medinaNach einem moslemischen Akt des Friedens, einem Bombenanschlag in der Nacht auf Sonntag in einem Einkaufsviertel in Bagdad, dem mehr als 200 Menschen zum Opfer fielen, sprengte sich nun ein Attentäter in Saudi Arabien, in der „heiligen Stadt“ Medina nahe der Prophetenmoschee in die Luft. Die Moschee gilt als zweitwichtigstes Heiligtum, nach dem Kultkubus in Mekka. Der „Prophet“ Mohammed soll dort in Medina begraben sein, weshalb auch zum heutigen Ende des Gewaltmonats Ramadan viele Koranhörige dahin pilgern, um sich daran zu erinnern, dass Islam Frieden ist. Derzeit werden auch aus anderen Teilen des Landes Explosionen gemeldet.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

122 KOMMENTARE

  1. sollen sie sich doch gegenseitig in die Luft jagen und zerfetzen!

    Hauptsache keiner von denen kommt mehr über unsere Grenzen!

    Und wer hier ist und sich nicht integrieren will: Raus!

  2. Hammerhart. Alles schaute nach Frankreich, nun sind es Florida, die Türkei, der Irak, Bangladesch und Saudi-Arabien.

    Islam sofort verbieten.

  3. Basketballstar Dennis Schröder will auch nach Mekka pilgern, hat er gesagt. Ist er schon lange Moslem?

  4. Nach all den vielen Anschlägen in anderen Ländern beweist dieser Vorfall doch nur, dass der ganze Terror rein gar nichts mit dem Islam zu tun haben kann, denn friedfertige Moslems sprengen doch nicht auch noch ihre eigenen Glaubensbrüder in die Luft, es sei denn, der eine hat einen etwas anderen Islam als der andere, denn angeblich gibt es ja ganz viele Islame. Aber das ist dann ein anderes Kapitel. Das gehört dann zur innerislamischen Diskussionskultur.

  5. Da habe ich ausnahmsweise kein Miteid. Sollen die sich ruhig gegenseitig vernichten! Haben die ja schon seit 1400 Jahren getan!

  6. Das einzig positive hieran ist, dass die saudischen Surensöhne nun von den gesprenggläubigt werden, die sie fianzieren. Sie ernten die Gewalt die sie gesät haben. Gratulation. Hoffentlich wird das Grab von dem Verursacher des Islam auch noch gesprengt.

  7. „…um sich daran zu erinnern, dass Islam Frieden ist.“ Bei so viel „Bombenstimmung“ muss sicherlich tatsächlich daran erinnert werden, dass der Islam trotz dieser als „Frieden“ zu GELTEN hat. Wäre er tatsächlich friedlich, müsste man dem Gedächtnis nämlich erst gar nicht nachhelfen.

  8. #9 seegurke

    Könnte aber auch ein christlicher, hinduistischer, buddhistischer oder pastifarischer Selbstmordattentäter gewesen sein. Die fallen ja auch ständig durch solche Aktionen auf.
    Wie ich gehört habe, gießen Pasitifari sogar Nudeln durch ein Sieb. Igitt!

  9. Können die sich nicht einfach an einen Baum aufhängen, wie jeder normale Selbstmörder?

  10. Haha. Sehr gut. Das nächste mal aber bitte eine Atombombe verwenden. Dann ist das Islamproblem gelöst und in Nahost kehrt endlich Frieden ein. Frieden reimt sich bei diesem Fall nämlich leider nur auf Friedhof…

  11. Mehr Tote als in Paris. Und dann in einem Land wie Saudi-Arabien, welches eigentlich ruhig ist.
    Wo bleiben denn die Heuchler mit „Wir sind Medina!“?
    Nur mal ein Gedanke nebenbei.

  12. Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt und das ist die große Glückseligkeit.”

  13. Deswegen ist es wichtig, keine einzige heilige islamische Stätte in Deutschland! Auch keine Pseudo-Moschee…

    Alles nur Ziele von Islam gegen Islam!

    Wenn es eine Religion weltweit gibt, die sich untereinander erbarmungslos hasst, dann ist es nun wirklich der Islam…

  14. Nach deren Glauben müssten die Mohammedaner doch jetzt alle in den Himmel kommen, oder etwa nicht?

  15. #5 WahrerSozialDemokrat (04. Jul 2016 21:48)

    Endlich tun die Kreuzzügler was!!!

    Oder versteh ich da was falsch?

    Es könnte sich auch um einen buddhistischen Selbstmordattentäter handeln, der die Lehren Buddhas missbraucht und falsch verstanden hat.

    🙂 🙂 🙂

  16. 3 Anschläge in Saudi-Arabien…na wenigstens im richtigen Land, muß man sich nicht allzu sehr dran stören.

    Ziel war aber mindestens in einem Fall eine US-Botschaft.

    Aber sie werden ineffizient. Kaum Tote bei den Anschlägen, wie es scheint.
    Nicht daß da dem einen oder anderen Dschihadisten ein paar Jungfrauen abgezogen oder durch männliche Lustknaben ersetzt werden.

  17. So feiern die Sharianbeter seit 640 a. D. ihre friedliche Religion!
    Fand das Multikultimetzelfest bis 1972 fernab in den Wüsteneien und Steppen statt, so wurden wir 1972 in MÜNCHEN während der OLYMPIADE, dem Fest der Völkerverständigung, Zeuge der Mordorgien der Sprenggläubigen Palestinenser.
    Die LANDSHUT (wiederum Palis) folgte, dann die Diskotek LA BELLE (Lybier) und zuletzt das Massaker an GIs am Frankfurter Flughafen durch einen als 4 Jährigen hier freundlich aufgenommenen albanischen Jugendlichen.
    Die vielen in letzter Minute verhinderten Anschläge garnicht erst eingerechnet!
    1972 hätte man, wie TRUMP es vorhat, konsequent den Zuzug der Meuchelmörder verhindern sollen.

