schleierDie giftige Mischung aus nordafrikanisch-arabischer Kultur und Religion, die sich in der Kölner Silvesternacht Bahn brach, wird in Deutschland noch immer beschönigt oder beschwiegen. Islamkritik ist überfällig. (Bemerkenswerter Artikel für FAZ-Verhältnisse. Deshalb auch als Gastbeitrag gekennzeichnet)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

133 KOMMENTARE

  1. Ja, längst überfällig.
    Raus mit dem Islam, mit Burka, Moschee und allem was dazu gehört.
    Brauchen wir alles nicht.

    Das Regierungspack gehört aus dem Land gejagt und dann muss in Deutschland aufgeräumt werden, aber gründlich.

  2. #1 alte Frau,

    Nix raus mit dem Islam.

    Merke: Herr Maas will nur die „Ausweisungen“ verschärfen.

    Es wird immer nur von „Ausweisung“ gesprochen, nicht von ABSCHIEBUNG.

    Frage: Was ist der Unterschied von Ausweisung und Abschiebung ??

  3. „Islamkritik ist längst überfällig!“

    Das hören die Mohammedaner aber gar nicht gern; das macht sie ganz böse.

  4. Der Islam ist nicht mit unserem moderen Leben konform, denn er hat in keinster Art und Weise die Werte die uns die Aufklärung vor über 200 Jahren gebracht hat internalsiert.

    Leider sind die Links-Grünen Multi-Kulti Volltrottel und Extremisten nicht willens dies einzuräumen, ebensowenig Frau Merkel.

    Für die zählt nur Multi-Kulti und die Islamisierung Deutschlands um nach und nach alles Deutsche aus der Lebenswelt zu beseitigen.

    Das ist der größte Verrat an Deutschland und dem Deutschen Volk der jemals verübt wurde.

    Der Islam wird das gleiche Terrorchaos in unsere Städte und Dörfer bringen wie wir es aus Afghanistan und dem Nahen Osten kennen, wenn wir die Flutung mit dieser Primitivkultur nicht umgehend beenden.

  5. Erst einmal müssen wir die vom Stuhl bekommen, wo sie scheinbar alle mit Superkleber festkleben. Und solange sich die deutschen Bürger untereinander nicht einmal einig sind, wird das wohl nix mit dem aufräumen. Solange es noch finanzierte Schreikinder gibt, solange man nicht öffentlich seine Meinung sagen darf, solange Justiz nur bei Deutschen die Härte es Gesetzes anwendet, solange es noch Gutmenschen gibt, solange Deutsche noch gemütlich in diesen Ländern Urlaub machen und und und, solange werden die weiter auf ihrem Stuhl kleben. Wir untereinander müssen uns einig werden und dann können wir sie alle mit Schimpf und Schande aus dem Land jagen. Aber soweit sind wir leider noch nicht. In der Firma halte ich die Klappe, da man den Job ja braucht. Mit vielen Bekannten mag man gar nicht mehr reden, weil alle nur noch irgendwie genervt sind und lieben den Kopf wie der Strauß in den Sand stecken und hoffen, dass der Kelch an ihnen vorbeigeht.

  6. Im öffentlichen Diskurs sollte immer wieder daran erinnert werden, dass 2015 die Kanzlerin – ohne Widerrede vom Parlament und von der Judikative – Art 16a GG suspendiert und damit eine zügellose Völkerwanderung nach Europa in Gang gesetzt hat. Diese Völkerwanderung wurde noch verstärkt indem selbsternannte Gutmenschen die illegale Einwanderung mit einer mediatisierten Willkommenskultur beschleunigten. Viele Staaten wurden Opfer von diesen Massnahmen der Enthemmung ohne dass EU-Brüssel eingeschritten sei. Diese Völker-Wanderer können nicht als „politisch Verfolgte“ im Sinne von Art. 16a(1) GG gelten, sie entfliehen ja nicht der Unterdrückung durch eine Weltanschauung – den Islam – im Gegenteil sie frönen hier eben diese Anschauung inklusive aller Exzesse. Durch die Masseneinwanderung werden die Grundrechte von Kapitel I GG – de facto – suspendiert (von der Freizügigkeit bis zum Arbeitsplatz). So ist z.B. die unantastbare Würde von 50% der Menschen (Frauen) auf längerer Sicht zur Makulatur geworden, während Islam-Kritik ein tödliches Unterfangen geworden ist. Diese Suspendierung der Grundrechte wäre bei zu kommen durch Schliessung der Grenze und Rückführung der illegal Eingewanderten. Dem wird entgegengehalten dass dies zu einem Massensterben auf dem Balkan führen müsste. Insbesondere Prof. Dr. Heribert Prantl – Schriftleiter der SZ – vertritt diese Ansicht. Dabei ist zu bedenken, dass die Völkerwanderung z.B. NICHT von den Wirren in Syrien an sich ausgelöst wurde, sondern erst viel später durch Schlaraffen-Deutschland-Propaganda in den sozialen Medien. Falls die Grenzen dicht gemacht werden, würden die „Flüchtlingen“ sich einfach nicht mehr auf den Weg machen, weil sich die Verlockung eines Hängematte-Daseins verflüchtigt hat. Summa-summarum hat die Aktivität von der von Prantl hochgelobten Gutmenschen-Zivilgesellschaft zu ein Verschachern der Grundrechte Ihrer Mitbürger und bei sich selbst lediglich zu einem hochfliegenden Hochgefühl geführt. Für Europa hat es zu einer ungeahnten Destabilisierung und Dauer-Gefährdung Europäischer Grundwerte geführt die nur schwer rückgängig zu machen sind. In dem Sinne haben die Gutmenschen eine schwere Schuld auf sich geladen und sollten sich in Grund und Boden schämen!! Hoffen wir dass heuer die Verschwulung der Gutmenschen durch die Lügenpresse ein Ende findet, um es mal kurz zu ver-UNworten.

  7. Zur „längst überfälligen“ Islamkritik könnte vielleicht sogar die Lanz-Sendung heute abend (ZDF / 22.45 Uhr) beitragen:

    Mazyek trifft auf Bosbach!

    Das zieh ich mir mal rein…

  8. Überholt uns bitte nicht rechts. Wenn das so weiter geht, werden wir PEGIDA Besucher demnächst als Linksextremisten bezeichnet.

  9. 2040 Nachrichten:

    Zu einem kleinen Skandal kam es heute im Plenarsaal des Bundestages, als sich Vertreter der Partei „Die Ersten“ und der SPD (Salafistische Partei Deutschlands) ein Rededuell lieferten. Anlass war die geplante Abschaffung des „Sonntags“, als Feiertag der Ungläubigen. Dies stieß bei den konservativen „Ersten“ auf krasse Ablehnung. „Man solle doch auf die deutsche Urbevölkerung etwas Rücksicht nehmen, denn sie wären es ja gewesen, die 2015 durch ihre selbstlose Willkommenskultur uns die Übernahme dieses einst funktionierenden Staates erst möglich gemacht haben, musstu wissen, Alter!“, argumentierte Hassan Ilmaz, der seit 20 Jahren ein Obstgeschäft in Halbmondberg (früher Kreuzberg) betreibt, das er von seinem Vater, der bereits 1970 von Anatolien eingereist war, übernommen hat.

    http://www.altermannblog.de/nachrichten-aus-deutschland-im-jahr-2040/

    Was für ein Irrenhaus soll das werden.

  10. Der Islam ist objektive betrachtet eine mittelalterliche Sekte mit vielen Millionen Anhängern. Nur durch Jahrhunderte der Qualen und des Zwanges konnte diese Sekte so wachsen.

    Würde heute einer auf die Idee kommen so einen Kult oder eine Sekte dieser Art zu gründen würde er nur ein paar versüffte Junkies, Druffies oder Psychisch gestörte dazu bekommen.

    >Tiere bei Bewustsein schlachten
    >Frauen unterdrücken
    >Hände abhacken
    >Steinigen
    >Auspeitschen
    >Kopf abhacken
    >Andere Religionen unterdrücken
    >Töten im Namen Gottes
    >5 mal am Tag unzeitgemäßes Beten
    >fordern fordern fordern
    >Erobern , Assimilieren, ausbeuten

    usw usw usw

    Wie kann man so etwas als Weltreligion betrachten und anerkennen ?

    Das heute friedliche Erwachsen gewordene Christen überhaupt die Neigung verspüren Moslems in ihre Länder zu lassen welche dann irgendwann zu einer Mehrheit werden können ist mir ein Rätsel.

    Mit christlichem Selbsterhalt hat das nichts zu tun.

  11. Islam ist Tod und Verderben und nicht bunt und exotisch.
    Das muss endlich in die Michelbirnen rein.
    Knalla u Kackbar!

  12. FAZ: Islamkritik ist überfällig
    ——————————————

    Keine Sorge, spätestens morgen (wenn die „Community“ Druck gemacht hat) folgt die Relativierung bei Fuß.

  13. #3 amenschwuiibleim2 (12. Jan 2016 18:40)

    Frage: Was ist der Unterschied von Ausweisung und Abschiebung ??
    *********************************************

    Ausweisung oder Abschiebung?

    Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Tanja Leopold
    Stand: 18.06.2012

    Frage: In der Presse ist im Zusammenhang mit dem illegalen Aufenthalt von Ausländern in Deutschland mal von Ausweisungen und dann wieder von Abschiebungen die Rede. Gibt es da einen Unterschied?

    Antwort: Ja. Wer keine Aufenthaltsberechtigung in Deutschland hat, wird zunächst per Ausweisung dazu aufgefordert, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt das Land zu verlassen. Auf welche Weise er das tut, ist ihm selbst überlassen. Ein Ausländer darf jederzeit ausgewiesen werden, wenn sein Aufenthalt die öffentliche Sicherheit und Ordnung oder sonstige erhebliche Interessen der Bundesrepublik Deutschland beeinträchtigt.

    Erst wenn der Ausgewiesene das Land in der gesetzten Frist nicht von selber verlässt, wird er schließlich abgeschoben. Übrigens auf eigene Kosten. Die Ausreisepflicht des Ausländers muss allerdings vollziehbar sein, wenn die Abschiebung eingeleitet wird. Oft erfolgt sie per Abschiebhaft. Das ist aber keine Strafhaft, sondern eine Verwaltungshaft.

    Auch da gibt es wieder zwei Formen: Die Vorbereitungshaft und die Sicherungshaft. Vorbereitungshaft ist angesagt, wenn über die Abschiebung noch nicht endgültig entschieden wurde, aber ohne die Inhaftierung erheblich erschwert wäre oder gar unmöglich. Sie soll in der Regel 6 Wochen nicht überschreiten. Die dagegen bis zu 6 Monaten mögliche Sicherungshaft kommt zum Zuge, wenn die Abschiebung bereits vollstreckbar ist, der Abzuschiebende sich ihr aber zu entziehen versucht – indem er etwas den Wechsel seines Aufenthaltsortes nicht der zuständigen Behörde anzeigt.

