arabischEine Gruppe von Sicherheitskräften, die in Südtirol im Einsatz sind, drücken nun die Schulbank, um sich Grundkenntnisse der arabischen Sprache und Kultur anzueignen. Der dreimonatige Lehrgang wurde mit Unterstützung der italienischen Landeskulturabteilung organisiert. Die Wichtigkeit von Sprachkenntnissen wies bei der Lehrgangseröffnung Ressortdirektor Paolo Montagner hin. Die Arabisch-Klasse setzt sich aus Carabinieri, Staats-, Finanz- und Gefängnispolizisten zusammen. Es sind rund ein Dutzend Polizisten, die in den kommenden drei Monaten den Lehrgang „Lingua cultura sicurezza“ durchlaufen werden… (Rest guck hier! Und da hat mal Andreas Hofer gelebt! )

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

66 KOMMENTARE

  1. Die Italiener wurschteln sich so durch, mit Hilfe ihres Euro um sich schmeissenden Landsmannes Draghi, der von Pleitelaendern aber-Milliarden wertloser Staatsanleihen ankauft, einer der Hauptempfangslaender

    das bis in den Kern rot und rottene Italien.

    Der ungefragte Hauptgarant dafuer : Deutschland d.h. deren Steuerzahler.

  2. Ich verstehe das nicht !

    Ich verstehe auch nicht wenn in unseren Bussen und Bahnen auf deutsch ,türkisch, russisch , polnisch,italienisch spanisch ,portugisisch englisch und französisch steht

    Wenn sie ohne gültiges Ticket erwischt werden ,zahlen sie unbeschadet einer juristischen Strafverfolgung eine Vertragsstrafe von 40 Euro oder so….

    Bei mir (in Mönchengladbach) , hätte ich was zu sagen (IRREALIS)gäbe es dieses Schild nur auf Deutsch ,auf Englisch als internationale Verständigungssprache und auf
    Niederländisch ..da öfters niederländische Touristen MG besuchen …..

    ……ansonsten stände da nur ein Satz auf allen Sprachen wie , türkisch ,arabisch ,russisch , polnisch ,albanisch ,italienisch ,griechisch ,spanisch und portugisisch ! :

    BITTE LERNEN SIE IN DEUTSCHLAND DIE DEUTSCHE LANDESSPRACHE , DAMIT IHNEN UND UNS UNANNEHMLICHKEITEN UND SCHÄDEN DURCH DAS NICHTVERSTEHEN DER LANDESSPRACHE ERSPART BLEIBEN !
    DANKE ..IHRE VERKEHRSBETRIEBE !

    .

  3. Ich finde das sehr sinnvoll. Wenn durch die Schließung der Balkanroute die Fachkräfte aus dem Orient und Nordafrika durch Italien gen Norden strömen, werden sie zwangsläufig an der dann geschlossenen Südgrenze Österreichs halt machen. Das bedeutet nichts anderes als das Süd-Tirol mit arabischen und negroiden Fachkräften geflutet werden wird. Weiter geht’s nämlich nicht! Also: Arabisch lernen ist die vorausschauende Devise. Viel Spaß unf herzliches Beileid.

  4. Schön devot und politkorrekt, so ist’s brav.
    Dann können sich ja bald voraussichtlich die kleinen Kinderchen schon mal wenigstens auf arabisch bedanken wenn sie verstrahlt glücklich durch eine atomare heilige Attacke durch die Gegend laufen.

  5. Das alles wird kein gutes Ende nehmen. Weder für die Carabinieri noch für die zureisenden Muselmanen.

  6. Es gibt nur zwei Möglichkeiten.
    Entweder fließen da gigantische Schmiergelder, oder der Islam steht tatsächlich kurz vor der Einnahme Europas.
    Ich denke, aktuell sind es Schmiergelder, in ca. 20-30 Jahren steht das Gesetz der Scharia über dem Grundgesetz.

  7. #6 von Politikern gehasster Deutscher (02. Apr 2016 19:29)

    in ca. 20-30 Jahren steht das Gesetz der Scharia über dem Grundgesetz.

    In 20 Jahren gibt es kein Grundgesetz mehr. Entweder haben wir uns bis dahin vom BRD-Regime befreit und verfügen über eine vom deutschen Volk gewählte Verfassung – oder Deutschland hat aufgehört zu existieren. Die Entscheidung darüber liegt (noch) bei uns!

  8. Bei mir im Nachbargarten stehen gerade ein paar türkische Jugendliche rum. Die mit den aufwendigen Frisuren. Und ein Kind nicht älter als 10. die Sorte Minipascha. Alle schwarz gekleidet.

    Wie friedlich, denke ich.

    Dann zeigt sich der Grund: die üben Gewehrschießen. Auch der Kleine darf.

    An sich würde mir das nichts ausmachen. Wenn es nicht Muslime wären.

    Ich dachte – wollte mir einreden – unser Nachbar sei anders.

