[…] Wenn Deutschland seine Politik der offenen Türen beibehält und seine Sogwirkung behält, dann gerät das Problem irgendwann außer Kontrolle. Dann droht dem Melting Pot der Staatsnotstand. Besonders stürmisch wächst die Bevölkerung an den tiefsten Stellen des Jammertals. In Simbabwe um 4,36, im Südsudan um 4,12 Prozent im Jahr. In Uganda ist jeder zweite Einwohner heute unter 15 Jahre alt. Wenn das Wachstum im gleichen Tempo weitergeht, werden aus den derzeit 36 Millionen Ugandern bis 2025 etwa 55 Millionen werden, bis 2050 wären es 120 Millionen. Das wäre eine Verdreifachung in weniger als einer Generation.

Botswana am Südzipfel des Erdteils hat einen Überschuss von nur 1,26 Prozent jährlich. Aber nicht wegen einer umsichtigen Verhütungspolitik, sondern weil ein Drittel seiner Bevölkerung von Aids infiziert ist.
[…]

Die nackte Not ist es nicht, die die Flucht von der heimischen Scholle wegtreibt. Das Schreckensgemälde von einem Kontinent voller Hungernder, die „Der Marsch“ entwirft, war schon damals falsch. Das Pathos aber hat Wirkung gezeigt. In Afrika wird nicht breitflächig gehungert. Und da, wo Kriege und Naturkatastrophen Engpässe verursachen, sorgt eine gut geölte Hilfsmaschinerie stets für kurzfristigen Entsatz.
[…]

Die zwei wichtigsten Bremsfaktoren in Afrika sind die überbordende Fruchtbarkeit und die unökonomischen Verhaltensweisen der Afrikaner.

Warum sich der Exodus noch nicht in Bewegung gesetzt hat? Vor allem, weil die wenigsten das Geld haben, um 5000 Dollar für eine Passage zu bezahlen. Das Schleppergeschäft lohnt sich noch nicht. Doch da baut sich was auf.

Prognosen über die Verschiebung der Bevölkerungsanteile gelten als fremdenfeindlich. Deshalb werden sie in der öffentlichen Diskussion weithin unterschlagen. Was auf Europa zukommt, zeigt der rasante Zuwachs der muslimischen Einwohner seit Anfang der fünfziger Jahre. Damals lebten in Europa praktisch gar keine Moslems. Heute sind es etwa zwanzig Millionen.

Wer die – horribile dictu – Überfremdung beklagt, gibt sich als platter Biologist zu erkennen. Schon die Thematisierung der Einwanderungsfrage gilt als rassistisch. Der britische Konservative Enoch Powell prognostizierte 1968, dass bei ungebremstem Immigrationstempo nach 30 Jahren große Teile von Yorkhire, der Home Counties und der Midlands vorwiegend afroasiatisch bevölkert sein würden. Das Echo war vernichtend. Powell wurde von der Konservativen Partei kaltgestellt. Er flog auch aus dem Schattenkabinett der Tories. Er hatte vorausgesagt, dass der Anteil der Asiaten und Afrikaner bis 2002 auf 4,5 Millionen Menschen steigen werde. Tatsächlich wurden es dann 4,63 Millionen.

Nun wartet Mitteleuropa auf die große Migrationswelle. Man kann nicht damit rechnen, dass sie gewaltlos erfolgt. Das hat die anstürmende „Vermehrungsmeute“, wie sie Elias Canetti nennt, an den Zäunen von Ceuta und Melilla deutlich gemacht. Wann sie kommt, kann niemand vorhersagen, in drei, in fünf, vielleicht erst in zehn Jahren.

Nur, dass sie kommt, das ist sicher.

(Auszug aus einem Artikel von Erich Wiedemann, der komplett auf der Achse des Guten nachgelesen werden kann)


Die Europäer werden eher kurz- als langfristig zu Minderheiten in ihren eigenen Ländern, und dann als Völker aus der Geschichte verschwinden. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf den PI-Artikel „Was ist ein Völkermord gemäß UN-Defintion?“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

96 KOMMENTARE

  1. #1 Marie-Belen

    2 Möglichkeiten sehe ich:
    a) Ihr Vorschlag Repatriierung oder
    b) Das deutsche Volk bleibt als Minderheit mit allen Konsequenzen der Unterdrückung bzw. Verfolgung

    Es ist ein Verbrechen, was Merkel da angerichtet hat. Und es ist ein Zeichen der Soziopathen, dass sie niemals ihre Fehler zugeben.

  2. Übrigens, wie ich gestern schrieb: unsere Vernichtung wird jetzt dadurch fortgesetzt, daas man die Einheimischen Armen zusamen mit den Flüchtlingen fördert. Gabriel schlägt Wohnungen und Aufstockung niedriger Renten vor für alle (also auch Einheimische ).

    Vor 40 Jahren hätte ich dem vorbehaltlos zugestimmt. Heute weiß ich, dass es aktuell der Ermordung der Deutschen dient. Das Pack (also Gabriel etc.) ist noch nicht am Ende. Aber das wird natürlich nicht bezahlbar sein, obwohl das Paradoxe ja ist, das der Anteil für die Einheimischen ja fast untergehen wird.

  3. Rechtzeitig und rein zufällig ist die Invasion zwei Wochen vor den Landtagswahlen zum Erliegen gekommen.
    So wie ich den Michel einschätze hat er in zwei Wochen alles was im letzten Jahr geschah schon wieder vergessen und er kann sich in aller Ruhe seinen Tulpenzwiebeln widmen.
    Nach erfolgter Wahl kann das Ventil wieder geöffnet werden.
    Wahlfälschung wird nicht nötig sein!

    Wach auf, wach auf, du deutsches Land!
    Du hast genug geschlafen…
    Tritt an und fürchte keinerlei
    Die Rott‘ wirst du zerschlagen!

    Will Vaterland dir bleiben
    Auf ewig fest und treu!
    https://www.youtube.com/watch?v=MflHL8ELCtU

  4. Deutschland braucht ganz dringend linksgrüne Neger aus Afrika!
    Wegen der Absicherung unserer Sozialsysteme! *bepissmichvorlachen*

  5. In etlichen Ländern haben sie AIDS-Raten von über 30 % der Bevölkerung, gebietsweise >50% Das wird also noch sehr interessant werden, wenn die Massen von dort hier im Gesundheitssystem aufploppen, bei gleichzeitig untergehendem Sozialstaat.

    Das nächste Projekt der Eliten läuft wohl schon: Reduzierung der Weltbevölkerung.

  6. „Warum sich der Exodus noch nicht in Bewegung gesetzt hat? Vor allem, weil die wenigsten das Geld haben, um 5000 Dollar für eine Passage zu bezahlen. Das Schleppergeschäft lohnt sich noch nicht. Doch da baut sich was auf.“

    Es gibt aber noch einen anderen Weg für die, die kein Geld haben: sich beim IS oder anderen nahestehenden Schleppern verdingen und einen „Vertrag“ eingehen: sie werden ohne Dollars geschleust, müssen dafür aber im Zielland Straftaten (z.B. Drogenhandel) begehen und sozusagen alles abbezahlen. Damit explodiert natürlich automatisch die Kriminalität im Zielland.

