bedfordHeinrich Bedford-Strohm (Foto), Ratsvorsitzender und erster Islam-Kollaborateur der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) fordert legale Zuwanderungswege für die Familien der illegal bei uns Eingedrungenen. Er sieht zwar ein, „dass Europa nicht alle weltweit 65 Millionen Flüchtlinge aufnehmen“ könne und auch Deutschlands Kapazitäten begrenzt seien aber: „Fehlender Familiennachzug belastet die Integration hier“, so Bedford-Strohm.

Familiennachzug in Zeiten des Geburtendschihad bedeutet allerdings weit mehr als vielleicht eine Frau und zwei Kinder, die wir uns da leisten sollen. Und das Argument der Integration durch Familie kann auch nur auf Unwissen oder selektiver Wahrnehmung beruhen. Denn wie wunderbar das klappt kann man an den „gut integrierten“ aggressiven, multikriminellen Araberclans bei uns sehen. Kümmern Sie sich doch um ihre nächste Predigt für die Wenigen, die sie noch hören wollen. Und ansonsten bitte, einfach mal die Klappe halten. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

184 KOMMENTARE

  1. Wie wäre es wenn diese Milliardenkonzerne Kirche ihren Reichtum versilbern und sie den Flüchtlingen geben, wo sie sind? Anstatt ihre Milliarden in zweifelhafte Fonds zu stecken, die diese produzieren?
    Aber nichts ist verlogener als Religion, besonders deren Profiteure!

  2. Steht dieser Irre auf Selbstgeißelung oder warum stellt diese Hohlbratze solche Forderungen auf.

    Soll er doch mit seinem Christenkittel in ein Islamisches Land verschwinden, ich empfehle Jemenm

    Wie weit er dort wohl mit seinem dummen Gesabber kommt?

  3. Der EKD -Gutmenschen soll doch mal nach Syrien gehen und vor Ort helfen. Wird wohl letztendlich sein Kopf verlieren, wenn der IS merkt, dass er ein Christ ist. Aber wenn er möchte, soll er nur helfen. Aber dann vor Ort in Syrien oder sonst wo.

    Ich möchte NICHT, dass Deutschland weiterhin von Flüchtlingen heimgesucht werden. Denn schon bald werden wir unser Land nicht wiedererkennen.

  4. Ein Idiot ist ein Idiot und bleibt ein Idiot …

    Sofort nach einem ‚Vergehen‘ eines Schutzsuchenden aus Gesamtmohammedanistan hört oder liest man, das dies ein Einzelfall sei und das deshalb in keinem Fall eine ganze Religionsgemeinschaft und/oder bestimmte Ethnien ‚unter Generalverdacht‘ gestellt werden dürften, das sei nämlich rassistisch, wird mit erhobenem Zeigefinger und drohender Stimmlage verkündet.
    Wenn dem denn möglicherweise so ist, dann bitte ich die Mahner es im Gegenzug zu unterlassen, die Schutzsuchenden aus Gesamtmohammedanistan unter den Generalverdacht zu stellen sie seien:
    -besonders gut ausgebildet
    -arbeitswillig und arbeitsfähig
    -gesünder
    -toleranter
    -rundum eine Bereicherung
    -etc etc etc

    Das finde ich wäre ein Anfang für die überfällige und nüchterne Analyse mit anschließender faktenorientierter Prognose. Das trifft 1zu 1 auf die immer wieder imaginierte Integration zu, die bis jetzt noch niemand gesehen hat und von der die Mahner aber ganz genau zu wissen scheinen, wie sie gelingt, wenn wir uns denn ‚richtig‘ verhalten würden …

    wie gesagt ein Idiot ist ein Idiot …

  5. Um die nächste Predigt soll er sich kümmern,
    um die zu konfirmierenden Kinder, um HochzeitenHochzeiten und Beerdigungen.
    Damit ist er gut beschäftigt und das sind seine Aufgaben.
    Politik gehört nicht dazu.

  6. Welche ihrer Frauen sollen denn nachziehen ?
    Die Erstfrau mit ihren fünf Plagen oder die Zweitfrau ?
    Am besten gleich die ganze Sippe.
    Unglaublich !

  7. Wann lässt dieser Typ von Bettfort-Strohmann seine heilige Famile nachkommen, um sich endlich zu integrieren?

  8. Oh Gott, wer nimmt diese Leute noch ernst??

    Der Chef oben sollte mal ein Machtwort sprechen und diese Dilettanten vor die (Kirchen)Tür setzen oder für eine Wunderheilung sorgen.

  9. Jawohl, Heinrich Bedford-Strohm, SIE laden ein, bringen die „Gäste“ in Unterkünften der Kirche unter, bauen dicke Zäune darum, dass sie uns Bio-Deutsche nicht vergewaltigen, ausrauben und ermorden und kommen für ALLE Ausgaben IHRER Gäste auf! Die Kirche ist schließlich nicht umsonst die reichste Institution der Welt und kann sich ihre Gastfreundschaft locker leisten!

  10. Statt Kirchensteuer zahle ich jetzt lieber den AfD- Mitgliedsbeitrag.
    Und der wird auch noch von der Steuer abgezogen.

  11. … „Fehlender Familiennachzug belastet die Integration hier“, so Bedford-Strohm.

    KEIN (echter)Flüchtling hat ein Recht auf Integration.

    Airhead in cause PISSlam & Verräter!!

  12. Die Äußerungen dieses Hirnis entstehen wohl immer beim Scrabblen unter Drogen.

    Vielleicht hat er aber auch nur masochistische Neigungen, an denen er in Zukunft auch den Rest der Gesellschaft teilhaben lassen will.

    Gibt es in diesem Forum eigentlich noch jemanden, der versehentlich noch bei der EKD ist?

  13. P.S. zu #15

    Falls IHRE Gäste SIE und IHR Geschmeiß abschlachten sollten, keine Bange. SIE sterben dann für Jesus und damit hat sich der Kreis geschlossen!

  14. OT

    Täter und Opfer kannten sich nicht

    Giesing: Frau auf offener Straße niedergestochen

    München – Das Opfer liegt blutüberströmt direkt vor dem Eingang zu dem vierstöckigen Mietshaus in der Bayrischzeller Straße in Obergiesing. Zeugen verständigen sofort den Rettungsdienst und die Polizei. Ein Notarztteam ist innerhalb weniger Minuten am Tatort. Doch die Hilfe kommt zu spät. Die etwa 45 Jahre alte Münchnerin ist bereits tot.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.taeter-fluechtig-giesing-unbekannter-ersticht-frau-im-hauseingang.e5093e5f-076b-4926-9df8-746c2a0f2d14.html

  15. es ist billiger den antragsteller der ach so vermissten familie zu zu führen.
    man spart geld und integriert
    sind daheim ja schon alle.
    nicht?

  16. Auch dieser „MUFL“ aus Fulda wäre sicherlich ein ganz frommes Lamm und würde sich „blitzintegrieren“, wenn er nur seine Familie samt 20 Onkelz und 60 Cousins neben sich hätte, die ihm helfend zur Seite stehen könnten, wenn ihm die deutsche Polizei mal wieder keinen Respekt erweisen würde (wie es kürzlich die Mutter des 11-jährigen Mustafa und „kiezorientierten“ Intenisvtäters aus Berlin beklagte):

    http://www.focus.de/panorama/welt/fulda-betrunkener-17-jaehriger-schlaegt-in-innenstadt-um-sich_id_5829051.html

  17. #9 Pedo Muhammad (16. Aug 2016 21:16)

    Saudi Arabien hat 0 Flüchtlinge (‚rein‘e 8:37 Glaubensbrüder) aufgenommen (das reichste Land der Welt!!) – wegen versteckten jihadis 9:111 8:39, 9:33

    Saudi-Arabien ist wohl die eine (Halb-)Insel, von der Frauke Petry spricht.
    Und die Zäune und Befestigungen für dieses Großlager hat Deutschland auch schon fast vollendet.
    Araber nach Arabien – Heim ins Reich!

  18. 3 x Ö

    http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/martinengelberg/5069178/Beginn-einer-neuen-Aera_Die-zornigen-weissen-Maenner-kommen

    Viele Indizien deuten auf eine Periode hin, in der perspektivenlose und daher frustriert-aggressive Menschen das politische Geschehen dominieren werden.

    Das ist ein sehr gefährlicher Teufelskreis, der sich in den nächsten Jahren durch den millionenfachen Wegfall von Arbeitsplätzen für Niedrigqualifizierte noch weiter verschärfen wird.

    Die Flüchtlingswelle und die Häufung blutiger Anschlägen muslimischer Einwanderer sind nur weitere Kulminationspunkte der Unzufriedenheit und tiefen Unsicherheit der Bevölkerung.

    .

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/5069799/Asyl_So-ein-Jahr-nicht-wiederholen?_vl_backlink=/home/index.do

    Kein Vergleich zu Gastarbeitern.

    Kurz betonte, dass man die Integration von Gastarbeitern einst und den jetzigen Zustrom von Asylwerbern nicht vergleichen könne.

    Damals seien Leute aus ähnlichen Kulturkreisen gekommen, und es habe Bedarf auf dem Arbeitsmarkt gegeben.
    Nun kämen Leute aus ferneren Kulturen, und es gebe einen geringeren Bedarf auf dem Arbeitsmarkt.
    Das Um und Auf wäre es aber, die Leute in den Arbeitsprozess zu bringen, um einer Abkapselung oder gar Radikalisierung vorzubeugen.

    Kriminalitätsprobleme. Bezogen auf die Bevölkerung ab 14 Jahren mit derselben Staatsangehörigkeit werden viermal so viele Ausländer gerichtlich verurteilt wie Österreicher. Insgesamt waren im Vorjahr 62 Prozent der neu Inhaftierten Ausländer. Zu beachten ist aber, dass darunter auch Untersuchungshäftlinge waren sowie Leute, die nur zur Straftat ins Land kamen.

    .

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5069813/Freispruch-in-Salzburg_Beweislage-fur-Mordversuch-zu-dunn?from=gl.home_panorama

    Der nicht geständige Kosovare soll dem Häftling aus Afghanistan bei den zwei Besuchen im Dezember 2015 und Jänner 2016 in der Justizanstalt einen Deal vorgeschlagen haben: Falls er einwillige, werde er dafür sorgen, dass er möglichst bald aus der Haft entlassen werde und eine Wohnung und Geld bekomme. Als der Afghane aus dem Gefängnis kam und wegen eines anderen Vorfalls von der Polizei als Beschuldigter einvernommen wurde, erzählte er, dass ihn der 36-Jährige zu einem Mord anstiften habe wollen. Die Staatsanwältin vermutete Rivalitäten im Suchtgiftmilieu und einen Racheakt als Motiv.

  19. Was unterscheidet diesen Heinrich Bedford-Strohm von einem Schwachkopf.

    Nichts.

  20. Er hat recht. Er meint doch die Integration in die Parallelgesellschaften, oder? Wenn er an eine Integration in die noch vorhandene deutsche bürgerliche Gesellschaft durch den Familiennachzug glaubt, gehört er wegen einem IQ von unter 65 in Betreuung. Der kann doch keinen vernünftigen Gedanken fassen.

  21. #6 @1291
    Das sind Menschen. Der Ausdruck „Untermenschen“ ist hier fehl am Platz. Die Probleme sind schon schlimm genug, als dass wir uns hier auf Naziterminologie einlassen sollten.
    Wer für Familiennachzug ist, soll sich bitte bei der Kommune eintragen. Die Kosten werden ermittelt und auf die Befürworter mittels Steuer verteilt.
    Familiennachzug ist eigentlich eine edle und vernünftige Idee, aber in der derzeitigen Situation dürfte sie für einen Kollaps des Sozialsystems sorgen.

  22. Jedes Mitglied der Kirche ist mitschuldig an den Massenvergewaltigungen und der Islamisierung.

  23. http://www.bild.de/regional/dresden/eifersucht/mein-ex-wollte-mir-die-augen-ausstechen-47351356.bild.html

    Dass Marion Z. (55) noch sehen kann, grenzt an ein Wunder. Ihr tunesischer Ehemann Kamel K. (53) versuchte, ihr die Augen auszustechen.

    Aus Rache, weil sie sich von ihm getrennt hatte!

    .

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/5069756/Anschluss-fur-junge-Asylwerber?from=gl.home_bildung

    In den Schulen brauche es mehr Schulpsychologen, um Schüler mit Traumata betreuen zu können.

    .

    http://www.focus.de/politik/deutschland/mob-in-berlin-das-sagt-die-polizei-zu-den-respektlos-vorwuerfen-der-eltern_id_5830297.html

    Polizei nennt den Elfjährigen einen „kiezorientierten Mehrfachtäter“

    Vor allem die Familienangehörigen des Jungen bedrängten die Polizisten und waren äußerst aggressiv“, erklärt Neuendorf. Die Beamten mussten Unterstützung anfordern und sprachen Platzverweise aus. Nachdem der Bruder des Jungen und ein 21-Jähriger die Polizisten trotzdem beleidigten und massiv Widerstand leisteten, musste Reizgas eingesetzt werden, so die Version der Behörden. Ihren elfjährigen Sohn hatte die Mutter in dem „Welt“-Interview als lediglich „ein bisschen aktiver als andere“ beschrieben. „Er macht halt manchmal Blödsinn. Aber er ist kein Schwerkrimineller“, sagte sie. Für die Polizei hingegen ist das Kind bereits ein „kiezorientierter Mehrfachtäter“.

