freibergLangsam häufen sich die Ausbrüche von Unzufriedenheit unter den „Refugees“. Die Realität lässt sich eben nicht umgehen. Sie lautet: Wenn immer mehr Menschen kommen, dann werden gute und vertretbare Unterkünfte knapper und stehen nicht mehr allen zur Verfügung. Träume und Vorstellungen vom süßen Leben in Germoney werden ab jetzt immer häufiger enttäuscht werden müssen.

In Schwenningen monierten 200 Personen den Zustand der sanitären Anlagen, das Essen und die Temperaturen in den Schlafzelten. Polizeikräfte der umliegenden Reviere wurden zusammengezogen, um die Situation zu beruhigen.

In Freiberg bemängelten zur selben Zeit „30 Männer im geschätzten Alter von Anfang 20 bis Mitte 50“ die Zustände im zugewiesenen Ort Roßwein. Sie weigerten sich, die Unterkunft zu beziehen. Ein syrischer Ingenieur hat die Zustände mit seinem Handy gefilmt:

Zu sehen sind Räume, in denen Feldbetten stehen, zwei Kühlschränke, zahlreiche Biertischgarnituren und zwei Toiletten mit überfüllten Mülleimern. „Es ist stickig und riecht streng“, erzählt der Ingenieur.

Außerdem seien in den Erdgeschossräumen zu schmale Liegen. Deswegen wollten sie zurück zur Erstaufnahme nach Dresden.

Bemerkenswert an diesem zweiten Fall ist, dass auch einmal der Landrat zu Wort kommt und offenherzig sagt, wie er solchen Protest empfindet:

Zur selben Zeit sitzt Landrat Matthias Damm (CDU) am Donnerstagvormittag mit Pressevertretern zusammen. [..]

Er wirkt abgespannt, frustriert, resigniert. „Wir haben vorab von zwei unabhängigen Mitarbeitern unseres Hauses prüfen lassen, ob die Zustände zumutbar sind. Der Kellerbereich ist nicht hervorragend, klar. Aber zumutbar“, sagt er.

Damm ergänzt: „Wer aus einem Kriegsgebiet kommt, vor Bomben flieht und einen Gehweg einer sicheren Unterkunft vorzieht, da kann ich mich nur wundern. Und das ist dann nicht mehr unser Problem.“ Als er davon erfuhr, habe er angewiesen, dass die Türen offen bleiben, damit die Flüchtlinge jederzeit Zugang zum Haus haben. Mehr könne der Kreis in so einer Situation nicht tun. Dann findet Matthias Damm klare Worte: „Und ich habe auch keine Lust und keine Kraft mehr, um mich um solche Asylbewerber zu kümmern.“

Dass das alles auch etwas mit der Partei CDU zu tun haben könnte, der er angehört, darauf scheint der Landrat bislang noch nicht gekommen zu sein.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

123 KOMMENTARE

  1. Stellt sich die Frage sind das wirklich Kriegsflüchtlinge oder doch nur Glücksritter

    Wem es nicht passt einfach wieder zurück gehen wo man her kommt

  2. „Süßes Leben“

    Sach ich doch! Diabetes ist Mist! Mohammedaner, geht „nach Heymat“. Westen ist ungesund.

    :mrgreen:.

  3. Auch „Land(ver)räte brauchen Zeit für Erkenntnisgewinnung. Sind auch nur Unionsmenschen. Leben zwar auf Volkeskosten, aber bestimmt bescheiden. Sieht man am Gauckler, lebt auch nur in e i n e m Gebäude mit Konkubine.

  4. Dem syrischen Ingenieur sei gesagt, dass dies als Übergangslösung ausreicht, denn in Syrien wird bald Frieden herrschen. Und dann wird der syrische Ingenieur in Syrien für den Wiederaufbau benötigt! Oder sollen etwa deutsche Fachkräfte mit ihren Familien nach Syrien umgesiedelt werden um das Land schlüsselfertig aufzubauen? Gut, bei unseren durchgeknallten Eliten ist es gut möglich, dass deutsche Fachkräfte zwangsverpflichtet werden 5 oder mehr Jahre den Wiederaufbau zu stemmen.

    Und für die vielen (ca. 80%+x) Asyl-/Sozialbetrüger vom Balkan, Nord-/West-/Ost-Afrika und Asien reicht diese Unterkunft allemal, mehr kann ein Asylbetrüger nicht verlangen. Die müssen eh alle wieder abgeschoben werden.

  5. Skandalöse Zustände

    Islamische Kindergärten: „Studie ist unmenschlich“

    Die skandalösen Zustände in islamischen Kindergärten sorgen seit Tagen für Empörung. Den Präsidenten der Islamischen Glaubensgemeinschaft, Fuat Sanac, ärgert aber die diesbezügliche Studie selbst viel mehr: Er zeigte sich am Montag enttäuscht darüber, dass muslimische Kindergärten extra untersucht würden. In einem demokratischen Land dürfe man die Bürger nicht nach Glauben qualifizieren, das sei „undemokratisch und auch unmenschlich“.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Islamische_Kindergaerten_Studie_ist_unmenschlich-Skandaloese_Zustaende-Story-485867

  6. Ja es wird langsam eng in den Massenlagern, jetzt wo man wegen den tiefen Temperaturen den ganzen Tag zusammengepfercht in einer Turnhalle leben muss. Der Dezember hat kaum begonnen und der Winter ist noch lang, sehr lang.

  7. Langsam fühlen sich die Gutis ausgebrannt, weil sie feststellen, mit welchen Absichten die allermeisten Asylsuchenden gekommen sind.

    Kriegsflüchtlinge? Fachkräfte? Familien? Integrationswillen? Schaun mer mal.

  8. Das ist noch überhaupt gar nix!

    Bin schon so aufgeregt wie vor Weihnachten…wann kommt denn nu der Große Knall???

  9. Es ist uns allen klar,der Spass fängt dann an,wenn die Invasoren merken,
    „Nix Haus,Nix Auto,Nix Job,Nix Simsalabim,“ und wenig Geld,daß ganze leben lang…
    Tja,entweder machen die Politclowns noch n paar Milliärdchen locker oder die werden ihrem Unmut Luft machen.
    Wie das ausschaut,können wir uns alle ausmalen,umsonst wurden ja noch nie so viele Frei erwerbliche Waffen abgesetzt,die Bevölkerung weiss schon mit „Der Ruhe vor dem Sturm“ umzugehen…

  10. @# maggieTh.
    „Oh je, die FAZ schäumt und sabbert gerade, diffamiert und hetzt wie noch nie…“
    Ist doch gut so. Wird dem Schmierblatt wieder einmal mehr ein paar Leser kosten.

  11. Diese flotten „westlichen“ syrischen Ingenieurswunder sind ohnehin immer eine eigene Völkerschau wert: Da kommen primitive syrische Wüstenclans mit Pascha, Kopftuchfrauen und Massenkinderproduktion, und alle sind „Ingenieure“.

    Assad (in GB ausgebildeter Zahnarzt, widerwillig auf den Diktator-Thron-beförderter Sproß) hat übrigens in „seinem“ Syrien versucht, diesen primitiven Irrsinn aus seinen eigenen Wüsten zu stoppen.

    Jetzt sind die alle hier.

  12. Bei mir kämen diese..(Selbstzensur) auf ein freies Feld mit einem Zaun drum rum, geschlafen werden kann auf dem Boden und als Nahrung gibt es Wassersuppe.Mal sehen, wie viele „Flüchtlinge“ dann noch hier hin „flüchten“. Niemand ist auch nur ansatzweise dazu verpflichtet, diesen..(Selbstzensur) hier ein Leben wie die Made im Speck zu garantieren. Aber die Wachtel schafft das ja alles. Raus damit und zwar schnell.

  13. Was soll denn die Jammerei bringen ?
    Entweder wir machen uns gerade und jagen den Abschaum aus dem Land oder er nimmt uns das Land, die Heimat – die Zukunft.
    Und jeder – JEDER -, der seine Arsch nicht von der Couch kriegt und nur in Internetforen unter anonymen Account stark ist, macht sich mitschuldig!

  14. #9 5to12 (08. Dez 2015 13:49)

    SÜSSES LEBEN wäre in Nordafrika/ Afrika wo die Sonne scheint.

    Der Iran liegt zwar nicht in Nordafrika, aber in der gleichen Klimazone. Auch im Iran schneit es im Winter, man kann sogar Ski laufen.

    Die wissen also, was Kälte ist, nur nicht so kalt wie in Absurdistan.

    Ich lebe in einem subtropischen Land, bis November hatten wir Schwein, aber die letzten Tage wird es – nach absurdistanischen Verhältnissen – kühl. Wir haben vorgestern eine dickere Decke ausgekramt.

    Ihr solltet die mal richtig erziehen. Mein Vater sagte immer: „Was nicht tötet, härtet ab.“ 😉

  15. Dazu was ganz anderes – und kein Journo des Asylantenblattes hakt nach, warum und wer da kam und nach „Zuteilung“ „dauerhaft bleiben“ kann:

    Rekord bei dauerhaften Flüchtlingen – 5600 Wohnungen geplant

    Die Zahl der Flüchtlinge, die dauerhaft in Hamburg bleiben, hat im November einen Rekordstand erreicht.

