Die Bilderberger kommen vom 9. bis 12. Juni nach Dresden. Gegendemonstrationen sind angemeldet, die Polizei sperrt den Tagungsort – das noble Taschenbergpalais nahe der Semperoper – ab Donnerstag weiträumig ab. Weshalb dieser Aufriss? Wer sind die Bilderberger, welche Rolle spielen sie, dass es so eine Aufmerksamkeit gibt?

In der neuen Ausgabe der konservativen Zeitschrift „Sezession“ (Nummer 72) liest man:

Über wenige Veranstaltungen der internationalen Politik wird so viel geraunt und spekuliert wie über die 1954 eingeführten Bilderberg-Konferenzen. Dabei ist die Suche nach einem möglichst verschwörerisch klingenden Superlativ überflüssig: Die Fakten sprechen auch ohne Übertreibungen für sich. Die Konferenzen sind ein europäisch-amerikanisches Elitenforum, das jährlich für drei Tage an wechselnden Orten stattfindet. (…) Die rund 120 Teilnehmer setzen sich aus Regierungen, Industrie, Finanzsektor, Militär, Wissenschaft und Medien zusammen. (…)

Ein Elitenforum also, das Gäste aussperrt und nicht verrät, über was man exakt gesprochen hat. Warum ist das so? Welche Bedeutung hat dieses Netzwerk? Man muss aufpassen, dass man bei Fragen wie diesen nicht auf Verschwörungstheorien oder gar auf antisemitische Grundmuster hereinfällt. Zu ernst ist das Thema der Elitennetzwerke. Zu gefährlich ist die Bedrohung der demokratischen und freiheitlichen Gesellschaften durch Gruppen, die weder legitimiert wurden vom Volk noch transparente Politik gestalten.

Deshalb ist das Juni-Heft der „Sezession“ von Götz Kubitschek ein guter Wegbegleiter durch das Dickicht der Verschleierung von Informationen. Die Ausgabe ist ein Themenheft „Netzwerke“ und nimmt sich wichtiger Strukturen an. Neben den Bilderbergern werden auch linksextreme Netzwerke untersucht. Besonders lesenswert ist darüber hinaus ein Augen öffnender Artikel über Clan-Strukturen in muslimischen Gemeinschaften. Ein Heft, das zur Pflichtlektüre für jeden Politiker werden sollte!

Bestellinformation:

» Sezession 72: Netzwerke (60 Seiten, 11 €) – hier bestellen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

129 KOMMENTARE

  1. Erstaunlich dabei ist doch, dass eine „nichtstaaliches Treffen von angeblichen Privatpersonen“ ausgerechnet von staatlichen Stellen geschützt und die Kosten von staatlichen Kassen bezahlt werden, wie es bisher schon mehrfach war. Der Selbstdedienungsladen BRiD hat geöffnet!

  2. Ich von zum ersten Mal 2008 in einem Linmksblog auf die Bilderberger gestoßen. Die haben mich ja damals noch gemocht und so habe ich frank und frei mit denen darüern diskutiert, dass ich nicht auf Verschwörungne stehe. Aber das was augerechnet bei den Linken das erste Mal, dass ich begann meine Haltung zu Verschwörungen zu revidieren. Jedenfalls war ich nicht sicher recht zu haben. Und die Diskussion war recht offen, denn das fühlen die Linken sich ähnlich verschaukelt wie Unsereiner. Aber kann man logisch was dazu sagen?

    Eigentlich ist es egal. Natürlich haben Millio- und Milliardäre Einfluß auf Politiker, was sich da nun besonders durch eine Geheimkonferenz ändern sollte??

    Aber man kann natürlich versuchen etwas aufzuklären. Interessant ist es schon, dass Firmeninhaber und Industrielle so offen zeigen, dass sie Politik bestimmen.

    Und dass sie uns nicht teilhaben lassen (denn die Google-Gründer mögen geniale Unternehmer und Informatiker sein) denn ich wüßte nicht, das die politisch mehr drauf haben sollen als ich. Und was einen Informatiker als Informatiker nun für eine Gehiemkonferenz qualifizieren sollte weiß ich auch nicht. Bei ´Google gehts wohl um den Datenaustausch mit den Geheimdiensten. Aber wie gesagt, das ist alles klar und sie tum geheim. Ist schon komisch.

  3. „Ein Elitenforum also, das Gäste aussperrt und nicht verrät, über was man exakt gesprochen hat.“
    Das ist doch exakt Merkels Demokratieverständnis.
    Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages sind dabei die Gäste, die unwissend gehalten und von den wesentlichen Entscheidungen ausgeschlossen werden.
    Gut, im Grundgesetz steht, dass sie Vertreter des GANZEN Volkes sind, aber was interessiert siech Merkel für das Grundgesetz!
    Die sollte sich bei diesem Treffen saupudelwohl fühlen, und wahrscheinlich auch genauso aussehen (schweinerosa Dreiknopf-Kittel zum Beispiel).

  4. solange wir Volldeppen wie Roland in Deutschland haben, helfen uns auch keine Bilderberger weiter … da Minus + Plus immer noch Minus ist …

    Schon wieder ein Brand!
    Dienstag 07 Jun. 2016 13.06 · von Roland Engler

    Das ist ja jetzt schon fast täglich, dass es in einer Flüchtlingsunterkunft oder in einer dafür vorgesehenen brennt. Jetzt also auch in Düsseldorf, also nicht im Osten Deutschlands. Die Ursachen müssten viel schneller gefunden und bei der übergroßen Zahl von fremdenfeindlichen Übergriffen/Brandstiftungen die rechtsextremen Täter verurteilt und bestraft werden!

  5. Ich kann mich noch dran erinnern
    das Nazisohn Trittihn bei den
    Bilderbergern war.
    (Für den jungen Links-Aktivisten Jürgen wurde der Antifaschismus zu einem entscheidenden Impuls seiner Karriere.)

    http://www.express.de/news/abschreckendes-beispiel-so-lernte-trittin-vom-vater–nazis-zu-hassen-4830636

    Genutzt hat es nix,kein Ministerposten
    sprang raus.Dosenpfandjonny meinte,er
    habe den Bilderbergern die Leviten
    gelesen,aber ich glaube,die fanden
    den nur zu Doof.Hier der Beweis:

    # Yebert >Guest

    Wer die Bilderbergteilnehmer als „Trottel“ bezeichnet, weiß gewiß nicht so recht worüber und über wen er urteilt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106419336/Trittin-nach-Bilderberg-Konferenz-in-Erklaerungsnot.html

  6. Eliten lenken die Welt?

    Was ist daran jetzt „Verschwörungstheorie“ geschweige denn die große Erkenntnis?

    Das war schon immer so und ds wird auch immer so bleiben.

    Wer hat, bestimmt. So einfach ist das.

    Schon Herr Fugger hat sich im Mittelalter den passenden Kaiser gekauft.

  7. Welche Bedeutung hat dieses Netzwerk?

    Es ist nicht unbedeutend, aber die Bilderberger haben auch nicht die Weltherrschaft inne. Sie sind nur Teil eines Netzwerks.

    Diese Treffen finden schon seit den 50er Jahren statt und die ersten Jahrzehnte waren sie tatsächlich vollständig geheim – es gab auch keinerlei „Verschwörungstheorien“ dazu, weil auch „Verschwörungstheoretiker nichts davon wussten.

    Seit ca. den 90er Jahren wurde es in alternativen Kreisen zunehmende bekannt. Inzwischen bringen auch MSM manchmal kurze Meldungen dazu (die allerdings immer noch in keinem Verhältnis zu dem Hype stehen, den sie um andere weit bedeutungslosere Treffen und Ereignisse veranstalten).

    Daher vermuten „altgediente Verschwörungstheoretiker“, dass die Bedeutung diser Treffen gesunken ist und die wirklich beddeutenden wieder geheim stattfinden.

    Meinen Erkenntnissen nach handelt es sich dabei zumindest zum Teil um „Vorstellungsgespräche“, bei denen Politiker vom Steering-Kommittee (die Gruppierung, die immer dabei ist und die Teilmehmer auswählt) begutachtet werden, ob sie für ein politisches Amt geeignet sind. Bilderberger-Kennern (wie Daniel Estulin) zufolge sollen diese „Vorstellungsgespräche“ für die Politiker sehr unangenehm und hart sein (Kleine boshafte Freude, oder? – vor allem, wenn man die fromme Hoffnung hegt, dass das ja nicht unbedingt danach aufhört).

    So war z.B. Merkel 2005 geladen, kurz bevor Schröder die Vertrauensfrage stellte und in Folge davon zurücktrat und Neuwahlen fällig wurden.

    Der bis dahin so gut wie unbekannte Bill Clinton war geladen, kurz bevor er zum Präsidentschaftskandidaten gekürt wurde.

    2013 waren Steinbrück und Trittin geladen, die Kanzler und Vizekanzler geworden wären, wenn Rot-Grün gewonnen hätte (was gut im Bereich des Möglichen lag).

    Kohl war 1988 geladen. Es wird vermutet, er wurde dabei über die kommende Wende in der DDR und die bevorstehende Wiedervereinigung informiert.

