gotenstrIm Zuge des Bevölkerungsaustauschs und der forcierten Islamisierung werden tagtäglich in allen Städten und Städtchen unserer mit Füßen getretenen Heimat auf Teufel komm raus fieberhaft „Flüchtlingsheime“, das heißt, so genannte „Übergangsheime“ für die nach einem besseren Leben hechelnden Invasoren aus aller Welt parat gemacht. Der Bürger soll sich darüber freuen, bei der Umvolkung helfen und gefälligst das Maul halten, weil er eh nicht weiß, was gut für sein Land ist.

(Von Verena B., Bonn)

In der Gotenstraße 7-9 in Bad Godesberg-Plittersdorf (Foto oben), wo die früheren Bundesbeamtensiedlungen längst mit Vollverschleierten, Hidschabs und ihren Großfamilien belegt sind, soll jetzt ein Bürohaus gekauft und für „Flüchtlinge“ zur Verfügung gestellt werden. (Pfarrer Siegfried Eckert: „Junge Flüchtlinge – Männer – sind eine Chance“, „Leider gibt es auch ‚andere Pole‘, nämlich sozialneidische Menschen!“ und „Nur gemeinsam sind wir stark!“). Für den Kauf und die moslemgerechte Sanierung rechnen die Fachleute mit rund 2,1 Millionen, das Ganze für die Unterbringung von 60 Asylbetrügern. Die wütenden Anwohner kritisierten das heftig und stellten in ihrer grenzenlosen Naivität einen Bürgerantrag, um das Heim zu verhindern. Doch die Bezirksverwaltungsstelle schlug vor, den Antrag wegen des „bestehenden Sachverhalts“ von der Tagesordnung zu nehmen.

Dem Antrag von Nicole Unterseh (Grüne) folgten die Politiker mehrheitlich gegen die Stimmen vom Bürger Bund Bonn (BBB), FDP und „Die Godesberger“. Die 15 Anlieger quittierten das ihnen verwehrte Rederecht mit Unmut. Von „Was sollen dann Bürgeranträge?“ oder „Unsere Stimmen kriegen Sie nicht mehr“ bis hin zu „Sie werden doch von uns finanziert“ reichten die Äußerungen. Die Einwände von hinten verglich der CDU-Stadtverordnete Alfred Giersberg mit „Zwischenrufen in der Nazi-Zeit“. Das sorgte für Empörung.

Der General-Anzeiger berichtet:

[..] In ihrer Stellungnahme zum Bürgerantrag hatte die Verwaltung begründet, warum sie sich – trotz momentan rückläufiger Flüchtlingszahlen – für das Gebäude entschieden hat. In städtischen Unterkünften seien immer noch 3500 Menschen untergebracht. Man wolle zweckentfremdete Bauten – wie Turnhallen – baldmöglichst freigeben. Zum anderen stünden andere genutzte Gebäude nur temporär zur Verfügung, da es langfristig andere Pläne dafür gebe. „Die Verwaltung möchte zudem besser aufgestellt sein, wenn es zu erneut ansteigenden Flüchtlingszahlen kommt.“ Insofern müssten neue Unterkünfte für Bonn künftig zugewiesene, aber auch schon hier lebende Menschen her. [..] Der Kauf erfolge zu einem marktüblichen Preis. „Günstiger als der Kauf und Umbau des Bürogebäudes ist nur die Unterbringung in Wohnungen“, meint die Stadt. Die seien aber derzeit kaum zu bekommen.

Das Bürogebäude vermittelt den Eindruck, als sei es bewohnt: Überall Schilder von Firmen und Organisationen, die sich offenbar in Luft aufgelöst haben. Ich sprach eine ältere Dame an und fragte, ob sie sich schon auf die Neubürger mit der bereichernden Kultur freue. Da antwortete die Dame politisch ziemlich inkorrekt und sagte unter anderem wütend, am schlimmsten seien die Kirchen und am allerschlimmsten sei der Pfarrer Wolfgang Picken. Desweiteren nannte sie die Bezirksbürgermeisterin Simone Stein-Lücke, der es nur ums Geld gehe mit ihrer Agentur (Bonne Nouvelle) für Unternehmenskommunikation. Aber nach den Bundestagswahlen würden die sich alle noch wundern, sagte sie im Weggehen triumphierend.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

58 KOMMENTARE

  1. Die Helldeutsche, Gutmenschliche Shariapolizei ist unterwegs um Deutschlandfahnen von Autos zu entfernen und Dunkelmenschen über ihre Schandtat mit folgende Vorhaltungen auf zu klären:

    „Lieber Autofahrer,
    Liebe Autofahrerin,

    Ich habe ihre DEUTSCHLAND-FAHNE entfernt.
    Egal aus welcher Motivation sie diese Fahne angebracht haben sie produziert in jedem Fall NATIONALISMUS.
    NEE?
    DOCH!
    Diese Fahne steht nicht für Fussball oder irgendeinem Team sondern für
    DEUTSCHE IDENTITÄT!“

    „Dear Car driver.
    I have removed your German flag.
    Regardless of the motivation out of which you have attached that flag it produces at any rate NATIONALISM
    NO?
    OH YES!
    This flag does not represent football or any team but
    GERMAN IDENTITY“

    Das Bild ist zu sehen bei, the picture can be viewed at: http://www.geenstijl.nl/. Helaas moet ik constateren dat een gedeelte van de Duitse bevolking van Lotje getikt is. The inescapable conclusion is that a part of the German population belongs in a loony bin.

  2. Ich habe eben „kulturzeit extra: Making Heimat“ gesehen und das hatte genau das zum Thema.
    Irgendwelche Architekten bieten „kreative“ Lösungen an.
    Wo war eigentlich diese „Kreativität“ die letzten 15 Jahre ? Oder wird man nur „kreativ“, wenn der Bund die Kohle dafür bereitstellt (Stichwort Asylindustrie) ?
    Oder braucht’s keine „Kreativität“, solange es sich bloß um Kartoffeln handelt ?
    Diese „intellektuelle“ Anbiederung in Sachen Asylproblematik kotzt mich langsam an.
    „Integration funktioniert nur mittels Begegnung“. na dann schlage ich vor, dass sich die Damen und Herren „Architekten“ mit ihren steinzeitlich orientierten Neubürgern genau dort zusammen einnisten, dann sehen wir ja, wie diese „Begegnung“ dauerhaft Früchte trägt. Sind ja alles kommende Kernphysiker, Chirurgen und Informatiker, ne ?
    Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte !!