    Im abgelaufenen Monat seien Hamburg 4065 Flüchtlinge zugewiesen worden, die dauerhaft in der Hansestadt bleiben, hieß es am Montag teilte der Zentrale Koordinierungsstab für Flüchtlinge am Montag mit. In den beiden Vormonaten Oktober und September habe die Zahl noch bei 2887 beziehungsweise 2886 gelegen. Damit hat sich die Zahl der Flüchtlinge, um die Hamburg sich dauerhaft kümmern muss, in diesem Jahr auf 20.131 erhöht.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/kommunales/article206798797/Rekord-bei-dauerhaften-Fluechtlingen-5600-Wohnungen-geplant.html

  16. Endlich – nach 2000 Jahren – kommts raus:

    „Christenmenschen sind nicht frei.
    Schutz suchende sind Götter,
    Gott muss man Tür öffnen.“

    Der Landesbischof betonte die Verpflichtung der Christen zum Helfen: „Wir glauben, dass in den Schwachen, also in diesem Fall in den Flüchtlingen und den Notleidenden, in den Fremden, die in Not geraten sind, uns Gott selbst begegnet.“

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Schleswig-Holstein/Rund-12000-ehrenamtliche-Fluechtlingshelfer-in-der-Nordkirche-aktiv

    Wo habe ich eine Verpflichtung unterschrieben,
    wo in der Bibel wird ein L-Bischoff erwaehnt,
    welche F-Linge / Schutzsucher meint die Bibel
    und wer bestimmt, wem ich was öffnen muss ?

    der biblisch unlegitimierte bodenassistent
    weiss sehr wohl, wer seit 1400j weltweit
    seinesgleichen wg ideologie *abschlachtet*.
    diese mörder als „götter“ zu verehren
    offenbart bischoffs satanische gesinnung.

  17. Undankbares Pack. Leben nur von Steuergeldern und reißen auch noch das Maul auf. Geht zurück nach Syrien und kämpft für euer Land anstatt bei uns an den Fleischtöpfen zu sitzen. Man muss es diesen Invasoren bei uns so unbequem wie möglich machen, damit die freiwillig das Land wieder verlassen.

  18. Trump wird mir immer sympathischer..

    Was für ein großartiger und weitblickender Kandidat!

    Nur so läßt sich der Moslem-Terror bekämpfen und die einheimische Bevölkerung schützen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    US-Wahlkampf

    Trump fordert Einreiseverbot für Muslime

    US-Baulöwe Donald Trump ist im US-Wahlkampf berüchtigt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen – und das selten zu seinem Vorteil. Nun hat er ein vollständiges Einreiseverbot für Muslime in die USA gefordert – und dafür viel Kritik eingesteckt.

    Donald Trump, Bewerber der Republikaner als Kandidat für den US-Präsidenten, spricht sich für ein komplettes Einreiseverbot von Muslimen in die USA aus. Trump begründete dies am Montag in einer Mitteilung mit einer Umfrage, in der eine große Zahl der befragten Muslime Gewalt gegen Amerikaner in den USA bejaht habe, weil sie Teil des globalen Dschihad sei.

    http://www.focus.de/politik/ausland/praesidentschaftsbewerber-donald-trump-fordert-einreiseverbot-fuer-muslime_id_5138549.html

  19. Wenn die Gutmenschen ausgebrannt sind, gehen sie auf einen laaaaangen Urluab. Vielleicht nach Paraguay oder auf eine schöne Insel, wo es noch keinen Stress gibt, viellicht bleiben sie da für immer. Geld ist ja da und Kinder muss man nicht versorgen. Was solls also, Deutschland ist eh Scheiße.

  20. Köstlich! Einfach nur köstlich, das Eingeständnis des eigenen Versagens.
    Die C*DÜ ist auf dem richtigen Weg – den Weg nach unten.
    Weitermachen.

  21. Im islamischen Slum Bad Godesberg sollen Islam-MUFL Deutschland lernen. WUHAHA!

    13:44 Ein neues Internetportal soll jungen unbegleiteten Flüchtlingen den Zugang zu ihrer neuen Umgebung erleichtern. Vom ersten Tag ihrer Ankunft an biete das Portal „Stadtgrenzenlos“ die Möglichkeit, sich einen Überblick über das Leben in Deutschland in ihrer Landessprache zu verschaffen, teilte die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe (RWL) als Träger des Projekts in Bonn mit. Die ab Januar geschaltete Smartphone-App enthalte Erklärvideos und Lernmaterialien in acht Sprachen, interaktive Karten sowie die wichtigsten Ansprechpartner einer Stadt.

    Entwickelt wird die App nach den Angaben von jungen Flüchtlingen sowie Haupt- und Ehrenamtlichen der Evangelischen Jugendhilfe Godesheim in Bonn. Zunächst sei sie nur auf die Bundesstadt zugeschnitten, könne aber in weiten Teilen von anderen deutschen Städten adaptiert werden, so die Initiatoren.

    Dazu sei an deutsche Sprichworte erinnert:

    „Man kann Pferde zur Tränke führen, saufen müssen sie selbst.“

    „Der letzte Tropfen bringt das Faß zum Überlaufen.“

    „Mir platzt der Kragen.“

  22. „Und ich habe auch keine Lust und keine Kraft mehr, um mich um solche Asylbewerber zu kümmern.“
    —————————————————–
    Was was was was was…..
    Als Landrat der CDU haben Sie nach so kurzer Zeit der Räfjutschie-Politik keine Lust und keine Kraft mehr??

    Mit so viel (oder so wenig) Power würden Sie in der AfD nach einer Kreisverbandsitzung nicht mal die Tische abräumen dürfen. CDU-Weichei, elendiges.

  23. Möge das immer bitterer werdende Leben die so Enttäuschten zur ENR gelangen lassen (Erkenntnis der Notwendigkeit der Rückkehr)!

  24. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nicht nur drohen werte Polizei….MACHEN!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Berliner Polizisten drohen Geld her – oder wir wählen AfD!

    Kein Weihnachtsgeld, kein Urlaubsgeld, jahrelang keine Gehaltserhöhungen: Berlins Beamte sind frustriert. Sie fordern vom Parlament einen ordentlichen Nachschlag. Wenn der nicht bald kommt, könne man auch anders, droht eine Volksinitiative.

    Beamte, namentlich Polizeibeamte, sind eigentlich zur akribischen Einhaltung von Recht und Gesetz verpflichtet. Aber auch bei den Staatsdienern verlottern die Sitten, wie das zahlreiche verbeamtete Publikum am Montag im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses illustrierte.

    Dort sind Beifallsbekundungen untersagt, was die Besucher aber nicht hinderte, mit lautem Applaus und Zwischenrufen das Anliegen zu unterstützen, das André Grashof von der „Volksinitiative verfassungskonforme Alimentation für alle Berliner Beamten“ bei einer Anhörung vortrug: Wir wollen nach der Kürzungsarie der vergangenen Jahre endlich wieder mehr Geld!

    Wut und Frust

    Mit einer Volksinitiative mit 20.000 Unterschriften, einem in Berlin bislang wenig genutzten Instrument der direkten Demokratie, setzte die Beamtenlobby die Anhörung im Innenausschuss durch. Initiativensprecher Grashof, von Beruf Kriminalbeamter, schilderte die aus seiner Sicht erschütternde Geringschätzung der Beamtenschaft in den rot-roten Sparjahren und danach.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/berliner-polizisten-drohen-geld-her—oder-wir-waehlen-afd-,10809148,32721382.html#plx46723296

  25. #3 LinkeKuh

    CSU will die AFD VERNICHTEN und auch sonst alles andere was irgendwie im Verdacht ist, rechts zu sein

    Gute Idee, denn dann kann sie sich gleich selbst vernichten, denn bei den Leuten, die die AfD verteufeln, steht die CSU auf der gleichen Stufe.

    Aber die Taktik ist offensichtlich: Die CSU hat Angst, das die AfD der CSU Wählerstimmen abnimmt – und das sogar völlig zurecht, denn die AfD wird bei der nächsten Landtagswahl in Bayern locker über 10% kommen – und die fehlen dann der CSU. Nur: In einem demokratischen Gemeinwesen bekämpft man den Gegner mit Argumenten und entsprechender Politik. Nicht aber mit Schlammschlachten oder gar Verbotsanträgen.

  26. Ich hätte da noch einen Vorschlag für eine artgerechte Unterbringung: Die Tennisplätze dieser Republik sind im Winter generell ungenutzt, es gibt Sanitäranlagen, Räumlichkeiten für die Verpflegung und gerade Flächen für Zelte noch und nöcher. Nur für die obligaten Weihnachtsfeiern der Clubmitglieder muß man mal eben eben etwas zusammenrücken, das sind aber nur ein oder zwei Tage, Zeit für’s erste Kennenlernen eben…

    Und wer weiß, vielleicht heißt der nächste deutsche Sieger im Wimbledon 2020 Mohammed Akbaru?

  27. Das ist alles erst der Anfang. Es ist nur eine Frage der Zeit bis unzufriedene Moslemhorden marodierend durch Städte und Dörfer ziehen und sich nehmen was sie kriegen können, wie sie es aus ihrem Kulturkreis gewöhnt sind.

  28. @ #7 Freya- (08. Dez 2015 13:45)
    „In einem demokratischen Land dürfe man die Bürger nicht nach Glauben qualifizieren, das sei „undemokratisch und auch unmenschlich“.

    Noch son falsch aber gerne genutztes modewort:
    „demokratisch“ bezieht sich auf „demokratie“
    und bezeichnet subjektiv eine eigenschaft.
    nicht mal demokratie ist fest definiert,
    und „demokratisch“ heisst nicht „gut“.

    wenn oesterreich per mehrheit entscheidet,
    dass bei datenerhebungen auch die konfession erfasst werden soll, ist das durch menschen demokratisch legitimierter wille.

    wenn herr oberlehrer und menschenfreund syrer das „unmenschlich/undemokratisch“ nennt,
    darf er das sogar öffentlich und laut tun.
    das nennt sich dann meinungsfreiheit.

  29. OT

    PI News bezeichnet seine Ausrichtung ja unter anderem als „PROAMERIKANISCH“. In den Kommentaren lese ich aber immer wieder rassistische Beleidigungen gegen Obama, dass die viel kritisierten und fast verhassten Politiker der im Bundestag vertretenen Parteien, Lakaien der amerik. Politik sein oder ganz schlicht Parolen, wie „Ami go home“.

