alkUnter Merkels Gästen scheint es zwei Sorten Problemfälle zu geben: Die abstinent lebenden Islam-Gläubigen, die sich bei persönlichen Problemen blitzartig dem IS anschließen. Und die weniger Islam-Gläubigen, die sich von ihrem Taschengeld in rauen Mengen Alkohol reinziehen. Einige frische Einzelfälle, die es in die Presse schafften:

Freising: Polizeibekannter Asylbewerber mit 4 Promille zur Ausnüchterung ins Klinikum gebracht

Wochenblatt:

Ein amtsbekannter Asylbewerber wurde am 25.07. gegen 18.00 Uhr von Kunden eines Supermarktes in der Bahnhofstraße dabei ertappt, als er drei Flaschen Bier mitgehen lassen wollte. Der Mann floh, konnte aber von der herbeigerufenen Streife schnell ausfindig werden. Nachdem der Asylbewerber allerdings aufgrund seiner hochgradigen Alkoholisierung permanent ohnmächtig zu werden drohte, organisierten die Beamten einen Krankenwagen, der den Dieb ins Klinikum Freising zur Behandlung und Ausnüchterung brachte.

Freising: Pakistaner trinkt Whisky und rammt Landsmann Messer in den Bauch

Wochenblatt:

Nur der sofortigen Hilfe eines Notarztes und einer Not-OP im Freisinger Klinikum hat ein Pakistaner (29) sein Leben zu verdanken. Ohne, hätte er den Angriff eines Landsmannes (40) mit einem Messer nicht überlebt. […]

Ein Blick zurück: Wir schreiben den 2. Februar 2016. Es ist etwa 20.45 Uhr, als das Opfer und der Hauptangeklagte auf dem Gelände einer Freisinger Asylbewerberunterkunft zum x-ten Male aneinandergeraten. Sie streiten, schreien sich an. Dann soll der 40-Jährige laut Staatsanwaltschaft ein Messer mit einer Klingenlänge von 11,5 Zentimeter gezogen und es seinem Opfer in den Oberbauch gerammt haben. […]

Der Stich hat das Zwerchfell und die rechte Herzkammer verletzt. Ohne sofortige ärztliche Versorgung wäre Schwerverletzte bald gestorben. Zum Prozessauftakt gaben die Verteidiger Patrick Schladt und Dr. Thomas Krimmel für den Messerstecher eine kurze Erklärung ab. Dieser räume sowohl den Streit, als auch den Messerstich ein und bedauere den Vorfall. Der Stich sei aber keinesfalls mit Tötungswillen geführt worden. […]

Verteidiger Dr. Martin Paringer erklärte im Namen des Mitangeklagten, dass man vor dem Streit Whisky getrunken habe. Beim Messerstecher wurden nach der Tat rund 1,2 Promille festgestellt. Am frühen Abend habe es dann Streit gegeben. Der schaukelte sich hoch und so ergab eins das andere. […] Der Prozess soll am Mittwoch, 27. Juli, fortgesetzt werden.

Quedlinburg: Besoffener Asylbewerber zerschlägt Bad

Goslarsche Zeitung:

Heute Nacht um 2.00 Uhr wurde in der Außenstelle Quedlinburg der Zentralen Aufnahmestelle für Flüchtlinge (ZAst) gemeldet, dass ein Asylbewerber „ausrastet“ und eine Badeinrichtung zerschlägt. Der 28-jähriger Afghane wurde alkoholisiert und aggressiv angetroffen und musste zur Verhinderung weiterer Straftaten mit körperlicher Gewalt aus dem Badbereich gebracht werden. Aufgrund seiner selbst zugefügten Verletzungen wurde ein Rettungswagen angefordert. Die medizinische Behandlung erfolgte vor Ort, eine weitere Versorgung war nicht notwendig. Nachdem sich der Beschuldigte beruhigte erfolgte die Verlegung in die ZASt nach Halberstadt.

Indischer Asylbewerber schläft seinen Rausch auf der Straße aus – und wird von Mann auf dem Weg zur Arbeit überfahren

WAZ:

Die Staatsanwaltschaft hat Medienberichte dementiert, wonach der für einen Flüchtling tödliche Unfall auf der Kreuzung Frohnhauser/Mülheimer Straße vermeidbar gewesen wäre. Als ebenso unzutreffend bezeichnete die zuständige Staatsanwältin Elke Hinterberg die Meldung, dass gegen den 34-jährigen Ford-Fahrer, der den 20-jährigen Inder aus dem Flüchtlingsheim an der Hatzperstraße am Morgen des 12. Dezember 2015 überrollte, bereits eine Anklage wegen fahrlässiger Tötung vorbereitet werde. […]
Drei Monate nach dem tödlichen Unfall hatte die Polizei das Geschehen mit ungewöhnlich hohem Aufwand so detailgetreu wie möglich nachgestellt, um Antworten auf die nach wie vor offenen Fragen zu bekommen: Wäre der Tod des jungen Mannes vermeidbar gewesen, nachdem er stark betrunken auf die Straße gefallen und dort liegengeblieben ist? Oder trifft den Autofahrer, der in seinem Ford auf dem Weg zur Arbeit war, am Ende gar keine Schuld, weil er bei den eingeschränkten Lichtverhältnissen den Hilflosen in seiner dunklen Kleidung auf der nassen Straße nicht so rechtzeitig hätte sehen können, dass es nicht zur Kollision hätte kommen müssen? Mit einer abschließenden Bewertung, so Hinterberg, sei in den nächsten Wochen zu rechnen.

Schuld an dem Tod des 20-jährigen Inders ist nicht der Fordfahrer, der an einem Dezembermorgen brav zur Arbeit fuhr, sondern eine uns blindlings ins Chaos steuernde Kanzlerin. Zu allem Überfluss wird nämlich unser sauer verdientes Steuergeld in offenbar nicht geringem Umfang von „Flüchtlingen“ für Alkohol verprasst – wenn man den Alkohol überhaupt bezahlt. Germoney – ein Schlaraffenland für all jene, die „ein besseres Leben“ wollen…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

104 KOMMENTARE

  1. Hier noch eine Ergänzung, die die „Qualitätspresse“ in Deutschland „übersehen“ hat:;

    Flüchtlinge gestehen Badewannen-Mord in Salzburg

    Sie haben ihn gefesselt, geschlagen und gewürgt bis er tot war – zwei Syrer gestanden den Mord an jenem 30-jährigen Mann, der in der Nacht auf den 10. Juli tot in der Badewanne in seiner Wohnung in der Salzburger Elisabethstraße aufgefunden wurde. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte die Polizei die beiden 19-Jährigen in Unterkünften in Puch bei Hallein bzw. Thalgau verhaften.

    „Nach einem kurzen Gespräch haben sie ihr Opfer überwältigt“, berichtet Polizeidirektor Franz Ruf. Die 19-Jährigen fesselten den 30-Jährigen mit dem Klebeband an Händen und Füßen, wickelten zusätzlich noch einen Gürtel um die Beine. Immer wieder schlugen sie auf den Serben ein, prügelten regelrecht den Code für die Bankomatkarte (ob sie damit erfolgreich Geld beheben konnten, ist noch unklar) aus ihm heraus. Einer der Täter gab zu, das Opfer so lange gewürgt zu haben, bis es starb.

    Anschließend legten sie den leblosen Körper in die Badewanne und ließen Wasser ein. Um Spuren zu verwischen, schütteten sie Waschmittel, Duschgel und Shampoo dazu. Weil der Stöpsel undicht war, fanden die Beamten die Leiche später in der leeren Wanne. Der Vater hatte zuvor Alarm geschlagen, weil sich sein Sohn nicht mehr gemeldet hatte.

    Die 19-Jährigen durchwühlten die gesamte Wohnung. „Es herrschte ein Chaos, sie warfen alles auf den Boden“, so Oberst Karl-Heinz Pracher vom Landeskriminalamt. Das Duo stopfte Kleidung, Schuhe, einen Rasierer, einen Föhn und zwei Handys in Müllsäcke. Zeugen beobachteten die Täter – einer von ihnen hat einen auffälligen „Wuschelkopf“ – beim Abtransport.
    Die 19-Jährigen durchwühlten die gesamte Wohnung. „Es herrschte ein Chaos, sie warfen alles auf den Boden“, so Oberst Karl-Heinz Pracher vom Landeskriminalamt. Das Duo stopfte Kleidung, Schuhe, einen Rasierer, einen Föhn und zwei Handys in Müllsäcke. Zeugen beobachteten die Täter – einer von ihnen hat einen auffälligen „Wuschelkopf“ – beim Abtransport.

    Der Flüchtling wurde am 13. Juli am Bahnhof in Freilassing festgehalten und nach Österreich zurückgeschoben. Er sei versehentlich in den falschen Zug gestiegen, gab er an. Die deutschen Behörden übermittelten den Österreichern Bilder der erkennungsdienstlichen Behandlung. Auf diesen Fotos trug der „Wuschelkopf“ die Kleidung des Opfers, das ergab ein Abgleich mit Aufnahmen des Serben. Bei Recherchen im Netz fanden die Ermittler weitere Bilder, auf denen der Verdächtige das Gewand des Getöteten trug.

