waffenNachdem klar war, dass ein irgendwie durchgeknallter deutsch-iranischer Teenie sein angeblich vollkommen unpolitisches Massenmord-Ding durchzog, wurden erst einmal Kübel über der AfD geleert. Die AfD habe die Angst vor dem Terror zur Wahlwerbung genutzt. Währenddessen nutzen Politiker an den Schalthebeln der Macht die Angst vor dem Terror für ganz andere Zwecke.

Zunächst zum aktellen Stand der Dinge: Sonboly hatte möglicherweise einen Komplizen

21.25 UhrAm Sonntagabend hat die Polizei im Zusammenhang mit dem Amoklauf von München die Festnahme eines möglichen Mitwissers gemeldet. Von einem Sondereinsatzkommando wurde in München-Laim ein 16jähriger Afghane festgenommen, so die Polizei. Der 16-Jährige soll  in einer freundschaftlichen Beziehung zu dem toten 18jährigen deutschiranischen Amokschützen gestanden haben. Laut Polizei besteht der Verdacht, dass der Jugendliche aus Laim ein möglicher Mitwisser der Tat ist.

22.07 Uhr: Gegen den 16-Jährigen werde wegen Nichtanzeigens einer Straftat ermittelt, teilte die Polizei am Sonntagabend mit. Der Jugendliche habe sich nach der Tat vom Freitagabend mit neun Todesopfern bei der Polizei gemeldet. Bei einer erneuten Vernehmung habe er sich in Widersprüche verwickelt. Am Sonntag gegen 18.15 Uhr griff ein Sondereinsatzkommando im Münchner Stadtteil Laim zu. Ermittelt wird jetzt auch in der Frage, ob der Freund des Amokläufers für einen Facebook-Aufruf zu einem Treffen in einem Kinokomplex in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofes verantwortlich ist, berichtet die Polizei.

kretschmerBei der tagüber abgehaltenen Pressekonferenz zum Fall des Massenmörders Ali Sonboly (kl. Foto, oben) wurde der Öffentlichkeit mitgeteilt, der 18-Jährige habe sich die Tatwaffe, mit der er an die 60 mal geschossen hat, im sogenannten „Darknet“ bestellt. Das Geld habe sich der 18-Jährige mit Zeitungsaustragen verdient. Laut Innenminister Herrmann habe er für die Waffe „einige Hundert Euro“ ausgegeben. Der Täter habe sich seit einem Jahr auf die Tat vorbereitet, unter anderem mit einer Fahrt nach Winnenden, wo der 17-jährige Tim Kretschmer (Foto, li.) 15 Menschen mit der Waffe seines Vaters erschoss. Er habe außerdem nach dem Vorbild des rechtsradikalen Massenmörders Anders Behring Breivik (norwegischer Terrorist) ein eigenes Manifest erstellt. Bei der Presse hatte man zunächst geschrieben, man habe Breiviks Manifest in der durchsuchten Wohnung gefunden.

Die Süddeutsche Zeitung zum Waffenkauf und Manifest:

Bei der Glock 17, Kaliber neun Millimeter, mit der der Schüler David S. am Freitagabend in München neun Menschen und sich selbst erschoss, handelt es sich um eine reaktivierte („reaptierte“) Theaterwaffe. Das Beschusszeichen stammt von 2014. Danach war die Waffe nicht mehr scharf, allerdings wurde irgendwann in der Folge – wann und durch wen ist noch nicht bekannt – wieder gebrauchsfähig gemacht. Die Waffe trägt ein Prüfzeichen aus der Slowakei; was bedeutet, dass die Pistole irgendwann in der Vergangenheit in dem Land gewesen ist.

Diese Waffe hat sich David S. im Darknet beschafft. Das Darknet ist eine Art geheimes Web, eine Parallelwelt zum Netz aus Facebook, Amazon und den Nachrichtenseiten, das die meisten Internetnutzer kennen. Die Seiten im Darknet lassen sich nur aufrufen, wenn man die richtige Software verwendet und genau weiß, wo man suchen muss. Häufig nutzen Kriminelle das Darknet, etwa, um dort mit Waffen, Drogen oder Kinderpornographie zu handeln.

Die Polizei stellte nach der Tatnacht insgesamt Patronenhülsen sicher – 57 davon stammen aus der Tatwaffe, eine aus einer Polizeiwaffe. Ein Zivilbeamter hatte auf S. geschossen, als sich dieser auf dem Parkdeck des OEZ aufhielt, ihn aber verfehlt. Der 18-Jährige hat sich selbst getötet. Das hat die Obduktion bereits eindeutig ergeben.

Im Kleingedruckten unter dem Artikel:

Anmerkung der Redaktion:In einer früheren Version des Beitrags hieß es, die Polizei hätte auf dem Rechner des Schützen auch das „Manifest“ Breiviks, des Attentäters von Utoya und Oslo, gefunden. In diesem Punkt haben sich die Ermittler inzwischen korrigiert; dies entspreche nicht den Tatsachen.

Dazu der Chef des bayerischen Landeskriminalamtes, Robert Heimbergerder laut Focus:

Dass auf dem Computer des Täters das Manifest der norwegischen Attentäters Breivik gefunden worden sei, stimme nicht. „Diese Umstand, dass wir das vermittelt haben, kam dadurch zustande, dass er ein eigenes Manifest verfasst hat.“

Staatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch zum Amoklauf: „Ich möchte klarstellen, dass der Täter sich die Opfer nicht gezielt ausgesucht hat.“ Es sei eindeutig eine nicht politisch motivierte Tat und sie habe sich nach Erkenntnissen der Ermittler auch nicht gezielt gegen Ausländer gerichtet.

Dass mehrere Jugendliche mit Migrationshintergrund zu den Todesopfern gehören, bewertet die Polizei als Zufall. Diese McDonald’s-Filiale werde oft von Migrantenkindern besucht, sagte LKA-Präsident Heimberger.

Kurier.at:

„Ich bin in der Gegend aufgewachsen und bin auch hin und wieder bei diesem McDonald’s“, erzählt Robert Heimberger der versammelten Weltpresse am Sonntag, „die Klientel ist eher aus Migrantenfamilien.“

Ob der in Deutschland geborene Schüler, dessen Eltern aus dem Iran stammen, gezielt auf Migrantenkinder Jagd machen wollte und daher den Account eines türkischstämmigen Mädchens verwendet habe, fragen Journalisten. Doch darüber und viele weitere Mutmaßungen will Heimberger genauso wenig wie der Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch spekulieren.

Wichter sei, dass nun klar ist, dass es ein Einzeltäter war.

Er hat wie Breivik ein Manifest verfasst, „darin befasst er sich mit der Tat und den näheren Umständen“. Mehr wollen Heimberger und Steinkraus-Koch dazu aber noch nicht sagen.

Weder Schüler, die 2012 am Mobbing von Ali David S. beteiligt waren, noch aktuelle Schulkollegen sind unter den Opfern.

Ob der Mobbing-Vorfall ein Motiv war? Oberstaatsanwalt Steinkraus-Koch explodiert: „Wir können nicht in ihn hineinschauen. Und anders als bei einem Festgenommenen können wir ihn nicht befragen.“

Über den Inhalt dieses Manifests wird nichts mitgeteilt. Das ist auch besser so, denn sonst bekommt man den Spagat zwischen dem rechtsradikalen Breivik und dem angeblich vollkommen unpolitischen Amoklauf des Ali Sonboly nicht hin.

Viel wichtiger ist es, jetzt, nach diesem nicht politisch motivierten Amoklauf, der nicht als Terroranschlag gewertet wird, die akut ausgelöste Terrorangst zu nutzen, um die ohnehin schon verschärften deutschen Waffengesetze weiter in Richtung links-grüner Waffenphobien zu verschieben. Dazu der Focus:

In den Blickpunkt rücken zudem die Waffengesetze: De Maizière sagte der „Bild am Sonntag“, zunächst müsse ermittelt werden, wie der Amokläufer an die Tatwaffe gelangt sei. „Dann müssen wir sehr sorgfältig prüfen, ob und gegebenenfalls wo es noch gesetzlichen Handlungsbedarf gibt.“Auch Vizekanzler Sigmar Gabriel betonte im Gespräch mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe: „Die Waffenkontrolle ist ein wichtiger Punkt. Wir müssen weiter alles tun, um den Zugang zu tödlichen Waffen zu begrenzen und streng zu kontrollieren.“

Während man den zumeist verantwortungsvollen legalen Waffenbesitzer mit immer neuen Maßregelungen weiter in die Enge treibt und ihn einem ungeheuerlichen Generalverdacht aussetzt, werden kriminielle Waffenträger und -händler von diesem Staat mit seinen offenen Grenzen und seiner grenzenlosen Willkommenskultur geradezu zu ihrem Unwesen eingeladen. Die Sicherstellung illegaler Waffen ist in der Regel ein Zufallsfund.

illegaler-waffenhandel

Was will man also mit schärferen Waffengesetzen erreichen? Während die meisten Eltern in Deutschland ihre Kinder ohnehin zur Friedfertigkeit erziehen, herrscht in anderen Milieus, die man mit deutschen Gesetzen gar nicht erreicht, oftmals eine Stimmung wie im Gazastreifen:

Eine makabre Freizeitbeschäftigung haben sich einen Tag nach dem Münchner Amoklauf drei Jugendliche in Königsbrunn (Bayern) gesucht: Sie spielten mit Spielzeugwaffen die Bluttat nach; herbeigerufene Polizisten konnten Spiel von Ernst nicht sofort unterscheiden. Laut Polizeiangaben hatten sich zwei 16- und ein 17-Jähriger am Samstag in einem Spielzeugladen mehrere Softairpistolen gekauft. Dunkel gekleidet taten sie anschließend so, als würden sie schießen, und riefen: «Jetzt machen wir mal einen Amoklauf». Die von einer Verkäuferin gerufene Polizei fand die Jugendlichen, als sie sich gegenseitig die Waffen an den Kopf hielten. Das Problem für die Beamten: Sie konnten zunächst nicht erkennen, ob die Schusswaffen echt waren. Die Jugendlichen mussten die Spielzeugwaffen abgeben und mit auf die Wache kommen, wo sie von ihren Eltern abgeholt wurden.

waffen-fans-aus-dem-libanon

Die Knebelung der legalen Waffenbesitzer reicht aber noch nicht aus. Während man den Grenzsschutz auf Kanzlergeheiß vernachlässigt und nicht weiß, wer woher in unser ehemals sicheres Land spaziert, muss jetzt im Inneren verschärft überwacht werden:

Der Schweriner Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat sich nach dem Amoklauf von München für eine verstärkte Videoüberwachung ausgesprochen. Um solche schrecklichen Taten bereits im Vorfeld zu erkennen oder zumindest ihre Folgen abmildern zu können, müsse man sich politisch entscheiden, „ob wir zukünftig mehr Sicherheit oder mehr Datenschutz in Deutschland haben wollen“, sagte Caffier am Samstag. „Ich bin ganz klar dafür, die Videoüberwachung im öffentlichen Raum deutlich auszuweiten, zur Gefahrenabwehr und um damit Amokläufer und Terroristen und extremistische Gewalt schneller stoppen zu können.“

Der deutsche Gassi-Geher, Stadtbummler, die Joggerin und der Sonntagsspaziergänger werden zukünftig stärker observiert, weil der öffentliche Raum nicht mehr sicher ist. Das haben wir diesem angeblich vollkommen unpolitischen Fall zu verdanken. Würden wir damit bis zu einer islamisch motivierten Baller-Orgie wie in Paris warten, gerieten unsere sakrosankten Moslems unter Generalverdacht. Daher ist für unsere Politiker jetzt und nicht später der richtige Zeitpunkt, darüber zu reden.

vidoe-ueberwachung

Zum Glück verwendete der als Attentäter von Würzburg bekannt gewordene Terrorist, dessen Identität nach einem Jahr VIP-Aufenthalt noch nicht feststeht, keine Schusswaffen. Da musste man also nicht über noch schärfere Waffengesetze fabulieren. Allerdings verlangte man sofort von der Bahn die Videoüberwachung der braven Pendler im Nahverkehr.

Falls unsere Regierung es noch nicht kapiert haben sollte: Der IS trägt seinen Schläfern die dschihadistische Benutzung von Alltagsgegenständen auf. Mit der fortschreitenden Entwaffnung der Deutschen bekommt man die Islam-Terroristen also nicht in den Griff.

Das Ego-Shooter-Kid Ali Sonboly sorgt für eine neue Waffendiskussion. Warum nicht eine Diskussion über PC-Spiele? Warum keine Diskussion über fehlende Freizeiteinrichtungen für Jugendliche? Warum nicht eine Diskussion über mobbende Migrantenbanden an den bereicherten Großstadtschulen? Warum keine Diskussion über Psychopharmaka für Kinder?

Weil wir jetzt ganz einfach zur Tagesordnung übergehen. Es ist alles geklärt.

kaessmann-zu-massenmord-muenchen

Wirklich?

Abendzeitung München:

Demnach hatte der Täter die Mittelschule abgeschlossen und ging derzeit zur FOS. Es ist bekannt, dass er in der Schule oft gemobbt wurde und es 2012 sogar mal Ermittlungen gegen drei Mitschüler gab, weil sie Ali David S. auf dem Heimweg nach der Schule gehänselt hatten.

Tagesanzeiger (Schweiz):

Die «Bild»-Zeitung berichtet, S. habe sich an seiner Schule von Türken und Arabern gemobbt gefühlt. S. selber beklagt sich in einem Video, das ein Passant kurz vor S.‘ Tod aufnahm, er sei sieben Jahre lang gemobbt worden. Dann fährt er fort: «Jetzt musste ich mir eine Waffe kaufen, um euch alle abzuknallen.» Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft will dieses konkrete Mobbing zunächst nicht bestätigen. Er spricht aber davon, dass es «Anhaltspunkte» für solche Schulprobleme gebe. Unter den neun zum grossen Teil jugendlichen Opfern waren auffällig viele mit ausländischer Herkunft.

Der Deutsch-Iraner sagt im Video: «Wegen euch bin ich sieben Jahre lang gemobbt worden. Und jetzt musste ich mir eine Waffe kaufen, um euch alle abzuknallen.» «Seid Ihr jetzt zufrieden?» Die Person, mit der er sich im Wortgefecht befindet, beleidigt ihn als «Kanake». Der Mann auf dem Parkhausdach antwortet: «Ich bin Deutscher, hier aufgewachsen.» Dann gibt er sogar preis, er sei behandelt worden.

