baumertSieglinde Baumert – eine moderne Jeanne d’Arc.

Die Inhaftierung von Sieglinde Baumert demonstriert auf erschütternde Weise: Deutschland hat wieder politische Gefangene. Das System zeigt sein häßliches Gesicht und kann sich nur noch durch offene Freiheitsberaubung Geltung verschaffen. Damit offenbart es aber auch seine eigene Schwäche. Es liegt an uns, ob Sieglindes Opfer ungehört verhallt oder das Fanal für einen Umsturz des politisch-medialen Komplexes bildet. Ihr Beispiel an persönlichem Mut kann die Initialzündung für die Abschaffung der Zwangsgebühren sein. Der halbstaatliche Rundfunk als wichtigstes Propagandainstrument des Parteienstaats ist ein Riese auf tönernen Füßen. Man kann ihn zu Fall bringen und zwar schneller und gründlicher, als viele glauben. Was wir jetzt brauchen, ist der offene Massenwiderstand. Aber nicht in der Art von Braveheart, wo jeder Kämpfer alleine vorstürmt und abgeschlagen wird, sondern in einer klugen, koordinierten Vorgehensweise. Dafür gibt es ein erfolgreiches historisches Vorbild – Gandhi.

(Von Falko Baumgartner)

Als die Briten immer noch keine Anstalten machten, aus Indien abzuziehen, kam Gandhi auf die entscheidende Idee. Er zog mit einigen Dutzend seiner Anhänger an die Küste und schöpfte in einem symbolischen Akt Salz aus dem Wasser. Damit brach er demonstrativ das britische Monopol auf die Salzgewinnung. Unzählige taten es ihm in Indien alsbald nach. Die überrumpelten Briten antworteten mit Massenverhaftungen, was ihren Ansehensverlust unter der Bevölkerung beschleunigte. Gandhi hatte mit seinem Salzmarsch konsequent den größten Vorteil der Inder gegen die scheinbar übermächtige Kolonialverwaltung ausgespielt: ihre schiere Zahl. Der Anfang vom Ende des britischen Kolonialreichs auf dem Subkontinent war eingeleitet.

Gandhis Methoden des gewaltfreien Massenwiderstands sind heute wie damals gültig. Der Staatsapparat sieht sich gezwungen, auf die Regelübertretung repressiv zu antworten. Damit leitet er aber unweigerlich das öffentliche Augenmerk auf seine Unrechtsposition, die nun als Ganzes in Frage gestellt wird. Solange das System der Zwangsgebühren nur vereinzelt herausgefordert wird, kann der Staatsapparat diese Herausforderung durch abschreckende Strafen abwehren. „Einen bestrafen, hundert erziehen“, wie schon Mao wußte.

Aber was passiert, wenn hunderte oder tausende Bundesbürger die Zahlung gemeinsam organisiert verweigern? In einem solchen Fall bräche das System der Zwangsgebühren wie ein Kartenhaus zusammen, denn die politischen Kosten für eine juristische Strafverfolgung einer ganzen Gruppe wären viel zu groß. Massenverhaftungen wegen 17,50 Euro monatlich würde keine Bundesregierung politisch überleben. Insbesondere keine, die bereits in zahlreiche hausgemachte Krisen verstrickt ist und deren Legitimität schon stark angekratzt ist. Der öffentliche Aufschrei wäre viel zu groß, die Gefahr von Massenprotesten einer bereits teilweise wachgerüttelten Gesellschaft sehr real. Vom internationalen Reputationsverlust gar nicht zu reden. Insbesondere in den privaten Medien, die eigene kommerzielle Interessen verfolgen, hätten die Gegner der GEZ umgehend einen starken, natürlichen Verbündeten. ARD und ZDF würden eine Kernschmelze erleben, wie wir sie seit dem Zusammenbruch der DDR-Propaganda nicht mehr erlebt haben.

Der Erfolg wäre gewiß. Trotzdem hat sich eine deutsche Widerstandsgruppe noch nicht gebildet. Der Grund liegt auf der Hand. Die Teilnahme an einem konsequenten Massenboykott setzt die Bereitschaft voraus, im Zweifelsfall für die eigene Überzeugung in Haft zu gehen. Erst wenn sich eine kritische Masse von Leuten dazu bereitfindet, hat der Widerstand Aussicht auf Erfolg. Und erst dann, wenn diese kritische Masse erreicht ist, ist die Wahrscheinlichkeit gering, tatsächlich für die eigene Überzeugung in den Bau zu müssen. Das ist das Paradoxon des Widerstands: erst wenn sich genügend zusammenfinden, die keine Konsequenzen fürchten, wird keiner wirklich Konsequenzen erleben müssen. Hundert oder tausend Bundesbürger vom Schlage von Sieglinde Baumert oder von Beatrix von Storch, deren Konto jetzt gepfändet wurde, weil sie die GEZ-Gebühren nicht gezahlt hat, würden das System sofort in die Knie zwingen.

Also was tun? Wir müssen den Widerstand aus der Vereinzelung herausholen und als geschlossene Einheit vorgehen. Was wir brauchen, ist eine Schwurgemeinschaft der GEZ-Gegner, die zum gemeinsamen Boykott bereit ist. Eine Bruder- und Schwesternschaft. Ein Wartburgfest. Diese Gemeinschaft muß sich richtig organisieren, mit Treffen im Inland und Servern im Ausland. Der persönliche Kontakt ist der Schlüssel, denn nur im persönlichen Umgang miteinander läßt sich das nötige Quantum Vertrauen in die gegenseitige Entschlossenheit herstellen; eine bloß virtuell kommunizierende Gruppe wäre zum Scheitern verurteilt. Diese Schwurgemeinschaft geht beim Boykott unbedingt gemeinsam und koordiniert vor.

Parallel dazu eröffnet die Schwurgemeinschaft einen Fonds für politisch Verfolgte in der Bundesrepublik. In diesen Fonds zahlen alle sonstigen GEZ-Gegner ein, die zwar nicht zum persönlichen Widerstand bereit sind, aber selbigen finanziell unterstützen möchten. Gleichzeitig wird ein Netzwerk aufgebaut, das Verfolgte wie Baumert beruflich weitervermittelt. Wie bei PEGIDA brauchen wir organisatorische Parallelstrukturen, die uns ermöglichen, gegen den Staat zu bestehen, der uns verlassen hat. Wir brauchen eine Struktur, die diejenigen Freiheitskämpfer tatkräftig unterstützt, die im Interesse aller handeln.

Wie beim Salzmarsch werden sich viele weitere Menschen dem Widerstand anschließen. Was Gandhi mit 78 Mitstreitern geschafft hat, können wir auch schaffen. Der parasitäre Staatsfunk ist neben dem Parteienkartell in Berlin die größte staats- und volkszersetzende Kraft der Immivasion. Große Kinderaugen statt steinewerfender Asyloptimierer. Zerschlagen wir das System der Zwangsgebühren, ist der Multikulti-Propaganda die entscheidende Kraft genommen. Dann holen wir uns wieder unser Land zurück. Der Mut und die Entschlossenheit von Sieglinde Baumert sollte uns allen ein Vorbild sein.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

208 KOMMENTARE

  1. Ich zahl seit 1 Jahr keine GEZ, schreibe immer Widersprüche. Wenn das jeder so tut, haben die keine Chance.

  2. Beatrix von Storch, deren Konto jetzt gepfändet wurde, weil sie die GEZ-Gebühren nicht gezahlt hat, würden das System sofort in die Knie zwingen.
    ——————
    Tolle AfD-Frau!

    Ich mache auch mit!
    Mindestens als Unterstützer.

  3. „Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert“ (Alexander Solschenizyn)

    Ich weiss dieses Zitat poste ich relativ viel.
    Allerdings passt es wieder einmal genau!

    Der Politische Gegner ist der Deutsche Arbeitende Bürger.
    Die Kriminellen sind die Illegalen Einwanderer und Rapefugees.

    Die DDR-Elite hat klangheimlich die BRD übernommen und versuchen sie nun zu zerstören um einen neuen Sozialistischen Staat in Europa zu erbauen. Die Stimmbürger haben mitgeholfen.

    Deutschland sagt Danke!

  4. Sehr guter Artikel, habe schon lange gewartet, daß das endlich auf PI zum Thema wird.

    In der 6. Zeile ist ein Wortdreher, bitte berichtigen.

  5. #3 Wolfgang Langer (05. Apr 2016 08:38)
    „Your comment is awaiting moderation?
    Wie das?..“

    Sie benutzten vermutlich in Ihrem Kommentar gewisse „Schlüsselbegriffe“, die von der Moderation erst überprüft werden.

  6. Nun wenn ich als einziger dabei nicht mitmache kann es ja nichts ausmachen.

    Wir haben mal im Studentendorf Mietkampf gemacht. Das war natürlich Schwachsinn, aber ich habe einen persönliche Brief von Ernst Bloch bekommen. Gut Bloch was ein linker Philosoph (aber eben Philosoph), aber berühmt. Wer hat schon einem Brief mit persönlicher Unterschrift von Ernst Bloch. Das Problem war, wenn alle mitmachen. „Das ganz Dorf macht nie mit“ meinten die Gegner. Der Mietkampf scheiterte (war ja auch Blödsinn,wußte ich, war aber privat unvergeßlich).

  7. Zahle seit über einem Jahr keine Gebühren. Dieser Verein hat nicht eine einzige meiner Frage beantwortet und sendet ständig nur anonyme Schreiben durch die Gegend. Die wissen ganz genau, dass nicht rechtens ist und scheuen jede Art von Unterschrift.

  8. Es liegt an uns, ob Sieglindes Opfer ungehallt verhört..

    Das habt Ihr gefickt eingeschädelt.

  9. Im Prinzip eine gute Idee
    Bekommt man aber genug zusammen?
    Ich mache nicht mit weil ich mir einen Jobverlust nicht leisten kann und keine Lust habe auch H4 abzurutschen
    Des weiteren würde die Familie darunter leiden

  10. GEZ

    Wieviel Gefängnisplätze gibt es in Deutschland?

    Siegfried ist doch verwundbar gewesen!

    In der Nibelungensage war Siegfried der große Held, der bis auf eine besondere Stelle unverwundbar war, aber warum?

  11. Thüringen kerkerte bis 1989 Republikflüchtige und Regimekritiker ein.

    GEZ-Vergweigerer werden also Republikflüchtlingen und Regimegegnern gleichgestellt, derweil mohammedanische KomatreterInnen mit Hartz IV versorgt frei herumlaufen dürfen!

    Ob Ramelow schon Integrnierungslager für AfD-Mitglieder eingerichtet hat wie SED-Bezirkschef Gerhard Müller?

  12. „Unfall“:

    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/drei-verletzte-bei-naechtlichem-fussballspiel-in-asylheim-id11706388.html#plx865811245

    Ein nächtliches Fußballspiel im Asylheim an der Oberhausener Dinnedahlstraße endete für drei junge Flüchtlinge im Krankenhaus. Laut Polizei wollten sich die Männer (19/19/25) am frühen Dienstagmorgen gegen 1.30 Uhr die Langeweile vertreiben – aber das ging gänzlich schief.

    Offenbar, so die Polizei, waren die Hobby-Kicker beim Kampf um den Ball ausgerutscht und in Glasflaschen gestürzt, die in einer Ecke des Raums standen. Eine Flasche zerbrach. Die drei Männer trugen Schnittverletzungen davon. Einer erlitt bei dem Sturz zudem eine Platzwunde am Kopf. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

  13. wie ist das in anderen EU Ländern? Gibt es da diese Zwangsgebühr auch? Wenn nicht könnte man vor den EU-Gerichtshof und dort prozessieren, wegen Gleichbehandlung. Ich hatte mit denen auch Diskussionen wegen angeblicher Mahngebühren usw. und habe alles zu denen gefaxt mit Fristen. Das war zeitaufwendig, weil sie immer auf die gleiche dumme Art daher kamen. Vor 9 Monaten begannen sie dann tatsächlich auch mal meine Fragen oder Passagen zu beantworten

  14. Die Verblödungspropaganda und die dämlichen Fressen im BRD/GEZ-Rotfunk sind inzwischen unerträglich. Zahlungen verweigern, solange es geht. Solange bis endlich mal Post vom Gerichtsvollzieher im Briefkasten landet, passiert einem rein gar nichts. Im letzten Moment kann man dann mit diesem kleine Ratenzahlungen vereinbaren. Wer sowieso nichts hat, kann es auch drauf ankommen lassen, dann erfolgt allerdings die Aufforderung zur eidesstattlichen Versicherung über das Vermögen bzw. ein Eintrag ins Schuldnerverzeichnbis.

    Also wenigstens rauszögern so lange es geht und dann Ratenzahlung oder kleine krumme abweichende Beträge überweisen. Ruhig auf Zeit spielen, wenn das System untergeht, gehen auch die GEZ-Sender unter.

  15. Es gibt wie gesagt einen Denkfehler. Tausende reichen nicht aus. Das System muß ja finanziell in die Knie gehen. Dazu aber bedarf es wohl 100000-de. Sonst kann man sich aus tausend immer noch einzelne herausgreifen.

  16. Sehr schöner Beitrag.

    Und für diejenigen, die meinen, sie könnten nicht mitmachen: dann lasst euch wenigstens den Betrag nicht als Jahresbeitrag am 2.1. abbuchen. Sondern stellt um auf monatliche Zahlung: Und hier bieten sich einige Möglickeiten der GEZ Ärger zu machen und deren Arbeitsaufwand zu erhöhen. Einfach mal der Phantasie freien Lauf lassen.

    Habe bislang übrigens noch keinen Cent bezahlt.

    Der Kampf geht weiter. Venceremos!

  17. Kohl, Schäuble, Schröder, Koch, Merz, Gabriel, Westerwelle, Wulff, alles keine Gegner…

    Wie wird FDJ-Merkel das Regeln?

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/uno-generalsekretaerin-helen-clark-will-ban-ki-moon-folgen-a-1085428.html

    Ban Ki Moon-Nachfolge: Helen Clark will Uno-Generalsekretärin werden

    Die frühere neuseeländische Premierministerin Helen Clark bewirbt sich als Uno-Generalsekretärin. Sie wäre die erste Frau auf dem höchsten Posten der Vereinten Nationen.

  18. #11 Eurabier

    „Ob Ramelow schon Integrnierungslager für AfD-Mitglieder eingerichtet hat wie SED-Bezirkschef Gerhard Müller?“
    *******************
    Da möcht ich bald meinen Ar… darauf verwetten, daß entsprechende Pläne schon in der Schublade liegen.

  19. @ 12 Eurabier

    Offenbar, so die Polizei, waren die Hobby-Kicker beim Kampf um den Ball ausgerutscht und in Glasflaschen gestürzt, die in einer Ecke des Raums standen. Eine Flasche zerbrach. Die drei Männer trugen Schnittverletzungen davon. Einer erlitt bei dem Sturz zudem eine Platzwunde am Kopf. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

    Wer das glaubt, mach sich auch die Hose mit der Kneifzane zu. Da hat es Zoff in der Unterkunft gegeben, und der Heimleiter hat sich ne „glaubhafte“ (ich glaub nicht dran) Story ausgedacht. Die Polizei spielt notgedrungen mit, und alle sagen:“Die armen Jungs!“

    Demnächst gehen die mit einer abgeschlagenen Flasche auf andere los.

  20. Wir sollten diesen Artikel nutzen, und Erfahrungswerte bzw. Informationen zur besten Vorgehensweise beim GEZ Boykott austauschen.

  21. #24 Don Quichote (05. Apr 2016 09:05)

    Wie der Patient beim Internisten mit der Sektflasche im Rektum: „Ich kam aus der Dusche und bin ausgerutscht….“

  22. Schöner Kommentar auf „AchGut“ was die Frau bei 6 Monate Gefängnis als Beugehaft, als Gegenwert alles anstellen könnte:

    ##
    Sie könnte bei einem illegalen Autorennen eine junge Frau totfahren

    Sie könnte schwere Körperverletzung durch Kopftreten begehen

    Sie könnte mehr als 150 Diebstähle begehen oder ein paar Einbrüche

    Sie könnte Frauen das Mobiltelefon klauen und sie dabei sexuell belästigen und beleidigen.

    Die Liste ist unvollständig und kann von den Lesern selbst vervollständigt werden.
    ##

    http://www.achgut.com/artikel/robine_hood_aus_chemnitz_warum_sieglinde_baumert_fuer_claus_kleber_sitzt

  23. http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Dieser-14-Jaehrige-soll-in-Hamburg-eine-14-Jaehrige-vergewaltigt-haben

    Ein 14-jähriger Junge aus Hamburg soll Anfang März ein Mädchen mit drei Mittätern missbraucht haben.

