bad_godesbergDie Sozialhilfeempfänger Gerkim und Suzuma Makica und die Vereinigte Bonner Wohnungsbau AG (Vebowag) freuen sich: Nach 14-monatiger Bauzeit ist der Neubau in der muslimisch/multikulturellen Truchseßstraße in Bonn-Bad Godesberg nun endlich fertig gestellt und die neuen Mieter sind in die 26 öffentlich geförderten Wohnungen eingezogen. Weitere Vebowag-Projekte im Moslem-Ghetto Pennenfeld, in Plittersdorf und Rüngsdorf (ehemals vornehme Viertel der Ungläubigen) werden demnächst folgen: Sozialer Abstieg garantiert!

(Von Verena B., Bonn)

Wer nun denkt, dass es sich bei diesen Sozialwohnungen um Wohnungen mit einfacher Ausstattung handelt, der irrt gewaltig!

Der General-Anzeiger berichtet Unfassbares:

In dem Neubau gibt es 26 Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen, die zwischen 35 und 97 Quadratmeter groß sind. Die Wohnungen sind barrierefrei, haben einen Balkon oder eine Terrasse und eine Fußbodenheizung. Außerdem gibt es einen Aufzug, eine Tiefgarage und ab Mai eine Carsharing-Station. Insgesamt hat die Vebowag drei Millionen Euro investiert, sagt Vorstand Michael Kleine-Hartlage. Die Mieter sind zufrieden: „Es ist ein Traum, in einen Neubau einzuziehen“, sagt Gerkim Makica, der nun mit seiner Frau Suzama an der Truchseßstraße wohnt (und mit einem Blumenstrauß herzlich willkommen geheißen wurde).

In den kommenden Wochen werden zwei Bauvorhaben in Pennenfeld fertiggestellt. An der Frascatistraße gibt es dann neun geförderte Wohnungen, die durch Dachausbau installiert werden konnten. Außerdem wird dort ein Neubau fertiggestellt, in dem es elf Wohnungen für Senioren geben wird – ein Gemeinschaftsprojekt mit der Arbeiterwohlfahrt.

Der Startschuss für den Neubau an der Kreisauer Straße in Plittersdorf soll in diesem Jahr fallen. Dort entsteht ein Mehrgenerationen-Projekt. Die Baugenehmigung für die geplanten 39 geförderten Wohnungen in zwei Gebäuden liegt laut Kleine-Hartlage bereits vor. Für die insgesamt 2400 Quadratmeter Wohnfläche werden rund 4,8 Millionen Euro investiert. In zwei Bauabschnitten sollen am Kapellenweg, Ecke Seufertstraße in Rüngsdorf, 76 Wohnungen mit insgesamt 4500 Quadratmetern entstehen. Es gibt bereits einen positiven Bauvorbescheid, „aktuell ist die Genehmigungsplanung in Arbeit“, so Kleine-Hartlage. Das Projekt soll Mitte dieses Jahres in einer Bürgerinformation näher vorgestellt werden. Das Investitionsvolumen liegt beim ersten Bauabschnitt bei 3,4, beim zweiten sind es mehr als fünf Millionen Euro.

„Es ist sehr wichtig, Sozialwohnungen zu bauen“, sagt Karin Robinet, Aufsichtsratsvorsitzende der Vebowag. Daran werde in Bonn mit Hochdruck gearbeitet. Doch es gibt auch Probleme: „Bei dem angespannten Wohnungsmarkt ist es sehr schwierig, geeignete Grundstücke zu finden“, sagt Robinet. Das Vorkaufsrecht auf preisgünstige städtische Grundstücke aber sei – neben den Fördermitteln – ein wichtiges Instrument, um niedrige Mietpreise anbieten zu können.

Und noch etwas liegt ihr am Herzen: „Wir könnten günstiger Bauen, wenn wir keine Stellplätze vorhalten müssten.“ Dass das zwingend notwendig ist, ist in der Landesbauordnung festgeschrieben. „Es gibt auf Landesebene Bestrebungen, dies zu ändern“, so Robinet. Eine Initiative, die die Vebowag unterstützt.

Unterdessen hatte letztes Jahr ein einheimischer Obdachloser sein Lager vor dem Evangelischen Kirchenkreis auf der Adenauerallee 37 aufgeschlagen (siehe Foto).

bett

Balkon, Terrasse, Tiefgarage, Fußbodenheizung, Aufzug und Carsharing-Station brauchte er nicht, gut belüftet und barrierefrei war sein Wohnsitz ohnehin. Dem frommen Kriechkreis war der Mann egal.

Größte Wut bei den Bürgern lösen die in jedem Stadtteil geplanten und bereits in Bau befindlichen „Verdichtungsmaßnahmen“, sprich größtenteils staatlich geförderter geförderter Wohnungsbau auch in Vierteln, wo es einen teilweisen Landschaftsschutz gibt. Dort wird zum Teil mit Genehmigung des ehemaligen OB Jürgen Nimptsch (SPD) auch ungeachtet baurechtlicher Vorschriften munter drauf los gebaut. Zuvor waren Grüne und Linke von Haus zu Haus gezogen, um anhand unbeschrifteter Klingelschilder leerstehende Wohnungen zu ermitteln, die man an Flutlinge weitervermieten könnte, auch wenn sie noch kein Aufenthaltsrecht genießen. Jetzt hat das Gebäudemanagement der Asyllobby diese Aufgabe übernommen.

Da in Bonn dringend Wohnraum benötigt wird (warum, weiß niemand, so prickelnd ist es in der Stadt der Salafisten und kriminellen Gewalttäter nun auch wieder nicht) und 4.597 Wohnungen nicht genutzt wurden, sollten die Besitzer leerstehender Wohnungen dazu veranlasst werden, die ungenutzten Wohnungen freizugeben. Am 18. Juli 2013 verabschiedete der Stadtrat daher eine „Zweckentfremdungssatzung“.

Dort heißt es unter anderem:

„Mit der Zweckentfremdungssatzung soll ausdrücklich keine systematische Kontrolle und Überwachung sämtlicher Wohnungen erfolgen“, heißt es in der Erklärung der Stadt. „Vielmehr soll mit der Satzung bereits bekannten Leerständen sowie Anträgen auf Umnutzung oder Abbruch von Wohnraum nachgegangen werden.“

Die Satzung solle zunächst auf fünf Jahre befristet werden und gelte für alle Mehrfamilienhäuser ab drei Wohneinheiten. Ein- und Zweifamilienhäuser oder Einfamilienhäuser mit Einliegerwohnungen werden nicht erfasst.

Durch die Satzung werden die Besitzer von leerstehenden Wohnungen dazu aufgefordert, diesen Wohnraum dem Wohnungsmarkt wieder zur Verfügung zu stellen. „Wer Wohnungen längerfristig leer stehen lassen möchte oder Wohnraum in Büroraum umwandeln will, benötigt dafür künftig eine Genehmigung“, so die Stadt Bonn. Diese wird von der Stadt selbst erteilt. Bei Mieterwechsel, für Renovierungsarbeiten oder kleinere Sanierungen sei demnach ein Leerstand von bis zu drei Monaten erlaubt.

Wenn die Stadt eine solche Genehmigung erteilt, kann diese mit einer Ausgleichszahlung verbunden sein, da in diesen Fällen Wohnraum über einen längeren Zeitraum oder dauerhaft dem Wohnungsmarkt nicht mehr zur Verfügung steht. Diese kann sich einmalig auf bis zu 375 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche belaufen. Mit den Einnahmen soll an anderer Stelle preisgünstiger, öffentlich geförderter Wohnraum entstehen.