    Das ist doch nicht PROAMERIKANISCH. Mir ist klar, dass Kommentare nicht grundsätzlich die Meinung der Plattform, auf der sie verfasst werden, teilen müssen – mir sind viele Artikel hier auch eher suspekt – aber könnte es sein, dass die Autoren dieses Blogs ihre Zielgruppe, bzw. ihre Leser zumindest diesbezüglich völlig falsch einschätzen?

  30. Das muss man lesen, im Fokus

    wir sind endgültig angekommen – im Irrenhaus

    „An Streifendienst ist nicht zu denken“Bundespolizist: Darum gehen wir in der Flüchtlingskrise wirklich auf dem Zahnfleisch

  31. #1 hansdampf (08. Dez 2015 13:32)
    Stellt sich die Frage sind das wirklich Kriegsflüchtlinge oder doch nur Glücksritter

    Die Frage hat sich für mich noch nie gestellt.
    Selbst wenn man vor einem bewaffneten Konflikt flieht, ist man froh in einem sicheren Land angekommen zu sein und kehrt in die Heimat zurück, sobald der Konflikt befriedet ist und reist nicht einige Tausend Kilometer durch die Welt.

  32. Redet mal, wenn’s überhaupt noch möglich ist, mit ehemaligen „Wehrmachtssoldaten“.Die können euch genau erzählen,was ein Mensch in der Not u.Kälte in Stalingrad, alles aushalten kann . Die mittlerweile „gehirnamputierten Deutschen“,pinseln nun plötzlich diesen stinkenden Horden den Bauch.
    Von mir gibt’s diesbezüglich keinerlei Hilfe .
    Ich wünsche mir 30°,minus natürlich,dann gibt’s eine natürliche Selektion, wie bei den Tieren auch.

  33. @ #27 Babieca (08. Dez 2015 14:23)
    „Entwickelt wird die App nach den Angaben von jungen Flüchtlingen“

    wichtige funktionen:
    Wo entsorge ich stofftiere und luftballons ?
    wo ist der naechste bankomat ?
    wo ist die naechste tafel / gratis esserei ?
    welcher laden hat keinen wachschutz ?
    wo gehen junge maedchen nachts alleine ?
    wo gibts nen park zum dealen/rumlungern ?
    wo gibts am wenigsten gruene und schwule ?

  34. Natürlich sind das alles keine Flüchtlinge. Wenn ich angeblich vor einem Krieg flüchte reise ich nicht vorher durch sieben sichere Länder. Das ist eine gezielte illegale Masseneinwanderung die nichts mit Asyl zu tun hat. Nur diese ganzen Linken Toleranzbesoffenen Dumpfbacken in Politik und Gesellschaft verstehen das nicht. An ihrer vermeintlichen Gutmenschlichkeit werden sie noch ersticken. Spätestens wenn die ersten Verteilungskämpfe losgehen. Von den Moslemhorden werden sie dann keine Dankbarkeit mehr zu erwarten haben.

  35. Jo, das verwundert mich jetzt alles gar nicht.

    undankbar, fordernd, frech….

    Komisch, das es immer dieselbe Sorte Mensch ist, die so negativ auffällt.
    Man stelle sich im Gegesatz mal vor, die Flüchtlinge seien Japaner oder so.

    Dankbar, unauffällig, bescheiden.

    Und dann erklärt man uns, alle Menschen seien gleich .

    Nein, verdammt, Moslems sind ganz anders-die sind nur rotzfrech und fordern.
    Die haben in Europa nichts verloren, verdammt noch mal.

  36. #20 LEUKOZYT (08. Dez 2015 14:08)

    Endlich – nach 2000 Jahren – kommts raus:

    „Christenmenschen sind nicht frei.
    Schutz suchende sind Götter,
    Gott muss man Tür öffnen.“

    Der Landesbischof betonte die Verpflichtung der Christen zum Helfen: „Wir glauben, dass in den Schwachen, also in diesem Fall in den Flüchtlingen und den Notleidenden, in den Fremden, die in Not geraten sind, uns Gott selbst begegnet.“

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Schleswig-Holstein/Rund-12000-ehrenamtliche-Fluechtlingshelfer-in-der-Nordkirche-aktiv

    Es sind eben HEILIGE, s. Jean Raspail.

  37. Um es mal ganz konkret zu sagen: Was hier fehlt sind einheitliche Standards und zwar für alle, ohne jede Ausnahme. Und diese Standards sehen genau so aus: Stock- oder Feldbett, Dach über dem Kopf, genügend zu Essen und zu Trinken, medizinische Versorgung für akute Notfälle – Punkt. Wer mehr fordert, soll dahin zurückgehen, wo er herkommt, wenn er meint, dass es dort besser sei.

    Aber wenn die einen in Luxusherbergen, die anderen so wie im Artikel beschrieben untergebracht werden, braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn die Begehrlichkeiten und der Neid wachsen.

    Deswegen widerspreche ich auch der Pegida-Forderung nach dezentraler Unterbringung. Im Gegenteil, wir bräuchten große, autarke Lager, in denen die Versorgung sichergestellt ist, mit eigenen Krankenstationen und Nahrungsmittelversorgung, Schulen (Unterricht in der Muttersprache, nicht auf Deutsch) – und ständiger Anwesenheitspflicht. In diesen Sammelstellen sollen die „Gäste“ dann die beste Vorbereitung auf ihre baldige Rückkehr erhalten, das ist die ideale Hilfe, die wir ihnen geben können und zugleich echte Entwicklungshilfe kriegsbeschädigter Staaten.

  38. Zur selben Zeit sitzt Landrat Matthias Damm (CDU) am Donnerstagvormittag mit Pressevertretern zusammen. [..]
    Er wirkt abgespannt, frustriert, resigniert… „Und ich habe auch keine Lust und keine Kraft mehr, um mich um solche Asylbewerber zu kümmern.“

    Nächstes Jahr freue ich mich ganz besonders auf den Frühling. Denn dann werden wieder 10.000 (vielleicht auch noch viel mehr) SchutzLuxussuchende täglich im vermeintlichen Schlaraffenland aufschlagen und ihre Forderungen stellen. Und dann wird es ganz viele frustrierte und abgespannte Landräte, Bürgermeister, Polizisten, Sicherheitsleute, Helfer und GutmenschInnen geben, denen endgültig die Lichter ausgehen werden.

    Und erst jetzt wurde bekannt, dass auch an der westlichen „Grenze“ seit Jahren massenweise Illegale „einreisen“:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/an-streifendienst-ist-nicht-zu-denken-bundespolizist-darum-gehen-wir-in-der-fluechtlingskrise-wirklich-auf-dem-zahnfleisch_id_5139058.html

    Ein Streifenbeamter bei der Bundespolizei erzählt, was er erlebt.

    „Ich bin im Einsatz an einer Binnengrenze im Westen Deutschlands. Seit etwa vier bis fünf Jahren verzeichnen wir einen stetig wachsenden Anstieg der unerlaubten Einreisen. Diese erfolgen entweder auf dem Schienen- oder Straßenweg. Für den Straßenweg werden in der Regel internationale Linienfernreisebusse genutzt.

    Mittlerweile sind die Aufgriffszahlen so hoch, dass die Beamten einer gesamten Dienstgruppe in der Sachbearbeitung gebunden sind. An Streifendienst ist dabei nicht mehr zu denken.

    Es kann nicht sein, dass fast alle Passagiere eines vollbesetzten Busses, der zuvor mindestens vier europäische Länder durchfährt und in dem Reservierungspflicht besteht, keine Ausweisdokumente besitzen.

  39. Der deutsche Baustandard entspricht nicht dem des Ritz-Carlton. Wenn es den orientalischen Ziegenherrenmenschen nicht passt sollten sie wieder heimkehren, Aufhalten wird sie keiner. Der syrische Ingeneur, der die Filmaufnahmen vom desolaten Flüchtlingsheim machte sollte diese auf Youtube veröffentlichen und seinen Landsleuten weitersagen, was sie in Germoney erwartet. Germoney ist nicht das Land wo Milch und Honig fliessen, bezugsfertige Paläste stehen und gbratene Hühner nicht ins Maul fliegen. Auch in Germoney wird hart gearbeitet für einen gewissen Lebenstandard. Hoffentlich spricht sich das im hintersten asiatisch/arabischen Winkel der Welt um als Warnung für alle Reisewillige

  40. Vor allen Dingen muß der Deutsche Finanzier dieses Wahnes noch weiter entmündigt werden,nur als Zahlmeister darf er noch dienen,ansonsten hat er den Mund zu halten…

    „Für 2015 fordert er eine Neuerung zur Bewältigung der Flüchtlingskrise in Deutschland. Gegenüber der „Welt“ sagte von Uexküll: „Es ist gerade eine Notsituation hier, es müsste der Notstand ausgerufen werden, es müssten Notstandsgesetze erlassen werden.“

    Dadurch könnte die Aufnahme von Flüchtlingen besser durchgeführt werden. Von Uexküll: „Es kann doch wirklich nicht sein, dass es Leute gibt, die gegen Flüchtlingsheime in der Nachbarschaft klagen und damit durchkommen. Das darf nicht möglich sein. Gerade jetzt, wenn der Winter kommt.“

    http://www.focus.de/politik/videos/deutschland-schlecht-vorbereitet-aktivist-fordert-wir-brauchen-notstandsgesetze-in-der-fluechtlingskrise_id_5139235.html

  41. #45 Zwiedenk

    Danke, aber das ist gar nicht unbedingt mein Punkt. Ich sehe ebenfalls vieles, was es an Amerika zu kritisieren gibt.

    Ich wundere mich nur, dass sich dieses Blog „PROAMERIKANISCH“ als so wichtiges Attribut verordnet, dass es im Header verwendet wird und dann sehr große Teile der Leserschaft (oder zumindest diejenigen, die hier kommentieren) regelrecht gegen die USA hetzt.

  42. @ #37 GM (08. Dez 2015 14:32)
    „„PROAMERIKANISCH“
    meint (für mich) verfassung, maxime, werte.
    politik kommt und geht, gesetze bleiben.

