mark_angelaBekanntlich halten Maas und Merkel nicht besonders viel von der freien Meinungsäußerung. Alles, was ihnen nicht genehm ist, soll künftig verboten werden. Die Mainstream-Medien können nun aber erfreut vermelden: Mark Zuckerberg hat jetzt bei seinem Berlin-Besuch Fehler beim Löschen von „Hasskommentaren“ eingeräumt. „Ganz ehrlich, bis vor kurzem haben wir das in Deutschland nicht gut genug gemacht, und wir werden hier auch weiterhin eine bessere Arbeit leisten müssen“, sagte der 31-jährige Facebook-Gründer. Und weiter: „Wir hören die Botschaft klar und deutlich, und wir haben uns verpflichtet, es besser zu machen.“

(Von Alster)

Tja, was er besser machen will, und wie ein US-Unternehmen herausfinden will, ob es sich bei einem Posting um zulässige Meinungsäußerung handelt oder tatsächlich geltende Gesetze verletzt werden, ist selbst für Gerichte ein aufwendiger Prozess. Wer will und kann diese Unterscheidung herausarbeiten? Die „Deutschen Wirtschafts Nachrichten“ (DWN) wollten es genauer wissen. Ihre Anfrage vom 22. September 2015 ist aber bis heute unbeantwortet geblieben.

Facebook hat die Aufgabe an einen Dienstleister delegiert, der zu völligem Stillschweigen verpflichtet ist. Die zum Bertelsmann-Konzern gehörende Arvato in Güterloh hat diese Aufgabe übernommen, verweist jedoch an Facebook zu Detailanfragen. Nach Informationen der Deutschen Wirtschafts Nachrichten wird Arvato ausschließlich auf Hinweise von Nutzern tätig. Die Sachbearbeiter, deren besondere Kompetenz bei der „Sprache“ liegen soll, löschen Inhalte aufgrund von Hinweisen Dritter. Es ist unbekannt, ob sich diese Hinweisgeber in irgendeiner Form zu erkennen geben müssen oder ob Löschaufforderungen auch anonym erfolgen können. Auch das Verfahren von konkreten Löschanfragen ist nicht zu durchschauen.

Nun hat Facebook-Gründer Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Deutschland dem Wunsch der Bundesregierung stattgegeben, seine Seite auf Inhalte von deutschen Nutzern zu durchforsten. Die Nachrichtenagentur AFP meldet, dass Zuckerberg bekanntgegeben habe, dass in Deutschland inzwischen 200 Stellen eingerichtet wurden, die sicherstellen sollen, dass „schlechte Inhalte“ nicht auf Facebook stehen.

Für DWN ist unklar, was hier unter „schlechte Inhalte“ beurteilt werden wird und reagiert vorbildlich im Sinne der Meinungsfreiheit:

Wir wollen uns nicht der inhaltlichen Kontrolle durch Facebook unterwerfen. Das Publizieren unserer Artikel auf einer Website, deren Inhalte von der Bundesregierung bestimmt werden, kommt für uns aus prinzipiellen ethischen Erwägungen nicht in Frage. […] Daher werden wir bis zur Klärung zur Frage, wie die Presse- und Meinungsfreiheit gewahrt bleiben, keine DWN-Artikel auf Facebook posten.

In unseren redaktionellen Grundsätzen haben wir uns auf eine unabhängige und kritische Berichterstattung verpflichtet. Publizieren auf einer Website, die in Absprache mit der Bundesregierung eine Kontrolle unserer Artikel vornimmt, ist mit unserem publizistischen Selbstverständnis nicht vereinbar.

Zuletzt berichtete MMnews darüber, dass Facebook offenbar Pegida und seine Ableger sperren lassen will. Viele systemkritische Blogs und Nachrichtenportale fahren mittlerweise zweigleisig und bieten ihre Inhalte beim russischen Facebook-Pendant vk.com an.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

238 KOMMENTARE

  1. Zuckerberg? Wer war das doch gleich? Offenbar gelöscht. Geht so schnell. Auch Zuckerberg geht mit Angie und der Gurkentruppe unter. Wenn sie was kaputt macht, dann richtig. Dann zieht sie auch noch alle anderen mit runter.

    Im übrigen bin ich dafür das die EU aufgelöst wird.

  2. Das ist unglaublich: Politiker und Medien stänkern über die (angebliche) mangelnde Meinungsfreiheit und Zensur in Ländern wie Russland, China, Iran, mittlerweile auch Polen. Aber hier in Deutschland wird sie genau das etabliert.

    Und ich gehe davon aus, dass diese Zensur nur gegen Rechts (im weiten Sinne) geht. Ich kenne menschenverachtende Postings z.B. gegen die AfD aus Facebook – aber die sind sicher nicht gemeint. Man erwecke mich aus einem Alptraum!

  3. Ich habe mir die Auftritte von Zuckerberg mit, reihum, Altmaier, Mass und Merkel bei seinem Deutschlandbesuch angetan. Dann noch sein Solo.

    Schlagartig wurde mir klar: Der Typ ist immer noch der kindische Nerd aus Manga-Manga-Regenbogenland, der „wir machen die Welt besser“ und „indem wir kommunizieren und teilen“ faselt. Das gleubt er. und dann kamen da die furchtbaren gestandenen Politbosheiten aus Deutschland und schwupp, knickte der kleine Junge brav ein.

    Mag sein, daß ihm Facebook gehört. Mag sein, daß er gut programmieren kann. Aber in seiner Einfalt ist er längst Spielball diktatorisch gesonnener Bösewichte, denen das freie Internet ein Dorn im Auge ist. Und damit fasse ich mal ganz lose von Chamenei über Erdogan bis Merkel gewisse Charaktere zusammen.

  4. Es wird immer enger mit der Meinungsfreiheit, was ?
    Ich bin auch ein DWN-Leser, dachte aber, nachdem sie vom schwedischen Medienkonzern Bonnier übernommen wurden, dann wäre es aus mit der Meinungsfreiheit, na ja ich weiß nicht, so wie es vorher war , ist es nicht mehr.
    Man geht wohl sachte vor, aber die Kommentarforen sind schon mal eingestellt worden.

    Es wird bald gar keine Möglichkeiten geben, kritisch zu diskutieren. Das sehe ich ganz klar kommen.
    Und Denunzianten sind immer die Netzspione, die Desinformanten in den Foren, was ihnen nicht passt wird denunziert.

    Wir gehen immer mehr in eine Diktatur über.

  5. Zuckerberg sein Dreck wegschmeissen und zu VK wechseln! Wer braucht schon diesen Kerl der nichts im Leben konnte als 1Produkt zu entwerfen und jetzt meint ueberall im Rampenlicht stehen zu muessen und auf uns runterzuschauen, weg mit dem Dreck!

  6. Merkel will am Sonntag wieder bei Anne Will „ihre Flüchtlingspolitik erklären“!

    Inmitten von Unionsstreit und mühsamen internationalen Verhandlungen will Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre Flüchtlingspolitik einem Millionen-Fernsehpublikum erklären. Fünf Monate nach ihrem jüngsten Auftritt in der ARD-Talkshow von Anne Will ist die CDU-Chefin an diesem Sonntagabend erneut bei der Moderatorin zu Gast.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/incoming/Angela-Merkel-will-bei-Anne-Will-ueber-ihre-Fluechtlingspolitik-sprechen-id37073172.html

  7. Hab meinen Fake-Account gestern gelöscht und Wazzab von meinem Smartphone verbannt. Sollen die Kommunisten und Gutmenschen unter sich bleiben. Was die „posten“ interessierte mich sowieso nie und wir normalen Deutschen können uns auch über andere Kanäle verständigen.

    Ich bin überzeugt davon, dass die Wirtschaft bald über Merkels Kurs abstimmen wird. Von der Seite wird die in Kürze auch Druck bekommen.

    Der GreenBoy Zuckerberg, wird erst mal schlucken, wenn er die Quartalszahlen für die Werbung in einem Viertel Jahr für Deutschland sieht. Der Ruf von diesem Fratzenbuch ist irreparabel beschädigt. Die Leute kommen nicht wieder.

  8. OT aber WICHTIG

    HAMMER HAMMER HAMMER HAMMER HAMMER HAMMER…..

    Die neue Studie zu Wiens Islam- Kindergärten zeigt: Es ist schlimmer und gefährlicher als bereits befürchtet! Im 178 Seiten langen Projektbericht von Univ.- Prof. Ednan Aslan finden sich zwei brisante Problemfelder: Erstens die absolut unkontrollierte Finanzierung terroristischer Organisationen mit Wiener Steuergeld, und zweitens verdient eine Unternehmergruppe mit den islamischen Kindergärten Millionen.

    Sozi Häupl und Grüne werden sehr arm aussehen!

    http://www.krone.at/Oesterreich/Terror-Finanzierung_ueber_Wiens_Islam-Kindergaerten-Fuer_Muslimbrueder-Story-498146

  9. Vielleicht sollte einmal jemand Herrn Zuckerberg die Ethik seines eigenen Kulturkreises näherbringen, insbesondere das wegweisende „First Amendment“ der Vereinigten Staaten:

    „Der 1. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten (englisch First Amendment) ist Bestandteil des als Bill of Rights bezeichneten Grundrechtekatalogs der Verfassung der Vereinigten Staaten. Der 1791 verabschiedete Artikel verbietet dem Kongress, Gesetze zu verabschieden, die die Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Pressefreiheit, Versammlungsfreiheit oder das Petitionsrecht einschränken.

    Wie kann man nur als erfolgreicher Teil einer Gesellschaft mit solch herausragenden Freiheitsrechten sich zum Handlanger europäischer Gestapo/Stasi – Methoden machen?

    Herr Zuckerberg sollte vor Scham im Boden versinken!

  10. In diesem Video wird gezeigt, wie die Großinquisitoren Maas und Kahane Deutschland zu einem Gesinnungsstaat umgebauen (nur bis Minute 6:22): https://www.youtube.com/watch?v=3Qgq4U2nS_c&feature=youtu.be&t=4

    Je mehr ich über diesen Heiko Maas lese, umso wütender werde ich über diesen Anti-Demokraten. Er will Hetze und menschenverachtende Sprüche (nur wenn diese von rechts kommen, wohlgemerkt) aus Facebook zensieren, aber arbeitet mit der linksextremen Amadeu Antonio Stiftung zusammen, zu der Gestalten wie Kahane oder Julia Schramm gehören. Von letzterer stammt das Zitat „Sauerkraut, Kartoffelbrei – Bomber Harris, Feuer frei!“. Wenn das nicht menschenverachtend ist, dann weiß ich auch nicht.

  11. http://www.taz.de/Die-Wahrheit/!5278594/

    So etwas darf dagegen in der BRD, diesem freiheitlichsten Drecksstaat den es jemals auf deutschem Boden gegeben hat, nicht nur „getwittert“ werden, nein dieser unverhüllte Aufruf zur Ausrottung der Deutschen und Vernichtungs Deutschlands, gewürzt mit wirklich zutiefst infamen und perfiden Hasstiraden, die als „Satire“ natürlich nicht strafbar sein sollen (im Gegensatz zu diversen Wagen beim Karneval) und wenn sie auf irgendein anderes Volk gemünzt werden würden sofort die BRD-Strafverfolgungsbehörden und die Glanzlichter der BRD-Polizei auf den Plan rufen würde, stahlharte, unnachgiebige Kämpfer gegen das Unrecht denen kein Falschparker, kein GEZ-Verweigerer und ähnliche deutsche Schwerverbrecher entgehen und die zu wahrer Hochform auflaufen wenn sie staatsgefährdende Volksverhetzer zur Strecke bringen. Es wäre angemessen wenn PI auf diese, von den genozidalen Vernichtungsfantasien eines Kaufman, Nizer und Morgenthau offensichtlich inspirierten, Hasstiraden in zivilisierterer Form antworten würde. Die AfD aber auch die NPD, sollten diesen Artikel als Plakat drucken. Eine bessere Steilvorlage gibt es im Wahlkampf nicht. Danke Taz.

  12. Es gibt vk.com Russischer Server! Nix Merkel Diktatur. Denn das hier ist mittlerweile das Vierte Reich.

  13. DWN steigt bei Facebook aus – Pegida gefährdet

    Den zweiten Teil dieser Schlagzeile sollte man weglassen – weil dieser in der Art formuliert völliger Unsinn ist.

    Eine Sperrung von PEGIDA beim Ar***gesichtsblog würde PEGIDA niemals auch nur oberflächlich „gefährden“.

  14. Von den absolutistischen Führungsgremien im Adlerkultstil war gar nichts anderes zu erwarten als das was Adlerkultler – insbesondere auch der Islam – schon seit Jahrtausenden „produzieren“, wovon der Islam mit „nur“ etwa 1400 Jahren einer der jüngeren Adlerkulte – doch einer der grausamten ist.

    Die Größe der Lügen verursachen die Größen der Zensur“Bedürfnisse“ der Okkultisten.

  15. Da wir nie alternativlos sind,
    werden andere bzw. neue Alternativen
    diese politisch korrekten Schreihälse
    unserer angeblichen Alternativlosigkeit
    hoffentlich zügig zu Fall bringen.

    Zur Zeit zweigleisig zu fahren mit der Facebookalternative „vk.com“ macht Sinn,
    falls der Zensor zuschlägt.

    OT:

    Asylunterkunft
    Kreuztal baut Unterkunft im Liesewald
    27.02.2016 | 08:00 Uhr
    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/kreuztal-baut-unterkunft-im-liesewald-id11603096.html

  16. Meinungen lassen sich nicht unterdrücken. Weder mit Gestapo- noch mit Stasi-Methoden. Das funktioniert nicht. Und das funktioniert schonmal gar nicht im Internet. Die Volksmeinung ist wie eine Hydra. Schlägt man ihr einen Kopf ab dann wachsen drei nach.

    We shall overcome.

  17. #9 Lichterkette (27. Feb 2016 19:58)

    Einem Millionenpublikum will die Merkel ihren Rechtsbruch erklären?

    Die schreiben ja die Mehrzahl, aber ich glaube nicht, dass es überhaupt eine Millionen wird. Wenn alle Mitglieder der Einheitspartei Deutschlands per Selfie-Nachweis verpflichtet werden, in allen Illegalenresidenzen Public-Viewing-Wände aufgestellt und in allen Straßenbahnen über die Werbebildschirme der Schwachsinn abgespielt wird, dann könnte vermutlich eine Million zusammenkommen. Aber ob die wirklich hinsehen und zuhören, bezweifle ich ja echt. Ich meine mal, was würde denn an Informationen von der Neues rüberkommen? Nichts? Also ich denke mal, die werden der im Nachgang irgendwelche Zahlen vorlegen, nur damit die die in Ruhe lässt und zufrieden ist. Im Prinzip ist das wie nach jedem SED-Parteitag. Jedesmal gab´s für die ganze DDR eine Parteitagsbroschüre, vorne war das Bild von Honecker drin, die meisten haben damit gleich den Kohleofen angeheizt oder das kiloweise zum SERO-Altstoffhandel gebracht. Da gabs für die Kacke sogar noch Geld.

  18. „Es gibt vk.com Russischer Server! Nix Merkel Diktatur. Denn das hier ist mittlerweile das Vierte Reich.“

    Immer diese unpassenden Vergleiche. Im Dritten Reich gab es keine Millionenmassen von fremden Zivilinvasoren die den Deutschen an die Gurgel gingen (die späteren Soldaten der Feindmächte zählen nicht, die deutsche Führung wollte keinen Krieg), das gab es nicht mal in der DDR.

  19. #14 Sanngetall (27. Feb 2016 20:04)

    Es kann jeden treffen. Gestern stänkerte der ehemalige bekannte SWF3 Moderator Elmar Hörig auf Fratzenbuch gegen Zweierlei-Maas wegen seiner Zensur….uhund zack, heute ist er schon gesperrt.

    https://www.facebook.com/Elmar.Hoerig

    Elmi wird andauernd gesperrt.

  20. Wen interessiert’s.
    Im Fratzenbuch sind doch sowieso nur die Pickelgesichter und Investoren.
    Zum Glück gibt es noch viele Alternativen, wo dieses Maasfresse nichts zu melden hat.

  21. Könnte PI nicht einmal SEHR INTENSIV Werbung für das neue russische Netzwerk VK machen?

    Russisches Netzwerk VK.com
    Sammelbecken für Facebook-Hetzer
    „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“ – damit werden viele fremdenfeindliche Äußerungen in sozialen Netzwerken gerechtfertigt. Doch auf Facebook darf man mittlerweile einiges nicht mehr sagen: Das Soziale Netzwerk geht gegen solche Postings vor und sperrt mitunter auch Nutzer. Die haben für ihre Hetze einen neuen Ort gefunden: das russische Netzwerk „VKontaktje“.
    Von Christian Alt

    Wenn der DeutscheLügenFunk meint „Treffpunkt für Facebook-Hetzer dann ist das doch ein Qualitätssiegel allererster Güte.

    http://www.deutschlandfunk.de/russisches-netzwerk-vk-com-sammelbecken-fuer-facebook-hetzer.862.de.html?dram:article_id=345343

  22. #6 angelface (27. Feb 2016 19:55)
    … Wir gehen immer mehr in eine Diktatur über.
    —————————————–
    FALSCH! „Wir“ sind schon lange in der Diktatur
    eingerastet! ————- Modern heißt das: „FEMO-SOZIALISTISCHER-Musel-FEUDALISMUS“

  23. @ #23 Cendrillon

    Elmi wird andauernd gesperrt

    Na, dann scheint er ja alles richtig zu machen. VielFeind viel Ehr!

    Ich liebte schon als Teenager seine Sendung „Elmis Radioshow“ auf SWF3 in den 80er und 90ern, da war er schon saumäßig frech!

