birlikteSeit der sog. „Nagelbombenanschlag“ in der Kölner Keupstaße offiziell dem mysteriösen NSU-Komplex zugerechnet wird, gibt es in der Domstadt aus diesem Anlass ein weiteres Multikulti-Selbstbeweihräucherungsfest namens „Birlikte“. Jeweils über mehrere Tage wird seitdem einmal im Jahr in Köln-Mülheim mit den üblichen Kölsch-Barden gefeiert und in bester politischer Inzucht ein multikulti-besoffenes inhaltliches Rahmenprogramm veranstaltet. In diesem Jahr sollte es aber aufgrund der immer größer werdenden zuwanderungskritischen Bevölkerungsteile zumindest einen Kontrastpunkt zum Multikulti-Tralala geben: Eine Podiumsdiskussion mit dem konservativen Publizisten und AfD-Mitbegründer Konrad Adam.

Bereits im Vorfeld war dieser Programmpunkt Anlass für heftige Debatten und zahlreiche Medienberichte. Die Veranstalter und das linke Mainstream-Köln verteidigten trotz scharfer Kritik von Antifa und anderen bekennenden Linksextremisten die Einladung. Von der AfD und der lokalen Wählervereinigung Pro Köln gab es ein ausdrückliches Lob für diesen ersten Versuch zur Normalisierung der politischen Debattenkultur in Köln.

Doch Köln wäre nicht Köln, wenn es am Sonntag dann nicht doch ganz anders gekommen wäre: Wie im Vorfeld bereits angekündigt, stürmten gut 100 Linke kurz vor Beginn der Diskussionsrunde im Kölner Schauspielhaus ungehindert von Polizei oder Security die Bühne. Es war dann ausgerechnet die bekopftuchte Vorsitzende der IG Keupstraße, Meral Sahin (foto oben), die unter lautstarkem Gebrüll der Roten SA diese auf die Meinungsfreiheit in Deutschland hinweisen musste: „Wir sind doch in einer Demokratie und wir sind dankbar dafür. Wir haben Grundgesetze.“

Hier im Video bei 0:48 min:

Totalitärer Ungeist macht eben auch vor Nationalität, Geschlecht oder Religion nicht halt. Dem Versammlungsleiter des Schauspielhauses blieb schließlich nichts anderes mehr übrig, als die Veranstaltung abzusagen. Ein Sieg der politischen Gewalt über die Meinungsfreiheit, wie jetzt sogar die Kölner Tageszeitungen beklagen, die in der Vergangenheit noch jegliche Störungen von z.B. Pro Köln-Veranstaltungen vehement bejubelt hatten.

Weht da etwa ein neuer Zeitgeist durch die Redaktionsräume oder ist inzwischen einfach die Angst des kriselnden DuMont-Medienhauses vor weiteren Anzeigen- und Abo-Rückgängen zu groß geworden? Es ist auf jeden Fall erstaunlich, in welcher Direktheit das Agieren der linken Antifa diesmal auch vom Kölner Mainstream verurteilt wird. So gesehen könnte sich dieser vermeintliche Erfolg der Antifa auch schnell als Pyrrhussieg heraustellen.

Konrad Adam hat sich inzwischen auf seiner Facebook-Seite zu dem Eklat geäußert:

Heiko Maas und seine Schüler

adam_antifa„Birlikte“ ist Türkisch und heißt, wie ich mir habe sagen lassen, „Wir müssen reden“. Das meinte auch der WDR als Veranstalter einer Gesprächsrunde, an der ich am gestrigen Sonntag als Vertreter der AfD gemeinsam mit ein paar anderen die Werte verteidigen sollte, zu denen wir uns bekennen. Die Antifa war anderer Ansicht. Sie besann sich auf das einzige Argument, über das sie verfügt, die Gewalt, stürmte die Bühne und brüllte ihren alten Gassenhauer „Den Nazis keine Bühne!“

Da konnte ich ihnen zustimmen. Auch ich wollte den Nazis keine Bühne gönnen und regte an, die neue SA hinauszuwerfen. Dazu war der Veranstalter aber nicht bereit. Er beugte sich den rot und grün lackierten Nazis, wie Kurt Schumacher die Antifa einmal genannt hatte, und brach die Veranstaltung ab. Der Mob, das Pack und das Gesindel hatte sich an das gehalten, was es von seinem Ziehvater Heiko Maas gelernt hatte, und die Oberhand behalten. Aber nur für dieses Mal!

Auf dem „Birlikte“-Fest, das von der nicht nur gewaltbereiten, sondern gewalttätigen Antifa geprengt worden ist, sind Henriette Reker, Oberbürgermeisterin, und der Politologe Claus Leggewie ausführlich zu Wort gekommen. Reker ist die Frau, die auf die Geschehnisse in der berüchtigen Silvesternacht mit der originellen Empfehlung reagiert hatte, sich rabiate Ausländer „auf Armlänge“ vom Leib zu halten. Leggewie ist Beamter, Staatsrentner also, der weiß, dass man die Hand, die einem Futter reicht, nicht beissen sollte. Gegen die Partei, der er sein Glück verdankt, zeigt er sich dadurch erkenntlich, dass er die AfD eine halbfaschistische Partei nennt.

Beide, Leggewie und Reker, hatten sich unmittelbar vor der mit mir als Disputanten vorgesehenen Gesprächsrunde wortreich über die Frage verbreitet, wem die Stadt Köln gehört, und hatten dabei mit Ausfällen gegen die AfD nicht gespart; schließlich werden sie dafür ja auch bezahlt. Als es dann ernst wurde und die brüllenden Horden von Halb- und Ganzfaschisten auf die Bühne stürmten, hätten sie Gelegenheit gehabt, ihren Wort-Kaskaden eine Tat folgen zu lassen und die Werte, die sie soeben erst beschworen hatten, zu verteidigen. Das haben sie aber nicht getan. Als es ernst wurde, war von den beiden nichts mehr zu sehen und zu hören.

Wenn das die wehrhaften Demokraten sein sollen, auf die wir angewiesen sind, wenn wir mit der Demokratie nicht noch einmal Schiffbruch erleben wollen, können wir einpacken. Noch ist es aber nicht so weit. Und dass es so weit auch nie kommt, ist eine Aufgabe für uns alle.

Hier ein guter Kommentar dazu von Jörg Zajonk (RTL West):

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

183 KOMMENTARE

  1. Weiter so, liebe ANTIFA bessere Werbung für die AfD gibt es nicht. Also prügelt und schreit bitte weiter.

  2. Wenn der Herr Zajonk vom RTL (Bertelsmann) ein, wie er von sich selbst sagt, Freund der Demokratie ist, wieso ist er dann kein Freund der AfD? Ist das die notwendige Heuchelei für seinen Arbeitgeber?

  3. Vlt läutet dass auch bei der Kopftuchtürkin mal einen Denkprozess ein. Weg von Islam, Antifa und hin zur Demokratie die sie so verteidigt und für die sie zu Recht dankbar ist denn in islamischen Ländern gibt es keine Demokratie.

  4. Wer geht noch als Normaldenker noch auf so ein bescheuertes Fest. Ohje Köln NEIN DANKE

  5. #4 Der boese Wolf (07. Jun 2016 12:49)
    Als Journalist muss man das immer dazusagen, wenn man positiv über die AfD berichtet.

  6. Und das nächste mal,liebe Antifanten-Kinder,machen wir solch eine superdemokratische und Intelligente Aktion im Kölner Stadion, wenn Erdolf wieder seinen Wahlkampf im besetzten Deutschland abzieht. Auf die Reaktionen bin ich gespannt.

  7. Nach dem Idioten und Muselkriescher Schramma
    gab es noch eine negative Steigerung die Rekerarmlänge. Armes Köln verblödet,versifft,verloren.
    Nafris übernehmen,die fühlen sich im Dreck zuhause.Ett hätt immernoch jotjejange!

  8. Gerade auf Tageslügen24 ein Bericht über das Holocaustdenkmal und über IHN, den Ewigen, den Untotesten aller Untoten. Schlusssatz: „Es gibt keinen Schlussstrich unter der Geschichte“. Ja klar.

    Leider konnte ich dem Sprecher nicht meine Meinung mitteilen. „Adolf wer? Mir egal. Heute ist heute.“

  9. Islam und Linksgrüne in Deutschland bedeuten meistens Krach, Dreck, Geschrei und Gestank!

  10. Kein Sozialismus (braun, grün oder rot) kommt ohne Faschismus aus. Der Faschismus ist das wirksamste Werkzeug der Sozialisten.

  11. @ #5 xtina (07. Jun 2016 12:49)

    __________________________________________________________________

    „Vlt läutet dass auch bei der Kopftuchtürkin mal einen Denkprozess ein. Weg von Islam, Antifa und hin zur Demokratie die sie so verteidigt und für die sie zu Recht dankbar ist denn in islamischen Ländern gibt es keine Demokratie.“
    __________________________________________________________________

    Kopftuch ist doch gerade das Symbol für NICHT Denken, es sei denn auswendiglernen von Standardphrasen in akzentfreiem Deutsch zählt als selbständiges Denken oder gar Kreativität, bei Dödl-Moslems wäre das möglich.

    Ausnahme die Kopfwindel Hübsch, aber die hatte nen deutschen Vater und kann deshalb denken, da sie westliche Werte von klein auf, damit auch das selbstständige Denken gelernt hat.
    🙂

  12. Das Problem sind nicht die 100 zum reinen Dreck zu zählenden und eigentlich auch als solcher zu Entsorgenden, sondern die die Entsorgung unterlassen., bzw. sogar (wie Blödweib Schwesig) fördern.
    Gerade höre ich, dass Hannelore Kraft eines der anderen Blödweiber ohne Zahl, die so großartig ist, dass Markus Lanz sie auf Knien angefleht hat Kanzlerin zu werden, sich gegen den Hass im Internet wendet.
    Und es gibt jetzt eine Mannschaft nur aus Flüchtlingen die in der Kreisklasse C antritt. Sport kenne keine Granzen.

  13. Wieder in Bad Godesberg! 12-Jähriger bedroht und entführt

    Bonn –

    Wieder ein unfassbarer Vorfall in Bad Godesberg! Am Samstag wurde Jordi K. (12) am Plittersdorfer Sportplatz von zwei Jugendlichen entführt, eingesperrt und bedroht.

    Einer der Tatverdächtigen: Jamal (Name geändert), gerade mal 15, polizeibekannt. Er tauchte kurz darauf mit Verstärkung auch noch vor Jordis Elternhaus auf – und drohte, die ganze Familie „kalt“ zu machen!

    Familie K. wohnt in einer gepflegten Straße in Plittersdorf. Nicht weit von dem Rondell entfernt, an dem Niklas (†17) vor einem Monat ins Koma geprügelt wurde und anschließend starb.

