kaeseEntweder hat Margot Käßmann dieser Tage wieder einmal zu tief ins Glas geschaut oder sie ist in der Tat nicht mehr ganz bei Trost. Angesichts von mehr als 30 Toten und fast 200 Verletzten nach dem Brüsseler Islammassaker predigt die Ex-EKD-Ratspräsidentin Liebe für die Terroristen. „Für Terroristen, die meinen, dass Menschen im Namen Gottes töten dürfen, ist das die größte Provokation“, schwadroniert sie. Derartiges Gesäusel ist für den Islam ein Zeichen der Unterwerfung, wo mindestens Gegenwehr angesagt ist. Moses gab dem Volk Gottes die Anweisung: „Ist weiterer Schaden entstanden, dann mußt du geben: Leben für Leben, Auge für Auge, Zahn für Zahn, Hand für Hand, Fuß für Fuß, Brandmahl für Brandmahl, Wunde für Wunde, Strieme für Strieme.“ (Exodus 21,22-25). Gemeint ist damit aber nicht, wie gerne falsch dargestellt, niedere Rache, sondern gerechte Strafe für angerichtetes Leid. Winston Churchill formulierte, was Käßmann da fordert, so: „Ein Appeaser ist ein Mensch, der ein Krokodil füttert, in der Hoffnung, dass es ihn als letzten fressen wird.“ (lsg)

» E-Mail: botschafterin@ekd.de
» Margot Käßmann auf Facebook

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

304 KOMMENTARE

  1. Liebe Frau Käßmann,
    ich wüsche Ihnen ein besonderes Ostergeschenk.
    Eine Nacht mit 5 frauenverachtenden Rauschebärten denen sie die christliche Nächstenliebe erklären. Viel Spaß und Frohe Ostern

  2. Neue Kriegsgottheiten wie die Pallas Athene braucht unser Land!

    Da gerade der christliche Klerus ohnehin dabei ist, sein Jesuskind in den Orkus zu befördern und eine Annahme des Mohammedanismus durch uns Deutsche kategorisch ausscheidet – schließlich wußte schon Tacitus von der Trinkfreudigkeit unserer Altvorderen zu berichten – braucht unser Land neue Gottheiten. Und da wir Deutschen – laut Auffassung der sogenannten Vereinten Nationen – ganz besonders kriegslüstern sein sollen, so empfiehlt sich die Übernahme von Kriegsgottheiten. Da trifft es sich gut, daß die Griechen ihre Kriegsgöttin Pallas Athene nicht mehr anbeten wollen und unser alter Kriegsgott Tyr (den die Römer mit ihrem Mars gleichsetzen) wird sich sicher ähnlich über ein weibliches Gegenstück freuen wie der Ares bei Homer. Wohlfühlen sollte sich die Athene bei uns Deutschen auch, da wir uns neben dem Krieg auch mit der Philosophie, der Kunst und dem Handwerk zu beschäftigten pflegen. Indes könnte es sein, daß uns Deutschen die Athene bei allen diesen Dingen schon lange hilft…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  3. So dämlich wie Kässy äußern sich meisten Menschen, die gut von unseren Steuern leben!
    In der freien Wirtschaft käme sie mit solchen Äußerungen nicht über die Karriere einer Kloputzerin hinaus!

  4. Die Frau ist der beste Grund, endlich aus der Kirche auszutreten.
    Es sind noch viel zu viele in diesem Verein, der
    mit dem chtsitlichen Glauben kaum noch etwas zu tun hat.

  5. Es wird Zeit unsere europäischen Urreligionen zu modernisieren und ins 21. Jahrhundert zu führen. Wir brauchen keine aus dem Nahen Osten importierte Ideologie, wir haben Odin!

  6. Käßmann, dieser Sebastian, Merkel, Roth …usw – unsere Kirchengemeinde …denen hat Jemand ins leere Gehirn geschissen

    WAS KÖNNEN WIR TUN DAMIT DIESE SEBASTIANS VERSCHWINDEN ?

    Sebastian: „Sie wollen doch keine Minarette oder dass die Leute Burkas tragen.“

    Petry sarkastisch: „Ach, das ist Unterdrückung? Interessant.“ […}

    Sebastian: „Kein Minarett zu haben oder sich nicht kleiden zu dürfen, wie man will, ist das keine Unterdrückung? Denken Sie, das ist normal?“

    Petry: „Finden Sie, dass Burkas und Schleier in der deutschen Öffentlichkeit getragen werden sollten?“

    Sebastian: „Warum sollten Sie das nicht? Sagen Sie mir das.“

    Petry: „Warum sollten Sie?“

    Sebastian: „Warum sollten Sie das nicht?“

    Petry:“ Ich glaube, Sie sollten das nicht.“

  7. es kommt mir vor als sitzt ganz Deutschland in einem Zug der von einem Haufen Irren gefahren wird.Die bekloppteste ist der Zugführer und ruft laut: da vorne ist Licht am Ende des Tunnels! Es ist aber kein Licht sondern ein Eilzug mit einem Halbmond vorne drauf der uns entgegen rast !!

  8. Die ist inzwischen wohl auf Brennspiritus umgestiegen. Hätte man sie bloß vor ein paar Jahren nach Afghanistan verfrachtete, als sie „bei Kerzenlicht mit den Taliban beten“ wollte.

  9. Rein auf religiösen Ebene mag Käßmann gar nicht so falsch liegen. Ich bete auch für die Terroristen (für Einsicht, Umkehr etc.) ABER GEBT DEM KAISER, WAS DES KAISERS IST. Oder Modern: Haltet die Religion aus Legislative, Exekutive und Judikative raus! Besonders ihr liebe Pfäffinen und Pfaffen.

  10. #4 Verwirrter (27. Mrz 2016 12:00)

    Na ja, den Odin überlassen wir doch besser den Nordvölkern.

    Ich brauch keine Importe aus Skandinavien.

    Odin, Jesus und Käsmann sollen in Ruhe ein paar Runden Skat kloppen, der Papst kann kiebitzen, mir als Deutschen genügen Donar, Tiusz, Wodan, Frau Holle.

    😉

  11. Ich überlege ernstghaft aus der Kirche auszutreten. Habe langsam die Schnauze voll von der Kirche. Was ist nur aus den Christentum geworden ?

    Wahrscheinlich arbeitet die Kirche ganz stark daran, Ihre Mitglieder loszuwerden.

    Heute ist Ostern und keiner macht mit…..ist doch so.

  12. Sorry für diese Ausdrucksweise, aber mir fällt nur das dazu ein: INS GEHIRN GESCHISSEN !!!

  13. Um die Frage aus der Überschrift zu beantworten: N E I N, ist sie nicht.
    Ich hab sie vor Monaten mal in einer Talkshow gesehen, da sagte sie, über die eine Million eingereister „Flüchtlinge“ brauche man sich nicht aufregen ( wobei es da schon viel mehr Illegale waren und die Million ja durch Familiennachzug sich vervierfacht und zudem jährlich neue Massen einfallen). Da wusste ich, die Frau ist nicht ganz knusper. Dass das frühere Gehalt dieser Frau auch vom nicht-christlichen Steuerzahler berappt werden musste, ist eine Sauerei sondergleichen.
    Ihr Nachbar auf der Trinker-Parkbank Juncker sagte doch so treffend, die Terroristen hätten unser Schulsystem durchlaufen- d.h. die haben hier mehr als genug Geld und Liebe bekommen. Ihre Religion ist der HASS. Ihre Glaubensgrundlage Koran ist HASS. Da hilft kein Ringelpietz mit Gänseblümchen, da hilft nur ein Islamverbot! Wir passen nicht zusammen, ihr seid uns feindlich gesinnt, also trennen wir uns! Da das unser Land ist, müsst ihr gehen! DAS ist meine Osterbotschaft

  14. Die Christen in mehrheitlich muslimischen Ländern tun genau das, was Frau Kässmann auch uns vorschreiben will: Sich den Steinzeitmenschen zu unterwerfen. Bleibt Ihnen ja auch nichts anderes übrig, weil sonst werden sie umgebracht.

    Sehr gute Idee, Margot! Damit schafft man sich Freunde im Nahen Osten;)

  15. Nochmals – Luther hat mit seiner eigenen Interpretation des Neuen Testamentes Menschen die Chance auf Ihre Wehrhaftigkeit genommen – aus dem alten Testament und seinem Auge um Auge wurde halte die Backe hin …

    alle diese christen- Menschen freuen sich auf Ihren baldigen Tod — doof wie es nicht schlimmer geht – sprecht mal mit denen – vor allem Frauen …. total der Welt entrückt und der deutsche Mann ? den gibt es nur noch in Büchern.

    Luther hat die Christen gespalten – Heute wird unsere Gesellschaft hauptsächlich von „christlichen“ Frauen (siehe Rotwein-Käßmann) gespalten die aus Ihren Männern rosahemdentragende spülmaschinenausräumende Schwuchteln machen und gleichzeitig von Mohammed, dem immergeilen Macho aus Marokko träumen – unsere Weiber sind schizophren und Hautschuldig als Grünenwähler an dem Krieg der kommt …

    In der Lutherforschung ist umstritten, wann Luther das Prinzip der Gerechtigkeit Gottes sola gratia (allein aus Gnade) zuerst entdeckte und formulierte. In einer späteren Eigenaussage beschrieb Luther diesen Wendepunkt als unerwartete Erleuchtung, die ihm in seinem Arbeitszimmer im Südturm des Wittenberger Augustinerklosters widerfahren sei. Manche datieren dieses Turmerlebnis auf die Jahre 1511 bis 1513, andere um 1515 oder um 1518, wieder andere nehmen eine allmähliche Entwicklung der reformatorischen Wende an. Datierung und nähere inhaltliche Bestimmung dieser Entdeckung hängen wechselseitig voneinander ab.

    Unstrittig ist, dass Luther sein Erlebnis als große Befreiung empfand. In der einsamen Meditation über den Bibelvers Röm 1,17 LUT habe er plötzlich entdeckt, was er seit einem Jahrzehnt vergeblich gesucht hatte:

    „Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche aus dem Glauben kommt und zum Glauben führt; wie geschrieben steht (Hab 2,4 LUT): Der Gerechte wird aus dem Glauben leben.“

    Auf der Wartburg blieb Luther bis zum 1. März 1522 inkognito als „Junker Jörg“. Auf Anraten Melanchthons übersetzte er im Herbst 1521 das Neue Testament in nur elf Wochen ins Deutsche. Als Vorlage diente ihm ein Exemplar der griechischen Bibel des Erasmus von Rotterdam,[23] zusammen mit dessen eigener lateinischen Übersetzung sowie der Vulgata. Eine erste Auflage des Neuen Testamentes erschien im September 1522 („Septembertestament“). 1523 erschien die erste Teilübersetzung des Alten Testaments; beide zusammen erlebten bis 1525 bereits 22 autorisierte Auflagen und 110 Nachdrucke, so dass ru…..

  16. #4 Verwirrter
    Nein, wir brauchen weniger oder am besten gar keine Religion.
    Es gibt weder Allah, Odin, noch den chrsitlichen Gott.
    Alles Hirngespinste, nur Dumme glauben an so einen Quatsch.

  17. So wird sie eines Tages enden.

    Und draußen in dem dunklen Forst
    erwacht die Gans im Adlerhorst.
    Sie sieht sich um und spricht betroffen:
    “Mein lieber Schwan war ich besoffen!“

  18. Betroffenheits-Kolumnist und Chef-Lohnschreiber der Süddeutschen Zeitung, Heribert Prantl, halluziniert heute mal wieder öffentlich vor sich hin.
    Keine Ahnung, was der sich gestern wieder so alles ‚reingezogen hat. Muss aber ein ziemlich starkes Zeug gewesen sein.
    Wissen Sie, wovon ich fest überzeugt bin? Wenn Heribert Prantl mit dieser Margot Kässmann ein Kind zeugen und großziehen würde, dann hätten wir – glaub’ ich – endlich wieder mal einen richtigen kleinen Jesus. Wenn auch einen mit ’ner totalen Matschbirne – unter „Trisomie irgendwas“ geht bei den beiden, vor sich ihn halluzinierenden, vermutlich gar nichts.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/ostern-wie-tot-ist-gott-1.2922318

  19. Und kein einziges Wort über die Opfer, ist es schon rechtsextrem für die Opfer von Terroranschlägen zu beten?

  20. Fr. Käßmann, bitte schnell nach Idomeni fliegen – dort können Sie die Invasoren gleich mit Beten empfangen, am besten nackt !!!! passen Sie aber auf die fliegenden Kugeln auf …

    11.30 Uhr: Offenbar verschärft sich die Situation in dem an der griechisch-mazedonischen Grenze gelegenen Flüchtlingslager Idomeni. Wie mehrere Augenzeugen vor Ort via Twitter berichten, hat sich eine Menge von mehreren hundert Menschen an einem Grenzübergang versammelt. Ihr gegenüber stehen Polizisten in schwerer Ausrüstung. Die Stimmung koche hoch, heißt es in von dort abgesetzten Tweets. Offenbar werden die Menschen gerade nur noch durch eine Reihe von anderen Flüchtlingen davon abgehalten, die Grenze zu stürmen.

  21. Es muß in Wirklichkeit eine andere Schlagzeile gewesen sein, vermutlich:

    „WIR SOLLTEN VERSUCHEN, FRAU KÄSSMANN MIT DER SOFORTIGEN EINWEISUNG IN DIE GESCHLOSSENE PSYCHIATRIE BEGEGNEN ! „

  22. OT

    Neues zu „eine Islamisierung findet nicht statt“:

    Es solle zudem keine vollständige Gesichtsverschleierung im Unterricht oder Gebetsräume in Schulen geben.

    Also ist das Vermummen von Mädchen und Frauen mit Kopfwindeln unt teilweiser Gesichtsverschleierung inzwischen ganz normal. In vier Jahren ist Müllsackpflicht. Genau so ging das in allen islamisierten Ländern, da der Islam nie aufhört, eher er zu 100 Prozent implementiert ist. Kein Islam -> etwas Islam -> mehr Islam -> viel Islam -> totaler Islam.

    http://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/schleswig-holsteins-schulen-bekommen-regelwerk-zum-islam-id13098906.html

  23. Die will sich doch bloß wieder ins Rampenlicht manövrieren. Je provokanter, desto besser.
    Zum Glück bin ich schon letztes Jahr aus dem Verein ausgetreten, als Reaktion auf die evangelische Hetze gegen Pegida-Demonstranten.

  24. #9 rufus

    Kannst Du oder jemand anderes mir erklären, wie ich aus der Kirche austreten kann, obwohl mein Arbeitgeber (Christliche Behinderteneinrichtung) verlangt, dass man einer Christlichen Kirche angehört ?
    Wenn ich austrete, bin ich auch meine Arbeit und somit auch meine Wohnung los…

    Also, was könnte ich machen, um den Arbeitsplatz nicht zu verlieren, aber trotzdem aus der Kirche raus komme ?

  25. Das ist nichts anderes, als ein Aufruf zum Selbstmord freier Kulturen!!!
    Was für ein geschickt verpackter Satanskult!!!

  26. Das ist eine Terrorhelferin
    und Terrorsympathisantin.
    Wer das Böse verniedlicht, der
    unterstützt das Böse.

  27. #24 Markus Sternberg
    Mir wäre aber lieber, wenn unsere glaubensbedürftigen Mitbürger an Odin glauben würden.

  28. Ganz unrecht hat sie nicht.

    „Es ist die Aufgabe Gottes, den Terroristen zu verzeihen. Unsere Aufgabe ist es, sie zu ihm zu bringen“ Dieser Satz wird Putin zugeschrieben.

    Wer noch in der Kirche ist, sollte sich nicht über die Islamisierung beschweren. Er sollte sich einfach mit der Geschichte seiner Kirche, der Kirchen beschäftigen..Und dann, wenn er Christ, ist, austreten..

  29. Nein, die KäßmannIn ist kein kein Gutmensch. Sie ist ein Bestmensch!

    Also, man soll die Selbstmordattentäter umarmen, wenn sie gerade den Auslöseknopf drücken. Habe ich das so richtig verstanden?

  30. Ich hoffe, dass man dieses Weib irgendwann wegen Perversion lebenslang in irgendein Loch stecken kann. Was für ein abartiges Miststück.

  31. Eine unumschränkte Freiheit des denkens und die öffentliche Bekanntmachung der gedanken eines Menschen gehören nicht zu den rechten der Bürger.

    Papst Leo XIII

  32. Bei solchen Gelegenheiten gratuliere ich mir selber immer zu meiner Entscheidung aus der Kirche ausgetreten zu sein.

    Manchmal plagt mich ja das Gewissen, aber dann schickt mir Gott solche Nachrichten…wie diese Käßmann oder den Füße knutschen Draht zu Gott…dann seh ich ganz klar genau das richtige getan zu haben. Vor meinem inneren Auge seh ich dann einen alten Herrn mit schlohweißen langen Haaren, der vor lachen sich krümmend seines Handys entledigt.
    Und wer weiß ob Gott überhaupt zu Hause ist, wenn Franziska mal wieder mit dem Handy druchbimmelt!

  33. Warnung vor Selbsttäuschung

    21»Nicht jeder, der zu mir sagt: ›Herr, Herr!‹, wird ins Himmelreich kommen, sondern nur der, der den Willen meines Vaters im Himmel tut.
    22Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: ›Herr, Herr! Haben wir nicht in deinem Namen prophetisch geredet, in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen viele Wunder getan?‹ >/blockquote>https://www.die-bibel.de/online-bibeln/neue-genfer-uebersetzung-ngue/bibeltext/bibel/text/lesen/stelle/50/70022/70022/ch/eca1577c08c2a150d024fea0bbe6e437/

    Ich denke, dass der Anteil derer, die zu der oben genannten Gruppe der Selbsttäuscher gehören, gerade unter den Berufschristen besonders groß sein muss!

    So wie die Islamverharmloser nie einen Koran aufschlagen, scheinen die christlichen „Bessermenschen“ nie eine Bibel aufzuschlagen.

    Ihr „Wissen“ haben sie aus dem SPIEGEL, WELT oder focus.

    Wenn man mit einem Kreuz um den Hals durch einen moslemgefluteten Bahnhof geht, dann wird man wohl noch eher von den Berufschristen kritisiert, weil man den ISSlam beleidigt, als von den islamischen „Friedensstiftern“.

  34. #35 Verwirrter
    > Mir wäre aber lieber, wenn unsere
    > glaubensbedürftigen Mitbürger an Odin glauben
    > würden.

    Dann würde eine Lüge durch eine andere ersetzt.
    Natürlich kann man niemand verbieten, an etwas zu glauben, was es nicht gibt.
    Es ist aber Pflicht der aufgeklärte Menschen, Religionsidioten – egal ob Moslems oder die Kässfrau – lächerlich zu machen.