  7. Das Recht auf Asyl begründet verfassungsrechtlich KEIN Recht auf Einwanderung: http://www.welt.de/politik/deutschland/article150894661/Papier-rechnet-mit-deutscher-Fluechtlingspolitik-ab.html

    Was die Regierungsdarsteller in Berlin betreiben ist also nichts anderes, als politisch gewollter millionenfacher Verfassungsbruch

    Aber Merkel wird bald gehen und Ursula von der Leyen wird Kanzlerin werden, so haben es die Bilderberger 2015 in Tirol entschieden:https://deutsch.rt.com/international/22280-teilnehmerliste-und-themenagenda-von-bilderberg/

    Da Merkel von den Bilderbergern abberufen wurde, schafft sie auf Wunsch der Bilderberger noch schnell Fakten und erreicht so, was auf demokratischem bzw. legalem Weg JAhrzehnte gedauert hätte… und qualifiziert sich hierdurch für „höhere“ Ämter. In 5 Jahren werden wir schlauer sein

  8. Besonders stürmisch wächst die Bevölkerung an den tiefsten Stellen des Jammertals. In Simbabwe um 4,36, im Südsudan um 4,12 Prozent im Jahr. In Uganda ist jeder zweite Einwohner heute unter 15 Jahre alt.

    Laut den Dünnbrettbohrern in Berlin müßten das dann ja alles florierende Staaten sein. Die Renten sind sicher, die Bevölkerung ist jung. Oder so.

    Die zwei wichtigsten Bremsfaktoren in Afrika sind die überbordende Fruchtbarkeit und die unökonomischen Verhaltensweisen der Afrikaner.

    Jeder Realist, jeder, der sich je mit Afrika beschäftigt hat, weiß das seit Jahrzehnten.

    Vermehrungsmeute

    Ein schönes Wort. :))

  9. Afrika ist ein gutes Beispiel für das „unzulängliche“ Asylrecht.
    Wer beantragt denn Asyl aus Afrika? Nicht etwa verfolgte schwule oder opositionelle Interlektuelle die dort verfolgt werden. Es ist viel mehr eine halb gebildete Mittelschicht, die sich zumindest im günstigsten Fall ein Flugticket oder die Schleuserprämie leisten kann. Die wirklichen verfolgten „arme Schweine“ wissen überhaupt nicht, dass es in Europa so etwas wie Asyl gibt!
    Ich denke 95% der sog. Asylanten sind opportunistische Glücksritter!

  10. @ #1 Marie-Belen (26. Feb 2016 08:59)
    „Es wird eine Repatriierung aller Invasoren “

    oft, aber viel zu selten – ist das unnötig:

    „Flüchtlinge wollen ausziehen
    …Tennishalle…kein heimeliges Zuhause
    „man hoert jedes wort des nachbarn“ , LEIDEN
    unter fehlenden Privatsphäre…fünf Frauen
    fühlen sich daher sehr unwohl, zumal von einigen Männern nicht einmal die Damentoilette als Refugium der Frauen respektiert wird…

    Nun ist eingetreten, was viele befürchtet hatten: Die Flüchtlinge fühlen sich in der Halle unwohl und wollen so schnell wie möglich ausziehen.
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Segeberg/Kaltenkirchen-Fluechtlinge-wollen-ausziehen

    „Die neuen Leiden der jungen F-linge“:
    Man hört andere F-linge,
    und Männer komm ins Damenklo“

    Leute, wir hatten in Lappland (Pfadis 1975)
    nich mal ein zelt und nen donnerbalken !

  11. Wir hatten in Europa ähnliche Geburtenraten in Vergangenheit und diese waren sogar von staatlicher Seite erwünscht und sogar teilweise gefördert.
    Der Lösungsansatz ist relativ einfach: Bildung und Chancen für Frauen (was sich aber nicht mit dem Islam verträgt, siehe z.B. Nigeria) und eine zumindest teilweise Entkopplung der Rente von den Kindern, d.h. der Staat bildet die Umlage und nicht die eigene Familie. (siehe Latainamerika)

    Dadurch würde genau das passieren, was momentan in Latainamerika passiert: Das Bevölkerungswachstum geht erheblich zurück, der Einzelne sieht darin Vorteile und es bildet sich die Norm eine 1-3 Kind-Familie heraus.

    Im Übrigen übernimmt die AIDS Epedemie im südlichen Afrika genau die Funktion, die bei uns die Krankheiten im Mittelalter hatten. Sie sorgt dafür, dass die Bevölkerung nur moderat wachsen kann und dass wenn die Ernährungslage es über einen längeren Zeitraum nicht hergibt, es auch zu einem Bevölkerungsrückgang kommt.
    Im Übrigen hat auch Europa seinen Geburtenüberschuss nach Amerika und im geringen Maße auch Australien exportiert.

  12. R#1 Marie-Belen (26. Feb 2016 08:59)
    Es wird eine Repatriierung…….

    Sorry und hallo. Vielleicht stehe ich gerade auf dem Schlauch. Ich verstehe Repatriierung nicht bei diesem Zusammenhang.

  13. Ich bin sicher, dass demnächst eine Integrationsbroschüre für Deutsche über dem Volk abgeworfen wird in der uns ein Kompetenz-Team – in dem sicherlich auch Petra Roth, Heiko Maas, Özuguz, Fahimi und wie diese Underperformer alle heissen mit drin saßen – erklärt wird dass es völlig natürlich ist, mit einer Ziegenherde, 4 Frauen und 18 schwarzen Kindern in einer Dreizimmer-Wohnung im 7. Stock zu wohnen und von Sozialhilfe zu leben.

  14. Pressemitteilung der AfD Lübeck:

    „Zum wiederholten Male wurde das Auto des Landesvorsitzenden der AfD Schleswig-Holstein Ziel feiger Anschläge!

    In der Nacht von Freitag auf Samstag dieser Woche wurden alle Reifen seines Fahrzeuges zerstochen. Dies ist nicht der erste kriminelle Akt gegen den Vorsitzenden Thomas Thomsen. Monate vorher wurde das Auto mit roter Farbe besprüht! Welche Gesinnung und vor allem welche Gruppierungen dahinter stehen, lasse sich unschwer erraten, so Thomsen.“

    Linke Gruppierungen – allen voran die hochkriminell agierende Antifa – stecke nach Vermutung der AfD dahinter.

    https://www.facebook.com/AfD.Schleswig.Holstein.de/?fref=nf

  15. #12 schrottmacher (26. Feb 2016 09:22)

    Wir hatten in Europa ähnliche Geburtenraten in Vergangenheit und diese waren sogar von staatlicher Seite erwünscht und sogar teilweise gefördert.

    Ja. Und wir hatten noch etwas: Zwei Weltkriege mit einem gigantischen Blutzoll, die ganze Männergenerationen vernichtet haben. Die Zahlen schwanken, aber für Deutschland sind es im WK1 zwei Millionen Tote,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Weltkrieg#Verluste

    in WK2 etwa 6,3 Millionen. Plus die 6 Millionen vernichteter Juden, viele davon Leistungsträger – wie das heute so schön heißt – Deutschlands.

    Die Etablierung der Kleinfamilie in Europa (denn Deutschland war nicht allein vom Millionenblutzoll betroffen) hat auch, neben diversen anderen Gründen, darin eine ihrer Ursachen.

