max_ernst141 junge Männer sind im März in eine Asylbewerber-Sammelunterkunft in Köln-Bocklemünd gezogen. Von Anfang an begleitet durch notorische Refugee-Welcome-Klatscher im Lehrkörper der benachbarten Max-Ernst-Gesamtschule (eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage„). Doch was jetzt die lokale Wählervereinigung Pro Köln ans Tageslicht brachte, schlägt dem Fass den Boden aus: Auf Drängen der Schule sollen sich auch die Schüler und Schülerinnen in bestem muselmannischem Heiratsalter an einem „Willkommensfest“ direkt in der Sammelunterkunft der 18- bis 30-jährigen Männer beteiligen und neue Kontakte knüpfen.

PI dokumentiert nachstehend einen Auszug des offiziellen Schreibens der Schule an die Eltern, damit niemand glauben möge, bei dieser Aktion handele es sich um einen Fake. Denn so unglaublich der Vorgang gerade nach den Kölner Silvester-Exzessen auch klingt – er ist traurige Realität.

ernst

Die Wählervereinigung Pro Köln rät den betroffenen Eltern zur Selbsthilfe:

Allen besorgten Eltern sei in diesem Fall echte Zivilcourage angeraten: Niemand muss sich an einem solchen Spektakel beteiligen und schon gar nicht seine Kinder zu einer solchen Kontaktbörse mit jungen Männern mit viel Tagesfreizeit und zumeist völligen anderen Kultur- und Wertvorstellungen schicken! Es wäre sicher spannend zu erfahren, was in der Heimat dieser jungen Männer von sommerlich bekleideten Mädchen in der Öffentlichkeit gehalten wird und was folglich diese Männer wohl für Schlüsse ziehen werden … Einige mutige Eltern haben gegenüber PRO KÖLN jedenfalls bereits angekündigt, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und die Veranstaltung gemeinsam mit ihren Kindern zu boykottieren. Ihnen gilt unser volles Verständnis und unser aufrichtiger Respekt!

Kontakt zur Max-Ernst-Gesamtschule („Schule ohne Rassismus“):

Max-Ernst-Gesamtschule
Schulleiterin: Katharina Heuckmann
Tollerstr. 16
50829 Köln
Tel.: 0221-992208-0
Fax: 0221-992208-110
E-Mail: post@megkoeln.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

223 KOMMENTARE

  1. Kontaktbörse für F*linge?

    Als würden die nicht in den Strassen, Parks und Gassen genügend Kontakt finden.

    Nichts aus Köln gelernt? Dann nochmal eine neue Lektion.

  2. Kann es sein, dass die feigen Eltern wie in Rotherham Angst haben, als Ausländerfeinde gebranntmarkt zu werden?

  3. Im moslemischen Weltbild gelten ungläubige Frauen als „Beutegut“ und insbesondere rotgrüne Emanzen als Huren, die man jederzeit als moslemischer Herrenmensch „nehmen“ darf.

    Und die Vorfälle in Köln, Darmstadt und in fast allen deutschen Städte mit den moslemischen Traumaten und „Schutzsuchenden“ zeigt dies überdeutlich!

    🙂

  4. Vielleicht gibt es bald für alle Invasoren das bedingungslose Grundeinkommen; dann sind die doch für die höheren Töchter „eine gute Partie“, oder?

  5. Hallo 4 Haremhab!

    Diese Halle stand seit 1949. Wir haben Krieg mit anderen Mitteln.
    Zerstörungen, Männer totschlagen/-treten, Frauen vergewaltigen, einbrechen, rauben usw.

  6. Einfach unglaublich!
    Was geht nur in den Lehrern vor, die eigentlich ihre Schüler schützen sollten?
    Wollen Stadt und Schule, dass deutsche Mädchen und Frauen vergewaltigt werden? Auch mit dem Hintergrund, dass die dann keine Familie mehr gründen wollen/können?
    Diese Form des Völkermords sollte in die Archive. Irgendwann werden die Verantwortlichen dafür in Nürnberg vor Gericht stehen…

    OT:

    Vodafone hat anscheinend einen neuen Internet-Werbespot. Darin wird eine Deutsche von einem augenscheinlichen Türken aufs übelste beleidigt. Mit dem Video will Vodafone vermutlich beweisen, dass die Integration funktioniert und Türken die deutsche Sprache gut lernen, wenn sie doch nur einen Arbeitsplatz im Kundenservice haben. https://www.facebook.com/PeligroMu/videos/412776632246821/

  7. Wie jetzt ? Das „leibliche Wohl“ ? Es ist doch Ramadan ! Oder versteht das Lehrerkollegium was anderes darunter ?

  8. Speed dating – a rapefugee to go. Das entspannt die Situation am Kölner Hbf.

  9. Und Wochen später liest man dann Meldungen wie diese:

    http://www.hna.de/kassel/suedstadt-ort92873/maenner-belaestigten-26-jaehrige-6467948.html

    Eine 26-jährige Frau aus Kassel ist am Samstagabend in der Karlsaue von mehreren Männern angegangen und belästigt worden.

    Eine Gruppe junger Männer soll sie angesprochen, umringt und schließlich unsittlich berührt haben. Ihr sei erst die Flucht gelungen, als ein bislang unbekannter Fahrradfahrer auf die Situation aufmerksam wurde.

    Bei den Tätern soll es sich laut Opfer um „Südländertypen“ im Alter zwischen 18 bis 24 Jahren mit dunklen Haaren und hellbrauner Hautfarbe handeln. Die Studentin ging erst am Montagabend zur Polizei, um Anzeige zu erstatten.

    …..

    Zwei Männer konnte das Opfer näher beschreiben: Einer habe ein türkis-blaues T-Shirt mit der Aufschrift „Refugees welcome“ getragen.

  10. Soeben auf ARTE, sinngemäß:
    Erwähnung, so nebenbei, dass ein Flüchtlingsheim in Düsseldorf von Flüchtlingen in Brand gesetzt wurde. Dann: Es häufen sich Hinweise, dass immer mehr Flüchtlingshelfer bedroht werden.
    Das ist der Filmbericht, die Brandstiftung die Einleitung, das ABER, die Relativierung.

    KOTZ hoch drei

  11. …..gerade gemeldet: Brand in Düsseldorfer Flüchtlingsheim von Flüchtlingen selber gelegt.
    …..und morgen wieder Demo gegen Rechts…..

  12. #7 Undine (07. Jun 2016 19:24)

    Im Ramadan darf ein rechtgläubiger Mohammedaner gar nicht tagsüber fi..en!

    Das verbietet der große Allah!

    Deshalb muss die Ficki-Ficki-Kontaktbörse unbedingt auf die Zeit nach Sonnenuntergang (heute ca. 21.30 Uhr) verlegt werden.

    Alles andere wäre rassistisch!

    🙂 🙂 🙂

  13. Wieder in Bad Godesberg! 12-Jähriger bedroht und entführt

    Wieder ein unfassbarer Vorfall in Bad Godesberg! Am Samstag wurde Jordi K. (12) am Plittersdorfer Sportplatz von zwei Jugendlichen entführt, eingesperrt und bedroht.

    Einer der Tatverdächtigen: Jamal (Name geändert), gerade mal 15, polizeibekannt. Er tauchte kurz darauf mit Verstärkung auch noch vor Jordis Elternhaus auf – und drohte, die ganze Familie „kalt“ zu machen!

    Familie K. wohnt in einer gepflegten Straße in Plittersdorf. Nicht weit von dem Rondell entfernt, an dem Niklas (†17) vor einem Monat ins Koma geprügelt wurde und anschließend starb.

    „Wir leben hier echt in Angst“, sagt Jordis Mutter Myriam (42). Sie und ihr Mann Klaus (57) wollen sich aber nicht einschüchtern lassen, haben trotz der Drohungen die Polizei eingeschaltet. Die 42-Jährige: „Wir können hier nicht alles totschweigen!“

    http://www.express.de/bonn/wieder-in-bad-godesberg–12-jaehriger-bedroht-und-entfuehrt-24182228

  14. Ach, wie herzig – eine Kuppelschule.
    Statt Elite-Partner dann Steinzeit-Partner…

    Und e-Darling wird zum iiih-Darling.

    Ich parshipe jetzt. Wie schön. Und tragen Sie doch bitte Ihre (gewalttätigen) Hobbies und (perversen) Vorlieben ein!
    Fehlt nur noch „Ziegenbauer sucht Frau“. Über den Liebesverlauf moderiert Inka Brause.
    Pfui Deibel!

  15. Man beachte die kreative Verwendung des Binnen-Is im abgebildeten Schandbrief. Vermutlich von der Puffm*tter persönlich verfasst.

  16. Sorry, OT : „Özil erklärt, warum nur der Titel das Ziel sein kann“ (bei t-online!)

    : – „Weil ich so gerne die Nationalhymne von -Die Mannschaft- nicht mit singe „????

  17. Die linksgrünen Gutmenschenspinner vermarkten nun auch den eigenen Nachwuchs für ihre widerliche kranke Ideologie.

    Auch wenn ich auf Widerspruch stoße: die konkursverschleppte Alliierten GmbH darf man niemals als DDR 2.0 bezeichnen.
    So pervers und abgrundtief volksfeindlich waren Honnecker und Mielke nun wirklich nicht.

  18. Unglaublich, was für abartiges Gedankengut sich in der Lehrerschaft einer solchen Schule versammelt.
    Gerade an einer Gesamtschule sollten die Lehrer aufgrund einschlägigen eigenen Erfahrungen weiter sein.

  19. #6 Marie-Belen (07. Jun 2016 19:22)

    Vielleicht gibt es bald für alle Invasoren das bedingungslose Grundeinkommen;

    ——————–

    Können Sie erklären, worin sich das „Bedingungslose Grundeinkommen“ aus Sicht eines F*lings von den Asyl-Sonder-Leistungen unterscheidet?

  20. @#3 Haremhab (07. Jun 2016 19:16)
    Aber sicher, und wie!!!
    Saupack, verheizen mit Absicht unsere Mädels(und auch Jungs!) Pfui Deibel!
    Ich bin mir aber sicher: Die Rechnung kommt, früher oder später!

  21. Wäre ich ein „lieber Elter“ würde ich diesen Wisch der Puffm*tter persönlich in den…. ach nein. Sowas sollte man nur denken und nicht schreiben.

  22. Acht minderjährige Jugendliche sitzen im südelsässischen Mulhouse wegen Gruppenvergewaltigung eines 14 Jahre alten Mädchens seit Mittwoch in Polizeigewahrsam.
    Die Tat soll sich bereits am Mittwoch vor zwei Wochen im Keller eines Mietshauses im Stadtteil Coteaux ereignet haben.

    Das Mädchen wurde nach Angaben der Polizei von den acht Jungen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren abgepasst, als es vom Einkauf beim Bäcker zurückkam. Die Jungen sollen sie in den Keller gezerrt haben, wo sie sie offenbar schlugen und zum Oralverkehr zwangen.

    Einer der Jungs filmte die Gruppenvergewaltigung mit seinem Smartphone. Das Martyrium des Mädchens habe eineinhalb Stunden gedauert.

    Mädchen versuchte Selbstmord

    Die von dem Mädchen alarmierten Eltern erstatteten wenige Stunden später Anzeige bei der Polizei. Nach einem Selbstmordversuch ist die Jugendliche den Angaben zufolge zur Zeit in klinischer Behandlung.

    Am heutigen Donnerstag sollten die mutmaßlichen Täter, die anhand von DNA-Spuren und der Videoüberwachung identifiziert wurden, dem Haftrichter vorgeführt werden.

    http://www.bo.de/nachrichten/nachrichten-regional/gruppenvergewaltigung-14-jaehriger-schockiert-das-elsass

    Björn-Thorben, Leon, Jayden, Liam, Luis und Fynn-Luca sollen sich nicht unter den Inhaftierten befinden.

  23. Köln ein Landstrich, in dem sich die freien Germanen sehr schnell und hingebungsvoll der Besatzungsmacht hingegeben haben.
    Dann ließen sie sich das Christentum aufdrücken, bauten den Dom, Gotik ist französisch, also geklaut, und jetzt geben sie sich den neuen Medien hin und dem Islamreaktor.
    Die Stadt ist voller Schleim, voller aliens, Widerlich hoch drei. Die Medienpräsenz der Kölner ist überproportional. Allein das hat religiösen Charakter.
    Woelki im Dom ist die Ausgeburt des Widerlichen schlechthin. Es ist der apokalyptische Schleim, er ein so ehrwürdiges Gebäude heimgesucht hat.
    Der Klau der Pseudoreliquie spricht Bände.
    Wenn es einen Gott gibt, so hat er den Dom, in 800 Jahren zu seiner Ehre errichtet, abgehakt und zu einem rosaroten Scheixxhaus deklariert, in dem sich alles tummeln kann, von widerlichen Femen bis hässlichen Booten als Kanzel, des Widerlings.

