openAn der griechisch-mazedonischen Grenze zeigen die „Schutzsuchenden“ mehr und mehr ihr wahres Gesicht. Wie aggressiv die Invasorenhorde versucht die Grenze zu überwinden, um über die Balkanroute weiterzuziehen nach Germoney haben wir erst kürzlich berichtet. Mit einem Transparent mit der Aufschrift „open or die“ wollen sie die Öffnung der Grenze erzwingen. Das Bild oben ist nur ein weiterer Beweis dafür, dass diese Menschen bereit sind alles zu tun, um zu erreichen was sie wollen. Heute ist es die Öffnung einer Grenze, erst einmal eingelassen werden sie sich mit eben diesen Mitteln auch alles andere holen wonach ihnen ist. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

98 KOMMENTARE

  1. „Open or die“? Wenn sie es versuchen möchten sollen sie nur. Das wäre mit einer Maschinengewehrsalve leicht geregelt.

  2. Das hat alles seine Logik

    A) Sure 9, Vers 29, schreibt vor:

    „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören – von denen, die die Schrift erhalten haben – kämpft gegen sie, bis sie kleinlaut aus der Hand Tribut/Dschizya entrichten!“

    B) Merkel schreibt vor: Der Islam gehört zu Deutschland

  3. Das sind verzweifelte Hilferufe schwer traumatisierter Flüchtlingsfamilien, die kurz vor dem Verhungern und Erfrieren sind. Wo bleiben Claudia, Katrin und Margot?

  4. Vor dem Erfrieren? Im Süden von Griechenland? Jaja. Sollen sie mal da bleiben, dann erfrieren sie auch nicht. Ist besser, als im Hochschwarzwald gegen die niedrigen Temperaturen zu protestieren. Ob sich der Hochschwarzwald davon beeindrucken lässt und erpressbar ist? Wie blöd und primitiv sind die eigentlich?

  5. „Open or die“?? Für den „Tod“ sind die doch zu feige, außer man kann mit „ALLAHU AKBAR“ Geplärre und Bombengürtel ein paar Unschuldige Kuffar mit in den Tod reißen.
    Zu DUMM, zu FAUL und zu UNFÄHIG aus eigener Kraft ihr Leben zu meistern.
    MOSLEMS KÖNNEN NUR IN DER MASSE AUF ANDERER LEUTE KOSTEN LEBEN.
    LIEBER GOTT, NIMM DEN SCHEICHS DAS ÖL WEG UND SCHON IST RUHE AUF DER WELT.
    Die MOSLEMS gehen dann in der Entwicklung dahin zurück, wohin die OHNE die BILLIONEN $ oder € aus dem Öl Verkauf gehören: In die Wüste und dort buddeln die wieder mit den Pfoten nach Wasser.
    Und KEIN VERRÄTERISCHER WESTLICHER „POLITIKER“ WÜRDE DIE ZIVILISATION WEITERHIN ZWINGEN, DIESEN MENSCHLICHEN ABFALL AUFZUNEHMEN!!
    DAS ALLES GESCHIEHT N U R WEGEN DER ÖL-BILLIONEN!!

  6. Invasoren drohen mit dem Tot-wenn sie dazu Mut haben-ich sehe das wie moslimische natürliche Reduzierung.
    Dann ich mich frage,wieso sind immer auf die Grenzen,wenn Türke haben 3mil.EU gekriegt!!!

  7. Die Grenze gehört mit aller Härte und Nachdruck verteidigt.

    Wo kämen wir hin, wenn jeder mit irgendwelchen Drohungen einfach so Einlass begehren könnte wo es ihm beliebt.

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg. Somit sind es Eindringlinge, die auch durch ihr Verhalten bereits nachgewiesen haben, dass sie sich nicht an Regeln halten möchten.

    Es gibt auch keinerlei humanitäre Probleme dort, denn die Eindringlinge können sich ja jederzeit wieder auf den Heimweg machen.

  8. Die abgebildeten Invasoren drohen ganz eindeutig nicht mit Mord sondern behaupten: „Lasst uns rein oder wir müssen sterben“ (was natürlich Unfug ist).

    Kann man von halten was man will und friedliebend wirken die Leute auch nicht, aber plumpe Verfälschungen von Bildinhalten sollte besser der Lügenpresse vorbehalten bleiben, Stichwort Polizeiwagen bei der Hogesa.

  9. Auch wenn ich mir hier nicht viele Freunde mache, aber diese sog. Flüchtlinge sind Opfer wie wir.
    Wir können unseren ganzen Hass gegen diese Menschen die die Waagschale werfen. Aber letztlich ist es die falsche Adresse.
    Diejenigen, die eigentlich an den Bäumen hängen müssten, schauen uns zu und lachen sich kaputt. Im Gegenteil. Man wird ganz froh sein, das sich das Volk an diesen Mensch abreagiert. Die Wut und Frustration wird so in eine andere Richtung gelenkt, weg von den eigentlichen Ursachen und den Verantwortlichen für diese Situation. Und der Plan scheint zu funktionieren.
    Mal eine kleine Info. Schon nach der Beendigung des kalten Krieges und dem Krieg in Jugoslawien gab es einen Masterplan der EU für die Stabilisierung des Balkans und Nordafrikas. Man wusste schon damals, welche Flüchtlingsmassen wir zu erwarten haben, wenn nichts passiert.
    Alle, aber auch wirklich alle Überlegungen wurden von dem amerikanischen Imperium torpediert . Man hatte andere Pläne. Wie diese aussehen, erleben wir jetzt in aller Deutlichkeit.
    Frau Merkel spricht immer davon, man müsse die „Flüchtlingsursachen“ bekämpfen. Da hat sie völlig recht. Und die Flüchtlingsursache heisst USA. Erst wenn die ganzen US-Militärbasen in Deutschland und an den Grenzen zu Russland verschwunden sind und erst wenn die ganzen „Berater und Experten“ in Brüssel, vornehmlich aus den Reihen amerikanischer Grossbanken, ihren Koffer gepackt haben, erst dann haben wir eine Chance, uns und unseren Kontinent zu retten.
    Wir können uns jeden Tag über die armen Schweine aufregen, die sich bei uns ein besseres Leben erhoffen. Solange wir nicht mit einer Stimme sagen, „Ami go home“, solange werden wir nichts ändern.

  10. #9 hydrochlorid (08. Dez 2015 10:16)

    Die Grenze gehört mit aller Härte und Nachdruck verteidigt.

    Welche Grenze? Die Merkel hat sie doch eigenhändig abgeschafft. Eine Grenze lehnt sie vehement ab.

    Wenn eine Grenze wieder entstehen sollte muss Merkel weg.

