1

Eine Lanze für Dr. Wolfgang Gedeon (AfD)!

Die AfD-Fraktion im baden-württembergischen Landtag will ihren Abgeordneten Dr. Wolfgang Gedeon aus Singen wegen „Antisemitismus“ rauswerfen, ob alle folgen, ist noch unklar. Darüber hat PI bereits berichtet, und wahnsinnig, um nicht zu sagen „erschreckend“ viele Leser finden das toll. Warum eigentlich? Sonst glaubt man der Lügenpresse doch auch nichts, aber in diesem Fall genügen ein, zwei Sätze, und ein Mensch wird auf Befehl der Grünen und Roten und der Antifa ratzfatz rausgeschmissen und PI klatscht? Ich widerspreche aus mehreren Gründen.

Wolfgang Gedeon war in seiner Jugend ein Kommunist, ein Maoist wie Ministerpräsident Kretschmann auch. Der eine wurde ein Grüner, der andere tendierte ins Konservative. Gedeon wurde Arzt, hat sein Leben lang gearbeitet und ist heute pensioniert.

Während dieser Zeit rutschte das Deutschland Adenauers und Erhards immer mehr nach links in die charakterlose Ecke des flatternden Hosenanzugs Merkel. Dr. Gedeon machte sich im Laufe der Jahre Gedanken und schrieb dazu ein paar Bücher, die kaum einer las. Sie erschienen im Selbstverlag.

Aber jetzt, nachdem die AfD auf der Siegerstraße ist, schnüffeln die bei PI bekannten antifantischen und verhaßten „Rechtsextremismus“- und „Rassismus“-Experten in jedem AfD-Lebenslauf, um parteipolitisch Kapital daraus zu schlagen. Die linken Verbrechen und deren Anbeter werden dabei nie untersucht. Es geht immer nur gegen „Rrräächts“! Dazu ist den roten Faulenzern und Tagedieben keine Arbeit zu schwer.

Dr. Gedeons Hauptwerk CHRISTLICH-EUROPÄISCHE LEITKULTUR – Die Herausforderung Europas durch Säkularismus, Zionismus und Islam besteht aus drei Bänden. Jeder von ihnen hat ca. 600 Seiten. Und aus diesen 1800 Seiten und zwei anderen Büchern haben die linken Schnüffler zwischen drei und fünf aus dem Zusammenhang gerissene Sätze gefunden, wegen denen Dr. Gedeon jetzt rausgeschmissen werden soll.

Es ist geradezu idiotisch weltfremd, wenn manche meinen, die AfD hätte bei Kandidat Gedeon erst diese und andere Bücher lesen müssen, vor er nominiert wurde. Aber auch die Antifanten bringen eigentlich nicht viel. An irgendeiner Stelle bezeichnete Gedeon Horst Mahler als „Dissidenten“. Stimmt doch. Der alte Mann Mahler sitzt nur wegen seiner abstrusen Meinung im Knast, wo ihn der mit ukrainischen Zwangsprostituierten koksende Michel Friedman hingebracht hat! Tolle Leistung!

An anderer Stelle nennt Gedeon den Holocaust eine „Zivilreligion des Westens“. Stimmt doch! Und nirgends wird so oft die Nazikeule geschwungen, besonders auch gegen die AfD, wie hierzulande! Und zum Holocaust-Denkmal schrieb Gedeon angeblich:

„Dass ein Volk auf dem größten Platz seiner Hauptstadt ein riesiges Denkmal zur Erinnerung an gewisse Schandtaten seiner Geschichte errichtet, ist dagegen selten, wenn nicht einzigartig. Das Schlimmste daran ist: Die meisten Deutschen finden das inzwischen ganz ’normal.'“

Auch das ist richtig. Zur Zeit, als das Mahnmal geplant wurde, gab es heftigste Diskussionen in den Medien, und selbst Spitzenpolitiker aller Parteien waren mit dem Standort und der Ausführung überhaupt nicht glücklich. Unter anderem hielt es auch Henryk M. Broder für eine Geldverschwendung und Zentralratspräsident Bubis weigerte sich, es offiziell zu fördern. Aber heute, 15 Jahre später, ist man „Antisemit“, wenn man dieses Denkmal nicht mag.

Die AfD ist sicher gut beraten, wenn sie Israel politisch außen vor lässt. Wir haben genug Probleme hier. Aber dem Zentralrat der Juden, der den Islam in Deutschland – sicher aus naheliegenden Gründen – jahrzehntelang nicht kritisiert hat, darf und muss man auch mal politisch widersprechen!

Besonders erbärmlich scheint es mir aber, wenn die AfD dem Druck der Lügenpresse, dem Druck aller anderen Parteien auf ein Fingerschnippsen hin wieder nachgibt. Wann hört die AfD endlich auf, über hingehaltene Stöckchen von linkspopulistischen Gegnern und AfD-Hassern zu springen? Dr. Gedeon ist gewählt. Kritisiert ihn, werft ihn raus, wenn er im Landtag ausfällig wird, aber doch nicht wegen fünf Satzfetzen in fünf Büchern auf ein paar tausend Seiten! Macht euch nicht zum Büttel für eure politischen Feinde, die euch trotzdem weiter als „Antisemiten“ beschimpfen werden, auch wenn Gedeon weg ist!!

Hier die Homepage von Dr. Gedeon mit einer Antwort, aber auch Seiten über seine Bücher!


PI-Umfrage:

Sollte die AfD Dr. Wolfgang Gedeon aus der Fraktion ausschließen?

View Results

Loading ... Loading ...