merkel_fotos[…] In der Flüchtlingskrise haben sich manche Medien um Kopf und Kragen geschrieben und gesendet. Allen Ernstes wurde im Überschwang der Willkommenskultur verlangt, nicht mehr zu berichten, was ist, sondern für die gute Sache zu missionieren, also die Tatsachen zu schönen, da die Wirklichkeit dem dummen, unaufgeklärten Volk nicht zuzumuten sei. Früher nannte man das Propaganda. Und die geht am Ende immer nach hinten los […] (Auch für die FAZ, die wie alle deutschen Leitmedien – nicht „manche“! – in den letzten Monaten reinste Merkel-Propaganda betrieb und jeden, der vom Mainstream abwich, als „Hetzer“ und „Rassisten“ diffamierte. Dieser Artikel von Georg Meck bildet mit Abstrichen eine positive Ausnahme)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

113 KOMMENTARE

  1. es wird eh immer bunter

    heute ist man rechtsextremer wenn man mit der deutschlandfahne weht

    das war bei gabriel und seinen stinkefinger der fall

    trotzdem war der bericht heute im ARD ganz klar er habe das „zu den rechtsextremen gesagt“

    dazu kam die meinung eines auch so guten professors der das auch in seinen bereich gleich mal legitimierte und das diese die klappen zu halten haben und gabriel natürlich recht habe und das politiker mal austicken „ganz normal“ sei

  2. Der Einäugige unter den Blinden.

    Oder schwenkt die FAZ um, erkennt sie den längst losgetretenen molekularen Bürgerkrieg?

  3. Es war mir immer unbegreiflich, wie diese einfältige Person hochgejubelt wurde: „die Physikerin der Macht“, „sie denkt die Dinge vom Ende her“, so die Propagandaphrasen. Lobhudelei für Nichtstun und völligen Dilettantismus,

  4. Merkel unterstützte Jahrelang den Terrorunterstützer.
    Gabriel liefert Kampfpanzer und anderen Schweinkram nach Saudi Arabien (..alles feine Leute)

    Jetz explodiert das ganze Lügenhaus der feinen demokratischen Gesellschaft -oder nennen wir es wegen der Langsamkeit des prozesses lieber „Deflagration“

    Aber, es passiert endlich was!

  5. Es lohnt sich, jetzt mit dem Abstand von einem Jahr noch mal nachzuschlagen, wer was geschrieben hat:
    – Hoher Bildungsstand in Syrien
    – Typische Tränendrüsen-Stories (Kinder, Frauen)
    – überschwängliche Integrationsgeschichten
    – unbegründete Ängste….
    Aus heutige Sicht unfassbar!

  6. Ich weiß wirlich nicht, was einen Journalisten veranlassen kann, so einer drittklassigen und intellektuell unredlichen Frau zu huldigen. Einer Frau, die bereits mehrfach Entscheidungen ohne jede demokratische Legitimation – und ohne parlamentarische Aussprache – ex cathedra entschieden hat. Es handelt sich hierbei um Entscheidungen, die weitreichenden Einfluss auf unseren inneren Frieden, die wirtschaftliche Stabilität und Qualität haben. Die sogar geeignet sind, unsere ganze Harmonie, Sicherheit und unseren Lebenstil zu gefährden!

    Diese IM-Erika, Angela Kasner, ehemalige Agit-Prop-Sekretärin der SED [sic!] und heutige Bundeskanzlerin, ist gerade dabei, ALLES, wofür unsere Eltern und Großeltern eingestanden sind, für einen Appel und ein Ei den atavistischen, ungebildeten und unqualifizierten mohammedanischen Barbaren in den gierigen Rachen zu schmeißen!

    Man muss klar konstatieren, dass diese Frau im Kanzleramt die größte Katastrophe seit dem 23.05.1949 in Deutschland ist. Sie muss WEG!!!

  7. PI:

    Auch für die FAZ, die wie alle deutschen Leitmedien – nicht „manche“! – in den letzten Monaten reinste Merkel-Propaganda betrieb und jeden, der vom Mainstream abwich, als „Hetzer“ und „Rassisten“ diffamierte.

    Gibt es dafür Beispiele? Mir fallen nämlich keine ein. Ich erinnere mich eher an FAZ-Artikel wie „Merkel destabilisiert Deutschland und Europa“ von Jochen Buchsteiner. Oder an einen Kommentar, in dem Herausgeber Berthold Kohler Merkel kritisiert: „Mindestens so wichtig wäre es freilich gewesen, den Deutschen das Gefühl zu vermitteln, dass auch die Kanzlerin etwas verstanden hat: ihre Bürger.“ Oder an diesen Leserkommentar, den 1349 Leser zustimmend mit einem Sternchen versehen haben: „Die Frau ist der Ruin Deutschlands“, schreibt Stefan Müller…

    Und was noch schlimmer ist, keiner tut was gegen sie. Unsere Demokratie und Institutionen funktionieren ganz offenbar nicht – keine ,checks and balances‘, wie es im Englischen heißt. Diese Frau schadet Deutschland so sehr wie es zum letzten Mal der Herr aus Braunau in den 30ern/40ern des letzten Jahrhunderts getan hat. Und sie weicht keinen Millimeter von ihrem zerstörerischen Kurs ab. Es ist absolut grotesk, dass die Deutschen willen- und tatenlos zusehen und wie die Lemminge auf den Abgrund zurennen. Was für ein Wahnsinn!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angela-merkel-besteht-auf-ihren-kurs-in-der-fluechtlingspolitik-14387894.html

  8. Der Artikel von Hr.Meck löst in mir starken Unmut aus.Es werden Halbwahrheiten präsentiert und die mit Recht verärgerten Bürger,die die „Lügenpresse“ als solche benennen,bezeichnet er als Hohlköpfe.
    Voll daneben!!Die genannten Zahlen stimmen ebenfalls nicht.
    Allenfalls Ansätze von Fakten,ansonsten wieder in eigene die Tasche gelogen.

  9. Was ist denn mit der FAZ auf einmal los? Wollen die zurück in den Kreis der Familie?

    Ich traue der FAZ zwar auch weiterhin nicht, dafür haben die zuletzt zu viel kaputt geschrieben und auch selber gelegen aber der Artikel ist gut.

  10. PS: Frau Merkel, wir wollen keinen Bevölkerungsaustausch.

    Wir wollen das Deutschland Deutsch bleibt und nicht Ihre durchgedrehte Ideologie.

    Es mag sein, dass Sie Frau Merkel und Ihre helfer Gesetze entstehen lassen um andersdenkende loszuwerden.

    Doch eines tages wird das Volk richten. ich hoffe nicht wie 1789 https://i.ytimg.com/vi/b6wjzoEDhqk/hqdefault.jpg

  11. Die Bezeichnung Lügenpresse kommt ja nicht von Ungefähr. Sie hatte vielfache Berechtigung.Nun wo dieser Presse die Leser von der Fahne gehen wird halt ertwas Umgeschwenkt.Es sind halt Opportunisten wie viele unserer Politiker auch. Jetzt wo den etablierten Parteien die Wähler reihenweise weglaufen greifen Sie Themen der AfD auf Es ist ja bald wieder Wahl.Aber wer jetzt nicht das Original wählt sondern das Plagiat wird nach der Wahl wohl festgestellten müssen das es nur Taktik war um an Stimmen zu kommen und Alles so weiter geht wie jetzt. Wer nicht AfD wählt der wählt Merkel und das muss ja nun wirklich nicht nnochmal sein. Und die Mainstream Presse wird dann wieder jeden Kritiker als Nazi diffamieren.

  12. In die Tasten hauen ist wichtig, aber jetzt noch viel wichtiger den Wahlkampf in MVP und Berlin aktiv zu unterstützen.

    Was kann man tun?

    1. Telefonischer Kontakt mit der AfD vor Ort um sich mit Flugblättern und auch dem vierseitigen Wahlprogramm auszustatten, sprich einige Kisten ins Auto und später in die Briefkästen,

    2. Übernachtung über die AfD organisieren und dann zwei oder mehr Tage Ostsee oder Berlin planen um alles zu verteilen,

    3. wer eine kleine Leiter hat, nimmt auch noch ein Dutzend Plakate und bringt sie auf den Straßen Berlins und im Norden an,

    4. von der AntiFa überschmierte Großplakate können mit dem kurzen Spruch MERKEL MUSS WEG oder JETZT ERST RECHT! AM 18.9. AFD verziert werden und ganz wichtig

    5. als Wahlhelfer kann sich jeder im Bundesgebiet lebende Deutsche in Berlin anmelden und in MVP jeder Mecklenburger/Vorpommer. Entschädigung zwischen 30-50€ für eine Tag im Wahllokal mit bester Einsicht und

    6. sobald 1Prozent das Portal für die WAHLBEOBACHTER für MVP oder Berlin freigeschaltet hat, gleich anmelden und dann am Wahlabend alles unter Kontrolle nehmen!!

