kämpfe nicht immer das Mobiliar zerlegen und die Bewaffnung wäre im Sinne von Fair-Play ausgeglichener.
    Schade auch, daß in der Berichterstattung nur selten erwähnt wird, welche Partei die Partie für sich entscheiden konnte.
    Eine Art Rangliste, bequem abrufbar bei refugeeswelcome.brd, könnte aber eine Motivation für diese oftmals traumatisierten und entkräfteten Frauen und Kinder sein und ein wertvolles Mittel zu noch besserer Integration.

  34. gerade in den nachrichten: der leiter von tempelhof spricht von einer kleinen rangelei, so ein frecher verharmloser gehört abgesetzt, sofort!

  35. Mal eine Frage an alle
    Wenn ich hier etwas posten möchte, lagt mein Eingabefeld dermaßen, wo im Browser die Seite scheinbar nicht geladen ist.

    Hier kein Problem.

    Vermutlich hast du einen Refugee-Welcome Browser, der Rechenzeit für die Flüchtlingshilfe zur Verfügung stellt.

    Aber ich bekomme oft die Meldung, dass mein Kommentar zu schnell geschrieben sei.

  36. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    (Maria Böhmer, CDU, Beauftragte der Bundesregierung für Integration)

    Na, wenn das jetzt keine Bereichung war…..
    Seit der Einwandererschwemme hat sich die Kriminalität um 79 & erhöht alleine in Baden-Württemberg. Über 23.500 Straftaten nur durch Flüchtlinge nur in BW.

  37. Die fangen ja „gut“ an….

    Der TS beschreibt, wie die schon hier schmarotzenden ungebetenen Gäste hausen und töten:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/schwerer-unfall-in-friedrichshain-intensivtaeter-rast-ueber-rote-ampel-taxifahrer-tot/12653510.html
    29.11.2015

    Zitat,
    Ein alkoholisierter Intensivtäter ist sonntagfrüh in Friedrichshain über eine rote Ampel gerast. Dabei rammte er ein Taxi. Dessen Fahrer starb.

    Im BMW saß ein polizeibekannter Intensivtäter am Steuer, einen Führerschein hatte er nicht, aber Alkohol getrunken.
    …und krachte ungebremst in ein Taxi. Dessen Fahrer, ein 61-jähriger Mann, starb … Eine Frau, die als Fahrgast im Taxi saß, wurde schwer verletzt…liegt auf einer Intensivstation.

    Der 25-jährige Unfallverursacher im BMW wurde leicht verletzt, sein Beifahrer schwer. Auch dieser Mann ist der Polizei als Intensivtäter bekannt.
    Wie lange noch…?

    Da wird wohl das arabisch-türkisch-kurdische… Jüngelchen ein du-du vor Gericht ernten. Wie schon viele Male vorher.

    Warum ist dieser Verbrecher immer noch hier?

  38. Nun gehts langsam los die unzufriedenheit und geilheit kommt durch ….

    dann heisst es frei nach
    Micel Buffer its Showtime !!

  39. Wie immer kommen die reflexhaften Schallwellen der Guties: „Ja, wenn aber viele Deutsche so eng…“

    1. Waren sie. Hieß wahlweise „Wehrdienst“ oder eben „Flüchtlingslager“ nach WK2. Die deutschen Binenflüchtlingen haben sich aber NICHT ununterbrochen bei Nickeligkeiten (Essenausgabe) versucht, umzubringen. Übrigens auch nicht die Polen, Franzosen, Briten, Tschechen, Russen etc., die nach dem 2.WK in ganz Europa in riesigen Lagern – und auch nicht die internierten Japaner in den USA – aufeinander hockten, ehe sie zurück in die Heimat konnten.

    2. Beispiel: Die Besatzung der deutschen „Columbus“ war in Amerika interniert, kam in ein „Lager“ in New Mexiko. Fort Stanton. Rund 500 Mann. Und was war? Nix war. Sondern es entstand eine Mustergemeinde:

    Anfang 1941 beschließt die US-Administration, die Deutschen aus Angst vor Übergriffen in der Wüste von New Mexico zu verstecken. (…) Das Camp von Fort Stanton wirkt verwahrlost und heruntergekommen, als die Deutschen einziehen, aber das ist Wilhelm Dähne gerade recht. Der Kapitän der Columbus fühlt sich immer noch für seine Mannschaft verantwortlich und weiß, dass eine Rückkehr nach Deutschland bis zum Ende des Krieges illusorisch sein könnte. Also muss die Mannschaft beschäftigt werden, damit niemand durchdreht. Und was wäre in einer solchen Situation besser zur Ablenkung geeignet, als der gemeinsame Aufbau dieses Lagers?

    Vier Jahre sind die Männer von der Columbus in Fort Stanton interniert – es entstehen zwei Tennisanlagen, ein Fußballplatz, ein Schwimmbad mit Sprungturm, eine Bibliothek, eine Fahrschule, eine Kneipe. Die meisten Seeleute ziehen bald aus den Baracken in eigene Häuser, gebaut nach mexikanischem Vorbild aus Lehmziegeln und Holz. Man betreibt Landwirtschaft und verkauft die Ernte an die amerikanischen Bewacher und die Einheimischen aus der Umgebung.

    *https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/ende-eines-luxusliners

    Sorry für den Link zum Freitag, aber die Geschichte ist hochinteressant. Gibt auch eine TV-Doku darüber, finde ich aber auf die Schnelle nicht.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Escape_from_Fort_Stanton

    3. Weiter geht es: Japan, nach dem Tsunami, mitten im Winter. Einfach mal diese Bildunterschriften einer Fotoreportage hintereinanderweg lesen. Nix Lagerkoller, nix Gemetzel, nix ununterbrochen prügeln, vergewaltigen, durchdrehen, Duschköpfe klauen, Schutzgeld erpressen, obwohl alle wie die Sardinen in Turnhallen, Schulen, Baumärkten, Flughäfen, Hallen aufeinander hocken und gestresst/traumatisiert/krank sind. Aber was machen sie? Selbst aktiv werden:

    – Elf Tage sind vergangen, seit Erdbeben und Tsunami Japan mit nie gekannter Wucht getroffen haben.

    – Noch immer harren bis zu 350.000 Menschen in Notunterkünften aus.

    – Das Überleben in den Schutzräumen ist hart.

    – Es gibt kaum Wasser und Strom, nicht genügend Toiletten, der Kälteeinbruch mit Schneestürmen erschwert die Lage weiter.

    – Nachts liegen die Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt.

    – Gegen die bittere Kälte versuchen sich die Menschen mit Decken warm zu halten.

    – Medikamente und medizinische Versorgung gibt es nicht mehr.

    – Einige der Zufluchtsuchenden leiden unter Erkältung, Fieber und Übelkeit.

    – Nachdem zunächst Verletzungen behandelt wurden, die sich die Menschen während der Naturkatastrophe zugezogen hatten, steigt nun die Zahl von Patienten mit Lungenentzündungen, Unterkühlung oder Infektionskrankheiten.

    – Ärzte und Krankenschwestern bemühen sich darum, die Bewohner zu belehren, sich gegen Krankheiten zu schützen.

    – Nun verbringen sie ihre Tage in riesigen Schlafsälen ohne ihre gewohnte Umgebung bei schlechter medizinischer Versorgung und ohne ihre gewohnten Medikamente.

    – Sie leiden an Bluthochdruck und Diabetes.

    – Viele von ihnen sind von den Anstrengungen der vergangenen Tage erschöpft.

    – Die fehlende Privatsphäre macht ihnen zusätzlich zu schaffen.

    – Weil sich in den meist großen Räumen niemand zurückziehen kann, steigt der Stresspegel ständig.

    – Sie haben Angehörige und Freunde verloren. Hoffnungen, irgendwann ihr bisheriges Leben wieder aufbauen zu können, machen sich die Alten keine mehr.

    – Viele bräuchten dringend psychologische Hilfe.

    – Erstmals seit zehn Tagen können sich die Menschen in den Flüchtlingslagern wieder waschen.

    – In vielen Notunterkünften haben die Menschen begonnen, sich zu organisieren. Sie haben Kinderkrippen und Schulen eingerichtet.

    – Einige Bewohner reinigen die Toiletten, andere die Gänge und die Schlafräume. Wieder andere kochen.

    Wer die Fotoreportage dazu sehen will:

    http://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Das-provisorische-Leben-in-Japan-article2912641.html

    Fazit: Islamisch-afrikanische Primitiv-/Gewaltkulturen sind immer mörderisch und immer ein Sicherheitsrisiko.

  40. Ach Gott, war das Essen wieder schlecht?

    Während die Krönung der Zivilisation sich gerade mit Stuhlbeinen und Gürteln die Köppe eindrischt, macht sich Merkel und damit die ganze Nation durch die Türkei gerade endlos erpressbar. Es werde massig Zugeständnisse gemacht – die Leistungen der Türkei hingegen kann niemand überprüfen (vor allem die Grenzsicherung – wie sollte das bei einem Land wie der Türkei auch groß funktionieren?). Wenn die Türkei einen neuen Wunsch hat (und davon gibt es VIELE!), werden einfach wieder ein paar hunderttausend Marokkaner, Pakistani, Palis usw. mit syrischen Pässen ausgestattet und zur Not höchstpersönlich nach Lesbos geschippert – man weiß ja jetzt, wie schnell man einfach zu mehr Geld kommen kann. Großes diplomatisches Kino, Mad Mama!

    Wumpe, Hauptsache deutsche Journalisten stellen – wie so oft – keine Nachfragen und Susi Klawuppke vor der Glotze glaubt, jetzt wird alles gut.

    Juncker musste sich heute mal wieder an seinen Staatsgast (Davitoglu) klammer bzw. sich auf ihn stützen, um nicht hinzufallen. Prösterchen!

  41. #49 ossi46 (29. Nov 2015 19:50)

    Wie lange noch…?

    Da wird wohl das arabisch-türkisch-kurdische… Jüngelchen ein du-du vor Gericht ernten. Wie schon viele Male vorher.

    Warum ist dieser Verbrecher immer noch hier?

    Das gute ist, er wird jetzt per Gerichtsbeschluss einen Führerschein gestellt bekommen. Überraschen würde mich das zumindest nicht mehr.

    Hier gibt es einen Numerus Clausus für Medizin, der quasi unerreichbar ist. Wenn aber jemand einwandert und sagt, er wäre mal Arzt gewesen, dann wird er quasi sofort zugelassen. (natürlich wird da über große Hürden geredet, aber faktisch sind die gar nicht vorhanden).

  42. Ich wünschte, dass unsere Polizei und unsere Notärzte Notrufe jedweder Art aus einer Asylantenunterkunft einfach ignorieren. Soll sich die traumatisierte Bereicherung gegenseitig die Köpfe einschlagen…
    Und zudem wünsche ich mir, dass straffällige Asylanten hier NICHT MEHR STRAFFREI AUSGEHEN, SONDERN NACH DEN GESETZEN IHRER HERKUNFTSLÄNDER VERURTEILT WERDEN, d.h.z.B. dass auch die Scharia greift und einem Dieb die rechte Hand abgehackt wird. Es kann doch nicht sein, dass die sich an keinerlei Gesetz zu halten haben.

  43. #46 Genderfekt

    oh Mann, der war gemein 🙁

    Die Meldung mit zu schnell geschriebenen Kommentaren kenne ich ja.

  44. Die Beschwerde über die Wolke aus dem Löschgerät kann ich nicht nachvollziehen. Es ist der kultursensible Ersatz für den Geist aus der Flasche aus 1001 Flüchtlingsmärchen.

    Alle Beteiligten profitieren. Die Polizei erhält tagtäglich reale Trainingsangebote durch die Willkommensbürger und die sich nach Ruhe und Frieden sehnenden armen Flüchtlinge müssen keine Konsequenzen befürchten, nach Beendigung ihres Bewegungs- und Sozialisationstrainings.

    Da ist aber noch deutliches Entwicklungspotenzial 2016. Weitere 3 Millionen Eindringlinge + Familiennachzug + die 400.000 von Erdogan, die Ihm die EU für 3,9 Millionen abkauft. Ein Spitzendeal. Ich wage die Prognose von 10 Millionen Neubürger bis 2017 und ein überraschendes Bundestagswahlergebnis.

    Mein Vorschlag: Die Neuauflage des beliebten „Spiel ohne Grenzen“: https://www.youtube.com/watch?v=sXx0EPg5Myw

    Jetzt in der Version 2.0 als „Spiel ohne Flüchtlingsrenzen“. Ausgestattet mit Feuerlöschern, Messern, Bettpfosten und vielen anderen tollen Spielzeugen könnten die Neubürger sich in Europas Stadien den Asylstatus erspielen.

    In dem Videobeitrag der Best of Spiel ohne Grenzen sind viele anregende Spiele zu sehen, die nach einer Neuinterpretation rufen und kultursensibel angepasst werden könnten. Von Enter den Schengenraum über Köpf den Kuffar und die Flüchtlingsgaleeren-Fähre bis Überwinde die Barrikaden könnte diese bunte und vielfältige Neuauflage der beliebten Unterhaltungssendung aus den 70er die Serien-Variante der Tributen von Panem werden.

    Auch die Bildung einer total bunten Bundeswehr-Migranten-Truppe heimattreuer Flüchtlinge für den Einsatz in ihren Herkunftsländern könnte eine berufliche Perspektive sein. Auslandspraktika sind stark gefragt.

    Es gibt viele Möglichkleiten diese sympathischen Neubürger aus ihrer alltäglichen Letargie zu reißen und zu beschäftigen.

  45. Mein Fazit des Tages:
    (1) Der Kanzler hat in der Flüchtlingspolitik nichts mehr im Griff. Er kann das Flüchtlingsdrama selbst nicht mehr ‚bereinigen‘. Der Kanzler muß Platz machen für einen anderen, der es kann.

    (2) Der Kanzler spricht heute im Interview selbst von ‚illegaler Einwanderung‘ ???? „die beendet werden muss!“ Er will dafür sorgen, das dies durch „ein jährliches Kontingent von Einwanderern aus den Krisengebieten des Nahen Ostens und Nord Afrika (=Gesamtmohammedanistan) in namhafter Größenordung geschieht“ und „dafür braucht es die Zusammenarbeit mit der Türkei.“ = Der Wahnsinn erreicht die nächste Stufe und im Gegenzug die AfD 20% …

  46. @#31 Paula Sieben (29. Nov 2015 19:38)
    Während die illegale Einwanderung immer gefährlicher wird, wird in „Brüssel“ daran gearbeitet, dass die Europäer weniger Waffen und weniger Verteidigungsmöglichkeiten haben.
    ———–

    Vielleicht sollte der Bürger dann in leicht zerlegbare Metallbetten und Feuerlöscher investieren?

    Steigert immerhin die Binnennachfrage.

  47. #42 gonger (29. Nov 2015 19:46)

    Olympia 2024? Egal, wie da heute abgestimmt wird. Eins steht bereits fest, während des Bürgerkrieges wird in keiner deutschen Stadt Olympia stattfinden. 2024 … ich lach mich schlapp, so lange soll Deutschland bei der gegenwärtigen Politik noch durchhalten?

  48. In der Türkei werden Anwälte erschossen und Kurden abgeschlachtet.

    Warum verhängt die EU keine Sanktionen gegen die Türkei, wie es RUssland tut?

    Ohne die Einnahmen aus dem Tourismus ist die Türkei am Ende.

    Die Türkei hat außer dem Tourismus, der Landwirtschaft und der Textilindustrie keine Wirtschaft!

    Wenn Erdogan weiter Illegale in die EU pumpt, müssen knallharte Wirtschaftssanktionen her!

    Erdogan führt faktisch Krieg gegen uns mit der Migrationswaffe

    Ganze Hotelanlagen an der türkischen Riviera verwaisen

    Die „Rache“ könnte unter anderem schwere Folgen für den Textil- und Agrarsektor in der Türkei haben, die viel nach Russland exportieren. Besonders hart wird sie aber auf den Tourismus-Sektor niedergehen, der auf die Russen angewiesen ist – sie stellen nach den Deutschen die größte Gruppe der Urlauber. Ganze Hotelanlagen an der türkischen Riviera sind fast exklusiv auf russische Reisende ausgerichtet.

    Mehr als vier Millionen Russen zog es nach Angaben der Moskauer Tourismus-Behörde 2014 zum Entspannen in das Land am Bosporus. Auf rund zehn Milliarden US-Dollar (rund 9,4 Milliarden Euro) schätzt Behördenleiter Oleg Safonow die Einnahmen, die die Türkei dadurch verliert, und die künftig der russische Tourismus einstreichen soll.

  49. #47 Watschel (29. Nov 2015 19:49)
    ++++

    Wacht auf endlich, Baden Württemberger und Rheinland Pfälzer ihr seid aufgefordert gegen diese Machenschaften der amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen. Bis zur Wahl sind es noch 104 Tage. Macht euch Notizen im Kalender 2016!

  50. Alle einsammeln, in Viehwaggons einladen, Türen verblomben und in der tiefsten Wüste Syriens und Beobachtung des IS entblomben und freilassen.
    Das wirkt.

    bis bald

  51. «Ich wurde vom Satan verführt»

    Zwölffach!!! vorbestrafter abgewiesener Asylbewerber muss für 22 Monate ins Gefängnis.

    Gerichtsvorsitzender empfiehl ihm nach der Haftverbüssung nach Italien zurückzukehren.

    Was meint ihr? Geht er nach Italien zurück wenn man ihn ganz lieb darum bittet ?????

    Manchmal kann man über diese naiven Gutmenschen nur noch den Kopf schütteln..

    http://www.landbote.ch/region/winterthur/Ich-wurde-vom-Satan-verfuehrt/story/15680088

  52. passend zum Thema wer es noch nicht wußte

    OT,-.….Meldung vom 21. September 2015

    Afrikanische Asylanten wollen für Asylantenheim nicht Platz machen

    Die Solidarität von Asylanten mit anderen Asylanten scheint endenwollend: Im rot-grünen Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg nämlich wollen Asylanten einem neu einzurichtenden Asylantenheim nicht weichen. Die 24 Afrikaner, die seit drei Jahren die Gerhart-Hauptmann-Schule besetzt halten, pochen auf Selbstverwaltung und haben keine Lust, ihre Räumlichkeiten für eine sogenannte Notunterkunft für neu ankommende Asylanten teilweise zu räumen, wie der Tagesspiegel berichtet hat. Schon seit Jahren wehren sich die Hausbesetzer gegen eine Räumung der Schule und bekamen in ihrem Kampf um die „eigenen vier Wände“ vor einem Verwaltungsgericht gegen die Stadt Berlin sogar Recht. Mit den bis zu 150 Neuankömmlingen sind sie ganz und gar nicht einverstanden. Asylanten: „No Way“ für neue Asylanten in ihrer Unterkunft Die Stadtverwaltungsverantwortlichen hoffen noch immer auf einen Gesinnungswandel der „Alt“-Asylanten in Friedrichshain-Kreuzberg. Bis November wollen sie das Problem gelöst haben, die bereits dort befindlichen Asylanten sagen aber weiterhin „No Way“ zu ihresgleichen. Am Ende des Tages könnte es passieren, dass die Erweiterung des Asylantenheims mit einem Polizeieinsatz durchgesetzt werden muss. https://www.unzensuriert.at/content/0018802-Afrikanische-Asylanten-wollen-fuer-Asylantenheim-nicht-Platz-machen

  53. Ausweisung und Abschiebung sind immer noch 2 unterschiedliche Verwaltungsakte. Ebenso hat eine Straftat zunächst keinen Einfluss auf ein laufendes Asylverfahren.

  54. Gerade in der Lügenschau:

    …Die EU ist auf die Türkei angewiesen, weil es seine Aussengrenze nicht selbst schützen kann…

    Wer hat denn das überhaupt einmal probiert?

