adlershofAm Ende konnte nur die Polizei Schlimmeres verhindern. 40 Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft in Karlshorst sind in der Nacht zu gestern auf den Sicherheitsdienst sowie den Heimleiter losgegangen, der Mann erlitt mehrere Knochenbrüche im Gesicht. Auslöser der Attacke: Kurz zuvor hatte es Ärger mit einem stark betrunkenen Heimbewohner gegeben.

Um kurz nach Mitternacht geht ein Notruf bei der Polizei ein. Die Sicherheitsbediensteten der Flüchtlingsunterkunft in der Treskowallee wurden nach eigener Aussage von rund 40 der dortigen Bewohner attackiert“, so ein Polizeisprecher. Und weiter: „Dabei sollen die Angreifer auch mit Holzlatten und Kanthölzern bewaffnet gewesen sein.“

Hintergrund der Attacke: Kurz zuvor wollte ein Flüchtling nach einer Zechtour zurück in sein Zimmer. Da er jedoch stark betrunken gewesen sein soll, hätten ihm die Sicherheitsleute den Zutritt verweigert. Daraufhin mischten sich weitere Heimbewohner ein, beschimpften die Securitys und begannen schließlich, auf die Wachleute und den Heimleiter einzuprügeln. Der 32-Jährige wurde dabei schwer verletzt: Er erlitt mehrere Knochenbrüche im Gesicht.

(Quelle: Berliner-Kurier.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

158 KOMMENTARE

  1. Immer rein, Berlin hat noch viel Platz.

    Die Jasager von Berlin und Brandenburg haben noch viel Platz für Flüchtlinge und nicht nur auf dem ehemaligen Tempelhofer Flughafen. Seit der Wende 1989 liegt das riesige Areal an der B5 „ehemalige Olympia Dorf“ ungenutzt. In der DDR waren es russische Kasernen und Wohngebiet zwischen Dallgow-Döberitz und Elstal. Die Plattenbauten sind entkernt und bräuchten nur mit neuen Medien und Fenster ausgestattet werden die Dächer sind vor 10 Jahren neu hergerichtet worden. Das Gelände wird seit dieser Zeit von Wachpersonal gesichert, keiner der Berliner hat je nach den Kosten gefragt. Berlin ist eh bis über beide Ohren verschuldet!

  2. DIE FACHKRÄFTE UND BEREICHERER BRINGEN IHRE KULTUR IN UNSER LAND:SUPER

    ICH KANN NICHT SO VIEL ESSEN WIE ICH KOTZEN MUSS

  3. Tja, er hat bloss seine Arbeit gemacht…

    Blödsinn, es gibt Arbeiten, die macht man nicht freiwillig, insofern sag ich mal dezent, dass der Hilfsindustrielle und Umvolkungsgewinnler an seiner zerschlagenen Visage selber schuld ist.

  4. Ich dachte Mosslems duerfen keine Alkohol trinken, das wird der Allah aber gar nicht gerne sehen, da gilts dann eine alte Jungfer in alle Ewigkeit zu entjungfern!

    Sie sind wie Tiere, sie kommen immer im Rudel!

    Es sind keine „Fluechtlinge“ es sind Illegal eingereiste, also kriminelle!

  5. Solche Leute will keiner in seiner Nachbarschaft haben. Das Verständnis für die Wut der Bürger von Clausnitz wächst mit jeder von solchen Meldungen.

  6. Ach naja …. das war doch nur ein bedauerlicher Einzelfall …. und überhaupt …. die Geflüchteten befinden sich in einer schwierigen Lage, sind traumatisiert von den erlebten Kriegsgräueln und der langen und beschwerlichen Flucht …. und in Wirklichkeit sind die Securities und der Heimleiter selber schuld, weil die die armen Geflüchteten bestimmt gaaanz schlimm provoziert haben.

    Andererseits, wenn ich es mir so überlege: Heim räumen, raus dem Gesindel. Ab nach Hause! So schnell wie möglich!
    Und dem Heimleiter gute Besserung – und danach einen vernünftigen Arbeitsplatz wünschen. Von der bescheuerten „Willkommenskultur“ wird er vermutlich genug haben. Oder?

  7. Es ist ein brutaler Verdrängungskampf.
    Wir werden immer weniger Rechte haben.
    Die neuen Herrenmenschen werden immer mehr Rechte haben. Schon jetzt sind die neuen Herren davon befreit, sich an bestehendes Recht halten zu müssen, während der alle anderen mit massiver Strafverfolgung rechnen, selbst wenn sie einen Strafzettel nicht pünktlich bezahlen.

    Das überalterte und dekandente Europa ist wehrloser als selbst pessimistische Beobachter bislang annahmen. Es kann sich nicht mal mehr im Ansatz gegen irre Politiker, gegen finanziell vollgestopfte Bischöfe, gegen verfilzte Medien und schon gar nicht gegen die riesige islamische Invasion in diesem Jahrhundert mehr erwehren.
    Keine Chance für unsere Einzelkinder und Kindeskinder in Europa…

  8. Gestern in Lügen-TV: Flüchtlingskrise hat 700.000 Arbeitsplätze geschaffen. Ja, nur keine Produktiven, ihr Geigen.

  9. Ja, sind wieder Islamfestspiele allüberall. Ebenfalls Berlin; soviel zu dem Märchen, daß Moslemsippen harmloser sind als Moslems ohne Sippe. Die tobenden Täter: zwei Weiber (14 und 18), ein Mann (21):

    Flüchtlingsfamilie greift 19-jährige Sicherheitsmitarbeiterin an

    Drei Bewohner der Flüchtlingsunterkunft am früheren Flughafen Tempelhof haben eine Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes angegriffen. Nach einem Streit am Freitagnachmittag beleidigte und schlug die dreiköpfige Familie die 19-Jährige. Bei den Tätern handelt es sich um drei junge Mitglieder einer Familie – eine 14-Jährige, eine 18-Jährige und ein 21-Jähriger im Alter von 14. Sie traten zudem auf die junge Frau ein, als sie am Boden lag. Sie erlitt leichte Gesichtsverletzungen und starke Kopfschmerzen. Die Flüchtlingsfamilie war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr auf dem Gelände und konnten zunächst nicht befragt werden. Gegen sie wird wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung ermittelt.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article207096945/Fluechtlinge-greifen-19-jaehrige-Sicherheitsmitarbeiterin-an.html

    Moslems = Tollwut.

  10. Es wird Zeit, dass wir diesem Abschaum den Zutritt in unser Land verwehren.

    Merkel hat keine Legitimation mehr, deshalb sollte der Souverän selbst die Grenzschließungen durchsetzen.

    Was wir brauchen sind Massenabschiebungen.

    Wenn wir dann noch 200.000 Invasoren aus dem Jahr 2015 in Deutschland haben sollten, werden wir auch davon noch einen Teil auf andere europäische Staaten umsiedeln und dem Rest mit Nachdruck und Anreizen die Ausreise nahelegen.

    Ich hab die Schnauze von den ganzen Lügen voll, wenn ich morgens das TV einschalte sehe ich so gut wie jeden Tag einen ARD oder ZDF Ausländer und irgend eine Links-Grün gepolte Moderatorin, die mir erklären will, dass Deutschland Multi-Kulti werden muss, weil alles andere wäre rassistisch und unmenschlich.

    Leute ich habs satt – aber ich merke auch dass es immer mehr Menschen genau so geht und auch Leute anfangen nachzudenken – immer mehr kommen zu dem Entschluss und sagen, dass ist doch gar nicht so falsch was die AfD fordert, denn es ist doch besser den Menschen in Afrika zu helfen, statt alle Menschen auf deutschem Boden anzusiedeln und so ein multi-kuturelles Chaos oder Bürgerkrieg zu erzeugen.

    Die AfD ist die letzte friedliche Chance die Deutschland hat.

  11. #10 schmibrn (27. Feb 2016 14:39)

    Es ist ein brutaler Verdrängungskampf.
    Wir werden immer weniger Rechte haben.
    Die neuen Herrenmenschen werden immer mehr Rechte haben. Schon jetzt sind die neuen Herren davon befreit, sich an bestehendes Recht halten zu müssen, während der alle anderen mit massiver Strafverfolgung rechnen, selbst wenn sie einen Strafzettel nicht pünktlich bezahlen.

    Rechtlos wird nur der, der sich rechtlos machen lässt. Noch sind wir Deutsche in unserem eigenen Land. In meiner Heimat lasse ich mich nicht entrechten, nicht von Kamelfickern, Negern und auch nicht von Volksverrätern, die hier (noch) die Regierungsgewalt haben.
    Wer mich entrechten will und/oder meiner Familie etwas antut, wird die Konequenzen zu tragen haben. Entweder erhalte ich Unterstützung von der deutschen Justiz nach geltendem Recht – oder ich kläre die Angelegenheit in Eigenregie. Hier ist übrigens mein Nickname Programm!

    Ende der Botschaft!

  12. #13 Babieca (27. Feb 2016 14:41)

    Flüchtlingsfamilie greift 19-jährige Sicherheitsmitarbeiterin an

    Drei Bewohner der Flüchtlingsunterkunft am früheren Flughafen Tempelhof haben eine Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes angegriffen. Nach einem Streit am Freitagnachmittag beleidigte und schlug die dreiköpfige Familie die 19-Jährige. Bei den Tätern handelt es sich um drei junge Mitglieder einer Familie – eine 14-Jährige, eine 18-Jährige und ein 21-Jähriger im Alter von 14. Sie traten zudem auf die junge Frau ein, als sie am Boden lag. Sie erlitt leichte Gesichtsverletzungen und starke Kopfschmerzen. Die Flüchtlingsfamilie war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr auf dem Gelände und konnten zunächst nicht befragt werden. Gegen sie wird wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung ermittelt.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article207096945/Fluechtlinge-greifen-19-jaehrige-Sicherheitsmitarbeiterin-an.html

    Moslems = Tollwut.

    Würde mich wirklich wundern wenn dieses kriminelle Gesocks in die Länder zurück geschafft wird aus denen es hierher gekrochen ist.