  16. Hörenswerte 4 Minuten über Carl Friedrich von Weizsäckers Blick in die Zukunft:

    „Der bedrohte Friede“

    https://www.youtube.com/watch?v=ws32aV9EHsY

    @ Blackbeard

    Der Beginn einer sofortigen konsequenten Rückführung, womit z.B. Schweden schon beginnt, verbunden mit Grenzschließungen „Festung Europa“, könnte den Zustrom stoppen.

  17. … und warum ?
    ist die Vermehrungsrate dort so hoch?
    Es wurde neulich im hr-Fernsehen in einem
    Bericht über „Wildschweine“ in Berlin genannt.
    Titel: Hauptstadt der Wildschweine (ein Schelm wer böses denkt!)

    Durch ideale Lebensbedingungen und Nahrungsangebot Ferkeln die Sauen in
    den Rotten gar 3x im Jahr.

    Nun, für Frost und Winterstürme ist Afrika nun nicht bekannt.
    Wohl aber für Giga-Tonnen-Lieferungen von: Hilfsgüter, Nahrungsmittel, Medizin, …

    Erkennt man den Hintergrund „Der Mensch ist von Natur aus faul“;
    gibt’s denn was schöneres wie den ganzen Tag vor der Hütte zu hängen,
    nach Lust und (isl. Glauben) immer rauf auf die Mutti, wenn’s mir gelüstet?

    Essen und Trinken werden geliefert (die Werbespots mit Kinder-Kulleraugen laufen
    pausenlos). Ja ernsthaft: Soll ich da körperliche Arbeit auf mich nehmen, das Feld bestellen?
    Soll ich ernsthaft mit dem Nachbarn ein Gespräch oder Diskussion führen, wie, wo und wann
    der Brunnen gebaut wird?

    Ausserdem sagt ja auch noch eine christl. Kirche Kondome und Pille sind was ganz böses.
    Diese Rousine picke ich mir gerne heraus, wegen gefühlsecht.

    Statt Spaten, Pflug und Egge werden Weizen, Reis, Wasser und Medikamente geliefert.
    Die Waffen gibt’s kostenfrei – da Schule aber vom „Ficki-Ficki“ abhält, ist die
    Einsicht noch nicht durch, dass es keine Paint-Ball-Knarren waren.
    Aber ist auch egal, die Hilfsgüter reichen für „Büko-Haram“ , denn schmierst
    du Büko auf die Stulle, kannst’e rammeln wie ein B …, Nusra bekommt
    den Aufstrich mit Nuss … und jeder denkt dort an sich selbst: ist doch fein,
    an jeden ist gedacht.

  18. Die „Welt“ der Lügen oder die Lügen der „Welt“

    Artikel aus HG:
    http://www.hartgeld.com/medien-und-propaganda.html

    “ Perfekte Medienarbeit der gelenkten Denunzier-, Desinformier- und Lenkpresse: Achtung: Facebook-Link: Nur sieben Wochen trennen die beiden Artikel der „Welt“ GLEICHES BILD: Einmal „Die Flüchtlinge sind übernormal gesunde Menschen“. Nur 7 Wochen später: „Kassen entsteht durch Flüchtlinge ein Milliardendefizit“.

    Hier drängt sich wirklich der Verdacht der totalen Steuerung auf. Wie im James-Bond-Film mit einem Medienmogul. Jetzt sollen plötzlich die Nachteile der Flüchtlinge in den Focus gerückt werden. Da sind doch Handler am Werk. Oder Zufall? “

    Achtung Facebook :

    https://www.facebook.com/HCStrache/photos/a.226243068590.133860.74865038590/10153647043283591/?type=1&theater

  19. #16 Grenzedicht (26. Feb 2016 09:33)
    OT

    Boris Palmer (Grüne) Oberbürgermeister der Stadt Tübingen „Frage nach AfD ist unverschämt“

    Auch der letzte Satz der Moderatorin lässt tief blicken: Es könnte ja den Grünen helfen CDU-Wähler(!!) an sich zu binden, denn er spricht aus was viele denken, besonders in der CDU..

  20. Wenn Afrika nach Europa kommt

    EurpaDeutschland

    Millionen hochaggressive nichtalphabetisierte Männer mit überbordendem Sexualtrieb und ohne Arbeitsmoral treffen auf eine umerzogene durchgeschwulte entmännlichte pazifizierte und degenerierte Gesellschaft.
    Der Rest erklärt sich dann von selbst.

  21. Wenn Afrika nach Europa kommt ist der Pan-Europa Plan weitgehend durchgesetzt!
    https://m.youtube.com/watch?v=ETNPbXyKqCE
    Das ist was unsere Politik für uns will!
    So wie wir sind und waren, wird es uns nicht mehr geben.
    Europäische Völker werden die Minderheit in den sich auflösenden Nationalstaaten!
    Stoppt den Wahnsinn und kommt im März alle zu Großdemo nach Berlin!
    Nehmt jede Möglichkeit mit, euren Unmut auf die Straße zu tragen.
    Das muss ein Ende haben!
    Lasst euch nicht spalten, von niemanden.
    Es ist egal mit wem wir auf die Straße gehen, wir haben alle ein Ziel und haben keine Zeit mehr uns mit Befindlichkeiten zu beschäftigen!

    Das Geheimnis der FREIHEIT ist MUT!

  22. Leider auch hier Distanzeritis:

    Der AfD-Rechtsaußen Bernd Höcke…

    Höcke beschwor das Menetekel, um es für politische Zwecke auszuschlachten.

    Das ist mir übel aufgestoßen. Ich kann es nicht mehr lesen und hören.

    Insbesondere „Instrumentalisierung“, bzw. „ausschlachten“, widert mich an, da es übersetzt nichts anderes heißt, als das Verbot anderer Meinungen, die dem „gesellschaftlichen Konsens“ widersprechen, der ausschließlich von Links vorgegeben ist.

  23. #21 printy (26. Feb 2016 09:46)
    gibt’s denn was schöneres wie den ganzen Tag vor der Hütte zu hängen,
    nach Lust und (isl. Glauben) immer rauf auf die Mutti, wenn’s mir gelüstet?

    Gegen das, was kommt, war die provozierende Horde Türken, die nur einen Grund suchte, Einheimische im günstigsten Fall nur in die Orthopädie zu treten, wie ein Kindergeburtstag – versprochen!

  24. Leider lassen sich die Menschen nur mit Gewalt stoppen.
    Wer das bis jetzt nicht verstanden hat, der tut mir Leid.

  25. #18 Marie-Belen (26. Feb 2016 09:38)

    OK. Danke für die Erklärung. Habe es verstanden. Bin mal gespannt worüber wir uns heute wieder alles ärgern müssen. Es vergeht ja keine Minute, wo uns nicht wieder eine neue Hiobsbotschaft erreicht. Trotz dem, wünsche ich noch einen schönen Tag.

