KOPENHAGEN. Die dänische Polizei hat zum ersten Mal seit Einführung des „Schmuckgesetzes“ Asylsuchenden Bargeld abgenommen. Kopenhagener Beamte nahmen am Dienstag abend fünf Iranern 80.000 Kronen (rund 11.000 Euro) ab. Die zwei Männer und drei Frauen im Alter zwischen 26 und 35 Jahren versuchten, mit falschen Papieren nach Dänemark einzureisen, teilte die Reichspolizei mit. Im Februar trat in Dänemark das „Schmuckgesetz“ in Kraft, das trotz heftiger, internationaler Kritik mit großer Mehrheit vom dänischen Parlament beschlossen wurde. Seitdem können Asylsuchenden Bargeld und Wertsachen ab einem Wert von 10.000 Kronen (rund 1.340 Euro) abgenommen werden, um damit deren Aufenthalt mitzufinanzieren.

Bislang hatte die dänische Polizei Asylsuchende lediglich gebeten, anzugeben, ob sie Geld oder Wertgegenstände im Wert von mehr als 10.000 Kronen dabei hätten. Eine Beschlagnahmung fand bislang jedoch nicht statt. Durch das Gesetz war auch der Familiennachzug erschwert und die Dauer von Aufenthaltsgenehmigungen verkürzt worden. Im vergangenen Jahr hatten über 21.000 Menschen in Dänemark Asyl beantragt. Dies war gemessen an der Bevölkerung von 5,6 Millionen eine der höchsten Raten in der EU.

(Artikel übernommen von der JUNGEN FREIHEIT)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

78 KOMMENTARE

  1. Hört auf mit diesem verlogenen Begriff „Asylant“…

    Wer durch 4-6 sichere Drittstaaten reist, gerne „untertaucht“, seine Identitätspapiere wegwirft, sich mit Gewalt Zugang zum Staatsterrotorium souveräner Staaten verschaffen will, eine extrem kriminelle Energie schon in den Erstaufnahmeeinrichtungen an den Tag legt, während des Asylverfahrens (z. T.) schwere Straftaten begeht, ist kein „Asylant“, sondern ein illegaler Einwanderer, ein feindlicher Eindringling, Zivilokkupant und Invasor.

    Und Invasoren müssen dementsprechend vom Militär, Grenzschutz aufgehalten werden (ja, mit Schießen als ultima ratio, wenn man die Szenen der hochaggressiven und gewaltbereiten Eindringlinge an den Grenzen Südosteuropas bewertet)

  2. ….so haben sich die Euro-besoffenen Linken den Beginn der Bargeldabschaffung bestimmt nicht gedacht….?

  3. Das richtige waere Geld abnehmen, Fingerabdruecke nehmen und chipen. Damit sie nicht kaufen und verkaufen koennen ausser sie haben das Mal. Und ueberigens, wenn man mit falschen Dokumenten an eine Grenze kommt, nehme ich doch an sie wurden festgenommen, einem Haftrichter vorgefuehrt und zurueck in ihre Heimat gebracht!

  4. Wo ist das Problem?

    Für Kost und Unterkunft mußte man schon immer bezahlen oder arbeiten!

    Nichts im Leben ist umsonst, außer in Buntland!
    (Ok- Bullerbüland ist auch ist für die Teilhabenden
    auch ok)

  5. Das ist auch in anderen Ländern üblich. In Canada müssen die wenigen syrischen Flüchtlinge sogar Erklärungen unterschreiben, daß jegliche Werte (Geld, Vermögen, Schmuck, Beteiligungen etc.), die später noch zu ihnen nach Canada gelangen, dem canadischen Staat gehören.

  6. Platz für 550 Menschen

    Hannover: Die ersten Flüchtlinge ziehen ins Maritimk

    Seit Donnerstag ist das frühere Vier-Sterne-Hotel Maritim am Friedrichswall eine Flüchtlingsunterkunft: Die ersten Asylbewerber sind eingezogen. Bis zum Nachmittag waren allerdings nicht mehr als 50 Flüchtlinge in die Unterkunft gebracht worden. Ausgelegt ist die Unterkunft für zehnmal so viele.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Die-ersten-Fluechtlinge-ziehen-ins-Maritim-Hotel-in-Hannover

  7. Mir war es wichtig, die Betten zu sehen“, sagt Clodius. Denn im Vorfeld hatte es viele Gerüchte über durchgelegene Matratzen gegeben. „Alles ist gut gelungen“, sagt die 61-Jährige.

  8. Rundgang durch das Maritim Hotel

    So sieht es in der neuen Flüchtlingsunterkunft aus
    Aus dem ehemaligen Maritim Hotel wird für zwei Jahre eine Flüchtlingsunterkunft.

    Petra Clodius ist zufrieden. Die 61-Jährige hat Dienstagmachmittag die Gelegenheit genutzt und sich die neue Flüchtlingsunterkunft am Friedrichswall angeschaut, im ehemaligen Martim-Hotel. Am Donnerstag sollen die ersten Bewohner in das frühere Vier-Sterne-Haus einziehen, am Dienstag nutzten mehrere Hundert Hannoveraner beim Tag der offenen Tür die Möglichkeit zur Besichtigung. „Mir war es wichtig, die Betten zu sehen“, sagt Clodius. Denn im Vorfeld hatte es viele Gerüchte über durchgelegene Matratzen gegeben. „Alles ist gut gelungen“, sagt die 61-Jährige.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Maritim-Hotel-wird-Fluechtlingsunterkunft

  9. @ #10 yugoslawe (02. Jul 2016 10:59)

    Hier wurde gar nix geplündert im Westen bis die DDR dazukam! Und die offenen Grenzen kamen und die ersten illegalen Kurden aus der Türkei! Wir haben super gelebt bis die Stasi uns übernahm.

  10. Das
    wäre für Deutsche Gutmenschen ein Rotestuch!
    (Der gemeine Gutmensch ist in der Regel Selbst Transfer Geld Empfänger,da Beamter oder aus dem Öffendlichen Dienst die bei Optimaler Besoldung
    und Perfekten Arbeitszeiten über viel Freizeit verfügt.)
    Illegale sind deshalb ausschließlich vom Steuerknecht, der in der der Raubtier Wirtschaft rund um die Uhr Schuftet, zu Finanzieren

  11. Wahlkampfthema „Sittsames Verfaulen“

    “ Außerdem wollen die Piraten die Frist von 48 Stunden bis zur Bestattung lockern und damit Beerdigungen am Todestag ermöglichen. Damit käme man dem Islam entgegen.“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik/Streit-um-Bestattungsgesetz-im-schleswig-holsteinischen-Landtag

    „Vorbehalte äußerten insbesondere die christlichen Kirchen und die Kommunen. Auch die Landesinnung der Steinmetze- und Steinbildhauer warnt. Es könne nicht sichergestellt werden, dass „die Totenasche derart behandelt wird, wie es dem sittsamen Empfinden der Bevölkerung entspricht.“

  12. Darf ich mir ausnahmsweise mal ein OT erlauben? ist wichtig finde ich:

    Eine kurze Geschichte der Weltwirtschaft – Prof. Dr. Hans-Hermann Hoppe.

    Ab Minute 30 spricht er Klartext.
    Es gibt ein Intelligenzgefälle von Norden nach Süden. Im nördlichen teil liegt demnach der IQ im Schnitt bei etwa 100 und, so Dr. Hoppe weiter:

    „je weiter wir nach Süden gehen, fallen die Intelligenzquotienten ab. Bis auf zwei Standartabweichungen niedriger, also nur 70 in den Gegenden südlich der Sahara. In ganz Europa gibt es ein Nord-Süd-Gefälle, was die durchschnittliche Intelligenz der Bevölkerung angeht“. Dr. Hoppe weiter, jetzt aufgepasst!!:

    „Das ist vielleicht ganz interessant zu wissen, weil wir gegenwärtig mit einer Einwanderungskrise bedroht sind, und meine Bemerkung sollte schon darauf hindeuten, daß diese Krise möglicherweise noch sehr viel bedrohlicher ist, als sich das die meisten Leute vorstellen, wenn man sich auch das vor Augen führt, daß es dieses Gefälle gibt.

