doenerWir haben gelernt, dass wir alle Menschen als gleich ansehen sollen, als gleich gut oder gleich böse, dass es keine Unterschiede gibt. Unterschiedliche ethnische, kulturelle, religiöse oder nationale Hintergründe spielen keine Rolle, so sollen wir meinen. Auch die Presse berücksichtigt dieses Credo bei ihrer Berichterstattung (innerhalb ihres Spektrums). Man kann das an den immer noch vorherrschenden „Männern“ erkennen, die bei der Beschreibung von ausländischen Straftätern auftauchen, um ja nicht über irgendeine Gruppe Vorurteile zu schüren. Das gipfelt schon mal in Männern, die einem Mann mutmaßlich etwas antaten.

Hätten die Gleichmacher recht, dann müssten Sie bei dem folgenden Test hilflos dastehen. Es geht darum, Gruppen zu bestimmen, die in einer Zeitungsmeldung auftauchen. Alle sind in Deutschland (als Einwohner oder Touristen) so zahlreich vertreten, dass ihr Erscheinen im Bericht durchaus denkbar ist.

Eine Meldung von SPON wird mehrfach in möglichen Varianten vorgestellt und Sie können „raten“, welche Gruppe die richtige ist. Die Wahrscheinlichkeit würde bei drei Blöcken à 3 Antworten dazu führen, dass Sie von den 3 Blöcken einen richtig erraten.

Die Wahrscheinlichkeit, alle hintereinander zutreffend zu benennen, ist 1 : 27. Sollten es mehr Kommentatoren sein als einer von 27, die hier richtig tippen, hieße dies, dass man Wirklichkeit oder ihre Wiedergabe in der Presse aus eigenen Erfahrungen doch genauer einschätzen kann, als es den Gegnern der angeblichen „Vorurteile“ lieb ist. Denn in Wirklichkeit beruhen unsere Urteile eben auf Erfahrungen, es sind Erfahrungswerte, keine Vorurteile. Der Versuch könnte diese These bestätigen:

Der Sachverhalt, um den es geht, wird vom SPIEGEL wie folgt geschildert:

Nach dem Essen kam der Rettungswagen: 14 Berlin-Touristen müssen wegen einer Döner-Mahlzeit medizinisch versorgt werden. […].

Eigentlich wollten sie sich Berlin ansehen, doch nach dem Mittagessen nahm der Ausflug ein unschönes Ende: 14 Teilnehmer einer Reisegruppe aus Hessen mussten nach ihrem Besuch in einem Döner-Imbiss von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden.

Neun von ihnen waren gesundheitlich so angeschlagen, dass sie stationär aufgenommen wurden.

Die Gruppe der Erkrankten bestand aus zwei „Parteien“ oder Untergruppen. Die erste Aufgabe ist es, die kleinere Gruppe zu bestimmen. Wenn man unvoreingenommen ist, gäbe es da drei Möglichkeiten:

1. Auch eine chinesische Familie klagte nach dem Besuch in dem Imbiss am Potsdamer Platz über Unwohlsein und musste medizinisch behandelt werden.

2. Auch eine niederländische Familie klagte nach dem Besuch in dem Imbiss am Potsdamer Platz über Unwohlsein und musste medizinisch behandelt werden.

3. Auch eine türkische Familie klagte nach dem Besuch in dem Imbiss am Potsdamer Platz über Unwohlsein und musste medizinisch behandelt werden.

Eine Lösung ist richtig, und am Ende können Sie sehen, ob Sie richtig geraten haben. Der nächste Block. Hier geht es darum, die größere der beiden Gruppen zu bestimmen. Welcher Satz trifft zu?

1. Bei der Reisegruppe handelt es sich um Senioren, die in Hessen leben. Sie wollten sich Berlin anschauen.

2. Bei der Reisegruppe handelt es sich um Mitglieder einer christlichen Jugendgruppe aus Hessen. Sie wollten sich Berlin anschauen.

3. Bei der Reisegruppe handelt es sich um Flüchtlinge, die in Hessen leben. Sie wollten sich Berlin anschauen.

Auch hier trifft wieder nur ein Satz zu. Alles sollte theoretisch möglich sein, doch was ist es wirklich, was der Spiegel berichtet? Und warum? Ein Block fehlt noch zum Abschluss des Testes. Hier geht es um die Verantwortlichen, um die Betreiber des Imbisses. Wie tauchen sie in der Meldung auf?

1. Gegen die Imbissbetreiber wird ermittelt, der Fleischspieß wurde beschlagnahmt.

2. Gegen die deutschen Imbissbetreiber wird ermittelt, der Fleischspieß wurde beschlagnahmt.

3. Gegen die türkischen Imbissbetreiber wird ermittelt, der Fleischspieß wurde beschlagnahmt.

Denken Sie einen Moment nach, theoretisch und unvoreingenommen sollte auch hier alles möglich sein. Wenn Sie in einem der drei Blöcke richtig gelegen haben, dann entsprechen Sie dem statistischen Schnitt, alles richtig entspricht einer theoretischen Wahrscheinlichkeit von 1 : 27. Lassen Sie uns teilhaben ab den Ergebnissen. Es ist nur ein Versuch, wissenschaftlich aus verschiedenen Gründen absolut nicht vertretbar, aber vielleicht als Anregung zum Nachdenken über unsere Wirklichkeit und ihren „Transport“ in den Medien.

Am Rande sollte man sich aber auch noch die Frage stellen, warum so ein Ereignis, in genau diesem Fall, es überhaupt in ein großes Medium schafft?

Die Lösungen finden Sie hier.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

182 KOMMENTARE

  1. #2 rama (14. Aug 2016 22:04)

    Och jo
    Wie kann man auch Döner essen, wenn es Currywurst gibt?

    Richtig

  2. Ich sehe gerade auf RTL einen Bericht über Duisburg Marxloh,ich bin sprachlos und entsetzt was aus diesem Land geworden ist!

  3. #7 rama

    Ich esse trotzdem nichts bei dem. Langhaarig, gegeelt, mit dem iphone6 die Rechnung zusammen tippend, so lahm , dass sich die Schlange bis zum Klo bildet.
    Und von mir aus kann er saufen, kiffen und Schweinefleisch essen.

  4. Bei 2. hatte ich die Flüchtlinge ausgeschlossen, weil beim Durschnittsleser die Frage entstehen könnte, was sich Flüchtelanten überhaupt Berlin anschauen müssen?

    Aber das „fishing for Mitleid“ überwog anscheinend beim Schreiberling.

  5. Neger im weißen Pullover macht Überstunden

    Freiburg (ots) – POL-FR: Freiburg-Altstadt: Zeugenaufruf nach Räuberischer Erpressung in der Bismarckallee

    Ein 27-jähriger Mann befand sich nach einem Diskothekenbesuch in der Bismarckallee auf dem Fußweg zu seinem dort geparkten Auto. Auf Höhe der Hausnummer 4 stellten sich ihm zwei Männer in den Weg und forderten mittels Vorhalten eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüchteten sie mit einem niederen dreistelligen Geldbetrag und dem Autoschlüssel des Geschädigten in Richtung Eisenbahnstraße.

    Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

    Täter 1: Männlich, schwarzafrikanisches Aussehen, ca. 25-30 Jahre alt, 174 cm groß, schlank, mittellange dunkle Locken. Er trug eine grüne Trainingsjacke.

    Täter 2. Männlich, schwarzafrikanisches Aussehen, ca. 25-30 Jahre alt, 180 cm groß, schlank und hatte eine Glatze. Er trug einen weißen Kapuzenpullover.

    Falls jemand die beiden Neger kennt, sollten sie unverzüglich an ihre Arbeitsplätze zurückgebracht werden, damit sie weiter für die Renten der deutschen Ureinwohner arbeiten.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3402118

  6. (OT)

    Ich habe ja schon viel hirnrissige Aussagen von Politikern gelesen, aber diese ist sicher eine der hirnrissigsten. Sie stammt von Katarina Barley. Wer sie nicht kennt, die ist die Nachfolgerin von Frau Fahimi als SPD-Generalsekretärin:
    https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/wir-waehlen-die-freiheit/13/08/2016/
    Ein paar Zitate

    Zu Beginn des 21. Jahrhunderts steht dieses westliche Zivilisationsmodell an einem historischen Scheidepunkt. Seine Gegner haben sich neu formiert. Es wird höchste Zeit, die terroristischen, rechtspopulistischen und identitären Bewegungen und Parteien als das zu benennen, was sie sind: Eine Bedrohung für die westliche Welt, ein autoritär-reaktionärer Gegenentwurf zur liberalen Demokratie. (…)

    Aber wir sollten nicht vergessen: Die Feinde der offenen Gesellschaft können unsere Art zu leben verachten, unsere Kultur verdammen und sie können uns sogar an Leib und Leben angreifen. Aber unsere Ideale liegen außerhalb ihrer Reichweite. (…)

    Das gilt für die Reaktion auf Amokläufe oder Attentate genauso wie für den Umgang mit Rechtspopulisten. Denn sie sind die noch größere Gefahr für unsere Demokratie, weil sie von innen kommt. Ihr Ziel ist das Ende der offenen Gesellschaft, wie wir sie heute haben. (…)

    Rechtspopulisten nagen an diesen Voraussetzungen, sie wollen unsere demokratische Kultur aushöhlen. (…)
    Freiheit bedeutet erstens auch Ungewissheit, Unkalkulierbarkeit und Risiko. Wir wissen in einer freien Demokratie nicht, wer die nächsten Wahlen gewinnen wird. (…)

    Es lohnt sich den ganzen Bullshit zu lesen, denn dann merkt man, in welcher Parallelwelt SPD‘ler leben. Das Resümee ist: Nicht Terroristen sind eine Gefahr für die Freiheit, die SPD schon gar nicht, sondern die Rechtspopulisten. Diese sind das größte Übel der Welt.

    Frau Barley schafft es tatsächlich, ihre Vorgängerin, die ja bekanntlich Bestmarken, was schwachsinnige Aussagen, gepaart mit Hetze anbetrifft, zu toppen! Auf einer Bullsshitskala, die von 1 bis 100 geht, bekommt sie volle 100 Punkte!

  7. #9 Holzwurm   (14. Aug 2016 22:18)  
    Ich sehe gerade auf RTL einen Bericht über Duisburg Marxloh,ich bin sprachlos und entsetzt was aus diesem Land geworden ist!

    Die Frage ist aus meiner Sicht, was oder wem nutzt es überhaupt noch, den momentanen trostlosen Ist-Zustand in den Medien zu zeigen, den ohnehin jeder kennt?
    Mir drängt sich der Verdacht auf, der politisch-mediale Komplex will das deutsche Steuerschaf und Melkkuh vor vollendete Tatsachen stellen und unmißverständlich zu verstehen geben, dass die Zustände, die die Zuwanderer mitbrachten, so bleiben werden.

  8. Freiburg ist bunt:
    Neger beschädigen Autos und greifen Passanten an

    Freiburg (ots) – Der Polizei wurde am 12.08.2016 gegen 01:00 Uhr nachts mitgeteilt, dass soeben eine männliche Person in Begleitung zweier weiterer Männer willkürlich Seitenspiegel von Autos in der Wilhelmstraße abtreten würde. Beim Eintreffen der Streife befand sich der Täter nicht mehr vor Ort, jedoch kann über den Zeugen eine äußerst prezise Täterbeschreibung eingeholt werden. Insgesamt wurden durch den Mann nach jetzigem Kenntnisstand sechs Autos beschädigt.

    Nur eine Stunde später geriet mutmaßlich derselbe Täter mit einem Fahrradfahrer in Streit, als er diesen im Bereich der Schreiberstraße nach einer Zigarette fragte. Zwei weitere Männer kommen hinzu und gingen den 42jährigen Radfahrer gemeinsam mit Schlägen und Tritten an. Der Geschädigte zog sich hierdurch glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Eine Streife des Polizeireviers Freiburg-Nord konnte den ersten Täter nach kurzer Verfolgung festnehmen.

    Es handelt sich um einen 19jährigen Somalier, der bereits mehrfach im Bereich der Eigentums- und Gewaltkriminalität polizeilich in Erscheinung getreten ist.

    Die beiden weiteren Täter wurden folgendermaßen beschrieben: 1. Person: dunkelhäutig, schlank, dunkle Kleidung, dunkle Basecap 2. Person: dunkelhäutig, schwarzer „Compton“-Pullover mit weißer Schrift, groß gewachsen, schlank.

  9. Wir haben gelernt, dass wir alle Menschen als gleich ansehen sollen, als gleich gut oder gleich böse, dass es keine Unterschiede gibt.