  13. Dass die lieben Rapefugees nun regelmässig
    die GUTIS verhauen, ist doch sehr
    entspannend.

    Bier öffnen und zurücklehnen!

  14. Mein Mitleid hält sich stark in Grenzen, denn wer für die Asylindustrie arbeitet muß das ertragen können. Wenn es solche Gutmenschen nicht gäbe, dann wäre das Problem auch nicht vorhanden.

  15. dürfen die Musels Alkohol? Nein
    Dürfen die Internet? Von mir aus nichtg davon steht nix im Koran, das Allah das erlaubt hat.

    hier ein kleiner Witz:

    Geht ein Flüchtling ohne Smartphone auf der Straße.

  16. Der GEZenkönig
    Wer sendet so spät noch durch den nächtlichen Äther?
    Es ist im Staatsfunk Claus der Kleber.
    Er sieht den Gebührenzahler treuseelig an,
    Er führt ihn sicher und schleimt sich an.

    Mein Sohn was birgst du so bang dein Gesicht?
    Siehst Claus, du den Asylforderer nicht?
    Den Schutzsuchenden mit I-Phone ohne Pass!
    Mein Sohn, das ist ein syrischer Arzt!

    Willst dummer Michel du es nicht verstehn?
    deine Tochter wird jetzt mit mir gehen!
    Das hat man uns alternativlos versprochen,
    In Doitscheland sind Häuser und Frauen offen!

    Claus Kleber, Claus Kleber hörest du nicht,
    Wie der Asylforderer leis zu mir spricht?
    Mein Sohn, mein Sohn, halt einfach den Mund
    Wir wollen es offen und grenzenlos bunt.

    Ich liebe dich, einfältig, naiv und tolerant!
    Doch bist du nicht willig so brauch ich Gewalt!
    Du denkst, dass alle Welt deine Sanftmut versteht,
    Doch auf ewig herrscht Allah und sein Prophet!

    Claus Kleber, Claus Kleber, jetzt tanzt er mich an!
    Die armlänge Abstand hindert ihn überhaupt nicht daran!

    Claus Kleber lächelt, wird feucht jetzt ums Aug,
    damit ihm der Michel auch wirklich vertraut.
    Und fährt vor beim Kanzleramt, bald ists getan,
    dann gehört Westeuropa ganz dem Islam.

  17. Naja,jedenfalls wissen die Fachkräfte wie man mit Dachlatten und Kanthölzer umgeht. Sind doch bestens qualifiziert für unseren Arbeitsmarkt. Was machen die eigentlich, wenn die mal auf dem Bau arbeiten und nen Hammer oder eine Spitzhacke in der Hand haben?? Arbeitskollegen die sich jeder wünscht.

  18. Bekommen alles in den Hindern geschoben und sind nicht einmal in der Lage sich zu benehmen. Krankenhaus geschlagen, he wer lässt sich sowas gefallen. Nur wir Dummen Deutschen mit unseren Pippifax Richtern und Gesetzen. Dem Gesindel passiert doch nicht. Alkohol, warum wird das nicht verboten? Bei unseren Sozialstation oder ähnliches ist Alkohol verlobten.

    Die Lage der Rentner ist alarmierend

    Die Lage der Rentner ist für Schneider alarmierend. Die Armut ist dieser Gruppe seit 2005 etwa zehn Mal so stark angewachsen wie beim Rest der Bevölkerung. Der Verband legte seinen Bericht erstmals gemeinsamen mit zahlreichen weiteren Sozialverbänden vor.

    Die können sich keine Suff leisten weil jetzt schon zu arm. Hauptsache das Geschmeiß von Invasoren können das !

  19. Auch wenn der Lagerleiter nur ein kleines Licht ist, so ist er doch einer der Mittäter beim Völkermord an den Deutschen. Wer sich für sowas hergibt / verkauft (5 Silberlinge) hat, bekam von den Invasoren was er verdient.

  20. Nun braucht jeder Sicherheitsdienst zum Schutz einen weiteren Sicherheitsdienst.

    Das ist ein sagenhaftes Konjunkturprogramm und eine weitere Komponente für das nächste Job- und Beschäftigungswunder in Doitschelan.

  21. #21 Falkenhorst (27. Feb 2016 14:51)

    dürfen die Musels Alkohol? Nein
    Dürfen die Internet? Von mir aus nichtg davon steht nix im Koran, das Allah das erlaubt hat.

    Ich plädiere dafür, den Musels Alkohol, Internet und massenweise Drogen ausdrücklich zu erlauben.

    Erstens aus humanitären Gründen. Schließlich kommen die direkt aus der Steinzeit und haben entsprechenden Nachholbedarf.
    Zweitens aus Gründen des Selbstschutzes. Wewr ständig besoffen oder bekifft ist oder vor dem Internet hängt, pflanzt sich nicht fort. Und die Nachkommen dieser Steinzeitmenschen wollen wir hier auch nicht haben. Oder?

  22. #16 Rick_Grimes (27. Feb 2016 14:45)

    Rechtlos wird nur der, der sich rechtlos machen lässt. Noch sind wir Deutsche in unserem eigenen Land. In meiner Heimat lasse ich mich nicht entrechten, nicht von Kamelfickern, Negern und auch nicht von Volksverrätern, die hier (noch) die Regierungsgewalt haben.
    Wer mich entrechten will und/oder meiner Familie etwas antut, wird die Konequenzen zu tragen haben. Entweder erhalte ich Unterstützung von der deutschen Justiz nach geltendem Recht – oder ich kläre die Angelegenheit in Eigenregie. Hier ist übrigens mein Nickname Programm!

    =============================

    pass bitte auf das du nicht von der ANTIFA verprügelt wirst die hast du bei deiner aufzählung vergessen

  23. #11 Viper (27. Feb 2016 14:39)

    Es ist etwa so, wenn ich die Strasse
    jeden Tag zumülle.

    Die Arbeitsplätze beim Müllentsorger werden
    mehr. (tolle Wertschöpfung)

  24. … das ist der Abschaum, den die eigenen Länder in Richtung Deutschland rausgeschmissen haben.
    Hier werden sie mit „welcome Refugees“ begrüsst und als Glücksfall und Bereicherung für unsere Gesellschaft bejubelt!

  25. #22 Babieca

    Belästigung im Kieler „Sophienhof“: Kühlen Kopf bewahren…

    geht doch, da steht

    Die Forderung, die Rädelsführer mit der ganzen Härte des Gesetzes zu bestrafen, ist berechtigt – alles, was darüber hinaus geht..

    da würden wir uns auf deren niedriges Niveau herablassen.

    Nur, außer Haft mehr geht nicht, suche einen Richter, der die einsperrt, abschieben geht vielleicht nicht, weil deren Vaterländer die missratenen Söhne nicht zurücknimmt.

  26. Es ist der Abschaum Afrikas, der uns hier präsentiert wird!

    Seine Aufgabe ist es, uns in eine angstvolle Minderheiten-Position zu bringen und sie werden nach ihrer Kurz-Integration sehr schnell in Parteien, Polizei, Bundeswehr, Verwaltungen und Politik einziehen, um unsere Richtung zu Bestimmen.

    Sie werden keinen grossen Widerstand unterdrücken müssen, fast keinen, ich werde jetzt meine uralten Physik und Chemie-Bücher wieder hervorholen, denn sie wollen es ja nicht anders…

  27. Nachtrag: #32 Pedo Muhammad

    Muhammad’s Vater von seiner 1. Frau(von 11) Khadija(codependent alcoholic) war Alkoholiker

    ‚… Evidence indicates that Khadijah’s father was an alcoholic. …‘ (page 75)

    href=“http://schnellmann.org/Khadijahs_Influence_on_Muhammad.html

  28. Hoffentlich wird er schnell wieder gesund, damit er sich beim Flüchti dafür entschuldigen kann, seine Visage wieder und wieder gegen den Knüppel des Flüchtis geschlagen zu haben.

  29. #35 Falkenhorst (27. Feb 2016 14:58)

    Das ist ja das Dumme: „Die ganze Härte des Gesetzes“ – also die übliche Phrase – bedeutet in diesem Fall: Dudu. Für das Filmen der Mädels und ihnen nachlaufen kann man sie nicht drankriegen. Auch nicht den Rudelmob. Vielleicht gibt es Sozialstunden.

    Für die beiden Haupttäter bleibt der Widerstand samt Körperverletzung gegenüber den Beamten. Wird irgendwas auf Bewährung oder Sozialstunden.

    Ergo lernen die wieder: Nichts passiert. 2Die ganze Härte des Rechtsstaates“ ist ein Konstrukt, das von zivilisierten Leuten für zivilisierte Leute gemacht wurde. Es bricht zusammen, wenn zuviele Unzivilisierte ein Land überrennen, die das als Freibrief sehen – was er für sie ja auch ist.

    Ein Rechtsstaat hat unter dem Ansturm einer Masseninvasion keinen Bestand – es sei denn, er ändert seine Rechtsgrundlagen ZÜGIG so, daß sie auch der neuen islamischen, bisher in Deutschland nie so erlebten Barbarei Herr wird. Damit schafft sich der Rechtsstaat nicht ab, er erweitert nur seinen Aktenkoffer.

  30. Die Briten wollen den vier Pakistanern, die vorgestern in der Causa Rotherham zu teilweise mehr als 30 Jahren Gefängnis verurteilt wurden, die britische Staatsangehörigkeit aberkennen, um sie nach Verbüßung der Strafe nach Pakistan zurückzubefördern, auf nimmer Wiedersehen. Vorbildlich. Das sollte in Deutschland unbedingt auch so gehandhabt werden und zwar schon bei Bagatelldelikten.

    Die Kanadier sind noch härter drauf: da reicht es schon durch sein Verhalten zu zeigen, dass man auf die kanadische Verfassung scheixxt und schwuppsdiwupps sitzt man im Flieger hat Sonstwo.

  31. Da sieht man mal wieder wie dieser rächtsbubbulistische Blog namens PI-NEWS seine Leser belügt:

    auf der Deutschlandseite von Google News finde ich kein einziges Wort über diesen (wahrscheinlich völlig harmlosen Einzel-) Vorfall!