  24. #17 Harpye

    Fehlt nur noch „Ziegenficker sucht Frau“.

    Der hat doch schon eine. ^^

  25. Auf Drängen der Schule sollen sich auch die Schüler und Schülerinnen in bestem muselmannischem Heiratsalter an einem „Willkommensfest“ direkt in der Sammelunterkunft der 18- bis 30-jährigen Männer beteiligen und neue Kontakte knüpfen.
    —————————————————
    Diese „Lehrer“ sollten sich als Kuppler outen, denn sie müssen nicht ihren Arsch für diese Dreckskulturen hinhalten. Nein, das erwarten sie von unseren Kindern und Enkeln! Widerlich, dieses grün-rot-versifftes Lehrergeschmeiß!!!

  26. Alles halb so wild!
    Früher opferte man in deren „Fluchtländern“ Jungfrauen um die „Götter“ gnädig zu stimmen!
    Heute opfern die „Willkommensnutzidioten/Bessermenschen“ ihre Frauen und Töchter um die Rapefugelanten zu besänftigen.
    Denn diese sind „verstärkt ausgestattet“ damit sie in ihren „Fluchtländern“ ihre 4-WEIBER reichlich und ausauernd bespringen können!

  27. Düsseldorfer Luft durch Brand eines Großheims für illegale Siedler verpestet.

    http://www.focus.de/panorama/welt/dunkle-rauchwolke-ueber-der-stadt-fluechtlingsunterkunft-auf-duesseldorfer-messegelaende-steht-in-flammen_id_5604053.html#comments

    Die Werte des deutschen Steuerzahlers lösen sich hier gerade mal wieder in Rauch auf.

    Calaier Verhältnisse jetzt auch in Deutschland.

    Wie fast immer, so deutet es auch hier darauf hin, dass die „Schutzsuchenden“ ihre vom deutschen Steuerzahler finanzierte Heimstätte wegen Streitereien untereinander selbst angezündet haben.

    http://www.focus.de/panorama/welt/dunkle-rauchwolke-ueber-der-stadt-fluechtlingsunterkunft-auf-duesseldorfer-messegelaende-steht-in-flammen_id_5604053.html#comments

    Hoffentlich werden die Rot-Grünen Nichtsnutze und Volksverräter in Düsseldorf gut eingenebelt.

    Der Geruch der Townsships – direkt neben der Kö!

  28. kopie einer Mail, die ich soben an die „Schulleiterin“ geschickt habe und ich würde mir wünschen, dass sie Anzeige gegen mich erstattet!

    Kann es sein, Frau Schulleiterin, dass Sie auf Araber-Schwänze stehen und deshalb die Ihnen anvertrauten Kinder einer unverant-wortlichen Gefahr aussetzen.
    Geilheit geht bei Ihnen scheinbar über Verantwortung und deshalb gehören Sie
    unverzüglich Ihres Dienstes enthoben und vor ein ordentliches Gericht gestellt!

  29. OT. Lest Euch mal diesen Schwachsinn durch. Das „Nichtschwimmenkönnen“ der Invasoren dürfte eigenlich das geringste Problem sein…
    „Die jetzt gestartete Badesaison könnte noch mehrere traurige Tage dieser Art bringen, und das nicht nur in den Seen, sondern auch in den Freibädern von Bäderland. Viele der Flüchtlinge kennen sich mit der hiesigen Badekultur nicht aus, können nicht gut oder gar nicht schwimmen.“
    http://www.welt.de/print/welt_kompakt/hamburg/article156015236/Fluechtlinge-im-Schwimmbad-So-reagiert-Baederland.html

  30. 141 junge Männer sind im März in eine Asylbewerber-Sammelunterkunft in Köln-Bocklemünd gezogen.

    Alles andere hätte mich jetzt aber auch extrem verwundert.

    Raus!

  31. In erster Linie sollen wohl die Schülerinnen „Kontakte anknüpfen“.

    Das soll dann wohl die Stadt Köln die Bordell-Gutscheine sparen.

  32. Eltern Wehrt euch, gegen diese Links-Grün versifften Pädagogen Ideologen.

    Holt eure Kinder von dieser Schule! Zieht um dann können die Links-Grünen Klipschulen dicht machen.

  33. In den „Fluchtländern“ ist das beste Heiratsalter für Lustkaben und Kindfrauen 12 Jahre!

  34. #37 Kleinzschachwitzer (07. Jun 2016 19:39)

    In erster Linie sollen wohl die Schülerinnen „Kontakte anknüpfen“.
    ————————-
    aus reinem Matriotismus, gendergebrieft

  35. Eine Sex-Gebrauchsanleitung“ namens „zanzu“ gibt es von Staats wegen auch schon, da kann ja fast nichts schief gehen.

    In Hannover am Weißekreuzplatz hatte jedoch ein Refutschie als Rosenkavalier getarnt weniger Glück. Er überreichte galant einer auf einer Bank sitzenden Dame eine Rose und wollte ob dieser Investition gleich zur Sache kommen.
    Daß die Dame mit dem Deal nicht einverstanden war und die Rose zurückwies, empfand der potentielle Lover als äußerst undankbar und entschied sich, nach dem Motto „Und bist du nicht willig, so brauch´ ich Gewalt“, vorzugehen. Das rief einen Beschützer der Dame auf den Plan, der dann kurzerhand von dem Abgewiesenen eins mit einer umherliegenden Eisenstange über bekam.

    Das Ende vom Lied: Einsatz von Polizei und Krankenwagen.

  36. Tja was sagen den da die Eltern dazu?
    Also wenn kein Widerspruch kommt dann bestellt geliefert.

  37. Elite Partner
    Sie haben kurz Zeit für ein Quicky
    dann Finden Sie auf Kölner Schulen denn/die Partner!
    Diskretion ist Selbstverständlich

  38. #5 Templer (07. Jun 2016 19:19)
    Im moslemischen Weltbild gelten ungläubige Frauen als „Beutegut“ und insbesondere rotgrüne Emanzen als Huren, die man jederzeit als moslemischer Herrenmensch „nehmen“ darf.
    ————————————————–
    Ja, für manche rot-grüne Schönheitskönigin mag das ja sehr zu pass kommen, dass sich endlich mal ein Fickling für sie interessiert. Auch diese „Damen“ hätten gerne mal etwas Warmes im Bauch 🙂

  39. #40 Marie-Belen (07. Jun 2016 19:42)
    Das Ende vom Lied: Einsatz von Polizei und Krankenwagen.
    ———————-
    und eine Anzeige gegen die Mädels wegen Volksverhetzung, weil sich die Polizei gerufen haben.
    Ist doch diskriminierend – oder.

  40. Nachdem es nur ein Gerücht gewesen sein soll, daß Asylanten Bordellgutscheine erhalten, werden ihnen die Mädchen aus ihrer Nachbarschaft nun gleich zugeführt, ohne daß es etwas kostet.

    Vielleicht erhofft man sich dadurch, daß die Grapschereien zurückgehen, wenn sich zwei Herzen mehr oder weniger freiwillig finden. Damit sich dann die Mädchen nicht mit windeltragenden Folgen abgeben müssen, werden Abtreibungen angeboten, s. Werbeaktion „Jede Vergewaltigung ist ein medizinischer Notfall“, und man kann hinzufügen: „jede Schwangerschaft, die durch ficki-ficki-Neubürger entstanden ist, auch.“

  41. Was soll man zu so viel Blödheit noch sagen? Bin jedenfalls mal auf die Tagesschau gespannt, bis jetzt wohl acht Festnahmen in Düsseldorf! Weil die Invasoren bei ihrem Einmarsch keine Häuser geschenkt bekommen haben, brennen sie ihre Unterkünfte ab! Was sagt Maas dazu?

  42. Mit einer Handlänge Abstand lassen alle Probleme bewältigen.
    Nach der Wahl von Frau Reker hat sich Köln sowieso zur eine nicht überdachte Psychiatrie verwandelt.
    Nach dem aufregenden Silvesterparty und Flüchtlingsboot- Transport sind auch kleine Kölner mit etwas dunklen Teint angesagt.

  43. Hamburg vermeldet auch schon Flüchtlings-Mangelerscheinungen. Ist bitter, denn jetzt haben diese chronisch untervögelten „Refugees Welcome“ Tussen gar niemanden mehr, der sich ihrer Bärchen annimmt…

  44. Umweltverschmutzung durch Selbstbrandstiftung im Asülantenhort?
    Ich höre immer „Junge Männer“?
    Wo sind denn die „Kulleraugen“ und die Weiber?

  45. Mein Gott, jetzt ist mir schon zum 3. Mal übel heute.. Ist DAS zu fassen?? Haben die nicht mehr alle Latten am Zaun? Die fordern unsere Kinder auf, sich diesem „!°&%$§!! auszuliefern. Wenns dann zu Rudel Vergewaltigungen kommt, haben bestimmt PEGIDA oder die AfD die Schuld.
    Es ist echt nicht mehr zum Aushalten in diesem bekloppten Land.
    Falls sich hier ein Millionär oder Milliardär rum treibt.. ich bitte um eine größere Spende um das Land verlassen zu können, ich werde nämlich langsam aber sicher echt krank. An der Seele…

  46. @14 Templer
    So isses. Dann ist das „Fest“ aber schon vorbei. Da werden die Herren aber enttäuscht sein.

    @29 Lorbas
    Das ist unerträglich. Ich kann gar nicht schreiben was ich unseren Politkaspern und ihren Handlangern wünsche. Als junge Frau habe ich zwei Jahre in Paris gelebt und hatte dort schon vor Jahren die Gelegenheit diese Spezies in Aktion zu erleben. Unsere Gutmenschen haben nicht die leiseste Ahnung wen sie da ins Land holen und auf unsere Kinder loslassen.

  47. #49 VivaEspaña (07. Jun 2016 19:47)

    Das Wichtigste ist nun, daß dieser Einzelfall nicht instrumentalisiert werden darf…

  48. …. und das leibliche Wohl nicht zu vergessen…..u.s.w.

    dann wollen die dieses Willkommensfest am 17. Juni wohl mitten im Fastenmonat Ramadan feiern, oder was, die werden sich freuen, wünsche mir bei diesem Fest überall den Duft und Geruch von auf dem Holzkohlegrill gebratenem Schweinefleisch in Form von Steak oder Bratwurst in der Luft

  49. “Eure Frauen sind euch ein Saatfeld (hier: die Max-Ernst-Gesamtschule für die 18 – 30 jährigen Minderjährigen). Geht zu diesem Saatfeld, wo immer ihr wollt” (2,223).

  50. Da fällt mir noch ein:

    In Köln sollen Frauen doch immer eine Armlänge Abstand halten.

    Wie soll denn das gehen mit der zwischenmenschlichen Annäherung?

  51. Max-Ernst-Gesamtschule
    Schulleiterin: Katharina Heuckmann
    Tollerstr. 16
    50829 Köln
    Tel.: 0221-992208-0
    Fax: 0221-992208-110
    E-Mail: post@megkoeln.de

    Und spätestens übermorgen erfahren wir aus dem Stadtanzünder, daß eine arme unschuldige Schulleiterin von unzähligen Hassmails gebeutelt wurde und nachts nicht mehr schlafen kann.

  52. Warum stellen sie nicht wenigstens Hotelzimmer zur Verfügung und testen die Refugees vorher auf Geschlechtskrankheiten?

    In der Pferdezucht geht man wesentlich professioneller vor bei derartigen KREUZUNGEN

  53. Was ist schon parship etc. dagegen!

    Hier gibt’s zum Nulltarif Frischfleisch von ungläubigen „Jungfrauen eh Einwegschlampen“

    Allah ist groß!

    Kotz!

  54. Die Kidies sollen vorgeführt werden, damits den Samenspendern wohl ergeht!
    Schaut mal hier:
    (die Bilder sagen alles)
    ………..
    Skandal: Antifa wirbt für Pädophilie!!!!!

