atomphysikerMit diesem Phantombild fahndet die Mannheimer Polizei derzeit nach dem Täter, der am Freitag, 15. Januar, eine 55-jährige Frau im Stadtteil Waldhof an eine Hauswand gepresst, unsittlich begrapscht und mit der Faust in den Unterleib geschlagen haben soll. Ob es sich bei dem Gesuchten um einen Atomphysiker, Raketenwissenschaftler oder einen Doktor der Ingenieurwissenschaften handelt, geht aus der polizeilichen Beschreibung nicht hervor. Zeugen, die Hinweise zur Tat, dem Täter und seinen mindestens zehn akademischen Begleitern geben können, werden gebeten, sich mit dem Dezernat Sexualdelikte des Kriminalkommissariats Mannheim und Telefonnummer 06 21/1 74 55 55 in Verbindung zu setzen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

276 KOMMENTARE

  1. Bitte keine Witze mehr über diese unsagbaren Menschen. Mir tut die Frau leid. Woher kommt eigentlich dieser Gedanke in unserer Gesellschaft, jeder Mensch ist lebenswert und schützenswert? Ich bin eher dafür, dass sich jeder Mensch beweisen soll, dass er gesellschaftsfähig ist. Und wenn nicht, dann Ausschluss oder Abschuss.

  2. Man könnte vor Wut aus dem Fenster springen, wenn man sieht, mit welchem Abschaum uns die Irre aus Berlin bereichert hat.
    All die Opfer können sich bei der bedanken.
    Mein Gott, wie ich diese Frau verachte.

  3. Warum hat denn der junge Mann, also die Fachkraft, Asche im Gesicht?

    Und was, verdammt, erinnert mich unmittelbar an Lucio Fulgis Klassiker „Woodoo – Die Schreckensinsel der Zombies“ (vulgo: „Zombie II“)?

    Apropos Zombies: Hieß es nicht, dass die irgendwie in den Hirnfunktionen eingeschränkt seien? Dann wären ja eher, nun ja, die Grünen …

  4. Ein Zahnarzt aus Eritrea und Dr, Phil. schätze ich … hat gerade sein neuestes Buch veröffentlicht „Mein Kampf in Deutschland“, eine ehrliche Auseinandersetzung mit der Situation traumatisierten Flüchtlinge in ihrer neuen Heimat Germoney.

  5. Die Kieferpartie ist auch recht kräftig, ursprünglich ausgeprägt. Tja, da werden wir nun unversehens, dank Frau Merkel, auf unser genetisches Erbe zurückgeführt. ; – ) Die deutsche Reise zu den Ursprüngen …

  6. Fahndungsbilder sind ja gut und schön, aber hätte man dieser übernormal gesunden Fachkraft vor der Aufnahme nicht besser die groteske Maske abgenommen?

  7. Wer vor diesen Verhältnisse durch Flüchtlinge die Politik gewarnt hatte, wurde als Nazi beleidigt. Wenn Herr Nils Schmid deshalb Pegida und AfD als Nazis bezeichnet, weil sie die einheimische Bevölkerung vor diesem Pöbel gewarnt hatten, dann muß ich annehmen, dass Herr Nils Schmid und seine SPD diesen Pöbel heute noch willkommen heißt.

  8. Von dem verkohlten Typ würde ich mir nicht einmal kostenlos die Schuhe putzen lassen, Wahnsinn was bei uns für ein Dreck reinkommt und dann auch noch kassiert.

  9. Wenn er Deutscher wäre, würde er Müller, Meier oder Schmidt heißen.

  10. Sieht so ein menschliches Wesen aus ? Also ich weiss nicht…..sieht eher aus wie ein Ding vom Mars oder so

  11. Bei den Begleitern des Täters soll es sich um eine Gruppe von circa zehn oder mehr ebenfalls Schwarzafrikanern handeln, die zuvor aus einem schwarzen Van oder Kleinbus ausgestiegen sind.

    Anscheinend eine ganze Sippe von Buschmännern, die auf Beutezug waren.

    ————

    Youtube Videotipp:

    https://www.youtube.com/watch?v=Auo47GicNLc

    Nicht Flüchtlingskrise:
    Arglistige Umsiedlung – Rico Albrecht im NuoViso Talk

    sehr gute Analyse wie der Begriff „Flüchtling“
    missbraucht wird, um im deutschen Volk Unterstützung für die politisch gewollte Umsiedlung von Leuten nach Deutschland zu schaffen.

  12. Zahnarzt? Hirnchirurg?
    Also, ich hätte auf Fleischerei-Handwerk getippt. Wertfrei zunächst.

    Auf Papua-Neuguinea soll ja ab und zu, dort, wo es etwas ländlicher-konservativer zugeht, auch noch mal ein Gast, ein Besucher verspeist werden.

    Ob die jetzt nen guten, südfranzösischen Roten dazu trinken und mit welchen Gewürzen zubereitet, keine Ahnung …

  13. Sicher dass das ein Mensch ist?
    Vielleicht ist das die neu eingeschleppte Spezies eines bislang unbekannten afrikanischen Nagetieres, in der Jägersprache ein Faunenverfälscher.

  14. Wird jetzt auch schon auf Pi-News die Rapefugee-Kriminalität verharmlost und verschwiegen??

    Die Wahrheit ist, das die Polizei hier nicht nur einen Rapefugee mit Phantombild sucht, sondern derer 2!

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3229308

    Bitte darum, dass das Bild von Rapefugee Nummer 2, der seine Lust am Wasserturm ausgelebt hat, umgehend neben den Schwarzafrikaner gesetzt wird.

    Sonst bekommt Pi-News doch sofort wieder Rassismus-Vorwürfe von Herrn Maas und Consorten. Von wegen Pi-News würde dunkelschwarzhäutige Rapefugees schlechter darstellen, als nur leicht gebräunte Rapefugees aus den Maghrebhengst-Gebieten …

    Merke:.

    ALLE RAPEFUGEES
    SIND GLEICHWERTIGE
    KULTURBEREICHERER!!

  15. In Eritrea haben sie die Irrenhäuser geleert. Sieht aus wie ein Zombie, abstossend.

    Die belästigte Frau hat sicher den Schock Ihres Lebens.

  16. Macht den Mann mal nicht so schlecht. In 5 Jahren ist das der Bundestagsabgeordnete von der Partei der Diebe u. Vergewaltiger.

    Diese Partei hat derzeit den größten Zuwachs an Mitgliedern.

  17. Tja das ist die Realität in Deutschland und nicht nur seit der „Flüchtlingsflut“ nur ließ es sich in den letzten Jahrzehnten besser vertuschen. Verprügelte Lehrer gab es schon Ende der 70ger mit steigender Ausländerzahl und Türkennachwuchs aber schon da hat man aus dn selben Gründen wie heute nicht darüber geredet. Argument Nr. 1 war schon damals den Rechten keine Munition liefern!
    Dazu passend habe ich auch gerade dies bei Michael Mannheimer gelesen:

    Sie berichteten mir auch von einem Fall in ihrer Schule, in der eine moslemische Kindergang deutsche Schüler und Schülerinnen grundlos zusammengeschlagen – oder Schutzgelder erpresst hätten. Als sich Eltern zur Polizei machten, wurde ihnen dort gesagt, dass sie gegen die minderjährigen Täter nichts tun könnten. Sollten sich die Eltern jedoch zu einer Art Bürgerwehr (zum Schutz ihrer Kinder) zusammenschließen, wäre dies strafbar. Diese sollten das daher unterlassen.

    Und die Reise geht weiter!
    Hamburg Schule unter Polizeischutz!!!!
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/63826-hh-schule-polizeischutz

    Stuttgart Schule unter Polizeischutz!!!!!!!!
    http://www.focus.de/regional/stuttgart/schulalarm-nach-uebergriffen-angst-rund-um-stuttgart-teenie-raeuber-bedrohen-schulkinder_id_5230079.html

    Und glaubt jemand das wird helfen?

  18. Ihr einfältigen Journalisten, Ihr vernebelten Politiker, Ihr wahnsinnigen Regierungsdiktatoren – ich weiß, dass Ihr mitlest, was in diesem Blog steht.
    Was unter den mikrigen Worten „unsittlich berührt“, „sexuell missbraucht“ oder sogar „vergewaltigt“ zu verstehen ist, könnt Euch wohl nicht im Geringsten vorstellen. Es ist ein Verbrechen am GANZEN MENSCHEN – es bedeutet körperlichen unsäglichen Schmerz, die Seele zerreißt es und der Geist ist danach nicht mehr fähig zu denken.

    Jede Frau, jedes Mädchen welches das mitmacht, ist hinterher kaputt und mit ihr leiden die Familien.

    Habt Ihr kein Herz, keine Seele mehr? Habt Ihr keinen Verstand? Oder sind das halt Kolateralschäden für Eure merkwürdigen Strategien, alles ungeprüft ins Land zu lassen?
    Und sagt einmal nicht, dass es Euch niemand gesagt hätte!!!!!!!!!!!!!

  19. Hat der nicht kürzlich noch als Teilchenphysiker am Fraunhoferinstitut mit eigenem Forscherteam gearbeitet?

  20. Ach nee, jetzt fällt’s mir wieder ein: Das war der Glöckner aus Tanz der Teufel. Sehen sich verdammt ähnlich. Hochoptimierte „Fachkräfte“ sehen ja heute anders aus als noch vor 30 Jahren.

  21. He he kein Wunder, die Gehirnmasse beim xxxx dürfte etwas geschrumpft sein, der war zu lange im Backofen.
    Wenn allerdings einer von diesen Affen gefangen und verhaftet werden sollte, reisen sofort 10 neue nach.

  22. 1 RolfWeichert (24. Jan 2016 10:55)

    Wer diese Verhältnisse durch Flüchtlinge die Politik gewarnt hatte als Nazi beleidigt. Juden in Deutschland haben von diesen Flüchtlingspöbel noch mehr Angst wie viele Deutscher selber

    deutsche Juden halten den Schlüssel in der Hand.

    es nämlich international aktive jüdische Hilfsorganisationen, die die Massenumsiedlung nach Deutschland finanzieren und bewerben:

    Betreutes Fliehen: George Soros und das Netzwerk um PRO ASYL

    World Jewish Relief zahlt Flüchtlingen den Transport nach Deutschland

    World Jewish Relief, eine jüdische Hilfsorganisation mit Sitz in London, finanziert normalerweise vor allem jüdischen Gemeinschaften in Not (vor allem in Staaten der ehemaligen UdSSR) eine entsprechende Hilfe. Ausnahmen bildeten in der Vergangenheit vier Projekte in Übersee in Ländern, die von Naturkatastrophen heimgesucht wurden.

    Interessant ist, dass sich die jüdische Hilfsorganisation im letzten Quartal 2015 auch für Flüchtlinge in Griechenland und der Türkei engagierten. Neben Essen, warmer Kleidung, Schlafsäcken, Unterbringung, medizinischer Hilfe bezahlte man den Flüchtlingen auf dem »langen und mühseligen« Weg nach Zentraleuropa auch Gutscheine für den Transport. (»Access to shelter and transportation needs«).

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/friederike-beck/betreutes-fliehen-george-soros-und-das-netzwerk-um-pro-asyl.html

  23. Eben wurde im Radio verkündet, dass alle Invasoren nun erkennungsdienstlich behandelt werden. Super!! Klar werden die erkennungsdienstlich behandelt. Aber werden die 2.000 bis 3.000 auch täglich geprüft ob die angegebenen Personaldaten nicht schon drei oder vier mal hier in Deutschland vorhanden sind? Haben doch alle keine Papiere. Wer soll das prüfen bei 2.000 bis 3.000 täglich. Da wird nicht einmal überlegt. Wenn eine Person angibt 30 Jahre alt zu sein, aber aussieht wie 50 wird keiner sich die Frage stellen ob die Angaben richtig sind, weil einfach die Zeit dazu fehlt. Man muss sich auch vorstellen, wenn man jeden Tag diesen Job macht, jeden Tag 2000 bis 3000 Leute zu erfassen, wie am Fließband, da hätte ich auch keine Lust mehr nachzufragen ob die Angaben stimmen. Also hört bloß auf diese erkennungsdienstliche Behandlung als Erfolg zu verkaufen.

  24. Diese Moslems sind doch nur eine Plage. Die können nichts, ausser beten, fressen, fi… und Vergewaltigen. Schaut euch mal in denen ihren Ländern um *kotz*. Die können gar nichts, ausser sich gegenseitig und Andersgläubigen den Hals umdrehen.
    Das Erdöl müssen wir für sie fördern, Maschinen und andere Industriegüter kommen von uns, die Devisen müssen die Touristen bringen (werden immer weniger haha), moderne Waffen für ihre Bereicherungen müssen auch wir herstellen.

    Die tragen doch gar nichts bei in der Welt, ausser Hass, Frauenerniedrigung und genetische Verkrüppelung.

    Ich finde, man sollte dringend Atomwaffen abrüsten, indem sie verbraucht werden.

  25. Wenn ich nur daran denke, dass Merkel mit ihrer Politik unseren Töchtern den Sexualkontakt mit solchen Gestalten regelrecht aufnötigt, dann halte ich es nicht mehr aus.

    Die AfD ist wirklich die letzte friedliche Chance, dass es für uns und unsere Kinder noch eine Deutsche Zukunft in einer Deutschen Heimat mit einer Deutschen Kultur gibt.

    Merkel hat die von Rot-Grün begonnene Multi-Kulturelle Verwahrlosung Deutschlands auf ein nicht mehr erträgliches Maß getrieben.

  26. In Deutschland werden neuerdings aber viel Fachkräfte per Steckbrief gesucht.Also früher haben die Unternehmen einfach Stellen ausgeschrieben.Nun ja….Zeiten ändern sich halt

  27. #22 Potenzielles Mordopfer des Islam (24. Jan 2016 11:01)

    :))

    Verwandter aus Kanada – der mit Trudeau jun. alles andere als glücklich ist – erzählte beim Weihnachtsanruf diesen Witz:

    Einwanderungsbehörde Kanada. Ein neues Kontingent schwarzhäutiger „Syrer“ kommt an. Alle unterschreiben mit drei X. Plötzlich malt einer vier X. „Warum denn vier?“ wundert sich der Behörden-Praktikant. Alter Beamter: Das ist der Doktortitel.“

  28. Der freundliche Mann hat eine Ich-AG und hat als Gewerbe „Kleindiebstähle“ und „Illegale Hundekämpfe“ angemeldet.

  29. #1 Aussteiger

    Dieser Atomphysiker sieht ziemlich verkohlt aus

    Das liegt daran, daß der evolutionsbiologisch an völlig andere klimatische Verhältnisse angepaßt ist. Höchstwahrscheinlich auch an andere Formen des „Zusammenlebens“, aber das darf man ja heute in der gegenüber allem (außer der eigenen Bevölkerung) „toleranten“ BRD nicht mehr sagen, auch wenn’s jedem auffällt, z.Z. besonders unseren Frauen, Rentnern und Kindern.

  30. Die Polizei sucht diese vier tüchtigen „MÄNNER“:
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.brueche-prellungen-zahn-abgebrochen-muenchner-46-verpruegelt-bundespolizei-sucht-diese-brutalen-schlaeger.617de648-75af-437e-97ea-6a5488b48fba.html

    Es war eine kleine Geste, ein ausgestreckter Mittelfinger, der einen 46-jährigen Mann aus Sendling am 12. Dezember gegen 1.50 Uhr dazu bewegte, in Dachau aus der S2 Richtung Innenstadt zu steigen. Er wollte den 17-Jährigen, der ihm der Stinkefinger gezeigt hatte, zur Rede stellen. Doch statt sich zu erklären, schlug ihn der junge Mann mit vier weiteren Unbekannten brutal zusammen.

    Das ist die totale Bereicherung hochqualifizierter Surensöhne. Die Mindestanforderungen an einen zivilisierter Kommununikation sind nicht vorhanden, dafür aber jede Menge Gewaltbereitschaft.

    Deutschland ist bunt und vielfältig geworden die letzten Jahrzehnte und da ist noch enormes Entwicklungspotenzial. Aber wer Gewalt sät erntet Gewalt. Soviel steht fest.

    Morgen ist die nächste Hart aber Fair Sendung. Dieses mal geht es um die Mutti der Illegalen Eindringlinge und die Zerstörerin Europas Angela Merkelmuslima: http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch220.html

  31. Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz „Was in Köln geschah, war kein Ausleben von Religion“

    Die mutmaßlichen Täter waren fast alle Männer aus muslimischen Ländern.

    Was in Köln und anderen Städten geschah, ist kein Ausleben einer Religion. Wenn das alle fromme Muslime gewesen wären, wäre das nicht passiert. Dann hätten sie weder Alkohol getrunken noch Frauen angegrapscht. Ich weiß, dass einfache Antworten verführerisch sind. Aber frauenverachtendes Verhalten und sexualisierte Gewalt kommen auch in nichtmuslimischen Ländern vor. Natürlich gelingt Integration nicht von selbst.

    Frau Özoguz scheint entfallen zu sein, daß im Isllamischen Staat die ungläubigen Frauen systematisch geschändet, vergewaltigt und versklaft werden. Diesmal von Muslimen die sich penibel an dem „Vorbild“ Mohammed orintieren.

    Und hier Ansichten die in der Familie Özoguz irrlichten
    Henryk M. Broder Familienbande

    Wie wir inzwischen alle wissen, hat der Islamismus nichts mit dem Islam zu tun. Und Muslime können keine Terroristen sein, weil der Islam eine Religion des Friedens ist. Und weil ein Muslim nie etwas tun würde, was der Koran ihm nicht erlaubt. Hier ist der Beweis:

    In Köln sollen bis zu tausend Jugendliche eine ganze Reihe von Straftaten gegen Frauen begangen haben, die zweifelsohne abscheulich sind. Aber was hat das mit dem Islam zu tun?
    Seit wann dürfen Muslime Alkohol trinken, um dann alkoholisiert Straftaten zu begehen?
    Seit wann dürfen Muslime stehlen? Welche Religion erlaubt so etwas?
    Seit wann dürfen Muslime überhaupt das fremde Geschlecht berühren, geschweige denn „begrapschen“, selbst wenn sie nüchtern wären?
    Seit wann feiern Muslime Neujahr am 31.12. eines Jahres, wenn doch ihr Neujahr an einem ganz anderen Tag liegt?
    Seit wann dürfen Muslime Schimpfworte gegenüber Polizisten von sich geben?
    Seit wann dürfen Muslime vergewaltigen?
    Habt Ihr euch irgendwann einmal die Frage gestellt, wie es bei maximal 1000 Personen auf dem Bahnhofsvorplatz zu 500 Strafanzeigen kommen kann?

  32. #29 Grenzedicht

    „Merkel verschanzt sich im Kanzleramt“

    Aha: „Kanzleramt“ nennt sich also der Führerbunker der Neuzeit? Einerlei: Der Untergang ist es so oder so.

  33. Failed City Kleve

    Kleve (ots) – Am Samstag (16. Januar 2016) gegen 03.30 Uhr waren eine 31jährige Frau in ihrem Elektrorollstuhl und eine 29jährige Frau aus Kleve mit ihrem Hund auf der Thaerstraße in Höhe des Spielplatzes unterwegs. Drei unbekannte Männer hielten sich auf dem Spielplatz vor einer Spielhütte auf. Als der Hund zu ihnen lief, wurde aus der Gruppe heraus nach ihm getreten. Einer der Männer forderte die Frauen auf, die Taschen zu leeren. Während die 29 Jährige die Polizei verständigen wollte, riss der Mann ihr das Mobiltelefon aus der Hand und entwendete ihre Geldbörse aus der Hosentasche. Die 29 Jährige eilte vom Spielplatz, um Hilfe zu holen. Die drei Täter schlugen daraufhin der Rollstuhlfahrerin ins Gesicht und entwendeten auch ihr Mobiltelefon. Die 31 Jährige konnte schließlich flüchten und begab sich anschließend in Begleitung der 29 Jährigen ins Klever Krankenhaus. Dort ließ sie ihre Prellungen am Kopf, an einem Arm und an der Schulter ambulant behandeln.