  11. …und Buntesprädikant Gauck ruft zum Gesetzesbruch auf, Deutschland brauche „viele von diesen Menschen, obwohl sie nach dem Grundgesetz nicht asylberechtigt sind“, aber, indem sie schon bis nach Malta gekommen seien, hätten sie große Energie(Kriminelle, gell! Christen ins Mittelmeer werfen, mitreisende Frauen u. Kinder vergewaltigen, Pässe wegwerfen und oder mit gefälschten reisen, Fluchtlegenden erfinden, Waffen u. Drogen schmuggeln, überhaupt Ellenbogenmentalität!) bewiesen, die wir bräuchten:
    https://www.youtube.com/watch?v=bDeAjfcqvWo
    (Gesamtlänge 1:08 Min.)

  12. #6 FanvonMichaelS.
    „Open or die“?? Für den „Tod“ sind die doch zu feige,…
    ===============

    Die Forderung auf dem Transparent „Open or Die“ also „Öffne oder Sterbe“ richtet sich an die Grenzer.

    Das heißt, wenn die Grenzer die Grenze nicht öffnen, werden die Grenzer sterben und nicht die Asylforderer.

  13. Auch wenn sie noch nicht losschlagen, sind doch bereits so viele Radikale im Land, dass wir jederzeit erpressbar sind. Sie brauchen nur ein paar Bombendrohungen auszusprechen und der Laden steht still. – Schaden entsteht in jedem Fall, sowie „Angst und Schrecken in den Herzen der Ungläubigen“ (8:12).

  14. http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/brutale-raeuber-verpruegeln-mutige-dortmunder-an-bushaltestelle-id11358776.html

    An der Haltestelle „Kirchhörder Straße“ stiegen die 21-Jährigen aus, die unbekannten Männern folgten ihnen. Sie warteten, bis der Bus losfuhr und gingen dann mit Schlägen auf die Dortmunder los. Einer der Schläger war laut Polizei besonders aggressiv: Er trat mehrfach auf einen der beiden 21-Jährigen ein, als der bereits am Boden lag. Bei der Gelegenheit nahm offenbar einer der drei Schläger ihrem Opfer auch ein Handy ab. Anschließend flohen sie unerkannt in Richtung Süden.
    Polizei sucht Räuber und den Fahrgast

    Jetzt sucht die Polizei nach den Räubern. Laut Zeugenangaben waren alle drei Tatverdächtigen 18 bis 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß und dunkel gekleidet. Zudem habe Zeugenaussagen zufolge einer der Täter südländisch ausgesehen, einer mitteleuropäisch und einer asiatisch.

    Dortmunder (21) zeigen Zivilcourage und beziehen brutale Prügel | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/brutale-raeuber-verpruegeln-mutige-dortmunder-an-bushaltestelle-id11358776.html#plx1841182123

  15. „Open or Die“ ist eine DROHUNG an die Grenzer, so verhalten sich keine Flüchtlinge, nur primitive und wilde Horden von Forderern!

  16. Was will man? Es werden fremde Söldner ins Land geholt. Sie wohnen in Zelten – wie einst die Türkenhorden vor Wien. Sie leben in verlassenen Alliiertenkasernen – wie vor kurzem noch die Soldaten der Nationen, die sie uns jetzt ins Land zu lassen zwingen. Es sind Eroberer. Das entspricht ihrer Mentalität, und so sind sie gemeint. Aber sie sind auch nur Schachfiguren in diesem weltumspannenden Globalisierungsspiel, und man nutzt ihre Bedenken- und Perspektivlosigkeit genauso aus wie unsere verweichlichte Bereitschaft zu Mitleid und Hilfe. Ihre Länder werden – nicht zuletzt durch die amerikanische Destabilisierungspolitik – zunehmend unattraktiver, und die BRD ist ein nicht-souveräner Vasall ohne Anspruch auf eigene Interessenspolitik. Das paßt also schon ganz gut.
    Außerdem gibt es da einen George Soros mit seiner Open Society Foundation, der weiß einiges über die Hintergründe dieser Schachpartie.

  17. OT, oder auch nicht: Wenn diese Typen aus dem obigen Foto erstmal hier sind, werden wir noch öfter Meldungen wie diese lesen müssen:

    Bei einer Messerattacke in der Nähe einer Schule in Wetzlar ist ein Mädchen lebensgefährlich verletzt worden. Ein Jugendlicher habe die Schülerin am Montagmorgen von hinten angegriffen und ihr zweimal in den Rücken gestochen, berichteten die Polizei und Staatsanwaltschaft. Ihr Zustand sei weiterhin kritisch. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

    Die Ermittler gehen nach den ersten Erkenntnissen von einer Beziehungstat aus. Der Junge sei geständig und solle am Dienstag vor einen Haftrichter kommen. Medienberichten zufolge handelt es sich um eine 15-Jährige und einen 17-Jährigen. Die Ermittler machten keine Angaben zum Alter.

    Klar, die Täterherkunft wird wie gewohnt verschwiegen, aber man muss wirklich keinen bösen Willen haben, um auf die Täterherkunft zu schließen.

  18. Einfach die beiden Blondinen Angela Kanzlerin Merkel u. Daniela Konkubine Schadt, inkognito u. ohne Leibwächter, unter die oben abgebildeten edlen Wilden zur Betreuung schicken!!! Da käme überall Freude auf…

    😛

  19. „Open or die“ – diese „Traumatisierten“ haben schnell begriffen, wie sie mit der hier vorhandenen Gefühlslage am schnellesten ihr Ziel erreichen: Mittels brutaler Erpressung! So sehen also menschen aus, die um ihr Leben fürchten… klar… unsere ScheinGutmenschen haben sicher lauwarme Worte für diesen Erpressungsversuch. Übrigens: Wer soll sterben? Einer von denen, oder wir? Und wo sind diese Erpresser lokalisiert? Scheinbar nicht an dem Ort, wo Faßbomben drohen. Man muß schon einen Verdrängungsmechanismus aktiviert haben, um nicht zu erkennen, was hier wirklich gespielt wird. Diese nette Mentalität und Eigenart dieser Erpresser werden sie auch nicht ablegen, wenn sie in ihrem geheiligten Merkelonien sind. Diese nette Charakterien werden uns so wie sie sind bereichern.

  20. Auch bei diesem Vorfall drängt sich leider wieder ein Migrationshintergrund auf. Denn es wird nicht ehrlich und präzise von Hooligans, Nazis oder Deutschen geschrieben sondern von „jungen Männern“.

    „In Gelsenkirchen sind Samstagnacht Polizisten von rund 20 Männern attackiert worden. Die Gruppe wollte offenbar einem Mann helfen, der vor einer Verkehrskontrolle flüchtete. Kurios: Die Angreifer kannten den Autofahrer gar nicht.“ Quelle: http://www1.wdr.de/themen/aktuell/attacke-auf-polizisten-bei-verkehrskontrolle-100.html

    Das hier beschriebene Phänomen, wie es als typisch deutsch niemals in Erscheinung tritt, hat im Islam den Begriff Asabiyah. Asabiyah bezeichnet in der arabischen Stammesgesellschaft die emotionale Bindung zwischen den Mitgliedern einer Familie, eines Clans oder eines Stammesverbands sowie ihre Bereitschaft, in jedem Fall gegenüber Außenstehenden zusammenzuhalten.