  18. Derzeit werden auch aus anderen Teilen des Landes Explosionen gemeldet.

    ______________________________

    Sind doch lediglich Freuenfeuerwerke sowie die Amis heute den 4. Juli mit Feuerwerk begehen.

    Also alles halb so schlimm oder etwa nicht?!

  19. Wenn das Haus Saud die Sicherheit der Pilger nicht mehr garantieren kann, sind seine Tage gezählt.

  20. Na ja, es ist so, dass so etwas für Bestmenschen geradezu ein gefundenes Fressen ist. Damit können sie dann „argumentieren“, dass der Islam nicht das Problem ist, da er ja selbst Opfer durchgeknallter Terroristen ist.
    Seht her, Saudi-Arabien als Opfer und das auch noch in einer der heiligsten Stätten. Nicht einmal darauf nehmen diese Terroristen Rücksicht! Keine Rücksicht auf friedfertige Muslime! Ein Angriff mitten ins Herz des friedfertigen Islam nahe der Prophetenmoschee!

  21. Medina hieß mal die deutsche Angora-Unterwäsche…

    Islam heißt Frieden…
    Jeweils davor und danach.

  22. Doch.
    Islam ist Frieden.
    Die haben den Islam nur falsch verstanden.
    Wann gibt es endlich mal die richtige Übersetzung ?

    🙂

    Steht Özil schon in der Betroffenheitslichterkette?

  23. Vielleicht offenbart sich der schwarze Dämonenstein in Mecca am Ende gar noch als antikes Sprengstoffdepot, welches mit Verzögerung den Sprenggläubigen um die Ohren fliegt…

  24. Menschen, die Kinder und Frauen opfern, ihren Obersatan Blutopfer erbringen und täglich Massaker für ihren Glauben anrichten nennen wir gewöhnlich Satanisten und die Anhänger Psychopaten.

    Sie selbst nennen sich aber Moslems!

    🙂

  25. „Im Namen der Menschheit fordere ich, dass der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, dass Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“ (Gustave Flaubert)

  26. „Ihr erntet was ihr sät“
    Islam ist nach hause gekommen.
    Gut das die möchtegern Herrenmenschen jetzt mal ihre eigene Medizin schlucken müssen.
    Aloha bombar!

  27. Ramadan, der Monat des islamischen Friedens, des Fastenbrechens und Mordens. Dass der Koran das Töten explizit empfiehlt, kann jeder nachlesen, der des Lesens mächtig ist. Aber auch ohne Lesen, inzwischen ist diese besondere Art von Folklore auch Unbelesenen nicht entgangen. Was mir immer noch nicht ganz klar ist, wo im Koran und den Hadithen wird eigentlich dazu aufgerufen, besonders an Freitagen und generell im Ramadan besonders viele Menschen zu töten? Und warum ist es Allah ein solches Anliegen?

  28. #25 Templer

    Nein, denn der Trick ist der folgende: Die werden einfach ausgetauscht und herumgereicht. Da sie sofort wieder Jungfrau sind, merkt es doch keiner, und alle sind zufrieden.

  29. @ #26 Lichterkette (04. Jul 2016 22:02)
    „Wenn das Haus Saud d…“

    DIE,
    es muss „die haus sau“ heissen

    aber vor dem sturz / abloesung bitte noch die
    schnellboote, leos, marder, luchs ua pz,
    den hi-tech zaun gegen illegale einwanderer,
    die dividende fuer daimler-benz aktionaere
    und alle schuldendienste erfuellen.

  30. ISLAM ißt Frieden!
    ISLAM ißt Frieden!
    ISLAM ißt Frieden!
    ISLAM ißt Frieden!
    ISLAM ißt Frieden!
    ISLAM ißt Frieden!

  31. #19 Durbacher (04. Jul 2016 21:57)

    Ich bin weder Arbeiter, noch „Zurückgelassener“ und wähle „rechts“®.

    Das Gros des AfD-Personals ist ebenfalls weder Arbeiter noch „Zurückgelassener“, aber die AfD kümmert sich auch um die Belange von Arbeitern.

    Um „Zurückgelassene“ (Grüne, Linke) sollen sich mal die Linke und Grüne selbst kümmern, wenn sie es denn überhaupt können oder wollen.

  32. Weder ist Medina heilig, noch ist Mekka heilig und schon gar nicht ist dieses widerliche Sadistenbuch Koran heilig.

    Diese Medien konditioniert uns bereits darauf, was künftig als heilig zu gelten hat.
    Was für eine kranke Zeit…

  33. Aus „Der Antichrist. Fluch auf das Christenthum“ von Friedrich Nietzsche (1888):

    Ich heiße das Christenthum den Einen großen Fluch, die Eine große innerlichste Verdorbenheit, den Einen großen Instinkt der Rache, dem kein Mittel giftig, heimlich, unterirdisch, klein genug ist, – ich heiße es den Einen unsterblichen Schandfleck der Menschheit …

    http://gutenberg.spiegel.de/buch/der-antichrist-6183/7

    Es ist wohl an der Zeit, „Christenthum“ durch „Islam“ zu ersetzen.

    Diese wohl genialste antireligiöse Anklageschrift aller Zeiten ist übrigens nicht verboten, sondern gilt als deutsches Kulturgut. Würde heute jemand in Deutschland so etwas gegen den Islam veröffentlichen, der würde mit Sicherheit hinter Gitter landen. Würde er das Christentum in gleicher Weise kritisieren, wäre im ein Freispruch sicher, ja eine Anklage gegen ihn von Seiten der Kirche oder gläubigen, in ihren religiösen Gefühlen verletzten Christen, würde wahrscheinlich noch nicht mal zugelassen werden mit Hinweis auf die Meinungsfreiheit.