    Nach Aussagen der Geschädigten war der Haupttäter ca. 24 Jahre alt, ca. 185cm groß, hatte eine dunkle Hautfarbe und eine schlanke, sportliche Figur. Der Täter hatte eine „hochgegelte Afrofrisur“ die an den Seiten kurz rasiert war. Er trug eine Brille mit viereckigen Gläsern und einem dicken schwarzen Gestell. Bekleidet war er mit einem Kapuzenshirt mit gelben Innenfutter, einer schwarzen weit geschnittenen Jogginghose und hellbraunen Boots. Die drei Männer sprachen untereinander in einer fremden Sprache, eventuell arabisch.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65849/3228213

  34. #1 Aussteiger

    Das war der Brüller!

    Der sieht aus wie ein Mitglied einer längst untergegangenen Spezies.

    Der Fahndungsaufruf ist doch nur eine Alibiaktion. Selbst wenn sie den fassen, passiert dem doch eh nichts.

  35. Zahnersatz könnte Milliarden kosten

    Bei vielen Flüchtlingen muss das Gebiss umfassend saniert werden. Die Kosten könnten in die Milliarden gehen. Geld, für das am Ende die Sozialkassen aufkommen müssten.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fluechtlinge-zahnersatz-koennte-milliarden-kosten.9e9eceae-0ebf-48cd-b50a-8ca9e80a5706.html

    Wenn allein schon die Zähne Mrd. Kosten, was kommt noch alles dazu? Wofür gehen wir hier noch arbeiten? Für unsere icherheit wird nicht ausreichend gesorgt, Frauen werden vor die UBahn geschupst, Frauen ausgeraubt und vergewaltigt. Was gebt hier eigtl. ab?

  36. Failed City Offenburg

    Offenburg (ots) – Offenburg – Auseinandersetzung in der Innenstadt/Kripo hofft weiterhin auf Zeugenhinweise – UPDATE –

    Nach der Auseinandersetzung in der Nacht zum Sonntag in der Offenburger Innenstadt konnte ein 22-jähriger Geschädigter inzwischen aus einer Klinik entlassen werden. Wie berichtet, war dieser mit zwei Begleitern von einer mehrköpfigen Personengruppe afrikanischer Herkunft vor einem Lokal in der Klosterstraße, Ecke Fischmarkt angegriffen worden. Hierbei erlitt er eine Gehirnerschütterung und Prellungen. Der Angriff soll im Zusammenhang mit Vorfällen in einer nahegelegenen Diskothek stehen. Dort hätten Mitglieder der Personengruppe weibliche Gäste belästigt und seien dann der Lokalität verwiesen worden.

    Am Sonntagmorgen gegen 04.00 Uhr erschienen drei Männer im Alter von 22 bis 42 Jahren beim Polizeirevier und zeigten an, dass sie unmittelbar zuvor in der Klosterstraße vor einem Lokal von einer Gruppe, bestehend aus sechs bis acht Personen afrikanischer Herkunft mit Eisenstangen, Schildern und einem Mülleimer angegriffen und geschlagen worden seien. Danach seien die Tatverdächtigen in Richtung Bahnhof geflüchtet.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3229623

  37. Als Rechtsstaat wird uns auch verkauft, dass wir Individuen, die zu Hause mit dem Tode bestraft werden können, hier behalten.
    Auch wenn es sich um Verbrecher handelt!!

    Rechtsstaat funktioniert dann also so:
    wenn einer nicht mehr abgeschoben werden will muss er nur als Mörder und Vergewaltiger fungieren –> ewiges Bleiberecht in Deutschland, denn zu Hause könnte ja die Todesstrafe darauf stehen.

    Sein Benefit: Erzwungener Verkehr übelster Art mit deutschen Frauen und bevorzugt Kinder-Mädchen (auch wenn diese danach zerstörte Seelen sind),
    freie Versorgung, kostenloser Psychologe, Zuwendungen vom Staat.

    Es wird immer dunkler!

  38. Wurde das Fahndungsfoto schon an die diversen Fußball-Fanclubs von Waldhof Mannheim zur Kenntnisnahme verteilt?

    Die sind doch sicher zahlreich in der Gegend Mannheim Waldhof unterwegs. Wenn die auf dem Weg ins Stadion alle schön die Augen aufhalten, dürfte es doch kein Problem sein dieses Pferdegebiss mit seinen 10 akademischen Begleitern bei der Polizei abzuliefern….

  39. Failed City Rottenburg

    Rottenburg (TÜ) – Polizisten bei Widerstand verletzt

    Weil mehrere Personen in einem Einkaufsmarkt in der Tübinger Straße stritten, wurde die Polizei am Freitagabend, gegen 21.00 Uhr, hinzugerufen. Die Beamten wollten vor Ort bei der Sachverhaltsklärung die Personalien der anwesenden jungen Männer notieren. Ein 17 Jähriger war damit nicht einverstanden und wollte gehen. Ein Beamter hielt ihn fest, woraufhin es zum Handgemenge kam. Nachdem weitere Polizisten eintrafen gelang es ihnen, dem jungen Mann Handschließen anzulegen und ihn auf das Polizeirevier zu bringen. Zwei Beamte im Alter von 27 und 30 Jahren wurden beim Handgemenge leicht verletzt. Der aus dem Irak stammende Jugendliche wurde nach Abschluss der Ermittlungen an seinen Vater übergeben.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3232576

  40. Failed City Reutlingen

    Reutlingen (ots) – Streit eskalierte vor Disco

    Mit schweren Kopfverletzungen musste ein 27 Jähriger ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem er vor einer Disco zusammengeschlagen worden ist. Der Vorfall ereignete sich am Samstagmorgen, kurz vor 04.00 Uhr, in der Emil-Adolff-Straße. Der 27 jährige Mann wurde von einem Unbekannten mit Händen geschlagen und mit den Füßen getreten, als er bereits auf dem Boden lag. Der Schläger und zwei Begleiter waren bereits geflüchtet, als die Polizisten eintrafen. Die Fahndung nach dem etwa 20 jährigen Mann, welcher 175 bis 180 cm groß und schmächtig war, ein südländisches Aussehen hatte und eine dunkle Daunenjacke sowie eine dunkle Hose trug, verlief bislang ohne Erfolg.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3232576

  41. Failed City Schwabach

    Schwabach (ots) – Zwei zunächst unbekannte Männer sollen am Dienstagabend (19.01.2016) eine Jugendliche in Schwabach sexuell genötigt haben. Die mutmaßlichen Täter konnten zwischenzeitlich ermittelt und festgenommen werden.

    Nach jetzigem Stand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen stehen die Männer im Alter von 15 und 25 Jahren im dringenden Verdacht die Geschädigte gegen 21:45 Uhr auf ihrem Nachhauseweg am Spitalberg bedrängt zu haben. Das noch minderjährige Mädchen soll geküsst und sexuell motiviert angefasst worden sein.

    Der Geschädigten, die sich aus dieser Situation befreien konnte, war es dann gelungen über den Marktplatz bis zum Rathaus wegzulaufen und von einer Telefonzelle die Polizei zu alarmieren. Laut ihrer Angaben waren ihr die Männer zwar bis dorthin gefolgt, hätten sich dann aber in Richtung Südliche Ringstraße entfernt.

    Die Flüchtigen blieben vorerst unerkannt und konnten auch im Rahmen der sofort ausgelösten Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken wurde daraufhin noch in der Nacht hinzugezogen und führte die Spurensicherung sowie erste Befragungen durch.

    In der Zwischenzeit hat die zuständige Fachdienststelle der Schwabacher Kriminalpolizei den Fall übernommen. Sie konnte im Zuge ihrer Recherchen und Vernehmungen die beiden Tatverdächtigen identifizieren und leitete gegen sie Ermittlungsverfahren ein. Es handelt um zwei aus Afghanistan stammende Flüchtlinge, die noch am Mittwochnachmittag (20.01.2016) vorläufig festgenommen werden konnten.

    Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde unverzüglich in die noch andauernden Ermittlungen einbezogen und ordnete die erkennungsdienstliche Behandlung der Beschuldigten an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3231074

  42. Failed City Ratzeburg

    Ratzeburg (ots) – Ein junger Mann steht in dringendem Verdacht, gestern Abend in einem Parkhaus in der Königstraße, versucht zu haben, eine Frau zu vergewaltigen. Nach aktuellem Ermittlungsstand hatten eine Beamtin und ein Beamter des Polizeireviers Bad Oldesloe zufällig gegen 22.45 Uhr während einer Fußstreife das Wimmern einer Frau gehört. Sie kamen gerade an dem Parkhaus in der Königstraße vorbei. Sie gingen den Geräuschen nach und überraschten im Treppenaufgang des Parkhauses einen 17- jährigen Flüchtling aus Eritrea. Der 17- jährige hielt eine 18- jährige Frau von hinten fest umklammert und versuchte sie zu vergewaltigen. Die Beamten griffen sofort ein und rissen ihn von der jungen Frau weg. Sie nahmen ihn vorläufig fest und legten ihm Handfesseln an. Das Opfer wies Bissverletzungen im Gesicht und am Hals auf. Bei der vorläufigen Festnahme leistete der 17- jährige erheblichen Widerstand und war deutlich aggressiv. Auf dem Weg zum Streifenwagen versuchte der 17- jährige sich loszureißen. Als er schließlich mit Unterstützung weiterer Polizeibeamte im Streifenwagen saß und ein Beamter ihm den Sicherheitsgurt anlegen wollte, schlug er um sich und schrie. Er versetzte dem Beamten eine „Kopfnuss“. Der Beamte wurde leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Er ist inzwischen wieder entlassen worden und weiter dienstfähig. Die junge Frau befindet sich derzeit in ärztlicher Behandlung. Die Staatsanwaltschaft Lübeck hat für den 17- jährigen einen Haftbefehl beantragt. Die Ermittlungen dauern an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43735/3230315

  43. Und in Gelsenkirchern kam es auch zu einer Bereicherung:

    http://www.focus.de/regional/gelsenkirchen/45-jaehriger-versucht-maedchen-in-horst-zu-beschuetzen-gelsenkirchener-kassiert-pruegel-fuer-zivilcourage_id_5231891.html

    Kein Tag wo man es nicht mehr zu lesen bekommt, in fast jedem Polizeibericht immer die gleichen Täterbeschreibungen.

    Es wird immer mehr Hass gesäht und ich fürchte es wird irgendwann noch mehr Hass geeerntet.
    Irgendwann läuft das Fass über.

  44. Failed City Bad Segeberg

    Bornhöved/Bad Segeberg: (ots) – Nachdem die Polizei am 13. Januar in Bornhöved einen 36-jährigen syrischen Flüchtling aus Trappenkamp wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung festgenommen hatte (dazu auch Erstmeldung unter http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3225192), ist es nun gestern zur Verhaftung dieses Mannes gekommen, nachdem eine zweite Tat bekannt wurde.

    Aufgrund der Veröffentlichung des Bornhöveder Falls durch die Polizeipressestelle und die Medien hat sich eine weitere Frau bei der Polizei gemeldet. Der 55-jährigen Frau aus Bad Segeberg kam das Geschilderte bekannt vor. Ihr war das Gleiche passiert: Am 8. Januar war der ihr unbekannte Mann aufgrund ihres Inserats eines Fernsehgerätes bei ihr zu Hause in Bad Segeberg erschienen. Der Mann habe sie aufdringlich unsittlich berührt. Sie konnte den Mann aus der Wohnung drängen. Die Polizei verständigte sie nicht, bzw. erst als sie von dem anderen Fall hörte.

    Die Kriminalpolizei Bad Segeberg nahm sofort die Ermittlungen auf. Es besteht nun der dringende Verdacht, dass es sich in den beiden Fällen um ein und denselben Täter handeln dürfte. Die Staatsanwaltschaft in Kiel beantragte daher gestern Untersuchungshaftbefehl wegen Wiederholungsgefahr. Eine Richterin am Amtsgericht Bad Segeberg folgte dem Antrag und erließ den U-Haftbefehl.

    Noch am gestrigen Abend nahm die Polizei den 36-Jährigen in Bad Segeberg fest.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3231180

  45. Merkel hat unser Land und sein rechtschaffendes, aufrechtes, zivilisiertes Volk zum Abschuss für sämtlichen Abschaum der 3. Welt freigegeben.

    Wie man aus dieser Hochkultur ein primitives vermülltes Drecksloch in so kurzer Zeit machen kann ist erstaunlich.

  46. Sind DAS wirklich Mönschen???
    Der guckt so gomisch…
    Ach, ich vergaß: Die Gutmöschen Trottel, die diesen Land gerade zerstören sind ja immer noch der Meinung, dass wir ALLE „gleich“ sind.
    Jeden Tag bete ich, dass es diese so RICHTIG treffen möge.
    Die haben sich DAS verdient.
    Schönen Sonntag Euch allen.

  47. Failed City Bad Homburg

    Versuchter Räuberische Diebstahl, Körperverletzung, Bad Homburg, 20.01.16

    Im Rahmen seiner Aufgabenerfüllung beobachtete am Mittwochnachmittag ein Ladendetektiv in einem Kaufhaus an der Louisenstraße einen 28-jährigen Mann beim mutmaßlichen Diebstahl von Parfüm, einer Jacke und Hosen im Gesamtwert von ca. 580 Euro. Der Zeuge sprach den Tatverdächtigen an worauf dieser versuchte, sich durch wegdrehen, stoßen und lautes Schreien dem Festhalten zu entziehen und mit der Beute zu flüchten. Bei dem Gerangel wurde der Ladendetektiv am Finger verletzt. Die Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige, ein Asylbewerber aus Bad Homburg, bereits wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten ist. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft genommen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50152/3232183

  48. Wenn man sich bewusst macht, dass die linke MultiKulti-Ideologie der Scharia in Deutschland Geltung verschafft, und gemäß dieser Scharia eine Nicht-Allah-Gläubige in dem nun begonnenen Dschihad nur eine Sexsklavin ist, dann muss man zu dem Ergebnis kommen, dass die Linken frauenfeindlich sind.

    Am Samstag gegen 18.35 Uhr hielt sich ein Unbekannter nach Ladenschluss auf der Gebäuderückseite eines Fabrikverkaufs in der Salamanderstraße auf, um dort einer 28-jährigen Angestellten aufzulauern, welche sich gerade im Gehen befand. Der Unbekannte hinderte sie am Verlassen des Geländes und drängte sie unter Bedrohung mit einer Pistole sofort zurück ins Büro. Dort bedrohte der Täter den noch anwesenden 53-jährigen Filialleiter sowie zwei weitere 36- und 19-jährige Angestellte. Er ließ sich die Mobiltelefone der Anwesenden aushändigen. Unter weiterer Bedrohung mit der Pistole forderte er die Herausgabe der Tageseinnahmen sowie die Öffnung des Tresors. Die Höhe des entwendeten Geldbetrages steht noch nicht fest. Anschließend flüchtete der Täter in südliche Richtung. Der Unbekannte sprach mit ausländischem Akzent und hatte einen dunklen Teint. Er wurde als schlank mit einer Größe von etwa 170cm beschrieben. Bei Tatausführung trug er komplett schwarze Kleidung und eine Skimaske. Sofortige Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen erfolglos. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Ludwigsburg unter der Telefonnummer 07141/18-9 in Verbindung zu setzen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3232677

  49. Immerhin: Eine Fesnahme…

    GÖTTINGEN (jk) – Einen wiederholten Ladendieb haben Beamte der Polizei Göttingen am Donnerstagnachmittag (21.01.16) gegen 17.00 Uhr in einem Sportgeschäft am Kornmarkt festgenommen. Bei dem 28-Jährigen wurden mehrere Paar Sportschuhe aufgefunden, die er nach derzeitigen Ermittlungen kurz zuvor aus ihren Kartons entnommen und in einem ebenfalls gestohlenen Rucksack verstaut hatte. Dies blieb nicht unbemerkt. Ein Kaufhausdetektiv informierte die Polizei.

    Der Festgenommene ist den Göttinger Beamten nicht unbekannt. Allein im Jahr 2016 trat der Asylbewerber in der hiesigen Innenstadt insgesamt bereits 20mal wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung. Der Marokkaner hält sich seit Anfang 2015 im Bundesgebiet auf. Über seinen gestellten Asylantrag ist aktuell noch nicht entscheiden.

    Aufgrund der Häufigkeit der Taten und der Vielfalt der gestohlenen Waren geht die Polizei davon aus, dass der Mann die Diebstähle gewerbsmäßig begeht. Er wurde am Freitag (22.01.16) auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Göttingen vorgeführt.

    Der Festgenommene wurde in Hauptverhandlungshaft genommen und in die JVA Rosdorf eingeliefert.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7452/3232320

  50. OT

    AN DER DEUTSCHEN GRENZE

    Schon 5500 Flüchtlinge abgewiesen
    Wer zurückgeschickt wird +++ Wie viele täglich noch kommen

    Deutschland schickt immer mehr illegale Migranten nach Österreich zurück.

    Hintergrund: Zurückgewiesen werden Flüchtlinge, die sich bei der Kontrolle der Bundespolizei nicht auf das Asylrecht berufen und aus sicheren Herkunftsländern stammen (beispielsweise Marokko oder Tunesien).

    Laut Bundesinnenministerium wurden im vergangenen Oktober 400, im November 700, im Dezember 2200 Migranten zurückgewiesen.

    In der ersten Januarhälfte waren es nach BILD-Informationen dann schon 2000 Fälle.

    Innenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte BILD am SONNTAG: „Den Menschen, die vor Krieg und Verfolgung fliehen, bieten wir in Deutschland Sicherheit und Schutz. Das bedeutet aber auch, dass diejenigen, die eben diesen Schutz bei uns nicht suchen, an der Grenze zurückgewiesen werden.

    Wer kein Asyl in Deutschland beantragen und unerlaubt in die Bundesrepublik einreisen will, der hat auch kein Recht, hier zu sein. So werden täglich zwischen 100 und 200 Personen von der Bundespolizei an der Grenze zurückgewiesen.“

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/bundespolizei-weist-fluechtlinge-an-der-grenze-ab-44276740.bild.html, Bild, 24.01.2016 – 10:48 Uhr

  51. Bevor unser Land untergeht,sollte bei den Wahlen,unbedingt,Menschen vor Ort sein,die dieses Land lieben.
    Ich vermute massivsten Wahlbetrug in Deutschland!

  52. Eine Fachkraft muß keinen Dipl.-Ing. oder Dr. haben — eine Frisöse, Krankenschwester, Verkäuferin im Supermarkt, [Neuwort:]Mechatroniker(KFZ-Schrauber), … sind auch Fachkräfte 🙂

  53. Stuttgart-Feuerbach (ots) – Ein noch unbekannter Mann hat sich am Freitag (22.01.2016) um 18.20 Uhr beim Wilhelm-Geiger-Platz einer Passantin in unsittlicher Weise genähert. Der Mann hatte die 16-Jährige angesprochen und war ihr in die Wiener Straße und Klagenfurter Straße gefolgt. Dort sprach er sie nochmals, diesmal in unsittlicher Weise an und befriedigte sich mit entblößtem Geschlechtsteil. Als sich die Geschädigte daraufhin in eine belebte Sporthalle begab, entfernte sich der Täter. Von dem Unbekannten liegt folgende Beschreibung vor: 25 bis 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, südländisches Äußeres, schwarze, seitlich rasierte Haare, Dreitagebart, mollige Figur, sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3232559

  54. Die Zähne dieser Fachkraft sind dem Phantombild-Zeichner aber gelb geraten. Das wirkt gerade bei dem dunklen Hintergrund besonders unangenehm.
    Der Gute hat eben Zähne wie die Sterne, gelb und weit auseinander.

  55. Ich hab’s: Der Typ mit der Model-Ästhetik wollte mit seiner politischen „Hand-lung“ einfach nur die Gesellschaft über ihren ständigen Rassismus aufrütteln! Es kann nach heutiger politischer Willkür-Überzeugung gar nicht anders sein!

    Warum verweigerte sich die diskriminierende Rassistin seiner Notgeilheit seinem sexuellen Bedürfnis und seinen einfühlsamen Annäherungsversuchen? Hat sie denn kein Mitgefühl mit dem nach Zärtlichkeit und Berührung ausgehungerten Opfer der westlichen Globalisierung? Jedes Grabschen zwischen die Beine einer Rassistin ist doch auch immer ein verzweifelter Hilfeschrei.