  55. OT:
    Türke spielt Fussbal mit einem Igel. Das Tier stirbt qualvoll!
    Der Türke kommt straflos davon!
    siehe hier
    Wie lange noch? Wann erheben wir uns endlich? Ich wäre dabei!

  56. Gerade sah ich in der Berliner Abendschau, dass die Feinschmecker aus dem Orient nur feines, teures Geflügel- und Rindfleisch bekommt.

    Was bekommt ein obdachloser Deutscher?

  57. Richtet Euer Augenmerk besser auf die Kurden, die im Norden Syriens (Kobane) erfolgreich gegen Daesh kämpfen, anstatt auf die türkische Regierung, die die Demokratie, einst von Kemal Attatürk eingeführt, mit allen Mitteln bekämpft und von einer alten Frau aus D noch mit mind. 3 Mrd. €uro unterstützt wird, indem sie dem Sultan (mit goldenen Wasserhähnen in seinem Palast) bis zum Pförtner in den Anus kriecht.
    Man könnte mehr Respekt vor den tapferen Kurden, als vor dieser alten Frau haben.

    Bald ist es vorbei mit dieser alten Frau.

    Merkel, verpiss‘ Dich endlich nach Papagay!

  58. @#69 Genderfekt (29. Nov 2015 20:04)
    Hab’s auch gerade gehört! Grauenhaft; da holt man sich nach der Invasoren-(Flüchtlings)Flut den nächsten Feind ins Bett!!

  59. Und was macht man? Anstatt auf so etwas hinzuweisen, schießt man mit vollen Rohren auf Pegida und die AFD.
    In der heutigen Bild am Sonntag wurden in einem Artikel Pegida und die AFD als rechtsextrem bezeichnet.
    In der FAZ werden sie als Bürgerkriegspartei mit völkischem Gedankengut aus dem 19.Jahrhundert bezeichnet: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-die-neue-voelkische-bewegung-13937439.html

    Es fällt auf. Je erfolgreicher PEGIDA oder die AFD wird, desto radikaler werden die Artikel dagegen.

    Ich bin also nach denen jetzt auch ein gewaltätiger Mensch, der andere Leute verprügelt, Nazigedanken hat und den Bürgerkrieg herbeisehnt.
    Und das…obwohl meine Vorfahren sehr unter dem 2.Weltkrieg litten, viele umgebracht wurden und flüchten mussten. Also sehr unter den Nazis litten. Und das..obwohl ich mich noch nie in meinem Leben geprügelt habe und Gewalt ablehne. Und das..obwohl die Frauen mit denen ich bisher im Leben zusammen war, alle einen Migrantenhintergrund hatten. Trotzdem bin ich laut Medien jetzt der böse nazihafte ausländerhassende Schläger.
    Das ist so absurd.

  60. Da gehen mehrere hundert mit Messern und Eisenstangen bewaffnet aufeinander los und das nicht zum ersten Mal. Ganz ehrlich, mich wundert es langsam, dass da noch nichts schlimmeres passiert ist. Man hört in diesen zusammenhängen nie etwas von Todesopfern, was einigermaßen verwunderlich ist, wenn man sich gegenseitig stundenlang mit Messern bearbeitet. Ich glaube wir sehen hier auch nur immer die Spitze vom Eisberg, der Rest wird sorgsam unter Wasser gehalten.

  61. Was ich mir zum 1. Advent wuensche

    Wieder ein Deutschland, wo man sich sicher, wohl, daheim unter Gleichen fuehlt,
    sich auf Strassen nicht wie im Orient fuehlt von Bettlern bedraengt und fremden Lauten umgeben.

    Wo Medien interessierende Themen wahrheitsgemaess behandeln, die natuergemaess Deutsche interessieren.
    Ohne Dauerberieslung mit Kriegen, Terror wobei zu 99% Muslime beteiligt sind, zu 85% Propaganda.
    Selbstgemachter Armut durch Ueberbevoelkerung, Inkompetenz, Korruption in Afrika und bestimmten Regionen oder Gruppen wie zB Zigeuner.

    Statt der infamen Multikulti die trennt, Chaos schafft

    dafuer lieber Deutsche Kultur first, Hoch und Volkskultur in allen Bereichen pflegen und der Jugend weitergeben um eine Homogenitaet zu erreichen, die zu Kultur und Leistungen auf allen Gebieten fuehrt, wie wir es aus der Vergangenheit kennen.

    Wo Sauberkeit und techn. Ordnung herrscht,
    statt Slumniveau nicht nur nahe der Asylantenunterkunfte, sondern inzwischen nahezu ueberall.

    Einer Infrastruktur in besten Zustand nicht wie durch Geldmangel heruntergekommen, durch Geldmangel wegen Monstertransferzahlungen in EU und Milliarden fuer Asylbetrueger.

    Wo Deutsche Gebraeuche wie gerade traditionelle Weihnachtliche und auch andere nicht abgeschafft sondern gepflegt werden – ohne irgendwelche Anfeindung wegen Multikulti.
    Die eigene Kultur wird von den Regierenden jetzt schon abgewrackt, sogar die eigene Nationalfahne wirft Merkel auf den Boden.

    Deutschland kann und soll weltoffen sein, jedoch nicht durch pc Regeln, die alle gegen D Interessen gehen, systematisch von allem beraubt und vermindert, was Deutsch und landsmannschaftlich ueblich war und das Heimatgefuehl erzeugte.

    MERKEL MUSS WEG

    und das unsaegliche System Merkel der vereinigten linken Blockparteien, die sich im Prinzip nicht voneinander unterscheiden, die Demokratie durch Gleichschaltung ersetzten und dieses Luegengebaeude mit allen Mitteln zu verteidigen versuchen.

  62. #69 Genderfekt

    …Die EU ist auf die Türkei angewiesen, weil es seine Aussengrenze nicht selbst schützen kann…
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Man ist jetzt dabei, mit Macht die Trottel aus Kleinasien in die EU zu hieven.
    Der Türkenboss mit der un-hohen Stirn faselte was von unserem Kontinent.

    Für den EU-Beitritt muss eine Volksabstimmung erzwungen werden!
    Allein schon deren grüne/dürren Grenzen in die EU überschwemmt uns dann mit Abermillionen aus Arabien u. a. dortigen Staaten.

  63. @#72 ossi46 (29. Nov 2015 20:09)
    Halal eben! Was habt ihr gedacht, was die neuen Herrenmenschen essen?? Schweinefleisch?? Igitt…. = HARAM!

  64. „In den vergangenen Monaten wurden gehäuft im Bereich des Hauptfriedhofs in unmittelbarer Nachbarschaft zur Notunterkunft in der Rintheimer Querallee Frauen, die die Gräber ihrer Angehörigen besuchten, belästigt“, so die Frauen Union in ihrer Pressemitteilung, „Weibliche Mitglieder der Kleingartenanlagen haben Angst vor Einbrüchen und trauen sich in den Sommermonaten nicht mehr alleine in die Gartenanlagen.“

    Diese Wahrnehmung bestätigt die Karlsruher Polizei. In den Sommermonaten habe es verstärkt solche Vorfälle im genannten Bereich gegeben.

    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/asyl-karlsruhe./Tag-gegen-Gewalt-Frauen-in-Karlsruhe-besser-schuetzen;art6066,1780905#formular

  65. @ #51 Babieca (29. Nov 2015 19:51)

    Dieser Beitrag verdient eigentlich eine viel weitere Verbreitung als nur PI.

  66. Hier in den Niederlande exact das selbe, jeden tag krawalle und schlagereien.
    90% wirdt von der presse verschwiegen!

  67. #69 Genderfekt
    Gerade in der Lügenschau:

    …Die EU ist auf die Türkei angewiesen, weil es seine Aussengrenze nicht selbst schützen kann…

    Wer hat denn das überhaupt einmal probiert?

    So etwas weiß man doch, das können echte Demokratien nicht, vor allem bei der Länge. Nur böse Unrechtsstaaten wie Russland können ihre winzig kleinen Landesgrenzen schützen. Ist eben ein ideologisches Gesetz!

  68. Statt unsere ohnehin schon überforderte Polizei zu den Schlägereien hinzuschicken, wäre es doch besser, eine mobile Einsatzgruppe von gutmütigen Buntromantikern zur Deeskalation hinfahren zu lassen.
    Dann können sie die Vorzüge der Bunten Republik Deutschland gleich unter realen Bedingungen erleben.

  69. …ich hoffe inständig, dass unsere jetzige Regierung bei der nächsten BuTaWahl die Quittung bekommt.
    Das Schlimme nur ist die Tatsache, dass das Kind leider schon im Brunnen gefallen ist und Vieles nicht mehr zu richten ist.

  70. Traurig für die Polizei. Die müssen den ganzen Müll zusammenfegen. Aber immer noch besser als bewaffneter Häuserkampf. Das wird wohl nicht mehr so lange dauern.

  71. Die Arschkriecher beim STaats-TV bietet an:

    Die Abendschau auf Arabisch

    ???? ?????? ?? ??????? ?????

    Die ABENDSCHAU richtet sich an alle Berliner: die Alteingesessenen, die Zugezogenen und auch die Flüchtlinge. Den vielen Neuankömmlingen, die (noch) kein Deutsch sprechen, bieten wir deshalb diese ABENDSCHAU auf Arabisch an.

  72. Es muss doch nicht eigens erwähnt werden, dass diese Geschehnisse in keiner Weise etwas mit „Flüchtlingen“ zu tun haben. Wer versucht, das Flüchtlingsproblem mit Flüchtlingen zu verknüpfen, ist ein geistiger Brandstifter. Flüchtlinge haben mit Flüchtlingen nichts zu tun. Zudem hat hier die AfD und die Pepita im Geiste mit geprügelt.
    Dies war eigentlich ironisch gemeint, doch vermutlich werden wir bald genau solch idiotischen Sprüche vorgesetzt bekommen.

  73. #84 Charly-S

    Das Schlimme nur ist die Tatsache, dass das Kind leider schon im Brunnen gefallen ist und Vieles nicht mehr zu richten ist.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Es kann nur noch so ablaufen wie vor über 500 Jahren als die Spanier die Moslems/Moros davonjagten.

  74. #50 Babieca (29. Nov 2015 19:51)
    ++++Wie immer kommen die reflexhaften Schallwellen der Guties: „Ja, wenn aber viele Deutsche so eng…“
    ….
    Fazit: Islamisch-afrikanische Primitiv-/Gewaltkulturen sind immer mörderisch und immer ein Sicherheitsrisiko.
    —–

    Danke Babieca für deine Aufzählung, die durch weitere gleichartige ergänzt werden könnte … genau DAS ist DER UNTERSCHIED zwischen ‚Kultur‘ und ‚Zivilisation‘ … Genau dieses Thema war heute Tischgespräch in der Familie. Die Familie ist – hört, hört, – mittlerweile der Meinung, das „speziell durch die religionsgeprägte Sozialisierung der Neubürger, es den Altmeistern davon sehr schwer fallen wird, in unserer Gesellschaft anzukommen.“ – siehe da 🙂

  75. keiner von den Glitzer VIP`s, Jet-Set Promis oder polit Eliten will einer dieser diabolischen Neecher in seiner Nähe haben

    OT,-.….Meldung vom 03.11.2015

    Bundestagssporthalle bleibt für Flüchtlinge tabu

    Überall in Deutschland werden Turnhallen für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung gestellt. Eine von Bundestagsabgeordneten, Angestellten des Bundestages und der Bundestags-Kita beturnte Sporthalle gehört jedoch nicht dazu. Eine direkte Anfrage von N24 bei Bundestagspräsident Lammert erbrachte nur folgendes: Schweigen! Der Direktor des Landessportbundes Berlin Dr. Heiner Brandi glaubt, dass der Bundestag Sicherheitsbedenken anmelden werde. http://www.shortnews.de/id/1177193/bundestagssporthalle-bleibt-fuer-fluechtlinge-tabu

  76. #94 Dichter (29. Nov 2015 20:26)
    Folklore!

    Schön wärs wenn es nur Folklore wäre.
    Das wird uns in 2-3 Jahre gewaltig um die Ohren fliegen, wenn es keine Wohnungen, keine Jobs, keine Autos und keine Frauen für all die jungen Männer mit wenig Bildung und viel Testosteron gibt.

  77. Wenn die Türkei Europa beitritt, bin ich wech! Den übrig gebliebenen hier, drücke ich mein tiefstes Bedauern aus!

    Denn das würde das Ende von allem bedeuten!

    Mich widert alles nur noch an! Syrien, Flüchtlinge, Regierung, NWO, (die unsäglichen, geplanten „Einlagesicherung“) der ganze Scheixx eben.

    Entweder es gibt hier einen Umsturz, so dass unverzüglich Neuwahlen angesetzt werden können. Oder aber es ist Aus!

    Warum? Dieser Regierung spielt absolut und nachweislich auf Zeit. Zeit die Sie braucht, um die weltweiten Umstrukturierungen, inkl. einem Weltkrieg,oder weitere größere Terroranschläge hier in Europa -z.B. in Deutschland, um weitere Ausnahmezustände aus zu rufen, die dann unweigerlich dazu führen, dass uns weiß gemacht wird, jetzt ist alle Macht nach Brüssel ab zu geben, um dann gesamteuropäisch den Notstand aus zu rufen, was letztlich zur Diktatur aus Brüssel heraus führt, dass sich als einzigstes Souverän darstellt, der Kriese Herr zu werden.

    Wie wir ja alle Wissen, hätte man ja ohne Probleme, einen geregelten, (wenn überhaupt)Zu – Zug von sogenannten Flüchtlingen,problemlos und rechtstaatlich organisieren können.

    Nie gewollt, und regelrecht angeordnet! Ich sehe diese Regierung als Iligitim an. Tretet alle zurück, zeigt Verantwortung, Wir möchten Neuwahlen! Jetzt!!!!!

  78. #61 Metaspawn (29. Nov 2015 19:57)

    #42 gonger (29. Nov 2015 19:46)

    Olympia 2024? Egal, wie da heute abgestimmt wird. Eins steht bereits fest, während des Bürgerkrieges wird in keiner deutschen Stadt Olympia stattfinden. 2024 …
    ———–
    Das ist genau meine Meinung.
    Jetzt sind z.Zt. die Lügenmedien um ihre beschissenen Jobs dabei zu manipulieren beim NDDR in HH-Stellingen. Es geht ja auch um ihren Axxx.
    Kein Olympia. Kein Medien-Lügenjob.

    Und wenn der HVV, der Dino, der älteste aller gut funktionierende Verkehrsverbünde, es kaum schafft die gefühlten 2,5 Mio. ( eigentlich sind’s ja nur 1,8 Mio lt. Statistik ) „Weihnachtseinkäufer“ wegzufahren weil die kopftuchtragenden, mit 2 Kindern und 1 im Bauch es nicht auf die Reihe kriegen wenn der Citaro alle 5 Minuten verkehrt im Schlaraffenland…
    Weil die unser System nicht akzepteiern wollen.
    SACHLEISTUNGEN wie von der AfD gefordert.
    Wird aber nicht umgesetzt,
    Meine liierte michlkaffefarbene Schönheit aus einem in jeder Hinsicht ‚loccarem‘ Land schützt mich aber versteht auch nicht was hier abgeht…

  79. #97 Bin Berliner (29. Nov 2015 20:29)
    Wenn die Türkei Europa beitritt, bin ich wech! Den übrig gebliebenen hier, drücke ich mein tiefstes Bedauern aus!

    Denn das würde das Ende von allem bedeuten!
    […]

    Das Ende begann bereits 1961 mit dem Anwerbeabkommen und nahm seinen unheilvollen Lauf, als man vor allem die anatolischen Fachkräfte nicht zurück in deren Heimat brachte, bzw. dafür sorgte.

  80. #76 rock (29. Nov 2015 20:13)

    Die Adventswünsche finde ich gut, begrüße und unterschreibe sie.

    Aber leider sieht die Realität anders aus. Die schlimmste Feinde unseres Landes sind dabei Personen, wie diese:

    https://www.youtube.com/watch?v=_tIjj1L72mU

    Die grüne HH-Bürgerschaftlerin v. Berg, lässt mit hassverzehrt angestrengtem Gesicht ihre Maske fallen und giftet für ein ethnisch bereinigtes Deutschland in den nächsten 20 – 30 Jahren. Mit das Übelste, was man sich zurzeit an politischen Äußerungen ansehen kann.

    Sry für den Realitätsduss und trotzdem einen schönen Advent.

  81. #99 Mannemer72

    „Die FAZ:

    AfD Die neue völkische Bewegung

    Rund um Pegida und AfD hat sich der Nukleus einer Bürgerkriegspartei gebildet. Ihre Gier nach Gewalt ist mit Händen zu greifen.“

    Ah, verstehe, jetzt wird so zu sagen schon einmal vorgebeugt. Wem man dann die Schuld für das Unausweichliche geben wird.

    #101 Das_Sanfte_Lamm

    Ganz klar!

  82. Gewalt gegen Frauen: Übergriffe in Unterkünften nehmen zu
    „(…)Angesichts der aktuellen Flüchtlingssituation im Landkreis steht die Polizei nach seinen Worten vor einer weiteren großen Herausforderung: Schon häufiger sei es in den zurückliegenden Wochen zu gewalttätigen Übergriffen auf Frauen in Flüchtlingsunterkünften gekommen, ein Fall wurde erst vor wenigen Tagen angezeigt.
    Mit Blick auf die männlichen Flüchtlinge aus muslimisch geprägten Ländern sagt Schubert: „Wir müssen diesen Männern deutlich aufzeigen, dass es bei uns gewaltfrei läuft.“
    Das sei aber oftmals sehr schwierig, da viele Männer gerade aus dem arabischen Raum der Überzeugung sind, sie dürften auch hier von ihrem Züchtigungsrecht gegen Frauen und Kinder Gebrauch machen.
    „Wir sind da an einem Punkt, an dem unser bisheriges System bei der Bearbeitung von häuslicher Gewalt nicht mehr funktioniert“, sagt der Polizeibeamte.
    Dass die gewalttätigen Übergriffe gegen Frauen in muslimischen Familien zunehmen, bestätigt auch Gerhard Noa vom Weißen Ring, der sich um die Opfer von Gewalt kümmert.
    Aus diesem Grund werde der Weiße Ring im Landkreis Northeim inzwischen unter anderem von einer muslimischen Rechtsanwältin unterstützt.“ http://www.hna.de/lokales/northeim/northeim-ort47320/gewalt-gegen-frauen-uebergriffe-fluechtlingsheimen-nehmen-5895988.html

  83. Ich will ja nicht hetzen, aber als Asylbetrüger würde ich mir von Asylbetrügern aus anderen Ländern nichts gefallen lassen!
    Hau, beiß, kratz! 😉

  84. Mir tun die armen Polizisten leid.

    Trotz der täglichen Krawalle, von denen wir sicher nur einen Bruschteil mitbekommen, hat man doch sicher schon viele neue Jobs geschaffen.

    Wir brauchen 10tausende von neu ausgebildeten Polizisten, müssen neue Gefängnisse bauen, wo natürlich die Asylgegner wegen kleiner Beleidigungen gegen den Islam bewacht werden müssen.

    Wenn dann erst mal die Scharia ihre eigene Partei gegründet hat und ihre Gesetze durchsetzt, kommen endlich die fachlich ausgebildeten Henker zum Einsatz!!!

