gabriel_u_kraftAls „Faktencheck“ tituliert die Bundes-SPD ihre jüngst veröffentlichte Stellungnahme zur „Islamkritik der AfD“. Um dann statt Fakten unhaltbare Thesen zu präsentieren, die nur ein Ziel haben: Jegliche Islamkritik zu unterbinden. Der Religionskritiker Tomas Spahn antwortet in einem persönlichen Brief. [..] Du, liebe SPD, schreibst: „Den Politischen Islam“ gibt es nicht. Was es gibt, sind Parteien, die sich auf den Islam berufen. Dazu zählen beispielsweise Ableger der sunnitischen Muslimbruderschaft oder die Schiiten-Parteien im Irak. Einige dieser Parteien messen religiösen Grundsätzen einen höheren Wert zu als individuellen Freiheitsrechten. Die meisten von ihnen befürworten demokratische Prinzipien. In Deutschland gibt es keine islamistischen Parteien.“ Das, liebe SPD, ist falsch.

Der Islam ist an sich politisch, denn er strebt eine islamische Staats- und Gesellschaftsordnung an, der sich alles andere zu unterwerfen hat. Diese Staats- und Gesellschaftsordnung zeichnet sich dadurch aus, dass sie keinerlei Freiraum für vom Islam abweichende Lebensentwürfe lässt. „Ungläubige“ haben in dieser Staatsordnung keinen Platz – falls sie überhaupt geduldet werden, dann über Kopfsteuer in einer Quasi-Ghetto-Situation. Ein Recht auf öffentliche Glaubensausübung besteht nicht. – Was, liebe SPD, ist das denn anderes als „politisch“? Und was, liebe SPD, hältst Du als früher doch einmal säkulare Partei davon, dass Du im Islam keinerlei Existenzberechtigung hast allein schon deshalb hast, weil Du durch und durch unislamisch bist?

Du, liebe SPD, schreibst, es gäbe Parteien, die sich auf den Islam berufen. Das ist richtig. Sich auf etwas „berufen“ bedeutet, dieses zur programmatischen Grundlage seines Denkens und Handelns zu machen. So wie Du, liebe SPD, Dich auf die sozialistischen Vorstellungen von Gleichheit und Menschenrecht berufst. Dann schreibst Du, liebe SPD, dass „einige dieser Parteien religiösen Grundsätzen einen höheren Wert“ zumessen als individuellen Freiheitsrechten. Liebe SPD – ich habe mich seit meinem Studium mit dem Nahen Osten und dem dort prägenden Islam beschäftigt. Ich kenne keine einzige Partei, die sich auf den Islam beruft und den religiösen Grundsätzen keinen höheren Wert als den individuellen Freiheitsrechten zumisst. Das kann sie auch nicht, denn im Islam steht der Gottesstaat über allem und das Individuum hat nur dann eine Existenzberechtigung, wenn es sich dem Glaubenskollektiv vorbehaltlos unterwirft. Vielleicht aber erklärt das ja Deine Liebe zum Islam, liebe SPD. (Weiterlesen auf „Tichys Einblick“)


Foto: SPD-Parteivorsitzender Sigmar Gabriel und NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in der Fatih-Moschee in Essen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

124 KOMMENTARE

  1. Die SPD hat den Deutschen Arbeiter längst abgeschrieben – Die setzen jetzt voll und ganz auf die Scharia-Kuffnucken!

  2. Scharia Partei Deutschlands oder Sterbende Partei Deutschlands – das ist hier die Frage…

  3. SPD nur weiter so!

    Ihr werdet noch Eure letzten Wähler verkraulen ….
    Auch wenn Ihr denkt, wie die anderen versagenden Altparteien:

    Jetzt erst recht!

    Ihr werdet an Euren Ast sägen auf den ihr noch sitzt.

    Darum:

    weiterhin AfD wählen.

    Damit wir diese Volksvernichter in die Wüste schicken und sie als Alptraum der Vergangenheit ansehen können.

  4. Und was, liebe SPD, hältst Du als früher doch einmal säkulare Partei davon, dass Du im Islam keinerlei Existenzberechtigung hast allein schon deshalb hast, weil Du durch und durch unislamisch bist?
    ————–

    Tja..das läßt sich für die liebe SPD ganz schnell ändern..
    Da wird dann geschlossen konvertiert..Da kennen die nix.

    Dahinter,steckt auch die pure Angst vor einem
    Krieg der Kulturen in Deutschland.
    Die pure Angst vor den Horden des Islams..

    Sind übrigens 10.000 tausende neue im Anmarsch.
    Die Route: Marokko-Spanien..

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/massenansturm-von-fl%c3%bcchtlingen-auf-ceuta/ar-BBs9VvF?ocid=spartandhp

  5. Es ist ja klar, daß mit dem Aussterben der Arbeiterklasse, den klassischen „Genossen“ die SPD ein neues Wählerrervoir sich suchen muß und da bietet sich das eingeschleppte Orientalen- und Neger-Prekariat sehr vorteilhaft an. Dieeselbe Strategie haben alle sozialistischen Parteien in West- und Mitteleuropa.

  6. Ein „harmloses“ Pärchen – N. Matz und F. Kessler – machten in Idomeni „Urlaub im Elend“ und verfassten darüber einen wütenden Bericht. Das Elend der „Flüchtlingen“ ist bekanntlich selbstgewählt und dient lediglich zur Erpressung einer Durchreise nach Germoney. Mitnichten „harmlos“, eher durchtrieben lügenhaft dieses Pärchen.
    http://www.jetzt.de/fluechtlinge/bericht-von-helfern-aus-idomeni

  7. „Du, liebe SPD, schreibst: „Den Politischen Islam“ gibt es nicht.“

    ****************************************************

    Falls daß die Sozialdemokraten buchstäblich so geschrieben haben, haben sie im recht. Man verzeihe mir den erigierten Zeigefinger: Wenn, dann gibt es einen „politischen Islam“, einen „Politischen Islam“ gibt es so wenig wie ein „Politisches Bürgertum“. Eigenschaftswörter müssen nämlich kleingeschrieben werden.

  8. Mit spitzer Feder, viel Sachkenntnis und beißender Ironie filetiert der Autor die „liebe SPD“.

  9. Wenn ich mir sehe was für Großmäuler und Wirtschaftsdiener in den letzten 10 Jahren in der SPD führende Positionen inne hatten, die jetzt aber spurlos in der Versenkung verschwunden sind, dann sagt das alles über diese Partei SPD.

    Die SPD hat null Personal mehr, welches in irgendeiner Weise noch einen Bezug zum Volk hat.

    Vor kurzem hatte ich diesen Walter Riester in einem Abend-Talk gesehen, der reist bis heute noch seine Klappe groß auf und erklärt wie toll doch seine Riester Rente ist, mit der er das Volk durch Zerstörung der gesetzlichen Rente arm gemacht hat und Leute wie Maschmeyer noch reicher, da sie sich deren Finanzkonzerne bis heute an jedem abgeschlossenen Riester Vertrag gesund stoßen.

    Dieser Fliesenleger Riester von der SPD hat sich seiner Zeit besonders gerne beim AWD Finanzkonzern von Maschmeyer sehen lassen.

    Es besteht bis heute der Eindruck als habe die SPD die gesetzliche Rente mit ihren Kontakten zu Finanzlobbyisten bewusst kapput gemacht, damit die Menschen gezwungen werden wertlose Riester Verträge bei den Finanzhaien der Versicherungskonzerne abzuschließen.

    Wer hat Deutschland verraten? Es waren Sozialdemokraten!

  10. Wie schon andere geschrieben haben, hat der Sprengstoffanschlag eine Syriers und Türken auf eine Sikh Gemeinde in Essenn nichts mit Islam zu tun. Ein Schuldiger ist u.a. die AfD und die Gesellschaft natürlich. Da hat nichts wieder mit nichts zu tun.So wenigstens die Islam“wissenschaftlerin“ Kaddor.