Wem das alles nicht passt, kann ja nach Russland, Kalifornien oder China auswandern. In der Dominikanischen Republik soll es auch sehr schön sein.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

117 KOMMENTARE

  1. Da ist sicher noch Luft nach oben, was die Unterbringung der neuen Dauergäste angeht.

  2. Rottenburg
    Flüchtlinge verkaufen Drogen an Minderjährige

    Die Beschuldigten sollen in einer Rottenburger Flüchtlingsunterkunft regelmäßig mit Marihuana gehandelt und dieses auch an Jugendliche verkauft haben.

    Wegen Drogenhandels ermitteln die Staatsanwaltschaft Tübingen und eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizei gegen zwei 22 und 32 Jahre alte Asylbewerber aus Gambia.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.rottenburg-fluechtlinge-verkaufen-drogen-an-minderjaehrige.89b12903-c435-44f3-93fc-288a59286861.html

  3. „Sie werden für uns Häuser bauen“.
    Stimmt!
    Fehlen nur noch der tiefergelegte BMW und die blonde Frau.
    In einem irrt Frau Verena gewaltig:
    Für Salafisten ist Bonn durchaus prickelnd und die Dom.Rep lässt auch keinen rein denn sonst wäre ganz-Haiti schon dort. Die beiden Staaten haben eine gut gesicherte Grenze so wie sich das gehört.

  4. Bonn wählt System, Bonn bezahlt brav seine Steuern, Bonn bekommt was es will, wobei „Bonn“ für die überwiegende Mehrheit steht.

  5. Ist das nicht Rassismus pur die traumatisierten Traumaten aus Arabien und Afrika dort einzuquartieren!

    Immerhin fehlt der hauseigene Schwimming-Pool.

    Vor kurzem sind doch Asylkantenkinderchen im hauseigenen überdachten Schwimming-Pool in der vom deutschen Steuerzahler bezahlten Wohnanlage ertrunken, weil die in den Wüsten Arabiens und des Nahen Osten nicht Schwimmen gelernt hatten.

    🙂

  6. Vielleicht sollte man analog dazu(siehe unten) auch einmal an die 5*- Unterbringung für die Söhne und Töchter von der Misere denken!

    .

    „Syrien-Rückkehrer in Saudiarabien
    Fünfsterne-Haft für Jihadisten
    von Monika Bolliger, Riad 23.4.2016, 08:00 Uhr
    Folter und schlechte Haftbedingungen tragen oft zur Radikalisierung von Islamisten bei. Saudiarabien versucht einen anderen Ansatz. Dabei zeigt sich das ambivalente Verhältnis Riads zu Extremisten.“

    http://www.nzz.ch/international/naher-osten-und-nordafrika/fuenfsterne-haft-fuer-jihadisten-1.18730690

  7. die neuen Mieter sind in die 26 öffentlich geförderten Wohnungen eingezogen

    Wer bezahlt denn die Miete?

  8. Halb nackter Asylwerber entwaffnet Polizist
    Rauferei in OÖ

    Mit heruntergelassener Hose ist ein 19-jähriger Pakistaner vor dem Flüchtlingsheim in Wartberg ob der Aist in Oberösterreich umherspaziert. Trotz mehrmaliger Aufforderung der Betreuer wollte sich der junge Mann partout nicht anziehen. Als die Polizei einschritt, drehte er durch und entriss einem Beamten die Pistole…

    http://www.krone.at/Oesterreich/Halb_nackter_Asylwerber_entwaffnet_Polizist-Rauferei_in_OOe-Story-506819

  9. Hoffentlich stehen auch genug Reinigungskräfte für die Toiletten und anderes bereit, unseren Kopfabschnei….., äh, Fachkräften, ist das ja nicht zuzumuten. Da könnte man ja ungläubige Dauerarbeitslose für einsetzen.

  10. Ich hatte heute mittag ein Gespräch mit meinem zukünftigem Schwiegersohn zum Thema Rente und wie es sein kann, dass alleinreisende Flüchtlingsblagen hier rundum versorgt werden mit Kosten zwischen 40.000 und 60.000 Euro pro Flüchtling und pro Jahr und gleichzeitig für Rentner in Zukunft kein Geld mehr da ist und die Arbeitszeit auf 70 Jahre hochgesetzt werden soll. Nun, ich habs aufgegeben, es hatte einfach keinen Sinn. scheinbar will man es so und dann kriegt man es halt so.

  11. Asylwerber als Schülerlotsen für Kinder in OÖ
    „Sehr zufrieden“

    Seit mehr als einem Monat lotsen zwölf Asylwerber die Schulkinder in Oberösterreich sicher über die Straßen zum Unterricht. Wie dieses großartige Integrationsprojekt bei der Bevölkerung in Ebensee aufgenommen wird und wie sich die neuen Schulweg-Aufpasser bei ihrer Arbeit machen, das erzählt Erna Langer von der Plattform „Leben in Ebensee“.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Asylwerber_als_Schuelerlotsen_fuer_Kinder_in_OOe-Sehr_zufrieden-Story-505765

  12. Meine Nachbarin 89 Jahre wird einen Afghanen heiraten für 7.000 Euro und die 24 köpfige Grossfamilie nachholen für 500,- Euro pro Kopf da sie mit ihrer Rente von 480,- Euro plus 24,- Euro Trümmerfrau Zulage ihren Strom nicht mehr bezhlen kann.

    In der Köpenick Strasse wollen auch andere ihrem Beispiel folgen

  13. OT

    In dem Schützenverein, in dem ich bin, haben wir in der letzten Woche wieder mehr als 20 neue Mitglieder aufgenommen.
    Seltsamerweise interessieren sich immer mehr Menschen hier für den Schießsport.
    Wir werden wohl bald anbauen müssen, wenn das so weitergeht….

  14. Eine Frage bitte an die Islam Experten hier:

    Wieviele Ehefrauen hatte Mohammed? Laut diesem Wiki Artikel waren es 10,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Ahnen_und_Familienmitglieder_Mohammeds

    jedoch ist ist in diesem Artikel

    https://de.wikipedia.org/wiki/Saf%C4%ABya_bint_Huyaiy

    von der 11. Ehefrau die Rede.

    Und wieso darf ein Moslem „nur“ vier Frauen haben, wenn Mohammed selbst doch offenbar deutlich mehr hatte?

    *Verwirrung*, ich freue mich auf Antworten.

  15. Zum Vergleich dazu der Asternweg in Kaiserlautern, von dem letzthin bei Illner die Rede war, wobei man verschämt verschwiegen hat, dass die hervorragende TV-Doku über dieses schändliche Viertel vom kleinen Privatsender VOX produziert wurde.

    Der Asternweg: Wohnblöcke, die sich „noch heute im baulichen Zustand der Errichtungsjahre befinden“ (Wiki), also der fünfziger Jahre: weder Bad noch Warmwasseranschluss oder Heizungen, teilweise Etagentoiletten.

    Die Doku hat keinen Grimme-Preis gekriegt, in Marl musste man schon die VOX-Serie „Club der roten Bänder“ verkraften.

    http://www.theeuropean.de/alexander-wallasch/10018-asternweg-eine-strasse-ohne-ausweg

  16. Schlag gegen Schlepper-Trio an Salzburger Grenze
    „Krone“ live dabei

    Vor knapp einer Woche ist Ermittlern mit Unterstützung der Elitepolizei Cobra ein Schlag gegen drei Schlepper am Grenzübergang Walserberg in Salzburg gelungen. Das Trio war von einer Fahrt aus Deutschland zurückgekommen und wollte gerade weitere Flüchtlinge ins Nachbarland bringen. Ein „Krone“-Fotograf hielt die spektakulären Szenen des Zugriffs mit seiner Kamera fest.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Schlag_gegen_Schlepper-Trio_an_Salzburger_Grenze-Krone_live_dabei-Story-506886

  17. #17 Esper Media Analysis
    Wie ich einmal eine Serbin für Null heiraten wollte, (Liebe), haben wir für die Unterlagen alleine 7 Monate benötigt.
    Dabei gleicht alt, hübsch, 4-sprachig inkl. perfekten Deutsch…
    Dann Stress wg. „vorgetäuschter Ehe“….usw.

