Es ist kein Geheimnis, daß vielen jungen Menschen die Musik von Rappern wie Bushido und Haftbefehl heute vertrauter ist als Bachs Brandenburgische Konzerte oder Wagners Tannhäuser. Über Geschmack läßt sich bekanntlich streiten, doch gehören gewisse Musikgenre mittlerweile fest zu „unserem Zeitgeist“ und damit zur Lebenswelt vieler junger Menschen. Warum sollte man also diese Art von Musik nicht einmal auf patriotische Art und Weise interpretieren?

Wie das geht, zeigt derzeit eine Veröffentlichung der identitären Gruppe Kontrakultur Halle. Ihr Künstler mit dem Alias „Komplott“ präsentiert mit dem Lied Europa den ersten identitären Rap. In dem dramatischen und temporeichen Stück heißt es:

„Europa weint, Europa schreit
nach dem Ende, der Wende.
Es ist an der Zeit
zum Verteidigen des Eigenen.“

Mit derart markigen Worten ist der Kurs klar. Patriotische Stimmung ist bei dem vierminütigen Titel ebenso garantiert – selbst bei Kritikern des Genres. Kontrakultur Halle schreibt zur musikalischen Erstveröffentlichung:

Wir nutzen alle Möglichkeiten, unsere eigene Kultur und unsere Werte stark zu machen und freuen uns, der Jugend ohne Migrationshintergrund identitären Rap zum freien Download präsentieren zu können.

Die Botschaft trifft mitten ins Schwarze und zeigt, daß Kontrakultur und Erneuerung aus dem bestehenden Zeitgeist heraus möglich sind.

Das patriotische Projekt Kontrakultur Halle ist seit Juni 2015 Teil einer europäischen Jugendbewegung – der Identitären Bewegung. Die Aktivisten haben es sich zum Ziel gesetzt, den Großen Austausch der europäischen Völker in das Bewußtsein der Deutschen zu rufen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird der natürliche Sturm und Drang der Jugend genutzt, um durch kreative Aktionen des zivilen Ungehorsams zentrale Botschaften in den politischen Diskurs zu tragen. In der Vergangenheit wurden etwa an der der örtlichen Universität Flyer verteilt, ein 30 Meter langes Transparent auf einem leerstehenden Hochhaus entrollt (zum Video) oder ein „Flüchtlingswahllokal“ kurzerhand zugemauert. Zugleich wurden jedoch auch als Reaktion auf die Schrecken der Silvesternacht in Köln in der Bahnhofsgegend in Halle Pfeffersprays an deutsche Frauen verteilt. Diese Aktion erreichte in den Sozialen Netzwerken Hunderttausende.

Mit der jüngsten Veröffentlichung des ersten identitären Rap hat Kontrakultur Halle einen weiteren wichtigen Beitrag dafür geleistet, ihr patriotisches Anliegen auf kreative und ansprechende Art an unsere Jugend heranzutragen.

» Facebook-Seite von Kontra-Kultur Halle.

(Artikel übernommen von einprozent.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

107 KOMMENTARE

  1. Leserbrief aus der öserreich. Krone

    Freitag, 3. Juni 2016, 07:21
    von grandvitara
    Was ich nicht verstehe ist, dass Merkel sogar noch in ihrer Partei über eine satte Zustimmung zu ihrer Politik verfügt. Was ist da los? Will sich Deutschland schnellstens selber vernichten? Ich stelle Überlegungen in den Raum, wie es wohl nach einem „deutschen“ Deutschland, sagen wir, einem „islamischen“ Deutschland, mit der EU bestellt sein wird. Das wäre wohl das Ende nicht nur der EU alleine, sondern ganz Europas! Mir schwant Schreckliches!

    ich meine :

    WIDERSTAND JETZT !!!!!

  2. Alle Mittel recht, um die Bürger beim Erwachen behilflich zu sein. Gut wenn Impfungen gegen Gehirnwäsche durch erfolgreiche Musikstücke in den Medien dem Jungbürgertum verpaßt werden können.

  3. Richtig, es muß jede Art und Weise gegengesteuert werden!

    Gestern waren 103 742 Besucher bei PI.

  4. Die Begriffe immer schön in die Birne rein.

    Nett gemacht – G.K. mit Redezitat.

    Wenn man genug Kohle hätte, müsste man den Song mal bei nem Privatradio via Werbung reinkaufen.

  5. Super Text, überhaupt sind die Aktionen der Identitären erste Sahne

  6. #8 Koeter (03. Jun 2016 07:56)

    Obwohl ich Rap nicht ausstehen kann, nett gemacht…

    Besser Rap als Rape!

  7. Mann quälte Meerschweinchen tot
    … aber mit 15 Igel-Morden will er nichts zu tun haben

    Viersen – Die grausamen Igel-Morde in Willich erschütterten unsere ganze Region. Wirklich aufgeklärt konnten die mindestens 15 Taten nie – aber durch Ermittlungen kam die Polizei auf die Spur von Kazim Y. (32).

    ER HATTE SEINER FREUNDIN MEERSCHWEINCHEN GESCHENKT, NUR UM DIE TIERE ZU QUÄLEN!

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf/tierquaeler-zog-hasen-kaninchen-lang-45766970.bild.html

  8. OT

    Die Messe(r)- Stadt – Hannover darf natürlich auch nicht fehlen!

    Oder glauben die Linksrotgrünschwarzversifften, daß, nur weil sie vergangenes Jahr hinter einem Plakat „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ hergelaufen sind, blieben sie verschont!

    „Mutmaßliche Terroristen festgenommen
    Ermittler prüfen Verbindungen nach Hannover

    Nachdem eine mutmaßliche Terrorzelle zerschlagen wurde, die einen Anschlag in Düsseldorf geplant haben soll, prüfen die Ermittler einen Zusammenhang mit den Aktivitäten des IS in Hannover. Denn auch Safia S. soll im Auftrag der Terror-Miliz gehandelt haben – genauso wie die mutmaßlichen Terroristen jetzt.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Terrorverdaechtige-festgenommen-Ermittler-pruefen-Verbindungen-nach-Hannover

  9. #14 Marie-Belen (03. Jun 2016 08:06)

    Weil Christian Wulff es so wollte, dass das Mohammedanertum ein Teil von Deutschland und damit auch von Hannover ist!