    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/deshalb-ist-der-salafismus-fuer-jugendliche-so-attraktiv-id11759844.html
    Kaddor:Aber natürlich sind zum Beispiel die Äußerungen der AfD eindeutig islamfeindlich und nicht nur islamkritisch. Etwa wenn es heißt, „Der Islam“ passe nicht zu Deutschland.

  11. Wieder einmal danke, für das schöne Foto !

    So emotional hat man die zur Mumie erstarrte Landes-Kalifatsmutter lange nicht mehr gesehen – jedenfalls nicht, wenn sie mit deutschen Geringverdienern zu tun hat.
    Auch in dem gesprengten Sikh-Tempel in Essen, dürfte Frau Kraft sich jetzt kaum so heimisch fühlen.

  12. SPD: Splitter Partei Dhimmistan

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/wie-softeis-im-hochsommer.html

    Wie Softeis im Hochsommer

    Während die Wählerschaft der SPD dahinschmilzt, steuert die Parteispitze in Richtung »Migranten-Partei«

    Aber wahrscheinlich kümmern derlei Weisheiten aus der Vergangenheit die SPD-Oberen nicht. Die Zukunft hält nämlich einen Lichtblick parat. Er schimmert sozusagen aus dem Land der aufgehenden Sonne, dem Orient herüber. Eine neue Stammwählerschaft für die SPD ist bereits da oder im Anmarsch. Gemeint sind Wähler mit „Migrationshintergrund“. Bereits jetzt machen sie insgesamt zehn Prozent der Stimmberechtigten aus. In Zukunft werden es auch ohne weitere Masseneinwanderung noch deutlich mehr werden. Schon jetzt haben in den großen Städten 46 Prozent der minderjährigen einen Migrationshintergrund. Viele von ihnen tendieren den Sozialdemokraten zu. Bei der letzten Bundestagswahl stimmten 64 Prozent der türkischstämmigen Deutschen für die SPD. Eine Umfrage ergab zudem, dass knapp 36 Prozent aller wahlberichtigten Muslime SPD-Wähler sind.

  13. @ #13 LEUKOZYT

    merkels transatlantische „zeit“ lüg-hudelt:
    „Obama lobt 🙂 Merkels Flüchtlingspolitik

    ‚Perish in style‘:-)

    mit Glanz & Gloria untergehen

  14. … entnehme dem Mohammedanismus seinen politischen Teil*** und Du erhältst als Resultat: 0,00.

    Es gehört zur Gründungsgeschichte des Mohammedanismus, das er zuallererst ‚politisch‘ ist. Wenn er es nicht gewesen wäre, gäbe es ihn überhaupt nicht.

    *** politisch? gedacht als machtpolitisch oder „wer hat das Sagen?“ = totalitärer Faschismus in Reinkultur. Bedenke, wo immer diese Ideologie bis heute auf eine andere Zivilisation oder Kultur gestoßen ist, blieb sie als Sieger auf dem Platz, und das sorgt und verwundert mich als liberaler Mensch sehr.

  15. #12 lorbas (23. Apr 2016 21:12)
    „SPD ist die Sterbende Partei Deutschlands.“

    Hoffentlich hat das Sterben bald ein Ende und man kann sie endlich beerdigen!!!

  16. #8 Pio Nono

    „Es ist ja klar, daß mit dem Aussterben der Arbeiterklasse, den klassischen „Genossen“ die SPD ein neues Wählerrervoir sich suchen muß und da bietet sich das eingeschleppte Orientalen- und Neger-Prekariat sehr vorteilhaft an. Dieeselbe Strategie haben alle sozialistischen Parteien in West- und Mitteleuropa.“

    ************************************************

    So sieht es aus.

    Zentrale Figur beim Stricken von New Labor war die Prinzessin der Dunkelheit, Lord Peter Mandelson.
    Mittelsmann zwischen dem jetzigen Berater eines führenden Investmentunternehmens und damaligem BUNTEN Kanzler Gerhard Schröder war Bodo Hombach:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bodo_Hombach

    „Gemeinsam mit dem Briten Peter Mandelson erarbeitete Hombach das Strategiepapier „Der Weg nach vorne für Europas Sozialdemokraten“.[13] Der im Jahr 1999 veröffentlichte Entwurf war unter der Bezeichnung „Schröder-Blair-Papier“ bekannt geworden.“

    Peter Mandelson – Der wahre Premierminister?

    https://www.youtube.com/watch?v=1Xj07qo_N_U

  17. Die Feigen und Verräter werden beim Mohammedanismus ihre Strafe bekommen

    Sah man sich im Sechsjährigen Krieg noch genötigt zum homerischen Agamemnon – „Aber wofern mir einer, der Schlacht mit Fleiß sich enthaltend, bei den geschnäbelten Schiffen zurückbleibt: wahrlich, umsonst wird dieser umher dann schaun, zu entfliehen den Hunden und Vögeln!“ – zu werden, damit die Feigen und Verräter ihre Pflicht und Schuldigkeit tun, so scheint dies beim Kampf gegen den Mohammedanismus durchaus nicht erforderlich zu sein. Wohl mag man ebenso wie zum Liberalismus und Marxismus der Landfeinde auch zum Mohammedanismus übertreten können, um sein Leben und sein Eigentum zu retten. Doch greift der Mohammedanismus sehr viel stärker in das Leben seiner Anhänger ein. Unter den marxistischen Tyrannenknilchen in Ostelbien konnten die Arbeiter noch immer ihr Feierabendbier trinken, der Mohammedanismus aber versteht beim Alkoholverbot keinen Spaß. Und so werden selbst die Antifanten unter den Peitschenhieben der mohammedanischen Religionspolizei noch das Beten lernen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  18. PI:

    Als „Faktencheck“ tituliert die Bundes-SPD ihre jüngst veröffentlichte Stellungnahme zur „Islamkritik der AfD“.

    Falsch! Das ist keine „Stellungnahme“ der Bundes-SPD, die SPD hat vielmehr einen Artikel von dpa-Nahostkorrespondentin Anne-Béatrice Clasmann ohne Quellenangabe geklaut resp. wörtlich „übernommen“, den die „Welt“ am 19. April veröffentlicht hat („mit dpa“ steht verlogen am Schluss).

    Ansonsten: Ein hervorragender Artikel, stimmt. Tomas Spahn hätte allerdings auch ein paar kritische Worte darüber verlieren können, dass sich die Anti-AfD-Argumentation im Wesentlichen auf die Meinung einer einzigen Ethnologin, nämlich auf die von Susanne Schröter, stützt. Schröter leitet zwar das neue Forschungszentrum Globaler Islam an der Frankfurter Goethe-Universität, was aber, wie man weiß, heutzutage nichts mehr zu bedeuten hat.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article154538441/Die-Islamkritik-der-AfD-im-Faktencheck.html

    https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/was-ist-dran-an-der-islamkritik-der-afd/19/04/2016/

  19. Wenn Deutschland wegen der korrupten und menschenfeindlichen Regierung brennt,sollte auch der letzte Depp begreifen,dass das „bunte,tolerante und Weltoffene Utopia“ nur eine widerliche und doppeldeutige Pro-ISlam-Propaganda war!

    Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten!

  20. Ich glaube einfach nicht, dass sich die Dinge argumentativ entscheiden werden. Deshalb kann der offene Brief nicht an Gabriel und Kraft gerichtet sein. Und der Bürger hat keine Möglichkeit das demokratisch parlamentarisch zu regeln. Aber man kann ihn schreiben.

