A1Am Dienstag demonstrierten etwa 100 Bürger bei Pegida Chemnitz gegen den geplanten Bau der Ahmadiyya-Moschee. Als Redner kamen unter anderen Heiko Müller von Pegida Brandenburg, der „fliegende Holländer“ Ed und Michael Stürzenberger, die beide einen Tag zuvor auch bei Pegida Dresden aufgetreten waren. Die Bürgerbegewegung Pax Europa (BPE) schickte per Express-Versand 5000 Info-Flyer über die Gefährlichkeit der Ahmadiyya-Bewegung nach Chemnitz, die bei der Kundgebung an die Bürger verteilt wurden, damit sie die Bevölkerung über diese Wölfe im Schafspelz aufklären können.

Michael Stürzenberger beleuchtete in seiner Rede die Absichten der Ahmadiyya, die mit ihrem 100-Moscheen-Projekt Deutschland islamisieren wollen. Deren Gründer Mirza Ghulam Ahmad, der als Prophet verehrt wird, hatte Ende des 19. Jahrhunderts als Ziel angekündigt, das Christen- und Judentum zu vernichten und den Islam als einzig wahre Religion an die alleinige Macht zu bringen. Der vierte Kalif Mirza Tahir Ahmad sprach im Jahr 1996 vom Endsieg des Islams und in seiner Neujahrsansprache 2000/2001 von der vollständigen Verdrängung der Lehrsätze des Christentums. An ihren Moscheen, beispielsweise auch in Neufahrn bei München, steht der Slogan „Niemand ist anbetungswürdig außer Allah“. Dieser faschistischen Islam-Gruppierung haben die Bundesländer Hessen und Hamburg in unfassbarer Naivität auch noch den Status einer Religionsgemeinschaft verliehen. Stürzenberger stellte auch die Aufklärungs-Flyer der BPE über die Ahmadiyya vor:

Heiko Müller berichtete von „Allahu Akbar“-Wandschmierereien an einer Schule in Berlin, was in der BZ als „dummer Jungenstreich“ dargestellt wurde. Jeder, der sich mit dem Islam auskennt, weiß es besser: Erst schmieren sie, dann schlagen sie zu, beginnen ihren „Heiligen Krieg“, sprengen Andersgläubige in die Luft und schneiden Köpfe ab. Müller ging in seiner Rede auch auf die Vor- und Nachteile der Pläne einer Parteigründung von Pegida ein:

Ed kritisierte den Kuhhandel zwischen der „schlechtesten Kanzlerin seit dem 2. Weltkrieg“ mit dem Diktator aus der Türkei:

Weitere Bilder aus Chemnitz:

B1

A2

(Kamera: Beate Wenzel)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Es ist schon beschämend, wie wenige Menschen in Deutschland bereit sind, für ihre Kultur, ihre Werte, für ihr Land auf die Straße zu gehen und Flagge zu zeigen gegen diejenigen, die dabei sind, alles zu verraten und zu verramschen, was unsere Kultur in Jahrhunderten geprägt hat und die Generationen nach dem Krieg aufgebaut haben.
    Dies setze ich gleich mit der Bequemlichkeit vieler in unserem Land, sich selbst zu informieren statt sich Tag für Tag von den Hofberichterstattern belügen zu lassen!

  2. Meine Güte die stehen ja direkt vor dem Marx_Kopp !

    Hoffentlich hat einer der Redner wenigstens das Marxzitat über den iSSlam vorgelesen.

  3. Respekt und Anerkennung den 100 Besuchern in Chemnitz.
    Das hat was von Sparta und den „300“

    Die Straße werden wir nicht mehr beherrschen
    – zu alt
    – zu weit
    – weniger Zeit als Linke, Studenten, Lehrer, St Pauli Fans…
    – leichter angreifbar mit Existenzverlust, pfändbaren Geldstrafen

    Die mediale Zuckerberg-, Fernsehwelt in den Händen einiger weniger hörigen Tycoons.

    Was für eine depressive Situation !

  4. #4 AL de Baran (28. Apr 2016 23:21)

    […]
    Die mediale Zuckerberg-, Fernsehwelt in den Händen einiger weniger hörigen Tycoons.
    […]

    Der Einzige, der dem „linksliberalen“ Mainstream-Journalismus noch etwas entgegensetzt ist Robert Murdoch.

  5. #3 johann (28. Apr 2016 23:20)
    Glückwunsch für die tolle Aktion. Vermutlich wären es mehr gewesen, wenn mehr davon gewußt hätten. Aber Hauptsache, es gehen überhaupt welche auf die Straße und die Plätze.

    OT (oder auch nicht):

    Salafisten
    Tempel-Anschlag: Tatverdächtiger war im Aussteigerprogramm

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/tempel-anschlag-tatverdaechtiger-war-in-aussteigerprogramm-id11779220.html

    Was sind „Salafisten“ ? Das sind Moslems.

  6. Hallo aus Leipzig,
    @1, ich gebe Ihnen Recht und ich widerspreche Ihnen gleichzeitig.

    Ich war schon oft in Chemnitz und natürlich auch in Dresden! Heute hatte ich leider keine Zeit, ich war im Brandenburgischen.