    Keine Voruteile haben … keine Vorurteile haben …

  9. Der „Kampf“ zwischen der deutschen und der italienischen Sprache währt schon, seit ich denken kann in Südtirol. Die aus dem Süden wollen kein Deutsch lernen und die aus den Bergen können zwar Italienisch, aber weigern sich es zu benutzen.

    Gott sei Dank wird jetzt alles gut. Man hat sich auf das Arabische geeinigt! Problem gelöst.

  10. Aufklärung über den „friedlichen Islam“ und seine Eroberungsabsichten wäre für unser aller Zukunft weitaus sinnvoller!

  11. #9 Zwiedenk (02. Apr 2016 19:34)
    #10 Rick_Grimes (02. Apr 2016 19:34)

    Es gäbe noch eine wünschenswerte Möglichkeit.
    Ostdeutsche Länder koppeln sich ab, bilden eine Kleinstaaterei und kochen ihr eigenes Süppchen, während die Westdeutschen in ihrem Multikulti-Sumpf versinken.
    Dann wüsste ich auf jeden Fall, wo ich meinen Lebensabend verbringen würde.

  12. schon gehört

    OT,-.….Meldung vom 01.04.16 – 13:29 Uhr

    Mildes Urteil Nächster Silvester-Täter (21) aus der Haft entlassen

    Köln – Der Algerier Mohsen B. (21) musste sich am Freitag wegen Diebstahls vor dem Amtsgericht verantworten. Tatort: der Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht. Doch der Angeklagte kam mit einer äußerst milden Geldstrafe von 480 Euro davon. Die Strafe ist bereits zum Großteil beglichen, da der Asylbewerber seit Anfang Februar in U-Haft saß. Männergruppe umstellt Frau
    Das war in der Silvesternacht passiert: Zwischen 21.50 und 22 Uhr soll Mohel B. laut Anklage in der Bahnhofsvorhalle mit Mittätern eine junge Frau (21) umstellt haben. Aus der Gruppe heraus soll der Angeklagte seinem Opfer dann Handy und 50 Euro aus der Handtasche geklaut haben. Begrapscht und beklaut Im Gerichtssaal berichtete die Geschädigte, dass ihr am Bahnhof aus einer Gruppe von Männern heraus an den Po gegrapscht wurde. Sie sei ausgelacht worden.Dem Angeklagten konnte man letztlich aber den sexuellen Übergriff nicht nachweisen. Auch nicht, dass er den Diebstahl aus der Gruppe heraus beging. http://www.express.de/koeln/mildes-urteil-naechster-silvester-taeter–21–aus-der-haft-entlassen-23814472?originalReferrer=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2F

  13. #9 von Politikern gehasster Deutscher…,

    Es sind die George-Soros-NGOs die dies einrichten.

    Dieser Lump sollte endlich an Russland ausgeliefert werden!

  14. #16 Negerkuss (02. Apr 2016 19:41)

    „Gott sei Dank wird jetzt alles gut. Man hat sich auf das Arabische geeinigt! Problem gelöst.“

    HEHE, der war gut!

  15. #18 von Politikern gehasster Deutscher (02. Apr 2016 19:48)

    …“…Es gäbe noch eine wünschenswerte Möglichkeit.
    Ostdeutsche Länder koppeln sich ab, bilden eine Kleinstaaterei und kochen ihr eigenes Süppchen, während die Westdeutschen in ihrem Multikulti-Sumpf versinken.
    Dann wüsste ich auf jeden Fall, wo ich meinen Lebensabend verbringen würde.“

    Das halte ich für durchaus möglich und wo ich dann bin, weiß ich auch. Sachsen sagt mir sehr zu…..

  16. #3 rock (02. Apr 2016 19:18)

    Die Italiener wurschteln sich so durch, mit Hilfe ihres Euro um sich schmeissenden Landsmannes Draghi, der von Pleitelaendern aber-Milliarden wertloser Staatsanleihen ankauft, einer der Hauptempfangslaender

    das bis in den Kern rot und rottene Italien.

    Der ungefragte Hauptgarant dafuer : Deutschland d.h. deren Steuerzahler.

    Durch die Niedrigzins-Politik von Draghi ist der deutsche Sparer bisher schon um 54 Mrd. (!) Euro Zinserträge betrogen worden. Und das wird in keinster Weise wettgemacht durch Vorteile bei Krediten, etwa für Hauskauf, weil die Hauspreise in den letzten Jahren so angestiegen sind, dass selbst bei Niedrigzinsen ein Haus viel teurer zu finanzieren ist als vor einigen Jahren bei höheren Zinsen. Richtig übel wird es dann, wenn Leute gedacht haben, dass es aufgrund der Niedrigzinspolitik gerade ratsam wäre, einen Hauskredit aufzunehmen und dann im Laufe der Zeit sich die Zinspolitik wieder ändert.