    Unter den gegenwärtigen Bedingungen mit einem ausgebauten Wohlfahrtsstaat haben wir eine Situation, die nicht mehr eugenisch* ist, sozusagen das Menschenmaterial besser wird, sondern das Menschenmaterial wird eher schlechter.

    Diejenigen, die wirtschaftlich am wenigsten erfolgreich sind, haben heutzutage die größte Anzahl von Kindern. Diejenigen, die wirtschaftlich besonders erfolgreich sind, die Intelligenteren, brüten inzwischen vermindert immer weniger Kinder.

    Das läßt also einen gewissen Pessimismus aufkommen, was die zukünftige Entwicklung auch angeht.

    Im Augenblick sieht die Situation so aus, als würden wir mehr Dummköpfe brüten und weniger intelligente Personen, ich danke Ihnen.

    Der ganze Vortrag hier auf Youtube

    *Eugenetik bezeichnet seit 1883 die Anwendung theoretischer Konzepte auf die Bevölkerungs- und Gesundheitspolitik mit dem Ziel, den Anteil positiv bewerteter Erbanlagen zu vergrößern (positive Eugenik) und den negativ bewerteter Erbanlagen zu verringern (negative Eugenik)

    Quelle:Wikipedia

  13. @ #10 yugoslawe (02. Jul 2016 10:59)

    Die Alt-Kommunisten verteilen unsere Güter, das war bis 1990 definitiv nicht der fall. dank der Amis komnnten die Vorfahren im Westen hier alles gut aufbauen. Mit den Russen damals in der DDR hab ich nix am Hut. Der armen Verwandtschaft in der DDR hat man Pakete geschickt. Alle wollten rübermachen , weil es hier vermeintlich alles gab. Dass sich seit die Merkel die in der DDR sozialisierte Stasi-Tusse umverteilt wird, ist kein Geheimnis. Ein Jugoslawe muss keine deutsche Geschichte erklären.

  14. Wenn der Moslem-Mörder zweimal klingelt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Leute… nehmt euch in acht vor diesen Moslems/Negriden. Macht keinem Moslem oder negriden Invasor die Tür auf..

    Traut keinem Moslem/Negriden..

    Auf diesen Staat braucht ihr nicht mehr bauen.. Er hat unsere Sicherheit aufgegeben. Diese Politiker lassen ja die Terroristen ins Land.. Also ist das morden an der einheimischen Bevölkerung gewollt.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dschihadisten planen mörderische Hausbesuche

    In Frankreich tötet ein Islamist einen Polizisten nach Dienstschluss. Die Strategie: Angriffe auf Beamte vor ihren Häusern. Die Behörden fürchten, dass es auch hierzulande zu solchen Attacken kommt.

    Larossi Abballa wirkt ruhig, erschreckend ruhig, als er in die Kamera seines Handys spricht. „Es ist super einfach“, erklärt der 27-jährige Franzose seinen Glaubensbrüdern. „Es genügt, vor ihren Büros auf sie zu warten. Lasst sie nicht zur Ruhe kommen.“ Und seinen Feinden droht er: „Ihr sollt wissen: Ob ihr ein Polizist seid oder ein Journalist, ihr werdet nie wieder zur Ruhe kommen! Jemand wird vor euren Häusern auf euch warten!“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156671094/Dschihadisten-planen-moerderische-Hausbesuche.html

    Brasilien zeigt auf wie der Schutz von Häusern einmal in Deutschland aussehen wird..

    – Schwere Eisentüren,
    – Eisengitter vor den Fenstern und Türen,
    – Nägel u. Stacheldraht auf der Grundstücksmauer,
    – Wachhunde,
    – überall Kameras,
    – bewaffnete Security…

    Merkel sei Dank.


    HEIL MERKEL!

    HEIL MERKEL!

    HEIL MERKEL!

  15. Das ist nur recht und billig. Die Tatsache, dass Menschen in ein anderes Land illegal einreisen bzw. eindringen und dann erwarten, dass man sie dort willkommen heisst, für ihren Lebensunterhalt sorgt, sie mit allem Notwendigen zum Leben versorgt, natürlich kostenlos für die Eindringlinge, ist mehr als sozial unverträglich. Niemand, ausser Deutschen, lässt sich so etwas auf dauer bieten.

  16. @ #17 Libero1 (02. Jul 2016 11:05)

    Die Libanesen Kurden waren die ersten Füchtlinge in den 1990ern, die alle ihren türkischen Pass weggeworfen haben.

    Die sind heute ja bestens integriert. lol

  17. #1 Stracke (02. Jul 2016 10:34)

    ###################################################

    Treffer 🙂

    Deswegen kann ich noch nicht einmal „Bravo Dänemark“ schreiben.

  18. Ein solches Schmuckgesetz sollte umgehend auch in Deutschland eihgeführt werden, auch wenn es wahrscheinlich nur symbolische Wirkung entfalten dürfte, denn die kriminellen islamischen Invasoren erhalten sehr oft aus den etablierten Clans Geldzuweisungen und kriminelle Jobs um sich hier in Deutschland eine finanzielle Basis zu schaffen, von der der deutsche Geringverdiener oder HartzIV Empfänger nur Träumen kann.

    Ich Stimme #1 voll und ganz zu, wir sollten mit dem Begriff Asylant und erst recht Flüchtling aufhören, denn was Merkel uns hier ins Land reingeschissen hat, sind ganz überwiegend islamische Raubnomaden und Eroberer sunnitischer Prägung die dem IS nahe stehen.

    Wenn wie jetzt in Baden Württemberg ein Syrer einen Kiosk überfällt und die Beute mitnimmt ins Asylantenheim, dann ist ganz klar, dass wir es hier nicht mit demütigen, dankbaren Flüchtlingen zu tun haben, sondern mit asozialem Abschaum, der seine eigenen Länder wegen Meinungsverschiedenheiten in der Auslegung des Islam in Schutt und Asche gelegt hat und nun hier her gekommen ist um unser Land und unseren Wohlstand zu übernehmen, nachdem diese durch den Koran geistig verstörten Raubnomaden die Existenzgrundlage in ihren eigenen Heimatländern selbst zerstört haben.

    Wir sind diesen unverschämten Forderern gar nicht schuldig und sollten sie daher umgehend aus Deutschland rausschmeissen…sollen sie dahin verschwinden wo sie hergekommen sind.

    Unsere Kinder können kaum noch anständig lernen, weil sie unsere Schulen und das knappe Lehrpersonal mit Beanspruchen. Deutsche gehen bei der Vergabe von Kita Plätzen zunehmend leer aus.

    Wir haben unser Land und unsere Infrastrukur nicht für illegale moslemische Invasoren aufgebaut, die selbst in ihren Ländern keine Zivilisation auf die Reihe bekommen, jetzt aber hier das Wort ergreifen und über die Entwicklung in Deutschland bestimmen wollen.

    Die Millionen die illegal hier nach Deutschland von der unfähigen Merkel hereingelassen wurden, gehören schnellstmöglich allesamt aus Deutschland heraus befördert.