    Wo lernt man denn solchen Stuß? Bei Sozialisten!

    Daß Menschen niht gleich sind, sieht man schon, wenn man Mann und Frau vergleicht. Weitere Beispiel sind im Artikel genannt. Alle Menschen sind also unterschiedlich, alle!

    Art. 3 I. GG sagt ledilich: „Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.“

  10. Was macht überhaupt Katrin Göring-Eckardt?
    lange nichts über die „geschenkten“ Menschen gehört.

  11. #3 rama (14. Aug 2016 22:04)

    Och jo
    Wie kann man auch Döner essen, wenn es Currywurst gibt?

    Die gibt es eben nicht mehr in vielen Städten, weil es an jeder Ecke Döner-Buden gibt, und im Gegensatz zu den deutschen Imbissen, falls es einen in der Stadt gibt, diese Döner-Buden bis nachts offen haben, und der Currywurst-Stand dann garantiert zu hat, wenn man bei durchzechter Tour ab 22 Uhr plötzlich Hunger bekommt. Also geht man zum Döner, weil es nirgends Currywurst gibt.

  12. #17 pragmatikerin (14. Aug 2016 22:41)
    Was macht überhaupt Katrin Göring-Eckardt?
    lange nichts über die „geschenkten“ Menschen gehört.

    Abwarten.
    Ich gehe davon aus, sowohl mit mit ihr als auch mit Parteifreund Özdemir haben die Thinktanks und die Atlantikbrücke noch größeres vor.

  13. #17 pragmatikerin (14. Aug 2016 22:41)

    Was macht überhaupt Katrin Göring-Eckardt?
    lange nichts über die „geschenkten“ Menschen gehört.

    ————————————————
    Geschenkt!

  14. #10 Beany (14. Aug 2016 22:27)

    Wenn jemand so eine Karte hat, mache ich auch einen großen Bogen drumrum.
    Aber ich trauen diesen ganzen Buden nicht mehr.
    Früher war alles besser.
    Sogar die Zukunft.

  15. Das erinnert fatal an das Maasmaennchen und die NRW Landesregierung die nach den Silvesterprogromen von Koeln vor einem Generalverdacht gegenueber Fluechtlingen gewarnt haben. Die Frage warum Doener wenn es Currywurst givt ist leicht zu beantworten es gibt in Berlin schon mehr Doener wie Wurstbuden. Geruechten zufolge hat ein in Berlin lebender Tuerke den Doener erfunden.

  16. #14 useyourbrain (14. Aug 2016 22:31)

    Neuheiten zum Attentat aus der Schweiz- Simon S.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/ostschweiz/blick-sprach-mit-den-nachbarn-von-simon-s-27-hier-wohnte-der-amoklaeufer-von-salez-sg-id5378038.html

    Zugattacke in Salez SG

    14. August 2016 22:05; Akt: 14.08.2016 22:42
    Print
    Nachbarn beschreiben Täter als Einzelgänger
    Der 27-Jährige, der in einem Zug sechs Menschen verletzte, soll im Fürstentum Liechtenstein gewohnt haben.

    http://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/Nachbarn-beschreiben-Taeter-als-Einzelgaenger-20939875

    Ach nee, gestern hieß es in dieser Lügenpresse noch:

    „Die Polizei hat das Haus des Mannes bereits durchsucht. Er stamme aus einem angrenzenden Kanton (Appenzell Innerrhoden und Ausserrhoden, Thurgau, Zürich, Schwyz, Glarus und Graubünden).“

  17. @ #25 Die Wehr (14. Aug 2016 22:53)

    Nicht zu vergessen der Name „Simon S. *“

    * Name ist der Redaktion bekannt

  18. Unglaublich, „Fluechtlinge“ wollen Berlin anschauen! Was zum Henker geht denn ab in diesem Land. So ein Aufruht wegen diesem Doener nur weil es Illegale getroffen hat. Haette es eine Reisegruppe Deutscher Senioren getroffen waere es keine Schlagzeile wert!
    Wir werden jeden Tag aufs neue verarscht.
    Illegale schauen sich Berlin an. Ich glaub ich spinn!

  19. #18 pragmatikerin (14. Aug 2016 22:41)
    Was macht überhaupt Katrin Göring-Eckardt?
    lange nichts über die „geschenkten“ Menschen gehört.

    ###########

    Doch, das Monchichi war heut in den Nachrichten und hat gesagt, bestimmte Illegale müssen hier ihre Religion leben dürfen und ihre Familien nachholen , damit sie ihre Religion hier nicht zu sehr leben.
    Ist ja auch voll logo.

  20. ARD-Türkin Pinar Atalay machte in den Tagesthemen Stimmung gegen die AfD

    Mit hämischem Duktus und abwertender Attitüde verlas die ARD-Türken-Moderatorin gerade die Spätnachrichten. Spöttisch zog sie völlig zusammenhanglos über Alexander Gauland her, wegen dessen Boateng Äußerungen, da Boateng jetzt ja zum Fußballspieler des Jahres gekürt wurde.

    Der Titel interessiert gesellschaftspolitisch einen Dreck, nur mal so am Rande bemerkt.

    Weiterhin betrieb Pinar Atalay Überfremdungspropaganda übelster Sorte.

    Atalay sagte wörtlich, die Föüchtlinge in den Heimen seien alle Schutzbedürftige, die vor Islamisten geschützt werden müssen.
    Sie tat so als seien die korangeschulten Invasoren, die sich hier in unserem Land breit machen, alles arme unbedarfte Leute, die nicht wissen was sie tun und die man vor bösen Salafisten schützen müsse.

    Atalay wollte den Eindruck erwecken es gäbe keine Islamisten unter den sogenannten Flüchtlingen. Dann wurde zusätzlich noch die Grüne Deutschlandverräterin Kathrin Göring-Eckardt zugeschaltet, die forderte man müsse noch mehr Familien nach Deutschland nachholen, denn nur so könne man vorbeugen, dass sich die „Flüchtlinge“ radikalen Islamisten zuwenden würden.

    Außerdem müssen mehr Moscheen her, um die Religionsausübung für die konservativen Sunniten zu ermöglichen, denn die würden sich sonst den Salafisten zuwenden.

    Leute,

    wenn diese Mohammedaner die „Religion“ ausüben wollen, die überall Krieg und Zerstörung verursacht hat, wovor die ja angeblich geflohen sind, dann sollen diese Mohammedaner in ihre Wüsten verschwinden aus denen sie gekommen sind.

    Göring Eckardt fordert mit sichtlich dreckig-hämischem Grinsen in der Visage, man müsse noch viel mehr für die „Flüchtlinge“ machen und noch mehr Geld für Sozialarbeiter und Angebote ausgeben.

    Geld was diese dreckigen Grünen Siffschlampen den Deutschen Bürgern stets vorenthalten haben, als sie mit der SPD HartzIV mitbeschlossen haben und hunderttausende Deutsche im eigenen Land in die Armut gestürzt haben.

    Nochmal zu dieser Pinar Atalay,
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pinar_Atalay

    Tochter türkischer Einwanderer in NRW.

    Da muss man doch davon ausgehen, dass die aus dem Millieu stammt, aus dem Erdogan seine Kämpfer für die Eroberung Deutschlands rekrutiert. Haben wir es hier mit einer Erdogan Türkin an exponierter Stelle der deutschen Staatsmedien zu tun?

    Hat Pinar Atalay die doppelte Staatsbürgerschaft- wie steht sie und ihre Familie zu Erdogan?

    Ihre parteiische Berichterstattung war jedenfalls unerträglich und ihre Darstellung der AfD erreichte einen Grad an Widerwärtigkeit den man bisher nur von Dunya Hayali kannte.

  21. Wir haben gelernt, dass wir alle Menschen als gleich ansehen sollen, als gleich gut oder gleich böse, dass es keine Unterschiede gibt. Unterschiedliche ethnische, kulturelle, religiöse oder nationale Hintergründe spielen keine Rolle, so sollen wir meinen.

    Da alle Menschen gleich sind, sind sie auch gleich gut, tüchtig, erfolgreich, fleißig, rechtschaffen, intelligent usw. Nur, wenn Neger, Orientalen, Moslems, Araber usw. hier bei uns sind, dann haben unsere Gutmenschen das dringend Bedürfnis, diese doch ebenbürtigen Menschen zu betüddeln (noch nicht einmal ihr Essen können diese gleichwertigen Menschen zu sich in die 4. Etage tragen, das sollen Deutsche für sie tun) so, als ob sie unmündige Kinder wären. Das Verhalten der Gutmenschen bezeichne ich als Rassismus.

  22. #6 Beany (14. Aug 2016 22:11)
    Ich sehe auf dem Blatt mit der Telefonnummer in zwei Sätzen drei Fehler. Hut ab! Fachkräfe wo das Auge hinblickt.
    Ich kaufe schon lange keinen Döner mehr, türkische Spätis, Friseure und Dönerbuden sprießen hier überall wie Pilze aus dem Boden.
    Ist ja auch klar, lässt sich wunderbar Geld mit waschen.
    Hier gibt es um den Hauptbahnhof herum keinen deutschen Friseur oder Gaststätte mehr. In der Kernstadt sieht es nicht viel besser aus. (Ich wohne im Osten). Türkisierung/Islamisierung wo das Auge hinblickt.
    🙁

  23. @ #13 KDL (14. Aug 2016 22:30)
    „eine der hirnrissigsten Katarina Barley. “

    „als das zu benennen, was sie sind:“
    billigster, typischer polit-sprech :
    KEIN WIDERSPRUCH, IHR SOLLST DAS HIER GLAUBEN

    „Aber wir sollten nicht vergessen:
    DITO, plus ICH = WIR, IHR DUERFT NICHT DENKEN

    „Die Feinde der offenen Gesellschaft“
    Was ist „offen“, ist offen und wie besser ?

    „leben verachten, unsere Kultur verdammen“
    vermutung, anmassung, unkonkret,

    „..Rechtspopulisten…Gefahr…von innen“
    also aus dem volkskoerper, also Mensch_Innen.
    Natuerlich nicht vo ausserirdischen.

    „Rechtspopulisten nagen…aushöhlen. (…)
    >>>Stürmer Sprache für Ratten, Ungeziefer.

    „Freiheit = Ungewissheit, Unkalkulierbarkeit “
    Eine Rechtfertigung für eigenes Versagen bei Aufgaben, für die die Bailey gewaehlt wurde

    „SCHADEN VOM DEUTSCHEN VOLK ABWENDEN“
    Eine Blamage und MentalStatus-Offenbarung,
    die man taktisch im Sinne der Blossstellung verbreiten sollte.

  24. Ich habe noch NIE einen Döner gefressen oder eine versiffte Kotzbude von innen gesehen…
    Das war vor 30 Jahren abartig und bis jetzt hat sich da nix geändert… Ein bißchen Prinzip kann ja nicht schaden :O)

  25. An mir werden die mit Sicherheit keinen Döner mehr los,an mir werden die auch niemals mehr einen Cent verdienen..
    Ich frage mich allerdings ob es nicht egal ist,für mich sind diese Dönerbuden und die meisten Supermarkets eh nur Geldwäscheeinrichtungen.
    In meiner Stadt gab es in einem Umkreis von ca. 1000m 6 Dönerbuden und 3 Geschäfte,das kann einfach keinen Gewinn abwerfen,jedenfalls nicht legal.

  26. Während ich las, dachte ich: Das ist unwissenschaftlich. Am Ende die Aufklärung, dass es das nicht sein soll XD.

    Ich habe sie Lösungen noch nicht gelesen, aber ich sage 3, 3, 3.

    Wäre ich in der Lage gewesen, unvoreingenommen zu sein, hätte mein Ergebnis anders ausgesehen.

    Mal sehen, ob ich richtig liege.

  27. #21 Viper (14. Aug 2016 22:43)
    #17 pragmatikerin (14. Aug 2016 22:41)
    Was macht überhaupt Katrin Göring-Eckardt?
    lange nichts über die „geschenkten“ Menschen gehört.
    ————————————————
    Geschenkt!

    Die läßt sich bestimmt die Ohren liften…

  28. Ich kenne Leute aus dem Kälte-Klima Gewerbe, die öfters mal in diesen Döner-Kaschemmen die Kühlanlagen warten,

    von denen isst dort niemand etwas.

    Die hygienischen Zustände in den Döner Buden sind oft unter Dritte Welts Niveau.