    Da muss ich immer an diesen ekligen Martin Schulz (SPD) von der EU-Kommission denken, der vor den EU-Wahlen immer großspurig tönte, der Steuerzahler dürfe nie wieder zur Kasse gebeten werden für Krisen, so wie es bei der Bankenkrise war. Yep. Dafür enteignet man nun die Sparer. Was für eine „Verbesserung“. In der deutschen Presse natürlich wieder so gut wie kein Sterbenswörtchen zum Thema. Die Leute könnten ja sauer werden, wenn sie über das gesamte Ausmaß Bescheid wüssten.

    Allein bisher 54 Mrd. Euro!!! Das muss man sich mal vorstellen. Und das wird noch mehr.

  17. Da freut sich die Claudi aber ganz feste doll!

    Endlich, endlich bekommt die Europa kaputt.
    Reicht ja nicht wenn Deutschland kaputt geht.

    Sie liebt Konflikte und wenn es keine gibt importiert sie diese aufgeblasene Wichtigtuerin halt.
    https://www.youtube.com/watch?v=AmtzjUutaLo

    Frage mich was die ohne Politik geworden wäre?
    Wohl Putzfrau mit Harz 4 Aufstockung?

  18. #23 Zwiedenk (02. Apr 2016 19:59)

    „Das halte ich für durchaus möglich und wo ich dann bin, weiß ich auch. Sachsen sagt mir sehr zu…..“

    Dito!

  19. OT,-.….Meldung vom 1.04.2016 • 21:24 Uhr

    Idomeni: Mit dem Pflug durchs Zeltlager – Bauer verliert die Fassung wegen der Zelte auf seinem Land

    Gestern ist es im Flüchtlingscamp in Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze zu einem außergewöhnlichem Zwischenfall gekommen. Der griechische Bauer, Lazarus Oulis, der Besitzer von rund 72.000 Quadratmetern Land ist, pflügte die Fläche in Idomeni, wo Hunderte von Flüchtlingen ihre Zelte aufgeschlagen haben. Er begann mit seinem Traktor zwischen den Zelten zu pflügen, wobei einige Zelte zerstört wurden. Polizisten kamen schnell hinzu und stoppten den Landwirt und seinen Traktor. Meldung und 2:44 Min. Film –> https://deutsch.rt.com/kurzclips/37593-idomeni-mit-pflug-durchs-zeltlager/

  20. #18 von Politikern gehasster Deutscher (02. Apr 2016 19:48

    Zustimmung. Ich habe mich in weiser Voraussicht bereits vor Jahren Richtung Osten orientiert.

    Heute fand im Ost-Berliner Randgebiet eine gar schröckliche „Nazi-Demo“ statt, bei der die Linken im Vorfeld die Anwohner mit Handzetteln zum Widerstand gegen den „Aufmarsch“ aufgefordert hatten.
    Ergebnis: Hunderte Polizisten vor Ort, rund 200 Deutsche, die lautstark aber friedlich demonstrierten – und aus einer Seitenstraße kamen 4 (!) linke Idioten mit einer Parteifahne der „Linken“. Als sie den Zug der Deutschen sahen, ergriffen sie freiwillig die Flucht. Herrlich. Das ist der deutsche Osten. Jeder, der noch im Westen lebt (leben muss) hat mein aufrichtiges Mitgefühl.

  21. Wie Aepfel haengen die Buerger am grossen Apfelbaum und wissen nicht, dass Merkel dessen Wurzeln abgeschnitten hat.
    Die dicken roten sind ausgewachsen und benoetigen den Saft nicht mehr. Ihnen ist das „egal“. Die kleineren werden dagegen nicht weiter zunehmen. Und alle werden in Kuerze schrumpeln, herabfallen und verfaulen. Und es wird nichts mehr nachwachsen, niemals mehr.

    Merkel hat sich abgewendet. Das war nicht mehr ihr Volk und sie holte sich ein anderes. Vielleicht war sie immer diese Person, die andere rumkommandieren aber gleichzeitig geliebt werden wollte. Im Internet geistert der Spitzname „Nasenkasper“, weil sie als Kind Kontrahenten oefter auf die Nase gehauen haben soll.

    Merkel und ihre Vasallen druecken nun den kompletten Wertewandel durch. Alle „typisch deutschen“ Tugenden werden ausradiert.

    Fleissig sind nur noch die Dummen. Wer ein Leben lang gearbeitet hat, erhaelt immer oefter Rente unter Sozialhilfeniveau.

    Sparer sind noch duemmer. Wurden schon seit laengerer Zeit die Zinsen durch die Inflation mehr als weggefressen, kommen bald die Negativzinsen. Dann wird alles weggefressen. Wer sein oder anderer Leute Geld ausgibt, macht alles richtig. Lebensversicherung, Altersvorsorge, Bausparern – alles fuer die Katz

    Bildung korreliert immer weniger mit Wohlstand. Nach oben kommt man jetzt immer haeufiger mit dem Familienclan und vor allem ethnischen Networking. Statt Deutsch und Mathematik lernt man besser Kampfsport und Tricksen.