    „Wir leben hier echt in Angst“, sagt Jordis Mutter Myriam (42). Sie und ihr Mann Klaus (57) wollen sich aber nicht einschüchtern lassen, haben trotz der Drohungen die Polizei eingeschaltet. Die 42-Jährige: „Wir können hier nicht alles totschweigen!“

    http://www.express.de/bonn/wieder-in-bad-godesberg–12-jaehriger-bedroht-und-entfuehrt-24182228

  14. Das diese Türkin da gemeckert hat, hat einen einfachen Grund. Den „Menschen mit Migrationshintergrund“ ist klar geworden, dass sie zu den großen Verlierern der aktuellen Flutung gehören. Gerade einfache Jobs werden von diesen Leuten ausgeführt, soweit sie Arbeit haben und hier soll angesetzt werden, Lohn gedrückt werden, eine riesige Masse von Billigarbeitskräften vorgehalten werden.

    Jeder Einwanderer der letzten 50 Jahre, der nicht in der sozialen Hängematte liegt und sein Geld mit Arbeit verdient, tut gut daran, die AfD zu wählen. Die wird dafür sorgen, dass erst mal diese Menschen in der Gesellschaft vollständig ankommen, bevor ein neuer Damm mit billigen Arbeitskräften geöffnet wird, die ohnehin keiner braucht, außer als Lohndrücker.

  15. Das ist einfach nur kafkaesk. Da kann man gar nicht drüber diskutieren. Das ist auch den DuMont Fatzkes klar, das sie mit so einem Schwachsinn den Boden unterm Weinregal riskieren. Da schafft sich eine völlig hysterische Bewegung mit Gewalt Raum, die alles was nicht ihrer Meinung ist, einfach niederbrüllt. Da wird auch eine Mirgrantin, die einfach nur diskutieren will, zum Boten des 4. Reiches.

    Vielleicht lehne ich viele Standpunkte dieser bekopftuchten Frau ab, aber dafür müsste ich sie erstmal hören! Und das kann ich nicht, weil ein paar totalitäre Marxisten meinen, sie wüssten was besser für alle anderen ist. Tatsächlich geht es ihnen nur darum völlig ungestört und nie herausgefordert in ihrer ideologisch geschlossenen Welt ihren bourgeoisen Marxismus zu leben.

    Im Bezug auf „Hart aber Fair“ gestern:
    Das macht wütend, Herr Röttgen! Genau sowas zu sehen, begleitet mit ihren ignoranten Kommentaren, die ganze Wut würde nur durch Trump, AfD und Wilders produziert. Nein, produziert wird sie von ideologisch fanatisierten Heuchlern, wie in diesem Video. Die denken ihr Weltbild gäbe ihnen das Recht anderen Leuten vorzuschreiben, was sie tun und lassen können, was sie denken und sagen dürfen und dieses mit Gewalt durchsetzen.

  16. @Der böse Wolf: Nein, es gibt keinen Schlussstrich unter der Geschichte, nie. Aber wer A sagt muss auch B sagen, denn der Schlussstrich wird von jenen Palaverern, die solche Sätze rausposaunen, selbst gezogen, nämlich der Schlussstrich unter der Weltgeschichte vor 1933, dabei steht ein Verständnis für Zivilisation, Demokratie und Menschenrecht im Verhältnis zur Geschichte. Wenn man dieses Verhältnis kippt, kommt genau das heraus, was wir jetzt haben: Vollkommenes Missverständnis der Begriffe Zivilisation, Demokratie, Menschenrecht.
    Alle wichtigen Eckpunkte der Menschheitsgeschichte müssen herzugezogen werden, um unser heutiges Weltbild zu prägen, aber den Kaspern geht es nur um Hitler und DAS ist das perverse daran. Die furchtbaren Taten der Kirche im Mittelalter? Nicht der Rede wert! Die furchtbaren Kriege, die der Islam verursacht hat, die vielen Eroberungen? Nicht der Rede wert! Der 30-jährige Krieg? Nicht der Rede wert! Der Erste Weltkrieg? Nicht der Rede wert! Germanen und ihre Things? Nicht der Rede wert! Napoleon? Napoleon, ja, wie wird der eigentlich richtig geschrieben? Die Schaffung der Demokratie durch die Griechen? Nicht der Rede wert. Undsoweiterundsoweiter.
    Die deutsche Geschichte besteht nur noch aus Hitler und DAS kann unser Untergang sein.

  17. Die sog. Linken machen nur Krawall und versuchen alles niederzubrüllen.

    Sogar schon Leute für die sie sich vorgeblich einsetzen.

    Ist das Diskussionskultur?

  18. Die Frau im Video hat vollkommen Recht!

    Und wenn sie meint, was sie sagt, ein wenig älter und kritischer wird, verlässt sie vielleicht auch den Islam. Ist zwar nicht wahrscheinlich, wäre aber zu wünschen.

    Zu den Linken mit Faschismushintergrund: wie gewohnt absolut erbärmlich. Das hat Klapsmühlenniveau, nicht mehr, nicht weniger.

  19. … ach, die Frau Reker! Gibt’s auch noch / immer noch? So eine Art Klein-Angela.

    NRW rot-grün. Und KÖln ist das Zentrum der Linksfaschisten. Nehme übrigens an, Herrn Niedeggen („BAB“) ist mittlerweile ein Heiligenschein gewachsen. Nicht, dass der sich noch ans Kreuz schlagen lässt, weil er sich für Jesus hält! Obwohl, bei seinen muslimischen Freunden … Er bräuchte ja einfach nur zu sagen, er sei schwul. – Zwar: Wer ist das heute – außer den Muslims – in Köln nicht!

  20. Erneut hat die NaziFa ihre Dialogbereitschaft unter Beweis gestellt.
    Weiter so ihr Jungfaschist_Innen, reisst euch selbst die Maske vom Gesicht.

  21. Die Antifa ist eine kriminelle Vereinigung und muss verboten werden. Da können wir aber lange warten, gell herr Maas?

  22. @ afd-sympathisant: Aua, mein Name ist Nagel. Was hauen Sie mir auf den Kopp, hörnsema?
    Genau erkannt, deshalb auch die massive Anzahl an AfD-Wählern unter den Migranten. Und wenn diese Dame da auf dem Bild tatsächlich der Demokratie zugetan ist, dann wird sie entweder den Koran nicht, nur teilweise oder mit einem geschlossenen Auge gelesen haben (was gut ist) und vielleicht das ganze aus wahabitischer oder neosufistischer Sicht betrachten (was auch gut ist).
    Je mehr der Islam tut und je mehr Parteien wie die AfD dagegenhalten, desto eher kommen solche Frauen aus ihrer Deckung. In einem Moslemland hätte die noch nicht mal in den Saal, geschweige denn auf die Bühne gedurft. Es geht voran. Hoffentlich war das alles nicht so spät.

    ——-

    OT: TOTALER HOHN, SOWAS!!! KÖNNTE PLATZN VOR WUT, DIESE WEICHBIRNEN!

    Da fragen doch heute Spiegel und Stern:
    „Darf der IS im Ramadan Anschläge durchführen?“

    http://www.stern.de/sport/fussball/em-2016/ramadan–darf-der-is-im-fastenmonat-anschlaege-verueben–6885830.html

    Da verschlägt es doch einem die Spucke! Einzig positiv ist, dass es zeigt, dass diese Schreiberlinge scheinbar wirklich nur strunzdämlich sind und dies nicht mit Absicht machen.

    Nä, ich bin schockiert! Blöd, blöder, Buntlandgutmensch.

  23. #15 Der boese Wolf

    „Es gibt keine Schlussstrich unter der Geschichte“.
    Es wird erst ein Schlussstrich unter der Geschichte geben, wenn die NSDAP als das tituliert wird was Sie war: eine SOZIALISTISCHE Partei. Erst wenn uns bewusst wird, dass der Sozialismus, die Standardisierung von Menschen und deren Bedürfnissen, die wahre Gefahr ist, dann können wir einen Schlussstrich ziehen! Dabei ist es unerheblich, ob der Sozialismus kommunistischer Natur wie in der UdSSR, nationaler Natur (NSDAP) oder religiöser Natur (Islam) ist. Das Credo ist überall identisch: es gibt ein Ideal und alles Abweichende wird als Todfeind, Verräter oder Ungläubiger angesehen!

  24. #36 lorbas (07. Jun 2016 13:39)
    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    (berühmtes Zitat von Ignazio Silone – Schriftsteller und Sozialist)

    https://www.spiesser.de/meinung/der-neue-faschismus-wird-nicht-sagen-ich-bin-der-faschismus-er-wird-sagen-ich-bin-der-antifa

    Wenn man nicht fast schon pathologisch-krankhaft ständig alles und jeden mit Hitler und den Nazis assoziieren würde, wüsste man auch, dass er das in Bezug auf den italienischen Faschismus unter Benito Mussolini meinte.

  25. #12 Beaker (07. Jun 2016 13:00)
    Und das nächste mal,liebe Antifanten-Kinder,machen wir solch eine superdemokratische und Intelligente Aktion im Kölner Stadion, wenn Erdolf wieder seinen Wahlkampf im besetzten Deutschland abzieht. Auf die Reaktionen bin ich gespannt.

    Die Antifa wird da nichts machen, weil die wissen das die von denen richtig in die Fresse bekommen

  26. @ #36 lorbas (07. Jun 2016 13:39)
    „„Der neue Faschismus .. snip
    (berühmtes Zitat von Ignazio Silone – ) “

    ja nee, iis klar. nachplapperer.

  27. #6 hansdampf: Ohje, Köln, nein danke!

    Ja, ich glaube, auch Willi Ostermann wurde es sich heute bestimmt noch mal überlegen, ob er „ze Foos no Kölle jonn“ möchte …

    MfG C.

  28. #35 Das_Sanfte_Lamm

    Rot Front Kämpferbund wäre faktisch richtig. Die SA war damals das Gegenstück zu denen. Wenn man nichtmal so einfache historische Fakten bennenen kann/will, dann kann man auch nicht auf Glaubwürdikeit hoffen. Wenn man nicht die Warheit sagen kann/will, dann bleibt jeder Fortschritt irgendwann stehen, wie man an den Linken sieht.

  29. #24 Iche (07. Jun 2016 13:23)

    Die deutsche Geschichte besteht nur noch aus Hitler

    Für die Lügenpresse, nicht für uns. Keinen sonst interessiert es. Und ich vermute, DAS ist der Untergang der Lügenpresse.

    #34 White Russian (07. Jun 2016 13:38)

    Es wird erst ein Schlussstrich unter der Geschichte geben, wenn die NSDAP als das tituliert wird was Sie war: eine SOZIALISTISCHE Partei.

    Wenn man die Lügenpresse wie bei einem Welpen mit der Nase in die eigenen Exkremente drückt. Spätestens nach dem dritten Mal kackt der Welpe nicht mehr auf den Teppich.