    Ein Vertreter der Zeitung ZEIT ist so gut wie immer dabei, Vertreter von Spiegel und Springer gelegentlich.

    Summa summarum denke ich, es lohnt sich auf jeden Fall, das zu beobachten, vor allem die Teilnehmerlisten mit den nachfolgenden Ereignissen zu vergleichen.

  8. Unsere heutige (auffällig gleichgeschaltete) Presse ist jedenfalls auch ein Produkt der Bilderberger oder ihrer „Unterorganisationen“!

    Ich glaube aber nicht, dass letztendlich für unsere Lebensweise eine negative Entwicklung geplant ist, denn die Eliten würden sich damit ins eigene Fleisch schneiden. Wir sind ja deren Existenzgrundlage!

    Bei der Massenzuwanderung geht es letztendlich darum, den Afrikanern und auch Arabern unsere Lebensweise überzustülpen, damit deren Entwicklung in vernünftige – vor allem – demographische Bahnen gelenkt wird. Mit den Südeuropäern und Türken hat das bis jetzt geklappt wenn man bedenkt, dass dort die Frauen in den 80er und 90er Jahren noch 4 bis 5 Kinder hatten. Bei den Afrikanern und Teilen Arabiens wird das schwieriger, muss aber gemacht werden.

    Mich ärgert nur, dass wir dieser Entwicklung so hilflos ausgesetzt werden und keine Gesetze zu unseren Gunsten existieren, die die krassen negativen Folgen der Massenzuwanderung (insbesondere Kriminalität) abmildern und eindämmen. Da ist die USA mit ihrem Rechtssystem weiter und dieser Situation auch ideal angepasst!

  9. Bilderberg 2016 in Dresden: Teilnehmer und Gesprächsthemen stehen fest

    Die dreitägige Bilderberg-Konferenz startet am Donnerstag in Dresden. Nun wurde neben den Teilnehmern auch die Themenagenda des Treffens bekannt gegeben. Aus Deutschland werden zahlreiche Entscheidungsträger anwesend sein. Neben den Ministern Ursula von der Leyen, Thomas de Maizière und Wolfgang Schäuble haben auch die Vorstandsvorsitzenden des Axel Springer-Verlages und ProSiebenSat.1 Media zugesagt. Gesprochen werden soll über Cyber-Sicherheit, China und natürlich über Russland.

    https://deutsch.rt.com/inland/38768-bilderberg-2016-in-dresden-teilnehmer/

  10. OT Beitragsservice
    Betreff die Vermögensauskunft
    scheinbar hat sich der Service was Einfallen lassen.
    Jetzt holt sich der GV einfach die Auskunft aus dem Zentralregister wenn er meint es gibt was wird gepfändet ansonsten wird jeder Schuldner automatisch ins Register geschrieben.
    Ob man das will oder nicht Recht hat spielt scheinbat keine Rolle mehr. Oder weiß jemand mehr?

  11. Na ja,
    Rääääääächts scheinen sie nicht zu sein,
    wenn die LÜGENPRESSE sich so bedeckt hält.
    Man weiß, daß es sowas gibt.
    INDUSTRIECLUB DÜSSELDORF z. B.
    Die hatten letztes Jahr unsere Reichskanzlerin
    zu Gast.
    Übrigens in den gleichen Räumlichkeiten,
    in denen am 26. Januar 1932
    DER FÜHRER seine Antrittsrede beim gleichen
    Verein hielt.
    Some things will never change.

  12. Eklat nach BGH-Urteil

    Claudia Pechstein: „Flüchtlinge genießen mehr Rechtsschutz als Sportler“

    „Ich habe mich hier gefühlt wie vor dem Internationalen Sportgerichtshof“, sagte die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin in Karlsruhe. „Jeder Flüchtling, der in Deutschland einreist und registriert wird, genießt Rechtsschutz. Aber wir Sportler nicht“, zog die Berlinerin einen bizarren Vergleich.

    Zuvor war ihr durch den BGH die Möglichkeit verwehrt worden, vor deutschen Zivilgerichten zu klagen.

    http://www.t-online.de/sport/wintersport/id_78047870/claudia-pechstein-fluechtlinge-geniessen-mehr-rechtsschutz-als-sportler.html

  13. Wenn es eine Verschwörung ist, dann eine der bekanntesten der Welt. Immerhin, Sinn für Zeitgeschichte haben Sie, wie man an der Wahl des nächsten Tagungsortes, Dresden, sieht. Da sage noch einer, Pegida würde Besucher abschrecken.

  14. #15 martinfry (07. Jun 2016 16:09)

    „Die hatten letztes Jahr unsere Reichskanzlerin
    zu Gast.
    Übrigens in den gleichen Räumlichkeiten,
    in denen am 26. Januar 1932
    DER FÜHRER seine Antrittsrede beim gleichen
    Verein hielt.“

    ***************************************************

    So, jetzt bereite ich mir gleich einen vegetarischen Auflauf zu. Nach dem Lesen dieses historisch wertvollen Kommentares haue ich mir aber erst mal mit dem Hammer auf den Kopf.

    Habt Ihr Kultisten um Euren Leibhaftigen Sie noch alle? Mann, Mann, Mann, Mann, Mann.

  15. Als vor ein paar Jahren der NS-Kaderpolitiker Trittihn erstmals dabei sein durfte, wurde er danach journalistisch gefragt, worum es denn gegangen sei. Er hat natürlich nichts verraten, aber sein süffisant-teuflisches Grinsen sprach Bände! Und was er nicht gesagt hat, kann man inzwischen schon im „Spiegel der Welt“ sehen!

  16. #8 Digitaaal (07. Jun 2016 15:59)

    Die Fugger, oder besser gesagt die Zinsterroristen jener Periode beendeten die erfolgreichste Allgeimeinwohlzeit die es je gegeben hatte von ca. 1100-1400+
    Über 3 Jahrhunderte Wohlstandszuwachs für ALLE!
    Nur gab es in dieser Periode ( goldene Mittelalter) beachtlicherweise keine Zinsen!!

    Den Fugger’s plagte wohl das schlechte Gewissen… deswegen wohl auch die Fuggerei in Augsburg.

    Ein Treppenwitz der Geschichte, dass man solche Armutsbeschleuniger heute verehrt!

  17. #17 Lepanto2014 (07. Jun 2016 16:13)

    Das ist mir auch gleich aufgefallen als ich Tillich auf der Gästeliste sah. Pegida mit Sachsen als Ausgangspunkt wird dort bestimmt wahrgenommen und auch gedeutet werden!

  18. Wieso werde ich moderiert, wenn Ich über die wahren Verursacher der Flüchtlingskrise poste ?

    Was soll die Zensur ??

  19. Die Bilderberger sind nur eine von vielen Netzwerken.
    Viel entscheidender sind diejenigen, die den hinter den scheinbaren Mächtigen sitzenden Strippenziehern die geistige Motivation liefern.

    Diese „Motivation“ und die Organisationen über die sie den Strippenziehern in die Hirne getrichtert wird beschreibt

    Wolfgang Eggert

    in seinem Buch

    „Erst Manhattan – Dann Berlin“

    Explizit genau und liefert dazu eine Menge Fakten und Quellen auf 140 spannenden Seiten.
    Das Buch kann man im Internet unter seinem Titel googeln und dort als PDF lesen.

    Es lohnt sich für alle, die sich mit Namen wie Kissinger, Brczinski, Atlantikbrücke, Rockefeller, JP Morgan, Goldman Sachs, der bolschewistischen Revolution, Trilaterale Kommission, UNO, FED,Warburgs, Schiffs, Council in forgain Relations etc beschäftigt haben.
    Für sie ist dieses Buch absolute Pflichtlektüre, da es wirklich zur Quelle führt und all das bereits gewonnene Wissen bestätigt und um die Zusatzinfo erweitert, WARUM UND DURCH WAS die charakterlosen Eliten zu ihren seelenlosen und bösen Taten motiviert werden, wo es ihnen doch an Geld nicht mangelt.

    Es öffnet einem die Augen…..

  20. @ #22 Katastrophenfrosch (07. Jun 2016 16:22)

    Sie gehören wohl zu denen die am liebsten in der Bronze-Zeit leben würden ?

  21. Ist doch vollkommen Wurst, ob die jetzt „Bilderberger“ oder G-irgendwas, oder Mun-Sec-Konf oder Weltwirtschaftsgipfel oder „Istanbul Human Rights Summit“ oder „Klimakonferenz“ heißen. Fakt ist: Ununterbrochen, fast schon im zwei-Wochen-Takt, treffen sich ununterbrochen immer dieselben Pappnasen rund um den Globus und nennen ihren Treff mal so, mal so. Die Namen sind alle öffentlich und decken die komplette Nomenklatura aus UN, EU, IWF, NATO, OIC ab.

    Es muß den Typen doch selber auf den Wecker gehen, sich ununterbrochen gegenseitig ertragen zu müssen.

    Diese internationale Jetset-Nomenklatura, die sich nur mit ihresgleichen befaßt und nur um ihresgleichen kreist, muß man sich – und das meine ich vollkommen ernst – wie ein Großraumbüro auf Reisen vorstellen.