    Aufwand? 1-2 Tage bei den Kosten meist einer Tankfüllung, iPhone oder Kamera/Diktiergerät und wie bei allen guten Dingen gemeinsam macht´s doppelt soviel Spass.

    Man sieht sich!!!

  13. Kaufe ein „o“

    Ich traue der FAZ zwar auch weiterhin nicht, dafür haben die zuletzt zu viel kaputt geschrieben und auch selber gelogen aber der Artikel ist gut.

  14. PS: Was uns in diesen Zeiten aus Berlin geboten wird, kann man nur noch als
    S T A A T S T E R R O R I S M U S bezeichnen. Ein Terrorismus gegen die autochthone Bevölkerung gerichtet ist, kann nich gut gehen, und wird gewiss nicht ohne entsprechende Reaktion bleiben. Hören Sie zu, Frau Kasner, Frau Merkel, verheiratete Sauer?

  15. #9 Heta (18. Aug 2016 16:40)
    PI:

    Gibt es dafür Beispiele?

    *****

    Heta, mein kleines linksdrehendes Etwas.
    Einfach mal bei PI die Suchfunktion benutzen.
    Es ist allgemein bekannt, daß die Denkspanne linker Idioten nur von 12 bis Mittag reicht. Aber trotzdem wird hier niemand für Dich die Arbeit erledigen.
    Rot Front!

  16. Die selbsternannte 4.Gewalt hat im Kaiserreich für den Kaiser geschrieben und den 1.WW gefeiert und bis zum bitteren Ende fortwährend ‚gewonnen‘. Hat in der Weimarer Republik alles nieder geschrie(b)en, was der jungen Demokratie hätte helfen können. Hat im 12-jährigen Reich für Hitler geschrieben und den 2.WW gefeiert und bis zum bitteren Ende fortwährend ‚gewonnen‘. Hat im Wirtschaftswunder alles besser gewusst, aber nichts beigetragen außer Unfug und die Multikuli-Antifaschismus-Ideologie, die sie heute bis zur völligen Vernichtung ihrer Auflagen vertritt.

    Tageszeitungen und insb. die FAZ leben in der Krise vom wankelmütigen opportunistischen Hin- und Herschreiben. Noch hat sie ihr Land und die kluge, bürgerliche Zielgruppe nicht ganz vergessen. Immerhin.

  17. Diese Frau ist eiskalt und berechnend, wie konnten Wir uns alle in so einer nichtssagenden Erscheinung täuschen?
    Sie ist der Antichrist, Sie muss es sein.

  18. Verräter merkel, ‚Das Phänomen des islamIST™ischen Terrors(Q8:12-14, 8:59-60, 59:2, 3:151, 33:26, 7:3-4) … ist nicht ein Phänomen, daß durch die „Flüchtlinge“VS Art 16a (2) GG zu uns gekommen ist, sondern bei und haben und hatten …‘

    https://www.youtube.com/watch?v=AtY9oIlIUms

    vs.

    0:45 ‚… we have to remember, that the Islamic State (Q2:30) … they theatend in February 2015 … soon, flood Europe with 500,000 refugees … there is a significant(bedeutend) numer of jihadis 9:29, 111 among them …‘

    https://www.youtube.com/watch?v=GeSWaIQUXsw

  19. OT
    Zunächst einmal Waidmannsheil und Waidmanns Dank!
    War der Verbrecher ein Gast Merkels?
    Also ein ausländischer Neger, Zigeuner, Araber, Dönerbrater oder Paschtune?

    Bei Festnahmeversuch – SEK erschießt bewaffneten Mann in Dortmund

    http://focus.de/5836527

  20. Die Medien haben die inzwischen 11jährige Kanzlerschaft dieser dreisten, unfähigen, dummen und skrupellosen Europazerstörerin möglich gemacht und tun es fleißig weiter.

    Dafür nur vollste Verachtung!

  21. Wenn uns doch die Asylflutung Merkels mit Millionen von Asozialen aus der Dritten Welt eins gezeigt hat, dann dass unsere Medien faktisch gleichgeschaltet sind.

    Gerade die extreme Einseitungkeit und die noch extremere verzerrte Berichterstattung machen anschaulich, dass unsere gelenkten Medien auf dem Stand wie im Dritten Reich oder gar unter Honecker sind.

    Das Merkel-Regime hat es fertig gebracht die Medien faktisch auf Regierungskurs zu bringen und noch noch im Sinne der rotgrünen Idioten-Ideologie berichten zu lassen.

    🙂

  22. Wenn das Schiff zu sinken droht,flüchten zuerst die Ratten.Merkel wird nicht mehr lange machen,die Schmierenjournaille riecht da wohl schon was.

  23. Die Lügenmedien, FAZ inklusive, haben es sich bei mir auf alle Zeit verscherzt. Die könnten sich um 180 Grad drehen, und ich würde ihnen immer noch und immer wieder ins Gesicht spucken.

    Unfassbar, wie viel Leid und Unrecht die alleine zu verantworten haben während 10 Jahre Merkel-Regime, ganz zu schweigen von den Jahrzehnten davor.

    Diese hauptsächlich linksgrünen Lügner und Deutschlandhasser sind doch der Grund, warum dieses Land seit Jahrzehnten immer weiter nach links gerutscht ist und jetzt sogar seiner physischen Abschaffung ins Auge sehen muss.

    Da gibt es kein Verzeihen, nur noch die verdienten Verfahren vor Gericht.

  24. Ein kluger Kopf liest keinesfalls FAZ.
    Selbst deren Wissenschatftsseite Paßt inzwischen zu einer Aberglaubenspostille

  25. Nun, was will man auch von der verkommenen Lizenzpresse erwarten, … wenn ich aber selbst bei Geolitico nicht mehr posten kann, dann weiß ich spätestens jetzt, was ich von sogenannten „liberalen“ Foren zu halten habe, denen meine deutschnationale Ausrichtung nicht passt.

    Mit deutschem Gruß

    Stahlfront

  26. Warum verlinkt Ihr auf die FAschisten Zeitung? Selbst wenn sich dort so etwas wie Verstand regen sollte… Die Vergangenheit rechtfertigt den Untergang der FAZ.

    Wenn Ihr euch auf einen Artikel von den Linksfaschisten berufen wollt nennt Ihn und den Author. Das sollte reichen… Die Blödmänner bekommen Bedeutung wenn von PI 100.000 Leute auf den Link klicken. Die verdienen sich so eine goldene Nase und können schön weiter machen….

    Füttert die FAZ nicht mit Links auf Ihre Propagandaseiten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  27. Hatte heute mal das Vergnügen mit einem Taxi-Fahrer zu reden. Er hat wieder bestätigt dass die sog. Flüchtlinge unverschämt sind und nur zum Spaß mit dem Taxi fahren und zwar hin und her und natürlich nichts bezahlen. Das zahlt alles der dumme deutsche Steuerzahler….scheiße das bin ja auch ich :((( ich raste immer wieder aus wenn ich es aufs neue höre

  28. Bisher 49 Kommentare:

    #1 LinkesDrecksSchwein

    Nein! Wenn man die alte Fahne aus der DDR nimmt nicht. Die weht bei mir schon seid zwei Jahren und hat sich der ehemalige BRD jetzt angepasst zu DDR 2. Dumm Merkel macht es möglich.

  29. Mal die Lügenpresse außen vor, denen glaub ich nach wie vor nicht weiter, als ich pinkeln kann.
    Das Kalkül und die Propaganda braucht man eigentlich gar nicht kommentieren.

    Was mich vielmehr beunruhigt in Hinblick auf 2017 zur BTW, ist die Tatsache, das es die Systemparteien problemlos schaffen werden, wieder glorios den Wählerwillen zu ignorieren und sich ihre bunte Welt weiter zurechtlügen (lassen).
    Solange keine adäquate Partei, die wirklich im Interesse des Volkes handelt, keine 50+x% erreicht, werden wir weiter mit sämtlichen Beglückungen, Geschenken und Bereicherungen aller (prophetischen und negerischen) Art leben müssen. Tun sich halt wie üblich 3 kunterbunte Wahlverlierer zusammen und dann paßt es wieder.
    Fleißig weiter gegen das Volk, wie gehabt.

  30. #34 Wolfenstein (18. Aug 2016 17:10)

    Das Merkel-Regime hat es fertig gebracht die Medien faktisch auf Regierungskurs zu bringen und noch noch im Sinne der rotgrünen Idioten-Ideologie berichten zu lassen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Nee, nee, die Merkel ist genauso eine Erfüllungsgehilfin wie die Medien.

    http://spiegelkabinett-blog.blogspot.de/2013/03/journalisten-der-atlantikbrucke-in.html am 19.3.2013
    schon mitgeteilt:

    Journalisten, – der Atlantikbrücke in Treue verbunden
    „Hier wurde versucht, anhand der Jahresberichte 2066/2007 bis 2011/2012, der Atlantikbrücke, eine Liste der Journalisten zu erstellen, die bei dieser einflussreichen konservativen Vereinigung von Managern, Militärs, hohen Beamten und Wissenschaftlern ein und aus gehen, und es wird der Frage nach-gegangen, wie unabhängig diese Journalisten noch in ihrer Arbeit sein können.“

    Und in den gleichen Diensten steht die undeutsche Merkel.