    Mangelnde Sauberkeit und unzureichende Kühlung führen dazu, dass die Döner-Spieße oftmals mit gefährlichen Staphylokokken verseucht sind. Wenn dann eine größere Gruppe kommt und das runtergeschnittene Fleisch nicht mehr richtig durcherhitzt wurde kann es zu lebensbedrohlichen Staphylokokkus Aureus Infektionen kommen. Staphylokokken Befall gab es übrigens auch schon bei Burger King

    http://www.urbia.de/archiv/forum/th-3423197/lebensmittelvergiftung-bei-burger-king.html

    Ich habe selbst schon versiffte Döner Kaschemmen gesehen und allein der Gedanke daran treibt mir die K*tze hoch.

    ____________________

    Für das gleiche Geld, was man für so eine Hammeltasche löhnen muss, bekommt man auch ein gutes deutsches Essen.

    Sollen die ihren Fraß mit der Wichssoße selbst fressen.

  29. „Bei der Reisegruppe handelt es sich um Flüchtlinge, die in Hessen leben. Sie wollten sich Berlin anschauen.“

    ………………………………………
    *Brüller* Ich dachte, die vertragen jeden Fras?

  30. # 9 Holzwurm (13. Aug. 2016 22:18)

    Lieber Holzwurm,

    DAS IST NUR DER ANFANG!

    Wenn wir in der Minderheit sind, legen DIE (HASS-SPEETSCH!) erst richtig los. Wahrscheinlich aber schon früher. Da rollt so mancher Kopf, wenn er nicht frauenmäßig zur Unkenntlichkeit versteckt ist. „Tötet sie, wo immer ihr sie trefft.“ So heißt es doch, oder?

    Das Ziel ist es, aus ganz Deutschland ein Marxloh zu machen und wie ich neulich schon schrieb, WER macht da alles mit?

    Die, die das Essen in den 5. Stock tragen (und sich so gut und edel dabei fühlen) und, und, und …. die Liste der Verantwortlichen ist lang – SEHR lang.
    LEIDER.

    Ob ich es noch erlebe, dass der Großteil rechtzeitig (!) aufwacht?
    Wenn unsere Städte brennen und die Kac…x..e am Dampfen ist, schreien die oben Genannten am LAUTESTEN!

    Lange halte ich es nicht mehr aus, Angst um meine Kinder zu haben.

  31. #43 rama

    Nein, nein, kein Schweizer, das ist ein typisch kölscher Jung! Erkennt man doch sofort. 😀

  32. #44 rama (14. Aug 2016 23:22)

    Wenn der Eisenbahn-Attentäter in der Schweiz ein Bio Schweizer gewesen wäre, hätte man längst ein Bild veröffentlicht.

    Die Sache stinkt zum Himmel. Es scheint so als soll eine weitere koranbedingte Moslemtat verschleiert werden, damit die Stimmung gegen den Islam nicht noch schlechter wird.

  33. eigentlich lohnt es sich nicht einmal der Tastendruck für das Thema- in dem Falle war die Antwort interessant ! Man könnte ähnliche Fragen mit dem Thema Messerstecherei auf Ehefrau, Beziehungstat etc. machen das Ergebnis wäre vermutlich dann bei 100 % Hier bei uns im Stadtteil gibt es 9 „Spielbanken“, 5 „Telefonläden“ und 5 Dönerläden. In Anbetracht der statistisch immer noch 73 % Urbevölkerung ist es erstaunlich wie das ganze finanziert wird….

  34. #22 rama (14. Aug 2016 22:48)

    #19 Die Wehr (14. Aug 2016 22:43)

    In Berlin?

    Nö, in vielen Städten meinte ich, wie ich es geschrieben hatte.

    Ich habe nämlich des Öfteren das Problem, dass es einfach keine deutschen Imbisse gibt, und wenn, dann haben die garantiert nicht auf, wenn man nach 18 oder 20 Uhr Hunger hat.

    Einen Döner bekommt man hingegen fast in jedem Dorf auch nach 18 oder 20 Uhr…

    Und so schlecht ist ein Döner nun auch wieder nicht, es ist viel Gemüse und Brot dabei, nur man muss schon genau hinschauen, wo man Döner ist.

    Absolute Sünde ist der Hackfleisch-Döner, das ist nämlich das größte Gammelfleisch, dort wird aller Fleisch-Abfall zermalen und zu einem Spieß zusammengepresst. Es müssen schon richtige Fleischstücke vom Rind oder Huhn zu sehen sein.

    Dann kommt es auf das Personal an, ich würde nie bei einem 1-Mitarbeiter-Döner essen, der offensichtlich kaum Döner verkauft.

    Dort wo Studenten und auch Moslems selbst essen, dort kann man i.d.R. gutes essen erwarten, man muss aber aufpassen, ob die Mitarbeiter tatsächlich Moslems und „Ungläubige“ vom gleichen Spieß und der gleichen Soße bedienen.

    Der Rest sind die üblichen Dinge, auf die man achten sollte, Sauberkeit, Hygiene, usw…

  35. Simon S. klingt für mich in etwa wie David S.

    Döner geht bei mir gar nicht. Eher nach Hause hungern als so einem Schmierlappen noch Kröten in den Geldsack werfen.

    Mal abgesehen davon ist es Gammelfleisch – fressen die selber nicht denke ich.

  36. Das ist kein Junge… Das Geschlecht durfte der sich – genauso wie den schweizer Namen – bestimmt selber aussuchen! Tippe mal auf Geschlecht 46 oder 217… sowas in der Richtung…

  37. PS: Erinnet mich gerade an den alten Witz:

    „Ist das Gammelfleisch?“

    „Ja – das ist Moha-Mett“

  38. #48 Die Wehr (14. Aug 2016 23:27)
    Man sollte nach einem Kurden suchen.
    Da gibts auch ein Bier dazu.
    Jedenfalls noch so lange, bis die Sharia greift.

  39. #53 B. Trueger (14. Aug 2016 23:31)
    PS: Erinnet mich gerade an den alten Witz:
    „Ist das Gammelfleisch?“
    „Ja – das ist Moha-Mett“

    Mmmmm… Mmmuuuhhh… Mmmuuahahahahhah… Geniool!

  40. #12 kitajima (14. Aug 2016 22:30)

    Freiburg ist bunt:
    Neger beschädigen Autos und greifen Passanten an

    Freiburg (ots) – Der Polizei wurde am 12.08.2016 gegen 01:00 Uhr nachts mitgeteilt, dass soeben eine männliche Person in Begleitung zweier weiterer Männer willkürlich Seitenspiegel von Autos in der Wilhelmstraße abtreten würde. Beim Eintreffen der Streife befand sich der Täter nicht mehr vor Ort, jedoch kann über den Zeugen eine äußerst prezise Täterbeschreibung eingeholt werden. Insgesamt wurden durch den Mann nach jetzigem Kenntnisstand sechs Autos beschädigt.

    Nur eine Stunde später geriet mutmaßlich derselbe Täter mit einem Fahrradfahrer in Streit, als er diesen im Bereich der Schreiberstraße nach einer Zigarette fragte. Zwei weitere Männer kommen hinzu und gingen den 42jährigen Radfahrer gemeinsam mit Schlägen und Tritten an. Der Geschädigte zog sich hierdurch glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Eine Streife des Polizeireviers Freiburg-Nord konnte den ersten Täter nach kurzer Verfolgung festnehmen.

    Es handelt sich um einen 19jährigen Somalier, der bereits mehrfach im Bereich der Eigentums- und Gewaltkriminalität polizeilich in Erscheinung getreten ist.

    Die beiden weiteren Täter wurden folgendermaßen beschrieben: 1. Person: dunkelhäutig, schlank, dunkle Kleidung, dunkle Basecap 2. Person: dunkelhäutig, schwarzer „Compton“-Pullover mit weißer Schrift, groß gewachsen, schlank.

    Und solches Negergesocks wird auf unsere Kosten mit unserer Bundesmarine auch noch auf das europäische Festland nach Italien gebracht, damit wir diese Horden zwei Wochen später irgenwo in deutschen Städten mit ihren multi-kriminellen Fähigkeiten an der Backe haben.

  41. http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/europa-und-das-problem-illegaler-einwanderung-14386155.html

    Durch die Flüchtlingskrise wird die Frage wieder aktuell: Darf man Migranten, die illegal übers Meer kommen, sofort wieder zurückbringen? Für Europäer gibt es da ein großes Hindernis.

    Während der türkische Außenminister damit drohte, das Flüchtlingsabkommen aufzukündigen, drehte Kurz den Spieß einfach um: Europa müsse sich seinerseits von Ankara unabhängig machen und die eigene Küste gegen Migranten abschirmen.

    Unter den Außenministern wachse die Unterstützung für seinen Plan, behauptete er. Bei einem Treffen mit seinen Kollegen aus Deutschland und Luxemburg war davon allerdings nichts zu spüren.

    Jedoch sprang ihm die CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach bei. Sie ist in ihrer Fraktion die Sprecherin für Menschenrechte und humanitäre Hilfe.

    ————————————-

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/was-man-aus-der-fluechtlingskrise-lernen-konnte-14386339.html

    Auf Rechtsbruch lässt sich kein Rechtsstaat aufbauen.

    —————————————–

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/schweizer-volkspartei-mit-neuer-initiative-14384821.html

    Sollten sich Völkerrecht und Schweizer Recht widersprechen, müssten die völkerrechtlichen Verpflichtungen an die Vorgaben der Bundesverfassung angepasst oder „nötigenfalls“ gekündigt werden.

    <<< Gestern war`s die AfD, heute die Schweiz…Hans Wollschlaeger 3 …morgen Le Pen usw.

    Die Medien sollten erst einmal vor der eigenen Tür kehren und sich um die derzeitigen "Verhältnisse" in unserem Land , in Europa kümmern und nicht die anstehenden Probleme bei uns mit schönen Vokabeln zukleistern und das war`s dann…Jeder der andere Ansätze auch nur anspricht, wird in die bekannten Schubladen gesteckt, das funktioniert nicht mehr…man muss nicht alles was in der Schweiz, in Frankreich, bei der AfD passiert gut finden, aber eine neutrale Presse muss beide Seiten beleuchten, man sieht ja schon an der Tendenz der Leser Kommentare, dass man zu mindestens den FAZ Lesern nicht alles „verkaufen“ kann…<<<

  42. Wer den Türken die Schlachtabfälle und das Gammelfleisch aus der Hand frißt, ist selber schuld.

    Leider schade für die Touris von weither.

  43. Neben dem oben dargestellten Photo eines halalen (ist das grammatisch so richtig?) Türkenburgers vor dem Auskotzen habe ich mich ob der arroganten Äußerungungen des selbsternannten Volksgruppendivisors („pack“/nicht „Pack“) gekümmert.
    Die zumeist in der Bevölkerung vorhandene Kurzsichtigkeit bzgl. Angriffe auf selbige, läßt sich immer noch mit gestapelten Fleischfetzen von grausam zu Tode gekommenen, ehemaligen Körperöffnungsersatzweibern zum Genuß inspirieren.

    Guten Appetit!

  44. #50 B. Trueger (14. Aug 2016 23:28)
    Simon S. klingt für mich in etwa wie David S.
    Döner geht bei mir gar nicht. Eher nach Hause hungern als so einem Schmierlappen noch Kröten in den Geldsack werfen.
    Mal abgesehen davon ist es Gammelfleisch – fressen die selber nicht denke ich.

    Genau! Soviel Hunger kann man gar nicht haben…

  45. #53 B. Trueger (14. Aug 2016 23:31)
    PS: Erinnet mich gerade an den alten Witz:
    „Ist das Gammelfleisch?“
    „Ja – das ist Moha-Mett“

    …………………………………
    Oder Mo-Hammel!

  46. #27 kuilu (14. Aug 2016 22:56)

    #25 Die Wehr (14. Aug 2016 22:53)

    Merkwürdig ist aber… noch gar KEIN Lichtbild vom Täter!

    Anscheinend sieht er äußerlich nicht so sehr nach Schweizer aus, als den die Lügenpresse ihn verkaufen will…

  47. Das erlauben sich die Kuffnucken nur bei uns in Blödland.

    In Syrien hätten die die ganze Dönermanschaft schnurstracks gen paradise geschickt.

    https://www.youtube.com/watch?v=rwj5jjjVveQ

    ISIS All man shoot in the road

    Da kann man bestimmt ohne Bedenken `n Döner essen.

    .

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157652653/Bundespolizei-wirft-NDR-folgenschwere-Taeuschung-vor.html

    .

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fdp-chef-christian-lindner-verraet-die-liberalen-werte-kolumne-a-1107573.html

    Wen meint er, wenn er von „wir“ spricht?
    Christian Lindner fordert von Muslimen, dass sie ihren Glauben an die Werte des Grundgesetzes anpassen. „Wir“ dürfen das erwarten, sagte der FDP-Chef – und verrät damit die Grundsätze seiner Partei.

