humansEin PI-Leser schickte uns heute dieses Bild und schrieb dazu: Ich traute meinen Augen nicht, Gutmenschen hatten in Berlin (Pariser Platz) eine Art Altar aufgebaut mit einem Schild (Foto) „In Solidarität – We are all humans – Davor fliehen alle Flüchtlinge“. Der heuchlerische Aktionismus kennt bald keine Grenzen mehr. Wenn wir Deutschen irgendwann vor den eingeschleusten Invasoren fliehen müssen, bekommen wir dann auch so ein Schild geschrieben?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

121 KOMMENTARE

  1. Das ist erst der Anfang des Wahnsinns,uns wird keiner Willkommen heißen. Idioten wie wir will und kann keiner brauchen.Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan der Mohr muß gehen.
    Ferkel und Konsorten hat Deutschland sehenden Auges in den Abgrund geführt,das ist die Rache des ostens am Westen.
    Danke!Frau Ferkel,Herr Gauckler und Kohorten !

  2. Was will mir das Schild sagen? Vor was fliehen denn „Flüchtlinge“? Vor Menschen? Davon gibt es hier auch genug, also bitte zieht weiter, hier gibt es nichts zu wohnen.

  3. Hatte gerade meine persönliche Bereicherung. Vor unseren Haus lungerte am Papiercontainer ein Kulturzerstörer rum und suchte gezielt nach Rechnungen und Katalogen. Habe ihn 10 Min beobachtet und war geschockt wie ahnungslos die Nachbarn vorbeiliefen. Er ist immer etwas geschickt vom Container weg und machte einen auf ‚warten‘. Bin dann raus und habe ihm auf englisch im scharfen Ton, in aller Deutlichkeit gewarnt nochmal hierher zu kommen. Seine Körperhaltung signalisierte Angst und Überraschung, er hat wohl nicht mit einer heissen Kartoffel gerechnet…

  4. Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  5. Auf so ’nen Gutmenschen-Quark laß‘ ich normalerweise meinen Hund (70 KG) strullen, wenn er nicht gerade noch ein „Häufchen“ in petto hat.

  6. Über dieses Gesindel sagte Götz Kubitschek am 21.1.15 bei Pegida:

    Wir dürfen dies nie vergessen: Wir haben als Volk das Recht, mit unserer Sorge um unser Wohl auf die Straße zu gehen. Wir haben als Volk das Recht, andere Politiker zu wählen! Kein Politiker aber hat das Recht, sich ein anderes Volk zu wählen!

    Denn unser Volk muß nicht neu erfunden werden. Ein Volk wird nicht neu erfunden, es wandelt sich, langsam und vorsichtig. Unser Volk hat schon immer Fremde aufgenommen und neue Bürger begrüßt, die zu Deutschen werden wollten. Das war nie ein Problem. Aber unser Volk darf nicht ausgetauscht werden.

    Die Politiker, die unser Volk in die falsche Richtung führen, sind unsere Landsleute; und die Demonstranten, die sich uns in den Weg stellen und uns auf den Leib rücken, sind ebenfalls unsere Landsleute.

    Es geht ein tiefer Riß durch unser Volk, und nur dann, wenn wir friedlich demonstrieren und mit unserer Sorge das ganze Volk meinen, können wir diesen Riß schließen.

    Wir haben es mit zwei Fronten zu tun, aber unser schlimmster Feind ist der im eigenen Land.

  7. Wovor fliehen den nun die „Flüchtlinge“?

    Vor ihren Mitmenschen? Der Arbeit? Der Polizei? Der Drogenfahndung? Ihren Ex-IS Mitkämpfern?

    Das dümmliche Plakat gibt leider keine Antwort.

  8. Peter…wie Köln….lustig. Warum erwähnt die Bild die Herkunft des Opfers? Ist das nicht rasssistisch? Bei ‚BILD‘ immer drann denken, Auflage von 4,5 Mio auf 1,5 Mio Absturz, Tendenz weiter sinkend…

  9. #7 fluechtling.net (03. Jan 2016 15:38)

    Das ist doch ganz einfach zu erklären, „Its racist“.

    Der böse Weiße zwingt die armen Schwarzen, kriminell zu werden.

    „Its racist, man!“

    Alles klar?

  10. Soweit ich die Sprache unserer Besatzer verstehe – „We are all humans“ (Wir sind alle Möntschen) – stimmt die Aussage:

    Jack the Ripper, Heidi Klum, Idi Amin, Rudi Völler, Pol Pot, Schantalle Schlombrowski, Mao Tsetung, Schackeline Schlombrowski, Dschugashvili („Stalin“), Erwin Schlombrowski, Angela Merkel usw. = alles Zweibeiner ohne Federkleid, alles Angehörige der Species homo sapiens, jeder muß pullern, wenn die Blase zwackt.

  11. Der „Altar“ stammt von der Mahnwache am Brandenburger Tor nach den Anschlägen in Paris und bezieht sich auf die „Flüchtlinge“ welche vor Terroristen fliehen. Total sinnentleert dieser Spruch.

  12. Stand das Schild nicht in Köln am Hauptbahnhof?

    Oder in München am Hauptbahnhof?

    Was hat das Schild in Berlin für einen Sinn? Stand es am Kanzleramt?

  13. Kaum zu glauben, wie verblödet Teile der Bevölkerung heutzutage bereits sind.

    Naja, über 70 Jahre Gehirnwäsche hinterlässt halt irgendwann seine Spuren…

  14. #14 Freya- (03. Jan 2016 15:47)

    OT

    Es geht weiter – was Köln kann, kann Stuttgart schon lange:
    15 Männer begrapschen 2 Frauen und berauben sie.

    Interessanterweise hiessen alle 15 Männer „Peter“

  15. Ein Kampfhund muss alle Nase lang zum Wesenstest .. Warum nicht auch unsere Politiker ? Die sind eine große Gefahr für uns und bräuchten unbedingt Einzelbetreuung in einer Einrichtung für geistig Behinderte (die Antifanten und Gutmenschen natürlich auch)!
    Warum gesteht man jedem Tier zu, sein Revier zu verteidigen, macht es ein Tier nicht, sagt man, es muss krank sein ? Aber der Deutsche soll sich, seine Familie und sein Hab und Gut nicht verteidigen, hier gehts ab, man soll es einfach nicht glauben !
    Ein Vogel würde jederzeit sein Nest mit den Küken beschützen und verteidigen, ein Bär würde seine Höhle verteidigen und ein Wolf sein Revier. Käme da ein anderes Tier, wäre die Kacke am dampfen und dass zu Recht, weil es einfach von der Natur vorgesehen ist, das jede Art sich verteidigt gegen Eindringlinge.
    Selbst die Urzeitmenschen und auch deren Vorgänger, die Affen, wissen sich vor fremden Gruppen zu schützen.
    Warum versucht man die Deutschen und auch ganz Europa, gegen ihre Natur zu erziehen ?

  16. Wo genau ist das? Ich würde gerne hingehen und draufschei….. bzw. wenigstens mal reintreten. Schließlich ist das illegale Müllbeseitigung, da wird man ja wohl noch reintreten dürfen.

  17. fluechtling.net:

    Das ist genau, was Alice Schwarzer fordert: Diese Probleme wird man durch Totschweigen nicht los, sondern man muss sie offenlegen um ihnen begegnen zu können, heißt: Statistiken, Statistiken, Statistiken- Ursachenforschung, Ursachenforschung, Ursachenforschung und dann kann man solche Probleme lösen.

    Aber lieber duckt man sich.

    Vielleicht würde sich herausstellen, dass Schwarze z.B. keine Nüsse essen dürfen, weil ihnen ein Enzym fehlt und sie so etwas deshalb gewalttätig werden lässt oder sie brauchen weniger Sonne oder, oder, oder. An so etwas kleinem kann es liegen, aber wir verschließen lieber die Augen.

    So eine Forschung wäre nicht gegen Schwarze, sondern für Schwarze und dafür, dass wir alle besser zusammenleben könnten, aber das Thema ist tabu.

  18. […] Wenn wir Deutschen irgendwann vor den eingeschleusten Invasoren fliehen müssen, bekommen wir dann auch so ein Schild geschrieben? […]

    *Lach*
    Nee, wir müssen denen unsere Frauen und Töchter dalassen, die am besten in den zurückgelassenen Wohnungen und Häusern warten, damit die armen jungen Männer nicht, wie in Köln, draußen in der Kälte vorm Hauptbahnhof warten müssen.

  19. #14 Freya- (03. Jan 2016 15:47)
    OT

    Es geht weiter – was Köln kann, kann Stuttgart schon lange:
    15 Männer begrapschen 2 Frauen und berauben sie.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgart-mitte-15-maenner-rauben-zwei-frauen-aus.2d81b878-6c37-4ce3-8c47-08d4f498aabd.html

    Das Umringen und grobe Belaestigen von Frauen durch Muslime ist auch in Schweden in der Silversternacht vorgekommen, also offenbar ein interessantes neues Phenomen fuer uns in Europa.

  20. @Klara Himmel:

    Was will mir das Schild sagen? Vor was fliehen denn „Flüchtlinge“?

    Das frage ich mich auch. Was ist denn das für orangene Wolle rechts unten???

    Aber davon abgesehen ist das ein sehr bezeichnendes Bild, vielen Dank an den anonymen PI-Leser, der die Brisanz erkannt und es geschickt hat.

    Die Flüchtlingsinszenierung hat auch an vielen anderen Stellen eine ganz ausgeprägte religiöse – manche würden auch sagen okkulte – Komponente. Das fällt vielleicht nicht jedem sofort auf, es kommt aber in vielen Worten von Politikern und auch Zeitungsmeldungen zum Ausdruck, wenn man einen Blick dafür hat.

    Es ist schwer, diesen Blick anderen zu vermitteln, ich kann nur dazu anregen, darauf zu achten. Das heißt NICHT, dass man selber an solche Sachen glauben muss. Um zu begreifen, dass der Islam Menschen in ihrem Handeln beeinflusst, muss man nicht selber Moslem sein – so ist es bei diesem Okkultismus auch.