  24. sind sie zufällig Islamist ? und Experte u. Profi in dem was sie als Islamist so tun und anstellen, dann melden Sie sich, in Sachsen sucht man dringend zuverlässige Islamisten

    OT,-….Meldung vom 16.08.2016 – 10:39

    Peinlich: Sachsen sucht Experten für islamistische Sprachen

    Dresden – Panne im sächsischen Innenministerium Bei einer Stellenausschreibung für Spezialisten zum arabischen Lebensraum, zum Thema Terror und zum Islam allgemein wurde geschludert. Die/der gesuchte Islamwissenschaftlerin/ Islamwissenschaftler sollte „über Sprachen der islamistischen Welt verfügen“. Zudem sollten Bewerber „anwendungsbereite Kenntnisse in einer weiteren Sprache des islamistischen Raumes“ haben. Peinlich ist das Ganze darum, weil es keine „islamistischen Sprachen“ ibt. Nichtmal islamische. Gemeint sind arabische Sprachen. Damit konfrontiert, zeigte sich das Ministerium unangenehm berührt. „Der Schreibfehler in der Stellenausschreibung“ werde selbstverständlich „schnellstmöglich“ korrigiert, hieß es. https://mopo24.de/nachrichten/schreibfehler-sachsen-sucht-experten-fuer-die-islamistische-welt-152365

  25. Ich habe noch nie verstanden wie jemand diese scheinakademischen Vollidioten ernst nehmen konnte, sich von den Bildungsversagen (Wissenschaftler forschen, Pfaffenaffen glauben) irgendwo herein labern lassen konnte.

    Übrigens frage ich mich, welche demokratische Legitiation dieser Irre zu haben sich einbildet, etwas zu „fordern“. Zwischenzeitlich sehe ich ganze Serien von Tyrannenmorden anstehen.

  26. .
    Eine kaputte,
    wie auch fremdbestimmte
    Zeit erkennt man untrüglich daran,
    welche Typen jeweils nach oben kommen
    und ihren jeweiligen Laden repräsentieren.
    Und daher sieht es auch in Politik,
    Medien, Kirchen und in anderen
    Institutionen so trostlos
    aus. Nur eitle Gauckels
    und antideutsche
    Schuldhage-
    stolze.
    .

  27. #5 RechtsGut (16. Aug 2016 21:11)

    Wer jetzt noch Kirchenmitglied ist – ob evangelisch oder katholisch, egal- ist doch wohl nicht ganz auf der Höhe… :/

    Du weißt schon, dass Dein freiwilliger „Eigenanteil“ an der Kirchensteuer durch einen, dir vom Staat vorenthaltenen, weiteren Part, auf den Du keinen Einfluß hast, einbehalten wird?
    Wie hoch die prozentuale Verteilung dieser beiden Anteile ausfällt, kann ich nicht sagen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Staatskirchenvertrag

  28. Die Nachfrage, für die kirchl.Sozialdienstleister, ist für die nächsten Jahre gesichert.
    Die Leitungen, für den Milliardenstrom an Steuergeldern, sind gelegt und nun kann man langsam dicht machen.

  29. Familie,dass sind drei oder vier..aber doch
    nicht pro Kopf halbe Dörfer,die sich hier
    noch weiter vermehren wollen..

    Die müssen sich nicht integrieren,weil ihre
    Clanstrukturen die Deutsche Gesellschaft nicht braucht.

  30. Und ansonsten bitte, einfach mal die Klappe halten.

    Wie soll er das denn machen? Er wird dafür tatsächlich auch noch (kirchen-)fürstlich bezahlt! Und noch viel wichtiger für ihn: Das ist das einzige, was er kann! Er kann sich wahrscheinlich nicht mal selber die Schuhe binden – zum Glück muss ihm seine Frau jetzt nur noch den Klettverschluss zuziehen. Immerhin steht er damit fast auf einer Stufe mit dem Notschwätzer Obama! Fast – denn Obama kann auch noch Fliegen mit einer Hand fangen, das kann Bedford-Strohm nicht …

    Das sollte ihm zu denken geben!

  31. Wenn er glück hat, trifft er auf so ein Halsabschneider, wie in Frankreich !
    Dan gibt es statt Zuzug, Durchzug !

  32. Wieso eigentlich Familiennachzug? –
    Wer hier illegal eingedrungen ist und nicht einmal einen plausiblen Grund hat Asyl zu bekommen, der soll zu der von ihm im Stich gelassenen Familie zurückziehen.

  33. Bedford-Stroh findet Familiennachzug gut, nachdem sich alle Großfamilien die bereits viele Jahre in Buntland leben so hervorragend integriert haben. So soll es nach dem Willen der gottlosen Kirchenverbrecher weiter gehen…

  34. Verherende Aussagen von jemanden der keine Ahnung hat und sich einfach profilieren moechte!
    Die Kirche moechte sich dem Luciferischen Glauben und der NWO zuliebe abschaffen und macht das recht gut!

  35. „Fehlender Familiennachzug belastet die Integration hier“, so Bedford-Strohm.
    —————————

    Familie,dass sind drei oder vier..aber doch
    nicht pro Kopf halbe Dörfer,die sich hier
    noch weiter vermehren wollen..

    Die müssen sich nicht integrieren,weil ihre
    Clanstrukturen die Deutsche Gesellschaft nicht braucht…Im Gegenteil,sie als störend
    empfindet..Als Bedrohung,ihrer invasorischen
    Interessen..

  36. Man sollte diese Kirchenschranzen Käßmann, Bedford, Göring-Eckardt und natürlich auch Claudia Roth in der Türkei auswildern.

    Wenn die so auf Islam und Türkentum abfahren, dann können sie sich in dem künftigen Bürgerkriegsland Türkei ja gerne mit austoben und mit Mohammeds Wilden bunte Feste feiern und mit Dennis Cuspert vom IS Ringelpiez mit anfassen spielen oder einen Stuhlkreis machen.

  37. Das stimmt sicher nicht:

    kann auch nur auf Unwissen oder selektiver Wahrnehmung beruhen

    So wenig informiert dürfte der Kerl nicht sein. Die Propagandisten der Deutschland-Zerstörung und der Umvolkung wissen genau, was sie tun. Dadurch ist es ja so infam.

  38. Ja klar. Wie man bei den Palästinenser-Clans sehen konnte und kann, hat auch dort der Familiennachzug eine gewaltige Welle der Integration ausgelöst. Die Nachzügler habe sich perfekt integriert in die parallelen und kriminellen Strukturen, die die Vorhut geschaffen hat.

    Man kann eigentlich nur noch Tag und Nacht heulen, wie dieses einst so schöne, sichere, lebens- und liebenswerte Land jeden Tag ein bisschen mehr vor die Hunde geht, und wie es vor allem die einstigen sog. „Eliten“ sind, die diese Entwicklung wie ein Brandbeschleuniger mit aller Gewalt vorantreiben.

    Ich weiß nicht, wie es den andren hier geht, aber seit einem Jahr geht es mir nicht mehr besonders gut. Ich schlafe oft schlecht und/oder wache früher als sonst und unausgeschlafen auf, und mache mir tagsüber oft Gedanken und Sorgen, wo dieser Wahnsinn eigentlich noch hinführen soll und wie wir das unseren Kindern und zukünftigen Generationen erklären sollen, warum wir dieses Jahrhundertverbrechen am Deutschen Volk nicht verhindert haben.

  39. @ #2 Der boese Wolf

    Einer der größten Vollhonks unter der Sonne. Incredible.

    Noch schlimmer: Er ist der Wiedergänger von Margot Käßmann! Und die kann trotz Sauferei am Steuer ungehindert öffentlich weiterplappern und für Betrüger aus aller Welt fordern und verlangen und verlangen und fordern! Merke: In diesem Job kannst du tun, was du willst, du musst nur ununterbrochen weiterschwätzen, egal, welche Sch… du ausspuckst.

  40. Dieser Bedford Strohm ist der Realität derart entrückt, dass man ihm eigentlich gar nicht ernsthaft böse sein kann. Wir sind schlichtweg von Narren umzingelt. Das ist fatal.

  41. Bedford-Strom meint, wir sollen den Hass nicht mit Hass beantworten.
    Marx sagt, die Angst darf uns nicht dominieren.

    Ich sage: Hass muss man mit Kritik beantworten. Wer diese als Hass auslegt, hasst die freie Meinungsäußerung.

    Angst ist ein guter Ratgeber, nur Helden und Märtyrer kennen sie nicht. Angst führt zum Nachdenken, sie führt direkt zur Kritik.

  42. Oh, da hat sich die WELT aber wieder viel Mühe gegeben, den Islam nicht beim Namen nennen zu müssen, wenn es um Kinderehe geht, und der Staat diesem Kindesmissbrauch Einhalt gebieten möchte.

    Aber nicht alle „Experten“ und Politiker sind gegen diesen perversen Kindesmissbrauch, der im Islam vorherrscht. Unsere Pädophilen-Freunde, die Düsseldorfer Rechtsanwältin Gülsen Celebi, und Hans Michael Heinig, Professor für Öffentliches Recht an der Universität Göttingen, finden diesen perversen Kindesmissbrauch im Islam sogar ganz toll, und wollen dieser Abartigkeit sogar grünes Licht geben

    Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, spricht hingegen Klartext:

    „Die Kinder müssen in staatliche Obhut und die Täter hinter Gitter und anschließend abgeschoben werden. Das wäre die richtige Reaktion eines funktionierenden Rechtsstaates.“

    Lesenwerter Artikel:

    Politik
    Kinderehen
    16:49
    „Dahinter verbergen sich ältere perverse Männer“

    Bundesjustizminister Heiko Maas will eine Arbeitsgruppe zum Thema Minderjährigenehe einrichten. Ginge es nach dem Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, würde der Rechtsstaat ganz anders reagieren.

    Der Druck auf Bundesregierung und Parlament wächst, beim Thema Kinderehen aktiv zu werden. Weil immer mehr Flüchtlinge mit Ehefrauen nach Deutschland kommen, die teilweise nicht einmal 16 Jahre alt sind, dringen Politiker aus allen Lagern und Kinderrechtsorganisationen auf eine schnelle Gesetzesanpassung.

    Allein im vergangenen Jahr sind den Behörden zufolge mehr als 1000 verheiratete Minderjährige in Deutschland eingetroffen, berichtet die „Welt am Sonntag“. Der CSU-Innenexperte im Bundestag, Michael Frieser, kritisiert, dass manche Behörden solche Kinderehen einfach „stillschweigend“ anerkennen würden. Er fordert eine Gesetzesänderung, die sicherstellen solle, dass das Kindeswohl immer Vorrang habe. „Auch wenn Kinderehen im Herkunftsland nach dort geltendem Recht zustande gekommen sind, darf es hier keine automatische Anerkennung geben.“

    Der Heidelberger Bundestagsabgeordnete Stephan Harbarth, seit Kurzem stellvertretender Fraktionschef der CDU, plädiert außerdem dafür, dass im Ausland geschlossene Ehen auf Antrag eines Partners oder des Jugendamtes aufgehoben werden können. Er macht sich für eine grundsätzliche Altersgrenze für Ehemündigkeit von 18 Jahren stark. Bisher darf in Deutschland mit Ausnahmegenehmigung bereits ab 16 Jahren geheiratet werden.

    Polizeigewerkschaftschef spricht bei „Kinderehe“ von Missbrauch

    Dem Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, geht all das nicht weit genug. Er hält schon den Begriff „Kinderehe“ für verharmlosend und sieht den Straftatbestand des Missbrauchs erfüllt.

    „Ob man es religiös oder kulturell begründet, ist einerlei. Es verbirgt sich der schlichte Sachverhalt dahinter, dass sich ältere perverse Männer über junge Mädchen hermachen und sie missbrauchen“, sagte Wendt.

    Leider sei die Justiz nicht in der Lage, das zu erfassen und entsprechend zu reagieren, deshalb müsse der Gesetzgeber endlich handeln. „Die Kinder müssen in staatliche Obhut und die Täter hinter Gitter und anschließend abgeschoben werden. Das wäre die richtige Reaktion eines funktionierenden Rechtsstaates.“

    Politiker für Durchsetzung des deutschen Rechts

    Durch den Flüchtlingszuzug steigt auch die Zahl der Kinderehen in Deutschland. Über 1000 haben die Bundesländer gezählt. Doch die Dunkelziffer ist höher. Bundesjustizminister Maas will nun dagegen vorgehen.

    Auch die nordrhein-westfälische Emanzipationsministerin Barbara Steffens (Grüne) warnt vor Missbrauch. Die Verheiratung junger Mädchen mit einem Mann, der oft sehr viel älter sei, bedeute den Verlust von Kindheit und selbstbestimmtem Leben, „und allzu oft auch fortdauernde häusliche und sexualisierte Gewalt“. Steffens verlangt daher: „Wir müssen generell bei weiblichen Flüchtlingen ganz genau hinschauen. Sie sind aufgrund ihres Geschlechts oft in besonderer Weise von Gewalt betroffen.“

    Schutz für Minderjährigen- und Mehrehen gefordert

    Die Düsseldorfer Rechtsanwältin Gülsen Celebi jedoch mahnt an, ausländisches Recht zu respektieren. Nach islamischem Recht könne man schon vor dem 16. Geburtstag heiraten, sagte Celebi dem WDR und forderte: „Wir müssen das Recht anderer Länder anerkennen, solange es nicht gegen die guten Sitten verstößt und gegen die Menschenrechte.“

    Auch Hans Michael Heinig, Professor für Öffentliches Recht an der Universität Göttingen, warnte davor, den Schutz der Familie ganz aus den Augen zu verlieren. „Wir können die Welt nicht am Maßstab Deutschlands ausrichten“, sagte er im Deutschlandradio. „Wenn anderswo solche Lebensformen vorgesehen sind und solche Menschen legal hier einwandern, dann hieße es, ihnen jeden Schutz zu verwehren und sie ihrer Rechte zu berauben.“

    Das gelte auch für Minderjährigen- oder Mehrehen: Wenn Menschen mit einem solchen Status ankämen, „dann müssen wir mit ihnen umgehen. Sie haben einen gewissen Schutzanspruch, vielleicht nicht als Ehe, aber doch als Familie, sodass wir sie nicht rechtlos stellen können.“ Auch andere Rechtsexperten haben im Zusammenhang mit der Mehrehe bereits vor dem Problem gewarnt, dass vor allem Frauen wegen einer Auflösung oder Nichtanerkennung ihrer Ehe Nachteile erleiden und beispielsweise Unterhaltsansprüche oder Schutz verlieren könnten.