    Und doch nur auf eine geistig-emotionale Entwicklunsgverzögerung zurückzuführen, an der die Erste Welt die Schuld trägt, und die sicher ein volksverräterischer Asylanwalt argumentativ dazu nutzt, unseren Flüchtelanten auf freiem Fuß zu lassen, um sich selbst daran zu bereichern.

  56. Viele sind mittlerweile der Auffassung, dass das Merkel irre oder hirnlos ist. Täuscht euch nur nicht….

    Diese Verbrecherin ist net hirnlos, die weiß genau was sie macht. Deswegen muss die vor ein Volkstribunal und verurteilt werden! Bisher wünschte ich mir immer, Todesstrafe und weg. Aber das wäre nicht das richtige Urteil für DIESE VERBRECHER AM DEUTSCHEN VOLK! Ich schreibe extra für diese. Denn nicht nur das Merkel gehört für den Rest ihres Lebens in ein Arbeitslager, auch ihre Speichellecker auf allen Ebenen, gehören für immer weggesperrt! Die sollen leiden unter primitivsten Verhältnissen. Ich habe solch Hass auf diese Verbrecher und sage hier nochmals, geschieht jemandem aus meiner Familie etwas durch diese Invasoren, so wird der mir nächst mögliche Politverbrecher, der das alles mitgemacht hat, dafür büßen! SO WAHR MIR GOTT HELFE!

  57. bei diesem Phantombild sollte man mal im Zoo suchen,ob da im Gorilla-Gehege nicht ein Männchen fehlt.

  58. Die Gruenen sind frauenfeindlich
    Mannheim (ots) – Am frühen Sonntagmorgen fasste ein bislang unbekannter Täter in der Sandhofer Straße eine Frau unsittlich an.
    Die 43-Jährige stieg nach einem Gaststättenbesuch mit Freunden auf ihr Fahrrad, um nach Hause zu fahren, als der Unbekannte ihr plötzlich zwischen die Beine fasste.
    Als die erschrockene Frau den Mann anschrie, grinste dieser lediglich und ging davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen.
    Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben:
    Ca. 25 Jahre – 35 Jahre alt, 170 cm – 175 cm groß, rundes Gesicht, stabile gesetzte Figur, dunkle kurze glatte Haare, leicht bräunlicher Teint, Dreitagebart, evtl. Ost- oder Südeuropäische Herkunft. Er war bekleidet mit einer Jogginghose der Marke Adidas.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3232891

  59. Marsberg (ots) – Am Donnerstag, um 20:10 Uhr, in Niedermarsberg, An der Bahn, wollte eine 53-jährige Frau ihren Pkw vom Schnee befreien. Plötzlich kam ein Mann auf sie zu und bot an, ihren Pkw zu reinigen. Als die Frau dies ablehnte, machte der unbekannte Mann vulgäre Gesten und sagte in schlechtem Englisch: „You want sex?“ Danach entfernte er sich in unbekannte Richtung. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 40 Jahre alt, 170 cm, schlank, wahrscheinlich arabischer Akzent, braune Schuhe.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65847/3232577

  60. #22 Potenzielles Mordopfer des Islam (24. Jan 2016 11:01)
    „Wie finden Sie Flüchtlinge?“
    „Mit dem U-Boot“
    „Nein, ich meinte, was halten Sie von Flüchtlingen?“
    „Abstand!“
    „Ich wollte wissen, wie sie Flüchtlingen gegenüber stehen?“
    „Mit dem Gewehr im Anschlag.“
    „Nein verdammt, ich möchte wissen, was ihre Einstellung dazu ist?“
    „Vollautomatisch und entsichert.“
    „Haben Sie etwas gegen Flüchtlinge?“
    „Ja! Pistolen, Maschinengewehre, Handgranaten….“
    „Nein. Ich meine wie finden Sie Flüchtlinge?“
    „Radar, Nachtsichtgerät…“
    „Mein Gott! Machen Sie sich denn gar nichts aus den armen Menschen?!“
    „Doch natürlich.. Handtaschen, Portemonnaies, Stiefel..“
    *****************
    GREISCH!!
    Das hab ich jetzt – Ihr Erlaubnis vorausgesetzt, mal auf FB geteilt. 🙂

  61. #4 hoppsala   (24. Jan 2016 10:48)  
    Wenn ich solche Bilder ansehen muss wird mir uebel! Wenn der dich beruehrt musst Wochenlang duschen.
    […]

    Wer einmal in diesen Ländern unterwegs war und die dortigen Hygieneverhältnisse sah, weiss auch, warum man ihnen beim ersten mal besser nur mit Mundschutz und Handschuhen körperlich näher kommen sollte.

  62. Lennestadt – Am Mittwoch wurde ein Sachverhalt angezeigt, wonach bereits am Montagabend gegen 19:50 Uhr eine 13-Jährige im Bereich der Bahnunterführung in Grevenbrück belästigt wurde. Das vom Erscheinungsbild älter wirkende Mädchen wurde zunächst aus einer Gruppe von fünf arabisch aussehenden jungen Männern in einer unverständlichen Sprache angesprochen. Anschließend strich einer der jungen Männer ihr über den Arm. Sie wischte den Arm weg und konnte sich auch nach einem weiteren Versuch, den Arm anzufassen, lösen. Ein zufällig vorbeikommender Passant hielt den jungen Mann davon ab, erneut auf das Mädchen einzuwirken und ermöglichte so, dass sie die Unterführung ohne weitere Vorkommnisse verlassen konnte. Der aufdringliche junge Mann wurde beschrieben als ca. 25-30 Jahre alt, brauner Teint, kurze glatte Haare, brauner Vollbart.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65852/3231932

  63. #3 merdeux (24. Jan 2016 10:48)

    Bitte keine Witze mehr über diese unsagbaren Menschen. Mir tut die Frau leid. Woher kommt eigentlich dieser Gedanke in unserer Gesellschaft, jeder Mensch ist lebenswert und schützenswert? Ich bin eher dafür, dass sich jeder Mensch beweisen soll, dass er gesellschaftsfähig ist. Und wenn nicht, dann Ausschluss oder Abschuss.

    Als unsere Gesellschaft noch funktionierte, saßen solche Gestalten in den Gefängnissen oder wegen Krankheit in forensischen Psychatrien.

    Merkel hat massenhaft Leute ins Land geholt, die aus europäischer Sicht zivilisatorische unterentwickelt sind, die nur das Gesetz des Dschungels, das Gesetz der Straße oder das Gesetz des Stärkeren kennen. Alles Dinge die wir hier in Europa begannen vor gut 200 Jahren abzuschaffen.

    Nur im arabischen und afrikanischen Raum ist der Humanismus wie wir ihn kennen niemals angekommen, deshalb kommt mit Merkels-Gästen nun die unzivilisierte Barbarei zurück, die uns zivilisatorisch um 300 Jahre zurückwerfen wird, wenn wir diese Irre, die keine Ahnung von der Welt hat nicht endlich stoppen.

    Merkel muss weg, diese Frau ist die größte Gefahr für, unsere Heimat, unser Deutschland.

  64. Berlin

    Ein 25-Jähriger wurde, nachdem er eine Frau am Kottbusser Tor sexuell belästigt haben soll, festgenommen. Erstmals meldete die Polizei wieder eine Sexualtat. Zuvor hatte man wegen des Opferschutzes darauf verzichtet, nur wenn mit Fotos oder Filmen nach Tätern gesucht werden konnte, hatte es Ausnahmen gegeben. Der kurz nach der Tat aufgrund guter Zeugenaussagen an der Warschauer Straße in Friedrichshain festgenommene Mann stammt aus Libyen, sagte die Polizei auf Nachfrage. Die aus England stammende junge Frau mit deutschem Pass wurde leicht verletzt. Sie hatte sich um 22.40 Uhr die sexuellen Belästigungen durch den Mann verbeten und war anschließend an den Kopf geschlagen worden. Durch laute Hilferufen machte die junge Frau auf den Angriff aufmerksam, ein Passant stellte sich sofort schützend vor das Opfer. Dem Täter gelang die Flucht – mit der U-Bahn bis zur Warschauer Straße. Er wurde nach einer Personalienfeststellung wieder frei gelassen.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-frau-belaestigt-und-geschlagen-passant-greift-ein/12868858.html

  65. Man kann es nicht oft genug sagen, die Gruenen sind frauenfeindlich
    Heidelberg (ots) – 27-Jähriger wegen des Verdachts des Raubs auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft
    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 27-jährigen Mann erlassen.
    Er steht im dringenden Verdacht, am Freitagabend gegen 18:30 Uhr am Heidelberger Hauptbahnhof das Mobiltelefon einer 27-jährigen Frau geraubt zu haben.
    Die Geschädigte wartete zusammen mit ihrem Sohn an der Straßenbahnhaltestelle des Willy-Brandt-Platzes auf eine Tram der Linie 24, als ihr der algerische Staatsangehörige das Handy gewaltsam entwendet haben soll. Sodann soll der Tatverdächtige sie so heftig gegen die Brust gestoßen haben, dass die Frau zu Boden stürzte. Im Anschluss flüchtete der Verdächtige in Richtung Kurfürsten-Anlage. Das Geschehen wurde von mehreren Zeugen beobachtet.
    Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen der Heidelberger Polizei wurde der Mann gegen 19:00 Uhr beim Verlassen eines Supermarkts kontrolliert und durchsucht. Dabei stießen die Beamten auch auf das Raubgut.
    Am Samstagvormittag wurde der Verdächtige der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl erließ. Anschließend wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
    Ob der Mann noch für die Begehung weiterer ähnlich gelagerter Straftaten verantwortlich ist, ist Gegenstand der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3232613

  66. #77 lisa   (24. Jan 2016 11:30)  
    bei diesem Phantombild sollte man mal im Zoo suchen,ob da im Gorilla-Gehege nicht ein Männchen fehlt.

    Gorillas sind seelisch und sozial hochsensible sowie intelligente Wesen.
    Ich möchte daher bitten, neben den inflationären Nazivergleichen, die männlichen „Flüchtlinge™“ mit Tieren zu vergleichen.

  67. Bei uns in Hessen ist die Luegenmaschine des Staatsrundfunks wieder am heiss laufen.
    Stuendlich heisst es hier in den hr Radionachrichten, dass nun seit 1. Januar jeder Illegale registriert wird und taeglich 200 zurueckgeschickt werden. Ende. Letzter Woche sagte die Polizeigewerkschaft doch noch dass das nicht ginge.

  68. Die Hetze der Mainstreammedien und der Blockparteien gegen die AfD zeigt wirkung:
    Vermummter schießt mit Pistole auf AfD-Plakataufsteller

    Mit Schal vermummt: Unbekannter schießt mit Pistole auf AfD-Plakataufsteller

    11.26 Uhr: Karlsruhe – Ein 36-Jähriger ist beim Aufstellen von Wahlplakaten für die Alternative für Deutschland (AfD) in Karlsruhe von einem Unbekannten beschossen worden. Der mit einem Schal vermummte Angreifer hatte den Plakatierer zuvor angesprochen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Laut Darstellung des Kreisverbands der rechtskonservativen AfD forderte der Mann den 36-Jährigen auf, zu verschwinden. Nach Erkenntnis der Polizei setzte sich der Plakatierer daraufhin in seinen Lieferwagen um loszufahren, doch der Unbekannte zog eine Pistole aus einer Tasche und schoss von außen durch das geschlossene Beifahrerfenster. Dabei verfehlte er den Fahrer, der unverletzt davonfuhr. Nach dem Vorfall am Samstagabend sucht die Polizei nach dem Schützen.

  69. Ungewöhnliche Probleme rufen nach ungewöhnlichen Lösungen.
    Hier ist eine:

    http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Affendarsteller-als-letztes-Mittel-gegen-Affenplage-id30871787.html

    So wie die Beschallung eines Rathauses mit dem Gejaule eines Muezzins gute Wirkung erzielt.

    Widerstandsgruppen müssen sich eben mal als Freilicht- Theater- Schauspieler versuchen.
    Auf belebten Plätzen, die Männer als „Flüchtlinge“ improvisiert, Frauen (aus der Schauspielgruppe) die Opfer.
    Die „Flüchtlinge“ hetzen grölend, mit schlenkernden Armen, die Frauen (und kleine Mädchen) durch Fußgängerzonen und reißen ihnen die Klamotten vom Leibe. Grunzen noch: „Fucken! Ich will fucken! Große Brüste! Frau Merkel hat mich eingeladen, ich darf das!“

    Das dürfte auf unsere Mitbürger die Wirkung nicht verfehlen.
    Wir alle kennen diese Jagdszenen. Aber die Kollaborateure der Asylindustrie können ihre Augen dann kaum noch davor verschließen.

  70. Black guys and arab guys make stress all the time!
    (eine Aussage einer jungen hübschen Amerikanerin – die in einer Deutschen Großstadt lebt!) Von deutschen Freundinnen höre ich das ach – die werden von diesen Personengruppen selbst dann belästigt, wenn sie mit Ihren Freunden unterwegs sind!

  71. Zwei homosexuelle Pakistani wurden Anfang Januar von mindestens zwei Männern erst verbal, dann auch körperlich angegriffen, einer der Täter hatte ein Messer.

    Das Motiv war offenbar Ablehnung der sexuellen Orientierung der Männer aus Pakistan. Der Vorfall wurde erst mit Verzögerung bekannt. Die Polizei nahm am 6. Januar eine Anzeige wegen „eines Sexualdelikts“ auf, dies teilte ein Sprecher der Polizei mit. Die beiden Pakistani sollen angeblich sogar vergewaltigt worden sein,diese Angaben sind aber nicht belegt. Die Männer wurden auf ihren Wunsch unverzüglich in ein anderes Heim verlegt. Die mutmaßlichen Täter leben unverändert in der Unterkunft in Tempelhof.

    Übergriffe auf homo- und transsexuelle Flüchtlinge sind ein brisantes Thema. Der LSVD teilte gerade mit, dass es zwischen August und Silvester 2015 insgesamt 95 solche Fälle in Berlin gegeben habe, viele davon in Heimen. Es gibt derzeit Probleme, homo- und transsexuelle Flüchtlinge in Privatwohnungen oder in Hostels unterzubringen.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/queerspiegel/fluechtlingsheim-tempelhofer-feld-messerangriff-auf-homosexuelle-fluechtlinge-polizei-ermittelt/12869068.html

  72. #77 lisa   (24. Jan 2016 11:30)  
    bei diesem Phantombild sollte man mal im Zoo suchen,ob da im Gorilla-Gehege nicht ein Männchen fehlt.

    Gorillas sind seelisch und sozial hochsensible sowie intelligente Wesen.
    Ich möchte daher bitten, neben den inflationären Nazivergleichen, damit aufzuhören die männlichen „Flüchtlinge™“ mit Tieren zu vergleichen.

  73. Am Samstagabend gegen 21:45 Uhr betrat ein maskierter Mann ein Wettbüro in ES-Mettingen und forderte unter Vorhalt eines Messers von der dortigen Angestellten die Aushändigung von Bargeld. Nachdem ihm dies übergeben wurde, flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, führte nicht zur Ergreifung des Täters. Dieser wurde als ca. 175cm groß und mit einer kräftig/sportlichen Figur beschrieben. Er sprach gebrochen Deutsch und war komplett schwarz bekleidet. Die Kriminalpolizei hat noch vor Ort die weiteren Ermittlungen übernommen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3232832

  74. Merkel muss weg – ich sehe es genau so. Aber mit ihr die ganze verlogene Regierungs-Seilschaft.

    Es ist so unendlich dunkel geworden.

    Wir bleiben zu Hause und verweigern weitgehendst den Konsum.

  75. DIE GRÜNEN VERWEIGERN SICH JA DIE WAHRHEIT ANZUERKENNEN JEDE KRITIK WIRD VON SEITEN DER GRÜNEN ALS „RASSISMUS“ ABGETAN – ABER:

    RASSE IST REAL!!

    es besteht kein Zweifel daran – dass Rasse real ist. Unser Grundgesetz spricht auch von Rasse – man kann dies anders benennen und WIE DIE GRÜNEN DURCH IHRE IDEOLOGIE VERLEUGNEN – angepasste Wissenschaftler sprechen heute nicht mehr von Rasse – sondern von „Verschiedenartigen Populationen“ damit unsere liebe Claudia Roth keinen Herzinfarkt vor Aufregung bekommt. Aber die Situation ist zu ernst um zu scherzen!

    NAZIs 1933 – Der Nobelpreisträger und RELATIVIÄTSJUDE Albert Einstein der RELATIVIST Albert EINSTEIN muss Deutschland verlassen, um nicht ermordet zu werden!

    GRÜNE 2015 – dem verstorbenen Nobelpreisträger KONRAD LORENZ wird die Ehrendoktorwürde aberkannt. KONRAD LORENZ der RASSIST müsste Deutschland verlassen (wenn er noch leben würde) um nicht ermordet zu werden!

    Konrad Lorenz war ein genialer Wissenschaftler – durch ihn wissen wir was „PRÄGUNG“ bedeutet – nämlich irreversible Lernvorgänge, die meist in der Kindheit stattfinden. Lorenz selbst hatte das mit Experimenten mit Graugänsen immer wieder vorgeführt. Lorenz wurde 1973 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet – und die Max-Planck-Gesellschaft berief ihn nach Buldern und richtete ihn in einem alten Schloss ein Institut ein. (Das ist alles von jedem Leser nachprüfbar!) Dieser Konrad Lorenz war Mitglied der NSDAP und veröffentlichte 1943 mehrere Artikel in denen er die „rassenhygienischen Maßnahmen“ der nationalsozialistischen Regierung wissenschaftlich untermauerte. Lorenz distanzierte sich später NICHT von seinen Artikel – da er „Wissenschaftler“ sei – und dies als richtig erachtete! Wenn ich mir nun die Artikel von Konrad Lorenz ansehe – Lorenz sagt da ganz klar, dass es (genetisch) bedingte Unterschiede hinsichtlich der intellektuellen Fähigkeiten zwischen Rassen gebe! (Zu Erinnerung die Universität Salzburg hat Lorenz die 1983 verliehene Ehrendoktorwürde – damals war man sehr stolz, dass Lorenz diese akzeptierte im Dezember 2015 wieder aberkannt – eben wegen den Artikel, die er in den 1940er Jahren verfasste. Siehe FAZ: Wie verhielt sich der Verhaltensforscher?“ von 21.12.2015 – die Aberkennung der Ehrendoktorwürde erfolgte nicht weil man an seiner wissenschaftlichen Leistung Zweifel hatte; sondern vielmehr weil sich das „politische Klima“ verändert hatte – aus „political correctness“ sozusagen!)

