- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

München: Pegida-Auto abgefackelt

pegida_autoPegida, AfD und ihre Anhänger scheinen in Deutschland immer mehr zum Freiwild für linke Meinungsdiktatoren zu werden. Nach zahlreichen gewalttätigen Übergriffen auf AfD-Einrichtungen traf es am Montag Pegida in München. Nach dem Spaziergang am Ostermontag zündeten bisher Unbekannte den dem Verein gehörenden Transporter an. In München herrscht gewissermaßen ein Breites Bündnis Bunter Brandstifter, dessen Reden und Handeln in dieser Tat eine neue Eskalationsstufe erreichte, schreibt Pegida-Bayern [1] dazu. Zum Schaden kam dann auch noch die offene Freude der Linken auf Facebook. Derartige Hass- und Terrorbekenntnisse werden selten von der Maas-Kahane-Löschtruppe behelligt. Pegida in München geht es ähnlich wie der AfD bundesweit. Auch dort werden schon seit längerem Gaststätten unter Druck gesetzt, die dem linksbunten Meinungsdiktat nicht genehme Gäste bewirten. Ähnlich wie in Karlsruhe [2] paktiert auch in München die Stadt ganz offen mit den linken Straßenterroristen.

Beitrag teilen:
[3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]
[11] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]