merdanJetzt wird die Situation im Land allmählich bizarr. Unser alltäglicher Bereicherungswahnsinn in der kunterbunten Willkommensdiktatur Deutschland scheint wieder um eine Kriegsflanke reicher zu werden. Dass autochthone Bürger dieses Landes vom plus-deutschen, südländischen Wählerzuwachs beraubt, gemessert und/oder verprügelt werden ist nichts Neues und laut Reisebüro-Leiterin Merkel müssen wir das akzeptieren, ebenso wie, dass  wir nicht kontrollieren können, wer ins Land kommt. Beides in Kombination sorgt nun für Schaustücke der besonderen Art. Die gewalttätigen Gäste der Kanzlerin vergreifen sich an den „Plus-Deutschen“. In Köln attackierten drei Nordafrikaner, von der Polizei liebevoll „Nafris“ genannt, Merdan S. (Foto) und verletzten ihn mit einem Messer schwer.

Der 22-Jährige ging am vergangenen Samstag am Rheinufer in Köln spazieren, als er auf Höhe der Mülheimer Brücke von drei Männern unvermittelt angegriffen wurde.

Der Express berichtet:

„Ich war um kurz nach 18 Uhr am Rhein spazieren und wollte gerade in Richtung der KVB-Haltestelle Slabystraße. Da kamen mir diese drei Typen entgegen“, berichtet Merdan dem EXPRESS. Und weiter: „Als sie auf meiner Höhe waren, schlug mir einer von ihnen plötzlich kommentarlos mit der Faust ins Gesicht.“ [..]

„Dann wollten sie meine Taschen durchsuchen. Da ich immer noch um mich schlug, zog einer von denen ein Klappmesser und rammte es mir zweimal in die Beine.“ Ein weiterer Stich ging in den Oberkörper, konnte aber durch Merdans dicke Jacke abgefedert werden. Danach flüchtete das Trio – ohne Beute.

Merdan S. verständigte einen Freund, der ihn ins Krankenhaus brachte. Die Täter beschreibt er so:

„Der Täter mit dem Messer war etwa 1,80 m groß, trug eine grüne Jacke und blaue Jeans. Alle drei hatten eine dunkle Hautfarbe, unterhielten sich auf Arabisch miteinander.“

In gewisser Weise ist dieser Vorfall eine Art von Integration. Merdan kann das jetzt all seinen Landsleuten erzählen, er weiß nun nämlich wie es den „Minus-Deutschen“ seit vielen Jahren geht, wenn sie auf gewalttätige Ausländer treffen. Ist das zynisch? Mag sein, aber die Deutschen ertragen so etwas schon lange und der Lückenpresse war das in seltenen Fällen so einen Bohei wert. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

178 KOMMENTARE

  1. Ganz ehrlich? Das gefaellt mir! Mehr davon! So lange diese Begegnungen der unheimlichen Art zwischen den beschriebenen Gruppen erfolgen, ist alles im gruenen Bereich. Zurueck lehnen und zuschauen!

  2. Merdan und Co. werden sich aber wehren, keine Sorge. Oder glaubt jemand wirklich, dass es Deutsche ohne Migrationshintergrund waren, die die Refugees in Köln nach Silvester angegriffen haben? Die Rocker und Zuhälter aus Köln und Hamburg, die jetzt aktiv werden haben meistens einen Migrationshintergrund und machen sich gerade. Thoren, Finn und Kevin spielen lieber am Computer.

  3. Cannä! Cannä! Cannä! Der Informationssieg von Köln ist ein echtes Cannä!

    Wir erinnern uns: Ein Cannä besteht in der Umzinglung und völligen Vernichtung einer überlegenen Streitmacht durch ein unterlegenes Heer, eben ganz so wie weiland Hannibal die Römer bei Cannä geschlagen hat. Wir Deutschen pflegen uns ja hin und wieder ein solches zu erfechten, wie es etwa zuletzt Paul von Hindenburg bei Tannenberg und der Panzer Heinz bei Kiew getan haben. Daher war es in der Informationsschlacht vielleicht ein wenig unklug von den VSA und ihren hiesigen Handpuppen so sorglos zu Werke zu gehen. Doch begeben wir uns mit Carl von Clausewitz auf Schlachtfeld: Eröffnet hatten die Parteiengecken die Schlacht mit der Behauptung, zu Köln wäre nichts gewesen. Wir haben dann aber nachgewiesen, daß dort ganze Horden von fremdländischen Eindringlingen über die deutschen Frauen und Mädchen hergefallen sind. Woraufhin die Parteiengecken versucht haben das ganze zum allgemeinen Problem zwischen Männern und Frauen zu erklären, was aber mißlang und den Feind zur Flucht gezwungen hat.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  4. Positiv: Es trifft immer die Richtigen
    Negativ: Wir zahlen die Behandlungskosten
    Lösung: Raus mit den ganzen Affen, egal wie man sie liebevoll nennt!

  5. Nein das gefällt mir überhaupt nicht. Ich will mein gutes, altes Deutschland zurück. Ich will hier kein Neu-Beirut haben.

    R A U S

  6. Hier ist niemand mehr sicher.
    Man sollte immer eine Kamera in der Tasche haben, dass man wenigstens alles filmen kann und dem Opfer beistehen.
    Für Frauen: Einen scharf gespitzen Bleistift einstecken.
    Gilt (noch) nicht als Waffe.

  7. Dann wollen wir mal hoffen, dass die Türken ihre Brüder holen und den Nafris zeigen wo der HAmmer hängt. Und wir gucken zu.

  8. #6 ewing

    Nein, es trifft leider eben nicht immer die Richtigen!

    #8 rama

    Wenn die deine Kamera sehen, bekommst du sie garantiert mit einem herzlichen Dankeschön abgenommen…

  9. Kommentar von Berthold Kohler zur Kritik an Kanzlerin Merkel
    Nun kritisieren auch schon führende Sozialdemokraten öffentlich die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin. Denn an der Basis der SPD rumort es…
    *http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/kommentar-von-berthold-kohler-zur-kritik-an-kanzlerin-merkel-14016658.html

    Kommentar: Merkel wähnte sich über dem Volk | Politik
    München – Um Angela Merkel wird es in der Flüchtlingskrise kalt und einsam. So kommt es, wenn Kanzler über ihr Volk hinauszuwachsen glauben und sich höheren Zielen verpflichtet fühlen als denen, für die sie gewählt wurden
    *http://www.merkur.de/politik/kommentar-merkel-waehnte-sich-ueber-volk-6038870.html

    SPÖ: Hundstorfer würde Strache angeloben « DiePresse.com
    Rudolf Hundstorfer ist nun offiziell Präsidentschaftskandidat. Man dürfe Flüchtlinge nicht abweisen, sagt der Noch-Minister. Und sieht sich als Verfechter eines modernen Familienbildes.
    *http://www.diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4905514/SPO_Hundstorfer-wurde-Strache-angeloben?_vl_backlink=/home/index.do

    Herkunft bestimmt das Ziel: In diese Städte ziehen Flüchtlinge am liebsten
    Im reichen Süden Deutschlands leben nur wenige arbeitsfähige Asylbewerber aus nichteuropäischen Staaten. Wohin die Flüchtlinge gehen, hängt vor allem mit ihrem Herkunftsland z
    *http://www.huffingtonpost.de/2016/01/15/herkunft-bestimmt-das-zie_n_8989226.html?utm_hp_ref=germany

    Fotos: Bergisch-Gladbach: Brand in Flüchtlingsunterkunft
    In einer Flüchtlingsunterkunft in Bergisch-Gladbach hat es am Donnerstag (14. Januar 2016) gebrannt. In einem der Materialraum der Turnhalle waren Matratzen und Turnmatten in Brand geraten.
    *http://www.rp-online.de/nrw/panorama/bergisch-gladbach-brand-in-fluechtlingsunterkunft-bid-1.5693561

    Österreich will nur noch Flüchtlinge mit Ziel Deutschland über die Grenze lassen
    Die Grenzen in Europa schließen sich langsam: Als Reaktion auf die Zurückweisung bestimmter Flüchtlinge an der deutschen Grenze plant Österreich nun ein vergleichbares Vorgehen an
    *http://www.huffingtonpost.de/2016/01/15/fluchtlingskrise-osterrei_n_8987824.html?utm_hp_ref=germany

  10. Tja, ich sollte nochmal den Herrn von meiner Autowerkstatt fragen. Türke in meinem Alter (Mitte 40) und jedesmal kommt nur ein „Dreckspack!“ und „Die Deutschen lassen sich einfach alles gefallen!“

  11. Das beweist wieder einmal mehr sehr deutlich, dass diese illegalen Eindringlinge schnellstens aus dem Land geschafft gehören.

    Es gibt KEINE gesetzliche Grundlage für die Aufnahme dieser Gewalttäter in Deutschland.

    Denen obendrein auch noch Geld unserer Steuerzahler zu geben, ist ein Hohn für die eigene Bevölkerung.

  12. Während die Kölner Polizei seelenruhig zu sieht, wie deutsche Mädchen von Rechtgläubigen gruppenvergewaltigt werden und Gegenwehr auf das härteste unterbinden wollen, werden die innermigrantischen Verteilungskämpfe um die Hartz IV-Fleischtöpfe der deutschen Steuerzahlernazis wohl zwischen angestammten Türken und von Merkel eingeladenen Arabern stattfinden.

    2016 wird spannend.

    Allahdings: Karneval ist gefährlich!

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article151062802/In-Koeln-haben-Fluechtlinge-jetzt-Angst-vor-Karneval.html

    In Köln haben Flüchtlinge jetzt Angst vor Karneval Ängstliche Bürger rüsten nach Köln mit Pfefferspray und Gaspistolen auf, der Flüchtlinge wegen. Dabei gerät aus dem Blick: Auch Flüchtlinge haben Angst. Sollen sie zum Karneval gehen oder nicht?

  13. Ist das wahr???
    Nun, DANN DÜRFEN DIESE ALIS JETZT MAL ERFAHREN, WIE ES UNS SEIT JAHRZEHNTEN ERGEHT!!
    Ich bin jetzt hin- und her gerissen…Wegen dem Mitleid und so…

  14. Das ist eine Gelegenheit fuer „picture taking“
    und zusehen.

    Hoffe, die Polizei handhabt es ebenso.

  15. Die Deutschen haben ihr Land bereits verloren. Die afrikanischen und arabischen Zuwanderer kämpfen gegeneinander um die Macht im ehemals deutschen Staatsgebiet. Die Urbewohner sind nur hilflose Zuschauer und Opfer für die Eroberer. Wenn die Machtverhältnisse geklärt sind, wird es hier keine Deutschen mehr geben.

  16. #15 SV

    Zunächst mal vielen Dank für deine täglichen, zahlreichen und sehr interessanten Links. Aber hat es einen höheren Grund, dass du die Links stets unklickbar machst – das macht das Öffnen etwas umständlicher?

  17. Mit der Baseball-Cap (Schild nach hinten) im Bett liegen.
    Da kann ich mir an den 5 Fingern abzählen, welches (cooles) Geisteskind er ist.

    Wahrscheinlich studiert er Chemie oder Geisteswissenschaften.

  18. Prima !
    Sollen sich die „Bereicherungsgrüppchen“ gegenseitig messern.
    Das kotzt mich alles nur noch an !

    ICH WILL MEINE HEIMAT ZURÜCK !!!

  19. Es kann JEDEN treffen, egal ob jung ob alt, Mann, Frau, Kind, Baby, weiß, schwarz, gelb, braun, blau oder grün, selbst Asylant oder Schlipsträger, Rentner, Behinderter, Rollstuhlfahrer, Dementer oder transgenderbipolyamorph Cis/Dis/fis Weibchen, Schwertfischkröte oder Wolfskatze: Sie überfallen JEDEN!!!!
    Ein interessanter Nebeneffekt, aus dem man lernen könnte (ausser man ist ideologisch so verblendet wie Daniel Bax:)
    @ Julian „Sterni“ Kinzel:
    Siehst Du das, wie man nach (nur) ZWEI Messerstichen zugerichtet sein kann?
    Und du Hohlblock wolltest uns allen SIEBZEHN Messerstiche andrehen
    mit völlig lächerlichem harmlosen Kratz-Hautbild?!?!
    (Und der Dietmar Bartsch hats gleichmal ausgenutzt zur Propaganda…)

  20. Der Merdan muß das unbedingt regeln, sonst gilt der unter seines gleichen eben in seinem Kulturkreis als ehrlos und weibisch, mal sehen was sich der Merdan einfallen lässt, da wird man bestimmt noch was hören, ich bin sehr gespannt, was mit den dunkelhäutigen sich im Arabischen Kauderwelsch labernden Widerlingen passiert

  21. Wird es noch vor der Bundestagswahl 2017 Steuererhöhungen geben?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/wegen-chaos-am-lageso-in-berlin-fluechtlinge-klagen-leistungen-beim-sozialgericht-ein/12838006.html

    Flüchtlinge klagen Leistungen beim Sozialgericht ein

    19:07 Uhr

    Von Sigrid Kneist

    Immer mehr Flüchtlinge wenden sich an das Berliner Sozialgericht, um Leistungen vom Lageso zu bekommen. Allein im Dezember gingen 215 Fälle ein.

    Und der arbeitslos gewordene 55jährige Facharbeiter muss 16 Seiten Hartz IV-Antrag ausfüllen und alles Vermögen offenlegen!

  22. Wenn Das hoffentlich bald mal vorbei ist (die Hoffnung stirbt zuletzt), sollte vorgeschlagen werden, dass alle Verursacher für diesen Wahnsin vor ein ordentliches islamisches Gericht kommen und auch dementsprechend verurteilt werden !!!

  23. Manche Kommentare sind hier echt auf Lügenpresseniveau! Wer meint, es habe den falschen erwischt, _kann_ sich gewaltig irren! Die richtigen wären imho CDU und SPD Wähler sowie Migranten die sich nicht zu benehmen wissen! Woher sollen wir wissen, das dieser Fallbeispiel nicht so integriert ist wie beispielsweise einer meiner Kollegen oder der oben genannte KFZ Mechaniker?

    OT: Am 21.01.2016 um 19 Uhr kommt Cem Hanfpflanze Ozdemir nach Brackenheim. Am 24.01. ist es sogar Schwarzkasse Schäuble. Ich hoffe den ein oder anderen PI-ler dort zu treffen, denn ich habe vor Fragen zu stellen! UND DAS SOLLTE JEDER TUN!