Trotz seiner iranischen Wurzeln wird bei S. über Fremdenhass spekuliert. Besonders auffällig nannte Polizeichef Andrä, dass die Tat von München genau am fünften Jahrestag der Tat des rechtsextremen Attentäters Anders Behring Breivik stattfand. Insofern liege eine «Verbindung auf der Hand». Der Norweger Breivik tötete 2011 in Oslo und auf der Insel Utøya aus rechtsextremen Motiven 77 Menschen.

Deutsche Medien berichten weiter, der Täter habe oft «Ballerspiele» am Computer gespielt und den Amokläufer von Winnenden verherrlicht. Aus Sicherheitskreisen hiess es zudem weiter, der Attentäter soll Probleme in der Schule gehabt haben. «Focus online» schreibt, der Täter sei am Tag der Tat durch eine Abschlussprüfung gefallen.

Focus:

Es habe sich bestätigt, dass der 18-Jährige wegen einer psychiatrischen Erkrankung behandelt wurde, sagte Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch. In der Wohnung habe man ärztliche Behandlungsunterlagen gefunden, die auf eine Angststörung und Depressionen hindeuteten. Er habe sich sowohl in stationärer und ambulanter Behandlung befunden. Zudem habe man Medikamente gefunden.
Oberstaatsanwalt Steinkraus-Koch zufolgte hatte der Attentäter „soziale Phobien“ und bekam Angstzustände im Kontakt mit anderen. Das passe auch zu dem Bild, das die Eltern, als sie noch vernehmungsfähig waren, vermittelt haben.

New.at:

Von einer Nachbarin als „guter Mensch“ beschrieben scheint der Schüler am Ende von Hass getrieben gewesen zu sein – ein Mix aus einer psychischen Erkrankung und Schulproblemen könnte seinen Amoklauf ausgelöst haben.
Trotz seiner iranischen Wurzeln sah sich der Attentäter nicht als Ausländer. „Ich bin Deutscher“ ist von ihm auf einem während der Tat entstandenen Video zu hören, das die Polizei als authentisch einstuft. Die „Bild“-Zeitung berichtet, er habe sich an seiner Schule von Türken und Arabern gemobbt gefühlt.
Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft will dieses konkrete Mobbing zunächst nicht bestätigen. Er spricht aber davon, dass es „Anhaltspunkte“ für solche Schulprobleme gebe. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) spricht von Problemen im Bildungsweg. An welche Schule der Amokschütze gegangen ist, verschweigt die Polizei zunächst.

Und bei der FAZ:

Die „Süddeutsche Zeitung“ hatte zuvor berichtet, der Täter habe sich im vergangenen Jahr zwei Monate in stationärer psychiatrischer Behandlung im Klinikum Harlaching und danach in einer ambulanten Therapie befunden. Wie die Zeitung schreibt, litt er unter Depression, unter einer Aufmerksamkeitsdefizitstörung sowie unter sozialer Phobie.

Die Diagnose „Aufmerksamkeitsdefizitstörung“, also ADS, hat die Süddeutsche offenbar gelöscht, denn sie kommt in dem von der FAZ verlinkten Artikel nicht vor. Möglicherweise hat in der Zwischenzeit ein aufgebrachter Pharmakonzern bei der Süddeutschen angerufen.

zustaende-in-deutschland

Fassen wir zusammen:

An Ali Sonbolys Schule gibt es offenbar ein Mobbing-Problem mit Arabern und Türken. Der 18-jährige, in Deutschland geborene Iraner gab auf dem Parkhausdach an, sieben Jahre lang gemobbt worden zu sein, also die gesamte Zeit an der weiterführenden Schule. Und das in Bayern, das bundesweit das beste Schulsystem hat. Wie ergeht es den Nachkommen säkularer Iranflüchtlinge im verlotterten Schulsystem Berlins?

Die Ängste und Schulprobleme des Schülers Ali Sonboly wurden mit Psychopharmaka ruhiggestellt. Möglicherweise mit Antidepressiva und/oder Ritalin. Ritalin ist ein bei Kinder- und Jugendspychiatern beliebtes Aufputschmittel, das „Konzentrationsstörungen“ beseitigen soll. Die den Schülern verabreichte Leistungsdroge unterliegt dem Betäubungsmittelgesetz. Die hinlänglich bekannten Nebenwirkungen, die den einschlägigen Packungsbeilagen zu entnehmen sind, sind Medikamentenabhängigkeit, Appetitmangel, Schlaflosigkeit, innere Unruhe, Herzrhythumusstörungen usw. Der Wirkstoff Methylphenidat ist bei möglicher Suizidgefahr absolut kontraindiziert. Stand Ali Sonboly wegen seiner Schulprobleme unter einem solchen „Medikament“, könnte man durchaus von einem medikamentös getriggerten erweiterten Selbstmord sprechen.

Auch Antidepressiva helfen Jugendlichen nicht weiter. Sie sind hinsichtlich der Depressionen schlichtweg wirkungslos und triggern schlimmstenfalls dramatische Selbstmordpläne.

gewalt-mobbing-schulen

Das Systemversagen, dass mit Schweigeminuten und kruden Käßmann-Parolen übertüncht werden soll, sieht wie folgt aus:

• türkisch-arabische Macho- und Mobbingkultur an den Schulen kombiniert mit unbegrenzter, unkontrollierter Masseneinwanderung aus dem gewaltaffinen afrikanisch-orientalischen Raum

• kinder- und jugendfeindliche Lebensumgebungen in einem der angeblich reichsten Länder der Erde treiben die Jugend an den PC

• Verabreichung von Psycho-Drogen an Kinder und Jugendliche bei Schulproblemen und Ängsten

• dazu noch die kinderleichte Beschaffung illegaler Waffen aus dem Internet

Wenn noch nicht einmal sogenannte „Seelsorger“ wie Margot Käßmann diese Missstände sehen, kann man wirklich von Dunkeldeutschland sprechen.

Was die Sicherheitslage betrifft: Die einzigen, die in diesem Land rund um die Uhr videoüberwacht werden sollten, sind die in ihren gepanzerten Limousinen zu Schweigeminuten anrauschenden Politiker, die sich ihre Lippenbekenntnisse an den Hut schmieren können, solange sie ihre per Amtseid geschworene Arbeit nicht tun!

Und noch etwas: Ein Volksaufstand braucht keine Waffen. Weder legale noch illegale.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

168 KOMMENTARE

  1. Dass sich wieder die stinkenden Löcher im Boden auftun, aus denen die üblichen Gestalten kriechen und „scharfe Waffengesetze“ fordern, war mir schon klar, als die ersten Meldungen über die „Schießerei™“ in München verbreitet wurden – freilich wurde dann in Pawlowscher Manier der AfD reflexhaft unterstellt, die „Schießerei™“ zu instrumentalisieren.
    Und das obwohl für jeden unzweideutig ersichtlich ist, wer das Ganze instrumentalisiert hat.

  2. Unsere Qualitätsmedien sind echt der Hammer !!! Wenn ich sehe was hier in München Polizei Präsi ist und Oberstaatsanwalt dann wird mir schlecht. Solche Figuren wissen doch am besten was es heisst in der Schule gehänselt und schikaniert zu werden. Nur die beiden haben ein anderes Ventil für Ihre Schulzeit gefunden, ein anderes aber ein ebenso gründliches.

  3. Wer eine Schußwaffe will, der besorgt sich einfach eine. Was interessieren Kriminelle denn die Waffengesetze.

  4. Ja, eher friert die Hölle zu,als daß irgendeiner dieser Politverbrecher der AfD mal recht gibt.
    Nein,wer auf Mißstände hinweist und sich kritisch damit auseinandersetzt oder sogar logische,der Realität entsprechende Verbesserungsvorschläge macht,instrumentalisiert.
    Kritik verkommt zur Hetze und Ex- Stasimitarbeiter dürfen dann solche Leute auch noch diffamieren und vernichten,unter der Duldung und Aufsicht eines Ministers.
    Wie heisst es so schön,
    „Der Fisch fängt vom Kopf her an zu stinken.“
    Deutschland,eine Bananenrepublik…

  5. Das war zu erwarten. Die Hexe aus der Uckermark, der Erdogan aus Saarlouis und Renate KünAxt sind schon ein toller Haufen!

    Am Besten die Polizei, wie bereits vorgeschlagen, auch entwaffnen.

    Die „taz“ regt sich aktuell über den Einsatz der Polizei in München auf. „Monströs übertrieben“ heißt es da.

    http://www.taz.de/Gefuehlte-Unsicherheit/!5321523/

  6. #3 Haremhab (25. Jul 2016 17:18)

    Harte Waffengesetze bringen ja so viel bei illegalen Waffen.
    ——————————–

    Ja, das säuseln uns die dämlichen Politiker vor.

    Da hieß es, es solle ein Verbot, illegaler Waffen geben.

    Was heißt denn dann „Illegal“, wenn nicht verboten?

  7. Hoffentlich verkauft man uns nun den 16jährigen Afghanen nicht als Karl-Heinz B. Zutrauen würde ich den Medien alles!

  8. Deutsche Medien berichten weiter, der Täter habe oft «Ballerspiele» am Computer gespielt und den Amokläufer von Winnenden verherrlicht. Aus Sicherheitskreisen hiess es zudem weiter, der Attentäter soll Probleme in der Schule gehabt haben. «Focus online» schreibt, der Täter sei am Tag der Tat durch eine Abschlussprüfung gefallen.
    ********************************************************************************************
    So, so durch die Abschlussprüfung gefallen?
    Gibt`s auf Sonerschulen eigentlich Abschlussprüfungen und sind jetzt nicht schon längst Ferien in Bayern? Na ja, auch egal. Was war denn sein Berufswunsch, eventuell Pilot für Verkehrsflugzeuge? 😆 😆

    AUFWACHEN DEUTSCHLAND, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  9. Als ich vor kurzer Zeit in Polen war, hat mir ein Pole eine AK-47 angeboten. Oder auch mehr.

    Dies war auf einem sog. Vietnamesenmarkt.

    Und jetzt ihr Politversager?

  10. Was fordern CDU-CSU Politiker?

    1. Verbot von Computerspielen
    2. Drangsalierung von legalen, gesetzestreuen Waffenbesitzern (Sportschützen und Jägern)
    3. Mehr Internetüberwachung. Vorratsdatenspeicherung.
    4. Auflösung der strikten Trennung von Geheimdiensten und Polizei
    5. Einsatz der Bundeswehr als Hilfspolizei

    Alles typische Merkmale von totalitären Polizeistaaten.
    —————-

    Was wird wieder nicht gefordert?

    – Bessere Kontrolle der Grenzen
    – Internierung / Einschränkung der Freizügigkeit von auffälligen Asylanten
    – Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern
    ….
    —————-

    Das Ziel unserer Politiker ist ein totalitärer, multikultureller Polizeistaat orwellscher Prägung.

    Eine verbindende Leitkultur ist hinderlich.

    Multikulti lässt sich für eiskalte Machtpolitiker wie Angela Merkel viel leichter regieren:

    Divide et Impera.
    Teile und Herrsche.

    Die einzelnen Minderheiten und gesellschaftlichen Gruppen (Biodeutsche sind nur eine Minderheitengruppe unter Vielen) werden je nach Bedarf gegeneinander ausgespielt!

  11. Guter Artikel.

    Millitarisierung der Polizei, Einschränkung der ohnehin schon scharfen Waffengesetze, mehr Überwachung, Ausgangssperren. Alles Dinge, die ohne Zuwanderung nie nötig wären.

    Ich hoffe, die AfD nimmt sich des Themas an.

  12. Die naheliegendste und sinnvollste Lösung wäre, endlich die Grenzen für den illegalen Einmarsch der Asylbetrüger und IS-Kämpfer zu schließen.

  13. Das Ziel unserer Politiker ist ein totalitärer, multikultureller Polizeistaat orwellscher Prägung.

    Dazu gehört, dass man die Bürger im Unklaren lässt. Wahrheiten könnten sie ja verunsichern. Vor diesem Hintergrund glaube ich, dass wir nichts oder nur Teile von Ali D. S. Testament erfahren werden.

  14. Momentan auf ARD BRISANT, die Anschläge werden nach deren Analyse mit einem schlechten Faschigsscherz verglichen und so dargestellt, nicht wörtlich nehmen. Wann wird das Lügen und Schmuddelfernsehen abgeschafft, es kann doch nicht wahr sein, wie die Zuschauer als völlige Idioten hingestellt werden.

  15. Die Waffengesetzverschärfung hat sicher nichts mit den Attentaten zu tun. Die Linken sehen jetzt nur die Chance, den bei Linken verhassten Sportschützen den Garaus zu machen.

    Die wollen den Sportschützen und den Jägern doch schon lange die Waffen wegnehmen.

  16. OT Gutachten zur Abspaltung
    Meuthens AfB-Gruppe ist eine Fraktion

    Auch wenn die Bundes-AfD das wahrscheinlich anders sieht: Die in Baden-Württemberg abgespaltene Gruppe von Jörg Meuthen ist eine reguläre Fraktion. Zu dem Schluss kommt ein Gutachten: „Einer Anerkennung bedarf es nicht“, so die Experten.

    http://www.n-tv.de/politik/Meuthens-AfB-Gruppe-ist-eine-Fraktion-article18270151.html

    Hallo PI, könnt ihr da einen eigenen Beitrag daraus machen?

    Ich verstehe das so, daß die Spaltung der AfD vom BW-Landtag freundlich gefördert wird?

  17. Schärfere Waffengesetze, Ballerspiele.. Die üblichen Nebelkerzen. Als wenn irgendwen, der sich eine Waffe kaufen möchte auch nur einen Furz um die Waffengesetze scheren würde.

    Zu den „Ballerspielen“ (ähnlich bescheuertes Wort wie „Kampfhund“):

    Ich bin als junger Mensch in diesem Land mit eben diesen Spielen aufgewachsen. Habe sie jahrelang gezockt und nicht eine Sekunde den Reiz eines Nachahmens empfunden. Dieses vielzitierte „Counter-Strike“ ist ein Teamspiel ähnlich Räuber und Gendarm. Schwerpunkt ist Taktik und Teamspiel. Nicht das sinnlose abschlachten von Gegnern, welches im Übrigen äußerst pragmatisch und blutarm dargestellt wird.

    Das Problem ist, ein sozialisierter Europäer kann sowohl solche Spiele konsumieren, als auch eine Waffe tragen. Das Risiko, dass ihm beides entgleitet ist äußerst gering.

    Aber man geht lieber aktionistisch auf lobbylose Spieler und Waffenbesitzer los, als sich dem Kernproblem zu stellen. Die Flutung mit gewaltaffinen, zur zivilisierten Lösung eines Konfliktes nicht fähigen Primitivhorden, die auf eine wehrlose, da an eigenen Maßstäben orientiert, Gesellschaft treffen, welche nicht wahrhaben will, dass diese Horde sie hasst. Ihre Lebensart, ihren Umgang mit Homosexuellen und Frauen, das Konsumverhalten, das Nichtglauben an ihren Wüstendschinn, einfach alles.

