zuerichAuch in der Schweiz sind islamverstörte Allahdiener mittlerweile Alltag. Am Sonntagmorgen kurz nach 6 Uhr wurde die Polizei in den Züricher Stadtteil Wiedikon, in dem sich zahlreiche jüdischen Einrichtungen befinden, gerufen. Ein 42-jähriger Äthiopier war auf der Straße mit einem 25 Zentimeter langen Fleischermesser in der Hand unterwegs. Als die Polizisten ihn stoppen wollten, rannte der Mann in Kampfmanier auf die Beamten zu. Beide feuerten daraufhin in Notwehr auf den Moslem, der später schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht und notoperiert wurde. Mehrere Zeugen gaben an, der Angreifer habe mehrfach „Allahu akbar“ gerufen. In der nahen Synagoge reagierte man entsprechend beunruhigt. Wir müssen uns wohl daran gewöhnen, dass mit dem Islam auch Mord und Mordversuch an Ungläubigen zum Alltag in Europa gehört. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

70 KOMMENTARE

  1. Was würde unsere Kanzlerin zu dieser Form der Kulturbereicherung sagen.: „Das müssen wir aushalten“ und bitte auch ein freundliches Gesicht zeigen…sonst ist es nämlich nicht mehr ihr Land.

  2. Die Polizei sollte endlich mal ordentlichen Schießunterricht nehmen alles andere kostet nur unnötig Geld.

  3. In diesem Jahr wurde Weihnachten in einem noch nie dagewesenen Umfang instrumentalisiert zugunsten von moslemischen „Flüchtlingen“.

    Damit wird vor allem vertuscht, dass wir uns bereits mitten im III.Weltkrieg befinden. Dieser III.Weltkrieg wird von moslemischen Mordbrennern in einer unvorstellbaren weltweiten korangetreuen Aggression geführt.
    Die Liste der Staaten die von moslemischen Mordbrennern nicht diesen Aggressions- und Angriffskrieg hineingezogen wurden dürfte nahe zu als leere Liste bezeichnet werden.

  4. Diese Religionsgestörten kommen mir vor wie Zombies die sich weltweit ausbreiten! Statt „World War Z“ haben wir „World War Islam“.

  5. Wie wehrt man einen Messerer eigentlich am besten ab? Welche zweitbeste Verteidigungstechnik wäre – neben Davonrennen – zu empfehlen?

  6. „Eine Änderung des Grundgesetzes wäre geboten, um das Asylrecht neu zu ordnen”, sagt EU-Kommissar Oettinger. „Das deutsche Asylrecht wirkt wie ein Magnet auf die Flüchtlinge”, sagte er dem „Handelsblatt”.
    Eine Mehrheit der Europäer denken sich das und vielen trauen sich bereits das laut zu sagen ( Orban, Zeman). Nur die Geisterfahrerin Frau Dr. Merkel zu Berlin – in permanenter geistiger Umnachtung eingeigelt in ihrer Reichskanzlei – erklärt ihr Gegenverkehr zu Geisterfahrern.

  7. Ich lebe nicht in Zürich, bin aber Schweizer.
    Für mich ist mit de3m ersten tödlichen Anschlag hier in der Schweiz die Grenze erreicht.
    Ist der geschehen, werde ich für mich ganz persönlich die Konsequenzen ziehen und mich Be………

    Für mich ist es keine Frage, wenn sich solche Dinge häufen werden wir Schweizer uns be……. und unsere Mitschweizer jüdischen Glaubens wie alle anderen auch, verteidigen.

    Solchen Individuen wie diesem Somalischen Verbrecher machen wir sein agieren schwer, ganz selbständig, dazu brauchen wir nicht den Segen der Polizei und nicht die Erlaubnis von Bundesrätin Sommaruga ………..dieser Verräterin an unserem Volk die jeden Somalier mehr liebt wie unsereins.

    ———————————-
    Zudem, im Februar kommt die Durchsetzungs-Initiative zur Ausschaffungsinitiative vors Volk und wird höchstwahrscheinlich angenommen.

    Dann werden wir solches Gesindel zukünftig „automatisch“ los.
    ———————————-

  8. der später schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht und notoperiert wurde.