  18. #5 gonger (23. Apr 2016 19:53)

    „Sie werden für uns Häuser bauen“.
    Stimmt!
    Fehlen nur noch der tiefergelegte BMW und die blonde Frau.

    —–

    Das Auto steht doch schon vorm Haus. Einfach mal den weißen Neuwagen auf dem zweiten Bild des Artikels anschauen (der übrigens gekonnt in Szene gesetzt vor dem Neubau positioniert wurde!):

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/Erste-Bewohner-sind-eingezogen-article3236262.html

    Es sieht aus wie eine Werbeanzeige und es ist eine Werbeanzeige, damit der Strom an fugees ja nie abreißt. Uns werden ja immerhin Menschen geschenkt (frei nach Göre-Eckhardt). Facepalm.

  19. #3 alexandros (23. Apr 2016 19:50)

    Wahrscheinlich haben in diesen Einrichtungen vorher die dringend benötigten Fachärzte und Atomphysiker gewohnt.

  20. Die RP schon vor 5 Jahren, als es noch nicht so viele „Flüchtlinge“ gab:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wird-eicken-zum-moscheenkrater-aid-1.1210966

    In Immobilienkreisen ist der „Moscheenkrater“ mittlerweile ein geflügeltes Wort – hinter vorgehaltener Hand zumindest. Die These, zu der es keine offiziellen Zahlen oder Statistiken gibt: je näher die Moschee, desto mehr bricht der Wert von Grundstücken ein. „Die Rede ist von Preiseinbrüchen von bis zu 30 Prozent im Umkreis von 300 Metern und noch bis zu zehn Prozent im Umkreis von einem Kilometer um eine Moschee“, sagt Hans-Detlev Speckmann.

    Der ehemalige Direktor der Deutschen Bank Mönchengladbach und heutige Finanzierungsberater hat sich viel mit dem heiklen Thema auseinandergesetzt und „Erfahrungswerte“ gesammelt, darüber zuletzt auch bei der Bürgerinitiative Eicken referiert. „Diese Zahlen gelten für ,normale‘ Moscheen“, sagt Speckmann. Bei einem Verein wie „Einladung zum Paradies“ (EZP), der vom Verfassungsschutz beobachtet wird, seien die Preiseinbrüche mit Sicherheit noch deutlicher.

  21. Merkel zu Besuch in Flüchtlingslager in der Türkei

    Orban: „Wir sind der Türkei ausgeliefert“
    Ein Entwurf der EU zu den geplanten Visaregelungen sollte am 4. Mai vorliegen. In mehreren EU-Staaten gibt es aber Bedenken gegen die Reiseerleichterungen. Ungarns Regierungschef Viktor Orban, einer der entschiedensten Kritiker Merkels in der Flüchtlingskrise, sagte dazu: „Wir sind der Türkei ausgeliefert. So etwas ist nicht gut.“ Die Sicherheit der Europäischen Union dürfe „sich nicht in der Hand einer Macht außerhalb der EU befinden“.

    http://www.krone.at/Welt/Merkel_zu_Besuch_in_Fluechtlingslager_in_der_Tuerkei-Heikle_Mission-Story-506918

  22. Das zu Thema uns bereichernde Flüchtlinge.

    Sizilien: Mafia erklärt Flüchtlingen den Krieg
    Blutiger Machtkampf

    23.04.2016, 08:21
    Siziliens Mafia-Bosse haben den Flüchtlingsmassen auf der italienischen Insel den Krieg erklärt.

    Wie die „MailOnline“ am Freitagabend berichtete, fürchtet die berüchtigte Cosa Nostra um ihre kriminelle Vormachtstellung, weil täglich bis zu 1000 neue Migranten auf Sizilien ankommen.

    Unter den Flüchtlingen sollen sich zahlreiche Bandenmitglieder befinden, die die Mafiosi brutal bekämpfen.

    Dank an unsere Politiker!

  23. #16 peter54 (23. Apr 2016 20:06)

    Jungen Menschen fehlt die Lebenserfahrung, sie halten sich oft für moralisch im Recht und auf der Erfolgsspur des Lebens.

    Nach zwei Kindern, die schulpflichtig werden und dem Aufkauf des Arbeitgebers durch einen Investor mit „Umstrukturierung“ hält dann oft sehr brutal die Realität im Leben Einzug.

  24. Ich hatte vor kurzem Gelegenheit, mit einem
    Zwangsarbeiter der LÜGENPRESSE zu sprechen
    (die machen das ja nicht alle freiwillig).
    Er sagte wortwörtlich zu mir:
    DIE VERSINKEN LANGSAM IN DER KACKE, DIE SIE
    SELBST ANRÜHREN.
    Gut zu wissen.

  25. Ich würde vorschlagen:

    1) erst wenn alle Deutschen sich ausreichenden und modernen Wohnraum leisten können,

    2)dann schlichte Übergangswohnheime für Mohammedaner schaffen, wo sie auf die Abschiebung warten können.

  26. #37 Freya- (23. Apr 2016 20:26)

    Daher werden auch die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung steigen!

  27. Merkel hat sich wieder mal von Erdowahn vorführen lassen:

    Focus:
    Kanzler-Airbus darf zuerst nicht landen
    Merkels brisanter Türkei-Besuch beginnt mit Zwischenfall am Himmel
    Der Kanzlermaschine war zunächst keine Landeerlaubnis erteilt worden, berichtet die „Bild“-Zeitung. „Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, wegen der Landung eines anderen VIP-Luftfahrzeugs müssen wir hier eine Weile kreisen“, teilte der Pilot demnach 60 Meilen vor Gaziantep über den Bordfunk mit.

    Maschine von Davutoglu bekam Vortritt

    Bei dem Flugzeug handelte es sich demnach um die Maschine des türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davotoglu, der zugleich ein enger Vertrauter von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ist. Der Airbus A319 der Kanzlerin verspätete sich durch den Zwischenfall leicht.

    http://www.focus.de/politik/ausland/kanzler-airbus-darf-zuerst-nicht-landen-merkels-brisanter-tuerkei-besuch-beginnt-mit-zwischenfall-am-himmel_id_5462522.html

    Die ARD (Allah ruft dich) macht daraus: „Die Gastgeber leicht verspätet, die Kanzlerin nimmt es mit Humor“!

    http://www.tagesschau.de/sendung/letzte-sendung/index.html

  28. @ #5 Gonger ( OT aber vielleicht interessant )

    Die wirtschaftlichen und sozialen Differenzen zwischen der Dom Rep und Haiti sind schon erheblich. Für das Elend Haitis können ausnahmsweise nicht die bösen Kolonialherren verantwortlich gemacht werden, denn es wurde vor ca 300 Jahren unabhängig.
    Wer was Extremes lesen will, der google mal nach „Haiti darf nicht wieder aufgebaut werden“.

  29. Montag wird Merkel sicher den Chef der Dresdner Synphoniker feuern:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dresden-tuerkei-protestierte-gegen-konzert-der-sinfoniker-a-1088933.html

    Projekt „Aghet“: Türkei protestierte offenbar gegen Konzert in Dresden

    Ein Konzert der Dresdner Sinfoniker hat anscheinend den Unmut der türkischen Regierung erregt, sie soll bei der EU interveniert haben. Der Intendant spricht von einem „Angriff auf die Meinungsfreiheit“.

  30. Man sollte denen deutsche Obdachlose und Bettler vor diesen Häusern setzen..

    Helfe gerne mit,diese anzukarren..
    Mal schaun wie schnell die Order kommt,
    diesen Platz zu räumen..
    ————–
    #31 Lawrence von Arabien (23. Apr 2016 20:23)

    Das zu Thema uns bereichernde Flüchtlinge.