    Dieses Foto drückt sehr deutlich aus, dass die Gutmenschen, die in diese Inszenierung hineingezogen wurden, die religiöse Komponente (wahrscheinlich unbewusst) verinnerlicht haben. Sie haben tatsächlich einen Altar aufgebaut. Das sieht nicht nur so aus: Das IST ein Altar.

  21. Nach einem Kommentar auf Huffingtonpost von mir , fogte innerhalb von drei Tagen – ein Zugriff des Staatschutzes auf mich.

    Liebe PI Besucher nutzt das Tor Programm, so dass es dem Staat nichtmehr möglich ist, auf Euch zuzugreifen!

    Hallo, Huffingtonpost !

    Leitet Ihr vielleicht ip Adressen an den Staatsschutz weiter?

    Ich hatte am 16.12.2015 besuch von 8 Polizisten vom Staatsschutz Dortmund mit Durchsuchungsbeschluß vom Amtsgericht Dortmund.

    Gesucht wurden Waffen und Sprengstoff , weil der Nazigefährder aus Dortmund vorbereitet war, hat man wieder nichts gefunden.

    2017 werdet Ihr Linken in Meer getrieben !

    PS: Die Linken , haben bereits die Sicherheitsbehörden unterwandert!

  22. “Erst wenn die letzte Ungläubige vergewaltigt wurde,
    der letzte Gutmensch verwimmerte,
    der letzte Euro im Asylbetrügerheim versickerte,
    der letzte Refugee-Welcome Klatscher plötzlich verschwand,
    dann werdet Ihr sehen, dass man euch diese Schilder nur noch zu essen gibt.“

    Neue Weissagung der Rentenabteilung.

  23. #9 Heisenberg73 (03. Jan 2016 15:40)
    Wovor fliehen den nun die „Flüchtlinge“?

    Vor ihren Mitmenschen? Der Arbeit? Der Polizei? Der Drogenfahndung? Ihren Ex-IS Mitkämpfern?

    Das dümmliche Plakat gibt leider keine Antwort.

    Ich nehme den Joker und tippe auf Arbeit – was erklärt, warum sich die hiesigen Linken mit den traumatisierten „Flüchtlinge™“ solidarisieren, da Linke IdR durch notorische Arbeitsabstinenz glänzen.

  24. Asyl ist die neue Religion, der Refugee ist anzubeten, Komme was da wolle. Wer das nicht will ist ein Ketzer.

  25. Polen antwortet der EUdSSR:

    Polens neuer Außenminister Witold Waszczykowski hat Kritik der EU-Kommission an der Regierung der PiS-Partei zurückgewiesen: „Wir wollen lediglich unseren Staat von einigen Krankheiten heilen, damit er wieder genesen kann“, rechtfertigte der Minister im Interview mit der „Bild“ (Montag) das Vorgehen seiner Regierung gegen staatliche Medien. „Dort wurde unter der Vorgängerregierung ein bestimmtes linkes Politik-Konzept verfolgt. Als müsse sich die Welt nach marxistischem Vorbild automatisch in nur eine Richtung bewegen – zu einem neuen Mix von Kulturen und Rassen, eine Welt aus Radfahrern und Vegetariern, die nur noch auf erneuerbare Energien setzen und gegen jede Form der Religion kämpfen. Das hat mit traditionellen, polnischen Werten nichts mehr zu tun.“
    Die regierende PiS-Partei setze dagegen „auf das, was die Mehrheit der Polen bewegt: Traditionen, Geschichtsbewusstsein, Vaterlandsliebe, der Glaube an Gott, an ein normales Familienleben zwischen Mann und Frau. Und wir wünschen uns dieser Tage auch noch ‚Frohe Weihnacht‘, und nicht ‚Schöne Feiertage‘ – weil wir noch die Geburt Jesu feiern. Das ist ein Schock für unsere ‚fortschrittsgläubigen‘ Gegner: Dass 25 Jahre linker und liberaler Indoktrination diese traditionellen Werte nicht beseitigen konnte. Und dass wir damit sogar die Wahlen gewonnen haben.“

    Die jüngsten Änderungen beim Veto-Recht des polnischen Verfassungsgerichts verteidigte Waszczykowski in der „Bild“: „Das bestehende Verfassungsgericht ist keine unabhängige Instanz. Es ist eine politisch besetzte Einrichtung, die Gesetze bisher nach politischen Maßstäben beurteilt hat.“

    Dies sei einer der Gründe, warum auch der ehemalige polnische Ministerpräsident, Donald Tusk, 48 Urteile des Verfassungsgerichts nicht umgesetzt habe. „Damals protestierte kein EU-Politiker“, so Waszczykowski. Polens neue Regierung habe die Rechte des Verfassungsgerichts verbessert, nicht beschnitten, so der Minister: „Nach bisherigem Recht wählt der polnische Gerichtspräsident aus 15 Richtern nur fünf aus, die einen Rechtsakt begutachten. Da genügt es schon, wenn drei Richter gegen das Gesetz urteilen und damit die Arbeit von 460 Abgeordneten und Hunderten Experten in Parlament und Präsidialamt torpedieren. Drei gegen Hunderte – das ist ein krankes System.“

  26. @#22 Freya- (03. Jan 2016 15:53)

    Erst hieß es beim Express laut Aussage eines Beamten die Täter seien Nordafrikaner aber keine Flüchtlinge.

    http://www.express.de/koeln/silvester-sexuelle-uebergriffe-am-koelner-hbf–was-wir-bisher-ueber-die-taeter-wissen-23251756

    Und jetzt das:

    „Sie wissen genau, dass ihnen in Köln nichts passiert. Die Justiz ist lasch, und ihre Asylverfahren ziehen sie mit juristischen Tricks in die Länge.“

    http://www.express.de/koeln/koeln-nach-sexuellen-uebergriffen–diese-taetergruppe-rueckt-jetzt-in-den-fokus-23252196

    War ja so was von klar. Nur dumme und naive haben das Märchen mit „keine Flüchtlinge“ geglaubt. Obwohl, für mich waren das eigentlich auch keine „Flüchtlinge“. Ich nenne solche Leute Krimigranten.

  27. #21 Iche (03. Jan 2016 15:53)
    fluechtling.net:
    Das ist genau, was Alice Schwarzer fordert: Diese Probleme wird man durch Totschweigen nicht los, sondern man muss sie offenlegen um ihnen begegnen zu können, heißt: Statistiken, Statistiken, Statistiken- Ursachenforschung, Ursachenforschung, Ursachenforschung und dann kann man solche Probleme lösen.
    Aber lieber duckt man sich.

    Vielleicht würde sich herausstellen, dass Schwarze z.B. keine Nüsse essen dürfen, weil ihnen ein Enzym fehlt und sie so etwas deshalb gewalttätig werden lässt

    Hallo? Das sind Erwachsene und biologisch gesehen „Menschen“ und keine (Versuchs-)Tiere, die koennen selbst Verantwortung tragen fuer ihr Verhalten/ unmenschliches Missverhalten.
    Was ganz sicher ist, ist dass ein laengst faelliges Islamverbot uns Menschen einiges Uebel ersparen koennte.

  28. #27 Blackwatergermany

    Echt? Ich kann’s nicht glauben. Würde mich aber nicht wundern, wir wachen gerade in einer Bananenrepublik auf. Und … es wird wohl noch viel schlimmer.

  29. Neuerdings braucht man wohl bloß auf jeden Sperrmüllhaufen ein Transparent mit dem Schriftzug “ Flüchtlinge “ zu tun, und dieser wird zum Denkmal für die irre Politik hier im Land, oder was. mir würde es besser gefallen, wenn auf jeden nicht beseitigten Hundehaufen in dieser Stadt ein kleines Plakat oder ersatzweise Fähnchen mit der Aufschrift “ Asyl “ gesteckt würde

  30. #16 Glubb (03. Jan 2016 15:48)

    Naja, über 70 Jahre Gehirnwäsche hinterlässt halt irgendwann seine Spuren…
    ________

    ja, wenn man die zeit 45-60 herausnimmt, kommen ungefähr 70 jahre gehirnwäsche dabei raus, ihr adolf trolle.

  31. #34 Klara Himmel (03. Jan 2016 16:05)
    @#22 Freya- (03. Jan 2016 15:53)
    http://www.express.de/koeln/koeln-nach-sexuellen-uebergriffen–diese-taetergruppe-rueckt-jetzt-in-den-fokus-23252196

    War ja so was von klar. Nur dumme und naive haben das Märchen mit „keine Flüchtlinge“ geglaubt.

    Aus dem zweiten Artikel ist zu vernehmen…

    Doch die jungen Männer haben keinerlei Respekt vor der Polizei. … Die Täter sind meist mit Messern bewaffnet und haben keinerlei Skrupel.

    Wird langsam Zeit, dass wir uns bewaffnen.

  32. #34 Klara Himmel (03. Jan 2016 16:05)
    @#22 Freya- (03. Jan 2016 15:53)

    Erst hieß es beim Express laut Aussage eines Beamten die Täter seien Nordafrikaner aber keine Flüchtlinge.

    Na ja, ich habe es erstmal so akzeptiert, mich allerdings gewundert was kriminelle Nordafrikaner in Koeln machen.

    Intellektuell ist das in-einen-Topf-werfen von Fluechtlingen und kriminellen, muslimischen Invasoren, Terroristen, Abzockern und Abenteurern nicht nachvollziehbar.

  33. #25 fiskegrateng (03. Jan 2016 15:57)
    [….]
    Das Umringen und grobe Belaestigen von Frauen durch Muslime ist auch in Schweden in der Silversternacht vorgekommen, also offenbar ein interessantes neues Phenomen fuer uns in Europa.

    Die können nichts anderes – und das seit Jahrhunderten.
    Aufklärung und das als logische Konsequenz daraus folgende Leben in einer offenen Gesellschaft mit einer liberalen Sexualmoral haben die nie entwickelt.
    Dann kommt noch hinzu, dass nachgewiesenermassen der Sextrieb bei Männern um so größer und pathologisch krankhafter wird, je geringer der IQ und je geringer der Tagesablauf mit produktiven Dingen wie zB Arbeit oder Schule ausgefüllt ist.