    Warum Notoperation? Lasst ihn doch zu seinen Jungfrauen ziehen!
    Der saß vorher sicher schon in Äthiopien in einer Irrenanstalt und ist, um Geld zu sparen, von dort abgeschoben worden.
    Jetzt können die Schweizer sich kümmern:
    Polizeieinsatz
    Krankenhaus
    Reha
    Therapie
    feststellen von Schizophrenie
    lebenslange Betreuung.

  9. 6 Wnn

    Im Krav Maga gibt es die sogenannte 360 Grad Technik, explizit gegen Messern, kommt ja aus Israel dass von messerfachkraft Ländern umgeben ist.
    Muss man aber trainieren. Noch besser Pfefferspray.
    🙂

  10. Europa wird auch und gerade von den Ganslerin Merkel nach und nach vergesindelt. Aber das begreift diese Dumpfbacke einfach nicht.

  11. Von der Sorte haben wir bei uns auch genug,eine Frage der Zeit bis die austicken.Aber der arme traumatisierte Neubürger würde ein wenig gehätschelt und ermahnt,eventuell seine finanzielle Zuwendung erhöht,damit er nicht so unglücklich ist bei uns.

  12. Notoperiert? Der wollte bei Allah ganz schnell seine 72 Jungfrauen abgreifen .. und jetzt?

    Jetzt liegt der arme Kerl notgeil im Krankenhaus und nichts mit 72 Jungfrauen.

  13. Das wird jetzt bei uns normal.

    Je mehr Muselmanen durch die Gegend schlurfen, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass einer ein Fleischermesser dabei hat, plötzlich
    „Alla in Nacktbar“ brüllt und das metzeln anfängt. Wahlweise auch immer wieder gerne praktiziert wird, mit Auto Passanten umfahren oder in die Luft sprengen.

    Wahrlich bunte, spannende Zeiten!

  14. @ #6 Wnn (29. Dez 2015 10:28)

    Wie wehrt man einen Messerer eigentlich am besten ab?
    ———————————————–
    Nun ja, Heckler&Koch geht ganz gut oder ein bleicher Teleskop Migränestift…Aber im ernst.
    Am Arsch ist man sowiso,entweder man gewinnt und wird wegen schwerer KV und illegalem Waffenbesitz verknackt oder mann wird verletzt oder getötet….Deswegen sind wir ja auch verteidigungsmässig „kastriert“ worden!
    Ein kleines Taschenmesser macht ja schon einen Kriminellen aus uns,wärend dessen die Besatzer mit Pistolen und Messern ganz „normal“ herumspazieren dürfen und keinerlei Strafen befürchten müssen. Gerade solche Elemente wie Maas oder Jäger sind die besten Freunde von denen und sorgen für deren „imunität“… Was für ein verkommens Land ist aus dem schönen Deutschland geworden, warum giebts so viele dreckige Schweine die das zerstören wollen ?????

  15. Die westlichen degenerierten Gesellschaften ernten was sie gesät haben.
    Und die Ernte wird groß, sehr groß sein!

    Mir tun vor allem die Leid, die vor all dem gewarnt haben und mit unter Feuer genommen werden.

    Wer in Zusammenhang mit den oben beschriebenen Taten von Islamismus statt Islam spricht, macht leider alles nur noch schlimmer und hilft, dass sich der „friedliche“ Islam noch viel schneller ausbreiten wird.

    Gab es in der Geschichte eigentlich schon einmal suizidalere Völker als die westeuropäischen?

  16. #6 Wnn (29. Dez 2015 10:28)
    Der Normalbuerger muss sich erstechen lassen.
    Geeignete Schusswaffe mit geeigneter Ammo ist im Alltag nicht erlaubt mitzufuehren, Kampftechniken um den Angriff abzuwehren, sind fuer die meisen von uns nicht durchfuehrbar.

  17. @ #28 Grenzedicht (29. Dez 2015 11:13)

    Sehr seltsam wie Pädathy von der Erdoberfläche verschwunden ist.

  18. Es kann nur immer und immer wieder wiederholt
    werden. Wir Europäer müssen endlich zusammen-
    stehen und den gesamten Islamdreck aus Europa
    hinausschmeißen. Europa muß islamfrei gemacht
    werden.