    Zitat von der Seite “Initiative für mehr Flüchtlinge”

    Liebe kennt kein Alter. Liebe kennt keine Religion.Liebe kennt keine Hautfarben. Und wenn ein 20 Jähriger sich so eine Freundin sucht dann ist das ok und muss toleriert werden. Bitte haben sie nachsicht!!
    …………………………

    Quelle:

    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2016/06/07/skandal-antifa-wirbt-fuer-paedophilie/

  55. Wie sich die Zeiten ändern….

    Zu „meiner Zeit“ wurde über die Tanzschule ein gemeinsamer Tanzkurs zwischen einer Klasse des Mädchengymnasiums und einer zwei Jahrgangsstufen höheren Klasse des Jungengymnasiums arrangiert.

    Ich bin mir ziemlich sicher; damals wurde nur getanzt.

  56. BILD tief betroffen

    von J. LÖBKER, G. ALTENHOFEN, U. WOJTUSCHAK, P. POENSGEN

    Düsseldorf – Es ist ein schlimmer Verdacht: Zündeten sechs Flüchtlinge in Düsseldorf ihre eigene Unterkunft auf dem Messegelände an?

    Die riesige Rauchsäule war am Dienstagmittag kilometerweit zu sehen. Die als Flüchtlingsunterkunft genutzte ehemalige Halle 18 auf dem Düsseldorfer Messegelände stand in Flammen.

    Scheiß Polizei, versucht gegen die Realität zu ermitteln.
    Es kann nicht sein, dass diese traumatisierten Schutzsuchenden vorsätzlich so etwas tun.
    Die Meldung verweist auf Chaos im Justizapparat. Man, oh heute Frau, hat es nicht mehr fertig gebracht, den Tatverdacht systemgerecht hin zu biegen.
    Die Amadeu Antonio Stiftung muss sich die Haare raufen, doch vielleicht ergibt sich auf hier noch eine Möglichkeit.

  57. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/eu-will-voraussetzungen-fuer-blue-card-lockern-14274287.html

    Die Blue Card könne damit einen wichtigen Beitrag leisten, um den Fachkräftemangel in der EU zu bekämpfen, argumentiert die Kommission. So fehlten etwa in der Telekombranche bis 2020 rund 756000 Fachkräfte.

    Im Gesundheitssektor seien es sogar eine Million.

    <<Wie die FAZ erst vor einiger Zeit berichtete, sind in Deutschland immer mehr MINT-Akademiker arbeitslos.

    Auch ist deutlich zu sehen, dass viele junge Hochqualifizierte nur in prekären Beschäftigungsverhältnissen zu niedrigen Löhnen arbeiten.

    Allein in Deutschland arbeiten 100.000 Ingenieure als Zeitarbeiter.

    In meinem Freundeskreis habe ich viele Absolventen, die trotz sehrt guter Abschlüsse solider Fachrichtungen und hunderter Bewerbungen arbeitslos sind.

    Andere sind leider dauerhaft als Praktikanten, Volontäre, Trainees oder kettenbefristet tätig. Die Voraussetzungen zur Zuwanderung über die BlueCard wurden schon mehrfach liberalisiert.

    So wurde das nachzuweisende Gehalt bereits mehrfach abgesenkt, was aber keine verstärkte Zuwanderung nach sich zieht, weil international mobile Hochqualifizierte nicht bereit sind, zu prekären Bedingungen und bescheidenen Gehältern zu arbeiten.

    Schließlich gibt es außerhalb der EU genügend attraktivere Zielländer — auch für deutsche Akademiker.<<

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/deutschland-und-frankreich-bekaempfen-radikalisierung-14272892.html

    Patrick Calvar, der Chef des französischen Inlandsgeheimdienstes DGSI, hat kürzlich davor gewarnt, das Phänomen der Radikalisierung in Europa zu unterschätzen.

    „Um ganz aufrichtig zu sein: Die Radikalisierung halte ich für 100-mal gefährlicher als den Terrorismus.

    Terrorismus bedeutet, dass wir getroffen werden, doch wir können standhalten.

    Aber diese schleichende Radikalisierung wird das profunde Gleichgewicht unserer Gesellschaft ins Wanken bringen, und das ist viel schwerwiegender“, sagte Calvar vor dem Verteidigungsausschuss der französischen Nationalversammlung.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/leere-fluechtlingsunterkuenfte-kosten-hessen-weiter-geld-14274260.html

  58. Am besten wäre, wenn die Schule nur die Mädchen zu dem Willkommensfest schickt, das haben sich die armen Rapefugees verdient, dieses Opfer sollte schon gebracht werde.

  59. Von 17 bis 19 Uhr soll die Kontaktbörse dauern, und auch für das leibliche Wohl soll gesorgt werden. Sind denn die Einladenden so strunzdumm oder so kulturunsensibel, daß sie nicht wissen, daß jetzt Ramadan ist und die Mehrzahl der jungen Asylantenmänner mohammedanisch, die zur Zeit vor 19 Uhr nichts essen dürfen?

    Oder ist mit „leiblichem Wohl“ sowieso schon etwas anderes gemeint ? ? ?

  60. „Die Polizei hat noch während der Löscharbeiten mehrere Personen festgenommen. Das gab die Polizei am Dienstagabend bekannt. Im Zuge der Ermittlungen vor Ort ergaben sich Hinweise auf derzeit sechs Verdächtige. Die tatverdächtigen Bewohner der Flüchtlingsunterkunft haben sich in der Halle aufgehalten. Alle sechs Männer wurden zur Vernehmung in das Polizeipräsidium gebracht. Zwei der Tatverdächtigen sollen 24 Jahre alt sein. Einer ist in Damaskus, der andere im Irak geboren. Zu den Personendaten der anderen Festgenommenen ist nichts bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

    Einer der beiden Männer wurde festgenommen, kurz nachdem er RP-Reporterin Sarah Biere Videomaterial aus dem Inneren der Halle angeboten hatte.“

    Letzter Absatz!

    Wie sind diese Freaks eigentlich drauf?

  61. Ich will keinen zu Nahe treten, aber kann es sein, daß in den westlichen Bundesländern, aber hauptsächlich in NRW nur noch Bekloppte gibt ???

    Obwohl, in Moritzburg bei Dresden soll jetzt neben ein Nudistencamp auch ein Lager für abgelehnte männliche Asylbewerber eröffnet werden, habe ich bei JF gelesen und habe Tränen, über die dort veröffentlichten Kommentare, gelacht.

    Ich weiß nicht, was man für Zeug in die Luft bläst, damit die Leute hier immer mehr
    verblöden … ?

  62. Das benachbarte Ausland hat auch schon den Schwefelgeruch vernommen:

    http://www.krone.at/Welt/D_Zuendeten_Fluechtlinge_ihre_eigene_Unterkunft_an-Polizei_ermittelt-Story-513929

    Schaden wird auf zehn Millionen Euro geschätzt
    Der Einsatzleiter der Feuerwehr schätzt den Schaden gegenüber der „Bild“ auf zehn Millionen Euro. In der nicht weit von der Düsseldorfer Messe entfernten Halle waren ausschließlich allein reisende Männer untergebracht, vor allem Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Afghanistan.
    Die Feuerwehr war gegen 12.35 Uhr alarmiert worden. Als die Löschzüge eintrafen, habe die rund 5000 Quadratmeter große ehemalige Messehalle komplett in Flammen gestanden, sagte ein Sprecher. Um 17.20 Uhr meldete die Feuerwehr nach stundenlangem Kampf gegen die Flammen: Das Feuer ist unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten werden aber noch bis in die Nacht andauern.
    Einige der Männer in der Unterkunft seien von dem Feuer im Schlaf überrascht worden, sagten Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes. Sie seien aber von Helfern rechtzeitig wachgerüttelt worden. In der Unterkunft waren nach Angaben der Stadt 282 Männer untergebracht. Nicht alle waren beim Ausbruch des Brandes dort.

    Und wer darf das wieder bezahlen!??

    Bitte auch beachten, dass einige Männer „im Schlaf überrascht wurden“. Das war mittags… Klar, dass man da nicht um 10 Uhr zum Deutschkurs kann…

  63. Video zu Großbrand Düsseldorf hier:
    http://www.focus.de/panorama/videos/fluechtlingsunterkunft-in-duesseldorf-grossbrand-aus-diesem-inferno-retteten-sich-130-menschen_id_5605116.html

    Man beachte die Nähe zum Flughafen DUS
    Foto hier:
    http://www.n-tv.de/panorama/Fluechtlingsunterkunft-in-Duesseldorf-brennt-article17878706.html

    So ein riesiger Brand ist bestimmt nicht von einem defekten Wasserkocher zum Teetrinken (kotz) ausgelöst worden.

    Der Anschlag auf Altstadt und den großen Verkehrsknotenpunkt U-Bahn-Halt Heinrich-Heine-Allee wurde ja verhindert.
    Die üben weiter…

  64. …erbitten wir eine Teilnehmerzahl, damit wir auch hinsichtlich Präservativen besser disponieren können…

    Der Förderverein, Abteilung ‚Tanz um das Goldene Kalb‘, der Max Ernst Gesamtschule…

    Wenn Sie kommen, liegen Sie goldrichtig…

  65. Coudenhove-Kalergi: „Ziel ist es, eine arabo-negroide Mischrasse mit einem IQ von maximal 85 in Europa zu züchten. Dafür bedarf es Einsprengseln der weißen Rasse.
    Diese Rasse ist zu dumm zum Denken, aber eignet sich immer noch für einfach Tätigkeiten“.

    Dann mal auf, Mädels.

    Wenn einem soviel „gutes“ widerfährt, das ist schon einen „ugga kackbar“ wert.

  66. Hallo, Ihr nichtsnutzigen, linksgrünen TeddybärklatscherInnen:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-viele-muslimische-migranten-sind-antisemitisch/13696190.html

    Viele muslimische Migranten sind antisemitisch

    Deutschland muss seine Werte verteidigen. Zur Integration der Migranten gehört die Bekämpfung des Antisemitismus. Vor der neuen Quelle des Judenhasses darf keiner die Augen verschließen. Ein Gastbeitrag. RABBINER ABRAHAM COOPER

    Und nun, Ihr linksgrünen Nichtsnutze, Ihr pädophilen VollpfostInnen, und nun?

    Seid Ihr nicht die wahren Nazis, Ihr linksgrünen Nichtsnutze?

  67. Tagesschau, zählen wir doch einmal mit: 1. Meldung Bombe in Istambul = Islam, 2. Regierung weist Erdowahns Kritk zurück = Islam, 3. Fucklinge auf Mittelmeer = Fucklinge / Islam, 4. EU will mit Herkunftsländern kooperien = Fucklinge / Islam, 5. Nato-Übung in Polen – endlich ein normales Thema! Mal sehen, ob der Großbrand in Düsseldorf noch kommt…

  68. #80 der feurige Pfeil der Rache (07. Jun 2016 20:05)

    Ich will keinen zu Nahe treten, aber kann es sein, daß in den westlichen Bundesländern, aber hauptsächlich in NRW nur noch Bekloppte gibt ???

    —————————————

    Kurze Antwort? Ja.

  69. Sammelunterkunft Köln-Bocklemünd – alle 11 Minuten verliebt sich hier ein Ficki-Ficki Moslem demnächst in eine deutsche Schülerin…

    Stiftung Warentest sagt: Qualität der Vergewaltigungen „gut“

  70. #88 alles-so-schoen-bunt-hier (07. Jun 2016 20:09)

    Wäre jetzt der Großbrand in Düsseldorf = Islam oder = rechtsradikaler, fremdenfeindlicher Anschlag?

  71. @#5 ossi46 (07. Jun 2016 19:17)

    Kann es sein, dass die feigen Eltern wie in Rotherham Angst haben, als Ausländerfeinde gebranntmarkt zu werden?

    Dann sollen sie halt zusehen, wie ihre Töchter vergewaltigt und ihre Söhne erschlagen werden.

  72. #80

    Ich will keinen zu Nahe treten, aber kann es sein, daß in den westlichen Bundesländern, aber hauptsächlich in NRW nur noch Bekloppte gibt ???

    Ich komme aus NRW und Sie haben beinahe Recht, die Mehrheit ist hier ganz sicher bekloppt.
    Was hier in den Städten vor allem im Ruhrgebiet abgeht spottet jeder Beschreibung, ich habe NRW schon lange innerlich aufgegeben, leider muss ich hier noch meine Brötchen verdienen.

  73. um den Unterhaltungswert hoch zu halten könnte doch die örtliche Schwulenszene mal eine Abordnung hinschicken, soll ja in Köln durchaus zahlreich sein

  74. Es ist Rammeldan, da dürfen Fickilanten sich nur an „minderwertigen Ungläubigen“ verlustieren.

    A propos Schwerst-Bereicherer und „verlustieren“: Schäfer und Ziegenzücher, bitte achtet auf das Wohl der euch anvertrauten Tiere.