  34. #35 Achmed Schachbrett (04. Jul 2016 22:06)
    ….Islam ist nach hause gekommen…..
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    Hahaha, daher die Bezeichnung:
    „Homegrown Terrorist“

  35. Solange die sich selbst das Leben schwer machen und immer wieder beweisen müssen, wie friedlich doch der Islam ist, und dies in ihrem Land geschieht, dann soll es so sein!
    Solche „Lumpen“ haben in unserer westlichen Welt jedenfalls nichts zu suchen!
    Und wer noch immer der Meinung ist, man könne unkontrolliert jeden in unsere westliche Welt hereinlassen und integrieren, dem wünsche ich einmal die Begegnung mit solch „friedfertigen Moslems“!

  36. Die saudischen Ölgötzen stürzen sich wohl selbst ins Verderben

    Das Vorgehen der saudischen Ölgötzen ist höchst verworren: Zwar leben diese selbst in Ausschweifung, Luxus, Wollust und Laster, aber ziehen doch überall die mohammedanischen Glaubenseiferer mit üppigen Gaben groß. Deren Sieg aber bedeutet notwendig den Sturz der Saudis, da deren Verfehlungen wohl bekannt sind und sich im Saudiland die beiden Hauptheiligtümer des Mohammedanismus befinden und es daher die Eiferer niemals nicht dulden werden, daß bigotte Heuchler dort herrschen. Eigentlich müßten also die Saudis religiöse Toleranz, Aufklärung und Vernunft predigen lassen. Denn es fiele ihnen leicht nach Art der VS-amerikanischen Reichen zu herrschen, die dem dortigen Volk ihre Handpuppen zur Wahl stellen und selbst im Verborgenen herrschen. Mit den Eiferern aber ist nicht gut Kirschen essen. Es wird zwar gemunkelt, daß die milden Gaben für die Eiferer von den Saudis als Schutzgeld bezahlt würden. Ein solches Tun wäre aber noch verworrener, da man so einen unversöhnlichen Feind stärkt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  37. Als es darum ging, welchen Namen der Ort haben sollte, einigten sich die Frauen auf den Namen Medina und konnten in einem Mehrheitsbeschluss den Namen durchsetzen. Der Mann, der die Boootsanlegestelle gebaut hatte, wollte jedoch einen anderen Ortsnamen, den er dann an der Bootsanlegestelle anbrachte. Die Frauen jedoch entfernten jede Nacht das Ortschild mit dem ihnen nicht genehmen Ortsnamen, bis der Mann in dem Namensstreit kleinbeigab, so dass der Ort, in dem Bill Gates wohnt und der ein Vorort von Seattle ist, nun halt einen so bescheuerten Namen hat, Medina eben.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Medina,_Washington

  38. #37 Achmed Schachbrett (04. Jul 2016 22:06)

    „Ihr erntet was ihr sät“
    Islam ist nach hause gekommen.

    Islam’s coming home,
    it’s coming home,
    it’s coming home,
    it’s coming!

    Da sing ich doch glatt mit.

  39. #54 Stefan Cel Mare
    #55 Lepanto2014
    Ich singe – nach einer kleinen Textänderung – lauthals mit:
    Islam’s GOING home.

  40. Die „heilige Stadt“ Medina mitsamt der Prophetenmoschee dort braucht nun dringend eine dt. Lichterkette und dt. Spezialisten für den K(r)ampf gegen Rääächtzz

  41. #58 Herrmann der Cherusker (04. Jul 2016 22:56)

    Islam ist eben ein stetiges Kommen und Gehen.
    Kommt eben aus einer Nomadenkultur.

  42. #60Stefan Cel Mare
    Dann hoffen wir doch, dass die Nomaden samt ihres Terrors endlich sesshaft werden, und zwar dort, von wo sie herkommen.

  43. #20 Durbacher (04. Jul 2016 21:57)
    Na sowas. Und dazu noch im SPON…

    Viele Arbeiter und Zurückgelassene in Deutschland wählen rechtspopulistisch. Wie wäre es mit ein wenig mehr Achtung für die Wünsche und Nöte dieser Menschen?

    http://www.spiegel.de/spiegel/warum-die-politik-die-armen-und-die-arbeiter-vergessen-hat-a-1098664.html

    Recht spät für diese Erkenntnis. Das Kind liegt bereits im Brunnen.

    ——–

    Dazu wählen auch viele Besserverdienende und Erfolgreiche die AFD
    Dieser Laberkopp soll mal auf mein Einkommen kommen.

    Nicht umsonst sind soviele Doktoren und Proffesoren in der AFD.
    Partei der abgehängten
    Muahahahahah

  44. #8 FaschISLAM (04. Jul 2016 21:50)

    Das einzig positive hieran ist, dass die saudischen Surensöhne nun von den gesprenggläubigt werden, die sie fianzieren. Sie ernten die Gewalt die sie gesät haben.

    Direkt vergleichbar zum osmanischen Herrn Erdogan. Erst den „IS“ tüchtig unterstützten. Dann von selbigem als nicht islamisch genug terrorisiert werden. Recht so. Soll der „Islam“, das vielleicht Krankeste, das sich „Menschen“ auszudenken vermochten, implodieren. Womöglich wird die Menschheit diese Geisteskrankheit noch schneller los als das Christentum.

    Lt. Regierungskäseblatt „Spiegel-online“ soll der Anschlag verübt worden sein, da a) das „saudische Königshaus“ nicht islamisch genug sei und b) in der Nähe eine US-amerikanische Botschaft war. Ich persönlich vermisse weder Saudis noch Amis. Aber klar: Es geht immer noch kranker.