    „Ich erwarte von Heiko Maas, dass er schnell handelt“

    All diese Fragen will das Bundesjustizministerium nun nach der Sommerpause ausführlich erörtern. Justizminister Heiko Maas (SPD) hat in der „Welt am Sonntag“ die Einrichtung einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe „zu eherechtlichen Fragen in Sachverhalten mit Auslandsberührung“ ab 5. September angekündigt. Damit reagierte Maas auf den Wunsch der Justizminister von Bayern und Nordrhein-Westfalen, die eine Initiative angestoßen hatten.

    Ziel des Vorschlags ist es, grundsätzlich keine Ehen mehr anzuerkennen, bei denen ein Partner jünger als 16 Jahre ist. Bisher gilt: Wurde eine Ehe in einem anderen Staat nach dort gültigem Recht geschlossen, ist sie auch hier anzuerkennen – es sei denn, sie würde grob gegen deutsche Grundwerte verstoßen, wie es bei der Mehrehe der Fall wäre. Diese ist per Verfassung verboten.

    „Ich erwarte vom Bundesjustizminister Heiko Maas, dass er schnell handelt“, fordert auch die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU). „Wenn Sie als Minderjähriger mit guter Begründung noch nicht einmal ein Bier kaufen dürfen, warum sollte der Gesetzgeber dann zulassen, dass Kinder an solch weitgehende Entscheidung wie der Ehe gebunden sind?“

    Polizeigewerkschaftschef Wendt, der viele Jahre Polizist in Duisburg war und immer wieder mit unverblümten Aussagen auffällt, ist das Vorgehen jedoch viel zu langsam. Seit Beginn des vergangenen Jahres seien Tausende sogenannter verheirateter Mädchen im Kindesalter nach Deutschland eingereist und teilweise sogar noch von Richtern als solche anerkannt worden.

    „Tausendfacher Kindesmissbrauch vor unseren Augen ? und Justizminister prüfen, ob sie tätig werden sollen. Das ist die Realität, die viele Menschen zu Recht empört. Banken können fast über Nacht gerettet werden, bei Kindern lässt man sich Zeit, das ist die Botschaft“, schreibt Wendt in seinem gerade erschienenen Buch „Deutschland in Gefahr“. Darin warnt er, dass der deutsche Staat nicht mehr in der Lage sei, seine Bürger zu schützen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157702319/Dahinter-verbergen-sich-aeltere-perverse-Maenner.html

  43. schon das Bild dieses Gottesmannes genügt. — Nicht alles, was zwei Backen hat , ist ein Gesicht.

  44. Solche parasitären Witzfiguren wie Herr Bettfurz können tatsächlich ausschließlich unter dem Mäntelchen der Kirche überleben.
    Nichts als geistige Flatulenzen…

  45. Wann konvertiert Bettfurz-Strohdumm endlich zum Todeskult Islam?
    Bin ich froh, daß ich vor 8 Jahren aus dieser Clownsshow ausgestiegen bin.

  46. Bedford-Strohm war jüngst auf Sardinien und hat den dortigen deutschen Schiffsbesatzungen dafür gedankt, daß sie mithalfen, Schiffbrüchige illegal nach Italien zu bringen.

    Schiffbrüchige retten ist ja o.k., aber doch nicht das Werk der Schlepper vollenden, sondern dort an Land bringen, wo sie vorher waren.

  47. Ich kann die dämliche Fresse von Blödford-Hohl nicht mehr sehen. Permanent sondert er weltfremde Phrasen ab, wie man noch mehr Illegale und Schneinflüchtlinge nach Deutschland holen könnte. Was hat dieser Mann jemals Produktives geleistet, außer Dünnschiss zu predigen? Wenn ihm so sehr daran liegt, sich humanitär und selbstlos zu betätigen, dann soll er doch bitte nach Afrika fahren und den Bedürftigen direkt vor Ort helfen, aber dazu ist es sich wohl zu fein und in Deutschland lebt es sich ja deutlich bequemer und angenehmer. Was für ein unerträglicher falscher Fuffziger…

  48. Vor 1,5 Jahren bin ich aus dem Verein ausgetreten. Habs noch nicht bereut, bei solchen Blitzmerkern wird das auch so schnell nicht passieren.

  49. Integration durch Familiennachzug hat ja schon die letzten 40 Jahre so „toll“ funktioniert. Aber die linken Dumpfbacken scheinen 100 % lernresistent.

  50. Heinrich Bedford-Strohm – den kann ich ab wie Falschgeld und kalte Füße.

    Am 9. November 2015 kommt folgendes von Bedford-Strohm :
    – Warnung von der EKD-Führung
    Heinrich Bedford-Strohm, dem Amt nach
    Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in
    Deutschland (EKD), gefühlt so etwas wie
    Ersatzbundeskanzler, Gesinnungspolizeipräsident
    und oberster Bundesmoralverfassungsrichter in
    einem, warnt vor der Teilnahme an Demonstrationen
    der AfD und der Pegida-Bewegung. Aber wer warnt
    die Öffentlichkeit vor den bedenklichen Umtrieben
    der EKD-Führung? Weiterlesen auf Junge Freiheit

    Am 27.05.2016 folgendes:
    – Evangelische Kirche fordert flächendeckenden
    Islamunterricht
    Heinrich Bedford-Strohm: Islamische Verbände
    sollen Unterricht selbst verantworten.
    Ebenfalls auf Junge Freiheit.

    Am 30.06.2016 wieder etwas von Bedford-Strohm:
    – Münchner Islamzentrum vor dem Aus.
    Evangelische Kirche unterstützte das Bauvorhaben

    Für den Bau des islamischen Zentrums hatte sich auch der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm eingesetzt, der auch Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist. Er begründete seine Mitwirkung im Kuratorium des Zentrums mit der Absicht, solche Moslems zu ermutigen, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzten.

    Das nun vorerst gescheiterte Islamzentrum sorgte in Bayern immer wieder für Aufsehen. Die Stadt München lehnte 2014 ein von der Partei „Die Freiheit“ initiiertes Bürgerbegehren mit 60.000 Unterschriften wegen formeller Fehler ab. Idriz und seine islamische Gemeinde Penzberg wurden von 2007 bis 2010 wegen des Verdachtes islamistischer Umtriebe im bayerischen Verfassungsschutzbericht erwähnt.

    So gibt es noch einiges zu berichten über den umtriebigen scheinheiligen Herrn Bedford-Strohm. Es gibt nur ein Mittel dagegen: Ihn vollkommen ignorieren und dann auf immer vergessen. Er gehört zu diesen sogenannten Ephermeriden oder auch Eintagsfliegen genannt. Und ich bin ganz sicher, die Quelle der Schöpfung wird sich an Verräter niemals erinnern.

  51. Wenn ich daran denke, dass ich bis noch vor 5 Jahren Mitglied in dem Horrorverein solcher Leute wie Bedford-Strohm oder Käsmann war …

    Aber wie heißt es im Artikel so schön: „einfach mal die Klappe halten“ – oder um das Originalzitat von Diter Nuhr zu verwenden: Wenn du keine Ahnung hast, einfach mal die Schnauze halten“…

  52. #41 Der Gekreuzigte (01. Jun 2016 11:31)
    – Die christlichen Kirchen haben 2000 Jahre lang Frauen als minderwertig betrachtet und ihnen z.B. lange lange Zeit die Mitwirkung in Gottesdiensten versagt
    – Die christlichen Kirchen haben hunderte von Jahren Andersdenkende und Frauen verfolgt und als Häretiker und Hexen auf den Scheiterhaufen verbrannt
    – Sie haben den Fortschritt verweigert, geleugnet und bis aufs Messer bekämpft
    – diese Kirchen haben vor 75 Jahren in devotester Weise Adolf Hitler gehuldigt und ihn als von Gott gesandten Erlöser Deutschland gepriesen und angebetet
    Diese sogenannten christlichen „Kuttenbrunzer“ und Kinderschänder standen IMMER auf Seiten der Macht. Ob Herzog, Fürst oder König und Kaiser. NIE standen sie auf Seiten der Bedrückten, der Verfolgten und der Armen. Denen haben sie sinnigerweise den letzten Groschen für eine nichtsnutzigen Ablass aus den Taschen gezogen.
    Noch nie haben diese Kirchenfürsten nach Jesu Wort gelebt. Nicht in Wort und schon gar nicht in der Tat.
    Und jetzt zitieren sie aus den Zusammenhang gerissene Passagen von Jesu Worten.
    Ihr elenden und gottverdammten Heuchler.
    Eure Kirchen sollen über Euch zusammenstürzen und Eure Leiber sollen verfaulen.
    Macht an Euren Kirchen endlich die Lichter aus. Für immer. Nicht nur bei PEGIDA.
    Ihr verdammten Kinderschänder. Vielleicht kriecht ihr deshalb den Imanen in den Enddarm, weil ihr Euch am Iran ein Beispiel nehmen wollt. Dort wurde das Heiratsalter von Mädchen auf 9 Jahre gesenkt.
    Für Kirchenfürsten und Pädophile aus den Reihen der Grünen und SPD ein wahrhaftiges Paradies.
    IHR KOTZT MICH NUR NOCH AN

    http://www.pi-news.net/2016/06/radebeul-sachsen-buerger-wehren-sich-gegen-fluechtlingspropaganda-der-oertlichen-kirche/

  53. Familiennachzug? Dann kommen die drei, vier oder fünf Ehefrauen mit allen Kindern, zusätzlich Omas, Opas, Tanten, Onkels und Brüdern und Schwestern mit ihrem Gefolge. Unsere Sozialsysteme werden sich über so viel „Bereicherung“ freuen…..???

  54. fremdländischer Mufl entpuppt sich als wollüstiger Triebteufel

    OT,-….Meldung vom 15.08.2016

    Exzess in Innenstadt: 17-Jähriger begrabscht und schlägt mehrere Frauen

    Fulda, In der Fuldaer Innenstadt ist es am Wochenende zu einem wahren Exzess gekommen. Ein 17-jähriger Flüchtling begrabschte stark alkoholisiert fünf junge Frauen. Als sie sich wehrten, schlug der junge Mann auf sie ein. Er attackierte ebenfalls andere Personen, die den Mädchen zur Hilfe eilten. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei, war der stark betrunkene Jugendliche mit zwei weiteren jungen Männern Sonntagnacht gegen 4 Uhr in der Innenstadt unterwegs. Bei dem 17-Jährigen handelt es sich um einen unbegleiteten Flüchtling. Er lebt derzeit in Fulda. An der Ecke Rabanusstraße und Bahnhofstraße, unweit des Uniplatzes, suchte er aufdringlich Körperkontakt zu zwei jungen Frauen. Als sich die beiden Frauen dagegen wehrten, schlug er einer der beiden ins Gesicht. Diese schrien um Hilfe und rannten davon. Ein Mann eilte zur Hilfe. Er wurde ebenfalls vom 17-Jährigen angegriffen und ins Gesicht geschlagen, bevor er ebenfalls flüchtete. Obwohl die beiden Begleiter den aggressiven Jugendlichen zurückhielten, rannte dieser den Frauen und dem Mann hinterher. Jugendlicher nötigt drei weitere FrauenAn der Einmündung Gutenbergstraße / Dalbergstraße traf er schließlich auf drei andere junge Frauen und bedrängte sie auch noch. Als sie sich ebenfalls wehrten, schlug er auch auf diese ein. Hier eilten ebenfalls mehrere Männer und Frauen zu Hilfe. Der junge Mann randalierte jedoch weiter.Er verletzte einen weiteren Mann und beschädigte das Auto einer Helferin. Erst mehrere Polizeistreifen konnten ihn festnehmen. Er wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen dauern an. / Die Polizei bittet den Geschädigten, der an der Ecke Rabanusstraße und Bahnhofstraße attackiert wurde, sich unter Telefon (0661) 10 50 bei den Beamten zu melden http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/5494888/exzess-in-innenstadt-17-jahriger-begrabscht-und-schlagt-mehrere-frauen

  55. #47 magi (16. Aug 2016 21:43)

    Drei syrische Flüchtlinge töten Dolmetscher.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/mordverdacht/brachte-dieses-trio-einen-dolmetscher-um-47340926.bild.html

    Zur Abwechslung mal keine syrischen Sittenstrolche, diesmal eine extrem gierige syrische Raubsippe.

    Die wollten nahezu das gesamte Vermögen des Dolmetschers plündern, mit gefälschten Kaufverträgen haben sie versucht die Autos des Dolmetschers zu verkaufen.

    Auf Arbeit keine Lust aber wie man mit kriminellen Machenschaften schnell an die große Kohle kommt haben sie schon drauf, zumindest in der Theorie…an der praktischen Umsetzung mangelte es bei diesen Merkel Fachkräften für Multi-Kriminalität.

