maasafdBundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat mal wieder einen Gastbeitrag auf Spiegel-Online geschrieben. Wobei, „Gast“ kann man ja schon fast gar nicht mehr sagen nach seiner Islam-Verherrlichung am 4.6.15 und seiner Pegida-Schelte am 23.10.15 auf SpOn. Aber, sei’s drum. Diesmal also ein „Gastkommentar“, in dem er die AfD als „nationalistisch, autoritär und frauenfeindlich“ bezeichnet. Wir veröffentlichen eine auf Facebook publizierte Entgegnung des AfD-Kreisverbands Ravensburg auf den SpOn-Stammautor.

Seit den jüngsten Landtagswahlerfolgen der AfD ist der etablierte Politbetrieb aufgescheucht wie ein Hühnerstall, in den man den Fuchs hineingelassen hat. Von Angela Merkel über Olaf Scholz und Sigmar Gabriel bis Heiko Maas fühlen sich nun alle in öffentlichen Selbsttherapie-Sitzungen genötigt, etwas über den richtigen Umgang mit uns von sich zu geben. Immerhin ist der Grundtenor fast aller Wortmeldungen die Aufforderung, mit der Hetze und üblen Nachrede gegen uns aufzuhören und sich endlich programmatisch mit uns auseinander zu setzen. Angeblich sei dies erst jetzt möglich, da wir zuvor ja nur über Programme der AfD-Landesverbände verfügt hätten.

Ein Höhepunkt dieser neuen Strategie ist der Gastbeitrag von SPD-Justizminister Maas auf Spiegel-Online. Der Saarländer, der in seiner Midlife-Crises gerade seine Familie verlassen hat und mit einer Schauspielerin durchgebrannt ist, schafft es dort tatsächlich, einen mehrspaltigen Artikel ohne Forderung nach Einsatz des Verfassungsschutzes abzusondern. (Damit entlarvt er seine diesbezügliche Forderung übrigens als üble Hetze seinerseits.) Dafür teilt er aber sonst ganz ordentlich aus. Für ihn geht es in Sachen AfD um nicht mehr und nicht weniger als die Frage, ob wir ein „modernes und weltoffenes Land [bleiben], oder […] eine Nation verkniffener Spießer [werden], die ihr Heil in der Vergangenheit sucht?“ Das AfD-Programm sei „der Fahrplan in ein anderes Deutschland, in das Deutschland von vorgestern“.

Weiter meint er, dass es „schwer“ sei, „mit Menschen zu diskutieren, die Fakten ignorieren, überall „Elitenbetrug“ oder „Lügenpresse“ wittern und ihre Realität aus den Verschwörungszirkeln des Internets zusammenklauben“. Nun, wenn er dies für problematisch hält, sollte er vielleicht erst einmal bei sich selbst anfangen. Es beginnt schon mit der für einen Minister peinlichen Unkenntnis der deutschen Geschichte: so bezeichnet er diese pauschal und insgesamt als „trübe Vergangenheit“. Weiter unterstellt er uns, die EU auflösen zu wollen, dabei ist unser Anliegen klar, wie das der stärksten Parteien in immer mehr europäischen Ländern, die EU zu reformieren und auf ihren für alle nützlichen Kern als Wirtschaftsunion zurück zu führen. Nichts hat der Akzeptanz der EU mehr geschadet als die von Sozial- und Christdemokraten befeuerte EU-Brüsseler und leider inzwischen auch EZB-Frankfurter Übergriffigkeit.

Darüber hinaus kreidet er uns ausgerechnet in Zeiten, wo hunderte „junge Deutsche“ im Irak und Syrien in den „Heiligen Krieg“ ziehen, an, „zum Blutsrecht von 1913“ zurückkehren zu wollen – zu einem Staatsbürgerschaftsrecht, das vor allem auf der Abstammung eines Einwohners fußt. Ja, hat sich das neue Staatsbürgerschaftsrecht, dass unterschiedlos jedem, der in Deutschland geboren ist und dessen Eltern seit acht Jahren legal hier leben, den deutschen Pass zuspricht, denn seiner Meinung nach bewährt?! – Man musste sogar die Erlaubnis des Doppelpasses nachschieben, damit es nicht gänzlich zum Ladenhüter wurde. Und wem nützt eine Staatsbürgerschaft, die immer öfter weder von dem damit Beschenkten noch durch die „Ureinwohner“ als „einendes Band“ empfunden wird?! – Doch wohl nur der eingewanderten Kriminalität!

Ansonsten wittert Herr Maas noch „biologistischen Rassismus“, wenn die Sorge vor dem in vielen (Groß-)Stadtteilen schon greifbaren „ethnisch-kulturellen Wandel“ formuliert wird. – Dass auch die Erosion unseres Bildungssystems und die Ausbreitung der Kriminalität damit im Zusammenhang steht, kommt ihm freilich nicht in den Sinn. – Oder er sieht durch uns die Religionsfreiheit bedroht, wenn wir keine stadtbildprägenden Moscheen möchten. Doch sollten es funktionale Zweckbauten für eine Religion mit ungeklärtem Verhältnis zum westlichen Wertekanon, nicht auch tun?!

Weiter kreidet Heiko Maas uns an, gegen die Erbschaftssteuer zu sein. Nun, eine Gesellschaft, in der sich wieder jeder zwei Kinder leisten kann und will, kommt auch weitgehend ohne Erbschaftssteuer aus, kann sie doch auch auf ständig neue Wellen von meist besitzlosen Einwanderern verzichten. In einer solchen Gesellschaft, wie die AfD sie anstrebt, kann die Besitzverteilung auch über Generationen im Lot bleiben. Nicht zu vergessen: Werte, die von Familien geschaffen wurden, entstanden aus Versteuertem. Und Grunderwerbsteuer verteuert auch für die „kleinen Leute“ den Wohnungserwerb!

Am frechsten ist in dem Meinungsbeitrag aber die Behauptung des SPD-Politikers, dass die AfD „die Frau an den Herd und den Mann auf die Jagd“ schicken wolle und damit „frauenfeindlich“ sei. Es ist vielmehr das Leitbild unseres Politik-Mainstreams, das frauenverachtend ist und darüber hinaus Kleinstkinder schon nach dem ersten Lebensjahr in „staatliche Aufzuchtstationen“ zwingen will. Sogenannte „moderne“ Politiker sollten sich dringend von ihrer einseitig durch Karrierefrauen geprägten Weltsicht lösen und mit den 80 Prozent Frauen reden, die – zumindest so lange ihre Kinder klein sind – nur arbeiten, um zu überleben. Für diese Frauen muss es mehr Freiräume sowie gesellschaftliche Anerkennung geben – und mindestens eine ordentliche Rente!

Nein, Herr Maas, so werden Sie uns nicht beikommen! – Das, was Ihresgleichen aus unserem Deutschland gemacht hat, ist nicht „weltoffen und liberal im Innern, gute Nachbarn und friedliche Partner nach außen“. Längst marschiert eine von Ihnen mit aufgehetzte „rote SA“ in Ihrem angeblich so „liberalen“ Land gegen uns Andersdenkende. Und der nicht nur für Griechenland zum Fluch gewordenen Euro oder die angestrebte Einwanderer-Zwangsverteilung in Europa haben auch nichts mit „guter Nachbarschaft“ zu tun! Ein Deutschland, das dem übrigen Europa immer öfter wie ein Geisterfahrer erscheint, der ihm aus Richtung Berlin entgegen kommt, ist alles andere als „modern“, sondern tatsächlich gestrig.

Ja, die AfD steht für ein „anderes Deutschland“, das sich wieder auf seine Wurzeln, seine Stärken und seine Toleranz für andere europäische Mentalitäten und Gesellschaftsordnungen besinnt. Was Herr Maas mit „Rückwärtsgewandtheit“ verwechselt ist in Wahrheit ein „zurück in die Zukunft“.


(Im Original erschienen auf der Facebook-Seite der AfD-Ravensburg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

193 KOMMENTARE

  1. Herr Maas ist „islamisch,autoritär und frauenfeindlich“.Maas steht mit seiner Islamophilie in „bester Tradition“ mit Adolf Hitler.
    Ausserdem haben die Rot-Grünen mit ihren Zuhälter Gesetzen, und anderen Deformen u.a., ganz einfach mal das Maul zu halten.

  2. „Am frechsten ist in dem Meinungsbeitrag aber die Behauptung des SPD-Politikers, dass die AfD „die Frau an den Herd und den Mann auf die Jagd“ schicken wolle und damit „frauenfeindlich“ sei.“

    Das ist nicht nur frech, sondern an Dämlichkeit nicht zu überbieten. Gleichzeitig kriecht dieser Gnom der frauen- und freiheitsfeindlichsten Weltanschauung die es gibt, dem Islam, in den Allerwertesten. Man kann diese Gestalten nicht mehr für voll nehmen.

  3. Der geistige Tiefflieger Maas sollte die AFD Ehrennadel erhalten.
    Eine bessere Werbung kann er für die AFD nicht machen

  4. Den Zwickauer Fluchtzwergfickling Maas nimmt doch keiner mehr für voll.
    Er wird noch viel mehr Sinnloses bis zum Ende seiner Amtszeit 2017 absondern.
    Einfach nicht beachten!

  5. Wenn Heiko Maas sein weltoffenes und buntes Land die Angst vor Messerstechern aus dem Orient, Übergriffe auf Männer, Frauen, Mädchen und Jungen, Gewaltexzesse von Migranten, Sprengung der Sozialkassen etc. ist, dann will ich sein weltoffenes und buntes Gewaltdeutschland nicht. Ich werde AfD wählen.

  6. Der Schaum vorm Mund von Herrn Maas ist es schon lange nicht mehr wert, dass man darüber redet.

    Dieser Denkzwerg führte die SPD Saarlands in den Keller und momentan setzt er sein Zerstörungswerk in der BuntesSPD fort.

  7. Das ist kein Beitrag, das sind ganz eindeutig Blähungen. Der sollte mal zum Arzt gehen und nicht nur zum Internisten. Nee, der sollte sich auch einmal im Kopf untersuchen lassen ob da nicht mehrere Fehlzündungen sind.
    ……….die AfD als „ frauenfeindlich“ bezeichnen. Was ist mit dem Islam, was macht der mit den Frauen. Da scheint einer was verwechselt zu haben. Wird mal in deiner Birne klar……………
    Und sowas wird von gedruckt, schade im das Papier und die Druckerschwärze.

  8. Außer den alten Phrasen aus Juso-Zeiten, mit denen man zu später Stunde die Genossen vor dem Einschlafen bewahren und ihr Blut in Wallung bringen konnten, hat Maas politisch nichts zu bieten.

    Dass dieser plumpe Agitator als Justizminister fungiert, sagt viel aus über den Zustand der Bunten Republik. Er steht mehr in der Tradition von Antoine de Saint-Juste („Justizminister“ und rechte Hand von Robespierre), als einer unabhängigen Justiz.

  9. Es wäre allerdings langsam mal an der Zeit, dass die AfD ihr auf dem Bundesparteitag beschlossenes Programm auch veröffentlicht.

    Ohne diese Originalquelle tut man sich zurzeit immer wieder schwer, die unsachlichen und teilweise falschen Behauptungen von Maas und Konsorten handfest zu widerlegen.

  10. ja der Herr Maas, er konnte im Saarland nicht einmal die SPD-Fussballer vom Griff in die Steuerkassen abhalten, angeblich hat er nichts gemerkt. —

  11. Was Maas hier macht ist für jeden ja ganz offen zu sehen, er spricht seine Zielgruppe an, die ihm noch geblieben ist. Nachdem die SPD viele der Leute vergrault hat, die in der Lage sind Argumenten zu folgen (der rest kommt auch noch zügig nach), bedient der jetzt seine verbliebende Klientel, die links verblendeten, die nicht mit Argumenten zu erreichen sind, die wollen auch gar keine hören. Das Problem für Maas ist nur, das diese Gruppe eine relativ kleine Minderheit ist, wo auch schon die Grünen ordentlich mitbuhlen, wenns gut läuft für Maas und die SPD, können Sie bei der Schiene 2017 so mit 8-9 Prozent der Wählerstimmen rechnen, aber dazu muss es noch populistischer und radikaler werden, die linksverblendeten wollen Wahlreize. Also da kommt noch was von unserem Maasmännchen und der SPD. Bier schonmal kaltstellen!

  12. „Wir müssen zurück, Heiko! Zurück in die Zukunft!“ (Doc Emmett Brown)

  13. Nationalismus gibt’s nur hier, wir haben das Patent. Ein anderes Deutschland als dieses wollen wir nicht, denn schau mal:

    Die Türken stimmen nur für Aufhebung der Abgeordnetenimmunität, weil das wirklich alles Terroristen sind außer der AKP. Jetzt noch schnell die Testabstimmung für gültig erklären oder diese Karte aufheben für den Fall, dass die richtige Abstimmung schiefgeht.

    Nein, Onkel Erdo will doch nicht das ganze Parlament für sich, das ist ein ehrenwerter Mann. Wer meint denn, dort würde mit Riesenschritten eine aggressive Diktatur vervollständigt? So ein Unfug, den Onkel darf man nicht beleidigen, was ist schon so ein bißchen totale Gleichschaltung gegen ein Gedicht?

    Von wegen, der Türke redet bei uns mit, den Fall von Niklas haben wir Medien einfach nur immer gekoppelt mit positiven Nachrichten (Täter gefaßt, tolle Gegendemo gegen Rächz) gebracht, damit nicht ein Teil unserer Nachrichten die Bevölkerung verunsichert, das muß man doch verstehen. Was wäre denn sonst hier los?

    ironie off nötig?

  14. Wer noch nicht wusste, was die links-versiffte Ideologie der 68-er ausbrütete, jetzt weiß er es, das „maaslose“, oder die Negation der Nation, des Patriotismus, des Stolzes, Teil einer Nation zu sein. Und Herr Maas, das beinhaltet klar auch die eigene negative Geschichte. Aber sich selbt und die Nation zu leugnen, ist Selbstverleugnung. Das Produkt dieser sind Sie.