  32. #41 WahrerSozialDemokrat (27. Feb 2016 15:06)

    Die Urlaubsgäste sind nicht gekommen, um sich vom niederen Personal belehren zu lassen!!!

    ————————————————
    Richtig! Wenn in meinem All-Inclusiv-Hotel das Essen nicht schmeckt, oder das Zimmer nicht in Ordnung ist, gibt’s von mir auch jedesmal eins auf’s Maul. 🙂

  33. Frau Merkel, wie viele andere, erliegen folgenden drei Fehlurteilen:

    1. Sie ist offensichtlich der Meinung, die Flüchtlinge würden sich gut in Deutschland integrieren, weil sie glaubt, sie mit entsprechender Bildung umerziehen zu können. Fehlanzeige, da Religion, insbesondere der Islam, stärker ist als Bildung, wenn sie denn überhaupt stattfindet.

    2. Sie hat keine klare Vorstellung von der Trennung von Kirche/Religion und Staat. Der Staat hat die Aufgabe, die Bürger zu schützen, Sicherheit und Frieden zu garantieren. Dazu verfügt er über das staatliche Gewaltmonopol. Das Gebot der Feindesliebe gilt nur für den Gläubigen Christen, nicht für den Staat. Ein Staat darf keine Flüchtlinge aufnehmen, welche Frieden, Sicherheit und Freiheit der Bürger bedrohen.

    3. Sie hat sich nicht ernsthaft mit dem Wesen des Islam beschäftigt und macht denselben Fehler wie viele: Sie meint, Muslime würden sich wie Juden, Hindus oder Buddhisten problemlos in unsere Gesellschaft integrieren. Aber der Islam ist eine politische Religion.

    Demokratie und eine freiheitliche Gesellschaft funktionieren nur auf einem gemeinsamen Wertekonsens (Freiheit, Gleichwertigkeit von Männern und Frauen, Menschenrechte, Rücksichtnahme auf Schwache, Rechte von Minderheiten). Der Islam hat und anerkennt diesen unseren Wertekonsens nicht. Er benutzt sie nur, um seinerseits nach und nach die Scharia einzuführen.

  34. Ausser MoPo, der B.Z und dem Kurier berichtet niemand! Kein Sterbenswörtchen zu finden auf Google News.

    Und warum ist das so?

    Ganz einfach:
    die dpla (Deutsche Lügenpressenagentur) hat vergessen darüber zu berichten und deswegen konnte der Rest von Deutschland ebenfalls nicht berichten.

  35. #14 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    „Merkel hat keine Legitimation mehr, deshalb sollte der Souverän selbst die Grenzschließungen durchsetzen.“

    Ich fürchte doch!

    Es wird zwar gegen viele Gesetzte verstoßen (z. B. GG 16a), der Amtseid wird gebrochen, …. aber:

    Wir haben KEINEN Friedensvertrag, irgendwo im Hintergrund werden wir immer noch von einer Militärregierung „regiert“.
    Was soll denn der Artikel 139 GG sonst bedeuten?
    „Die zur „Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus“ erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt“ (Nähmlich die Gesetze und Verordnungen der Militärregierung).

    Meiner Meinung nach zieht hier „einer“ im Hintergrund die Fäden.
    Als alles „ganz legal und grundgesetz-konform“

    Schnell den K..Eimer.

    Heinrich Heine „Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.“

  36. OT

    Bayern bereitet sich nach Angaben von Innenminister Joachim Herrmann (CSU) auf die Sicherung der deutsch-österreichischen Grenze unter Beteiligung der Landespolizei vor.

    Sollte der Bund sich zu Obergrenzen bei der Aufnahme von Flüchtlingen entschließen, müssten Ankommende unmittelbar an der Staatsgrenze abgewiesen werden, teilte das Innenministerium am Samstag in München mit. „Für eine solche Situation, in der die Bundespolizei gegebenenfalls auch die Unterstützung der bayerischen Polizei anfordern könnte, stellt die bayerische Polizei gegenwärtig entsprechende Vorüberlegungen an, um auf eventuelle Entscheidungen des Bundes vorbereitet zu sein“, erläuterte Herrmann.

    Zuvor hatte die „Passauer Neue Presse” berichtet, die für die Grenzregionen zuständigen Polizeipräsidien würden sich konkret vorbereiten. Im Falle einer – derzeit noch ausstehenden – Anordnung des Bundes sollten alle Grenzübergänge innerhalb weniger Stunden wieder kontrolliert werden. Hierfür sollten die früheren Liegenschaften der Grenzpolizei benutzt oder Container als provisorische Grenzkontrollstelle aufgestellt werden.

    Das Bundesinnenministerium in Berlin äußerte sich jedoch zurückhaltend: „Für Grenzsicherungsmaßnahmen ist allein der Bund zuständig.“
    Über „derart konkrete Maßnahmen” wie sie Bayern den Berichten zufolge vorbereite, werde von Seiten des Bundes nicht nachgedacht.

    http://www.bild.de/politik/inland/politik/eilmeldung-bayern-grenzsicherung-44727266.bild.html, Bild, 27.02.2016 – 14:39 Uhr

  37. Das ganze passiert in Phasen.

    Phase 1, sie kommen an und zwei Tage später unzufrieden (laufende Phase).

    Phase 2, sie prügeln sich in den Heimen untereinander, um Hackordnungen festzulegen (diese Phase läuft ebenfalls ständig).

    Phase 3, sie gehen auf die Heimleitung und Helfer los (diese Phase beginnt jetzt).

    Phase 4, sie verlassen die Unterkünfte und greifen die einheimische Bevölkerung an (Vorboten dieser Phase sind die unzähligen sexuellen Übergriffe).

    Phase 5, Anarchie, Bürgerkrieg, mit offenem Ende (Phase hat noch nicht begonnen).

  38. #51 Cendrillon (
    Wer lesen kann ist da ganz klar im Vorteile.
    (Quelle: Berliner-Kurier.de)
    Steht unter dem Artikel. Und schreib nicht so eine Mist. PI NEWS gibt immer an von wem der Artikel ist.

  39. 26.02.16 Wolfgang Kubicki, der FDP-Politiker in Kieler Nachrichten:

    „Junge Männer, die längere Zeit zusammengepfercht sind und wenig zu tun haben, neigen dazu, übergriffig zu werden. Das gilt übrigens unabhängig davon, wo sie herkommen“.

    Er sagte das zu Drangsalierung von jungen Frauen (15,16 und 17jährig) in Kiel durch 25 Afghaner und andere Migranten.

    BITTE MACHT ALLEN WÄHLERN IN HESSEN, BW, RHEINLAND PFALZ UND SACHSEN ANHALT KLAR:
    Diese FDP ist unwählbar.

  40. Nur eine Vermutung, wer heute, in Berlin Heimleiter wird, hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, einen Gutmenschenhintergrund.

    Also, immer feste drauf.

  41. Mitten im Frieden überfällt uns mal wieder der Feind

    Es sei aus gegebenen Anlaß an die berühmten Worte erinnert, die Kaiser Wilhelm II. zu Beginn des Vierjährigen Krieges an unser Volk gerichtet hat: „So muß denn das Schwert entscheiden. Mitten im Frieden überfällt uns der Feind. Darum auf! zu den Waffen! Jedes Schwanken, jedes Zögern wäre Verrat am Vaterlande. Um Sein oder Nichtsein unseres Reiches handelt es sich, das unsere Väter sich neu gründeten. Um Sein oder Nichtsein deutscher Macht und deutschen Wesens. Wir werden uns wehren bis zum letzten Hauch von Mann und Roß. Und wir werden diesen Kampf bestehen auch gegen eine Welt von Feinden. Noch nie ward Deutschland überwunden, wenn es einig war. Vorwärts mit Gott, der mit uns sein wird, wie er mit den Vätern war!“ Wobei man auch heute wieder nur noch Deutsche kennen sollte, wollen wir doch alle, daß die Frauen und Kinder sowie die Esel und Maultiere in unserem Land wieder sicher sind und daß auch unsere Kinder und Kindeskinder noch ihren Met aus Schädeln schlürfen können…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  42. #54 yam850…,

    Sie haben ja in Ihren Ausführungen recht, aber was mich irritiert ist, dass Sie wie viele andere immer noch davon ausgehen, dass diese „Frau“ aus sich heraus handelt…

    „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.“ Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

  43. da werden es sich in Zukunft wohl viele überlegen,in einer Asylunterkunft noch zu arbeiten.
    Die wilden Horden machen auch vor ihren Gutmenschen keinen Halt.
    Trotzdem tut mir der Mann leid.
    Aber die Außen-Wirkung dieses Gemetzel dürfte doch wohl fatale Folgen haben.
    Dies ist sicherlich nicht schlecht.

  44. #23 Babieca (27. Feb 2016 14:53)

    Zu Kiel tost die Kakophonie der üblichen Beschwichtiger und Schönredner und drischt die üblichen Phrasen. Allen voran der SHZ, moralinsaurer, linker Fast-Presse-Monopolist in SH. Nichts für schwache Nerven:

    http://www.shz.de/regionales/kiel/belaestigung-im-kieler-sophienhof-kuehlen-kopf-bewahren-id12858081.html

    Da ich starke Nerven habe werde ich denen mal ordentlich…

    Diskutieren Sie mit.

    Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert

    Weitere Artikel

  45. „Wir haben die Pflicht, neugierig auf andere zu sein.“ (Stannislaw Tillich in Freie Presse vom 27.02.2016)
    Der sächsische Ministerpräsident könnte doch mal kommissarisch den zerprügelten Heimleiter vertreten. Wäre doch mal angewandte Nächstenliebe, die er stets anmahnt, und er könnte sich selbst in die Pflicht nehmen.
    Im übrigen müssen WIR garnichts, Herr MP von Sachsen.

  46. Zitat

    #61 sebelon (27. Feb 2016 15:25)

    26.02.16 Wolfgang Kubicki, der FDP-Politiker in Kieler Nachrichten:

    „Junge Männer, die längere Zeit zusammengepfercht sind und wenig zu tun haben, neigen dazu, übergriffig zu werden. Das gilt übrigens unabhängig davon, wo sie herkommen“.