    Die Ausweisung ist also ein behördlicher Verwaltungsakt, mit dem der Aufenthalt im Staatsgebiet amtlich untersagt wird. Die sich immer erst daran anschließende Abschiebung ein hoheitliches Zwangsmittel, mit dem die Beendigung des illegalen Aufenthalt wenn nötig durch staatliche Gewalt vollzogen wird.

    Rechtsanwältin Tanja Leopold
    http://www.deutsche-anwaltshotline.de/recht/news/301804-ausweisung-oder-abschiebung

  14. PI:

    Bemerkenswerter Artikel für FAZ-Verhältnisse. Deshalb auch als Gastbeitrag gekennzeichnet:

    In der FAZ gab es in letzter Zeit allerlei „bemerkenswerte“ Artikel, ich könnte eine ganze Latte aufführen von Jörg Baberowsky bis Roger Köppel. Und Schirmbecks „bemerkenswerter“ Artikel ist auch nicht sein erster in der FAZ, siehe hier: „Man konnte aus Algerien berichten, was man wollte, die kleine linke Dynastie im Frankfurter Nordend wollte von einem verknöcherten Islam nichts wissen. Sie sagte: Wer den Islam angreift, greift die Muslime an“:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/die-gegenwart/linke-verweigern-diskussion-ueber-islam-und-gewalt-13377388.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    Im Blatt selbst in von „Gastbeitrag“ keine Rede und online steht die Vokabel nur in der URL. Heute abend darf Mazyek in der „Phoenix-Runde“ jammern.

  15. Frauen im Islam… schlagt sie!

    (meistens bleibt’s ja nicht beim schlagen und sie werden vergewaltigt und getötet..)


    (Kranke Islamsekte!)

    Gehört sofort in Europa verboten!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „…Diejenigen aber, deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet, warnt sie, meidet sie in den Schlafgemächern und schlagt sie…“ (Sure Nisa, Vers 34 (Rasul))
    .

    „…Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß.“ (Sure Nisa, Vers 34 (Paret))
    .

    „…Die Frauen, bei denen ihr fürchtet, sie könnten im Umgang unerträglich werden, müsst ihr beraten. Wenn das nichts nützt, dürft ihr euch von ihren Schlafstätten fernhalten; wenn das nichts nützt, dürft ihr sie (leicht) strafen (ohne sie zu erniedrigen)…“ (Sure Nisa, Vers 34 (Azhar))
    .

    „…Und diejenigen Ehefrauen, deren böswillige trotzige Auflehnung ihr fürchtet, diese sollt ihr (zunächst) ermahnen, dann in den Ehebetten meiden und (erst danach) einen (leichten) Klaps geben…“ (Sure Nisa, Vers 34 (Zaidan))
    .

    „…Ermahnt diejenigen, von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, und entfernt euch von ihnen in den Schlafgemächern und schlagt sie…“ (Sure Nisa, Vers 34 (Khoury))

  16. Da braucht es mehr, als nur Ausweisungen verschärfen (= reine Augenauswischerei und Wählerverarsche), sondern der Islam als ganzes muss als terroristische Organisation klassifiziert werden und verboten werden.

    Alle Anhänger des Islams gehören dann rausgeschmissen. Ich hätte absolut kein Problem damit, denn über den Multikultiunsinn durfte kein europäisches Volk je abstimmen, denn der wurde über die Köpfe der Einheimischen hinweg von den linken politischen „Eliten“ beschlossen.

    Selbst in Ländern mit stärkeren einwanderungskritischen Parteien, werden diese nicht in die Regierung genommen. Ich glaube nicht mehre an eine demokratische Lösung des Problems, denn selbst, wenn einwanderungskritische Parteien zulegen bei den Wahlen, es ändert sich nichts, wenn sie unter 51 % bleiben (siehe auch Österreich und FPÖ).

  17. Leute geht auf die Strasse, in die Geschäfte und achtet darauf, ob ihr etwas vermisst….
    Ihr werdet vermutlich nichts vermissen, weil es angenehmer in den Geschäften scheint…..
    Ratet mal , warum…..
    Sprecht andere Menschen an, ob sie das auch bemerken…
    Telefoniert laut und deutlich mit Freunden und teilt ihnen dies Feststellung erfreut mit….. 😆
    War heute extra in 4 Läden und habe auf den Wegen und in den Läden insgesamt zwei „verirrte“ Kopftücher gesehen….
    Wovor haben die Angst?
    Vor uns oder vor dem Sex-Mob?
    Oder haben die Rammeldan vorverlegt?
    …die Ruhe vor dem Sturm?

  18. Was ist denn mit der FAZ los?
    Es scheint sich tatsächlich was zu tun im Medienwald.
    Hat ja lang genug gedauert.

  19. Ich lese jetzt bald keine Nachrichten mehr, weil ich sonst irre werde:

    http://www.krone.at/Oesterreich/Alle._die_kein_Asyl_haben._strikt_abschieben-Faymann_legt_nach_-Story-490738

    Aktuell bleiben Zehntausende Fremde selbst nach rechtskräftiger Ablehnung ihres Asylantrags in Österreich [Anm.: und natürlich erst recht in Deutschland] – meist deshalb, weil die Regierungen ihrer Herkunftsländer keine Rücknahme dieser Menschen genehmigen und die nötigen Heimreisezertifikate fehlen.

    Ein kleinerer Teil widersetzt sich auch – beraten von gewissen Flüchtlingshilfsorganisationen – erfolgreich den Abschiebversuchen: So schloss etwa ein Nordafrikaner vor dem Start jenes AUA- Jets, der ihn zurückbringen sollte, einfach nicht seinen Sicherheitsgurt. Die begleitenden Polizeibeamten wie auch die Flugbegleiter durften nicht eingreifen – der Abschiebeversuch wurde nach einer Stunde Debatte beendet, der Passagier verließ das Flugzeug wieder und blieb in Österreich.

    http://www.krone.at/Oesterreich/200.000_Euro_Reinigungskosten_fuer_Wiener_Asylquartier-Im_Dusika-Stadion-Story-490788

    200.000 € Reinigungskosten für Wiener Asylquartier

    Aus den „Verstärkungsmitteln“ sind 400.000 Euro für das erst im September zum Flüchtlingsquartier umgewandelte Dusika- Stadion erforderlich, heißt es. Alleine die Reinigung und Reparaturen kosteten in vier Monaten 200.000 Euro – also pro Tag etwa 1700 Euro.

    Und das ganze für gerade mal 300 „Gäste“!!! Und in Deutschen Krankenhäusern sieht es derweil so aus:

    http://www.stern.de/wirtschaft/news/team-wallraff-im-krankenhaus–rtl-berichtet-ueber-katastrophale-zustaende-6644084.html

  20. Kurz zusammengefasst, die Mohammedaner und die Linken, insbesondere die Pädogrünen, leiden an derselben Geisteskrankheit.

    Der Faschismus der Mohammedaner und der Faschismus der Merkelgesellschaft haben sich in Köln die Hand gereicht.

  21. Islamkritik = Selbstmord
    Es ist die Angst, dass das Böse sich offen als Böse zeigt, welches zu dem europäischen Umgang mit dem Islam geführt hat. Jeder, der 1 und 1 zusammenzählen kann, wird nichts Gutes im Islam entdecken, keine echte Spiritualität sondern nur Angst und Hass auf alles, was nicht islamisch ist. Leider haben sich unsere Politiker schon längst unterworfen. Es ist alles ein einziges Gelüge und Geheuchele.
    Doch alles , was linksgrün versifft ist wird nicht einmal das Böse als das Böse bezeichnen, wenn Köpfe in der Familie gerollt sind.

  22. Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun (LACH!!!)
    Dieses alles hat nur mit dem ISLAM zu tun und nichts anderes,diese so genannte Religion gehört in Deutschland verboten und die ganzen Moscheen die von der DITIB gebaut werden gehören abgerissen,denn das ist illegale Landnahme der Türkei!!!!

  23. #3 amenschwuiibleim2 (12. Jan 2016 18:40)
    #1 alte Frau,

    Nix raus mit dem Islam.

    Merke: Herr Maas will nur die „Ausweisungen“ verschärfen.

    Es wird immer nur von „Ausweisung“ gesprochen, nicht von ABSCHIEBUNG.

    Frage: Was ist der Unterschied von Ausweisung und Abschiebung ??
    ———————————————————

    ABSCHIEBUNG bedeutet: der Fall wird „auf die lange Bank“ geschoben.

    „Ausweisung“ bedeutet: der vermutlich, „Mutmaßliche“ erhält einen deukischen Ausweis.

    ;:looooool:;

  24. Isis ist die mohammedanische Reformation!

    Seit geraumer Zeit treten ja immer wieder Alpha-Kevins mit der Forderung nach einer Reformation des Mohammedanismus an die Öffentlichkeit. Sinn und Zweck der Übung soll es wohl sein den Mohammedanismus duldsam, weltoffen und friedfertig zu machen. Dazu bedarf der Mohammedanismus aber wohl eher einer Gegenreformation als einer Reformation. Zumindest dann, wenn man das Denken und Wirken Martin Luthers und der anderen Reformatoren des Christentums zumindest in groben Zügen kennt und diese nicht mit Margot Käßmann verwechselt. Luther nämlich forderte, daß Lehre und Praxis des christlichen Glaubens dem Wort der Schrift folgen sollten. Ein Blick ins grüne Büchlein des Mohammedanismus sollte daher genügen, um zu wissen, daß in diesem Sinne die mohammedanischen Glaubenseiferer von Isis die mohammedanische Reformation sind. Diese schlichte Wahrheit können aber jene Alpha-Kevins nicht aussprechen, weil sie dann ja dem Dogma vom Mohammedanismus als der Religion des Friedens widersprechen müßten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  25. Ja wenn die Islamkritik überfällig ist, kann die FAZ gerne mal auf

    pi-news.net
    derprophet.info
    zukunftskinder.org
    breitbart.com

    usw. usf. verweisen. Da gibt’s haufenweise Islamkritik, teilweise sogar mit Begründungen in Form von bewegten Bildern… 🙂

  26. Was heißt Islamkritik?

    Da kommt dann ein lautes „DU, DU!“ von der Politik und in allerfeinster Taq?ya-Manier wird dann genickt und dann geht es munter weiter.

    Alles, was wir machen und von der harten Hand abweicht, wir als Schwäche deklariert, die im nächsten Moment ignoriert werden darf.

    Der Islam vertseht nur die Sprache der Gewalt.
    Kommt jemand noch kränkeres und gewalttätigeres auf den Plan, dann wird gekuscht.

