1

Video vom 5. AfD-Bundesparteitag in Stuttgart

Heute und morgen findet in Stuttgart unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen der mit Spannung erwartete 5. Bundesparteitag der AfD mit rund 2.000 Mitgliedern statt. Krawalle und Störaktionen der linken Demokratiefeinde und Steigbügelhalter von SPD und Grünen wurden schon im Vorfeld angekündigt. Die Partei warnt in ihrer Ankündigung die Mitglieder, offen getragene AfD-Logos bei der möglicherweise durch gewaltbereite linke „Aktionsbündnisse“ blockierten Anreise zu vermeiden. Die Polizei wird mit 1.000 Beamten und Wasserwerfern bereit stehen, um die Sicherheit der Delegierten zu gewährleisten. Passend zu diesen Umständen wird die Innere Sicherheit eines der Topthemen beim Parteitag sein. Die Haltung zum Islam, Familienpolitik und natürlich das 78-seitige Grundsatzprogramm insgesamt werden weitere Tagesordnungspunkte sein. Offizieller Beginn ist um 10 Uhr, der Livestream beginnt um 9 Uhr. Einen (wahrscheinlich tendenziösen) Liveticker bietet die Stuttgarter Zeitung, auch der öffentlich-rechtliche Sender Phoenix berichtet LIVE.

UPDATE: PI erreichte erste Fotos aus Stuttgart. Wie uns ein Leser vor Ort um 8.15 Uhr berichtet, lässt es die Polizei zu, dass die Antifa alle Zugänge blockiert. Ältere Leute werden von der Antifa, die mit Eisenstangen und Holzlatten bewaffnet waren, tätlich angegriffen. Die Teilnehmer am Parteitag müssen unter Büschen her kriechen, um Zugang zu erhalten. Unser Leser spricht von einem „politisch gewollten Spießrutenlauf“.

Ein Kreisvorsitzender der AfD schilderte uns seine Eindrücke: „Wir fuhren mit dem Taxi zum ICC. Der Taxifahrer bekam es dann mit der Angst zu tun und schmiss uns mitten vor den Linksextremisten raus. Wir mussten in einen leeren Postbus flüchten. Es wurden Wasserwerfer eingesetzt, Wahnsinn!“

image

image

image

image

rotesa_stgt

Einlasskontrolle:

image