In einem Asylbewerberheim in Halbe (Kreis Dahme-Spreewald) in Brandenburg haben zwei muslimische Männer aus Afghanistan eine Christin aus dem Iran verprügelt. Ihnen passte es nicht, dass die Frau vom islamischen zum christlichen Glauben übergetreten war, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Süd in Cottbus der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Die 18 und 25 Jahre alten Männer hätten die 46-jährige Iranerin am 25. Juni ins Gesicht geschlagen und sie auch gewürgt. Die Frau musste im Krankenhaus behandelt werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

97 KOMMENTARE

  1. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch, ich sag‘ euch eins, ich freu‘ mich drauf (…)“

    (Katrin Göhring-Eckardt, EKD/GRÜNE)

  2. Abschieben!SOFORT!

    Oder denkt man das diese Typen ihre Abneigung (Hass) gegen Christen ablegen werden?!

  3. Und wurden sie unverzueglich ausgeschafft?!

    Nur zur Erinnerung, die meisten hier sind Christen!

  4. #2 Lepanto2014 (29. Jun 2016 10:04)

    „Toleranz heißt auch, Zumutungen auszuhalten“
    Marieluise Beck, Bürgerkrieg90/Grüne Khmer

  5. Wann werden endlich Menschen von Moslems getrennt „verwahrt“?
    So kann man auch gezielt ernsthafte Einwanderer die nicht nur bei uns sondern auch gerne „MIT UNS“ leben wollen.
    Wann erlauben wir endlich auch an unseren Schulen die Trennung von Moslems von Menschen?, das unsere Kinder und Enkel wieder Freude am Schulbesuch haben und nicht von islamischen Verweigerern besser Versagern ausgebremst und gemobbt werden.
    Meine Lebensgefährtin ist Schulsekretärin ich bekomme es täglich aufs Abendbrot geschmiert was hier alles schief läuft, schei.. auf die missglückte Inklusion.
    MfG DD

  6. Hat sich eigentlich der ehebrecherische Pastor und Bundesgauckler je über Christenverfolgung besorgt geäußert?

  7. Wer hier leben will und darauf ein Recht hat (das haben eh die wenigsten), muss auf das Grundgesetz schwören und es respektieren. Darin ist nämlich die Religionsfreiheit (auch die der Christen) und die Religionsmündigkeit verankert. Wer das nicht akzeptiert, ist ergo ein Verfassungsfeind. Brauchen wir nicht. Raus.

  8. Kriminelles oder gar gewalttätiges Verhalten muß endlich konsequent mit dem sofortigen Verwirken des Asylrechts einhergehen. Solche Leute demonstrieren eindeutig, daß sie keinen Schutz suchen, sondern etwas anderes.

  9. Gestern in der Tagesschau: Große Einleitung mit vielen Worten, wie bedenklich doch die Zahl der rechtsextremistischen Straftaten gestiegen sei, betroffenes Gequatsche, Bilder von brennenden Flüchtlingsheimen….. ich warte und warte und denke, na, da muss aber noch was anderes kommen. Ja, es wurden dann so ganz zum Schluss noch nebenbei die Zahlen der ebenso bedenklich gestiegenen linksextremistischen und islamistischen Straftaten in einer Tabelle gezeigt, Ende. Aber der Aufmacher ist natürlich immer „RÄCHTZ“.

  10. #2 Lepanto2014 (29. Jun 2016 10:04)
    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch, ich sag‘ euch eins, ich freu‘ mich drauf (…)“

    (Katrin Göhring-Eckardt, EKD/GRÜNE)

    Dieses Land wird sich anders ändern als es diese Dame erwartet. Ganz anders. Es befreit sich von der Knechtschaft des Personals ohne Ausbildung und Intelligenz, das anderen ihre halbgaren Träume aufdrücken möchte.

  11. Ihnen passte es nicht, dass die Frau vom islamischen zum christlichen Glauben übergetreten war. Die 18 und 25 Jahre alten Männer hätten die 46-jährige Iranerin am 25. Juni ins Gesicht geschlagen und sie auch gewürgt.

    Ist Mazyek schon vor Ort? Um den islamischen Afghanen zu erklären, daß der Islam alle Religionen und ganz besonders Frauen „respektiert“? Nicht? Etwa, weil in der ewig und überall gültigen islamischen Betriebsanleitung steht, daß der Austritt aus dem Islam bei Todesstrafe verboten und Frauen bereits bei BEFÜRCHTETEM Ungehorsam zu verdreschen sind, was in Kombination eine ganze ungute Mischung ergibt, die alle islamischen Gesellschaften und Staaten in genau die Hölle verwandelt, die wir täglich besichtigen dürfen? Inzwischen mitten in Deutschland?

    Dachte ich mir. Daß Mazyek noch nicht vor Ort ist.

  12. Nicht nur Konvertiten ( Glaubesnswechsler ) haben Angst vor Moslems und angeblichen Flüchtlingen

    OT,-.….Meldung vom 29.06.16 – 06:31 Uhr

    Zentralrat der Juden: Angst vor Antisemitismus wegen hoher Flüchtlingszahlen

    Der Zentralrat der Juden hat wegen der Zuwanderung nach Deutschland vor einem wachsenden Antisemitismus gewarnt. Die Großzahl der Flüchtlinge käme aus mit Israel verfeindeten Ländern, so Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden. „Wer mit einem solchen Feindbild groß geworden ist, legt es nicht einfach beim Grenzübertritt ab“, so Schuster weiter. Im letzten Jahr schon hatte sich der Zentralrat der Meinung von Horst Seehofer angeschlossen und eine Obergrenze für Flüchtlinge in Deutschland gefordert. Die Angst sei schon jetzt begründet, so Schuster weiter. Unter den jüngeren Muslimen in Deutschland sei schon jetzt ein ausgeprägter Antisemitismus zu spüren, so der Präsident des Zentralrats. http://www.shortnews.de/id/1205359/zentralrat-der-juden-angst-vor-antisemitismus-wegen-hoher-fluechtlingszahlen

  13. Der Wolf und das Lamm.

    Es leben auf einer Wiese viele Lämmer. Die haben einen Schäfer. Und der passt auf, dass kein Wolf kommt und die Lämmer reißt. Baut einen Zaun. Kauft sich eine Waffe.

    Neuerdings haben die Lämmer eine Schäferin. Die lädt massenhaft Wölfe ein, reißt die Zäune nieder. Die Wölfe können so viele Lämmer reißen, wie sie wollen, Lämmer, die aufbegehren, werden als wolfophob geächtet.

    Es gibt im Umgang mit dem Wolf nicht wahnsinnig viele Möglichkeiten.