    Wir stehen nicht am Abgrund, sondern befinden uns im freien Fall

  85. #106 Metaspawn (29. Nov 2015 20:36)

    #76 rock (29. Nov 2015 20:13)

    Die grüne HH-Bürgerschaftlerin v. Berg, lässt mit hassverzehrt angestrengtem Gesicht ihre Maske fallen und
    …………..
    Die grünen Hasstante treffe ich hoffentlich nicht auf dem xxx.
    Stade, wo sie sonst haust, ich hoffe ich treffe sie nicht im Metronom-Zug, doch ja – fährt 1.Klasse Steuerwagen – ist ja auch ein Terroristennest.
    Ich halte mich zurück.
    Google mal Stade-Altländerviertel. Moolenbek für Arme 😉

  86. #101 Das_Sanfte_Lamm (29. Nov 2015 20:32)

    Das Ende begann bereits 1961 mit dem Anwerbeabkommen und nahm seinen unheilvollen Lauf, als man vor allem die anatolischen Fachkräfte nicht zurück in deren Heimat brachte, bzw. dafür sorgte.
    ————————————————-
    Und allen amerikafreundlichen Usern sei gesagt; Sie sollten sich mal informieren, wer daran die Schuld trägt…

  87. #109 Hennes (29. Nov 2015 20:40)
    […]
    es gibt in 2016 3 Landtagswahlen .. ich hoffe jeder aufrichtige Deutsche in dieses BL weiss was er zu wählen hat

    Es sollte ich eigentlich herumgesprochen haben, dass man hierzulande Wahlergebnisse gerne passend macht.

  88. 101 gonger (29. Nov 2015 20:31)

    Olympia 2024?

    ———–
    Das ist genau meine Meinung.
    Jetzt sind z.Zt. die Lügenmedien um ihre beschissenen Jobs dabei zu manipulieren beim NDDR in HH-Stellingen. Es geht ja auch um ihren Axxx.
    Kein Olympia. Kein Medien-Lügenjob.

    ————————-

    Die Manipulation beginnt gerade:

    http://www.ln-online.de/Nachrichten/Norddeutschland/Erster-Zwischenstand-beim-Olympia-Referendum-Hamburg-sagt-nein-Kiel-ja

    Die Neinstimmen, die die ganze Zeit geführt haben, schmelzen jetzt. Am Ende wird es knapp programmgemäß für Olympia ausgehen, weil das nun mal der manipulierte Plan ist.

    Aber wie gesagt, 2024 erleben wir bei der gegenwärtigen Entwicklung ohnehin in keiner olympiafähigen Form. Man wagt gar nicht daran zu denken, was dann mit Deutschland in knapp 10 Jahren sein wird und hier und heute wird um eine Olympiabewerbung abgestimmt?! Ein komplizierter Witz, über den man ja lachen könnte aber so recht mag ich das auch nicht tun.

  89. Der französische Präsident hatte sein Volk aufgerufen, als Zeichen der Trauer und den Mitgefühls die Häuser mit der Nationalfahne zu schmücken.

    Daran nahm hier kein Bonze und kein Lohnschreiber anstössig.

    Aber bei Höcke!

    Als der bei Jauche die Deutschlandfahne herausholte und auf seine Lehne drapierte, schrie das ganze Gesindel aus Politik und Journaille Zeter und Mordio!
    Das sei VÖLKISCH….

    Die WELT nannte ihn sogar einen „Wirren AfD-Politiker“.

    Vaterlandsloses Gesindel – wohin man schaut!

  90. @ #41 PackEr (29. Nov 2015 19:45)

    Mal eine Frage an alleWenn ich hier etwas posten möchte, lagt mein Eingabefeld dermaßen, wo im Browser die Seite scheinbar nicht geladen ist. Entweder liegt es an meinem Laptop, oder hat die Seite einen Fehler und wird wieder einmal gestört?

    ich habe auch diverse Probleme mit den Ladezeiten von PI, es dauert lange bis sich die Seiten richtig und vollständig aufgebaut haben, es wird nich an Ihrem Rechner liegen das Störungen auftreten, das legt sich wieder ganz bestimmt, aber Cookies und die Cache im Menu des Browsers immer schön leer halten ;-))

  91. Wie lange lassen diese Waschlappen von Polizisten sich so vorführen von der Politik ? Schaffen die es nicht, mal den Einsatz zu verweigern und in der Öffentlichkeit Tacheles zu reden über die ganzen Zustände ?
    Und die FAZ scheint auch ein linksfaschistisches Schmierblättchen zu werden so wie da heute gehetzt wurde.
    Das Kartenhaus wäre schon längst in sich zusammengebrochen wenn diese ganzen Arschkriecher in diesem Land nicht wären.

  92. #85 the.sprevan (29. Nov 2015 20:18)

    Statt unsere ohnehin schon überforderte Polizei zu den Schlägereien hinzuschicken, wäre es doch besser, eine mobile Einsatzgruppe von gutmütigen Buntromantikern zur Deeskalation hinfahren zu lassen.
    Dann können sie die Vorzüge der Bunten Republik Deutschland gleich unter realen Bedingungen erleben.

    Ihr Vorschlag ist einfach nur genial ! 🙂

  93. #69 Genderfekt (29. Nov 2015 20:04)
    +++Gerade in der Lügenschau:
    …Die EU ist auf die Türkei angewiesen, weil es seine Aussengrenze nicht selbst schützen kann…
    —-

    Das musste ich mir im TV auch anhören … „Osmanistan rettet Europa.“ ???? Ist sonst noch alles klar? Dieses Steppenvolk aus den Wüsten von GanzWeitWeg, das sich NUR kriegerisch in das Herrschaftsgebiet des oströmischen Reiches hineinkämpfte und dabei eine 2.000jährige Kultur meuchelte, selbst noch NIE etwas wesentliches zur kulturellen/zivilisatorischen Entwicklung der Menschheit beigetragen hat, seit ca. 600 Jahren Teile des geographischen Europas besetzt hält und auch dort nichts als Rückständigkeit produziert hat, das will jetzt ’selbstlos‘ Europa schützen???? – auweia, die Lage ist ja noch schlimmer als sie scheint …

    Der Herr Kalif Erdogan hat 10 Jahre lang versucht ‚die Führungsmacht‘ im Nahen Osten zu werden. Die ‚Araber‘ haben dankend und durch vergangene Erfahrungen gewitzt, abgelehnt. Jetzt hat sich der Kalif angesichts der (auch von ihm selbst angefachten) ‚Flüchtlingskatastrophe‘ und angesichts seiner schwächelnden Wirtschaft überlegt wieder die Europäer zu ‚bereichern‘ (= ab zu zocken) … Merke: Traue keinem Kalifen so weit er mohammedanisch ist …

  94. Für diese prügelnden Asyl-Desperados geht mir jegliches Verständnis ab. Wo wollen die sich jemals integrieren?! Wenn unsere Politiker nicht solche Weicheier wären, würden sie sie bis zu ihrer Abschiebung ein wenig körperlich fordernd beschäftigen, damit sie nicht auf dumme Gedanken kommen: Schlaglöcher flicken, oder im Winter Schnee schippen; und zum Aufwärmen gibt es Erbsensuppe mit „haram“ Bockwürstchen drin (kann auch gerne per WhatsApp in die Heimat gepostet werden). Vielleicht freuen sich manche dann sogar auf ihre Rückkehr in die Heimat.

  95. Oha und sry wenn wir das hier ein wenig durcheinander bringen mit dem Olympia Mist. Aber ist halt doch von Bedeutung für unsere Multi-Kulti-Hure hier.

    Jetzt heißt es:

    „+++ 20.50 Uhr: Insgesamt sind jetzt 602 328 der rund 650 000 abgegebenen Stimmen in Hamburg ausgezählt – die Gegner liegen mit 51,7 zu 48,3 Prozent vorn. Aus dem Umfeld des Statistikamtes Nord heißt es, dass sich daran wohl nicht mehr viel ändern wird. Hamburg wird damit wohl auf eine Bewerbung um die Ausrichtung Olympischer Spiele 2024 verzichten.“

  96. @ #51 Babieca (29. Nov 2015 19:51)
    „Die Besatzung der deutschen „Columbus“

    relevant ist eben kultur – nicht hautfarbe.
    wenn ich als deutscher heute irgendwo weltweit
    gegruesst werde und ein gutes image habe,
    ist es das verdienst solcher männer wie oben.
    dafuer danke ich, das möchte ich fortführen.

    danke an babieca für den hinweis.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    @ #52 Paula (29. Nov 2015 19:52)
    „Ach Gott, war das Essen wieder schlecht? “

    allemal besser als raupen, termiten und gras.
    (eu will das zeuch grad salonfaehig machen)

    gemecker ist nur vorgeschobenes wichtigtun,
    weil den tunichtguten der schwatte pelz juckt und sich für > einfalt keiner interessiert.

    davon ab:
    moin paula, schön dich hier wieder zu lesen.

    +++++++++++++++++++++++++++++++

  97. Merkel hat D. und Europa in eine ungute Situation gebracht! Mangels Empfindungsvermögen, ist ihr das ´egal´
    Dass ihre Partei CDU dieses Schauspiel mitmacht steempelt sie zur „Gang“, zum Verbrechersyndikat.

  98. #126 Metaspawn (29. Nov 2015 20:57)

    Oha und sry wenn wir das hier ein wenig durcheinander bringen mit dem Olympia Mist. Aber ist halt doch von Bedeutung für unsere Multi-Kulti-Hure hier.

    Jetzt heißt es:

    „+++ 20.50 Uhr: Insgesamt sind jetzt 602 328 der rund 650 000 abgegebenen Stimmen in Hamburg ausgezählt – die Gegner liegen mit 51,7 zu 48,3 Prozent vorn. Aus dem Umfeld des Statistikamtes Nord heißt es, dass sich daran wohl nicht mehr viel ändern wird. Hamburg wird damit wohl auf eine Bewerbung um die Ausrichtung Olympischer Spiele 2024 verzichten.“
    ————-
    yeap. Das bleibt mir weniger Stau ( obwohl HH ist Stau pur ) erspart.
    Hannover und Berlin kann man umfahren. Hamburg nicht.
    Mal sehen wie sich gleich HH’s „König Olaf“ äußert. Die AfD ist gegen den 16 Tage-Wahnsinn. Nur mal so.

  99. #103 Jens Eits (29. Nov 2015 20:34)

    Das ist so widerlich – und der ganze Artikel wird immer widerlicher – daß man nur noch mit der Kastrationszange (im Veterinär-/ Landwirtschaftsbedarf für Bullen, Hengste, Schafböcke erhältlich) rumlaufen will. Denn er zeigt genau, warum die Länder dieser Zellhaufen seit Jahrhunderten bis Jahrzehnten nicht aus dem Knick kommen: die sind ausschließlich und brutalst damit beschäftigt, ihre Wurzel irgendwo reinzustecken. Und wenn sie daran gehindert werden, legen sie alles in Schutt und Asche. Von diesen Zellhaufen haben wir inzwischen Millionen im Land.

  100. #127 LEUKOZYT (29. Nov 2015 20:59)

    Im WDR 3 wird gerade veganes Wehnachtessen propagiert. Pfui Teufel!!1

  101. @ #45 micka (29. Nov 2015 19:47)

    gerade in den nachrichten: der leiter von tempelhof spricht von einer kleinen rangelei, so ein frecher verharmloser gehört abgesetzt, sofort!

    Die Nachrichten machen nur das, was ihnen politisch mit der Worten von de Maizière

    “ Ein Teil der Antworten würde die Bevölkerung verunsichern “

    aufgetragen wurde

  102. Diese „Ziegenxxxxxr“ werden sich vermehren wie die xxxxxx. Muß aber sein, wegen Arbeitskräftemangel!

  103. Ich werte das Hamburger Votum klar als Zeichen gegen den Welcome-Wahn.
    Die Leute haben Angst, man will sich nicht zur Zielscheibe für mögliche Anschläge machen.
    Was ich zwar schlau finde und auch so denken würde, aber ist es nicht traurig dass wir in Deutschland so weit sind?

  104. #120 Metaspawn (29. Nov 2015 20:52)
    114 Das_Sanfte_Lamm (29. Nov 2015 20:46)

    Es sollte ich eigentlich herumgesprochen haben, dass man hierzulande Wahlergebnisse gerne passend macht.

    —————–

    Sind gerade in dem Moment im Hamburg dabei. Guckst Du hier:

    http://www.ln-online.de/Nachrichten/Norddeutschland/Erster-Zwischenstand-beim-Olympia-Referendum-Hamburg-sagt-nein-Kiel-ja

    Und in Bremen passierten mal wieder die SPD-üblichen „Schlampigkeiten“ und „Missverständnisse“

  105. Das Staatsfernsehen hat weder um 19°° HEUTE oder 20°° TAGESSCHAU von den Massenschlägereien der Kulturbereicherer nur ein Wort verloren.
    TV Zuschauer z.B. in NRW, Hessen oder Bayern sollen nicht erfahren, was nicht sein darf.
    Die RBB Abendschau hielt alles auf Sparflamme.
    Der Heimleiter von Tempelhof sprach lediglich von kleinen Rangeleien.
    Die Volksverblödung durch die Einheitsmedien nimmt kein Ende . . . .

  106. #128 gonger (29. Nov 2015 21:04)

    Yup, wem sagt Du das. Wenn wir mit dem Auto aus HH raus zu jemandem wollen/müssen, plane ich für das Verlassen der Stadt regelmäßig proportional mehr Zeit ein, als für die Tour an sich.

    Bzgl. Olympia, bin ich nun gespannt, ob jetzt nicht irgendein Schlaukopf auf die Idee kommt, die 65% Befürworter aus Kiel, mit dem Hamburger Ergebnis zu mischen, um so das Hamburger Ergebnis doch noch in die Zustimmung zu hieven.

  107. #132 Waldorf und Statler (29. Nov 2015 21:06)
    […]
    Die Nachrichten machen nur das, was ihnen politisch mit der Worten von de Maizière
    “ Ein Teil der Antworten würde die Bevölkerung verunsichern “
    aufgetragen wurde

    Um ehrlich zu sein: von mir aus kann der quasseln, was der will – mit einem Waffen. und Selbstverteidigungsgesetz wie in Österreich Tschechien oder der Schweiz wäre mit vieles, von dem, was „unsere“ Politiker absondern, ziemlich egal.

  108. OT

    Zu dem HH-Olympia-Referendum per „Volk“ kann ich mich nur allen hier anschließen:
    – HH braucht das wie ein Loch in der Stirn.
    – Was 2025 ist, ist Bürgerkrieg.
    – Die Fälschung „pro“ läuft auf Hochtouren.

    Nur am Rande erwähnt: In Wedel gab es heute auch einen „Bürgerentscheid“, der noch ausgezählt wird:
    – Soll der letzte öffentliche Park in der Stadtmitte Wedels für ein Invasorenheim abgeholzt werden

    oder

    – Soll der Park als Fledermaus- und Eulenbiotop erhalten bleiben?

    (gut, die ja-nein-Frage war heimtückischer, aber so hat sich das in der öffentlichen Wahrnehmung etabliert. Ein weiteres Assograntenheim kommt auf jeden Fall. Der Volksentscheid – zu dem auch noch rund 3600 gültige Stimmen heute nötig sind – ist aber ein ganz eigener kleiner Protest. Wenn der nicht klappt, dann gehe ich mich heute noch besaufen.)

    OH NEIN! Sehe gerade:

    ww.shz.de/lokales/wedel-schulauer-tageblatt/der-buergerentscheid-ist-gescheitert-id11349986.html

    PROST!

    :((((((((((((((((((

  109. #135 Das_Sanfte_Lamm (29. Nov 2015 21:12)

    #120 Metaspawn (29. Nov 2015 20:52)
    114 Das_Sanfte_Lamm (29. Nov 2015 20:46)

    Es sollte ich eigentlich herumgesprochen haben, dass man hierzulande Wahlergebnisse gerne passend macht.
    —————-
    Daran wird offensichtlich im Rathaus feat. NDDR dran gearbeitet. HH hat 23 Mrd. € Schulden und das IOC kassiert ab.

  110. In der Frage der Ausländerkriminalität sollte die AFD offensiver werden. Die Statistiken der Landeskriminalämter kann sich jeder ansehen und sie sprechen eine deutliche Sprache. Die Zahlen der ausländischen Straftäter explodieren. In einigen Fallgruppen wie „Diebstahl“ oder „Körperverletzung“ sind Steigerungen bei ausländischen Tätern von über 200 % in den letzten 10 Jahren verzeichnet. Die Zahl der deutschen Täter geht dagegen bei allen Fallgruppen zurück. Gleich auf der 1. Seite der amtlichen Kriminalstatistik des LKA-BW 2014 heißt es: „Die Zahl der ausländischen Straftäter hat (im Vergleich zu 2013!) um 14,6 % zugenommen“. Bei Tatverdächtigen aus Syrien liegt die Steigerung bei +287,4 %, bei TV aus Eritrea + 406,7%, TV aus Gambia +262,3 %. Bei der Fallgruppe Wohnungseinbruch belegen die deutschen Täter schon jetzt mit 45,3% nur noch den 2. Platz hinter den ausländischen Tätern. So geht es lustig weiter. Die Zahlen für 2015 werden interessant, falls sie überhaupt nochmal veröffentlicht werden. Quelle: http://www.polizei-bw.de/Dienststellen/LKA/Seiten/Statistiken-und-Berichte.aspx

  111. #125 roland_w (29. Nov 2015 20:54)
    Für diese prügelnden Asyl-Desperados geht mir jegliches Verständnis ab. Wo wollen die sich jemals integrieren?!

    Darauf kann ich nur mit der rhetorischen Gegenfrage antworten, wieviel Prozent der Türken man als integriert betrachten kann.
    Die Zahl dürfte im homöopathischen Bereich liegen.

  112. #141 yubaba (29. Nov 2015 21:17)
    In der Frage der Ausländerkriminalität sollte die AFD offensiver werden.

    Ja schön und gut, was ist dann?
    Was soll konkret passieren, wenn die AfD über 5% kommt und in Landesparlamenten und im Bundestag vertreten ist?

  113. #12 sylvester

    Die nordafrikanischen und arabischen Staaten werden wohl ihre Gefängnisse geöffnet haben und den Leuten gesagt haben, ab nach Deutschland, da seid ihr willkommen.

    Diesen Verdacht habe ich ebenfalls schon lange. Fidel Castro machte es in Kuba mal vor, indem er Zehntausende von gewöhnlichen Kriminellen freiließ und als angebliche „politische Flüchtlinge“ in die USA schickte.

    Wer oder was sollte die Politiker in ganz Afrika, im Nahen Osten und anderswo (Iran, Afghanistan, Pakistan, Bangladesch usw.) auch daran hindern, ihren Staatsfeinden, aber mehr noch ihren Kriminellen ein paar Tausend Euro oder US-Dollar in die Hand zu drücken und ihnen die Ausreise auf Nimmerwiedersehen nach Europa zu „empfehlen“? Es wäre für beide, Politiker wie Kriminelle, von großem Vorteil.

    Wenn ich mir ungeschönte Videos über die Einwanderer auf der Balkanroute oder übers Mittelmeer kommend ansehe, erkenne ich darin massenhaft äußerst unangenehme Verbrechervisagen, und das Verhalten der Invasoren z.B. an den Grenzen im Balkan spricht für hohe kriminelle Energie. Es wird für Deutschland verheerend werden, und das schon unabhängig von den bereits eingesickerten mörderischen Dschihadisten.

  114. Bremen: Flüchtlingszeltlager evakuiert. Die Zeltbewohner wurden in Schulen untergebracht. Warum? wg. Sturm bis Beaufort 11 🙂

    Allah und das Wetter scheinen es mit den ‚Traumatisierten‘ nicht gut zu meinen, wenn sie jetzt zur Schule gehen müssen … (io)

  115. #119 Waldorf und Statler

    vielen Dank für die Tipps, aber es lief vorher bei mir und ich lasse mal einen Virenscanner laufen.

    Vielleicht hab ih mir ja einen Trollvirus eingefangen.