  34. @#32 SV (03. Jan 2016 16:03)

    OT

    Burgdorf – Viele Flüchtlinge nutzen die Bücherei

    Die Bücherei sollte mal das WLAN abstellen. Dann ist vorbei mit den Märchen vom fleißig lernenden „Flüchtling“. Spätestens im warmen Sommer hängt da keiner mehr ab. Dann gibt es nackte Haut auf den Straßen in Germoney.

  35. #27 Blackwatergermany (03. Jan 2016 15:58)
    Ich glaube Ihnen gerne die Verfolgung, die auch ich selbst erlebt habe (aus nur entfernt relatiertem Anlass), aber dass mit linken ist Unsinn:
    Europa har keine Linke mehr. Alles handelt nur noch um soziales dumping, Klassengesellschaften und Gewalt gegen u.A. Frauen.

  36. #43 Klara Himmel (03. Jan 2016 16:15)
    Ja, hier in Norwegen vegaellen die F-linge mit ihrem ruecksichtslosen Auftreten auch den Bibliothekaufenthalt fuer die normalen Nutzer.

  37. #7 fluechtling.net

    Wohin können wir Deutsche fliehen?
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Soweit kommt es, dass ausgerechnet WIR, denen dieses Land seit ewigen Zeiten gehört, vor den von unseren Verrätern hergeholten Verbrechern, flüchten.
    Denen unser angestammtes, heiliges Deutschland [Stauffenberg] überlassen?

    Es reicht doch, dass dieses Gesindel schon das klassische Griechenland zu einem Misthaufen gemacht haben, nachdem sie es mit schlimmsten Brutalitäten eroberten.

    Hier nicht!
    Wir nicht!

  38. #22 Iche

    „Vielleicht würde sich herausstellen, dass Schwarze z.B. keine Nüsse essen dürfen, weil ihnen ein Enzym fehlt und sie so etwas deshalb gewalttätig werden lässt oder sie brauchen weniger Sonne oder, oder, oder. An so etwas kleinem kann es liegen, aber wir verschließen lieber die Augen.“

    Gewalttätigkeit korrelliert mit dem Testosteronspiegel.

    Selbiger ist beim durchschnittlichen männlichen Angehörigen des Mongoliden Rassenkreises am niedrigsten. Wir liegen als Angehörige des Europiden Rassenkreises in der Mitte, bei Angehörigen des Negriden Rassenkreises ist er am höchsten.

    Dementsprechend ist die Kriminalitätsrate in den VSA unter Fernasiaten auch deutlich geringer als unter uns Weißen.

    Korrelieren tut weiterhin die Vaterlosigkeit mit der Kriminalitätsrate.
    Der Neger im miesen Unterschichtsmilieu verläßt häufiger Frau und Kinder als der Weiße in vergleichbaren Umständen. Bekanntlich schnackselt er gerne in der Gegend herum.
    Umgekehrt: Hat ein Negerbub das Glück, in einer vollständigen Familie aufzuwachsen, so arm diese auch sein mag, ist die Wahrscheinlichkeit, daß er später im Bau landet, ausgesprochen gering.

  39. Die sind doch alle so bekloppt und in Berlin ist die Zentrale. Würden die mal ihre 2 Gramm Hirn einschalten müssten sie wissen das Mutter Merkel bald keine Milch mehr hat. Und was dann ? Dann haben alle nichts!
    Zuviel ist nämlich Zuviel !
    Was würden die Dumm Menschen machen wen keiner mehr Steuern zahlt.
    Na, kommt ihr langsam dahinter wie das System läuft. Auch die, gegen die ihr seid, tragen mit dazu bei, das der Laden noch läuft. Fragt sich nur wie lange noch ?

  40. Neben geistigem Muell, hinterlassen die Juenger Merkels und ihrer angeschlossenen Blockparteien immer mehr auch physischen Muell.

    Waehrend sich letzterer mit etwas Brandbeschleuniger und einem Streichholz leicht beseitigen laesst,

    ist ersterer schwerer zu entfernen und bedarf einer Generalreinigung, die sicherlich nach Merkels etc. Entfernung kommt.

    Darauf einen Underberg.

  41. Dazu fehlen mir die Worte (jedenfalls solche, die ich hier hinterlassen kann, ohne mit der Netiquette in Clinch zu kommen…. 😆
    Einfach nur krank….

  42. Köln ist bunt

    Heute Morgen (3. Januar) haben Beamte der Bundespolizei fünf Verdächtige (18, 19, 21, 22, 24) auf einem Bahnsteig des Breslauer Platzes festgenommen. Die Männer hatten zuvor weibliche Reisende bedrängt. Bei einem weiteren Geschädigten (25) entwendeten die Täter ein Mobiltelefon…In den Taschen und Jacken der Täter fanden die Beamten nicht nur das Handy des Geschädigten. Für weitere Mobiltelefone und ein Tablet konnten die in Köln nicht Wohnhaften keinen Eigentumsnachweis erbringen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3215749

  43. #35 fiskegrateng

    „Hallo? Das sind Erwachsene und biologisch gesehen „Menschen“ und keine (Versuchs-)Tiere, die koennen selbst Verantwortung tragen fuer ihr Verhalten/ unmenschliches Missverhalten.“

    Also das Dogma der herrschenden Neokreationisten von der Gleichheit der sogenannten Möntschen annehmen, wieder zurück hinter die Europäische Aufklärung?

    http://www.sueddeutsche.de/wissen/medikamente-nur-fuer-schwarze-1.618706

    Sollte man Neger solche Herzpräparate vorenthalten?
    Die Naturwissenschaft noch weiter verbieten? Die Untersuchung von rassenspezifischen Erkrankungen (z.B. Sichelzellenanämie) einstellen?

    Was ist mit der Pathologie? Wird nach einem Gewaltverbrechen ein gruseliger Fund gemacht, ein abgeschnittener Körperteil z.B., wird sofort rassifiziert, man will erfahren, ob das Opfer ein Fernasiat, ein Weißer oder ein Neger war.

  44. Wenn ich mir das hier so durchlese … mein Beileid an Herrn Stürzenberger, seine Intelligenz und Arbeitskraft an dieses elende Häufchen von Jammerlappen und Verschwörungstheoretikern der billigsten Sorte verschwenden zu müssen.
    So wird das nichts, mit einem neuen, besseren DEUTSCHLAND.
    Die Allahu Akhbars und andere Bereicherer werden wir so sicherlich nicht los.
    Seid optimistisch (wer fürchtet sich vor einem Haufen Deserteure ?, informiert euch, seid meinungsbildend. Dieser plumpe, durchschaubare Unsinn der hier verzapft wird, führt exakt zum Gegenteil. Man könnte fast meinen, diese Veranstaltung hier diene zur Schwächung und Misskreditierung der Bewegung !!
    Leute … wer soll euch so ernst nehmen ?

    Und ihr fragt allen Enstes, wohin´wir FLIEHEN sollen ? schämt euch … unter DEUTSCHLAND stelle ich mir etwas Anderes vor, etwas, dass sich mit aller Kraft und mit ganzem Herzen zu verteidigen lohnt !!

  45. Köln
    Nach sexuellen Übergriffen: Diese Tätergruppe rückt jetzt in den Fokus

    Nach den sexuellen Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof rückt eine Tätergruppe in den Fokus: Bereits vor zwei Jahren berichtete EXPRESS erstmals über die Nordafrikaner, die am Weltjugendtagsweg und unterhalb der Philharmonie als Marihuana-Dealer auffielen.

    Den angrenzenden Gastwirten waren diese Täter längst bekannt, auch der Polizei, die damals sagte: „Wir haben die Szene im Auge und bekämpfen sie mit offenen und verdeckten Maßnahmen.“

    Doch die jungen Männer haben keinerlei Respekt vor der Polizei. Ein Zivil-Ermittler: „Sie wissen genau, dass ihnen in Köln nichts passiert. Die Justiz ist lasch, und ihre Asylverfahren ziehen sie mit juristischen Tricks in die Länge.“

    Einige begehen laut Ermittlern morgens Autoaufbrüche, verkaufen mittags Marihuana, und abends sind sie als Taschendiebe in der Altstadt unterwegs. Die Täter sind meist mit Messern bewaffnet und haben keinerlei Skrupel.

    Da die Männer nicht aus Kriegsgebieten stammen oder Angst vor politischer Verfolgung haben müssen, wundern sich viele Ermittler, warum sie nicht konsequent abgeschoben werden.

    Viele von ihnen kommen nicht direkt aus ihrer Heimat nach Deutschland, sondern aus Spanien und Frankreich, wo sie meist schon länger gewohnt haben.
    http://www.express.de/koeln/koeln-nach-sexuellen-uebergriffen–diese-taetergruppe-rueckt-jetzt-in-den-fokus-23252196

  46. „Männer zuerst in die Rettungsboote!
    Frauen und Kinder werden eventuell nach dem Sinken des Schiffes gerettet!“
    Lautet anscheinend die Devise der zu uns strömenden kräftigen, gesunden (lt. Ärztepräsident Montgomery) „schutzbedürftigen jungen Männer?
    Mein Vater, 1945 als Wehrpflichtiger Soldat auf dem Balkan, berichtete mir das Soldaten standrechtlich erschossen wurden weil sie VOR den nach DEUTSCHLAND flüchtenden VOLKSDEUTSCHEN Frauen, Kindern, Alten, Verwundeten und Kranken fliehen wollten!
    Was aber äusserst selten vorkam.
    Die Soldaten deckten selbstverständlich unter Lebensgefahr den Rückzug der Wehrlosen.
    Die aus fast ausschließlich moslemischen Länder fliehenden jungen SURENSÖHNE (Fachkräfte) scheinen sich einen Dreck um die zurückgelassenen „Liebsten“ zu scheren?
    Wie deckt sich das bei cden zahlreichen ÄRZTEN die zu uns kommen eigentlich mit deren AMTSEID?