  26. Viele Flüchtlinge aus Behördensicht «verschwunden»
    Von vielen Flüchtlingen in Deutschland kennen die Behörden weder den Namen noch den Aufenthaltsort. Nach Angaben des Innenministeriums verschwindet gut jeder achte!!!registrierte Flüchtling nach seiner behördlichen Erfassung. Zuvor hatte BA-Chef Weise mitgeteilt, dass die Behörden von bis zu 400 000 Menschen im Land die Identität nicht kennen würden.
    http://www.alsfelder-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Uebersicht/regid,2_puid,1_pageid,9.html

  27. Im Artikel der „Achse“ und auch in den meisten Kommentaren hier wird die Unterschiede der Mentalität und vor allem des IQ vernachlässigt. Bei letzterem gibt es ein deutliches Nord-Süd-Gefälle. Im Kongo (so ziemlich das Schlusslicht) liegt der durchschnittliche IQ bei 65, in Europa dagegen bei 100. Wie soll da jemals etwas Vernünftiges entstehen können…
    Die gelegentlichen Hinweise, die Gründe für die Masseninvasion müssten an der Wurzel des Übels bekämpft werden, sind doch himmelschreiend naiv und unrealistisch. Da ist es nur konsequent, dass auch der Autor des o. a. Artikels keine Lösung auch nur andeutet. Es wird wohl sehr apokalyptisch enden.

  28. #15 Babieca
    Das ändert doch trotzdem nichts daran, dass wenn man den Frauen (und das sind ja diejenigen, die die Kinder kriegen und im wesentlichen auch aufziehen), den Schlüssel zur Reproduktion in die Hand gibt, das Bevölkerungswachstum erheblich reduziert wird.

    Was gilt eine Frau im südlichen Afrika? Was gilt eine Frau in islamisch geprägten Ländern?
    Wieviele Kinder haben Frauen dort? 4..5..6 und mehr.
    Es gilt also, in diesen Ländern die Frauenrechte zu stärken, einfacher Zugang zu vorbeugenden Verhütungsmitteln (nicht Abtreibung) und das beinhaltet eben auch gegen den Einfluss des Islams zu kämpfen, der ja den Geburten-Dschihad kennt.
    Und wir leiden momentan nicht darunter, dass die Geburtenrate im südlichen Afrika sehr hoch ist, sondern daran, dass sie im nahen Osten, Pakistan, und Nordafrika sehr hoch war und ist. Wir können uns also bei den Regimen und religiösen Führern dort bedanken, die dieses Bevölkerungswachstum dort jahrzehntelang gefördert haben.
    Dort hocken locker 100Mio. Leute auf gepackten Koffern, ohne Perspektiven im eigenen Land und nun kommt auch noch unsere dämliche Kanzlerin und spuckt Töne aus, die einer Einladung gleich kommen. Danach gibt sie die Möglichkeit der Intervention gegen den Flüchtlingsstrom noch gegen Tributzahlung an die Türkei ab, ohne dafür konkrete Zusagen zu erhalten. Und zuguterletzt werden dem eigenen Bürger, der ja aufmucken könnte, noch Sand in die Augen gestreut.

    Übrigens verlaufen die großen Grenzen nicht nur auf Flüssen und Meeren, sondern auch und viel wirksamer über Gebirge. Und auch wenn’s weh tut: Wir sollten Griechenland und die Türkei bei der Lösung des Problems außen vor lassen und lieber gemeinsame Sache mit den Balkanländern und Osteuropa machen.

  29. #32 Istdasdennzuglauben (26. Feb 2016 10:02)

    So man aufgrund dessen verstärkte am äußeren Erscheinungsbild orientierte Personenkontrollen vornimmt, so ist das rassistisch und daher abzulehnen.

  30. Erst wenn jeder Deutsche einen bückbetenden Mohammedaner neben sich wohnen hat, erst wenn er die Ziegen nebenan verenden sieht, wenn ihm klar wird, dass er vom Mohammedaner verachtet wird, erst wenn er erkennt, dass seine Hilfe an den Mohammedaner von diesem als Strafsteuer angesehen wird, erst dann wird dem Deutschen klar, was los ist.

    Wenn der obrigkeitsbückende Gutmensch dann aufwacht, wird es fürchterlich. Und davor müssen wir jetzt schon Angst haben.

  31. Und wenn man bereits

    noch vor der Sache mit dem Bahnof Budapest

    auf irgendeinem offiziell politischen Kanal in dem Fratzebuch oder der Youtube,

    also dort, wo wirklich viele Leute lesen,

    irgendein Wort wie „Fertititätsrate“, „exponentiell“ oder „Atomkrieg“ sagte,

    dann war man schneller weg (unsichtbar), als man „Göring-Eckart“ oder „Schattentänze“ sagen konnte,

    und die wüsten Pöbler blieben aber stehen (sichtbar)

    … ganz als würden die für was gebraucht.

  32. Ich vertraue zur Zeit mehr auf unsere Nachbarstaaten als auf mein eigenes Volk.

    Viele, so sie nicht gutmenschverseucht sind, haben nur „malochen und Fußball“ im Kopf und zusätzlich Scheuklappen angelegt.

    Es ist traurig.

  33. Wie viel islamische Attentäter gab es in Paris?
    Und
    was können 400 000 verschwundene und unbekannte Personen anrichten?

  34. #42 Marie-Belen (26. Feb 2016 10:13)

    Ich vertraue zur Zeit mehr auf unsere Nachbarstaaten als auf mein eigenes Volk.

    Viele, so sie nicht gutmenschverseucht sind, haben nur „malochen und Fußball“ im Kopf und zusätzlich Scheuklappen angelegt
    ———-
    „malochen und Fußball“ sind die Scheuklappen.

  35. Seid fruchtbar und mehret euch und erfüllt die Erde, heißt es im ersten Buch Mose. Im Koran klingt es ähnlich. Diese Gebote sind für die Menschen verbindlich, die es auch sonst mit den Postulaten der heiligen Schriften nicht so genau nehmen. Das treibt den Kindersegen in die Höhe.

    Mit Verlaub, nicht Religion ist verantwortlich für die Bevölkerungsexplosion in Afrika, sondern die Mentalität und fehlendes Verantwortungsgefühl.
    Ja, auch Afrikaner können sich verantwortungslos verhalten, sich treiben lassen – Afrikaner sind keine besseren Menschen.
    In China gab es lange Jahre exteme demographische Probleme – ohne dass man Christentum oder Islam dafür verantwortlich machen kann. Italien hat, ähnlich wie Deutschland, viel zu wenige Kinder, obwohl das Christentum hier noch lebendig ist. Es gäbe noch weitere Beispiele.
    Sorry aber dieses Problem hat zur Abwechslung auch mal wirklich nichts mit Islam zu tun.

    Wir werden eine Festung Europa erst errichten müssen, so hart es klingt. Erst wenn sie gegen Mauern rennen, werden die afrikanischen Regierungen dazu gezwungen, sich Gedanken darüber zu machen, wie sie ihre eigenen Leute in den Griff bekommen.
    Afrika muß auf die eigenen Beine!
    Solange Afrika am Nuckel des „Westens“ hängt, wird es sich niemals aufrichten.
    Solange es sich nicht aufrichtet, wird es nicht alleine laufen können.
    Solange es nicht alleine laufen kann, wird es seinen ewigen Minderwertigkeitskomlex nicht los, den wir „guten“ Europäer noch permanent schüren.
    Afrika muß sich selbst finden – doch das muß Afrika alleine tun.