    Apropos Troll, hab den Steinadlerhupenden Steinadler lange nicht mehr hier gesehen und vermute ihn unter einem anderen Namen

  116. #139 Babieca (29. Nov 2015 21:15)

    OT

    Zu dem HH-Olympia-Referendum per „Volk“ kann ich mich nur allen hier anschließen:

    ————-
    Wie immer schreibe : Hamburger lassen sich nicht alles gefallen.
    9 Jahre Stress erspart. Der Innensenator = Sportsenator muss sich im Innenpolitik kümmern.
    50 Mio. Bewerbungskosten futsch inkl. Lustreisen nebst türkischer Gattin.

    Hamburger sind keine Berliner und wehren sich.
    @ Babieca : Bezüglich der Einbindung der LSF in den HVV-Tarif( für nicht-Norddeutsche : Ist nicht gefährlich, nur gemütlich ) bin ich dran 😉

  117. #51 Babieca

    Wieder mal gute Argumente gegen den immer wiederholten Einwand, dass Menschen, die so eng zusammengepfercht leben müssen, ja gar nicht anders könnten …

    Aber schon der Volksmund weiß: Geduldige Schafe gehen viele in einen Stall.

  118. #149 gonger (29. Nov 2015 21:24)

    #139 Babieca (29. Nov 2015 21:15)

    Am meisten freut mich, dass es eine schallende Ohrfeige für Scholz u. Co. ist.

    Für Scholz ist die Absage ein unerwarteter Tiefschlag. Er hatte Olympia als wichtigstes Projekt der Legislaturperiode ausgegeben. Die Stadtentwicklung sollte bis 2024 auf einen Stand gebracht werden, der normalerweise 20 bis 30 Jahre in Anspruch genommen hätte. Aus der Traum.

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article149425154/Hamburg-sagt-Nein-zu-Olympia-2024.html

    Tja, jetzt muß er sich wohl voll auf die „Flüchtlinge“ als „Standortfaktor“ konzentrieren…..

  119. @ #141 yubaba (29. Nov 2015 21:17)
    „„Diebstahl oder Körperverletzung“ über 200p,
    …deutschen Täter geht dagegen bei allen Fallgruppen zurück.“

    tja, michel, wer zu spät kommt …
    was weg ist ist weg und was tot ist tot.
    selbst für den deutschen kriminellen
    lassen die fremdlinge nichts übrig.

  120. #144 Eduardo (29. Nov 2015 21:20)

    #12 sylvester

    Die nordafrikanischen und arabischen Staaten werden wohl ihre Gefängnisse geöffnet haben und den Leuten gesagt haben, ab nach Deutschland, da seid ihr willkommen.

    Diesen Verdacht habe ich ebenfalls schon lange. Fidel Castro machte es in Kuba mal vor, indem er Zehntausende von gewöhnlichen Kriminellen freiließ und als angebliche „politische Flüchtlinge“ in die USA schickte.

    Passenderweise sagte Castro damals, er hätte die „Toilette Kubas“ in Richtung USA gespült.

  121. Irgendwann, in naher Zukunft schon, wird die Polizei nicht mehr kommen. Man wird der Sache seinen freien Lauf lassen. Es wird sich dann ein natürliches Gleichgewicht einstellen. Man nennt es auch „Das Recht des Stärkeren“.

  122. #94 neinsager

    Also meine Meinung. Lasst sie wüten und randalieren. Sorgt dafür, dass sie ihr Lager nicht verlassen können. Evakuiert rechtzeitig das Personal, welches unfreiwillig dort arbeiten muss. Und wenn mindestens 24 Stunden nichts mehr aus dem Lager zu hören ist, dann schickt ein Einsatztrupp rein, der die Leichen verbrennt.

    Ich sehe ebenfalls absolut nicht ein, warum Sicherheitsleute und Polizisten bei Streitigkeiten unserer „Gäste“ ihren Kopf hinhalten müssen. Man sollte den Invasoren endlich Gelegenheit geben, sich unter sich so richtig auszuleben, damit die Übrigbleibenden in den Heimen dann unter sich endgültig die Rangordnung festlegen können.

    Es wäre dabei interessant zu wissen, welche Fraktion am kampfkräftigsten ist: Die Afghanen, die Syrer, die Pakistaner, die Nordafrikaner, die Schwarzafrikaner? Oder vielleicht die Zigeuner?

  123. #152 johann (29. Nov 2015 21:26)

    #149 gonger (29. Nov 2015 21:24)

    #139 Babieca (29. Nov 2015 21:15)

    Am meisten freut mich, dass es eine schallende Ohrfeige für Scholz u. Co. ist.
    ———–
    AfD HH hat auch gewonnen. Die haben dagegen votiert. Wie die Linken.
    Bei „König Olaf“ ist der Lack alasse das Hamburger sich wehren.
    Im Pleiteland SH / Ostküste haben nur 31% abgestimmt.

  124. #99 Bin Berliner (29. Nov 2015 20:29)

    Wenn die Türkei Europa beitritt, bin ich wech!

    Das habe ich schon mehrfach auch zum Ausdruck gebracht.

    Inzwischen werden meine Pläne konkreter. Wenn sich den Wahlen im März kein deutlicher Umschwung zeigt und Merkel dann immer noch „die Nichtstuende“ spielen darf und sich an der Flüchtlingssituation nichts geändert hat, dann gehe ich das an. Derzeit gehe ich davon aus, dass es genauso eintreten wird. Daher suche ich bereits nach einem Zielland. Ist gar nicht so einfach. Entweder sind sie schon komplett bemuselt (Schweden, Dänemark) oder die Bedingungen sind widrig (Schweiz, USA, Australien, Neuseeland)

  125. „Ich bin Asylbewerbern anfangs sehr positiv gegenüber getreten, bin aber inzwischen viermal von Flüchtlingen auf der Straße belästigt worden. Kann man da nicht mehr Aufklärung betreiben?“

    Bürgermeisterin Marianne Zollner: „Es laufen bereits entsprechende Programme mit Sozialarbeitern. Keine Frage, da müssen sich die Flüchtlinge anpassen und auch lernen, wie sie auf unsere Frauen zugehen dürfen.“

    https://www.ovb-online.de/rosenheim/asyl-frauenkirche-norma-5901219.html

  126. #149 gonger (29. Nov 2015 21:24)

    Oha… Aber wenigstens hat das mit dem Referendum geklappt. Endlich machen die HHler mal was richtig. Gruß vom nördlichen Nachbarn.

    ;).

  127. #139 Babieca (29. Nov 2015 21:15)
    +++OT

    PROST!

    :((((((((((((((((((
    —-

    ja denn, was gibt es, Bier, Wein, Kurze?

    Zu Wald: Der gemeine Deutsche hat zu ‚Wald‘ eine tief verwurzelte Affinität, schwer zu erklären, jedenfalls ein Deutsches Spezifikum auch im Vergleich (soziologisch) zu allen Europäischen Nachbarn. Der Begriff ‚Nachhaltig‘ ist ca. 200jahre alt, entwickelt von den Preussen und meint, das „man dem Wald nur soviel entnehmen darf, wie ihm wieder zugeführt wurde (Forstwirtschaftlich).“

    Die Grünen haben diesen Begriff (Nachhaltig) okkupiert und völlig entkernt. Nachhaltig ist zwischenzeitlich nach Grüner Ideologie jeder und alles. Auch die Illegalen aus Gesamtmohammedanistan sind demnach, ohne das dies belegt werden könnte, als für das ‚Biotop‘ nützlich anzusehen …

  128. Da kommt ganz sicher irgendwann demnächst ein listiges linkes Politkommando auf den genialen Gedanken, die fehlenden Polizisten aus den Migranten zu rekrutieren, da die ja auch sehr gut über die entsprechenden kulturellen Hintergründe einer um eine Haschischkrume o.ä. geführten Massenkeilerei Bescheid wissen – und auch ganz sicher herzerfrischend unverzärtelt mit Knüppel und Youtube Karate Schnellkurs für Ordnung sorgen. Zumindest sofern der Gegner ungläubig ist, kein Schutzgeld zahlt, einer anderen Ethnie angehört oder ein kleines Kind oder eine Frau ist.

  129. Hamburg wehrt sich !
    Also wo wie man es kennt seit Schill.
    Der NDDR ( also NDR3) hyperventiliert. Tja Leute, das kostet Euch Eure beschissene Nichts-Nutzer-Jobs und „die selbsternannte Schönste Stadt der Welt“ wird es auch ohne Euch schaffen.
    Zwischen Mai und Mitte Oktober stimmt das ja auch. Barcelona ? Brauchen wir nicht.
    In Kiel haben nur 31& der Leute abgestimmt.

    Wie Kieler so ticken :
    Kiel: Die hässlichste Hauptstadt Deutschlands. Aber das Umland…

  130. Wegen Pegida und anderen Rechtspopulisten klagen immer häufiger Flüchtlinge über soziale Kälte und Ausgrenzung. Der 19jährige Syrer Hassim Yussuf zum Beispiel würde gern als Ingenieur arbeiten, findet aber keine Festanstellung, weil viele Arbeitgeber sich wegen der Anfeindungen der Rechten nicht getrauen, einem Menschen mit dunklerem Teint eine Chance zu geben. „So habe ich mir das Leben nach meiner mehrjährigen Flucht nicht vorgestellt“, klagt sein gleichaltriger Zimmergenosse Umpta Uptah aus Ghana, der wegen Rassismus wohl dieses Jahr doch nicht wie von ihm erwartet als Mittelstürmer zum FC Bayern gehen wird. „Beide werden wegen dieser rechtspopulistisch induzierten Ausgrenzung bald einander umbringen, das ist ganz zwangsläufig“ sagt ein Experte vom Fachverband Integrationswissenschaft, „und Pegida schlägt da mit.“
    Auch hochrangige Vertreter aller demokratischen Parteien, der Kirchen, Gewerkschaften und kommunalen Spitzenverbände verurteilten den Alltagsrassismus und forderten nachdrücklich einen runden Tisch gegen rechte Gewalt in jeder Flüchtlingsunterkunft.

  131. #165 gonger (29. Nov 2015 21:52)
    […]
    Kiel: Die hässlichste Hauptstadt Deutschlands. Aber das Umland…

    Das ist immer noch Köln, wennschon dennschon.

  132. Durch die Gewalt und die „Wolke aus den Löschgeräten“ sei es zu einer Panik gekommen. Viele Menschen flüchteten ins Freie, um sich in Sicherheit zu bringen.
    ———

    Wenn die schon vor einer „Wolke aus den Löschgeräten“ flüchten, sollten wir darauf hoffen, dass die beim ersten starken Schneetreiben vor lauter Panik aus Deutschland flüchten. Sind ja auch „Flüchtlinge“.

    Ich habe mir noch nie einen kalten Winter gewünscht aber jetzt…mhhh…man darf doch mal träumen 🙂

  133. Solche Zustände gibt es doch nur weil den Schutzsuchenden zu lange der Aufenthalt unter solchen unwürdigen Bedingugen nzugemutet wird, es wurden doch „Häuser“ versprochen.

    Schernberg:

    57 Flüchtlinge trafen am Dienstag in Schernberg ein. Dort standen im ehemaligen Schulgebäude frisch sanierte Unterkünfte für die Asylbewerber aus Syrien bereit. Zwei Großfamilien mit „acht und zehn“ Personen aber weigerten sich, den Bus zu verlassen, der sie von der Erstaufnahmestelle in Mühlhausen nach Schernberg gebracht hatte. Auch nach Stunden ließen sie sich nicht bewegen, einen Fuß ins Schulhaus zu setzen. Laut Auskunft der Polizei, die das Geschehen im Auge behielt, hatten sie bis Redaktionsschluss unserer Zeitung den Bus nicht verlassen.Die Flüchtlingsfamilien hatten über einen Dolmetscher ausrichten lassen, dass sie mit ihren Angehörigen gemeinsam ein eigenes Haus beziehen wollen. In die Gemeinschaftsunterkunft würden sie nicht gehen…

    Dass Flüchtlinge ihre Unterkunft nicht angenommen hätten, sei in Thüringen kein Einzelfall, schilderte Landrätin Antje Hochwind (SPD) Erfahrungen von Amtskollegen. Es bleibe zunächst keine andere Wahl, als die Verweigerer in den Bussen zu lassen. Die Fahrzeuge durch Polizisten räumen zu lassen, sei nur das letzte Mittel…

  134. Moin !
    Gruss an alle aus der Hässlichsten Hauptstadt ! 😉
    Ich freue mich immer über die Gewalt in den
    Refutschi-Folkloere-Zentren.
    Mal sehen wie lange die Obrigkeit den Druck
    auf dem Topfdeckel noch halten kann .
    Bis dahin ist es noch lustig ,
    aber wenn die Folklore marodierend über die Lande zieht,
    wird mir ganz anders .

  135. Also erneute Massenbambule inkl. Polizeigroßeinsatz aufgrund eigentlich belangloser Streitereien an der Essensausgabe (es gab doch auch schon Gruppenkeile wegen Steckdosenzänkereien u.ä.). Was werden diese Primitivlinge -geschlossen u. vereint versteht sich- erst veranstalten, wenn sie wirklich Wichtiges auf ihren traumatisierten Herzen haben…

    „Die Polizei hatte zunächst einen Unruhestifter festgenommen.“ – 1 ganzen kriminellen Stunksucher haben sie festgenommen!

    Liebesbedürftiger somalischer Asylforderer in Dresden:
    https://mopo24.de/nachrichten/versuchte-vergewaltigung-dresden-festnahme-29962
    „Dort hatten die Bewohner eine sogenannte Hausparty gefeiert. Permanent kamen Gäste von der Straße zum Feiern.“ – der Mikrokosmos einer sog. „Hausparty“ als Spiegelbild des Irrenhauses Buntland: Genau dies passiert, wenn freudig erregt Wildfremde aus aller Welt, vornehmlich aus gewalttriefigen islamischen Gefilden, in unbekannter Truppenstärke hereingelassen werden u. sich anschließend ihrem ganz eigenen primitiv-unkulturellen Gusto entsprechend gebärden.

    Inner-flüchtilantischer Buntland-Wahnsinn:
    Libysch-tunesisch-irakische Buntheit in Gröditz
    https://mopo24.de/nachrichten/iraker-attacke-verletzt-groeditz-29128

    Libysch-tunesisch-marokkanische Folklore in Dresden:
    https://mopo24.de/nachrichten/dresden-ueberfall-park-28786

  136. Also erneute Massenbambule inkl. Polizeigroßeinsatz aufgrund eigentlich belangloser Streitereien an der Essensausgabe (es gab doch auch schon Gruppenkeile wegen Steckdosenzänkereien u.ä.). Was werden diese Primitivlinge -geschlossen u. vereint versteht sich- erst veranstalten, wenn sie wirklich Wichtiges auf ihren traumatisierten Herzen haben…

    „Die Polizei hatte zunächst einen Unruhestifter festgenommen.“ – 1 ganzen kriminellen Stunksucher haben sie festgenommen!

    Liebesbedürftiger somalischer Asylforderer in Dresden:
    https://mopo24.de/nachrichten/versuchte-vergewaltigung-dresden-festnahme-29962
    „Dort hatten die Bewohner eine sogenannte Hausparty gefeiert. Permanent kamen Gäste von der Straße zum Feiern.“ – der Mikrokosmos einer sog. „Hausparty“ als Spiegelbild des Irrenhauses Buntland: Genau dies passiert, wenn freudig erregt Wildfremde aus aller Welt, vornehmlich aus gewalttriefigen islamischen Gefilden, in unbekannter Truppenstärke hereingelassen werden u. sich anschließend ihrem ganz eigenen primitiv-unkulturellen Gusto entsprechend gebärden.

  137. #102 Das_Sanfte_Lamm

    Das Ende begann bereits 1961 mit dem Anwerbeabkommen und nahm seinen unheilvollen Lauf, als man vor allem die anatolischen Fachkräfte nicht zurück in deren Heimat brachte, bzw. dafür sorgte.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    So ein Anwerbeabkommen ist ja noch nicht mal verkehrt, das machen andere auch.
    Aber man hätte nach Beendigung der Tätigkeiten die Anatolen nach Hause schicken müssen, was ja normal ist, weil der Aufenthaltsgrund entfallen war.

    Aber dann kommt Schmidt, Schmidt-Schnauze, und lässt die Türkenklans herkommen, mit Vergünstigungen, die nicht mal Deutsche haben.

    Also, keiner der Kanzler hat jemals unsere Interessen vertreten, von Adenauer bis Merkel – alles Verräter.

  138. #131 Metaspawn (29. Nov 2015 21:05)
    #127 LEUKOZYT (29. Nov 2015 20:59)
    +++Im WDR 3 wird gerade veganes Wehnachtessen propagiert. Pfui Teufel!!1
    —–

    Bei uns gibt es an Heiligabend seit 120 Jahren Schweinshaxe auf Sauerkraut, Salzkartoffeln und Meerrettichsoße UND das bleibt so 🙂 … selbst die figurbewußte 16jährige würde mit Revolution reagieren wenn nicht … ach, Weihnachten is et nich?

    tarataratara, der schariaaffine Senat in HH und sein Messdiener Scholz versteht sein Volk nicht mehr … trotz unfairer Mittelverteilung zwischen Befürworter (SPD-Senat = viel €) und Gegner (Bürger = wenig €) haben sich die Bürger GEGEN Olypia entschieden, das IST das Endergebnis. So funzt Basisdemokratie und davon sollte es, nach Schweizer Modell, viel mehr geben … ich glaube, das Modell der Deutschen Parteiendemokratie ‚hat fertig‘ …

  139. #162 notar959 (29. Nov 2015 21:48)

    Erst sollte es ein trauriger Glök werden. Jetzt habe ich mich doch für einen steifen Grog entschieden. Auch, um das Olympia-Aus zu feiern…

    :).

  140. Schäuble bei Jauche macht keine Anstalten, das Ende des Merkel-Wahnsinns zu verkünden.

    Stattdessen sieht er die Vermerkelung der EU als „richtigen Weg“.

    Unwürdig. Genau wie die Sendung als solche

  141. #176 Babieca (29. Nov 2015 22:12)
    #162 notar959 (29. Nov 2015 21:48)
    Erst sollte es ein trauriger Glök werden. Jetzt habe ich mich doch für einen steifen Grog entschieden. Auch, um das Olympia-Aus zu feiern…

    Löblich! Auf die Schweden trinken wir im März! Linie bis zum entgleisen der Gesichtszüge bei gleichzeitig tadelloser Haltung 🙂

  142. #180 Genderfekt (29. Nov 2015 22:14)

    Schäuble bei Jauche macht keine Anstalten, das Ende des Merkel-Wahnsinns zu verkünden.

    Stattdessen sieht er die Vermerkelung der EU als „richtigen Weg“.
    ————————————————-
    Hatten Sie ernsthaft etwas anderes erwartet?

  143. #175 ossi46 (29. Nov 2015 22:08)

    So ein Anwerbeabkommen ist ja noch nicht mal verkehrt, das machen andere auch.

    Mit der Türkei was ein solches Abkommen zum damaligen Zeitpunkt absolut überflüssig, um es noch diplomatisch zu formulieren; 1961 waren die Jahre des Wirtschaftsbooms vorbei und durch die ersten Automatisierungswellen kamen die Türken fast ausschließlich im damals schon hoch subventionierten halbstaatlichen Bergbau und in Jobs im öffentlichen Dienst unter, weil man in der damals beginnenden Technisierung mit den nichtalphabetisierten Arbeitskräften kaum Verwendung hatte.