  30. –OT–

    Während sich sämtliche Moslemgruppen gegenseitig mit Eisenstangen und scharfen Waffen bekriegen, junge Deutsche totgetreten, Frauen begrabscht und vergewaltigt werden kommt die grüne Antonia Hofreiter mit dem eklatant wichtigsten Punkt dieser Tage, wenn nicht aller Zeiten, aus dem Loch gekrochen:

    Hofreiter(Grüne) fordert mehr Hartz-IV für Bio-Produkte

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/hofreiter-fordert-mehr-hartz-iv-fuer-bio-produkte/

    Die Islampartei die den industriellen Massenmord an Vögeln und Fledermäusen ganz oben auf ihrer Agenda hat, zeigt mal wieder was wirklich wichtig ist.

  31. #45 johann (07. Jun 2016 13:47)
    […]
    Die deutsche Rechte ist sich sicher: Antisemitismus geht in Deutschland in erster Linie von Muslimen aus. Doch die Wahrheit ist deutlich komplexer. (…)

    Ich habe beobachtet, dass der Begriff komplex gerne von grünen Studienabbrechern als Totschlagargument verwendet wird, um Diskussionsgegnern intellektuelle Defizite zu unterstellen.
    Zuletzt vernahm ich den Begriff von Volker Beck (ich glaube in einer Talksendung mit Frauke Petry) als er (als Studienabbrecher, der nie einen Beruf erlernte) ihr (sinngemäß) unterstellte, „sie kann darüber nichts wissen, denn das ist zu komplex“

  32. Diese Idioten von der AntifaSA werden in der kommenden Zeit gnadenlos untergehen (falls die Entwicklung so weitergeht wie die letzten 2 Jahre). Diese Bübchen und Girlies von der AntifaSA haben statisch gesehen noch ca. 60 Jahre Lebenszeit vor sich, dies bedeutet, dass bei derzeitiger Entwicklung alle großen Städte im Westen spätestens ab 2025 völlig gesetzlose Zustände herrschen werden, und spätestens ab 2035 der Islam die Herrschaft übernehmen wird. Mal ganz davon abgesehen dass bis dahin alle sozialen Systeme zusammengebrochen sind. Man muss schon ein beschauter Linker sein, um sich selbst ein 60 Jahre währendes Leben in einem gescheiterten Land wie Somalia selbst herbeizuführen, und das im eigenen hochzivilisierten Heimatland.

    Eins ist sicher, bei dem gewaltigen afrikanisch-asiatischen Männerüberschuss der auf diese Dummköpfe der AntifaSa zurast ist meine Prognose für diese weißen deutschen AntifaSA-Bübchen nicht schön, die werden einfach weggebissen, wenn sie Glück haben vegetieren diese Versager einsam vor sich hin, wenn sie Pech haben werden sie erschlagen. Und die AntifaSA Girlies werden einfach Beutegut, mit der Emanzipation dieser dusseligen Weiber war es das dann. Dann heißt er Heimchen vom Herd ohne Mitspracherecht.

    Kurz gesagt, diese dummen AntifaSA-Idioten zerstören ihre eigene Zukunft. Hoffentlich lässt sich dieser linke Wahn noch stoppen. Diese AntifaSa-Deppen sind doch alle reif für eine Psychotherapie.
    Und Autonom sind die AntifaSA-Idioten auch nicht, das bilden die sich nur ein. In Wahrheit hängen sie an ganz feinen Fäden mit denen sie von den dahinterstehenden mächtigen Puppenspielern gelenkt werden.

  33. #4 Der boese Wolf, #9 rob567
    Nun macht mal halblang, Herr Zajonc hat sich für einen Mainstream-Journalisten wohltuend neutral verhalten:Er sagte lediglich, die „AfD GILT als rechtspopulistisch“, außerdem meinte er in Bezug auf seine Person nur, „kein Sympathisant der AfD“, aber ein Demokrat zu sein. Was ist daran falsch oder schlecht? Nicht jeder muss die AfD lieben. Ich bin AfD-Mitglied und wahrlich kein Sympathisant der Grünen und gerade trotzdem – im Gegensatz zu vielen Rotgrünen – ein Demokrat…

  34. #10 TanjaK (07. Jun 2016 12:59)

    Warum schmeißt das Brüllweib niemand von der Bühne?
    ***********************************************
    Liebe Tanja, diesmal war das Brüllweib auf der Seite derer, die mit der AfD reden wollten.
    Das Brüllweib hat trotz Kopfwindel der anti.Fa die Stirn geboten.
    Lasst uns anti.deutsche Fa.schisten bekämpfen und zwar dalli-dalli!
    H.R

  35. Ist immer lustig wenn Linke versuchen „Südländer“ zu verteidigen. Wenn man sich mal mit diesen Südländern unterhält stellt man schnell fest das diese überhaupt gar nicht von diesen linken Spacken verteidigt werden wollen. Fast alle Südländer haben eine ganz andere Wertevorstellung wie Linke und genügend Selbsbewusstsein um für diese einzustehen.

    Die Linken schmeißen sich denen an den Hals, keiner will aber was mit denen zu tun haben. Die rote SA ist Abschaum der Gesellschaft. Mit denen will erst recht niemand was zu tun haben.

  36. #45 johann

    So ist halt Lügenpresse. Die FR wird doch eh nur noch von extrem Linken gelesen.

  37. #49 Das_Sanfte_Lamm (07. Jun 2016 13:54)

    Ja, stimmt.

    #53 BePe (07. Jun 2016 13:57)

    Die nächste Folge der FR dürfte aber interessant sein:

    Die nächste Folge: „Demogeld und die staatsfinanzierte Antifa“

  38. Dankbar

    Na das glaube ich sofort. Es gibt ja auch nur noch eine Handvoll anderer Völker (Länder) die so bescheuert wie die Deutschen sind, und ihren eigenen Untergang und den Aufstieg des Islam durch Billionen Euro Sozialhilfe so großzügig fördern.

  39. #51 HKS (07. Jun 2016 13:56)

    Er sagte lediglich, die „AfD GILT als rechtspopulistisch“,

    „Rechtspopulistisch“ ist bei mir positiv besetzt: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit FÜR das Volk (Lat. Populus).

    außerdem meinte er in Bezug auf seine Person nur, „kein Sympathisant der AfD“, aber ein Demokrat zu sein. Was ist daran falsch oder schlecht?

    Das ist ein Widerspruch. Er unterstellt außerdem damit subtil, die AfD sei undemokratisch. Undemokratisch sind jedoch die Altparteien.

  40. Köln ist das letzte Drecksloch, und dass will was heissen in NRW, was voller Dreckslöcher ist.

    „Die Mannschaft“ 2022: Onukogu, Boateng, Baba, Balla, Häfele, Kirango, Özil, Bellarabi, Atta, Ramadan, Haxenhuber, Reserve: Bingo, Bango, Tengo, Kili, Fili, Schmitz, El-Ali Wüppesahl, Machmud Fatwa.

  41. #50 BePe

    …und spätestens ab 2035 der Islam die Herrschaft übernehmen wird.

    Wir sollten – vor allem hier – nicht solche Sprüche der Mutlosigkeit und Verzagtheit kundtun. Mitlesende Mohammedaner könnten das als Vorzeichen unserer Selbstaufgabe deuten und sie erst recht motivieren, dominanter und frecher aufzutreten.

  42. Das exalte Zitat von Rekker war:

    Nach der gescheiterten Veranstaltung sagte sie zum EXPRESS: „Ich finde, dass man sich mit der AfD auseinander setzen muss, wie wir es täglich im Rat tun. Doch hier ist der falsche Rahmen dafür. Denn wenn auch nur die Gefühle eines einzelnen verletzt werden, hat Herr Adam an dieser Stelle nichts zu suchen.“

    Man kann sich gut die Zusammenarbeit zwischen Rekker und der roten SA vorstellen. Da scheint offenbar Harmonie zu herrschen.

  43. Steffi Graf –
    „ich spreche nur noch selten deutsch“ –

    deren Stiftung Children for Tomorrow sich um traumatisierte Kinder kümmert, spricht auch über ihr Engagement für Flüchtlingskinder. „Ich wünschte, dass mehr Menschen diesen Kindern in die Augen blicken könnten.

    Ich bin tief berührt, wenn ich ihre Geschichten höre.“ **

    http://www.kn-online.de/News/Aus-der-Welt/Nachrichten-aus-der-Welt-Panorama/Steffi-Graf-spricht-nur-noch-selten-Deutsch

    ** Jaja, die Geschichten aus 1001 Nacht.
    Davon ab: Ich bin tief beruehrt,
    wenn mich jemand tief beruehrt. 🙂

  44. #51 HKS (07. Jun 2016 13:56)
    #4 Der boese Wolf, #9 rob567

    Nun macht mal halblang, Herr Zajonc hat sich für einen Mainstream-Journalisten wohltuend neutral verhalten:Er sagte lediglich, die „AfD GILT als rechtspopulistisch“, außerdem meinte er in Bezug auf seine Person nur, „kein Sympathisant der AfD“, aber ein Demokrat zu sein.

    Was ist daran falsch oder schlecht? Nicht jeder muss die AfD lieben. Ich bin AfD-Mitglied und wahrlich kein Sympathisant der Grünen und gerade trotzdem – im Gegensatz zu vielen Rotgrünen – ein Demokrat…

    Sie implizieren genau das was der böse Wolf auch geschrieben hat. Mit der Aussage „ich bin kein Symphatisant, aber ein Demokrat“ möchte er dem Zuschauer erklären, dass die AfD eben nicht demokratisch sei.
    Bei den Grünen stimmt das allerdings auch, bei der AfD ist es hingegen reinste Diffamierung. Gesetzesbrüche gab es von den Grünen schon so viele, dass es den Kommentarbereich sprengen würde, bei der AfD reicht es nur dafür:

    Er hat Jehova (1000 Jahre, Autobahn, Fremd im eigenen Land, Nachbar) gesagt

    https://www.youtube.com/watch?v=Fp9J3lUbtXQ

  45. Konrad Adam:

    Die Antifa ist die neue SA.

    Genau das habe ich letztes Jahr dem Frankfurter Antifa-Pfarrer Dr. Hans Christoph Stoodt geschrieben, dass seine Halbstarkentruppe die neue SA sei, „die durch Niederbrüllen und -pfeifen verhindert, dass Andersdenkende ihr Grundrecht auf Versammlungs- und Redefreiheit wahrnehmen können“. Darauf Stoodt:

    Der von Ihnen verwendet Faschismus- oder Nazi-Begriff entbehrt jeder inhaltichen Definition – sie sind hier auf einer Linie mit Herrn Stürzenberger, der anscheinend alle und jeden als „Nazi“ tutliert, der ihm politisch nicht passt.

    Auch Kopftuchfrau Meral Sahin, die oben ja noch gut wegkommt, wollte „jemanden wie Konrad Adam entlarven“. Der WDR zitiert ein jüdisches Besucherehepaar unter den Zuschauern, die sagten: „Das war kein Protest, das war Gewalt.“ Also, nur weiter so!

