1

Video: Rede von Serge Menga bei Pegida NRW

Serge Nathan Dash Menga, der im Kongo geboren wurde und seit 1987 in Deutschland lebt, hat nach den sexuellen Übergriffen von Migranten auf Frauen in der Kölner Silvesternacht eine „Wutrede“ auf seine Facebook-Seite gestellt, die inzwischen mehr als fünf Millionen Mal aufgerufen wurde. Darin fordert er kriminell gewordene Zuwanderer auf, in ihre Heimat zurückzukehren. Es folgten Treffen mit dem Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen und eine persönliche Einladung vom SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel. Gestern nun sprach er überraschend auf der Pegida NRW-Kundgebung in Duisburg, die mit 700 Teilnehmern wieder gut besucht war. Reinhören lohnt sich! (Hier alle Reden im Video und hier der Spaziergang)