    Nicht wegen Counterstrike oder Waffen in verantwortungsvollen Händen sterben Menschen, wie uns glauben gemacht werden soll.

  18. OT

    @MOD Ich habe alle in dem Text verlinkten Seiten bei http://www.archive.is archiviert.


    Hier noch mal die Bitte, interessante Artikel, Fotos, Tweets, Facebook-Seiten etc. zu archivieren. Sie können so jederzeit wieder abgerufen werden, auch wenn die Original-Webseite nicht mehr online steht oder geändert wurde. Danke.

    Das ist ganz einfach:

    > Bei http://www.archive.is in das obere Feld den Link rein kopieren und auf “speichern” drücken. Das geht auch ohne Probleme mit einem Smartphone.

    > Um zu sehen ob eine Seite archiviert ist, den Link in das untere Feld kopieren und auf “suchen” klicken. Da wird einem die archivierte Seite angezeigt . Wenn mehrere Schnappschüsse zu unterschiedlichen Zeitpunkten gemacht wurden, kann man zwischen diesen Blättern.

  19. #3 Haremhab   (25. Jul 2016 17:18)  
    Harte Waffengesetze bringen ja so viel bei illegalen Waffen.

    Die sollen auch den Normalbürger und sonst niemanden treffen.
    Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass die illegalen Waffen den Staatsorganen völlig egal sind. Wenn jemand, der daheim ein Arsenal hortet, durch Zufall erwischt wird, kann man es als großen Aufmacher bringen und das war es auch schon.
    Ansonsten will man mit Waffengesetzen den Normalbürger völlig wehr- und rechtlos machen – einen anderen Hintergrund haben die Antiwaffenkampagnen und -initiativen auch nicht.
    Sicherer wird Deutschland mit weniger Legalwaffen definitiv nicht.

  20. Die Lügenpresse ist schamlos und übertrifft sich geradezu selbst in dem was sie am besten kann, lügen und unterschlagung von Tatsachen, die sie selbst bereits berichtet hat. N24 berichtet nach dem Schlachten einer Schwangeren durch einen bärtigen Prophetennachahmer, daß die Polizei diesen schließlich überwältigt hat. Kein Wort mehr von den jungen Mann der Ihn mit dem Auto außer Gefecht gesetzt hat. Grund 1: Der deutsche Doofmichel soll sich bloß nicht wehren oder es wagen einen Herrenmenschen beim Kulturbedingten Messern zu stören. Grund 2: Die „Polizei“ darf solche Bestien nicht erschiessen bzw. ist nicht in der Lage jemanden zu beschützen, sondern flüchtet mit dem Auto wenn der Sensenmann mit Allahu Kack auf Sie zugerannt kommt.
    Die Legende der Schiit David aus München hätte seine Waffe im Darknet gekauft und das wäre ja so einfach, wird gestreut, damit man dort die Interessenten einfacher abgreifen kann. Außerdem wird damit davon abgelenkt, das es sicherer und einfacher ist ohne elektronische Medien an sowas zu gelangen. Eine Glock 17 ist nicht für ein paar hundert Euro zu bekommen und wenn die Waffe schon mal in Deutschland war, dann ist sie bestimmmt nicht aus dem Internet. Außerdem wurde behauptet, der 16 jährige mutmaßliche Mitwisser hätte David S. bei Ballerspielen kennengelernt und dann wären sie rein „zufällig“ in der gleichen Psychatrie gewesen, daß ist einfach nur lächerlich. Hier soll das Versagen des Krankenhauses vertuscht werden, da es viel wahrscheinlicher ist, daß die beiden sich dort kennenlernen durften und sich später mal zu einer Partie Counterstrike verabredet haben. Fazit = Lügenpresse halt die F…. . GEZ Gebühren sind besser angelegt wenn man sie im Klo runterspült.

  21. Wegen Dav…äh, ich meine, wegen Ali neue Waffengesetze?

    Also in etwa: Das Ermorden von Menschen mit illegalen Waffen, die illegal erworben werden, ist illegal?

    Oder doch wieder nur den legalen Waffenbesitzer piesacken, und die ganz leichten Selbstverteidungswaffen (Stichwort: kleiner Waffenschein) verbieten, damit man sich nicht mehr wehren kann, und wenigstens die Terroristen eine größere Chance haben, unbeschadet aus ihrem Mordrausch hervorzugehen?

  22. Illegale Waffen mit neuen Waffengesetzen zu bekämpfen ist ungefähr so schwachsinnig , wie erst Hunderttausendfach Illegale , rechtswidrig , einreisen zu lassen und dann zu sagen :“ Wir faffen daff ! „

  23. Der Rechtsstaat ist vor dem Ende, wenn es ihn überhaupt gab. Der Sommer heißt in den Medien und auf der Strasse schon „Merkelsommer“ (aus Staats-TV), weil es eine neue (Un)ordnung gibt. Die folgende Zeitepoche kann man auch als „Merkelzeit“ beschreiben. Das kommt gut an in den zukünftigen Geschichtsbüchern. Jeder in meinem Umfeld will, dass Merkel und der ganze Clan verschwindet. Selbst Unternehmern ist die AFD zu CDU-Nahe! Man höre und staune! Es ist eine Zeitenwende, nicht nur gefühlt, sondern auf tatsächlich. Der Freistaat Bayern ist zum Zentrum der Gewalt geworden und es gibt Arten von Verbrechen, die man nur aus den brutalsten Geschichtsbüchern kannte. Die Medien sagen, das man sich an ein Maß von Gewalt gewöhnen muß. Also gewöhnen wir uns dran. Dann wehren wir uns aber auch ggf. Im übrigen fragen sich viele normale Leute, weshalb nicht hunderttausende auf die Strassen gehen , wie in Frankreich? Was ist los in D?

  24. Fakt ist: Es war kein Terrorakt des sogenannten ISIS! Ein junger, offenbar psychisch gestörter Mann hat in einem Einkaufszentrum um sich geschossen. Das ist furchtbar, grauenvoll, unfassbar. Er hat neun Menschen ermordet, etliche verletzt und anschließend Selbstmord begangen. ——

    Die Käßmann ist so krank wie die ganze Politmischpoke!

    Ein genauso „offenbar psychisch gestörter Mann“ hat in Arnsberg eine Nagelbombe gezündet.

    Und wo ist der Unterschied zu dem:

    „Nahe der irakischen Hauptstadt Bagdad ist ein Sprengsatz in einem Auto gezündet worden: Bei der Selbstmordattacke starben mehrere Menschen.“ ??????

  25. Nun ja, man will die Bevölkerung noch mehr entwaffnen.
    Aber nicht etwa zum Schutz, sondern weil man Angst hat, sie könnten ihre Waffen gegen die Politik erheben.
    Zudem möchte man den Mordlems nicht ihre eh schon geringen Erfolgserlebnisse erhalten.
    Nicht das die noch auf erhebliche Gegenwehr stoßen und noch mehr gefrustet werden.

  26. Klar:
    am Münchner Amoklauf war die AfD schuld, und den Ansbacher Terroristen muss man einfach verstehen – der arme Kerl war frustriert, weil sein Asylantrag abgelehnt wurde!
    Wir, wir, wir alle sind schuld!

  27. zu 12
    ____________________________________________
    Ich habe heute von einer Unternehmerin gehört, dass sie dem Berliner Clan zu traut, das Internet abzuschalten. Die Leute reden auf einmal wie zu NS-Zeiten oder anderen Diktaturen. Von Demokratie redet keiner mehr. Die Tonlage ändert sich!

  28. Die Ängste und Schulprobleme des Schülers Ali Sonboly wurden mit Psychopharmaka ruhiggestellt. Möglicherweise mit Antidepressiva und/oder Ritalin. Ritalin ist ein bei Kinder- und Jugendspychiatern beliebtes Aufputschmittel, das „Konzentrationsstörungen“ beseitigen soll. Die den Schülern verabreichte Leistungsdroge unterliegt dem Betäubungsmittelgesetz.

    Die hinlänglich bekannten Nebenwirkungen, die den einschlägigen Packungsbeilagen zu entnehmen sind, sind Medikamentenabhängigkeit, Appetitmangel, Schlaflosigkeit, innere Unruhe, Herzrhythumusstörungen usw.

    Kein CDU CSUs Politiker wird es wagen, sich mit der Pharmalobby anzulegen, die einer der wichtigsten Sponsoren der Partei ist.

    Am gefährlichsten bei diesen Medikamenten ist es, wenn die Patienten ohne Absprache mit Ärzten die Dosierung ändern oder die Medikamente komplett absetzen.

    Die Gehirne dieser Patienten sind abhängig von Substanzen. Wenn die Medikamente plötzlich abgesetzt werden, dann drehen die Patienten durch und laufen Amok.

    http://www.welt.de/fernsehen/article113712547/Die-moerderischen-Nebenwirkungen-von-Glueckspillen.html

    auch in Deutschland nehmen schon fünf Prozent der Bevölkerung Antidepressiva ein, doppelt so viele wie noch vor zehn Jahren.

  29. Ich kämme mir meine Haar mit einem Kamm, so wie sich auch Breivik seine Haare mit einem Kamm zu kämmen pflegte.
    –> Was können wir daraus schließen?
    Hingegen sind die Herren Journalisten Sitzpinkler, während her Breivik im Stehen pinkelte.
    –> Was können wir daraus schließen?

  30. #23 baqd_G   (25. Jul 2016 17:35)  
    […]Selbstverteidungswaffen (Stichwort: kleiner Waffenschein) verbieten, damit man sich nicht mehr wehren kann, und wenigstens die Terroristen eine größere Chance haben, unbeschadet aus ihrem Mordrausch hervorzugehen?

    Vom sogenannten „kleinen Waffenschein“ halte ich nichts.
    Zu denken, mit einer Gaspistole etwas ausrichten zu können, wenn einer „unserer Söhne™“ die scharfe 9mm oder gar die AK zückt, ist, schon etwas sehr naiv.

    Im übrigen gibt es mehrere Fälle, in denen polizeibekannte Kriminelle unter den Augen der Polizei mit scharfen Waffen herumspazierten, ohne dass denen was passierte.

  31. Das mit den schärferen Waffengesetzen ist ein Witz, denn schließlich haben wir soweit ich weiß sowieso schon die weltweit schärfsten Waffengesetze. Das einzige, was man dadurch erreichen könnte wäre, völlig friedfertige Bürger, wie Sportschützen von Waffen auszuschließen. Die Leute dagegen, die die Waffen für Morde verwenden wollen, kommen ja eh über dunkle Kanäle (wie das Darknet) ran. Das ist wieder typischer Aktionismus unserer „hochgeschätzten“ Bundesregierung.

  32. #21 Harpye   (25. Jul 2016 17:35)  
    #11 Placker (25. Jul 2016 17:25):
    Nur mal aus Interesse: was sollte sowas kosten??

    Eine Bitte:
    Lasst die Finger davon, hier über solche Dinge zu diskutieren.
    Danke.

  33. Außerdem: Eine Bombe bastelt man im Nu mit einfachsten Haushalts- und Gartenmitteln zusammen. Anleitungen hierzu kann man auch ganz leicht finden. Splitter jeglicher Art, Nägel, Stahlkugeln noch in einen Rucksack, ab in die Einkaufsmall oder ins Gedränge einer Festivität und Zack! Das war’s.

    Und das will man verhindern, indem man legale Waffenbesitzer noch heftiger drangsaliert als ohnehin schon, bzw. einen Indizierungswahn lostritt? Lächerlich und auf äußerst peinliche Art hilflos. Unabhängig davon, dass alles Illegale beschaffbar ist. Was wollen sie denn machen? Täglich bundesweite Flächenrazzia?

  34. Als „Fleischlieferungen“ deklariert…

    http://www.krone.at/Oesterreich/1000_Lieferungen_Schlepper-Ring_zerschlagen-17_Festnahmen_in_Sbg-Story-521546

    Schlepper-Ring in Salzburg zerschlagen: Seit September des Vorjahres wurden insgesamt 17 Verdächtige verhaftet, der letzte -einer der Hintermänner – am Donnerstag. Die internationale Bande steht im Verdacht, mehr als 1000 Menschen illegal transportiert zu haben.

    Der entscheidende Schlag gelang aber am 21. Juli: In einem akkordierten mehrstündigen Zugriff mit mehr als 100 Beamten und Einsatzkräften der Cobra in Österreich, Budapest und Berlin nahm die Polizei weitere sieben Personen fest -darunter den 44-jährigen Syrer und den 39-jährigen Tschetschenen. Außerdem wurden bei zwölf Hausdurchsuchungen unzählige Mobiltelefone, Schusswaffen, Bargeld, Schmuck und eine Maske sichergestellt. „Wir prüfen derzeit, ob die Bande auch für andere Straftaten infrage kommt“, sagte der Salzburger Polizeidirektor Franz Ruf.

    Im letzten unteren Bild im Artikel sieht man 3 Schusswaffen, eine mit Schalldämpfer. Sicher ganz legal gekauft…

  35. Die Schweiz rüstet auf! 50% mehr Waffen in 1 Jahr (aus „Blick). Also was macht D? Wohl dasselbe?

  36. #32 KDL   (25. Jul 2016 17:44)  
    Das mit den schärferen Waffengesetzen ist ein Witz, denn schließlich haben wir soweit ich weiß sowieso schon die weltweit schärfsten Waffengesetze. Das einzige, was man dadurch erreichen könnte wäre, völlig friedfertige Bürger, wie Sportschützen von Waffen auszuschließen. Die Leute dagegen, die die Waffen für Morde verwenden wollen, kommen ja eh über dunkle Kanäle (wie das Darknet) ran. Das ist wieder typischer Aktionismus unserer „hochgeschätzten“ Bundesregierung.

    Das Schlimme ist, dass es hierzulande viele gibt, die die ganzen Aktionen der Bundesregierung sowie die Nachrichten der ÖRR für bare Münze nehmen und sich anhand dieser aufbereiteten Meldungen ihre Meinung bilden, wie ich aus leidvoller Erfahrung betätigen kann.

  37. „Flüchtlinge sind nicht gleich Terrorverdächtige“

    Ne stimmt ja, die letzten 100 Terroranschläge sind ja von blonden,blauäugigen Skandinaviern begangen worden.
    Ja und der Rest der in Frage kommenden,hatten ihre Neonbeleuchtung,Kopfhöhe,ausgeschaltet,wo man deutlich die Aufschrift
    „Terrorist im Namen Allahs“
    hätte sehen können.
    Keine Aussage ist zu blöd und unterirdisch um die Ruhe an der Asylfront,so lange aufrecht zu halten,wie es eben nur geht.
    Diese etablierten Volksverräter glauben immer noch an ihren „Endsieg“ und der Vernichtung der AfD,ist fast so wie damals..