    Ehrlich waehrt am kuerzesten. Betrug, Abzocke, Bestechung sind angesagt. Schummeln, Luegen, Dreist sein. Taeter werden laufen gelassen.

    Europa und EU waren gestern. Heute schmiedet Merkel mit Erdogan Geheimpakte gegen die europaeischen Ex-Partner.

    Demokratie war vorgestern. Heute sind die Medien quasi gleichgeschaltet und das Internet wird zensiert. Die Berliner Parteien sind ununterscheidbar geworden.

    Gerechtigkeit ist vorbei. Merkel bricht die Verfassung und Richter sprechen Unrecht.

  22. #15 Totaliter Aliter (02. Apr 2016 19:38)

    Ich kann Sie nicht mehr ausstehen !!!! Sie wissen genau wieso !!!

    Ihre Aussage: Auf PI schreibe ich nichts mehr….
    Was passiert ??? Ständig sind Sie da.

  23. Kehllaute,bei denen mir der Rachen bluten würde..zumindest ständiger Hustenreiz..
    Und beim hören Ohrenkrebs..

  24. Südtiroler Carabinieri lernen Arabisch! Deutsch haben sie 90 Jahre nicht gelernt!

    Das hier könnte die Ursache sein. Die islamische und afrikanische Völkerwanderung sucht sich neue Routen:

    Grenzen doch nicht „dicht“: Migrantenbusse an slowenisch-italienischer Grenze gesichtet

    https://www.unzensuriert.at/content/0020409-Grenzen-doch-nicht-dicht-Migrantenbusse-slowenisch-italienischer-Grenze-gesichtet

    Und in Griechenland sind die Helfer auf der Flucht vor den „Flüchtlingen“:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-auf-chios-aerzte-der-welt-ziehen-sich-zurueck-a-1085104.html

  25. OT

    Da die Berliner Polizei gemeinhin irgendeine Täterherkunft verschweigt und Fahndungsfoto`s schon mal mehr als ein halbes Jahr brauchen, um an die Öffentlichkeit zu gelangen, hier ein Opferbericht, wie im Artikel zuvor, aus Meschede, nun auch aus Berlin:

    „… und niemand half“

    Nachts, nach dem Club-Besuch, geht eine 27-Jährige über die Warschauer Straße nach Hause – und hat ein hässliches Erlebnis.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/belaestigung-in-berlin-friedrichshain-und-niemand-half/13394486.html

  26. Soso.Um arabische “ Welt,Kultur und Sprache“ kennenzulernen empfiehlt sich eher, gewisse Al Hayat Videos(des IS) anzusehen.

  27. @#33 deruyter (02. Apr 2016 20:17)

    Sorry,den Satz aus dem Artikel wollte ich noch dort einbauen, hatte es aber übersehen :

    Er nannte mich eine Rassistin, weil ich mit ihm, einem Schwarzen, keinen Sex wollte

  28. Irgendwie ist der gestrige 1. April nicht aufgefallen. Denn in der bunten EU ist jeder Tag ein 1. April. *Kopfschüttel*

  29. Nunj a, ich habe mir 2014 einen Türkisch Sprachkurs von Langenscheidt zugelegt. Ich wollte einfach mal wissen, was die reden.

    Außerdem mag ich Ausländer, auch Türken und Neger, sie müssen halt nur friedlich sein und nach Möglichkeit ihren Lebensunterhalt verdienen (aber ich wei0 ja, das das so nicht ist).
    Also ich will die Türken auch verstehen, weil sie mir persönlich immer sympathisch waren (das ist der Konflikt; privater Türke und Türke).

    Also privat kann man viele Motivationen haben um türkisch oder arabisch zu lernen.

    Auch Arabisch könnte für Sicherheitskräfte sinnvoll sein; wenn sie als Sicherheitskräfte gegen Araber so gut wie überflüssig wären.

    So sollen sie ja dadurch nur die Invasion unterstützen.

  30. 33 deruyter (02. Apr 2016 20:17
    Nachts, nach dem Club-Besuch, geht eine 27-Jährige über die Warschauer Straße nach Hause – und hat ein hässliches Erlebnis.
    Er nannte mich eine Rassistin, weil ich mit ihm, einem Schwarzen, keinen Sex wollte.
    ———————

    Die Panik dieser Kampfsporterfahrenen Frau,ist
    selbst beim lesen fühlbar..
    Und kein Kerl der half..
    Anstatt Pfefferspray,sollten Frauen beim Bauern sich das kastrieren im Schnellverfahren
    abgucken..
    Eine andere Sprache verstehen diese Pisser nicht.

  31. #37 Operation Walküre 2.0 (02. Apr 2016 20:27)

    Einer sagte da nur:“Deutsch is Nazi,lan!“
    Offensichtlich hasst die ganze Welt Deutschland,und das nur wegen Hitler! o.O

    Wer Deutschland nicht liebt soll Deutschland verlassen!

