Das dänische Staatsfernsehen brachte einen Dokumentarfilm über Selbstverteidigungsgruppierungen in Deutschland. Im TV DR „Horisont: I Kamp for fædrelandet“ (Im Kampf fürs Vaterland) berichtete der Deutschlandkorrespondent Michael Reiter (Berlin), wie Bürgerwehren in Deutschland entstehen, um sich auf die Folgen durch die unkontrollierte Massenzuwanderung vorzubereiten. Zur Selbstverteidigung würden sie sich mit Nahrungsmitteln und Waffen versorgen – in Erwartung kriegsähnlicher Zustände.

(Von Alster)

Reiter hat sich für seine Reportage – in der viele deutsche O-Töne zu hören sind – ein halbes Jahr vornehmlich in der Kleinstadt Altenburg, 60 km von Dresden entfernt, umgesehen. Sein Film vermittelt den Eindruck, dass in Deutschland jederzeit ein Bürgerkrieg ausbrechen kann; dabei trifft er auf Menschen, die es teilweise, vorsichtig ausgedrückt, auf die Spitze treiben und mit ihrem Habitus mehr als ein „Geschmäckle“ hinterlassen – jedenfalls bei uns, aber nicht so bei unserem nördlichen Nachbar. Im Ganzen wird eine nachvollziehbare Tendenz aufgezeigt, die in der Resonanz gar nicht überraschte und ganz richtig verstanden wird. So wird in Kommentaren auf die Migrantenkriminalität in Deutschland nur in den ersten drei Monaten 2016 hingewiesen mit 526 Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffen, 72 Morden und Mordversuche, 593 Gewaltverbrechen und 227 Übergriffe auf Kinder.

Im Hinblick auf Deutschlands Lage und Bedeutung für Europa gibt es in Dänemark durchaus die Meinung, dass die Schlacht um Europa gewonnen wäre, wenn sich die Deutschen erfolgreich gegen die Masseninvasion und mithin der EU wehren würden. Allgemein ist man darüber erstaunt, dass das dänische Fernsehen, das statt DR (DanmarkRadio) oft „DDR“ genannt wird, diese Dokumentation zur besten Sendezeit gebracht hat.

Hier der Film, den es (noch) nicht auf Youtube gibt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

49 KOMMENTARE

  1. Diese Vorbereitungen auf kommende bürgerkriegsähnliche Zustände tätigt heute jeder verantwortungsbewußte Bürger.
    Schon vor fast 10 Jahren schrieb Ulfkotte das entsprechende Buch dazu.
    Ich kann nur jedem raten sich entsprechend mit Lebensmitteln und handelsüblichen Waffen vorzubereiten und sich vor allem mit seinen Nachbarn für den Notfall abzustimmen.
    Aber genau am letzten Punkt stehe ich hier im Dorf auf fast verlorenem Posten. Zu sehr trügt hier der Schein einer „intakten“ Welt über das kommende Unheil hinweg.
    50% hier fühlen sich der gutmenschlichen Ideologie verpflichtet. In meiner direkten Nachbarschaft sind es 90%. Und der Rest? Der steckt den Kopf in den Sand.

  2. Deutschland bewaffnet sich, aus gutem Grund!
    Aber wir sind ja alle nur paranoid, fragt mal Gutmenschen.
    Ich für meinen Teil bin jedenfalls sehr gut gewappnet wenn es hier rund geht!

    MERKEL MUSS WEG!

  3. Sozialisten haben nur Gewalt im Kopf. Immer wieder kommt die Frage; Was willst du denn mit den Asylanten machen, alle umbringen?

    Sozialisten kennen wohl keine Transportmittel, die denken ständig nur ans Töten. Gerne beruhige ich Sozialisten mit folgendem Satz; Sobald hier das grosse Sozialistenschlachten beginnt, flüchten die Flüchtlinge garantiert weiter.

  4. Was ist denn eigentlich, wenn hier mal ’ne Wirtschaftskrise ausbricht und es nichts mehr geschenkt gibt.

    Gehen dann alle wieder zurück? Wenn ja, wäre es nicht besser, auf Geld zu verzichten in dem Wissen, dass die Kinder wieder sicher alleine in die Schule gehen können?