  38. Maßnahmenkatalog:

    1. Mehr Willkommenskultur
    2. Taschengeld für Flüchtlinge wird erhöht
    3. Gutscheine für Bordelle werden verteilt
    4. ARD + ZDF bringen mehr Islam heißt Frieden Propaganda
    5. Erste Klasse Abteil der Bahn wird nur noch für Flüchtlinge rserviert
    6. Mehr Moscheen
    7. Mehr Islamunterricht(auch für Deutsche)
    8. Rente für Deutsche ab 73
    9. Ausgangssperre ab 20:00 Uhr für Deutsche
    10. Frauen gelten als Gegenstände
    11. Einführung von Ablassbriefen für straffällige Flüchtlinge.

  39. „Er war sehr nationalistisch“
    http://www.spiegel.de/sptv/spiegeltv/david-s-spiegel-tv-zum-amoklauf-am-oez-muenchen-a-1104606.html
    Marco, 16, kannte den Amokläufer von München vom gemeinsamen Computerspielen. Ihm fiel auf, dass David S. zunehmend extreme Ansichten vertrat – gegen Türken und Muslime allgemein. „

    Man beachte die Verquickung: er vertrat extreme Ansichten, gegen Türken und Muslime im allgemeinen.

    Das ganze erhält beim Spiegel die Überschrift
    „Er war sehr nationalistisch“.

    Jetzt soll also der rechtsextreme Ali vorbereitet werden in direkter Verbindung zu Breivik. Ein völlig rechtsradikaler Terroranschlag also von einem Iran-Arier.

    Medienmuezzine, ich höre Euch trapsen.

  40. DER BLUTTAT VON MÜNCHEN.
    Die TAZ brüstet sich mit dem Hellsehen des Rückschauers: „Nach dem, was wir INZWISCHEN über den Vorfall wissen, kann man sagen: Gemessen am Hergang der Tat hat die Polizei, haben die Behörden, haben die Medien überreagiert.“ und konkludiert auf einer „monströs übertriebene Einsatz“, „eine ganze Stadt mit knapp 1,5 Millionen EinwohnerInnen lahmgelegt, das SEK unterwegs und die Bundeswehr ­bereit zum Einsatz“. Manchmal stammt der Stuhlgang direkt aus dem Raum wo sich sonst das Hirn befinden sollte: das ist dann linker, genderkorrekter Journalismus.
    http://www.taz.de/Gefuehlte-Unsicherheit/!5321523/

  41. Warum, ja warum … wird hier von den Medien und der Staatsgewalt nicht mal die Frage aufgeworfen, ob

    1. das fliegende Spaghettimonster in diesen Anschlag verstickt ist,

    2. oder vielleicht hinduistische Extremisten,

    3. oder christliche Fundamentalisten,

    4. oder ein Rabbi aus Jerusalem, der am Tempelberg Probleme hatte

    5. oder ein orthodoxer Priester

    6. oder oder oder oder oder ???

    Wieso geht es ständig um die Frage, dass der Islam damit nichts zu tun hat? Die Toten sind schon fast egal bei diesem Kult, Hauptsache ist nur, das hat nichts mit dem Islam zu tun.

    Man stellt sich die Frage – WARUM?

  42. Welche legale Waffe würdet ihr empfehlen, die man gepflegt ins Sakko oder Jacke stecken kann? Mobile Flammenwerfer? 🙂

  43. Das „tolle Bayern“ lt. CSU -Seehofer ist zum Bundesliga-Absteiger geworden in puncto Sicherheit. Das wäre so als wenn der FC Bayern München in die 2. Liga absteigt. Unmöglich? Bayern ist auch abgestiegen! Es geht alles. Was lernen wir: Jeder muß für seine Sicherheit selbst etwas tun.

  44. Die Grünen-Chefin und -Linksaußen Simone Peter hat nach den jüngsten „Amokläufen“ wieder mal eine Verschärfung des Waffenrechts gefordert. Damit die sowieso schon lächerliche Verteidigungsmöglichkeiten für Deutsche mittels Schreckschusspistolen, Pfefferspray usw. noch weiter eingeschränkt oder ganz abgeschafft werden, denn 95% aller Straftaten werden mit illegalen Waffen begangen.

    Und das „Darknet“, wo Ali aus München seine „Glock 9mm“ kaufte, spiele laut eines innenpolitischen Sprechers der Unionsfraktion eine „unrühmliche Rolle“ beim Waffenhandel und forderte eine stärkere Überwachung durch die Kriminalämter.

    Wieder mal das übliche Geschwafel. Würde man im Darknet „rechte Hasskommentare“ der „radikalisierten Mitte“ vermuten, wäre eine flächendeckende Überwachung sicherlich kein Problem, es würden hunderte Millionen dafür fließen.

    Und Münchens OB Reiter (SPD) hat jetzt tatsächlich ein Verbot von Rucksäcken beim Oktoberfest angedacht, weil die ja so gefährlich und böse sind:

    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/amoklauf-muenchen-wird-es-ein-rucksackverbot-beim-oktoberfest-geben-aid-1.6140787

    Was wird sein, wenn ein „psychisch kranker“ „Flüchtling“ sich im Darknet einen zur Schusswaffe umgebauten Regenschirm besorgt und damit Ungläubige erschießt? Verbot von Regenschirmen?

    Und woher hatte die „blitz- und selbstradikalisierte“, „psychisch kranke“ Fachkraft aus Ansbach den Sprengstoff und das Know-How, um sich die Bombe zu bauen? Wahrscheinlich aus dem (normalen) Internet. Soll man das jetzt auch verbieten?

    Das einzige, was verboten werden muss, ist dieses kranke Buch, aus dem die Sprenggläubigen ihre Befehle erhalten. Und gestörte Politikdarsteller in ihren Parallelwelten.

  45. Freie Menschen tragen Waffen und verantworten den Umgang damit!

    Nur Sklaven sind unbewaffnet…

    …gängeln, verbieten, klein halten!

  46. egal was passiert nichts wird die Politik von ihrem Glauben abbringen.Der groesste Terror Anschlag den Deutschland jemals gesehen hat wird kommen,aber die Politik wird wieder die Schultern zucken…wer sollte das denn kommen sehen ??!!

  47. Hut ab – der Täter trifft 45 mal bei 60 Schuss auf bewegte Ziele – wenn man davon ausgeht, dass er pro Opfer nur einen Schuss benötigte, die Verletzten, dann ballerte er ja auch auf dem Dach herum – jeder Schuss also ein TREFFER?
    Und er war nicht totzukriegen, denn trotzdem er sich 21 Uhr erschossen hatte, war er im Hinterhof einer Münchner Zeitung gegen 23 Uhr und schoss erneut, weshalb selbige Zeitung evakuiert wurde. Die Redaktuere haben das live nach 23 Uhr getwittert.

    All diese massiven Ungereimtheiten, dann spaziert er trotz 2.300 Polizisten auf nem Dach herum, entfleuchte trotz massiver Polizeisperren in einen Park, um sich später im Grünen umzubringen, oder was???

    PI sollte eine Timline erstellen!!!

  48. Der Staat ist unfähig seine Bürger zu schützen. Die Bürger müssen zur Selbsthilfe greifen. Jeder der bei der Bundeswehr war hat den Umgang mit Waffen eingedrillt bekommen. Diese Leute können mit einer Waffe verantwortungsbewußt umgehen. Alle diese Leute, die noch dazu ein einwandfreies Führungszeugnis haben müssen das Recht erhalten eine Waffe zu erwerben und diese verdeckt mitzuführen. Nur so kann schlimmeres verhindert werden. Bis die Polizei eintrifft gibt es schon zu viele Tote.

  49. #12 Waffenfreak (25. Jul 2016 17:27)

    So isses. Und der nächste Schritt ist der implantierte Chip und Bargeldverbot.

  50. Das rot(z)grüne Kasperle-Theater um die Nennung der Herkunft der Täter geht in die nächste Runde. Tenor: wenn es kein Deutscher war, der Menschen dahinmeuchelte, darf man Religion und Nationalität des Täters auf gar keinen Fall öffentlich benennen, weil das rassistisch sei.
    War’s ein Deutscher, wird die Nennung von dessen Herkunft auf jeden Fall zur Pflicht, wenn er aus dem rechten Millieu stammt. Außerdam ist er dann ein Monster.
    Kommen Täter aus der linken, Schwesig-finanzierten Ecke tut man hingegen so, als wären es leichtisinnige Kinder gewesen, die hier Autos abfackeln, Polizeiwachen attackieren, Menschen zusammenschlagen und Häuser mit „Natsi’s ‚raus! beschmieren. Die wollen ja nur spielen…

  51. #5 Dichter (25. Jul 2016 17:19)

    Alle illegalen Waffen gehören ab sofort verboten!
    ………………………………….
    Dem kann ich voll und ganz beipflichten.
    🙂

  52. Wer glaubt, daß die Täter vom IS inspiriert werden,
    glaubt auch an den Osterhasen.

    Es ist wohl eher so, daß der Islam mit all seinen
    kruden Gewaltaussagen gegen Ungläubige eine Art
    Wiererweckung erlebt. Nicht zuletzt stammen diese
    bekloppten Welteroberer aus allen muslimischen Teilen der Erde.
    Sie fühlen sich offensichtlich mittlerweile stark genug, die Erde im Sinne ihres Mördergottes Allah
    Zu verändern.
    Der lS ist nur eine Spielart dieser Mord- und Räuber-
    Ideologie.

  53. Es sind Moslems, also ist die Tat bzw. sind die Taten islamischen Ursprungs. Der IS ist da nur ein Teil ein vielschichtigen Kriegs- und Eroberungsstrategie. Alle Täter (Taten: jeden Tag etliche, und nicht nur die „größeren“, die die Presse nicht so einfach verschweigen kann)eint die islamische Kultur, der Koran die Erziehung danach. Die Folgen sehen wir täglich. Der Islam ist die Ursache der vielen Gewaltfolgen. Wenn man sich des primären Problems, des Islams, entledigt, erübrigen sich sämtliche Sekundärprobleme, wo keine Ursache, da auch keine Wirkung. Aber „wir“ zerbeißen uns lieber an den Symptomen, und der Virus lacht sich ins Fäustchen.

  54. Das mit dem „Komplizen“ des „Deutsch“_Iraners wirft auch noch einige „Aluhut“- Fragen auf:

    – Ist der Afghane auch Schiit ?

    – Hatten sie einen gemeinsamen HaSS auf sunnitische Turk/Arabs gepflegt ?

    – Was geschah bei dem Treffen kurz vor dem Terrorakt (aka Amoklauf) ?

    – Hat der „Komplize“ des Lebensmüden(Mehrtürer) vielleicht die Waffe oder Munition übergeben, oder beides ?

    Fragen über Fragen…..

  55. Neue Waffengesetze wegen Staatsversagens.
    Gut so.

    Der Handel mit illegalen Waffen muss verboten werden!
    Ausstellen von LKW Fürherscheinen nur noch gegen Vorlage eines Waffenschein!
    Registrierungspflicht bei Kauf von Messern jeglicher Art!

  56. #43 Wiesbadener_32 (25. Jul 2016 17:51)

    Welche legale Waffe würdet ihr empfehlen, die man gepflegt ins Sakko oder Jacke stecken kann? Mobile Flammenwerfer? 🙂

    Wenn Du keine Gefahr laufen willst, Dich strafbar zu machen, würde ich Wattebäusche empfehlen.

  57. Betr. islamischer Angriff in Würzburg

    😛 War die Axt des paschtunischen Mudschahids, namens Riaz Kahn Ahmedzai, IS-Kampfnamen Muhammad Riyad(h), denn wenigstens tüvgeprüft?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Axt

    Ich weiß nämlich, daß die staatliche Materialkontrolle Baumärkte besucht u. stichprobenartig u. stundenlang allerlei Ware untersucht, etwa ob Axtstiele und Blätter haltbar, ob das eine mit dem anderen sicher verbunden sei usw. Da kam mal eine Chefkontrolleurin im Schlepptau den Azubi, eine dämlich herumstehende Hijabi(Hidschabträgerin)…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Materialpr%C3%BCfanstalt

  58. #52 hummel (25. Jul 2016 18:03)
    Wer glaubt, daß die Täter vom IS inspiriert werden,
    glaubt auch an den Osterhasen.

    ——

    Ja, eben, das hieße ja im Umkehrschluss, vor dem IS war der Islam und seine Anhänger immer friedlich.

    Die Betonung auf dem IS, ist nichts anderes als der billige Trick, die eigene Schuld auf Andere zu projizieren. Der ominöse „Andere“ wars, „ich bin unschuldig“. Dümmer gehts nimmer!

  59. Schuld an der Gewalt sind vor allem die amerikanischen Waffengesetze und die Waffenlobby

    Tönt es regelmäßig aus den Lautsprechern der Systemmedien.

    Und warum passiert bei uns dann das Gleiche?

  60. Heute habe ich ein Interview mit dem Vorsitzenden der Polizeigewerkschaft- H.Wendt gehört. Da betonte er, das eine Diskussion über schärfere Waffengesetze einfach witzlos ist, da Deutschland einer der Staten ist in denen die schärfste Waffengesetze weltweit gelten.
    Solche blödsinnige Diskussionen haben nur ein Ziel- die Aufmerksamkeit der Bevölkerung aus der Versagen der Politik abzulenken.
    Es werden Themen diskutiert, die mit der selbstverschuldete von der Kanzlerin Unsicherheitslage einfach versuchen zu verschleiern.
    Wollen die Politiker Messer und Gabel verbieten und uns zwingen mit Plastikbesteck zu essen?(hoffentlich lesen sie hier nicht…sonst kann es Morgen schon kommen…)

  61. Den Grad der Sinnlosigkeit dessen, was diese Käßmann stets von sich gibt, ist für einen normal denkenden Menschen nicht zu erfassen.

    Diese Käßmann scheint in einem unterirdischen Kosmos zu leben, irgendwo zwischen Claudia Roth, Renate Künast und Kathrin Göring-Eckardt.

    Frau Käßmanns Äußerungen sind kaum zu Ertragen, der Grad des Schwachsinns ist extrem schmerzhaft.

  62. #43 Wiesbadener_32 (25. Jul 2016 17:51)

    Welche legale Waffe würdet ihr empfehlen, die man gepflegt ins Sakko oder Jacke stecken kann? Mobile Flammenwerfer? 🙂

    Wenn Du keine Gefahr laufen willst, Dich strafbar zu machen, würde ich Wattebäusche empfehlen.