  35. Schnapsdrossel! Die von der deutschen Regierung offiziell finanzierten superopportunistischen und feigen Staatsdiener des BRD-Staatskirchentums walten ihres Amtes: Propaganda für ihre Dienstherrin zu machen, die BRD-Regierung.

  36. Ihr judenfeindlichen Arschlöcher,

    die Ihr seit gestern voller Geilheit das Video teilt, auf dem ein israelischer Soldat zu sehen ist, wie er einem arabischen Terroristen in den Kopf schießt. Eure Erregung über dieses Video widert mich an. Ihr glaubt, auf diesem Video einen Juden zu sehen, der so böse ist, wie Ihr Euch Juden immer vorgestellt habt. Was seid Ihr doch für Barbaren!

    Das Video, das am Donnerstag von der israelischen Menschenrechtsorganisation B’tselem veröffentlicht wurde, zeigt einen israelischen Soldaten in Hebron, der einem arabischen Attentäter, der im Verlaufe eines versuchten Terroranschlags zu Boden gegangen ist, in den Kopf schießt. Ein angegriffener israelischer Soldat musste schwer verletzt von einem Rettungswagen abtransportiert werden.

    Warum erregt Euch dieses Video so sehr? Seit Jahrzehnten schon morden arabische Terroristen mit Gewehren, Messern, Äxten, Beilen, Autos und Scheren bewaffnet Juden. Die Mörder kommen durch Tunnel und schleichen sich in Wohnungen. Sie morden Männer, Frauen und Kinder auf Straßen und Plätzen, in Cafés, Bars und Synagogen. Und sie feiern ihre Taten. Die Mörder werden von der Hamas und der Fatah zu Helden und Märtyern erklärt. Sie bekommen Plätze und Straßen nach sich benannt und die Familien werden mit großzügigen Renten für die Judenmorde ihrer Töchter und Söhne belohnt. Nicht selten werden diese Renten von europäischen Organisationen mitfinanziert, sogar durch Umwege von der Europäischen Union. Die Fatah und die Hamas schicken sogar Kinder als Soldaten in den Krieg gegen Juden. Davor gingen die Kinder durch eine brutale Erziehung, die aus Missbrauch bestand und nur ein Ziel hatte: radikale Entmenschlichung.

    http://tapferimnirgendwo.com/2016/03/25/ihr-judenfeindlichen-arschloecher/

  37. Sehr geehrte Frau Käßmann, Sie sollten dringend eine Entzugsklinik aufsuchen. Sie und dieser unheilvolle „Papst“ haben mit dem Christentum genauso viel zu tun, wie ein Fisch im Wüstensand. Sie glauben also, dass eine bestialische Ideologie wie der ISLAm mit „Liebe“ zu begenen sei?? Der ISLAM schlachtet seit über 1.400 Jahren alles ab, was nicht „islamisch“ ist. Der mörderische ISLAM duldet nichts und niemanden neben sich. Es ist schlimm, dass Menschen wie Sie, noch eine öffentliche Plattform wie die Medien nutzen DÜRFEN. Sehen Sie sich dieses lehrreiche Video von Brigitte Gabriel aus dem Libanon an, da können Sie sehen, was uns allen blüht, wenn der ISLAM die Oberhand gewinnen WÜRDE!!! https://youtu.be/TvlWPN4Wf5Y

  38. Ich glaube schon fast Käßmann und Ramelow haben miteinander ein feucht fröhliches Osterfest gefeiert.

  39. Ich bin erst vor kurzer Zeit aus der Kirche ausgetreten, und Frau Käßmann war einer der Gründe dafür. Der letzte Anstoß war eine Predigt von ihr, in der sie meinte, daß doch keiner der Leute hier wegen der ankommenden Flüchtlinge hungern müsse. Sagt diese der Völlerei Verfallene von ihrem hohen Roß mit ihrem 6-stelligem Jahresgehalt. »Was wollt ihr denn noch? Ihr werdet doch satt!«

    »Ja, werde ich. Den Kakao, durch den ihr mich gerade zieht, trinke ich aber nicht auch noch aus.«

  40. man muß Leuten in einer Sprache unterhalten die sie auch verstehen.
    Und das heißt in diesem Fall auf kurz oder lang auch gewalt.
    Nur ist das für uns schwieriger, weil wir erstens zivilisierter sind und Gealt erst wieder lernen müssen, und zweitens der zugang zu waffen für uns nicht so einfach ist.

    Aber wo ein Wille ist ist auch ein Weg.

  41. Was Frau Käßmann sagt interessiert mich nicht.

    Hier die Sichtweise des IS auf das „Dar al-Harb“
    Wir ungläubige befinden uns im „Haus des Krieges“.
    Terrorgefahr Der IS schickt seine „Löwen“ in den Westen

    Die Propagandazeitschrift „Dar al Islam“ (Haus des Islams), das französischsprachige Sprachrohr der Dschihadisten des „Islamischen Staates“ (IS), widmete den Terrorangriffen von Paris in der Februarausgabe eine mehr als dreißig Seiten lange Abhandlung. Kritik von Vertretern der französischen Muslime wird darin mit ausführlichen Verweisen auf Koransuren und überlieferte Prophetensprüche erwidert, ebenso jene moderaterer Islamisten, die als „pseudosalafistische Pharisäer“ diskreditiert werden. Der Artikel bemüht sich herzuleiten, dass die „Ungläubigen“, die sich dem Islam nicht unterwerfen, sich im Kriegszustand mit den Muslimen befänden und dass ihr Blut nicht heilig und nichts wert sei. Daher sei es legitim, Zivilisten in Restaurants, Cafés oder Konzerthallen zu ermorden. Den Krieg in das Reich der angeblichen Ungläubigen zu tragen, so die Botschaft des Propagandatextes, sei nicht nur legitim, sondern eine Pflicht.

  42. Wäre ich ebenfalss so ein Religiot, ich würde beten dass der Herr uns solche Schwadronierer
    vom Hals schafft, bzw. gäbe es dieses Wesen das die als Gott bezeichnen, dann hätte dieses schon von sich selbst aus, solchen Unsinn verhindert.
    So ist es jedenfalls als Beweis keiner solchen Gottesexistenz zu werten.
    Es gibt ihn nicht, an den diese Gläubiger, an die ERFINDUNGEN DES oRIENTS glauben, als Gott bezeichen und dass dieser von sich aus befohlen hätte, er möge angebetet werden. Alles Lüge!

  43. #24 Markus Sternberg (27. Mrz 2016 12:10)

    ….“ Alles Hirngespinste, nur Dumme glauben an so einen Quatsch…“

    Vielen lieben Danks für Ihr Kompliment, da Sie auch mich, die ich an solchen „Quatsch“ glaube, als dumm bezeichnen. Ihr Kompliment können Sie aber gerne zurückhaben….

    Jetzt zu Frau K.:
    Auch ein blindes Huhn usw., so sprechen auch Menschen mit einem porösen Hirnchen wie Frau K. hin und wieder (aaaber ganz selten) die Wahrheit.
    Wir Christen sind aufgerufen, auch diejenigen, die uns übel wollen, in die Hand Gottes zu legen, für sie zu bitten, auch damit sie mit ihrem üblen Treiben aufhören. Was kann diesen islamischen Übeltätern denn Schlimmeres passieren, als in die Hand des lebendigen Gottes zu fallen? Ja, ich bekenne, ich bin auch dafür, für diese ‚armen Menschen‘ zu beten, damit sie gerettet werden und die Wahrheit erkennen. Jeder Mensch hat, so lange er lebt, das Recht auf Korrektur – und wer kann besser korrigieren als unser Gott?
    Wozu sollte Jesus Christus, dessen Leiden und Sterben wir gedacht haben, denn diese entwürdigende Behandlung auf sich genommen haben, wenn wir doch immer wieder in archaische Gedankenmuster wie „Auge um Auge“ usw. zurückfallen? Wenn wir uns auf eine Stufe mit diesen Verbrechern stellen? Nein, Gebet ist tatsächlich angesagt, denn wie Reinhold Schneider (1936) sagt:
    Allein den Betern

    Allein den Betern kann es noch gelingen
    Das Schwert ob unsern Häuptern aufzuhalten
    Und diese Welt den richtenden Gewalten
    Durch ein geheiligt Leben abzuringen.

    Denn Täter werden nie den Himmel zwingen:
    Was sie vereinen, wird sich wieder spalten,
    Was sie erneuern, über Nacht veralten,
    Und was sie stiften, Not und Unheil bringen.

    Jetzt ist die Zeit, da sich das Heil verbirgt,
    Und Menschenhochmut auf dem Markte feiert,
    Indes im Dom die Beter sich verhüllen,

    Bis Gott aus unsern Opfern Segen wirkt
    Und in den Tiefen, die kein Aug’ entschleiert,
    Die trockenen Brunnen sich mit Leben füllen.

    So, jetzt zerreißen Sie mich bitte alle in der Luft…..

  44. So geht das Frau Käßmann! so und nicht anders:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-is-verliert-kontrolle-ueber-palmyra-an-assad-armee-a-1084292.html

    Menschen wie, sie Frau Käßmann, provozieren geradezu mehr Anschläge. Gehen sie nach Molenbeek und verkünden sie dort ihr Heil. Nicht im Schutze irgendeiner Kirche, wo ihnen ähnlich weltfremde Menschen zuhören und sich mit ihnen in diesen gutmenschlichen Gefühlen wälzen wollen. Nein, trinken sie eine Flasche Rotwein und dann gehen sie raus nach Molenbeek, Marxloh, Neukölln, missionieren sie dort und vergessen sie vorher nicht, ihr Testament zu machen.

  45. IMAM AL-TAYYEB
    Kein glaubwürdiger Dialogpartner
    VON HAMED ABDEL-SAMAD

    „Warum engagiert sich Saudi-Arabien im Dialog mit dem Christentum in Europa, während das Tragen eines Kreuzes oder einer Bibel im Land selbst strafbar ist? Warum beginnt das Land nicht einen Dialog mit der schiitischen Minderheit dort, statt Schiiten massenhaft ins Gefängnis zu treffen? Was für einen Sinn macht ein Dialog hier in Wien, wenn die saudischen Schulbücher immer noch voller Hass auf Juden, Christen, Schiiten, Atheisten sind?“

    http://www.cicero.de/weltbuehne/die-dialogindustrie-respekt-als-eine-einbahnstrasse/60668

  46. Die E-Mail geht direkt an die Stellvertreterin Gottes von der Gender-EKD

    buero@margotkaessmann.de

    „Wenn Dir die Hände weggesprengt worden sind, dann biete auch noch die Füße an.“ Das ist die beste Antwort gegen Terror.

    Vermutlich schon wieder der Alkohol bei der Käßmann.

  47. Was Käßmann fordert macht ISIS doch schon seit langem. Erst Kuffar ermorden, und dann den Kuffar-Frauen „mit ficki ficki Liebe begegnen“. Salafisten sind eben doch die besseren Christen.

  48. Bisher habe ich versucht zu glauben, dass es nur eine einmalige Verfehlung war, als man sie mit einer höheren Promillezahl als erlaubt am Steuer erwischt und mit der Veröffentlichung ihren Rücktritt ausgelöst hat.
    Nun aber hat sich mein Glaube gefestigt, dass wahrscheinlich ein ständiger Alkoholkonsum ihren Geist inzwischen restlos vernebelt hat und sie dadurch zum sogenannten „Gefährder“ immer noch treuer Schäfchen ihrer Kirchgemeinde avanciert ist.
    Bitte von ihr und den anderen maßgeblichen Führern dieser Religionsgemeinschaft(EKD)fernhalten, sie haben mit den christlichen Glauben kaum noch was zu tun! Der Glaube, der im Herzen verankert ist, darf von solchen scheinheiligen Propheten nicht in Frage gestellt werden!

  49. @ #4 Verwirrter (27. Mrz 2016 12:00)

    Gibt es denn einen Odin-Glauben „light“, wie einen angebl. Islam „light“???

    Sie sind ja wirklich verwirrt! Denn wir brauchen keinen Tier- u. Menschenfleisch fordernden Kriegsgott Odin, wie Allah!

    „“Menschenopfer werden in den Sagas des Öfteren erwähnt: In der Ynglinga saga ist es König Aun, der nacheinander seine Söhne Odin opfert, um sein eigenes Leben zu verlängern, was ihm Odin auch gewährt.

    In der Jomsvikinga saga opfert Håkon Jarl seinen Sohn Erling, um die Schlacht zu seinen Gunsten zu wenden. Wenn die geschilderten Opfer auch nicht historisch sind, so zeigen die Texte doch, dass Menschenopfer in der frühen Vorstellungswelt üblich waren. Auch die Eyrbyggja saga geht selbstverständlich von Menschenopfern aus:…

    Die bei der Beerdigung eines Häuptlings getöteten Menschen waren keine Opfer, sondern wurden den Toten zur Bedienung im Jenseits mitgegeben. In frühskandinavischer Zeit scheint es bei Häuptlingen durchaus üblich gewesen zu sein, dass seine Ehefrau oder Lieblingsfrau als Witwe mit ihm beerdigt wurde…

    Archäologische Funde zeigen, dass Babys im Zuge von Baumaßnahmen geopfert und in den Löchern für die tragenden Balken vergraben wurden, hin und wieder offenbar sogar lebend…

    Adam von Bremen berichtet davon beim großen „blot“ in Uppsala. Dort wurden neun männliche Individuen von allem Lebenden, auch Menschen, geopfert und in einem Hain, der den Tempel umgab, aufgehängt. Auf einem Bildteppich aus dem Osebergfund ist ein großer Baum mit daran hängenden Menschen abgebildet. Es dürfte sich um ein Odinsopfer gehandelt haben, da Odin auch an einem Baum hing und Odin ein Hauptgott in Uppsala war…

    „Da fanden sie Halfdan Hochbein, und Einar ließ ihm mit dem Schwert einen „Adler“ auf den Rücken schneiden und alle Rippen vom Rückgrat ablösen und die Lunge dort herausziehen, und er gab sie Odin zum Siege für sich.“…

    Die gleiche Vorgehensweise schildert Saxo Grammaticus bei der Gefangennahme König Hellas von England durch Siward und Biorn.[73]…““
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nordgermanische_Religion#Opfer

    +++++++++++++++++

    DIE CHRISTLICHE REVOLUTION:

    Der Christengott, dagegen, hat seinen Sohn, sich selbst für die Sünden der Menschen geopfert, das einzige Menschenopfer; von Menschen verlangt er weder Tier-, noch Menschenfleisch.

  50. Ich stimme georgS Komentar 41 absolut zu.

    Die dumme Käsmann hat halt keine Ahnung vom wahren Christentum nicht das was die Sozis oder die 68er sagen ist das Christentum sondern schlicht und ergreifend das was in der Bibel steht.

    Mein Gott ist JAHWE der Vater
    JESUS der Sohn
    und der HEILIGE GEIST

    und nicht dieser schändliche Mondgötze Allah der in Warheit nur Mohammeds Satan ist.
    Darum sehe ich es auch nicht als Blasfemie wenn sie Allah-Akbar rufen bei ihrem Massenmorden, es ist einfach nur morden von unschuldigen aber das ist ja normal für den Teufel der hat schon immer Menschenopfer verlangt.

    und was das mit Auge um Auge Zahn um Zahn geht, damit ist nicht vergelltung sondern wiedergutmachung gemeint, wenn man den Text lesen würde, würde man es merken.

  51. #60 Maria-Bernhardine
    Gute Frau, ich habe ‚modernisieren und in 21. Jahrhundert führen‘ geschrieben. Ich respektiere Ihren Glauben, meine Mutter wäre ohne ihren Glauben wahrscheinlich schon tot. Aber ich selber habe keine imaginären Freunde aus dem Nahen Osten oder von Nibiru.

  52. #10 Albroller1 (27. Mrz 2016 12:06)

    Und mir kommt Deutschland vor wie ein vollbesetzes Flugzeug, in dem sich Frau Merkel vorne im Cockpit eingeschlossen hat und auf einen Berg zu steuert.

    Und wir armen Passagiere müssen in den letzten Minuten vor dem Aufprall auch noch das Geseier von Käsmann und co. ertragen.

  53. Etwa 94 % der thailändischen Bevölkerung sind Theravada-Buddhisten , aber auch Sie werden von Frau Kässmann nicht verschont !

    THAILAND: Margot Käßmann überrascht auf ihrer Vortragsreise durch mehrere asiatische Länder ihre Gastgeber mit einem ungewöhnlichen Gastgeschenk: einem Martin Luther von Playmobil. Sie hält den Plastik-Luther ins Publikum und sagt: „Wenn Playmobil eine bestimmte Figur auf den Markt bringt heißt das, dass das, was die Figur symbolisiert, in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist.“
    Botschafterin des Vatikans haben wir schon – jetzt noch Botschafterin von Play Mobil ?? Natürlich alles Symbolisch !! Mahlzeit

  54. #47 Wilhelmine (27. Mrz 2016 12:30)
    Ihr judenfeindlichen Arschlöcher, …

    Wenn man noch zeigen würde, was dieser Terrorist vorher angerichtet hat, dann ist dieses Video überhaupt nicht entsetzlich!

    Der mitfühlender Israeli erlöst den Terroristen und befördert ihn zu seinen 72 Jungfrauen ins Paradies! Eine humane Tat, im Sinne der Islamisten!

  55. #10 Albroller1 (27. Mrz 2016 12:06)

    Hier auf PI wurde das mal so ausgedrückt: Wir würden in einem Irrenhaus leben, in dem die Patienten gegen die behandelnden Ärzte geputscht und die Macht übernommen haben.
    Aber das Schlimmste ist, wenn man diese Realität so sagt, dann meinen selbst intelligente Leute noch, dass man das nicht verallgemeinern könne. Doch es ist leider so, denn es gibt viel zu wenig Widerstand.

  56. Bin schon in den 60er Jahren aus der ev. Kirche ausgetreten, die inzwischen einfach unter Niveau operiert und für mich einfach nur lächerlich wirkt. Man kann ohne Kirche wunderbar die Feste feiern und die christliche K u l t u r in ihren vielen Formen genießen und am Leben erhalten. Ich verstehe wirklich nicht, warum einige immer noch drin sind. Der Papst wird von manchen über den Klee gelobt, dabei redet er nur den üblichen Stuss, den wir schon seit Jahrhunderten kennen.
    Kleine Nebenbemerkung: ist schon nervig, finde ich, dass man bei der Käßmann immer noch auf diese Alkoholsache anspielt. Das l a n g w e i l t einfach nur noch und erinnert mich an manchen Journalisten, der immer wieder in denselben Dingen rumrührt. Wie z.B. Frau Petry diese Schieß-Sache immer und immer wieder erklären muss.