  31. #3 Hans R. Brecher (18. Aug 2016 16:24)

    …..„die Physikerin der Macht“, „sie denkt die Dinge vom Ende her“,….

    Es gab in Deutschland schon mal einen Kanzler, der sich selbst und dem die Propaganda Vorsehung unterstellte. Was anderes ist „vom Ende her denken“ als Vorsehung!?
    „Vom Ende her denken“ setzt hellseherische Fähigkeiten voraus, so etwas wie Vorsehung, einem Verbund mit einer höheren Macht.. Was ist das Attribut „vom Ende her denken“ anderes als die religiöse Überhöhung einer Führungsgestalt!?
    Nun wissen wir ja, wie das mit dem damaligen Kanzler der Vorsehung endete. Es ist dringend an der Zeit, die Dinge wieder vom Anfang her zu denken, also im Diesseits und nicht länger „vom Ende her“, sozusagen vom Jenseits oder im Bunde mit höheren Mächten!

  32. Merkel ist zu dumm daraus was zu lernen. Wenn man bedenkt das die mal in ihren Vorträgen sowas vom Gegenteil war. Die war schlimmer als mancher AfD Wähler….

  33. Immer weniger FAZ-Leser halten sich Wellensittiche oder Kanarienvögel und können dann auch nichts mehr mit der FAZ anfangen. Nun versucht das Mainstream-Blatt neue Leser zu finden.

  34. Kurze Anmerkungen zum Text:

    Warum ausgerechnet Gender-Aktivisten am meisten Nachsicht haben, wenn Frauen von islamischen Machos belästigt, unterdrückt, verschleiert werden, erschließt sich nicht sofort.

    Diesen Gedanke wird leider nicht weiter ausgeführt, anstatt dessen wird auf den Salon-Kommunisten und Berufserben Jakob Augstein Bezug genommen, der selbst ein „Gender“-Aktivist ist:

    Aber der linke Kolumnist Jakob Augstein schrieb dieser Tage ja auch, dass die Burka „ein Zeichen der Freiheit“ sein kann.

    Hier hätte ich mir eine Ausleuchtung über die Psychologie des Gutmenschen (Pharisäer) erhofft.

    Früher nannte man das Propaganda. Und die geht am Ende immer nach hinten los, spätestens dann, wenn irgendwelche Hohlköpfe Lügenpresse schreien.

    Warum bezeichnet der Autor Georg Meck Menschen als Hohlköpfe (ohne Anführungszeichen!), die er anschließend in ihrer Einschätzung der Dinge bestätigt? Der verbindliche Kotau vorm Merkel-System?

    Muster: „Wären es nicht Idioten, hätten sie Recht.“

  35. Eine Schwalbe macht noch lange keinen Sommer. Ich gehe davon aus, dass die AfD-Hetze bis zu den Wahlen in Meck-Pomm und Berlin fröhlich weitergehen wird auch bei der FAZ. Daher sehe ich solche Artikel schon lange nicht mehr als Hoffnungsschimmer.

    Einen Hoffnungsschimmer gibt es aber doch: Die Denunziantenseite Neue Rechte von der IM-Viktoria-Stiftung AA ist aktuell vom Netz. Wunder geschehen also doch noch. Oder liegt das doch nur daran, dass sie in ihrem rechten Wahn beim Denunzieren nicht mal mehr vor der aktuell total grün- bzw. linksgespülten CDU halt machen …

  36. Als Journalist sollte ich einem Wahrheitskodex folgen und keine Lügen verbreiten. Diese Menschen die mit Absicht Lügen schreiben kotzen doch morgens schon an den Spiegel. Nur zu Verachten ! Arme Schweine…….

  37. #58 petmie (18. Aug 2016 17:39)

    Es gab in Deutschland schon mal einen Kanzler, der sich selbst und dem die Propaganda Vorsehung unterstellte. Was anderes ist „vom Ende her denken“ als Vorsehung!?
    „Vom Ende her denken“ setzt hellseherische Fähigkeiten voraus, so etwas wie Vorsehung, einem Verbund mit einer höheren Macht.. Was ist das Attribut „vom Ende her denken“ anderes als die religiöse Überhöhung einer Führungsgestalt!?

    Die Frau Merkel gehörte Mitte der 2000-er Jahre zu denen, die (mit Barroso) auf den „Gottesbezug“ in der damals geplanten „EU“-Verfassung hinwirkten.

    Da hatte sie nichts anderes im Sinn als es – von Anfang an – auch beim Neo-Osmanen Erdogan war. (Ich bezeichne den nicht gern als Türken, da ich „türkisch“ mit dem mir sympathischen Atatürk assoziiere).

  38. Studie der IG Metall ab Herbst 2016: Ergebnis über einige Jahre: von ca. 35.000 Presseartikel waren 85% pro Asylanten geschrieben und also pro Merkel. Nur ca. 5 % waren dagegen geschrieben. Noch Fragen zu der deutschen Pressefreiheit und Freiheit generell. Ich höre im Alltag nur noch 1 Thema (auch nur beim Zuhören) „Merkel und ihre Asylanten-Flutwelle“. Merkel wird relativ gehasst dafür. Viele wünschen Merkel nichts gutes. (Untertrieben)
    Wenn Merkel noch einmal antritt, kann es zu einer negativer Sensation für die CDU kommen, die die Welt noch selten gesehen hat. Von 100 „Leuten“ redet nicht einer positiv über Merkel. Im MeckPomm haben die linken Medien „Angst“, dass die AFD über 20% kommt. Die ganzen linken Medien in D (85 % der Presse) ahnen noch gar nicht, was sich an der Basis abspielt! In ihren linken Glasbüros haben sie jeden Kontakt zum einzelnen Wähler-Idioten verloren.

  39. Außerdem ist es tatsache, das alle die „Schurnallismus“ „studiert“ haben, meist aus dem linksgrünen Spektrum herkommen, weil man da im Normalfall nicht arbeiten muß, sondern fröhlich herbeischmieren kann, was man will und was gefällt, dann klappts auch mit den Posten.
    Außerdem hat die SPD enormen Einfluß auf die „Medien“, auch die CDU ist nicht arm an Beteiligungen von Printunternehmen und Verlagen.
    Wer „falsch“ (in dem Fall die Wahrheit) schreibt, fliegt und braucht sich nirgends mehr bewerben.
    Sobald aus Versehen mal einer die Wahrheit irgendwo abpinselt und vergißt systemkonform „zurechtzurücken“, erntet ja aus den bekannten Lagern die größten Shitstorms und muß sich tausendmal entschuldigen und flugs alles revidieren und versprechen, von nun an nur noch die „reine Lehre“ zu verbreiten.
    Das funktioniert schon seit Jahrzehnten so.
    Schlußsatz: Es gibt keinerlei unabhängige Medien, Journailisten, Politiker oder sonstige öffentlich Persönlichkeiten in der Öffentlichkeit.

  40. Der Text von Herrn Meck läßt mich etwas ratlos zurück, weil:
    die meisten Punkte lagen selbst für meine Wenigkeit schon nach den ersten Tagen klar auf der Hand. Und damals kannte ich weder PI noch andere kritische Seiten (das kam erst im Laufe der Recherche, weil ich nicht glauben konnte, daß ich der einzige mit großen Zweifeln sei).

    Daß die Polit-Darsteller jetzt in üblicher Salamitaktik mit unschönen „Wahrheiten“ herausrücken – geschenkt.
    Der eigentliche Skandal ist doch: der gebildete Anteil der Bevölkerung – Akademiker, Chefs in den Unternehmen und Hilfsorganisationen, politische Kommentatoren und Kabarettisten etc. – hat größtenteils die Rechtsbrüche und Kopflosigkeit schweigend/wohlwollend mitgetragen!

    Und die Suppe müssen WIR ALLE auslöffeln
    🙁

  41. #30 harzerroller (18. Aug 2016 17:06)

    „NIGGER“: ZDF erntet Shitstorm nach Olympia-Übertragung ! Peinliches Malheur ?

    Die wichtigste Nachricht in diesem Kontext ist doch, dass die kräftigen, muskulösen und schnellen Afrikaner, die uns Weissen in jeder Beziehung überlegen sind, gegen die deutsche Mannschaft verloren haben und nun gegen Honduras spielen müssen. Für die deutsche Mannschaft geht es nun im Endspiel gegen – Brasilien.