  15. @ Marie-Belen

    Einfach köstlich, das Bild!
    Das sagt mehr aus als 20 Interviews mit ihm …

  16. #1 sirius (18. Mai 2016 09:55)

    „Herr Maas ist „islamisch,autoritär und frauenfeindlich“.Maas steht mit seiner Islamophilie in „bester Tradition“ mit Adolf Hitler.“

    **************************************************

    ER ist wieder da, endlich! Gratuliere, dafür gibt es die heutige Godwin-Ehrenmedaille in Gold.

  17. Recht so, eine ordentliche Replik. Die Realitätsferne unserer Politiker, die anderen Realitätsferne vorwerfen, ist erschreckend. Vor allem, wenn sie mit Machtausübung verbunden ist. Nur eine Anmerkung hätte ich zu dem obigen: Am Verhältnis des Islams zum westlichen Wertekanon ist überhaupt nichts ungeklärt, nicht das kleinste Detail.

  18. http://www.bento.de/musik/das-haelt-neonschwarz-von-der-afd-gewalt-und-grenzen-527451/#refsponi

    Wie kann hier „links sein“ zu einer besseren Gesellschaft beitragen? Außer den Mittelfinger gegen Missstände zu erheben?

    Johnny: Zuerst ist der Mittelfinger in unseren Augen eine berechtigte Kritik. Danach folgen konkrete Wünsche für eine bessere Gesellschaft: gerechte Verteilung von Reichtum, gleiche Rechte für Mann, Frau und alle Menschen, die sich nicht zu einem der beiden Geschlechter zählen, ein Leben ohne Konkurrenz und Abschottung zu anderen Nationen, Abrüstung und ein Konsens, gegen Kriege zu sein, und und und. Auf dem Weg dahin kann Musik vielleicht kann ein kleiner Teil davon sein.

    Das Lied „2015“ ist eine Art Jahresrückblick, in dem ihr rechte Tendenzen und Flüchtlingshass in Deutschland thematisiert. Eine Zeile lautet: „Ich wünsch‘ euch zum Geburtstag, dass ihr aufhört zu atmen.“ Ist das echt eure Lösung?

    Marie: Das ist natürlich eine emotionale Aussage. Aber wir sagen ja nicht: „Geht los und tötet.“ Das wäre was anderes.

    In „Check‘ Yo self“ zitiert ihr den Slogan: „Antifa heißt Angriff“. Wie steht ihr zur Gewalt?

    Johnny: Ich bin kein Fan von Gewalt. Den politischen Feind durch Gewalt auszuschalten, hört sich für mich auch nicht richtig an. Jedoch finde ich, dass es bei Neonazis nach den Motto „Keine Toleranz gegen Intoleranz“ schon legitim ist, ihnen das aufzuzeigen. Manchmal auch mit deutlichen Mitteln.

    Aber sind „Backpfeifen“, wie es Johnny nennt, nicht auch Gewalt? Wo liegt da der Unterschied zu einem gewaltbereiten Nazi-Mob?

    Marie: Es regt mich immer auf, wenn in der Hinsicht links und rechts gleichgestellt werden.<<

  19. Ein notgeiler Bock einer sterbenden Partei schreibt in einem sterbendem Medium-passt doch !

  20. Wetten daß diese Witzfigur noch vor den Wahlen wehfahimit wird? Einen solchen Dorftrottel kann sich die existentiell bedrohte SPD nicht leisten.

    PS

    Im DLF sitzt gerade die Lügenpresse im Stuhlkreis und beschwört sich selbst. Das Wort Pegida ist mittlerweile mindestens 500 mal gefallen.

  21. ….ich erwarte von diesem Menschen einfach nur, dass er die Bedeutung von „Hochverrat“ definiert….
    ….anschliessend darf er dann gerne einen Blick in den Spiegel (den „reflektierenden“) werfen…..

  22. Kleiner Mann mit großem Mundwerk!
    Das Maas ist voll, Herr Maas!
    Ihre Wortakrobatik können sie sparen, es nimmt solch Lügen keiner mehr ernst in der AfD.

  23. Eine wunderbare, sachgerechte Erwiderung des Ravensburger AfD-Kreisverbandes. So will ich als Bürger und Wähler die politische Auseinandersetzung sehen, und deshalb wähle ich die AfD.

  24. Ich bin in der DDR groß geworden und denke ich habe genug Lebenserfahrung um sagen zu können was wirkliche Gleichberechtigung, die Frauenrolle und Frauenverachtung ist!

    Frauenverachtung fängt da an, wo die Frau gezwungen wird eine Arbeit anzunehmen obwohl sie lieber zu Hause bei ihren Kind bleiben möchte. Wo die Doppelbelastung meist zu Streit und Scheidung führt und die Frau am Ende alleine dasteht. (nicht umsonst hatte die DDR weltweit die höchste Scheidungsquote)

    Frauenverachtung ist aber auch der Frau nur die Rolle als Mutter zuzugestehen.

    Das Quotenrollenbild der Frau einer SPD ist deshalb für mich Frauenverachtender als das der AFD die jeder Frau das Recht und die Freiheit geben will selbst zu entscheiden ob sie zu Hause, Teil oder Vollzeit arbeiten will oder nicht. Welche Frau möchte ihre Kinder am Morgen abgeben um an der Kasse sich mit 8,50 Euro Sklavenlohn abfertigen und abservieren lassen.

    Scheinheilig ist die Diskussion allemal da die von der SPD vertretenen Muslimischen Kopftuchträgerinen nicht wie die klassischen Karrierefrauen aussehen und nie und nimmer auf dem Arbeitsmarkt drängen werden sondern ihre Rolle in Mosche, Kinder, Küche sehen.

    Und ehrlich einer der gerade Frau und Kinder verlassen hat um sich mit einer Schauspielerin zu vergnügen sollte nicht über die Rolle der Frau im Allgemeinen und der Frauenverachtung im Besonderen das Maul aufreißen.

  25. „Die Überwindung des Nationalismus war die große Lehre von zwei Weltkriegen auf deutschem Boden.“

    Heiko Maas

    Goldman Sachs: No border, no nation.
    Christdemokraten: Mauern überwinden.
    Antifa: No border, no nation.

    Die NWO, die NWO,
    Die macht uns alle heil und froh.

    Warum werden eigentlich die Grenzen der fernasiatischen Staaten nicht abgeschafft? Kann Japan ohne Masseneinwanderung überleben? Wie lange kann China noch existieren, wo dort doch nur so wenige Neger wohnen? Muß Südkorea nicht zugrunde gehen, wenn ein Südkoreaner nicht gewillt ist, etwas anderes als eine Südkoreanerin zu heiraten?

  26. Maas sieht nicht nur aus wie ein kommunistischer Politkommissar unter Stalin, er handelt und redet auch so.

    Das kleine Maasmännchen würde wohl gerne Andersdenkende erschießen oder in einen sozialistischen Gulag stecken lassen, wenn er nur könnte.

    Typen wie Maas bedrohen unsere Demokratie extrem.

    🙂

  27. Heinrich Himmler:

    “Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser bosniakischen SS-Division namens Handschar seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!“

    Großmufti Mohammed Amin al-Husseini:

    “Die Freundschaft zwischen Muslimen und Deutschen ist viel stärker geworden, weil der Nationalsozialismus in vieler Hinsicht der islamischen Weltanschauung parallel läuft. Die Berührungspunkte sind: Der Monotheismus und die Einheit der Führung. Der Islam als ordnende Macht. Der Kampf, die Gemeinschaft, die Familie und der Nachwuchs. Das Verhältnis zu den Juden. Die Verherrlichung der Arbeit und des Schaffens.”

    Noch Fragen, Heikolein?

  28. #22 Bruder Tuck (18. Mai 2016 10:24)

    „Aber sind „Backpfeifen“, wie es Johnny nennt, nicht auch Gewalt? Wo liegt da der Unterschied zu einem gewaltbereiten Nazi-Mob?“

    ***************************************************

    Ganz einfach: Der Unterschied zwischen gewaltbereiten Mongolen und gewaltbereiten Irokesen liegt darin, daß Irokesen keine Mongolen sind. Der Unterschied zwischen gewaltbereiten Antifanten und gewaltbereiten Nationalsozialisten, also der Partei Eures Leibhaftigen, liegt darin, daß die Antifanten
    keine Nationalsozialisten sind.

  29. #15 Freya- (18. Mai 2016 10:15)

    T38-Jähriger in Bad Godesberg getötet !!!

    Informationen des General-Anzeigers, dass der 38-Jährige niedergestochen worden ist, wollte die Polizei nicht bestätigen.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/38-J%C3%A4hriger-in-Bad-Godesberg-get%C3%B6tet-article3257219.html

    So wie es aussieht hat der Blut-Dschihad gegen Ungläubige schon begonnen.

    Da werden ja die Menschen im Wochentakt abgestochen.

    Wird nicht mehr lange dauern bis die rotgrünen Dumm-Menschen eine runden Tisch gegen Rechts ins Leben rufen!

    🙂

  30. Die Überwindung der deutschlandvernichtenden Altparteien ist unsere Aufgabe, und da sitzt er nun mal selbst mit im Boot.

    Die Kommentare von ihm sind gut, da es der AFD weitere Stimmen bescheren wird. Also Maasmännchen, weiter so!

  31. Man fragt sich, was mag nur schief gelaufen sein in Maas Jugend? Glaubt er seinen eigenen Scheiß eigentlich selbst?

  32. #28 Freya- (18. Mai 2016 10:33)

    Bonn wird sich doch nicht etwas zu einem No-Go-Area entwicklen.

    Und hoffentlich trifft es wenigstens viele rotgrüne Islamversteher persönlich!

    🙂 🙂 🙂

  33. Die Zeit für die SPD ist abgelaufen, nachdem sie nun auch noch ihre deutschen Arbeiter zu Gunsten der Flutlinge verraten haben.
    Solche skrupellosen Politiker wie Maas werden deshalb ihre Hoffnung voll auf eine sozialistische EU-Diktatur setzen.

  34. Toll, wie sich das Maasmännchen selbst erblödet. Ganz im Einklang mit seinen Genossen. Woher kommen bloß die schlechten Umfrageergebnisse seines Vereins?

  35. Natürlich, der Islam ist ja auch weltoffen tollerant, anti-autoritär und Frauenfreundlich…na klar, Herr Maas!

    Sie wünschen sich eine Scharia-Partei statt der AfD, weil sie schließlich Deutschland lieben!?

  36. #30 Templer (18. Mai 2016 10:33)

    Warten wir mal Hautfarbe und Religionszugehörigkeit ab…

  37. Die Systemparteien, vor allem die SPD, werfen der AfD Sozialabau vor.
    Jetzt betreibt die gleiche SPD mit Frau Nahles den größten und radikalsten Sozialabbau bei den Ärmsten der Armen in unserem Staate, nämlich den Hartz4-Empfängern, vor.
    Diese SPD betreibt Verrat an den Arbeitnehmern und muss von der Bildfläche verschwinden.

    Liebe Grüße an die Freunde vom Verfassungsschutz, viel Spaß beim lesen.

  38. Warum uns niemand informiert über Zufluss von Invasoren aus Afrika?Wohin kommen die Neger,wenn in Italien landen.Bleiben in Italien?iST DIE Italien NICHT ÜBERSCHWÄMT?In Nachrichten sagen nur,2000 waren gerettet und nichts.!!!!Auch Pegida -news zeigt nichts-ist das Geheimnis????hABEN IN Italien KEINE PROBLEME mit Flüchtlinge????Kriegen kein Geld von EU????wie griechland???

  39. Für mich ist das halbe Hähnchen Maas nur noch eine Lachnummer!
    Ebenso wie C. Roth, Merkel, Gabriel, Altmaier und Co..
    Das passen alle gut auf die Kirmes in eine Geisterbahn.
    Oder als Schiffsschaukelbremser.

  40. in dem er die AfD als „nationalistisch, autoritär und frauenfeindlich“ bezeichnet….u.s.w.

    anscheinend hat Heiko es mal wieder nötig, sich wie in der Sendung von “ Anne will “ von einem einzelnen beklatschen zu lassen, doch Alko Heikohol Maas kann schreiben was er will, den Pulitzer-Preis wird er nicht bekommen, mit dem was der Genosse Maas so schreibt, treibt er seine eigene Partei, die SPD, aktuell bei 19 %, noch mehr in den Abgrund, ausdrücklichen Dank dafür ! http://www.focus.de/panorama/videos/wahltrend-spd-sackt-auf-19-prozent-tief_id_5542395.html

  41. Herr Maas ist ein politisches Nichts, den man aus dem Saarland verband hat damit er keinen Schaden anrichten kann.

    Liebe Grüße an die Freunde vom Verfassungsschutz, viel Spaß beim lesen.

  42. ETIKETTENSCHWINDEL.

    Nachdem die Grünen sich nicht einmal in Deutschland dazu durchringen können scharia-mässige Frauenunterdrückung zu verurteilen, geschweige denn gesellschaftlich zu ächten, ist deren Empörung über Homo- und Transphobie am Internationalen Tag entlarvend und ein Anhaltspunkt dafür das die Grünen eher HETEROPHOB sind. Nicht einmal ein Kölner – geschweige denn ein Internationaler – Tag gegen Frauenfeindlichkeit würde von den Grünen mit getragen werden.
    Nach Bündnis90/Grüne ist aber jegliche diesbezügliche Islam-Kritik der AfD als rassistisch zu verurteilen. Dennoch bringt A. Hofreiter es fertig wegen Islamischen Länder – wo homosexuelle Handlungen in etwa nach StGB §175 strafbar sind – den 17. Mai als Internationaler Tag gegen Homophobie mit zu tragen. Dieser Tag kann schon deshalb nicht „international“ sein weil das was die Grünen als „Homophobie“ bezeichnen in Islamischen Ländern als Teil des Islams betrachtet wird. Damit mutiert dieser Tag zum grünen TAG FÜR ISLAMOPHOBIE. Eins steht somit ausser Zweifel: die Grünen sind zu einer konsistenten Analyse des Islams unfähig und das führt zwangsläufig zu einer AfD-PHOBIE.