  24. die russen sollten ihre seite einfach nochmal überarbeiten und leichter zugänglich machen. einfach facebook-ähnlicher. die leute sind die amiseite einfach gewöhnt. mit den erleichterungen hätten die bestimmt gewaltigen zulauf …

  25. Wer sich zB „Linksunten-Indymedia“ und „Antifa Berlin“ zum Masstab für Hetze und Gewaltverherrlichung nimmt kann nichts falsch machen. Alles was man dort an Hetze und Gewaltverherlichung von sich gibt ist nicht nur erlaubt, sondern von Maass, der geamten Ploitgang und den Lügenmedien grundsätzlich erwünscht.

  26. #32 Sanngetall (27. Feb 2016 20:16)

    @ #23 Cendrillon

    Elmi wird andauernd gesperrt

    Na, dann scheint er ja alles richtig zu machen. VielFeind viel Ehr!

    Ich liebte schon als Teenager seine Sendung „Elmis Radioshow“ auf SWF3 in den 80er und 90ern, da war er schon saumäßig frech!

    Oh ja.
    Die unvergessliche Elmi-Radio-Show. Das beste was es radiomässig in Deutschland gab. Höchstens noch „Knut Buttnase“ konnte da mithalten 🙂

  27. Ich bin froh um jede Person welche in aller Öffentlichkeit verkündet gegen die Freiheit vorzugehen. Die Verurteilungen nach dem grossen Knall werden ein wahres Kinderspiel.

  28. Die löschen nicht nur bei FB, sondern auch bei WordPress. Die Seite http://www.messerattacke.wordpress.com ist auch verschwunden. Der Betreiber hat nicht gehetzt, sondern minutiös alle Fälle von Fremdenfeindlichkeit (also Feindlichkeiten von Fremden gegen Deutsche) aus Zeitungsbeiträgen aufgelistet. Sauber recherchiert, chronologisch gelistet, unkommentiert. Selbst eine solche Gesamtaufstellung eigener Lügenpressebeiträge hat denen nicht gepasst. Vermutlich weil durch die Menge es auf die Besucher eine derartige Wucht verursachte und damit letztlich massiv zur Meinungsbildung beitrug. Wo aber bitteschön war das rassistisch oder Hetze?

    Das Volk wird sich auf Dauer nichts verbieten lassen. Bis jetzt sind immer die Regierungen gegangen. Warten wir alo mal noch einen Moment ab.

  29. Es gibt andere Anbieter auf die man rechtzeitig ausweichen muss!
    Wenn es viele wissen wird das gehen.

    #38 Norbert Pillmann

    ICH RASTE AUS WENN ZUCKERBERG MEINEN ACCOUNT LÖSCHT dann REICHT ES MIR WIRKLICH!!!!

    Was machst du dann?
    Gar nichts wirst du dann machen.
    Ausweichen ist die einzig Möglichkeit.

  30. Die Zensumaßnahmen werden ja so verkauft, dass es gegen „menschenverachtende rechte Propaganda“ geht. Da kann doch keiner was dagegen haben. Ich erinnere aber an Martin Niemöllers berühmtes Zitat:

    Als sie die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.

    Was wird als nächstes verboten? Pegida? Die AfD? Wehret den Anfängen!

  31. Merkel schafft das schon!
    Leute wandert doch einfach von dem scheiß Facebook Sauhaufen ab, was meint Ihr wie schnell die Löschaktionen beendet werden, wenn sie in Ihrem scheiß System alleine hocken. Es gibt hervorragende Alternativen mit z. Zt. gigantischem Zulauf.

  32. Ich war auch noch nie bei Facebook, denn man entblößt sich dort für die ausbeuterische Wirtschaft.

    Außerdem kauf Facebook Datanbestände von Handynutzern, so dass Facebook sofort bei der Anmeldung eines Nutzers abgleichen kann mit welchen Personen man in der Vergangenheit auch wenn es 15 Jahre her ist Kontakt hatte.

    Man erkennt, dies, dass man Freundschaftshinweise zu Personen bekommt mit denen man ggf. schon etliche Jahre nichts mehr zu tun hatte.

    Facebook ist Volksverarsche, ich wette Facebook bekommt jetzt gewaltige Mengen an Steuergeldern, dass es vom Maasministerium Stasimäßig gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt werden kann und auch unbequeme Inhalte für das Merkel-Regime gelöscht werden.

    Die sozialistische Merkel Regierung versucht Facebook zu steuern, genau so wie es die Kommunisten in China schon betreiben.

    Das man bei zu viel Preisgabe von Details auf Facebook, auch seinen Arbeitsplatz im Merkel CDU/SPD Regime verlieren kann, musste jetzt ein Beschäftigter im öffentlichen Dienst im Saarland erfahren.

    http://www.sol.de/neo/nachrichten/sls/Schmelz-Personal-Oeffentlicher-Dienst-und-Verwaltung-Schmelz-reagiert-auf-Facebook-Hetze-eines-Gemeindearbeiters;art34283,4768803

    Facebook hat die Menschen in Deutschland wie eine Seuche infiziert, es ist schlimmer als HIV, man sollte sich niemals bei Facebook anmelden.

  33. #38 Norbert Pillmann (27. Feb 2016 20:21)

    ICH RASTE AUS WENN ZUCKERBERG MEINEN ACCOUNT LÖSCHT dann REICHT ES MIR WIRKLICH!!!!
    #39 Norbert Pillmann (27. Feb 2016 20:22)

    ICH KANN MICH SEID HEUTE MORGEN NICHT MEHR EINLOGGEN

    Atme mal tief durch – eeeein – und aaaaus!
    So. Und jetzt nochmal. Eeeein und aaaaaus.

    So. Und jetzt eröffnest du einfach einen Account auf vk.com und lädst Dein FB-Backup (was Du ja wahrscheinlich vorausschauend eh hast) auf vk.com hoch.

    Und wenn du kein FB-Backup hast, dann hast du jetzt jede Menge Möglichkeiten, was Neues zu gestalten dort. Der Mainstream liefert doch eh genug mediales Pulver. Brauchst nur ein Streichhölzli dranhalten…

  34. Und dann wundern sich die Behörden, wenn Leute nach vk.com wechseln und von dort aus Richtung .onion abtauchen, vollverschlüsselt lange Nasen zeigend.

  35. Hallo PI- Team,

    bitte verpixelt das abstoßende FACE dieser Despotin rechts im Bild !!

    Viele Menschen ertragen den Anblick nicht mehr.

  36. Was fuer ein erbaermlicher Wicht dieser Zuckerhaufen doch ist,

    bietet sich als Vollstrecker der Merkel Irren DDR2 Zensur an.

    Da hilft nur totaler Boykott von dem maroden Facebook, dieser Milliardaer, der selbst nicht weiss, wie er es zu derartigen Kies gebracht hat, wird hoffentlich ein Opfer seines Erfolges und im Armenhaus enden, das wuensche ich diesem Verraeter von buergerlichen Freiheiten von Herzen.

  37. Könnte mir vorstellen, wenn kein normal denkender Deutscher mehr bei FB ist, dass Bertelsmann dann über Fake-Accounts selbst Hetz-Kommentare schreibt, damit die Kollegen in der anderen Abteilung ihren Arbeitsplatz nicht verlieren.

    Das kriegen natürlich die Lichtgestalten in der Regierung nicht mit. Jede Woche werden wie bei der Judenvernichtung damals neue Zahlen an die Zentrale gemeldet. Faktisch ist das wie eine Lizenz zum Gelddrucken für Bertelsmann. Da ja nächstes Jahr Wahlen sind, also ich vermute es zumindestens, wird der HaiKo sicher schon mal an die Zeit danach (bei Bertelsmann) denken.

  38. wenn ich mir in manchen Städten, die teilweise neu und frisch getünchten und dann abermals besprühten Hauswände und Fassaden, oder die Fenster von U-Bahnen mit ihren eingeritzten Meldungen so ansehe, dann weiß ich dass ich wohl nicht der einzige bin, der nicht bei FB ist, und überhaupt, wird denn der Hr. Zuckerberg auch das neulich in Leipzig abgelegte tote Schwein mit der Hassbotschaft “ Mutti Merkel “ löschen oder verschwinden lassen, im übrigen bin ich auch der Meinung, dass der Spruch über dem Reichstag “ Dem Deutschen Volke “ auch an seiner Aktualität und Gültigkeit verloren hat

  39. Ich denke es ist sinnlos sich auf Systemmedien zu stützen. Lassen wir sie doch allein für sich verrotten. Wer sie nutzt zeigt wes Geistes Kind er ist. Ich nutze keine Systemmedien, außer Radio. Wir haben eigentlich keine Chance. Nutzen wir sie doch konventionell.

  40. Ein Tweet der CDU-Bundestagsabgeordneten Erika Steinbach sorgt für Empörung in den sozialen Netzwerken. Sie postete ein Bild, das ein kleines blondes Mädchen inmitten einer Gruppe dunkelhäutiger Menschen zeigt. Überschrieben ist es mit: „Deutschland 2030“. Darunter steht: „Woher kommst du denn?“

    Aber das Bild ist total unrealistisch – das Mädchen hat gar kein Kopftuch!

    http://marialourdesblog.com/wp-content/uploads/2015/08/Deutschland-2030.jpg

  41. Es ist bereits zu spät für Deutschland. Aber was noch geht: sämtliche rechten Deutschen und ihre Europäischen Verwandten wandern in die USA ein (jeder hat da irgendwo entfernt Familie). Wir kippen dort das Stimmgleichgewicht, holen jemand wie Trump an die Macht und erobern Europa militärisch zurück.

  42. Naja, das hat alles zwei Seiten: Jeder, der gelöscht bzw. gesperrt wird, rückt anderen Informationsquellen, die vielleicht sogar besser sind (ausländische Medien etc.) und der AfD ein Stück näher und sie werden mehr und mehr nachdenklich und kritisch. Das hat auch was Gutes. Leute lassen sich nun mal nicht gerne über den Mund fahren, erst recht dann nicht, wenn sie gar nicht gegen die Netiquette verstoßen haben, sondern bloß eine andere Meinung haben oder auf Missstände hinweisen.

    Früher habe ich auch regelmäßig die ZEIT gelesen. Seit ich dort dauernd wegen nüscht und wieder nüscht zensiert wurde und mir so ein oberschlauer Leserbetreuer weismachen wollte, das sei gar keine Zensur, sondern man wolle – kein Witz – dem Leser lediglich „bei der Meinungsbildung behilfreich sein“ habe ich die ZEIT kein einziges Mal mehr gekauft und bestenfalls 5 x in zehn Jahren angeklickt.

    Bei SPON ist es genauso: Kein mal mehr den SPIEGEL gekauft und kaum noch angeklickt. Nachrichten gibt es in der Ausländischen Presse sowieso seriöser. Deutsche Medien dienen bis auf wenige Aufnahmen nur noch dazu, den Grad der Verwesung des deutschen Journalismus zu diagnostizieren.

  43. Es hat auch keinen Sinn zu lamentieren. Es ist halt ein faschistischer Staat und damit muß jeder mutig leben.´
    Ich heb jetzt Hanteln und nachher geh ich schwimmen. Und um 8 h morgen fahr ich die ersten 25 km Rad. Und dann hör ich mir den neuesten Dreck im Radio an.
    Und im Lotto hat das Computer-Programm heute einiges gebracht. usw.

  44. #51 Kutte1895 (27. Feb 2016 20:35)

    Hallo PI- Team,

    bitte verpixelt das abstoßende FACE dieser Despotin rechts im Bild !!

    Viele Menschen ertragen den Anblick nicht mehr.

    ————————————————
    Da muß ich Ihnen beipflichten. Ich gerate jedesmal in Rage, wenn ich diese Fre… sehe. Zum Glück ist unser TV-Gerät an der Wand festgeschraubt.

  45. Die SPD-Flachzange Krüger von der SED-Bundeszentrale für politische Arbeit will in Sachsens Schulen massiv auf die Kinder einwirken und manipulieren:

    http://www.mmnews.de/index.php/net-news/66636-kr%C3%BCger-sachsen-braucht-mehr-politische-schulbildung

    An diesem Exemplar sieht man einmal, in was für einer Parallelwelt diese Flamingos leben. Wie bitteschön, wollen die denn gegen vermeintlichen „Rechtsextremismus kämpfen?

    Der normale, denkende Bürger liest keine Systempresse und sieht kein Staatsfernsehen mehr, die Propaganda erreicht ihn also nicht mehr. Überhaupt haben viele viele Bürger mit Merkels Herrschersystem abgeschlossen, sind also auch psychologisch nicht mehr erreichbar und lehnen zudem jeden Dialog ab. Auch ich gehöre dazu. Diese RegierungClique will gar nichts ändern und ein Dialog wäre für die nur Zeitgewinn. Deswegen wird nicht mehr diskutiert. Merkel muss weg! .. und mit ihr die gesamte parasitäre Mischpoke.

    Wenn die denken, nun verstärkt in den Schulen mit ihrer Staatspropaganda aufzuschlagen, den Zahn kann ich denen gleich ziehen. Die haben zwar vorhergehende Generationen linksideologisch verblödet …. siehe Antifa-Kreischer/Schläger, aber die jetztige Generation wächst mit der Kriminalität und Invasion der Illegalen auf. Ich kann es sicher sagen, denn ich habe viel u. guten Kontakt zur Jugend: Die haben jetzt schon eine Meinung, die ist radikaler als die ihrer Eltern die zur Pegida gehen. Das wird ein böses Erwachen für die Altlastenpolitik.

    Und zur Problematik „Propaganda an Schulen“ sei gesagt, dass diese „Rotlichbestrahlung“ schon zu DDR-Zeiten nicht funktioniert hat und man hat an 1989 gesehen, es ist sogar voll nach hinten losgegangen.

    Merkel pack die Koffer! Sie schaffen das! (… und nehmen Sie die Gutmenschenmischpoke komplett mit!)

  46. Apropos MERKEL:

    Morgen 21,45 bei Anne Will

    Das kan ja spannend werden – und für allgemeine Übelkeit ist sicher gesorgt

  47. PS: Trotzdem empfehle ich Facebook als Tool zur schnellen Multiplikation zu benutzen: es geht nicht nur um das Veröffentlichen von Artikeln, sondern darum, dass es immer Leute gibt, die Artikel teilen und in Sekundenschnelle an ihr gesamtes Umfeld weiterverschicken und diese dann wieder. Mit dieser Methode kann man innerhalb eines Tages hunderttausende von Lesern erreichen. Sowas geht leider mit normalen Blogs nicht bzw. nicht so effektiv.

    Es kann ja nicht nur darum gehen, Dampf abzulassen, sondern wenn etablierte Medien Fakten unterdrücken, liegt es auch an uns, sie zu verbreiten, und zwar möglichst schnell und umfassend. Das geht nunmal am effizientesten per FB, das hat die Kölner Silvesternacht genauso deutlich gezeigt wie der Kieler Polizeiskandal und andere Vorfälle, wo etablierte Medien dann de facto GEZWUNGEN waren, nachzuziehen.

  48. Wenn Herr Zuckerberg nicht aufpaßt, geht es ihm wie Nokia; zumindest in Deutschland.
    Wer sich noch daran erinnert, vor 10/15 Jahren war Deutschland mal Nokialand.

  49. #5 Babieca (27. Feb 2016 19:55)

    Tjaaaa… sagt jetzt Rachel Haywire süffisant, das ist eben der Vorteil, wenn man Donald Trump heisst. DESSEN Account sperrt so schnell keiner. Und er kann sagen bzw. schreiben, was er will.

    Denn in den USA ist es keineswegs in irgendeiner Weise besser.

    Hast du die Geschichte rund um Martin Luther heute morgen mit bekommen (hatte ich ein paar Threads weiter unten gepostet)?

    Bezeichnend und in gewisser Weise witzig. Letzteres vor allem, weil fast alle Beteiligten erst einmal akzeptierten, dass es sich bei Martin Luther um einen Neger gehandelt habe.

    Bis irgendwann ein paar unverbesserlich rassistische Nazis dagegen protestierten…

  50. OT: Brandstiftung als Widerstandsrecht?!

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung (demokratisch, sozial) zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
    §20 GG

    Was genau ist mit „Widerstand“ gemeint?

    Was Merkelwahn macht ist
    – hochgradig illegal
    – zerstört Deutschland finanziell (aktuell 2 Mio. Illegale+ Familiennachzug, das sind 4000 Mrd. € auf 20 Jahre)
    – massiver Mißbrauch ihres Mandates
    – Flutung von Deutschland mit faschistischer Gewaltsekte, deren erklärtes Ziel es ist, die Scharia einzuführen, also unser GG zu zerstören.

    Wenn täglich ein menschenleeres Asyllager brennen würde, wäre das auf ein Jahr nur runde 100 Mio. € Schaden, also um den Faktor 40’000 geringer als das, was Merkelwahn veranstaltet. Islam-konforme Gewalt, Vergewaltigung, Terror und Scharia noch nicht mit einberechnet.

    Medien und Politiker mißbrauchen Bautzen für kommunistische Propaganda. Dadurch kam ich auf obige Gedanken.

  51. übrigens, passend zum Thema läuft derzeit
    “ Das Leben der Anderen “ seit 20.15 uhr uf 3 sat

  52. Es wird Zeit für ein Konkurrenzprodukt gegen Fratzenbuch und Twitter, das absolute Meinungsfreiheit garantiert und sich von politischen Möchtegerns nicht beeindrucken lässt.
    Wer kennt sich aus?
    Eine gute Namensgebung hätte ich.
    Ich bin dabei!