  42. Vielleicht kommen Zeiten, in denen die krassen Lügen-Journalisten enden wie einst Italiens Muzzarella .Das wünscht ihnen natürlich niemand, aber hätte irgend jemand auf die aktuellen Zustände in der Türkei gewettet? Ich nicht!

  43. Ich hoffe immer noch, taz, FAZ, SZ, Spiegel und Stern verschwinden mangels Nachfrage möglichst bald vom Markt.

    Vielleicht ist es für die übrigen Zeitungen ja eine Lehre und sie üben wieder die vierte Macht im Staat verantwortungsvoll aus.

  44. Der Wert solcher Beiträge liegt darin, dass er in den sogenannten Qualitäts-Leitmedien erscheint.
    Neuigkeitswert hat das für die Leser von PI nicht.

    Dass solche Artikel aber gerade jetzt in den Wahlkampfzeiten erscheinen, ist pure Berechnung.
    Die AfD hat immense Stimmengewinne erzielt in den Umfragen.
    Nun muss man die Wähler täuschen und gute Absichten der Altparteien und Altmedien demonstrieren.

    Es werden genug Dumme darauf hereinfallen.

    Aber es wird auch viele kluge Menschen geben, die gleich das Original (AfD) wählen, das o.g. Meinungen bereits seit geraumer Zeit vehement vertritt.

    Wir haben für Deutschland nur eine Alternative: DIE Alternative für Deutschland.

  45. Ich bin, im Gegensatz zu anderen hier, immer noch optimistisch. Denn wie sagte es schon mein großes Vorbild Konfuzius, mit einer Opiumpfeife in der Hand:“Nichts dauelt ewig.“

  46. Die dahinsiechende FAZ will rechtzeitig die Kurve kriegen.
    Wenn in absehbarer Zeit das Desaster offensichtlich wird,will die FAZ auf der richtigen Seite stehen.
    Und das ist der zahlende Leser.

  47. Glauben die Heinis der FAZ solche Artikel ändern irgendetwas?

    Der Artikel bestätigt nur, das PI, Mannheimer, die Junge Freiheit, Sarrazin, Vera Lengsfeld, Bettina Röhl, Broder, Roland Tichy, Manfred Kleine-Hartlage und viele andere schon immer Recht hatten.

    Wer unter dem Druck der Ereignisse nur das Offensichtliche scheibchenweise zugibt und dabei auch weiterhin kritische Leser (Lügenpresse) expressiv verbis als Hohlköpfe („Und die geht am Ende immer nach hinten los, spätestens dann, wenn irgendwelche Hohlköpfe Lügenpresse schreien“)beschimpft, hat gar nichts begriffen.

    Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen, zuerst wird zugegeben, dass die Zeitungen gelogen haben und Propaganda ablieferten um das Volk umzuerziehen.

    Das Volk merkte die Absicht und war verstimmt. Die Presse hat gelogen, aber sie auch als solche zu bezeichnen ist ein no go für „Hohlköpfe“.

    Nein, solche Artikel dienen nur dazu bestätigt zu bekommen, dass wir schon imemr Recht hatten.

    Von mir aus können die FAZ und der Herr Journalist ihr Leben aushauchen.

  48. wie man gestern lesen konnte,wurde aus
    Staatswohl,nicht bekannt gegeben,wie die
    Türkei den IS unterstützt..

    Staatswohl kann nur heißen,die hiesigen Muslime
    nicht aufzubringen..sie ruhig halten zu müssen..

    Nichts anderes,wurde den Medien angewiesen..

    Lügen..Schönreden..die Taten der Deutschen hervorheben..die der Muslime stillschweigend
    billigen..

    Der Spiegel,war da mal anders..
    aber betraf ja Frankreich..

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46174775.html

  49. Die FAZ hat ein Langzeitprojekt am laufen, das Flüchtinge über ihr erstes Jahr in Deutschland „begleiten“ sollte. Schreiben wohl irgendwelche Praktikanten. Das waren am Anfang irgendwie vier Schutzsuchende, und aus der Beschreibung ihres Weges nach Deutschland ging recht eindrucksvoll hervor, dass keiner von ihnen Anspruch auf Asyl hatte. (Übrigens fand ich das damals bei aller generellen Abneigung gegen die Flüchtlinge auch ziemlich verantwortungslos gegenüber den namentlich dargestellten Personen. Klar, das war eh nicht deren echter Name, aber trotzdem. Und es waren ja auch Fotos dabei.) Ich glaub, über keinen dieser Flüchtlinge wurden mehr als zwei Artikel geschrieben, und es kamen immer mal wieder neue dazu. Ich habe denen einen hämische Anfrage geschickt, was denn aus ihrem tollen Projekt geworden ist, hab aber keine Antwort gekriegt.

    http://blogs.faz.net/hierundjetzt/tag/ueber-dieses-projekt/

    Es gibt Momente, wo ich mir denke, dass dieser ganze Propagandaapparat so dilettantisch arbeitet, dass es eigentlich nicht sein kann. Ich mein, meine sehr negative Meinung über das Regime verdankt sich in nicht unerheblichem Maße meinem Ekel angesichts der Propagandadampfwalze des Spätsommers 2015. Die haben den Bogen dermaßen überspannt, und wenn sie nachdächten über ihr Metier, dann sollten sie doch auf die Idee kommen, dass aufdringliche Übertreibung womöglich Überdruss erzeugt, und Überdruss Verachtung. Also so stell ich mir die Wahrnehmung der Medien durch die DDR-Bürger vor. (Vielleicht könnte ein Kommentierer mit persönlicher Erfahrung auf diesem Gebiet mich da weiterführend aufklären.)

    Und dann frage ich mich, ob, wenn doch ein bestimmtes Vorgehen ein bestimmtes Resultat bewirkt (hier also die komplette Diskreditierung der Lügenpresse bei zahlreichen ihrer Konsumenten), nicht das reale Resultat das intendierte Resultat ist. Aber wahrscheinlich sind die einfach wirklich so doof, wie sie wirken.

  50. Junge Fre4iheit recherchiert unsauber und deckt den nächtlichen Einreisetourismus der Bundesregierung
    https://jungefreiheit.de/debatte/streiflicht/2016/die-legende-der-nachtfluege/#comments
    @ Dieter Stein: den Journalisten, welcher im Auftrag der jF eine Nacht am Flughafen Köln-Bonn verbrachte, und nichts gesehen und gehört hat, der gehört ausgelacht.
    Wer nächtens in der Wartehalle am FKB von Kaffebude zu Imbisstand wandelt bekommt leider nicht mit, dass im militärischen Bereich des Flughafens regelmäßig nachts gestartet und gelandet wird. Die
    Busse mit zugezogenen Vorhängen verlassen die Luftwaffenkaserne durch ein Nebentor und verschwinden in der Nacht.
    Wo ist da der investigative Journalismus?

    AUFWACHEN, aber dalli-dalli!
    H.R

  51. Nein Herr Meck, es sind keine *Hohlköpfe*, die euch zurecht *Lügenpresse* nennen. Es sind ganz normale Leser und Abonnenten, auch ihrer Zeitung, die eure völlig einseitige und manipulierte Berichterstattung durchschaut haben. Sie haben doch selbst gerade in ihrem Artikel diese einseitige, regierungskomforme Berichterstattung über die Asylpolitik eingeräumt, warum also die Bemerkung *Hohlköpfe*?

    P.S.
    Ich kaufe ihnen ihren plötzlichen Sinneswandel nicht ab. Es ist wohl eher der Tatsache geschuldet, dass ihnen ihre Leser und Abonnementen massenhaft abhanden gekommen sind.

    Alte Redewendung,
    *Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, selbst wenn er mal die Wahrheit spricht*

  52. Hoffentlich werden wir bald diese unsägliche und überhebliche Person Merkel mit ihrer Ideologie los. Ich kann deren Visage nicht mehr sehen noch kann ich ihre dummen Sprüche hören. Die soll endlich das dt. Volk von ihrer Anwesenheit erlösen und zu Allah gehen. Wenn die noch einmal mit der CDU gewählt wird wandere ich aus !

  53. #76 nickes (18. Aug 2016 18:18)

    Aber wahrscheinlich sind die einfach wirklich so doof, wie sie wirken.

    Glaub‘ mir, die sind noch doofer!
    Sonst wären die nicht bei der Presse oder den Medien!
    Wie sagte vor ein paar Tagen unsere Hoffnung Trump?
    „Medien sind die unterste Form des Lebens!“
    Und er hat beileibe nicht übertrieben…

  54. #9 Heta

    Als rot-grün-linksvers**fte wirst Du bei uns weder einen Stich machen noch glücklich werden…

  55. Netter und billiger Versuch der FAZ so zu tun, als ob man den „Ernst der Lage“ nach einem Jahr gerafft hätte bzw. neu erfunden hätte.