    Aufgrund des eindeutigen Tatverdachtes gegen die beiden Syrer wurden diese in der Nacht auf Mittwoch schließlich festgenommen. Sie sind beide geständig. Auch als sie gestellt wurden, trugen sie die Kleidung des Opfers. Unwohl fühlten sie sich dabei aber nicht: „Ist ja eh gewaschen“, antworteten sie eiskalt auf Nachfrage der Ermittler. Jetzt sitzen sie in der Justizanstalt Puch-Urstein.

    , http://www.krone.at/oesterreich/fluechtlinge-gestehen-badewannen-mord-in-salzburg-taeter-in-haft-story-521903

  2. Wenn man in Indien eine Kuh Anfahrt, ist man dran. Die sind da heilig. Hier sind es nicht die Kühe, die heilig sind, sondern….

  3. #1 Bernhard v…

    ist echt heftig! von diesem Mord wird in keiner Zeitung berichtet! Nur die Krone berichtet davon!

    beim drecks ORF berichtet man über diese Verbrechen auch nur so am Rande.

    Aber wehe ein jugendlicher malt rosa Hakenkreuzchen an die Wand ………

  4. moment! Seit wann haben Inder Anspruch auf Asyl? Krieg in Indien? seit wann? ab und zu knallts im Kaschmir,aber das geht uns nen Scheissdreck an! unfassbar,sowas!

  5. Diese Leute brauchen keinen Alkohol, denn sie sind schon von ihrer „Mission“ besoffen.
    Kommt dann noch Alkohol dazu, sind sie völlig unberechenbar!
    Man sieht sie überall: mit glasigen Augen, im Dreier- oder Viererverbund irrlichtern sie durch die Städte, glotzen Frauen nach, grinsen, und man sieht schon an ihrer Mimik, daß sie über uns lästern, uns wer-weiß-was an den Hals wünschen, uns verfluchen.
    Ein Land, das seinen Feinden Tür und Tor öffnet – gibt es das sonst noch irgendwo auf der Welt?

  6. …meine persönliche Erfahrung:

    als ich unlängst zur Eröffnung des „FORUM MITTELRHEIN“ kurz nach 9 Uhr am Morgen in KOBLENZ dort anwesend war kam mir ein völlig besoffener Afrikaner mit Bierflasche in der Hand entgegen… lief am Sicherheitsdienst vorbei -der sich NICHT traute einzuschreiten- obwohl der Schwarze eine qualmende Zigarette in der Hand hielt…

    Nach meinem Eindruck war das ein „Flüchtling“…

  7. Diese Leute brauchen keinen Alkohol, denn sie sind schon von ihrer „Mission“ besoffen.
    Kommt dann noch Alkohol dazu, sind sie völlig unberechenbar!
    Man sieht sie überall: mit glasigen Augen, im Dreier- oder Viererverbund irrlichtern sie durch die Städte, glotzen Frauen nach, grinsen, und man sieht schon an ihrer Mimik, daß sie über uns lästern, uns wer-weiß-was an den Hals wünschen, uns verfluchen.
    Ein Land, das seinen Feinden Tür und Tor öffnet – gibt es das sonst noch irgendwo auf der Welt?

    wir brauchen diese Herzspezialisten und Atomphysiker,hast du dem Ferkel nicht richtig zugehört gestern? schäm dich!

  8. Freibier für Ficklinge!

    Und eine Freifahrt zur Mutti.
    Ficklinge ins Kanzleramt.

    Meet and Greet bei Angela

  9. Nach Überzeugung der Bundesregierung und vieler Deutschen,handelt es sich in allen Fällen um schützenswerte und wichtige Persönlichkeiten.

    Sind diese Personen schon in ihren Heimatländern von der Gesellschaft unterdurchschnittlich bewertet worden,scheißegal,in D. werden diesen Leuten die Teppiche ausgerollt.
    Dazu stiehlt man den Bürgern dieses Landes das gemeinsam erwirtschaftete Volksvermögen,um es einem Konfetti-Regen gleich,über den Invasoren zu verstreuen.

    Wer diese Schwachköpfe hier als Fachkräfte herbei halluziniert,gehört in die Geschlossene!

  10. Das sich die Bundesregierung über die Sicherheitslage im Lande überhaupt keine Gedanken macht, belegt die Tatsache, dass man Islamisten in Polizei und Bundeswehr „integrieren“ will. Einen kleinen Vorgeschmack, was in solch einem Fall passiert, kann man gerade im Handesblatt lesen:

    Razzia in Hildesheimer Moschee | Mutmaßliche Salafisten vermutlich vorgewarnt

    Monatelang bereitete die niedersächsische Polizei einen Schlag gegen mutmaßliche Salafisten vor. Doch musste alles ganz schnell gehen, weil die Verdächtigen möglicherweise vorgewarnt waren.

    Quelle: Handelsblatt

    Ich unterstelle keinem rangniederen Polizisten, dass er diese Politik der Bundesregierung mitträgt/befürwortet, aber wer das Einsickern von trojanischen Pferden politisch fordert und vollzieht, der gefährdet nicht nur die innere Sicherheit, sondern auch das Leben und die Gesundheit der beteiligten Polizeibeamten. In solch einem Job muss man Vertrauen zum Kollegen haben. Dieses nun aufkeimende Mißtrauen wird zu einer Zersetzung des Zusammenhaltes innerhalb der Polizei führen. Schlimmstenfalls zu einer regelrechten Auflösung mit verheerenden Folgen für uns Bürger.

    Keine Musel in BW und Bundeswehr! Stoppt die trojanischen Pferde und Schläfer. Die Vorboten der Wehrkraftzersetzung sind schon erkennbar.

  11. Vorige Woche meinte ein Bekannter zu mir, ihm werde ganz schlecht, wenn er die Schwarzen, in jeder Hand ein Sixpack Bier, durch „ihr Freiluft Puff Deutschland“ tänzeln sehe!

  12. Das Geschilderte kann man in jedem SM beobachten; z.B. somalisch/eritreeisch anmutende Fl.in unserer Kleinstadt, die kartonweise Billigbier wegschleppen.
    Soviel zum Alkoholverbot im Islam!
    Schon früher sah ich Türken, die sich ganz ungeniert am SB- Schweinefleisch bedienten!
    Eigentlich logisch, denn wie könnten die sich teures Rind oder Lamm leisten?

  13. Achtung,die sich hier aktuell exzessiv dem Alkohol Zuwendenden,werden sich oftmals später, radikal dem Islam zuwenden.Nach der Läuterung wird das Nachthemd angezogen und der Bart wächst.

    Habe dies während meines 10-jährigen Aufenthalts in arab. Ländern nicht selten erlebt,diese Leute leben oftmals in Extremen.

  14. OT

    Abstimmen!

    Runterscrollen.

    http://www.haz.de/

    Flüchtlingspolitik

    Ja, Deutschland schafft das. (133)

    28%

    Nein, Merkel ist mit ihrer Politik gescheitert. (332)

    70%

    Ich befasse mich gar nicht mit dem Thema. (8)

    2%

  15. Alkohol und islamischer Terrorismus sind überhaupt keine Gegensätze. Selbst die Top-Terroristen haben gerne gebechert.

    Die normale Entwicklung läuft so: islamischer Kleinkrimineller, Trinker, Versager erkennt, daß etwas falsch läuft in seinem Leben, und wendet sich blitzartig dem verbrecherischen Kern seiner „Religion“ zu. Da kann er nämlich alles machen, was er schon immer wollte – nur mit einem guten Gewissen und der Bewunderung der Mohammedaner.

  16. Merkel und ihre Arschriechenden CDU-Schlappschwänze schaffen Deutschland ab und das Volk schaut zu.

  17. Wettervorhersage: leicht bewölkt mit gelegentlicher Bombenstimmung und plötzlich auftretenden Einzelfällen ….

  18. wenn man sich so umschaut, kann man das Leben in Deutschland bald nur noch im Suff ertragen.

    Schweinefleisch und Alkohol gehört bei vielen Moslems zum Leben dazu, auch wenn sie es nicht zugeben.

  19. Prosit, wohl bekomms. Einerseits ist es ja löblich, wenn die sich Mit C2 selber abschaffen wollen. Allerdings kostet das wieder Lebertransplantationen. Und, sie werden dadurch noch dümmer als sie eh schon sind. Mir ist es lieber, die liegen besoffen rum, bereichern sich gegenseitig oder werden mit Fahrzeugen „touchiert“.
    Ob man über einen Hirschfänger nachdenken sollte?

  20. #12 WIEN 1683 (29. Jul 2016 08:26)

    Achtung,die sich hier aktuell exzessiv dem Alkohol Zuwendenden,werden sich oftmals später, radikal dem Islam zuwenden.

    Sehr richtig und auch sehr wichtig, wird nämlich immer unterschätzt.
    Im Islam lebt kaum einer vom ersten Tag an so, wie es ihm sein Irrglaube vorschreibt.

    Vor allem junge Männer sind es von Kleinauf gewöhnt, alles zu dürfen. Schon als Kinder hatten sie Narrenfreiheit.

    Sie saufen, huren herum, vergewaltigen, auch in ihren Heimatländern. Alles Todsünden laut Koran; warum fürchten die sich nicht ?

    Ganz einfach: weil Allah groß ist und gütig, steht ja auch im Koran. Er kann alles vergeben. Und tut es auch.
    Fast alle werden später zu absolut regeltreuen Moslems, der eine früher, der andere später, sei es Druck von der Familie oder durch sozialen Druck (Freundeskreis).