    ——–

    Der Koran sollte immer in die Innentasche stecken. Hast du ein Problem mit Moslems, Koran rauszücken, und ihn dann halten wie ein Kreuz, mit dem man Vampire abschreckt. 😀

  63. OT

    Bürgerbegehren gegen Erfurter Moschee abgelehnt. Das Bürgerbegehren sei „gesetzeswidrig“

    Zur Zeit MDR Videotext 181

  64. #58 Maria-Bernhardine (25. Jul 2016 18:06)

    Da ist sie ja wieder, die Maria-Bernhardine, die gern mal einen aufrechten Deutschen Patrioten – in diesem Fall mich – beschimpft oder diffamiert obwohl sie den Menschen und seinen Hintergrund gar nicht kennt.

    Auf eine Reaktion, sei es nur eine Erklärung oder gar eine Entschuldigung wartet man wohl vergebens.

    München-thread, #315

    Kann man nicht aussitzen. Ich vergesse nicht.

  65. Das Gleichnis vom Unkraut und dem Weizen

    Auch wenn ich kein Bibelfreak bin aber man erinnere sich an die Worte Jesu, die zwar nicht auf den Islam zielten, zumal es ihn in dieser Zeit nicht gab, jedoch inhaltlich lässt sich seine Metapher auf die gegenwärtigen Entwicklungen genau anwenden.

    Es handelt sich dabei um die Metapher vom Unkraut und dem Weizen. Das Unkraut muss man dabei heute aus der Sicht der islamhofierenden rot-grünen Linksfaschistischen, von der volksverräterischen Politik bis hin zur ihre Gläubigen verratenden Kirche, sehen.

    Wie läuft der Islamisierungsprozess also gegenwärtig ab?

    Nun, man führt zunächst beides, Christentum (heute: Unkraut) und Islam (heute: Weizen) zusammen („Interkultureller Dialog“ bzw interreligiöser oder „Multikulti“). Beides lässt man noch ein wenig gedeihen, zusammenwachsen(!) eben. Und dann?

    Hier das Gleichnis bzw. die Metapher vom Unkraut und dem Weizen. Hervorhebungen und eckige Klammern sind von mir:

    Matthäus 13:24:

    24 Er legte ihnen ein anderes Gleichnis vor und sprach: Das Himmelreich ist gleich einem Menschen, der guten Samen auf seinen Acker säte. 25 Da aber die Leute schliefen, kam sein Feind und säte Unkraut zwischen den Weizen und ging davon. 26 Da nun das Kraut wuchs und Frucht brachte, da fand sich auch das Unkraut. 27 Da traten die Knechte zu dem Hausvater und sprachen: Herr, hast du nicht guten Samen auf deinen Acker gesät? Woher hat er denn das Unkraut? 28 Er sprach zu ihnen: Das hat der Feind getan. Da sagten die Knechte: Willst du das wir hingehen und es ausjäten? 29 Er sprach: Nein! auf daß ihr nicht zugleich den Weizen mit ausraufet, so ihr das Unkraut[!!] ausjätet. 30 Lasset beides miteinander wachsen bis zur Ernte; und um der Ernte Zeit will ich zu den Schnittern[!!] sagen: Sammelt zuvor das Unkraut und bindet es in Bündlein, daß man es verbrenne; aber den Weizen sammelt[!] mir in meine Scheuer.

    Die schlafenden Leute: Deutscher Michel
    Der Feind: Der Islam
    Das Unkraut: Früher der Islam aus christlicher(!) Sicht.
    Der Weizen: Früher das Christentum aus christlicher Sicht, heute nicht mehr.

    Nun trägt das Christentum mittlerweile seine Früchte, es ist aufgeklärt, von ihm geht keine Gefahr für die öffentliche Ordnung mehr aus. Inzwischen wird aber auch das Unkraut (Islam) sichtbar (Vers 26)
    Jetzt treten die Knechte (besorgte Bürger) zum Hausvater (Staat, EU, Politiker usw.):

    „Herr, hast du nicht guten Samen auf deinen Acker gesät? Nein“, sagt der Herr, „das hat der Feind getan“. Natürlich merken die Knechte nicht, dass der Herr sie ab hier schon längst an der Nase herumführt, weil er sich bereits auf die Seite des Islams geschlagen hat und betrachtet nun das Christentum als Unkraut. Entsprechend panisch reagiert er, als sie ihn fragen:

    „Willst du das wir hingehen und es ausjäten?“

    Nein! auf daß ihr nicht zugleich den Weizen [er ist dreist und meint den Islam!] mit ausraufet, so ihr das Unkraut ausjätet“.

    Das Trojanische Pferd wird jetzt herangezüchtet! Multikulti, „gegenseitige Toleranz“, Einschränkung der Redefreiheit für ein „friedliches Miteinander“ (ein Bestandteil des Trojanischen Pferdes, islamischer(!) Frieden):

    „Lasset beides miteinander wachsen bis zur Ernte“, also

    Moscheenbau, „interreligiöser Dialog“, halal, getrennter Schwimmmunterricht, gemeinsame Gottesdienste mit Muslimen, Kirchengeläut und Muezinrufe; beides wächst zusammen!. Nebenbei ein wenig Terror, um den Islam immer weiter und vornehm in die Opferrolle hineinzulügen („Jeder Terroranschlag ist ein Angriff auf die Religion des Friedens“).

    Nachdem nun die Ernte reif ist, wendet sich der Hausvater an die Schnitter(!) (Deutschenhasser, Islamfaschisten, rotgrün verstrahlte Relativierer und Atomspalter („hat nichts mit Nichts zu tun) usw.) (Vers 30):

    „Sammelt zuvor das Unkraut und bindet es in Bündlein, daß man es verbrenne[!!]; aber den Weizen sammelt mir in meine Scheuer“

    Deutschland und Rest-Europa ist nun Islamisiert, der Islamisierungsprozess ist damit abgeschlossen.

  66. #64 Wiesbadener_32 (25. Jul 2016 18:11)

    Soll ich sie mit Watte ersticken?

    Schweinelendenattrappen?

    Schweinelenden sind auch gut. Aber Attrappen wirken nicht. Muß schon echt sein.
    Bei Moslems wirkt eine lebendige Maus oft Wunder.
    Eine Schlange ist noch besser, paßt aber nicht in die Jackentasche.
    Auch ein großer schwarzer Hund ist nicht schlecht. Fühlt sich aber in der Jackentasche auch etwas unkommod.

  67. Oh yes !

    Und kaum wir das obligatorische Bekennervideo des Kalifatstaat_anhängers bekannt; schon wiegelt die Misere ab und sagt „das Alles“ wird nichts an der „Flüchtlings“- Politik ändern.

    – Also hereinspaziert ihr Shahine, – Takbiiiiir !

    Und der GenoSSe Merkel_sprecher Seibert warnt jetzt „dringend“ vor Generalverdacht & Vorverurteilung.

    Nach kurzer Zwischenstation nimmt das Narrenschiff wieder Fahrt auf.

    Die Karawane zieht weiter der Sultan hat (Blut)Durst. Der Sultan hat……

  68. Der Gipfel der Relativierung wurde vorhin im SWR3 gesendet . Zitat: „Die Wahrscheinlichkeit in einen Autounfall verwickelt zu werden ist um ein Vielfaches höher als (Opfer einer islamistischen Tat)von einer Muselgang gemessert zu werden.“ Wo ist der Eimer zum K…. ?

  69. #69 Freya- (25. Jul 2016 18:13)

    „IS bekennt sich zu Ansbach!“

    #+#+#+#+ EILMELDUNG #+#+#+#+#+

    Allah und Mohammed bekennen sich zu Ansbach!!

  70. und wieder das dumme gelaber
    „ja deutschland geht immer mehr nach rechts“

    das ist wieder eine grüne forderung die erfüllt wird gab es schon vor 20 jahren

    man hat fast nur noch grünspinner in der politik geradezu ausnahmslos mit menschlichkeit idiotie

  71. Jeder Legalwaffenbesitzer (Jäger und Sportschütze) darf nur einmal eine Strafe mit max 30 Tagessätzen gehabt haben.
    Eine Alkoholfahrt reicht und er gilt als als unzuverlässig und verliert die Waffenbesitzkarte.
    Er wird von der Waffenbehörde durch den Computer gejagt, bevor er die WBK bekommt. Alle Sicherheitsbehörden werden abgefragt. Zudem muss er mittels Rechnung oder Foto einen Waffenschrank nachweisen mit entsprechender Schutzklasse.
    Die Behörde kommt auch kontrollieren, ob das Ganze sicher verwahrt wird.
    Wenn er die Kontrolle verweigert, verliert er die WBK.
    Munition und Waffe müssen getrennt aufbewahrt werden. Munition im Innenschließfach des Safe. Anders, er hat einen Safe der Klasse I. Das kann er alles zusammen lagern.
    Ein Führungszeugnis 0 musste er zuvor beantragen. Jeder Gesetzesverstoss wird automatisch der Behörde mitgeteilt.
    Und den Code für den Schrank darf NUR ER ALLEIN wissen. Nicht mal seine Frau.das mal so zum derzeitigen Stand der Bedingungen für Legalwaffenbesitzer.

  72. Wenn Klaus Dieter besoffen vom Kneipenstuhl plumpst u. „Ali ´raus! lallt, ist das ein Haßverbrechen u. die Generalbundesanwaltschaft ermittelt…

    Wenn der Iraner Ali Dawud den besoffenen Klaus Dieter vom Kneipenstuhl schießt, ist das die Tat eines bemitleidenswerten einsamen Jungen, der in der Schule immer gemobbt wurde, gell Iranerin Parvin Sadigh!

    „Mitleid für den Täter“

    (…)

    „Es lohnt sich aber trotz der Monstrosität einer solchen Tat, auch den Täter zu bemitleiden. Weil ihm niemand helfen konnte einerseits. Andererseits aber auch um allen potentiellen Nachahmern zu zeigen: Hier ist ein gescheiterter, trauriger Mensch…“
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-07/amok-muenchen-praevention-mitleid

  73. Waffenverbot – einfach lächerlich.

    Wer unbedingt morden will nimmt sich einfach einen
    Lastwagen (Nizza) und einen perfiden Plan.

    Soll man jetzt auch alle LKWs verbieten?
    Man sollte endlich mal die Mosleminvasion stoppen,
    das wäre viel wirkungsvoller.

  74. #73 sheikhmyarse (25. Jul 2016 18:17)
    Der Gipfel der Relativierung wurde vorhin im SWR3…….

    ______________________________________________________________

    Auf NTV wurde eben folgende SotiSSe zum Besten gegeben:

    Es ist wahrscheinlicher durch eine Pilzvergiftung zu sterben, als durch einen „Terroranschlag“.

    Also liebe „Mönschn“, – weiterschlafen !

    ;:grrrrrrrrr:;

  75. Legal
    Illegal
    Scheißegal !
    Bestellt-Geliefert !
    Kein klare Haltung und konsequente Abschiebung,
    aber Kampf gegen Rächts !
    Wie behämmert sind dieser linker Knalltüten !

  76. #50 Muenchner

    Nicht nur BWler, sondern jeder Bürger, der:

    Nicht wegen Gewalt-,Sexual-,Drogendelikten vorbestraft ist,

    Nicht drogen- oder alkoholabhängig ist,

    Einen Sachkundelehrling und ein Schießtraining absolviert hat,

    Die Waffe zu Hause sicher aufbewahrt,

    Beim Führen der Waffe nicht berauschende Mittel einnehmen darf,

    Entsprechend versichert ist,

    Dessen Waffen registriert sind.

    Das würde uns garantiert allen mehr innere Sicherheit geben und die Kriminalität eindämmen

  77. @ #67 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Jul 2016 18:12)

    Was wollen Sie denn? Sie sind nach Indien ausgewandert, integrieren sich dort, demnächst assimilieren Sie sich oder Ihre Nachkommen, genauso wie wir das hier von Einwanderern in Deutschland verlangen.

    Und wenn Sie mitten in der Nacht hier damit prahlen, daß Sie das untergehende Schiff Deutschland ja rechtzeitig verlassen haben, im Gegensatz zu uns heimattreuen Doofen, dann haben Sie zurecht verdient, daran erinnert zu werden, daß Sie kein Deutscher mehr sind.

    Also jammern Sie hier nicht herum!

  78. Und schon wieder eine Pressekonferenz meint der Olle Thomas de Maizière hinter den Anschlägen kurz hintereinander. Aber was er noch nicht weiß ist: Ab sofort wird der Olle Thomas von Pressekonferenz zur Pressekonferenz laufen da die Anschläge jetzt noch mehr werden. Das Schlimmste aber auch ist; er glaubt weiterhin dass nix mit nix zu tun hat.
    Ich bin dafür:
    Werft die imamische Merkel mit ihren islamischen Brüdern aus ihrem Amt.

  79. OT

    Bürgerbegehren gegen Erfurter Moschee abgelehnt

    Soviel zum Thema Demokratie

    Pläne für Moschee in Erfurt

    Stadtverwaltung lehnt Bürgerbegehren ab

    Die Erfurter Stadtverwaltung hat nach Angaben der AfD das geplante Bürgerbegehren gegen einen Moscheebau für unzulässig erklärt. Unter anderem würde der Antrag gesetzwidrige Ziele verfolgen, gab die AfD in einer Pressemitteilung einen Bescheid der Verwaltung wieder. Die Stadtverwaltung bestätigte diese Angaben am Nachmittag.

    Der sei nach der Thüringer Kommunalordnung unzulässig, da es gesetzwidrige Ziele verfolge. Der AfD-Antrag auf das Bürgerbegehren widerspreche dem Bauplanungsrecht, hieß es zur Begründung. Einzelne Nutzungen dürften nur dann ausgeschlossen werden, wenn dies städtebaulich gerechtfertigt sei. Ein Bebauungsplan, der ohne städtebauliches Konzept der bloßen Verhinderung eines Vorhabens diene, sei unzulässig und gesetzwidrig.

    Die als gemäßigt geltende islamische Ahmadiyya-Gemeinde hatte einen Bauvorantrag für einen Neubau in einem Gewerbegebiet eingereicht. Er soll in der Nähe der Gebäude von Technischem Hilfswerk, Dekra und Feuerwehr am Rand des Stadtteils Marbach entstehen. Der 450.000-Euro-Bau soll so groß werden wie ein Zweifamilienhau

    http://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/ablehnung-buergerbegehren-moschee-100.html

  80. Die Annahme, die AfD würde die Anschläge für ihre Zwecke nutzen, trifft schon deswegen nicht zu, weil sie dazu organisatorisch gar nicht (mehr) in der Lage ist.

  81. #81 Maria-Bernhardine (25. Jul 2016 18:30)

    1. Ob ich mich in Indien integriere oder assimiliere, können Sie gar nicht beurteilen. Was ich hier mache und wie ich mich verhalte, wissen Sie nicht. Mutmaßung pur, oder auch Unterstellung.