  144. #183 Das_Sanfte_Lamm (29. Nov 2015 22:26)
    […]
    weil man in der damals beginnenden Technisierung mit den nichtalphabetisierten Arbeitskräften kaum Verwendung hatte.

    mit den nichtalphabetisierten Arbeitskräften für die nichtalphabetisierten Arbeitskräfte

  145. #180 Genderfekt (29. Nov 2015 22:14)
    +++Schäuble bei Jauche macht keine Anstalten, das Ende des Merkel-Wahnsinns zu verkünden …

    ist doch klar, niemand will mit „bluttropfendem Dolch“ in die Geschichte eingehen … das Merkelende wird ein Ende durch Eigenrücktritt! Der ist nah! Also Druck aufrechterhalten! Jedem der eigenen Bekannten, Freunde, Kollegen muß die eigene Haltung klar sein: Merkel MUSS weg wenn es in der ‚Flüchtlingsfrage‘ eine positive Wendung geben soll. Mittlerweile gehört schon kein besonderer Mut mehr dazu, dies auch gegenüber Fremden zu artikulieren …

  146. #184 Babieca (29. Nov 2015 22:27)
    An alle PI-ler aus häßlichen Hauptstädten von Kiel über Köln bis Stuttgart: Ich kann da einen ähnlich nützlichen Reiseführer wie „Molwanien – Land des schadhaften Lächelns“ empfehlen:

    http://www.amazon.de/Der-Abreisef%C3%BChrer-unbedingt-verlassen-sollten/dp/3551681813

    Das ideale Weihnachtsgeschenk. Hat mir schon viele neue Bekannte beschert. :))

    Köln ist und bleibt die unangefochtene Nr.1 was die Hässlichkeits-Charts angeht.

  147. Was von Schäuble völlig fehlt, ist eine Begründung, weshalb der Weg der Asylwachtel positiv ausgehen könnte!
    Mit über 5 Millionen Islamisten, Negern und Zigeunern wird Deutschland zerstört und im Bürgerkrieg versinken!
    Da hilft auch kein noch so nettes Gelabere bei Schlauch drüber hinweg! 🙁

  148. #181 notar959 (29. Nov 2015 22:18)

    Linie bis zum entgleisen der Gesichtszüge bei gleichzeitig tadelloser Haltung

    Was zum Weiterspinnen der alkoholischen Fahne des norddeutschen alkoholischen Fadens führt:

    Linie Aquavit. Edel und gut. ;).

  149. #186 notar959 (29. Nov 2015 22:32)
    #180 Genderfekt (29. Nov 2015 22:14)
    +++Schäuble bei Jauche macht keine Anstalten, das Ende des Merkel-Wahnsinns zu verkünden …

    ist doch klar, niemand will mit „bluttropfendem Dolch“ in die Geschichte eingehen … das Merkelende wird ein Ende durch Eigenrücktritt! Der ist nah! Also Druck aufrechterhalten! Jedem der eigenen Bekannten, Freunde, Kollegen muß die eigene Haltung klar sein: Merkel MUSS weg wenn es in der ‚Flüchtlingsfrage‘ eine positive Wendung geben soll. Mittlerweile gehört schon kein besonderer Mut mehr dazu, dies auch gegenüber Fremden zu artikulieren …

    Eigentlich war bekanntlich bereits festgelegt, dass Merkel durch Steinbrück als Bundeskanzler mit Trittin als Vize abgelöst werden sollte – nur erwies sich Steinbrück als…. (wie formuliere ich das jetzt noch höflich?)……..mit der Situation derart überfordert, so dass nicht einmal das übliche Nachhelfen bei den Auszählungen half, ihn zum Kanzler zu machen.

  150. #148 PackEr (29. Nov 2015 21:22)

    #119 Waldorf und Statler
    —————–
    Der Steinadler flattert nun als Thorin S durch die Gegend.

  151. #126 Metaspawn (29. Nov 2015 20:57)

    Jetzt heißt es:

    „+++ 20.50 Uhr: Insgesamt sind jetzt 602 328 der rund 650 000 abgegebenen Stimmen in Hamburg ausgezählt – die Gegner liegen mit 51,7 zu 48,3 Prozent vorn. Aus dem Umfeld des Statistikamtes Nord heißt es, dass sich daran wohl nicht mehr viel ändern wird. Hamburg wird damit wohl auf eine Bewerbung um die Ausrichtung Olympischer Spiele 2024 verzichten.“

    Der Sachverhalt ist insofern auch interessant, weil die Forschungsgruppe Wahlen mal wieder hackedicht daneben lag (die sagten schlappe 57% PRO Olympia voraus).

    Das ist schon seit längerem auffällig, dass zwei, drei Meinungsforschungsinstitute fast grundsätzlich bei fast allen Landtagswahlen, Wahlen die mit SPD-Projekten zu tun haben und internationalen Wahlen, um 7-10% höher liegen, wenn es um die SPD, eine vergleichbare Partei oder ein von der SPD gepampertes Projekt geht. Ausnahme: Bundestagswahl.

    Da mir dieses Phänomen schon vor längerem aufgefallen ist und ich jede Wahlprognose dementsprechend „umwerte“, hatte ich halb aus Ernst, halb aus Jux die Prognose dementsprechend runtergerechnet und da kam dann auch in etwa das realistische Ergebnis bei raus.

    Ich sage das, weil es immer wieder Leute gibt, die sagen, dass Prognosen eh nicht stimmen. Ja, aber wenn man von den dargestellten Zahlen weiß, welche Prozentzahlen man wo abziehen und anderswo draufschippen muss, dann passt es halt einigermaßen.

    @ LEUKOZYT

    Grüße Dich und danke nochmals für Deine Unterstützung neulich!

  152. #28 Genderfekt (29. Nov 2015 19:36) ++ Gibt es nicht eine aktuelle Liste von Massenschlägereien von „Schmutzsuchenden“?

    AUSWERTUNG FÜR NOVEMBER:
    SCHLÄGERTÄTER in nur 6 Monaten auf das FÜNFZIGFACHE angestiegen!

    50 x Aprilwert = Novemberwert!

    Ich kann euch GARANTIEREN, dass wir spätestens im Januar BÜRGERKRIEG haben, denn anders ist die Liste nicht INTERPRETIERBAR.

    EXPONENTIELLE Funktionen haben die ganz unangenehme Eigenschaft, nur in den seltensten Fällen nicht exponentiell weiterzuführen!

    Vor kurzem wurde von MissPiggy
    die Liste der Massenschlägereien aktualisiert.

    Die darin genannten Zahlen habe ich mal analysiert, das ist dabei herausgekommen:

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    BRISANTE Liste der Massenschlägereien in deutschen Flüchtlingsunterkünften April bis November 2015 gemäß der lokalen Presse:

    April = 4 Vorfälle = 50 Täter = 100%

    Mai = 1 Vorfälle = 80 Täter = 160% gegenüber Vormonat = das 1,6-fache des Wertes vom April

    Juni = 4 Vorfälle = 340 Täter = 425% gegenüber Vormonat = das 6,8-fache des Wertes vom April

    Juli = 5 Vorfälle = 470 Täter = 138% gegenüber Vormonat = das 9,4-fache des Wertes vom April

    August = 12 Vorfälle = 700 Täter = 149% gegenüber Vormonat = das 14-fache des Wertes vom April

    September = 17 Vorfälle = 1380 Täter = 197% gegenüber Vormonat = das 27,6-fache des Wertes vom April

    Oktober = 59 Vorfälle = 3244 Täter = 235% gegenüber Vormonat = das 64,9-fache des Wertes vom April

    80% November (real) {bis 24.11.15} = 49 Vorfälle = 2282 Täter

    November (berechnet) = 61 Vorfälle = 2853 Täter = 88% gegenüber Vormonat = das 57-fache des Wertes vom April

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Gesamttäterzahl im Jahr mit Oktoberwert: 12 x 3.244 Täter = 38.928 Täter im Jahr! . . . der neue „Standard“
    Dunkelziffer . . . 100 % (wird nie reichen) bedeutet 77.856 Täter im Jahr alleine in Flüchtlingsunterkünften!
    Mit den Schlägereien außerhalb von Flüchtlingsheimen kommen wir so vermutlich auf 100.000 Täter.
    Natürlich sind viele Flüchtlinge als Schläger mehrfach in Aktion gewesen, aber wir erfahren ja über die Presse auch nur einen Teil aller Vorgänge, viele Vorgänge von Schlägereien werden einfach vertuscht werden können und so nie Eingang in die Presse finden!
    Wir reden hier also kriminologisch nicht von Peanuts, sondern von einer KATASTROPHALEN DYNAMIK, welche den Gewalt- oder Terrorismus-Charakter der Flüchtlingsströme klar untermauert.
    Alle diese Täter sind KÄMPFER, welche sich das holen, was sie glauben, dass es ihnen gehört. Wir haben hier also NACHWEISLICH schon mindestens 100.000 Schläger im Land, welche jederzeit gegen die Individuen des Gastlandes aufgehetzt werden können. Das sind 5 kampfstarke Divisionen für den späteren Muskelkraft- und Schlagwerkzeug-Dschihad.
    Wenn sich die Anzahl der Täter in nur 6 Monaten auf den über 50-fachen Wert erhöht, dann kann man von einer noch nie dagewesenen Katastrophe in Friedenszeiten reden. Während die Politik sich nur mit den schönen Teilen der „Willkommenskultur“ beschäftigt, entwickelt sich im nebligen Hintergrund eine Terrorarmee. Terroristen, welche auf die friedlichen Bürger des Gastlandes losgelassen werden. Es sind Terroristen, weil wir nie wissen, wann und wo sie zuschlagen, Wegezoll abpressen, die Handys unserer Kinder einfordern oder eine Frau ins Gebüsch zur Vergewaltigung zerren.

    Hier die Schlägereien vom FLÜCHTLINGSNOVEMBER:

    01.11.15 Dresden (50) 5 Verletzte
    01.11.15 Siegen (60)
    01.11.15 Meßstetten (mehrere Bewohner) mehrere Streifenwagen
    01.11.15 Mering (mind. 3)
    02.11.15 Immendingen (120) mehrere Streifenwagen
    02.11.15 Gronau-Fehden (Streit zwischen 2 Gruppen) Schießerei – 1 Toter
    02.11.15 Sinsheim (50) 13 Streifenwagen + Pfefferspray
    03.11.15 Freiburg (größeres Gerangel / Schlägerei größeren Ausmaßes)
    03.11.15 Buchholz -betrunkener Bewohner randaliere mit Messer
    03.11.15 Hamburg-Harburg (30-40) schlagen auf Polizeihunde
    03.11.15 Hamburg-Mitte (53 Eritreer) blockieren Fahrbahn / Beißkörbe ab
    03.11.15 Prien- Hbf (mehrere Asylbewerber) pöbeln Passanten / streiten
    03.11.15 Stockach (mind. 5) drohen Mitbewohner v. 2 OG fallenzulassen
    04.11.15 Sylt-Westerland (mind. 3) Messer im Hals / ein Toter
    04.11.15 Hamburg-Marienthal (mind. 6) 16 Funkstreifenwagen
    04.11.15 Stelle (mehrere Bewohner mit Messer) mehrere Streifenwagen
    05.11.15 Steinhaus am Semmering (8) Rauferei wegen Marihuana
    05.11.15 Schneeberg (200-300) Lynch Mob / Sexuelle Übergriff auf Kind
    05.11.15 Bad Fallingbostel (30) 10 Streifenwagen / 25 Beamte
    06.11.15 Bremen-Vahr (20) Holzlatten/Wasserkisten
    06.11.15 Heidekreis (15) 12 Einsatzkräfte
    06.11.15 Gengenbach (mehrere Erwachsene und 12 jährigen)
    07.11.15 Hövelhof (30) 3 verletzte/ 8 Flüchtlinge verlegt
    08.11.15 Raubling (mehrere Personen) mit Bierbänken schlagen sich
    09.11.15 Nürnberg (50) Eisenstangen + Besenstiele – 11 verletzt
    09.11.15 Heidelberg-Kirchheim (300) 50 Einsatzkräften
    09.11.15 Hamburg-Harburg (150) Holzknüppel – 14 Streifenwagen
    10.11.15 Gießen (zwei Gruppen) Eisenstangen + Holzlatten
    10.11.15 Bremen-Borgfeld (zwei Gruppen Somalis vs Afghanen)
    12.11.15 HH-Lohbrügee (60) mit Stühlen – Syrer vs Afghanen
    13.11.15 Meßstetten (300)
    13.11.15 Solingen (20) mit Stöcken bewaffnet
    13.11.15 Kiel-Schusterkrug (mehrere jugendliche Flüchtlinge)
    13.11.15 Heidgen/Raum Monschau (2 Gruppen) – Syrer vs Afghanen
    15.11.15 Berlin-Neukölln (80) Zwei Familien Stromkabel, Messer, Knüppel
    17.11.15 Kiel-Hof Hammer (25) Syrer vs Afghanen
    19.11.15 Vaterstetten (30-40)
    20.11.15 Homberg (50) Syrer vs Afghanen
    21.11.15 Niesky (2 Gruppen) Marokkaner vs Tunesier
    21.11.15 Dresden-Nöthnitzerstr. (60) Marokkaner vs Albaner / 48 Beamte
    21.11.15 Freiburg-Maulburg (mehreren Beteiligten) Streit ums Geld
    22.11.15 Düsseldorf-Benrath (mind. 3) Schnittverletzungen
    22.11.15 Salzau (Mehrere Landsleute) Syrier vs Syrier
    22.11.15 Hamburg-Blankenese (70) Gleich 2x mehrere Streifenwagen
    22.11.15 Hamburg-Marienthal (Mehrere Personen) 8 Streifenwagen
    22.11.15 Boostedt-Bad Segeberg (mehrere Flüchtlingen) Stühle + Messer
    23.11.15 Hamburg-Hamm (14) 8 Streifenwagen
    24.11.15 Mannheim-Spinelli Barracks 1:30Uhr (100) 5 Nationalitätenkampf
    24.11.15 Mannheim-Spinelli Barracks 5:00Uhr (100) mit Stöcken

    Ich habe mal gelernt, dass Kultur das Ergebnis der Geschichte eines Volkes ist.
    Grüne und Linke denken, jeder ist gleich und Kultur ist geschichtslos, ein absolut idiotischer und lebensfremder Gedanke.

    Die Flüchtlinge befinden sich hier in der Stunde NULL der Kultur (Nullkultur), in der Anarchie der Flüchtlingsheime. Schuld sind nun weniger die Flüchtlinge, sondern diejenigen, welche diese begrüßen. Unsere Politiker ticken lebensfremd, geschichtslos
    und wie Idioten, welche lernunfähig sind.

    10.000 Asylunterkünfte in 2 Jahren aufzustellen und mit 2 Mio. Flüchtlingen zu füllen ist in Verbindung mit einer dekadenten, ordnungs- und straflosen Gesellschaft eine hoch gefährliche Mischung.

    Die Vorgänge in Schweden erhalten wir auch, unter hunderttausend Tränen und geschockt werden auch unsere Grüninnen das Willkommensprojekt beerdigen müssen.

  153. #180 Genderfekt (29. Nov 2015 22:14)
    Schäuble bei Jauche macht keine Anstalten, das Ende des Merkel-Wahnsinns zu verkünden.
    Stattdessen sieht er die Vermerkelung der EU als „richtigen Weg“.

    Hat von ihm auch keiner erwartet.

    Auffällig ist jedoch das Format:
    ALLEINE im Jauche-Grube,
    wie Merkel alleine bei williger Anne.

    Wenn man will, kann man daraus einiges ablesen.

  154. Seit gestern Abend ist die Berliner Polizei wieder einmal in Sachen Konfliktbewältigung bei „Schutzsuchenden“ im dauernden Großeinsatz. Mit Fäusten, Feuerlöschern, Eisenstangen, abgebrochenen Flaschenhälsen, Messern und allem womit sich werfen oder schlagen lässt hatten die sich nach Frieden sehnenden Schutzbedürftigen gleich mehrere Kriegsschauplätze eröffnet.

    Schmeißt mehr Teddybären drauf. Noch welche. Und morgen nochmal. Abends auch. Das hilft.

    Die Afrikaner aus der Gerhart-Hauptmann-Schule, die nicht für andere Asylanten weichen wollen, müssen teddymäßig auch noch nachversorgt werden. Nicht nur dass dort zahlreiche Dealer- und Gewaltgeschichten zu verzeichnen sind, sondern einer der Schutzsuchenden hat mal eine linke Helferin vergewaltigt, die dann gleich von ihren indymedia-„Freunden“ unter Druck gesetzt wurde, diese Geschichte nicht öffentlich zu machen – logisch, könnte ja Vorurteile schüren. Oder waren es Urteile? Täterschutz ist in dem Milieu fast immer wichtiger als Opferschutz, das ist gar nichts Neues. Vielleicht sollte der Täter noch zwei, drei Extra-Teddys bekommen, dann macht er sowas bestimmt nicht nochmals.

  155. Wir leben in einem Land, welches von einer Scheißkanzlerin sortiert wird in den Untergang.

    Merkel ist nicht schlechter als Hitler in ihrem Treiben, die deutsche Gesellschaft zu vernichten.

    Warum will sie das? Ich warte auf Antworten …

  156. #51 Babieca (29. Nov 2015 19:51)

    Japan nach dem Tsunami:

    – Die fehlende Privatsphäre macht ihnen zusätzlich zu schaffen.

    – Weil sich in den meist großen Räumen niemand zurückziehen kann, steigt der Stresspegel ständig.

    – Sie haben Angehörige und Freunde verloren. Hoffnungen, irgendwann ihr bisheriges Leben wieder aufbauen zu können, machen sich die Alten keine mehr.

    – Viele bräuchten dringend psychologische Hilfe.

    – Erstmals seit zehn Tagen können sich die Menschen in den Flüchtlingslagern wieder waschen.

    – In vielen Notunterkünften haben die Menschen begonnen, sich zu organisieren. Sie haben Kinderkrippen und Schulen eingerichtet.

    – Einige Bewohner reinigen die Toiletten, andere die Gänge und die Schlafräume. Wieder andere kochen.

    Klasse Beitrag! Passt zum Thema wie der richtige Schlüssel zum passenden Schloss.

    Mehrheitlich muskulöse Männer! Bei einem Gutmenschen klingelt da gar nichts. Denn die sind geistig verwirrt. Mir sagt das sofort: Wer Muskeln hat oder braucht oder sich aneignet, der will kämpfen oder schlägern, der hat Erfahrung mit der Muskelanwendung und will sich mit Muskeln Respekt und Vorherrschaft verschaffen.
    Zu uns sind also keine Fachkräfte, sondern Muskelkräfte bzw. Kraftkräfte und Schlägerkräfte gekommen! Wann nehmen unsere Politiker das endlich mal zur Notiz?

  157. Das an diesem Wochenende in Berlin war nur der Anfang. Habe ich „in Familie“ schon vor Wochen vorausgesagt und darüber hinaus, dass die randalierenden Horden demnächst durch unsere Wohnviertel ziehen werden.

    Die linksversiffte Abendschau des RBB konnte sich natürlich nicht enthalten, nach einer eher verharmlosenden Meldung zu den Krawallen, einen Bericht über das den Herrschaften generell nicht mundende Essen in den Sammelunterkünften zu servieren. Ein syrischer Traumatisierter verkündete, dass die Vollverpflegung nur Vorspeise sei und er gezwungen werde, sein Taschengeld für zusätzliches Futter auszugeben. Tatsache ist, dass die ursprünglich für deutsche Bedürftige gegründeten „Tafeln“ nicht nur hier von „Flüchtlingen“ geplündert werden!

    Ich lebe seit Geburt gerne in dieser Stadt. Selbst als Westberliner habe ich trotz Chruschtschow-Ultimatum, Kubakrise und Mauerbau nie so richtig ernsthafte Zweifel daran gehabt, dass es weitergeht. Heute schon!

  158. #175 ossi46 (29. Nov 2015 22:08)

    #102 Das_Sanfte_Lamm

    Das Ende begann bereits 1961 ……..
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    ……. Aber man hätte nach Beendigung der Tätigkeiten die Anatolen nach Hause schicken müssen, was ja normal ist, weil der Aufenthaltsgrund entfallen war.

    Aber dann kommt Schmidt, Schmidt-Schnauze, und lässt die Türkenklans herkommen, mit Vergünstigungen, die nicht mal Deutsche haben. …..“

    ……………………….