    Entweder fernhalten (Zäune bauen), versuchen zu zähmen (integrieren, oder gar missionieren, also zum Lamm machen, die Kirche hatte da mal so einen Auftrag), aber wenn das beides nicht funktioniert,…….

    dann brat mir eine ne Storch. Dann muss geballert werden.

  14. Göring-Eckardt:

    „Wir kriegen jetzt plötzlich moslemische Terroristen, Vergewaltiger und Verbrecher geschenkt“

    Ist das nicht schön..?

    Die Grünen freuen sich!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Martin Schulz:

    „Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold“….

    Sie bringen uns Terror, Tod und Vernichtung!

    DANKE AN MERKEL!

    HEIL MERKEL!

    HEIL MERKEL!

    HEIL MERKEL!

  15. Was sagt denn der Gauckler in seiner Weihnachts- äh Ramadanansprache? Dass es schlimm ist, wenn mitten in Deutschland Möntschen allein wegen ihrer christlichen Religion zu Tode gebracht werden….

    Nee, nä?

  16. Gegen die Männer werde wegen Körperverletzung ermittelt. Sie seien weiter auf freiem Fuß. „Es besteht keine Fluchtgefahr. Und die Straftat war nicht so schwer, dass eine Untersuchungshaft nötig wäre“, erläuterte die Polizeisprecherin.

    Und genau deswegen bin ich der Meinung, dass die anständigen Deutschen keine Chance mehr in diesem Krieg haben. Denn es sind ja nicht nur die Millionen muslimischer Besatzungssoldaten, die man als Gegner hat, sondern auch und vor allem solche Leute wie der Haftrichter oder die Polizeisprecherin.

    Man müsste also eigentlich alle oberen und mittleren Verwaltungsebenen komplett auswechseln, man müsste dieses durch und durch verseuchte Selbstmordsystem komplett säubern. Und zwar, bevor man die muslimischen Herrenmenschen wieder rausschafft und Demokratie und Bürgerrechte wiederherstellt.

  17. Ich wundere mich immer wieder, dass nach solchen Gewaltakten in den Medien über die Behandlung des Opfers gesprochen wird, aber fast nie, was mit den Tätern passiert. ME gehören die Täter unverzüglich inhaftiert, ohne Bewährung abgeurteilt und nach Absitzen der Strafe ausgewiesen. Solche Gewalttäter sind beim besten Willen nicht integrierbar, sie werden auch künftig nur Bezieher von Sozialleistungen sein. Es bleibt wohl unseren politischen Eliten vorbehalten, darin einen Sinn zu sehen…

  18. Gegen die Männer werde wegen Körperverletzung ermittelt. Sie seien weiter auf freiem Fuß. „Es besteht keine Fluchtgefahr (…)“

    Jetzt nicht mehr, aber auf dem weiten Weg durch 9 sichere Herkunftsländer schon…

  19. Den Linken gefällt ja wenn Christen verfolgt werden, man denke an kommunistische Regime der Vergangenheit und Gegenwart.
    Man bedenke auch, dass die meisten derzeitigen Kirchenoberen sowohl katholisch als auch protestantisch der linken Richtung anhägen und aus dieser Sicht heraus gerne ihre Schafe opfern…..

  20. Die christliche Iranerin hat bewiesen, daß sie verfolgt wird. Ihrem Asylantrag ist sofort zu entsprechen.
    Die Täter sind einzusperren, ihnen ist der Prozess zu machen und, nachdem sie ihre Strafe abgesessen haben und die Kosten die für ihren Ausflug nach Deutschland entstanden sind abgearbeitet haben, abzuschieben.

  21. Es ist nicht zu erkennen, daß solche Täter vor irgend etwas „geflohen“ sein sollen. Es sind Täter, keine Opfer. Täter, die die Ursachen für Flucht und Vertreibung setzen, und die in den Asyl-Unterkünften ihre Taten fortsetzen, sind nach Feststellung der Schuld daher ohne Umschweife in ihre Herkunftsländer abzuschieben oder direkt wieder dorthin zu verbringen, wo sie hergekommen sind – oder vorgeben, hergekommen zu sein.

    Dabei ist „Null Toleranz“ das Prinzip der Wahl, damit nicht noch weitere Anreize für solche Leute gesetzt werden, überhaupt einzureisen.

    Leider scheint das, was sonst jeder Wohnungsinhaber mit allem Recht der Welt machen würde, in der Rechtsstaats-Attrappe „BRD“ bislang nicht möglich. Es wird Zeit, daß sich hier die Zustände in Richtung Normalität ändern.

  22. LOL
    In den Kommentaren dort,glauben echt noch Vollpfosten an dieses Märchen.Deshalb wenn’s hier kracht bin ich schnell weg.Polizei wisse wem der Zaster gehört,habe aber bis dahin noch keinen Kontakt aufgenommen….

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_78255784/minden-fluechtling-bringt-50-000-euro-zur-polizei.html

    „Ich bin Moslem und im Koran sagen uns Gott, Allah und der Prophet Mohammed, dass wir das Richtige tun sollen und nichts nehmen dürfen, was uns nicht gehört“, sagte der 25-Jährige dem Sender.“

    „Da er bereits in seinem Heimatland einen Bachelorabschluss in Kommunikationstechnik besitzt, möchte er nun in Deutschland noch seinen Masterabschluss machen.“

  23. @#2 Lepanto2014 , solche Orakelsprüche werden sich gegen das Orakel wenden, es wird solche Ideen bald nimmer geben, weil diese faschisioiden Typen sind erkannt worden und werden in der Gosse verschwinden, denn die Deutschen können sich eine Aufgabe Deutschlands nicht leisten, so wie die das wollen. Das war die Aera Ulbrichts und Honeckers und steckt noch im Merkelismus fest; das ist krankhaftes Zwangshandeln von Faschisten.
    Wohin das führt, zeigt nun diese Merkel.

  24. Frauen schlagen ist das Letzte. Solche Leute müssen weg, mit denen teilen wir keine gemeinsamen Werte.

    Noch wichtiger wäre es aber solche Menschen an den wahren christlichen Glauben heran zu führen, umzukehren und ihre Sünden zu bekennen. Eine Schwertreligion wird kein Seelenfrieden dem Menschen geben, sondern nur dazu führen, dass man sich gewaltsam daneben benimmt. Frauen zu schlagen, das geht nicht, das darf nicht sein.

  25. Nachdem sich das Geschäftsmodell des Mohammedanismus (Raub, Unterdrückung) seit 500 Jahren im Niedergang befindet, ist es in seinen ‚bereicherten‘ Ländern im Nahen Osten und Nordafrika an seinem Tiefpunkt angelangt. Diese Knochen sind total abgenagt. Jetzt versuchen die Mohammedanisten sich den ‚reichen‘ Westen (Europa) einzuverleiben. Mit dem absehbaren Ergebnis, das reiche Europa verkommt zu einer wirtschaftlichen und kulturellen Wüste, so wie in Mohammedanistan heute zu besichtigen. Wer anderes voraussagt lügt oder ist verblödet. Auf Grundlage der mohammedanischen Ideologie gibt es keine gedeihliche Entwicklung und
    schon gar nicht für Ungläubige.

