vinckeEine Achtklässlerin einer Oberschule in Belm beschäftigt den Niedersächsischen Verfassungsschutz. Die Schülerin kommt seit dem Schuljahr 2013/2014 im Niqab, einem nur einen Sehschlitz frei lassenden Gesichtsschleier, zum Unterricht. Die Schulleiterin meldete diesen Umstand erst am 26. August dieses Jahres an die zuständige Landesschulbehörde – nachdem das Verwaltungsgericht Osnabrück einer Abendgymnasiastin das Niqab-Tragen untersagt hatte.

Inzwischen wurden Polizei, Verfassungsschutz und das Kultusministerium in Hannover eingeschaltet. „Die Landesschulbehörde ist damit beauftragt, die Schule weiter zu beraten und zu unterstützen mit dem Ziel, eine Verhaltensänderung bei der Schülerin zu bewirken“, erklärte ein Sprecher von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD). Das hatte in der Vergangenheit nicht funktioniert: Zahlreiche Versuche, die Schülerin und ihre Mutter in Gesprächen zum Ablegen des Niqab zu bewegen, waren in der Vergangenheit gescheitert.

„Da die Schülerin sich hierzu nicht bereit erklärt hat, hat die Schule das Tragen des Niqab vor dem Hintergrund der bestehenden Schulpflicht zunächst weiter toleriert – auch um der Schülerin den Schulabschluss zu ermöglichen, und weil es in diesem konkreten Einzelfall bisher zu keinen Störungen des Schulfriedens gekommen ist“, notiert das Innenministerium in einer Unterrichtung… (Wie man sieht, ist es völlig wurscht, was für Gesetze wir haben oder nicht haben – für Mihigrus gelten sowieso keine!)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

108 KOMMENTARE

  1. Mindeststandard muss die Attatürk-Türkei sein:

    – keinerleich verschleierung etc in öffentlichen Gebäuden, Ämtern, Behörden, Gerichten usw.

    – sofortiger Stop JEDER Zuwanderung aus dem islamischen „Kultur“kreis

    – sofortiger Beginn von Massenabschiebungen

    – Merkel-Junta entmachten, die Mitglieder und Helfershelfer vor Gericht

  2. Wir lassen uns von diesen Leuten erbarmungslos verarschen!

    Es ist unser Land, wir bestimmen hier die Regeln!

  3. Fünfhundert Teuros Ordnungsgeld für die Eltern. Und das Gespenst ist entschleiert.Wenn das nichts hilft, ausweisen.

  4. sind schon andere wegen weniger von der Schule verwiesen worden.

    Zum Beispiel deutsche Schulschwänzer die sich
    nicht mehr zur Schule trauten..

    übrigens:
    Bürgermeister von Oersdorf wegen versuchter Flüchtlingsunterbringung bewußtlos geschlagen.
    Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Einschüchterungsversuchen und der aktuellen Attacke um politisch motivierte Taten handelt.,  
    ———
    Flüchtlinge zu verteilen,da wo sie unerwünscht sind,ist auch eine politische Tat.
    In Deutschland wie auch in der EU..da verweigern sich sogar ganze Staaten.
    Nur der Deutsche darf nicht aufmucken..

  5. Ich verstehe die Eltern nicht, die ihre Schülern
    nicht in Aufstand kommen, und Geschlossen sagen,
    die Schleiereule soll gehen oder wir bleiben fern ! Es ist so einfach ! Aber da müsste Mann/Frau erstmal wissen, wie groß ist die Anzahl von Moslems in dieser Schule ! Das wäre
    nämlich der einzige Erklärung hierfür !

  6. Ich empfehle einen KORANSCHULABSCHLUSS in einem MOHAMMEDANERSTAAT nach Wahl.
    Schulverweis und anschliessende Ausweisung aus Deutschland für den gesamten Familienclan, und zwar dalli-dalli!
    Wie, das wäre gegen geltendes Recht?
    Welches Recht?
    H.R

  7. #4 guhvieh (30. Sep 2016 10:39)
    Fünfhundert Teuros Ordnungsgeld für die Eltern. Und das Gespenst ist entschleiert.Wenn das nichts hilft, ausweisen.

    Kann doch eh nicht eingetrieben werden h4

  8. „Da die Schülerin sich hierzu nicht bereit erklärt hat, hat die Schule das Tragen des Niqab vor dem Hintergrund der bestehenden Schulpflicht zunächst weiter toleriert (…)“

    In Europa muss man nur unverschämt genug sein, immer auf Menschenrechte beharren, alle als Rassisten beschimpfen und man bekommt jeden Scheiss.

    Wann wird Europa wieder Hetero?

  9. Geduldet weil der Schulleiter, wie alle Schulleiter und die gesamte Lehrerschaft, die größte Angst vor ihren Schülern, diesen Leuten haben!