  27. (OT)

    Ich kann nur jedem empfehlen, täglich die Seite von Roland Tichy anzusehen. Das ist für mich die beste Seite im Netz (neben PI natürlich 🙂 ). Heute will ich mal diesen Artikel empfehlen:
    http://www.rolandtichy.de/feuilleton/medien/frank-plasberg-bei-hart-aber-fair-in-bestform/
    Hier wird die Sendung „Hart aber Fair“ (die gestern hier thematisiert wurde besprochen). OK, ich habe diese Sendung nicht gesehen (da müsste ich Angst um meine Gesundheit haben), aber wenn ich die Rezesion mit den Kommentaren hier vergleiche, dann scheint diese voll ins Schwarze getroffen haben. Namentlich Künast und Kraft („Geplärre der Damen“) sowie Prantl („unangenehm pastoraler Talkshow-Nomade“) kommen angemessen schlecht weg. Es macht echt Spaß, den Artikel zu lesen!

  28. OT
    Nach den Übergriffen auf Frauen in Köln wird über den Zuzug von Nordafrikanern debattiert. Junge Männer aus der Region werden besonders oft straffällig. Viele halten sich illegal in Deutschland auf, aber auch die Zahl der Asylbewerber aus Marokko und Algerien steigt.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/koeln-und-die-folgen-nordafrikaner-zieht-es-nach-deutschland/12822844.html

    Malta: Menschenrechtsgericht gibt Flüchtlingen aus Somalia Recht

    http://www.zeit.de/news/2016-01/12/malta-menschenrechtsgericht-gibt-fluechtlingen-aus-somalia-recht-12184802

  29. Hätten Deutsche und Europäische Politiker schon vor Jahrezehnten mehr gesunden Menschenverstand gezeigt, dann wären heute nicht alle Metropolen in Europa von Moslems überschwemmt.

    Die Grünen haben mit Sicherheit ab den 80ern freudig zur bunten Nation beigetragen.

    Diese gutmenschliche Dämlichkeit hat aber schon in den 70ern angefangen.. Als man Osmanen nach Europa zum arbeiten ließ und sie nicht wieder zurückschickte.

    Es war schon in den spät 70ern klar das die sich hier multiplizieren werden.

    Auch bildungstechnisch war damals schon klar das diese Menschen Probleme haben werden.

    Ich erinnere mich daran das in der ersten bis vierten Klasse (77-81) die jungen Türken immer Ärger gemacht haben. Wir wurden schon damals als Fische bezeichnet. Beim Fußball gefault und anderen Gegenstände geklaut.

    Da hätten die deutschen Behörden schon vor 35 Jahren mehr tun müssen.

    Es war klar das aus diesen Kindern nicht viel wird und aus deren Kindern auch nicht.

    Ich kenne noch einige von damals, heute45 Jahre alt, Hartz 4 Bezieher mit 4 Kindern. Deutschfeindlich ohne Ende. Und das der ganze Clan….

    35 Jahre hatten unsere Behörden Zeit diese Parallelentwicklung zu beeinflussen.

    Ich schiebe die gesamte Schuld dieser negativen Entwicklung dem Staat und den zuständigen Behörden zu.

  30. Wo ist der Deinhard??!!! Nee, lieber Schampus!!
    JUHUUUUUUUUUUUU

    Werner Faymann hat soeben das Ende der Willkommenskultur eingeläutet – er hätte niemand eingeladen. Jetzt wird es ihm wohl nach Istanbul zu heiß…
    .. und weil Deutschland die F-linge nach Oberösterreich zurück schickt, die weiter nach Skandinavien wollen.

  31. A je und ich hab schon gegen Heta gegen den Begriff „Hass auf Frauen“ argumentiert. Da muß jetzt den Artikel wohl doch noch lesen. Aber ich meine, auch wenn inhaltlich alles richtig sein wird, der Begriff Frauenhass ist irreführend.

    Ich habe ihn nie verwendet. Ganz bewußt nicht, auch nicht direkt nach 9/11. Der Begriff Frauenhass ist ein Kampfbegriff des Feminimus. Ich habe damals instinktiv von schlechter Behandlung der Frauen im Islam gesprochen. Und ja ich bin der Ansicht, dass Männer im Islam die noch stärker Leidtragenden sind. Nur bei Männern ist das halt normal.

    Und wenn hier großer Protest gegen diese Ansicht entsteht, dann werde ich einen Leserkommentar zu einem Artikel der auf danish.de gepostet wurde, bringen.

    Ich habe zwar dieselbe Meinung, aber der Kommentator hat das unnachahmlich ausgedrückt was ich meine. Man kann den promovierten Mathematiker ja dann eventuell auch der Mysogynie beschuldigen.
    Neugierig?

  32. OT Ojektive Umfrage wie in der DDR

    Die DuMont Presse bittet um Mithilfe.
    Beim Aufruf der Startseite geht ein Fenster auf, mit der Bitte sich an einer Umfrage zu beteiligen, Wie wird das Jahr 2016?:

    http://www.ksta.de

    6. Europaweit haben rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien Zulauf. Beunruhigt Sie diese Entwicklung?

    Nein, unsere Demokratie und die unserer Nachbarn sind stark genug, um mit dieser Herausforderung fertig zu werden.

    Ja, weil ich mittelfristig eine Gefahr für unsere Demokratie sehe.

    Mir ist das egal.

    Ich habe keine klare Meinung dazu.

    Egal, ob ich Option eins oder zwei nehme, ich sehe diesen „Zulauf“ immer negativ, so kommen wahrscheinlich deren Ergebnisse immer zustande.
    Manipulativ und perfide: Erste Antwortmöglichkeit Nein, die zweite Ja, suggerieren eine Wahlmöglichkeit, die Aussage ist aber quasi identisch.

    Die Antwortmöglichkeit „Ich begrüße diese Entwicklung ausdrücklich und beneide unseren europäischen Nachbarn, da wir von speichelleckenden, eierlosen Irren regiert werden“ wurde wohl vergessen.

  33. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Moslems töten ihre eigenen Kinder!

    Was für eine kranke Sekte ist der Islam der seine eigenen Kinder tötet, nur weil sie ein anderes Leben leben wollen oder eine andere sexuelle Orientierung haben.

    Nicht zu vergessen die Zwangsehen mit jungen Mädchen (Kinder-Zwangsehen). Oder die Inzucht in der islamischen Gesellschaft.

    Auch wird den Moslem-Kinder schon frühzeitig der Judenhass eingeimpft und den jungen Moslem-Männer wird beigebracht das Frauen nichts wert sind obwohl sie meist viel klüger sind.

    Unfassbar was für eine barbarische unmenschliche Sekte!

    All diese Grausamkeiten werden natürlich gerne von den Gutmenschen und islamhörigen Politikern ausgeblendet.

    Wir wollen keinen Islam in Europa.. NIEMALS!

    Widerstand jetzt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  34. Den Niederlanden ist politische Korrektheit wohlvertraut, aber der Mord an dem Filmemacher Theo van Gogh – erschossen auf der Straße von einem Marrokanischstämmigen – hat die Diskussion über gewalttätige Einwanderer geöffnet. Nun können Medien über Untersuchungen berichten, dass bestimmte Minderheiten überproportional oft Vergewaltigungen und Sittlichkeitsdelikte begehen. (Quelle: faz.net). Tatsache ist aber dass van Gogh AUF OFFENER STRASSE GESCHÄCHTET wurde.:“Als van Gogh schon am Boden lag, schnitt ihm der Marokkaner die Kehle durch und heftete mit zwei Messerstichen ein fünfseitiges Bekennerschreiben an den Körper, das auch eine Morddrohung an Ayaan Hirsi Ali enthielt“. (quelle: wikipedia). Diese Weltanschauung und ihre gutmenschlichen Helfershelfer kann man nur Verachten und bekämpfen!!

  35. OT
    Filderstadt: Zelt im Weilerhau wird früher aufgebaut – Landkreis Esslingen

    Die Zelthalle im Weilerhau wird früher aufgebaut als gedacht. Nach neuesten Informationen soll dies bereits in der letzten Januar-Woche passieren. Die Flüchtlinge könnten dann dort bereits Anfang Februar einziehen..

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.filderstadt-zelt-im-weilerhau-wird-frueher-aufgebaut.1faf5837-286f-4cd9-97b0-f54c753863db.html

    Flüchtlinge in Berlin: Schulen bekommen 1,5 Mio für belegte Sporthallen

    Die Schulen können mit dem Extrageld des Berliner Senats anderweitig dafür sorgen, dass die Schüler Bewegung bekommen. Etwa 50 schulische Sporthallen werden derzeit von Flüchtlingen bewohnt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlinge-in-berlin-schulen-bekommen-1-5-mio-fuer-belegte-sporthallen/12822858.html

  36. Vorsicht!!

    Die charakterlosesten Dreckskerle unter den „Journalisten“ der Luegenmedien versuchen durch solch pseudokritische Beitraege ihren feigen Arsch zu retten für den Fall das ihre Ideologie gegen die Wand fährt. Wären die tatsächlich kontrovers muesste Merkel muss weg auf jeder Titelseite stehen.

  37. OT

    Merkel an die Angehörigen der Opfer in der Türkei:

    „Wir stehen an Ihrer Seite“ !!!!!!!!!!

    MERKEL GEHÖRT IN DEN KNAST!!!!!!!!!!!!!

    Es sollten sich jetzt langsam eine Menge Leute (hallo CSU z. B.)fragen, wann sie diesem widerlichen, schwerstkriminellen Etwas endlich das Handwerk legen wollen.

    MERKEL MUSS ENDLICH WEG!!! ES REICHT!!!!!

  38. Wenn in dem FAZ_Artikel Frau Lamya Kaddor der Meinung ist die Silvesternacht in Köln mit dem Oktoberfest zu vergleichen, dann sollte sie doch bitte die Kirche im Dorf lassen.

    Wenn von 1000 Illegalen bedrängte Frauen in Köln 516 Anzeige erstatten, von denen 40% sexuelle Belästigungen zu Grunde liegen, dann sind das 216 Anzeigen oder jeder 5te Illegale beging eine solche Tat (Mehrfachtäter vernachlässigt).

    Wenn man dagegen 5,9 Millionen Wiesn-Besucher rechnet die über die gesamte Zeit 20 Anzeigen wegen sexueller Straftaten provozierten, dann beging jeder 295.000 eine solche Straftat.

    Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen und suggeriert das es auch bei unseren Festen nicht anders sei als in Köln. Dies ist ein nicht haltbarer Vergleich und in meinen Augen typisch Lügenpresse so etwas auch noch zu veröffentlichen.

  39. GUTE AUSSICHTEN-TERROR ANSCHLAG WAR LAUT UNSERE POLITIKER NICHT GEGEN DEUTSCHE-DABEI 8 TOTE;10 SCHWER VERLETZTE-LÜGEN PRESSE!!!
    SIE HABEN JETZT ANGST WAHRHEIT SAGEN;DASS DIE TÜRKE VERLIEREN URLAUBER;UND GEHEN WIRTSCHAFTLICH KAPUT:UND DIE BEZIEHUNGEN WERDEN ZERSTÄRT:

  40. Es muss heißen:
    Jede Islamkritik ist überflüssig, nicht überfällig.
    1.) Alles, was hier Islamwissenschaft heißt, it nichts als Islamapologetik.
    2.) Jeder Versuch einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Koran und/oder den Erscheinungsformen des Mohammedanismus werden sofort als Islamphobie, ja sogar als Rassismus diffamiert.
    3.) Unter dem vermeintlichen Menschenrecht der Religionsfreiheit wird von von politisch verantwortlichen den Machenschaften der Islamverbände jede denkbare Freiheiten eingeräumt.