  26. #15 Waldorf und Statler
    „Zentralrat der Juden: Angst vor Antisemitismus wegen hoher Flüchtlingszahlen“
    Ist der ZdJ auch schon wach geworden? Der ZdJ ist doch sonst immer der Erste, wenns um den „Kampf gegen Rechts“ geht.

  27. Das Verbrecherdasein der Amerikafreunde in Aleppo geht dem Ende zu, samt deren neues Waffen von TOW-Raketen und batallionweisem Nachschub.
    Es wird ihnen einfach der Nachschubweg abgeschnitten.
    https://nocheinparteibuch.wordpress.com/
    Die Russen unterstützen diese Säuberungen mit Luftangriffen. Dann wird mit den Fassbomben und den Elefantenraketen der Islamisten auch Schluss sein.

  28. Diese beiden islamischen Untermenschen sind Helden! Sie waren nur zu zweit und haben es dennoch geschafft, eine einzelne Frau zu verprügeln!

    Aber nun im Ernst: Warum überstellen wir diese Zellhaufen nicht nach Sibirien oder dem Sheriff von Arizona?

    „Es besteht keine Fluchtgefahr. Und die Straftat war nicht so schwer, dass eine Untersuchungshaft nötig wäre“. Das ist doch Förderung von Gewaltkriminalität. Ich bin der Ansicht, daß sich der Haftrichter damit auf eine Stufe mit Zuhältern begibt.

  29. ot: nebenbei die religion, die nicht genannt werden darf, ist gestern wieder explodiert.
    hat natürlich nix mit dem ISLAM zu tun, der ist bekanntlich total, absolut friedlich.

  30. #29 Globoli (29. Jun 2016 10:34)

    Frauen schlagen ist das Letzte. Solche Leute müssen weg, mit denen teilen wir keine gemeinsamen Werte.

    Ja, da aber keine „Fluchtgefahr“ besteht bleiben uns diese 2 Fachschläger noch länger erhalten und können ihren Tätlichkeiten auch weiterhin nachkommen.

  31. #30 notar959
    Der Islam braucht die ständige Aggression nach außen, weil er sich sonst, genau, mit sich selbst beschäftigt – und das ist sehr ungesund (Syrien, Jemen etc. etc.).

  32. Bei der Beurteilung eines Antrags auf Asyl duerfen Verbrechen, die der Antragsteller im ‚Gastland‘ begeht, keinerlei Rolle spielen.

    Die Sachbearbeiter, die ueber die Ansylantraege dieser Afgahnan entscheiden, duerfen ihren Uebergriff bei ihrer Entscheidung, ob sie Asyl kriegen oder nicht, gar nicht beruecksichtigen.

    Das ist eins dieser so wundervollen Gesetze in der EU Zwangsgemeinschaft.

  33. Brandenburg war bis kurz vor Merkels Verfassungsbruch praktisch islamfrei. Heute hat Merkel aus diesem landschaftlich so reizvollen Land einen Rückzugsort des IS gemacht. Danke, du Macherin! Auch wenn ich nicht an Gerechtigkeit glaube, würde ich mich freuen, wenn du das zurück bekommst- mit Zinsen!
    Diesen afghanischen Dreck, der die Frau angegriffen hat: ABSCHIEBEN! Was fällt denen ein? Fressen in ihrem Dreckloch von Heimatland angezündete Kuhfladen und leben in der Kloake und hier lassen sie richtig die Sau raus? Sollen sie in ihr Heimatland zurück gehen, wenn ihnen das Christentum nicht passt und ihre Kuhfladen anzünden. Das ist das Leben, was sie für ihr Nichtstun und ihre Undankbarkeit verdient haben!

  34. #24 forscher2016 (29. Jun 2016 10:30)

    Den Linken gefällt ja wenn Christen verfolgt werden, man denke an kommunistische Regime der Vergangenheit und Gegenwart.

    Leider vergessen die sinistren Affen, dass Moslems etwas noch mehr hassen als Christen:
    Atheisten.

  35. @#31 notar959 , gleich Wanderratten, welche erst dann weiterziehen, wenn das Feld vollkommen kahlgefressen ist.
    Da diese Verhaltenseigenheiten der Islamen ein untrügliches Faktum ist, kann damit von einer eigenen Rasse des Islam gesprochen werden.
    Nur europ. Lumpenproleten versuchen diese Kultur nachzuahmen.

  36. @ Notar, Nr. 30
    „Nachdem sich das Geschäftsmodell des Mohammedanismus (Raub, Unterdrückung) seit 500 Jahren im Niedergang befindet, ist es in seinen ‚bereicherten‘ Ländern im Nahen Osten und Nordafrika an seinem Tiefpunkt angelangt. Diese Knochen sind total abgenagt. Jetzt versuchen die Mohammedanisten sich den ‚reichen‘ Westen (Europa) einzuverleiben.“
    Exakt! Der Islam kommt aus der Wüste und hinterlässt nur Wüste. Unsere Sozialkassen werden runter sein, die Innenstädte unsicher und selbst im hintersten Buxtehude traut sich die letzte verbliebene deutsche Oma irgendwann nichtmal mehr, den Omnibus zu benutzen. Dass uns das Ganze noch in schöner Regelmäßigkeit als „Bereicherung“ verkauft wird, und das, obwohl Merkel selber sagt, dass keine Arbeitsplätze da sind, schlägt dem Fass den Boden aus!

  37. #40 Babieca (29. Jun 2016 10:50)

    Finde den Fehler:

    Nach dem Brexit-Votum Großbritanniens erwarten die Deutschen Preiserhöhungen, Arbeitslosigkeit und zunehmende Erfolge rechter Parteien. In der Forsa-Umfrage legen Union und SPD zu, die AfD verliert.

  38. Mama sagte:
    Religiöse Verfolgung und Gewalt gegen Frauen gehört zu Deutschland.

  39. Islam ist halt für Ewiggestrige und Verlierer. Ein Hort der Gewalt und forcierter Dummheit.

    Die treten hier auf wie die spanische Inquisition im 15. Jahrhundert und wollen das gesellschaftlich legitimieren.
    Das ist so, als würde ich ernsthaft die Hexenverbrennung wieder einführen wollen.

  40. Scheinbar finden christliche Asylanten weniger Beachtung in diesem Land. Ist nicht so schick, als für seinesgleichen einzustehen!