    Vor wenigen Tagen floh der 14-Jährige aus einem Heim.

    Die Polizei fahndet nun mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Vergewaltiger – und veröffentlichte auch den kompletten Namen des Jungen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3292755

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Jacobia-Grimes-drohen-20-Jahre-Haft-wegen-Schokoriegel-Diebstahl

    Jacobia Grimes ist 34 Jahre alt, lebt in den USA, und – mag Schokoriegel.

    So sehr, dass Grimes aus einem Laden Snickers und Mars-Riegel im Wert von 31 Dollar klauen wollte. Doch – er wurde erwischt.

    Für den Afroamerikaner könnte das extreme Konsequenzen haben: Ihm drohen bis zu 20 Jahre Haft. <<

  24. GEZ nicht zahlen ist wohl schlimmer, als illegale Autorennen und Kopf treten …

    dieser Staat hat fertig !!!!!!

    Deutschland erwache !!!!
    Leute wacht auf , es kann so nicht weitergehen !!!!!

  25. Schade, dass ich nicht in Deutschland lebe, meine Rente liegt unter dem Pfändungsfreien Betrag, habe Zeit und hätte wahrscheinlich schon so etwas angefangen.

    Der Treppenwitz der Geschichte ist aber, dass ich hier in Spanien alles frei über Satelliten sehen kann.

  26. Es geht mir gar nicht um die Rundfunkgebühren an und für sich (die gibt es in vielen Ländern Europas).

    Es geht mir vorallem um die Höhe und den verwucherten Apparat.

    Man könnte ganz bequenm ARD und ZDF zusammenlegen und die meisten öffentlich-rechtlichen Nischensender abschaffen.

    Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk einfach auf das Minimum und das Notwendigste reduzieren.

    Ich denke, damit wäre auch die Mehrheit der Bürger einverstanden.

  27. Diese Lügenindustrie obendrein durch Zwang finanzieren, das ist Faschismus pur.
    Es ist die Knechtung des Bürgers.
    Hochachtung dieser Frau Baumert!

  28. Das GEZ-Zwangssystem steht auf tönernen Füßen. Derzeit verweigern sich bereits 4,5 Millionen „Wohneinheiten“, gegen die Mahnverfahren und Pfändungen laufen.

    Natürlich hängt das der Staatslügenfunk nicht an die große Glocke. Dazu gibt es keinen weinerlichen Kommentar von Claus Kleber, kein „Hart aber fair“, keinen Beitrag von Reschke-TV. Der Widerstand ist individuell, aber massenhaft.

    Die völlig Maaslose Verhaftung von Sieglinde Baumert ist ein Zeichen der Schwäche.

    Free Sieglinde – Keinen Cent für den Staatslügenfunk.

  29. Hier nochmal eine Kopie meiner Vorgehensweise :

    Zahle seit drei Jahren nicht. Nach meiner Erfahrung ist die beste Variante alles komplett zu ignorieren und nicht zu antworten. Sollte es ernst werden (z.B. Stadt oder Gerichtsvollzieher werden beauftragt das Geld einzutreiben), einfach die Zustellung der Festsetzungsbescheide abstreiten. Wenn die keinen Zustellnachweis vorlegen können (und das ist in den meisten Fällen so), hat sich das Ding erstmal erledigt.

    ———————————–

    Sollte dann irgendwann ein Festsetzungsbescheid per Einschreiben kommen, so legt man Widerspruch gegen diesen ein und ignoriert wieder alles bis es ernst wird. Solange man dann keinen unterschriebenen Widerspruchsbescheid mit Rechtsbehelf auf der Rückseite und Zustellnachweis (z.B. per Einschreiben) erhalten hat, darf nicht vollstreckt werden. Das ist die beste Methode um am meisten Zeit zu schinden und den Aufwand für diese Verbrecher möglichst hoch zu halten.

  30. Die Deutschen sind faul und dumm. Deshalb lassen sie jeden Dreck von ihren Konten abbuchen, anstatt das Nötige selbst zu zahlen. Also werden sie auch zu faul sein, die Einzugsermächtigung zu kündigen!
    Wenn einfach mal so die Hälfte der GEZ zurückgebucht würde, dann wäre das schon das Ende vom Parteien-TV. Und wer das drauf hat, der versteht auch, warum man sich vom Plastikgeld trennen sollte!!

  31. #26 Andi500 (05. Apr 2016 09:06)

    Wir sollten diesen Artikel nutzen, und Erfahrungswerte bzw. Informationen zur besten Vorgehensweise beim GEZ Boykott austauschen.

    Das wäre schön. Und immer regelmäßig neue Artikel dazu. Das System erhöht ja jetzt die Schlagzahl und daher wird es auch immer öfter berichtenswerte Tatsachen geben.

    Wichtig für alle, die verweigern wollen, aber sich nicht trauen, ist: Die selbst wissen, daß sie in einer Grauzone operieren. Das System vertraut darauf, daß der brave Deutsche spätestens nach dem ersten Drohbrief zahlt.

    Wer verweigern will, sollte das einfach tun und die Sache laufen lassen. Da kommen viele Eskalationsstufen, bevor es ernst wird. Da gehen sehr viele Warnlampen an, bevor man sich im Knast wiederfindet. Momentan liegt das Verhältnis von eingeknasteten zu nicht eingeknasteten Verweigerern schätzungsweise bei 1:1000000, so etwa in der Größenordnung, nur daß das mal klar ist.

  32. Wie wäre es für den Anfang mit einer parteiübergreifenden (!) Demo vor der Haftanstalt?

  33. Die Einzugsermächtigung kann man per Brief (bzw. Einschreiben) an folgende Adresse widerrufen :

    ARD ZDF Deutschlandradio
    Beitragsservice
    Freimersdorfer Weg 6
    50829 Köln

    Übrigens sind Hinweise auf Paragraphen und Rechtslage nicht zielführend, da alles mit vorgefertigten Briefen abgefertigt wird. Die Mühe kann man sich sparen.

  34. …ich bezahle schon seit über 10 Jahren kein GEZ!

    Natürlich bekomme ich regelmäßig Post die ich früher sogar mit dem Hinweis auf fehlende Empfangsgeräte beantwortet habe… erstaunlicherweise hat sich die GEZ noch nicht mit Zwangsmaßnahmen gemeldet…

    Das Wort „Respekt“ wird heutzutage leider inflationär von bestimmten Personengruppen benutzt, aber ich möchte Frau Baumert meinen aufrichtigen und tiefen RESPEKT vor ihrer Gradlinigkeit erweisen! Es gibt doch noch aufrichtige Deutsche…

  35. Voraussetzungen für eine Befreiung/Ermäßigung

    410 A Taubblinde Menschen Eine ärztliche Bescheinigung über die Taubblindheit oder der Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen Bl (blind) und Gl (gehörlos) oder der Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen Bl oder Gl zusammen mit einer ärztlichen Bescheinigung über die je andere Behinderung oder eine Bescheinigung des Versorgungsamtes über den Grad der Hör- und Sehbehinderung.

    404 Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylblG). Bewilligungsbescheid über den Bezug von Asylbewerberleistungen oder Bescheinigung der leistungsgewährenden Behörde

  36. Nochmal aus dem Strang von gestern.

    Die Einzugsermächtigung kann man per Brief Einschreiben an folgende Adresse widerrufen:

    ARD ZDF Deutschlandradio
    Beitragsservice
    Freimersdorfer Weg 6
    50829 Köln

    Wer sich bei Sieglinde Baumert für ihren Mut bedanken will:

    Frau
    Sieglinde Baumert
    c/o JVA Chemnitz
    Reichenhainer Str. 236

    09125 Chemnitz

  37. Jeder billigste Tittelkanal schafft es dank Verkryptung dafür zu sorgen, dass Nichtzahler auch nichts gucken können.

    Der Aufwand, diese Technik auch auf die sog. Öffentlich-rechtlichen (wenn sich schon etwas RECHTlich bezeichnen muss…) zu applizieren wäre verschwindend im Vergleich zu dem heutigen juristischen und verwaltungstechnischen Aufwand.

    Gleichzeitig könnten auch hdie ganzen Online Portale Username/Password geschützt werden…

    Die Tatsache dass hier ein einfaches Verfahren nicht genutzt wird, dokumentiert einmal mehr, dass es hier um Zwangsbeglückung (aka Propaganda) geht. Es ist nicht das Ziel Gebührengerechtigkeit zu erreichen sondern sicherzustellen, dass jeder (!!!) seinen „Grundversorgung“ erhält.

  38. Meldung vom 4.4.2016 – 20.39 Uhr

    Zahlungs-Verweigerin
    Konto gepfändet! Beatrix von Storch (AfD): „Die GEZ hat zugeschlagen!

    Die GEZ-Gebühren sind vielen Deutschen ein Dorn im Auge. Eine der bekennenden GEZ-Gegnerinnen ist AfD-Mitglied Beatrix von Storch. Sie verweigert die Zahlung, doch das hat nun Folgen. Deshalb wollen Beatrix von Storch und ihre AfD die Rundfunkgebühren auch komplett abschaffen. „Die Pauschalierung der Zwangsabgabe ist ungerecht, da keine Wahlmöglichkeit besteht“, heißt es bei der Partei. „Lange genug abGEZockt, weg mit der Zwangsgebühr“, geht es populistisch weiter. Beatrix von Storch ging ganz im Sinne der Partei voran: „GEZ-Gefangene befreien: Nächstes Mal AfD wählen“, twitterte sie. Aber nun scheint die GEZ zurückgeschlagen zu haben. Denn nur wenige Stunden später folgte der Tweet: „Nun ist es passiert. Die GEZ hat zugeschlagen – und mein Konto gepfändet. Am 1. April, wie ich gerade erfahren habe“, so von Storch. Keine GEZ-Gebührenbezahlt – Frau geht in KnastBereits am Morgen berichtete „Die Welt“ von einer Frau, die sich seit 2013 weigert Rundfunkgebühren zu zahlen. Und für ihre Überzeugung ging sie sogar nun ins Gefängnis. Nun sitzt sie in Erzwingungshaft des Frauengefängnisses der JVA Chemnitz. Der Staat sieht bei einer Erzwingungshaft eine Grenze von sechs Monaten vor. Spätestens dann muss sie entlassen werden. Der nächste Haftantritt wäre dann wieder in zwei Jahren möglich. http://www.bz-berlin.de/deutschland/konto-gepfaendet-beatrix-von-storch-die-gez-hat-zugeschlagen

  39. die GEZ ist nichts weiter als eine Srafsteuer für das mieseste und dümmste Fernsehen, welches die Welt gesehen hat. Leider hängt das private Fernsehen in Deutschland vom öffentlich-rechtlichen ab bzw. mit dem zusammen. Und alles, was dem Staat „gehört“ bzw. vom ihm gesteuert wird, wird vom Bürger finanziert und das nicht zu knapp. Dass der Staat sich selbst versorgt durch eigene Leistung ist in Deutschland so absurd und ausserdem sieht das Gesetz etwas anderes vor. Dazu müsste die Gesetzgebung über die Pflichten des Staates von Grund auf geändert werden.

  40. #15 Aussteiger
    Seit wann zahle ich GEZ ???? 🙂
    ———————–
    Gute Frage. Zahlst Du noch, oder lebst Du schon…

  41. Die ersten sehen schon ihre Fälle davon schwimmen!

    Verschwörungstheoretiker und Verfassungsfeinde

    Wer sich aber genauer mit den Unterstützern von Sieglinde Baumert beschäftigt, merkt schnell: Viele der organisierten GEZ-Gegner sind keineswegs harmlos. Unter ihnen finden sich Verschwörungstheoreriker, radikale Rechte aus der AfD und Verfassungsfeinde.

    *http://www.huffingtonpost.de/2016/04/04/sieglinde-baumert-rundfunkgebuhren-gefaengnis-gez-protest_n_9608240.html

  42. Der PI-Artikel klingt mir viel zu optimistisch, schon alleine deshalb, weil Deutschland eben nicht Indien ist. Und ein Gandhi ist hier auch nicht in Sicht.

    Der PI-Autor baut auf die Mehrheit, aber dummerweise ist die Mehrheit der Deutschen mit den Inhalten der GEZ-Medien zufrieden. Das gilt vor allem für die Bildungsbürger. Wie oft habe ich in meinem Bekanntenkreis schon hören müssen, dass sie niemals Privatsender schauen, weil das Programm dort im Gegensatz zu ARD, ZDF oder Arte einfach zu schlecht sei.

    Da setze ich doch lieber auf die AfD. Hier ein Auszug aus dem Entwurf des Parteiprogramms, dass in 4 Wochen auf dem Parteitag verabschiedet wird:

    Die AfD lehnt den geräteunabhängigen Zwangsbeitrag ab. Ebenso lehnt sie eine zusätzliche Finanzierung durch Werbeeinnahmen ab. Die Zahl der öffentlich?rechtlichen Fernseh? und Rundfunkprogramme muss deutlich verringert werden, auch deswegen, um die Entwicklung einer leistungsfähigen privaten Medienlandschaft nicht durch unfaire Konkurrenz zu behindern.

  43. @ MOD.,

    mein Kommentar …

    #41 Waldorf und Statler (05. Apr 2016 09:27) steht unter

    Your comment is awaiting moderation.

    wird dieser noch frei gegeben

  44. Das System hat die Hosen voll. Wenn GEZ kippt stehen für die Nomenklatura Milliardeneinnahmen auf dem Spiel. Die wollen jetzt Exempel statuieren um die Menschen einzuschüchtern. Man müßte sich lose in einem Bündnis zusammenschließen ohne irgendwelche Verpflichtungen, einfach damit wir wissen wie viele wir sind. Vielleicht kann eine bereits bestehende Initiative , die schon bekannt ist, das mit einem entsprechenden Aufruf machen. Wenn wir dann ALLE nicht mehr zahlen, was wollen die schon machen? 60 Millionen Deutsche einsperren? Glaube ich nicht. Außerdem könnte man sich dann gegenseitig besser helfen.

  45. Als meine Tochter acht war, haben wir gemeinsam das TV.Gerät auf den Sperrmüll gestellt und die monatlichen GEZ Gebühren nicht mehr überwiesen.
    Das waren dann über zehn Jahre Harmonie in der Familie. Jetzt im Alter sorgen die Meldungen der LÜGENPRESSE und der LÜGENSENDER immer noch für einen hohen Grad an Belustigung und Heiterkeit. (Lügen durchschauen muß man können)
    Auch nicht schlecht für mein Gemüt!
    ISAFER vervollständigt die Liste derer, die nach der Wende nicht mehr teilhaben dürfen!!!

  46. #45 KDL
    Da setze ich doch lieber auf die AfD…
    ———————————
    Wo ist der Widerspruch ? Ein weitverbreitetes Problem eines Teils „Rechten“, daß sie die Dialektik von parlamentarischer und außerparlamentarischer Opposition nicht nutzen kann/will.
    Kulturelle Hegemonie erlangt man nicht mit reiner Parteiarbeit, man muß auch in der Lage sein, politisch weniger bewußten Protest in der Gesellschaft aufzugreifen, und in die richtigen Bahnen zu lenken.

  47. 1.) Unfug, noch Lebende zu Heiligen zu krönen! Lebende Personen können bis zum Sterbebett straucheln, Fehler begehen, enttäuschen, kriminell werden, sündigen.

    2.) Wer sagt denn, daß unter den Nichtzahlern keine Massen islamische Haushalte sind; auch wenn letztere nie dafür belangt, aber mitgezählt werden?

    3.) Leider brauchen wir die linksversifften Mainstream-Medien noch, da wir ohne sie nicht an ein Mindestmaß an Information kommen. Eine alternative Journaille gibt es nicht flächendeckend.

  48. #44 Esper Media Analysis

    In der Huffpost wechseln sich gute mit schlechten (linksversifften) Artikeln ab. Der von dir verlinkte Artikel ist ja sowas von unterirdisch, dass man sich dafür nur noch fremdschämen kann. Aber die Kommentatoren sehen das anders. Z.B.:

    Was für ein verlogener und schlechter Artikel. Damit macht sich der Journalismus keinen Gefallen und sorgt nur dafür, dass dieser in Misskredit fällt. Wer nicht mit dem Mainstream mitschwimmt ist ein Verschwörungstheoretiker, ein Nazi oder beides.