    Jeder der im vergangenen Jahr Kritik an diesem ganzen Wahnsinn hier geübt hat wurde von diesem „Blättchen“ mindestens als verblödeter Volltrottel oder Nazi diffamiert.

    Scheinbar wird auch bei denen das Wichtigste weniger. 😉

  56. Ich denke auch, dass eine Schwalbe noch keinen Sommer macht. Die WELT lässt auch hin und wieder Leute wie Zafer Senocak zu Wort kommen, aber eben auch islamische Soziologen, die einen korankonformen Terroranschlag als genauso hinnehmbar wie einen Verkehrsunfall ansehen.

    Opportunisten-OT und einen eigenen Thread wert:die CDU Berlin erinnert im Wahlkampf an eine alte Straßenhu$$e, die jedem ihre ausgeleiherten Lö¥¥er hinstreckt. Sie verwendet laut meiner Tante Wahlplakate auf Türkisch!!!
    Derweil Henkel den rechten Maulhelden gibt und anmerkte, dass wir völlig verrohte Menschen importiert haben. Merke(l): ob wir unsere Stimmen von Rechten oder Islanisten bekommen, ist egal. Alles mitnehmen, pecunia non olet, man will ja sein Pöstchen verteidigen und dafür würde man die eigene Mutter verkaufen.

  57. Sollten sich nach der US-Wahl in Westeuropa die politischen Verhältnisse spürbar verändern, wird man genau hinschauen (müssen), wer für welche Positionen eingetreten ist. Das ahnen bereits einige Redakteure und auch die Freunde vom Verfassungsschutz müssen sich überlegen, wen sie heute öffentlichkeitswirskam ins Visier nehmen.

  58. @76 nickes,

    Das kann ich voll bestätigen. Habe bis 1991 in der Ex-DDR gelebt und meine Erfahrung mit der Einheitspresse gemacht. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung hat diesen Propaganda-Medien auch nicht geglaubt, weil sie im täglichen Leben ganz andere Erfahrungen machte, als was ihnen die Staatspresse vorlog. Wer die Wahrheit wissen wollte, hat sich damals im Westfernsehen informiert.
    Wer heute die Wahrheit erfahren möchte, der muss sich im Internet informieren!

  59. Georg Meck ist offensichtlich Zentraldenker! Zitat: „Die Idee des „Schengen“- Regimes war: Die Binnengrenzen fallen, wenn der Schutz nach außen verstärkt wird. Der Abbau im Innern hat geklappt, nach außen sind die Staaten überfordert.“
    So so… Schengen hat also im Inneren geklappt…
    Stimmt… wenn man einmal von den elenden Deutschen absieht, die den „reisenden Tätergruppen“ ausgeliefert sind wie Querschnittgelähmte Schafe!
    Oder den anderen Deutschen, die zwar Schengen finanzieren aber NIE irgendeine Reisefreiheit nutzen können, weil sie ja bis 69 rund um die Uhr arbeiten…
    Oder wieder anderen Deutschen, denen unter dem Arsch alle drei Wochen die Autos geklaut werden und bei denen nicht einmal versucht wird, die irgendwo zu finden…

  60. #3 Hans R. Brecher (18. Aug 2016 16:24)

    Es war mir immer unbegreiflich, wie diese einfältige Person hochgejubelt wurde: „die Physikerin der Macht“, „sie denkt die Dinge vom Ende her“, so die Propagandaphrasen. Lobhudelei für Nichtstun und völligen Dilettantismus

    So ist das. Vor allem diese Selbstinszenierung Merkels, sie würde „Schritt für Schritt“ vorgehen, also sie würde rational und sachlich vorgehen soll das wohl heißen – was fast immer kritiklos von Journalisten übernommen wird. Sogar ihre Formulierungen/Wortwahl wird oft übernommen.

    In Wahrheit hat die Frau KEIN EINZIGES großes politische Thema langfristig gelöst oder auch nur positiv auf die Schiene gebracht, sondern höchstens auf nachfolgende Generationen abgewälzt.

    Völlig unbegreiflich ist für mich, wie selbst etablierte, erfahrene Journalisten wirklich jeden Selbstinszenierungsspruch, den Merkel auftischt, gierig wie Hündchen aufschlabbern. Wo ist da eigentlich die rationale Distanz geblieben und die Fähigkeit, die Selbstinszenierung eines Politikers auf faktische Tragfähigkeit zu überprüfen?

    Das kann ja manchmal einfach nicht mehr wahr sein, wie oft auch etablierte Journalisten einfach das wiedergeben, was Merkel von sich gibt, ohne dass mal der Realitätsbezug überprüft wird. Mehr erwarte ich überhaupt gar nicht. Ich würde nie erwarten, dass ein Journalist meine private Meinung teilt, aber sachliche Recherche und Faktenorientiertheit – das wird man doch wohl erwarten dürfen. Stattdessen fast überall diese hündische „Dienstherrinnenergebenheit“.

    Merkel ist eine ganz durchschnittliche, oft sogar bizarr naive Person, die es allerdings geschafft hat, mit ihrem „Physikerinnen“-Image den Eindruck zu erwecken, sie sei imstande, mehrere Schritte hintereinander zu denken. IST sie aber nicht. Das muss doch irgendwann auch mal Journalisten auffallen. Argh! Wo ist denn der Journalist, der mal den Mut hat zu sagen: „Die Kaiserin ist nackt!“?

  61. Möge die Propagandalügenpresse, die täglich versucht das Volk im Sinne der Eliten zu lenken an ihren täglichen Lügen ersticken.

    Erstaunlich ist für mich, wie degereriert die Masse bei uns ist, denn es ist für mich nicht nachvollziehbar, wie man auf diesen abstoßenden, widerlichen plumpen Eisschrank im Hosenanzug hereinfallen kann.

  62. #78 zille1952 (18. Aug 2016 18:25)
    In der Tat. Das Wort „Lügenpresse“ ist berechtigt.

    Die berichten nicht einfach nur tendenziös, was man ja angesichts unterschiedlicher ideologischer Ausrichtung und so durchaus noch hinnehmen würde, sondern sie lügen. Dass sie verschweigen, da kann man ja noch drüber reden. Eine Redaktion muss halt selektieren, und das wird sie nach bestimmten Kriterien machen, und wer die jeweilige Zeitung einigermaßen kennt, der hat eine Vorstellung von diesen Kriterien. Das finde ich alles noch halbwegs in Ordnung. Aber sie lügen. Und der Punkt ist, dass sie wahrscheinlich in ihrer Doofheit aufrichtig nicht wissen, was eine Lüge ist.

    (Was hab ich mir nicht schon Gedanken gemacht, was eine Lüge ist, was für Kategorien von Lügen es gibt, welche Kategorien von Lügenden und Belogenen es gibt, unter welchen Umständen eine Lüge entschuldbar sein kann oder womöglich sogar geboten. Und garantiert haben diese Schreiberlinge in ihrem ganzen Berufsleben kein bisschen nachgedacht über die Theorie der Lüge. Weil sie selbst dafür zu doof sind. Die wissen nicht, was sie tun.)

  63. Die FAZ macht doch jeden Tag heiter mit bei der Merkel Propaganda und der Abschaffung dieses Landes!

    Auch schreiben die FAZkes mal wieder nur davon, dass das Dublin abkommen gebrochen wird unter dem Abschnitt Rechtsbruch.

    Kein deutsches Propgandablatt schreib aber, dass hier jeden Tag das Grundgesetz gebrochen wird und KEINER dieser illegalen Eindringlinge das Recht auf Asyl hier hat!

  64. Das passt hier auch rein: Die Lügenmedien haben ein neues Balg geboren. Sehr teuer: Für eine Million Euro schuf das öffentlich-rechtliche Radio Bremen einen neuen Jugendsender, namen „NEXT“. Angesichts dessen, dass hier an der Weser rund ein Drittel der 14 bis 25-jährigen Migrationshintergrund haben, erklärte RB-Intendant Metzger beim Start von „NEXT“: „Wir machen hier kein Programm für weiße, protestantische Gymnasiasten.“ – Wer verklagt diesen Mann wegen Rassismus?