    Wer nur einige Zeit absolut korankonform lebt, dem verzeiht der gütige Blutgott Allah alles.
    Wer es schnell haben will, muß nur zur Hadsch (der Pilgerreise nach Mekka) antreten.
    Danach ist er so rein und sündenfrei wie ein Neugeborenes.

    Allah ist nicht nur der größte Listenschmied. Er hat auch für seine Anhänger in jeder Situation und Lebenslage ein Hintertürchen offen gelassen.

  21. OT: Seit wir überall da, wo sie nicht hingehören, in userer Gesellschaft Frauen haben, funktioniert in weiten Bereichen nichts mehr wie es soll. Die deutsche Polizei mit ihrem bewusst weiblichen Ansatz – Samthandschuhe, bloß keine Gewalt, dafür jede Menge Verständnis und Toleranz – nimmt längst keiner mehr ernst. Es ist inzwischen fast normal, dass sich Personen aus gewissen Kulturkreisenbei der Festnahmne oder auch nur bei der Feststellung ihrer Personalien der Staatsgewalt widersetzen. Die Polizei genießt in Deutschland keinen Respekt mehr. Als Folge werden Polizisten immer häufiger Opfer von Gewalt, und es gestaltet sich für die Einsatzkräfte zunehmend schwer, Straftäter nicht nur festzusetzen sondern Befreiungsversuche durch Komplizen zu verhindern.
    Frauen haben ihre Kompetenzen in anderen Bereichen; im Polizeidienst machen sie die Arbeit der Ordnunsmacht vermutlich eher schwerer, als sie ohnehin schon ist.

    http://www.freiezeiten.net/marokkaner-wir-schlitzen-euch-auf

  22. #5 Birgit (29. Jul 2016 08:08)
    ….
    Ein Land, das seinen Feinden Tür und Tor öffnet – gibt es das sonst noch irgendwo auf der Welt?
    —————————
    JA,leider auch in Norwegen.
    War vorgestern in Bergen,gestern in einer weiter nördlich gelegenen Kleinstadt.

    Das Bild das Gleiche,feixende arab. Jugendliche,Neger und Kopfwindel-Trägerinnen allerorten.Die Reaktion der Norweger ähnlich teinahmslos,aber auch ähnlich verärgert bis sehr verärgert die Meinung über das Invasions-Desaster.

    Gestern vor einem kleinen Supermarkt mitten im einsamen Hochland ein Auto mit dtsch. KFZ,ausgestiegen sind 3 Araber,breitschultrig und Einer mit Moh. Bart.
    Was zum Merkur machen 3 Araber mit einem von „Buchbinder“ geliehenen KFZ mit Euskircherner Nr. dort??
    Wandern (?),Fischen (?),ich lach mich schlapp.

    Die Regierung (nicht willens) und die Geheimdienste sind nicht mehr in der Lage,unsere Sicherheit zu garantieren,D. wird schrittweise abschmieren.

    Deshalb muß die AfD schon jetzt (bis 2017) die absolute Mehrheit erzwingen,was durchaus möglich ist.

  23. #22 Falkenhorst (29. Jul 2016 08:38)

    Schweinefleisch und Alkohol gehört bei vielen Moslems zum Leben dazu, auch wenn sie es nicht zugeben.

    Alkohol ja, beim Schweinefleisch muß ich widersprechen.
    Sicher gibt es Moslems, die auch Schweinefleisch essen. Grundsätzlich dürfen sie es sogar. Wie ich schon oben schrieb, Allah, der größte Listenschmied hat für seine Anhänger immer ein Hintertürchen offen gelassen. Kommt ein Moslem aus irgend welchen Gründen nicht an seinen Halal-Fraß, darf er, bevor er droht zu verhungern, auch Schweinefleisch, ja sogar Menschenfleisch essen.
    Wann das Verhungern droht, ist natürlich Auslegungssache.

    Trotzdem würden die allermeisten Moslems Schweinefleisch nicht mal aus drei Metern Entfernung mit dem Blick berühren. Das liegt an der (Un)-Sozialisierung.

    Die Kinder wachsen zumeist in großen Familien auf. Darin befinden sich immer ältere, die inzwischen absolut korankonform leben. Von denen lernen sie bereits als Kleinkinder, daß Schweinefleisch das schlimmste ist. Eher würden sie ein Stück Hundekot auf dem Teller dulden als ein Stück Schweinefleisch.

    Das wird den Kindern so fest eingebrannt, daß sie auch später, wenn sie saufen, huren, vergewaltigen niemals Schweinefleisch berühren würden.

  24. #12 WIEN 1683 (29. Jul 2016 08:26)

    die sich hier aktuell exzessiv dem Alkohol Zuwendenden,werden sich oftmals später, radikal dem Islam zuwenden.

    Gibt es da in „Kirchenvater Augustinus“ nicht ein schönes Vorbild?

    Wie heißt die alte Volksweisheit? Junge Huren, alte Betschwestern. Gibt’s auch bei Männern. Wer keinen hochkriegt, findet den lieben Gott. (meinetwegen auch „Allah“).

  25. Neger saufen sowieso wie die Löcher – von denen sind viele irgendwas mit Voodoo, Christentum, Islam und noch was, aber der alte Afrika-Animalismus bricht immer durch, von daher ist die Sauferei kein Problem. Und für Mohammedaner gilt, was #25 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (29. Jul 2016 08:41) beschrieben hat.

    Da alle diese Leute bereits nüchtern enthemmt, ohne Selbst- und Impulskontrolle sowie randvoll mit Gewalt sind, werden sie Alk noch übler.

    RAUS!

  26. Quer durch Deutschland reisender, raubender Messer-Neger in Bayern gefaßt. Das war die erste Meldung:

    Möglicherweise handelt es sich um einen reisenden Kriminellen, der mit ähnlichen Straftaten bereits in anderen Städten des Landes aufgefallen ist.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/raeuber-verletzte-15-jaehrigen-im-u-bahnhof-mit-messer-id12031597.html

    Hier die Erfolgsmeldung, mit Bild des Zellhaufens:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/handy-raeuber-sticht-auf-schueler-ein-taeter-in-bayern-gefasst-id12047645.html

  27. #26 WIEN 1683 (29. Jul 2016 08:48)

    Was zum Merkur machen 3 Araber mit einem von „Buchbinder“ geliehenen KFZ mit Euskircherner Nr. dort??

    Ist jetzt nicht Lachssaison ?
    Ich hatte mal einen Kunden, der fuhr jedes Jahr im Sommer mit seinem uralten Porsche zum Lachsfischen nach Norwegen.

    Lachs ist halal !

    Warum sonst sollten bärtige Moslems von Euskirchen nach Norwegen fahren ?

    😉

  28. #30 Wokker (29. Jul 2016 08:55)

    Wen wundert´s!

    Letztes Jahr ist am Afd-Parteitag in Hannover die Polit“elite“ Niedersachsens hinter einem Plakat der Antifa hermarschiert, auf dem stand:

    „Deutschland du mieses Stück Scheiße“.

    Damit wollten sie gegen die AfD demonstrieren!

  29. Etwas OT

    Nach Drohungen: Bistum fordert Flüchtlinge zum Auszug auf

    Die seit mehr als drei Wochen unter kirchlicher Obhut stehenden Flüchtlinge in Regensburg sollen das Pfarrheim verlassen. „Unsere Bitte an die Behörden um eine geduldete Präsenz wurde zurückgenommen“, sagte Generalvikar Michael Fuchs am Mittwoch. Ein weiterer Verbleib sei nach unerfüllbaren Forderungen und massiven Drohungen der Gruppe und auf Grund der zunehmenden Gefährdungen und Verschlechterungen für die Gruppe nicht mehr verantwortbar.

    Der Generalvikar forderte die verbliebenen 34 Menschen, darunter 15 Minderjährige, mit dem Verweis auf das Hausrecht auf, das Pfarrheim St. Emmeram zu verlassen. „Sollte sie das Haus dennoch nicht verlassen, müssten wir als letztes Mittel eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch in Betracht ziehen“, erläuterte Fuchs.

    „Sollte es zu einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs kommen, würden wir nicht sofort das Gebäude räumen“, erläuterte der Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Albert Brück. Die folgenden Schritte müssten sehr wohl abgewägt werden „und auf jeden Fall würde es zuerst ein klärendes Gespräch mit den Flüchtlingen geben“.

    Die Flüchtlinge hatten Anfang Juli Zuflucht im Regensburger Dom gesucht und dort fast eine Woche ausgeharrt, ehe sie in das Pfarrheim umzogen. Mit ihrer Aktion wollen sie für ein Bleiberecht und gegen die Einstufung von Balkan-Staaten als sichere Herkunftsländer demonstrieren. Nach Angaben des Bistums sind von den Flüchtlingen lediglich drei „vollziehbar ausreisepflichtig“.

    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/2162918_Nach-Drohungen-Bistum-fordert-Fluechtlinge-zum-Auszug-auf.html

    Lustig 🙂 Manche Gutmensch-Posse hat richtig Unterhaltungswert.

  30. #16 Marie-Belen (29. Jul 2016 08:26)

    Danke. „Scheitern“ steht inzwischen bei 73%.