  5. #4 Verwirrter

    Transportmittel

    Nur die internationalen Flughäfen in Deutschland fertigen pro Jahr 140-150 Millionen Passagiere ab. Wenn die 2 Millionen illegal eingereiste Illegalen wieder nach Hause fliegen, würden die Flughäfen diese Mehrarbeit gar nicht bemerken. Lächerliche 1% mehr Flüge würden nicht einmal lernsensible Anwohner bemerken. So viel zum Lieblingsargument der Linken, man könne die Illegalen gar nicht mehr Abschieben, da das (logistisch) nicht zu bewältigen sein.

  6. Es sind oftmals keine Flüchtlinge, sondern aggresive Landnehmer (Invasoren)

    In diesem großartigen Film wird es gleich am deutlich – Aggressive Sozialstaats- und Wohlstansplünderer – schreien (wie Kriegsgeschrei) Where do you go? Germoney!!

    Das sind keine Flüchtlinge sondern Leute die unsere Sozialsysteme ausplündern wollen und die wirtschaftlichen Vorteile an sich reißen die unser Land bietet.

    Merkel diese politische Nichtsnutzin hat dies völlig ignoriert und war unfähig im Sinne unseres Landes und Volkes zu handeln – Weg mit Merkel – Weg mit dieser regierungsunfähigen Darstellerin.

    Diese Bilder von Schreienden Invasoren in guter Kleidung hätte das linksverdreckte öffentliche Fernsehen in Deutschland niemals gezeigt.

    Deutschland wird belogen und betrogen, unsere Gelder werden für Sozialschnorrer wie aggressive, überwiegend junge muslimische Männer aus dem Fenster geworfen.

  7. Wenn du statt einem Menschen gleich 3 oder 5 Menschen helfen kannst, dann helfe den 3 oder 5. Einen einzigen Menschen den westeuropäischen Lebensstandard zu bieten und die anderen in ihrem Heimatland verrecken zu lassen ist unmoralisch und unethisch.

    Mit einem Bruchteil der finanziellen Ressourcen könnte man direkt in Syrien, dem Irak oder Afghanistan viel mehr Menschen helfen als hier in Deutschland.

    Die Aufnahme von ein oder zwei Millionen Menschen hier in Deutschland ist ein ethisches Verbrechen.

  8. Na ist doch voll i.O. sich zu wehren.

    Hatte gestern hier auch so einen Fall-zuerst bisschen „diffus“ in mir. Dann wollte ich doch einschreiten, kam zum Glück nicht dazu. Na ja, einer gegen 12 könnte schon bisschen blöd werden….
    Falls sich heute wiederholt sind Gegenmaßnahmen getroffen.Zuerst habe ich heute schon mal mit den Verantwortlichen geredet (war auch bisschen blöd),
    hat es nichts genützt..na ja, man kennt ja auch noch Leute aus dem „weiteren Bekanntenkreis“..
    „Wir schaffen das.“

    Kopp in Sand stecken geht auf Dauer nicht.
    Irgendwann wird sich Jeder positionieren müssen !
    Hätte zwar nie gedacht dass ich das noch einmal so erleben muss, aber ist so !! Verdammtes Schei..Pack.

    Übrigens, falls mal nötig.
    Muss nicht immer Pfefferspray sein. Einfaches Haarspray geht auch. Das haben ja viele Frauen in der Handtasche. Gut ist deshalb dass da niemand bei Verteidigung ,und möglichen Folgen,Vorsatz unterstellen kann. Bei manchen ( Rechtspupis) gilt ja ein Pfefferspray-Einsatz schon als Angriff.
    Bei Linken würde das dann als „Zivilcourage“ angetan. Speiübel….

  9. […]
    Sein Film vermittelt den Eindruck, dass in Deutschland jederzeit ein Bürgerkrieg ausbrechen kann
    […]

    Wenn man bedenkt, dass mehr oder weniger offiziell mit acht Mio. „Flüchtlingen™“ gerechnet wird, muss man sich über die dadurch entstehenden Zustände keine Illusionen machen.