    „rassistische Beleidigungen gegen Obama“
    es gibt doch keine rassen, alle sind gleich.

    „Lakaien der amerik. Politik sein oder ganz schlicht Parolen, wie „Ami go home“.
    siehe oben: verfassung zaehlt, nicht politik
    aber wer mir boeses tut, wird auch kritisiert.

    „Autoren dieses Blogs ihre Zielgruppe, bzw. ihre Leser …völlig falsch einschätzen?“
    ja, alles kann sein, wie man weiss.

    man sollte hier grobe medienklischee ablegen wie „autoren schreiben für zielgruppen“,
    „meinung d plattform wiedergeben“ etc.

    wer meinungen hat, schreibt diese hier.
    wer fragen hat, stellt diese, oder liest nur.
    und wer was nicht mag, sagt das wie er meint.
    frag, was du trotz lesen nicht findest.

    TROTZ LESEN !

  43. Proamerikanisch? Da muss ich doch direkt an die Vernichtung der Deutschen in den Rheinwiesenlagern denken. Sie ließen die Menschen im Winter in Erdlöchern hausen, erfrieren, verhungern, qualvoll verrecken. Das ist etwas, was auch niemals vergessen werden darf.

    Die USA, diese Kriegstreiber und ihre Finanzeliten sind der Hauptgrund für das gesamte Chaos, das wir zur Zeit vor der Haustüre haben. Ja, auch die gesamte Invasorenflut inbegriffen.

  44. #55 LEUKOZYT

    Danke für Ihre Antwort. Bezüglich der Rassen würde ich widersprechen: Die gibt es schon.

    Falsch ist es nur, ihnen irgendwelche kulturellen Attribute zuzuschreiben, da diese ja, per Definition, nicht biologisch begründet sind und vor allem, sie unterschiedlich zu behandeln.

  45. #14 Babieca (08. Dez 2015 13:54)

    Diese flotten „westlichen“ syrischen Ingenieurswunder sind ohnehin immer eine eigene Völkerschau wert: Da kommen primitive syrische Wüstenclans mit Pascha, Kopftuchfrauen und Massenkinderproduktion, und alle sind „Ingenieure“.

    Wer von Geburt an Musel ist, bekommt den „Ingeneur“ gratis oben drauf gepackt. Von Geburt an Ing. Gilt jetzt nur für Syrer und Nordafros
    😀

  46. Da bin ich mal gespannt, wie lange die Merkel-Heiligenbilder in den Zeltsuits noch an der Wand hängen bleiben.

    Mutti wird nämlich ihr Versprechen von einem deutschen Disneyland mit süßen Häuschen im Zuckerbäckerstil nicht einhalten können. Das ist dann ein weiteres Pulverfass.

  47. TRUMP WILL EINREISEVERBOT FÜR MOHAMMEDANER !!

    OBAMBA SAGT, UNSERE FREUNDE UND NACHBARN !!

    Na, das ist ja ne dolle Sache – zwei diametrale
    Meinungen. Der gute Neger und der böse Weisse.

    Mal sehen, wer am Ende Recht behält, und vor allem,
    was die Raute des Schreckens dann auf einmal macht,
    sollte Trump gewählt werden.

    Sollte die Meineidige dann wieder wendehälsisch
    reagieren, dann steht eindeutig fest, die IRRE ist nicht nur IRRE, nein, die hat ausserdem noch mächtig viel Dreck am Stecken, als FDJ Tusse für Agitation und Propaganda durch die Auswertung der Rosenholzdatei, die ALLE Stasispitzel mit ihrem
    Klarnamen und ihren Taten aufgelistet hat,die vom CIA anl.der Erstürmung der Stasizentrale in Berlin erbeutet wurde. Dann ist klar, die wird erpresst!

    Ich will ja keine Albtraumvision von solchem
    Umfang aufbauen, dass etwa IM ERIKA und ihre elende Verbrecherbande dann etwa noch im Amt sein
    sollte, und nicht vor dem Kriegsverbrechertribunal
    in Den Haag steht, um sich ihre Strafe von min.
    10 Jahren bis lebenslänglich gemeinsam mit allen daran Beteiligten abzuholen.

    Das ist nämlich die Androhung für Beteiligung an einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg, wie er gerade von den Gehirnamputierten im teutschen Buntestag auch noch mit IHREM NAMEN betr. Syrien durchgewinkt wurde.

    Soviel Doofheit auf einen Haufen ist schon als
    sensationell zu bezeichnen,da muss jede Klinik
    für geistige Deformation jubeln, das ist Garantie
    für wirtschaftliche Sicherheit und wird bestimmt einen AktienBoom auslösen.

    Fast noch grösser ist die Naivität, damit einfach so OHNE Konsequenzen für ihre Taten durchzukommen.

  48. Soso, den kulturbereichernden Fachkräften gefallen also ihre Unterkünfte nicht.
    Und das Essen auch nicht.
    Tja, dann hab ich da eine ganz einfache Lösung: GEHT DOCH WIEDER NACH HAUSE!

    In Syrien und im Irak werdet ihr sicher gebraucht … ist eure Heimat, kümmert euch darum, daß dort alles so ist, wie ihr es wollt, dann gibt es auch keinen Grund für euch, nach Deutschland zu kommen!

    Mich kotzt das so an …
    Die kommen hierher, winseln „Asyl, Asyl!“ …
    Und dann führen sie sich hier auf, als ob sie irgendwelche Ansprüche an unser Land und an uns Deutsche hätten.
    Werft diese Sozialschmarotzer endlich raus!
    Wie sagte doch der Friedrich in der BR-Sendung mit der Maus … äääähhh … ich meine, in der Sendung mit der Roth?
    Nur etwa 1,8% aller F-linge haben überhaupt eine Chance, in Deutschland Asyl zu erhalten.
    Folglich sind etwa 98% dieser „Flüchtlinge“ genau das, was bisher immer behauptet wurde: Einwanderer in unsere Sozialsysteme.
    Sie wollen sich hier ein schönes Leben auf unsere Kosten machen und sind dann verblüfft, wenns damit nicht so klappt wie sie sich das vorgestellt hatten.

    Werft die endlich aus unserem Land raus!

  49. #47 Ich das Pack (08. Dez 2015 14:47)

    Jo, das verwundert mich jetzt alles gar nicht.

    undankbar, fordernd, frech….

    Komisch, das es immer dieselbe Sorte Mensch ist, die so negativ auffällt.
    Man stelle sich im Gegesatz mal vor, die Flüchtlinge seien Japaner oder so.

    Dankbar, unauffällig, bescheiden.

    Und dann erklärt man uns, alle Menschen seien gleich .

    Nein, verdammt, Moslems sind ganz anders-die sind nur rotzfrech und fordern.
    Die haben in Europa nichts verloren, verdammt noch mal.

    Genau so ist es!
    Die Bückbeter sind tatsächlich die einzige Gruppe, die immer und immer wieder unangenehm auffällt.
    Es wird Zeit, daß wir die Sprenggläubigen in ihre Heimatländer expedieren, damit sie DORT ungestört so leben (und von mir aus auch sterben) können, wie es IHNEN gefällt.

    Offensichtlich sind sie ja aus ihren Heimatländern wesentlich komfortablere Unterkünfte und deutlich besseres Essen gewöhnt …
    Na dann – zurück mit ihnen! Dahin, wo es ihnen besser ging als hier in Deutschland!
    Zurück mit ihnen in ihre Wüste!
    Ich packe da auch gern mit an und helfe dabei, die Rückreise vorzubereiten.
    Hauptsache, die verschwinden endlich wieder aus MEINEM Land!

  50. Dann findet Matthias Damm klare Worte: „Und ich habe auch keine Lust und keine Kraft mehr, um mich um solche Asylbewerber zu kümmern.“

    ALLE INVASOREN EINFACH ZU MAD MAMA MERKEL SCHICKEN.

    Die hat sie eingeladen und soll sich um sie kümmern.

  51. Man sollte diesen „Flüchtlingen“ mal den Artikel über das ehemalige kanadische Model Hanna Bohman unter die Nase halten, und sie dann fragen wie sich sich fühlen, wenn ausländische Kuffar-Frauen für sie den Kopf riskieren.
    http://www.businessinsider.de/canadian-model-about-fighting-isis-2015-12?r=US&IR=T
    Das feige Gesindel kann nur Forderungen stellen. Meiner Meinung nach gehören alle Männer zwischen 17 und 60 Jahren sofort ausgewiesen. Asyl nur für Frauen und Kinder.

  52. In Schwenningen monierten 200 Personen den Zustand der sanitären Anlagen, das Essen und die Temperaturen in den Schlafzelten.

    Ja, es wird kalt im Buntland (auch politisch).

    Daher wäre es für Invasoren vernünftig, in die wärmeren Länder zu gehen, z.B. nach Italien (von Sozis regiert).

  53. Das Recht auf Asyl muss abgeschafft werden. Wenn 99,5% es missbrauchen, dann haben die 0,5% tatsächlichen Asylanten halt Pech gehabt.

    Es kann nicht sein, dass wir jetzt jedes Jahr 100 Milliarden ausgeben. Ich bin nicht auf der Welt um die Ungerechtigkeiten anderer Staaten auszugleichen.
    Ich will meine eigenen Kinder durchbringen und nicht irgenwelche Dattelpflücker im Rahmen der „Nächstenliebe“. Darauf verzichte ich.

    Ihr denkt alle, daß wäre die Bleastungsgrenze?
    Es ist erst der Anfang der Völkerwanderung.

  54. Dass das alles auch etwas mit der Partei CDU zu tun haben könnte, der er angehört, darauf scheint der Landrat bislang noch nicht gekommen zu sein.