    Bisher müssen wir uns vor unseren Vorfahren
    schämen, die Europa wieder islamfrei machten
    (Südspanien) oder aber vor den Toren Europas
    zurückwarfen (Ungarn, Wien)und vernichtend schlugen.

    Noch heute sind wir Karl Martell,dem polnisch-
    en König, dem Prinz von Savoyen und ungarisch-
    en Fürsten dafür zu allergrößtem Dank ver-
    pflichtet!

  19. #31 Wilhelmine

    Überall auf der Welt sind die Moslems eine Pest!
    _________________________________________________

    Der Islam ist die Seuche, die von den Mohammedanern nach Europa getragen wird.

  20. #18 Seegurke

    Meine Hoffnung beruht auf Juli nächsten Jahres. RAMADAN!
    Da ticken die Sodomisten regelmäßig aus. Bis dahin dürften dann genügend im Land sein, um das Spiel interessant werden zu lassen. Danach ist dann Großreinemachen angesagt – oder wenn es nach unserem Justizwichtel geht, unseren Frauen eine Vollverschleierung zu verpassen.

  21. #37 Leukozyt

    Brüssel (VRT). Von der Staatsanwaltschaft wurden bei Hausdurchsuchungen gestern und vorgestern in Brüssel, Flämisch-Brabant und in der Gegend von Lüttich zwei mutmassliche Terroristen festgenommen. Anschläge in Brüssel (Grote Markt, Polizeireviere) waren für die Sylvesterzeit geplant. Dem Bericht nach bleiben hohe Terrorstufen in Kraft.

  22. Na so was!

    Plötzlich keine Einigkeit mehr gegen die Schweizer Eidgenossen?

    Noch am 15.9.14 hieß es:
    Juden und Muslime kämpfen gemeinsam gegen Intoleranz
    http://www.srf.ch/news/schweiz/juden-und-muslime-kaempfen-gemeinsam-gegen-intoleranz

    «Wir wollen klar und unmissverständlich erklären, dass sich Muslime und Juden in diesem Land gegenseitig Respekt, Achtung und Wertschätzung erweisen sollen», sagt Hisham Maizar, der Präsident der Föderation Islamischer Dachorganisationen in der Schweiz.

    Ein Meilenstein ist die gemeinsame Erklärung für Herbert Winter, den Präsidenten des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes.

    Immer dasselbe, auch in der BRD hat man sich nicht nur oft gemein gemacht, sondern besonders der ZdJ war sich mit den Moslems einig, wenn es gegen uns böse Deutsche ging.

    Ob Budis oder Spiegel oder Knobloch, ständig warfen sie uns Rassismus vor, wenn die geringste Islamkritik aufkam.

    Und nun das…..

  23. Europa wird fallen, da müssen wir uns nichts vormachen. Das Krebsgeschwür macht sich überall breit. Die Religion des Satans wird am Ende die Welt beherrschen und am Ende möglichst viele mit in den Abgrund ziehen.

    Ich weiß aber selber nicht ob ich so standhaft wäre, wenn man mir drohen würde den Kopf abzuschneiden.

  24. Wie es aussieht kommt hier mittlerweile nach und nach auch der Abschaum der Dritten Welt in die unsere zivilisierten mitteleuropäischen Länder. Angezogen vom -Wir Schaffen das Signal- einer entscheidungsunfähigen Nichtsnutz-Kanzlerin mit FDJ-Propagandasozialisierung.

    Am Anfang der Asylschwemme schien es sich ja noch meist um Bessersituierte gehandelt zu haben, die das Geld für die Flucht besaßen.

    Was jetzt aber teilweise hier aufschlägt hat wirklich gar nichts mehr im Kopf außer Allah den Kloran und Bückbeterei.
    Das schlimme ist das die Regierung Merkel für solche Typen im Jahr 2016 bis zu 60 Milliarden im Haushalt einplant, damit die erst mal richtig lesen und schreiben lernen.

    Wenn sich das in den Islam-Trümmerstaaten herumspricht, das Merkel sogar Kredite für die Invasoren aufnimmt und das Steuergeld der Arbeitenden deutschen Bevölkerung auch an Illegal eingewanderte auszahlt, dann werden sich wohl noch mehr Trittbrettfahrer und Schmarotzer auf den Weg machen um uns hier zu erzählen sie seien Kriegsopfer oder sie würden verfolgt weil sie etwa in Bangladesh oder sonst wo die politische Opposition unterstützt hätten.