  31. aufgrund seiner hochgradigen Alkoholisierung permanent ohnmächtig zu werden drohte,

    Der Benebelung durch den Islam jene des Alkohols hinzuzufügen: diese Menschen leben im doppelten Delirium, das wohl bei den Ungläubigen auf besonders viel Verständnis stößt. Ein Problem kann geheilt werden, das andere ist genhaft verwurzelt. Unsere Gesellschaft deliriert und dilettiert so vor sich hin, Geschäwtzwissenschaftler und Therapeuten, wie immer auch Juristen haben Hochkonjunktur, während die Polizei so strebsam sein muss wie noch nie. Heute geht mein besonderer Dank an die Polizei!

  32. #29 Babieca (29. Jul 2016 08:53)

    Da alle diese Leute bereits nüchtern enthemmt, ohne Selbst- und Impulskontrolle sowie randvoll mit Gewalt sind, werden sie Alk noch übler.

    Auch das ist ein wichtiger Hinweis.

    Manche Menschen (die meisten) werden auf Alkohol aggressiv. Andere werden nur müde.
    Wenn ich merke, daß ich einen zuviel gezwitschert habe, werde ich müde und verziehe mich schleunigst ins Bett – hab dabei während eines Dorffestes mal vor Jahren die gesamte Familie ausgesperrt, war das ein Spaß…

    Aufmerksam geworden auf diese Problematik bin ich durch einen Bekannten in Sachsen. Er ist ein Kerl wie ein Baum, ein echter Hühne. Und er trank keinen Alkohol, nicht einen Schluck. Darauf angesprochen meinte er, er wüßte, daß er auf Alkohol aggressiv würde. Das wollte er niemanden zumuten.

    Später sprach ich mit einem befreundeten Arzt darüber. Dessen These: es gibt Menschen, die sind von Natur oder Sozialisation aus friedlich und freundlich. Alkohol verstärkt deren Wesen nur. Sie bleiben auch besoffen friedlich.

    Andere sind von Natur oder Sozialisierung aus mit aggressiven Wurzeln ausgestattet. Die meisten fallen nicht auf, sind genauso friedliche und freundliche Menschen, wie andere auch (sieh mein Bekannter aus Sachsen). Doch unter Alkoholeinwirkung kehrt sich die natürliche Aggressivität nach außen, und sie werden brutal.

    Schauen wir uns nun den Islam, den Koran und die (Un)-Sozialisierung der Moslems an, wissen wir, warum besonders diese Typen unter Alkohol nicht nur aggressiv werden sondern extrem oft auch absolut durchdrehen.

  33. Gerade im Locus gelesen:
    4 „Schätzchen“ einer Familie überfallen eine Arztpraxis weil ihnen die Behandlung nicht gefällt. Dem Arzt wird ein Messer an die Kehle gehalten mit dem bekannten Arsch hoch – Ruf und der Drohung ihn zu massakrieren. Alle 4 sind erkannt und auch zwischenzeitlich eingelocht gewesen, dann jedoch, weil sie wohl auf Anraten ihres bekifften, äh grünen Anwalts die Schnauze halten, laufen alle wieder frei herum und grinsem dem deutschen Staat frech ins Gesicht

  34. #34 lorbas (29. Jul 2016 09:04)
    Etwas OT

    Nach Drohungen: Bistum fordert Flüchtlinge zum Auszug auf

    Die seit mehr als drei Wochen unter kirchlicher Obhut stehenden Flüchtlinge in Regensburg sollen das Pfarrheim verlassen. „Unsere Bitte an die Behörden um eine geduldete Präsenz wurde zurückgenommen“, sagte Generalvikar Michael Fuchs am Mittwoch. Ein weiterer Verbleib sei nach unerfüllbaren Forderungen und massiven Drohungen der Gruppe und auf Grund der zunehmenden Gefährdungen und Verschlechterungen für die Gruppe nicht mehr verantwortbar.

    Der Generalvikar forderte die verbliebenen 34 Menschen, darunter 15 Minderjährige, mit dem Verweis auf das Hausrecht auf, das Pfarrheim St. Emmeram zu verlassen. „Sollte sie das Haus dennoch nicht verlassen, müssten wir als letztes Mittel eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch in Betracht ziehen“, erläuterte Fuchs.

    „Sollte es zu einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs kommen, würden wir nicht sofort das Gebäude räumen“, erläuterte der Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Albert Brück. Die folgenden Schritte müssten sehr wohl abgewägt werden „und auf jeden Fall würde es zuerst ein klärendes Gespräch mit den Flüchtlingen geben“.

    Die Flüchtlinge hatten Anfang Juli Zuflucht im Regensburger Dom gesucht und dort fast eine Woche ausgeharrt, ehe sie in das Pfarrheim umzogen. Mit ihrer Aktion wollen sie für ein Bleiberecht und gegen die Einstufung von Balkan-Staaten als sichere Herkunftsländer demonstrieren. Nach Angaben des Bistums sind von den Flüchtlingen lediglich drei „vollziehbar ausreisepflichtig“.

    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/2162918_Nach-Drohungen-Bistum-fordert-Fluechtlinge-zum-Auszug-auf.html

    Lustig 🙂 Manche Gutmensch-Posse hat richtig Unterhaltungswert.

    Das hat mehr als Unterhaltungswert: es zeigt die Dankbarkeit und das Verhalten der Alles-Haben-Woller deutlich auf. Drohungen sogar, man muss sich das vorstellen. Da sind sie in der verständnisvollsten Community der Welt gelandet und sehen als normal an nicht nur Gast zu sein, sondern Hausherr, null Dankbarkeit, keine Wille zur Selbsthilfe, keine Geduld, im Paradies der Dammkartoffeln und Ungläubigen muss die Milch dauernd fließen.

  35. #37 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (29. Jul 2016 09:09)

    Manche Menschen (die meisten) werden auf Alkohol aggressiv. Andere werden nur müde.

    Ja, stimmt! Nur zur Ergänzung: Manche werden auch weinerlich und larmoyant. Ich habe noch gelernt, daß Alk nicht nur die jeweilige Grundveranlagung, sondern, überlagernd, auch die momentane Grundstimmung eines Menschen verstärkt.

    Was bei den Invasoren wiederum zur potenzierten Katastrophe führt.

  36. #43 Babieca (29. Jul 2016 09:17)
    #37 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (29. Jul 2016 09:09)

    Manche Menschen (die meisten) werden auf Alkohol aggressiv. Andere werden nur müde.

    Ja, stimmt! Nur zur Ergänzung: Manche werden auch weinerlich und larmoyant. Ich habe noch gelernt, daß Alk nicht nur die jeweilige Grundveranlagung, sondern, überlagernd, auch die momentane Grundstimmung eines Menschen verstärkt.

    Was bei den Invasoren wiederum zur potenzierten Katastrophe führt.

    Je mehr Alkohol, desto höher die Wahrscheinlichkeit mit einem gefüllten Rucksack und einem Feuerwerk Buße zu tun.

  37. #43 Babieca (29. Jul 2016 09:17)

    Ich habe noch gelernt, daß Alk nicht nur die jeweilige Grundveranlagung, sondern, überlagernd, auch die momentane Grundstimmung eines Menschen verstärkt.

    Ja, stimmt natürlich.
    Ich wollte nur kurz auf die Grundproblematik eingehen. Da steckt noch viel mehr dahinter. Aber das würde hier den Rahmen sprengen.

    Nur kurz noch: ich habe mich oben nur auf die Moslems und deren (Un)-Sozialisierung bezogen.
    Das gleiche gilt, wie Du schon gesagt hast, natürlich auch für nichtmoslemische Neger mit ihren animalischen Wurzeln.

  38. Der „PLAN“ wird in seinen Umrissen immer deutlicher:
    Es geht nicht darum den vielen Millionen dauerhaft vom Arbeitsmarkt ausgeschlossenen oder dafür unbrauchbaren „Arbeitslosen“ in SCHLAND/EURABIA weitere Ungebildete Hinzuzufügen.
    Denn Arbeitsstellen im Primitivsektor/Prekariatsbereich für diese Klientel aus FORDERasien und AFRICA existieren schon lange nicht mehr!
    Es geht um VERBREITERUNG der KONSUMBASIS auf STEUERZAHLERKOSTEN!
    Neben den „normalen“ Kosten für Unterbringung, der „artgerechten“ Verpflegung, dem „Taschengeld etc.
    entstehen noch ganz erheblichere Kosten im:
    Gesundheitsbereich
    durch
    z.B. Zahnsanierung
    Seucheneinschleppung
    AIDS Verbreitung durch Vergewaltigung/Prostitution
    Alkoholsucht um nur einige zu nennen
    daraus entstehende dauerhafte
    Pflegebedürftigkeit
    Stellenerweiterung in
    JUSTIZ
    Gesundheitssystem
    Polizei
    JVAs
    (z.B. ein ABSCHIEBEHÄFTLING in BERLIN kostet pro Tag
    läppische
    1823 €)
    Die Kosten durch KRIMIGRANTITÄT sind noch nicht ein mal ansatzmäßig zu beziffern.
    Ein M U F L im Alter von 17 -37 generiert nicht nur Kosten von
    ca. 343 € pro Tag sondern oft ein vielfaches
    an KRIMIGRANTITÄTSKOSTEN.
    Kurz:
    Der kleptonische DEUTSCHE Staat hat nun Gelegenheit auf Kosten der hart arbeitenden Steuerzahler und der Rentner nicht nur den Verwaltungswasserkopf extrem zu vergrößern
    sondern auch eine extrem inländerfeindliche und
    dauerhaft auf Alimentation angewiesene Prekariatsklientel zu installieren.
    Damit die WOHLFAHRTSINDUSTRIE auch weiterhin auskömmlich parasitär existieren kann.
    Neuerdings kommen noch die umfangreichen Kosten rund um die „erfolgreichen“ SPRENGGLÄUBIGEN dazu.
    Wobei die eventuell lebenslänglich verkrüppelten arglosen Opfer kaum Beachtung bei unseren politHALUNKEN und WAHRHEITSpressTITUIEREN finden!
    Nicht zu vergessen die Aufblähung des
    Schwarzarbeitssektors
    der (Döner) Aufstockungsbetrugsscene
    der Kindergeldbetrüger
    des Autobumsersektors
    etc.

