Am Dienstag riefen Anwohner der Soldinger Straße in Berlin-Wedding die Polizei. Kinder hatten mehrfach versucht ein Auto zu starten. Die Beamten rückten aus und trafen vor Ort auf einen ihnen wohlbekannten elfjährigen sogenannten „kiezorientierten Mehrfachtäter“. Sie sprachen ihn an und die junge Hoffnung zur Rettung unseres laut Wolfgang Schäuble inzuchtgefährdeten Landes wurde sofort aggressiv. Laut Polizeibericht fanden sich dann in kürzester Zeit etwa 70 Personen ein, die der von der Staatsmacht belästigten multikriminellen Nachwuchsfachkraft zu Hilfe eilten und die Beamten verbal und tätlich angriffen. Besonders tat sich der 21-jährige Bruder des Täters hervor. Die Beamten mussten Verstärkung mit Diensthunden anfordern, um der Lage Herr zu werden. (Abgelegt unter „Bunte Republik“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

184 KOMMENTARE

  1. Mit 11 schon festgenommen – damit steht ihm in seiner Machomohammedanerwelt die Tür weit offen für eine große Karriere. Kinder kann man mit 9 heiraten und und bis zur Strafmündigkeit sind sie eine gute Waffe der Mohammedclans.

  2. Und wieder mittenmang die schrill und hysterisch kreischenden Moslemweiber.

    Diese Leute sind schlicht ekelhaft und gehören aus jeder Zivilisation entfernt. Ab zurück in die Wüste.

  3. Wie wurde vor einem Jahr über die Flüchtlingskrise berichtet? Die Bilanz vieler Reporter fällt eher gemischt aus. Auch ARD-Korrespondentin Susanne Glass blickt selbstkritisch zurück. Ihr Fazit: „Ich denke, wir haben es mit dem Ausmaß übertrieben.“

  4. Es passiert schon wieder, heißt es im gleichen Medium:

    „Nachdem bereits am Montag 70 Leute Polizisten im Berliner Stadtteil Gesundbrunnen bedrängten, ist es nun zu einem erneuten Zwischenfall gekommen. Dieses Mal umstellten 30 Personen die Polizisten.“

  5. Alles auf Aufnahme?
    50 Peitschenhiebe wie zu Hause, fertig!
    Im Fall von moderatem Islam 25 Peitschenhiebe. Quadratisch, praktisch, gut!

  6. Solche Meldungen werden bald schon vielleicht der Vergangenheit angehören. Nicht, weil sich die Dinge, die passieren, ändern, sondern weil das Verbreiten solcher Inhalte von LinksGrün als „rassistisch“ deklariert werden wird. Wir werden immer mehr in einer von LinksGrün zusammengelogenen Scheinwirklichkeit leben. Eine Lügendiktatur wächst über uns heran.

  7. Was ging wohl in den Köpfen der sg.Flüchtlinge vor, die mit Aufträgen Mohammeds ins ungläubige Land kamen und mit Beifall und Teddys empfangen wurden?

  8. Am schlimmsten finde ich das KuffNucken Gekreische!

    Wenn normale (also keine KopfWindel) durchdrehen kreischen die auch, das ist dann aber vor Entsetzen und hört sich ganz anders an, weil diese dann wirklich entsetzt sind und vor Angst schreien.

    Das KufNucken Geschrei folgt aber „kultureller“ Tradition und läuft bis zu einem gewissen Grad nach einem schon als Kind gelerntem Drehbuch.

    Wenn die stolze Clan-Kopfwindel da nicht mitkreischt, wird sie im KLOran-Kraftwerk verpetzt.

    🙂

  9. Was gibt´s da schon gross zu sehen:

    Primitive Menschen mit von der arbeitenden Bevölkerung finanzierter „Tagesfreizeit“.

    Armselig!

    So wird das nix mehr.

  10. Die AfD muss solche Vorgänge bei der bevorstehenden Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus für sich nutzen.
    Warum lassen sich Polizisten so vorführen von einem 11 (!!!)-jährigen und seiner „Familie“?
    Eine Schande ist das.

  11. Da kann sich die Polizei bei Merkel und ihren Vasallen bedanken und das wird erst der Anfang sein der kommenden Krawalle mit den Merkelgästen die diese Frau ungefragt ins Land holt und wir nur zuschauen dürfen und das ganze auch noch durch unsere Steuern finanzieren und unsere Renten-, uind Pensionskassen werden wegen solcher Leute schon jetzt von Merkel geplündert und demnächst wird wieder alles teurer werden denn diese Eindringlinge kosten viel Geld aber dafür ist der Deutsche Merkel noch gut genug um ihn abzukassieren wo und wie es nur geht.
    Wacht endlich auf Leute auf eurem Traum und macht was dagegen ansonsten wird es sehr bald zu spät sein für uns alle.
    Redet über dieses Thema mit euren Bekannten und Freunden bringt sie zum denken und handeln mit alternativen Medien und macht ihnen Mut noch ist alles in den Griff zu bekommen abr wir Deutschen müssen esauch wollen von alleine wird sich nichts ändern das sollte jedem klar sein.

  12. In Berlin nichts Besonderes.

    Komisch, bei ein paar zu lauten polnischen Fußballfans am Alex konnte die Polizei auch ganz doll durchgreifen.

  13. Habe den Bericht auf NTV gerade gesehen. Den Staatssendern ARD und ZDF ist dieser skandalöse Vorfall allerdings keine Erwähnung wert.
    Mir tun die Polizeibeamten wirklich leid, die für die katastrophale, Merkelsche Politik der illegalen Masseneinwanderung ihren Kopf hinhalten müssen.
    RAUS mit diesem ekelhaften Pack aus unserem Land, SOFORT!

  14. Ein Interview von 2006 mit Gunnar Heimsohn deutet an, dass Gewalt/Kriege immer durch Männerüberschüsse, den sog. Youth Bulges, ausgelöst wurde und wird.

    Also nicht der Islam sei schuld, argumentieren viele, sondern die zu vielen nutzlosen Männer. Die suchen sich dann einfach einen ideologischen Überbau, mit dem sie ihre Lust am Zerstören rechtfertigen könne, egal ob Marxismus, Christentum oder Islam.

    Was haltet Ihr davon?

    „NZZ am Sonntag: Sie haben eine Art Weltformel der Geschichte entwickelt. «Youth Bulge» heisst die Theorie, die Sie auch zur Analyse der Gegenwart benutzen. Wie lautet sie?

    Gunnar Heinsohn: Ich habe den Versuch einer Weltformel aufgegriffen, die der Franzose Gaston Bouthoul 1970 vorgelegt hat. Ich habe sie weiterentwickelt und an über 70 Ländern empirisch überprüft. Das Resultat: Immer dort, wo Mütter über Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte im Schnitt 6 bis 8 Kinder haben, also 3 bis 4 Söhne, da wird es brenzlig. Nur ein, höchstens zwei Söhne können mit gesellschaftlichen Positionen versorgt werden. Die überschüssigen dritten und vierten Brüder, ehrgeizig und im besten Kampfesalter, emigrieren – oder holen sich ihre Position mit Gewalt. Wo es zu viele junge Männer gibt, wird getötet. Das führt zu Kriminalität, zu Bürgerkriegen, zu Genoziden an Minderheiten, Revolutionen, internationalen Kriegen oder Kolonisierungen. So lange, bis der Überschuss an Jünglingen weggetötet ist und die Geburtenzahl sinkt.“

    http://www.nzz.ch/articleeo5x7-1.76650

  15. Ja die Polizei kann,wenn sie denn wirklich will,schon hart durchgreifen.Aber nur bei Deutschen,da sind die ganz ganz hart.

  16. Mein Mitleid mit dieser Polizei hält sich in sehr engen Grenzen. Wäre sie nicht so überaus unverschämt gegen alte Autofahrer, dann könnte man noch Spuren von Mitgefühl zeigen. Doch, je älter die Leute umso mutiger die Polizei.
    Sobald aber kräftige Moslemhorden gegenüber stehen, wird die eben noch so mutige Polizei recht kleinlaut.
    So ein Verhalten ist einfach nur ekelhaft. Pfui!

  17. Hahaha, ich lach mich bei solchen Geschichten immer kaputt. Scheissbullenpack kriegt auf die Fresse! Geschieht ihnen recht, den Handlangern dieses faschistoiden Regimes.

    Es glaubt doch nicht einer hier noch, dass diese Arxxxfressen EUCH irgendwann helfen würden? Und im Falle dass es sich hier um einen biodeutschen Jugendlichen gehandelt hätte, hätten sie bestimmt nicht zimperlich gehandelt und Mittel und Wege gefunden.

    Deswegen, wenn die auf die Fresse kriegen trifft es genau die Richtigen. Null Mitleid. Diese Gurkentruppe hat in Bezug auf den Schutz der Bürger sowieso jede Kontrolle verloren, die sind nichts wert und sollen ruhig mal wissen, wie es sich anfühlt für den Normalbürger, der sich nicht hinter eine Dienstwaffe verstecken kann. Das ganze Bullenpack KANN WEG. Versager! Verräter! Nur im Schikanieren sind sie noch voll fit. Es muss ja regelmässig noch extra Geld abgepresst werden im Auftrag des Regimes. Da wird stillgestanden und pariert!

    Wegelagerer-Lumpenpack, danke für den Lacher, ihr dummen WXXXER!!!

  18. Vielsagend ist immer die Aussage, die Polizei wäre letztlich dann doch „der Lage Herr“ geworden. Das heisst nichts anderes, als dass die armen Polizisten ihren Arsch retten und sich aus dem Staub machen konnten. Von Einsperren des Drecks ist nicht mal mehr die Rede in den Scharia-Zonen.

  19. 70 Personen, also schon ein kleiner Weiler, kmpl. mit Frauen, Kinder, Männern. Und wie viele von diesen hier tragen redlich zum BIP bei? Oder hängen doch nur im Sozialsystem rum und fahren dennoch 3er BMW oder SUVs? Die gelten statistisch sicherlich als voll integriert und haben vielleicht schon einen Doppelpass?

  20. Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
    BPOLD STA: Bundespolizisten bedroht
    28.07.2016 –
    Düsseldorf, Ratingen, Erkrath – Heute Vormittag (28. Juli) wurden erneut Bundespolizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof bedroht. Aus einer Personenüberprüfung entwickelten sich Widerstände, versuchte Gefangenenbefreiung und schließlich eine Bedrohung.
    Eine Gruppe von jungen Männer (18, 19, 19, 20) fiel durch ihr aufdringliches Verhalten gegenüber Frauen auf. Bei einer Überprüfung der Personen wurde festgestellt, dass sie bereits wegen gleich gelagerten Sachverhalten und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten sind. Gegen den 20-jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, diesem kam er nicht nach und versuchte einen Polizeibeamten zu schlagen. Gegen die darauffolgende, nicht freiwillige Zuführung zur Dienststelle protestierten seine Begleiter lautstark. Sie forderten die Freilassung ihres Freundes und versuchten gewaltsam in die Dienststelle einzudringen. Die in Erkrath und Ratingen wohnhaften Männer unterstrichen ihre Forderungen mit den Worten „Kommt heraus! Wir machen euch fertig! Wir schlitzen euch auf!“. Die fortwährenden Versuche der Gefangenbefreiung und Bedrohung störten inzwischen den Betrieb auf der Wache. Der Aufforderung ihre Handlungen zu unterlassen und den Platz vor der Wache zu räumen kamen sie nicht nach. Bei der Durchsetzung des erfolgten Platzverweises kam es zu weiteren Widerstandshandlungen. Alle Personen wurden in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder von der Dienststelle entlassen. Die vierköpfige, aus Marokko stammende Gruppe erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3390212

  21. Berlin: Araberclan greift Polizisten an,

    ,
    Da war doch was …

    “ Menschen bei Maischberger “ am 06. Oktober 2015 Zitat Künast
    Polizisten sollen im Einsatz bei Muslimen vorher erst die Schuhe ausziehen.

  22. Linksgrüne Pädophile, das ist das Ergebnis eurer mörderischen Politik!

    Steelt Euch vor, Ihr Nichtsnutze, eines Tages werden Eure Gäste vor Eurer Türe stehen und kein Polizist wird mehr hingehen, weil Ihr alle Polizisten abgesachafft habt!

    Und dann, Studienabbrecher*in Claudia Fatima Roth?

  23. Cops lassen sich das nicht gefallen …

    diese Polizei will uns schützen, wie denn ?