    Merkel muss weg, sonst werden wir Deutschen total ausgesaugt! So eine Politik hann nur von jemandem gemacht werden, der im Kommunismus sozialisiert wurde und der denkt, dass man das Geld einfach so drucken kann, denn dert Wert kommt ja alleine von den Zahlen die man auf Scheine oder Münzen schreibt.

    Wenn die AfD und die vielen Bürgerbewegungen als außerparlamentarische Opposition es nicht schaffen Merkel zu stoppen, dann wird diese Politversagerin unser Land vollständig ruinieren. Anstatt unseren Kindern und Kindeskindern solide Haushalte zu hinterlassen, verschleudert sie unseren Wohlstand an Illegale Ausländer und verschuldet Deutschland für diesen Irrsinn auch noch durch Kreditaufnahme!

    Merkel muss weg so schnell es nur irgendwie möglich ist!

  25. der mann folgte vermutlich einem mordaufruf des is, wie ein rechtgläubiger mit einfachen mitteln ungläubige töten kann. der is gibt im eizelnen tatschläge dazu.
    http://www.dw.com/de/is-ruft-zur-t%C3%B6tung-ungl%C3%A4ubiger-amerikaner-und-europ%C3%A4er-auf/a-17939583

    auszug….
    ….Die Erklärung in Arabisch, die zusammen mit einer Übersetzung in Englisch, Französisch und Hebräisch veröffentlicht wurde, richtete sich offenbar gezielt an Einzeltäter und schien weniger zu Anschlägen mit hohem Organisationsgrad als zu einzelnen Morden aufzurufen. Dabei nannte der IS-Sprecher verschiedene Tötungsarten, darunter Erschlagen, Erstechen, Überfahren mit dem Auto oder das Hinabstoßen von hochgelegenen Orten.

  26. Und was macht ein/e unbewaffnete/r „NormalbürgerIn“ in dieser Situation wenn so ein blutrünstiger Irrer gerade eine Eingebung von Oben hat und mit seinem Fleischermesser seine Blutrauschfantasien ausleben möchte?

  27. Mord und Totschlag gehören nicht zu Europa oder Deutschland, das gehört zum Islam…

    Und wir werden diskriminiert, die Islamanhänger machen die Anschläge, wir werden an Grenzen und Flughäfen kontrolliert…

  28. #40 MeeBo

    Ich weiß aber selber nicht ob ich so standhaft wäre, wenn man mir drohen würde den Kopf abzuschneiden.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Denke an Herrmann und seine Truppen, wie er die Römer verjagte.

    Nicht umsonst nennen die Bonzen seinen Namen nicht, bzw. nur „Arminius“, und seine gewonnene Schlacht, die die römische Eroberung stoppte, VARUSschlacht, nach dem Verlierer!

    Einmalig, dieser Selbsthass!

    Wach auf, wach auf, du deutsches Land!
    Du hast genug geschlafen,
    bedenk, was Gott an dich gewandt,
    wozu er dich erschaffen.
    Bedenk, was Gott dir hat gesandt
    und dir vertraut sein höchstes Pfand,
    drum magst du wohl aufwachen.

    Die Wahrheit wird jetzt unterdrückt,
    will niemand Wahrheit hören;
    die Lüge wird gar fein geschmückt,
    man hilft ihr oft mit Schwören;
    dadurch wird Gottes Wort veracht’,
    die Wahrheit höhnisch auch verlacht,
    die Lüge tut man ehren.

    Was vormals Unrecht, Sünd und Schand,
    das tut man jetzt gut preisen.
    Was vormals Blei und Zinn genannt,
    das heißt man jetzt hart Eisen.
    All Ding han sich so gar verkehrt,
    Unrecht hat sich so hoch gemehrt,
    Solchs tut die Tat erweisen.