    So verhält man sich halt wenn ma ngerade vor Krieg und Terror geflohen ist.

    Und Kathrin Göring Eckardt meinte ja gestern noch mal, das seien alles ganz hilfsbedürftige Menschen, die ganz viel Schutz bräuchten, weil sie sonst gar nicht zurecht kämen.

    Die können Sexualstraftaten begehen, Antanzen, Raub- und andere Gewalttaten…die meisten von denen wissen ganz genau was sie tun… Sie wollen hier in Deutschland vor allem ganz schnell an das große Geld und die Mehrheit um die islamische Herrschaft in Deutschland auszurufen.

    Nur noch Linksgrüne Trottel fallen auf die Taqqiya Machenschaften diese islamischen Blender herein.

  56. -ekd-chef-integration-durch-familiennachzug-

    „Kategorie: Asyl-Irrsinn, Evangelische Kirche, Idioten“

    Dem ist nichts hinzuzufügen.

    Außer, daß mir das Wort „Idioten“ sehr passend erscheint.

  57. #57 Libero1

    Geht mir genauso. Die bisherigen Gewissheiten sind recht zielstrebig derart zerstört worden, dass man sich fast jeden Tag neu klarmachen muss, wofür man die Tretmühle eigentlich noch bedient. Damit ist nicht nur das Berusfleben und Steuerzahlen gemeint, sondern insgesamt die unreflektierte Zufriedenheit am Dasein und am So-Sein, die in unserem Land zum Glück recht hoch war. Das alles zählte zur hart erkämpften Lebensqualität. Die linksgrünen Eliten haben ein Zerstörungswerk begonnen, das die Post-Kohl-CDU vollendet.

  58. Hier nehme ich auch „meine“ AfD in die Pflicht, die solche heuchlerischen Deutschland-Abschaffer wie Bedford-Strohm, Käßmann oder die widerlichen Kardinäle/Erzbischöfe Woelki und Marx noch viel offensiver attackieren muss. Da braucht man auch keine Angst zu haben, sehr viele Menschen sind auf diese klerikalen Volkserzieher nicht gut zu sprechen. Also immer feste druff!

  59. Austreten aus dem Verein. Ich dachte immer, dass ich als Christ, der ich bin, von meiner Kirche in schwierigen Zeiten unterstützt werde. Unterstützt heißt: Trennung zwischen Christ und Muslim. Christ heißt Heimat in Europa.
    Christ heiß auch „mal Eier“ zeigen gegenüber Muslimen. Nichts, eher das Gegenteil Man hat in diesem Verein keine geistige Heimat mehr. Es ist vorbei.

  60. Das Gesicht dieser Pfaffenbrut spricht Bände, mir fallen da sofort kleine unschuldige Kinder dazu ein. Was für eine widerliche Person.

    Unsere Kirchen und der Islam – eine wahrlich teuflische Verbindung. Bei der NWO-Umsetzung scheinen die Kirchen eine besondere Rolle zu spielen.

  61. Ja man fragt sich nur noch ob der schwachsinnig ist oder gekauft. Die AfD sollte sich genau kundig machen was als Beleidigung formal strafbar ist (echt beleidigen kann man diese Scheißer zwar nicht) und dann einfach diese Leute so weit herabsetzen wie gesetzlich straffrei erlaubt. Im Rahmen des Erlaubten sollte man keine Hemmungen mehr haben,zumal der Bürger das langsam auch begreifen müßte.

  62. #85 Alvin (16. Aug 2016 22:10)

    Ich bin schon über Jahrzehnte ausgetreten und habe das nie bereut, im Gegenteil. Ich kann diesen Schritt aus dieser getarnten Sekte nur jedem empfehlen.

  63. Dann sollen die Pfaffen das auch bezahlen. Die sind unermeßlich reich. Dann soll die Wirtschaft auch dafür bluten, die Bonzen, die Politruks, die gehobenen Pensionäre und Beamten.

    Nicht immer nur dem kleinen Mann die Kosten aufbürden, nicht immer nur in die Töpfe greifen, die der kleine Mann mit seinen Abzügen vom Lohn füllt.

  64. Diese „Asylanten“ haben sich noch nie integriert! Es gibt keine Integration. Sie versuchen immer und überall unter seines gleichen zu bleiben. Sei es sie machen sich komplette Strassen zu eigen, sei es komplette Häuser, sei es komplette Stadtteile usw.. Selbst hiesige Gesetze gelten nicht. Es gelten die Gesetze des Heimatlandes. Chef ist nicht z.B. Merkel sondern z.B. Erdogan.

  65. Ich bin auch schon lange ausgetreten. Ich habe in Deutschland eine Russin kennengelernt. Wenn ich weg will nur heiraten und Altai sehen, Moskau, St. Petersburg etc. Und dem Regierungspack den Stinkefinger zeigen. Ich kann da als Deutschlehrer arbeiten. Das Geld gebe ich lieber Putin, als diesem Drecksislam hier. Wenn Europa an mir kein Interesse hat, dann ich auch nicht an ihm.

  66. Scheiße, das sind genau die Typen die in der Grundschule was aufs Maul bekommen haben. Und heute rächen die sich an uns.

  67. Mich kotzt die evangelische Kirche inzwischen mehr an, als die katholische und das will angesichts der katholischen Verbrechen durch die Jahrhunderte was heißen. Aber wir leben ja in der Gegenwart, wo die evangelischen, besserwissenden Gutmenschen die katholischen noch um ein ganze Länge schlagen inzwischen.

    Also gebt sie ihm, diese Flüchtlinge, soll er sie durchfüttern, bezahlen, „integrieren“ und mit ins Bett nehmen, bzw. schon mal Töchter und Enkelinnen bereit halten. Diese Pfaffen, fallen ihrer Land in den Rücken. Unbrauchbar, wie schon immer.

  68. zu 76
    __________________________________________

    Kompliment!

    P.S.: Die „schlimmsten“ Frauen (im Sinne von „anders“ oder „nicht der Regel entsprechend“) waren immer Töchter von Pfarrern. Merkel führt diese Linie fort.

  69. Solange diese pfäffischen Idioten noch nützlich fürs System sind,werden sie von diesem großzügig alimentiert-sollte das einmal nicht mehr erforderlich sein,wird der ganze Idiotenverein durch Abschaffung der Kirchensteuer ganz schnell ausgetrocknet sein

  70. Mal eine Frage: Warum sind eigentlich alle Männlichen Unzivilisierten Ficklinge (MUFls) immer 17 Jahre alt??

  71. (…)Im Zuge der Einvernahme wurde der Nigerianer rabiat, beschädigte Einrichtungsgegenstände und attackierte zwei Beamte, von denen einer verletzt wurde.

    „Danach bedrohte er die Kollegen mit dem Tod und meinte, sie wären nicht die ersten Polizisten, die er umbringt“, so ein anderer Ordnungshüter, der anonym bleiben möchte. Trotzdem wurde der 22- Jährige von der Staatsanwaltschaft nur auf freiem Fuß angezeigt und konnte unbehelligt in seine Unterkunft nach Tulln zurück.

    FP- Bezirksobmann Andreas Bors: „Diese Probleme sind leider das logische Resultat der schrankenlosen Willkommenskultur.“

    http://www.krone.at/niederoesterreich/asylwerber-droht-polizisten-mit-mord-direkt-am-posten-story-524935

  72. #82 alles-so-schoen-bunt-hier (16. Aug 2016 22:05)

    Geht mir genauso. Die bisherigen Gewissheiten sind recht zielstrebig derart zerstört worden, dass man sich fast jeden Tag neu klarmachen muss, wofür man die Tretmühle eigentlich noch bedient. Damit ist nicht nur das Berusfleben und Steuerzahlen gemeint, sondern insgesamt die unreflektierte Zufriedenheit am Dasein und am So-Sein, die in unserem Land zum Glück recht hoch war. Das alles zählte zur hart erkämpften Lebensqualität.

    Ja, so geht das hier schon seit Jahren: Jammern und – außer den Wahnsinn auch noch zu ali-mentieren – sonst nichts tun, auf Erlöser warten. Selbst ist der Mann!

    Mir sind keine Gewißheiten zerstört worden, ich muß mir auch nicht klarmachen, warum ich Steuern zahle (Steuern und Abgaben für Gutverdiener ca. 15 %) usw. Ich habe rechtzeitig kommen sehen, was kam (nicht in dem Ausmaß, aber…) und habe konsequent reagiert.

    Beste Grüße aus Thailand (seit 16 Jahren)!

  73. Hier noch ein passendes russisches Sprichwort:

    „Wohin der Teufel nicht gehen mag, dorthin schickt er entweder einen Pfaffen oder ein altes Weib.“ (Russisches Sprichwort)

    P.S. Wer ist wohl bei uns das „alte Weib“?
    😉

  74. ZUM FOTO OBEN

    Wenn ein Prädikant(ev. niederer Geistlicher; auch abwertend) oder Pfaffe(kath. niederer Geistlicher; auch abwertend) den Kopf schief hält…

    +++++++++++++++++++

    Mal gugeln…

    KÖRPERSPRACHE:

    „Halten wir den Kopf gerade, dann sind wir uns einer Sache sicher und wirken sachlich und vertrauenswürdig. Nachrichtensprecher halten den Kopf gerade, sie geben klare Informationen weiter. (Anm.: …oder tun so als ob!)

    Den Kopf neigen wir automatisch nach links, wenn wir etwas hinterfragen. Ein Künstler, der sein Werk begutachtet, neigt den Kopf nach links. Ein kritischer Journalist tut dies ebenso, wenn er investigative Fragen stellt.

    Neigen wir den Kopf nach rechts, tun wir das meist, wenn wir einem oder mehreren anderen Menschen zugeneigt sind und uns ebenso Zuneigung wünschen.“
    mathias-fischedick.de/koerpersprache/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=rss

    Aha, so läuft der Hase!

  75. Jeder Prediger von Sekten, müssen auf
    geistige Dachschäden untersuchen werden.

    Da hilft oft günstig ein geerdeter Dachdecker!

  76. Dieser Mann ist ein selbstsüchtiger und realtätsferner Pfaffe auf der flehentlichen Suche nach Zustimmung seines Gleichen, welches nichts weiter ist, als das gegenseitig hysterisierte Asyl-Besoffene.

    Diese Leute, in Politik, Medien, Justiz und Kirche gehören in die geistige Ausnüchtserungszelle.

    Man muss ihnen die Kinderehen, Frauenmisshandlungen, Schwangerenmorde, Axtanschläge, Vergewaltigungen, Raube und grausamme Morde täglich unter die Nase reiben, damit sie aus ihrer Traumwelt auwachen.

  77. Dieser Strohm ist nur SCHWACH und kein Christ im Ursinn. Man kann auch klar hinter den Christen stehen und trotzdem „höflich“ zu anders Gläubigen sein. Das geht. Ich muß aber nicht dem Islam den Arsch lecken und vielleicht noch mehr…

  78. #96 Herbie (16. Aug 2016 22:25)

    Solange diese pfäffischen Idioten noch nützlich fürs System sind,werden sie von diesem großzügig alimentiert…

    Seit wann werden die vom System ali-mentiert? Das System hat keinen müden Pfennig, es verteilt nur das Geld Anderer. Ihr ali-mentiert die Pfaffen-Affen (und nicht nur die), so klar sollte man das sagen.

    Auch: Ihr! Ich nicht!

  79. GEGEN DIE KIRCHENHAß-KOMMENTATOREN HIER BEI PI:

    Bei diesem Artikel (http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/der-letzte-kreuzzug-wie-die-die-alpen-prawda-gegen-das-kreuz-kaempft-.html) war ich den Tränen nahe. Weil links-atheistische Christenhasser der deutschen Elite mit dem Islam buhlen, tricky gleich Moslems, das Islamkopftuch für Frauen(Hijab ggf. sogar Niqab oder Burka) mit dem Kreuz oder Kruzifix(Kreuz m. Korpus Christi) gleichsetzen.

    Wenn aber der Hidschab im Heilsgeschehen des Islams eine zentrale Rolle spielt, was ja mitnichten der Fall ist, weshalb „müssen“ dann Muselmänner keinen Hidschab tragen?

    Hingegen dürfen, mußten noch nie, Christinnen UND Christen(-männer), Kreuzanhänger tragen. Und das, obwohl es ohne den Kreuzestod des Erlösers Jesus-Christus überhaupt kein Christentum geben würde.

    Entdecke den Unterschied:

    +++Kein Kreuz, kein Christentum!

    +++Kein Hidschab, trotzdem Islam!

    Ergo dürfen wir Hidschabs verbieten, können aber weiterhin in öffentl. Einrichtungen, inkl. Gerichtssälen Kruzifixe festbetonieren, soviele wie wir nur wollen. Und haben die „Religion“ Islam keinesfalls diskriminiert.

    Hinzu kommt, daß Muslimas Hidschabs tragen sollen, um von Moslems nicht belästigt zu werden, die anderen Frauen aber schon!
    Kloran 33;59

    ++++++++++++++++

    Kleine Anmerkung am Rande:

    Im islamischen Heilsgeschehen spielt ein Brokattüchlein eine zentrale Rolle.

    Der Allahbote Gibril/Jibril/Dschibril drosselte damit den Analphabeten Mohammed u. schrie ihn an, die neu offenbarten Surenverse zu lesen. (Ibn Ishaq)

    +++Weshalb eigentl. tragen männl. u. weibl. Moslems keine Brokattüchlein um den Hals, als Zeichen für ihre „Religion“?