  53. Rußland dürfte waffentechnisch spürbar hinter den VSA her hinken

    Die 90er Jahre dürften noch immer schwer auf Rußland lasten und die russische Waffenentwicklung dürfte in dieser Zeit wohl eine ähnliche Delle erfahren haben wie unsere Waffenentwicklung durch den Versailler Vertrag. Und im Gegensatz zum Autobahnbauer hat Putin nicht gerade mit Beginn seiner Herrschaft die russischen Rüstungsausgaben vorrangig gesteigert. Noch Anno 2008 waren nämlich die Rüstungsausgaben Englands höher als diejenigen Rußlands! Zwar kann ein solcher Brauch auch manche alten Zöpfe abschneiden und neue Wege zulassen, aber gerade das Beispiel unserer Panzerwaffe zeigt, daß dies tückisch sein kann: Unsere Panzer II und III sahen nämlich gegen die schweren Panzer der Landfeinde (Char B1, Mathilda, KW oder T-34) ziemlich alt aus und erst Anno 1942 bzw. 1943 waren mit dem Tiger und Panther Panzerkampfwagen verfügbar, die den feindlichen Panzern überlegen waren. Die Meldungen über allerlei fortschrittliche Waffen und Gerätschaften der Russen sind also mit Vorsicht zu genießen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  54. #60 Paula (27. Feb 2016 20:47)

    Was willst du „teilen“, wenn die Stasi das löscht?

    Denke bitte auch mal daran, dass die auf diese Weise Systemkritiker identifizieren. Wahrscheinlich hat dort jeder einen Score wie bei der Schufa und dann muss sich niemand wunder, wenn früh um 4 die Gestapo klingelt.

    Neenee, man sollte sich von solchen Medien konsequent distanzieren. Die leben von der Werbung und je weniger dort sind, umso weniger verdienen die. Sieh dir als Beispiel die letzten Quartalszahlen von der Lügenpresse an. Das scharfe Schwert der Leser richtet schon gnadenlos und die meisten Lügenpresse-Schmierfinken überleben derzeit ja nur noch mit der GEZ-Zwangsabgabe.

  55. Gibt es keine russische Alternative zu diesem verdreckten Stasi-Facebook welches mit dem Merkel Regime gemeinsame Sache macht?

  56. Da werden sich die Alt Stasis aber vor Wut in den A… beißen.
    Die mussten früher noch hart arbeiten, um an Daten zu kommen- Richtmikrofone in Blumenpötten verstecken, Agenten anwerben, Menschen erpressen- kein so ganz leichter Job.
    Und heute? Geben Millionnen Bekloppte freiwillig sämtliche Daten der amerikanischen Internetstasi preis, weil viele in ihrer narzistischen, sich aus Minderwettigkeitskomplexen speisenden Arroganz glauben, für die Welt gäbe es nichts Interessanteres als ihre geistigen Exkremente und den Inhalt ihrer Badehose zu bewundern.

    Verkauf ihnen dazu noch ein Smartphone, was vom chinsesischen Wanderarbeiter zusammengeklöppelt wurde, für 700 % des Wertes und lass sie noch kräftig bezahlen, dass sie dir alle Daten geben- ein Shitstorm auf die MEINUNGSFREIHEIT und die Datensicherheit ist das!

    Natürlich kommt das ganze Merkel nicht ungelegen- sie hat ja in der Zone nichts anderes gelernt.
    Muss halt die mächtigste Frau der Welt ein Jüngelchen aus den Zwingherrenstaaten unter ihre Fuchtel bringen- das schaffen wir! Ist ja schließlich kein Erdogan, von dem sie sich nach Strich und Faden verarschen lässt!
    Natürlich ist sie offiziell noch ein bisschen wütend, weil die Zwingherren ihre Handydaten gemopst haben- mal ehrlich- als ob sie das nicht von Anfang an gewusst hat und absichtlich mitgespielt hat!

  57. #61 INGRES (27. Feb 2016 20:43)

    Es hat auch keinen Sinn zu lamentieren. Es ist halt ein faschistischer Staat und damit muß jeder mutig leben.´
    Ich heb jetzt Hanteln und nachher geh ich schwimmen. Und um 8 h morgen fahr ich die ersten 25 km Rad. Und dann hör ich mir den neuesten Dreck im Radio an.
    Und im Lotto hat das Computer-Programm heute einiges gebracht. usw.

    Du bist ja sehr sportlich. Die „ersten 25 km“? Abends noch mehr oder wie?

    #64 Berlin-inside (27. Feb 2016 20:45)

    Apropos MERKEL:

    Morgen 21,45 bei Anne Will

    Das kan ja spannend werden – und für allgemeine Übelkeit ist sicher gesorgt

    Sie wird mit Sicherheit wieder wie im September auf die Willkomensklatscher auf den Bahnhöfen hinweisein und so tun, als ob die Mehrheit der Deutschen die Invasion wollte:
    Als Merkel in der Pressekonferenz mit Faymann, nachdem beide in höchster Not einen EU-Sondergipfel beantragt haben, von einem Journalisten diese Punkte unter die Nase gerieben bekommt, reagiert sie emotional. Und trotzig. Die Bilder, die um die Welt gingen, seien nicht die Bilder von ihrem Besuch in Heidenau gewesen: „Da gab’s nämlich gar keine Fotografen dabei. (…) Sondern die Bilder, die um die Welt gingen, waren die Bürgerinnen und Bürger, die am Morgen nach dieser Entscheidung die Menschen in München und anderswo am Bahnhof empfangen haben“, antwortet Merkel. „Da hat die Welt gesagt, das ist aber eine schöne Geste. Und das kam aus dem Herzen der Menschen.“

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/angela-merkel-richtig-sauer-dann-ist-das-nicht-mein-land-aid-1.5396080

  58. Ich meine es ernst!
    Lasst uns eine Alternative zu Fratzenbuch und Twitter schaffen!
    Wir schaffen das!

  59. Diese Männer wurden angegriffen, weil sie Frauen halfen:

    Köln – FAHNDUNGSFOTO Frauenbelästiger treten 15-Jährigen vor den Kopf – „Scheiß Deutscher, haben sie zu mir gesagt“
    http://www.bild.de/regional/koeln/schlaegerei/markus-ist-koelns-juengster-held-44690782.bild.html

    Ludwigshafen – Dominik L. wurde das Gesicht zerschnitten, weil er eine Frau beschützte – Samet M. kommt mit Bewährungsstrafe davon
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/dafuer-bekommt-man-eineinhalb-jahre-auf-bewaehrung-44656872.bild.html

  60. OT

    #55 derNukeduke (27. Feb 2016 20:39)

    Ein Tweet der CDU-Bundestagsabgeordneten Erika Steinbach sorgt für Empörung in den sozialen Netzwerken. Sie postete ein Bild, das ein kleines blondes Mädchen inmitten einer Gruppe dunkelhäutiger Menschen zeigt.

    Das war vollkommen klar, daß das Juste Milieu da wieder ausflippt. Übrigens kommt das Bild aus Indien, das weiße Mädchen gehört zu der größten Albino-Familie Indiens, den Pullans aus Neu Dheli. Die hat täglich gegen schwerste Feindseligkeit „der Braunen“ zu kämpfen.

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=Indien+familie+albinos

    Albinos in Afrika geht es noch grauenvoller. Die werden aus Voodoo-Gründen von den Schwarzen geschlachtet:

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=Albinos+afrika+voodoo

  61. Sind den schon Leute von pi bei vk.com , wäre doch schön wenn wir uns da vernetzen würden, wir müssen uns langsam organisieren damit wir zusammen halten können

  62. Bei Facebook oder bei Zwitter angemeldet zu sein, ist das gleiche, als hätten die Geschwister Scholl ihre Adresse auf ihre Flugblätter gegen Hitler geschrieben.

  63. #68 Synkope (27. Feb 2016 20:53)

    OT: Brandstiftung als Widerstandsrecht?!

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung (demokratisch, sozial) zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
    §20 GG

    Was genau ist mit „Widerstand“ gemeint?

    Was Merkelwahn macht ist
    – hochgradig illegal
    – zerstört Deutschland finanziell (aktuell 2 Mio. Illegale+ Familiennachzug, das sind 4000 Mrd. € auf 20 Jahre)
    – massiver Mißbrauch ihres Mandates
    – Flutung von Deutschland mit faschistischer Gewaltsekte, deren erklärtes Ziel es ist, die Scharia einzuführen, also unser GG zu zerstören.
    ———————————————-
    Nach meinem Verständnis ist dieser Zustand schon längst erreicht. Das Problem: Weit und breit niemand zu entdecken, der dieses Gesetz in die Hand nimmt (auch nicht die AfD) Und es braucht jemanden, dessen Wort Gewicht hat. Normalmichel würde schneller im Gefängnis landen, als er Widerstand sagen kann.

  64. Die sogenannten sozialen Medien sind Sackgassen. Sie widersprechen der Idee eines dezentralen Internets. Es gibt ein Nachbarland, in welchem nicht das Recht der Europäischen Union gilt. Die Schweizer sehen doch, wie schwer der Erhalt der Redefreiheit in Deutschland geworden ist.
    Warum gibt es hier nicht mehr Angebote zur Unterstützung ?

  65. Ganz klar totalitäre Züge, welche die BRD-Parteienoligarchie hier an den Tag legt und alles unter dem Deckmantel des „Humanismus“.
    Aber bei jeder Gelegenheit sich über Putin hysterisch aufregen und in der Welt den großen Moralapostel spielen.

    Deutschland und ich wir befinden uns gerade in einer sehr schwierigen Phase unserer Beziehung.
    Vor allem, wenn ich in den Umfragen sehe, wieviele Menschen diesen Systemparteien noch ihre Stimme geben wollen. Klar denken die meisten Deutschen anders, aber sie trauen sich eben nicht zu ihrer Überzeugung zu stehen und daraus Konsequenzen zu ziehen. Das nennt man Feigheit.

    Und hier darf schon der Vergleich zum dritten Reich gezogen werden, denn die wenigsten Deutschen fanden es gut, wenn Juden abgeholt und mit ungewissem Ziel deportiert wurden. Dagegen aufgestanden ist allerdings niemand.

  66. Ach so ab 22:45 h ist heute noch Boxen. Der Huck ist zwar Moslem, aber hat ne Super-Schlagfrequenz. Bei der AfD gehts für mich nicht so voran. Muß mehr passieren. Aber iut nicht éinfach mit Klartext.

  67. Zuckerberg, dieser schwachsinnige Speichellecker!

    Sollte sich lieber seiner jüdischen Herkunft erinnern und das mit der Flutung Deutschlands immer mehr deutsche Juden Angst haben um ihr Leben. Viele erwägen nach Israel zu ziehen.

    So ein Dummbubi. Unterstützt die Muselkanzlerin!

    War eh nie in Facebook, unterstütze und bereichere so einen Ignoranten nicht!

    Suche mir meine Freunde lieber selbst!

    Facebook sollte boykottiert werden!

  68. OT

    „Wir sehen einen langsamen und unumkehrbaren Prozess rechtlicher Kolonialisierung, während die EU fast jeden Politikbereich unterwandert.“
    sagt Boris Johnson über Pol Pot Merkels EU-Mauschel-Imperium: Der populäre konservative Bürgermeister von London, der auf dem Brexit-Wellenbrecher seine weitere politische Karriere bei den Torries systematisch aufzubauen gedenkt. Was deutlich etwas über die Chancen der out!-Grassroot-Bewegung aussagt.
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/boris_johnson_der_brexit_als_koenigsmacher

  69. Das Gesichtsbuch ist aber weitaus mächtiger und wichtiger als die hiesige GmbH der VSA!

    Als typische Hauspostille versucht die hiesige Lizenzpresse natürlich, der unfreiwilligen Belegschaft der hiesigen Gesellschaft mit beschränkter Haftung weiszumachen, daß der Markus Zuckerzwerg vom Gesichtsbuch vor den hiesigen Parteiengecken kriecht und sich windet, weil die besagte Mitarbeiterschaft der GmbH auf dessen Gesichtsbuch über die Geschäftsleitung und die neuen Mitarbeiter unentwegt herzieht – aber diesen Eindruck gewinnt man durchaus nicht, wenn man die Szenerie nüchtern beobachtet. Es hieße dies auch wahrlich die Dinge ganz und gar auf den Kopf stellen: Hat das Gesichtsbuch doch 1,5 Mrd. Angestellte und dient zu deren Überwachung und Lenkung. Dagegen vermag die hiesige GmbH nicht anzukommen und selbst wenn die hiesigen Parteiengecken wegen der sogenannten Hetze gestürzt werden sollten, so verfügen die VSA doch auch weiterhin über die nötigen Lock- und Drohmittel, um sich eine neue Regierung ebenfalls gefügig zu machen. Die Parteiengecken schauen also in die Röhre!

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  70. Grenzsicherung
    Beamte machen immer öfter interne Dokumente öffentlich

    Essen. Dieser Redaktion liegt ein internes Verfassungsschutz-Papier über kriminelle Nordafrikaner vor. Weitergabe geheimer Dokumente zeigt Frust der Polizei.

    Die Info kam anonym und per Post in unsere Redaktion. Im Umschlag: Informationen des Verfassungsschutzes NRW an das Landeskriminalamt. Thema: die Einreise von Nordafrikanern aus Belgien und Frankreich. Der Inhalt bezieht sich auf Erkenntnisse der Sicherheitsbehörden von Januar 2016. Das Ministerium stuft die Info als „Verschlusssache“ ein – bis zum Jahr 2046. Das ist die kleinste von vier Geheimhaltungsstufen.

    Um dem Fahndungsdruck belgischer und französischer Sicherheitsbehörden zu entgehen, seien kriminelle Marokkaner und Algerier als Asylsuchende nach Münster gekommen. Ähnliches sei zuvor in Dortmund beobachtet worden. Die Zugewanderten seien „völlig enthemmt“, vor Polizei und Justiz hätten sie „jeglichen Respekt verloren“. Viele von ihnen handelten mit Drogen, begingen Diebstähle. Andere Asylbewerber würden sich für diese Personen schämen. Es folgt ein Satz über die Silvester-Übergriffe in Köln, der die dortige Polizei belastet. Diese sei von Asylbewerbern auf sexuelle Übergriffe durch Nordafrikaner hingewiesen worden, die Beamten seien aber „nicht konsequent“ gegen die Täter eingeschritten. Die Informationen seien „grundsätzlich glaubhaft“

    Nach Einschätzung des Vorsitzenden des Bezirkes Bundespolizei bei der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, ist es kein Zufall, dass zuletzt immer wieder vertrauliche Papiere aus Sicherheitskreisen „durchgestochen“ wurden. „Zum Beispiel das Protokoll über die Ereignisse in der Silvesternacht in Köln, Informationen über den Dienst der Bundespolizei in Passau und das Einsatz-Protokoll aus Clausnitz.“

    Anweisung, nicht genau zu kontrollieren

    Hinter der Weitergabe von Geheimnissen steckt laut Radek offenbar eine „tiefe Unzufriedenheit“ in den Sicherheitsbehörden. Beamte, zum Beispiel Bundespolizisten, die für die Grenzsicherung zuständig sind, seien frustriert, weil ihrer Ansicht nach die Politik im vergangenen Jahr systematisch verhindert habe, dass Flüchtlinge polizeilich überprüft würden.

    „Auf Personalversammlungen schütten diese Polizisten ihr Herz aus. Sie berichten davon, dass sie das Elend und die Not der Flüchtlinge berührt. Sie sagen aber auch, dass während der hohen Zahl von Migranten von Mitte des Jahres bis zum Jahresende kaum polizeiliche Kontrollen durchgeführt wurden“, sagte Radek dieser Zeitung. „Durch die Entscheidung der Bundesregierung wurde eine humanitäre Ausnahmesituation geschaffen, die die Sicherheitsbelange unberührt ließ.“ Beamte seien zum Teil durch interne Weisungen dazu angehalten worden, nicht die notwendigen polizeilichen Kontrollen vorzunehmen. Radek: „Ein polizeilicher Erfolg stellte sich erst nach Rückgang der Migrantenzahlen ein. Es konnten nur zwischen zehn und maximal 20 Prozent der Flüchtlinge, die im vergangenen Jahr kamen, polizeilich überprüft werden. Den Schwerpunkt der Registrierung vollzog das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BamF). Diese Behörde macht aber nur eine ausländerrechtliche Überprüfung. Eine polizeiliche Kontrolle findet nicht statt.“
    Ermittlungen versanden

    Viele Beamte sehen darin einen „Rechtsbruch“ des Staates. Beschwerden bei der Kanzlerin und beim Bundesinnenminister liefen ins Leere. Im Dezember schrieb die GdP einen Brief ans Kanzleramt. Darin steht: „Nach unseren Erkenntnissen führen nur 25 bis 30 Prozent der aus Österreich einreisenden Personen Identitätsnachweise mit sich.“ Die wenigen Identitäten, die den Bundespolizisten genannt würden, seien „oft falsch oder frei erfunden“. Ein Bundespolizist erzählte dieser Zeitung von üblen Arbeitsbedingungen an der bayrisch-österreichischen Grenze: Schichten von bis zu 15 Stunden Gesamtlänge, Hunderte Überstunden. Eigentlich würden zusätzlich „fertig ausgebildete Polizisten in fünfstelliger Höhe“ benötigt.

    Sauer sind viele Beamte auch über jede Menge vergebliche Arbeit. Die Beamten in NRW sind – anders als in anderen Bundesländern – dazu verpflichtet, gegen jeden einreisenden Flüchtling wegen illegalem Aufenthalt zu ermitteln, erklärt Arnold Plickert, NRW-Vorsitzender der GdP. Darauf habe sich eine Arbeitsgruppe mit Vertretern des Landeskriminalamts und der Generalstaatsanwaltschaft verständigt. Angesichts der hohen Zahl von Flüchtlingen sei das kaum zu leisten. Dennoch erstatteten die Beamten bis Jahresende weisungsgemäß in 5900 Fällen Anzeigen, so Plickert. „Das geht anschließend an die Staatsanwaltschaft, und die stellt die Verfahren dann in der Regel ein.“ Das Justizministerium bestätigt diese Praxis, das „öffentliche Interesse“ an einer Strafverfolgung sei gering, heißt es. Plickert moniert: „Damit ist die ganze Arbeit für die Katz.“

    Beamte machen immer öfter interne Dokumente öffentlich | NRZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/nrz/politik/beamte-machen-immer-oefter-interne-dokumente-oeffentlich-id11602914.html#plx657343172

  71. Ich habe von Facebook, das von vielen nicht ganz zu Unrecht als „Stasi-Akte zum Selberschreiben“ verspottet wird, nie etwas gehalten, kann aber verstehen, wenn Leute sich wegen der erhofften besseren Erreichbarkeit und Präsentationsmöglichkeiten einem möglichst großen Publikum gegenüber dort vernetzen.