  43. Was soll ich von einem Mann halten der
    zu gutem Salär gekommen, Frau und Kind
    im Stich lässt und mit einer
    Modernen Schaustellerin
    durchbrennt.

    Darf man da noch von einem Mann reden?
    In seinem Alter, wo echte Männer
    schon auf Enkel sich freuen?

    Wenn er nur nicht Kukident mit Viagra
    verwechselt hat, als er diese
    Spiegelverkehrten Zeilen
    aufsetzte. Recht
    wirr klingen
    sie schon.

  44. #5 Katastrophenfrosch (18. Mai 2016 10:03)

    Fluchtzwergfickling

    Hehe. Daraus kann man einen neuen Witz basteln. Holpert noch etwas:

    – Was ist ein Fluchtzwerg?
    – Ein Kinderjoghurt, bestellt von einem Chinesen?
    – Falsch. Ein Maas in Zwickau.

  45. OT

    Die Altparteien in Hessen wollen Björn Höcke, der als Lehrer für Sport und Geschichte wegen seiner Abgeordnetentätigkeit nur beurlaubt ist, aus dem Schuldienst kegeln und ihm sogar den Beamtenstatus entziehen. Grund: Die Äußerung Höckes zum Islam!

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/anti-islam-kurs-des-afd-politikers-schulverweis-fuer-afd-lehrer-hoecke/13607142.html

    Zitiert wird auch ein besonders schlauer Staatsrechtler namens Joachim Wieland: „Wenn Herr Höcke sich nicht eindeutig zur Religionsfreiheit auch für den Islam bekennt, ist er als Lehrer im hessischen Schuldienst nicht tragbar.“

    Blöd nur, daß der Mainstream-Islam die Trennung von Kirche und Staat nicht anerkennt und deshalb eben nicht nur Religion, sondern auch politische Ideologie ist. Ob der Islam deshalb überhaupt die Grundrechte aus Art. 4 GG (vollumfänglich) in Anspruch nehmen kann, steht in Frage und wird z. B. von Prof. Schachtschneider – ebenfalls ein Staatsrechtler – bestritten. Aber das ficht die etablierte Politik offenbar nicht an!

  46. OT

    Radiotipp mit Roland Tichy

    DLF 19 Uhr 10

    Reden, Schweigen, Ignorieren – Der schwierige Umgang mit Europas Rechtspopulisten

    Diskussionsleitung:
    Christiane Florin, Deutschlandfunk

    Es diskutieren:
    Liane Bednarz, Publizistin
    Alois Berger, freier Journalist
    Christian Rainer, Nachrichtenmagazin „Profil“
    Roland Tichy, Publizist

    Live aus dem Kölner Funkhaus
    Der schwierige Umgang mit Europas Rechtspopulisten

  47. der laufende Meter MAAS,der in Zwickau in seinem Bobbycar vor den aufgebrachten Menschen flüchtete,ist doch neben Stegner die beste Werbetrommel für die AFD.
    Diese Linkspopulisten sorgen mit ihren schäumenden Wutausbrüchen dafür,dass die SPD immer weiter nach unten sackt.
    Lauf SPD-Mitglied-Güllner Forsa liegt die SPD nun bei 19%..Da es Güllner mit seiner Partei gut meint,kann man getrost noch mindestens 5 % abziehen,um der Wahrheit näher zu kommen.
    Also gelassen sehen..Maas,Stegner und Co. zerstören diese ehemalige Arbeiterpartei…Was wollen wir mehr??

  48. Frauenfeindliche AfD??? Sagt der Ehebrecher Maas und schickt sich gleich an, die Vorzüge und Errungenschaften der Frauen im Islam zu loben. Was für ein ekelhafter Polemiker. Solche Typen haben wir früher auf dem Schulhof in die Mülltonnen gesteckt und quer über den Pausenhof gefahren. Wie schön waren diese Zeiten…..

  49. #45 Babieca (18. Mai 2016 10:48)

    – Was ist ein Fluchtzwerg?
    – Ein Kinderjoghurt, bestellt von einem Chinesen?
    – Falsch. Ein Maas in Zwickau.

    Köstlich! :-))

  50. Die Schande der Justiz meint noch immer, die Rotfaschisten hätten die Deutungshoheit in Europa.

    Die Merkelfaschisten haben Deutschland an die Wand gefahren. Es ist Zeit für die Wende. Grabt nicht weiter, steigt aus euren Löchern.

    Der Bürger hat die Deutungshoheit wieder übernommen.
    Zwickau ist überall.

  51. #46 Jackson (18. Mai 2016 10:49)

    Und so schliesst sich der Kreis abermals: würde Höcke den Anspruch auf Religionsfreiheit anerkennen, dann ist er offenkundig mindestens Homo- und Transphob, verstösst infolgedessen gegen die Menschenwürde von Art. 1 GG. und ist auch dann als Lehrer im Hessischen Schuldienst untragbar.
    Im Englischen heisst das Catch 22.

  52. . Der Saarländer, der in seiner Midlife-Crises gerade seine Familie verlassen hat und mit einer Schauspielerin durchgebrannt ist,
    ——–

    Was für ein Glück, dass ALLE AfD Mitglieder zu 100% tugendhaft sind und niemals, unter keinen Umständen, sich scheiden lassen würden und andere Partner wählen.
    Das wäre ja bestimmt ein Ausschlusskriterium für die Parteimitgliedschaft, da die AfD ja das angebliche christliche Abendland rettet….

    Ich kann Herr Maas auch nicht leiden, er wirkt auch mich unsymphatisch und schnöselhaft (aber deswegen muss ich ihn nicht hassen oder verachten, ja ich weiß das man so etwas hier nicht versteht), aber sein Spiegel Artikel ist pointiert und bringt die Sache gut auf den Punkt.
    Natürlich ist es grundsätzlich ein Frevel und höchst undeutsch und ein Verrat des Vaterlandes und eine Beleidigung für jeden Patrioten, dass er es wagt die AfD zu kritisieren.
    Die AfD ist perfekt und wird deswegen auch 2017 im Bund locker 120% holen, oder gar mehr….

  53. @#47 Jackson (18. Mai 2016 10:49)

    der wichtigste Grundwert von Linken, Grünen und der SPD ist die Islamisierung.
    Auch dieser Vorgang über den das linksbekiffte Handelsblatt berichtet, beweist:
    Scheitert die Islamisierung, scheitern Linke, Grüne und die SPD.

    Und natürlich auch der Bundesjustizminister.

  54. Liebe Leute, warum bietet ihr diesem SPD-Hassprediger eine Plattform? Lasst den doch einfach in der Versenkung verschwinden. Er ist einfach nicht da und wenn, dann gibts den Turbo wie in Zwickau. Diese lächerliche Figur bestimmt den Takt, nachdem ihr alle tanzt. Lasst ihn labern, denn das mündige Volk denkt sich seinen Teil und das ist gut so. Soo unfähig ist der Zwerg nun auch nicht, schließlich macht er einen prima Wahlkampf für die AFD. Der Herr Wurlitzer (AFD-Sachsen) will sich bei diesem Zwergnach der Bundestagswahl 2017 sogar persönlich dafür bedanken!

  55. Der ist so dumm, daß es selbst ein Toastbrot graust.

    […] eine Nation verkniffener Spießer [werden], die ihr Heil in der Vergangenheit sucht?“
    Das AfD-Programm sei „der Fahrplan in ein anderes Deutschland, in das Deutschland von vorgestern“.

    DAS sagt ausgerecht eine Schießbudenfigur der Partei, die gerade nichts anderes macht, als sich in der Vergangenheit zu suhlen, ihre grandiose Zeit im Kaiserreich zu beschwören und jetzt extra Parteitage abhält, um sich in der Zeit und der SPD von vor 150 Jahren zu suhlen.

    Muhahaha!

    Hier, Siggi, der das Heil der SPD wahrlich und ausdrücklich im letzten Jahrhundert sucht und dabei wie ein Trüffelschwein dem Klassenkampf längst vergangener Zeiten hinterherrüsselt:

    … die großen demokratischen Bewegungen sind Freiheits- und Gerechtigkeitsbewegungen. Die
    Sozialdemokratie gehört seit mehr als 150 Jahren
    zu ihnen. Gleiches Bürgerrecht statt vererbte Stände und Privilegien – darum ging es von Anfang an. Ob Wahlrecht, Schulen ohne Schulgeld oder Verbot der Kinderarbeit. Immer ging um beides: um eine gerechtere Teilhabe am Haben und am Sagen.

    Die SPD war nie nie Partei nur einer Klasse. Sie
    bekämpfte die Klassengesellschaft und überwand
    sie zuerst in den eigenen Reihen. (…) das ist in diesen 150 Jahren die Aufgabe sozialdemokratischer Politik gewesen.

    Reden wir nochmal über das „Heil in der Vergangenheit, ja Maas?

    https://www.spd.de/fileadmin/Dokumente/Reden/Rede_Sigmar_Gabriel_beim_Wertekongress.pdf

    Nichts als Vergangenheit:

    http://www.derwesten.de/politik/die-spd-sucht-ihren-markenkern-id11795530.html

    SPD in freiem Fall. Und das ist gut so. Ab in die Mottenkiste und Deckel zu.

  56. Ich bin wirklich mal gespannt, wie lange Gabriel noch tatenlos zuschaut, wie dieser Giftzwerg die SPD immer tiefer in den Abgrund reisst. Ich gehe jede Wette ein, dass er bald die Reissleine zieht, und diesen Hampelmann aus der Schusslinie nimmt, aus reinem Selbsterhaltungstrieb.

  57. #64 verwundert (18. Mai 2016 11:00)

    Die AfD ist perfekt und wird deswegen auch 2017 im Bund locker 120% holen, oder gar mehr….

    Oh, so weit hatte ich noch gar nicht gedacht. 120% klingt schon ganz gut.
    140% wären sogar noch besser.
    Hauptsache die SPD bleibt unter 115%.

    Ich finde Ihre Mathematik zwar verwunderlich, aber, ehrlich gesagt, nicht schlecht.

  58. Das AfD-Programm sei „der Fahrplan in ein anderes Deutschland, in das Deutschland von vorgestern“.

    lieber ein Deutschland von gestern, als ein Islam-Deutschland von morgen.

  59. War es nicht eher die Überwindung von überhöhtem Nationalismus?

    Nationalismus ist ja nur Schönsprech für Stolz auf den Staat sein, d.h. den eigenen Staat unterstützen und für ihn einstehen. Insofern ist es schon offensichtlich, dass wir den Nationalismus überwunden haben, denn die meisten Deutschen sehen im Staat den Feind, insbesondere den Klassenfeind, den es zu bekämpfen gilt. Früher gab es in meiner Klasse ein Buch „Der Staat sind wir“. Das hat sich schon lange erledigt. Aber ohne Nationalismus und Stolz auf den eigenen Staat gibt es auch keine Unterstützung mehr. Ein solcher Staat hat eigentlich auch keinen Sinn mehr…

  60. Die Überwindung des Nationalismus war die große Lehre aus zwei Weltkriegen auf deutschem Boden.

    Das ist das Mantra der InterNazis! Es steht als unantastbares Postulat über allen anderen Prinzipien. Alles Denken und Argumentieren der InterNazis orientiert sich an diesem Postulat.

    Dabei war es gerade das Prinzip, dass z.B. England, Frankreich, Russland und Deutschland nach „Höherem“ strebten, als ihr eigenes Land für das eigene Volk zu verteidigen, das zu Kriegen geführt hat.

    Das gnadenlose Streben der InterNazis nach Auflösung von „Nation“ und „Religion“ wird viel schlimmer ausgehen, als die letzten Weltkriege!

    Es wäre für die Welt besser, wenn sie die Massmännchen auf den Maas schießen würde!

  61. Soso, die AfD wolle ein anderes Deutschland. Aber das sagt ausgerechnet jemand, der die autochthone Bevölkerung durch Menschen aus völlig anderen Kulturkreisen austauschen will. Wobei diese Kultur, eher ein Gesellschaftsystem ist, das unserem konträr gegenübersteht und auch exakt das Gegenteil von fortschrittlich ist.

  62. Hier eine Replik von dem parlamentarischen Geschäftsführer der AfD-Fraktion und Sachsens AfD-Generalsekretär, Uwe Wurlitzer, auf Maas‘ Äußerungen:

    „Ich finde den Justizminister Maas niedlich und für mich hat er sich mit dieser Äußerung endgültig zum künftigen Kanzlerkandidaten der SPD qualifiziert. Es ist genau dieses Niveau, dass die Stegners, Fahimis und Gabriels in den vergangenen Monaten unter die 20-Prozent-Marke bei den Wählern gebracht haben. Ich fordere Maas und seine Gesinnungsgenossen hiermit ausdrücklich auf, sich mit solchen Wut-Tiraden auf die AfD öffentlich im Gespräch zu halten.

    Es ehrt die AfD und deren Mitglieder von Politikern, die den Sieg beim Niveau-Unterbieten anzustreben scheinen, derart angegriffen zu werden. Natürlich gibt es keinerlei Fakten, die solche SPD-Anschuldigungen belegen würden. Aber Herr Maas soll diese Geheimnisse auch ruhig für sich behalten.