  39. #32 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (29. Jul 2016 08:59)
    —-
    Ja,es ist Lachssaison hier.
    Der Porsche-Fahrer war ein „Schlauer“,in der Lachssaison Norwegen zu durchkurven.

    Ich glaube,jeder hier ahnt wie man sich fühlt,wenn 3 Araber mit ihrem so typischen Gehabe,die Parkplatz Ordnung ignorierend,direkt vor der autom. Supermarkt Tür,parken.

    Norweger mögen „Deutsche“,die sich zurückhaltend und gesittet im Land zu bewegen wissen.Ganz sicher nicht mögen sie Anhänger des Islams,ebenso wenig…!

  40. Wenn ich die PI-Berichte zu den unzähligen Übergriffen unserer Schutzbefohlenen lese, fallen mir nicht nur jene auf, die sich in großer Zahl koranwidrig dem Alkohol hingeben, sondern auch die vielen Flüchtlinge in flagranti. Immer wieder heißt es: „Der Täter flüchtete.“ oder „Die Täter sind geflüchtet.“ Das sind wahre Flüchtlinge vor Verfolgung und niemand hilft ihnen. Gutmenschen an die Front!

  41. #49 coolkeeper (29. Jul 2016 09:29)
    Wenn ich die PI-Berichte zu den unzähligen Übergriffen unserer Schutzbefohlenen lese, fallen mir nicht nur jene auf, die sich in großer Zahl koranwidrig dem Alkohol hingeben, sondern auch die vielen Flüchtlinge in flagranti. Immer wieder heißt es: „Der Täter flüchtete.“ oder „Die Täter sind geflüchtet.“ Das sind wahre Flüchtlinge vor Verfolgung und niemand hilft ihnen. Gutmenschen an die Front!

    Flüchtling ist ein sogenannter Lehrberuf, den man auf alle Situationen des Lebens anwenden kann. Umfassende Ausbildungsstätten dazu gibt es aktuell im schönen Germoney mit einer unübersehbaren Fülle an Lehrdamen, den sogenannten Welcome-Klaterscherinnen mit zu viel Leerlauf und Langeweile im Alltag. Sie flüchten vor einem langweiligen Leben und die anderen flüchten vor Staatssystemen, denen die langweiligste und primitivste Religion der Welt jeglichen Lebenshauch ausgeblasen hat.

  42. #48 WIEN 1683 (29. Jul 2016 09:27)

    Ja,es ist Lachssaison hier.
    Der Porsche-Fahrer war ein „Schlauer“,in der Lachssaison Norwegen zu durchkurven.

    Er hat es jedenfalls immer überlebt ;-))
    Er war nicht nur mein Kunde sondern ist, wie viele meiner Kunden, über die Jahre auch zu einem guten Bekannten geworden.
    Jeden Sommer hat er mir Bilder aus Norwegen mit den gefangenen Lachsen gemailt.
    Das war oft unglaublich. Die waren teilweise fast so groß wie Delphine ;-))

  43. #50 Wnn (29. Jul 2016 09:34)

    Flüchtling ist ein sogenannter Lehrberuf

    Und die Zugangsvoraussetzungen laufen interessanterweise konträr zu allen anderen Lehrberufen: je blöder desto besser.

    Wenn dann noch Alkohol ins Spiel kommt…
    (Siehe meine und Babiecas Post dazu weiter oben)

  44. „Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen.Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“

    Imam Scheich Omar al-Bakri Muhammad


    Mohammed Atta und seine Wahrhaftgläubigen haben es vorgemacht. Es spielt im Islam keine Rolle, ob man Alkohol säuft und/oder Schweinefleisch konsumiert. Wenn man sein Leben als Märtyrer beendet, das heisst beim Ermorden von Ungläubigen (auch Lebensunwürdige oder Nichtmohammedaner genannt) jeden Alters und jeglichen Geschlechts, dann geht man stante pe direkt in´s moslemische Paradies ein. Gleich auf die Höchste Ebene. Das vielzahlige Ermorden z.B von nichtmohammedanischen Frauen und Kindern gilt als islamische Kriegsheldentat. Wer dann das Glück oder den Vorsatz hat, dabei selber noch umzukommen, hat damit all seine hiesigen Sünden durch Allah gestrichen.
    Tja, Allah ist nun mal verzeihend und barmherzig.

  45. Ich habe aus Ermangelung von Geld (erster, nicht gut bezahlter Job nach dem Studium) in den späten Achtzigern Urlaub in Bulgarien/Goldstrand gemacht. Damals war das noch Ostblock und weit entfernt, ein EU-Land zu sein. Es war die Hölle! Das stand weder im Prospekt, noch wurde darüber berichtet:
    Das langgezogene Hotel stand am Hang, so dass man von der Rückseite problemlos über die ringsum gebauten Balkone zur Stirnseite steigen konnte. Wenn es Nacht wurde, hatten sich die zahlreichen Gäste aus dem Orient Damen vom horizontalen Gewerbe kommen lassen. Natürlich nicht durch die gut gesicherte Lobby, sondern über besagte Balkone (Merke: Allah findet immer einen Weg. Außerdem sieht er nichts, wenn es dunkel ist).
    Es wurden Massen von Alkohol konsumiert und die Flaschen einfach in den Innenhof geworfen (Lärm!). (Merke: Allah ist gnädig. Er wird gegen seine Kinder nicht aussagen und auch den daheim gebliebenen Ehefrauen verschweigen, woher der Herr des Hauses auf einmal so komische, ansteckende Krankheiten hat.)
    Wollte man abends mal Essen gehen, war man gleich von einem Rudel Fremdländer umringt, die einen auch noch „begleitet“ haben. Widerlich.
    Und das Schönste passierte am Strand: da sind dann die Musels in voller Montur (Nachthemd, Kopfputz usw.) mit Kamera bewaffnet durch die Liegestühle geschlichen auf der Suche nach Bikinimädchen.
    Muss wohl in den Achtzigern so eine Art Sex-Tourismus gewesen sein. Seitdem ist mir Bulgarien in keiner guten Erinnerung. Vielleicht hat ja jemand auch solche Erfahrungen gemacht?

  46. #17 Lepanto2014 (29. Jul 2016 08:30)

    Alkohol und islamischer Terrorismus sind überhaupt keine Gegensätze. Selbst die Top-Terroristen haben gerne gebechert.
    —————–
    Sie denken, dass sie damit schwerste Sünden auf sich laden, weil es eben verboten ist im Islam.
    Durch einen Selbstmord (Märtyrertod)wird man dann von diesen Saufsünden befreit und gelangt trotzdem ins Paradies.
    Last Exit Sprengstoffgürtel

  47. Wenn man schon einen „Gläubigen“ umbringt, dann müsste man sicher noch ein paar „Ungläubige“ umbringen, um ins F****i-F***i-„Paradies“ zu kommen, richtig?

  48. @#6 Birgit:

    Ein Land, das seinen Feinden Tür und Tor öffnet – gibt es das sonst noch irgendwo auf der Welt?

    Ja.

    Über die Gründe dafür, dass das ab Sommer 2015 mit starker Konzentration auf Deutschland beschleunigt wurde, kann man spekulieren.

    (Und vor allem auch mit sehr viel größerer Offenheit in den Medien berichtet wird, vorher hieß es: „So viele sind das doch gar nicht! Regt euch ab!“ Es waren aber schon 2012 und 2103 eine Million Zuwanderer pro Jahr. Und das läuft auch in anderen Ländern noch weiter so. Vielleicht darf ich dran erinnern, dass es PI schon lange vor dem Sommer 2015 gab, und das nicht ohne Grund!)

    Tatsächlich ist diese große Invasion aber im eigentlichen Verlauf des Türöffnens nur eine Merkwürdigkeit. Nicht der Verlauf an sich.

    Es sieht selbst heute noch z.B. in Frankreich (aber auch anderen Ländern) sowohl was überfremdung als auch was Terror angeht, schlimmer aus. Ich schreibe das nicht, um zu sagen „Ach dann ist ja nicht so schlimm“ sondern um den Blick für das größere Bild zu öffnen.

    Dass es so absurd klingt, liegt daran, dass wir uns (vor allem in Demokratien) unpräzise ausdrücken:

    „Ein Land, das …..“

    Ein Land macht gar nichts. Menschen machen Sachen. Und mit falschem Lächeln z.B. in eine Burg Einlass finden, Verräter rekrutieren und dann die Zugbrücke für die Feinde hochziehen, das ist keine ungewöhnliche Taktik. Das macht aber nicht „die Burg“.

    Solche Vorgänge sind ein häufiges Thema in der Literatur und auch in der Geschichte nichts Ungewöhnliches, sogar in der Bibel findet es sich.