    Hauptsache gegen FussballFans ; Gurtmuffel und und wird hart durchgegriffen

    auch wenn die Polizei eine schxxx Job hat, aber ich habe mittlerweile auch kein Mitleid Mehr .. wer sich so durch das System und die Lügen einspannen lässt, Sylvester Vorfälle z.B., hat es nicht anders verdient ..

    und überhaupt .. warum schiessen die nicht ?

  24. Soeben hat in n-tv irgend so ein Lügensack behauptet:
    In Berlin gibt es keine No-go-Areas.

  25. #12 Wnn (11. Aug 2016 14:22)

    Also nicht der Islam sei schuld, argumentieren viele, sondern die zu vielen nutzlosen Männer. Die suchen sich dann einfach einen ideologischen Überbau, mit dem sie ihre Lust am Zerstören rechtfertigen könne, egal ob Marxismus, Christentum oder Islam.

    Der Islam befeuert diese Männer, indem er ihr Handeln rechtfertigt, eine Legitimation gibt.

    Merkels Einladung an alleinstehende Männer ist Kalkül. Klar suchen Männer die Nähe von Frauen. Das ist völlig normal.

  26. Araberclan greift Polizisten an…wenn ich so was lese bekomme ich

    B R E C H R E I Z

    Jene die den Polizeieinsatz behindert haben und auf die Beamten losgegangen sind, sollten man mit langen Haftstrafen bedenken…eine lange Haftstrafe fängt nach meinem Ermessen ab 10 Jahren an.

  27. Und wieder mittenmang die schrill und hysterisch kreischenden Moslemweiber.
    #2 Babieca (11. Aug 2016 14:11)

    Solche Videos gucke ich mir sowieso nur in den seltensten Fällen an, um mir nicht den Tag zu verderben. Trotzdem danke für die Warnung. Dann erst recht nicht.

  28. #30 von Politikern gehasster Deutscher (11. Aug 2016 14:29)

    Soeben hat in n-tv irgend so ein Lügensack behauptet:
    In Berlin gibt es keine No-go-Areas.

    Wohl ein Innensenator im Wahlkampf!

  29. der Wedding ist Türken und Araber verseucht …..
    das sind im west Teil fast alle Bezirke .. zu meiner Arbeitsstelle in Lankwitz siehst du auch im Bus nur Araber und Kopftuchweiber

  30. Berichte zur Flüchtlingskrise „Wir sollten die Emotionalität heraus nehmen“

    Wie wurde vor einem Jahr über die Flüchtlingskrise berichtet? Die Bilanz vieler Reporter fällt eher gemischt aus. Auch ARD-Korrespondentin Susanne Glass blickt selbstkritisch zurück. Ihr Fazit: „Ich denke, wir haben es mit dem Ausmaß übertrieben.“

    Im vergangenen Sommer spitzt sich die Flüchtlingskrise zu: In der ungarischen Hauptstadt Budapest sitzen Tausende Menschen fest – teilweise ohne Essen und Trinken. Wie neutral können Journalisten in so einer Situation bleiben? Die Frage, ob man notleidenden Menschen als Journalist helfen darf, findet Susanne Glass, die im vergangenen Sommer für die ARD aus Österreich und Ungarn berichtete, zynisch. Ein Jahr später blickt sie zusammen mit anderen Journalisten für das NDR-Medienmagazin ZAPP kritisch auf die damalige Berichterstattung zurück.

    http://www.tagesschau.de/ausland/zapp-105.html

    Kommentarbereich noch offen!

    http://meta.tagesschau.de/id/114684/berichte-zur-fluechtlingskrise-wir-sollten-die-emotionalitaet-heraus-nehmen

  31. Und die Misere fordert: Mehr!!!
    Mehr Bundespolizei, mehr bessere Bewaffnung, mehr Überwachung des Internets, und so weiter und so fort.

    Anstatt immer Mehr – lieber Weniger oder am besten gar keine muslimischen „Flüchtlinge“, sprich Zuwanderung!
    🙁

  32. Ach, der kleine Autonarr wollte doch nur schon mal für illegales Autorennen üben.

    Heute oder gestern gab’s in Berlin übrigens schon wieder einen Fall, wo 20 oder 30 Araber/Türken Polizisten umzingelt und bedroht haben (stand beim „Focus“ glaube ich).

  33. Daß die Polizei Hunde einsetzt! Die sind doch völlig unislamisch. Welch eine Provokation dieser Neophyten!

  34. „Die
    letzten Tage Europas“

    Euro-Adel
    Unter den 55.000 EU-Beamten befinden sich bezugsmaessig:
    1760 (!) Bundespraesidenten,
    4365 (!) Bundeskanzlerinnen,
    8752 (!) Bundesminister,
    11.117 (!) Staatssekretäre und
    26.292 (!) Bundestagsabgeordnete

    *Beispiel* Martin Schulz (SPD)
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jan-fleischhauer-ueber-das-leben-als-eu-abgeordneter-a-932353.html

    „Ein Besuch in Brüssel ist immer lehrreich. Das beginnt mit dem Flug.
    Als ich mich am Dienstag aufmachte, saß ein paar Sitze vor mir der
    Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz. Früher war
    Schulz Bürgermeister in Würselen, jetzt ist er ein mächtiger Mann.

    Wie ich in Henryk M. Broders unentbehrlichem Brüssel-Führer „Die
    letzten Tage Europas“ gelesen habe, besteht sein „Kabinett“ aus fast
    40 Mitarbeitern, einem Chef des Kabinetts und einem Stellvertretenden
    Chef des Kabinetts, die ihrerseits über acht Assistenten und Berater
    verfügen. Hinzu kommen fünf Berater und Assistenten, die für das
    Protokoll und den Terminkalender des Präsidenten zuständig sind,
    fünf Assistenten und Berater in der Abteilung „Innere“ und sechs
    in der Abteilung „Äußere Angelegenheiten“. Außerdem hat Broder noch
    „zwei Kammerdiener oder Zeremonienmeister“ gezählt, je nachdem wie
    man „Usher“ übersetzt, einen Fahrer und einen „Clerical Assistant“.

    Nicht schlecht für den Vorsitzenden eines Parlaments, das die einzige
    Volksvertretung in der westlichen Welt ist, die kein Recht hat,
    Gesetze vorzuschlagen.“

    https://groups.google.com/forum/#!topic/de.soc.politik.misc/psI1ZhtLvLU

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jan-fleischhauer-ueber-das-leben-als-eu-abgeordneter-a-932353.html

  35. #24 von Politikern gehasster Deutscher (11. Aug 2016 14:29)

    Soeben hat in n-tv irgend so ein Lügensack behauptet:
    In Berlin gibt es keine No-go-Areas.

    Das stimmt. Es kommt nur darauf an zu welcher Uhrzeit man unterwegs ist. Als Tourist läuft man außerdem Gefahr bestohlen oder betrogen zu werden. Und deutsche Jugendliche können überall abgezogen oder totgetreten werden.

  36. Im Umkreis von 200 Metern um den Tatort herum, alles packen und direkt außer Landes schaffen.

    Das macht man drei mal so.
    Dann wird die verbliebene Brut ganz plötzlich handzahm.

  37. „Die
    letzten Tage Europas“

    Euro-Adel
    Unter den 55.000 EU-Beamten befinden sich bezugsmaessig:
    1760 (!) Bundespraesidenten,
    4365 (!) Bundeskanzlerinnen,
    8752 (!) Bundesminister,
    11.117 (!) Staatssekretäre und
    26.292 (!) Bundestagsabgeordnete

    *Beispiel* Martin Schulz (SPD)

    „Ein Besuch in Brüssel ist immer lehrreich. Das beginnt mit dem Flug.
    Als ich mich am Dienstag aufmachte, saß ein paar Sitze vor mir der
    Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz. Früher war
    Schulz Bürgermeister in Würselen, jetzt ist er ein mächtiger Mann.

    Wie ich in Henryk M. Broders unentbehrlichem Brüssel-Führer „Die
    letzten Tage Europas“ gelesen habe, besteht sein „Kabinett“ aus fast
    40 Mitarbeitern, einem Chef des Kabinetts und einem Stellvertretenden
    Chef des Kabinetts, die ihrerseits über acht Assistenten und Berater
    verfügen. Hinzu kommen fünf Berater und Assistenten, die für das
    Protokoll und den Terminkalender des Präsidenten zuständig sind,
    fünf Assistenten und Berater in der Abteilung „Innere“ und sechs
    in der Abteilung „Äußere Angelegenheiten“. Außerdem hat Broder noch
    „zwei Kammerdiener oder Zeremonienmeister“ gezählt, je nachdem wie
    man „Usher“ übersetzt, einen Fahrer und einen „Clerical Assistant“.

    Nicht schlecht für den Vorsitzenden eines Parlaments, das die einzige
    Volksvertretung in der westlichen Welt ist, die kein Recht hat,
    Gesetze vorzuschlagen.“

    https://groups.google.com/forum/#!topic/de.soc.politik.misc/psI1ZhtLvLU

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jan-fleischhauer-ueber-das-leben-als-eu-abgeordneter-a-932353.html

  38. So so, No-go_Areas™…..

    „Herr“ Uwe-Karsten Heye bitte übernehmen !

    Ach ja…. was is denn jetzt los, zeigt die Lügenmedien_innen jetzt mit dem Finger auf sich selbst ?
    Wachsen die „Einzelfäll_innen™ über den Kopf ?
    Ist das jetzt nicht, rrrrrrächz_popolüstisch, iSSlamophob, natsieh, raSSüstüsch, etc™ ?

    Fragen, über Fragen……….

  39. #21 Adra (11. Aug 2016 14:24)

    Es glaubt doch nicht einer hier noch, dass diese Arxxxfressen EUCH irgendwann helfen würden? Und im Falle dass es sich hier um einen biodeutschen Jugendlichen gehandelt hätte, hätten sie bestimmt nicht zimperlich gehandelt und Mittel und Wege gefunden.

    So drastisch würde ich es zwar nicht ausdrücken, aber es stimmt leider.

  40. „Diese herzlichen Menschen, mit ihrer vielfältigen Kultur und Lebensfreude sind eine BEREICHERUNG FÜR UNS ALLE,“

    Vielen Dank, Frau Böhmer.

    Vielen Dank, C* DU

    Vielen Dank, Frau Merkel.

  41. Popelismus
    Korrigierte Fassung:
    McPomSellerie: Wir müssen Sympathisanten bekämpfen
    Mecklenburg-Vorpommerns nochPräsidenendarsteller Erwin deSellerie von der SchalariaPartei hat zwar schon seine Koffer gepackt, will sich aber irgendwann vor der Landtagswahl am 4. September noch um potenzielle Wähler kümmern: „Die AfD schielt aus der rechten Ecke, da müssen wir sie stellen und verjagen“, sagte deSellerie im Gespräch mit „Speiübel Online“. „Aber diese etwa 29,524 % Menschen hier im Lande, die sich laut seinen Umfragen vorstellen können, alternativ zu wählen, sind nicht nur extrem, sondern auch potentiell und nicht nur potentiell, auf jeden Fall auch und unbedingt gefährliche Gefährder. Diese üblen Sympathisanten müssen wir bekämpfen“, so der McPom-Polit-Bonze.
    „Ich bin zuversichtlich, dass wir den einen oder vielleicht sogar auch noch den anderen erreichen“ Die Alternativen seien jedoch auch eine langfristige Herausforderung. „Das wird eine große Aufgabe der nächsten fünf Jahre sein, diese Menschen einzugliedern in unsere unsere Bonzokratie.“
    Kritik übte Erwin deSellerie an die Kanzlerettendarstellung der Angela Murksel: „Vielen Menschen bereitet die Aufnahme einer großen Zahl an Schutzbefohlenen Sorgen. Die Murksel hat jedoch vergangenen Herbst die ganze Welt eingeladen und gleichzeitig so getan, als sei jeder der, ob der Massen, die da kommen, Bedenken äußerte, rechtsextremer Faschist und/oder ein Dummkopf sei“ Auch wenn eines Tages die Zahl der neu ankommenden Fluchtilanten zurückgehe, bleibe die Integration der Restdeutschen eine „Riesenaufgabe“, so McPoms nochMinisterdarsteller. „Da reicht es nicht aus, wenn die Kanzlerette sagt: `Ich bleibe dabei. Wir schpaffen das.`“

  42. Am meisten tun mir in obigem Video die deutschen Polizisten leid, die als Prügelknaben den ganzen „Wir schaffen das.“-Schwachsinn ausbaden müssen.

    Hauptsache, die Merkel kann sich toll fühlen. Und all die „Multikulti-Gutmenschen“ von Heiner Geißler über Claudia Roth bis Til Schweiger ebenso.