    Er sagte das zu Drangsalierung von jungen Frauen (15,16 und 17jährig) in Kiel durch 25 Afghaner und andere Migranten.

    BITTE MACHT ALLEN WÄHLERN IN HESSEN, BW, RHEINLAND PFALZ UND SACHSEN ANHALT KLAR:
    Diese FDP ist unwählbar.

    /Zitat

    Das ist vollkommen richtig.
    Vorsicht vor der FDP!
    Sie gibt jetzt in der „Flüchtlings“krise auch kritische Töne von sich – es stehen halt Wahlen bevor. Gleichzeitig sollen keine ehemaligen AfD-Mitglieder aufgenommen werden ,was umgekehrt für die AfD kein Problem darstellt
    Wer ist also die liberalere Partei?

    Wenig politisch interessierte Wähler fallen auf den Mumpitz der FDP aber herein.
    Aufklärung über die FDP ist deshalb dringendst geboten!

  47. #22 Falkenhorst (27. Feb 2016 14:51)

    hier ein kleiner Witz:

    Geht ein Flüchtling ohne Smartphone auf der Straße.

    Ha ha, der war gut!

    Hier noch einer, in 2 Variationen:

    a) Sitzt ein Flüchtling in der Bahn und telefoniert nicht.

    b) Sitzt ein Flüchtling in der Bahn und telefoniert leise.

  48. @ #24 Almanpasa: Schönes Gedicht – sollte in der (Waldorf-)Schule zur Pflichtlektüre werden!

    P.S. was soll der Mist: ich habe diesen Kommentar gaaaaaaaanz, gaaaaanz laaaaaangsaaaaam geschriiiiiiieben, Leute!

  49. Der wievielte Tote im Südlandmillieu ist das in 2016?

    Südländer tötet Türken
    POL-KA: (KA) Karlsruhe – Tötungsdelikt in der Innenstadt – 43 Jahre alter türkischer Staatsangehöriger im Krankenhaus verstorben – Kriminalpolizei ermittelt mit Hochdruck
    27.02.2016
    Karlsruhe (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

    Ein 43 Jahre alter türkischer Mann ist am späten Freitagabend in der Amalienstraße derart schwer verletzt worden, dass er in den frühen Morgenstunden in einer Karlsruher Klinik verstarb. Zeugen hatten um 23.20 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem sie ein Schussgeräusch wahrgenommen hatten und anschließend auf den auf dem Gehweg liegenden Verletzten gestoßen waren. Zugleich beobachteten sie einen Mann, der in Richtung Mühlburger Tor davonrannte und dann nach links in die Leopoldstraße abbog…. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3262859

  50. #77 kaum zu glauben (27. Feb 2016 15:40)

    #22 Falkenhorst (27. Feb 2016 14:51)

    hier ein kleiner Witz:

    Geht ein Flüchtling ohne Smartphone auf der Straße.

    Ha ha, der war gut!

    Hier noch einer, in 2 Variationen:

    a) Sitzt ein Flüchtling in der Bahn und telefoniert nicht.

    b) Sitzt ein Flüchtling in der Bahn und telefoniert leise.
    ============================
    noch einer, der in den letzten Tagen gepostet wurde.
    Flüchtling Al-Dhimmi geht zum Arzt und sagt Ich hab immer schmerzen in Augen bei Sex mit deutscher Frau:
    Der Arzt: Das ist Pfefferspray

  51. Frankenthal: Bett in Unterkunft angezündet
    „Am 26.2., gegen 6.16 Uhr, wurde in einer Flüchtlingsnotunterkunft am Festplatz Benderstr ein Bett in einem Aufenthaltsraum in Brand gesetzt. Ersten Ermittlungen zufolge wurde das Bett mit Hilfe von Toilettenpapier angezündet. Das Feuer konnte umgehend von einem Security-Mitarbeiter u einem Bewohner mittels Feuerlöscher gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro beziffert (…) Ermittelt wird in alle Richtungen. Konkrete Anhaltspunkte für einen fremdenfeindlichen Hintergrund bestehen derzeit nicht.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3262298

    Zuwanderer fühlen sich verunglimpft
    „Der NRW-Integrationsrat klagt über eine „aufgeheizte Stimmung“ gegenüber Migranten nach den Silvesterübergriffen in Köln. „In vielen Fällen werden auch unschuldige Jugendliche, die hier geboren sind, zu potenziell Kriminellen gemacht“, sagte der Vorsitzende Tayfun Keltek. Dadurch wachse die Gefahr, dass bei diesen jungen Migranten der Hass auf die Gesellschaft geschürt werde. Keltek verurteilte die Übergriffe auf Frauen in Köln „auf das Schärfste“. Er warnte jedoch davor, die Integrationsarbeit durch Vorurteile zu behindern u soziale Probleme auf die Herkunft der Menschen zu reduzieren. „Wir sehen mit großer Sorge, dass Vorfälle wie in Köln genutzt werden, um Flüchtlinge und Migranten pauschal zu verurteilen.“ Keltek forderte, dass Täter nach geltendem Recht verurteilt werden müssten. Studien belegten aber, dass Ausländer unter gleichen Lebensbedingungen nicht mehr Straftaten begingen als Deutsche.(…)“ http://www.derwesten.de/politik/zuwanderer-fuehlen-sich-verunglimpft-aimp-id11600503.html#plx1192105963

  52. Immer daran denken, es ist erst der Anfang!
    Die Gutmenschen werden in kurzer Zeit noch ganz viel dazu lernen müssen.
    Bunt verursacht Schmerzen!

  53. #77 Alemao (27. Feb 2016 15:38)

    #61 sebelon (27. Feb 2016 15:25)

    26.02.16 Wolfgang Kubicki, der FDP-Politiker in Kieler Nachrichten:

    „Junge Männer, die längere Zeit zusammengepfercht sind und wenig zu tun haben, neigen dazu, übergriffig zu werden. Das gilt übrigens unabhängig davon, wo sie herkommen“.

    Er sagte das zu Drangsalierung von jungen Frauen (15,16 und 17jährig) in Kiel durch 25 Afghaner und andere Migranten.

    BITTE MACHT ALLEN WÄHLERN IN HESSEN, BW, RHEINLAND PFALZ UND SACHSEN ANHALT KLAR:
    Diese FDP ist unwählbar.

    Nach Meinung der FDP sind also wieder einmal die Deutschen selbst schuld, weil sie den neuen Herrenmenschen nicht ausreichend großen Wohnraum zur Verfügung gestellt haben.

    Seltsam nur, dass man nichts von Deutschen HartzIV Empfängern liest oder deutschen Obdachlosen, die auch auf engem Raum in Unterkünften leben.
    Ich habe noch nie gehört, dass die Jagd auf Frauen machen, weil sie zu eng, einsam oder gestresst leben.

    Ironie -an
    Frauenjagd – Das hat doch nichts mit dem Islam zut tun – Islam bedeutet Frieden! Ironie -aus

  54. Jetzt reisen diese Pappnasen schon aus Frankreich ein, um mit ihren Asylkollegen in D ihrer Facharbeit nachzugehen. Der algerische Kollege darf weitermachen.

    26.02.2016
    Rems-Murr-Kreis
    Eine 29-Jährige wurde am Donnerstagabend gegen 19 Uhr Opfer eines Trickdiebstahls. Die Kundin befand sich in einem Discounter in der Finkenstraße beim Einkauf, als sie von zwei Tatverdächtigen angerempelt wurde. Wie die 29-Jährige später bemerkte, wurde dabei ihr Handy aus der Jackentasche entwendet. Die alarmierte Schorndorfer Polizei konnte im Anschluss die beiden Tatverdächtigen festnehmen, die beide später von der Geschädigten identifiziert wurden. Ein weiterer Komplize, an den das Handy noch im Geschäft übergeben worden sein soll, konnte unmittelbar nach dem Diebstahl unbemerkt mit der Beute flüchten. Das festgenommene Pärchen war 19 und 21 Jahre alt. Wie sich herausstellte, war die 19-jährige Frau bei der Tatausführung mit einem verbotenen Pfefferspray bewaffnet. Noch in der Nacht führte eine Spur zu dem 37-jährigen Komplizen, der in einer Asylunterkunft in Welzheim wohnhaft ist. Nachdem auch bei ihm belastende Beweismittel aufgefunden werden konnten, wurde auch er vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragte nun eine Haftvorführung. Ein Ermittlungsrichter erließ noch am Freitagmittag gegen die beiden in Frankreich wohnhaften Haupttäter Haftbefehle, die sofort vollzogen wurden. Die Personen befinden sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Festnahme des 37-jährigen algerischen Mittäters wurde aufgehoben. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3262592

  55. #88 Puseratze (27. Feb 2016 15:51)
    Bunt verursacht Schmerzen!

    STIMMT!
    Wer zu viel durcheinander isst, bekommt
    RANZENPFEIFFEN (schweizerisch)

  56. Nur noch abnormal!

    ER RASTETE VÖLLIG AUS

    Somalier bricht Mitarbeiter im Landratsamt den Finger

    Miesbach – Ein Somalier ist am Donnerstagvormittag im Landratsamt Miesbach völlig ausgerastet. Dabei brach er einem Mitarbeiter, der sich im Amtsgang schützend vor Frauen und Kinder stellte, eine Finger.

    Wie das Landratsamt Miesbach mitteilt, war der 22-Jährige Asylbewerber mit seiner Frau und dem gemeinsamen Baby beim Amt vorstellig geworden, weil er mit der Unterbringung in einer Unterkunft in Weyarn nicht zufrieden war. Seinen Angaben nach kommt er mit den anderen Bewohnern dort nicht zurecht. Man stellte ihm eine Verlegung in Aussicht, mit dieser Auskunft war der Mann allerdings nicht zufrieden. Er wollte sofort den „Chef des Landratsamtes“ sprechen.

    http://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/miesbach/somalier-bricht-mitarbeiter-landratsamt-miesbach-finger-6160221.html

  57. #61 sebelon
    26.02.16 Wolfgang Kubicki, der FDP-Politiker in Kieler Nachrichten:

    „Junge Männer, die längere Zeit zusammengepfercht sind und wenig zu tun haben, neigen dazu, übergriffig zu werden. Das gilt übrigens unabhängig davon, wo sie herkommen“.