    Was würde man mit einem Konrad Lorenz heute machen? Ihm die Menschenrechte aberkennen? Sicherlich würde er von den Grünen als Rassist beschimpft und bedroht werden; die ANTIFA würde vermutliche auf einen „diskreten Hinweis der Partei Bündnis90/die Grünen das Wohnhaus von Konrad Lorenz belagern – in seinem Garten ein Grab für ihn ausheben und ihm klar machen, dass für ihn die Zeit in Deutschland abläuft und dass es höchste Zeit ist Deutschland zu verlassen. Weiterhin würde er von Rechtsanwälten der Grünen wohl wegen Volksverhetzung anzeigt werden – von den gleichen Rechtsanwälten die es bisher geschafft haben – dass Libanesische Verbrecher-Clans noch nicht aus Deutschland ausreisen mussten! Würde sich die Max-Planck-Gesellschaft trauen – obwohl sie ihn immer als einen geradezu genialen Wissenschaftler überaus schätzte – Konrad Lorenz wie 1973 zu berufen und für Ihn ein Institut neu gründen? In den 70-er Jahren war so etwas in Deutschland möglich – in unserem heutigen Klima – wo Ideologie wieder mehr als Wissenschaft zählt, wohl kaum! Heute ist es sehr viel wichtiger die richtige Überzeugung zu haben – als die richtigen Fähigkeiten. Das ist auch ein Grund weshalb Deutschland immer mehr absteigen wird und der wissenschaftlichen Entwicklung immer mehr hinter her laufen wird. (Heute ist das Silicon Valley die innovativste Region der Welt und nicht mehr Deutschland – unser BIP pro Kopf ist heute schon weitaus geringer als in den USA und wir werden noch weiter zurückfallen. Lorenz Theorien? Man würde ihn an den Kopf werfen „Rassismus ist ein Verbrechen und keine Wissenschaft!“ Lorenz würde heute unser Land verlassen müssen, weil er hier in diesem heutigen Klima nicht in Sicherheit leben könnte und auch sein Leben bedroht wäre. UND KONRAD LORENZ MÜSSTE HEUTE DEUTSCHLAND WEGEN BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN VERLASSEN! Das gab es schon einmal ein Deutschland – damals war das Totschlagsargument „Relativist“ Der „Relativitätsjude“ Einstein musste 1933 das Land verlassen. Seine Schriften wurden verbrannt. Wenn sich beispielsweise ein Universitätsprofessor als Anhänger der Relativitätstheorie offenbarte war es für ihn als „Relativist“ sehr gefährlich – seine wissenschaftliche Karriere war augenblicklich beendet und es war alles andere als unwahrscheinlich, dass er in einem Umerziehungslager (oder in einem Arbeitslager) überlegen konnte – ob es sich lohnte in der damaligen Zeit ein Relativist zu sein! Genauso wenig lohnt es sich heute ein Anhänger des Nobelpreisträger Konrad Lorenz zu sein – es bringt nichts außer Ärger ein.

    Wir haben wieder 1933 nur die Vorzeichen sind andere – heute geht es gegen das eigene VOLK! Der hauptsächliche Unterschied zwischen den NAZIs und den GRÜNEN ist der, dass die NAZIs mehr Macht in Deutschland hatten und Auschwitz verwirklichen konnten – hätten die NAZIs, wie die Grünen heute lediglich knapp 9% der Wählerstimmen auf Reichsebene erhalten – so hätte es niemals das Verbrechen der Judenvernichtung – so hätte es niemals eine ENDLÖSUNG gegeben.

  76. Von diesen Typen laufen mittlerweile im letzten Kaff welche herum, und wöchentlich kommen neue Lieferungen.
    Einziger Lichtblick: Dadurch werden selbst die naivsten Gutvieh-Wähler umdenken und wenigstens bei Bundestagsneuwahlen die Blockparteien abwählen.

  77. Unfassbar ist die Frauenfeindlichkeit der Gruenen

    Stuttgart-Feuerbach (ots) – Ein noch unbekannter Mann hat sich am Freitag (22.01.2016) um 18.20 Uhr beim Wilhelm-Geiger-Platz einer Passantin in unsittlicher Weise genähert. Der Mann hatte die 16-Jährige angesprochen und war ihr in die Wiener Straße und Klagenfurter Straße gefolgt. Dort sprach er sie nochmals, diesmal in unsittlicher Weise an und befriedigte sich mit entblößtem Geschlechtsteil. Als sich die Geschädigte daraufhin in eine belebte Sporthalle begab, entfernte sich der Täter. Von dem Unbekannten liegt folgende Beschreibung vor: 25 bis 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, südländisches Äußeres, schwarze, seitlich rasierte Haare, Dreitagebart, mollige Figur, sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Die Kriminalpolizei bittet unter der Rufnummer 8990-5778 um Zeugenhinweise.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3232559

  78. Der Maasmensch gibt Gipfel gegen räächts,während jeden Tag ein wenig mehr,islamische Parteien stärker werden.Diese entleeren ihre Därme auf unsere sg.Demokratie oder witzigen Knigge Regeln,so wie die sg.Flüchtlinge das gern in einst unseren Schwimmbädern tun.

  79. Die völlige Entfesselung der Prostitution könnte mit dem Hooton-Plan zu tun haben

    Das Hauptproblem bei den zahlreichen Vernichtungsplänen, die die nordamerikanischen Wilden gegen uns Deutsche immerzu hegen, besteht wohl zum einen darin, daß diese ihrem Volk ihre wahren Absichten und tatsächlichen Urheberschaften nicht enthüllen dürfen. Dieses Mal versuchen die Wilden mal wieder ihren berühmt-berüchtigten Hooton-Plan, der vorsieht Deutschland mit fremdländischen Männern zu überschwemmen und um den Druck von deren Geschlechtstrieb lange genug unter Kontrolle halten zu können, bis genügend solcher Eindringlinge in unserem Lande sind, könnte man die Prostitution so völlig entfesselt haben. Seitdem müssen sich im deutschen Rumpfstaat arme Frauen und Mädchen in Lohnarbeit den viehischen Gelüsten hingeben. Diese Industrialisierung der Prostitution erlaubt eine schnelle Ausweitung des Angebotes, falls die Nachfrage sich steigert. Dem Volk fiele dies auch kaum auf und bezeichnender Weise ist die das Werk der Grünlinge, die ja notorische Handpuppen der VSA sind…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  80. Schätze mal das der Typ in Waldhof-Mannheim nicht weit kommt, der schlanke Habitus und das Pferdegebiss sind so markant, wenn der
    besorgten, und aufmerksamen Bürgern begegnet, dann ist die Rückreise sicher.

    Auch wenn er 10 ähnliche Begleiter bei sich hatte (Großrudel), dürfte dass gerade die Fussballfans aus Waldhof überhaupt nicht beeindrucken.

    https://www.youtube.com/watch?v=YBk1A21adyo

  81. Weil sie ihre MultiKulti-Ideologie zu Scharia-Befürwortern macht, ermuntern die Gruenen die Kulturbereicherer zu solchen Taten

    Stuttgart-Mitte (ots) – Vier bislang unbekannte Männer haben am Freitagabend (22.01.2016) in der Klett-Passage eine 23-Jährige beraubt. Die alkoholisierte Frau befand sich gegen 22.10 Uhr im Bereich des Abgangs zur S-Bahn, als sie von den Männern festgehalten und unsittlich berührt wurde. Hiergegen wehrte sie sich und fügte einem Täter Kratzwunden im Gesicht zu. Aus der Handtasche der Frau wurden Bargeld und Zigaretten weggenommen. Nach Angaben der Geschädigten waren die Täter zwischen 18 bis 27 Jahre alt und hatten ein arabisches Aussehen. Alle Männer hatten eine schlanke Figur und waren dunkel gekleidet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit den Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5778 zu melden.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3232558

  82. #110 johann (24. Jan 2016 11:45)

    Von diesen Typen laufen mittlerweile im letzten Kaff welche herum, und wöchentlich kommen neue Lieferungen.
    Einziger Lichtblick: Dadurch werden selbst die naivsten Gutvieh-Wähler umdenken und wenigstens bei Bundestagsneuwahlen die Blockparteien abwählen.
    ———————————————

    In meiner Kleinstadt hetzen die auch Mädchen und Frauen grölend durch die Straßen, halten sie fest, betatschen die und reißen ihnen die Kleider vom Leibe, um sie zu vergewaltigen.
    Mittlerweile werden diese Fälle auch wieder massivst vertuscht.
    Der „deutsche Frühling“, die Preisgabe der Wahrheit, währte nur ein paar Tage.

  83. Scotland Yard unterstützt die Ermittlungsgruppe Neujahr

    Bei ihren intensiven Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen nach den massiven Übergriffen am Silvesterabend setzt die EG Neujahr „Super Recognizer“ ein. Ihre besondere Fähigkeit liegt im Merken und Wiedererkennen von Gesichtern.

    Die Spezialisten sind in der Lage, sich das Bild einer Person intensiv einzuprägen. Das im Gedächtnis „abgespeicherte“ Gesicht können sie mit Videoaufzeichnungen von größeren Menschenmengen so abgleichen, dass sie die Person wiedererkennen. Diese kognitive Begabung ist sehr selten, wissenschaftlichen Studien zufolge besitzen diese nur ein (1) Prozent aller Menschen.

    Die Befähigung der „Super Recognizer“ geht deutlich über das hinaus, was automatisierte Gesichtserkennungsprogramme, die nur bei Aufnahmen hoher Qualität erfolgversprechend sind, leisten können.

    Scotland Yard und die Metropolitan Police London haben bereits Erfahrung mit dem Einsatz der „Super Recognizer“ in Großlagen mit einer Personenvielzahl. Die EG Neujahr nahm ein Angebot von Scotland Yard, die Ermittlungen zu unterstützen, an. Am vergangenen Montag kam es zu einem ersten Treffen im Kölner Polizeipräsidium. Seitdem sind zwei der britischen Spezialisten gemeinsam mit drei Ermittlern der Kölner Polizei, die vergleichbare Fähigkeiten besitzen, im Einsatz.

    Mit Hilfe der „Super Recognizer“ wertet die EG „Neujahr“ aktuell 272 GB Datenvolumen, bestehend aus 313 Videos und Bildern aus.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3232330

  84. #110 johann   (24. Jan 2016 11:45)  
    Von diesen Typen laufen mittlerweile im letzten Kaff welche herum, und wöchentlich kommen neue Lieferungen.?Einziger Lichtblick: Dadurch werden selbst die naivsten Gutvieh-Wähler umdenken und wenigstens bei Bundestagsneuwahlen die Blockparteien abwählen.

    Nein.
    Ich habe im Bekanntenkreis solche merkwürdigen Heiligen vom Typus des gut bezahlten Angestellten mit Hypothekenfreiem Reihenhaus und „linksliberalen“ Ansichten.
    Selbst wenn so einer mit einer Machete bedroht wird und die zwölfjährige Tochter gerade auf dem Küchentisch bereitgemacht wird, wählt der Grün oder SPD und denkt, alles wird gut wenn die Horde aus dem Haus ist ,der die Polizei ruft und sich einen Anwalt nimmt.

  85. #104 das sanfte Lamm

    pardon–ich wollte ja nicht die Gorillas beleidigen,–
    dies bezog sich nur auf die Ähnlichkeit des Tieres–pardon Täter auf dem Phantombild mit…

  86. Kann mir nicht vorstellen, dass Frauen noch die frauenfeindlichen Gruenen wählen

    Eine Mutter und zwei jugendliche Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren sind am Donnerstagabend in Erkenbrechtsweiler von vermutlich vier ausländischen Männern belästigt worden. Die Frau begleitete zusammen mit ihrer Tochter deren Freundin auf dem Nachhauseweg. Als die drei gegen 19.45 Uhr in die Uhlandstraße liefen, bemerkten sie die Männer hinter ihnen, von denen einer den Frauen unflätig hinterherrief. Der Vorfall wurde erst am Freitagmorgen über das Rathaus der Gemeinde Erkenbrechtsweiler bei der Polizei in Neuffen angezeigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Beamten vor Ort wurden die Frauen lediglich verbal belästigt. Es lag kein Übergriff vor. Ein mögliches strafrechtliches Verhalten muss noch geprüft werden. Die Ermittlungen nach den Unbekannten dauern an. Die Polizei wird in den nächsten Tagen präsent sein und weist in diesem Zusammenhang daraufhin, nach so einem Vorfall, bitte um sofortige Verständigung über den Notruf 110. (ms)

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3232292

  87. #11 Wotan Niemand (24. Jan 2016 10:54)
    Steinmeier möchte diplomatische Beziehungen mit dem IS?

    http://www.sueddeutsche.de/politik/syrien-konflikt-steinmeier-will-islamisten-an-syrien-gespraechen-beteiligen-1.2831622
    ————————————————-
    Ja, mit diesem islamisch-verbrecherischen Dreckspack möchte der deutsche Außenminister verhandeln. Aber eine Partei wie die AfD wird an allen Ecken gemobt. Die Partei wird desavouiert, wo es nur möglich ist – sie wird von deutschen Medien nicht einmal zur Elefantenrunde zugelassen. Wenn man bedenkt, dass man lieber mit diesem IS-Geschmeiß verhandelt als mit einer deutschen Partei, die genau das verhindern will, was den IS ausmacht, könnte man nur noch KOTZEN!!!

  88. Merkel betreibt das alles mit Absicht. Sie und ihre willigen Claqueure, die Gutmenschmedien, Claudia Roths und ihr türkischer Komikerdutzfreund, und, und, und. Weil Merkel Deutschland abschaffen will. Weil sie aus ihrer DDR Zeit unser System hassen gelernt hat. Sie will das Deutsche Frauen von diesen Affen vergewaltigt werden. Deswegen weicht sie wie Adolf Hitler keinen Millimeter bis zum Untergang von ihrer Richtung ab. Und dieses Mal sind die rettenden Alliierten die restlichen 27 EU Staaten.

  89. #8 Alemao

    Ich tippe auf Molekularbiologe oder Gynäkologe.

    Also zuminindest Hobby-Gynäkologen sind die doch alle. Wie man an den täglichen sexuellen Übergriffen sieht, betreiben die hier offensichtlich eine wissenschaftliche Großstudie.

    (Sorry für den Zynismus. Aber anders kann man diesen Wahnsinn nicht ertragen)

  90. Ich dachte erst, das wär ’ne Wachsfigur oder einer von Gunther von Hagens „Greys Anatomy“ Stücke.

  91. jede Gutmenschen Familie wünscht sich heimlich so einen Mann wie oben im Foto als Schwiegersohn, aber selbst Dr. Frankenstein würde beim Anblick dieses Fürsten der Finsternis, erschaudern

  92. @ #21 fXckEU (24. Jan 2016 10:58)

    Polizeibericht: „und roch ungepflegt.“

    Zu deutsch: „und stank!“

  93. Mordversuch an AfD-Plakataufsteller

    Ein 36 Jahre alter Mann ist beim Aufstellen von Wahlplakaten für die Alternative für Deutschland (AfD) in Karlsruhe von einem Unbekannten beschossen worden. Der mit einem Schal vermummte Angreifer hatte den Plakatierer zuvor angesprochen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/attacke-in-karlsruhe-vermummter-schiesst-mit-pistole-auf-afd-plakataufsteller-14031354.html

    Herr Maas, bitte sofort einen runden Tisch gegen Rächtz einsetzen!

  94. #120 Das_Sanfte_Lamm

    So denkt das Grüne Hirn: Es war doch nur ein VERSUCH… es war doch gar nix. Da wird doch von uns dummen Menschen nur was reininterpretiert. Und Flüchtlinge waren und sind es auch nicht. Es sind nämlich eigentlich die deutschen Männer. Und alle, die was anderes behaupten sind Nazis…

    Die frühere Grünen-Chefin Claudia Roth hat davor gewarnt, Flüchtlinge nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln unter Generalverdacht zu stellen.

    «Hier geht es um Männergewalt und hier geht es um den Versuch, eine Situation – Silvesternacht – auszunutzen, als wäre das ein rechtsfreier Raum.», so die ehmalige Grünen-Chefin weiter.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.nach-koeln-uebergriffen-roth-kein-generalverdacht-gegen-fluechtlinge.4e5165bf-3486-4642-8eb0-0c1ff0433a39.html

  95. Neuhausen ob Eck: Drogen-Razzia in Unterkunft
    „Betäubungsmittel hatten die Polizisten u Zöllner im Visier, als sie am Mittwoch gegen 6 Uhr eine groß angelegte Durchsuchungsaktion in der Asylbewerberunterkunft im Gewerbepark beim Flugplatz starteten.
    Im Laufe der Durchsuchung ist ein Gambier als Hauptverdächtiger vorläufig festgenommen worden. Der 29-Jährige wurde noch am Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt u schließlich in Haft genommen. Außerdem wurden ein 42-jähriger Gambier wegen des Besitzes von Btm sowie ein 23-Jähriger gleicher Herkunft wegen einem bereits bestehenden Haftbefehl von den Beamten vorläufig festgenommen.
    An der Durchsuchung waren – neben 14 Kripo-Beamten – das Hauptzollamt mit 28 Beamten und 8 Diensthunden sowie 50 Beamte des Polizeipräsidiums im Einsatz, darunter Beweissicherungs- und Festnahmeeinheiten aus Böblingen sowie ein Einsatzzug aus Göppingen eingesetzt.
    Laut der Mitteilung der Behörden hätten umfangreiche Beweismittel sichergestellt werden können. Darunter etwa Drogendepots im Freien, Handys und iPads der mutmaßlichen Drogendealer. Derzeit dauern die umfangreichen Ermittlungen noch an.“ http://www.nrwz.de/aktuelles/region/drogenrazzia-in-asylbewerberunterkunft-mehrere-festnahmen/20151118-1904-102998

  96. Auch wenn keine Belohnung für die Ergreifung des Tatverdächtigen ausgesetzt ist, wäre das in Texas ein Fall für ehrenamtliche Kopfgeldjäger.

  97. Betreff: Pistolenangriff auf AfD-Plakataufsteller

    Jetzt zeigt sich, wer die wahren Hetzer und Branstifter sind. Indem die linksfaschisten Grünen und die Sharia-konforme SPD die AfD als rechtsextreme Nazis diffamieren und TV Runden mit ihnen boykottieren, radikaliert sich ihr Klientel und verübt Attentate auf die AfD. Das ist die logische Konsequenz der menschenverachtenden und demokratiefeindlichen Progrompolitik von Kretschamm und NilSSchmid.

  98. @#50 alexandros (24. Jan 2016 11:16)

    Das schlimme ist, dass Frau Özoguz vor allem mit einem höchst dubiosen Vereins mit dem Namen Charta. der Vielfalt e.V. Vorteile für die immer zahlreicher werdenden Landnehmer zu schaffen.

    Özoguz versucht Unternehmen und Betriebe dazu zu bringen, die Charta der Vielfalt zu unterzeichnen. Wenn Beschäftigte dann im Betrieb etwa durch kritische Bemerkungen zur Asylpolitik auffallen, wird das schnell als ein Verstoß gegen die Charta ausgelegt.

    Weiterhin versucht Özoguz mit dem Verein Charta der Vielfalt, wohinter sich nur eine Förderung der Muslime verbirgt, deren Einstellungschancen auch im öffentlichen Dienst zu verbessern.

    Was dabei herauskommt, ist dann eine Frau Hauptfeldwebel (Muslimin) in der Bundeswehr, die einen Zusammenhang zwischen den Übergriffen auf deutsche Frauen und dem Islam leugnet. Obwohl das Schriftum des Korans bekannt ist und jedem klar denkenden Menschen einleuchtet, was mit jemandem passiert wenn er von Kindesbeinen an mit dieser patriarchaischen Weltsicht konfrontiert wird.

    Muslime in der Bundeswehr stellen deshalb, wegen der Zugehörigkeit zum nicht Grundgesetzkonformen Islam, eine große Gefahr für die innere Sicherheit Deutschlands und unsere Verteidigungsbereitschaft dar.
    Aber Aydan Özoguz(SPD) schwebt wohl vor, so schnell wie möglich, so viel wie möglich Muslime in Öffentliche Positionen zu bringen.

    -Aber wir hören immer wieder eine Islamisierung Deutschlands findet angeblich nicht statt-

    Der Islam wir über kurz oder Lang die gleichen Verhältnisse nach Deutschland bringen, wie wir sie zwischen Palästina und Israel kennen.

    Merkel trägt dafür die Schuld und die volle Verantwortung, auch wenn sie es nicht wahr haben will.

  99. Liebe deutsche Bürger..

    steht auf und wehrt euch mit ALLER HÄRTE und ALLEN MITTELN (Keine Tabus) gegen diese frauenverachtenden moslemischen Ficki-Ficki-Asylanten.

    Schützt unsere dt. Frauen und Mädchen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Düsseldorf

    Fahrgäste retten Frau im Regionalexpress vor

    sexuellem Übergriff

    Düsseldorf. In Düsseldorf ist am Samstagabend eine Frau im Regionalexpress von einem Mann aus Südosteuropa auf der Toilette bedrängt und sexuell angegriffen worden. Die Frau war um kurz nach 21 Uhr im RE 1 zwischen Düsseldorf-Hauptbahnhof und Benrath unterwegs.