  10. Mir fällt in letzter Zeit verstärkt auf, daß wir Schülerinnen egal ob München, Nürnberg oder anderswo in U- , S-Bahn oder Bus (ich fahre viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln) mit Kopftuch sehen. Diese Kopftuchmädchen die von ihrer familiären Prägung her einen auf „innere Trotzhaltung“ uns gegenüber machen ist sichtlich spürbar. Diese provokante Haltung uns gegenüber hatten die Türken die in den 60er / 70er Jahren zu uns kamen nicht in dem Ausmaß. Von denen haben sich einige Integriert. Aber das was jetzt an moslemischer Eigenheit wie Pilze aus dem Boden schießen sehen nimmt von Tag zu Tag überhand. Ich empfehle jedem Leser folgende Übung: Wer mit öffentliche Verkehrsmitteln unterwegs ist, zählt mal die Einheimischen und sichtlich zugewanderten um Euch. Diese Zählung kann jeder persönlich für sich machen und das auf unsere Gesellschaft übertragen!

  11. Und zur Klassenarbeit kommt dann die ältere Schwester, die Tante oder der Bruder aus der 10. Klasse. Die Schulleiterin scheint eine hoffnugslos manipulierte Gutmenschin zu sein.

  12. Ich finde, man sollte niemandem zur Abnahme einer Verschleierung zwingen, gerade wenn irgendeine beliebige Gottheit dies gebietet, oder gar sein Prolet. Aber man könnte der gesamten Familie die Aufenthaltsgenehmigung entziehen und die Rückkehr in ihre tolerantere Heimat empfehlen.

  13. Meine Eltern hätten mich SOFORT von der Schule genommen wegen dieser durch und durch deplazierten Kutte einer Mitschülerin (ich musste dann auch wegen viel geringerer „Auswüchse“ die Schule wechseln)!
    ——————————————
    Die CDU verliert dramatisch und landet auf dem dritten Platz, während die AfD auf dem zweiten Platz landet – und jetzt nur noch die erbärmliche SPD von der Spitze holen muss 🙂

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158460290/AfD-erstmals-auf-Platz-zwei-CDU-verliert-dramatisch.html

  14. die Frau ist schlau. Sie kann wohl Deutsch und müsste daher irgendwann arbeiten. Mit ihrem Schleier wird sie das aber niemals können und bekommt daher Geld vom Sozialamt. — Dies gilt natürlich auch für die Flüchtlinge , die nicht Deutsch lernen können.

  15. Die Journalisten und Schriftsteller/innen Friedemann Karig, Ronja von Rönne und Nemi El-Hassan.
    „Wir wollen konfrontativ und investigativ sein”, sagte Nemi El-Hassan, die daran mitarbeitet, zusammen mit dem Journalisten Friedemann Karig und Autorin Ronja von Rönne. Die jeweils fünf- bis zehnminütigen Beiträge zu politischen und gesellschaftlichen Themen sollen in erster Linie auf Facebook zu sehen sein.
    http://meta.tagesschau.de/id/116173/funk-it-is-ard-und-zdf-stellen-junges-angebot-vor

    PI sollte mal darüber berichten. Zumal alle Multikulti Leute sind inklusive 2 Kopftücher

  16. #12 toxxic (30. Sep 2016 10:51)

    Ich finde, man sollte niemandem zur Abnahme einer Verschleierung zwingen, gerade wenn irgendeine beliebige Gottheit dies gebietet, oder gar sein Prolet. Aber man könnte der gesamten Familie die Aufenthaltsgenehmigung entziehen und die Rückkehr in ihre tolerantere Heimat empfehlen.

    Richtig. Raus mit diesen Leuten! Ende der Geduld!

  17. Weil er erwog, Flüchtlinge unterzubringen: Bürgermeister bewusstlos geschlagen

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/weil-er-erwog-fl%c3%bcchtlinge-unterzubringen-b%c3%bcrgermeister-bewusstlos-geschlagen/ar-BBwOpEk?li=BBqg6Q9&ocid=iehp

    Da wird eine Riesennummer daraus gemacht. Staatsschutz und, und. Wenn Politiker der AfD von den Linken wie in Mainz passiert zusammengeschlagen werden, wird nicht soviel Eiertanz gemacht. Dann ist es der Lügenpresse auch nur ein ganz kleiner Artikel wert.

  18. Und diese Schleiereulen wundern sich wirklich, dass sie von indigenen Frauen ausgegrenzt werden?
    Eine Farce – LACHHAFT!
    Diese Brut trägt ihre arrogante und aggressive „Religion“ zur Schau und WILL sich ausgrenzen sogar provozieren!

    Alte Eier, Schweineohren und faules Obst wären hier ein Allheilmittel!

  19. spätestens bei einer Prüfung müssen die weichgespülten Lehrer darauf bestehen den Müllsack abzunehmen, da kann ja sonst jeder in Eulenkostüm kommen.

  20. „Muslime sind mehrheitlich nicht in der Lage, eine offene, moderne Gesellschaft zu gründen“, sagt der niederländische Schriftsteller und Filmschaffende Leon de Winter. Man brauche etwas, womit man diese Gesellschaften öffnen könne. Er setzt auf Aufklärung. Der Gedanke, unsere Vorstellung von Freiheit und Demokratie nur westlichen Ländern vorzubehalten, widerstrebt de Winter.
    Im Dialog spricht Michael Krons mit dem international renommierten Bestseller-Autor über seine Wertvorstellungen und über seinen neuen Roman „Geronimo“.

    http://www.phoenix.de/content/1155243
    Das Video müsste dort bald erscheinen.

  21. „Die Landesschulbehörde ist damit beauftragt, die Schule weiter zu beraten und zu unterstützen mit dem Ziel, eine Verhaltensänderung bei der Schülerin zu bewirken“…
    ———–
    Wie wäre es mit einer Verhaltensänderung der strunzbunten Landesschulbehörde ?