    Genau dies stellen wir doch hier in Deutschland fest, z.B. in Form von Gruppenbildungen und Angriffen auf Rettungssanitäter, Ärzte, Polizisten, Bürger.
    Total bunt, vielfältig und religiös eben, frei nach Katrin Göring-Eckhard.

    Dresden: 21-Jähriger bei Messerattacke in Dresden verletzt. So titelt es. Klartext. 21-Jähriger Deutscher durch Messerattacke eines Jordaniers verletzt. Der 21 jährige Deutsche wollte eine Studentin vor dem Jordanier schützen und wurde dann eben islamkonform angegriffen. Normales islamisches Verhalten eben: https://mopo24.de/nachrichten/dresden-messer-niedergestochen-jordanier-31883

    Bedauerliche Einzelfälle. Ganz normal.

  21. –OT–

    Beck: Sarrazin und Pirinçci gefährlicher als Hitler

    Mit seiner aktuellen Warnung in der Bild-Zeitung liege Beck aber nicht ganz falsch, sagte Pirinçci. „Ich arbeite gerade daran, die Weltherrschaft zu übernehmen. Ich muß mich nur noch kurz darum kümmern, daß meine Bücher wieder in den Handel kommen. Danach werde ich dann in Deutschland die Macht ergreifen.“

    https://jungefreiheit.de/kultur/2015/beck-sarrazin-und-pirincci-gefaehrlicher-als-hitler/

  22. Ich kann diese hassverzerrten Islamfratzen nicht mehr sehen. Alle von denen leiden an akuter Muselmanie!
    Die sollen sich zu Hause gegenseitig bereichern, was sollen wir hier damit?

  23. Heute ist es die Öffnung einer Grenze, erst einmal eingelassen werden sie sich mit eben diesen Mitteln auch alles andere holen wonach ihnen ist.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Um uns kirre zu machen, reichen schon die Millionen, die sich hier aufhalten.

    In Europa sind es schon 50 – 60 Millionen, davon rd. 20 Mio. in der EU, in Frankreich jeder fünfte.

  24. Imam Idriz dreht immer mehr ab. Er postet:

    „“Die Muslime würden gern in einem „islamisch“ geprägten Land leben. Welche Instanz entscheidet darüber aber, welches Land „islamisch“ ist?

    Zwei Forscher aus der Universität George Washington, Scheherazade S. Rehman und Hossein Askari, die seit Jahren über die Politik und die Wirtschaft des Nahen Ostens forschen und Regierungen und internationale Organisationen wie die Weltbank beraten, gingen in ihrer Studie „How Islamic are Islamic Countries?“ genau dieser Frage nach. Basierend auf Vorgaben des Islams, Koran und Sunna, für gutes staatliches Handeln haben sie insgesamt 208 Staaten danach bewertet, wie konform ihr staatliches Handeln mit den islamischen Werten ist. Das Ergebnis überrascht – oder aber auch nicht: Islamische Werte werden in nicht-islamischen Staaten viel besser umgesetzt als in islamischen Ländern, denen es misslingt, die Werte ihres eigenen Glaubens in Politik, Wirtschaft, Recht und Gesellschaft umzusetzen.

    Die islamischen Werte werden am besten angeführt von Neuseeland (1.), Luxemburg (2.) und Irland (3.). In den Top 10 taucht kein einziges Land mit einer mehrheitlich muslimischen Bevölkerung auf. Deutschland befindet sich auf Platz 17, noch vor den USA (Platz 25) und allen „islamischen“ Staaten. Das erste „islamische“ Land in der Liste ist Malaysia auf Platz 33, gefolgt von Kuwait auf Platz 48. Die Türkei befindet sich weit abgeschlagen auf Platz 103 – ganze 42 Plätze hinter Israel (Platz 61). Staaten wie der Iran (Platz 163) oder Saudi Arabien (Platz 131), die sich gerne als Inbild eines islamischen Staates präsentieren, versagen, geht es nach der Studie, gänzlich darin, die islamischen Standards einzuhalten.“

    Prof. Ömer Özsoy“

    Quelle: http://www.mpc.gov.my/ebook/e-book/ECONO%2015/files/res/downloads/book.pdf

    Was will er seiner Umwelt mit solchen Beiträgen mitteilen? Ja, dass die nicht islamsichen Länder ja alle total islamisch sind, weil sie ja islamisch handeln. Zumindest nach dieser tendenziösen „Studie“.

    Ebenso wie er versucht westeuropäische humanistische Werte als islamische Werte zu vereinnahmen tut er dies nun mit ganzen Gesellschaften aufgrund Studien von Muslimen die natürlich die Wissenschaft missbrauchen um den Islam zu bestätigen. Das ist an Perversion kaum zu überbieten.

    Was islamsiche Länder sind ist nicht fraglich. Es sind die Länder in denen die Einheit von Staat und Islam besteht. Der Islam mit seiner Scharia Grundlage der Gesetzgebung ist und das gesamte gesellschaftliche Leben durchdringt.

    Was Idriz dort schreibt ist absurd und eine Beleidigung für unsere humanistischen Gesellschaften. Lest auf seiner Facebook-Seite. Der Typ ist ein Taqqia-Moslem und Islam-Propagandist wie es Ihn in München kein zweites mal gibt.

  25. Natürlich werden diese Steine werfenden, Baseballschläger schwingenden und mit Mord und Totschlag drohenden Kameltreiber und Ziegenhirten friedlich vor deiner Haustüre halt machen. Selbst wenn es bei Dir etwas zu holen gibt.

  26. DIE WISSEN, WIE BARTEL SEINEN MOST HOLT

    Selbst ein unzivilisierter Europäer käme nicht auf die dummdreiste Idee, mit Mord zu drohen, sollte ihm eine Forderung verweigert werden.
    Die eklatanten Unterschiede liegen in einer aufgeklärten Erziehung zu einem zivilen und gepflegten Umgang mit- und untereinander, also einer mehr oder weniger guten „Kinderstube“.
    Das Beispiel der abgewiesenen Horden an der mazedonischen Grenze zeigt, wie es wirklich um das „Temperament“ und der „Herzlichkeit“ einer „reichhaltgen Kultur“ der fremden Massen bestellt ist.
    Und sie wissen mittlerweile auch um die Nachgiebigkeit und barmherzige Erpressbarkeit der europäischen, vor allem der deutschen Fremdenretter.
    Frei nach Akif Piricci:
    „Ich will jetzt ein Drei-Gänge-Menu und zwar sofort oder ich scheiss euch auf den Tisch!“

  27. #13 Jomenk (08. Dez 2015 10:20)

    Sie haben Recht. Dazu passt auch dieser Vortrag von
    Manfred Kleine-Hartlage:
    https://youtu.be/hb5uaquL1pQ?list=LL9GqAKZVA3Yapu6AVDsBCOQ
    UNBEDINGT ANHÖREN!!!