  46. #41 Metaspawn

    Dafür wird sie endgültig aus dem Kader fliegen. Das kann ihr aber egal sein, denn in ihrem Alter ist die Sportkarriere jetzt eh vorbei.

  47. #38 Das_Sanfte_Lamm (07. Jun 2016 13:43)

    Wenn man nicht fast schon pathologisch-krankhaft ständig alles und jeden mit Hitler und den Nazis assoziieren würde, wüsste man auch, dass er das in Bezug auf den italienischen Faschismus unter Benito Mussolini meinte.

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    (berühmtes Zitat von Ignazio Silone – Schriftsteller und Sozialist)

    https://www.spiesser.de/meinung/der-neue-faschismus-wird-nicht-sagen-ich-bin-der-faschismus-er-wird-sagen-ich-bin-der-antifa

    Auf wen es bezogen ist, ist eigentlich egal. Fakt es stimmt und der Mann hatte Recht.
    Faschismus bleibt Faschismus und gehört nicht in unsere Gesellschaft.

  48. #61 HKS (07. Jun 2016 14:05)

    Wir sollten – vor allem hier – nicht solche Sprüche der Mutlosigkeit und Verzagtheit kundtun. Mitlesende Mohammedaner könnten das als Vorzeichen unserer Selbstaufgabe deuten und sie erst recht motivieren, dominanter und frecher aufzutreten.

    Hier 100% Zustimmung!

  49. #57 johann

    Na da bin ich gespannt. Berichtet dann hier darüber was dabei rausgekommen ist.

  50. @ #33 Iche (07. Jun 2016 13:31)

    Auch ganz wichtig in dem Artikel, dass unser aller Idol Mesut Özil nicht mitfastet. Damit dürfte die Fußball-EM für die Bunte Republik unter einem schlechten Stern stehen, denn EM-Teilnahme ist im Koran als Ausnahme vom Fasten nicht zugelassen …

    Manno, ist das alles bunt hier!

  51. #68 lorbas (07. Jun 2016 14:07)

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    (berühmtes Zitat von Ignazio Silone – Schriftsteller und Sozialist)

    https://www.spiesser.de/meinung/der-neue-faschismus-wird-nicht-sagen-ich-bin-der-faschismus-er-wird-sagen-ich-bin-der-antifa

    Auf wen es bezogen ist, ist eigentlich egal. Fakt es stimmt und der Mann hatte Recht.
    Faschismus bleibt Faschismus und gehört nicht in unsere Gesellschaft.

    Nur zu dumm, dass es in Deutschland nie Faschismus gab.

  52. Eklat nach BGH-Urteil

    Claudia Pechstein: „Flüchtlinge genießen mehr Rechtsschutz als Sportler“

    (UND SIE HAT RECHT)

    „Ich habe mich hier gefühlt wie vor dem Internationalen Sportgerichtshof“, sagte die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin in Karlsruhe. „Jeder Flüchtling, der in Deutschland einreist und registriert wird, genießt Rechtsschutz. Aber wir Sportler nicht“, zog die Berlinerin einen bizarren Vergleich.

    Zuvor war ihr durch den BGH die Möglichkeit verwehrt worden, vor deutschen Zivilgerichten zu klagen.

    http://www.t-online.de/sport/wintersport/id_78047870/claudia-pechstein-fluechtlinge-geniessen-mehr-rechtsschutz-als-sportler.html

  53. #77 Tritt-Ihn (07. Jun 2016 14:15)
    Großbrand in Flüchtlingsunterkunft in Düsseldorf.

    Schaut euch mal das riesen Feuer an.

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/feuerwehr/grossbrand-auf-messe-gelaende-in-duesseldorf-46173276.bild.html

    Das haben die doch garantiert wieder selber abgefackelt !

    Auf diese Art kann man auch die Forderung durchsetzen, das zu bekommen, was einem versprochen wurde:
    Das schicke Reihenhaus mit dem Mittelklassewagen vor der Tür, alles wie aus der Hochglanzwerbung. Nur wie man das mit der Frau wie die in den Pornoclips hinbekommt, weiss man nicht nicht, aber dafür wird sich sicher auch eine Lösung finden lassen.

  54. Wer luegt hier – wer missversteht Zahlen ?

    „Im Mai 2016 sind beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) insgesamt 55.259 Asylanträge gestellt worden: Dies bedeutet einen Anstieg um 112,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat Mai 2015,“
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/75530-asyl-mai

    “ Im Mai sind erneut relativ wenige Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Wie das Bundesinnenministerium am Dienstag mitteilte, wurden knapp 16 300 Asylbewerber registriert – das waren etwa 300 mehr als im April.“
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik-aus-der-Welt/Zahl-der-Fluechtlinge-bleibt-konstant

    Vermeldet das BAMF bewusst falsche Zahlen,
    definiert es Neu-Asylinge unterschiedlich,
    sind MUFL, Balkaner, Maghrebiner inklusive ?
    Wieso diese 300 prozent unterschied ??

  55. Bilderberg 2016 in Dresden: Teilnehmer und Gesprächsthemen stehen fest

    Passend zum Tagungsort des diesjährigen Bilderberg-Treffens in Dresden, wurden auch zahlreiche hochrangige Vertreter der Bundesregierung eingeladen – neben Peter Altmeier, Sigmar Gabriel, Frank-Walter Steinmeier, Ursula von der Leyen, Wolfgang Schäuble, Thomas de Maizière auch Bundeskanzlerin Angela Merkel. Zugesagt haben schließlich de Maizière, Schäuble und von der Leyen. Für die Verteidigungsministerin ist es die zweite Teilnahme in Folge.

    https://deutsch.rt.com/inland/38768-bilderberg-2016-in-dresden-teilnehmer/

  56. #77 Tritt-Ihn (07. Jun 2016 14:15)

    Schaut euch mal das riesen Feuer an.Das haben die doch garantiert wieder selber abgefackelt !

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/feuerwehr/grossbrand-auf-messe-gelaende-in-duesseldorf-46173276.bild.html

    Yep. Auch bezeichnend: Die wurden in Messehallen behaust. Kaum sitzen dort die mörderischen Völker aus Islamien, brennen sie die Messe ab. Michel zahlt. Das ist ein Heer von Millionen Mordbrennern, und sie kommen und kommen und kommen; auch 2016.

  57. Politik und Medien sind es in Köln halt gewöhnt, blindlings auf alles einzuprügeln, was nicht links ist. Mit PRO KÖLN hatten sie dabei ein leichteres Spiel, weil das eine kleine Gruppierung mit ein paar engagierten Leuten ist. Hier stand und steht ein kleiner David gegen einen Riesengoliath (aber wer das Alte Testament noch kennt, weiß wie die Geschichte endete).

    Bei der AfD, die bundesweit gute Umfragewerte hat, gehen bei einigen Linksorientierten jetzt die Alarmglocken an. Man wird diesen Linkskurs à la DDR nicht gegenüber der AfD nicht mehr so durchhalten können. Ausgerechnet eine Türkin hat sich nicht kleinkriegen lassen von der linken SA, ihr gehört aller Respekt. Sie hat mehr von Demokratie begriffen als der ganze bisherige linksextreme Misthaufen in Köln.

  58. #66 Heta (07. Jun 2016 14:07)

    Darauf Stoodt:

    Der von Ihnen verwendet Faschismus- oder Nazi-Begriff entbehrt jeder inhaltichen Definition[..]

    Womit er leider auch Recht hat, denn die verlausten, versoffenen, arbeitsscheuen bezahlten Schläger sind wenn dann überhaupt die Rotfrontkämpfer aus der Weimarer Zeit.
    Die SA, bzw. die SS wurde genau deswegen erst gegründet (SS = Saalschutz, später dann Schutzstaffel)
    Ohne die damalige Antifa, also die Rotfrontkämpfer hätte es auch keine SS gebraucht.

    Diese Unschärfe in Diskussionen ist leicht angreifbar.

  59. #78 Taranaka (07. Jun 2016 14:17)

    Bei uns lägen nun alle Elitesoldaten im Krankenhaus und hätten zudem noch eine Klage des ZMD am Hals!

  60. Da bin ich aber froh, dass unsere noch kommenden Ficklinge wenigstens bereit sind, ihre Frauen und ihre Kinder zu töten, wenn wir ihnen nicht ihre Wünsche erfüllen, die sie sich – Allah sei Dank! – einfach anmaßen:

    Wütende Flüchtlinge auf Chios zünden Zelte an
    Rund 40 Migranten haben im Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Chios Mülleimer und Zelte in Brand gesetzt. Die Polizei nahm Randalierer fest. Einer drohte, seine Frau und sein Kind zu töten. mehr…

  61. @#74 Freya: Das ist die einzige Sprache, die die verstehen. Hoffentlich spricht sich das im Internet rum.

  62. Unter Mao hießen diese Staats-Schläger „Rote Garden“.

    Das waren bei Mao meist junge Menschen, die Andersdenkende denunzierten und millionenfach umbrachten.

  63. #84 Babieca (07. Jun 2016 14:22)
    […]

    Yep. Auch bezeichnend: Die wurden in Messehallen behaust. Kaum sitzen dort die mörderischen Völker aus Islamien, brennen sie die Messe ab. Michel zahlt. Das ist ein Heer von Millionen Mordbrennern, und sie kommen und kommen und kommen; auch 2016.

    In Italien kommen bis zu 2000 an.
    Pro Tag.
    Ausser die wenigen Kinder, die in die Kameras mit Kulleraugen schauen, ausschließlich junge Männer, nichtalphabetisiert, aggressiv, gewaltaffin, ohne jede Sexualmoral geschweige denn Sexualethik.

  64. #89 theo417

    Ganz schön dumm von Sixt. Die werden nicht 1 Kunden dazugewinnen, aber viele Kunden verlieren. 🙂

  65. #59 De boese Wolf
    Zajonc sagte wörtlich…

    „…gegen die AfD zu sein ist demokratisch, sie niederzubrüllen und auszugrenzen, nicht! Und ich bin kein Sympathisant der AfD, ich bin einfach ein Freund der Demokratie. Aber man kann die Demokratie nicht retten, indem man sich undemokratisch verhält.“

    Ich bleibe dabei: Zajonc stellte nicht AfD-Sympathisant und Freund der Demokratie gegenüber, sondern erstere war eine Feststellung und der zweite Passus seine Abgrenzung von den Undemokraten der SAntifa.
    Ansonsten stimme ich Ihnen zu!

  66. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/tote-bei-illegalen-strassenrennen-das-auto-als-waffe-a-1095028.html

    .

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/deutscher-pavillon-der-biennale-architektur-ist-nur-ein-wundpflaster-a-1095736.html

    Meuser: Viele Geflüchtete kommen aus einem Kulturraum, in dem es normal ist, dass Familien für sich selber ein Haus bauen.