  21. Es sind doch hauptsächlich die Alten, die diese Partei noch stützen und wählen.
    Wie meine Mutter.
    Hat letztes Jahr für 40 Jahre SPD-Mitgliedschaft eine Urkunde und eine Nadel bekommen.
    Sie ist nicht mehr aktiv – war sie viele Jahre – aber wählen wird sie die SPD bis sie stirbt.
    Da kann man nichts machen.
    Aber, für jeden alten SPD-Wähler, der das Zeitliche segnet, wird kein neuer hinzu kommen.
    Als ich noch aktiv war, hatte unser Ortsverein 200 Mitglieder, jetzt stand – nach der Jahreshauptversammlung im Januar – in der Tageszeitung, dass er noch 86 Mitglieder hat.
    Und die Zahl wird auch dieses Jahr weiter schrumpfen.

  22. Die Schmarotzerpartei Deutschlands hat fertig: ihr laufen die Wähler in Scharen davon, weil sie ihre Wurzeln abgeschnitten hat. Gabriel und Stegner, Müntefering und Steinbrück, Kraft- und Maaslos: nicht nur Hopfen und Malz ist mit diesem Personal verloren, sondern jegliche Perspektiven. Einzig Multikulti und Gleichheit für die ganze Welt sind noch als Ideologie geblieben, an der man eisern bis zum Untergang festhält.

    Soziale Gerechtigkeit für Menschen, die uns verachten, nichts am Islam wird jemals das zurückzahlen, was ihm die SPD schenkt. Gleichfalls die Grünen: eine verwelkende Mischpoke schwul pädophiler Chrystal Meth Laller, für die man nur noch Verachtung übrig haben kann.

    Beide Parteien zeichnen sich durch eine ungesunde Unkenntnis des Koran aus, sie haben verlernt, ihre eigenen Feinde zu analysieren.

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Wie empfinden solche Leute, wenn sie ausgerechnet bei Ungläubigen Schutz suchen? Rousseau gibt die Antwort:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ (Rousseau)

  23. #14 LEUKOZYT

    „merkels transatlantische „zeit“ lüg-hudelt:
    „Obama lobt Merkels Flüchtlingspolitik“

    **************************************************

    Hahahahahaha, wenn der BUNTEN Kanzlerin Merkel die Bilderbergerhauspostille DIE ZEIT gehört, dann ist auch ein kleines Schwänzchen der stolze Besitzer einer Riesendogge.

    Ehemaliger Herausgeber war der verstorbene ehemalige BUNTE Kanzler Helmut Schmidt, Herausgeber ist Josef Joffe:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Joffe

    Interessant Joffes Verbindungen mit diversen Kaninchenzüchtervereinen:

    „Joffe ist in zahlreichen Kuratorien und Gremien engagiert, so beim Deutschen Museum München, dem Aspen Institute Berlin, der Jacobs University Bremen, der Atlantik-Brücke, der Hoover Institution und der American Academy in Berlin. Als Vertreter einer Wiederherstellung des traditionsreichen deutschen Reformjudentums engagiert er sich unter anderem als Kuratoriumsvorsitzender des nach Abraham Geiger benannten Rabbinerseminars.[9] Er ist auch Mitglied im Verwaltungsrat des Leo Baeck Institut New York, bei der Ben-Gurion-Universität des Negev sowie des Jugendbildungswerks Humanity in Action in Berlin. Er ist Beirat der Hypovereinsbank, der Goldman Sachs Foundation, Mitglied der Trilateralen Kommission, dem International Institute for Strategic Studies und der Münchner Sicherheitskonferenz.[4] 2006 nahm er an der Bilderberg-Konferenz teil.[10] Er ist Beirat des Aspen Institut[11], Autor und im Vorstand im American Institute for Contemporary German Studies[12][13] und Mitglied der Atlantik-Brücke e. V.“

    Die NWO, die NWO,
    Die macht uns alle heil und froh.

  24. Jawoll,
    der fette, tumbe Sigi (mit ach und Krach an der
    Klippschule vorbeigeschrammt)
    und TANTE HANNELORE.
    Die Hoffnungsträger der Sozialdemokratie.
    Da sage ich, als ehemaliger, von der Pike
    auf gelernter SPD – Wähler:
    DRECK!
    HERBERT WEHNER würde sich die Kugel geben.
    Es sei noch einmal (und gerne immer wieder)
    der Sozialdemokraten gedacht, die ich
    gewählt habe:

    HEINZ KÜHN,NRW – MINISTERPRÄSIDENT
    Ich zitiere:

    „Unsere Möglichkeiten Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft … Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.“ – Zeitschrift Quick vom 15. Januar 1981

    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Stimmungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern. Allzuviel Humanität ermordet die Humanität. Wenn jedoch eine Grenze überschritten ist, wird sich die Feindseligkeit auch auf jene erstrecken, die wir sogar gern bei uns haben möchten.“ – Neue Osnabrücker Zeitung vom 13. September 1980

    Noch Fragen?

  25. Zu dem Foto fällt mir ein Spruch aus meiner Kinderzeit ein:

    „Allah ist groß, Allah ist mächtig, von Kopf bis zu Fuß drei Meter sechzig!“

  26. Wer mit dreißig nicht Sozialist war, hat kein Herz. Wer aber mit vierzig immer noch Sozialist ist, hat kein Hirn 🙂

  27. #14 Dortmunder1 (23. Apr 2016 21:14)
    +++ …Kaddor:Aber natürlich sind zum Beispiel die Äußerungen der AfD eindeutig islamfeindlich und nicht nur islamkritisch. Etwa wenn es heißt, „Der Islam“ passe nicht zu Deutschland.
    ——————
    (1) vielleicht einigen wir uns aus ‚islamkritisch‘ oder ’skeptisch‘? Wisse: Kritik und Skepsis sind das Treibmittel der westlichen Kultur oder vulgär: Glaube nichts (ohne repetierbaren Beweis).
    (2) Der Mohammedanismus aka Islam passt in überhaupt keine moderne Gesellschaft, auch nicht zur Deutschen Gesellschaft. Er gehört auf den Friedhof überwundener MenschenbeglückungsBewegungen … 1.400 Jahre ‚Erfolgsgeschichte‘ reichen der Welt völlig …

  28. SPD-Parteivorsitzender Sigmar Gabriel und NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in der Fatih-Moschee in Essen.
    ,,,,,,,,,,,,,,,

    Aha, in der Eroberer-Moschee!

    Fatih heißt Eroberer und bezieht sich auf Mehmet II. Fatih, eines der grausamsten Christenschlächter aller Zeiten.

    Mehmet der Eroberer (Fatih) hat unter anderem Konstantinopel dem Erdboden gleich gemacht und für den Islam erobert; bis heute heißt diese Stadt Istanbul. Er ließ die Stadt drei Tage lang von seinen Soldaten plündern. In den Straßen floß das Blut. Frauen, Kinder, Greise wurden vergewaltigt, geköpft und gepfählt und auf jede andere erdenkliche Weise ermordet. Als die letzten christlichen Einwohner in die berühmte Hagia Sophia flüchteten, wurden sie mit den Priestern, die die hl. Messe lasen, ermordet oder zu Sklaven gemacht.
    http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=281:moscheen-strategische-islamische-stunkte-der-eroberung

    Dieses Schicksal wird uns ereilen, weil wir von solchen Politikermarionetten in den Abgrund getrieben werden.

  29. Die Arbeiterverräter-Partei hat uns die Löhne gedrückt und die Renten gestohlen.

    Nie mehr sowas wählen! Die müssen radikal weg. Kein Arbeitnehmer mit Verstand fällt noch auf die rein.

  30. Man hört immer, Deutschland habe die „Krise“ der 1990er durch Schröders Hartz IV „gemeistert“.

    Hartz IV ist aber ein für die Deutschen ein riesiges Enteignungsprogrom und für die Rechtgläubigen ein Füllhorn.