  19. OT – Hahahahahahahahahaha

    Dreißig Grad im Ramadan
    Kalt war es dem Muselman
    Drum zog er sich ’ne Jacke an


    Betender mit großer Jacke löst Cobra-Einsatz aus
    Terroralarm in Salzburg, 01.07.2016, 17:18
    Eine Urlauberin hat am Freitag in der Stadt Salzburg wegen angeblicher Terrorgefahr einen Cobra-Einsatz ausgelöst. Die Niederländerin schilderte der Polizei, dass eine männliche Person mit einer auffällig großen Jacke vor dem Eingang eines Lebensmittelmarktes in arabischer Sprache ein Gebet spreche und beide Hände in Richtung des Geschäftes ausstrecke. Etwas Verdächtiges wurde allerdings nicht gefunden.
    […]
    http://www.krone.at/Oesterreich/Betender_mit_grosser_Jacke_loest_Cobra-Einsatz_aus-Terroralarm_in_Sbg-Story-517919

    Gefunden via „Lügenpresse“:
    https://www.facebook.com/PRESSELUEGTNICHT/?fref=nf


    Der Hintergrund dürfte der Anschlag auf den Istanbuler Flughafen sein, wo die Attentäter auch dicke Jacken getragen haben.

    Auffällig waren die dicken Jacken der Attentäter. Einer der Männer trug eine Steppjacke – dabei war es am Abend des Anschlags in Istanbul laut „wetter.com“ 22,8 Grad Celsius warm.
    *http://www.bild.de/news/ausland/anschlag-am-flughafen-istanbul/hier-grinsen-die-attentaeter-46570972.bild.html

  20. Ja, sie geben alles ab was sie finden. Die 11k € haben sie sicher auch „gefunden“.
    Der Abschaum aus der dritten Welt (sagen die Herkunftsländer selber) hofft auf ein arbeitsfreies Faulenzerleben in Europa. Das geht in Deutschland wie man weiss ganz einfach:
    1. Asyl erschleichen
    2. 2 – 4 Frauen besorgen
    3. Ganz viele Kinder machen.
    Natürlich nichts arbeiten.
    Mit Sozialgeld für 20 Personen kommt ganz schön was zusammen.

    Da freut sich auch der Deutsche im Krankenhaus wenn da ständig Hundert solcher „geschenkten Menschen“ die Spitäler aufmischen mit Ruhestörung und anderen Kleinigkeiten wie Schiessereien oder Messerattacken. Am besten gegen Pflegepersonal und Ärzte. Und die rennen für JEDEN Dreck zum Arzt. Weil ALLES ganz grosses Aua. Und wenn der geschenkte Schutzsuchende dann mit seinem verstauchten Finger den er sich in deutschen Genitalien eingeklemmt hat nicht vor dem drankommt, der halb tot blutend reinkommt, dann gibt’s Argumentationsverstärkung ohne Ende.

    Alle weg! Kotzpack elendes.

  21. MAAS: DIE EINFÜHRUNG DER ERBSÜNDE IN DAS RECHT.

    Bis 1994 war §175 StGB Bestandteil des Strafrechts der BRD. Verurteilten hätten die Rechtmässigkeit dieser Bestimmung auf Grund der EMRK oder des Grundgesetzes anfechten können. So funktioniert der Rechtsstaat.
    Jetzt faselt Maas, der Paragraf 175 sei „von Anfang an verfassungswidrig“, „Unrecht“ und der Staat habe „Schuld auf sich geladen, weil er so vielen Menschen das Leben erschwert“ habe. Das gilt aber für viele Gesetze. Es erscheint von vornherein äusserst unmoralisch und ungerecht eine Generation die aus lauter Liberalität § 175 abgeschafft hat, jetzt als Dank für diese Abschaffung dafür haftbar zu machen indem man sie als Konsequenz Wiedergutmachung bezahlen lässt. Das läuft auf die Strafbarstellung von Liberalität hinaus. Aber wenn man dann koste was es wolle die Brecher aufgehobener Gesetze entschädigen möchte dann bitte NICHT nur exklusiv Menschen mit den Buchstaben LGBTTI, sondern auch Heterosexuellen. Bei der Gesetzgebung sollte nicht der stärkste Lobby siegen sondern Gleichheit das oberste Gebot sein. http://www.sueddeutsche.de/politik/paragraf-mal-unrecht-1.3058817

  22. Wenn in Deutschland jemand 40 Jahre gearbeitet hat und z.B, durch Insolvenz seiner Arbeitgebers arbeitslos wurde und danach keinen Job mehr findet und in Hartz-IV abrutscht,muss er sein Vermögen offen legen.
    Ein kleines Schonvermögen darf er behalten,aber den Rest muss er erst aufbrauchen,bevor er überhaupt Hartz IV -Leistungen bekommt.
    Und dies,obwohl diese Menschen Jahrzehntelang in die Sozialsysteme eingezahlt haben.
    Bei diesen illegalen Flüchtlingen werden solche Überprüfungen nicht vorgenommen.
    Diese Ungerechtigkeiten gegenüber der eigenen Bevölkerungen bringen doch das Fass zum überlaufen.

  23. …wobei man prüfen muß, ob es gewaschenes Geld, Drogengeld, Geld aus Waffen- u. Menschenschmuggel sei.

  24. Recht so!

    Wer aus Lebensgefahr und höchster Not flieht UND Bargeld dabei hat, hat das erst mal aufzubrauchen!

    Jedem Deutschen wird das letzte Hemd weg genommen, bevor er – nachdem er jahrzehntelang Steuern und Beiträge gezahlt hat – etwas vom Staat bekommt. Und wehe, er hat im Antrag ein Komma falsch gesetzt.

  25. @ #31 alternativ ist gut (02. Jul 2016 11:21)

    das „Schonvermögen“ ist ein Witz, weil es meist für ältere Verbindlichkeiten drauf geht.

    Und hat man Wohneigentum, darf man das erst mal behalten, aber man hat keine Mittel für die Instandhaltung.

    Asylbetrüger bekommen Häuschen hingesetzt und der Staat übernimmt die Haus- und Nebenkosten voll

  26. Das Mantra.. OHM OHM OHM

    Deutschland profitiert vom Euro..

    Irgendwie habe die in Brüssel andere Grundrechenarten..

    Deutschland hatte dagegen 2014 ein Minus von netto 17,66 Milliarden Euro vorzuweisen…
    .

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Studie:

    Deutschland muss jährlich zwei Milliarden Euro mehr in EU-Haushalt einzahlen

    Bye, bye, Britain: Mit 51,9 Prozent hat sich die Mehrheit der Briten für den Austritt aus der Europäischen Union entschieden. Das Ergebnis sendete Schockwellen durch Europa. Premierminister David Cameron kündigte seinen Rücktritt an. Alle Informationen zum Großbritannien-Referendum im News-Ticker.

    Nach dem Brexit: Deutschland muss jährlich zwei Milliarden Euro mehr in den EU-Haushalt einzahlen

    06.20 Uhr: Deutschland muss nach dem Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union knapp zwei Milliarden Euro mehr an den EU-Haushalt abführen als bisher. Das ergibt sich aus Berechnungen der finanziellen Beziehungen der EU-Mitgliedsstaaten des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), die den Zeitungen der Funke Mediengruppe vorliegen.

    Danach zahlten die Briten im Durchschnitt der Jahre 2010 bis 2014 im Schnitt 8,4 Milliarden Euro Nettobeitrag an den EU-Haushalt – also 8,4 Milliarden mehr, als sie von der EU zurückbekamen. Verteilt man diese Summe auf die Mitgliedsstaaten ohne Großbritannien, so ergibt sich für Deutschland ein Wert von knapp zwei Milliarden Euro – wenn die Voraussetzungen gleich bleiben.

    So funktioniert diese EU-Dealer-Diktatur.

    So werden Staaten zu Subventions-Junkie’s gemacht.

    Sie werden solange mit der Droge Subvention zugeballert bis sie total abhängig sind und nicht mehr raus können und im Würgegriff der EU-Diktatur sind.