  3. BONN; BERLIN UND ÜBERALL: ICH KANN GAR NICHT SO VIEL FRESSEN WIE ICH KOTZEN MÖCHTE!!!

    ———-
    „Stampfen ganze Stadt aus dem Boden
    „Fertighäuser für Flüchtlinge: Bau in Berlin hat begonnen
    Aktualisiert am Donnerstag, 16.06.2016, 14:45

    Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) informierte sich am Donnerstag auf der Baustelle im Bezirk Marzahn-Hellersdorf über den Fortschritt. „Es ist ein Gebot der Menschlichkeit, Flüchtlingen so gut wie möglich zu helfen“, sagte er. „Im Herbst war die Idee da, heute stehen wir im Rohbau – das geht schon zügig.“

    Die ersten der zehn in Verantwortung des Senats errichteten Unterkünfte sollen im ersten Quartal 2017 bezogen werden, alle bis Ende 2017 fertig sein. Hier werden sowohl Wohnungen für Familien wie auch Gemeinschaftsunterkünfte eingerichtet. Dazu kommen Spielzimmer, Gemeinschaftsräume, Arztzimmer, Waschküchen, Spiel- und Sportplätze.
    Wohnraum für 35.000 Menschen

    Ein fünfgeschossiges Haus kann etwa 75 Flüchtlinge aufnehmen, pro Standort sollen sechs Häuser gebaut werden. Nach zehn Jahren, wenn es genügend andere Wohnungen für Flüchtlinge gebe, sollen die Unterkünfte zu Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen für Studenten oder Senioren umgewandelt werden, wie Geisel sagte.

    Weitere Fertighäuser errichten die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften und die Berlinovo. Insgesamt werde in zweieinhalb Jahren Wohnraum für 35.000 Menschen geschaffen, betonte Geisel. „Wir stampfen eine ganze Stadt aus dem Boden.“ Das geschehe zusätzlich zum normalen Wohnungsbau. Flüchtlinge würden gegenüber Wohnungslosen und anderen Bedürftigen nicht bevorzugt.

    http://www.focus.de/regional/berlin/stampfen-ganze-stadt-aus-dem-boden-fertighaeusern-fuer-fluechtlinge-bau-in-berlin-hat-begonnen_id_5639743.html
    Archiv: http://archive.is/HWOUw

  4. Klasse, super !!!

    Alles noch viel zu wenig !!! Man sollte nun auch endlich mal die deutschen Frauen dazu zwingen, zumindest ein Kopftuch in der Öffentlichkeit zu tragen, Burka wäre allerdins besser.
    Männer, die keinen Rauschebart haben, sofort auf offener Straße enthaupten !

    Wer dabei erwischt wird im Supermarkt Schweineschnitzel zu kaufen, enthaupten !

    Wer seine Frau verteidigt gegenüber den armen traumatisierten Moslems, enthaupten !

    Wer sich in der deutschen Öffentlichkeit noch anständig verhält, enthaupten … usw. usf.

  5. Deutschland erlebt eine planmäßige Zerstörung von innen heraus, bei dem selbst die Flüchtlinge und Islamisten nichts weiter als ein Mittel zum Zweck sind..!

  6. #5 Schnitzel0815 (17. Jun 2016 20:07)

    „Nach zehn Jahren, wenn es genügend andere Wohnungen für Flüchtlinge gebe, sollen die Unterkünfte zu Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen für Studenten oder Senioren umgewandelt werden, wie Geisel sagte.“

    Na das ist doch schon, wenn die Buden in 10 Jahren totale Messimüllhalden sind dürfen deutsche Studenten und Rentner rein, die Flüchtelanten haben dann ja schon was besseres.

    Diese verdammte zynische Drecksau

  7. Am 20. Juli werden die Volks-, Vaterlands- und Heimatschänder wieder heuchlerisch des Oberst von Stauffenberg gedenken. Wo sind die heutigen Freiheitskämpfer, die uns vor ihnen schützen?

  8. Vor ein paar Jahren begann in der Schweiz die Spitalschliessungswelle. Wir hatten schon viele Spitäler, alle 25km stand so ein Ding. In meinem Tal war die Spitaldichte noch grösser, da standen 4 Spitäler auf einer Länge von 60km.

    Drei Mal dürft Ihr raten wer in die leerstehenden Spitäler einquartiert wurde.

  9. Ganz abgesehen davon, es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge. Es sind illegale Eindringlinge.

    Es sind auch keine „Schutzsuchenden“ oder wie immer man diese Eindringlinge bezeichnen mag.

    Fakt ist: Sie steigen von Menschenhändlern organisiert in Libyen in Boote. Sie haben viel Geld gezahlt für die „Überfahrt“ nach Europa. Ihnen wurde versprochen, sie werden bei „Anruf“ mit SOS von EU-Schiffen direkt abgeholt und in die EU gebracht. Befragungen vor Ort durch englische Reporter ergaben, diese Menschen begeben sich ausschliesslich aus wirtschaftlichen Gründen auf diese Reise.

    Die EU-Schiffe fungieren praktisch als „Shuttle-Service“ zwischen Libyen und Europa.

    Wieviel Geld bekommen sie dafür von den Menschenhändlern als „Provision“?

    Es wird höchste Zeit, das der Bürger sein grundgesetzlich verankertes Widerstandsrecht wahrnimmt.

    http://www.sezession.de/wp-content/uploads/2015/10/widerstandsrecht-waldstein1.pdf

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Da hilft KEIN Reden, Planen, Aktionismus oder Beruhigung.

    Es bleibt rechtswidrig und verfassungswidrig.