  57. Die Alte ist wieder besoffen. Vielleicht könnte sie aber ein längerer Aufenthalt in Saudi Arabien , nein nicht in den Luxushotels oder Gebieten für Ausländer kurieren.

  58. 53 pekoll201 (27. Mrz 2016 12:34)
    Religion ist Geisteskrankheit !
    Wer etwas glaubt was nicht existiert ist geisteskrank !

    Dann werden wir von Geisteskranken regiert:
    Wir glauben,
    -dass der Mensch für den Klimawandel verantwortlich ist
    – dass die Zuwanderer unsere Renten bezahlen werden
    – dass nur Fachkräfte zu uns kommen
    – dass ISSlam FRieden bedeutet
    – dass Putin für den Krieg in Syrien verantwortlich ist.

    usw. usw….

  59. Kaum zu glauben, dass man sich im Deutschland des 21. Jahrhundert mit so einem Gelaber durchs Leben schlagen kann.

    Da hilft wohl nur der Kirchenaustritt, wenn man kein Bock darauf hat, dass solche Schwätzer von der Kirchensteuer leben.

    Die ist auch eine vom Schlage der Claudia Roth oder Göring-Eckardt.

    Was wohl wäre wenn solche Labertanten mal einen richtigen Beruf ausüben müssten?

  60. #4 Markus Sternberg (27. Mrz 2016 11:58)
    Die Frau ist der beste Grund, endlich aus der Kirche auszutreten.
    Es sind noch viel zu viele in diesem Verein, der
    mit dem chtsitlichen Glauben kaum noch etwas zu tun hat.
    —————————————————
    Es ist schon erstaunlich, mit welcher Chuzpe die Evangelikalen ihren Hypernonsens verbreiten dürfen, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden. Und der Bedford-Strohm ist auch nicht viel besser. Diese beiden „Theologen“ haben ihre Kirche zu einer NGO verkommen lassen!

  61. Vor mehr als 40 Jahren habe ich diesen Verein verlassen, schon als Kind in den frühen 50 iger Jahren habe ich in der Schule diesen Brimborius für Lug und Trug gehalten, mein damaliges Verhalten hat mir auch mehrere Backpfeifen und Unannehmlichkeiten durch die damaligen Schwarzen Kinder-Schikanierer eingebracht. Wer heute noch so Etwas für voll nimmt tut mir leid, der sollte sich doch lieber mit einfacher Physik und Naturwissenschaft beschäftigen, und wenn dann noch kein Licht aufgeht, das wäre traurig, traurig traurig.

  62. Die Extremisten der „Nächstenliebe“ sind genau so gefährlich wie alle anderen Extremisten.

    Alle die nicht in ihren total weltfremden und engstirnigen Denkrahmen passen sind dann Nazis, Fremdenhasser, Pack usw.

  63. Diese Woche trete ich aus, brauche niemanden, der mich den Islamisten zum Fraß vorwirft und mir aber auf dem Weg zur Schlachtbank Trost spendet.

  64. Da sieht man mal wieder, was der Alkohol so alles anrichten kann. Der ist nun auch das letzte bißchen Verstand abhanden gekommen.

  65. Gerade Ostern,wo es um Tod und Auferstehung
    geht ist eine Zeit des Innehaltens.
    Der Selbstreflexion.
    Wo steh ich und was will ich.
    Ich will nicht auch noch die linke Wange hinhalten.
    Dass,will auch ein Teil der AfD nicht..Laut einer Umfrage,glauben 33% an Gott..
    Aber auch diese neigen nicht zum Märtyrertum..

    Feier wir im Geiste mit den Kopten,den Armeniern das Fest der Christen..

    Ihnen besonders,wird dass für sie wichtigste
    Fest nicht leicht gemacht..

    Und auch den Muslimen sei gedacht,die sich nicht scheuen,offenen Herzens,den Christen eine frohe Ostern zu wünschen..
    (soll welche geben,die ihre Kinder sogar auf
    Eiersuche schicken..wenn auch wenige)

  66. Meine Mail an die Gute:

    Sehr geehrte Frau Käßmann,

    es wäre wünschenswert, wenn wir demnächst von Ihren überflüssigen moralischen und ethischen Belehrungen in Schrift und Wort verschont werden könnten.

    Vielen Dank schon einmal im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen

  67. Wenn man solche Sehnsucht hat, seinem Schöpfer gegenüber zu treten, bitte sehr, beten, liebhaben und salbadern.
    Ich halte es mit den Worten eines gewissen Lemmy Kilmister ( Ruhe in Frieden, Alter ):
    my name is called religion, sadistic, sacred whore

    In diesem Sinne: Frohe Ostern und

    NON SERVIAM

  68. Diese Trulla kann man nur noch unter vergnügungssteuerpflichtige sexualpathologische Abschreckungswaffe einordnen.

    In ihr bricht das ganze Elendige einer EKD auf und zutage,als geoffenbartes Elend geradezu, welches ihr neuerliches Heil, nach ihrem niemals auch nur in Zweifel gezogenen Konkubinats-Höllenritt in Hitlers tausendjähriges Himmelreich, lieber im thelogisch fundierten Wassersparen, im Gender-Binnen-I, im Werbespot-„Anti-Rassismus“, im Parteibuchgrünen Erlöstwerden, im Veganismus neuerlich und einem Walpurgishexensabbatfeminis-Mus, einem eingeweckten mit ökozertifizierter Bio-Stoffhaube, im Gedenkindustriellen und im Abspulen von politisch bis hinter die Centstellen durchkalkulierten Masturbations-Mitfühligem und Sado-Maso-Porno-Mitleidigtuenden verlegt hat.

    Das Zeugs und diese Triene sind so sehr Pseudochristliches, Scheinheiliges ung After-Religiöses,dass es noch 10 km gegen den Wind entsprechend, und net nur hinterrum, danach stinkt.

    Für eine letzten devoten Vergewaltigungsfick, würd die auch nackisch im Phaeton bis Mekka düsen, würde ihr der Bardolo dabei nicht ausgehen oder eben sie fahrtechnisch-theosauffisch nicht wiedermal wegen Bewustseinsverlust im Nirwana landen mitten im Berufsverkehr.

  69. Glaubt an Heckler & Koch, Rheinmetal, Sig oder Steyer. Nur dieser Glaube wird uns noch retten können.

  70. Ach ja vorhin im WDR meinte jemand, für Hasen gebe es keine Mauern, die buddeln sich unten durch. Deshalb keine Mauer, keine Abschottung und die Welt sollte so schön bunt sein wie die Ostereier. Und auch der Papst bemängelte ja, dass mache sich verschlössen.

  71. Wegen solcher und ähnlicher Äußerungen von Käßmann und Konsorten bin ich letztes Jahr aus der Kirche ausgetreten. Ich habe mich dabei aber nicht vom christlichen Glauben distanziert, sondern von denen, die diesen verkaufen und verraten.

  72. #76 deruyter (27. Mrz 2016 12:49)
    Nun Frau Käsmann,

    das geschieht, wenn man den Islamisten mit Liebe begegnet und ausharrt, um Alten und Kranken zu helfen !:

    Pater Thomas im Jemen gekreuzigt

    Islamisten haben ihre Drohungen wahrgemacht und den katholischen Priester Pater Thomas Uzhunnalil am Karfreitag im Jemen gekreuzigt.

    http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/chronik/sn/artikel/pater-thomas-im-jemen-gekreuzigt-189366/

    Nun, das ist der Lohn für christliche Nächstenliebe an Moslems, Frau Käßmann!!!!!!!!!

    Wie viele gutgläubige Menschen wollen Sie mit Ihrem verwirrten Aufruf noch in den Tod schicken und verrecken lassen???!!!!

  73. Islam im Abendland

    Wenn der Westen nicht mehr weiter weiß,
    dann bildet er einen netten Stuhlkreis.
    Und faßt nach den Händen des Muselmanns:
    Ein Loblied auf die Haßsuren des Korans!

    Ups, das haben wir gar nicht so gemeint!
    Uns die Liebe von Derselbegott vereint –
    Was nicht paßt, wird passend gemacht,
    Hauptsache des Muselmanns Herze lacht!

    So füttern wir täglich das Krokodil –
    glauben, daß es uns dann verschonen will!

    🙁

  74. #36 Sauersuchtbau (27. Mrz 2016 12:17)

    #9 rufus

    Kannst Du oder jemand anderes mir erklären, wie ich aus der Kirche austreten kann, obwohl mein Arbeitgeber (Christliche Behinderteneinrichtung) verlangt, dass man einer Christlichen Kirche angehört ?
    Wenn ich austrete, bin ich auch meine Arbeit und somit auch meine Wohnung los…

    Also, was könnte ich machen, um den Arbeitsplatz nicht zu verlieren, aber trotzdem aus der Kirche raus komme ?
    ______________________________________

    Einfach in eine andere christliche Kirche eintreten. Z.B. 7 Tages Adventisten, o.ä.. Das wird anerkannt. Weiß ich von einer Bekannten, die das vor Jahren mal gemacht hat.

  75. @ #90 Marzipan (27. Mrz 2016 12:58)

    Radikalfromme korantreue Muslime haben ihre Drohungen wahrgemacht und den katholischen Priester Pater Thomas Uzhunnalil am Karfreitag im Jemen gekreuzigt.

  76. Die STASI macht Deutschland kaputt!

    Merkel, de Maiziere,Gauck, Gysi, Wagenknecht, etc…

  77. Hört, hört:

    Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, wünscht sich eine breite muslimische Bewegung gegen religiös motivierte Gewalt. Er sagte im Interview der Woche des DLF, die jüngsten Anschläge hätten mit dem Islam zu tun, weil sich die Terroristen auf Koranverse beriefen. Es sei deshalb positiv, dass die muslimischen Verbände die Attentate scharf verurteilt hätten.

    http://www.deutschlandfunk.de/ekd-vorsitzender-bedford-strohm-momentan-geht-gewalt-unter.868.de.html?dram:article_id=349475

  78. Unser Patriarch Evtimij hat die bulgarischen Truppen in das letzte Schlacht gegen die Türken im Jahre 1393 vor Tarnovo angeführt.
    Patriarch Evtimij ist von der bulgarischen Kirche zum Heiligen erhoben worden.
    Es waren Zeiten, wo die Kirche gegen der Islam war.

    Ich habe starke Bedenken, ob die Frau Käßmann auch zum Heilige schafft.

  79. Fragt einer Jesus:
    Warum laesst du eigentlich all diese schrecklichen Dinge, Hungersnot, Krieg, Leid, Kriminalitaet, Hass, Verzweiflungetc. in unserer Welt zu?

    Jeusu: Das gleiche wollte ich dich soeben fragen!

  80. Leider haben Sie zu wenig für die islamistischen Terroristen gebeten, verehrte Frau Käßmann!!
    In Rom konnte die Ostermesse des kath. Pontifex nur durch den Einsatz von 1500 Polizisten und die Anwendung besonderer Sicherheitsmassnahmen zelebriert werden! Also, beten Sie bitte weiter Tag und Nacht ohne Ende, Sie schaffen das!!

  81. Bin im vergangenen Jahr aus Kirche und Gewerkschaft ausgetreten, nachdem offensichtlich wurde, wessen Interessen diese Vereine vertreten. Kann mir dadurch jährlich einen schönen Urlaub leisten. Man muss schon ziehmlich gutmenschlich sein, für die noch freiwillig zu bezahlen, GEZ ist schon schlimm genug. Vielleicht wenn man noch Kinder taufen lassen möchte später mal,aber Beerdigung geht sowieso ohne den Prediger. Und das Austreten ist kinderleicht, ein Gang zur Gemeinde, einer zum Finanzamt, und schon geht das Geldsparen los. Für die Gewerkschaft reicht ein Brief, fertig. Haben in den Tarifverhandlungen (Holz+Kunststoffgewerbe) 2 Prozent Erhöhung „erkämpft“ und loben sich noch dafür.

  82. Deutschland ist total verblödet.
    Überall hört und liest man es.
    Die anderen Ländern werden sich sicher nicht abschlachten lassen.
    Deutschland = Versuch Europa zu zerstören, mit Hilfe der Vasallenpresse und den feigen Wählern und davon gibt es in Deutschland genug.
    Wenn die Gefahr grösser wird, niemand wird euch helfen.
    Gut ihr könnt dann ins freie Europa flüchten,
    aber ihr bekommt nur etwas zu Essen und Trinken und ein Dach über dem Kopf.
    Was anderes verdient ihr nicht,die Europa so in stich lassen.

  83. Margot Käßmann ist die Lady Gaga der Evangelischen Kirche. Oben auf dem Foto sieht sieht sie übrigens fast so aus wie Whoopy Goldberg in „Sister Act“.

  84. Käsmann war nicht besoffen, als sie den Quark dahergeredet hat.
    Pfaffen reden immer so.
    Eben im DLF Bedford-Strohm im
    „Interview der Woche“.
    Er redete genauso daher, wie Käsmann.
    Die reden ihre Kirche leer.
    Die Kohle stimmt trotzdem, weil zu wenige aus der Kirche austreten.

  85. Na, wenn das keine frohe Osterbotschaft ist! Die Hinterbliebenen und die mit ein paar Gliedmaßen weniger sind ganz bestimmt ohne Ende dankbar für diesen Trost. Vielleicht glaubt sie ja, wir kommen in den Himmel, wenn wir uns von denen in die Luft sprengen lassen. Und die Musels glauben sowieso, sie kommen in ihr Puffparadies, wenn sie als Höhepunkt und Abschluß ihres Lebens Kuffar töten. So ist allen Göttern gedient. Oder wie? Ach nein, sie glaubt ja auch, daß es hier wie dort derselbe Gott ist. Also jedem das seine…

  86. Schaut Euch bitte dieses Video an.
    Dieser Song wurde aus Protest gegen die HALAL Schlachtung und den mörderischen ISLAM geschrieben.
    Sehr traurig und eben auch wahr…
    Imagine there s no Islam Boycott Halal In Australia

    https://youtu.be/Y9NzjeiMkeo

  87. Nun, Margot Käßmann gehört zu den Personen, die schon zu Lebzeiten in den Himmel aufgefahren sind.
    Von diesen Personen wissen wir, dass sie, einerseits, enorm wichtig für das Seelenheil der Menschen sein können, andererseits wissen wir aber auch, dass diese Personen noch nie irgendetwas zur Problemlösung auf Erden beigetragen haben.

    Im Übrigen kotzen mich Personen mit den Attributen „weiblich“ und „protestantisch“ immer mehr an!

    Wo bleibt die rheinisch-katholische Intelligenz?

  88. …diese geistlose Frau hat die Worte Jesu nie verstanden….
    Sie wird daher weitere Christen aus der Kirche treiben, was nicht unbedingt verkehrt ist, da auch die Kirche als Institution versagt hat…
    Wir müssen verstehen, dass wir nicht den Menschen, sondern die Ideologie, im Fall ISSlam, das geistige Virus verurteilen und eliminieren müssen…
    Hass ist herbei jedenfalls das falsche Mittel…..

    „Es geht hier nicht um das Individuum, das aus dem islamischen Kulturkreis kommt und Muslim sein will, sondern es geht um den Islam als Weltanschauung und „Zivilisationsidee“. Der Islam gehört nicht zu Europa, weil er Religion, Kultur, Gesellschaft und Politik nicht getrennt betrachten will, sondern entschieden für ihre Einheit eintritt.“

    …hier der gesamte, hervorragende Artikel zum Thema (aus 2011)

    http://www.welt.de/debatte/article13315630/Der-Islam-hat-zivilisatorisch-vollkommen-versagt.html
    …ein Virus infiziert den Menschen, jedoch muss er nicht daran erkranken, Aufklärung ist noch immer die beste Medizin…

    Den Beweis liefern zahlreiche Konvertiten, die das Wort Gottes besser interpretieren, als so mancher“ Taufscheinchrist“

    …und der gute Hirte lässt seine Herde allein, um das eine verlorene Schaf zu retten, WEIL dieses eine Schaf eine besonderen Wert hat..

    SAPERE AUDE

    …und allen hier Gesegnete Ostern!

  89. Hört ! Hört ! Terror hat doch etwas mit dem Islam zu tun.

    „Momentan geht Gewalt unter Berufung auf Religion hauptsächlich vom Islam aus“

    Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, wünscht sich eine breite muslimische Bewegung gegen religiös motivierte Gewalt. Er sagte im Interview der Woche des DLF, die jüngsten Anschläge hätten mit dem Islam zu tun, weil sich die Terroristen auf Koranverse beriefen. Es sei deshalb positiv, dass die muslimischen Verbände die Attentate scharf verurteilt hätten.

    http://www.deutschlandfunk.de/ekd-vorsitzender-bedford-strohm-momentan-geht-gewalt-unter.868.de.html?dram:article_id=349475

  90. Ich glaube ihr auf’s Wort.

    Natürlich nur, sofern sie mit einem Koffer voller Bibeln nach Saudi-Arabien einreist
    Dort gibt es keine Terroristen, ist also 100% sicher, da dort nur der friedliche Islam herrscht; quasi ein Paradis.
    Ich beiteilige mich auch sehr gerne an den Fahrtkosten, ehrlich, das Geld hab ich über!

    Ansonsten: Einfach mal die verlogene Drecksfresse halten, wenn man keine Ahnung hat.

  91. Naja, das ist ja nicht der erste Fall, dass sich ein todessüchtiger Perverser seinem Schlächter freiwillig anbietet…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Armin_Meiwes

    Es ist nur das erste Mal, dass jemand als Vorsitzender einer doch recht großen Organisation das öffentlich von seinen Anhängern fordert.

    Und da ist die Käßmann zumindest ehrlicher als Merkel, ihr Gleichgesindel, die Gutmenschen und die Lügenpresse, die exakt dassselbe wollen, es aber nicht laut sagen…

  92. Die heilige Margot hofft bestimmt insgeheim, dass ihr eines Tages die Islam-Faschisten die Füße küssen werden!

  93. Zu der Kreuzigung von Pater Thomas im Jemen: Hat irgendwer was von den vorherigen islamischen Schlachtereien im März im Jemen gehört? Ich nicht!