  24. OT

    Dresden-Gorbitz: Drei Südländer vergewaltigen brutal 48-Jährige

    Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt aktuell im Fall einer Vergewaltigung. Den Aussagen einer 48-Jährigen zufolge ist sie am 09.01.2016 auf dem Verbindungsweg zwischen der Kirschenstraße und der Robinienstraße von drei Männern angehalten worden. Kurz darauf schlugen die Täter auf die Frau ein und vergingen sich an ihr. Die 48-Jährige erlitt Verletzungen. Einige Tage später, am 14. Januar, erstattete die Frau Anzeige bei der Dresdner Polizei. Die Täter waren zwischen 25 und 45 Jahre alt, hatten alle schwarze Haare und wurden als südländisch beschrieben. Sie sprachen nicht deutsch. (Quelle: polizei.sachsen.de vom 15.01.2016)

    -https://www.netzplanet.net/dresden-gorbitz-drei-suedlaender-vergewaltigen-brutal-48-jaehrige/


    AUCH INTERESSANT:

    RASSISMUS VON MUSELN GEGENÜBER DEUTSCHEN – ZUM KOTZEN HIER:

    -https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/01/14/verpisst-euch/#comments

  25. Fröhlich bunt geht es in Mannheim zu

    Mannheim: Versuchter Raub in der Innenstadt; Zeugen gesucht
    15.01.2016 – 16:16

    Mannheim (ots) – Am helllichten Tag versuchten zwei bislang unbekannte Täter einem 27-jährigen Mann kenianischer Herkunft das Handy zu stehlen und griffen ihm zudem in die Jackentasche, als er im Quadrat S 1, in Höhe eines indischen Lebensmittelgeschäfts Kurznachrichten auf dem Handy las. Der 27-Jährige setzte sich vehement zur Wehr und erfuhr darüber hinaus noch Unterstützung von Passanten, sodass die Täter von ihrem weiteren vorhaben abließen und gemeinsam mit drei weiteren in unmittelbarer Nähe die Szenerie beobachtenden Männern flüchteten.

    Laut Aussagen des 27-Jährigen sollen die beiden Täter aus dem nordafrikanischen Raum stammen und Arabisch gesprochen haben. Sie werden wie folgt beschrieben:

    1. Täter: Ca. 25 Jahre; 180 cm; schlank; kurze, schwarz-braune
    Haare; hellere Hautfarbe; blaue Hose, schwarze Lederjacke,
    weiße Schuhe.
    2. Täter: Ca. 23-24 Jahre; 170-175 cm31 cm; etwas kräftigere
    Figur, dunklere Hautfarbe; kurze, schwarze Haare; schwarze
    Hose, blaue Jacke und weiße Schuhe.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3226370

  26. @#33 Eurabier

    #31 Pedo Muhammad

    NRW hat natürlich(?) noch die Polizei!

    Nee, nur eine Schizo-Polizei, da Art 5 lt. Hausordnung im Polizei-Präsidium verboten (lt. AuSSage StaatsSchutz Dortmund) — jedoch draußen verteidigen sei Art 5 🙂

  27. Von mir aus können die sich von morgens bis abends gegenseitig bereichern.

    Schweinekultur vs. Höhlenmenschenkultur

    Denen würde ich sogar das BVB-Stadion zur Verfügung stellen als Arena.

    Nur die Behandlungskosten müssen sie selbst tragen.

    Wir wollen auch mal positive Nachrichten bringen


    http://www.welt.de/vermischtes/article151066217/Wenn-Deutschtuerken-lieber-in-die-Tuerkei-zurueck-wollen.html#disqus_thread

    Das ist doch die Idee. Wir drehen eine Sendung, wo Rückwanderer nur positives erleben. 30 Folgen mit 30 verschiedenen Ländern. Nur glückliche Leute, keine bösen Deutschen und kein pöhser Rassismus.

  28. Hier eine nordafrikanische Variante ohne Blutvergießen

    Räuber fixiert Opfer mit Knie am Boden – Zeugen gesucht
    15.01.2016 – 15:46

    Münster (ots) – Ein Unbekannter erbeutete Freitagmorgen (15.1., 4:35 Uhr) bei einem Raub im Hamburger Tunnel einen zweistelligen Bargeldbetrag und eine goldene Uhr. Der Täter rannte auf sein Opfer zu und fixierte den 32-jährigen Versmolder mit dem Knie am Boden. Er griff in die Manteltaschen und entleerte sie. Anschließend flüchtete er in Richtung Windthorststraße. Der Beschreibung zufolge ist der Räuber 20-25 Jahre alt, circa 1,50 Meter groß und schlank. Er hat nordafrikanisches Aussehen und kurze, schwarze, krause Haare. Der Dieb trug eine dunkelgrüne Jacke, eine dunkle Hose und hatte einen schwarzen Rucksack dabei.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3226339

  29. Hm. Wo waren eigentlich seine dreissig Brüder, die in anderen Fällen – wenn Deutsche involviert sind – immer prompt auf der Matte stehen?

    Dass jetzt die Reviere neu aufgeteilt werden müssen, ist klar.

  30. Die Deutschen sind so eingeschüchtert, dass man mittlerweile komplett ohne Waffe Banken überfallen kann. Alleine die Aufforderung eines Ausländers zählt.

    Lahr – Täter nach Raub gesucht, Zeugenaufruf
    15.01.2016 – 15:01

    Offenburg (ots) – Am Freitag kurz nach zwölf Uhr betrat ein mit Strickmütze und Schal maskierter Mann einen Verkaufsraum in der Raiffeisenstraße. Er forderte die allein anwesende Angestellte auf sich ruhig zu verhalten und ihm Geld auszuhändigen. Hierbei entdeckte er eine auf dem Tresen liegende Geldmappe, stieß die Verkäuferin zur Seite, nahm die Mappe samt Bargeld an sich und verließ den Container. Der 170-180 Zentimeter große Mann sprach mit russischem Akzent und war dunkel gekleidet. Zu Fuß verließ er den Tatort und konnte unerkannt entkommen. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei mit Unterstützung eines Hubschraubers verlief negativ. Wer hat zur fraglichen Zeit Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Raub stehen könnten? Gesucht wird ein 35 bis 40-jähriger Mann, der eventuell auch kurz nach der Tat in Bahnhofsnähe aufgefallen sein könnte.

  31. Heute wunder ich mich nicht mehr darüber,
    warum man damals den Führer und sein System
    nicht weg bekommen hat.

  32. Soziologe warnt: Asylrecht-Reformen werden sexuelle Übergriffe nicht verhindern – Deutschland
    Die Übergriffe auf Frauen in der Silvesternach haben für große Entrüstung gesorgt. Viele Politiker fordern als Konsequenz schärfere Gesetze. Der Rat für Migration warnt nun vor einer Panikmache und kritisiert rassistische Züge in der Debatte.
    *http://www.focus.de/politik/deutschland/d-nordrhein-westfalen-kriminalitaet-polizei-migration-rat-fuer-migration-warnt-nach-gewaltnacht-von-koeln-vor-panikmache_id_5210184.html

    Zunehmender Druck auf Merkel: “Wir schaffen es wohl doch nicht” – n-tv.de
    Der Druck auf Angela Merkel in der Flüchtlingskrise wächst. In einem Brief äußern zahlreiche Mitglieder der Unionsfraktion ihre Sorgen bezüglich der Flüchtlingsentwicklung in Deutschland. Die Kanzlerin wird Zugeständnisse machen müssen, prognostiziert die Presse.
    *http://www.n-tv.de/politik/pressestimmen/Wir-schaffen-es-wohl-doch-nicht-article16781131.html

    “Ausgeprägte Motivation”: Flüchtlinge stürmen die Deutschkurse – N24.de
    Hunderttausende Asylbewerber besuchen die Deutschkurse der Bundesagentur für Arbeit. Die Behörde hatte mit einem solchen Ansturm nicht gerechnet, Frauen kommen allerdings kaum.
    *http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7918574/fluechtlinge-stuermen-die-deutschkurse.html

    Gerhard Schröder bezeichnet unbegrenzten Flüchtlingsstrom als Fehler
    In der Flüchtlingskrise nimmt der Druck auf die Bundeskanzlerin zu. Unionsinterne Kritiker wollen mit einem Brief an Angela Merkel ihren Sorgen Nachdruck verleihen. Und auch Altkanzler Gerhard Schröder übt Kritik.
    *http://www.rp-online.de/politik/deutschland/gerhard-schroeder-bezeichnet-unbegrenzten-fluechtlingsstrom-als-fehler-aid-1.5693824

    Wintereinbruch in NRW – Aktuell – WDR.de
    Der Winter ist in NRW angekommen – und mit ihm der Frost. Besonders Flüchtlinge und Obdachlose drohen unter klirrender Kälte zu leiden. Wie gut sind die Städte und Gemeinden vorbereitet? Wir haben nachgefragt.
    *http://www1.wdr.de/themen/aktuell/wintereinbruch-132.html

  33. Es ist alles noch viel „besser“:

    Laut englischen Express gab es schon bei einem Willkommensfest in Bonn am 07. November einen ähnlichen Vorfall. Migranten haben massiv Frauen bedrängt. Es wurde mehrmals per Durchsage auf Arabisch darum gebeten die Belästigungen einzustellen. Ohne Erfolg.

    Migrant Sex Attack Cover Up

  34. Die NWO liegt im Sterben und Ober-PI-Grossmeister Trump wird das Pack beerdigen, lang lebe die Freiheit!

    Afrika den Afrikanern
    YEAAAAAA
    Asien den Asiaten
    YEAAAAAA
    Europa den Europäern
    Rassist!!!!!!!

  35. #15. Jan 2016 20:56)
    […]

    http://www.welt.de/vermischtes/article151066217/Wenn-Deutschtuerken-lieber-in-die-Tuerkei-zurueck-wollen.html#disqus_thread

    Das ist doch die Idee. Wir drehen eine Sendung, wo Rückwanderer nur positives erleben. 30 Folgen mit 30 verschiedenen Ländern. Nur glückliche Leute, keine bösen Deutschen und kein pöhser Rassismus.

    Was zur Hölle sind Deutschtuerken?
    Und die Überschrift ist schon vielsagend, wenn die „Deutschtuerken“ in die „Heimat“ zurückwollen, obwohl die in Deutschland geboren wurden.

  36. Über 90-jährige Kölner sind vermutlich noch autochthon

    Senior bei Raub schwer verletzt – Zeugensuche –
    15.01.2016 – 14:56

    Köln (ots) – Donnerstagmittag (14. Januar) ist ein Mann (91) in Köln-Raderberg bei einem Raub schwer verletzt worden. Der Täter flüchtete mit seiner Beute, einem Stoffbeutel mit persönlichen Papieren des Senioren.

    Der 91-Jährige kam gegen 13:30 Uhr nach Hause und schloss die Haustür des Mehrfamilienhauses in der Straße Am Husholz auf. Als er den Hausflur betreten hatte, drängte sich ein ihm fremder dunkelhäutiger Mann in den Hausflur. Auf die Frage, was er dort wolle, stieß der Unbekannte ihn brutal um. Der alte Mann stürzte zu Boden und erlitt Kopf-und Schulterverletzungen. Er wurde durch eine Anwohnerin im Treppenhaus gefunden, die sofort einen Rettungswagen verständigte.

    Der Täter flüchtete mit einem schwarzen Stoffbeutel.

    Der Räuber wird wie folgt beschrieben:

    „Der Mann war dunkelhäutig, 30 – 40 Jahre alt, ca. 1,70 m groß und von kräftiger Statur. Er war dunkel gekleidet und trug eine schwarze Mütze mit einem breiten hellen Streifen.“

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3226250

  37. Einfache Rechnung:

    Mehr als 1 Mio Moslem-Männer sind ins Land gekommen. Diese Männer sind jung, fit, körperlich „voll im Saft“.
    Sie wollen und werden ihren Sexualtrieb völlig hemmungslos ausleben!

    Es gibt aber nur wenige Frauen, die zum einvernehmlichen Sex mit Moslems bereit sind.

    Zwischen den bereits hier lebenden Türken, Arabern, Afrikanern, Südländern etc etc und den neuen Invasoren entbrennt nun ein schonungsloser Kampf um die wenigen verfügbaren Frauen!
    Auf eine Frau, die grundsätzlich zum Sex mit Moslems bereit ist, kommen sicher mehr als 10 potentielle Bewerber.

    Es ist klar: dieses Lagebild kann nicht friedlich bleiben

    Für Bio-Deutsche gilt:
    Auf Frauen und Kinder aufpassen,
    für eigene Sicherheit vorsorgen (Vorbereitung auf drohenden Bürgerkrieg) und die Viertel der sich abzeichnenden Unruhen meiden!

  38. Das bei Nordafrikanern das Messer sehr locker sitzt, ist doch schon seit Jahrzehnten bekannt und meiner Meinung nach auch der Grund, warum sich die Polizei in Köln nicht traute einzugreifen.

    Bei der Abwehr von „Antänzern“ und anderen nordafrikanisch/arabischen Angreifern ist äußerste Vorsicht geboten und es sind harte Abwehrtechniken erforderlich, die zunächst mal mit einer Distanzwaffe eingeleitet werden sollten.

    So oder so – der Nafri darf keine Gelegenheit bekommen sein Messer zu ziehen.
    Zumindest sollte er stark eingeschränkt sein (z.B. indem er die Fresse voller Pfefferspray hat), wenn er es versucht.

  39. #4 Volker Spielmann (15. Jan 2016 20:17)

    „Köln“ kann man wohl als solchen Sieg ansehen. Jedenfalls wäre ohne „Köln“ die Diskussion zu Merkels Massenzuwanderung weniger aufgeregt. Die in Angriff genommenen halbherzigen Asylrechtsänderungen wären noch nicht mal angedacht und die Unruhe in der Politik wäre nicht so groß.

  40. Möchte mal wissen, welche Partei die gute Frau gewählt hat

    OT,-.….Meldung vom 15.01.16 – 19:02 Uhr

    Deutsche lebt mit zwei Kindern in Flüchtlingsunterkunft

    Die 25-jährige Selina R. lebt seit April mit ihren zwei Kindern in einem Container für Flüchtlinge. Nachdem sie sich von ihrem drogensüchtigen Mann getrennt hatte, benötigte sie dringend eine Wohnung. Da in der Gemeinde March nicht mal eine Sozialwohnung frei war, wurde ihr ein Container zugewiesen. Zwar versteht sich die junge Mutter sehr gut mit den Flüchtlingen, aber es gibt auch Probleme. Die speziell ihrer Familie zugewiesene Toilette wird auch von den Flüchtlingen benützt und der starke Zigarettenkonsum der Flüchtlinge belastet die Gesundheit der Kinder.
    Seit sie in der Containersiedlung untergebracht wurde, sucht Selina R. nach einer neuen Wohnung. Im Gegensatz zu den Flüchtlingen erhält sie aber dabei keine Unterstützung durch die Behörden. http://www.shortnews.de/id/1186163/deutsche-lebt-mit-zwei-kindern-in-fluechtlingsunterkunft

  41. #21 KDL (15. Jan 2016 20:34)
    Ich versuche die Artikel stündlich zu veröffentlichen.