  49. Der Alkohol löst die Zungen,
    bei den frechen Asyl-Jungen.
    Sie leben aus den Islamglauben:
    Kuffar belügen und ausrauben!
    (Koran 3;28 + 8;69 + 33;27 + 48;20 + 61;11)
    Notzucht und Morde ihre Pflicht,
    wie es im Koran beschrieben ist.
    (Koran 33;59 + 9;111 + 2;216)
    Gesungen sind Suren nicht besser,
    befehlen Ali Schwert und Messer
    (Koran 3;151 + 8;12 + 47;4)
    und was er alles auftreiben kann,
    um zu töten den ungläubigen Mann.
    (Koran 8;60 + 8;65)
    http://www.koran-auf-deutsch.de/

  50. Saufen’s, machen’s Stress
    Saufen’s net, machen’s auch Stress
    Sogenanntes Flüchtlings-Alkohol-Dilemma, bayerische Version

  51. „die sich von ihrem Taschengeld“ (PI)

    🙁 Seit wann müssen „Flüchtlinge“ in deutschen Supermärkten bezahlen???

  52. #59 rama (29. Jul 2016 09:53)

    Durch einen Selbstmord (Märtyrertod)wird man dann von diesen Saufsünden befreit und gelangt trotzdem ins Paradies.

    Um dann in Allahs Himmelspuff sofort weiterzusaufen, denn dort fließen bekanntlich Flüsse aus Wein.

    —————

    #50 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (29. Jul 2016 09:21)

    Da steckt noch viel mehr dahinter. Aber das würde hier den Rahmen sprengen.

    Ja, ein weites Feld. Wie so vieles Interessante hier… :))

  53. „Merkel plant mehr Sicherheit“*

    Kommentar
    nicht möglich,
    sinnlos,
    denn:
    ich bin sprachlos.

    SchwäZ v. 29.07.16

  54. Indischer Asylbewerber schläft ??????

    was stimmt hier nicht??? n inder der asyl beantragt wo sind wir gelandet ????

    in Deutschland hatt die ganze welt platz nur für Deutsche da ist kein raum .

    Stünde ich wieder am Anfang
    würde ich wieder handeln
    wie ich handelte.
    Auch wenn ich wüßte,
    daß am Ende Maas und Kahane
    ein Scheiterhaufen für
    meinen Flammentod anzünden

    merkel sofort verhaften und wegsperren !!!

  55. Im Sigmaringer Krankenhaus musste Sicherheitspersonal für den Nachtdienst eingestellt werden, weil a href=http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/asylkrise-sigmaringer-krankenhaus-muss-nachtschwestern-mit-security-schuetzen-a1285793.html target=_blank>80 Prozent der eingelieferten Asylbewerber alkoholisiert und aggressiv seien. Besonders Frauen gegenüber fehle die natürliche Distanz und der Respekt.

    Wenn in Bezug auf Krankenhäuser und Notaufnahmen von „Alkoholisierten“ die Schreibe ist, dann ist das nur eine Umschreibung für arabisch/afrikanische Asylanten. Völlig unkontrolliert von Familie und islamischer Gesellschaft lassen die schon koranmäßig äußerst aggressiven Invasoren hier dann richtig die Sau raus.

    Normale Besatzungstruppen sind ja noch halbwegs diszipliniert, diese marodierenden Merkelsöhne dagegen kennen überhaupt keine Grenzen. So wie ihre Mutti…

  56. Ich habe aus Ermangelung von Geld (erster, nicht gut bezahlter Job nach dem Studium) in den späten Achtzigern Urlaub in Bulgarien/Goldstrand gemacht.
    #58 Harpye (29. Jul 2016 09:50)

    Auch Billig-Tourismus bildet. Ich war auch mal mit Neckermann auf Mallorca, natürlich Cala Ratjada, hehe.

    „Es ist Kennzeichen eines reichen Geistes, daß er nicht vor dem Niederen und Trivialen zurückschreckt, jenem Schreckgespenst der `Feinsinnigen`, daher deren Sterilität.“
    E. M. Cioran

  57. #2 Eurabier (29. Jul 2016 08:00)

    http://www.welt.de/debatte/article157373150/Warum-Merkel-genau-das-Richtige-tut.html

    Warum Merkel genau das Richtige tut
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich mache hin und wieder der Fehler morgens „Die Welt“ im Internet zu lesen. Das oben genannte Artikel ist mir auch aufgefallen und interessiert. Die Kommentare von der Wahrheitsministerium waren bezüglich der Auftritt der Kanzlerin diesmal sehr verhalten, deswegen wollte ich unbedingt eine Lobeshymne auf unsere Führerin lesen. Ich wollte nur meine Stimmung und Motivation auf Vordermann bringen.
    Was allerdings der Herr Jacques Schuster (Chefkommentator) geleistet hat, ist so eine Zumutung für das gesunde Menschenverstand, dass es kaum noch zu überbieten ist.
    Der Herr hat es in seinem Kommentar wahrlich geschafft kein einziges wahres Satz zu formulieren.
    Alles, aber auch Alles, ist danebengegangen. Von seine Vergleiche mit Altkanzler Schmidt bis zu der Bewertung des unsinnigen Satzes „Wie faffen daf!“ ist ihm gelungen eine perfekte Scxheiße auf sein PC zu zimmern.
    Ich habe mich schon von n-tv Morgens abgewöhnt, jetzt muss ich meine Haltung gegenüber „Die Welt“ überdenken.
    Es ist nicht zumutbar von der Seite einer vermeintlich „seriousen“ Zeitung solche Pamphlete, ohne den Hinweis, dass es sich um Satire handelt zu drücken

  58. @ #1 Bernhard von Clairveaux (29. Jul 2016 07:58)

    Wenn der „Serbe“ ein echter Serbe war, war er Christ u. somit in Moslemaugen mindestens „Falschgläubiger“, eigentlich Ungläubiger/Heide, weil Nazarener/Trinitarier, denn er habe Gott Jesus-Christus „beigesellt“ und damit wie ein Tier, ein Hund, schlimmer als Vieh…
    Koran 8;22 + 8;55 + 19;86 + 25;44 + 2;171 + 7;179 + 7;176(Hund)
    …nicht sie töteten, sondern Allah tat es und Er wollte sie etwas Gutes erleben lassen: Koran 8;17
    Islamische Wahrheit: Der Koran ist direkt von Allah offenbart, faktisch geschrieben und zeitlos gültig.

  59. #58 Harpye (29. Jul 2016 09:50)
    Ich habe aus Ermangelung von Geld (erster, nicht gut bezahlter Job nach dem Studium) in den späten Achtzigern Urlaub in Bulgarien/Goldstrand gemacht.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Es ist alles Etikettenschwindel. Das Wort „Demokratie“ ist im Bulgarien missbraucht worden um die Riesigen Gewinne der Mafia zu legalisieren. Gerade in der Übergangsperiode ist eine völlige Gesetzlosigkeit entstanden wo nur der Stärkere Recht hatte.
    Ich bin selber Bulgare. Leider hat die Entwicklung soweit geführt, dass ich anfange mich zu schämen zu sagen das ich daher komme.
    Im Bulgarien selbst, dank Gutmenschen und Tollerasten, hat eine Ziganisierung des Staates stattgefunden.
    Unter Ziganisierung versteht man im Bulgarien ein enormer Zuwachs der Bevölkerung aus dieser ethnischen Gruppe. Das hat schlimme wirtschaftliche, soziale und kulturelle Folgen
    Dazu kommt das sich die Sicherheitslage dramatisch verschlechtert hat. Durch das ungebremste Zuwachs der Zigeuneranteil der Bevölkerung ist eine Verarmung und ein Abgleiten der Gesellschaft ins Kriminelle zu beobachten.
    Nun, auf Ihre Urlaubserlebnisse zurückzukommen…
    Es gibt immer noch Orte, wo man im Bulgarien unbeschwert machen kann. Am Meer sind kleinere Orte wie Kiten, Obsor, Schkorpilovzi, Baltschik wo man seine Urlaubstage genießen kann.
    Bulgarien ist ein sehr schönes Land auch im Landesinnere. Einige Tage im Sofia oder Plovdiv sind auch eine Reise wert.
    Ich möchte hier keine Werbung machen. Es gibt NOCH Möglichkeiten, und man soll von einem misslungenen Aufenthalt im Golden Strand nicht über das ganze Land urteilen.
    Es gibt auch gebildete und kluge Leute im Bulgarien. Dazu muss ich allerdings sagen, dass zur Zeit mehr Bulgaren im Ausland tätig sind als im Land selbst.
    Tja…“Wem es nicht gefällt, der kann auswandern“- nicht Wahr?

  60. Dachte mir schon das ist wohl zu viel.
    Jedoch wurde nie Thematisiert das eine Regierung samt Ihrer Ideologie durch ein Ereignis um 180Grad gedreht wurde.
    In der Schule haben wir noch vom Prager Fenstersturz gelernt, heute wäre das politisch unkorrekt.
    Kann aber den Mod. und seine Sachzwänge verstehen.
    Das Video ist aber real. Es erklärt was „Islamic peace“ bedeutet.
    http://www.liveleak.com/view?i=b1e_1442401122

  61. OT

    ALEXANDER HOLD ÜBER ISLAMISTISCHEN TERROR

    „Sie wollen unsere Religion vernichten“


    Wenn jetzt in Köln 15 000 auf die Straße gehen für einen Präsidenten, der am Bosporus mal eben die UN-Menschenrechtskonvention außer Kraft setzt, in einem Handstreich den Staatsapparat gleichschaltet und als nächstes die Todesstrafe wieder einführen will, drückt jeder von ihnen damit aus, dass er einen radikalen Staat samt Islamisierung will – nicht aber auf dem Boden unseres Grundgesetzes steht.