  22. Ich bin strickt gegen ein Burka-Verbot in Deutschland. Nicht weil ich die schwarzen Müllsäcke kulturell bereichernd finde oder meine wie die rotgrünen Irren die schwarze mobile Einmannzelte würden Deutschland so bunt machen.

    Nein! Die rotgrüne müssen jeden Tag mit ihrer Multi-Kulti-Irren-Ideologie konfrontiert werden. Wenn es keine Burka mehr auf unseren Straßen und Schulen gäbe, dann würden die rotgrünen Spinner ja meinen alles sei gut.

    Deshalb sind so viele schwarze Müllsäcke wie möglich gut. Das erzeugt wieder viele neue AfD-Wähler und auch viele moslemische Islamisten, die ihre Affen-Scharia in Deutschland frei ausleben wollen. Und somit tragen viele Burakas letztendlich zum Untergang der grünen Irrsinnslehre bei.

    🙂

  23. Keine Toleranz mit Intoleranz?
    Die Schule erlaubte das tragen von Vollverschleierung,weil man ja den totalitären
    aggressiven Ansichten demütig ergeben ist
    Wer immer fordert fordert fordert und schreit,
    bekommt oft recht.Diese ganzen Verhaltensweisen
    müssen ins Leere laufen.Wir müssten eben einfach zu solchen politischen und religiösen Forderungen
    n e i n sagen und dieses auch durchsetzen

  24. Jeder Deutsche im Ausland, jeder Normale einer nicht-aggressiven Religion würde sich anpassen, überall auf der Welt. Die Mohammedaner aber wollen ins Mittelalter zurück, ihren Hass auf uns auch äußerlich demonstrieren. Einfach ekelerregend.

    Aber was wollen wir von Menschen verlangen, die diesen Müll glauben müssen: ??

    DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN. (Sure 98,6)

    Siehe, S C H L I M M E R als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.” (Sure 8, Vers 55)

    Eine Stunde klaren Unterrichts in allen Schulen würde die Intoleranz dieser Ideologie klar machen. Ich würde mich schämen als Mitglied dieser Religion überhaupt bei Ungläubigen Hilfe suchen zu wollen.

  25. Kemal Atatürk erlies seinerzeit ein Gesetz, dass jede Frau sich kleiden darf, wie sie will, nur Prostituierte müssen Burka tragen.

    Sollte man mal in der Schule kund tun.

  26. Eine Bitte an alle PI-Leser:

    Derzeit wird in Sachen Vergabe „Deutscher Engagementpreis“ gevotet. Aus Leipzig und Umgebung buhlen viele Linksterroristen um diesen mit Preisgeld ausgelobten Preis. Aus meiner Sicht kann es nicht sein, dass Linksterroristen auf diese Weise an Gelder zur Finanzierung ihres Terrors gelangen. Deshalb bitte ich euch alle, für diese neutrale Organisation die sich für Familien und Kinder engagiert, zu voten. Es kann auch jede andere Organisation sein, die euch gefällt, Hauptsache das linke Pack bekommt nicht das Preisgeld!

    https://www.deutscher-engagementpreis.de/mitmachen/publikumspreis/voting-detail/?tx_epawards_voting%5BawardWinner%5D=458&tx_epawards_voting%5Baction%5D=show&tx_epawards_voting%5Bcontroller%5D=Vote&cHash=527b3e135468db2ffec4cdcc9c72e5f1

  27. Wie heißt die Elli, wie heißt ihre Mutter, sind das reingeschwappte Mohammedaner oder deutsche Konvertiten?

    Regelkonformes Verhalten erzwingt man auch über soziale Kontrolle, dazu gehört auch soziale Ächtung. Wenn die Schulbehörde die Provokation wg. „Schulpflicht“ duldet, müssen andere das noch lange nicht gut finden. Kennt man die Leute, kann man ihnen (verbal!) mitteilen, was man von ihnen hält.

    Wenn sie sich beschweren – ja und? Müllsack ausziehen und gut ist.

  28. Nicht verbieten, zur Pflicht machen!

    Garantiert gehen dann sämtliche Feministen-Organisationen von links bis grün dagegen auf die Straße!

  29. Und wie absolviert diese Schülerin ihre Prüfungen? Kann sie sich überhaupt sinnvoll am Unterricht beteiligen? Die Kommunikation wird durch das Tragen eines Gesichtsschleiers ja massiv beeinträchtigt.

  30. Die Schülerin wird folglich auch weder am Sportunterricht, Schwimmunterricht noch an Klassenfahrten teilnehmen.

    Möglicherweise ist sie aber den anderen in punkto Eheschließung eine Surenlänge voraus.

  31. #34 Tolkewitzer (30. Sep 2016 11:07)

    Nicht verbieten, zur Pflicht machen!

    Garantiert gehen dann sämtliche Feministen-Organisationen von links bis grün dagegen auf die Straße!

    Ein guter Vorschlag.

