josUnd wieder hat es einen Priester erwischt: Jos Vanderlee (Foto), seit 40 Jahren als Priester tätig, öffnete einem Asylbewerber in seinem Zuhause im belgischen Lanaken die Tür, der ihn darum bat, eine Dusche nehmen zu dürfen. Als der Mann nach der Dusche Geld von dem 65-Jährigen haben wollte, der ihm das aber verweigerte, stach der „Flüchtling“ zu. Erst in der vergangenen Woche hatten die beiden 19-Jährigen Adel Kermiche und Abdel Malik Petitjean dem 84-jährigen Priester Jacques Hamel die Kehle durchgeschnitten, als sie die Morgenmesse stürmten (PI berichtete).

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

151 KOMMENTARE

  1. Na, da hat es scheinbar den richtigen, einen mit Helfersyndrom erwischt. Irgendwann begreift auch der Letzte, was Nächstenhilfe bedeutet!

  2. „Ich mag nicht von islamistischer Gewalt sprechen“, sagte das Oberhaupt der Katholiken am Sonntag auf dem Flug vom Weltjugendtag in Krakau nach Rom. Auch Katholiken würden Verbrechen begehen…

    Da ist ja alles in Ordnung.

  3. Schneller und trauriger konnte die Widerlegung von „Franzens“ (Heta) dummem Geschwafel nicht kommen.

  4. War das einer der gefährlichen Evangelikalen? Oder ein Katholizist? Es ist ohne Sarkasmus nicht mehr zu ertragen…

  5. Vorsicht, Merkelzitat:
    „…. wenn sich dazu irgendwie Gelegenheit bietet, einen Menschen, der zu uns geflohen ist, einfach mal persönlich kennenzulernen. Es sind Menschen, die vieles erlebt und erlitten haben und genauso wie wir ihre Sorgen und Hoffnungen haben.“

  6. Das ist das merkelische Rest-Risko ein Christ und Priester zu sein.

    Andererseits, der Pfarrer geht als Märtyrer in den Himmel.

    Der Pfarrer sollte immer ein Bündel Banknoten für den unerwarteten Islam-Besucher bei sich liegen haben.

  7. In unseren „Qualitätsmedien“ wird dieser Mord bestimmt mal wieder totgeschwiegen.
    Wer jetzt noch etwas links neben der AfD wählt, dem ist nicht mehr zu helfen!
    Sie reden von Flüchtlingen, ich hingegen sehe nur DUMMES, PRIMITIVES und GEWALTTÄTIGES MOSLEMPACK!

  8. Auch das war kein Terror und hatte schon gar nichts mit dem Islam oder Asylbetrügern zu tun.

    Denn wie wir alle wissen, gehört es in Europa schon seit Jahrzehnten zum Alltag, daß man Priester oder allgemein Leute ersticht, weil die einem nicht ihr Hab und Gut, ihren Körper oder Schokopudding überlassen wollen.
    Alles schon immer so dagewesen, und daher in der Systempresse auch kaum einer Erwähnung wert.

  9. Er hätte ihn wahrscheinlich auf jeden Fall erstochen, auch wenn er das Geld bekommen hätte. Spätestens beim nächsten oder übernächsten Besuch. Es ist alles eine Frage der Zeit.

  10. Nun, der Badegast war bestimmt katholisch getauft! Gaaanz bestimmt!!
    Frag‘ den Papst – der ist unfehlbar!!!

  11. Es tut mir sehr sehr Leid das ich das als Christ sagen muss, aber offenbar brauchen wir ein par tote Priester damit diese Islamkuscherei endlich aufhört. Villeicht muss zuerst jeder Pfarer in Deutschland oder Europa am Grab eines Arbeitskolegen gestanden haben um die Warheit zu sagen. Sehr ser traurig unsere heutige zeit, aber manchmal bringt halt nur die Rutte auf den Rücken den Verstand zurück.

  12. DAS wird es bei uns natürlich niiiiiieeeeemals
    geben.Unsere Traumatisierten werden uns ihre
    Dankbarkeit ganz sicher anders zeigen(hüstel).

  13. Ich würde so jemanden nicht über die Schwelle lassen.War kein Terrorakt?Alles nur Ansichtssache.Jemand muß nicht ein Video drehen,Allau Akkhbar rufen und IS muß sich bekennen.Trotzdem haben wir die ganze Kriminalität den Habenichtsen u Taugenichtsen aus Arabien zu verdanken.

  14. #2 e7c (01. Aug 2016 13:27)

    Die EU will dass der Familiennachzug auf die ganze Sippe/Grossfamilie ausgeweitet wird:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157413489/EU-will-Begriff-Familie-bei-Nachzug-weiter-fassen.html

    Ohne Worte.
    ———————————————
    Die EU arbeitet trotz der bekannten Mängel an ihrem Untergang. Die Säufer-Juncker- und Säufer-Schulz-Ära neigt sich dem Ende zu. Die EU an sich wird nicht mehr lange existieren. Dann sind wir von solchen hanebüchenen Forderungen verschont!

  15. Der Islam ist Frieden, Asylanten sind keine Vaganten, ich will jetzt Pokémon spielen gehen und Lügen- sowie Verblödungsmedien schauen. Überhaupt ist Side schön. Man gewöhnt sich an alles….
    Auch ein grenzdebiler und korrupter Papst, der Handlanger für die Globalfaschisten ist, hat nix damit zu tun. Kirche ein Teil der Asylindustrie.

  16. Vielleicht wäre jetzt die Zeit, sich intensiv mit dem Isalm bzw. dem Koran auseinanderzusetzen, liebe Pfaffen! Die Geheimnisse liegen für alle offen!

    „Ein Buch, sie zu knechten, sie alle zu finden,
    ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden“.

    Vermutlich hat Mohammed gar nicht gelebt bzw. die Inhalte wurden ihm, wenn er doch gelebt hat, einfach zugeschrieben. Die Dynastie der Abbasiden mit ihrer Hauptstadt Bagdad hat ab dem 7. Jh einfach eine Religion bzw. Strategie entwickelt, wie sie ihr Volk

    a) klein halten und
    b) todesmutige Krieger aus ihnen machten konnte.

    https://www.amazon.de/Muhammad-historisch-kritische-Studie-Entstehung-Propheten/dp/3658129557/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1470030876&sr=8-1-spell&keywords=kurt+banert+muhammad

    Der Islam ist eine von oben entwickelte und verordnete Religion.

    Der arabische Staat mit Zentrum Bagdad war schon da vor dem Islam. Er, der Islam, war nicht der Grund und die treibende Kraft der Entstehung eines arabischen Großreiches, sondern die Folge. Er war nichts als Machtsicherung. Die Abbasiden machten Schluss mit der unmittelbar bevorstehenden Jesus-Wiederkehr, die das Volk immer beunruhigte. Und sie beendeten die für viele schwer begreifbare Trinität, die Einheit zwischen Gott-Vater, Gott-Sohn und Heiligem Geist. Man wollte Gott nicht so nahe kommen lassen, das Volk in permanenter Unsicherheit halten, demütige, gefügige, 5x am Tag betende Sklaven.

    Der neue Wallfahrtsort Mekka und das Grab des Propheten Mohammed in Medina (bewusst gelegt in einem damals unbedeutenden, abgelegenen arabischen Teil, der niemand wirklich bekannt war) wurden zum Symbol der Absage an die nahe Jesus-Erwartung.