  10. In Berlin haben sogar türkische Restaurant Geschäftsinhaber eine Bürgerwehr gegrüdet. Die haben genug von multikriminellen Räubern (Antänzer)Grabschern (Ficki-Ficki) und dealenden Negern.

    Köln verzeichnet ja auch einen Rückgang bei den Besuchern und Touristen. Egal, Hauptsache schön bunt und immer eine Armlänge Abstand halten.

  11. Der deutsche Rumpfstaat schlägt sich recht wacker im Wettlauf gegen die Völkerwanderung

    Man sollte nicht vergessen, daß der Wettlauf gegen die morgenländisch-afrikanische Völkerwanderung im deutschen Rumpfstaat eine Bewegung im erschwerenden Element ist, wie der große preußische Kriegsphilosoph Carl von Clausewitz sagen würde. Im Rahmen der Umerziehung genannten psychologischen Kriegführung des VS-amerikanischen Landfeindes wird uns Deutschen ja bekanntlich von früh bis spät eingetrichtert, daß wir von Unmenschen und Menschenfressern abstammen würden und daß die Fremdlinge, die unser Land besetzt haben, uns befreit hätten. So sehr also auch andere europäische Länder unter den allgemeinen Übeln des Liberalismus, des Kosmopolitismus und des Pazifismus leiden mögen, die dortigen Vaterlandsfreunde haben es also nicht annähernd so schwer. Daher sind 15% der Stimmen für die Alternative FÜR Deutschland und 40,000 Recken bei den Heroen von PEGIDA sind also recht ordentlich. Ebenso betreiben die Parteiengecken ihre Gaukelei mit Obergrenzen und Abschiebungen wohl nicht aus Spaß…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  12. #8 Cendrillon

    Kommt darauf wo man hilft. Im Südsudan z.B. könnte man mit der Sozialkohle die hier bei uns ein Asylbetrüger aus Nordafrika abgreift locker 50-70 echten Flüchtlingen das Leben im Südsudan mehr als verbessern.

    So viel zum Thema verlogener Humanismus der BRD-Gutmenschen, AntifaSA und Konsorten/Gesindel. Die werfen hier in Deutschland Millionen schlitzohrigen Asylbetrügern nur so in den Rachen, und dass es echte Flüchtlinge gibt die schlecht versorgt werden juckt diese Idioten nicht, die lassen sich lieber von Betrügern abzocken und schauen zu wie die unser Land zerstören. Denen ist nur wichtig, dass Deutschland verreckt, mehr nicht.

  13. #8 Cendrillon (16. Mai 2016 14:48)

    Wenn du statt einem Menschen gleich 3 oder 5 Menschen helfen kannst, dann helfe den 3 oder 5. Einen einzigen Menschen den westeuropäischen Lebensstandard zu bieten und die anderen in ihrem Heimatland verrecken zu lassen ist unmoralisch und unethisch.
    ##############################################

    Wie kann es sein, dass Sie meine Gedanken und in der Vergangenheit unzählige male geäußerten Worte gegenüber noch immer völlig naiven, gutgläubigen und zu einem tieferen Nachdenken leider nicht fähigen Mitmenschen, hier
    1:1 wiedergeben??!!
    Diese Argumente müßten eigentlich in jeder Sendung im Fernsehen/Radio, wo Leute mit Geist sitzen, vorgebracht werden!
    Diese Tatsache ist doch so offensichtlich, dass
    sie auch jeder gute Mensch, einschl. Grüne und Linke Politiker begreifen müßten!

  14. Wo sind eigentlich die Gutmenschen die vor 20 Jahren so viele Impfungen gespendet haben? Eure geimpften Afrika-Kinder sind mittlerweile alle erwachsen und haben nichts zu Fressen ihr Vollpfosten! Ihr habt vergessen Bauern auszubilden welche Nahrung produzieren, Ihr Oberdeppen!