    Sie können sich die „Wut“ dort gar nicht richtig vorstellen. Wären am Sonntag Wahlen, dann hätte die AfD die absolute Mehrheit. Rund 12 bis 15 Personen habe ich erklärt, „Merkel muß weg“ reicht nicht aus, alle müssen weg, also die „Nationale Front“ im Reichstag. Die haben uns ja komplett verkauft. Dann kommt wie immer die Frage, und wie soll das gehen. Dann kommt meine Antwort: Wir brauchen eine neue christliche Partei, eine neue Arbeiterpartei, von mir aus auch eine neue Umweltpartei und eine neue kommunistische Partei. Und wie geht das? Fangt einfach bei den Wahlvorschlägen von unten an, es traten zur letzten BW 16 Parteien an, da findet man wohl eine passende Partei.
    Der Rest von meinen Ideen kommt morgen,
    gute Nacht und das Beste für das Deutsche Vaterland,
    von hallo

  7. Zitat Heiko Müller: ,,denn alleine ist doof.“
    Das sehe ich genauso. Deshalb ist die Gründung der PEGIDA-Partei geradezu unvermeidlich, auch,um zukünftige parlamentarische Mehrheiten zu schaffen und zu garantieren.

  8. #8 Rittmeister (28. Apr 2016 23:36)

    Zitat Heiko Müller: ,,denn alleine ist doof.“
    Das sehe ich genauso. Deshalb ist die Gründung der PEGIDA-Partei geradezu unvermeidlich, auch,um zukünftige parlamentarische Mehrheiten zu schaffen und zu garantieren.

    ____________________________

    Darauf hoffe ich auch. Die AfD ist in vielen Fragen zu weich gespült. Eine PEGIDA Partei hätte im Osten locker 20-30%.

    Warum Lutz Bachmann davon immer nur redet aber nie handelt kann ich nicht verstehen.

  9. @ #1 Selbstdenkender (28. Apr 2016 23:02)

    […] was unsere Kultur […] und die Generationen nach dem Krieg aufgebaut haben

    Laut Claudia Roth haben die Türken unsere Kultur und Deutschland nach dem Krieg (wieder) aufgebaut:

    http://schutzengel-orga.de/presse-news/zitate-von-claudia-roth/

    Noch mehr von diesem linksgrünen verbalen Dünnschiss hier:

    https://de.wikiquote.org/wiki/Claudia_Roth

    […] Und ich liebe die Konflikte in der Türkei, es gibt immer wieder Probleme, immer wieder Konflikte […]

    „Wir haben eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, ob es einem gefällt oder nicht“ […]

    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf.“

    „Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.“

    „Ihre Vision: Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“

    Etwas OT und hier schon mal gepostet, aber einfach unglaublich: Afghanisches Ehepaar in Wien hat schon 9 Kinder, davon 2 schwerstbehindert (durch Inzest und Inzucht), will aber noch ein 10tes (siehe „Geburten-Dschihad“). Die muslimische Hochleistungs-Gebärmaschine (und/oder die mohammedanische Samenschleuder) funktioniert nicht mehr richtig, und das Paar fordert eine künstliche Befruchtung auf Krankenkassenkosten.

    Die islamische Großfamilie bekommt 8000 € Sozialhilfe pro Monat plus eine kostenlose 120qm-Gemeindewohnung, während einheimische, sozial schwache Familien das Nachsehen haben:

    „Ich habe zwei Kinder und warte nun schon seit 2011 auf eine Gemeindewohnung. Ich arbeite aber Vollzeit. Ich koche gerade innerlich, das ist an Ungerechtigkeit nicht zu überbieten“

    Ein anderer Leser formuliert es so: „Mein Sohn samt Lebenspartnerin und fünfjährigen Zwillingen wartet mehr als fünf Jahre vergeblich!“

    http://www.krone.at/Wien/5682_Euro_Sozialhilfe_-_ein_voellig_falsches_Signal!-Wiener_Fall_regt_auf-Story-507724

  10. Antifa hat Organisation und Finanzierung durch Steuergelder, Islam hat Verbände, die durch etabl Parteien unterstützt werden, Mainstreammedien sind finanziert und stramm links ausgerichtet, nur der deutsche Michel ist völlig unorganisiert und auf sich gestellt. Da werden keine Busse, wie bei Antifa gestellt und Aufrufe gestartet. Auf diese Weise werden wir platt gemacht.

  11. nur 100 aufrechte Menschen…
    Die Ahmadiyya-Faschisten breiten sich immer mehr aus und die Leute schauen nur zu. Schande für alle, die nicht dabei waren.

  12. Ich dachte, es gäbe kaum Muslime in Ostdeutschland. Warum will man dann die ostdeutschen Städte mit Moscheen zuwuchern ??? Hat jemand irgendwelche Zahlen zum Verhältnis Moscheen zu Musels in Ostdeutschland ?

  13. After Vandalismus Party der Rotfaschisten fällt aus.

    „Bei Hausdurchsuchungen im Hamburger Schanzenviertel hat die Polizei zwei Cannabisplantagen, Drogen und Bargeld beschlagnahmt. 29 Ermittler hätten am Mittwoch sieben Wohnungen durchsucht, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag mit.“

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Norddeutschland/Cannabisplantagen-bei-Hausdurchsuchungen-entdeckt

    kann natuerlich auch nur ne beruhigungspille
    von Scholz/Rest-SPD fuer potentielle afd waehler sein

  14. Kleiner Fussball: „fehlende gute Sitten“

    „..„ist statistisch zumindest in Schleswig-Holstein keine signifikante Häufung der Ausschreitungen von Mannschaften mit großem Migrationshintergrund zu erkennen“ …
    Das Gefahrenpotenzial (?!) interkultureller Konflikte auf dem Fußballplatz mag der 43-Jährige allerdings nicht leugnen.