    Der Koran gilt den Gläubigen, die im Falle der Ölstaaten unserer Wirtschaft die Gläubiger sind, als unbezweifelbar.
    Was man nicht bezweifeln kann, kann man auch nicht kritisieren, denn alle Kritik beginnt mit Zweifel.

    Wenn jetzt eine Kampagne der Islamkritik vielleicht noch mit „Islamwissenschaftlern“ und den wohl bekannten Protagonisten und Politikerflüsteren gestartet werden soll, so ist das per se reine Inszenierung, absoluter Bluff.

  41. #2 alles-so-schoen-bunt-hier (12. Jan 2016 18:38)

    @ PI: wo ist denn der Beitrag zu Udo di Fabios Gutachten für die CSU hin?

    #24 Heta (12. Jan 2016 18:54)

    Hat sich der Di-Fabio-Thread in Luft aufgelöst?
    ++++++++++++++++++++

    Der ist wieder da.

  42. #2 alles-so-schoen-bunt-hier (12. Jan 2016 18:38)

    @ PI: wo ist denn der Beitrag zu Udo di Fabios Gutachten für die CSU hin?

    Mit ein wenig Glück noch im Google-Cache.

  43. Eigentlich sollten diese ganzen Zicken der Grünen, von Göring-Eckard, Künast, Roth, Bause, Keller u.s.w. alle ein Jahr nach Saudi Arabien, damit diese versponnenen Traumtanten endlich den Islam real erleben dürfen und nicht nur theoritischen Märchen hinterher hinken!

  44. #31 7berjer (12. Jan 2016 18:58)

    #3 amenschwuiibleim2 (12. Jan 2016 18:40)
    #1 alte Frau,

    Nix raus mit dem Islam.

    Merke: Herr Maas will nur die „Ausweisungen“ verschärfen.

    Es wird immer nur von „Ausweisung“ gesprochen, nicht von ABSCHIEBUNG.

    Frage: Was ist der Unterschied von Ausweisung und Abschiebung ??
    ———————————————————

    ABSCHIEBUNG bedeutet: der Fall wird „auf die lange Bank“ geschoben.

    „Ausweisung“ bedeutet: der vermutlich, „Mutmaßliche“ erhält einen deukischen Ausweis.

    ;:looooool:;
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Darum wird es Zeit dieses ganze Gesocks aus ihren Ämtern zu jagen. Mit Aufräumen, meine ich auch Aufräumen – rigoros.

  45. Über 1.000 Grapscher haben sich zu Silvester in mehreren Städten bundesweit zu einem koordinierten Sex-Dschihad verabredet ohne dass die Polizei und zuständige Behörden davon Kenntnis hatten.

    Zu welchen (terroristischen) Aktionen könnten sich diese Typen noch alles verabreden ohne dass unsere Sicherheitsorgane etwas davon mitbekommen ?????

    Die Ereignisse in Köln, Hamburg Stuttgart etc. haben eines ganz deutlich gezeigt: Deutschland ist schutzlos ausgeliefert!

  46. 2040 Nachrichten: ???

    Woher der Optimismus???

    .

    Geile Zahlen:

    Bestätigen mal wieder meine „Vorurteile“:

    http://www.bild.de/news/inland/straftaten/statistik-diese-nationalitaeten-am-haeufigsten-straffaellig-44114396.bild.html

    Marokko: Bei den 521 in Köln registrierten Marokkanern liegt die Folgetatenquote bei 40 Prozent.

    Algerien: Von den 260 Algeriern fielen ebenfalls rund 40 Prozent anschließend im Zusammenhang mit Straftaten auf.

    Tunesien: Auch von den 57 Tunesiern, die zwischen Oktober 2014 und November 2015 in Köln registriert wurden, waren es 40 Prozent.

    „Auf ähnliche Quoten” kommen laut der Mitarbeiterzeitschrift „Eingereiste aus Bosnien-Herzegowina und Montenegro”. 🙂 🙂

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kriminelle-migranten-taeter-aus-nordafrika-bereiten-polizei-sorgen-a-1071674.html

    Schwere Straftaten von Kriminellen aus dem Maghreb sind für die deutsche Polizei kein neues Phänomen – es gibt erschreckende Analysen dazu.

    2200 Kriminelle aus Nordafrika in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Straftaten begehen:
    Diebstahl, Raub, Körperverletzung, Bedrohungen.

    Während nur 0,5 Prozent der Syrer als Verdächtige auffielen, waren es 40 Prozent der Flüchtlinge aus dem Maghreb.

    Im selben Ausmaß begingen demnach nur Bosnier und Montenegriner Straftaten.

    So fielen Serben, Kosovaren und Mazedonier bis zu viermal häufiger im Zusammenhang mit Straftaten auf, als es ihr Anteil an der Gesamtzahl der in der „Erstverteilung von Asylbegehrenden“ (Easy) Erfassten eigentlich erwarten ließe. <<

    😆

    .

    http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/staatsanwalt-stellt-ermittlungen-gegen-afd-mann-hoecke-ein-44119370.bild.html

    Der wegen seines politischen Engagements beurlaubte Oberstudienrat Höcke (Fächer-Kombi: Sport und Geschichte) hatte dort über den „lebensbejahenden afrikanischen Ausbreitungstyp" und den „Bevölkerungsüberschuss“ Afrikas fabuliert.

    Erst vor wenigen Tagen hatte der „Spiegel“ aus einem Gutachten des Dresdner Politologen Werner Patzelt zitiert, der Höcke attestierte, „klaren Rassismus“ zu praktizieren.

    In dem Vortrag in Schnellroda habe Höcke „falsch angewendetes biologisches Wissen" verbreitet und damit seiner eigenen Partei „schweren Schaden zugefügt".

    Und jetzt prüft auch noch die Staatsanwaltschaft Gera den Fall der Höcke-Vertrauten und Thüringer AfD-Landtagsabgeordneten Wiebke Muhsal (29). Anlass:
    Ein ekelhaftes Hetzfoto!

    Muhsal hatte als Chefin der AfD-Jugendorganisation JA im sozialen Netzwerk Facebook ein Bild verbreitet, auf dem eine ausgerichtete Pistole zu sehen ist – und dazu der Spruch: „Wenn die Politik nicht handelt, halten Menschen vielleicht wirklich eine Armlänge Abstand.“ << 😆

    Have a nice day.

  47. #43 Bundesfinanzminister

    Ja, die genannte Frage ist tatsächlich manipulativ, weil das was man eigentlich anders sieht, gar nicht zur Diskussion steht sondern vorausgesetzt wird. Aber vorsicht! Diese Umfrage dient ja nur, um neue Leser zu gewinnen. Wahrscheinlich sind die am Ergebnis gar nicht interessiert. Auch wenn man nichts abonnieren muss habe ich da nicht mitgemacht.

  48. @ #13 haka fan (12. Jan 2016 18:49)

    Die neue Regierung in Warschau fängt an zu regieren.

    Als in Polen die EU-Fanatiker vor kurzem noch an der Macht waren, dann wurden im polnischen Fernsehen die PEGIDA-Spaziergänge nur als rechtspopulistische, bzw. rechtsextreme Veranstaltungen der ewig gestrigen verkauft.

    Nun, nach dem Rausschmiss aller EU-Lakaien aus dem staatlichen Fernsehen zum Jahresende 2015, wird PEGIDA plötzlich wahrheitsgemäß als „friedliche, demokratische und deutsch-patriotische Bewegung“ bezeichnet.

    Polen wird dem EU-Regime wie früher Mal dem Kommunismus den Todesstoß versetzen.

    KLASSE

  49. Islamaufklärung tut not. Islamkritik geht mir am Arsch vorbei. Trotzdem ist der Artikel lesenswert.

  50. Aber Integration ist doch so einfach. Einfach Online Business.

    http://lifestyle-coaching.tv/4-stelliges-einkommen-von-zuhause-aus-digistore24/

    Anschauen und auf keinen Fall drauf reinfallen.
    Wichtig ist: Auf den Namen achten und auf den angestrebten Lebensstil.

    An was erinnert uns das?

    Richtig: Das einzige, was in arabischen und muslimisch afrikanischen Kulturen funktioniert, ist der Handel und die Dienstleistung. Mit Glück Viehzucht und Ackerbau, wenn die nicht durch nomadische Barbarei völlig verunsichert das Land nicht mehr ernähren kann.
    So handeln sie mit dem, was da ist. Aber da so wenig wirklich produziert wird, weil der Fleiß für Innovation und Produktion fehlt, versuchen viele, sich über den Handel zu finanzieren. Nomadenkulturen haben selten eine Arbeitsethik entwickelt, die einen 8-Stundenarbeitstag auch nur annähernd aushält.
    Daher ist auch bei uns der Bereich des Handel, in dem sich die arabischen Clans tummeln, begrenzt. Sie fallen eher nicht durch Ideenschmieden wie im amerikanischen Silicon Valley auf, sondern durch Gebrauchtwagenhandel und Ähnliches, wo das einzige, was sie produzieren, künstlich überhöhte Preise sind, genau, wie in ihren Heimatländern, wo auf dem Basar gehandelt wird, was das Zeug hält, weil man weiß, dass man sonst einen vielfach überteuerten Preis bezahlt.
    Diesen Blödsinn hatten wir bisher hier nicht, weil die Leute sich darauf verstanden, sich mit Fleiß auf das Wesentliche zu konzentrieren, nämlich sinnvoll den Bedarf der Bevölkerung zu decken.
    In dem Video kommt dagegen ein anderer Style zum Tragen: Möglichst nicht fleißig sein, sondern nur max 2 Stunden am Tag arbeiten und andere für sich arbeiten lassen.

    Woher kennen wir das?

    Richtig. Von Mohammed, der hauptsächlich von Raubzügen und dann dem Geld anderer lebte, die für ihn arbeiten und zahlen mussten.

    Der Anbieter in dem Video ist ja nun nicht im eigentlichen Sinne gefährlich, weil er niemand bedroht oder Schutzgelder erpresst.
    Aber die Grundausrichtung ist klar: Idioten finden, denen man das Geld abnimmt, damit man geil ohne Arbeit leben kann.

    Ein sinnvolles Produkt hat er nicht anzubieten, das gibt er in fast putziger Ehrlichkeit zu, indem er sich als unqualifiziert in jeder Hinsicht vorstellt.

    Ein weiterer Aspekt des zukünftigen Lebens in Deutschland und ein weiterer Aspekt, wie sich das Leben in Deutschland nicht nur durch direkte Kosten, sondern auch durch Abzocke verteuern WIRD.