    Hat den Pennern das noch keiner gesagt?

  32. Toll, jetzt müssen schon alle die Höhlenmalerei lernen. Reicht da nicht grunzen und drohen, wie es im Arabischen so gang und gäbe ist ?

    Schächten für Anfänger.
    Kinderschupsen für neue Grüne.
    Vergewaltigen für die Friedensreligion.

  33. Eine Schande!
    Wer diese Sprache in den Mund und Hirn nimmt, tut seiner Seele keinen Gefallen!

  34. 11 Zwiedenk (02. Apr 2016 19:34)
    #6 von Politikern gehasster Deutscher (02. Apr 2016 19:29)

    …“. in ca. 20-30 Jahren steht das Gesetz der Scharia über dem Grundgesetz.“

    In 20-30 Jahren ist das hier ein islamischer Dritte-Welt-Slum: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/michael-morris/warum-europa-gegen-die-wand-gefahren-wird.html
    ————————————-
    die absolute WAHRHEIT , besser kann es keiner in Worte fassen !
    aber ich meine es dauert keine 20 jahre , ich denke bei dem Tempo höchstens 10 jahre, denn bei widerstand drücken die auf Tempo und das bedeutet unser Widerstand hat keine Zeit zu verlieren , das Problem an sich liegt in oder an den verdummten Massen , würden die massen das begreifen was in Echtzeit abgeht und den Plan ernst nehmen ( Islam , TTIP , Bargeldverbot , Gender ) nur mal das wichtigste ; dann würde man hundert tausende oder sogar millionen mobilisieren , und das ist Widerstand ! So wird dieser Plan der läuft als Spinnerei abgetan , es liegt meiner Meinung nach an Aufklärung , hier muss an die Öffentlichkeit , zb. die AfD muss da voll die Presse nutzen , beim Schießbefehl hats auch geklappt . In meinem Umfeld , wenn ich von der Scheiße erzähle die läuft habe ich das gefühl als wenn ich als Spinner abgetan werde , die Glaubwürdigkeit muss geschaffen werden ! Viele sind immer noch vom Ami begeistert , die glauben auch nicht was die in ihrer Geschichte wirklich alles angerichtet haben , die Menschen sind zu faul zum lesen , nicht so wie wir hier , deswegen müssen Schlagzeilen gemacht werden!

  35. Ist schon bekannt wann die wackeren Carabinieri zum Islam konvertieren? Sonst ist das ja nicht´s halbes und nicht´s ganzes !

  36. Der plötzliche Untergang Europas wird der Nachwelt wohl ein ziemliches Rätsel aufgeben

    Sofern sich die europäischen Völker nicht mit dem preußischen Kriegsphilosophen Carl von Clausewitz für einen glorreichen Untergang im Sinne Friedrichs des Großen begeistern und die morgenländisch-afrikanische Völkerwanderung doch noch abwehren sollten, dürfte der jähe Untergang der abendländischen Zivilisation den zukünftigen Geschichtsschreibern einige Rätsel aufgeben. Es ist nämlich schwer zu verstehen, warum sich die Europäer nun kampflos von den Mohammedanern überrennen lassen, nachdem ihre Ahnen unter Karl dem Hammer die Sarazenen bei Poitiers besiegt, unter Prinz Eugen die Osmanen bei Zenta, Peterwardein und Belgrad vernichtend geschlagen, bei Las Navas de Tolosa die Mauren zerschmettert, Malta und Wien verbissen gegen die Osmanen verteidigt und die osmanische Flotte bei Lepanto vernichtet haben. Immerhin haben ja weder Seuchen noch Naturkatastrophen und auch keine inneren Kriege die Europäer derart geschwächt, als daß man damit die heutigen Vorgänge erklären könnte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  37. Was wird aus Südtirol? Hab‘ ich mir schon überlegt. Ich bin da – seit 30 Jahren – immer wieder gern zum Wandern und zum Skifahren. Es ist so schön … diese Weite, der Blick. Auch das Essen. Die Einheimischen haben mich manchmal etwas enttäuscht, sind halt nur nett, solange der Touri Kohle dort lässt. Ich wünsche ihnen die Invasoren trotzdem nicht (hab‘ einen Moment lang überlegt …) Ich würde als Carabinieri so arrogant sein wie immer, dann brauchts doch das Arabisch gar nicht.

  38. nu meckert doch nich über so eine ausgezeichnete Initiative. Jetzt können die Bullen in lupeneinen arabischem Tonfall brüllen: “ Hände hoch aber zack-zack! Hinlegen und Hände über den Kopf oder ich tret dir ins Knie! Halt die Hände so, dass ich sie sehen kann! Komm mit und steig in den Wagen ein, los los, du kennst das doch schon, jetzt aber plötzlich…!“
    Das vereinfacht die Arbeit doch, oder nicht?