  65. Physik? Merkel hat so studiert wie Petra Hinz. wer so dümmlich herkommt wie AM, kann so ein Studium nicht schaffen.

  66. Ich frage mich immer wieder,wie sahen die „Hebel und Strippen“ aus,die zu Beginn des Asyltsunamies von übergeordnerten (Regierungs)Stellen gezogen wurden.
    Diese Unisonomeinung von Bayern bis SH,Inclusive des Gesinnungs-und Meinungsmainstream war doch so anrüchig und für mich nicht nachvollziehbar.
    Es wurde alles schön geschwurbelt,kritische Menschen verunglimpft und gelogen,was das Zeug hielt.
    Nichts von dem,was uns damals alles angepriesen wurden,Facharbeiter,Bereicherung ect. ist eingetreten,die Realität ist doch oftmals noch schlimmer, als man es sich hätte vorstellen können.
    Dieses Land ist mit seiner jetzigen Politik zum Untergang verdammt und was machen die Medien?
    Die schwurbeln und sülzen immer noch den gleichen verharmlosenden Sch***,von kritischer Berichterstattung sind sie Lichtjahre entfernt und an die Berliner Politdomina,trauen sie sich überhaupt nicht heran, wie es diese ominöse Sommerpressekonferenz,nach den Terroranschlägen gezeigt hat.
    Keine einzige Frage,kein Aufschrei nach ihrem „Wir schaffen das“,auch jetzt,es wurde pflichtgemäß berichtet,dass nach ihrer Meinung,die Flüchtlinge nichts mit dem Terror zu tun hätten,was angesichts der Auslandswarnungen ja schon als Lächerlichkeit und Lüge entlarvt wurde…
    Presse und Medien haben kritisch und hinterfragend zu berichten,diese,jetzigen Märchenstunden braucht kein Mensch und man sieht es ja auch an den Verkaufszahlen,was das Volk davon hält.
    Es scheint,es begreift langsam,was in diesem Lande und seinen Medien vor sich geht..

  67. FAZ, ist schon komisch…
    Das liegt wohl an den schlechten Verkaufszahlen, dass man mal wieder einen realistischeren Artikel schreibt.
    Ich vermisse Selbstkritik, denn irgendwie waren ja die anderen nur schlecht…

  68. Ich kann mich als junger Typ und gelernter DDR-Bürger noch dran erinnern, das alle Zeitungen auch aus dem „Neuen Deutschland“ abgepinselt haben, was vorher vom Politbüro vorgegeben und abgenickt wurde.
    Stand dann (mit Quellenangabe ADN) in allen exakt das Gleiche drin.
    Auch die Verfechter der DDR 2.0 unter Frau Ferkel und die Eurokraten wissen das noch. Es hat ja lange funktioniert und wurde ja danach noch verfeinert durch das Argument der angeblichen „Pressefreiheit“.
    Auch im „ND“ stand mal was zwischen den Zeilen, alle haben sich gefreut, das sich wohl was ändert und weiter das Maul gehalten.
    Wohin das geführt hat? Im Herbst 1989 auf den Müllhaufen der Geschichte, wie bekannt sein dürfte.
    Nur merkwürdig, das sich das Volk schon wieder solange und so bereitwillig anlügen läßt.
    Jetzt wo der Druck im Kessel zu groß wird, macht man es wie weiland das ND und läßt zwischen den Zeilen mal was „Subversives“ raus und hofft, das die „Hohlköpfe“ darüber den Rest wieder völlig vergessen.

  69. Was mir aufgefallen ist: Der Autor des FAZ Artikels ist natürlich voll und ganz ein Teil des Medienkartells, denn so war der obligatorische Seitenhieb auf die „Hohlköpfe“, die da „Lügenpresse“ schreien, wieder einmal absolut vorhersehbar. Er bemerkt seinen Widerspruch nicht einmal. Einerseits kritisiert er das Versagen der Medien, thematisiert, die Tatsache, dass sie sich für Propaganda einspannen ließen/ lassen und andererseits nennt er diejenigen, die genau darauf aufmerksam machen, indem sie die dafür verantwortlichen Medien als Lügenpresse bezeichnen ( Was vollkommen berechtigt ist! ) als „Hohlköpfe“. Da frage ich mich, wer hier der Hohlkopf ist, denn Tatsachen umzudeuten, Fakten zu verdrehen, die Realität so zurechtzubiegen, dass sie ins ideologische Weltbild passt mit dem Ziel der Manipulation der Leser/ Zuschauer, ist nichts anderes als das Verbreiten von Lügen.
    Schon in diesem Widerspruch zeigt sich wieder einmal, auch wenn der Artikel noch so kritisch daherkommt, warum es sich nicht lohnt, solche Artikel zu lesen und in aller Regel boykottiere ich solche Propagandamedien konsequent.

  70. Eine Verräterpresse mit einem selbstverblödenden Pressekodex 12.1 ist in etwa so hirntot wie ein Wetterdienst mit einem Wetterkodex 12.1:
    12.1 Berichterstattung über Niederschläge
    In der Berichterstattung über Niederschläge wird die Zugehörigkeit der Wassertropfen oder Ausscheidungen zu physikalischen, natürlichen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Wettervorhersage ein begründbarer Sachbezug besteht.
    Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Niederschlägen schüren könnte.

  71. Die FAZ ist trotzdem noch links.

    Ich vermisse in dem Artikel die grundsätzliche Feststellung, daß Deutschland der Lebensraum des deutschen Volkes ist, daß das deutsche Volk sozusagen eine unauflösliche Eigentümergemeinschaft darstellt. (Diesen Begriff gibt es in der Immobilienwirtschaft, er paßt ganz gut, wie ich finde.)

    Ich vermisse in dem Artikel außerdem die Feststellung, daß es sich um eine gelenkte Völkerwanderung handelt, die FAZ sollte sich mal langsam mit dem Begriff Umvolkung anfreunden.

    Desweiteren fehlt in dem Artikel eine Auflistung der eigenen linken Hetzartikel und eine kritische Aufarbeitung dieser Machwerke. Die der letzten 24 Monate würden vorerst genügen.

  72. Diese selbstgerecht vor sich hingrinsende Kanzlerdiktatorin, immer so verpackt und nach Jahren geradezu unheimlich anmutend, da immer gleiches Erscheinungsbild, Hosenanzug mit Jacke in Pastellfarben und immer gleiche Frisur, ist die gefährlichste Psychopathin der Welt neben Hillary Clinton.
    Diese Verbrecherin und Massenmörderin gehört endlich aus dem Amt gejagt. Damit wir ihr hämisches Grinsen nicht mehr ertragen müssen.

  73. Die hiesige Lizenzpresse wird sich wohl bis zum bitteren Ende für die Scheinflüchtlinge begeistern

    Das würdelose Betragen der hiesigen Lizenzpresse erinnert stark an das der marxistischen Presse in Mitteldeutschland während der letzten Wochen und Monate vor dem Sturz der marxistischen Tyrannenknilche. Diese nämlich hörte nicht auf sich für den sogenannten Aufbau des Marxismus zu begeistern, den marxistischen Klassenkampf zu verkünden und die Widersacher der marxistischen Tyrannenknilche mit allerlei schlimmen Namen und bösen Worten zu belegen, während die Anmaßung ihre Meister um sie herum zusammenbrach. So nun auch die Lizenzpresse: Unermüdlich trommelt diese für die Aufnahme der Scheinflüchtlinge, versucht dem Volk einzureden, daß man Einwanderung brauche und beschimpft die Gegner der Scheinflüchtlingsschwemme auf jede erdenkliche Weise, während die öffentliche Ordnung im deutschen Rumpfstaat immer mehr zusammenbricht, sich das Volk scharenweise von der Lizenzpresse abwendet und die Parteiengecken ihren Abgang vorbereiten (die Pfarrerstochter soll ja nach Paraguay fliehen wollen).

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  74. Komisch… Sonst werden Kriminelle doch immer verpixelt – weil die doch alle Persönlichkeitsrechte haben.
    Und die größte Kriminelle aller Zeiten? Warum wird die nicht verpixelt? Hat die keine Rechte?

  75. #91 Paula (18. Aug 2016 18:40)

    Das muss doch irgendwann auch mal Journalisten auffallen. Argh! Wo ist denn der Journalist, der mal den Mut hat zu sagen: „Die Kaiserin ist nackt!“?

    Mindestens EIN Jounalist hatte aber bei der Sommer-Pressekonferenz sehr kritisch auf den 9-Punkte-Plan reagiert: Dieter Wonka.
    „Frau Bundeskanzlerin, ich habe mir Ihren Neun-Punkte-Katalog genau angeschaut und habe festgestellt: Als Sie vor elf Monaten sagten „Wir schaffen das“, sind all diese neun Punkte von vielen Politikern in Deutschland – nicht nur von der CSU – schon bereits genannt worden. Entspricht es Ihrer Führungsverantwortung, dass Sie elf Monate brauchen, um klar auf dem Tisch liegende Forderungen in ein Ankündigungspaket zu packen?“
    Und weiter:
    „Wieso sind Sie mit keinem Wort auf die Geschichten und Berichte über eine zutiefst verunsicherte Republik, der Sie jetzt schon ewig lange vorstehen, eingegangen? Was muss passieren, damit Sie vielleicht einem Neustart der Politik in Deutschland und in Europa nicht mehr im Wege stehen?“
    Quelle: https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Mitschrift/Pressekonferenzen/2016/07/2016-07-28-bpk-merkel.html
    (Beim teilweisen Verfolgen der PK habe ich mich an diesem Punkt sehr gefreut!)