    Nach den kommenden Landtagswahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern, sowie den Bundestagswahlen 2017 werde ich es mir nicht nehmen lassen, Maas und seiner Brigade persönlich für die vorbildliche Unterstützung im AfD-Wahlkampf zu danken.“

  63. Wenn ich sehe, wo uns die von Herrn Maas vielgepriesene, glorreiche Modernität hingeführt hat, bin ich lieber auf immer ewiggestrig. Wo haben uns denn Ihre „Eliten“ hingebracht, Herr Maas? Junge Menschen ohne Prrspektive und Planungssicherheit, die sich von Zeitarbeitsvertrag zu Zeitarbeitsvertrag hangeln, Löhne, von denen keiner mehr eine Familie unterhalten kann, ein Familienbild, das keines mehr ist ( Kleinstkinder in die Krippe zur staatlichen Erziehung), eine Abwertung von Frauen, die ihre Rolle als Mutter wahrnehmen wollen, Multi-Kulti Paralellgesellschaften; kurz und gut eine Abschaffung aller Stabilitätsfaktoren eines soliden, bürgerlichen Mittelstandes.Der Mittelstand allerdings, ist das Rückgrat einer stabilen, gut funktionierenden Gesellschaft, eine Gesellschaft, die Sie und ihresgleiche bekämpfen und abschaffen wollen.

  64. Wetten daß diese Witzfigur noch vor den Wahlen wehfahimit wird? Einen solchen Dorftrottel kann sich die existentiell bedrohte SPD nicht leisten.
    #24 Cendrillon
    (Und andere wie #7 Wnn und #31 suppenkasperl, die sich ähnlich geäußert haben)

    Das denke ich auch. Die sind ja nicht völlig blöd in der SPD und sehen ja auch, daß dieser Unglücksvogel noch die letzten verbliebenen Stammwähler vertreibt. Punkten kann er mit seinen absonderlichen Ausfällen und Initiativen und seinem obsessiven „Kampf gegen Rechts“ allenfalls bei den Grünen und den Kommunisten, aber die wählen deshalb trotzdem nicht die SPD.

    Maas und Stegner sind das Beste, was der AfD passieren konnte und kann. Mögen sie der SPD und uns noch lange erhalten bleiben.

    Aus der AfD-Parteihymne, 4. und 5. Strophe:

    Gott, erhalte uns den Stegner
    Stimmenbringer, Lieblingsgegner
    Kotzebrocken, Hackefresee
    Ganz in unserem Interesse!

    Und gesegnet sei der Maas
    Ist zwar schon politisch‘ Aas
    Über dem die Geier kreisen
    Doch eben drum ist er zu preisen!

  65. #76 AtticusFinch (18. Mai 2016 11:13)
    Hier eine Replik von dem parlamentarischen Geschäftsführer der AfD-Fraktion und Sachsens AfD-Generalsekretär, Uwe Wurlitzer, auf Maas‘ Äußerungen:

    „Ich finde den Justizminister Maas niedlich und für mich hat er sich mit dieser Äußerung endgültig zum künftigen Kanzlerkandidaten der SPD qualifiziert. Es ist genau dieses Niveau, dass die Stegners, Fahimis und Gabriels in den vergangenen Monaten unter die 20-Prozent-Marke bei den Wählern gebracht haben. Ich fordere Maas und seine Gesinnungsgenossen hiermit ausdrücklich auf, sich mit solchen Wut-Tiraden auf die AfD öffentlich im Gespräch zu halten.

    Es ehrt die AfD und deren Mitglieder von Politikern, die den Sieg beim Niveau-Unterbieten anzustreben scheinen, derart angegriffen zu werden. Natürlich gibt es keinerlei Fakten, die solche SPD-Anschuldigungen belegen würden. Aber Herr Maas soll diese Geheimnisse auch ruhig für sich behalten.

    Nach den kommenden Landtagswahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern, sowie den Bundestagswahlen 2017 werde ich es mir nicht nehmen lassen, Maas und seiner Brigade persönlich für die vorbildliche Unterstützung im AfD-Wahlkampf zu danken.“

    Besser kann man es, das Maas, nicht ausdrücken.

  66. Das AfD-Programm sei „der Fahrplan in ein anderes Deutschland, in das Deutschland von vorgestern“.

    So hauen sich diese indoktrinierten Bildungsversager immer wieder selbst in die Pfanne! Ich hätte nichts gegen ein „Deutschland vorn vorgestern“, denn das war ein aufstrebendes, zugegeben, weitestgehend ausländerfreies Deutschland.

    Das heutige Deutschland, die Berliner Republik, ist DDR 2.0 pur, der, nichts als ihrem Vorgänger, der DDR, nichts fremder war als Demokratie.

    Das gestrige Deutschland ist nach meinem Verständnis das ca. ab 1973, als zwar der Anwerbestopp verkündet wurde, aber statt die „Gastarbeiter“, die keiner mehr brauchte, zurück nach Hause zu schicken, sogar ihre Familien (wohlbemerkt: zu den Gästen zum arbeiten!) nachgeholt und in die Ali-Mentation genommen wurde.

    Das Deutschland von vorgestern war die „miefige“ Adenauer-Republik, das Wirtschaftswunderland. „Miefig“ nannte sie übrigens SS-Günter GraSS, der die miefige DDR viel besser fand (bestimmt wie der maßlose Heiko).

    Hoch lebe das vorgestrige Deutschland, in dem Sozialisten noch die natürlichen Feinde waren!

  67. Dieser mickrige Wirrkopf mit Anzug dran.
    So einer ist ein Brandstifter.
    Überheblich im Bierzelt schwadronieren, Leute provozieren, die geraten dann in Rage, prügeln aufeinander ein.
    Der Brandstifter verflüchtigt sich währenddessen unter der Zeltkante hindurch. Um dann vom Eingang aus hochmütig über den Pöbel zu kommentieren der ihm zuvor noch Getränke spendierte.

    Der darf zukünftig kein politisches Amt mehr bekleiden.
    Bekleiden kann er sich dann für seine holde Natalia.
    Aber die wird jegliches Interesse an ihm verlieren, ich vergleiche sie mit einem Spinnenweibchen. Das Merkel sehe ich ebenso.
    Was ein Spinnenweibchen nach erfolgter Verpaarung macht, kann im Link beobachtet werden.
    Ich gönne es diesem kleinen boshaften Wicht.

    https://www.youtube.com/watch?v=ojDCmlhBhxw

  68. Dereinst regten mich solche Beiträge auf, heute freue ich mich über die systematische Selbstvernichtung der SPD. Einfach nur Zuschauen und Genießen… Der Sekt für die ersten u-10% steht schon kalt.

  69. Landkreis Tuttlingen (ots) –

    Tuttlingen-Möhringen: Junge Frau beraubt

    Eine 22-jährige Frau teilte der Polizei am Sonntagabend über Notruf mit, dass sie beim Heiligental, in der Nähe eines Waldparkplatzes, von einem unbekannten Täter überfallen und von diesem ihres Geldbeutels beraubt worden sei. Nach Angaben des Opfers stellte sie ihren Pkw in der Nähe des Waldes ab, um von dort die kurze Strecke nach Hause zu gehen. Als sie ihr Fahrzeug bereits verschlossen hatte, habe sie unvermittelt ein Schlag von hinten erhalten, wodurch sie zu Boden stürzte. Anschließend versetzte ihr der unbekannte Täter noch zwei Fußtritte und entriss ich den Geldbeutel. Nach dem Überfall flüchtete die leicht verletzte Geschädigte nach Hause. Angaben zum Täter konnte die 22-Jährige bislang nicht machen. Es dürfte sich jedoch um einen Einzeltäter gehandelt haben. Eine örtliche Fahndung nach verdächtigen Personen blieb ohne Erfolg.

    Immendingen: Rollerfahrer greifen 26-jährigen Mann an – Stichverletzung an Schulter

    Ein 26-jähriger Mann wurde nach eigenen Angaben am Sonntagvormittag, zwischen 10.30 und 11.00 Uhr, in der Schwarzwaldstraße von zwei ihm unbekannten Roller-Fahrern angegriffen und verletzt. Während einer der Männer den 26-Jährigen festhielt, stach ihm der zweite Angreifer mit einem nicht näher definierten Gegenstand in die linke Schulter. Das Opfer musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Geschädigte erklärte, dass er die beiden Männer zuvor noch nie gesehen habe. Nach Aussage des 26-jährigen serbischen Staatsangehörigen sahen die Täter wie folgt aus:

    1. Circa 165 cm groß, südländisches Aussehen, normale Statur, trug eine schwarze Schildmütze

    2. Circa 190 cm groß, Brillenträger, Schwarzafrikaner, normale Statur.

    Beide mutmaßlichen Täter trugen auf den Rollern keine Helme. Hinweise bitte an den Polizeiposten Immendingen, Tel. 07462/9464-0.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3328205

  70. Die Überwindung des Nationalismus war die große Lehre aus zwei Weltkriegen auf deutschem Boden.

    Diese Lehre gilt nur für Deutsche.

    Und Herr Maas, welche Lehre ziehen sie aus 1400 Jahren Jihad?

    Freundschaft!

  71. Der Blöd- Maas verwechselt Nationalismus mit Selbsterhaltungstrieb.
    Ich bin gegen Merkel.
    Ich bin für ein starkes Deutschland.
    Ich bin gegen den Islam.
    Ich bin für ein starkes Europa.
    Ich bin Ausländer.
    Ich bin gegen dunkle kriminelle Typen.
    Was für ein Nationalist bin ich?
    Maas ist ein Quatschkopf!
    Ist doch kein Wunder, wenn SPD unter 20% fällt. Von mir aus, sind 2% schon bedenklich viel für diese Verräter.

  72. Leute, wir sollten unsere U-Boote von der AfD wie Maas und Konsorten nicht weiter kritisieren, sonst merkt die SPD am Ende noch was.

  73. Es ist bedauerlich, dass unsere Eliten aus der Geschichte vollkommen falsche Schlüsse ziehen…

    Was wollte Hitler?
    Hitler (sowie auch Cäsar, Napoleon, Stalin und verschiedene andere) wollten einen Vielvölkerstaat, möglichst groß, möglichst machtvoll. ALSO GENAU DAS GLEICHE, WIE DIE EU!

    Hitler fand, dass die „arische Rasse“ allen anderen überlegen ist. ALSO GENAU DAS GLEICHE, WIE DER ISLAM!

  74. ein wenig mehr historische Bildung Herr Maas:
    Der 1.WK fand nicht auf deutschen Boden statt!

  75. Wenn islamische Sittenstrolche seine Mätresse u. Mimin Natalia befingern würden, würde Heiko dann zuschauen?

    Wollte klein Heiko nicht offenherzige Werbung verbieten? Siehe Foto Gala:

    SPINDOKTOREN ARBEITEN AN BEIDER IMAGE

    Unter der Flagge „Liebe“ Ehe brechen?
    NEUREIZ + SEX = LIEBE???

    12. März 2016 20:00
    Natalia Wörner im GALA-Interview
    „“Keine größere Kraft als die Liebe“

    Natalia Wörner kann auch auf dem politischen Parkett bestehen, das bewies sie bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. Gute Voraussetzungen für ein Leben mit Heiko Maas…

    Maas und Wörner als das neue Power-Paar?

    Maas und Wörner als deutsches Pendant zu George Clooney und Amal?…““
    http://www.gala.de/stars/news/natalia-woerner-im-gala-interview-keine-groessere-kraft-als-die-liebe_1406149.html

    Pfingstmontag kam ein Rosamunde-Pilcher-Film

    „Die andere Frau“
    im StaatsTV ZDF. Von 20.15 bis 23.10 Uhr

    Habe vergessen wenigstens kurz mal hineinzuzappen:

    Liebesmelodram mit Natalia Wörner, 2012

    „TV-Melodram mit „Diplomatin“ Natalia Wörner.

    Eine Hälfte des Jahres verbringt Richard (John Hannah) in England bei Gattin Rebecca (Wörner) und ihren Töchtern, die andere in Kanada bei seiner zweiten Frau Natalie und Sohn Jared. Als Richard stirbt, fliegt alles auf… Wer ein Herz für seichte Upperclassdramen besitzt, wird hier exquisit bedient“
    http://www.tvspielfilm.de/kino/filmarchiv/film/rosamunde-pilcher-die-andere-frau,8321995,ApplicationMovie.html

  76. Ausser ganz zu Anfang in Ostpreussen—aber da hat Hindenburg schnell die Russen hinausbefördert

  77. Maas ohne politische Maßlosigkeit!

    MAAS POLTERT DESHALB SO MAßLOS; DA ER ANGST HAT UM SEINE UND SEINER spd PFRÜNDE, DAS DIESE ABHANDENKOMMEN …..

    Die AfD nimmt der spd zuviele Stimmen weg, darum muss diese mit allen Mitteln bekämpft werden, meinen solche angeblichen Demokraten, wie Maas.

    Ganz bewusst AfD wählen
    damit diese Roten Socken verschwinden ….

  78. Aber davon mal abgesehen, können mit so dämlichen Allgemeinplätzen die Ergebnisse für die SPD nicht verbessert werden——die entwickelt sich rasend schnell zu einer „Unter-15%-Partei“.

  79. Nur mal zur Erinnerung, es war ein Hermann Müller (SPD – Mitglied)der den „Friedensvertrag von Versailles“ am 28.06.1919 natürlich unter Protest unterschrieb!
    Mann kann unterm Strich festhalten, dass dieser „Friedensvertrag“ ein elementarer Auslöser des 2. Weltkrieges war.

    Da kommt kein SPD-ler dran vorbei.
    Wer hat uns verraten, die Sozialdemokraten!
    Mal für die Jüngeren unter uns, da dies im bunten Bildungssystem natürlich geschichtlich absichtlich negiert wird!

    Unter diesem Licht sind die Äußerungen vom Fluchtzwergfickling Maas deplatziert und bedürfen keiner weiteren Beachtung.

  80. Wenn Herr Gabriel demnächst hinschmeisst, wäre ich für Herrn Stegner oder Herrn Maas als Vorsitzenden und Herrn Schulz als Kanzlerkandidaten der SPD.