    Übrigens ist der Allahbote Dschibril im Kloran der Heilige Geist:

    16;102 Sprich: „Den Koran hat mir Dschibril, der heilige Geist, vom Herrn mit der Wahrheit gebracht, damit die Gläubigen im Glauben gefestigt werden, und als Rechtleitung und frohe Botschaft für die Muslime, die sich Allah ergeben.“

    19;17 Sie(Maryam) trennte sich von ihnen durch einen Vorhang, und Wir schickten ihr Unseren Geist (Dschibril), der sich ihr in der Gestalt eines wohlgeformten Menschen zeigte.

    »Als ich schlief, so erzählt der Prophet später, trat der Engel Dschibril zu mir mit einem Tuch wie aus Brokat, worauf etwas geschrieben stand, und sprach: „Lies!“

    „Ich kann nicht lesen“, erwiderte ich. Da preßte er das Tuch auf mich, so daß ich dachte, es wäre mein Tod. Dann ließ er mich los und sagte wieder:

    „Lies!“ „Ich kann nicht lesen“, antwortete ich. Und wieder würgte er mich mit dem Tuch, daß ich dachte, ich müßte sterben. Und als er mich freigab, befahl er erneut: „Lies!“ Und zum dritten Male antwortete ich: „Ich kann nicht lesen.“

    Als er mich dann nochmals fast zu Tode würgte und mir wieder zu lesen befahl, fragte ich aus Angst, er könnte es nochmals tun: „Was soll ich lesen?“ Da sprach er:

    „LIES IM NAMEN DEINES HERRN, DES SCHÖPFERS, DER DEN MENSCHEN ERSCHUF AUS GERONNENEM BLUT! LIES! UND DER EDELMÜTIGSTE IST DEIN HERR, ER, DER DAS SCHREIBROHR ZU BRAUCHEN LEHRTE, DER DIE MENSCHEN LEHRTE, WAS SIE NICHT WUSSTEN.“ (Sure 96;1­-5)

    Ich wiederholte die Worte, und als ich geendet hatte, entfernte er sich von mir. Ich aber erwachte, und es war mir, als wären mir die Worte ins Herz geschrieben. Sodann machte ich mich auf, um auf den Berg zu steigen, doch auf halber Höhe vernahm ich eine Stimme vom Himmel:

    „O Mohammed, du bist der Gesandte Allahs, und ich bin Dschibril!“
    (Ibn Ishaq u. Kloran)

    Und die Wahrheit der Geschicht: Mohammed hatte wiedermal einen epileptischen Anfall mit den entsprechenden Symptomen, wie Atemnot u. dazugehörigen Einbildungen.

    Epilepsie u. „Aura“:

    „Eine Aura kann ganz unterschiedlich wahrgenommen werden, je nachdem, welcher Bereich des Gehirns von den Anfällen betroffen ist. Die folgenden Eindrücke und Wahrnehmungen wurden von Patienten als Aura beschrieben:

    Visuelle Wahrnehmungen, wie Licht, Flecken oder Wellen
    Seltsame Gefühle im Magenbereich
    Geruchs- und Geschmackswahrnehmungen
    Wahrnehmungen von Geräuschen
    Emotionale Empfindungen, wie Angst- oder Glücksgefühle
    Psychische Wahrnehmungen, wie Illusionen (Déjà-vu-Erlebnisse, verzerrte Raum- oder Zeitwahrnehmungen) und Halluzinationen (Erinnerungswahrnehmungen, Flashbacks, Vergangenheitsträume, Erscheinungen von Gesichtern, Objekten, Szenen oder Musik)
    Autonome Symptome, wie Herzrasen, Schweißausbrüche, Gänsehaut“
    epilepsie-gut-behandeln.de/was-ist-epilepsie/epileptische-anfaelle/symptome-bei-epilepsie
    Mohammed hatte Epilepsie
    http://de.europenews.dk/Tilman-Nagel-Mohammed-ging-es-immer-auch-um-Macht–81114.html

  80. Der muss so reden. Kenne einige Moslems, die sich beschwert haben, dass sie Kirchensteuer zahlen (und doch wieder nicht, da Harz IV), also ihnen eigentlich egal.

    Wenn nur bei der Hälfte von den F.-Lingen „ZUFÄLLIG“ EV oder Kath. im Bogen angekreutzt wird, merkt das von Denen keiner.

    Und wenn, dann ändern wir das erst nächstes Jahr, heuer geht das nicht mehr, sagte das Jobcenter.

    Der Staat frißt sich selbst auf.

  81. Schon wieder mußte ein armer Schweinekopf „dran glauben“, oder, besser gesagt, wurde mißbraucht.
    Diesmal mit deutlicher Botschaft:

    Aue – Widerlicher Anschlag in Johanngeorgenstadt (Erzgebirge). Islamhasser spießten in der Nacht einen blutigen Schweinekopf auf dem Weg zur Flüchtlingsunterkunft in einem alten Ferienheim auf und hinterließen eine fremdenfeindliche Botschaft…

    „Am Kopf des Tieres hatten die unbekannten Täter ein Schild mit ,refugees not welcome‘ angebracht“, sagte Polizeisprecherin Jana Kindt zu der Tat.

    Eine Streife hatte auf einem „selbstgebauten Ständer“ den aufgespießten Schweinekopf am Sonntagabend, gegen 23.20 Uhr, in der Steigerstraße entdeckt.

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/fremdenfeindlichkeit/schweinekopf-vor-asylheim-aufgespiesst-47324476.bild.html

    Eine eindeutige Botschaft für die in einem nahen Heim untergebrachten islamischen Flüchtlinge. Schweinefleisch gilt unter Moslems als unrein.

  82. zu 99

    __________________________________________________
    Gratulation zu 15% Steuern und Abgaben.
    Die Clintons in den USA zahlten in 2015 bei ca. 10,5 Mio Einnahmen ca. 3,5 Mio Steuern (34%). Traumzahlen!
    Bei uns ist eigentlich jeder nur ein Zahlbefehl-Idiot. Jetzt noch mehr. Diese Neu-Ankömmlinge zahlen 0,00 % Steuern auf ewig.

  83. „Dein Vater hat sein Land geliebt, und du zerstörst es, du Volksverräter“

    Patrioten haben eine Wahlkampfveranstaltung vom dicken Sigi gestört, und von ihm den „Stinkefinger“ gezeigt bekommen. Dafür werden Autofahrer oder andere unbescholtene Bürger schon mal zu mehreren Tausend Euro Geldstrafe verurteilt. Als Mitglied des Bundestages und Vizekanzler hat das aber natürlich keinerlei Konsequenzen, außer dass man dafür von Kollegen und Medienhuren auch noch Beifall dafür bekommt.

    http://www.focus.de/politik/videos/spd-chef-in-niedersachsen-dein-vater-hat-sein-land-geliebt-gabriel-zeigt-rechten-poeblern-den-mittelfinger_id_5831584.html

  84. Gefährliches Hobby, das mit den Schweinsköpfen.
    Staatsschutz ermittelt:

    Polizei findet aufgespießten Schweinskopf in Johann’stadt

    Provokation gegen Asylbewerber – Staatsschutz ermittelt

    Von Mario Ulbrich
    erschienen am 16.08.2016

    Johanngeorgenstadt. Unbekannte haben am Wochenende in Johanngeorgenstadt einen Schweinekopf auf einen Ständer montiert und an der Steigerstraße, in der Nähe des Ortseingangs, aufgestellt. Am Kopf war nach Polizeiangaben ein Schild mit der Aufschrift „refugees not welcome“ angebracht

    http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/AUE/Polizei-findet-aufgespiessten-Schweinskopf-in-Johann-stadt-artikel9605454.php

  85. Das im nächsten Jahr anstehende Jubiläum zur 500. Wiederkehr des Thesenanschlags von Martin Luther an der Schloßkirche zu Wittenberg wäre eine gute Gelegenheit, die evangelischen Kirchen
    lutherischer Abstammung wegen Überflüssigkeit stilvoll zu beerdigen. Deren zahlende Mitglieder müssen sich halt entweder den Katholiken, oder den Juden oder auch den Muslimen anschließen.

  86. GEGEN DIE KIRCHENHAß-KOMMENTATOREN HIER BEI PI:
    13.08.2016
    (…)

    In seiner Predigt sagte Kardinal Angelo Bagnasco:

    „“Das Martyrium des heiligen Laurentius
    Liebe Brüder und Schwestern im Herrn,
    (…)

    „“Unser Kontinent gerät angesichts der heutigen Herausforderungen ins Stottern, weil er orientierungslos und verängstigt ist:
    orientierungslos, weil er nicht mehr weiß, wer er ist, nachdem er sich von seinen eigenen kulturellen und religiösen Ursprüngen soweit getrennt hat, daß er sich sogar für die eigenen Traditionen, die eigenen Symbole und die eigenen Riten schämt. Handelt es sich dabei nur um einen traurigen kulturellen Rückschritt oder auch um eine Schuld, die dunklen Mächten gezahlt wird?

    Eine Laizität, die zum Laizismus wird, ist mit Blindheit geschlagen und daher unfähig, den Geist eines Volkes und seine Geschichte zu interpretieren: Wohin kann sie das Volk führen?

    http://www.katholisches.info/2016/08/13/kardinal-bagnasco-man-will-eine-neue-weltordnung-ohne-gott-errichten/

    Mod: Kommentar gekürzt

  87. @ #114 wien10 (16. Aug 2016 22:55)

    NEIN, IM GEGENTEIL!

    ALLE ISLAMKRITIKER EINTRETEN

    UND DIE KIRCHEN UMPRÄGEN!

    SOLLEN DOCH DIE SOZIS u. CHRISLAMISTEN AUSTRETEN!

  88. Bettfort Strohkopf ist ein verwirrter alter Mann, der nichts kapiert. Der lebt ganz offensichtlich in einer anderen Welt.

  89. Nachtrag:
    Wer jetzt immer noch in der Kirche bleibt, ganz gleich ob die evangelischen oder die katholischen Klerikalbolschewisten, hat alles verdient was auf ihn zukommt (und leider auch auf uns, aber wir bezahlen wenigstens die Kollaborateure nicht selbst).

  90. #29 Bruder Tuck

    Ein weiterer Unterschied. Die Gastarbeiter aus Spanien und Italien brachen nicht die Gesetze beim herkommen. Und es wurde, wenn sie hier welche brachen, auch darauf reagiert.

  91. „Fehlender Familiennachzug belastet die Integration hier“

    Die Asylberüger könnten ja auch wieder zu ihren Familien zurück „nachziehen“ und hätten eine noch viel bessere Integration in ihr System, anstatt sich hier erst mühevoll eine Parallel- und Konfrontationsgesellschaft aufzubauen.
    Ausserdem sind die Asylbetrüger doch auch die Gäste von Frau Merkrel. Von ihren Familien von ausserhalb war dabei nicht die Rede.

  92. Sind in Europa alle verrueckt geworden,

    incl. der sog. Geistlichen Fuehrer,

    egal ob Papst oder der ev. „Obertoffel“

    sie fordern Massnahmen die Ausnahmslos gegen die

    Interessen ihrer Glaeubigen u. Gesellschaft

    gerichtet sind.

    Brauchen wir eine Revolution vergleichbar mit

    der Franzoesischen + Guilitone?

  93. #60 Libero1 (16. Aug 2016 21:52)


    Man kann eigentlich nur noch Tag und Nacht heulen, wie dieses einst so schöne, sichere, lebens- und liebenswerte Land jeden Tag ein bisschen mehr vor die Hunde geht, und wie es vor allem die einstigen sog. „Eliten“ sind, die diese Entwicklung wie ein Brandbeschleuniger mit aller Gewalt vorantreiben.

    Ich weiß nicht, wie es den andren hier geht, aber seit einem Jahr geht es mir nicht mehr besonders gut. Ich schlafe oft schlecht und/oder wache früher als sonst und unausgeschlafen auf, und mache mir tagsüber oft Gedanken und Sorgen, wo dieser Wahnsinn eigentlich noch hinführen soll und wie wir das unseren Kindern und zukünftigen Generationen erklären sollen, warum wir dieses Jahrhundertverbrechen am Deutschen Volk nicht verhindert haben.

    Geht mir ganz genauso.
    Bislang dachte ich noch: Wer nicht so empfindet, kann eigentlich nur jegliche Empathie eingebüßt haben oder muß sich entschlossen haben, die Wahrnehmung der Abläufe aus reinem Selbstschutz auszublenden.

    Allerdings – viele Mitmenschen können sich den heranrückenden Zusammenbruch der europäischen Hochkultur schlicht nicht vorstellen.

  94. #18 sophie 81 (16. Aug 2016 21:23)
    Statt Kirchensteuer zahle ich jetzt lieber den AfD- Mitgliedsbeitrag.
    Und der wird auch noch von der Steuer abgezogen.

    Sehr vernünftig !
    Genau das ist die richtige Antwort auf das Dummgeschwätz der Kirchenführer !

  95. Heute war ich bei Norma. Da ich einer Bekannten helfen wollte, das Gartenchaos zu lichten, hieß es, dass es bei Norma eine Gartenmachete und Kurzstiefel geben sollte.
    Ich fand die Stiefel und fragte nach der Gartenmachete. Da käme ich zu spät, da die „Fachkräfte“ diese schon gestern in kurzer Zeit aufgekauft hätten. Vielleicht gibt es Arbeitseinsätze in den Kirchengärten.
    Ich kaufte deshalb eine Schere zu meinen Stiefeln. Das wird etwas mühsamer.
    Nebenbei fiel mir auf, dass etliche geschenkte Frauen im Laden waren, die zwischen den Sonderangeboten etwas zu suchen schienen, ich habe aber nicht weiter verfolgt, ob sie auch etwas gefunden haben.