  15. Ich kann zwar kein Dänisch, mußte mir das Video aber trotzdem bis zum Schluß anschauen.

  16. Reingebracht haben sie uns die Politiker, rausbringen muessen wir sie selbst!
    Wir werden von Satanisten regiert!

  17. #25 BePe (16. Mai 2016 15:11)

    ….
    „Die Österreicher bereiten sich ja auch schon vor. Mir kam zu Ohren, dass man kaum noch Munition und Waffen (Glocks) ohne Wartezeit bekommen kann.“

    Bei uns sind Waffensachkundelehrgänge bei meinem Büchsenmacher bis zum Sommer ausgebucht ..

  18. Was da auf Zuruf der Merkel von überall her anschwirrt, sind primitive Abenteurer und sind als Bittleiher anzusehen. Früher hatte man noch in der Monarchie gegen derart ziehendes Personal, eigene Hunde gezüchtet um sie von Haus und Hof abzuhalten. Man gab ihnen ein STück Brot und das wars dann.

  19. @#28 Verwirrter , diese Eu-Bonzen wollen alle Jungen und die par Gebildeten aus Afrika nach Europa locken, aber in Afrika liegen die großen Getreidefarmen von Gadaffi stillgelegt und versanden weil es keine Arbeiter gibt, denn die sind als Abenteurer am Wege nach D. und erwarten hier Geld, einen BMW und ein Haus von uns.
    Dafür muss die EU jedes Monat 50.000 Tonnen Getreide nach Afrika verschiffen um die Kinder und Alten durchzufüttern.

  20. Der Film gibt einen guten Einblick in die Situation vor Ort
    Die „Flüchtlinge“ machen sich überall breit, ohne daas das Volk gefragt wurde
    Es ist an der Zeit, dass wir Deutsche zusammen stehen, gegen die islamische Bedrohung

  21. Richtig, 28, Verwirrter, jahrelang haben sie gespendet gespendet, Impfungen, Ärzte ohne Grenzen, Karlheinz Böhm, usw, haben die afrikaanse Kinder alle Bomberlgesund gemacht, und nun haben wir sie hier, und nehmen , und müssen um unser Hab und Gut und Gesundheit bangen

  22. In letzter Zeit denke ich oft an Platons Höhlengleichnis: das Gros der Buntländer sitzt in seiner Höhle und ist zufrieden, die Schrankwand „Eiche Rustikal“ nach jahrelanger Plackerei endlich abbezahlt zu haben. Die bunten Bilder, die auf dem Fuchteltelefon und der Flachbildglotze gezeigt werden, bilden Michels Realität: RTL-Asi-TV, Song Contest, die „Gebildeteren“ sind genauso denkfaul und gucken Anne Will und ttt.
    Wer ihnen sagt, dass die Bildchen in der Höhle rein gar nichts mit der Realität zu tun haben, wird ausgelacht und schließlich angefeindet. Was herzlich egal ist. Jeder hat die Möglichkeit, aus seiner Höhle herauszugehen. Wer es nicht möchte, um dn ist es nicht schade, wenn die Realität ihn einholt.

  23. @BenniS,

    …guter Beitrag , das Höhlengleichnis geht mit beinahe jeden Tag durch den Kopf…
    …bezüglich der Bessermenschen im Elfenbeinturm, aber auch bezüglich der friedliebenden „Geburts-Moslems“, die sich ständig distanzieren, aber eben nicht auseinandersetzen und den Mut haben, auszusteigen aus der Gewalt-Ideologie…
    Frage mich sehr oft, was wäre, wenn ich in diese Ideologie hineingeboren worden wäre…
    …hätte ich den Verstand und den Mut, mich zu befreien aus dieser Höhle?
    Würde ich als Einzelkämpfer mein Leben riskieren?
    Und ich muss leider sagen, dass ich trotz meines ausgepragten Willens vielleicht doch zu „schwach“ wäre…..
    Wo sind die frauenrechtlerinnen, wie Sabatina James, die den Frauen wirklich helfen sich aus diesen Fesseln zu befreien..
    ..es wäre wenigstens ein Anfang..
    Denn gerade die „moderaten“ Muslime, die behaupten, Erdolf zu hassen, sind diejenigen, die seine Ideologie, wenn auch unbewusst legitimieren, weil j alles „doch nicht sooo schlimm zu sein scheint, oder, um es mit den Worten Hamed Abdel Samads zu sagen: sie sind nicht friedlich, WEIL sie Moslems sind, sondern obwohl sie Moslems sind….
    Wir können sie nicht „wegzaubern“, aber ihnen die Augen öffnen, das ist Nächstenliebe und nicht, sie in ihrem Fanatismus zu bestätigen…, einem Fanatismus, der unsere Kinder tötet…