  36. #37 schrottmacher (26. Feb 2016 10:07)

    Ja. Und da wir, trotz aller Versuche, weder die Mentalität noch das Verhalten von Mohammedanern und Afrikanern ändern können, ist „Grenzen dicht“ im Bündnis mit Osteuropa und den Balkanländern, im Bündnis mit allen europäischen Staaten, die grenzwillig sind, die richtige Lösung.

  37. Meistens wird geglaubt, dass all das die politischen Eliten nicht wissen, dass das schief gehen muss, NEIN es ist gewollt, dass es zu einer Riesenkrise, dem Zerfall Deutschlands kommt. Denn aus dieser Asche wollen sie dann die VSE schaffen und dann weiter zur ONE WORLD ORDER schreiten. Dazu gibt es Aussagen von Schäuble:
    Schon im November 2011 gab Finanzminister Wolfgang Schäuble folgenden Satz in einem Interview mit der Washington Post bzgl. der Euro-Krise von sich
    „We can only achieve a political union if we have a crisis. (Wir können eine politische Union nur erreichen, wenn wir eine Krise haben.)“

    Nochmals Schäuble in der Welt am Sonntag vom 21. August 2011 dazu:

    … Die meisten Mitgliedstaaten sind noch nicht vollständig bereit, die notwendigen Einschränkungen nationaler Souveränität hinzunehmen. Aber glauben Sie mir, das Problem ist lösbar.

    Die heute vorhandenen finanzpolitischen Schwierigkeiten wurden selbstverständlich erkannt und auch erwartet. Sie waren sogar erwünscht, um den Druck für eine zentrale Steuerung zu verstärken:

    Wir brauchen andere Formen internationaler Governance als den Nationalstaat. … Und heute schaffen wir etwas Neues. … Ich bin bei aller krisenhafter Zuspitzung im Grunde entspannt, weil wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer. (Wolfgang Schäuble im Sender Phönix am 28.8.2011)

    Es läuft also alles nach Plan, oder?

  38. Das folgende ist von Blackwatergermany kopiert, hier aus pi. Fand ich aber wiederholungswürdig:
    Das letzte große Abenteuer unserer Zeit:
    Werden Sie »Migrant«!

    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei oder in ein anderes der über 52 islamischen Länder.
    Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!

    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie.
    Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch
    sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus
    Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.

    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.

    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.

    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.

    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.

    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!

    8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.

    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.

    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.

    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!

    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten«
    Nachdruck zu verleihen.

    Viel Erfolg

  39. #13 LEUKOZYT (26. Feb 2016 09:21)

    @ #1 Marie-Belen (26. Feb 2016 08:59)
    „Es wird eine Repatriierung aller Invasoren “

    oft, aber viel zu selten – ist das unnötig:

    „Flüchtlinge wollen ausziehen
    …Tennishalle…kein heimeliges Zuhause
    „man hoert jedes wort des nachbarn“ , LEIDEN
    unter fehlenden Privatsphäre…fünf Frauen
    fühlen sich daher sehr unwohl, zumal von einigen Männern nicht einmal die Damentoilette als Refugium der Frauen respektiert wird…

    Nun ist eingetreten, was viele befürchtet hatten: Die Flüchtlinge fühlen sich in der Halle unwohl und wollen so schnell wie möglich ausziehen.
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Segeberg/Kaltenkirchen-Fluechtlinge-wollen-ausziehen

    „Die neuen Leiden der jungen F-linge“:
    Man hört andere F-linge,
    und Männer komm ins Damenklo“

    Leute, wir hatten in Lappland (Pfadis 1975)
    nich mal ein zelt und nen donnerbalken !

    ********************************************************************************************
    NATÜRLICH WOLLEN DIE ALLE SO SCHNELL WIE MÖGLICH AUSZIEHEN!
    RAUS AUS DER GEMEINSCHAFTSUNTERKUNFT REIN IN EIN EIGENES HÄUSCHEN – VOLL FINANZIERT VOM DEUTSCHEN STEUERZAHLER UND FÜR DIE
    ASÜL-NEGER UND SPRENGGLÄUBIGEN SURENSÖHNE UND -TÖCHTERINNEN SELBSTVERSTÄNDLICH KOSTENLOS!
    H.R

  40. #63 eisenherz (26. Feb 2016 10:38)

    13. Ermutigen Sie Ihre Kinder, sich nur in Gruppen mit anderen Deutschen aufzuhalten, in diesen Gruppen bei Überzahl einheimische Kinder anzugreifen.

    14. Sorgen Sie dafür, dass Worte wie „Schxxxmoslem“, „Schxxxx-Xländer“ und der Spruch „In Deutschland ist alles besser“ bei Ihren Kindern ankommen, damit sie bei einer Überzahl deutscher Kinder auf Schulhöfen zu hören sind.

  41. #41 Istdasdennzuglauben (26. Feb 2016 10:02)

    Viele Flüchtlinge aus Behördensicht «verschwunden»
    Von vielen Flüchtlingen in Deutschland kennen die Behörden weder den Namen noch den Aufenthaltsort. Nach Angaben des Innenministeriums verschwindet gut jeder achte!!!registrierte Flüchtling nach seiner behördlichen Erfassung. Zuvor hatte BA-Chef Weise mitgeteilt, dass die Behörden von bis zu 400 000 Menschen im Land die Identität nicht kennen würden.
    http://www.alsfelder-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Uebersicht/regid,2_puid,1_pageid,9.html
    ********************************************************************************************
    400.000 Mann im Land ohne Identität und bekannten Aufenthaltsort?
    Welche aktuelle Stärke hat nochmal unsere Bundeswehr?
    H.R

    W A H N S I N N !

  42. #12 schrottmacher (26. Feb 2016 09:22)

    Der Lösungsansatz ist relativ einfach: Bildung und Chancen für Frauen (was sich aber nicht mit dem Islam verträgt, siehe z.B. Nigeria) und eine zumindest teilweise Entkopplung der Rente von den Kindern, d.h. der Staat bildet die Umlage und nicht die eigene Familie.

    Das mag langfristig (Jahrzehnte) zwar einen positiven Effekt haben, aber darauf können wir nicht warten. Und schon gar nicht ist es unsere Aufgabe, die Afrikaner dazu zu erziehen, verantwortungsbewusst nur so viele Kinder in die Welt zu setzen, wie sie auch ernähren können. Afrika muss da seinen eigenen Weg finden; Lösungen von außen aufzudrängen, würde nur wieder als Bevormundung angesehen werden (auch wenn dies angesichts der kulturell bedingten Mentalitätsunterschiede, aber auch der (erwiesenermaßen) gringeren durchschnittlichen Intelligenz manchmal nötig erscheint).

    Wenn aber die Möglichkeit wegfällt Geburtenüberschüsse zu exportieren, wird sich das schon von alleine regeln. Zudem ist die Entwicklungshilfe einzustellen, da sie das natürliche Gleichgewicht stört.