  10. Shit, wer ihren Formen auf den Leim geht, Gestik, Sprachduktus und „Musik“ kopiert, der hat schon verloren. Die Ideologie der Identitären hinkt an vielen Stellen.

  11. #15 Freya- (03. Jun 2016 08:10)

    Da ist Hannover schon lange der Zeit voraus; da wurden schon vor Jahren die Deutschlandfahnen „eingesammelt“, oftmals wurde ein rotgrüner Erklärungsversuch auf einem Zettel zurückgelassen.

  12. #17 TanjaK

    Sehe ich ganz anders. Mit modernen Stilmitteln erreicht man diejenigen, die diesen Stil mögen. Und ganz wichtig: man zeigt, dass unsere Haltung nix mit Muff und Spießertum zu tun hat.

  13. #16 Eurabier (03. Jun 2016 08:12)

    Dazu fällt mir auch wieder etwas Musikalisches ein:
    „Warte, warte nur ein WEILchen……“

    Ich möchte nicht weiter zitieren, das tut zu weh!!!

  14. DAS ist ja mal G.E.I.L.!
    (Ganz Erstaunlich Intellektuelles Liedchen)
    Echt super gemacht…
    Jetzt bitte noch die MAXI-Version mit ’n paar Samples (2 Sekunden sind ja jetzt sowieso umsonst) von der PEGIDA-Hymne… und feddisch und perfect :O)

  15. #19 alles-so-schoen-bunt-hier Oja, die Angst vor den „Spießern“. Man trinkt den Kakao, durch den man gezogen wird. Wer das gut findet, ist bereits in das neue Buntschland integriert und hat seine Identität verloren.

  16. Die rotgrüne Irren-Ideologie ist schon richtig grenzwertig.

    Aber der Islam ist nur noch scheiße!

    🙂

  17. Verdacht des Sexualdelikts; 17-jähriges Mädchen von sechs Schwarzafrikanern …

    http://www.presseportal.de/pm/14915/3343253
    ___________________________________________________

    Es gibt sie wieder, die Trümmerfrauen, die zur Kriegsbeute werden.

    http://www.welt.de/vermischtes/article139831771/Als-meine-Grossmutter-1945-zur-Kriegsbeute-wurde.html

    Diesmal sind es die Frauen, die in den Trümmern der Merkelpolitik leben und zur Kriegsbeute der neuen Besatzer werden.

    Jeder einzelne Fall würde rechtfertigen, Merkel aus dem Amt zu jagen.

  18. Ich bin da ziemlich intolerant, Rep ist nichts für meine verwöhnten Ohren. Wenn man einen Rep kennt, kennt man all die anderen ebenfalls.

  19. OT

    ANSCHLÄGE IN DÜSSELDORF VERHINDERT

    Düsseldorf – Sie planten ein Blutbad auf der Partymeile von Düsseldorf. Mitten in der Altstadt wollten sich Selbstmord-Attentäter mit Sprengstoffwesten in die Luft jagen. Danach sollten Terror-Komplizen mit Kalaschnikows in die Menge schießen und weitere Bomben zünden!

    ISIS plante ein Attentat in Deutschland!

    ISIS plante ein Attentat in Deutschland!

    Wer sind die Terrorverdächtigen?

    Hamza C. (27) schließt sich im Frühjahr 2014 der Terror-Miliz ISIS an. Im Mai 2014 reist er in die Türkei, von dort im März 2015 weiter nach Griechenland. Seit Juli 2015 hält sich Hamza C. in Deutschland auf. Gestern wurde der Syrer in einem Flüchtlingsheim in Bliesdorf (Brandenburg) von einem SEK-Kommando festgenommen und in einem Hubschrauber abtransportiert.

    Saleh A. (25), Komplize von Hamza C. Die beiden reisen nach Angaben der französischen Justiz über die von Flüchtlingen genutzte Balkanroute nach Deutschland ein, wollen mit Billigung der ISIS-Führung Terroristen anwerben. Doch am 1. Februar 2016 stellt sich Saleh A. auf einem Kommissariat im Pariser Viertel La Goutte d’Or. Dort habe er ausgesagt, dass er „Informationen über eine Schläferzelle“ habe, die bereit sei, „in Deutschland zuzuschlagen“.

    Mahood B. (25), im Januar 2016 von Hamza und Saleh angeworben. Der Syrer wurde gestern in der Mülheimer Innenstadt festgenommen. Auch er soll nach BILD-Informationen in einer Unterkunft für Asylbewerber leben.

    Abd Araham A. (31) gelangt unabhängig von Hamza und Saleh nach Deutschland. Er gilt als Sprengstoffexperte. Nach BILD-Informationen hat er schon 2013 in Syrien Sprengstoffwesten für Terror-Milizen gebaut. SEK-Beamte schlugen gestern in Leimen in einem Flüchtlingsheim zu, nahmen Abd Araham A. fest.

    Was die Ermittler schockiert, ist die gezielte Planung. Ein Fahnder zu BILD: „Wir befürchten schon länger, dass mindestens 100 Attentäter mit konkreten Anschlags-Aufträgen von Syrien nach Europa geschickt wurden. Jetzt haben wir den Beweis, dass der Arm des ISIS bis nach Deutschland reicht, die Täter über Flüchtlingsrouten unauffällig und unkontrollierbar eingeschleust werden.“

    http://www.bild.de/news/inland/isis-terroristen/planten-anschlag-in-duesseldorf-46104616.bild.html, Bild, 02.06.2016

    Das hat aber mal wieder nix mit nix zu tun oder gar mit „Flüchtlingen“.