  96. Was wollen Kirchenhasser eigentlich???

    Daß die Kirchenführer Kirchengemeinden zu christl. Parallelgesellschaften umwandeln?

    Weshalb wohl haben Bismarck u. Hitler die Kath. Kirche gehaßt u. bekämpft? Sie duldeten keine christl. Parallelgesellschaft in ihren Diktaturen!

    Wo liegt das rechte Maß der kirchl. u. christl. Distanz zur jeweiligen Staatsmacht???

    Wie oft soll die Zusammenarbeit zw. Kirchen, Christen u. Staat neu ausgehandelt werden?

    Nach Turk-Muslima Aydan Özoguz´, Besatzernachwuchs aus dem okkupierten Byzantinischen Reich, Wille soll unser Zusammeleben täglich neu ausgehandelt werden.

    Der Arab-Moslem Hamed Abdel-Samad, Besatzernachwuchs aus dem okkupierten Ägypten, möchte den Islam bändigen, indem man die Macht der Kirchen in Deutschland beschneide:

    „Die Islam-Debatte, die gerade in Deutschland geführt wird, wäre sinnlos, wenn sie nicht dazu führen würde, dass man auch mehr Säkularisierung wagte in Bezug auf die christlichen Kirchen. Die Lösung kann niemals sein, dass man den Islam mit den Kirchen gleichstellt,… Die Kirchen müssten auf einige Privilegien verzichten.“ (faz.net, 2013)

    Die Iranische Geburtsmuslima(Ihre Eltern Aserbaidschaner im Iran), angebl. atheistische Linke Mina Ahadi u. Ex-Partisanin will mehr Säkularismus u. ebenfalls die Kirchen zurückdrängen:

    „Wir müssen versuchen, noch mehr Säkularismus, noch mehr Trennung zwischen Religion und Staat zu verwirklichen.“
    (tagesspiegel.de, 2015)

    Man sieht es ja in Frankreich, wie sehr verbohrter Laizismus dem Islam hilft. Abdrängung des Christentums schafft stets freie Bahn für den Islam!

    Was geht Moslems oder Ex-Moslems, insbesondere wenn sie aus dem Ausland kommen oder dort ihre Wurzeln haben, eigentlich unsere christl. Religion u. unsere staatl. Zusammenarbeit mit den Kirchen was an?

  97. Wie sprach der Herr: Mein Reich ist nicht von dieser Welt.
    Und von dieser Welt sind die ganzen Pfaffen auch nicht.
    Drum sollten sie sich raushalten aus der Politik.
    Aber das tun sie nicht. Warum?

    Weil Kirchen und Sozialmafia mit den gleichfalls sozial schmarotzenden Eindringlichen einfach unglaublich viel Kohle machen können.

  98. Ist der Mann dumm? Oder bösartig?

    Einzelne Leute sind schwer zu integrieren, ganze Clans dagegen sind leichter zu integrieren. Staatstragende Logik. Nee, wirklich, der Mann ist aufrichtig dumm.

    Außerdem, kann mal bitte jemand dieser Kirchenkackbratze bescheid sagen, daß diese Zudringlinge hier nicht integriert werden sollen, ja? Weg mit denen, aber flott.

  99. #108 VivaEspaña (16. Aug 2016 22:40)

    Ein „widerlicher Anschlag“, ach du lieber Himmel.

    Was werden die Hofberichterstatter erst schreiben, wenn aufgespießte Menschenköpfe präsentiert werden? Diese Schmierfinken sollen sich ihre Superlative für später aufheben!

  100. #125 Maria-Bernhardine (16. Aug 2016 23:40)

    Was wollen Kirchenhasser eigentlich???

    Daß die Kirchenführer Kirchengemeinden zu christl. Parallelgesellschaften umwandeln?

    Weshalb wohl haben Bismarck u. Hitler die Kath. Kirche gehaßt u. bekämpft? Sie duldeten keine christl. Parallelgesellschaft in ihren Diktaturen!

    Wo liegt das rechte Maß der kirchl. u. christl. Distanz zur jeweiligen Staatsmacht???

    Wie oft soll die Zusammenarbeit zw. Kirchen, Christen u. Staat neu ausgehandelt werden?

    Nach Turk-Muslima Aydan Özoguz´, Besatzernachwuchs aus dem okkupierten Byzantinischen Reich, Wille soll unser Zusammeleben täglich neu ausgehandelt werden.

    Der Arab-Moslem Hamed Abdel-Samad, Besatzernachwuchs aus dem okkupierten Ägypten, möchte den Islam bändigen, indem man die Macht der Kirchen in Deutschland beschneide:

    „Die Islam-Debatte, die gerade in Deutschland geführt wird, wäre sinnlos, wenn sie nicht dazu führen würde, dass man auch mehr Säkularisierung wagte in Bezug auf die christlichen Kirchen. Die Lösung kann niemals sein, dass man den Islam mit den Kirchen gleichstellt,… Die Kirchen müssten auf einige Privilegien verzichten.“ (faz.net, 2013)

    Die Iranische Geburtsmuslima(Ihre Eltern Aserbaidschaner im Iran), angebl. atheistische Linke Mina Ahadi u. Ex-Partisanin will mehr Säkularismus u. ebenfalls die Kirchen zurückdrängen:

    „Wir müssen versuchen, noch mehr Säkularismus, noch mehr Trennung zwischen Religion und Staat zu verwirklichen.“
    (tagesspiegel.de, 2015)

    Man sieht es ja in Frankreich, wie sehr verbohrter Laizismus dem Islam hilft. Abdrängung des Christentums schafft stets freie Bahn für den Islam!

    Was geht Moslems oder Ex-Moslems, insbesondere wenn sie aus dem Ausland kommen oder dort ihre Wurzeln haben, eigentlich unsere christl. Religion u. unsere staatl. Zusammenarbeit mit den Kirchen was an?

    Eine Kirche, die mein Volk verrät und alle Welt hofiert brauche ich nicht. Die ernähre ich nicht länger. Die kann weg.

    Merkel und ihre Staatskirche sind mein Feind.

  101. Was sich diese Wichtigtuer so alles rausnehmen.
    Asyl ist keine Einwanderung sondern nur temporärer
    Schutz.
    Viele sogenannte Asylsuchende betrügen, indem sie
    ihre Ausweispapiere wegwerfen.
    Warum wohl?

    Warum sollte man diese Betrüger, samt Anhang, auch
    noch integrieren.
    Das ist bestimmt nicht Gesetzeskonform.

    Wir leben in einer Irrsinnswelt in der man uns
    völlig verdummen will.
    Aus dieser Kirche kann man getrost austreten.
    Die haben es nicht besser verdient.
    Sollen sich die Kirchenoberen doch mit den Musels
    rum ärgern.
    Die haben es nicht besser verdient.

  102. Es verbietet sich leider für mich, aufzuschreiben, was mir als Bezeichnung für diese Person in den Sinn kommt.

    Raus aus den Kirchen!

  103. Es kann und wird niemals eine Integration, mit den, zumeist Islamisch geprägten,Invasoren geben.
    Das wird uns jede Woche gezeigt,egal ob es sich um Familienclans handelt oder um Türkisch/Kurdische Konflikte,den Vergewaltigern oder dem Rest der Glücksritter.
    Sie haben alle ihren eigenen,gemeinsamen, Grund,nämlich die Kohle,die aus deutschen Landen wegzuschleppen gilt,mehr haben die alle nicht mit unserem Vaterland am Kopf.
    Deshalb gebe ich auf das Gesülze dieser verklärten Menschen-und Islamversteher,nicht einen Cent,die sind auch nur auf die Kohle geil,die sie mit ihren Caritativen Einrichtungen,jetzt und in Zukunft erwirtschaften können.
    Die eigenen Schäfchen zählen,wie in der Politik,nichts mehr,sie werden zu kritiklosen Gutmenschen umfunktioniert oder verlassen diese Kirche,die ihnen keine Zukunft mehr bieten kann…

  104. DA wurde am Montag durch alle TV-Nachrichten ein Syrer geleiert, dick, mit Halbglatze, längst nicht mehr taufrisch und jaulte herum, seine Frau und die 4 Kinder wären ich Syrien in Gefahr….!

    Er selbst hängt schon ein Jahr hier in unserer Hängematte, anstatt zu Hause Frau und Kinder zu schützen.

    So ein Gesindel kommt her, das Frau und Kinder im Bombenhagel zurückläßt.

  105. #Maria-Bernhardine 106
    Ich lese gern Ihre Kommentare. Sie kennen sich gut aus. Haben Sie auch, so wie ich, den schrecklichen Koran gelesen? Unfaßbar, daß Milliarden ?) daran glauben und Angst haben vor diesem furchtbaren Allah, der mit Feuer foltert,wenn man sich ihm nicht unterwirft.Angst,Unterdrückung, Haß,Grausamkeit sind die Folge.Und so hat es schon begonnen, wie ich Ihrem Kommentar entnehme.Gemeint ist der Engel Gabriel-eine Frechheit,ein geistiger Diebstahl,er hatte Maria die Geburt Jesu verkündigt.Und der soll Mohammed gewürgt und fast erstickt haben? Kein Wunder,wie gewaltaffin der ganze Koran ist, wenn er mit einer Gewalttat,praktisch seitens Gott, beginnt.Traurig,sehr traurig, und wirklich Teufelszeug.

  106. Jesus spricht:

    Joh.10.12 Der Mietling aber, der kein Hirte ist, dem die Schafe nicht gehören, sieht den Wolf kommen und verläßt die Schafe und flieht; und der Wolf raubt und zerstreut die Schafe. 13 Der Mietling aber flieht, weil er ein Mietling ist und sich nicht um die Schafe kümmert. 14 Ich bin der gute Hirte und kenne die Meinen und bin den Meinen bekannt, 15 gleichwie der Vater mich kennt und ich den Vater kenne; und ich lasse mein Leben für die Schafe.

  107. Wenn den Glaubensgemeinschaften endlich die Gemeinnützigkeit aberkannt werden würde wäre da ganz schnell Ruhe mit der Nächstenliebe!

    Aber danach erst mal jede Menge Steuerfahnder hin geschickt nicht das die plötzlich
    irgendwelche Nummernkonten gründen.

    Gemeinnutz geht vor Eigennutz P v H

  108. Man sollte diesen Mann mal auf seinen Geisteszustand hin untersuchen. Mit dem stimmt doch etwas nicht.

  109. Bedford-Doppelname sollte mal

    sein Kreuz gegen Halbmond auswechseln, damit

    Etikettenschwindel aufhoert.

    Auch Bedford ein Verraeter, wie der Sozi-Papst, wie EU, meisste Regierungschefs von Westeuropa.

  110. Auch fuer Bedford-Strohm gilt vor Gebrauch des Mundwerks das Gehirn einschalten sofern Gehirn vorhanden. So einen Schwachsinn habe Ich ja selten gehoert Familiennachzug foerdert die Integration. Bloss Bedford-Strohm vergisst anscheinend Absicht folgende Tatsachen 1.diese Asylbetrueger wollen sich nicht integrieren. Im Gegenteil Die fordern von uns das wir uns Ihnen anpassen sollen. Damit Sie es verstehen Bedford-Strohm versuche Ich es Ihnen zu erklaeren.Wir sollen die Sitten und Gebraeuche und vor allem den Islam als alleinige Religion uebernehmen. Um es noch deutlicher zu sagen entweder wir treten zum Islam ueber oder wir sind des. Todes. Bei dem von Ihnen geforderten Familiennachzug bleibt es. I nicht bei Frau und Kinder sondern es kommt das ganze Dorf einschliesslich des .Imams mit. Falls es ihrer Aufmerksamkeit entgangenist der Islam ist eine aeusserst agressive
    Religion bzw Ideologie die mit allen Mitteln die Weltherrschaft erringen will. Wie bereits mehrfach genannt wurde der Christenheit wurde durch den Islam der Krieg erklaert. Bedford-Strohm und was ist mit den Weltweit verfolgten Christen die zaehlen bei Ihnen wohl nicht?Was sind Sie bloss fuer ein Seelenhirte? Kein Wunder das bei solch einem Oberhirten immer mehr Menschen der evangelischen Kirche fuer immer den Ruecken kehren. Aber auch Sie muessen eines Tages vor Gott fuer Ihre Worte und Taten Rechenschaft ablegen. Das muessten Sie doch aks(angeblicher)Gottesmann wissen.

  111. Man sollte ihm den Stinkefinger zeigen.
    Siechmar Fettsack macht das ja auch:

    Rechte Demonstranten haben versucht einen Auftritt von Sigmar Gabriel in Salzgitter mit rechten Parolen zu stören. Die Vermummten beschimpften den SPD-Chef als „Volksverräter“. Dieser reagierte indem er den Protestlern den Mittelfinger entgegenstreckte.

    http://m.focus.de/politik/videos/spd-chef-in-niedersachsen-dein-vater-hat-sein-land-geliebt-gabriel-zeigt-rechten-poeblern-den-mittelfinger_id_5831584.html

  112. und wieder das grüne (was von allen partein übernommen wurde)

    aus dem asylrecht ein zuwanderungsrecht zu machen

    das ist grundgesetzwidrig

    wer das asylrecht abschaffen will sollte vom verfassungschutz abgeschafft werden

    das ist hier der fall man will es durch ein zuwanderungsrecht ersetzen immer ein stückchen mehr

  113. Nur ein Wort: Bullshit. Die Aussage hat weder psychologisch noch ökonomisch auch nur ansatzweise Hand und Fuß. Es ist nur das gefühlsduselige Anbiedern an menschliche Bedürfnisse, was auch verständlich ist, aber die Umgebung, die das alles schultern soll, vollkommen außer Acht läßt.