    Die Studie ergibt weiter, dass von den rund 142 Milliarden Euro des jährlichen EU-Haushaltes inzwischen rund 38 Prozent in den wirtschaftlichen und sozialen Aufbau schwächerer Mitgliedstaaten fließen. Vor allem viele osteuropäische Staaten profitieren von dieser Umverteilung innerhalb der Gemeinschaft.

    So erhielt beispielsweise Polen im Jahr 2014 netto 13,5 Milliarden Euro aus Brüssel. Deutschland hatte dagegen 2014 ein Minus von netto 17,66 Milliarden Euro vorzuweisen, auf Platz zwei folgte Frankreich mit einem Minus von 7,5 Milliarden Euro.

    http://www.focus.de/politik/ausland/brexit-im-news-ticker-studie-deutschland-muss-jaehrlich-zwei-milliarden-euro-mehr-in-eu-haushalt-einzahlen_id_5690186.html

  27. „Flüchtlinge“ im Hannoveraner Maritim Hotel

    nur als Randbemerkung dazu –wir haben ca. 300.000 deutsche Obdachlose, davon Menschen denen im Winter Gliedmaßen abfrieren, für die sich aber keine Rot-Grüne, bzw. CDU Politschlampe interessiert oder einsetzt.

    Dann können die Ficki-Ficki“Flüchtlinge“ Hotel und Primitiv-Moslems ja jetzt prima vom Hotel aus ihre Streifzüge durch die Hannover-City organisieren und Frauen damit beeindrucken, dass sie ganz schick im Hotel Wohnen wie im Urlaub und zum Rudelf*ck ins Hotel abschleppen…. es heißt dann im nachhinein sicher… die Frau/Mädchen sei ja freiwillig mitgekommen …und hat sich nicht gewehrt… dass kann alles keine Schwein mehr nachprüfen….

    Dass ist eine Riesensauerei was da in Hannover läuft, wir haben so viele leer stehende Kasernen außerhalb wo man diese Illegalen bis zu ihrer Abschiebung unterbringen könnte. Das Rot-Grün es nach Köln den Hannoveraner Bürgern zumutet mitten in der Stadt diese Leute anzusiedeln ist eine dreiste Verantwortungslosigkeit…

    Wird wohl nicht lange dauern bis wir aus dem Umfeld des Hotels die ersten Schlagzeilen zu hören bekommen….

    -Marie-Belen- freut sich bestimmt auch schon hell auf begeistert 🙂 🙂 🙂

  28. Vollkommen richtig. Wenn die „Schutzsuchenden“ Sozialleistungen abgreifen wollen, müssen sie auch wirklich bedürftig sein.
    In Deutschland nehmen die den „Schutzbedürftigen“ nicht einmal sämtliche Papiere zur Kontrolle ab, geschweige denn das Handy und erst recht nicht ihr Bargeld.
    Dafür wird dem bio-deutschen Hartz IV Empfänger alles angerechnet und dem Grundsicherungs-Rentner alles ausser 2500 Euro weggenommen. So als Dank für 40 bis 50 Jahre harte Arbeit.
    Und die Gutmenschen und Linken mit ihrem guten Auskommen denken in Wahrheit „Hätte der besser in der Schule aufpassen sollen und mehr in die Rentenkassen einzahlen müssen.“.

    Denn der Hilfsarbeiter in der Werkshalle zählt halt nicht mal halb soviel wie der hochstudierte Lehrer. Oder die stinknormale Verkäuferin, die 40 Jahre lang dem Lehrer morgens die Brötchen verkauft hat.

    Aber für die Schutzbedürftigen wird in den Schulen massive Propaganda gefahren und denen geholfen.
    Das eigene Volk ….. schlimm.

  29. OT
    Linke Anti Demokraten müssen heute Früh aufstehen.
    Linke Gewalttäter haben für heute
    Gewalttätige Prodeste gegen AfD Parteitag in Werl
    geplant

    Auf gut Deutsch:
    Steuerfinanzierter Hezenkessel gegen Demokratische Partei, unter Polizei Schutz für Anti Deutsche
    Gewalttäter…

  30. #20 Drohnenpilot (02. Jul 2016 11:07)

    Wenn der Moslem-Mörder zweimal klingelt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Leute… nehmt euch in acht vor diesen Moslems/Negriden. Macht keinem Moslem oder negriden Invasor die Tür auf..

    Traut keinem Moslem/Negriden..

    Auf diesen Staat braucht ihr nicht mehr bauen.. Er hat unsere Sicherheit aufgegeben. Diese Politiker lassen ja die Terroristen ins Land.. Also ist das morden an der einheimischen Bevölkerung gewollt.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dschihadisten planen mörderische Hausbesuche

    In Frankreich tötet ein Islamist einen Polizisten nach Dienstschluss. Die Strategie: Angriffe auf Beamte vor ihren Häusern. Die Behörden fürchten, dass es auch hierzulande zu solchen Attacken kommt.

    Larossi Abballa wirkt ruhig, erschreckend ruhig, als er in die Kamera seines Handys spricht. „Es ist super einfach“, erklärt der 27-jährige Franzose seinen Glaubensbrüdern. „Es genügt, vor ihren Büros auf sie zu warten. Lasst sie nicht zur Ruhe kommen.“ Und seinen Feinden droht er: „Ihr sollt wissen: Ob ihr ein Polizist seid oder ein Journalist, ihr werdet nie wieder zur Ruhe kommen! Jemand wird vor euren Häusern auf euch warten!“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156671094/Dschihadisten-planen-moerderische-Hausbesuche.html

    Brasilien zeigt auf wie der Schutz von Häusern einmal in Deutschland aussehen wird..

    – Schwere Eisentüren,
    – Eisengitter vor den Fenstern und Türen,
    – Nägel u. Stacheldraht auf der Grundstücksmauer,
    – Wachhunde,
    – überall Kameras,
    – bewaffnete Security…

    Merkel sei Dank.

    HEIL MERKEL!

    HEIL MERKEL!

    HEIL MERKEL!

    Das ist der Moslemterror mit dem die Israelis seit Jahrzehnten leben müssen,

    Merkel in ihrer intellektuellen Nutz-und Wertlosigkeit sowie in ihrem für Deutschland schädlichen Dasein als Kanzlerin, hat uns diesen Terror mitten in unsere Städte und Dörfer, also in unsere Lebenswirklichkeit gebracht.

    Merkel ist weder charakterlich noch persönlich dazu geeignet Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden, geschweige denn, dass sie dazu die geistigen Fähigkeiten besitzt.

    Wenn Merkel als Atomphysikerin eine verantwortungsvolle Position in einem Atomkraftwerk übertragen worden wäre, dann wäre wahrscheinlich schon ganz Mitteleuropa Tschernobyl.

    Als Kanzlerin bringt sie Gewalt und Zerstörung durch die illegale Moslemflut.

    Diese Frau muss aus dem Kanzleramt, sonst wird alles nur noch schlimmer. Sie droht durch ihre Unfähigkeit und Unbelehrbarkeit ganz Deutschland die totale Zerstörung zu bringen. Es gibt deutliche Paralellen zu 1933-1945.

  31. INVASION DER REICHEN SCHMAROTZER AUS ISLAMIEN

    Deutschland ist das Traumziel vieler „Flüchtlinge“.

    „“Aber wie fühlt es sich für sie an, auf deutschem Boden anzukommen? FOCUS Online hat eine syrische Flüchtlingsfamilie während der ersten 24 Stunden in Deutschland begleitet – und ein Auf und Ab der Gefühle miterlebt.