    Das Fatale an Hartz IV war für die Mittelschicht, dass sie nun binnen eines Jahres abstürzen konnte, dass die SPD deutschen Angestellte in kürzester Zeit die bürgerliche Existenz zerstören konnte (und immer noch kann).

    Mit Hartz IV („Heute ist ein guter Tag für Deutschland) ging es mit der SPD bergab.

    Wer hat die Mittelschicht verraten? Sozialdemokraten!

  31. @ #30 notar959

    #14 Dortmunder1
    +++ …Kaddor:Aber natürlich sind zum Beispiel die Äußerungen der AfD eindeutig islamfeindlich und nicht nur islamkritisch.

    Wen interessiert es 🙂 , Hand_ABHACKER_Q5:38-40 Anbeterin(VS Art 2, 2 GG) Kaddor

  32. @ #36 Eurabier

    Nahles-Hammer: Eine Million Hartz-IV-Empfänger mehr durch Flüchtlinge

    merkel’s Marketing(d.h. NICHTS mit der Wirklichkeit zu tun)-Slogan, ‚Wir schaffen das‘ 🙂

  33. Es ist unglaublich mit welcher Dummheit und Verlogenheit die SPD Politik betreibt.

    Für einer Bevölkerung lebenswichtige und vitale wichtige Entscheidungen, werden mit solch einer Unverantwortlichkeit und Arroganz behandelt, dass man davon ausgehen muss,das diese Politiker k e i n e Ahnung haben, worüber sie zu entscheiden haben.

    So wie es bisher auch war und auch noch ist..und dann auch noch umgesetzt wird, dass man sich im speziellen bei der SPD über gar nichts mehr wundern muss, dass sie bewusst die Bevölkerung belügt.

    Diese Partei ist gefährlich mit ihrem Unwissen und ihrer Dekadenz!

    Die SPD gehört dringend abgewählt um weiteren Schaden von unserer Gesellschaft abzuwenden.

    Darum:

    AFD WÄHLEN
    um den politischen Wahnsinn zu beenden ….

  34. Nachtrag zu #38 Pedo Muhammad

    Sowdi Barbaria lacht sich über merkel kaputt 🙂

    Sie nehmen 0 Flüchtlinge bei sich auf (‚reine‘ Q8:37 Glaubensbrüder) wegen versteckte jihadis 9:111, siehe Terror 8:12, 60 Anschläge in Brüssel, Paris.

  35. #13 LEUKOZYT (23. Apr 2016 21:13)
    Obama soll doch die Fresse halten ,die Amis haben doch Ihr Land abgeschottet ! Der Arsch will doch nur TTIP um unser land mit seinen Mist zu überschwemmen .Den ist doch Europa so scheiß egal ! Jetzt verlangt der Penner auch noch das wir mit unseren Heimatbund (Bundeswehr) gegen Rußland , Europa abschotten sollen !

  36. Zum Artikel-Foto.. Gabriel und Kraft gucken nach oben als würde gerade Allah zu denen sprechen und seine Befehle geben.

  37. Man muss es wohl nicht komplizierter machen, als es ist:

    – Der Islam ist der Feind der Menschheit
    – SPD ist Feind der Menschheit, weil den Islam schön redend.

    Wo der Islam in eine Gesellschaft eindringen kann, müssen Wahnsinnige vorhanden sein, die dieses zulassen.

  38. @ #17 Pedo Muhammad (23. Apr 2016 21:16)
    „mit Glanz & Gloria untergehen“

    wenn barry satero („barrack hussein o.“)
    IM Zonenwachtel („angela wirsch-affendas“)
    zu ihrer „§§ ist egal – kommt alle“) politik
    beglueckwuenscht, aber in sein 400mio land
    nicht mal ne kleinstadt syrer aufnimmt –
    sagt das alles ueber die us-agenda.

    davon ab, empfehle ich den ZEIT artikel über
    einmarsch bewaffneter identitaer-truppen mit
    kunstblut auf traumatisierten-buehne.

    „Identitäre Bewegung: Kunstblut und Boden“
    http://www.zeit.de/kultur/2016-04/identitaere-bewegung-rechtsruck-oesterreich-jelinek-auffuehrung-10nach8

    und die kommentare auf die stuermer-jugend,
    die auf identitaere videos hinweisen.
    welch ein dunkelrot-linksgruenes narrenhaus

  39. Jetzt hat das dumme Merkel sich wieder vorführen lassen durch die Türken ,Vorzeigelager.
    Und die dusslige Olle glaubt den Mist auch noch
    was die Ziegenf… der auftischen !
    Der Ziegenf…. ist doch der größte kriegstreiber in der Region .
    Wir Deutschen sind sooo blöd und bezahlen unseren eigenen Untergang auch noch und blabern immer weiter ,anstatt etwas zu tun !!
    Einige EU Länder sind genauso blöd wie wir Deutschen!
    Was steht auf Meineid ,den Merkel beging ?
    Zum Wohle des Deutschen Volkes ,Ha,Ha,Ha,Ha

  40. Die SPD hat sich doch schon längst aufgegeben ! Was wir von ihr entnehmen ist nur noch das Röcheln eines Sterbenden ! RIP SPD.

  41. Falls die SPD hofft, sie können die Migranten als Wähler gewinnen, täuschen sie sich. Gerade die Moslems sind alles andere als wahlfreudig.

    Dazu ein Beispiel: Bei der Kommunalwahl in Hessen im März trat in Wiesbaden eine Partei namens BIG an – diese ist eine reine Türkenpartei. Allerdings bekam diese Partei nur 0,3% der Stimmen unad als einzige angetretene Partei keinen einzigen Kandidaten ins Rathaus.

  42. @ #42 siggi (23. Apr 2016 21:50)
    „das wir mit unseren Heimatbund (Bundeswehr) gegen Rußland , Europa abschotten sollen !“

    keine 300m vor meiner nase liegt „donald cook“
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/US-Zerstoerer-Donald-Cook-in-Kiel-eingelaufen

    das ist der, den boese russische jets so nah ueberflogen, wie es in intl gewaessern immer ueblich war. vllt etwas naeher und schneller,
    aber das grosse NATO manoever findet auch in putins intl vorgarten statt.

  43. @Foto

    … ach, ja, wir waren einmal eine VolksPartei … lang, lang ist es her … so enden 150 Jahre Geschichte einer einst stolzen Partei … 10,5% sind eine echte Leistung des Führungskaders der Sozialisten …

    Übrigens: der Kanzler lobt dieTürkei … also sind Bürgerkrieg, Verfolgung von Demokraten, mohammedanischer Faschismus, Ausschaltung jeder Oposition u.ä. besonders zu präferierende Verhaltensweisen … ‚kotz‘ „Wer sich mit Hunden ins Bett legt, darf sich nicht wundern, wenn er mit Flöhen wieder aufsteht.“

  44. #65 LEUKOZYT (23. Apr 2016 22:03)
    Die Amis und die Nato treiben es so bunt ,das es bald den 3. Weltkrieg gibt!

  45. Aber nur über die SPD schimpfen ist zu wenig. Auch die anderen Parteien haben keinen Lob verdient, abgesehen von der AfD partiell. Und überhaupt: Die ganzen Weltpolitiker von Ost bis West kann man in den Sack stecken und drauf schlagen ! Die machen schon seit dem Millenium eine schei.. Politik !