    Das war so geplant: WIKI sagt: „Affirmative Action oder auch positive Diskriminierung
    = …….„Für wenigstens zwei Generationen muss für die Ausländer mehr getan werden als für die Deutschen.“ …….. „Um den Ausländern Chancengleichheit zu verschaffen, muss jedoch für wenigstens zwei Generationen mehr für Ausländer getan werden als für Deutsche.“
    Rechtlich wurden sogenannte „positive Maßnahmen“ erstmals 2002 vom Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) anerkannt….“

  159. Mein Tip:

    Norwegen, als Sprungschanze! Ist ein Königsreich, nicht in der EU! Dort sortieren, Lage begutachten, planen! (Liebste/n in Sicherheit bringen, kämpfen?)

  160. Und jetzt kriecht unsere Merkel, weil sie sich nicht mehr anders zu helfen weiß, dem Erdogan in den Allerwertesten. Es graust ihr wirklich vor gar nichts.

    Visafreiheit für die Türken! Dann können wir demnächst einige weitere Millionen Armutsmigranten hier willkommen heißen.

  161. 160 Jens Eits (29. Nov 2015 21:40)

    Bürgermeisterin Marianne Zollner: „Es laufen bereits entsprechende Programme mit Sozialarbeitern. Keine Frage, da müssen sich die Flüchtlinge anpassen und auch lernen, wie sie auf unsere Frauen zugehen dürfen.“
    —-
    Vielleicht könnte man den Invasoren sogar beibringen, dass sie überhaupt nicht auf einheimische Frauen zugehen sollten. Die aller-allerwenigsten schätzen das nämlich.
    Aus diversen, sehr einfach nachvollziehbaren Gründen.

  162. 202 Bin Berliner (30. Nov 2015 00:00)

    Mein Tip:

    Norwegen, als Sprungschanze! Ist ein Königsreich, nicht in der EU! Dort sortieren, Lage begutachten, planen! (Liebste/n in Sicherheit bringen, kämpfen?)
    ————-
    „30 Days of Dark“. Bier 6-12€. Beheizte Bürgerssteige. Emanzipierte Frauen (muss nicht schlecht sein) aber zu weinig.
    Oslo : Niemals tot über die Mauer hängen mit der höchsten Vergewaltigungsrate der EU.

  163. #195 Paula (29. Nov 2015 22:59)

    Seit gestern Abend ist die Berliner Polizei wieder einmal in Sachen Konfliktbewältigung bei „Schutzsuchenden“ im dauernden Großeinsatz. Mit Fäusten, Feuerlöschern, Eisenstangen, abgebrochenen Flaschenhälsen, Messern und allem womit sich werfen oder schlagen lässt hatten die sich nach Frieden sehnenden Schutzbedürftigen gleich mehrere Kriegsschauplätze eröffnet.

    Schmeißt mehr Teddybären drauf. Noch welche. Und morgen nochmal. Abends auch. Das hilft.

    Mein Vorschlag: Bleigewichte in die Teddybären reinpacken!

  164. #202 Bin Berliner (30. Nov 2015 00:00)

    Tja. 10-20 Jährchen jünger und gesünder, guter Tipp (Ungarn, zur Not auch Polen gingen auch)! Uns bleibt allerdings wohl nur noch übrig, das hier durchzustehen !

  165. #197 gonger (29. Nov 2015 23:13)

    „In Hamburg weht ab jetzt der Gegenwind.“

    Allenfalls für Elbsegler und Radfahrer, für die Asylindustrie bestimmt nicht.
    Vielleicht wären olympische Spiele eine Gelegenheit gewesen, das Dreckloch mal durchzukärchern, aber weil das eh nicht geschehen wird bin ich als Umlandbewohner froh, daß Scholz ne Klatsche bekam.
    Hamburg kann dank guter Wirtschaftsdaten des Hafens manches Elend notdürftig übertünchen, aber bereits bei oberflächlicher Betrachtung erweist sich der ganze Unrat dieses Pfuhls.

    Im Übrigen ist die AfD Schuld an der gescheiterten Olympiabewerbung und damit dem Verlust von langfristig 25.000 Wohnungen und 125.000 Arbeitsplätzen, weil in erster Linie eingebürgerte Immigranten und Behinderte rechte Ausschreitungen gegen farbige Sportler und Paralympikern befürchteten und darum gegen die Bewerbung votierten. Ok, kleiner Scherz, aber beim NDR mit Sitz in Hamburg dürfte das glatt als redaktioneller Beitrag in den Hauptnachrichten durchgehen, die sind sich für nichts zu schade.

  166. #204 Allahu Kackbar (30. Nov 2015 00:07)

    OT: Ist die Frau vollkommen irre?
    ————————————————
    Das beweist sie uns seit Jahren, tagtäglich.

  167. #211 Viper (30. Nov 2015 00:15)

    Ich habe den Eindruck, dass sie von einem Dämon besessen ist. Wir brauchen einen Exorzisten!

  168. #196 rasmus (29. Nov 2015 23:08)

    „Merkel ist nicht schlechter als Hitler in ihrem Treiben, die deutsche Gesellschaft zu vernichten.

    Warum will sie das?“

    Das will sie wohl gar nicht. Es gilt auf Weisung höherer Mächte Europa und insbesondere Deutschland zu schwächen, damit die USA mit der Armee als Hauptwerkzeug jener Mächtigen weiterhin führend bleibt. Darum müssen die Beziehungen Deutschlands zu Frankreich, Polen und besonders Russland nachhaltig gestört werden, damit sich da keine Achse bildet. Diese Ziele zu erreichen ist die Aufgabe der Kanzlerin.
    Völlig vernichten will man das Deutschtum ganz sicher nicht, man braucht ja Deppen zum Melken. Nur eben „von innen ausdünnen und von außen einhegen“.

  169. #212 Allahu Kackbar (30. Nov 2015 00:18)

    Ich habe den Eindruck, dass sie von einem Dämon besessen ist. Wir brauchen einen Exorzisten!
    ————————————————
    Sie ist der Dämon. Wir brauchen Silberkugeln.

  170. #16 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (29. Nov 2015 19:26)

    In den öffentlich-rechtlichen TV Sendern und auch in den Privatsender Nachrichten kein Wort über diese Asylbewerber-Aufstände.
    =========================================
    Danke für den Hinweis!
    Ich war den ganzen Abend unterwegs und konnte mir nicht anschauen, was NICHT zu sehen war, nämlich eine Berichterstattung zu den Massenschlägereien mit Schwerverletzten aus Berlin.
    ARD, ZDF und die Privaten sollten sich SCHÄMEN: Das ist KEIN Journalismus! Das ist Staatsfernsehen. Nur, was Honecker-Merkel sehen will, wird gesendet.
    .
    Beim focus und bei der welt setzt langsam ein Umdenken ein. Ein Anfang!

  171. Berlin: Gewalteskalation in Illegalenheimen denke mal Frau merkel wird das regeln aber bitte mit ihren privaten Mitteln -Sie regiert hier wie eine Königin so geht das nicht -stoppt merkel –

  172. #207 gonger (30. Nov 2015 00:10)
    202 Bin Berliner (30. Nov 2015 00:00)
    Mein Tip:
    Norwegen

    Ist Selbstmord. Hier sind die groessten Fremdenfeinde der Welt und man verachtet die Deutschen.
    Wer Kloputzer werden oder mal Dekadenz wirklich kennenlernen will, fuer den ist Norwegen und besonders Oslo, interessant.

  173. 222 fiskegrateng (30. Nov 2015 01:15)

    #207 gonger (30. Nov 2015 00:10)
    202 Bin Berliner (30. Nov 2015 00:00)
    Mein Tip:
    Norwegen

    Ist Selbstmord. Hier sind die groessten Fremdenfeinde der Welt und man verachtet die Deutschen.
    Wer Kloputzer werden oder mal Dekadenz wirklich kennenlernen will, fuer den ist Norwegen und besonders Oslo, interessant.
    ————–
    „30 Days of Night“ und gehheizte Bürgersteige in Oslo würden mich auch fertig machen. Ich war mal beruflich in Bergen obwohl ich ja Westküstenfan bin. Nie wieder…keine Frauen und Bier – 8 €.
    Skadinavien :Gut für Krimis aber nicht für die Lebensqualität außer DK „aber da kommst Du nicht rein“. Apenrade (Jütland 30% DP mit „Thulle“.

  174. Was noch alles kommen kann:

    Wenn erstmal 20, 30 oder gar 40 Millionen Muslime in Deutschland angesiedelt sind, wird es heissen: jetzt ist kein Platz mehr für die Deutschen, daher Ausbürgerung und Ausweisung! Das traue ich der Wachtel auch noch zu! „Aus humanitären Gründen müssten die Deutschen Dasland (sic!) nun verlassen!“

    Schon aufgefallen? Der Qualle kommt der Name „Deutschland“ kaum über die Lippen. Immer redet sie nur von dem „Land, in dem wir leben“ oder auch von den „Menschen in unserem Land!“

    Merkel bereitet mir nur noch Brechreiz. Die Alte soll endlich hinter Gitter verschwinden, und zwar lebenslänglich!

  175. #210 18_1968 (30. Nov 2015 00:14)

    #197 gonger (29. Nov 2015 23:13)

    „In Hamburg weht ab jetzt der Gegenwind.“

    Hallo Dampflok -: Nick
    Hamburger Bürger lassen ich nicht alles gefallen seit Schill 1999.
    Liberal – gutmenschlich – man hat’s ja.
    Einfach nur Klasse. So ist es ja auch.
    Aber wenn es Hamburgern um’s Eingemachte geht Voten sie korrekt wie damals beim Schill.

    Hannover und Berlin kann man umfahrenen Hamburg nicht.
    Die zwischen Mai und Mitte Oktober „selbsternannte schönste Stadt der Welt“ ( stimmt!) wurde gerettet und der SPD-„Scholzomat“ hyperventiliert.
    50Mio.Bewerbungskosten…

  176. #215 Viper (30. Nov 2015 00:40) #212 Allahu Kackbar (30. Nov 2015 00:18)

    Ich habe den Eindruck, dass sie von einem Dämon besessen ist. Wir brauchen einen Exorzisten!
    ————————————————
    Sie ist der Dämon. Wir brauchen Silberkugeln.
    —————–
    Und dann gab’s da noch diese Sache mit Pflock …

  177. #225 gonger (30. Nov 2015 01:58) #210 18_1968 (30. Nov 2015 00:14)

    #197 gonger (29. Nov 2015 23:13)

    „In Hamburg weht ab jetzt der Gegenwind.“

    ———
    DDR 2 hat das Ergebnis unentwegt bezweifelt und in Frage gestellt, obwohl die Ablehnung längst offenbar war! Lügenmedien!

  178. Für die Geldvernichter (Scholz und Genossen) war das heutige Ergebnis eine schöne Klatsche! So sollte es bei den nächsten Landtagswahlen in BW und RP auch laufen! Den Blockparteien ordentlich eins auf die Rübe!

  179. @ #178 Babieca (29. Nov 2015 22:12)
    “ steifen Grog…um das Olympia-Aus zu feiern“

    soso, um das Olympia-Aus zu feiern, ja ?
    werte frau babieca – das geht zu weit !

    SO VERUNGLIMPFT MAN NICHT SEGELSPORTLER,
    DIE SICH UM 17.55 UHR PER RAD BEI STRÖMREGEN
    UND GEGENWIND ZUM WAHLLOKAL DURCHKÄMPFEN,
    UM MIT 66p ZUSTIMMUNG EIN ZEICHEN ZU SETZEN !

    es geht im „Wimbledon des Segelsports“
    nicht um synchronschwimmen oder damencurling
    oder sportliche rythgymnastik (oder pferde)-
    die sache mit olympia ist hier ernst.
    und das als referenz seit 130 jahren.

    BEIM OLYMPIA-AUS BESÄUFT MAN SICH NICHT.
    DAS IST TRAURIG, NICHT WITZIG.
    finde ich.

  180. #229 LEUKOZYT (30. Nov 2015 02:30)
    @ #178 Babieca (29. Nov 2015 22:12)
    …..es geht im „Wimbledon des Segelsports“
    nicht um synchronschwimmen oder damencurling
    oder sportliche rythgymnastik (oder pferde)-
    die sache mit olympia ist hier ernst.
    und das als referenz seit 130 jahren.
    ++++
    Muß den jetzt durch die Olympia-Absage in Hamburg nun auch der Radlertag für Frauen mit seinem alljährlichen Verkehrschaos in Berlin auch abgesagt werden?
    Wenn das so weiter geht, wird es auch mit der Deutschen Meisterschaft im Hallenhalma nächstes Jahr in Buxtehude nichts! 🙁

  181. #187 Das_Sanfte_Lamm (29. Nov 2015 22:32)

    #184 Babieca (29. Nov 2015 22:27)
    An alle PI-ler aus häßlichen Hauptstädten von Kiel über Köln bis Stuttgart: Ich kann da einen ähnlich nützlichen Reiseführer wie „Molwanien – Land des schadhaften Lächelns“ empfehlen:

    http://www.amazon.de/Der-Abreisef%C3%BChrer-unbedingt-verlassen-sollten/dp/3551681813

    Das ideale Weihnachtsgeschenk. Hat mir schon viele neue Bekannte beschert. :))

    Köln ist und bleibt die unangefochtene Nr.1 was die Hässlichkeits-Charts angeht.

    Ähem – von was ist Köln eigentlich die Hauptstadt ?

  182. #228 Hans R. Brecher (30. Nov 2015 02:14)

    Für die Geldvernichter (Scholz und Genossen) war das heutige Ergebnis eine schöne Klatsche! So sollte es bei den nächsten Landtagswahlen in BW und RP auch laufen! Den Blockparteien ordentlich eins auf die Rübe!
    ………………………
    Für Baden Württemberg sehe ich im Moment leider schwarz wenn ich mir das anschaue.
    http://afd-bw.de/unterstuetzungsunterschriften/

    Gibt es denn hier keine Leute die noch helfen können?? Wir haben im Bekanntenkreis und mit Hilfe von Tochter und Bekannten ca. 20 Unterschriften zusammen gebracht.
    Schaut doch mal ob von Eurem Landkreis noch Unterstützerunterschriften gebraucht werden, wenn das nicht schnell geht ist die Frist vorbei.

  183. #234 alte Frau (30. Nov 2015 07:37)

    #228 Hans R. Brecher (30. Nov 2015 02:14)

    Für die Geldvernichter (Scholz und Genossen) war das heutige Ergebnis eine schöne Klatsche!

    Ist aber auch eine Schlappe für die Nolympia-Leute. Sie hatten zwar ihren kurzen Triumpf, aber haben jetzt wg. Olympia nichts mehr zu meckern. Und meckern tun sie doch am liebsten.

  184. Da könnte jemand glatt auf den Gedanken kommen:

    Wir erwarteten Schutzsuchende – und es kamen Prügler und Schläger

  185. Oder mal in einem Reim:

    Wen man vor Schutzsuchenden Schutz suchen muß,
    dann ist das mit den Schutzsuchenden ein Stuß!

  186. N24 tickert:

    Massenschlägerei in Itzehoe

    „Gegen Mitternacht ist es in der Landesunterkunft in der Störfischerstraße zu einer Auseinandersetzung mit Schlägerei zwischen wahrscheinlich mehr als 20 Bewohnern aus Syrien und Afghanistan gekommen. Fünf Personen erlitten dabei Verletzungen, vier von ihnen kamen in Krankenhäuser. Die Polizei nahm 9 Tatverdächtige fest, die Ermittlungen hat die Itzehoer Kripo übernommen.
    Wenige Minuten vor 0.00 Uhr alarmierte der Sicherheitsdienst die Polizei, nachdem es vermutlich unter Einsatz von Gegenständen zu einer heftigen körperlichen Auseinandersetzung zwischen zumeist jungen Männern gekommen war. Mit einem hohen Kräfteaufgebot gelang es der Polizei, die stark angespannte Situation in dem Camp, in dem derzeit etwa tausend Flüchtlinge untergebracht sind, weitgehend zu beruhigen und insgesamt 5 Geschädigte zu ermitteln. Vier von ihnen kamen mit Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Bereits kurz nach der Tat nahmen Beamte zwei Tatverdächtige fest, drei weitere bei einem späteren Durchgang durch die Wohnbereiche und vier noch danach. Das Alter aller Beteiligten ist noch zu klären, ebenso die genauen Hintergründe des Streits, dessen Grundstein nach derzeitigen Erkenntnissen möglicherweise bereits Tage zuvor gelegt wurde.
    Die Beschuldigten befinden sich aktuell im Polizeigewahrsam – ihre Vernehmungen werden zeitnah stattfinden.“
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/3188768

    Rund fünfzig Polizisten waren an dem Einsatz beteiligt, sieben von ihnen mit Diensthund. Zur Aufrechterhaltung der mittlerweile wieder ruhigen Atmosphäre und zur Durchführung von Anschlussermittlungen werden einige Streifen vor Ort verbleiben.

    Weitere Auskünfte können derzeit nicht erteilt werden.

  187. Warum prügeln sich eigentlich so auffallend oft Syrer mit Afghanen ? Gibt es dazu einen Hintergrund ?

  188. Und letzte Nacht ging es dann in einer Unterkunft in Itzehohe ordentlich zur Sache. 50 Polizisten waren nötig, um die Surensöhne (Syrer gegen Afghanen) wieder in die Spur zu bringen.

    #43 Metaspawn
    „Ich kenne auch niemanden, der helfen geht.“

    Ich schon, aber die helfen nicht, weil sie mit dem Merkelwahnsinn einverstanden sind, sondern weil man ihnen die Bunten in ein leerstehendes Haus in ihrer Straße gesetzt hat, und sie sich sagen, wenn wir die nicht kontrollieren und ihnen klarmachen, wie sie sich hier zu verhalten haben, fliegen die Invasoren uns um die Ohren und machen, was sie wollen. Das ist in erster Linie Selbstschutz. Wobei man mir sagte, dass es mit den echten Syrern gar keine Probleme gibt: Die gehen fleißig zum Deutschunterricht, fegen unaufgefordert das Herbstlaub der ganzen Straße zusammen, schleppen den Anwohnern die Einkaufstaschen vom Auto bis zur Haustüre und machen keinen Ärger. Im Gegensatz zu den ganzen alleinreisenden aus Nord-und Schwarzafrika. Die kapseln sich gegenüber allen anderen ab und bleiben unter sich, unsere Sprache zu erlernen interessiert sie nicht, und machen auch den syrischen Familien Angst. Und dann gibt es noch die Asylspezialisten vom Balkan: Ehepaar mit drei Kindern, kassieren 1300 Euro Stütze von uns, und bleiben so lange, bis man sie aus D. rauswirft. Dann lebt man in der Heimat von dem Ersparten (Miete, Strom etc. müssen sie ja hier nicht zahlen, Essen holen sie sich von der Tafel), und wenn das Ersparte zur Neige geht, reisen sie eben wieder ins gelobte Land zurück, und der Geldregen setzt wieder ein. Das geben die auch offen zu, weiß die Familie doch, dass unsere Deppenregierung dem kein Ende macht. Wenn man weiß, dass Hunderttausende genau so vorgehen, macht das Arbeiten doch gleich viel mehr Spaß, gelle? Aber offenbar interessiert das viel Arbeitnehmer nicht, denn sonst würden sie auf die Barrikaden gehen und die Berliner Hohlköpfe zum Umdenken zwingen.

  189. #241 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (30. Nov 2015 08:27)

    Vielleicht, weil den Taliban der IS zu brutal iat…? 🙂 Nee, keine Ahnung.