    Oh, ein ganz großer Kenner des Problemes der Zusammenpferchung junger Männer!

    Ich wette dieses „über alles geschätzte, hochverehrte und ach so gescheite“ FDP Mitglied war nie bei der Bundeswehr.
    In meinen 18 Dienstmonaten bei der Bundeswehr sind keine Übergiffe, die das liebe FDP Mitglied bei unseren Rapefugies entschuldigt, aufgetreten.
    Auch ist mir in diesem Zeitraum keine „normale Vergewaltigung“ bekannt geworden in „meinem Garnisionsstädtchen“.
    Zu erwähnen wäre noch, daß dort auch eine große Amerikanische Division stationiert war.

    Also noch mehr junge Männer „zusammengepfercht“ aber ……. es passierte nichts.

    Also vielleicht doch ein Kulturpoblem? Oder?

  58. #63 sebelon (27. Feb 2016 15:25)

    26.02.16 Wolfgang Kubicki, der FDP-Politiker in Kieler Nachrichten:

    „Junge Männer, die längere Zeit zusammengepfercht sind und wenig zu tun haben, neigen dazu, übergriffig zu werden. Das gilt übrigens unabhängig davon, wo sie herkommen“.

    Was meint Volksverräter Kubicki genau mit „zusammengepfercht“?

    Ich wusste gar nicht, dass die Unterkünfte der Eindringlinge umzäunt und militärisch gesichert sind; die Insassen demzufolge also nicht herauskommen – mithin „zusammengepfercht“ sind.
    Diese Bemerkung ist schon allein deshalb unsinnig, weil die Straftaten ja nicht in der Einrichtung, sondern außerhalb Derselben begangen werden.

    Was soll der Quatsch also? Kann Volksverräter Kubicki kein Deutsch – oder will er uns damit für dumm verkaufen?

    Weiterhin beklagt Volksverräter Kubicki die mangelnde Beschäftigung der Eindringlinge. Hier ist dem Volksverräter Recht zu geben. Es wäre weitaus sinnvoller, wenn die Eindringlinge sich in ihrer Heimat am Wiederaufbau derselbigen beteiligten, anstatt durch Deutschland zu baseln um hier gelangweilterweise Straftaten zu begehen.

    Wenn der Volksverräter hier also vorschlägt, die Eindringlinge zum Zweck des Arbeitseinsatzes in ihre heimatlichen Lehmhütten zurückzuführen, so wäre ihm insoweit Recht zu geben.
    Allerdings wird er es so nicht gemeint haben. Volksverräter bleibt eben Volksverräter.

  59. Hamburg: Wer kennt diesen Hehler?
    „Die StA u das Fachdezernat für spezielle KFZ-Delikte fahnden nach einem unbekannten Mann, der im Verdacht steht, eine Hehlerei eines PKW Audi Q 5 begangen zu haben. Der Tatverdächtige hatte sich mit dem 39-jährigen Anzeigenden in der Elbchaussee zu einem Fahrzeugverkauf getroffen. Im Rahmen des Verkaufsgesprächs traten Ungereimtheiten auf, so dass der Käufer argwöhnisch wurde u von dem mutmaßlichen Verkäufer ein Lichtbild machte. Daraufhin flüchtete der angebliche Verkäufer mit 2 weiteren Personen in einem mitgeführten Audi Q7 u ließ den Audi Q5 zurück. Die Beamten stellten fest, dass der Audi gestohlen u mit einem Hamburger Dublettenkennzeichen versehen war. Zudem waren die Zulassungsplaketten gefälscht. Es konnte ermittelt werden, dass der Audi in F (Nähe Lille) gestohlen worden war. Das Fahrzeug war über eine Internetplattform angeboten worden. Die Fotos der vom Amtsgericht erlassenen Öffentlichkeitsfahndung sind der Pressemeldung angehängt.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3261404

    Dresden-Hbf: Handydieb gefasst
    „Am 24.2. wurde im Hbf ein 23-jähriger Tunesier durch die Bupo kontrolliert. Bei der Überprüfung stellten die Beamten ein hochwertiges Mobiltelefon fest, welches als gestohlen registriert war. Das Smartphone wurde einem 26-Jährigen am 17.1. am Hbf entwendet. Der Geschädigte hatte zum damaligen Zeitpunkt einer ihm unbekannten Person sein Smartphone zum telefonieren überlassen. Während der Eigentümer abgelenkt war, entfernte sich die Person mit dem Telefon. Der Tatverdächtige wurde zum Straftatbestand der Unterschlagung belehrt, wollte sich aber zum Vorhalt nicht äußern. Der Geschädigte wurde informiert u zur Gegenüberstellung mit dem vermeintlichen Täter zur Wache geladen. Hier erkannte er den anwesenden 23-Jährigen zweifelsfrei als Täter wieder. Das Smartphone im Wert von 590 EUR konnte seinem Eigentümer wieder ausgehändigt werden. Gegen den 23-jährigen Tunesier wird nun wegen Unterschlagung ermittelt.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74162/3261221

  60. Karlshorst? Es war immer so ruhig dort. Schöner Altbaubestand, kaum Multikulti, überwiegend Rentner in der Gegend- da konnte man ruhig und friedlich leben, die Mieten gingen auch noch bis vor kurzem.
    Und was passiert dank islamischer Einwanderung (von Schutzsuchenden, die ihre Dankbarkeitskultur unserer Willkommenskultur entgegen setzen)?
    Karlshort wird in Richtung Dreckloch ala Nahost bereichert.
    Schade.
    Ich hab gelesen, Hückesmühle-Süd, dort leben 150 Rentner, sei noch islamfrei- da muss unsere unfruchtbare Despotin dringend reagieren! Mein Vorschlag: Asylbetrügerheim für 3000 nordafrikanische Syrer hinstellen, damit auch jede Omi in der Provinz den letzten Rest Lebensqualität verliert!

  61. #68 Preussens Gloria (27. Feb 2016 15:26)

    #54 yam850…,
    Sie haben ja in Ihren Ausführungen recht, aber was mich irritiert ist, dass Sie wie viele andere immer noch davon ausgehen, dass diese „Frau“ aus sich heraus handelt…

    Unter der Annahme, dass sie und viele andere aus sich heraus handeln postuliere ich diese drei Punkte.

    Über übergeordnete „höhere“ Agenden gibt es einige Theorien und Hinweise. Teilweise sind sie harmlos, andere aber erschreckend.
    Aber die meisten dieser Agenden benutzen gezielt Manipulation und Desinformation um diese drei Fehlurteile am Laufen zu halten damit ihre Agenden verwirklicht werden.
    Ob Frau Merkel selbst dieser Manipulation und Desinformation erliegt, oder sie selber betreibt ist für mich nicht ganz eindeutig zu erkennen.
    Was meinen Sie?

  62. Und wieder neue Puzzlesteine für die Hausaufgabenmappe der Gutmenschies aus der Asylindustrie.

    Ein grandioses Lehrstück für „Die Koalition der willigen Wälkam_Community™
    Sie sollen mehr über die Nöte und vor allem über die Dankbarkeit dieser „zu uns Geflüchteten™ kennen lernen.

    jedoch….

    Wer nicht hören will….

    Trotzdem dem Misshandelten, die beste Genesung !

  63. Und wieder einmal eine kulturbereichernde Gesichtsknochenfraktur!!

    Gibt es darüber schon eine Statistik?

  64. Wer hier schreibt, der dort arbeitet, hat nichts anderes verdient, hat kurz und knapp gesagt, einen an der Waffel.
    Die wenigsten können sich den Traumjob aussuchen.
    Den Schlägern wünsche ich nur, daß die an die Richtigen geraten (nicht unsere Kuscheljustiz), damit denen Ihre Traumata durch Handmassage (mit Boxhandschuhen) ausgetrieben wird.

  65. #59 metaspawn

    Phase 4, sie verlassen die Unterkünfte und greifen die einheimische Bevölkerung an (Vorboten dieser Phase sind die unzähligen sexuellen Übergriffe).

    Phase 4a. Die eingeborenen Deutschen bauen eine stetig wachsende Abwehr auf… erste aber ständig anschwellende Fluchtbewegungen Richtung Mittelmeer setzen ein, erste deutsche Politiker werfen ihre Parteibücher weg

    Phase 5, Anarchie, Bürgerkrieg, mit offenem Ende (Phase hat noch nicht begonnen).

    Phase 5a: Phase 5 fällt mangels Gegnern aus, Tausende von Asylunterkünften stehen leer, am Platz der Republik 1 in Berlin sind Zweidrittel der Büros verwaist und Zettel an den Türen „Mit unbekanntem Ziel verzogen!“ Überall wurden Flugbuchungsbestätigungen mit Zielen in Chile, Kuba, Gaza, Iran und sogar Nordkorea (offenbar ein Sonderflug mit Jusos und der Grünen Jugend) gefunden.
    Zum ersten Mal nach langer Zeit bleiben deutsche Frauen im öffentlichen Raum unbehelligt und können wieder rund um die Uhr das Leben genießen.

  66. Im Sommer lasse ich kein Mitglied meiner Familie mehr schutzlos aus dem Haus. Ich waere bereit, jeden zu toeten, der einen meiner Lieben anfaellt.

    Wenn es sein muss, hoere ich auf zu arbeiten und widme mich nur noch dem Schutz meiner Familie.

    Wer haette jemals gedacht, was fuer ein Verbrechersystem einmal aus dem einst sicheren und wohlhabenden Deutschland werden wuerde.

    Die Altparteien muessen radikal weg!

  67. #95 Wilhelmine (27. Feb 2016 15:57)

    Nur noch abnormal!

    ER RASTETE VÖLLIG AUS

    Somalier bricht Mitarbeiter im Landratsamt den Finger

    Miesbach – Ein Somalier ist am Donnerstagvormittag im Landratsamt Miesbach völlig ausgerastet. Dabei brach er einem Mitarbeiter, der sich im Amtsgang schützend vor Frauen und Kinder stellte, eine Finger.