  46. nachtrag zu #65 leukozyt > siggi

    wer dich ein übervoller magen plagt:

    im artikel steht ein bild der autor-In …
    „…Sie ist Autorin, Bildende Künstlerin, Simultandolmetscherin und Kolumnistin. Ihr jüngster Roman „Krötenliebe“ …“

    und darunter den verein in dem sie schreibt
    „Wir …sind ein vielseitiges und wandelbares Autorinnen-Kollektiv. Wir finden, dass unsere Gesellschaft mehr weibliche Stimmen in der Öffentlichkeit braucht. Wir denken, dass diese Stimmen divers sein sollten. …

    Aber wir halten Feminismus für wichtig, weil Gerechtigkeit in der Gesellschaft uns alle angeht. Wir möchten uns mit unseren LeserInnen austauschen. Und mit unseren Gastautorinnen. “

    kuebel klar, siggi ? also los
    http://www.zeit.de/kultur/2016-04/identitaere-bewegung-rechtsruck-oesterreich-jelinek-auffuehrung-10nach8

  47. ungläubig schaun sie an die Decke … herrlich

    Siggi und die Hannelore sitzen in einem Schlachthaus, sie wissen es nur noch nicht !!!

  48. die SPD, aber auch die Grünen sind von Türken durchlöchert und zerfressen als wenn Kleidermotten ihr Werk betrieben hätten. Aber die Halbmond-Mekka-C*DU ist dicht auf den Fersen.

  49. Im September sind in Meck Pomm Landtagswahlen:
    Hab heute irgendwo gelesen, AfD wird stärkste Partei!!

  50. Ich habe nichts gegen Frauen , aber die sind einfach nicht für manche Dinge geschaffen ( zu weich )Die lassen sich für Doof verkaufen ,mit einige Ausnahmen ! Meine Frau ist genauso drauf wie ich ( die haßt genauso die Kana…)

  51. Woran denkt der Siggi gerade auf dem Bild ? An die Jungfrauen ? Und die Kraft ? Hat sie endlich mal eine Vision ?

  52. Immerhin ist Siggi auf dem Bild wirklich gut getroffen.
    Würde er behaupten, er brächte 75 KG auf die Waage, nach dem Bild könnte ihn niemand widerlegen.
    Für 180 Kilo muß man goooooogeln.
    Das nennt sich Realität.
    Ja, und Hannelore ?
    Ach, schaut doch einfach in die Luft !

  53. #74 siggi

    „Ich habe nichts gegen Frauen , aber die sind einfach nicht für manche Dinge geschaffen ( zu weich )“

    *************************************************

    Je kürzer die Zeit, die das Weib den Zwangsmaßnahmen des Betreuten Denkens unterworfen war (allgemeine Schulpflicht), desto größer die Wahrscheinlichkeit, daß es einen gesunden Menschenverstand aufweisen kann.

    Sehr unwahrscheinlich, daß das Weib noch richtig tickt, wenn es jede Menge Fleiß, ein gewisses Maß an Intelligenz (aber keine Hochintelligenz) besitzt.

    Die moderne Landplage des spannenden Bildungsfrolleins ist immer unerträglich.

  54. #73 Mosigohome (23. Apr 2016 22:18)
    Diese Wahlen sind erst mal noch ein halbes Jahr hin .Bis dahin kann die REGMAFIA noch jede Mist verzapfen! Auch wenn die Haushoch verlieren werden die das genauso Ignorieren wie zu den letzten Wahlen ! Und die Bundestagswahlen sind noch 1,5 Jahre hin . Bis dahin sind wir sowas von im Arsch !

  55. #81 LEUKOZYT (23. Apr 2016 22:31)
    Wie sagte die Kamps als Türkin , in Deutschland sind die Türken alles Kanacken !

  56. SPD und normaler Menschenverstand, schließen sich gegeneinander aus.

    – Während der normale Menschenverstand
    – niemals auch nur einen Moslem
    – in seinem Land haben wollte,
    – will die SPD durchsetzen,
    – dass Moslems = normale Menschen sind.

    Wahnsinn.
    Reiner Wahnsinn!

    Denn niemals ist der Islam „= normale Menschen“

    Und niemals sind Irre wie der SPD (oder Merkel) beauftragt worden, uns den Islam an den Hals zu kotzen.

    Der Islam ist hier so vollkommen überflüssig, wie noch mehr höchstgradig UN-ERWOLLT(!).

    Asoziale Irre, die über uns meine bestimmen zu müssen, uns mit dem Islam meinen peinen zu müssen, müssen sich dereinst dafür entscheiden, ob sie auf „unzurechnungsfähig“ plädieren werden.

    Oder: ob sie sich zum vorsätzlichen Volksverrat bekennen, den sie kaum zu bezweifeln,auch immer betrieben haben.

    Der Islam sei Teil unserer Zukunft = Volksverrat 1. Güte.

    Wer entsprechend tätige Volksverrats-Parteien wählt, ist unzurechnungsfähig.

  57. Bibel und Koran sind nicht vereinbar.

    Jesus wird im Koran erwähnt, aber das ist ein anderer Jesus als in der Bibel:

    Nach dem Koran begeht jeder, der bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, eine furchtbare Blasphemie und wird von Allah verflucht. Der Koran (Koran 9,3) verflucht buchstäblich jeden Menschen, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.

    Das Fundament des Islam ist die Verleugnung von Jesus als dem einzigen Retter von Sünde und ewigem Tod, der jeden Menschen, der ihm glaubt, Gerechtigkeit und ewiges Leben gibt.

    Der Islam lehrt die Gerechtigkeit vor Gott durch eigene menschliche Taten.

    Die Bibel lehrt, dass Gott selbst Mensch wurde, um alle Menschen durch sein Opfer zu erretten.

    Die Bibel lehrt, dass kein Mensch durch Taten — auch, wenn dies gute, selbstlose Taten sind — ewiges Leben erringen kann. Es gibt nur einen Weg. Jesus sagt: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich.“

    Im Krieg um unsere Seelen zahlte der Messias Jesus den vollen Preis:
    Jesaja 53, 4-6: “Fürwahr, er trug unsere Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen … Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt. Wir gingen alle in der Irre wie Schafe, ein jeglicher sah auf seinen Weg; aber der HERR warf unser aller Sünde auf ihn.“

    Der Koran lehrt die Erlösung durch Dschihad.
    Dschihad kann sein menschliches inneres Ringen.
    Dschihad kann ebenfalls ein „heiliger Krieg“ sein, d.h. die Ermordung, Unterdrückung und Verachtung aller Nicht-Muslime, die im Koran als Ungläubige bezeichnet werden.

    Das Fundament des Islam beruht auf der Verleugnung von Jesus als dem einzigen Retter von Sünde und ewigem Tod, der jeden Menschen, der ihm glaubt, Gerechtigkeit und ewiges Leben gibt.

  58. Mit den zur Zeit aktuellen Führungskräften ist die SPD doch wirklich zur Lachnummer verkommen.
    Erst hat die Schnappschildkröte die alle kastriert,dann zum Steigbügelhalter ihrer Politik gemacht und nun sind sie so was von im A***,dass sie das Ruder auch gar nicht mehr herumreissen können,ferner fand eine Unterwanderung von Islamgenossen statt,die auch an dieser Stellschraube drehen,so daß diese SPD in der bisherigen Form,bald Geschichte ist.
    Wer sich freuen darf sind dann,wenn sie es richtig anstellen,die Islamischen Nachfolger in der Führung,sie können Erdogan Erfolg melden,eine ganze Partei zuzüglich der Verwaltungsstrukturen übernommen zu haben.
    Ich verstehe die Basis aber auch nicht mehr,die lassen sich vorführen,entrechten und Mundtot machen,wie noch letztens in Essen,da kamen aber die ganz gewaltig geschrumpften Parteispitzen angefahren um diese Revoluzzer,die ihrem Unmut am Asylchaos und der fehlenden Integration anprangerten und zum Thema machten, an die kurze Leine zu nehmen.
    Eine ehemals bedeutende Partei zerlegt sich selbst und scheint an derart krankhaftem Realitätsverlust zu leiden,dass die das nicht bemerken wollen.

  59. Sher gute Islam-Analyse von Tomas Spahn. Verständlich geschrieben.

    Die Genossen haben sich allerdings schon zu weit für den Islam aus dem Fenster gelehnt. Die SPD wird weiter fallen. Sehr tief fallen.