    Das tatsächliche Leid müssen dann andere ertragen: Die „einfachen Menschen“ in Deutschland eben.

  43. Was dachten denn unsere Befehlsempfänger Polizisten in diesem Land? Das dieser ganze Asylanten Schwachsinn an Sie vorüber geht? Die werden sich noch wundern, wenn die Mischpoke in deutschen Großstädten erst merkt, das Ihnen keine Strafen treffen für so ein Verhalten. Dieses Land steuert in Rekordgeschwindigkeit auf einen Bürgerkrieg zu. Die rasante Geschwindigkeit ist dabei der wirkliche Grund zum wundern !!!!

  44. Alle abschieben.

    Immerhin, das Aufenthaltsgesetz soll jetzt verschärft werden. AfD wirkt!

  45. #18 Joachim Nettelbeck (11. Aug 2016 14:23)

    Mein Mitleid mit dieser Polizei hält sich in sehr engen Grenzen.

    So sieht es aus, denn es wird ausgeblendet, daß sie ali-mentierte Systembüttel sind!

    Systembüttel die beim tatsächlichen „Verwaltungsmassenmord“ (Ralph Giordano), heute gern Holocaust genannten „Frischfleisch“ lieferten, bei der „Volkspolizei“ sah es – wie heute – nicht anders aus.

    Ich erinnere mich noch aus meiner Zeit in Absurdistan, Ende der 1990er Jahre. Prozeß vor dem Schwurgericht, da hatte die Bullerei einen Deutschen ordentlich bearbeitet, damit er gesteht, was im Prozeß dann aufflog. Der Berichterstatter der Schwurgerichtskammer sagte, daß einem da „Angst und Bange“ werden kann und es jeden Verdächtigten treffen kann. Genau so sieht es aus. Aus meiner forensischen Praxis wären mir viele vergleichbare Fälle präsent. Laßt sie drauhauen, die Kuffnucken, trifft immer die richtigen, da Staatsbüttel!

  46. n-tv berichtet mittlerweile so wie PI vor 10 Jahren. Echt autobahn. So ändern sich die Zeiten. Aber jetzt isses zu spät. Dieses Pack hat sich hier zeckenmäßig eingenistet, frißt alles kahl wie Heuschrecken und vermehrt sich wie die Karnickel. Das kann auch keine AfD mehr rückgängig machen. Leider.

  47. eine Aufforderung 10m Abstand halten, wird dem nicht nachgekommen zusammenknüppeln das Pack. Das ein paar mal und es ist Ruhe im Karton. Bei diesen Primitivkulturen hilft nur negative Verstärkung

  48. #vitrine: Oh doch, genau so und nicht anders gehört es ausgedrückt weil es die Wahrheit ist.

    Warst Du in der näheren Vergangenheit mal auf einer Demo in Westdeutschland? Dann wüsstest du warum meine Haltung mittlerweile so ist. Wie dieses Söldnerpack da rumsteht und sich einen abgrinst wenn sie „das rechte Pack“ mit irgendwelchen ungesetzlichen Schikanen terrorisieren kann. Filzen bis auf die Unterhose, rechtswidring Ausweise verlangen oder Zugang zur Demo verweigern, Ausweisdaten abschreiben ja zum Teil sogar mit Inhaber ABFOTOGRAFIEREN! Und beim kleinsten Mucks irgendwelche Anzeigen schreiben. DRECKSPACK ist das! Da soll ich glauben, dass sie „hinter den Kulissen“ die Schnauze voll hätten? Also ich seh da auf Demos von deutschen Patrioten nichts von. Da glaubt man wohl die haben vom muselmanischen Abschaum noch nicht genug auf die Fresse bekommen wenn sie sich sichtlich einen abfeiern, wenn sie gegen unbescholtene Bürger, die demonstrieren wollen ihre Fascho-Schikanen auspacken!
    Das einzige wovon die wohl die Schnauze voll haben, dass es wohl mit der nächsten Beförderung zu lange dauert.

    Die Bullen sind derzeit unser FEIND, macht Euch da nichts vor!
    Die werden einzig und allein dafür bezahlt über ihren obersten Vorgesetzten von der Regierung vorgegebene Befehle auszuführen und die lauten den Deutschen/integrierten Bürgern schaden wo man kann – kriminellen Abschaum laufen lassen.

    AUF DIE FRESSE DENEN!!!! MEHR DAVON!!!!

  49. Besonders gut hat mir die Polizeiumschreibung des 11-jährigen islamischen Nachwuchsmonsters als „kiezorientierter Mehrfachtäter“ gefallen. In der islamischen Raub- und Mordideologie ist Kriminalität ein ganz normaler Lebensentwurf. Wird den Paschas ab Geburt eingetrichtert.

  50. Clanstrukturen sind eine tödliche Gefahr für den Rechtsstaat.
    Werden Clanstrukturen nicht zerschlagen, stirbt der Rechtsstaat.
    Das Unrecht des stärkeren Clans bahnt sich seinen Weg und vergiftet das Land. Eine tödliche Bedrohung.
    Wie dem Begegnen?
    Mit friedlichem Beten und Bitten?
    Mit noch mehr Multikulti?
    Oder politisch unkorrekt mit (zensiert)

  51. #18 Joachim Nettelbeck (11. Aug 2016 14:23)

    Mein Mitleid mit dieser Polizei hält sich in sehr engen Grenzen.

    So sieht es aus, denn es wird ausgeblendet, daß sie ali-mentierte Systembüttel sind!

    Systembüttel die beim tatsächlichen „Verwaltungsmassenmord“ (Ralph Giordano), heute gern Holocaust genannten „Frischfleisch“ lieferten, bei der „Volkspolizei“ sah es – wie heute – nicht anders aus.

    Ich erinnere mich noch aus meiner Zeit in Absurdistan, Ende der 1990er Jahre. Prozeß vor dem Schwurgericht, da hatte die Bullerei einen Deutschen ordentlich bearbeitet, damit er gesteht, was im Prozeß dann aufflog. Der Berichterstatter der Schwurgerichtskammer sagte, daß einem da „Angst und Bange“ werden und es jeden Verdächtigten treffen kann. Genau so sieht es aus. Aus meiner forensischen Praxis wären mir viele vergleichbare Fälle präsent. Laßt sie drauhauen, die Kuffnucken, trifft immer die richtigen, da Staatsbüttel!

  52. Es ist schon wieder passiert, in der gleichen Strasse, an der selben Stelle.

    https://beta.welt.de/vermischtes/article157613699/Aufgebrachte-Menge-bedraengt-Polizei-vor-Friseursalon.html

    Das sollten die mal in Brasilien mit der Polizei versuchen, das wäre ein geiles Schlachtfest. Ich weiss das aus erster Hand, ich hab Verwandte und Freunde, von denen einige bei der Polizei sind. Die Bope würde das Viertel auf eine Art räumen, da würden die Musel die Beine in die Hand nehmen und erst in der Levante wieder anhalten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Batalh%C3%A3o_de_Opera%C3%A7%C3%B5es_Policiais_Especiais_(PMERJ)

  53. Die Surensöhne versuchen mit Gewalt und Forderungen aus der Opferrolle heraus eine sukzessive Islamisierung unserer Gesellschaft.

    Ein Beispiel für den „friedlichen“ Jihad ist die Forderung nach muslimischen Gebetsräumen an Schulen, die von unseren Landesregierungen auch noch unterstützt wird.Der Stadtelternrat Braunschweig lehnt die Einführung von Gebetsräumen in Schulen ab. Wenn jede religiöse Gruppe für ihre jeweilige Religion oder Weltanschauung spezifische Räumlichkeiten, Feiertage, Gepflogenheiten, Unterrichtsinhalte usw. in staatlichen Schulen fordert und durchsetzt, ist ein regulärer Unterricht sowie die Trennung von Kirche und Staat bald überhaupt nicht mehr möglich: http://regionalbraunschweig.de/stadtelternrat-lehnt-gebetsraeume-in-schulen-ab/

    Wenn unsere Volksverräter so etwas unterstützen müssen sie auch auf unsere Wählerstimmen verzichten und außerdem fordern wir dann auch christliche und jüdische Gebetsräume, buddhistische und shintoistische Meditationsräume, satanische Ritualräume, scientologische Auditräume, hinduistische Tempelräume und religionsbefreite Zonen für Atheisten und Agnostiker. Natürlich auch ein al dente Raum für die Kirche des fliegenden Spaghettimonsters Wenn sich dem die Landesregierung dann verweigert wird vor dem Bundesverfassunsggericht geklagt.

    Wie die muslimsichen Menschengeschenke und Schutzsuchenden vor Gewalt sich gegenüber Andersgläubigen in unserem christlichen Land verhalten zeigt der erneute Vorfall christianophober Muslime: http://www.krone.at/welt/muslimische-fluechtlinge-drohen-christen-mit-tod-unreiner-als-hunde-story-524080

  54. Ich wollte damit sagen ich Freunde in Brasilien, die dort bei der Polizei sind und die sind nicht zimperlich.

  55. #55 Alternativloswargestern (11. Aug 2016 14:52)

    Immerhin, das Aufenthaltsgesetz soll jetzt verschärft werden. AfD wirkt!

    Sie unterliegen einem schweren Irrtum. Sie glauben, in Deutschland würde die Ausländergesetzgebung angewendet werden. Ich versichere Ihnen, wenn es sich so verhielte, gäbe es heute keine Einwanderungskrise.
    Geltende Aufenthaltsgesetze werden täglich von deutschen Behörden gebrochen. Was nutzt ein schärferes Aufenthaltsgesetz, wenn illegale Aufenthalte nicht beendet werden? Kann mir das bitte jemand erklären?

  56. Das passiert mittlerweile in fast alle Großstädten Europas und wird in Zukunft zum gewöhnlichen Alltag gehören – es sein denn, die große Wende kommt.

  57. schon gehört,

    selbstgefälliger Hochmut u. Dünkel im Amt, Eklat wegen Amtsanmaßung und Behördenwillkür

    OT,-….Meldung vom 10.08.2016 – 16:47

    Vorwürfe gegen Thüringens Justizminister Amt für private Zwecke genutzt?

    Thüringens Justizminister Dieter Lauinger (Grüne) soll sich massiv dafür eingesetzt haben, dass seinem Sohn eine für alle Gymnasiasten verpflichtende Prüfung in der 10. Klasse erlassen wird.

    Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf Schriftwechsel verschiedener Behörden sowie Zeugenaussagen. Demnach soll Lauinger wegender Privatangelegenheit sowohl im Thüringer Bildungsministerium als auch in der Staatskanzlei interveniert haben. Am Ende konnte sich der Grünen-Politiker gegen den Widerstand der zuständigen Fachabteilung im Bildungsministerium durchsetzen und für seinen Sohn die gewünschte Lösung herbeiführen. Dem Jugendlichen wurde die „ Besondere Leistungsfeststellung “erlassen, eine Prüfung, die Gymnasiasten in Thüringen am Ende der 10. Klasse in mehreren Kernfächern ablegen müssen. Mehrmonatiger AuslandsaufenthaltWie Focus berichtet, hatten sich Justizminister Lauinger und dessen Frau Ende 2015 von der Erfurter Schule ihres Sohnes bescheinigen lassen, dass er wegen eines für Sommer 2016 geplanten mehrmonatigen Auslandsaufenthalts die „Besondere Leistungsfeststellung“ nicht erbringen müsse. Bei der späteren Prüfung des Vorgangs stellte die zuständige Schulaufsichtsabteilung im Thüringer Bildungsministerium fest, dass der Bescheid der Schule offenbar rechtswidrig war.Die Schulaufsicht knüpfte daraufhin die Versetzung in Klassenstufe 11 an die Bedingung, dass der Schüler die Prüfung nachträglich absolviert. In gleicher Weise beschieden die Experten laut Focus den Antrag eines Schülers, der längere Zeit krank war und aus diesem Grund um eine Befreiung von der Klausur gebeten hatte. Während dieser Schüler die Prüfung nachholte, blieb dies dem Sohn des Justizministers erspart.„ Rechtsgültiger Verwaltungsakt “ Nach Focus-Informationen beschwerte sich der grüne Spitzenpolitiker und ehemalige Richter zunächst telefonisch beim zuständigen Referat im Bildungsministerium und berief sich auf die nach seiner Ansicht „verbindliche“ Erstauskunft der Schule seines Sohnes. Später soll Lauinger sogar die Thüringer Staatskanzlei eingeschaltet haben.Schließlich landete der Fall auf dem Tisch von Bildungsministerin Birgit Klaubert (Die Linke). Ende Juni 2016 entschied Klaubert, dass der Sohn ihres Minister-Kollegen auch ohne Prüfung versetzt wird. Dabei setzte sie sich laut Focus über die massiven rechtlichen Bedenken ihrer Fachleute hinweg. Klaubert stützte sich bei ihrer Weisung auf eine Einschätzung der Staatskanzlei. Die dortigen Juristen stuften den Brief der Schule als „rechtsgültigen Verwaltungsakt“ ein. Für den Bescheid gelte „Vertrauensschutz“. Die Juristen des Bildungsministeriums widersprechen dieser Auffassung vehement.„Ausschließlich als Vater und damit als Privatperson“Justizminister Lauinger bestätigte gegenüber Focus, dass er sich „an das zuständige Bildungsministerium gewandt“ habe, um die Hintergründe der für seinen Sohn negativen Entscheidung in Erfahrung zu bringen – allerdings „ausschließlich als Vater und damit als Privatperson“. Zu keiner Zeit habe es „eine Vermischung privater und dienstlicher Angelegenheiten“ gegeben. http://www.focus.de/politik/deutschland/vorwuerfe-gegen-thueringens-justizminister-amt-fuer-private-zwecke-genutzt_id_5812359.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201608102023