  22. Dabei hatte der Ramadan noch gar nicht begonnen:

    http://www.hna.de/kassel/suedstadt-ort92873/maenner-belaestigten-26-jaehrige-6467948.html

    Eine 26-jährige Frau aus Kassel ist am Samstagabend in der Karlsaue von mehreren Männern angegangen und belästigt worden.

    Eine Gruppe junger Männer soll sie angesprochen, umringt und schließlich unsittlich berührt haben. Ihr sei erst die Flucht gelungen, als ein bislang unbekannter Fahrradfahrer auf die Situation aufmerksam wurde.

    Bei den Tätern soll es sich laut Opfer um „Südländertypen“ im Alter zwischen 18 bis 24 Jahren mit dunklen Haaren und hellbrauner Hautfarbe handeln. Die Studentin ging erst am Montagabend zur Polizei, um Anzeige zu erstatten.

  23. Verschwörungstheorien sind in Wirklichkeit von strenger Wissenschaft gar nicht so verschieden. Nichts ist natürlicher als der Versuch, die Wirklichkeit zu erklären. Die Theorie ist ein Modell der erlebten Realität. Ob sie stimmt, mag sich herausstellen oder auch auf absehbare Zeit nicht. Die Theorie kann angepaßt werden, wenn Entwicklungen anders verlaufen als vorhergesagt. Aber es wird sie immer geben. Im Fall von gesellschaftlichen und politischen Vorgängen kann ihr Wildwuchs durch Ehrlichkeit eingegrenzt werden, allein das widerspricht der menschlichen Natur.

  24. OT Düsseldorf Brand

    In der Halle waren ausschließlich allein reisende Männer untergebracht, vor allem Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. Die Brandursache war zunächst unklar. Als die Löschzüge eintrafen, habe die rund 5000 Quadratmeter große ehemalige Messehalle komplett in Flammen gestanden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Auch die Außenwände und das Dach hätten lichterloh gebrannt. Die Feuerwehr hatte drei Löschzüge mit gut 70 Einsatzkräften im Einsatz.

    Die „Rheinische Post“ berichtet, zwei Flüchtlinge seien festgenommen worden. Sie seien im Zusammenhang mit dem Brand verdächtig. Nähere Angaben habe die Polizei dazu nicht gemacht.

    Foto zeigt die Flughafennähe,
    http://www.n-tv.de/panorama/Fluechtlingsunterkunft-in-Duesseldorf-brennt-article17878706.html

  25. Ich verstehe immer noch nicht was an den Bilderbergern so besonders ist.
    Soweit wie ich das verstanden habe sind das Leute die besonders reich sind und nun aufgrund ihres Einflußes in der westlichen Welt die Weichen stellen.

    Das ist keine Verschwörung. Das machen doch reiche Menschen schon seit den Persern und Griechen so. Was also an den Bilderbergern ist da jetzt so besonders?

  26. Auf der Bilderberg-Konferenz wird die EM besprochen.

    Es liegen etliche neue Sicherheitssysteme in den Schubladen.

    Was gesucht wird ist ein Katalysator für die Umsetzung:

    Asylanten und Kriegsfluechtlinge um den EU- Ueberwachungsstaat einzufuehren mit Hilfe des europaeischen Sicherheits-Industrie-Komplexes
    http://www.statewatch.org/analyses/neoconopticon-report.pdf
    NeoConOpticon – The EU Security Industrial Complex vom TNI (Transnational Institute)
    Geben Sie mal „NeoConOpticon“ bei Google ein und dann die PDF lesen bei Statewatch.

  27. Auf die Verschwörungstheorie folgt stets die Verschwörungspraxis!

    Seit Edward Snowden sollte das auch dem Dümmsten klar sein.

    Diese nicht legitimierte geheime Weltregierung ist ein kriminelle Vereinigung. Anstatt sie unter Polizeischutz zu stellen, sollte man alle Teilnehmer verhaften, dann in eine guantanamo-ähnliche Örtlichkeit verfrachten und verhören. Dann würd amn so mamches erfahren, WAS WANN und WARUM so gelaufen ist, wie es lief.
    Die „offenen Grenzen“ sind ja auch eine Aktion, die auf dem Bilderberger-Treffen beschlossen wurde.
    Noch Fragen?

  28. OT

    13-Jährige mit Messer bedroht – Mädchen kann flüchten

    Eine 13-Jährige wurde am Montagabend in der Hirzbergstraße von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht. Das Mädchen trat dem Mann in den Unterleib und konnte fliehen. Es wurde leicht verletzt.

    Die Angehörigen der 13-Jährigen wandten sich am Montagabend an die Polizei. Das Mädchen war zwischen 19 und 19.30 Uhr zu Fuß in der Hirzbergstraße im Freiburger Stadtteil Oberau unterwegs, als es, in Höhe des Hauses Nummer 3, einem unbekannten Mann begegnete.

    Der Mann packte das Mädchen am Arm und bedrohte es mit einem Messer. Wie die Polizei mitteilt, verpasste die 13-Jährige dem Unbekannten einen Tritt in den Unterleib und konnte flüchten. Dabei verletzte sie sich leicht.

    Der Angreifer wurde durch das Mädchen folgendermaßen beschrieben:

    Etwa 30 bis 40 Jahre alt, muskulös, dunkle Haut, braune Haare und unrasiert. Er trug eine dunkle Jeans und eine langärmelige Jacke. Der Mann sprach eine dem Mädchen unbekannte Sprache.

    Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte Zeugen und Hinweisgeber, die Angaben zum Vorfall oder zum möglichen Täter machen können, sich unter Telefon 0761/882-4421 zu melden. Die Rufnummer ist rund um die Uhr erreichbar.

    Nicht kommentierbar……………… FUCK OF Badische Zeitung.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/13-jaehrige-mit-messer-bedroht-maedchen-kann-fluechten

  29. #28 HolzKlotz (07. Jun 2016 16:24)

    Erst, wenigstens versuchen schlau zu machen, dann schreiben!
    Mir musst Du nicht Deine (Noch-)Unwissenheit beweisen!

    Denkanstoss:

    Um 1100 führte Erzbischof Wichmann zu Magdeburg 2 grundlegende Reformen ein:

    1. Magdeburger Stadtrecht
    2. regelmäßige massive Aufwertung des im Umlauf befindlichen Geldes! Heute würde man es massiver Negativzins nennen!

    I.ü. strahlten diese Reformen bis weit in die
    heute russischen Steppengebiete aus!

    Ganz interessant ist das hier in diesem Zshg.
    bedingt durch den enormen Wohlstand in den zinsbefreiten Gebieten:

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/29/Pestilence_spreading_1347-1351_europe.png

    Spätestens jetzt, sollte sich man sich mal hinterfragen, ob man weiterhin solchen ungebildeten Quark absondern möchte!

  30. @#12 Backwerk:

    Ich glaube aber nicht, dass letztendlich für unsere Lebensweise eine negative Entwicklung geplant ist, denn die Eliten würden sich damit ins eigene Fleisch schneiden.

    Der Herr Rockefeller ist da anderer Ansicht:

    „Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen die besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als „Internationalisten“ und Verschwörer“, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integrierte globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen – die einheitliche Welt, wenn sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.“

    (Aus den Memoiren von David Rockefeller erschienen 2002 auf Seite 405 )

    @#17 Lepanto2014:

    Wenn es eine Verschwörung ist, dann eine der bekanntesten der Welt.

    Inwzischen weiß tatsächlich jedesr brave Qualitätspresseleser, dass man bei „Bilderberger“ hochnäsig die Augen verdrehen und kundtun muss, dass das eine „Verschwörungstheorie“ ist, und man sich selbstverständlich auf gar keinen Fall damit befasst, damit der Status des Intellektuellentums keinen Kratzer kriegt.

    Tatsächlich war es aber 4 Jahrzehnte wirklich komplett geheim. Und auch dazu sollten wir vielleicht nochmal den guten Herrn Rockefeller zu Wort kommen lassen.

    Anlässlich des Bilderberg-Treffens 1991 in Baden-Baden vom 6. bis 9. Juni sagte er:

    „Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen grossen Medien dankbar, deren Direktoren unseren Treffen beiwohnten und sich an ihr Versprechen, Diskretion zu wahren, beinahe vierzig Jahre lang gehalten haben.

    Es wäre uns unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, hätten wir all diese Jahre im hellen Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gestanden.

    Aber die Welt ist jetzt ausgeklügelter und vorbereitet in Richtung auf eine Weltregierung zu marschieren.

    Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbanker ist der in den vergangenen Jahrhunderten praktizierten nationalen Selbstbestimmung sicherlich vorzuziehen.“

  31. #45 vlad (07. Jun 2016 16:40)

    Die Überwachung geht einzig und allein damit einher, dass wir heute einen hohen Technologiestand haben als noch vor 80 Jahren.

    Heute ist jeder Mensch gefährlich.