    „Häufig kommt Provokation vor Aggression“, **

    http://www.kn-online.de/News/Sport-News/News-Sport-News/Spielabbruch-Kreisklasse-Kiel-Gewalt-im-kleinen-Fussball

    „Was guckst du, Scheizze Schiedsrichter ?“

  15. #18 johann (29. Apr 2016 00:23)
    AfD wirkt!

    „Unbedingt einige der Leserkommentare zu Nahles Kurswechsel bei Hartz IV zu EU-Bürgern lesen…..“
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article154855578/Deutschland-kann-sich-nicht-um-alle-Beduerftigen-Europas-kuemmern.html
    ———————————————————-

    Ja ja, der Spezial_demokrötische ArXXX neigt sich Richtung Grundeis, und die ehemaligen VolX_parteischen GenoSSen haben Panik_Atacken. Aber so dumm wird Michel & Micheline auch nicht sein, um dieses LINKE Manöver, so kurz vor den Wahlen zu durchschauen.

    Nein Frau aNahles, dieses PanikManöver „kommt“ zu spät !

  16. Münster bleibt auf „Kurs Willkommenskultur“:

    Do., 28.04.2016
    Brandstiftung in Hiltruper Flüchtlingsunterkunft Anschlag löst großes Entsetzen aus

    Der Brandanschlag auf die noch im Bau befindliche Flüchtlingsunterkunft im Stadtteil Hiltrup hat in der Stadt großes Entsetzen und Betroffenheit ausgelöst. Staatsanwaltschaft, Polizei und Verwaltung gehen von einem fremdenfeindlichen Hintergrund aus. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.
    (…)
    Heuer geht von „irren Einzeltätern“ aus. „Dieser Anschlag wird uns nicht vom Kurs der Willkommenskultur abbringen“, sagt er. Gleichwohl sei die politische Situation seit Donnerstag eine andere. In Münster gibt es derzeit 70 Einrichtungen für Flüchtlinge. „Wir gehen derzeit davon aus, dass der Anschlag gezielt auf diesen Standort verübt wurde und für die übrigen Flüchtlingseinrichtungen unmittelbar kein erhöhtes Risiko besteht“, sagt Wilkens.
    (…)
    Der Bau des über eine Million Euro teuren Gebäudes an der städtischen Sportanlage Süd ist in Hiltrup nicht unumstritten. 50 allein­stehende Männer sollen dort untergebracht werden. Seit gut drei Monaten entsteht das Haus in Holzrahmenbauweise. „Die zweigeschossige Flüchtlingsunterkunft sollte zum 1. Juni bezogen werden“, sagt der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Botzenhardt. Durch den Anschlag verzögert sich das. Die Baustelle bleibt gesperrt.

    http://www.muensterschezeitung.de/Lokales/Staedte/Muenster/2348749-Brandstiftung-in-Hiltruper-Fluechtlingsunterkunft-Anschlag-loest-grosses-Entsetzen-aus

  17. #16 Aussteiger (29. Apr 2016 00:16)

    Ich dachte, es gäbe kaum Muslime in Ostdeutschland. Warum will man dann die ostdeutschen Städte mit Moscheen zuwuchern ??? Hat jemand irgendwelche Zahlen zum Verhältnis Moscheen zu Musels in Ostdeutschland ?

    ———————————————–
    Der Osten ist noch zu weiß, zu wenig „durchmischt“, deshalb der Zusammenhalt und Widerstand der Bevölkerung größer, als im Westen.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/kahane-der-osten-ist-zu-weiss/

    Laut Kahane sei es „die größte Bankrotterklärung“ der deutschen Politik seit der Wiedervereinigung, „daß ein Drittel des Staatsgebiets weiß“ geblieben sei.

    Wir sehen doch, was in weiten Teilen des Westens los ist!!!
    Viele Ossis, zu denen auch ich gehöre, versuchen so gut wie möglich die Anfänge zu bekämpfen. Wenn sich erst mal Zustände wie in vielen Teilen des Westens ergeben haben, bekommt man diese schwer oder gar nicht mehr los!

    Erika und Gefolge zäumen das Pferd von hinten auf:

    Wenn die Moscheen nicht zu den Muselmanen kommen,
    dann gehen die Muselmanen eben dorthin, wo die Moscheen sind!

    Wenn es nach mir ginge, für jede „Rapefugee-Tat“ eine Moschee abreißen, da wäre Deutschland sehr schnell sauber von diesen „Kasernen, Bajonetten und Schutzhelmen“!!!

  18. #1 Selbstdenkender

    Sicher, 100 Leute im ehemaligen Karl-Marx-Stadt…das ist, freundlich ausgedrückt, „ausbaufähig“.

    Aaaber…und jetzt kommt das große Aber…

    Ist Ihnen noch niemals aufgefallen, wie unsere Qualitätsmedien die Berichterstattung über ihnen gefälligere Kundgebungen (DGB, Occupy usw.) aufziehen?