    2. Meine Nachkommen (drei an der Zahl)leben in Deutschland und der Schweiz und wurden zu guten Patrioten erzogen – nix mit integrieren oder so in Indien.

    3. Niemals habe ich damit geprahlt, das untergehende Schiff Deutschland verlassen zu haben. Prahlerei liegt mir nicht. Die nächste Unterstellung.
    Warum ich nach Indien gezogen bin, dürfte für Sie im Nebel der Spekulation liegen.

    4. Jammern liegt mir nicht.

    Die ganze Art, wie Sie mich immer wieder mal schräg von der Seite anmachen, läßt eher auf Sozialneid schließen.
    Allerdings habe ich für das, was ich heute habe, mit enormen unternehmerischen Risiko viel mehr gearbeitet als ein Durchschnittsdeutscher im ganzen Leben.
    Also jammern Sie nicht, wenn es Ihnen auf die alten Tage nicht so gut geht wie mir !

  82. Wann verklagt eigentlich mal einer die mächtige Pharmaindustrie?

    Psychisch Kranke werden in ihrer „Therapie“ offenbar hauptsächlich medikamentös „eingestellt“ und dann schickt man sie wieder ins normale Leben zurück, in der Hoffnung, dass die Medikamente immer die richtige Dosis haben und korrekt von den Betroffenen eingenommen werden. Weitergehende, echte therapeutische Maßnahmen werden offenbar nicht durchgeführt.

    Das war auch schon im Fall Tim K. so und auch hier hat man nur auf dem vermeintlich naheliegenden Waffenmissbrauch und den sog. „Ballerspielen“ herum geritten.

    Das aber wirklich nahe liegende, dass totale Versagen unseres medizinisch-pharmazeutischen Komplexes wurde nicht thematisiert bzw. als „unvermeidbar“ dargestellt.

    Das selbe gilt auch für den wahnsinnigen Selbstmordflieger Andreas L.

    Auch hier traut man sich an diese mächtige Mediziner- und Pharmalobby heran.

    Dabei kann ein Fehlgebrauch oder eine Fehlverschreibung entsprechender Medikamente zu genau den Ergebnissen führen, die wir hatten.

  83. Nachtrag:

    Muss natürlich heißen:

    Auch hier traut man sich NICHT an diese mächtige Mediziner- und Pharmalobby heran.

    Wann werden wir erfahren, welche Pillen und welche Behandlungen die betroffenen Personen erhalten hatten?

    Ab hier mauert man dann wieder mit einer postmortalen ärztlichen Schweigepflicht, um so sich aus der Verantwortung zu stehlen.

  84. Die AFD sollte alle Terroranschläge und Attentate durch Illegale/Scheinasylanten/Wirtschaftsflüchtlinge/IS-Kämpfer zu 100 Prozent für sämtliche Wahlkämpfe nutzen!

  85. Mein Tipp – Geburtenrate auf Null, damit zukünftige
    „Grüne“ gar nicht mehr in Versuchung kommen….
    das hat was.

  86. Anschlag in Ansbach
    IS-Miliz nennt Attentäter ihren „Soldaten“

    Auf einem Handy gebe es eine Anschlagsdrohung des Täters selbst als Video, sagte Herrmann. Der Täter beziehe sich auf Abu Bakr al-Bagdadi, den Anführer der Terrormiliz IS. Der Flüchtling kündige darin einen Racheakt gegen Deutsche an als Vergeltung, weil sie Muslime umbrächten. In einer ersten Übersetzung des arabischen Textes heiße es, der Täter handle im Namen Allahs.

    http://www.n-tv.de/politik/IS-Miliz-nennt-Attentaeter-ihren-Soldaten-article18271256.html

  87. Dass sich der jugendliche Afghane mit dem Amokläufer unmittelbar vor der Bluttat getroffen hatte, gehe aus einer WhatsApp-Kommunikation des 16-jährigen Freundes des Amokläufers mit dem Täter hervor, teilte Oberstaatsanwalt Thomas Streinkraus-Koch mit. Der 16-Jährige habe diesen Chat zwar zu löschen versucht, die Polizei habe den Verlauf der Kommunikation aber wiederhergestellt.

    http://www.krone.at/Welt/Amokschuetze_und_Mitwisser_trafen_sich_am_Tatort-Massaker_in_Muenchen-Story-521412

  88. 16-jähriger Kumpel von Ali Sonboly verhaftet

    Wusste er vom Amoklauf?

    (Mittlerweile wieder auf freiem Fuß!!!!Ein Haftrichter habe laut den bayrischen Ermittlungsbehörden „keinen Haftgrund gesehen“. Die Staatsanwaltschaft werde dagegen Beschwerde einlegen.)

    Hatte er Sonboly geholfen im Facebook mit einem Fake-Account Leute in den McDonald’s zu locken? Die Ermittlungen laufen offenbar in diese Richtung. Die Polizei stellt auch klar, dass sie gegen Trittbrettfahrer vorgeht und warnt vor weiteren Nachahmungstaten.

    http://www.blick.ch/news/ausland/16-jaehriger-kumpel-von-ali-sonboly-verhaftet-wusste-er-vom-amoklauf-id5302554.html

  89. IS bekennt sich zu Anschlag in Ansbach (D)
    Täter war «Soldat des Islamischen Staates»
    Ein 27-jähriger Flüchtling aus Syrien hat sich in Ansbach (Bayern) vor einem Open-Air-Gelände in die Luft gejagt.
    15 Menschen wurden verletzt
    Bei einer Durchsuchung fanden Beamte Material für weitere Bomben.
    In einem Bekennervideo sagt der Täter: «Ich will Deutsche töten».
    Der Islamische Staat hat den Anschlag für sich beansprucht.
    Der Attentäter kam vor zwei Jahren nach Deutschland
    Sein Asylgesuch wurde abgelehnt, trotzdem wurde er nicht abgeschoben.

    http://www.blick.ch/news/ausland/1-toter-11-verletzte-in-ansbach-d-explosion-vor-restaurant-id5302709.html

  90. IS bekennt sich zu Anschlag in Ansbach (D)

    Täter war «Soldat des Islamischen Staates»

    Ein 27-jähriger Flüchtling aus Syrien hat sich in Ansbach (Bayern) vor einem Open-Air-Gelände in die Luft gejagt.

    15 Menschen wurden verletzt

    Bei einer Durchsuchung fanden Beamte Material für weitere Bomben.

    In einem Bekennervideo sagt der Täter: «Ich will Deutsche töten».

    Der Islamische Staat hat den Anschlag für sich beansprucht.

    Der Attentäter kam vor zwei Jahren nach Deutschland
    Sein Asylgesuch wurde abgelehnt, trotzdem wurde er nicht abgeschoben.

    http://www.blick.ch/news/ausland/1-toter-11-verletzte-in-ansbach-d-explosion-vor-restaurant-id5302709.html

  91. Zeitgleich mit der Invasion soll also die europäische Urbevölkerung entwaffnet werden

    Einmal mehr müssen wir den Architekten der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung mit Schillers Herzog Alba eine teuflische Genialität zugestehen: „Ein ausgeführter Plan des ganzen Krieges (…) nichts, nichts ist übersehen, Kraft und Widerstand berechnet, alle Quellen, alle Kräfte des Landes pünktlich angegeben, alle Maximen, welche zu befolgen, alle Bündnisse, die zu schließen. Der Entwurf ist teuflisch, aber wahrlich – göttlich.“ Die erbarmungslose Niedermetzlung von Angehörigen der europäischen Urbevölkerung durch die mohammedanischen Glaubenseiferer als Vorwand für die Forderung nach Entwaffnung der europäischen Urbevölkerung zu benutzen zu wollen, dazu gehört schon eine Bosheit, die über das gewöhnliche Menschenmaß hinausgeht. Sollte also noch jemand – selbst nach dem jüngsten Gemetzel der mohammedanischen Glaubenseiferer zu Paris – noch irgendwelche Zweifel an der geplanten Niedermetzlung der europäischen Urbevölkerung hegen, kann er diese nun getrost ablegen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  92. Also ich weiss nicht. Ich habe in jungen Jahren bis jetzt manchmal Ego-Shooter gespielt. Und deswegen noch nie daran gedacht, andere Menschen umzubringen. Das Thema ist nicht neu, es wird jeweils wenn es passt wieder aufgewärmt.

    Muss jetzt alles verboten werden, nur, weil es diese besch…. Moslems gibt?
    Kirchen verbieten, Schweine verbieten, haram verbieten, ja Gott, was denn noch alles?
    Da kommen massenweise Behinderte, die nicht mal ihren eigenen Hintern selber finden können und deswegen alles verbieten?
    Verbietet doch mal diese dämlichen Moslems, mit Religionswahn und IQ-Schwäche. Da wird doch das Pferd von hinten aufgezäumt.

  93. #53 hartz4inflorida

    Der groesste Terror Anschlag den Deutschland jemals gesehen hat wird kommen,aber die Politik wird wieder die Schultern zucken…wer sollte das denn kommen sehen ??!!

    Je mehr schwerwiegender etwas passiert desto stärker entsteht Volkszorn.

    Denn falls Muslime irgendwann echt nägel mit Köpfen machen , zb den Bundestag (Reichtstagsgebäude) in die Luft jagen, oder zu hunderten mit Kalschnikovs durch Strassen ziehen und eine halbe Stadt abschlachten, dann weiss ich nicht was wirklich passieren wird.

  94. # 19 Untergang

    Keine Nebelkerzen, die Ideologie dahinter lautet: legale Waffen besitzen (bzw. besaßen) vorwiegend Deutsche, da wir den Besitz aus Pflichtgefühl und Ordnungssinn melden. Das ist ’natürlich‘ mit den härtesten Waffengesetzen der Welt belegt worden, was die Deutschen faktisch entwaffnet hat. Welche Bevölkerungsgruppen vorwiegend illegale Waffen besitzt, ist bekannt…

  95. „HASS AUF MENSCHEN…“, und die Stimme bleibt OBEN!!!!!
    .
    Oberstaatsanwalt Steinkraus-Koch sagt, der Amokläufer hätte demnach auch geäußert, „er hätte einen Hass auf Menschen…..“.
    Die Stimme bleibt oben, der Satz ging weiter, wurde aber abgeschnitten, der Zuschauer erfährt nicht was noch kommt.

    .
    Hat der Amokläufer einen Hass auf Menschen mit Migrationshintergrund?
    Hat der Amokläufer einen Hass auf Menschen, die ihn mobben?
    Hat der Amokläufer einen Hass auf Menschen, die aus der Türkei kommen?
    Hat der Amokläufer einen Hass auf Menschen, die zum Islam gehören?
    oder….
    .
    Der Satz ist ABGESCHNITTEN WORDEN. Hat jemand die Pressekonferenz mitverfolgt?
    Auf WELCHE Mensnchen hat der Amokläufer HASS????
    Es muss ein wichtiges Detail sein, SONST HÄTTE es DDR-ZDF-2 nicht ABGESCHNITTEN.
    Ich bin mir da ganz sicher.

  96. @ #99 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Jul 2016 18:41)

    Und was unterscheidet Sie z.B. von einem türk. Einwanderer, der sein Glück in Deutschland sucht, eine Firma aufbaut, Arbeitsplätze schafft u. 16 u. mehr Std. pro Tag malocht, außer, daß Sie vermutl. kein Moslem sind?

    Weshalb haben Sie keine Arbeitsplätze in Deutschland geschaffen? War Ihnen wohl zu zermürbend oder die Löhne u. Abgaben zu hoch oder? Das ist keine Unterstellung, sondern eine Frage.

    Nein, ich jammere nicht, wie Sie mir unterstellen! In Idien, dem Drecksloch, in der Fremde möchte ich gar nicht leben, zwischen heiligen Hindukühen u. islamischen Schweinehassern, igitt!!

    Selbstverständlich haben die Inder das Recht, von ihnen Integration u. Assimilation zu fordern. Am Ende sind Sie noch Doppelpaßler.

    Für mich ist damit alles gesagt. Sie sind kein richtiger Deutscher mehr.

    Es gibt keinen Grund, daß ich Ihrer Meinung sein müßte. Daß Sie Ihre Lebensart verteidigen, ist ja klar… Welcher Maragarinehersteller redet schon sein Produkt schlecht?

  97. @ Freya

    Hat eigentl. Mohammed Deleel beim Anschlag „Allah ist größer!“ gerufen?

  98. #100 arminius arndt (25. Jul 2016 18:42)

    Laß mich mal die Psychiatrie ein klein wenig verteidigen:

    – dass die medikamentöse und die Verhaltenstherapie nicht das Wahre sind, das wissen die selbst; aber es ist das momentan einzig Bezahlbare, und man versucht eben, das Beste draus zu machen.

    – im Grunde bräuchten psychisch Angeschlagene, von denen es rasend immer mehr gibt (besonders in den Ballungszentren, wo alle Welt sich nur noch haut und sticht), Familie und Dorfgemeinschaft und Arbeit und Licht und Liebe. Das wissen wir und das wissen die. Waldarbeit etwa wäre ideal. Und Singen und gemeinsames Essen und Ersatz für Vater und Mutter, die sie nie haben durften. Aufwendigste tiefenpsychologische Therapie oder gleich Religion – in diese Richtung müßte es gehen, denke ich.

    Das ist nicht machbar. Die geben sich große Mühe, doch noch irgendwas auszurichten, und dabei noch Respekt vor dem Patienten zu haben. (Ohne Respekt vor deren Willen ginge wohl das eine oder andere mehr, aber das wäre wohl auch entwürdigend).

  99. Achtung geistiger Sondermüll:

    Kölner Erzbischof Kardinal Woelki: Auch IS-Terroristen haben Menschenwürde

    Köln –

    Die Menschenwürde gilt nach den Worten des Kölner Kardinals Rainer Maria Woelki auch für die Mitglieder der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS). Bei ihnen handle es sich vielfach um junge Leute, „die sich irgendwie zu kurz gekommen fühlen und die dann Rattenfängern in die Hände fallen und fanatisiert werden“, sagte Woelki dem Münchner Magazin „Focus“. Deshalb müsse alles getan werden, ihnen eine Perspektive zu bieten. Dann wäre ein großer Teil der Betroffenen nicht mehr für solche radikalen und fanatischen Weltbilder empfänglich.

    Der Kardinal unterschied zugleich zwischen den einzelnen Personen und der Gruppierung. Es sei „klar, dass es sich beim IS um eine Terrorbande handelt, um eine Mörderbande“, sagte Woelki. Gegen sie müsse daher mit den Mitteln der Terrorismusbekämpfung vorgegangen werden.