    Erwarte, dass dieser Bundespräsident dem Opfer einen Genesungsbesuch abstattet. Zum Fastenbrechen (was auch immer das ist!) hat er ja auch Zeit. Ansonsten soll sich diese angeblich fromme Mensch vom Acker machen und zwar sofort!

  41. Mal in dem Artikel gelesen da steht dann noch das:

    „Um künftig ihre Sicherheit zu garantieren, würden nun Opfer und Täter räumlich getrennt, so die Sprecherin weiter. Es sei Aufgabe des Betreibers des Heimes dafür zu sorgen, dass die Frau ohne Angst dort leben könne. Gegen die Männer werde wegen Körperverletzung ermittelt. Sie seien weiter auf freiem Fuß. „Es besteht keine Fluchtgefahr. Und die Straftat war nicht so schwer, dass eine Untersuchungshaft nötig wäre.“

    Ok jetzt stellen wir uns vor, jemand von uns zieht einer Muslima das Kopftuch weg. Was passiert dann?

    Genau, das ist dann ein Fall von Rassismus und der Staatschutz ermittelt:

    http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/rassismus-in-berlin-frau-reisst-maedchen–13–das-kopftuch-herunter-24254312

    Ist das nicht zum Kotzen? Habt ihr noch Fragen? Ich nicht mehr.

    Sollten sie diese „Kopftuchtäterin“ aus Berlin erwischen, wird die in der U-Haft verrotten, während o.a. Vorfall in Cottbus immer minder schwer bleiben wird. Das System zur Ausgrenzung der Deutschen im eigenen Land ist längst angelaufen.

  42. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch, ich sag‘ euch eins, ich freu‘ mich drauf (…)“

    (Katrin Göhring-Eckardt, EKD/GRÜNE)

    aber nicht in der art, die dich freuen wird göhring…

  43. Gestern einen Aufkleber an einem Laternenpfahl gesehen:

    „Frau sei schlau. Für Feminismus.“ (oder so ähnlich).

    Dazu eine Zeichnung einer wütenden Frau, die ein Hakenkreuz zertritt.

    Ich fände den Aufkleber besser, wenn sie einen Halbmond zertritt.

    Aber das wäre sicher Volksverhetzung und Rassismus.

  44. #38 opferstock (29. Jun 2016 10:47)

    Leider vergessen die sinistren Affen [die Linken], dass Moslems etwas noch mehr hassen als Christen: Atheisten.

    Och, so sehr unterscheiden sich Linke und Moslems doch gar nicht…

    – beide sind bildungs- und wissenschaftsfeindlich (Islam- oder Geistes“wissenschaften“ sind reine Ideologien)

    – beide wollen den „Neuen Menschen“ schaffen, der sich perfekt ins Kollektiv einfügt

    – beiden ist eine krankes moralisches Überlegenheitsgefühl zu eigen, dass durch nichts, wirklich gar nichts, gerechtfertigt ist

    – beide haben kein Problem damit, andere Menschen ihrer Ideologie zu opfern

    – beide verfolgen Kritiker mit unglaublicher Brutalität und Härte, sei dulden absolut keinen Widerspruch

    – beide sind eine Beleidigung für den gesunden Menschenverstand, für Anstand und für eine freiheitliche Gesellschaft

    Die Linken werden sich also gut mit den neuen Herren arrangieren, sie werden konvertieren oder sich anderweitig anpassen: die Linkenmännchen werden als Aufseher über uns Dhimmis dienen und die Linkenweibchen werden sich als F*ckv*eh für den Muselmann hergeben.

  45. @ #49 Anton Marionette (29. Jun 2016 11:04)

    Das könnte ich mir auch so vorstellen, Bückling nach oben und treten nach unten, das passt.

  46. @ #21 Babieca (29. Jun 2016 10:25)

    Babieca :))

    dachten sich unsere Autoren – und machten ganz unterschiedliche Erfahrungen …

    schreibt man in diesem Artikel, dann möchte ich mal wissen, wo diese Krittler und Wortklauber bis dato ihre sozialromantisch gelebte Wirklichkeit aufgeschnappt haben, oder gibt es das für naiv blöde Leute aufgeklärte Dr. Sommer Team für diese Zwecke nicht mehr, für die langsam als Autorenpraktikanten alternde Generation “ Tokio Hotel “ gilt auch … “ Willkommen in der gelebten Wirklichkeit ! „

  47. Vorbildlich:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article156653059/Schwimmunterricht-verweigert-Einbuergerung-gescheitert.html

    Aber sofort kommt irgendein Fuzzi angelatscht – in diesem Fall der rotgrünverstrahlte Nationalrat Cédric Wermuth, 30, – und verkündet, indem er die Realität auf den Kopf stellt, oder den Schwanz mit dem Hund wedeln läßt:

    „Die beiden Mädchen erhalten so das Signal, dass sie in der Gesellschaft nicht wirklich erwünscht sind.“ Dies jedoch lasse sie von eben dieser Gesellschaft wegdriften.

    Hör mal, Wermuth: Die sind einzig und allein dank Islam ganz ohne „Signal der Gesellschaft“ weggedriftet, weiter weg geht es nicht. Und fühlen sich pudelwohl dabei. Nicht „die Gesellschaft“ hat sie dahin getrieben, sondern der Islam. Der Islam ist die Ursache. Und wer am Islam klebt, ist in der Tat nicht erwünscht.

    Der feiste, 30-jährige Cédric Wermuth, eine Soze aus dem Bilderbuch:

    https://de.wikipedia.org/wiki/C%C3%A9dric_Wermuth

  48. #46 Metaspawn (29. Jun 2016 11:01)

    Mal in dem Artikel gelesen da steht dann noch das:

    „Um künftig ihre Sicherheit zu garantieren, würden nun Opfer und Täter räumlich getrennt, so die Sprecherin weiter. Es sei Aufgabe des Betreibers des Heimes dafür zu sorgen, dass die Frau ohne Angst dort leben könne. Gegen die Männer werde wegen Körperverletzung ermittelt. Sie seien weiter auf freiem Fuß. „Es besteht keine Fluchtgefahr. Und die Straftat war nicht so schwer, dass eine Untersuchungshaft nötig wäre.“

    Als wir alle hier letztes Jahr wollten, dass Menschen und Moslems getrennt in diesen Lagern gehalten werden wurde es abgetan mit „das sei rassistisch“.

    Man hat also Rassismus gefördert und den wahren Rassisten in die Hände gespielt, bravo, standing ovation. Die Teddybärenklatscher werden jetzt vergewaltigt, die alten Leute brutal überfallen, die Kinder missbraucht. Juchuu.
    Die Betroffenen machen ein langes Gesicht und andere freuen sich darüber.

    Der ganze Mist ist doch absolut unnötig.