  75. wäre doch schön wenn diese Sozialromantischen “ Refugees Welcome “ Freunde, und Bahnhofsklatscher sich mal so richtig von den angeblichen Flüchtlingen bekochen lassen, denn

    München: Flüchtlinge kaufen billiges Tierfutter für den eigenen Verzehr

    Viele Flüchtlinge kaufen inzwischen bei einem Katzen- und Hundefutterhandel in München kiloweise Fleisch ein, um es dann selbst zu essen. Das Kilo Fleisch ist ab 2,50 Euro erhältlich. Der Handel weist in Deutsch und in Englisch ausdrücklich darauf hin, dass die Ware für den menschlichen Verzehr nicht geeignet ist. Dennoch ist der Laden ein Geheimtipp für die Flüchtlinge.“Es besteht kein Gesundheitsrisiko für Mensch und Tier“, so eine Sprecherin des Kreisverwaltungsreferates. Die Verwendung des Fleisches liege nicht in der Verantwortung des Verkäufers. http://www.shortnews.de/id/1188929/muenchen-fluechtlinge-kaufen-billiges-tierfutter-fuer-den-eigenen-verzehr

  76. Persistierender Morbus Gutmenschhausen mit infauster Prognose.

    Wer seine Kinder aus ideologischer Verblendung heraus der Bestie zum Fraß vorsetzt,ist schwerkrank.
    Aber trotzdem voll schuldfähig.

  77. OT

    Gerade auf rtl duo wurde erklärt,.wie „fancy“ ramasahn ist und dass die Köche in den Heimen deswegen nachts arbeiten müssen. Der beste Vergleich war aber, dass man den R. Mit Fasenach quasi gleichsetzen kann
    Unfassbar!
    Aber,.die Unaufgeklärten werden das so schlucken

  78. Habe schon immer gewusst das Lehrer ein Verlegenheitsberuf ist.
    Sind alles Versager und Kriecher.

  79. Österreich erwägt Internierung von “Flüchtlingen”

    Die heutigen Äußerungen des österreichischen Innenministers Wolfgang Sobotka (ÖVP) im Ö1-Morgenjournal (ORF Radio) lassen aufhorchen:

    Wolfgang Sobotka unterstützt den Vorschlag seines Parteikollegen Sebastian Kurz zur Flüchtlings-Internierung, über den wir berichtet hatten: „Wer illegal versucht, nach Europa durchzukommen, soll seinen Anspruch auf Asyl in Europa verwirken“.

    http://unser-mitteleuropa.com/2016/06/07/osterreich-erwagt-internierung-von-fluchtlingen/

  80. Ficki Ficki Börse an einer Schule in Köln, warum wundert einem das nach der Sylvester Nacht oder dem Japan Tag nicht.
    Kontaktbörse aller Grünlinge und Gutmenschen.
    Grün wirkt.

  81. Wären meine Kinder in dieser Schule, würde ich die Schulleitund wegen Verletzung ihrer Fürsorge- und Neutralitätspflicht verklagen. Es ist ein ungeheuerlicher Vorgang, wie hier Kinder für politische Propagandaveranstaltungen missbraucht werden. Ich hoffe, dass dieser Skandal auch von der AfD thematisiert wird. Legt diesen linksrotgrün versifften Ideologen an den Schulen endlich ihr schäbiges Handwerk!

  82. #91 Eurabier (07. Jun 2016 20:11)

    spielt ja keine Rolle, wenn mal wieder gegen Rechts argumentiert wird dann wird natürlich jeder Flüchtelantenbrand dazugerechnet, ich muss jedesmal verzweifeln wenn wieder so ein Labberkopf um die Ecke kommt „xx-Flüchtelantenheime haben letztes JAhr gebrannt“ auf den Konter „wieviele wurden denn von den Bewohner abgefackelt wissen sie das auch Herr Linkeflitzpiepe“

  83. Warum nicht Begegnungen mit den F*lingen ermöglichen? Möglicherweise kann das erfahren der Realität einige wohlstandsverwahrloste, grünversiffte Willkommensklatscher frühzeitig geistig heilen! Tatsächlich ist es ja so, dass die zutiefst heuchlerischen Willkommensklatscher aus Wohngebieten wegziehen und ihre Kinder von den Schulen nehmen, sobald der Anteil von Ausländern zunimmt! Tatsächlich gibt es vielfach Schulen in Deutschland mit einem Ausländeranteil von 100%!

  84. Ficki-Ficki meets FKK:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/nudisten-club-will-keine-asylbewerber-als-nachbarn/

    In Moritzburg bei Dresden soll in direkter Nähe eines Nudisten-Camps ein Asylbewerberheim eröffnet werden. Trotz der Proteste der Naturisten wurde die 1,53 Millionen Euro teure Unterkunft gebaut, allerdings seien Maßnahmen geplant, um kulturelle Spannungen abzufedern, teilte das Landratsamt Meißen der JUNGEN FREIHEIT mit.

    „Wenn das ein Abschiebelager für junge Männer wird, wie man erzählt, werde ich nachts nicht mehr allein im Wohnwagen bleiben“, erregte sich eine Nackt-Camperin vergangene Woche gegenüber der Bild. Die Furcht der FKKler sei nicht unbegründet, warnte die Schatzmeisterin Petra Hoffmann vom Verein „Familiensport- und FKK-Bund Waldteichfreunde Moritzburg“. Spannungen durch unterschiedliche ethnische Lebenseinstellungen seien vorprogrammiert.

    Hoffmann und ihre FKK-Freunde wollen sich nicht vertreiben lassen und pochen auf das Gewohnheitsrecht: „Seit 1905 pflegen unsere über 400 Mitglieder als traditionelle Lebensart die Nacktkultur“, sagte Hoffmann. „Ich weiß nicht, ob es klug ist, gerade hier das Asylheim einzurichten.“

    Nach der Berichterstattung in dem Blatt seien manche Reaktionen auf die Befürchtungen des Traditionsvereins so negativ ausgefallen, daß Hoffmann sich nun nicht mehr öffentlich äußern wollte.

  85. …erbitten wir eine Teilnehmerzahl, damit wir auch hinsichtlich Präservativen besser disponieren können…

    Der Förderverein, Abteilung ‚Tanz um das Goldene Kalb‘, der Max Ernst Gesamtschule…

    Als Sonderprogramm steht das allseits beliebte Taharrush Game an. Motto: Wenn Sie kommen, liegen Sie goldrichtig…

  86. Köln wird langsam zum Gegenentwurf zu Dresden
    da scheint der Realismus komplett ad acta zu sein
    passt bloß auf das Die Euren Hennes vom F.C. nicht
    schächten.

  87. #83 Harpye

    „Die Feuerwehr war gegen 12.35 Uhr alarmiert worden. Als die Löschzüge eintrafen, habe die rund 5000 Quadratmeter große ehemalige Messehalle komplett in Flammen gestanden, sagte ein Sprecher. […]Einige der Männer in der Unterkunft seien von dem Feuer im Schlaf überrascht worden, sagten Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes. Sie seien aber von Helfern rechtzeitig wachgerüttelt worden.“

    Kannst Dir nicht vorstellen, wie sehr Drogen-Dealen, Kopftreten, Angrapschen und -tanzen, Messern und Saufen ermüden? Stelle ich mir auch sehr traumatisch vor, Minuten(!) vor dem Geldautomaten warten zu müssen um endlich das Taschengeld abheben zu können.

    Empathie ist, was Dir fehlt! In andere Leute hineinversetzen zu können.

  88. #47 hansdampf (07. Jun 2016 19:42)

    Tja was sagen den da die Eltern dazu?
    Also wenn kein Widerspruch kommt dann bestellt geliefert.

    Was sagen denn die Schülerinnen dazu? Haben die gar nix zu melden? Ach ja – ist klar – siehe Suren 4 Vers 34 und 2 Vers 223.

  89. Schildmaid oder lebende Gummipuppe, ein Drittes gibt es nicht

    Das Schicksal stellt die deutschen Frauen hier wahrhaft vor die Wahl oder um es mit Schillers Gessler zu sagen: „Der kann nicht klagen über harten Spruch, den man zum Meister seines Schicksals macht.“ Die deutsche Frau kann nun wählen, ob sie als Schildmaid an der Seite der Recken blutig mordend auf dem Schlachtfeld „um des Lebens süße Beute“ mit den fremdländischen Eindringlingen kämpfen möchte, um dann aus den Schädeln der erschlagenen Feinde nach Wikingersitte ihren wohlverdienten Met zu schlürfen oder ob sie sich von den Eindringlingen als lebende Gummipuppe mißbrauchen lassen will. Ein Drittes gibt es hier nämlich nicht und man kann auch nicht in das Sagenland Valinor entfliehen, um Krieg, Verzweiflung und Kummer zu entkommen. Freilich, daß einen als Frau das Schicksal vor diese Wahl gestellt hat, zu erkennen hängt natürlich wie immer vom Maß der geistigen Klarheit oder Umerzogenheit einer Frau ab. Doch wird diese Wahl den deutschen Frauen immer stärker ins Bewußtsein gerückt..

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  90. @ #102 Eurabier (07. Jun 2016 20:14)

    Das ist für die Teddybären!!!

    mich würde mal interessieren, ob der “ Kannibale von Rotenburg “ auch bei diesem Willkommensfest für die …. “ neuen Nachbarn “ willkommen wäre, der hätte bestimmt großen Heißhunger und Appetit mitgebracht

  91. Wäre ich der Vater eines dieser „aufgeforderten“ Schulkinder, so würde der Verfasser seinen zu Papier gebrachten Dreck seitenweise fressen. Solche Amateur-Zuhälter gehören sofort aus dem Schuldienst entfernt, denn sie geben die ihnen anvertrauten Kinder anderer Leute dem notgeilem Mob „zum Abschuss“ frei. Wie pervertiert sind solche dreckigen Knilche eigentlich, was geht in diesen kranken Hirnen ab? Herr des Himmels, was muß hier noch alles passieren bis das Volk endlich für die Wiederherstellung seiner heruntergekommenen, in den Staub getretenen Würde auf die Straße geht? Wer hier noch auf AfD und Pegida verächtlich herabschaut sollte wenigstens die Verantwortung für das Wohl seiner Kinder aufbringen und sie von solch abartigen „Begaffer-Kulturveranstaltungen“ fernhalten.

  92. Körperverletzung

    SONTHOFEN. Am Montag gegen 15:45 Uhr hielt sich in der Völkstraße, hinter dem dortigen Seniorenheim, eine Gruppe von drei jungen Männern auf. Als eine 15-jährige Schülerin vorbeiging, lief einer dieser drei direkt auf sie zu und fasste ihr an die Brust. Nachdem sie ihn weggestoßen hatte, versuchte er es noch einmal und wurde wieder abgewehrt. Anschließend schlug er ihr noch ins Gesicht und entfernte sich. Das Mädchen begab sich in das Seniorenheim und wurde dort wegen ihrer blutende Nase behandelt. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zur Sache machen können. Bei dem Täter soll es sich um einen jungen Mann mit dunkler Hautfarbe gehandelt haben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

    http://www.polizei.bayern.de/schwaben_sw/news/presse/aktuell/index.html/242765

  93. #120 Waldorf und Statler (07. Jun 2016 20:30)

    Der ist übrigens seit 2007 bei den Knastgrünen:

    http://www.welt.de/politik/article1377945/Meiwes-tritt-Gruener-Knastgruppe-bei.html

    Meiwes tritt „Grüner Knastgruppe“ bei Der zu lebenslanger Haft verurteilte Armin Meiwes interessiert sich für Politik. Er wurde aktives Mitglied der „Grünen Knastgruppe“. Die CDU im hessischen Landtag reagiert empört auf die Mitgliedschaft des Mörders in der grünen

    Antisemiten, Pädophile, Drogenabhängige, RAF-Aufbauhelfer, Mörder, KannibalInnen, Islamfreunde, wer so alles bei den Grünen ist!

  94. Auf Drängen der Schule sollen sich auch die Schüler und Schülerinnen in bestem muselmannischem Heiratsalter an einem „Willkommensfest“ direkt in der Sammelunterkunft der 18- bis 30-jährigen Männer beteiligen und neue Kontakte knüpfen.

    Wetten das wir da noch etwas hören werden!?

    Das endet dann so:

    Bonn

    Bei einer Willkommensparty für Flüchtlinge in Bonn soll es sexuelle Belästigungen gegeben haben. In einem Schreiben entschuldigt sich der Verein Refugees Welcome dafür, dass Frauen von Männern ungefragt angefasst worden seien.