    Tausende gut integrierte Muslime in Köln

    Der Kölner Erzbischof sprach sich außerdem dafür aus, zwischen Islam und Islamismus zu differenzieren. Dem Islamismus dürfe in Deutschland kein Raum gegeben werden. Der Islam habe dagegen eine „ganz große Kultur“ und könne „als Religion für unsere Gesellschaft auch eine Bereicherung sein“. Auf der Basis des Grundgesetzes „müsste eigentlich ein friedliches Miteinander in einer solchen multikulturellen und multireligiösen Gesellschaft, zu der wir uns wahrscheinlich entwickeln werden, möglich sein“.

    In Köln lebten tausende Muslime seit vielen Jahren und hätten sich in der Regel gut integriert, sagte Woelki. Als er noch in Berlin gelebt habe, sei er „fast ausschließlich von Muslimen umgeben“ gewesen. Zu ihnen habe er ein „völlig unkompliziertes Verhältnis“ gehabt. Viele von ihnen seien traurig gewesen, als er weggegangen sei.

    http://www.ksta.de/koeln/kardinal-woelki-menschenwuerde-islamischer-staat-sote-23342954

  100. Zum Thema „Deutsche und Waffen“ hatte ich gerade wieder ein Déjà-vu:

    Eine Herde fetter Touristen rollt in einem geschlossenen Geländewagen durch die Savanne. Sie nuckeln an ihrem Sekt und im klimatisierten, abgekapselten Inneren ist man sich völlig einig darüber, wie lieb alle Tiere doch miteinander umgehen und dass man unbedingt Gewehre verbieten sollte.

    http://www.pi-news.net/2014/07/wer-hat-angst-vor-dem-islam-niemand-und-wenn-er-kommt-dann-laufen-wir/

    Dann bricht die Achse des Wagens, eine Scheibe zersplittert, die Dämmerung zieht auf, Raubtiere brüllen in der Nähe – und der Fahrer hat nur eine Kugel im Lauf…

  101. #118 lorbas (25. Jul 2016 19:45)

    Chrislamist Wölki wurde also von Moslems mit Taqiyya-Schleim zugekleistert.

    +++++++++++++++++++++

    Jesus sagte zu Wölki & Co.:

    Weh euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr zieht über Land und Meer, um einen einzigen Menschen für euren Glauben zu gewinnen; und wenn er gewonnen ist, dann macht ihr ihn zu einem Sohn der Hölle, der doppelt so schlimm ist wie ihr selbst.
    Matthäus 23 (15)

    Ihr blinden Narren!
    Matthäus 23 (17a)

    (Hab´s aus dem WWW u. nicht nachgeprüft, gerade keine Lust u. Zeit.)

  102. Ein Brennpunkt jagt den anderen.

    Kein Fernsehabend mehr ohne den obligatorischen Flüchtilanten-Gewalt-Brennpunkt. Gott schmeiss Hirn auf die Erde.

  103. jetzt wäre ein moment für die AFD.
    wenn die AFD für ein liberaleres
    waffenrecht einsteht, 2000000
    legale waffenbesitzer, jäger
    sportschützen, sammler und
    anhang wären leicht zu
    erringen.

  104. #116 Maria-Bernhardine (25. Jul 2016 19:30)

    Und was unterscheidet Sie z.B. von einem türk. Einwanderer, der sein Glück in Deutschland sucht, eine Firma aufbaut, Arbeitsplätze schafft u. 16 u. mehr Std. pro Tag malocht, außer, daß Sie vermutl. kein Moslem sind?

    Ich arbeite nicht in Indien, führe ein Rentnerleben.

    Weshalb haben Sie keine Arbeitsplätze in Deutschland geschaffen? War Ihnen wohl zu zermürbend oder die Löhne u. Abgaben zu hoch oder? Das ist keine Unterstellung, sondern eine Frage.

    Ich habe 9 Arbeitsplätze in Deutschland geschaffen und selbst über viele Jahre Köhne (weit über Tarif) und Abgaben bezahlt.

    Nein, ich jammere nicht, wie Sie mir unterstellen! In Idien, dem Drecksloch, in der Fremde möchte ich gar nicht leben, zwischen heiligen Hindukühen u. islamischen Schweinehassern, igitt!!

    Ganz offensichtlich kennen Sie Indien nur aus der Lügenpresse. Ganz besonders Moslems kann man hier sehr gut meiden. Ich bin zwischen Moslems in Duisburg Marxloh aufgewachsen. Deshalb ist besonders Goa in Indien der ri8chtige Platz für mich. Endlich bin ich sie los, die Moslems.

    Selbstverständlich haben die Inder das Recht, von ihnen Integration u. Assimilation zu fordern. Am Ende sind Sie noch Doppelpaßler.

    Genau das tun die Inder aber nicht. Inder sind gute Patrioten. Sie akzeptieren Patrioten anderer Länder ohne wenn und aber. Niemand verlangt Integration oder Assimilation. Im Gegenteil. Spirituell verblendete Touristen aus Europa, die sich kleiden wie Inder und indischer benehmen als Inder, werden bestenfalls ausgelacht.
    Selbstverständlich habe ich nur den Deutschen Paß und verhalte mich wie ein Deutscher. Dafür wird man von Indern geachtet.

    Es gibt keinen Grund, daß ich Ihrer Meinung sein müßte.

    Selbstverständlich nicht. Wäre schlimm, wenn wir alle einer Meinung wären. Aber persönliche Beleidigungen, ganz besonders so unqualifizierte, können wir uns sparen. Das ist nicht das Niveau zivilisierter Menschen.
    Ich teile in vielen Kommentaren Ihre Meinung, in manchen aber auch nicht. Niemals würde ich Sie dafür beleidigen oder verurteilen. Das ist der Unterschied.

    Zitat

  105. Oberstaatsanwalt Steinkraus-Koch sagt, der Amokläufer hätte demnach auch geäußert, „er hätte einen Hass auf Menschen…..“.

    die nicht anerkennen wollen das die Warze von Claudia der neue Messias ist

  106. Oberstaatsanwalt Steinkraus-Koch sagt, der Amokläufer hätte demnach auch geäußert, „er hätte einen Hass auf Menschen…..“

    auf Menschen mit muslimischen Migrationshintergrund oder so etwas in der Art?

    Ganz seltsm irgendwie, man könnte es doch glatt analysieren.

    denn genau hier kam dannach nichts mehr, jedoch eine kurze Sprechpause, ein kurzens nach unten schauen, (er schaut nicht mehr die Journalisten an) und eine Sekunde das ich Zweifelschweigen“ nennen würde.

    Deutlich das er damit angab „das der Satz länger hätte sein sollen“ er durfte ihn nicht aussprechen.

    hier ab 1:46min

    https://youtu.be/UTU2Lafl3XY?t=1m46s

  107. In München zu Silvester Ausgangssperre zu verhängen, mit gleichzeitig evakuierten und geschlossenen Bahnhöfen, hat sich 2015-2016 als so effekiv erwiesen, dass man es ab jetzt jede Jahr praktizieren will. Bettvorleger (CSU) und OB (SPD) empfinden den Nebeneffekt der unbelästigten Frauen durch die Asylbetrügerheiminsassen am Bahnhof (Vergewaltiger-Area Dennisstrasse Ecke Marsstrasse – Sandstrasse) und Nichtmorde durch die danebenliegende iranische Massenmördzene (Dachauerstr. 67) als ein gutes Omen für einen guten und vorbildlichen Rutsch in´s neue Jahr.
    Ach ja …und Waffen – alle verbieten, eventuell auch die illegalen. Und Computerspiel – auch alle verbieten, nebst Computern und Comics. Und Internet sowieso.
    Die Deutschen sollen endlich wieder nur 3 Programme sehen, „Hör zu“ lesen und malochen , wie vor 50 Jahren. Damit waren sie glücklicher.

  108. @ #133 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Jul 2016 20:29)

    Merken Sie eigentl. noch; daß Sie mit zweierlei Maß messen? Ich will es Ihnen verdeutlichen, an einem Zitat aus Ihrem o.g. Kommentar, abgewandelt:

    VARIATION EINER UNTERHALTUNG VON A u. B

    A: „Selbstverständlich haben DEUTSCHE das Recht, von AUSLÄNDERN Integration u. Assimilation zu fordern. Am Ende sind sie noch Doppelpaßler.“

    B: „Genau das tun DEUTSCHE aber nicht. Sie akzeptieren Patrioten anderer Länder ohne wenn und aber. Niemand verlangt Integration oder Assimilation. Im Gegenteil. TÜRKEN KÖNNEN FÜR ERDOWAHN DEMONSTRIEREN. MOSLEMS DÜRFEN IN PARALLELWELTEN LEBEN…

  109. #139 Maria-Bernhardine (25. Jul 2016 21:02)

    Die erwähnten Erdogan Türken sind keine Patrioten sondern rechtsextreme Musel.

    Würde ich in Indien behaupten etwas besseres zu sein, Forderungen stellen wie Türken in Deutschland und Inder angreifen, dann wäre ich schnell abserviert und zwar zu recht.

    Wäre ich jemand, der von Indern Geld und Unterkunft fordern würde, könnte ich auf der Straße verhungern.

    Inder verlangen keine Integration. Sie erwarten nur, daß ich sie so achte, wie sie mich auch achten.

    Erkennen sie den Unterschied zu Türken in Deutschland ?

    Wenn in Deutschland ein Franzose leben will wie ein Franzose (inklusive Froschschenkelsuppe, igitt), ansonsten aber die Deutschen achtet und für seinen Lebensunterhalt sorgt, wird ihn niemand verachten.

    Das gleiche gilt für Türken. Es gibt auch in Deutschland eine handvoll Türken, die ihre Religion nicht oder nur zuhause leben, ansonsten arbeiten und gar nicht auffallen. Gegen die kann man nichts haben. Leider sind die meisten Türken eben nicht so.

    Der Vergleich Ihrer zwei Kommunikationen hinkt ganz gewaltig.

    Das Problem ist der Islam und die Unkultur islamischer Menschen.

    Hier in Goa, wo ich jetzt lebe, gibt es eine Mehrheit aus Hindus und einen großen Anteil katholischer Christen (ist geschichtlich bedingt), allesamt friedliche und freundliche Leute mit denen man keine Probleme hat, wenn man nicht selber Probleme bereitet.

    Die wenigen Moslems, die man in Goa trifft, wagen es kaum, laut zu atmen. Das würde ich mir für Deutschland wünschen.

    Meinen lebenslangen Kampf gegen den Islam führe ich hier weiter, und renne dabei offene Türen ein.

    Zum ersten mal seit Jahrzehnten fühle ich mich frei und sicher. Ist das nichts ?

  110. #135 John Farson
    Das Ganze ist ein Hoax, Cover-up, Fake. Der Typ vor dem MC Do, auf dem Parkdeck und die Babyface-Fotos, die gezeigt wurden=ein und dieselbe Person? Niemals.

  111. Genau, ich bin seit 1999 Waffenbesitzer, ich habe für Kurzwaffen einen B-Tresor, und für Langwaffen einen A-Tresor. Ich bin mir bewusst, jederzeit kontrolliert werden zu können. . . Unverletzlichkeit der Wohnung???? Hahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa. So ein Unsinn.

    Und wenn ich müde von der Jagd komme, und meine Kurzwaffe in den B-Tresor lege, und vergesse, um des Himmels Willen die Munition aus der Trommel (oder dem Magazin) zu entfernen und in einem SEPARATEN Behältnis (mit Schwenkriegel) zu verwahren, dann gelte ich ganz schnell als unzuverlässig.

    Legale Waffenbesitzer sind das Problem, nicht illegale Waffen, nicht Menschen ohne Ehre und Pflichtgefühl sind das Problem, nein, sondern Bürger die ihre WBK/Ihren Jagdschein hegen und pflegen. . . durch Anständigkeit, durch Rechtsbewusstsein…. nicht unkontrollierte Neger mit illegalen Waffen sind das Problem, nein, ich, weil ich seit 17 Jahren den großen Supergau hätte planen können. . . meine Glock 26 fasst je nach Magazin auch über 30 Patronen.

    Wie ich die Nase von diesem Land und meinen Mitbürgern (ausgenomen PI-News Schreiber) voll habe, kann ich gar nicht sagen. Und dennoch werde ich bis zum Ende ein anständiger Mensch bleiben, meine Waffen werden niemals für etwas Schlechtes missbraucht werden. Vielleicht unterscheidet gerade diese Einstellung zwischen Zivilisation und Rückständigkeit.

  112. Ja, klar!
    Wegen Irren, die sich illegale Waffen beschaffen, müssen Jägern und Sportschützen die Waffen abgenommen werden.

    Diese Schxxx-Regierung hat eine verdammte Angst vor Bürgern mit Waffen. Nur darum geht es und um sonst garnichts.
    Das hat keine Logik nur die Angst dieser verlogenen Gestalten in unserer Regierung vor den Waffen in der Bevölkerung.

    Ich hoffe nur, dass die „Einzelfallisierung“ bald nicht mehr zieht, weil mal ein paar hundert dieser Steinzeitmenschen losschlagen.
    Das Erwachen muss für Michel richtig heftig werden, damit er was merkt!

  113. #66 der-Datv…

    Wenn Du keine Gefahr laufen willst, Dich strafbar zu machen, würde ich Wattebäusche empfehlen.

    Alternativ sind auch Teddybären und Luftballons bis zu einem Durchmesser von 20 cm zugelassen.
    *Sarkasmus aus*

  114. Ach, wer hälst sich den schon an Gesetze? Nicht mal die Kanzlerette. Asylbetrüger schon gar nicht.

    Und wie heißt das alte Sprichwort? „Der Ehrliche ist immer … „

  115. Einen Waffenschein hatte der durchgeknallte Ali nicht.

    Wo hatte er die Pistole und die Munition her? Vom Schwarzmarkt, aus dem Internet? Wo hatte er das Geld dafür her? Wo hat er den Umgang mit der Waffe gelernt? Wo und bei wem hat er für das Schießen trainiert.

    Ich möchte Einzelheiten wissen!
    Nur wer die richtigen Fragen stellt,
    kommt der Wahrheit näher!!!

  116. Mir stellen sich hinsichtlich des Massakers in München einige Fragen:

    Es heißt, David Ali S. kommt aus einem Hartz4-Milieu. Er selbst ist mittelloser Schüler.

    1. Wie kann er sich da eine Glock 17 plus 300 Schuss Munition leisten?

    2. Wo hat er schießen gelernt?
    Sicher nicht auf dem Coach-Sessel vor dem Internet-Monitor.
    Ich habe mir die Szene vor Mc-Donalds mehrfach angeschaut. So reagiert m.E. kein Anfänger.

    Würde mich über Ihre / Eure Einschätzung dazu freuen.