    Die Psychopathin hat CDU (noch) fest im Griff – sie will ihre eigene Partei austricksen:

    http://www.merkur.de/politik/cdu-parteitag-angela-merkel-stellt-fluechtlingspolitik-abstimmung-zr-5932291.html

    Berlin – Bei ihrem Parteitag in Karlsruhe werden die CDU und ihre Vorsitzende erkennen, wie gut sie noch zusammenpassen. Der wichtigste Antrag kommt auf den letzten Drücker. Die Zeit für Streit soll knapp sein.

    Die Unterlagen füllen 381 Seiten, aber der wichtigste Antrag ist nicht dabei: Das Papier zur Flüchtlingspolitik. Der CDU- Vorstand will darüber erst am Vorabend des Parteitags in Karlsruhe beschließen….

    Den Delegierten bleiben durch das Ad-hoc-Antragsverfahren in punkto Migration, Integration und Terrorbekämpfung – dies sollen die drei Schwerpunkte in dem noch unter Verschluss gehaltenen Papier sein – nicht einmal 24 Stunden zum Lesen, Besprechen und Entscheiden. Änderungen können nur kurzfristig und mit der Unterstützung von 30 Delegierten zu Beginn des Parteitags am 14. Dezember beantragt werden. Damit bleibt wenig Zeit zum Streiten. Und das ist Teil der Strategie der CDU-Spitze. Sie will trotz der Zerwürfnisse um Obergrenze oder Kontingente für Flüchtlinge, Öffnung oder Schließung von Grenzen, unbürokratische oder scharf kontrollierte Aufnahme der Menschen möglichst ein Signal der Geschlossenheit senden.

    MERKEL MUSS WEG!

  55. #38 GM (08. Dez 2015 14:32)
    #54 GM (08. Dez 2015 14:58)

    Ich weiß nicht, ob Sie das bemerkt haben.

    Hier bei PI gibt es nach meinen Erfahrungen ungefähr 80% Russland(Putin)-Anhänger, davon circa 20% ganz Harte und Trolle. Das bleibt alles verborgen, ja – bis mal wieder mal Russland im Mittelpunkt steht. Dann kommen sie alle ´raus und schlagen auf die NICHT-Russenfreunde (so wie ich es bin) unflätig ein.

    Da bleibt nicht mehr viel an Sympathiebekundung für die USA übrig. Titel hin oder her.

  56. Je eher die liebenswerten Charaktereigenschaften dieses Muslimmobs ausgelebt werden,

    umso eher besteht die Chance, dass die Penner in D aufwachen und sich an Controdemos gegen Merkel und das infame System Merkel zu beteiligen,

    um diese Irre aus dem Kanzleramt jagen.

    Merkel muss weg

  57. diese „Zuwanderer“ sind doch mit ihrem Religionswahn alle geistig zurück geblieben. Gebt euch das mal (Wikipedia):

    Eine Diagnose der geistigen Behinderung bezieht sich oft auf die Messung einer deutlichen Intelligenzminderung mit Hilfe standardisierter Intelligenztests. Ein Intelligenzquotient (IQ) im Bereich von 70 bis 85 ist unterdurchschnittlich; in diesem Fall spricht man von einer Lernbehinderung. Ein IQ unter 70 bedingt dann die Diagnose der geistigen Behinderung.

    Das sind deswegen alles lebenslängliche Sozialfälle. Zur Doofheit gesellt sich jedoch noch Unwilligkeit und der Anspruch, alles haben zu können.

    Ich hab mal Menschen mit Down-Syndrom für einfache Arbeiten eingesetzt, das klappte gut, weil die von Natur aus meist gutmütig sind.

    Aber diese „Leute“ da, die sind sich für alles zu fein und keine Teamplayer.

  58. Wenn der Wind erstmal dreht (Dänemark), dann werdet ihr und wir noch sehen, wer echter Kriegsflüchtling ist.

    Das interessante ist ja, daß der ganze Müll der uns medial vornerum verkauft wird, hintenrum binnen Wochen zusammenfällt.

    Wisst ihr noch in 2014? Steinmeier: 5000 erlesene christliche Syrier, alles Ärzte, sollten dieses Jahr kommen. Gekommen sind eine Millionen Analphabeten.

    Bescheidene, nette, traumatisierte Menschen. Gekommen sind überhebliche Forderer, die Deutschland als Selbstbedienungsladen sehen.

    Wo ist eigentlich die Perspektive für diese Leute?

    Wir müssen Klartext reden: Afrika und der Nahe Osten
    exportieren ihren Youth Buldge und wir sollen das in unseren Sozialsystemen finanzieren. (Eigentlich nur im Deutschen)

    Ich habe gar nicht so sehr Angst vor den Asylbewerbern. Ich habe Angst vor den Deutschen, wenn der Mist, den die Tagesschau serviert, nicht mehr geglaubt wird. Die Transformation Richtung Banlieu wird gar nicht vollzogen werden. Ja, bei 100000 vielleicht, aber doch nicht bei 2 Millionen jährlich.

  59. #69 Verschaerft

    Danke. Nein, das ist mir in der Tat noch nicht aufgefallen. Ich bin auch nicht so oft hier.

    Viele Artikel und Kommentare gehen in eine Richtung, die ich nicht teile. Aber es ist immer ganz gut, auch andere Meinungen zu lesen. Ich finde es auch problematisch, wenn sich ein politisches Blog solche Begriffe (proisraelisch, proamerikanschi) direkt auf die Fahne schreibt. Wenn diese Länder Scheiße bauen, sollte man das nämlich auch benennen dürfen.

  60. #74 GM (08. Dez 2015 16:07)

    Es gibt hier einige richtig gute – und vor allem intelligente – Kommentatoren. Allen voran „B…..a“. Aber auch andere.

    Es ist immer gut, seinen eigenen Horizont zu erweitern. Das geht manchmal besser, wenn man nur liest. Man muss nicht zwingend alles kommentieren.

  61. #13 Jomenk (08. Dez 2015 10:20)
    Auch wenn ich mir hier nicht viele Freunde mache, aber diese sog. Flüchtlinge sind Opfer wie wir.
    ———–
    Nein, ein ordentlicher Anteil von denen sind uns genauso feindlich gesinnt, wie unsere irren Volkszertreter.

  62. ……..und zwei Toiletten mit überfüllten Mülleimern.
    Mensch Ingenieur da hat man einen Arsch in der Hose und trägt die Eimer zu Entsorgung raus. Wenn die nicht einmal das auf die Reihe bekommen die Herrenmenschen. Das geht einem langsam auf den Sack mit diesen Invasoren. Raus aus Deutschland nett rumeiern.

  63. Das ist aber auch schon eine Unverschämtheit. Da dringen diese armen Flüchtlinge, mit Hilfe von Kriminellen, illegal nach Europa ein und dann werden nicht menschenwürdige Wohnungen, 3000 € Willkommensgeld, 5 Sterne Catering und Nutten geboten. Da wird es jetzt aber mal Zeit die einheimischen Bürger zu enteignen die über hübsche Wohnungen verfügen. Und dann erdreistet sich der rassistische Bürgermeister hier auch keine der Forderungen zu erfüllen? Unfassbar.

    Auch im Schweizer Graubünden wurden Männer aus Eritreea von dem Rassisten Werner Braun in einer frisch renoviertem alpinen Ferienlager erniedrigt: http://www.blick.ch/news/schweiz/graubuenden/eritreer-streik-im-val-muestair-hier-ist-es-schlimm-ganz-schlimm-id4416236.html

    Die traumatisierten Flüchtlinge ertragen die friedvolle Natur der Schweizer Berge nicht und möchten doch lieber dorthin wo was geht. Also Disco, Drogen, Nutten, Parties.

    Es geht aber noch besser. Am vergangenen Donnerstag haben die vier Richter des 4. Senats des Bundessozialgerichts in Kassel entschieden, dass jeder Ausländer aus einem EU-Land in Deutschland Anspruch auf Sozialhilfe hat, der zumindest den Anschein erweckt, er wolle hier arbeiten. n Zukunft ist die Lage so: Wer zum Beispiel aus Rumänien kommt, muss hier nur noch ein halbes Jahr durchhalten, um das zu erreichen, was das Gericht einen „verfestigten Aufenthalt“ nennt. Dann kann er das nächste Sozialamt anlaufen und um finanzielle Unterstützung bitten. Dabei spielt es keine Rolle, ob er sich ernsthaft um Arbeit bemüht hat oder überhaupt etwas kann, das ihn auf die Idee bringen könnte, in Deutschland Arbeit zu finden. Damit ihm beim Lebensunterhalt staatliche Hilfe gewährt wird, ist entscheidend, dass er insgesamt mehr als sechs Monate in Deutschland verbracht hat:
    http://juris.bundessozialgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bsg&Art=ps&Datum=2015&nr=14079&pos=0&anz=28

    Jawoll, die deutsche Justiz setzt nach dem Kopftuchurteil noch eines obendrauf und lockt nun auch die Taugenichtse aus der gesamten EU zu den Sozialämtern Deutschlands. Gemeinsam mit dem Atomphysikern und Innovationsforschern aus den islamischen Ländern werden diese nun zu einer Explosion der Steueraufkommen beitragen und die deutsche Sozialversicherung in einen Beitragsrausch führen.

    Darauf haben wir alle gewartet. 2016 wird ein geiles Jahr mit vielen total bunten und bereichernden Aktionen.

  64. #76 Verschaerft (08. Dez 2015 16:15)

    EINVERSTANDEN !!!!!

    Es gibt hier einige richtig gute – und vor allem intelligente – Kommentatoren. Allen voran „B…..a“. Aber auch andere.

    Alle „alten“ PI-ler wissen natürlich wer „B….a“ ist. :wink:.

  65. CSU will die AFD VERNICHTEN ……und von was träumen die noch. CDU CSU sind doch nicht mehr die Tinte wert für das Kreuz bei den Wahlen. Alles Lallbacken !

  66. Die haben viel Geld fuer Schleusser und Asylbetrug investiert. Mit diesem Geld und ein wenig eigener Arbeit waeren sie in ihren Laendern gemachte Leute gewesen.