  49. #47 kalter Zorn (05. Apr 2016 09:38)

    Es gibt 44,5 Millionen GEZ Sklaven – eine ganze Nation!

    Selbst die NAZIS hatten nicht so viele Parteimitglieder!

    *http://www.rp-online.de/wirtschaft/rundfunkbeitrag-der-erste-gez-nichtzahler-sitzt-im-gefaengnis-aid-1.5877554

  50. Deutsche Adlerkultler nehmen äusserste „empathische Anteilnahmen“, wenn vom islamen Adlerkult getötet wird …. „denn Töten ist ja das Naturell von Adlern“ …

    Und sie gehen nicht unbedingt „äusserst“, jedoch soweit das heuchlerisch vertretbar ist; massiv gegen alles vor was ihre BEUTESCHEMATA sei es nun zu minimieren oder zu unterbinden sucht —

    So wird von Adlerkultlern das wirkliche menschliche Recht – die menschliche Sicht gebeugt auf „Adler komm` raus“.

    Der Adler der im dt. Bundestag an der Wand hängt ist im übrigen keine deutsche Adlerart, sondern der afrikanische Schopfadler, also jener Adler den vermutlich (ohne dass dieser genauer beschrieben wurde) auf Mohammeds größter Raubüberfallsflagge gestickt worden ist.
    Es könnte damals auch eine der vielen weiteren Adler- bzw Raubvogelarten im DAMALIGEN Arabien gewesen sein.
    Diese Adlerart ist jedoch die vermutbar wahrscheinlichste … auch deswegen, weil auf Grund anderer bioklimatischer Verhältnisse als heute ausreichende Tiere des Beuteschemas dieser Adlerart vorhanden gewesen sind.

    Selbst wenn es – den HEUTIGEN Gebräuchen in Arabien von Islamen – eine Darstellung eines FALKEN auf der Flagge Mohammeds gewesen ist, könnte – etwa durch den „islamen Bildersturm“ (das VERSUCHTE Vernichten von allen grafischen Darstellungen – was nicht so ganz gelungen ist) – dann eben genau wegen dieses „Bildersturms“ der afrikanische Schopfadler seinen Weg in die islamen Mythen gefunden habe (…es sollte ja auch die Größe des Islams an die Raubvogel-Klasse Größe symbolisch eingepaßt werden).

    Da die mir bisher einzige bekannte – eine der berühmtesten – ISLAMEN Überlieferung über die Darstellung eines Raubvogels auf der Flagge keine spezifischen Auskünfte gibt war dieser Wechsel – soweit das einer war – sehr einfach durchführbar.

    Die mir bekannte Quelle ist. Die Sunna von Ibn Isaq in der Modifikation von Ibn Hisam. Das Original von Ibn Isaq seie angeblich verschollen.

    Über die besondere Stellung der Flagge mit dem Adler für Islame können sie hier nachlesen: Auszug

    There is one flag whose significance and importance distinguish it from others. This is the Banner of the Prophet (saas), a legacy from our Prophet Muhammad (saas) known as “Uqab” (The Eagle). It has been a symbol of Islam for the past 1400 years. The Prophet (saas) always went into battle with Uqab.

    Hier ist auch geschrieben, dass das kein „Falcon“ (Falke) sondern ein „Eagle“ (also Adler) gewesen ist.

    Die Tradition um diese originale Kampfflagge Mohammeds ist offensichtlich lang – es ist offensichtlich neben seinem Schwert- DAS Relikt des Glaubens

    http://www.harunyahya.com/en/Articles/5351/the-banner-of-the-prophet

    Das Banner seie im Topkapi Palast in Istanbul und werde erst wieder mit der Wiederkehr des Mahdi ausgerollt werden….

    Resümee:

    Mensch braucht wirklich nicht intensiv zu denken, wo überall diese Mentalitäten in dieser auch der europäischen Gesellschaft vorzufinden ist. Und – ja richtig- es hat viel mit „EINSCHÜCHTERUNG“ zu tun — zumindest mit diesem…..

  51. #49 Lepanto2014

    Du hast prinzipiell Recht. Mein Problem ist nur, dass ich nicht erwarte, dass von uns Deutschen jemals auch nur ein Revolutiönchen ausgehen könnte. Dafür sind wir Deutschen viel zu obrigkeitshörig. OK, eine Ausnahme fällt mir ein: Pegida. Diese hat in der Tat was von einer klassischen „Graswurzelbewegung“. Leider ist diese aber nur lokal begrenzt.

  52. http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/drei-verletzte-bei-naechtlichem-fussballspiel-in-asylheim-id11706388.html#plx865811245

    @12 eurabier
    @23 Don Quichote

    Demnächst gehen die mit einer abgeschlagenen Flasche auf andere los.

    Soll wohl heißen,demnächst sind auch Auswärtsspiele geplant.

    OT

    13 Tote bei Fußballspiel

    Bei einem nächtlichen Freundschaftsspiel der Mannschaften von Armenien und Aserbaidschan kam es …..

    http://www.tagesspiegel.de/politik/neue-kaempfe-zwischen-aserbaidschan-und-armenien-zahl-der-toten-in-berg-karabach-auf-46-gestiegen/13399438.html

  53. „#9 katharer (05. Apr 2016 08:49)
    Im Prinzip eine gute Idee
    Bekommt man aber genug zusammen?
    Ich mache nicht mit weil ich mir einen Jobverlust nicht leisten kann und keine Lust habe auch H4 abzurutschen
    Des weiteren würde die Familie darunter leiden“

    Bin in der gleichen Situation. Dennoch muss es einen Weg für uns geben. So wie bisher kann es einfach nicht mehr weitergehen.

  54. Ich vermute wirklich sehr — dass wenn diese Flagge ausgerollt wird – (wenn sie wirklich das Original von damals ist) ein afrikanischer Schopfadler sichtbar werden wird.

    Also das was als Wappentiere auch in Deutschland und Österreich die ausgewälten Wappentiere sind.

  55. #53 KDL
    Aber das ist hier bereits anders. 4,5 Millionen Haushalte zahlen nicht mehr. Eher mehr, die Zahlen sind von Ende 2014. Natürlich aus ganz unterschiedlichen Gründen, versteht sich. Aber das ist bei Bewegungen ja immer so.

  56. Die GEZ finanziert die Propagandasender des faschistoiden Systems. Ohne ihre Propagandasender würde der Niedergang von CDUCSUSPDGRÜNE noch schneller gehen. Die GEZ muss weg.

  57. “Aber was passiert, wenn hunderte oder tausende Bundesbürger die Zahlung gemeinsam organisiert verweigern? In einem solchen Fall bräche das System der Zwangsgebühren wie ein Kartenhaus zusammen, denn die politischen Kosten für eine juristische Strafverfolgung einer ganzen Gruppe wären viel zu groß. Massenverhaftungen wegen 17,50 Euro monatlich würde keine Bundesregierung politisch überleben. “

    ….

    Der Artikel macht Vorschläge, die an der Realität vorbeigehen. Schon Ende 2014 (so berichtete die Welt) hätten sich 4,5 Millionen der 42 Millionen Beitragskonten im Mahnverfahren oder in der Zwangsvollstreckung befunden. Ist das System zusammengebrochen deswegen?

    Einfach nicht zu zahlen und notfalls in Beugehaft zu gehen, können sich nur die leisten, die nichts haben und wo die GEZ sowieso nichts holen kann. Besitzt man jedoch ein Konto, auf dem sich Geld befindet, wird dort einfach gepfändet.

    Das Zwangsfernsehen muss politisch bekämpft werden. Insofern ist der Ansatz der AFD schon richtig. Ich hätte übrigens nichts gegen eine Gebührenzahlung, Wenn sich der Programmauftrag auf die elementare Grundversorgung Beschränken würde. Das Bundesverfassungsgericht hat jedoch den Griff der Grundversorgung sehr, sehr weit gefasst, sodass der gesamte Käse darunter fällt, den die Sendeanstalten täglich ins Land pusten.

    Das Wichtigste ist jedoch, dass die Journalisten wieder an ihre eigentliche Aufgabe erinnert werden, zu berichten und nicht Partei für eine Sache zu ergreifen.

  58. eine moderne Jeanne d’Arc.
    ——-
    Reichlich übertrieben..weder wird sie gefoltert
    noch landet sie wie das Original auf dem Scheiterhaufen..

    Muß eine Nummer kleiner gehen..

  59. Freiheit und diplomatische Immunität für kriminelle Eritreer, Syrer, Afghanen, Marokkaner, sonstige Bereicherer und…

    …HAFT für deutsche GEZ-Verweigerer – Super!

  60. Diese „Schwurgemeinschaft“ gibt es schon, nennt sich „Rote Hilfe“, allerdings auf der eher linken Seite des pol. Spektrums.

  61. Schön war ja seinerzeit Schönenborns Gefasele von „Demokratieabgabe“, mit dem er diese Zwangsgebühr zu rechtfertigen versuchte. Netter Doppelsinn: Das Volk gibt seine Herrschaft ab – an die Propagandisten der wahrhaft Herrschenden.

    II
    Es liegt an uns, ob Sieglindes Opfer ungehallt verhört..
    „Das habt Ihr gefickt eingeschädelt.“
    #8 Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :))

    Und Kentucky schreit Ficken.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kentucky_Fried_Chicken

  62. #57 Lepanto2014

    „4,5 Millionen Haushalte zahlen nicht mehr“.

    Das ist eine interessante Info. Aber, bist du sicher, dass es sich dabei nicht nur um Hartz4-Empfänger handelt? Denn diese sind in der Tat von GEZ-Zahlungen befreit. Hast du zufällig dazu einen Link?

  63. Politische Gefangene? Das ist ja lächerlich.
    Fakt ist, dass wir eben eine GEZ Gebühr haben.
    Aber egal ob einem das passt oder nicht, muss man es bezahlen. Ich zahle auch nicht gerne Einkommensteuer, KfZ Steuer etc. etc. etc.
    Da ich aber hier lebe muss ich das zähneknirschend bezahlen und wenn ich es nicht tue komme ich in Beugehaft (was keine Haftstrafe ist) bis ich bezahl.
    Würde sie Ihren AfD oder NPD Mitgliedsbeitrag nicht bezahlen könnte die AfD die selbe Maßnahme anstoßen – wäre das dann auch eine politische Haft.
    Aber schön das ihr endlich jemand hat, den ihr zur Märtyrerin machen könnt; das fehlt den echten Pathos-Patrioten nämlich noch und wenn es nur um 15 Euro GEZ Gebühr geht.

  64. #56 Falkenstein (05. Apr 2016 09:50)

    Bin in der gleichen Situation. Dennoch muss es einen Weg für uns geben. So wie bisher kann es einfach nicht mehr weitergehen.

    Sehe ich auch so und kann zweierlei bieten: Ich habe ein funktionierendes Büro auf der anderen Seite der Erde, das ist also für den Staat unangreifbar. Und ich kann ein Konto für die Sache hier eröffnen, das ebenfalls unangreifbar ist und Erfahrungen á la Stürzenberger & Co erspart.

    Wer Kontakt aufnehmen will, klickt oben links!

  65. #66 KDL (05. Apr 2016 10:10)

    Das ist eine interessante Info. Aber, bist du sicher, dass es sich dabei nicht nur um Hartz4-Empfänger handelt? Denn diese sind in der Tat von GEZ-Zahlungen befreit. Hast du zufällig dazu einen Link?

    Steht in der „Welt“, die über den Fall berichtet.

  66. Sehr mutig,diese Frau Baumert..Sie hat sich auch nicht zwingen lassen,eine EV abzugeben,da diese ja dann die GEZ indirekt akzeptiert hätte.

    Ich zahle seit ca. 1 Jahr auch nicht mehr..Ich habe die Abbuchungen zurückgeholt.
    Nun habe ich schon ein paar Mahnungen bekommen und geantwortet,dass ich kein FS-Gerät mehr besitze und daher die Zahlungen verweigere.
    Nun habe ich seit Januar 2016 nichts mehr gehört,aber ich weiß,dass es bald in die nächste Runde geht.
    Über 4,5 Millionen Verweigerer befinden sich bereits im Mahnverfahren..Die,die die Zahlung bereits verweigern und noch nicht im Mahn-oder Vollstreckungsverfahren sind,kommen ja zusätzlich dazu!
    Hier handelt es sich ja um 4,5 Millionen Haushalte ,wo nur einer aus der Familie haftet..Also eine ganze Menge Menschen,die von diesem Zwang die Nase voll haben.
    Wenn sich diese Masse der Verweigerer mal zusammen schließen würden,könnte man den Laden aus den Fugen hebeln.
    Die meisten kämpfen wahrscheinlich solistisch..Es gibt auch ein paar Foren,wo sich Menschen austauschen gegen die GEZ.
    Dies ist aber alles nicht sehr nachhaltig..Man muss die Masse zusammen bekommen,da alles andere nicht hilft.

  67. Ob die Gerichte auch so erbarmungslos gegen die Inhaber der Briefkästen in Panama vorgehen?

  68. Interessant ist, daß es in Schweden dieselbe Diskussion gab, und auch dort die Regierung eine „Haushaltsabgabe“ einführte, um sich fürderhin die Kontrollen zu sparen, wer einen Fernseher hat und wer nicht. Anders als in Deutschland wurde das Gesetz aber vor dem Obersten Gerichtshof (Äquivalent zum Bundesverfassungsgericht) endgültig gekippt und ist damit vom Tisch. Unter genau denselben Voraussetzungen, unter denen sich das Bundesverfassungsgericht gegen das Volk gestellt hat, bei oberflächlich weitgehend kompatiblen Rechtssystemen. Das war 2013 oder 2014, müßte jetzt nachschauen. Auf jeden Fall wurde darüber kein Sterbenswörtchen in deutschen Medien verlautbart. Warum wohl?

  69. #64 rob567

    Auf der „eher linken Seite des pol. Spektrums“ ist aber sehr vorsichtig ausgedrückt. Der Ausdruck „linksextrem“ würde es eher treffen., denn schließlich versucht die „Rote Hilfe“ gerne Linksextremisten rauszuhauen, die auf linken (Gegen)Demos strafbare Handlungen begangen haben.

    Aber das ist ein gutes Beispiel, denn es zeigt, dass die Linken einfach besser aufgestellt sind und an den Hebeln der Macht sitzen. Bei dem was die Politik der GroKo anrichtet wäre es längst Zeit für einen Generalstreik. Aber der kann von „Rechten“ niemals organisiert werden. Würden die Linken dagegen einen organisieren, würde am nächsten Tag alles still stehen…

  70. In einem solchen Fond zu spenden ist sicherlich eine Möglichkeit. Dies bedeutet aber auch, auf eine volksfeindliche Politik zu reagieren und nicht zu agieren. Einem solchen System kommt man nur mit einer asymetrischen Kriegsführung bei und dabei muss man reagieren, wie es genau dieses System nicht erwartet.

    Mein Vorschlag:

    Wir bilden eine deutsche Exilregierung, die über einen Zusammenschluss freier Bürgerechtsinternetportale gewählt wird und die Regierungsarbeit unverzüglich aufnimmt.

    Lasst uns doch Nägel mit Köpfen machen. Merkel & Kalfaktoren vertritt nicht unser Volk, sondern wir lassen uns von der neuen deutschen Exilregierung vertreten. Diese räumt dann erst einmal in dem EU-Saustall auf, ändert volksfeindliche Gesetze und novelliert das neue StGB so, dass die derzeit noch die Macht innehabende kriminelle Band abgeurteilt werden kann.

    Wir schaffen das!

  71. #61Angeblich wurde die Dame freigelassen.
    Vielleicht auf Grund des öffentlichen Drucks?
    —–
    Nein die brauchen jetzt mehr Platz für unsere Neubürger. Die Dame muss nur noch mit elektronischer Fussfessel rumlaufen, nennt sich Hafterleichterung.

  72. Außerdem rege ich an, dass wir uns einmal intensiv mit den linken Strukturen befassen und diese offenlegen!

    Transparenz schafft Vertrauen, also sollten wir die linksfaschistischen Netzwerke identifizieren, offenlegen und anprangern. Namentlich! … die machen es ja auch umgekehrt so. Wenn der Bürger weiß, was in seiner Umgebung passiert, wenn er seinen versifften Nachbarn als linken Steineschmeißer erkennt, dann wird er reagieren. Dazu muss er sich informieren können und bis zum heutigen Tage meckern wir alle nur, aber wir haben noch nicht einmal ansatzweise Basisarbeit geleistet.