    Sizilien: Mafia erklärt Flüchtlingen den Krieg
    Blutiger Machtkampf
    ——
    Alles Schwarze..2000 täglich..

    schrieb ich letztens gerade noch,was die
    Cosa Nostra tut..nun ist es passiert..

    Geht ja garnicht..müssen ganz schnell nach Deutschland..Merkel wird’s schon richten..

    Und hier wird keiner auch nur einen Finger rühren..
    Wir sind ein Volk von Schicksalsergebenen..

  31. @ #12 VivaEspaña (23. Apr 2016 20:00)

    Wer bezahlt denn die Miete?

    ich denke, er will einfach nur provozieren!
    Dass weiß er doch ganz genau: Der dumme Deutsche bezahlt!

  32. Für die moslemisch afro-arabischen Illegalen Einwanderer werden die massenhaft deutsche Steuergelder investiert – die Asylindustrie profitiert ohne Ende!

    Die bekommen hier Luxus-Sozialwohnungen, während Deutsche Hartz 4 Empfänger, Zeitarbeitsknechte und Geringerverdiener, in heruntergewirtschafteten Kaschemmen leben müssen, das konnte man vor kurzem auch sehen in einer Reportage über den Asternweg in Kaiserslautern.

  33. Damit das Unrecht benannt wird
    Polizei sucht Zeugen21-jährige Frau bei Stuttgarter Frühlingsfest von zwei Männern vergewaltigt

    Die Polizei bittet um Mithilfe

    Die Täter sind 30 bis 35 Jahre alt, haben einen dunklen Teint und sind zirka 175 Zentimeter groß. Einer hatte kurze lockige Haare und trug eine dunkle Jogginghose, einen dunklen Kapuzenpulli mit Reißverschluss sowie schwarze Turnschuhe mit weißen Streifen. Der andere hatte nackenlange Haare, einen Dreitagebart und trug ebenfalls einen dunklen Kapuzenpulli mit Reißverschluss und eine dunkle Jogginghose. Beide sprachen englisch, französisch und gebrochen deutsch.

    Bei Brüderles dämlicher Dirndl Bemerkung gab es einen Entrüstungs #Aufschrei in der Öffentlichen Meinung. Für eure Heuchelei habe ich nur Verachtung!

  34. OT,-
    TV Tipp morgen 24.04.2016 – 21.45 uhr im ARD “ Anne Will“ Thema
    Abhängig von Erdogan – Zu hoher Preis für weniger Flüchtlinge? Gäste ua.
    Altmaier- Schulz- Özdemier-
    möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, der guten Anne mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Forum-Abhaengig-von-Erdoan-Zu-hoher-Preis-fuer-weniger-Fluechtlinge-,diskussionerdogan102.html

  35. OT:

    Bei VOX läuft seit 20:15 h eine sehr gute Reportage über „Polizei am Limit“ , einschalten !

  36. Die Utopie vom integrierten verwestlichten Moslem lässt man sich einiges kosten. Wenn aber das Geld für die Stillhalteprämie an die neue Wunschbevölkerung knapp wird wird der Jihad erst richtig losgehen.

  37. heute waren in Hannover Demos zu TTIP , ich habe dazu etwas , und einen Programm Tipp
    heute auf Tagesschau 24, um 0,20 Uhr , Gift im Acker
    Glyphosat , die unterschätzte Gefahr ! Dieser Bericht lief schon mal , also wer ihn kennt aber empfehlenswert. Und nun zum heutigen „Tag der Erde“

    Erinnern wir uns an diesem ‚Tag der Erde‘, dass wir die destruktivste Art auf Erden sind

    Pratap Antony

    22.April 2016
    Wir Menschen existieren weniger als 1% der Zeit, in der es Leben auf Erden gibt. In dieser kurzen Zeit unserer Existenz haben wir alles beeinflusst; jedes Teil unseres kleinen blaue Planeten. Unser Heim!

    Wir haben den Weg der Abholzung eingeschlagen, um mehr Platz für uns zu schaffen. Und durch schiere Grausamkeit und wahlloses Töten haben wir die ökologische Balance der Natur gestört. Vögel und Tiere sterben und werden langsam ausgelöscht. Die Jahreszeiten und der Boden ist verändert worden zu unserem Schaden. Wir führen einen Ökozid durch, um mehr Macht für uns zu gewinnen. Wir sind grausam ohne Gewissensbisse und wir verachten die Natur, die Umweltfragen, Wahrheit und Gerechtigkeit. Wir werden uns bald selbst auslöschen durch die vom Menschen verursachte Klimaveränderung und die Zerstörung der Nahrungs- und Wasserversorgung. Und wir führen auch Krieg gegeneinander. Wir töten uns selbst.

    „Wenn wir die Umwelt respektieren, dann wird die Natur gut zu uns sein. Wenn unsere Herzen gut sind, dann wird der Himmel gut zu uns ein. Die Bäume sind wie unsere Mutter und unser Vater. Sie nähren uns, sie hegen uns und liefern uns alles – Früchte, Blätter, Zweige und den Stamm. Sie geben uns Nahrung und befriedigen viele unserer Bedürfnisse. Wir verbreiten das Dharma (Wahrheit), wenn wir uns schützen und die Umwelt schützen, was das Dharm des Buddha ist. Wenn wir akzeptieren, dass wir Teil einer großen menschlichen Familie sind – dass jedes Wesen die Natur des Buddha hat – dann werden wir uns hinsetzen, reden und Frieden schließen. Ich bete, dass sich dies verwirklicht in unserer ganzen unruhigen Welt und der Menschheit und der Erde die vollste Blüte bringt. Ich bete, dass alle von uns in unserem Leben Frieden bekommen und alle Menschen vor Leiden gerettet werden.“ (Maha Ghosananda (1929 – 2007) – ein verehrter kambodschanischer buddhistischer Mönch – bekannt als der Gandhi von Kambodscha.

    der ganze Artikel hier:
    http://einarschlereth.blogspot.de/2016/04/erinnern-wir-uns-diesem-tag-der-erde.html#more

    http://www.countercurrents.org/index.htm

  38. #50 Lepanto2014 (23. Apr 2016 20:42)
    Mit der Arroganz wie Merkel die Flüchtlingsfrage durchgezogen hat, wird sie bei den Menschen mit ein paar Hingeworfenen Brosamen des Bedauerns ihre Talfahrt nicht mehr stoppen. Merkel hat sich in die Abhängigkeit des Teufels begeben. Das sehen die Menschen und kehren Merkel den Rücken.

  39. #50 Lepanto2014 (23. Apr 2016 20:42)

    Wenn sie nun Fehler eingesteht, dann muss es vorher im Adenauerhaus mächtig grtumst haben!

  40. Nur der Deutsche ist der Depp

    Ddas Zentralregister der Türkei verweigert die Zusammenarbeit mit Jobcentern, etc.
    Ob der gute Mann jetzt 4 Wohnungen und 1 Haus in Izmir sein eigen nennt, ist egal – er bekommt in D für sich und seine 4 Frauen + XYZ-Kindern ca. min. 5000Euro pro Monat.

    Das Jobcenter in Lauf an der Pegnitz weiss dies sicher in über 1000 Fällen – dies geht schon seit über 25 Jahren – damals mit ausgetauschten Kindern f. Kindergeld – so.

    Denn hier gibt es einen Ort in unmittelbarer Nähe, der zu 70% aus Türken besteht.
    Das schönste Haus ist die neue Moschee in dieser Ortschaft.

    Entweder Behörden bei uns Kassieren mit ab oder sie werden Erpresst. Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, dass man so bescheuert ist.

  41. #56 Eurabier
    Auf jeden Fall – man liefert seine (Medien-)Vasallen nicht an fremde Lehnsherren aus. Damit bekundet man gegenüber der eigenen Gefolgschaft seine Überflüssigkeit.