    Dann ist die 5% Hürde schneller in Sicht als man SPD sagen kann.

  81. Ein Volksverhetzer dem ständig ein imaginärer Nationalismus im Dummschädel herumspukt

    In Wahrheit aber geht es nicht um irgendeinen eigebildeten Nationalismus, sondern um gesunden Patriotismus.

  82. Das Maas-Zitat in der Sprechblase hatte ja noch einen Hammer, denn vollständig lautet es:

    „Seit 1949 ist das Ziel eines ‚vereinten Europa“ im Grundgesetz fest verankert, denn die Überwindung des Nationalismus war die große Lehre aus zwei Weltkriegen auf deutschem Boden.“

    Dazu kann man süffisant anmerken: Die Nachkriegsziele der Nationalsozialisten zur Lehre aus dem 2. Weltkrieg zu erklären, braucht schon ’ne Menge Mut zum Revisionismus.

    Denn was uns EU-Besoffene gerne verschweigen, sind die Pläne zur „Europäischen Großraumwirtschaft“, ausgearbeitet von Werner Daitz, …

    https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Daitz

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesellschaft_f%C3%BCr_europ%C3%A4ische_Wirtschaftsplanung_und_Gro%C3%9Fraumwirtschaft

    … die (minus Herrenmenschlich-arischer Völkerkomponente) ziemlich ähnlich in der real existierenden EU von heute umgesetzt sind.

    Ja, das ist die häßliche Schwester des „Vereinten Europas“, das in den Sonntagsreden, wo viel von Karl dem Großen, Jean Monnet, Franz Josef Beyen etc. die Rede ist, immer totgeschwiegen wird. „Die Vereigten Staaten von Europa“ waren so eine Idee, aufgekommen nach dem 1. WK (genau wie der Völkerbund), als im Kern sozialistische Idee. Als solche wurde sie konsequent in allen Staatsformen verfolgt.

    … entwickelte Daitz eine wesentliche Propaganda einer völkischen Großraumwirtschaft in Europa. So übernahm Arno Sölter 1941 in seinem Buch Das Großraumkartell von Daitz den Begriff Völkerfamilie, die sich in Europa als Lebensgemeinschaft infolge der NS-Großraumwirtschaft in einer blühenden Friedensgemeinschaft bilden würde.

    Reinhard Höhn, Direktor des Instituts für Staatsforschung an der Universität Berlin, bezog sich 1942 in seiner Schrift Reich-Großraum-Großmacht auf Daitz, als er die Frage der Einordnung der Völker in Europa in den europäischen Großraum unter deutscher Führung aufwarf. Dabei sollten sich die Völker nach Daitz wie in einem Planetensystem organisieren, in dem ein frei bewegliches System zwangloser Ordnung entsteht, in dem jedes Volk die ihm nach seinem ‚Leistungsgewicht‘ zukommende Stellung einnimmt. Dabei ergebe sich, so Höhn, aus dem Wesen der Macht eine Begrenzung.

    Klingt vertraut in Wort und Praxis, nicht wahr? EU 2015/16 unter Führung der Kanzlerin/Deutschlands, irgendwer? Seltsam, wie ganz unterschiedliche Staatsformen doch immer wieder in diktatorischen, planwirtschaften, bürokratischen Zwangssystemen landen.

  83. Dieser blasierte Sockelmensch…
    Herrn Maas möchte ich einmal nackt im Wald begegnen, ohne Zipfelmütze.
    (Das ist keine homoerotische Phantasie.)
    Natürlich würde ich ihm kein Haar krümmen – aber eine Blasenetzündung wünsche ich ihm schon irgendwie.

  84. OT: es ist nicht zu fassen! http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/anti-islam-kurs-des-afd-politikers-schulverweis-fuer-afd-lehrer-hoecke/13607142.html Da entscheiden also diese 3 Parteien ueber die berufliche ?Existenz eines Lehrers. Und, was war sein Verbrechen? Wurde er von einem Gericht schuldig gesprochen, gegen die Meinung dieser 3 PArteien verstossen zu haben?

    (Leider hapert es beim englischen Teil von PI. Ein Kommentar haengt seit Wochen usw.) Fuer Alle, die englisch koennen, ein unfassbar absurder Quatsch wurde heute im linken GUARDIAN veroeffentlicht: http://www.theguardian.com/world/2016/may/18/refugees-will-repay-eu-spending-almost-twice-over-in-five-years-report demnach „koennten“ die Neuankoemmlinge „binnen 5 Jahren“ ihre Kosten in „2 x BSP Wachstum“ verwandeln. Der Staat hat freilich weiter die riesige Milliarden-Staatsverschuldung an der Backe.

    Demagogen versuchen gerade, Alle fuer dumm zu verkaufen.

  85. WENN MAAS AUFS SPD-ABSTELLGLEIS GESCHOBEN WIRD,

    dann verduftet seine Mätresse u. Mimin Natalia zum nächsten einflußreichen Stecher.

    Doch noch darf er an ihrem Busen schnuppern, dafür hat er genau die richtige Größe:
    http://bilder.bild.de/fotos/heiko-maas-und-natalia-woerner-lernten-sich-2014-in-berlin-kennen-2015-hat-bild-am-sonntag-ihr-erstes-44710108/Bild/1.bild.jpg

    Gernegroß Maas soll 1,75m sein, vermutlich mit Spezialschuhen. Ex-Model Natalia Wörner wird online mit 1,77m geführt, vermutl. ohne Schuhe.

    Maasmännchen, würdelos in Socken, zwischen zwei turk-islamischen Gorillas/Taqiyya-Meistern:
    http://bc01.rp-online.de/polopoly_fs/bundesjustizminister-heiko-maas-m-spd-begleitet-1.4834475.1422536889!httpImage/1414055074.jpg_gen/derivatives/d950x950/1414055074.jpg

  86. Mely Kiyak fällt nur noch die Beschimpfung des „kleinen Mannes“ ein, um die AfD-Erfolge zu erklären

    Die alte Welt des kleinen Mannes
    Eine Kolumne von Mely Kiyak
    (…)
    Wenn vom Versagen der Volksparteien die Rede ist, steckt darin auch die Theorie, dass eine Volkspartei per se etwas Gutes sei, Schönes vollbringe und Edles versammele. Die AfD ist beispielsweise eine Volkspartei. Noch sitzen in ihr pensionierte Akademiker und Hartz-IV-Empfänger beisammen und träumen von einem anderen Deutschland. Das hält sie zusammen. Die Vision einer Gesellschaft, die religiös, kulturell und ethnisch aus einem Guss ist.

    Wie lange die AfD verschiedene Volksgruppen zusammenhalten kann, lässt sich noch nicht genau beantworten. Fest steht aber, dass eine rechtsextrem denkende Alleinerziehende und ein rechtsextremer, vermögender Unternehmer sich nicht lange gut vertragen werden. Denn wenn die Alleinerziehende eine saftige Vermögenssteuer fordern wird und der Unternehmer geschiedene Ehefrauen mit Kindern über seine Steuern nicht alimentiert wissen will, dämpft das die Freude sicher und das Band der Fremdenfeindlichkeit, das die beiden bislang zusammenhielt, wird reißen. Es sei denn, man macht Flüchtlinge aus orientalischen Ländern dafür verantwortlich, dass so viele deutsche Frauen zu Alleinerziehenden wurden und so viele vermögende Unternehmer gegen eine großzügige Reichensteuer sind.
    (…)

    http://www.zeit.de/kultur/2016-05/afd-volkspartei-spd-cdu-kiyaks-deutschstunde/seite-2

  87. Bei dem Gemurkse, was Rot in den letzten Jahren veranstaltet hat, ist ein Blick zurück keine Dummheit, sondern ein Festhalten an dem Murks zeugt von Borniertheit und Kleingeistigkeit.
    Wie war denn das Zuwanderungsgesetz 2002 durch den Bundesrat geprügelt worden? Mittels Verfassungsbruch. Wowereit hat klar das Recht gebeugt, weil Brandenburg nicht einheitlich abgestimmt hat, was Wowereit aber ignoriert hat.
    Ja, ich will das alte Staatsbürgerrecht zurück. Das es in dieser Form in vielen Ländern gibt (meines Wissens z. B. in Thailand).
    Wir haben, und das übersieht dieser Justizirrtum, in Deutschland Meinungsfreiheit. Und dazu gehört auch zu sagen: Nein, ich will kein multikulturelles Deutschland- insbesondere keines mit expansivem Islam.

  88. Möge sich das politische Blatt sich hoffentlich bald wenden, es wäre eine angenehme Meldung wert zu berichten das diese so frechen Gestalten einfach VERSCHWUNDEN sind, nicht mehr auffindbar!

    Es wäre eine gerechte Befriedigung für all deren unverschämten Beleidigungen gegen Deutsche,
    die wie immer nur auch zukünftig deutsch sein wollen !

  89. #83 Zierkordel

    Nur ob ihn seine holde Natalia noch will, wenn er kein Minister mehr ist, also keine Macht mehr hat, bezweifele ich. Wulffs Frau Bettina war auch weg, kaum war er aus dem Amt gestoßen worden ist. Macht und Geld machen eben sexy.

  90. Der lächerliche Versuch von Maas den Sozialismus aus der Schusslinie zu halten. Auch Frankreich und England waren nationalistisch, das Problem ist und bleibt der Sozialismus und nicht der Nationalismus.

  91. Würde es in Deutschland DEMOKRATIE, RECHT UND ORDNUNG geben, bräuchte der kleine Heiko auch keine Angst vor der Rückkehr
    „des Blutsrechts von 1913“ zu haben.
    Wenn er sich vor „SPIESSERTUM“ fürchtet, und lieber eine „OFFENE GESELLSCHAFT“ haben will, aller METH-BECK und KINDERPORNO-EDATHY,
    NA DANN –GUTE NACHT–

  92. http://i2.bstatic.de/sites/default/files/styles/gallery_large/public/t_ab_h_01691383.jpg?itok=MuFWkZNr

    Komm mal her Du Wicht, wie schaust Du denn wieder aus. Schäme Dich, komm mal ran hier, Mutti macht mit Spucke Deine Essenreste aus den Mundwinkeln weg.

    http://bilder.bild.de/fotos/heiko-maas-und-natalia-woerner-lernten-sich-2014-in-berlin-kennen-2015-hat-bild-am-sonntag-ihr-erstes-44710108/Bild/1.bild.jpg

    Hier die Reaktion der Wörner auf die Frage: Schon mal von dem Zwerg befriedigt worden? Hahahahahaha nein bei dem ist alles so klein, nicht nur sein Charakter.

  93. Hört endlich auf über den kleinen Heiko zu meckern! Einen besseren AfD-Wahlkämpfer kann man kaum kriegen.
    Heiko muss Kanzlerkandidat werden!

  94. Nationalismus überwinden? Ich glaub es hackt!

    Ganz Europa ächzt und stöhnt gerade unter der Last deutscher Alleingänge. Energiewende, Flüchtlingskrise, Eurokrise. Der Maas denkt wohl so eine „Hippiepolitik“ könne gar nicht nationalistisch sein. Genau wie ein Schwarzer, der denkt er könne nicht rassistisch sein, weil er schwarz ist und dann alle Weißen als Rassisten beschimpft.

  95. #53 Babieca (18. Mai 2016 10:48)

    „Hehe. Daraus kann man einen neuen Witz basteln. Holpert noch etwas:

    – Was ist ein Fluchtzwerg?
    – Ein Kinderjoghurt, bestellt von einem Chinesen?
    – Falsch. Ein Maas in Zwickau.“

    Hier mal meine Version:

    Was ist ein Fruchtzwerg?

    Ein Kinderjoghurt für Kulturmarxisten!

  96. „Nationalismus“ ist das neue Schimpfwort welches als Totschlagargument benutzt wird.

    Die Krankheit der ewigen Schuldkomplexe hat das Volk längst abgelegt.
    Die Moralkeule um das deutsche Volk zu spalten ist außer Mode gekommen.
    Ihr könnt uns nicht weiter verdummen.

    Wer unsere Nation die da Deutschland heißt und seine darin lebenden Bürger mit ihrer Kultur, Werte und Identität hasst, handelt volksfeindlich und befürwortet ihren Genozid.

    Da er einen Eid zum Wohle des deutschen Volkes geleistet hat, handelt es sich hier um Volksverrat.

    Das „andere“ Deutschland (nämlich keins,seine Abschaffung) will Maas / Merkel/ Roth und der Rest von der rotfaschistischen Regierung

    Heimatliebe ist kein Verbrechen und diese Liebe zu seiner Heimat mit all seinen Inhalten, heißt seine Nation zu lieben und das hat nichts, aber auch gar nicht mit der Entstehung von Kriegen zu tun.

    Der Typ muß verklagt und vor Gericht gestellt werden.

  97. #64 verwundert (18. Mai 2016 11:00)

    „Was für ein Glück, dass ALLE AfD Mitglieder zu 100% tugendhaft sind und niemals, unter keinen Umständen, sich scheiden lassen würden und andere Partner wählen.“

    ***************************************************

    Was erzählen Sie hier für einen hagebüchenen Unfug!
    Es gibt wie in anderen Parteien auch durchaus Geschiedene in der AfD. Statt so etwas herbeizuhalluzinieren, sollten Sie sich wirklich sorgfältiger informieren, dann ersparen Sie sich solche unsinnigen Behauptungen.

  98. Diese Figur ist eigentlich ein armes linkes
    Würstchen. Selbst unter seinen Genossen gibt
    es nicht wenige, die Ihn nicht für ganz voll
    nehmen. Das Er Justizminister spielen darf,
    ist einzig der inneren Parteiproportionalität
    geschuldet. Je mehr solche Genossen wie Maas
    und die Walküre Nahles die SPD gebiert, je
    sicherer ist ihr Weg in die politische Bedeu-
    tungslosigkeit vorgezeichnet.