  39. Vollidiotie !! die müssen noch viel mehr lernen von den Arabern, einfach alles.
    Diese Kultur richtig anbeten ….. knie nieder und sag: Ich bin ein Wurm.

    kranke Welt !!!

  40. Servus@alle nicht Moslems,
    ein wenig OT aber ich durfte heute einer türkischen Hochzeitsfeier{ich möchte hier nicht ins Detail gehen aber das was sich dieses Gesindel erlaubt hat hätte einem Deutschen Ärger mit der Polizei eingebracht} beiwohnen…na ja unsere ganze Siedlung{Landkreis München}wurde mit extrem lautem Geheule{für dieses Gesindel ist dies Musik}beschallt.
    Unsere Hund hat sich wegen diesem Lärm in die hinterste Ecke der Wohnung verkrochen,die hatte extrem Angst….später bin ich mit ihr rausgegangen und ich kann Euch sagen nicht nur mir stinkt die ISlamisierung der B;R;D gewaltig!
    Woher ich das weiß?
    Ich habe mit Nachbarn gesprochen und alle fühlten sich „bereichert“ nach dieser Hochzeit und jeder weiß was kommen wird!
    Alle Nachbarn warten nur auf das Startsignal!
    Im Augenblick denken die ISlamIS noch sie wären die Herrenmenschen in der B;R;D und wir Wessis werden als schwach eingeschätzt,aber sobald der erste ISlam Anschlag stattgefunden haben wird,
    haben die Muselmänner nur die Wahl zwischen abhauen oder sterben!

  41. #37 INGRES (02. Apr 2016 20:27)

    „…Auch Arabisch könnte für Sicherheitskräfte sinnvoll sein…“

    Deine Ansichten sind für mich mitunter sehr merkwürdig.

    Man(n) muss sich nicht in eine Situation „hineinleben“, um dann zu erkennen, daß diese Situation nicht zu unserem (deutschen) Leben passt!

  42. #50 alterdresdner:
    Ja, arabisch-italienisch ist schon wichtig:
    Messer weg! Waffe weg! Hände hoch!
    Sie sind vorläufig festgenommen.
    Bei Flucht oder Widerstand mache ich von der Waffe Gebrauch.
    Hinlegen, Arme auf den Rücken!
    Sie haben keinen Pass? Da kann ich Sie nicht hier reinlassen.
    Sie haben binnen 24h das Land zu verlassen.
    Wir Euch nix gerufe!
    Piss Off!

  43. Sehr sehr lustig. Dieses System arbeitet nur noch auf seinen Abbruch hin.

    Kuffnuckische Kultur lernen, na okay, es steigert das Verständnis. Allerdings, ein paar Wochen bei PI mitlesen würde dafür ausreichen.

    Arabische Schrift lernen, das wird nix bei Polizisten. Fragt mal uns Ossis, wieviel von jahrelangem Russisch-Untericht ein paar Monate nach Verlassen der Schule noch da war!!! Abhaken!

    Ergo: Araber müssen in den Polizei- bzw. Carabinieri-Dienst eingestellt werden.

    Die europäischen Völker lechzen nach Köpfungen, Steinigungen usw. Die europäischen Völker können es gar nicht erwarten, endlich arabische Namen in die Grundbücher einzutragen!

  44. Ein Südtiroler fällt in einen reissenden Gebirgsbach und ruft laut „aiuto, aiuto“.

    Ein Landsmann kommt vorbei, hört und sieht den Treibenden und ruft ihm laut zu „Hättscht Schwimmen g`lernt, statt Italienisch!“

  45. #54 Hausmaus (02. Apr 2016 23:20) Your comment is awaiting moderation.

    Ergo: Araber müssen in den Polizei- bzw. Carabinieri-Dienst eingestellt werden.

    Das wir die einzige Konsequenz aus der Aktion sein und sehr wahrscheinlich die einzig beabsichtigte.

  46. Die italienischen Eindringlinge ins deutschsprachige Südtirol lernen die arabische Sprache der neuen Eindringlinge. Das nennt sich heute „Fortschritt“….

  47. So schlecht ist der Gedanke eigentlich nicht,wer würde nicht auch gerne wissen,was der eine Türk dem anderen gerade erzählt.
    Nur,was sollen die in 3 Monaten,außer guten Tag oder wie geht’s, denn lernen?
    Nun gut,die Fachkräfte,die uns bald retten werden,hätten damit kein Problem,die schreiben dir nach 3 Mon. Deutschkurs jedewede Doktorarbeit…

  48. Dass Gefängnisbeamte jetzt arabisch lernen müssen, finde ich durchaus nachvollziehbar und richtig…

  49. Deutsche müssen sich assimilieren. Es wird immer offensichtlicher, wer auf keinen Fall niemals Deutsch lernen wird, will und auch einen Scheiß drum gibt. Und die Hoster finden das noch gut.

    #5 Eugen vom hillige Koelle (02. Apr 2016 19:22)

    Ich verstehe das nicht !