    Bewaffnete Jihadisten hatten Pater Thomas Uzhunnalil (56) Anfang März im Zuge eines Blutbades, das sie in einem von Mutter-Teresa-Schwestern betriebenen Seniorenheim in Aden anrichteten, als Geisel genommen. Der aus Indien stammende Salesianer Don Boscos soll in der Kapelle gebetet haben, als die Islamisten das Gebäude stürmten. Bei dem blutigen Anschlag auf das Heim waren am 4. März 16 Menschen gezielt getötet worden, allesamt christliche Nonnen und christliches Pflegepersonal, das einheimische Jemeniten dort betreute.

    http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/chronik/sn/artikel/pater-thomas-im-jemen-gekreuzigt-189366/

    Im Jemen war es schon immer so, daß Mohammedaner dort alles westliche, nicht-mohammedanische schlachteten, was sich um die dahinvegetierenden Mohammedaner kümmerte. Nicht umsonst hat auch Israel vor ein paar Tagen die letzten 19 verbleibenden Juden des Jemens in einer Nacht und Nebel-Aktion nach Israel ausgeflogen. 2000 Jahre jüdisches leben im Jemen: Ausgelöscht.

    http://www.theguardian.com/world/2016/mar/21/israel-airlifts-19-of-last-remaining-yemeni-jews

    Das letzte christliche Leben im Jemen: demnächst auch ausgelöscht. Westliche Helfer, ganz ungeachtete ihrer Konfession, einfach nur, weil sie „Ungläubige“ sind: Angegriffen, geschlachtete, entführt, bedroht, ermordet (Stichwort Jürgen Chroborg).

    Islam ist Islam. Und hätten wir endlich alle Moslems wieder in Islamien und um die gesamte islamische Welt einen Zaun, wäre es mir vollkommen egal, daß Saudi gerade mal den Jemen plattmacht oder der Iran Saudi angreift oder wer auch immer sich da gerade innerislamisch schlachtete.

    Koran 5:33.

    Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden.

    *http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure5.html

  94. #130 OMMO

    Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, wünscht sich eine breite muslimische Bewegung gegen religiös motivierte Gewalt. Er sagte im Interview der Woche des DLF, die jüngsten Anschläge hätten mit dem Islam zu tun, weil sich die Terroristen auf Koranverse beriefen.

    Na, so ein Rechtspopulist aber auch! 😀

  95. Diese Superchristen reimen sich ihren Sermon selbst zusammen ohne ein einziges Mal in der Bibel zu lesen.Da steht was anderes drin.

  96. Deutsche Verzweiflung

    Nicht Mord, noch Brand, noch Kerker,

    Noch Standrecht obendrein,

    Es muß noch kommen stärker,

    Wenn’s soll von Wirkung sein.

    Zu Bettlern sollt ihr werden,

    Verhungern allesamt.

    Zu Mühen und Beschwerden

    Verflucht sein und verdammt.

    Euch soll das bißchen Leben

    So gründlich sein verhaßt,

    Daß ihr es weg wollt geben

    Wie eine schwere Last.

    Dann, dann vielleicht erwacht doch

    In euch ein neuer Geist,

    Ein Geist, der über Nacht noch

    Euch hin zur Freiheit reißt!

    Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 – 1874)

  97. #36 Sauersuchtbau

    Wenn ich austrete, bin ich auch meine Arbeit und somit auch meine Wohnung los…

    Erst den Arbeitgeber wechseln, dann austreten. Ich habe in meinem Arbeitsleben genau 10 Mal den Arbeitgeber gewechselt.

  98. Pfui Deifel, diese linksversifften Evangelen. Austreten, aus diesem grünen Gülleverein. Die Katholen sind nicht besser, der Kölner Kardinal meinte neulich, die Deutschen müssen wegen ihrer Schuld, die islamischen Massen aufnehmen. Diese Kölner Kot-Kirche, ekelhaft.

  99. OT:
    Gestern gab es in der Bochumer Innenstadt auch eine Demo für verfolgte Christen.
    In den örtlichen Lokalmedien wie WAZ und Co. wurde diese natürlich komplett ignoriert.
    Lediglich Radio Bochum hat sie nebenbei auf der Homepage erwähnt.
    http://www.radiobochum.de/bochum/lokalnachrichten/lokalnachrichten/article/-aad53735a6.html

    Dafür gibt es jeden Tag neue Berichte über die hungerstreikenden Asyltouristen vorm Rathaus und von den „Rebellen“, die Karfreitag „Das Leben des Brian“ öffentlich geguckt haben.

  100. Die Schnapsdrossel muss man doch nicht ernst nehmen. Die fühlt sich zu Ostern „beseelt“ und kann nicht aus ihrer Haut raus. Die gehört von ein paar Muslimen mal so richtig…aber lassen wir das. Heute ist ja Ostern.

    Typen wie Bedford-Strohm reden und schreiben mal so und mal so. Das kann man auch nicht für voll nehmen. Na ja, voll vielleicht…

  101. Frau Käsemann ist entweder zu gut für diese Welt – oder zu blöd ! Ich tippe eindeutig auf die zweite Möglichkeit !

  102. Jesus unterscheidet zwischen den Menschen und dem Staat. „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott was Gottes ist“. Jesus will die menschlichen Seelen zur Vollkommenheit führen. Der Staat ( Kaiser ) hat nichts damit zu tun. Dieser sollte einfach nur GERECHT walten mit seiner Macht. Im Petrusbrief heißt es dazu „Unterwerft euch um des Herrn willen jeder menschlichen Ordnung: dem Kaiser, weil er über allen steht“ HEUTE IST DER BÜRGER DER KAISER (DEMOKRATIE). Frau Käsmann und die anderen scheinchristlichen Ideologen verschleimen alles und wollen auf einmal daß DER STATT SO REAGIERT WIE EIN CHRISTENMENSCH. Wahnsinn ! Irre ! Das kann nicht gutgehen und es widerspricht kolossal der Lehre Christi !!!
    Wenn unser Staat nur halbwegs gerecht sein will, dann müßte er Koran und Islam verbieten und die Islamisten schärfer jagen, einfach um der Gerechtigkeit willen. INNERHALB dieser Gerechtigkeit kann dann der Christenmensch Gott in Frieden dienen, und das heißt, auch dem Nächsten. SO wir ein Schuh daraus. Frau Käsmann und Konsorten verballhornen unser schönes Christentum !!!

  103. Viele Asylbetrüger und der Papst verlautbarten retour, dass sie gerne ein
    Kind von Frau Käßmann hätten.
    Man könne sich doch mal in Köln treffen.

    Und auch in Kabul und Islama-Bad-Godesberg registriert man die Nachricht des friedvollen Zusammenseins der Kulturen hellauf begeistert … und ruft stante pe an Frau Käßmann eine Einladung zum gemeinsamen Sport aus.

  104. # 93

    Der Papst wird ihn bestimmt als Märthyrer preisen oder gleich heilig sprechen. Das ist so abartig, daß ich im Kreis springen könnte.
    Ich glaube an Gott, aber die Amtskirchen haben längst ihren Anspruch verloren, im Geist von Jesus zu sprechen, sonst würden sie nicht die wenigen deutschen Geistlichen, die das Evangelium noch wörtlich nehmen, als Volksverhetzer bezeichen.

  105. #36 Sauersuchtbau (27. Mrz 2016 12:17)

    Kannst Du oder jemand anderes mir erklären, wie ich aus der Kirche austreten kann, obwohl mein Arbeitgeber (Christliche Behinderteneinrichtung) verlangt, dass man einer Christlichen Kirche angehört ?

    Finde ich nur konsequent. Wenn man aus evangelischen Islamappeaserkirche austritt, sollte man dort auch nicht mehr arbeiten dürfen. Das gilt für islamische Kopftuchmädchen wie auch für Nichtchristen.

  106. habe mich verschrieben,kein Wunder wenn man den Stuß von der liest
    soll heißen:Alkoholdemenz

  107. #123 Wuppertal (27. Mrz 2016 13:15)

    Die Kohle stimmt trotzdem, weil zu wenige aus der Kirche austreten.
    ——————————–
    Die Kohle stimmt weil die Asylindustrie (Caritas, Diakonie uvam.) eine Lizenz zum Gelddrucken haben. Die ersten Verbände jammern schon weil zur Zeit wetterbedingt und Dank Mazedonien & Co. weniger „Flüchtlinge“ bei uns eindringen.
    Besonders in ländlichen Gebieten stehen viele Unterkünfte leer. Das gefährdet kirchliche Arbeitsplätze massiv.

  108. #68 Maria-Bernhardine (27. Mrz 2016 12:37)

    Zitat aus Wikipedia zur gemanischen Opferpraxis: „Die archäologischen Fundauswertungen zeigen, dass Menschenopfer statistisch gesehen sehr selten praktiziert wurden“

    Bei vielen der vermeintlichen „Menschenopfer“ dürfte es sich zudem um hingerichtete Verbrecher handeln.

    Und woher glauben Sie übrigens hat der Islam seine Vorstellungen von Himmel/Hölle, Märtyrerkult und Weltmissionierungsanspruch? Exakt die Dinge, für die sich die Jihadisten so gerne in die Luft sprengen.

  109. Diese anmaßende „Predigt“ musste ich am Heiligabend in der St.Michaelis Kirche ertragen:

    Und so wird die alte Botschaft auf einmal frohe Botschaft. Weil sie uns in unseren Realitäten sieht und versteht. Ganz besonders anrührend ist mir das in den vergangenen Tagen bei einem Video auf Youtube begegnet. Titel: Die Wilhelmsburger Weihnachtsgeschichte. Da sieht man mitten im Getümmel dieses Multikulti-Stadtteils die unterschiedlichsten Menschen, wie sie – die Bibel in der Hand – die Weihnachtsgeschichte lesen, Satz für Satz, an den ungewöhnlichsten Orten. Vor dem Jobcenter etwa, vor dem Bürgerhaus, zwischen Schafen mitten im Stall, zwischen Hochhäusern und Kleingärten und auch bei der Lebensmittelausgabe der Tafel.[…]

    […]Da sieht man eine Hebamme, hochschwanger (heute ist Geburtstermin!) – und sie liest das zu Herzen gehend zärtlich. Neben ihr eine Frau, die im gebrochenen Deutsch fortfährt: „Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.“ Im Hintergrund hunderte Container einer Flüchtlingsunterkunft.

    Und während ich das sehe, schieben sich unmittelbar Bilder des weltgrößten Flüchtlingslagers Zaatari darüber. Stellen Sie sich vor: Unzählige Container und Zelte in der Wüste.[…]

    […]Auch wenn die römische Provinz Syrien nicht deckungsgleich mit dem heutigen Syrien ist, zeigt sich hier doch, wie die Bibel die Deutung unserer Welt vom Morgenland her erzählt und nicht etwa vom Abendland. Ex oriente lux, aus dem Osten kommt das Licht. Schon deswegen verbietet es sich, allein das Abendland als Heimat unserer Werte zu glorifizieren. Syrien, das ist Teil auch unserer Geschichte.[…]

    Es ist alles ganz nah, ganz nah gerückt in dieser Welt, das ist mir in Jordanien klar geworden. Auch, dass das, was wir hier tun und denken, dort unmittelbare Auswirkungen hat. Noch nie bin ich im Ausland so oft und so freundlich darauf angesprochen worden, wie dankbar man den Deutschen und ihrer Kanzlerin ist für ihr beherztes „Wir schaffen das!“ Sie glauben gar nicht, wie viele junge Menschen dort ein Foto von Angela Merkel als Bildschirmhintergrund auf ihrem Smartphone haben. Nicht, weil die ganze syrische Welt nach Deutschland will. Nein, sie sind dankbar, dass ein europäisches Land mit einer solchen Empathie die Nöte des syrischen Volkes wahrgenommen hat!

    […]Es sind Tausende von Ehrenamtlichen, die die Sprache der guten Tat sprechen. Wunderbar ist das, liebe Gemeinde. So viele Hamburger und Hamburgerinnen stehen zu diesem Programm, das Nächstenliebe heißt.[…]

    Und also: Weiter so! Fürchtet euch nicht, ihr Hirten, spricht der Engel. Ihr Hüter der Menschlichkeit. Fürchtet euch nicht, Mensch zu sein. Viel öfter müssen wir dies hören und sagen, liebe Gemeinde! Uns nicht die Sprache verschlagen lassen. Insbesondere nicht von denen, die uns einreden wollen, dass wir schwere Einschränkungen und Überfremdung befürchten müssten. Denn, Hand aufs Herz – wir haben doch überhaupt noch keine Einschränkung erlebt?! In diesem reichen Land, oder geht es Ihnen anders? Wir haben vielmehr Vermögen in vielerlei Hinsicht. Haben Kraft. Sprachfähigkeit. Weltoffenheit. Einen Glauben, auch wenn wir zu wenig von ihm reden… Und wir haben Herz. Fürchtet euch nicht!

    Wir können und müssen den Mund aufmachen, wenn andere herabgewürdigt oder beschimpft werden – denn es gibt ja leider auch Hass und böse Nachrede in diesem Land. Und allein 1600 fremdenfeindliche Übergriffe auf Flüchtlinge in diesem Jahr! Das Böse wird zu stark, liebe Gemeinde, wenn wir zu leise sind, zu zaghaft, wenn wir das Gute zu schwach vertreten!

    Das Kind in der Krippe ist ein Kind wie jedes Kind, das in Hamburg zu Hause ist oder erst noch ein Zuhause finden will. Ein Kind wie Abdul und Nahib und Mustafa und das kleine Mädchen aus Eritrea mit ihren abstehenden Zöpfen. Sie brauchen uns. Brauchen unsere Fürsorge, Obdach und Brot, Achtung und Gebet. Zeichen, die sagen: Keine Gewalt der Welt kann die Werte unseres Menschseins angreifen!

    http://www.nordkirche.de/nordkirche/bischofsrat/bischoefin-und-bischoefe-im-sprengel/bischoefin-kirsten-fehrs/predigten/detail/nachricht/die-universale-kraft-der-friedensbotschaft.html

    Wie hat es Erich Kästner so schön auf den Punkt gebracht:

    Neues vom Tage

    Da hilft kein Zorn. Da hilft kein Spott.
    Da hilft kein Weinen, hilft kein Beten.
    Die Nachricht stimmt! Der liebe Gott
    ist aus der Kirche ausgetreten.

    P.S. Die BILD weiß, wer der Beifahrer von Frau Käßmann war…

  110. #91 SaXxonia (27. Mrz 2016 12:55)
    #46 FanvonMichaelStürzenberger
    (27. Mrz 2016 12:30)

    Bitte, bitte diesen Brief veröffentlichen und vor allem an Frau Käßmann senden!!!
    ********************
    Dies war ja mein Schreiben an diese Käßmann. 🙂

  111. Frohe Ostern Frau Käßmann !

    OT,-.….Meldung vom 27.03.2016 – 11:23uhr

    Pater Thomas im Jemen gekreuzigt – Islamisten haben ihre Drohungen wahrgemacht und den katholischen Priester Pater Thomas Uzhunnalil am Karfreitag im Jemen gekreuzigt.

    Das hat Kardinal Schönborn in seiner Osternachts-Ansprache im Wiener Stephansdom berichtet. Die christliche Organisation Christian Solidarity International (CSI) Österreich appellierte an den jemenitischen Botschafter in Wien, sich einzusetzen, um den grausigen Mord zu verhindern. Bewaffnete Jihadisten hatten Pater Thomas Uzhunnalil (56) Anfang März im Zuge eines Blutbades, das sie in einem von Mutter-Teresa-Schwestern betriebenen Seniorenheim in Aden anrichteten, als Geisel genommen. Der aus Indien stammende Salesianer Don Boscos soll in der Kapelle gebetet haben, als die Islamisten das Gebäude stürmten. Bei dem blutigen Anschlag auf das Heim waren am 4. März 16 Menschen gezielt getötet worden, allesamt christliche Nonnen und christliches Pflegepersonal, das einheimische Jemeniten dort betreute. Der Generalsekretär von CSI-Österreich, Elmar Kuhn, schrieb in seinem Brief an den jemenitischen Botschafter Samy Mansour Amin Al-Basha, der Pater werde von den Islamisten gefoltert. Die Islamisten begingen einen „blasphemischen Akt“ gegen das Christentum, der auch vom Koran nicht gebilligt werden könne. Lange hatte Unklarheit über das Schicksal des Salesianers geherrscht. Der zuständige katholische Bischof Paul Hinder sagte zu der katholischen Nachrichtenagentur „AsiaNews“, er sei in ständigem Kontakt mit den Sicherheitsbehörden des Jemen gestanden, um Gewissheit über das Los von Pater Tom zu erlangen. Schwestern hatten mehrmals Drohungen erhalten. Die vier Ordensfrauen, die bei dem Massaker getötet wurden, stammten aus Indien, Kenia und Ruanda. Die Oberin konnte sich retten, es gelang ihr, sich vor den Angreifern zu verstecken, hieß es in einem Bericht der Ökumenischen Stiftung „Pro Oriente“. Schwester Sally, ebenfalls eine Inderin, soll inzwischen in ein Kloster in einem anderen Land übersiedelt sein. Laut Bischof Hinder hatten die Schwestern des von Mutter Teresa gegründeten Ordens in Aden mehrmals Drohungen erhalten. Doch sie wollten ausharren und ihren Dienst an den alten Menschen fortsetzen. Bei den anderen Opfern des Jihadisten-Kommandos handelte es sich um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegeheims, etliche unter ihnen äthiopische Immigranten. Wie die Behörden in Aden mitteilten, erschossen die bewaffneten Männer zunächst einen Wachmann, stürmten dann das Gebäude und töteten dort arbeitende Schwestern, Pflegekräfte, Fahrer und Köche. Die Bluttat habe in ganz Aden „Entsetzen und Trauer“ ausgelöst, sagte Bischof Hinder. Die Mutter-Teresa-Schwestern und ihre Arbeit seien in Aden hochgeschätzt worden. Papst Franziskus hatte die ermordeten Ordensfrauen als Märtyrerinnen gewürdigt, die ihr Blut für die Kirche gaben. Sie seien nicht nur die Opfer ihrer Angreifer geworden, sondern auch Opfer einer „Globalisierung der Gleichgültigkeit“, so der Pontifex nach dem Massaker. 1998 waren bereits einmal im Jemen – in Hodeida – drei „Missionarinnen der Nächstenliebe“ ermordet worden. Die Behörden erklärten damals, bei dem Angreifer habe es sich um einen „saudiarabischen Geistesgestörten“ gehandelt. http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/chronik/sn/artikel/pater-thomas-im-jemen-gekreuzigt-189366/

  112. Die Konkurrenz hat Moslems die Füße gewaschen und geküsst. Da muss man wohl noch eins draufsatteln! Wenn Frau Käßmann den Terroristen in den Hintern kriechen will, gute Reise!
    Die sch§§§en sich den Teufel um ihre Gebete und würden sie umgehend liquidieren, wenn sie nicht zum Islam umgehend konvertiert, wovon sie sicherlich nicht mehr zu allzuweit entfernt ist.
    Wie lange wird es wohl noch dauern, bis aus „Ostern“ das „Frühlingsfest“ gemacht wird? Jesus wurde ja in islamischer Auffassung gar nicht gekreuzigt. Auferstehung und Erlösung sind demnach pure Blasphemie und würde die Moslem nur provozieren, also weg damit!
    Es ist ja hinreichend bekannt, dass Alkoholismus eine sehr hohe Rückfallsquote hat. Also Prost, Frau Käßmann, solange Wein noch nicht verboten ist.