    Aus Erfahrung kann ich Ihnen sagen, daß es sich auch bei solchen Demos SELTEN um Großveranstaltungen handelt. Da wird mit Kamerazoom und -perspektive manipuliert! Ist es eine Minigruppe, wird groß auf die Aussage des Haupttransparents gehalten, und die Kinder drumherum fangen auf Kommando der Journalisten an zu schreien und zu skandieren. Fast immer werden die Inhalte vorgestellt, teilweise sogar ein kleines nett gehaltenes, völlig unkritisches Interview mit vorher ausgesuchten WortführerInnen eingespielt, selbst bei 30-Sekunden-Berichten! So schafft man Wichtigkeit!

    Daneben muß man wissen, daß linke Veranstaltungen in den Städten oftmals völlig integriert zwischen vorbeihastenden Einkäufern auf größeren Plätzen stattfinden, kaum oder gar nicht abgegrenzt durch die Polizei wegen nicht vorhandener „Gegendemonstranten“ (=Merkel-Stasi). Dann zeigt die Kamera einfach mal kurz den Platz in der Totalen, und die Lügenmedien zählen einfach ganz frech Jeden als „Teilnehmer“, der zufällig gerade in dem Moment vorbeigeht.

    Bei nicht genehmen Veranstaltungen dagegen…

    Streng abgeschirmte Bereiche mit Einlaßkontrolle, die man erst finden muß. Dennoch an verschiedenen Stellen (wohl gewollter) Blickkontakt mit aggressiven „Gegendemonstranten“. Ein leichtes Dazukommen von Zufallsinteressenten ist so äußerst unwahrscheinlich, was die Zahlen oft recht niedrig hält.

    Inhaltliche Auseinandersetzung seitens der Mainstream-Medien gleich Null, geringschätziger Hetzkommentar aus dem Off, Ad-Hominem- und Ad-Personam-Geschwafel und abenteuerliche Unterstellungen, ein paar Sekunden Interview höchstens, wenn man sich vorher vom Befragten eine begrenzte Rhetorik verspricht und/oder er kein Adonis ist, idealerweise noch angetrunken (kommt am Rande einer solchen Veranstaltung auch mal vor).

    So läuft das!

  19. Anhand dieser Islam-Sekte sieht man ja,
    wie ungebildet und korrupt die in der Politik sind, die solchen Islamisten einen Freifahrtschein ausstellen.

    Ob nun diese Islamgänger, oder irgendwelche ähnlichen:

    RAUS damit aus unserem Land!

    Sollen diese ihren peinlichen hinterwäldlerischen Islam-Wahnsinn gefälligst da zelebrieren, wo sie hergekommen sind!

  20. #8 Rittmeister (28. Apr 2016 23:36)
    „…Das sehe ich genauso. Deshalb ist die Gründung der PEGIDA-Partei geradezu unvermeidlich, auch,um zukünftige parlamentarische Mehrheiten zu schaffen und zu garantieren.“

    Klar – noch eine Neugründung, und dann noch eine und noch eine. Habt ihr eigentlich aus der Geschichte rechtskonservativer Parteien in diesem Land und deren immer wieder kläglichem Scheitern immer noch nichts gelernt??? Jede neue Parteigründung schwächt das konservative Lager, spaltet es und lähmt gerade aufkeimende Hoffnungen. Wir, die Nicht-Linken und alle, die dieses Irrenhaus, vormals Deutschland, nur noch anwidert, haben jetzt dank einiger neuer Köpfe, die dem Mainstream mit einer neuen Partei strotzen, das erste Mal seit X Jahren die Chance, wirklich in die Parlamente einzuziehen und vernünftige Politik für Deutschland und gegen die Einheitslinke zu machen – und ihr faselt schon wieder von einer neuen Parteiengründung. Es ist unfassbar. Wenn wir uns jetzt verzetteln und wieder gegeneinander kämpfen statt zusammen gegen diese Politik aufzustehen, ist diese Chance definitiv vertan – und ich fürchte, es ist die letzte für unsere deutsche Heimat.
    Eine „Pegida-Partei“ – was soll das??? Die Lügenpresse würde eine solche Partei mit Leichtigkeit als Hort von bösen Nazis diffamieren, der normale, verunsicherte und desinformierte Bürger würde sie nicht wählen, wertkonservative Wähler würden wieder ihre Stimmen brav auf zwei Splitterparteien aufteilen – und die Rotfront würde sich ins Fäustchen lachen und weiter, jetzt wieder ungestört, ihr Programm durchziehen.
    Wenn ihr neue Impulse setzen, eure politischen Ideen einbringen wollt, tretet in eine Partei ein, macht es INNERHALB der AfD, gestaltet Parteipolitik mit anstatt auf andere zu warten und gerade jetzt wieder alles zu zerstören, was gerade so hoffnungsvoll beginnt.

  21. Es ist immer wichtig, den Moschee-Träger zu durchleuchten und damit den Bürgern vor Ort die Augen zu öffnen. Wer finanziert? Wer bestimmt die Inhalte? Welchen Einfluss aus dem Ausland gibt es?

  22. An den Zentralrat der Juden. Mal klare Kante für Israel und die dort täglich unter Beschuß stehenden Juden beziehen!

    „Es geht um Auseinandersetzungen vor der »Revolutionären 1.-Mai-Demonstration« in Berlin.

    Die anti-israelische BDS-Bewegung wird ebenso dabei sein wie F.O.R. Palestine, ausgeschrieben: »For One State and Return in Palestine«.

