imageDie Nachrichtenseite zuerst.de stellt als eines von wenigen Medien seit zwei Jahren die grausamen Propagandavideos des Islamischen Staates (IS) unzensiert ins Netz, mit denen der IS seine Massenmorde an Andersgläubigen und Andersdenkenden verherrlicht. Sie will damit dem deutschen Betrachter ermöglichen, sich ein unbeeinflusstes Bild von den Kopfabschneidern, Ertränkern und Brandstiftern des IS zu machen.

Die Redaktion steht auf dem Standpunkt, nur durch das Anschauen dieser fast unerträglich barbarischen Bilder hat der deutsche Leser die Möglichkeit, die tatsächliche Dimension der Bedrohung durch den Islam zu erkennen und sich eine Meinung darüber zu bilden, ob er dem Islam eine größere Bedeutung in Deutschland und Europa wünscht.

Das Nachrichtenmagazin ZUERST!, Betreiber der Online-Plattform zuerst.de, war wegen dieser Filme bereits staatsanwaltlichen Ermittlungen wegen Gewaltverherrlichung ausgesetzt. Der Vorwurf stellt die Intentionen von zuerst.de allerdings auf den Kopf, denn die Absicht der Wiedergabe dieser Machwerke ist nicht die Verherrlichung von Gewalt, sondern die Warnung vor ausländischen religiösen Extremisten, die ihrerseits Gewalt verherrlichen.

Die jüngste Entwicklung setzt dem Ganzen die Krone auf. Im November erhielt zuerst.de die Aufforderung der „Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia“ (FSM), den Film sofort von der Seite zu nehmen: „Gemäß § 4 Abs. 1 Nr. 8 Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) sind derartige Inhalte absolut unzulässig.“ Widrigenfalls droht die FSM-Beschwerdestelle mit der Verhängung von Geldbußen bis zu 500.000,- € durch die zuständige Landesmedienanstalt.

Der Vorgang ist ein hochgradiger Skandal, da hier ganz offensichtlich Jugendschutzgründe nur vorgeschoben werden, um eine freie Berichterstattung zu unterdrücken. Angesichts der ständigen Ausstrahlung widerlichster gewaltverherrlichender und sexistischer Kino- und Fernsehfilme und der Verbreitung ebensolcher Computerspiele ist es eine Verhöhnung der Öffentlichkeit, ausgerechnet bei aufklärenden politischen Netzseiten plötzlich sein Jugendschutz-Gewissen zu entdecken. Ähnlich wie bei den Versuchen interessierter Kreise, die Nennung der Nationalität der Täter bei Verbrechen zu unterdrücken, sollen vorliegend der Öffentlichkeit offensichtlich schwerste Verbrechen des Islamischen Staates vorenthalten und der IS damit verharmlost werden.

Das Portal verwahrt sich allerdings entschieden gegen diesen schwerwiegenden Eingriff in die Pressefreiheit und hat das Ansinnen der FSM-Beschwerdestelle am 30. November kategorisch zurückgewiesen. Die Netzseite weist in ihrem Schreiben den FSM in die Schranken und betont, daß in dem angeführten § 4 Abs. 1 Nr. 8 JMStV ausdrücklich die Rede davon ist, daß solche – auch grausamen – Darstellungen dann statthaft sind, wenn „ein berechtigtes Interesse gerade für diese Form der Darstellung und Berichterstattung vorliegt“. Genau dieses berechtigte Anliegen aber ist das Interesse der Allgemeinheit, die ganze Grausamkeit der IS-Banden mit eigenen Augen zu sehen, um eine unabhängige Meinungsbildung über diese radikale Form des Islam zu ermöglichen.

Es bleibt mit Spannung zu verfolgen, welchen Fortgang diese Auseinandersetzung nimmt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

43 KOMMENTARE

  1. Selbst ein, den damals Herrschenden sehr unbequemer, Jesus Christus wurde bereits vor 2.000 Jahren ausschließlich für Dinge gekreuzigt, die er öffentlich geäußert hatte. 

    Springer-Medien, insbesondere der auf alles „Rechte“ spezialisierte Lohnschreiber Günther Lachmann hingegen, nageln die AfD mangels belastbarer Fakten dafür ans Kreuz, dass sie Dinge, die dieser stramme Öko-Marxist gerne von ihr hören würden, gerade NICHT von sich gibt.