  113. OT

    Die Bild, das Hofberichterstatterblatt der Zarin Angela von Gottesgnaden, klärt uns auf:

    Anas Modamani (18, r.) ist geschockt. Das Selfie des Syrers mit der Bundeskanzlerin aus dem vergangenen Jahr wird derzeit im Gegenschnitt zu einem Foto des Brüsseler Terroristen Najim Laachraoui geteilt. Rechte Hetzer wollen Ähnlichkeiten zum Attentäter erkennen. Darüber die Überschrift „Selfie mit Brüssel-Terrorist?“
    Foto: Reuters
    http://www.bild.de/politik/inland/terroranschlag-bruessel-flughafen-zaventem/stimmungsmache-mit-selfie-eines-syrers-mit-kanzlerin-45081994.bild.html
    Nun wissen wir wenigstens, mit wem die alternde Zarin hier poussiert, äh posiert. Ihr Vorbild, Zarin Katharina d. Gr. soll es (auch) recht frivol mit Männern getrieben haben, sie hat sogar Rivalen killen lassen, Merkel mobbt sie nur weg.

    Merkels Tisch mit Zarinnenstich; im Hintergrund, links unter Adenauer:
    http://bilder.bild.de/fotos/besuch-im-kanzleramt-warum-angela-merkel-ihren-schreibtisch-nicht-mag-37218068/Bild/1.bild.jpg

    Katharina die Große Verwandte Seele: Eine Zarin für die Kanzlerin

    Es wirkt wie die Beschwörung eines leuchtenden Vorbilds in dürftiger Zeit: Angela Merkel wird sich einen Porträtstich der russischen Zarin Katharina der Großen auf ihren Schreibtisch stellen.
    24.10.2005, von Kerstin Holm
    faz.net/aktuell/feuilleton/katharina-die-grosse-verwandte-seele-eine-zarin-fuer-die-kanzlerin-1279955.html

  114. #16 18_1968

    Odin=Wodan oder Thor=Donar. Das sind alles Götter die aus ein und derselben Quelle stammen, unserer indogermanischen Vorfahren. Das ist nur ein anderer indogermanischer Dialekt. Das sind ur-ur-alte Götter.

  115. 1)Ob der Befreier der Hebräer aus der ägyptischen Versklavungshaltung dann für das Versklaven von Hebräern durch Hebräer „Weisungen“ herausgegeben hat mag jeder entscheiden, der weiß wie riessig die sehr viel grössere Lüge ist das Poly-Theistenbuch Tanach als „EinGottBuch“ zu deklarieren, welches es so simpel nachweisbar nicht ist, wie schon auf den ersten Seiten bei den ZWEI SChöpfungsmythologien nachzulesen ist.

    2) Mördern ausreichend analysierend nachzusinnen, ihre fatalen Fehl- Entscheidungen zu erkennen und wirklich tiefgründig bis in den An-TRIEB wissen zu wollen ist den Seelen schon hilfreich, ob sie nun in die dämonale Welt gewechselt sind oder noch im Irdischen weilen —- das hat dann mit Liebe zu tun, wenn sie auf diese Basis-Neigung aufmerksam gemacht worden sind.
    Kommt dann von ihnen die einzig richtige Reaktion dann dürfen sie erst für dieses Liebesbekunden (die Reue) auf die so sehr ihnen dann neue Art des Liebens AUCH geliebt werden.

    3) Die Reue KANN (nicht muss) unter Umständen auch darin erkannt werden, dass die eigenentschlüssige Selbst-Hinrichtung der wirklich einzig sinnige Weg ist ….. bzw die eigene Hinrichtung den Verwandten der Ermordeten anzubieten.

    4) Da im Islam DAS NIEDERKÄMPFEN UND „TÖTEN“ (MORDEN) DER „UNLGÄUBIGEN“ die DOGMATIK ist (allgemeiner Kampfbefehl Allah`s in Koran und Sunna) und dies sogar als „ZEICHEN DER REUE“ islamisch korrekt zu „bewerten“ ist ist auch im Kontext von Sure 9 vertieft, welche genau „diese Art Reuebekennen“ zum Ziel hat — „bereuen für Allah nicht gekämpft zu haben“ und nun „fortan wieder in den Kampf ziehen zu wollen“ …..

    Es ist dies ein übergreifendes Phänomen unter allen AdlerKultlern. Während es unter den „anderen“ Adlerkultlern ein ungeschriebener Kodex der Ehre (Ehre ist etwas grundlegendes anderes als wirklcihe Würde!!!) ist es im Islam – wie so vieles mehr- simpel Wort für Wort ausgeschrieben.

    Echte europäische VollAdlerkultler – die selbst das Symbol „Adler“ benutzen, doch sich selbst völlig frei von der Wahl ihres Mittels – des Smybol Adler – WÄHNEN können ja deswegen mit ebenso „sich selbst vermeintlich über den Adler Gehobenen“ islamen Adlerkutlern deswegen so „gut“, weil sie darin die ihrer Ansicht nach „Würdigste Art der Sklavenhaltung“ meinen …..“und sonst wäre das so oder so nur alles Anarchie“ ….

    Nur aus diesem Kontext heraus wird auch diese „Logik“ durchschaubar, als B. Hussein Obama ein Mal in einer Kombi von völligen Wahnsinnsaätzen wähnte: 11. “Islam is not part of the problem in combating violent extremism – it is an important part of promoting peace.” … wovon der Letzte das zentrale Dogma der „gewünschten“ Selbstbetrügereien der Adlerkultler: —– (Islam) ist ein wichtiger Teil den Frieden voranzubringen.

    Wobei Adlerkultlerschaften IHREN „Frieden“ meinen, denn von restriktiven Sklavenhaltern über Massenbildungen bis ins Mörderische hinein …. wobei sie in Schleifen wähnen in denen die Worte „Mord“ (eigensüchtige Motivbildungs“befriedigung“ durch Einlassung auf die aus dem Menschlichen heraus „erdachte“ bzw befolgte Manipulation) und „Töten“ (Verteidigungssituation, Notfallsituationen also, wie auch alle weiteren echten Verteidiungen im grösseren Umfang) ….

    Und weil ihr „Friede“ eine Lüge ist, der Friede jedoch welcher im tanachischen Geist-Mainstream zur Menschlichkeit erkennbar bzw identifizierbar auch neben den falschen Friedensangeboten der wirkliche ist, lügen sie und „berichterstatten“ sie so betrügerisch ….. denn wenn die „Palästinenser“ – islame Araber – tausende von Raketen abfeuern „halten sie die Goschn“ … schießt Israel zurück um die Basen zu zerstören „brüllen sie alle auf wie wenn sie selbst getroffen worden sind“ ….

    Und, genau das sind diese Adlerkultischen Bestien ja dann auch alle in ihren zutiefst heuchlerishen Herzen.

    Bliebe noch die relative Mitschuld „der Hebräer“ zu nennen, ihre Schriften nicht schon früh genug von den adlerkultischen und weiteren animalistischen Versiffungen befreit zu haben ….. bzw diesem Ziehen zum Animalismus nicht entschieden genug entgegengetreten zu sein: Bei Hesekiel etwa taucht der Stier („das Kalb ohne Gold“), etwa auf einer Ebene mit Adler, Löwe und MENSCH wieder auf ..

    Dieser Hierarchiewegfall der eine „Gleichstellung“ der Gemüter „fördert“ ist – wie könnte es anders sein ? – tatsächlich UNMENSCHLICH, also dem wirklich Menschlichem völlig antagonistisch und damit auf eine Entgegnstellung dem WIRKLICHSTEN des Evolutionsgeschehens —- diesem Geist der zum Lieben zieht.

    Amen

  116. #125 FanvonMichaelStürzenberger (27. Mrz 2016 13:16)
    Schaut Euch bitte dieses Video an.
    Dieser Song wurde aus Protest gegen die HALAL Schlachtung und den mörderischen ISLAM geschrieben.
    Sehr traurig und eben auch wahr…
    Imagine there s no Islam Boycott Halal In Australia

    https://youtu.be/Y9NzjeiMkeo

    Dieses Déjà-vu erleben wir momentan in Deutschland und Europa!!!

  117. Sorry bei #168, es war #126 lfroggi gemeint

    #126 lfroggi (27. Mrz 2016 13:17)
    Hier ihr trotteligen Pfaffen und Gutmenschen schaut euch an was passiert wenn der Moslem die Überhand bekommt !!!!

    Was passiert, wenn Multikulti ein Land zerstört, erzählt eine Frau aus dem Libanon !!

    https://www.youtube.com/watch?v=TvlWPN4Wf5Y&feature=youtu.be

    Dieses Déjà-vu erleben wir momentan in Deutschland und Europa!!!

  118. @ #148 Preussens Gloria (27. Mrz 2016 13:31)

    Bitte nicht einfach nur blind Texte ohne Quellen hier reinkopieren.

    Hier ist deine Quelle.. naja wer so was als seriöse Quelle sieht. jedem das Seine 🙂

    DIE ZIONISTEN HABEN DAS HERZ DES
    JUDENTUMS ATTACKIERT“

    http://www.nkusa.org/Foreign_Language/German/062002german.cfm

    Was ist denn überhaupt ein Zionist?

    Als Zionismus bezeichnet man heute die Bewegung, die einen jüdischen Staat im Eretz Israel, dem neuzeitlichen Palästina, fordert und fördert. Der Glaube, die Juden bräuchten einen eigenen Staat in diesem Gebiet, ist etwa 150 Jahre alt. Doch die Hoffnung, nach Israel zurückzukehren ist deutlich älter. Sie ist ein Bestandteil der jüdischen Gedankenwelt und Liturgie seit der Zerstörung des zweiten Tempels in Jerusalem und der Vertreibung durch die Römer.

    http://www.planet-wissen.de/kultur/voelker/geschichte_des_juedischen_volkes/pwiezionismus100.html

  119. #19 yugoslawe (27. Mrz 2016 12:07)

    Ich überlege ernstghaft aus der Kirche auszutreten. Habe langsam die Schnauze voll von der Kirche. Was ist nur aus den Christentum geworden ?
    Wahrscheinlich arbeitet die Kirche ganz stark daran, Ihre Mitglieder loszuwerden.
    Heute ist Ostern und keiner macht mit…..ist doch so.

    ———————————————–
    Dann tun sie es so schnell wie möglich!
    Diesen verirrten Propheten länger das Gehalt zu finanzieren ist Verrat am Christentum!!!!
    Es gibt genügend andere Menschen in diesem Land, die dringend auf Hilfe aus unserem Portemonaise angewiesen sind!

  120. Frau Käßmann hat seit Jahren Alkoholprobleme und wurde (nicht zum ersten Mal) betrunken am Steuer ihres Autos von der Polizei erwischt.

    Wahrscheinlich hat sie wieder einmal zu tief ins Glas geschaut und deshalb so einen Stuss dahergeredet.

  121. Ist Margot Käßmann noch ganz bei Trost?
    1. Muß man die Ergüsse von AIkohoIikern ernst nehmen? Ich tue das nicht.
    2. Trost gibt der Herr nur denen, die zutiefst an ihn gIauben! Margot hats wohI eher mit dem
    Dionysos!
    3. Was interessiert das Geschwätz einer Verirrten Verwirrten jemanden, der seine Heimat, Frau und Kinder Iiebt? Und seine Freunde!
    4. Jesus hat bestimmt nicht eine Ehebrecherin vor der Steinigung gerettet, damit wir zusehen, wie eine sebsrwenannte Botschafterin
    seine Werte entehrt! Jesus hat sie sicher nicht eingesetzt. Isafer wird sie verweisen.
    QED

  122. #170 Cherub (27. Mrz 2016 13:53)
    #168 Marzipan (27. Mrz 2016 13:48)

    Super Song !

    Danke fürs Posten!

    Danke, aber der Poster war
    #125 FanvonMichaelStürzenberger (27. Mrz 2016 13:16)

  123. Gewalt ist ja immer ein Hilfeschrei!
    Sie sollte demzufolge den Terrorverstehern öffentlichkeitswirksam mal die Füße küssen – das wär‘ statt vieler salbungsvoller Worte, mal eine wirklich österliche Geste. Dafür muss man keine Hirte sein! Darauf mal einen Prosecco!

  124. Frau Käßmann,Ihr pseudointellektuelles Gequatsche stinkt zum Himmel. Wie wäre es einmal, Mitgefühl mit den Opfern und Demut zu zeigen?
    In meinen Augen sind sie billig und gewöhnlich.
    Daran ändert auch das Amt nichts.Der Spruch „Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch den Verstand.“
    wird durch Sie eindeutig widerlegt.

  125. #178 Wilhelmine

    „Der Islam gehört zu Baden-Württemberg“ !!!!

    Was für „deutsche“ Dummköpfe!

    Es wird nicht lange dauern, höchstens noch 2. Generationen, und falls das Merkel nach 2017 weiter vor sich hin merkelt höchstens noch 1. Generation, dann tauschen die dann herrschenden nationalreligiösen Moslemfunktionäre das „Der“ durch ein „Dem“ aus.

  126. Das ist die Folge von Alkoholmissbrauch. In Bayern gibt es einen treffenden Ausdruck dafür: bledgsuffa!

  127. Hat der Alkohol den Rest Gehirnzellen bei Frau Käßmann zerstört ? Diese krude Haltung von ihr (und auch ähnliche verquere Ansichten der Kirche, sind auch ein Grund, dass sich immer mehr Menschen abwenden oder keinen Bezug mehr zur Kirche haben. Ich bin evangelisch, aber bin auch kirchendistanziert. Die Sprüche, die Anbiederung an den Islam und die unkritische Haltung pro Flüchtlingsansturm, sind für mich inakzeptabel. Sowas setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Frau Käßmann, meinen Sie das ernsthaft ? Gehen sie meinetwegen zu den Terroristen und versuchen ihr Glück, aber es wird ihnen nicht gelingen. Diese Kreaturen sind dermaßen verbohrt und umnachtet. Man kann dem Bösen nicht mit Liebe begegnen. Das Böse muss vernichtet werden.

  128. (Bedford-Strohm) Es sei deshalb positiv, dass die muslimischen Verbände die Attentate scharf verurteilt hätten.

    Na, da hat er aber nicht genau hingehört. Der Mazyek sprach ausdrücklich von „feige[n] Anschläge auf unschuldige Bürger“. Man betrachte die Adjektive, von denen zumindest das zweite relativierend ist. Mich würde interessieren, welche Bürger eher als „schuldig“, und welche Anschläge als „mutig“ bezeichnen würde.

  129. #26 Markus Sternberg   (27. Mrz 2016 12:10)  

    #4 Verwirrter
    Nein, wir brauchen weniger oder am besten gar keine Religion.
    Es gibt weder Allah, Odin, noch den chrsitlichen Gott.
    Alles Hirngespinste, nur Dumme glauben an so einen Quatsch.

    *************************************

    Genau diese heute weit verbreitete Einstellung wird (kann) den Untergang Europas herbeiführen. So pervers diese Muselmanen auch sein mögen – sie eint ihr Glaube.
    Im heutigen ehemals christlichen Abendland indes gibt es vielerlei Glauben. Die einen glauben, daß ein Pfund schieres Rindfleisch eine gute Suppe ergibt, die anderen daran, daß sie sich selbst mit einem ständig neuen Smartphone gesellschaftlich aufwerten können.
    Solche fiesen Gestalten, wie diese Käßmann oder kinderfickende Kleriker sind mit der Grund, warum sich die Massen von der Kirche abwenden. In der Bibel werden sie als Wölfe im Schafspelz bezeichnet, die die ihnen anvertrauten Gläubige vom rechten Weg abbringen.
    Ohne ihren christlichen Glauben wäre es z.B. Karl Matell und Prinz Eugen von Savoyen und deren Männern niemals möglich gewesen, die muslimischen Horden zu schlagen. Solange es uns nicht gelingt, von diesem blöden rechts-links-Gequatsche loszukommen und EINEN nur EINEN gemeinsamen Nenner zu finden, wird es für Europa böse enden.
    Ich würde mich als Christ niemals von den Moslems anpissen lassen und ihnen gar noch die andere Wange hinzuhalten um mich und die Meinen ausrotten zu lassen.
    Die ganzen Dummschwätzer, die jetzt immer fleißig die Suren des Koran aufbieten, um dessen Gefährlichkeit zu zeigen, sollten vielleicht erst einmal die Heilige Schrift des Christentum – die Bibel – lesen.

    P.S.: Die größte Leistung, die der Teufel vollbracht hat, ist der Menschheit glauben zu machen, daß er nicht existiert!

  130. Das ist eine der austauschbaren mediengeilen „Powerfrauen“. Wenn Anne Will oder Sandra Maischberger ExBischöffinnen wären, würden die den selben „medientauglichen“ Mist raushauen. Von ihrer ursprünglichen Aufgabe (möglicherweise auch Überzeugung) hat sich diese Suffnase schon sehr lange entfernt.
    Die ist aber mit Sicherheit ganz vorne mit dabei, wenn sich das Blatt vieleicht einmal wendet, in die andere Richtung zu tönen.

    Allerdings könnte ich mir die Ziege auch sehr gut als „Moderatorin“ einer dieser Verblödungssendungen im LügenTV vorstellen.

    Aufgepasst Maische und Will, da wächst eine ältere Konkurrenz heran (wie grauenhaft der Gedanke)

  131. Selbst für die Zunft der Suffköppe,sollte dieses Weib ne Schande sein.

    Schon klar, bei jedem Rausch gehen massig Hirnzellen drauf – dann kommt es eben darauf an, wieviel Kapazität jemand hat, um das zu kompensieren…..