  20. bushido in der afd
    vorher praktikant bei der cdu

    wer mag bushido
    ?
    ich nicht!

  21. Sehr guter Song, gefällt mir. Was mir aber zu denken gibt, ist die Tatsache, dass genau das eintritt, was ich schon die ganze Zeit vermutet hatte. Jetzt werden die Schreie nach dem Schutz Europas immer lauter. Und genau darum geht es dieser Kanzlerin des Grauens. Europa. Es geht nicht mehr um die autochthone Bevölkerung, sondern um die europäische Bevölkerung. In nächster Zeit werden Notstandsgesetze erlassen, um die europäische Grenze zu schützen. War vorher nicht möglich, laut Aussage dieser Landesverräterin. Ich würde mich nicht wundern, wenn diese illegalen Invasoren wieder zurück deportiert werden. Ich lass mich überraschen.

  22. #12 Freya- (03. Jun 2016 08:05)

    „Bürgerwehr geht auf kranken Flüchtling los“,

    Die Typen haben einen großen Fehler gemacht. Da stand das Wort „Bürgerwehr“ auf dem T-Shirt.

    Das hat unsere rotgrünen Spinner dazu gebracht anfangen zu onanieren. Das war wie ein rotes Tuch für einen Stier. Claudia Rotz hatte bestimmt drei „Empörungs-Orgasmen“ und die grünen Deppen haben sofort den Staatsschutz eingeschaltet.

    Das nächste Mal einfach neutrale T-Shirts anziehen und schon sind die dummen Anhänger der rotgrünen Multi-Kulti-Idioten-Ideologie außen vor.

    🙂

  23. Nein danke!
    Der Rap-Müll, sowie Hip-Hop hat mit Musik rein gar nichts zu tun!
    Da stehen mir die Haare zu Berge!
    Der Müll kommt ursprünglich von primitiven Schwarzen und das sagt schon alles.

  24. Peinliche Hochwasser-?Inszenierung mit Flüchtlingen in der Weststadt

    Helle Empörung hat bei vielen Bürgern und Hochwasserhelfern in der immer noch von der Flut gezeichneten Weststadt eine von der Stadtverwaltung auf Bitten eines ausländischen Kamerateams inszenierte „ Hilfsaktion“ von Flüchtlingen ausgelöst. Die Aktion wurde zu einer Satire, wie mehrere Augenzeugen unabhängig voneinander der Rems-?Zeitung hilfesuchend — auch im Sinne der offensichtlich „missbrauchten Asylbwerber“ — schilderten.

    http://remszeitung.de/2016/6/2/peinliche-hochwasser-inszenierung-mit-fluechtlingen-in-der-weststadt/

    🙂

  25. Und jetzt geht es ihm im Knast wunderbar ! Bei mir würde der nicht mehr laufen können…….

    Gewaltbereite Salafisten in NRW: „Werde mit der Peitsche durch Köln laufen“

    Er werde mit der „Peitsche durch Köln laufen“, die Ungläubigen in brennende Häuser jagen, sie an Laternen aufhängen oder ihnen bei einer Massenhinrichtung die Kehle durchschneiden. „Wir sind hier, um zu übernehmen, Deutschland gehört Allah“, wetterte der Extremist Kais O. nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ bei Gesprächen, die von der Polizei abgehört wurden………

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/gewaltbereite-salafisten-in-nrw-%E2%80%9Ewerde-mit-der-peitsche-durch-k%C3%B6ln-laufen%E2%80%9C/ar-BBtNnDq?li=BBqg6Q9

    Und von denen dürften wir einige mehr haben. Wahrscheinlich auf Staatskosten. Wie Geil ist den Deutschland ????? oder wie Doof ist den Deutschland !

  26. OT: gerade im nIXNUTZ-tv: Kamerad von und zu Güterberg (jetzt wohl Wahlamerikaner) wettert im Interview gegen Trump!
    ‚Trump wäre grauenvoll für UNSER Amerika…‘
    Maahhaha… das ist echt dämlich³!
    1. Gerade DER im Interview
    2. Gerade DER über Trump
    3. Gerade DER in nIXNUTZ-tv
    Da disqualifiziert sich ja alles und jeder gegenseitig! Tolle Leistung!
    Rassisten Tele Lügenburg übertrifft DDR1+2 mittlerweile um Potenzen…
    Und jetzt… bitte festhalten…
    Auf die Frage über seine Zukunftspläne für Deutschland…
    ACHTUNG! Wirklich festhalten jjjetzt kommts:
    „Ich habe selber dafür gesorgt, daß mich in der deutschen Politik keiner vermißt!“
    Noch jemand Fragen, Kommentare, Freibier???

  27. @#39 Templer (03. Jun 2016 08:55)

    Wohl schon gelöscht, haben Sie den ganzen Artikel?

    Diese Website ist nicht erreichbar

    Die Antwort von remszeitung.de hat zu lange gedauert.

  28. #39 Templer (03. Jun 2016 08:55)

    Wieder so eine Propagandaschow!

    Wurden denn auch „deutsche“ Plünderer gezeigt? 🙂

  29. #41 Bunte Republik Dissident (03. Jun 2016 09:03)

    Nee! Einfach zu viel Traffic auf der Seite. Der Server ist überlastet!

  30. Rainer Wendt ist jetzt offen durchgeknallt. Er meint, der IS wolle die Flüchtlinge in Mißkredit bringen und Änste vor ihnen schüren (wegen der geplanten Anschläge in Düsseldorf). Der IS habe viel Geld und könne auch anders Anschläge verüben. Ich bin sprachlos. Der sagt uns quasi der IS wird Anschläge machen; denn er ist nicht mal auf den einfachen Weg durch Unterwanderung durch Trojaner angewiesen. mNur warum soll es sich der IS schwere machen und sein Geld verpulvern, wenn er unseres von Merkel ztur Verfügung gestelltes nutzen kann.
    Wendt ist Vorsitzender der kleineren Polizeigewerkschaft.