  51. Deutschland im Januar 2016
    Wir werden von Politik und Behörden gnadenlos belogen und gleichzeitig unaufhörlich mit täglich mindestens 4000 illegalen Einwanderern überrannt, denen wir und unsere Gesellschaft und unsere Kultur einen Dreck wert ist. Illegal geschleust durch unsere „Regierung“. Unterstützt von Medien, Polizei, Armee und Behörden. Der öffentliche Raum ist eine Gefahrenzone in der man sich nicht mehr arglos bewegen kann.

  52. Manchmal steckt unter dem Kopftuch (und auch unter dem Müllsack bestimmt) ein hübsches verängstigtes Gesicht.Da frag ich mich,warum läßt Gott so eine Schande zu,das diese Schönheiten sich derart aufgrund einer steinzeitlichen,faschistoiden Ideologie derart verängstigen und demütigen lassen?Oftmals sind die auch richtig nett und höflich,fast wie richtige Deutsche.Ich hoffe,das auch in deren Sinne eine baldige Islamfreiheit eintritt, damit sie wieder wie Menschen leben können…

  53. Ungeheuerlich:

    In der „hart-aber-fair“ Sendung vom 11.01.15, vesuchten Fr. Künast und Fr. Kraft gemeinsam die Kritik an der unkontrollierten Migration, infolge derer zahlreiche Sex-Täter einreisten, abzuwürgen.
    Es wurde entsprechend Kölner Silvestertäter in einen Zusammenhang mit mit schon vorher vorhandener „Faruenfeindlichkeit“ von lange hier lebenden Männern hergestellt (also wohl Deutschen und gut integrierten früheren Zuwander gemeint).

  54. Heute so, morgen so und übermorgen wieder so wie gestern. Also bei der FAZ weiß man wohl auch nicht mehr, was Linie ist. Wirres Hin- und Hergeschreibsel. Wir haben das Blatt an der Uni derzeit noch gratis, privat würde ich dieses Blatt nicht kaufen. Zu wirr und in weiten Strecken einfach auch mittlerweile zu dämlich.

  55. OT ABER SEHR INTERESSANT

    Cameron (UK Premierminister) musste zugeben dass Kämpfer, die er bisher als „moderat“ eingestuft hat sind wahrscheinlich Islamisten.

    Hat Putin Recht gehabt?

    Englisch

    http://www.breitbart.com/london/2016/01/12/video-
    camerons-70000-moderate-anti-assad-fighters-claim-falls-apart-some-of-them-are-hardline-islamists/

    Deutsch (Google Translate)

    https://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&js=y&prev=_t&hl=en&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.breitbart.com%2Flondon%2F2016%2F01%2F12%2Fvideo-camerons-70000-moderate-anti-assad-fighters-claim-falls-apart-some-of-them-are-hardline-islamists%2F&edit-text=

  56. Toller Artikel. Meine Partnerin hat mal vor meiner Zeit in Tunesien Urlaub gemacht. Als sie das Hotel verlassen hat, um a l l e i n e auf der anderen Seite bei einer Poststelle Briefmarken zu kaufen, hatte sie sofort ein Dutzend Spaken hinter sich, die ungefähr das versucht haben, was jetzt am Kölner Hauptbahnhof passiert ist. Nach Nordafrika bringen meine Partnerin keine zehn Pferde mehr, dem ich mich klaglos anschließe.

  57. Tja FAZ – wenn Islamkritik überfällig ist, wo bleibt dann der Gastbeitrag von Michael Stürzenberger?

  58. Gerade die Leute aus dem Islamischen Raum die im Abendländer lange gelebt haben, hassen zutiefst die westliche Zivilisation.
    Ein Moslem, der hier kommt trifft auf eine zum Teil auch unterschwellige Abneigung. Diese Leute kommen aus mittelalterliche Verhältnisse und treffen auf unbekannte für sie Kultur. Sie haben nichts zu vorweisen. Keine Schriftsteller, keine Musiker, keine Wissenschaftler, keine Techniker- nichts. Das einzige was sie haben und sich daran auch festklammern ist die Religion. Nun….Religion und ein fester Glaube mag gut für die Seele sein, aber trotzdem bleibt in meinen Augen eine Fiktion. Ob auf einen Märtyrer im Paradies tatsächlich 72 Jungfrauen warten, dass möchte ich ganz stark bezweifeln.
    Mit solche Vorstellungen können die Muslime hier keiner beeindrucken.
    Manche arabische Länder sind, dank des Öls, sehr reich. Nur das Öl ist nicht so knapp wie es sie gerne möchten. Die Technik schreitet voran. Bald wird es elektrische Autos für Jedermann geben. Ich kann mir gut vorstellen, das die Araber anfangen zu denken inwieweit sie selbst, ohne westliche Hilfe, fähig sind überhaupt irgendwas zu Stande zu bringen. Ich denke, das Entwickeln des Tourismus nicht die richtige Richtung ist- kein Tourist möchte eingewickelte in Tücher Frauen sehen, und nicht mal ein Bier oder Flasche Wein trinken können. Da fehlt die lockere Atmosphäre.
    So, kurz gesagt. Die Muslime können nur lernen, lernen und wieder lernen. Die faulen dazwischen (und dass sind , leider, nicht wenige) fallen aus und schaffen tuen nur Einige. Dem überwiegenden Rest bleibt nur den Hass. Hass gegenüber eine Zivilisation, die sie niemals haben werden. Hass gegen zwischenmenschliche Beziehungen, die sie nie haben werden und für sie zwar verlockend, aber wegen ihre Erziehung und Religion unerreichbar sind.
    So erkläre ich mir das unpassende Benehmen, Kriminalität und Hass gegenüber alle nicht-Muslime.
    Die so genannten GUT-Menschen sind aus diesem Hass nicht ausgeschlossen, weil wo Kultur fehlt, da fehlt sie eben.

  59. „Islamkritik ist überfällig. (Bemerkenswerter Artikel für FAZ-Verhältnisse.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Und_t%C3%A4glich_gr%C3%BC%C3%9Ft_das_Murmeltier

    Bemerkenswert ist allein, daß das uralte Spiel Guter-Bulle-böser-Bulle so gut funktioniert. Das Wahrheitsmedium läßt den bösen Bullen seine Salven abfeuern. Beim SPIEGEL z.B. Sibylle Berg. Aber dann kommt ja der gute Bulle Jan Fleischhauer und stellt unter Beweis, wie vielfältig das Meinungsspektrum in diesem Wahrheitsmedium ist.

    Diese unsägliche Berg wird dann tatsächlich für eine „Linke“ gehalten, der Neocon-Schmock Fleischhauer für „rechts“. Somit ist ja das Gleichgewicht gewahrt.

    So wie im Fernsehkrimi beide Bullen von der Bullerei sind, sind beim Wahrheitsmedium beide Bullen Einpeitscher der Globalisierung, arbeiten der WWG zu.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Guter_Bulle,_b%C3%B6ser_Bulle

    Nicht auszuschließen ist, daß die WWG die Flutung unserer Länder mit Negern und Orientalen demnächst deutlich verlangsamen wird.
    Vorteil: Der Widerstand nimmt ab, der Frosch hüpft nicht aus dem Bad heraus, in dem er gekocht werden soll.

    Weiterhin wahrscheinlich: Zusammen mit PI-News und PEGIDA werden die Wahrheitsmedien die „Merkel muß weg“-Kampagne unterstützen. Die Illusion, daß Merkel Entscheidungsbefugnisse hat, soll bestärkt werden, der Unmut des Volkes soll auf diese Charge abgelenkt werden, bis dann eine unverbrauchte Figur haargenau die gleiche Agenda fortführt.

  60. OT: AfD Demo in Paderborn am 15.01.2016 um 18.30 Uhr am Westerntor. Bitte kommt zahlreich, so kann und darf es in Deutschland nicht weitergehen!

  61. Der blöde und völlig unzureichende Diskurs über Köln an Silvester verschont immer noch den Islam, geifert dafür gegen die Polizei. Die Leute sollten sich einmal klarmachen, was OHNE Polizei geschehen wäre: VOLLZOGENE Vergewaltigungen an fast ALLEN Frauen, und zwar ausgiebig und massenweise.

  62. #10 kleinerhutzelzwerg

    Der Ausgang dieser Alibidiskussion ist doch sowas von vorhersehbar:

    Herr Mazyek erklärt die alkoholisierten muslimischen Triebtäter als vom Glauben abgefallen und damit hat das alles nichts mehr mit „dem Islam“ zu tun. Und überhaupt haben erst die unzüchtigen und ignoranten Frauen durch ihr aufreizendes Verhalten bewusst diese harmlosen männlichen Sympathiebekundungen rücksichtslos herbeigeführt, um das religöse Klima weiter zu vergiften und dem ach so friedfertigen Islam damit massiv zu schaden.

    Und der Herr Bosbach wird sich nach Kräften bemühen, seine feindseligen und pauschalen Anschuldigungen gegen das respektvolle muslimische Frauenbild politisch korrekt zu verpacken, anstatt die Ursache beim Namen zu nennen.

    Wo ist der Eimer? Ich glaub ich muss kotzen!

  63. #54 Pedo Muhammad (12. Jan 2016 19:20)

    BeruhigungsPille für das ‚dumme‘ Volk :

    z.B. Wohin abschieben, wenn (bei so vielen) kein Pass vorhanden?

    —————————————————–

    Ich hätte da schon einen Vorschlag:

    Abschiebe-Haftanstalten bauen, einsperren, irgendwann
    wird ihnen schon einfallen, wo sie her sind!!!
    Wenn nicht, dann ist diese eben so lange „Wohnsitz“, bis es ihnen einfällt…

  64. Jeder Zuwanderer der mitarbeitet und seinen Beitrag leistet ist willkommen. Woher auch immer er kommt. Aber der Islam ist einfach in sich nicht nur eine gefährliche Institution, allein aufgrund seiner Hauptschrift, sondern zudem noch ein Riesendurcheinander, ein Mega-Chaos. Selbst innerhalb des Islam gibt es ja derart diverse und unterschiedlichste Interessen, man ist sich nicht nur uneins sondern bekämpft sich untereinander noch auf Leben und Tod. Die Beweggründe sind verständlicherweise erst Recht hiesiger Sicht nach völlig undurchschaubar. Das ganze Islamsystem ist eine Todesspirale, wie immer man es dreht und wendet und niemand ist in der Lage dieses System zu überblicken. Am besten also erstmal stoppen und auf Eis legen, indem man diesen ganzen Irrsinn zumindest im Geltungsbereich von Zivilisation von sich fernhält. Wer kommt, hat mitzuarbeiten in der Gesellschaft, sich an Recht und Verfassung zu halsten. Regeln zu befolgen, die bereits seit Generationen bestehen. Wer das nicht mag, geht zurück wo es besser ist. Oder, wenn Ihm das nicht attraktiv erscheint, geht er direkt in den Knast.