    Damit sind sie dem deutschen Häuslebauer nicht unähnlich.

    Die baulichen Kenntnisse aus den anderen Kulturkreisen kann und sollte man nutzen.

    Wenn also Lehmhütten auf dem Tempelhofer Feld entstehen würden, wäre das architektonisch durchaus eine Bereicherung und soziologisch ein neues Forschungsfeld. ❗ 🙂 🙂

    Ein Land knallt durch!

  67. #91 Demokratie statt Merkel (07. Jun 2016 14:30)

    Unter Mao hießen diese Staats-Schläger „Rote Garden“.

    Und in Katja Kippings pleite gegangenen Bauernparadies „DDR“ waren es die „Betriebskampfgruppen der Arbeiterklasse“, geründet, damit sich der Arbeiteraufstand vom 17. Juni 1953 nicht wiederholt!

  68. Um Deutschland fertigzumachen, braucht es immer einen Mehrfrontenkrieg. Auch im Falle eines idologischen oder Migrationskriegs.

    Hier sind zwei Fronten aneinandergeraten, die Umvolkungsfront und die Deutschlandhasserfront.

    Ein Betriebsunfall, „friendly fire“ sozusagen.

    Nur deswegen die mediale Aufregung, das ist alles. Daran ist nichts Positives zu finden.

    Dass beide zugleich auf denselben Michel eintreten und sich jetzt nur angiften, weil sie sich dabei verheddern, ist ihnen ja gerne entgangen.

  69. Es zeigt sich immer deutlicher, dass die Faschisten, die zur Tarnung ein A vor ihren Namen schreiben, nichts anderes tun, als die Faschisten in den frühen 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Faschisten bleiben eben Faschisten ob rot oder braun, das ist alles die gleiche undemokratische diktatorische Mischpoke.

  70. Von der ebenso bizarren wie fremdländischen Sekte der Antifanten im deutschen Rumpfstaat

    Die Altvorderen wußten gar wohl, warum sie im Augsburger Religionsfrieden jede andere Religion untersagen ließen. Mit Beginn der VS-amerikanischen Fremdherrschaft tauchte nämlich die Sekte der Antifanten im deutschen Rumpfstaat auf. Dieser Kult ist von dem Wahn befallen, daß unser Vaterland sterben müsse, damit die Sekte der Antifanten leben könne. Deshalb bejubeln und verherrlichen die Antifanten auch die Gräueltaten der Landfeinde gegen die deutsche Zivilbevölkerung im Sechsjährigen Krieg und verlangen deren Wiederholung. Der Prophet der Antifanten scheint ein Wesen Namens Ehrenzwerg zu sein – ob Weib, ob Mann oder Zwischending weiß man nicht so recht; jedoch scheint besagter Ehrenzwerg davon überzeugt zu sein den Stolz der deutschen Frauen durch deren Schändung brechen zu können. Es bleibt zu hoffen, daß die VS-amerikanische Fremdherrschaft bald abgeschüttelt werden kann, damit die strengen Erlasse Kaiser Friedrichs II. gegen die Ketzerei wieder durchgesetzt werden können…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  71. schätze mal, das so eine Aktion der AFD bestimmt ein paar tausend neue Wähler generiert.

    Danke Antifa, ähh schukran!
    🙂

  72. Wer ist der Rasurverweigerer da oben auf dem Video?
    Ist das der Eigentümer von der Kopfwindel?

  73. Ich lasse mir die Demokratie bestimmt nicht von ner Kopftuchelse verteidigen.
    Das wäre ja, als würde ich für die Veganer sprechen, mit Wiener Würstchen in der Faust.

  74. #84 Babieca
    #77 Tritt-Ihn

    Wird vermerkt. Also kommen weitere ca. 10 Millionen Euro Schaden auf den Haufen von X Billionen Euro Schaden durch den Asylwahn dazu.

  75. #103 Volker Spielmann (07. Jun 2016 14:41)
    Von der ebenso bizarren wie fremdländischen Sekte der Antifanten im deutschen Rumpfstaat

    ——————————————-

    Ich finde den Begriff Antifanten verharmlosend. Es handelt sich um eine Sorte Faschisten. Die nennen sich ja sogar so. Das sollte man durchaus nicht unter den Tisch fallen lassen.
    Dass sie zur Tarnung ihrer faschistischen Gesinnung ihr Faschistentum mit dem Wort Anti versehen haben, sollte nicht darüber hinweg täuschen, dass sie in Gesinnung und Handeln dem Original in nichts nachstehen.

  76. #22 afd-sympathisant (07. Jun 2016 13:15)

    Den „Menschen mit Migrationshintergrund“ ist klar geworden, dass sie zu den großen Verlierern der aktuellen Flutung gehören. Gerade einfache Jobs werden von diesen Leuten ausgeführt,
    ——————————————————

    Das ist nicht ganz richtig. Wo Rotgrün regiert, werden die eingesessenen muslimischen Migranten ganz massiv in höhere Berufe gepuscht, werden ihretwegen Einheimische auf fieseste Art und mit illegalen, aber nicht nachweisbaren (weil mit kriminellem Denken angelegt, durchgeführt und vertuscht) Methoden rausgeschmissen, gemobbt, nicht zugelassen, fallen bei Prüfungen grundlos durch usw.

    Das ist alles gar nicht wirklich lustig, was „Förderung von Migranten“ oder so heißt. Nur davon riegt die Öffentlichkeit nichts mit. Ich nehme an, dass diese Fördermittel für sowas im Wesentlichen zu Schmiergeldern gemacht werden.

  77. Der Vorgang offenbart aber auch die Realitätsferne der Theaterleute: Es gab im Vorfeld hitzige Diskussionen über die Einladung von Konrad Adam, das „Antifaschistische Aktionsbündnis Köln gegen Rechts“ hatte dem Schauspiel „angeboten“ (!), in einer Runde ohne AfD-Vertreter über den Umgang mit der AfD zu diskutieren – und der Schauspielintendant schwafelt stattdessen was von „Gewaltfreiheit, Offenheit und Meinungsfreiheit“? Die Antifa rief ihre Truppe dazu auf, „auf der Veranstaltung lautstark und kreativ zu protestieren und der AfD die Bühne zu nehmen“ und dem Intendanten fällt nicht ein, mit Hilfe der Polizei die Eingänge zu sichern?

    Man erfährt bei der Antifa aber weitere Details (wenn sie denn stimmen). Danach soll OB Reker gesagt haben, dass sie den Saal nach der Diskussion sofort verlassen wolle, „weil sie als Opfer eines rassistisch motivierten Attentats einen Aufenthalt gemeinsam mit so einem Menschen nicht aushalten würde“.

    Die Oberbürgermeisterin! Konrad Adam, „so ein Mensch“! Ein Aussätziger, Outcast, Vogelfreier, in welchen Morast sind wir da geraten.

    http://gegenrechts.koeln/2016/birlikte-2016-afd-auftritt-fand-nicht-statt-presserklaerung-vom-buendnis-koeln-gegen-rechts/

  78. @ #94 BePe (07. Jun 2016 14:31)
    „Ganz schön dumm von Sixt.“

    Regine, Erich und die Sixt-Kulturstiftungen
    ist sehr engagiert in pro-israelischen events,
    institutionen, kultursponsoring etc.

    bei mir waren sie halt die billigsten und nahebei, sonst haette ich sie 2016 gemieden

  79. Dieses türkische Axxxloch weiß doch gar nicht, was eine Apokalypse ist!!!

    Erdogan will Kampf gegen Terror „bis zur Apokalypse“
    „Dieser Anschlag ist unverzeihlich“: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan gibt der PKK die Schuld an dem schweren Bombenanschlag in Istanbul. Elf Menschen starben dabei, 36 wurden verletzt

  80. OT:
    Sehe ich das richtig?
    1. Bilderberger Treffen
    2. Fußball EM beginnt
    3. Truppenübungen im Wettertal
    4. Manöver an russischer Grenze
    ….
    hinzu kommt, dass es lt. Koop Verlag Planungen und Vorbereitungen für einen Notstand in D und Ö gibt.
    Das ist alles komisch zusammen, die legen sich die Krisenherde so zurecht…

  81. @#50 Das_Sanfte_Lamm:

    Ich habe beobachtet, dass der Begriff komplex gerne von grünen Studienabbrechern als Totschlagargument verwendet wird, um Diskussionsgegnern intellektuelle Defizite zu unterstellen.

    Diese Komplexhexerei ist mir auch schon oft aufgefallen. Sie kommt aus der Frankfurter Schule – die Texte sind zu einem beträchtlichen Teil sinnloser Müll in „komplexer“ Sprache mit dem Ziel, den Leser einzuschüchtern: „Ohje, ist das schwer, die müssen außerordentlich intelligent sein. Bloß nicht zugeben, dass ich’s nicht kapiere!“

    Komplexhexerei bekommt man auch auf die einfache Frage: „Wieso brauchen wir eigentlich Arbeitskräfte aus dem Ausland – gern noch aus Ländern mit Niedrig-IQ – wenn wir eine so hohe Arbeitslosigkeit haben?“ Das ist dann auch so komplex, dass man es nicht verstehen kann und auch gar nicht erst erklären muss.

    Auch so genannten Verschwörungstheoretikern wird gern unterstellt, sie hätten einen Sprung in der Schüssel, weil sie einfache Erklärungen bieten anstatt anstatt an den Haaren herbeigezogene unlogische („komplexe“) Scheiße zu glauben. Komplexhexer erklären das mit einer

    drastischen Reduktion der Komplexität historischer Ereignisse und der Harmonisierung kognitiver Dissonanzen im Geschichtsbild

    oder

    vier grundlegenden sozialpsychologische Funktionen: die Reduktion von Komplexität, die Antizipation von Situationsentwicklungen, die Verständigung über Grenzsituationen und die Erzeugung sozialer Gemeinschaft

    (Zitate aus Wikipedia)

    Das ist so abstoßend geistlos!

    Aber der brave Durchschnittsbürger nickt es ab und lässt die Finger davon, weil er Angst hat, als dumm angesehen zu werden.

    Das Gleiche kann man beobachten, wenn Leute so tun, als ob sie den größten hässlichsten Dreck für „Kunst“ halten.

    Hier passt wirklich ein Wort von Christus: „Fürchtet Euch nicht!“

  82. OT Breaking Bad News:

    Düsseldorf. Am Dienstagmittag ist in einer Flüchtlingsunterkunft auf dem Messegelände ein Feuer ausgebrochen. Die Halle ist komplett zerstört. Alle 282 Bewohner konnten gerettet werden. Die Rauchwolke war weithin sichtbar.
    (…)
    Bei der Unterkunft handelt es sich um eine kommunale Flüchtlingsunterkunft. Laut Feuerwehr leben 282 Bewohner, vorwiegend Männer, dort.