    Wenn ich die Links aktiviere bedarf es eine Moderation. Und diese kann mehr als einen halben Tag Wartezeit mit sich ziehen.

    Ich könnte die einzelne Beiträger eingeben aber der Zeitaufwand ist einfach zu hoch. Dann kommen immer wieder Fehlermeldungen usw. usw. usw.

    Your request timed out. Please retry the request.

    Tut mir Leid. Ich wünschte ich könnte alle Links aktivieren. Vielleicht hat PI eine Lösung parat?

  42. Wer jetzt noch CDU oder schlimmeres, also SPD, Grüne, Linke wählt …

    DEM oder DER-JENIGEN ist wirklich nicht mehr zu helfen.., sollte man auch besser nicht.

    Und jetzt ist zu bemerken wie sich die Medien biegen , brechen, verrenken… und unaufhörlich hacken sie auf der AFD rum.

    Zum Fremdschämen zu sehen, daß sie die Wahrheit abwenden, ja gar bekämpfen wollen…

    DAS WIRD NIEMALS GELINGEN.. !!!!!!!!

    Wie kurz sind eigentlich die Beine von der Kröte ???

  43. Ist das zynisch? Mag sein, …

    Nein, ist es nicht!!!
    Bevor ich den Satz gelesen habe dachte ich: Sollen wir uns hier jetzt wie im Kino zurück lehnen und dem mal eine Weile zuschauen solange die nicht auf Frauen und Kinder losgehen?

  44. #52 Verwirrter (15. Jan 2016 21:07)
    Die NWO liegt im Sterben […]

    Ein gefährlicher Irrtum.
    Das Menschenzooexperiment geht jetzt erst richtig los.
    Und dass sich selbst die wohlstandsverwöhnten, satten und trägen Europäer beginnen, zaghaft zu wehren, wurde sicher bereits bei der Planung einkalkuliert .
    Mit demokratischen Mitteln, wie etwa Wählen (*Prust*) wird gar nix passieren.

  45. Schon um 18.45 Uhr müssen Frauen Pfefferspra bereithalten. Oder Insektenspray oder was auch immer…

    Detmold. Geld gefordert.
    15.01.2016 – 11:21

    Lippe (ots) – Eine 19-Jährige sollte offenbar am Donnerstagabend Opfer eines Raubes in der Freyastraße werden. Die junge Frau war gegen 18.45 Uhr zu Fuß auf dem Weg zum Parkplatz in der Freyastraße unterwegs, als sie von einem Fremden angesprochen wurde, der sich vor ihr aufbaute und Geld forderte. Dabei sprach er laut Angaben der Frau mit einem arabischen oder südländischen Akzent. Die 19-Jährige gab ihm zu verstehen, dass er verschwinden solle und setzte ein Spray ein. Der Unbekannte wich zurück und flüchtete in Richtung Kronenplatz. Er soll um die 30 Jahre alt und etwa 180 cm groß sein. Er ist von normaler Statur und trug eine dunkle Jacke sowie eine dunkle Wollmütze.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3225806

  46. Das bei Nordafrikanern das Messer sehr locker sitzt, ist doch schon seit Jahrzehnten bekannt und meiner Meinung nach

    Wenn die so weiter machen werden wohl bald
    welche eine Schnellhinrichtung erleben.
    Irgendwann ist es genug mit andere Wange
    hinhalten.

  47. Mittlerweile frage ich mich , wie viele unnütze Jobs geschaffen wurden, welche WIR bezahlen dürfen!!!

    Abgesehen davon verdienen sich z.B. Anwälte, oder Psychologen eine goldene Nase an dem ganzen Elend.

    Es ist zum Kotzen !!!

  48. Angesichts der Nachrichten spüre ich nur noch eine ohnmächtige Wut. Irgendwann werde ich wohl platzen. Ich bin schon nicht mehr imstande, meiner Arbeit gewissenhaft nachzugehen, vor lauter Zorn auf die Regierung. Man muss sich diese Gestalten nur einmal im Bilde vorstellen. Merkel allen voran, Altmeier, dieser Unaussprechliche, Maas usw. Und die parlamentarische Opposition ist noch schlimmer, hat allenfalls auszusetzen, dass es nicht schnell genug geht, mit der Abschaffung Deutschlands.

    Merdan S. wünsche ich baldige Genesung. Vielleicht heisst es bald: Der Feind meines Feindes ist mein Freund.

  49. CSU-General-Sekretär Scheuer hat bei Frau Fuchs in der SZ eine wunde Stelle getroffen indem er dem Straubinger Tagblatt sagte: „Nicht erst das Strafmaß nach einer Verurteilung soll Grundlage für eine mögliche Abschiebung sein, sondern bereits ein Delikt. Wenn die Beweislage eindeutig ist, darf es keine Toleranz gegenüber Straftätern geben.“
    Fuchs stellt sich die Frage „Einfach mal schnell ausweisen, geht das rechtlich?“ Sie meint „Nein, weil in einem Rechtsstaat jeder Verdächtige erst einmal verurteilt werden muss, bevor er als Straftäter bezeichnet werden darf.“ Tatsache ist aber dass das Asylrecht in Art. 16a GG geregelt ist und das in dessen Absatz 2 geregelt wird wer sich nicht auf Absatz 1 berufen kann. Der demokratisch legitimierte Verfassungsgesetzgeber kann daher die von Scheuer angedeutete Personengruppe miteinbeziehen ohne dass der Straftäter rechtskräftig verurteilt werden muss, es ist lediglich von der zuständigen Behörde fest zu stellen, dass die Beweislage eindeutig ist. Die Abschiebung ist denn auch keine strafrechtliche Verurteilung oder Strafe wie Freiheitsentzug, Handabhacken oder Steinigen, sondern es ist eine verwaltungsrechtliche Massnahme. Es wäre lediglich ein erster Schritt die bereits- auch auf Betreiben von der SZ – stark lädierte innere Sicherheit der BRD behelfsmässig ins Lot zu rücken.

  50. #61 SV

    Ja richtig, beim Hochladen prüft sicherlich eine Routine, ob mehr als 2 Links vorhanden sind und wenn ja, geht`s in die Moderation (ich kenne mich auf diesem Gebiet gut aus). Aber ich bin erstaunt, dass es reicht, einen Stern voranzustellen und der Text wird nicht mehr als Link erkannt (wäre ich Webmaster würde das bei mir nicht durchgehen 🙂 ). Aber OK, wenn es so klappt, dann ist deine Vorgehensweise völlig in Ordnung. Allerdings würde ich selbst lieber mehrere Postings à 2 Links senden, aber da will ich dir nicht reinreden.

  51. OT: Ich komme gerade von der AfD Demo in Paderborn. Weit über 1000 Teilnehmer haben dort Merkel die rote Karte gezeigt! Der geplante und genehmigte Demonstrationszug wurde leider kurzfristig von der Polizei auf eine kürzere und weniger „attraktive“ Route umgeleitet. Ein Schelm wer hier Böses denkt…

    Trotzdem war es eine gelungene Veranstaltung! Wir kommen wieder!

  52. Redaktionssitzung
    —————–
    Svenja-Ulrike:
    „Man muss jetzt einfach man nen Grund finden, warum die Deutschen schuld sind. Strengt euch mal ein wenig an.“

    Björn-Thorben:
    „Hätten die Deutschen doch mal besser integriert …?“

    Olaf:
    „Nää , langweilig …Das Rheinufer … der Rhein!“

    Svenja-Ulrike:
    „Ach was, die wurden aufgehetzt gegen Migranten. Was lesen die?“

    Björn-Thorben: „Die Idee. Schau dir doch diesen Merdan an – adidas – richtiger Deutscher, viel zu integriert. Wird er wohl rechtsxtrem sein, hat gehetzt.“

    Olaf: „Eine Erfindung … bezahlt von Björn Höcke leibhaftig. Riecht Ihr den Schwefel nicht?“

  53. #56 Das_Sanfte_Lamm

    „Was zur Hölle sind Deutschtuerken?“

    Na, wie der Name eben sagt, so etwas wie Wolfsschafe, Flugkühe, Löwenantilopen u.ä.

    Mein absoluter Favorit ist dieser Jammertürke Somuncu, den die BUNT-Faschisten im Fernsehen immer auf uns ansetzen, wenn Friedman gerade seinen freien Tag hat.

  54. Ob es einen Merdan, Pawel, Iwan, Nguyen oder Biodeutschen trifft, ist alles genauso schlimm.

    Unser politisches Establishment trägt die Verantwortung dafür, dass orientalisch-afrikanisches Prekariat marodierend durch unsere Strassen ziehen und Spaziergänger ausrauben und verletzen kann.

  55. Neger halten immer zusammen, wenn ein Neger einen anderen sieht ist es immer ein Bruder, genau wie bei den Islamern!

    Der kann eh froh sein dass sie ihn nicht vergewaltigt haben, wahrscheinlich war es noch zu frueh am Abend, wie bei den Islamern!

  56. #63 Das_Sanfte_Lamm
    Ich glaube sonst an nichts, zerstören Sie jetzt bitte nicht meinen Glauben;)

    Messias Trump wird es richten, denn wenn er es nicht schafft oder umgelegt wird, verkommt die ganze westliche Welt zu einem riesigen Schlachtfeld.

  57. 21-Jährige beim Gassi-Gehen in Bad Wiessee belästigt

    Bad Wiessee – Eine 21-Jährige aus Bad Wiessee wollte mit ihrem Hund Gassi gehen und wurde dabei von einem Mann belästigt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

    Wie die Polizei mitteilt, war die 21-Jährige am späten Dienstagabend mit ihrem Hund in Bad Wiessee unterwegs. Als sie gegen 22.30 Uhr den Breitenbachdammweg hinabging, kam ihr auf Höhe des Breitenanger ein ihr unbekannter Mann entgegen.

    Der Mann packte die Frau unvermittelt am Oberarm und hielt sie fest, dabei fragte er sie, ob sie allein da sei und was sie da mache. Währenddessen streichelte er ihr mit der anderen Hand über die Wange. Der Hund der Frau ging dazwischen und bellte den Mann so an, dass dieser von der Frau abließ und sich entfernte.
    So sieht der Täter aus

    Die Frau beschrieb den Mann wie folgt: Ca. 30 Jahre alt, ca. 180cm groß, schlank. Er sprach sehr schlecht und undeutliches deutsch. Er hatte braune Augen und einen 3 Tage Bart. Er könnte vom Typus süd-osteuropäisch sein. Er war dunkel gekleidet und hatte eine dunkle Wollmütze auf.

    http://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/bad-wiessee-ort95312/21-jaehrige-beim-gassi-gehen-wiessee-belaestigt-6030117.html

  58. #75 KDL (15. Jan 2016 21:22)

    Eine andere Möglichkeit die ich sehe, ist die Nachrichten auf meinem Blog zusammenzufassen und eine einzige Verlinkung auf diese Seite hierhin zu bringen.

    Ich arbeite noch dran. Versprochen! 😉

    OT

    So wird Demokratie gelebt. S&P stuft Polen

    Die US-Ratingagentur Standard & Poor’s hat die Kreditwürdigkeit Polens wegen der jüngsten politischen Reformen im Land auf BBB+ herabgestuft.

    https://de.nachrichten.yahoo.com/standard-poors-stuft-kreditw%C3%BCrdigkeit-polens-herab-193229925–finance.html

  59. AFD DEMO PADERBORN
    —-
    Ist alles soweit gut gegangen, war mit einem Bekannten vor Ort, der auch ein paar Aufnahmen gemacht hat.
    Sobald der Kram bei youtube ist, werde ich bescheid geben.
    War noch wer von euch vor Ort???

  60. #74 Lichterkette (15. Jan 2016 21:20)

    Um Allahs Willen, was fällt denen ein? Da wird – rein gutmenschlich gesehen- wieder lustig drauflos Instrumentalisiert und zur Treibjagd auf Traumatisierten geblasen. Es konterkariert die erst erfolgreich angelaufene Verschwulung, die Polizei hat diesbezüglich noch einige Hausaufgaben zu machen. Wo kommen wir denn hin?

  61. Die US-Ratingagentur Standard & Poor’s hat die Kreditwürdigkeit Polens wegen der jüngsten politischen Reformen im Land auf BBB+ herabgestuft.

    So wird man fertig gemacht wenn man nicht
    mitspielt.
    Heil Rockefeller

  62. …und wenn die Täter noch nicht so richtig volljährig sind, dann heissen sie Neo-Nafris.
    Wofür es eine ganz eigen Art der Registrierung und Zählung gibt.
    Fazit: Der Kampf gegen Rechts muss unbedingt verstärkt werden.

  63. #67 Das_Sanfte_Lamm

    „Und dass sich selbst die wohlstandsverwöhnten, satten und trägen Europäer beginnen, zaghaft zu wehren, wurde sicher bereits bei der Planung einkalkuliert .“

    Bei unseren wirklichen Herren und Gebietern ist jede Menge Intelligenz versammelt. Mit denen sind selbstverständlich nicht Chargen wie Obama oder Merkel gemeint, die für die ganz frommen Insassen Kinderlands für Politiker – also echte Entscheidungs- und Handlungsträger – gehalten werden. Die haben noch niemals gezündelt, ohne vorher genau zu wissen, welche Folgen das hat. Niemand ist z.B. davon ausgegangen, daß sich nach dem Überfall auf den Irak die Lage dort verbessern wird. Keiner von denen ist dermaßen weich im Raumkörper gleich unter der Frisur, ernsthaft zu wähnen, mit dem Abwurf von Demokratie- und Möntschenrechtsbomben etwas Gutes für die Bevölkerung Libyens zu erreichen.

    Unbedingt sollte man in seine Überlegungen den Faktor einer „satanischen“ Vernichtungswut einbeziehen, für möglich halten. Man darf nie in narzißtischer Art und Weise eigene Bewertungsfaktoren, geprägt von hoher Rationalität, auch beim Feind vorauszusetzen.

  64. #9 chevrolet (15. Jan 2016 20:21)

    Dann wollen wir mal hoffen, dass die Türken ihre Brüder holen und den Nafris zeigen wo der HAmmer hängt. Und wir gucken zu.
    ________________________

    Ganz grober Fehler, denn jetzt werden auch die Ausländer die Klappe aufmachen. Und dann wird das Dilemma für die „Gutis“ noch größer, wenn die feststellen, daß das auch alles Nazis und Rassisten sind. Und auch noch islamophob…. DAS wird ein Vergnügen!

  65. Erding – Familien in Erding sind verunsichert: In den vergangenen Tagen haben offensichtlich mehrere Männer Kinder angesprochen und sie ermuntert, mit ihnen zu kommen.