    „Gleich sind wir in Deutschland, gleich sind wir endlich angekommen“, sagt die 20-jährige Rahma und kichert aufgeregt, fast enthusiastisch. Mit ihrem Bruder und ihrer Mutter steht sie auf der österreichischen Seite am Grenzübergang Passau-Wegscheid…

    „Meinen ersten Tag in Deutschland hatte ich mir anders vorgestellt.“…

    Vor gut zwei Wochen hat Rahmas Reise begonnen. Ihre Familie floh aus Hama, einer syrischen Stadt, in der sich Regierungstruppen und Rebellen täglich heftige Gefechte liefern. „Bis 14 Uhr ist es meist ruhig“, sagt Rahma. „Doch dann fangen sie an.“ Deshalb versuchte die Zahnmedizinstudentin stets, vor zwei Uhr zuhause zu sein. Um nicht getroffen zu werden.
    „Wir mussten um unser Leben fürchten“

    Bis zum Beginn des Syrien-Konflikts vor fast fünf Jahren führte die Familie ein gutes Leben. Beide ElternWenn du deinem Kind jeden Tag diese 11 Dinge sagst, veränderst du sein Leben arbeiteten als Ingenieure, verdienten gut. „Geld ist nicht unser Problem“, sagt Rahma…

    Rahma holt ihr Handy aus der Hosentasche. „Mist“, sagt die junge Frau. „Kein W-Lan.“ Sie würde gerne ihren Freunden und Verwandten, die sie in Syrien zurücklassen musste, Bescheid geben. Dass sie in Deutschland ist. Dass sie sicher ist. Vor allem ihrem Vater.
    Rahma vermisst ihren Vater, der in Syrien blieb

    „Er ist in Syrien geblieben, weil er noch einige Dinge mit dem Haus und seiner Arbeit erledigen muss“, sagt die 20-Jährige. In ein paar Wochen soll er dann nachkommen, so der Plan.

    Viele ihrer Freunde sind schon hier. „Sie haben uns gesagt, dass wir es nicht bereuen werden, Syrien verlassen zu haben. In Deutschland gibt es gutes Leben“, erklärt Rahma.

    14.36 Uhr: Ihr Bruder Ismail kommt mir einer heißen Schokolade von der Versorgungsstation zurück…

    17.44 Uhr: Rahmas Familie ist zu langsam. Im Nu ist ein Großteil der grünen Feldbetten besetzt. Die Familie bekommt keine Liegen mehr nebeneinander. Schon nach wenigen Minuten in Halle 2 ist die Stimmung angespannt. Mutter Asmahan ist sauer…

    18.42 Uhr: Mutter Asmahan sitzt immer noch regungslos da und schaut grimmig drein. Bruder Ismail hat zehn Meter weiter mittlerweile ein anderes Feldbett gefunden. Rahma schaut auf ihr Handy. „Wieder kein W-Lan.“

    Die Laune der 20-Jährigen sinkt weiter. „Wieso machen die(UNGLÄUBIGEN) hier kein Internet? Die(DHIMMIS) wissen doch genau, dass wir nur so Kontakt halten können mit unseren Freunden und Familien in Syrien.“

    DIE ISLAMISCHE INVASORIN Rahma macht ein vorwurfsvolles Gesicht und zieht die Augenbrauen zusammen. „Das hier ist doch Deutschland, ich dachte, hier gibt es überall Internet.“…““
    http://www.focus.de/politik/deutschland/focus-online-begleitete-fluechtlinge-ueber-die-grenze-ich-will-nur-ankommen-so-erlebt-eine-syrische-familie-den-ersten-tag-in-deutschland_id_5102879.html

    + DEUTSCHLAND IST KEIN EINWANDERUNGSLAND,

    NUR WEIL LEUTE EINWANDERN!

    + DEUTSCHLAND IST AUCH KEINE ZITRUSPLANTAGE,

    NUR WEIL ZITRUSFRÜCHTE EINGEFÜHRT WERDEN!

    😛

  32. OT – Radiotipp – Islamunterricht in Deutschland

    Wie wäre es denn mit einer Bürgerbefragung, ob Islamunterricht an deutschen Schulen überhaupt von der biodeutschen Mehrheitsgesellschaft erwünscht ist? AfD?

    14:05 Uhr – Deutschlandfunk

    Campus & Karriere
    Das Bildungsmagazin

    Der Islam gehört zur Schule – Wie sieht islamischer Religionsunterricht in Deutschland aus?

    ‚Campus & Karriere‘ fragt:
    Wie sieht guter islamischer Religionsunterricht aus und brauchen wir ihn? Was lernen die Kinder eigentlich und worüber machen sie sich Gedanken? Was steht in den Lehrbüchern und werden auch aktuelle Themen behandelt? Gibt es genügend Lehrer und wie werden sie ausgebildet? Wer entwickelt die Lehrpläne und welche Rolle sollten die Islamverbände dabei spielen?

    Gesprächsgäste:
    Hanim Ezder, Islamwissenschaftlerin, Beirat für den islamischen Religionsunterricht NRW

    Anim Rochdi, Lehrer für islamischen Religionsunterricht; Interdisziplinäres Zentrum für islamische Religionslehre der Universität Erlangen-Nürnberg

    Jörg Imran Schröter, Juniorprofessor Islamische Theologie und Religionspädagogik an der PH Karlsruhe, Projektbeirat für den islamischen Religionsunterricht BW

    Am Mikrofon: Markus Dichmann

    Beiträge:
    Koranverse an der Tafel
    Ein Blick in ein Düsseldorfer Klassenzimmer und den islamischen Religionsunterricht

    Wer bestimmt den Lehrplan?
    In Hessen beklagen sich Lehrerinnen und Lehrer über den schulischen Einfluss des Islamverbands DITIB

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    campus@deutschlandfunk.de
    facebook.de/deutschlandfunk

    Dass der Islam ins Klassenzimmer gehört, darüber scheinen sich immer mehr Bundesländer einig zu sein. Nach Nordrhein-Westfalen haben zum Beispiel auch Bayern, Baden-Württemberg, Hessen oder Niedersachsen einen bekenntnisorientierten, islamischen Religionsunterricht eingeführt – als Pendant zum bekannten katholischen und evangelischen Religionsunterricht.

    Der islamische Religionsunterricht findet aber nur an ausgewählten Schulen statt, wobei die Nachfrage stetig steigt: Allein in NRW besuchen inzwischen schon 13.700 muslimische Kinder an 176 Schulen den Unterricht. Wie dieser Unterricht aussieht, welche Bücher verwendet werden und wer die Lehrpläne entwirft, das sieht allerdings von Bundesland zu Bundesland sehr verschieden aus.

    Auch an der Frage, ob und welche Islamverbände involviert sein sollen, scheiden sich die Geister. Und manche Bundesländer verfolgen völlig andere Modelle, wie zum Beispiel in Hamburg, wo die Kinder im Religionsunterricht alle Glaubensrichtungen gleichsam kennenlernen sollen.

    Kein Islamkritiker eingeladen wie üblich.

  33. # Freya

    Pardon wenn ich es so hart ausdrücke,aber die Festerling macht sich doch mittlerweile lächerlich

  34. @ #20 Drohnenpilot
    Zitat “ Brasilien zeigt auf wie der Schutz von Häusern einmal in Deutschland aussehen wird..Zitat Ende
    Von wegen dass die das uns in Deutschland erlauben.
    Schwere Eisentür ? – wenn das in Mode kommt, werden höchstrichterliche Urteile den Vermietern zusprechen, dass ihre Mietwohnungen nicht mit solchen Türen aus Gründen…. bla bla…. nicht eingebaut werden dürfen. Und Gitter aus Brandschutzgründen schon mal gar nicht.
    Nägel und Stacheldraht ? Wir auch verboten werden. Das zuständige Ordnungsamt ist dann schneller da, als die Polizei wenn bei einem eingebrochen wurde. Dem Dieb wird bei Verletzungen durch den Stacheldraht dann richterlich Geld zugesprochen.
    Alles schön von den Systemmedien aufgekocht, damit der Michel sich bloss nicht auf die Art und Weise schützt.
    Aber die Lösung wird dann angeboten ! Denn das Kapital will nicht nur an den Flüchtlingen (und dem gesamten Einwanderungswahn) verdienen, sondern auch an den Auswirkungen.
    Also werden zugelassene Alarm- und Sicherungssysteme uns verkauft.
    Ach ja ! Kein Scherz ! Unsere Regierung will gesetzlich besseren Einbruchsschutz durchdrücken (über den Druck der Versicherer).
    Also schicken die uns nicht nur Kriminelle ins das Land, die wir von unseren Steuergeldern ernähren, nein, sie zwingen uns auch zum Schutz von denen, die sie reingeholt haben.
    Heisst im Klartext neue Fenster, neue Türen usw.. Entweder direkt auf unsere Kosten oder mit einer satten Mieterhöhung.