  45. OT:
    Spargel-online versucht mal (zähneknirschend, wie wir wissen), seiner journalistischen Pflicht gerecht zu werden:

    Schweden: Erneut Dutzende sexuelle Übergriffe auf Musikfestivals

    Zitat aus tagesaktuellem Artikel:

    Erst zu Beginn des Jahres hatte die schwedische Polizei einräumen müssen, mehrere sexuelle Übergriffe durch mutmaßlich ausländische junge Männer bei Musikfestivals heruntergespielt zu haben. Polizeichef Dan Eliasson argumentierte damals in einem Interview mit SPIEGEL ONLINE: „Es ist egal, ob die Täter Afghanen waren oder nicht.“

  46. Ich wünsche einen Frohen Rammeldamdam .. endlich mal eine gute Nachricht! Im muselmanischen „Paradies“ werden langsam die Jungfrauen knapp.

  47. Der Terror kehrt dahin zurück, von wo er herkam, sozusagen an seine Wiege.
    Hier liegt der Mann begraben, der zum Ausleben seiner terroristischen Umtriebe, seiner sexuellen Perversionen, seines insgesamt bizarren Weltbildes eine Religion erfand, der mittlerweile mehr als 1 Milliarde xxxxxx angehören.
    Die Explosionen in der Nähe seines Grabes sind somit als eine Art Salut-Bezeugung zu werten, dass seine Saat auf Erden aufgegangen ist und als Früchte unzählige Tote produziert.

  48. #35 white angel
    „Im Namen der Menschheit fordere ich, dass der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, dass Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“ (Gustave Flaubert)

    Wir sind so weit gekommen – bis zum Mond. Wir haben Geheimnisse des Universums entschlüsselt. Wir wissen so viel wie nie zuvor … Und dann DAS – ein Rückfall in schlimmsten Fanatismus, in Barbarei, ins Mittelalter und dahinter zurück – und die eigenen Leute bejubeln das??? Man möchte wahnsinnig schreiend gegen die Mauern rennen!

  49. #19 WahrerSozialDemokrat (04. Jul 2016 21:56)
    +++ … Wenn es eine Religion weltweit gibt, die sich untereinander erbarmungslos hasst, dann ist es nun wirklich der Islam…
    ——-

    Nennt sich Autoimmunerkrankung … kein Mensch kennt den Auslöser … nur Allah weiß … und endet tödlich … 🙂

  50. Alexander der Grosse hat einst den Gordischen Knoten durch einen Schwertstreich geoeffnet,

    wo andere (durch falsche Toleranz, Verweichlichung scheitern) muessen Mittel angewendet werden,
    die es westlichen Laendern ermoeglicht, wieder ein normales Leben, in Frieden und Sicherheit, innerhalb seiner Grenzen leben zu koennen.

    Der Muslim Obama hat seit seinem Amtsantritt alles getan, den Westen der Islamflutung auszuliefern.
    Zeit, dass die Tage gezaehlt sind, wo er noch mehr Unheil weltweit anrichten kann, dieser Schwaetzer.

    Hoffe Donald Trump wird eine konservative Regierung leiten, die auch europaweit seinen Stempel aufdruecken kann, d.h.

    Ueberwindung des Linkstrends, zuerueck zu bewaehrten Regeln, woe

    Moral-Sitten, Tugenden, Disziplin einhalten,

    keine Unterstuetzung mehr fuer das linke Gesockse, was sich wie ein Schleim ueber alle Bereiche des Lebens in Europa ausgebreitet hat,

    die Normalitaet auf dem Kopf gestellt hat.

    EU und Merkel mit ihren Helfern und Helfershelfern muessen entmachtet und vor ein Tribunal gebracht werden.

  51. #36 WahrerSozialDemokrat (04. Jul 2016 22:06)

    #25 Templer (04. Jul 2016 21:59)

    Gehen diesen moslemischen Deppen denn niemals die Jungfrauen im Paradies aus?

    Achmed the Dead Terrorist – Deutsche Untertitel (Updated)
    …………………………………….

    Der gute Achhhhhmed ist mein Lieblingsmusel .. der ist wenigstens witzig!

  52. Montag = Pegidatag. Damit dürfte der Zusammenhang ja wohl eindeutig klar sein, oder?

  53. OT

    Ein eritreischer Asyleinforderer hat die „Weltformel“ (englisch: Theory of Everything) gefunden und sie umgehend Steven Hawking übergeben!

  54. Eben bei den „ARD-Tagesthemen“ mit Antidemokrat Thomas Roth KEIN WORT zu den blutigen Anschlägen in Saudi-Arabien, dafür sehr viel Hetze gegen Farage und Volksabstimmungen im Allgemeinen. Sahra Wagenknecht hat ihn im Interview zurückgepfiffen und seine Demokratiedefizite offengelegt, immerhin. Das war sehr entlarvend und Thomas Roth sichtlich unangenehm.

  55. http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Niedersachsen-engagiert-sich-mit-Landesprogramm-gegen-Rechtsextremismus

    Die Zahl rechtsextremer Übergriffe wächst. In Niedersachsen soll jetzt eine Koordinierungsstelle bestehende landesweite Aktionen gegen Rechts bündeln.

    Die CDU kritisiert das als zu einseitig. Die mit einem Jahresbudget von 600.000 Euro ausgestattete Einrichtung für die Koordinierung nimmt offiziell Anfang 2017 ihre Arbeit auf; sie wird aber ab diesem Monat erste Vorarbeiten leisten und auch bei der Opferhilfe aktiv werden. Geleitet wird die neue Koordinierungsstelle vom Osnabrücker Polizeioberrat Thomas Müller.
    „Die rechtsradikale Szene entwickelt sich rasant“, erklärte die Ministerin.
    Sie verwies auf Zahlen des niedersächsischen Innenministeriums, wonach es im ersten Vierteljahr 2016 landesweit 474 Delikte im Bereich rechtsextremer Straftaten gab – 47 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

    Neben der Beratung und Unterstützung von Opfern rechtsextremer Gewalt soll das Programm in der Prävention tätig werden.