    Mit Video:
    http://m.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/blaulicht/brand-in-duesseldorf-feuer-in-fluechtlingsheim-an-der-messe-aid-1.6030257

    Danke, MAD MAMA
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/forbes-ranking-merkel-ist-ganz-oben/13698088.html

    Düsseldorf. Am Dienstagmittag ist in einer Flüchtlingsunterkunft auf dem Messegelände ein Feuer ausgebrochen. Die Halle ist komplett zerstört. Alle 282 Bewohner konnten gerettet werden. Die Rauchwolke war weithin sichtbar.

  83. „Als es dann ernst wurde und die brüllenden Horden von Halb- und Ganzfaschisten auf die Bühne stürmten, hätten sie Gelegenheit gehabt, ihren Wort-Kaskaden eine Tat folgen zu lassen und die Werte, die sie soeben erst beschworen hatten, zu verteidigen. Das haben sie aber nicht getan.“
    Dass Armlängen-Reker was tun würde, hat doch hoffentlich niemand erwartet. Bis heute warte ich auf die von ihr angekündigten „Verhaltensregeln“ (sie hat ja nach den muslimischen Pogromen von Köln versprochen, Verhaltensregeln für DEUTSCHE FRAUEN online zu stellen, damit die wissen, wie sie sich im Kalifat Köln ab sofort zu verhalten haben). Wo sind diese Verhaltensregeln abgeblieben, Frau Reker? Ich bin schwer enttäuscht.
    Der Maas wird sich gefreut haben über die rote SA. Ist euch bei Maas eigentlich schonmal aufgefallen, dass die Proportionen überhaupt nicht passen? Der Kopf ist viel zu groß für den zwergigen Rumpf, was beweist, dass es auf die Größe nicht ankommt (denn viel drin zu sein scheint da nicht). Irgendwie erinnert der mich an einen schlechten Science-Fiction-Film…

  84. Apropos AfD und Israel

    „das Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin diene der Erinnerung an „gewisse Schandtaten“. Den Holocaust bezeichnete er als „Zivilreligion des Westens“.

    Nach Antisemitismusvorwürfen:
    AfD-Mann Gedeon unter Druck
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik-aus-der-Welt/Nach-Antisemitismusvorwuerfen-AfD-Mann-Gedeon-unter-Druck

    „Ich will jetzt mal provokativ unkorrekt sein“
    Fuer einen Neu-Landtagler voellig unnoetig,
    weil es 1000 wichtigere baustellen gibt.

  85. OT
    In Düsseldorf steht eine Halle auf dem Messegelände in Flammen, in der Flüchtlinge leben.
    Die Brandursache ist nach Angaben des Sprechers noch unbekannt. In der 6000 Quadratmeter großen Halle sind etwa 280 männliche Asylbewerber untergebracht.

  86. #86 Bunte Republik Dissident
    #66 Heta

    Wie konnte dieser Typ mit Allgemeinbildung gleich 0 den Doktortitel bekommen?

    Ein Doktor muss doch erkennen, dass die Antifa nichts anderes ist als die SA (von mir aus auch der Rotkämpferbund) , halt nur in neuen Schläuchen!

    SA und Rotkämpferbund haben die jeweils Andersdenkenden mit brutaler Gewalt bekämpft, wobei beide den Tod des Andersdenkenden billigend in Kauf nahmen. Die AntifaSA ist da keinen Dreck besser, denen ist es auch egal wenn Andersdenke z.B. durch einen Hagel von Pflastersteine sterben!!!

  87. OT:
    Und wieder mal ein fassungslos machendes Beispiel aus Bonn Bad Godestan, bei dem eine Gang von jugendlichen Nachwuchs-Kriminellen (natürlich Migranten, was sonst?) ein deutsches Kind entführt und die gesamte Familie terrorisiert, erpresst und bedroht, so dass diese nun Security-Schutz inklusive Schulbegleitung (für alle 3 Kinder der Familie) benötigt! (Wer bezahlt das eigentlich?) Und die Täter??? Laufen frei rum und warten nur auf den richtigen Moment für den nächsten Akt! Unfassbar, dass unsere Justiz hier nicht zuschlägt!

    http://www.express.de/bonn/wieder-in-bad-godesberg–12-jaehriger-bedroht-und-entfuehrt-24182228

  88. OT:
    „Wenn eine gemeinsame Wirtschaftsdelegation der Bundesländer in den Iran reist, um dort den deutsch-iranischen Wohlstand zu mehren, so bedarf dies einer besonderen kulturellen Sensibilität. Aus diesem Grunde wurden die weiblichen Mitglieder der offiziellen Delegation für eine zweisprachige Broschüre mehrheitlich verschleiert. Wer sich die Zukunft der deutsch-iranischen Beziehungen einmal bildlich vorstellen will, kann sich hier die Broschüre ansehen oder herunterladen.“

    http://www.achgut.com/artikel/hurra_wir_kapitulieren_jetzt_auch_in_mac_pomm

  89. @ #123 rob567 (07. Jun 2016 15:05)
    „Halle auf dem Messegelände in Flammen, in der Flüchtlinge leben.“

    ich hatte erst messergelaende gelesen…

  90. Lustig wenn die DuMont Gazetten sich jetzt empören, jahrelang haben sie die Antifanten unterstützt (Deswegen schon vor Jahren das KSTA Abo gekündigt). Wird aber nun eine eigene Veranstaltung gekapert ist die Empörung groß.
    Jaja, die Geister die ich rief … Aber Köln ist sowieso schon zu großen Teilen verloren.

    NRW bald auch, siehe hier:
    https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/minister-schmeltzer-der-islamische-fastenmonat-ist-eine-zeit-der-begegnung

    Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit:

    Arbeits- und Integrationsminister Rainer Schmeltzer hat die Menschen in Nordrhein-Westfalen zum rücksichtsvollen Umgang mit fastenden Muslimen aufgerufen: „Der Ramadan gehört zu den zentralen Glaubensgeboten des Islam. Viele Musliminnen und Muslime werden in den nächsten Wochen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf Essen und Trinken verzichten, was an warmen Sommertagen oder am Arbeitsplatz eine besondere Herausforderung darstellt. Betriebe, Nachbarn und Freunde sollten Rücksicht auf fastende Menschen nehmen und dadurch ein Zeichen der Mitmenschlichkeit und des Respekts setzen.“

    Ich frage mich jetzt wie konkret der Herr dies meint? Sollen wir jetzt alle ebenfalls fasten, ich fass es nicht.

  91. #61 HKS

    Na sollen sie doch ruhig. Je frecher umso besser, denn besser jetzt wo wir noch die absolut Mehrheit stellen, als später wenn die die Mehrheit stellen. Dann wachen die dummen Gutmenschen vielleicht endlich auf.

    Die dummen Bübchen von der AntifaSa werden zwar nicht aufwachen, aber die hat die Evolution eh schon aussortiert.

  92. Köln mal wieder.

    Die linken Terrorbübchen fühlen sich jetzt sicher wie Arthur Harris himself, nach ihrem erfolgreichen „Tausend-Zecken-Angriff“.

    Liebe Kölner, nach dem „Birlikte“-Festival gibt es am 31.12.16 auf der Domplatte wieder das „Delikte“-Festival !

  93. Vollbeschäftigung dank Bunt:

    Es sah ja nicht gut aus für Köln.
    Jedoch dank vielerlei positiver Einflüsse hat
    sich doch noch alles zum Guten gewendet.

    Die erste Konjunkturstufe war die vielgescholtene Polizei. Die konnte zwar nachvollziehbar plausibel ( Blitzmarathon und hilfreiche Direktiven von PolitikerInnen ) erklären, warum sie manchmal etwas suboptimal erschien.
    Fazit : Köln hat nun einen Staatsvertrag mit einer nicht näher beschriebenen Religion gemacht, die der Polizei hilfreich zur Seite steht . Und damit schnellte auch die Beschäftigungssituation von Wahrhaft-Gläubigen in die Höhe. Sexuell gelangweilte FeministInnen und Feministen begrüssen das ebenfalls und orientieren sich nun noch stärker am Hauptbahnhof. München gibt an, das Modell Köln und Bad NO-GOdesber ebenfalls einführen zu wollen. Die brauchen auch noch eine Jobmaschine. Die restlichen Jobsuchenden in Köln werden durch Merkels
    Kriegserklärung an Russland nachhaltig Brot und Arbeit finden.

  94. AUS DEM RP-ONLINE.DE ARTIKEL ZUM GROSSBRAND IM FLÜCHTLINGSQUARTIER IN DÜSSELDOOF:
    Noch während einige der Flüchtlinge auf ihren Abtransport in die Flüchtlingsunterkunft an der Roßstraße gewartet haben, hat die Polizei zwei Flüchtlinge festgenommen. Dabei handelt es sich laut Polizei um zwei Verdächtige des Brandgeschehens. Genaueres wollte die Polizei dazu nicht sagen. In der Flüchtlingsunterkunft sind insgesamt 282 Flüchtlinge gemeldet. Dabei soll es sich ausschließlich um alleinreisende Männer handeln. Zum Zeitpunkt des Brandes waren rund 150 Personen in der Halle anwesend.
    AUFWACHEN DEUTSCHLAND, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  95. Das ist so ein Haufen von Dummdeppen. Hauptsache dagegen sein. Später kann man sich immer noch fragen, wogegen man eigentlich ist.

  96. #129 BePe (07. Jun 2016 15:06)
    #86 Bunte Republik Dissident

    SA und Rotkämpferbund haben die jeweils Andersdenkenden mit brutaler Gewalt bekämpft, wobei beide den Tod des Andersdenkenden billigend in Kauf nahmen. Die AntifaSA ist da keinen Dreck besser, denen ist es auch egal wenn Andersdenke z.B. durch einen Hagel von Pflastersteine sterben!!!

    Das ist alles richtig, aber ich habe festgestellt, dass unscharfe Aussagen zumeist dazu führen, dass man sofort in die Defensive gerät.
    Das die Antifa die neue SA sei ist eben eine dieser Unschärfen. Auch wenn sie sich in den Methoden gar nichts nehmen.
    Im Kommi von Heta ist ja auch die Antwort drin, die einen sofort in die Verteidigung befördern. Das muss man abstellen.
    Die dann entstehende Diskussion darüber, dass die Antifa ja gar nicht die SA sein könne ziehen sofort vom eigentlichen Thema weg.

  97. #129 Koelner1

    Wie wollen denn die Moslemkicker bei der EM durchhalten. Ohne Essen mag noch gehen, aber in Frankreich bei 30 Grad Fußball spielen halten die doch nicht durch ohne viel zu trinken, bei dem Flüssigkeitsverlust, immerhin 3-6 Liter pro Spiel. Die bringen doch nie 100% Leistung, die klappen eher glatt zusammen.

  98. Seit die Meldungen von der brennenden Messehalle in Düsseldorf kommen, finde ich keine Brandursache – und nicht einmal eine ausländerfeindliche.

    Wer weiß was?