    Lesenswert sicher auch sein Kommentar zu der veranstaltung ->
    http://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/Taktisches-Angebot-der-Kanzlerin

    Ansonsten stimme ich Ihrer Einschätzung weitestgehend zu !

  76. Und die Frankfurter Allgemeine Rundschau lässt auch die Zustimmungszähler rückwärts laufen. Nicht mehr in so großen, auffälligen Sprüngen, wie sie es vor einiger Zeit gemacht hat, jetzt etwas subtiler. Der Zähler eines kritischen Beitrag ist, als ich ihn gerade angeklickt habe, von 29 auf 26 zurückgesprungen. Und so etwas passiert öfter.

    Die Frankfurter Allgemeine Rundschau ist Merkel betreffend wahrlich nicht zu loben. Alle meine Kommentare, die sich substantiell auf ihr planvolles Handeln bezogen, wurden zensiert. Kritische Kommentare dürfen Merkel höchstens einen „Fehler“ unterstellen, den sie „starrköpfig“ nicht korrigieren will.

  77. Egal, wie die Lügenpresse sich dreht oder wendet, Madame traut sich nicht mehr vor’s Loch:

    In Mecklenburg-Vorpommern habe sie enorm verloren, auch bei ihm, einem ihrer ehemaligen Wähler. Er werde sein Kreuz bei der Landtagswahl am 4. September bei der AfD machen, „aus Protest“. Der Fruchtmann findet es auch okay, dass vorhin die NPD einen Stand aufgebaut hat, mitten in dieser alten Residenzstadt auf der Seenplatte. Merkel? „Ist vorbei, die hat sich zu viel geleistet“, sagt nebenan eine Frau und lacht.

    Die CDU-Vorsitzende tritt dann nicht auf dem Marktplatz auf, sondern am Waldrand, im Landeszentrum für Erneuerbare Energien. Sie erreicht das streng bewachte Gebäude mit Hubschrauber und Limousine, drinnen warten außer Parteifreunden nur handverlesene Gäste, Journalisten und Sicherheitsleute.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/wahl-in-mecklenburg-vorpommern-merkels-wahlkampf-in-der-wagenburg-1.3126877

  78. Was für erbärmliche Scheißer. Jeder von denen hat eine sekundäre Scheißer-Frau, die ihrer Aufgabe gute Gene zu selektieren nicht nachgekommen ist. Obwohl für Frauen sind ja Gene ersatzweise gut wenn die Kohle stimmt, egal woher sie kommt. Das alles wird auch in Zukunft so sein.

  79. Ergänzung zu
    #109 VivaEspaña (18. Aug 2016 21:06)

    Egal, wie die Lügenpresse sich dreht oder wendet, Madame traut sich nicht mehr vor’s Loch

    Dies kann mit einem Artikel (hinter Bezahlschranke: WER ist eigentlich so bekloppt?!?) auf blind.de bestätigt werden:
    „Mit Kanzlerin Merkel auf Tour in Mecklenburg-Vorpommern Stell‘ dir vor, es ist Wahlkampf – und keiner geht hin.
    Die Erfahrung musste Kanzlerin Merkel auf ihrer Wahlkampftour in McPomm machen. BILD hat sie begleitet.“
    ======================
    Das verlinke ich jetzt bewusst nicht, man braucht den Artikel gar nicht zu lesen: Das teigige Gesicht von ihr neben einem Schild „Geschlossene Gesellschaft“ reicht schon!
    Da werden von den verbliebenen CDUler bewusst Jubelperser (analog zum 10 Minuten Klatschdank auf ihre Rede von Karlsruhe!) ausgesiebt und wer Merkel-kritisch ist, darf selbst als CDUler nicht rein! Vor solchen Claqueren traut sie sich nur noch zu sprechen und erhält dann – natürlich – Zustimmung und bei Interviews das vernichtende „Weiter so! und Lob, ihr irrer Vernichtungskurs sei das Richtige!“
    Blind laviert hier wieder mal hin und her und wirft uns unzufriedenem „Pack“ mal wieder einen Brocken (einen ein kleines bisschen Merkel-kritischen Artikel) hin… damit wir nicht aufmucken. Aber ist schon durchschaut, Herr Diekmann und Frau Tanit Koch, gebt Euch keine Mühe: Euer Blatt kaufen bald nur noch 1.5 Million Leute (und die sind auch noch viel zu viel)
    Zur Erinnerung:
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/221651/umfrage/entwicklung-der-auflage-der-bild-zeitung/
    Aufwärts NIMMER – Abwärts IMMER!!!

  80. Rääächts hat heute bei Sat 1 zugeschlagen.

    Die „Soap“ auf Streife
    2 Türken storten im Restaurat durch laute Unterhaltumg in ihrer Sprache.
    Die 3 die sich gestört fühlten Sprachen eine
    Beleidigung aus. Der dewtsche Wirt erteilte den deutschen Hausverbot. Diese kamen dem nicht sofort nach und die Polizei erschien.
    Dann wurde gezeigt, wie der deutsche in Handschellen abgeführt wurde. Alle deutschen wurde gesagt, das sie im Unrecht sind und eine Anzeige zu erwarten haben. Sie erhielten lebenslanges Lokalverbot. Es wurde kontrolliert ob die deutschen den Platzverbot beachteten. Gehen konnte sie erst nach einer Belehrung, wie sie sich Ausländern gegenüber zu verhalten hätten.
    Die Regierung kann stolz sein, dass ihre indoktrination sogar in Soaps und Kindersendungen (Sendung mit der Maus) stattfindet. Das letzte mal 1945 ?

    Frage: Wenn die Ihre Landesspache sprechen, woher weiß die Polizei, das es keine Beleidungen oder Absprachen für einen Angriff waren?
    Eine bestimmte Klientel kennt nur ein Motto:
    „Unser tägliches Bashing gebe uns heute“