    Die USA -DoD rechnen ja damit dass sie in wenigen Jahren (2020-2030) autonome Kampfroboter auf den Schlachtfeldern haben.

    http://derstandard.at/2000037848575/Pentagon-Roboter-sollen-Facebook-lesen-dann-Verdaechtige-toeten

    http://derstandard.at/2000036422070/Kampfroboter-und-Drohnen-mit-Schiessbefehl

  32. Angesichts des allgegenwärtigen
    NAZI – GESABBELS in LÜGENPRESSE und
    LÜGEN – TV
    (inzwischen gibt es sogar den Begriff
    LÜGEN – AUTOVERLEIHER , weil SIXT auf
    Kosten von Gauland Werbung macht.)
    möchte ich noch einmal auf MARTIN WALSERS
    Paulskirchen – Rede von 1998 hinweisen :

    „Wenn mir aber jeden Tag in den Medien diese Vergangenheit vorgehalten wird, merke ich, daß sich in mir etwas gegen diese Dauerpräsentation unserer Schande wehrt. Anstatt dankbar zu sein für die unaufhörliche Präsentation unserer Schande, fange ich an wegzuschauen. Ich möchte verstehen, warum in diesem Jahrzehnt die Vergangenheit präsentiert wird wie nie zuvor. Wenn ich merke, daß sich in mir etwas dagegen wehrt, versuche ich, die Vorhaltung unserer Schande auf die Motive hin abzuhören, und bin fast froh, wenn ich glaube entdecken zu können, dass öfter nicht das Gedenken, das Nichtvergessendürfen das Motiv ist, sondern die Instrumentalisierung unserer Schande zu gegenwärtigen Zwecken. Immer guten Zwecken, ehrenwerten. Aber doch Instrumentalisierung. […] Auschwitz eignet sich nicht dafür, Drohroutine zu werden, jederzeit einsetzbares Einschüchterungsmittel oder Moralkeule oder auch nur Pflichtübung. Was durch Ritualisierung zustande kommt, ist von der Qualität des Lippengebets […].“

    Und heute ist es immer noch das gleiche Spiel.
    Nur noch viel dumm – dreister und abstoßender.

  33. @ #49 Nuada (07. Jun 2016 16:43)

    So what ?

    Na, und ?

    Die Rockefeller Familie hat viel erreicht und errichtet in den USA.

    Und das ist auch gut so. Die Rockefellers sind oft der Türöffner für das Establishment wenn es um neuartige Technologien geht.

    Ich bin der Auffassung dass wir viel von den Japanern lernen können, zb. in Punkto „Ectogenese“:

    http://www.geneticliteracyproject.org/2015/06/12/artificial-wombs-the-coming-era-of-motherless-births/

    Dadurch rettet man die Bevölkerung vor dem demographischen Wandel.

    Sollte besonders in Europa von Feministinnen diskutiert werden!!

  34. @ #48 Katastrophenfrosch (07. Jun 2016 16:43)

    Tut mir leid.

    Ich bin gegen die Monarchie. Die Monarchie ist ebenso wie der Islam ein Modernisierungshindernis!

    Ich habe nix gegen das Handwerk. Wissenschaft braucht gutes Handwerk.

    Es gab gutes in der Monarchie, jedoch ist es ein Modernisierungshindernis für die Menschen gewesen. Genau wie der Islam heute.

    Ständig in die Vergangenheit zu blicken hilft nicht.

  35. @#35 eule54 (07. Jun 2016 16:32)

    Spätestens wenn die rechte Szene an Geheimdienstmitarbeiter treffen. Und es sich herausstellt dass diese etwas von den Terrorsachen wissen und dazu der Umstand passiert dass die NSU Terroristen etwas über Leute wissen die mit dem Geheimdienst von irgendeinem Land was zu tun haben. -> Tot.

    Mit Geheimdiensten ist nicht gut Kirschen essen.

    Wenn die sich bedroht fühlen, weil man zb. einen Informationsvorsprung hat. Da landet man schnell tot in einem Wohnwagen.

    Ich glaub nicht an Zufälle.

  36. als man in österreich von der teilnahme des damaligen bundeskanzlers feymann an einer bilderbergerkonferenz erfuhr, hat man gespottet:

    der war sicher zum kaffeekochen eingeladen 🙂

  37. #55 HolzKlotz:

    So what ?

    Ich habe lediglich das Zitat zur Verfügung gestellt, damit sich jeder selber eine Meinung dazu bilden kann.

    Du hast ja jetzt Deine Meinung dazu der Allgemeinheit zur Kenntnis gebracht, wäre es da nicht höflicher gewesen, sich zu bedanken?

    Kommentieren möchte ich Deine Meinung allerdings nicht, es gibt Dinge, die lässt man am besten einfach so stehen.

  38. @#60 Nuada (07. Jun 2016 17:07)

    Ich habe ja nix gegen Zitate.

    Wir leben in Deutschland in einem freien Land. Jeder soll zitieren was er möchte. Mich stört das überhaupt nicht.

    Ich habe ja meine Meinung dazu geäußert was Ich von den Rockefellern halte.

    Ich habe nix gegen Industrie-Magnaten, Bankiers-Familien oder Oligarchen. Sind auch nur Menschen die eines Tages in die Kiste kommen.

    Ich respektiere Leute wie Rockefeller, George Mortimer Pullman etc.. genauso wie Ich Menschen wie Albert Einstein oder Nikola Tesla respektiere. Wegen der übermenschlichen Leistung die sie für die Menschheit erbracht haben.

    Die Rockefellers haben viele Krankenhäuser errichtet, viele Stiftungen gegründet, altertümliche Dokumente/Antiquitäten etc. gerettet etc..

    Natürlich haben Menschen mit Geld viel Macht.

  39. #18 Vielfaltspinsel

    So, jetzt bereite ich mir gleich einen vegetarischen Auflauf zu. Nach dem Lesen dieses historisch wertvollen Kommentares haue ich mir aber erst mal mit dem Hammer auf den Kopf.

    Habt Ihr Kultisten um Euren Leibhaftigen Sie noch alle? Mann, Mann, Mann, Mann, Mann.

    Eigentlich ging es darum, genau diesen KULT
    der Lächerlichkeit preiszugeben.
    Näheres unter #53.

    Aber ich werde mich bessern.

  40. @#60 wien1529 (07. Jun 2016 17:03)

    Kennst du das Krokodil und den Kasper….

    Nun, wenn Ich an den Herrn Feymann denke dann muss Ich immer wieder an den Kasperl aus dem Kasperltheater denken.

    😉

  41. #58 HolzKlotz (07. Jun 2016 16:57)

    Erstaunlich, dass Sie in der Lage sind nach ein paar Minuten die Materie tiefgründig zu erfassen! Respekt!

    Gibt da so einen abgewandelten Spruch von Lenin:

    Wissen ist Macht,
    Wer nichts weiß – macht keine Fehler,
    wer keine Fehler macht – wird ausgezeichnet.

    Bekommst von mir den „Monarchieorden“ in Gold…

  42. Wenn diese Treffen zum Wohle der Menschen wären, hätte man sie nicht so lange geheimgehalten und würde die Inhalte öffentlich machen.

    Aber warum heuer grade in Dresden? Es ist zum Teil sicher auch eine Machtdemonstration gegen den bürgerlichen Widerstand dort.
    Die Flüchtlingsagenda 20-30 (deutsche Minderheit in der BRD) wird ebenso Thema sein wie der noch kalte Krieg gegen Russland.

  43. @#64 Katastrophenfrosch (07. Jun 2016 17:21)

    Gut… Dann sag Ich es etwas direkter. Als jemand der die Freiheit mag bevorzuge Ich es kein „Leibeigener“ von irgendeinem Fürst, Graf oder sonst wem zu sein. Für mich ist das Thema Mittelalter einfach mittelalter, i.e. aus und vorbei.

    So, und als Freund der Deutschen sage Ich dir auch was.

    Wenn es den Deutschen zu gut geht, fangen Sie mit ihrem Paternalismus an. Sie bevormunden jeden. Sie meinen einfach ALLES besser zu wissen. So auch zum Thema Islam vor 20 Jahren zb. als alles anfing.

    So Typen gehen mir absolut auf die Nerven.

    Ich glaube man nennt es auch Oberlehrerhaft.

    Richtige Argumente höre Ich oft nicht. Meistens ist es auch nur ein Parochialismus welcher aber so nicht geäußert werden will.

    Ich habe damit kein Problem zu sagen, was Ich mir von der Zukunft erwarte/erhoffe. Wenn das irgendeinem Sozi nicht passt. Who cares!

  44. @#66 MausW (07. Jun 2016 17:32)

    Alles wird in irgendwelchen „Hinterzimmern“ besprochen.

    Hier hört man eventuell noch was davon.

    Das in den USA eine Schattenregierung herrscht welche sich aus dem

    -Finanzsektor
    -Militärisch-Industriellen-Komplex
    -Regierung
    -Wirtschaft/Medien

    zusammensetzt das sollte auch jedem klar sein der logisch folgern kann.

    Wir haben ja viel über NSA und Co. gehört. Das ist aber zumeist nicht Alles was die USA uns wissen lassen.

    Schlimmer ist es eventuell in Russland und China. Sofern man nicht-einmal der Sprache mächtig ist.