    Wir in Leipzig haben unter unserer Internetadresse längst damit angefangen, die „linksfaschistischen Seilschaften“ offenzulegen. Da wird fleißig recherchiert und dokumentiert. Gerne stellen wir unseren Wissenspeicher über die Leipziger Linksfaschisten zur Verfügung.

  73. Der Artikel macht Vorschläge, die an der Realität vorbeigehen. Schon Ende 2014 (so berichtete die Welt) hätten sich 4,5 Millionen der 42 Millionen Beitragskonten im Mahnverfahren oder in der Zwangsvollstreckung befunden. Ist das System zusammengebrochen deswegen?

    Einfach nicht zu zahlen und notfalls in Beugehaft zu gehen, können sich nur die leisten, die nichts haben und wo die GEZ sowieso nichts holen kann. Besitzt man jedoch ein Konto, auf dem sich Geld befindet, wird dort einfach gepfändet.

    Das Zwangsfernsehen muss politisch bekämpft werden. Insofern ist der Ansatz der AFD schon richtig. Ich hätte übrigens nichts gegen eine Gebührenzahlung, wenn sich der Programmauftrag auf die elementare Grundversorgung beschränken würde. Das Bundesverfassungsgericht hat jedoch den Begriff der Grundversorgung sehr, sehr weit gefasst, sodass der gesamte Küse darunter fällt, den die Sendeanstalten täglich ins Land pusten.

    Das Wichtigste ist jedoch, dass die Journalisten wieder an ihre eigentliche Aufgabe erinnert werden, zu berichten und nicht Partei für eine Sache zu ergreifen.

  74. Schön Ende 2014 (sö berichtete die Welt) hätten sich 4,5 Milliönen der 42 Milliönen Beiträgskönten im Mähnverfähren öder in der Zwängsvöllstreckung befunden. Ist däs System zusämmengebröchen deswegen? Schon Ende 2014 (so berichtete die Welt) hätten sich 4,5 Millionen der 42 Millionen Beitragskonten im Mahnverfahren oder in der Zwängsvöllstreckung befunden. Ist das System zusammengebrochen deswegen?

    Einfach nicht zu zahlen und notfalls in Beugehaft zu gehen, können sich nur die leisten, die nichts haben und wo die GEZ sowieso nichts holen kann. Besitzt man jedoch ein Konto, auf dem sich Geld befindet, wird dort einfach gepfändet.

    Das Zwangsfernsehen muss politisch bekämpft werden. Insofern ist der Ansatz der AFD schon richtig. Ich hätte übrigens nichts gegen eine Gebührenzahlung, wenn sich der Programmauftrag auf die elementare Grundversorgung beschränken würde. Das Bundesverfassungsgericht hat jedoch den Begriff der Grundversorgung sehr, sehr weit gefasst, sodass der gesamte Küse darunter fällt, den die Sendeanstalten täglich ins Land pusten.

    Das Wichtigste ist jedoch, dass die Journalisten wieder an ihre eigentliche Aufgabe erinnert werden, zu berichten und nicht Partei für eine Sache zu ergreifen.

    Einfäch nicht zu zählen und nötfälls in Beugehäft zu gehen, können sich nur die leisten, die nichts häben und wö die GEZ söwiesö nichts hölen känn. Besitzt män jedöch ein Köntö, äuf dem sich Geld befindet, wird dört einfäch gepfändet.

    Däs Zwängsfernsehen muss pölitisch bekämpft werden. Insöfern ist der änsätz der äFD schön richtig. Ich hätte übrigens nichts gegen eine Gebührenzählung, wenn sich der Prögrämmäufträg äuf die elementäre Grundversörgung beschränken würde. Däs Bundesverfässungsgericht hät jedöch den Begriff der Grundversörgung sehr, sehr weit gefässt, södäss der gesämte Küse därunter fällt, den die Sendeänstälten täglich ins Länd pusten.

    Däs Wichtigste ist jedöch, däss die Jöurnälisten wieder än ihre eigentliche äufgäbe erinnert werden, zu berichten und nicht Pärtei für eine Säche zu ergreifen.

  75. Ein „Serbe“ hat gestern in Kapfenberg (Steiermark) auf offener Straße seine Ehefrau und deren Schwester erstochen!
    Die linkslinke Kleine Zeitung schreibt schon, beim Täter dürfte eine Psychose vorliegen!
    Natürlich sind Kommentare bei der Lügenpresse nicht erwünscht!
    http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/4959882/Augenzeugin-im-Video_Bluttat-in-Kapfenberg_Tat-durfte-geplant

    Bei der Kronen Zeitung darf man noch seine Meinung sagen.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Zeugin_von_Rachemord_Der_ist_voellig_ausgerastet-Schwestern_erstochen-Story-503905

  76. #68 Lepanto2014

    Vielen Dank für die Info. Dort steht zwar dazu nur der eine Satz und es geht auch nur um Zahlen, die schon über ein Jahr alt sind:

    Insgesamt waren am Stichtag 31.12.2014 4,5 Millionen Beitragskonten in Mahnverfahren oder Vollstreckung, sagt ein Sprecher des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio der Welt.

    … aber dennoch kommt die Zahl für mich völlig überraschend. Soviel Zivilcourage hätte ich uns Deutschen gar nicht zugetraut. 🙂

    #67 Orient

    Auch dir vielen Dank. Du meinst sicher diesen Artikel:
    http://www.welt.de/regionales/sachsen/article153986994/Frau-im-Gefaengnis.html
    Dort wird – wie kann es anders sein – gleich wieder relativiert und abgewiegelt:

    Ende 2014 waren laut Beitragsservice insgesamt 4,5 Millionen Konten von Bürgern, Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen im Mahnverfahren oder in Vollstreckung. «Hierbei von Zahlungsverweigerern zu sprechen, wäre jedoch falsch», so Greuel. Darunter seien viele, die ihre Beiträge nicht pünktlich entrichtet hätten.

  77. Ihr stellt Euch das alles so einfach vor.
    Ich glaube nicht
    dass Euer Vorhaben funktioniert.

    Es wird mit Sicherheit nicht zu Massenverhaftungen kommen.
    Aber es kommt zu Massenkontopfändungen, mit Sicherheit.
    Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten.
    Eine Gute.
    Eine sehr Schlechte.
    Wenn auf Eurem Konto der zu zahlende Betrag vorhanden ist, wird nur der geforderte Betrag gepfändet.
    Ist auf Eurem Konto der geforderte Betrag nicht vorhanden, wird das ganze Konto gepfändet und ist für den Augenblick für jeglichen Auszahlungsverkehr gesperrt bis die Kontopfändung wieder aufgehoben wird.
    Den ersteren Fall habe ich miterlebt.
    Nach dem Tod meines Schwiegervaters im Juni 2010, kam nach seinem Tod
    Ein Gesetz heraus, das seine Rente rückwirkend bis zum Jahr 2005 versteuert.
    Seine Frau die ihn um 6 Monate überlebte, wäre eigentlich die Alleinerbin gewesen.
    Das aber hat das Finanzamt einfach ignoriert.
    Meine Frau hat noch 3 Geschwister die nicht im Einzugsbereich des zuständigen Finanzamtes wohnen.
    Das hat das Finanzamt zur Kenntnis genommen aber nicht darauf reagiert.
    Das Finanzamt hat es zugelassen das wir noch einige Briefe geschrieben haben.
    Aber kurz vor Weihnachten 2013 wurde unser Konto gepfändet.
    Da Deckung vorhanden war, wurde nur der Betrag von rund 4400,- € gepfändet.
    Es wurde keine Rücksicht darauf genommen das der Betrag eigentlich durch die 4 Geschwister geteilt werden musste.
    Da hieß es lakonisch, das müsst ihr unter euch selbst ausmachen.
    Wir hatten Glück. Das Konto war auch nur abgedeckt weil wir unser Urlaubsgeld für unseren Jahresurlaub dort deponiert hatten.
    Im Falle einer Kontosperrung kann es bis zu 2 Monaten dauern bis der normale Zahlungsverkehr wieder funktioniert.

  78. # lisa (10:15)

    Viele einzelne Verweigerer sind genauso gut wie viele zusammen. Hier kann sich jeder ohne große Mühe und Risiko beteiligen, da jeder selbst bestimmt wie lange er mitmacht. Sich zu widersetzen ist eine demokratische Pflicht, da wir es mit Propaganda zu tun haben. Staatspropaganda ist ein diktatorisches Merkmal und inkompatibel mit meinem Verständnis einer freien Gesellschaft.

  79. Ich habe den Text von Falko Baumgartner eben erst zu Ende gelesen !

    Einfach super !

    Bravo !

    Zitat von der GEZ Gebührenseite:

    Das gilt für Bürgerinnen und Bürger

    Der Rundfunkbeitrag finanziert das vielfältige Programm von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Dabei gilt für volljährige Bürgerinnen und Bürger die einfache Regel: Eine Wohnung – ein Beitrag. Es spielt keine Rolle, wie viele Rundfunkgeräte in einer Wohnung vorhanden sind oder wie viele Menschen dort leben – monatlich sind 17,50 Euro (bis zum 31.03.2015: 17,98 Euro) zu zahlen.

    Zitat Ende

    Ich bin „Österreicher“ und wüsste gerne, wie das ist, WENN KEIN EINZIGES RUNDFUNKGERÄT IN DER WOHNUNG IST … ob sie auch das sogar wagen „zu zwangsbesteuern“ für Nicht-Bezogenes.

    Technisch müsste das ja ausserordentlich einfach sein die Geräte so zu bauen, dass schon beim Kauf die Wahlfreiheit gegeben wird ob mit „Öffentlich Rechtlichen“ oder einzig „Privatsender“.

  80. Schön Ende 2014 (sö berichtete die Welt) hätten sich 4,5 Milliönen der 42 Milliönen Beiträgskönten im Mähnverfähren öder in der Zwängsvöllstreckung befunden. Ist däs System zusämmengebröchen deswegen? Schon Ende 2014 (so berichtete die Welt) hätten sich 4,5 Millionen der 42 Millionen Beitragskonten im Mahnverfahren oder in der Zwängsvöllstreckung befunden. Ist das System zusammengebrochen deswegen?

  81. Einfach nicht zu zahlen und notfalls in Beugehaft zu gehen, können sich nur die leisten, die nichts haben und wo die GEZ sowieso nichts holen kann. Besitzt man jedoch ein Konto, auf dem sich Geld befindet, wird dort einfach gepfändet.

  82. Während importierte Schwerverbrecher ihr Unwesen treiben,sperrt dieses System unschuldige Menschen weg,und statuiert Exempel aus Angst der Michel will seine Zwangspropagandamedizin vom Reschke tV nicht mehr schlucken.

  83. Zahle auch nix, hab gegen die gez geklagt, Verfahren läuft jetzt fast zwei Jahre, und ich hab noch genug Tricks im Ärmel um das noch weiter zu strecken, bis dahinter ist die Gebühr ausgesetzt, und das Verfahren selber kostet um die 100€.. Wenn das jeder macht, wäre der Laden schon längst TOT.

  84. 42 Mio Beitragskonten bringen jeden Monat ca. 750Mio Euros, wenn ich richtig gerechnet habe.
    Was machen da schon 4,5 Mio Nichtzahler aus rund 80Mios weniger die holen wir mit der nächsten Erhöhung auf 19€ pro Monat locker wieder rein.-

  85. Einfach nicht zu zahlen und notfalls in Haft zu gehen, können sich nur die leisten, die nichts haben und wo die GöZ sowieso nichts holen kann. Besitzt man jedoch ein Konto, auf dem sich Geld befindet, wird dort einfach gepfändet.

  86. ++ Eilmeldung ++ Eilmeldung ++ Eilmeldung ++
    Zum 01.04.2016 führte der ÖRR ein neues Gebührenmodell ein!
    Jeder Bürger erhält 8,50€ pro Stunde, wenn man ein Empfangsgerät im Haus bereit hält, das in der Lage ist, die Öffentlich-Rechtliche-Propaganda zu empfangen.
    Abends und WE 50% Aufschlag.
    Bei Nachrichtien und sonstigen Linkfaschistischen Politik-Indoktination 100% Aufschlag.
    Dafür wird die bisherige Gebühr ersatzlos gestrichen.
    :mrgreen:

  87. 2 Wilhelmine (05. Apr 2016 08:37)

    Ich zahl seit 1 Jahr keine GEZ, schreibe immer Widersprüche. Wenn das jeder so tut, haben die keine Chance.
    ————————————————
    na da sei dir nicht sicher !!
    Ich habe das ganze Programm auch durch , man hat mich rückwirkend zum 01.01.2013 angemeldet. ich habe Wiederspruch eingelegt , wo die gar nicht drauf eingehen , daß ging bis Januar 2016, da kam der Gerichtsvollzieher !
    Ich fragte Ihn nach seiner Identität und wollte den Gerichtsbeschluss sehen , beides wurde mir verweigert !
    Der Gerichtsvollzieher sagte , er müsse sich nicht ausweisen und er würde mir auch nichts zeigen ich solle den Betrag ( über 450€) Euro bezahlen und Gut ist .
    Ich verweigerte die Zahlung und bestand auf die Ausweisung ihres handelns und die unterlagen des gerichtsbeschluss , mit Stempel und Unterschrift .
    Sie faselte nur , ob ich sie von ihrem handeln abhalten würde , sie wolle durch die Wohnung gehen und pfändbare Gegenstände suchen .
    ich sagte hier pfänden sie nichts bevor Sie sich nicht ausweisen , das wollte sie nicht und verlies meine Wohnung .
    2 Wochen später war mein Konto gepfändet !!

  88. Einfach nicht zu zahlen und notfalls in Beugehaft zu gehen, können sich nur die leisten, die nichts haben. Besitzt man jedoch ein Konto, auf dem sich Geld befindet, wird dort einfach gepfändet.

  89. Wenn ich recht informiert bin, muß bei Erzwingungshaft der Gläubiger, also die GEZ erstmal bezahlen. Das sind wohl runde 100€/Monat, also 18000€ auf ein halbes Jahr.

    Wenn das ein paar 1000 machen (die sonst nichts zu verlieren haben), dann …. :mrgreen:

    Nein, noch besser:
    AfD wählen!
    AfD will die GEZ-Abzocke abschaffen.

    AfD 50% +

  90. 1. Maßnahme wäre : Treuhänder – Konto einrichten .
    2. Maßnahme wäre : Kto-Nr. durch gewillte Medien verbreiten.
    3. Maßnahme wäre : Gezielte Rechenschaftsberichte, um Glaubwürdigkeit zu erhalten.
    4. Maßnahme wäre : . . . . . . hier darf jeder nachdenken.

  91. # Bewohner des Hoellenfeuers (10:50)

    Es wird weder gepfändet, noch hat jemand sonst irgendetwas zu befürchten (auch keine Mahngebühren), bevor nicht ein abgeschlossenes Mahnverfahren vorliegt (siehe meinen Kommentar 09:13 Uhr).

  92. Wenn die Leutchen einig sind und keiner zahlt, wird die System binnen 2 bis 3 Monaten zerbrechen. So viele Mahnungen können sie gar nicht schreiben und klagen schon gar nicht!

  93. Ich hatte jahrelang keinen TV.
    Trotzdem wollte die GEZ auf Teufel komm raus bei mir abzocken.
    Darauf hin habe ich mich über den ÖRR informiert und festgestellt, dass über 99% der staatlich eingetriebenen (also Steuer)Gelder nicht für den eigentlichen Auftrag verwendet werden, also mißbraucht werden – vielfach sogar für linksfaschistische Propaganda.
    Das ist nicht haltbar und muß beendet werden.

    Stopp Öffentlich-Linkische Abzocke!
    Stopp GEZ!
    AfD wählen!

  94. So, jetzt reiß ich hier mal die Klappe auf, endlich erkennt man bei PI, dass etwas getan werden muss, nachdem anfangs, allzu eifrige Kommentatoren, schon mal unter Moderation gestellt wurden, wenn derart umstürzlerische Parolen ans Licht kamen.

    Hier liegt jetzt also schon einmal eine ziemlich exakte Planung für die Lösung des GEZ-Problems auf dem Tisch. Aber, liebe PI Kreativen, was nützt ein Kampf gegen GEZ Gebühren, solange uns links und rechts die Granaten um die Ohren fliegen? Ist schon mal ein weiterer kleiner Schritt, aber der große Wurf sieht anders aus, oder? Was jetzt noch reinkommt gehört zu Daesh, al Nusra und al Qaida!