    Jetzt muessen sie mit Schrecken erkennen, dass man sie willkommensverarxxt hat. In Buntland werden sie keine Villa mit Mercedes und kein Supereinkommen erhalten, ganz gleich wie sehr man auch die Einheimischen schroepft.

    Sie werden ihr Leben lang Randexistenzen, Grattler und Bettelleute bleiben und sehr bald die linksgruenen und verchristelten Welcome-Idis als Schuldige ausmachen.

    Die haben sich verzockt und merken langsam wie man sie zu lebenslangen Idioten macht. Dieser Frust wird sich in Hass und Gewalt entladen.

    Das viele schoene Geld, der ganze Stress fuer ein Leben am unteren Ende der sozialen Skala und als zunehmend verachtete und verhasste Kostenfaktoren?

  67. Ein Flüchtling trifft ein guter Fee der ihm
    drei Wünsche will erfüllen !
    Der erste wünsch, ein Auto-ein Haus und viel Geld wird sofort erfüllt !
    Der zweite Wünsch das sein ganzer Familie nach-
    kommen soll und ebenso Auto-Haus und Geld bekommt wird ebenfalls sofort erfüllt !
    Und was wäre deinen dritte und letzter Wünsch ?
    Das wir alle richtige Deutsche werden und jeder
    von uns einen Deutschen Pass bekommt !
    Und nachdem dieser wünsch erfüllt wurde, waren Auto-Haus und Geld weg !
    Fragt der Flüchtling entsetzt an ihren guter Fee : Wo sind unser Autos-Häusern und Geld ?
    Wieso ? Eure Wünsch war doch richtige Deutscher
    zu sein !

  68. Jetzt aufgedeckt:
    3500 Euro Sozialhilfe für Terror-Helfer.
    Eine Schlüsselfigur des terroristischen Netzwerkes „Didi Nwe“ soll mit Sozialhilfe der Stadt Basel seine illegalen Aktivitäten finanziert haben. Das berichtet die Schweizer Zeitung Blick in ihrer Sonntagsausgabe. Demnach kassierten der verdächtige Islamist Karwan T. (37)., seine Frau und seine beiden Kinder durchschnittlich 3.760 Franken pro Monat (umgerechnet also ca. 3.500 Euro). Diese Zahlungen erfolgten seit dem Jahr 2004 und so kam Karwan T. insgesamt auf 360.000 Franken.

    https://www.unzensuriert.at/content/0019427-Jetzt-aufgedeckt-3500-Euro-Sozialhilfe-fuer-Terror-Helfer

  69. Sie weigerten sich, die Unterkunft zu beziehen. Ein syrischer Ingenieur hat die Zustände mit seinem Handy gefilmt:

    Zu sehen sind Räume, in denen Feldbetten stehen, zwei Kühlschränke, zahlreiche Biertischgarnituren und zwei Toiletten mit überfüllten Mülleimern. „Es ist stickig und riecht streng“, erzählt der Ingenieur.

    Es ist unter der Würde eines syrischen Ingenieurs, Mülleimer zu leeren.
    Da muss ein deutscher Hartzler her.

    http://www.freegifs.de/midi-smilie/ekelig/ekelig_459746c8db0895c3a2f873ef772ea809.gif

  70. Herr Kufen in Essen macht seine Ankündigung wahr „Essen wird sich stark verändern!“

    Jetzt wird weiter Platz geschaffen…15 neue Unterkünfte werden gebaut, um in naher Zukunft weitere 6000 Flüchtlinge unterzubringen!

    Alles ganz normal so weit…doch nun werden sogar Landschaftsschutzgebiete in Essen für die traumatisierten Eisenstangenpraktikanten, Messerwerfer und Vergewaltiger zerstört!

    Filetstücke von unglaublicher Schönheit, naturbelassenen Flächen der Naherholung ruiniert und der (überflüssigen) Normalbevölkerung entzogen.

    Ich denke schon länger darüber nach, mir irgendwo eine „unbefleckte“ und einigermaßen friedliche Heimat zu suchen – es hat einfach keinen Sinn mehr.

    Denn…im Gegensatz zu Frankreich werden wir wohl nie mehr aufwachen. Die Umfragewerte von Merkel erholen sich ja schon wieder….würg!

  71. #88 Improsperus (08. Dez 2015 16:51)

    Sie MÜSSEN ernsthaft in Erwägung ziehen, hier Ihren Abschied zu nehmen. MUSS ICH DOCH AUCH.

    Selbst unter optimistischen Annahmen – Krieg in Syrien und Irak beendet (und was ist mit Afghanistan/Libyen/div. Negerstaaten?) – bedeutet das nicht, dass die Invasoren von hier wieder verschwinden werden. Im Gegenteil. Je schneller die sich vermehren, desto eher können sie hier bleiben.

  72. @ PI

    WAS MÖCHTEN SIE? An Werbung für Monstertitten u. Prostitution reich werden oder daß man Ihre Artikel zügig lesen kann, statt durch Überlastung minutenlange Wartezeiten aushalten zu müssen?

    Es ist zudem respektlos Ihren Lesern gegenüber, Neue werden dadurch abgeschreckt u. Berufstätige verhöhnt!

  73. #43 pizzafunghi
    „nur noch die Ausreise unterstützen.“
    Ich unterstütze gerne die Ausreise – mit dem Baseball-Holz!

  74. #93 Improsperus (08. Dez 2015 17:08)

    Ja sehr traurig. Es tut mir wirklich leid, so direkt geworden zu sein. Sorry. Aber den Blick vor den Realitäten zu verschließen, bringt auch nichts.

    Die ersten (es sind ja eigentlich schon viele weg) die gehen, bekommen woanders die besten Plätze und Chancen.

  75. Am vergangenen Donnerstag haben die vier Richter des 4. Senats des Bundessozialgerichts in Kassel entschieden, dass jeder Ausländer aus einem EU-Land in Deutschland Anspruch auf Sozialhilfe hat, der zumindest den Anschein erweckt, er wolle hier arbeiten. Das ist mehr als ein Urteil, es ist eine sozialpolitische Revolution.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sozialhilfe-fuer-eu-auslaender-seid-umarmt-ihr-rumaenen-kolumne-a-1066611.html

    Das Bundessozialgericht hat einem rumänischen EU-Bürger das Recht auf Sozialhilfe zugesprochen

  76. #57 suppenkasperl / #89 Moralis

    ja, aber es ging jetzt nicht darum, ob ich proamerikanisch bin, sondern, dass sich dieses Blog als proamerikanisch bezeichnet.

    Konkret zum Rheinwiesen Lager: Das war 1945. Wenn Sie die USA heute noch dafür verantwortlich machen (die Atombombenabwürfe finde ich persönlich sogar noch schlimmer), dann müssten wir uns aber doch auch gefallen lassen, dass Deutschland heute noch für seine Taten zwischen 1933-1945 verachtet wird.

  77. #88 Improsperus

    Ich denke auch, dass wars hier! Ich habe keine Lust weiterhin mit solch mehrheitlich unterbelichteten, vollkommen gleichgültigen,dümmsten, unpolitischen Menschen(Totenkopfäffchen = Bürgern), unter einem „Dach“ zu leben.

    Drecksland! (Regierung und die schon Erwähnten)

  78. St. Andreasberg

    Massenschlägerei in „Flüchtlings“heim

    150 „Flüchtlinge“ haben sich geprügelt.

    Und jetzt, der Hammer:

    Ermittelt wird gegen den Sicherheitsdienst!

    Alles klar, die 4 Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wollten 150 junge Refutschies vermöbeln oder wie? Und wiese wird gegen keinen der aggressiven „Flüchtlinge“ ermittelt, will man seine Anerkennung im Asylbetrugsverfahren als Siedler mit ewigen Bleiberecht nicht riskieren?

    http://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/schlaegerei-fluechtlingsheim-andreasberg-ermittlungen-gegen-sicherheitsdienst-5939379.html

  79. Ich habe mir angeschaut, was „deutsche“ Firmen so an Spenden für „Flüchtlinge“ und „Flüchtlings“-Kinder ausgegeben haben. Da waren etliche Großspenden von 100.000 bis 1 Million dabei.

    Die Produkte vieler dieser Firmen habe ich bisher gekauft.

    Das werde ich aber in Zukunft nicht mehr tun, da ich der Meinung bin: „diese Firmen haben mich betrogen. Die haben mir ihre Produkte viel zu teuer verkauft“. Denn sonst hätten sie nicht soviel Geld übrig um es so zu verschwenden.

  80. Selten so gestaunt nachdem ich dieses Gelesen
    habe !

    Deutsche Superreiche tun Gutes lieber heimlich !

    Besteht dieses Gutes tun aus Steuerhinterziehung
    und einen Spenden Quittung wo ein paar Euro
    gespendet würden ! Heuchlerbanden !

  81. Jaja, alles ist schlecht in Deutschland.
    Die Unterkünfte sind zu groß.
    Das Essen ist schlecht.
    Die Mülleimer sind voll (kommt einer von den Fachkräften mal auf die Idee, die auszuleeren? Nein? Dafür sind ja die ach so bereitwilligen Kuffar zuständig.)
    Die Klos sind dreckig (wer hat sie denn dreckig gemacht?)
    Der Winter ist kalt.
    Abends ist es zu früh dunkel.

    Ja alles schrecklich hier in Deutschland.
    Naja, dann nehmen wir uns paar Anwälte und verklagen den zuständigen Berliner Senator, der seit Wochen nichts anderes tut, als sich um Die Aufnahme von immer mehr Asylforderern kümmern muss.
    Und den christlichen Herrgott verklagen wir auch, weil er nicht für warme sonnige Tage hier im Schlaraffenland Deutschland sorgt. Dieser Kuffar!.

    Ach was wird sich Assad freuen, Euch alle wieder bei sich zu haben, Ihr Lieben.