  81. Hier ist eine Liste der Toten, die mit den Clintons zu tun hatten:

    1- James McDougal – Clintons verurteilter Whitewater partner starb an einer Herzattacke, als er in Einzelhaft saß. Er war Kronzeuge in Ken Starr’s investigation.
    2 – Mary Mahoney – Eine frühere White House Vertraute wurde im July 1997 at a Starbucks Coffee Shop in Georgetown ermordet.. Der Mord passierte gerade als sie wegen der sexuellen Belästigungen im Weißen Haus an die Öffentlichkeit gehen wollte.
    3 – Vince Foster – Früherer White House Berater und Kollege von Hillary Clinton in der Little Rock’s Rose Law firm. Starb an einer Schusswunde im Kopf, wurde als Selbstmord anerkannt.
    4 – Ron Brown – Handelskammermitglied and früherer DNC Vorsitzender. Wurde als Flugzeugabsturzopfer registriert. Ein Pathologe gab zu Protokoll, dass er eine Schusswunde im Kopf hatte. Zum Zeitpunkt seines Todes stand Brown unter Befragung und sprach öffentlich von seiner Bereitschaft, einen Deal mit den Strafverfolgern einzugehen. Die restlichen Passagiere des Flugzeugs starben ebenfalls. Ein paar Tage später beging der Air Traffic Controller Selbstmord.
    5 – C. Victor Raiser, II – Raiser, eine wichtige Person in der Clinton fund raising organization starb beim Absturz eines Privatflugzeugs im July 1992.
    6 – Paul Tulley – Democratic National Committee Political Director wurde tot in einem Hotelzimmer in Little Rock gefunden, September 1992. Wurde von als Clinton als “lieber Freund und Berater” beschrieben.
    7 – Ed Willey – Clinton fundraiser, wurde tot im November 1993 gefunden, tief im Wald von Virginia, mit einer Schusswunde im Kopf. Wurde als Selbstmord registriert. Ed Willey starb am selben Tag als seine Frau Kathleen Willey behauptete, Bill Clinton hätte sie in seinem Büro im White House begrapscht. Ed Willey hatte mit mehreren Clinton fund raising Veranstaltungen zu tun.
    8 – Jerry Parks – Chef des Clinton’s Sicherheitsteam in Little Rock .. Wurde an einer verlassenen Kreuzung in seinem Auto erschossen, außerhalb von Little Rock. Park’s Sohn sagte, sein Vater hätte ein Dossier über Clinton zusammengestellt und hatte angeblich gedroht, sein Wissen publik zu machen. Nach seinem Tod verschwanden diese Unterlagen auf mysteriöse Weise aus seinem Haus.
    9 – James Bunch – Starb durch Selbstmord mit Waffe. Es wurde bekannt, dass er eine “Black Book” von einflussreichen Leuten hatte, die Prostituierte in Texas and Arkansas besucht hatten.
    10 – James Wilson – Wurde tot im May 1993 aufgefunden, angeblich Selbstmord durch Erhängen. Er hatte Wissen über Whitewater..
    11 – Kathy Ferguson – Ex-Frau von Arkansas Trooper Danny Ferguson, wurde tot im May 1994 in ihrem Wohnzimmer gefunden, mit einer Schusswunde im Kopf. Registriert als Selbstmord obwohl mehrere gepackte Koffer im Haus standen, als ob sie irgendwohin hätte verreisen wollen. Danny Ferguson war zusammen mit Bill Clinton im Paula Jones Fall angeklagt. Kathy Ferguson war eine mögliche Zeugnis für Paula Jones.
    12 – Bill Shelton – Arkansas State Trooper und Verlobter von Kathy Ferguson. Kritisch über den Selbstmord seiner Verlobten, wurde er tot im Juni 1994 gefunden mit einer Schusswunde, was ebenso als Selbstmord registriert wurde und wurde neben seiner Verlobten beerdigt.
    13 – Gandy Baugh – Anwalt von Clinton’s Freund Dan Lassater, starb nachdem er aus einem Fenster aus einem Hochhaus gesprungen war im Januar 1994. Sein Mandant war ein verurteilter Drogendealer.
    14 – Florence Martin – Buchhalter & sub-Vertragpartner für den CIA, hatte mit Barry Seal, Mena, Arkansas, Flughafen Drogenschmuggel zu tun. Er starb an drei Schusswunden.
    15 – Suzanne Coleman – hatte eine Affäre mit Clinton als er Arkansas Staatsanwalt war. Starb an Schusswunde hinten im Kopf, wurde als Selbstmord registriert. War zum Zeitpunkt ihres Todes schwanger.
    16 – Paula Grober – Clinton’s Taubstummendolmetscherin von 1978 bis zu ihrem Tod December 9, 1992. Sie starb in einem Autounfall.
    17 – Danny Casolaro – Investigativer Journalist. Recherchierte über MenaAirport und Arkansas Development Finance Authority. Mitten in seinen Recherchen schnitt er sich die Pulsadern auf.
    18 – Paul Wilcher – Anwalt ermittelte in Sachen Korruption am MenaAirport mit Casolaro und die 1980 “October Surprise” wurde tot auf der Toilette gefunden, June 22, 1993, in seinem WashingtonDC apartment. Hatte einen Report an Janet Reno gegeben, drei Wochen vor seinem Tod.
    19 – Jon Parnell Walker – Whitewater Ermittler für Resolution Trust Corp. Sprang in den Tod in Arlington , Virginia vom Balkon seines Apartments August 15, 1993. Er untersuchte den Morgan Guaranty scandal.
    20 – Barbara Wise – Commerce Department staffer. Arbeitete mit Ron Brown und John Huang. Todesursache unbekannt. Starb November 29, 1996. Ihr geschundener, nackter Körper wurde in ihrem verschlossenen Büro im Department of Commerce gefunden.
    21 – Charles Meissner – Assistant Secretary of Commerce der John Huang Ausnahmegenehmigungen erteilte, starb kurze Zeit später bei einem Flugzeugabsturz eines kleinen Privatflugzeugs.
    22 – Dr. Stanley Heard – Vorsitzender der National Chiropractic Health Care Advisory Committee starb mit seinem Anwalt Steve Dickson bei einem Flugzeugunfall. Dr. Heard, zusätzlich zu seinem Dienst im Clinton ‘s advisory council behandelte persönlich Clinton’s Mutter, Stiefvater und Bruder.
    23 – Barry Seal – der in Drogengeschäfte involvierte TWA pilot aus Mena Arkansas, Tod war kein Unfall.
    24 – Johnny Lawhorn, Jr. – Mechaniker, fand einen auf Bill Clinton ausgestellten Scheck im Kofferraum eines Autos in seiner Werkstatt. Er wurde tot aufgefunden, nachdem sein Auto gegen einen Pfosten gefahren war.
    25 – Stanley Huggins – Ermittelte in Madison Guaranty. Sein Tod wurde als Selbstmord deklariert und sein report wurde niemals veröffentlicht.
    26 – Hershell Friday – Anwalt und Clinton Geldbeschaffer starb im March 1, 1994, als sein Flugzeug explodierte.
    27 – Kevin Ives & Don Henry – bekannt als “The boys on the track” case. aufzeichnungen sagen, die Jungs sind über die Mena Arkansas airport drug operation gestolpert. Ein widerspruchlicher Fall, der ursprüngliche Report des Todes sagte, sie seien auf Bahnschienen eingeschlafen. Spätere Reports behaupten, die beiden Jungs wären erschlagen worden bevor sie auf die Gleise gelegt wurden. Viele im Zusammenhang mit diesem Fall starben, bevor sie aussagen konnten vor einer Grand Jury.

    THE FOLLOWING PERSONS HAD INFORMATION ON THE IVES/HENRY CASE:
    28 – Keith Coney – Died when his motorcycle slammed into the back of a truck, 7/88.
    29 – Keith McMaskle – Died, stabbed 113 times, Nov, 1988
    30 – Gregory Collins – Died from a gunshot wound January 1989.
    31 – Jeff Rhodes – He was shot, mutilated and found burned in a trash dump in April 1989.
    32 – James Milan – Found decapitated. However, the Coroner ruled his death was due to natural causes”.
    33 – Jordan Kettleson – Was found shot to death in the front seat of his pickup truck in June 1990.
    34 – Richard Winters – A suspect in the Ives/Henry deaths. He was killed in a set-up robbery July 1989.

    THE FOLLOWING CLINTON BODYGUARDS ARE DEAD
    35 – Major William S. Barkley, Jr.
    36 – Captain Scott J . Reynolds
    37 – Sgt. Brian Hanley
    38 – Sgt. Tim Sabel
    39 – Major General William Robertson
    40 – Col. William Densberger
    41 – Col. Robert Kelly
    42 – Spec. Gary Rhodes
    43 – Steve Willis
    44 – Robert Williams
    45 – Conway LeBleu
    46 – Todd McKeehan

  82. es kann einem nur speiübel werden wenn man diese widerliche person aus hamburg barmbek auf dem photo sieht. ein fleischstumpen auf watschelfüssen der nicht mal mehr hässlich ist und sich ob der vielen photographen kaum halten kann or entzücken—wenn das merkel vorüber ist und eine paar jahre ins land gegangen sind, werden wir uns wieder mal fragen, wie das alles passieren konnte

  83. Die Despotin ist retardiert. Austherapiert oder starke Alkoholikerin. Ich erinnere mich an ihren denkwürdigen Kommentar zur Schließung der Balkanroute: „Iff bin dagegen, daff irgendwaff geschloffen wird“. Wirkte total neben der Spur. Irgendwaff. Die hat überhaupt keinen Durchblick, nie gehabt.
    Man lässt sie in ihrer heilen Welt wie den Erich damals im Lampenladen. Man übernimmt die Ostzonen-Methoden. Sie darf demente Rentner durch Boltenhagen führen, das ist das einzige, wo sie noch Führungskraft ist, ansonsten ist sie nur noch Marionette vom Satan. Und Gülle vom Forsahof gibt ihr noch 36-prozentigen Alk, was diese „Frau“ total einlullt.

  84. @ Mod-Team: da hat sich jemand meines Nicks bedient!
    Erkennbar an der fehlenden blauen Schriftfarbe.
    Mod: Wir haben die entsprechenden Kommentare gelöscht.

  85. #113 Smile

    Danke für die fehlende Verlinkung.
    Mein ich ernst.

    Meist ist beim Aufruf von Bild eine Computerreinigung erforderlich.
    Das trifft auch Computer-Bild ….
    Achten sie mal auf die Ladezeit.
    Zeit für umlenkung, Trojaner, Script Dritter, von denen Bild kassiert, dass ihre Software von mir unbemerkt auf dem Rechner landet. Ich würde z.B. niemals etwas von Computer Bild downloaden. Das Risiko ist viel zu hoch. Computer Bild würde ich noch schlechter einstufen als Bild. Ist eine echte Leistung noch unter das Niveau von Bild zu kommen.

  86. Was tut es zur Sache, ob die Immigranten einer „statistischen Normalverteilung“ entsprechen, solange mann gleichzeitig feststelt: „Wir sehen ein immenses Radikalisierungspotential“ ?

  87. Mein Gott, war das Reichspropaganda Ministerium ein Klub von Lehrlingen, gegen diese Staatshetzer von heute.

  88. Die öffentlich-rechtlichen Medien haben Anweisung von ganz oben (Politik), dass sie nur merkelfreundlich berichten dürfen. Alle negativen Dinge Flüchtlinge betreffend, werden entweder ganz vertuscht oder schön geredet. So gut wie alle regierungskritischen Kommentare und Leserbriefe werden bei den Öffentlich-Rechtlichen nicht freigegeben. Ich spreche da aus Erfahrung.
    Und dann behaupten unsere Politnasen immer noch, dass es keine Lügenpresse gibt und die Medien neutral und wahrheitsgemäß berichten.
    Das ist Heuchelei hoch3.

Comments are closed.