    Als sie zur Toilette ging, folgte ihr ein Mann. Sie hatte gerade die Tür geöffnet, als sich der 35-Jährige mit in den Raum drängte und die Frau in sexueller Absicht anging. Die Frau, die Mitte 20 sein soll, schrie laut um Hilfe. Andere Fahrgäste eilten herbei und konnten den Mann niederringen. Er schlug wild um  sich, konnte aber  überwältigt werden.
    Die Polizei nahm den Mann in Benrath fest und brachte ihn ins Präsidium, wo er in einer Zelle sitzt. Er geht vermutlich in Untersuchungshaft. Der Zuwanderer lebt im Raum Dortmund, sein aufenthaltsrechtlicher Status wird zurzeit geklärt. 

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-suedosteuropaeer-bedraengt-frau-im-regionalexpress-aid-1.5714013

  100. #132 Wnn
    Wieso übel? Claudia Roth passt doch harmonisch ins Bild. Da können die BaWü Wähler sehen, was mit ihnen passiert, wenn sie Grün wählen. Sieht so ähnlich aus wie beim Fasching kurz vorm Hexensprung.

  101. OT

    Ich hatte es schon geahnt, als NRW Kraft bei einem dieser Talks auftrat, eine niveaulose Flachpfeife, hilflos stotternd „Wir können die ja garnicht abschieben“, womit die illegalen Eindringlinge aus Nordafrika gemeint waren.

    Dass es eigentlich in Deutschland Gesetze gibt, dieses Gesindel garnicht erst ins Land zu lassen, solche Gedankengänge kommen Kraft wohl nicht.

    Jetzt möchte Kraft einfach abtauchen, niemand soll das desaströse Ergebnis der Schlepperei thematisieren. Auch Kraft hat die Hosen voll und will keine TV-Debatten mit der AfD.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/streit-um-tv-runden-mit-der-afd-auch-nrw-ministerpraesidentin-kraft-will-keine-tv-debatten-mit-der-afd/12871298.html#kommentare

  102. @ #27 S@ndman (24. Jan 2016 11:02)
    Als sich Eltern zur Polizei machten, wurde ihnen dort gesagt, dass sie gegen die minderjährigen Täter nichts tun könnten. Sollten sich die Eltern jedoch zu einer Art Bürgerwehr (zum Schutz ihrer Kinder) zusammenschließen, wäre dies strafbar. Diese sollten das daher unterlassen.
    ———-

    Der zweite Satz ist falsch:

    § 32 STGB Notwehr

    (1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

    (2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

    Warum sollte die Polizei beunruhigt sein, wenn der Bürger seine Rechte wahrnimmt?

    Könnte es sein, dass hier ein Generalverdacht ausgesprochen wird?

    Möchte ausgerechnet die Polizei den Bürger vorverurteilen, noch bevor überhaupt irgendein Sachverhalt vorliegt?

    Woraus konkret ergibt sich ein wie auch immer geartetes „Mitspracherecht“ der Medien?

  103. #22 Potenzielles Mordopfer des Islam (24. Jan 2016 11:01)

    Zitat:
    „Mein Gott! Machen Sie sich denn gar nichts aus den armen Menschen?!“
    „Doch natürlich.. Handtaschen, Portemonnaies, Stiefel..“

    Geht’s noch?

    #87 FanvonMichaelStürzenberger (24. Jan 2016 11:31)
    So, so, das verursacht bei Ihnen ein „Greisch?!“

  104. Werneck: Randalierer in Unterkunft
    „Ein Bewohner der Asylbewerberunterkunft Schönbornstr hat die Nacht in einem Haftraum der Polizei verbracht. Der Sicherheitsdienst hatte die Beamten gegen 22.30 Uhr zu der Unterkunft gerufen. Nachdem der 25-jährige Bewohner, der augenscheinlich deutlich unter Alkoholeinfluss stand, u.a. seine Mitbewohner belästigt hatte und das Sicherheitspersonal ihn nicht beruhigen konnte, wurde er nach einer Untersuchung durch den Rettungsdienst in Gewahrsam genommen. Zu Straftaten war es nicht gekommen.“ http://in-und-um-schweinfurt.de/2016/01/24/nach-randale-25-jaehriger-bewohner-einer-asylbewerberunterkunft-verbringt-eine-nacht-in-der-haftzelle/

    Cottbus: Körperverletzungen in Unterkunft
    „Seit Dienstagvormittag laufen die Ermittlungen zu einer gegenseitigen Körperverletzung, die der Polizei kurz vor 10 Uhr angezeigt worden war. Beim gemeinsamen Kochen in der Asylbewerberunterkunft Feldstr war es zum Streit zweier Bewohner aus dem Tschad gekommen, bei der einer der beiden Männer (25) eine Schnittverletzung an der Hand davontrug u ärztlich versorgt wurde. Der andere 22-jährige Beteiligte war ins Gesicht geschlagen worden und hatte ebenfalls Verletzungen davongetragen, die ebenfalls ärztlich versorgt wurden.“ http://www.niederlausitz-aktuell.de/cottbus/item/58010-polizei-ermittelt-nach-koerperverletzung-in-asylbewerberunterkunft.html

  105. Die frühere Grünen-Chefin Claudia Roth beteiligt sich wohl aktiv am massenhaften Rechts- und Verfassungsbruch.

    Obendrein befürwortet sie offensichtlich die Verfolgung und Ermordung von Christen:

    wie ist das zu bewerten,

    wenn in den Glaubenssätzen des Islam zu Mord aufgerufen wird (Sure 9,5) oder zum Töten von Ungläubigen bzw Andersgläubigen (Sure 2,191) ?

    wie lässt sich das mit unseren christlichen Werten vereinbaren?

    Ist es dann nicht so, dass diejenigen, die diese Einwanderer hier haben wollen, dann entsprechend den Glaubensregeln die christlichen Einheimischen dadurch ausrotten wollen? Oder wissen diese Befürworter das einfach nicht?

    Hätte sie die Genfer Flüchtlingskonventionen und das Asylgesetz gelesen UND verstanden, dann könnte sie ganz leicht erkennen, das es eben KEINE Flüchtlinge sind, sondern illegale Eindringlinge.

    Will sie nicht oder kann sie nicht?

    Es sind definitiv illegale Eindringlinge. Das kann man drehen und wenden wie man will, es sind eben KEINE Flüchtlinge.

    „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

    „die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden“
    (Artikel 20 Abs. 3 GG)

    Warum leistet sie Beihilfe zum strafbaren illegalen Aufenthalt?

  106. #137 Wnn
    Das Bild spricht Bände. Die Frau tut mir leid. Obwohl sie ihren Sohn auch wieder zu einem islamischen Prinzen erziehen wird. Dass Deutsche bzw BadenWürttemberger Frauen mit Vorliebe Grün wählen entzieht sich mir. Nach den Vorstellungen der Grünen machen die islamischen frauenunterdrückenden Männer doch alles so toll multikulti. Vielleicht sind Grüne Männer fett wie Joschka oder pädophil wie Cohn-Bendit und grüne Frauen stehen auf den harten arabischen Mann. Ich weiß es nicht.

  107. Wer ist für den Bestand Deutschlands und für ein sicheres Gemeinwesen gefährlicher?

    Derjenige, der solche Wesen als „Kulturbereicherer“,“dringend benötigte Fachkräfte“, usw. bezeichnet und abweichende Ansichten kriminalisiert?

    Oder derjenige, der die Dinge beim Namen nennt und darauf besteht, dass derartiger Abschaum dahin zurückgeführt wird wo er herkommt?

    Lasst uns mal einen Moment darüber nachdenken. Und wenn wir damit fertig sind, sollten wir Widerstand leisten gegen die ganzen Merkels, Maas‘, Stegners, Göring-Eckardts, Reschkes, und wie das Gesindel sonst noch so heißt.

    Noch sind wir das Volk.

    Diese Wesen können nichts dafür, dass sie hier sind. Sie folgen nur ihren Instinkten, wie Zombies. (Ich sollte es wissen.) Verantwortlich für dieses Desaster sind offensichtlich geisteskranke Deutsche! Weg mit denen. In ihre eigenen Gefängnisse.

  108. Da bleibt doch nur eine Frage!

    Warum such die Polizei diesen Mann?

    Ist doch Quatsch, da die Justiz ihn anschliessend direkt wieder laufen lässt.

  109. In Wien hat ein Rechtgläubiger einer 72-jährigen Ungläubigen den Satan ausgetrieben:

    http://www.krone.at/Oesterreich/Taeter_-19-_legt_bei_Kripo_Beichte_des_Grauens_ab-Rentnerin_ermordet-Story-492533

    Er galt lange als „lieb und hilfsbereit“. Bis Erdem K. auf bestialische Weise eine 72- jährige Rentnerin tötete. Bei der Kripo legte der 19- Jährige nun ein „Geständnis des Grauens“ ab.

    Die Motive, die der junge Mann, der bis vor Kurzem als „völlig unauffällig“ gegolten hat, für seine Wahnsinnstat nennt – sie klingen wie Passagen aus einem Horrorfilm.

    „Aber draußen, am Gang, da war plötzlich wieder diese Stimme in meinem Kopf.“

    „Ich tötete sie – weil sie ein Dämon war“

    Anschließend tanzte er in einer Innenstadt- Disco, „die ganze Nacht durch“.

  110. 38-Jähriger von zehn Personen niedergeschlagen und um Turnschuhe beraubt

    Schätze mal, der Karlsruher wird bei der Wahl sein Kreuzchen weiter nach unten setzen 😉

  111. Absolut irre solchen kriminellen Abschaum in unser Land zu lassen. Das arme Opfer tut mir leid. Falls sie den Fachspezialisten finden – am besten gleich in der Zentrale der Grünen in Mannheim abladen..

  112. Maria Luise Anna Dreyer, SPD-Ministerpräsidentin und Vorsitzende der Rundfunkkommission Claudia Roth beteiligt sich wohl aktiv am massenhaften Rechts- und Verfassungsbruch.

    Obendrein befürwortet sie offensichtlich die Verfolgung und Ermordung von Christen:

    wie ist das zu bewerten,

    wenn in den Glaubenssätzen des Islam zu Mord aufgerufen wird (Sure 9,5) oder zum Töten von Ungläubigen bzw Andersgläubigen (Sure 2,191) ?

    wie lässt sich das mit unseren christlichen Werten vereinbaren?

    Ist es dann nicht so, dass diejenigen, die diese Einwanderer hier haben wollen, dann entsprechend den Glaubensregeln die christlichen Einheimischen dadurch ausrotten wollen? Oder wissen diese Befürworter das einfach nicht?

    Hätte sie die Genfer Flüchtlingskonventionen und das Asylgesetz gelesen UND verstanden, dann könnte sie ganz leicht erkennen, das es eben KEINE Flüchtlinge sind, sondern illegale Eindringlinge.

    Will sie nicht oder kann sie nicht?

    Es sind definitiv illegale Eindringlinge. Das kann man drehen und wenden wie man will, es sind eben KEINE Flüchtlinge.

    „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

    „die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden“
    (Artikel 20 Abs. 3 GG)

    Warum leistet sie Beihilfe zum strafbaren illegalen Aufenthalt?

  113. Meine Herren, hab ich mich erschreckt! Das ist ja gruselig, von wie vielen Generationen Inzucht sprechen wir hier…?

  114. Vermutlich ein Professor für Handgreifliche Sexualität oder ein Facharzt für Angewandte Negative Straßengynäkologie.

    Das muss die Frau aushalten! Wenn wir die Grenzen schließen, ist die LKW-Ladung aus Europa nämlich länger unterwegs, und das kann sie doch wohl nicht ernsthaft wollen!

    Ein Flüchtling für Frau von der Leyen und einer für die 55-jährige Frau in Mannheim-Waldhof – das ist nur fair, finde ich!

    Ich vermute aber, dass dieser Willkommene in natura nicht ganz so bescheuert aussehen wird wie auf dem Phantombild. Phantombilder waren doch noch nie sonderlich vorteilhaft für den auf diese Weise Reproduzierten.

  115. Hier bei uns ist das alles anders: Ich schrieb ja shcon hier bringen schwarze Mamas frühmorgens ihre Kinder zur Schule. Schwarze Paps schieben Kinderwagen. Neger fahren reihenweise Fahrrad, Moslem-Pärchen führen kleine Hunde aus, Neger wissen wie und wo man das Schild Kasse geschlossen platziert und Negerriesen bedanken sich wenn man den Trenner aufs Band stellt. Ob sie sich selbst ernähren weiß ich nicht. Tagsüber sieht man sie selten.
    Auch die Türken sind hier integriert, bei Netto an der Kasse , bei dm, als Fahrradvekäufer, natürlich auch Döner und jetzt wird der 2. Market errichtet. Ja und die Shishas sind jetzt da. Jedenfalls alles friedlich.

    Weiß der Teufel wieso das bisher hier alles anders ist. Vielleicht sehen sie, dass sie hier was auf die Mütze kriegen würden wenn sie sich daneben benehmen. denn das ist hier eine gute Gegend dafür (ich sagte ja schon mal, der Kunstlehrer schwärmte 1965 von wunderschönen Frauen und athletischen jungen Männern, damals jedenfalls). Aber wer weiß wie lange das hier noch ist.

  116. Orientalische Version von “ Hau den Lukas „

    OT,-.….Meldung vom 24. Jan. 2016

    Gefährliche Körperverletzung durch Tunesier

    Zeit: 23.01.2016, 21.30 Uhr Ort: Dresden-Seevorstadt Durch einen Passanten wurde auf der Prager Straße/Wiener Platz beobachtet, wie ein Mann einen anderen Mann zusammen schlug und am Boden liegend gegen den Kopf und Körper trat. Als sich das im Bereich befindliche Securitypersonal näherte ließ der Schläger von dem am Boden liegenden Mann ab. Der verprügelte 29 jährige Marokaner wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den 27 jährigen Tunesier ermittelt die Dresdner Kriminalpolizei nun wegen gefährlicher Körperverletzung und den Verdacht eines versuchten Raubes, da der 27 Jährige während der Prügelattacke den 29 Jährigen nach Geld und Handy gefragt hatte. http://www.hit-tv.eu/2016/01/24/gefaehrliche-koerperverletzung-durch-tunesier/

  117. Die Bundespolizei berichtet von einer drastischen Zunahme der Taschendiebstähle um 40 Prozent in den Hauptbahnhöfen Mannheim und Heidelberg. Von 684 Gepäck- und Taschendiebstählen 2014 stieg die Zahl auf 948 im vergangenen Jahr. Verantwortlich dafür sind vor allem gut organisierte Diebesbanden aus Ost- und Südosteuropa sowie Nordafrika.

    Merkels Massenflutung Deutschlands mit Mohammedanern hat zu einer Verdoppelung der Kriminalität geführt, das kann man schon sagen. Der Basiswert von 684 in 2014 ist ja schon hoch aufgrund der damals bereits von ihr eingeschleusten Mohammedaner.

    http://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-Immer-mehr-Taschendiebstaehle-an-Bahnhoefen-in-der-Region-_arid,163923.html

  118. Ergänzung zu #167 Walkuere (24. Jan 2016 12:38)

    Die SPD-Vizechefin und nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft stützte im Deutschlandfunk Merkels Kurs, zur Reduzierung des Zuzugs die Fluchtursachen anzugehen. Eine Obergrenze wie sie die CSU fordere sei nach geltendem Recht nicht durchzusetzen. Zugleich bemängelte Kraft, es gebe viel zu viele Scheindebatten, die an der Realität vorbeigingen.

    Von welchem „geltenden Recht“ spricht diese Geisteskranke? Nach geltendem Recht dürfte nicht ein einziger dieser Fachkräfte hier sein. Ist die Trulla wirklich so blöd? Ich fasse es nicht!!

  119. Diese ganzen SPD und Grünen Weiber, verweigern die Diskussionsrunden mit der AfD, weil dann ganz Deutschland erst richtig sehen würde, was für dumme, hohle, Nüsse diese Frauen an SPD und Grünen Spitze überhaupt sind, von denen viele nichts vorweisen können weder einen Berufsabschluss noch sonst was, abgebrochenes Studium ist bei denen weit verbreitet.

    In einer Politdiskussion mit der AfD würde deren ganze Unfähigkeit sichtbar—

    Das einzige was diese SPD-Grünen Dummschranzen dann aufzubieten haben, sind Sätze wie folgende:

    – das ist widerlich was sie sagen
    – das ist unmenschlich
    – stellen sie sich mal vor sie wären selbst
    ein Flüchtling
    – sie sind ja Rassist usw.
    – ich schäme mich fremd, das so jemand hier
    seine Meinung sagen darf…

  120. Das Informationsgemetzel vor und nach Köln: Eine kleine Zwischenbetrachtung

    Zwar geht das Informationsgemetzel munter weiter und die Ausnützung des Informationssieges von Köln ist noch immer in vollem Gange, jedoch wollen wir einmal einen Blick auf vor und nach Köln werfen: Bevor zu Silvester ganze Horden fremdländischer Eindringlinge über die deutschen Frauen und Mädchen hergefallen sind, um diese zur Befriedigung ihrer viehischen Gelüste zu mißbrauchen, ließen die hiesigen Parteiengecken unter ihrer Puffmutter Ferkel keinen Zweifel daran, daß die Grenzen geöffnet bleiben würden, also jeder kommen könne und im deutschen Rumpfstaat verköstigt und beherbergt werden würde und gefiele dies uns Deutschen nicht so sollten wir halt auswandern. Ein Lehrerverband, der die Mädchen vor den fremdländischen Sittenstrolchen ganz vorsichtig warnen wollte, wurde noch im November Anno 2015 eisern in Acht und Bann geschlagen. Doch mit Köln drehte sich alles herum, auf einmal sahen sich die Parteiengecken gezwungen alle diese Dinge einzugestehen und Abhilfe zu versprechen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  121. Weitere Fachkräfte mit Phantombild gesucht:

    Durch das Zeigen des Geschlechtsteils wurde am Mittag des 04.12.15 und am Nachmittag des 17.12.15 auf einem Verbindungsweg zwischen dem Marschweg und der Uhlandstraße, auf den Marschwiesen, jeweils eine Frau durch einen Mann belästigt. Der Mann soll ca. Mitte zwanzig, zwischen 1,65m und 1,75m groß sein, dunkle Haare, dunkle Augen und eine sportliche Figur haben. In beiden Fällen war der Mann mit einen Kapuzenpulli oder einer Jacke mit Kapuze bekleidet. Am Silvesternachmittag wurde der Polizei ein dritter ähnlicher Vorfall gemeldet, der sich in dem Gebiet am Krandel in Höhe des Tores zum Sport-/Fußballplatz ereignet hat. Eine Zeugin beschrieb den Mann als schlank bis schmächtig, etwa 1,80 m groß und schätzte den Täter auf Ende zwanzig Jahre alt. Der Mann habe schwarze Haare und einen dunklen schwarzen Bart gehabt. Auffällig sei eine dunkle, enganliegende Mütze gewesen, die er trug. Inwiefern es sich bei den Taten um denselben Täter handelt, ist derzeit noch unklar. Momentan geht die Polizei davon aus, dass gegen zwei Täter ermittelt wird. Die Polizei Wildeshausen sucht nun mit Hilfe zweier Phantombilder nach den Unbekannten.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/3231678

  122. @Cendrillon #34

    selbst wenn der Sex einer dreizehnjährigen ( !) mit mehren „Ausländern“ einvernehmlich gewesen sein sollte, handelt es sich um Missbrauch.
    Es erinnert stark an die Loverboy-Geschichten, die, wenn durch die Medien und Politiker verharmlost, Ausmaße von Rotherham annehmen können .
    Irritierend ist auf jeden Fall, dass die Presse so schnell verharmlost mit dem Hinweis auf die „rechtsradikalen“ Demonstranten.
    vielleicht kann PI hier genaueres herausfinden ?

  123. Mitbürger, mal ganz ehrlich,

    was will Deutschland, was will Europa mit sol-
    chen Wilden aus dem Urwald???

    Primitivethnien ist eher noch geschönt.

  124. #146 FrauM (24. Jan 2016 12:20)

    #22 Potenzielles Mordopfer des Islam (24. Jan 2016 11:01)

    Zitat:
    „Mein Gott! Machen Sie sich denn gar nichts aus den armen Menschen?!“
    „Doch natürlich.. Handtaschen, Portemonnaies, Stiefel..“

    Geht’s noch?