  47. #44 fiskegrateng

    Europa har keine Linke mehr. Alles handelt nur noch um soziales dumping, Klassengesellschaften und Gewalt gegen u.A. Frauen.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Dieses Linkenpack war und ist ausschließlich, genau wie die anderen etablierten Parteien, ein Einpeitscher für die NWO.

    Ihre Auftaggeber, die wohl teilweise nicht einmal wahrgenommen werden, planen in riesigen Zeitsprüngen.

    Als man sich vor 100 Jahren nicht das riesige russischen Reich mit den unendliche Bodenschätzen aneignen konnte, obwohl Russland Kriegsverlieret war, ließ man eine Revolution anzetteln. Mit 20 Mrd. Dollar aus USA finanziert, kam Trotzki von dort zurück, um den Zaren zu stürzen und zu ermorden. Vorher konnte man ja nicht an das russische private Eigentum. Es wurde enteignet = verstaatlich in „Volkseigentum“.

    Ab 1945 passierte das gleiche im Ostblock.
    Dann plötzlich ab 89 waren die Kommunisten entmachtet, einfach so.

    Und dann kamen die Stunden der jewissen Heuschrecken. Bei der angeblichen Privatisierung [auch des staatlichen Besitzes] kamen die Geldhaie und Betrüger zum Zuge, aber kein normaler DDRl-er, Tscheche, Ungar oder Lette, die hatten gar nicht das Geld. Und somit kamen die Reichtümer der Völker über den Umweg des Kommunismus in die dafür vorgesehenen Hände. Nur eben nicht sofort, sondern ein paar Jahrzehnte später. Aber die konnten abwarten….

    Das sind keine Widersprüche und ist ganz einfach zu begreifen – mit dem nötigen Hintergrundwissen.

  48. @#52 0d1n:

    schämt euch …

    Nein.
    @alle:

    Das ist die einzig richtige Antwort, wenn jemand – egal wer – verlangt, man solle sich schämen oder sich für irgendwas – egal was – schuldog fühlen, auch wenn es subtiler als in diesem dummen Kasernenhofton daherkommt. Nunja vielleicht nicht ganz die einzige… aber man kann hier keine Mittelfinger-Smileys einbinden.

    Wir müssen aufrecht gehen und dazu ist das der erste Schritt.

  49. 53 Johann#
    Vielleicht hat JAPAN deshalb letztes Jahr nur 11
    /in Worten ELF) „Schutzsuchende ins Land gelassen?
    Über die Anerkennungsquot ist nicht bekannt.
    aber eins ist sicher:
    KEINER von denen begeht dort ein Verbrechen!
    Und Geld gibts garnicht!

  50. #56 brontosaurus

    Die Soldaten deckten selbstverständlich unter Lebensgefahr den Rückzug der Wehrlosen.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Und diese ehrlichen und tapferen Männer werden heute nicht nur in den schlimmsten Dreck getreten, sondern man will uns mit den Lügen noch ein Schuldbewußtsein eindreschen.

  51. Hier noch eine BEDIENUNGSANLEITUNG für Gut- und Bessermenschen die einem mit dem Schuldvorwurf kommen:
    „Aber wir haben doch schwere Schuld..“
    Sofortiges STOP!
    Dann:
    „DU ganz allein hast schwere Schuld auf dich geladen im 3. Reich!
    ICH bin erst lange nach Kriegsende geboren und habe damit absolut nichts zu tun!
    Wenn Du Schuld auf Dich geladen hast mache eine Selbstanzeige am Besten gleich bei der Mordkomission!
    Oder wenn Du zu feige dazu bist suche Trost bei einem Beichtvater der Heilsarmee, den ZEUGEN JEHOVAS
    oder geh ins Kloster!
    Aber verschone in Zukunft offensichtlich Unschuldige mit deiner faschistischen SIPPENHAFT!“
    Die Reaktionn sind immer sehr lustig.

  52. #58 Nuada (03. Jan 2016 16:40)
    Genau, wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat, sich für nichts zu rechtfertigen und seine Meinung konsequent zu vertreten, macht es direkt Spaß, Gesinnungsfaschisten auflaufen zu lassen. So wie es Richard Sulik wunderschön mit dem dlf-Inquisitor vorführte:

    http://www.deutschlandfunk.de/fluechtlingsdebatte-es-gibt-keine-pflicht-fluechtlinge.694.de.html?dram:article_id=328736

    Aus Suliks Gesprächsführung kann man einiges lernen!

  53. Während unsere aufstrebenden Fachärzte für GYNÄKOLOGIE am KÖLNER Hauptbahnhof unsere Frauen und Mädchen „gynäkkologisch Untersuchen und sie um ihre Wertsachen erleichtern“
    schützen unsere tapferen DEUTSCHEN SOLDATINNEN und SOLDATEN unter Lebensgefahr am HINDUKUSCH und in FORDERasien die im Stich gelassenen Frauen, Kinder und Alten unserer „SCHUTZSUCHENDEN GYNÄKOLOGEN“ und bauen in der Ferne Brunnen und Strassen.
    Damit der RAUSCHGIFTHANDEL dort fluscht!
    Im Gegensatz dazu verläuft der „Einsatz“ am Hauptbahnhof Köln und anderswo in DEUTSCHLAND gefahrlos für die „SCHUTZSUCHENDEN“!

  54. Sehr verdächtig!
    Hat Irgendjemand endlich ein Bild des POLIZISTEN MESSERMÖRDERS vom Bahnhof gesichtet!
    Sehr verdächtig das genau wie bei der merkwürdigen MESSERATTACKE auf die Bürgermeisterin NICHTS mehr in der WAHRHEITSpresse zu hören ist!

  55. #54 0d1n

    „Man könnte fast meinen, diese Veranstaltung hier diene zur Schwächung und Misskreditierung der Bewegung !!
    Leute … wer soll euch so ernst nehmen ?“

    Es gibt eine ellenlange Liste von Verschwörungstheorien, die im Laufe der Zeit verifiziert wurden. Eine davon behauptete z.B., daß die Wahrheitsmedien gelogen haben über Saddam Hussein.

    Vor zwei Jahren deckten Verschwörungstheoretiker die Geheimabsprachen zwischen Bierbrauern auf:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bierbrauer-affaere-die-wichtigsten-fakten-ueber-das-preiskartell-a-943254.html

    Wie soll sich ein kritischer Zeitgenosse einer Bewegung anschließen, die gezielt Verschwörungsleugnung betreibt? Keine gute Werbung.

  56. #58 Nuada

    Doch … für Feigheit und Jammern im Internet muss man sich schämen. Definitiv.
    Denn damit haben wir schon verloren. Sei doch mal konstruktiv … was tust Du gegen die Invasion der Bücklinge ? außer aufrecht zu gehen und sich Mittelfinger – Smileys zu wünschen ?
    Wir hier beispielsweise gehen heute Abend ins Araberviertel und reden freundlich mit der dortigen Scharia – Polizei. Falls die tatsächlich den Mut haben, nochmal aufzutauchen 🙂

  57. @#56 brontosaurus:

    Ich weiß nicht, wie diese jungen Männer in einer Situation reagieren würden, die der von Dir erwähnten auf dem Balkan 1945 gleicht. Wahrscheinlich nicht so wie deutsche Männer, aber ganz so feige wie es den Anschein hat, wohl auch nicht.

    Der Punkt ist vielmehr: Die waren nie in einer solchen Situation. Das sind keine Flüchtlinge. Das sind Invasoren und Pioniere. Diese Aufgabe übernehmen in allen Kulturen junge Männer – das ist normal. Die Weiber hocken mit den Kindern sicher und bequem zu Hause und nerven per WhatsApp rum, wann endlich das große Geld geschickt wird und wann endlich das tolle Haus da ist, in das die verwöhnten orientalischen Madammen und African Queens mit dem bequemen Flieger nachkommen können.

    Absolute Zustimmung, was die Reaktion auf Schuldvorwürfe angeht – wobei es vollkommen gleichgültig ist, was der Grund für den Schuldvorwurf ist. Es ist nicht immer nur die alte Nazisache, es gibt auch den „Weicheier“-Schuldvorwurf, für den sind Patrioten viel anfälliger. Und da ist genau die gleiche Reaktion angebracht: „Wenn DU ein Weichei bist, dann arbeite dran oder leb damit, aber lass andere damit zufrieden.“

    @ossi46:

    Das sind keine Widersprüche und ist ganz einfach zu begreifen – mit dem nötigen Hintergrundwissen.

    So ist es. Das muss sich aber jeder selber aneignen. Ein winziger Tipp für den Anfang: Weg mit vorgegebenen Begriffen wie z.B. „links“ und ein kleines bisschen weg von der Fixierung auf den Islam. Alte Bücher lesen.

  58. Man weiß einfach nicht, wo man vor lauter Spinnern noch hinflüchten soll. Wenn die nicht einfach so Steuergelder ausgeben dürften, sondern ihr eigenes Geld dafür aufwenden müßten, dann hätten die alle ganz plötzlich schon was anderes vor.

  59. @ #38 D 500:

    Was bist denn du für ein Rechen-Genie – Wahnsinn. Kann leider Nix mit deiner kruden Aussage anfangen. Bleib lieber in deinen Antifanten-Foren, dort wo du hingehörst.

  60. Einfach machen lassen. Köln zeigt, wer mit refugees welcome t-shirt ins Bett geht, wacht mit Alis Finger im Arsch wieder auf. Einfach machen lassen.

  61. Sauer sucht Bau: Ein Kabarettist (ich glaube, der Pispers war`s) hat mal erzählt, dass nahezu alle Politiker Soziopathen sind, wie psychologische Tests bewiesen haben.

  62. @#70 0d1n:

    Doch … für Feigheit und Jammern im Internet muss man sich schämen. Definitiv.

    Ich hindere Dich nicht dran, Dich zu schämen. Der einzige, der hier jammert, bist Du.

    Außerdem sollte man auch begreifen, wozu ein öffentlicher Blog geeignet ist (Aszutausch mit Gleichgesinnten) und wozu nicht (Rumprahlen, was man so alles tut).