  82. #96 GM (08. Dez 2015 17:13)

    Genau diese Nummer mit der Verachtung für die Taten von 1933-45 fährt man ja täglich gegen uns auf als unsere sogenannte „Verpflichtung“, etwas wieder gutmachen zu müssen. Natürlich fühle ich mich zu gar nichts verpflichtet, da ich damit überhaupt nichts zu tun habe.

    Ich empfinde den Blog hier nicht als Pro-amerikanisch. Die USA hat genug zum derzeitigen Schlamassel beigetragen, dass mir nur die Distanzierung übrig bleibt.

    #97 Bin Berliner (08. Dez 2015 17:17)

    Wenn die Entwicklung gegen den arbeitenden deutschen Bürger so weiter geht wie bisher können wir uns schon bald ein Auswanderungsland suchen. Wer leistungsfähig ist wandert aus, übrig bleiben nur noch Drittweltmenschen mit einer unfähigen Regierung 🙂

    Im Zusammenhang mit Geldverschwendung muss ich wieder an den Fischer-Spruch denken:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    Da ist man nur noch sprachlos.

  83. Mich erschreckt immer wieder die Verantwortungs- und Gewissenlosigkeit der Luxusgierigen.

    Ohne zu Zögern setzen diese Leute auf der Suche nach leistungslosem Luxus die eigenen Kindern bedenkenlos großen Todesgefahren aus:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-sechs-kinder-in-der-aegaeis-ertrunken-a-1066692.html

    Und ausgerechnet aus Afghanistan, einem Land für dessen Sicherung viele Milliarden deutscher Steuergelder und das Blut von über 50 deutschen Soldaten floßen.

    Rot-Grün hat deutsche Soldaten damals willig in einen Angriffskrieg geschickt und nach Auskunft unserer Politbonzen war die Opferung von Blut und Geld sogar erfolgreich.

    Dennoch wollen die Afghanen um jeden Preis an die deutschen Sozialgeldtöpfe und scheuen sich nicht einmal das Leben der eigenen Kinder dafür aufs Spiel zu setzen.

    Die Politbonzen und die Gutmenschen, die immer noch eifrig neue Schatzsuchende ins angebliche Schlaraffenland locken laden schwere Schuld auf sich.

  84. # 97

    dieser Rumäne hat sich doch nur dumm angestellt. Schon letztes Jahr ist ein Urteil gefallen, dass sich EU Zuwanderer selbständig machen können z. B. als Altmetallsammler und es genügt wenn die 50 EUR / Monat als Einnahme ins Kassenbuch schreiben. Dann steht ihnen als Aufstocker sofort Hartz IV zu und das erhöhte Hartz IV Kindergeld… so soll es Häuser geben in denen 50 und mehr Altmetallhändler ein Gewerbe angemeldet haben… Altmetallhandel lohnt sich..

  85. #104 suppenkasperl

    ich fühle mich dafür auch nicht verantwortlich, denke aber, dass wir dann auch den Amerikanern keine Verbrechen vorwerfen sollten, die quasi genauso lange zurückliegen.

    Und als „proamerikanisch“ bezeichnet sich das Blog ja selbst.

  86. #33 Aufrechter_Wutbuerger (08. Dez 2015 14:27)
    Wo sind die Schildchenhochheber ?

    Mir ist auch schon aufgefallen, daß es seit geraumer Zeit keine Bilder mehr von diesen Fähnchen und Luftballons schwenkenden Jubelaffen, meist jung und weiblich, an den Bahnsteigen ankommender „Flüchtlings“-Züge mehr zu sehen gibt. Vielleicht sind die ersten dieser naiven Gutmenschinnen bereits von den Reffugies „bereichert“ worden?! Oder diese Klatschaffen sind schlicht in der Realität angekommen.

  87. #62 dicker hals (08. Dez 2015 15:33)

    TRUMP WILL EINREISEVERBOT FÜR MOHAMMEDANER !!

    Eins ist Fakt: Das würde das Reisen sicherer machen. Denn:

    Argument: Jedes Flugzeug kann Ziel eines Terroranschlags, verursacht durch mindestens einen Mitreisenden, werden.

    Notwendige Bedingung: Unter den Mitreisenden müssen sich mindestens ein oder mehrere Muslime befinden.

    Gegen Ende März gehts Richtung USA, mit American Airlines. Werde ich mich entspannt zurücklehnen können? Oder muß ich nun die ganze Kabine als potentiellen Gefahrenbereich einstufen.

  88. Schuld an allem, wo Willkommenskultur drauf steht oder drin ist: Angela Merkel und ihr Schoßhündchen, die kastrierte, nachlinksgeputschte, kommunisierte und entleibte CDU!

    Von den Sozen und GrünInnen können wir nichts anderes als Hochpotenz-MultiKulti-Superwahnsinn erwarten, aber die CDU hatte einen klar anderen Wählerauftrag als die jetzige ultralinke und volkstodfördernde Katastrophenpolitik!

    Jetzt kann die Willkommenskultur nicht einmal mehr die einzelnen Flüchtlinge „angemessen“ versorgen, es sind so unfassbar viele schon hereingelassen worden, dass es nun für den EINZELNEN an allem fehlt: an persönlicher Zuwendung, an der Erfüllung der zahlreichen Wünsche, an der Größe des Schlafplatzes, an der Qualität der Unterbringung. Überall müssen die Flüchtlinge nun in ganz langen Warteschlangen anstehen und kommen dann doch nicht dran, weil der Sachbearbeiter pünktlich den Job beendet. Arztpraxen und Krankenhäuser, voll mit „bunten“ Patienten. Auch dort immer längere Wartezeiten, weil die Menge an „Bunt“ immer zahlreicher wird.

    Selbst im Park sind schon 16 Dealer, die sich gegenseitig das Geschäft wegnehmen, was will da auch noch der siebzehnte bis hundertste Dealer machen? Zu viele bunte Dealer, zu wenige biodeutsche Kunden.

    Die meisten Asylbewerber haben auch noch kein deutsches Haus von innen gesehen, sondern nur von außen fotografieren können. So ein Mist aber auch. So ergibt sich massenweise Unzufriedenheit. Wenn dann eine Straftat daraus wird, dann ist auch dabei Frau Merkel schuld, weil sie die Willkommenskultur nicht richtig gemacht hat, sondern alles ein Pfusch ist. Hoffnungen wurden geweckt und sind nun gnadenlos dabei, enttäuscht zu werden.

    Der Autor hat also recht: Statt süßem Leben gibt es für die Neuen bitterer Kampf! Fragt sich nur gegen wen! Hoffentlich nicht gegen uns biodeutsche Kartoffeln, sondern gegen die Schlafmützen in den Ämtern und Rathäusern, Landratsämtern und Asylstellen. Denen tun nämlich reichlich Turbulenzen und Tumulte ganz gut, denn sonst werden die nie zu Dunkeldeutschen, sondern bleiben ewig Gutmenschen.

  89. #110 GEGENLUEGENPRESSE (08. Dez 2015 18:18)

    „Der Autor hat also recht: Statt süßem Leben gibt es für die Neuen bitterer Kampf! Fragt sich nur gegen wen! Hoffentlich nicht gegen uns biodeutsche Kartoffeln, sondern gegen die Schlafmützen in den Ämtern und Rathäusern, Landratsämtern und Asylstellen.“

    Ich sehe das Problem, dass sich alles am Biodeutschen entlädt, und genau so haben sich unsere Politfritzen das auch ausgedacht. Ob die Drittweltler auf die Idee kommen, dass an ihrer Misere korrupte Politiker und Finanzeliten schuld sind? Sicher nicht.

  90. #113 suppenkasperl

    Ich sehe das Problem, dass sich alles am Biodeutschen entlädt, und genau so haben sich unsere Politfritzen das auch ausgedacht. Ob die Drittweltler auf die Idee kommen, dass an ihrer Misere korrupte Politiker und Finanzeliten schuld sind? Sicher nicht.

    Aha, das klingt überzeugend. Die Politiker haben sich also eine bunte Hilfstruppe gezielt ins Land geholt, um endlich mit den verhassten Biokartoffeln besser fertig zu werden! Deshalb auch die vielen Männer und zahlreich viele unbegleitete Jugendliche statt friedlichen Familien. Das gibt dann erwartungsgemäß „Maximum Impact“ beim „Clash of Cultures“! Helldeutschland, das sind die Gutmenschen, Dunkeldeutschland, das sind wir (AfD, PEGIDA) und dann gibt es noch das göttliche Hellstdeutschland, das sind dann die neuen „BUNTEN“, „BRAUNEN“ und „SCHWARZEN“.
    Oder war das anders rum? Da stimmt doch was nicht: Heller wird’s, wenn es dunkler wird? Das kann doch nicht sein!

  91. OT

    St. Pauli – High Heels für den guten Zweck: Jetzt wird verkauft, was Flüchtlinge in Hamburg nicht brauchten

    Knappe Kleider, kurze Röcke, Stiefeletten mit Zwölf-Zentimeter-Absätzen: Auch solche Spenden wurden in den vergangenen Monaten in der Kleiderkammer in den Messehallen abgegeben – und zwar in Massen. Klamotten, für die die Flüchtlinge keinen Bedarf hatten, werden seit gestern im Secondhand-Laden „Hanseatic Heels“ im Karoviertel verkauft. Wer hier etwas findet, tut auch noch Gutes!

    Helferin Lena präsentiert einige der kuriosen Spenden in der Kleiderkammer: Highheels in grellen Farben. Die Flüchtlinge dürften damit wohl nur wenig anfangen können.

    High Heels in blau, beige und schwarz – schick, aber für Flüchtlinge eher unpraktisch.

    Taija, Dominik und Lena (v.l.) verkaufen die für Asylbewerber unpraktischen Dinge nun in einem Pop-Up-Store. Mit dem Geld wollen sie warme Winterkleidung für Flüchtlinge in Hamburg besorgen. So bekommt der vermeintlich nutzlose Kram doch noch einen Nutzen.