    Am Ende des Vortrages wird gesagt, dass seit den 70ern von den „Eliten“ (die VERBRECHER dieser Welt!!) dieses Vorhaben beschlossen wurde:

    Die „ARABISCHE WELT“ soll mit der ZIVILISATION in EUROPA „verschmelzen.“

    DAS erklärt ALLES.

  28. Klar, man muss sich jetzt wieder zusammenreimen, was die Invasoren gemeint haben könnten.
    Nur, weil sie nicht in der Lage sind, korrekt zu schreiben.

  29. FRAUEN HABEN VON SOLCHEN DIE SCHNAUZE VOLL!!!

    „“Umfrage zur Asylpolitik:
    Mehr Frauen zweifeln an Merkels Flüchtlingspolitik
    Merkels Credo „Wir schaffen das!“ wird zunehmend angezweifelt. Der ZEIT liegt eine Umfrage vor, wonach vor allem Frauen und Ostdeutsche skeptisch sind…““
    11.11.2015
    MIT FOTO DER INVASOREN-MÄNNER:
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-11/fluechtlinge-integration-wir-schaffen-das-zweifel

    „“Umfrage
    Immer mehr wollen weniger Flüchtlinge in Deutschland
    31.07.2015
    Die Deutschen tun sich zunehmend schwer mit der wachsenden Zahl der Flüchtlinge.
    Einer Umfrage zufolge ist der Anteil derer, die sich für eine Begrenzung des Zuzugs aussprechen, gestiegen…““
    MIT FOTO DER INVASOREN-MÄNNER:
    http://www.tagesspiegel.de/politik/umfrage-immer-mehr-wollen-weniger-fluechtlinge-in-deutschland/12128900.html#

  30. #13 Jomenk (08. Dez 2015 10:20)

    Ihre Analyse hat was für sich. Diese Erkenntnis bringt aber in praktischer Hinsicht und kurzfristig für die darunter leidenden Bürger doch recht wenig. Jetzt ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen und da nützen nur pragmatische Vorschläge und Handlungen noch etwas.

  31. # 26

    und Pirincci muss sofort das Unternehmen „Lebensborn“ wieder einführen wenn er die Macht ergriffen hat, weil sich ja die schwulen „Becks“ nicht vermehren und Deutschland somit ausstirbt…

  32. …ich denke das sehen unsere VOLKSVERRÄTER genauso wie der Autor des Artikels!

    Deshalb sind sie so überfreundlich zu den Invasoren und werden auch in Zukunft eher gegen die EIGENE Bevölkerung vorgehen als gegen die aggressiven Moslems und Landnehmer… weil das eben VIEL einfacher ist als den illegal Einreisenden entgegenzutreten…

  33. Frankreich will 160 Moscheen schließen. Seit der Ausnahmezustand gilt, sind nach Regierungsangaben 2.235 Objekte durchsucht worden. 263 Verdächtige wurden festgenommen und 334 Waffen beschlagnahmt. 330 Menschen seien unter Hausarrest gestellt worden.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-12/moscheen-geschlossen-paris-radikale-imame

    Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun. Wir erleben ja tagtäglich wie in Kirchen, Synagogen oder buddhistischen Schreinen Waffen gefunden und Prediger den Hass gegen Andersgläubige lehren.

    Ja liebe Buntbürger, da helfen auch keine Bibel-Koran-Vergleiche, denn die Gewalt im Koran wird gelebt, die im Alten Testament jedoch in keinem Land dieser Welt. Nur der Islam erhält diese Gewalt aufrecht, lehrt sie wortwörtlich und Muslime setzen diese wortwörtlich um. Ihr beseitigt dei islamsiche Gewalt nicht indem ihr versucht das Christentum nun als Gewaltttäig darzustellen. Das ist sachlich einfach falsch.

  34. Also es ist ja förmlich logisch, daß man gegen mit Gewalt Eindringende von der Schußwaffe Gebrauch machen wird. Es wird wohl unvermneidbar sein. Man kann gespannt sein auf das Gejaule unsrer Gutmenschen.

  35. #12 Jomenk

    Ich gebe Dir recht, dass die Flüchtlinge das Symptom und nicht die Ursache sind.

    Die Ursache sind die zerstörten Gesellschaften nach den NATO Angriffskriegen gegen Jugoslawien, Afghanistan, Irak, Lybien und Syrien sowie die Zerstörung der Lebensgrundlagen afrikanischer Völker.
    Die werden systematisch zerstört. Durch die Lieferung von subventionierten EU Waren, wie Hühnerfleisch, Leerfischen der afrikanischen Küsten durch Fangflotten der Industrieländer, Kauf von landwirtschaftlichen Nutzflächen durch ausländische Großkonzerne, Unterstützung von korrupten Regierungen, die nur in die eigene Tasche wirtschaften.

    Hinter all dem steckt die internationale Finanzoligarchie, die ihre politischen Marionetten in Washington, London, Brüssel usw. so agieren lässt, um Profite zu machen.

    Das normale Volk leidet dann unter den Symptomen.

    Nur wenn Deutschland ein wirklich freier, demokratischer und souveräner Nationalstaat ist, kann der Souverän (das Volk) der internationalen Finanzoligarchie auf die Finger klopfen.

    Hierzu noch ein Zitat von Friedrich Engels, dass sich die Linken von heute hinter die Ohren schreiben sollten:

    Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluss von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen.