    Was die Russen und die Chinesen in diesen Sektoren so alles machen. Davon weiss man absolut gar nichts. Höchstens von der bilateralen Wirtschaft zu irgendeinem osteuropäischen Land hört man hin und wieder etwas.

    Was die da aber im geheimen machen??? Keinen leisen Verdacht.

    Die Angelsachsen kenn Ich wenigstens ein wenig.

  45. Verschwörungen? So ein Blödsinn!
    Die tauschen Kochrezepte aus, sehen sich Kinderbilder und die letzte Diaschow des Urlaubes an.
    Dann essen sie selbst gekochtes Essen, waschen ab, sehen noch ein bischen SAT und RTL 2 und gehen ins Bett.
    Soist das seit Jahren.
    Weil es mich langweilt gehe ich dort nicht mehr hin!

  46. … da Minus + Plus immer noch Minus ist …

    ähem:
    Minus + Plus ist bei mir Null
    Minus * Plus ist Minus

  47. dieses Jahr stehen auf der Tagesordnung:

    – Nachfolge von Merkel
    – UNO-Generalsekretär: Nachfolge von Ban ki Moon

    – Weltweite flächendeckende Internetzensur

  48. @#49 Katastrophenfrosch (07. Jun 2016 16:43)

    Achso. Ok habe mir mal das .png angeschaut.

    Nun, gut. Man kann argumentieren dass die Pest eine Folge der Verarmung war.

    Ich denke jedoch nicht dass Ich Schuld bin an den Fekalbakterien in den Bärten der Taliban, welche diese verrückt machen.

    http://nypost.com/2015/05/04/science-proves-that-beards-contain-fecal-matter/

    Gab damals bestimmt auch Flüsse, Bäche etc. wo man sich waschen konnte.

    Was in Deutschland die Sozis immer wieder entschuldigen ist die Dummheit.

    Wenn du in Deutschland keine Bildung hast, darfst du anscheinend einfach ALLES machen.

    Was Ich so in deutschen Schulen zu meiner Schulzeit so beobachtet habe war der Bildungsneid. Der oder die ist besser als der oder die.

    Wenn jemand viel lernt, bzw. viel liest, dann wird man sogar von dem Lehrer angesaugt. (Selbst erlebt!)

    Obwohl es ja jedem klar sein sollte, dass man niemals auslernt. Viele haben ja diese Einstellung: “ Ich lern aus und brauche nie wieder was zu machen.“

    Dies führt dann zu der Einstellung: „Der Staat muss für mich sorgen wenn Ich keine Arbeit finde!“.

    Viele Leute sind einfach viel zu faul. Wie damals in der Schule.

    Ich denke es ist in Deutschland was kulturelles.
    Wie oben schon geschrieben.

    Der Paternalismus in Deutschland. Viele haben da ihre „Landsherren“ und erwarten dass diese sich um sie kümmern, ihre Probleme lösen etc..

    Was für eine kindische Vorstellung das doch ist. Sozialismus eben.
    Hat mit Eigenverantwortung absolut nichts zu tun.

  49. @#71 Buntekuh (07. Jun 2016 17:49)

    Der Flüchtlingsplan wurde von der ESI (European Stability Initiative) als der Merkel-Plan deklariert.

    Erdacht von einem Think Tank der NATO.

  50. Das ist schon heikel!
    Wir werden offensichtlich absichtlich islamisiert. Leute wer schon lange bei PI ist weiss wie das losging mit der Liebe unserer Politiker zum Islam. Der „große Ude“, Schramma usw. … selbst der Zentralrat der Juden will auch gar nicht mehr so mit uns ….

    … und wir haben uns die Augen gerieben und konnten kaum glauben was da vor sich geht.

    Da trifft sich nun eine „Weltelite“, die gewaltigen Einfluss hat, wogegen oben Genannte geradezu NICHTSE sind und tut höchst geheimnisvoll
    … da fragt sich ein gesunder Geist schon was da wirklich vor sich geht und bekommt so nach und nach zumindest mal ein komisches Bauchgefühl.

  51. @#65 Katastrophenfrosch (07. Jun 2016 17:21)

    Zum Thema Armut in Deutschland.

    Was Ich bei vielen armen Deutschen sehe ist:

    -Sie besitzen Haustiere
    -Sie besitzen Smartphones
    -Sie besitzen Flachbildschirme

    aber sie besitzen meistens keine Arbeit und ihre Kinder hungern.

    So, und DU willst mir jetzt sagen dass Ich unverantwortlich bin wenn Ich richtig wirtschafte? Wenn Ich mein Leben etwas geordneter lebe als die obigen ??

    Aus dem Leid von Menschen Geld zu machen ist doof. Doch wo fängt das an? Bei der Produktion von Rüstungsgütern? Laut Calvinisten nein.

    Alles eine Frage der Perspektive.

    Ich denke nicht dass die Pest eine Folge der Armut war. Die Pest war eine Folge der Dummheit der Menschen damals. Des Aberglaubens.

    Die Frage ist auch hier: Ist Aufklärung etwas das zur Eigenverantwortung gehört ?

    Ich helfe gerne wenn Ich die Zeit habe, situativ.

  52. #4 BenniS: Wenn ich die Teilnehmerliste richtig gelesen habe, ist Frau Merkel nicht dabei.
    Kann das jemand bestätigen?

  53. Die Bilderberger-Treffen dienen der linken Gehirnwäsche ihrer Mitglieder.

    Linke, die gegen die Bilderberger, also gegen ihre Brüder und Schwestern im Geiste demonstrieren, machen sich deshalb lächerlich.

  54. Es ist ein Korruptionsnetzwerk, also nichts anderes als ein Treffen von Straftätern.

  55. Das erste mal, dass jemand über die Bilderberger geschrieben hat, war Jan van Helsing im Buch Geheimgesellschaften im 20. Jahrhundert.

  56. logen haben im angelsächsischen bereich lange tradition, schon ds wissen um die bilderberger
    macht das dingzum kinderkram, die können sich
    morgen umwelthelfer nennen und keiner merkts.

  57. Bilderberger?? Ganz schweres Pflaster, da kenne ich mich nicht aus, obwohl diese Konferenzen ziemlich dubios sind.

    Wie gut, dass Gott da sich auskennt.

  58. @#73 Alter Mann:

    Wenn ich die Teilnehmerliste richtig gelesen habe, ist Frau Merkel nicht dabei.
    Kann das jemand bestätigen?

    Sie steht nicht drauf.

    Viele vermuten aber schon lange, dass die veröffentlichte Teilnehmerliste nicht vollständig ist, und ich halte diese Vermutung nicht für abwegig.

    So standen z.B. im Jahr 2008 die beiden demokratischen Präsidentschaftskandidaten Obama und Hillary Clinton nicht auf der offiziellen Liste, waren aber beide zu der Zeit des Bilderberger-Treffens angeblich bei einem „persönlichen Treffen“ – nicht an einem naheliegenden Ort, sondern weit entfernt von zu Hause zufällig in Chantilly, North Virginia, wo auch das Treffen stattfand.

    http://www.prisonplanet.com/articles/june2008/060608_hillary_obama.htm

    Ich glaube aber, Merkel ist wirklich nicht dabei. Die ist abgehalfert.

    Davon abgesehen unterscheidet sich ihr Demokratieverständnis nicht von dem anderer Politiker und ist meiner Ansicht nach auch zutreffend. Das, was Merkel repräsentiert, IST Demokratie. Zumindest in der realen Welt. In rosaroten Märchenwelten mag sie anders aussehen.

  59. Erstaunlich ist es , dass ein Edelnazi Prinz Berhard der Hauptgründer dieser öminösen Freimaurer war.
    Ja, und wenn wegen den Bilderbergern wie letztes Jahr in Telfs 3 Wochen die Grenzen dicht waren, da regte sich von der
    Wirtschaft niemand auf, dararn sieht man die doppelmoralischen Heuchler
    EuDssR:Die Nazi-Bilderbergmafia, tagt 2016 in Dresden
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2016/06/01/eudssrdie-nazi-bilderbergmafia-tagt-2016-in-dresden/
    Den Euro haben nicht Mitterand oder Kohl erfunden, sondern eine gemeinsame EU-Währung war schon ein Jahrzehnt vorher
    Bilderbergerthema.

  60. Ein Elitenforum also, das Gäste aussperrt und nicht verrät, über was man exakt gesprochen hat. Warum ist das so? Welche Bedeutung hat dieses Netzwerk? Man muss aufpassen, dass man bei Fragen wie diesen nicht auf Verschwörungstheorien oder gar auf antisemitische Grundmuster hereinfällt.
    ++++++++++++++++

    Da dieses „Elitenforum“ [Eliten?] so geheim ist, dass man nichts erfährt, ist es keine Theorie, sondern eine ganz echte Verschwörung.

    Nicht nur, dass es eine Provokation ohnegleichen ist, in der Innenstadt von Dresden zu tagen, wo doch Dresden als „Stadt des Widerstandes“ genannt wird.