    Wachhunde ? Nette Kampfhundesteuer wird dann auch auf Wachhunde ausgeweitet 1000 bis 2000 Euro. Könnte ich mir zumindest vorstellen.

    Kameras ? Da gibt es jetzt schon Urteile, dass die nicht auf den öffentlichen Gehweg reichen dürfen. Dann muss darauf hingewiesen werden, weil sonst Persönlichkeitsrechte verletzt …

    Bewaffneter Sicherheitsdienst ? Ja, das macht die Regierung mit. Die Reichen schützen sich ja schon so hierzulande.
    Auch für den Pöbel wird es das bald flächendeckend geben, damit das Kapital auch hier mitverdient.

    Bürgerwehren (in anderen Länder normal und in Kooperation mit der Polizei) werden hier alle als Rechts verschrieen. Warum ? Weil das Kapital nicht daran mitverdient !
    Die Arschlöcher sollen sich gefälligst nicht selber schützen.
    Da erklären wird die Bürgerwehren alle zu Rechtsradikalen.
    Die linken Vollpfosten unterstützen das auch noch und schicken die Rote SA gegen Bürgerwehren raus.
    Denn die Linken haben Geld. Da fahren Polizeibeamte Streife. Die sind geschützt, weil in der Siedlung keine wohnen, die der offenen Kriminalität nachgehen. Oder die leisten sich halt einen Sicherheitsdienst.
    Ach ja ! Heil Merkel !

  35. @ #43 Maria-Bernhardine (02. Jul 2016 11:53)

    KORREKTUR

    DIESER SATZ AUS DER WERBUNG HAT SICH LEIDER EINGESCHLICHEN; ER MUSS WEG:

    „Wenn du deinem Kind jeden Tag diese 11 Dinge sagst, veränderst du sein Leben“

  36. Sehe gerade, dass die Vorbereitungen
    zum einjährigen Jubiläum des Selfie-Events der Septemberinvasion 2015 an der Österreichischen Grenze, auf vollen Touren laufen. Merkel wird es sich natürlich nicht nehmen lassen dieses Woodstock der Selfies persönlich zu beschirmherren. Um zu zeigen, wie schön es ist Invasion zu erleben und überrollt zu werden plus Grenzen nicht sichern können, wird dort gegenwärtig an der Bühnenaufführung des Films „Word Z“ mit Hochdruck gearbeitet. Horst Seehofer ist nach anfänglichem Zögern natürlich auch mit von der Partie.

  37. # 20 Drohnenpilot:
    …. und die .357 magnum stets griffbereit!
    (Für die zu erwartenden Hausbesuche)
    In diesem Sinne
    MfG C.

  38. Ich finde auch, dass Tatjana auf der der Bühne eine bessere Figur abgegeben hat. Ihre Reden waren messerscharf und erfrischend, da hatte man den Tag darauf richtig gute Laune. Schade dass Sie sich jetzt anscheinend verzettelt.

  39. @ #9 Freya-
    Flüchtlinge im Maritim Hannover Friedrichswall !
    Gegenüber vom Rathaus.
    Hoffentlich erlebt die Stadt Hannover da ihr eigenes Stalingrad. Vorkommnisse, die die „Bereicherungen“ durch die Zigeuner Anfang der 90er Jahren am Kröpcke in den Schatten stellen.
    Nicht nur das Rathaus, auch die dort in der Nähe ansässigen Ministerien müssten die Bereicherungen direkt miterleben.
    Am Besten wie in gewissen Bereichen von Dortmund, wo die Flüchtlinge in die Vorgärten schei…. Notdurft verrichten.

    Die Schweine-Hotel Branche von Hannover. Zur Messezeit verlangen die von ihren Stammgästen mehr oder werfen diese Gäste raus, weil die Messegäste besser zahlen. Jetzt holen die sich Flüchtlinge rein, weil es nicht mehr so gut läuft.
    Denen ist das scheiss egal, wen sie unterbringen, Hauptsache die Kohle kommt rein.

  40. @#47 alternativ ist gut (02. Jul 2016 11:55)

    aber man muss schon zugestgehen die Bürgerwehren in Bulgarien sind lobenswerte, engagierte Jungs…. vor allem weil Erdogan dieser hinterf*tzige Hund, permanent illegale über die bulgarisch türkische Grenze laufen lässt… die Türken haben die Illegalenlager nicht ohne Grund direkt an die Grenze zu Bulgarien gesetzt. Den Türken kann man nicht trauen.
    Von daher, man kann zum Besuch von Frau Festerling bei der bulgarischen Bürgerwehr geteilter Meinung sein, aber diese freiwilligen Grenzschützer verdienen Anerkennung, denn sie bilden einen Teil der Festung Europa und setzen ihr leben aufs Spiel. Eigentlich müsste die Bundeswehr mithelfen die Illegalen die aus der Türkei kommen abzwehren. Denn Illegale sind Verbrecher.

    Stattdessen hilft Ursula von der Leyen durch den Missbrauch der vom deutschen Steuerzahler finanzierten Bundesmarine noch dabei, dass das Geschäft für die Schlepper vom IS noch eifacher wird.

  41. @ #49 putin2.0 (02. Jul 2016 12:05)

    Ich finde es interessant mit Bulgarien , ich denke sie spricht jetzt bei LEGIDA weiter.

  42. @ #42 Der boese Wolf (02. Jul 2016 11:49)
    #40 Freya- (02. Jul 2016 11:45)

    Bitte hier keine Verlinkungen zu extremistischen Seiten.

    HaHaHaHaHaHaHaHa 😀

    You made my day!

  43. Frau am Badesee belästigt

    Eine Frau sonnte sich am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr am Badesee in Holzdorf, als zwei unbekannte dunkelhäutige Männer auftauchten und sie zunächst in englischer Sprache begrüßten.

    In weiterer Folge wurde die 68-Jährige von einem der beiden Männer an Schulter, Bein und Oberkörper berührt. Als die Geschädigte daraufhin laut um Hilfe rief, ließ die Person von ihr ab und beide Männer entfernten sich vom Ereignisort. Eine Absuche des Badesees verlief ergebnislos, die Polizei ermittelt im Fall der Beleidigung auf sexueller Grundlage.

    https://polizei.brandenburg.de/pressemeldung/frau-am-badesee-belaestigt/307637

  44. Deutsche Zahl- und Arbeitstrottel werden ihr Leben lang in Stress gehalten und betrogen und belogen.

    Denen gibt niemand einfach so Geld und keiner finanziert denen ihr Leben lang ein sorgenfreies Auskommen.

    Deutsche werden bewusst zu Tode gehetzt und geschunden bis sie tot umfallen.

    Vernichtung durch Arbeit, Ausbeutung und dauernde Existenzangst.

    WAS FUER EIN VERBRECHERSYSTEM!

    Ich bin mittlerweile zur umfassendsten Radikalisierung bereit, nur um gegen die Lumperei anzugehen.