  36. #12 Jomenk (08. Dez 2015 10:20)
    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Ich denke auch, dass der individuelle illegale Wirtschaftsmigrant, der zu uns kommt, auch nur ein Opfer der Umstände ist. Die „Flüchtlingskriese“ war von Anfang an gewollt. Man hat versucht Syrien durch einen künstlich erzeugten „Brain-Drain“ zu zerstören, indem man den UN-Flüchtlingscamps in der Region notwendige finanzielle Mittel vorenthalten hat und man hat den Adressaten lustige Einladungsvideos gezeigt, wie toll es doch in Deutschland ist. Leider war die Kampagne zu erfolgreich und nun haben wir die Völkerwanderung. Darüber hinaus versucht man immer noch mit einer Masseneinwanderung unsere sozialen Systeme zu destabilisieren um sie am Ende ganz abzuschaffen, Stichwort Agenda 2020. Last but not least haben diverse Wirtschaftsverbände anfangs kräftig für „Flüchtlinge“ geworben, weil man sich billigste Arbeitskräfte versprach um ggf als Bonus sozusagen irgendwann auch wieder den verhassten Mindestlohn abzuschaffen. Jetzt bricht sich langsam die Erkenntnis Bahn, dass die Qualifikation der „Flüchtlinge“ doch arg unzureichend ist. Die kommen halt aus einem Agrarland, was für eine Überraschung!
    Also nicht nur Die US-Administration und die US-Konzerne und Banken sind die eigentlichen Schuldigen, sondern auch ihre willigen Helfer hier.
    Dennoch!
    Man darf nicht vergessen, wer ursprünglich an der Lage schuld ist, in dem sich die arabischen Ländern Nordafrikas und des Nahen Ostens befinden. Das sind nämlich die Muslime und ihre bescheuerte Islamkultur selbst. Die islamischen Gesellschaften verharren seit 1000 Jahren in einem selbstverschuldeten Stillstand. Es sind heute noch wie vor 1000 Jahren archaische Stammeskulturen mit einem fortschrittsfeindlichen rückwärts gewandten religiösen Überbau namens Islam, die nicht mit der Moderne klarkommen und nur eine Überbevölkerung produzieren, die sämtliche positiven Ansätze (so vorhanden) im Keim marginalisiert. Heute erhalten diese „Kulturen“ die Quittung für ihre Rückständigkeit von der übrigen Welt. Weil sie in keiner Weise konkurrenzfähig sind. In 40 Jahren hat sich der Islam von selbst erledigt, es sei denn er schafft es alle anderen Gesellschaftsmodelle mit Gewalt zu vernichten.

  37. #35 anna69 (08. Dez 2015 10:53)

    Klar, man muss sich jetzt wieder zusammenreimen, was die Invasoren gemeint haben könnten.
    Nur, weil sie nicht in der Lage sind, korrekt zu schreiben.

    Was genau haben sie denn bei der Forderung

    OPEN or DIE

    falsch geschrieben?

    Und was ist daran falsch zu verstehen?

    Na ja gut, der Koran wird ja auch ständig falsch verstanden…

  38. Also damit das auch für den hier mitlesenden Verfassungs“schutz“ (ich weiß nicht on die Task-Force schon gebildet ist) klar ist, ich würde mich nicht beschweren, wenn ich in ein fremdes Land widerrechtlich eindringe und erschossen würde. Was ich für mich akzeptiere würde ich dann auch an andere als Forderung stellen. Konkret sie können es mit Gewalt versuchen, wer sollt sie in ihrem Willen daran hindern, aber´sie sollten sich nicht beklagen wenn das schief geht.-

  39. Berichtigung
    Islam: Religion des Friedens?
    Dann muss das oben auf dem Foto wohl eine neue Frieden-Drohung sein.
    Das typische Schnittmuster:
    Erst fordern, dann drohen, dann randalieren / prügeln und zum Schluß kommt einfach „Nehmen“.

  40. #27 Bunte Republik Dissident

    Pirinçcis Aussage, in Deutschland die Macht ergreifen zu wollen, war natürlich ironisch bis sarkastisch gemeint. Ich fürchte aber, die Becks und Maas‘ dieser (noch) Republik werden das für bare Münze nehmen und ihren K(r)ampf gegen Rechts noch weiter forcieren…

  41. #1 bagapoint18 (08. Dez 2015 09:50)
    macht da kein fass draus,kann man so oder so uebersetzen
    ——————————————————

    Sie scherzen?

    Was ist da missverständlich? Da zeigt der MÖRDERKULT doch wieder mal sein wahres Gesicht!

  42. Rede von (Noch-)Kanzlerin Merkel gestern bei der Feier von „60 Jahre Gastarbeiter in Deutschland“ (was gibt es da zu feiern???):

    Wir müssen auch als diejenigen, deren Familien schon seit Jahrhunderten in Deutschland leben, lernen, dass Offenheit und Neugierde auf andere Kulturen uns doch nichts wegnehmen, sondern bereichern. Wenn man einmal wieder in die Bibel schauen muss, weil man mit jemandem über den Koran spricht, dann ist das auch kein Fehler. Denn so bibelfest sind viele Deutsche auch nicht mehr, wie sie manchmal tun. Das heißt also, wir müssen Integration als Bereicherung sehen…

    Ja, Frau Merkel, das ist wirklich ganz toll, dass man heute nicht mehr in den Orient oder nach Afrika reisen muss, um diese großartigen fremden Kulturen zu sehen. Wir haben den Menschenzoo nun vor unserer Haustür. Und nicht mehr wie früher lassen wir uns im Urlaub gegen ein paar harte D-Mark in einem orientalischen Wellnesshotel verwöhnen, sondern die Orientalen lassen sich jezt von uns nicht nur kostenlos verwöhnen, sondern bekommen dafür auch noch Taschengeld und später Hartz-4-Vollversorgung, und viele davon für den Rest ihres Lebens.

    Und wenn man „mit jemandem über den Koran spricht“, wieso muss man dann „einmal wieder in die Bibel schauen“? Kann also ein Atheist, Buddhist, Hinduist usw. gar nicht mit jemandem über den Koran sprechen, weil er selbst kein Glaubensbuch hat? Und auf jeden Fall wäre es besser, mal selbst in den Koran zu schauen als mit jemandem (womöglich noch mit den üblichen muslimischen ApologetInnen aus den Talkshows) darüber zu reden.

    Wer oder was hat diese Frau nur so dermaßen um 180° auf Links/Grün gedreht? Vor 5 Jahren sagte sie noch, „Multikulti ist absolut gescheitert“, jetzt ist es plötzlich eine „Bereicherung“. Und diese können wir ja mittlerweile täglich selbst erleben.

  43. #46 Karl Matell:

    Jedes Mal, wenn ich Ihren Nick lese, bin ich versucht, ihnen eine Zeile zu schreiben, jetzt tu ich’s einfach mal: Ihr Namensgeber, ein tapferer Mann, dem wir viel verdanken, hat es verdient, dass sein Name richtig geschrieben wird, also: Karl Martell!

  44. Naja, übersetzt heißt es grob „Öffnen oder sterben“. Aber was interessiert es mich, ob die sterben, diese Primatenfratzen. Die sollen sich in deren Land zurückziehen, wenn denen was nicht paßt. Da können die dann den IS vertreiben

  45. Open or Die?

    Bei soviel sanftem Sinn für Gerechtigkeit und Recht kann man sich über eine Bereicherung nur freuen…

    Können uns die Herren vielleicht auch sagen, weshalb?
    Vielleicht wegen gelungener Sympathiewerbung?

    Spätestens aber dieser Gewaltandrohung ist ein militärischer Schutz der Grenze angesagt, mit scharfer Munition.
    Versucht doch mal das Gleiche in Saudi Arabien, ihr Luschen!