  99. Aus Zwickau wurde er schon verjagt, aber das kann nur der Anfang sein.

    Ob er zu den Überlebenden gehören wird, denen beim Tribunal der Prozess gemacht werden kann, steht noch nicht fest.

  100. Ist „Spiegel-online“ eigentlich Teil der derzeit amtierenden Bundesregierung oder hat – andersrum – Heiko Maas eine Festanstellung bei „Spiegel-online“?

    Mit „Margarete Stokowski“ steigt Heiko Maas nun also in die Riege der ganz Wichtigen auf. : – ) Ich schlage vor, beide streifen sich grüne Robin-Hood-Strumpfhosen aus 60-er-jahre-Nylon über. (Sie können, der Verwegenheit halber, ja noch durch ein Baskenmützchen im Che-Guevare-Stil ergänzen. Dann singt sich die „Internationale“ vielleicht etwas herzhafter). Wir könnten vielleicht etwas spenden für die beiden, z.B. ein Buchabo im Bonner Linksradikalen-Lädchen „Le sabot“?

  101. #115 WilliBohr (18. Mai 2016 12:02)

    Hört endlich auf über den kleinen Heiko zu meckern! Einen besseren AfD-Wahlkämpfer kann man kaum kriegen.
    Heiko muss Kanzlerkandidat werden!

    Und davon abgesehen darf man Herrn Maaslein und Proll Stegner auch einen großen Unterhaltungswert keineswegs absprechen! Sei dahingestellt, ob die Emotio der Fremdscham eine niedere sei. Ich gebe jedenfalls offen zu, nicht frei davon zu sein.

  102. STEGNER, MAAS UND SCHULZ:

    das Gruselkabinet!

    Ich würde sagen; die Beste Aussendarstellung und Werbung für die spd, dass man diese Partei nicht wählen kann…

    Glückwunsch spd, dass man solche Kandidaten hat.

  103. Wenn dieser Giftzwerg mich als Spießer bezeichnet, ist das für mich wie ein Ritterschlag!
    Warum?
    1. Weil ich schwer arbeite, mich von den Finanzamt-Haien gebeutelt fühle dafür, daß Kindergärtnerinnen und Krankenschwestern im ÖD wochenlang für paar Kreuzer streiken mussten (lausige ca. 1,2 Mrd. €), plötzlich 1 Jahr später 93 Mrd. € anscheinend aus der Portokasse (auch von meinen Steuern) für muslimische Taugenichtse, lethargische Afrikaner und IS-Schläfer so mal eben zur Verfügung stehen.
    2. Weil mir Multikulti nach Vorstellung der ganzen linksversifften Bagage den A…hinunter geht.
    ICH WILL NICHT FREMDER SEIN IM EIGENEN LANDE!
    3. Ich habe keine Töchter, nur Jungens, die-obwohl beide eine ordentliche Ausbildung haben bzw. gerade absolvieren- keine Großverdiener sind und sein werden. Zum Glück müssen sie nicht parshippen, weil sie etwas darstellen und auch sonst zivilisiert rüberkommen. Und trotzdem: Der Beitrag über die Vergewaltigungskultur in Indien (gestern auf ZDFinfo) hat gezeigt, was passiert, wenn es 20 % Überhang an jungen Männern gibt. Mord und Totschlag!
    Und dieser Kelch soll- noch dazu mit dem „Migrantenbonus“ vor Gericht- an uns vorübergehen?????
    Maas, die Erde ist eine Scheibe und ich bin stolz darauf Sachse und Deutscher zu sein,
    der Dir die Eisenhand an die kleine Rosette legen wird! Glaubs wohl!

  104. Nur schnell zum Thema „Frauen an den Herd“, das von Linken wie jetzt wieder dem Maasmännchen so überaus gerne polemisch eingesetzt wird:

    Dieser so gerne und häufig geschmähte „Herd“, also die ganze Haushaltsarbeit (einkaufen, kochen, spülen, putzen, staubsaugen, Wäsche waschen u.v.a.) mit Ausnahme bestenfalls des Mittagessens, muss trotzdem von allen Vätern wie Müttern, Paaren wie Alleinstehenden, weiterhin erledigt werden, aber bei Vollzeitarbeit zusammengedrängt auf die Abende und Wochenenden, wenn man nach der Schufterei den ganzen Tag eigentlich nur noch seine Ruhe haben will.

    Dazu kommt im Falle von Kindern noch der Stress durch das Bringen am frühen Morgen zur Kita und das Abholen am Abend sowie deren eigene Betreuung abends zu Hause (Essen machen, baden, spielen, ins Bett bringen) und die Pflege bei den häufigen Kinderkrankheiten (die übernimmt nämlich keine Kinderkrippe, keine Kindertagesstätte und keine Ganztagsschule).

    Wer sich all dessen bewusst wird, verzichtet eher ganz auf Kinder, als sie in die Fremdbetreuung zu geben. So spart er zudem noch die Kosten für eine größere Wohnung, die Ausstattung der Kinder, das Spielzeug und vieles andere.

    Wenn man also pro einheimischer Familie wieder im Durchschnitt 2,1 Kinder haben will, muss man durch wesentlich höhere Löhne und niedrigere Abgaben dafür sorgen, dass es mit einer Vollzeitstelle alleine oder zwei Halbtagsstellen wieder möglich ist, problemlos eine Familie zu versorgen.

  105. Ich finde Frau Petry o.k.
    Ich bin ein Groupie von ihr 😉

    Gute<Frau ….

  106. Also die Natalie Wörner wäre für meine 1,80 (laut Wehrpaß allerdings nur 1,79) auch bei 102 Kg subjektiv zu groß für mich. Obwohl 1,78-1,80 ist die optimale Größe für den Mr. Universum.

    Als meine Mutter in Pflege war, kam mal eine zur Aufsicht und meine Mutter, die total auf das Äußeren bei Menschen fixiert war meinte in ihrer unnachahmlichen Art (die freilich schon von Demenz überschattet war). Oh sie sind aber sehr groß! Sie meinte: ja mein Mann ist aber 1,93 m. Ja so ist das, die Männer müssen eben größer und ihren Frauen überlegen sein.

  107. #129 INGRES

    Ach so , die Pflegeaufsicht war 1,80 m und recht stabil. Aber deshalb hatte sie ja auch 1,93 m zur Seite.

  108. Die Alternative FÜR Deutschland tut gut daran den Mohammedanismus bei den Hörnern zu packen

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Gott hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ Wußte schon der gallische Philosoph Rousseau und daher verwundert es auch nicht, daß unsere wackere Alternative FÜR Deutschland (als Land der echten Deutschen) sich gegen die geplante und überaus widernatürliche Verpflanzung des morgenländischen Mohammedanismus in den deutschen Rumpfstaat ausspricht. Dies ist gerade vor dem Hintergrund der ruhmreichen deutschen Geschichte auch zwingend geboten: Zerschmetterten doch Karl der Hammer und seine Franken die Sarazenen in der Schlacht von Poitiers, unser Reichsgründer Karl der Große legte später die spanische Mark gegen die teuflischen Mauren an und zwei Mal verteidigten unsere Wiener ihre schöne Stadt gegen die nicht minder teuflischen Osmanen, ehe unser Prinz Eugen diesen derart aufs Haupt geschlagen hat, daß sie für eine Weile Ruhe gaben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  109. Mit freundlicher Empfehlung der Lehrergewerkschaft. Basierend auf einer Anleitung einer Stasi – Stiftung.

    Handlungsempfehlungen zum Umgang mit der AfD

    Hier eine Auswahl, die vor allem auch für ErzieherInnen und Lehrkräfte interessant sind:

    Rechter Hetze widersprechen: Rassistische, menschenverachtende und herabwürdigende Äußerungen dürfen nicht unwidersprochen bleiben. Entsprechende Wortbeiträge sollten durch persönliche Erklärungen erwidert und ggf. auf ihre strafrechtliche Relevanz geprüft werden.

    https://www.gew.de/gesellschaftspolitik/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/handlungsempfehlungen-zum-umgang-mit-der-afd/

  110. #117 ALI BABA und die 4 Zecken (18. Mai 2016 12:17)

    Was ist ein Fruchtzwerg?
    Ein Kinderjoghurt für Kulturmarxisten!

    Auch nicht schlecht. :))

  111. Ayatholla Sadeq Khalkali:

    “Gegner des Tötens haben keinen Platz im Islam! Unser Prophet tötete mit seinen eigenen gesegneten Händen!”

    DAS HAT NATÜRLICH NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUEN!
    Das ist ja nur ein hochranginger geistiger Würdenträger des Islam ….

    Wir haben verstanden! (MÄRCHENSTUNDE)

  112. #117 ALI BABA und die 4 Zecken (18. Mai 2016 12:17)

    „Hier mal meine Version:

    Was ist ein Fruchtzwerg?

    Ein Kinderjoghurt für Kulturmarxisten!“

    **************************************************

    Gei-äll!

    Dem Maas die Kulturtasche gemopst und den Burschi mal so richtig eingeseift.

  113. Alexis de Tocqueville (französischer Publizist, Politiker und Historiker):

    „Ich habe den Koran intensiv studiert, Meine Studien überzeugten mich davon, dass es wenige Religionen in der Welt gegeben hat, die für die Menschheit so tödlich waren wie die des Islam.

    So weit ich es beurteilen kann, ist sie die treibende Kraft hinter dem Verfall, der heute in der muslimischen Welt so deutlich wird.

    Obwohl der Islam nicht ganz so absurd ist wie die Vielgötterei der alten Zeiten, sind seine sozialen und politischen Tendenzen meiner Meinung nach in höchstem Maße furchteinflößend.

    Daher sehe ich ihn im Vergleich zum Heidentum als Rückschritt, nicht als Fortschritt.“

  114. #137 Vielfaltspinsel
    Man kritisiert hier, dass Herr Maas seine frau verlassen und jetzt eine andere hat.
    ———————–
    Also das Letzte, daß man kritisieren sollte, ist, daß der Maas ein neues PS-starkes Auto bestiegen hat, daß er nicht fahren kann.

  115. #141 Lepanto2014 (18. Mai 2016 13:24)

    „Also das Letzte, daß man kritisieren sollte, ist, daß der Maas ein neues PS-starkes Auto bestiegen hat, daß er nicht fahren kann.“

    ************************************************

    Vor allem sollte man ihn auch nicht als eiskalten Lumpen bezeichnen, nur weil beim Breiten (*) Bündnis der anständigen Demokratinnen und anständigen Demokraten am 1. Mai ein sturzbetrunkener Gewerkschaftsführer nicht sanft in die Ausnüchterungszelle geleitet wurde.

    1. Mai 2016 in Zwickau – Zusammenfassung

    https://www.youtube.com/watch?v=-lZELYwxu9M

    *) Dieses „breit“ hat mit irgendwelchen Getränken mit Umdrehungen nichts zu tun!

  116. #143 Vielfaltspinsel
    Ich war damals baff, daß der Maas sowenig Realitätssinn hat, sich am 1. Mai nach Zwickau zu trauen. Wie Miellke: „Ich liebe Euch doch alle!“. Gespenstisch dieser Realitätsverlust.

  117. Als Steigbügelhalter für Scharia und Dschihad in Europa, somit für Faschismus in Europa, sollte Herr Maas schleunigst sein unerträgliches Mundwerk halten.

    Ich freue mich auf den Tag, an dem er endlich für alle Zeiten aus der Öffentlichkeit verschwindet. Wo er als Charakterzwerg doch schon mit seinem Privatleben augenscheinlich vollkommen überfordert ist.

  118. #31 Allahu Kackbar (18. Mai 2016 10:29)
    Auch wenn einige führende Politiker im „3. Reich“ die Mohammedaner als nützliche Idioten sahen, hätte der Islam sich unter damaliger Herrschaft niemals in Deutschland ausbreiten können.
    Bitte das Maasmännlein nicht mit anderen Politikern, egal welcher Coleur, vergleichen. Jeder noch so üble Geselle hatte mehr Format, als dieser Wicht.

  119. #53 Babieca (18. Mai 2016 10:48)

    Es hapert bei der Ortographie: Wenn schon dann Fluchtzwelg. Aber ob das eine Verbesserung ist weiß ich nicht.

  120. Ich bin ja sehr pessimistisch.

    1. Dieses System wird nicht demokratisch überwunden, das ist klar.

    2. es war für mich immer fraglich ob es überwunden wird. D. h. wozu ist das System bereit wenn es in Schwierigkeiten gerät.

    3. Nachdem nun die Vertreter des Systems einen immer kurioser werdenden Schwachsinn von sich geben, kommt mir auch der Gedanke, dass zumindest die zu schwach sind „uns“ zu neutralisieren.

    Ob das Hoffnung bedeutet sei dahingestellt.

  121. Reicht eigentlich, die SPON-Leserkommentare zu lesen, da wird Maas alles um die Ohren gehauen:

    „Die AfD – das sind Brüder im Geiste von Wladimir Putin, Donald Trump und Recep Tayyip Erdogan: nationalistisch, autoritär und frauenfeindlich.“ Dabei ist es doch die aktuelle Regierung, deren Mitglied Herr Maas ist, die derzeit in auch juristisch sehr fragwürdiger Weise mit dem Staat von Erdogan zusammenarbeitet. … Wer hat diesen realitätsfernen Typen nur zum Minister gemacht? Wenn mir die eigenen Wähler in Scharen davonlaufen, muß ich doch erst mal die Ursachen bei mir selbst suchen und nicht den politischen Gegner mit unhaltbaren Behauptungen diffamieren. … Man lese die Wahlprogramme der SPD und prüfe die Umsetzung nach Wahlen. Lieber Herr Maas, mehr Doppelmoral geht nicht!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/heiko-maas-attackiert-afd-im-geiste-von-putin-trump-und-erdogan-a-1092187.html#js-article-comments-box-pager

    Der Vorwurf der Frauenfeindlichkeit ist besonders putzig, wenn in letzter Zeit im AfD-Zusammenhang meistens nur von den drei Spitzenfrauen Petry, Weidel, von Storch die Rede ist.