    Da sich dort, unter dem Vorwand, Haßkommentaren entgegenzutreten, die Stasi-Löschkolonnen des Herrn Parteigenossen Maas tummeln, unter Mitarbeit abgehalfterter und zu neuen Funktionen wie Ehren gekommenen Stasi-Funktionäre (Stichwort IM „Viktoria“ alias Anetta Kahane) einschließlich ideologisch einschlägig beleumdeter Firmen wie Bertelsmann-Arvato, um – nachweislich – politische Inhalte zu zensieren, zu löschen oder deren Äußerer zu maßregeln, sollte konsequenterweise über einen Wegzug dort, dies möglichst laut und öffentlichkeitswirksam, nachgedacht werden.

    Das russische Pendant Vk.com ist, wenn man so etwas wie „Facebook“ strukturell haben will, dazu eine derzeit sicherlich geeignete Adresse. Noch dazu dazu dürfte ein solcher Wechsel für jene, die sich als vorgeblichen „alleinigen Hort von Meinungsfreiheit und Demokratie“ darstellen, während sie, aus eben diesen Gründen (von Werten, die sie selbst täglich, und nun vermehrt mit Füßen treten) einseitig gegen Rußland hetzen, im Grunde eine schallende Ohrfeige darstellen.

    Im Übrigen ist das, was Maas und Konsorten gegenwärtig an Schäden für die (ohnehin schon lädierte) Rest-Demokratie anrichten, eine geradezu einladende Steilvorlage für Demonstrationen wie „Pegida“ und andere vergleichbare Bürgerbewegungen. Der Ruf „Stasi raus“, wie er gegen Ende der DDR schon aus bis zu Hunderttausenden Kehlen erklang, könnte so, indem er in diesem Zusammenhang erneut erklingt, zu ganz neuen, ungeahnten Ehren gelangen. Eine bessere Steilvorlage gibt es kaum. Man sollte, man muß sie nutzen! Sie zu überheben, wäre in diesem, sozusagen „auf dem Präsentierteller“ dargebotenen Kontext geradezu sträflich.

  72. Wer immer noch bei FB und noch nicht bei VK ist, ist selbst schuld.
    FB ist US-amerikanisch und dient auch nur deren herrschenden Establishment und der internationalen Finanzoligarchie.
    Ist doch klar, dass FB mit dem Merkel-Regime eng zusammenarbeitet.
    Merkel ist doch nur eine Marionette der US Regierung und der internationalen Finanzoligarchie, die von grenzenloser Globalisierung, gigantischen Freihandelszonen, der Vermischung der Völker, billiger Arbeitskraft und Menschen im Konsumrausch träumen.

  73. Die kochen nicht nur ihr eigenes Süppchen, sondern bauen ihren eigenen Orwellstaat. Leider zeigt sich daran, daß wir eben keine „wehrhafte Demokratie“ sind. Das Widerstandsrecht, ja Selbstbestimmungs- und Selbstbehauptungsrecht eines Volkes wird nicht in Anspruch genommen. Die Freiheit wird verschmäht wie eine ungeliebte Last. Das wissen die Mächtigen jetzt, und fahren mit uns Schlitten und Achterbahn zugleich.

  74. Meine Erfahrung: Facebook hat Null, wirklich Null Ahnung. Habe Typen gemeldet, die sich Adolf nannten und mit Konterfei von AH bei Facebook drin waren. Fazit: Name und Hintergrundbild (Kampfgetümmel/Krieg) wurden beanstandet. Das H.-Bild nicht. Ein anderer ist meiner Meinung nach pädophil unterwegs, postet Sachen von vermissten Kindern und gibt an, als Hilfs!Hausmeister in einer KiTa zu arbeiten. Postet ein Foto mit einem kleinen Mädchen, das ein Messer erhebt mit Sprechblase: „Wo ist der Kinderschänder“ … Hab’s nicht Facebook gemeldet, aber der Kripo (Reaktion = Null). Und anscheinend hat Facebook mir auch den IS (arabische Schriftzeichen und Gesamtbild höchst beunruhigend) als Laus in meinen FB-Pelz gesetzt … Facebook ist absolut gaga.

  75. #67 Stefan Cel Mare (27. Feb 2016 20:53)

    Rachel Haywire ist immer wieder gut. Danke übrigens für den Buchtip von ihr vor Weihnachten. Der Luther-Post war an mir vorbeigegangen, hatte den ganzen Kirchen-Strang übersprungen. Jetzt gefunden. Nett. :))

  76. Wer sich da noch wundert, lebt hinter dem Mond. Kritische Internetauftritte, kann man sich nur auf eigene Kosten Leisten. Ansonsten, wird man abgeschaltet.

    Von Nachbar zu Nachbar, ist zwar nicht so viral, dafür aber nachhaltiger.

    Ich schreibe nicht zu schnell. FICK DEINE MUTTER!

  77. @ #51 Eminenz (27. Feb 2016 20:33)

    Norbert Pillmann ist ein Forumstroll der bereits unter mehreren Namen unterwegs war.

  78. Für jeden freiheitlich denkenden Menschen sollte Facebook ab sofort ein Nogo sein. DWN kann man nur Respekt zollen, andere kehren Facebook ebenfalls den Rücken. Viele sind zu vk.com gegangen – quasi das russische Facebook. Da hat man ähnliche Funktionen und kann sich sicher sein, dass man nicht zensiert wird. Schon gar nicht von linksradikalen ehemaligen Stasi-Leuten.

  79. #107 Brutus40 (27. Feb 2016 21:23)

    Norbert Pillmann ist ein Forumstroll der bereits unter mehreren Namen unterwegs war.

    =========================

    deine mutter ist ein forumstroll langsam reicht es mir mit spaltern wie dir warum glaubst du kommt die patriotische bewegung nicht zustande weil leute WIE DU immer spalten und gegen andere hetzen. warum werde ich von dir fertig gemacht nur weil ich PI artikel auf facebook teile du spast

  80. Jedem muß klar sein: Diese Verbrecher werden ihre teuflische Agenda, Deutschland jetzt endlich den Todesstoß zu versetzen, um- und durchsetzen, auch auf Kosten der sogenannten Meinungsfreiheit, auf die sie was pfeifen.

    Das bedeutet nicht minder als daß Patrioten und Systemkritiker sich nicht mehr so leicht finden, unterhalten, politisch organisieren und verabreden können. Genau das wollen sie erschweren bis verunmöglichen.

  81. Kein vernünftiger Mensch benötigt so etwas wie „FatzeBook“.Wie arm ist der Mensch der sich über Likes,“Freunden“, die mit dem Begriff Freunde aber auch gar nichts zu tun haben, Followern etc definieren muss. Dann noch wundern wie gläsern mittlerweile alles ist.

  82. Dat Jüngelchen is 31. Zu Grün?!
    Weiß das eigentlich wirklich was bei der Zensur hier abläuft?

    Dat Jüngelchen ist US-Amerikaner – bei denen ist normalerweise die polit. Bildung nicht so ausgeprägt…

    Dat Jüngelchen ist aus dem „land of the free“. Da hält man die Fahne der Demokratie hoch, sein Präsident nimmt doch auch immer als Kriegsvorwand, man müsse die Demokratie in andere Länder tragen. Und nu: EINSEITIGE ZENSUR- sehr demokratisch!
    Weiss Herr Zuckerbegr davon wirklich nichts?

    Da er Ameikaner ist, muss man das ihm über sein Geldbeutelchen klarmachen, d.h. wech von FB, wech von Twitter wech auch von anderen Firmen seines Landes, soweitmöglich.
    Die Lehrstunde dauert zwar, aber wenn die Kundschaft erstmal weg ist ist sie weg.

  83. HEUTE HABE ICH GECKUKT VIDEOS VON BÖSE MANN-VON CURT SCHUMACHER-ICH MUSS SAGEN;VIDEOS SIND TOLL; HÖRE IHN SEHR GERNE-VIDEOS WAREN MEHRMAL UNTERBROCHEN;GESTÖRT MIT MUSIKMIT GRÜNE FELD ODER LAUTE GEREUSCHE;EINMAL MUSSTE ICH COMPUTER GANZ AUSSCHALTEN-TOTAL TAUB!!!!
    JEMAND WOLLTE MICH HÖREN VERHINDERT: ICH FINDE DAS UNVERSCHÄMT;WER DAS MACHT-ZENSUR-DIKTATUR PUR!!!

  84. #111 K4 (27. Feb 2016 21:30)

    wie #43 Tolkewitzer schon richtig bemerkte: Facebook= Stasiakte zum Selbstausfüllen.

  85. Nur mal kurz gesagt; jeder mit einem Account bei Facebook, Twitter und Co. braucht sich doch nicht aufzuregen. Millionenfach sollen Zuckerberg & Co die Accounts um die Ohren fliegen. Warum denn so zahm? Die dummen Gesichter möchte ich sehen, wenn es gaaaanz ruhig wird und sich bei Facebook nur noch über Wellensittiche unterhalten wird. Eine kritische Auseinandersetzung findet längst woanders statt. Bereits hier mehrfach erwähnt, gibt es bessere Alternativen. vk.com oder fumano.com

  86. Ihr müsst euch mal 5 Minuten die Tweets vom „grünen Esel“ aus Leipzig durchlesen. Schon beim Lesen wird man völlig malle! Wie muss das erst in der zweifelsfrei hohlen Birne von #Luegenkasek aussehen?

    Also hier der Link für starke Nerven: https://twitter.com/jkasek

    Der Mann kämpft verbissen gegen Nazis & Rassisten, wobei ich gar nicht weiß, wo die alle sein sollen.

    Diesen Tweets entnimmt man auch mit psychologischen Anfängerkenntnissen, dass mit dem grünen Mann irgendwas nicht stimmen kann.

    Grundsätzlich begreift der aber nicht: Selbst wenn die Andersdenkenden mit linksgrünem Antifa-Terror von der Strasse getrieben wurden, hinter den Gardinen, hinter jeder Wohnungstür lebt das vermeintlich „rechte Gedankengut“ weiter. Da kann er 1.000x „Gesicht zeigen“ und „Platznehmen“ und twittern und beschließen und dummlabrige Interviews geben. Im Endeffekt hat die Leipziger Bevölkerung von dem Honk die Nase gestrichen voll. Der wird nur noch von seinen Mitpatienten wahrgenommen. Normale Menschen ignorieren den schon seit langem.

  87. #84 platzderarsch;
    Sehe ich genau so. Ich bin seit gestern bei VK.com angemeldet.
    #37 j.w.
    Es gibt keinerlei Schwierigkeiten bei der Anmeldung auf VK.com und ist bedeutend einfacher als beim Fratzenbuch. Auch muß man nicht so viele persönliche Daten preisgeben. Deshalb kann ich deine Aussagen nicht nachvollziehen, außer sie sollen dem Zweck dienen, andere von diesem Schritt abzuhalten.

  88. Der war doch nur hier um seinen 3D Brillen Schei$$ zu publizieren.

    Wenn das schon so einfach ist, das Knäblein zu manipulieren, was wird dann das FBI CSI Mi5 und wie sie alle heißen, wohl bei dieser Datenkrake erreichen???

    Ne, bei FB war und werd ich nie sein!
    Wen interessiert schon, wann ich aufs Klo geh oder gar meine ehrliche Meinung?

    Alles was sich jetzt noch da auf sein Zensurblättchen rumtummelt sind Verstrahlte und Denunzianten!

    Alles was aus den Staaten kommt, war bisher und ist homgener MIST!
    Behaltet euren Schei$$ für euch!
    http://www.info-direkt.eu/die-grosse-facebook-flucht/

  89. Dieses ganze ehemalige SED Gesindel hätte nie in die Regierung gedurft!
    Pfui deibel,Diktatur pur erleben wir!
    Wo finden wie uns bloss wenn die Pi irgendwann auch noch dicht machen?…

  90. #73 Volker Spielmann (27. Feb 2016 20:57)

    Rußland dürfte waffentechnisch spürbar hinter den VSA her hinken

    Das würde ich nicht generell so sehen. In den 90ern hatten alle Beteiligten eine „Delle“ – in Ermangelung eines klar definierten Feindes.

    Dazu könnte man aber einen eigenen Strang benötigen.

  91. Jetzt geht die Regierungsmischpoke das „Demonstrationsrecht“ an:

    „Ich weiß, dass wir bei brisanten Großdemos verdeckt agierende Beamte, die als taktische Provokateure, als vermummte Steinewerfer fungieren, unter die Demonstranten schleusen. Sie werfen auf Befehl Steine oder Flaschen in Richtung der Polizei, damit die dann mit der Räumung beginnen kann.“

    http://www.neopresse.com/politik/dach/v-maenner-als-demo-randalierer-bayern-will-agent-provokateur-einsaetze-legalisieren/

    Damit rundet sich die Diktatur langsam ab, denn flächendeckend werden aufbegehrenden Bürgern Maulkörbe verpasst!

  92. #9 Lichterkette

    Merkel will am Sonntag wieder bei Anne Will „ihre Flüchtlingspolitik erklären“!
    ++++++++++++++++
    Seit einem Jahr schwemmt die Flut in unser Land, aber NICHTS, GAR NICHTS ist dagegen unternommen worden.

    Und wird es auch nicht.

    Es ist nur Sache des Volkes, diesen Lindwurm zu verhindern.

  93. #74 Leipziger Montagsforum (27. Feb 2016 20:58)

    #60 Paula (27. Feb 2016 20:47)

    Was willst du „teilen“, wenn die Stasi das löscht?

    Die können ja nun mal nicht alles löschen. Und neue FB-Identitäten gibt es bei ebay für 1,50 Euro. Das ist angeblich sogar legal.

    Man kann z. B. andere Leser auf bestimmte Artikel der ausländischen Presse aufmerksam machen. Oder auf diverse Twitter-Meldungen usw. oder ganz normale Sachverhalte, die aber interessant sein könnten in bestimmten Zusammenhängen und Dinge an die Öffentlichkeit bringen, die von Politik, Polizei und Presse unter den Teppich gekehrt werden.

    Facebook interessiert das im übrigen wenig, wenn ein paar Dutzend Leute abspringen, angesichts der Tatsache, dass dort über 1 Mrd. Menschen angemeldet sind.

    Es geht in erster Linie darum, Leute zu erreichen, die sich nicht hierher verirren und die ihrerseits aber gut vernetzt sind, also Informationen weit streuen können.

    VK ist sicherlich eine gute Ausweichmöglichkeit und dürfte Maas und seinen Zensurpuscheln die Sinnlosigkeit ihres Unterfangens vor Augen führen. Als Tool zur Informationsschleuder taugt es jedoch nur bedingt.

    Die beste Info-Schleuder ist die FB-Seite des FC Bayern München. Die haben mehr als 33 Mio. Likes. Selbst wenn eine Info dort nur kurze Zeit steht, erreicht sie unendlich viele Menschen. Zwar sollte man die Seite eines Fußballclubs generell nicht zweckentfremden, aber es gibt ja auch gelegentlich thematische Schnittmengen.

  94. das ist die riesige Gefahr der Quasi-Monopole von Facebook, Google und Amazon.
    Jetzt können sie zensieren und steuern.

    Aber Facebook wird es gehen wie MySpace. Der Untergang kommt bestimmt…

    Kaum einer ist dort noch per Klarnamen angemeldet.

    Bei den Teenies ist Facebook schon längst „uncool“ und mit der Einführung der Zensur, ausgerechnet durch Bertelsmann (Nazivergangenheit; Gewinne fließen in die Stiftung die Politik beeinflusst) und Stasi-Kahane hat sich Zuckerberg ein riesiges Eigentor geschossen…

    Maas / Kahane / Bertelsmann – das Stalingrad für Facebook in Deutschland!

  95. SWF3 Ikone Elmar Hörig bei Facebook gesperrt

    27.02.2016

    Nachdem Mark Zuckerberg seinen Deutschlandbesuch abstattete, gehts bei Zensur-Book rund. Elmar Hörig, Ex-Star-Moderator bei SWF3, wurde nun wegen kritischen Posts zu Justizminister Heiko Mass gesperrt.

    Elmar Hörig, Ex-SWF3 Ikone bekommt bei Facebook Sprechverbot. Es ist nicht die erste Zensurmaßnahme gegen den bekannten Moderator. Aktueller Anlass: Gestern stänkerte er auf Facebook gegen „Zweierlei-Maas“ wegen seiner Zensur und heute ist er schon gesperrt. Der letzte Post stammt vom 24. Februar. Wie lange die Sperrung andauert ist derzeit unklar.

    Es ist nicht das erste Mal, dass der Mann bei Facebook zensiert wurde.

    Der Online-Mediendienst „Meedia“ berichtete vor zwei Wochen, dass Facebook sich in der Vergangenheit mehrmals genötigt sah, Kommentare des früheren Radio-Moderatoren (SWF3, später SWR3) zu löschen. Gründe waren Anfeindungen gegenüber FDP-Politiker Philipp Rösler und geschmacklose Nazi-Vergleiche, die anderen Nutzern übel aufstießen.

    Nachdem Bertelsmann nun das Löschregime bei Facebook anführt, werden immer häufiger auch politisch missliebige Posts gelöscht, die eigentlich vom grundgesetzlich garantierten Recht auf Meinungsfreiheit gedeckt sind. Doch mit Justizminister Heiko Maas sollte man sich besser nicht anlegen. Da kennt Bertelsmann offenbar kein Pardon.