  99. #138 Hans.Rosenthal (07. Jun 2016 15:26)

    Weiss man schon warum die Flüchtlinge ihre eigene Unterkunft angezündet haben?

    a.) „Tott dän Ungläubigän!“ (-> Vorsatz)
    b.) Des Flüchlings Versuch, seine Shisha mit Grillkohle auf der Matratze auf Betriebstemperatur zu bringen (-> geradezu idiotische Fahrlässigkeit, mit den mentalen Anforderungen an Atomphysiker, Herzchirurgen und sonstige Fachkräfte leider nicht vereinbar).

  100. #4 Der boese Wolf (07. Jun 2016 12:49)

    Wenn der Herr Zajonk vom RTL (Bertelsmann) ein, wie er von sich selbst sagt, Freund der Demokratie ist, wieso ist er dann kein Freund der AfD? Ist das die notwendige Heuchelei für seinen Arbeitgeber?

    So oder so, er muss die AfD ja nicht liebhaben, nur Fairness und ein demokratischer Umgangsstil sind gefordert. Sein Kommentar ist jedenfalls in Ordnung und man kann nur hoffen, dass dieser kein Einzelfall bleibt.

  101. #145 Hammelpilaw (07. Jun 2016 15:49) und andere:

    In jedem Fall wird es ja wohl eine Demo „gegen rechts“ geben, egal ob „Flüchtlinge“ die Halle angezündet haben oder nicht.

  102. #10 TanjaK (07. Jun 2016 12:59)

    Warum schmeißt das Brüllweib niemand von der Bühne?

    In diesem Fall ist der Bekopftuchten aber kein Vorwurf zu machen. Solange Sie sich für das Recht auf einen ungehinderten demokratischen Diskurs stark macht und nicht für den mörderischen Koran, sehe ich nicht, was ihr vorzuwerfen wäre. Sie hat sich doch gegen die faschistische Antifa positioniert.

  103. OT Beitragsservice
    Betreff die Vermögensauskunft
    scheinbar hat sich der Service was Einfallen lassen.
    Jetzt holt sich der GV einfach die Auskunft aus dem Zentralregister wenn er meint es gibt was wird gepfändet ansonsten wird jeder Schuldner automatisch ins Register geschrieben.
    Ob man das will oder nicht Recht hat spielt scheinbat keine Rolle mehr. Oder weiß jemand mehr?

  104. Bin mir gar nicht so sicher, ob wir diese spannende Konstellation, Kopftuch gegen Psychofa, nicht öfter erleben werden.

  105. OT Düsseldorf Brand

    In der Halle waren ausschließlich allein reisende Männer untergebracht, vor allem Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. Die Brandursache war zunächst unklar. Als die Löschzüge eintrafen, habe die rund 5000 Quadratmeter große ehemalige Messehalle komplett in Flammen gestanden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Auch die Außenwände und das Dach hätten lichterloh gebrannt. Die Feuerwehr hatte drei Löschzüge mit gut 70 Einsatzkräften im Einsatz.

    Die „Rheinische Post“ berichtet, zwei Flüchtlinge seien festgenommen worden. Sie seien im Zusammenhang mit dem Brand verdächtig. Nähere Angaben habe die Polizei dazu nicht gemacht.

    Foto zeigt die Flughafennähe,
    http://www.n-tv.de/panorama/Fluechtlingsunterkunft-in-Duesseldorf-brennt-article17878706.html
    Messe Druck & Papier (drupa) läuft laut WDDR-Textseite weiter.

  106. #64 LEUKOZYT (07. Jun 2016 14:05)

    Steffi Graf –
    „ich spreche nur noch selten deutsch“ –

    …und schalte noch seltener mein Gehirn ein.

    deren Stiftung Children for Tomorrow sich um traumatisierte Kinder kümmert, spricht auch über ihr Engagement für Flüchtlingskinder. „Ich wünschte, dass mehr Menschen diesen Kindern in die Augen blicken könnten.

    Ich bin tief berührt, wenn ich ihre Geschichten höre.“ **

    http://www.kn-online.de/News/Aus-der-Welt/Nachrichten-aus-der-Welt-Panorama/Steffi-Graf-spricht-nur-noch-selten-Deutsch

    ** Jaja, die Geschichten aus 1001 Nacht.
    Davon ab: Ich bin tief beruehrt,
    wenn mich jemand tief beruehrt. 🙂

    Auch in der Heimat gäbe es Hilfebedarf: https://www.google.de/search?q=arme+kinder+in+deutschland&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=IdtWV5WZHoX_UJf1hNAE

  107. #138 Hans.Rosenthal (07. Jun 2016 15:26)

    Weiss man schon warum die Flüchtlinge ihre eigene Unterkunft angezündet haben?
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/blaulicht/brand-in-duesseldorf-22-verletzte-bei-feuer-in-fluechtlingsheim-an-messe-aid-1.6030257
    Zu wenig Platz, Komfort, Privatsphäre, oder was?
    AUFWACHEN DEUTSCHLAND, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

    Möglicherweise Frust, weil das geplante IS-Himmelfahrtskommando in der Düsseldorfer Altstadt (vorerst) vereitelt wurde. Kann aber auch sein, dass die Ramadan-Essensversorgung nicht den Wünschen der gereizten Neubürger entspricht oder alle Steckdosen zum Laden der Smartphones besetzt waren.

  108. #154 Tritt-Ihn (07. Jun 2016 16:27)

    Schaaaade, kein rechter Anschlag. Lichterkette fällt leider aus, wegen war nix. Müssen sie sich weiter am Gauland hochziehen.

  109. Ausgerechnet Keupstraße… da flackern doch bei jedem Freund der NSU-Dönermord-Geschichte die Alarmleuchten auf.
    Ich kann mir gut vorstellen, daß gerade in den Reihen der „Kopftuchler“ mindestens so viel Durst nach Wahrheit brennt wie beispielsweise in Reihen interessierter AfDler und -Sympathisanten. Denn nicht jeder Orientale wird der Staatsdoktrin „die Uwes waren das“ folgen und nicht jeder dürfte mit dem staatlichen „Schweigegeld“ dauerhaft ruhiggestellt sein. Denn nicht jeder „Kopftuchler“ findet das dortige Rotlichtmilieu mit den Kämpfen zwischen AKP-Türken und PKK-Kurden prickelnd und mancher derer dürfte die geleakten Akten besser kennen als sämtliche PUAs zusammen.
    Ist nur so meine Überlegung, aber eine wortgewaltige und keinesfalls duckmäuserische „Kopftuchlerin“ in öffentlichem Gespräch mit einem AfDler, der möglicherweise auch in das Thema NSU/Dönermordkomplex eingearbeitet ist – das hätte spannend werden können und genau das trachtete Jäger zu vermeiden und darum wurde die Staatsantifa von der Leine gelassen, jedes offene Gespräch von vornherein zu unterbinden.

  110. #157 Heisenberg73

    Ich bin gespannt ob Landesmutter Hannelore Kraft (würg!) sich dort blicken lässt.

    Wohl eher nicht.

    Habe eben geschaut.
    Keine Reaktion von ihr.
    Weder auf ihrer Facebookseite noch auf Twitter.

  111. #160 Meinungsfreiheit2009 (07. Jun 2016 17:05)

    Egal, wird trotzdem unter „rechte Gewalt“ gegen Flüchtlinge gezählt.

  112. RTL West:

    „Man kann die Demokratie nicht retten indem man sich undemokratisch verhält“

    Späte Einsicht, denn was man mit PEGIDA und AFD im letzten Jahr so angestellt hatte war weder von Politik noch von Medien demokratisch.
    Es ist schon erstaunlich was im Video zu hören ist.

  113. „Kölner Hohenzollernbrücke Rätsel um riesiges „Refugees welcome“-Transparent“

    Wird schon einer der bekannten weltfremden Bahnhofsklatscher gewesen sein. Die Polizei tut nur so … die darf nichts sagen.

  114. Die Düsseldorfer Rauchsäule ist nur ein kleiner Vorbote von dem, was kommen muss. Gewöhnen wir uns (ganz, ganz langsam natürlich) an den Anblick solcher Rauchsäulen. Es wird halt emotional (ganz unabhängig vom Wetter) heißer werden, im ganzen Land. Gerade auch, wenn viele Leute dehydriert und ausgehungert sind.

    Wenn dann eines Tages noch die Sozialgelder knapp werden, was eher früher als später der Fall sein wird… Viel Spaß!

  115. Früher gabs mal ein SAALSCHUTZ, da flogen Stuhlbeine auf die Kommune. Schlimm, daß es wieder nötig wird!

  116. Diese Linkskriminellen werden staatlich gefördert und finanziert. Ab 2017 bekommen diese Freunde von Heiko Maas/Manuela Schwesig 100 Millionen Euro jährlich!
    Ich hoffe die AfD stoppt bald die Finanzierung von Antifa-Terroristen!

  117. #134 D Mark

    „Auch die AFD schläft. Wieso gibt es keine Demo in Bonn zu diesem Thema?“

    Weil es in Bonn so gut wie keine aktive AFD gibt. Sogar bei der Oberbürgermeisterwahl im letzten Jahr gab es keinen Kandidaten. Die einzige, die hier unermüdlich Demos veranstaltet, ist Melanie Dittmer, aber die ist so arg fragwürdig, so dass die Demos erfolglos sind.

  118. „Großbrand in Düsseldorf.
    Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest.
    Es soll sich um zwei Bewohner der Unterkunft handeln.
    In der Unterkunft sollen ausschließlich allein reisende junge Männer gewohnt haben.“

    Was für ein perfider Versuch über so eine Maßnahme tagsüber legal Wasser verpasst zu bekommen !
    Ich appeliere an die Feuerwehr in solchen Fällen nur noch mit Salzwasser oder destiliertem Wasser zu löschen!!!!

    Und war das jetzt eine ausländerfeindliche Straftat ?

    Ja, aber natürlich!!

  119. #2 Der boese Wolf (07. Jun 2016 12:42)

    Die Nazis sind schon wieder da, sie nennen sich jetzt „Antifa“.
    ++++++++++++++++++++++++++

    Alles verwirrend.

    Ich habe mir Legida von gestern angesehen.
    Da brüllten die „Antifanten“ wie die wilden Tiere immerzu:
    „Nazis raus!“

  120. So sind sie halt die Nazis. Links. Intolerant und Gewalttätig. Mit einer konstruktiven Sachdiskussion sind dies politprimaten überfordert.

    Sehr schön ist auch zu lesen wie die Bundesregierung und die Kanzlerin die „Schelte“ von Erdogan nicht „nachvollziehen“ können.

    Wenn sich bei der PEGIDA oder der AfD klar und deutlich formuliert wird, bedeutet dies Hetze und Hass dem man sich entgegen stellen müssen. Wen Erdogan seinen Rassismus, Hass und Faschismus präzise formuliert ist das eine Schelte. Das ist einfach nur noch krank.