    Was wir jetzt brauchen sind große Schritte!

    Natürlich werden wir Frau Baumert helfen, da raus zu kommen, natürlich werden wir sie finanziell unterstützen und für einen neuen Job werden wir auch sorgen, aber das machen wir so nebenbei! Wir dürfen jetzt doch nicht die großen Ziele wegen einer sowieso schon gewonnenen GEZ Affäre aus den Augen verlieren. Mir kommt das hier schon fast wie ein ÖR-Ablenkungsmanöver von den täglich neu stattfindenden Regierungsverbrechen vor.

    Jetzt zum positiven Teil meiner Kritik, liebe PI Vordenker: Euer obiges Textgerüst ist der ideale Plan für das „Ganze“, man muss nur einige Passagen ändern und der komplette Umsturzplan liegt auf dem Tisch. Es müssen friedliche Massen mobilisiert werden, wie damals bei Gandhi, soweit alles richtig. Der Protest gegen die Regierung wird von den Medien begleitet und damit ist das Ganze auf einen Schlag öffentlich. Allerdings sollte versucht werden, das ÖR und die Lügenpresse außen vor zu halten. Print- und Ausstrahlungsrechte sowie Interviews, erhalten nur die neutrale Presse und die Internet Fernsehkanäle. Interviews und Stellungnahmen müssen wg. der Komplexität des Themas und des notwendigen hohen Informationsgehalts vorher ausgearbeitet- und vom Pressesprecher abgegeben werden.

    Bitte lacht mich jetzt nicht aus, aber es würde vollkommen genügen, wenn ein Einziger loszöge, um die Republik zu retten. Dieser einzelne Mensch, nennen wir ihn mal Gandhi II, bricht zu Fuß beispielsweise von Aachen nach Berlin auf, um Deutschland zu retten und rekrutiert unterwegs immer mehr Menschen, mit leichter Camping Ausrüstung, um schließlich in einer nicht enden wollenden Kolonne in Berlin einzutreffen. Unterwegs verteilt man Flugblätter, klärt die Bürger an öffentlichen Plätzen auf und hilft sich gegenseitig bei kleineren Problemchen. Informiert und aufgerufen werden die weiteren friedlichen Demo Teilnehmer durch PI und andere unterstützende Organisationen. Jeder der etwas für die gute Sache tun möchte und ein paar Tage frei hat, kann mitmachen, neue Freunde kennenlernen und Abenteuer erleben, die man noch seinen Enkelkindern erzählen kann. Fußkranke werden selbstverständlich gefahren und behandelt.

    Dies kann im Übrigen auch von mehreren Orten aus, gleichzeitig oder zeitversetzt geschehen. Presse, Antifa und Polizei begleiten möglicherweise die ganzen Züge und haben wieder ausreichend Material für grottenschlecht erlogene Berichterstattung. Genächtigt wird auf Campingplätzen oder Wiesen ( Einverständnis der Bauern vorausgesetzt ) und ein Orga-Team, bestehend aus PI Aktivisten, managt die gesamte Gruppe. Ständig Internet Verbindung zum Headquarter ist selbstverständlich. Stellungnahmen über FB u.a. sollen sachlich und friedlich sein. Wer hetzt, geht nach Hause.

    Natürlich benötigt man für eine solche Aktion auch ein gewisses Sponsoring, was nicht so ganz einfach sein wird, aber zur Not wendet man sich eben an höhere Stellen im In- und Ausland, um zum Ziel zu kommen. Orban wird die ersten tausend Euro schon spenden. So, genug für den Anfang, jetzt muss das Ganze erst einmal bei PI erörtert werden. Ich hoffe sehr, liebe PI Kreativen, ihr werft mein Anliegen jetzt nicht direkt auf den Müllhaufen der Geschichte, bitte stellt es zeitnah (kürzen dürft ihr freilich ) ein, damit endlich einmal etwas geschieht, im verlorenen Land!

  95. #1 Babieca (05. Apr 2016 08:34)

    Also wenn das „sehr viele machen“, dann wird auch der Aufwand mit der Pfändung zu groß. Und die Mühlen mahlen u. U. langsam.
    Meine Mutter ist seit 2 Jahren tot und soll alle 4, 6 Wochen seit dieser Zeit zahlen. Ich zahle, aber bin einfach zu faul und habe keine Lust denen das mitzuteilen. Ich mache die Schreiben überhaupt nicht auf. Mal sehen ob sie es irgendwann von selbst rauskriegen. Jetzt ist schon länger kein Schreiben mehr gekommen

  96. Seit Jahren wird der staatliche Rundfunk „Schule der Nation“ genannt. Und entsprechend werden wir dort (in)doktriniert. Die Moderatoren werden hoch bezahlt und verhalten sich nach dem Motto „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“. Diese Institution ist ein treffendes Beispiel für die an allen Ecken und Enden herunter gekommene Kommune, deren Führer nur Böses gegen uns im Schilde führen. Deshalb ist es auch möglich, dass sich hartnäckig das Gerücht vom „Freiheitlich-demokatischen-Rechtsstaat“ hält.

  97. Wie hier schon geschrieben, wer sonst nichts zu verlieren hat, kann sich auch ein pfändungssicheres Konto, z.B. in GB einrichten und sollte sich erst anschließend auf die GEZ-Bütten einlassen.
    Sobald aber noch irgendwelche Darlehen, Kredite oder wichtige Verträge laufen, die nach Eintrag ins Schulnerverzeichnis evtl. auf der Kippe stehen, der hat schlechte Karten. Die im GEZ-Sumpf beschäftigten Speichellecker schrecken vor keiner noch so fiesen Schandtat zurück.

    Es wäre schon sehr hilfreich, wenn sich auf sicheren Plattformen, z.B. “ vk.com “ GEZ- Verweigerer treffen, um sich im Falle einer angekündigten „Pfändung“ in Massen beim betroffenen Verweiger zu treffen und Gesicht zu zeigen. Die nicht legitimierten sogenannten „Gerichtsvollzieher“ ( rechtlich nur Handelsvertreter !! ) ziehen dann in aller Regel erfolglos ab.
    Viele Anleitungen und Tipps auf Youtube :

    https://www.youtube.com/watch?v=O_7TjWc_SJI
    https://www.youtube.com/watch?v=Yv4wLgv6m0U
    https://www.youtube.com/watch?v=cBiK1LhIuUs

  98. #117 Bewohner_des_Hoellenfeuers
    Besitzt man jedoch ein Konto, auf dem sich Geld befindet, wird dort einfach gepfändet.
    ——————————
    Nur, wenn es bekannt ist. Mehrere Konten zu haben, ist völlig legal. Natürlich werden sie sich nach dem Widerruf an das bekannte Konto halten. Das sollte dann Leer sein.

  99. #53 Lepanto2014 (05. Apr 2016 09:21)
    Wer sich bei Sieglinde Baumert für ihren Mut bedanken will:

    Frau
    Sieglinde Baumert
    c/o JVA Chemnitz
    Reichenhainer Str. 236

    09125 Chemnitz
    ——————————————-
    SUPER VORSCHLAG !
    Das sollte jedem hier 80 Cent wert sein Sieglinde Baumert ein Paar Zeilen zu schreiben, wenn die jeden Tag 200 Briefe bekommt , drehen die in der JVA durch und es wird bestimmt richtig Propaganda geben , die Häftlinge werden über nichts anderes mehr reden !

    Schafft die AFD wirklich die GEZ ab ?

    WO IST DER BELEG VON FRAU PETRY ??

  100. Frau Baumert wurde bereits gestern aus der Haft entlassen..Das MDR hat gestern den Antrag auf Haftbefehl zurückgezogen,so dass Frau Baumert überraschend aus der Haft entlassen wurde.
    Quelle:mopo24.de….vom 5.4.2016

    Da war der öffentliche Druck wohl zu groß..Man zog schnell den Schwanz ein.
    Es geht also doch,wenn man standhaft bleibt.

  101. Meldung vom 05.04.2016 – 10:00 uhr

    MDR zieht Antrag auf Haftbefehl zurück: GEZ-Rebellin frei

    Chemnitz – Die GEZ-Rebellin Sieglinde Baumert (46) ist am Montagabend aus der Haft in Chemnitz entlassen worden.

    Wie die Justizvollzugsanstalt (JVA) Chemnitz bestätigt, haben sich für Sieglinde Baumert (MOPO berichtete) am Montagabend die Gefängnistore geöffnet. Der Vorgang sei „überraschend“ gewesen, wie es aus der JVA heißt. Grund für die Entlassung: „Der MDR hat den Antrag auf Haftbefehl zurückgezogen“, sagt Hans-Otto Burschel (62), Sprecher des Amtgsgerichts Bad Salzungen in Thüringen.
    Seit 2013 hat die gelernte Krippenerzieherin aus Thüringen keinen GEZ-Beitrag mehr bezahlt. Da sie sich auch weigerte, einem Gerichtsvollzieher eine Vermögensaufstellung zu unterschreiben, wurde sie am 4. Februar verhaftet. https://mopo24.de/#!nachrichten/haftbefehl-mdr-gefaegnis-rebellin-freigelassen-haft-GEZ-Gericht-65544

  102. Auch Beate von Storch hat Rückgrat und zahlt die GEZ nicht.
    Aber wie soll sich in Deutschland je was ändern, wenn selbst Parteimitglieder der AfD ihr dafür massiv in den Rücken fallen?
    Hier würde ich eine klare Aussage seitens der AfD zur GEZ Zwangsgebühren Abgabenabschaffung erwarten!
    Nun sitzen in der AfD auch schon Speichellecker, wie in den etablierten Parteien.
    Das wird nichts!
    Oder werden in der AfD womöglich im Geheimen auch schon GEZ Pöstchen für die Zukunft versprochen?
    Sehr verdächtig

  103. Von der hiesigen Lizenzpresse

    Während die marxistischen Tyrannenknilche in Ostelbien ihre Anmaßung, nach dem Vorbild ihrer russischen Meister, reichlich gewaltsam gestaltet haben und deshalb auch vom Volk gestürzt worden sind, ist es den VS-Amerikanern gelungen für ihre Handpuppen im deutschen Rumpfstaat den Eindruck von Volksherrschaft und Freiheit zu erwecken. Ein wesentlicher Teil dieses Trugbildes ist die angebliche Pressefreiheit. Wir wollen nun einmal nicht das grundsätzliche Faß aufmachen, daß die Strafbarkeit bestimmter Meinungen, als sogenannte Hetze, diese sehr viel wirksamer zu Unterdrücken vermag wie jede Zensur. Sondern darauf hinweisen wie die VSA, nach dem Sechsjährigen Krieg, durch die Vergabe von Lizenzen und Geldern sichergestellt haben, daß alle großen Zeitungen und vor allem der sogenannte öffentlich-rechtliche Rundfunk nur in ihrem Sinn berichten. Dies ist dem Volk lange nicht bewußt gewesen, da die Interessen der VSA identisch mit denjenigen Deutschlands dargestellt werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  104. Bin dabei!
    Diese ..AL.. haben mir doch glatt 2010 die Kündigung verweigert und fordern nun seit 2010 nach….!?
    Widerspruch half nix! Also volle Kante verweigern! JETZT ERST RECHT!!!

  105. MDR zieht Antrag auf Haftbefehl zurück: GEZ-Rebellin frei !

    Hahaha tief im inneren wissen ALLE das es in wirklichkeit eine Steuer ist , die verfassungswiedrig ist …. Richter unterschreiben keine Urteile mehr , Stempel gibts nicht mehr und unterschrieben wird es nur noch im „AUFTRAG “ von Angestellten, also nützliche Idioten die ihren Kopf hinhalten !
    Irgendwann wird das Betrugsystem zusammen klappen , dann werden die Schuldigen selber vor gericht stehen , davor haben sie die meiste Angst !

  106. War schon im alten System über 10 Jahre erfolgreicher Nichtzahler und im Neuen bislang auch. Mahnungen kamen früher schon und auch heute. Einen Mahnbescheid hat es nie gegeben und ich hoffe, dass dies so bleibt. Vielleicht haben sie bei uns im Schwabenländle noch keinen Erfüllungsgehilfen gefunden, selbst können sie keinen Mahnbescheid ausstellen.
    Übrigens gibt es bei mir seit min 25 Jahren keine Verblödungskiste mehr, geschweige denn, dass ich noch irgend ein Zeitungsabo habe.

  107. #78 patriotischerImperativ (05. Apr 2016 09:57)

    na dann viel Spaß mit RTL, SAT1 und ProSieben.
    – – – – – – –
    Das muss doch überhaupt nicht sein, denn schließlich gibt ja es zum Glück Servus TV !!! mit tollen Filmen und Sportsendungen (z.B. Eishockey)
    😀

    Außerdem sind die Talkshows aus dem Hangar 7 ein Genuss – im Gegensatz zu den Quasselsendungen im Zwangs-Bezahlfernsehen!

  108. Ich zahle die GEZ Gebühr auch nicht gerne, sehe aber viel lieber die öffentlich-rechtlichen Sender als Verdummungsmaschinen wie RTL.
    Wie dem auch sei, ich finde es höchst amüsant mit welchem Inbrunst man gegen diese 15 Euro kämpft und sol tut als wenn das irgend wie entscheidend wäre.
    Das ist ein unbedeutendes Nebenthema und nicht mehr.

    Übrigens die tolle AfD möchte ja einen aus Steuergelder finanzierten Staatsfunk (steht so im Parteiprogramm Entwurf).
    Die AfD mault ja immer die die GEZ finanzierten Sender eh staatlich beeinflusst sind (Stichwort Rundfunkrat) und somit böse System Medien sind.
    Da ist die Idee eine Staatsfernsehen natürlich geradezu brillant, da so ein Staats TV natürlich von keinen Politikern, dem System beeinflusst wird, oder?

    Oder wenn die AfD dann an der Macht ist, ist es ok wenn die AfD das TV Programm bestimmt?
    Aber es passt gut ins Bild, immer anderen vorwerfen was man selber macht (oder gerne tun würde), ein Muster was die Pathos-Patrioten gerne anwenden….

  109. @#131 Waldorf und Statler (05. Apr 2016 11:17)

    Am interessantesten finde ich diese Stelle:

    Grund für die Entlassung: „Der MDR hat den Antrag auf Haftbefehl zurückgezogen“.

    Kann ich auch Haftbefehle gegen angebliche Schuldner beantragen? Oder können Opfer von Rapefugees Haftbefehle beantragen?

  110. #136 Telemachos (05. Apr 2016 12:03)

    War schon im alten System über 10 Jahre erfolgreicher Nichtzahler und im Neuen bislang auch.

    Im ganzen Leben habe ich genau zwei Monate GEZ bezahlt. Das war 1987, weil ich versehentlich einen Kontrolleur in die Wohnung gelassen hatte.

    Von 2010 bis 2013 war ich auf Weltreise. Als ich zurück kam, gab es bereits das neue System. Ich habe es einfach ignoriert.

    Seit August 2015 lebe ich in Indien. Sollen sie mir jetzt den Mahnbescheid nachschicken
    😉

    P.S. die ÖRR könnte ich jetzt kostenlos im Internet schauen. Tu ich aber nicht. Will ja keine Gebühren erschleichen.

  111. Einfach wie bei Mahatma Gandhi massenhaft die Zahlenungen an die GEZ-Systempropganda verweigern.

    🙂

  112. #139 JJ (05. Apr 2016 12:18)

    Was ist mit ihrem Job????

    Richtig ! Und was ist mit ihrer Wohnung ?
    Und mit ihrem sozialen Umfeld ?

    Raus aus dem Knast ist ja schön und gut. Aber es hängt halt für den Betroffenen noch viel mehr daran.

    Ich wollte Frau Baumert noch heute eine aufmunternde Postkarte aus Indien in den Knast schicken. Das hat sich nun erledigt.

    Wie kann man sie nun erreichen, aufmuntern und ihr vor allem finanziell und mental helfen ?
    Da sind wir alle gefragt.

    Frau Baumert hat mutig ein Zeichen gesetzt. Nun sollten wir alle ein Zeichen setzen, und zeigen, daß sie nicht allein da steht. Sie hat unsere Hilfe verdient.

    Wenn Frau Baumert jetzt schnell Hilfe von uns bekommt, wäre das vor allem ein positives Zeichen für alle, die noch schwanken, sich der GEZ zu verschließen.