    So sollen Jugendliche argumentativ gestärkt werden, um sich gegen rechtsextreme Parolen besser durchsetzen zu können.

    Niewisch-Lennartz kündigte in dem Zusammenhang für 2017 eine landeseigene Schülerbefragung zum individuellen Umgang mit Andersdenkenden ❗ an, wie sie schon 2015 durchgeführt worden war. ❗

    Eine weitere Aufgabe der neuen Einrichtung ist die Erhebung konkreter Zahlen, um frühzeitig Problemzonen identifizieren zu können.

    Kritik kam von der Opposition. Die CDU-Landtagsfraktion hielt der Landesregierung Einseitigkeit bei der Bekämpfung extremistischer Bestrebungen vor.

    „Anstatt sich nachhaltig um jede Form des politischen und religiösen Extremismus zu kümmern, vernachlässigt die Landesregierung weiterhin den Linksextremismus und den radikalen Islamismus“, kritisierte der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Jens Nacke.

    Es gebe eine gewaltbereite linke Szene und auch gewaltbereite Islamisten im Land:

    „Diese gewaltbereite Szene zu ignorieren und zu verharmlosen, statt Verstößen konsequent zu begegnen, ist fahrlässig, wenn nicht verantwortungslos.“ <<<

  56. #20 Durbacher (04. Jul 2016 21:57)

    Na sowas. Und dazu noch im SPON…

    Viele Arbeiter und Zurückgelassene in Deutschland wählen rechtspopulistisch.
    …………………………………….

    Lieber „zurückgelassen“ als „geistig zurückgeblieben“ wie die Öko-Bolschwisten.

  57. http://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/verfassungsschutzbericht-nrw-100.html

    Zusammen mit der Zunahme an Aktivitäten im Rechtsextremismus steigen laut Jäger aber auch die Aktivitäten im Linksextremismus – die so genannte „Resonanzgewalt“. Jäger: „Diese Wechselwirkungen bereiten uns Sorgen.“

    .

    http://www.krone.at/Oesterreich/Uebergriff_auf_13-Jaehrige_in_Freibad_war_erfunden-Fahndung_eingestellt-Story-518198

    .

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/transgender-rechte-justin-trudeau-fuer-geschlechtsneutrale-ausweise-a-1101138.html

    Kanadas Regierung plant, ein X als Alternative zu den Angaben männlich oder weiblich im Ausweis zuzulassen.

    Das kündigte Regierungschef Justin Trudeau am Rande der Gay-Pride-Parade in Toronto an. <<<

  58. Man beachte das die überaus strenggläubigen Saudi Barbarians den SPRENGGLÄUBIGEN nicht fromm genug sind!
    Wie es auch ERDOWAHN nun erfahren muss wenden sich die Wahngläubigen Muselmännern nun gegen ihre Unterstützer!

  59. Nur Moslems dürfen nach Mekka und Medina. Für Ungläubige steht die Todesstrafe daruf.

  60. #15 Klang der Stille

    Nee, das geht nicht, denn das wäre ein ganz normaler Selbstmord – und der ist im Islam verboten, da droht die Hölle. Deswegen der Trick mit dem Djihad: Man ist ja im Krieg mit den „Ungläubigen“ – und wenn man ganz viele von diesen Feinden mit in den Tod nimmt, dann war es kein Selbstmord.

  61. Da haben sie ausnahmsweise das richtige Ziel getroffen, von mir aus können sie die Moschee des Falschen Propheten ruhig in die Luft jagen am besten mit Mohammeds stinkendem Kadaver gleich mit. Auch in Mekka können sie zuschlagen am besten gleich in ihrem scheiss Würfel eine Grosse Bombe zünden.

    Nichts da mit Kreuzfahrer werden Mekka zerstören oder Böse Zionisten werden Meddina schänden, das machen jetzt die Mohamedaner gleich selbst.

    Die IS-lam ist schon so Fanatisiert das er sich ins eigene Bein schiesst.

    Nur so aus reiner Neugier!
    Wieso jagt sich ein Islamist bei Mohammeds grab in die Luft? Ist es neuerdings Verteidigung des IS-lams wenn man Mohammeds Leiche in die Luft jagt? (Den Gründer dieser Hassideologie)??????

    Was sagen die den bei ihrem Mondgötzen Allah und seinem Falschen Propheten????

    Lieber Mohammed ich habe deine Leiche Geschändet, bist du jetzt mit mir zufrieden und gibst mir meine 72 Schlampen????

    Eines muss ich den Muslimen lassen, wen man glaubt Blöder geht’s nicht mehr, beweisen sie einem das es noch viel Blöder geht.

  62. @Templer, #34: Entschuldigung, aber ich muss hier intervenieren. Sie sprechen von Satansanbetern. Zwischen Satanisten und Satansanbetern besteht ein arg riesiger Unterschied. Ich denke, dass Sie, wenn Sie dem Unterschied nachgehen, ein paar sehr interessante Entdeckungen machen.