    Die Medien leisten mit ihre Art der Berichterstattung vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Bahn- und Busunternehmer leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Die Hilfsorganisationen leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Die Vermieter von Unterkünften leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Selbst die Polizei und die Bundeswehr leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Gerade die Polizei kennt aufgrund ihrer Ausbildung die Strafbarkeit der illegalen Einreise nach $§95ff AufenthG.

  10. Steuererklärung zu spät abgegeben ( Zwangsgeld )
    Gewerbesteuer Vorauszahlung zu spät( Zwangsgeld)
    War nicht angeschnallt ( 30 Euronen )
    Zu schnell gefahren ( 25 Euro )
    Zu schnell gefahren ( 25 Euro )
    Zu schnell gefahren ( 25 Euro )
    Berufsgenossenschaft ( eine staatlich legitimierte Mafia Organisation ) will höhere Beiträge.
    DAK ( freiwillig ) will höhere Beiträge
    War nicht angeschnallt ( 30 Euro )

    All diejenigen die welche mit dem Merkel und den links, rot, grünen Päderasten noch Refuee welcome schreien werden das bitter bereuen. Irgendwann ist das Steuern- und Strafe zahlende „Pack“ nämlich weg, gestorben oder geflüchtet, wer weiß.
    Gibt es nichts mehr zu holen, werden die mohamedanischen Merkel-Invasoren gegenüber ihren versagenden Gastgebern ( Kuffar ) unerbittlich sein. Hosianna!

  11. Was viele nicht wissen, vermutlich weil rechnen so schwierig ist, ist der „Lohn“ eines Hartz-4 „Arbeiters“:

    Die Summe aller Hartz-4 Bezüge (Wohnkosten, „Taschengeld“, Sozialticket, GEZ-Befreiung)
    beträgt 957,- Euro.
    Er ist krankenversichert, braucht nicht jeden Tag außer Haus und kann anrechnungsfrei 100,- dazuverdienen.

    Bei Vollzeiterwerbstätigkeit muss man noch etwa 100,- für die Fahrkosten zur Arbeit bezahlen.

    Um im Ergebnis das gleiche Geld wie ein Hartz-4 Empfänger zur Verfügung zu haben, braucht er also einen Bruttolohn von 1.630,- Euro (Steuerklasse 1 o.Kinder).

    Das entspricht einem Stundenlohn von 9,58 Euro.

    Darunter lohnt sich Arbeiten leider nicht.

    Wir sind bei einer schönen Versklavung angekommen.

    Bei einem Gehalt bis 1.630,- Euro Brutto monatlich lohnt sich Arbeit auf jeden Fall nicht mehr.

  12. In Berlin gibt es die meisten Verbrecher, und hocken alle im Abgeordnetenhaus und im Bimbestag.

  13. @ #12 Verwirrter (17. Jun 2016 20:29)
    Drei Mal dürft Ihr raten wer in die leerstehenden Spitäler einquartiert wurde.
    —————

    Sicherlich obdachlose Einheimische und/oder einheimische Familien mit Kindern, die ein zu geringes Einkommen haben.

    Alles andere wäre asozial und müsste vom Volk entsprechend geächtet werden.

  14. Bereits vor 5 Jahren hat der diplomatische Vertreter des afrikanischen Staates Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf gesagt, was aus Afrika nach Europa kommt:

    Serge Boret Bokwango, Mitglied der Ständigen Vertretung des Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf (UNOG) veröffentlichte am 8. Juni einen offenen Brief auf der italienischen Nachrichten-Webseite „Julienews“: „Die Afrikaner, die ich in Italien sehe sind der Abschaum und Müll Afrikas Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten“ Bokwango abschließend: „Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen ,Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen. Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“ Übrigens: Bokwango ist ein schwarzer Gentleman. Man stelle sich vor, einer unserer Politiker hätte den Mumm und die Mannhaftigkeit, Derartiges (die Wahrheit) zu sagen.

    Quelle:
    *//www.krone.at/Nachrichten/.-Story-267689

    *//info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/der-abschaum-afrikas-was-politik-und-medien-ueber-fluechtlingsstroeme-verschweigen.html

  15. Dem Antrag von Nicole Unterseh (Grüne) folgten die Politiker mehrheitlich gegen die Stimmen vom Bürger Bund Bonn (BBB), FDP und „Die Godesberger“. Die 15 Anlieger quittierten das ihnen verwehrte Rederecht mit Unmut. Von „Was sollen dann Bürgeranträge?“ oder „Unsere Stimmen kriegen Sie nicht mehr“ bis hin zu „Sie werden doch von uns finanziert“ reichten die Äußerungen. Die Einwände von hinten verglich der CDU-Stadtverordnete Alfred Giersberg mit „Zwischenrufen in der Nazi-Zeit“. Das sorgte für Empörung.

    Ja, da trauen sie es sich noch, unsere Politiker, ihre tumben Wähler zu beschimpfen. Die Damen und Herren sind sich nämlich sicher, dass der Michel viel zu gut erzogen ist, um handgreiflich zu werden. Ich freue mich auf den Tag, an dem der gutmütige Michel endlich aufwacht, solche Leute einfach von der Bühne holt und in den nächsten Straßengraben wirft. Wird alles noch kommen, wird alles noch kommen.

  16. OT – Motorsport

    Gegen derlei Trübsal hilft nur deutsche Qualität und Wertarbeit d.h. allerbeste deutsche Ingenieursarbeit und Technologie vom allerfeinsten.

    Wie z.B. das Duell Porsche gegen Audi

    morgen ab 15 Uhr

    die 24 Stunden von Le Mans, das schönste und spannendste Autorennen der Welt auf Eurosport.

    Und eins ist sicher: ein deutsches Fabrikat wird gewinnen.

  17. Wir Deutschen stehen für unbezahlbare Löcher in langen Schlangen bei Wohnungsbesichtigungen, wenn wir auf Wohnungssuche sind.
    Dort fließen nicht selten Bestechungsgelder zwischen Mietern, Maklern und Vermietern, in der Hoffnung, dadurch den Zuschlag zu bekommen!
    Und die Illegalen bekommen das Beste vom Besten auf meine Kosten in den Allerwertesten geblasen!
    Was ich unseren Politikern wünsche, darf ich hier nicht schreiben!