    Die Gruppe fordert die »Abschaffung des zionistischen Kolonialsystems«, im Land bleiben dürften nur noch »nicht-zionistische Jüdinnen«.“

    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/25356

    Den Linken und den Muslimen es recht zu machen klappt nicht.

    Falls schon vergessen, hier lang…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Judenvertreibungen_aus_arabischen_und_islamischen_L%C3%A4ndern

  23. #28 Der Hammer Dem kann ich nur aus vollem Herzen zustimmen. Wir haben jetzt die letzte Chance, gebündelt in der AfD den Weg unseres Landes neu zu bestimmen. Eine Zersplitterung der Kräfte durch die Neugründung einer Pegida-Partei, würde nur den Altparteien helfen. Wer will das ? Darum, zusammen in und mit der AfD gegen CDUSPDGrüneLinke und für ein freies und demokratisches Deutschland kämpfen.

  24. Erschreckend und unverständlich – etwa 100 Bürger bei Pegida Chemnitz demonstrierten gegen den geplanten Bau der Ahmadiyya-Moschee.

    Danke an die Organisatoren, Redner und alle Patrioten.

  25. #8 Rittmeister (28. Apr 2016 23:36)

    Zitat Heiko Müller: ,,denn alleine ist doof.“
    Das sehe ich genauso. Deshalb ist die Gründung der PEGIDA-Partei geradezu unvermeidlich, auch,um zukünftige parlamentarische Mehrheiten zu schaffen und zu garantieren.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Stimmenverlust für die AfD – ist das gewollt?
    Klar ist „alleine doof“, aber muß dazu eine neue Partei her? Pegida ist klasse und war mit der Wegbereiter für das gute Afd Ergebnis bei den Wahlen.

  26. ENDLICH traut sich die Wahrheitspresse, eine Umfrage zur anstehenden landtagswahl in MeckPomm zu veröffentlichen!
    Afd bei 18%
    CDU fällt auf 24%

    Der Platz als stärkste Kraft im Landesparlament ist damit absolut realistisch.
    Vor allem, wenn man davon ausgeht, daß die Zahl entweder durch fehlende Erfahrung mit der neuen Partei (im Bezug auf Umfrage Wahlergebnis) oder gewollte Manipulation durch geschönte Zahlen, sich sogar noch anders aussehen könnten (sie Sachsen-Anhalt)

  27. Petry wehrt sich gerade hervorragend gegen indoktrinären Großinquisitor vom Deutschen Wahrheitsfunk.

  28. Was ist denn da in Chemnitz los ?

    Zunächst mal an die Kommentatoren, die ungläubig feststellten, das sei ja direkt neben der Marx Büste, auch Nischel genannt: Dort findet Pegida Chemnitz immer statt, ist der angestammte Platz.

    Dann zur Teilnehmerzahl: 100. Ich fall vom Stuhl. Wo sind die Chemnitzer geblieben ?
    Bei der ersten Pegida Chemnitz, es war, glaube ich, im Februar oder März 2015, war ich dabei und hocherfreut, auf etwa 700 Gleichgesinnte zu treffen.

    Immer, wenn es sich nicht mit Dresden überschnitt, fuhr ich nach Chemnitz, zuletzt im Juli 2015 und immer waren die Zahlen dort recht konstant hoch zwischen 500 und 1000 Teilnehmern.

    Wenn ich jetzt von 100 lese – und die Fotos geben her, daß das realistisch sein dürfte, bin ich erschüttert.

  29. #33
    Genau! Bei allem Unverständnis über die geringe Teilnehmerzahl muss man die Organisatoren, Redner und diejenigen, die ihren A… hochbekommen haben, lobend erwähnen.

  30. #1 Selbstdenkender (28. Apr 2016 23:02)

    Mittlerweile ist die Kritik verstummt.

    http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/moschee-grimmelsiepen-fast-fertig-100.html

    Spatenstich für Lahrer Moschee markiert einen Meilenstein

    Das Interesse am Spatenstich für die Moschee an der Ecke Vogesen-/Römerstraße hätte nicht größer sein können: Etwa 400 Gäste, überwiegend Türken aus dem Raum Lahr, haben den Spatenstich miterleben wollen. Unter den Gästen befanden sich auch Vertreter der Stadtverwaltung, des Gemeinderats, der Türkisch-Islamischen Gemeinde sowie der katholischen und evangelischen Kirche.

    *http://www.badische-zeitung.de/lahr/spatenstich-fuer-lahrer-moschee-markiert-einen-meilenstein–121203091.html

    Hamburg Wie eine evangelische Kirche zur Moschee wurde

    Erst kommt es zu großem Protest: Viele ärgern sich, dass in Hamburg eine Kirche zur Moschee wird. Inzwischen leuchtet über der ehemaligen Kapernaumkirche der goldene Schriftzug „Allah“ – und alle sind zufrieden.

    *http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/hamburg-wie-eine-evangelische-kirche-zur-moschee-wurde-14199036.html

    Arbeiten in Meßkirch gehen gut voran

    Das Gebäude soll später jedenfalls über rund 900 Quadratmeter Innenfläche und drei Etagen verfügen. Es wird eine Kuppel und ein Minarett haben.