    Ausgerechnet IM INTERNET drüber rumzujammern, dass andere das tun, wozu das Internet geeignet ist, hat schon eine gewisse Ironie.

    was tust Du gegen die Invasion der Bücklinge ?

    Nuada ist eine virtuelle Persönlichkeit und sie macht genau das, was Du hier lesen kannst. Mehr nicht. Was die Person dahinter macht, geht Dich einen feuchten Dreck an – da man da sowieso lügen könnte, dass sich die Balken biegen, sind solche Infos uninteressant.

  63. #77 Nuada

    Ok … Du jammerst also im Internet … prima ! sehr hilfreich !

    warum bist Du nicht einfach konstruktiv und sagst, was man tun könnte ?

    Das die Lage unerfreulich ist, wissen so ziemlich alle, die sich hier in diesem Forum bewegen. Das erzählst Du den Falschen !

    Verteil den Koran an Deine Bekannten und Freunde … das wäre mein konkreter Vorschlag für Dich ! damit jeder sieht, wie abscheulich die Ideologie in diesem Buch ist und was diejenigen, die zu Hunderttausenden hier hereinströmen, bereits mit der Muttermilch ins Gehirn gedrückt bekamen.
    Das wird so manchem die Augen öffnen … und ihn zumindest bei den kommenden Landtagswahlen sein Kreuzchen an der richtigen Stelle machen lassen.
    Und vielleicht erzählt er es auch einfach nur weiter. Dann haben wir ein prima Schneeballsystem der Aufklärung über den verblendeten Abschaum, der sich Tag für Tag über unser Land ergießt.

    #68 Freya

    Was hat dieser „Unfall“ mit dem Thema hier zu tun ? weißt Du genaueres ?

  64. #76 Iche

    „Sauer sucht Bau: Ein Kabarettist (ich glaube, der Pispers war`s) hat mal erzählt, dass nahezu alle Politiker Soziopathen sind, wie psychologische Tests bewiesen haben.“

    Sehr geehrte Frau Merkel,

    wir möchten Sie gerne zu einem Test in unser Institut einladen. Es geht um die Frage, ob Sie eine Soziopathin sind. Viele Ihrer Parteimitglieder
    haben sich schon bei uns untersuchen lassen.

    Mit freundlichem Gruße
    Dipl-Psych. Dr. Freudenfromm

    Wie viele Soziopathen gibt es eigentlich unter den Kabarettisten, die im Dienste des BUNT-Faschismus agieren? Was ist mit dieser vulgären Orientaloglatze, dem Jammertürken Serdan Somuncu? Wie sieht es aus bei Hagen Rether? Bei Pispers?

    Und wie hoch ist der Anteil von Soziopathen unter den Foristen im Weltnetz?

    Kann man Soziopathen überhaupt verantwortlich machen für ihr Handeln?

  65. „In Solidarität – We are all humans – Davor fliehen alle Flüchtlinge“.

    Hmmm…
    Die Flüchtlinge fliehen vor humans.

    Ist das schon nach dem Merkelschen „humanitären Imperativ“ ein Asylgrund?

  66. @#79 0d1n:

    Verteil den Koran an Deine Bekannten und Freunde …

    Das tun bereits die Salafisten an ihren „LIES“-Ständen. Aber ich habe nichts dagegen, wenn andere das auch tun.

    Meine Vorschläge sind anderer Natur.

    Aber das muss nicht zum Problem werden. Wir belassen es jetzt dabei.

  67. #79 0d1n

    „Verteil den Koran an Deine Bekannten und Freunde … das wäre mein konkreter Vorschlag für Dich ! damit jeder sieht, wie abscheulich die Ideologie in diesem Buch ist“

    Wenn jemand mal die ganze Abfolge von Massenmorden im Alten Testament gelesen hat, dann juckt so eine Lektüre doch auch nicht mehr großartig.

    Übrigens ein Aberglaube, daß Ideologien Subjekte von Entscheidungen und Handlungen sind.

    Stellen Sie mal einen Koran, eine libertäre Kampfschrift von Ayn Rand, Baader oder Hoppe, die Mao-Bibel, das Alte Testament, das Kommunistische Manifest und eine Broschüre der Scientologen in ein
    Regal. Entfernen Sie alle Personen aus dem Raum, nehmen sie das weitere Geschehen mit einer Videokamera auf.

    Meine Prognose: Ideologien verursachen gar nichts.
    Mächte sind ausschließlich:
    a) Naturgesetze (z.B. Schwerkraft)
    b) Flora (Kastanienbaum bombardiert sie mit seinen Früchten)
    c) Fauna (Hund beißt Briefträger)
    d) homo sapiens

  68. mit solchen Berichten blamiert sich PI bis auf die Knochen. Berliner Platz Berlin = Französische Botschaft .
    Altar = Gedenkstätte Anschläge Berlin

    Kein Wunder das immer weniger PI lesen wenn unreflektiert Berichtet wird

  69. #64 Koranthenkicker (03. Jan 2016 16:55)

    #58 Nuada (03. Jan 2016 16:40)

    http://www.deutschlandfunk.de/fluechtlingsdebatte-es-gibt-keine-pflicht-fluechtlinge.694.de.html?dram:article_id=328736

    Aus Suliks Gesprächsführung kann man einiges lernen!

    Interessant ist es beobachten, dass die Moderatorin einerseits den rechtlosen Zustand im Herkunftsland der Asylanten moniert (u.a. Kriegsländer) um dann anschließend sich schützend zu positionieren indem sie die illegale Einreise aus allen Herkunftsländern befürwortet.

    Als ob sie den Zuhörer damit sagen will, dass sie sich nicht damit zufrieden geben möchte bis der rechtloser Zustand auch hier im Lande etabliert hat.

    Das ist krass. Das ist echt krank.

  70. Hier meint SPON wir sollten den „Flüchtlingen“ bloß nicht zu viele Vorschriften machen:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-immer-mehr-verhaltensregeln-fuer-fluechtlinge-aus-der-politik-a-1070255.html

    Vorschriften sind nur was für Deutsche lol. Flüchtlinge brauchen das nicht. Die sollen so bleiben, wie sind, unaufgeklärt, frauenfeindlich, religiös tradiert und verdreht. Bloß nicht dran rühren. Na dann, viel Spaß beim ersten Kotzanfall 2016.

  71. #83 Vielfaltspinsel

    Wenn dem so wäre … wieso machen dann ausgerechnet Muslime so viel Ärger ? proportional zur Intensität ihres Glaubens ? wie erklärst Du Dir das, wenn Ideologie doch nichts bedeutet ?
    Eine Ideologie ist selbstverständlich kein Subjekt … aber sie beeinflusst Subjekte.

    Manchmalist es hilfreich, „schlaue“ Dinge, die man irgendwo gelesen hat erst zu verstehen, bevor man sie an den falschen Mann bringt und sich blamiert 😉

  72. Den Entwicklungsgrad einer Nation kann man immer an der Verblödung seiner einheimischen Verblödung durch die Propaganda messen. Weshalb sonst lädt Deutschland soviele Fachkräfte (Atomphysiker, 21jährige Architekten und Chirurgen) bei sich ein mit offener Obergrenze. Fachkräfte der 3. Welt sollen helfen, Deutschland aus dem rang eines 4. Welt lANDES (Neusprech FAILED STATE) zu retten.

    Na wenn das mal nicht nach hinten losgeht

    IRONIE OFF

  73. #54 0d1n: Da haben Sie nicht unrecht.

    Aber schauen Sie sich die Demographie an. Je jünger die betrachtete Gruppe, desto größer der Anteil der Moslems. Warum? Weil diese Leute tradiotionelle Werte haben. Familie und Kinder kommen zuerst. Die Gruppe mit den meisten Kindern setzt sich durch. Evolutionäres Prinzip. Unsere moderne Lebensart ist zwar sehr angenehm und interessant, aber ganz offenbar auf längere Sicht der Weg in den Untergang.

    Wie wollen Sie das ändern? Die Politik, die Medien, kurz die Eliten arbeiten, warum auch immer, darauf hin Deutschland umzuvolken. Dasselbe passiert in vielen anderen Ländern. Und die Leute finden es gut oder sind zu dumm, faul oder feige etwas dagegen zu tun (z. B. andere Parteien zu wählen, Zeitungen nicht mehr zu kaufen, etc).

    Alles deutet darauf hin, dass Deutschland große Teile Europas in wenigen Jahrzehnten islamische Staaten sein werden. Ich sehe keinen Weg das zu verhindern, sofern man die Moslems nicht aus dem Land jagt. Und das würde nur unter einem extrem starken Regime funktionieren und in dem Moment große Unannehmlichkeiten für alle bedeuten. Vermutlich ist es gänzlich unmöglich ob der schieren Anzahl der Moslems.

    Also: Flucht ist die einzige realistische Option für uns, zumal wir eine Minderheit zu sein scheinen. Wohin: gute Frage.

  74. #44 fiskegrateng (03. Jan 2016 16:17)

    Europa har keine Linke mehr. Alles handelt nur noch um soziales dumping, Klassengesellschaften und Gewalt gegen u.A. Frauen.

    Nein, Europa hat Linke und das Gesicht, dass sie jetzt zeigen ist ihre wahre hässliche Visage. Sie benutzen bestimmte Themen, wie Frauenrechte, Homosexuelle, Soziales, Gleichheit aller Menschen usw. als Schutzschild, damit sie jeden der sie angreift Sexismus, Homophobie, Rassismus, ein kaltes Herz usw. vorwerfen können.

    Ein tolles Beispiel dafür war „Gamergate“ und „NotYourSchild“.

    Die Wahnvorstellung, die die Linken vereint ist, dass es einen bösen Unterdrücker gibt, den es zu bekämpfen gilt, damit er aufhört die armen unschuldigen Unterdrückten weiterhin zu unterdrücken.

    Eigenverantwortung existiert in ihrer Welt nicht. Argumente haben sie auch nicht. Auch das Konzept, dass Handlungen Konsequenzen haben ist ihnen unbekannt und deshalb machen ihre Forderungen auch keinen Sinn, denn wenn ein Linker auf Widersprüchliche Informationen stößt, glaubt er beides und ignoriert den Widerspruch!