    Wie erbärmlich und verlogen darf Medien-Berichterstattung in Deutschland eigentlich noch werden, bevor solche Schundschreiber dort landen, wo sie hingehören: wegen „Volksverhetzung“ im Knast.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article149392293/Das-verschwiegene-Wesen-der-AfD.html

  2. klar bei den Bildern fällt es den Gutmenschen immer schwerer zu sagen: „das hat mit dem Islam nichts zu tun“ oder „die Deutschen sind genau so“

  3. #?67 Wolzow 6. Dezember 2015 – 14:52 0
    “ Lieber Gott, mach micht stumm, das ich nicht in’s Gfängnis kumm.
    Lieber Gott, mach micht taub, das ich nicht PEGIDA glaub.
    Lieber Gott, mach mich blind, das ich nicht die Wahrheit find.

    Und bin ich stumm und taub und blind, dann bin ich MERKELS liebstes Kind.

    Was Gott nicht schafft ,macht der FSM
    Schönen 2ten Advent
    s

  4. Lasst sie doch verbieten!Sie demaskieren sich
    damit doch nur selbst.
    Die halbwegs Internetaffinen kennen auch noch
    jede Menge andere Seiten die das zeigen was
    „Zuerst.de“ verboten werden soll.
    Mal sehen wie sie da rankommen wollen…
    Es wird diesen Lumpen sowieso nicht gelingen
    die Wahrheit zu unterdrücken.Nicht auf Dauer.

  5. „Ich glaube an das Gute im Menschen, rate aber, sich auf das Schlechteste in ihm zu verlassen“ Idealerweise nehmen wir vor dem Hintergrund dieser Erkenntnis das „Refugees Welcome“ Transparent in die linke Hand, während die Rechte sicherheitshalber das Reizgas / die Pistole / den Schlagstock hält.

  6. Es soll alles ausgemerzt werden, was zu kritischen Gedanken über den Islam führen kann.
    Die Inquisitoren ziehen dafür alle Register.

    Auch die saudischen Sauereien im Namen des Islams müssten öffentlich gemacht werden.

  7. Hallo Eule, da fehlt ncht nur Heiko Maas.

    Sobald man hier solche Terroristen ausmacht, sofort vor der Kamera Kopf ab. Vielleicht zeigt es Wirkung.

    Nein, setzen wir noch einen drauf, an jeder Extremität ein Pferd u d bei lebendigem Leibe vierteilen. War im Mittelalter schon eine beliebte Methode.

    Bis bald.

  8. Zwiespältig. Einerseits ist JEDE Form der Aufklärung über die „Religion des Friedens“ wünschenswert – andererseits sind diese Mord-Videos derart widerwärtig, dass man z.B. Kinder/Jugendliche vor solchen Bildern schützen muss.

  9. „Der Vorgang ist ein hochgradiger Skandal, da hier ganz offensichtlich Jugendschutzgründe nur vorgeschoben werden, um eine freie Berichterstattung zu unterdrücken. Angesichts der ständigen Ausstrahlung widerlichster gewaltverherrlichender und sexistischer Kino- und Fernsehfilme und der Verbreitung ebensolcher Computerspiele ist es eine Verhöhnung der Öffentlichkeit, ausgerechnet bei aufklärenden politischen Netzseiten plötzlich sein Jugendschutz-Gewissen zu entdecken.“
    Der Autor kennt den Jugendschutz der BRD nicht! In der BRD wird der Zugang zu unzähligen Spielfilme und Videospielen für Erwachsene (!) stark eingeschränkt, oder sogar unmöglich gemacht! Die Stichworte sind „Index für jugendgefährdende Medien“ und „Beschlagnahmung“. Achtet auch mal bei Verwendung von Google Deutschland darauf, wie häufig Suchergebnisse „aus rechtlichen Gründen“ nicht angezeigt werden! Bei Verwendung ausländischer Google-Seiten werden die Ergebnisse dann ganz normal angezeigt. (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/google-statistik-wie-die-deutschen-zensur-vizeweltmeister-wurden-a-690278.html)

  10. Werden Kinder und Jugendliche denn sonst vor Schrecklichkeiten geschützt? Nö, da wird immer gesagt, die steigende Gewalttätigkeit hätte nix mit Crime und Sex zu tun. Man muss sich nur viele Krimis im TV ansehen, um diese Argumente im Zusammenhang mit dem Islam als gezielt anzusehen. Man fragt sich nur, warum die alle den Islam so schützen wollen – das ist mir noch nie klar gewesen. Aber ich glaube, es ist auch Unwissenheit. Heute sagte auch wieder jemand in einer WDR-Talkrunde, Pegida-Anhänger würden „Ausländer raus“ rufen. Da sieht man doch, dass die sich nicht mal informieren und nur Vorurteile regieren.