  60. Wird jeglichen Islameuphoriker geraten die Stellung des Islam in der Demokratie nachzuvollziehen, denn Islam als Politik hat damit ihre Grundrecchte eingebüßt und ist illegal.
    Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam, v. Schachtschneider, führt das eingehend aus.

  61. #84 Demokratie statt Merkel

    „– Während der normale Menschenverstand
    – niemals auch nur einen Moslem
    – in seinem Land haben wollte,
    – will die SPD durchsetzen,
    – dass Moslems = normale Menschen sind.“

    **************************************************

    Lötzinn. Sogenannte Möntschen sind alle Zweibeiner ohne Federkleid. Wenn die eine Sorte von sogenannten Möntschen einer Ehrenwerten Gesellschaft angehören, die ordentlich Reibach macht, indem an Schulkinder Rauschgift vertickt wird, wäre es für diese Art von Möntschen nicht normal, wenn Aufklärungsbrochüren über Rauschgift an die Kinder verschenkt wird und als Zugabe noch gesundes Obst.

    Für andere Möntschen, die ihre Kinder zur Schule schicken, wäre es hingegen normal, einen Haß auf solche Möntschen zu entwickeln und Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

    DEN universalen Menschenverstand gibt es nicht. Der
    Verstand ist ein Werkzeug, um ein individuelles Ziel oder ein Gruppenziel zu verwirklichen. Ein Möntschheitsziel gibt es nicht. Zwischen verschiedenen sogenannten Möntschen herrscht immer Zanke (Ewiger Krieg).

  62. @Thomas Spahn:

    denn im Islam steht der Gottesstaat über allem und das Individuum hat nur dann eine Existenzberechtigung, wenn es sich dem Glaubenskollektiv vorbehaltlos unterwirft. Vielleicht aber erklärt das ja Deine Liebe zum Islam, liebe SPD.

    Nicht nur vielleicht. Sondern: ganz sicher.

    Es ist das Betrunkensein am Kollektivismus, das Kommunisten und Salonsozialisten beim Islam vor Euphorie jappsen und glucksen lässt.

    Natürlich vergessen sie zu ihren langfristigen Ungunsten, dass bei ihnen „der Staat“ (im Sinne eines DDR-Modells) Grundlage des Kollektivs ist. Und bei den türkisch-arabischen Fachkräften ein fundamentaler und aggressiver Monotheismus.

    Wenn sich aber die muslimischen Fachkräfte schon darüber gegenseitig die Köpfe einschlagen, ob „Ali“ als Schwiegersohn und Vetter von „Mohammed“ dessen rechtmäßiger Nachfolger sei, ja oder nö, dann werden sie bei der SPD wohl kaum ein Auge zudrücken, bloß, weil die kollektivistisch ausgelegt ist. Irgendwer muss ja auch die Arbeit machen. Und der öffentliche Dienst ist eher fürs Nehmen denn fürs Arbeiten bekannt.

  63. SPD wird zur Scharia-Partei
    ——————————————–
    Bitte nicht immer wieder beschönigen, die Untergangsstrukturen der spd. Diese linke rotbraune Partei IST schon lange shariapartei.
    Auch das weiss ISAFER!

  64. #95 weanabua1683

    „Bitte nicht immer wieder beschönigen, die Untergangsstrukturen der spd. Diese linke rotbraune Partei“

    ***********************************************

    Was sind eigentlich Rotbraune? Eine Indianerfrau, die von so einem Blendling ala Obama ein Kind bekommt?

  65. Die KRAFT VOR FREUDE – spd in NRW hat abgewirtschaftet und tunkt schon mit einem Fuss in den Charon! Die warten nur noch auf den Mundgulden vom Nachlassverwalter.
    ISAFER gibt den Gulden nicht her!!

  66. #29 Hoffnungsschimmer (23. Apr 2016 21:23)

    Es sind doch hauptsächlich die Alten, die diese Partei noch stützen und wählen.

    Stimmt nicht! Ich kenne viele alte Leute, die sich von den etablierten CDU/SPD/GRÜNE/FDP abgewendet haben. Deren Kreuze auf den Wahlzetteln werden sicher bei der AfD gemacht.

  67. #79 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod 23. Apr 2016 22:28)

    -Bei uns in Indien war es vorhin (22:28) gerade 01.58 Uhr ! 😉

  68. Es sieht auf den ersten Blick so aus, dass es überzeugend argumentietrt ist, dass der Islam gegen das gg vertößt weil z. B. auf Apostasie der Tod steht.

    Abee das kann man auch wieder auf die Kirchen übetrage, bei denen man ebenfalls Nachteile hat wenn man austritt.

    Es dürfte nicht funktionieren Religionen als mit dem Grundgesetz vereinbar zu erklären.

    Es hat keinen Zweck. Der Islam ist gewalttätig und deshalb muß´er bekämpft werden. Ihn als verfassungswidrig zu erklären funktioniert vermutlich nicht. Man kann ihn nur politisch aber nicht juristisch bekämpfen.
    Zumindest nicht in diesem Fall. Der Islam köännte sich ja per Taquiya bereit erklären, den Austritt zuzulassen. Wir wisse, dass er das nicht einlösen wird. Aber das ist eine politische und keine juristische Feststellung. Also kann man ihm nur politisch aber nicht juristisch beikommen.

  69. #101 WahrerSozialDemokrat

    „Als Sozialdemokrat bin ich schon vor langer Zeit aus dieser Anti-Sozialdemokraten-Partei ausgetreten!

    Weil ich Sozialdemokrat bin!“

    **************************************************

    Sie sind kein Demokrat. In einer echten Demokratie müßten fundamentalistische Christen wie Sie einen Antichristen wie mich als gleichwertigen Gegner im Rahmen des allgemeinen Diskurses respektieren können.

    Sie wollen einen Gottesstaat der Möntschen – egal aus welchem Volke diese stammen, Neger, Orientale, sonstwelche – die alle Ihrem vorderasiatischen Gott Jahwe dienen, den seinerzeit ein gewisser Saulus nach Europa exportiert hat.

  70. Eilmeldung: In Pakistan und Bangladesch sollen Millionen junge männer vor dem Aufbruch nach deutschland stehen,mit gefälschten pässen. die könnten in 2-3 monaten hier sein. mir schwant Böses! Bei Pakistan und Bangladesch reden wir von insgesamt 300 millionen leuten, ein grossteil junge männer

  71. #90 0Slm2012 (23. Apr 2016 23:15)

    Stark!! (muß mal gesagt sein)
    Ich fasse zusammen

    – Ersetzung des revolutionären Sujekts: Arbeieter durch Opfgergruppen, vornehmlich 3. Welt (-> Frnakfurter Schule)

    – Import einer dieser Opfergruppen als Ausgleich für die schlechten Wahlergebnisse wegen Verlust der Arbeiter als Wähler. Damit Verrat am Arbeiter, der ehemaligen Klientel

    – Über dn Kampf gegen rechts Teilnahem an der Politik, totz schlechter Wahlergebnisse

    – Versorgung der neuen Klientel der Helferindustrie über den Massenimport von Opfergruppen aus der 3. Welt.

    Damit Sicherstellung von genügend Zustsimmung für die eigene Politik.

    Die sauberste Analyse die ich je gelesen habe. Genauso läuft es ab! Absolut logisch im Sinne linker Machtergreifung und der Verwirklichung utopischer Ziele.
    Könnte noch ein wenig runder formuliert werden, aber bin müde.

  72. @ #104 INGRES (24. Apr 2016 00:53)

    Die Basis der Zustimung zur Politik von Linksgrün wird durch weitere Opfergruppen (die größte ist die der Frauen, also mal 50% der Gesellschaft) gesichert. Im Gunde sind alle Opfer außer denen die den Laden durch Leistung und Arbeit am Laufen halten (da gehören natürlich auch alle Frauen zu die was leisten,. insbesondere auch Hausfrauen).