    Mit der Bergpredigt ließ sich damals keine Realpolitik machen, deswegen kehrte man die Worte Jesu (z.B. Liebe Deine Feinde) einfach um und baute sie ein in eine umfassende Hierarchiestruktur zur Unterdrückung unterschiedlichster Gruppen, klar hierarchisiert und strukturiert.

    Der „Mongolensturm“ beendete die Herrschaft der Abbasiden im Jahre 1258. Der Koran repräsentiert nichts anderes als die Verfassung und ideologische Grundlage der Herrschaft einer vergangenen Dynastie. Die darin festgezurrte Ungleichheit der Menschen muss mit unserem heutigen Wissen als faschistisch und rassistisch bezeichnet werden.

    Wenn Adolf Schicklgruber sich hätte besser beraten lassen und mehr Kenntnisse des Islam verfügbar gewesen wären (Sigrid Hunke war eine schlechte Vermittlerin), dann hätte er bestimmt auch eine neue Religion gestiftet.

    Mit dem Islam liegt eine rassistische Ideologie vor, die von unten herauf seit 1400 Jahren die Welt in Angst und Schrecken hält, ohne allerdings jemals der Welt einen wie auch immer gearteten Fortschritt, Menschlichkeit oder irgendwelche Produkte zu bringen.

    Dieses völlige Versagen, begründet in der Letztgültigkeit dieser unlesbaren Werke (übrigens alle geschrieben von persischen Gelehrten) inkl. Ausschluss jeglicher modernen Bildung begründet das laute Zusammenkrachen dieser sogenannten Religion vor unser aller Augen.

    Die bange Frage, kann ich Gott je erreichen wird einfach übersetzt in Kampf und Zerstörung des ultimativen Feindes, den Ungläubigen. Heute wie vor 1400 Jahren, nie änderbar, letztgültig verfügt:

    Sure 86, 13. „Dieser (Koran) ist wahrlich ein entscheidendes, letztes Wort.“

  17. Und gerade erklärte uns der POPE (PAPST) das es ja auch christliche Verbrecher gebe und es nicht am Iss-Lam liege wenn Priestern der Kopf abgeschnitten wird!

  18. Die Überschrift ist etwas ungenau, in diesem Fall wurde der Priester mit einem Messer an den Händen verletzt, nicht aber „erstochen“ i. S. v. „getötet“. Die Häufung dieser Ereignisse durch Asylforderer gibt dennoch zu denken …

  19. OT

    FÜR ALLE, DIE „KORANSUREN-VERGLEICH“ VERMISSEN

    ERSATZ

    HIER IST NOCH JENER KORANSUREN-VERGLEICH:
    (Sogar um eine Übersetzung erweitert!)
    http://www.ewige-religion.info/koran/
    (Die jeweilige Sure in der linken Spalte anklicken u. schon öffnet sich ein Fenster mit sogar 5 Übersetzungen übersichtlich nebeneinander.)

  20. Das sieht vom Bericht her eher nach einem Raubmord aus. Der Messermann ist daher kein Dschihadist und wenn er von einem SEK gestellt und ordentlich erschossen wird, gibts auch keine Jungfrauen im Allah-Himmel.

  21. Irgendwie ist der Text widersprüchlich formuliert. Wer wollte von wem Geld, der Pfarrer vom Terroristen oder andersrum?

    #8 letztes aufgebot; Heute eine komplette Seite Leserbriefe in den NN. Bis auf ein oder 2 komplett gutmenschlich. Voll des Bedauerns, aber nicht für die Opfer, sondern bloss für die Mörder.

  22. Inverkennbar mit welcher Herzlichkeit die „Schutzsuchenden“ ihre Dankbarkeit zeigen auf die Westeuropa angewiesen ist, welches man der Einladung von Merkel zu verdanken haben, ohne der es nicht vorhanden gewesen wäre und hätten erst garnicht erleben können.

    Hi Hi Hi wäre hier fehl an Platz.

  23. Herrje – der Pfaffe hätte die Christensteuer dem Asylforderer untertänig überreichen müssen.

    Der Asylforderer wird straffrei ausgehen, denn er kann sich auf die Christensteuer im Koran berufen.

  24. #14 M (01. Aug 2016 13:36)

    Ich würde so jemanden nicht über die Schwelle lassen.War kein Terrorakt?Alles nur Ansichtssache.Jemand muß nicht ein Video drehen,Allau Akkhbar rufen und IS muß sich bekennen.

    Selbst wenn all das zutrifft, wird, wie wir in den letzten Wochen mehrmals gesehen haben, von der Politkaste und teilweise auch den Polizinäroberen noch alles herangezogen, um etwas zu konstruieren, das dem dummen GEZ-Gläubigen noch glaubhaft machen soll, es sei weder Terrorismus noch habe es was mit dem Islam zu tun.

    Nizza: Bekennervideo, schnelle Bekenntnis des IS, Pläne, 100.000€ etc….aber jemand hat ihn mal Schwein essen und Bier trinken sehen

    Schwulenclub in Florida: Alles von dir genannte vorhanden, aber der Täter war hat es nur getan, weil er selbst schwul gewesen sein soll. am Ende ist Homophobie anderer noch schuld an der Tat

    Würzburg und Ansbach: Verwirrt, Freund gestorben, kein Haus bekommen, einsam, kein Schokopudding…jeder Scheiß wird herangezogen, aber mit dem Islam hat es nichts zu tun. Bestenfalls ist Islam einer von vielen Faktoren, der mißbräuchlich benutzt wurde, um den armen Plusdeutschen/-europäer zu seinem Hilferuf zu treiben.
    (Und dann werden die Schätzchen noch von der Polizei „heimtückisch ermordet“ – O-Ton Grünenspinner)

    Weiß der Geier, was passieren muß, damit es mal offiziell was mit dem Islam zu tun hat.

  25. Es war kein Mord. Der Pfarrer erlitt lediglich Verletzungen an den Händen. Steht sogar im verlinkten Text. „Stab“ bedeutet eben nicht nur „erstechen“ sondern auch „einstechen“.

    Aus diesem Grund wird wohl auch nicht darüber berichtet werden.

  26. Ich kann kein Mitleid mit dem Meister verspüren…
    Wer Dreck will darf sich später nicht beschweren…
    Ja… und der Gute wird wohl direkt ins Paradies kommen…
    aber vielleicht hätte man bessere Kandidaten in Deutschland finden können,,, Wölki, Marx … alle sind froh, dass sich die Kirche wegen der Trauer auch mal wieder füllt…

  27. öffnete einem Asylbewerber in seinem Zuhause im belgischen Lanaken die Tür, der ihn darum bat, eine Dusche nehmen zu dürfen

    Naja, wer da noch nicht misstrauisch geworden ist. Vielleicht denken Gutmenschen ja, es ist in anderen Ländern gang und gäbe, mal bei einem Fremden zu klingeln und dort zu duschen, so eine Art Volklore halt ..

  28. Wenn ich den Originalartikel lese, erlitt der Priester nur Verletzungen an den Händen. Der Priester wurde nicht erstochen.

    Gott sei Dank! Dann ist ja alles nicht so schlimm und noch mal gut gegangen. PI soll sich nicht über solche kulturellen Kleinigkeiten aufregen.