  65. #72 alexandros

    Danke für den Link, diese Seite sollte auch in meinen Augen auf PI verlinkt werden. Mir hängt es zum Hals heraus, wenn man immer mit dieser Islamapologetik konfrontiert wird, was für mich rechtfertigt, von Lügenmedien zu reden. Die FAZ wird von mir aus diesem Grund gemieden. Diese Zeitung ist zum deutschen Zentralorgan der Islamapologetik verkommen.Die sogenannte Willkommenskultur hätte in Deutschland nicht den Hauch einer Chance, wenn die Bürger wüssten, was der Islam für eine Religion missbrauchende Gewaltideologie ist.

  66. +++VERMEIDE DAS WORT ISLAM, SO OFT ES GEHT?+++

    DER FAZ-AUTOR Samuel Schirmbeck AUCH NUR EINER,

    DER VON EINEM „MODERATEN“ ISLAM FABULIERT!

    Beispiele aus seinem Aufsatz, wo er bequem die Wörter „Islam“ bzw. „islamisch“ hätte einsetzen können,

    [weil es nämlich eine Religion „Muslim“ nicht gibt, sie heißt „ISLAM“ u. zudem der Koran(Fluch auf ihn) nicht ausgelegt werden darf 2;176, was Mond- u. Kriegsgötze Allah(Fluch auf ihn) also im Koran(Fluch auf ihn) „offenbart“ hat 10;15]:

    muslimischer Seite
    den muslimischen wie den nicht-muslimischen Ländern
    muslimischen Verbände
    die muslimische Welt
    muslimische Dissidenz
    muslimischen Intellektuellen
    muslimischen Schriftstellern
    die fundamentalistisch-muslimische Welt
    muslimische Philosoph
    muslimische Aufklärerinnen
    muslimische Freunde
    Die muslimische Intelligenz
    die muslimischen Dissidenten
    der muslimischen Welt
    jungen muslimischen Generation
    muslimische Einwanderer
    muslimischen Ländern
    des ,anti-muslimischen‘ Westens
    den hiesigen muslimischen Gemeinschaften
    muslimische „Freiheitssucher“

    Also bloß ein weiterer Lügen-/Fantasieartikel, wo der Autor ein Islamversteher ist, den Islam zu entlasten versucht, um uns weitere Jahrzehnte u. Jahrhunderte hinzuhalten, mit Illusionen nähren möchte, weil der Islam angebl. reformierbar sei.

    So ist dieser FAZ-Artikel besonders für Anfänger in der Islamkritik gefährlich, weil ihnen die Möglichkeit einer „Auslegung des Korans“ vorgegaukelt wird, obwohl es verboten ist 33;36.

  67. @ #91 Eugen vom Michelsberg (12. Jan 2016 20:31)

    …die brauchen wir gar nicht zu bauen, denn häufig sind die Flutlinge bereits in Kasernen u. ehemaligen Kasernen untergebracht. Da muß es nur ein Ausgehverbot geben, bewachte Posten, vergitterte Fenster, statt ehrenamtlichen Bauchpinslern u. Puderzuckerpustern, Wärter überall…

  68. Ich höre immer den Ruf nach „Einsperren“. Kann mir angesichts der Zahlen und Kriminalstatistiken einer sagen, wie das organisatorisch auch nur annähernd funktionieren soll???

  69. Putin könnte Rußlands Arvedui sein

    „Arvedui you shall call him, for he will be the last in Arthedain. Though a choice will come to the Dúnedain, and if they take the one that seems less hopeful, then your son will change his name and become king of a great realm.“ Soweit der Herr der Ringe und Rußlands Zukunft sieht ähnlich düster aus: Entweder wird es den VSA und dem Mohammedanismus in einem langen Abnutzungskrieg erliegen oder aber zum Anhängsel und zur westlichen Grenzmark Chinas werden. Allein wird es sich im XXI. Jahrhundert mit seinen kaum 140 Millionen Menschen jedenfalls nicht behaupten können. Die Scheinflüchtlingsschwemme jedoch eröffnet Rußland eine solche Wahl: Die waffenlose europäische Urbevölkerung hat nämlich den Horden der mohammedanischen Eindringlinge wenig entgegen zu setzen. Mit russischer Waffenhilfe, Waffenlieferungen, Ausbildung und Führung jedoch ließe sich Europas Schicksal vielleicht noch wenden. Rußland stiege dann zur Führungsmacht eines europäischen Staatenbundes mit 600 Mio. Menschen auf.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  70. #66 KDL (12. Jan 2016 19:25)
    #73 Klara Himmel (12. Jan 2016 19:34)

    Das kann sehr gut möglich sein, die Intention, neue Leser zu gewinnen.

    Und die Befragung würde ich auch anders aufbauen, aktuell rege ich mich aber über die Unverschämtheit auf, daß der Befragte nicht einmal mehr ja oder nein zu einem Thema sagen kann, sondern ihm sofort eine vorgefaßte,(in diesem Fall) ablehnende Haltung zugeordnet wird, die sich natürlich auch im Ergebnis widerspiegeln wird.

    Und ich behaupte, die fehlende Wahlmöglichkeit wird absichtlich nicht mehr gegeben, um den Befragten zu manipulieren, ihm beizubringen, daß es zu dieser Frage gar keine andere Antwort, als die vorgegebenen mehr geben kann.

  71. Es gibt meiner Meinung nach nach Köln tatsächlich einen Umbruch in Bezug auf die Berichterstattung der regimetreuen Medien. Es wird jetzt doch wesentlich öfter über die Fehlentwicklungen, Verharmlosungen und Unterschlagungen der Auswirkungen einer vorwiegend islamischen Masseneinwanderung berichtet. Insoweit haben die schlimmen Ereignisse von Köln und anderen Städten doch einiges bewirkt. Für die Medien ist es auch relativ einfach jetzt umzuschwenken und ehrlicher zu berichten. Schwierig wird es für die verlogenen Regimeparteien; auf sie wartet noch viel ungemütliche Arbeit – nämlich tatsächlich ein härteres Vorgehen in der Frage der illegalen Masseneinwanderung und der massenhafte Kriminalitätsrate auch anzuwenden, falls sie das überhaupt wollen! Schwerste Verwerfungen in unserem Lande scheinen mir aber so oder so unausweichlich.

  72. Hallo!
    Du hast die Nase voll von Deutschenhass und „Rapefugees welcome“-Politik, findest aber keine Gleichgesinnten zum Gedankenaustausch oder zu Demonstrationen?
    Wir wollen im Raum Osnabrück eine Widerstandgruppe gegen die Merkel’sche Irrsinnspolitik gründen.
    Melde Dich unter dem-os@web.de!
    „dem-os“ steht für „Demokratiebewegung Osnabrück“, aber natürlich auch für griechisch „demos“, das Volk, und die „Demos“, Demonstrationen.
    Wir freuen uns auf Dich!

  73. @Heta

    Also der Artikel ist ziemlich lang. Inhaltlich zweifle ich nichts an! Es ist ja in Köln passiert. Und wahrscheinlich haben die auch in Köln kein Schuldbewußtsein gehabt. Aber wieso soll das auf Hass basieren? Kann man mir erklären wie der Artikel begründet, dass es sich um Hass handelt?. Ich bin zu müde das zu lesen.
    Wenn man meint die Handlungen zeigten Hass, dann ist das eine Tautologie.

    Ich behaupte: „Frauenhass“ ist ein Kampfbegriff des Feminismus (außer für psychisch Gestörte). Und füge hinzu, dass der aktuelle Islam die Frauen in der Tat nicht liebt (obwohl in arabischen Märchen schon), aber das ist etwas anderes als hassen, auch wenn es die Ursache des Problems ist.

    Alle Handlungen die im Artikel geschildert sein mögen folgen aus mangelndem Unrechtsbewußtsein bzw. der Gelegenheit die Regeln des Islam zu mißbrauchen weil die Frau eben nicht als Mensch respektiert wird. Der Haßbegriff ist überflüssig und Feministen-Rhetorik.

  74. Ergänzung zu
    #95 Maria-Bernhardine (12. Jan 2016 20:57)

    2;176
    Dies geschieht darum, weil Allah das Buch mit der Wahrheit herabgesandt hat. Und diejenigen, die sich über das Buch streiten, befinden sich gewiß in großer Feindschaft.

    10;15
    Und wenn ihnen Unsere deutlichen Verse verlesen werden, sagen jene, die nicht mit der Begegnung mit Uns rechnen: „Bring einen Qur’an, der anders ist als dieser oder ändere ihn.“

    Sprich: „Es steht mir nicht zu, ihn aus eigenem Antrieb zu ändern. Ich folge nur dem, was mir offenbart wurde. Ich fürchte, falls ich meinem Herrn ungehorsam bin, die Strafe eines gewaltigen Tages.“

    33;36
    Wer gegen Allah und Seinen Gesandten widerspenstig ist, ist (damit vom rechten Weg) offensichtlich abgeirrt.

    ++++++++++++++++++++

    Weitere Surenverse zum Änderungsverbot im Islam(Fluch auf ihn):

    2;2
    Dies ist (ganz gewiß) das Buch (Allahs), das keinen Anlaß zum Zweifel gibt, (es ist) eine Rechtleitung für die Gottesfürchtigen
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure2.html

    6;34
    Es gibt keinen, der die Worte Allahs zu ändern vermöchte.

    10;64
    Unabänderlich sind Allahs Worte – das ist wahrlich der gewaltige Gewinn.

    32;2
    Dieses Buch (der Koran) ist ohne Zweifel von Allah, dem Herrn der Welten, herabgesandt worden.

    18;27
    Und verlies, was dir von dem Buche deines Herrn offenbart wurde. Da ist keiner, der Seine Worte verändern könnte

    15;90
    Auch warnen Wir jene Ungläubigen, die den Koran (in Poesie, Orakel und Legenden) einteilen,

    15;91
    die den Koran, der in sich geschlossen ist, auseinanderreißen.
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure15.html

    3;19
    Als (einzig wahre) Religion gilt bei Allah der Islam. … Wenn aber einer nicht an die Zeichen Allahs glaubt, ist Er schnell im Abrechnen.

  75. Mich stört es immer mehr, dass es weiterhin nur harmlos „Islamkritik“ heißt. Kritik ist eine Beanstandung, Bemängelung, Beurteilung.

    Es sollte „Islamaufklärung“ heißen. „Islamkritik“ ist nur ein Nebenschauplatz.

    *Merkel muss weg*
    *Ralf Jäger muss weg*

  76. Der Schirmbeck spricht ja wirklich viele Probleme offen und ehrlich an. Meinen Dank dafür.

    ABER in einem muß er noch einen Schritt weiter gehen,
    NICHT „Islamkritik ist überfällig“
    SONDERN: eine ENTislamisierung ist überfällig, vergleichbar mit ENTnazifizierung.
    Nur das es beim Islam
    a) schwieriger ist, weil die Gehirnwäsche deutlich heftiger ist
    b) einfacher ist, weil viele abgeschoben werden können.