  122. Joachim Kardinal Meisner (Erzbischof von Köln):

    „Toleranz predigt der Islam immer nur dort, wo er in der Minderheit ist.“

  123. VON DEM MAAS BIS AN DIE MERKEL!

    Der Maas ist Merkels Kampfhund! Er SPD, sie CDU – na und? Was unterscheidet SPD und CDU denn noch? Beide wollen die AfD niederschlagen.

  124. Die Lehre des 21 Jahrhunderts wird die Abschaffung und das Verbot des Sozialismus und des Islams sein.

  125. Was hat der Islam was das Christentum nicht hat ?

    Richtig: Einen sog. Propheten der seinen Schwanz in Kamelärsche gesteckt hat.

    Mohammed hatte Sex mit Leichen und hat seinen Schwanz in Kamelärsche gesteckt.

    Hahaha, hat seinen Pimmel in Kamelärsche gesteckt und ist der Prophet, da lachen ja die Hühner.

  126. Der Vorwurf der Frauenfeindlichkeit ist besonders putzig, wenn in letzter Zeit im AfD-Zusammenhang meistens nur von den drei Spitzenfrauen Petry, Weidel, von Storch die Rede ist.

    Weidel war vor einiger Zeit in einer österreichischen Talkshow zu Gast. Anwesend waren außerdem Vilimsky (FPÖ), eine ex-SPÖ-Frau namens Barbara Blaha, die mich optisch immer an die Mutter von Norman Bates von „Bates Motel“ erinnert und eine Feministin, deren Namen ich leider vergessen habe. Diese Feministin giftete in Richtung Weidel, die AfD wolle in Sachen Frauen zurück in die 1950er Jahre, wo Frauen um alles um Erlaubnis fragen mussten, kaum berufstätig waren und außerdem wolle die AfD sexuelle Minderheiten diskriminieren.

    Die Frau hatte keine Ahnung, wer Weidel war (beruflich erfolgreich, lesbisch und außerdem lässt die sich garantiert von niemandem Vorschriften machen). Weidel saß total tiefenentspannt da und grinste sich eins. Die Feministin hat nicht mal ansatzweise begriffen, wie sie sich gerade blamiert hatte. Vielleicht hat es ihr später mal jemand erzählt.

  127. Einen derart aufdringlichen Justizminister hatte Deutschland noch nie!

    Wurde der von Merkel extra für das gnadenlose Durchpeitschen des Umvolkungs/Ethnozid-Projekts angeheuert?

  128. Gartenzwerg Maas kann es nicht lassen,

    seine anruechigen, unterbelichteten, linksfaschistischen Hasstiraten regelmaessig abzulassen.

    Als Justizminister intelektuell und moralisch nicht geeignet,

    da er das Prinzip der Unparteilichkeit im Amt staendig missbraucht.

  129. Also ich finde die AfD auch ganz schlimm frauenfeindlich! Ich bin entsetzt!

    Sie setzt sich für die genitale Unversehrtheit von jüdischen und muslimischen Jungen ein! Da sagen sich die Jungen: Islamophob, antisemitisch!

    Und die Mädchen: Ich will auch beschnitten werden! Das ist frauenfeindlich!

    Die AfD will keine Bevorzugung von Frauen durch Quoten! Frauenfeindlich!

    Die AfD sieht Männer als vollwertige Menschen an! Frauenfeindlich!

    Lieber Heiko! Wir lieben dich! Wo wäre unser Land ohne dich!

    PS: So lustig ist das Ganze leider nicht. Mir wäre es lieber, wenn die (linken) Parteien endlich einsehen würden, wie krank, frauenfixiert und verlogen sie beim Thema „Gleichberechtigung“ sind.

    Im Grunde genommen sind es die linken Parteien, die mit ihrer schwachsinnigen feministischen Opfer-Ideologie und ihrem pseudomännlichen Heroismus (Lila-Pudel) die Demokratie auf’s Spiel setzen.

    https://man-tau.com/2016/05/04/alle-menschen-sind-vor-dem-gesetz-gleich-auser/

  130. Cahit Kaya (Obmann des Zentralrats der Ex-Muslime Österreich):

    „Es sind sehr bedenkliche Moscheevereine aktiv, die massiv unter den Jugendlichen missionieren und äußerst rassistische und antisemitische Ideologien verbreiten.

    Mit Demokratie hat dies nichts mehr zu tun. In diesen Clubs wird u.a. Der Hass auf den Westen geschürt und eine von türkischen Islamisten angeführte islamische Herrenreligion propagiert.

    Integration wird völlig abgelehnt und aktiv bekämpft.“
    ?

  131. „Krude Dumpfbacken verwenden immer wieder die gleichen kruden Worthülsen und Phrasen, weil das, was man ihre kruden Denkprozesse (Vorsicht! Euphemismus!) nennen könnte, auch von ebenso kruder Natur ist: von oben wird reingeschissen, durch den Mund oder die kruden Finger an der Tastatur kommts wieder raus.
    Aber wissen sie denn etwa, was „krude“ überhaupt bedeutet? Das ist kaum anzunehmen, die Verwendung dieses Adjektivs scheint ihnen auf eine (Achtung, was für Intelligente!) pejorisierende Charakterisierung des entsprechenden Sustantivs hinzudeuten, und damit ist es für ihre kruden Hirne auch schon gut. Nun, für Leser und Gläubige von Ruhrbarone und WELT brauchts auch nicht mehr: Es gibt einen Input, es gibt einen Output, eigene Verarbeitung nicht nötig.“

    aus der Rubrik : Ohne Worte

  132. #155 Aktiver Patriot (18. Mai 2016 15:31)

    Ist Heiko Maas ein Linksextremer?

    Extremer ja, aber ohne Richtung!

  133. EU-Kommission fürchtet: Visafreiheit mit Türkei könnte von Kriminellen und Terroristen ausgenutzt werden.

    Die der Türkei von der EU in Aussicht gestellte Visafreiheit könnte dazu führen, dass Terroristen und Verbrecher zusammen mit türkischen Bürgerinnen und Bürgern nach Europa einreisen. So heißt es in einem Bericht der EU-Kommission: »Sobald türkische Bürger ohne Visa in die Europäische Union einreisen können, ist damit zu rechnen, dass Ausländer versuchen werden, sich als Türken auszugeben, um ohne Visum in die EU zu gelangen. Sie könnten auch versuchen, die Identität türkischer Bürger zu benutzen, oder sich die türkische Staatsbürgerschaft zu erschleichen. Diese Möglichkeit könnte nicht nur illegale Einwanderer, sondern auch Kriminelle und Terroristen anlocken.«

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/redaktion/eu-kommission-fuerchtet-visafreiheit-mit-tuerkei-koennte-von-kriminellen-und-terroristen-ausgenutzt.html

  134. So,so, die Überwindung des Nationalismus…..
    da war Maas wohl pinkeln, als das in Geschichte grad durchgenommen wurde. Er soll sich mal in anderen europäischen Ländern umschauen,da kann er sehen, wo der Nationalismus geblieben ist.
    Im übrigen war es nie Intention der Gründerväter der EU, die Nationalstaaten aufzulösen oder den Menschen ihre nationale Identität zu verleiden. Dies ist vielmehr Triebfeder linksgestrickter und ideologisch verblendeter Zeitgenossen ohne Geschichtsbewusstsein und vor allem ohne Bezug zur Bevölkerung!
    Ich frage mich, wie lange wir diesen Dummschwätzer noch ertragen sollen!

  135. #151 Paula (18. Mai 2016 14:59)

    „… eine ex-SPÖ-Frau namens Barbara Blaha, die mich optisch immer an die Mutter von Norman Bates von „Bates Motel“ erinnert…“

    Tja, und immer wieder hörst du sie röcheln, die Psychos und Anhänger unserer toten „Demokratie“:

    …MUTTER…

    https://www.youtube.com/watch?v=NZBAMFVE-AI

  136. “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir deutsche Linke! Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Bürgerblock”
    Dr. Joseph Goebbels, Der Angriff vom 6.12.1931
    Gerard Radnitzky, Das verdammte 20. Jahrhundert: Erinnerungen und Reflexionen eines politisch Unkorrekten, Seite 162

  137. #165 Domestos Kakerlakis (18. Mai 2016 16:41)

    „Dr. Joseph Goebbels, Der Angriff vom 6.12.1931“

    ***************************************************

    Dieser Goebbels war ein Nazi!

  138. Maas ist und bleibt ein dummes linkes Dreckschwein!!
    Aber auch seine Tage sind gezählt……GOTT SEI DANK!!

  139. Was sich Deutschland an parasitärem, links-grün verseuchten Regierungsabschaum leistet, dürfte in der deutschen Geschichte alles bisher dagewesene übertreffen. Dieser kleinwüchsige Drecksack hat allerdings eine gute Eigenschaft: er dient als abscheuliches, abschreckendes Beispiel deutscher Polit-Deppen. Dieser Gartenzwerg-Justizabkehr-minister, dieser dummsabbelnde SPD-Trottel ist der Henkersknecht seiner eigenen Partei. Und diese abgewirtschafteten Sozialdümpelkraten lassen Zwerg Maase auch noch von der Leine. SPD = Saudoofe Politparasiten Dooflands, eine wahre „Bereicherung “ für die links-grüne Volksverräter-Gemeinschaft.

  140. # 64 verwundert
    Wie immer bin ich auch verwundert,wenn Sie hier Ihren Senf dazugeben.

  141. #22 Bruder Tuck

    sie sprechen mir aus dem „DDR-Herzen“ ich glaube dieses Land hat uns sensibel gemacht!
    Nie wieder wollte ich so eine Lügenwelt erleben, leider ist die Regierung genau wieder so wie 1984, der Maas liegt ganz vorn! Gleich nach Merkel und „Missäre“ und mein Spezi mit seiner Gespielin.
    War vor 15 Jahren auf den Osterinseln, glaube, dort werde ich meinen Lebensabend verbringen ;-)))

  142. „Die Überwindung des Nationalismus war die große Lehre aus zwei Weltkriegen auf deutschem Boden.“

    Ja, in diesen Bahnen hat Hitler sicher auch gedacht v o r dem 2. Weltkrieg…

    Maas kapiert offensichtlich nicht, dass nicht die Nationalitäten die Gefahr darstellen, sondern der aus Idealismus genährte Sozialismuswahn, der bereit ist, über Leichen zu gehen für seine Ziele.
    Damals waren es die Nationalsozialisten und Stalin, dann Mao und heute sind es die Sozialdemokraten in Europa, die mit ihrem sozialen Fanatismus dafür sorgen, dass das eigene Volk ausgelöscht wird und mit ihrem Rassismus die Dunkelhäutigen bevorzugen und die Weißen ins Unglück stürzen.

    Mal sehen, ob diese Verbrecher für ihren Völkermord durch ein Tribunal eines Tages genauso aufgehängt werden wie die Sozialisten des 3. Reiches für ihren Genozid.

    Was das Äußere von Maas betrifft, tritt dieser ja sehr vielgestaltig in Erscheinung. Gewöhnlich sieht er ja aus wie Goebbels – auf dem obigen Foto aber fehlt nur noch der kleine Schnauzbart, um ihn wie Hitler aussehen zu lassen.

  143. Diesmal also ein „Gastkommentar“, in dem er die AfD als „nationalistisch, autoritär und frauenfeindlich“ Herr Maas treten sie zurück!!! Die „Höhenluft“ in ihrem Amt trübt offensichtlich ihre Sinne und ihre Wahrnehmung.

  144. #64 verwundert
    „Ich kann Herr Maas auch nicht leiden, er wirkt auch mich unsymphatisch und schnöselhaft (aber deswegen muss ich ihn nicht hassen oder verachten, ja ich weiß das man so etwas hier nicht versteht), aber sein Spiegel Artikel ist pointiert und bringt die Sache gut auf den Punkt.
    Natürlich ist es grundsätzlich ein Frevel und höchst undeutsch und ein Verrat des Vaterlandes und eine Beleidigung für jeden Patrioten, dass er es wagt die AfD zu kritisieren.
    Die AfD ist perfekt und wird deswegen auch 2017 im Bund locker 120% holen, oder gar mehr….“

    Sie verstehen noch nicht einmal den Unterschied zwischen Kritik und Lüge.

    Auch dem Rest Ihres Kommentars ist leider zu entnehmen, dass Ihr Deutsch und Textverständnis dem eines typischen Halbintellektuellen entspricht, der sich einbildet, er hätte etwas verstanden und dazu noch der selbstgefälligen Überschätzung erliegt, er sei klug und gewitzt.

    Solange Sie einen Duden noch dermaßen nötig haben, werden Sie bestenfalls mitleidig belächelt – in den meisten Fällen aber lediglich als Dummschwätzer wahrgenommen, der hervorragend zum Spiegel passt.

  145. Auch eine gute Replik von Thomas Rietzschel:

    Warum läuft Herr M. Amok?
    Um Heiko Maas steht es schlimmer als gedacht. Der Bundesjustizminister läuft Amok. Er verliert zusehends den Durchblick. Als er dem staunenden Volk Anfang des Jahres erklärte, „kein Gesetz, auch nicht das Grundgesetz“ könne „der Bundesregierung“ vorgeben, was sie tun und zu lassen habe, mochte man noch von einem plötzlichen Blackout ausgehen. Warum sollte nicht auch der Bundesjustizminister im Zustand der Überarbeitung einmal rechts und links verwechseln. Kann doch jedem passieren, dass ihm die Hutschnur platzt, dass er denen das Wort abschneiden möchte, die nicht aufhören wollen, Kritik zu üben.
    […]
    http://www.achgut.com/artikel/warum_laeuft_herr_m._amok

  146. Zum Thema Staatsbürgerschaft: Es rennen doch heute schon so viele mit dem deutschen Pass herum, die dann 99% der Zeit aber lieber türkisch/arabisch reden, die mit der Türkeiflagge herumrennen oder irgendeines arabischen Staates. Die Erdogan als ihren Präsidenten sehen und die türkische Nationalhymne als die ihrige.
    Warum zum Teufel soll so jemand dann den deutschen Pass bekommen?