    Gerade wird auf WDR von Steffi Neu verbereitet dass in Hamminkeln Flüchtlinge gekommen seine udn gefragt hätten was los sei. Als man es ihnen gesagt hätte, hätten 15 Flüchtlinge Sandsäcke geschleppt. Also wir beaquche sie jetzt also auch für die Fluthilfe.

  31. #41 Bunte Republik Dissident (03. Jun 2016 09:03)

    Hier der ganze Artikel reinkopiert:

    Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 02. Juni 2016

    Peinliche Hochwasser-?Inszenierung mit Flüchtlingen in der Weststadt

    Helle Empörung hat bei vielen Bürgern und Hochwasserhelfern in der immer noch von der Flut gezeichneten Weststadt eine von der Stadtverwaltung auf Bitten eines ausländischen Kamerateams inszenierte „ Hilfsaktion“ von Flüchtlingen ausgelöst. Die Aktion wurde zu einer Satire, wie mehrere Augenzeugen unabhängig voneinander der Rems-?Zeitung hilfesuchend — auch im Sinne der offensichtlich „missbrauchten Asylbwerber“ — schilderten.
    Trotz der massiven Verärgerung wurde von allen Beobachtern betont, dass ihnen die Flüchtlinge in dieser Situation echt leid taten. Man habe versucht, den Männern ganz schnell noch Arbeitshandschuhe zu beschaffen. Die hätten augenscheinlich gar nicht gewusst, um was es überhaupt gehe. Sie seien — nur mit leichter Freizeitkleidung und blitzsauberen Sportschuhen und flotter Musik aus Smartphones ausgerüstet — im Geleit von Mitarbeitern der Stadtverwaltung (O-?Ton: „Krawattenträger“) in der Eutighofer Straße in den Hochwassereinsatz geschickt worden, wo deren Hilfe im Prinzip gar nicht mehr nötig gewesen sei. „Wir trauten allen unseren Augen nicht, was da plötzlich passierte“, sagt beispielsweise der völlig verblüffte RZ-?Leser Wolfgang Binder. Auch viele andere Bürger aus der Weststadt wandten sich am Donnerstag wegen dieser „Show-?Aktion der Stadt Gmünd“ empört an die Rems-?Zeitung, präsentierten auch Handy-?Videos dieser unglaublichen Satire. Berichtet wird auch, dass die verärgerten Anwohner drauf und dran gewesen seien, das Kamerateam wegen dieser merkwürdigen Aktion aus Haus und Garten zu jagen. Die Flüchtlinge seien für die Filmaufnahmen sogar genötigt worden, von den Hausbewohnern längst geborgener Hochwassermüll aus den Containern zu holen, um diesen medienwirksam erneut aus dem Keller zu tragen. Also völlig sinnlos. Die Bürger waren so empört, dass es — so wurde und berichtet es schier zu Handgreiflichkeiten gegen das ausländische Fernsehteam kam. Rathaus-?Pressesprecher Markus Herrmann beteuerte: Diese Aktion sei in der Tat unglücklich gewesen. Er bat um Verständnis: Man habe für das verspätet eingetroffene Kamerateam aus Österreich lediglich nachstellen wollen, dass sich die Flüchtlinge tatsächlich für die Flutopfer einsetzten. Die empörten Bewohner aus der Weststadt wissen jedoch von diesem Einsatz nichts. Vielmehr fühlten sie sich bis Mittwoch ziemlich auf sich allein gestellt. Berichtet wurde, dass tatsächliche Helfer so nicht ins Rampenlicht gestellt worden seien wie die bedauernswerten Flüchtlinge, die nach wenigen Minuten ihres Fernsehauftritts wieder das Weite suchten. Klare Ansage von etlichen Flutopfern in der Weststadt: Vielleicht gut gemeint vom Oberbürgermeister, dennoch völlig daneben diese komische Aktion.

  32. @#39 Templer (03. Jun 2016 08:55)

    Google-cache hats noch, ich stell ihn mal komplett ein:

    Peinliche Hochwasser-?Inszenierung mit Flüchtlingen in der Weststadt

    Helle Empörung hat bei vielen Bürgern und Hochwasserhelfern in der immer noch von der Flut gezeichneten Weststadt eine von der Stadtverwaltung auf Bitten eines ausländischen Kamerateams inszenierte „ Hilfsaktion“ von Flüchtlingen ausgelöst.
    Die Aktion wurde zu einer Satire, wie mehrere Augenzeugen unabhängig voneinander der Rems-?Zeitung hilfesuchend — auch im Sinne der offensichtlich „missbrauchten Asylbwerber“ — schilderten.

    Trotz der massiven Verärgerung wurde von allen Beobachtern betont, dass ihnen die Flüchtlinge in dieser Situation echt leid taten. Man habe versucht, den Männern ganz schnell noch Arbeitshandschuhe zu beschaffen. Die hätten augenscheinlich gar nicht gewusst, um was es überhaupt gehe. Sie seien — nur mit leichter Freizeitkleidung und blitzsauberen Sportschuhen und flotter Musik aus Smartphones ausgerüstet — im Geleit von Mitarbeitern der Stadtverwaltung (O-?Ton: „Krawattenträger“) in der Eutighofer Straße in den Hochwassereinsatz geschickt worden, wo deren Hilfe im Prinzip gar nicht mehr nötig gewesen sei.

    „Wir trauten allen unseren Augen nicht, was da plötzlich passierte“, sagt beispielsweise der völlig verblüffte RZ-?Leser Wolfgang Binder. Auch viele andere Bürger aus der Weststadt wandten sich am Donnerstag wegen dieser „Show-?Aktion der Stadt Gmünd“ empört an die Rems-?Zeitung, präsentierten auch Handy-?Videos dieser unglaublichen Satire. Berichtet wird auch, dass die verärgerten Anwohner drauf und dran gewesen seien, das Kamerateam wegen dieser merkwürdigen Aktion aus Haus und Garten zu jagen. Die Flüchtlinge seien für die Filmaufnahmen sogar genötigt worden, von den Hausbewohnern längst geborgener Hochwassermüll aus den Containern zu holen, um diesen medienwirksam erneut aus dem Keller zu tragen. Also völlig sinnlos.