    <<<Warum, Herr Diez,moritz27 stellen Sie das WIR von Herrn Lindner so ins Zwielicht, freuen sich aber über das WIR von Frau Merkel? Deutschland ist ein säkularisierter Staat, in dem jeder der eine Religion braucht seine Religion ausüben darf. Das ist seine Privatsache. Seine Freiheiten enden aber immer dort, wo er beginnt andere als Ungläubige zu verunglimpfen und seine Religionsregeln als erhaben über den Landesgesetzen anzusiedeln. Das haben wir inzwischen in Deutschland und das muss man kritisieren dürfen. <<<<

    <<<Wenn sogar die in Europa lehrenden Imame nicht müde werden zu betonen, daß Islam und Demokratie unvereinbar sind, dann war das einer der unsinnigsten Kommentare seit langem. Wer sich – wie hier wenigstens im letzten Satz – auf die Grenzen des Gesetzes beruft, müßte den Islam bis zur Unkenntlichkeit kastrieren um ihn "europäisch" zu machen. Auch das ist bei näherer Betrachtung blanken Unsinn. Ich will keine Ideologie erdulden (=tolerieren), die dazu aufruft mich und meine Familie zu töten – und der dann auch noch viel zu viele folgen. Viele Grüße<<<

  48. Sollen sie sterben … Ich hab niemanden dazu aufgefordert nach Deutschland zu kommen . Mein Mitleid hat daher leider auch GRENZEN ! Deutschland und verfolgte christliche Minderheiten zuerst ! – Ansonsten gibt es für Wirtschaftsflüchtlinge Glück und Perspektive auch in anderen wirtschaftlich aufsteigenden Kontinenten und Ländern – sogar mit gleicher Religion…

  49. http://www.welt.de/berlin/article1992026/Berliner_Doener-Produzent_muss_vor_Gericht.html
    Schrieb am 15. Mai 2008

    Gammelfleisch Döner-König muss 40.000 Euro Strafe zahlen
    „Berlins „Döner-König“ ist verurteilt. Remzi Kaplan, einer der größten deutschen deutschen Döner-Produzenten, muss 40.000 Euro Geldstrafe zahlen. Der Unternehmer hatte vier Tonnen Gammelfleisch gelagert. Die Ware, darunter 1700 Kilo Fleischspieße, war 2006 sichergestellt worden waren.“

    Der hat sich krankgelacht über die Berliner Justizhuren wegen der paar Piepen Strafe.

  50. PI berichtete bereits im Jahr 2010 über das versiffte Gammelfleisch im Döner

    http://www.pi-news.net/2010/04/doener-des-deutschen-liebstes-fastfood/

    Bis heute hat sich nichts geändert, es ist kaum Personal in der Lebensmittelüberwachung vorhanden. Die Buden können daher verkaufen was sie wollen.

    Erinnert ihr euch auch noch an den Hakenwürmerbefall im Dönerfleisch.

    Ging vor ein paar Jahren durch die Medien, die Würmer hatten sich bei einem Döner Konsumenten durch den Magen heraus und die Bauchhöhle nach außen durchgefressen, bis sie auf dem Bauch sichtbar wurden.

    http://www.gutefrage.net/frage/wuermer-im-bauch-was-essen–pulver–fitness-

    Man kann sich durchaus an einem Döner-Kebab Würmer holen, wenn der Döner-Mann den Salat nicht richtig gewaschen hat.

  51. #40 kuilu (14. Aug 2016 23:14)

    OT Fall Schweiz/Simon S. – jetzt ist eine andere Aufnahme von einem anderen angeblichen Täter aufgetaucht
    —————————
    Also wie Matteo (so heissen Schweizer doch ?) sieht er nicht aus.
    Warum eiert „blick“ so rum?

    http://www.blick.ch/

  52. aktueller Fall von Presseverdrehung

    In Pirmasens hat am Samstag ein Unbekannter Chemikalien versprüht
    29 verletzte
    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/pirmasens-ausgetretene-chemikalie-verletzt-29-menschen/-/id=1682/did=17961404/nid=1682/gpk2rc/

    Richtig klasse ist die Überschrift: ausgetretene Chemikalien

    Erst im weiteren Text liest man das ein Täter die Chemie versprühte

    Cool auch der Schluss : Montag !!!!! sollen Videobilder ausgewertet werden
    Samstag werden 29 Menschen verletzt und erst Montag werden Bilder ausgewertet

  53. #21 Viper (14. Aug 2016 22:43)
    #17 pragmatikerin (14. Aug 2016 22:41)

    Was macht überhaupt Katrin Göring-Eckardt?
    lange nichts über die „geschenkten“ Menschen gehört.

    ————————————————
    Geschenkt!

    #30 Diedeldie (14. Aug 2016 23:01)
    Doch, das Monchichi war heut in den Nachrichten und hat gesagt, bestimmte Illegale müssen hier ihre Religion leben dürfen und ihre Familien nachholen , damit sie ihre Religion hier nicht zu sehr leben.
    Ist ja auch voll logo.

    Die habe ich heute auch in der Glotze gesehen.
    Die sah aber gar nicht gut aus.
    Voll der Abbau.
    Aufgequollen, blaß, kleine Augen.
    Aber sie labert den selben Stuß wie immer.

    Auch die wird der Toifel bald holen.

    👿

    🙂

  54. OT

    TURK-ISLAMISCHE MISSIONARIN AYDAN ÖZOGUZ

    1.) Wann werden die Deutschlandhasserin, Islambeauftragte der Kanzlerin, die fromme Türkin Aydan Özoguz(SPD, seit 2004), Ihr Gatte, Ex-Innensenator(seit Jan. 2016) von HH, Bundeswehrlehrbeauftragter Michael Neumann(SPD, mit Aydan seit 2002 Verh., Istanbul sei ein Vorbild für Deutsche Großstädte u. seit er seine Frau kenne, möchte er sich nicht mehr vollständig auf die deutsche Polizei verlassen, sie habe ihn belehrt.) und ihre Brüder Yavuz u. Gürhan Özoguz samt Kopftuchsippe, abgeschoben?

    2.) Aydan Özoguz möchte täglich das gesellschaftliche Zusammenleben neu aushandeln:
    02.10.2015
    „“Strategiepapier zur Flüchtlingspolitik
    Die Abschaffung des Rechtsstaats
    Der Mensch wird wieder des Menschen Wolf…

    „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden.“

    Dieses „täglich neu aushandeln müssen“ hebelt den Rechtsstaat aus. Es ist ja gerade das Erfolgsmodell des Rechtsstaats westlicher Prägung, dass die Bürger in gesicherten Verhältnissen leben, die nicht täglich neu ausgehandelt werden müssen. Der Mieter hat ein Recht auf seine Mietwohnung, der Eigentümer auf sein Häuslein. Das muss man nicht täglich neu aushandeln.

    Völlig anders wird es, wenn Verwaltungsbeamte zum Beispiel androhen, Mietern die Kündigung auszusprechen, weil die Verwaltung lieber Flüchtlinge in den Wohnungen oder Häusern unterbringen möchte. Dann muss in der Tat möglicherweise täglich neu verhandelt werden, ob man die eigenen vier Wände behält oder räumen muss…““
    http://ef-magazin.de/2015/10/02/7644-strategiepapier-zur-fluechtlingspolitik-die-abschaffung-des-rechtsstaats

    3.) Aydan Özoguz gab zwei Gefälligkeitsstudien bei der Iranerin, Rasseforscherin Dr. Naika Foroutan in Auftrag, „Wer sind wir u. wieviele? Was ist deutsch?“;
    28.06.2016
    Ergebnis: „Deutschsein werde heute nicht mehr über Abstammung definiert, sondern sehr viel stärker durch Merkmale wie die deutsche Sprache, die deutsche Staatsangehörigkeit oder auch über Teilhabe,… Aydan Özoguz begrüßte das Ergebnis beider Studien…“
    bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/IB/Artikel/Allgemein/2016-06-28-pm-das-neue-deutsche-wir.html

    4.) +++Aydan Özoguz´ neuestes Verbrechen:
    14.08.2016
    „Bei vielen (Türken) brechen auch wieder alte Wunden auf: Sie fühlen sich von der deutschen Gesellschaft nicht akzeptiert, Erdogan oder auch Gülen sind dann ein Ventil.“
    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article157659555/Erdogan-und-Guelen-sind-fuer-viele-Tuerken-hier-ein-Ventil.html?config=print

    5.) Übrigens ist der Bürgermeister von Frankfurt Peter Feldmann, in die Gülen-Bewegung verwickelt:

    „“Am 5. März 2015 veranstaltete die Gülen-nahe Gesellschaft für Bildung und Förderung gGmbH[39] in Frankfurt eine „Friedenspädagogik-Konferenz“.[40] Der Gülen-Bezug wurde gegenüber den Teilnehmern verschleiert.

    Die Schirmherrschaft wurde trotz Kritik durch den SPD-Parteikollegen Turgut Yüksel von Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann übernommen.““ (Wikipedia)

    Peter Feldmann heiratete im April 2016 die schwangere Türkin Zubeyde Temizel. Sie ist die Leiterin der ersten deutsch-türk. Kita Frankfurts am Main. Mit Blick auf Gülen hege ich da so einen Verdacht, was diese Kita betrifft. Allerdings offiziell von der AWO betrieben.
    14.09.2015
    fr-online.de/frankfurt/frankfurt-deutsch-tuerkische-kita-eroeffnet,1472798,31808068.html

  55. @ #13 KDL

    Ich habe ja schon viel hirnrissige Aussagen von Politikern gelesen, aber diese ist sicher eine der hirnrissigsten. Sie stammt von Katarina Barley. Wer sie nicht kennt, die ist die Nachfolgerin von Frau Fahimi als SPD-Generalsekretärin:

    Eigentlich müssen wir uns freuen für solches Personal bei der SPD und solche Aussagen. Denn das treibt auch noch die letzten treuen Wähler aus dieser Partei, die niemand mehr braucht. Was sind denn ihre Themen, genauso wie die der Grünen und Linken (und auch CDU): Flüchtlinge, Asylanten, Migranten, Minderheiten, Integration, Einladungs- und Willkommenskultur, Multi-Kulti, Toleranz etc. Die Mehrheit der hart arbeitenden und trotzdem immer ärmer werdenden deutschen Mittelschicht interessiert diese Volksverräter schon lange nicht mehr. Sie suchen ihr Heil und ihre zukünftigen Wähler längst nicht mehr in der deutschen Mittelschicht oder Arbeiterschaft. Ein neues Volk muss her, mit einem IQ gerade so hoch, dass es kapiert, dass man die Parteien wählen muss, die einem den deutschen Pass hinterhergeworfen haben.

    Von den 15 – 20 %, die die SPD bei den nächsten Wahlen noch wählen werden, haben wahrscheinlich 10 % einen Migrationshintergrund und/oder leben von Sozialhilfe. Also wählen nur noch 5 – 10 % der deutschen Arbeiterschaft die SPD. Willi Brand und Helmut Schmidt würden im Grabe rotieren, wenn sie könnten.

    Die SPD schafft sich ab. Und je mehr Fahimis, Barleys, Gabriels, Stegners und Maass sie hat, um so schneller wird es gehen. Und darüber sollten wir uns doch freuen, oder?

  56. #74 VivaEspaña (14. Aug 2016 23:51)

    Die habe ich heute auch in der Glotze gesehen.
    Die sah aber gar nicht gut aus.
    Voll der Abbau.
    Aufgequollen, blaß, kleine Augen.
    Aber sie labert den selben Stuß wie immer.

    Auch die wird der Toifel bald holen.
    ————————————————
    Kommt vom Saufen. Ich kenne ein paar Leute, die dieser Beschreibung entsprechen. Einen Teil hat der Teufel tatsächlich schon geholt.

  57. @ Drobo

    Danke für den Link. Es ist echt krass. Nein, noch schlimmer.

    Wie kann man die Schlafenden aufwecken?

  58. #81 johann (15. Aug 2016 00:08)

    Heute abend „hart-aber-fair“, Thema „Wieviel Erdogan verträgt unser Land?“
    ————————————————

    Ganz einfach: Nix! Habe mal ein paar Kommentare überflogen. Hauptsächlich PI-Meinungen.

  59. #82 Viper (15. Aug 2016 00:10)
    Kommt vom Saufen.

    Vermutlich Rot-Wein.
    Trinkt man ja so im Rot-Wein-Gürtel.
    Hab‘ ich gehört.
    Messwein wirds ja wohl kaum gewesen sein.
    Das Pfaffenstudium hat sie nicht beendet und ist außerdem Evangole.