  45. 1. Im Falle einer illegalen Einreise gilt es nicht, die Einreisenden an den von ihnen möglicherweise verursachten Kosten zu beteiligen, sondern, sie umgehend dorthin zurückzuverweisen, wo sie hergekommen sind. Alles andere würde die Illegalität (siehe die „Einreise über sichere Drittländer“) legalisieren, ist also Rechtsbruch.

    2. Im Falle begründeter und berechtigter Einreisen mit Asylbegehren ist es im Grunde eine Selbstverständlichkeit, daß diejenigen, die für Kost und Logis selbst aufkommen können, dies auch selbst tun. Nur diejenigen, die hierzu nicht in der Lage sind, jedoch einen Status als politisch Verfolgte sowie ihre legalen Einreise nachweisen können, wären demnach zu unterstützen. Diese Unterstützung wäre bei Straffälligkeit jedoch dahin; in dem Falle wären die Delinquenten ebenfalls auszuweisen.

    Eine solche Nachsicht, wie sie die betreffenden Stellen und Behörden bezüglich der von ihnen verwalteten so genannten „Flüchtlinge“ häufig walten lassen, genießen Deutsche für gewöhnlich nicht. Auch das ist nichts anderes als Rassismus.

    Man sieht in Dänemark also bereits durchaus die richtigen Ansätze, die auch nicht unmenschlich und auch nicht ungerecht sind, wenn sie auch noch nicht weit genug gehen. Völlig ungerecht wäre es, wenn das eigene Volk für illegal Eingereiste über Steuern und Abgabenlasten vollumfänglich aufzukommen hat, wie dies in diesem unserem Lande hier leider Usus ist.

  46. #17 Westkultur (02. Jul 2016 11:04)
    Darf ich mir ausnahmsweise mal ein OT erlauben? ist wichtig finde ich:

    Eine kurze Geschichte der Weltwirtschaft – Prof. Dr. Hans-Hermann Hoppe.

    Ab Minute 30 spricht er Klartext.
    Es gibt ein Intelligenzgefälle von Norden nach Süden. Im nördlichen teil liegt demnach der IQ im Schnitt bei etwa 100 und, so Dr. Hoppe weiter:

    „je weiter wir nach Süden gehen, fallen die Intelligenzquotienten ab. Bis auf zwei Standartabweichungen niedriger, also nur 70 in den Gegenden südlich der Sahara. In ganz Europa gibt es ein Nord-Süd-Gefälle, was die durchschnittliche Intelligenz der Bevölkerung angeht“. Dr. Hoppe weiter, jetzt aufgepasst!!:[…]

    Idiocracy=keine Science Fiction!

    https://www.youtube.com/watch?v=icmRCixQrx8

    Servus Patrioten,

    dieser Film ist eher eine Prophezeiung als Science Fiction.

  47. @ #27 Der boese Wolf (02. Jul 2016 11:14)

    Habe es ausführlich beschrieben u. vor paar Tagen hier bei PI kommentiert. Auch, daß man noch vor wenigen Jahren mit dem Fahrrad gefahrlos nach Marienfeld u. Harsewinkel gondeln konnte, vorbei am bewachten Nato-Flughafen, wo die Briten strengstens kontrollierten.

    Dies ist eine Aktualisierung von Donnerstag 30.06.16, m.E. war das Original von Montag oder Dienstag: 1000 Durchgangsflutlinge, denen immerwieder neue folgen, sodaß ständig ein Level von 1000 gehalten wird, letztendlich Tausende unseren Kreis fluten:
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/20837399_Kaserne-am-Flughafen-wird-Unterkunft-fuer-1.000-Fluechtlinge.html

    DURCHGANGSFLUTLINGE u. FESTE KONTINGENTE

    Ich schrieb von den Tausenden Flutlingen im Kreis Gütersloh, alleine in Schloß Holte-Stukenbrocl ca. 1900, davon 1000 in der DURCHGANGSzeltstadt, 500 Durchgangsflutlinge in der noch aktiven Polizeischule, Tausende in Turnhallen alle Großunterkünfte immerwieder neu nachgefüllt werden, massiv angestiegene Kriminalität(Diebstähle, Raube; Einbrüche in Wohnungen, Geschäfte, Schulen, Kindergärten, Vereinshäuser, Fabriken u. Baustellen; geklaut wird alles: Handtaschen, Spardosen, Tresore, Technische Geräte, sogar Bagger).

    +++DIES WAR NIRGENDWO IN DEUTSCHLAND BISHER DER FALL:

    „Für den Fall, dass in Gütersloh eine Landeseinrichtung angesiedelt wird, würden die dort untergebrachten Menschen auf die Zahl der an die Kommune zugewiesenen Flüchtlinge angerechnet.“
    (NW, SPD-Blatt, siehe Link)

    …denn die Kommunen müssen die ihnen Zugewiesenen aus ihren Kassen vollversorgen, während die Landeseinrichtungen das Bundesland finanziert, das wiederum teilweise vom Bund kassiert. Auf einem Teil bleiben dann aber doch noch die Kommunen sitzen.

    …auch werden die Massen in den Landeseinrichtugen/Duchgangslagern erst dann angerechnet, wenn sie länger als 6 Monate dort verbleiben. Doch jeder Flutling soll spätestens nach 3 Monaten durch einen Neuen ersetzt worden sein. So geht der Trick, damit man den Kommunen doch noch große Kontingente Flutlinge zusätzlich aufbrummen könne u. zwar vollständig zur Last der Kommune.

    „Zurzeit leben rund +++860 Flüchtlinge+++ in den städtischen Unterkünften (Gütersloh).

    Erst kürzlich teilte Bürgermeister Henning Schulz im Rat mit, dass in diesem Jahr noch mit der Aufnahme von rund +++700 weiteren Flüchtlingen+++ zu rechnen sei

    und alle zehn geplanten Standorte für den Bau neuer Unterkünfte gebraucht würden.“
    (NW, SPD-Blatt, siehe Link)

    Mit Bildern mal in der NW gewesen, find ich grade nicht, hier Beschreibung leider ohne Abb.:
    http://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detailansicht/plaene-fuer-neue-fluechtlingsunterkuenfte-werden-konkret.html

    DIE PROFITEURE ALLER EINWANDERUNGSWELLEN

    Flutlingsfamilien, die in Villen mit Garten untergebracht werden…, Pflegefamilien die für Männer, äh Kinderchen gesucht werden, offiziell zw. 14 u. 17, vermult. schon über 18 Jahre alt.

    Wobei den Werbeartikel für Flutlingsmännerpamperung, der auch in den Zeitungen erschien, die schlitzäugige Praktikantin, Deutshclandverkäuferin Phuong Anh Doan (Text u. ein vergrößerbares Foto: kreis-guetersloh.de/buergerservice/110/sr_seiten/artikel/112180100000067022.php) des Kreishauses schrieb für Deutschlandausschlachterin Seniye Dalmis-Engelbrecht*: kreis-guetersloh.de/buergerservice/110/sr_seiten/artikel/112180100000066942.php

    *Seniye Dalmis-Engelbrecht

    Wie kann eine (christl.) Aramäerin [wikipedia.org/wiki/Aramäer_(Christentum)] aus der Türkei auch noch gleichzeitig (sunnitische, alevitische oder jesidische) Kurdin sein? Jedenfalls hat sie sich einen deutschen Mann namens Engelbrecht geangelt:

    „Der Abschied vom JuZ fällt der Versmolderin mit kurdisch-türkischen Wurzeln sichtlich schwer. Aber die Aramäerin, die 1974 mit ihren Eltern als Gastarbeiterfamilie nach Deutschland kam und bis zur Heirat vor 20 Jahren in Bielefeld lebte, möchte noch einmal etwas Neues wagen. Inzwischen überwiegt die Vorfreude auf das neue Tätigkeitsfeld als Sozialarbeiterin im Bereich für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge beim Kreisjugendamt Gütersloh.“
    haller-kreisblatt.de/lokal/versmold/20662198_Abschied-einer-Sozialarbeiterin.html

  48. #57 Freya- (02. Jul 2016 12:11)

    STUTTGARTER ZEITUNG:
    „Der Unbekannte ist etwa 60 Jahre alt, zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß und hat dunkle, kurze Haare. Er war zur Tatzeit mit einem dunklen Hemd bekleidet.“

    PFORZHEIMER ZEITUNG:
    „Der Täter wird von der Polizei wie folgt beschrieben: Der 1,65 bis 1,70 Meter große Mann hat ein südländisches Aussehen und einen dunklen Teint. Er hat dunkle, kurze Haare und ist etwa 60 Jahre alt.“
    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Griff-in-den-Schritt-Aelterer-Mann-belaestigt-73-Jaehrigen-_arid,1107332.html

    In welcher Sprache gesprochen wurde, steht nirgendwo oder?