  49. Raus mit dem Gesockse !

    Wenn die keiner nimmt, in ein Boot setzen und ab die Fahrt.

    Aber da werden die Grünlinge und die restlichen Gutmenschen wieder dagegen wettern. Die sind so doof, holen sich die Probleme unter dem Deckmantel, „Flüchtlinge zu helfen“ in unser Land.

    Übrigends habe ich gestern gelesen, dass die „Jungen Grünlinge“ gegen das Fahnenschwenken (deutsche Fahnen) bei der Fussball-EM. Ich glaube, einige von denen sind schon mal gegen einen Fahnenmast gerannt und haben bleibende Schäden davon getragen. Kann nur sagen, die haben einen Sockenschuss.

  50. #55 lieschen m:

    Sauber! Die Österreicher! Ach herrlich. Auch wenn es ursprünglich vielleicht nicht so intendiert war, klasse, dass man es so auslegen kann. Tolles Bild.

  51. Um hier Schnellschüsse verärgerter Eingeborener zu vermeiden, sollte der Hintergrund der spontanen „Ver-Christlichung“ einzelner Asylbetrüger behandelt werden! Um in Deutschland Sozialhilfe abzuschöpfen, haben berechnende und linkslastige Gutmenschen eine Empfehlung an diverse reisefreudige muslimische Weltenbummler ausgegeben, sich in Europa taufen zu lassen, um sich somit elegant einer Abschiebung zu entziehen. Das funktioniert so gut, dass dies mittlerweile zur Masche geworden ist. Ab und zu passiert dabei auch mal ein Unfall, wie in diesem Fall hier…

  52. Illegal hier her gereist oder nicht – diese Frau ist ein echter Flüchtling und kann nicht zurück in den Iran oder in eines der anderen Moslemländer, solange der Islam existiert (und das wird wohl ihr Lebtag so sein). Sie muss schnellstens in Europa oder anderswo außerhalb Islamiens integriert werden, sonst droht ihr der Tod.
    Die Affenghanen sind keine Flüchtlinge, sondern Täter, Kriegstreiber, Mörder, fremdenfeindliche Faschisten.

    Man kann es auch so sagen:
    Say it loud, say it clear: Refugees are welcome here.
    Say it loud, say it free: A Muslim is no Refugee.

  53. @Germaner: Taquiyyah-Verchristlichung? Nichts leichter, als dies aufzudecken: Grillparty mit Schweinesteak XD.

  54. Ich möchte hier erinnern, das neulich eine Frau einen muslimischen Mädchen den Kopftuch aus Ärger heruntergerissen hatte, weil das Mädchen die Rolltreppe absichtlich gestoppt hatte.
    In diesem Falle ermittelt der Staatsschutz!

    Die bekloppten Muslis, die eine Frau wegen ihre Entscheidung Christin zu werden, verprügelt haben, sind auf freiem Fuß.

    Da sollte mir einer sagen, wie wollen wir solche Verbrecher hier integrieren und was genau so eine Integration bringen wird?

  55. Man sollte das Gerücht in die Welt setzen, Frau Merkel sei vom Islam zum Christentum übergetreten.

  56. #62 Lichterkette (29. Jun 2016 11:46)

    Man sollte das Gerücht in die Welt setzen, Frau Merkel sei vom Islam zum Christentum übergetreten.

    Da es in der Welt von Frau Merkel keine Moslemgewalt gibt, halte ich diesen Schritt für vertretbar.

  57. Kultursensibel gedacht, verstehen die Rechtgläubigen auf solche Aktionen nur die folgenden Antworten:

    – die Peitsche
    – den Stock
    – die Bastonade.

    Kulturunsensibel gedacht, könnte man das Arsenal auch um Massnahmen aus dem Bereich der Angewandten Elektrotechnik erweitern.

  58. Ach, und übrigens: Das mit dem Hinhalten der anderen Wange war der Versuch, den Menschen hier eine Sklavenmoral einzupflanzen.

    Der normale Reflex ist, entweder dem Gegenüber auch die Fresse zu polieren (Angriff) oder sich schnell vom Acker zu machen (Flucht).

    Herzlichen Glückwunsch, Leute. Ab heute bin ich beim Widerstand dabei – gewaltfrei.

  59. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch, ich sag‘ euch eins, ich freu‘ mich drauf (…)“

    (Katrin Göhring-Eckardt, EKD/GRÜNE)
    ———————————————
    Recht hat sie. Wenn alles in so rasanter Geschwindigkeit weiter geht, werden wir in naher Zukunft wohl in Reservaten leben müssen.

    Die Auswanderungszahlen von Deutschen werden ja geflissentlich nicht veröffentlicht.
    Ich weiß nur, dass sich z.B. ungarische Immobilienmakler vor Zulauf aus Deutschland und Österreich fast nicht mehr retten können. Es boomt ohne Ende.
    Auch haben 500.000 hier lebende Russlanddeutsche Anträge gestellt, in den nächsten 12 Monaten zurück zu gehen. Die Begründung bei fast allen: Islamisierung, Werte- und Moralverfall, Kriminalität (besonders Rapefuge-Gewalt an Frauen und Mädchen).
    Unter den Russlanddeutschen sind besonders viele Intellektuelle und sehr gut Ausgebildete, die eine WIRKLICHE BEREICHERUNG für Deutschland waren und sich nicht in die Sozialsysteme flüchteten.

    Was hier bleibt, ist die „Elite“ der „Geschenk-Menschen“, die Auserwählten.
    Gibt’s eine Steigerungsstufe von „wütend“?
    Das bin ich nur noch.

  60. Normalerweise äußere ich mich zu solch einem Theman nicht. Hilft ja nihts, kann ja bis auf weiteres nichts tun.
    Ich denke wenn ich so was lese immer: Weiß die Merkel das oder ist dass so, dass sie wie Hitler nicht mitbekommen soll, dass Juden in KZ’s gesteckt wurden. Das wäre eine Mögllichkeit, dass Merkel nicht weiß was vor sich geht. Gauck vielleicht dann auch nicht.
    Ich weiß sonst nicht, wie die sich rechtfertigen.
    Kann natürlich sein, dass sie das für den höheren Zwwck verdrängen.
    Dass sie sich sagen (wenn sie meinen es wäre geboten Politik, also ohen höheren Zweck), ist halt nicht zu vermeiden, dass so was passiert, kann ich mir wieder nicht vorstellen. Denn das ist ja in keiner Weise akzeptabel, wenn man gewöhnliche Politik betreibt.