  113. #141 mueckenviech (05. Apr 2016 12:18)

    Als Atheist zweifel ich an, daß ich beten muß, um in den Himmel zu kommen.
    Aber noch mehr zweifel ich an, daß ich eine Zwangsabgabe zahlen muß, um politisch indoktriniert zu werden.

  114. Was soll dieses verbrecherische Regime anderes machen?

    Die Staats- und Dummfunker sind elementarer Bestandteil dieser Symbiose: fällt der eine Teil, so ist es ebenfalls um den anderen geschehen.

    Ohne den propagandistischen Terror der Staatsfunker wäre dieses Regime längst im Orkus gelandet, deshalb wird den Terror-Medien eben eine Terror-Steuer zugebilligt, die notfalls mit aller Härte durchgesetzt werden muss, denn sonst droht dieser vereinten Kamarilla ein schnelles Ende.

    Beide Verbrecher-Organisationen sind auf Gedeih und Verderben aufeinander angewiesen.

  115. Eine mutige Frau mit beispielhafter Vorbildwirkung.
    Es werden mehr, auch wenn es langsam vorangeht.

  116. #135 lfroggi (05. Apr 2016 11:45)
    MDR zieht Antrag auf Haftbefehl zurück: GEZ-Rebellin frei !
    Hahaha tief im inneren wissen ALLE das es in wirklichkeit eine Steuer ist , die verfassungswiedrig ist …. Richter unterschreiben keine Urteile mehr , Stempel gibts nicht mehr und unterschrieben wird es nur noch im „AUFTRAG “ von Angestellten, also nützliche Idioten die ihren Kopf hinhalten !
    Irgendwann wird das Betrugsystem zusammen klappen , dann werden die Schuldigen selber vor gericht stehen , davor haben sie die meiste Angst !

    Bei aller berechtigteren Kritik am System, aber diese Unterstellung ist Blödsinn.

    Urteile sind im Original selbstverständlich vom Richter unterschrieben. Jeder gute Anwalt kontrolliert das als erstes.

    Nur wird das Urteil nicht im Original ausgehändigt (es kann aber eingesehen werden, dann sieht man auch die Unterschrift), sondern Ausfertigungen (die das Original im Rechtsverkehr ersetzen) und die sind nicht vom Richter unterschrieben.

  117. #141 mueckenviech (05. Apr 2016 12:18)

    Sieglinde Baumert – eine moderne Jeanne d’Arc.
    und Frau con Storch heult wegen eines gepfändeten Kontos.
    Sorry aber auch ich finde die Gebühr nicht toll. Aber es ist nun einmal so das die jeder zahlen muss. Wer es nicht macht muss mit den Konsequenzen leben.

    Wo „heult“ Frau v. Storch?
    Entschuldigung, aber ihren Beitrag empfinde ich als unterirdisch. So wie Sie haben auch braune und rote Gewaltherrscher argumentiert:

    „In der großdeutschen Wehrmacht muß jeder dienen. Wer das nicht macht muss mit den Konsequenzen leben.“

    „Wer mit einem Juden verheitatet ist muss sich scheiden lassen. Wer das nicht macht muss mit den Konsequenzen leben.“

    „Wer die Staatsgrenze der DDR übertreten will muss einen Reisepass und ein Visum vorlegen. Wer das nicht macht muss mit den Konsequenzen leben.“

    „Wer studieren will muss sich linientreu und kooperativ zeigen. Wer das nicht macht muss mit den Konsequenzen leben.“

    Merken Sie was?

  118. Diese sozialistisch-kommunistische Diktatur, die diese FDJ-Trulla aus unserer Demokratie gemacht hat, missbraucht die mediale Zwangs-Hirnwäsche für den eigenen Machterhalt.

    Weg mit Sozialismus, weg mit Merkel!

    Und keine Angst, die können uns nicht alle einsperren!

  119. #138 verwundert (05. Apr 2016 12:17)

    Ich zahle die GEZ Gebühr auch nicht gerne, sehe aber viel lieber die öffentlich-rechtlichen Sender als Verdummungsmaschinen wie RTL.
    – – – – – –
    Das muss ja auch nicht sein, es geht auch anders – siehe:
    #137 Heinz Ketchup (05. Apr 2016 12:16) 😀

  120. #148 Rick_Grimes (05. Apr 2016 12:50) Your comment is awaiting moderation.

    Und was soll das jetzt?
    Ist Frau Kahane hier nun auch tätig??

  121. Immerhin: Ein Anwalt störte gestern in der ARD die staatliche Augenwischerei:

    Hart aber fair – Vom Verfassungsschutz betreute Morde
    http://www.welt.de/article154001661

    Die Obrigkeitshörigkeit bei der Mehrheit der Deutschen ist der Grund, warum
    1) die UN-Feindstaatenklausel bis heute nicht gestrichen worden ist,
    2) Deutschland keinen permanenten Sitz im UN-Sicherheitsrat bekommt
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland_in_den_Vereinten_Nationen
    3) die UN bereits 2001 (nach 11 Jahren UN-Mitgliedschaft Deutschlands) beschlossen hat, Deutschland ‚durchzumischen‘. Zur Verschleierung wird gesagt, Europa solle Flüchtlinge aufnehmen, aber alleine Deutschland hat keine Möglichkeit zur Weigerung, so wie die übrigen EU-Staatschefs jetzt bei der Migrantenaufnahme sich einfach mal weigern
    http://www.un.org/esa/population/publications/migration/migration.htm

    Merkel könnte übrigens sehr gut UN-Generalsekretärin werden, denn sie ist mehr als ausreichend deutschlandfeindlich dafür.


  122. >ARD, >GEZ, >JUSTIZ

    >Terror gegen Frauen, Bedürftige, Arme
    (Auguste *P. (77)Berlin ) 3mal in Erzwingungshaft

    BILD 13.3.1990 „Die Gemeinheit des Jahres“

    Fernsehen ließ Rentnerin(77) einsperren
    von Hildburg *Bruns

    Wegen unbezahlter Rundfunkgebühren (DM 53,75) strengte die Gebühreneinzugszentrale für ARD & ZDF (GEZ) ein Gerichtsverfahren gegen Auguste *P. (77), wohnhaft Berlin Wedding an.

    Die GEZ mahnte zweimal und zeigte anschließend Frau *P. beim Bezirksamt an.
    Wegen Rechtsunkundigkeit füllte sie das Anhörungsformular wegen „Zuwiderhandlung gegen das Rundfunkgebührengesetz“ nicht aus.

    Ein Amtsrichter setzte ohne Prüfung eine Erzwingungshaft von einem Tag fest. Die Schuldsumme erhöhte sich auf DM 209,20.
    Einem Gerichtshelfer sagte sie: „Ich habe das Geld nicht.“
    Das Gericht verurteilte sie zu zwei weiteren Tagen Erzwingungshaft.

    Bei einer Gefängnisinspektion wurde der neue Justizstaatssekretär Wolfgang *Schomburg auf die einsitzende Frau aufmerksam und prüfte den Fall.
    Ergebnis: Frau *P. verfügte nach Miete über einen Restbetrag von DM 515,- .

    Laut der Sozialklausel im Gesetz war sie garnicht gebührenpflichtig!

    Das zu prüfen hielten weder GEZ noch das Gericht für nötig.

    GEZ-Abteilungsleiterin Karin *Gagelmann: „Wir sind gehalten, nach den Bestimmungen zu verfahren.“

    Auguste *P. saß insgesamt 5 Tage in Erzwingungshaft.

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    Um noch mal in meinen (erlernten) Bundeswehr-Jargon zurück zu fallen :

    Ihr Obrigkeits-Verbrecher spitzt die Ohren

    Wenn ihr das mit meiner Mutter gemacht hättet,
    so hätte ich euch mit einem MG3 das Wort ‚Mutter‘
    auf beide Arschbacken tätowiert – KOSTENLOS

  123. Klaus Kleber darf sich fürs Zettel ablesen 40.000 Euro im Monat in die Tasche sacken? Das erklärt einiges!
    Ist das eigentlich ein Ausbildungsberuf? Und muss man sich für so einen Superjob beim Staatsfernsehen eigentlich hochgeschlafen oder runter? Umfrage starten!
    Grüße übrigens auch an Siglinde in die ehemalige und offenbar wiederauferstandene DDR! Du bist die Härte! Für 40.000 Euro muss ne alte Frau lange stricken, nicht wahr, Sieglinde? Politische Gefangene in Isolationshaft. Nicht vorbestraft vermute ich, Sieglinde? Wahnsinn! Hoffentlich meldet sich nicht auch noch das Fernsehen um deine Geschichte zu verfilmen! Dazu fällt mir spontan die Geschichte von Vera Figner ein. Die hat haupberuflich Zaren in die Luft gespengt, kam in den Kerker und hat sich beschwert, als man sie unerwünschterweise retten wollte. Leute gibts!
    Apropos unerwünschtes, so wie Inkassobanden, Wegelagerernester, wiederkehrende Warzen, schlechtes Wetter, VolkserziehungsTV …Lindenstraßenunterhaltung, Post von der GEZ: Wie wäre es, wenn man vor die Gebäude der Fernsehanstalten, sagen wir mal, einen Spaziergang macht? Und um ein Gespräch bittet. Friedliche Kommunikation und Meinungsaustausch ist soo wichtig! Und auch ich möchte meine Meinung austauschen!
    Und wer hat nicht einen alten Fernseher im Keller stehen den er oder sie gar nicht will und braucht? Nicht so egoistisch sein, auch an andere denken! Zum Beispiel an Flüchtlinge! „Freude schenken“, sagte meine Omi immer: Bringen wir die Fernseher doch den Klebers der Republik- zum Arbeitsplatz, nach hause…persönlich oder per Post. Wie beliebt. Als Spende zum Weiterleiten in die „Flüchtlingsunterkünfte“ oder wen die Damen und Herren im teurem Zwirn, den wir bezahlt haben, für ihr Publikum halten.
    Wenn schon Millionen Deutsche das kotzen kriegen, wenn sie Staatsfunkhackfressen nur sehen, vielleicht wollen ja die Flüchtlinge hören was ARD und ZDF in ihre Mikros über sie absondern, wenn sie sich zwischendurch von den Strapazen der Domplatten erholen müssen.

  124. Heute habe ich das letztemal versucht einen Kommentar bei der WELT abzusetzen – vergeblich
    unmittelbar danach habe ich den Account gelöscht und werde das Mistblatt in Zukunft immer „lobend“ erwähnen

    1. Versuch:

    Diskussionen auf DIE WELT 175 comments
    Von Storch beklagt Konto-Pfändung durch die GEZ

    Muck Fuslim vor einer Stunde
    Entfernt

    Einfache Lösung: AFD wählen und der GEZ-Krake die alles umschlingenden, gierigen Würgarme abtrennen.
    Denn, laut Medien haben 4 Millionen Mitbürger Probleme mit der Schutzgelderpressung durch die Gebührenmafia.
    Dieser Selbstbedienungs- und Volksverblödungsapparat muß auf ein vernünftiges Maß reduziert werden.
    So wie es das Gesetz vorsah – für eine Grundversorgung der Bevölkerung. Ohne Werbung, ohne Parteilichkeit, ohne Beeinflussung durch Politik und Lobbyklüngel.

    2. Versuch zum selben Thema:

    Muck Fuslim vor 4 Minuten
    Entfernt

    Es gibt ein wenig Medizin für die Gierschlünde.
    Also als ersten den Lastschrifteinzug stornieren und immer erst nach einer Benachrichtigung zahlen.
    Dies immer in mehr oder wenigerm als 19,11 Euro danach 15,89 Euro und so weiter.

    Interessant ist es, wenn die Nummer des Beitragszahler immer eine kleine Variation (einen Zahlendreher) aufweist, es macht ziemlich Arbeit, wenn der Computer eine Falschbuchung durchführt, die dann händisch revidiert werden muß. So ein kleiner Zahlendreher passiert bei verwirrten GeZZtapo-Opfern ebenso zwangsweise wie die Schutzgeldabzocke. Oft wird auch statt der Null 0 das grosse O verwendet, für Computer sehr verwirrend.
    So wird das erpresste Geld wieder sinnfrei in den erhöhten Mehraufwand für die Suche nach dem richtigen Absender eingesetzt und dient nicht dazu, die gierige Rundfunkmafia weiter zu mästen.
    Sehr wichtig ist allerdings, dass Name und Adresse unbedingt stimmen, damit man ganz einfach nachweisen kann, dass man das Schutzgeld an die ÖR-Mafia überwiesen hat.

    Ein wenig Hoffnung gibt es in der Zukunft – Die AFD ist bereits jetzt drittstärkste Kraft

    Wenig Hoffnung allerdings, dass dieser Kommentar veröffentlicht wird.
    Naja, macht auch nichts, in diesem Fall mache ich Werbung mit einem 3-D-Trickfilm für DIE WELT. Wozu haben wir denn, unter anderem, mehrere hundert Youtubeaccounts.

  125. Bei mir hat einmal vor Jahren eine GEZ-Eintreiberin geklingelt. Ich war zunächst freundlich (wie es eigentlich auch meine Art ist). Sie hat das mit Schwäche verwechselt und meinte eine große Show abziehen zu können. Jetzt überspringe ich einmal alle juristisch relevanten Einzelheiten und komme gleich zum Schluss dieser Begegnung. Die Dame verließ zitternd das Grundstück und war nie wieder gesehen. 🙂

  126. #141 mueckenviech (05. Apr 2016 12:18)

    Sorry aber auch ich finde die Gebühr nicht toll. Aber es ist nun einmal so das die jeder zahlen muss.
    – – – – – – – – –
    Was ist das denn für ein Schwachsinn, wieso muss ich für etwas bezahlen was ich nicht (be)nutze???
    🙁

  127. Was ist eigentlich mit den ganzen Werbeblöcken im ÖRR-TV?! Z.B. vor den Hauptnachrichten oder vor einem Fußballspiel (Bier). Soweit ich weiß, kostet eine Sendeminute wirklich horrendes Geld. Das muss doch eigentlich gegengerechnet werden zu den Zwangsgebühren! Kann mir keiner erzählen, dass die nicht auch wie die Privaten ihren Müll mit Werbung finanzieren könnten.

  128. #88 verwundert

    Natürlich stimme ich dir weitestgehend zu – nur mir persönlich geht es um die Verhältnismäßigkeit und um die, an anderer Stelle schmerzlich vermisste konsequente Haltung unserer Justiz.

    Wenn (bestes Beispiel) ein Eritreer mit 80 Anzeigen (Körperverletzung, Diebstahl, Einbruch etc.) nicht zur Verantwortung gezogen wird, weil die Zustellung am meldepflichtigen Ort (Flüchtlingsunterkunft) nicht funktioniert und er sich dennoch weiterhin jeden Monat beim Job Center seinen Scheck in Höhe von 359 Euro abholen kann – dann stimmt etwas nicht!

    Währenddessen verliert eine Frau ihren Job und landet im Gefängnis(selbst verschuldet oder nicht – Haft oder Beugehaft oder oder), weil sie sich weigert GEZ Gebühren zu zahlen.

    Fakt ist, sie „sitzt“ und könnte durchaus sechs Monate festgehalten werden! Und dies kann sich durchaus nach geltendem Recht alle zwei jahre wiederholen – darüber sollte man auch mal nachdenken!

    Wenn unsere rechsstaatlichen Vorschriften für alle konsequent angewendet würden – mit allen Konsequenzen (auch mit entsprechender Abschiebung für straffällig gewordene Eindringlinge), gäbe es bestimmte Argumentationen gar nicht.

    Wie wir jedoch (fast) alle wissen ist dies reines Wunschdenken!

  129. Gute Nachrichten! Nachdem das deustche COMPACT-Magazin und russische Medien den Fall von Sieglinde Baumert öffentlich machten, knickten die Verantwortlichen beim MDR gestern ein und zogen kleinlaut den Haftbefehl gegen die Gebühren-Verweigerin zurück. Offenbar war den Funktionären des staatlichen Rundfunks nicht mehr wohl bei dem Gedanken, eine säumige Gebührenzahlerin ins Gefängnis zu werfen, während illegale Migranten, die unbehelligt von der deutschen Justiz tagtäglich Frauen und Kleinkinder schänden, weiterhin frei herum laufen.

    https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv

  130. Hier in den Niederlande ist der gez gebuhr schon vor 30 jahre abgeschaft!

    Wirdt finanziert aus algemeine mittel des staates.

  131. #146 Norbert Pillmann (05. Apr 2016 12:36)

    scheiss GEZ……!!

    bei mir buchen sie das immer automatisch vom konto ab da kann man nix machen 🙁

    ————————————————

    Doch! Kann man!!!