  29. #30 Sonnenkopp (01. Aug 2016 13:51)
    Es war kein Mord. Der Pfarrer erlitt lediglich Verletzungen an den Händen. Steht sogar im verlinkten Text. „Stab“ bedeutet eben nicht nur „erstechen“ sondern auch „einstechen“.

    Aus diesem Grund wird wohl auch nicht darüber berichtet werden.
    —————————————————–
    OK im Moment mag er gerettet sein… der Dreck wird aber stärker…

  30. Und was machen unsere Scheingutmenschen: Sie schauen weg. Genau die, die uns immer erzählt haben, man darf nicht wegschauen, schauen jetzt nur noch weg. Ihr charakterlosen Versager – mehr seid ihr nicht.

  31. Den moslemischen Kuffnucken hat man vergessen zu erzählen, dass es zwar 72 Nutten gibt, allerdings eben NUR 72…..

    Bedeutet: FÜR ALLE….mhmmm…lecka, schmacko, fatzko!

  32. Neuer Asylgrund: Gewalt vom Moslem-Ehemann

    „…Uka Shkurte (28) aus Henstedt-Ulzburg weint nur noch: (Die Schwangere) haben vom Kreisausländeramt in Bad Segeberg erfahren, dass die Frau zurück in den Kosovo müsse. Dort drohe ihr aber Gefahr vom Ex-Ehemann.“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Segeberg/Abschiebung-Schwangere-soll-ausreisen

    „…um eine Risikoschwangerschaft…Außerdem sei Uka Shkurte wegen der traumatischen Erlebnisse in psychologischer Behandlung“

    Also, alle ihr korankonform misshandelten moselminnen in sicheren Drittstaaten …
    kommt nach Germoney, lasst euch einen asylerfahrenen attestunterschreiber empfehlen,
    und informiert weinend die meinunungspresse –

    DASS EUER ASYLANTRAG ILLEGAL IST.

  33. Unfassbar und nur noch traurig und entsetzlich.
    Möge der Ermordete in Frieden ruhen.
    ===================
    __ ___ ___
    ===================
    Und wisst Ihr, was jetzt bedenlich und schlimm ist: Soeben folgende Portale gecheckt, ob sie darüber berichten:
    blind.de (die normalerweise doch immer die ersten sind!) NIX!
    Spargel online (spon): NIX
    Locus: NIX !
    Videotext von ARD(DDR1) und ZDF(DDR2): NIX!!!
    von RTL: NIX!!!
    ===================
    Sie wollen es uns schlicht vorenthalten! Um weiter Schlafschafe zu züchten: Ach, is doch alles nich so schlimm!
    Lebt weiter euer Leben wie zuvor!
    Auch wenn sie späääter mal davon berichten, momentan (Recherche 13:35 -13:45h!) wird es in Deutschland flächendeckend NICHT berichtet, dass innerhalb einer Woche der zweite Priester erstochen wurde von einem „Flüchtling“!!! Dabei ist die Meldung vom Mirror schon von gestern! Man muss also wieder mal auf ausländische Quellen zurückgreifen, wenn man informiert sein will!

  34. Das war ein verzweifelter Hilfeschrei eines traumatisierten jungen Menschen nach mehr Willkommenskultur auch durch Diakonie, Caritas usw. der zum Nachdenken anregen sollte, ob wir alle genug tun für die Entwurzelten.

  35. Da SchiSSlahm ja Frieden bedeutet war es logischerweise kein Messer, sondern ein Reliquien – Gegenstand, für friedliche religiöse Handlungen, ähnlich dem Weihwasser – (Bürsten? bin nicht Kath. sorry) der Pfarrer, am Sontag in der Kirche.
    Daraus ergibt sich dass er deshalb die Hände ein bisschen geritzt hat, da er Blutsbrüderschafft mit dem Priester eingehen wollte, wie der große Winnetou und Old Shatterhand.
    Aber die bösen Medien und vor allem PI…. Phöse Rassisten.
    🙂

  36. Der Klerus in Griechenland ruft offen gegen diese Mosleminvasion auf und warnt die Menschen vor den Gefahren, die diese armen, traumatisierten muslimischen „Fluchtlinge“ für Griechenland und Europa bedeuten. Von dieser Einstellung sind die homosexualisierten evangelischen und katholischen Priestern weit entfernt. Sie sind Befürworter dieser Invasion und kassieren jetzt die Quittung mit.

    Wie vielen obdachlosen Landsleuten hat dieser erstochene barmherzige Priester die Möglichkeit gegeben, sich bei ihm zu duschen?

  37. Wenn das so weitergeht, wird Franziskus mit der Märthyerernennung gar nicht mehr fertig werden. Dann hat er wenigstens keine Zeit mehr für dummes Rumquatschen

  38. Eine Gutmensch*Inn will ein „Zeichen des Friedens setzen“. Wie macht man das besser als in einem Hochzeitskleid von Italien durch den Balkan und Nahen Osten nach Israel zu trampen? Nun, da fallen Menschen, die nicht bei „Engelchen flieg“ öfter geworfen als gefangen wurden, viele Möglichkeiten ein. Aber nicht Fräulein Giuseppina Pasqualino di Marineo, 33 Jahre alt. Sie unternimmt genau dieses Unterfangen, und ihre Friedensmission endet etwas früher und abrupter als erwartet. Genau genommen in einen Gestrüpp nahe dem türkischen Dorf Gebze, 70 km südlich von Istanbul, wo ihre nackte Leiche am 11. April gefunden wurde. Vergewaltigt und erwürgt, sagen türkische Offizielle. Der arbeitslose Murat Karatas, 38, hat laut diesen Offiziellen die Tat gestanden. Er wurde doch recht schnell identifiziert, weil er Fräulein di Marineos Mobiltelefon weiter verwendete, da sie nach der Tat wohl keinen offensichtlichen Mitteilungsbedarf mehr hatte.

    http://www.nytimes.com/2008/04/19/theater/19peac.html?_r=1

    Bleibt zu hoffen dass sie noch nicht kalben konnte. Der Darwin Award 2016 wäre ihr sicher.

    Quelle: „wunschname“

  39. #1 xtina (01. Aug 2016 13:23)
    You knew damn well I was a snake before you took me in!

    ************************************************

    Gewarnt müsste der Priester gewesen sein, denn man weiss ja gemäss M. muss auch mit mehr Kriminalität durch Illegale gerechnet werden.

  40. Ach, er hat ihn gar nicht „erstochen“, also totgestochen. Dann sollte die Überschrift schleunigst geändert werden. So etwas schadet PI.

  41. Augen zu und durch lautet die Devise von Merkel und Co. Die Morde sind dabei nur ein Kollateralschaden bei der Islamisierung Europas für die durchgeknallten Politiker Säue.

  42. München: Gabalier vor 72000 Fans

    „Dieses Land geht den Bach runter“

    Andreas Gabalier enthusiasmierte 72.000 Fans in München. Und wurde auch politisch …

    Das erste Konzert nach den Terror- und Amok-Attentaten in Bayern. Österreichs Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier zog sein ­Mega-Event im Münchner Olympiastadion durch. Drei Stunden Spektakel gegen die Terror-Angst. Inklusive politischer Statements, Stromausfall und Special Effects. 72.000 Fans in Ekstase.