    So helfe Gott uns allen gleich,
    daß wir von Sünden lassen,
    und führe uns zu seinem Reich,
    daß wir das Unrecht hassen.
    Herr Jesu Christe, hilf uns nu’
    und gib uns deinen Geist dazu,
    daß wir dein Warnung fassen.““

    Johann Walter (1496 – 1570)

  29. Auch unsere jüdischen Mitbewohner merken mittlerweile, dass die Probleme nicht von ein paar Rechten ausgehen sondern vom Islam und von links. Es gab ja schon Aufrufe von linken, nicht bei Juden einzukaufen. Auch werden mittlerweile von der EU jüdische Produkte gekennzeichnet. Eine schöne Wertegemeinschaft, die Moslems Juden vorzieht.

  30. OT

    Gerade wird bei Die Welt die Frage diskutiert ob man einen Björn Höcke von der AfD den Schülern als Lehrer zumuten könne!

    http://www.welt.de/debatte/kolumnen/deutsch-sued-west/article150397374/Kann-man-unseren-Schuelern-Bjoern-Hoecke-zumuten.html

    Was soll das?

    In den meisten rot-grünen Bundesländern wird den Schülern perverser rot-grüner Dreck im sogenannten Lehrplan sexuelle Vielfalt zugemutet. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Lehrer SPD oder GRÜNE Mitglied sind und es unterstützen, diesen unnützen Bildungsabfall in die Köpfe von Kindern zu bringen.

    Ich jedenfalls wäre froh meine Kinder hätten Lehrer wie Herrn Höcke, statt irgendwelche abgehalfterten Alt-Linke oder Alt-68er die vom Deutschlandhass zerfressen sind und auf unsere Kinder losgelassen wurden und werden.

  31. OT

    Berlin-Gesundbrunnen
    Ehepaar von jungen Männern attackiert

    Ein 41-Jähriger und eine 33-Jährige sind am ersten Weihnachtsfeiertag auf dem U-Bahnhof Gesundbrunnen überfallen worden. Beide kamen ins Krankenhaus.

    Unbekannte haben am Freitagabend zwei Fahrgäste auf einem U-Bahnhof Gesundbrunnen beleidigt und geschlagen. Derzeit noch unklar ist, warum der 41-Jährige Mann sowie seine 33-jährige Ehefrau auf dem Bahnsteig der U-Bahnlinie U8 von einer vier- bis fünfköpfigen Gruppe attackiert wurden. Möglicherweise waren Sprüche aus der Gruppe in Richtung der Frau der Auslöser eines Wortwechsels, der dann eskalierte, wie ein Polizeisprecher sagte.

    Bei der Gruppe soll es sich um Jugendliche oder junge Erwachsene gehandelt haben. Die Männer beleidigten das Paar und schlugen sowie traten auf beide ein. Anschließend entfernten sich die Schläger unerkannt. Der 41-Jährige erlitt bei dem Übergriff Verletzungen am Arm und Kopf. Seine Ehefrau klagte über Schmerzen am Schienbein. Beide kamen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-gesundbrunnen-ehepaar-von-jungen-maennern-attackiert/12764724.html

  32. Ich kann nur noch kotzen!

    Silvester-Feuerwerk
    So werden Flüchtlinge aufgeklärt

    Böller oder Bombe? Für traumatisierte Flüchtlinge könnte das Silvester-Feuerwerk zu einem Belastungstest für die Psyche werden. Deswegen wird jetzt im Südwesten in den Unterkünften aufgeklärt.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/silvester-feuerwerk-so-werden-fluechtlinge-aufgeklaert/-/id=1622/did=16718378/nid=1622/bzvfd9/index.html

    DIESES JAHR MÖCHTE ICH GERNE MIT UNSEREN „NEUBÜRGERN“ FEIERN, UND WERDE DESHALB MEINE INTEGRATIONS-NEUJAHRES-FESTLICHKEIT VOR EINEM „FACHARBEITER-HEIM“ AUSRICHTEN. ICH GLAUBE DAZU GEHÖREN AUCH DIE GRÖßTEN KNALLER, DIE ES FÜR GELD ZU KAUFEN GIBT. MEIN KOFFERRAUM IST GROß UND DIESES JAHR HABE ICH RICHTIG BOCK ZU KNALLERN. DA FÜHLEN DIE SICH DANN „WILLKOMMEN UND INTEGRIERT“.