  11. #8 kieler (06. Dez 2015 15:00)

    #?67 Wolzow 6. Dezember 2015 – 14:52 0
    “ Lieber Gott, mach micht stumm, das ich nicht in’s Gfängnis kumm.
    Lieber Gott, mach micht taub, das ich nicht PEGIDA glaub.
    Lieber Gott, mach mich blind, das ich nicht die Wahrheit find.

    Und bin ich stumm und taub und blind, dann bin ich MERKELS liebstes Kind.

    Was Gott nicht schafft ,macht der FSM
    Schönen 2ten Advent
    s

    Brüüüllll!!
    Megageiles Gedicht!Made my day!

    DANKE!

  12. der linke spinner sagt hier : „man darf den rechten gar keinen nährboden geben , einfach video vertuschen“

    zur genüge gehört ! dann ist man entweder bei hasspredigung,volksverhetzung,landsfriedensbruch, verbrechen gegen die menschlichkeit und anschlag auf die demokratie

    ich lach mich tot wenn ich das so höre 🙂

  13. Die heuchlerischen Bestien, die von der Islamisierung in ihren Netzwerken des Grauens und der nadelstreifigen Kriminalität Profit abschöpfen und ihre Verbündeten durch diese Massnahme vor islamen Anschlägen heuchlerisch selbstsüchtig schützen wollen und sich an die Umma anbiedern für noch mehr indirekte Geschäfte – ganz wie Erdogan mit dem IS oder so ähnlich wie das Obama für den Islam in den USA macht – wollen im Grunde nur immer ihre kriminellen Geschäftsfelder schon weit aussenringlich absichernd aufrecht halten ….

    …was den Bestien mit der steigenden Terrorrate immer weniger gelingt.

    Dazu kommt noch, dass sie auch aus inneren Ängsten diese Infos blockieren wollen …. in der völligen Fehleinschätzung dieser ihrer kriminellen Hirne, dass auch wir Barabaren seien.

    Nein -wir werden das erste umfänglich anständige „Nürnberg“ durchführen.

    Nicht wie Nürnberg 1.0 ein Schauprozess bei dem die meisten Gauner in der zweiten und dritten und vierten Reihe nie belangt worden sind….

  14. Angesichts der ständigen Ausstrahlung widerlichster gewaltverherrlichender und sexistischer Kino- und Fernsehfilme …

    Hä, „sexistisch“? Muß das sein, daß hier dieser dämliche linksgrün-feministische Kampfbegriff distanzlos übernommen wird? Pure Gedankenlosigkeit, will ich mal annehmen – und hoffen!

  15. Ruft die FSM beim IS ooch an, wenn die hier vor Kindern und Jugendlichen irgendwelche Leute meucheln?

    Pissnelken allesamt!

  16. Waruzm rennt das tumbe Violk seit Jahrtausenden in hellen Heerscharen zu öffentlichen Hinrichtung???
    Man sollte sich so etwas nicht anschauen.Und wenn, dann entsprechend kaschiert. Weiß auch so jeder, was da passiert.

  17. Diese grausamen Bilder kann man eh überall sehen. Aber es reicht ja schon die Andeutung, und den Rest kann man sich hinzudenken.

  18. Ich finde es schade, dass eure Werbeanzeigen immer penetranter werden und sogar schon jede zweite Headline verdecken. Wegklicken kann man sie auch nicht.

  19. Jugenschutz? Einfach Hinderung daran, nicht zensierte Informationen zu erhalten und sich eine eigene, nicht regierungs- und politkonforme Meinung zu bilden.

  20. #13 hdt (06. Dez 2015 15:09)

    Hallo Eule, da fehlt ncht nur Heiko Maas.

    Sobald man hier solche Terroristen ausmacht, sofort vor der Kamera Kopf ab. Vielleicht zeigt es Wirkung.

    Nein, setzen wir noch einen drauf, an jeder Extremität ein Pferd u d bei lebendigem Leibe vierteilen. War im Mittelalter schon eine beliebte Methode.

    Bis bald.

    Na, hdt. Hast du den Screenshot deines Beitrags schon an deine Zecken-Freunde geschickt?