    Ich verstehe auch nicht wenn in unseren Bussen und Bahnen auf deutsch ,türkisch, russisch , polnisch,italienisch spanisch ,portugisisch englisch und französisch steht

    Als ich mal nach längerer Zeit vor etwa einer Woche mit Amerikan Airlines in die USA flog, wurden die Durchsagen nur auf englisch gemacht. Von Wegen Deutsch, Türkisch, englisch, arabisch. ha haaaa. nichts da. Aber flieg mal mit ner deutschen Gesellschaft wie Air Berlin. Dann tönt es wildgehorsam auch in englisch. Dasselbe am Flughafen, z. B. Chicago: Alle Durchsagen auf englisch, allenfalls noch auf französisch aber eher seltener.

    Und in Deutschland? Flughafen Düsseldorf:

    Deutsch, Türkisch, Französisch, Arabisch.

    Gepäckausgabe: In USA, „Baggage Claim“ und Feierabend, das wars. In Deutschland werden die Hinweisschilder dagegen immer größer um alle Sprachen unterzubringen.

    Mit anderen Worten: „Assimiliert euch nicht!“ Bleibt wie ihr seid.

    Scheiße das Ganze!!

  50. Seit wann müssen Polizisten in ihrem eigenen Land die Sprache der kriminellen Ausländer lernen?

    Wenn überhaupt, verständigt man sich in der internationalen Lingua Franca, nämlich Englisch – wenn’s gar nicht anders geht.

  51. (…)

    Bei einem Aufenthalt im August in einer arabischen Stadt, die es heute so nicht mehr gibt, holte ich mir am Hotelpool einen kapitalen Sonnenbrand. In meiner mitteilsamen Art wollte ich dies der Welt verkünden. Ich sah im Wörterbuch nach. Der Sonnenbrand hieß ihtirâq al-dschild bi-t-taschamus. Auf der Stelle beschloss ich, dass der Zustand meiner Haut für sich selbst sprach. Arabisch heilt Plappermäulchen, mitunter dauerhaft.

    Der phonetische Reichtum des Arabischen ist immens. Umlaute gibt es zwar in der Schrift nicht (das lange a wird allerdings platt gesprochen, also äh), auch kein p oder z, aber dafür beide englischen th-Formen plus einer bislang nicht für möglich gehaltenen Zugabe. Dass d, t und s nicht einfach nur dasselbe sind wie im Deutschen, sondern zusätzlich in der so genannten emphatischen Ausführung vorkommen, mit gerundeter Zungenwurzel zu artikulieren, ist Stufe eins der Neujustierung der Sprechwerkzeuge. Zungen-r und Rachen-r sind beide obligatorisch zu beherrschen, oft genug in demselben Wort direkt hintereinander, z.B. bei al-maghrib (der Maghreb; gh ist die Umschrift für das Rachen-r, das andere ist das Zungen-r – versuchen Sie’s mal!) Das h gibt es in einer einfachen und einer verschärften Form, wobei erstere einem deutschen Schlund kein Problem bereitet, aber das Hechel-h kann an den Rand der Ohnmacht führen. Es soll, so habe ich irgendwo einmal gelesen, wie ein Feuerstoß aus dem Rachen kommen.

    Das phonetische i-Tüpfelchen schließlich ist das cain, ein Kehlkopfpresslaut, das Ergebnis einer inneren Selbststrangulierung. Glücklicherweise ist es in einigen Kreisen verpönt, diesen Laut akkurat auszusprechen. Man begnügt sich dann mit der milderen Form des hamza, einem Kehlkopfverschlusslaut, den auch das Deutsche kennt. Im Wort „beinhalten“ zum Beispiel ist nicht das Halten einer Extremität gemeint, sondern be– ist eine Vorsilbe, der ein neuer Stimmansatz folgt: be’inhalten. Das Deutsche ist berühmt und berüchtigt für diesen Knacklaut, das Arabische ist aber noch viel knackiger. Der Laut tritt sogar am Ende eines Wortes auf, das gibt es im Deutschen nicht.

    Der Professor an der Tafel schreibt die Buchstaben, wie sie aussehen, wenn sie am Anfang stehen, in der Mitte, am Schluss des Wortes oder einzeln. Im Arabischen gibt es nur eine Art der Schrift, die verbundene, die aber trotzdem oft unterbricht, weil einige Buchstaben nicht nach links verbunden werden dürfen. Anfänger müssen lernen, Schriftunterbrechungen nicht mit einem Wortende gleichzusetzen. Dies erkennt man nur an der Form des Buchstabens. Satzenden sind auch nicht so einfach zu erkennen, denn das Arabische verzichtet gern auf Satzzeichen, manchmal einschließlich des Punktes. Gutes Zeichen für einen Satzneuanfang sind ein wa oder ein fa, was in altfränkischen Übertragungen als „und“ mitübersetzt wurde. Da im arabischen Satzbau das Verb am Anfang steht, kamen häufig deutsche Fassungen wie „Und es sprach der Wesir…“ zu Stande, die dem Text die angeblich typisch orientalische Breite gaben, die dem Original oft gar nicht entsprach.