    Ganz einfach die Einzugsermächtigung entziehen und letzte Zahlung, geht bis 6 Wochen, zurückholen!

    Ich zahle seit einigen Jahren die eintreffenden „Rechnungen/Mahnungen/Festsetzungen“ nicht! Das geht dann ca. eineinhalb Jahre, dann lädt mich die Vollstreckungsstelle vom Landratsamt vor. Naja, im Endeffekt musste ich dann doch zahlen, habe aber wenigstens bei der GEZ Verwaltungsaufwand produziert. Letztes mal im Februar hatte ich der Dame in der Vollstreckungsstelle ein paar ausgedruckte Artikel bezüglich GEZ-Zahlungsverweigerern gegeben, sie wusste gar nicht, dass es Millionen sind.

    Das wäre doch auch mal was:

    Leute mit Einzugsermächtigung holen alle den per Lastschrift eingezogenen „Beitrag“ zurück. Wäre doch ein riesiger Verwaltungsaufwand für die Erpresser, oder?

  132. Frau Baumert ist offensichtlich ‚freigesetzt‘ worden…

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_77457642/rundfunkbeitrag-verweigerin-aus-geisa-aus-haft-entlassen.html

    … wobei sich mir die Frage aufdrängt: Wirkt PI … tatsächlich?? Jedenfalls ist es doch schon eine etwas … merkwürdige Übereinstimmung, daß Frau Baumert ‚aus der Haft entlassen‘ wird, während gerade ein Beitrag über sie auf PI-news gebracht wird. Es gab vor einiger Zeit schon einmal einen Beitrag über sie auf MMnews … aber der hatte offensichtlich keinerlei haftverkürzende oder -verschonende Wirkung. Größere Publizität – über PI dann möglicherweise auch ins Ausland – scheint dem System immer noch … etwas unwillkommen zu sein.

    Gut, das wird sich mit fortschreitender Entwicklung (Vorwärts immer – rückwärts nimmer! Erich H.) sicher noch geben, und dann werden eben neue Haftanstalten gebaut – von den ’neuen Deutschen‘, die dazu aus allen 4 Ecken der Welt importiert werden – und die einige Millionen Noch-Verweigerer werden dann eben eingeknastet.

    Wenn man das dann zusammenzählte – also die Kosten pro Hafttag multipliziert mit den Millionen Einzuknastenden – wäre das zwar ein Minusgeschäft in einer Höhe, die wohl flugs eine neue Steuer nötig machen würde, aber: Vom Rechtsstaat lernen … heißt ’siegen‘ lernen! 😆

  133. Herby 46

    Ich habs auch getan. und ihr gleich noch einen „Blauen“ beigelegt. Bin gespannt, ob der heil ankommt!

    Ich bin sicher, daß der ankommt. Allerdings nicht bei Frau Baumert, denn die ist zwischenzeitlich entlassen worden. Ich nehme an, der geht direkt an die GEZ … – als kleiner Vorschuß für die nächste ’notwendige Einkommensverbesserung von Kleber & C.’…
    😥

  134. Der Gedanke ist ja recht faxig, nur,wer ein Einkommen und ein wenig Wohlstand hat,wird gepfändet,da kommt man erst gar nicht bis in den Knast…

  135. Sieglinde! Du bist freigelassen worden? Wie geil ist das denn!!! PAAAARTYYYY!!! GÖNN DIR WAS!!!

    So Sieglinde, und jetzt vertellst Du uns ja wohl, wer alles genau für Deine Verhaftung verantwortlich ist. Namen und Adresse bitte.

    Ich erwarte, dass PI hier Deine ganze Geschichte- en detail!- erzählt.

    Falls tatsächlich ARD oder ZDF von Dir ein Interview wollen, weißt Du wohl zu antworten. Oder verlange einfach 3 Mio Euro und den Kopf von Klaus Kleber für 2 Minuten Mittelfinger in die Kamera halten!

  136. Tut mir leid, aber es muß wiedermal raus.
    Der dumme Wessi ist verloren für Deutschland…
    Wenn ich sowas lese, was hier #138 von sich gibt, wird mir die Pisse kalt:

    Wie dem auch sei, ich finde es höchst amüsant mit welchem Inbrunst man gegen diese 15 Euro kämpft und sol tut als wenn das irgend wie entscheidend wäre.

    Es geht gar nicht um die 15 € an allererster Stelle( obwohl mir dann auch noch die Scheiße dazu abhaut, wenn ich weiß, daß die Intendanten,Kleber, Reschke, Mioska und die ganze Brut sich wie die Motten im Pelz ein fettes Leben auf unsere Kosten machen dürfen). Es geht ums Prinzip.
    Ich lasse mir keine öffentliche Staatsmeinung einer versifften Kamarilla al la Maas, Merkel, Tauber usw. als Maßstab für mein politisches Dasein- noch dazu für MEIN eigenes Geld- aufs Auge drücken. Herr Metzger, hier sind 15 € und ein Messer! Wir wissen natürlich nicht, was der nette Metzger denkt, aber wir können es ahnen!

    Ich kann abends gar nicht mehr einschalten, wenn ich ganzen teuren Drecks-Telenovelas und irgendwelches an den Haaren herbeigezogenes Zeug mit unglaubwürdigen Schmierenkomödianten, die man für eine Horror-Kohle sogar für 2 Einstellungen bis ans Ende der Welt karrt.
    Nein,nein,nein!
    Ich habs pappesatt und verrate hiermit ein Geheimnis:
    Seit Jahren landen die besagten Briefe ungeöffnet im Papierkorb, dann im Kamin.
    Sollen sie kommen!
    Keinen Cent mehr diesen Strichern!!!!

  137. #3 Wilhelmine (05. Apr 2016 08:37)

    Ich zahl seit 1 Jahr keine GEZ, schreibe immer Widersprüche. Wenn das jeder so tut, haben die keine Chance.

    —————————————————-

    Widersprüche interessieren die nicht!

    Ich habe im Laufe der Jahre auch immer alles, „Rechnungen/Mahnungen/Festsetzungsbescheide“ und andere Drohungen ignoriert. Seitdem kommt pünktlich nach eineinhalb Jahren die Vorladung ins Landratsamt in die Vollstreckungsstelle. Bisher 2 mal. Nun habe ich wieder etwas mehr als ein Jahr Zeit und hoffe, dass sich bis dahin in unserem Sinne was tut.

  138. #174 alilat (05. Apr 2016 14:28)

    ja genau… und Schweine interviewen ihren Metzger. Die werden bestimmt kein Interview führen, die werden froh sein wenn das wieder in der Versenkung verschwindet

  139. #163 Harpye (05. Apr 2016 13:34)

    Was ist eigentlich mit den ganzen Werbeblöcken im ÖRR-TV?! Z.B. vor den Hauptnachrichten oder vor einem Fußballspiel (Bier). Soweit ich weiß, kostet eine Sendeminute wirklich horrendes Geld. Das muss doch eigentlich gegengerechnet werden zu den Zwangsgebühren! Kann mir keiner erzählen, dass die nicht auch wie die Privaten ihren Müll mit Werbung finanzieren könnten.
    ——————————

    die ÖR dürfen bis 20 Uhr den ganzen Tag 20 min Werbung zeigen.

    vor Sportveranstaltungen oder dazwischen, das zählt dann wohl nicht als Werbung, sondern Sponsoring oder so …..

    eventuell weiss es einer von euch ja noch genauer / besser

  140. Frau Baumerts Begründung ist treffend: das erprresste Geld wird mit vollen Händen verschwendet.
    Wer sagt mir, dass mit meinen Zwangsgebühren nicht die Besuche der fettbäuchigen Aufsichtsräte bei Prostituierten bezahlt werden? Oder früher Waldi Hartmanns Weizenbier?
    Reporter, die keinen Satz geradeaus sagen können, Studien-Versager wie Jauch, Maischberger oder Plasberg werden als Superstars verkauft und fürstlichst entlohnt.
    Herr Burow bekommt für’s Vom-Blatt-Ablesen mehr Geld als die Kanzlerin (in Normalzeiten eine bodenlose Frechheit- sehen wir mal von der aktuellen Dreiknopf-Dame ab).
    Das ist eine beispiellose Veruntreuung von Zwangsgeld.
    Sollen die Sender doch anfangen, wirtschaftlich zu arbeiten. Natürlich, das ist unrealistisch. Wieso sollten Hinz und Kunz frauf verzichten, willkürlich ihren fetten Wanst vollzufressen an den Fleischtöpfen der Bürger.

  141. mueckenviech

    Ihre argumente hat ein wenig was von Äpfeln mit Birnen vergleichen.

    Ich „darf“ monatlich rund 18€ für öffentlich rechtlichen Quark ausgeben.
    Aber das mit den deutschen Regimen der letzten 60 Jahre zu vergleichen halte ich für gelinde gesagt Schwachsinn. Sorry.

    Dieser ‚Rundfunkbeitrag‘ ist doch nur das Sahnehäubchen auf der (Toll)Kirsche … auf der Eiterbeule! Allerdings haben Sie in einem Punkt wirklich recht: Man kann das derzeitige Regime wirklich nicht mit den deutschen Regimen der letzten 60(?)(oder meinten Sie: 80 Jahre?) Jahre vergleichen, denn weder die DDR noch der Nationalsozialismus haben versucht die Deutschen durch Umvolkung schlicht und einfach biologisch auszurotten.

    Und sind dafür von ihren Opfern dabei auch noch bei jeder freien Wahl mit weit über 80% der Wählerstimmen belohnt worden. Und haben sich – wie die BRD – die Propagandamaschine für ihre Völkermordpraxis (denn um nichts anderes handelt es sich hier – muß man nur den Völkermord-Artikel bei Wiki lesen (da darf man ausnahmsweise wohl mal Wiki empfehlen) … da ist alles erklärt – die Transferleistung sollte dann jeder selber noch zu vollbringen in der Lage sein) dann auch noch unter dem höhnisch-neutral-euphemistischen Begriff ‚Rundfunkbeitrag‘ von ihren grottendämlichen Opfahn auch noch finanzieren lassen.

    Ja, Sie haben völlig recht: Die BRD kann man wirklich nicht mit den deutschen Regimen der Vergangenheit vergleichen, denn: Sie übertrifft an Perfidie und Raffinesse alles bisher Dagewesene um Lichtjahre – und im Gegensatz zu den Regimen der Vergangenheit ist es diesmal in der Tat zweifelhaft, ob ‚das deutsche Volk‘ dieses Regime ebenfalls überleben wird.

  142. @@@ #17 Eurabier (05. Apr 2016 08:55)
    „Unfall“:

    „http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/drei-verletzte-bei-naechtlichem-fussballspiel-in-asylheim-id11706388.html#plx865811245

    Ein nächtliches Fußballspiel im Asylheim an der Oberhausener Dinnedahlstraße endete für drei junge Flüchtlinge im Krankenhaus. Laut Polizei wollten sich die Männer (19/19/25) am frühen Dienstagmorgen gegen 1.30 Uhr die Langeweile vertreiben – aber das ging gänzlich schief.

    Offenbar, so die Polizei, waren die Hobby-Kicker beim Kampf um den Ball ausgerutscht und in Glasflaschen gestürzt, die in einer Ecke des Raums standen. Eine Flasche zerbrach. Die drei Männer trugen Schnittverletzungen davon. Einer erlitt bei dem Sturz zudem eine Platzwunde am Kopf. Die Polizei geht von einem Unfall aus.“

    EINACH ZU GEIL ! ! ! ))))

  143. #171 mueckenviech (05. Apr 2016 14:23)

    Ihre argumente hat ein wenig was von Äpfeln mit Birnen vergleichen.

    Ich „darf“ monatlich rund 18€ für öffentlich rechtlichen Quark ausgeben.
    Aber das mit den deutschen Regimen der letzten 60 Jahre zu vergleichen halte ich für gelinde gesagt Schwachsinn. Sorry.

    Ich habe die GEZ nicht mit den deutschen Regimen der letzten 60 Jahre verglichen.

    Ich habe die Art Ihrer Argumentation hinsichtlich der GEZ-Verweigerer mit der Art der Argumentation der vergangenen Regime hinsichtlich deren Verweigerer verglichen.
    Und dabei habe ich festgestellt, dass die Argumentationen identisch sind:

    „Das müssen schließlich alle machen und wer das nicht macht muß eben die Konsequenzen in Kauf nehmen!“

    Damit geht es nicht mehr um Recht oder Unrecht einer staatlichen Zwangsmaßnahme – sondern nur noch darum, dass „Qerulanten“ eben bestraft werden müssen um damit das Mitläufertum zu stärken und den Mitläufern ein gutes Gefühl zu geben.

    Mit Recht hat das rein gar nichts zu tun. Und zwar ganz unabhängig davon, ob wir uns hier in der BRD, der DDR oder dem Dritten Reich befinden!

  144. #146 Norbert Pillmann (05. Apr 2016 12:36)
    ……scheiss GEZ……!!
    bei mir buchen sie das immer automatisch vom konto ab da kann man nix machen……

    Sagen Sie mal: Das ist doch nicht ihr ernst. Lesen Sie hier nicht mit? Durch solche Unwissenheit, läuft das Regime.

  145. Respekt für Sieglinde Baumert!!! Danke für Ihren Mut und Ihre Aufrichtigkeit!

    Und tiefste Verachtung für Cleber, Slomka, Reschke und wie diese widerlichen und hochbezahlten (abkassierenden!) Schmiermäuler der Lügenpropaganda alle heißen. WEG MIT EUCH!!!

  146. #170 Peterchens Mondfahrt (05. Apr 2016 14:22)
    …PI wirkt…

    Mir ist letzter Zeit nochwas aufgefallen: Manche Themen erscheinen erst hier und 2-3 Tage später in den Nachrichten(Fernsehen).

  147. Und die Schweizer haben letztes Jahr per Volksentscheid für die Einführung einer Haushaltsabgabe nach deutschem Vorbild gestimmt, was sagt man dazu, zwar nur mit einer 0,1%-Mehrheit, aber Mehrheit ist Mehrheit.

    Mit dem Unterschied: In der Schweiz werden die Gebühren in der Folge um 51 Franken gesenkt, von 451 auf künftig 400. Das sind 33 Franken pro Monat (= 30 Euro) und wir jammern wegen 17 Euro 50! Wegen der Höhe zu jammern, halte ich ohnehin für albern, einmal das Nötigste beim Rewe gekauft und ich bin genauso viel los.

    Und bei der BBC findet man diese „German-style charge“ so überzeugend, weil Moneten reinspülend und angeblich „refuseniks“ lahmlegend, dass man das System eventuell auch übernehmen will:

    http://www.theguardian.com/media/2015/sep/07/bbc-licence-fee-universal-levy

  148. Wer glaubt, das man mit Einzelzahlungen, Zahlendrehern oder Bargeld die GEZ zur Verzweiflung bringt, hat leider keine Ahnung, wie die Prozesse im Hintergrund ablaufen.

    Zur Info: die Rundfunkgebühren in Italien werden z.B. mit der Stromrechnung eingezogen.

    Ansonsten habe ich den Eindruck, dass hier größtenteils nur Proleten ohne Hintergrundwissen bzw. nur mit im Netz erworbenen Wissen unterwegs sind.

    So wird das nichts.

  149. Kleiner Tipp am Rande. Auf keinen Fall Abbuchungsermächtigung erteilen. Immer schön Rechnung schicken lassen und ggf. erst nach der ersten Mahnung zahlen. Steigert den Verwaltungsaufwand erheblich. Spätestens in 10 bis 20 Jahren wird der Laden platt sein, da bis dort hin die Zwangsgebühren allein für die Finanzierung der Pensionen herhalten müssen.

  150. #187 Heta (05. Apr 2016 16:33)

    Immerhin knappe 200 Euro im Jahr. Für mich als Rentner mit 900 Euro(Monat) ne Menge Holz.
    Und werd e zudem noch angelogen.

  151. Bin dabei.
    Habe schon lange die Schnauze voll von diesem Unrechtssystem.
    Mein letzter Überweisungsträger trug unter Verwendungszweck den Wortlaut:

    Schutzgeldzahlung aus Angst
    Nur unter Zwang, Protest und Vorbehalt der Rückforderung

    Wann legen wir los? Wie soll die Organisation aussehen? Leute, rafft Euch auf. Aus die Maus mit Gehorsam. Wir sind nicht mehr in der Kinderwelt.