  132. MadMamma soll aus Spanien wegbleiben. Es reicht wenn die Deutschland mit ihrer Anwesenheit beglückt…

  133. Lasst mich´s nicht denken!-Schwachheit, dein Nam` ist
    Weib!-

    Quelle:Hamlet,William Shakespeare

  134. Brummbär wiedermal mit ollen Kamelle:
    Damals wars,im alten Berlin ,so um 1968,also
    für mich in Ostberlin,weil eben Ossi,
    aber die schöne Randale der Apo im Westteil
    haben wir natürlich voll mitgekriegt.
    Ich war auch in dem Alter,so 17 rum und voll
    auf antiautortär gebürstet.Leider ging das im
    Osten nicht so leicht,wie im Westen. Es gab
    eben äusserst schnell aufs Maul,also von den
    Bullen ,die bei uns Vopos hiessen.Wenns mal
    reicht! Egal,was ich sagen will:Durch den RIAS
    und das Fernsehen waren wir nat.voll mit dran
    und konnten so fast hautnah die unsäglich
    blöden Stamokap Sülzereien von Dutschke und
    Konsorten live geniessen.Und schon damals fielen die linken Apoweiber durch besonders
    schrille und gemeine Blödeleien auf.Damals gabs
    bei den „Studenten“ noch ein paar wirklich
    witzige Typen,wie Fritze Teufel,Konzelmann oder
    der dauererrigierte Langhans.Na egal,jedenfalls
    kreischte wiedermal so eine rotgefärbte Kommi-
    schlampe irgend einen Hirnschmus ins Podium,
    als Fritze Teufel sich zu Wort meldete und den
    Antrag einbrachte “ Die Genossinnen doch aus dem SDS auszuschliessen,weil sie noch größeren
    Mist quatschen würden als die Genossen “
    Haha,!Diese Weibsstücken,die haben so vor Wut
    gekreischt,dass es weit,weit über die Mauer
    schallte ! Dafür danke ich dem leider schon
    verstorbenen Fritz noch heute!
    Was will ich mit dieser kleinen Schnurre sagen?
    Männliche Diener Gottes,gerne auch als Arbeiter
    im Weinberg des HErrn verhohnepiepelt,sind
    schon schlimm. Also meistens. Die weiblichen
    Sufragetten des Kreuzes sind eine Plage!Fast
    immer!Wer denkt da nicht an die dänische
    Bischöfin (!),die das Kreuz von der Kirche entfernen liess um keinen Musel zu reizen?
    Wer kennt nicht die Armee der Gutmeinweiber
    die unentwegt bunte Schilder mit dem dümmlich
    in Kinderschrift gemalten „WARUM ?“ nur auf
    den nächsten Kindesmord wartend um ganz ganz
    schnelle das erste Schild zwischen Plüsch-
    teddys und Grablichter zu setzen.
    Das sind sie,die unbefriedigten,in ihrer
    bundesdeutschen Miefigkeit gelangweilten
    Schwestern einer Claudia Roth und Göring-
    wieheisstsie noch.Jener tief verdorbenen
    Kommandösen ,die einen harmlosen Lustgreis,der mal ne Pupille riskierte öffendlich kastrieren würden, aber jeder Geschlechtsgenossin,der ein
    orientalischer Schmutzfink die Hand bis zur
    geklauten Rolexkopoie in den Uterus stopfte,
    eine rechte Gesinnung unterstellen.
    Und wollt ihr wissen wie blöde die wirklich sind? Die Käsmann hat ein oder zwei Bücher geschrieben. Eins hab ich mal vor Jahren überflogen. Unbedingt lesen !! Die Alte ist
    so blöde,das muss man selbst gelesen haben!
    Lesen und weiterempfehlen!!
    Leider hab ich den Titel vergessen aber der Kern des Inhaltes war: Immer mal mit Freunden
    in die Sauna gehn!! Ihr lieben Leutsche !
    Nu haltet der Alten doch nicht immer die klei-
    ne Sauftour vor!Machen wir doch selbä öffa !!
    Davon isses bei der net ! Das kommt vom Gobbe!
    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND !

  135. #52 Wilhelmine (27. Mrz 2016 12:30)

    …noch zu haben ??

    alle Daumen hoch für DICH

  136. Natürlich ist sie es nicht, um die (rhetorische) Frage aus der Überschrift zu beantworten, sonst hätte sie es nie die Positionen gebracht, die sie ausfüllt / ausfüllte.

    Allerdings wäre ich ja dafür ihre „Ermahnung“ wörtlich zu verstehen. Sollten demnächst wieder Moslems zuschlagen, welche dann ja absolut gar nichts mit dem Islam zu haben und es dauert etwas länger, dann fliegt man Margot zum Ort des Terrors. Dort kann sie sich dann den Moslems stellen, auf 5m Entfernung, mit viel Liebe und Beten gegen AK47 / Sprengsatz. Viel Erfolg Margot, wir werden dich sicher nicht vermissen, hoffen aber möglichst viele BRD-Wahnsinnige, Anhänger deiner Sekte, folgen deiner Aufforderung. Genug Gelegenheiten werden die Moslems schon noch bieten, daß jeder von euch mal darf.

  137. Die Welt ächzt unter dem Joch des islamischen Terrorismus und dieser Gutmenschenabschaum wirbt noch um Toleranz für dieses islamistische Ungeziefer. diese Käßmann hat doch schon ihre letzten Gehirnzellen weggesoffen. Anzünden sollte man dieses verräterische Stück Sch…!

  138. ich habe der Alten eine Mail geschrieben…mir platzt langam der Kragen!

    Es ist nur noch unglaublich was ich über Sie in der Presse lesen muss!
    Soviel Dummheit und Naivität macht uns alle sprachlos!

    Wie war das?

    Gehen Sie in die Kirche damit sie nicht sehen wie voll die Moscheen sind?

    Vogel-Strauss Politik für geistig armselige?
    Wie krank ist das denn?

    Beten für Terroristen und sie Lieben?

    Ja, tue ich. Ich bete jeden Tag das die Russen einige Hundert mehr ins Jenseits befördern, da richten sie keinen Schaden an.

    Haben Sie sich auch nur einmal ÖFFENTLICH über das abschlachten der Christen in Syrien und im Irak geäußert?

    Haben Sie etwas dagegen unternommen?

    Fahren Sie doch selber nach Raqqa und beten sie die Kopfabschneider und Babyzerstückler gesund, los auf geht’s!

    Wohl garantiert nie ein Video gesehen darüber?

    Haben Sie sich PERSÖNLICH um die vielen Missbrauchsopfer gekümmert die von Messdienerfickenden schwulen Zölibatsgestörten Pfaffen traumatisiert wurden?

    Hat euer Jesus nicht die die Geldwechsler gewaltsam aus dem Tempel geworfen und in die Tische hinterher?
    Steht das nicht so in eurem Märchenbuch?

    Wasser predigen und Wein am Steuer saufen? – Meine SELBSTDISZIPLIN verbietet mir das – und die stammt aus dem Buddhismus und nicht aus ihrem Märchenbuch.

    Ich wünsche Ihnen nichts böses – aber kommen Sie mal selber in den „Genuss“ zerstückelte Opfer zu sehen.

    Dieser Abschaum gehört ins Jenseits und nicht in unsere Welt.

    Frau Kässmann, in meinen Augen sind sie ein unglaublicher naiver, absolut weltfremder, religiös verblendeter und dummer Mensch, bitte, halten sie einfach in Zukunft Ihr dummes Plappermaul und verschonen sie klardenkende Menschen mit ihrem Geschwätz.

    Sie sind dieselbe Klasse gefährlicher Narren wie die Riecker—eine Armlänge, was für eine erbärmliche und unglaublich dumme, geistig hilflose Person!

    Frau Kässmann, genau wegen solcher Kommentare wie der Ihre wird ihre Kirche den Bach runtergehen – Sie gehören in Therapie.

    Haben Sie überhaupt mal aktiv geholfen anstatt aus Ihrem Buch zu plappern?

  139. #72 Heisenberg73 (27. Mrz 2016 12:42)

    #10 Albroller1 (27. Mrz 2016 12:06)

    Und mir kommt Deutschland vor wie ein vollbesetzes Flugzeug, in dem sich Frau Merkel vorne im Cockpit eingeschlossen hat und auf einen Berg zu steuert.

    Und wir armen Passagiere müssen in den letzten Minuten vor dem Aufprall auch noch das Geseier von Käsmann und co. ertragen.

    Ein sehr treffendes Bild!

  140. Aus den beiden Kirchen sind meine Frau und ich schon seit Jahrzehnten ausgetreten.
    Alles verlogene Heuchler.

  141. #190 Maria-Bernhardine

    Na das ist ja die Chance. Jetzt die Grenzen zumachen, den Luftraum sperren, und die nicht mehr reinlassen. Und wenn sie nach Ostern nicht pünktlich zum Dienst erscheint, wird sie fristlos entlassen. 🙂

  142. Da, wo ich herkomme, gilt eine geschiedene evangelische Bischöfin, die besoffen bei Rot über die Ampel fährt, nicht als moralische Instanz, sondern als Witzfigur.

  143. @ #198 einerderschwaben (27. Mrz 2016 14:24)
    #52 Wilhelmine (27. Mrz 2016 12:30)

    …noch zu haben ??

    alle Daumen hoch für DICH

    Ja, bin wieder frei 😉 Und ein Schwabe bist noch dazu?! Passt 🙂

  144. MarGott, was redet die für ein KäsoMan!

    Im NT steht nirgends etwas vom kollektiven Selbstmord!
    Jesus hat Sünde beim Namen genannt,Händler mit der Peitsche aus dem Tempel gejagt und Dämonen ausgetrieben. Hat sie wohl mit ihrem linksextremistischen Tunnelblick übersehn.

    Es hilft nur eines:
    Islamisten muß heftig mit Polizei und Militär begegnet werden.

    Die Basis und Wurzel vom Islamismus ist der Islam, die Verehrung vom Terroristen und Faschisten Mohammed, die Verbreitung dieser mörderischen Sekte durch Koran, Moscheen, Imam, …
    Jeder, der den gewalttätigen Islamisten Mohammed als Vorbild verehrt, ist vom Herzen her ein gewalttätiger Islamist. Das betrifft alle Muslime, auch die „friedlichen“.

    Aus dieser Diagnose ergibt sich das Gegenmittel:
    1a) Für EU: Verehrer vom Terroristen Mohammed: RAUS aus Europa

    1b) weltweit: den Menschen helfen, sich vom Terroristen Mohammed (also dem vollständigen Koran) zu distanzieren

    2) Zuerst EU, dann weltweit: Koran verbieten und Moscheen rückbauen, weil diese die faschistische Ideologie nährt.

  145. Ich bin absolut nicht gegen Frauen in der Politik und in herausragenden Positionen, aber zurzeit haben wir es mit einer Anzahl von Frauen zu tun, die Unsinn tun oder reden. Sei es Frau Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik, die Claudia Roths und Eckart-Görings, Kippings, Künasts und eben auch einer Frau Käßmann. Alle verharmlosen entweder den Islam und seine Anhänger oder haben völlig krude, ja naiv-dümmliche Ansichten darüber. Ich würde nicht sagen: Das hat mit „Frau“ zu tun, aber irgendwie ist das völlig irrational.

  146. Frau Käsmann kennt die Bibel nicht. In Römer 13,4 heißt es, die Staatsmacht „steht im Dienst Gottes und vollstreckt das Urteil an dem, der Böses tut“. Im griechischen Original wird sie sogar als RÄCHERIN ZUM ZORNGERICHT ( an den Islamisten ) beschrieben. Frau Käsmann hat davon keine Ahnung ! Pippi Käsmann Langstrumpf macht sich ihre Bibel zurecht „widewitt, wie es ihr gefällt“. NACH GOTTES WORT IM NEUEN (!) TESTAMENT SIND DIE ISLAMISTEN MIT DEM ZORNGERICHT ZU BESTRAFEN !!! Käsmann, wach auf !!!

  147. #209 HendriK. (27. Mrz 2016 14:38)
    Ich bin absolut nicht gegen Frauen in der Politik und in herausragenden Positionen, aber zurzeit haben wir es mit einer Anzahl von Frauen zu tun, die Unsinn tun oder reden. Sei es Frau Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik, die Claudia Roths und Eckart-Görings, Kippings, Künasts und eben auch einer Frau Käßmann. Alle verharmlosen entweder den Islam und seine Anhänger oder haben völlig krude, ja naiv-dümmliche Ansichten darüber. Ich würde nicht sagen: Das hat mit „Frau“ zu tun, aber irgendwie ist das völlig irrational.
    ++++
    Dann sag doch mal, welche deutsche Politikerin klar im Kopf ist oder war?
    Ich kenne jedenfalls nur Schrott!

  148. #133 Klara Himmel (27. Mrz 2016 13:24)

    Göring-Eckardt hatte letztes Jahr auch so einen Spruch aus der Parallelwelt abgesondert:

    Willkommenskultur ist der beste Schutz vor Terroristen.

    https://twitter.com/MDRINFO/status/665905975535247360

    Für mich sind diese Frauen hochgradig genetisch gestört. Sie fordern von ihren Mitmenschen, den gesunden Selbsterhaltungstrieb außer Kraft zu setzen und sich außerhalb der natürlich biologischen Prägung zu gebärden nach der Devise „fasst euch alle an den Händen und habt Euch lieb!“

    Ich will aber die nicht lieben, die mir das Schlachtermesser an den Hals setzen, ich will sie hassen und ihnen den Schädel einschlagen, bevor sie mir und vor allem meiner Familie gefährlich werden können.

    So Käßmann, Göring-Eckardt & Co., das ist gut, richtig und normal – und Ihr Idiotinnen gehört in die Geschlossene!

  149. #12 Albroller1 (27. Mrz 2016 12:06)

    es kommt mir vor als sitzt ganz Deutschland in einem Zug der von einem Haufen Irren gefahren wird.Die bekloppteste ist der Zugführer und ruft laut: da vorne ist Licht am Ende des Tunnels! Es ist aber kein Licht sondern ein Eilzug mit einem Halbmond vorne drauf der uns entgegen rast !!

    Herrlich! Gruß auf die Alb (Schwäbische?)!

  150. War die Dame eventuell Dauerkunde beim Volker Beck ? Der hatte doch ein Drogenverteil Zentrum eingerichted 😉

    ich sag da nur:

    „Selig sind, die da geistich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich“
    Matthäus, 5, 3

    Einen Grusss von mir an alle Wehrhaften Bürger ..Frohe Ostern

  151. Sigmund Freud nannte das christliche Gebot der Nächstenliebe eine „neurotisierende Überforderung“, die verschärfte Form Feindesliebe gehörte für ihn in die Kategorie „Credo quia absurdum est“, Ich glaube, weil es unvernünftig ist. Freud sagte: „Meine Liebe wird von den Meinen als Bevorzugung geschätzt; es ist ein Unrecht an ihnen, wenn ich den Fremden ihnen gleichstelle“, bedingungslose Nächstenliebe wäre auch eine „Prämie für das Bösesein“.

    Die PfäffInnen vergessen auch gern, dass mit den „Nächsten“ im Alten Testament bestimmt nicht die fernen Ägypter gemeint waren, für den jüdischen Religionsphilosophen Martin Buber war der Nächste „dein Genosse“, so steht es jedenfalls in seiner Bibelübersetzung.

    Im Alten Testament taucht die Forderung nur einmal auf, im Neuen hingegen neunmal, die Feindesliebe überhaupt nicht. Wäre ja ebenfalls „absurd“, weil der alttestamentarische Gott die Israeliten pausenlos auffordert, ihre Feinde mit Kind und Kegel auszurotten. Allerdings sollte man das Käßmann-Interview im Orginal lesen und nicht nur das, was Nachrichtenheinis daraus gebastelt haben, denn Käßmann ist nicht ganz so eindimensional, wie das in den Meldungen rüberkommt:

    http://www.bild.de/politik/inland/margot-kaessmann/was-wuerde-jesus-zum-terror-sagen-45083170.bild.html

  152. Sehr geehrte Frau Käßmann,

    bisher habe ich versucht zu glauben, dass es nur eine einmalige Verfehlung war,
    als man Sie mit einer höheren Promillezahl als erlaubt am Steuer erwischt und
    mit der Veröffentlichung Ihren Rücktritt ausgelöst hat.
    Nun aber hat sich mein Glaube gefestigt, dass wahrscheinlich ein ständiger Alkoholkonsum
    Ihren Geist inzwischen restlos vernebelt hat und Sie dadurch zu einem sogenannten „Gefährder“
    immer noch treuer Schäfchen der evangelischen Glaubensgemeinde avanciert sind.

    Ich bin den Schritt, nach mehreren medialen Auftritten durch Sie und Herrn Bedfort-Strohm,
    bereits vor einiger Zeit gegangen und habe meine Zugehörigkeit zur Religionsgemeinschaft der
    Protestanten nach 60 Jahren beendet!

    Ich werde aber auch dazu beitragen, weitere christlich denkende und fühlende Menschen von diesem Schritt zu überzeugen!
    Jeder im Kopf klardenkende Bürger dieses Landes, sollte sich von Ihnen und anderen verwirrten Propheten fernhalten,
    die den christlichen Glauben verkaufen und verraten!
    Dem im Herzen verankerten Glauben, dürfen wir uns von solchen Scheinheiligen wie Ihnen und Ihresgleichen nicht in Frage stellen lassen!

  153. Diese abartige Tante ist mit ein Grund dafür, dass ich mich für alle Zeiten von der Evangelischen Kirche ab- und der orthodoxen Kirche zugewendet habe.

    Es ist mir übrigens schleierhaft, warum das kranke Geplapper dieser Hirntoten seitens der Evangelischen Kirche unwidersprochen bleibt.

  154. @ #190 yugoslawe (27. Mrz 2016 14:17)

    Hat Maas wohl nie gesagt. Würde zwar passen… Es ist vermutl. Satire.

  155. Dumm, weltfremd, linksextrem, heuchlerisch, ignorant und gutmenschlich.

    Solange diese Frau nicht selbst betroffen ist, mag das mit ihrer perversen „Liebe“ für den mordenden Abschaum dieser Welt gut funktionieren.

    Käßmann, halten Sie endlich ihren dummen Mund! Sie werden langsam widerlich. Merken Sie das nicht?!

  156. #219 spencer (27. Mrz 2016 14:50)

    Ich habe widersprochen und gerade dieses Schreiben per mail an die EKD geschickt!
    #218 SaXxonia (27. Mrz 2016 14:49)

  157. Nicht ganz bei Trost ist mit Sicherheit auch Prälat Klaus Krämer, der Präsident des katholischen Missionswerks „Missio“. Die letzten Toten von Brüssel waren kaum weggeräumt, da meinte er in der FAZ, dass der christlich-islamische Dialog „unverzichtbar“ sei; ganze acht (8) FAZ.net-Leser belohnten ihn mit einem Empfehlungs-Sternchen. „Vielleicht besucht er mal Molenbeek und eruiert die Dialogbereitschaft dort, wo es drauf ankommt? It takes two to tango“, meint Leser Geert Honnle.