    *http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Moschee-Rohbau-soll-2016-fertig-werden-_arid,10440498_toid,494.html

    MARSEILLE

    Zuerst Synagoge, jetzt Moschee

    Als Folge antisemitischer Attacken im Zusammenhang mit Israel ziehen Juden der Stadt in zunehmendem Masse Quartiere im Süden von Marseille dem Zentrum und dem Norden vor.

    *http://www.tachles.ch/news/zuerst-synagoge-jetzt-moschee

    Wohin treiben wir? Wir lenken schon lange nicht mehr, führen nicht, bestimmen nicht. Ein Lügner, wers glaubt. Schemen und Gespenster wanken um uns herum – taste sie nicht an: sie geben nach, zerfallen, sinken um. Es dämmert, und wir wissen nicht, was das ist: eine Abenddämmerung oder eine Morgendämmerung.

    Kurt Tucholsky

  31. OT

    Grüne

    Hechingen/Reutlingen
    Liebes-Aus: Lamparter hatte Beziehung mit Bonde

    Kerstin Lamparter hatte sich am Donnerstag öffentlich auf ihrer Facebook-Seite zu der Affäre geäußert.

    Kerstin Lamparter (Grüne), Ex-Landtagskandidatin für den Wahlkreis Hechingen-Münsingen, hat ihr Amt im Kreisvorstand der Grünen in Reutlingen, als Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Landwirtschaft und als Sprecherin im Ortsverband Bad Urach niedergelegt. Grund ist ihre öffentlich gewordene Liebesbeziehung zu Noch-Landesminister Alexander Bonde.

    Enttäuscht schreibt die über Bonde: „Aus Parteikreisen erfuhr ich irgendwann, dass ich nicht die Einzige bin, der er sich gewidmet hat.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.hechingen-reutlingen-liebes-aus-lamparter-hatte-beziehung-mit-bonde.1294ad16-9d2b-4290-ae4d-116d9df46d1a.html

  32. Ein Tag – elf Straftaten

    Berlin. Der Ägypter Madi F. (22) ist Sozialhilfeempfänger und hauptberuflich Intensivtäter: Er hat allein an nur einem Tag elf dokumentierte Straftaten begangen, unter anderem gefährliche Körperverletzung und Raub. Weil die Justiz kläglich versagt, bleibt er trotzdem auf freiem Fuß

    http://www.politikversagen.net/ein-tag-elf-straftaten

  33. Dieser linke Betonkopf, s. letztes Foto o., muß endlich weg!

    ++++++++++++++

    Ahmadiyya-Koran, einige Beispiele
    (Verszählung der übl. angepaßt)
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure33.html

    Befehl Krieg führen:
    2;244 Kämpfet für Allahs Sache und wisset, daß Allah allhörend, allwissend ist.

    Kinderschänder-Vers:
    3;14 Verschönt ist den Menschen die Liebe zu den Begehrten, Frauen und Kindern

    Taqiyya/Heuchel-Vers:
    3;28 Die Gläubigen sollen sich nicht Ungläubige zu Freunden nehmen vor den Gläubigen – und wer das tut, hat nichts mit Allah -, es sei denn, daß ihr euch vorsichtig vor ihnen hütet. Allah warnt euch vor Seiner Strafe, und zu Allah ist die Heimkehr.

    Gegen Hl. Dreifaltigkeit u.a.:
    3;151 Wir werden Schrecken tragen in die Herzen derer, die nicht geglaubt haben, weil sie Allah Nebenbuhler zur Seite stellen, wozu Er keine Ermächtigung niedersandte. Ihre Wohnstatt ist das Feuer; und schlimm ist die Herberge der Frevler.

    Pro-Pädophilie- u. Scheidung:
    65;4 Wenn ihr im Zweifel seid (über) jene eurer Frauen, die keine monatliche Reinigung mehr erhoffen, (dann wisset, daß) ihre Frist drei Monate ist, und (das gleiche gilt für) die,

    die noch keine Reinigung hatten. ALSO KINDFRAUEN

    Und für die Schwangeren soll ihre Frist so lange währen, bis sie sich ihrer Bürde entledigt haben. Und dem, der Allah fürchtet, wird Er Erleichterung verschaffen in seinen Angelegenheiten.

    Landraub:
    33;27 Und Er ließ euch ihr Land erben und ihre Häuser und ihren Besitz und ein Land, in das ihr nie den Fuß gesetzt. Und Allah vermag alle Dinge zu tun.

    Nichtmulimas sind Freiwild:
    33;59 O Prophet! sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Tücher tief über sich ziehen. Das ist besser, damit sie erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist allverzeihend, barmherzig.

    Islam-Vorherrschaft:
    5;3 Heute habe Ich eure Glaubenslehre für euch vollendet und Meine Gnade an euch erfüllt und euch den Islam zum Bekenntnis erwählt.

    Der hämische Haß-Vers:
    5;33 Der Lohn derer, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und Unordnung im Lande zu erregen trachten, wäre der, daß sie getötet oder gekreuzigt werden sollten oder daß ihnen Hände und Füße abgeschlagen werden sollten für den Ungehorsam oder daß sie aus dem Lande vertrieben würden. Das würde eine Schmach für sie sein in dieser Welt; und im Jenseits wird ihnen schwere Strafe

    Befehl Verstümmelung:
    5;38 Der Dieb und die Diebin – schneidet ihnen die Hände ab, als Vergeltung für das, was sie begangen, und als abschreckende Strafe von Allah. Und Allah ist allmächtig, allweise.