    SAPERE AUDE

  24. Der italienische Comedian und Chef der zweitgrößten Partei des Landes, Beppe Grillo (67), hat sich abfällig über den neuen Londoner Bürgermeister Sadiq Khan (45) geäußert.

    ? Der erste muslimische Politiker an der Spitze der englischen Hauptstadt könnte sich bald „in Westminster in die Luft sprengen“, sagte Grillo.

  25. @BenniS
    ttt steht für die drei journalistischen Ts, die laut Markwort Auflage bringen:
    Titten
    Tote
    Tiere

    Na also. Es ist doch heute alles vertreten in der Islamdebatte.

  26. Uns wird nichts anderes übrigbleiben, als uns mit den vernünftigen, fortschrittlichen Kräften im Ausland, und dazu zählt auch unser nördlicher Nachbar Dänemark, zusammenzuschließen.

  27. Ich weiss, es klingt vielleicht unverschämt, aber trotzdem die vorsichtige Frage:

    Ist vielleicht beabsichtigt, den Film auch mit deutschen oder englischen Untertiteln zu versehen?

  28. Danke fuer den Link zu dieser Doku. Ich habe sie mir angeschaut, kann aber nicht finden, dass Einige mit ihrem Habitus ein Geschmaeckle hinterlassen. Ganz im Gegenteil handeln sie voraosschauend und bereiten sich auf das vor, was notwendigerweise kommen wird. Das schauerliche Erwachen aus dem Fluechtlingswahn.
    Ich teile die Befuerchtungen der dort interviewten Menschen. Zwar lebe ich nicht mehr in Deutschland, habe dort aber Familie. Diese habe ich im April besucht, war in Gelsenkirchen und total geschockt. Wasserpfeifencafes im tiefsten Ruhrgebiet. Das Strassenbild gepraegt von Tuerken und Arabern. Das war mal meine Heimat – war. Das Kapitel konnte ich schliessen.
    Meine Verwandten, auf meine Eindruecke angesprochen, antworteten lediglich: „ja ne, iss so, kanns’te nix machen, iss eben so“.

  29. Einer der Interviewten in der Doku stellt die Frage, was ist, wenn das Geld an die Migranten eines Tages nicht mehr fliesst, wenn also der deutsche Staat nicht mehr in der Lage sein sollte, Stuetze zu bezahlen. Da der Grossteil der auslaendischen „Facharbeiter“ auf Lebenszeit auf Stuetze angewiesen sein wird, eine berechtigte Frage.
    Ein Scenario: Die Buergschaften in hundertfacher Milliardenhoehe fuer Griechenland und was weiss ich fuer wen noch werden faellig. Finanzkrise. Enteignung von Sparguthaben. Und dennoch wird der deutsche Staat von einem Tag auf den andern zahlungsunfaehig sein.
    Was dann? Aufruhr, Chaos. Ende Gelaende. Darauf sollte man vorbereitet sein. Das Leben in einer Stadt wie Gelsenkirchen wird dann, vorsichtig ausgedrueckt – schwierig.
    Die Flutung mit Migranten wird in so einem Fall zu buergerkriegsaehnlichen Zustaenden fuehren, die oeffentliche Ordnung wird zusammenbrechen. Und dann!?
    Mich erstaunt, wie offen und vorurteilsfrei das daenische Fernsehen berichtet. Im deutschen Fernsehen sucht man vergeblich nach Dokus ueber Widerstand gegen Merkels Politik. Die wissen schon weshalb

Comments are closed.