  117. Is eigentlich wirklich noch Niemandem aufgefallen, daß unter „Ali Sonboly“, dem angeblichen Täter, selbst auch bei PiNews ganz unterschiedliche Personen abgebildet werden – vgl. „Ali David Sonboly in „Vorbereitungsklasse“ vom 24. Juli??

  118. #142 Grokogrenzdebil

    Eine Berichtigung: Ich darf natürlich nicht mehr mit einer geladene Waffe zum Revier, und zurück zum Wohnsitz fahren, darum kann man natürlich auch keinen Fehler begehen. Früher konnte der Jäger noch eine Kurzwaffe geladen bei sich führen, heute darf man die Waffe nur noch ungeladen führen. Was für ein Kindergarten

  119. #148 Der stille Leser (25. Jul 2016 23:20)

    Sie haben völlig recht. Die Handhabung der Schußwaffe vor dem McD ist professionell. Ich sage aus pädagogischer Erfahrung, daß der bei „Ali David Sonboly in „Vorbereitungsklasse“ vom 24. Juli zu sehende Schüler völlig unfähig dazu ist oder wäre. Die im vorliegenden Artikel oben zu sehende Person ist übrigens jemand ganz anderes.

  120. #122 lorbas (25. Jul 2016 19:45)

    Achtung geistiger Sondermüll:

    Kölner Erzbischof Kardinal Woelki: Auch IS-Terroristen haben Menschenwürde

    Köln –

    Die Menschenwürde gilt nach den Worten des Kölner Kardinals Rainer Maria Woelki auch für die Mitglieder der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS). Bei ihnen handle es sich vielfach um junge Leute, „die sich irgendwie zu kurz gekommen fühlen und die dann Rattenfängern in die Hände fallen und fanatisiert werden“, sagte Woelki dem Münchner Magazin „Focus“.

    Dann sollte Woelki auch die Frage beantworten, wer dann die Rattenfänger sind. Nach seine Logik müßten auch sie sich „zu kurz gekommen fühlen“.

    Zu kurz Gekommene fallen zu kurz Gekommene in die Hände. Diese Kette ist eigentlich unendlich lang:

    Zu kurz Gekommene fallen zu kurz Gekommene zu kurz Gekommene zu kurz Gekommene zu kurz Gekommene ……. in die Hände.

    Wir haben es mit hochgefährlichen Wahnsinnigen zu tun.
    Gibt es da nicht so Jacken, die man nur von hinten zuknöpft. Die Nachfrage danach dürfte genauso unendlich sein.

  121. #47 Wiesbadener_32 (25. Jul 2016 17:51)

    Welche legale Waffe würdet ihr empfehlen, die man gepflegt ins Sakko oder Jacke stecken kann? Mobile Flammenwerfer? 🙂

    Na ja, ich habe zwar den kleinen Waffenschein.
    Aber wenn es hart auf hart kommt, ich meine vielleicht mal so in 5 Jahren, dann helfen nur noch illegale Waffen.

  122. Ali David Daud Sonboly kam nicht
    aus einer Hartz4 – Gegend. Im Parterre der Dachauerstr. 67, wo er wohnte, ist eine Maserati-Vertretung und auf der Rückseite an der Nymphenburger Str. eine von Rolls Royce. Das ganze Ding firmiert unter „Nymphenburger Höfe“ …
    42qm² 1-Raum 1400 € ohne Nebenkosten.
    Das ist nicht Hasenbergl, das er auf dem Dach des OEZ erwähnt.

    Der Film vor dem McDonalds-Laden zeigt ihn wirklich recht vertraut im Umgang mit einer Pistole, was nicht so einfach vom Himmel fällt. Er muss also vorher geübt haben.
    Und hier findet man mehr darüber.
    http://fredalanmedforth.blogspot.de/2016/07/aufgedeckt-munchner-terror-islamist-ali.html
    Drängende Geldprobleme, um sich mit ein paar Tausendern eine unregistrierte Glock plus Muni zu leisten, hat er bestimmt nicht gehabt.
    Vielleicht haben ihn auch seine Eltern unterstütz beim Ferien-Terrorcamp-Aufenthalt, damit aus ihm mal „ein richtiger Mann“ wird und auch der „schwarzen“ Glock.
    Als archaisch-orientalisches Männlichkeitsritual im Stile von Susanne Osthoff : „Nur Araber sind ganze Kerle.“
    Und eine Knarre gehört in solchen
    Macho-Köpfen aus Tradition dazu. Es scheint da wirklich nicht ganz so glatt zu laufen (ungläubiger Perser wird von sunnitischen Türckenschülern gemobbt, bis dass er ausklinkt und ein Psycho-Massenmörder wird) so wie es versucht wird darzustellen. Überhaupt kann ich nicht bestätigen, dass Iraner, die hier leben, mit dem Islam wenig bis nichts am Hut hätten. Der Eier-Toller Khomeini war nicht gerade eine theokratische Sparflamme, als er von Paris aus den Nahen Osten umpflügte.

  123. Was Bilder so anrichten können 🙁 , Das erste Ali-Bild hab‘ ich noch etwas anders gesehen, als ich dieses kommentieren würde. Aber selbst für real existierende Zeitgenossen im engeren Bekanntenkreis, braucht man mitunter Jahre bis man sie kennt. Schade, dass von höherer Gewalt so eine Zeitverschwendung eingebaut wurde.

  124. Dafür wird das Volk jetzt „ENTWAFFNET“, durch ein strengeres Waffengesetz, wenn nötig werden auch noch alle Küchenmesser eingezogen, sowie sämtliche Eisenstangen und Holzknüppel, die von „FACHPERSONAL“ unter Verschluss gehalten werden.
    Wird bei einem Anschlag ein Auto benutzt, werden nur noch deutsche Fahrer mit „PSYCHOLOGISCHEN TEST“ ans Steuer gelassen.
    Somit wird der nächste Anschlag vorab „VERHINDERT“
    natürlich wird auch der ILLEGALE GRENZÜBERTRITT auf maximal 500.000 Migranten/Jahr beschränkt, nur in Ausnahmefällen werden zusätzlich 2000.000 Migranten pro Jahr durchgelassen, dies hängt in ganz entscheidender Weise vom „FREUNDLICHEN GESICHT“ der FÜHRERIN ab.

  125. Makaber, wie man vom Islam und den Kopftretern ablenken will. Der Tenor geht klar in die Richtung „Schuld sind Waffengesetze und die bösen Videospiele“. Was ein Schwachsinn. Lt. Polizeischätzungen gibt es hierzulande ca. 20.000.000 unregistrierte Waffen. Niemand weiss wo sie sind oder woher sie kommen. Was also sollten weitere Schikanen der Sportschützen oder Jäger bewirken? Das ist blinder Aktionismus, um Handeln zu demonstrieren.

  126. Ego-Shooter-Kid Ali Sonboly

    .

    Warum nicht eine Diskussion über PC-Spiele?

    .
    bin enttäuscht von pi-news. ihr sagt: (jetzt kommt mehr überwachung und schärfere waffen gesetze).
    aber ihr wollt selber pc-spiele verbieten? es gibt zehntausende ego-shooter spieler in deutschland und 99,99% laufen nicht amok. da gibts auch studien drüber. man wird kein amokläufer, man wird nicht aggressiv, im gegenteil es kann aggressionen abbauen. die amokläufer laufen auch so amok und nicht weil sie ego-shooter spiele gespielt haben. es ist ein spiel. die ego-shooter spiele darf man auch erst ab 18j spielen. multiplayer spiele im internet (dazu gehören auch ego-shooter) haben eine riesige gemeinschaft, man trifft sich auf einen server, zockt ein bisschen, man unterhält sich über voice-chat und text-chat über alles mögliche. da entstehen freundschaften. zb; bei (battlefield), da gibt es 64 slot server + 2 commander, 66 spieler (menschen) auf nur einem server, und die meisten zocken jeden tag auf dem selben server, man trifft sich lacht und hat spass. wenn die spiele verboten werden dann werden nicht nur die spiele verboten, da werden ganze freundschaften/gemieinschaften zerstört! und sollte es mal ein ego-shooter verbot geben, dann würde ich mich lieber festhalten in germany, da wird es viele geben die ausrassten, wenn man seiner freiheit, lebensspass und freunde beraubt wird. es gibt viele leute die haben zich freunde beim online gaming, und in „real“ wenig oder keine. ich glaube jeder idiot kann sich zusammen rechnen was nach einem verbot folgen wird.
    ich rechne es mal vor:
    ungerechtigkeit = aggressionen = gewalt.

    ich habe das jetzt mal ein bisschen beschrieben.
    die meisten (besonders die verbots befürworter) haben noch nicht mal ansatzweise eine vorstellung von diesem thema.

  127. Hallo Mitstreiter,
    ich möchte alle (die es noch nicht getan haben) bitten, diese Petition zu zeichnen:
    http://www.gunban.eu
    Allen die dies bereits gemacht haben meinen herzlichen Dank!
    Diese Petition ist nicht nur für Jäger, Sammler und Sportschützen wichtig.
    Denn diese Gruppe der Legal-Waffenbesitzer sind nur der erste Schritt unserer verkommenen Politiker.
    Hiernach werden weitere Einschränkungen kommen. wie z. B. Baseballschläger nur noch mit Genehmigung an entsprechende Sportler, richtige Messer nur noch nach Bedürfnisnachweis an Metzger usw.!
    Das geht soweit bis wir nur noch mit Plastikbesteck im staatlich überwachten Wohnblock sitzen.
    Allen ist bewusst, dass dies keine illegalen(!!) Waffen abschafft oder deren Verfügbarkeit einschränkt!
    Terroranschläge, Amokläufe usw. lassen sich hiermit ebenfalls nicht einschränken oder ganz vermeiden!
    Alle politischen Massnahmen treffen lediglich rechtstreue, vielfach geprüfte und zuverlässige Bürger und haben rein garnichts mit höherer Sicherheit zu tuen – im Gegenteil.

  128. Für mich war bisher nicht klar dass man mit dem Kauf von Theaterwaffen auch gleichzeitig 1000 Schuss scharfe Munition geliefert bekommt.

    Ich kann mich gut daran erinnern, als wir auf einem amerikanischen Schiesstand mit alten waffen geballert haben und Munition dazu gekauft haben. Alles wurde abgezählt und die leeren Hülsen musste man wieder vorzeigen. Nicht verbrauchtes Material ging zurück.

  129. Wenn sie könnten, würden sie den Deutschen auch das Ballen der Faust oder das Runzeln der Stirn verbieten.
    Was unsere Beherrscher sich wünschen, ist ein Deutschland als großer Stall, in dem Ochsen und Kühe vor einem Flachbildschirm stehen, auf dem nur das von ihnen erwünschte Programm läuft.

    Die Herrschenden als Hirten oder Viehzüchter, nicht als Diener des Volkes.

    Die Deutschen als fettes Produktionsvieh, nicht als mündige Staatsbürger.

    Wenn die deutsche Masse allerdings gerne entmündigtes Produktionvieh ist, dann fällt einem auch nichts mehr ein.

  130. Gerade die aktuelle Meldung:

    Ein junger Mann ersticht in einem Behindertenheim im japanischen Yokohama mindestens 19 Menschen. Mit einer Tasche voller Messer hat sich der Täter der Polizei gestellt.

    1. Hat der Täter auch „Counterstrike“ gespielt oder hat er einfach Behinderte gehasst?
    2. Werden sie, als Reflex, jetzt scharfe Gegenstände verbieten?

  131. #162 Selberdenker
    der junge mann ist ein entlassener mitarbeiter
    und wenn unsere experten aus dem westen was tun
    dann wird man behinderte und junge männer verbieten!

  132. Verglichen mit dem LKW-Attentat in Nizza, das inzwischen völlig aus den Medien verschwunden ist, sind LKWs in der Hand von Irren, Terroristen, Amokläufern viel gefährlicher, als Schusswaffen, wie wir inzwischen wissen können. Schusswaffen haben aber eben diesen „Hautgout“, mit man noch einmal extra Politik machen oder ablenken kann.

    Jedenfalls werden bei uns die Alltagswerkzeuge den Terror der Zukunft eher dominieren und nicht Schusswaffen, wage ich mal als Voraussage.

    Und sollte der IS einmal wieder gezielt selber zuschlagen, bringen diese Terroristen ihre sowieso lange verbotenen AK 47 einfach mit und keine Polizeitruppe Europas kann und wird das je verhindern.

  133. Ergänzung zu 09:49

    Auch eine aktuelle Meldung:

    Saint-Etienne-du-Rouvray- In Nordfrankreich kam es zu einer Geiselnahme in einer Kirche. Die Täter sollen mit Messern bewaffnet fünf Geiseln genommen haben. Mittlerweile sind sie von der Polizei getötet worden. Eine Anti-Terror-Abteilung ermittelt.

    Wieder eine mögliche Rechtfertigung dafür, scharfe Gegenstände zu verbieten, oder?
    Es sind nicht Waffen, die eine Gefahr sind, sondern Menschen.

  134. Achja, Autos und andere Kraftfahrzeuge müssten auch verboten werden. Sie sind nämlich sehr wirkungsvolle Waffen in den Händen böser Menschen.
    Waffen kann man nur mit Waffen stoppen.

  135. #163 Mahner (26. Jul 2016 10:26)

    Werden jetzt endlich illegale Waffen verboten ?
    ________

    hoffe ich auch;) aber hab da so ne verückte theorie! und zwar: krimminelle wie mörder, räuber, vergewaltiger, etc sind krimminelle weil sie sich nicht an gesetze halten!!!!! dh. gesetze wirken nur auf gesetzestreue bürger!!!!

    nicht das logische schlussvolgerungen und gesunder menschenverstand bei unseren politpfeifen irgend eine rolle spielen….

  136. #168 D500 (26. Jul 2016 13:31)

    …nicht das logische schlussvolgerungen und gesunder menschenverstand bei unseren politpfeifen irgend eine rolle spielen….

    Klares Nein; das beweisen sie täglich mit freundlicher Unterstützung der Presse.

  137. umgekehrt wird ein Schuh draus. überprüften, zuverlässigen Bürgern einen Waffenschein zum Führen einer Waffe genehmigen.
    Wie in Österreich, Tschechien, Israel. Dort hat man sehr gute Erfahrungen.
    Viele wären sicher beruhigter z.B in der Bahn, wenn man wüßte, das im Fall der Fälle jemand schnell eingreifen könnte.

  138. Und Sie finden es also kriminell, wenn man sein Leben gegen fanatische Massenmörder verteidigt?
    Vielleicht sollten Sie nicht zuviel ÖR-TV schauen, sondern lieber mal beim Dachdecker vorbeischauen?! :-))

Comments are closed.