  63. Topic: Es ist richtig, wie MortenMorten es sagte, dass die Lefties dieses Thema wieder für sich ausschlachten. Wer allerdings sattelfest ist, wird diesem Quatsch die Stirn bieten können. Es gibt ja bekanntlich DEN Islam nicht, sondern viele Islamiens (oder Islami, Islamiden, Islamii, Islamisse, Islamsen – der Duden gibt keine Antwort) und da jeder Islam von sich behauptet, der richtige Islam zu sein und einen anderen Islam nicht zulassen darf, bekämpfen sich die verschiedenen Islamaden gegenseitig, denn ein Zulassen eines anderen Islams ist für einen Islam nicht zulässig. So steht es in jedem Islambuch.
    Hinzu kommt die 1.400 Jahre anhaltende Streitigkeit der Gefolgschaft von Mohammeds Jüngern um die Vorherrschaft.

    Es gibt den einen Islam nicht? Es gibt tausende verschiedene? Ach du Kacke! Tausende Kriegssekten – nee Danke, du!

  64. mal eine Frage:

    Laut Koran bekommen alle die ins Paradies kommen 72 Jungfrauen.

    Aber im Koran steht auch das die meisten Frauen in die Hölle gehen.

    Müssen die Islamisten jetzt alle in die Hölle gehen um ihre Himmlische Belohnung zu kassieren??????oder wie funktioniert diese Rechnung, also bei mir geht das irgendwie nicht ganz auf.

  65. Länger anwesende Foristen kennen meine Einstellung zum Islam jeglicher Geschmacksrichtung. Ich bin trotzdem traurig über jeden Menschen, der getötet oder verletzt wird, auch wenn er zu irgendeiner Richtung des aus meiner Überzeugung satanischen, menschenfeindlichen und todesorientierten Irrsglaubens anhängt. Für mich sind es verlorene Seelen. Ich bin unklar über die Eigenverantwortung der Opfer bis zu ihrem überraschenden Tod Mohammeds Anhänger geblieben zu sein. Zu wenig um Alternative gekümmert oder keine Chance zum Erkennen der Alternative gehabt, ich kann das mangels Kenntnis theologisch nicht genauer beleuchten.

    Beim Abfassen bin ich auf den für mich neuen Umstand der mangelhaften Übersetzung des 6. (5.) Gebotes gestoßen (falsche Übersetzung: töten, zutreffender übersetzt: morden), auf das ich die ernsthaften Foristen aufmerksam machen möchte.

    Übersicht in https://de.wikipedia.org/wiki/10_Gebote enthält für mich neue Aspekte, darunter die Verlinkung zur Beschreibung der Mangelübersetzung auf http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/6703

  66. Ja, ja, immer diese Islamfeindlichkeit!
    Und wieder zeigt sich, dass Muslime die Opfer sind von Haß und Gewalt!
    Wollte der Mazyek (Zentralrat der Terrorist Mohammed Verehrer) nicht irgendwelche Statistiken, in denen die Gewalt gegen Muslime extra erfaßt wird?

    Da gab es doch letzes WE extra eine
    „Gipfel in Sarajevo gegen Islamfeindlichkeit“, die können sich ja gleich nochmal treffen und diesen Sachverhalt von Medina bearbeiten.
    :mrgreen:

  67. Und was sagen unsere Islamkriecher jetzt? Je suis Medina? Je suis auteur d’attentat suicide?

  68. Aber es gibt ja gar nicht DEN Islam …

    Da hat nur jemand eine Sure falsch interpretiert. Alles nur hermeneutische Kontroversen unter Theologen. Und Gewalt ist auch nur ein Hilferuf. Das müssen die aushalten, die Menschen mit ihrer Herzlichkeit bla bla bla Mit Sorge erfüllt uns auch bla bla bla Menschen mit schwarzen Haaren und dunkler Haut bla bla bla freundliches Gesicht bla bla bla Scheitert der Islam, scheitert Europa bla bla bla freundliches Gesicht bla bla bla Jetzt sind sie eben weggebombt bla bla bla weltoffen, bunt, vielfältig, tolerant bla bla bla

  69. Der Islam gehört zu Deutschland.
    Adolf Hitler gehört zu Deutschland.
    Angela Merkel gehört zu Deutschland.
    Gollum auch

  70. Auch auf die Gefahr hin, daß ich mich wiederhole wiederhole wiederhole wiederhole….

    Mauer drum herum – ( um SAUdieARABien )
    2.149.690 km² Fläche können locker 1.700.000.000 (meine Schäzung weltwei aktuell)MohaMADaner beherbergen…

    1.700.000.000 / 2.149.690 sind rund 791 Einwohner je qkm² in Gaza sind es locker 6,6 mal so viel https://de.wikipedia.org/wiki/Gazastreifen von daher ja wohl kein Problem – dann Deckdel drauf, versiegeln Zeitschaltschloss dran 1438 (mohamedaner Kalender) enspricht 2016, also mal 562 Jahre drauf, sprich timeout 31.12.2578 entweder ( was ich weniger vermute) es hat eine „Entwicklung“ stattgefunden oder es hat sich erledigt.

    Was haben der Islam und der Planet Mars gemeinsam ?
    Nix
    nur ohne den Islam wäre mit der Wahnsinnskohle, die wegen dem seit 2001 verballert wurde locker die erste Mars Mission drin gewesen.

    Wenn eines Tages das globale Religionsverbot gekommen sein wird (schätze mal bis um 2025 rum) wissen alle NICHTMOHAMEDANER wer daran Schuld ist.

  71. Korrektur zu #96 ComebAck (05. Jul 2016 03:12)
    Schäzung weltwei = Schätzung weltweit
    Deckdel = Deckel

    sorry Key Batt waren ziemlich leer…

  72. Wer mit einer Natter ins Bett geht wird gebissen, schon doof liebe Saudis mmh?

    Hat SA die Zuschüsse für den IS reduziert und die sind jetzt etwas ungehalten?

  73. „Alle Menschen, die kein Herz haben, sind dumm. Denn die Gedanken kommen nicht aus dem Kopfe, sondern aus dem Herzen.“

    Heinrich Heine

  74. die haben den Koran falsch verstanden, nicht zu Ende gelesen und die Suren aus dem Zusammenhang gerissen … die Sprenggläubigen des Mond- und Mordgötzen Allah.