    Pro Scharia:
    5;50 Wünschen sie etwa die Rechtsprechung (aus den Tagen) der Unwissenheit zurück? Und wer ist ein besserer Richter als Allah für ein Volk, das fest im Glauben ist?

    Christen- u. Judenhasser-Vers:
    5;51 O die ihr glaubt! Nehmet nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind Freunde gegeneinander. Und wer von euch sie zu Freunden nimmt, der gehört fürwahr zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.

    Juden u. Christen tilgen:
    9;30 Die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort ihres Mundes. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allahs Fluch über sie! Wie sind sie irregeleitet!

    Nichtislamische Nachbarn töten:
    9;123 O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.

  34. #3 johann (28. Apr 2016 23:20)

    Glückwunsch für die tolle Aktion. Vermutlich wären es mehr gewesen, wenn mehr davon gewußt hätten.
    *********************************************
    Sie haben recht, es wäre garantiert mehr Menschen vor Ort gewesen, wenn sie davon gewußt hätten!
    Ich habe gerade jetzt erst durch den Artikel von dieser Kundgebung am letzten Dienstag erfahren. Bitte in Zukunft Termine der PEGIDA Veranstaltungen in Chemnitz wieder bei PI im Vorfeld veröffentlichen!

  35. #46 Wilhelmine

    Ein Zeichen dafür, dass in der Justiz oder im zuständigen Ministerium selbst Schwerverbrecher, vom Steuerzahler finanziert und fett gefüttert, sitzen.

    ALTPARTEIEN ABWÄHLEN!!! Diese Versager müssen weg!!!

    Was braucht es eigentlich noch?

    DIE MERKELDRECKSBANDE MUSS WEG!!!

    SCHWARZ-ROT-ROT-GRÜN-GELB FÜR ALLE ZEITEN ABWÄHLEN!!!

    WIR BRAUCHEN NEUE POLITIKER!!!

  36. #48 SaXxonia (29. Apr 2016 10:10)

    Bitte in Zukunft Termine der PEGIDA Veranstaltungen in Chemnitz wieder bei PI im Vorfeld veröffentlichen!

    Das würde es sicher vereinfachen. Daß es aber nötig sein soll, erachte ich als traurig.
    Wer engagiert ist und sich einsetzen will, der findet die Termine aller Demos im Internet vorab.

    Nicht hingegangen zu sein und sich damit zu entschuldigen, daß es vorab nicht auf PI zu lesen war, ist eine sehr faule Ausrede für persönliche Faulheit oder fehlendes Engagement.

    Als ich noch in Deutschland weilte, bin ich nicht nur jeden Montag 260 Km gefahren, um in Dresden dabei zu sein. Ich war auch auf vielen anderen Demos, z.B. in Leipzig und Chemnitz – und das lange bevor man darüber etwas bei PI lesen konnte.

    Sag mir also niemand, das ginge nicht.

  37. Da hätten mehr hingehen können. Oder ist die Stadt Chemnitz doch noch sehr sozialistisch geprägt und wählt die Linke ? Man weiß es nicht. Die meisten Bürger wollen keine Moschee in ihrer Nachbarschaft.

  38. Voltaire darf bei dieser Debatte natürlich nicht fehlen!

    Bereits vor 300 Jahren hat Voltaire, im Namen der Aufklärung, den Stab über den Mohammedanismus gebrochen: „Doch daß ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, daß er (…) sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, (…) daß er, um diesem Werk Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, daß er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, daß er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, daß kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat bei ihm jedes natürliche Licht erstickt.“ – Weshalb erlaubt man einer Religion, die das erklärte Ziel hat, die Religionsfreiheit abzuschaffen und dies auch in allen Ländern tut, über die sie Macht gewonnen hat, von Afrika bis nach Südostasien hin, dies unter Berufung auf die Religionsfreiheit zu betreiben?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  39. #51 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod
    (29. Apr 2016 10:34)

    #48 SaXxonia (29. Apr 2016 10:10)

    Bitte in Zukunft Termine der PEGIDA Veranstaltungen in Chemnitz wieder bei PI im Vorfeld veröffentlichen!
    ********************************************

    Sie haben vollkommen recht mit Ihrer Aussage, ich sehe es ganz genau so und deshalb stehe voll und ganz dahinter!
    Nun gibt es aber auch Menschen, die wahrscheinlich nicht immer die Zeit zum Recherchieren im Internet haben und deshalb
    wenigstens kurz mal bei PI reinschauen, um auf dem Laufenden zu sein.
    Deshalb meine Anregung, auch in diesem Forum zukünftig wieder auf die nächsten Treffen vor dem „Nischel“ hinzweisen!

    Gottseidank war ich bisher bei allen PEGIDA- Kundgebungen und auch Sternmärschen in Chemnitz und Zwickau sogar im strömenden Regen
    dabei und werde das Argument der „Ausrede für persönliche Faulheit oder fehlendes Engagement“ deshalb nicht persönlich nehmen!!!

  40. #54 SaXxonia (29. Apr 2016 13:58)

    werde das Argument der „Ausrede für persönliche Faulheit oder fehlendes Engagement“ deshalb nicht persönlich nehmen!!!