  46. Vielleicht auch ein typischer kleiner Fehler von nicht-englischen Muttersprachlern. Was sie meinen ist:

    OPEN AND DIE

    Öffnet UND sterbt…

  47. Dieses Reuters-Video illustriert am besten, welche Begehrlichkeiten Merkel geweckt hat und mit welcher Dreistigkeit jetzt Forderungen gestellt werden. An der mazedonischen Grenze sagt ein empörter Hamid in die Kamera:

    Wir sind Iraner, Pakistanis und Bengalen – was für ein Problem habt ihr mit uns? Frau Merkel, wir verlangen eine Antwort auf das, was Sie den Menschen hier antun.

    http://www.welt.de/politik/article149645222/Frau-Merkel-wir-verlangen-eine-Antwort.html

    Welches Problem wir mit denen haben? Babieca ist dazu die passende Antwort eingefallen:

    „Wir haben mit euch das Problem, daß ihr Iraner, Pakistanis und Bengalen seid. Ein Blick in eure Heimatländer, euer alltägliches Verhalten dort und tupfengleich in den Ländern, in die ihr gezogen sein – namentlich England, Kanada und die USA –, eure „Kultur“ und Wertvorstellungen reicht, euch als Träger dieser asozialen, primitiven und gewaltdurchtränkten Gesellschaften mit europafernsten Normen nicht im Land haben zu wollen.“

  48. Wieso kommt den Flüchtlingen eigentlich nicht in den Sinn für ihr Land zu kämpfen und entsprechende Allianzen zu schmieden? Stattdessen nehmen sie in Kauf uns zu überrennen und mit ihren Forderungen bei uns Bürgerkriege zu riskieren und bei uns Verhältnisse zu provozieren von denen sie geflohen sind. Das können wir so nicht akzeptieren!!!

  49. #46 Karl Matell (08. Dez 2015 11:03)

    Frankreich will 160 Moscheen schließen… 263 Verdächtige wurden festgenommen und 334 Waffen beschlagnahmt…

    Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun. Wir erleben ja tagtäglich wie in Kirchen, Synagogen oder buddhistischen Schreinen Waffen gefunden und Prediger den Hass gegen Andersgläubige lehren.

    [Ironie an]
    Sie haben die Kreuzzüge vergessen. Da haben die kriegerischen Christen die friedlebenden Muslime in ihrem eigenen Land angegriffen. Und das ist die Ursache für den ganzen islamischen Terrorismus heute, genauso wie die Kolonialzeit der Europäer und die Angriffskriege der USA.

    Und haben Sie nicht selbst einen Kreuzzug angeführt und 732 bei Poitiers in Südfrankreich die Araber unbarmherzig abgewiesen, die doch schon damals auf der Flucht vor Krieg, Fassbomben und dem IS waren und ihre Friedensreligion ins böse und kriegerische Europa bringen wollten?

    http://www.welt.de/geschichte/article114207712/Karl-der-Hammer-Martell-Retter-des-Abendlandes.html
    [Ironie aus]

  50. Alles die Folge von Merkels Anlock-Aktionen!

    Wo steckt die Frau eigentlich? Nun wo es brennt mal wieder abgetaucht?

  51. #1 bagapoint18 (08. Dez 2015 09:50)

    macht da kein fass draus,kann man so oder so uebersetzen

    Ja klar und die verzerrten Hassfratzen kann man auch als Magenverstimmung deuten. Und das Werfen von Steinen ist sicher auch in irgendeiner Kultur ein Zeichen höchsten Respekts.

  52. #21 KDL:

    Messerattacke gegen Mädchen von hinten. Das kann nur jemand mit viel „Ehre“ getan haben.

  53. #65 media-watch
    —————

    Das sehe ich genauso!

    #12 Jomenk
    —————-
    Was soll das mit den Hass immer?

  54. Ms. Merkel, wir verlangen eine Antwort…
    Ms. Merkel – die ich wirklich nicht leiden kann – ist doch nicht schuld daran, dass diese Illegalen noch nicht einmal die Anforderungen für politisches Asyl durchgelesen haben.

    Deutschland, der sichere Hafen und die soziale Hängematte für die Analphabeten aus aller Welt? Ja, geht’s denn noch?
    Analphabeten aller Länder, vereinigt euch und fallt in Deutschland ein?
    Wir haben folgendes Problem:
    ES GEHT NICHT. ES IST NICHT MACHBAR. Auch wenn der Mehrheit von uns als resignierten Sklaven über 60% unseres Verdienstes abgenommen werden, GEHT ES NICHT, WEIL ES NICHT REICH:
    und hier nun die schlechte Nachricht:
    Die Deutschen leben im Wohlstand, weil sie gesetzestreu, fleißig, kompromissbereit und klug sind.
    Probiert’s doch auch mal ohne Korruption und Gewalt, dafür mit den geschmähten Tugenden Fleiß, Pünktlichkeit und Bescheidenheit.
    Ihr werdet überrascht sein!

  55. #13 Jomenk

    Das ist richtig! Es müssen alle „Organe“ bekämpft werden, denen wir diesen ungefragten Mist (Migrationswaffe) zu verdanken haben.

    Ich Frage mich schon seit langem, wieso jede Generation (meine mit eingeschlossen,), NIe etwas gegen diese Besatzungsmacht gemacht haben!?

    Doch aus purem Egoismus! Ging doch jedem gut! Alle wussten es, fröhnten aber Ihren eigenen Egoismen! Und jetzt? Wo langsam die goldene Farbe ab absplittert, zeigt sich, dass dadrunter alles verfault und morsch ist!

    Tja…das wars! Tick, tack, point of no return, ist im Grunde erreicht!

    Einzigst, wenn mehrere hundert tausend Menschen (biologisch anwesende Masse)unverzüglich vor dem Bundeskanzleramt auftauchten, wäre das ein starkes Zeichen, und würde von den globalen medien, beträchtig, beachtet werden.

    Das, und nur das würde genug Druck erzeugen, um sogar, evtl. den Rücktritt von der Irren zu bewirken.

  56. Bist du nicht willig so nehme ich Gewalt.
    Haben wir eine Verpflichtung solche Menschen aufzunehmen. NEIN ! Diese Haasfratzen schon gar nicht.Damit ist alles gesagt.
    Alleine für die Ankündigung auf dem Transparent gehören die weg.

  57. Da sind sie stark, hätten doch alle in ihrem Land kämpfen können. Da haben sie dann die Hosen voll.
    Was will man mit solchen Menschen?
    Da ist Ärger vorprogrammiert.

  58. #55 KDL (08. Dez 2015 11:16)
    #27 Bunte Republik Dissident

    Pirinçcis Aussage, in Deutschland die Macht ergreifen zu wollen, war natürlich ironisch bis sarkastisch gemeint. Ich fürchte aber, die Becks und Maas‘ dieser (noch) Republik werden das für bare Münze nehmen und ihren K(r)ampf gegen Rechts noch weiter forcieren…

    Immer ruff da. Je abstruser, desto besser. In der letzten Zeit sind viele meiner Bekannten (endlich) umgefallen, als sie festgestellt haben, dass ich oller Hetzer in so gut wie allen Prognosen recht hatte. Am deutlichsten purzelten die Meinungen bei den Fachkräften, die ich stets und immer bemüht habe.