  42. #42 Fat_Man

    Die deutsche Version dieses Artikels ist offenbar aus dem Netz verschwunden. Googlen nach Haiti & Kurtagic fördert immerhin den englischen Text ans Tageslicht. Sorry.

  43. Für unsere Gäste nur das Beste. Sie werden es uns mit Fleiß und Zuverlässigkeit im Arbeitsprozess danken und der alternden urdeutschen Bevölkerung demnächst ein großartiges Rentnerdasein ermöglichen. Wie zitierte Frau Fischer im Mittagsmagazin einen großen Visionär unlängst: „In 10 Jahren werde man Frau Merkel dankbar sein, weil sie Deutschland nach vorn gebracht habe !“ Ironie aus ! Merkel wird in 10 Jahren D bereits fast abgeschafft haben. Also, junge Leute, zieht die richtigen Konsequenzen !!!

  44. OT

    Es erstaunt mich ein wenig, dass auf PI die Kehrwendung Merkels in Sachen Böhmermann noch nicht thematisiert wurde.

    http://www.welt.de/politik/article154663863/Diesen-Satz-in-der-Boehmermann-Affaere-bereut-die-Kanzlerin.html

    Wenn dieser wahnwitzige, autistische, autokratisch durchregierende Mensch erstmals überhaupt einen krassen Fehler eingesteht, ist das keine Selbsterkenntnis und schon gar kein sympathischer Zug – der es unter normalen Menschen wäre -, sondern ein Zeichen dafür, wie der Alten das Wasser schon über die Halskrause steht.
    Die versucht alles, ihr Machtkartell über die Runden zu retten – aber es bröckelt, täglich ein Stück mehr. Bald ist das Stück weg, die ist im Herbst 2017 kein Thema mehr – da bin ich mir ziemlich sicher. So selbstmörderisch ist nicht mal die CDU. Ich prophezeie, dass was wir von der CDU im nächsten Bundestagswahlkampf noch zur Causa Merkel vernehmen werden, sind die Versuche von CDU-Politikern vorzutäuschen, schon immer gegen die Frau gewesen zu sein.
    Das Eisen ist jetzt richtig heiß, nun darf man nicht nachlassen, diese deutschlandfeindliche Gestörte darf nicht mehr aus denn Schwitzkasten kommen. Ich freue mich so sehr auf dem Tag, an dem sie die Fliege macht!

  45. Die VOX-„Asternweg“-Dokus liefen auf dem Samstabendtermin, auf dem die Öffentlich-Rechtlichen vorwiegend dummes Zeugs senden, aktuell läuft bei VOX die Doku „Polizei am Limit“, auch vier Stunden lang. Es begann in Köln, Expolizist Nick Hein sagt, die Intensivtätergruppe seit schon seit Jahren am Hauptbahnhof aktiv und er kriege „sonen Hals“, wenn er sehe, „wie lasch“ die Justiz auch diesmal mit den Tätern umgehe. Einer, sieht man, wird nachts auf frischer Tat ertappt, „je n’ai rien fait“, sagt der, klar, Maghreb.

    http://www.vox.de/sendungen/polizei-am-limit-1906142.html

  46. Wer 1000 Euro im Monat verdient, eine Familie mit Kindern zu ernähren hat, wird wohl nicht in den Genuss von diesen Neubauten kommen. Die Hoffnung welche eine kleine Familie in Deutschland aufbringen muss um eine etwas schöne Wohnung für kleineres Geld zu bekommen ist für viele schon fast unmöglich geworden. Das muss auch eine Träne wert sein.
    Alles Gute für die Lieblinge der Merkelregierung und den anderen Gutmenschenspinnern.
    Alles was man hinten rein geschoben bekommt wird man nicht gerne schätzen. Möchte mal sehen wie die Wohnungen in 10 Jahren aussehen.

  47. Mal ein Beispiel aus Viersen rausgekramt, wo auch noch einmal deutlich wird, wieso die Wohnungsbaugesellschaften, Vermieter etc. so wild auf „Flüchtlinge“ sind. Hohe Fördergelder. Natürlich kommt erst der „Flüchtling“, dann alle anderen:

    13. Januar 2016
    Viersen
    VAB investiert 3,8 Millionen Euro in Flüchtlingswohnungen im Rahse
    […]
    Finanziert wird das Projekt Becker zufolge zu 75 Prozent durch Fördermittel des Bundes: „Ein Viertel davon müssen wir nicht zurückzahlen.“ Die übrigen 25 Prozent werden über günstige Kredite finanziert, die „aus den Mieteinnahmen getragen werden“, so Becker. Die Stadt steuert zudem das 3600 Quadratmeter große Grundstück bei. Ein Vergabekriterium für die Fördermittel: Die Wohnungen müssen zunächst an Flüchtlinge vermietet werden. Danach kann sie jeder mit Wohnberechtigungsschein (WBS) beziehen.
    […]

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/viersen/vab-investiert-38-millionen-euro-in-fluechtlingswohnungen-im-rahser-aid-1.5687587

    (Fettschrift von mir.)

  48. #68 Heta (23. Apr 2016 21:02)

    Das guck ich auch, schon vorher gepostet 🙂

    Würde im DDR TV bestimmt zensiert werden, wenn es überhaupt ausgestrahlt worden wäre.

    Diese Farce von Merkel bei der diktatorischen Pressekonferenz ohne kritische Presse in Gaziantep, kam bei Phoenix, wo fast nur Regierungsmitglieder und deren Freunde anwesend waren und nach Hinweisen klatschen mußten, muß thematisiert werden ! Was Merkel da sagte bzw. nicht sagte, war kuschen ohne Ende. Tusk war auch dabei, total blaß und hypernervös, dem hat man angesehen wie sehr er mit seinen Lügen im eigenen Land unter Druck steht, ein Totalausfall !

  49. #65 Haremhab (23. Apr 2016 20:59)

    63% wollen Gauck noch eine Amtszeit haben.

    http://www.zeit.de/2016/18/joachim-gauck-bundespraesident-zustimmung-zeitgeist

    Auch solche Umfrageergebnisse zweifle ich unterdessen massiv an. In meinem Umfeld – beruflich und privat – hat sich noch nicht einer positiv über Gauck geäußert, wohl aber einige höchst negativ. Ist auch logisch, von den vielen Menschen im Lande, die mittlerweile der Bundesregierung skeptisch gegenüberstehen, dürften auch nur sehr wenige Gauck-Freunde sein. Für mich sind das alles Manipulativ-Umfragen vom Typus Güllner anhand derer politische Fakten geschaffen werden sollen.

  50. OT
    Kopp-Kongress heute in Fürth mit 600 Zuschauern ausgebucht. Antifa zählte gerade mal 20 Leute. 9 Uhr war wohl doch zu früh. Außerdem wurden sie nass (Regen).
    Die Veranstaltung gibt es bald auf Video.

  51. … und vor Gaucks Schloß und in der Nähe des KanzlerInnen-Bunkers verjagt man Obdachlose von ihren armseligen Schlafplätzen.

  52. Balkon, Terrasse, Tiefgarage, Fußbodenheizung, Aufzug und Carsharing-Station brauchte er nicht, gut belüftet und barrierefrei war sein Wohnsitz ohnehin.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Kriegt er auch nicht!

    Wären wir noch eine Gemeinschaft, stünden die Landsleute auf, um dieses schreiende Unrecht zu beenden.

    Aber seit der Selbstverwirklichung ist sich jeder selbst der nächste.

  53. #71 Bundesfinanzminister (23. Apr 2016 21:06)

    OT: Fachkräfte bei der Arbeit

    21-jährige Frau bei Stuttgarter Frühlingsfest von zwei Männern vergewaltigt

    http://www.focus.de/regional/stuttgart/die-polizei-sucht-nach-zeugen-von-zwei-maennern-21-jaehrige-frau-bei-stuttgarter-fruehlingsfest-vergewaltigt_id_5458047.html

    Wahrscheinlich waren gerade keine prallgefüllten Geldbörsen zu finden und abzugeben, da wird es dann schon mal langweilig.