    Trinkst Du noch oder fickst Du schon?!

    Bei einer Willkommensparty für Flüchtlinge in Bonn soll es sexuelle Belästigungen gegeben haben. In einem Schreiben entschuldigt sich der Verein Refugees Welcome dafür, dass Frauen von Männern ungefragt angefasst worden seien.

    Bonn.

    Bei einer Willkommensparty für Flüchtlinge auf dem Eventschiff Township in Bonn soll es sexuelle Belästigungen gegeben haben. Die Vorfälle sollen bereits am 7. November 2015 stattgefunden haben.

    Das geht aus einem Entschuldigungsschreiben des Vereins Refugees Welcome e. V. hervor, der die Party organisiert hatte. Darin heißt es unter anderem „Auf der Party wurden unserer Beobachtung nach diverse Frauen von Männern belästigt, ungewollt angefasst oder unangebracht angegangen. Dafür möchten wir uns als Mit-Veranstalter in aller Form entschuldigen.“

    Die Bonner Polizei wusste bislang nichts von den Übergriffen, einen Tag nach der Party sei nur ein Handtaschendiebstahl auf dem Schiff angezeigt worden. Inzwischen hat das Kriminalkommissariat 12 Ermittlungen aufgenommen und bittet Teilnehmer der Party oder Zeugen der Vorfälle, sich unter der Telefonnummer (0228) 150 zu melden.

    https://derkritischekommentator.wordpress.com/2016/01/07/trinkst-du-noch-oder-fickst-du-schon/

  95. Diese notorischeb Refugee-Welcome-Klatscher, und Kinderschänder wie diese Le(e)hrkörper der Max-Ernst-Gesamtschule, sind Mitverantwortlich, dass immer mehr Mädchen und Jungs von Rapefugees sexuell belästigt, vergewaltigt und in Zukunft wohl auch vermehrt getötet werden.

    Freiburg im Breisgau treibt auch wieder so ein dunkelhäutiger Ficki-Ficki sein Unwesen:

    Hirzbergstraße Di, 07. Juni 2016
    13-Jährige mit Messer bedroht – Mädchen kann flüchten

    Eine 13-Jährige wurde am Montagabend in der Hirzbergstraße von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht. Das Mädchen trat dem Mann in den Unterleib und konnte fliehen.

    Die Angehörigen der 13-Jährigen wandten sich am Montagabend an die Polizei. Das Mädchen war zwischen 19 und 19.30 Uhr zu Fuß in der Hirzbergstraße im Freiburger Stadtteil Oberau unterwegs, als es, in Höhe des Hauses Nummer 3, einem unbekannten Mann begegnete.

    Der Mann packte das Mädchen am Arm und bedrohte es mit einem Messer. Wie die Polizei mitteilt, verpasste die 13-Jährige dem Unbekannten einen Tritt in den Unterleib und konnte flüchten. Dabei verletzte sie sich leicht.

    Der Angreifer wurde durch das Mädchen folgendermaßen beschrieben:

    Etwa 30 bis 40 Jahre alt;

    muskulös;

    dunkle Haut und braune Haare;

    unrasiert; und

    bekleidet er mit einer dunklen Jeans und einer langärmeligen Jacke.

    Der Mann sprach eine dem Mädchen unbekannte Sprache.

    Die Polizei bitte Zeugen, sich unter 0761/882-4421 zu melden. Die Rufnummer ist rund um die Uhr erreichbar.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/13-jaehrige-mit-messer-bedroht-maedchen-kann-fluechten

  96. Brand Flüchtlingsheim in Düsseldorf

    Nationalitäten der Festgenommenen: Marokko, Algerien, Syrien und Irak

  97. Die dreitägige Bilderberg-Konferenz startet am Donnerstag in Dresden. Nun wurde neben den Teilnehmern auch die Themenagenda des Treffens bekannt gegeben. Aus Deutschland werden zahlreiche Entscheidungsträger anwesend sein. Neben den Ministern Ursula von der Leyen, Thomas de Maizière und Wolfgang Schäuble haben auch die Vorstandsvorsitzenden des Axel Springer-Verlages und ProSiebenSat.1 Media zugesagt. Gesprochen werden soll über Cyber-Sicherheit, China und natürlich über Russland.

    Da geht es um die Merkel-Nachfolge.

    – von der Leyen
    – de Maiziere
    – Schäuble

    sind im Rennen.

    Von der Leyen war bereits 2015 auf der Bilderberger-Konferenz.

    ——
    Auch auf der Teilnehmer-Liste:

    Der Bürgermeister von Rotterdam:
    Aboutaleb, Ahmed

    Kherbache, Yasmine (BEL),
    MP, Flemish Parliament

    Holland und Belgien werden die ersten islamischen Staaten in Europa sein.

    In Städten wie Rotterdam, Brüssel oder London wird jetzt schrittweise Viertel für Viertel die Scharia eingeführt

  98. also meine Kinder würden da nicht mitmachen !!!!!

    aber die wollen es ja so, die Blümchenschwenker .. lernen durch Schmerz …

  99. #128 Lady Bess (07. Jun 2016 20:38)

    Brand Flüchtlingsheim in Düsseldorf

    Nationalitäten der Festgenommenen: Marokko, Algerien, Syrien und Irak
    ————————–

    alles samt Lehrlinge der Berufsfeuerwehr ….

    war das Essen kalt ? gab es kein Sky oder Wlan ? Wetter ist ja top, daran kann es ja nun nicht gelegen haben.

    Wir bekommen plötzlich Menschen geschenkt ….


  100. Mulhouse
    Gruppenvergewaltigung an 14-Jähriger schockiert das Elsass

    Acht minderjährige Jugendliche sitzen im südelsässischen Mulhouse wegen Gruppenvergewaltigung eines 14 Jahre alten Mädchens seit Mittwoch in Polizeigewahrsam. Die Tat soll sich bereits am Mittwoch vor zwei Wochen im Keller eines Mietshauses im Stadtteil Coteaux ereignet haben.

    Das Mädchen wurde nach Angaben der Polizei von den acht Jungen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren abgepasst, als es vom Einkauf beim Bäcker zurückkam. Die Jungen sollen sie in den Keller gezerrt haben, wo sie sie offenbar schlugen und zum Oralverkehr zwangen.

    Einer der Jungs filmte die Gruppenvergewaltigung mit seinem Smartphone. Das Martyrium des Mädchens habe eineinhalb Stunden gedauert.

    Mädchen versuchte Selbstmord

    Die von dem Mädchen alarmierten Eltern erstatteten wenige Stunden später Anzeige bei der Polizei. Nach einem Selbstmordversuch ist die Jugendliche den Angaben zufolge zur Zeit in klinischer Behandlung.

    Am heutigen Donnerstag sollten die mutmaßlichen Täter, die anhand von DNA-Spuren und der Videoüberwachung identifiziert wurden, dem Haftrichter vorgeführt werden.

    http://www.bo.de/nachrichten/nachrichten-regional/gruppenvergewaltigung-14-jaehriger-schockiert-das-elsass

  101. #125 Lady Bess (07. Jun 2016 20:36)

    Exklusiv Flüchtlingsheim in Düsseldorf: Verdächtiger prahlt mit Video von den Flammen

    http://www.express.de/duesseldorf/exklusiv-fluechtlingsheim-in-duesseldorf–verdaechtiger-prahlt-mit-video-von-den-flammen-24187430
    ————–

    Das Interessanteste steht auf Seite zwei des Artikels:

    Das Motiv: Unzufriedenheit mit der Unterkunft

    „Wir wollen unsere Rechte, wir wollen besser leben“, sagten die jungen Männer unserem Reporter.
    […]
    Erst vor zwei Wochen brannte es

    Erst vor drei Wochen hatte ein Bewohner eine Matratze angezündet, es blieb bei leichtem Sachschaden.

    Prügeleien zwischen Arabern auf der einen und Iranern und Afghanen auf der anderen Seite waren fast an der Tagesordnung.

    Die Security-Leute im Heim sollen überwiegend auch Iraner gewesen

    Laut einiger marokkanisch-stämmiger Flüchtlinge hätten sie gestern Morgen die Araber absichtlich nicht zum Ramadan-Frühstück geweckt. Daraufhin sei der Plan mit der Brandstiftung geschmiedet worden.

    „Weil wir hier einfach nur weg wollten“, wie ein Bewohner erzählt.

  102. Wie wäre es denn, wenn man die Ficklinge bei „www.elitepartner.de“ anmeldet?

    „Für Akademiker und Singles mit Niveau“!

  103. Der Spruch „der würde seine eigene Großmutter verkaufen“ galt bisher als stärkster Ausdruck für die Verkommenheit einer Person.
    Man muss ihn leider aktualisieren.

  104. Früher sagte man dazu verkuppeln und Verkuppeln wurde sogar in Strafe gestellt. Heute pflegt man dazu zu sagen: „Kontakte knüpfen“. Also ran an die Burschen nach dem Motto: „Frisch fromm fröhlich und frei“.

  105. #135 Rheinlaenderin (07. Jun 2016 20:50)

    #125 Lady Bess (07. Jun 2016 20:36)

    Exklusiv Flüchtlingsheim in Düsseldorf: Verdächtiger prahlt mit Video von den Flammen

    http://www.express.de/duesseldorf/exklusiv-fluechtlingsheim-in-duesseldorf–verdaechtiger-prahlt-mit-video-von-den-flammen-24187430
    ————–

    Das Interessanteste steht auf Seite zwei des Artikels:

    Das Motiv: Unzufriedenheit mit der Unterkunft

    „Wir wollen unsere Rechte, wir wollen besser leben“, sagten die jungen Männer unserem Reporter.
    […]
    Erst vor zwei Wochen brannte es

    Erst vor drei Wochen hatte ein Bewohner eine Matratze angezündet, es blieb bei leichtem Sachschaden.

    Prügeleien zwischen Arabern auf der einen und Iranern und Afghanen auf der anderen Seite waren fast an der Tagesordnung.

    Die Security-Leute im Heim sollen überwiegend auch Iraner gewesen

    Laut einiger marokkanisch-stämmiger Flüchtlinge hätten sie gestern Morgen die Araber absichtlich nicht zum Ramadan-Frühstück geweckt. Daraufhin sei der Plan mit der Brandstiftung geschmiedet worden.

    „Weil wir hier einfach nur weg wollten“, wie ein Bewohner erzählt.
    ————————–

    raus aus unserem Land mit diesem Abschaum !!!!!!

    Frau Merkel, wir kriegen Sie !!!!!

  106. @ #122 Eurabier (07. Jun 2016 20:34)

    Antisemiten, Pädophile, Drogenabhängige, RAF-Aufbauhelfer, Mörder, KannibalInnen, Islamfreunde, wer so alles bei den Grünen ist!….

    scheint alles auf den Karieremacher, Parvenü und neuen “ Joker “ der Grünen, Anton Hofreiter zuzutreffen

  107. #89 Eurabier (07. Jun 2016 20:07)

    Hallo, Ihr nichtsnutzigen, linksgrünen TeddybärklatscherInnen:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-viele-muslimische-migranten-sind-antisemitisch/13696190.html

    Viele muslimische Migranten sind antisemitisch

    Deutschland muss seine Werte verteidigen. Zur Integration der Migranten gehört die Bekämpfung des Antisemitismus. Vor der neuen Quelle des Judenhasses darf keiner die Augen verschließen. Ein Gastbeitrag. RABBINER ABRAHAM COOPER

    Und nun, Ihr linksgrünen Nichtsnutze, Ihr pädophilen VollpfostInnen, und nun?

    Seid Ihr nicht die wahren Nazis, Ihr linksgrünen Nichtsnutze?