  18. Nachtrag:

    Unsere selbsternannte „Polit-Elite“ will uns schlicht und einfach dorthin zurück führen, wo Deutschland ihrer Meinung nach ab Ende des 2. Weltkrieges hätte stehen müssen: in die Ruinen und die Scherbenhaufen, wobei es dieses Mal keinerlei Unterstützung mehr von außen und innen geben wird!

    Und auch die „Neuankömmlinge“ werden nicht lange Spaß am (noch existenten) Wohlstandkuchen haben: Je mehr es werden, desto schneller klappt das ganze System in sich zusammen. Ich tippe auf bereits 2018, wenn unser Staat offen kollabiert und der Kampf um die Resourcen losgeht. In manchen Region und Städten (Berlin, Ruhrgebiet, Pforzheim, Bremen, Rhein-Neckar-Region etc.) sogar schon etwas früher.

    Die Deutschen sind dann längst zu einer kampfunfähigen, verblödeten, heterogenen Masse verkommen, weshalb der Austausch der hiesigen Gesellschaft nur eine Formsache ist.

  19. Bad Godesberg ist verloren.

    Selbst der DLF berichtete darüber:
    Bad Godesberg
    Zwischen Wohlstand und sozialem Brennpunkt

    http://www.deutschlandfunk.de/bad-godesberg-zwischen-wohlstand-und-sozialem-brennpunkt.724.de.html?dram:article_id=357166
    14.6.16

    Überhaupt, das Stadtbild hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Nicht unbedingt zum Guten, so empfinden es die alteingesessenen Bad Godesberger. Und wenn Politik und Polizei nicht höllisch aufpassen, dann kippt die Stimmung bald. Unterschwellig gärt es hier schon lange.

    Godesberger ihrer Identität beraubt
    Das ist inzwischen anders. Heute trifft man in Bad Godesberg vor allem auf Menschen aus der islamischen Welt. „Es ist schon befremdlich, wenn man in der Stadt, in der man geboren wird, wenn man da sehr, sehr vielen verschleierten Frauen begegnet, die teilweise noch Holzmasken tragen, goldene Holzmasken so vor dem Gesicht, und voll verschleiert sind, aus Saudi-Arabien, aus den Golfstaaten, aus Kuwait, aus Jordanien. Und auch sehr viele Marokkaner. Also, wenn man da über den Theaterplatz oder überhaupt durch Godesberg durchgeht, wird das jeder feststellen, das ist eklatant.

    Die Godesberger bleiben zu Hause und haben Angst.

  20. es wurden turnhallen nachdem die migranten auf die ortschaften verteilt wurden als „leerstehend“bezeichnet.

    da stellt sich die frage…
    wie sehr uns das merkelregime und deren transatlantikpresse noch betrügen darf?

    was kommt als nächstes von dem elitären abschaum?

  21. Wie sowas gesteuert und selektiert läuft, kann man auch gerade in HH besichtigen. Da gibt es einen steuerzahlerfinanzierten Kram „FindingPlaces“ von der der Hafencity-Universität (HCU). Einziges Ziel: Bürgerbeteiligung heucheln, damit die 3. Welt in ganz HH dauerhaft angesiedelt werden kann. So läuft das per handverlesenem Publikum, man beachte das technokratische Bürokratengeschwafel („Beteiligungsprozeß“):

    „Wir haben in den vergangenen drei Wochen einen gelungenen Beteiligungsprozess erlebt“, sagte Projektleiterin Prof. Dr. Gesa Ziemer gestern bei der Halbzeitbilanz. Sie sei überrascht, wie konstruktiv die Atmosphäre bei den Workshops sei. „Wir mussten niemanden rausschmeißen.“

    Ohne Worte! Alle Kritiker wurden bereits vorher ausgesiebt. Da wundert, bei dem verbliebenen Ja-und-Amen-Vieh, dieses vorgegebene, alternativlose Ergebnis nicht:

    Ziel sei es, sachlich über die Suche nach Flächen für Flüchtlingsheime zu sprechen und „Verständnis für die Komplexität der Situation zu schaffen“.

    Bei dem Projekt FindingPlaces können sich Hamburger in Workshops und anhand eines Computermodells der Stadt an der Flächensuche für neue Flüchtlingsunterkünfte einbringen und Vorschläge unterbreiten. An den ersten 17 Workshops hätten sich rund 200 Hamburger beteiligt, sagte Ziemer.

    Und diese 200 Hamburger, die sich den Tort angetan haben und nicht rausgeschmissen wurden, weil sie ohnehin schon so rundgelutscht waren wie ein Dattelkern beim Fastenbrechen, beschlossen das:

    Die meisten von den Bürgern vorgeschlagenen Flächen seien Parks oder Grünanlagen, sagte die Wissenschaftlerin. Dabei seien die Workshopteilnehmer in einigen Fällen sogar bereit, Bäume zu fällen. Allerdings seien auch nicht genutzte Sportplätze und Kinderspielplätze vorgeschlagen worden.

    Hamburgs Flüchtlingskoordinator Anselm Sprandel zeigte sich überrascht, dass bei der Suche nach Platz für Flüchtlingsdörfer so oft über Grünanlagen geredet werde. „Grünflächen sind eigentlich immer sakrosankt. Die Bürger aber sind offenbar bereit, darüber zu reden„, sagte Sprandel.

    Nö. Nicht „die Bürger“. Sondern 200 grünbunte Knallis aus einer Millionenstadt, die „Places finden“, wollen Parks den Islamhorden opfern. So sieht es aus.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article207695119/Parks-und-Sportplaetze-fuer-Fluechtlingscamps.html

    Was schrieb doch Sarrazin so schön in seinem neuen Buch, Biloxi hat das heute zitiert:

    „Wenn die politischen Eliten dann noch den widersprüchlichen Utopien gleichzeitig Geltung verschaffen wollen, kann unvermutet die Abschaffung der Wirklichkeit auf der politischen Tagesordnung stehen.“

  22. #21 Cendrillon (17. Jun 2016 20:45)

    OT – Motorsport

    Gegen derlei Trübsal hilft nur deutsche Qualität und Wertarbeit d.h. allerbeste deutsche Ingenieursarbeit und Technologie vom allerfeinsten.