    In einem Fall hat ein Unbekannter sogar versucht, eine 14-Jährige zu sich ins Auto zu zerren. Passiert ist bislang nichts. Schulen und Polizei sind jedoch in Alarmbereitschaft, sie nehmen die Vorfälle sehr ernst. Die Eltern wurde per Rundschreiben informiert. Die Polizei ist mit Zivilstreifen im Einsatz.

    Der bisher schlimmste Vorfall ereignete sich nach Angaben von Polizeirat Anton Altmann, Chef der Erdinger Inspektion, am Mittwochabend auf der Bajuwarenstraße in Richtung Therme – ausgerechnet in unmittelbarer Nähe zur Polizeiwache. Ein 30 bis 40 Jahre alter Mann versuchte gegen 18 Uhr, die Schülerin in seinen viertürigen dunklen Kombi zu ziehen. Das Kind reagierte richtig und schrie laut um Hilfe. Dies bemerkte ein Autofahrer, der in einer gegenüber liegenden Busbucht parkte. Er eilte zu Hilfe und zog die 14-Jährige von dem Mann weg. Der Täter stieg ins Auto und flüchtete. Zeuge und Kind entfernten sich. Erst danach wurde die Polizei eingeschaltet. Die fahndet nun nach dem möglichen Sexualstraftäter. Der Mann war etwa 1,90 Meter groß, er trug einen schwarzen kurzen Bart, bekleidet war er mit einer Jeans und einer schwarzen Bomberjacke. Er sprach laut Polizeiangaben gebrochen Deutsch. Der Zeuge …..

    http://www.tz.de/muenchen/region/mann-will-schuelerin-auto-zerren-6035586.html

    Körner hingegen sieht sein Haus nach rechts ausreichend aufgestellt. Vier Fünftel der Mitarbeiter im Bereich Inlandsterrorismus beschäftigten sich schließlich mit Rechtsextremismus – das übrige Fünftel blickt nach links. Fraglich, ob sich die Grünen-Fraktion damit zufrieden gibt

    http://www.merkur.de/politik/verfassungsschutzpraesident-stellt-sich-gruenen-6035569.html

  66. Bei den Migranten die ich in Berlin kenne (Libanesen, Türken, Kurden), ist der Tenor eindeutig.

    Wenn so etwas wie in Berlin am Hauptbahnhof statt finden würde, „wüsste man, wie zu handeln wäre“.

    Auf die Frage, wie Sie sich denn verhalten würden, wenn es zu unser aller „Hauptangst“ kommen würde.

    Auch ganz klar, „Wir stehen zu euch Deutschen“, Wir fühlen uns hier Zuhause. Und, „es kommt nur Mischpoke“!

    Die integrierten Migranten hier in Berlin jedenfalls, sind da gar nicht so gut drauf zu sprechen!

    Ich denke, deswegen ist es hier in Berlin, noch „relativ“ ruhig!

    Noch!

  67. #19 yubaba
    Sehe ich genauso. Wir haben bereits verloren, bevor wir gekämpft haben. Jede Schwachsinns-Demo bringt aus dem Stand heraus, mehrere Zehntausend Menschen auf die Straße. Eine Love-Parade damals, Ruck-Zuck 1.000.000 Menschen und jetzt wo es ernst wird, zerfleischen sich die Deutschen selbst untereinander. Klasse! Politik gegen DEUTSCHE Bürger, Links gegen „Rechts“, Ost gegen West. Die Zukunft ist so ungewiss. Mir soll noch mal irgendein Schlaubi-Schlumpf etwas von „Man hätte die Zeichen erkennen müssen“ erzählen. Solche Leute haben natürlich auch die Wende und das 3.Reich hervor gesehen. Bitte, wo sind denn jetzt die Experten? Wie geht es weiter? Oder wird wieder gewartet, bis der Kuchen gegessen ist, um danach wieder in Ruhe in dunklen Archiven die Geschichte aufzuarbeiten? Jetzt habt ihr die historisch einmalige Chance! Zeigt euch, JETZT!

  68. Dass etwas nicht stimmt, können sie nun beim besten Willen nicht mehr verschleiern.
    Mit dem Versuch, die Silvesterübergriffe mit einem „allgemeinen Männerproblem“ zu relativieren sind peinlichst gescheitert.
    Dennoch wird versucht, weiterhin vom Kern des Problems abzulenken:

    Dem aggressiven migrantischen, männlichen Eroberungsgehabe in allen nichtislamischen Ländern, das in den meisten Fällen direkt mit dem Islam zu tun hat.

    Dieses Problem ist nicht neu. Es hat sich auch in weiten Teilen der türkeistämmigen Bevölkerungsteile in Deutschland, über Jahrzehnte, bis heute gehalten.

    Nur die Dimension ist neu.

    „Nafris“ (Nordafrikaner) erscheint mir ein neuer Versuch zu sein, von diesem allgemeinen Problem abzulenken.
    Man wollte uns ja zunächst auch einreden, dass „Nordafrikaner“ das Problem auf der Domplatte waren.
    Es stellt sich jedoch heraus, dass die Mehrheit Syrer waren – die Syrer, die ja als die „richtigen Flüchtlinge“ galten.
    Ebenfalls heraus stellte sich, dass unter den Festgenommenen auch Türken waren.
    Man muß betonen, dass es wirklich vernünftige Syrer gibt und auch anständige Türkeistämmige. Das hat nichts mit politischer Korrektheit zu tun.
    Dennoch müssen wir die allgemeinen Fakten anerkennen und ihnen entsprechend begegnen, wenn wir dem Problem irgendwann Herr werden, wenn wir verdrehten deutschen Männer wieder Herren im eigenen Land werden wollen.
    Das Problem hat mit Islam zu tun.

  69. #67 Das_Sanfte_Lamm (15. Jan 2016 21:13)

    Ein“(*Prust*)“, auf diese Erkenntnis!

    DANKE!!!

  70. Köln: 6-Jähriger in Unterkunft sex. missbraucht
    „In einer zu einer Flüchtlingsunterkunft umfunktionierten Turnhalle im Stadtteil Buchheim soll ein 15-jähriger Jugendlicher einen 6 Jahre alten Jungen massiv sexuell missbraucht haben. Wie ein Sprecher der StA dem Nachrichtenmagazin „Focus“ bestätigte, handele es sich bei dem mutmaßlichen Täter als auch beim Opfer um syrische Flüchtlinge. Nach Angaben des Behördensprechers soll der Junge zwischen dem 1.12. und dem 7.1. missbraucht worden sein. Dies habe er auch in seiner Vernehmung angegeben. Der Fall kam heraus, als der Junge sich seiner Mutter offenbarte. Offenbar ereigneten sich die Übergriffe in einem Umkleideraum der Turnhalle. Sein mutmaßlicher Peiniger wies die Vorwürfe im Verhör zurück. Die Behörden haben ihn auf Grund seines jugendlichen Alters nicht in U-haft genommen, sondern in einer anderen Asylbewerberunterkunft untergebracht. Die Polizei in Köln habe den Fall nicht publik gemacht, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter.“ http://bereicherungswahrheit.com/6-jaehriger-in-koelner-fluechtlingsheim-sexuell-missbraucht-taeter-und-opfer-sind-syrische-fluechtlinge/#more-969

    Großenlüder: Polizeieinsatz in Unterkunft
    „Dabei kam es zu einer Massenauseinandersetzung zwischen Syrern und Iranern, die sich gegenseitig mit Mobiliar bewarfen. Insgesamt waren bis zu 30 Personen in die Streitigkeiten verwickelt. Der Sicherheitsdienst hatte in der Nacht zu Mittwoch um kurz nach Mitternacht gemeldet, dass ein iranischer Asylbewerber sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand und sich im Waschraum selbst verletzt hatte. Bei dem Versuch den 22-jährigen Mann zu beruhigen, rastete dieser weiter aus, randalierte in der Unterkunft, schrie und schlug gegen die Wände. 2 Frauen, die ihn beruhigen wollten, stieß er zurück. Aus bisher noch nicht nachvollziehbaren Gründen kam es danach zu der Massenauseinandersetzung. Sicherheitsdienst und Polizei gelang es letztlich, die Situation zu beruhigen. Der 22-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingewiesen. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung ein. Die weiteren Ermittlungen der Polizei dauern an.“ http://bereicherungswahrheit.com/22-jaehriger-rastet-aus-massenauseinandersetzung-in-fluechtlingsunterkunft-in-grossenlueder/#more-953

  71. #88 Haram
    Ich war da, war eine tolle Veranstaltung. Vor allem die für den Westen beeindruckende Teilnehmerzahl war ein toller Anblick. Glaubt nicht der Lügen Presse, die von 400 Teilnehmern faselt, es waren deutlich über 1000! Leider gab es auch reichlich Gegendemonstranten von „Paderbunt“…

  72. Ende Februar soll es die nächste Demo in Paderborn geben, es tut sich was in Ostwestfalen!

  73. Montag 19 Uhr

    1 Jahr Pegida Duisburg

    https://www.facebook.com/pegida.nrw.offiziell

    Duisburg. Bei den Pegida- und Gegendemos am Montag in Duisburg erwartet die Polizei über 700 Teilnehmer. Sie rechnet „mit dem Versuch gewalttätiger Übergriffe“.

    Kommenden Montag jähren sich die Pegida-Kundgebungen und Gegendemonstrationen auf dem Duisburger Bahnhofsvorplatz zum ersten Mal . Die Polizei wird dann wieder mit einem Großaufgebot vor Ort sein.(…)

    Polizei Duisburg rechnet für Montag mit 700 Demo-Teilnehmern | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/polizei-duisburg-rechnet-fuer-montag-mit-700-demo-teilnehmern-id11465452.html#plx775062204

  74. Wie auch immer.
    Merdan S. ist ebenso ein Opfer der Blut-Raute des Grauens. Es gibt viele Kommentatoren bei PI, die ihre Freundschaft mit gut integrierten Migranten schätzen.

    Was ich sagen möchte ist, nicht einfach alle Merdan S. über einen Kamm scheren. Ebenso tragen nicht alle türkisch stämmigen Frauen ein Kopftuch.

    Ist meine Meinung als Ur/Unorthodoxer Linker. Besser beschrieben als neuer Rechter in 20XX.

    Zu Zeiten der Bonner Republik waren die politischen Positionen der SPD nahezu deckungsgleich mit den heutigen AFD Positionen.

    Die gesamten Medien / Politiker fabulieren irgendwas von „Rechtsruck“.

    Das ist Grund falsch.
    Vielmehr ist es Tatsache, dass ein „Rechts-Schub“ von den etablieren Parteien / Medien auf die Bürger ausgeübt wird. Jeder der heute aufmuckt ist sofort eine Nazi und Rassist.

    Fragt mal warum wir nach der Wiedervereinigung noch keine Verfassung haben, obwohl im Grundgesetz genau dies als Auftrag verfasst wurde.

    Wenn Recht zu Unrecht wird,
    wird Widerstand zur Pflicht.

    Merkel muss weg

  75. Ich weiß auch, dass hier viele, gerade auch gegenüber alt eingesessenen Migranten, extreme Vorurteile haben. Denen sei gesagt, ich mittlerweile leider auch! (nicht gegen alle..aber Multi – Kulti ist tot)

    Aber…diese Menschen haben immerhin noch (man möge mir meine Ausdrucksweise Bitte nachsehen) „Eier“ oder „Cochon es“ in der Hose. (Umgangssprachlich)/Mut.

    Was ich leider bei vielen (nicht allen) deutschen vermisse.

    Ich beobachte gerne Menschen (obwohl ich eigentlich eher der Misanthrop bin).

    Auf mich machen deutsche Männer (gerade West deutsche Männer -gerade auch West Berliner Deutsche Männer), einen sehr verweichlichten Eindruck.

    Das sind doch fast alles nur noch Nerds.

    Oder sogenannte Mitte – Boys. Links versiffte, verweiblichte Männer. Motto: Der klügere gibt nach!

    Oder: Magste nen Jogi – Tee, oder noch n Paar Dinkelkekse!?

    Schaut man sich Männer mit Migrationshintergrund an (wirklich integrierte mit Schulabschluss und sogar, einer geregelten Arbeit nachgehend -keine Drogen dealend-) wirken die auf mich, wesentlich kerniger und offensiver!

    Wenn es wirklich („Gott“ bewahre) zum äußersten kommen würde, sind die nicht zu verachten.

    Ist nur meine subjektive Meinung. Ich gehe von denen aus, die ich kenne. Bestimmt sind sehr viele anderer Meinung.

    Es ist auch nur eine vorsichtige Vermutung. Aber wer hier in der 3. oder 4. Generation aufgewachsen ist, der empfindet die Invasoren genau so als Bedrohung für seine Umgebung, wie Wir.

    Bestes Bsp. Kreuzberg. Die meisten die dort gegen Flüchtlinge im Bezirk protestiert hatten, waren selbst einmal Migranten, erster Güte.

    Nur die haben jetzt Ihr Leben hier und wollen auch nicht noch mehr importierte Gewalt.

    Kleine Anekdote: Jedes Jahr zum 1 Mai (gut jetzt nicht mehr so, da es andere Routen gibt) haben sich u.a. die ehemaligen Mitglieder der 36 Boys, rund um das Kottbusser Tor, versammelt, um Ausschreitungen im Kiez zu verhindern.

    Damit dieses Fleckchen Kiez nicht beschädigt wird.

    Resultat: Keine Sachbeschädigungen mehr (jedenfalls zum 1 Mai)

    Im Grunde, eine Bürgerwehr!

  76. Ich wünsche eine gute Besserung. Dank der Mentalität, die hier mehr und mehr an Boden gewinnt, muss man damit rechnen, das hier und da, des öfter(e)n einmal mehr an den Kragen gesprungen wird, es sei Ihnen gegönnt.

    Frau DR. Angela Merkel!!!!!
    Es gab! Politiker mit anstand, die zurückgetreten sind. So etwas Renitentes wie Sie Frau Merkel, ist eine Schande für Deutschland.

    Diese abgewetzte Ledertasche mit Augen muss weg.

  77. So stellt sich Merkel Deutschland vor. Wir können auf keines ihrer Talente verzichten. Ungefähr so wenig wie auf sie selbst.