    Die Bürger waren so empört, dass es — so wurde und berichtet es schier zu Handgreiflichkeiten gegen das ausländische Fernsehteam kam. Rathaus-?Pressesprecher Markus Herrmann beteuerte: Diese Aktion sei in der Tat unglücklich gewesen. Er bat um Verständnis: Man habe für das verspätet eingetroffene Kamerateam aus Österreich lediglich nachstellen wollen, dass sich die Flüchtlinge tatsächlich für die Flutopfer einsetzten. Die empörten Bewohner aus der Weststadt wissen jedoch von diesem Einsatz nichts.
    Vielmehr fühlten sie sich bis Mittwoch ziemlich auf sich allein gestellt. Berichtet wurde, dass tatsächliche Helfer so nicht ins Rampenlicht gestellt worden seien wie die bedauernswerten Flüchtlinge, die nach wenigen Minuten ihres Fernsehauftritts wieder das Weite suchten. Klare Ansage von etlichen Flutopfern in der Weststadt: Vielleicht gut gemeint vom Oberbürgermeister, dennoch völlig daneben diese komische Aktion.

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:http://remszeitung.de/2016/6/2/peinliche-hochwasser-inszenierung-mit-fluechtlingen-in-der-weststadt/&gws_rd=cr&ei=dCxRV53HA8OMUc6AlLAD

  33. @#45 Templer (03. Jun 2016 09:08)

    Danke.

    PI darf meinen gerne löschen

  34. OT
    … Aussage eines Soziologen aus einer Zeit in der diese einThema noch klar durchdacht und dargestellt haben, Max Weber 1919:

    „… Die ethische Verantwortung für den Krieg nahm LUTHER dem Einzelnen ab und wälzte sie auf die Obrigkeit, der zu gehorchen in anderen Dingen als Glaubenssachen niemals schuldhaft sein konnte. – Der Kalvinismus wieder kannte prinzipiell die Gewalt als Mittel der Glaubensverteidigung, also den Glaubenskrieg, der im Islâm von Anfang an Lebenselement war. …“

  35. SUUUUUUUPER ! Aussagekräftiger Text ! Wie war !
    Der Tag wird kommen wo wir die Politdeppen aus Berlin abwählen – oder gegen unsere Deutsche Kultur kämpfen müssen.

  36. OT

    Aus der Serie „Nichts ist doofer „wie“ Hannover“:

    Die SPD Hannover, auch Sterbende Partei Deutschlands“ genannt, will Helmut Schmidt ENTNAZIFIZIEREN !!!

    .

    „“So darf man nicht mit Helmut Schmidt umgehen“

    In die Debatte um Helmut Schmidt als Namensgeber für eine Straße in Hannover hat sich jetzt auch SPD-Altkanzler Gerhard Schröder eingeschaltet. Er kritisierte seine Parteigenossen in Hannover, die Schmidts Rolle als Wehrmachtsoffizier untersuchen lassen wollen: „Für mich gibt es keinen Anlass, an der Integrität dieses großen Staatsmannes zu zweifeln.“ “

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/So-darf-man-nicht-mit-Helmut-Schmidt-umgehen

  37. Es ist das erste Mal, dass mir ein Rap gefällt.
    Dieder Rap aus Halle hat ein verständliches Anliegen, vorgetragen in verständlicher, guter,
    deutscher Sprache!
    Wenn ich mit meinen Freunden die Vergangenheit betrachte und den Weg in die Zukunft erörtere, wird uns immer klarer, dass es mit Wahlen allein
    nicht getan sein wird. Wie immer braucht es eine Jugend, die bereit ist, das Erbe ihrer Väter zu übernehmen und dieses deutsche Erbe nicht zum Erbe von Invasoren werden zu lassen.
    Auch Isafer weiß, wovon die jungen Patrioten rappen!!!

  38. #17 TanjaK (03. Jun 2016 08:12)
    Shit, wer ihren Formen auf den Leim geht, Gestik, Sprachduktus und „Musik“ kopiert, der hat schon verloren. Die Ideologie der Identitären hinkt an vielen Stellen.

    Mann Ey! Optimistisch bleiben…
    Das ist KUNST, SATIRE, IRONIE, Beatz, …
    Und wenn der Trump demnächst gewinnt kommt das Teil in den MP3 Player und die Stauffenberg-Flagge ans Fenster und dann mim Auto durch NRW… ‚Zeichen setzen’… :O)

  39. Hauptsache der Text ist in Ordnung.
    Wer in Deutschland auf zarte Frauenbands wie die französischen „Les Brigandes“ wartet, kann ewig schmoren 😉

  40. Die Körpersprache des Rapper-Darstellers aus Halle an der Saale passt nicht zum Text.

    Er steht mit hängenden Schultern und gesenktem Kopf da wie ein kleiner Junge, der etwas ausgefressen hat vor seiner tadelnden Mutter – und will mir was erzählen von Widerstand und Aufstehen und großer Kultur, die es jetzt zu erhalten gilt.

    Er will nicht erkannt werden, schon klar – nur das Maul aufreißen.

    Glaube der Bub sollte erstmal die Tanzschule von Detlev D. Soost in Berlin besuchen, bevor er als rechte rappende Führungspersönlichkeit auf die Welt losgelassen wird.

    Da machen die anderen, selbstbewussten und vor Testosteron strotzenden, „Brownpeace“-Aktionen der vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften Identitären Bewegung schon mehr Eindruck auf mich.

  41. #37 von Politikern gehasster Deutscher (03. Jun 2016 08:52)

    Nein danke!
    Der Rap-Müll, sowie Hip-Hop hat mit Musik rein gar nichts zu tun!
    Da stehen mir die Haare zu Berge!
    Der Müll kommt ursprünglich von primitiven Schwarzen und das sagt schon alles.