    #87 FanvonMichaelStürzenberger (24. Jan 2016 11:31)
    So, so, das verursacht bei Ihnen ein „Greisch?!“
    ———————————————–
    Sie finden wohl eher den hier witzig.
    http://www.pi-news.net/2016/01/video-zu-wenig-fluechtlinge-zuviel-deutsche/

  125. #132 Wnn

    Was ist denn das für ein scham- und respektloses Auftreten von Claudia Roth – man kann ja schließlich die Hälfte ihrer Haarpracht sehen. Hoffentlich wurde sie dafür entsprechend eingekerkert!

  126. Wenn das Merkel und ihre Grünen, die dieses Desaster in der kompletten westlichen Welt verursacht haben, längst mit durchschnittener Kehle im Rinnstein liegen, haben wir zwei Möglichkeiten:

    a) Uns von den vermeintlichen „Flüchtlingen“ wie Vieh jagen zu lassen.

    b) Die vermeintlichen „Flüchtlinge“ (die tatsächliche arabisch-muslimische Ausschussware) wie Vieh zu jagen.

    Opfer sein – oder Täter (wie anno 33-45).

    Ich werde lieber zu den Tätern gehören. Denn es gibt keine Selbstverpflichtung, sich meucheln zu lassen.

    Anders als Kohl wird Angela Merkel in die Geschichte eingehen. Aber sehr viel anders als sie sich das vorstellen mag.

  127. #174 Rick_Grimes (24. Jan 2016 12:47)

    Hannelore Kraft ist eine der schlimmsten Verbrecherinnen die wir in NRW haben. Gemeinsam mit ihrem Kumpanen Jäger sorgt sie dafür, dass die Herkunft der Täter in NRW nicht genannt wird, die Einbrüche in Düsseldorf haben beispielsweise in nur einem Jahr um 48% zugenommenn. Marokkaner werden nur auf Niedersachsen, Sachsen und Nordrhein-Westfalen verteilt, alleine in Düsseldorf gibt es daduch eine marokkanische Bande die 2200 Mann stark ist. Dennoch sieht Kraft die Pläne kritisch, Marokko und Algerien als sichere Herkunftsstaaten einzustufen. Mehr Verrat geht nicht.

    *http://www.welt.de/politik/deutschland/article151086192/Politiker-schwiegen-ueber-Gewalt-durch-Nordafrikaner.html

    *http://www.soester-anzeiger.de/nordrhein-westfalen/bezirksregierung-raeumt-fehler-verteilung-fluechtlingen-6039327.html?cmp=defrss

    *http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/razzia-im-maghreb-viertel-in-duesseldorf-polizei-stoert-die-wohlfuehlzone-aid-1.5698504

  128. #96 Das_Sanfte_Lamm (24. Jan 2016 11:36)

    Ich möchte daher bitten, neben den inflationären Nazivergleichen, die männlichen „Flüchtlinge™“ mit Tieren zu vergleichen.

    Kleiner Fehler. Es sollte wohl heissen:

    Ich möchte daher bitten, neben den inflationären Nazivergleichen, die männlichen „Flüchtlinge™“ NICHT mit Tieren zu vergleichen.

  129. OT

    Umfrage sieht AfD bundesweit als drittstärkste Kraft

    Die Alternative für Deutschland steigt in Umfragen zur drittstärksten politischen Kraft hinter CDU und SPD auf.

    Die Alternative für Deutschland (AfD) kommt nun auch im „Sonntagstrend“, den Emnid wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, zum ersten Mal auf zehn Prozent (plus 1 Prozentpunkt). Bereits im jüngsten ZDF-„Politbarometer“ hatte die AfD mit 11 Prozent die Grünen überholt.

    Auch im „Deutschlandtrend“ der ARD von Mitte Januar hatte die AfD um einen Prozentpunkt auf 10 Prozent zugelegt – und lag damit gleichauf mit den Grünen. Zuspruch findet sie laut Emnid fast ausschließlich bei Männern.

    http://web.de/magazine/politik/umfrage-afd-bundesweit-drittstaerkste-kraft-31303464, 24. Januar 2016, 12:52 Uhr

  130. Deutschland spielt Doppelmoral.
    In Wirtschaftskriegen sind sie ganz gut drauf.

    Als nächstes wolln die Moldawien in die EU einverleiben.
    Die Gewinner sind deutsche Großinvestoren, wer denn sonst ?
    und so geht das immer weiter, auch Algerien, Marokko aus Nordafrika gehört bald zur EU, wenn die die nötigen Reformen einleiten und damit ihr Volk verkaufen an deute u. französische Unternehmen.

    Das ist Krieg, sehr geehrte Damen u. Herren !
    Die EU muss zerschlagen werden !!!!

  131. #163 Paroline (24. Jan 2016 12:33)

    Meine Herren, hab ich mich erschreckt! Das ist ja gruselig, von wie vielen Generationen Inzucht sprechen wir hier…?

    Hm … laut „Wrong turn“ / Dead end street (I bis x) reichen drei Generationen schon völlig aus. ; – )

  132. Fachkraft mit Fahndungsfoto gesucht

    Essen – Ratingen (ots) – Eine blutende Platzwunde erlitt ein 25-jähriger Mann aus Ratingen, am frühen Morgen des 29. Novembers 2015. Der Reisende war mit zwei Männern verbal aneinander geraten. Der verbalen folgte die körperliche Auseinandersetzung, in dessen Verlauf einer der Männer, eine Glasflasche an den Kopf des 25-Jährigen warf. Dieser erlitt eine blutende Platzwunde. Am Haltepunkt Essen konnte der Tatverdächtige unerkannt entkommen.

    Siehe auch:

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3189392

    Die Tat wurde durch die Videoüberwachung der S-Bahn aufgezeichnet. Mit Beschluss ordnete das Essener Amtsgericht, die Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach dem Tatverdächtigen an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3232602

  133. #185 Walkuere (24. Jan 2016 13:03)

    #174 Rick_Grimes (24. Jan 2016 12:47)

    Hannelore Kraft ist eine der schlimmsten Verbrecherinnen die wir in NRW haben.
    ————————————————-
    Das könnt ihr nächstes Jahr ändern (LTW 2017). Allein mir fehlt der Glaube

  134. #56 Lichterkette

    Failed German-City

    Die westdeutschen Städte werden jetzt wie Dominosteine kippen. Immer mehr deutsche Städte werden jetzt afrikanische Kriminalitätsraten erreichen und aus dem europäischen Kulturkreis herrausfallen. Der Hass (Aufgrund der nicht eingehaltenen Versprechungen: Haus, Auto, Frau Top-Arbeitsplatz) wird sich jetzt voll gegenüber den Deutschen entladen.

  135. Typischer Nobelpreisträger aus dem Morgenland.

    Natürlich hat die Fachkraft die Nobelpreis-Urkunde auf der Flucht verloren, im Gegensatz zu seinem ultrateueren Handy. Aber alleine schon der Gesichtsausdruck deutet auf einen IQ von mindestens 30 hin.

    Knäckebrot hat schon einen IQ von 40!

    Und solche Hackfressen sollen mal unsere Rente bezahlen. Ich lach mich weg.

    🙂

  136. Vermummter schießt mit Pistole auf AfD-Plakataufsteller

    Karlsruhe. Ein 36-Jähriger ist beim Aufstellen von Wahlplakaten für die Alternative für Deutschland (AfD) in Karlsruhe-Neureut von einem Unbekannten beschossen worden. Der mit einem Schal vermummte Angreifer hatte den Plakatierer zuvor in der Rembrandtstraße angesprochen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Laut Darstellung des Kreisverbands der rechtskonservativen AfD forderte der Mann den 36-Jährigen auf, zu verschwinden.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Vermummter-schiesst-mit-Pistole-auf-AfD-Plakataufsteller-_arid,1073968.html

  137. Kiel (ots) – Die Kriminalpolizei ermittelt seit Donnerstag in einem Fall von versuchter Vergewaltigung, der sich am Sonntag in der Wik zugetragen hat. Drei Personen hatten eine junge Frau bedrängt und versucht, ihr die Kleidung auszuziehen. Es werden dringend Zeugen gesucht.

    Die junge Frau schilderte gegenüber einer speziell ausgebildeten Beamtin, dass sie Sonntagabend gegen 21 Uhr einen Linienbus an der Haltestelle Elendsredder in der Wik verlassen habe und anschließend von drei männlichen Personen verfolgt worden sei. In der Wiker Straße sei sie von einem der Männer am Arm gepackt und hinter einen Stromkasten in Höhe der Straßenecke Wiker Straße / Feldstraße gezerrt worden. Hier hätten die Männer sie bedrängt und versucht, ihr die Kleidung auszuziehen. Sie konnte sich allerdings erfolgreich zur Wehr setzen, so dass die Täter von ihr abließen und flüchteten. Bei dem Angriff erlitt die junge Frau körperliche Verletzungen in Form von diversen Hämatomen an den Armen und am Oberkörper.

    Der Haupttäter soll etwa 30 Jahre alt und 180 cm groß sein. Er trug einen dunklen Mantel und hat schwarze Haare und braune Augen. Die beiden Mittäter sollen zwischen 25 und 35 Jahre alt und etwa 175 cm groß sein. Einer von ihnen trug einen Oberlippenbart, der andere einen 3-Tage-Bart. Sie waren ebenfalls dunkel gekleidet. Nach Angaben der Frau soll es sich bei den drei Männern um Südländer handeln.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/3232339

  138. Die Polizei hat gar keine Chancen den Täter zu über führen.
    Schwarze dürfen nicht Kontrolliert werden,
    da Rassismus.

    Gibt es ein Höchst Richterliches Urteil.
    Politik und Justiz Hand in Hand gegen das Deutsche Volk.
    Warte Jetzt nur noch auf das Bundesverfassungsgericht:
    Antifa sind immer Opfernie Täter…!

  139. #142 Drohnenpilot (24. Jan 2016 12:16)

    Liebe deutsche Bürger..

    steht auf und wehrt euch mit ALLER HÄRTE und ALLEN MITTELN (Keine Tabus) gegen diese frauenverachtenden moslemischen Ficki-Ficki-Asylanten.

    Schützt unsere dt. Frauen und Mädchen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Düsseldorf

    Fahrgäste retten Frau im Regionalexpress vor

    sexuellem Übergriff

    Düsseldorf. In Düsseldorf ist am Samstagabend eine Frau im Regionalexpress von einem Mann aus Südosteuropa auf der Toilette bedrängt und sexuell angegriffen worden. Die Frau war um kurz nach 21 Uhr im RE 1 zwischen Düsseldorf-Hauptbahnhof und Benrath unterwegs.

    Als sie zur Toilette ging, folgte ihr ein Mann. Sie hatte gerade die Tür geöffnet, als sich der 35-Jährige mit in den Raum drängte und die Frau in sexueller Absicht anging. Die Frau, die Mitte 20 sein soll, schrie laut um Hilfe. Andere Fahrgäste eilten herbei und konnten den Mann niederringen. Er schlug wild um sich, konnte aber überwältigt werden.
    Die Polizei nahm den Mann in Benrath fest und brachte ihn ins Präsidium, wo er in einer Zelle sitzt. Er geht vermutlich in Untersuchungshaft. Der Zuwanderer lebt im Raum Dortmund, sein aufenthaltsrechtlicher Status wird zurzeit geklärt.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-suedosteuropaeer-bedraengt-frau-im-regionalexpress-aid-1.5714013

    Es geht nicht mehr ohne Bürgerwehren und harten, offensiven Selbstschutz.

    In so einer Situation, wo man einer bedrängten Frau helfen muss, muss man auf jeden Fall zur -Erstschlagfähigkeit- in der Lage sein, denn man muss davon ausgehen, das der Täter ein Messer bei sich führt und ein Messer fürchtet auch jeder Polizist mehr als eine 9mm die höchstens einen Durchschuss verursacht. Das Messer zerschneidet ggf. Aorta und andere Großgefäße, das ist absolut kein Spaß.

    Jedenfalls sind diese Sextäter die Merkel uns ins Land geholt hat der größte menschliche Abschaum den man sich vorstellen kann.

    Sich als Flüchtling ausgeben und sich dann in Grobem Undank derart widerwärtig und respektlos im Schutz gewährenden Land zu verhalten ist an kulturell-asozial bedingtem Charakter kaum mehr zu übertreffen.

    Das diese Barbaren selbst nach den Silvesterereignissen in ganz Deutschland weiter machen mit solchen Taten, offenbart uns das die Gäste von Frau Merkel keinerlei Hemmungen und Grenzen kennen.

    Hier sind wir als Volk wohl selbst gefragt um uns vor diesen Kriminellen zu schützen.

    Frau Kraft in NRW sagt ja einfach, es gäbe keine Gesetze um die abzuschieben.

    Diese Totalversagerin und SPD-Ministerpräsidentin will sich mit so einer Aussage aus der Verantwortung stehlen.
    Wenn sie nicht in der Lage ist zu regieren, soll sie das sagen und zurücktreten, statt sich auf Kosten der nordrhein-westfälischen Bevölkerung ein schönes Leben im Ministerpräsidenten-Sessel zu machen.

    An die regierungsunfähige Frau Kraft in NRW sei gesagt, dass Leute die durch Rechtsbruch und ohne gesetzliche Grundlage in unser Land gelangt sind, auch auf dem gleichen Weg wieder aus Europa hinaus befördert werden können.

    Frau Kraft würde so eine Attacke im Regionalexpress sicherlich nicht wiederfahren, denn sie fährt ja bestimmt mit der Staatskarosse von und zur Arbeit.

    Rot-Grün hat NRW ruiniert und zum Flächenland der Schwerstkriminalität werden lassen.

  140. Reutlingen (ots) – Erkenbrechtsweiler (ES): Frauen wurden belästigt

    Eine Mutter und zwei jugendliche Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren sind am Donnerstagabend in Erkenbrechtsweiler von vermutlich vier ausländischen Männern belästigt worden. Die Frau begleitete zusammen mit ihrer Tochter deren Freundin auf dem Nachhauseweg. Als die drei gegen 19.45 Uhr in die Uhlandstraße liefen, bemerkten sie die Männer hinter ihnen, von denen einer den Frauen unflätig hinterherrief. Der Vorfall wurde erst am Freitagmorgen über das Rathaus der Gemeinde Erkenbrechtsweiler bei der Polizei in Neuffen angezeigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Beamten vor Ort wurden die Frauen lediglich verbal belästigt. Es lag kein Übergriff vor. Ein mögliches strafrechtliches Verhalten muss noch geprüft werden.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3232292

  141. #36 Friedenstaube; Das darfst getrost mal Pi nehmen und bist immer noch zu niedrig. Erst vor ein paar Tagen war zu lesen dass in Passau (besseres Dorf mit geschätzt 40.000 Leuten inklusive der Dörfer rundum) pro Tag 2.500 ankommen. Völlig abwegig anzunehmen, dass in all den anderen EAL bloss 500 täglich ankommen. Mir ist natürlich nicht bekannt, wieviele diesen Zustrom (eher nicht) bewältigen. Wenn man mal die 1,1Mio vom letzten Jahr als Grundlage nimmt, kommen, wenn man einfach mal voraussetzt, dass da an allen Wochentagen „gearbeitet“ wird, pro Tag minimal mehr wie 3000 raus. Das ist ja das, was sie uns als täglichen Zustrom verkaufen wollen. Dabei wars schon letztes Jahr im Sommer oder Herbst, wo zugegeben wurde, dass kein Mensch überhaupt auch nur die Spur einer Ahnung hat, wieviel tatsächlich da sind. Zurück zu den 3000. Wenn unsereiner nen Pass braucht, dann ist das, mal abgesehen von stundenlanger Warterei, bis man drankommt, eine Angelegenheit von höchstens 10 Minuten. Bei nem üblichen 7h Tag, wären das 42 Fälle. D.h. 72 Leute müssten die Aufgabe locker bewältigen.
    Ich bin aber überzeugt, dass da minimal die fünffache Anzahl dafür zuständig ist, wenn schon verzweifelt ehemalige Beamte rangezogen werden oder sogar schon in Schnellkursen völlig fachfremde angeheuert werden. Die Entscheidung ob Asylberechtigt oder nicht, ist ja, wenn man unser GG (oder die diversen Asylgesetze) als Massstab nimmt auch keine grossartige Sache, kommt derjenige aus Haramburg, bzw den Ländern mit Meerzugang kann ruhig weiter geprüft werden (Macht ja höchstens mal 0,001% aus), falls aus einem der Bundesländer ohne Seezugang,
    Stempel mit abgelehnt, sofort ausweisen drauf und gut ists.

    #75 Made in Germany West, Und was genau bringt das jetzt, wenn man da mit vermutlich massivem Polizeiaufgebot ein paar wenige zurückschickt,
    die sogar zu doof sind, die Grenzer anzulügen.
    Wenn jeden Tag wenigstens 15.000 die Grenze passieren und in 2 Wochen (aka gut 200.000) ganze 2000 zurückgeschickt werden. Abgesehen davon, dass die dann wahrscheinlich entweder ein paar Stunden später wiederkommen oder sich ne andere Grenze suchen.

    #77 Pedo Muhammad; Mechatroniker ist dann wohl das Fachwort für nen Esel bzw Kameltreiber.

    #121 lisa; Auch dann ists noch ein Beleidigung, Gorillas schauen da schon wesentlich intelligenter aus, Aber jetzt weiss ich, an was mich dieses Fantombild erinnert. An diesen einen Affen, der da das Selfie von sich gemacht hat und Peta sich dran deliktierte um dem Fotoapparatebesitzer die Veröffentlichung zu verbieten. Schade, man kann den Affen ja leider nicht fragen, wie er dazu steht. Ich kann mir vorstellen, der Mann hat dem Affen sicher nicht nur eine Extraration Bananen verschafft.

  142. #180 Katalysator (24. Jan 2016 12:56)

    @Cendrillon #34

    selbst wenn der Sex einer dreizehnjährigen ( !) mit mehren „Ausländern“ einvernehmlich gewesen sein sollte, handelt es sich um Missbrauch.
    Es erinnert stark an die Loverboy-Geschichten, die, wenn durch die Medien und Politiker verharmlost, Ausmaße von Rotherham annehmen können .
    Irritierend ist auf jeden Fall, dass die Presse so schnell verharmlost mit dem Hinweis auf die „rechtsradikalen“ Demonstranten.
    vielleicht kann PI hier genaueres herausfinden ?

    —————————————-

    http://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Protest-vor-dem-Kanzleramt/rbb-Fernsehen/Video?documentId=32941804&topRessort=tv&bcastId=3822076

  143. Ellwangen: Haftbefehl nach sexuellem Übergriff in der LEA

    Die Eltern eines zwölfjährigen Mädchens haben bei der Polizei Anzeige gegen einen 25-jährigen Mann erstattet, weil der an ihrer Tochter sexuelle Handlungen vorgenommen haben soll. Alle Beteiligten sind auf dem Gelände der Landeerstaufnahmeeinrichtung Ellwangen untergebracht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass der Mann und das Mädchen am Mittwochmittag wohl zunächst einvernehmlich auf dem Gelände der LEA unterwegs waren. Dem 25-jährigen Mann, algerischer Nationalität, wird vorgeworfen, das Mädchen unsittlich berührt zu haben. Als er bemerkte, dass nach dem Opfer gesucht, habe er von dem Mädchen abgelassen. Das Mädchen und ihre Eltern sind serbische Staatsangehörige. Der Tatverdächtige konnte durch die Polizei ermittelt werden, er gab den Kontakt zu dem Mädchen zu, bestreitet jedoch die sexuellen Übergriffe. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen hat gegen den Tatverdächtigen beim zuständigen Amtsgericht Ellwangen einen Antrag auf Untersuchungshaft gestellt, dem das Gericht entsprach. Der Tatverdächtige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3232286

  144. Ekelhafter Müll-Mensch

    So einen Schrott zieht die Flinten Uschi aus dem Mittelmeer, Pfui Deifi

  145. Ulm (ots) – Am Freitagmittag pöbelten drei jugendliche und ein erwachsener Migrant Kunden eines Einkaufszentrums an. Die Belästigung wurde von den Verantwortlichen als äußerst unverschämt beschrieben, so dass das Management ein Hausverbot aussprach. Zur Erhebung der Personalien wurde die Polizei hinzugerufen. Das Hausverbot wurde direkt schriftlich ausgehändigt und ist rechtlich bindend. Sollten die Männer das Center wieder betreten würden sie sich eines Hausfriedensbruchs strafbar machen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3232553

  146. Wesel (ots) – Ein Unbekannter bedrängte und belästigte am Donnerstag um 13.15 Uhr eine 18-jährige Alpenerin an einer Bushaltestelle am Bahnhofsvorplatz. Nachdem ihre 17-jährige Freundin aus Hünxe dazwischen ging, ließ er kurzfristig von der Alpenerin ab. Daraufhin flüchteten sich die beiden Frauen in ein Lokal im Bahnhofsgebäude. Der Täter folgte ihnen und beobachtete sie noch einige Minuten. Erst als die 18-Jährige in einen Bus stieg, entfernte er sich.