  32. Jetzt kramen sogar Frauen ihr Kopftuch raus, die vorher nie eins getragen haben.
    Man hat halt bemerkt, dass man in der BRD gewisse Privilegen hat mit diesem.
    Es sind ja auch plötzlich alle Ausländer, die bis jetzt immer betont haben, dass sie Deutsche sind.
    OT:
    Großbrand in einem Bochumer Krankenhaus mit zwei Toten.
    Über sieben Ecken munkelt man, dass sich ein Patient mit Desinfektionsmittel überschüttet und angezündet hat.

  33. *Toleranz einer Religion gegenüber, die ihrerseits nichts, aber auch gar nichts von Toleranz hält, ist politischer Selbstmord auf Raten*
    Henryk M.Broder

    *Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Kultur*
    Aristoteles

  34. #29 Der boese Wolf (30. Sep 2016 11:03)

    Kemal Atatürk erlies seinerzeit ein Gesetz, dass jede Frau sich kleiden darf, wie sie will, nur Prostituierte müssen Burka tragen.

    „Prostituierte müssen Körper und Gesichtsverhüllung tragen.“

    Sollte man das nicht auch bei uns einführen?

  35. Diese linksgrüne Indoktrinationsanstalt im Volksmund „Schule“ genannt,
    gehört ausgemistet.
    Der „Leer“körper ist ungeeignet und feige!

  36. 38 Marie-Belen (30. Sep 2016 11:10)

    Die Schülerin wird folglich auch weder am Sportunterricht, Schwimmunterricht noch an Klassenfahrten teilnehmen.

    Möglicherweise ist sie aber den anderen in punkto Eheschließung eine Surenlänge voraus.
    ——————————————-

    Richtig, die wird aber die erste sein die im Spassbad ihren Burkini zu schau stellen wird.

  37. OT–Schleswig-Holstein

    Wie ein Polizeisprecher in der Nacht zum Freitag sagte, schlug ein Unbekannter dem Bürgermeister unmittelbar vor einer Sitzung des Bauausschusses am Donnerstagabend von hinten mit einem Knüppel oder einem Kantholz auf den Kopf. Der 61-Jährige verlor das Bewusstsein und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter floh unerkannt.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/buergermeister-wohl-wegen-asylplaenen-niedergeschlagen-14460154.html

  38. Arabische Großfamilien: Der alltägliche polizeiliche Wahnsinn

    »Haut ab, das ist unsere Straße!«, »Scheiß Christen!«, »Es lebe der Dschihad!«. Bei diesen Beleidigungen und Drohungen gegen Polizeibeamte handelt es sich nicht um Zitate aus neuen Propagandavideos des Islamischen Staates, sondern um den täglichen Wahnsinn auf Deutschlands Straßen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/arabische-grossfamilien-der-alltaegliche-polizeiliche-wahnsinn.html

  39. Mit anderen Worten: Die Schulleitung ist zu feige, gegenüber frechen Mohammedanern, die ihr lustvoll auf der Nase rumtanzen, ihre Regeln durchzusetzen und verschanzt sich als Ausrede hinter dem Blabla von „Schulpflicht“ und „Recht auf Bildung“. Armselig.

    Eine neue Folge aus dem fröhlichen Kuffnuckenstadl, einst als Deutschland bekannt.

  40. GERADE vor dem Hintergrund der Schulpflicht, muss der schleier AB, weil sonst nicht feststellbar ist, wer tatsächlich unter dem Entmenschlichungstuch verborgen ist!!

  41. Was wird da beraten???
    Wer sich hier mit seinen Lebensformen nicht anpasst muß gehen. Egal wohin. Sofort.

  42. #53 NeverEverGiveUp777 (30. Sep 2016 11:26)

    Scheint mir eine ehrliche Haut zu sein. Nicht der typisch links-unterwanderte Friedensaktivist.

    Mir werden hier wahrscheinlich nicht alle beipflichten aber er ist genau das, ein typisch links-unterwanderter Friedensaktivist.

  43. Entscheidend ist doch in dieser Angelegenheit
    nicht die provokante Verschleierung, sondern
    vielmehr wie der säkulare deutsche Staat da-
    rauf reagiert.

    Und hier liegt der eigentliche Skandal! Seit
    2 Jahren läßt sich der deutsche Staat durch ein islamisches Lumpenpack an der Nase herum-
    führen.

    Müssen wir uns da noch wundern, wenn diese is-
    lamische Pest immer größere und größere Kreise
    zieht? Nein!

    Ob diese Schülerin einen schulischen Abschluß
    bekommt oder nicht sollte in diesem Moment
    völlig sekundär sein. Sie gehört unverzüglich
    der Schule verwiesen und spätestens nach Ab-
    lauf von weiteren 48 Stunden mit Ihrem ge-
    samten Familienhintergrund ausgewiesen.

    Diese deutliche Konsequenzen verstehen dann
    auch Mohammedaner. Das von deutscher Seite
    gezeigte Verhalten und törichte Toleranzge-
    schwätz bestärkt Sie erst recht auf Ihrer
    religiös-provokanten Haltung zu bestehen.

    Das ist ein Beispiel wieviel Schuld unsere
    Behörden tragen, wenn sich in Deutschland
    dieser abscheuliche Islam immer weiter aus-
    breitet. Die bisher gezeigte Toleranz und Li-
    beralität deutscher Politik dieser Unkultur
    gegenüber kann man nur noch als hochgradige
    Einfalt und Dummheit aber auch als Vergehen
    am Deutschen Volke bezeichnen.