    Und es ist ja de facto so, dass das nur noch wenige sind, die alle Anderen finanzieren.

  73. @#17 Dortmunder1 (23. Apr 2016 21:14)

    Wie schon andere geschrieben haben, hat der Sprengstoffanschlag eine Syriers und Türken auf eine Sikh Gemeinde in Essen nichts mit Islam zu tun. Ein Schuldiger ist u.a. die AfD und die Gesellschaft natürlich. Da hat nichts wieder mit nichts zu tun. So wenigstens die Islam“wissenschaftlerin“ Kaddor.

    Soll sie doch ausreisen, diese Grundschullehrerin, wenn ihr die Gegebenheiten der BRD nicht zusagen. Solange es in Deutschland noch Menschen gibt, die sich vermutlich mehrheitlich nicht mit muslimischen Gepflogenheiten anfreunden können, wird auch Frau Koddar die Rechte dieser Menschen achten und akzeptieren müssen. Muslime können sich auf die grundgesetzliche Relgionsfreiheit berufen, als es da heißt: „Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.“, das verpflichtet aber die Muslime auch im Gegenzug die Freiheiten und weltanschauliche Bekenntnisse der Andersgläubigen zu respektieren – tun sie es nicht – siehe als letztes abartiges Beispiel das Attentat in Essen auf den Sikh-Tempel – dann handeln diese Muslime gegen das Grundgesetz was mit einer verfassungsfeindlichen Handlung gleichzusetzen ist.

    Als Islamwissenschaftlerin ist Frau Kaddor sehr wohl in der Lage zwischen den Begriffen dar al harb (Haus des Krieges) und dar al islam (Haus des Islam) zu unterscheiden, wobei die Anwendung von dar al harb von betroffenen Muslimen auf dem Gebiet der BRD ganz sicher gegen das GG verstößt. Es ist also nicht Paranoia, die die AfD umtreibt. Von den Islamwissenschaftlern nach der Couleur einer Frau Kaddor ist es ein infamer Akt, die Feinheiten des Korans in diesen Bedeutungen klein zu reden oder gänzlich zu verschweigen. Genauso infam ist es, die barbarischen Lehren des Korans nur auf einen islamistischen Teil der Muslime abzuwälzen. So gesehen ist es nicht verwunderlich, dass die ISIS oder die Taliban eben diesen barbarischen Teil dieser Lehre leben und verwirklichen. Und schon gar nicht verwunderlich ist es, dass es eigentlich jedem Moslem geboten ist, sich auch nach diesen barbarischen Lehren zu richten.

    Nach frühen Erfahrungen, die ich als Kuffar im dar al islam machen konnte, stand der Entschluss fest, niemals einen Urlaub in solchen Ländern des Islams verbringen zu wollen. Genauso wenig möchte ich auf Dauer von Muslimen umgeben sein, weder Wahhabiten, noch Sunniten, noch Aleviten oder welcher Richtung sie auch immer angehören.

  74. #106 INGRES (24. Apr 2016 00:53)

    Das deckt sich so ziemlich mit einen Zitat von Daniel Cohn-Bendit:

    Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.

  75. Vielleicht können wir ja noch erleben, wie den linksrotgrünen Volksverrätern der Kopf abgesäbelt wird von Moslems – es wäre eine Genugtuung für das Volk, diese Verbrecher an ihrer selbst verursachten Situation, ihrer Diktatur, elend abkratzen zu sehen.
    Uns allen wünsche ich in so einem Fall, dass wir das gemütlich vom ausländischen Wohnsitz aus beobachten können…
    Diesen Politverbrechern geschähe es nur all zu Recht!

  76. Programmhinweis

    Heute mittag Presseclub

    Die Angst vor dem Islam – Panikmache oder berechtigte Sorgen?

    Für den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff war die Sache klar: Der Islam gehört zu Deutschland. Millionen Muslime leben friedlich in unserem Land und bereichern Kultur und Gesellschaft. Ganz im Gegenteil, behauptet die AfD. Der „politische Islam“ sei eine Bedrohung für unsere Freiheit, Rechtsordnung und Demokratie.

    Kommende Woche will die AfD ihr erstes Grundsatzprogramm verabschieden und sich einem strikten Anti-Islam-Kurs verschreiben. Sie fordert ein Verbot von Minaretten, Muezzin-Rufen und der Vollverschleierung von Frauen.

    Bei vielen ihrer Anhänger kommt das gut an. Die Sorge vor dem Islam ist in Deutschland verbreitet – auch bei Bürgern, die nicht AfD wählen würden. Sie fragen sich, ob die kulturelle Integration der vielen muslimischen Flüchtlinge in unsere Gesellschaft gelingen kann. Und sie haben Angst vor radikalen Islamisten. Die Anschläge in Paris und Brüssel, die Übergriffe der Silvesternacht von Köln oder muslimisch geprägte Problem-Stadtteile im Ruhrgebiet haben das Misstrauen verstärkt.
    Die großen Parteien in Deutschland, Verbände und Gewerkschaften werfen der AfD pure Stimmungsmache vor.

    Man dürfe wegen einzelner Problem-Gruppen keine Religion verteufeln. Die AfD sei „eine Schande für Deutschland“, sagt EU-Parlamentspräsident Martin Schulz. Gleichzeitig fürchten viele Politiker, die AfD könne nach den erfolgreichen Landtagswahlen mit ihren radikalen Positionen 2017 den Bundestag erobern. Dann hätte auch Deutschland eine populistische rechte Partei im Parlament – so wie der Front National in Frankreich oder die PiS-Partei in Polen.

    Wie berechtigt ist die Angst vor dem Islam? Wie gefährlich ist der Anti-Islam-Kurs der AfD? Und was muss passieren, damit die Integration der muslimischen Flüchtlinge gelingen kann?

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/

    Gäste:

    Christiane Hoffmann
    Stellvertretende Leiterin des Berliner Hauptstadtbüros von „Der Spiegel“
    Von 1994 bis 2012 war Christiane Hoffmann in verschiedenen Funktionen für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ tätig, unter anderem als Korrespondentin in Moskau (1996-1999), Teheran (1999-2004) und Berlin (2010-2012). In der Frankfurter Zentrale betreute sie unter anderem das Ressort „Ansichten“. Sie studierte Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Journalistik in Freiburg, Leningrad und Hamburg. 2007 erschien ihr Buch „Hinter den Schleiern Irans“.

    Christoph Schwennicke
    Nach einem Studium (Germanistik, Politikwissenschaft und Journalistik) in Bamberg sowie dem Besuch der Deutschen Journalistenschule in München arbeitete er als freier Mitarbeiter für verschiedene Tageszeitungen. Ab 1993 war er Redakteur, später Bonner Korrespondent der „Badischen Zeitung“. 1996 wechselte er zur „Süddeutschen Zeitung“, wo er zunächst Korrespondent der Parlamentsredaktion in Bonn, dann Korrespondent in London war. Ab März 2005 leitete er die Parlamentsredaktion der Zeitung in Berlin. Zuletzt war er politischer Autor des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“, bevor er zum Cicero wechselte.

    Aktham Suliman
    Aktham Suliman wurde in Damaskus geboren und lebt seit 26 Jahren in Deutschland. Er studierte Publizistik, Politologie und Islamwissenschaften in Berlin und arbeitete gegen Ende des Studiums bereits als freier Mitarbeiter beim arabischen Programm der Deutschen Welle in Köln und Berlin. 2002 gründete er das Berliner Büro des arabischen Nachrichtensenders Al Jazeera. Im Jahr 2012 aber kündigte er aus Protest gegen die redaktionelle Linie des Senders und arbeitet seither als Publizist und freier Journalist für mehrere deutsch- und arabischsprachige Medien.