    Das gefährliche an ihnen ist, dass sie über Leichen gehen um ihre „schöne neue Welt“ zu realisieren, den ihre Utopie rechtfertigt jedes Opfer.

    Einmal habe ich gehört, wie ein Kommunismusversteher zu einem Kommunismuskritiker gesagt hat, dass Menschen wie er daran schuld sind, dass der Kommunismus nicht funktioniert. Wie lautet die Definition von Wahnsinn noch einmal, die gleiche Sache immer und immer wieder probieren und ein unterschiedliches Ergebnis erwarten. Kommunismus und Sozialismus funktionieren einfach nicht, weil sie zu geringe Leistungsanreize bieten!

  75. Eben in den Nachrichten vom Staatsfernsehen : Oettinger tobt wegen Polen, ein Genuss!! der Hetze zuzuschauen, schade dass er es nicht in englisch aufgesagt hat . Ja und es wäre ein Eingriff in die Meinungsfreiheit und direkter Einfluss auf das Fernsehen, selten so gelacht – geht es denn noch ??
    He, ich habe zunächst gedacht, die meinen die BRDDR ^^
    Unbedingt anschauen heute „Aktuelle Kamera“ oder später die Kleber-Hetze genießen .

  76. #89 0d1n

    „Wenn dem so wäre … wieso machen dann ausgerechnet Muslime so viel Ärger ? proportional zur Intensität ihres Glaubens ?“

    Den meisten Ärger erzeugt die WWG (westliche Wertegemeinschaft). Wer hat das Volk der Serben überfallen, den Irak, Afghanistan, wer hat Demokratie- und Möntschenrechtsbomben auf Libyen abgeworfen, gezündelt in Ägypten, Syrien und anderswo?

    Wenn ich verschiedene Rassen einer Art zwinge, ein Terrain zu teilen, dann gibt es zwangsläufig Zanke. Diese Zanke läßt sich nur durch diktatorische Maßnahmen unterdrücken. Im Rahmen des BUNT-Faschismus gibt es z.B. Bestrebungen, negative Äußerungen Weißer über Neger oder auch Orientale als Gedankenverbrechen („hate speech“, „hate crime“) zu verfolgen.

    Es ist natürlich, wenn ein Freund von Volksmusik womöglich Heavy Metal nicht mag. Das ist kein Problem, wenn man den Anhänger der Volksmusik nicht gerade mit dem Metal-Liebhaber in einen Raum zusammenpfercht.

    Die WWG zerstört mit ihrem Möntschenrechtsimperialismus die bunte Vielfalt der unterschiedlichen Völker und Rassen. Um unser Europa zu zerstören, werden zunächst Staaten in Nordafrika und in Vorderasien überfallen oder destabilisiert, um so ein Heer von Rassefremden zu erzeugen, die uns als Flüchtlinge in unserem Europa als Zivilokkupanten auf den Hals gehetzt werden.

    „wie erklärst Du Dir das, wenn Ideologie doch nichts bedeutet ?“

    Biologie und Stämme sind zuerst da. Jeder Stamm kreiiert allmählich seine Weltanschaung.

    „Eine Ideologie ist selbstverständlich kein Subjekt … aber sie beeinflusst Subjekte.“

    Aberglaube. Wenn ich als Subjekt mich z.B. dafür entscheide, eine libertäre Kampfschrift aus dem Regal zu nehmen, tut die libertäre Ideologie absolut nichts. Ganz allein ich entscheide und handle. Ich kann mir den ganzen Kram sogar durchlesen und Satz für Satz verneinen.

    „Manchmalist es hilfreich, „schlaue“ Dinge, die man irgendwo gelesen hat erst zu verstehen, bevor man sie an den falschen Mann bringt und sich blamiert“

    Schlau sind all jene, die überall die günstigsten Schnäppchen schlagen, bis der Arzt kommt. Ich bin ausgesprochen unschlau, für mich ist Schlauheit kein besonders erstrebenswertes Ziel.

  77. #91 Felixius

    Sicherlich, die Demographie ist ein Problem. Aber wer sagt, dass wir unsere Demographie nicht ändern können.
    Es ist schon bizarr, dass unser Egoismus uns zu schwachen Geburtenraten geführt hat und wir die entstehenden Lücken nun durch nahöstliche Invasoren auffüllen müssen. Wenn diese Ungeheuerlichkeit endlich im Bewusstsein der Bevölkerung angekommen ist, werden wir uns vieleicht eines Besseren besinnen und Familie wird wieder einen Wert für die deutsche Gesellschaft darstellen. Traurig, dass das erst stattfindet, wenn die Alternative Untergang heißt.
    Aber noch ist es nicht zu spät … ich bin guter Hoffnung.
    Und vergessen wir auch nicht, dass sich die islamische Welt in der Auflösung befindet. Siehe aktuell Saudi Arabien und Iran. Das bedeutet Schwäche und Chaos. Diese Schwäche gilt es zu nutzen. Das schaffen wir aber nicht, indem wir uns durch den ungebremsten Zuzug von Analphabeten selber destabilisieren.
    Es muss und es wird etwas geschehen. Der Wille zur Veränderung ist da … das ist spürbar. Es lohnt sich, darauf hin zu arbeiten …

  78. @#64 Koranthenkicker:

    Genau, wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat, sich für nichts zu rechtfertigen und seine Meinung konsequent zu vertreten, macht es direkt Spaß, Gesinnungsfaschisten auflaufen zu lassen.

    Das finde ich auch!

    Wer uns zum Schämen oder zum Selberschuld-Denken auffordert, will uns klein und schwach machen – auch wenn ich weiß, dass viele das nicht bewusst vorhaben, ist der Effekt der gleiche, wenn man drauf eingeht. Es ist ein feindseliger Akt.

    Alexander Wagandt hat es mal so ausgedrückt: Wir werden von geistigen Zwergen regiert, und sie wollen, dass wir mit einem Buckel rumlaufen.

    Damit müssen wir aufhören. Dann sind die Meinungsterroristen nämlich oft sprachlos. Sie ziehen Diskussionen gerne auf die Ebene „Du bist ein Rassist! – Nein, weil (ausführliche Abhandlung, warum nicht) – Doch! – Nein (neuerliche ausführlichere Abhandlung in genervtem Tonfall) – Doch! ….“

    Und das eigentliche Thema, z.B. „Flüchtlinge sind keine Bereicherung“ fällt dabei voll unter den Tisch. Man kann das vermeiden, indem man auf den ersten Rassismus-Vorwurf mit einem gelassenen Ja oder Na und? reagiert. Darauf sind sie nicht trainiert. (Natürlich geht das nicht auf der Vorstandsitzung der Deutschen Bank, aber da ist man ja nicht allzu oft und im Freundes- und Bekanntenkreis geht viel)

  79. #94 Odin

    „Sicherlich, die Demographie ist ein Problem. Aber wer sagt, dass wir unsere Demographie nicht ändern können.“

    Wie denn? Was hält die Leute vom Kinder kriegen ab? Der Fokus auf Karriere und ein angenehmes Leben ohne die Einschränkungen die Kinder mit sich bringen. Mich hält zudem auch die sehr düsteren Zukunftsaussichten davon ab.

    Karriere und Kinder sind nicht vereinbar. Einer muss zurückstecken. Einer muss zu Hause bleiben und sich um den Nachwuchs kümmern. Da liessen sich theoretisch Anreize schaffen. Auch muss schlicht das Geld reichen, wenn nur einer arbeitet. Aber woher soll ein solcher, kollektiver Bewusstseinswandel kommen? Man könnte die Abtreibung verbieten. Man könnte Familien mit Kindern steuerlich massiv besser stellen. Aber das ist alles Theorie. „Man“ und „wir“. Luftschlösser und Hoffnungen.

    Dann schaue man sich die jungen Leute an. Durch eine bescheuerte Erziehung verweichlicht, verblödet und vergnügungssüchtig. Klingt abgedroschen, aber mir stellt es sich genau so dar. Die deutschen Jungs hängen am Rechner und spielen und träumen nicht einmal mehr von einer Beziehung zu einem Mädchen. Das übernehmen dann die echten Männer aus Afrika und dem Nahen Osten.

    „Es ist schon bizarr, dass unser Egoismus uns zu schwachen Geburtenraten geführt hat und wir die entstehenden Lücken nun durch nahöstliche Invasoren auffüllen müssen.“

    Müssten wir nicht. Wir hätten die Grenzen geschlossen lassen können und eventuelle Lücken gezielt durch die Einwanderung kulturkompatibler, qualifizierter Menschen schließen können. Tat man aber nicht.

    „Wenn diese Ungeheuerlichkeit endlich im Bewusstsein der Bevölkerung angekommen ist, werden wir uns vieleicht eines Besseren besinnen und Familie wird wieder einen Wert für die deutsche Gesellschaft darstellen.“

    Wenn… Bisher sieht es ganz und gar nicht danach aus. Und selbst wenn es zu diesem unglaublichen Umbruch käme, wäre es vielleicht bereits zu spät. Nicht zuletzt durch die Massenzuwanderung wird es bald nicht mehr genug junge Deutsche geben, die all die Kinder bekommen könnten, um die Islamisierung nennenswert zu bremsen.

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Leute zum Wohle des Landes Kinder zeugen und aufziehen. Das klappt in totalitären Systemen, wo die Mehrheit einer Ideologie folgt, wo die Mehrheit jung und hungrig ist.

    „Traurig, dass das erst stattfindet, wenn die Alternative Untergang heißt.“

    Ich denke, das findet überhaupt nicht statt. Die, die es sich leisten können hauen ab, der Rest arrangiert sich irgendwie. Die Veränderungen passieren langsam. Die Gesinnungspolizei tut ihr Übriges um die Leute auf Linie zu halten, bis alles unumkehrbar ist.