  78. Zeit für ein kleines Tauroggen

    Wenn der russische Herrscher Putin nun mal so richtig fies zu den nordamerikanischen Wilden sein und ihnen all die lieben Dinge, die sie ihm getan und gesagt haben, gebührend vergelten will, so hat er nun die Gelegenheit dazu: Er kann nämlich die Generalmobilmachung anordnen und seine Truppen mit der größtmöglichen Geschwindigkeit an seiner Westgrenze versammeln. Seine Atomwaffen in volle Gefechtsbereitschaft versetzen lassen und dazu erklären, daß er jedweden Atomschlag gegen den deutschen Rumpfstaat als Schlag gegen sein eigenes Gebiet erachten und entsprechend vergelten wird. Und dazu seine Gegenpropaganda die Konvention von Tauroggen breittreten und öfters Mal den Aufruf des preußischen Königs Friedrich Wilhelms III. an sein Volk verlesen lassen. Spaß beiseite: Kommt es im Zuge der Scheinflüchtlingsschwemme im deutschen Rumpfstaat zur Schilderhebung gegen die VS-amerikanische Fremdherrschaft, so sollte Rußland mit seinen Streitkräften diesen eigentlich rechtzeitig erreichen können.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  79. Bei den Migranten die ich in Berlin kenne (Libanesen, Türken, Kurden), ist der Tenor eindeutig.

    Wenn so etwas wie in Berlin am Hauptbahnhof statt finden würde, „wüsste man, wie zu handeln wäre“.

    Auf die Frage, wie Sie sich denn verhalten würden, wenn es zu unser aller „Hauptangst“ kommen würde.

    Auch ganz klar, „Wir stehen zu euch Deutschen“, Wir fühlen uns hier Zuhause. Und, „es kommt nur Mischpoke“!

    Die integrierten Migranten hier in Berlin jedenfalls, sind da gar nicht so gut drauf zu sprechen!

    Ich denke, deswegen ist es hier in Berlin, noch „relativ“ ruhig!

    Noch!

    Ich bin auch Berliner.

    Hier geht es um das Pfründe verteidigen der ansässigen Ausländer. Das sind keine Deutschen.

    Sobald es hart auf hart kommt und es heißt: „wollt ihr deutsche oder libanesiche/türkische/arabische Verhältnisse?“ ist die eigene Kultur wieder näher.

    Man nutzt die Vorteile Deutschlands, aber bitte als heimische Enklave mit der eigenen Kultur. Der eigene Landsmann ist einem tausendmal lieber als der Deutsche.

    Die haben bloß Angst, daß die Stimmung kippt und die Deutschen, bzw. Europa sich dem Migrantenproblem zur Gänze nähert oder es löst. Die Verbundenheit zu Deutschland ist eine Illusion. So wie alle moderaten Moslems früher oder später einknicken.

    Die ticken nicht wie wir.

  80. Solche Vorfälle wird es demnächst am laufenden Band geben,man holt sich einfach wonach man begehrt,dies wurde in Köln sehr deutlich.
    Die haben doch nichts zu verlieren,die Aufklärungsrate ist wahrscheinlich gering,die Strafen erträglich und eine Abschiebung ist nicht möglich..
    Man hat die Gewalt importiert und nun greift sie wie eine Krake um sich und wird wenige verschonen,wenn nicht restriktiv gegen diese Invasoren vorgegangen werden kann…

  81. Eine Sache kann dennoch anders verlaufen, als wir alle denken.
    Unsere muslimischen Mitbürger, Gastarbeiternachkommen und Einwanderer der letzten Jahre und Jahrzehnte, haben Deutschland und die Deutschen permanent terrorisiert, zusammengeschlagen, ermordet, vergewaltigt, gedemütigt und von einem muslimischen Kalifat auf deutschem Boden geträumt. Die Deutschen sollen abhauen oder wir versklaven und vertreiben sie.
    In ihrer Nostalgie träumten sie vom Neo- Osmanischen Reich und seiner Provinz Germania.

    Jetzt, mit den Millionen einmarschierten Barbaren, Kulturbanausen, ja man muss sagen: Tieren ist dieses Ziel greifbar nah für sie.

    Aber werden sie sich wirklich mit den Tieren (wer Horden von Hunderten und Tausenden Männern bildet und jede Frau vergewaltigt, die gerade greifbar ist, kann nur ein Tier sein) verbünden?

    Ich bin mir da noch nicht so ganz sicher.

    Ja, Integration kann jetzt in diesem Augenblick gelingen. Die Integration der hier lebenden Muslime.
    Aber dann werden sie es sein, die die Horden der Invasoren massivst bekämpfen.
    Denn Deutsche Ordnung und Kultur, die die hier lebenden Muslime immer verachtet haben, ist dann für sie endgültig verloren. Dann heißt es Chaos, Bürgerkrieg, Scharia.
    Und die Araber sind sicher nicht gekommen, um sich erneut den Türken zu unterwerfen. Sie wollen dann hier die Eliten stellen.

    Es wird einen furchtbaren Bürgerkrieg hier geben. Merkels Krieg.
    Ich denke, es werden mehr Türken an unserer Seite gegen die Araber kämpfen, als wir uns vorstellen können.
    Der Islam ist eine Sache. Türken und Araber sind auch beide Sunniten.
    Aber wenn dieses Land fällt, ist es ganz schnell vorbei mit dem Luxusleben. Hier gibt es keine Bodenschätze. Der Reichtum Deutschlands beruht auf der Arbeit der Menschen. Ein islamischer Staat kann das nicht leisten, die Menschen sind nicht austauschbar.

    Die Spreu wird sich jetzt vom Weizen trennen. Viele der hier lebenden Türken werden sich uns annähern, andere schon mal die Kalaschnikow unterm Bett ölen.

    Dieser Türke wurde einfach so von den Arabern geschlagen und gestochen.
    Sie werden auch kein Halt vor türkischen Frauen und Mädchen machen. Die nehmen alles. Wie die Russen 1945. Die haben 5- jährige Mädchen vergewaltigt und 90-jährige Greisinnen.
    Die türkischen Frauen und Mädchen sind vor denen auch nicht sicher.

  82. #62 Waldorf und Statler (15. Jan 2016 21:10)

    Möchte mal wissen, welche Partei die gute Frau gewählt hat

    OT,-.….Meldung vom 15.01.16 – 19:02 Uhr

    Deutsche lebt mit zwei Kindern in Flüchtlingsunterkunft

    Die 25-jährige Selina R. lebt seit April mit ihren zwei Kindern in einem Container für Flüchtlinge. Nachdem sie sich von ihrem drogensüchtigen Mann getrennt hatte, benötigte sie dringend eine Wohnung.
    ______________________________

    Komische Geschichte. Normalerweise wird das so geregelt, daß die Frau mit den Kindern in der Wohnung bleiben kann.

  83. Scheinfeld: Mädchen in Schwimmbad belästigt
    „Am 11.01. zeigte sich ein unbekannter Mann in schamverletzender Weise vor 3 Kindern in einem Hallenbad. Im Zeitraum zwischen 17 und 20 Uhr näherte sich der Unbekannte den 3 Mädchen und machte mit Gesten auf sich aufmerksam. Als die Mädchen zu ihm hinsahen, manipulierte er über seiner Badehose an seinem Geschlechtsteil. Die Mädchen wandten sich an ihre Eltern, die den Vorfall anzeigten. Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 160 cm groß, etwa 30 Jahre, untersetzt, rundes Gesicht, kurze, dunkle Haare, kleiner Kinnbart, starke Körperbehaarung, südländisches Aussehen. Er hatte einen Flügel als Tätowierung am linken Oberarm. Der Mann soll mit einer Gruppe von etwa 7 anderen Männern im Bad gewesen sein. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich (…)“ http://bereicherungswahrheit.com/pol-mfr-69-sexuelle-belaestigung-von-kindern/#more-921

    Velen-Ramsdorf: Frau sexuell belästigt
    „Am Dienstagabend wollte eine Frau gegen 22 Uhr am Walburgismarkt Zigaretten an einem Automaten kaufen. Als sie sich umdrehte, stand ein Mann direkt neben ihr. Den Mann hatte sie vorher schon bemerkt, aber absichtlich nicht in dessen Richtung geschaut. Der Mann sprach die Geschädigte an und hielt deren Fahrrad fest, als diese losfahren wollte. Bis zur Holthausener Str liefen dann beide nebeneinander her, wobei die Geschädigte den Täter mehrfach aufforderte, sie in Ruhe zu lassen. Dieser fragte die Geschädigte den ganzen Weg über nach persönlichen Dingen. In Höhe des K&K-Marktes drückte er die Geschädigte mit deren Fahrrad gegen einen Baum und versuchte diese zu küssen. Dazu ergriff er mehrfach die Kapuze der Jacke der Geschädigten und versuchte deren Kopf heranzuziehen. Die 25-Jährige drehte ihren Kopf zu Seite, wehrte den Täter mit den Armen ab und forderte ihn eindringlich auf, sie in Ruhe zu lassen. Letztlich ließ er von ihr ab und die Geschädigte konnte nach Hause fahren. Die Anzeige erstattete die Geschädigte am Donnerstagabend. Nach ihren Angaben hat sie den Täter in den vergangenen Wochen mehrfach im Bereich Bogter Platz gesehen. Beim 1. Mal habe man sich gegenseitig flüchtig gegrüßt, beim 2. Mal habe sie den Eindruck gehabt, dass der Mann ihr gefolgt sei. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 25 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, schlank, hellhäutig, dunkelblonde mittellange zur Seite gestylte Haare, helle Augen. Er hat 2 rote kleine Flecken am Kinn und sprach gebrochen deutsch mit einem unbekannten Akzent. Er trug eine schwarze Lederjacke u schwarz-rote Turnschuhe. Hinweise bitte an die Kripo Borken(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3225736

  84. #53 H. Bergdorf

    Es ist alles noch viel „besser“:
    Laut englischen Express gab es schon bei einem Willkommensfest in Bonn am 07. November einen ähnlichen Vorfall. Migranten haben massiv Frauen bedrängt. Es wurde mehrmals per Durchsage auf Arabisch darum gebeten die Belästigungen einzustellen. Ohne Erfolg.

    @ RED / MOD: Unbedingt aus diesem Artikel einen eigenen Thread machen!!! Eine CDU
    Integrationsbeauftragte namens Coletta Manemann versuchte also bewusst trotz besserem Wissen zu vertuschen, dass es am 07.11.2015 in Köln bereits massenhaft Frauenbelästigungen / Vergewaltigungen durch afrikanische Rapefugees gab!!
    Coletta Manemann (CDU) ist somit mitverantwortlich für die 550 Vergewaltigungen in Köln an Silvester!!!

    UND WIESO BEKOMMT DIES K E I N E DEUTSCHE ZEITUNG RAUS, diese Recherche aber englische schon?!?!
    Hier nochmal der Link:
    http://www.express.co.uk/news/world/634815/Cologne-attacks-fury-migrant-sex-cover-up-refugee-event-groping-Germany
    Vielen Dank an H. Bergdorf!

  85. #97 Bin Berliner (15. Jan 2016 21:50)

    Bei den Migranten die ich in Berlin kenne (Libanesen, Türken, Kurden), ist der Tenor eindeutig.

    Wenn so etwas wie in Berlin am Hauptbahnhof statt finden würde, „wüsste man, wie zu handeln wäre“.

    Auf die Frage, wie Sie sich denn verhalten würden, wenn es zu unser aller „Hauptangst“ kommen würde.

    Auch ganz klar, „Wir stehen zu euch Deutschen“, Wir fühlen uns hier Zuhause. Und, „es kommt nur Mischpoke“!

    Die integrierten Migranten hier in Berlin jedenfalls, sind da gar nicht so gut drauf zu sprechen!

    Ich denke, deswegen ist es hier in Berlin, noch „relativ“ ruhig!

    Noch!
    ______________________________

    Genau so bekomme ich das auch mit. Bin ja auch aus Berlin. Und ich denke, die schon lange hier lebenden Türken, Italiener, Spanier, Griechen, Libanesen, und alle anderen werden noch mal unsere Bundesgenossen sein.

  86. Als ob die Realität nicht schlimm genug wäre!

    Lindau: Vergewaltigung war nur erfunden
    „Die Beamten der Polizeiinspektion Lindau bekamen am 26.12. einen Hinweis auf ein Gerücht, dass eine Frau in der Stadt von Flüchtlingen vergewaltigt worden sei. Die Polizisten ermittelten und fanden schließlich einen Beitrag auf Facebook.
    Dort stand, dass mehrere Flüchtlinge eine junge Frau am Vorabend attackiert und misshandelt hätten und von 2 der Männer vergewaltigt worden sei. Außerdem stand dort, dass die Täter arabischer und afrikanischer Abstammung gewesen seien. Die junge Frau habe schließlich im Krankenhaus stationär behandelt werden müssen.
    User diskutierten über diesen Beitrag im Internet, teilweise sehr emotional. Bürger riefen bei der Polizei an und gaben den ganzen Tag über Hinweise auf den Beitrag. Einige Anrufer fragten, warum dieser Vorgang von der Polizei „verschleiert“ wird.
    Die Polizei ermittelte weiter und konnte keinen Hinweis auf diese Tat finden. Anrufe bei anderen Polizeidienststellen sowie Krankenhäusern blieben ergebnislos.
    Am Samstagabend gelang es den Polizisten dann, den 39-jährigen Urheber des Eintrages und das angebliche Vergewaltigungsopfer zu kontaktieren. Die Beamten befragten die beiden zu dem Facebook-Post und der Vergewaltigung. Mittlerweile steht fest, dass der Vorfall frei erfunden war. Ob der Vorfall strafrechtliche Folgen für die beiden hat, ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt weiter.“ http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Polizei-ermittelt-wegen-erfundener-Vergewaltigung-_arid,10366399_toid,441.html

  87. #122 Suppenkasper (15. Jan 2016 22:41)

    Gut zu wissen. Aber höchstwahrscheinlich wird diese eine erfundene Vergewaltigung jetzt wieder 1000fach in den Lügenmedien als „Beleg“ dafür herhalten müssen, dass alle anderen rapefugee-Fälle auch erfunden sein sollen. Glücklicherweise gibt es aber PI……

  88. #102 Suppenkasper (15. Jan 2016 22:01)

    Köln: 6-Jähriger in Unterkunft sex. missbraucht
    „In einer zu einer Flüchtlingsunterkunft umfunktionierten Turnhalle im Stadtteil Buchheim soll ein 15-jähriger Jugendlicher einen 6 Jahre alten Jungen massiv sexuell missbraucht haben. Wie ein Sprecher der StA dem Nachrichtenmagazin „Focus“ bestätigte, handele es sich bei dem mutmaßlichen Täter als auch beim Opfer um syrische Flüchtlinge. Nach Angaben des Behördensprechers soll der Junge zwischen dem 1.12. und dem 7.1. missbraucht worden sein. Dies habe er auch in seiner Vernehmung angegeben. Der Fall kam heraus, als der Junge sich seiner Mutter offenbarte. Offenbar ereigneten sich die Übergriffe in einem Umkleideraum der Turnhalle. Sein mutmaßlicher Peiniger wies die Vorwürfe im Verhör zurück. Die Behörden haben ihn auf Grund seines jugendlichen Alters nicht in U-haft genommen, sondern in einer anderen Asylbewerberunterkunft untergebracht. Die Polizei in Köln habe den Fall nicht publik gemacht, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter.“ http://bereicherungswahrheit.com/6-jaehriger-in-koelner-fluechtlingsheim-sexuell-missbraucht-taeter-und-opfer-sind-syrische-fluechtlinge/#more-969
    ________________________________

    Mach Du das mal als 15-jähriger Deutscher, und Du landest umgehend im Knast. Und was hat die Mutter des Jungen gelernt? In Deutschland darf man sich an kleinen Jungs straflos vergreifen.