  49. Wenn man in Deutschland so etwas machen, würden die Öffentlich-Rechtlichen Dreckschleudern und ihre Auftraggeber (Öko-Nazis und Sozialfaschisten) in Schnapp-Atmung und hysterischer Deutschlandhetze nicht mehr zur Ruhe kommen. Lichterketten würden die Bürger nerven und unsinnige Anzeigen wegen Volksverhetzung würden die Gerichte mit Querulantentum belasten.

  50. Die zwei Männer und drei Frauen im Alter zwischen 26 und 35 Jahren versuchten, mit falschen Papieren nach Dänemark einzureisen, teilte die Reichspolizei mit.

    Die Dänen haben eine „Reichspolizei„? Wie politisch haram ist das denn!!??

    Don Andres

  51. Richtig so, wenn der Deutsche Steuerzahler arbeitslos wird,muß er erst sein Privatvermögen aufbrauchen,bis Hartz bewilligt wird und diese Invasoren lassen sich für Zigtausende Euros schleusen,bekommen sofort und ohne Bedürftigkeitsprüfung die dicken Kuchenstücke ab und sehen ja gar nicht ein,mit eigener Kohle, sich eine Existenz aufzubauen.
    Ferner ist denen völlig egal ob sie einen Sozialstaat zu Grunde richten oder nicht,Hauptsache man ist rundum versorgt und wehe wenn nicht,dann wird entweder mit Selbstmord oder Terror gedroht.

  52. #14 Freya- (02. Jul 2016 11:03)
    @ #10 yugoslawe (02. Jul 2016 10:59)
    Hier wurde gar nix geplündert im Westen bis die DDR dazukam! Und die offenen Grenzen kamen und die ersten illegalen Kurden aus der Türkei! Wir haben super gelebt bis die Stasi uns übernahm.

    **********************************

    Dank solcher Spinner wie Dir passiert im Westen ja auch nichts. Leute, die immer noch in Ossis und Wessies unterscheiden und in der Wiedervereinigung den Grund für ihr persönliches Scheitern suchen, tun mir echt leid. Mit denen ist im Kampf für ein freies, unabhängiges und wirklich demokratisches Deutschland kein Blumentopf zu gewinnen, sie sind im Gegenteil eher hinderlich.
    Tastaturhelden, die mit ihren Kommentaren das Netz zumüllen gibt es zu Hauf.

    Je weiter östlich, desto höher die Dichte von Patrioten, die den Invasoren auch mal auf gut altdeutsch zeigen, wie der Hase läuft. In meiner Gegend z.B. wurde noch nie ein Mädchen/Frau auf einem Fest bereichert. Die Sache wäre geregelt, bevor die Staatsmacht vorbeischauen würde.

    Und bitte nicht vergessen, wo die patriotische Bewegung ihren Ursprung hatte. Weiterhin ist mir im Gedächtnis, daß die alten Bundesländer schon vor 50 Jahren ihre Tore für Gesocks aus dem Orient geöffnet haben. Machen Sie sich mal schlau, wie die DDR ihre Gastarbeiter aus Mosambik, Kuba, Angola, Vietnam etc. gehandhabt hat. Die wenigen von denen, die heute noch da sind, machen kaum Probleme.

  53. #79 Arminus der Cherusker (02. Jul 2016 18:25)

    #14 Freya- (02. Jul 2016 11:03)
    @ #10 yugoslawe (02. Jul 2016 10:59)
    Hier wurde gar nix geplündert im Westen bis die DDR dazukam! Und die offenen Grenzen kamen und die ersten illegalen Kurden aus der Türkei! Wir haben super gelebt bis die Stasi uns übernahm.
    *******************************************

    Sehr geehrte Freya,
    diesbezüglich nehmen Sie bitte zur Kenntnis, daß die DDR die meisten Reparationsleistungen/Kriegsentschädigungen/Wiedergutmachungen nach dem Kieg, nämlich ca. 98 % geleistet hat.
    Nun so zu tun, als ob die DDR den Westen nach der Wende geplündert hätte, ist aus meiner Sicht Unrecht!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Reparationen
    Zitat:
    „…Als die Reparationen 1953 für beendet erklärt wurden, hatte die SBZ/DDR die höchsten im 20. Jahrhundert bekanntgewordenen Reparationsleistungen erbracht.[6] Die Reparationen der DDR betrugen insgesamt 99,1 Mrd. DM (zu Preisen von 1953) – die der Bundesrepublik Deutschland demgegenüber 2,1 Mrd. DM (zu Preisen von 1953). Die DDR/SBZ trug damit 97–98 % der Reparationslast Gesamtdeutschlands – pro Person also das 130-fache.[7]…“

  54. #79 Arminus der Cherusker (02. Jul 2016 18:25)

    #14 Freya- (02. Jul 2016 11:03)
    @ #10 yugoslawe (02. Jul 2016 10:59)
    Hier wurde gar nix geplündert im Westen bis die DDR dazukam! Und die offenen Grenzen kamen und die ersten illegalen Kurden aus der Türkei! Wir haben super gelebt bis die Stasi uns übernahm.

    **********************************

    Dank solcher Spinner wie Dir passiert im Westen ja auch nichts. Leute, die immer noch in Ossis und Wessies unterscheiden und in der Wiedervereinigung den Grund für ihr persönliches Scheitern suchen, tun mir echt leid. Mit denen ist im Kampf für ein freies, unabhängiges und wirklich demokratisches Deutschland kein Blumentopf zu gewinnen, sie sind im Gegenteil eher hinderlich.
    Tastaturhelden, die mit ihren Kommentaren das Netz zumüllen gibt es zu Hauf.

    Je weiter östlich, desto höher die Dichte von Patrioten, die den Invasoren auch mal auf gut altdeutsch zeigen, wie der Hase läuft. In meiner Gegend z.B. wurde noch nie ein Mädchen/Frau auf einem Fest bereichert. Die Sache wäre geregelt, bevor die Staatsmacht vorbeischauen würde.

    Und bitte nicht vergessen, wo die patriotische Bewegung ihren Ursprung hatte. Weiterhin ist mir im Gedächtnis, daß die alten Bundesländer schon vor 50 Jahren ihre Tore für Gesocks aus dem Orient geöffnet haben. Machen Sie sich mal schlau, wie die DDR ihre Gastarbeiter aus Mosambik, Kuba, Angola, Vietnam etc. gehandhabt hat. Die wenigen von denen, die heute noch da sind, machen kaum Probleme.

    Danke für diesen Post. Ich bin zwar auch mitten in dieser „ossi“-Hetze, (Mitteldeutschen-Verleumdung), aber ich versuche mich da rauszuhalten.

    Fakt ist: Die Bonzen betrügen und bestehlen uns. Gegen die müssen wir gehen, nicht gegen uns.

  55. Jeder Sozialhilfeempfänger muss erst sein erspartes Geld verbrauchen, bevor er Stütze bekommt, GLEICHHEIT FÜR ALLE.

Comments are closed.