  58. Tagsüber macht solch Gelumpe Ärger,und des Nachts,ganz heimlich kommt Nachschub und neue Clans.

  59. Auf Bento, der mitfühlenden Kuschelseite für den intellektarmen Süiegelnachwuchs, titelt Fabian Köhler „Ich habe versucht, Burka-Trägerinnen in Deutschland zu finden“:
    http://www.bento.de/politik/burka-in-deutschland-wie-viele-vollverschleierte-frauen-gibt-es-in-deutschland-773270/

    Solche Schwachköpfe reflektieren nur so weit wie sie aktuell sehen können. Dass die Burka für die Frauenunterdürckung und gegen alle unserer Werte steht thematisiert er erst gar nicht. Auch nicht ob unsere Enkel eine Burkarepublik Deutschland erleiden sollen, indem der fundamaentale Islam sich Bahn bricht in allen Lebensbereichen.

    Mit solchen Toleranzidioten gegenüber der Intoleranz ist eine westeuropäische Wertegesellschaft gleichberechtigter Geschlechter, Freiheit und Demokratie nicht zu retten. Krank.

  60. Einige werden sich vielleicht daran erinnern, dass letzte Woche ein paar Asylanten in Bruchsal eine Strasse blockiert hatten und dann 25 Asylanten mit 3 Handwerkern aneinandergeraten sind, die dann Nagelpistolen gezückt hatten.

    Hierzu gibt es ein Update.


    POLIZEIPRÄSIDIUM KARLSRUHE

    POL-KA: (KA)Bruchsal – Nach Blockadeaktion von Asylbewerbern gegen Autofahrer in Heidelsheim zwei Tatverdächtige ermittelt

    11.08.2016 – 11:27
    Bruchsal (ots) – Nach der Blockade der Bundesstraße 35 bei Heidelsheim durch zwei zunächst unbekannte Asylbewerber am Mittwoch (03.08.2016) konnte das Polizeirevier Bruchsal jetzt zwei tatverdächtige Asylbewerber im Alter von 19 und 23 Jahren ermitteln. Sie erwartet eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs. Darüber hinaus haben die zur Unterstützung hinzugekommenen 22 identifizierten Flüchtlinge gleichfalls mit einer Anzeige wegen Landfriedensbruch zu rechnen.

    Wie berichtet, hatten die Personen auf diese Art offenbar ihren Unmut über die Verlegung in eine andere Unterkunft bekundet. Nach den Ermittlungen der Polizei waren drei Insassen eines blockierten Autos ausgestiegen und mit Eisenstangen und Nagelschussgeräten ausgestattet auf die beiden Männer zugegangen. Mit den gasbetriebenen Schussapparaten hätten sie dann in Richtung der Flüchtlingsgruppe geschossen. Die drei Männer im Alter von 33, 36 und 50 Jahren werden aufgrund dessen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Karlsruhe angezeigt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3401309

  61. Das die Polizei überhaupt gekommen ist, ist schon mal bemerkenswert.

    Straftaten mit Migrationshintergrund werden auch gern mal unter „Bereicherung des Nachtlebens“ verbucht – und dann ignoriert!

  62. #69 petmie (11. Aug 2016 15:01)

    #55 Alternativloswargestern (11. Aug 2016 14:52)

    Immerhin, das Aufenthaltsgesetz soll jetzt verschärft werden. AfD wirkt!

    Kann mir das bitte jemand erklären?

    Das ist Wahlkampfgetöse und Theaterdonner. Das kann sogar der AfD neue Stimmen wieder abziehen. Weil der verblödete Wähler nun denkt, die Blockparteien könnten/würden es richten.
    In MV zittern die morschen Knochen der Altparteien. Als erste Gegenmaßnahme haben sie schon mal den Wahl-O-Mat verboten:

    CDU fürchtet Ähnlichkeit zu AfD

    Die offizielle Begründung: Komplexe Themen werden im Wahl-O-Maten zu stark vereinfacht. Auf Nachfrage teilte die CDU in Mecklenburg-Vorpommern allerdings noch eine andere Sorge mit: Nämlich, dass der Wahl-O-Mat eine zu große Nähe ihrer Partei zur rechtpopulistischen AfD ergeben könnte.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/landtagswahl-in-mecklenburg-vorpommern-2016/streit-um-info-plattform-cdu-und-spd-stellen-sich-gegen-den-wahl-o-mat-in-mv-das-steckt-wirklich-hinter-der-absage_id_5796956.html

    HAHAHA

    👿

  63. Die Beamten rückten aus und trafen vor Ort auf einen ihnen wohlbekannten elfjährigen sogenannten „kiezorientierten Mehrfachtäter“.
    ———————————————
    „Jung übt sich, wer ein Meister werden will“ (ein uraltes deutsches Sprichwort, an das ich Jahrzehnte nicht mehr gedacht hatte, das mir jedoch gerade jetzt in den Sinn kam).

    Diese Menschen, diese sog. Asylanten sind verloren! Nicht nur in ihren *Heimatregionen, sondern auch in Deutschland. Wie könnten sie ihre Lebensgestaltung ohne Hartz-IV angemessen gestalten? Wer sollte solche Nichtskönner beschäftigen wollen, wenn er nicht Gefahr läuft, seine Kundschaft zu verlieren?

    Was können sie uns bringen? Denn sie sind in einer Bringschuld, die sie niemals einlösen können. Unserern Kindern und Enkeln stehen vor einer Mammutaufgabe, die WIR ihnen hinterlassen haben!!!

  64. @ #62 Babieca (11. Aug 2016 14:55)

    Besonders gut hat mir die Polizeiumschreibung des 11-jährigen islamischen Nachwuchsmonsters als „kiezorientierter Mehrfachtäter“ gefallen.

    dieser Terminus ist mir auch sofort aufgefallen, fehlt bloß noch … “ Person aus depressiven Formenkreis „

  65. Wenn mich son …. filmt braucht er ein neues Händy. Ich verstehe das nicht Jammer an, im Umkreis von 1000 Metern kein internet kein Telefon möglich, alle Händis beschlagnahem und mit dem Panzer drüberfahren.

  66. .
    Dank der
    vorausschauenden
    Politik unserer weisen
    Staatslenkerinnenundlenker
    wird Deutschland in lose Gebiete
    und verfeindete Gruppen zerfallen
    so wie der Libanon auch – ja
    höchstwahrscheinlich in
    viel mehr weil, eben
    Deutschland viel
    größer ist.

    Tja, je
    mehr man an
    Orient ins Land
    läßt, umso mehr Orient
    kriegt ma dann hier
    hautnah vor Ort
    – Libanon ist
    inzwischen
    überall.
    .

  67. #59 Adra (11. Aug 2016 14:55)

    Filzen bis auf die Unterhose, rechtswidring Ausweise verlangen oder Zugang zur Demo verweigern, Ausweisdaten abschreiben ja zum Teil sogar mit Inhaber ABFOTOGRAFIEREN! Und beim kleinsten Mucks irgendwelche Anzeigen schreiben.

    Ist das wortwörtlich zu verstehen? Deutsche müssen sich bis auf die Unterhose ausziehen, wenn sie ihr Recht auf Demonstrationsfreiheit wahrnehmen?

    Das Verhalten der Polizei in Köln, die mit Wasserwerfer gegen deutsche Demonstranten (Silvester)vorgegangen ist hat meine Sicht auf die Polizei grundlegend geändert.

  68. #72 Istdasdennzuglauben (11. Aug 2016 15:04)

    Tagsüber macht solch Gelumpe Ärger,und des Nachts,ganz heimlich kommt Nachschub und neue Clans.

    Zu dem Thema habe ich eine Idee, aber keine Zeit, es selber umzusetzen:

    Man müßte mal für Köln-Bonn die pro 24 h abgehenden Flüge IN die Türkei zählen und zum Vergleich die Anflüge AUS der Türkei/24 h.
    Liegt letztere Zahl höher, weissebscheid.

  69. #67 Taranaka (11. Aug 2016 14:59)

    Ich wollte damit sagen ich Freunde in Brasilien, die dort bei der Polizei sind und die sind nicht zimperlich.
    ———————————–
    Das ist wohl überall so wo der Staat noch einigermaßen funktioniert. In USA, Thailand, Polen, Skandinavien außer Schweden.
    Selbst Belgien und Frankreich sind aufgewacht nach bitteren Erfahrungen.
    Nur in Deutschland bleibt der Gummiknüppel stecken wenn es gegen Islamisten geht. Überprüfung, danach wieder Freilassung. Da helfen auch tausende neue Polizisten nichts, Herr Wendt !
    Die neuen Polizisten müssen erst mal 3 Jahre ausgebildet werden und die meisten „Cheesburger“ fallen ohnehin durch die Aufnahmeprüfung.

    Da hilft nur Abschiebung, Abschiebung, Abschiebung.
    Auch in angebliche Krisengebiete.
    In Syrien zieht sich der IS Dank der Russen und der Assad Armee zurück und es gibt durchaus sichere Ecken. Sagt ja sogar der Grüne Tübinger OB Palmer.

  70. Die Polizei geht bis an ihre Grenzen. Mehr geht derzeit nicht. Es kann einzig und allein nur dann funktionieren, wenn die Justiz knallhart mitzieht und diese Verbrecher zunächst hinter Gitter bringt und anschließend gnadenlos ausweist. Solche Verbrecher haben in Deutschland nichts verloren.

  71. Was gibt es da zu diskutieren? Wer sich so benimmt, reist in das Land, wo er herkommt. Sofort. Nur die lieben Politiker wollen das nicht…

  72. #35 Hennes (11. Aug 2016 14:30)

    denke mal, die Polizisten sind seit heute AfD Wähler

    Bestimmt nicht. Siehe Kommentar #59 Adra (11. Aug 2016 14:55)

    Wer noch meint die Polizei ist auf der Seite des Volkes, dem ist nicht mehr zu helfen.

  73. denke mal, die Polizisten sind seit heute AfD Wähler
    ______________________________________

    Und wenn nicht,
    sind Sie ganz sicher psychisch krank.

  74. #88 Spekulatius (11. Aug 2016 15:20)

    Die Polizei geht bis an ihre Grenzen. Mehr geht derzeit nicht.

    Blödsinn. Schikane gegen Deutsche geht immer.

  75. Daß im Berliner Arab-Slum überhaupt keiner durchgreifen will, zeigt sich anhand des neuesten Rottenüberfalls:

    Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) sprach sich am Donnerstag für harte Strafen aus: „Wichtig ist, dass wir Gewalttäter aus den Kiezen herausbrechen. Wer Polizisten angreift, muss Konsequenzen spüren.“

    Und wie wurde aktuell mit dem Friseur-Mob-Rudelführer verfahren?

    Schließlich gelang es der Polizei, den 23-Jährigen in eine Gefangenensammelstelle zu bringen, wo man ihn erkennungsdienstlich behandelte und dann wieder gehen ließ.

    Ganz großes Tennis, Henkel!

    http://www.welt.de/vermischtes/article157613699/Aufgebrachte-Menge-bedraengt-Polizei-vor-Friseursalon.html

  76. elfjährigen sogenannten „kiezorientierten Mehrfachtäter“.

    Gibt’s ein Foto von dem Kleinen?
    Man könnte ihm einen Teddybären schenken.
    Das hilft bestimmt.