  21. Da muß die Landesmedienanstalt aber jetzt den Islamischen Staat mit einer Geldstrafe von 500.000 Euro belegen, denn die liefern ja das Material für solche Filme.

    Die zahlen die Strafe bestimmt, man muß nur eine Zustelladresse herausfinden.

  22. Die Hackergruppe „CyberBerkut“ hat ein Video veröffentlicht, in dem ein in IS-Kämpfer-Uniform gekleideter Mann die „Hinrichtung“ eines orange gekleideten Menschen vollziehen soll.

    Man kann sehen, dass dieses Video unter Verwendung professioneller Einrichtungen gedreht wurde. Der Schauspieler sagte etwas vor der Kamera und kurz danach hat er angeblich sein Opfer enthauptet.

    Die Hackergruppe „CyberBerkut“ hat ein Video veröffentlicht, in dem ein in IS-Kämpfer-Uniform gekleideter Mann die „Hinrichtung“ eines orange gekleideten Menschen vollziehen soll.

    Man kann sehen, dass dieses Video unter Verwendung professioneller Einrichtungen gedreht wurde. Der Schauspieler sagte etwas vor der Kamera und kurz danach hat er angeblich sein Opfer enthauptet.

    http://de.sputniknews.com/politik/20150714/303260269.html#ixzz3tYUnudWG

    Offenbar denkt McCain, daß zwar die US-Geheimdienst überall spionieren, abhören, bespitzeln und illegal Daten sammeln können, nur hat er wohl gedacht, daß sich niemand trauen würde dasselbe mit einem Amerikaner zu machen. Irrtum. Daher hat CyberBerkut auch einen guten Rat an den lieben Friedensengel McCain:

    „Lieber Senator McCain! Wir empfehlen Ihnen, wenn Sie das nächste Mal ins Ausland reisen, besonders in die Ukraine, keine vertraulichen Dokumente mitzunehmen. Auf einem Gerät Ihres Kollegen haben wir viele interessante Sachen entdeckt. Wir haben beschlossen, davon etwas zu veröffentlichen: Dieses Video muß Eigentum der internationalen Gemeinschaft werden.“

    Nun ist absolut fragwürdig, wieviele der angeblichen Hinrichtungsvideos der IS gefaked waren. Schon beim Allerersten gab es Unstimmigkeiten. Es tauchten sehr berechtigte Zweifel auf. Die Blutmenge war seltsam wenig, die Leiche lag da wie eine forensische Puppe mit rosafarbenen, wachsglatten Beinen, während der abgeschnittene Kopf sonnengebräunt und sehr haarig war. Die Szenerie wirkte gestellt usw.

    Immer wieder wunderten sich Beobachter, wie ruhig und gefaßt die Delinquenten waren, wie ruhig und sicher ihre Stimme, wie wenig sie versuchten, sich dem Griff zu entwinden und warum die Greueltat selber gnädig ausgeblendet wurde. Wenn man schon die Welt mit so einem Video schocken will, warum dann so verschämt?
    Hier sehen wir, wie diese Vids gemacht werden, einschließlich Wüstensand auf dem Studio und Wüstenwind aus der Windmaschine. Genauso ein Set haben wir bei den Enthauptungsvideos von James Foley, Steven Sotloff, David Haines, und Alan Henning.

    http://quer-denken.tv/index.php/1555-grausame-is-enthauptungen-nur-fakes-und-mccain-mischt-mit

    Diese Videos sind (zum Glück!!) sehr schlecht gemachte Fakes.

  23. Richtig, FSM, nicht, dass Leute noch auf die Idee kommen, umzudenken, weil bei ihnen der Groschen gefallen ist, womit man es beim ausgelebten Islam wirklich zu tun hat. Das Volk hat gefälligst verblödet, nicht fragend, nicht denkend, schlafend in seinen Untergang zu rennen. Dreckige Volksumerzieher und Unterdrücker!

  24. Dieses video gehört unbedingt ins Beweisverfahren des verhetzungsprozesses gegen stürzenberger in Berufung, in Graz. damit sind die Richter einmal persönlich mit der Islam-Causa in Berührung.

  25. Nabend zusammen.

    Mal was zu ZUERST:

    Als dieses Magazin rauskam (ca. 2011) hab ich es mir regelmäßig
    im Hauptbahnhof gekauft.
    Plötzlich war es auf einmal nicht mehr verfügbar.
    Ich wurde mit irgendwelchen fadenscheinigen Gründen abgespeist.
    Verlagswechsel, gibt es nicht mehr, bis hin zu: ist verboten!