    Wie das Landratsamt Miesbach mitteilt, war der 22-Jährige Asylbewerber mit seiner Frau und dem gemeinsamen Baby beim Amt vorstellig geworden, weil er mit der Unterbringung in einer Unterkunft in Weyarn nicht zufrieden war. Seinen Angaben nach kommt er mit den anderen Bewohnern dort nicht zurecht. Man stellte ihm eine Verlegung in Aussicht, mit dieser Auskunft war der Mann allerdings nicht zufrieden. Er wollte sofort den „Chef des Landratsamtes“ sprechen.

    http://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/miesbach/somalier-bricht-mitarbeiter-landratsamt-miesbach-finger-6160221.html

    Dass war bestimmt ein Herr Negerhäuptling aus Somalia, der sich mit so einem kleinen Sachbearbeiter vom Dienst nicht zufrieden geben wollte. Da muss dann schon der Herr Amtsdirektor bemüht werden um so einen Invasorenhäuptling zufrieden zu stellen.

  68. An dem Vorfall lässt sich ablesen, daß die Problematik tatsächlich nicht(s nur) mit dem Islam zu tun hat.

    Es ist einfach diese archaische, primitive Mentalität der Orientalen und Afrikaner.

    Diese meine Ansicht gilt leider als „Rassismus“, dabei sollte jedem, der über derlei -ismus-Einordnungen erhaben ist, nicht nur an diesem Beispiel deutlich geworden sein, daß es tatsächlich gewisse Unterschiede zwischen Landsmannschaften gibt.

    Übrigens: Würde ich dergleichen zum Thema Friesen vs. Bayern schreiben gäbe es allenfalls einen ironischen Kommentar im Ostfriesenblatt.
    Komisch, oder?

  69. Mutmaßlicher Sexualtäter gefasst

    Eine 17-jährige Schülerin ist am Donnerstag in Innsbruck sexuell belästigt worden. Drei Tage zuvor soll derselbe Täter eine 15-Jährige ähnlich bedrängt haben. Am Freitagabend wurde der mutmaßliche Täter gefasst.Zu den beiden Vorfällen im Sillpark ist der Mann zum Teil geständig. Der 29-jährige Pakistani soll außerdem eine Frau am Innsbrucker Klinikareal sexuell belästigt haben.
    Was für widerliche Perverslinge sind das doch, meisstens nehmen sie Minderjährige. Wieso berichtet ARD/ZDF nicht mal über diese Schweinereien?

  70. Ich kann jedem Arbeitssuchenden nur raten Mitglied in der NPD zu werden.

    Wenn das Amt ihm dann einen Arbeitsplatz in einer Asylkaserne aufzwingen will muss er nur mit dem Parteibuch wedeln.

    Das kann Leben retten.

  71. Schon wieder ein Toter

    27. Februar 2016
    Mann stirbt in Berlins beliebtestem Ausgehviertel an Stichverletzungen

    Die Gegend in Friedrichshain ist bei Partytouristen beliebt, es häufen sich jedoch Überfälle und Diebstähle.
    An einem Imbissstand mitten im Berliner Ausgehviertel Friedrichshain ist in der Nacht zu Samstag ein Mann mit Stichverletzungen am Oberkörper zusammengebrochen und gestorben. http://www.sueddeutsche.de/panorama/kriminalitaet-mann-stirbt-in-berlins-beliebtestem-ausgehviertel-an-stichverletzungen-1.2883232

  72. Über die Nachricht musste ich als allererstes lachen. In den Augen von Gutmenschen bin ich jetzt wohl ein schlechter Mönsch. Aber warum? Die finden nix dabei, uns mit solchem gefährlichen und gewaltbereiten Pack in Millionenhöhe zu fluten, darum sind die in meinen noch viel schlechtere Menschen als ich.

    Bei den Flüchtlingen sehe ich das so: Im Moment haben sie nur getestet, wie weit sie gehen können. Erst mal Klopperei untereinander, nun trifft es auch immer öfter Security/Heimleitung. In den Straßen werden schon zwecks Belästigung von Frauen erste Mobs zu 40 Mann gebildet, bald werden diese Mobs auch Geschäfte plündern und Männer ganz öffentlich zusammenschlagen.

    Danke Frau Merkel und ihr rot-grünen Vollspastis!

  73. Dem Heimleiter und rot-grünen Vollpfosten kann ich nur sagen: Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.

  74. Wie Exported_Biokartoffel schon so richtig gesagt hat: Der Spass beginnt erst jetzt so richtig.

    Wenn bereicherungshungrige starke junge Maenner schlau sind schliessen sie sich zu Einsatzgruppen zusammen und nehmen sich einfach was sie wollen. Wer koennte die aufhalten, wenn sie zum Spontaneinkauf durch ein Luxusgeschaeftsviertel streifen?

    Wer will denen entgegentreten wenn sie in 500-er-Gruppen zur Villenbesichtigung an der Elbchaussee auftauchen?

  75. Natürlich tut mir der Heimleiter leid. Denn er ist Opfer des Islam-Tsunamis u. seiner eigenen Habgier geworden. Er sollte seinen Posten aufgeben(Gehe hin u. sündige/verrate Deutschland nicht mehr!) u. Einwanderungskritiker werden.

    😛

  76. Heimleiter – Hüter einer IS-Rapefugee-Armee.

    Was hat der denn gedacht mit wem er es zu tun hat?

    Im Knast haben die wenigstens Knüppel/Zellen und Geschosse für solche Fälle. Solch ein dämlicher Kuffar Gutmensch, kann froh sein lebendig davon gekommen zu sein. Wahrscheinlich lernt er jedoch nichts daraus, genauso wie die Anderen Arschl….r.

    Ich muß mal zu einem Therapheuten, ich vergreife mich in letzter Zeit immer so in Vulgärsprache.

    Ach, Schleiß drauf, ich war heute auf einer Veranstaltung der AfD – war das geil Froinde, so was von netten Leuten und alle sind die einer Meinung:

    Fodd mit dem DRECK!

  77. @ #63 sebelon (27. Feb 2016 15:25)

    26.02.16 Wolfgang Kubicki, der FDP-Politiker in Kieler Nachrichten:

    „Junge Männer, die längere Zeit zusammengepfercht sind und wenig zu tun haben, neigen dazu, übergriffig zu werden. Das gilt übrigens unabhängig davon, wo sie herkommen“.
    ———————————————-
    Ach so, dann ist ja alles voll normal. Und viele haben gedacht das wäre kriminell. was sind wir aber auch für dummerchen. Also Mädels, immer schön lächeln beim begrabschen denn deutsche machen sowas ja auch 🙂

  78. Ich denke die meisten Heimleiter sind den Gutmenschen zuzuordnen und da ist es doch doppelt schmerzhaft,körperlich und seelisch,wenn man dann der Dankbarkeit,der doch so Schutzbedürftigen, am eigenen Leib zu spüren bekommt.
    Nein, verdient hat niemand eine derartige Tat und ich bezweifele auch,das diese Willkommensbesoffenen Bahnofsklatscher daraus Lehren ziehen…
    Noch wüten sie überwiegend in ihren Unterkünften,man stelle sich nur vor,wie es bald weitergehen wird,wenn die Aussichts-und Perspektivlosigkeit ihres Verbleibens in Moneyland begreifbar wird…

  79. #13 Babieca (27. Feb 2016 14:41)
    Islamfestspiele
    —————————-
    Der Begriff gefällt mir!
    🙂
    Hier noch ein paar Vorschläge:

    Scharia-Festival
    Ramadanparty
    Mohammedgedenken
    Imamphilosophie
    Allahdienst
    Koranbibliothek (Buchbestand: nur 1 Titel, den aber tausendfach)

  80. Deutschland ist nicht auf diesen Islammob vorbereitet, wird in dieser linken Waschlappenmentalitaet von ihm ueberrollt.

    Nicht zu vergessen, 130 000 sog. Fluechtlinge aus Syrien/Irak maennlich, vielleicht ISA 5. Kolonne halten sich in D auf, keiner weiss wo, da alles chaotisch, unkontrolliert hier ablaeuft unter Merkels Chaosregim.

    Deutschland hat ueberhaupt keine Verpflichtung, niemals integrierbare Problemmigranten in seinen Grenzen aufzunehmen und durchzufuettern.

    An Ort und Stelle, d.h.in Jordanien oder Tuerkei in Zeltstaedten versorgt, kostet es einen Bruchteil und unser Land bleibt von ihnen unbefleckt.

    Falls sie mit Kalaschnikow ausgeruestet werden, geliefert in Containern von Erdogan, sind sie in der Lage die deutsche Gesellschaft aus den Angeln zu heben,
    seinerzeit in Mumbai genuegten eine Handvoll Terroristen aus Pakistan eine Stadt lahmzulegen, was eine Armee von 130 000 strategisch verteilt auf die wichtigsten Staedte anrichten kann, duerfte katastrophal sein.

  81. HERRLICH, WEITER SO!
    Solche Meldungen müssen im Stundentakt durch die Medien gehen. Nur so wird der deutsche Michel aufwachen und sich hoffentlich bald gegen die unkontrollierte Masseneinwanderung zur Wehr setzen.
    Wie sagte Mutter schon immer, „wer nicht hören will, muß fühlen“

  82. #11 Viper (27. Feb 2016 14:39)

    Gestern in Lügen-TV: Flüchtlingskrise hat 700.000 Arbeitsplätze geschaffen. Ja, nur keine Produktiven, ihr Geigen.
    ————————————-
    Auch immer mehr Bürokratie schafft Wachstum.
    Nur leben kann man davon nicht…
    Aber dass scheinen unsere Politikversager nicht zu wissen oder es interessiert sie nicht.

  83. raus aus Deutschland mit diesem Abschaum !!!!

    und wenn notwendig beim nächsten Mal schiessen !!!
    Schnauze voll mit diesem Gesindel !!!