    „Aber noch ist es nicht zu spät … ich bin guter Hoffnung.“

    Sehen Sie Zeichen für einen Wandel? Ich sehe einen Haufen Frustrierter in den Kommentarbereichen, die oft eher dumpf und ungebildet zu sein scheinen und der Propagandamaschine der linksgrünen Landeszerstörer massig Material liefern. Ich kenne in meinem direkten Umfeld ein paar Leute die sich Sorgen machen, aber keine Konsequenzen ziehen wollen, während die meisten Bekannten offenbar völlig gleichgültig sind. Meine Bemühungen die Themen anzusprechen werden mit schlichten Glaubensbekenntnissen (a la „Merkel macht das schon“) hinweggewischt oder mit Desinteresse beiseite gewischt. Vermutlich bin ich für die mittlerweile der dumme, rechte Möchtengernrevoluzzer. Gegenargumente gibt es nicht. Die Leute wollen nicht denken, sie wollen sich mit den Problemen nicht beschäftigen. Bestenfalls käme ein: „ja, man müsste“, „da müsste“. Also schlichte Träumereien einer idealen Welt, wo die Leute pragmatisch Probleme lösen. Schön wäre es, nur ist das weit entfernt von der Realität.

    „Und vergessen wir auch nicht, dass sich die islamische Welt in der Auflösung befindet. Siehe aktuell Saudi Arabien und Iran. Das bedeutet Schwäche und Chaos. Diese Schwäche gilt es zu nutzen. Das schaffen wir aber nicht, indem wir uns durch den ungebremsten Zuzug von Analphabeten selber destabilisieren.“

    Ja, aber der Islam ist insbesondere in den reichen, westlichen Ländern auf dem Vormarsch und dabei extrem erfolgreich. Da ist die Stärke oder Schwäche arabischer Staaten nicht so entscheidend. Die Geburtenrate ist da viel wichtiger. Zudem ist Saudi Arabien immer noch steinreich und hat dadurch großen Einfluss auf die Politik anderer Staaten. Würde mich nicht wundern, wenn etliche Politiker in Europa und den USA von den Saudis gekauft wären.

    „Es muss und es wird etwas geschehen. Der Wille zur Veränderung ist da … das ist spürbar. Es lohnt sich, darauf hin zu arbeiten …“

    Sie sind da sehr optimistisch. Ich sehe und spüre nichts dergleichen. Ich sehe eine höchst dekadente Zivilisation die bald untergehen wird.

  80. #95 0d1n

    „Sicherlich, die Demographie ist ein Problem.“

    Nach den Gesetzen der Steinzeitbiologie hat ein Stamm mit nur tausend keuleschwingenden jungen Burschen nicht die geringste Chance gegen einen anderen mit zehntausend solchen.

    Allerdings wurden in der Zwischenzeit sehr moderne Waffen entwickelt. Nur muß man sich dann eben fragen, auf welcher Seite die NATO steht.

    „Es ist schon bizarr, dass unser Egoismus uns zu schwachen Geburtenraten geführt hat und wir die entstehenden Lücken nun durch nahöstliche Invasoren auffüllen müssen.“

    WER ganz genau seid IHR? SIE – und WER bitte noch? Bereitet IHR Euch Sorgen, wenn dieses Land, wo früher mal unser Deutschland lag, nur noch von fünfzehn Millionen bewohnt wird, daß dann EUER Umsatz von modernen Wählsprechapparaten, die bereits ohne Schnur funktionieren und von Plastikhosen und Plastikschuhen für Leibesübungen stark zurückgeht?

  81. Kaum jemand steht noch ein für die Werte die unsere Vorfahren errungen haben, kaum jemand interessiert sich noch für den Erhalt unserer Kultur, der Zivilisation.

  82. @#96 Felixius:

    Man könnte die Abtreibung verbieten. Man könnte Familien mit Kindern steuerlich massiv besser stellen. Aber das ist alles Theorie. „Man“ und „wir“. Luftschlösser und Hoffnungen. (…) Bestenfalls käme ein: „ja, man müsste“, „da müsste“.

    Das ist ein ganz wichtiger Punkt, der insbesondere in Demokratien auf verheerende Weise nicht nur Gespräche beherrscht sondern das realistische Denken verhindert:

    Die Leute führen sich auf, als ob sie die Regierung wären und zerbrechen sich deren Kopf.

    Selbst wenn erkannt wird, dass die aktuelle Regierung das, was „man tun müsste“ garantiert nicht tun wird, dann verschiebt sich das auf eine andere Partei, die „man“ an die Regierung bringen muss, damit die das dann irgendwann in ferner Zukunft tut. Vielleicht tut! Ganz vielleicht! Und schon ist das eigentliche Problem (z.B. zu geringe Geburtenrate) vom Tisch und durch das Thema „Wie bringt man Partei XYZ an die Regierung“ ersetzt.

    Die Grenze zwischen dem eigenen Machtbereich und dem der Regierung verschwindet komplett. Der eigene Machtbereich ist extrem klein im Vergleich zu dem einer Regierung, aber er ist nicht null.

    Es ist zum Beispiel möglich, jungen Frauen gegenüber klarzustellen, dass Karriere machen weder wichtig noch reizvoll ist, und dass Kinder aufziehen eine viel befriedigendere Beschäftigung ist. Bei vielen rennt man damit sogar offene Türen ein, sie empfinden das innendrin selber so, aber sie haben Angst, als kleines, altmodisches Dummchen dazustehen, wenn sie solche Gedanken zulassen.

    Das ist viel besser als tolle politische Programme zur Geburtenförderung auszuarbeiten.

  83. Bei mirklingeln ständig Asylis, reden mich mit Master und Massa an und bieten ihre Hilfe beim Rasenmähen (im Winter) Hecke schneiden ( im Fühjahr)und den kostenlosen Raub meines Eigentums (zu jeder Zeit) an

  84. #98 Felixius

    „Müssten wir nicht. Wir hätten die Grenzen geschlossen lassen können und eventuelle Lücken gezielt durch die Einwanderung kulturkompatibler, qualifizierter Menschen schließen können. Tat man aber nicht.“

    Stellte man dieses sehr geschickt an, betriebe Massenanwerbung von hochintelligenten anpassungsfähigen Fernasiaten (dort soll der Durchschnitts-IQ höher sein als bei uns, der Fernasiat ist nicht so laut wie wir, säuft nicht so viel), aber auch dieses und jenen koranfreien Persers, könnte man den Standort Deutschland noch erfolgreicher fahren, auf dem internationalen Markt besser konkurrieren, auch ohne einen einzigen verbleibenden Deutschen.

    Der Standort Deutschland könnte so wirtschaftlich zum Giganten werden und wäre gleichzeitig mohammedanerfrei.

  85. #88 Klara Himmel (03. Jan 2016 18:08)
    @#84 katharer (03. Jan 2016 17:57)

    Altar = Gedenkstätte Anschläge Berlin

    Paris, nicht Berlin.

    Natürlich.. Danke 🙂

  86. #99 Vielfaltspinsel (03. Jan 2016 19:10)

    #95 0d1n

    „Sicherlich, die Demographie ist ein Problem.“

    Nach den Gesetzen der Steinzeitbiologie hat ein Stamm mit nur tausend keuleschwingenden jungen Burschen nicht die geringste Chance gegen einen anderen mit zehntausend solchen.

    Das kann man so nicht sagen. Der kleinere Clan, müsste sich Gedanken machen, was er gegen den Größeren unternimmt und vielleicht einen Bogen entwickeln, um den Nachteil auszugleichen. So lief das ab.

    Israel, hat etwa 9 Mio Einwohner, ist von Feinden umgeben und überlebt trotzdem. Nur weil man eine Minderheit ist, muss man keine schwache Minderheit sein.

    Wir werden zwar eine Minderheit werden, aber wir müssen keine schwache Minderheit werden. Die Entscheidung, treffen wir selbst.

  87. Solchen Autoren wünsche ich einmal auf einer oeffentlichen Toilette abzukacken. 5 auf der Reihe weg. Dann muessten sich die kabinenwände komplett nach oben bewegen und all“ die gutis sitzen nebeneinander. Eine Traumvorstellung.

  88. Das Schild ist doch ok.
    Die Aussagen, wovor Flüchtlinge fleihen ändern sich doch ihnehin ständig.
    Hieß es erst aufgrund einer völlig unrepräsentativen Umfrage von syrischen Oppositionellen (in Berliner Flüchtlingsheimen?), dass die Allermeisten vor Assad fliehen – konnte man nach den Anschlägen von Paris auf einmal ständig hören, dass man nicht die Flüchtlinge damit in verbindung bringen soll, denn die würden doch selbst vor dem IS-Terror fliehen. Lügen und Für-dumm-verkaufen, wohin man sieht. Erstens fliehen sehr viele Syrer in Gebiete, die von Assads Armee beherrscht sind. Zweitens wird kein hallbwegs intelligenter Flüchtling sagen, dass er nicht vor Assad geflohen sei – er hätte dann nämlich überhaupt kein Recht auf Asyl. Ich habe diese Lügen satt und ich habe es satt, dass man nicht endlich Vernunft annimmt, und vom Ziel, dass Assad verschwinden muss, abrückt.

  89. @#107 susi_sorgenlos:

    Die Aussagen, wovor Flüchtlinge fleihen ändern sich doch ihnehin ständig.

    Das ist richtig. Sie verwandeln sich auch regelmäßig wie durch Zauberhand von „armen Menschen, denen wir helfen müssen“ zu „dringend benötigten Fachkräften, ohne die wir nicht überleben können“ hin und her.

    Diesen Umbau von Rollen, den sich so nicht einmal ein Regisseur einer Seifenoper trauen würde, kann man an vielerlei Stellen beobachten. Auch die Rolle der Bundeskanzlerin wurde innerhalb kürzester Zeit von „harte Frau“ auf „sentimentale Gutmenschenkuh“ umgemodelt.

    Total Verstrahlte nehmen das hin. Bei aufmerksamen Beobachtern verursacht das ein Gefühl des Surrealen. Dieses Gefühl ist zutreffend. Es IST eine Inszenierung. Natürlich ist die Invasion echt, aber alles, was dazu gelabert wird, ist eine Show. Und natürlich gibt es auch eine Person namens Angela Merkel (oder Angela Kasner), aber über die wissen wir nichts, und über die müssen wir auch nichts wissen. Man muss auch nichts über Arnold Schwarzenegger wissen, um die Handlungen des Terminators zu verstehen.

    und ich habe es satt, dass man nicht endlich Vernunft annimmt, und vom Ziel, dass Assad verschwinden muss, abrückt.