  44. #63 Der boese Wolf (30. Sep 2016 11:45)

    Ist das Tragen und Zeigen von Faschismussymbolen nicht eine Straftat?

    Vielleicht haben Sie es noch nicht gehört, aber Islam heisst Frieden®

    Die 280’000’000 Todesopfer seid Mohammed standen diesem Frieden eben nur im Weg.
    Waren wahrscheinlich alle intolerante Nazis.

  45. Die Landesschulbehörde ist damit beauftragt, die Schule weiter zu beraten und zu unterstützen mit dem Ziel, eine Verhaltensänderung bei der Schülerin zu bewirken“

    verstehe nicht, dass diese Erb-idiotischen orientalische Bälger aus fehlgeschlagenen Verhütungen und inzüchtig ausgetragenen Verwandtschaftsschwangerschaften, die dann noch innerfamiliär „ Sonnenschein „ genannt werden, hier machen können was sie wollen.
    läuft das Balg gute Kind mit einem schwarzen Kartoffelsack über den Kopf durch die Gegend, soll man der Familie das Kindergeld streichen ganz einfach !

  46. „Wenn wir unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.“

    „Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“

    Karl Popper

    (habe diese Zitate an meiner Bürotür hängen. Und als Bildschirmschoner auch noch).

  47. Schonmal drüber nachgedacht, dass sie einfach nur potthäßlich ist und den anderen den Kotzkrampf ersparen will ?

  48. DAS STAATLICHE KINDERGELD ZURÜCKFORDERN !
    von wegen, ……Schülerin seit Jahren voll verschleiert

  49. Wie wäre wohl die Reaktion der Lehrer, wenn sich ein Deutscher Schüler getrauen würde, während dem Unterricht ein Cappy zu tragen.

  50. „Die Landesschulbehörde ist damit beauftragt, die Schule weiter zu beraten und zu unterstützen mit dem Ziel, eine Verhaltensänderung bei der Schülerin zu bewirken“, erklärte ein Sprecher von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD).

    Die Eiertänze werden immer grotesker.

  51. Warum seid Ihr so gegen Niqab?

    Ich bin davon überzeugt, wenn der Niqab erlaubt werden wird, schaffen viel mehr Schüler das Abitur.

  52. Denke mal ganz stark, dass die Schein-Flüchtlinge über diese ganze RotGrün-Geschädigten insgeheim nur lachen. Schließlich kommen sie ja aus wirklichen Männer-Gesellschaften. Die männlichen GrünGenderTussen (also deren Männchen), werden wohl wirklich nur als Opfer angesehen. Genauso die Amtspfaffen. Denn selbst bei den Moslucken werden ja Verräter auch nicht hoch angesehen, besonders wahrscheinlich Verräter am eigenen Glauben.

    Und zu dem Foto. Am allerschlimmsten von Allem finde ich diese verschleierten, blasshäutigen, Konvertiten-Weiber, die sind noch islamischer wie die Anderen.
    Klar, die auf dem Foto ist noch ein Kind, aber in 5 Jahren ist sie wahrscheinlich bei „guter Führung“ zu `allerlei`bereit… damit meine ich nicht das obligate Kinderkriegen.

  53. Wenn sich diese Psychopaten verstecken wollen, sollen sie zuhause bleiben, oder in ein grosses schwarzes Loch hineinspringen.

  54. In der Filiale der Stadtsparkasse Bad Honnef/Rhein im dortigen HIT-Markt ist jetzt die erste Kopfwindel-Tusse am Schalter aufgetaucht.
    Ob das mit der Kleiderordnung einer Bank vereinbar ist, bezweifle ich sehr. Aber es wird wohl einfach hingenommen. Wenn aber im heißen Sommer ein Sparkassenangestellter im Schalterraum ohne Krawatte und/oder Anzug auftaucht, gibts sofort einen Rüffel vom Chef.
    Aber Mohammedaner“Innen“ sind ja nur an die Teufelslehren ihres widerlichen Mondgötzen Allah und des Massenmörders Mohammed gebunden, was gelten da „irdische“ Gesetze und Regeln?!