    Zur Islamisierung Deutschlands und dem aktuellen Ramadan.

    Der Ramdan ist eine angstpädagogische Erziehungsmaßnahme im Islam, die die Gläubigen leiden lassen sollen, ebenso wie das fünfmalige Gebet, welches aus der Paranoia und dem Kontrollwahn des selbsterklärten Propheten resultiert.

    Tatsächlich handelt es sich beim Ramadan doch gar nicht um eine Fastenzeit. Tatsächlich werden die Mahlzeiten von Tag auf Nacht umgestellt. Tagsüber hungern und dursten die Surensöhne um sich dann abends den Bauch voll zu schlagen. Da kann jeder Ernährungswissenschaftler und Mediziner nur noch den Kopf schütteln. Nachts ruht der Körper, verdaut nicht und das Essen gährt im Magen, wie in einem Faß, was nun überhaupt nicht gesund ist.

    Wäre der Ramadan tatsächlich eine Fastenzeit würde dies der Entsagung von Speisen für den gesamten Zeitraum bedeuten. Wenn ja nur etwas Intelligenz und Vernunft bei diesen Islam-Sklaven vorhanden wären, dann würde dieses absurde Ritual längst den modernen Erlenntnissen des Fastens angepasst worden.

    Aber den Sprung in’s 21.Jahrhundert werden diese Surensöhne niemlas schaffen.

    Zum Thema Islamisierung Deutschlands die es nicht gibt.

    Deutschlands Pädophile, wie Edathy, können hoffen. Das OLG Bamberg hat mit Beschluss v. 12.05.2016 – 2 UF 58/16 die Wirksamkeit der in Syrien geschlossenen Ehe einer zum Eheschließungszeitpunkt 14-Jährigen mit einem Volljährigen anerkannt: http://www.gesetze-bayern.de/%28X%281%29S%28emc14cimfyazkxstkizshzfv%29%29/Content/Document/Y-300-Z-BECKRS-B-2016-N-09621?hl=true&AspxAutoDetectCookieSupport=1

    Ist das nicht schön? Nachdem das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit durch die Legalisierung der Genitalverstümmelung de fact aufgehoben wurde, dürfen nun auch minderjährige Mädchen sich der Liebe ihrer pädophilen Islam-Ehemänner auch in Deutschland sicher sein. Demnächst auch in ihrer Nachbarschaft, der genitale Jihad an den Schreien der Kinder mitanzuhören. Edathy hat sicher schon eine feuchte Hose und die GRÜNEN entdecken auch wieder neue Wählergruppen, die sie mit ihren Bedürfnissen ansprechen können.

    Derweil machen sich auch eine gemeinsame Wirtschaftsdelegation aus Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt auf in den Iran. In ihrem tollen Broschüre sind die mitreisenden Damen schon mal ganz devot und islamkonform mit Kopftuch abgelichtet:
    http://iran.ahk.de/fileadmin/ahk_iran/Event/Delegation/Broschuere_Delegationsreise_Sachsen.pdf

    Ich gehe jetzt erstmal kotzen. Und denkt dran: Eine Islamisierung Deutschlands findet nicht statt.

    Übrigens, währedn des Ramadan ist auch eine gute Kopftuchernte möglich.

  121. wie jetzt sogar die Kölner Tageszeitungen beklagen, die in der Vergangenheit noch jegliche Störungen von z.B. Pro Köln-Veranstaltungen vehement bejubelt hatten.

    Mich hat diese Reaktion der DuMont Presse ja nun völlig überrascht.

    Seit über 10 Jahren wird den dumm gehaltenen Lesern genau dieses Verhalten als „Zivilcourage“ verkauft und bejubelt.

    Auslöser ist für mich eindeutig Meral Sahin, sonst wäre wohl wie immer die Rettung der Demokratie durch die rote SA bedingungslos abgefeiert worden.

    Ich hoffe ja, daß das dem ein oder anderen Leser auch auffällt, aber man darf von Gehirngewaschenen nicht zuviel erwarten.

  122. #75 Das_Sanfte_Lamm (07. Jun 2016 14:13)

    „….Nur zu dumm, dass es in Deutschland nie Faschismus gab.“

    Mein Reden. Aber es hört ja keiner auf mich.

  123. @Heta und Andere

    Man sollte in der Tat so was wie „die Antifa ist die neue SA“. (Der Vielfaltspinsel rotiert jetzt sowieso, aber er hat ja zu 90% recht) nicht verwenden. Zwar stimmt das in gewisser Weise und drückr es auch sehr anschaulich aus. Aber ich habe auch schon den Öfteren geschrieben, dass es für die Zeit um 1933 eine Beleidigung ist sie mit dem Heute zu vergleichen. Insbesondere, da eine voruteilsfreie Erforschung der damaligen Zeit nicht möglich ist. Die heutiege Zeit ist einmalig, dazu gibt es an Perversion und Wahn nichts Vergleichbares in der Geschichte der Menschheit. Das gilt auch für die sog. Antifa.

    Dei Antifa ist einfach eine Horde krimineller linksverdrehter Abartiger oder so ähnlich. Die Rote SA von damals war vielleicht schlimm aber sicher immer noch unendlich edler und niveauvoller. Damals waren ja z.B. linke Extremisten noch Patrioten. Die heutige Perversion liegt jenseits alles dessen was es ja gab. Heute steht ja nicht mal mehr fest, dass man Mann und Frau auf mehrere hundert Meter zweifelsfrei unterscheiden kann. Ja auch nicht auf einen Meter.

  124. @Andreas Werner

    Diesen Einwand bitte ich dann doch – natürlich nur mit der entsprechenden Schutzausrüstung – mit den Betroffenen selbst auszudiskutieren…

  125. #178 INGRES
    Was schlagen Sie denn vor, wie diese abgehängten Vollhonks am besten zu bezeichnen wären? Pack ist ja durch uns schon positiv besetzt… 😉

  126. #169 Aktiver Patriot

    Diese Linkskriminellen werden staatlich gefördert und finanziert. Ab 2017 bekommen diese Freunde von Heiko Maas/Manuela Schwesig 100 Millionen Euro jährlich!

    Ich würde mal aufgrund der aktuellen Entwicklung sagen, ab 2017 sind Küsten-Barbie und das Maasmännchen Privatiers…

  127. Was sind das für Heuchler, Volkverräter, Mitmörder, Stümper, Volsverblödere, Pack, Mispoke,
    SA-NAZI ANTIFa = Antidemokraten usw. ….

    Das ist Nachtdeutschland !!!

    Unglaublich was sich in Alemanistan Absurdistan
    abspielt !!!

    S
    AD freies, demokratisches ABENDLAND !!!?

  128. …bei koeln.de dreht man sich die Sache schön:

    Leggewie [Politologe] hatte zuvor in seinem Schlusswort betont, eine Absage der Diskussion mit der AfD sei genau das, was sich diese Partei wünsche. Dann könne sie wieder behaupten, keiner wolle mit ihr reden.

    Die AfD wünscht sich eine Diskussion, Witzbold, sonst hätte sie nicht zugesagt.
    Mit totalitären Rotten ist das aber wohl nicht möglich.
    Wenn ihr das hinterher auch noch schön redet, dann seid ihr auch nicht besser als die Rotfaschisten.

    [„Armlänge“-Henriette] Reker [Oberbürgermeisterin und Gespött der ganzen Welt] hatte schon vorher gesagt, dass sie sich diese Diskussion nicht anhören werde: „Seit dem Attentat bin ich allergisch gegen rechte Gewalt.“. Zwar müsse man grundsätzlich Diskussionen führen, „aber wenn dadurch die Gefühle nur eines Einzigen verletzt werden, war die Einladung an die AfD ein Fehlgriff.“

    OB Henriette Reker war also schon zuvor „dialogunwillig“.
    Jetzt instrumentalisiert sie noch den Anschlag auf sie schamlos und billig politisch, um der gesprächsbereiten AfD „Gewalt“ zu unterstellen. Wie erbärmlich ist dieser Mensch?

    Reker:

    „aber wenn dadurch die Gefühle nur eines Einzigen verletzt werden, war die Einladung an die AfD ein Fehlgriff.“

    Deine fortgesetzte Dämonisierungspolitik wachsender Bevölkerungsteile „verletzt“ massenhaft „Gefühle“, du Heuchlerin!
    Durch deine totale Ignoranz und Unfähigkeit im Amt wurden zudem schon hunderte Frauen sehr real „verletzt“, emotional und sehr körperlich, „Madame Armlänge“ – und das hatte direkt mit dir und deinem Versagerteam zu tun und nicht die Bohne mit dem Anschlag auf dich.

    http://www.koeln.de/koeln/antifa-sprengt-birlikte-veranstaltung_1006523.html

    Gruß us Kölle, von einem, der nicht dazu gehören soll, zu der edlen Superkölnerschaft!

    Mir kommt das Kölsch hoch.

  129. Zahlreiche Kommentierer äußern sich für oder gegen die Bezeichnung „Faschisten“ für die Antifa.

    Ich würd mal sagen, bei reflektierter Verwendung des Wortes ist es hier nicht angebracht. Und Nazis sind das auch keine. Es ist fraglich, ob man den deutschen Nationalsozialismus überhaupt als Faschismus bezeichnen kann (und meines Wissens hat er sich selbst auch nicht als Faschismus bezeichnet) (tät mich schon sehr wundern, wenn Hitler sich von sich aus als Nachahmer Mussolinis bezeichnet hätte). Kaum jemand in Deutschland weiß oder will wissen, was Faschismus ist bzw war. Ich hatte mal ein politologisches Wörterbuch oder so von der Bundeszentrale für irgendsone Aufklärung, und da war ausführlich und fundiert jede Strömung jeder Ideologie dargestellt, bloß unter „Faschismus“ stand „Faschismus ist ein mieser Scheißdreck“ oder so. Ich fand das schon damals (und da hab ich noch taz gelesen und grün gewählt) eine Verweigerung wissenschaftlichen Arbeitens. Man darf den Faschismus gerne aufgrund einer seriösen Betrachtung seines historischen Wirkens ablehnen, aber diese seriöse Betrachtung erfolgt nicht. Noch beim übelsten Stalinismus bemühen sie sich um eine sachliche, unemotionale Darstellung (was ich ja richtig finde), aber für die Rechte haben sie nur unqualifizierte Beschimpfungen.

    Die Antifa sind dumme und verzogene Blagen. Ihr Gefasel ist unreflektiert. Ich mein, ich finde es generell unsympathisch, wenn einer sich als „antiirgendwas“ definiert. Man sollte sich positiv definieren und nicht negativ. (Das gilt durchaus auch für obsessiv antiislamische Positionen, finde ich, so nebenbei gesagt.) Aber wenn man es schon macht, dann sollte man doch wenigstens einen Grund dafür haben. Ich glaube nicht, dass auch nur eines von diesen Blagen begründen könnte, warum Faschismus böse ist.

Comments are closed.