    22.15 Uhr: Der Steirer wird wieder politisch: „Wir haben ein tierisches Problem. Dass das Land politisch den Bach runtergeht, ist kein Geheimnis.“

    Na der wird bei ARD/ZDF nin keine Show mehr eingeladen.

    http://www.oe24.at/musik/schlager/Gabalier-Dieses-Land-geht-den-Bach-runter/245777875

  43. Herr Hofer, Merkels williges Hutzelmännlein der Lückenpresse, wird uns heute Abend in der aktullen Kamera sicher erklären, dass es KEIN Terrorangriff war, sondern ein Streit, der für den Priester tödlich endete: es war ein Zivilrechtsstreit vorangegangen: der Vorder-Asiate wollte Geld, er sieht sich als Elite des Landes und war der Meinung, es stünde ihm daher zu. Der Priester wollte ihm das Geld icht geben (=Meinungsverschiedenheit, juristischer Diskurs).
    Alternativvorschlag: tödlicher Unfall des Priesters auf dem Weg zur Dusche…
    Ähnlich wie in Rouen wird die Kirche jetzt warscheinich für den Islam beten, sagen, wie friedlich das Ganze ist…
    Die Dummen in diesen Fällen sind die Priester: sich dieser Organisation sein Leben lang verschrieben, haben sie fortan die Wahl, entweder dem Risiko ausgesetzt zu sein, islamisch gemssert zu werden, oder aber aus dem Verein auszutreten und fortan auf Hartz-Niveau zu leben, da dieser Verein zu geizig ist, Sozialabgaben für seine Mitarbeiter zu zahlen.

  44. OT:

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/3392109

    Emden – In den frühen Nachtstunden des 31.07.2016 gegen kurz vor 03:00 Uhr befanden sich drei männliche Polizeibeamte des Polizeikommissariats Emden (22, 24 und 26 Jahre) in ihrer Freizeit in einer Diskothek am Neuen Markt in Emden. Plötzlich und unvermittelt wurde der 22-jährige Polizeibeamte, der sich zu diesem Zeitpunkt auf der Tanzfläche befand, nach den derzeitigen Erkenntnissen der Polizei von einem Mann mit dem Ausruf „Wir mögen hier keine Bullen“ angerempelt. Dann versuchte er mit einer leeren Glasflasche den Polizeibeamten am Kopf zu verletzen. Dieser konnte gerade noch ausweichen und wurde von der Flasche an der Schulter getroffen, bevor der Mann ihm jedoch mit dem beschuhten Fuß heftig ins Gesicht trat. Als der Polizeibeamte am Boden lag, kamen weitere Personen hinzu, bei denen es sich nach des bisherigen Ermittlungen um Verwandte und Bekannte des Angreifers handelte.

    Durch die Angriffe wurden alle drei Polizeibeamte z.T. schwer verletzt. Ein Polizeibeamter, der erheblich am Kopf und im Gesicht verletzt wurde, musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Alle drei Polizeibeamten sind bis auf Weiteres dienstunfähig.

    Als die von Zeugen alarmierten Polizeibeamten vor Ort eintrafen, wurden sie von ca. 80-100 umstehenden Personen in den Ermittlungen und Maßnahmen erheblich behindert. Aus der Menge heraus wurde zudem versucht, die Einsatzkräfte an der Feststellung von Personalien von wichtigen unbeteiligten Zeugen zu hindern und polizeiliche Maßnahmen zu erschweren oder gänzlich zu verhindern, so dass die tatverdächtigen Männer die Örtlichkeit bereits vor dem Eintreffen der Polizei verlassen konnten.

    Die Polizei in Emden hat in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aurich umgehend die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen gemeinschaftlichen Körperverletzung aufgenommen. Die bisher ermittelten tatverdächtigen Männer im Alter zwischen 20 und 28 Jahren sind bereits mehrfach polizeilich aufgefallen. Einer der Tatverdächtigen, ein 28-jähriger Mann, war nach bisherigen Erkenntnissen auch an körperlichen Auseinandersetzungen und Bedrohungen Mitte Mai diesen Jahres beteiligt (Pressemitteilung vom 23.05.2016). Bereits im Oktober 2015 bedrohten und beleidigten der 28-jährige Mann und ein auch heute beteiligter 20-jähriger Mann nach derzeitigen polizeilichen Ermittlungen im Zusammenhang mit einem polizeilichen Einsatz auf dem Neuen Markt in Emden die eingesetzten Polizeibeamten erheblich.

    Wenn da von „Männern“ die Rede ist, denen 80-100 andere „Männer“ zu Hilfe geeilt sind, liegt die Vermutung nahe, daß es sich dabei NICHT um Biodeutsche gehandelt hat.

  45. Der islamische Fremdenlegionär hat geduscht und ist danach ausgetickt.Könnte mir vorstellen daß die Dusche mit Legionellen verseucht war.

  46. Mitleid gleich 0. Die Kirche kriegt es genau so, wie sie es gewollt haben und immer noch wollen. Sie schreien ja förmlich danach.

  47. Er war wohl ein so genannter „GUTMENSCH“.
    Aber irgendwie will sich bei mir keine Schadenfreude einstellen..
    Der ISLAM tötet…ALLES.

  48. Es wird so lange weitergehen, bis die Kirche begreift. Franziskus hat mitgestochen. Zudem sagte wohl (geschlussfolgert) dieser Priester, dass wir Volksverhetzer und Nazis, also Mörder, seien. Was ich dann dazu sagen kann, sollte es so sein: Wenn es nach mir ginge (Moslems raus), würde dieser Pfaff noch leben, aber ich bin böse. Außerdem sterben mehr Menschen an Verkehrsunfällen.

    Mich würden die Aussagen der Gemeinde interessieren.

  49. Liebet Eure Feinde. So sieht das Ende aus. Ein Heiliger mehr. Sinnlos und Dumm ist diese Religion.

  50. #23 Wnn

    „Ein Buch, sie zu knechten, sie alle zu finden,
    ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden“.

    Ins Schwarze getroffen! Obwohl wütend und gefrustet, musste ich doch lachen.

  51. Überschrift stimmt wie bereits mehrfach mitgeteilt möglicherweise nicht ganz. Der Priester lebt noch, ist wohl „nur“ an den Händen verletzt, der Traumatisierte ist flüchtig. Man sollte das sicher besser entsprechend berichtigen.

  52. Muslime hereinzulassen, ist etwa so, wie Piranhas oder Krokodile mit in die Badewanne zu nehmen. Ganz wenige beissen vielleicht nicht zu, die meisten aber werden versuchen, Dich ins Jenseits befördern!

  53. @ #42 bush (01. Aug 2016 13:54)
    „…nur Verletzungen an den Händen.
    Der Priester wurde nicht erstochen.“

    gut, wenn der artikel das so sagt.
    aber auch zerschnittene hände sind sehr schmerzhaft und koennen unheilbar sein.

    ICH würde einen messerangriff auf mich
    deuten als „du oder ich“, „leben oder tod“ bzw kurz „ich will dich töten“.

    dementsprechend hätte meine reaktion das ziel „ICH werde in jedem fall WEITERLEBEN,
    egal was gegen die Bedrohung notwendig ist“.

    Der Gottesmann hätte wissen muessen,
    dass man sich gegen messer nicht mit betendenden haenden schuetzen kann.