  114. Man sollte Bedford-Strohm ununterbrochen die 2.Strophe von Wir sind des Geyers schwarzer Haufen vorspielen wo es heisst wir wollens dem Herrn im Himmel klagen das wir die Pfaffen nicht duerfen totschlagen .Damit dieser Heini vielleicht kapiert das Er in einer zivilisierten Welt keine Angst um sein Leben haben muss bloss weil Er Christ ist. Die (netten )Islamisten fuer die Er sich so ins Zeug legt werden Ihm den rechten Glauben sehr ueberzeugend nahe bringen. Entweder Du bekennst dich ab sofort zu Allah und seinem Propheten oder Kopf ab.

  115. Jedenfalls täuschen diese Typen einen nicht: Sie sehen genauso dämlich aus wie sie sind. Aber was soll es: Die Kirchen krochen ja schon immer den jeweils Herrschenden in den Anus, nur im Kalifat hilft das leider nichts. Aber um das zu begreifen fehlt diesen****** der nötige Verstand.

  116. Vielleich hatte ich im Religions- und Konfirmandenunterricht ja nicht richtig aufgepasst, aber Jesus sprach doch wohl: „Darum gehet hin und lehret alle Völker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes. Und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe.“ Matt. 28 (19-20)
    Sich alle Völker ins eigene Land holen, und ihnen nur bloß ja nicht in ihre eigenen „religiösen“ Angelegenheiten dreinzureden, davon hat Jesus nie gesprochen. Stattdessen sagte er:
    „Jeder Baum, der keine guten Früchte hervorbringt, wird umgehauen und ins Feuer geworfen.“ Matt 7 (19) (Kap. Von den falschen Propheten)

  117. wenn ich diesen „christlichen“ Islamkriecher und Anschleimer schon sehe, könnte ich k …

  118. #112 VivaEspaña (16. Aug 2016 22:49)

    Gesucht wird ein kopfloses Schwein.

    Staatsschutz sucht das Schwein, dass diese Schweinerei getan hat. Allahu akbar.

  119. Ein Glück, dass er nicht viel zu melden hat, weil ihm seine Anhänger scharenweise davon laufen und das ganz bestimmt nicht nur wegen der Kirchensteuer.

    Vielleicht sollte der Gute mal bedenken, dass der Flüchtling der wirklich fliehen muss, im Normalfall auch seine Familie mitnimmt weil in den Ländern aus denen man fliehen muss in der regel noch Sippenhaft gilt, wenn auch nur inoffiziell.

    Weiterhin ist der Begriff Familie in orientalischen Ländern ziemlich dehnbar, das können Duzende Familienmitglieder werden. Zudem lassen sich in solchen Ländern Heiratsurkunden und Vaterschaftsnachweise problemlos für etwas Kleingeld beschaffen.

    Und zuguterletzt: Und was viele vergessen: auch wenn es Sozielhilfe etc. gibt gilt in Deutschland immer noch der Grundsatz, dass sich jeder selbst versorgen muss und das schließt mit ein, dass die Kindern von arbeitenden Eltern versorgt werden.
    Wer also meint, seine Familie hier einfliegen lassen zu müssen, der sollte erst mal belegen, dass er sie bis auf weiteres auch hier ernähren kann.

    Und der gute Hirte Bedford-Strohm sollte mal von seinem hohen Sockel runterkommen, dorthin wo das Geld erarbeitet wird, mit min 8 Std. am Tag… sein Vorbild war ja auch Zimmermann.

  120. Dieser falsche und verlogene Priester glaubt nicht an Jesus sondern betätigt sich als verlogener Linksaktivist mit dem Ziel die eigene Heimat zu schädigen.

    Dazu eine kurze Replik zu viva Espana: Danke für die Weiterverbreitung dieses Videos. das BundesFERKEL und sein Vizefetterkel gehören regelmäßig mit ihren Taten konfrontiert und das öffentlich. Es soll jeder auftritt dieser Verbrecher zu einer Konfrontation mit ihren Taten und ihrer gestörten Psyche werden.

    Der fette Gabriel zeigt schon Nerven, wenn man ihn auf seinen Vater anspricht, da er diesen bewusst zwecks Profilierung bei seinen linken Genossen durch den Dreck zieht. Was für ein Mensch zieht schon zwecks Selbstprofilierung und Selbsthass seinen Vater durch den Dreck? Nur ein vollFRUSTgefressener unappetitlicher widerlicher Schmarotzer, der sich der Schädigung und Zerstörung seiner Heimat verschrieben hat.

    Man muss und soll diese Verbrecher tagtäglich mit ihrer traurigen Realität und ihren verabscheuungswürdigen Taten konfrontieren. Vielleicht wird bald trotz ihres vom durch sie verachteten Volk finanzierten hohen Lebensstandards bald der Eine oder Andere aus dieser Gilde Burn Out Sympthome zu spüren bekommen. Das wäre einmal ein Anfang.

  121. Dass die Kirche ebenso zur Finanzmafia gehört, kann man bei der Flüchtlingskrise sehr gut erkennen.
    Bedford-Strohm und auch der Papst wollen die Islamisierung in Deutschland und Europa vorantreiben. Dabei ist es doch Aufgabe des Papstes das Christentum zu schützen und zu wahren.
    Dass die Kirchen hier ein schmutziges Spiel spielen, ist leicht erkennbar. Als die Hilfswerke vor ca. 2 Jahren Alarm geschlagen hatten, weil viele Länder ihre finanziellen Hilfen drastisch gekürzt hatten, alleine Deutschland um 51%,und die Flüchtlinge nicht mehr genügend versorgt werden konnten und zum Teil hungern mussten, hat sich keiner dieser Kirchenfürsten dazu geäußert und Kritik angebracht. Auch unsere Katastrophen-Merkel war ganz still. Wo war da deren angebliche Barmherzigkeit, oder beschränkt sich diese nur auf Deutschland?

  122. Jetzt bereue ich, dass ich erst letztes Jahr aus diesem scheinheiligen Verein ausgetreten bin. Wer jetzt noch glaubt, dass die katholische und evangelische Kirche die Lehre Gottes vertreten, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Bitte mal im Internet nachlesen unter : Vatikan und Luzifer.

  123. Ad pro afd fan: Ich wollte und will es nicht glauben. Es sieht aber tatsächlich so aus, dass die massive Kürzung der Unterstützung und daraus resultierende schlechte Versorgung damals in den Flüchtlingslagern in Afrika bewusst inzeniert wurde, um als Brandbeschleuniger für den Massenansturm nach Mitteleuropa zu wirken.

    Immerhin hat das deutsche Bundesferkel die berühmte Einladung einige Monate später ausgesprochen, nachdem u.a. bereits dadurch der erste Massenansturm ausgelöst wurde, was Ungarn dazu zwang dich zu machen…..

    Ein ganz übles Spiel bestimmter sog. Eliten in Europa, die auch mit klerikaler Unterstützung die Kultur Europas vernichten wollen.

    Zwecks Erreichung dieses total destruktiven Zieles haben diese Verbrecher auch kein Problem damit Menschen hungern zu lassen, hauptsache sie können ihre Heimat dadurch zerstören.

    „PRAKTISCHER HUMANISMUS“ der Marke dieses gottlosen Pfaffen im Thread, sowie der Marke Merkel, Gabriel und Konsorten….

  124. Nach knapp 40 Jahren ausgetreten und wenn jemand nach dem WARUM fragt, habe ich wieder eine Antwort mehr parat…

  125. #82 alles-so-schoen-bunt-hier (16. Aug 2016 22:05)

    „Die bisherigen Gewissheiten sind recht zielstrebig derart zerstört worden, dass man sich fast jeden Tag neu klarmachen muss, wofür man die Tretmühle eigentlich noch bedient.“
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Dazu passt „Die kleine Henne – Nachdenklichkeiten“:

    Es war einmal eine kleine Henne, die auf dem Bauernhof scharrte, bis sie einige Weizenkörner fand. Sie rief ihre Nachbarn und sagte: „Wenn wir diesen Weizen pflanzen, werden wir Brot zu essen haben. Wer will mir helfen, ihn anzubauen?“
    Ich nicht, sagte die Kuh.
    Ich nicht, sagte die Ente.
    Ich nicht, sagte das Schwein.
    Ich nicht, sagte die Gans.
    Dann werde ich es tun, sagte die kleine Henne. Und sie tat es.

    Der Weizen wuchs hoch, reifte und trug goldene Körner. „Wer will mir helfen, den Weizen zu ernten?“, fragte die kleine Henne.
    Ich nicht, sagte die Ente.
    Dafür bin ich nicht zuständig, sagte das Schwein. Ich würde meinen Status verlieren, sagte die Kuh. Ich würde meine Arbeitslosenunterstützung verlieren, sagte die Gans. „Dann werde ich es tun“, sagte die kleine Henne, und sie tat es.

    Schließlich kam die Zeit, da das Brot gebacken werden sollte. „Wer hilft mir beim Brotbacken?“ fragte die kleine Henne.
    „Das hieße Überstunden für mich“, sagte die Kuh. „Ich würde meine Sozialhilfe verlieren“, sagte die Ente. “Ich habe zwei linke Hände und nie gelernt, wie man das macht“, sagte das Schwein. „Wenn ich die einzige sein soll, die hilft, dann ist das diskriminierend“, murrte die Gans. „Dann mache ich es“, sagte die kleine Henne. Sie buk 5 Laib Brot und hielt sie hoch, um sie den anderen zu zeigen.
    Jetzt wollten alle etwas davon abhaben; sie forderten sogar lauthals ihren Teil. Aber die kleine Henne sagte: „Nein, ich kann die 5 Brote ebenso gut selbst essen“.

    „Unmäßiger Profit“, brüllte daraufhin die Kuh. „Kapitalistischer Blutsauger“, schrie die Ente. „Gleiches Recht für alle“, forderte die Gans. Das Schwein grunzte nur. Und sie malten „Unfair“ auf Transparente, liefen um die kleine Henne herum und riefen Obszönitäten.

    Als der Regierungsvertreter kam, sagte er zu der kleinen Henne: „Hör mal, du darfst nicht habgierig sein.“
    „Aber ich habe mir doch das Brot selbst verdient“, erwiderte die kleine Henne. „Genau“, sagte der Regierungsvertreter. „Das ist das wunderbare System des freien Unternehmertums. Jeder auf dem Bauernhof kann soviel verdienen, wie er will. Aber unter unseren modernen Regierungsbestimmungen müssen die produktiv Tätigen ihr Produkt mit denen teilen, die nicht arbeiten.

    Und sie lebten danach glücklich und zufrieden, auch die kleine Henne. Aber alle auf dem Hof wunderten sich, warum sie nie wieder Brot gebacken hat.

  126. Unsere „KIRCHENDIENER“ sollten wieder nach dem Gottesdienst durch die Kirchgänger bezahlt werden, bei guter Predigt gibt’s etwas mehr als bei schlechter. Warum sollten solche Prediger weiterhin 6000 Euro vom Staat (uns Steuerzahler) bekommen, wenn die VOLL GEGEN UNS CHRISTEN SIND?

  127. #156 pro afd fan (17. Aug 2016 08:27)

    (…) Als die Hilfswerke vor ca. 2 Jahren Alarm geschlagen hatten, weil viele Länder ihre finanziellen Hilfen drastisch gekürzt hatten, alleine Deutschland um 51%,und die Flüchtlinge nicht mehr genügend versorgt werden konnten und zum Teil hungern mussten, hat sich keiner dieser Kirchenfürsten dazu geäußert und Kritik angebracht.

    * * * * * * * * * * * * * * *

    Man muss sich einfach bewusst machen, dass diese Flüchtlings-Situation – so wie sie ist – bewusst herbeigeführt wurde.

    Einem „Durchschnittsmenschen“ fällt dies außerordentlich schwer, da er nicht glauben kann, dass es „Mitmenschen“ gibt, die tatsächlich dermaßen inhuman handeln – und ganze Völker destabilisieren und vernichten wollen.

    Bereits 2014 gab es Hilferufe vom UNHCR.
    Die Initialzündung war jedoch im vergangenen Sommer, als die „Tagesration“ von knapp einem Dollar/Person auf weniger als die Hälfte gekürzt wurde.

    Hier die Lage der Afghanen.
    Aber in Syrien sah es nicht anders aus.
    https://www.tagesschau.de/ausland/entwicklungshilfe-afghanistan-101.html

    Mit weniger als einer Milliarde Dollar/Euro hätte eine ganze Region für Monate unterstützt werden können.

    Das Ziel: Deutschland/Europa muss destabilisiert werden. Konflikte sind vorprogrammiert. Sie werden entstehen und bürgerkriegsartige Szenarien werden das „Gouvernment“ veranlassen, für noch mehr Sicherheit zu sorgen.
    Ergo: Mehr Polizei/Militär. Weniger Freiheit.
    Die Todesstrafe wurde bereits „vorsorglich“ eingeführt.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/28/eu-schafft-grundlagen-zum-militaer-einsatz-gegen-die-buerger/

    http://www.gewalt-notruf.eu/index.html/index.php/die-eu-fuehrte-die-todesstrafe-wieder-ein

  128. Diesen Heini sollte sein Chef schnell zu sich abberufen.
    Wie gut die Integration durch Familiennachzug funktioniert, sieht man an den kriminellen arabisch-libanesischen Großfamilien.