  89. Die 16-jährige Lena Reimers ist verzweifelt:

    Schwedisch-dänische Grenze
    Kalte Heimat

    Seitdem die Öresund-Brücke gesperrt ist, versuchen Flüchtlinge mit Booten nach Schweden zu gelangen. Die Meerenge könnte zur tödlichen Falle werden.

    FLENSBURG/KOPENHAGEN/MALMÖ taz | Die Freiwilligen am Flensburger Bahnhof sind für den großen Ansturm gerüstet. Die Kleiderkammer ist gefüllt, Hosen, Pullover und Schuhe liegen in allen Größen sortiert in den Regalen. Hunderte Packungen Antipasti warten auf Abnehmer. Doch Lena Reimers sitzt tatenlos an einem kleinen Tresen.

    Kein Flüchtling ist an diesem Mittag in Flensburg gestrandet. Der „Angstzug aus Hamburg“, wie die junge Ehrenamtliche ihn nennt, war an diesem Tag menschenleer – erstmals seit Monaten. Seit September kamen mit der Regionalbahn, die täglich um 11.49 Uhr Hamburg verlässt, oft Hunderte Flüchtlinge an. Von hier traten sie die letzte Etappe ihrer Reise nach Schweden an. (…)

    Die 16-jährige Reimers ist seit Anfang September im Dauereinsatz. Hunderte Flensburger strömten damals mit Spenden zum Bahnhof. Lena Reimers schloss sich einer Gruppe an, die seitdem rund um die Uhr dort präsent ist. Ihr Motto: „Wir sagen Moin.“ Etwa 80.000-mal haben sie das getan.

    Reimers sagt, sie könne die Tage, an denen sie nicht am Bahnhof war, an einer Hand abzählen, sogar auf eine Woche Ferien habe sie verzichtet. Stattdessen hieß es täglich nach der Schule: Brote schmieren, Fahrkarten kaufen, Handys aufladen, Menschen mit einem Lächeln Willkommen heißen. Doch wie lange sie noch hier gebraucht wird, ist ungewiss (… )

    http://www.taz.de/Schwedisch-daenische-Grenze/!5265855/

  90. #113 Volker Spielmann
    Putin und Trump machen sich gegenseitig via Medien Komplimente. Ich glaube an eine amerikanisch/russische ‚Make deal, not war‘ Möglichkeit.

  91. Ich vermute, dass die Osmanen mächtig sauer sind.
    Ihnen wird ihr Siedlungsgebiet Alemanistan weggenommen und an Neger / Araber / Zigeuner verschenkt.

    Es ist vorstellbar, dass Krummsäbel schon gewetzt werden.

  92. #93 Vielfaltspinsel   (15. Jan 2016 21:38)  
    #67 Das_Sanfte_Lamm
    „Und dass sich selbst die wohlstandsverwöhnten, satten und trägen Europäer beginnen, zaghaft zu wehren, wurde sicher bereits bei der Planung einkalkuliert .“
    Bei unseren wirklichen Herren und Gebietern ist jede Menge Intelligenz versammelt. Mit denen sind selbstverständlich nicht Chargen wie Obama oder Merkel gemeint, die für die ganz frommen Insassen Kinderlands für Politiker – also echte Entscheidungs- und Handlungsträger – gehalten werden. Die haben noch niemals gezündelt, ohne vorher genau zu wissen, welche Folgen das hat. Niemand ist z.B. davon ausgegangen, daß sich nach dem Überfall auf den Irak die Lage dort verbessern wird. Keiner von denen ist dermaßen weich im Raumkörper gleich unter der Frisur, ernsthaft zu wähnen, mit dem Abwurf von Demokratie- und Möntschenrechtsbomben etwas Gutes für die Bevölkerung Libyens zu erreichen.
    Unbedingt sollte man in seine Überlegungen den Faktor einer „satanischen“ Vernichtungswut einbeziehen, für möglich halten. Man darf nie in narzißtischer Art und Weise eigene Bewertungsfaktoren, geprägt von hoher Rationalität, auch beim Feind vorauszusetzen.

    Die Bestrebungen, Deutschland auszulöschen dauern nunmehr 1060 Jahre an und das wird heuer mit aller Gewalt umgesetzt.
    Militärisch ergäbe es keinen Sinn, weil vorher medial einen Kriegsgrund herbei zu lügen wäre im Fall Deutschlands noch unglaubwürdiger als beim Irak, Serbien und zuletzt beim arabischen Frühling – von all den inszenierten blutigen, Pardon, bunten Revolutionen ganz zu schweigen.
    Gegen ein pazifiziertes, wohlstandsverwahrlostes und gesellschaftlich komplett degeneriertes Land wie dem heutigen Deutschland einen militärischen Konflikt anzuzetteln, wäre zwar eine Herausforderung an Medienfachleute, aber würde alleine an den beschriebenen Zustände des heutigen Deutschlands komplett an der Glaubwürdigkeit scheitern.
    Da bieten sich die dreibeinigen Testosteronbomber mit wenig Bildung und viel Aggressivität geradezu an, das per Stellvertreterkrieg direkt vor Ort zu erledigen.
    Und die werden es tun.

  93. #130 Schüfeli (15. Jan 2016 23:08)

    Ich vermute, dass die Osmanen mächtig sauer sind.
    Ihnen wird ihr Siedlungsgebiet Alemanistan weggenommen und an Neger / Araber / Zigeuner verschenkt.

    Es ist vorstellbar, dass Krummsäbel schon gewetzt werden.

    Wollen wir mal das Beste hoffen, dass die sich soviel wiemöglich gegenseitig dezimieren.

  94. #129 Schüfeli

    „Buntheit kennt keine Ausnahmen.

    Im bunten Slum kämpfen alle gegen alle.“

    So ist es von der WWG ja auch erwünscht. Genau das ist der Auftrag an die Christdemokraten, solcher Coudenhove-Kalergi-EUropapreisträger wie Kohl oder Merkel, für mehr BUNTheit zu sorgen. Genauer besehen stimmt das nicht vollständig. Im BUNTEN vielfältigen Kalifornien (VSA), wo unsere weiße Minderrasse schon unter fünfzig Prozent liegt, gibt es einen hübschen Rassenkrieg der christlichen, von den Neocons der Republikaner hofierten Latinos gegen die Neger.

    Einen Kampf der Neger, zusammen mit Latinos und Weißen gegen die Herren dieser Welt gibt es nicht.
    Teile und herrsche, ein uraltes Prinzip.

    «Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen, ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.»

    David Rockefeller vor dem Wirtschaftsausschuß der Vereinten Nationen/ „UN Business Council“, 1994

  95. #57 Lichterkette

    „Der 91-Jährige kam gegen 13:30 Uhr nach Hause und schloss die Haustür des Mehrfamilienhauses in der Straße Am Husholz auf. Als er den Hausflur betreten hatte, drängte sich ein ihm fremder dunkelhäutiger Mann in den Hausflur. Auf die Frage, was er dort wolle, stieß der Unbekannte ihn brutal um. Der alte Mann stürzte zu Boden und erlitt Kopf-und Schulterverletzungen. Er wurde durch eine Anwohnerin im Treppenhaus gefunden, die sofort einen Rettungswagen verständigte.
    Der Täter flüchtete mit einem schwarzen Stoffbeutel.“ (…)

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3226250
    —-
    Nicht mal am hellichten Tag und im eigenen Haus sind inzwischen auch Senioren vor diesen eingewanderten Raubnomaden nicht mehr sicher.

    Bis jetzt habe ich es immer für eine Übertreibung gehalten, wenn hier bei PI welche angekündigt haben, diese Monster kämen bald auch in die Häuser und würden sich nehmen, was sie wollen.
    In diesem Fall war es nur einer, bald werden es ganze Horden sein.
    Dass immer mehr Deutsche den kleinen Waffenschein beantragen ist nur die logische Folge und hoffentlich auch erfolgreich.

    DANKE AN ANGELA MERKEL!

  96. #134 Vielfaltspinsel   (15. Jan 2016 23:15)  
    […]
    Teile und herrsche, ein uraltes Prinzip.

    Bekannte Beispiele, wie hervorragend dieses Prinzip funktioniert(e), waren die Intrigen der Römer in Germanien nach der Niederlage in der Varusschlacht, womit man erreichte, dass die Germanenstämme untereinander so zerstritten waren, dass man in Rom die nächsten Jahrzehnte Ruhe vor ihnen hatte.
    Oder Pizarro, als er die Stämme der damals im Degenerationsprozess begriffenen Hochkulturen Mittel-und Südamerikas gegeneinander ausspielte, dass er faktisch nur dabei zusehen brauchte, wie die sie gegenseitig umbrachten.

  97. #134 Vielfaltspinsel (15. Jan 2016 23:15)

    Einen Kampf der Neger, zusammen mit Latinos und Weißen gegen die Herren dieser Welt gibt es nicht.
    Teile und herrsche, ein uraltes Prinzip.

    Ich habe schon mehrmals geschrieben (auch für Sie), dass es viel schwieriger ist, eine multiethnische Gesellschaft zu beherrschen als eine monoethnische.
    Und sobald die staatstragende Ethnie schwach wird, fliegt der Laden auseinander.
    Beispiele siehe Geschichtsbuch.

    Sie können aber absolut nichts merken und schreiben mir immer das Gleiche (was schon sehr langweilig ist).
    Deshalb sollten Sie dringend den Arzt aufsuchen, denn es kann etwas Unangenehmes sein (Alzheimer, Demenz usw.).

    Ansonsten fragen Sie Ali Baba, wie er 4 Zecken teilt und beherrscht.
    Das wäre ein aufregendes Diskussionsthema.

  98. #135 NoDhimmi   (15. Jan 2016 23:26)  
    […]
    Bis jetzt habe ich es immer für eine Übertreibung gehalten, wenn hier bei PI welche angekündigt haben, diese Monster kämen bald auch in die Häuser und würden sich nehmen, was sie wollen.
    […]

    Ja, unter anderem bin ich jemand, der exakt das hier vorhersagt(e), obwohl ich bis vor ein paar Jahren solche Dinge für Gewaltphantasien durchgeknallter Spinner hielt.
    Da wird sich manch eine Familie Mustermann noch wundern, was sie in ihrem schicken Vorort-Reihenhäuschen erwarten wird.

  99. Ich sehe das Problem mit den Flüchtlingskriminallität etwas anders.
    Was nützen die verschärften Gesetze wenn-
    – sind die Gesetze tatsächlich verschärft, oder ist das nur eine Beruhigungspille für die beängstigte Bevölkerung? Ist das überhaupt nachprüfbar?
    – kommen solche verschärfte Gesetze überhaupt zu Geltung? Werden sie angewandt oder sind sie nur als schöner Wunschtraum zu verstehen?
    – die Verbrecher werden gar nicht festgesetzt. Sie werden bis zum irgendwelche Termine freigelassen. Da haben sie genug Zeit um unterzutauchen.
    – minderjährige Kriminelle werden überhaupt nicht belangt. Kleine Verbrecher, die gar nicht so klein sind, können viel Schaden anrichten.
    – es wird häufig erzählt, dass die ausländische Kriminelle in ihre Heimatländer abgeschoben werden, dann wird sofort gesagt, dass Abschiebungen im Länder mit Krieg, Folterungen und lokale Konflikte nicht abgeschoben wird. Gibt es dazu Alternativen?
    Was passiert mit Kriminelle, die in ihren Heimatländer gar nicht angenommen werden?
    DAS WICHTIGSTE…
    Was nützt auch die härteste Strafe für das Opfer, wenn es schwer verletzt, verkrüppelt, psychisch traumatisiert oder gar tot ist? Wie werden die Regierenden solche Opfer entschädigen? Ist eine Entschädigung überhaupt möglich?
    Unsere Regierung, speziell Frau Merkel hat tausenden, gar millionen Leute, ohne jegliche Prüfung und Registrierung ins Land gelassen. Ist das nicht eine Straftat gegen die hier lebende Bevölkerung?
    Ist das nicht genau das Gegensatz davon, was eine Regierung machen soll?
    Sollen diese Regierenden nicht zumindest eine Moralische Schuld tragen und nie wieder zu öffentlichen Ämter zugelassen werden?

  100. #137 Schüfeli   (15. Jan 2016 23:34)  

    Ich habe schon mehrmals geschrieben (auch für Sie), dass es viel schwieriger ist, eine multiethnische Gesellschaft zu beherrschen als eine monoethnische.
    .
    .
    Und sobald die staatstragende Ethnie schwach wird, fliegt der Laden auseinander.

    ,

    Genau das ist doch beabsichtigt.
    Jemand, der mit dem täglichen Überleben beschäftigt ist und froh ist, unbeschadet über die Runden zu kommen, hat doch überhaupt keine Zeit aufzumucken und sich gegen eine despotische Obrigkeit zur Wehr zu setzen.

  101. Wer es bis Deutschland geschafft hat, benötigt seine Waffe nicht mehr.

    Die Deutschen sind friedlich und wehrlos.

    Daher sollten per Gesetz alle Migranten entwaffnet werden.

    Alle mitgeführten Messer, Macheten etc. sollten konfisziert, geschreddert und zu Staub vermahlen werden.

    Die Kontrollen auf mitgeführte Waffen müssen regelmäßig durchgeführt werden. Auch wer hier Mordmesser und andere Waffen erwirbt, muss sie wieder abgeben müssen.

    Die hier von einigen Kommentierenden unverhohlene Schadenfreude über Herkunft oder Nationalität des Opfers empfinde ich jedoch als widerlich!

  102. #132 Das_Sanfte_Lamm

    …weil vorher medial einen Kriegsgrund herbei zu lügen wäre im Fall Deutschlands noch unglaubwürdiger als beim Irak, Serbien und zuletzt beim arabischen Frühling […] einen militärischen Konflikt anzuzetteln, wäre zwar eine Herausforderung an Medienfachleute …

    Was einmal funktioniert hat…

    Sefton Delmer

  103. #135 NoDhimmi (15. Jan 2016 23:26)
    Zumal die Kommunikation ja per whatts app etc. blitzschnell und problemlos ist. Die brauchen sich in Zukunft nur für bestimmte Viertel, Köln-Marienburg 😉 z. B. verabreden und räumen da mal eben ein oder zwei Häuser aus….