  60. DIE LINKEN MEDIEN-SCHWEINE:

    NDR ERFINDET FOLTERSKANDAL

    BEI DER DEUTSCHEN BUNDESPOLIZEI

    „“Der NDR berichtete, ein Polizist habe einen Marokkaner gefoltert und ihm (verdorbenes) Schweinemett* verabreicht. Belegt wurde dies nicht. Der Chef der Bundespolizei sieht einen Zusammenhang mit einer Messerattacke. Von Ulrich Exner , Martin Lutz

    Ein erschütterndes Bild. Ein junger Mann, die Hände auf dem Rücken zusammengebunden, in verdrehter Körperhaltung auf dem weiß gekachelten Fußboden einer Gewahrsamszelle in der Bahnhofswache der Bundespolizei in Hannover. Zu sehen in einem TV-Beitrag des NDR-Landesprogramms Niedersachsen.

    Titel: „Folterskandal bei der Bundespolizei (Link: :::)“. Empörung, Schlagzeilen bundesweit.

    Der Beitrag, ausgestrahlt im Mai 2015, wird später mit dem „Bremer Fernsehpreis“ der ARD ausgezeichnet, Kategorie: „Worauf wir besonders stolz sind“.

    Für den Polizeipräsidenten bietet der Beitrag hingegen keinerlei Anlass, stolz zu sein. Im Gegenteil:

    Für Dieter Romann ist der „von anderen Medien unreflektiert“ übernommene NDR-Bericht der eigentliche Skandal – und Auslöser einer Terrorattacke auf einen Bundespolizisten in Hannover.

    Er sieht in den Autoren des Beitrags „Folterskandal bei der Bundespolizei“ nicht preiswürdige Journalisten, sondern wohl eher Stichwortgeber für Islamisten…

    Es bestehe, so Romann, der Verdacht, dass Safia S. vom IS zu einem Anschlag in Deutschland angestiftet worden sei.

    Der Polizeipräsident erinnert ein weiteres Mal an den Bericht des NDR über (angebliche) „Folter und Erniedrigung muslimischer Flüchtlinge“, dann fragt er seine Zuhörer:

    „War es Zufall, dass sich Safia S. einen Beamten genau dieser Inspektion Hannover als Anschlagsopfer ausgesucht hat?““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157652653/Bundespolizei-wirft-NDR-folgenschwere-Taeuschung-vor.html?config=print

    *IM ÜBRIGEN DÜRFEN MOSLEMS SCHWEIN, BLUTWURST,

    INNEREIEN, UNGESCHÄCHTETES, VERENDETES ESSEN,

    WENN ES SONST NICHTS GIBT; KLORAN: 2;173^5;3
    http://www.ewige-religion.info/koran/

    +++++++++++++++++

    (Anm. d. mich)

  61. Wenn der blonde* David*² S. “
    dann auch noch seine Sperma- und
    und Siff-Döner mit „Gott ist gross“
    verteilt, dann weiss der geneigte
    Zeitungskäufer, dass es die Redaktion eigentlich nur gut mit ihm meint.
    Warum sich unnötig beunruhigen, wenn
    doch nur Haushalts- und Verkehrsunfälle diejenigen sind, die den Leser und die Leserin bedrohen.
    __________________
    * Haarfarbe geändert
    *²Name geändert

  62. #25 Die Wehr
    Also stimmt das alles gar nicht mit „ein Schweizer“!!!
    Sondern ein „Lichtensteiner“ ist er?
    („Nachbarn beschreiben ihn als hochgewachsen und dünn, ein Schlacks mit Brille. Und er schielte.“)
    Passt nicht zu dem veröffentlichen Bild (Fake?) von Ungarn…
    Und das Simon S. (* Name der Redaktion bekannt) ist das die Schweizer Tarnvariante für Somer Sükrü oder Souleymann Sibel-Mohammadu oder Serkan Soulibachi ?!?

    Alle Lügen kommen raus! Es wird verzweifelt versucht, zu vertuschen, dass es ein Sprenggläubiger war, der gemäß Koran gezielt Ungläubige erst in Brand stecken und danach abstechen wollte. Aber sicher wieder psychisch krank, in Behandlung und kurz zuvor noch mit Saudi-Arabien telefoniert…

  63. der test:

    bei 1. dachte ich: antwort 3.

    bei 2. dachte ich: „nichts“ weil ich mir nicht vostellen konnte das die flüchtlinge sogar in reisegruppen (bestimmt vom staat bezahlt) auf deutschland tour gehen. ich war komplett verwirrt und konnte auf die frage nicht antworten oder wollte es nicht wahr haben, weil ich wusste das es die flüchtlinge (antwort 3.) sehr wahrscheinlich sind.

    bei 3. dachte ich: antwort 1.
    ——

    und ihr werdet es nicht glauben. gestern wo die tennis frau kerber im finale gespielt hat da haben sie immer mal wieder eine gruppe „deutsche“ stadium zuschauer eingeblendet, von den 5-6 deutschen sahen 4 aus wie mohamedaner und der eine sah besonderst mohamedanisch aus,ich dachte wenn das mal nicht flüchtlinge sind die sie eine kostenlose rio olympia tour spendiert haben.

    ich glaube da müsste man mal genauer nachforschen.

    der eine der besonderst mohamedanisch aussah guckte immer ganz verwirrt zu seinen kollegen und machte den eindruck das er nicht wusste wann er jubeln soll. und in der gruppe hatten alle dieselben fanutensilien, deutsche fan irokesen perücke und so weiter. das sagt jetzt alles nichts aus, aber wo ich das sah hatte ich sofort den eindruck das es sich um deutschland fan statisten handelt.

  64. @13 KDL:

    „Denn sie [die Rechtspopulisten] sind die noch größere Gefahr für unsere Demokratie, weil sie von innen kommt.“

    (Ihr Zitat des SPD-Superhirns Katarina Barley)

    Solche Leute wie Barley merken offensichtlich nicht, dass ihre Argumente besser auf etliche derjenigen passen, die sie ins Land holen – von schon hier existierenden Deutschlandhassern in Parallelgesellschaften und rot-grünem Biotop ganz zu schweigen. Diese bilden die eigentliche Gefahr:

    Finanzielle Zerstörung, kultureller Niedergang und unsägliche Massaker durch Islamisten sind zu befürchten. Aber der Völkermord an den Deutschen scheint tatsächlich beschlossene Sache zu sein, denn dermaßen einfältig und naiv können Spitzenpolitiker und -funktionäre gar nicht sein…

  65. 29 hoppsala (14. Aug 2016 22:59)
    Unglaublich, „Fluechtlinge“ wollen Berlin anschauen! Was zum Henker geht denn ab in diesem Land.
    ++++++++++++++++++++++

    Im Knast kosten sie viel mehr 🙁

  66. Oh je:

    nicht das wenn die Flüchtlinge im Krankenhaus wieder fit gemacht wurden, das die Sache noch die Qualitäten annimmt, wie keinen Schoko-Pudding bekommen zu haben.

  67. #14 useyourbrain (14. Aug 2016 22:31)
    Neuheiten zum Attentat aus der Schweiz- Simon S.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/ostschweiz/blick-sprach-mit-den-nachbarn-von-simon-s-27-hier-wohnte-der-amoklaeufer-von-salez-sg-id5378038.html

    Ja, ja,
    der Münchner David S.
    war auch so ein freundlicher Nachbar,
    sagten die Nachbarn. Genau wie
    der Schweizer Simon S..

    Und immer so schöne biblische Vornamen.
    Wenn sie wenigstens Kevin heißen würden.
    Die Münchner und die Schweizer.
    Dann könnte man doch auch ein Foto zeigen.

    Also, ich fühle mich verar§§§t.
    Oder sollte es doch schon Paranoia sein?

    😯

  68. #92 bombenwetter (15. Aug 2016 00:28)
    Halte ich durchaus für möglich: Letzten Monat wurde ja auch eine Gruppe (angeblicher) in Deutschland wohnhafter „Flüchtlinge“ aus Syrien in Paris interviewt, als sie beim Endspiel waren und Sightseeing machten! Die Preise für Endspielkarten kann sich der Durchschnittsdeutsche nicht leisten… (geschweige denn einen Flug nach Rio!)

  69. #80 Libero1
    #95 Blaumann

    Zumindest kann man eines sagen: Die Fahimis, Barleys, Gabriels, Stegners oder Maas‘ der SPD sind die besten Wahlhelfer – der AfD 🙂

  70. #79 Drobo (15. Aug 2016 00:01)

    http://linkis.com/sli.mg/a/Dvev5

    Full list of Soros NGOs manipulating elections in all EU member states
    ……………………………………………..

    Alderschwede, wenn das mal verifiziert ist. Wie kann man die Echtheit belegen?

  71. Zusammen mit einem Eigenbericht der „B.Z.“ kann man sich zusammenreimen, dass eine 14-köpfige Reisegruppe von MUFLs samt Betreuern sich ein paar schöne Tage in Berlin machen wollte. Aber nichts deutet darauf hin, dass sie sich eine Gammelbude für ihr Fast Food ausgesucht haben, der Dönerladen sieht nämlich sehr appetitlich aus:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/17-personen-klagen-ueber-uebelkeit-polizei-beschlagnahmt-doenerspiess

    Kleine Korrektur: Nicht SPON schildert, sondern dpa. Warum so ein Ereignis es überhaupt „in ein großes Medium schafft“? Weil Saure-Gurken-Zeit ist.

    #2 Das_Sanfte Lamm:

    Ein guter Bekannter ist beim Gesundheitsamt Frankfurt/M. Kontrolleur und er empfahl mir, keine Dönerbuden aufzusuchen, um dort zu essen.

    Ich würde vor allem Currywurstbuden meiden.

  72. #104 Heta (15. Aug 2016 00:56)

    Aber nichts deutet darauf hin, dass sie sich eine Gammelbude für ihr Fast Food ausgesucht haben, der Dönerladen sieht nämlich sehr appetitlich aus.

    Stimmt, die ganze Einrichtung sieht fast schon nach „Biofleisch“ aus.

  73. #102 Cherub
    Unsere Schafe denken aber es war politisch motiviert, gegen die Armeeregierung und deren Reformen. Die Nebelkerzen funktionieren leider sehr gut. Die David-Presse ist dank Simon auch wieder aus dem Schneider.

  74. #76 Maria-Bernhardine:

    Jude Peter Feldmann heiratete im April 2016 die schwangere Türkin Zubeyde Temizel.

    Es wundert mich, dass eindeutig antisemitische Sätze wie dieser von den PI-Mods nicht auf der Stelle gelöscht werden.

    Feldmann „in die Gülen-Bewegung verwickelt“? Sie hamse doch nich mehr alle. Feldmann glänzt auch sonst durch Ahnungslosigkeit und hält Kultur für ein „Schmiermittel der Sozialpolitik“, der dürfte den Namen Gülen noch nie im Leben gehört haben. Und vielleicht begreifen Sie endlich mal: Dass Peter Feldmann Jude ist, hat in Frankfurt nie, zu keinem Zeitpunkt die geringste Rolle gespielt.

    MOD: Vielen Dank für den Hinweis. Ist gelöscht. Die Frau hat in dieser Sache ein echtes Problem.

  75. #108 Heta

    Es wundert mich, dass eindeutig antisemitische Sätze

    Es gibt keine „eindeutig“ antisemitische Sätze, weil „antisemitisch“ kein eindeutiger Begriff ist.

  76. #110 Detektor (15. Aug 2016 02:18)

    Der Hinweis hat jedenfalls in dem Zusammenhang nichts verloren.
    Dabei hat „Maria-Berhardine“ auf einen interessanten Aspekt hingewiesen:
    (…)
    2.) Aydan Özoguz möchte täglich das gesellschaftliche Zusammenleben neu aushandeln:
    02.10.2015
    „“Strategiepapier zur Flüchtlingspolitik
    Die Abschaffung des Rechtsstaats
    Der Mensch wird wieder des Menschen Wolf…

    „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden.“

    Dieses „täglich neu aushandeln müssen“ hebelt den Rechtsstaat aus. Es ist ja gerade das Erfolgsmodell des Rechtsstaats westlicher Prägung, dass die Bürger in gesicherten Verhältnissen leben, die nicht täglich neu ausgehandelt werden müssen. Der Mieter hat ein Recht auf seine Mietwohnung, der Eigentümer auf sein Häuslein. Das muss man nicht täglich neu aushandeln. (…)

    http://ef-magazin.de/2015/10/02/7644-strategiepapier-zur-fluechtlingspolitik-die-abschaffung-des-rechtsstaats

    Genauso diese Formulierung vom „täglich neu Aushandeln“ hat gestern Stefan Dethjen (DLF-Chefredakteur) im Presseclub 1:1 übernommen. Ich hatte die ganze Zeit überlegt, woher ich das kannte. Genau, Özoguz hat diese Formulierung (und vielleicht einige Grüne) neu eingeführt.