  75. „Es gäbe genug Geld, genug Arbeit, genug zu essen, wenn wir die Reichtümer der Welt richtig verteilen würden, statt uns zu Sklaven starrer Wirtschaftsdoktrinen oder -traditionen zu machen. Vor allem aber dürfen wir nicht zulassen, dass unsere Gedanken und Bemühungen von konstruktiver Arbeit abgehalten und für die Vorbereitung eines neuen Krieges missbraucht werden.“

    Albert Einstein

  76. #96 ComebAck

    Zum Stichwort Marsmission habe ich bereits im April etwas geschrieben.

    #53 Leo Trotzki   (12. Apr 2016 17:46)  
    #52 Schweinebraten123

    Zum Thema Weltraumbesiedlung hatte ich neulich ein gutes Gespräch. Hätten wir uns zum Ende des 20. Jahrhunderts bzgl. der Konflikte auf unserem Planeten nicht so grottendämlich angestellt und den Islam in seine Schranken gewiesen, könnte heute eine Marsbesiedlung (zugegeben in Anfängen) schon Realität sein!

    Jeder Weltraumenthusiast, den man Mitte der 1970er Jahre nach Abschluß des Apollo-Mondprojekts nach dem nächsten Zielpunkt für die bemannte Raumfahrt gefragt hätte, hätte begeistert geantwortet: „Der Mars natürlich!“

    Als der Kalte Krieg zu Ende ging, lockte die Vorstellung eines gemeinsamen Vorgehens aller Weltraummächte. Noch Mitte der 1990er Jahre setzte US-Präsident Bill Clinton den ersten bemannten Marsflug für das Jahr 2000 an.

    Von diesen Gedankenwelten sind wir heute weit entfernt. Unselige politische Entscheidungen haben uns dazu verurteilt, diesen entscheidenden Schritt der Menschheit wohl nicht mehr mitzuerleben.

  77. Die Welt ist in Bombenstimmung. Möchte nicht wissen, was bei der EM und drum herum verhindert wurde, was verschwiegen wird. Denn dass diese friedfertigen Mitmenschen nichts versuchen oder versucht haben, kann ich mir nicht vorstellen.

  78. Das klassische – Islam ist Frieden – Land, hat nur dass, was es verdient und gesät hat. Wer Islam sät, erntet den Tod. Wer Islam exportiert, dem wird auch der Tod als Reexport zurück gesendet.

    Ich glaube, dass der alte George Orwell, als er sein Roman „1984“ geschrieben hat; in dem der Krieg den Frieden bedeutet, Lüge ist gleich Wahrheit und der Hass wiederum Liebe bedeutet, sowie das Ministerium für Liebe die Arbeitslager verwaltete, sich anscheinend auch die Elemente aus dem Koran eingeschlichen haben. Man sieht, wie viel Gemeinsamkeiten der Kommunismus, Faschonazismus und Islamismus miteinander haben.

  79. Man bekommt den Verdacht nicht los, dass Terror, Mord und Totschlag zentraler Bestandteil des Affen-Islam ist.

    🙂

  80. Jeder kann mit eigenen Augen sehen was passiert, wenn Moslems Moslems zu Ungläubige erklären.

    Blöderweise tun alle Moslems gemeinsam uns zu minderwertigen und unreinen Ungläubigen erklären.

    Und nach der irren Weltsicht des Affen-Ialms haben Ungläubige kein Lebensrecht.

    Deshalb nennen sie uns auch Kufar. Das bedeutet auf deutsch „Lebensunwerter“!

    🙂

  81. OT

    05.07.2016

    Während die Öffentlichkeit auf den Brexit starrte, haben sich in der vergangenen Woche anlässlich der italienischen Bankenkrise hinter den Kulissen der EU dramatische Vorgänge abgespielt.

    Sie zeigen, dass nationale Regierungen und EU-Bürokratie aus Angst vor der Reaktion der Bevölkerung davor zurückschrecken, die von ihnen selbst zur Aufrechterhaltung des Bankensystems eingeführten rechtlichen Regelungen des Bail-in durchzusetzen.

    Diese Kapitulation bedeutet im Grunde nichts anderes als dass die Endphase der EU eingeläutet ist. Um die Hintergründe und die Tragweite der Geschehnisse zu verstehen, hier zunächst ein Blick auf die Situation der italienischen Banken:

    Italienische Banken in tiefer Krise

    Die italienischen Banken befinden sich seit Längerem in einer tiefen Krise. Sie führen nach offiziellen Angaben faule Kredite in Höhe von 360 Mrd. Euro in ihren Bilanzen.

    Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel und ihr Finanzminister Schäuble reagierten umgehend mit einer scharfen Ablehnung und forderten Renzi auf, erneut die geltende Bail-in-Regelung anzuwenden. Ihr kategorisches Nein überraschte nicht, denn
    Deutschland muss als größte Volkswirtschaft der EU für einen großen Teil der 40 Mrd. geradestehen.

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/77683-italiens-bankenkrise-lunte-am-pulverfass-eu

    Man stelle sich die Situation wie folgt vor:

    Die Titanic hat überall große Lecks. Das Wasser steht bereits in den ersten drei Etagen des Schiffs. Auf der vierten Etage ist die Mannschaft damit beschäftigt, das eindringende Wasser mit Eimern aufzufangen und die Schiffsgäste mit Kapelle und Tanz zu bespaßen. Klappt für einen Moment auch gut. Die Fahrgäste sind beruhigt, der Kapitän hat alles unter Kontrolle.

    Alle Mann von Bord.