  77. Das ist auch mit ein grund ,warum eines tages die bundeswehr durch so problem clan gegend rum fährt.

  78. Die Tatbeteiligten in Berlin sind genauso wenig wie die 40.000 Türken die in Köln für Erdogan demonstriert haben, „Refudschies“ die Muttis Einladung gefolgt sind. Es handelt sich vielmehr um gut intergrierte Migranten, die schon in dritter Generation hier leben.

    Also um einen Teil derjenigen, die laut Mutti die „Refudschies“ integrieren sollen, denn „wir“ sind 80 Millionen. Da machen 1 oder 2 oder 3 Millionen „Refudschies“ nichts aus: „Wir schaffen das!“

  79. Wächst das Rettende auch?

    … dass wir als junge Patrioten sehr deutlich spüren, die letzte Chance auf einen grundlegenden Wandel zu sein. Unsere Generation wird am meisten darunter leiden, dass Merkel dieses Land gerade mit dem Lumpenproletariat Afrikas und des Orients überschwemmt. Deshalb wird auch die Frage der Rückführung dieser Menschen eine existentielle für unsere Heimat werden.

    http://www.blauenarzisse.de/index.php/anstoss/item/5678-treibende-kraft-eines-jungen-europa

  80. Raus damit!Und zwar die ganze Sippe!
    Die Eltern haben ja nun hinreichend bewiesen das sie ihre Bälger nicht erziehen können/wollen.
    Und bei den Blagen ist eh Hopfen und Malz verloren,also raus mit dem Pack!

  81. Das ist leider nur die Spitze des Eisberges. In der Dortmunder Nordstadt, in praktisch fast ganz Gelsenkirchen (ausser Buer und ein paar schöne Ecken), in Marxloh, selbst im beschaulichen Norden Deutschlands in gewissen Ecken von Bremen und Hamburg ist das Alltag.
    Auch vereinzelt in kleineren Städten, wenn sich die stolzen Araber mal wieder zusammenrotten.
    Und das nunmehr seit Jahrzehnten.
    Berlin ist schon fast ganz verloren. Der Ruhrpott wird dank dieser Vögel und nicht dank des Ende vom Bergbau untergehen.
    Bremen hat zudem durch die sehr links anmutende Bürgerschaft— seht mal hier bitte selber und bildet Euch Eure eigene Meinung https://www.bremische-buergerschaft.de/index.php?id=358—.

    Es ist auch egal in welche deutsche Grossstadt man fährt.
    Ob in der Vergangenheit Hannover Kröpcke und die aggressiven bettelnden und stehlenden Zigeuner dort oder z.B. in Kassel, wo ein ganzer Strassenzug mit ausländischen kriminellen Wettbüros zugepflastert ist.
    Überall betreiben Ausländer ihre Geschäfte und die offene Kriminalität. Wettbüros und der illegale Geldtransfer bis in die Kleinstädte hinein. Denn der Scheinasylant will ja auch Geld nach Hause schicken sowie auch der Hartz IV EU Bürger.
    Wetten ? Die Spitze des Eisberges der Wettskandale. Überall waren Ausländer beteiligt, die irgendwie Schiris oder Spieler gekauft oder unter Druck gesetzt haben.
    Offene Kriminalität. Schwarzafrikaner handeln vor Schulen, an Bahnhöfen und faktisch überall mit ihren illegalen Drogen. In Berlin Neukölln sogar von der Bürgermeisterin toleriert. Hier aus kranker politischer Ideologie.
    In Frankfurt auf einem gewissen Grün schon in den 80er Jahren von der Politik toleriert, um die Drogenszene in den Griff zu bekommen.
    Andere Städte kamen dem nach und gehen im Drogensumpf unter.
    Der Witz ist, dass nahezu alle in die Drogengeschäfte verwickelten Menschen Ausländer sind, die zudem fast alle als Flüchtlinge hierher gekommen sind. Einige stammen auch aus den Gastarbeiter Familien.
    In gewissen Stadtteilen kommt die Polizei gar nicht mehr rein.
    Dort wird gemacht, was den Ausländern Spass macht.
    Und immer mehr Stadtteile werden erobert.
    Duisburg-Rheinhausen z.B. durch Hartz Iv beziehende rumänische und bulgarische Zigeuner. Die zum Dank auch noch im Umfeld und den Supermärkten klauen gehen. Die Vermieter sind geschäftstüchtige Türken. Das machen die Türken aber auch hier in Dortmund. Geld stinkt nicht.
    Und die stolzen Osmanen als auch die Araber haben von Kindesbein an gelernt mit Handeln und nicht mit ehrlicher Arbeit Geld zu verdienen. Darum verkaufen die eben auch an uns Ungläubige so viele nette Dinge. Der halt der schwarze Mann.
    Man sieht es auch im Alltag. Auffallend viele südländische Typen verkaufen in den Mobilfunkläden die Telefone.
    Das ist einfache Arbeit und mit viele Gelaber kann man die Kunden ködern.
    Die Sektor Autohandel im Bereich unter 5000 Euro ist schon fast komplett in ausländischer Hand. Denn einen Wagen für 100 Kaufen und für 1000 mit BrieftaubenTÜV wieder zu verkaufen ist deren Geschäft.
    Hier haben die deutschen Autohändler auch selber Schuld.
    Denn die waren sich zu Zeiten oft genug zu fein, um Papas Wagen mit vielen Kilometern und/oder Motorschaden in Zahlung zu nehmen.
    Dann haben sich die Ausländer auf den freien Markt gedrängt.
    Mit ihren betrügerischen und zum Teil kriminellen Methoden.
    Der deutsche Autohändler nimmt nun zwar doch Autos in Zahlung, verkauft die aber eben an Ausländer, die ihm nur Spottpreise zahlen.

    Es ist schwierig geworden im Gegensatz zu DM Zeit für Fräulein Tochter ein ehrliches Auto für 2400 Mark mit zwei Jahren TÜV zu erhalten. Nicht dass deutsche Autohändler nicht beschissen haben, aber die ausländischen Händler haben keine Skrupel.
    Die zerstören auch allgemein die Preise.
    Dieser Basar artige Handel hat leider auch auf die Flohmärkte übergriffen. Die Herrenmenschen kommen morgens zu den doofen restlichen deutschen Händlern und versuchen hier mit Druck billig einzukaufen.
    Selbst auf eBay bekommt man bei gewissen Dingen einfach unverschämte Sofort Kauf Forderungen. Anhand des Textes kann man auch erkennen, dass dort nicht der blonde Hannes aus Herne 2 dahintersteckt.
    Und die Medien machen diesen ganzen Dreck mit. Sie veranstalten Sendungen wo das Hab und Gut von angeblich gescheiterten Existenzen verhökert wird. Überall stecken auch Südländer in diesen Sendungen drin.
    Scheint mir fast ein ganz grosser Plan zu sein, um uns zu willenlosen Idioten umzuerziehen….

  82. „Was ging wohl in den Köpfen der sg.Flüchtlinge vor, die mit Aufträgen Mohammeds ins ungläubige Land kamen und mit Beifall und Teddys empfangen wurden?“

    In welchem Irrenhaus sind wir da gelandet ??
    Die Deutschen sind ja noch doofer, als uns von den Imamen gesagt wurde !!

  83. #93 VivaEspaña (11. Aug 2016 15:27)

    elfjährigen sogenannten „kiezorientierten Mehrfachtäter
    ——————
    Gibt’s ein Foto von dem Kleinen?
    Man könnte ihm einen Teddybären schenken.

    Wahrscheinlich sieht der so ähnlich (nur heller) aus wie der „zehnjährige“ Schrankneger, der gerade in HH vermißt wird. Leider wurde das Foto aus der Polizeimeldung ruckzuck gelöscht, kaum daß es zehn Minuten bei PI diskutiert wurde.

  84. OT

    Es war ein kalter Herbst-Tag im August, genauer gesagt der 11. August 2016, als Herr Hörig am frühen Nachmittag, nach 6 Jahren seinen facebook-blog mit einem nachdenklich stimmenden posting und einer Grafik in weisser Schriftauf schwarzem Grund „JE SUIS FERTIG“ beendete.
    Ich muss sagen mich fröstelt etwas,
    und das liegt nicht nur am Wetter. Ich glaub ich mach mir ne heiße Brühe. Alles Gute Elmi, und danke für alles.

    https://www.facebook.com/Elmar.Hoerig/

  85. Wieso nur Hunde. Dafür würde ich die berittene Polizei einsetzen. Araber lieben doch Pferde, also macht es ihnen sicher nichts aus, von ihnen weggeräumt zu werden.

  86. Sie gehen zwar knallhart auf den Typen los, schmeissen ihm Handschellen an aber dann ist es auf einmal „ganz normal abführen“.

    Seltsam, in den 80er und 90er Jahren hab ich das anders in Erinnerung, zumindest bei jungen Leuten die es wagtenen „Lederjacke und lange Haare zu tragen“ was dereit für jeden Polizisten eine Indikation war das es sich um einen Schwerverbrecher handeln muss.

    Da ging es anders zu Sache, und zwar so, Handschellen anlegen und mitnehmen, wer sich wehrt wurde „bis zum Auto durchprügelt, im Auto weiter drauf gehauen, auf der Wache fiel man zufällig die Treppe runter. Dannach bekam man ein zusätzliche Anzeige wegen Wiederstand gegen die Staatsgewalt und schwere Beleidigung weil man angeblich der Polizei von alles und nochwat an den Kopf geschmissen haben soll.

    Ich sehe hier im Film einen Typen mit roten T-Shirt der versucht dazwischen zu gehen, die Polizei ist ihm gegenüber sehr zurückhaltent, wer sich so etwas damals erlaubte wurde sofort mitgenommen und auch nur ebi der geringsten Bemerkung heiss es, Arm undrehen und weitere Gewalt gegen ihn.

    Ehrlich ihr mitlesenden Polizisten, gebt es doch einfach zu, „ihr habt schiss vor den Arabern/Türken Clans…knallhart draufhauen das macht ihr bei uns, nicht bei denen.

  87. #12 Wnn (11. Aug 2016 14:22)

    Von der Theorie halte ich enorm viel – schade nur, dass auch ihr gemäß die Flutung ja ebenso ein Ethnozid und Krieg (mit Massenmigrationswaffen) gegen das Volk ist.

    Wobei aber die Kultur einen verstärkenden Faktor ausmacht: eine reine Jungenklase mit kaum Muslimen oder Türken ist FRIEDLICH und BRAV und wird erst unruhig, wenn zwei Weibchen anwesend sind. Eine reine Jungenklasse von überwiegend Türken oder Muslimen verhält sich aber in Sachen Aggression und Balzgebaren, als wären unsichtbare Mädchen anwesend.

    (Eine reine Mädchenklasse mit vielleicht einem Jungen ist auch extrem friedlich, solange nicht scheinbar mutwillig genau dort Hotshots eingebracht werden, die das Idyll zerstören sollen, damit nirgends mehr zu sehen ist, was Unterricht eigentlich sein könnte. Diese aufwiegelnen Zicken sind nicht immer Türkinnen oder Araberinnen, sondern auch mal SPD-Töchter; solche werden natürlich nicht darauf abgerichtet, sondern einfach durch ihre Sonderstellung als Parteiorgane über die Jahre verdorben.)

  88. Im Heimatland meiner Frau (Kuba )wird gnadenlos durchgegriffen, wenn Neger am durchdrehen sind.Da tanzt der Knüppel bis Ruhe ist und dann ab in den Knast und Schlüssel wegwerfen. Jeder hat Respekt vor der Staatsmacht.Es gibt kein Pardon.

  89. Bild berichtet

    Dönerspieß nach Massen-Übelkeit beschlagnahmt
    11.08.2016 – 11:57 Uhr
    Berlin – Döner macht schöner? Nicht in diesem Fall! Eine Reisegruppe Jugendlicher aus Hessen und ihre Betreuer alarmierten am Mittwochabend nach dem Verzehr von Döner die Feuerwehr nach Berlin-Kreuzberg. Die Polizei rückte zu einem Dönerladen am Potsdamer Platz an.
    Mehreren Personen war plötzlich schlecht geworden – die Busse, mit denen die Gruppe unterwegs waren, mussten am Straßenrand halten. Auch eine niederländische Familie klagte über Übelkeit nach Döner-Essen.
    Insgesamt 14 Personen sollen nach Angaben der Polizei über Übelkeit geklagt haben, mehrere mussten sich übergeben, neun Hessen wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Die Polizei beschlagnahmte anschließend den Dönerspieß und riet den verbliebenen Gästen vom Verzehr ab. Gegen die Betreiber laufen Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verstoßes gegen das Lebensmittelgesetz.