    Zuvor wurde bekannt: Deutsche Wirtschaftsnachrichten will nichts mehr bei Facebook posten. Grund: Es wurden in letzter Zeit Artikel gelöscht und Admins gesperrt – ohne nachvollziehbaren Grund.

  96. Große Ernüchterung bei den Gutmenschen über die intellektuellen Fähigkeiten der „jungen Männer“ und Mufls. Raffelhüschen wird angesichts dieser neuen Fakten die „Nachhaltigkeitslücke“ (Renten etc.) wohl komplett neu berechnen müssen:

    Flüchtlingskrise
    Nicht mal am Horizont ein Ausbildungsplatz

    In Rosenheim werden jugendliche Flüchtlinge betreut, die ohne Eltern nach Deutschland kommen. Eigentlich sollen sie ausgebildet werden. Die Erwartungen sind groß. Aber das ist ein fast aussichtsloses Unterfangen. Wieso?

    (…)

    Ausbildungsstandards deutlich zu hoch

    An der Wirtschaft liegt es nicht. Die habe Interesse, ermögliche vieles, sagen die Helfer in Rosenheim und verweisen auf ein Pilotprojekt im Landkreis Dingolfing. Dort soll im Herbst eine neue Logistikhalle entstehen mit bis zu 2000 Arbeitsplätzen. Der Landkreis will rund zwanzig Plätze für Flüchtlinge freihalten, sie sollen eine Ausbildung als Logistiker machen und parallel dazu Sprachkurse erhalten. Seit Juli 2015 läuft das Projekt, doch bisher wurde nur eine passende Person gefunden. Ein Kurs sei daher noch nicht zustande gekommen, sagt ein Sprecher des Landratsamts Dingolfing. „Wir suchen weiter Leute.“ Die Betreuer der „Jungen Arbeit“ in Rosenheim lachen nur noch beim Stichwort Dingolfing.

    Viel Unmut hat sich hier über die Politik aufgestaut. Die nehme weiterhin an, dass die Flüchtlinge deutlich besser ausgebildet seien, als es der Realität entspreche. Der deutsche Arbeitsmarkt sei stark genug, um eine große Anzahl Flüchtlinge aufzunehmen – 350.000 Flüchtlinge jährlich seien „rein quantitativ“ kein Problem, sagte unlängst der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele. Seinen Angaben zufolge geht die BA davon aus, dass zehn Prozent der Flüchtlinge nach einem Jahr Arbeit finden, 50 Prozent nach fünf Jahren und 75 Prozent erst nach zwölf bis 13 Jahren. Der Rosenheimer Kreisjugendamtsleiter nennt den ersten Teil dieser Aussage „höchst optimistisch“. Der zweite Teil sei „ausgeschlossen“. Von 100 bis 150 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen macht nach seinen Angaben nur einer eine Ausbildung.

    Für die meisten seien die Ausbildungsstandards deutlich zu hoch. Viele könnten vielleicht den praktischen Teil bestehen, den theoretischen sicherlich nicht, sagt Fischer. In Rosenheim warnen die Helfer auch angesichts der Diskussion über eine Aussetzung des Mindestlohns für Flüchtlinge davor, nun mit „zweierlei Maß zu messen“ und etwa die Ausbildungsstandards zu senken. Das geschehe auch nicht für die schwächeren deutschen Jugendlichen. Fischer schlägt daher „Zwischenabschlüsse“ vor. „Module“, die machbar seien. Zudem ein „Curriculum für Flüchtlinge“, eine „abgespeckte Form der Ausbildung“ mit mehr Zeit, verstärkter Sprachförderung und Sozialbetreuung. Auch müssten die Erwartungen an die Jugendlichen deutlich nach unten geschraubt werden, sagt Fischer. Noch sei Deutschland vor allem mit der Erstversorgung der Asylsuchenden beschäftigt. „Die Frage, welche realistischen Möglichkeiten die Flüchtlinge in Deutschland haben, ist nicht beantwortet. Es hilft niemandem, auch nicht den Flüchtlingen, sich Illusionen zu machen.“ Diese Erkenntnis komme erst langsam „oben“ an.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ausbildung-von-fluechtlingen-in-rosenheim-14092678.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  97. Aus meiner alten Zeit in Berlin schwierrt mir immer noch ein Spruch durch den Kopf den heute die meisten Linken nicht mehr kenn.

    Mach kaputt was Dich kaputt macht – nie war es so nah wie heute!

  98. Daß Facebooks Motto „Connecting the World“ und Merkels Selfies nicht doch was miteinander tun haben, glauben auch nur noch jene letzen Nachtmützen und Naivlinge nicht, die das noch immer für irgendeine blöde Verspanntheit oder „Verschwörungstheorie“ einiger Netzfanatiker halten.

    Dabei stecken dahinter längst handfeste Agenda und handfeste geopolitische und ökonomische Interessen. Während diese Kräfte global entscheiden und agieren, träumen Nichtwisser lokal rum. Sie reagieren.

    Die sind leider auch das Problem, denn sie glauben entweder, „wir schaffen das“ oder Merkel hat das sicher nur aus einer schlechten Stimmung „aus dem Bauch heraus entschieden“. Wenn die wüßten, was längst entschieden in den Schubladen schlummert, würden sie aufhören zu tagträumen. Sie sehen immer nur die Symptome und Resultate, die sie dann beklagen. Bloß Zusammenhänge wollen sie nicht erkennen.

    Wahrscheinlich hat die Merkel auch „Vision 2050“ nur aus dem Bauch heraus durchgeblättert. Oder 800 Milliarden Euro aus dem Bauch heraus korrupten und bankrotten Banken in den Rachen geworfen. Oder Deutschland vom Nukleastromnetz genommen, um ihm einen Wettbewerbsnachteil zu verschaffen und seine Bürger zu belasten. Alles reiner Zufall. Glauben auch nur noch Merkels bürgende Bürger, während die ganze Welt über „Germoneys“ „stupid German Money“ lacht.

  99. OT,-an der Stelle,…

    TV – Tipp Montag 29.2.2016
    “ Hart aber faier ! “ um 21.00 uhr Thema:… Jung, männlich, ungebildet? Der Integrationscheck bei hart aber fair
    Fachkraft von morgen oder Mindestlohn und Hartz IV für immer: Welche Chancen haben Flüchtlinge am Arbeitsmarkt? Sind Schulen und Betriebe überhaupt gerüstet? Und bringen die Zuwanderer genug Wissen und Willen mit, um in unserer Arbeitswelt zu bestehen?
    Gäste; u.a. C. Özdemir, Wollen auch sie mal was zum Thema ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link, — klick –> http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch228.html

    Flüchtlingskrise
    Nicht mal am Horizont ein Ausbildungsplatz

    In Rosenheim werden jugendliche Flüchtlinge betreut, die ohne Eltern nach Deutschland kommen. Eigentlich sollen sie ausgebildet werden. Die Erwartungen sind groß. Aber das ist ein fast aussichtsloses Unterfangen. Wieso?

    (…)

    Ausbildungsstandards deutlich zu hoch

    An der Wirtschaft liegt es nicht. Die habe Interesse, ermögliche vieles, sagen die Helfer in Rosenheim und verweisen auf ein Pilotprojekt im Landkreis Dingolfing. Dort soll im Herbst eine neue Logistikhalle entstehen mit bis zu 2000 Arbeitsplätzen. Der Landkreis will rund zwanzig Plätze für Flüchtlinge freihalten, sie sollen eine Ausbildung als Logistiker machen und parallel dazu Sprachkurse erhalten. Seit Juli 2015 läuft das Projekt, doch bisher wurde nur eine passende Person gefunden. Ein Kurs sei daher noch nicht zustande gekommen, sagt ein Sprecher des Landratsamts Dingolfing. „Wir suchen weiter Leute.“ Die Betreuer der „Jungen Arbeit“ in Rosenheim lachen nur noch beim Stichwort Dingolfing.

    Viel Unmut hat sich hier über die Politik aufgestaut. Die nehme weiterhin an, dass die Flüchtlinge deutlich besser ausgebildet seien, als es der Realität entspreche. Der deutsche Arbeitsmarkt sei stark genug, um eine große Anzahl Flüchtlinge aufzunehmen – 350.000 Flüchtlinge jährlich seien „rein quantitativ“ kein Problem, sagte unlängst der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele. Seinen Angaben zufolge geht die BA davon aus, dass zehn Prozent der Flüchtlinge nach einem Jahr Arbeit finden, 50 Prozent nach fünf Jahren und 75 Prozent erst nach zwölf bis 13 Jahren. Der Rosenheimer Kreisjugendamtsleiter nennt den ersten Teil dieser Aussage „höchst optimistisch“. Der zweite Teil sei „ausgeschlossen“. Von 100 bis 150 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen macht nach seinen Angaben nur einer eine Ausbildung.

    Für die meisten seien die Ausbildungsstandards deutlich zu hoch. Viele könnten vielleicht den praktischen Teil bestehen, den theoretischen sicherlich nicht, sagt Fischer. In Rosenheim warnen die Helfer auch angesichts der Diskussion über eine Aussetzung des Mindestlohns für Flüchtlinge davor, nun mit „zweierlei Maß zu messen“ und etwa die Ausbildungsstandards zu senken. Das geschehe auch nicht für die schwächeren deutschen Jugendlichen. Fischer schlägt daher „Zwischenabschlüsse“ vor. „Module“, die machbar seien. Zudem ein „Curriculum für Flüchtlinge“, eine „abgespeckte Form der Ausbildung“ mit mehr Zeit, verstärkter Sprachförderung und Sozialbetreuung. Auch müssten die Erwartungen an die Jugendlichen deutlich nach unten geschraubt werden, sagt Fischer. Noch sei Deutschland vor allem mit der Erstversorgung der Asylsuchenden beschäftigt. „Die Frage, welche realistischen Möglichkeiten die Flüchtlinge in Deutschland haben, ist nicht beantwortet. Es hilft niemandem, auch nicht den Flüchtlingen, sich Illusionen zu machen.“ Diese Erkenntnis komme erst langsam „oben“ an.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ausbildung-von-fluechtlingen-in-rosenheim-14092678.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  100. #9 Lichterkette (27. Feb 2016 19:58)

    Einem Millionenpublikum will die Merkel ihren Rechtsbruch erklären?

    Die schreiben ja die Mehrzahl, aber ich glaube nicht, dass es überhaupt eine Millionen wird. Wenn alle Mitglieder der Einheitspartei Deutschlands per Selfie-Nachweis verpflichtet werden, in allen Illegalenresidenzen Public-Viewing-Wände aufgestellt und in allen Straßenbahnen über die Werbebildschirme der Schwachsinn abgespielt wird, dann könnte vermutlich eine Million zusammenkommen. Aber ob die wirklich hinsehen und zuhören, bezweifle ich ja echt. Ich meine mal, was würde denn an Informationen von der Neues rüberkommen? Nichts? Also ich denke mal, die werden der im Nachgang irgendwelche Zahlen vorlegen, nur damit die die in Ruhe lässt und zufrieden ist. Im Prinzip ist das wie nach jedem SED-Parteitag. Jedesmal gab´s für die ganze DDR eine Parteitagsbroschüre, vorne war das Bild von Honecker drin, die meisten haben damit gleich den Kohleofen angeheizt oder das kiloweise zum SERO-Altstoffhandel gebracht. Da gabs für die Kacke sogar noch Geld.

    Und vor allem, in welchem Land leben wir und wie weit ist dessen politische und mediale Kultur heruntergekommen, wenn sich ein Politiker – in diesem Fall der Trampel aus der Uckermark – einfach mal so selbst in eine Talkshow einlädt, um seine verkommene Weltsicht verlautbaren zu lassen. Das ist Orwell und Huxley pur! Die willige Lesbe, die das moderiert, ist die Staffage, der Weisungsempfänger und die ARD das offizielle Verkündigungsorgan der Kanzlerin, die schon lange hinter schwedischen Gardinen sein müsste anstatt sich zur besten Sendezeit im Öffentlich-Rechtlichen mit hängenden Mundwinkeln und den üblichen Dummphrasen auszukotzen. Widerlich und bedenklich zugleich! Oder zwickt mich gleich einer, ich schüttele mich kurz und wache auf aus diesem Albtraum? Das kann doch alles einfach nicht wahr sein. Wir sind in der Demokratie aufgebrochen, um in der Diktatur zu enden!

  101. #2 weanabua1683 (27. Feb 2016 19:53)

    Hat die Frau auf dem Bild nicht ein wenig Down-Syndrom in den Augen? Wer ist das noch mal?
    ++++++++++++++++++++
    Ein wenig??? Warum schmeicheln sie dieser Frau so?

  102. Was sagte die Fr. Knoblauch eins in der Bild:

    ——————————-
    Sie will die Meinungsfreiheit im Internet abschaffen!
    ———————————————
    Kann Sie, aber die Strassen sind auch noch da,
    wer die Besitzt, hat die besten Voraussetzung!

  103. Die DWN (Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten) waren bis vor der Übernahme von xyz ein richtig gutes Nachrichtenmagazin jenseits des Mainstreams (MSM).
    Das hat sich (meine es war 2013) schlagartig geändert, auch die Kommentarfunktionen wurden eingeschränkt und es wurde zensiert.
    Dann gabe es gar keine Kommentarfunktionen mehr, dann wurde wieder was eingeführt, aber die Leser des ‚freien Magazins‘ waren weg.
    Ähnlich wird es metropolicio (früher war es blue.org oder so) und der JF ergehen. Bei der JF bin ich auch ausgestiegen, weil der gute Herr Stein immer noch meint, die AfD sollte am besten ein FDP-konservativer Abklatsch werden.
    Ich versuche gerade, eine konservative Seite aufzubauen, und damit auch Leute wie Herrn Paulwitz rüberziehen zu können. Er trifft für mich immer ins Schwarze!
    Zu Facebook: Die leben von Klicks, wenn sich alle ‚Radikalinskis‘ wie wir von Facebook verabschieden und zu VK wechseln, wird das ein Problem. Aber auch da denke ich, haben der Heiko und die Angie vorgesorgt. Wahrscheinlich werden etwaige Verluste vom deutschen Staat übernommen (so wie alles vom deutschen Staat in der Welt übernommen wird).

    Nochmal für alle, die schwer von Begriff sind: Du doofer Steuer- und Abgabensklave zahlt alles. Immer noch nicht verstanden???

  104. #14 GD (27. Feb 2016 20:03)

    Danke für diesen Link. Ich lese aus gesundheitlichen Gründen schon seit Jahren nicht mehr in der TAZ. Aber das war wieder ein Augenöffner. Wie nennt man diese Krankheit sich selbst und seine Landsleute ausgerottet sehen zu wollen? Dafür muss es doch einen medizinischen Begriff geben.

    „Deutschland verrecke“ wird wohl bei der neu gegründeten Facebook-Bertelsmann-Stasi nicht als Hasskommentar gewertet. Aber die Forderung „kein Asyl für kriminelle Ausländer“ wird einem wohl das Genick brechen demnächst. Gute Nacht Deutschland.

  105. Wer auf Facebook und in Kommentarfunktionen mit seinem richtigen Namen für brisante politisch nicht korrekte Themen unterwegs ist hat selber Schuld wenn die Stasi irgendwann vor der Tür steht. Warum seid Ihr nicht selbst eure eigenen Pseudo-V-Leute und macht es so offensichtlich. Einige Fake-Accounts und Alias-Namen und Profile mit E-MailAccounts welche nicht auf euren Namen laufen sondern auf Fake-Personals. Macht es doch wie die da oben genauso hintenrum und seid nicht so dämlich. Die Linken haben alle Pseudo-Konten.

  106. Grenzsicherung
    Beamte machen immer öfter interne Dokumente öffentlich

    Essen. Dieser Redaktion liegt ein internes Verfassungsschutz-Papier über kriminelle Nordafrikaner vor. Weitergabe geheimer Dokumente zeigt Frust der Polizei.

    Die Info kam anonym und per Post in unsere Redaktion. Im Umschlag: Informationen des Verfassungsschutzes NRW an das Landeskriminalamt. Thema: die Einreise von Nordafrikanern aus Belgien und Frankreich. Der Inhalt bezieht sich auf Erkenntnisse der Sicherheitsbehörden von Januar 2016. Das Ministerium stuft die Info als „Verschlusssache“ ein – bis zum Jahr 2046. Das ist die kleinste von vier Geheimhaltungsstufen.

    Um dem Fahndungsdruck belgischer und französischer Sicherheitsbehörden zu entgehen, seien kriminelle Marokkaner und Algerier als Asylsuchende nach Münster gekommen. Ähnliches sei zuvor in Dortmund beobachtet worden. Die Zugewanderten seien „völlig enthemmt“, vor Polizei und Justiz hätten sie „jeglichen Respekt verloren“. Viele von ihnen handelten mit Drogen, begingen Diebstähle. Andere Asylbewerber würden sich für diese Personen schämen. Es folgt ein Satz über die Silvester-Übergriffe in Köln, der die dortige Polizei belastet. Diese sei von Asylbewerbern auf sexuelle Übergriffe durch Nordafrikaner hingewiesen worden, die Beamten seien aber „nicht konsequent“ gegen die Täter eingeschritten. Die Informationen seien „grundsätzlich glaubhaft“

    Nach Einschätzung des Vorsitzenden des Bezirkes Bundespolizei bei der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, ist es kein Zufall, dass zuletzt immer wieder vertrauliche Papiere aus Sicherheitskreisen „durchgestochen“ wurden. „Zum Beispiel das Protokoll über die Ereignisse in der Silvesternacht in Köln, Informationen über den Dienst der Bundespolizei in Passau und das Einsatz-Protokoll aus Clausnitz.“

    Anweisung, nicht genau zu kontrollieren

    Hinter der Weitergabe von Geheimnissen steckt laut Radek offenbar eine „tiefe Unzufriedenheit“ in den Sicherheitsbehörden. Beamte, zum Beispiel Bundespolizisten, die für die Grenzsicherung zuständig sind, seien frustriert, weil ihrer Ansicht nach die Politik im vergangenen Jahr systematisch verhindert habe, dass Flüchtlinge polizeilich überprüft würden.