    VS-Villingen: Unbelehrbarer Nachtschwärmer
    „Der 28-jähriger Mann – Bewohner der BEA Villingen – wollte kurz nach 4 Uhr eine Gaststätte in der Färberstraße besuchen, obwohl diese bereits geschlossen hatte. Obwohl die noch in der Gaststätte befindlichen Mittarbeiter dem Mann mehrfach versuchten klar zu machen, dass geschlossen sei und er nicht mehr in das Lokal darf, wollte dieser sich nicht abweisen lassen. Nach Eintreffen der Streife versicherte der 28-Jährige zwar, nun nach Hause zu gehen, kehrte aber immer wieder zum Lokal zurück und begehrte Einlass. Beim erneuten Auftauchen der Streife versteckte er sich kurz, um dann – trotz zuvor von der Polizei erteiltem Platzverweis – wieder an der Türe des Lokals vorstellig zu werden. Aufgrund des beharrlichen Verhaltens konnten die Angestellten zudem die Gaststätte nicht verlassen. Schließlich wurde der Nachtschwärmer von einer Streife in Gewahrsam genommen.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3188691

  190. VS-Schwenningen: Streit in Aufnahmeeinrichtung
    „Nachdem sich ein zunächst verbaler Streit – ausgehende von zwei Bewohnern aus Afghanistan und zwei Syrern – am Samstag, kurz nach 23 Uhr, in der Kantine der Aufnahmeeinrichtung auf dem Messegelände auszudehnen drohte und sich immer mehr Personen an der aggressiven und dann teils handgreiflich geführten Auseinandersetzung beteiligten, verständigten die dort eingesetzten Security-Mitarbeiter die Polizei. Noch vor dem Eintreffen der sofort mit mehreren Streifen anfahrenden und nach wenigen Minuten vor Ort befindlichen Beamten konnte die Situation von den Security-Kräften und die anwesenden Polizeibeamten beruhigt werden. Mit den 4 „Rädelsführern“ der Auseinandersetzung wurden entsprechende Gespräche geführt und der polizeiliche Gewahrsam angedroht, sollte es noch einmal zu einer Auseinandersetzung kommen. Die betroffenen Personen zeigten sich einsichtig und zogen sich – mit den anderen in der Kantine befindlichen Bewohnern – nach und nach in ihre Unterkünfte zurück. Zu Verletzungen unter den Insassen oder bei den Security-Mitarbeitern war es bei der Auseinandersetzung nach den bisherigen Erkenntnissen nicht gekommen.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3188691

    Deutenhofen: Brand in Unterkunft
    „In der Asylbewerberunterkunft ist am Sonntagmorgen ein Brand ausgebrochen. Das Gebäude wurde sofort evakuiert. Von den insgesamt 74 Flüchtlingen wurde keiner verletzt. Einen Brandanschlag schließen die Ermittler nach ihren ersten Erkenntnissen aus. Ursache des Feuers waren offenbar Herdplatten im gemeinsamen Aufenthaltsraum im Erdgeschoss des Gebäudes, die nicht ausgeschaltet waren. Um 5.30 Uhr hatte die automatische Brandmeldeanlage den Alarm ausgelöst. Zwei Feuerwehren aus Hebertshausen und der Umgebung löschten den Brand noch während die Menschen das Gebäude räumten. Die Unterkunft konnte bereits kurze Zeit später wieder bezogen werden.“ http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/hebertshausen-brand-in-deutenhofener-fluechtlingsunterkunft-1.2760515

  191. Burscheid: Syrer droht mit Sprung
    „Glimpflich endete am Freitagvormittag ein Drama in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Höhestraße. Ein Mann hatte sich auf die vor der Fassade angebrachte Feuertreppe gestellt und drohte sich herunterzustürzen. Auslöser war laut Polizei wohl die Anweisung der Bezirksregierung, den Mann nach Dortmund zu verbringen. Wie Claudia Kammann, Sprecherin der Kreispolizeibehörde, erklärte, wurde niemand verletzt. Möglicherweise habe ein Missverständnis zugrundegelegen, so dass der 30-jährige Syrer so heftig reagierte. Am Freitagmorgen war der Mann gegen 9.20 Uhr laut geworden. Zusammen mit seiner Mutter ist der Flüchtling im Fachwerkhaus der ehemaligen Kita Rasselbande untergebracht. Er sollte für 2 Wochen alleine in eine neue Unterkunft verlegt werden, danach sollte ihm seine Mutter folgen. Andere Flüchtlinge hatten ihm dieses Vorhaben vom Englischen ins Arabische übersetzt.(…)“ http://www.ksta.de/burscheid/grosseinsatz-fluechtlingsunterkunft-burscheid-sote,15189134,32653618.html#plx2062901523

    Geisenfeld: Prügelei in Unterkunft
    „Zwei Männer aus dem Kongo gerieten am späten 28.11. bei einem Streit in ihrer Asylunterkunft zunächst verbal aneinander. Dieser Streit eskalierte insoweit, dass sie sich gegenseitig schlugen. Ein 38-jähriger Mann trug Schürfwunden an der Wange und am Oberarm davon, seine 33-jähriger Kontrahent wurde im Gesicht verletzt. Bei der Auseinandersetzung ging auch die Glasscheibe ihrer Balkontüre zu Bruch. Gegen beiden Personen laufen Ermittlungen wegen Körperverletzung.“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/kelheim/regionales/Streit-in-Asylbewerberunterkunft-eskaliert-Zwei-Maenner-schlugen-aufeinander-ein;art1176,338839

  192. Velden: Massenschlägerei in & vor Lokal
    „Bei einer Massenschlägerei in einem Lokal sind in der Nacht zum Sonntag 6 Menschen verletzt worden. Gegen 0.30 Uhr hielt sich eine Vielzahl von Gästen in dem Wirtshaus am Marktplatz auf. Darunter waren auch einige Asylbewerber. Gemeinsam wurde gefeiert, dabei kam es aus bisher unbekanntem Grund offenbar zu einem Streit, der rasch in eine Rangelei ausartete. Eine Gruppe, die in einem nahe gelegenen Asylbewerberheim lebt, verließ demnach nach einer ersten Rangelei das Lokal, kam jedoch mit etwa 15 bis 20 Menschen aus der Unterkunft als Verstärkung zurück. Der Streit eskalierte: In und vor dem Lokal kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung, bei der ein 25-Jähriger Asylbewerber einem 50 Jahre alten Gast schwere Verletzungen zufügte. Fünf weitere Menschen erlitten leichte Verletzungen. Die genauen Umstände und die Ursache für den Streit waren nach Polizeiangaben noch nicht bekannt. Der 25-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Der Mann werde am heutigen Montag dem Haftrichter vorgeführt. Die Beamten ermitteln wegen versuchten Totschlags und Landfriedensbruchs.“ http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/1888951_Asylbewerber-in-Massenschlaegerei-vor-Lokal-verwickelt.html

    Buchholz: Schnaps gestohlen
    „Am Samstag gegen 11 Uhr wurde das Personal des Jawoll-Markts darauf aufmerksam gemacht, dass sich ein Mann eine Flasche Schnaps eingesteckt habe. Die Person wurde daraufhin beobachtet, wie sie lediglich ein Toastbrot auf das Kassenband legte. Hinzugerufene Polizisten fanden bei dem Mann – einem 52 Jahre alten Georgier – weitere 6 Flaschen Alkohol, die er ebenfalls nicht bezahlt hatte. Gegen den Dieb wurde ein Hausverbot für 2 Jahre ausgesprochen.“ http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buchholz/blaulicht/sechs-flaschen-schnaps-gestohlen-d70268.html

  193. Bendestorf: Pfefferspray-Angriff auf 17-Jährige
    „Unbekannte haben am Montag gegen 9.20 Uhr in der Poststraße eine 17-Jährige verletzt. Die Jugendliche wartete an einer Bushaltestelle, als die 2 Männer an sie herantraten und ihr unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht sprühten. Nach einem Schlag auf den Kopf der 17-Jährigen flüchteten die Männer in unbekannte Richtung. Eine Fahndung verlief erfolglos.
    Die zwei männlichen Täter werden als schlank und etwa 30 Jahre alt beschrieben. Sie hatten kurze, dunkle Haare und sprachen kein Deutsch. Ein Täter trug zur Tatzeit eine Brille.
    Der Grund für diesen Angriff ist bislang völlig unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet (…)um Hinweise.“ http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buchholz/blaulicht/17-jaehrige-bekam-unvermittelt-pfefferspray-ins-gesicht-d70050.html

    Dresden-Gorbitz: Tunesier sterbend vor Plattenbau
    „Einen grausigen Fund machten Polizisten am Freitagmorgen vor einem Haus an der Hainbuchenstraße. Sie entdeckten gegen 5.40 Uhr einen schwerverletzten Mann. Wie sich dann herausstellte, handelt es sich um einen 28-jährigen Tunesier. Dieser erlag wenig später in einem Krankenhaus seinen Verletzungen. Nach Polizei-Angaben war das Opfer zuvor in der Wohnung eines 26-jährigen Deutschen gewesen. Die Kripo ermittelt jetzt die genauen Umstände. Nach ersten Erkenntnissen fiel er aus dem obersten Balkon eines Mehrgeschossers auf die Wiese. Eine Obduktion erfolgt noch am Freitag und soll die genaue Todesursache klären. UPDATE 16:05 Uhr: Martin S. (26), bei dem sich der Asylbewerber aus Tunesien vor seinem Sturz aufgehalten haben soll, wurde zunächst vorläufig festgenommen, inzwischen aber wieder freigelassen. Die Ermittler wollen nun erst einmal die Obduktion abwarten. Die Ergebnisse werden am Montag der Öffentlichkeit bekanntgegeben.“ https://mopo24.de/nachrichten/tunesier-tot-in-gorbitz-sturz-aus-plattenbau-29596

  194. Zwangsarbeit: Bundesregierung will Arbeitspflicht für deutsche Jugendliche

    Prinzipiell habe ich nichts dagegen.

    Aber erst dann, wenn das für ALLE Jugendliche gilt und nicht, dass deutsche Jugendliche den faulen Invasoren und Deserteuren den Dreck wegputzen.

    Ist immer noch besser als nur herumhängen = schillen….

  195. #241 Suppenkasper (30. Nov 2015 08:21)
    „…Hintergründe des Streits, dessen Grundstein …bereits Tage zuvor gelegt wurde.“

    um genau zu sein – VOR 1400 JAHREN.
    Von einem massenmordend-illiteraten egomanen
    anal-phabeten, der sich über jeden erhob,
    der nicht seiner schlichten ansicht war.

    da beide hochkulturen afg und syr meinen,
    korans mono-weisheit geloeffelt zu haben –
    ist deren perma-bluescreen programmiert.
    und update der firmware wird ja abgelehnt.

    ich denke aber, dass syrer qua kontakten
    über levante nach zb fra und isr heilbarer sind als kaukasische bergmohnbauern.

  196. Oberharz macht bei Krawallen jetzt auch schon mit
    Auch in St. Andreasberg (herkömmliche Einwohnerzahl ca. 1600) machen ein Teil der „Gäste“ (seit rund 5 Wochen ca 1500, von praktisch überall her, was in südlicher und östlicher Himmelsrichtung und mindestens mehrere Tausend km entfernt ist und „dashatgarnichtsmitdemzutun“ als „Kulturgrundlage“ hat) bei den bundesweit verteilten, lokalen Krawallen mit:

    28.11.2015 – 10:03

    Goslar (ots) – St. Andreasberg. Polizei und Rettungsdienst waren am Freitagabend, gegen 20:30 Uhr, in der Erstaufnahmeeinrichtung Rehbergklinik im Einsatz, nachdem es unter rund 150 Flüchtlingen verschiedener Ethnien zu verbalen wie körperlichen Auseinandersetzungen gekommen war.

    Hierbei wurden sechs Bewohner unterschiedlichen Alters leicht verletzt und vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht.

    Nach ersten Erkenntnissen waren die Streitenden aus bislang unbekannten Gründen so aneinander geraten, dass die vor Ort befindlichen Sicherheitskräfte der Lage nicht mehr Herr wurden und die Polizei alarmierten.

    Der benachrichtigten Polizei gelang es, die Streitenden zu trennen und die Ruhe in der Einrichtung wieder herzustellen. Streifenwagen aus den Bereichen Goslar, Northeim, Salzgitter, Braunschweig

    (Anm.: das sind so rund 70 km Anfahrt)

    sowie Diensthundeführer waren im Einsatz.

    Es wurden Strafverfahren wegen Verdachts der Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

    Ergebnisses scheinen aufwändig zu sein, erst zum Ende der Woche sollen Ergebnisse bekannt gegeben werden. Die Anzahl eingesetzter Odnungskräfte zur Nacherziehung der mehrheitlich wehrpflichtfähigen Gäste-Männer mit speziellem Hintergrund wird nicht bekanntgegeben war aber wohl noch höher als üblich. Den Grund für die verborgene Anzahl muss man sich als Auswirkung angesichts der knappen Polizeipersonaldecke und der großen, verbleibenden Fläche selbst denken.
    Mehr Infos ab nächstem Wochenende (falls nicht wieder was dazwischen kommt) bei:
    Polizeiinspektion Goslar
    Einsatz- und Streifendienst
    Telefon: 05321-339-0
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56518/3188196

  197. Niefern: Männer schlagen Mädchen ins Gesicht
    „Zwei Männer haben am Sonntagabend gegen 19 Uhr eine 15-Jährige in der Ostendstraße zunächst in ausländischer Sprache angesprochen und in der Folge geschlagen. Nachdem die Täter auf die Jugendliche zugingen, wollte sie ihren Weg fortsetzen, wurde dann aber von einem der beiden festgehalten, während der andere ihr mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht schlug. Als sich ein Auto näherte, flüchteten die Täter. Die Geschädigte erlitt eine Gesichtsprellung. Beide Tatverdächtigen sind ca. 18 bis 20 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und trugen dunkle Kapuzenpullis sowie Jogginghosen. Hinweise an das Polizeirevier Mühlacker.(…)“ http://www.pz-news.de/region_artikel,-Niefern-Zwei-Maenner-schlagen-Maedchen-mehrfach-ins-Gesicht-_dossier,-Blaulicht-_arid,1061732_dossierid,527.html

    Engelsbrand: 16-Jährige grundlos geschlagen
    „Wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt das Polizeirevier Neuenbürg gegen einen 26 Jahre alten Asylbewerber aus Gambia. Der Mann steht im dringenden Verdacht, am frühen Montagnachmittag im hinteren Teil eines zwischen Pforzheim und Engelsbrand verkehrenden Linienbusses einer vor ihm sitzenden 16 Jahre alte Jugendlichen aus unerklärlichen Gründen plötzlich auf die Wange geschlagen haben. Obendrein beleidigte er anschließend sowohl das Mädchen als auch den hinzueilenden Busfahrer durch Strecken des Mittelfingers. Auch nachdem die alarmierten Polizeibeamten an der Haltestelle in Salmbach eintrafen und die Anzeige aufnahmen, war der 26-Jährige weiter aggressiv. Der Festgenommene wurde auf die Wache gebracht, wo er sich nach etwa 1 Stunde beruhigte. Nach den Ermittlungen der Polizei ist ein Zusammenhang zwischen dem aktuellen Fall und einem ähnlich gelagerten Sachverhalt am Sonntag in Niefern-Öschelbronn auszuschließen.“ http://www.pz-news.de/region_artikel,-Asylbewerber-schlaegt-16-Jaehrige-im-Bus-nach-Engelsbrand-grundlos-ins-Gesicht-_dossier,-Asylsuche-in-der-Region-_arid,1061914_dossierid,507.html

  198. Karlsruhe: 4 Jahre Haft für Vergewaltiger
    „Es waren schreckliche Szenen, die sich in der Nacht auf den 26.07. in der Dornwaldsiedlung in Durlach abspielten: Erst wurde eine 20-Jährige brutal geschlagen, dann in ein Gebüsch gezerrt und vergewaltigt. Als Anwohner auf die Schreie der jungen Frau aufmerksam wurden, ließ der Täter – ein 21-jähriger Asylbewerber aus Tunesien – von ihr ab. Gestern fällte das Landgericht nun sein Urteil: 4 Jahre Haft. Diese wird der Täter voraussichtlich in Deutschland absitzen müssen. Die endgültige Entscheidung fällt aber die Staatsanwaltschaft. „Darüber wird erst entschieden, wenn das Urteil uns vorliegt und rechtskräftig ist“, sagte der Erste Staatsanwalt Wagner. Damit die Ausländerbehörde den Verurteilten vor Ablauf der Haftzeit abschieben kann, müsste die Staatsanwaltschaft von der Vollstreckung eines Teils der Strafe absehen oder mit Tunesien vereinbaren, dass der Rest der Haft dort vollstreckt wird. Zu beiden Möglichkeiten wollte Wagner zunächst keine Einschätzung abgeben. In der Regel aber landen verurteilte Flüchtlinge in deutschen Gefängnissen, was Innenminister de Maizière im April dieses Jahres in einem Interview verteidigte. Es sei „rechtsstaatlich richtig, dass straffällig gewordene Asylbewerber vor deutschen Gerichten angeklagt werden, bei Verurteilung hier ihre Strafe absitzen und dann je nach Schwere der Strafe nach Möglichkeit abgeschoben werden. Sonst blieben sie ja vielleicht ganz straffrei.“(…)“ http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Vergewaltiger-muss-fuer-vier-Jahre-hinter-Gitter-_arid,1063259.html

    Stuttgart-Mitte/Vaihingen: Ladendiebe in Haft
    Polizeibeamte haben am 28.11. zwei Tatverdächtige festgenommen, die zuvor in Geschäften Bekleidung gestohlen haben sollen. Ein 30 Jahre alter Tunesier hatte gegen 19.50 Uhr in einem Geschäft an der Königstraße offenbar die Diebstahlsicherung einer Lederjacke entfernt und diese unter seine eigene Jacke angezogen. Ein Ladendetektiv bemerkte das, verfolgte den Tatverdächtigen und übergab ihn den inzwischen alarmierten Polizeibeamten. Gegen 19.55 Uhr betrat ein 31 Jahre alter Rumäne lediglich mit einem Schlafanzug bekleidet ein Geschäft am Schwabenplatz. Wenig später verließ er es wieder, nun bekleidet mit Jeanshose und Daunenjacke. Eine Zeugin bemerkte dies und verständigte das Verkaufspersonal, die den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festhielten. Beide Tatverdächtigen wurden mit Haftbefehlsantrag einem Richter vorgeführt, der jeweils Haftbefehl erließ.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3189655

  199. Pforzheim: Schlägerei im Benckiserpark
    „Zwei blutige Nasen und ein verstauchtes Handgelenk sind die Folgen einer Schlägerei unter irakischen Jugendlichen im Benckiserpark. Als die 6 Streifenwagen eintrafen, wurden nur 5 prügelnde Jugendliche entdeckt, von denen 2 flüchten konnten. Etwa 30 bis 40 irakische Familienangehörige standen allerdings um die Kontrahenten herum. Die Polizei hatte die Schlägerei, die nach ersten Erkenntnissen ohne gefährliche Schlagwerkzeuge geführt wurde, recht schnell unterbunden. Da sich die Beteiligten offenbar sehr unkooperativ zeigten, gibt es noch keine Informationen über den Grund der körperlichen Auseinandersetzung.“ http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Polizei-unterbindet-Schlaegerei-im-Benckiserpark-_dossier,-Blaulicht-_arid,1060484_dossierid,527.html