  129. @ forscher2016 #158
    Als redlicher Mensch kann man es gar nicht glauben, welche Schweinereien hier ablaufen, bei dem sogar die Kirchen mitspielen. Und selbstverständlich haben auch die Kürzungen in Afrika und in den arabischen Flüchtlingslagern dazu beigetragen, dass sich diese Menschenmassen auf den Weg ins gelobte Deutschlandparadies machten/machen. Diese Massenmigration ist politisch gewollt um unser Land zu zerstören. Und dann gaukeln diese Heuchler dem dummen Volk noch vor, dass sie aus reiner Humanität handeln.
    @ WIDERSTAENDLER # 161
    Vergessen Sie nicht die Bischöfe, diese erhalten zwischen 10000-13000 Euro mtl. von unserem Staat. Und unsere Regierung erwartet dafür natürlich eine Gegenleistung nach dem Motto: Eine Hand wäscht die andere. So steht die Kirche jetzt unseren Politikern hilfreich zur Seite, wenn es um die Umsetzung ihrer teuflischen Pläne geht.(New World Order)
    Normalerweise müssen sich Kirchen nämlich durch Spenden finanzieren, so wie es auch andernorts üblich ist.
    Unsere Kichensteuer gehört sofort abgeschafft.

  130. Ja und genau dieser Typ hat mich dazu veranlasst das ich aus der EV.- Kirche aus getreten bin !!
    Das ist der größte Heuchler und Pharisäer unter ihnen,dann soll er sich doch mit dem Koran unterm Kopfkissen in sein Bett legen,oder noch besser gleich zum Konvertiten werden und sich zum Islam voll und ganz hingeben!
    Wer immer noch glaubt das der Islam eine ANGEBLICH FRIEDLICHE RELIGION SEI dem ist nicht mehr zu helfen!!!
    Es gibt genügend Bücher bzw. das Sonderheft der Zeitschrift Compact Islam Gewalt für Europa die das gegen teil belegen!!!!
    Es mag wohl sein das sich MOMENTAN die Muslime hier noch friedlich verhalten,aber her Strohm was machen sie wenn diese Muslime,ich weiß nicht wie viele Millionen Muslime es in Europa gibt zu Dschihad auf rufen,was machen sie dann ?!
    Wenn genau dies geschieht,ich denke dann würden sie anders sprechen,ok man muss und sollte Menschen in Not helfen keine Frage,nur wir können doch nicht 65-Millionen Flüchtlinge in Europa auf nehmen nur um ihrem Ego gerecht zu werden.
    Ach so und das erste was geschehen würde die Christenheit so wie wir sie kennen würde von heute auf Morgen aus radiert werden,davon bin ich überzeugt,und alles was wir uns E R A R B E I T E T
    haben geht den Bach hinunter!!!!
    Mod: Kommentar gekürzt

  131. Zur Initialzündung letzten Sommer zählt natürlich auch die „Einladung an die Welt“ unserer Kanzlerin mittels Duo-Selfies mit Schwarzen, die sich in Echtzeit weltweit verbreiteten.

    Das gesetztwidrige(!) Öffnen der Grenzen tat sein Übriges für unsere heutige Situation.

    Die Dame muss schnellstens „verschwinden“!

  132. Wenn ich diese Leichenbittermiene schon sehe, kommt mir der Kaffee hoch, den ich noch gar nicht getrunken habe.
    Dieser Vollpfosten sollte seine Nase lieber ins Neue Testament stecken, als sich um Politik zu kümmern.
    Das Elend ist, daß die Kirchen vom Staat subventioniert und dadurch systemkonform sind.
    Ich wollte mal sehen, wenn die Pfarrer allein auf die Alimentierung durch die Gemeinden angewiesen wären und wie früher sich in ihrer Freizeit um Bienenzucht und Obstbau kümmern mußten bzw. auf Naturalien der Gemeinden angewiesen waren um die Familie zu versorgen, da bekanntlich der „Reichtum des evangelischen Pfarrhauses“ die vielen Kinderlein waren. Da hätten die Pfaffen keine Zeit sich in Politik zu mischen und um Dinge, die sie nix angehen.

  133. Ich bin auch voll für Familiennachzug in Pseudosyrien. Die arme Familie dort ist ja todunglücklich, dass das Ankerkind bzw Bruder, Vater, Mann usw nicht mehr da ist.
    Um diesen armen, unterdrückten, traumati….
    blblablub den weiten gefährlichen und teuren Weg nach Europa zu ersparen und die Familie wieder glücklich zu machen, sollte man die hiesigen Pseudosyrer, schnellstmöglich nach Pseudosyrien zurückschicken. Wenn BFS das nicht glaubt, kann er gern (aber nur mit oneway-Ticket) mitfahren.

    #29 Bruder Tuck; Das stimmt so leider nicht. Die Gastarbeiter aus ähnlichen Kulturkreisen (aka Christlich, arm, fleissig) die integrierten sich vollkommen problemlos.
    Leute aus Islamistan waren damals nicht integrationsfähig und sinds heute gleich 2 mal nicht, weil sich diese ganzen Moslemheinis mittlerweile aufspielen, als seien sie die Herren der Welt. Sind sie ja strenggenommen auch, aber die jeweilige Welt beschränkt sich halt aufs jeweilige Staatsgebiet. Jederdieser Moslems, der meint hier für seine Boss aus ganzweitwegistan demonstrieren zu müssen, soll sofort seine Sachen packen und zu seinem Kapo fahren. Das muss natürlich mit lebenslangemEinreiseverbot verbunden sein.

    #98 VivaEspaña; Seltsam, das sollte doch für lebenslänglich langen, wenn einer schon öffentlich vor etlichen Zeugen behauptet, er hätte Polizisten umgebracht. Das mit dem Rechte verlesen, sonst zählt die Aussage nicht, gibts ja bei uns nicht.

    #124 pragmatikerin; Die haben auch gelegentlich so Ninja-Sicheln. Quali ist zwar wie gewohnt chinesisch, aber mit den Dingern kann man sich ganz gut wehren.

  134. Dieser (Pf)Affe mit einem Kruzifix am Goldkettchen ist eine der lächerlichsten Figuren der gesamten Multikultifront!

    Wirklich ein selbstgerechter und -verliebter Biedermann im Herrn, umgeben von lauter Brandstiftern.
    Nachdem der sich als „Armer im Geiste“ mit seinem klerikalen outfit auch immer wieder unter die Brandstifter aus dem Morgenland begibt, scheint mir ein tragisches Ende geradezu vorgezeichnet, wenn er mit seinem Kettchen demnächst erwürgt werden wird.

    Die Nachrufe liegen textbausteinmäßig schon parat, schließlich hat er die islamischen Kulturbereicherer, von denen er gar nicht genug kriegen kann, mit seinen „christlichen Symbolen“ unnötigerweise provoziert und an die für sie „traumatischen Kreuzzüge“ erinnert…
    Ja, ja, wir sind eben alle „Kinder Gottes“!

  135. Wohin das führt mit dem Familiennachzug sieht man am besten in Berlin: no-go-areas in diversen türkischen Vierteln und hochkriminelle arabische Familienclans…
    Familiennachzug bedeutet also genau das Gegenteil von Integration, das sollte so langsam auch in das Bewusstsein dieser ideologisierten Oberpfaffen dringen.

    Es ist ein schwachsinniger Irrglaube, dass mit der Integration von Flüchtlingen alle Probleme erledigt wären. Aufgrund unterschiedlicher Kultur und Rechtsauffassung zeichnet sich sowieso das Bild ab, dass diese Versorgungssuchenden sich nicht integrieren wollen und schlicht unintegrierbar sind. Mit Sprüchen wie „Wir schaffen das“ zeigt sich nur die grenzenlose Naivität unserer sog gesellschaftlichen Eliten, die nicht begreifen, welche Sorte Mensch wir uns da ins Land holen.

  136. Jede Migrationsfördernde Äußerung der Herren*

    Bedford Strohm, Ev. Kirche Ratsvorsitzender
    Bischof Woelki,
    u.a.

    sollten uns Anlass sein, unsere Freunde und Nachbarn die vielleicht noch Kirchenmitglied sind darüebr zu informieren und den KIRCHENAUSTRITT nahezulegen**.

    * natürlich auch der Kirchen-Damen wie Göring Eckard

  137. @ wilder frieder #172
    Leider irren Sie gewaltig. Unsere Politiker und Kirchendiener wissen genau, wen sie sich da ins Land holen. Selbstverständlich können sie das nicht öffentlich zugeben. In der Politik gibt es nämlich kein Versehen, alles was geschieht, ist geplant. Mit friedlichen Migranten können die Herrschenden ihren NEW WORLD ORDER Plan nicht durchziehen, deshalb werden nach Deutschland bewusst Terroristen eingeschleust.

  138. Rund 2,5 Millionen Flüchtlinge in Deutschland, Familien Nachzug bedeutet rund 10-15 Millionen neue „Bürger“ die dann kommen, bei solchen Forderungen zum Selbstmord brauchen sich diese Dummköpfe nicht über vielleicht brennende Kirchen wundern, denn sie sind die geistigen Brandstifter und das deutsche Volk hat ein Recht sich zu wehren!

  139. ich finde diesen Mann toll, mit seiner schwarzen BURKA und seiner Liebe zu den Burkatragenden könnte er gut dafür eingesetzt werden um die Fluchtursachen zu bekämpfen (was Merkel immer fordert) ich würde ihn zu seinen Brüdern und Schwestern in’s tiefste Afrika schicken. Da hätte er dann bestimmt auch eine gute Verwendung für das viele Geld, dass so ein Knabe verdient. Hier in Deutschland möchte ich nicht mit ihm konfrontiert werden, einfach nur unausstehlich. Soche Typen werfen einen dunklen Schatten auf das Christentum.

  140. „Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten“, Herr Heinrich Bedford-Strohm.
    Er ist jetzt da!

    Und weswegen laden sie doch gleich auch die Restlichen noch ein ?

  141. der himmelskomiker hat doch nicht alle latten am zaun! sollte sich lieber um seine kinderfi**er kümmern.

  142. Diese Typen in hohen kirchlichen Positionen sind gottlose Hunde, die durch Verrat korrupten Politikern und justizbeamten gleich auf Kosten der Allgemeinheit gut leben wollen.

    Die sog. christlichen Amtskirchen (ob kath. oder ev. egal) verdienen in der Gesamtheit die Bezeichnung „Hure Babylon“.

  143. Was müssen die weltliche bzw. höllische Verführer einem Geistlichen anbieten ,dass er bewußt seine Schafe mit dem gesamten Volk ,Kultur und Religion ins Verderben führt?
    Alle Würdeträger der beiden Kirchen in Deutschland benehmen sich identisch.
    Als ein Christ , dem der Untergang der eigenern Welt bewusst ist , empfinde ich grenzenlose Wut.

  144. #92 opferstock (16. Aug 2016 22:18)

    Ich bin auch schon lange ausgetreten. Ich habe in Deutschland eine Russin kennengelernt. Wenn ich weg will nur heiraten und Altai sehen, Moskau, St. Petersburg etc. Und dem Regierungspack den Stinkefinger zeigen. Ich kann da als Deutschlehrer arbeiten. Das Geld gebe ich lieber Putin, als diesem Drecksislam hier. Wenn Europa an mir kein Interesse hat, dann ich auch nicht an ihm.

    Ich möchte Ihnen die Freude am Umzug nach Russland ja nicht verderben aber dort ist auch schon alles voll mit Musels.
    Schauen Sie sich bitte dieses Video an:
    Grauenhaft !
    https://www.youtube.com/watch?v=DZyoHW8mHsg

  145. Ohne willige Helfer zu allen Zeiten, so wie EKD Strohm, hätte sich der Islam niemals so schnell ausbreiten können. Dank seiner amerikanischen Frau Bedford und den Kindern mit der doppelten Staatsbürgerschaft kann er dann schnell Europa verlassen, wenn die Muslime übernommen haben. Die Leiter der Kirchen sind derzeit die Totengräber Europas, so wie auch dieser unselige Jesuiten-Papst aus Argentinien. Die Ismaeliten nehmen die Unterstutzung für die Umma gerne entgegen.

  146. @ #182 Watschel (17. Aug 2016 20:09)
    Ich möchte Ihnen die Freude am Umzug nach Russland ja nicht verderben aber dort ist auch schon alles voll mit Musels.
    Schauen Sie sich bitte dieses Video an:
    Grauenhaft!

    O.k., in Russland oder Israel gibt es Muselmanen, die dort schon seit Jahrhunderten in zumeist zusamenhängenden Gebieten siedeln…
    Russland könnte jederzeit islamische Gebiete ausgrenzen und aufgeben, so wie Israel sich aus Gaza zurückgezogen hat!

    Aber wir Westeuropäer und Deutsche lassen die massenhaft ins Land, ohne dass die jemand brauchen kann, und lassen die hier ihre Kulturkolonien gründen – und vor allem alimentieren wir die generationsübergreifend mit Sozialleistungen, mit denen auch deren Geburtenrate belohnt und für die teilweise zum Haupterwerbszweig wird.

    Während außerdem bei uns islamisch-orientalische Inensiv- und Attentäter sozialpädagogisch gepampert werden, gehen Israelis und Russen (auch Amis, Chinesen und Inder!) mit geeigneten Mitteln vor, die von Muselmännern und -frauen auch wirklich verstanden werden: Von Tschetschenien bis Syrien die Russen, in Gaza, Westbank und im Libanon die Israelis!
    Muslimische Nachbarn und „Mitbürger“ sind natürlich überall ein massives Problem!

Comments are closed.