  82. Die meisten Mohamedaner werden durch Mohamedaner massakriert ,Sunniten gegen Schiiten usw.und da soll mal einer erzählen,das hat nichts mit Religion zutun.

  83. …an dieser Stelle sollten wir viel eher auf das WARUM eingehen und somit (Neu-) Lesern auf die Konformität zum KORAN (Hadithen u.a.) hinweisen…

  84. Das geschieht den Saudis ganz recht. SSaudi-Arabien hat den IS aktiv unterstützt. Wer diesen braunen, islam-faschistischen Wind sät, der soll auch den Sturm ernten. Das ist nur gerecht. Wahrscheinlich müssen sich unsere Lügen-Presstituierten jetzt ganz schön verbiegen um uns zu erklären, dass der IS nichts mit dem IS zu tun hat.

  85. Original: „“Der „Prophet“ Mohammed soll dort in Medina begraben sein, weshalb auch zum heutigen Ende des Gewaltmonats Ramadan viele Koranhörige dahin pilgern, um sich daran zu erinnern, dass Islam Frieden ist.““

    Änderung: Der sexuell perverse General Mohammed soll dort in Medina begraben sein, weshalb auch zum heutigen Ende des Kriegsmonats Ramadan viele Koranhörige dahin pilgern, um sich daran zu erinnern, dass Islam Frieden sei.

    😛 Wären die geizigen islamischen Wallfahrer nur nach Mekka gepilgert; Mekka gilt als sicher.

    +++++++++++++++

    Mekka 1979: Die islamophilen Franzosen retteten die schwarze Haßkiste.

    „Die Besetzung der Großen Moschee war eine terroristische Aktion im Jahr 1979, bei der rund 500 militante Islamisten die Große Moschee in Mekka in ihre Gewalt brachten und viele Pilger als Geiseln nahmen. Die Besetzung unter der Führung von Dschuhaiman al-Utaibi wurde blutig niedergeschlagen und viele Besetzer wurden hingerichtet…“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Besetzung_der_Gro%C3%9Fen_Moschee_1979

  86. Islamische Folklore vom Feinsten. Jetzt noch der schwarze Würfel in Mekka. Yippie ya yeah, Schweinebacke!

  87. Das hat nicht nur nicht mit Nichts zu tun, nein… DAS Nichts gibt es gar nicht !!!

  88. Es ist schön, wenn die Gewalt in eine der geistigen Terrorzentralen des Islam zurückkehrt. Noch schöner wäre es, wenn unsere Politiker die Größe und Weitsicht hätten, diese Terror-Religion und ihre Anhänger aus Europa auszusperren. Wir könnten dann gemütlich dabei zuschauen, wie sich diese Wilden gegenseitig zerfleischen und dabei ihrem Ehrenanführer Mohammed das schönste Geschenk überhaupt bereiten; ganz in seinem Sinne.

  89. Dies, weil die Saudis vom Koran abgeirrt sind, indem sie westl. Errungenschaften genießen:

    „Wir befinden uns heute in einer Dschahiliya, die wie die Dschahiliya zur Zeit (der Entstehung) des Islam ist, oder noch finsterer.

    Alles, was uns umgibt, ist Dschahiliya:

    die Vorstellungen und Glaubensüberzeugungen der Menschen, ihre Gewohnheiten und Bräuche, ihre kulturellen Grundlagen, Künste und Sitten, ihre Regeln und Gesetze.

    Selbst viel von dem, was wir für islamische Kultur, islamische Nachschlagewerke, islamische Philosophie und islamisches Denken halten, ist in Wirklichkeit ein Werk der Dschahiliya!“
    (Sayyid Qutb: Wegzeichen)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dsch%C4%81hil%C4%ABya

  90. Hallo 50 #Notar959 ,

    ich will Sie in keinster Weise in Rechtschreibung belehren. Müsste man den kürzesten Witz nicht so Schreiben?

    Islam isst Frieden. (So lange bis weltweit keiner mehr vorhanden ist.)

  91. Pünktlich zum Ramadan-Ende droht der Islamische Staat nun mit neuen Anschlägen in Europa. Kann denen grad mal jemand den Geldhahn zudrehen?

  92. Jeder Weltraumenthusiast, den man Mitte der 1970er Jahre nach Abschluß des Apollo-Mondprojekts nach dem nächsten Zielpunkt für die bemannte Raumfahrt gefragt hätte, hätte begeistert geantwortet: „Der Mars natürlich!“

    @#99 Leo Trotzki (05. Jul 2016 05:30)
    https://www.discogs.com/de/No-Artist-Original-Dokumente-Vom-Weg-Zum-Mond-Mit-Wernher-Von-Braun/release/5254356

    Diese LP habe ich in meiner Sammlung, und im Interview Mit Wernher Von Braun (2. Teil) sagt dieser völlig Überzeugt ….“ und bis 1980 gibt es eine bemannte Marsmission“ Zitat Ende-

    Tja welche Art von Aliens dann 1979 in Persien mit dem M-Wahn der Neuzeit angefangen haben, wissen „wir“ alle –
    was war noch heute so ?

    Achja die Marktkauf Kette wünscht aktuell Zitat “ Wir wünschen unseren muslimischen Mitbürgern BAYRAM MUBAREK “ Zitat Ende:

    (wollt Ihr Bilder haben ? ich hab welche…..)

    http://www.gutefrage.net/frage/warum-sagen-die-muslime-grade-alle-bayram-mubarek-und-was-machen-die-bei-bayram-genau

  93. Tja

    Der reine Glaube..
    Und dann wird das Grab dieses Gauners verehrt.
    Und auch noch ein alberner Stein?

    Was soll das für ein Glaube sein?
    Von Gott keine Spur.
    Nur niedere Instinkte!

Comments are closed.