    Wie z.B. das Duell Porsche gegen Audi

    morgen ab 15 Uhr

    die 24 Stunden von Le Mans, das schönste und spannendste Autorennen der Welt auf Eurosport.

    Und eins ist sicher: ein deutsches Fabrikat wird gewinnen.

    ——–

    Das sind doch mal schöne Nachrichten:)
    Muß ab und zu auch mal sein!

  23. Auch wir in Bonn Ippendorf werden ab dem 20.06. bereichert.
    50 Asyler ziehen in die alte Diplomatenschule.
    Wie gut, dass etliche Beklatscher, die einen an der Klatsche haben, direkt daneben wohnen.
    Ich freue mich auf das bunte Treiben und auf die Resozialisierungsmaßnahmen der Bereicherer, die diese an ihren gutmenschlichen Willkommensnachbarn durchführen werden….

  24. #30 sportjunkie (17. Jun 2016 21:38)

    Berichte hier unbedingt von den Reaktionen und Entwicklungen der nächsten Zeit. In einigen Jahren wird es dort auch wie in Bad Godesberg zugehen.
    Gruß aus dem Münsterland, wir kennen uns von diversen Pegidas (über Kara Ben Nemsi).

  25. 3 Terrorverdächtige in Asylquartieren verhaftet
    In Tirol:

    Drei Asylwerber sind am Freitag in Tirol wegen der Beteiligung an syrischen bzw. irakischen Terrormilizen verhaftet worden. „Die Flüchtlinge sollen unter anderem für Milizen in Syrien und im Irak gekämpft oder diesen geholfen haben, die in Österreich als terroristische Vereinigungen eingestuft werden“, teilte Landespolizeidirektor Helmut Tomac mit. Ein 27- jähriger Syrer wird zudem verdächtigt, 20 Kämpfer des Assad- Regimes exekutiert zu haben.

    http://www.krone.at/Oesterreich/3_Terrorverdaechtige_in_Asylquartieren_verhaftet-In_Tirol_-Story-515638

  26. Die BRD ist ein Irrenhaus. Es laufen noch genug merkeldeutsche Gutmenschkreaturen herum, die das Ficklingsmärchen weiter träumen. Die finden es gut, was so in ihrer Ex-Heimat abläuft. Denen kann es gar nicht genug werden. Denen ist auch die letzte Mittelalter-Religion noch Wichsvorlage ihrer kosmopolitischen Toleranz-Onanie. Mehr, mehr, mehr wollen sie.

    Und erst wenn nix mehr deutsch ist, ist die Welt vor dem Deutschen gerettet! Dabei ruiniert dieser Typ des Ewigen Deutschen, der immer die ganze Welt genesen lassen will, diese Welt erst recht. Seine suizidale Sühneaktion gebiert das Gegenteil seiner bunten, hyperhumanistischen Allmachtsträume. Statt Jahrhunderte des Friedens und Aufklärung bedrohen uns dunkle Epochen der Menschenfresserei am Ereignishorizont der Weltgeschichte.

  27. Es stimmt also DOCH, was dem dicken Siggi (SPD) entgegenschallte:

    „Für DIE tut ihr alles, für UNS tut ihr nichts!“

    Gut, es ist müßig, noch einmal zu fragen, aber ich tue es trotzdem …

    Hat eine der etablierten Parteien in den vergangenen 30 Jahren jemals irgend etwas für deutsche Obdachlose getan?
    Wurden da etwa Wohnungen gebaut oder leerstehende Bürogebäude umgewidmet?
    NEIN.

    Hat in den vergangenen 30 Jahren auch nur eine einzige der etablierten Parteien irgend etwas für Deutsche getan, die an oder sogar unterhalb der Armutsgrenze leben müssen?
    NEIN.

    Im Gegenteil – die von SPD-Schröder durchgesetzte Agenda 2010 war eine kalte Enteignung all derer, die in die „Arbeitsosenversicherung“ eingezahlt hatten.

    Gab es jemals für DEUTSCHE Erwerbslose tägliche kostenlose Mahlzeiten, die vom Staat finanziert wurden?
    Oder kostenlose Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel?
    Kostenlosen Eintritt in Museen und Schwimmhallen?
    NEIN.

    Für illegale Einwanderer aber gibt es all das und noch mehr …

    Und wieso bekommen illegal in Deutschland eingedrungene Invasoren kostenlos W-Lan zur Verfügung gestellt?
    Wieso wird DEUTSCHEN Erwerbslosen KEIN kostenloses W-Lan zur Verfügung gestellt?

    Die größte Frechheit aber ist, daß Pfaffen und Politnicks den Unmut über diese Ungleichbehandlung als „Sozialneid“ diffamieren.

  28. 35.000 Euro für einen Schutzbefohlenen ?
    2,1 Millionen mal eben so ?
    35.000 Euro pro Person, da kommt man schon in Bereiche rein, wo man neuen sozialen Wohnraum entsprechend schaffen könnte.
    Und da kämen ja Mieteinnahmen wieder rein, die zur Werterhaltung und Schaffung weiterer Wohnungen verwendet werden können.
    Die Redingenskirchen werden das schöne Gebäude in Bonn so herunterwirtschaften, dass in zwei Jahren locker ein paar hundert tausend Euro nochmal investiert werden dürfen.

    Und die Lage für die Schutzbefohlenen ! Gute 500 Meter zum Rhein. Mehrere ÖPVN Haltestellen in der Nähe. Lebensmittelmärkte fussläufig erreichbar.

    Ne, leider das Geld für die Vögel rauswerfen, als Millionen nachhaltig in den sozialen Wohnungsbau zum Wohle des Deutschen Volkes zu investieren.

  29. merkel, merkeL, merkEL, merKEL, meRKEL, mERKEL, MERKEL

    Die selbstverliebte Nacktschnecke.
    Sie regiert immer noch.
    Bis wann?
    Ist es nicht die Zeit gekommen?
    Die Zeit für ein neuen Anfang?
    Ohne Merkel?
    Ohne Gauk?
    Ohne Schäuble?
    Ohne Gabriel?
    Ohne Grüne
    Ohne EU?
    Ohne Euro?