    Rap basiert eigentlich auf einem Kriegstanz. Er wird benötigt, um die eher trägen Neger „in Wallung“ zu bringen. Danach sind sie bereit, alles totzuschlagen, zu rapen, zu rauben und zu plündern, was ihnen über den Weg läuft.

    Der erste deutsche Rapper kam aus Sachsen. Es handelte sich um einen gewissen Karl May AKA Kara Ben Nemsi. Er benötigte dringend die Hilfe zweier Negerstämme des Sudan im Kampf gegen den zahlenmässig überlegenen Sklavenhändler Ibn Asl.

    Im Prinzip liess sich das auch machen. Allerdings beharrten die Neger darauf, dass der Anführer ihrer Verbündeten sie „heiss“ machen müsse. Mit einer einfachen Rede war es nicht getan, zumal die meisten Neger nur ihren Stammensdialekt verstanden.

    Das war die Stunde des Kara Ben Nemsi. Er hüpfte und hopfte, begann damit, drohend seine Faust zu schütteln und rappte:

    „Festgemauert in der Erden!“
    Die Neger begannen nun damit, ebenfalls zu hüpfen und zu hopfen und die Fäuste zu schütteln.
    „Steht die Form, aus Lehm gebrannt!“
    Und so weiter.

    Am Ende waren die Neger bereit, sofort alles totzuschlagen, was ihnen über den Weg lief.

    Nachzulesen im Band „Im Sudan“.

  42. PI, PI, PI!!!
    Sind Sie, seid Ihr noch bei Trost, so einen dekadenten Kulturschrott hier anzupreisen ??!

    „die Musik von Rappern“

    Ich könnte kotzen, wenn ich so etwas lesen muss. Und mit Sicherheit denkt jeder echte Musiker keinen Deut anders.
    Rap, Hip Hop sind kranke Ausgeburten kranker Ungeister in einer kranken Zeit. SIE SIND KEINE MUSIK, GENAUSOWENIG WIE EIN FURZ MUSIK IST.

    Als unsere Heimat, als Deutschland noch normal und gesund war, d.h. nicht-amerikanisiert, nicht-türkisiert, nicht-linksideologisiert, sondern vielmehr selbstbewusst und eingedenk seiner weltweit einzigartigen kulturellen, speziell literarischen und musikalischen Vergangenheit, damals, vor dem Zeitenbruch 1945, konnte absolut JEDER Mensch in Deutschland, von Jung bis Alt und gleich welchen Standes, kulturell die Spreu vom Weizen trennen, die echte Kultur von einer nur vorgeblichen Kultur auseinanderhalten, deren handwerklich lächerliche Protagonisten später, und dies bis auf den heutigen Tag, die seitdem erschreckend gewachsene kulturelle Unbildung der breiten Masse zu 1 einzigen Zweck ausgenutzt und missbraucht haben: Um auf möglichst simple und mühelose Weise reich zu werden und Millionen zu scheffeln.

    Dass dieser vollkommen wertlose, uninspirierte, steinzeitlich primitive pseudokulturelle SCHEISSDRECK hier mit Jahrtausendgenies von großartigen Schöpfungen mit Ewigkeitsanspruch auch nur verglichen wird, empfindet jeder, der sich zur echten, großen Kultur bekennt und auch profundes Wissen von ihr verfügt, als riesige Provokation!

    Schlimmer geht’s nimmer.

  43. #56 Stefan Cel Mare (03. Jun 2016 09:36)
    ‚… Er hüpfte und hopfte…‘

    Wie geil! Muaahaaa…
    Ich geh‘ gleich auch mal ‚hopfen’…
    Kann auch sein, daß bei denen ‚hopfen‘ und ‚mals‘ verloren sind???

  44. #55 Duembfe Baroeln (03. Jun 2016 09:32)

    Da machen die anderen, selbstbewussten und vor Testosteron strotzenden, „Brownpeace“-Aktionen der vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften Identitären Bewegung schon mehr Eindruck auf mich.

    LOL, haben Sie das Lambdazeichen am Anfang des Videos nicht gesehen?

  45. #17 TanjaK (03. Jun 2016 08:12)
    Shit, wer ihren Formen auf den Leim geht, Gestik, Sprachduktus und „Musik“ kopiert, der hat schon verloren. Die Ideologie der Identitären hinkt an vielen Stellen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Hi Tarnjack, hier dürfen auch Umvolker mal ihre unmaßgebliche ideologische Meinung sagen. Pass nur auf, dass du nicht hinkend den Parkur verlässt. Falsch programmiertes Gehirn stört den Bewegungsablauf und führt leicht zum hinkenden Gestolpere, erst mit der Zunge, später dann mit den Latschen!!

  46. Bushido?

    „Seit Jahren wird wiederkehrend in den Medien über Bushidos Verbindungen zur organisierten Kriminalität, konkret dem Abou-Chaker-Clan“..

  47. Das ist eine gute Aktion der IB! Auch wenn es dem rassistischen Bodensatz hier wohl gegen den teutonischen Strich geht. Die deutsche Restjugend muss aktiviert werden. Das klappt wohl kaum mit dem Musikantenstadl. Und wer hier von „primitiven Negern“ faselt, der gibt lediglich Zeugnis seiner eigenen erbärmlichen Existenz ab.

  48. Eine moderne Rechte darf sich m.E. durchaus zeitgemäßer stilistischer Mittel bedienen und dazu zählen unter anderem auch elektronische Musik.

    Die Kommentierung einer dramatischen Handlung (hier: die Überflutung Europas) durch (sprech)gesangliche Interpretation in Form von Strophen ist der Struktur des antiken griechischen Theaters, in welchem das Drama in Episoden gegliedert wurde, gar nicht unähnlich. Das Drama ist also der verbindende Parameter, unabhängig von der Instrumentierung und Stilistik. Und der mutige und patriotische Musiker aus Halle bedient sich eben dieses Konzepts: er sieht und benennt das Drama, konzipiert den künstlerischen Akt und bietet ihn dar („performance“).