    Im Sommer wird es den Schlitzsuchenden sicher nicht langweilig werden.

    Zu meiner Jugendzeit konnten Frauen und Mädchen bedenkenlos auch an einsamen Badeseen und Waldrändern die Sonne genießen. Diese Zeiten sind aber wohl vorbei.

  54. Obama macht kontrolle in USA Kolonien,grosse Problem ist,wenn Engländer austretten,um eine Kolonie weniger,hoffentlich in Hanover wird er ausgepfeift!!!!Er soll kümmern um eigene Indianer!!!!!
    Merkel wieder verspricht dem Türkei Eintritt zu EU und Visafrei für Türken-hoffentlich nimmt auch paar Invasoren nach Hause,wie Franziskus-sie sollte ein Vorbild sein!!!!

  55. Solche Berichte machen mich immer noch Wütend und Fassungslos. Gegen den Willen der Bevölkerung Fluten sie zuerst das Land mit Glücksrittern und versuchen dann die dadurch verursachten Probleme zu lösen, indem sie der nicht einverstandene Bevölkerung die Rechte an ihrem Eigentum beschneiden.

    Irgendwann muss doch der Michel die Schnauze voll haben und dieses Pack zum Teufel jagen.

  56. Die Verdrängung der deutschen Urbevölkerung ist bezeichnend für die VS-amerikanische Fremdherrschaft im deutschen Rumpfstaat

    Eine vaterländische Regierung hält es stets mit Friedrich dem Großen, der zum Erhalt seiner Preußen in seinem politischen Testament verfügt hat: „Ferner sollen die Offiziere allen Eingeschriebenen des Kantons und allen Soldaten, die Landeskinder sind, eine unentgeltliche Heiratserlaubnis erteilen. Das geschieht, um das Land zu bevölkern und die Rasse, die vorzüglich ist, nicht aussterben zu lassen.“ Die hiesigen Parteiengecken, als notorische Handpuppen des VS-amerikanischen Landfeindes, dagegen lassen nichts unversucht, um die Geburtenzahl der deutschen Urbevölkerung zu senken, diese zur Auswanderung zu zwingen und den deutschen Rumpfstaat mit Fremdlingen aus allen Herren Ländern zu überschwemmen, vorzugsweise mit Negern und Muselmanen. Und damit wir Deutschen uns dagegen nicht zur Wehr setzen, wird uns unentwegt eingetrichtert, daß wir von Unmenschen und Menschenfressern (und nicht von Panzerhelden) abstammen würden und daß die Fremdlinge unser Land befreit hätten…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  57. @#78 Hans_im_Glueck (23. Apr 2016 21:14)

    „Im Sommer wird es den Schlitzsuchenden sicher nicht langweilig werden.“

    Halleluja ist das…… ich weiß nicht….. auf den Punkt gebracht :-))))))
    🙂

  58. Winzling auf dem eurasischen Schachbrett
    23. April 2016 Wolfgang Arnold
    »Wir sind ein Land in Auflösung«, sagt der mazedonische Publizist Saso Ordanoski gegenüber Spiegel Online. »Es gibt praktisch kaum noch legale Institutionen, unser weiteres Schicksal hängt jetzt von der internationalen Gemeinschaft ab.«

    Der Balkanexperte Dušan Relji? von der Berliner Stiftung Wissenschaft und Politik nennt die Staatskrise in Mazedonien ein »Sicherheitsproblem für die gesamte EU, das in Brüssel auch als solches erkannt werden sollte.« Ein Kollaps der staatlichen Ordnung könnte die derzeit abgeschottete Grenze zu Griechenland wieder öffnen und die Lage im griechischen Grenzort Idomeni eskalieren lassen. (Peter Orzechowski auf info.kopp-verlag.de)

    Angesichts der seit einer Woche dauernden Massenproteste sprechen Beobachter von einem möglichen Maidan-Szenario in Mazedonien, ähnlich zur Lage in der Ukraine vor rund zwei Jahren. Hinter der Staatskrise stecken zugleich ein Putschversuch oppositioneller Kräfte wie auch ausländischer Dienste und Geheimbünde.

    Moskau ist über die Verschärfung der politischen Konfrontation in Mazedonien äußerst besorgt und warnt vor einem »von außen inspirierten« Staatsstreich nach »Ukraine-Szenario«.

    Es geht um die neue Erdgas-Leitung
    Experten vermuten, die USA und Westeuropa wollen durch einen gewaltlosen Regimewechsel die für sie unliebsame Regierung in Skopje, die Rußland-Sanktionen ablehnt und das russische Pipeline-Projekt Turkish Stream unterstützt hat, loswerden. Durch diese Pipeline, die das geplatzte Projekt South Stream ersetzen soll, soll Erdgas aus Russland abseits des Transit-Landes Ukraine nach Südeuropa strömen.

    Womit wir wieder bei den Flüchtlingen gelandet sind
    Die Flüchtlingsroute von der Türkei über Griechenland geht durch Mazedonien weiter nach Serbien (und dann nach Ungarn). Durch einen Zusammenbruch der staatlichen Ordnung in Mazedonien kann das Land wieder zum Hotspot werden. Natürlich können zur Destabilisierung des Landes auch die unzufriedenen Albaner aktiviert werden. Sie machen ein Drittel der zwei Millionen Einwohner aus, sind zum größten Teil verarmt und in keiner Weise gleichberechtigt.

    http://krisenfrei.de/winzling-auf-dem-eurasischen-schachbrett/

  59. Tja, wer immer noch nicht begriffen hat, dass wenn er die Altparteien wählt, er damit auch die ganzen kommunalen Stricher und Verbrecher unterstützt, die das Ganze zu verantworten haben! Im Staatsapparat arbeiten doch fast nur geistig Bedürftige und bekloppte Idioten…

  60. @ #62 Tiefseetaucher

    Das Eisen ist jetzt richtig heiß, nun darf man nicht nachlassen, diese deutschlandfeindliche Gestörte darf nicht mehr aus denn Schwitzkasten kommen. Ich freue mich so sehr auf dem Tag, an dem sie die Fliege macht!

    Was ich mit großem Vergnügen mache ist die CDU/CSU Ortsverbände auf dem Land anzumailen und ihnen allerlei unschöne Wahrheiten zu sagen. Zum Beispiel dass sie durch ihr Schweigen mitschuldig an den Vergewaltigungen sind (mit einer langen Liste von Fällen) oder dass sie das Volk verraten haben. Ich hoffe daß das ein bisschen Sand ins Getriebe der CDU wirft.

  61. #82 Volker Spielmann (23. Apr 2016 21:19)
    Ich glaube, dass der Großteil nicht einmal weiß, dass wir heute noch unter der amerikanischen Besatzerfuchtel stehen. Die Wahrheit über unseren derzeitigen Zustand ist derart krass, dass er nur schwer zu erfassen ist.
    Unsere Abschaffung ergibt sich aus der Fremdbestimmung durch die US-Besatzung, kombiniert mit den kriminellen Einflüssen der Hochfinanz.

  62. Insgesamt hat die Vebowag drei Millionen Euro investiert, sagt Vorstand Michael Kleine-Hartlage.

    Ist das die Frau von Manfred Kleine-Hartlage?

  63. Claude Eckel

    Ist das die Frau von Manfred Kleine-Hartlage?