  33. #41 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (29. Dez 2015 11:43)

    Am Anfang der Asylschwemme schien es sich ja noch meist um Bessersituierte gehandelt zu haben, die das Geld für die Flucht besaßen.
    _________________________________

    Nein. Die Bessersituierten (eine wirklich sehr kleine Minderheit) sind gleich dorthin gegangen, wo sie auch wieder richtiges Geld verdienen können. Mit offiziellem Antrag in Staaten wie USA, Kanada, England, Australien.

    Auch wenn Leute jetzt ihre Häuser verkauft haben, so darf man nicht vergessen, daß die Mehrheit von ihnen bereits seit etlichen Jahren in türk. Flüchtlingslagern doch recht sicher untergebracht war.

    Im Gegensatz zu Deutschland lebt ein Großteil der Menschen in Syrien, Irak oder auch der Türkei auf ihrem Land, wo die Familien schon seit Jahrhunderten leben.

    Sie leben also viel freier und autonomer, als sie dies jemals in den Städten Deutschlands und Europas jemals könnten, weil sie auf dem Land eben auch noch Lebensmittel anbauen und in kleinem Maße Vieh halten. So kann man auch mit einem kleinen Einkommen in solchen Ländern gut auskommen.

    All das fällt jetzt weg. Und ich gehe mal stark davon aus, daß die Menschen aus Syrien und dem Irak davon überzeugt sind, daß im z.B. „reichen“ Deutschland auch alle im eigenen Haus oder zumindest der eigenen Wohnung leben.

    Die werden alle längs hinschlagen, wenn die erfahren, was das hier kostet, und manche sich kaum die Miete leisten können.

    Ebenfalls vollkommen neu dürfte die Erfahrung sein, daß wenn man arbeitet, erst einmal fast die Hälfte des Einkommens an den Staat abliefern muss. Auch das dürfte etwas sein, was sie von zu Hause aus nicht kennen dürften.

    Schade, daß so was nicht auch in Integrationskursen gelehrt wird. Das würde so manche Traumseifenblase umgehend zum Zerplatzen bringen.

  34. Auch in der Schweiz sind islamverstörte Allahdiener mittlerweile Alltag. Am Sonntagmorgen kurz nach 6 Uhr wurde die Polizei in den Züricher Stadtteil Wiedikon, in dem sich zahlreiche jüdischen Einrichtungen befinden, gerufen. Ein 42-jähriger Äthiopier war auf der Straße mit einem 25 Zentimeter langen Fleischermesser in der Hand unterwegs.“
    ——————————————————

    Gibt es moslemische Äthiopier? Sind die nicht mehrheitlich Christen? Das mag wohl eher ein Eriträer sein – die gleichen sich äußerlich.

  35. als ich vor 15 Jahren nach Polen auswanderte
    lachten mich noch viele aus
    jetzt lache ich
    „Fluchtsuchende“ werden hier am Bahnhof nicht
    freundlich begruesst und wie ich meine Polen so kenne wird sich daran nichts aendern auch wenn
    Ferkel im Dreieck springt

  36. #57 P. Erle

    Im Gegensatz zu Deutschland lebt ein Großteil der Menschen in Syrien, Irak oder auch der Türkei auf ihrem Land, wo die Familien schon seit Jahrhunderten leben.

    Sie leben also viel freier und autonomer, als sie dies jemals in den Städten Deutschlands und Europas jemals könnten, weil sie auf dem Land eben auch noch Lebensmittel anbauen und in kleinem Maße Vieh halten. So kann man auch mit einem kleinen Einkommen in solchen Ländern gut auskommen.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Bis zur Industrialisierung lebten unsere Vorfahren auch so.

    Klar leben dort im NO die Menschen noch wie vor hunderten von Jahren. Wenn sie Glück haben, können sie sich ein wenig Technik leisten –
    Aber willst du heute noch so leben?

    Das will hier keiner. Je grösser der wissenschaftlich-technische Fortschritt wurde, um so leichter lebten die Menschen hier und weil das anfangs auf den Dörfern gar nicht ging [In Bayern hatten ganze Gegenden noch nach dem WK II keinen ekeltrischen Strom.], zogen sie in die Stadt. Dachten auch, dass sie dort besser vorankamen. [Stadtluft macht frei]

    Aber du kannst gerne „frei und autonom“ leben – ohne die modernen Annehmlichkeiten, aber dann kaufe dir ein Grundstück, am besten mit Wald und Acker und dann kann es losgehen. Aber kein Strom, kein Auto, kein Telefon, kein TV, kein Internet, keinen Kühlschrank oder Elektro- oder Gasherd – falls du das überhaupt kannst!