    „Dialog ja – aber als Brieffreundschaft“, meint Hagen Winter. „Die Terroristen verstecken sich unter ihren Glaubensbrüdern – dieser Sumpf muss trockengelegt werden, ohne die Frösche, die Störche oder die Kardinäle zu befragen. Die Eskalationsstrategie der Terroristen: Attentate -> Repression -> Radikalisierung ist ein bisher immer erfolgreich gewesenes Geschäftsmodell – die ,Alternative‘, auch noch die andere Wange hinzuhalten, ist ein Suizid-Wunsch: menschlich und gesellschaftlich.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/der-islamisch-christliche-dialog-bleibt-unverzichtbar-14144186.html#lesermeinungen

  158. Einfach nur unglaublich.
    Außerdem sind Ghandi und Luther King ganz schlechte Beispiele, denn die wurden letzten Endes von ihren Feinden ermordet.

  159. Franziskus, Marx, Bettfort-Strohmer, Käsfrau sind doch bloß Kirchenleerer, haben alle einen Titel dazu. Und ihre Berufung nehmen sie sehr ernst und sind erfolgreich.

  160. Ist Margot Käßmann noch ganz bei Trost?
    NEIN!

    Die hatte wohl zu viel vom Messwein getrunken, anders kann ich mir ihren geistigen Dünnschiss, welchen die Frau von sich sehr oft gibt, nicht erklären!

  161. Ich glaube die ist völlig verblödet.
    Könnte sich ja als Opfer dem IS anbieten.
    Deswegen aus der Kirche austreten der Scheißverein ist eine Heuchlerbande und Steigbügelhalter fürt den Islam

  162. Wer sich derartig laienhaft wie Margot Käßmann daran machen will, die Satanisten des IS zu exorzieren, der muss sich verdammt warm anziehen.

  163. Jordaniens König:

    Die Türkei sendet Terroristen nach Europa – Flüchtlingskrise ist inszeniert

    Nach dem Ende des IS (Palmyra ist gefallen, siehe unten) in Syrien wird Erdowahn seine IS-Terroristen jetzt visafrei oder als Beifang seiner Migrationswaffe nach Deutschland schicken. Dort kann er sie dann nach Bedarf aktivieren. Und das Merkel rafft nichts!

    https://www.contra-magazin.com/2016/03/jordaniens-koenig-die-tuerkei-sendet-terroristen-nach-europa-fluechtlingskrise-ist-inszeniert/

    syrische Truppen haben Palmyra befreit!

    Das Ende des Islamischen Staates ist nur noch eine Frage der Zeit.

    Die syrischen Refugees in Deutschland können sich schon einmal langsam auf die Rückkehr in ihre Heimat reisefertig machen. Ich bin schon gespannt darauf, wie vielen Refugees dann auf einmal einfällt, dass sie ja gar keine Syrer sind.

    Befreites Palmyra:

    Minenräumung im historischen Teil begonnen

    http://de.sputniknews.com/panorama/20160327/308746259/palmyra-historischer-teil-minenraeumung.html

  164. #60 Margret W. (27. Mrz 2016 12:34)

    #24 Markus Sternberg (27. Mrz 2016 12:10)

    ….“ Alles Hirngespinste, nur Dumme glauben an so einen Quatsch…“

    Vielen lieben Danks für Ihr Kompliment, da Sie auch mich, die ich an solchen „Quatsch“ glaube, als dumm bezeichnen.

    Margret, geh bitte in ein anderes Forum. Du nervst.

  165. Unglaublich !
    Gustl Mollath landete grundlos in der Psychatrie und diese Person läuft immer noch frei rum……

  166. @ #222 SaXxonia (27. Mrz 2016 14:57)
    Bravo!

    Ich würde erwarten, dass die Evangelische Kirche selbst sich auch von dem Mist distanziert, den diese wirre Frau brabbelt. Sonst könnte man sogar auf die Idee kommen, dass die Opfer der Terroristen geradezu verhöhnt werden.

  167. In Deutschland sind und waren einfach zu viele psychisch Kranke in gesellschaftlichen Führungspositionen. Und das endete dann immer wieder im Unheil…

  168. Käßi-Häsi
    sollte dann auch
    konsequent sein und als
    Missionärrin in den Irak zu den
    Isislam-Leuten gehen und mal die
    Probe aufs Exempel machen.
    Sie kann ja als kundige
    Führerin die schräge
    Osthoff oder wie
    die eben heißt
    mitnehmen.

  169. Naja, Margot Käßfrau eben.

    Leute wie Käßmann, leben eben in einer sehr behüteten Blase, so wird ihr Glaubenssystem nie wirklich auf die Probe gestellt. Das führt dazu, dass sie völlig unreflektiert sind. Wenn sie nun über die alles lösende Kraft der Nächstenliebe schwadronieren und man nicht ihrer Meinung ist, werden die ganz schnell aggressiv. Meine Erfahrung…

    Ich weiß nicht, ob beten da wirklich hilft, schaden, tut auch nicht.

    Ich hätete Käßmann gefragt, wie es denn mit der Nächstenleibe zu den (potenziellen) Opfern steht. Was ist das für eine Nächstenliebe, die zulässt, dass andere Menschen zu Opfern werden.

    Gegen Terroristen die aktiv werden wollen, helfen oft nur Kugeln.

  170. #21 echter_Abendlaender (27. Mrz 2016 12:09)

    Sorry für diese Ausdrucksweise…
    ==================================
    Ist bei mir genauso…
    ich mag solche Ausdrucksweisen nicht, aber sie treffen am besten zu (:

  171. Wir sollten nicht versuchen, diesem dummen Huhn mit „Liebe und Toleranz“ zu begegnen,
    sondern ihr einfach zu verstehen geben, daß sie ein dummes Huhn ist.

    Gag-gag-gag-gag gaaaaaag….

  172. Ich möchte wenigstens den einen oder anderen dazu anregen, mal ausnahemsweise auf solche Meldungen nicht wie ein Automat auf Knopfdruck zu regieren: „Die ist doof, die ist ein Suffkopp“, dann noch vielleicht noch irgendwelchen Sexdreck denken und „Gottseidank bin ich nicht so eine dumme Nuss wie die!“

    In solchen Meldungen steckt mehr als das!

    Erstens ist die Person Kässmann dabei vollkommen irrelevant. Die ist einfach nur jemand, der sich nicht schämt, sich dafür herzugeben.

    Von viel mehr Bedeutung ist, dass der Focus das drucken will. Da stellt sich die Frage: Warum?

    Was für eine Reaktion erwarten die auf so einen Stuss? Dass die Leute sagen: „Ok, wenn die Frau Kässmann das sagt, dann tun wir das!“ ? Garantiert nicht! Die wissen ganz genau, dass die Leute sich darüber aufregen und den Kopf schütteln.

    Sie verhöhnen ihre Leser damit, dass sie glauben, das *System* wäre tatsächlich so kuchengut.

    Und Verhöhnen ist etwas, was sie sehr oft tun.

    Zweitens: Was steht da genau?

    „Für Terroristen, die meinen, dass Menschen im Namen Gottes töten dürfen, ist das die größte Provokation“

    Aha.

    Sie sagt mitnichten: „Das wirkt beruhigend auf die Terroristen – dadurch werden sie nett und schwören dem Terror ab!“ wie einige einfach reindichten.

    Oh nein!
    Sie sagt genau das Gegenteil!

    Sie sagt „Das provoziert die Terroristen!“

    Warum bitte sollte irgendjemand Interesse daran haben, ausgerechnet Terroristen zu provozieren?

    Darauf gibt es nur eine Antwort:

    Weil er Terroranschläge haben will.

    Und das ist die Botschaft.

  173. Natürlich ist das ein total Bescheuerter Vorschlag, aber eben auch erwartungsgemäß, dass dann auf diese Alkoholfahrt zu schieben ist schon sehr billig und dumm.
    Es sei denn natürlich das der echte Patriot per se Antialkoholiger ist und allen weltlichen Genüssen im Kampf für das Vaterland entsagt.
    Was wiederum gut ins Bild passen würde…

  174. Ich werde Frau Kaessmann der Gender-Kommission melden.

    Es muß entweder „Terroristinnen und Terroristen“ oder „TerroristInnen“ heißen, aber nicht einfach nur „Teroristen“.

  175. Das *System* spuckt uns über seine Medien sehr häufig die Wahrheit mitten ins Gesicht. Hier:

    „Es ist unser Ziel, Terroristen zu provozieren.“

    Aber sie rechnen damit, dass die Leute nicht hinhören, was gesagt wird, sondern sich selber etwas zusammenspinnen, was sie denken, was gesagt wird. Hier:

    „Das sind gutmütige Trottel, die meinen man könnte die Terroristen mit Liebe und Gebet vom Terror abhalten. Wie kann man nur so blöd sein?“

    DAS STEHT DA ABER NICHT!

    Was da steht, ist nicht lieb und freundlich – auch nicht auf eine vertrottelt-gutmenschliche Art. Es ist abgrundtief zynisch und böse.

    Und in dieser Taktik, die Wahrheit zu sagen, wohl wissend, dass nur wenige sie tatsächlich aufnehmen, steckt die Verhöhnung.

  176. Diesen festgenommen Terroristen würde ich den Weg ins Paradies zeigen, aber vorher hätten sie noch „ERFAHRUNGEN“ mit CHRISTLICH DEUTSCHEM WERKZEUG gemacht. Messer, Zange, Rasierklingen, Lötbrenner und zuletzt mit einer schönen Bierflasch, die denen in den Arsch geschoben, und danach mit dem Hammer zertrümmert wird. Nach ein paar Tagen haben die es dann auch überstanden, zwar ohne Stimme, da das Schreien nicht gut für die Stimmbänder ist, aber dann gibt es auch endlich die Jungfrauen im Paradies.

  177. Also ich finde zu Ostern könnte man auch mal Abstinent leben und sich derartige Entgleisungen sparen.
    Wir können ja auch Ehrenmördern,Kinderschändern und Vergewaltigern mit Liebe begegnen,dann blieben die Gefängnisse leer und alle wären total mit Liebe erfüllt und wir tanzen und singen…
    Aber es wäre noch viieel Liebe notwendig…

    https://www.youtube.com/watch?v=cHbYk2l9w-E

  178. Jedesmal wenn denkt, das die Messlatte für Intelligenz doch gar nicht tiefer gelegt werden kann, dann kommt doch joch jemand der Aufrecht drunter durch läuft. Herzlichen Glückwunsch Frau Kässmann darauf trinken wir einen.

  179. #250 Nuada (27. Mrz 2016 16:07)
    Oh nein!
    Sie sagt genau das Gegenteil!
    Sie sagt „Das provoziert die Terroristen!“
    Warum bitte sollte irgendjemand Interesse daran haben, ausgerechnet Terroristen zu provozieren?
    Darauf gibt es nur eine Antwort:
    Weil er Terroranschläge haben will.
    Und das ist die Botschaft.
    ——————————
    Sie mag vieles wollen, ideologisch total verblendet sein, doch bewußt und gewollt Terroranschläge herbeizubeten, das will sie mit Sicherheit nicht.
    Wenn der Pope die Füße der Musels wäscht, denn will er keine Unterwerfung unter den Islam, er merkt allerdings nicht dabei, was eine solche Geste in Zeiten des Smartphones anrichtet.

  180. Die darf das, die Käßmann! Hätten die Damen von Storch oder Petry das gesagt, dann hätte z.B. der FOCUS geschrieben, von Storch und Petry verhöhnen die Opfer, aber wenn dass Käßmann sagt, ist das was gaaaanz anderes.
    Stellt sich nur die Frage: War die Dame wieder betrunken oder hat sie starkes Kraut geraucht oder sich von Merkels braunen Schätzchen ein wenig Khat zum Kauen mitbringen lassen?

  181. Wenn die Käßmann so daherredet kann ich mir das ja noch mit übertriebener Feindesliebe erklären.

    Was ich aber gar nicht nachvollziehen kann sind aktuelle Aussagen einer Gewerkschaftsbossin:

    „Für das Schwänzen von Integrationskursen existierten schon jetzt beinharte Sanktionen – von Kürzungen über Bußgelder bis zur Nichtverlängerung der Aufenthaltsgenehmigung, erklärte DGB-Vorstandsmitglied Buntenbach. Da gebe es nichts zu verschärfen.“

    http://www.deutschlandfunk.de/kritik-an-de-maiziere-dgb-gegen-haertere-sanktionen-fuer.447.de.html?drn:news_id=596362

    Was reitet diese DGB-BonzIn? Ausländerpolitik ist nicht Aufgabe einer Gewerkschaft und kein Arbeitnehmer kann Interesse an einem Mehr an Konkurrenz auf dem Markt haben.

  182. Die will damit punkten um sich in der Öffentlichkeit zu halten.

    Vor 80 Jahren hätte die einen ganz besonders schön Hitlergruss hingelegt um zu punkten.

  183. #60 Margret W. (27. Mrz 2016 12:34)
    #24 Markus Sternberg (27. Mrz 2016 12:10)

    So, jetzt zerreißen Sie mich bitte alle in der Luft….
    —————————————————
    Sie in der „Luft“ zerreißen? Keine Sorge, da müssen wir uns hier in diesem edlen Forum keine Gedanken machen – diesen Job erledigen Sie schon selbst aufs Allerbeste!

  184. Bei einer vorhandenen Messlatte für Intelligenz,
    müsste man in diesem Fall einen Erdaushub vornehmen.

  185. Die abgrundtief dumme Frau Käßmann sollte ihre Lehren mal an den Krankenbetten all der durch die teuflischen Moslemanschläge Verstümmelten und Entstellten, blind und taub geworden, mit abgerissenen Gesichtern und Gliedmaßen, vorbringen. Aber klar, im Ertragen der Leiden anderer sind Typen wie die Käßmann immer ganz besonders stark.

  186. Die ist nicht besoffen. Da geht es um was anderes, nämlich um den Gottesglauben. Die Moslems und die Christen glauben (denken zumindest Kässmann & Co.) an den gleichen Gott.

    Daher fühlen sich diese Superchristen jedem Mörder, der an diesen Gott glaubt, näher als der laizistischen Gesellschaft. Der wahre Feind ist für die der Atheist, nicht der gläubige Terrorist. Ihr Ziel ist eine Ökumene, die neben katholisch und evangelisch auch den Moslem einschließt.

    Das war es auch was Frau Göring-Eckart meinte, als sie sagte: „Flüchtlinge machen Deutschland religiöser (!), vielfältiger und jünger.

    Diese Irren werden das noch nicht mal kapieren, wenn Ihnen die Moslems die Hälse durchtrennen oder wenn Sie wie der Priester in Jemen gekreuzigt werden.

  187. Um das Churchill-Beispiel aufzugreifen:

    Kässmann schubst ihre Mitmenschen vor das Krokodiel, denn SIE ist es nicht, die mit diesen Leuten betet, mit ihnen zusammenleben und den Preis für deren Freiheiten zahlen muss.

    Kässmann und Kolleg_Innen sind nicht opferbereit, sie sind opferungsbereit – und das ist etwas gänzlich Anderes.

  188. Frau Käßmann, hiermit fordere ich Sie ultimativ dazu auf, unverzüglich die Reise nach Uzhunnalil im Jemen anzutreten, um dort an der Beerdigung des katholischen Prieser Pater Thomas teilzunehmen, der am Karfreitag von islamischen Barbaren gekreuzigt wurde!!!!!
    Am Grab dieses Mannes können Sie sicherlich laut und deutlich Ihre Gebete vor vielen, vielen 1000 Muslimen gen Himmel senden und der „Beifall“ bliebe garantiert nicht aus!
    Aber bitte nerven Sie uns nicht länger mit Ihrem Geschwafel!

  189. #250 Nuada (27. Mrz 2016 16:07)

    Du hast da nicht ganz unrecht. Presse Funk und Fernsehen, dienen den Mächtigen als Medium für PsyOps. Verhöhnung/Lächerlichmachung und das Veröffentlichen von Privatem, spielen hier eine wichtige Rolle, weil Scham, für Menschen ein sehr schwer zu ertragendes Gefühl ist und wohl die geeignetste Emotion ist, um die Selbstsicherheit eines Menschen zu unterminieren. Weiterhin, gibt es den Menschen auf der Systemseite das Gefühl über den Verhöhnten zu stehen. Also eine WinWin-Situation für das System.

    Allerdings, denke ich nicht, dass Käßmann in dieser Liga spielt. Zumindest nicht bewusst. Ich halte sie eher für eine Claudia Roth, mit Kreuz. Vollständig durchindoktriniert.

    Allderings, ist das Thema an sich sehr interessant und verdient mehr Aufmerksamkeit.

  190. Schwester Promilla vom Phaeton-Orden „Zur roten Ampel“ hat anscheinend wieder die rote Ampel zur Kanzel übersehen.

  191. @#267 nicht die mama:

    Kässmann und Kolleg_Innen sind nicht opferbereit, sie sind opferungsbereit – und das ist etwas gänzlich Anderes.

    So ist es.

    Erstaunlich, wie wenige das begreifen.

    Das ist auch keine Feindesliebe, sondern eine zynische Pervertierung davon mit dem offen ausgedrückten (!)Ziel, zu provozieren.

    Ist es nicht interessant?

    Wenn irgendein Unbekannter bei Facebook etwas Abfälliges über den Islam sagt, dann ist das lt. offizieller Sprachregelung eine „Provokation von Muslimen“ und das geht gar nicht.

    Das *System* selber gibt aber offen zu, dass es sein Ziel ist, nicht nur normale Moslems sondern ausgerechnet Terroristen zu provozieren.

    Hmmm…was machen Terroristen wohl, wenn sie sich provoziert fühlen?

    Genau!

    Und genau das ist die Botschaft dieser Meldung. Es müssen mehr Leute lernen, den Code zu verstehen („Die Kässmann ist eine kuchengut vertrottelte Kuh“ ist nur die Trägerbotschaft für die Schafe)

  192. Irgendwie scheinen diese,zumeist koptischen Christen,nicht genug Liebe aufgeboten zu haben.

    Bei einem Anschlag auf Christen in Peschawar wurden durch einen terroristischen Doppelanschlag am 22. September 2013 vor der historischen Allerheiligenkirche in der pakistanischen Großstadt Peschawar 85 Angehörige der christlichen Minderheit getötet und 145 verwundet. Es war der folgenreichste Anschlag auf die Minderheit der Christen in der Geschichte Pakistans.

    Beim Maspero-Massaker im Oktober 2011 wurden bei einer Demonstration vor dem Fernsehgebäude Maspero etwa 27 koptische Christen in der ägyptischen Hauptstadt Kairo durch einen Angriff der ägyptischen Sicherheitskräfte,Muslimbrüder, getötet und 329 weitere Christen verletzt.

    Bei den Koscheh-Massakern handelt es sich um zwei verschiedene Massaker an koptischen Christen, die in den Jahren 1998 und 2000 im Dorf el-Koscheh in Oberägypten stattfanden, etwa 450 km südlich der ägyptischen Hauptstadt Kairo. Der Begriff bezieht sich vor allem auf das Blutbad am Sonntag, den 2. Januar 2000, als 21 koptische Christen Opfer eines großen Massakers durch Muslime wurden. Die in diesem Ereignis gefolterten und getöteten koptischen Christen werden von Papst Schenuda III. als Märtyrer der koptisch-orthodoxen Kirche betrachtet.