    Zur Untermauerung:

    „Es war eine relativ spontane Idee“, sagte der Berliner zu BILD. „Aus Solidarität mit den in Deutschland lebenden Juden, die in den vergangenen Tagen und Wochen antisemitischen Übergriffen ausgesetzt waren und sind, habe ich an meinem Auto zwei kleine Fan-Fähnchen befestigt. Ein schwarz-rot-goldenes und ein israelisches mit dem Davidstern“. Mit seinem so geschmückten Opel fährt Walde am Montag um die Mittagszeit von Britz nach Neukölln-Nord zu einem Termin bei der AOK. Ab dem Bahnhof Neukölln erntet er nicht nur irritierte Blicke, sondern wird an Ampeln beschimpft.
    ➡ „Juden*schwein, Mörder, Wichser… es war alles dabei“, sagt der DGB-Angestellte. Aus mehreren nachfolgenden Autos wird er gefilmt oder fotografiert. An einem Fußgänger-Überweg bespucken mutmaßlich türkische oder arabische Jugendliche sein Auto. „Wäre die Ampel nicht auf Grün gesprungen, hätten sie mir die Fahne abgerissen“. In der Karl-Marx-Straße sieht Walde Geschäfte mit T-Shirts mit Aufdrucken wie „Free Palestine“. Andere Motiv-Shirts zeigen Kinder mit Kalaschnikow oder Landkarten ohne Israel. „Die Aufrufe zur Vernichtung Israels haben mich sehr betroffen gemacht“, sagt der DGB-Veranstaltungsmanager. „Es ist Irrsinn, was sich im Moment hier abspielt„. Walde engagiert sich seit Jahrzehnten gegen Rechtsextremismus. „Das ist eines meiner Schwerpunktthemen“, sagt der 53-Jährige, der in seiner Freizeit bei der SPD-Jugendorganisation „Die Falken“ tätig ist. Aus dem Ehrenamt ergab sich der Kontakt zu Partnerorganisationen in Israel.

    https://www.google.de/search?q=andre+walde+berlin+israelfahne&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=KRtXV9-bNMjTUbLZgtgB

  108. „… ‚Wir wollen unsere Rechte, wir wollen besser leben‘, sagten die jungen Männer unserem Reporter. Die weiteren vier Verdächtigen stammen aus Marokko, Algerien, Syrien und Irak. Sie sollen am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden … Laut einiger marokkanisch-stämmiger Flüchtlinge hätten sie gestern Morgen die Araber absichtlich nicht zum Ramadan-Frühstück geweckt. Daraufhin sei der Plan mit der Brandstiftung aufgekommen …“

    http://www.express.de/duesseldorf/exklusiv-fluechtlingsheim-in-duesseldorf–verdaechtiger-prahlt-mit-video-von-den-flammen-24187430

  109. Da wird sich doch sicherlich auch noch ein Kondomhersteller finden, der für dieses Schülerinnen-Ficki-Ficki-Treffen genügend bunte Kondome spendet.

    Und die Firma Steiff (was für ein passender Name) spendet ein paar Teddybären.

  110. Hoffentlich wird da nicht dem einen oder anderen jungen Schüler von einem der „jungen Männer“ die Freundin ausgespannt. Das müsste ja eine ziemlich heftige Enttäuschung für z. B. einen 16-jährigen sein.

    Davon abgesehen: Wie verblödet (und in letzter Konsequenz absolut verantwortungslos!!!) müssen einige Lehrer, vor allem die Schulleitung, eigentlich sein?!

    Hier werden Gesellschaftsexperimente auf allen Ebenen durchgeführt, von deren Fortgang und wahrscheinlichen Ausgang viele keinen blassen Schimmer zu haben scheinen, TROTZ ALLER WARNZEICHEN!

  111. #61 FanvonMichaelStürzenberger

    Ich kann das gut verstehen. Als ich gestern nach einem Kurzurlaub bei focus nur die Schlagzeilen überflog (Gauland, AfD, wieder Gauland, Nazis, Pro Flüchtlinge usw.) war ich so bedient dass ich den Laptop direkt wieder ausgestellt habe.

    Und wenn ich dann so einen Bericht wie oben lese, der davon handelt, dass eine Schulleiterin ihre Schüler den Fickilanten bewusst aussetzen will kriege ich komplett die Krise.
    Es wird immer schlimmer in diesem Land.

  112. #133 Rheinlaenderin (07. Jun 2016 20:50)

    #125 Lady Bess (07. Jun 2016 20:36)

    Exklusiv Flüchtlingsheim in Düsseldorf Berlin:

    „Wir wollen unsere Rechte, wir wollen besser leben“, sagten die jungen Männer unserem Reporter.

    Seltsam, komisch ihre angeblichen „Rechte“ kennen sie. Was ist mit den Pflichten???

    Deutschland lässt sich am Nasenring durch die Manege führen:

    8 Minuten Video + + ANSEHEN + + TEILEN! + + Wie die ?#?GRÜNEN? in ?#?BERLIN? Millionen Euro an Steuern verschwenden, um ?#?ILLEGALE? in der ?#?Gerhard_Hauptmann_Schule? seit Jahren zu verstecken. Und die haben doch tatsächlich einen „Vertrag“ mit denen geschlossen, der den illegalen ?#?Migranten? ?#?Taschengeld? und ?#?Sozialhilfe? sichert? UNFASSBAR!

    https://www.facebook.com/Eckleben/videos/1751476575093192/

    https://www.youtube.com/watch?v=IHJNiT6KCyA&feature=share

  113. #11 Lepanto2014 (07. Jun 2016 19:25)

    Speed dating – a rapefugee to go. Das entspannt die Situation am Kölner Hbf.
    ****************************************
    Wenn dieser Spruch von Ihnen stammt, Hochachtung! z.Z. für mich der Spruch des Tages.

    Mann sollte gleich etwas weiter denken und die Kontaktbörse in einen der nahegelegenen Swinger Clubs verlegen.

  114. Wer hat denn dieses vor Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehlern strotzende Pamphlet verfasst?
    Hoffentlich keine DeutschlehrerIn-Rix-RIXIN (ist das gendermäßig so korrekt? Ich tu mich damit doch so schwer…)! Welchen Schulabschluss hat denn der/die fleißige SchreiberIn-rix? Das FLACH-abitur?
    Das Merkelregime importiert alles, was in der Ostzone schlecht war (das wenige Gute geht verloren.
    Die Despotin war ja damals für Agitation und Propaganda zuständig und kannte die Paraden auf der Stalinallee.
    Dies hier ist damit vergleichbar. Was kommt als Nächstes? Ernteeinsatz, auf dass die neuen Herren frisch gebackenes Brot essen können, während sich die deutsche Hart4-Kartoffel nur „Harry“ aus der Tüte leisten kann?

  115. @ Lady Bess, Nr. 144
    “ Laut einiger marokkanisch-stämmiger Flüchtlinge hätten sie gestern Morgen die Araber absichtlich nicht zum Ramadan-Frühstück geweckt. Daraufhin sei der Plan mit der Brandstiftung aufgekommen …““
    Das rechtfertigt natürlich Brandschatzung und Mord.
    Was deren Rechte sind, sehen sie, wenn sie die Augen zumachen. In Artikel 16a Absatz 2 GG steht ganz klar, dass die hier gar keinen Asylanspruch haben, es sind Illegale, die nach Hause müssen.
    Wer das neueste Smartphone hat, sollte doch in der Lage sein, den Wecker einzustellen? Wie benehmen die sich denn hier? Geweckt werden? Bude putzen? In welcher Irrenanstalt bin ich denn hier?
    Als ich als Zivi in der Pflege gearbeitet habe, gab es auch einen islamischen Kollegen, der den Nachtdienst immer fragte, ob er ihn wecken könne. Einige haben das tatsächlich gemacht! Nur unsere Gisela hatte die Courage zu sagen: „Bin ich bescheuert? Ich bin doch nicht der Weckdienst eines erwachsenen Mannes, der muss selber sehn, wie er sein Leben auf die Reihe bekomt!“

  116. An alle Welcome-Klatscher und rot-grün hirngewaschenen Lehrer:

    Bei ca. 20 % der Flüchtlingsdarsteller im besten wehrfähigen Alter soll es sich um militärisch ausgebildete IS-Terroristen und ähnliche kriegserfahrene Kämpfer handeln.

    Man erkennt sie nicht, weil sie Order haben sich westlich zu kleiden und ihre Bärte abzunehmen.

  117. Es ist immer gut eine Faxnummer anzugeben.
    Ich verschicke keine emails, die sind mit einem Klick weg.
    Für Telefaxe gilt das Gleiche wie für Briefe, die müssen angenommen, registriert und abgeheftet werden.
    Und sie werden auch gelesen.

    Und da ja heute alles eine Flat ist kosten Telefaxe ja nichts.

    dara2007

  118. Als Reaktion auf gegen das Volk stattgefundene Vollflutung mit Drittweltlern kann man nur eines machen – alles ablehnen, was auch nur im Ansatz damit zu tun hat.

  119. Nachdem Schulleiterin Katharina Heuckmann sich für die Probe aufs Exemple bereitgestellt hat, kann man nach entsprechenden Erfahrungsberichten die Angelegenheit mit neuen Perspektiven betrachten.

  120. #154 Midsummer (07. Jun 2016 21:30)

    An alle Welcome-Klatscher und rot-grün hirngewaschenen Lehrer:

    Bei ca. 20 % der Flüchtlingsdarsteller im besten wehrfähigen Alter soll es sich um militärisch ausgebildete IS-Terroristen und ähnliche kriegserfahrene Kämpfer handeln.

    Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht.
    Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern. Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch (mit englischen Untertiteln) erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen. Als Zeichen ihres Übertritts zum einzig wahren Glauben sollen weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt werden. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen. Bis zum Abend hängen an den meisten Häusern weiße Laken, wo sie fehlen, stürmen IS-Kämpfer, vielfach unterstützt von türkischen und arabischen Jugendlichen und Mitgliedern der Antifa die Häuser und massakrieren die wehrlosen Bewohner. Die Leichen werden meist grausam verstümmelt auf die Straßen geworfen.
    Jubelnd nimmt die Menschenmenge vor dem Reichstag die Ansprache des selbsternannten Kalifen von Europa auf und immer stärker bestürmen die Belagerer das Parlament, bis die Türen schließlich nachgeben. Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet. Da die Abgeordneten von B90/die Grünen und die Linken schon frühzeitig über die Revolution informiert waren, befinden sich glücklicherweise nur noch Mitglieder von CDU und SPD im Reichstag. Mehrere Brände werden in den Büros gelegt, am späten Abend steht das gesamte Gebäude in Flammen. Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden (aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer). Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Merkel setzt sich ins nahe Polen ab und bittet die dortige Regierung um politisches Asyl, sie sei schließlich polnischer Abstammung und könne deshalb auf eine besondere Fürsorge des polnischen Staates rechnen. Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne. Zwei Wochen später berichtet das paraguayische Staatsfernsehen über die Ankunft Merkels in ihrem neuen Wohnort, einer großzügigen Hazienda in der Nähe von Asunción. In einem Interview erklärt Frau Merkel, daß der neue Kalif illegitim sei und daß sie sich auch weiterhin als die Kanzlerin aller Menschen in Deutschland verstehe.
    Deutschland, oder vielmehr das Gebiet, das einmal Deutschland hieß, steht nun vollständig unter der Kontrolle des IS, die eingeborene Bevölkerung hat sich weitgehend in ihr Schicksal ergeben oder ist in die Wälder geflohen. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus. Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Einzig die osteuropäischen Staaten wehren sich in einer großen Militärkoalition gegen den muslimischen Zugriff, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verbliebenen Staaten zwischen dem IS und dem wiedererstarkten Russland zerrieben und aufgeteilt werden.
    Die USA und alle außereuropäischen Staaten haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen und nehmen keine Bürgerkriegsflüchtlinge auf. Präsident Trump erklärt, das Beispiel Europas zeige, daß es keine gute Idee sei, Flüchtlingen in großer Zahl Asyl zu gewähren. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten.

    Quelle: Gefunden im Kommentarbereich von http://www.pi-news.net

  121. Man kann nur hoffen, dass die Eltern genug Zivilcourage und Selbstbewusstsein haben, ihre Kinder nicht auf dem Präsentierteller zu legen.

    Und zum Termin: hoffentlich fliegt die Veranstaltung der Schule gewaltig um die Ohren. An einem Freitag im Ramandan wollen die Verantwortlichen den Jungmännern ein Musikangebot machen? Das ist aber eine miese Willkommenskultur, die direkt von den Refugees geahndet werden solle.

  122. Wenn schon eine Begegnung mit „Refugees“ sein muß, dann bitte mit gleichaltrigen – und nicht mit 19-30jährigen! Was soll der Quatsch?

  123. Nachtrag: Daß es sich ausschließlich um Männer handelt, macht die ganze Sache viel zwiespältiger. Was soll ein 30jähriger Asylant denken, der auf eine Schulfeier mit lauter jungen Mädchen eingeladen wird??

  124. Eine Ficki-Ficki-Prty für Jungmohammedaner mitten im Ramadan.
    Auf solche Idee können nur hirnverbrannte deutsche Pädagogen kommen. Und Sozialingenieurx…

  125. Ich schlage vor, dass die Ficklinge aus Afrikanien und Muselmanien mal ein paar Hooligans „kennenlernen“ …

  126. Wie ich das entartete Gutmenschentum hasse.
    Das entartete, entfesselte Gutmenschentum gehört insgesamt einer Endlösung (eventuell Psychiatrie) zugeführt.
    Soviel vollverblödete politische Korrektheit kann doch mit normalen Verstand gar nicht kompatibel sein.