    „Auf Personalversammlungen schütten diese Polizisten ihr Herz aus. Sie berichten davon, dass sie das Elend und die Not der Flüchtlinge berührt. Sie sagen aber auch, dass während der hohen Zahl von Migranten von Mitte des Jahres bis zum Jahresende kaum polizeiliche Kontrollen durchgeführt wurden“, sagte Radek dieser Zeitung. „Durch die Entscheidung der Bundesregierung wurde eine humanitäre Ausnahmesituation geschaffen, die die Sicherheitsbelange unberührt ließ.“ Beamte seien zum Teil durch interne Weisungen dazu angehalten worden, nicht die notwendigen polizeilichen Kontrollen vorzunehmen. Radek: „Ein polizeilicher Erfolg stellte sich erst nach Rückgang der Migrantenzahlen ein. Es konnten nur zwischen zehn und maximal 20 Prozent der Flüchtlinge, die im vergangenen Jahr kamen, polizeilich überprüft werden. Den Schwerpunkt der Registrierung vollzog das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BamF). Diese Behörde macht aber nur eine ausländerrechtliche Überprüfung. Eine polizeiliche Kontrolle findet nicht statt.“

    Viele Beamte sehen darin einen „Rechtsbruch“ des Staates. Beschwerden bei der Kanzlerin und beim Bundesinnenminister liefen ins Leere. Im Dezember schrieb die GdP einen Brief ans Kanzleramt. Darin steht: „Nach unseren Erkenntnissen führen nur 25 bis 30 Prozent der aus Österreich einreisenden Personen Identitätsnachweise mit sich.“ Die wenigen Identitäten, die den Bundespolizisten genannt würden, seien „oft falsch oder frei erfunden“. Ein Bundespolizist erzählte dieser Zeitung von üblen Arbeitsbedingungen an der bayrisch-österreichischen Grenze: Schichten von bis zu 15 Stunden Gesamtlänge, Hunderte Überstunden. Eigentlich würden zusätzlich „fertig ausgebildete Polizisten in fünfstelliger Höhe“ benötigt.

    http://www.derwesten.de/nrz/politik/beamte-machen-immer-oefter-interne-dokumente-oeffentlich-id11602914.html

    Was dort geschildert wird ist unglaublich.

    Jeder Tag, an dem Merkel regiert, ist einer zu viel.

    Unbegreiflich, dass keiner diese kranke, kriminelle Frau aus dem Verkehr zieht.

    Was ist mit Artikel 20. ?

    Wenn von der Politik Weisungen erteilt werden, dass die Polizei ihre Arbeit nicht mehr machen darf…

    Will Merkel den Staatszerfall?

    Soll das Chaos bewusst herbeigeführt werden?

    Auf Hitler gab es 42 Attentate.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Attentate_auf_Adolf_Hitler

    AuF Merkel kein einziges….

  107. OT

    #138 johann (27. Feb 2016 21:58)

    Danke für den Artikel.

    Die Jugendlichen sollen in den Praktika zwei Tage à acht Stunden die Woche arbeiten. Aber viele schaffen das nicht. „Die wissen gar nicht, wie Arbeit läuft“, sagt Langenegger. Sie nennt das eine „Konfrontation mit der Arbeitswelt“. Es gebe Jugendliche, wird in Rosenheim berichtet, die in ihrer Heimat mal zwei Wochen einem Friseur zugeschaut hatten und danach als Friseur arbeiteten.

    Knapp ein Viertel aller Befragten aus den Hauptzuzugsländern waren demnach nicht länger als vier Jahre zur Schule gegangen. Die Mehrzahl hat weder eine Berufsausbildung noch ein Studium abgeschlossen; rund ein Viertel der Befragten aus dem Irak hat nie eine Schule besucht.

    In Rosenheim erzählen die Helfer, dass ihnen nun, durch den starken Zuzug von gar nicht oder gering qualifizierten jungen Menschen, erst klarwerde, wie anspruchsvoll in Deutschland allein eine Ausbildung geworden sei.

    Guten Morgen! Auch schon aufgewacht?

    Die meisten der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge aber seien einfach nicht qualifiziert genug und könnten sich das, was deutsche Kinder und Jugendliche in vielen Jahren lernten, nicht in drei Monaten aneignen. Fischers Angaben zufolge ist eine Berufsschule für die allermeisten ausgeschlossen. Das Sprachkursniveau B2 (etwa das Verständnis für Hauptinhalte von Texten auch zu abstrakten Themen) sei für viele der jungen Leute „intellektuell nicht erreichbar“. Fischer fügt hinzu: „Denen fehlt das Koordinatensystem.“ Manche der jungen Flüchtlinge sind ein paar Jahre irgendwo zur Schule gegangen, nun wollten sie studieren. „Nicht mal am Horizont“, sagt Fischer dazu. „Die komplexe deutsche Welt können wir denen nicht beibringen“, sagt auch Mitterer.

    Jedem Realisten; jedem, der bereits in ihren Heimatländern mit diesen Leuten zu tun hatte, war das klar: 50 Jahre Entwicklungshilfe in Afrika und der islamischen Welt haben bei fast allen (außer den Unverbesserlichen) zu grenzenloser Resignation ob der begrenzten Fähigkeiten dieser Leute geführt.

    Warum muß dieses immer wieder gescheiterte Experiment jetzt ausgerechnet in Deutschland wiederholt werden?/ich weiß

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ausbildung-von-fluechtlingen-in-rosenheim-14092678.html

  108. #148 JohnSheridan (27. Feb 2016 22:11)

    Die DWN (Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten) waren bis vor der Übernahme von xyz ein richtig gutes Nachrichtenmagazin jenseits des Mainstreams (MSM).
    Das hat sich (meine es war 2013) schlagartig geändert, auch die Kommentarfunktionen wurden eingeschränkt und es wurde zensiert.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bonnier

    DWN gehört jetzt zu Bonnier,
    der Konzern der den skandinavischen Medienmarkt monopolartig dominiert und verantwortlich ist für die „Lügenpresse auf schwedisch“, die zum totalen Niedergang des Landes beigetragen hat.

  109. #154 Babieca (27. Feb 2016 22:26)

    Es gebe Jugendliche, wird in Rosenheim berichtet, die in ihrer Heimat mal zwei Wochen einem Friseur zugeschaut hatten und danach als Friseur arbeiteten.

    Dem Vernehmen nach war es in etlichen Berliner Wohngemeinschaften in den 70ern auch nicht anders. Daraus entwickelte sich dann der sogenannte „Pott-Schnitt“.

  110. Ich war nie in Facefvck und wünsche der NSA- Zentrale die Pest an den Hals. Zensur gibts da auch schon länger. Bereits vor Monaten sind schon etliche kritische Postings eines meiner Bekannten gelöscht worden.

  111. #157 Stefan Cel Mare (27. Feb 2016 22:32)

    Daraus entwickelte sich dann der sogenannte „Pott-Schnitt“.

    Den beherrsche ich auch :). Hurra, ich werde jetzt Friseuse. Ich kann übrigens auch einen Fuchsschwanz an die Autoantenne binden…

  112. #153 Klarerdenker (27. Feb 2016 22:21)

    Was dort geschildert wird ist unglaublich.

    Jeder Tag, an dem Merkel regiert, ist einer zu viel.

    Unbegreiflich, dass keiner diese kranke, kriminelle Frau aus dem Verkehr zieht.

    Was ist mit Artikel 20. ?
    ———————————————–
    Wer sollte das bewerkstelligen? Siehe #87 Viper

  113. Ich habe schon erwartet, dass sie die unliebsamen “ sozialen Netzwerke“ auch werden manipulieren zu wollen, wie sie es schon lange machen bei uns. FB und YT sind ja die einzigen, wo man überhaupt erfahren kann von so manchen Schweinereien, die sonst der Öffentlichkeit nie bekannt werden würden.

  114. Dump Fratzenbuch!

    Das war ja vorhersehbar, wenn man so einen Top-Ignoranten wie den Zuckerdump über Meinungsfreiheit richten lässt

  115. Zuckerberg kann jetzt ein Angebot an China machen, auch dort facebook einzuführen. Wenn er den Chinesen das Angebot machen, daß sie facebook zensieren dürfen, dann willigen sie vielleicht ein. Bis jetzt ist facebook dort nicht aufrufbar, sondern die Chinesen haben ein eigenes „soziales“ Netzwerk, das sie auch selbst kontrollieren.

    Oder anders gesagt: Wir werden allmählich zur DDR und die, die dort spioniert und denunziert haben, tun es jetzt bei uns. Und Merkel und der chinesische Staatspräsident können sich jetzt mit noch mehr Berechtigung die Hand reichen.

  116. Also ich hab seit 3 Wochen einen Acc. bei VK
    hatte seit jahren keinen bei Frazenbuch.
    Den bei VK hab ich jetzt nur gemacht falls die total durchdrehen , das ich wenigstens noch irgend eine Quelle hab.
    ZB gibt es dort auch ne Grp. Pi News und Pegida ect.
    Nur zur sicherjeit nicht das man von heut auf morgen Blind und Taub ist 😉

  117. Da hat wohl der Neger aus amerika Unterstützung für den Stasi Lehrling geschickt.
    Schliesslich ist sie eine von ihnen die von den Michls auch noch fürstlich zwangsbezahlt werden muß.
    Aber auch das jetzige faschistische Regime werden wir eines Tages besiegen.

    „Wer eine Friedliche Revolution unmöglich macht, der macht eine blutige Revolution unvermeidbar!“

    „Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt,
    die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“

  118. #110 Norbert Pillmann (27. Feb 2016 21:26)

    —————————————————-

    Wer Leute dauernd mit unkonventioneller Schreibweise belästigt, von dem ist anzunehmen dass er noch ein paar andere lose Schrauben hat!

  119. Die Zensur ist nicht nur willkürlich, sondern die Zensoren sind auch dumm. So zensierten sie „gefällt mir“-Kommentare für eine Satire, die sie nicht verstanden haben.
    http://winfuture.de/news,88924.html

    In den meisten Fällen geht die Zensur auf Denunziatoren zurück, d.h. es herrscht reine Willkür gepaart mit Dummheit. Ich hoffe, daß das noch hohe Wellen schlägt.

  120. #168 ridgleylisp (27. Feb 2016 22:54)

    #110 Norbert Pillmann (27. Feb 2016 21:26)

    —————————————————-

    Wer Leute dauernd mit unkonventioneller Schreibweise belästigt, von dem ist anzunehmen dass er noch ein paar andere lose Schrauben hat!

    ======================

    sorry aber ich bin kein LINKER deutschlehrer

  121. Wir müssen Verständnis haben: keine Diktatur dieser Welt kam und kommt ohne Zensur aus. Weder die EU und schon garnicht der bunte Merkelsche Sozialistische Scheinstaat BRD…

  122. Im Stadtgebiet Konstanz verzeichnet die Polizei fürs vergangene Jahr 7200 Straftaten. 700 Taten sind nach Angaben des Polizeipräsidenten Ekkehard Falk auf Verstöße im Asylverfahrensgesetz zurückzuführen, die nur Asylbewerber begehen können. Bereinigt um diese Fälle bleiben 6500 Straftaten, von denen 389 von Flüchtlingen begangen wurden, darunter 273 Diebstähle.
    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Buergerinitiative-gegen-Fluechtlingsunterkunft-vergreift-sich-im-Ton-Raete-verlassen-aus-Protest-den-Saal;art372448,8550670
    Hier verdient sich der Südkurier wieder einmal redlich das Prädikat Lügenzeitung. Nimmt man die 6500 Straftaten, dann gibt es zu diesen Straftaten entweder Tatverdächtige oder eben keine Tatverdächtige. Wie groß der Anteil der Asylanten an diesen Straftaten ist, weiß man also nicht. Der Artikel handelt von einer Übergabe von Unterschriften gegen eine Unterbringung von Asylanten in einer Tennishalle am Konstanzer Hörnle. Bei dieser Übergabe an den Stadtrat hat einer der Initianten ein paar Worte gesprochen, was Mitglieder des Stadtrates dazu brachte, den Raum zu verlassen. Dürfte sich um solche Mitglieder handeln, die sich an Kretschmanns Politik des Zuhörens ein Beispiel genommen haben.

  123. #138 johann (27. Feb 2016 21:58)

    Große Ernüchterung bei den Gutmenschen über die intellektuellen Fähigkeiten der „jungen Männer“ und Mufls. Raffelhüschen wird angesichts dieser neuen Fakten die „Nachhaltigkeitslücke“ (Renten etc.) wohl komplett neu berechnen müssen:

    Flüchtlingskrise
    Nicht mal am Horizont ein Ausbildungsplatz

    In Rosenheim werden jugendliche Flüchtlinge betreut, die ohne Eltern nach Deutschland kommen. Eigentlich sollen sie ausgebildet werden. Die Erwartungen sind groß. Aber das ist ein fast aussichtsloses Unterfangen. Wieso?

    „Wir verteidigen Europas Werte“
    Ingenieure auf Realschulniveau

    Ein Weckruf von Heiner Rindermann. Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    Als im Jahr 1685 der Kurfürst Friedrich Wilhelm die verfolgten Hugenotten nach Preußen rief, fällte er damit eine weise Entscheidung: Über Jahrhunderte hinweg lässt sich ein positiver Einfluss der protestantischen Flüchtlinge erkennen. So waren die Humboldt-Brüder entscheidend an der Entwicklung der hiesigen Wissenschaft beteiligt. In Städten war die ökonomische Produktivität umso höher, je mehr Hugenotten in ihnen lebten. Zu diesen Einwanderern zählte übrigens die Familie de Maizière.

    Die Hugenotten brachten Kompetenzen und Einstellungen mit. Der Humankapitalansatz wendet diese Sichtweise auf Länder an: Je besser das Humankapital ist, desto mehr Wohlstand und Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Innovation, Gleichberechtigung und sozialen Frieden gibt es.

    Wie ist vor diesem Hintergrund die jüngste deutsche Migrationspolitik zu bewerten? Seit Jahren und in den letzten Monaten verstärkt kommen viele Einwanderer aus Südosteuropa, Vorderasien und Afrika. Die Mehrheit von ihnen weist kein hohes Qualifikationsprofil auf: In internationalen Schulstudien liegen die mittleren Resultate dieser Länder bei 400 Punkten, das sind mehr als 110 Punkte weniger als in den USA oder Deutschland, was in etwa drei Schuljahren Kompetenzunterschied entspricht. Noch größer ist die Lücke in Afrika mit in etwa viereinhalb Schuljahren. Schulleistungsstudien in Europa zeigen für Migrantenkinder, verglichen mit den Herkunftsländern, etwas günstigere Ergebnisse. Allerdings beträgt der Unterschied weiterhin mehrere Schuljahre.

    Selbst in einer Elitegruppe, Ingenieurstudenten aus den Golfstaaten, ist ein großer Unterschied erkennbar: Deren Kompetenzen liegen um zwei bis vier Schuljahre hinter denen vergleichbarer deutscher Ingenieurstudenten. Diese Ergebnismuster untermauert eine jüngst in Chemnitz durchgeführte Studie:
    ➡ Asylbewerber mit Universitätsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern.
    Selbstverständlich bestehen für Migranten Entwicklungsmöglichkeiten, aber wie die Erfahrungen mit vergangenen europäischen Schülergenerationen zeigen, sind sie begrenzt. Das oft angeführte Sprachproblem ist nur ein sekundäres, viel gravierender und folgenreicher sind grundlegende Kompetenzschwächen. In der Schule werden diese Migranten im Schnitt schwächere Leistungen zeigen und seltener hohe Abschlüsse erreichen.

    Die Problematik wird durch die in muslimischen Gemeinschaften und in Afrika häufigere Verwandtenheiraten mit entsprechenden Beeinträchtigungen verschärft. Die Arbeitslosenrate wird höher sein, Sozialhilfe häufiger in Anspurch genommen werden. Diese Menschen werden die technische und kulturelle Komplexität eines modernen Landes weniger erfolgreich bewältigen. Kognitive Fehler im Alltagsleben, etwa im Verkehr oder bei beruflichen und finanziellen Entscheidungen, werden häufiger vorkommen, mit entsprechenden Folgen für andere.

  124. #87 Viper (27. Feb 2016 21:06)
    #68 Synkope (27. Feb 2016 20:53)
    OT: Brandstiftung als Widerstandsrecht?!
    §20 GG

    @PI
    ich wünsche mir eine Diskusion zu diesem Thema hier!
    * wann ist „andere Abhilfe“ erschöpft?
    * Welche Formen von Widerstand sind jetzt angemessen – und welche nicht?

  125. #167 Gassenhauer (27. Feb 2016 22:52)

    Der Anfang vom Ende für facebook in Deutschland.

    Die ganz jungen, haben damit nichts mehr am Hut.

    Ich kenne sehr viele die das sehr begrüßen würden.

  126. #58 derNukeduke (27. Feb 2016 20:39)
    „Ein Tweet der CDU-Bundestagsabgeordneten Erika Steinbach sorgt für Empörung in den sozialen Netzwerken. Sie postete ein Bild, das ein kleines blondes Mädchen inmitten einer Gruppe dunkelhäutiger Menschen zeigt. Überschrieben ist es mit: „Deutschland 2030“. Darunter steht: „Woher kommst du denn?“ “

    Versteh ich nicht, die Empörung. Das ist doch total süß, wenn so ein kleines Mädchen so ganz unbefangen und weltoffen fremde Leute fragt, woher sie kommen. Da könnten wir uns alle ein Beispiel dran nehmen.

    Oder haben da diese Gutmenschen etwa ihren eigenen Rassismus projiziert und verstehen das Bild total falsch, irgendwie als Darstellung einer Bedrohung Deutschlands durch die Schutzsuchenden? Auf was für Ideen die doch kommen. Solche Bilder sind anscheinend so eine Art Rorschach-Test.