    Ich hatte nie das Ziel, dass Assad verschwinden muss. Und ich schätze mal, die ganz große Mehrheit der Deutschen/Europäer ebenfalls nicht. Es war uns schlicht egal. Der hat uns doch nicht gestört.

  90. Was die orangene Wolle rechts unten auf dem Plakat soll, weiß ich immer noch nicht.

    Kann mich da mal jemand aufklären?

  91. #105 furor__teutonicus

    „Das kann man so nicht sagen.“

    Dieser „man“ traute sich das ja auch nicht. Der ist schon genug damit befaßt, darauf zu achten, daß er nicht die Rasenfläche quert oder gar mit vollem Munde spricht. Ich sage es so.

    „Der kleinere Clan, müsste sich Gedanken machen, was er gegen den Größeren unternimmt und vielleicht einen Bogen entwickeln, um den Nachteil auszugleichen. So lief das ab.“

    Nö.
    Erst waren die Waffen noch nicht da und es herrschten die Gesetze des größeren Bizeps und der größeren Zahl. So mancher kleinere Stamm lag dann schon unter dem Rasen, für Gedanken war es zu spät.

    Aber gut, allmählich hat es begonnen, daß Schwäche kompensiert wurde durch Grips und Technik.

    „Israel, hat etwa 9 Mio Einwohner, ist von Feinden umgeben und überlebt trotzdem.“

    Das könnte daran liegen, daß die Israelis über eine
    Wehrmacht verfügen, die zur Landesverteidigung dient.

    Unsere weißen Völker (Nordamerika, Europa) besitzen aber keine eigenen Staaten und keine Wehrmacht, die zur Verteidigung des eigenen Landes dient.

    „Nur weil man eine Minderheit ist, muss man keine schwache Minderheit sein.“

    Sachichdoch. Die Kontrolle über moderne Waffen ist entscheidend.

    „Wir werden zwar eine Minderheit werden, aber wir müssen keine schwache Minderheit werden. Die Entscheidung, treffen wir selbst.“

    Wir müssen uns nur eigene Staaten zulegen und dermaßen aufrüsten, daß wir die NATO abschrecken können.

  92. #17 Dunkel_Deuter (03. Jan 2016 15:48)

    #14 Freya- (03. Jan 2016 15:47)

    OT

    Es geht weiter – was Köln kann, kann Stuttgart schon lange:
    15 Männer begrapschen 2 Frauen und berauben sie.

    Interessanterweise hiessen alle 15 Männer „Peter“

    Peter ist doch ein ganz beliebter Jungenname im Orient ! 🙂

  93. #27 Blackwatergermany (03. Jan 2016 15:58)

    Liebe PI Besucher nutzt das Tor Programm, so dass es dem Staat nichtmehr möglich ist, auf Euch zuzugreifen!

    PS: Die Linken , haben bereits die Sicherheitsbehörden unterwandert!

    Na, das ist ja mal etwas ganz neues zumal wir einen extrem Linken an der Spitze der Sicherheitsbehörden haben.
    Sein Name wird gleich geschrieben wie ein ehemals deutsch-französischer Grenzfluß. Nein, den Rhein meine ich nicht.

    Das mit dem TOR-Programm ist eine gute Idee.
    Wo erfahre ich wie das Programm funktioniert und wo man dies herunterladen kann ?

  94. #29 Das_Sanfte_Lamm (03. Jan 2016 15:59)

    #9 Heisenberg73 (03. Jan 2016 15:40)
    Wovor fliehen den nun die „Flüchtlinge“?

    Vor ihren Mitmenschen? Der Arbeit? Der Polizei? Der Drogenfahndung? Ihren Ex-IS Mitkämpfern?

    Das dümmliche Plakat gibt leider keine Antwort.

    Ich nehme den Joker und tippe auf Arbeit – was erklärt, warum sich die hiesigen Linken mit den traumatisierten „Flüchtlinge™“ solidarisieren, da Linke IdR durch notorische Arbeitsabstinenz glänzen.

    Es ist aber auch allgemein bekann dass Linke auch vor Polizei und Drogenfahndung fliehen.
    Deswegen haben sie noch weitere zwei Gründe sich mit den „Flüchtlingen“ zu soldidarisieren.

  95. #62 brontosaurus (03. Jan 2016 16:50)

    Hier noch eine BEDIENUNGSANLEITUNG für Gut- und Bessermenschen die einem mit dem Schuldvorwurf kommen:
    „Aber wir haben doch schwere Schuld..“
    Sofortiges STOP!
    Dann:
    „DU ganz allein hast schwere Schuld auf dich geladen im 3. Reich!
    ICH bin erst lange nach Kriegsende geboren und habe damit absolut nichts zu tun!
    Wenn Du Schuld auf Dich geladen hast mache eine Selbstanzeige am Besten gleich bei der Mordkomission!
    Oder wenn Du zu feige dazu bist suche Trost bei einem Beichtvater der Heilsarmee, den ZEUGEN JEHOVAS
    oder geh ins Kloster!
    Aber verschone in Zukunft offensichtlich Unschuldige mit deiner faschistischen SIPPENHAFT!“
    Die Reaktionn sind immer sehr lustig.

    Super ! Sehr gute Argumentation !

  96. Wenn die „davor“ – Gewaltbereitschaft, Gewalt- und Vergewaltigungskültür, Abstechen wegen Anstehen an der Essensausgabe und so weiter – fliehen, warum bringen sie „es“ – nämlich ihre, vom intoleranten und menschenverachtenden Islam geprägte, Gewaltkültür – dann mit zu uns?

  97. #72 Religion_ist_ein_Gendefekt (03. Jan 2016 17:15)

    Man weiß einfach nicht, wo man vor lauter Spinnern noch hinflüchten soll. Wenn die nicht einfach so Steuergelder ausgeben dürften, sondern ihr eigenes Geld dafür aufwenden müßten, dann hätten die alle ganz plötzlich schon was anderes vor.

    Das ist ha genau das was ich schon lange predige.
    Führt einen Flüchtlingssoli ein für die ganzen bescheuerten Refugee-Welcome-Befürworter und das Thema ist ganz schnell vom Tisch.

  98. @#112 Watschel:

    Wovor fliehen den nun die „Flüchtlinge“?

    Die fliehen überhaupt nicht. Die sind in einer Art Goldrausch.

    Ich glaube sogar, dass die schon arbeiten wollen oder zumindest das tun, was sie sich unter „arbeiten“ vorstellen:

    Einen Designer-Anzug anhaben, in einem luxuriösen Büro mit geiler blonder Vorzimmerdame sitzen (wie in den amerikanischen Serien, die sie zu Hause im TV sehen), wichtige „Business“-Gespräche mit dem modernsten Smartphone führen und viel Geld verdienen, das sie dann bei Pool-Partys in der Luxusvilla verprassen können, die ihnen hier versprochen wurde.

    Und dann Guten Morgen in einer muffigen Turnhallen mit anderen Goldsuchern, u.a. auch aus Völkern und Religionsgemeinschaften, mit denen sie verfeindet sind und mit mittelalterlichen Gutmenschinnen, die ihr Helfersyndrom an ihnen ausleben wollen wie an Babys.

    Wie sie reagieren, wenn sie merken, dass das kein vorübergehender Zustand ist? Es ist gut möglich, dass ihnen dann der Koran wieder einfällt, und dass ihnen dann wüste Dschihad-Ideen kommen.

  99. #111 Watschel (03. Jan 2016 20:54)

    Das mit dem TOR-Programm ist eine gute Idee.
    Wo erfahre ich wie das Programm funktioniert und wo man dies herunterladen kann ?

    Nicht leichter als das.

    Das Browser-Paket gibts kostenlos hier.
    http://www.chip.de/downloads/Tor-Browser-Paket_22479695.html

    Ist ein modifizierter Firefox und funktioniert auch so, Einrichtung ist erstmal nicht nötig.

    Tip: NICHT auf die blaue Download-Schaltfläche klicken, da kommt ein nutzoser Download-Assistent mit.
    Stattdessen rechts daneben die Option „manueller Download“ klicken.

    Infos gibts da:
    https://www.google.li/search?output=search&sclient=psy-ab&q=tor-browser&btnG=&oq=&gs_l=&pbx=1

  100. Vielen Dank für die Tipps und noch einen schönen Abend !

    Bitte geht morgen alle brav zur Arbeit !
    Hunderttausende von eingewanderten Sozialschmarotzern verlassen sich auf Euch !

    Das „F“ in Montag steht für „Freude“.

  101. #120 Walter M

    „Und mein Einwand, dass selbst Aids-Viren aus Sternenstaub bestehen, hat den Mitfahrer nicht im Geringsten beeindruckt.“

    Wenn man unterwegs ist und keinen Zeckenspray mitgenommen hat, kommt einem das von allen Seiten entgegen.
    Eine hat mir auf der Sylvesterfeier erklärt, daß alles eins sei. Hieße dann konsequent, daß Dschugashvili („Stalin“) meine Wenigkeit ist und umgekehrt.
    Diese Sorte von Njuh-Ätsch-Infizierten, die zwar keine Testaufgabe in Sachen Bürgerliches Rechnen (Prozentrechnen) sachkundig lösen können, sich aber mit Quantenphysik bestens auskennen.

  102. #120 Walter M (03. Jan 2016 22:00)

    Mir hat bei einer Autofahrt ein Mitfahrer einmal gesagt, dass wir alle Flüchtlinge willkommen heißen müssen, weil sie wie wir aus Sternenstaub bestehen. Und mein Einwand, dass selbst Aids-Viren aus Sternenstaub bestehen, hat den Mitfahrer nicht im Geringsten beeindruckt.

    Diesen Mitfahrer hätte ich aber dann in der Psychiatrie abgeliefert.

  103. na wenigstens ist das lumpige schild jetzt schön kaputt, aber leider noch leserlich!

Comments are closed.