  127. Voll-Nazi-Willkommensfest!
    An einem Freitag im Ramadan wird am Nachmittag den armen dehydrierten Flüchtlingen ein Sportfest aufgezwungen, anschließend Musikdarstellung (haram)und für das leibliche Wohl dann wohl noch Grillbratwürste, Nackensteaks und Schweinshaxe vor Sonnenuntergang bis 19.00 Uhr. Das ganze von Lehrerinnen und Gumschen geleitet.
    Das ruft nach „Demo gegen rechts!“
    Wie kulturell unsensibel manche Gumschen doch sein können, schämt euch!

  128. @ Erika Muller, Nr. 163
    „Was soll ein 30jähriger Asylant denken, der auf eine Schulfeier mit lauter jungen Mädchen eingeladen wird??“
    Ob es „Verhaltensregeln“ für die SchülerInnen gibt, die auswendig zu lernen sind?
    Werden Stoffkäfige verteilt, damit sie sich zünftig verhüllen? Werden Kleidervorschriften erlassen? ich würde bei dem Thema dran bleiben!
    Kann doch nicht sein, dass die neuen Herren „irritiert“ werden, wenn da 15-jährige Püppies in Hotpants ankommen! Mädchen ab 9 Jahren sind Ehefrauen, sagt der Prophet, damit der Mann nicht gegen seinen Willen in Versuchung gerät und die Kontrolle verliert, haben die „Ehefrauen“ ab neun Jahren eine Stoffwindel zu tragen.
    Statt Mathe kann man dann Kopfwindel-Wickeln leeren…

  129. jetzt im ramadan ist für die arsch-hoch-beter ficki-ficki tagsüber ohnehin verboten. also kein grund zur panik!

    PS. IHR habt dieses merkelweib selbst gewählt. also bitte nicht raunzen!

  130. Krank, einfach krank. Man kann nur hoffen, dass die Eltern Sturm laufen und den Direktor dieser Gesamtschule in die Wüste jagen.

  131. #73 sportjunkie (07. Jun 2016 20:00)

    Find ich gut, wenn Gutmenschen Erfahrungen machen werden..???

    —————

    Warst Du auch in Ippendorf heute?
    Der Laden war ja voll, aber ich glaube nicht einer mit meiner Einstellung zum Thema 🙁
    Habe ich so nicht erwartet!

  132. Polizei beendet schwere Auseinandersetzungen

    Bei tumultartigen Auseinandersetzungen in einer Nacht sind in einer Flüchtlingsunterkunft in Sinsheim (Landkreis Rhein-Neckar-Kreis) mehrere Menschen verletzt worden.

    Zunächst waren am Montagabend etwa 100 Flüchtlinge unterschiedlicher Nationalitäten in einen ersten Streit verwickelt. Nur durch massiven Polizeieinsatz konnte dieser beendet werden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein Mensch wurde am Kopf schwer verletzt, andere erlitten leichte Verletzungen.

    In der Nacht zum Dienstag musste die Polizei dann zu einer weiteren Auseinandersetzung mit bis zu 40 Beteiligten erneut anrücken. Die Beamten waren mit mehr als 20 Streifenwagen im Einsatz.

    http://www.t-online.de/regionales/id_78045076/polizei-beendet-schwere-auseinandersetzungen.html

  133. Eine Umvolkung kann nicht gelingen,wenn sich die Rassen dann nicht auch noch paaren.
    Wenn man dazu noch bedenkt, daß es schon häufig bei solchen Veranstaltungen zu Übergriffen gekommen ist,ist dieses Einladung einfach nur widerlich.
    Wahrscheinlich soll ein Gruppenzwang aufgebaut werden,damit das „Frischfleisch“ sich dieser Veranstaltung ja nicht widersetzen kann…
    Nun es bleibt jedem selber überlassen ob er sich an diesem „Russisch Roulette“ beteiligen möge,allerdings heisst es ja auch so treffend.
    Wie bestellt, geliefert…

  134. Passt mal schön auf, was denen passiert, die nicht bei dieser linken Sauerei mitmachen wollen! Natürlich wird sich das auf die Noten und den Umgang auswirken! Das ist schließlich der Sinn des Schulzwangs: Erziehung im Sinne des jeweiligen Regimes! Das ist pure Gesinnungsschnüffelei und Sanktionierung derer, die nicht mitziehen wollen. Die Stasi läßt grüßen. Das glauben doch selbst diese Hackfressen von LehrerInnen nicht, dass tausende von SchülerInnen und Eltern ihre Ansichten teilen und nichts dringlicher wünschen als sich – onanistisch, sich selbst beweihräuchernd, herabzubeugen um beim „integrieren zu helfen“! (Dieser Integrierungszwang ist doch das rassistischste überhaupt!)
    Vielleicht können die LehrerInnen, die da in Köln blutjunge Mädchen sexuell ausgehungerten Arabern zuführen wollen sogar wegen Kuppelei, Zuhälterei, Nötigung, Verletzung der Obhutspflicht o. Ä. dran genommen werden. In Hamburg gabs ne Schule, da haben die BeamtInnen der Schule, die SchülerInnen – ohne die Eltern auch nur zu fragen – an den Staatssender NDR für Geld vermietet. Für Krimis!
    In die Scheißschule, in die unser Kind zwangseingeschult wurde und deren linkes Dreckslehrerpack denkt, die ihnen mit Gewalt zugeführten Kinder sind so ne Art Geiseln, sollten unsere Kinder Staffellauf machen und Sponsoren suchen und anbetteln um für „Flüchtlinge“ zu sammeln. Auch die Eltern durften mitlaufen, weil das für die „kids dann noch motivierender wäre“. Ich bin motiviert zu einigem, sage aber hier nicht wozu.

  135. 5 ossi46

    Kann es sein, dass die feigen Eltern wie in Rotherham Angst haben, als Ausländerfeinde gebranntmarkt zu werden?

    Vielleicht wollen sie auch einfach nicht von ihren ‚guten‘ Kindern als ‚Nazis & Faschisten‘ beschimpft werden und einfach wenigstens pro forma so etwas wie eine halbwegs erträgliche Stimmung in den eigenen vier Wänden aufrechterhalten…

  136. Ein gravierender Grund, sein Kind von dieser Schule abzumelden!
    Ich hoffe, das tun viele Eltern, wenn sie noch bei Verstand sind!

  137. 167 dude durden

    Soviel vollverblödete politische Korrektheit kann doch mit normalen Verstand gar nicht kompatibel sein.

    Ist es ja auch nicht.

  138. 162 Erika Müller

    Wenn schon eine Begegnung mit „Refugees“ sein muß, dann bitte mit gleichaltrigen – und nicht mit 19-30jährigen! Was soll der Quatsch?

    Was ‚der Quatsch‘ soll? Hooten-Plan in aller Öffentlichkeit … das soll der Quatsch!

  139. Wer sich schon immer ein niedliches Schokobaby gewünscht hat, kann es sich jetzt machen lassen! Letzte Gelegenheit!

  140. 123 Eurabier

    Die CDU im hessischen Landtag reagiert empört auf die Mitgliedschaft des Mörders in der grünen …

    Soo…? Die ‚CDU‘ reagierte ‚empööört‘?? Na, da muß ich doch beim nächsten Mal glatt die ‚CDU‘ wählen … bei sooo viel Standfestigkeit…

    😆 😆

  141. 192 si vis pacem…

    Letzte Gelegenheit!

    Also, da gehen unsere Ansichten definitiv auseinander: Ich glaube nicht, daß das schon die letzte Gelegenheit war…

    😥

  142. 99 sophie

    Persistierender Morbus Gutmenschhausen mit infauster Prognose.

    Wer seine Kinder aus ideologischer Verblendung heraus der Bestie zum Fraß vorsetzt,ist schwerkrank.
    Aber trotzdem voll schuldfähig.

    Besonders dem letzten Satz schließe ich mich voll und ganz an. ABER: Wer sollte die anklagen, beurteilen, verurteilen…? In dem Bereich, der früher mal als ‚Westdeutschland‘ bezeichnet wurde (was so schon seit Ewigkeiten nicht mehr zutrifft) ist doch mittlerweile – besonders in den sogenannten ‚Karnevalshochburgen‘ – flächendeckend jeglicher Verstand in Urlaub. Und es wurde keine Nachricht gefunden, ob und gegebenenfalls ‚wann‘ er noch mal zurückzukehren gedenkt.

    😥 😥

  143. 82 aba

    Hat die Schulleiterin umgeschult auf Puffmutter ?
    Oder ist sie naturbegabt ?

    Naturgeil! Das heißt ’naturgeil‚, nicht ’naturbegabt‘.

  144. 78 Riverphoenixdeep

    … und die Mehrzahl der jungen Asylantenmänner mohammedanisch, die zur Zeit vor 19 Uhr nichts essen dürfen?

    Oder ist mit „leiblichem Wohl“ sowieso schon etwas anderes gemeint ? ? ?

    Dreimal dürfen Sie raten. Müssen Sie aber eigentlich nicht … – es werden noch Wetten angenommen…

    😥 😥 😥

  145. 74 M.-B.

    Wie sich die Zeiten ändern….

    Das Entscheidende ist wohl eher das Ausmaß (die Quantität ist hier die Qualität) und die Geschwindigkeit.

  146. 61 FanvonMichaelStürzenberger

    … ich werde nämlich langsam aber sicher echt krank. An der Seele…

    Tja. Da haben Sie noch vor sich was die Mehrheit (im Westen) offensichtlich schon hinter sich hat.

  147. 200 JJ

    Eine „Einladung“ kann man ausschlagen! Punkt!

    Richtig. Muß man aber nicht…

    😥

  148. 50 Athenagoras

    Auch diese „Damen“ hätten gerne mal etwas Warmes im Bauch

    Zieeeeht euch waaarm an … zieeeeht euch waaarm an … deeeenn die Kääälte … greift den Daaarm an!

    😆

  149. 29 Hedwig

    Ich bin mir aber sicher: Die Rechnung kommt, früher oder später!

    Früher oder später? Mhh … würde sagen: Nach ziemlich genau 9 Monaten!

    😥

  150. Ebenfalls Köln:

    Zündorfbad in Köln-Porz
    Festnahmen! Vier Rumänen begrabschen mehrere Mädchen

    Köln

    Vier rumänische Jungen haben am Sonntagnachmittag im Porzer Zündorfbad mehrere Mädchen sexuell belästigt!

    Die 10, 13, 14 und 17 Jahre alten Halbstarken begrabschten die Mädchen im Außenbecken und auf der Rutsche, „oberhalb der Badebekleidung“, wie die Polizei mitteilte.

    Die Opfer gingen sofort zum Bademeister, der wiederum die Polizei verständigte. Die vier miteinander verwandten Rumänen wurden von den Beamten vor Ort gestellt. Sie wurden zur Polizeiwache gebracht und anschließend in die Obhut der Eltern des 10- und 17-jährigen Brüderpaares übergeben.

    Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

    http://www.express.de/koeln/zuendorfbad-in-koeln-porz-festnahmen–vier-rumaenen-begrabschen-mehrere-maedchen-24180510

    Köln-Zündorf Mädchen (12) in dieser Wasserrutsche begrapscht – sechs Festnahmen

    Köln

    Die Polizei Köln hat Sonntagnachmittag (6. März) sechs Männer (45, 24, 23, 22, 19, 17) vorläufig festgenommen, nachdem mehrere Kinder angegeben hatten, im Zündorfer Schwimmbad unsittlich berührt worden zu sein.

    Gegen 14.30 Uhr hatte sich ein Kind (12) an den Bademeister (45) gewandt und angegeben, von einem Mann (45) unsittlich berührt worden zu sein.

    Zum Tatzeitpunkt hielt sich das Mädchen mit Freunden im Bereich der Rutsche auf, als plötzlich mehrere Männer am Ende der Rutsche einen „Stau“ verursachten.

    Die 12-Jährige gab an, hier von dem Tatverdächtigen oberhalb der Badebekleidung berührt worden zu sein.

    Während sich der Bademeister um das erschrockene Kind kümmerte, ergaben sich Hinweise, dass möglicherweise weitere Kinder durch die vorläufig Festgenommenen belästigt worden waren. Diese Vorfälle konnten bisher nicht bestätigt werden.