    Landsberg: Schläger in U-Haft
    „Drei junge Männer aus Eritrea rempelten am Freitag auf dem Gehweg der Sandauer Brücke einen 16-jährigen Syrer an und schlugen gemeinsam auf ihn ein. Dabei kam es laut Polizei auch zu Fußtritten. Als sich ein 33-jähriger Nigerianer einmischte und die Schläger von dem Syrer wegzog, konnte der flüchten. Er erlitt leichtere Prellungen. Der Polizei gelang es nicht, alle 3 Täter sofort zu ermitteln. Bei den Dolmetschervernehmungen der beiden Männer stellte sich schließlich heraus, dass die drei ihr Opfer im Nachhinein auch noch mit einem Messer bedroht hatten, damit dieser bei der Polizei keine Angaben zum Sachverhalt machen solle. Warum die Drei auf ihn losgegangen waren, blieb unklar. Am Samstag konnten dann im Laufe des Nachmittages zwei der Täter, ein 19- und ein 22-jähriger, in der Lechstraße vor der Unterkunft festgenommen werden. Der Dritte blieb nach wie vor verschwunden. Die beiden Männer wurden am Sonntag, dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen beide einen U-haftbefehl erlies.“ http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Richter-steckt-Asylbewerber-in-U-Haft-id36232397.html

  200. Massenschlägereien 2015:

    April-Mai (4)
    Juni (7)
    Juli (5)
    August (12)
    September (17)
    Oktober (59)
    November (73)

    Datum // Ort // Anzahl beteiligte // Einzelheiten:

    11.04.15 Hamburg-Harburg (40) Knüppeln Stühlen Besenstielen
    12.04.15 Hamburg-Harburg (m.p.) 15 Steifenwagen + Hubschrauber
    20.04.15 Weitendorf -Marktgemeinde Wildon (10)
    15.05.15 Gießen (80) mehrere Steifenwagen
    14.06.15 Obermehler (30)
    19.06.15 Ellwangen (200) 1000 Pers.standen auf der Straße
    22.06.15 Schneeberg Jäger-Kaserne (30)
    26.06.15 Köln (30) Baseballschläger/Knüppel auf Abiturienten
    29.06.15 Chemnitz (40) Mitarbeiter des Wachschutzes verletzt
    30.06.15 Schneeberg (80)
    30.06.15 Chemnitz (30)
    17.07.15 Ellwangen (300)
    22.07.15 Besseringen 12Uhr (2 Gruppen) Eritrean vs Afghanis
    22.07.15 Besseringen 14Uhr (2 Gruppen) 1 Junge aus dem Fenster 8m
    22.07.15 Bramsche bei Osnabrück (100) Eisenstangen 20 Streifenwagen
    28.07.15 Trier (mehrere dutzend) 70 Einsatzkräfte
    01.08.15 Suhl (80)
    01.08.15 Dresden (50-100)
    03.08.15 Heideberg-Sigmaringen (50) 13 Steifenwagen und Hundestaffel
    11.08.15 Dresden – Friedrichstadt (40)
    14.08.15 Essen -Roma-Fehden (100 mit messer)
    14.08.15 Düsseldorf Clan-Kämpfe/wütender mob geht auf Polizisten los
    20.08.15 Friedland (50)
    20.08.15 Suhl (100 – 120)
    26.08.15 Karlsruhe (60)
    29.08.15 Hann. Münden (60) Minderjährige Flüchtlinge
    31.08.15 Heidenau (unbekannte Anzahl) 6 Tatverdächtige mit Stuhlbeinen
    31.08.15 Ellwanger (40)
    07.09.15 Meßstetten (zwei Personengruppen) Polizeihubschrauber
    13.09.15 Calden (mindestens 60) Reizgas
    14.09.15 Bergedorf 16 uhr (2 gruppen) Möbelstücke bewürfen
    14.09.15 Bergedorf 20 uhr (2 gruppen) 12 Männer in Gewahrsam
    15.09.15 Ellwangen (150)
    16.09.15 Braunschweig (60) Kampfe mit glasflaschen l5 Streifenwagen
    16.09.15 Donaueschingen (mehrere Bewohner)
    21.09.15 Wetzlar (20) Stangen + Latten 3 Verletzte Krankenhaus
    24.09.15 Berlin-Neukölln/Spandau 2 Gruppen
    25.09.15 Leipzig (100 – 200)
    25.09.15 Wolfsburg-Fallersleben (n/a) ein Toter
    27.09.15 Vechta (20)
    27.09.15 Kassel – Calden (370)
    29.09.15 Dresden (150)
    29.09.15 Donaueschingen (150)
    29.09.15 Gerolzhofen (n/a)
    30.09.15 Hamburg-Bergedorf (200)
    01.10.15 Neumünster Rötgenpraxis (100) Bereitschaftspolizei
    02.10.15 Mannheim-Rhein-Neckar (2 Gruppen) 8 Streifenwagen
    06.10.15 Hamburg Wilhelmsburg (30 – 60)
    06.10.15 Braunschweig-Kralenriede (300-400)
    06.10.15 Freidland (100)
    08.10.15 Rödinghausen (70)
    08.10.15 Ingolstadt (20) 
    08.10.15 Hamburg-Harburg (40) + feuer
    08.10.15 Mannheim (mindestens 7 verletzte)
    09.10.15 Nürnberg (40)
    09.10.15 Schwerin-Lankow (6)
    10.10.15 Bad Kreuznach- am Römerkastell(8)
    11.10.15 Bad Kreuznach (8) +feuer 
    12.10.15 Hamburg-Wandsbek (30)
    12.10.15 Duisburg (400)
    12.10.15 Bremen-Hebenhause (mehrere Bewohnern) 40-50 Einsatzkräfte
    13.10.15 Backnang (8)
    14.10.15 Ostbahnhof-München (20) (im zug)
    19.10.15 Hamburg-Osdorf (50) mit steinen + Alu-Stangen
    19.10.15 Hamburg-Rahlstedt (100)
    20.10.15 Schorndorf (20)
    20.10.15 Berlin-Lichterfelde (11)
    20.10.15 Ingelheim (60)
    21.10.15 Münchner Hauptbahnhof (10)
    21.10.15 Meßstetten (n/a) Gruppen mit Messer/Rohre
    22.10.15 Hamburg-Marienthal-Hammerstr. (50)
    23.10.15 Dresden(HamburgerStr) (20)
    23.10.15 Nürnberg-West mehreren Bewohnern
    24.10.15 Niederau bei Meißen (100)
    24.10.15 Villingen (mehreren Bewohnern)
    24.10.15 Hamburg-Harburg (5) 11 Streifenwagen
    24.10.15 Gießen-Bahnhofsvorplatz (mehrere Personen)
    24.10.15 Lübeck (150) nur mit Hilfe v. Bundeswehr Soldaten Bewältigt!
    24.10.15 Kücknitz (mind. 2) Messer attacke
    24.10.15 Warburg-Ossendorf (mehreren Personen) Messer attacke
    25.10.15 Kierspe (mind. 2) Messer attacke
    25.10.15 Burgrieden-Kreis Biberach(20) Messer attacke 2 verletzte
    25.10.15 Hann. Münden (120)
    25.10.15 Niederau bei Meißen (100) 30 Beamte im Einsatz
    26.10.15 Aichtal(Kries Esslingen) (200) 14 Streifenwagen 50 Beamten
    26.10.15 Leinfelden-Echterdingen (200)
    26.10.15 Bensheim (80) mit Eisenstangen
    26.10.15 Tübingen (20)
    26.10.15 Klietz (100) Syrischer vs Afghanischer
    27.10.15 Berlin-Kreuzberg (30)
    28.10.15 Essen-Tiegelstr. (größere Gruppe) 20 streifenwagen
    28.10.15 Kellinghusen Kreis Steinburg (100) 30 Beamten
    29.10.15 Kellinghusen Kreis Steinburg 50 Beamten/11 Diensthunde
    29.10.15 Wiesloch (200) mit Metallstange und Stuhlbeinen
    29.10.15 Osterfeld-Eisenheimschule (viele Bewohner)
    29.10.15 Rottenburg am Neckar (Kreis Tübingen) (55)
    29.10.15 Fürstenfeldbruck (aufgebracte Menge) drohen Polizei
    29.10.15 Itzehoe (60) Arabern vs Kurden
    29.10.15 Wallduern (mehrere Männer) randaliert/Mitbewohner geschlagen
    29.10.15 Ergenzingen 16.00 (50-60) 6 Streifenwagen
    29.10.15 Ergenzingen 19.30(2 rival Gruppen m. Eisenst.)40 Einsatzkräften
    30.10.15 Weilburg-Waldhausen (mehreren Bewohnern)
    30.10.15 Sundern-Westenfeld (mehr. Bewohnern/1 in Gewahrsam genm.)
    31.10.15 Donaueschingen (mind. 2)
    01.11.15 Dresden (50) 5 verletzte
    01.11.15 Siegen (60)
    01.11.15 Meßstetten (mehrere Bewohner) mehrere Streifenwagen
    01.11.15 Mering (mind. 3)
    02.11.15 Immendingen (120) mehrere Streifenwagen
    02.11.15 Gronau-Fehden(Streit zwischen 2 Gruppen)Schiesserei-1 Toter
    02.11.15 Sinsheim (50) 13 Steifenwagen + Pfefferspray
    03.11.15 Freiburg (größeren Gerangel/Schlägerei größeren Ausmaßes)
    03.11.15 Buchholz -betrunkener Bewohner randaliere mit messer
    03.11.15 Hamburg-Harburg (30-40) schlagen auf Polizeihunde
    03.11.15 Hamburg-Mitte (53 Eritreer) blockiern Fahrbahn/Beißkörbe ab
    03.11.15 Prien- Hbf (mehrere Aslybewerber) pöbeln Passanten/streiten
    03.11.15 Stockach (mind. 5) drohen mitbewohner v. 2 OG fallenzulassen
    04.11.15 Sylt-Westerland (mind. 3) messer im Hals / ein Toter
    04.11.15 Hamburg-Marienthal (mind. 6) 16 Funkstreifenwagen
    04.11.15 Stelle (mehrer Bewohner mit Messer) mehrere Streifenwagen
    05.11.15 Steinhaus am Semmering (8) Rauferei wegen Marihuana
    05.11.15 Schneeberg (200-300) Lynch Mob/Sexuelle Übergriff auf Kind
    05.11.15 Bad Fallingbostel (30) 10 Streifenwagen/25 Beamten
    06.11.15 Bremen-Vahr (20) Holzlatten/Wasserkisten
    06.11.15 Heidekreis (15) 12 Einsatzkräften
    06.11.15 Gengenbach (mehere Erwachsene und 12 jährigen)
    07.11.15 Hövelhof (30) 3 verletzte/ 8 Flüchtlinge verlegt
    08.11.15 Raubling (mehreren Personen) mit Bierbänken schlagen sich
    09.11.15 Nürnberg (50) Eisenstangen+Besenstiele -11 verletzt
    09.11.15 Heidelberg-Kirchheim (300) 50 Einsatzkräften
    09.11.15 Hamburg-Harburg (150) Holzknüppel 14 Streifenwagen
    10.11.15 Gießen (zwei Gruppen) Eisenstangen + Holzlatten
    10.11.15 Bremen-Borgfeld (zwei Gruppen Somalis vs Afghanen)
    12.11.15 HH-Lohbrügee (60) mit Stühlen -Syrier vs Afghanen
    13.11.15 Meßstetten (300)
    13.11.15 Solingen (20) mit Stöcken bewaffnet
    13.11.15 Kiel-Schusterkrug (mehrere jugendliche Flüchtlinge)
    13.11.15 Heidgen/Raum Monschau (2 Gruppen) Syrern vs Afghanen
    15.11.15 Berlin-Neukölln (80) Zwei familien Stromkabel Messer, Knüppel
    17.11.15 Kiel-Hof Hammer (25) Syrischer vs Afghanischer
    19.11.15 Vaterstetten (30-40)
    20.11.15 Homberg (50) Syrischer vs Afghanischer
    21.11.15 Karlsfeld (mehrere Personen) Streit, Tumulte, Mehrere Straftaten
    21.11.15 Niesky (2 Gruppen) Marokkaner vs Tunesier
    21.11.15 Dresden-Nöthnitzerstr. (60) Marokkaner vs Albaner 48 Beamte
    21.11.15 Freiburg-Maulburg (mehreren Beteiligten) Streit ums Geld
    22.11.15 Düsseldorf-Benrath (mind. 3) Schnittverletztungen
    22.11.15 Dresden-Hamburgerstr.(100) Afghaner vs Syrier mit Steine
    22.11.15 Salzau (Mehrere Landsleute) Syrier vs Syrier
    22.11.15 Hamburg-Blankenese (70) Gleich 2x mehrere Streifenwagen
    22.11.15 Hamburg-Marienthal (Mehrere Personen) 8 Streifenwagen
    22.11.15 Boostedt-Bad Segeberg (mehrere Flüchtlingen) Stühlen+Messern
    22.11.15 Salzburg-Schwarzenbergkaserne (30) Frau macht Bombgeraüch
    23.11.15 Hamburg-Hamm (14) 8 Streifenwagen
    23.11.15 Landsberg Lechstraße (8) Küchenutensilien + Möbelstücke
    24.11.15 Mannheim-Spinelli Barracks 1:30Uhr(100)5 Nationalitätenkampf
    24.11.15 Mannheim-Spinelli Barracks 5:00Uhr(100) mit Stöcken
    24.11.15 Frankenthal-Flomersheim (mind. 5) Tumult/gegen Polizei
    25.11.15 Geretsried (16) „zwischenmenschlichen Problemen“
    25.11.15 Salzlandsparkasse (150) Schlangestehen/geldabholen 22 beamten
    26.11.15 Landau an der Isar (mehrere Bewohnern) mit Messer/2 verletzte
    26.11.15 Aichtal Kreis Esslingen (20) 10 Polizeistreifen/Pfefferspray
    26.11.15 Münsing-Seeheim (4) “übermäßiger Alkoholkonsum”
    26.11.15 Wienacht-Tobel (2 Gruppen) Eritrea vs Afghanistan
    26.11.15 Hamburg-Osdorf (30) Iraner vs Afghaner 16 Streifenwagen
    26.11.15 Isny im Allgäu -Ravensburg (15)
    27.11.15 Landkreis Nordhausen (mind.15) Wachpersonal angegriffen
    27.11.15 St.Andreasberg (150)
    28.11.15 Berlin-Hakenfelde/Spandau 22:40 mit Fäusten + Feuerlöschern
    28.11.15 Berlin-Hakenfelde/Spandau 1000 Bewohner flüchteten in Panik
    28.11.15 Klietz Landkreis Stendal (mehrere personnen) 5 verletzte
    28.11.15 Wangen im Allgäu-Spinnereistraße (mehrere personnen)
    29.11.15 Berlin-Flughafen Tempelhof (300) 120 Polizisten
    29.11.15 Stuttgart (mind. 4) schlug mit Jalousie +drohte mit Messer
    30.11.15 Hofheim-Hattersheim (mind. 30) zahlreiche Streifenwagen
    30.11.15 Itzehoe (20) Syrern vs Afghanen 50 Polizisten
    30.11.15 Velden-Landshut (mind. 20)7 verletzte/versuchter Totschlag

  201. Huhu, MissPiggy 🙂

    Kuck mal:

    Dresden: Iraker vs. Iraner
    „Einsatz für Polizei und Rettungsdienst in der Erstaufnahme-Einrichtung in der Teplitzer Straße. Bei einer Auseinandersetzung unter Flüchtlingen wurden am Montagmittag offenbar zwei Menschen verletzt. „Wir wurden gegen 12.30 Uhr informiert und sind mit mehreren Beamten im Einsatz“, konnte Polizeisprecher Laske noch keine genauen Informationen geben. Wie Radio Dresden unter Berufung auf Augenzeugen berichtet, sollen 10 bis 15 Personen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein. Zwei Menschen wurden verletzt, darunter offenbar auch ein Security-Mitarbeiter. UPDATE, 15:06 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, kam es nach einer verbalen Konfrontation zwischen drei Irakern sowie drei Iranern im Alter zwischen 18 und 28 Jahren zu Handgreiflichkeiten. Einer der Iraker ist dabei schwer verletzt worden und kam in ein Krankenhaus. Ein Iraner trug ebenfalls Verletzungen davon, die ambulant versorgt werden mussten. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.“ https://mopo24.de/nachrichten/dresden-schlaegerei-asylheim-30214

    Hattersheim: Massenschlägerei in Unterkunft
    „In einer Notunterkunft sind bei einem Streit rund 30 Bewohner aufeinander losgegangen. Bei der Auseinandersetzung am späten Sonntagabend in einer Sporthalle wurden 4 Menschen leicht verletzt, die Polizei nahm zwei mutmaßliche Täter im Alter von 17 und 23 Jahren fest. Der Sicherheitsdienst konnte die Situation noch vor Eintreffen der Polizei wieder beruhigen. Warum es zum Streit zwischen zwei Gruppen gekommen war, blieb nach Mitteilung der Polizei vom Montag zunächst unklar. Fünf Bewohner wurden anschließend in eine andere Unterkunft gebracht, um weiteren Streit zu vermeiden.“ http://www.focus.de/regional/hessen/migration-vier-verletzte-bei-schlaegerei-in-fluechtlingsunterkunft_id_5121668.html

  202. Alsfeld: Schlägerei am Bahnhof
    „(…)Die abschließende Erklärung der Polizei am Montag: „Am Samstagabend, gegen 18:25 Uhr, kam es auf dem Bahnhofsvorplatz zu einer Schlägerei, an der 5 Personen im Alter zwischen 18 und 21 Jahre beteiligt waren. Bei der Auseinandersetzung ging es wohl um Geld, das ausgeliehen worden war und jetzt wieder zurück gefordert wurde. Bei dem Handgemenge zogen sich 3 Männer leichte Verletzungen zu. Zwei von ihnen kamen mit dem RTW ins Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. Die Polizei stellte noch ein Küchenmesser, einen Eisen- sowie einen Holzstab sicher, die von einem Teil der Streitenden als Tatwerkzeuge benutzt worden waren. Die Ermittlungen über den genauen Tathergang dauern jedoch noch an. Nach Abschluss der vorläufigen polizeilichen Maßnahmen wurde die Personengruppe, die alle die afghanische Staatsbürgerschaft besitzen, in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen.““ http://www.oberhessen-live.de/2015/11/28/eine-messerstecherei-mit-verletzten/

    Gelsenkirchen: Öffentlichkeitsfahndung
    „Am 14.08.2015, gegen 11:00 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter im Supermarkt auf der Consolstraße, im Ortsteil Bismarck, einer 63-jährigen Gelsenkirchenerin die Geldbörse. In der Geldbörse befand sich unter anderem ihre EC-Karte. Noch am selben Tag, gegen 13:30 Uhr, hob eine männliche Person mit dieser Karte an einem Geldautomat der Sparkassenfiliale an der Bismarckstraße 202 Bargeld ab. Die Raumüberwachungskamera zeichnete diesen Vorgang auf. Das zuständige Amtsgericht hat nun die Fotos zur Veröffentlichung freigegeben. Die Polizei fragt, wer kann Angaben zu der hier abgebildeten Person machen.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3189040

  203. #258 @Suppenkasper -Danke-Danke! Jetzt bei 77 für November.
    Oje Oje! 4.5 mal mehr Vorfälle seit September.

  204. #193 @ Gegenluegenpresse -Jeder sollte einen Moment Zeit nehmen, um durch Gegenluegenpresse’s Beitrag lesen. Zweimal. Er hat Recht wissen Sie. Ausgezeichnete Post. Danke.

    Wir reden hier also kriminologisch nicht von Peanuts, sondern von einer KATASTROPHALEN DYNAMIK, welche den Gewalt- oder Terrorismus-Charakter der Flüchtlingsströme klar untermauert.?Alle diese Täter sind KÄMPFER, welche sich das holen, was sie glauben, dass es ihnen gehört.
    Wir haben hier also NACHWEISLICH schon mindestens 100.000 Schläger im Land, welche jederzeit gegen die Individuen des Gastlandes aufgehetzt werden können. Das sind 5 kampfstarke Divisionen für den späteren Muskelkraft- und Schlagwerkzeug-Dschihad.

    ?

  205. in Karlsfeld gab es innerhalb von zwei Wochen das dritte große Hauen und Stechen zwischen Niger-ianern, Pakis und Senegalesen.

Comments are closed.