    Andreas Tyrock
    Andreas Tyrock begann 1985 seine journalistische Laufbahn bei der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) in Northeim. Nach dem Studium der Sozialwissenschaften in Göttingen absolvierte er ein Volontariat bei der Braunschweiger Zeitung, wo er dann auch als Redakteur arbeitete. Von 1993 bis 1997 hielt er Vorlesungen an der Universität in Göttingen und im Anschluss leitete er das Dezernat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bezirksregierung Braunschweig. 2001 kehrte er zur Braunschweiger Zeitung zurück um dort das Ressort Politik zu leiten. 2008 wechselte Andreas Tyrock als Chefredakteur zum General-Anzeiger nach Bonn und 2014 in gleicher Position zur Westdeutschen Allgemeinen Zeitung.

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaeste_angst_vor_dem_islam100.html

  77. Die altmodischen Sozis gingen zur SED/PDS/Linke.
    Die neumodischen Sozis sind jetzt bei den Grünen.
    Der Rest wurde von Muttis sozialdemokratisierter CDU übernommen.
    Niemand braucht die SPD!

  78. Reifenhandel Issa
    Marienstr. 158
    45663 Recklinghausen – König Ludwig
    Nordrhein-Westfalen
    02361/3849352
    0177 7297929

    „Ich ficke jede einzelne Mutter aus Sachsen“

    Als am 18. Februar in Clausnitz die Sachsen ihr demokratisches Recht in Form einer Demonstration wahrnahmen, weil sie der Flutung ihres Landes mit Rechtgläubigen nicht tatenlos zusehen mochten (PI berichtete), echauffierte sich bei Facebook als direkte Reaktion darauf ein rechtgläubiger Autoveredler aus dem tiefen und bereits stark bereicherten Westen Deutschlands. Doch während sich die meisten neutralen Zeitzeugen sofort an die spuckende aggressive Kopftuchfrau im Bus erinnern können, pöbelt der Recklinghäuser Mohammed Issa in schlimmster Fäkalsprache gegen die mutigen und freiheitsliebenden Sachsen.

  79. @ #113 francomacorisano (24. Apr 2016 04:57)
    Die altmodischen Sozis gingen zur SED/PDS/Linke.
    Die neumodischen Sozis sind jetzt bei den Grünen.
    Der Rest wurde von Muttis sozialdemokratisierter CDU übernommen.
    Niemand braucht die SPD!

    Dem ist wohl so, jenseits aller Islam-Propaganda, siehe oben!
    Vermute mal, dass die SPD wegen ihrer Schwindsucht verstärkt bei „unseren“ Neubürgern nach Anhängern fischt.

    Der Islam wird „theologisch“ verhandelt, als ob es darum ginge! Ich hätte auch nichts gegen satanistische Nachbarn und ihren „Glauben“, wenn die nicht in öffentlichen Anlagen schwarze Messen feiern und Tier- oder gar Menschenopfer darbringen. In den USA fallen die auch unter die Religionsfreiheit, ebenso Scientologen usw.
    Aber manche Religionen und Kulte lassen sich eben nicht auf „Glauben“ reduzieren. Deswegen müssen mit Muslimen, und nicht etwa Slawisch-Orthodoxen oder Buddhisten, Konferenzen abgehalten werden.
    Muslime fallen nämlich nicht eben durch Eigenverantwortung, Leistungswillen und eine Arbeitsethik auf, die z. B. den früheren Protestantismus kennzeichnete (ich meine vor Käßmann, Bedford-Strohm und Co.)

    Was die Öffentlichkeit inzwischen am meisten nervt, ist die Tatsache, dass Muslime und der Islam, von den „Krisenherden im Nahen Osten“ über die Islamisierung vor unserer Haustüre bis zu der politisch korrekten Willkommensdiktatur und -propaganda, die Nachrichten weit über jede wirtschaftliche oder gar kulturelle Bedeutung dieser „Weltreligion“ hinaus dominieren, wobei die Nachrichten auch noch getürkt sind und sedativen Verschleierungscharakter haben.
    Dazu kommen die ganzen Leggewies und Leggewos als professorale Sesselfurzer mit ihren „soziologischen“ Untersuchungen, ob nun „der Islam“ archaisch-patriarchalisch ist oder ein archaisches Patriarchat muslimisch.
    Die Leute sind es satt sich mit „Gründen“ und „Befindlichkeiten“ dieser Problemgruppe auseinandersetzen zu müssen, ob sie wollen oder nicht. Leider bringen Muslime sich ständig zu Gehör und ins Gespräch…

  80. …ich habe gestern schon den o.a. Artikel gelesen aber ich will diesen nicht unkommentiert lassen… er ist m.E. deshalb so gut weil er die „Thesen“ der Islam Appeaser im Detail auseinander nimmt… und NU SO erreicht man bei der Bevölkerung mittelfristig ein Umdenken: Fakten gegen Ideologie!

    SUPER!

  81. Islam betrachtet unser Grundrecht als ihre Domäne und überwuchert mit der Behauptung, dass sie damit das Vorrecht für das Ausleben des Islam genießen . Eine Pervertierung , weil sie damit ihre Zwangsreligion mittels unserer Religionsfreiheit, dem Deutschen aufoktrojieren.
    Deutscche Verfassungsrichter erkennen diese Pervertierung nicht und gestatten dem Islam damit, das Grundrecht ad absurdum zu führen.

  82. @#112 ridgleylisp (24. Apr 2016 02:19)

    Lügenpresse -> DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG =
    60 Prozent Gruner + Jahr + 40 Prozent ddvg

    ddvg = Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH =
    Medienbeteiligungsgesellschaft der SPD

  83. Die elende Koalition zwischen Sozialisten und Moslems der letzten 100 Jahre ist sehr gut dokumentiert. Eines kann ich Euch sagen, es endet immer in einem Blutbad.

  84. #124 Verwirrter

    „Die elende Koalition zwischen Sozialisten und Moslems der letzten 100 Jahre ist sehr gut dokumentiert. Eines kann ich Euch sagen, es endet immer in einem Blutbad.“

    *************************************************

    Sind die Neocons in den VSA, Freunde des saudiarabischen Königshauses der Sorte Dschordsch Dabbeljuh, eigentlich Sozialisten?

    Sind die VSA Freunde des Mohammedanismus, weil sie uns in Europa die Flutung mit Heerscharen von Orientalen aufdiktieren?
    Oder sind sie Feinde des Mohammedanismus, weil sie einen Fremdstaat nach dem anderen überfallen, Irak, Afghanistan, Libyen?

  85. Eure Foto-redaktion oder wie man das nennt ist super! Dieses doof-naive Geglotze auf islamische Kacheln! Nach dem Motto: sieht doch toll aus! Haben wir gut hingekriegt, das zu unterstützen! Und klopft sich gegenseitig auf die Schultern.
    Nicht zu vergessen, dass es oft EU-Kohle für Moscheen gibt, siehe Marxloh, Kraft-Kalifat.
    Mit anderer Leute Geld Protzbauten aufbauen ist keine Kunst!
    Wenn die Sozen dem Wahlvieh was vorlügen, was den INHALT dieser faschistischen Ideologie bezrifft, ist das Volksverrat!

  86. Die SPD muss nicht mal mehr ihren Namen ändern.

    S = Scharia
    P = Partei
    D = Deutschland

    oder evtl doch in

    S = Scharia
    P = Partei
    I = Islamistan

  87. In welchen Bundesländern gibt es die meisten Pobleme mit Migranten? In den SPD-regierten.
    Wer trat so vehement für die doppelte Staatsbürgerschaft ein,
    wer wollte das Wahlrecht mit 16 Jahren einführen,
    wer wird wohl schnellstens ein Wahlrecht für Migranten einforden???
    Für welches Volk will diese SPD eigentlich Volkspartei sein?

Comments are closed.