    Die Bademeister hielten die aus Afghanistan, Syrien und Irak stammenden Männer fest, bis die eintreffende Polizei die Verdächtigen vorläufig festnehmen konnte. Sie sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Nach EXPRESS-Informationen sind fünf der sechs Männer Asylbewerber, die nicht in Köln untergebracht sind. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, die Polizei sucht Zeugen.

    Der Porzer CDU-Stadtbezirksvorsitzende Walter Reinarz verurteilt die Taten:

    Den jungen Mädchen und den Eltern sagen wir unsere volle Unterstützung zu. Es ist gut, dass die Täter sofort durch die Polizei festgenommen worden sind. Dies zeigt, dass unsere Sicherheitssysteme funktionieren. Wir erwarten von der Kölner Justiz, dass die Täter schnell und nachhaltig zur Rechenschaft gezogen werden und schnell abgeschoben werden. Vom Schwimmbadbetreiber, der Kölnbäder GmbH fordern wir ein kurzfristig umzusetzendes Maßnahmenpaket, dass derartige Übergriffe für die Zukunft vermeiden hilft.

    http://www.express.de/koeln/koeln-zuendorf-maedchen–12–in-dieser-wasserrutsche-begrapscht—sechs-festnahmen-23681514

  151. 28 Autobahn

    Können Sie erklären, worin sich das „Bedingungslose Grundeinkommen“ aus Sicht eines F*lings von den Asyl-Sonder-Leistungen unterscheidet?

    Es heißt anders.

  152. 11 Lepanto2014

    Speed dating – a rapefugee to go. Das entspannt die Situation am Kölner Hbf.

    Tja. Das erinnert denn doch fatal an eine ‚berühmte‘ Post von Wagner

    Wir Bürger haben eine gemeinsame Pflicht. Wir müssen das Böse besiegen.

    Wir müssen die Nazis ausrotten aus unserem Leben. Sie gehören nicht zu uns.

    Nicht zu unserem Cappuccino, zu unserem Coffee to go, Schaufenster-Bummeln. Nicht zu unserem rapefugee-to-go

    Ein schönes Hemd kaufen, zum Italiener gehen.

    Mille grazie.

    http://www.bild.de/news/standards/franz-josef-wagner/post-von-wagner-braunes-terror-pack-20982594.bild.html

    Das ist unser Leben. Der Nazi-Terror ist nicht unser Leben.

  153. Na da würd ich doch mal gerne wissen ob die initiatoren dieser schwachsinnigen Idee IHRE Töchter dahinschicken damit sie bereichert werden…
    oder IHRE Söhne zum Birne weich treten…

    Wenn das stattfindet ist am nächsten Tag das Geheule gross und es gibt ein paar geheilte Gutmenschen mehr 😉

  154. Dass minderjährige Einheimische im Asyllager dem mohammedanischen Ficklingsmob zugeführt werden, kann wahrscheinlich nur ein minusmenschliches Pädogagen-Herz erdenken.

    Welch hinterfotzige Terrorstrategie des verkommenen Leerkörpers! Alles, um ja die „neuen Nachbarn“ mit bunter Gastfreundschaft auf anderer Menschen Kosten zu beglücken. Alles, um ja die eigene Landsleute ins Leid zu drücken.

    Und das schlimmste, die meisten Kinder gehen den Arschlöchern auf den Leim, denn sie wissen es nicht besser, und viele Eltern ebenfalls, denn sie wollen es nicht besser wissen. Zumindest von letzteren sollen dann bitte keine Beschwerden kommen: Wer seine Kinder zu solchen „Festen“ schickt, ist selbst Schuld.

    Wer aber der Drecksau hinterm Leererpult die Meinung geigt, hat gewonnen:
    – „Haben Sie denn etwas gegen solch wunderbare Feste gelebter Toleranz und Willkommenskultur?“
    – „Nein, im Moment leider nicht zur Hand. Aber zuhaus, da habe ich gegen solche Feste und solche Leerer einen guten Axtstiel. Kommen Sie vorbei, ich zeig ihn Ihnen gerne …“

    Nur Spaß. Keine Gewalt. Ist kein Lösung. Islam ist Frieden. Einfach die Gören nicht zu solchem bunten Totentanz schicken. Andere darüber informieren. Und auch nicht zum EM-Rudelglotzen. Oder alleine in den Park. Oder nächstens auf die Straße. Die alten Zeiten sind vorbei. Vorsicht ist besser als Nachsicht!

  155. @ Fan von Michael Stürzenberger, Nr. 61
    „ich werde nämlich langsam aber sicher echt krank. An der Seele…“
    Nicht doch, Liebes! Wir brauchen jeden Mann und jede Frau. Ich wäre letztes Jahr angesichts des „Flüchtlings“stroms selbst fast die Wände hochgegangen, diese Ohnmacht war nicht auszuhalten.
    Gut, dass es Gleichgesinnte gibt – in Politik und hier auf PI. Der beißende Spott eines Eurabier oder Babiecas erfrischende Kommentare, die klaren Ansagen vom Tiefseetaucher oder Dativ, und , und und…
    Dies und mein Engagement im wahren Leben haben mir über manche Klippe geholfen, denn weil ich Deutschland liebe und mir Dummheit und Falschheit körperliche Schmerzen bereiten, könnt ich oft die Wände hochgehen! Auch wenn meine Nase/NäsIn vielleicht nicht jedem passt, ich bin super froh über PI (solange wir noch „dürfen“).

  156. Da wünscht man sich die gute alte Zeit zurück.

    § 180. Wer gewohnheitsmäßig oder aus Eigennutz durch seine Vermittelung oder durch Gewährung oder Verschaffung von Gelegenheit zur Unzucht Vorschub leistet, wird wegen Kuppelei mit Gefängniß bestraft; auch kann auf Verlust der bürgerlichen Ehrenrechte, sowie auf Zulässigkeit von Polizei-Aufsicht erkannt werden.

    § 181. (1) Die Kuppelei ist, selbst wenn sie weder gewohnheitsmäßig noch aus Eigennutz betrieben wird, mit Zuchthaus bis zu fünf Jahren zu bestrafen, wenn

    1. um der Unzucht Vorschub zu leisten, hinterlistige Kunstgriffe angewendet worden sind, oder
    2. der Schuldige zu den Personen, mit welchen die Unzucht getrieben worden ist, in dem Verhältniß von Eltern zu Kindern, von Vormündern zu Pflegebefohlenen, von Geistlichen, Lehrern oder Erziehern zu den von ihnen zu unterrichtenden oder zu erziehenden Personen steht.

    (2) Neben der Zuchthausstrafe ist der Verlust der bürgerlichen Ehrenrechte auszusprechen; auch kann auf Zulässigkeit von Polizei-Aufsicht erkannt werden.

  157. Köln- ach was solls, wenn dort etwas passiert wird die Polizei schon genügend Wasserwerfer auffahren lassen…
    …gegen die, die anschließend dagegen auf die Strasse gehen!

  158. Wie schon andere Kommentatoren angemerkt haben: Im Moment haben diese moslemischen Helden ihren Ramadan mit täglichen hemmungslosen Fressgelagen erst ab Sonnenuntergang.

    Während dieser verschämten staatlichen Kontaktbörse, also zwischen 16 und 19 Uhr, ist also nichts mit leiblichem Wohl, und zum angekündigten Sporttunier werden die geschwächten Typen auch keinerlei Lust haben. Da planten also mal wieder völlig weltfremd-naive Gutmenschen.

  159. Der EXPRESS schreibt:

    #http://www.express.de
    Erst vor zwei Wochen brannte es

    Erst vor drei Wochen hatte ein Bewohner eine Matratze angezündet, es blieb bei leichtem Sachschaden.

    Prügeleien zwischen Arabern auf der einen und Iranern und Afghanen auf der anderen Seite waren fast an der Tagesordnung.

    Die Security-Leute im Heim sollen überwiegend auch Iraner gewesen sein.

    Laut einiger marokkanisch-stämmiger Flüchtlinge hätten sie gestern Morgen die Araber absichtlich nicht zum Ramadan-Frühstück geweckt. Daraufhin sei der Plan mit der Brandstiftung geschmiedet worden.
    „Weil wir hier einfach nur weg wollten“, wie ein Bewohner erzählt.
    Ziel erreicht, wenn auch mit unterschiedlichem Ausgang: Die beiden mutmaßlichen Täter gingen in Polizeigewahrsam, die anderen Bewohner wurden auf andere Heime verteilt.

    Das braucht nicht weiter kommentiert zu werden.

  160. § 180 Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger

    (1) Wer sexuellen Handlungen einer Person unter sechzehn Jahren an oder vor einem Dritten oder sexuellen Handlungen eines Dritten an einer Person unter sechzehn Jahren1.

    durch seine Vermittlung oder

    durch Gewähren oder Verschaffen von Gelegenheit

    Vorschub leistet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Diese Frage wirft sich auf.

  161. Zwangsverheitung und Zwangsverpaarung mit den schwarzbunten, inzestiösen Gestalten. Wenn das kein weiterer, massisver Angriff auf einheimische Männer ist, den jetzt diese Schule weiterführt. Eingeläutet durch die Silvesterspiele. Schließlich muss man endlich gezielt damit anfangen, den IQ drastisch zu senken.

  162. Einige vertrocknete Lehrerinnen können den Gang-Bang wohl kaum noch abwarten………..
    Kein Ihh-Schlamm in Deutschland

  163. Soviel Dummheit für eine Schule. man kann es überhaupt nicht Glauben wie bekloppt diese Lehrerdeppen sind.
    Staatlich geförderte Fummelveranstaltung. Was muss nur in diesen kranken Hirnen abgehen. Nachdem was in Köln und anderswo passiert ist, ist es erstrecht nicht zu kapieren. Scheinbar sind die drei vertrockneten Hühner die in der Schule was zu sagen haben etwas Rollig. Dann sollen sie zum Ball der einsamen Herzen gehen.

  164. @#39 badeofen
    „Viele der Flüchtlinge kennen sich mit der hiesigen Badekultur nicht aus, können nicht gut oder gar nicht schwimmen.“

    Viele der Flüchtlinge können auch nicht gut oder gar nicht fliegen – vielleicht sollte man Ihnen eine Flugschanze bauen, ich würd‘ sogar ehrenamtlich mithelfen und beim „Eröffnungsfliegen“ vor Ort sein!

  165. Jetzt wollen sie schon die Schülerinnen den F-lingen direkt anbieten. Widerlicher geht es kaum. Was haben denn Teenager mit 30-Jährigen Männern zu schaffen!? Mit denen sollen die zwangsweise feiern? Geht’s noch?

  166. Jetzt ist es auch nicht mehr so schlimm, kein Gedränge mehr, und da langt ab jetzt „EINE SCHWANZLÄNGE ABSTAND“.

    Na also, erst war es eine ARMLÄNGE, nun ist „ALLES IN BESTER ORDNUNG“, vielleicht kommen ja auch noch die 1000 geschändeten Frauen, „ZUR VERSÖHNUNG“ und dann machen die noch ein bisschen RINGELPITZ OHNE ANFASSEN, um den POLITISCH KORREKTEN ABLAUF ZU FILMEN UND IN DEN MEDIEN DIE NEUE WILLKOMMENSKULTR
    MEDIAL AUSZUSCHLACHTEN, natürliche nur mit „AUSGESUCHTEN EROBERERN.

  167. #186 Lady Bess (07. Jun 2016 22:55)

    UNFASSBAR! DRK ENTLÄSST HUNDERTE FLÜCHTLINGSHELFER

    https://mopo24.de/nachrichten/drk-entlaesst-hunderte-fluechtlingshelfer-69400

    „Wir wollten etwas Gutes tun, haben uns über die Grenze der Belastbarkeit engagiert“, sagt eine gelernte Erzieherin aus Döbeln. „Private Freizeit war kaum planbar, das Familienleben wurde arg belastet. Und jetzt werden wir weggeworfen wie ein benutztes Tempotuch.“
    **********************************************
    LIEBE ERZIEHERIN AUS DÖBELN,
    SEIEN SIE FROH, DASS IHRE „SCHÜTZLINGE“ IHNEN NICHT AUCH NOCH ZUM DANK EINEN AAL IN DIE REUSE GESTECKT HABEN… SO KANN ES EINEM GEHEN, DER OHNE ANGELSCHEIN ANGELN GEHT!
    GUTMENSCHEN WERDEN HALT AUSGENUTZT, ALSO WEITERSAGEN!!! ABER DALLI-DALLI!
    H.R

Comments are closed.