    Also es mß für einen höheren Zweck sein oder sie wissen nicht was geschieht oder verdrängen was geschieht.
    Aber Merkel ist ja vermulich kein Mensch, so dass all das auf sie nicht anwendbar ist.
    Aber wenn sie doch noch ein Mensch sein sollte, wie kann man dann ihe Verhalten objektivieren.
    Wie schafft sie es dann das Leid, dass ihre Poltiik anrichtet zu ignorieren? Vielelicht bekommt man so Hinweise darauf, was tatsächlich abläuft.
    Das war nun aber das erste und letzte mal, dass ich zu solch einem Thema Stellugn nehme. Aber das ist das was ich dabei immer denke.

  61. Was für ehrlose Gestalten:

    lassen sich von einen christlichen Land aushalten,
    obwohl sie christliches verabscheuen.

  62. @ #8 Phlixx (29. Jun 2016 10:14)

    😛 Ja, hat er u. er will den Teufel Hardcore-Islam mit dem Belzebub Muslimbruderschafter Aiman Mazyek austreiben:

    GAUCK: „“Bei vielen, bei den meisten, die zu uns kommen, werden wir erleben, dass sie Freiheit und Frieden schätzen und die Chance ergreifen, die ihnen unser Land bietet. Die Menschen sind ja gerade deshalb geflohen, weil sie selbst sich in Unterdrückung und Krieg so sehr nach einer politischen Ordnung sehnten, die dem Einzelnen Entfaltungsmöglichkeiten und den Vielen Frieden, Recht und Gerechtigkeit bietet.

    Diese Menschen werden schnell verstehen, dass der größte Schatz dieser Republik ihre Verfassung, unser Grundgesetz ist. Das Grundgesetz, das die Rechte und die Würde eines jeden Individuums schützt, das Volkssouveränität und Gewaltenteilung sichert und die Grundlage bildet für Toleranz und die Offenheit, die es auch Fremden erlaubt, heimisch zu werden.

    Und dann wird es auch Menschen geben, die sich lange fremd fühlen werden in Deutschland. Die unter Freiheit nur Schrankenlosigkeit verstehen. Die Säkularismus und Moderne kritisieren und in den Traditionen und Rechtstraditionen ihrer Herkunftsregionen verharren wollen.

    Um diese Menschen müssen wir uns bemühen, um sie müssen wir werben und ihnen dabei unsere Normen erklären und vorleben.

    Hier sehe ich eine besondere Aufgabe für jene Menschen, die schon früher angekommen sind in Deutschland. Gerade sie, viele sind heute unter uns, können zu Brückenbauern werden für die neuen Zuwanderungen.

    Ich ermutige Sie, das in Ihren Milieus, bei Ihren Bekannten und Freunden kräftig anzuschieben. Ich freue mich darauf, ich sehe Sie hier, Herr Mazyek, wir sehen uns oft, und ich weiß, dass Ihnen das auch am Herzen liegt. Wir wollen versuchen, eine gemeinsame Dynamik zu entwickeln auf diesem Gebiet…““
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/09/150927-Interkulturelle-Woche-Mainz.html

  63. Solche Typen sollte man auch würgen; aber nicht am Hals, sondern etwas unter der Gürtellinie. Damit wäre auch die Fortpflanzung solchen Abschaums verhindert.

  64. OT

    Allah, der arabische Mondgott aus der schwarzen Kiste Kaaba zu Mekka, sei größer als der Christengott: Allahu akbar

    Doch für die ev. Kirche sei Allah, der launische Rachegott, derselbe Gott, wie die christl. Heiligste Dreifaltigkeit:

    „“Gottes Segen von einem Muslim für einen Pfarrer?

    Kann ein Muslim den Segen Gottes für einen evangelischen Pfarrer erbitten? Dazu gibt es kirchenrechtlich keine Einwände.

    Dürfen Muslime bei der Einsetzung eines Pfarrers in ein neues Amt mitwirken? Diese Frage stellt sich in Mittelfranken, nachdem Pfarrer Lutz Domröse einen muslimischen Freund zum Assistenten für seine Installation in Schwabach bei Nürnberg wählte. Wie die vier anderen Assistenten und der den Gottesdienst leitende Dekan Klaus Stiegler hatte der Muslim, der in Nürnberg islamischen Religionsunterricht erteilt, ein Segenswort zu sprechen und durch Handauflegung den Segen Gottes zu erbitten. Nach Aussage Domröses sei es ein „an die Bibel angelehntes Wort über den guten Hirten“. An der Bitte um den Segen habe sich der Freund beteiligen können, weil Gottes Segen unabhängig von dem Menschen gelte, der ihn erteile. Nach Aussage des Sprechers der bayerischen Kirchenleitung, Johannes Minkus (München) gibt es keine kirchenrechtlichen Einwände, wenn ein Muslim bei der Einführung eines Pfarrers assistiere.““

    Quelle: idea (Mai 2012)
    http://www.theology.de/religionen/oekumene/christlichislamischerdialog/gottes-segen-von-einem-muslim-fuer-einen-pfarrer.php

  65. Immer wieder schön wenn sich die angeblich „Hilfesuchenden“ als das outen, was sie wirklich sind und warum in deren Ländern die bekannten Probleme vorherrschen.
    Es wird auch bei uns mehr und mehr Übergriffe geben, bis es auch hiesigen Völkern reicht und der Kampf beginnen wird. Wie danach wohl diese „EU“ aussehen wird?

  66. #74 Maria-Bernhardine (29. Jun 2016 12:33)

    Was der Gauckler labert, ist schon vom Ansatz her falsch. Die kommen her um zu kassieren, nicht um den Islam abzulegen.

  67. @#22 wilder frieder:

    Solche Gewalttäter sind beim besten Willen nicht integrierbar, sie werden auch künftig nur Bezieher von Sozialleistungen sein. Es bleibt wohl unseren politischen Eliten vorbehalten, darin einen Sinn zu sehen…

    Nicht ganz. Ich kann den Sinn darin auch sehen. Es ist eigentlich nicht schwer.

    Man muss sich nur ansehen, was diese Leute bewirken. Genau zu dem, was sie bewirken, wurden sie mit großem Aufwand angelockt.

  68. Es werden uns diese Verbrechen verschwiegen werden, die nicht erst mit dem Flüchtlingstsunami verübt werden.

    Ganz offiziell lügen die Medien, dass das überhaupt vorkommt.

    Bevor es in Berlin öffentlich wurde, hatte längst eine „Report“-Sendung berichet Fanatische Muslime sind in Wohnheimen aktiv
    http://www.ead.de/arbeitskreise/religionsfreiheit/nachrichten/einzelansicht/article/deutschland-syrische-fluechtlinge-bedroht.html
    18.10.13 !

    München – Dem Familienvater sei gesagt worden, dass man ihn eines Tages töten und sein Blut trinken werde. Ein Mann habe seine Frau angeschrien und das Kind geschlagen. Daraufhin sei die Familie in ihrem Zimmer geblieben, um keinen weiteren Ärger zu bekommen. Laut „Report“ hat sie Deutschland wieder verlassen.