    Seien wir doch heilfroh, dass junge, vielleicht politisch noch nicht gefestigte oder in den staatlichen Bildungseinrichtungen manipulierte Menschen, jetzt die Möglichkeit haben, das DRAMA – und um nichts anderes handelt es sich in Europa – geschildert zu bekommen in einer Art und Weise, welche die Jugend akzeptiert und als modern empfindet.

  49. #61 quaidelaporte vousenallez (03. Jun 2016 09:41)

    Super Kommentar!
    Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen!
    DANKE! DANKE! DANKE!

  50. #60 Stefan Cel Mare (03. Jun 2016 09:36)

    Und mit diesem textlich meist eklig ordinären, primitiven Gegröle machen heute IQ 30 Deppen einen Millionen Reibach!
    Auch darin erkennt man, wie verblödet die Menschheit, allen voran die Jugend abdriftet.

  51. Ist zwar nicht mein Musikstil, aber trotz fortgeschrittenen Alters fällt mir dazu nur ein Kommentar ein: Saugut!

  52. Youtube ist ein Quell deutscher Schaffenskraft. Die jungen Leute wachen auf und veröffentlichen unzählige Dokus, Musikvideos ect.

  53. #57 yps Was die Leute dann aus deinem Auto werden, ist der üblicher RAP-Dreck-Sound. Akustisch hast DU(!) DICH(!) dan schonmal prima integriert. Ob die im Lied fallenden Worte irgendeine Alternative darstellen, sei dahingestellt, denn auch sie passen sich einem Jrgon an, dem ich jedem in meiner Gegenwart verbieten würde.

  54. Das Video ist gut. Genau dieses Selbstbewußtsein aussrhalb der üblichen Entschuldigungs- und Rechtfertigungshaltung wird er Widerstand in Zukunft dringend brauchen. Die bislang keine Stimme hatten, haben sich jetzt eine gegeben!
    Darum befürworte ich auch die Positionierung und Profilierung als „Jugend ohne Migrationshintergrund“.
    Man sollte aber nicht vergessen, dass es auch Leute gibt, die „ausssehen wie Robinsons Freitag“, die auf unserer Seite stehen. Die haben einen Migrationshintergrund oder ihre Eltern hatten einen.
    Meine Vorfahren hatten auch „Migrationshintergrund“. Mir ist es bewußt, wie die Sache gemeint ist, weil ich alles schon lange verfolge. Doch Viele, deren Herzen auf unserer Seite schlagen, die sich ebenfalls Sorgen machen, verstehen gewisse Dinge eventuell als Ausgrenzung.

    Zahlreiche „Migranten“ wählen die AfD.
    Es ist genau die Absicht unserer Gegner, die integrierten Einwanderer, die sich sehr ähnliche Sorgen um Europa machen, die auch glauben, dass etwas getan werden muß, von der Bewegung, vom Widerstand fern zu halten.

    Unsere Gegner wollen keine integrierten Leute auf der Seite der zeitgeistkritischen europäischen Patrioten!

    Unsere Gegner wollen die ewigen Migrationsvordergründler, die sie als Masse in ihrem „Kampf gegen Rächtz“ benutzen können!

    Sie wollen die Leute dumm halten, sie wollen, dass sich Migranten in ihrer ewigen Opferrolle bequem einnisten, sie wollen, dass sie sich brav weiter in ihrem Mihigru suhlen, statt endlich mal aus dieser warmen Wanne zu steigen. Es gibt viele Akif Pirinçcis – aber nur wenige, die seinen Charakter besitzen.
    Treibt ihnen die guten Leute unter den Ex-Migranten nicht in die Hände.
    (Jetzt könnt ihr mich Gutmensch nennen.)
    Die Kritik ist konstruktiv gemeint. Ihr macht sehr gute Arbeit – vielen Dank dafür!

    Freiheitliche Grüße!

  55. „der Jugend ohne Migrationshintergrund identitären Rap zum freien Download präsentieren zu können.“
    Eindeutig rassistisch.
    Und dann ironischer Weise auch noch Rap.

    Es kommt nicht wie bei Hundezuechtern auf Stammbaum, sondern die Identitet als Teil der Gesellschaft an, wie auch immer man diese erwirbt.

  56. #15 Freya- (03. Jun 2016 08:06)
    Mann quälte Meerschweinchen tot
    … aber mit 15 Igel-Morden will er nichts zu tun haben

    Viersen – Die grausamen Igel-Morde in Willich erschütterten unsere ganze Region. Wirklich aufgeklärt konnten die mindestens 15 Taten nie – aber durch Ermittlungen kam die Polizei auf die Spur von Kazim Y. (32).

    ER HATTE SEINER FREUNDIN MEERSCHWEINCHEN GESCHENKT, NUR UM DIE TIERE ZU QUÄLEN!

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf/tierquaeler-zog-hasen-kaninchen-lang-45766970.bild.html

    Interessant. Kan einfach Zeichen von „normaler“ Psychopathie sein, kann aber im Zusammenhang stehen mit Metoden, um die Jungs „kampfklar“ zu machen.

  57. #19 TanjaK (03. Jun 2016 08:12)
    Shit, wer ihren Formen auf den Leim geht, Gestik, Sprachduktus und „Musik“ kopiert, der hat schon verloren. Die Ideologie der Identitären hinkt an vielen Stellen.

    Voellig einig.

  58. Klar, is Geschmackssache. Ich mochte Rap noch nie.

    Ich bin generell nich so begeistert, wenn Popmusik explizit ideologisch wird. (Zu meiner Zeit gab es antiimperialistische Popmusik von engagierten jungen Menschen, so über Nicaragua und so. „Wenn der Ami heimwärts kriecht, hat die Freiheit dort gesiegt.“ Selbst in entschieden prosandinistischen Kreisen war man durchaus geteilter Meinung über die Zulässigkeit dieses Reims.) Eine ideologische Auseinandersetzung muss in einer disziplinierten Diskussion laufen.