    Wer also für den türkischen Präsidenten hier demonstriert, trägt nicht einfach türkische Innenpolitik auf deutschen Boden. Nein, derjenige setzt sich dem Verdacht aus, türkische Politik nach Deutschland übertragen zu wollen.

    Wir müssen daher intoleranter werden gegen Intoleranz. Wer Grundgesetz verachtendes und menschenrechtswidriges Verhalten schönredet, ist ein Fall für den Verfassungsschutz.

    Zugleich müssen wir klarer und schneller dafür sorgen, dass Flüchtlinge, die mit einer feindlichen Gesinnung gegen unseren Rechtsstaat hier ankommen, nicht von ihm profitieren und nicht hier bleiben können.

    Wir müssen Flüchtlingen, die nicht einmal bereit sind, an der Aufklärung ihrer Identität mitzuwirken, klar machen, dass sie so niemals ein dauerhaftes Bleiberecht erreichen.

    Und wir müssen konsequenter dafür sorgen, dass abgelehnte Flüchtlinge das Land wieder verlassen – und zwar schnell und zuverlässig.

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis-terroristen/kommentar-hold-47045450.bild.html, Bild, 29.07.2016, 09.39 Uhr

  62. Es gibt auch gebildete und kluge Leute im Bulgarien.
    #77 Ku-Kuk (29. Jul 2016 10:48)

    Wie ja auch in Rumänien. Auch diesen Rumänen stinkt es, mit den Zigeunern in einen Topf geworfen zu werden, die bei uns als „Asylbewerber“ nun einmal wesentlich das Bild von „Rumänen“ prägen. Auch der in #74 zitierte E. M. Cioran war übrigens Rumäne.

  63. #39 Alemao (29. Jul 2016 09:10)
    Wieviel „Flüchtlinge“ kommen eigentlich gegenwärtig täglich in Deutschland an?

    —————————————————-
    ca. 500.000 im ersten Halbjahr 2016

  64. Richtig, bei Westdeutschen wird Bulgare oder Rumäne überwiegend und fälschlicherweise mit Sinti und Roma gleichgesetzt. Auch mein tschechischen Freunde stehen die Haare zu Kopf über soviel Unkenntnis unserer Landsleute tzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz ..

    Hier mal ein Blick ins tschechische Sluknov (dt. Schluckenau) nur 1 Autostunde von Dresden entfernt und eine der vielen Begründungen für PEGIDAs Agieren -> https://www.youtube.com/watch?v=grY-94Wa6GI&list=PLZUh3JMLkb2ucY5w3wKANZQDhHYHLiLB2&index=4

  65. #76 Maria-Bernhardine (29. Jul 2016 10:32)
    @ #1 Bernhard von Clairveaux (29. Jul 2016 07:58)
    Islamische Wahrheit: Der Koran ist direkt von Allah offenbart, faktisch geschrieben und zeitlos gültig.

    Genau da liegt der Hund begraben. Mohammed ist der EINZIGE der das behauptet, keinerlei Beweise.
    Der Ganze Koran samt Gottes(Allah) bezug und dem Erzengel Gabriel Quatsch ist einzig und alleine auf Mohanneds Mist gewachsen. Zu seinem Geld und Sex Vorteil.
    Wer glaubt denn wirklich das Gott(allah) zu dem Arsch geredet hätte, und noch dazu solchen Stuss?
    Das ist die FALLE, davon kommt die „Religionsfreiheit“. Es ist richtig das beschlossen wurde, das, wenn es doch nur EINEN Gott gibt…der Allah eben derselbe sei.
    Mohammed wurde in der Enzyklopedia (oder so) überhaupt nicht erwähnt.
    Der ISLAM ist SEINE „Religion“. Den Allah(Gott) hat er bloss benutzt um die habgierigen Deppen gefügig zu machen. Gott hat damit nix zu tun.
    In dem Sinne ist es richtig das der Terrorismus mit Allah (Gott) nix zu tun hat…..nur mit MOHAMMED und unserer BLÖDHEIT seine Räubergeschichten als „Religion“ ANZUERKENNEN!
    Nur durch UNSERE ANERKENNUNG hat der ISLAM seine Macht. (Die Merkel übrigends auch)

    ABERKENNEN des RELIGIONSSTATUS jetzt!

  66. #5 omega; Unabhängig von Asyl, für Indien ist England zuständig. Da er über ein sicheres Land zu uns gelangt ist und ohnehin nen Englischen Pass hat, hätte er sofort in den Zug oder Flieger gesetzt gehört und heimgeschickt.
    Das kostet mit Ryanair weniger, wie die Versorgung auch nur für einen Tag bei uns.
    Kommt nur drauf an, muss es sofort sein, wirds teuer, aber da muss man halt abwägen, kann mans sich leisten den gleich in den Flieger zu setzen oder wegen billigerer Preise ne Woche zu warten. Für die Kosten, die bis dahin auflaufen, kriegt man dann auch den Flug sofort. Unabhängig davon, gibts in England Massen an hervorragend ausgebildeten hochintelligenten Indern, die in Wissenschaft, Technik arbeiten. Aber klar, so einer kommt bestimmt nicht zu uns.

    #14 Blackbeard; Na klar, mal PI stimmts so in etwa.

    #24 Eurabier; Wenigstens die Kommentare sind gut, die hauen dem JournHalunken seine Pseudoargumente links und rechts um die Ohren, dass es nur so staubt.

    #75 Ku-Kuk; Welt und auch FAZ seriös? Wann soll das gewesen sein? Weniger wie 100 Jahre her, kann ich mir nicht vorstellen.

  67. #84 uli12us (29. Jul 2016 11:40)

    Unabhängig von Asyl, für Indien ist England zuständig. Da er über ein sicheres Land zu uns gelangt ist und ohnehin nen Englischen Pass hat…

    Mal abgesehen davon, daß kein Inder einen Grund hat, in Europa Asyl zu beantragen, ist England nicht pauschal für die Inder zuständig.

    Kein gewöhnlicher Inder hat einen englischen Paß.

    Indien war auch nie zur Gänze englische Kolonie.
    Das kleine und heute reichste Bundesland Indiens, Goa, war portugiesische Kolonie.

    Als England 1947 Indien aus der Kolonialität entließ, baten die Bewohner Goas die Portugiesen, doch bitte zu bleiben.
    Goa wurde erst 1963 unabhängig.

  68. Ich bin leider so gepolt das mich bei Jeder Medaille erstmal die Rückseite interressiert.
    Das wird mir wiederum ein Jahr Moderation einbringen…seis drum.
    ERDOGAN:
    Ist im Augenblick Lieblingsknochen aller Hunde.
    Das waren noch vor Kurzen: Sadam,Gadhafi, Azzad, Mbarak und die Anderen dennen jetzt so Mancher nachtrauert.
    Alles Arschlöcher, sicher, aber so sind deren Völker auch und ein Engl.Offizier hat mal formuliert: „Das einzige das ein Araber versteht ist ein aufgepflanztes Bayonett“
    Ohne Eiserne Faust, in diesen Fall sogar demokratisch legitimiert, herrscht Anarchie mit den damit verbundenen Millionen Flüchtlingen.
    Dh. zu den 3Millionen Syrern in der Türkei noch 20Millionen Türkische Flüchtlinge dazu. Alle auf Krawall gebürstet auf unseren Strassen.
    Geht mir am Arsch vorbei wenn die vorher demokratisch gehängt werden.
    Das ist Menschenverachtend?…richtig!
    Es gibt einen Haufen Menschen die ich verachte.

  69. In Österreich ca. 70% arbeitslose Asylanten (wohl eher höher) in D dasselbe. Das heißt, dass defacto kaum einer von diesen Kreaturen einen wirklichen steuerpflichtigen Job bekommt. Der Rest lebt auf unser Kosten sehr gut. So gut, dass hiesige Banken extra Schalter eingerichtet haben, damit die Neuankömmlinge an einigen Tagen im Monat hohe Geldbeträge nach hause überweisen können, damit dann andere her kommen können. So läuft der Wahnsinn-Kreislauf als Merkel. Dieser Fakt mit den hiesigen Banken sollte man einmal veröffentlichen können!!! Es ist der Irrsinn.

  70. zu 86

    ____________________________________________

    Das ist völlig richtig. Der größte Fehler war es die „starken Führer“ zu entfernen. Die hatten das alles im Griff und es war relativ besser zu leben für alle!!!!

    Die „Demokraten“ bringen nur Chaos und Krieg und Tod! (Amis, Nato, Deutsche usw.). Pure Demokratie geht in der Schweiz. Dann ist Schluss. Der Westen hat das ganze Chaos von heute selbst begonnen.

  71. So finden sich in ägyptischen Schriftrollen der 3. Dynastie sowie auf alt-mesopotamischen Keilschrifttafeln Hinweise auf die Herstellung ethanolhaltiger Getränke.
    […]
    Die erste Gewinnung von konzentriertem Ethanol gelang dem persischen Arzt, Naturwissenschaftler, Philosophen und Schriftsteller Abu Bakr Mohammad Ibn Zakariya al-Razi durch die Destillation von Wein. Aus der arabischen Sprache stammt denn auch das Wort für Alkohol (???? = [ku?hu?l]).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ethanol#Geschichte

    Wenn der arabische Flüchtilant sich besäuft, ist das also ein bißchen wie „Alk is coming home“!