    Und nun kommt die Lügen-FAS und bestreitet diese Zustände und ein türkischer Deutschenhasser bezeichnet diese Tatsachen als Lügen.

    Hilfswerk „Open Doors
    Zweifel an Seriosität von Studie über Gewalt an Christen

    http://www.deutschlandfunk.de/hilfswerk-open-doors-zweifel-an-seriositaet-von-studie.1818.de.html?dram:article_id=354813
    22.05.2016

    Von flächendeckenden Fällen von Gewalt und Drangsalierung gegenüber Christen in deutschen Flüchtlingsunterkünften ist dort die Rede.

    Nun räumte [!!!] das Hilfswerk gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ ein, dass fast zwei Drittel der in der Erhebung aufgeführten mutmaßlichen Opfer aus einer einzigen Gemeinde in Berlin stammten – wobei ein einziger Pastor die Glaubwürdigkeit aller Fälle bezeugte.

    Der Rechtsanwalt und Autor Mehmet G. Daimagüler, Mitglied im Kuratorium des Deutschen Institut für Menschenrechte, dankte im Kurznachrichtendienst Twitter der F.A.S. für die „Korrektur“ einer „Lügenstudie

    Die einzige Lüge an den Feststellungen ist, dass Christen hier in der BRD von denen bedroht werden, vor denen sie geflohen sind und dass man sie der Lüge bezichtigt.

    Dieser Daimagüler ist ein übler Hetzer, der in München an der Schmierentragödie NSU beteiligt ist und ständig vor Kameras gegen uns Deutsche hetzt.

  69. #82 Istdasdennzuglauben (29. Jun 2016 13:10)

    Jaulen da auch die „Zentralräte“ auf? Nö.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich kenne keine, denen unser Schicksal am Herzen liegt, außer – wir gehen unter.

  70. Apostasie gehört zu Deutschland
    [Das Merkel]

    Ist also alles korrekt, was die MohammedAner(*) gemacht haben.

    Vorschlag für die Zukunft:
    Wenn ein MohammedAner im Einwohnermeldeamt seine Religion wechselt, könnte diese Info gleich an den zuständigen Imam weiter geleitet werden, damit er entsprechend kulturbedingte Maßnahmen einleiten kann.
    Oder ist das nicht nötig, weil das Einwohnermeldeamt schon ausreichend unterwandert ist (Ehrenmord Arzu, Sirin)?

    Bei dem abGEZocke wird das ja auch so gemacht.
    :mrgreen:

    (*) MohammedAner, das sind die, die den Terroristen, Massenmörder, Rassisten und Faschisten Mohammed als Vorbild verehren.

  71. Schaut euch bloß die visagen an, das sagt alles:

    24-Jährige belästigt Grapsch-Attacke im Regionalexpress – Polizei sucht diese Männer

    Kleve –

    Unfassbarer Vorfall im Regionalexpress (RE10531): Auf der Strecke zwischen Mehrhoog und Voerde wurde eine 24-jährige Frau von drei Männern festgehalten und begrapscht.

    Nun ermittelt die Bundespolizei Kleve – es wurden Phantombilder angefertigt.

    Am 29. Mai 2016, gegen 19.10 Uhr, wurde die 24-Jährige von drei Männern festgehalten und bedrängt. Im weiteren Verlauf wurde sie von den Tätern am ganzen Körper, unter anderem auch im Scham- und Brustbereich, begrapscht.

    http://www.express.de/duesseldorf/24-jaehrige-belaestigt-grapsch-attacke-im-regionalexpress—polizei-sucht-diese-maenner-24313508

  72. Es sind unsere „Eliten“, die diese Zustände in Deutschland und anderen europäischen Ländern erst möglich gemacht haben. Dafür gehören diese „Eliten“, Merkel vorweg, vor Gericht gestellt und abgeurteilt. Wenn man das nicht will, so gehören diese Zombies und ihre Helfershelfer aus Justiz, Verwaltung, Kirchen und Medien zumindest aus ihren Ämtern und Posten entfernt. Für alle Zeiten!

    Über den dreckigen, menschenverachtenden, faschistischen, bombenden, messernden, mordenden Islam ist ja bereits alles gesagt worden, jeden Tag wird es von der Wirklichkeit bestätigt. Traurigerweise. Deshalb ganz klar:

    ISLAM VERBIETEN!!!

    Ein Islamverbot ist bei richtiger Interpretation des GG ohnehin die einzig logische Konsequenz. Seriöse Verfassungsrechtler bestätigen dies.

    Ein solches Verbot könnte schrittweise über einen Zeitraum von 5-10 Jahren vollständig umgesetzt werden. Und zwar nicht nur in Deutschland, sondern in JEDEM demokratischen und aufgeklärten Land in Europa und anderswo.

    __
    Der mutigen Iranerin weiterhin viel Kraft. Und gute Besserung. Ihr ist sofort Asyl zu gewähren!
    Zu dem Abschaum der Täter äußere ich mich besser nicht.

  73. Nachdem das Drangsalieren, Zusammenschlagen, Vergewaltigen, usw. usf. durch „Schutzsuchende“ zur Dauereinrichtung geworden ist, könnte sich der Bundesjustizminister eigentlich um Abhilfe bemühen.
    Nur – leider, leider – ist er zu sehr mit der Verhinderung/Verfolgung von Hasspostings in irgendwelchen Internetforen beschäftigt.

    Bissel schad´ ist´s scho…
    🙁

  74. #81 Nuada (29. Jun 2016 13:05)

    @#22 wilder frieder:

    Solche Gewalttäter sind beim besten Willen nicht integrierbar, sie werden auch künftig nur Bezieher von Sozialleistungen sein. Es bleibt wohl unseren politischen Eliten vorbehalten, darin einen Sinn zu sehen…

    Nicht ganz. Ich kann den Sinn darin auch sehen. Es ist eigentlich nicht schwer.

    Man muss sich nur ansehen, was diese Leute bewirken. Genau zu dem, was sie bewirken, wurden sie mit großem Aufwand angelockt.

    Sie meinen, die wurden ins Land gelockt, um die Konfronatation zwischen Mohammedanern und Christen so richtig anzuheizen? Damit letztlich ein bewaffneter Kampf der Religionsanhänger (auf europäischem Boden) entsteht?
    Oder damit sie die europäischen Christen auch noch fertigmachen?

  75. Korrektur: Konfrontation muß es natürlich lauten.

    Eine andere Möglichkeit geht mir noch durch den Kopf: die direkte Begegnung Islam-Christentum in den europäischen Demokratien bedingt langfristig eine Bereinigung des Islam von sämtlichen gewalttätigen und faschistischen Elementen -> der von vielen herbeigewünschte „Euroislam“, welcher dann mit unserer Gesellschaft kompatibel wäre.
    Danach dann Export in die bisher mohammedanisch dominierten (Scharia-)Staaten.