  84. #63 sebelon (27. Feb 2016 15:25)

    26.02.16 Wolfgang Kubicki, der FDP-Politiker in Kieler Nachrichten:

    „Junge Männer, die längere Zeit zusammengepfercht sind und wenig zu tun haben, neigen dazu, übergriffig zu werden. Das gilt übrigens unabhängig davon, wo sie herkommen“.
    -.-.-.-.-

    Damit entschuldigte meine frühere Kollegin(73) auch den Mord in Pulheim, wo ein Flüchtilant ’nen anderen Flüchtilanten erstochen hat.
    Das sind die Sprüche, womit man das dumme Volk (SIE z.B. ist lieb – gehört aber leider zu DIESEM Volk)ruhig stellt.
    Und DIE glauben das sozusagen unbesehen, was um 20:oo Uhr in den Nachrichten oder – noch viel höherer Wahrheitsgehalt! 🙂 – z.B. in einer „Dürener (AZ) Zeitung“ erscheint.
    Und ich stelle immer wieder fest: Bei solchen Menschen sind alle Bemühungen umsonst.
    Da hilft wirklich nur: Learning bei doeing!

  85. #121 Maria-Bernhardine (27. Feb 2016 17:41)

    Natürlich tut mir der Heimleiter leid. Denn er ist Opfer des Islam-Tsunamis u. seiner eigenen Habgier geworden. Er sollte seinen Posten aufgeben(Gehe hin u. sündige/verrate Deutschland nicht mehr!) u. Einwanderungskritiker werden.
    -.-.-.-.-
    Dabei gibt es nur ein winziges Probelm: Einwandereungskritiker wird nicht so gut bezahlt! 🙂

  86. Gut so. Den Gutmenschen geschieht das recht. Zur menschlichen Rasse gehört auch die negative Seite, die gewalttätige. Aber diese Brut toppt alles. Um das Gesicht zu wahren, würden die linksschwindeligen Dummdeutschen um nichts in der Welt zugeben, dass sie sich in den Kreaturen geirrt haben und dass sie eindeutig zu weit gehen.

  87. Die „Flüchtlinge“, junge, muskulöse, gewaltbereite, Männer im Alter von 18 bis 35 Jahren sind sehr verdächtig alle mit Smartphones ausgerüstet und zwar erhalten sie diese an der österreichischen Grenze, vom Anbieter A Eins, sollte das ein Zeichen dafür sein, dass sie auf Befehle warten, erklärt das vielleicht, dass in vielen europäischen Städten ganze Städte wie auf Befehl mit einer Gewalt zerstört werden, wie es keine echten Flüchtlingen tun könnten ?
    Dass da Islamisten als Flüchtlinge nach Europa geschickt wurden und dass sie dort auf weitere Befehle warten sollen, das sagte ein Redner aus Thüringen/Deutschland:
    https://www.youtube.com/watch?v=2gwGSZ5q8e0 Asylbewerber (Eingeschleuste) stürmen Europa Die Wahrheit über die Flüchtlingsflut in DE REDNER aus Thüringen SAGT BEFEHL ZU ASYL UND WARTEN AUF WEITERE BEFEHLE BEI MINUTE 10:36 BILDER DER GEWALT

    Waffen für Flüchtlinge, das sieht doch alles sehr organisiert aus und lässt vermuten, dass man absichtlich IS Kämpfer als Asylanten einschleust, sie dann hier in den europäischen Ländern mit Waffen ausrüstet, die man verschickt, wie in dem Video (Link am Ende des Abschnittes) zu sehen, damit sie dann hier Chaos und einen Bürgerkrieg eröffnen sollen ?
    Wenn man die Bilder in den Videos in den verschiedenen EU-Ländern sieht, ist das auch die einzig logische Erklärung.
    https://www.youtube.com/watch?v=C3T_a3E0rFs Waffen für Flüchtlinge DIESE VIDEO WURD „DEMOKRATISCH“ GESPERRT
    https://www.youtube.com/watch?v=lL8pxSm_3z4 Waffencontainer in deutschen Flüchtlingslager aufgetaucht DIESES VIDEO WURDE „DEMOKRATISCH“ GESPERRT

    Und schaut euch das an, das sollen normale Flüchtlinge sein ? Niemals, da lasse ich mir die Hand abhacken, das sind gewaltbereite und dafür ausgebildete Kämpfer !
    https://www.youtube.com/watch?v=5PsdFp9jA_s END ZEITEN EUROPE CRUMBLES UNDER THE DEVASTATING IMPACT OF MASS IMMIGRATION

  88. „Dabei sollen die Angreifer auch mit Holzlatten und Kanthölzern bewaffnet gewesen sein.“

    Dieses Kulturvolk kennt sogar Schlegel und Kant.

  89. Berlin: „Flüchtlinge“ verprügeln Heimleiter
    ——————————-
    Wen wundert das noch? Oft genug haben sie uns erklärt, dass sie extra dafür hergekommen sind!

  90. Sowas findet man, wenn überhaupt nur in Regionalblättern noch, während sich im Staats-TV die besserdeutschen Markus-Lanz Gäste und Co endlos noch aufregen über Clausnitz, wo nicht ein Asylant verletzt wurde. Neulich erst wurden auch bei uns mitten im Einkaufszentrum drei junge Mädels angegangen von einem Pulk von über 30 “ Flüchtlingen“. Es gab 2 ( in Worten : ZWEI ) Festnahmen und die sind auch direkt wieder auf freiem Fuss. Ich war noch wenige Stunden vorher an genau dem Platz und hatte Glück schlicht. Nicht umsonst habe ich inzwischen auch schon Pfefferspray in der Tasche immer. Und ich gehöre echt nicht zu den Ängstlichen .
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/sophienhof-in-kiel-nach-belaestigung-in-einkaufszentrum-a-1079654.html

  91. Eine Sammlung der bedauerlichen „Einzelfälle“ findet ihr bei Facebook unter „XY-Einzelfälle“.

    (Ist auch für Nicht-Mitglieder lesbar)

  92. Der Volksmund behauptet, dass leichte Schläge auf den Hinterkopf das Denkvermögen erhöhen.
    Vielleicht erwacht dieser Funktionär der Asylindustrie nach diesem Vorfall aus seinem Multikultirausch.
    Aber als ideologisch verblendeter Buntromantiker wird er die Schuld vermutlich bei sich selbst suchen.
    Vaterlandslose Profiteure der Flutung unseres Landes mit orientalischen und afrikanischen Paupern, wie dieser Heimleiter, haben mein Mitleid nicht verdient, wenn sie durch ihre neuen Lieblinge hart bereichert werden.

  93. #133 Engelsgleiche

    „[Wolfgang Kubicky]…Junge Männer, die längere Zeit zusammengepfercht sind und wenig zu tun haben, neigen dazu, übergriffig zu werden. Das gilt übrigens unabhängig davon, wo sie herkommen“.
    Mit Verlaub, Herr Kubicky, Sie sind ein Dummschwätzer! Wir waren 2001 im Hauptquartier KFOR in Pristina mit 700 Kameradinnen und Kameraden aus vielen westlichen Ländern für 6 Monate auf engstem Raum eingepfercht. Es gab in all den Monaten KEINEN EINZIGEN Übergriff! Nun ja, es gab unter uns ja auch keine Moslems…

  94. So stimmt’s:
    #133 Engelsgleiche

    „[Wolfgang Kubicky]…Junge Männer, die längere Zeit zusammengepfercht sind und wenig zu tun haben, neigen dazu, übergriffig zu werden. Das gilt übrigens unabhängig davon, wo sie herkommen“.

    Mit Verlaub, Herr Kubicky, Sie sind ein Dummschwätzer! Wir waren 2001 im Hauptquartier KFOR in Pristina mit 700 Kameradinnen und Kameraden aus vielen westlichen Ländern für 6 Monate auf engstem Raum eingepfercht. Es gab in all den Monaten KEINEN EINZIGEN Übergriff! Nun ja, es gab unter uns ja auch keine Moslems…

  95. Als Weißer ist solch ein Umvolkungskollaborateur auch nur Nichtmigrant und er sollte daher seine Stellung in der Gesellschaft kennen.

    Er hat seine Stellung gegenüber dem Neuvolk offenbar zu hoch eingeschätzt und wurde dafür eines Besseren belehrt, das ist in Ordnung. Jeder findet mal seinen Meister.

  96. Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: erstens durch Nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.

    Vulgo: Lernen durch Schmerzen.

  97. Gestern in Lügen-TV: Flüchtlingskrise hat 700.000 Arbeitsplätze geschaffen. Ja, nur keine Produktiven, ihr Geigen.

    Vernichtung durch Arbeit.

    Aber selbst wenn von Januar 2015 bis jetzt ca. 2 Mio Kuffnucken reingeholt worden sind, dann sind das 3 Geschenkmänner pro geschaffenen „Arbeitsplatz“… Scheint mir zu hoch gegriffen, so eine Zahl.

  98. #137 buntstift (27. Feb 2016 19:36)

    Gut so. Den Gutmenschen geschieht das recht. Zur menschlichen Rasse gehört auch die negative Seite, die gewalttätige. Aber diese Brut toppt alles. Um das Gesicht zu wahren, würden die linksschwindeligen Dummdeutschen um nichts in der Welt zugeben, dass sie sich in den Kreaturen geirrt haben und dass sie eindeutig zu weit gehen.

    Ganz genau.
    Genau so muß das laufen. Wer so blöd ist, hat es nicht anders verdient.

    Diese abartigen Tiere werden sich in tausend Jahren nicht integrieren!
    Wer das nicht begreift, kriegt halt auf die Fresse. Ganz einfache Rechnung!

  99. Ich finde auch, dass es die richtigen getroffen hat. Wer mit dem Feuer spielt, muß sich nicht wundern…Arbeiten ja, aber nicht da und dann noch als deren Erfüllungsgehilfen. Wir müssen auch selber sehen wie wir klar kommen und haben keine persönlichen Diener, die unseren Dreck wegräumen.