    Kisten mit Schuhen türmen sich im Raum, erst nach und nach landen Kleider auf Bügeln und High Heels in den Regalen. Ganze 14 Paletten mit Frauen-Kleidung, mit denen die Flüchtlinge einfach nichts anfangen können, haben sich in der letzten Zeit angesammelt.

    „,Hacken für Jacken‘, lautet unser Motto“, sagt Dominik Bloh. Denn wer bei „Hanseatic Heels“ ein schickes Paar Pumps ersteht, finanziert einem Flüchtling damit gute Winterschuhe oder eine warme Jacke – alle Einnahmen werden sofort reinvestiert. Die Preise sind zum Teil Verhandlungssache. „Man kann hier auch Schuhe und Kleidung eintauschen“, sagt Bloh. Angemietet ist der Laden im Karoviertel für die kommenden sechs Monate.

    „Hanseatic Heels“: Glashüttenstraße 108 (St. Pauli), Mo-Sa 13 bis 20 Uhr

    http://www.mopo.de/hamburg/-high-heels-fuer-den-guten-zweck-jetzt-wird-verkauft–was-fluechtlinge-nicht-brauchten-23218296, Hamburger Morgenpost, 08.12.15, 16:26 Uhr

    Was die Leute aber auch alles so spenden! Darum wird jetzt „der vermeintlich unnütze Kram“ zu Geld gemacht, damit es den Asylsuchenden – oder wie die Morgenpost mittlerweile wohl schreibt – den „Asylbewerbern“ doch noch zugute kommen kann. Man überschlägt sich mal wieder.

    An die Obdachlosen wird selbstverständlich nicht gedacht. Die haben weder zur Verfügung gestellte und beheizte Zelte, geschweige denn beheizte Container. Die müssen bei Eiseskälte wirklich draußen schlafen. Deshalb brauchen sie wohl auch keine warme Winterkleidung.

  92. Keine vertretbaren Unterkünfte stehen für die Diplompysiker, Handelsfachwirte und Maschinenbauingenieure mehr zur Verfügung?
    Wenn das hier alles so schlecht ist, dann sollten sie zügig in ihre Heimatländer zurück verbracht werden, wo offensichtlich bessere Zustände herrschen und ihnen einen höheren Komfort beschert wird als hier.

    Ist zwar schon vom 20.11.2015 – wenn ich das schon lese:

    „Die Asylbewerber protestierten dagegen, dass sie auf die Erstregistrierung und Erstuntersuchung warten müssen“

    = Diese Typen hätten sich schon längst in Griechenland, Italien oder sonstwo registrieren lassen müssen. Aber klar, sie wollen sich den Weg nach Deutschland nicht verbauen. Hier haben sie gar nichts zu fordern, sondern einfach den Mund zu halten. Sie werden genügend wohlwollend und bevorzugt behandelt.

    Drei der Bewohner warten bereits seit über fünf Monaten auf ihre Bearbeitung. Die Beschwerden richteteten sich auch gegen unzureichend bereitgestelltes Trinkwasser.

    Na und, der Rest von Merkels illegalen Gästen wartet auch. Wenn sie mehr Trinkwasser haben wollen, dann sollen sie sich einen Brunnen graben. So wie in Afghanistan und Nigeria auch.

  93. #38 GM

    Nicht alles, was Israel tut, nicht alles, was Amerika tut, ist zu beklatschen.

    Historisch gesehen, ist Amerika für mich aber eine grandiose Idee, die durch die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte in den Schmutz gezogen und rückgängig gemacht wird. Vielleicht meint PI diese Idee der Freiheit, wenn es sich proamerikanisch nennt. So verstehe ich es jedenfalls.

    Und glücklicherweise gibt es in Amerika noch Millionen Menschen, die sich der Idee ihres Landes verpflichtet wissen. Ich hoffe und wünsche, dass die Freiheitskämpfer und nicht die „Liberals“ (Linke- Islamophile, Political Correcte) den Sieg davon tragen werden.

    Dasselbe hoffe ich für Deutschland. Dafür sollten wir alle – so gut wir können – einstehen.

  94. Vielleicht sollte man eine Flugblattaktion starten, auf Englisch und Arabisch mit der Aufforderung sich bei Unzufriedenheit und schlechter Versorgung unverzüglich bei Mutti Murkzel in Berlin zu melden.

    Auch eine Anreise der Unzufriedenen nach Berlin zu Mutti sollte forziert werden …….

    Mutti wartet schließlich auf Ihre Kinder und macht sicherlich Platz im Kanzleramt und Bundestag …..

  95. @PI
    Kann mir jemand verraten, warum beim meinem Android Phone ständig Werbe Pop-ups auftauchen? Das macht die Lektüre fast unmöglich.

  96. Diesen Werbe-Terror habe ich auch ständig!
    Hatte dies hier auch schon beanstandet und darauf folgende Hinweise von Mitlesern erhalten:

    Beim Smart gibts auch Blocker!
    Beim PC lohnt sich ABP!

    Disabeln sie Java Script.
    Android Chrome:
    Drei vertikalen Punkte, Einstellungen, Website-Einstellungen:
    JavaScript blokieren.
    Pop-ups blockieren.
    Zum Youtube Videos gucken muss JavaScript wieder eingeschalten werden.

    Weiss aber nicht, ob es hilft, da noch nicht selbst ausprobiert!

  97. Ich hätte ja gerne die Antwort, warum das ursprüngliche deutsche Volk – und das ist mein Eindruck – mit voller Absicht ausgebeutet, versklavt und vernichtet werden soll. Mir kommt es vor wie die nachträgliche Durchführung des Hooton-Plans, an deren Ende unsere endgültige Auslöschung steht.

    Ist das eine nachträgliche Rache am deutschen Volk? Man wollte uns ja schon mehrfach komplett aus der Welt tilgen.

    Man wird uns jetzt erst mal finanziell ordentlich ausquetschen bis zur Schmerzgrenze, damit Millionen von „Neubürgern“ standesgemäß versorgt werden können.
    Unsere Rechte werden immer mehr eingeschränkt und die Unterdrückung wird zunehmen. Der komplette Regierungsapparat arbeitet massiv gegen uns. Aufgrund von Druck kommt es verstärkt zu ersten Auswanderungswellen.

    Später kommt eine Regelung, dass man als Deutscher an der Kleidung ein Symbol tragen muss. Was dann noch folgt wissen wir alle.

    Düstere Zukunftsaussichten. Hoffentlich irre ich mich. Eins ist sicher – da braut sich ganz gewaltig was zusammen.

  98. #120 suppenkasperl (08. Dez 2015 21:13) Düstere Zukunftsaussichten. Hoffentlich irre ich mich. Eins ist sicher – da braut sich ganz gewaltig was zusammen.

    So denke ich auch! Wir tragen doch schon ein Symbol an uns, das uns markiert: es sind die Steuernummern der Finanzämter, die uns als Sklaven und Subventionierer für den Sozialwahnsinn der Regierung kennzeichnen.
    Man nimmt uns die Hälfte vom Verdienst weg und hält uns so erfolgreich im Hamsterrad der Arbeit und im Schuldenturm. Man kümmert sich einfach nicht mehr um uns, die Polizei hat für uns keine Zeit, wenn bei uns eingebrochen wird. Die brauchen ihre „wertvolle“ Zeit für die Neubürger. Ich will damit sagen, unsere Steuernummer ist schon fast zu einer Häftlingsnummer geworden.

    Warum und wieso der Austausch der Bevölkerung?
    Man will mehr DUMME, weniger KRITIKER, also mehr BUNTE und weniger Deutsche. DUMME lassen sich leichter steuern und nehmen die krummen Geschäfte der Globalisten widerspruchsloser hin. Deutsche sind auch zu fleißig, nehmen anderen Ländern den Schneid weg, also schwächst man das Land mit dem Zuzug von Asylbewerbern, welche unfassbar viel kosten und Integrationsarbeit im Kostenbereich von BILLIONEN von Euros erfordern! Wir schaffen das, uns ganz zu ruinieren und zu einem gefährlichen Dritteweltstaat zu werden.

  99. Musste ja herzlich bei „syrischer Ingenieur“ lachen…

    Aber das war dieses Mal ja offensichtlich tatsächlich einer.

  100. Servus,
    i dat sagn da hat da zimmermo a loch glassn
    –>da hat der zimmermann das loch gelassen.
    Naus mit dem Gschwerl!
    Aber des werd eh nix wir lassn uns doch eh verscheisern…..wir müssen niemanden um Erlaubnis fragen einfach handeln,bevor es zu spät ist.

  101. Willkommen in der Realität. Das süße Leben gibt es nicht, auch nicht in Germnoney. Als Ingenieur sollte man eigentlich besser wissen, dass nirgendwo das Geld auf den Bäumen wächst. Die Bildung der Akademiker in Syrien scheint eher rudimentär zu sein. Man darf gespannt sein, wie diejenigen, die kapieren, dass von diesen Wünschen und Versprechungen nichts wahr wird, darauf reagieren und damit umgehen. Die Übergriffe auf Bürger und deren Häuser/Wohnungen werden sich häufen, denn sie werden sich einfach nehmen, was ihnen zusteht bzw. was sie dafür halten.

  102. EINE GUTE MÖGLICHKEIT WÄRE AUCH EIN „ZÄHLAPPELL“ IM FREIEN, NACH 3 STUNDEN STRAMMSTEHEN IST DAS BETTCHEN WIEDER SCHÖN WARM UND GEMÜTLICHE, WETTEN?

  103. Es riecht streng???
    Warum kippen diese Bereicherer ihren Müll nicht einfach in die bestimmt vorhandenen Müllbe- hälter draußen? Oder müsen das etwa die Kuffar (Lebensunwerte) für sie tun?
    Die sind sich dafür wohl zu schade.
    Wenn ihnen hier etwas nicht paßt, können sie ja
    zurückgehen, wir haben sie nicht gerufen und
    wir brauchen sie auch nicht.

Comments are closed.