  77. @ #110 Detektor (15. Aug 2016 02:18)
    „antisemitisch“ kein eindeutiger Begriff ist.“

    „Bevor ihr streitet, klärt die Begriffe“
    (Konfuzius)

    Auch die Sympathisanten sog „Palästinenser“ –

    das sind die Terroristen von München 1972,
    die Volk, Recht und Staat Israel bekämpfen,
    die nur durch $$$ Subventionen leben können,
    die kein Moselm/Araber im Land haben will und
    die man in allen Terror-Vereinen wiederfindet,

    beziehen sich auf ihren Ursprung als „Semiten“
    in ihrer ideologischen Hauspostille

    http://der-semit.de/

  78. Vorurteile helfen überleben – und wer möchte das nicht?! Wenn ich weiß dass über 90% aller Gewalttaten von Mihigrus ausgeführt werden, weiß ich vor wem ich aufpassen muss!

  79. #111 johann (15. Aug 2016 02:24)

    Dabei hat „Maria-Berhardine“ auf einen interessanten Aspekt hingewiesen:
    (…)
    2.) Aydan Özoguz möchte täglich das gesellschaftliche Zusammenleben neu aushandeln:
    02.10.2015
    „“Strategiepapier zur Flüchtlingspolitik
    Die Abschaffung des Rechtsstaats
    Der Mensch wird wieder des Menschen Wolf…

    „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden.“

    Dieses „täglich neu aushandeln müssen“ hebelt den Rechtsstaat aus. Es ist ja gerade das Erfolgsmodell des Rechtsstaats westlicher Prägung, dass die Bürger in gesicherten Verhältnissen leben, die nicht täglich neu ausgehandelt werden müssen. Der Mieter hat ein Recht auf seine Mietwohnung, der Eigentümer auf sein Häuslein. Das muss man nicht täglich neu aushandeln. (…)

    http://ef-magazin.de/2015/10/02/7644-strategiepapier-zur-fluechtlingspolitik-die-abschaffung-des-rechtsstaats

    Genauso diese Formulierung vom „täglich neu Aushandeln“ hat gestern Stefan Dethjen (DLF-Chefredakteur) im Presseclub 1:1 übernommen. Ich hatte die ganze Zeit überlegt, woher ich das kannte. Genau, Özoguz hat diese Formulierung (und vielleicht einige Grüne) neu eingeführt.

    ———————————————–
    Das ist das, was diese Kommunisten am besten können. Funktionierendes, Altbewährtes durcheinander zu bringen und durch einen ihrer Hirnfürze zu ersetzen. Das hat seit ein paar Jahren eine Geschwindigkeit angenommen (liegt wohl auch daran, da die Mürkül-CDU in den erlauchten hinzu kam), das man mit den Ohren schlackert

  80. Wir faffen daff
    Ein Bild aus Bild zur guten Nacht.
    Vorsicht, könnte trotz hochintelligent sattem Grinsen der Hauptfigur Alp(mit p!)träume verursachen:
    http://www.bild.de/politik/ausland/politiker/wo-politiker-urlaub-machen-47283318.bild.html
    Das ist doch schön, so in der Gondel, da braucht man nicht zu laufen, kein Stuhl bricht unter einem zusammen, man fällt nicht auf den Fettar§§§ und muß auch nicht mit Messer&Gabel essen.
    Und das Pack ist weit weg.

  81. #116 VivaEspaña (15. Aug 2016 03:29)

    Wenn’s ein bißchen Gerechtigkeit gäbe, wäre die Seilbahn stehen geblieben und ein Gewittersturm wäre aufgezogen.

  82. Wir haben gelernt, dass wir alle Menschen als gleich ansehen sollen, als gleich gut oder gleich böse, dass es keine Unterschiede gibt. Unterschiedliche ethnische, kulturelle, religiöse oder nationale Hintergründe spielen keine Rolle, so sollen wir meinen.
    Aber gut dass es noch viele gibt, die damit nicht einverstanden sind, dies ablehnen.

    Ein absoluter Quatsch, den Menschen einreden zu wollen, (brainwash) dass alle gleich sind.
    Sie brauchen dies, um die Umvolkung nicht im Endstadium noch zu gefaehrden.
    Diese Raubnomaden aus Nahost und Afrika mit ihrer kranken Muslim Idiologie sind ein brandgefaehrlicher Fremdkoerper in unsere Mitte gepresst.

    Egal ob Tuerken Syrer, Afghanen, Iraker, Pakis oder Afrika Musels, Albaner oder Bosniaken, ausnahmslos-
    alle sind nicht compatibel (nicht mischbar ) mit einer sekularisierten, auf hoher Kultur stehenden Gesellschaften, wie sie zumindest in meissten Teilen Europas ansaessig sind.

    Wir wollen wieder in ethnisch weitgehend homogenen Laendern Gesellschaften leben,

    wo man sich wohlfuehlt, wo keine Gefahr lauert, sobald man das Haus verlaesst,
    wo kein Sand im Getriebe ist, wo man nicht staendig diese braungetoenten Primitivlinge um sich dulden muss.

    Multikulti ist gescheitert, total gescheitert hatte sogar die Merkel einst vor einer Wahl getoent, als sie noch hin und wieder lichte Momente hatte.

    Inzwischen ist sie ihren grenzenlosen Asylirrsinn, natuerlich ohne Obergrenze verfallen, absolut irre.

  83. #119 VivaEspaña (15. Aug 2016 03:47)

    #117 Viper (15. Aug 2016 03:43)

    Mit Kugelblitzen bitte.

    ————————————————
    Und tennisballgroße Hagelkörner. Sind wir gemein? Ja, es sitzen noch andere Leute in den Gondeln. Allerdings leben auch andere Leute in D außer Mürkülfans, die Mürküls Kugelblitze und Hagelkörner abbekommen. Wir z.B.

  84. #68 Greisin (14. Aug 2016 23:48)
    Schrieb am 15. Mai 2008
    Gammelfleisch Döner-König muss 40.000 Euro Strafe zahlen
    ——————————
    Heute undenkbar, da liegen acht Jahre türkische Lobbyarbeit vom Allerfeinsten dazwischen.

  85. OT
    „Pensions-Kosten für EU-Beamte steigen dramatisch an“

    „Die langfristigen Kosten der Pensionen für EU-Beamte sind einem Bericht zufolge drastisch gestiegen. Von Ende 2014 bis Ende 2015 seien die Verbindlichkeiten um 8,9 Prozent angewachsen und summierten sich damit auf insgesamt 63,8 Milliarden Euro.“

    http://www.focus.de/politik/ausland/auf-ueber-63-milliarden-euro-teure-europaeische-elite-pensions-kosten-fuer-eu-beamte-steigen-dramatisch-an_id_5824222.html

  86. Dümmnis90/die Blöden, und ihre rosa- bis dunkelroten Sozengehilfen, haben seit Jahrzehnten dieses ganze Elend verzapft, in dem in Zukunft dieses Land und ganz Europa dahin vegetieren darf. Einst aufrechte Menschen werden für Generationen unter der Regentschaft einer von Niederträchtigkeit angetriebenen Volksverrätergemeinschaft auf skrupelloseste Weise ohne Sinn und Verstand Richtung Untergang getrieben werden. Schert euch zum Teufel ihr Kult- Multies u. Blumenkinder-Schweinebacken.

  87. „Nichts bricht Herz, Mut und Kraft geschwinder als die Lüge; die Lüge ist das teuflichste, weil das feigste Laster.“
    Ernst Moritz Arndt

  88. Meine Lösung war:

    Frage 1: 1
    Frage 2: 3
    Frage 3: 1

    Somit zwei richtige, eine falsch.

    Insgesamt sechs von 125 Kommentaren beschäftigen sich mit der interessanten Frage des Autors.
    Heißt das nun, dass PI-Leser so intelligent sind, dass sie sich an der unwissenschaftlichen Fragestellung nicht abarbeiten wollen? Oder heißt das, dass die PI-Leser zu faul sind? Die dritte Möglichkeit mag sich jeder selber denken.

  89. Noch ein Wort zur Luegenpresse Vor etlichen Jahren tobte in der Berliner Weitlingstrasse ein regelrechter Dienerkrieg die Doenerbuden unterboten sich mit den Preisen bis der Verkaufspreis fuer einen Doener bei 99 Cent lag. Einige Doenerbuden konnten den Preiskampf nicht durchhalten und mussten schliessen. Die Berliner Abendschau machte daraus Terror von Rechtsradikalen und erfand Angriffe von Skinheads.

  90. @#9 Holzwurm (14. Aug 2016 22:18)

    Egal welchen Bericht du irgendwo siehst über DU-Marxloh, die Realität ist viel schlimmer.
    Und das ist nur einer der versifften Statdtteile von Duisburg.

    Die Stadt wird seit 40 Jahren systematisch verpestet.
    Man kann durchaus sagen, das ganz NRW schon gefallen ist.

  91. OT

    Schweiz

    Man googelt „unschuldig“ dem Täter aus dem Zug hinterher („Simon“) und findet sofor Islamscheixxxe:
    13. Mai 2016 13:34
    Am Donnerstagmorgen ist in St. Gallen um 5 Uhr ein Mann in der Webergasse auf offener Straße erschossen werden.

    Opfer war Illegal in der Schweiz

    Gegen das Opfer bestand seit August 2013 eine Einreisesperre in die Schweiz. Er reiste 2000 als Asylbewerber ein und tauchte einige Tage später unter. 2013 wurde er, nachdem er als Schwarzarbeiter in Gossau arbeitete, in den Kosovo ausgeschafft. Deswegen wurde er mit einer dreijährigen Einreisesperre belegt.
    http://www.vol.at/opfer-war-illegal-in-der-schweiz-taeter-weiterhin-auf-der-flucht/4721395

  92. Die Flüchtilanten sollen wohl tagsüber aus dem Straßenbild verschwinden, weil das schlechte Stimmung macht.

    Jeder deutsche Arbeitnehmer bekommt nun einen Flüchtilanten zugeteilt, der ihm über die Schulter guckt und muß in Zukunft für zwei arbeiten.

    .

    „Klöckner fordert mehr Engagement der Wirtschaft für Flüchtlinge
    15.08.2016 – 06:29 Uhr

    BERLIN (dpa-AFX) – Die stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner hat von der deutschen Wirtschaft mehr Anstrengungen zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt verlangt. „Wenn ich die bescheidene Zahl von Flüchtlingen sehe, die bei den ganz großen Unternehmen einen Arbeitsplatz bekommen haben, dann ist das eher beschämend“, sagte sie der „Schwäbischen Zeitung“ (Montag). „Den Worten aus der Wirtschaft, man bräuchte die vielen Flüchtlinge wegen des Arbeitsmarktes, sind nicht wirklich allzu viele Taten gefolgt.“ Die Unternehmen müssten sich beteiligen – „auch wenn es Kraft kostet“.“

    https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/nachrichten/?newscode=02d4a01e3fb6b365

  93. Fazit,wer zu viel „Sosse“ in die Sosse wixxt,hat zu viel Döneresser mit Bauch aua aua.

  94. Bei der Reisegruppe hätte ich nicht vermutet, dass es sich um „Flüchtlinge“ handelt! Wer zahlt das? Dass der Imbiss-Betreiber ein Türke ist, was sonst! Übrigens, ich schwöre es, ich hab in meinem Leben noch nie einen Döner gegessen! Wenn ich das schmierige Pack hinterm Tresen schon sehe, WÜRG!!!

  95. Niedersachsen stoppt Islamvertrag

    http://web.de/magazine/politik/niedersachsen-stoppt-unterschriftsreifen-islamvertrag-31802172

    Rot/Grün stürzt immer weiter ab!

    Die Homo-Lobby als letzte wichtige Wählerschicht für SPD und GRÜNE scheinen jetzt auch noch zu rebellieren, so dass die Rot/Grünen Deutschlandabschaffer diesen landesverräterischen Vertrag auf Eis legen müssen.

    Der radikale Islamismus den die Islamverbände hier in Deutschland verbreiten geht selbst der Links-Grünen Homo-Lobby offenbar zu weit.

    Wahrscheinlich haben einige von denen Angst in Zukunft von den Hochhäusern in Hannover springen zu müssen.