  54. 47 smile

    bitte noch mal nachlesen, vielleicht auch mal in die lommentare reinschauen,
    der fromme Herr ist nur einbißchen geritzt worden- er glaubt ja schölie
    lebt also!!!
    Ich hoffe er lernt aus der Begebenheit:

    Du mußt nicht jedem die Tür öffnen,
    Gott – er glaubt ja schließlich an das Überwesen- hat ihm Verstand geschenkt mit der Absicht, ihn zu nutzen

    Nun ist das so eine Sache mit dem Verstand,
    hätte er ihn genutzt, hätte er einen anderen Beruf ergriffen.

  55. Immer schön die andere Backe hinhalten. Wenn es dann solche „Berufsträger“ erwischt, ist das immer noch besser, als wenn ganz und gar Unbeteiligte, so wie zuletzt bei Würzburg oder in Nizza angegriffen. Der Priester wollte es ja schließlich irgendwie so.

  56. Entschuldigt, aber die Story ist doch haarsträubend.
    Da sind sich eher Freier und Stricher nicht über den Preis einig geworden. Oder kommen bei euch junge Flüchtlinge zum duschen und wollen dafür bezahlt werden?

  57. Oder anders formuliert: Böse Münder sprechen von Suizid.
    Wie Flüchtlingspolitik geht, steht im Gesetzbuch. Die Regeln sind nicht grundlos aufgesetzt worden, nämlich um genau das zu verhindern.

  58. HIER GILT ES NACHZUFRAGEN, OB DIE TÄTER ALLESAMT OSTFRIESEN WAREN, ALSO ENNO OTTO ODER WILHELM HEISSEN ODER DOCH EHER MEHMET, CEM, YILMAZ UND OSMAN?
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/3392109
    DIESER ZUSATZ FEHLT IM POLIZEIBERICHT. ER DIENT DEM VERSTÄNDNIS DER ZUSAMMENHÄNGE ODER WAR EINE OSTFIESEN-HOCHZEIT IN DER DISKO IM GANGE? DANN BLEIBT DIE VERROHUNG DER OSTFRIESISCHEN BEVÖLKERUNG ZU BEKLAGEN.

    AUFWACHEN DEUTSCHLAND, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  59. #75 Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) (01. Aug 2016 14:29)

    Entschuldigt, aber die Story ist doch haarsträubend.
    Da sind sich eher Freier und Stricher nicht über den Preis einig geworden. Oder kommen bei euch junge Flüchtlinge zum duschen und wollen dafür bezahlt werden?

    Ich hatte das eher so eingeordnet, daß der zum Duschen reingelassen wurde und (kumulativ) Geld wollte.

    Aber ganz absonderlich klingt natürlich auch eine solche Interpretation nicht. Kennen ja unsere Pfaffen.

  60. #75 Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :))

    Nix haarsträubend. Bei mir an der Haustür waren schon etlich Südländer die bei uns geklingelt haben und uns irgendeinen Zettel vor die Nase gehalten haben. Wir haben keine Ahnung was auf dem Wisch jeweils gestanden hat, denn wir haben denen sofort wortlos die Tür vor der Nase zugeknallt.

  61. Außer Sputniknews (um 9h32) und OE24 vor 8 Stunden meldet diesen Überfall auf einen weiteren belgischen Priester bisher niemand im deutschen Blätterwald, obwohl die TAt schon gestern um 15h30 geschehen ist http://www.oe24.at/welt/Fluechtling-sticht-Priester-nieder/245812551

    Der Britische Mirror meldete sie vor 18 Stunden: http://www.mirror.co.uk/news/world-news/priest-belgium-stabbed-by-asylum-8535440

    ebenso wie die Sun: https://www.thesun.co.uk/news/1531427/priest-in-belgium-stabbed-after-he-allowed-asylum-seeker-into-his-home-to-use-shower/

    Beim Spiegel ist die Meldung Nr. 1: „Selbst Trump-Anhängern geht das zu weit“

    Beim Focus ist die Meldung Nr. 1: „Gebrauchtwagenmarkt: Deutsche wollen Dieselautos loswerden – Preise noch stabil“

    Bei der Welt ist die Meldung Nr. 1: „Türkei bestellt Gesandten der deutschen Botschaft ein“

    Bei der FAZ ist die Meldung Nr. 1: „Brutal schön: Geschichten aus Rio“

    Bei der SZ ist die Meldung Nr. 1: „Brexit trifft britische Wirtschaft stärker al sbefürchtet“

    Bei n24 ist die Meldung Nr. 1: „Deutschland darf sich nicht erpressen lassen“

    Auch google meldet bis um 14h30 wenn man „prieter Belgien“ eingibt und die NAchrichten der letzen 24Std wählt kein deutsches „Qualitätsmedium“ als Übermittler der Nachricht.

    Offensichtlich haben die Resortleiter der „Qualitätemedien“ nach einem TAg noch immer kein grünes Licht aus dem Kanzleramt bekommen, schätze ich mal…

  62. Ja, die „Einschnitte“ werden immer dichter.
    Immer öfter wird es sich um selbstgewähltes Leid handeln.

  63. Er wurde nicht erstochen, sondern erlitt Verletzungen an den Händen. Checkt eure Nachrichten mal etwas sorgfältiger oder fragt bei jemandem nach, der Englisch kann. Der Vorwurf der Lügenpresse fällt bei solch schlampiger Arbeit möglicherweise auf euch zurück.

  64. Ob diese Meldung wohl den Papst erreicht?
    Oder läuft das im Vatikan wie anno April ’45 im Führerbunker?

  65. Eine vorläufige Festnahme nach sexueller Nötigung in Hamburg-St. Pauli

    Hamburg (ots) – Tatzeit: 29.07.2016, 03:00 Uhr bis 06:35 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Lincolnstraße, Silbersackstraße, Reeperbahn

    Ein 18-jähriger Marokkaner wurde am Freitag nach dem Verdacht der mehrfachen sexuellen Nötigung auf dem Kiez festgenommen.

    Die 22-jährige Geschädigte traf in den Morgenstunden insgesamt fünfmal im Bereich der Reeperbahn und den angrenzenden Straßen auf den späteren Beschuldigten. Beim ersten Treffen umarmte der 18-Jährige die Geschädigte gegen ihren Willen. Der Geschädigten gelang es, den Täter wegzustoßen und sich zu entfernen. Hiernach traf die Geschädigte vier weitere Male auf den Beschuldigten, der sie gegen ihren Willen umarmte und ihr unter den Rock griff. Bei dem dritten Aufeinandertreffen soll der Beschuldigte in Begleitung mehrerer Männer gewesen sein, die den 18-Jährigen anfeuerten. Die Geschädigte wehrte sich in allen Fällen verbal und körperlich gegen die Übergriffe des Tatverdächtigen. Bei dem letzten Zusammentreffen soll der Beschuldigte, nachdem er der Geschädigten erneut unter den Rock gegriffen hatte, sein Geschlechtsteil entblößt haben. In diesem Moment fuhr eine Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeikommissariats 15 vorbei. Die Beamten wurden auf die Situation aufmerksam und konnten den alkoholisierten Mann vorläufig festnehmen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3391976

    #####

    NDR – Stand: 01.08.2016 13:30 Uhr

    Sexuelle Nötigung: 18-Jähriger wieder frei

    Die Hamburger Polizei hat den 18-Jährigen wieder freigelassen, der eine 22-Jährige am Wochenende auf der Reeperbahn bedrängt und belästigt haben soll. Einen Haftgrund wegen sexueller Nötigung sah der Haftrichter nicht, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit…

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Sexuelle-Noetigung-18-Jaehriger-wieder-frei,noetigung114.html

  66. @#77 JJ (01. Aug 2016 14:32)

    __________________________________________________________________
    Hätte ihm doch den nächsten Klingelbeutel rumreichen lassen können! LOL
    __________________________________________________________________Klingelbeutel? Denke so wie der Kufnucke sich verhält kennt er nur Klinge und dadurch Beute
    🙂

  67. #88 verdi01 (01. Aug 2016 14:47)

    Er wurde nicht erstochen, sondern erlitt Verletzungen an den Händen. Checkt eure Nachrichten mal etwas sorgfältiger oder fragt bei jemandem nach, der Englisch kann. Der Vorwurf der Lügenpresse fällt bei solch schlampiger Arbeit möglicherweise auf euch zurück.