    Warum haben die Behörden nicht die Drecksbude geschlossen?
    Weil es sich keiner mehr wagt, die einzig mögliche Antwort. So wird nur der Gammelspieß beschlagnahmt und eine Stunde später brät schon der nächste Gammeldönerspieß.
    Mahlzeit.

  90. Für so etwas gibts nur eines,
    jedwede Möglichkeit der Ausweisung prüfen und notfalls die Gesetze ändern.
    Wenn sich ein Staat so etwas bieten lässt,ist das ein Skandal auch seinen Polizisten und Mitbürgern gegenüber…

  91. Sehr guter Kommentar auf youtube unter diesem Fragment der mir 100% aus der Seele spricht.

    An alle mitlesenden Polizisten, prägt Euch das ein!!!

    Zitat:

    Alleine die Tatsache, dass diese Früchten denen entgegen brüllen, dass ihnen die Strasse gehöre, müsste solange mit dem Schlagstock beantwortet werden, bis diese Subjekte nur noch Blut und ihre Frontzähne aussprucken.“

  92. Wir brauchen mehr kiezorientale Mehrfachtöter.
    Deutschland lernt nur durch SCHMERZ!

  93. Kein Verständnis für die Polizei.Solange sich das Wahlverhalten nicht ändert,die AfD und Pegida kriminalisiert werden oder Mißstände nicht ehrlich an die Öffentlichkeit getragen werden,solange noch harmlose Bio-Deutsche oder Jugendliche schikaniert werden,genau so lange ist mir das Befinden der Beamten(inklusive blauer Augen und Blessuren) ziemlich egal.

  94. #87 vitrine: Ja das ist wörtlich zu verstehen!
    Ich nehme hier Bezug auf Demos in NRW wo ich das erlebt habe.
    Wir nennen das mittlerweile ironisch „das Demokratiezelt“, was meist vor mit Metallgittern abgeriegelten Demo-Kundgebungsorten aufgebaut wird. Da muss jeder durch, Kleidungsschichten ablegen, Taschen auf, gründlich abtasten, ggf. Ausweis zeigen etc. Wenn Du anfängst, was von deinen vom Grundgesetz garantierten Rechten zu erzählen, schicken sie dich im Idealfall nach Hause. Oder sie setzen dich fest.
    Wir hier in NRW demonstrieren wie Rinder in der Regel in einem Gatter. Dass eine Demo natürlich von Passanten lebt, die vorbei kommen, zuhören, zum Nachdenken animiert werden – forget it.

    Und ja auf der Köln Demo wg. Silvester war ich auch vorne mit dabei und hab besonders viele feixend grinsende Bullenfressen gesehen, die sich sichtlich gefreut haben, als sie endlich die Schlagstöcke auspacken durften und uns auseinander prügeln durften. Weil ein Böller hochgegangen ist? Der wohl mittlerweile nachweislich von einem linken Agenten gezündet wurde? Wo ist der Schlagstock wenn sie von 70 Arabern umzingelt werden???

    Glaub mir, ich hab genug gesehen, was meine Haltung dahingehend geprägt hat. Und ich war bestimmt alles andere als eine aus Prinzip bullenhassende Rebellin. Dazu hatte ich keinen Grund. Ich bin wie viele andere ein Normalo, die erst mit dem Aufkommen von PEGIDA überhaupt eine regelmässige Möglichkeit für Protest bekommen hat.

    Wo dieses Bullenpack steht auf welcher Seite – dazu besteht für mich kein Zweifel mehr. Die können von mir aus alle totgeprügelt werden, ich komm und piss auf ihre Gräber!

  95. Äh, warum werden da keine Leute erschossen?

    Das ist ja wohl mehr als lächerlich. Diese Primaten sollten sowas mal in Texas probieren, aber hier kann man es ja machen.

  96. Soldiner Straße – ja, das ist eine dieser „netten“ Gegenden, die man dem Herrn Spahn (einem dieser jungen CDU-Großmäuler) zum Spazierengehen mit seinem Freund empfehlen möchte – hat der Herr Spahn doch mal großkotzig behauptet, man könne als Homosexueller in Berlin problemlos überall mit seinem Freund händchenhaltend spazieren gehen. Dann wünsche ich mal viel Vergnügen.

    Bin gespannt, ob er danach seine Klappe auch noch so weit aufreißt (falls er seine Klappe dann noch eigenständig bewegen kann und nicht monatelang auf die Schnabeltasse angewiesen ist).

    Solche verheuchelten Großmaultypen wie der Spahn widern mich fast genauso an wie diese Steinzeitmenschen dieser einschlägig bekannten Araberclans.

  97. #104 Kafir avec plaisir (11. Aug 2016 15:32)

    Raus damit!Und zwar die ganze Sippe!
    Die Eltern haben ja nun hinreichend bewiesen das sie ihre Bälger nicht erziehen können/wollen.
    Und bei den Blagen ist eh Hopfen und Malz verloren,also raus mit dem Pack!
    ———————————————
    Sie vertreten eine Position, die Sie in diesem Duktus überprüfen sollten. Alle sollten raus aus Deutschland, die ihren Erziehungsauftrag nicht wahrnehmen. Alle sollten raus aus Deutschland, die ihre mohammedanische „Religion“ inkl. Scharia, Hadhiten etc. über unser Grundgesetz stellen!

    Diese Wahnsinnsaufgabe hinterlassen wir unseren Kindern und Enkeln. Sie werden ihren Arsch für unsere widerliche Gutmenschlichkeit hinhalten müssen – zu diesem Zeitpunkt sind wir alle tot! Wir werden das Leiden unserer Nachkommen nicht mehr in voller Ausprägung erleben.

    Wir müssen sie ausschaffen, jene SozialschmarotzerAsylanten, die nie etwas anderes im Sinn haben, als unser Sozialkassen mit vielen, vielen braunen Kinderlein zu fluten; ohne jemals auch nur einen Cent in unsere Sozielkassen abgeführt haben. SIE SIND DE FACTO und DE JURE weiter nichts als Schmarotzer, Parasiten also, die sich durch Nichtstun auf Kosten anderer am fröhlichen Leben halten – und jene auch noch zu verunglimpfen, die ihnen ihr Faullenzerleben spendieren!

    Wie dämlich kann man nur sein, um das alles ungestraft akzeptieren zu können?

  98. Diese Bilder sind einfach nur noch erschreckend, der Staat droht sein Gewaltmonopol zu verlieren und diese Leute, sogar der deutschen Sprache mächtig, vermutlich ausgestattet mit doppelter Staatsbürgerschaft, werden immer frecher und können nicht einmal ausgewiesen werden und wir finanzieren das auch noch – die naive Einstellung der derzeitigen Politiker und deren Systemmdien ist mir einfach unbegreiflich. Die Zeit ist überreif, dass diese Weicheier endlich abgewählt werden…

  99. #119 seegurke (11. Aug 2016 16:05)

    Kein Verständnis für die Polizei.Solange sich das Wahlverhalten nicht ändert,die AfD und Pegida kriminalisiert werden oder Mißstände nicht ehrlich an die Öffentlichkeit getragen werden,solange noch harmlose Bio-Deutsche oder Jugendliche schikaniert werden,genau so lange ist mir das Befinden der Beamten(inklusive blauer Augen und Blessuren) ziemlich egal.

    Ja, aber die Berliner Polizei kann man nicht beispielsweise mit der Kölner Polizei vergleichen. Die waren schon immer härter und nicht so feige wie in Köln, wo man ja Silvester und auch danach deutlich sehen konnte, wie die sich bei Pegida usw. aufgespielt haben und mit 25 Mann an den Kölner Ringen einen Wildpinkler (!!!) verhaftet haben, aber bei Mihigrus notorisch weggucken. Das ist in Berlin schon anders, die gehen im Allgemeinen härter mit den Mihigrus um und obendrein verarschen sie sie auch sehr oft, was Muselmanen bekanntlich überhaupt nicht vertragen können.

    Das hier in der Soldiner Straße ist nicht der Normalfall, aber es wird wohl häufiger.

  100. Die FAZ.net-Leser bringen die skandalösen Zustände treffend auf den Punkt:

    Til Hofmann: „Wie gut, dass die FAZ im Gegensatz zu den bösen rechten Zeitungen nicht die Herkunft der Täter nennt. Wir wollen ja kein Wasser auf die Mühlen der rechtspopulistischen AfD gießen.“

    Samuel Kasalla: „Berlin ist arm, aber… dumm. Jahrzehntelang hat man SPD-, Grün- und Links-geführt weggeschaut. Das ist nun das Resultat: Der Islam steht bei vielen Berlinern über den Gesetzen. Deutsche Gesetze werden von ,Schlampen‘ in Uniform repräsentiert usw. und so unselig fort. Dies sind die Folgen der ,Politik‘ eines Wowereit, eines Ströbele und anderer Realitätsverweigerer. Nun, in ein paar Wochen ist Wahl in Berlin. Ich freu mich!“

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/wieder-aufgebrachter-mob-gegen-berliner-polizei-14382540.html

    Aber da gibt’s nichts zu freuen, außer dass auch die AfD ins Abgeordnetenhaus einzieht, ansonsten bleibt alles beim Alten.

  101. Kriminalität

    Berlin ist verloren an die arabischen Clans

    Kriminelle arabische Großfamilien beherrschen ganze Stadtviertel, vor allem in Berlin. Nun rekrutieren sie auch in Flüchtlingsheimen. Ihr Hauptargument: Selbst im Knast ist es besser als im Krieg. Von Michael Behrendt
    Ein erstaunlicher Anblick: Luxuslimousinen vor Flüchtlingsheimen. Wem die wohl gehören? Den Flüchtlingen sicher nicht. Not und Armut, die Sorge um Verwandte und Freunde im syrischen Krieg stehen in den Gesichtern geschrieben, die aus den Fenstern schauen. Diese Menschen haben alles verloren. Sie fragen sich, wie es weitergeht. Genau deshalb parken die teuren Schlitten vor dem Heim. Berlins berüchtigte arabische Großfamilien haben die Flüchtlinge entdeckt.

    Polizisten beobachten nach Informationen der „Welt am Sonntag“ seit geraumer Zeit, dass diese multikriminellen Clans gezielt in Unterkünften Nachwuchs zu rekrutieren versuchen. „Während ganz Deutschland über die Flüchtlingskrise (Link: http://www.welt.de/themen/fluechtlinge/) diskutiert, nutzen diese Verbrecherbanden die Situation der Menschen aus“, erzählt ein Ermittler. „Vor allem junge und körperlich starke Männer sind im Visier der Clans. Diese werden dann für die Drecksarbeit eingesetzt.“ Also Einbrüche, Handel mit Drogen, Knochenbrüche bei Konkurrenten. Das hat sich in der Unterweltszene herumgesprochen. Auch der Polizei und der Staatsanwaltschaft ist dieses Phänomen bekannt, aktenfest konnte es allerdings noch nicht gemacht werden. (Weiterlesen hier)

    Mod: Beitrag gekürzt und verlinkt.

  102. ich wünsche mir so das Roth, Maas, Hofreither und der Vollpfosten der Menschen geschenkt bekam mal ohne Unterstützung auf Streife gehen dürfen, genau in so nem Viertel. Obwohl, Fatima würde der Gangbang sicher gefallen der folgt!!!! Und für die Polizei fordere ich eine Verschärfung des Waffenrechts! In der US-amerikanischen Form…Wer als Beamter bedroht wird darf nach einmaliger Warnung sofort gezielt schissen!!!!

  103. ,,70 Bekannte und Familienangehörige“ tauchten auf. Der Vorfall wird wohl am Sonntag gewesen sein , als alle frei hatten und nicht auf Arbeit waren.?

  104. Und über alles thront dieser unfähige Berliner Innensenator Frank Henkel, kriegt nichts auf die Reihe, lamentiert nur herum und will wieder gewählt werden. Nee mein lieber Frankie, mit mir nicht mehr!

  105. @ #61 Adra

    Das einzige wovon die wohl die Schnauze voll haben, dass es wohl mit der nächsten Beförderung zu lange dauert.

    Die Bullen sind derzeit unser FEIND, macht Euch da nichts vor!

    Die werden einzig und allein dafür bezahlt über ihren obersten Vorgesetzten von der Regierung vorgegebene Befehle auszuführen und die lauten den Deutschen/integrierten Bürgern schaden wo man kann – kriminellen Abschaum laufen lassen.