  152. Vorschlag: Meldeadresse ändern usw.!!?

    GEZ Ablehner, Freiheitskämpfer, GEGNER der Ausbeutung der Unterdrückung, der Volksverdummung, der GEZ, Lügenmedien und PolitMafia, Antidemokraten, Faschisten ……usw.usw.

    Meldet Euch gemeinsam vorübergehen, oder dauerhaft in einer Wohneinheit, Wohngemeinschaft Sammeladresse, usw.etc.pp an.
    GEZ abmelden, nicht mehr Zahlen usw. !!!
    2-3 Konten usw……

    ZDF, ARD, Deutschlandradio usw. sind vertragsbrüchig und verstoßen gegen den
    Staatsvertrag und das GG usw.
    ÖR verschlüsselt senden !!

    Für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte
    Gegen Volksverdummung, ISSlam Faschismus, Lügenmedien und PolitMafia usw.

    ? Hält sich die Bundesregierung PolitMafia, Asylbesatzer usw. an Gesetze ??

    Ziviler Ungehorsam, Boykott, Protest usw.

    Gemeinsam sind wir stark !!!

  153. Sooo kann das alles nicht weiter gehen !!!
    Deutschland wird abgeschafft,
    oder hat sich schon abgeschafft….

    Basta !!

  154. #187 Heta (05. Apr 2016 16:33)

    Das sind 33 Franken pro Monat (= 30 Euro) und wir jammern wegen 17 Euro 50! Wegen der Höhe zu jammern, halte ich ohnehin für albern,..
    – – – – – – – – – – –
    Also das ist ja ein Vergleich mit Äpfel und Birnen!
    In der Schweiz ist ja alles teuer im Vergleich zu Deutschland. Zudem haben die Schweizer auch ein höheres Einkommen als die Deutschen.
    Es geht aber auch ums Prinzip, wenn ich die Dienste des Zwangs-Fernsehens nicht in Anspruch nehmen will,(ich z.B. würde gerne Sky abonnieren, aber nicht beides bezahlen müssen) warum soll ich trotzdem GEZ bezahlen – das verstehe einer der will.
    🙁

  155. #101 Bewohner_des_Hoellenfeuers   (05. Apr 2016 10:35)  
    „Schon Ende 2014 (so berichtete die Welt) hätten sich 4,5 Millionen der 42 Millionen Beiträgskonten im Mahnverfahren öder in der Zwangsvollstreckung befunden. Ist das System zusämmengebrochen deswegen? Schon Ende 2014 (so berichtete die Welt) hätten sich 4,5 Millionen der 42 Millionen Beitragskonten im Mahnverfahren oder in der Zwangsvollstreckung befunden. Ist das System zusammengebrochen deswegen?
    Einfach nicht zu zahlen und notfalls in Beugehaft zu gehen, können sich nur die leisten, die nichts haben und wo die GEZ sowieso nichts holen kann. Besitzt man jedoch ein Konto, auf dem sich Geld befindet, wird dort einfach gepfändet.“

    Die haben die Problematik genau richtig erkannt. Meine volle Zustimmung haben Sie !
    „Das Zwangsfernsehen muss politisch bekämpft werden. Insofern ist der Ansatz der AFD schon richtig.“
    Womit denn politisch bekämpfen ? Mit Demos ? Vergessen Sie das !
    Nein ! Da liegen Sie ganz daneben !
    Dieses miese links-grüne Meinungs-/Gesinnungs- und Unterdrückungssystem lebt davon
    die TV-Zuschauer zu verblöden und am selbstständigen Denken zu behindern.
    Wir tagtäglich belogen und manipuliert von diesen Medien, Tatsachen werden verdreht und
    verschwiegen oder auch relativiert.
    Andersdenkende in Talkshows ernst gar nicht eingeladen.
    Von einer wirklich objektiven Berichterstattung durch dieses Medien sind wir soweit entfernt wie wir es in den letzten beiden Diktaturen waren.
    Wenn nicht sogar noch weiter !
    Nein wir Bürger müssen juristisch gegen diese Zwangsgebühr vorgehen.
    Wenn jeder dieser 4 1/2 Millionen GEZ-Verweigerer nur einen Euro für ein gmeinsames Konto spenden würde dann könnte man Musterprozesse führen ohne Ende.
    Nach Ausschöpfung des Rechtsweges in Deutschland durch ein entsprechendes Urteil des Bundesverwaltungsgerichts könnte man nun vor dem Europäischen Gerichtshof klagen.
    https://www.wbs-law.de/medienrecht/bgh-zwangsvollstreckung-von-rundfunkbeitrag-rechtmaessig-62000/
    Als juristischer Angriffspunkt würde sich beispielsweise die Klage wegen des Verstoßes gegen den allgemeines Gleichheitsgrundsatz eignen.

    Bspw. Bezieher nach dem Asylleistungsgesetz müssen keine Rundfunkbeiträge entrichten.
    Oder aber man könnte juristische Definitionen anfechten und über dieses erfolgreiche Anfechten von Definitionen diesen Rundfunkvertrag aushebeln.
    Bspw. ist in der Landesbauordnung BW geregelt dass als Vollgeschoss nur ein Geschoss gilt ab einer Mindesthöhe von 2,10m.
    Verbietet ein Bebauungsplan also ein weiteres Vollgeschoss so ließe sich dieses Verbot umgehen indem man ein unter 2,10m hohes Geschoss errichtet.
    In diesem Fall handelt es sich also nicht um ein weiteres Vollgeschoss im Sinne der Definition der LBO BW.
    Kein Gesetz ist perfekt. Irgendwie muss sich dieser Rundfunkvertrag aushebeln lassen.
    Man könnte auch argumentieren dass dieser Rundfunkvertrag einem Verwaltungsakt in Allgemeinverfügung gleichzusetzen ist und folglich eine rechtliche Anhörung der Betroffenen durch diesen als belastenden VA unterblieben ist. Somit leidet der VA unter einem rechtlichen Mangel.
    Sie verstehen sicherlich wo ich hinaus will !?
    Trotzverhalten und einfach die Zahlung verweigern bringt nichts, da werden eben die säumigen Schuldner nach und nach von diesem Dreckssystem in der Zwangsvollstreckung abgearbeitet.
    Es gibt aber auch praktische Möglichkeiten!
    Wer kann TV-Zuschauer daran hindern ihre TV-Geräte auf den Müll zuwerfen und in einem Gemeinschaftsraum eines Mehrfamilienhauses ein gemeinsames TV-Zimmer einzurichten ?
    Geht man einmal davon aus dass zuvor 20 WE ihre GEZ-Beiträge gezahlt haben so gilt anschließend bestenfalls der Empfang nur noch für eine WE somit verlieren diese GEZ-Piraten auf einen Schlag 19/20 der Monatseinnahmen dieses Mehrfamilienhauses.

  156. #187 Heta
    …einmal das Nötigste beim Rewe gekauft und ich bin genauso viel los.
    ———————-
    Dann ist Ihnen anzuraten, die GEZ einzubehalten, und einmal mehr zu Rewe zu gehen. Damit richten Sie weniger politischen Schaden an, obwohl…aber das wäre eine eigene Diskussion.

  157. #189 Aktiver Patriot (05. Apr 2016 16:41)

    Moslems haben mit dreisten Forderungen und Anwendung von Gewalt viel errreicht!

    Wohl wahr !
    Kleiner Denkfehler !
    Wir deutschen Erwerbstätigen sind aber das Pack welches die Klappe zu halten hat und keinerlei Lobby hinter sich versammeln kann..

  158. Ich habe noch nie gezahlt und weder dies auch nie tun! Über 800€ wollen die nun schon. Bisher habe ich immer Einspruch eingelegt und konnte so einer Lohnpfändung aus dem weg gehen:-)

  159. Guter, wachrüttelnder Beitrag! Um 8 Milliarden Euro werden wir Bürger jedes Jahr von der Öffi-Bande abGEZockt und wer nicht genau weiß wie viel daß ist, mein Umrechnungskurs ist die Thüringer-Wald-Autobahn A 71. Die 220 Km haben knapp 2 Milliarden gekostet so daß wir von der Zwangsabgabe jedes Jahr 880 Km Autobahn bauen oder wahrscheinlich dringender, ca. 2000 Km sanieren könnten.

  160. DEMOKRATIE …ist leider Wunschdenken. Ich bin 1989 für Freiheit, Frieden, Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf die Straßen Leipzigs gegangen.
    Nicht für diesen Abzocker-Scheiß-Staat !!
    DER STAAT IST DAS MACHTINSTRUMENT DER HERRSCHENDEN KLASSE !!
    Sehen wir also schleunigst zu, das WIR (das Volk )
    wieder die herrschende Klasse in unserem Deutschland sind.

  161. HOCHACHTUNG VOR DIESER FRAU. Da schöpft der „RECHTSSTAAT“ SEINE MITTEL VOLL AUS. DIE VERGEWALTIGER VON DER SILVESTER-PROGROMNACHT AN DEUTSCHEN FRAUEN, SIND DERWEIL ALLE WIEDER AUF FREIEM FUß UND GENIEßEN UNSEREN SOZIALSTAAT.
    IMMER WEITER SO, DAS VOLK ERKENNT LANGSAM DIE WAHRHEIT. LANGE GEHT DAS NICHT MEHR GUT.

    UNSERE ABGEHOBEN „ELITEN“ DENKEN SICH DERWEIL:

    WARUM SCHREIT DAS VOLK NACH BROT (TAFEL), DIE SOLLEN HALT KUCHEN ESSEN WIE WIR.

  162. Alles schön und gut, aber es ist doch wie mit allem anderen: Alle würden gerne, aber keiner will den ersten Schritt machen.

    Alle haben Angst, dann alleine dazustehen. Klar, würde das GEZ-System wie ein Kartenhaus zusammenbrechen – aber es kommt eben auf die Masse an. Und da zweifeln alle daran, dass diese Masse zusammenkommt.

    Und genau diese Angst ,bauen die da oben!

  163. Wer sich auf die ARD-ZDF-Propaganda einläßt, der soll bitte zahlen. Ich informiere mich aus den Zeitungen.

  164. Kann sein, dass dies weiter oben schon verlinkt wurde.
    Brief eines CDU-Mitglieds an die Kanzlerin, wo erwähnt wird, dass
    Claus Kleber ein Jahresgehalt von 600.000 € bezieht.
    Das Kanzlergehalt liegt bei 250.000 €/Jahr.

    http://www.gez-abschaffen.de/Merkel-Nurtext.htm

    Ich habe in einem Telefonat mit dem „Beitragsservice“ vor kurzem erwähnt, dass ich ungern Claus Klebers Wuchergehalt finanziere.
    Die Dame pikiert am anderen Ende der Leitung:
    „Damit haben wir nichts zu tun.“
    ???

    Ich gehe also davon aus, dass auch bei diesem Abzockverein nix mit nix zu tun hat.

  165. Für kriminelle Clans ist Deutschland ein Paradies; sie können hier schalten und walten wie sie wollen (inkl. Mord auch durch Unfälle bei Straßenrennen) – der Deutsche Bürger wird wegen Kleinigkeiten kriminalisiert und verfolgt oder wie ein Schwerverbrecher behandelt, wenn er sich z. B. gegen Rechtsbrüche und -beugungen des Staates zur Wehr setzt – wie beim rechtswidrig erhobenen Rundfunk- und Fernsehbeitrag eines rechtsformlosen, nichtrechtsfähigen Etwasses, der eine Wohnungs- und ArbeitnehmeranzahlSTEUER ist.

    Während der Staat plötzlich für 2 Jahre 50 Mrd. € für Invasoren lockermachen kann, kann es ja nicht angehen, dieses Geld für den völlig überdimensionierten (nix Grundversorgung!) Staatsfunk zu benutzen. Dieser Betrag würde bei der derzeitigen jährlich „benötigten“ Summe von 8 Mrd. € 6 Jahre reichen, der Rundfunk“beitrag“ kann abgeschafft werden! Dafür braucht nicht einmal eine neue Steuer erhoben zu werden (8 Mrd. sind ein läppischer Betrag), denn es ist genug Geld vorhanden. – Ich hoffe, daß bald mal ein Geschwader Prüfer durch das Finanzministerium geschickt wird, das einen richtigen Kassensturz veranstaltet, die Unterlagen filzt, um festzustellen, wo UNSERE ganze Kohle versickert ist und weiterhin versickert …

    Von den ganzen anderen kriminellen Handlungen gegen das Deutsche Volk und dessen Gesetze mal ganz abgesehen …

    **********************************************
    Der sog. RF-„Beitrag“ ist eine Geldleistung ohne Anspruch auf Gegenleistung, also eine Steuer.

    Steuern : Gebühren, Beiträge
    (de.wikipedia.org/wiki/Steuer#Steuerrecht_in_Deutschland)

    „Als Steuer wird eine Geldleistung ohne Anspruch auf individuelle Gegenleistung bezeichnet, die ein öffentlich-rechtliches Gemeinwesen zur Erzielung von Einnahmen allen steuerpflichtigen Personen auferlegt. Damit sind Steuern öffentlich-rechtliche Abgaben, deren Aufkommen nicht zweckgebunden ist und die zur Deckung des allgemeinen Finanzbedarfs alle zahlen müssen, die den Tatbestand (Legaldefinition nach § 3 der deutschen Abgabenordnung) der Steuerpflicht erfüllen, wobei die Erzielung von Einnahmen wenigstens Nebenzweck sein sollte. Gebühren und Beiträge werden hingegen aufgabenbezogen und zweckgebunden verwendet.“

    Die Gegenleistungsfreiheit ergibt sich dadurch, daß der sog. Beitrag verlangt wird, egal ob und wieviel Empfangsgeräte (auch sog. neuartige) vorhanden sind und ob der jeweilige „Beitragspflichtige“ irgendwas Rundfunkartiges abnimmt. Es reicht das Vorhandensein einer Wohnung oder das Vorhandensein von Mitarbeitern bei Unternehmen, um den „Beitrag“ zu verlangen. Damit ist es eine Steuer – eine Wohnungs- und Arbeitnehmeranzahlsteuer, zu deren Erhebung und Eintreibung kein Unternehmen berechtigt ist. Allein dies müßte die Judikative als Rechtspfleger von sich aus zum Handeln veranlassen. Stattdessen werden die Zahlungsverweigerer gejagt und die Rechtsbrüche und -beugungen der GEZ manifestiert. U. v. a. m.

    Auch für die ÖR gelten die Regeln der Marktwirtschaft und allein die Bürger haben das Recht, zu bestimmen, ob sie Radiohörer und/oder Fernsehgucker sein wollen.

  166. (2 Schrägstriche im Blockquote nicht richtig gesetzt …)

    Steuern : Gebühren, Beiträge
    ( de.wikipedia.org/wiki/Steuer#Steuerrecht_in_Deutschland )

    „Als Steuer […] Gebühren und Beiträge werden hingegen aufgabenbezogen und zweckgebunden verwendet.“

    Die Gegenleistungsfreiheit ergibt sich dadurch, daß […]

  167. Bitte macht auch mal einen Artikel über die Industrie-und Handels Kammern. Da wird nach dem gleichen Zwangsabgabe – Unrechtssystem kassiert. Die Zwangs-Kammer-Fürsten werden im Staatsfunk als Vertreter der „freien Wirtschaft“ geführt. Es ist zum K…. (Wo ist Schüfeli?).

  168. Ich finde die Diskussion geht ein wenig am eigentlichen Thema vorbei. Dass wir für unsere Gehirnwäsche selber bezahlen müssen ist nur eine zusätzliche Gemeinheit. Das wichtigste Problem ist die Gehirnwäsche selbst. Und die Gehirnwäsche funktioniert! Ohne Pi-news wäre ich ich heute noch verdummt. Das muss ich leider zugeben.
    Deshalb bin ich der Meinung, dass Pegida einen eigenen Sender braucht.

  169. Wer nicht abgeholt werden will, kann den Knast auch umgehen und trotzdem Widerstand leisten.

    Zahlt ihnen ihr GEZ! Zahlt es ihnen heim!

    Zahlt in kleinen Beträgen. 2,37€ hier, 0,31€ da.
    Damit haben sie gut zu tun, die Füchse.

    Wenn sie könnten, würden sie die Deutschen wohl auch dazu zwingen, die GEZ-Propaganda nicht nur zu finanzieren, sondern regelmäßig zu konsumieren.
    So weit sind wir aber zum Glück noch nicht.
    „A Clockwork Orange“ lässt grüßen.

Comments are closed.