    Beschreibung:

    Etwa 175 cm groß, ca. 25 Jahre alt, schwarze, mittellange Haare, schwarzer Dreitagebart, dunkler Teint, südländisches Aussehen, bekleidet mit einer blauen Jeans und einer Kapuzenjacke. Er führte orangefarbene Einkaufstüten mit sich.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65858/3232809

  147. Das ist eine verzweifelt gesuchte Fachkraft. Wenn man ihn findet, soll er bitte sofort an seinen Arbeitsplatz zurückgebracht werden. Die deutsche Industrie kann auf kein einziges Talent verzichten.

  148. Stuttgart-Feuerbach (ots) – Ein noch unbekannter Mann hat sich am Freitag (22.01.2016) um 18.20 Uhr beim Wilhelm-Geiger-Platz einer Passantin in unsittlicher Weise genähert. Der Mann hatte die 16-Jährige angesprochen und war ihr in die Wiener Straße und Klagenfurter Straße gefolgt. Dort sprach er sie nochmals, diesmal in unsittlicher Weise an und befriedigte sich mit entblößtem Geschlechtsteil. Als sich die Geschädigte daraufhin in eine belebte Sporthalle begab, entfernte sich der Täter. Von dem Unbekannten liegt folgende Beschreibung vor: 25 bis 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, südländisches Äußeres, schwarze, seitlich rasierte Haare, Dreitagebart, mollige Figur, sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3232559

  149. #186 Stefan Cel Mare (24. Jan 2016 13:04)

    Ah, ich sehe, hat sich mit

    #104 Das_Sanfte_Lamm (24. Jan 2016 11:41)

    erledigt. Aber doppelt gemoppelt hält ohnehin besser.

  150. Flüchtlingslager Bewohner hat Appetit auf junge deutsche Lady wird aber von einem heldenhaft neidischen deutschen Jüngling gestört !

    Dann einen vorübergehender Kurzaufenthalt in einem netten Polizei Ruheraum hatte, wo er sicher erst mal in Ruhe onanieren durfte und dann von der besorgen Polizei erleichtert wieder entlassen werden konnte!

    Frauen und Mädchen steckt Euch ein Schweine Ohr in die Muschi, so könnt ihr auch ruhig Fasching feiern!

    Müsst allerdings mit einer Ficki Ficki Anzeige rechnen weil so was religiös verunglimpfend und Ausdruck von
    Islamfeindlichkeit ist!?

    http://www.focus.de/regional/duesseldorf/auf-der-toilette-heldenhaftes-eingreifen-fahrgaeste-retten-frau-im-zug-vor-sexuellem-uebergriff_id_5233949.html?fbc=googleplus-shares

  151. Stuttgart-Mitte (ots) – Vier bislang unbekannte Männer haben am Freitagabend (22.01.2016) in der Klett-Passage eine 23-Jährige beraubt. Die alkoholisierte Frau befand sich gegen 22.10 Uhr im Bereich des Abgangs zur S-Bahn, als sie von den Männern festgehalten und unsittlich berührt wurde. Hiergegen wehrte sie sich und fügte einem Täter Kratzwunden im Gesicht zu. Aus der Handtasche der Frau wurden Bargeld und Zigaretten weggenommen. Nach Angaben der Geschädigten waren die Täter zwischen 18 bis 27 Jahre alt und hatten ein arabisches Aussehen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3232558

  152. hat der junge mann ne Gasmaske auf?

    darunter steckt bestimmt ein ganz lieber mensch!

    oder es isn neger!

    mal sehen, wird sich bestimmt alles aufklären!

  153. Reutlingen (ots) – Streit eskalierte vor Disco

    Mit schweren Kopfverletzungen musste ein 27 Jähriger ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem er vor einer Disco zusammengeschlagen worden ist. Der Vorfall ereignete sich am Samstagmorgen, kurz vor 04.00 Uhr, in der Emil-Adolff-Straße. Der 27 jährige Mann wurde von einem Unbekannten mit Händen geschlagen und mit den Füßen getreten, als er bereits auf dem Boden lag. Der Schläger und zwei Begleiter waren bereits geflüchtet, als die Polizisten eintrafen. Die Fahndung nach dem etwa 20 jährigen Mann, welcher 175 bis 180 cm groß und schmächtig war, ein südländisches Aussehen hatte und eine dunkle Daunenjacke sowie eine dunkle Hose trug, verlief bislang ohne Erfolg.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3232576

  154. In einer Flüchtlingsunterkunft in Leimen ist ein Glaubensstreit unter bis zu 200 Bewohnern eskaliert. Den Grund für das Handgemenge in der Nacht zu Sonntag vermuten die Beamten in einer Meinungsverschiedenheit zu Glaubensfragen. Dabei soll eine Volksgruppe der anderen vorgeworfen haben, „schlechte Muslime“ zu sein, weil sie Alkohol getrunken hätten. Im Handgemenge seien mehrere Menschen verletzt und in Kliniken gebracht worden, sagte ein Sprecher der Mannheimer Polizei.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151274435/200-Fluechtlinge-schlagen-sich-wegen-Glaubensfragen.html

  155. Da ich den Fall schon länger kenne (einen Tag nach Geschehen kam die 1. Meldung als Einheimischer); das Fahndungsfoto kam später dazu – erschüttert mich hier besonders dass 10-15 dieses Abschaum Menschenmülls (und das sage ich bewusst!) keinerlei Probleme haben, da zuzuschauen wie eine Frau bedrängt und begrabscht wird und sich ggf. noch daran aufzugeilen, anstatt der Frau zu helfen!
    Völlig empathieloses Dreckspack!
    Es ist KEINER dabei, der ruft:“Lass die Frau in Ruhe“ oder den Übeltäter stoppt und auch keiner, der jetzt Reue zeigt und den Zombieneger anzeigt oder sich zumindest anonym meldet.
    Bin mir einigermaßen sicher, dass es sich um feindliche Kombattanten (derzeit wohnhaft in den Spinelli Barracks zu Mannheim Käfertal) handelt. Dort würde man ihn bei gezielten Gesichtskontrollen wahrscheinlich finden, doch das ist scheinbar immer noch nicht gewollt!!!
    #59 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch:
    Da du ja einen Link einstelltest, denke ich weißt du, dass der SV Waldhof seit 22 Jahren eben nicht mehr auf dem Waldhof spielt, sondern im Carl-Benz Stadion (10-12 km entfernt) im Stadtteil Oststadt.
    =============
    Und um in der Region zu bleiben, wie täglich Massenschlägerei im Asylantenheim Leimen mit 200 Beteiligten! Mehrere Verletzte: „Gläubige“(?) Musels gerieten mit „nicht so Gläubigen“ Musels in Streit wegen Alkoholkonsum, natürlich wieder Messereinsatz! Und wieder32 Streifenfahrzeuge im Einsatz!!! Von Mannheim bis nach Karlsruhe wurde Personal abzeogen (das nun dort wieder fehlt…) Wie schon einer schrieb, der point of no return is lange überschritten, das Gesindel braucht sich nur via whatsapp abzusprechen, solche Aktionen zeitgleich im PHV, Spinelli und Leimen (z.B.) abzuziehen und eine vierte Gruppe zieht marodierend, mordend und brandschatzend ohne jegliche Hinderung (da schlicht keine Polizeikräft mehr vor Ort sind) durch Villengebiete und nimmt sich dort alles (Frauen, Kinder, Autos, Waffen, Wohnungen, Häuser…) was diese Raubnomaden wollen!!!

  156. Frankensteins Gesellenstück. Hier wurde scheinbar bei der Einreise keine Gesichtskontrolle gemacht. Dem schau die Brutalität aus den Augen.

  157. OT

    Internationaler Frühshoppen auf Phönix von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr polnische Jounarlistin sprach Klartext !

    Unbedingt sehenswert !!! Sensationell !!

    Vielleicht kann PI das Video hier einstellen?

  158. Wow, ein grenzdebiler Analphabet mit dem Diplom eines abgebrochenen Baumschulbesuches in der Tasche, entfaltet außerhalb seines angestammten Habitats seine ganze mannigfaltige kulturelle Bereicherung.
    Bitte mehr davon und ganz viel in möglichst kurzer Zeit, nur so lassen sich in BuntMichelDummLand noch die Augen öffnen.

  159. Wenn ihr halbwegs seriös rüberkommen und nicht Ärger mit der Staatsanwaltschaft bekommen wollt, würde ich euch mal dringend empfehlen, solche unsäglichen Kommentare/Nutzer wie den #25 zu löschen.

    Dass ausgerechnet ICH hier unter Dauermoderation stehe, ist sowieso ein Witz.

    MOD: Vielen Dank für den Hinweis. Der Beitrag wurde gelöscht.

  160. Die industrielle Massenprostitution könnte ein Teil des Hooton-Plans sein

    Der Hooton-Plan sieht die massenhafte, allerdings allmähliche Ansiedlung von fremdländischen Männchen im deutschen Rumpfstaat vor, um so uns Deutsche mal wieder auszurotten – man kommt sich als Deutscher hier wirklich vor wie ein Indianer und hätte nicht übel Lust zum Geronimo zu werden. Damit dieser Plan gelingen kann, müssen die Delinquenten Zeit zur Vollendung ihres Aufmarsches gewinnen, weil sich sonst die Urbevölkerung allzu heftig wehren könnte und damit mal wieder alles für die Katz gewesen wäre. Diese Zeit könnte durch die industrielle Massenprostitution gewonnen werden: Bei dieser müssen sich arme Mädchen aus Osteuropa den viehischen Gelüsten hingeben. Diese läßt sich noch bedeutend steigern, stößt aber vor zwei Probleme: Die Kosten und daß die fremdländischen Sittenstrolche das ganze Land als Puff betrachten und sich an den deutschen Frauen ebenso vergreifen wie an den osteuropäischen Freudenmädchen. Zur Vorsicht sollten aber dennoch die alten Hurenzünfte wiederbelebt werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  161. kein Wunder, dass Robinson Crusoe nach jahrelanger Einsamkeit auf seiner einsamen Insel beim ersten Anblick seines späteren Kumpels “ Freitag “ Angst hatte, weg rannte sich erstmal übergeben mußte und dann die restliche Zeit bis man ihn fand mit seinem Kumpel, nur noch besoffen auf der einsamen Insel war

  162. Als Zusammenfassung der in diesem Strang verlinkten Polizeimeldungen:

    1. Es kommen hunderttausendfach empatielose Bestien, die auf maximale Beute bei minimalem Risiko aus sind.

    2. Um das persönlich Risiko zu minimieren, bilden sie Rudel.

    3. Um das Risiko weiter zu minimieren, fallen sie im Raub-/Vergewaltigungsrudel über Behinderte, Frauen, Alte her.

    4. Sozialisieren kann man diese Bestien nicht.

    5. In ihrer Heymat ist derartiges Verhalten Alltag. Bitte nicht mit dem vom Westen erfundenen romantischen Bild der edlen Wilden argumentieren: Die Polizei dort läßt der Selbstjustiz und dem Raub freie Hand. Mordermittlungen (außer es geht gegen um irgendeinen toten oder angegriffenen Willy Wichtig) sind stümperhaft, unmotiviert und lax. Frauen und Leben haben keinen Wert. Gewalt und „schlaue Räuber“ werden bewundert und sind idealisiert.

    Berichte über die alltägliche Barbarei in in diesen gibt es kaum, schlicht weil in diesen Ländern keine Heerscharen von West-Journos existieren. Die hängen alle in Europa, USA und Israel rum, wo sie dann beim Latte empört über den schröcklichen Westen und den noch noch schröcklicheren weißen Mann berichten.

    6. Es sind Millionen weiterer auf dem Marsch.

    7. Die Optionen „alle einsperren“ und „alle sozialisieren“ sind bei den schieren Massen dieser lustvoll raubenden, zusammenschlagenden und vergewaltigenden Bestien eine Illusion. Es bleiben nicht sonderlich viele Optionen. Zeit, sie mal zu diskutieren. Und ja, sie sind ALLE unappetitlich. Für jeweils die eine oder die andere Seite. Das haben 10 Jahre Merkel besiegelt.

  163. Aalglatter Verfassungsrichter Voßkuhle auf Phoenix Forum. Sind Unstimmigkeiten in seinen Aussagen. Zu welchem Zweck wurde er geladen? Welche Botschaften sollte er in Wirklichkeit verkünden?

    ………………

    Frage, ob Recht gilt, ist nicht mehr eindeutig beantwortbar. Vertrauen auf Recht ist relativiert. Vielleicht großer Zug der Zeit, nicht Untergang des Abendlands. Man muß in manchen Bereichen verbessern.

    Werte? Grundgesetz ist Identität der Bürger. Sie LIEBEN ihr Grundgesetz. Den Anderen, Neuen diese Werte vermitteln. Den Werten in Krisen treu sein. Etwa wie zur RAF-Zeit. Rechtsstaatlichkeit wahren. Erste Asylkrise haben wir auch hinbekommen. Bürger müssen aktiv mithelfen.

    Menschen, die diese Werte nicht leben: Integrationspflicht? Abschiebung? Keine Antwort. Aber Akzeptanz des GG ist „zu erwarten“. Wer nicht einverstanden ist, muss sich einen anderen Ort suchen.

    Scharia vs. GG.: Scharia wird schon in D angewandt. Bsp.: Scheidung. Voßkuhle: dies ist im Rahmen der Religionsfreiheit, also auch konform mit den Werten des GG. Nur bestimmte Formen des Respekts und gemeinsamen Miteinanders müssen akzeptiert werden.

    Rechtstaatlichkeit in Gefahr – Grenzöffnung? Europäische Verfassungskrise? Voßkuhle: „Bereiche, in denen Schwierigkeiten aufgetreten sind“ (z.B. Dublin). Konflikte über Rechtsauslegung. Streit, wie eine Regel zu verstehen ist.

    Rechtsrahmen verlassen, wiedergewinnbar? Voßkuhle: Faktizität war zu stark für die Einhaltung der Regeln.
    Komplexer Prozeß. Irgendwas funktioniert nicht. Lösungen suchen. Nur auf europäischer Ebene möglich.

    Voßkuhle: Es wird nie mehr so sein wie früher.
    Moderatorin: Kanzlerin habe im Sommer nach GG gehandelt. Voßkuhle: Blabla

    Scheingefechte bzgl. Asylrecht und Migration?
    Voßkuhle: Auseinanderhalten. Zuwanderung ist politische Frage, nicht der Verfassung. Blabla

    Nochmal Scheingefechte? Voßkuhle: blabla

    Konstituiert sich ein Staat durch seine Grenze? Axt an den Staat schon durch Schengen gelegt?
    Voßkuhle: Ansicht aus 19. Jhdt. Staatlichkeit muss anders gedacht werden. Verwobenheit, globales System, Grenzen erscheinen teilweise klar, sind teilweise sehr fluide geworden. Gemeinwesen durch Grenzen nicht mehr einzufangen. Binnenmarkt.

    Probleme so nicht lösbar. Altes oder ganz Neuen nötig.

    Mod: Souveränität? Voßkuhle: wir sind NOCH AUS VERFASSUNGSRECHTLICHER SICHT ein souveräner Staat. EU: Geben und Nehmen. Nicht nur Idee, sondern soll real den Menschen Vorteile bringen. Sie haben sehr davon profitiert

    Gutachten Seehofer – di Fabio? Drohmittel, Mißbrauch von Verfassungrechten? Voßkuhle: Blabla nicht moralisieren Blabla

    Voßkuhle: Integration durch Recht. Langfristig (40 J.) sehr erfolgreich, gelungen. Verfassungsidentität gewahrt. (Was meint er hier?)

    Polen: noch nationale Angelegenheit, oder muß man sofort eingreifen? Voßkuhle: „Dialog“ nötig und trägt Früchte. Europäische Identität.

    „Gemeinschaft der Vielfalt“. Nicht gleichschalten. Aber es gibt Grenzen. Polen ist vielleicht zu weit gegangen.

    Voßkuhle schwärmt für den starken Präsidenten Frakreichs, der sagt, wo es lang geht, und kein starkes Verfassungsgericht brauht.

    Verfassungskulturkampf? Voßkuhle: unterschiedliche Rechtskulturen treten deutlicher zutage. Under Verständnis von Demokratie: Minderheit muß die Chance haben, zur Mehrheit zu werden (Meinungs- Versammlungsfreiheit etc.) Demokratie: Politik muß ausgehandelt werden können. Entwicklungsoffenheit. Nicht Betonieren durch Mehrheit und Folgen aller anderen.

    Inwieweit fühlen wir uns an selbst gegebene Regeln gebunden, oder agieren lieber „funktionalistisch“? Rechtskultur ist weit verzweigte Thematik (Bspe. aus Sport und Wirtschaft).

    NPD-Verbotsverfahren? Voßkuhle gibt sich neutral und gebunden. Komplexes Gespräch. Blabla. Tatsächliches Umfeld erforschen.

    —————-

    Ende Gespräch

  164. Immer weg mit der Kohle: Nachdem die Türkei schon ihr Sozialsystem nach Deutschland ausgelagert hat (Deutschland zahlt für ihre Türken), zahlt Deutschland ihr jetzt auch für „Syrer“.

    09:43 Die Bundesregierung stockt die Entwicklungshilfe für die Türkei auf. Die Fördergelder für die Türkei sollten in diesem Jahr noch einmal angehoben werden, und zwar von 36 Millionen auf 50 Millionen Euro, sagte Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) der „Bild am Sonntag“. Vor allem im türkischen Grenzgebiet solle damit in Schulen, berufliche Ausbildungen und die Stärkung der kommunalen Infrastruktur investiert werden. „Die Türkei hat 2,5 Millionen syrische Flüchtlinge aufgenommen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151274435/200-Fluechtlinge-schlagen-sich-wegen-Glaubensfragen.html

  165. Also, ich kenn den Typen.
    Er ist hier in Deutschland unter 17 Aliasnamen in 17 verschiedenen Erstaufnahmeeinrichtungen gemeldet.
    Falls die Polizei hier wertvolle Informationen möchte, können die sich gerne melden 🙂

  166. #74 Made in Germany West (24. Jan 2016 11:27)

    Ich hab selten so gelacht
    beim letzten Absatz typisch Bild

    bei ca 3000 täglich ist das ja ein richtig toller Schnitt

  167. Wann wird die Gewaltimport-Weltmeisterin (und ebenfalls begeisterte Waffenexporteurin!!!) Angela Merkel endlich mit einem Tritt in ihren widerlichen Arxch aus dem Kanzleramt befördert?!!!!!!!!!!!!!!

    Jeder Tag mit der Alten in Berlin ist eine Vergrößerung und Vervielfachung der bereits jetzt schon immensen Schäden und Gefahren!

    DIE ALTE MUSS WEG!!!

    Und wann rafft endlich auch die Mehrheit der Deutschen, dass wir in Berlin vollkommen neues Personal brauchen? Zurück in die Mitte! Das jetzige kann es nicht! Garantiert nicht! Versprochen!

    WARUM SIND DIE VERFASSUNGSBRECHERIN UND IHRE LAKAIEN IMMER NOCH IN IHREN ÄMTERN??!!

