1

Dr. Flocken (AfD) warnt vor Islam-Faschismus

RedeWenn in der Hamburgischen Bürgerschaft Dr. Ludwig Flocken von der AfD ans Rednerpult geht, sind die Abgeordneten von SPD, Grünen und Linken in höchster Alarmbereitschaft, die von der CDU bekommen heftige Magenschmerzen. Denn Dr. Flocken ist jemand, der beim Thema Islam kein Blatt vor den Mund nimmt. Gestern ergriff er in der Debatte um den Antrag der Linken auf „psychotherapeutische Betreuung der Asylbewerber“ das Wort und wies darauf hin, dass jene in der Regel vor den Folgen des weltweiten Faschismus fliehen und wohl deswegen „traumatisiert“ sind – wenn sie es denn wirklich sind. Also müsse man den Faschismus bekämpfen, der sich jetzt auch bei uns breitmacht. Jeder wusste, um was es geht, ohne daß Dr. Flocken das böse „I“-Wort in den Mund nehmen musste..

(Von Michael Stürzenberger)

Hier seine Rede:

Es muss immer wieder gesagt werden: Der Islam ist ein in ein religiöses Mäntelchen gekleideter brandgefährlicher Faschismus, der seit 1400 Jahren die größte Bedrohung der Welt darstellt. Keine andere Ideologie lässt sich das Töten Andersdenkender, den alleinigen Anspruch auf Wahrheit, die eigene Höherwertigkeit und den totalitären Machtanspruch von einem „Gott“ legitimieren. Darin liegt auch das große Potential für die komplette Gehirnwäsche, denn wenn man den Menschen solch eine Killer-Ideologie als Willen eines „Gottes“ eintrichtert, bleibt kaum noch Raum für kritisches und rationales Denken mehr. Hamed Abdel-Samad hat dies in seinem wegweisenden Buch „Der islamische Faschismus“ hervorragend beschrieben.

Um so verhängnisvoller ist es nun, wenn im Zuge des Asylmissbrauchs hunderttausende Moslems zu uns hereinfluten und gleichzeitig verantwortungslose Politiker, Kirchenfunktionäre und Medienvertreter den Islam auf Teufel komm raus verharmlosen. Ihnen gilt es entschlossen entgegenzutreten und ihr Handwerk zu legen. Dr. Flocken ist in Hamburg einer von bisher noch wenigen, die dies mit Mut, Einsatz und Engagement machen. Noch tritt er gegen eine Übermacht an, aber die Zeiten werden sich noch ändern…