  100. Warum sieht es keiner?
    Wenn es kein Bares mehr gäbe und nur noch Sachwerte, gäbe es kaum diese Alkohol Sausen!

    ES IST VOLLE ABSICHT DER ELITE, DAS WIR VERDROSCHEN WERDEN UND UNS NOCH NICHT MAL WEHREN DÜRFEN!
    ES SIND IHRE „SPIELE“, NUR NICHT MIT BROT SONDERN DIE SCHLÜRFEN NE FLASCHE SCHAMPUS VERGNÜGLICH DABEI!
    DENKT AN EURE GESUNDHEIT UND FAMILIE UND WERFT IHNEN IHRE SOWISO UNTERBEZAHLTEN DRECKSJOBS VOR DIE FÜßE!

    Mein Mitleid für gekantholzte Gesichter und Köppe hält sich übrigens sehr in Grenzen. Sie sind es, die solche Situationen erst ermöglichen!

  101. http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ausbildung-von-fluechtlingen-in-rosenheim-14092678.html

    Hehe, in der FAZ ist ein Artikel über die Bildung/Ausbildung von Flüchtlingen. Darüber steht ein Foto, das den Sachverhalt briljant auf den Punkt bringt. Rechts ein „Lehrer“, der bis vorletzte Woche noch als Straßenclown gearbeitet hat und für seine Arbeit offensichtlich nicht ausgebildet ist sowie von ihr keinen Schimmer hat. Links im Bild sechs Schüler. Sechs! Meines Wissens wird für inländische Schüler eine Klassengröße von an die dreißig angesetzt. Kleinere Klassen wären schließlich viel teurer und insofern viel zu gut für das Pack und seine Blagen.

    Ich war gelegentlich auf Sprachkursen im Ausland. Wenn man da einen Kurs mit sechs Teilnehmern haben will statt mit fuffzehn, dann geht das schon ziemlich ins Geld. Das kann man schon verstehen, dass der Staat dieses Geld nicht hat für das Pack und seine Blagen.

  102. #154 JJ (27. Feb 2016 23:11)

    Warum sieht es keiner?
    Wenn es kein Bares mehr gäbe und nur noch Sachwerte, gäbe es kaum diese Alkohol Sausen!
    ————–

    Wenn du denen keine Kohle mehr geben willst, dann werden die sich die Kohle eben auf der Straße von den Einheimischen rauben…

    ES IST VOLLE ABSICHT DER ELITE, DAS WIR VERDROSCHEN WERDEN UND UNS NOCH NICHT MAL WEHREN DÜRFEN!

    Natürlich. Das war mir sofort klar, als es hieß, unsere Grenzen sind offen und alle dürfen reinkommen. Aber ob es beim Verdreschen bleiben wird?

  103. Hallo Herr Kubicki
    wissen sie was zusammen gepfercht ist? Nein? Im April 1945 in Berlins Hochbunker die für 30.000 Menschen gebaut waren, da waren 300.000 Menschen zusammen gepfercht, ohne Betten, ohne ausreichende Nahrung, ohne „welcome“…

    Wir selbst saßen 14 Tage im Bunker, ohne Schlafstellen, ohne Nahrung, aber keine Schlägereien, keine sexuellen Annäherungen, keine Morde

    Aber wir waren auch keine PlusDeutschen… !

  104. In keinen Land dieser Welt können Ausländer mit den staatlichen Autoritären so den Depp machen wie in Deutschland…..

  105. Heute mittag im Presseclub:

    Europa schließt die Grenzen – lösen oder verschärfen wir so die Flüchtlingskrise?

    Die Staaten entlang der Balkanroute machen ernst – und pfeifen auf Brüssel: Sie wollen auf eigene Faust dafür sorgen, sich gegenüber Flüchtlingen abzuschotten. Die Grenzkontrollen werden verstärkt, besonders die Grenzübergänge zwischen Mazedonien und Griechenland sollen so dicht wie möglich gemacht werden.

    Dies alles ohne Rücksprache mit der EU oder Griechenland. Österreich hat bereits Obergrenzen eingeführt, unter Protest der EU. Der ungarische Premier Orban will sein Volk befragen, ob das Land Flüchtlinge aufnehmen will, die von der EU verteilt werden. Eigentlich war das in Europa längst beschlossen.

    Die Folgen sind schon spürbar: Im Norden Griechenlands harren Tausende Flüchtlinge aus Afghanistan aus – sie werden nicht mehr über die mazedonische Grenze gelassen. Allein die Bilder sollen andere abschrecken, sich gar nicht erst auf den Weg zu machen.
    An den deutschen Grenzen hat sich die Lage entspannt

    In Deutschland, lange Zeit überfordert mit der schieren Zahl ankommender Menschen, hat sich die Lage an den Grenzen entspannt. Die Erstaufnahmestellen berichten von zahlreichen leeren Unterkünften.

    Angela Merkels Ziel einer deutlichen Reduzierung der Flüchtlingsströme scheint kurzfristig erreicht. Sie dürfte sich freuen, so kurz vor drei wichtigen Landtagswahlen. Doch ob dies langfristig so bleiben wird, ist fraglich. Wenn das Wetter besser wird, könnten sich wieder mehr Menschen auf den Weg nach Europa machen. Und eine Einigung mit der Türkei über Grenzkontrollen und Flüchtlingskontingente steht noch aus.

    Wie wird Europa reagieren, wenn an den Außengrenzen eine humanitäre Katastrophe droht? Retten die Alleingänge von Orban und Co. Angela Merkel den Job? Und wie gut ist Deutschland auf eine neue Flüchtlingswelle vorbereitet?

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/sendungen/balkankrise100.html

    Gäste:
    Stephan Detjen (DLF)
    Andrea Dernbach (Tagesspiegel)
    Cathrin Kalweit (SZ)
    Wolram Weimer (Focus)

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaeste_balkankrise100.html

    (Herzkranke sollten wegen Andrea Dernbach besser nicht zuschalten)

  106. Burscheid: Mehrfach-Identitäten & Leistungsbetrug
    „Ein Streit zwischen Bewohnern u Mitarbeitern einer Flüchtlingsunterkunft hat gestern (24.2.) Polizei u Ausländeramt auf den Plan gerufen – 20 Festnahmen waren die Folge.
    Gegen 13:20 Uhr drohte zunächst ein Konflikt mit den Bewohnern der Hans-Hoersch-Halle zu eskalieren. Wegen wiederholter Verstöße gegen die Hausordnung wollten die Mitarbeiter die geplante Auszahlung des wöchentlichen Taschengeldes verzögern. Darüber entbrannte ein heftiger Streit, der darin mündete, dass eine 20-köpfige Gruppe junger Nordafrikaner ihre Sachen packte u die Unterkunft geschlossen verlassen wollte, um sich ihr Taschengeld in einem anderen Flüchtlingsheim zu besorgen.
    Die Mitarbeiterin der Unterkunft verständigte daher die Polizei. Die setzte sich ihrerseits mit dem Kreisausländeramt in Verbindung. Die Ausländerbehörde wurde daraufhin unmittelbar tätig, um mit Unterstützung der Polizei die Identitäten dieser Personen genau festzustellen.
    Dabei stellte sie schnell fest, dass ein großer Teil der kontrollierten Personen über mehrere Bescheinigungen als Asylsuchender unter verschiedenen Namen verfügte und eine Person zur Abschiebung ausgeschrieben war. Zudem wurden Anhaltspunkte entdeckt, dass unrechtmäßig mehrfach Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bezogen wurden.
    Alle 20 Personen (Männer zwischen 20-35 Jahren aus Nordafrika) wurden daraufhin nach Rücksprache mit der StA Köln zur Durchführung weiterer Ermittlungen (Identitätsfeststellung, Aufklärung strafrechtlich relevanter Vorwürfe wegen Verstoßes gegen ausländerrechtliche Bestimmungen u Verdacht des Sozialleistungsbetrugs) zur Polizeiwache verbracht.
    Die Ermittlungen erfolgen in enger Zusammenarbeit mit dem Ausländeramt des Kreises. Sie dauern an.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62459/3261273

  107. Bremen: Nach Internet-Inserat ausgeraubt
    Ort: HB-Schwachhausen, Herman-Böse-Straße
    Zeit: 21.02.16, 17 Uhr
    „Ein 17 Jahre alter Bremer meldete sich am Sonntag auf eine Handy-Verkaufsanzeige einer Internetplattform. Als er sich mit dem vermeintlichen Verkäufer traf, wurde er jedoch ausgeraubt. Das Räubertrio flüchtete mit dem Bargeld des Opfers. Die Polizei konnte noch am Abend einen Tatverdächtigen ermitteln.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/3257986

    Düsseldorf: Gewalt in Unterkunft
    „Nach einer körperlichen Auseinandersetzung in einer kommunalen Unterbringungseinrichtung in Oberbilk, befindet sich ein 21-jähriger indischer Staatsangehöriger in einer Klinik. Nach aktuellem Ermittlungsstand gerieten um 21 Uhr 2 Bewohner desselben Flures im Streit aneinander. In dessen Verlauf kam es auch zu wechselseitigen Handgreiflichkeiten. Schließlich bediente sich der 22-jährige Algerier einer Glasflasche und schlug damit zu. Sein Kontrahent erlitt Schnittverletzungen am Oberkörper, die stationär behandelt werden mussten. Der Mann ist ansprechbar und wird heute zum Sachverhalt vernommen. Der Nordafrikaner floh im Anschluss aus der Unterkunft. Nach ihm wird derzeit gefahndet. Seine Personalien stehen fest. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung wurde eingeleitet.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/3256930

  108. „Er erlitt mehrere Knochenbrüche im Gesicht.“

    Es ist nicht davon auszugehen, dass dadurch unser aller Krankenkassenbeiträge sinken werden.

    Aber in Anlehnung an die Neue Deutsche FlüchtlingsWelle singe ich:

    „Das steigert das Bruttosozialprodukt“ und „Jetzt wird wieder in die Gesichter gespuckt“

  109. Habe auf N24 gelesen: Wer schützt Flüchtlinge vor Security ?

    Falsche Satzstellung. Richtig hätte es geschrieben werden müssen: Wer schützt Sec. …?

    Typisches Beispiel für Manipulation.

  110. Das ist aber traurig. Ein Helfer der Asylindustrie hat einen auf den Deckel gekriegt. Eine Runde Mitleid.

Comments are closed.