    Es gibt Zustände, da ist keine „Renovierung“ sondern ein Abriss nötig.
    Beispiel zur Verdeutlichung:

    Also, man muß MeinKampf nur moderat (also richtig auslegen) … dann wird alles gut.
    Die Nazisten haben Adolf ja nur falsch verstanden und MeinKampf mißbraucht!
    Nur Nazisten sind gewalttätig gewesen (aber auch nicht immer und nicht alle).
    Nazisten haben nichts mit den friedlichen Nazis zu tun!
    Nazis sind grundweg friedliche Menschen.
    Wer alle Nazis unter Generalverdacht stellt, ist ein Rassist!
    Man muß nur die paar Nazisten besser verstehen, sie integrieren, die Willkommenskultur ihnen ggü. ausbauen!
    Ja, das schaffen wir!

  77. #100 Volker Spielmann (12. Jan 2016 21:19)

    Allein wird es sich im XXI. Jahrhundert mit seinen kaum 140 Millionen Menschen jedenfalls nicht behaupten können.

    Das sehe ich allerdings anders. Der Irrglaube, die Zukunftsfähigkeit eines Landes an der Anzahl der abgeferkelten Nachfahren zu messen, findet sich ansonsten nur in Afrika, etlichen islamischen Ländern und in Ferkeldeutschland wieder. Es funktioniert auch nur in Raubnomadengesellschaften und bei Gelegenheiten wie am Bahnhofsvorplatz von Köln zu Silvester.

    Die Zukunftsfähigkeit eines Landes misst sich unter den aktuellen Bedingungen ausschliesslich in seiner technologischen Kapazität. In China wie in Russland wurden technologische Kapazitäten systematisch aufgebaut.

    Wäre es anders, müsste man Eritrea zu den künftigen Weltmächten rechnen.

  78. #106 INGRES (12. Jan 2016 21:36)

    Natürlich gibt es Frauenhass. Allerdings sind es meist Frauen, die andere Frauen (Frauentypen) hassen. Auf ganz niedrigem Niveau bezeichnet man das heutzutage gern als „Zickenkrieg“.

  79. Ich möchte vielleicht ein persönliches Bekenntnis abgeben zumal ich den Kommentar den ich stattdessen einstellen wollte nicht gefunden habe, wiewohl er hätte einfach zu finden sein müssen. Ich seh die Sache mit den Frauen folgendermaßen:

    1. Sie sind keine besondern besseren Menschen (natürlich seh ich sie anders als Männer, aber das ist Privatsache)

    2. Sie haben keinerlei Sonderrechte bis auf die, die ihrer biologischen Natur geschuldet sind. Das heißt der Gesetzgeber hat ihnen aufgrund ihrer physischen Unterlegenheit und sexuellen Ausstattung besonderen Schutz zu gewähren. Im wesentlichen Schutz gegen Vergewaltigung.

    3. Sie haben keinerlei Kritik an natürlichen Bedürfnissen von Männern zu üben (normale Frauen haben daran auch keine Kritik), soweit die sich im Rahmen des „Normalen“ bewegen. D. h. die Aufregung um Brüderle war pervers, aber bezeichnend für die Krankheit der Gesellschaft und die Krankheit mancher (oder vieler) Frauen. Das muß verschwinden, bzw. darf nicht toleriert werden.

    4. Rund um die Frauen darf also nicht so diskutiert werden. als ob man es mit edelsten Geschöpfen zu tun hat, denen brutale Männer gegenüber stehen.

    Und zum Schluß:
    Keine Frau muß irgendeinen Mann mögen (wenn nicht ohnehin nur das Geld zählt, obwohl ich weiß, dass es anders sein kann, wenn das Geld da ist oder man meint es könne mal vorhsnden sein, dann muß es keine Rolle gespielt haben oder spielen).

    Aber ich z. B. habe nur Frauen lieb, die lieb sind. Sie dürfen alles sein, aber lieb müssen sie sein, sonst gibt es viele Dinge die auch Spaß machen.

    Keine Frau freilich ist verpflichtet lieb und nett zu sein.
    Aber keine hat umgekehrt das Recht sich im Gegensatz zum Mann als unantastbares Edel-Lebewesen zu betrachten.

    Diesen Eindruck habe ich zwar im praktischen Leben so nie gewonnen, aber er entsteht bei Diskussionen dieser Art schon ein wenig. Denn das wird alles zu frauenzentriert und nicht objektiv diskutiert. Obwohl ich hab jetzt hier nicht alles gelesen.

  80. #102 Unbekannter (12. Jan 2016 21:25)

    Vor den Projekten der NASA muss man sich nicht fürchten.

  81. #109 Synkope (12. Jan 2016 22:26)
    Der Schirmbeck spricht ja wirklich viele Probleme offen und ehrlich an. Meinen Dank dafür.

    ABER in einem muß er noch einen Schritt weiter gehen,
    NICHT „Islamkritik ist überfällig“
    SONDERN: eine ENTislamisierung ist überfällig, vergleichbar mit ENTnazifizierung.

    Nazis sind grundweg friedliche Menschen.
    Wer alle Nazis unter Generalverdacht stellt, ist ein Rassist!
    ——-
    wir sollten , mit höflichster Entschuldigung , das Aussortieren der Bürger nach ihrer Gesinnung dem Staat überlassen , ich denke die haben sich da schon was einfallen lassen !
    Nach Religion bin ich natürlich dafür , es sei denn die sagen diesem Mörder – Kult Abbitte oder so ähnlich !

  82. Islamkritik ist überfällig. OK wurde schon geschrieben, aber was macht ein Stürzenberger, ein Michael Mannheimer, eine Sabatia James, ein Gerd Wilders usw.. Die Liste ist so lang. Ballongsaufblasen oder was? Islamkritik seit 10 Jahren, aber sind ja alles Nazis oder verstehen den Koran nicht richtig. Werden bedroht, es werden Fatwen ausgesprochen usw. Leute wir hier wissen seit Jahren was mit dem Islam los ist. Wir hier brauchen keine Aufklärung. Islam muss verboten werden. Raus aus Europa, raus aus Deutschland.

  83. #111 Stefan Cel Mare

    „Natürlich gibt es Frauenhass. Allerdings sind es meist Frauen, die andere Frauen (Frauentypen) hassen. Auf ganz niedrigem Niveau bezeichnet man das heutzutage gern als „Zickenkrieg“.“

    (Psst: Es gibt einen Krieg der deutschen Frauen gegen uns. Ziel: Beschädigung der männlichen Netzhaut.

    I) Einkaufsszene im Lebensmittelladen. Vormittag. Nahezu alle Möntschen mit Eintrag „w“ im Ausweis in einem Aufzug, der Augenkrämpfe verursachen kann. Erscheinen einer einzigen richtigen Frau, die an diesem Krieg nicht teilnimmt. Kurzer Rock, aber nicht ultrakurz/vulgär. Teurer Pullover. Wunderschönes, sehr gepflegtes langes Haar, weibliches Schuhwerk, anmutiger Gang. Zwei oder drei Männer werfen einen verhaltenen Blick auf dieses zauberhafte Geschenk der Natur. Zwanzig bis dreißig Frauen schießen aus ihren Augen Giftpfeile ab auf diese Streikbrecherin.

    II) Tabledance in einer Proll-Großraum-Tanzdiele. Zwei bis drei Männer stehen direkt vor der nackigen
    Unterhaltungsdame. Zwanzig bis dreißig Frauen auch.
    Kritische Blicke. Giftpfeile aus manchen Augen.)

  84. #110 Stefan Cel Mare

    „Das sehe ich allerdings anders.“

    Ich auch.

    „Der Irrglaube, die Zukunftsfähigkeit eines Landes an der Anzahl der abgeferkelten Nachfahren zu messen, findet sich ansonsten nur in Afrika, etlichen islamischen Ländern und in Ferkeldeutschland wieder.“

    Die demographische Krise ist ein Mem der WWG. Eine solche gab es in der Steinzeit tatsächlich. Der Stamm mit den meisten jungen Männern mit dem kräftigsten Bizeps und der größten Anzahl von Keulen hat gewonnen.

    „Die Zukunftsfähigkeit eines Landes misst sich unter den aktuellen Bedingungen ausschliesslich in seiner technologischen Kapazität.“

    Ja. Nein. Ja.

    Der Genosse Mao Tsetung hat es schon erklärt: Der Gewinner ist derjenige, der die meisten Kanonen mit der höchsten Reichweite besitzt.

    Gegen die WWG und die Nato können wir zur Zeit nichts aufbringen.

  85. Der fette Mayzak faselt auf PHOENIX dauernd davon, dass es in der Silvesternacht in Köln Diebstähle begangen wurden.

    Das waren schwere Raubstraftaten!
    In Gemeinschaft!

  86. #120 ossi46

    „Der fette Mayzak faselt auf PHOENIX dauernd davon, dass es in der Silvesternacht in Köln Diebstähle begangen wurden.“

    Und nicht nur das! Es hat auch eine Menge Falschparker gegeben.

  87. Es tut sich endlich was im „Blätterwald“ hoffentlich wird das nicht wieder zum Strohfeuer ( wie nach Charlie Hebdo und Paris im Herbst 2015)

    Die Medien wachen aber langsam auf und riechen den „stinkenden islamischen“ Braten , der unter dem Teppich seit JAHREN vermodert.

  88. Es tut sich endlich was im „Blätterwald“ hoffentlich wird das nicht wieder zum Strohfeuer ( wie nach Charlie Hebdo und Paris im Herbst 2015)

    Die Medien wachen aber langsam auf und riechen den „stinkenden islamischen“ Braten , der unter dem Teppich seit JAHREN vermodert. ps Wieso stehe ich unter Moderation ?

  89. #120 ossi46 Ist doch nichts neues beim „Dicken“ Mazyek: er liebt sich in seiner Opferrolle und suhlt sich darin wie eine pudelwohle Sau, im namen all seiner “ Brüder und Schwestern“. Islam = Immer Opfer, nie Täter …Das ist die Losung des ZDM seit Jahren.

  90. Egal woher die in Unkultur des Islam hier einsickert,

    sie hat keinerlei Beziehung zu unserer Kultur, noch

    wird sie es jemals haben, dafuer sorgen

    Koranerziehung und Umfeld.

    In englisch heisst dies „not compatibel“ dies sagt

    alles, deutsch „nicht vereinbar.“ wenn ja dann in

    Promilleeinheiten, also nicht der Rede wert.

    Wer von Staats wegen, Partei oder Agitatoren etwas

    anderes verlautet, luegt geradehinaus, genau wie

    Luegenmedien in Ton und Druck.

  91. #118 Vielfaltspinsel (12. Jan 2016 23:55)

    Waffentechnologie ist die eine Seite. Aber es gibt auch noch eine andere Seite, die mit technologischen Grundlagen von Produktionsverfahren zu tun hat.

    Naiv betrachtet, haben wir tatsächlich einen Fachkräftemangel. Es gibt in Deutschland z.B. keine Spezialisten für pikotechnologische Produktionsverfahren. Gut, man könnte wahlweise einige hochkarätige Experten in Japan abwerben oder damit beginnen, selbst solche Leute auszubilden.