    Oh, oh ein Kommentar mit der „verbotenen“ Nummer 88.

    ( http://hessenschau.de/gesellschaft/marburg-verbannt-is-von-den-nummernschildern,is-kennzeichen-mr-bid-100.html )

    Ich werde sofort und umgehend beim „Netz gegen Nathsi“, Meldung erstatten.

    Ist ihr Nickname „verdi“ Programm? Sollte ich mich täuschen, dann bitte ich um entschuldigung.

    Die Kaufkraft und Reallöhne der Arbeiter sind zwar gesunken, aber die Gewerkschaften finden dennoch Zeit sich im »Kampf gegen Rechts« einzubringen. Nicht selten sieht man auf Veranstaltungen, bei denen die Linksextremisten vom Schwarzen Block teilnehmen, Fahnen von Gewerkschaften. Sogar für arbeitslose Asylanten (dürfen nicht arbeiten) kämpfen sie für Asyl und Arbeitserlaubnis. Sie fallen zwar dabei ihren Genossen in den Rücken, aber das scheint denen nicht großartig zu stören. So lange es genügend Dumme gibt, die das nicht durchschauen und Gewerkschaftsmitgliedsbeiträge bezahlen, wird das vermutlich auch so bleiben.
    Das Kerngeschäft Arbeitnehmervertretung gerät bei Gewerkschaften immer mehr in den Hintergrund, aber dafür kann man mit Zivilcourage und Gutmenschendasein punkten. So hat der DGB angekündigt bei Sitzblockaden die Bußgelder für die Demokratiefeinde/Versammlungsstörer zu bezahlen.

    Nach außen hin wird uns immer wieder suggeriert, dass die Gewerkschaften politisch neutral seien. Zwar links angehaucht, aber eben nicht für eine bestimmte Partei. Der DGB unterstützte auf Wahlplakaten der SPD eine Diffamierungs-kampagne gegen die NPD in Sachsen. Die SPD wirbt auf ihren Plakaten mit Logos von Gewerkschaften. Das Demokratieverständnis der Gewerkschaften erscheint dabei mehr als fraglich! Man mag von der NPD halten was man will (der Förderkreis Aktive Patrioten positioniert sich gegen die NPD), aber der DGB hat sich aus der Politik rauszuhalten.

    http://www.aktive-patrioten.de/kampf-gegen-rechts/gewerkschaften/

  68. #87 pragmatikerin (01. Aug 2016 14:46)

    Ja, die „Einschnitte“ werden immer dichter.
    Immer öfter wird es sich um selbstgewähltes Leid handeln.

    Selbstgewähltes Leid wäre ja nicht das Probläm.

    Schlimm wird es, wenn man nicht-selbstgeählt niedergestochen wird wie die Chinesen vor zwei Wochen im Regionalexpress bei Hornochsenfurt!

  69. Die Schlacht Gut gegen Boese! Darf sich das Gute eigentlich wehren.. Laut irdischem Gesetz anscheinend nicht… Wir muessen das Boese auf unseren Land werfen, anfangen bei den Politikern

  70. Ich vermute, der Täter war ein untergetauchter mohammedanischer Abschiebekandidat.
    Es hätte aber auch ein Katholik sein können, von denen hört ja der Papst auch die tollsten Geschichten.

  71. Liebe Mohammedaner, wenn ihr nächstens duschen und religions-morden wollt, dann
    fragt doch einfach mal nach Wölki in Köln und Marx in München nach. Die haben für eure Lage absolutes Verständnis, Wangen und alles, was euch für den glücklichen Jihad sonst noch fehlt, hinzuhalten.
    Nur Mut.

  72. Wer mit den Moslem tanzt braucht sich nicht zu wundern wenn er am nächsten Tag mit einem Messer im Rücken aufwacht.

  73. Eine leichte Verletzung war es sicher nicht. Der Priester mußte operiert werden und ist jetzt außer Lebensgefahr. Steht bei Sputniknews.

  74. Wie in der BILD Zeitung. Wenn man erstochen wird ist man glaube ich mausetot. So wie ich es lese wurde er durch einen Stich verletzt.
    Sollen mal bei Merkel, Maas, Gabriel und Konsorten zum Duschen gehen.

  75. #88 verdi01

    Ach, wenn das so ist, dann ist ja alles in Ordnung. Ein paar Cuts auf den Händen kann auch ein Priester vertragen. Er schafft das!

    Es geht hier um die Symbolik der Tat. Es wurde ein Priester gewählt als Symbol für das Christentum. Der gewöhnliche Westeuropäer kümmert sich nicht um vandalisierte Kirchen oder abgehängte Kruzifixe. Wenn nun aber Blut fließt oder es Menschen trifft, kriegen die christenfeindlichen Attacken eine Bedeutung für die ganze Gesellschaft. Es ist nicht nur der IS, sondern der Islam allgemein, der gegen uns im Krieg ist. Wir gelten für Schiiten, Aleviten, Sunniten und wen es sonst so gibt als Kuffar und leben im „Dar-al-Harb“ (Haus der Sünde). Wir sind alle im Visier aufgrund unserer nicht-islamischen Herkunft!

  76. #103 White Russian (01. Aug 2016 15:13)

    Es geht hier um die Symbolik der Tat.

    Es geht vor allem um die mangelnde Dankbarkeit, die man in diesem Kulturkreis allenthalben antrifft. Fordern ja, danken nein!
    Damit können Christen nicht umgehen. Sie setzen bei Mohammedanern die gleichen moralischen Werte voraus, die sie selber predigen, was jedoch von diesen nur als Schwäche gewertet und gnadenlos ausgenutzt wird.


  77. Wenn der Kopf im Kasten klingt, die Seele aus dem Feuer springt.“ …
    die Katholischen haben Erfahrung… Wölki, Marx usw… kommen sich besonders Fromm vor… 😉

  78. #99 Oxenstierna (01. Aug 2016 15:02)

    Stimmt. Er wurde immerhin zum Krankenhaus gebracht:

    Belgique: Jos Vanderlee, un prêtre de 65 ans de Lanaken poignardé par un demandeur d’asile. Il a été hospitalisé pic.twitter.com/0j2Mn00aiQ

    — Fil Rouge France (@FilFrance) July 31, 2016/blockquote>

    Hätte er sich gegen den Angriff nicht gewehrt, dann hätte die Sache viel schlimmer sein können. Es war ein Angriff mit einem waffenähnlichen scharfen Gegenstand, mit dem sogar der Tod des Betroffenen verursacht worden sein könnte. Noch schwerer ist es angesichts der Tatsache, dass der Priester dem Flüchtling schon geholfen hatte. Der Angriff war ja eine ganz besondere Art der Danksagung.