    Ich könnte es noch, aber ich kann darauf verzichten.
    Nur für alle Fälle habe ich alles parat, auch mein Wissen und Können.

  37. >>>Wir müssen uns wohl daran gewöhnen, dass mit dem Islam auch Mord und Mordversuch an Ungläubigen zum Alltag in Europa gehört. <<<

    Ich glaube kaum das wir uns daran gewöhnen müssen – wir müssen diesen Religiösen Knalltüten nur mal deutlichst klar machen wo der Hammer hängt.
    Wer nicht hören will wird fühlen müssen!
    Das ist Alternativlos!

  38. warum wird der noch ins krankenhaus und auf steuerzahlerkosten notoperier? LIEGENLASSEN und gut ist !

  39. Ein Lob an die Zürcher Polizei! Die Messerfachkraft wurde schön zusammengeschossen.

    Egal woher diese Leute kommen, was soll unsere Gesellschaft denn bitteschön mit sowas anfangen? Die gehören in ihre Heimat, wo sie ihre Kultur leben können. Hier geht das nicht, sorry.

  40. Die neuen und die alten Freunde der Parteiengecken mögen sich also nicht?

    Es wird den hiesigen Parteiengecken nichts nutzen sich nun aufzuplustern und große Worte zu sprechen. Mit dem Einzug ihrer neuen Freunde, der Mohammedaner, müssen halt ihre alten Freunde, die Mosaischen, ausziehen. Da helfen den Parteiengecken ihre albernen Autobahnwehklagen nichts, sondern zeigen allenfalls, daß den Parteiengecken die wahre Natur des Problems noch nicht einmal ansatzweise bewußt ist. Dabei lassen sich gleichartige Entwicklungen in einem fortgeschritteneren Stadium in anderen europäischen Ländern beobachten, namentlich im Welschenland oder auch in Schweden. Als beispielsweise im schwedischen Malmö die Mosaischen von den Mohammedanern immerzu die Hucke voll bekommen haben, so riet ihnen der örtliche Magistrat, sich von dem Levanteengel loszusagen, in der Hoffnung, daß die Mosaischen dann fortan weniger Prügel einstecken müssen. Im Welschenland soll es den Mosaischen indes ähnlich schlimm ergehen. Doch wird auch dies den hiesigen Parteiengecken nicht zu denken geben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  41. Gscheid schießen sollen die Polizisten lernen. „Er wurde notoperiert“. Mit anderen Worten, er wir für das Geld des Steuerzahlers (egal ob schweizerischen oder deutschen) zusammengeflickt und darf dann weiter mit einem 25cm Messer rumlaufen. Oder er besorgt sich als Steigerung eine noch wirksamere Waffe.Und der letzte Satz ist absoluter Schwachsinn oder totale Kapitulation „Wir müssen uns wohl daran gewöhnen, dass mit dem Islam auch Mord und Mordversuch an Ungläubigen zum Alltag in Europa gehört.“ Nein,daß müssen wir nicht, wenn wir das nicht wollen. Wir müssen uns wehren und zwar wirksam. Und wenn die Politiker was anderes meinen, dann auch gegen die Politiker.

  42. Beide feuerten daraufhin in Notwehr auf den Moslem, der später schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht und notoperiert wurde.

    Wenn ich einer dieser Polizisten gewesen wäre, hätte dieser islamische Judenhasser nicht mehr ins Krankenhaus gebracht werden müssen.

  43. Schlechte Schützen sind die Polizisten. Bekommen diese noch nicht einmal einen Kopfschuss hin? Was dieser liebe Moslem(Facharbeiter) jetzt den Schweizer Steuerzahler kostet. Da wäre ein gezielter Schuss billiger gewesen. Amerikanische Polizisten können dies besser.

  44. Auch diese tat wird Michel Friedman nicht davor abhalten seine moslemischen Dealer und Zuhälter Freunde in den ÖR- Sendern zu „verteidigen“ und den Islam zu verharmlosen. Bis der letzte Jude Europa verlassen hat und Paolo Pinkel dieser letzte Jude ist.

Comments are closed.