  43. #8 Hausmaus
    Ja, die Turner-Gates-Holdren Fraktion.Aber noch ist die katholische Kirche in Afrika stark genug dem zu widerstehen. Ausserdem hat China die Neue Seidenstrasse lanciert,diese soll auch nach Afrika ausgebaut werden.Wer den Weltraum besiedeln will kann dies nicht mit 15 Harvard-Absolventen machen man braucht Massen von Menschen ;das geschieht christlich-biologisch-traditional oder via industrieller Menschenzucht(eugenisch).
    Man bräuchte allerdings fähige Eliten die ein Interesse daran haben ihre Bevölkerung und Territorien zu entwicklen,dies ist ein grosses Problem in Afrika,neben der Islamisierung(der islamischen Sklaverei).Dicht besiedelte Gebiete in Afrika(Bangladesch in Asien) sind nicht dichter besiedelt als die in Holland;dort wo das überhaupt der Fall ist.

  44. Unter meinem Fenster ist ja eine Bushaltestelle.
    Daher kommt es häufig vor, dass jemand sich auf den Bus wartend in den Hauseingang setzt. Wenn ich raus will oder vom Radfahren zurückkomme mzß ich die dann notgedrungen aufscheuchen.
    Manchmal sind es ziemlich abgerissen aussehende Personen. Nur gilt eins zu 100%: Die sind wohlerzogen und höflich und entschuldigen sich, meist über Gebühr. Sie haben halt Pech gehabt und wenn ich dern Pech gehab thätet köntn eich auch im einer solchen Situation sein.

    In solchen Momenten fühle ich eine besondere Trauer und Wut gegen unser Verbrecherregime und seine Kalfakter. Momentan werden die Unglücklichen ja durch den Armutsbericht und von Gabriel für die Aufnahme von Flüchtlingen instrumentalisiert.

    Die AfD müßte sich auch um diese Unglücklichen ganz besonders kümmern (übrigens ganz einfach indem die Mittel für Flüchtlinge getsrichen werden); wenn sie politische Macht gewinnt. Aber schon Lucke hat sich ja positiv dahingehend geäußert.

  45. Orient, Hindukusch, Afrika:
    Null Bock auf Arbeit,
    kein Hobby,
    außer Messern
    und Ficki-Ficki!

    😛

  46. Im Bundesrat findet im Moment eine Türkenveranstaltung ohnegleichen statt.

    Es geht um das sog. Asylpaket und die Redner sind massenhaft Türken, die hier höchste Posten bekleiden, ob in Berlin oder Ba-Wü.

    Wir sind selber schuld, dass wir sie gewähren lassen, anstatt sie nach Hause zu schicken, damit sie dort ihre Politik machen können.

  47. @ #52 Melek Özil (26. Feb 2016 10:09)
    „130000 Flüchtlinge verschwunden!!!!“

    „verschwunden“ meint ja nicht
    „phyisisch nicht mehr auf der erdoberfläche“

    es meint vielmehr
    „stehen als kostenstelle in den akten,
    befinden sich aber nicht am zugewiesenen ort“

    man hat sie also in den buechern,
    kalkuliert buchhalterisch mit ihren kosten,
    haelt vllt auch loeffel und bett bereit
    wg forderungen und kostenausgleichen,

    aber schwimmt mangels ist-faktenkenntnis.
    controlling/betriebswirtschaftlich desaster.
    politisch eher vorteilhaft nutzbar.

  48. Afrika will nach Deutschland, da man offiziell eingeladen würde.
    Das deutsche Volk schaut apathisch zu, wie es zur schlachtbank geführt wird.
    Wer ist schuld?

  49. #41 Bundesfinanzminister (26. Feb 2016 10:02)

    Das Verschieben solcher Artikel auf neutrale Server ist ratsam, manchmal kommen solche Meldungen leider schnell „abhanden“ ^^

    #45 LEUKOZYT (26. Feb 2016 10:05)

    Ja, leider momentan auch keine ernstzunehmende Alternative in Sicht, langfristig vielleicht vk.com

  50. Lasst alle kommen. Lasst sie die Welt der Gutmenschenkinder zerstoeren. Lasst sie die Brut der Dummen in unsaegliches Elend stuerzen.

    Meine Kindef sind in Sicherheit und ich bin schon alt.

    Mir kann es egal sein wenn aus dem halbwegs sicheren, halbwegs wohlhabenden Deutschland die lebensgefaehrliche Slumhoelle Buntland wird.

  51. Wenn die Deutschen in die Minderheit geraten, werden sie sich entweder integrieren, was ich befürchte, oder -wofür ich aber keine Anzeichen sehe- als Minderheit irgendwo im ehemaligen deutschen Gebiet ansiedeln. Dort werden sie dann religiös und sprachlich verfolgt.

  52. #32 Das_Sanfte_Lamm

    Exzellent formuliert! Genau so ist es.

    Das Erwachen der Buntlandschafe aus ihrem verrueckten Muli-Kultur-Traum wird fuerchterlich sein.

    Dummheit der Waehler und Verbrechertum der „Eliten“ werden Millionen Tote fordern.

  53. Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  54. #74
    Haben Sie den Artikel gelesen?

    Hier ein Auszug….

    Mögliche Gründe seien die Weiterreise in andere Länder oder das Untertauchen in die Illegalität.

    – – – – – – – – – –
    Meiner Meinung nach viele IS-Kämpfer und sonstige Islam Terroristen……
    Das wird noch „lustig“ werden…

  55. Ehrlich gesagt beneide ich die jüngeren und jungen Menschen nicht. Nicht alle sind diesem Multikultiwahn verfallen, manche haben noch ein bisschen Augenmaß für Verträglichkeit, Notwendigkeit und gesundem Egoismus und Selberhaltungstrieb. Aber die Vernünftigen sind und bleiben immer in der Minderheit. Wenn ich mir vorstelle, was auf sie noch zukommt mit dieser Invasion, die immer gewalttätiger wird, der Vermehrungsfreudigen, bin ich auch froh, dass ich in dieses Land keine Kinder gesetzt habe und damit auch keine Enkelkinder. Es wäre nicht so dramatisch, wären die Unterschiede zwischen den Religionen, Kulturen und der Entwicklung in puncto Sozialisierung, Bildung, Gesellschaft nicht so eklatant. Keine Kultur ist nur negativ, es gibt durchaus so einiges, was man voneinander lernen kann. Aber diese Kreaturen kommen her und sind der Ansicht, dsa ist ein Selbstbedienungsladen und sie haben das Recht, nicht nur alles anzufingern, sondern alles mitzunehmen ohne Bezahlung oder sonstige Gegenleistung. Ihr Besitzanspruch bezieht sich auch auf Menschen. Und spätestens hier ist eine harte Grenze zu setzen. Leider versäumt man das in Deutschland, nur um ja nicht anzuecken und niemand auf die Zehen zu treten. Ich bin bald im Rentenalter und damit ist die Restlebenszeit sehr begrenzt. Unter dem Aspekt betrachtet, dass Europa von diesen Analphabeten und primitiven Kreaturen regelrecht überrannt wird, kann ich das nicht wirklich bedauern, obwohl ich eher lebensbejahend bin.