    Meine Verachtung, meine Verabscheuung gegenüber Merkel ist nicht mehr steigerbar. Gut, dass dieses Viech mir vermutlich nie über den Weg laufen wird, auch wenn ich Gewalt kategorisch ablehne, bei diesem Sonderexemplar wüsste ich nicht, ob ich mich nicht vielleicht doch vergessen würde, um ein „freundliches Gesicht“ zu zeigen. Das würde nämlich ganz speziell freundlich ausfallen.

  168. Seit dem 15.01. keine neuen Informationen!

    Weeze: Totes Kind – Es wird weiter ermittelt
    „Polizei u StA sind im Fall des toten Flüchtlingskindes weiter am Ball. Es handle sich um ein offenes Todesermittlungsverfahren, erläuterte Staatsanwalt Neifer gestern. Wie berichtet, war der 4-jährige Junge von seiner Mutter leblos zur Krankenstation in der Unterkunft gebracht worden. Ein Sanitäter hatte den Jungen reanimiert. Er war dann aber in der Nacht im Krankenhaus gestorben.
    Nach dem ersten vorläufigen Ergebnis der Obduktion habe es keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden gegeben. Allerdings sei auch noch keine eindeutige Todesursache festgestellt worden. Daher sind dem Leichnam des Jungen jetzt Proben entnommen worden, die weiter untersucht werden sollen.
    Das Kind hatte 39,1 Grad Fieber und war von einer Krankenschwester in der Unterkunft mit Paracetamol versorgt worden. Daraufhin sei die Temperatur gesunken. Am nächsten Tag sei daher die Dosis herabgesetzt worden. Alles immer in Absprache mit einem Arzt. Montagabend hatte sich der Gesundheitszustand plötzlich so stark verschlechtert, dass der Junge keine Vitalfunktionen mehr hatte. Bislang ist diese Entwicklung völlig unerklärlich. Laut eines DRK-Sprechers, das für die Unterkunft zuständig ist, sei dem Kind von den Flüchtlingen auch ein arabisches Mittel verabreicht worden. Dieses Medikament hätten die Rettungssanitäter mitgenommen. Zu den Spekulationen um das Medikament und einen möglichen Zusammenhang mit dem Tod des Jungen wollte der Staatsanwalt keinen Kommentar abgegeben. Die Ergebnisse der weiteren Untersuchungen sollen zeitnah vorliegen, heißt es.“ http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kevelaer/totes-kind-es-wird-weiter-ermittelt-aid-1.5692442

  169. Ich hoffe nur, es hat niemanden erwischt, der bereits gegen die Masseinwanderung gewesen ist. Meine Stadt wird komplett ueberschwemmt mit den Invasoren und sie sind regelmaessig besoffen und aggressiv …


    Wer mithelfen moechte, die Deutschen aufzuklaeren, kann hier sich diesen Artikel aus der Preussischen Allgemeinen Zeitung ausdrucken und an Freunde, Bekannte, Briefkaesten usw. Verteilen

    http://www.pdf-archive.com/2016/01/24/flugblatt-immigration-als-waffe/flugblatt-immigration-als-waffe.pdf

  170. Wenn man bedenkt wie hoch die Aidsraten in einigen der Herkunftsländer sind kann man bei den vergewaltigungen eigentlich von versuchtem Mord sprechen.
    Und während wir hier Millionen von jungen Männern aufnehmen die in ihrer Heimat keine Chance auf legalen Sex hätten sinkt die Geburtenrate in den Herkunftsländern in keinster Weise. Im Gegenteil, es werden in den kommenden Jahren noch mehr werden, siehe auch die aktuelle Dürre in Afrika.
    Dann die Geburtenraten (Deutschland vs. Afrika/Arabische Welt) und die ideologische Verbindung (Islam vs. Atheismus) vergleichen und man weiß das Deutschland in spätestens 200 Jahren ein radikalislamisches Land sein wird in dem das Grundgesetz der Scharia weichen musste.
    Das Gleichberechtigung, Minderheitenschutz, Religionsfreiheit, Homosexualität, Redefreiheit, Religionsfreiheit, Jugendschutz der vergangenheit angehören werden scheint unsere entsolidarisierte Gesellschaft nicht weiter zu stören, lieber träumt man weiter seine sozialromantischen Träume von „alle Menschen sind gleich“ und „wenn wir denen alles geben was sie verlangen werden sie bald so wie wir. Doch das werden diese Menschen nicht, ihr Gewissen wird nicht vom Holocaust belastet, sie sind alle vereint in ihrer Religion die feste Regeln hat wer zur Gemeinschaft gehört und wer nicht. Und zuguterletzt schreibt diese Ideologie dann noch vor wie man mit denjenigen umzugehen hat die nicht zur eigenen Glaubensgemeinschaft gehören.

  171. Die Kriminologen-Pfeiffe hat jetzt erklärt, wie man das Problem der kriminellen Schutzsuchenden lösen könnte:

    http://www.huffingtonpost.de/2016/01/23/fluchtlinge-kriminell-pfeiffer_n_9061824.html?utm_hp_ref=germany

    Er [Kriminologe Pfeiffer] vermutet, dass diese „primär aus Afghanistan, aus dem Kosovo und aus Albanien gekommenen Flüchtlinge überwiegend angepasst verhalten würden, wenn man auch ihnen ausnahmsweise einen legalen Aufenthaltsstatus gäbe“. Auf Nordafrikaner geht Pfeiffer nicht ein, allerdings würde seine Theorie auch auf die Vita vieler Männer von dort passen.

    Und wenn man auch die IS-Terroristen zu uns einladen würde und einen legalen Aufenthaltsstatus geben würde, würden die sich aber ganz bestimmt auch überwiegend angepasst verhalten.

    Deutschland, was hast du nur für Idioten unter deinen sog. Eliten!

    http://www.huffingtonpost.de/2016/01/23/fluchtlinge-kriminell-pfeiffer_n_9061824.html?utm_hp_ref=germany

  172. #113 Volker Spielmann (24. Jan 2016 11:48)

    So langsam erschließt sich mir Ihr Auftrag.

    Weiter so!

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Deutschland

    meine Heimat bleibt!

  173. Also ehrlich.

    Ich finde es unerträglich, dass hier wieder mal in übelster rassistischer Weise gegen schwer traumatisierte Flüchtlinge gehetzt wird!

    Würde euch direkt vor der Rübe eine von Assad’s Faßbomben explodieren und nicht nur sämtliche Ausweispapiere und Diplomzeugnisse wegpusten, sondern auch noch die coolen Afrolook verhunzen, dann wärt ihr allesamt ganz stille!

    Viele dieser jungen Menschen tragen Kapuzenpullis, weil sie ihre Frisur schützen müssen (siehe Foto). Und genau deshalb tragen viele Frauen in islamischen Ländern ein Kopftuch.

    Bei den dort kulturbedingten explosiven Windverhältnissen hilft kein 3-Wetter-Taft!

    Das darf man hier doch wohl noch sagen, oder?

    Aber zumindest für den jungen Mann ganz oben im Bild (1.Reihe,links) gibt es Hoffnung:

    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/michael-jackson/jetzt-packt-sein-schoenheits-chirurg-aus-9419018.bild.html

  174. So langsam sollte der Begriff „Schutzsuchende“ neu definiert werden.

    „Schutzsuchend“ ist zunehmend die einheimische Bevölkerung, insbesondere die weibliche.

    Schluß mit dem Justiz-Kuschelkurs gegenüber intergrationsunfähige und -unwillige Kriminelle, die sich meist ohnehin illegal hier aufhalten.

    Asyl nur noch für Menschen in echter Not, vorzugsweise für Familien mit Kindern oder alleinerziehende Mütter deren Männer gefallen sind.

    Keine Duldung mehr für kriminelle Glücksritter ohne echten Fluchtgrund. Keine Duldung für Scheinflüchtlinge die ihre Identität verschleiern oder falsche Angaben machen. Sofortige Abschiebung nach jeder!!! Grabschattacke. Sofortige Abschiebung bei Ficki-Ficki Rufen und sonstigen Obszönitäten. Sofortige Abschiebung bei unsittlichem Benehmen in Schwimmbädern.

    Wehret den Anfängen.

    Null Toleranz !!!!!!!!

  175. Und so etwas wie dieses “ Ding “ aus dem Busch soll ein lebewesen sein ,das schützenswert und asyl berechtigt sein soll ?
    Tut mir leid , aber da bin ich völlig anderer meinung.
    man sollte den Wert eines menschen nicht von seiner Physiognomie abhängig machen.
    ich bin mir sicher , die meisten von uns sehen nicht aus wie brad pitt oder andere beaus !
    Aber den hätte man doch besser direkt nach der geburt wie ne katze ersäuft . mindestens für seine tat hätte er es verdient ! Postnatale Abortation , jetzt !!!

  176. #237 Suppenkasper (24. Jan 2016 14:27)
    Seit dem 15.01. keine neuen Informationen!
    Weeze: Totes Kind – Es wird weiter ermittelt
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kevelaer/totes-kind-es-wird-weiter-ermittelt-aid-1.5692442

    ———-

    Vorsicht ist geboten.

    bei Ebola gibt es anfangs gleiche Symptome wie bei einer schweren Grippe. „Die Erkrankung beginnt mit grippeähnlichen Symptomen, weshalb man sie zu Beginn nicht von anderen Erkrankungen unterscheiden kann“

    Dann auch noch das Mers Virus. Die Symptome einer Mers-Erkrankung anfangs grippeähnliche Beschwerden wie Fieber, Husten und Kurzatmigkeit.

  177. #26 S@ndman (24. Jan 2016 11:02)

    Sollten sich die Eltern jedoch zu einer Art Bürgerwehr (zum Schutz ihrer Kinder) zusammenschließen, wäre dies strafbar. Diese sollten das daher unterlassen.
    ____________________________________

    Wenn jetzt jeweils ein Elternteil (Mutter oder Vater) gemeinsam mit anderen Elternteilen sein Kind, oder seine Kinder zur Schule bringt, ist das dann schon „Bürgerwehr“?

    Wundern würde es mich nicht….

  178. #185 Walkuere (24. Jan 2016 13:03)

    Dennoch sieht Kraft die Pläne kritisch, Marokko und Algerien als sichere Herkunftsstaaten einzustufen. Mehr Verrat geht nicht.
    _______________________________

    Weiß man eigentlich, warum ausgerechnet Marokko und Algerien nicht als sichere Herkunftsstaaten bewertet werden?

    Soweit ich weiß, sind das derzeit noch die stabilsten Länder in der Region. Meiner Meinung nach, Marokko noch mehr als Algerien.

  179. Mit Bildern umschreibt die Polizei nun Personenbeschreibungen wie „afrikanisch“ u.Ä. und umgeht somit die „CODE-Zensur“…SCHLAU!

  180. #182 Viper (24. Jan 2016 12:59)
    #146 FrauM (24. Jan 2016 12:20)

    #22 Potenzielles Mordopfer des Islam (24. Jan 2016 11:01)

    Zitat:
    „Mein Gott! Machen Sie sich denn gar nichts aus den armen Menschen?!“
    „Doch natürlich.. Handtaschen, Portemonnaies, Stiefel..“

    Geht’s noch?

    #87 FanvonMichaelStürzenberger (24. Jan 2016 11:31)
    So, so, das verursacht bei Ihnen ein „Greisch?!“

    ———————————————–
    Sie finden wohl eher den hier witzig.
    http://www.pi-news.net/2016/01/video-zu-wenig-fluechtlinge-zuviel-deutsche/
    ****************
    JAHAAA, DAS verursacht bei mir ein „GREISCH“!!
    NA UND???
    In dieser bekloppten Zeit darf man doch noch einmal LACHEN, ODER??
    Und NEIN, der komische Türke ist überhaupt nicht mein Fall. Den finde ich weder KOMISCH, noch unterhaltsam.
    Den empfinde ich sogar als sehr widerlich.
    BASTA.

  181. #251 Blimpi (24. Jan 2016 15:38)

    Man achte auf das Fett gedruckte „Europäer“ im Bericht,wer mag dazu nicht alles zählen?
    Aber es sind ja immer wieder nur harmlose Einzefälle,wie man dem Dummbürger weiss machen will….

    http://www.focus.de/regional/duesseldorf/auf-der-toilette-heldenhaftes-eingreifen-fahrgaeste-retten-frau-im-zug-vor-sexuellem-uebergriff_id_5233949.html

    ,

    In einem Regionalexpress folgt ein 35-jähriger Unbekannter einer jungen Frau auf die Toiletten und attackiert sie. Ihre Schreie alarmieren mehrere Fahrgäste – ein Zeuge wird niedergeschlagen. Der Polizei gelingt die Festnahme.
    Die junge Frau suchte auf der Strecke zwischen dem Düsseldorfer Hauptbahnhof und Benrath die Zugtoilette auf, als ihr ein Unbekannter in die Kabine folgte und sie angriff. Die Mittzwanzigern begann laut zu schreien und machte so auf sich aufmerksam. Ein 24-jähriger Solinger, der der Frau zur Hilfe eilte, wurde unmittelbar von dem flüchtenden Täter niedergeschlagen. Andere Zeugen verständigten die Polizei.

    Den alarmierten Beamten gelang es, den Mann beim Verlassen des Zuges festzunehmen. Der 35-jährige Europäer wehrte sich dabei erheblich, schlug und trat nach den Polizisten und beschädigte die Heckscheibe eines Streifenwagens. Das berichtete die Polizei Düsseldorf am Sonntag.

    Der Täter ist bereits vorbestraft
    Das Opfer, wie auch der Zeuge, wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Sie erlitten leichte Verletzungen und einen Schock. Der 35-jährige Täter gab bei der Polizei an, sich erst seit letztem Jahr in Deutschland aufzuhalten und in einer Unterkunft in Selm zu leben. Bis Ende November verbüßte der Mann eine zweimonatige Haftstrafe wegen Eigentumsdelikten. Er wird am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt.

    (Hervorhebung von mir.)

    „Europäer“, ja klar, verar***en können wir uns auch alleine.

  182. Muahahahaaaaaa putziges Phantombild, erinnert mich an ein Gemälde von Max Klee oder Picasso. Na dann sucht mal schon nach der Kaffeeb***e, von denen sehen bereits über 1 Mio. Invasoren gleich aus, da findet ihr eher die berühmte Nadel im Heuhaufen. Traurig aber war. Vielleicht kommt der eiserne Keuchheitsgürtel bei der Damenwelt in Mode. Altbewährte Sicherung gegen Rapefugees, traurig aber wahr.

  183. #262 FanvonMichaelStürzenberger (24. Jan 2016 18:11)

    Sie finden wohl eher den hier witzig.
    http://www.pi-news.net/2016/01/video-zu-wenig-fluechtlinge-zuviel-deutsche/
    ****************
    JAHAAA, DAS verursacht bei mir ein „GREISCH“!!
    NA UND???
    In dieser bekloppten Zeit darf man doch noch einmal LACHEN, ODER??
    Und NEIN, der komische Türke ist überhaupt nicht mein Fall. Den finde ich weder KOMISCH, noch unterhaltsam.
    Den empfinde ich sogar als sehr widerlich.
    BASTA.
    ———————————————-
    Ich meinte die Userin FrauM, nicht Sie. Ich wollte für Sie eher unterstützend eingreifen.

  184. Der Verrat, die Preisgabe der Frauen hat bei den linken ja Tradition: Vor hundert Jahren überließen die Arbeiter, ohne mit der Wimper zu zucken, ihre Schwestern, Töchter und Freundinnen den Bürgerlichen und Großbürgern zum Vergnügen, zum schwängern und zum Wegwerfen. Und auch heute scheren sich die inzwischen intellektualisierten Linken nicht besonders, wenn ihre Schwestern, Töchter, sogar Mütter -diesmal von Fremden- benutzt, bespuckt, bedroht werden. Es läßt sich trefflich darüber streiten, ob hinter dieser Gleichgültigkeit der linken Männer Feigheit, Ehrlosigkeit oder die Rache für die Emanzipationserfolge der Frauen stehen.

  185. zu #267
    PI Seite über Vodafone weiter gesperrt.
    Wie kann man den mit Proxy verlinken?
    Sollte Verweis auf Zahnersatz-Strang sein.

  186. Der Herr Atomphysiker hat wohl zu lange mit den Brennstäben gespielt und es gab in seinem schlauen Köpfen eine kleine Kernschmelze…

    Sorry, für diesen Abschaum habe ich nicht aber auch gar nichts übrig.

  187. #265 Viper (24. Jan 2016 19:49)
    #262 FanvonMichaelStürzenberger (24. Jan 2016 18:11)

    Sie finden wohl eher den hier witzig.
    http://www.pi-news.net/2016/01/video-zu-wenig-fluechtlinge-zuviel-deutsche/
    ****************
    JAHAAA, DAS verursacht bei mir ein „GREISCH“!!
    NA UND???
    In dieser bekloppten Zeit darf man doch noch einmal LACHEN, ODER??
    Und NEIN, der komische Türke ist überhaupt nicht mein Fall. Den finde ich weder KOMISCH, noch unterhaltsam.
    Den empfinde ich sogar als sehr widerlich.
    BASTA.
    ———————————————-
    Ich meinte die Userin FrauM, nicht Sie. Ich wollte für Sie eher unterstützend eingreifen.
    **************************
    Dann war es ein Missverständnis. Nix für ungut. 🙂

  188. Gesucht von Oslo? Für die Verleihung des Nobel-Preises ?
    Hahahahahahaha…
    Sieht eher nach GroKo-Fachkraft für Umverteilungsfragen und Belieferung mit ewiger
    Ruhe aus.

  189. Zuerst ist diese Kreatur einzufangen – dafür ist ein Tierfänger zu beauftragen, der mit einem Narkosegewehr die Kreatur betäubt, danach kann die Kreatur leicht eingefangen werden! Sobald man dem Tier habhaft geworden ist – ist dieses sofort zu kastrieren (wurde auch von der Wehrmacht mit allen Pferden gemacht) und dann zu entwurmen, zu entlausen, zu waschen (andernfalls wird der Gestank nicht zu ertragen sein!)
    Dann kann festgestellt werden welcher Spezies diese Kreatur zuzuordnen ist. Ich tippe auf Cercopithecidae – wegen des starken Gebissen – außerdem vermute ich – dass diese Spezies im Anfangsstadium der Evolution des Aufrechten Gangs stehen geblieben ist! Danach ist die Kreatur wieder zu betäuben und es ist eine Ohrmarke anzubringen – nach Blutentnahme und Impfung ist die Kreatur in einen Käfig zu sperren und kann im Frachtraum eines Schiffes oder eines Frachtflugzeugs (nicht im Frachtraum eins Passagierjets wegen des Gestanks!) nach Brasilien transportiert und dort im Amazonas-Gebiet ausgesetzt und sich selbst überlassen werden. Da sie kastriert wurde – kann sie sich dort nicht mit Ihren Artgenossen vermehren – aber sie kann zusammen mit ihnen auf Bäumen leben.

  190. Wie war das mit Reschkes Volksverarschung?
    „Eine Armlänge Abstand!“

    Ich würde vermuten 2000 bis 3000km könnten eventuell gerade ausreichen!!!

  191. @ALI BABA und die 4 Zecke

    Fürwahr, es war durchaus gemein vom alten Fichte mit seinen berühmten Reden an die deutsche Nation uns eine Fibel zum Widerstand gegen jedwede Fremdherrschaft an die Hand zu geben: „Bloß von Deutschen und für Deutsche schlechtweg, sagte ich. Wir werden zu seiner Zeit zeigen, daß jedwede andere Einheitsbezeichnung oder Nationalband entweder niemals Wahrheit und Bedeutung hatte, oder, falls es sie gehabt hätte, daß diese Vereinigungspunkte durch unsere dermalige Lage vernichtet, und uns entrissen sind, und niemals wiederkehren können; und daß es lediglich der gemeinsame Grundzug der Deutschheit ist, wodurch wir den Untergang unserer Nation im Zusammenfließen derselben mit dem Auslande, abwehren, und worin wir ein auf ihm selber ruhendes, und aller Abhängigkeit durchaus unfähiges Selbst, wiederum gewinnen können.“

Comments are closed.