  30. OT

    DER HINTERLISTIGE MUSLIM HUSSEIN OBAMA:

    „“Auch unsere Herzen sind gebrochen“, sagte er – und forderte abermals schärfere Waffengesetze. An einem provisorischen Gedenkort für die Opfer betonte Obama, dass die Schreckenstat ein Beweis dafür sei, dass die USA verschiedene Schritte benötigten, um den durch eine „verwirrte“ Person verübten Schaden künftig zu limitieren.

    Das Militär könne mit seinen Einsätzen gegen Extremisten im Ausland solche Terrorangriffe wie in Orlando oder wie vergangenes Jahr in San Bernardino nicht aufhalten. Diese seien nicht von gut strukturierten Terrorzellen verübt worden, sondern von gestörten Einzeltätern mit Zugang zu Waffen…““
    OMAR MATEEN war beim Sicherheits-Multi, G4S, angestellt, HATTE ALSO GANZ LEGAL WAFFEN!
    http://www.welt.de/politik/ausland/article156294392/McCain-macht-Obama-fuer-Orlando-Massaker-verantwortlich.html?config=print

    MUSELMANEN_INNEN HEIRATEN SCHRIFTBESITZER(Ahl al-kitab) u. verhelfen so zu Loyalität u. Scheuklappen gegenüber islamischen Terrorakten, Islamisierung… Vielleicht ein Grund, weshalb sich Sozi Michael Neumann weiterhin als Kathole oder Peter Feldmann als Jude führen lassen, um nicht als lebensunwerte Heiden(Kuffar) bei der Sippe ihrer Muslimfrauen zu gelten. Kuffar sind sie laut Koran, aber trotzdem, wenn sie glauben, Jesus-Christus sei Gottessohn u. Thora u. Bibel nicht wie im Koran betrachten.

    Familiäre Zusammenhänge von Omar Mateen, den Tsarnayev-Brüdern und der CIA
    Voltaire Netzwerk | 17. Juni 2016
    http://www.voltairenet.org/article192387.html
    Anm.: Allerdings ziehe ich ein anderes Fazit als bei diesem Artikel. Die o.g. islamischen Terroristen waren/sind sehr wohl fromme Mudschahiddin, sie heucheln der CIA vor, sie seien ihre Agenten, tatsächlich kochen sie ihr eigenes Süppchen, sind Agenten des Islams/Allahs aus der schwarzen Kiste Kaaba zu Mekka. Muslim Obama ist das genehm. Damit er bald in den ganzen USA den „süßen Klang des Muezzinrufs“ hören kann.

  31. Offenbar sind mittlerweile auch die gefährlichen afrikanischen Seuchen hier angekommen.

    Vermehrt wurden durch Augenzeugen „eigenartige“ Krankenwageneinsätze beobachtet:

    Die Krankenwagenbesatzung ist mit einem Infektionschutz-Vollanzug bekleidet, die transportierte Person ist ebenfalls entsprechend „vermummt“. Nach Ablieferung des Patienten beginnt noch vor Ort hektisch eine überaus gründliche Desinfektion der Besatzung.

    Die offene Tuberkulose (Lungenkrankheit) ist nach Behördenangaben angeblich nicht so hoch infektiös, da man mehr als 8 Stunden intensiven Kontakt gehabt haben muss. Kann also dann eigentlich nicht der Grund sein.

    Das Dengue-Fieber wird von Mücken übertragen, kann also auch nicht der Grund sein.

    Malaria wird auch von Mücken übertragen, kann also auch nicht der Grund sein.

    Bleibt eigentlich nur Ebola übrig.

    Wie war das gleich wieder: Antworten würden die Bevölkerung verunsichern?

    Durch die Invasion von 2 Millionen Nordafrikanern jährlich wird die Vor-Ort-Massenproduktion von passendem Impfstoff endlich hochrentabel:

    *//www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/msd-investiert-millionen-pharmahersteller-will-in-burgwedel-ebola-impfstoffe-produzieren/13745150.html

  32. OT

    MICHEL BLECHT u. GUCKT IN DIE RÖHRE

    Versorgung von „Flüchtlingen“

    „“Gröhe(CDU) greift in die Notreserve

    Stand: 15.06.2016 11:23 Uhr

    Die Krankenkassen können sich auf eine üppige Überweisung einstellen. 1,5 Milliarden Euro sollen sie für die Behandlung von Flüchtlingen bekommen.

    Die SPD trägt die Entscheidung mit, hat aber Fragen zur Berechnung. Und die Grünen attackieren Minister Gröhe hart.

    Von Jörg Seisselberg, ARD-Hauptstadtstudio

    Für die Krankenkassen ist es ein angenehmer Geldregen. 1,5 Milliarden Euro will Minister Hermann Gröhe aus dem Gesundheitsfonds, der +++eisernen Reserve des Gesundheitssystems, fließen lassen, um damit den Kassen aktuelle Finanzsorgen zu nehmen.

    Die Krankenkassen selbst reagieren erfreut, sprechen von einem ersten richtigen Schritt, um die Beiträge für die Versicherten im nächsten Jahr stabil zu halten…““
    http://www.tagesschau.de/inland/krankenkassen-finanzhilfen-101.html

    +++++++++++++

    WIE DIE DEUTSCHLAND-VERRÄTER

    DEN INVASOREN u. BESATZERN, ÄH NEUBÜRGERN

    JEDEN WUNSCH ERFÜLLEN

    „“Amt Mittleres Nordfriesland :

    Asylbewerber bevorzugen Stadtwohnungen

    Die Neubürger bevorzugen eine zentrale Unterkunft.

    Die Lebenshilfe(Anm.: …für geistig Behinderte!) bietet eine Krabbelgruppe an.

    Derzeit laufe eine Befragungsaktion unter den Neubürgern, aus der Erkenntnisse über passgenaue Integrationsangebote gewonnen werden sollen.