  56. Im Endeffekt ist es doch nur die Einsicht der Neger ,
    “ wird sind zu doof und faul ein Land auf zu bauen“
    Darum gehen wir nach Europa/ Deutschland , die Menschen sind fleissig , haben ein wunderbares Land aufgebaut,sind großzügig , geben uns Taschengeld, Kindergeld,und Unterkunft .Selbst das Essen bekommen wir per Catering 3 mal am Tag !
    Das Beste aber ist , wir bekommen alles umsonst
    Nix arbeiten !!
    Die Deutschen (Idioten) haben eine Königin ,sie heisst Merkel, die hat uns alle eingeladen.
    Nun kommen wir eben alle und bringen unsere Familien mit!
    NUN MÜSSEN WIR DEN MENSCHEN HIER NUR NOCH BEIBRINGEN DAS DER ISLAM ÜBERLL HIER EINGEFÜHRT WIRD ; SCHLIESSLICH MÜSSEN WIR UNS JA AUCH WOHLFÜHLEN !

    Seit bestimmt 60 Jahren bekommen die Länder Aufbauhilfe , was haben die Neger aufgebaut ??
    Nix !!
    Schaut nach israel , die haben auch aus einer Wüste ein fruchtbares Land gemacht !

    WIR FINAZIEREN DEREN FAULHEIT,zum Dank wird unsere Kultur und unser Land durch wilde Horden zerstört !

    Meine Meinung
    Arbeit niederlegen , Generalstreik , JETZT !!

    Oder aber ihr arbeitet weiter werdet geknechtet , bekommt immer mehr Steuererhöhungen und werdet ein leben lang , Fremde Menschen alimentieren , und selber in Altersarmut verkommen !!

  57. Deutsche Kinder werden sich mit der Gruendung einer eigenen Familie schwer tun, wenn sie vorrangig fremde Familien ernaehren muessen.

    Wozu noch lernen, arbeiten, sparen und aufbauen, wenn einem ohnehin alles gestohlen wird.

    Dann lieber alles selbst vernichten, auf dem Vulkan tanzen und bewusst und freudig in den Untergang marschieren.

    Wer hierzulande noch arbeitet und auf eine Zukunft hofft ist verrueckt.

  58. Sorry, aber Afrikaner sind einfach nicht intelligent genug, um vernünftig leben zu können und außerdem noch faul…

    Ist mir auch immer wieder bei Studenten von diesem Kontinent in Deutschland aufgefallen. Die studieren meistens nur, weil die Eltern auf irgendeine Art und Weise zu Geld gekommen sind.

  59. Genial. Und alle richtung brd. Ich ergoetze mich mittlerweile an solchen zahlen. Alles rein was zwei beine hat. Es muss schlichtweg weh tun.

  60. In Kiel hat ein Afghanenmob Frauen und Polizisten angegriffen.

    Wird es bald Tote geben?

    Gut ist nur, dass es bald auch die Guten und ihre Kinder treffen wird – auch die werden von der freiwillig ins Land geholten Gewalt nicht verschont.

    Frohes Sterben ihr Dodos!

  61. Auch wenn Griechenland offensichtlich an der Schlepperei mitverdient hat, steuert es nun ins Chaos. Ich frage mich und mal in die Runde, was genau treibt derweil deren angeblich so mächtige Marine?

  62. Das wird noch unschön werden.

    Je mehr Fremdkulturelle die linken Umvolkungsverbrecher hier ansiedeln, desto mehr fremdkulturelle müssen nach der politischen Richtigstellung aus ganz Europa ausgewandert werden.

    Was den dafür verantwortlichen linken Umvolkungsverbrechern dann wiederum ermöglicht, zu sagen: „Schaut mal, wir haben es ja gesagt, dass „Rechte“ ganz, ganz pöhse sind.“

  63. Die Menschen in Europa sind es doch selber
    Schuld !!

    Wo waren Millionen auf den Strassen , als über alle Köpfe der Menschen hinweg der EURO installiert wurde ???

    Wo war die Millionen Demo , als die Politiker sich Brüssel erschaffen haben ???

    Wo waren Millionen auf den Strassen als Milliarden von unserem Volksvermögen für Griechenland drauf gegangen sind ( weitere Milliarden werden Folgen)

    Wo sind Millionen auf den Strassen weil wir durch Sozialschmarotzer überflutet werden ??

    Wo sind Millionen auf den Strassen ,um den „Beitragsservice“ der Propagandaabteilung zu beenden ??

    Wo sind Millionen auf den Strassen , wegen andauernder Knechtschaft und Steuerabzocke der Menschen , durch die Politiker ???

    Wo sind Millionen auf den Strassen, um für einen einheitlichen Steuersatz von 35% zu kämpfen ??

    Wo sind Millionen auf den StrassenWo ist der Mindestlohn von 15 Euro , ohne den jeder ( !!!!) im Alter in Grundsicherung
    abstürzt ??

  64. Und hier wächst dann alles zu einem Kreis zusammen.
    Aktuell wird der FIFA-Präsi gewählt. Niemanden stört, welchen Hintergrund Scheich Dingsbums hat, höchstens die Europäer. Die Mehrheit seiner Wähler kommt aus abgekackten Gegenden der Welt, in denen Menschenrechte nur bedingt gelten. Mittel- und Südamerika, Afrika, Naher Osten, Asien, Ozeanien, alles Gebiete mit Mordraten jenseits der deutschen mit 0,8 pro 100tsd. Die Zuwanderung aus diesen Gebieten zu stoppen bei den aktuellen Bevölkerungsprognosen halte ich für eine Illusion, jedenfalls wird uns das Thema 100 Jahre beschäftigen, die USA als Schmelztiegel haben auch nach 200 Jahren große Probleme. Auch wenn Japaner den Kopf einziehen, wenn sich der Kommunismus gewaltsam auflöst, dann schwappt eine Welle über dieses Land, größer als jeder Tsunami.

  65. Kommunalwahlen Hessen auch wichtig.

    Bei den Landtagswahlen am 13.03. in BW, R-Pfalz und S-Anhalt gibt es noch verunsicherte Menschen, die sich nicht trauen AfD zu wählen, weil sie der Propaganda der Medien und der Altparteien glauben.

    Wenn in Hessen die AfD Erfolg hat, werden auch die Wähler der Landtagswahl ihre Scheu überwinden.

    Deshalb: nehm die Hessenwahl ernst!
    Geht wählen.

    Nehmt auch dort an der Stimmnauszählung ab 18:05 teil und achtet auf Tricks:
    – ungültigmachen von AfD Stiommzettel seitens der Auszähler durch Anbringen von Kreutzen oder anderem
    – macht Handyfotos von den Wahlkreisergebnissen der Wandtafeln, vergleicht mit den Presseangaben am nächsten Tag
    – Besucht Eure Leute im Altersheim mit Briefewahlunterlagen, das machen die Linken systematisch
    – usw.

  66. #85 lfroggi (26. Feb 2016 11:52)

    Im Endeffekt ist es doch nur die Einsicht der Neger ,
    “ wird sind zu doof und faul ein Land auf zu bauen“
    Darum gehen wir nach Europa/ Deutschland , die Menschen sind fleissig , haben ein wunderbares Land aufgebaut,sind großzügig , geben uns Taschengeld, Kindergeld,und Unterkunft .Selbst das Essen bekommen wir per Catering 3 mal am Tag !
    Das Beste aber ist , wir bekommen alles umsonst
    Nix arbeiten !!
    Die Deutschen (Idioten) haben eine Königin ,sie heisst Merkel, die hat uns alle eingeladen.
    Nun kommen wir eben alle und bringen unsere Familien mit!
    NUN MÜSSEN WIR DEN MENSCHEN HIER NUR NOCH BEIBRINGEN DAS DER ISLAM ÜBERLL HIER EINGEFÜHRT WIRD ; SCHLIESSLICH MÜSSEN WIR UNS JA AUCH WOHLFÜHLEN !
    ********************************************************************************************
    Ja, geben wir ihnen Heimatgefühle:
    Jedem Händi-Dieb werden wir die klauende Hand abhacken, jeden der unsere Weiber ungewollt belästigt werden wir steinigen oder auspeitschen.
    Geben wir unseren „Gästen“ ihre Scharia.