  127. #176 talkingkraut, Konstanz, Badebereich Hörnle
    Südkurier: Räte sind raus, weil sie die Wahrheit nicht aushalten, NULL Ahnung vom Islam haben oder völlig gehirngewaschene Linke sind.
    … mal abwarten, was im Sommer am Hörnle passiert.
    Und was wird mit dem FKK im hinteren Bereich?

    Konstruktiver Vorschlag: jeder weibliche Badegast wird von 2 Polizisten bewacht …
    Oder was meint der OB Uli Burchardt mit „rechtsstaatlichen Mitteln“ … ?

    :mrgreen:

    #176 talkingkraut
    Hast Du was Konkretes bezüglich der Grabsteine gehört? Im Internet finde ich da nichts.
    http://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/kriminalitaet-40-grabsteine-auf-konstanzer-friedhof-beschmiert_id_5251573.html

  128. Wir könnten ja auch nach Alternativen zu Facebook und twitter suchen und uns dort verabreden.

    Welche Alternativen gäbe es???
    Zumindest könnten wir vorläufig doppelgleisig fahren!

  129. OT

    Belästigungsskandal von Kiel weitet sich aus:

    Belästigung in Kieler EKZ: Weitere Mädchen fühlten sich im Sophienhof belästigt

    Mithilfe von Zeugenaussagen und Videoaufnahmen rekonstruiert die Kieler Polizei die Belästigung dreier Mädchen am Donnerstag. Offenbar fühlten sich auch weitere junge Frauen in dem Einkaufszentrum belästigt.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/sophienhof-in-kiel-nach-belaestigung-in-einkaufszentrum-a-1079654.html

  130. Heute mittag im Presseclub:

    Europa schließt die Grenzen – lösen oder verschärfen wir so die Flüchtlingskrise?

    Die Staaten entlang der Balkanroute machen ernst – und pfeifen auf Brüssel: Sie wollen auf eigene Faust dafür sorgen, sich gegenüber Flüchtlingen abzuschotten. Die Grenzkontrollen werden verstärkt, besonders die Grenzübergänge zwischen Mazedonien und Griechenland sollen so dicht wie möglich gemacht werden.

    Dies alles ohne Rücksprache mit der EU oder Griechenland. Österreich hat bereits Obergrenzen eingeführt, unter Protest der EU. Der ungarische Premier Orban will sein Volk befragen, ob das Land Flüchtlinge aufnehmen will, die von der EU verteilt werden. Eigentlich war das in Europa längst beschlossen.

    Die Folgen sind schon spürbar: Im Norden Griechenlands harren Tausende Flüchtlinge aus Afghanistan aus – sie werden nicht mehr über die mazedonische Grenze gelassen. Allein die Bilder sollen andere abschrecken, sich gar nicht erst auf den Weg zu machen.
    An den deutschen Grenzen hat sich die Lage entspannt

    In Deutschland, lange Zeit überfordert mit der schieren Zahl ankommender Menschen, hat sich die Lage an den Grenzen entspannt. Die Erstaufnahmestellen berichten von zahlreichen leeren Unterkünften.

    Angela Merkels Ziel einer deutlichen Reduzierung der Flüchtlingsströme scheint kurzfristig erreicht. Sie dürfte sich freuen, so kurz vor drei wichtigen Landtagswahlen. Doch ob dies langfristig so bleiben wird, ist fraglich. Wenn das Wetter besser wird, könnten sich wieder mehr Menschen auf den Weg nach Europa machen. Und eine Einigung mit der Türkei über Grenzkontrollen und Flüchtlingskontingente steht noch aus.

    Wie wird Europa reagieren, wenn an den Außengrenzen eine humanitäre Katastrophe droht? Retten die Alleingänge von Orban und Co. Angela Merkel den Job? Und wie gut ist Deutschland auf eine neue Flüchtlingswelle vorbereitet?

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/sendungen/balkankrise100.html

    Gäste:
    Stephan Detjen (DLF)
    Andrea Dernbach (Tagesspiegel)
    Cathrin Kalweit (SZ)
    Wolram Weimer (Focus)

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaeste_balkankrise100.html

    (Herzkranke sollten wegen Andrea Dernbach besser nicht zuschalten)

  131. Auch wenn es schwer fällt,erst einmal eine Zeitlang abmelden,die finazieren sich ja aus den Usern und wenn 100 000 sich abmelden,werden sie nachdenklich und beenden ihre Zensur…
    Die währen auch einmal ein Fall für eine Aktion von Anonymous..

  132. #5 Babieca (27. Feb 2016 19:55)
    Ich habe mir die Auftritte von Zuckerberg mit, reihum, Altmaier, Mass und Merkel bei seinem Deutschlandbesuch angetan. Dann noch sein Solo.

    Schlagartig wurde mir klar: Der Typ ist immer noch der kindische Nerd aus Manga-Manga-Regenbogenland, der „wir machen die Welt besser“ und „indem wir kommunizieren und teilen“ faselt. Das gleubt er. und dann kamen da die furchtbaren gestandenen Politbosheiten aus Deutschland und schwupp, knickte der kleine Junge brav ein.

    Mag sein, daß ihm Facebook gehört. Mag sein, daß er gut programmieren kann. Aber in seiner Einfalt ist er längst Spielball diktatorisch gesonnener Bösewichte, denen das freie Internet ein Dorn im Auge ist. Und damit fasse ich mal ganz lose von Chamenei über Erdogan bis Merkel gewisse Charaktere zusammen.

    Servus,
    facebook war nie da um die Welt besser zu machen.Sie sollte eigentlich Student die Möglichkeit geben treffen zu organisieren um kopulieren zu können.
    Interessant finde ich das facebook einen Wert haben soll…..facebook wird den Weg von myspace gehen,nichts ist ewig alles vergeht.

  133. Ach so was ich vergessen hatte: Es soll einen russischen Klon zu Facebook geben. Also u.U. zu den Russen wechseln; dann verliert Facebook Marktanteile. Ich weiß natürlich nicht, wie funktionell und komfortabel die Russen sind und dann müssen natürlich auch die User den anderen Anbieter akzeptieren. Aber sonst wäre das ja die Alternative. ; wenn der Westen alles zensiert.-

  134. Ohne Facebook hat die Menschheit etwas ruhiger gelebt und vor 12 Jahren hat es auch noch niemand vermisst oder gebraucht.
    Es mag altmodisch klingen, aber nicht jede Neuheit auf diesem Gebiet bringt uns voran.
    „Zackerbörg“ geht es nur um Profit und Daten sammeln, weiter nichts.

  135. #7 hoppsala; Selbst das hat er doch nicht gemacht, wenigstens wenn man dem diesbezüglichen Fernsehbeitrag glauben mag, war das eine Auftragsarbeit, die er sich unter den Nagel gerissen hat.

    #48 KDL; In unserm Dorf hält am kommenden Montag ein gewisser Uwe Kikeritz von den Grünen nen Vortrag, „Flüchtlingen helfen, Fluchtursachen bekämpfen“ einerseits möchte ich da natürlich auch ein bissl stänkern, aber als der einzige unter ner Meute, praktisch ausschliesslich LRG bin ich leider zu feige. Noch dazu wo ich alles weniuger, als ein grosser Redner bin. Weiss jemand was von dem, ich vermute mal, dieselben Sprüche lässt der regelmässig ab. Unabhängig davon wärs schön wenn da ein paar kontra Meinungen dabei sind, dann könnte man eher kritische Fragen stellen.

    #60 Paula; Seltsam, die Zeit ist mir schon ewig, als stramme linkslinke Propagandapostille bekannt. Dagegen ist SZ, FAZ, FR nachgerade konservativ.

    #65 Paula; Wenn man unseren völlig überberwerteten Datenschützern glauben schenken will, ist das mit dem Teilen eine ganz heikle Angelegenheit. Angenommen auf einem der geteilten Dingse befindet sich eine
    „raubkopierte“ wasauchimmer, dann soll man selber deswegen dran sein, falls irgendjemand das verfolgt. Im Prinzip also wieder ne ABM für verarmte, weil wohl zu unfähige Anwälte.

    #68 Synkope; Selbst wenn man offiziellen Angaben glauben will, sinds bereits 2,5Mio.
    Die tatsächliche Anzahl ist sicher viel höher, meine Vermutung mal Pi kommt der Wahrheit mit an Wahrscheinlichkeit grenzender
    Sicherheit deutlich näher. Uns wird ja laufend erzählt, im Januar und Februar wären pro Tag lediglich 1000 gekommen. Allerdings war Mitte Januar ein Beitrag aus Passau, dass allein dort jeden Tag 2500 ankommen.
    Und Passau ist nur ein kleiner Grenzübergang. Da gibts noch etliche deutlich grössere. Wenn man pro Tag 15.000 ansetzt, liegt man sicher nicht allzu falsch.
    Wenn natürlich Österreich die Grenzen zu macht, dann wird die Anzahl wesentlich absinken. Mal abwarten, obs stimmt.

    #95 Norbert Pillmann; Fb ist die Stasiakte zum selberschreiben, wusstest du das etwa nicht?

    #176 talkingkraut; Die Aufklärungsquote bei Verbrechen wie Diebstählen und ähnlichem liegt im niedrigen Prozentbereich. Bereits 10% ist da sehr optimistisch. Danach sind die AB für ca. die Hälfte aller Straftaten verantwortlich. Welchen Anteil an der Gesamtbevölkerung haben die?

  136. #184 johann (28. Feb 2016 00:21)

    A propos Andrea Dernbach: Hat irgendwer in letzter Zeit was von Sabine Schiffer gehört? Das war doch mal das Traumteam, die Frauenfreundschaft, das Zweckbündnis, die siamesischen Zwillinge der Islamisierung, das Medieninstitut und die Medienhure…

  137. hab den strang verfolg 2 Beitäge die nun wirklich völlig harmlos waren nicht gesendet.
    1 von 3 ist gesendet allerdings über 1 stunde später.
    Wenn es irgentwas gibt warum ich nicht gesendet werde schreib mich bitte an über
    E- Mail adresse die habt ihr ja.
    Es ist wirklich unschön wenn man nicht weis warum mann nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen texten darf.

  138. Ich war nie bei dieser Datenkrake und wie ich jetzt wieder sehe, war das auch gut so! Es gibt im Netz genug andere Möglichkeiten sich zu informieren (u.a. hier).

  139. Wer den Film über Zuckerberg gesehen hat , weiss was das für eine hinterlistige Wanze ist!
    Er hat sein Facebook geklaut und die wirklichen Erfinder später ausgezahlt !

    Ich würde mich da nie anmelden !
    VK.com kann nicht schlechter sein , wie Zuckerbergs zensierter und kontrollierter Müllhaufen !

    Pi sollte vielleicht den Notfallblock auch da hin legen , die schießen sie nicht ab !

  140. Demnächst müssen Google und Firefox bei Merkel an tanzen , die bekommen dann die Order niemanden darf noch mit VK verbunden werden,
    weil russich = böse

    Merkel und die ganze Regierung muss weg !!

    WO IST DIE „“PARTEI““ DIE UNSERE ABHÄNGIGKEIT DURCH DIE AMIS BEENDET !
    Plus Friedensvertrag UND eine vom Volk bestimmte Verfassung !!

    ALLE PARTEIEN DIE DAS NICHT WOLLEN DÜRFTEN NICHT GEWÄHLT WERDEN !!!!!!!!!!!!!

    Wenn die AFd das bei der Bundestagswahl nicht ins Programm nimmt werde ich die nicht wählen !

  141. @Stefan Cel Mare  

    Daß die VSA ihre Rüstungsausgaben in den 90ern bedeutend verringert haben, ist zumindest mir neu. Rußland blieb diesen ja Feind, auch wenn es die Russen lange Jahre nicht wahrhaben wollten…

  142. #194 singularity (28. Feb 2016 02:16)
    ich glaube ihr hasst den Zuckerberg, weil ihr Antisemiten seid.
    ——————————————————

    Nein, wir hassen – und zwar rechtmäßig – ignorante Computerärsche die sich herausnehmen, anderen ihre Meinung vorzuschreiben.

  143. Na ja, statt auf den Zuckerberg einzudreschen, hätte Merkel es wohl eher verdient. Was erlaubt sich diese Gruselraute eigentlich, in der ganzen Welt hausieren zu gehen und Geschäftsleute dazu einzuspannen, die Einheimischen in ihrem Land zu überwachen und zu zensieren? Abartiger geht es wohl nicht mehr.
    Ich sag ja, die Alte kann keine Kritik ab. Bald wird es ganz verboten, Merkel zu kritisieren, gilt dann wie in Thailand als Majestätsbeleidigung und wird mit Haft bestraft.

    Da Zuckerberg aus USA ist, wo ja, laut Herrn Maas die „Meinungsfreiheit noch ein bißchen weiter geht“ als bei uns, ist ihm so was glaube ich total fremd. Vielleicht überblickt er daher gar nicht, wofür er sich da hat einspannen lassen.
    Ich habe auf einem US-Stellenmarkt gelesen, dass Freiberufler mit Muttersprache Deutsch gesucht wurden; die sollten geschult werden und dann von den betriebene Internetseiten auf nicht-gesetzeskonforme Inhalte durchforsten.

    Reicht wohl nicht, dass Deutsche bei youtube sehr oft lesen müssen: Sorry, ist leider wg. GEZ in deinem Land nicht abrufbar. Jetzt kriegen wir auch noch unser Facebook zensiert dank der Schnappschildkröte Merkel, die Kritik als Majestätsbeleidigung ansieht.

  144. Es ist des Süßen Buch.
    Er hat das Hausrecht.

    Wer sich freiwillig in die verwanzten Betten legt, soll sich dann nicht über die Stiche aufregen. Mich juckt das nicht.

  145. Mark „Orwell“ war mir von Anbeginn an suspekt. Ich habe bis heute keinen FB-Account und kenne nur Flitzpiepen und Flitzpiepinnen, die dort aktiv sind.
    Achja, und natürlich die Nutznießer dieses Monstrums, die selbst ausschließlich synthetische Beiträge absondern, um ihre (befristeten) Jobs am Theater, in der Erwachsenenbildung, neuerdings in der „Geflüchteten“hilfe nicht zu verlieren.
    Inzwischen sieht man sehr gut, wie opportunistisch die lieben Mitmenschen gestrickt sind. Dass vor ca. 70 Jahren das Böse unterstützt oder zumindest zugelassen wurde, sagt doch schon alles. Im Wesensgehalt gleiche Leute tun nun Ähnliches, nennen es nur anders…

  146. #3 PSI (27. Feb 2016 19:54)

    Ich war nie in Facebook 🙂
    ****

    Recht so! Ich auch nicht.
    Wer braucht denn diesen Scheiß?

  147. #195 Volker Spielmann (28. Feb 2016 03:24)

    Daß die VSA ihre Rüstungsausgaben in den 90ern bedeutend verringert haben, ist zumindest mir neu. Rußland blieb diesen ja Feind, auch wenn es die Russen lange Jahre nicht wahrhaben wollten…

    Rüstungsausgaben allein sind kein hinreichender Indikator. Es wurden wesentliche Projekte eingestellt, etwa im Flugzeugbau. Die projektierten und als „Bomber des nächsten Jahrtausends“ bezeichneten „Black Widow“, „Black Manta“ und „Grey Ghost“ wurden nie gebaut; mit Ausnahme weniger Prototypen. Ein vergleichbares Projekt soll nun um das Jahr 2036 fertiggestellt werden.

    Bis dahin wird man mit 80er Jahre-Technik zurechtkommen müssen.

    Im Vergleich wurden nach dem Amtsantritt Putins sofort moderne Entwicklungen wie etwa PAK-DA und PAK-FA konzipiert und mit der Umsetzung begonnen. Erstes Ergebnis ist die Suchoi T-50.

    Hingegen sind die Amerikaner im Bereich der Flugzeugträger mit der neuen „Gerald T. Ford“-Klasse weit überlegen. Also eine insgesamt durchaus unüberschaubare Situation.

  148. #193 singularity (28. Feb 2016 02:16)

    ich glaube ihr hasst den Zuckerberg, weil ihr Antisemiten seid.

    Ich glaube, daß Sie antisemitischem Müll das Wort reden, da außer Ihnen einen solchen Zusammenhang, soweit ich sehe, hier niemand konstruiert hat.

  149. #188 uli12us (28. Feb 2016 00:57)

    #60 Paula; Seltsam, die Zeit ist mir schon ewig, als stramme linkslinke Propagandapostille bekannt.

    Genau das habe ich doch gesagt, oder nicht?

  150. Der Zuckerarsch macht einen großen Fehler. Seine Firma basiert auf Zustimmung und sich wohlfühlen. Wenn der Zuckerarsch zur Zensurbehörde der irren Kanzlerin wird und die Leute sich ans Bein gepinkelt vorkommen, dann werden sie Facebook fallen lassen wie eine heiße Kartoffel.

    Viele Internetfirmen sind Modeerscheinungen. Wenn die Stimmung kippt, dann ist Facebook ganz schnell Schnee von gestern. Da ist Facebook innerhalb von vier Wochen Geschichte.

    Oder kennt hier noch jemand Wer-kennt-wen, Yahoo, AOL, oder ähnliches?

    🙂

  151. Das Problem ist doch nicht Zuckerberg oder Facebook, der Problem liegt hier in Deutschland.

    Und noch schlimmer als die Kanzlerin, die in Sachen Kritik mehr und mehr einen auf Erdogan macht, schockiert mich das Verhalten der hiesigen Presse, die das ganze Thema weitestgehend zu tabuisieren scheint oder solche Zensur auch noch klammheimlich gut findet.

    So Sonnenschein-Menschenrechtler, die bei jeder Gelegenheit andere Länder belehren und vorführen, aber den Balken vor dem eigenen Kopf nicht sehen.