    Hierbei ist es genau das Gleiche, die Blinden werden sehen wenn das System derart überzieht, dass es einem schon die Metallstange ins Gesicht haut. Das Akif „irgendwas mit Asylanten und KZs“ gesagt hat schlucken die noch ohne weiter zu hinterfragen, aber die Weltherrschaft schlucken sie dann nicht mehr. 🙂

  59. #15 Maria-Bernhardine

    https://www.youtube.com/watch?v=bDeAjfcqvWo
    (Gesamtlänge 1:08 Min.)

    @GAUCK SIE HABEN ALS BUNDESPRÄSIDENT VERSAGT! WAS SIE HIER VOM STAPEL LASSEN, IST MIT VERLAUB AN DUMMHEIT UND LÜGE NICHT ZU ÜBERBIETEN! SIE HÄTTEN DIE BLOCKPARTEIN SCHON LÄNGST ZUR MÄßIGUNG AUFRUFEN MÜSSEN! ES WÄRE IHRE PFLICHT, DIESES SCHON LÄNGST GESPALTENE VOLK ZU EINEN, ZU ERKLÄREN, ZU BERUHIGEN! ABER SIE HERR GAUCK, KIPPEN IMMER MEHR ÖL INS FEUER! SIE HERR GAUCK SIND MIT ABSTAND DER SCHLECHTESTE BUNDESPRÄSIDENT ALLER ZEITEN! TRETEN SIE MIT IHRER GENOSSIN MERKEL EINFACH ZURÜCK! SIE HABEN VERSAGT!

  60. Forderungen, Forderungen, Forderungen..
    daraus werden schnell Befehle.

    Und im Gegensatz dazu kann man sich in diesem kurzen Video die Weihnachtswünsche von Obdachlosen aus Hamburg anhören…
    „Eine neue Wolldecke für meinen Hund“, „eine neue Iso-Matte“, „eine große Reisetasche als Ersatz für einen Einkaufswagen“….
    Sie fordern noch nicht mal eine Unterkunft…, sie wünschen sich nur eine Kleinigkeit. Die Betonung liegt auf wünschen und nicht fordern.

    http://www.gmx.at/magazine/unterhaltung/weihnachten/bewegend-wuenschen-obdachlose-weihnachten-31189850

    Mein Gott, wenn ich da an die unverschämten Forderungen der hiesigen Asylanten denke, die ALLE im Warmen sitzen, durchgefüttert und gepampert werden und immer noch mehr wollen…

  61. Bloß nicht nachgeben.

    Am Ende ist der Fünfer dann zu untermotorisiert,
    der Balkon nicht in Südlage und der Rotwein hat den falschen Jahrgang.

    Wir werden noch richtig Stunk kriegen, wenn die Leute merken, daß sie auch hier keine Perspektive haben und die Familie nicht nachziehen darf. Dann ist es vorbei mit der inneren Ordnung.

    Und wenn Deutschland dicht macht, verteilen sich dann alle Weiteren auf der Ostroute und den reichen Nachbarn Deutschlands. Das hat dann Bürgerkriegspotential.

  62. „“Umfrage zur Asylpolitik:
    Mehr Frauen zweifeln an Merkels Flüchtlingspolitik
    Merkels Credo „Wir schaffen das!“ wird zunehmend angezweifelt. Der ZEIT liegt eine Umfrage vor, wonach vor allem Frauen und Ostdeutsche skeptisch sind…““

    Die wissen schon, wer für die Triebabfuhr herhalten wird. Unsere arme Frauen.

    Bei uns in der Disco das gleiche Bild.

    Alle Frauen werden unverschämt von den primitivsten Affen angetanzt. Man will das Asylverfahren ja verkürzen.

    Unsere Disco ist schon gekippt. Ich gehe nicht mehr hin. Sieht aus wie im Asylantenheim.

  63. #27 Bunte Republik Dissident (08. Dez 2015 10:42)

    Beck: Sarrazin und Pirinçci gefährlicher als Hitler

    Das ist klar, daß Becks Präferenzen so sind. Sarrazin und Pirinçci haben ja schließlich keine mit den Grünen übereinstimmende Ideologie…

    Akifs Antwort ist super. Und sein Plan klingt vielversprechend.
    😉

  64. Am besten das Merkel dort mit dem Fallschirm dort absetzen.
    Ach ja , Gabriel und die Grünen Mischpoke gleich mit.

  65. #63 Heta (08. Dez 2015)[…]An der mazedonischen Grenze sagt ein empörter Hamid in die Kamera:
    Wir sind Iraner, Pakistanis und Bengalen – was für ein Problem habt ihr mit uns? Frau Merkel, wir verlangen eine Antwort auf das, was Sie den Menschen hier antun.

    Servus Heta,
    ich finde auch das dies ein Skandal ist!
    Wie wird hier mit den Herrenmenschen aus dem Morgenland umgegangen, wieso wurden die nicht mit einer Mercedes S-Klasse unverzüglich nach Deutschland gebracht? SKANDAL!
    Die ausgesprochen gute Schulbildung dieser Fachkräfte scheint aber nicht das Schulfach Geografie umfasst zu haben,so weit mit bekannt ist hat die Fr.Ferkel doch in Makedonien politisch gar nix zu melden,sie ist leider immer noch Bundeskanzlerin Deutschlands und nicht die Kaiserin von Europa….
    PS:Witzig finde ich was ich eben gesehen habe als ich aus dem Fenster nach draußen geblickt habe,ein afrikanischer Mann mit zwei Kinder (ca.8-10Jahre,weiblich) geht spazieren.Alle drei sind angezogen als wenn wir schon Winter hätten,dicke Winterjacken und Mützen???und wir haben gerade im Landkreis München 12-15 Crad+ (Celsius). Bei diesen Temperaturen laufe ich draußen mit TShirt und Strickjacke darüber rum wenn ich mit meinem Hund spazieren gehe…was werden die wohl machen wenn es wirklich Winter wird mit – 12 Crad tagsüber? Da wird so mancher sich nach den guten alten Tagen in Afrika zurück sehnen,die werden bald den deutschen Winter als rassistischen Nazi bezeichnen?

  66. Open or Die finde ich einen guten Slogan. Dann wird die mazedonische Armee ihre neuen Waffensysteme an der Grenze testen dürfen und der `Rest` wird mit der anrollenden Kältewelle im Winter weggeschwemmt. Danke für deinen Durchhaltewillen, Du kleines starkes Mazedonien

  67. Und später geht es dann weiter:
    H4 oder stirb!
    Halal oder stirb!
    Burka oder stirb!
    Haus+Auto oder stirb!
    Unterwirf dich dem Islam oder stirb.