  72. @ #88 Alvin (29. Jul 2016 12:32)

    Wen meinen Sie mit 86?

    Haben Sie noch nicht bemerkt, daß sich Kommentare auf andere Plätze verschieben, wenn nach der Moderation noch welche dazukommen? Es kann doch nicht so schwer sein, Namen, Tag u. Uhrzeit mitzukopieren!

  73. @ #83 Capt. (29. Jul 2016 11:38)

    Ich glaub´s nicht, ich schrieb ja „Islamische Wahrheit“.

    …also in den Augen der frommen Moslems, sogar der „moderaten“.

  74. #91 Maria-Bernhardine (29. Jul 2016 12:47)
    ISLAMISCHE Wahrheiten!

    Genau deswegen müssen wir ihnen den Fiegenden Tepich der „Religionsfreiheit“ entziehen.
    Wenn ALLE sagen: Wir ANERKENNEN den ISLAM nicht als Religion….dann hat er auch keine Freiheit und in ein solche Land will kein Moslem flüchten.

  75. ISLAM ist KEINE Religion – Der Prophet ein Verbrecher.
    ABERKENNEN des RELIGIONSSTATUS jetzt !
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Es gibt nur eine einzige Lösung wenn wir überleben wollen.

    ABERKENNEN des RELIGIONSSTATUS jetzt.!!!

    MOHAMMED war UNWÜRDIG…er hat selbst getötet und tötet immer noch aus dem Grab heraus…Der Islam ist eine EROBERUNGS-KRIEG-IDEOLOGIE sonst nichts.

    Der ISLAM verdient es nicht RELIGION genannt zu werden, wenn, in Nahmen dieser „Religion“ seit 9/11, unfassbare 28868 Deadly Terror Attacks ausgeführt wurden. Das sind mehr als 5 am Tag!!!…großteil gegeneinander, ISLAM blau gegen ISLAM rot gegen ISLAM gelb und alle zusammen gegen UNS.
    Welche FARBE hat die WAHRE Religion denn jetzt?…
    Welcher ISLAM gehöert denn „Zu UNS“?
    das ist alles SAND in die Augen streuen.
    Der ISLAM will die Welteroberung, der RELIGIONSSTATUS ist sein Sturmgeschütz solange WIR es ANERKENNEN…..

    „Das organisierter Massenmord auch eine RELIGION sein kann.“

    ABERKENNEN des RELIGIONSSTATUS jetzt !

  76. ‚We made it!’ Migrants grin for SELFIE as they boast of how EASY it is to enter Germany

    BEAMING (grinsend) from the back of a police car for a shameless selfie – these are the Syrian men who have made it to Germany despite the European Union (EU) claiming they have closed down illegal migrant routes.

    Mr Mehdia said: “Most came the same way as me but some came on planes with passports. The smuggler help them.

    http://www.express.co.uk/news/world/693848/Syrians-Germany-illegal-passage-Borders-Schengen-Travel-Smugglers-ISIS-attacks

  77. Bei uns kann man sich nicht mehr zur Post trauen, weil auf den Treppen regelmäßig alkoholisierte Afrikaner sitzen.

  78. Lange werden die Parteiengecken die Scheinflüchtlinge wohl nicht mehr bändigen können

    Schon heute hat der Büttel der Parteiengecken seine liebe Mühe die Scheinflüchtlinge in den Asylzwingburgen im Zaun zu halten und gegenwärtig sollen tagtäglich 10,000 weitere fremdländische Eindringlinge in den deutschen Rumpfstaat einfallen, was aufs Jahr hochgerechnet 3,6 Millionen Delinquenten ergibt. Und da es sich bei diesen um über 90% junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt, so dürfte es wohl keine fünf Jahre mehr dauern bis die hiesigen Parteiengecken diese nicht mehr bändigen können. Selbst wenn es den Parteiengecken gelingen sollte die Delinquenten auch weiterhin zu verköstigen und zu beherbergen, so glauben diese doch den weiten Weg in ein Schlaraffenland gemacht zu haben und da sie dieses nicht gefunden haben, werden sie wohl zumindest die einheimische Bevölkerung niedermetzeln, um sich deren Besitztümer und Ländereien anzueignen. In gewisser Weise hat dies schon begonnen, denn rund um die Asylzwingburgen nehmen Raubüberfälle, Vergewaltigungen und Einbrüche stark zu.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  79. Fusel ist billig herzustellen.
    65%iger Billigwodka sollte in beliebiger Menge in jedem Flüchtlingsheim zur Verfügung gestellt werden.
    Allerdings nur als Wahlmöglichkeit: Reguläre Mahlzeit oder ein paar Becher Schnaps nach Wunsch.
    Wohlgemerkt: Becher, keine Flaschen. Und diese Becher sind so geformt, daß sie sich nicht frei abstellen lassen, geeignet wäre etwa ein Rotweinglas ohne Stiel.
    Vorteil: Das Zeug wird in einem Zug gesoffen und der Konsument ist morgens schon so besoffen, daß für mehrere Stunden kein Schaden von ihm aus geht.
    Genial, oder? Win-Win.

  80. #86 Capt. (29. Jul 2016 12:14)

    Das ist überhaupt nicht menschenverachtend, das ist Lageerkennung mit Sachverstand.
    Erdogang ist sicher kein Musterdemokrat, aber sogar die auf Anti-Erdogankurs geschwenkte Regierungspresse muss einräumen, daß der Mann großen Rückhalt seines Volkes hat.
    Man sollte die Souveränität eines Volkes achten.

  81. Nachtrag bzw. Update zu dem Fall der gewaltsam morgens um 6 schwerstverletzten Frau in Mannheim, Aufmacher eines Artikels hier vor kurzem gewesen!
    Täter gefasst:

    …“stellt sich das Geschehen nach Durchführung weiterer Ermittlungen nunmehr als versuchtes Tötungsdelikt, gefährliche Körperverletzung, Raub und Vergewaltigung dar.
    und
    Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich um einen 23-jährigen nordafrikanischen Asylbewerber. Dieser soll nach seiner Einreise in das Bundesgebiet unterschiedliche Personalien verwendet haben.“

    Tat war in Mannheim! Wo wurde der Dr*cksk*rl geschnappt?!? Im „norddeutschen Raum“!
    Das Leben der jungen 26-jährigen Frau ist für lange lange Zeit ZERSTÖRT! „Danke“ Merkel, Gauck, Altmaier, Gabriel aber auch „Danke“ an OB Kurz (SPD), CDU Mannheim und Grüne Mannheim, die mitschuldig sind!
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3391533

  82. Bei uns im Hause wird sehr selten Alkohol konsumiert, aber wir erhalten von Geschäftsfreunden und Bekannten häufiger Weinpräsente oder auch mal hochprozentige edle Tropfen.

    Gutherzig wie ich bin verteile ich das Zeug an junge Krieger und mache ihnen dabei klar, daß Sinn und Zweck der Integration, wie die Guten das mit ihnen betreiben sei, sie vom Glauben abzubringen und ihnen ihr Moslemtum abzuschwatzen.

    Negern erzähle ich auch gerne, man wolle ihnen die Seele stehlen oder sie als Organspender mißbrauchen.

    Sie sollten sehr achtsam sein und sich entsprechend gegenüber den guten Verführern zm Glaubensabfall verhalten.

  83. Urlaub in bad endorf (chiemgau). Da haengen doe jedem abend ab wegen des offenen w-lan. Als bahnfan und regelmäßiger bahnhofsbesucher der dortigen Hauptstrecke München-Salzburg, kam es fast jeden Abend zur wuesten keilerei inter den zukünftigen Fachkräften. Bodenliegend wurde immer wieder auf den Landsmann eingetreten.

  84. #5 omega (29. Jul 2016 08:08)

    moment! Seit wann haben Inder Anspruch auf Asyl? Krieg in Indien? seit wann? ab und zu knallts im Kaschmir,aber das geht uns nen Scheissdreck an! unfassbar,sowas!

    Jeder, der ein gutes Leben und später mal eine schöne Rente will ohne sich dafür kaputtzuarbeiten hat Anspruch auf Asyl.

    Ich werde demnächst auch Asyl in Buntland beantragen. Besser als mit meiner Betrugsrente stehe ich dann sicher da.

    Ich haße dieses System, das mir kaltlächelnd die Früchte meiner Arbeit stiehlt. Gottseidank bin ich schon alt und werde mit etwas Glück den wüsten Totentanz nicht mehr erleben.

    Mein einziger Trost ist, daß ich keine Kinder mehr im Land habe, die in einigen Jahren die ganze Wucht des Wahns tragen müßten.

  85. Vor einigen Wochen in der örtlichen Trinkgut“-Filiale: 2 Ostafrikaner kaufen ein, ein hochvollgestapelter Einkaufswagen im Baumarktformat,- Whisky/Wodka im 6er-Karton, plus was zum Mischen, Bier, das volle Programm, dann Barzahlung, rund 550 Euro! Das Beste zum Schluss, draußen parkte ein deutscher Helfer im Kleintransporter! War am Weekend wohl wieder Partytime in der Erstaufnahme!

Comments are closed.