    Bei der Enthauptung von 21 koptischen Christen in Libyen handelte es sich um einen Massenmord durch Kämpfer der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) an koptischen Christen aus Ägypten am Strand der libyschen Stadt Tripolis im Jahr 2015.

    Bei den 21 Opfern der Bluttat soll es sich um koptische Christen handeln, die als Gastarbeiter in Libyen beschäftigt und auf dem Heimweg nach Ägypten waren. Sie wurden bei zwei Angriffen der Gruppe Ansar al-Scharia, die sich im Oktober 2014 dem IS angeschlossen hat, im Dezember 2014 und Januar 2015 entführ

    Bei der Enthauptung von 21 koptischen Christen in Libyen handelte es sich um einen Massenmord durch Kämpfer der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) an koptischen Christen aus Ägypten am Strand der libyschen Stadt Tripolis im Jahr 2015.
    Bei dem Terroranschlag am 1. Januar 2011 in Alexandria handelt es sich um einen Terroranschlag vor der Al-Qiddissine-Kirche in Alexandria in Ägypten, der um 00:20 Uhr Ortszeit stattfand. Beim Anschlag starben mindestens 23 Personen, weitere 97 Personen wurden verletzt.
    Ist nur ein kleiner Auszug von Greueltaten der Bückbetersekte und belegt,wohin man bei denen mit Integration oder Vergebung gelangt…
    Direkt ins Jenseits…

  193. #266 fweb
    Die ist nicht besoffen. Da geht es um was anderes, nämlich um den Gottesglauben. Die Moslems und die Christen glauben (denken zumindest Kässmann & Co.) an den gleichen Gott.

    Da haben Kässmann & Co glaubenstechnisch aber etwas nicht richtig begriffen, aber dass sind wir zwischenzeitlich gewohnt!

  194. Die Käsmann hat eindeutig BSE, also Rinderwahnsinn. (…bei Rindern auftretende schwammartige Rückbildung von Gehirnsubstanz. laut Wikipedia)

  195. # 68 Maria-Bernhardine

    Da der Abfall von Jahwe durch einen vollkommenen Menschen, Adam geschah, kann diese Erbsünde nur durch einen vollkommenen Menschen (Menschenopfer),Jesus, der sich zur Rettung der ganzen Menschheit als Lösegeld (lýtron) selbst opfert, getilgt werden. So jedenfalls die allgemein übliche christliche Lehre. Doch dem ist nicht ganz so wie Jesaja 43:25 zeigt:
    „Ich-ich bin es, der deine Übertretungen austilgt + um meinetwillen + und deiner Sünden werde ich nicht gedenken.“
    Es geht also nicht in erster Linie um die Rettung des Menschen.
    Die Denkweise ( Nus, Ratio ) des Abendlandes vor dem Christentum und der Gnostik ist anders.
    Platon , Staat 427):
    Was bleibt also für die Gesetzgebung noch übrig?…Tempelbau, Opfer und die sonstigen Verehrungen der Götter, Daimonen und Heroen …das vestehen wir selbst nicht.

  196. #29 Ingo Cnito (27. Mrz 2016 12:14)

    Prof. Dr. Heribert Prantl lebt von Etikettenschwindel. Die „Flüchtlinge“ von Idomeni sind lediglich mohammedanische Hooligans, die das sichere Griechenland verheeren. In der Tat, Heribert, die christliche Botschaft macht Menschlichkeit zur höchsten Instanz und fordert zur Sicherheit der Europäer deshalb unausweichlich die Ächtung des Islams in Europa. Die Gräueln à la Brüssel und Paris reichen uns.

    SEIEN SIE anSPRUCHSLOS: SÜDDEUTSCHE ZEITUNG.

  197. Frau Käsemann sollte einen Fußpflegesalon eröffnen und dort Käsefüße waschen.
    Dabei kann sie auch weiter saufen.
    :mrgreen:

  198. Die Einlassungen der Frau Käsmann und auch anderer selbiger Färbung kranken daran, daß sie für gewöhnlich die ethischen Grundsätze, die den Christen gelten, aller Welt aufzwängen wollen, ohne daß diese Welt darum eine christliche wäre oder jemals sein könnte. Die Aufgabe des Staates (der „Obrigkeit“ gemäß Römer 13) ist jedoch eine völlig andere; es obliegt ihm, die Bevölkerung vor genau solchen Verbrechern zu schützen, die Frau Käsmann in Schutz genommen wissen will, und diese Verbrecher zu verfolgen, aus dem Verkehr zu ziehen und zu bestrafen. Dazu, sagt Paulus, hat „die Obrigkeit“ das „Schwert“ empfangen, und zwar ausdrücklich als eine Ordnung von Gott. Wir würden heute vom staatlichen Machtmonopol sprechen.

    Die Erkenntnis, daß das Neue Testament die Trennung zwischen Religion (Glaube) und Staat (Politik) lehrt, scheint der Frau „Pfarrerin“ bisher noch nicht in den Sinn gekommen zu sein. Hätte das Moralisieren dieser Dame wirklich irgendeine Substanz, hätte sie solchen Figuren wie Merkel & Co. längst die Leviten gelesen, weil sie hinsichtlich ihrer o. a. Aufgaben nicht nur schlicht Arbeitsverweigerung, sondern vorsätzliche und gezielte Sabotage betreiben. Wer freilich nur noch ein politisches so genanntes „Christentum“ gemäß linksgrün irrender Agenda betreibt, das im Neuen Testament keine Verheißung und auch keine Zukunft hat, dem werden solche einfachen, nichtsdestotrotz aber notwendigen Erkenntnisse eher abgehen.

  199. Was kann man anderes erwarten von Frau Käßmann…Wie muss es in so einem Menschen aussehen, der sich massiv volltrinkt und dann noch Auto zu fährt, zumindest v o r h e r wohlwissend, damit Menschenleben zu gefährden? Dies auch noch vor dem Hintergrund, dass man ihr aufgrund ihres Berufs eine innere Haltung unterstellen muss, die von einem b e s o n d e r e n Bewusstsein für die Achtung vor einem Menschenleben zeugt.

    Die Frau ist also offensichtlich innerlich wirr und zerrissen, krank und gestört…
    So ist es nicht verwunderlich, dass es ihr auch total egal ist, wenn Menschen durch ihre hohlen Sprüche getötet werden.
    Ob sie nur alkoholkrank oder hochneurotisch ist, weiß wahrscheinlich nur ihr Arzt – falls sie deshalb überhaupt zu einem geht. Auf jeden Fall hat sie es nötig, aus dem Verkehr gezogen zu werden – sie ist eine Gefahr für Andere, denn sie kann nicht mehr angemessen handeln, so, dass sie zumindest Andere nicht gefährdet.

  200. Die grossen Christlichen Konfessionen sind pervertiert, haben sich pc der Systemmeinung unterworfen.

    Zu den uebelsten Representanten gehoeren

    1) der Hippy Papst,

    2) die Sauf Kaesmann, dass die ueberhaupt noch
    predigen darf?

    All dies kann nur geschehen, solange die Hammelherde widerspruchslos frisst, was ihr aufgetischt wird.

  201. #24 Sauerlaender (27. Mrz 2016 12:09)

    Die Christen in mehrheitlich muslimischen Ländern tun genau das, was Frau Kässmann auch uns vorschreiben will: Sich den Steinzeitmenschen zu unterwerfen.
    ………………………………………………..SHallo Sauerländer,

    DER WUNSCHMENSCH DER LINKEN

    IST DER STEINZEITMENSCH

    DER NEIN SAGT

    ZUM BRONZEZEITALTER

  202. Wenn man sich jedentag diesen geistigen Dünnschiss von Merkel, Gabriel, Maas usw. antut und dann noch soe twas von der Käsemann liest….

    Vielleicht ist der Islam echt eine Alternative.

  203. Frau Käßmann, nicht Wein trinken und Wasser predigen ! Nehmen sie die eigene Botschaft ernst und gehen mit gutem Beispiel voran ! Reisen sie nach Syrien oder den Irak, begeben sich in das Gebiet des IS und verbreiten dort Liebe und Gebete!!

  204. „Ist Margot Käßmann noch ganz bei Trost?“

    Was soll dieser Artikel am 27.03.2016? Die Frage wurde doch bereits vor vielen Jahren abschließend und endgültig beantwortet.

    Interessanter scheint mir folgender Fall.

    In der Welt

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153724722/Wer-Frauenrechte-nicht-anerkennt-kann-hier-nicht-leben.html

    salbadert ein Pfaffe von wegen, wer ein menschenverachtendes Miststück wär, den fände er nicht so toll. (Der kriegt sogar noch reihenweise lobende Kommentare.)

    Bruhaha. Sehr schön, Herr Pfarrer. Und was ist mit denen, die sich Ihren frommen Wünschen nicht fügen? Ach, die haben hier „auf Dauer keine Zukunft“. Und was heißt das konkret? Dass die abgeschoben werden? Ja? Und wann bitteschön? Nach Ausschöpfung aller Rechtsmittel bis rauf zum EuGH, auf staatsfinanzierte Prozesskostenbeihilfe für Mittellose? Und wenn der Mann so böse ist, aber die Frau nicht, werden dann beide abgeschoben? Und wenn die zehn Kinder in Deutschland zur Schule gehen, hat dann der Alte mit seiner Menschenverachtung „keine Zukunft in Deutschland“? Wollen Sie den Kindern der Vater nehmen? Oder man stelle sich vor, der Hassprediger hat am Tag der Abschiebung einen Schnupfen, mitsamt ärztlichem Attest? Was dann? Wie stellen Sie sich das denn in der Realität vor? Oder ist die Realität für Sie (der Sie in Ihrer Branche wahrscheinlich schon der mit Abstand zurechnungsfähigste von allen sind) jetzt nicht sooo wichtig, wenn Sie nur Ihre salbungsvollen Sprüche ablassen können? Na ja, erst noch mal zwei Millionen zusätzlich ins Land holen, und dann sehen wir weiter, gell.

  205. Frau Käßmann ist KEINE Christin!
    Wenn sie dazu aufrufen würde Muslime zu evangelisieren,wäre dies biblisch.
    Stattdessen fordert sie einen scheintoleranten Religionsynkretismus mit dem durchweg antichristlichen Islam.
    Es läuft ein Abfall vom christlichen Glauben durch die Kirchen und die EKD toppt dabei alles.
    Im Käßmann-Verein ist es schon normal die Gottheit Jesu,sein Versöhnopfer am Kreuz und die Auferstehung zu leugnen.
    Ist man aber noch ein Christ,wenn man die Fundamente des Christentums leugnet?
    Käßmann’s Glaube heißt „Befreiungstheologie“ und ist ein spiritueller Sozialismus.
    Ein paar Sätze aus der Bergpredigt herausgepickt und der Rest der Bibel wird ignoriert.
    Sie sagte übrigens einmal,dass sie nicht an einen Gott glaubt der richtet.
    Damit zeigt sie,dass ihr Gott nicht der Gott der Bibel,sondern der Gott ihres eigenen Wunschdenkens ist.
    Dass Gott auch straft und die Menschen diesbezüglich warnt,zieht sich von der Genesis bis zur Offenbarung.
    Jesus selbst hat in dieser Hinsicht klare Worte gesprochen.
    Die Bibel nennt es einen Segen viele Kinder zu haben.Frau Käßmann hingegen nennt „Die Pille ein Geschenk Gottes.“
    Würde Frau Käßmann Abtreibung oder Homosexualität als Sünde bezeichnen?
    Niemals!
    Ach ja,sie ist natürlich auch ein Fan der feministischen Bibelverfälschung „Bibel in gerechter Sprache“.
    In dieser „Übersetzung“ gibt es ein Vater-Mutter-Unser.Außerdem hatte Jesus plötzlich Apostelinnen.
    Bloß der Teufel blieb männlich.
    Dass Frau Käßmann es mit der Bibel nicht zu genau nehemn kann ist klar,denn laut Bibel hat sie als Frau gar keinen Lehrauftrag.

  206. @ #283-Tom62
    Laut Neuem Testament ( Röm 13,4 ) ist die Aufgabe des Staates DENEN DIE BÖSES TUN EIN RÄCHER ZUM ZORNGERICHT ZU WERDEN ! Oder wie es in unseren abschwächenden Übersetzungen heißt „die Staatsmacht steht im Dienst Gottes und vollstreckt das Urteil an dem, der Böses tut“.

    Mir fällt am Beispiel dieser unseligen Käsmann-Aussage auf, daß ganz allgemein unsere „Kirchenoberen“ anscheinend vergessen machen wollen, wie Jesus und das Neue Testament die Position des Staates sieht.

    Terroristen Liebe zeigen ? Ja, als Mitmensch, als Christ, um sie zur Umkehr zu bewegen. Als „Mitinhaber des Staates“ (im Sinne der Demokratie) fordere ich das Zorn- und Strafgericht über diese Satansjünger.

  207. Das kann die Saufnase tun, da kriegt sie bestimmt genug Liebe zurück. Wahrscheinlich mehr, als ihr lieb ist. Für andere hat diese Trulla nicht zu sprechen.

  208. Von Leuten der Sorte Käßmann gibt es in Deutschland leider viel zu viele, ob in Politik, Kirchen, Gewerkschaften oder Medien. Das Ziel ist immer gleich: ob über die Religion (die es schon immer mit den Mächtigen gut konnte) oder den Humanismus – es soll uns der Instinkt der Selbsterhaltung genommen werden. Gerade unsere gelebten Werte, die auch durch die Relativierung der Macht der Kirchen entstanden sind, werden uns von den sog. Flüchtlingen nicht als Stärke, sondern als Schwäche ausgelegt. Die Vorkommnisse in den „Asylantenheimen“ und die Gewalt gegen die Bevölkerung und die Polizei zeigen in dramatischer Weise, in welcher Gesinnung diese Leute zu uns kommen. Ich glaube nicht, dass wir mit christlichen Glaubensdogmen diesen Migranten beikommen.
    Fatale Nebenwirkungen solchen Gutmenschentums werden deutlich (sollte es zutreffen), wenn Journalisten und Helfer des Roten Kreuzes, anscheinend die Lagerinsassen von Idomeni zum Sturm der mazedonischen Grenze animieren. Hier zeigt sich die ganze Perversion eines Helfersyndroms, das nicht einmal vor Selbstverachtung und Selbstzerstörung Halt macht. Obwohl Festsitzende in Idomeni in einem Interview erklärten, bis zu einer etwaigen Grenzöffnung ausharren zu wollen oder aber zurück nach Syrien gehen zu wollen, weil es ihnen da besser ginge, sprechen ARD und ZDF nach wie vor von Schutzsuchenden. Mit diesem Interview haben sich die Medien selbst entlarvt, denn diese Flüchtlinge sind fast ausschließlich Wirtschaftsflüchtlinge, die nichts anderes im Sinn haben, als nach Deutschland zu kommen und sich da durchfüttern zu lassen. Unsere Politiker können sich verrenken wie sie wollen, sie werden mich von der Integrationsfähigkeit dieser Leute nicht überzeugen können…

  209. Soviel masochistische Selbstaufgabe und Unterwerfung gehören durchaus in den Bereich psychischer Erkrankungen.
    S/M-Neigungen mögen ja „durchgehen“, sofern sie niemandem schaden.
    Die Käßmännin schadet aber unseren Interessen, während sie aus Erträgen unserer „Wohlstandsgesellschaft“ bestens alimentiert wird – etwa wie Nobbi, der Blüm, der seine Gutmenschenpositionen aus seiner Villa sicher verbreitet…

    Denke mal, bei der Schnapsdrossel mit ihrem Gaga kommen noch härtere Drogen dazu, wie sie im politisch-medialen Negativ-Establishment verbreitet sind! Man sehe nur Umvolker Beck, der von mutigen Polizisten enttarnt wurde…
    Nachhaltige Hirnschädigungen führen zu enthemmtem Handeln oder entsprechenden Worthüäsen…
    Den „Rest“ bei der Käßmännin macht altersbedingte Demenz.

  210. @ #290 Post Tenebras Lux
    Ich stimme voll zu, umd ergänze, daß Frau Käsmann glaubhafter wäre, wenn sie sich als (unpolitischer) Mensch des Glaubens und des Gebetes profiliert hätte. Aber sie ist ja „voll politisch“, immer am Ball wenn es gilt, Gesetze und Bestimmungen unseres Staates zu kritisieren. Und dann will sie, ihr gedanklicher Höhepunkt, aus dem Staat „einen Christenmenschen“ machen. DAS IST IRRE ! – UND EINFACH NUR DUMM !

  211. Liebe Käsefrau,

    schöne Ostern mit jeder Menge Schabau, Fusel etc. wünsche ich Ihnen. Aber da besteht ja kein Mangel, sie beweisen es täglich mit ihrem alkoholumwehten Minihirn. – Mal wieder sternhagelvoll?!

  212. Mich ängstigt die Tatsache, daß vollkommen irre Menschen in diesem Land frei herum laufen dürfen.
    Merkel, Käsfrau, Diemisere und Komplizen wollen offenbar bis zur völligen Zerstörung Deutschlands und Europas weiter machen.
    Wir sollten sie endlich stoppen!

  213. „Toleranz ist die letzte Tugend eines sterbenden Volkes“, hat mal irgendwer gesagt.

    Könnte stimmen.

  214. nicht nur zu viel gesoffen, sondern vermutlich auch zu lange am Pimmel von Schröter gelutscht – da kann man ja nur so blöde werden (hätte jetzt vielleicht A. Pirincci gesagt); stelle ich mir nur so vor, spreche ich aber mit meinen eigenen Worten nicht aus, haalo ihr justiz-junkies!

  215. Was man nach paar Gläschen Wein für einen Stuss erzählt ist nicht so ganz ernst zu nehmen.
    Prost.

  216. hat sie vielleicht gemeint:
    mit Betten und Liebe?

    d i e Art von Liebe
    würde ich gerne mal sehen.
    Kopf ab?

  217. #141 Religion_ist_ein_Gendefekt (27. Mrz 2016 13:28)
    Nur so nebenbei, der „Marsch gegen die Angst“ in Brüssel ist abgesagt — aus Angst…

    Ach was – Trauermarsch abgesagt…
    Die haben nur keine leere Straße gefunden auf der sie die ganzen Regierungsfurunkel hätten drapieren können…
    Auf diese Art Deppenversammlung kann sowieso jeder verzichten!
    Verlogenes P.A.C.K.©

Comments are closed.