    Das ist ein Privatveranstaltung und da ist es unglaublich, dass nicht mehr als 3 Menschen in der Nähe zusammenstehen dürfen.
    DDR pur! Für Kriegstreiber, Bankster, Volksverräter, Journalunken, eben Verschwörer.

    Dort sitzen die wahren Machthaber, die Gewählten sind nur Staffage.

  61. Wenn sich mehr als 3 Menschen treffen, kommt nichts vernünftiges raus.
    Ich würde allen Politikern und auch diese Bilderbergern ein Spaziergang durch den Friedhof empfehlen. Vielleicht kommen sie dann auf vernünftige Gedanken und kapieren wie kurz das menschliche Leben und wie vergänglich alles ist.

  62. Nicht OT

    „Der europäische Energiemarkt soll den Russen somit abgejagt werden. Die syrische Regierung hatte sich gegen diesen Plan der USA und der Saudis gestellt. Seitdem tobt in Syrien ein Pipeline-Krieg. … Der Pipelinebau in Syrien kann nur stattfinden, wenn man die Landstriche des Landes ungehindert nutzen kann.

    Deshalb sind die Millionen an Vertriebenen aus Syrien nach Europa das Ergebnis einer gigantischen ethnischen Säuberung, um wichtige Landstriche Syriens für den Pipeline-Bau vorzubereiten.“
    http://www.freiewelt.net/nachricht/syrien-brutaler-krieg-um-globalen-energie-markt-10067253/

  63. Wall Street and the Bolshevik Revolution — Professor Antony Sutton

    Close-knit group of Western financiers and industrialists (centered around Morgan and Rockefeller in the US, and around Milner and the City financiers, in the UK) created and sustained Soviet Russia.

    https://www.youtube.com/watch?v=RD_cJXOjYl8

  64. Ich muss zugeben, dass ich mich mit den Bilderbergern nicht so beschäftigt habe, dass es mir erlaubt wäre, tatsächlich mitzureden.

    Andererseits – wenn es wahr ist, dass die ersten Atombomben auf Nazi-Forschungen beruhen und die Raumfahrt ohne Nazi-Wissenschaftler nicht möglich gewesen wäre, wer garantiert mir dann, dass die Bilderberg-Konferenz nicht nichts anderes ist als die Fortsetzung des gleichmachenden und menschenverachtenden Nazi-Gedankenguts mit anderen Mitteln?

  65. Ne simple Anzeige auf das neue Heft der Sezession hätte es auch getan …

    Der Artikel hier ist nämlich keine Rezension oder echte Besprechung eines Artikels oder mehrerer Artikel aus dem Heft, sondern nichts anderes als eine Form von Werbung für die Zeitschrift …

    Im Übrigen schaden Netzwerke nur dem, der keine hat (Abwandlung des alten Spruches über „Beziehungen“).

    Die Rechte hat offenbar keine wirksamen, also wird es Zeit, solche zu schaffen.

  66. #92 Drobo (07. Jun 2016 19:37)

    Dort sitzen die wahren Machthaber,

    die Gewählten sind nur Staffage
    +++++++++++++++++++++

    Den habe ich gemeint!

    Vor 5 Jahren hatte 3sat berichtet, was auf dem Programm gestanden haben soll:

    „Streng geheim – Der Mythos Bilderberg-Konferenz“
    http://www.3sat.de/kulturzeit/themen/155162/index.html – 22.6.11

    „Es heißt, Eurokrise und arabische Revolution haben in St. Moritz auf der Tagesordnung gestanden. Was genau besprochen wurde, wird die Welt nie erfahren. Die Konsequenzen aber wird sie womöglich zu spüren bekommen.

    Wozu dann der ganze Rummel mit Scheindemokratie und Scheinwahlen und Scheinregierungen?

  67. Die Bilderberger, eine Zusammenrottung von elenden Schurken die nichts Gutes im Schilde führen sonst wäre das gante TanmTam ja nicht so streng geheim !

    Wenn man beraten würde, wie man der Bevölkerung etwas Gutes tun kann, deren Wohlstand tatsächlich mehren wollte, dann wäre das eine Veranstaltung, die sicher jede Menge Zuspruch erhalten würde aber nein, es geht darum ureigenste Interessen der Mächtigen dieser welt zu stärken.

    Die Merkel war ja auch schon dabei …

    Die schwörte zwar schon zweimal, Schaden vom deutschen Volke zu nehmen und dessen Wohlstand mehren zu wollen, aber sagte doch einst schon Adenauer …“ Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“ …

    Ich weiß nicht was diese Halunken dazu treibt so viel Macht über andere Leute haben zu wollen, ich hatte dieses Bestreben noch niemals !

    Hier bin ich sogar dafür, daß die Antifa mal so richtig Rabatz macht …

  68. Prometheus = Illuminatus= Revolutionär = Luzifer = Venus

    Luzifer (Lichtbringer) = Venus (Morgenstern, das erste Licht am Morgen)

    Venus = IS-IS or IS-HTAR mesopotamische Planetengöttin/ Göttin des Krieges

    Venus = The blazing star

    The blazing star :

    http://thumbs.ebaystatic.com/images/g/1QcAAOSwJcZWeR~1/s-l225.jpg

    http://previews.123rf.com/images/Blakeley/Blakeley1212/blakeley121200001/16902171-A-Soviet-military-SSh-40-helmet-emblazoned-with-the-red-star–Stock-Photo.jpg

  69. Privatmenschen und Gruppen können für alles Lobbys sein, das sie wollen – sie können einem keine Polizei nach Hause schicken, die einem physisch Gewalt antun können.

    Die GEZ in Zusammenarbeit mit den Behörden sind 1000 Mal gefährlicher für das freie Leben.
    Die Meinungsmonopolisierung der Öffentlich Rechtlichen hat verheerende Auswirkungen – ohne, daß man ein Gegengewicht setzen kann – ohne, daß man nur die Finanzierung unterbrechen kann.
    Das gilt übrigens auch für jeden drittklassigen EU Abgeordneten … DAS sind hochgefährliche Mächte, weil man am Ende gegen eine physische Gewalt steht und unterliegt.

  70. #18 Vielfaltspinsel (07. Jun 2016 16:15)

    So, jetzt bereite ich mir gleich einen vegetarischen Auflauf zu. Nach dem Lesen dieses historisch wertvollen Kommentares haue ich mir aber erst mal mit dem Hammer auf den Kopf.

    Habt Ihr Kultisten um Euren Leibhaftigen Sie noch alle? Mann, Mann, Mann, Mann, Mann.

    Man sollte darauf hinweisen, dass an gleicher Stelle – wenn auch deutlich früher – ein Exemplar der Gattung Dimetrodon Teutonis seine Mahlzeit zu sich genommen hat.

  71. @#96 der feurige Pfeil der Rache:

    Ich weiß nicht was diese Halunken dazu treibt so viel Macht über andere Leute haben zu wollen, ich hatte dieses Bestreben noch niemals !

    Ich auch nicht. Sie sind grundlegend anders als wir. Ich denke auch nicht, dass diese Leute jemals die innere Zufriedenheit und Gelassenheit empfinden können, die wir doch zumindest manchmal erleben können.

    @#95 ossi46:

    Wozu dann der ganze Rummel mit Scheindemokratie und Scheinwahlen und Scheinregierungen?

    Das ist eigentlich nicht schwer zu verstehen, vor allem auch hier im Kommentarbereich findet man reichlich Aufschluss dazu. Außerdem ist es billiger als Gulags.

  72. „Der europäische Energiemarkt soll den Russen somit abgejagt werden. Die syrische Regierung hatte sich gegen diesen Plan der USA und der Saudis gestellt. Seitdem tobt in Syrien ein Pipeline-Krieg. … Der Pipelinebau in Syrien kann nur stattfinden, wenn man die Landstriche des Landes ungehindert nutzen kann.

    Angriff der Diebe

    The blazing Star is the bitch

    It’s these spirits, they are venus and because they are fiery they are blazing, they are called Venusian spirits, Harlots, spirits of harvest that eat from people, tempt people, carry out human sacrifices, they just don’t leave people alone. It is these spirits that are blazing.

    The HAR-LOT, means Harvesting the lot (the harlot) Lot also denotes to take.

    They harvest people with fire (blazing)

  73. #100 Stefan Cel Mare (07. Jun 2016 20:47)

    „Man sollte darauf hinweisen, dass an gleicher Stelle – wenn auch deutlich früher – ein Exemplar der Gattung Dimetrodon Teutonis seine Mahlzeit zu sich genommen hat.“

    **************************************************

    Gute dreihundert Millionen Jahre her. Mancher ist doch schon stolz, wenn er durch regelmäßiges Verfolgen der Reden von Friedman oder der Sendungen von Guido Knopp zwölf Jahre begriffen hat.

    Der nächste Lernschritt wäre erst einmal die Beschäftigung mit der Weimarer Republik, z.B. mit dem Scheitern von Rosa Luxemburg oder Kurt Eisner und Erich Mühsam.

  74. http://s000.tinyupload.com/index.php?file_id=22852308078841789748

    Die erste Ausgabe der neuen, unentgeltlichen Leipziger Bürgerzeitung „Leipziger Stachel“ geht heute in den Druck.