    AUF DIE FRESSE DENEN!!!! MEHR DAVON!!!!

    War heute auf einer Polizeidienststelle und hab nach meinem vor 1 Jahr gestohlenen, teuren Rennrad gefragt, weil laut einem Zeitungsbericht bei einer Großrazzia welche sichergestellt wurden.

    Es herrschte rege multikulturelle Betriebsamkeit in der kleinen Dienststelle, die Beamten waren schwer beschäftigt mit allerlei Tipparbeiten und Bürokratie, und sichtbar angespannt und genervt.

    Eine (sehr) junge Polizistin hat sich (auch etwas genervt) meinem Anliegen angenommen und mir nach einem kurzen Telefonat mit einem Kollegen mitgeteilt, dass mein Rad nicht bei den sichergestellten dabei gewesen wäre. Komisch, dachte ich mir, dass der das so schnell feststellen konnte.

    Als ich damals den (anscheinend nur kurz vorher verübten) Einbruchdiebstahl bemerkte und den Notruf gewählt habe, hat es zwanzig Minuten gedauert, bis mal ein PfeifenStreifenwagen daher kam. Erst hieß es, wegen dem Aufbruch der Kellertüren würde die Spurensicherung kommen, dann hatten die aber wegen eines wichtigeren Falles keine Zeit mehr.

    Vor 15 Jahren habe ich in der gleichen Dienststelle einen Autoaufbruch mit Radiodiebstahl angezeigt. Damals saßen zwei entspannte Beamte drin und hatten Zeit für ein Pläuschchen. Und auch die Sicherheitsvorkehrungen haben sich beträchtlich verstärkt (Überwachungskameras, Sicherheitsschleuse mit zwei abgesperrten Türen).

    Wie sich die Zeiten innerhalb wenigen Jahren ändern! Und dem noch im letzten Jahr und nach Silvester so bissigen Chef der Polizeigewerkschaft Wendt hat die Politik anscheinend auch die Zähne gezogen und kastrieret, von dem hört man gar nix mehr oder nur noch kreideweiche und selbstzensierte hohle Phrasen.

  106. #131 lorbas:

    Und bei der „Welt“ war wieder der intelligente Algorithmus am Werk: Passend zum Artikel über Araberclans, die die Berliner Unterwelt beherrschen, präsentiert er uns eine Werbung für „Flyer, Broschüren, Dokumente in Arabisch. Ich berate Sie gerne!“

    http://www.mona-marzouk-scholz.de/

  107. Das Hauptproblem in Berlin ist nicht die Polizei, sondern die Justiz sowie die Medien, die der Polizei IMMER (!), wirklich IMMER in den Rücken fällt, auch wenn sämtlich Fakten das eigentlich verbieten.

    Was den Umgang mit Deutschen betrifft, kann ich nichts Negatives sagen. Ich habe sogar vielmehr den Eindruck, dass die richtig froh sind, wenn sie es mit jemandem zu tun haben, mit dem sie sich problemlos verständigen können. Also gegängelt fühle ich mich nicht von denen. Das Problem ist nur, dass die eigentlich fast nur noch kommen, wenn jemand halbtot auf dem Trottoir liegt, weil die aus Personalmangel kleinere Vorkommnisse immer hintanstellen müssen.

  108. Wenn ich dort als Polizist im Einsatz gewesen wäre, hätte ich mich echt beherrschen müssen, diesen Abschaum nicht abzuknallen!

  109. #123 Paula (11. Aug 2016 16:25) Soldiner Straße – ja, das ist eine dieser „netten“ Gegenden, die man dem Herrn Spahn (einem dieser jungen CDU-Großmäuler) zum Spazierengehen mit seinem Freund empfehlen möchte

    Ja so läufts im Wedding!

    Heute hat das Mobelhaus Kraft in der Pankstr wiedereröffnet. Also bin ich mit der S-Bahn bis zum Bahnhof Gesundbrunnen gefahren und zur Pankstr gelaufen. Ich bin wirklich kein ängstlicher Mensch, aber die Menschen dieser Gegend machen mir angst. Man wird als normaler Berliner hasserfüllt beäugt, oder die Typen überlegen schon, wie sie einen beklauen können, Und unserer Innensenator Frank Henkel will demnächst wieder gewählt werden. In diesem Teil Berlins hat der Staat schon längst seine Hoheit verlohren! Hier regiert der Türken und Araber Pöbel!

  110. http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Geheim-Studie-Kriminalitaet-explodiert/247037090

    Ausländische Straftätern sind übrigens mit 168 Algeriern ausschließlich bei den zuletzt 4.228 Kfz-Einbrüchen die größte ­Tätergruppe.

    .

    https://www.youtube.com/watch?v=hWX2Pr8dHxQ

    Flüchtlinge hätten ein Weltbild wie Neandertaler Sagt Robert Lugar Team Stronach

    http://www.bild.de/politik/ausland/donald-trump/beschuldigt-obama-als-isis-gruender-47262758.bild.html

  111. Eine GutmenschIn, mit der ich vor Jahren mal nach berlin gefahren bin, zeigte sich „entsetzt“, als ich ihr nicht beipflichten wollte, dass „Gutes Wedding, schlechtes Wedding“ doch ein lustiges Theater sei!
    Ich finde es nicht lustig, dass Einwanderer der 5. Generation immer noch kein Deutsch können, und dass dann sowas wie „Gutes Wedding“ rauskommt, Multikulti ist gescheitert, wie die zahlreichen immer jünger werdenen IntensivtäterInnen zeigen…
    Aber Wedding ist ja bunt, also ein guter Stadtteil.
    Die angeblich geselbstmordete Richterin Kirsten Heisig hat mal ein Busch mit dem Titel: Das Ende der Geduld geschrieben. Was wir hier erleben, ist das Ende der Demokratie und die Diktatur des Pöbels.

  112. Das Eck um die Soldiner Straße, Koloniestraße und Co ist seit 20 Jahren der Abschaum überhaupt.

    1996-2004 in der Ecke gewohnt und von 1996-2002 mit ein Asylbeweberheim Wand an Wand, eine große kriminelle araber Familie als Nachbarn und das SEK und Co als Stammgast, man konnte schön verfolgen wie sich das Bild über Jahre verschlechterte.

    Es wird sich auch die nächsten 20 jahre nichts ändern!

  113. Auf NTV wurde über das Vorhandensein von No Go-Areas gesprochen, derzeit (seit 17:05) läuft eine Sendung über soziale Brennpunkte mit Familienclans, Parallelgesellschaften und über die Machtlosigkeit der Polizei.
    Ach was ??? Haben die nicht immer berichtet, dass alles ok ist?

  114. @ Siegfried, Nr. 140
    „unserer Innensenator Frank Henkel will demnächst wieder gewählt werden.“
    Na dann drücke ich aus der Ferne mal die Daumen, dass es mit Projekt 18 was wird.
    Henkel sagte ja vor kurzem, „WIR haben völlig verrohte Menschen importiert“. Wer, Herr henkel, ist denn „wir“? Frau Erna Klafutzke und Heinz Kasuppke? WIR höchstens im Sinne von CDU, Merkel-Regime. Dann bekommt ihr die Quittung bei den nächsten Wahlen, lieber Henkel. Das ist ja nur gercht. Gut, irgendwie auch nicht, weil Berlin dann bald grün regiert wird. Schönes Leben noch an alle, die da sind…

  115. Von 2001 bis 2014 nannte Berlin auch einen schwulen Bürgermeister namens Klaus Wowereit sein eigen – der besser auch unter dem Namen „Party-Bürgermeister“ bekannt war. Das Entstehen und Aufblühen solcher kriminellen Clans gehört somit auch zu seinem „Erbe“, welches er den Berlinern dann durch seinem Rücktritt hinterlassen hat…

  116. Wäre ich Polizei, dann müsste es im mir mittlerweile gewaltig gären im Präsidium, wenn ich was von Arabern-Burkas und Asylantenfällen höre! Und der Dienst macht sowieso keine Freude mehr!

  117. @ Libero1 (17.01 Uhr):

    Passend zu Ihren Erlebnissen auf einer deutschen Polizeidienststelle hier eine Begebenheit mit meinem Freund Günter:

    Günter war gerade auf dem Weg ins Bett, als seine Frau ihn darauf aufmerksam machte,
    dass er das Licht in der Garage hat brennen lassen

    Günter machte sich auf in Richtung Garage, stellte dann jedoch mit Schrecken fest, dass Einbrecher dabei waren, Geräte zu stehlen.

    Er rief die Polizei an. Man fragte ihn, ob die Einbrecher auch bei ihm im Wohnhaus wären.

    Er sagte: „Nein, die Einbrecher sind in der Garage gerade dabei, mich zu bestehlen.“

    Der Polizist sagte: „Alle Einsatzwagen sind beschäftigt. Schließen Sie die Türen zum Wohnhaus ab.
    Sobald eine Funkstreife zur Verfügung steht, schicke ich diese sofort bei Ihnen vorbei.

    Günter sagte: „Tun Sie das.“

    Er legte auf und zählte bis 30. Dann rief er wieder bei der Polizei an.

    „Hallo, ich habe eben gerade bei Ihnen angerufen, weil Einbrecher Sachen aus meiner Garage stehlen.
    Sie brauchen sich jetzt nicht mehr zu beeilen, ich habe soeben beide erschossen.“ Und legte auf.

    Keine fünf Minuten später trafen 6 Einsatzwagen der Polizei, ein Sondereinsatz-Kommando, ein Hubschrauber, fünf Löschwagen der Feuerwehr, ein Rettungssanitäter und ein Krankenwagen am Haus von Günters Familie ein.

    Beide Einbrecher wurden auf frischer Tat festgenommen.

    Einer der Polizisten sagte dann zu Günter:
    „Sie haben doch gesagt, Sie hätten die Einbrecher erschossen!“

    Günter antwortete: „Und Sie haben gesagt, es wäre kein Einsatzwagen verfügbar!“

  118. Schon wieder geht ein 30-Personen-Araber-Clan auf Polizisten los!

    „Haut ab, das ist unsere Straße“: Kriminelle Clans sehen Teile Berlins als ihr Revier. Selbst die Polizei wird dort nicht mehr geduldet. Nun kommt es in dieser Woche zum zweiten Vorfall im Wedding.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/8969782/bis-zu-30-menschen-bedraengen-polizisten-bei-festnahme.html

    Wendt schwätzt davon, dass die beteiligten Araber vor Gericht kommen, obwohl die sich über unsere Rechtsstaatlichkeit lustig machen.

    Es muss Schluss sein, diese kriminellen Clans, die über ganz Deutschland verteilt sind, erst vor Gericht zu bringen, sondern gleich packen, ab in die „Grüne Minna“, ab zum Flughafen – und RAUS aus DE mit diesem Pack! Eine andere Sprache versteht dieses Verbrechergesockse nicht! Packen und RAUS!

  119. Wofür hat die Polizei ihre Knüppel wenn sie diese nicht benutzen darf!? – Was für ein Affentheater mit diesen Leuten überall wo sie auftauchen!!!

  120. #143 Bruder Tuck (11. Aug 2016 17:13) Flüchtlinge hätten ein Weltbild wie Neandertaler Sagt Robert Lugar Team Stronach
    —————————–
    Wissen Sie, welches Weltbild Neandertaler hatten? Sie starben aus, als der aus Afrika geflüchtete homo sapiens sich einst hier breit machte.
    Was können wir daraus schließen?
    Alles sicher, bloß keinen Vergleich der Neandertaler mit der Rapefugees.

  121. OT:

    Achtung! sogEx (sogenannte Experten) und selbEx (selbsternannte Experten) haben herausgefunden:

    „Die Bringschuld liegt nicht bei den Flüchtlingen“

    Wie lassen sich Flüchtlinge schneller in Arbeit bringen? Dazu haben Forscher mit mehr als 100 Flüchtlingen ausführlich gesprochen und klare Lektionen für die Praxis formuliert. In der Politik stoßen sie damit nicht nur auf Gegenliebe.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/das-hat-die-politik-aus-der-fluechtlingsstudie-gelernt-14382658.html

    So läuft das in Deutschland: Irgendein von LinksGrün geschaffenes „Institut“ seiert Weltansichten der GrünInnen ab und tut so, als ob das die neuesten Erkenntnisse dieser Welt wären mit der Erwartung, daß alle BürgerInnen hier Gewehr bei Fuß stehend den manipulierten hohlen Kopf zustimmend nicken.

    Ich bin dafür, daß PI z.B. ein Migrations-Analyse-Institut gründet, das dann regelmäßig seine „Erkenntnisse“ offiziell hinausposaunt.