    Aber wenn es der Wahrheitsfindung dient…

  59. Ich fände es freilich cooler (das meine ich ernst), wenn die Altmigrantin (weil ich ja immer total für die Altmigranten bin, die nämlich im Zweifel eher was für Deutschland tun werden als die Rotgrünen mit Ariernachweis) Verna Mae Bentley-Krause ihren Hit „Isch liebe deutsche Land“ auf dem AfD-Parteitag singen würde.

    (Ist die Frage, ob sie das wollen würde. Aber wer weiß, Roberto Blanco hat doch auch total die rechtsgerichteten Ansichten, hab ich gelesen.) Das wäre eine fröhliche, völlig unverdächtige Annäherung an einen Patriotismus, die den Blockparteien den Wind aus den Segeln nehmen würde.

  60. #57 Freya- (03. Jun 2016 09:22)
    Deutschland und Österreich: Vorbereitungen für den Notstand

    Udo Ulfkotte

    Gleichzeitig schreiben die dort:

    „Mysteriöses Objekt im Anflug: Außerirdisches Raumschiff oder gewöhnlicher Asteroid?“

    Naja, sind halt keine Luegenmedien, da gibt es keine reisserischen, irrefuehrenden Schlagzeilen…

  61. #90 fiskegrateng (03. Jun 2016 13:28)

    Gleichzeitig schreiben die dort:

    „Mysteriöses Objekt im Anflug: Außerirdisches Raumschiff oder gewöhnlicher Asteroid?“

    Naja, sind halt keine Luegenmedien, da gibt es keine reisserischen, irrefuehrenden Schlagzeilen…

    Auch wenn ich mit der Überschrift nix anfangen kann stellt sich die Frage, woher wissen Sie denn was es ist?
    Können Sie zu 100% ausschließen, dass es kein Asteroid ist? Wenn ja, wie?

    Ich kann auch keine Lüge erkennen, stellt die Überschrift doch Dank des einen wichtigen Satzzeichens (Fragezeichen) eine Frage dar..

  62. Diese „EINIGKEIT“ mit der DIKTATORIN und GESETZESBRECHERIN MERKEL, besteht nur darin, den gut bezahlten Posten zu behalten.
    Ob das deutsche Volk dabei UNTERGEHT oder nicht spielt keine Rolle.

    VOLKSVERRÄTER, die WIEDERLICHER nicht sein können.

    MERKEL UND IHRE STIEFELLECKER MÜSSEN WEEEEG.

  63. Mit 33 Jahren, ist mir Rap nicht fremd. Für deutschen Amateur-Rap, ist es gar nicht mal so schlecht.

    Solche Verusche gab es aber schon öfter. Leider alles One-Hit-Wonder.

  64. Leute, was regt ihr Euch über die Art der Musik auf.
    Iss mir persönlich total egal ob die Ängste und die Wut von Millionen von Menschen in Europe in Form von einem Rap wiedergegeben werden.
    Von mir aus kann dies auch jemand in Form von für uns allen verständlichen Rülps und Grunzlauten tun.

    Der Junge wird damit ganz groß rauskommen, das steht schon mal fest. Weil es ja kein anderer bisher in irgendeiner Weise geschafft hat sowas herzustellen könnte dies die Hymne des deutschen Wiederstands werden. Basta

  65. Der Todeskampf des Abendlandes wird auch seine schönen und lustigen Seiten haben

    Wenn man sich Goyas Schrecken des Krieges so ansieht und bedenkt, daß in etwa so in ein paar Jährchen der Ausrottungskrieg der mohammedanischen Eindringlinge gegen die europäische Urbevölkerung geführt werden dürfte, so stimmt einen dies schon ein wenig trübsinnig. Jedoch wird es in den Gebieten, in denen wir uns behaupten können, ein wenig so zugehen wie am kleinen Großhorn, wo sich die Indianer zur letzten Schlacht gegen die nordamerikanischen Wilden gestellt haben, die ihr Land überflutet haben. Wir Europäer werden dort nämlich wieder wir selbst sein können und folglich wird es auch wieder Wein, Bier und Met geben und die Frauen werden sich wieder aus dem Haus trauen können. Auch können wir dann wieder all die lieben und netten Dinge sagen, die nun so streng verboten sind. Ziehen also die Freischaren gegen die Feinde des dreieinigen Gottes in die Schlacht, so werden sie nicht nur das pflichtgemäße „Gott will es!“ sondern auch „Rache für die Esel und Maultiere!“ rufen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  66. Super! Damit spricht man Jugendliche an!

    Jeder, der diesen klasse Musikbeitrag jetzt madig machen will, hat entweder nicht verstanden um was es geht, ist somit saublöd, oder outet sich Gegner.

  67. nicht mein Geschmack aber wenigstens patriotisch und kein IS-lahm quatsch, allerdings vermisse ich den Reaktionär

  68. #40 Freya- (03. Jun 2016 08:54)

    Der Spiegel geht nun wohl unter. Das ist wirklich „hart erarbeitet“. Lügen und Belehren zahlt sich nicht aus, nur wird es bei „dem“ Chef nicht anders kommen.

    Wikilügia:

    „Die verkaufte Auflage beträgt 793.087 Exemplare, ein Minus von 24,9 Prozent seit 1998.[1] Aufgrund seines Einflusses auf die öffentliche Meinungsbildung wird das Blatt oft als ein Leitmedium in Deutschland bezeichnet.“

    Meinungsbildung, dass ich nicht lache…

  69. Rap ist nicht mein Ding!
    Aber die heutigen Kids stehen drauf, wie wir früher auf Pink Floyd, Metallica etc. Ist der Zeitgeist.

    Wenns hilft: Guter song, guter Text und der Zweck heiligt die Mittel!

    Die Jugend muss aufstehen!

  70. Wer heute noch in der CDU ist, hat entweder den Schuss nicht gehört, oder hat die Bunkermentalität eines gewissen Erichs.

Comments are closed.