    Das Problem dabei wäre allerdings, dass es in Deutschland für solche Experten keine Arbeitsplätze gäbe und sie somit gezwungen wären, nach Japan zu wechseln. Die Unternehmen, die als Abnehmer für solche Leute in Frage gekommen wären, sind nahezu vollständig in den 80er Jahren unter der Ägide von Dr. Helmut Kohl geschlossen worden.

    Eine Ausbildungsstätte würde sich beeilen, den entsprechenden Studiengang zu schliessen und stattdessen einen Fachbereich „Soziale Arbeit“ zu eröffnen. Damit käme sie auch den Interessen der „Studierenden“ entgegen, die ohnehin „nie gut in Mathe“ gewesen waren.

  92. Ich werde die Kommentare hier nicht lesen (allenfalls etwaige Antworten). Ich gehe davon aus, dass die Frauen in eine Situation manövriert worden sind in der sie unbelehrbar sind.
    Mit Frauen meine ich dabei nicht die, denen man im Alltag begegnet, sondern die die eben mit diskutieren. D. h. nicht, dass sie etws bei normalen Themen nicht mit diskutieren könnten. Aber beim Frauenthema sind sie halt unrettbar befangen. Aber das Desaster ist, dass „Männer“ mittlerweile ebenfalls vor dem Kult um die Frauen zu Kreuze kriechen.

    Eins noch vorausschauend: (auch für die pinken Pudel und weißen Ritter die sie stützenj und die alle in der Gehirnwäsche bezüglich der Frauen voll mit dabei sind.

    Was derzeit abläuft wird die erste und aber auch letze Möglichkeit für Frauen gewesen sein die Gesellschaft zu zerstören.
    Und die normalen Frauen im Alltag werden dagegen nichts ausrichten können.
    Sie werden ´genauso untergebuuttert wie alle hier von der Diktatur die nicht mehr fern nach den Zusammenbruch das Systems endgültig lauert.

  93. Und der Autor ist wohl als ehemaliger Linker zu kennzeichnen, der sich aber hart an der Realität gestossen hat und jetzt zu diesen bemerkenswerten Einsichten gekommen ist. Gerne mehr davon!

  94. Ich will noch eins sagen:

    Was in Köln passiert ist, war für die Frauen sicherlich schlimm. Ich kann das nicht nachempfinden, aber ich glaube denen das. Ich schrieb ja, dass es ein Widderspruch sei, dass Frauen Männern gleichwertig wein wollen und gleichzeitig Sensibilität für sich einfordern. Aber für mich hat sich dieser Widespruch immer gelöst, indem man natürlich eine Frau als das physisch schwächere Wesen zuvorkommend behandelt. So wie es sich in der westlichen Gesellschaft herausgebildet hat. Natürlich bereitet es mir gleichzeitig diebische Freude, wenn auf hohem Niveau mit ihnen diskutieren kann. Das kommt im Alltag halt nicht vor.
    Also es steht für mich auißer Frage, dass man Frauen zuvorkommend behandelt und sie auch schützt, was unser verotteter Staat nicht mehr tut.

    Aber die Geschehnisse von Köln sind nun mal so, dass den Frauen (abgesehen vom subjektiven Erleben) nicht viel passiert ist (sorry).

    Gesellschaftlich betrachtet ist viel viel mehr und viel Schlimmeres passiert. Die deutschen Männer und die deutsche Gesellschaft wurden gedemütigt. Und sie zeigt weiterhin wenig Abwehrbereitschaft, bzw. befördert die Dinge perverserweise immer noch.

    Das war das was hinter meinen Kommentaren zum Geschehen stand.

    PS.: ja ich habe tatsächlich als ich noch links war ein wegweisendes Ideologie-Erlebnis gehabt,dass ich also quasi am eigenen Leib gespürt habe.
    Aber daraus resultieren keine Ressentiments gegenüber Frauen, denn so perfide die sich mir gegenüber am Ende politisch verhalten hat, als Frau hat sie sich mikr gegenüber absolut fair verhalten. (natürlich war sie auch vom Feminismus-Virus infiziert)

    Ich habe von Frauen noch nie Unfairness erlebt. Kann freilich sein, das ich zumindest immer wußte welche fair sein würde.

  95. #130 INGRES

    Die deutschen Männer und die deutsche Gesellschaft wurden gedemütigt. Und sie zeigt weiterhin wenig Abwehrbereitschaft, bzw. befördert die Dinge perverserweise immer noch.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Mit Gesellschaft meinst du sicherlich unser dt. Volk?

    Das Wort GESELLSCHAFT ist Erfolgsschlager der Umerzieher. Damit wird aus den Gehirnen entfernt, dass es sich jeweils um VÖLKER handelt und nicht um „Gesellschaften“.

    Dass die dt. Männer gedemütigt wurden, wäre wohl richtig – wenn sie sich überhaupt gedemütigt fühlen würden.
    Diese Waschlappen, die es nicht mal fertiggebracht haben, in ihrer Stadt Köln, in der die Schande geschah, in Massen auf die Straße zu gehen, dann haben sie sich selbst ohne Kampf ergeben.

  96. Vergleichen Sie doch einmal das, was Marzyek gestern bei Lanz so alles am Islam zu beschönigen hatte mit dem Interview, welches nahezu zeitgleich TCM mit einem süd-ostasiatischen „moslemischen Geistlichen“ ausstrahlte. Hier wurde nicht nur aus Offenherzigkeit, sondern sicher auch aus Einfalt über die gesellschaftliche Stellung der Frau von einem „moslemischen geistlichen“ einmal ehrlich informiert.

    In internationalen, noch nicht maingestreamten Sendern lässt sich ab und zu die Wahrheit erfahren.

  97. @Stefan Cel Mare

    Friedrich der Große weiß hierzu als unser König und Herr mal wieder mehr: „Der erste Grundsatz, der allgemeinste und wahrste ist der, daß die wahre Kraft eines Staates in einer hohen Volkszahl liegt. Wollt Ihr ihn bestätigt haben, so vergleicht Holland, das etwa 40 deutsche Meilen lang und höchstens 15 breit ist, mit Sibirien, das gegen 300 Meilen lang und vielleicht 100 Meilen oder mehr breit ist. In Holland leben 3 Millionen fleißiger Einwohner, die der Republik 15 bis 16 Millionen Taler entrichten. Dies Land hielt allein den Krieg gegen König Philipp von Spanien, seinen Bedrücker und Tyrannen, aus. Sibirien zählt auf seinem ungeheuren Gebiet nur 600,000 Einwohner, von denen Rußland keine 300,000 Taler bezieht, und der erste beste Eroberer könnte diese Wüsteneien unterjochen, denen es an Armen zur Bebauung und Verteidigung fehlt.“

  98. Der Islam ist eine faschistische Terrorsekte, Moscheen (ohne auch nur einen Menschen darin) gehören zerstört, sie sind die Quelle, aus der sich diese Hass-Ideologie speist. Mit dem Teufel sollte man keinen Pakt machen und dieser „Allah“ ist niemand anderes als der Fürst der Finsternis, der Satan und dieser selbsternannte Prophet „Mohammed“ der Antichrist. Beide werden in der Hölle landen und alle die, die mit ihnen auch nur irgendwie gemeinsame Sache machen. Der Islam gehört bekämpft, er ist weitaus gefährlicher als die paar Neonazis in unserem Land.

  99. OT: Es wird immer irrer und irrer!

    Info-Kampagne: Bade-Verhaltensregeln auf arabisch für Migranten

    München/Essen (dpa) – Viele Flüchtlinge betreten in Deutschland zum ersten Mal ein Hallenbad – mit einer Aufklärungskampagne in verschiedenen Sprachen machen viele Schwimmbäder gerade gute Erfahrungen. Die Bäder in München nutzen Comicbilder und sehen sich als Vorreiter. Zahlreiche Bäder in Deutschland hätten die Vorlage inzwischen übernommen, sagte ein Sprecher der Stadtwerke München am Dienstag.

    http://www.pz-news.de/nachrichten_artikel,-Info-Kampagne-Bade-Verhaltensregeln-auf-arabisch-fuer-Migranten-_arid,1071601.html

    Diese ganze rotgrüne Deppen-Aktion ist vergleichbar mit dem Versuch Banküberfälle dadruch zu verhindern, indem man Auszüge aus dem Strafgesetzbuch in Banken öffentlich aushängt.

    🙂 🙂 🙂

  100. #136 Templer: Es wird immer irrer und irrer!

    Die Bäder in München nutzen Comicbilder und sehen sich als Vorreiter.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Die Münchner bzw. Bayern hat die Vorreiterrolle für unseren Untergang.

    Sie sind seit 60 Jahren Ami-gepolt, die auch neben der Umerziehung Geld hineingepumpt haben, um die Ziele noch besser zu erreichen.

    Und mit Hopsassa und Trallala und Massen von Bier ist das Volk sediert. Von der dünnen Luft ganz zu schweigen.

    Man erlebt es ja gerade wieder, wie Seehofer das Volk belügt.

  101. #134 Volker Spielmann (13. Jan 2016 09:17)

    Der „Grosse Vaterländische Krieg“ wurde seitens der Russen von Sibirien aus gedreht. Die entscheidende Rolle spielte die Stadt Novosibirsk.

    Ein Besuch dieser Stadt kann diesbezüglich einiges bringen.

    Im Sommer gibt es auch exzellente Bademöglichkeiten im Ob.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nowosibirsk

    Wie und wo hat eigentlich Holland den Krieg gedreht?

  102. Es sind nur 13 Tage ins Neue Jahr und hunderte Frauen in Deutschland belaestigt und 10 Tote Deutsche in Istanbul. Diese Grausamkeiten haben nichts mit dem Islam zu tun. SIE HAETTE SCHON LANGE ABTRETEN MUESSEN!

  103. Es sind nur 13 Tage ins Neue Jahr und hunderte Frauen in Deutschland belaestigt und 10 Tote Deutsche in Istanbul. Diese Grausamkeiten haben nichts mit dem Islam zu tun. SIE HAETTE SCHON LANGE ABTRETEN MUESSEN!
    Still awaiting moderation?

  104. #50 pippo kurzstrumpf der erste (12. Jan 2016 19:17)

    OT

    Merkel an die Angehörigen der Opfer in der Türkei:

    „Wir stehen an Ihrer Seite“ !!!!!!!!!!

    MERKEL GEHÖRT IN DEN KNAST!!!!!!!!!!!!!

    Es sollten sich jetzt langsam eine Menge Leute (hallo CSU z. B.)fragen, wann sie diesem widerlichen, schwerstkriminellen Etwas endlich das Handwerk legen wollen.

    MERKEL MUSS ENDLICH WEG!!! ES REICHT!!!!!

    Zustimmung. Die einzigen an Merkels Seite sollten Justizvollzugsbeamte sein, die regelmäßig kontrollieren, ob Handschellen und Fußfesseln der „nackten Kaiserin“ straff genug sitzen.

Comments are closed.