  79. Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wahrhaft wiedergekehrt!

    Ob es ihre Nachkommenschaft nun wahrhaben möchte oder nicht: Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wiedergekehrt und einmal mehr muß sich die abendländische Kultur gegen den Mohammedanismus ihr Dasein erkämpfen. Anno 732 schlug Karl der Hammer mit seinen Franken den Sarazenen bei Tours aufs Haupt und Anno 1716 besiegte Prinz Eugen die teuflischen Osmanen bei Peterwardein. Beide morgenländischen Großreiche versuchten Europa mit Feuer und Schwert dem Mohammedanismus zu unterwerfen. Und die mohammedanischen Glaubenseiferer von heute tun es ihnen eben gleich. An sich wäre dies nichts Neues, ist doch die ganze abendländische Geschichte mehr oder weniger vom Abwehrkampf gegen den Mohammedanismus geprägt, wenn auch diesen manchmal recht lange Ruhezeiträume unterbrochen haben. Vor dem Hintergrund der abendländischen Geschichte erscheint die Zulassung der mohammedanischen Masseneinwanderung daher zu Recht als staatlicher, religiöser und kultureller Selbstmord.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  80. was hat nochmal der Papst in Polen am Wochenende gesagt … ?

    genau .. also ist doch alles gut ….

  81. Mann wird abgestochen, Frau vergewaltigt.
    Es gab hier mal ein Liste von Babieca „sind Asylanten drin“.
    Nun ist es an der Zeit für eine Liste „wo man nicht mehr hingehen kann“.
    Neuestens auch nicht mehr auf den Friedhof:
    http://www.welt.de/regionales/nrw/article157308562/79-Jaehrige-auf-Friedhof-vergewaltigt.html

    Was den Priester betrifft, bei aller Anteilnahme, selber schuld, wer das Pack herein läßt.

    #102 alte Frau (01. Aug 2016 15:08)

    (…)Wenn man erstochen wird ist man glaube ich mausetot. So wie ich es lese wurde er durch einen Stich verletzt.
    Sollen mal bei Merkel, Maas, Gabriel und Konsorten zum Duschen gehen.

    TOP-Kommentar!!!

  82. omg…..

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/miss-teen-usa-wegen-rassistischer-tweets-in-der-kritik-a-1105600.html

    Darin hatte Hay ausgiebig das Wort „Nigger“ benutzt.<<

    …………

    http://www.spiegel.de/spiegel/hannelore-kraft-mehr-unterstuetzung-vom-bund-bei-der-abschiebung-von-fluechtlingen-a-1105425.html

    …………..

    http://www.bild.de/politik/inland/petra-hinz/hinz-rueckzug-47080876.bild.html

    Der lukrative Vorteil: Hinz kassiert so laut „WAZ“ noch 9327,21 Euro Abgeordneten-Entschädigung und die Pauschale für ihr Abgeordnetenbüro in Höhe von 4305,46 Euro. Pension: Ab dem Alter von 66 Jahren und acht Monaten steht der SPD-Frau eine Pension in Höhe von 2565 Euro zu. Dafür müsste ein Durchschnittsverdiener 84 Jahre arbeiten … <<

    Diese Wanze!

  83. Rührend naiv wie eh und je, diese Pfarrersleute!

    Das hätte beispielsweise einem Akif Pirinçci nicht passieren können. Der hätte dem Bereicherer geantwortet:

    „Leider ist die Dusche derzeit außer Betrieb!“

    Wir sollten für den Pfarrer beten und mehr in die Kirche gehen und dort ein Bild anschauen!

  84. http://www.mmnews.de/index.php/politik/80011-afd-will-liberalisierung-des-waffenrechts

    http://ze.tt/studierende-in-texas-duerfen-ab-heute-bewaffnet-in-die-vorlesung-gehen/?utm_campaign=zonparkett&utm_medium=parkett&utm_source=zon
    Mit Waffen gegen Waffen? Ab Montag dürfen Studierende an den Universitäten in Texas Waffen mit in den Unterricht nehmen.

    Die Maßnahme soll Amokläufer*innen abschrecken.

    …..

    https://www.youtube.com/watch?v=9tB0RNo_-6E

    Merkel Aufforderung Rücktritt

  85. Der Eindringling und die anderen Eindringlinge sind wohl fest davon überzeugt, dass sie sich in der westlichen Welt alles erlauben dürfen. Motto: Wir konnten doch nicht wissen, das das verboten ist. Mal sehen, wie hoch die Bewährungsstrafe ausfällt.

    OT

    BRUTALES INDONESIEN

    Was die Scharia mit einer jungen Frau macht
    Dabei wollte sei einfach nur ihren Freund daten

    Die Gesichter sind schmerzverzerrt, eine Frau weint, als der Stock immer wieder auf ihren Rücken schlägt.
    Drei junge Paare im Alter zwischen 18 und 25 Jahren wurden in der Stadt Bandah Aceh vor der al-Furqon-Moschee öffentlich ausgepeitscht, weil sie sich heimlich zu Dates getroffen hatten.
    Hunderte Schaulustige drängten sich vor der Bühne, um der mittelalterlichen Folterstrafe zuzusehen.

    Der Islam gehört nicht zu Deutschland.

  86. #110 Lepanto2014 (01. Aug 2016 15:46)
    OT ?
    Islam-Mob („gemäßigte Rebellen“ in Syrien) schändet die Leichen von zwei abgeschossenen russischen Hubschrauberpiloten. (Somalia „Black Hawk Down“ läßt grüßen).
    Vorsicht, grausame Bilder:
    https://www.almasdarnews.com/article/warning-18-video-syrias-islamist-rebels-desecrate-bodies-fallen-russian-pilots/
    —————————————————-
    Sind dies nicht auch Freunde von Demokratie-Verteidiger Erdolf …?

  87. 115 nichtG
    Doch genau die sind es. Der russische Bär wird not amused sein, das gibt ein Stahlgewitter in Syrien, das sich gewaschen hat;)

  88. Stolperte eben ueber einen Artikel im britischren INDEPENDENT: http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/afghanistan-child-marriage-afghan-cleric-religious-offering-a7164826.html Demnach findet ein afghanischer Geistlicher die „Ehe“ mit einer 6-jaehrigen (!!) okay.

    Seit Jahren werden Kinder von reichen Paedos aus Saudi Arabien in armen Nachbarlaendern zu Tode ge…liebt. 11, 12? Ist ja der „Ehemann“, der das tut. Viele Kinder ueberleben die Hochzeitsnacht nicht.

    RIP, Priester. Undank ist der Welt lohn.

  89. „Ich mag nicht von islamistischer Gewalt sprechen“, sagte das Oberhaupt der Katholiken am Sonntag auf dem Flug vom Weltjugendtag in Krakau nach Rom. Auch Katholiken würden Verbrechen begehen…

    Durch diese extrem dümmliche und unüberlegte Aussage hat der Papi(kommt vom Mutti) alle Priester sozusagen zum Schlachten freigegeben. Es gibt wohl noch zu wenig Märtyrer.