  55. MEIN AKTUELLER BUCHTIPP!
    ISBN 978-3-9815795-1-2
    „Überall auf der Welt entstehen bewaffnete Konflikte (sei es religiöser und/oder politischer Natur), welche Massen von Flüchtlingen nach Europa strömen lassen. Zudem gefährden terroristisch motivierte Aktionen sowie wirtschaftliche Probleme die innere Stabilität und den sozialen Frieden vieler Länder im Westen – der Graben zwischen Wohlstand und Armut wird stetig größer. Gerade in diesem von sozialen und geopolitischen Unruhen geprägten Zeitalter fühlen sich immer mehr Menschen unsicher und vom eigenen Staat – der oft überfordert scheint, all die Probleme zu lösen – allein gelassen. Sie fürchten um die eigene Sicherheit und wappnen sich, um sich in Notfall selber wehren zu können. Auch wenn grundsätzlich das Abwehren eines Angriffes rechtlich verankert ist, untersteht die Nutzung einer Schusswaffe für diesen Zweck besonderen strengen gesetzlichen Vorgaben und wird nur als Ultima Ratio zugelassen – dort wo Leib und Leben ernsthaft gefährdet sind. Gerade in diesem Zusammenhang und im Bewusstsein, dass alle materiellen Güter ersetzbar sind, jedoch das Leben eines Menschen nicht, behandelt der Autor die Thematik eines Einbruchs, bei welchem man zuhause anwesend ist. Sich in einer solchen Situation mit einer Schusswaffe zur Wehr zu setzen, kann ein sehr gefährliches Unterfangen sein, das tragisch enden – jedoch gezwungenermaßen durch die Umstände diktiert werden könnte. Angefangen mit der Rechtslage, die die Nutzung einer Schusswaffe für Verteidigungszwecke bei einem Einbruch in den eigenen vier Wänden angeht, die richtige mentale Einstellung, verschiedene Präventivmaßnahmen, mögliche Einbruchszenarien bis hin zur korrekten Nutzung der Waffe sowie taktische Vorgehensweisen und Erste-Hilfe-Maßnahmen beschreibt das Buch, was man bei einem solchen Vorfall beachten und falls nicht anders möglich, wie man am besten vorgehen sollte. Dabei erleichtern die einfache Informationsvermittlung sowie die vielen Bilder die Lektüre und die Aufnahme der darin vorgestellten Informationen.“
    BEUTEWAFFWEN IM KRIEGSFALL WERDEN AUSDRÜCKLICH IM BUCH NICHT BEHANDELT.
    AUFWACHEN LANDSLEUTE, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  56. Zahlreiche Versuche, die Schülerin und ihre Mutter in Gesprächen zum Ablegen des Niqab zu bewegen, waren in der Vergangenheit gescheitert. […] Da die Schülerin sich hierzu nicht bereit erklärt hat, hat die Schule das Tragen des Niqab vor dem Hintergrund der bestehenden Schulpflicht zunächst weiter toleriert – auch um der Schülerin den Schulabschluss zu ermöglichen

    Man stelle sich folgende Konstellation vor:

    Zahlreiche Versuche, den Firmeninhaber und seinen Stellvertreter in Gesprächen zur Zahlung der Einkommenssteuer zu bewegen, waren in der Vergangenheit gescheitert. […] Da der Gewerbetreibende sich hierzu nicht bereit erklärt hat, hat das Finanzamt die Nichtzahlung der Einkommenssteuer vor dem Hintergrund der schlechten finanziellen Lage des Firmeninhabers zunächst weiter toleriert – auch um ihm die Insolvenz zu ersparen.

  57. Mit Mohammedanern hat man Probleme, an die man ohne Mohammedaner nicht mal im Traum, geschweige denn im Albtraum gedacht hat.

  58. …..habe gestern eine junge Nikabtraegerin im weltoffenen und toleranten Dummstadt gesehen…
    ..der Anblick hat wohl niemanden gestoert.
    Sielief neben einerunvers hleierten Freundin..
    beide haben lautstark gekichert..
    ..war vielleicht nur ein Test! 😆

  59. #67 Christ&Kapitalist (30. Sep 2016 11:49)

    Meine Frage war auch rein rhetorisch. Aber die Zeiten können sich auch mal ändern und der Islam könnte auch mal ganz offiziell als Faschismus eingestuft werden.

  60. #68 Waldorf und Statler (30. Sep 2016 11:50)

    läuft das Balg gute Kind mit einem schwarzen Kartoffelsack über den Kopf durch die Gegend, soll man der Familie das Kindergeld streichen

    Warum nur halbe Sachen? In anderen Länder bekommen solche Subjekte nichts, gar nichts an irgendwelchen Sozialleistungen.

  61. Die Befehlsempfängerin Washingtons wird gelobt

    Dieses Lob aus falschem Munde ist eine Schande, da sie die Interessen der USA vertritt und nicht die unsrigen!

  62. Die Schülerin kommt seit dem Schuljahr 2013/2014 im Niqab

    Seit 3 Jahren – mir fehlen die Worte. Warum hat nicht ein Mitschüler oder irgendein anderer Schüler diesen Vorfall unverzüglich an die zuständige Landesschulbehörde gemeldet? Gibt es keine Patrioten mehr? Wenn sogar die zukünftige „Elite“ nur noch aus Gutmenschen bestehen, wird Deutschland verloren sein. Keine Toleranz gegenüber Intoleranz.

  63. Zu meinen Schulzeiten gabs für so ein Verhalten nen Verweis (natürlich pro Tag), das war ein offizieller Brief der Schule an die Eltern. Passierte das 3mal, durften sich die Eltern ne andere Schule für ihre Plagen suchen. Ich kenn heutzutage einige, bei denen das vorgekommen ist.

    #39 Schnauzi; guter Vorschlag, das sag ich schon lange. Dann fiele den ganzen, es gibt bloss 200 Burkas in ganz Deutschland Dummschwätzern erst auf, wieviel solcher Typen hier rumlaufen. Gestern war ich in Nürnberg, schauerlich, wieviele solcher Weiber da rumlaufen. Die U-Bahn kann man direkt als Orient-Express bezeichnen. Die deutschen Wälder wären glücklich über so ne Schleiereulendichte.

    #60 Mein Name; Es gibt bei uns keine Pflicht zur Schuluniform, allein deshalb ist das Tragen einer solchen zu verhindern.