    Also habe ich ZUERST abonniert, weil es in ganz Düsseldorf
    nicht zu kaufen gibt.

    Die scheiß taz und die SZ gibts an jeder Ecke, die Nationalzeitung
    kriegst du an mehr Stellen, wie die Junge Freiheit.

    Komische Stadt.

  26. Und nun das Mantra schlechthin für alle Pressenutten, Medienhuren und natürlich linksreaktionären Gutmenschen, Islam-Appeaser und für Münchens Ex-OB Ude:

    Das hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Das hat nichts mit den Flüchtlingen zu tun.
    Das hat nichts mit der Ausländerpolitik der Bundesrepublik zu tun.
    Das hat nichts mit den offenen Grenzen zu tun.
    Das hat nichts mit Frau Merkel zu tun.
    Das hat nichts mit der EU zu tun.

    Das hat mit der Politik des Westens gegenüber der Zweiten, Dritten oder gar Vierten Welt zu tun.
    Das hat mit der Politik Israels zu tun.
    Das hat mit Alltagsrassismus zu tun (außer dem der Einwanderer).
    Das hat mit der Schere zwischen Arm und Reich zu tun.
    Das hat mit Pegida/der AfD zu tun.
    Das hat mit der fehlenden Willkommenskultur zu tun.
    Das hat mit der deutschen Vergangenheit zu tun.

  27. Auch bei der Berichterstattung über die heutigen Regionalwahlen in Frankreich kann unser Zwangsgebühren finanziertes Staats-TV nicht auf Manipulation und Tatsachenverfälschung verzichten. Während in allen französischen Prognosen die „Front National“ vorn liegt, kommen in unserem Staats-TV nur auf französischen Straßen befragte Bürger zu Wort, die sich gegen die „Front National“ äußerten. Man hat also eindeutig eine Auslese vorgenommen, oder bewußt nur Bürger in sozialistischen Regionen Frankreichs befragt. Beides ist gleichermaßen verlogen, daher bleibt es dabei:
    LÜGENPRESSE!

  28. #17 long distance runner (06. Dez 2015 15:18)
    Man fragt sich nur, warum die alle den Islam so schützen wollen – das ist mir noch nie klar gewesen. Aber ich glaube, es ist auch Unwissenheit.
    **************
    Schauen Sie sich dieses Video an, dann bekommen Sie die Antworten auf Ihre Fragen:
    https://youtu.be/hb5uaquL1pQ?list=LL9GqAKZVA3Yapu6AVDsBCOQ

    Ziemlich am Schluß dieses Videos kommt dieser Satz von Manfred Kleine-Hartlage:

    Die „ARABISCHE WELT“ soll mit der ZIVILISATION in EUROPA „verschmelzen“.

    Dieses Verbrechen wurde schon in den 70ern von den „Eliten“ beschlossen. Von der NWO.

  29. Das heißt, die von den Allierten gedrehten Filme befreiter KZ mit ihren Leichenbergen dürfen jetzt auch nicht mehr gezeigt werden – insbesondere nicht Schülern?

  30. Es ist aber auch selten dämlich ein Nachrichtenmedium in Deutschland zu registrieren. Was hindert zuerst.de daran ihre Firma in den USA zu registrieren? Dort gilt uneingeschränkte Pressefreiheit.

    In Deutschland hat freie Presse keine Zukunft

  31. Neben Sezession und Compact ist „Zuerst“ mit das Beste, was wir an alternativen Printmedien haben.
    Abonnieren!

  32. Wir, eine Gruppe deutschsprachiger Emigranten in den USA, werden eine ähnliche News Webseite starten, die auf den deutschsprachigen Teil Europas fokussiert ist. Wir werden 100% Redefreiheit haben und werden unzensuriert und anonym über Islamisierung, Islam und Massenimmigration berichten. Auch die Leser werden die Möglichkeit haben, Artikel zu schreiben (user generated content). Die Seite wird ab anfang Jahr publiziert werden. Naeheres folgt.

  33. Zu Schulzeiten mussten wir immer Filme von Beinamputationen etc. angucken. Dies diente der Aufklärung über die Schädlichkeit des Rauchens.

    Heute sollte man in den Schulen Filme über die Gräueltaten des IS zeigen, zur Aufklärung über die Schädlichkeit des Islam.

Comments are closed.