  90. Ich hoffe, dass dieser Terrorist zu Jesus kommt. Ansonsten ist er wie jeder ohne ihn hoffnungslos verloren.

  91. OT

    FDP-Politikerin bereichert!
    (Spitzenkandidatin Bremen)
    —————————————————–
    Sie fühlt sich erleichter… es wurden keine persönlichen Sachen durchwühlt…
    *Ob Frauchen wohl versichert ist…?*

  92. #73 ujott (01. Aug 2016 14:28) ( Späte Antwort; musste direkt nach meinem Post weg zu einem Termin…)
    Tja, stehe blöd da jetzt! Dabei hatte ich sogar auf den verlinkten Artikel geklickt (aber zu schlampig gelesen) Mein Englisch ist halt zu schlecht: „stabbed“ übersetzte ich mit „erstochen“ bzw. „niedergestochen“…!
    In diesem Fall kann der Webmaster mein o.e. Posting löschen. Es bleibt wie ein anderer schon hier schrieb: Keine Meldung in den Systemmedien dazu!
    PS: Sehr wohl lese ich mir die Postings durch bevor ich schreibe, nicht immer danach, aber ich bitte den Fehler zu verzeihen.

  93. ist der Pfarrer jetzt ein Märtyrer? oder geht das nur wenn er für seine Glaubensausübung getötet wird?

    Im Grunde sind der Islam und das Christentum gar nicht so weit weg voneinander. Märtyrer kennen sie jedenfalls beide. Das Christentum, zumindest das katholische, ist nur etwas weniger monotheisitisch, weil dort die Märtyrer auch noch inbrünstig verehrt und angebetet werden (Hl. Sebastian von Pfeilen durchbohrt usw usf). Vom zur Schau stellen von Skeletten und Knochenteilen in den Kirchen mal gar nicht zu reden.

  94. #116 Made in Germany West (01. Aug 2016 16:05)

    Bandah Aceh

    Die Stadt und die gleichnamige Provinz wurden mit westlichem Geld und Hilfe zugeschüttet, nachdem da der Weihnachts-Tsunami 2004 rund 230.000 Leute ersäufte und das Land plattmachte.

    Hätte man so lassen sollen. Stattdessen wurde mit den westlichen Hilfsgeldern Islam, Islam, Islam größter und prächtiger als je zuvor installiert.

  95. Zum „Thema“:

    Einfach mehr Koransuren studieren, dann wird endlich alles gut…

    …GÄÄHHHNN..

  96. Das ist nur deswegen passiert, weil der Priester die Füße des armen Flüchtlings nicht gewaschen und geküsst hat. Er hat ihm wahrscheinlich nicht mal den Rücken eingeseift…tz,tz,tz…

    Eins müssen die Müslis wissen- unsere Kirchenleute sind sehr spendabel, wenn es um das Geld anderer Leute geht. Sobald sie selbst was geben sollen ist dann der Spaß abrupt zu Ende.

  97. #114 Tritt-Ihn (01. Aug 2016 15:46)
    Das gibt es nur in Deutschland.

    Türke und Kurde streiten sich in einer Gaststätte in Elmshorn.

    Einer sticht zu!
    Das Opfer erleidet lebensbedrohliche Verletzungen.

    Der Täter wird dem Haftrichter zugeführt, der ihn sofort wieder freilässt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die Temida ist nicht nur blind sondern auch bescheuert. Für einen ähnlichen Verbrechen gab es im Köln 14 Jährchen….

  98. Bestätigt meine Meinung. Haltet Abstand zu allen Asylanten und ähnliches. Ihr wißt nie, was passiert. Es besteht Lebensgefahr zu wenig % (Promille), aber viel als auf einen Lottogewinn. Ich kann das teilweise stinkende Pack nicht in meiner Nähe dulden. Mir wird schlecht und ich denke an das Sicherheitsrisiko.

  99. sorry:Text 142

    das Risiko bei einem Anschlag verletzt zu werden ist höher wie einen Lottogewinn zu landen.

  100. #2 Orient (01. Aug 2016 13:25)

    Na, da hat es scheinbar den richtigen, einen mit Helfersyndrom erwischt. Irgendwann begreift auch der Letzte, was Nächstenhilfe bedeutet!

    Dauert nicht lange und die Guten machen da eine Tötung im Stricher-Milieu draus (verweigerter Liebenslohn).

    Es ist hochgefährlich, sich mit solchen Leuten einzulassen. Da kommt nur Dreck, Konfusion und Tod bei raus.

  101. #137 Horst_Voll (01. Aug 2016 18:50)

    Weiß man schon, ob der Täter psychisch krank war? Vielleicht Depressionen?

    Vermutlich hat man ihm den Schokopudding verweigert.

  102. Unterdessen verbreitet der Papst die ISlamische Pestilenz und will uns und den Polen erzählen, dass der ISlam „kein Gewaltproblem“ habe, „nicht mehr jedenfalls als der Katholizismus“.
    Möglich, dass ihn demnächst ein zweiter Ali Agca eines Besseren belehrt…
    Aber soviel Borniertheit in einer Person – und das nicht nur beim Papst – wird auch aus erlebtem Schaden nicht klüger!

    Übrigens hat Jeans Raspail schon diesen Multikulti-Irrsinn eines völlig verblödeten Klerus in seinem Roman „Das Heerlager der Heiligen“ vor über vierzig Jahren beschrieben!
    Damals galt das noch als „kulturpessimistische Science-Fiction“, ebenso wie „1984“ das heute in Deutschland und der EUdSSR umgesetzt geradezu programmatisch Punkt für Punkt wird:
    > Islam ist Frieden!
    > Freiheit ist Sklaverei!
    > Unwissenheit ist Stärke!

    Andere „phantastische Literatur“ behauptet und beschreibt, wie der Antichrist längst im Vatikan herrscht!

  103. Die seriöse, da von uns allen zwangsfinanzierte, Nachrichtensendung Tagesschau hat uns Bürger gerade ausführlich über den Vorfall informiert, so dass überhaupt keine Notwendigkeit für uns besteht zusätzlich PI-News zu lesen.

    Nein, war nur ein schlechter Scherz meinerseits! Der Priester Jos Vanderlee scheint ein im deutschsprachigen Raum nicht existentes Phantom zu sein.

  104. Moslem auf Pfaffenhatz !
    Hat alles nix mit nix …….

    Heute imRegal der Spiegel und der Stern :
    „Terror !
    und warum und warum ?“
    auf der Titelseite.
    Das Wort mit i kommt nicht vor .
    Gute Arbeit ,liebe Journazen !
    Nix mit nix….

  105. #72 M (01. Aug 2016 14:27)

    Daran musste ich in der Tat auch denken.

    „Katholischer Priester lässt Flüchtling bei sich duschen, danach gibt’s Streit um’s Geld.“

    Wer, bitte, lässt einen fremden Mann bei sich duschen??
    Entweder war der Priester bis zur Debilität naiv oder …

  106. OT

    Gleich wie beim German-Wings-Absturtz in den französischen Alpen hat sich nun herausgestellt, dass der Absturz von Flug M-370 über dem indischen Ozean absichtlich vom Piloten herbeigeführt wurde.
    Gleich wie beim German-Wings-Absturz war der Pilot ein korangetreuer Moslem.

Comments are closed.