    Englisch ist grammatisch chaotischer als Arabisch. Trotzdem brauche ich für das Verstehen eines englischen Zeitungstextes mit fünfzig Wörtern nur ein paar Augenblicke. Für den gleichen Text auf Arabisch benötige ich mehrere Stunden. Natürlich unter Zuhilfenahme eines Wörterbuches, denn für Arabischlernende gilt: Die ersten zehn Jahre nur mit Wörterbuch, die nächsten zehn Jahre nie ohne.

    Allein die Beherrschung des arabischen Alphabets befähigt noch nicht zur Benutzung eines Wörterbuches, denn die einschlägigen Wörterbücher sind nach Wortstämmen geordnet. Die Grundform ist das Verb, das in der Regel aus drei Radikalen besteht, zum Beispiel k-t-b für „schreiben“, gesprochen kataba. Die Vokabel maktab (Büro) zum Beispiel muss unter dieser Buchstabenkombination gesucht werden und nicht etwa unter dem Anfangsbuchstaben m. Wer ein arabisches Wörterbuch benutzen will, muss also nicht nur die Schrift lesen können, sondern braucht grammatische Grundkenntnisse. Die Vorsilbe ma bezeichnet übrigens fast immer eine Örtlichkeit, so heißt etwa d-r-s (darasa) „lernen“ und madrasa „Schule“; die Vorsilbe mi fast immer ein Werkzeug, so heißt etwa f-t-h (fataha) „öffnen“ und miftâh „Schlüssel“ Diese Regelmäßigkeit ist ein Fest für Grammatikfans. (Bei miftâh das h am Ende kräftig herausschleudern!)

    (…)

    (Hervorhebungen im Original.)

    Ganzer Artikel:

    http://www.rolandtichy.de/gastbeitrag/arabisch-fuer-anfaenger-oder-was-sie-bisher-ueber-die-arabische-sprache-nicht-zu-wissen-brauchten/

  52. #53 ALI BABA und die 4 Zecken (02. Apr 2016 @22:58)

    Siehst du, als ich noch bei den Linken kommentiert habe, war ich da recht beliebt. Das ist übrigens immer mein Problem. Ich bin anfangs sehr beliebt und man traut mir alles zu (Judo, Fußball, usw.) auch wenn ich weiß, dass ich bestimmte Dinge nicht kann. Das ist keine Koketterie, sondern Selbstbeobachtung, die sich jetzt durch alle 64 Jahre zieht. Aber zum Thema: Ich war dsehr beliebt bei den Linken (und habe auch ehrlich komemntiert). Nur dann kamen die Abweichungen, so dass einer meinte: A.. du überrascht mich immer wieder. Ja und irgendwann habe ich sie dann so überrascht, dass sie mich mal gelöscht haben. Mir tut das immer weh, aber es hilft ja nichts, die Wahrheit muß ja sein. Manchmal kennt man sie anfangs noch nicht, dann ist es etwas blöd, sie dann doch aussprechen zu müssen.

    Aber zurück zum eigentlichen Thema. Ja klar, es mag manchmal so aussehen als wenn ich merkwürdige Ansichten habe. Aber ich mag nunmal Türken und Neger mehr als Andere. Ich habe immer nur sehr positive private Erfahrungen mit denen gemacht, aber ich weiß natürlich, dass der Islam un der Neger kritische Kandidaten sind. Sehr kritisch. Und ich habe nicht die Hybris zu glauben, ich werde mit denen schon fertig. Vielleicht besser als andere, aber ich würde immer seht vorsichtig sein.
    Aber und um zum Schluß zu kommen: In diesem Fall war meine Ansicht nicht merkwürdig. Denn ich habe ja gesagt: Arabisch wäre für Sicherheitskräfte (nur) sinnvoll wenn deren Tätigkeit gegenüber Arabern überflüssig wäre. Das hast du weggelassen. Insofern heißt meine Aussage eben: Arabisch zu können wäre bereichernd, wenn man sich mit friedlichen Arabern verständigen könnte. Also m. E. keine merkwürdige Ansicht. Obwohl die nächste (vermeintlich) merkwürdige Ansicht kann schon in meinem nächsten Kommentar lauern. Es st nunmal so, dass nichts und niemand bei mir einen Freibrief hat. So dass ich eben der Ansicht bin: Objektivität ist praktisch möglich, wenn theoretisch auch nicht zuu beweisen. Ich stehe da auf die Philosophie Wittgensteins (wenn ich dessen Betrachtungen lese bin ich high). Man kann nicht alles begründen. Aber was sich nicht begründen läßt, muß (kann) sich zeigen.

  53. #66 INGRES (03. Apr 2016 12:11)

    Erst mal Danke für deine Erklärung.

    Und im Übrigen lese ich dich gerne!

Comments are closed.