    Jetzt habe ich doch tatsächlich (noch) einen Moment gestutzt, weil ich einen Mann als Frau eines anderen Mannes immer noch nicht normal finde … – bin ich pervers?? (Ich fürchte: Ja) – , aber meines Wissens ist MANFRED Kleine-Hartlage verheiratet und hat mindestens eine Tochter. Und ich sehe derzeit eingestandennermaßen immer noch gewisse biologische Schwierigekeiten dabei, daß MICHAEL Kleine-Hartlage (als seine ‚Frau‘) eine Tochter zur Welt gebracht haben könnte…

    Aber gut … ich muß mich wohl damit abfinden, daß ich hoffnungslos altmodisch und faschistisch bin … 😥

  64. #4 Freya-
    noch nicht gehört die linken sagen

    das cannabis ist einfach nur eine heilpflanze die gegen alles wirkt schmerzen oder grünen starr

    pflanzen sind ja auch nicht gefährlich das ist einfach nur eine art brennessel 🙂

    und natürlich die beste droge eine bereicherung
    🙂 🙂

  65. Und im Asternweg in Ludwigshafen wohnen Deutsche ohne Bad und Dusche und ohne Warmwasseranschluß. Waschen müssen die sich mit kaltem Wasser am Küchenspülstein. Die WC sind ungefähr 2 qm groß.Die „Wohnungen“ ca. 20 qm. Die Stadt hat kein Geld.

    http://www.asternweg.org/
    „Das ist kein Film, das hier ist real°

  66. 3 alexandros

    Tja, Asylanten könnte man solche Unterbringungsmöglichkeit nicht zumuten,die besitzen ja schliesslich,von Politikern und Gutmenschen festgestellt,eine Menschenwürde.
    Polizisten halt nicht,so einfach ist das…

    Ich finde es auch super,daß diese Invasoren in Neubauten unterkommen,zu einem Mietpreis,den sich der normale Familienvater gar nicht leisten könnte.
    Dieser Umstand zeigt doch wie weit wir von diesen Politschranzen verraten und verkauft werden.
    Alles für die Musels,den neuen Herrenmenschen und vielleicht auch Wählerschaft,schliesslich sind es ja nun im Neuspeech Zuwanderer,klar die haben auch alle keine Rückfahrkarte,also müssens bleiben…
    Deutschlands Politkaste ist nur noch peinlich und widerwärtig..
    Pfui Deibel…

  67. 108 Dortmunder1

    Ich habe mir beide Teile dieser Doku angeschaut,die Verhältnisse dort,sind Menschenunwürdig und eine Schweinerei der Politik.
    Allerdings,nur für Deutsche Hilfsbedürftige,
    im ersten Teil,relativ zu Anfang,kam die Stellungnahme eines dortigen Bewohners.
    Sinn gemäss berichtete er davon,daß 2 dieser Wohnblöcke für Invasoren Grundsaniert worden sind,aber man hätte kaum Kontakt zu diesen Personen…
    Also kann man resümieren,für die Invasoren wird Saniert,der Deutsche Hilfsbedürftige darf für Spenden,um ein Menschengerechtes Leben führen zu können,betteln gehen…
    Das ist die neue Realität in diesem Staate…

  68. 60 placker

    … Denn hier gibt es einen Ort in unmittelbarer Nähe, der zu 70% aus Türken besteht.
    Das schönste Haus ist die neue Moschee in dieser Ortschaft.

    Entweder Behörden bei uns Kassieren mit ab oder sie werden Erpresst. Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, dass man so bescheuert ist.

    Im folgenden Video bespricht Ellen Kositza Pirinccis neues Buch…

    https://www.youtube.com/watch?v=nQ_tbPHs2YY

    … in dem er unter anderem vorrechnet, daß uns – zurückhaltend gerechnet (!) – unser Selbstvernichtung durch ‚Flüchtlinge‘ 172 Milliarden und 800 Millionen Euro kosten wird. Pro Jahr. Zahlen wird es? Die BRD-Mittelklasse! Die jahrzehntelang Zeit hatte ein einziges Mal in ihrem Leben laut und vernehmlich N-E-I-N zu sagen.

    Was sie natürlich nicht getan hat, da sie – wie Kewil es ausdrücken würde – linksversifft ist. Und zahlen wird sie, bis sie sich in ihre Bestandteile aufgelöst haben wird. Kositza am Ende ihrer Besprechung:“Nicht schade um die Feiglinge! Sagt Pirincci. – Und einer muß es ja sagen.“

  69. @suppenkasperl

    Dies liegt ja im Wesen einer verdeckten Fremdherrschaft, aber die Dinge kommen nun zur Entscheidung und werden so oder so zum Austrag kommen…

  70. #25 Lawrence von Arabien (23. Apr 2016 20:16)

    Schau Stegner in die Visage dann weiß man mit wem man es zu tuen hat …

    genau, ausnahmslos steht denen, aber auch allen die am ruder sitzen ins gesicht geschrieben,
    wessen geisteskinder das sind!

    primitive dumme tumbe und vor allem böse gesichtsausdrücke!

    finster, ganz ganz finster!

  71. Programmhinweis

    Heute mittag Presseclub

    Die Angst vor dem Islam – Panikmache oder berechtigte Sorgen?

    Für den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff war die Sache klar: Der Islam gehört zu Deutschland. Millionen Muslime leben friedlich in unserem Land und bereichern Kultur und Gesellschaft. Ganz im Gegenteil, behauptet die AfD. Der „politische Islam“ sei eine Bedrohung für unsere Freiheit, Rechtsordnung und Demokratie.

    Kommende Woche will die AfD ihr erstes Grundsatzprogramm verabschieden und sich einem strikten Anti-Islam-Kurs verschreiben. Sie fordert ein Verbot von Minaretten, Muezzin-Rufen und der Vollverschleierung von Frauen.

    Bei vielen ihrer Anhänger kommt das gut an. Die Sorge vor dem Islam ist in Deutschland verbreitet – auch bei Bürgern, die nicht AfD wählen würden. Sie fragen sich, ob die kulturelle Integration der vielen muslimischen Flüchtlinge in unsere Gesellschaft gelingen kann. Und sie haben Angst vor radikalen Islamisten. Die Anschläge in Paris und Brüssel, die Übergriffe der Silvesternacht von Köln oder muslimisch geprägte Problem-Stadtteile im Ruhrgebiet haben das Misstrauen verstärkt.
    Die großen Parteien in Deutschland, Verbände und Gewerkschaften werfen der AfD pure Stimmungsmache vor.

    Man dürfe wegen einzelner Problem-Gruppen keine Religion verteufeln. Die AfD sei „eine Schande für Deutschland“, sagt EU-Parlamentspräsident Martin Schulz. Gleichzeitig fürchten viele Politiker, die AfD könne nach den erfolgreichen Landtagswahlen mit ihren radikalen Positionen 2017 den Bundestag erobern. Dann hätte auch Deutschland eine populistische rechte Partei im Parlament – so wie der Front National in Frankreich oder die PiS-Partei in Polen.

    Wie berechtigt ist die Angst vor dem Islam? Wie gefährlich ist der Anti-Islam-Kurs der AfD? Und was muss passieren, damit die Integration der muslimischen Flüchtlinge gelingen kann?

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/

    Gäste:

    Christiane Hoffmann
    Stellvertretende Leiterin des Berliner Hauptstadtbüros von „Der Spiegel“
    Von 1994 bis 2012 war Christiane Hoffmann in verschiedenen Funktionen für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ tätig, unter anderem als Korrespondentin in Moskau (1996-1999), Teheran (1999-2004) und Berlin (2010-2012). In der Frankfurter Zentrale betreute sie unter anderem das Ressort „Ansichten“. Sie studierte Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Journalistik in Freiburg, Leningrad und Hamburg. 2007 erschien ihr Buch „Hinter den Schleiern Irans“.

    Christoph Schwennicke
    Nach einem Studium (Germanistik, Politikwissenschaft und Journalistik) in Bamberg sowie dem Besuch der Deutschen Journalistenschule in München arbeitete er als freier Mitarbeiter für verschiedene Tageszeitungen. Ab 1993 war er Redakteur, später Bonner Korrespondent der „Badischen Zeitung“. 1996 wechselte er zur „Süddeutschen Zeitung“, wo er zunächst Korrespondent der Parlamentsredaktion in Bonn, dann Korrespondent in London war. Ab März 2005 leitete er die Parlamentsredaktion der Zeitung in Berlin. Zuletzt war er politischer Autor des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“, bevor er zum Cicero wechselte.