    Islam die Religion des Friedens, von der Weser bis zur Elbe, vom Harz bis an das Meer.

  96. #104 Heta (15. Aug 2016 00:56)

    Warum es ein solches Ereignis in die Presse schafft? Grundsätzlich kann ein solches Ereignis immer in die Presse kommen. Aber ansonsten war meine Lösung: weil Flüchtlinge geschädigt wurden und deshalb auch die Tatsache des Türken als Täter das nicht verhindern konnte, weil Flüchtlinge in der Hierarchie der herrschenden Ideologien ganz oben stehen.

  97. @ #40 kuilu + #45 rama + #46 Dichter

    Ich weiß nicht, was Ihr da seht … aber ich sehe keine dort keine Aufnahme von dem Täter.

    Überlasst mich nicht verlogenen Presseberichterstattung … klärt mich bitte auf. Brauch‘ ich’ne neue Brille?

  98. Ich hab früher häufig Döner gegessen. Am Bahnhof oft. Schmeckt super. Aber seitdem ich hier schon häufig gelesen habe, dass die das nich so genau nehmen nicht mehr. Ich komme aber täglich bei „Bei Cem“ vorbei und wollte doch mal wieder probieren. Aber kann mich nicht mehr durchringen.

  99. Wahrnehmungstest:
    Werden mit den noch kommenden,und noch grösseren Invasionsschüben mehr oder eher weniger Menschen im Auftrag eines gewissen Herr Mohammed abgeschlachtet?

  100. Es waren nie, es sind nie und es werden nie alle Menschen gleich sein, auch wenn man das in Deutschland zum Evangelium erhoben hat. Es gibt in der Wertigkeit gravierende Unterschiede, einzig die Ethnie ist nicht immer das Entscheidende dabei. Aber sehr oft oder meistens.

  101. Wenn uns doch die Asylflutung durch Merkel eins überdeutlich gezeigt hat, dann dass unsere Medien gleichgeschaltet und gelenkt wie die Medien der ehemaligen DDR sind. Eine kleine Machtclique meint sie hätte die Meinungshoheit und man könne die Bevölkerung fernsteuern.

    Es wird durch unsere Medien manipuliert, gelogen und betrogen, dass sich die Balken biegen. Nur noch einseitige und total verzerrte Berichterstattung für die rotgrüne Ideologie.

    Aber Gott sei Dank gibt es eine Alternative zu unser Lügenpresse. Das Internet. Und da geht man am besten gleich zu PI!

    🙂

  102. Die bestens verdienenden Caterer sollten die Versorgung von Schokopudding unbedingt auch am Wochenende und vor allem im Bereich Kassel/Calden sicherstellen.Oder haben die auch schon Wahrnehmungsstörungen.

  103. „Flüchtlinge, die in Hessen leben – sie wollten sich Berlin anschauen“

    Ich habe eigentlich nur eine (rhetorische) Frage: Wer ZAHLTE DEN GAMMELDÖNER??? 😀

  104. #127 B. Kant (15. Aug 2016 05:22)
    Meine Lösung war:
    Frage 1: 1
    Frage 2: 3
    Frage 3: 1
    Somit zwei richtige, eine falsch.
    Insgesamt sechs von 125 Kommentaren beschäftigen sich mit der interessanten Frage des Autors.
    Heißt das nun, dass PI-Leser so intelligent sind, dass sie sich an der unwissenschaftlichen Fragestellung nicht abarbeiten wollen? Oder heißt das, dass die PI-Leser zu faul sind? Die dritte Möglichkeit mag sich jeder selber denken.

    Die einfachste Antworte auf deine Frage , bzw. Vorwurf stellst Du nicht
    Die meisten haben die Frage für sich beantwortet

    Man muss nicht jeden noch so simplen Wissenstest beantworten.
    Besonders dann nicht , wenn die Fragen eher Rhetorisch waren und so ziemlich jeder die Antwort kannte – teilweise ohne den Text zu lesen

  105. Als vor etwa 35 Jahren in Duisburg Marxloh die erste Dönerbude eröffnet hat, pilgerten wir dort hin. Döner, das war etwas neues, exotisches. Mit viel Salat drin, würzigem Fleisch und das ganze im Fladenbrot, schmeckte es sogar wirklich gut.

    Der Laden war schmuddelig, wie man das kennt. Aber damals waren wir strenge Ordnungsämter und saubere Küchen gewöhnt. Wir konnten u7ns gar nicht vorstellen, daß es bei Türken anders sein sollte.

    Der Döner ist übrigens so türkisch, wie der Hamburger amerikanisch ist, nämlich kaum.
    Erfunden hat ihn ein Türke in Berlin vor etwa 50 Jahren. Besagter Türke (Name vergessen) ist erst kürzlich gestorben. Er selbst mochte seinen Döner übrigens nur ohne Salat.

    Döner ist an sich eine gute Sache. Nur die Anbieter und deren Läden sind ekelhaft. Ich mache Döner gelegentlich selbst. Fladenbrot kann man einfach selbst backen. Und der Fleischspieß wird im Backofen (Grill) hervorragend. Da weiß man, was man hat.

  106. OT

    Schweiz – Täter

    Guter Kommentar unter einer Meldung:

    Jake • vor 18 Stunden

    Über den Täter weiß zum aktuellen Zeitpunkt die Polizei praktisch alles. Das noch keine Details veröffentlicht werden wird der gleiche Grund wie beim Münchner Attentäter sein. Man sucht ne Möglichkeit das so hinzubiegen das die Medien berichten können es sei „ein ganz normaler Schweizer“. Wie über den iranischen Moslem Ali Sonboly über den dann nur noch als „Daniel S.“ mit Neonazi Kontakten (die es nie gab) berichtet wurde.

  107. @145 Katharer

    Das heißt, dass eigentlich ein Forum -nicht zu zergliedert- nötig wäre. So muss eben die Schweiz auch hier tagesaktuell abgehandelt werden.

    Bisher ist eigentlich alles im grünen (sic) Bereich, ich finde nicht, dass man das groß problematisieren muss…

    (wobei ich auch erst später den Artikel las, und erstaunt war. Danke dem Artikel-Autor! Und danke den zahlreichen „Newsfeed“-Autoren und Kommentatoren!)

  108. @ Johann

    @ PI-Mod,
    da sind Sie aber auf den Denunzianten Heta hereingefallen oder messen Sie mit zweierlei Maß? Darf man benennen, wenn in einer Mischehe der eine Türke u. oder Moslem ist, aber nicht, wenn der andere Jude oder Christ ist?

    @ Heta,
    politkorrekter Wadenbeißer, Pharisäer, Knabenverstümmelungsbefürworter, Verleumder, Aufwiegler, Hetzer u. Kloranschützer

    Wenn ich schreiben darf, daß Feldmann die Turk-Muslima/Türkin Zubeyde Temizel heiratete, dann darf ich doch wohl auch schreiben, daß der Feldmann Jude ist. Wenn es wichtig ist, was die Gattin ist, dann ist auch wichtig, was der Gatte ist.

    Wenn ich schreiben darf, daß ein Deutscher u. Christ, wie Michael Neumann, der sich offiziell mit kath. führen läßt, blond u. in der SPD, der die Turk-Muslima Aydan Özoguz heiratete, dann darf ich auch schreiben, wenn ein Jude eine Muslima heiratete.

    Und doch weiß ein Politiker, wie SPD-OB-Feldmann von der Großstadt Frankfurt, was Gülen ist, wenn er Schirmherr für deren Veranstaltungen macht, obwohl er von seinem Partei-Genossen gewarnt wurde u. mit einer Türkin liiert ist, bzw. sie auch noch heiratet.

    Und wenn ein Politiker auch noch Jude ist u. nicht weiß, was die Judenhasser-, die Islamisierungsbewegung Gülen ist, mit Verlaub, dann ist er ein Idiot!!!

  109. um ja nicht über irgendeine Gruppe Vorurteile zu schüren.

    Da haben wir sie wieder: Die bei Linken sehr beliebte Verwechselung von „Vorurteilen“ mit Erfahrungen. Jahrzehntelangen, einschlägigen Erfahrungen und mittlerweile auch fundiertem Wissen, speziell aus dem Koran.

  110. Wenn ich schreiben darf, daß ein Deutscher u. Christ, wie Michael Neumann, der sich offiziell mit kath. führen läßt, blond u. in der SPD, der die Turk-Muslima Aydan Özoguz heiratete, dann darf ich auch schreiben, wenn ein Jude eine Muslima heiratete.

    Und doch weiß ein Politiker, wie SPD-OB-Feldmann von der Großstadt Frankfurt, was Gülen ist, wenn er Schirmherr für deren Veranstaltungen macht, obwohl er von seinem Partei-Genossen gewarnt wurde u. mit einer Türkin liiert ist, bzw. sie auch noch heiratet.

    Und wenn ein Politiker auch noch Jude ist u. nicht weiß, was die Judenhasser-, die Islamisierungsbewegung Gülen ist, mit Verlaub, dann ist er ein Idiot!!!

    RICHTIG, Marie-Bernhardine. Sehr gut gesagt und auch ein guter ÖFFENTLICHER Hinweis. Sozusagen Leaking-via-PI.

    Genau dafür ist ja PI auch da!

  111. #148 Maria-Bernhardine (15. Aug 2016 08:42)

    Und wenn ein Politiker auch noch Jude ist u. nicht weiß, was die Judenhasser-, die Islamisierungsbewegung Gülen ist, mit Verlaub, dann ist er ein Idiot!!!
    ++++++++++++++++++++++++

    Der ist kein Idiot. Der ist auch nicht der erste Promi-Jude, der uns niedermacht, weil wir die Moslems nicht wollen. Egal, ob Schuster, Graumann, Cohn-Bandit, Friedman oder Bubis, alle haben sie auf uns als Rassisten gedroschen.

    Das war hier schon öfter Thema.

    Es geht gegen uns Deutsche, da ist es egal, wer uns niedermacht. Der Haß ist grenzenlos.
    Für das Danach werden sie schon ihren Plan haben.

    Dann sind unsere MÖrder plötzlich Terroristen. Wie bei den Mudschaheddin.

  112. Antigermanismus, Globalismus, Multikulti
    von Wolfgang Hackert

    In keiner historischen Epoche, sei es während des ersten Dreißigjährigen Krieges (1618-1648), sei es während des zweiten Dreißigjährigen Krieges (1914-1945), war das deutsche Volk derart gefährdet, wie dies gegenwärtig der Fall ist. Das, was uns als Produkt unvermeidlicher Entwicklungsläufe verkauft wird, ist in Wirklichkeit das Ergebnis eines wohldurchdachten Vernichtungsprogramms zur Zerstörung des Abendlandes. Was weder ein Ilja Ehrenburg noch ein Henry Morgenthau durchzusetzen vermochten, gelingt den gegenwärtigen Systemschranzen mit tätiger Mithilfe bundesrepu­blikanischer Gutmenschen und sonstiger Opportunisten sowie unter Duldung der kurzfristig denkenden, feigen Masse.
    Was lief schief? Wo liegt die Ursache unseres aktuellen Schlamassels? Fakt ist: es existiert ein Programm zur Zerstörung unserer tausendjährigen europäischen Kultur. Die vorliegende Ausarbeitung analysiert historisch und aktuell-politisch den seit Generationen betriebenen „Untergang des Abendlandes“. Wolfgang Hackert hat sich die ausführliche Beschreibung der Hintergründe des vor unser aller Augen ablaufenden destruktiven Planes zur Aufgabe gemacht.

  113. Wenn man sich allein die beiden oben verlinkten Artikel in der „Welt“ und „Zeit“ durchliest – vielleicht gar schon in einer dieser Multikulti-Schmuddelecken sich aufhalten mußte:
    Ist es für einen geistig gesunden Bürger VORSTELLBAR, daß politisch Verantwortliche, Gewählte(!), solche Entwicklungen nicht nur inkauf genommen haben bzw. noch nehmen, sondern auch noch weiter massiv befördern ???

    Mich packt das pure

    E N T S E T Z E N

    welch´ verkommenes Gelichter an den Schalthebeln in diesem Land sitzt.

    Selbst wenn diese Leute Dutzende oder mehr Kilometer entfernt ihr Dasein in feinem Häuschen im sauberen Vorortviertel geniessen – das muß doch schmerzen, wenn die Verhältnisse andernorts im EIGENEN LAND derartig kaputt sind.

    Einem geistig und emotional gesunden Menschen muß das doch unerträglich sein. Oder bin ICH jetzt völlig unnormal ???