    #70 raginhard; Na klar, dasselbe hat man 2008 auch gesagt und wir wurden gar nicht erst gefragt, aber da hat man mal locker flockig 200Mrd von unserm hart verdienten Geld an die Amis überwiesen. Das war damals rund 10% des Bip und ca 1/3 des gesamten Steueraufkommens.
    Dann haut man die deutsche Bank in kleine Teile und die anderen Banken dürfen jeweils nen Teil davon übernehmen. Geht doch mit anderen Firmen auch und wurde mit Fall der Mauer ja auch mit DDR-Firmen so praktiziert.

  64. Die Befehlsempfängerin Washingtons wird gelobt..
    ————–
    Erkannte Feinde sind keine mehr.

  65. ajaj, ich mache mich hier unbeliebt…

    aber als Aussenstehender muss ich leider feststellen:

    es liegt wohl am Deutschen Wesen, alles bis zur extremen „Praezision“ zu übertreiben… !?

    unter dem Nationalsolzialismus
    unter dem internationalen Sozialismus (Kommunismus)
    und nun, unter dem Linksliberalfaschismus…

    Ihr STREBER… !!!! 🙂

  66. http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/belm-in-niedersachsen-achtklaesslerin-kommt-mit-nikab-zur-schule-a-1114672.html

    Seit Jahren sehen Mitschüler und Lehrer nur die Augen der Achtklässlerin:
    Obgleich eine Vollverschleierung im Unterricht verboten ist, hat eine Schule im niedersächsischen Belm erst jetzt die Behörden eingeschaltet.

    Warum? So warnt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) davor, verschleierte Mädchen vom Unterricht auszuschließen.

    „Ein Verbot der Vollverschleierung ist der vollkommen falsche Weg“, sagte GEW-Vorstandsmitglied Ilka Hoffmann in einem früheren „NOZ“-Interview.
    Schule sei für verschleierte Mädchen aus strengkonservativen islamischen Haushalten oft die einzige Möglichkeit, Kontakt zu Gleichaltrigen aufzunehmen.

    Die Zahl der Mädchen und Frauen, die sich in Deutschland vollverschleiern, ist allerdings verschwindend gering.

    .

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-in-deutschland-was-nun-besser-laeuft-a-1114304.html

    In Deutschland entspannt sich die Lage in der Flüchtlingskrise. Die Aufnahme funktioniert besser, die Notunterkünfte leeren sich. Vielerorts hat man gelernt.
    Ein anderes Beispiel: In der Kleinstadt Meßstetten in Baden-Württemberg ziehen die Asylsuchenden ebenfalls in Scharen aus den Unterkünften.

    Die Folge: Um 278 Flüchtlinge, so hat es die „FAZ“ kürzlich berichtet, kümmern sich dort derzeit 270 Mitarbeiter. Natürlich gibt es Probleme mit der Integration, fehlenden Sprachkursen, den Behörden, es gibt Spannungen und Hass in der Bevölkerung.

    Und natürlich kann von einem Ende der Flüchtlingskrise weltweit niemand reden. In Syrien tobt der Krieg weiter, Hunger und Armut treiben die Menschen aus Afrika nach Europa. Nordrhein-Westfalen etwa hat zum Schulbeginn alle 73 vom Land betriebenen Notunterkünfte in Sporthallen aufgegeben.

    Die 30 im Dax gelisteten Konzerne etwa haben bis Mitte September nur 125 Geflüchtete eingestellt.

    ..

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-2015-kamen-890-000-schutzsuchende-nach-deutschland-a-1114739.html

    Anfang Januar hatte Innenminister Thomas de Maizère selbst noch von 1,1 Millionen Schutzsuchenden gesprochen, die im vergangenen Jahr nach Deutschland gekommen sind.

    Diese Zahl hat der CDU-Politiker jetzt bei einer Pressekonferenz in Berlin nach unten korrigiert: Demnach sind 890.000 Flüchtlinge im vergangenen Jahr offiziell in Deutschland registriert
    worden.

    „Die Zahl von 890.000 ist dennoch sehr hoch“, sagte de Maizère.

  67. Wie weit die Islamisierung schon fortgeschritten ist ergo wie verkommen unser Land ist, sieht man an der Burka-Diskussion: Statt zu überlegen, ob wir die Burka erlauben sollen, will man wissen, ob wir sie verbieten können. Daß Deutschland kein islamisches Land ist, fällt schon niemand mehr ein.

  68. Oder so wie Atatürk das gelöst hatte: „Jede Frau kann anziehen was sie will, nur Prostituierte müssen vollverschleiert kommen.“

  69. Der Kampf um das Verbot des mohammedanischen Ganzkörpersacks für Frauen ist albernes Blendwerk

    Um bei unserer deutschen Urbevölkerung den Eindruck zu erwecken, daß sie etwas gegen die immer weiter um sich greifende Mohammedanisierung tun würden, zanken sich die Parteiengecken um ein Verbot des mohammedanischen Ganzkörpersackes für Frauen. Die Rollen sind hier wie üblich verteilt: Die Scheinbewahrer sind dafür und die linkischen Parteiengecken sind natürlich dagegen und am Ende werden die Rechtsverdreher ohnehin die entsprechenden Verbote für ungesetzlich erklären. Sinn und Zweck der Übung ist natürlich der Zeitgewinn, denn die Puffmutter Ferkel holt ja weiterhin ihre Kundschaft in großer Zahl ins Land und schon sehr bald werden diese stark genug sein, um uns Deutsche zu überwältigen. Und selbst wenn der besagte Ganzkörpersack tatsächlich verboten werden würde, so würde das Verbot ohnehin nicht durchgesetzt werden, die Polizei hat nämlich die Kontrolle über zahlreiche Viertel unserer Großstädte verloren und daher würde das Verbot ebenso unwirksam sein wie im Welschenland.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  70. Wie verblödet sind die Mitschüler denn schon, also ich möchte schon wissen, wer mit mir in die Klasse geht !