    Und was meint er mit dem alten spießigen Deutschland? In den 80er Jahren war man viel lockerer als heute. Ich kann mich nicht erinnern, das man sich da so oft beschimpft hat wie heute. Es war völlig egal ob jemand Fleisch aß, rauchte oder was weiß ich. Es gab viel mehr Freiheiten als heute. Und ich kann mich auch nicht erinnern, dass Menschen damals als Nazis beschimpft wurden.
    Die Spießer hat man doch in der heutigen Zeit, die sich über Plakate mit freizügigen Frauen beschweren und gleich Sexismus schreien. Die andere beschimpfen nur weil man eine andere Meinung hat. Und Fleischesser als Mörder ansehen, weil sie nicht dem Veggietrend folgen. So siehts doch heute aus.
    Das spießige Deutschland ist das heutige rot-grüne Deutschland.

  147. #176 Freier Geist (18. Mai 2016 18:21)
    #64 verwundert

    „Sie verstehen noch nicht einmal den Unterschied zwischen Kritik und Lüge.“

    „verwundert“, will nichts verstehen, es ist in seiner Matrix und sehr unreif in seiner Sichtweise.

    Schade, ein Hirn weniger…

  148. Wie Alexander Gauland richtigerweise sagt:“Maas agiert eher als Anwalt der linken Szene, denn als Justizminister“
    Was er damit meint..Er IST der Anwalt der linksextremen,-weil er zu deren näheren Umfeld gehört.

  149. Herr – nee, nicht „Herr“, also
    gut-und-schlau-Maas, genannt die Pi…miere,
    ist schon ne Marke für sich.
    Er vergleich die AfD ja auch mit Putin, na, ich jedenfalls finde Putin gut…
    Und vielleicht ändert sich ja hier mal was, dann würde ich gerne „Herrn“ Maas mal auf einer Reise nach Moskau begleiten (dürfen).

    Besagtes Männlein will ja auch das Internet, Facebook und so, zensieren.
    Soll er mal machen.
    Viele nutzen ja FB beispielsweise nur als Kanal für ihre ansonsten ohnmächtige Wut-einfach mal Schmerz und Ohnmacht herausschreien. Mehr ist meist gar nicht gewollt.
    Soll er das mal auch noch abschaffen…
    , dann kommt es evtl.danach zu solchen Erscheinungen wie bei den Flüssen, die durch bestimmte Faktoren irgendwann einmal über die Ufer treten.
    Ich jedenfalls fände das nicht so gut – trifft ja dann immerhin alle (!) Bevölkerung des jeweiligen Landstriches ( Landes).

  150. #176 Freier Geist

    Kommentar #64 verwundert

    Leider hat der verwundert Gute nicht nur den Duden nötig, mit Mathe hapert es ebenso. ? Die AfD wird locker mehr als 120% oder noch mehr holen? ? Wo sollen die denn herkommen, bekanntlich ist bei 100% Feierabend.
    Aber wie heißt es so schön: geht nicht, gibt’s nicht. Bei derartigen Kommentaren glaubt man mittlerweile, daß auch die Grundlagen der Prozentrechnung in Deutschland nicht verschont bleiben und wohl ebenfalls durch unregistriert einreisende Prozent-Terroristen auf den Kopf gestellt werden.
    Die Banken sind bekanntlich auf dem Sprung, dem Sparer mit Hilfe der GroKo und der EZB die Negativ-Verzinsung schmackhaft zu machen. Hoffentlich finden sich die Wahlergebnisse dieser Polit-Plünderer nach der BW 2017 auf dem negativen Zahlenstrahl wieder.

  151. Diese Typen müssen wohl wirklich im Kristallturm sitzen ( oder wirklich total behämmert sein ).
    Merken die denn nicht, dass die AfD nur die Spitze des Eisberges ist, auch pi-obwohl gut, aber viele Menschen schreiben nicht. Viele-viele denken aber genauso, und immer, immer mehr.
    „Schuld“ hat nicht die AfD, sondern sie selber!
    Jeder neue Vorfall (Berlin Pfingsten), jedes neue Verbrechen-das verschwiegen oder heruntergespielt wird-bringt immer mehr Menschen zum Nachdenken, zur Wut.
    Damals in der DDR waren es auch letztlich die Menge des Volkes, das die Wende brauchte.

    Vielleicht sind ja hier auf dem Forum auch „andere Besucher“ unterwegs ( grins). Im Zeitalter von NSA und einer neuen Sorte von Spitzeln ( V-Leute), doch durchaus denkbar, oder ? : Vielleicht sagt Ihr es denen ja mal. Oder wolltet ihr auch anders ??, und könnt oder traut Euch bloß nicht ?

  152. Gut die AfD-Politik ist kacke, kennt man ja.

    Wie aber sieht nun die“Maas-Politik“ aus.
    In Griechenland Verelendung der kleinen Leute.
    In Frankreich Unruhen.
    In Deutschland Enteigung der Sparer und kommende
    Armutsrenten. In den Schwimmbäder (und nicht nur
    dort) angrapschen von kleinen Mädchen durch
    kulturfremde Analphabeten. Eine nie dagewesene
    Kriminalität usw. und usf.

    Heiko, alter Junge, da kannst du echt stolz drauf
    sein. 🙂

  153. #176 Freier Geist (18. Mai 2016 18:21)
    #64 verwundert

    „Sie verstehen noch nicht einmal den Unterschied zwischen Kritik und Lüge.“

    „verwundert“, will nichts verstehen, es ist in seiner Matrix und sehr unreif in seiner Sichtweise.

    Schade, ein Hirn weniger…

  154. #183 Barnie (18. Mai 2016 20:46)

    Vielleicht sind ja hier auf dem Forum auch „andere Besucher“ unterwegs.
    Im Zeitalter von NSA und einer neuen Sorte von Spitzeln ( V-Leute), doch durchaus denkbar,
    oder ? Vielleicht sagt Ihr es denen ja mal.
    Oder wolltet ihr es auch anders und könnt oder traut Euch bloß nicht?
    ##############################################

    Garantiert sind außer uns auch Besucher anderer „Galaxien“ in diesem Forum unterwegs!!!
    Warum und weshalb sie jedoch die hier und auf ähnlichen Portalen gewonnenen Erkenntnisse, über die ständige Zunahme von Hass und Verachtung in der Bevölkerung gegenüber diesen im Kristallturm sitzenden Typen, nicht mit entsprechender „Wucht“ an diese weiterleiten, ist rätselhaft!

  155. Was genau ist „biologistischer Rassismus“? Weiß der kleine Mann eigentlich noch, was er da redet? Überfordert ihn seine neue Freundin dermaßen? Das solche Leute das Land führen ist ungeheuerlich.

  156. #189 Weniger Staat mehr Freiheit (18. Mai 2016 23:51)

    „Was genau ist „biologistischer Rassismus“? Weiß der kleine Mann eigentlich noch, was er da redet? Überfordert ihn seine neue Freundin dermaßen? Das solche Leute das Land führen ist ungeheuerlich.“

    **************************************************

    Rassismus ist nur ein anderes Wort für den Selbsterhaltungstrieb eines Kollektives (Stamm, Sippe, Rasse, Rudel, Volk u.ä.).

    Biologistisch bedeutet, daß Rudel zusammenhalten wegen der Ähnlichkeit der Angehörigen, die Erbanlagen anbelangend.

    Biologistischer Rassismus ist demzufolge moppelgedoppelt wie z.B. auch der Rundkreis, das nasse Wasser oder das eckige Quadrat.

  157. Achtung Durchsage: „Der kleine Heiko möchte aus dem Kinderparadies abgeholt werden!“

  158. Wer hier der Spießer ist, hat Arroganz Maas, für sich selber beantwortet:

    Das unten beschriebene passt zur Beschreibung des Genossen Maas und warum sollte man solche Personen überhaupt wählen, die k e i n e Ahnung haben von Demokratie …… die Demokratie mit Diktatur verwechseln.

    Warum läuft Herr M. Amok?

    Um Heiko Maas steht es schlimmer als gedacht. Der Bundesjustizminister läuft Amok. Er verliert zusehends den Durchblick. Als er dem staunenden Volk Anfang des Jahres erklärte, „kein Gesetz, auch nicht das Grundgesetz“ könne „der Bundesregierung“ vorgeben, was sie tun und zu lassen habe, mochte man noch von einem plötzlichen Blackout ausgehen.

    Warum sollte nicht auch der Bundesjustizminister im Zustand der geistigen Übernachtung und Überarbeitung einmal rechts und links verwechseln. Kann doch jedem passieren, dass ihm die Hutschnur platzt, dass er denen das Wort abschneiden möchte, die nicht aufhören wollen, Kritik zu üben.

    Wenig später erfuhren wir dann freilich, dass das alles durchaus ernst gemeint war. Herauskam, was nicht herauskommen sollte. An die Öffentlichkeit drang, dass im Auftrag des Ministers und unter Aufsicht seiner Mitarbeiter eine privatrechtlich verfasste „Task Force“ aufgebaut wird.

    Eine Eingreiftruppe, die das Internet reinigen soll, indem sie löscht oder zu löschen anregt, wodurch sich andere beleidigt, entlarvt oder bloßgestellt fühlen könnten. Mit anderen Worten, die Zensur, die man staatlich (noch) nicht ausüben darf, soll kurzerhand „outgesourced“, privatisiert werden. Ein Dienstleister, den man von Fall zu Fall beauftragt, übernimmt dann das schmutzige Geschäft.

    Wer als vereidigter Politiker in einem Rechtsstaat auf solche Winkelzüge verfällt oder auch nur zulässt, dass seine Mitarbeiter solche Pläne schmieden, bei dem haben Angst und Wut, der Hass auf den politischen Gegner, über die Vernunft gesiegt. Er ist nicht mehr Herr seiner selbst, wenn er blind um sich schlägt, sich austobt wie Heiko Maas soeben in einem Gastbeitrag für SpiegelOnline.

    Unter der Überschrift „Im Geiste von Putin, Trump und Erdogan“ versucht er, die AfD mit allem zu steinigen, was ihm gerade in den Sinn kommt, unlogisch, aber bis zur Atemlosigkeit erregt.

    WÄHLT DIESES SOZENPACK AB!
    So schnell wie möglich ….

    Wer solches Gedankengut in sich trägt, der darf in einer Demokratie kein Politiker sein.

    DARUM:
    AFD WÄHLEN!

  159. Islam, eine Ideologie?

    Alle Kriterien der Ideologiekritik im Sinne von Karl Popper liegen vor:

    – dogmatisches Behaupten absoluter Wahrheiten
    – Tendenz zur Immunisierung gegen Kritik
    – Vorhandensein von Verschwörungstheorien
    – utopische Harmonieideale
    – sowie die Behauptung von Werturteilen als Tatsachen

    Der Islam ist auf Basis des Korans:

    – Gesetz, Rechtssystem, Rechtssprechung (Scharia)
    – Politisches System, Theokratie (Staatsgewalt ist allein religiös legitimiert)
    – Kulturdefinition
    – Bestimmung des Verhältnises zwischen Mann und Frau
    – Militärische Anweisung
    – Handlungsanweisung für das tägliche Leben
    – Religion

  160. Die Menschen sind nicht dumm, um feststellen zu müssen, was für eine Gefahr von diesen Sozi Brandstiftern ausgeht ….

    Die Geschichte lehrt uns, (siehe Mao, Lenin, Honecker und viele andere Genossen) wie viel Elend und Leid diese Roten Socken verursacht haben und stellen sich in der heutigen Zeit als Unschuldige und Heilige hin.

    Es ist nicht verwunderlich, dass die Gesamten Sozialistischen Parteien in Europa als Verlierer da stehen und das ist gut so und hat auch seine Gründe.

    Wer g e g e n sein Volk regiert, hat nicht verdient, sich Volksvertreter zu nennen und hat sein recht als Politiker verwirkt.

  161. #194 Lawrence von Arabien (19. Mai 2016 06:58)

    „Alle Kriterien der Ideologiekritik im Sinne von Karl Popper liegen vor:

    – dogmatisches Behaupten absoluter Wahrheiten
    – Tendenz zur Immunisierung gegen Kritik
    – Vorhandensein von Verschwörungstheorien …“

    ***************************************************

    Gehören Sie auch dieser Gemeinde der Verschwörungsleugner an? Die hängen dem Glauben an, daß es keine geheimen (nichtöffentlichen) Absprachen und Agenden gibt. Verschwörungsleugner tragen häufig ihre Aluminiumhüte und besitzen einen ausgeprägten Sinn für Humor, da kommt mancher Kölscher Büttenredner nicht mit.

    Sebastian Bartoschek, DA, Die Psychologie der Verschwörungstheorien

    https://www.youtube.com/watch?v=AEWzJBkqWts

    Popper („Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“) war übrigens der Lehrer von George Soros („Open Society Foundations“).

  162. Ich bin kein Vereinsmeier!

    Ich gehöre weder einer Gemeinde, Sekte, Ideologie oder ähnlicher Gruppe an …

    Ich bilde mir meine Meinung selber und brauche k e i n e Meinungsmacher die mich bei der Hand nehmen.

    Ich lebe in der Realität und registriere.

  163. #198 Lawrence von Arabien (19. Mai 2016 15:23)

    Dann frage ich konkreter: Sind Sie ein Verschwörungsleugner?

    Ideologe ist das Synonym des Brillenträgers für den Meinungsgegner. Dieser ist subjektiv, während der Brillenträger die Objektivität vertritt.

Comments are closed.