    Nach dem zweiten Händi-Diebstahl wird der Delinquent aus Ilamien sich nicht mal mehr selbsständig am Arsche kratzen können.
    Mich persönlich kratzt das überhaupt nicht mehr.

    Das verstehe ich unter „Kultursensibilität“ oder mit anderen Worten „Willkommenskultur“!
    H.R

  67. # 91 marcus antonius 12:39 h

    DAS FRAGE ICH MICH AUCH!!

    >>> Die griechische Marine besteht heute aus etwa 100 maritimen Einheiten, die in Kampfeinheiten und Unterstützungseinheiten unterteilt sind, sowie aus Hubschraubern zur Unterseeboot-Bekämpfung und elektronischen Kampfführung. Eine Reihe von Antischiffsflugkörpern sind auf dem Festland stationiert und ebenfalls der Marine unterstellt. Die Hauptstützpunkte der Marine befinden sich auf der Insel Salamis und in Souda auf der Insel Kreta. Die Kriegsmarine unterhält eine eigene Sondereinheit (OYK-Kampfschwimmer), die nach dem Prinzip der amerikanischen SEALS aufgebaut ist.
    Für die weitere Modernisierung der Kriegsmarine ist unter anderem die Beschaffung mehrerer AAW-Schiffe, weiterer Flugzeuge zur maritimen Überwachung sowie eines Rettungsschiffs für U-Boote und eines LPD-Schiff geplant.

    .. eine Teilstreitkraft der Griechischen Streitkräfte mit 21.000 aktivem Personal und 30.000 Reservisten.

  68. #95 NahC (26. Feb 2016 12:51)

    Kommunalwahlen Hessen auch wichtig.

    Bei den Landtagswahlen am 13.03. in BW, R-Pfalz und S-Anhalt gibt es noch verunsicherte Menschen, die sich nicht trauen AfD zu wählen, weil sie der Propaganda der Medien und der Altparteien glauben.
    ————————————————
    Auch diese menschen müssen in den letzten 50 jahren gemerkt haben ,das sie von den regierungen nur belogen und betrogen worden sind.
    wer in der heutigen zeit nicht sieht was vor seiner türe und im land kaputt ist , dem ist nicht zu helfen , soll er und seine töchter die gerechte strafe erhalten wenn sie die angeblichen “ ELITE“ weiter wählen .

    ES GIBT NUR § MÖGLICHKEITEN
    1) AfD WÄHLEN !!

    2) Arbeit niederlegen und dem Staat das Geld entziehen , dann ist Ende mit Weltsozialamt !

    3 ) Oder aber mit Millionen auf die Strasse und die Regierung aus dem Amt jagen und zwar ALLE !!

    Sucht es euch aus , andernfalls nehmt alle Qualen und Knechtschaften ohne jammern hin und haltet die Klappe wenn euch tausende Asylanten überfluten ,berauben oder vergewaltigen !

  69. Hier mein Vorschlag zur Beendigung dieses Wahnsinns, der von der WELT (mal wieder) zensiert wurde:

    Mein Vorschlag, um das ungebremste illegale Eindringen in unser Land wirkungsvoll und schlagartig zu beenden:
    Merkel gilt doch in der moslemischen Welt neuerdings als Heilige (ich hoffe ich beleidige damit nicht den Islam!). Die Moslems lieben sie weltweit und nennen sie ihre gütige Mutter. Also Frau Merkel, gehen Sie hinaus in die Welt, Sie, ja Sie ganz persönlich. Stellen Sie sich in Athen auf den Marktplatz vor „Ihre Kinder“, gehen Sie in ganz Europa in die „Flüchtlings“camps. gehen Sie in die Camps der Türkei, im LIbanon und Jordanien, danach bereisen Sie Irak, Afghanistan, Pakistan, Algerien, Tunseien Marokko, Ertitrea, Somalia………….. Stellen Sie sich überall höchstpersönlich auf die Makrtplätze – die Menschen dort kennen und lieben Sie, es ist also für Sie ungefährlich. Und dann erklären Sie „Ihren Kindern“, dass Mama Merkel nicht mit soviel Liebe und Zuneigung gerechnet hat. Dann erkllären Sie „Ihren Kindern“, dass das Paradies leider geschlossen ist, das keiner mehr kommen darf, dass Sie (Mama Merkel) keinen mehr reinlassn.
    Ihre Kinder lieben und verehren Sie, Mama Merkel, Heilige und Helferin der Moslems – die werden das verstehen, die werden Sie trotzdem weiterlieben und vielleicht dürfen Sie mit eingen auch noch ein paar Selfies machen.

  70. In dem kleinen Städtchen Schrobenhausen wachen immer mehr auf, nachdem ans Licht gekommen ist, dass die Willkommensgäste am Busbahnhof auf den Sitzbänken ihr Geschäft erledigen. Bevor der Berufsverkehr losgeht, rückt vorher die Putzkolonne der Stadt an und macht alles sauber. Genau wie in den Unterkünften stehen sie auf den WC-Sitzen und dann geht natürlich einiges daneben.
    Ein Hepatitis B -Fall in Geisenfeld
    http://www.br.de/nachrichten/fluechtling-pfaffenhofen-tod-100.html

  71. … schon seltsam, dass ausgerechnet in den Ländern, in denen es kaum was zu Fressen gibt, sich die Eingeborenen wie die Karnickel vermehren. Aber da freuen sich die Linksverkotzten gemeinsam mit Mama Merkel, auf den Nachschub, der Deutschland vernichten soll!!

  72. Letztens in der Disko,
    da war ich nicht so froh,
    ich ging dort leider aufs Damenklo,
    da sitzt einer aus Maarokko,
    ich renne raus,mich packt der Wahn,
    bedrängt mich einer aus Teheran.
    Ich verlass den Laden,und denk es ist vorbei,
    da umarmt mich einer aus der Türkei.
    Ich reiss mich fort,und steig in den Bus,
    da wollt ein Neger von mir nen Kuss.
    Riesen Lippen,krauses Haar,
    kam der mir ziemlich nah.
    Ich renne weg,und wie ich peese,
    da packt mich von hinten ein Libanese.
    Auch hier reiss ich mich weg,
    doch das hatte keinen Zweck,
    ich dacht das wärs gewesen,
    da kommen noch mehr Libanesen.
    Als ich erwachte im Krankenhaus,
    tat alles weh,und auch der Bauch,
    ich trank ein Tee,der war erste Sahne,
    dann klopfte an der Tür ein Afghane.
    Warum nur sind die mir alle so nah,
    die Menschen aus Arabien und ganz Afrika?

Comments are closed.