    Was hier läuft, ist nur noch Manipulation und Verarsche.

  122. „Haut ab, das ist unsere Straße“: Kriminelle Clans sehen Teile Berlins als ihr Revier. Selbst die Polizei wird dort nicht mehr geduldet. Nun kommt es in dieser Woche zum zweiten Vorfall im Wedding.

    Was kommt demnächst?

    Haut ab, das ist unser Stadviertel“

    Und dann:

    Haut ab, das ist unsere Stadt“

    Und dann:

    Haut ab, das ist unser Land“

  123. Der, der das Video aufnimmt, ist der grösste Idiot von allen, „alles auf Aufnahme“!

  124. Solch ein Szenarium, dass sich Polizisten mit einer Überzahl hochagressiven Pöbels wie Schuljungen prügeln müssen, wäre in den USA undenkbar.
    Da gäbe es zunächst einen Warnschuss, und dann einen gezielten Schuss ins Knie eines dieser Angreifer.
    Und der Rest dieser Meute würde wie die Hasen davonrennen.

  125. #43 Wutmensch (11. Aug 2016 14:37)

    Daß die Polizei Hunde einsetzt! Die sind doch völlig unislamisch. Welch eine Provokation dieser Neophyten!
    ——————————————
    Mein Vorschlag: Polizei-Dienst-Schweine … so ein 300kg Borstenvieh an der Leine und es gibt keine Musel-Tumulte mehr.

  126. #61 Adra (11. Aug 2016 14:55)

    Wie dieses Söldnerpack da rumsteht und sich einen abgrinst wenn sie „das rechte Pack“ mit irgendwelchen ungesetzlichen Schikanen terrorisieren kann. Filzen bis auf die Unterhose, rechtswidring Ausweise verlangen oder Zugang zur Demo verweigern, Ausweisdaten abschreiben ja zum Teil sogar mit Inhaber ABFOTOGRAFIEREN! Und beim kleinsten Mucks irgendwelche Anzeigen schreiben. DRECKSPACK ist das! Da soll ich glauben, dass sie „hinter den Kulissen“ die Schnauze voll hätten? Also ich seh da auf Demos von deutschen Patrioten nichts von. …

    Die Bullen sind derzeit unser FEIND, macht Euch da nichts vor!
    Die werden einzig und allein dafür bezahlt über ihren obersten Vorgesetzten von der Regierung vorgegebene Befehle auszuführen und die lauten den Deutschen/integrierten Bürgern schaden wo man kann – kriminellen Abschaum laufen lassen.

    AUF DIE FRESSE DENEN!!!! MEHR DAVON!!!!

    Leider stimmt das haargenau. Fast alle Polizisten sind kleine Möchtegern-Rambos, die sehr gerne Deutsche schikanieren, wenn ansonsten nichts zu tun ist. Dumm wie Scheiße oder total bösartig. Da fast alle so sind, spricht das dafür, dass die darauf getrimmt sind. Ich habe sie nie anderer erlebt, als ein Rattenpack; auch bei kleinsten Dingen. Hast du mit den Bullen zu tun und denkst „Ok. keinen Ärger machen, sei kooperativ“, dann stänkern die solange, bis sie einen Grund finden; seltsamerweise sind die abends und nachts besonders gefährlich; mehr als einmal hatte ich den Verdacht, dass das Drogen schuld sind, ich denke Koks. So, jetzt könnt ihr die Hausdurchsuchung bei mir machen.

  127. GSG9?

    Ach neeee… die haben gerade keine Zeit da sie einige 100 Jährige einlochen müssen.

  128. #165 bibelpoint (11. Aug 2016 18:40)
    #61 Adra (11. Aug 2016 14:55)
    _____________________________

    Ich kann davon mehr als ein Lied singen…ich sage nur 25.- EUR Strafzettel nicht gezahlt = 5 Beamte vor meiner Tür!

    ES WAR SO!!!

  129. „Du glaubst an Multikulti und Du glaubst an offene Grenzen/
    und natürlich glaubst Du auch, das hätte niemals Konsequenzen.“

    Stahlgewitter, „Du glaubst“

  130. Solange die D Polizei, wenn auch verschieden in Bundeslaendern, wo SPD bzw. Links/Gruen Koalition am

    laschesten gegen Gesetzesbruch, Muslimgewalt/Terror vorgehen,

    versucht das Merkelregim vor den Wahlen in Bln MKV den Anschein zu erwecken (DeMaiziere) dass nun alles besser wuerde, durch haerteres Vorgehen der Polizei.

    Wers glaubt wird seelig, nach der Wahl ist alles wieder vergessen wie sich unzaehlige Male wiederholte.

    Auch die Justiz teilt nur Kuschelstrafen oder auf Bewaehrung aus, d.h. nichts- mit Variante Psyschiche Klinik, in der eigentlich jeder Muslim gehoert, das wuerde jedoch die Kapatzitaeten ueberfordern.

    Merkel System DDR2 muss weg, ebenso wie EU u. Euro

  131. nicht nur Berlin ist bereits verloren, selbst Kleinstädte wie Winsen an der Luhe nahe Hamburg hat seine gewalttätigen Arab-und Kurden Clans. Neulich beim Streit verfeindeter “ Frisöre“
    ( kein Witz), sie hatten sich in die Haare gekriegt ( kleiner Joke am Rande), rückte gar eine Hundertschaft Bereitsschaftpolizei aus.
    Verurteilt wird auch Niemand: wegen versuchtem Totschlag wurden mehrere arab.Verbrecher nur
    zu 1.500 Geldstrafe verurteilt, weil sich keine Zeugen fanden, welche breit waren, auszusagen.

  132. #1 Wnn (11. Aug 2016 14:11)

    Mit 11 schon festgenommen – damit steht ihm in seiner Machomohammedanerwelt die Tür weit offen für eine große Karriere.
    +++++++++++++++++++++

    Das war gestern nur eine kurze Meldung in der RBB-Berliner Abendschau.

    Der dumme Nachrichtensprecher bezeichnet das kleine kriminelle Bürschchen sogar als JUGENDLICHEN!

  133. Frage an alle dummen Schlafschafe:

    Wie wollen wir dieses Gesindel wieder loswerden?

    Keine Antwort? Hatte ich mir gedacht. Gute Nacht einst geliebtes Deutschland.

  134. Lange werden die Parteiengecken die Scheinflüchtlinge wohl nicht mehr bändigen können

    Schon heute hat der Büttel der Parteiengecken seine liebe Mühe die Scheinflüchtlinge in den Asylzwingburgen im Zaun zu halten und gegenwärtig sollen tagtäglich 10,000 weitere fremdländische Eindringlinge in den deutschen Rumpfstaat einfallen, was aufs Jahr hochgerechnet 3,6 Millionen Delinquenten ergibt. Und da es sich bei diesen um über 90% junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt, so dürfte es wohl keine fünf Jahre mehr dauern bis die hiesigen Parteiengecken diese nicht mehr bändigen können. Selbst wenn es den Parteiengecken gelingen sollte die Delinquenten auch weiterhin zu verköstigen und zu beherbergen, so glauben diese doch den weiten Weg in ein Schlaraffenland gemacht zu haben und da sie dieses nicht gefunden haben, werden sie wohl zumindest die einheimische Bevölkerung niedermetzeln, um sich deren Besitztümer und Ländereien anzueignen. In gewisser Weise hat dies schon begonnen, denn rund um die Asylzwingburgen nehmen Raubüberfälle, Vergewaltigungen und Einbrüche stark zu.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  135. In den Heimatländern dieser Primitivethnien hätte die
    Polizei von der Schußwaffe Gebrauch gemacht und das zu Recht!!!

  136. 155 jeanette (11. Aug 2016 17:48)

    Wofür hat die Polizei ihre Knüppel wenn sie diese nicht benutzen darf!? – Was für ein Affentheater mit diesen Leuten überall wo sie auftauchen!!!
    *******************************************

    Ich dachte bis vor kurzem auch immer, daß die
    Pülüzü solche Abwehrmittel hat, wie Schlagstock, Pfefferpray, Shocker und Hunde hat.

    Aber das scheint ja nun nicht mehr der Fall zu sein?

  137. NTV war das eine Sondersendung wert. Aber wie ueblich kamen auch Relativierer wie der Pressesprecher der Polizeigewerkschaft zu Wort angeblich gibt es in Berlin keine No-Go Areas.Bloss komisch das der Soldiner Kiez im Wedding fest in arabischer Hand ist. Neukoellns Ex Buergermeister Busckowsky brachte es auf den Punkt die Berliner Polizei wurde unter Rot-Rot kaputtgespart und unsere Justiz geht zu lasch mit auslaendischen Straftaetern um. Das aus falsch verstandener politischer Ruecksichtnahme.

  138. Diese Berliner schon wieder. Waren halt schon immer ein bißchen ruppig, diese Berliner, aber unter der rauhen Schale steckt letztlich doch ein Herz aus Gold:

    Berliner gegen Polizei

    „Haut ab, das ist unsere Straße“

    Eine Frau läuft in Berlin bei Rot über die Ampel. Die Polizei will sie zurechtweisen, doch ein Mann geht dazwischen. Die Lage eskaliert, ein Beamter wird verletzt. Bereits Anfang der Woche soll die Berliner Polizei mit Sätzen wie „Haut ab, das ist unsere Straße“ konfrontiert worden sein. …

    http://www.heute.de/

  139. Die Beamten sollten keine Hunde, sondern eine Schweinestaffel einsetzen um dem Menschenmüll Herr zu werden.

  140. RBB ist sowieso Kult – Linksversifft bis geht nicht mehr…..

    desweiteren schon seit zig Jahren mir ein Rätsel das sog. Intensivtäter meist auf freien Fuß durch die Gegenden spazieren……

    auch die Polizei unbegreiflich – muss sich wirklich fast alles gefallen lassen egal ob Beleidigungen oder „kleine Gerangel“ bis hin zu Steinplatten auf den Helm !
    Ich würd versuchen mich Krankzumelden – haben ja nicht einmal Gummigeschosse oder Taser zur Verteidigung – echt ein Armutszeugnis

    aber bei der „Führungselite“ wundert mich nix mehr……..und Wir das Volk !?

    wie im Grönemeierlied – eine Herde Vieh , schaut kurz auf und grast dann gemütlich weiter

    Deutschland erwache……

  141. Der größte Skandal in diesen 2 Fällen, ist doch der Verschleierungsversuch durch die Staatsmedien. Das waren „Berliner“ oder „Personen“ oder irgendwas aber natürlich keine bestimmten Ethnien. Wobei natürlich jeder aus diesen blumigen Umschreibungen herauslesen kann, was wirklich los war!

    So eine Berichterstattung, bei der man „herauslesen musste“, hatten wir doch schon zweimal in der deutschen Geschichte?

  142. Selbst schuld.

    Den gesamten Araberclan als kriminelle Vereinigung verhaften und aus dem Land schmeißen; Problem gelöst.

    Alles andere ist Wischiwaschi, und führt garantiert zu keiner Lösung…

  143. Da hilft nur kultursensible Deeskalation!

    (Würde Claudia Roth jetzt sagen).

    Ich dagegen sage, wenn Deeskalation nicht funktioniert, dann ist die totale Eskalation angesagt! Geht’s noch? Der Staat hat das Gewaltmonopol. Wer das anzweifelt, hat sein Recht auf körperliche Unversehrtheit verwirkt!

  144. #180 Fridericus (11. Aug 2016 23:23)

    So eine Berichterstattung, bei der man „herauslesen musste“, hatten wir doch schon zweimal in der deutschen Geschichte?

    Ja, und damals wie heute waren es Sozialisten, also Linke. Erst die Nationalsozialisten, dann die Realsozialisten, heute die Inter-Nationalsozialisten.

    Sollte vielleicht öfters geschehen: Wenn ich Sozialisten anschreibe, begrüße ich sie immer mit „Volksgenosse“ und beende das Schreiben wie Ulfkotte: „Mit allerwertesten Grüßen“.

  145. @ 16 WNN

    Die Theorie vom Überschuss junger Männer und den damit einhergehenden Nachteilen für Gesellschaften ist mittlerweile unter den (sozial-)wissenschaftlichen Eliten so populär, dass selbst einer der höchsten strategischen Denker Deutschlands, Volker Perthes (Leiter der SWP), sie aufgreift und damit indirekt Massenmigration nach Europa rechtfertigt (nachzulesen in seinem neusten Buch: „Das Ende des Nahen Ostens wie wir ihn kennen“).

Comments are closed.