    Einige Wohnungen in Nähe des Marthaplatzes halte er(Bredstedts Bürgermeister Knut Jessen) für äußerlich bedenklich. Genau solche Wohnungen, so Jessica Mühlenbeck(Leiterin Team Integration beim Amt Mittleres Nordfriesland), würden gerade abgestoßen.

    Noch vor einem halben Jahr sei jedes Domizil mangels Knappheit willkommen gewesen. Ansonsten müsse man aber auch dem anderen Lebensstil akzeptieren – beispielsweise die Anbringung dunkler Vorhänge an Fenstern.

    Egal, wie es oft aussehe, so Joldelunds Bürgermeister Rainer Hansen, die Innenstadt erfahre durch die Menschen aus anderen Kulturen eine Belebung. Das sei ein positiver Aspekt und zudem eine Chance…““
    http://www.shz.de/lokales/husumer-nachrichten/asylbewerber-bevorzugen-stadtwohnungen-id13972902.html

  33. Diese Politik ist eine einzige Provokation

    Wir werden zum Bürger 2.Klasse und sollen noch ein freundliches Gesicht machen. Wir schuften bis zum umfallen und bekommen die Krümel hingeworfen. Für jeden Scheiß werden wir zur Kasse gebeten. Wir werden so offensichtlich verschaukelt, daß es irgendwann knallen muß.

  34. #41 hydrochlorid

    finde ich immer wieder ganz klasse so etwas zu lesen. Ich habe eine seltene unheilbare Lungenkrankheit (Lungensarkoidose), wenn mich ein tuberkulosekranker Musel oder Neger anhustet bin ich weg vom Fenster.Jeden Tag steigt meine Verachtung mehr für diese Dreckspolitik mitsamt dem Geziefer das sie anzieht!

  35. #42 Maria-Bernhardine

    MICHEL BLECHT u. GUCKT IN DIE RÖHRE
    —————————

    Vorgestern wurde mir von der Apotheke die Rechnung präsentiert für einen Blutdrucksenker, zu dem man bisher 5 Euro zuzahlen mußte, jetzt sind es 25 Euro!

    So sieht es aus mit Plündern – auf allen Ebenen.

  36. Was soll man denn in Bonn wählen, damit das Blatt noch gewendet werden kann? Die AFD ist hier nicht existent, trat noch nicht mal zur letzten Bürgermeisterwahl an. Der Bürgerbund hat nichts zu sagen und es gibt hier noch verdammt viele Grüne. Manchmal denke ich, das ist alles ausweglos.

  37. @ #27 Babieca (17. Jun 2016 21:25)

    Hamburg soll so (baumarm), wie Istanbul werden.

    Ex-Innensenator Michael Neumann, Gatte der Islambeauftragten Aydan Özoguz, beide SPD, hat bestimmt die Grundlagen geschaffen:

    „Seit ich aber eine moderne Stadt wie Istanbul näher kennengelernt habe, die Heimatstadt der Familie meiner Frau, sehe ich, wie viel auch wir in Hamburg noch tun müssen.“
    http://www.welt.de/welt_print/vermischtes/hamburg/article5054639/Vereint-im-Unterschied.html?config=print

  38. „Deutschland muss bunter werden“

    Natürlich hat jede Nation ihre linksgrünen Idioten, aber mir fällt keine Nation ein, wo es so viele Deppen gibt, wie hier in Deutschland.

  39. Jetzt habt Euch mal nicht so!
    Die 2,1 Mio.€ sind doch nur Peanuts!
    Für 60 AsylDschihadisten auf 20 Jahre kommen noch über 16 Mio. € dazu für sonstige Kosten.

    Für das gleiche Geld (18M€) könnte man über 5000 echte Flüchtlinge für 20 Jahre versorgen.
    In Asyllagern in Afrika sind 15€/M schon viel, Dadaab gibt nur rund 10€/M.

    Mit anderen Worten:
    Die Bürgermeister und Pfarrer Eckert wollen 60 Personen ein Luxus-Asyl schaffen, die anderen 4940 Menschen sollen verrecken.
    Ja, verrecken. Sind halt Gutmenschen. Ohne Empathie.
    Hauptsache sich selbst im guten Licht darstellen.
    Die Einführung der Sharia in Deutschland und 4940 Leichen (davon viele Kinder mit großen Kulleraugen) ist denen doch egal. Da latschen die mal eben so drüber.

    Nicht einberechnet ist Familiennachzug (z.B. jeweils noch eine Kinder-Frau mit Burka und nach 10 Jahren jede Familie noch 3 Kinder produziert (BabyDschihad)).
    Dann zahlt der freundliche Steuerzahler 4 M€ pro Jahr und es müssen noch 4 zusätzliche solcher Bürogebäude bezahlt werden.
    Kein Problem.
    Deutschland verrecke.
    Allahu Akbar!

    Alternativer Vorschlag:
    Asyl nur ausserhalb der EU!

  40. Die Presse stellte sich kürzlich in einem Artikel die Frage, wieso in Bad Godesberg so unerfreuliche Zustände mit den arabischen Ausländern herrschen. Dabei hat man geflissentlich übersehen, daß nicht der geringste Grund dafür das Bestehen die König-Fahd-Akademie ist, die vor Jahren heftig umstritten war und bei der man die Dinge dann letztendlich schleifen ließ. Jetzt erntet man die ersten Früchte dafür.

    Mit der Einrichtung dieses neuen Übergangsheims wird man die Zustände noch forcieren. Selber schuld, kann man da nur sagen, die gewählten Volksvertreter wollen das mehrheitlich so.

  41. 7 der feurige Pfeil der Rache

    … Männer, die keinen Rauschebart haben, sofort auf offener Straße enthaupten !

    Oh je … ich hab mich heute grade frisch rasiert!?