  104. #142 H. Bergdorf
    #132 Das_Sanfte_Lamm

    Genau genommen, hat es sogar schon zwei mal geklappt…

  105. Viele jüngere und Frauen auf der AfD-Demo in Paderborn. Gute Reden und klares Zeichen gegen Merkel-Politik. Im Februar wieder hingehen, alles gut geklappt dort. Wohl knapp 1000 Teilnehmer, allerdings auch ca. 3000 Gegendemonstranten auf Musik- und Multikulti-Festival ohne politische Aussagen ausser -gegen räääächts.

  106. #147 sophie 81 (15. Jan 2016 23:53)

    Glückwunsch zur gelungenen Demo.
    Was ich auf den Fotos aus der Lokalzeitung gesehen habe, läßt aber eher auf viel weniger Gegendemonstranten schließen. Außerdem haben sie unverschämterweise auch noch massenhaft rapefugees als Demonstrationsvieh aufgetrieben.

    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Paderborn/Paderborn/2233893-Polizei-spricht-von-bis-zu-800-Anhaengern-der-Alternative-fuer-Deutschland-3000-Paderborner-demonstrieren-gegen-AfD-Kundgebung
    Im kurzen video zur Demo bieten übrigens junge Paderbornerinnen immer noch „free hugs“ an, ab 0:13 s. „Umarmung to go“….
    (Teilnehmerzahl der AfD-Demo ist nachträglich von der Polizei von 400 auf 800 korrigiert worden, s. Sternchen in der Pressemeldung)

  107. #140 Das_Sanfte_Lamm (15. Jan 2016 23:42)

    #137 Schüfeli (15. Jan 2016 23:34)

    Genau das ist doch beabsichtigt.
    Jemand, der mit dem täglichen Überleben beschäftigt ist und froh ist, unbeschadet über die Runden zu kommen, hat doch überhaupt keine Zeit aufzumucken und sich gegen eine despotische Obrigkeit zur Wehr zu setzen.

    In der Sowjet Union war auch jeder mit dem täglichen Überleben beschäftigt (sogar mehr als hier),
    der Laden flog trotzdem auseinander
    mit katastrophalen Folgen nicht nur für das Land,
    sondern auch für die herrschende Nomenklatur (einfach weggefegt).

    Masseneinwanderung ist daher eine Handlung der Oberschicht / „Eliten“, die der Kategorie Selbstmord zuzuordnen ist.
    Leider ist wegen der Degeneration in bestimmten Phasen möglich.
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

  108. „Nordafrikaner“ ist wohl die neue Bezeichnung für „Südländer“. Man könnte statt dessen auch einfach von Arabern sprechen.

  109. #148 Schüfeli

    „In der Sowjet Union war auch jeder mit dem täglichen Überleben beschäftigt (sogar mehr als hier),
    der Laden flog trotzdem auseinander
    mit katastrophalen Folgen nicht nur für das Land,
    sondern auch für die herrschende Nomenklatur (einfach weggefegt).“

    Welche katastrophalen Folgen hatte denn die geplante Ausrottung von zig Millionen von uns Weißen im Osten, von der Wallstreet subventioniert, für die führenden Herren Privatbankiers konkret?

    „Masseneinwanderung ist daher eine Handlung der Oberschicht / „Eliten“, die der Kategorie Selbstmord zuzuordnen ist.“

    Werter „Forist“, es sind keine „Eliten“, sondern die Eliten der Wallstreet, die sich für die Agenda „No borders, no nation“ einsetzen.

    „Leider ist wegen der Degeneration in bestimmten Phasen möglich.
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

    Nach dieser Theorie hätten Sie persönlich die kosmischen Gumilevschen Strahlen aus dem Weltall voll erwischt. Dann verstünde ich auch Ihren permanenten Kotzkarneval, den Sie hier veranstalten.

    Mich haben die kosmischen Strahlen verschont, und ich vertrete eine andere Hypothese: Sie beschützen mit allen erdenklichen Mitteln Ihr Weltbild, deshalb kann man Sie nicht von dem Unfug der Verschwörungsleugnung erlösen.

  110. #140 Das_Sanfte_Lamm

    „Genau das ist doch beabsichtigt.“

    Isso.

    „Jemand, der mit dem täglichen Überleben beschäftigt ist und froh ist, unbeschadet über die Runden zu kommen, hat doch überhaupt keine Zeit aufzumucken und sich gegen eine despotische Obrigkeit zur Wehr zu setzen.“

    Wenn der Pate dem Gastwirt sein Restaurant durch eine Truppe von Möbelzerlegungsfachkräften hat neu gestalten lassen, muß der arme Kerl ums Überleben kämpfen. Da bleibt kein Raum, sich mit dem Paten selber anzulegen.

    Für gute Menschen wie Schüfeli gibt es kein WIR bzw. DIE (Feinde). Solche Humanisten gehen davon aus, daß alle sogenannten Möntschen (über sieben Milliarden auf diesem Planeten) das Grundbedürfnis haben, lieb miteinander umzugehen, sich friedlich in der Stuhlkreisreihe auszutauschen.
    Außer solchen Leuten, die eben nicht so geistig gesund sind, sondern wahnsinnig und/oder dumm.

    Klug ist man, wenn man an den Einfluß Gumilevscher kosmischer Strahlung glaubt.

  111. Allen Ausländern in meinem Umfeld (Jugos, Russen, Italiener)rate ich deshalb zu Pegida zu gehen.

    -Sie selber lehnen die Islam-Invasion alle ab.
    -Sie selber und ihre Eltern verdienen ihr Geld in Deutschland ehrbar und ehrlich.
    -Sie befürworten deutsche Werte und leben sie auch aus Überzeugung.

    Und wenn ich mit ihnen rede und sage das sie für diese Werte auch bereit sein müssen zu kämpfen, sonst verlieren in ein paar Jahren auch sie ihre geliebte Heimat, dann winken sie ab. „Ach, links-rechts- das ist Sache der Deutschen“.

    Wenn Merdan S. kein Bock hat auf nordafrikanische Barbaren, dann ist er zur nächsten Pegida Demo herzlich eingeladen.

  112. #133 Das_Sanfte_Lamm

    „Wollen wir mal das Beste hoffen, dass die sich soviel wiemöglich gegenseitig dezimieren.“

    Für meinen nächsten Sommerurlaub überlege ich mir als Bösmensch, vielleicht ein gediegeneres Hotel in der BUNTEN Hauptstadt Berlin zu buchen mit Balkon. Werde dort dann genüßlich mein HOLSTEN gluckern, ein paar Chips dazu und dann das Treiben auf der Straße genießen, spannende Videos aufnehmen, wenn diese osmanische Metropole, die früher mal zu unserem deutschen Vaterland gehörte, gegen die Araber und Negerschwemme verteidigt wird. Ich setze auf den Türken, so leicht wird er sich sein Revier nicht nehmen lassen.

  113. Wir hatten letzten Sommer so eine kleine Gruppe Einbrecher hier, die den ganzen Stadtteil terrorisiert haben. Sie brachen zu jeder Uhrzeit in die Häuser und Wohnungen ein, egal ob jemand zuhause war oder nicht. Es ging wochenlang so. Sie wurden aber geschnappt. Eine Handvoll Leute hat genügt. Ich kann mir das Szenario lebhaft vorstellen, wenn ganze Rudel hier durch die Vorgärten streifen, weit und breit keine Polizei oder wenn, dann hauen die auch ab, bevor sie das Risiko einer Verletzung eingehen wie in Köln, erstmal im Streifenwagen aussitzen bis es vorbei ist…

  114. #148 Schüfeli   (15. Jan 2016 23:57)  
    […]
    In der Sowjet Union war auch jeder mit dem täglichen Überleben beschäftigt (sogar mehr als hier),?der Laden flog trotzdem auseinander?mit katastrophalen Folgen nicht nur für das Land,?sondern auch für die herrschende Nomenklatur (einfach weggefegt).
    […]

    Der früheren sowjetischen Nomenklatura ist so gut wie nichts passiert, ausser dass viele von denen zu Millionären oder gar Milliardären wurden.
    Lediglich die, die es etwas übertrieben mit der persönlichen Bereicherung in der chaotischen Jelzin-Ära, hatten etwas zu befürchten, als unter Putin wieder sowas wie Stabilität einkehrte – ansonsten ging es von der Nomenklatura niemanden wirklich schlechter.

  115. #156 rama (16. Jan 2016 00:31)

    Wir hatten letzten Sommer so eine kleine Gruppe Einbrecher hier, die den ganzen Stadtteil terrorisiert haben. Sie brachen zu jeder Uhrzeit in die Häuser und Wohnungen ein, egal ob jemand zuhause war oder nicht. Es ging wochenlang so. Sie wurden aber geschnappt. Eine Handvoll Leute hat genügt. Ich kann mir das Szenario lebhaft vorstellen, wenn ganze Rudel hier durch die Vorgärten streifen, weit und breit keine Polizei oder wenn, dann hauen die auch ab, bevor sie das Risiko einer Verletzung eingehen wie in Köln, erstmal im Streifenwagen aussitzen bis es vorbei ist…

    *Schultgerzuck*

    Ja, exakt das wird so kommen, wenn die in Gruppen von 50-100 Mann eine Reihenaussiedlung oder Wohnanlage im Vorort heimsuchen und auf der Suche nach Beute und Frauen Wohnungstüren eintreten und Geschäfte stürmen.
    Auf jeden Fall wird es spannend, wie Herr Mustermann reagiert oder wie er vorgebeugt hat.

  116. #157 Das_Sanfte_Lamm (16. Jan 2016 00:32)

    Der früheren sowjetischen Nomenklatura ist so gut wie nichts passiert, ausser dass viele von denen zu Millionären oder gar Milliardären wurden.

    Das wird oft behauptet, ist aber falsch.
    Aus den obersten Etagen konnte sich fast niemand halten (so viel ich weiß, die einzige Ausnahme ist Aserbaidschan).
    Paradebeispiel – Gorbachev: von Herrscher der Supermacht zum mittellosen Niemand (so blöd muss man erst mal sein).

    Die neuen Millionäre / Milliardäre sind allesamt Leute aus den 3. – 10. Reihe.
    Ausnahme Jelzin – er kam aus der 2. Reihe.

    Die meisten Mitglieder der Nomenkaltura / Diener des sowjetischen Systems haben allerdings fast alles verloren.

  117. #160 Schüfeli   (16. Jan 2016 00:49)  

    Das wird oft behauptet, ist aber falsch.?Aus den obersten Etagen konnte sich fast niemand halten (so viel ich weiß, die einzige Ausnahme ist Aserbaidschan).?Paradebeispiel – Gorbachev: von Herrscher der Supermacht zum mittellosen Niemand (so blöd muss man erst mal sein).
    Die neuen Millionäre / Milliardäre sind allesamt Leute aus den 3. – 10. Reihe.?Ausnahme Jelzin – er kam aus der 2. Reihe.
    Die meisten Mitglieder der Nomenkaltura / Diener des sowjetischen Systems haben allerdings fast alles verloren.

    Chodorkowski war in den oberen Rängen der sowjetischen Jugendorganisation tätig, Timoschenko (auch wenn sie nach dem Zerfall der GUS in der Ukraine reich wurde) oder Abramowitsch war, wenn ich mich recht entsinne, Provinzfürst in den GuS- und Sowjetzeiten usw. usf.
    Alleine bei Timoschenko wird vermutet, dass sie auf einem Vermögen von 9 Mrd. € (!) sitzt, das sie über Jahre hinweg an der Staatskasse der Ukraine und vorher der UdSSR/GUS vorbei in die Schweiz transferierte, was ihre Mitleidstour über ihre angeblich ungerechtfertigte Inhaftierung wegen Unterschlagung und Steuerhinterziehung ad absurdum führte.
    In vielen Ostküstenstädten der USA, hier vor allem im Miami, leben viele Kinder aus den Familien der ehemaligen KPdSU-Bonzen in den reichsten Vierteln Miamis.

    In der Tat bekamen allerdings viele mittlere und untere Chargen sowie (wie überall) die ökonomisch abgehängten Arbeiter de volle Breitseite zu spüren.

  118. #161 johann   (16. Jan 2016 01:04)  
    Essen schmeckte nicht: 24 Streifenwagen im Großeinsatz
    13 Streifenwagen auf Spinelli – 11 im früheren Druckhaus Diesbach?Wieder zwei Groß-Einsätze in Flüchtlingsunterkünften
    http://www.rheinneckarblog.de/15/wieder-zwei-gross-einsaetze-in-fluechtlingsunterkuenften/89657.html

    Ja, toll.
    Bis jetzt ist es nur das Essen.
    Was passiert, wenn es um die Wohnungssuche geht – wo die doch mit den Erwartungen herkamen, hier bekommen die ein schickes Haus, ein schnelles Auto und eine hübsche Frau?

  119. #162 Das_Sanfte_Lamm

    In vielen Ostküstenstädten der USA, hier vor allem im Miami, leben viele Kinder aus den Familien der ehemaligen KPdSU-Bonzen in den reichsten Vierteln Miamis.

    Ja, die KPdSU Bonzen in Miami verstehen sich auffallend gut mit vielen anderen Ostküsten-„US-Amerikanern“ und vor allem mit denen von der Anti Gun Lobby – Zufall?

  120. Die Libanonisierung unseres Landes schreitet voran.

    Schöner leben ohne Nafris, Nafris raus!

  121. Bitte nicht Migranten immer ueber einem Kamm scheren.

    Viele Migranten, die seit Jahren in Deutschland leben und teils gut integriert sind, haben Angst und Bedenken vor so vielen jungen Muslimen männlichen Geschlechts, denn viele sind ja gerade vor denen aus ihren Ländern geflohen.

    Statt alle Migranten in einen Topf zu werfen, sollte die AfD diese gut integrierten Leute z.B. als Mitglieder Werben!

  122. Bitte nicht Migranten immer ueber einem Kamm scheren…

    Viele Migranten, die seit Jahren in Deutschland leben und teils gut integriert sind, haben Angst und Bedenken vor so vielen jungen Muslimen männlichen Geschlechts, denn viele sind ja gerade vor denen aus ihren Ländern geflohen.

    Statt alle Migranten in einen Topf zu werfen, sollte die AfD diese gut integrierten Leute z.B. als Mitglieder Werben!