    Wir wünschen dem Leipziger Stachel einen guten Start!

    Diese Zeitung ist auch für Nicht-Leipziger empfehlenswert. 😉
    Die gesamte Juni-Ausgabe der neuen Leipziger Bürgerzeitung „Leipziger Stachel“ kann nun als PDF-Datei heruntergeladen werden, und zwar hier

  75. #104 Nuada (07. Jun 2016 21:00)

    @#96 der feurige Pfeil der Rache:

    Ich weiß nicht was diese Halunken dazu treibt so viel Macht über andere Leute haben zu wollen, ich hatte dieses Bestreben noch niemals !

    Ich auch nicht. Sie sind grundlegend anders als wir. Ich denke auch nicht, dass diese Leute jemals die innere Zufriedenheit und Gelassenheit empfinden können, die wir doch zumindest manchmal erleben können.

    Yo, Kumpelz, da es hier unten ohnehin bereits etwas abgedreht zugeht, nutze ich Euren Kommentar jetzt einfach mal zu meiner üblichen Werbung für DAS BUCH. Nicht ärgern also, das muß einfach gemacht werden, ist Arbeit, aber einer muss es ja tun, und Ihr steht hier gerade so nett rum. Grüße.

    http://www.ponerology.com/

    https://www.sott.net/article/203026-Ponerology-101-Lobaczewski-and-the-origins-of-Political-Ponerology

  76. #82 mike hammer (07. Jun 2016 18:47)

    „logen haben im angelsächsischen bereich lange tradition, schon ds wissen um die bilderberger
    macht das dingzum kinderkram, die können sich
    morgen umwelthelfer nennen und keiner merkts.“

    **************************************************

    https://de.wikipedia.org/wiki/Adam_Weishaupt

    Der Reaktionär Goethe fiel nicht darauf herein. Aber weil die Logen logen, logen sich die Massen vor, Freiheit und Gleichheit ließen sich miteinander vereinbaren.

  77. 96 der feurige Pfeil der Rache

    Ich weiß nicht was diese Halunken dazu treibt so viel Macht über andere Leute haben zu wollen, ich hatte dieses Bestreben noch niemals !

    Sehen Sie – genau deshalb sind SIE eben kein Bilderberger…

    Hier bin ich sogar dafür, daß die Antifa mal so richtig Rabatz macht …

    Ich denke eher nicht, daß Sie diesen Tag noch erelben werden. Zu den Gründen äußere ich mal lieber nicht …

    😆

  78. @#109 Orwellversteher:

    Die Werbung für das Buch ist absolut nicht ärgerlich, sondern sehr wertvoll. Ich muss gestehen, dass ich es leider noch nicht gelesen habe, aber ich habe schon Rezensionen über es gelesen und halte die Erkenntnis darin für einen äußerst wichtigen Schritt.

    Nochmal zum Bilderbergertreffen:

    Auch wer sich noch vom Stoppschild „Verschwörungstheorie – wer hier weitergeht, ist verrückt“ einschüchtern lässt, kann zumindest mal zwei Überlegungen anstellen:

    1. Äußere Welt:

    Es ist zweifellos ein Treffen von sehr vielen sehr wichtigen Gestalten aus der öffentlichen Welt. Das Medienecho dazu ist außerordentlich verhalten – falls überhaupt vorhanden – vor allem im Vergleich dazu, wie sie lächerlichen Quatsch wie „Gauland will nicht neben Boateng wohnen“ tage- oder gar wochenlang breittreten.

    2. Innere Welt:

    Das eigene ganz persönliche Interesse daran ist bei den meisten auch reichlich dünn. Nun kann sich jeder überlegen: „Wenn die Medien ausführlich darüber berichten würden – Sondersendungen und Talkshows „Was wollen die Bilderberger?“ mit vier nervigen Kotzbrocken vs. einem AfD-Vertreter machen würden – wäre mein Interesse daran dann größer?“

    Ich denke, viele müssen die Frage, wenn sie ehrlich sind sind, mit ja beantworten.

    Das gibt Aufschluss darüber, welche enorme Macht die Medien über unsere Köpfe haben – und diese Erkenntnis ist nicht schön. Sie können uns nicht nur Lügen erzählen, sie können auch betimmen, was für wichtig halten und was nicht.

    Da steckt wohl bei einigen immer noch – vermutlich unbewusst – das Vertrauen dahinter: Wenn das wichtig wäre, würden die Medien schon drüber schreiben.

    Nein.

    Es ist eher andesrum: Ereignisse, über die Medien großen Wirbel veranstalten, sind überwiegend Inszenierungen und uninteressant.

    Die brisanten und interessanten Erkenntnisse findet man da, wo sie eisern schweigen oder den Eindruck vermitteln: „Gehen Sie weiter, gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen“

  79. #118 Nuada (08. Jun 2016 00:02)

    Die brisanten und interessanten Erkenntnisse findet man da, wo sie eisern schweigen oder den Eindruck vermitteln: „Gehen Sie weiter, gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen“
    —————————————————–
    Allein schon DASS die Panama-Papers so aufgeblasen wurden, war für mich von Anfang an Zeichen dafür, dass genau DA nichts zu finden sein wird. Kann man hier nachlesen.

    Dagegen tippen sich #TFr und ich und der eine oder andere noch uns von Zeit zu Zeit hier die Finger ab, um auf das momentane deutsche Bildungswesen hinzuweisen und was dort Unglaubliches abläuft und welch riesiger Apparat an Mitwissern und Mitläufern da beteiligt sein muß und wie hoch der wohl reicht. Das ist nicht ohne, wenn man Kinder hat und Enkel haben will, aber auch ohne diese Vorausstzung. Denn dies bestimmt ja die kulturelle Zukunft. Wenn dann nichts mehr ist, gibt es auch nichts mehr mit Denkmalen zu retten.

    (Wenn keine Bildungseinrichtungen da sind, wie etwa in einem Entwicklungsland, dann ist das das Eine und natürlich nicht gut. Aber ohne Not den Kindern die Bildung zu verwehren bzw. sie gezielt dumm zu halten, während man ihnen erzählt, sie seien so schlau, ist moralisch ein Verbrechen. Immer mehr denke ich aber, dass gar keine Bildung eventuell gar besser sein könnte, als DIESE Verblödbildung. Ein singender oder musizierender Analphabet, jemand der die Natur spürend erlebt und Geschichten erzählt bekommen hat, kann mehr essentielle Bildung mitbekommen haben, als ein deutscher Abiturient mit Mobiltelefon.)

    So, und die „Folgen für die Demokratie “ haben wir jetzt gerade. Wer aber vor fünf Jahren insofern auf Mißstände hinwies und zeigte, dass sie ihm noch auffielen, als er noch Mindeststandards kannte und eine gewisse prinzipiengeleitete Geradlinigkeit jenseits von rechts und links zeigte, der flog raus, wurde gemobbt, auf ein Abstellgleis geschoben, schaffte das Examen nicht, je nach Rang. (Ein Beispiel für den Prinzipiensinn, den ich meine, ist etwa, wenn man noch erkennt, dass „Deutschland schafft sich ab“ zwar griffig ist wie „habe fertig“, aber diese Sprachschludereien auch wie Zuckerwaren, die den Geschmack verderben. So ein Gedanke ist nun schon irgendwie verdächtig. Heute wurde im Börsen-Staatsfernsehen nicht nur gasagt, sondern auch schriftlich eingeblendet: „trotz mauen Zahlen“)

    Und so weiter. Ich rede immer wieder mal mit „Insidern“ und erfahre Unglaubliches. Die einhellige Meinung ist dann aber, dass zum einen eine Mauer des Schweigens (Angst, Mitläufertum, Bequemlichkeit, tatsächliche Nachrichtensperre) die Schulen, Lehrerseminare, Pädagogikinstitute und Regierungsapparate umgibt, andererseits aber das wahrheitsgemäß Berichtenswerte so fernab von der Vorstellungskraft Außenstehender (auch Eltern von Schulkindern) liegt, dass einem einfach nicht geglaubt würde. Ein bißchen spielt auch rein, dass man, um den Betrug klar zu sehen, auch oft ein wenig oder gar viel inhaltliche Ahnung von der Sache haben muß.

    Dann gibt es Artikelserien hier und auch mal woanders … aber dieses Thema kommt partout nicht an eine breitere Öffentlichkeit. Selbst die Elterninitiativen werden da noch ihr blaues Wunder erleben, wenn sie es mit dieser wortverdrehenden Bildungssekte als Staat im Staat zu tun kriegen. Interessant ist auch die Frage, warum und wie diese Schweigemaschine funktioniert. Denn betroffen sind viele oder gar alle.

  80. #119 Orwellversteher (08. Jun 2016 00:43)

    „Selbst die Elterninitiativen werden da noch ihr blaues Wunder erleben, wenn sie es mit dieser wortverdrehenden Bildungssekte als Staat im Staat zu tun kriegen. Interessant ist auch die Frage, warum und wie diese Schweigemaschine funktioniert.“

    BERTElSMANN macht es möglich.