    😥

  42. #2 Marnix (17. Jun 2016 19:56)
    Die Helldeutsche, Gutmenschliche Shariapolizei ist unterwegs um Deutschlandfahnen von Autos zu entfernen und Dunkelmenschen über ihre Schandtat mit folgende Vorhaltungen auf zu klären:

    „Lieber Autofahrer,
    Liebe Autofahrerin,

    Ich habe ihre DEUTSCHLAND-FAHNE entfernt.
    Egal aus welcher Motivation sie diese Fahne angebracht haben sie produziert in jedem Fall NATIONALISMUS.
    NEE?
    DOCH!
    Diese Fahne steht nicht für Fussball oder irgendeinem Team sondern für…

    Sollte ich einen erwischen, der mein Auto oder
    das Auto meiner Frau angreift, ist ein gebrochener
    Kiefer aber das Mindeste…

  43. Hallo Verena!

    Keine Panik. Letztendlich wird die Realität siegen. Die rotgrünen Gutmenschen-Deppen und Asylflutungs-Idioten werden demnächst von der Realität eingeholt werden.

    Mir kommen die rotgrünen Deppen vor wie die Aristokraten am Vorabend der französischen Revolution. Die haben noch rauschende Feste gefeiert und aufs Volk geschissen.

    Und von heute auf morgen haben diese abgehobenen Adligen mit der Klinge der Guillotine Bekanntschaft gemacht, als sich das Volk gegen sie erhoben hat.

    🙂

  44. #51 johann, Attacke auf Auto mit AfD-Etikett

    Da hilft eines: AfD-Aufkleber nicht auf das eigene Auto kleben.
    :mrgreen:

  45. Faellt Euch auch auf, wie syphisant er „richtige“ Standpunkt von den MSM verbreitet wird?

    Laut der WELT umgeht Murksel den Bundestag und integriert lieber mit Ministerpraesidenten „am Kamin“.

    Ob IWF’s Lagarde, Schaeuble oder Obama – ohne Unterlass wird gegen BREXIT gehetzt. Derweil will die EU das TTIP umdeuten um so eine stoerende Mitsprache der nationalen Parlamente zu umgehen.

    Murksel hat Recht: Deutschland wird sich in der Tat weiter veraendern. Wie es anders geht? Mal schauen, welche Loesungen Australien fand!

    P.S.: BREXIT duerfte als Ausrede fuer eine neue Welle von „Banken-Rettungen“ dienen. Maul halten und ZAHLEN sollen die Buerger.

  46. #34 franzjosef (17. Jun 2016 21:49)

    Hat in den vergangenen 30 Jahren auch nur eine einzige der etablierten Parteien irgend etwas für Deutsche getan, die an oder sogar unterhalb der Armutsgrenze leben müssen?

    Aber selbstverständlich! Jürgen-Dosenpfand-Trittin hat das Flaschenpfand eingeführt. Jetzt kann sich der deutsche Sozialfall mühelos durch Aufsammeln von verkeimten Pfandflaschen aus Müllbehältern etwas dazuverdienen.

    Noch perverser sieht es im Fall der Evangelischen Kirche in Berlin aus.
    Laut Bericht der rbb-Abendschau
    http://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Abendschau-vom-16-06-2016/rbb-Fernsehen/Video?documentId=36027262&topRessort=tv&bcastId=3822076

    darf an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ab sofort keine Essensausgabe für Bedürftige mehr stattfinden. Die Berliner Tafel hatte dort einmal pro Woche abends Essen und Getränke für Bedürftige kostenlos ausgegeben. Das hat die evangelischen Pfaffen aber gewaltig gestört. Begründung: Die Sozialfälle beschädigen das heile Stadtbild der Berlin-City.
    Würde dagegen dort ein wöchentliches Rapefugee-Event veranstaltet werden, würde die Kirche das alles nicht nur finanzieren, sondern noch jedem anwesenden Asylpenner 1000 € in die Hand drücken.

    Im Gegenteil – die von SPD-Schröder durchgesetzte Agenda 2010 war eine kalte Enteignung all derer, die in die „Arbeitslosenversicherung“ eingezahlt hatten.

    Es ging ja nicht nur um die Arbeitslosenversicherung. Mit der H4-Reform wurde jeder Lohnempfänger, der 1 Jahr arbeitslos ist, ein Sozialfall. Sein gesamtes Vermögen oberhalb von 10.000 € wird zur Insolvenzmasse, es gibt bei Vermittlung keinen Berufs- oder Qualifikationsschutz.
    Die geburtenstarken Jahrgänge ab 1960 werden mehrheitlich in der Altersarmut landen.

    Gleichzeitig sieht man z.B. vor dem Jobcenter Berlin-Neukölln Massen von jungen Deutschtürken, für die Arbeit anscheinend ein Fremdwort ist. Warum brauchen wir denn Asylanten, wenn hier Millionen von jungen passdeutschen Türken/Arabern/Negern den ganzen Tag auf dem Sofa liegen?

  47. OT

    Murksels angebliche Disseration zeigt die „Gewissenhaftigkeit“ dieser Frau, die gerade mit Karacho Deutschland an die Wand fahren lässt.

    Frau „Doktor“ Merkels (bzw. Herrn Sauers) Doktorarbeit widerspricht nämlich allen Kriterien einer Dissertation, da sie keinerlei neue wissenschaftliche Erkenntnisse bringt:

    https://www.youtube.com/watch?v=Lyr5m_I2pQk

  48. Nach wie vor, für dieses Geschmeiß wird Geld rausgefeuert auf Teufel komm raus.
    Was bekommen die alle ins Essen ? Soviel Dummheit kann doch ein Mensch überhaupt nicht haben.

  49. Inzwischen sind schon wieder 400.000 Invasoren eingetroffen, und nirgends wird dies Öffentlich gemacht, warum wir immer mehr Onvasoren-Kasernen brauchen, fragt sich anscheinend niemand.

    Mein Gott, was ist dieses Volk naiv.

    Aufwachen werden Viele erst, wenn Selbstmordattentäter durch alle Städte laufen, und sich mit UNSCHULDIGEN IN DIE LUFT JAGEN.

    DANACH KOMMT DAS GROßE GEJAMMERE, „WIR HÄTTEN DAS NICHT FÜR MÖGLICH GEHALTEN“, WAS FÜR BLÖDE HAMPELMÄNNER_* INNEN_**_ GENDERSCHEISS.

Comments are closed.