  123. Ich kenne einige normale Türken: nette nicht aggressive Kinder ohne digga-alda-ey, keine Kopftücher, bringen auch ihre Frauen mit, wenn etwas los ist. Da fragt man sich, was unterscheidet diese Leute von den ganzen Negativbeispielen? Man muss sie nur fragen und die Antwort lautet: sie haben nichts mehr mit dem Islam am Hut, jedenfalls nicht mehr als der Durchschnittschrist, der Ostern und Weihnachten in die Kirche geht. Das liegt schon an dem Systemfehler des Islam, dass Frauen nicht mit in den gleichen Raum einer Moschee dürfen. Da gehen die dann erst gar nicht hin. Von den Leuten gibt es eine Menge.
    Interessanter Weise wählen die fast alle CDU, wenn sie einen deutschen Pass besitzen. Man denkt Grüne oder SPD – ist aber nicht so. Als Grund wird immer angegeben, dass sie konservativ sind und mit zb. gender, öko und sonstigen linken Bereicherungen insbesondere in der Schule (Sexualkunde in der Grundschule) etc. nichts anfangen können. Da die CDU ja nun auch die Kurve in die linke Richtung nimmt, ist da ein erhebliches Wählerpotential.
    Dieses Potential muss die AfD nutzen und sie muss sich dafür nicht verbiegen, nur sachlich auftreten und den Leuten nicht vor den Kopf schlagen.

  124. @ obama im laden
    Danke. Wenn ich so manchen kommentar hier lese fühle ich mich fehl am platz. Rechts ist schon ok, allerdings sind mir einige hier viel zu weit rechts.
    Den einen oder anderen potentiellen Mitstreiter mag das vergraulen.

  125. Überfall auf 30-Jährigen Asylbewerber aus Marokko droht die Abschiebung

    Köln – Warum er nach Deutschland gekommen sei, fragte der Richter den Angeklagten in Saal 209 des Kölner Justizgebäudes.

    „Ich wollte meine Lebenssituation verbessern. Hier kann man gut Asyl machen, habe ich gehört“, antwortete der Marokkaner, der in seiner Heimat als Koch tätig war. Er erhielt 328 Euro pro Monat vom deutschen Staat.

    Doch Jalil I. (25) schloss sich kriminellen Tätern an, wurde offenbar ein Teil der berüchtigten Nafri-Bande, die rund um den Dom für Angst sorgt. Nordafrikaner, die dealen, klauen, Raubzüge begehen.

    Mit zwei Mittätern hatte Jalil I. im Oktober vergangenen Jahres einen Mann (30) aus Bangladesch überfallen. In der Wehrgasse (Altstadt) drängten sie ihr Opfer an die Wand, schlugen es. Während ein Komplize dem schmächtigen Mann ein Messer an den Hals hielt, klaute I. ihm das iPhone.

    Die Tat wäre wahrscheinlich nie aufgeklärt worden, hätte nicht zufällig der Ehrenfelder Polizeichef Volker Lange (53) den Raub beobachtet. Lange war auf dem Fahrrad unterwegs und fuhr Räuber Jalil I. einfach um.

    Der Beamte hielt den Täter fest, da täuschte der einen Herzanfall vor. „Ich lockerte meinen Griff, da wollte er mir in den Schritt schlagen“, berichtete Lange. Mit einem gezielten Schlag setzte der Polizist den Täter außer Gefecht.

    Beim Prozess vorm Amtsgericht gab der Räuber alles zu. Vom Einsatz des Messers will er aber nichts mitbekommen haben. Das Opfer sagte aus, seitdem unter Schlafstörungen zu leiden. Bei der Festnahme habe ihn der brutale Täter noch mit dem Tod bedroht.

    Richter Rolf Krebber bezeichnete das Geschehen als „Sauerei“, verhängte drei Jahre Haft. Nun droht dem Täter die Abschiebung nach Marokko.

    (Hervorhebung von mir.)

    http://www.express.de/koeln/ueberfall-auf-30-jaehrigen-asylbewerber-aus-marokko-droht-die-abschiebung-23412346

  126. Der Verteilungskampf zwischen den Orientalen ist in vollem Gange. Muslime sind nicht bekannt dafür, dass sie mit Teilen etwas am Hut haben. Ihr Neid und ihre Eifersucht sind noch schlimmer als die der Biodeutschen.

  127. Die Auseinandersetzung sind nur der Anfang. So lage wie an Sylvester gibt es viel seltener, als irgendwelche Auseinandersetzung in den Brennpunktbezirken.
    Am unteren ende der sozialen Pyramide wird es gerade sehr eng. Und da wird es noch so einige Kämpfe geben. Und das wird vorallem die Türken treffen. Denn man gehe mal durch die Stadtteile. Zigeuner, ein paar Türken und immer mehr der lieben Refuges. Da hörst du kein polnisch und russisch.
    Die Türken werden den ganzen mist hautnah erleben. Denn der Oberstudienrat wird sein Sohn auf die Privatschule schicken, Murat kann das nicht tun

  128. Zeugenaufruf – Regionalbahn 38805 Mannheim-Schwetzingen

    57-jährige Frau von mehreren Männern belästigt

    Schwetzingen/Mannheim, 14. Januar 2016. (red/pol) Wie die Bundespolizei Karlsruhe mitteilt, wurde bereits am 9. Januar eine 57-jährige Frau in einer Regionalbahn von mehreren Männern sexuell belästigt.
    Information der Polizei:

    “Wie erst gestern bei der Anzeigenerstattung der Geschädigten bekannt wurde, war sie nach eigenen Angaben am vergangenen Samstag gegen 05.30 Uhr in der Regionalbahn 38805 auf der Fahrt vom Hauptbahnhof Mannheim nach Schwetzingen unterwegs. Nach Einstieg in den Zug lief sie an einer Gruppe von fünf, augenscheinlich alkoholisierten, männlichen Personen vorbei. Drei der Männer fassten ihr mit der Hand an die Brust. Die Frau wehrte sich und rannte in Richtung Zugspitze davon. Dort befanden sich weitere Reisende, sodass ihr die Männer zunächst nicht folgten.

    Im Bahnhof Schwetzingen stieg sowohl die Geschädigte, als auch die Personengruppe aus dem Zug aus. Unmittelbar nach dem Ausstieg beleidigten mehrere Männer aus der Gruppe die Frau mehrfach. Weiterhin versuchte ein Mann der Geschädigten nachzulaufen und verfolgte sie hierbei kurzzeitig. Die Frau konnte mit ihrem Fahrrad nach Hause flüchten.

    Die unbekannten Täter waren laut Angaben der Geschädigten nordafrikanischen oder zentralasiatischen Ursprungs. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage eingeleitet. Zeugen werden gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721-120 160 oder unter der kostenfreien Servicenummer 0800-6 888 000 zu melden. Hinweise per Email können unter bpoli.karlsruhe@polizei.bund.de mitgeteilt werden.”

    (Hervorhebung von mir.)

    http://www.rheinneckarblog.de/14/57-jaehrige-frau-von-mehreren-maennern-belaestigt/89429.html

  129. #1 bright knight (15. Jan 2016 20:14)

    Ganz ehrlich? Das gefaellt mir! Mehr davon! So lange diese Begegnungen der unheimlichen Art zwischen den beschriebenen Gruppen erfolgen, ist alles im gruenen Bereich. Zurueck lehnen und zuschauen!

    Das könnten aber auch düstere Aussichten werden, wenn sich die Bereicherer nur noch darüber streiten, ob Deutschland nun den Türken oder den Arabern gehört.

    Und dann kommen noch ein paar Millionen Schwarzafrikaner dazu, die dann auch „ihr Stück vom Kuchen“ namens Deutschland haben wollen…

  130. #62 Waldorf und Statler (15. Jan 2016 21:10)

    Möchte mal wissen, welche Partei die gute Frau gewählt hat

    OT,-.….Meldung vom 15.01.16 – 19:02 Uhr

    Deutsche lebt mit zwei Kindern in Flüchtlingsunterkunft

    Die 25-jährige Selina R. lebt seit April mit ihren zwei Kindern in einem Container für Flüchtlinge. Nachdem sie sich von ihrem drogensüchtigen Mann getrennt hatte, benötigte sie dringend eine Wohnung. Da in der Gemeinde March nicht mal eine Sozialwohnung frei war, wurde ihr ein Container zugewiesen. Zwar versteht sich die junge Mutter sehr gut mit den Flüchtlingen, aber es gibt auch Probleme. Die speziell ihrer Familie zugewiesene Toilette wird auch von den Flüchtlingen benützt und der starke Zigarettenkonsum der Flüchtlinge belastet die Gesundheit der Kinder.
    Seit sie in der Containersiedlung untergebracht wurde, sucht Selina R. nach einer neuen Wohnung. Im Gegensatz zu den Flüchtlingen erhält sie aber dabei keine Unterstützung durch die Behörden. http://www.shortnews.de/id/1186163/deutsche-lebt-mit-zwei-kindern-in-fluechtlingsunterkunft
    ———-
    Auch in einer Nachbarsgemeinde lebt eine Frau mit ihrem schulpflichtigen Jungen in einem Container und dazu direkt neben einer Kläranlage. Bekommt keine Hilfe von der Gemeinde.
    ————
    Gestern im Münchner Hbf sind mir zwei Schwarze aufgefallen, die herumlungerten.
    Ich nahm dann im Zug Platz und kurze Zeit später saßen die zwei stinkend bei mir. Ich war so geschockt, so dass ich erst bei der nächsten Haltestelle das Abteil wechselte.

  131. #143 johann (15. Jan 2016 23:45)
    #135 NoDhimmi (15. Jan 2016 23:26)
    Zumal die Kommunikation ja per whatts app etc. blitzschnell und problemlos ist. Die brauchen sich in Zukunft nur für bestimmte Viertel, Köln-Marienburg ? z. B. verabreden und räumen da mal eben ein oder zwei Häuser aus….

    Sinnigerweise wird vorher noch ne Massenschlägerei inner Asylbude angezettelt, um sämtliche Polizeikräfte zu binden….. 🙄

  132. #159 Das_Sanfte_Lamm (16. Jan 2016 00:35)
    #156 rama (16. Jan 2016 00:31)
    Ja, exakt das wird so kommen, wenn die in Gruppen von 50-100 Mann eine Reihenaussiedlung oder Wohnanlage im Vorort heimsuchen und auf der Suche nach Beute und Frauen Wohnungstüren eintreten und Geschäfte stürmen.
    Auf jeden Fall wird es spannend, wie Herr Mustermann reagiert oder wie er vorgebeugt hat.

    Passiert doch bereits tagtäglich in großem Stil! Sind aber zumeist georgische oder albanische Einbrecherbanden, die hier gezielt ihr Unwesen treiben.

  133. Die AfD braucht Hilfe:

    Wer Zeit hat, in Baden-Württemberg aktiv vor Ort zu helfen, den bitten wir um Anmeldung per E-Mail: wahlkampf-BW@afdbayern.de.

    Der Landesverband Baden-Württemberg sorgt für Unterkunft und Verpflegung für jede helfende Hand.

    Die wichtigste Herausforderung ist die Wahlbeobachtung am Wahltag. Bremen hat gezeigt, dass bei der Auszählung die Stimmen für die AfD nicht immer wahrheitsgemäß erfasst und weitergegeben werden. Konkret heißt das für Baden-Württemberg, dass in 5.000 Wahllokalen, (alleine in Stuttgart 420 Wahllokale), Wahlbeobachter der AfD gebraucht werden.

    Die Mitglieder der AfD Baden-Württemberg werden mit der Aufgabe des Wahlhelfers mehr als gefordert sein. Wahlbeobachter kann jedoch jeder werden: Werden Sie aktiv! Sie werden genau in Ihre Aufgaben eingewiesen und geschult.

  134. Merdan wurden seine europäischen Gesichtszüge zum Verhängnis. Die Flüschtlinge konnten nicht erkennen, dass das ein Kollega war, und kein scheixx Deutscher. Ich tippe darauf, dass er ein Mischling ist, und kein voller Türke.

  135. @Obama im Laden und afd Sympatisant,ich hatte in meinem Leben schon viel mit ausländischen Kollegen zu tun. Hab mich öfters und intansiv mit Türken unterhalten. Die leben hier seit Jahren, haben Familie, Haus, Auto, gepflegten Vorgarten, keine Burka, Töchter in Jeans usw.
    Trotzdem haben mir alle im Ernst versichert, das sie mir die kehle durchschneiden dürfen und werden von niemandem dafür belangt, weil das rechtens ist und ich unter ihnen steht. Es gibt keinen gemäßigten Islam. Das werden wohl noch viele schmerzhaft erfahren müssen.

  136. Köln lässt grüßen!
    Hunderte Nafris melden über ihre Superhandies in ihre Heimat, wie schön es in Germoneystan ist. Massenweise weißes Frischfleisch zum begrapschen und noch mehr, eine hilflose Polizei und Gesetze ohne Biss. Da ist es doch kein Wunder, dass der Tsunami an nordafrikanischem Abschaum schlagartig zunimmt.
    Deutsche Sextouristen müssen für einen Flug nach Thailand tief in die Tasche greifen; die afrikanischen Eroberer genießen einen kostenlosen Shuttledienst seitens der Bundeswehr und werden zusätzlich mit Steuergeldern durchgefüttert.
    Das hochkriminelle Reisebüro Merkel sollte sofort geschlossen und zum Regress verurteilt werden. Marokko, Algerien & Co sollen entweder ihre Verbrecher oder ihre Botschafter zurücknehmen. Und bitte keine Ausweisung, sondern eine echte Abschiebung!

  137. FAZIT: A B W Ä H L E N !

    Liebe Mitbürger, Ihr alle, die sonst Freie Wähler, NPD, Republikaner und Freiheitspartei- die Libertären und sonstiges wählt, bitte hört mir zu:
    Wenn euere favorisierte Parteien bis Herbst 2017 keine große Wählerzuwächse erzielen können, bitte aus Liebe zum Vaterland, wählt diesmal AfD, um eine Chance für denen als auch für Deutschland zu geben. Es ist der friedlicher Weg zum Neuanfang. Bitte denkt daran!
    LG aus Ingolstadt

  138. #155 johann
    Gerade das kurze Video angesehen und einen neuen Slogan gelernt:
    „Schwarz-rot-gold ist bunt genug / Schluss mit dem Asylbetrug!“

  139. Och, Bart gegen Bart? Gutmuslim gegen Schlechtmuslim?

    Wie geht denn sowas? Darauf wurde ich als Deutsche nicht vorbereitet, das übersteigt meine Denkfähigkeit.

    Mir wurde kein Kurs angeboten, in dem ich lernen kann sowas einzuschätzen, noch in welchem Umfang ich darüber meine Meinung abgeben darf.

    Warum gibts denn sowas nicht? Einen Zwangskurs für Deusche, die sich frei auf den Strassen bewegen wollen? Warum keinen Kurs, wie man sich in Medien als Deutsche artikulieren darf? Ich höre immer nur, was man darf und was man nicht darf.

    Seufz. Ich bin so sehr überfordert.

Comments are closed.