    Aktham Suliman
    Aktham Suliman wurde in Damaskus geboren und lebt seit 26 Jahren in Deutschland. Er studierte Publizistik, Politologie und Islamwissenschaften in Berlin und arbeitete gegen Ende des Studiums bereits als freier Mitarbeiter beim arabischen Programm der Deutschen Welle in Köln und Berlin. 2002 gründete er das Berliner Büro des arabischen Nachrichtensenders Al Jazeera. Im Jahr 2012 aber kündigte er aus Protest gegen die redaktionelle Linie des Senders und arbeitet seither als Publizist und freier Journalist für mehrere deutsch- und arabischsprachige Medien.

    Andreas Tyrock
    Andreas Tyrock begann 1985 seine journalistische Laufbahn bei der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) in Northeim. Nach dem Studium der Sozialwissenschaften in Göttingen absolvierte er ein Volontariat bei der Braunschweiger Zeitung, wo er dann auch als Redakteur arbeitete. Von 1993 bis 1997 hielt er Vorlesungen an der Universität in Göttingen und im Anschluss leitete er das Dezernat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bezirksregierung Braunschweig. 2001 kehrte er zur Braunschweiger Zeitung zurück um dort das Ressort Politik zu leiten. 2008 wechselte Andreas Tyrock als Chefredakteur zum General-Anzeiger nach Bonn und 2014 in gleicher Position zur Westdeutschen Allgemeinen Zeitung.

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaeste_angst_vor_dem_islam100.html

  72. Wo auf der Welt kann ich als Deutscher eine staatlich subventionierte Sozialwohnung bekommen……???

  73. Der Mutterficker

    Reifenhandel Issa
    Marienstr. 158
    45663 Recklinghausen – König Ludwig
    Nordrhein-Westfalen
    02361/3849352
    0177 7297929

  74. Geht aber nicht weit genug. Im nächsten Schritt sollten die Wohnungen um das Anwesen von Ungläubigen geräumt werden. Ansonsten könnten sich die Neubürger belästigt fühlen.
    Deutsche – raus!!!
    Bundesrepublik Deutschland 2016 n. Chr.
    Übrigens leben in diesem Land über 350.000 Obdachlose!!! Wo bleiben die Fackelzüge und Protestschreie der Gutmenschen?

  75. Für deutsche Normalverdiener, vor allem für deutsche Familien, ist es extrem schwierig eine bezahlbare Neubauwohnung zu finden. In der Merkel-Regierungszeit ist der Bau von Neubauwohnungen für weniger finanzkräftige Mieter stark reduziert worden, sodass auf dem Wohnungsmarkt fast nur noch alte Schrottwohnungen frei sind.

    Diese Schrottwohnungen wagt man den illegalen Invasoren nicht anzubieten. Deshalb wird nun plötzlich angefangen zu bauen.

  76. Ich kenne einen Vermieter, der hat 3 Monate an eine „FACHARBEITERFAMILIE“ vermietet, vorher hatte er auch noch schön die Wohnung renoviert (MIETE ZAHLT JA DAS AMT, WAS SOLL DA SCHON PASSIEREN).
    Jetzt hat er „EIGENBEDARF“ angemeldet, doch bevor sein Sohn einziehen kann, muss er jetzt NOCHMALS KOMPLETTSANIEREN. Türen,Fenster,Möbel,Parkett, alles kaputt. DAS WAR EINE TEUERE LEKTION.
    GESCHIEHT IHM RECHT.

  77. #72 gegenIslam (23. Apr 2016 21:03)
    Wer 1000 Euro im Monat verdient, eine Familie mit Kindern zu ernähren hat, wird wohl nicht in den Genuss von diesen Neubauten kommen. Die Hoffnung welche eine kleine Familie in Deutschland aufbringen muss um eine etwas schöne Wohnung für kleineres Geld zu bekommen ist für viele schon fast unmöglich geworden. Das muss auch eine Träne wert sein.
    Alles Gute für die Lieblinge der Merkelregierung und den anderen Gutmenschenspinnern.
    Alles was man hinten rein geschoben bekommt wird man nicht gerne schätzen. Möchte mal sehen wie die Wohnungen in 10 Jahren aussehen.
    ***********
    Ich möchte die Wohnungen in EINEM Jahr sehen…
    Ach, lieber doch nicht.
    Das alles ist Hochverrat.
    https://youtu.be/-ruQwIZo7AI
    Der Mietreport – Wenn Wohnen unbezahlbar wird – Für UNS.

  78. #117 francomacorisano (24. Apr 2016 02:54)
    Wo auf der Welt kann ich als Deutscher eine staatlich subventionierte Sozialwohnung bekommen……???
    **************
    Nirgendwo! Wieso wollen Sie eine Wohnung umsonst?
    So etwas machen nur Völker, die sich selbst abschaffen und den Volkstod befürworten.
    Und dies noch öffentlich sagen dürfen, wie diese LINKS/GRÜNEN: „Ich liebe und fördere den VolksTod“ – Deutschland verrecke! LINKE und ANTIFAnten sind die GUTEN!? https://youtu.be/WEAYKyhr7Bc?list=LL9GqAKZVA3Yapu6AVDsBCOQ

  79. #64 Analytiker   (23. Apr 2016 20:55)  
    Für unsere Gäste nur das Beste. Sie werden es uns mit Fleiß und Zuverlässigkeit im Arbeitsprozess danken und der alternden urdeutschen Bevölkerung demnächst ein großartiges Rentnerdasein ermöglichen. Wie zitierte Frau Fischer im Mittagsmagazin einen großen Visionär unlängst: „In 10 Jahren werde man Frau Merkel dankbar sein, weil sie Deutschland nach vorn gebracht habe !“ Ironie aus ! Merkel wird in 10 Jahren D bereits fast abgeschafft haben. Also, junge Leute, zieht die richtigen Konsequenzen !!!

    ——————————————————————-

    Nicht nur „junge“ Leute sollten die Konsequenzen ziehen. Ich gehe jetzt stramm auf die 60 zu und fange als Auswanderer noch einmal (fast) von vorne an.

    Ich habe eine Dienstleistungsfirma beauftragt, mir eine Aufenthaltsgenehmigung und eine Arbeitserlaubnis zu besorgen. Hat ein halbes Jahr gedauert. Beide Dokumente musste man persönlich abholen um persönlich eine Unterschrift zu leisten, alles Andere ging per Vollmacht.

    Ich war geschockt, wer da alles so zum Abholen der Dokumente kam. Bunt gemischt im Alter von 30-50 Jahren, Ärzte, Diplom-Ingenieure, Manager etc.

    Deutschland blutet aus.

    Ich bereue bis jetzt keine Sekunde, diesen Schritt getan zu haben.
    Keine Kopftücher, ein stolzes Volk, Sicherheit auf den Strassen, Krankenversicherung 500 Euro im Jahr (!), soziale Kontakte ohne Ende usw.

    Mit meinem Einkommen in Deutschland habe ich mich mehr oder weniger immer vom 1. des Monats bis zum Letzten des Monats irgendwie über Wasser gehalten. Hier zähle ich mit meinem Einkommen zur gehobenen Mittelschicht.

    Auf auf! Nur Mut!

  80. Es gibt in Deutschland mehr als 300.000 Obdachlose, darunter sind ca. 30.000 OBDACHLOSE KINDER.
    ===========================================
    „Danke, Frau Merkel, liebe GRÜNE und liebe LINKE, dass Sie sich um diese schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft so rührend kümmern. Das ist echt christlich, sozial und sozialistisch und von Ihnen. DANKE!“
    ( SATIRE! ) 🙁

Comments are closed.