    Und wo ist eigentlich der Chaos Computer Club, die sich damals beim Thema KiPo riesig über Internet-Zensur aufgeregt haben, aber jetzt, wo eine harmlose Maas-Kritik schon zu einer Sperrung führen kann, komplett die Schnauze halten? Oder offene Islamkritik zur beruflichen Vernichtung? Oder liegt das nur daran, dass Kritik aus dieser Ecke es einfach nicht mehr bis in die Medien schafft?

    Diese ganzen Berufsempörer: wo sind die denn? Ach so ja, kopfbatsch, Menschenrechte natürlich nur dann, wenn es für sie gerade nützlich ist….Natürlich. Was sonst.

    Und glaubt mal bloß nicht, dass Merkel und Maas aufhören, wenn sie mit Facebook fertig sind.

  152. Facebook braucht man das. Wenn es doch alternativen gibt nix wie raus. Der macht doch nur soviel Kohle weil die Leute heute aber auch alles Mitteilen müssen. Früher haben wir unser Essen gegessen haute wird es fotografiert.
    Da schreiben ja welche rein wenn ihr Hund kacken war. Bescheuert !

  153. Über diese Schrulle neben dem Zuckerheinz, wer ist das nochmal. Ist das die Alte die bei dem Preisausschreiben gewonnen hatte. Nee, das ist doch die Putzfrau – die will doch das es überall „sauber“ ist, sogar in den Medien. Die Alte kommt doch aus dem Osten, da hat sie das gelernt. Ach die ! Das Schafts sie nicht !

  154. Ich war nie bei Facebook angemeldet, weil ich meine Freunde regelmäßig persönlich treffe.
    Es sind zwar keine Hunderte, aber dafür sehr gute, die ich schon seit meiner Schulzeit an meiner Seite habe.
    Und bei einem Glas Wein und Käsehäppchen lässt es sich besser unterhalten als via Facebook. 🙂
    Ich denke auch, dass Facebook ein Auslaufmodell ist.
    Die jungen Leute sind heute nur noch wenig am PC.
    Die nutzen in jeder freien Minute des Tages ihr Smartphone und schreiben sich über WhatsApp.
    Und das auch nur noch in abgekürzten Wörtern, bei denen man die Bedeutung, als Aussenstehender, nur ahnen kann.
    Alles seine Zeit, danach kommt etwas Neues.

  155. @#12 le waldsterben:

    Wie kann man nur als erfolgreicher Teil einer Gesellschaft mit solch herausragenden Freiheitsrechten sich zum Handlanger europäischer Gestapo/Stasi – Methoden machen?

    Kann man gar nicht.

    Macht man auch nicht.

    Das ist eine lächerliche Inszenierung. Ein Herr Zuckerberg steht in der Hierarchie weit über solchen Nullen wie Merkel und Maas oder auch Obama.

    Der macht gar nichts, was irgendwelche drittklassigen Schauspieler, die „Regierungschef“ und „Minister“ eines Vasallenstaats darstellen, wollen.

    Die Nullen sagen auf Befehl (vermutlich nicht von ihm persönlich) das Sprüchlein auf „Wir wollen bitte Zensur“ haben, und dann spielt Herr Zuckerberg den naiven Bubi, der ihnen höflich entgegenkommt.

    Facebook ist ein Machtfaktor. Die Bundesrepublik Deutschland ist das nicht.

  156. #210 Walkuere (28. Feb 2016 09:21)

    Dazu müsste man die Rechtslage kennen. Grundsätzlich kann man ja eine Internetseite veröffentlichen, weltweit, also egal wo. Aus meiner Sicht gilt dann das Rechts des Landes wo die Seite gehostet ist. Es wäre ja eine Zumutung, wenn der Seitenbetreiber das Recht aller Länder dieser Erde, in denen die Webseite abrufbar ist, einhalten müsste. Wäre das so, gäbe es faktisch kein Internet mehr. Und das wiederum kann ich mir nicht vorstellen.

  157. Es gibt eine russische Alternative zu facebook, die nicht dem Diktat von Merkel und Komplizen unterliegt:

    vk.com

    Alle gefährdeten sollten dort langsam Alternativen aufbauen.

    Muss man sich mal ‚reinziehen:

    um Meinungsfreiheit zu haben, muss man auf ein russiches Angebot ausweichen.

    Wenn plötzlich PEGIDA, AfD usw. aus facebook verschwunden sein sollten:

    einfach mal bei vk.com nachsehen.

  158. @#212 Leipziger Montagsforum:

    Es wäre ja eine Zumutung, wenn der Seitenbetreiber das Recht aller Länder dieser Erde, in denen die Webseite abrufbar ist, einhalten müsste.

    Eine Zumutung ist kein Problem für die uns Beherrschenden. Es gibt zum Beispiel auch die Zumutung, dass man indizierte Seiten nicht verlinken darf und sich strafbar macht, wenn man es dennoch tut, wobei die Liste der indizierten Seiten sinnigerweise geheimgehalten wird. Man muss sie also quasi erraten können.

    Es gibt auch den Fall eines Australiers, der auf einer australischen Seite Inhalte veröffentlicht hat, die in der BRD strafbar sind, in Australien und Großbritannien aber nicht. Bei einem Zwischenstopp auf dem Flughafen London wurde er aufgrund eines BRD-Haftbefehls von der britischen Polizei verhaftet.

  159. Zuckerberg und die Diktatorin kommen aus dem
    gleichen „Umfeld“.
    Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

  160. mit dem ersten Schritt in die Zensur betritt man eine schiefe Ebene an deren Fußpunkt die Diktatur eingerichtet ist. Der Zensor Maas ist eine so erbärmliche Gestalt, daß er nahtlos in Murksel Schleimer- und Gurkentruppe paßt.
    Wer etwas auf sich hält läßt die Finger von facebook.

  161. Merkel und Zuckerberg haben etwas ganz einfaches gemein, was ich mit den beiden vor 44 Jahren auch gemein hatte. Sie schwärmen und träumen von einer besseren Welt.
    Merkel hat vor der UNO die Armut bis 2030 nachhaltig abgeschafft (echt abgeschaft hat sie gesagt!!!). Zuckerberg will eine bessere Welt in der seine Tochter groß wird.

    Ich war nie so naiv wie Zuckerberg und nie so gestört wie Merkel, aber ich war vor 44 Jahren halt ähnlich befallen.

    Weil ich nicht naiv und korrupt (und sowieso immer skeptisch war, wie das mit den Menschen gehen sollte) war, hab ich halt irgendwann ganz konkret (theoretisch) erkannt, dass der Traum von einer besseren Welt immer in der Hölle endet.

    Nicht dass man die Welt nicht permanent versuchen muß zu verbessern (auch wenn der Wunsch danach momentan völlig absurd erscheint,) anders kann man nicht leben (also ich nicht, wenn ich mimenatan auch inaktiv bin). Nur man darf nicht drüber reden und man darf es nicht gezielt wollen. (Es gibt nichts Gutes außer man tut es , Kästner) Man muß die Dinge während man sich bemüht aufrecht zu gehen, jederzeit realistisch sehen und benennen. Das machen weder Zuckerberg noch Merkel und auch die Gutmenschen eben nicht. Das ist das Problem.

  162. 1984 – wir sind schneller dort als wir dachten.

    Das Wahrheitsministerium hat Fahrt aufgenommen. Die Gedankenpolizei schreitet ein und löscht was der großen Schwester nicht passt.

    Ja, ich habe Orwell gelesen und nicht nur 1984 und seine Romane fühlten sich immer sehr düster und beklemmend an. Damals dachte ich: „Oh Gott, in was für einer fuchtbaren Zeit muss dieser arme Mann gelebt haben.“ Was ich dabei nie für möglich hielt: Der Westen insbesondere die USA und sein deutscher Pudel entwickelte sich still und heimlich genau in diese Richtung. Und weil Deutschland immer alles sehr gründlich macht. Ging man dort erst mit und dann sogar voraus. Die deutsche Bevölkerung bemerkt es nicht mal – keine Zeit, man muss ja arbeiten, da kann man sich mit solchen Bagatellen nicht beschäftigen.

    Und als Abschluss noch ein Zitat von Orwell:

    „Glaubenslehren, die oberflächlich betrachtet den Verzicht auf Gewalt einschließen, begünstigen das Gegenteil.“

    Gerichtet an unsere Kirchen, die uns mittlerweile verlassen haben.

  163. Also zu vk.com fiel mir gestern Abend noch ein, ob die denn konkurrenzfähig werden können.

    Denn wer will vk.com finanzieren? Facebook finanziert sich über Werbung und kann daher den Betrieb aufrecht erhalten und erweitern. Aber wer wird bei vk.com werben? Woher sollen also die Milliarden zum Betrieb kommen?

  164. Zu: #66 Paula (27. Feb. 20:47: „Trotzdem empfehle ich Facebook als Tool zur schnellen Multiplikation zu benutzen: es geht nicht nur um das Veröffentlichen von Artikeln, sondern darum, …“


    Richtig.
    Keine voreiligen boykotts.

    facebook wird halt von den „kids“ genutzt und solange soll man sachliche Informationen und z.B. Links auf die (wenigen) kritischen Medienpublikationen darüber verbreiten helfen.
    Wenn sich dagegen jetzt alle Rechtskonservativen dort veranbschieden, bleiben den Linken mit ihrer Propaganda das Feld überlassen unsere Jugend zu verderben.

    Dass wir auch alternatitve Medien langsam beim Aufbau fördern müssen, ist aber dennnoch wahr.

    Aber langsam mit den jungen Pferden.

  165. Wenn ein Weltunternehmen wie Facebook vor der deutschen Diktatur einknickt. Gute Nacht.
    Hätte ich NIE gedacht.

  166. vk.com ist halt leider recht langweilig und unflexibler wie ich schon festgetellt habe, Facebook ist schon viel toller. Aber klar, wenn nix mehr gehen sollte, muss man komplett auf vk.com zurückgreifen.
    Bis dahin bleibe ich Facebook erhalten.

  167. Ich verstehe diese dummen und hasserfüllten Kommentare auf Zuckerberg nichjt, der kann doch auch nix für die deutsche Diktatur. Mein Leben wurde durch Facebook im wahrsten Sinne des Wortes sehr bereichert.

    Habe so viel erfahren was ich sonst nie erfahren hätte, viele Gleichgesinnte hab ich dadurch auch getroffen. ich finde Facebook geil und wenn das Merkel Regime und snoch Facebook versaut hab ich einen hass auf die deutschen Politiker und die deutschen Weicheier Männer und linke deutsche Männer die sich immer feige wegducken und sonst auf NIEMAND.

    Im Ausland quer Beet lachen sie schon über die deutschen Männer! Fragen wo die sind und dass sie deren Angst vor den Invasoren riechen können… Kann man alles auf Twitter lesen!

    Und das was der Zuckerberg erschaffen hat , müsst ihr erst einmal erschaffen. das gelingt keinem von euch Tastaturhelden . Auch euch kann man fragen wo ward ihr an Sylvester?!

    Das war vor allem eine Schande für die deutschen Männer!

  168. #225 INGRES

    Denn wer will vk.com finanzieren?

    Die Mail.ru Group hält etwa 10 Prozent an Facebook Inc. sowie ICQ und Teile von Twitter.

  169. @ Freya 230
    Es ist richtig, daß Zuckerberg seine Verdienst hat und ohne Zweifel ein tüchtiger Mann ist. Und für die aufkommende deutsche Diktatur kann er auch nichts, aber er ist ihr Handlanger. Es wäre seine Pflicht gewesen, sich über die deutschen politischen Verhältnisse genau zu informieren, ehe er zu einer solchen Zensur seine Zustimmung gibt und sie ermöglicht.
    Es findet ja nicht (nur) eine Zensur von Haßkommentaren statt, sondern die Haßkommentare werden ausgewählt und ihre Lösung gilt nicht für alle. Und außerdem werden nicht nur Haßkommentar zensiert bzw. gelöscht, sondern auch völlig legale politische Kommentare, die zur Zeit von unserer nach links gerückten Mediendemokratur nicht gern gesehen sind. Es sollte eigentlich ein Anliegen von Zuckerberg sein, daß Willkür auf Facebook nicht ausgeübt werden darf und politische Macht nicht mißbraucht werden darf. Genau das geschieht jetzt – er hat es den Leuten in die Hand gegeben.

    Und das ist ihm vorzuwerfen.

  170. Warum sollte sich Zuckerberg mit unserer Regierung herumärgern?

    Zumal ihn die Zensurpläne von Merkel und Genossen nichts kosten, weil unsere Regierung die Zensur selber übernimmt und die Mehrheit der Nutzer nicht damit belästigt wird und die Zensur somit auch keine anderen Nachteile für Zuckerberg bringt.

    Der wird sich denken, wenn wir Deutschen nicht in der Zensur leben möchten, sollen wir uns eine dementsprechende Regierung wählen.

    Und da hat er recht.

    Das Ganze hat aber auch was Gutes, mit Zensur ändert man schliesslich nicht die Meinung der Zensierten.
    Man ändert lediglich die Art der Meinungsäusserung!

  171. #5 Babieca (27. Feb 2016 19:55)

    Ich habe mir die Auftritte von Zuckerberg mit, reihum, Altmaier, Mass und Merkel bei seinem Deutschlandbesuch angetan. Dann noch sein Solo.

    Schlagartig wurde mir klar…
    ==========================
    Ich hab eben grad einen Bericht über die Geburt seiner Tochter gelesen. Er will mit ihrer Geburt eine bessere Welt. Ja lebt er denn in der Sch…e ?
    In meinen Augen merkt er nicht wie gut er es hat; er ist niemals aus seinem I-net Imperium ausgebrochen. Was er nun anrichtet ist mindestens Beihilfe für eine islamische Gesellschaft.

  172. Zuckerberg führt ein Großunternehmen.

    er erlässt keine gesetze,
    hat keine armeen,
    besitzt nur geld, keine macht.

    sein Facebook ist deshalb Groß weil er Einknickt.
    er knickt vor russland ein, vor china, vor dem iran, vor den emiraten, vor saudibarbarien….

    er ist gut im einknicken und somit erfolgreich,
    ohne wäre facebook ein blog, nicht mehr.

    und nebenbei ist dem Atheistischen Linksmensch
    mit jüdischem namen völlig schnuppe was
    irgendeiner davon hält,
    genau wie twitter
    das längst extrem löscht oder alle MSM.

    wenn es einem nicht passt soll er mit 100000 mann
    das parlament während einer sitzung stürmen,
    aber keine sorge, die sicherheitskräfte
    weden was das feuer eröffnen angeht
    keinerlei skrupel zeigen, ihr
    seid keine flüchtlinge!

  173. Habe zwar keine Ahnung warum meine vergleichsweise harmlosen Kommentare gerade alle gelöscht wurden, ist mir letztendlich auch egal.

    Diese launische MOD ging mir schon vor Tagen auf den Sack, weshalb ich länger auch nichts schrieb.

    Jetzt ist das Maas voll und im besten Fall werde ich in Zukunft noch paar Beiträge lesen und das war’s.

    Da gibt man Info’s und scherzt einwenig.
    *Peng* und alles wird gelöscht, während hier einige weit unter der Gürtellinie rummaulen!

    Mit mir nicht (mehr).

  174. Wäre mir ganz lieb, wenn mal alle vernünftigen Menschen bei FB und Konsorten die Koffer packen würden… und dann ab nach VK oder was auch immer!
    Dann könnte ich endlich auch mal meinen Senf dazugeben :O)
    Weil – nicht das meine Kommentare nun so wichtig wären – aber warum the fuck machen bloß alle bei FB mit? Erwachet! :O)

  175. @angelface: wen meinen Sie mit Netzspionen?
    Ich wurde als Netzspion bezeichnet, nur weil ich an einem bestimmten Punkt nicht 100%-ig konform der Meinung eines anderen war. Dieser denuzierte MICH, beschimpfte mich auf übelste Art und Weise, wie ich es aus vernunftbegabten Kreisen nicht gewohnt bin. Eine Entschuldigung dieser Person steht immer noch aus (ich warte seit Wochen).
    Ich hoffe, Sie meinen nicht Personen wie mich, die nicht immer allem zu 100% zustimmen, denn sonst sind Sie es, der/die eine Diskussion behindern und gehen quasi wie die Neo-DDR-Politiker vor.
    Bitte bellen Sie nicht, wenn Sie sich nicht angesprochen fühlen ;-).

  176. #184 Blimpi (28. Feb 2016 00:37

    „..Die währen auch einmal ein Fall für eine Aktion von Anonymous..“

    Genau die sind von Fratzenbuch ebenfalls verbannt worden. Deren ausgezeichnet Seite ist jetzt bei vk.com

  177. Wann ist PI endlich bei VK?
    Bei FB konnte man auf der PI Seite immer mal gute Artikel posten die dann auch hier als Thema veröffentlicht wurden.
    Mein FB Account wurde vom Maaslosen gelöscht, mein Twitteraccount habe ich selbst gelöscht, Chrom vom Computer entfernt und Googel nutze ich auch nicht mehr als Suchmaschine.
    Bin bei VK und nutze Yandex, das kann ich nur weiter empfehlen.
    😉

  178. euvo.net wird von Netzplanet betrieben. Ich finde es ganz gut. Bei vk bin ich auch. Hab da aber so meine Schwierigkeiten, weil es irgendwie unübersichtlich ist. Yandex nutze ich auch als Suchmaschine. Ist manchmal schon toll, wenn Mozilla einem die Seite als unsicher markieren will und einen auffordert, eine sichere Suchmaschine zu nehmen. Früher habe ich mal stayfriends.de genutzt. Da zahlte man 2 €uro im Monat, um alles zu nutzen. Wenn-kennt-wende. habe ich auch mal genutzt. Das scheint es aber noch so ähnlich bzw. wieder neu zu geben unter http://wer-kennt-wen.net/

Comments are closed.