    Schule braucht Gesellschaft, Gesellschaft braucht Schule

    https://www.youtube.com/watch?v=sgtKWPZmh9s

    „Wenn das so weiter geht, haben wir alle nur noch die Ellenbogen als das Hauptinstrument im Kopf.“

    12:49

    „Das, was wir auf der Spitze des Eisbergs erleben, ist doch nur die Spitze.“
    13:00 „Schule braucht Gesellschaft, Gesellschaft braucht Schule“ – Tagung der Bertelsmann-Stiftung (
    11:30 „Ich kann nur sagen, wer aufhört, die Geschichte abzuschneiden, sich nicht mehr erinnern zu wollen, der wird schwach.“
    (Rita Süßmuth, Anne Will „80 Jahre nach Hitlers Machtergreifung – wie stabil ist unsere Demokratie heute?“)
    https://www.youtube.com/watch?v=23sCc7L8Bxs

    Heitmeyer, Wilhelm

    Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialisation
    1996-2013 Direktor des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld.

    „Man muß homogene Gruppen vermeiden, das heißt, Schule muß in der Lage sein, heterogene Gruppen zu bilden, denn dann gibt es überlappende Konfliktlinien, dann gibt es überlappende Interessen, dann gibt es den Widerspruch et cetera.
    Wehe, wir finden homogene Gruppen, die sich wechelseitig dann aufschaukeln! Nicht von ungefähr werden wir von etwa in manchen – das ist jetzt ein Sonderproblem, aber man muß es ansprechen – Teilen Ostdeutschlands, wo es Abwanderungstendenzen gibt, gerade auch der Jungen Ausgebildeten und dann noch vor allem der Frauen et cetera.
    Dort kommt eine Homogenität zustande in sozialer Hinsicht und auch in den Mentalitäten, die sind sehr entzündungsfähig.
    Also die Frage, und das gilt übrigens auch für Klassenzusammensetzungen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund, die multikulturelle Klasse, das zeigen Ergebnisse, ist nicht das Problem, das sind bikulturelle Klassen zum Teil, wo dann die Gruppenidentiäten hochgepumpt werden in Konfliktfällen, und dann ist das sehr entzündungsfähig.“

    1:18:02

  81. logen haben im angelsächsischen bereich lange tradition….

    Euer Grundgesetz ist eine Logenarbei mit dem Baumeister aller Welten als Verfassungsgott.

    Weil es eine amerikanische Arbeit ist, die euch aufgezwungen wurde.

    Das Grundgesetz LÜGT schon rotzfrech in der Präambel, denn das deutsche Volk hat sich dieses Grundgesetz NICHT gegeben.

    Die amerikanische Besatzungsmacht wars.

  82. Adam Weishaupt : NO BORDERS-NO NATIONS

    Adam Weishaupt: „Warum sollte es nicht erlaubt seyn, sich durch redliche und sanfte Mittel so fest zu sezzen, daß man Einfluß auf Regierungen bekäme?““

    …um die Mächtigen der Erde her eine Legion von Männern zu versammeln, die unermüdet sind, alles zu dem großen Plan, zum Besten der Menschheit zu leiten, und das ganze Land umzustimmen…

    Fürsten und Nationen werden ohne Gewaltthätigkeit von der Erde verschwinden, das Menschen Geschlecht wird dereinst eine Familie, und die Welt der Aufenthalt vernünftiger Menschen werden.

    Die Moral allein wird diese Veränderungen herbeiführen.“

    Das sind Weltherrschaftspläne

  83. Adam Weishaupts Plan

    …um die Mächtigen der Erde her eine Legion von Männern zu
    versammeln, die unermüdet sind, alles zu dem großen Plan, zum Besten der Menschheit zu leiten, und das ganze Land umzustimmen…

    Die Legion von Männern, die sich um die Mächtigen der Erde versammeln…

    DAS ist die Blaupause auch für die BIlderberger.

  84. @#115 Volker Spielmann (07. Jun 2016 22:24)

    F. William Engdahl : Mit der Ölwaffe zur Weltmacht.
    ISBN 3-938516-19-4

    Ja das kenne Ich 😉

  85. @#97 Drobo (07. Jun 2016 20:35)

    Bei den Freimaurern geht es allerdings oft um einen anderen Stern.

    Jedenfalls in der Hochgradfreimaurerei. Aber auch bei den Johannes Graden.

    Welcher Stern es ist. Das verrat Ich nicht :oD

  86. #67 HolzKlotz (07. Jun 2016 17:36)

    Du solltest, wenn Du Interesse daran hast, verinnerlichen, dass es im Mittelalter, jedenfalls in den ostelbischen Gebieten, zwei Phasen gab.

    Die zinsbefreite Phase (Aufschwung,Wohlstand) und die Phase des Zinsterrorismus!
    (Verelendung,Hexenverbrennung,Versklavung durch Zinsknechtschaft usw.)

    Ganz interessant sind Berichte aus der zinsbefreiten Zeit, dass gerade Deine angesprochene Leibeigenschaft komplett ausgerottet wurde, da es Niemand mehr nötig hatte sich Dem auszuliefern! Dem gemeinen Landgrafen wurde nämlich ganz schnell der Stinkefinger gezeigt und Dieser musste so in kürzester Zeit umdenken, wenn er überhaupt noch Personal bekommen wollte.
    I.ü. gibt es Überlieferungen aus dieser Zeit,
    dass eine 25h-Woche völlig ausreichend war für einen Vater einer Großfamilie um Diese sehr gut durchzubringen.

    Ich denke, dies wäre heute nicht anders, wenn, ja wenn man mal die Zinskosten aus allen Abgaben/Steuern etc. herausrechnen würde.

    In der zinsbefreiten Phase, hat der Begründer ja kein formelles Zinsverbot erlassen, sondern duch regelmässige Aufwertung ( 10 Taler wurden in 8 neue getauscht)
    in Kombination mit dem Magdeburger Stadtrecht, diese unbestreitbar erfolgreichste Zeit hervorgerufen.

    Und wie gesagt, diese für mich erfolgreichste Phase, dauerte 300-400 Jahre und endete abprupt innerhalb einer Generation, da der Grund allen Übels, die Zinsknechtschaft (Dickpfennig) wieder eingeführt wurde, was zu einer rasanten Ausbreitung von Armut und Elend, Versklavung führte. Man veranstalte, weil man die Welt nichr mehr verstand, lustige Veranstaltungen wie das Hexen verbrennen…

    Die persönliche Freiheit und wirtschaftliche Unabhängigkeit war nie ausgeprägter, als in der zinsbefreiten Zeit!

    I.Ü. war der Aufklärer Martin Luther ein exzessiver Gegner von Zinsen.

    Ich wage mal die These: Wer wirkliche selbstbestimmte Eigenverantwortung und v.a.D. persönliche Freiheit, Unabhängigkeit geniessen möchte, kann dies in einem Zinssystem niemals erreichen!

    Welche Geselschaftsform herrscht, ob Monarchie,Demokratie ist eher zweitrangig!
    Hauptsache Rechtssicherheit & Aufwertung sind
    vorhanden.
    Darauf kommt es an!

    PS. Nur meine Ansichten

  87. Charpentier, Emmanuelle (FRA), Director, Max Planck Institute for Infection Biology

    ist auf der Liste. Beängstigend.

  88. @#128 Katastrophenfrosch (08. Jun 2016 11:59)

    Nun, ohne das Geldsystem gäbe es heute vieles nicht. Natürlich kann es ein Modernisierungsbringer wie auch Modernisierungshindernis sein.

    Es gibt viel schlechtes mit dem Finanzsystem:

    http://www.free21.org/der-maechtigste-staat-der-erde/

    Doch, es ist wie die Medien, Marketing, Vereine, Schulen, Universitäten etc.. nur ein Kanal für die Massen an Menschen.

    Das Geldsystem ist einfach nur ein Instrument.

    Ohne hätten Sie Chaos.

    Ich würde auch liebend gerne was anderes machen als JETZT. Mir fehlt halt auch bloss das Geld dazu.

    Doch in einer Gesellschaft müsse Menschen halt einfach arbeiten. Stellen sie sich vor ein Krankenhaus oder ein Energiekonzern hätte niemanden der dort arbeitet. Dies wäre Katastrophal für eine Gesellschaft.

    Wie oben bereits geschrieben. Wir leben nicht mehr im Mittelalter.

    „Es gibt nur eine Ausflucht vor der Arbeit: andere für sich arbeiten lassen.“ – Immanuel Kant

  89. #131 HolzKlotz (08. Jun 2016 15:04)

    Das zinsbasierte Geldsystem ist das Chaos an sich! Man blicke nur aktuell um sich: Schuldenkrise, ist doch nichts Anderes als eine Zinskrise!
    Wer sich mal tiefgründiger mit der Geschichte befasst, wird gant schnell herausfinden, dass
    u.a. der 2. Weltkrieg den eigentlichen Auslöser im zinsbasierten Geldsystem hatte…

    Spitz formuliert wird uns dieses zinsbasierte Geldsystem schnurstracks ins finstere Mittelalter zurückbombem, nicht ins Goldene, das ja keine Zinsen kannte.

    Man muss nur verstehen wollen…

Comments are closed.