  114. Weil oben der Presseclub gestern erwähnt wurde: Habe die Sendung im Radio etwas verfolgt und konnte kaum fassen, was für ein Mist teilweise geäußert wurde.

    U.a. meinte jemand, man müsse davon ausgehen, daß viele der Asylsuchenden auch nach einer Befriedung des Heimatlandes hier bleiben werden.

    Man fragt sich unwillkürlich, wofür es Gesetze gibt, wenn mit aller Selbstverständlichkeit davon ausgegangen wird, daß sie nicht befolgt werden.

    Eine Erosion der staatlichen/gesetzlichen Ordnung von oben nach unten führt wozu? – ins CHAOS!

  115. In der ehemaligen Ude-Hofstadt München sieht es keinen Jota besser aus. Viertel wie z. B. Neuaubing sind überwiegend orientalisch bestückt. Wer die Limesstraße entlang geht sieht links und rechts allenthalben nur noch Dönerbuden (wenn es mal ne Pizzaa ist, dann ist die fest in muslimischer Hand). Selbst das riesige ehemalige Mac Donald Glasgebäude in der Bodenseestrasse ist seit geraumer Zeit ein Dönertempel geworden (Esspoint). Spielhallen, türkische Boxclubs, Gebrauchtwagenverkäufer runden das bunte Bild perfekt ab. München – Asylantenstadt mit Herz.

  116. #149 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (15. Aug 2016 08:18)
    Als vor etwa 35 Jahren in Duisburg Marxloh die erste Dönerbude eröffnet hat, pilgerten wir dort hin. Döner, das war etwas neues, exotisches. Mit viel Salat drin, würzigem Fleisch und das ganze im Fladenbrot, schmeckte es sogar wirklich gut.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ja unser lieber Broder Samad … haben mal eine schönes Video produziert… 🙂 🙁
    Immer wieder schön zu sehen 🙂 🙂
    Duisburg Marxloh bald überall, Danke liebe Islam-Mutti Merkel
    ( der Islam gehört nicht zu Deutschland !! )
    https://youtu.be/POMiLSd3UbU

  117. #49 Die Wehr (14. Aug 2016 23:27)

    „….

    Ich habe nämlich des Öfteren das Problem, dass es einfach keine deutschen Imbisse gibt, und wenn, dann haben die garantiert nicht auf, wenn man nach 18 oder 20 Uhr Hunger hat.

    Einen Döner bekommt man hingegen fast in jedem Dorf auch nach 18 oder 20 Uhr… “

    ******************************************
    Zur Not besser zu Hause eine Butterstulle essen!
    😉

  118. #161 Wilma Sagen (15. Aug 2016 11:07)
    #49 Die Wehr (14. Aug 2016 23:27)

    „….

    Ich habe nämlich des Öfteren das Problem, dass es einfach keine deutschen Imbisse gibt, und wenn, dann haben die garantiert nicht auf, wenn man nach 18 oder 20 Uhr Hunger hat.

    Einen Döner bekommt man hingegen fast in jedem Dorf auch nach 18 oder 20 Uhr… “

    ******************************************
    Zur Not besser zu Hause eine Butterstulle essen!
    ?

    So ist es leider , die Dönerbuden haben den guten, alten Imbis verdrängt

    Bei uns im Ort kann man keine Cürrywurst essen gehen.
    3 Dönerbuden – keine Ahnung wie die sich alle halten können.
    3 Pizzabringdienste
    Diverse Restaurants

    Cürrywurst, Erbsensuppe gibt es einmal die Woche auf dem Markt.

    Ich selber habe früher gerne und häufig Döner gegessen und hatte hier 3 Stammläden die Masse verkauften und klasse.
    Mittlerweile nur noch ganz selten, da ich grundsätzlich nicht mehr bei Türken kaufe.
    Halal ist mir relativ egal und ist dafür kein Grund.
    Ab und an überkommt es mich doch und ich halte an.
    Hinterlasse dann aber immer schöne Botschaften immWC Bereich.
    Edding immer Griffbereit. No ISAM , AFD forever etc sind schnell geschrieben.

  119. Mit vielen die da kommen und mit vielen mit denen ich in der Straßenbahn gesessen habe, will ich nichts zu tun haben.

    Das ist mein Recht.

    Was die ihren Töchtern und Frauen antun, ist mir fremd.
    Auch die breite Zustimmung zur mörderischen IS ist mir fremd. Solche Leute muss ich nicht mit „Liebe“ (Käse-mann und Kirche) begegnen.

  120. #162 katharer (15. Aug 2016 11:38)
    #161 Wilma Sagen (15. Aug 2016 11:07)
    #49 Die Wehr (14. Aug 2016 23:27)

    „….

    Ich habe nämlich des Öfteren das Problem, dass es einfach keine deutschen Imbisse gibt, und wenn, dann haben die garantiert nicht auf, wenn man nach 18 oder 20 Uhr Hunger hat.

    Einen Döner bekommt man hingegen fast in jedem Dorf auch nach 18 oder 20 Uhr… “
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Falls ein boykott von Dönern erfolgreich wäre…
    hätten wir noch mehr Harzer …!
    Wie wollt ihr die Bildungs-Fernen beschäftigen…??

  121. Auch die versifften Grünen haben Angst um Wählerstimmen…
    BERLIN (dpa-AFX) – Die Grünen haben die Finanzierung der Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen als widersprüchlich kritisiert. „Die Bundesregierung kann keine triftigen Gründe nennen, warum sie für die Mehrbelastungen aufgrund der gesundheitlichen Versorgungen von Asylberechtigten und der Telematikinfrastruktur 1,5 Milliarden Euro veranschlagt“, sagte die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Maria Klein-Schmeink, der Deutschen Presse-Agentur:

    http://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/roundup–gruene-monieren-finanzierung-der-fluechtlings-gesundheitsversorgung/500906906?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=AdRom_8_pri_2015-BoersenWecker_Aktive|New_150816

  122. #168 Heta (15. Aug 2016 12:48)

    1. Wollt ihr allen Ernstes dieses fiese Zeugs, Currywurst genannt, verteidigen?

    Dagegen ist jeder bessere Döner mit Zwiebeln, Tomaten, Salat ein zivilisatorischer Fortschritt:

    2. Im Übrigen muss der Mensch nicht immer und überall zu jeder Tag- und Nachtzeit was zum Fressen in seiner Nähe haben, wir sind ohnehin zu dick.

    ++++++++++++++++++++++++

    Aus welcher Fraktion kommst du denn??????

    1. Das ist ja schon krank gegen eine Bratwurst mit Curry zu zetern!
    Liegt es vielleicht am Fleisch, aus dem die Wurst ist….?

    Dass von den Türken zivilisatorischer Fortschritt kommt, glauben nur diese und andere aus der Gegend.

    2. Richtig – hat aber nichts mit Currywurst zu tun!

  123. #98 D500 (15. Aug 2016 00:39)

    OT die polizei dein freund und helfer! bitte liken und weiterleiten.

    https://www.youtube.com/watch?v=AZdYwLaburk
    ______

    bump

    15 stunden nach dem link auf pi nur 4 weitere „likes“….. seid ihr selbst für einen klick zu faul?
    positive bewertungen helfen bei der weiterverbreitung auf youtube.

    ich habe nicht die geringste zweifel, dass es sich genauso abgespielt hat. ein skandal. deutsche sind freiwild, wenn sie sich gegen die invasoren wehren, kommt das sek.
    und für die inasoren wieder ein lehrstück. sie dürfen deutsche straffrei, mit hilfe der justiz, verprügeln und demütigen.

    auch an dem jungen wird das nicht ohne spuren vorbeigehen. wieder ein weiterer, kleiner schritt in eine verrohte, gewalttätige, nahöstliche gesellschaft.

  124. #169 Greisin:

    2. Richtig – hat aber nichts mit Currywurst zu tun!

    Von wegen! Currywurst ist die größte Fettfalle überhaupt, mit die schlimmste Kalorienbombe! Diese undefinierbaren Wurststückchen in Ketchup getaucht. Wird folglich vornehmlich von Männern gegessen, wie ich an einer Imbissbude hier in der Nähe täglich studieren kann.

    McDonald’s war übrigens auch ein zivilisatorischer Fortschritt gegenüber der herkömmlichen Würstchenbude.

  125. Flüchtlinge wurden in Berlin mit Döner vergiftet. Hier müßte Stasi-Heiko doch persönlich ermitteln.

  126. #171 Heta (15. Aug 2016 15:36)

    Ich wünsche dir guten Appetit bei Schafbock-, Gammelfleisch und Bulleneinern vom Spieß der Türken!

    Dass MeckDreck zivil. Fortschritt ist, glaubt nur jemand, der zu den Feinden der Zivilisation gehört.

  127. #173 Greisin (15. Aug 2016 15:44)

    Dass MeckDreck zivil. Fortschritt ist, glaubt nur jemand, der zu den Feinden der Zivilisation gehört.
    ____________________-

    sie sagte: „gegenüber würstchenbuden“ und das ist zweifellos richtig.

  128. #171 Heta (15. Aug 2016 15:36)
    #169 Greisin:

    2. Richtig – hat aber nichts mit Currywurst zu tun!

    Von wegen!
    +++++++++++++++++
    Hauptsache viel fettes Schweinefleisch… das stärkt die Germanen im Kampf gegen die Popo-Strecker… 🙂

  129. OT
    #170 D500 (15. Aug 2016 15:25)
    #98 D500 (15. Aug 2016 00:39)

    OT die polizei dein freund und helfer! bitte liken und weiterleiten.
    —————————————–
    Ich habe es ge-liked … wobei es wohl nicht aktuell ist… wäre interessant zu erfahren wie der Status jetzt ist…

  130. #173 Greisin:

    Ich esse weder das eine noch das andere.

    Dass MeckDreck zivil. Fortschritt ist, glaubt nur jemand, der zu den Feinden der Zivilisation gehört.

    Wenn man die McDonald’s-Filialen mit der herkömmlichen Wurstbuden-Tristesse vergleicht, ist der Unterschied evident.

  131. Selbst kochen und backen.

    Man kann alles essen – in Maßen. Wer sich zusätzlich noch körperlich betätigt wird auch nicht dick.

  132. #176 nichtG (15. Aug 2016 16:26)

    OT
    #170 D500 (15. Aug 2016 15:25)
    #98 D500 (15. Aug 2016 00:39)

    OT die polizei dein freund und helfer! bitte liken und weiterleiten.
    —————————————–
    Ich habe es ge-liked … wobei es wohl nicht aktuell ist… wäre interessant zu erfahren wie der Status jetzt ist…
    _____

    habe ich nicht erfahren können, kann es dir aber auch so sagen.
    der wehrhafte deutsche, der nur das tat was richtig und natürlich ist, nämlich seine familie vor feindlichen invasoren zu beschützen (nach erfolglosen hilfsersuchen bei der „polizei“) wird jetzt durch die mühlen der „justiz“ gedreht bis nix mehr übrigbleibt, während die invasoren straffrei davonkommen! jede wette.

  133. #180 D500 (15. Aug 2016 19:25)
    ++++++++++++++++++++++++++
    Ich vermute auch, dass die ganze Sache vertuscht im Sande verläuft…
    es wird ja bekannterweise systematisch Vertusch…
    Silvester war friedlich wie jedes Jahr … Polizei-Aussage…
    man begründet es so … die Leute würden sonst vielleicht ausrasten, unruhig werden wenn sie die Wahrheit wüsten…

  134. #179 ArmesDeutschland (15. Aug 2016 18:24)

    Selber Schuld! Wer isst so ein Kram. Schöne Deutsche Schweinebradwurst – da passiert nix.

    Thema: Sperma in DÖner

    http://board.gulli.com/thread/511289-sperma-in-doener/

    Das verträgt nicht jeder !

    ******************************************

    Oh Man!
    Was bin ich froh, noch nie einen Döner gegessen zu haben.
    Allein der Hammelgeruch beim Vorbeigehen an den Buden bringt mich zum Würgen.
    Und dazu noch die fettigen Ölaugen-Kerle, die mit den langen Messern daran rumsäbeln.
    Igittigitt…

    Nie Döner gegessen, nie in der
    Türkei Urlaub gemacht!

    Wer bietet mehr?

  135. #182 Wilma Sagen (15. Aug 2016 21:37)

    Nie Döner gegessen, nie in der
    Türkei Urlaub gemacht!

    Wer bietet mehr?
    _______

    ich. das^ und nie (wissentlich) mit türken/arabern geschäfte gemacht. aus prinzip, und das seit über 30 jahren. ich hab die ganze kacke schon damals kommen sehen.

Comments are closed.