    Wäre die einzig glimpfliche Variante, die mir spontan einfällt.

  76. Die Kriminalität, Brutalität, Menschenverachtung, etc., die in den FlüchtlingsUnterkünften herrschen, spiegeln die islamischen Gesellschaften fokussiert wider.

    Unglaublich, dass diese primitiv-archaischen Eindringlinge millionenfach in unserem Land leben.
    https://youtu.be/DjjrN0DXBhA

  77. Wiedermal ein Beitrag vom Afrikanerflittchen Dagmar Dehmer im Schundblatt „Tagesspiegel“. Die kann von den Schwarzen gar nicht genug bekommen:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/einwanderung-geld-gegen-keine-fluechtlinge-das-geht-nicht-auf/13773142.html

    Dagmar Dehmer war es, die zusammen mit der Kollegin Moslemhure Andrea Dernbach im Februar einen Artikel über die Massenverbrechen zu Silvester in Köln geschrieben hatte. Tenor: Die Frauen wollten als AfD-Anhängerinnen vergewaltigt werden – so als Märtyrerinnen.
    Wie verblendet kann man sein? Was ist das für eine Presse, die so einen Schmutz veröffentlicht?

  78. FAS leugnet die Zahl drangsalierter Christen in Asyl-Heimen.

    Leugnet FAS auch die Zahl durch Nazis ermordeter Juden?

    +++++++++++++++++++

    Keine Zweifel an Christenverfolgung in Flüchtlingsheimen
    23.05.2016
    PRESSEMELDUNG

    Open Doors hält trotz kritischem F.A.S. Artikel an Ergebnissen der Erhebung fest

    [Kelkheim – 23. Mai 2016] Am 9. Mai lud Open Doors gemeinsam mit dem Zentralrat der Orientalischen Christen (ZOCD), der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM), der Aktion für verfolgte Christen (AVC), Kirche in Not (Weltweites Hilfswerk Päpstlichen Rechts) sowie Pfarrer Dr. Gottfried Martens von der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) Berlin-Steglitz und auch zwei Betroffenen zu einer Pressekonferenz in Berlin ein. Dabei wurden die Ergebnisse einer Erhebung von Open Doors mit dem Titel „Religiös motivierte Übergriffe gegen christliche Flüchtlinge in Deutschland“ vorgestellt…
    https://www.opendoors.de/verfolgung/presse/pressemeldungen/2016/keine_zweifel_an_christenverfolgung_in_fluechtlingsheimen/

  79. @ #92 Altenesch (29. Jun 2016 15:35)

    Haben genannte linke Tussis denn schon Volker Beck thematisiert? Der macht nämlich ständig auf schwuler Märtyrer. So reiste er just wieder in die islamische Türkei, um dort für seine Schwulitäten zu kämpfen.

    Der deutsche Beck ist auf dem gleichen Niveau, wie die Massen Neger u. oder Muselmanen, die in unsere weißen Länder einreisen, um hier „ihre Rechte“ einzufordern: vom dunklen Make-up u. Heftpflaster, über Halal-Fraß bis zum Moscheebau, gratis Vollversorgung, obwohl sie zu unserem Wohlstand nie was beitrugen u. ihre Ahnen in Afrika, Asien u. Arabien begraben sind.

    Wann reist eigentlich Beck, der selbsternannte Märtyrer, nach Mekka u. Medina, um dort Zugang für Christen, z.B. als Touristen, einzufordern?

  80. Einfach auf dem Hof des Asylbewerheims abknallen.
    Wer A sagt muss auch B sagen, wer eine Millionen Hallunken ins Land holt muss auch die Gesetze wieder ausgraben die noch galten, als hier Halunken rumgelaufen sind…

  81. Hören wir endlich auf von Flüchtlingen zu reden, sicher es gibt auch echte Flüchtlinge, aber das was Merkel uns hier angelockt hat, sind überwiegend kriminelle, invasive Moslems, die unser Land unsere Infrastruktur und an unsere Sozialkassen wollen, nachdem sie mit ihren primitiven Meinungsverschiedenheiten hinsichtlich der Auslegung des Korans ihre eigene Länder in Schutt und Asche gelegt haben.

    Man hat das übrigens schon gesehen, wie viele auf der Balkanroute mit weit aufgerissenen, plärrenden Mäulern herangestürmt sind mit Siegeszeichen… so verhalten sich keine Flüchtlinge… auch wenn Leute wie die iranische Lesbe und Berufsdummschwätzerin Dunya Hayali und andere Lügenpressevertreter etws anderes Behaupten… die Bilder und die etlichen Vergewaltigungen.. das Macho-Hafte Eroberungsgehabe, was einem jetzt Tag für Tag den Ekel in der Fußgängerzone in den Magen treibt… all diese Bilder können nicht Lügen… das ist die Realität die uns Merkel und ihre Clique von Politversagern aus CDU und SPD ins Land gebracht haben….

    Es ist traurig, dass unser Heimatland in den Händen solcher Versager liegt und dass unser Schicksal sowie das Schicksal unserer Kinder von niederträchtigen Leuten abhängt, die nur in die eigene Tasche Wirtschaften und für die „Das Deutsche Volk“ es noch nicht einmal in einer Neuersspraches Wert ist Erwähnung zu finden…. dafür aber EU, EU, EU mit ihrem Bonzenapparat.

    Diese Leute moslemischen Ursprungs, die Merkel uns hier ins Land setzt,

    die machen hier genau so weiter, wie da wo sie hergekommen sind und sogar noch schlimmer, dass sind keine demütigen und dankbaren Flüchtlinge.

    Es wird Zeit dass wir uns die Natter von der Brust schlagen die Merkel uns daran gesetzt hat.

  82. Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  83. #3 Eulenspieglein (29. Jun 2016 10:07)

    Abschieben!SOFORT!

    Oder denkt man das diese Typen ihre Abneigung (Hass) gegen Christen ablegen werden?!

    Abschieben? Aber nicht, ohne ihnen vorher die Visage eingeschlagen zu haben – sie sollten aus Gründen der Persönlichkeitsentwicklung am eigenen Leibe spüren, was sie verbrochen haben.
    Und natürlich werden sie ihren Hass gegen Christen ablegen: Sobald man ihnen die Seele aus dem Leib geschlagen hat – das ist bis heute noch die wirkungsvollste Maßnahme.

  84. Opfer im deutschen Krankenhaus und die Täter hoffentlich schon im Flieger nach Hause! Aber mit Schmackes!

Comments are closed.