    Das war auch keineswegs persönlich gemeint. Ich weiß, daß Sie recht engagiert sind. Das bekommt man schon mit, wenn man regelmäßig PI liest.
    😉
    Aber trotzdem bin ich traurig über nur 100 Pegida Chemnitz Teilnehmer.
    Natürlich hat nicht jeder viel Zeit zum Recherchieren. Die braucht man jedoch gar nicht.

    Wer es schafft, PI anzuklicken, der hat auch die Zeit mal eben bei Google oder facebook nach Pegida zu schauen, dauert weniger als eine Minute.

    Es muß hunderte, eher tausende Menschen geben, die wissen, daß Pegida Chemnitz regelmäßig etwas unternimmt. Schließlich waren früher viel mehr Menschen dabei.

    Wenn es denen nicht wert ist, höchstens eine Minute im Internet nicht dumm zu surfen oder wenigstens PI-Kommentare zu lesen, sondern mal nachzuschauen, wann es bei Pegida weitergeht, dann kann es mit der Vaterlandsliebe oder den schrecklichen Zuständen auf der Straße noch nicht so weit her sein.
    Das erfüllt mich mit Trauer.

    Ich organisiere jedenfalls weiterhin jeden Montag Pegida Anjuna, mit konstanter Teilnehmerzahl.
    😉

  41. Meinen allerhöchsten Respekt für die im Beitag genannten:

    Michael Stürzenberger und

    Ed der Holländer,

    auch an alle andere Teilnehmern, sich regelmäßig den Mühen der Reise zu unterziehen für seine Überzeugung ist großartig, danke.

  42. #55 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (29. Apr 2016 14:12)

    Das war auch keineswegs persönlich gemeint. Ich weiß, daß Sie recht engagiert sind. Das bekommt man schon mit, wenn man regelmäßig PI liest.
    ? Danke!!!

    Aber trotzdem bin ich traurig über nur 100 Pegida Chemnitz Teilnehmer.
    *****Ich war nicht nur sehr traurig darüber, mich hat diese Teilnehmerzahl richtig erschüttert!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Es muß hunderte, eher tausende Menschen geben, die….
    Ja, eigentlich sollte es so sein, wie im November 1989 vorm „Nischel“, wo 150000 jüngere und ältere Menschen gemeinsam für „Deutschland einig Vaterland“ demonstriert haben und parallel dazu die Stasi-Zentrale auf dem Kaßberg gestürmt wurde! Auch damals war die Angst vieler Menschen vor einer ungewissen
    Zukunft groß aber sie haben diese überwunden und waren bereit, bei Wind und Wetter auf die Straße zu gehen!

    Und deshalb erfüllt es mich mit ebenso großer Trauer wie Sie, welche Wirkung das jetzige System auf die Menschen nach 25 Jahren deutscher Einheit hat, dass die Angst und Sorge vor evtl. Represalien bei vielen inzwischen über der Vaterlandsliebe steht!

  43. Gut, dass den Teilnehmern endlich mal Flyer mitgegeben werden. Wer zu Pegida geht verteilt auch Zettel. Das wurde bisher überhaupt nicht genutzt. Ich habe letztes Jahr 10.000 Zettel verteilt. Wenn dass 100 Leute machen sind das 1 Million Haushalte.

    Viele Leute gehen auch nicht (mehr) auf die Straße, weil Sie denken „die da oben machen doch sowie was sie wollen“.

  44. #58 John Doe 0815

    Das mit den Flyern sehe ich auch so. Halte ich für ein sehr effektives Mittel, eine Gruppe bekannter zu machen, da sollte man nicht knausern. Entweder direkt in einer Fußgängerzone verteilen oder in Briefkästen werfen, falls möglich. Ist oft sogar wirksamer als Plakate, denn zurückhaltende Zeitgenossen bleiben im öffentlichen Raum kaum vor Plakaten stehen, um sie ausführlicher zu lesen, weil es ihnen „peinlich“ ist oder sie gerade wenig Zeit haben. In den eigenen vier Wänden nimmt man sich für die Post schon mehr Zeit und kann ungestört nachdenken.

    Veranstaltungsteilnehmern diese Handzettel zum Verteilen mitzugeben, ist sicher erfolgsversprechend, denn wer den Ernst unserer gesellschaftlichen Lage erstmal erkannt hat und zu einer regimekritischen Kundgebung geht, hat sicher auch kein Problem damit, sich selber anschließend zum Multiplikator für die Sache zu machen. Außerdem kennt Jeder in seinem Ort Wohngegenden, wo es sich besonders lohnt.

  45. Die Debatte erinnert mich an den VERSCHLOSSENEN SCHLACHTHOF, wo die Schweine den Schlüssel haben, und sich die „ELITEN-SCHWEINE“ darüber streiten, ob sie aufsperren sollten oder nicht.
    Die Gegner fürchten um ihr Leben, und die Befürworter argumentieren, dass es doch NICHT ALLEN METZGERN GEFÄLLT, SCHWEINE ZU TÖTEN.

  46. #55 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (29. Apr 2016 14:12)

    Ich organisiere jedenfalls weiterhin jeden Montag Pegida Anjuna, mit konstanter Teilnehmerzahl.
    ***********************************************
    Herzliche Grüße aus Sachsen nach Südindien!
    Das was Sie tun ist gar nicht hoch genug anzurechnen und wahres Zeichen von Vaterlandsliebe!!!

Comments are closed.