    Deshalb:

    1. Merkel auf den Mond schießen.
    2. Alle H4-Forder-Gäste (aktuell min. (1,5+0,6) Mio. in D) in Lager ausserhalb der EU bringen
    3. Alle Terrorist-Mohammed-Verehrer raus aus Deutschland.

  68. #87 Synkope (08. Dez 2015 15:28)

    Die Liste lässt sich locker noch etwas erweitern:

    -Frau und Tochter oder stirb!
    -Smartphone oder strib!
    -Schmuck oder stirb!
    -Disco oder stirb!
    -Ziege/Esel/Kamel oder stirb!
    -Kuck nicht oder stirb!
    -Alkohol oder stirb!
    -Stirb oder strib! usw. usw.

    Deshalb:

    1. IM Erika + Konsorten auf den Mars beamen.
    2. Alle Forderer/Ivasoren/Wirtschafts- und Bürgerschädlinge (genau Zahlen kennt man nicht, egal) in Camps AUSSERHAL der EU od. in’s gelobte Heimatland verfrachten. (günstige Variante = Viehtransporter in Form von LKW, teure Variante wären dann Transall C-160 Maschinen).
    3. Verehrer und radikal Symphatisanten des Terror Muhammett sollten …
    *Hust* mehr darf ich leider nicht schreiben, hat mir die „Mutti“ verboten.

    P.S.: Der IS rekrutier neuerdings jetzt auch Esel und funktioniert diese zu Killermaschinen um!

    http://www.liveleak.com/view?i=4d7_1424192653

  69. Ich glaube fest, dass die NWO eine beschlossene Sache der USa ist und dass Merkel als Handlanger deshalb gezielt ihr Dinge gegen das Volk durchzieht.

    Nicht nur Merkel muss weg, wir müssen zu den Rechten kommen die uns zustehen. Es fällt doch auf, dass wir Bürger überhaupt nichts mehr zu melden haben und schamlos übergangen und ausgebeutet werden. Was hier abläuft ist eine riesige Hausnummer der Finanzeliten, und denen sind Menschenleben letztlich völlig egal – da zählt nur das Kapital.

    Die Invasoren sind auch nur Spielfiguren, mehr nicht. Wir müssen mit der AFD dringend ein Zeichen setzen.

  70. Wenn die Idioten Selbstmord meinen, warum nicht? Dann liegen die uns wenigstens nicht auf der Tasche. Sollen die sich doch alle gegenseitig gemäß ihrer Kultur um die Ecke bringen. Dann können sie kopflos weiteragieren.

  71. Wie ich an einigen Kommentaren sehen kann, sind die Strippenzieher bis jetzt relativ erfolgreich. Viele Konflikte, Hass aufeinander, Neid schüren, Probleme ohne Ende.
    Also ein Chaos zu erzeugen, das von den wirklichen Plänen ablenkt. Wir sollten unseren Zorn und den Hass gegen die richten, die ihn sich wirklich redlich verdient haben. Das sind ganz sicher an vorderster Front nicht diese Geschöpfe an der Grenze.

  72. Wenn die sich im chaotischen Buntland mit Gewalt holen wollen, was ihnen angeblich zusteht, dann kann keine verweiblichte Pozilei und keine entmannte Buntenwehr die Bürger schützen.

    In meinen Augen ist es ein Verbrechen wenn die Futtertrogbonzen uns alte, wehrlose Einheimische vorsätzlich solchen Gefahren aussetzen.

    Das ist als ob man Wölfe in einen Pferch mit Schafen holt.

  73. #81 werta43 (08. Dez 2015 14:24)


    Unsere Disco ist schon gekippt. Ich gehe nicht mehr hin. Sieht aus wie im Asylantenheim.

    – Ich meide Orte wo Schlaraffen sich aufhalten
    – Ich kaufe nach Möglichkeit nicht dort wo Schlaraffen „kaufen“.

    – Firmen, die Schlaraffen beschäftigen oder für Schlaraffen spenden sind für mich tabu.

  74. #58 Libero1

    Wer oder was hat diese Frau nur so dermaßen um 180° auf Links/Grün gedreht? Vor 5 Jahren sagte sie noch, „Multikulti ist absolut gescheitert“, jetzt ist es plötzlich eine „Bereicherung“.

    Tja, das ist ganz einfach, mein Freund.
    Es gibt nämlich Menschen, die von niemandem gedreht werden müssen, weil sie, von nur 1 einzigen Lebenszweck: dem der gutdotierten Berufskarriere, erfüllt, sich immer jeweils nach dem Wind drehen, der gerade günstig für sie weht.
    Gemeinhin nennt man solche armseligen Kreaturen ‚Opportunisten‘.

    Die BRD-Kanzlerdarstellerin auf Abwahl, Angela Merkel, ist ein Exemplar dieser Spezies.
    MACHT, MACHT und nochmals MACHT – das ist alles, was den politischen Einstieg dieser Frau noch zu Kader-Zeiten in der „DDR“ wie dann auch ihre Anbiederung an die Kohl-CDU bestimmt hat.
    Alle damaligen Vertrauten, was ja längst bekannt ist, wunderten sich damals über Merkels Entscheidung pro CDU – denn konservativ tickte sie nie, patriotisch noch deutlich weniger.
    Aber was sie 1989/90 sehr schnell begriff, war, dass ‚frau‘ die große Karriere am wahrscheinlichsten im Dunstkreis der „Birne aus Oggersheim“ schaffen würde. Es folgte die längste Schleimspur der neueren deutschen Geschichte. Das Ergebnis sehen wir nun.
    q.e.d.

    Angela Merkel ist die verkappteste Sozialistin, die es in Deutschland jemals gegeben hat.
    Wir schaffen das – Merkel Entmachtung!

  75. Heute: Open or die

    Morgen: Big houses or die

    Übermorgen: Big Cars or Die

    Dann: Everything you got or die

    Am Schluß: Convert or die.

    Der Fahrplan für Deutschland!

  76. Denn so bibelfest sind viele Deutsche auch nicht mehr, wie sie manchmal tun. Das heißt also, wir müssen Integration als Bereicherung sehen…

    ——————————————-
    So eine dumme Kuh, nur weil ich die Einzelteile einer Waffe nicht kenne, muss ich mich doch nicht erschieße lassen ! Merkellinchen
    Wie Bibelfest ist den die Kirche, Weihnachten oder Ostern große Reden schwingen, den Klingelbeutel sich füllen lassen und in der Zwischenzeit dem Teufel anbeten und dann noch sagen es währe Nächstenliebe !

  77. „open or die“!!!

    Mein Englisch ist zwar nur rudimentär aber das
    heißt das doch wohl bei diesen Primitivethnien:

    „Öffne oder stirb“ und das ist schon eine
    knallharte Drohung, die sie da äußern und mit
    Zurückjagen belohnt werden müßte.

Comments are closed.