  71. 52 raginhard (30. Sep 2016 11:23)

    OT–Schleswig-Holstein

    Wie ein Polizeisprecher in der Nacht zum Freitag sagte, schlug ein Unbekannter dem Bürgermeister unmittelbar vor einer Sitzung des Bauausschusses am Donnerstagabend von hinten mit einem Knüppel oder einem Kantholz auf den Kopf. Der 61-Jährige verlor das Bewusstsein und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter floh unerkannt.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/buergermeister-wohl-wegen-asylplaenen-niedergeschlagen-14460154.html

    ——
    Viele säen den Wind aber wollen dann den Sturm nicht ernten

  72. Gauck beim Gedenken an Babi Jar „Es schwindelt uns“

    75 Jahre ist es her, dass Deutsche in Babi Jar 33.000 Juden erschossen. Beim Gedenken fordert Bundespräsident Gauck eine ehrliche Aufarbeitung. Die ist auch in Deutschland längst nicht zu Ende.
    ————
    Wenn der Bundesgaukler es auf arbeiten will soll er doch mal nach ukrainischen Helfern fragen, die manchmal brutaler wie die daran teilnehmenden Deutschen waren. Mich kann er mit seiner Unterwürfigkeit verschonen, ich habe zu dieser Zeit noch wie es so schön heißt, als Quark im Schaufenster gelegen.

  73. #102 chalko; Schon seltsam, die Gedankengänge der FAZ. Wenn der BGM direkt vor einer Sitzung des Bauausschusses eine übern Schädel kriegt,hängt das natürlich mit Asylbetrügern zusammen.
    Genauso wie wenns ein Wohlfahrtausschuss wäre, oder um die Einstellung neuer Mitarbeiter geht, oder vielleicht um Müllgebürenerhöhung. Da wird wohl eher einer zugelangt haben, dem eine Baugenehmigung versagt, oder irgendwelche teure Auflagen gemacht wurden.
    +103; Wie ich da kurz beim Zappen 5 Worte gehört hab, war eins SCHULD.
    Dann hab ich sofort weitergeschaltet, der ….
    soll sich meinetwegen selber im Schuldkult auflösen, aber uns alle, die wir lange nach dem WK geboren wurden, davor verschonen.

  74. #1 ArmesDeutschland (30. Sep 2016 10:38)

    Da braucht man nichts zu beraten. Runter mit dem Fetzen – so einfach ist das.

    Absolut richtig. Allenfalls kann man die Sippe noch vor die Alternative stellen, Deutschland innerhalb von 24 Stunden geschlossen in Richtung irgendeines Kuffnuckenstaates zu verlassen.

  75. 24. Februar 2016, 04.12 Uhr
    Fatwa: Darf sich ein Mann von seiner Frau scheiden lassen, weil sie ihr Gesicht in der Öffentlichkeit nicht verschleiert?

    Rat der höchsten Gelehrten Saudi-Arabiens urteilt: In diesem Fall ist die Scheidung Pflicht für den Mann

    (Institut für Islamfragen, 26.1.2016, dh)

    Rechtsgutachten des muslimischen Gelehrten Dr. Saleh b. Fawzan b. Abdallah al-Fawzan, Mitglied des Vorstands der obersten islamischen Gelehrten Saudi-Arabiens, Mitglied im Fiqh-Ausschuss in Mekka, Saudi-Arabien, Mitglied im Komitee für die Betreuung der muslimischen Werber des Islam (arab. Du’at) für die Pilgerfahrt, Mitglied im ständigen Ausschuss der islamischen Gelehrten und Rechtsgutachter, Fernsehprediger und Mufti

    Frage: „Wie wird eine Frau beurteilt, wenn sie ihr Gesicht nicht verschleiert? Die Frau, die ihrem Mann bezüglich der (Pflicht zur) Gesichtsverschleierung nicht gehorcht? Darf in diesem Fall die Scheidung eingereicht werden?“

    Antwort: „Ja, die Gesichtsverschleierung ist Pflicht. Die Frau muss ihr Gesicht verschleiern, denn es ist die größte Verbotszone an ihrem Körper, und die Blicke [der Männer] richten sich auf die Gesichter der Frauen. Nur durch das Gesicht kann eine hübsche Frau von einer nicht hübschen Frau unterschieden werden…
    http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M52df545ca5d.0.html

  76. #103 chalko (30. Sep 2016 18:48)

    Gauck beim Gedenken an Babi Jar „Es schwindelt uns“

    75 Jahre ist es her, dass Deutsche in Babi Jar 33.000 Juden erschossen. Beim Gedenken fordert Bundespräsident Gauck eine ehrliche Aufarbeitung. Die ist auch in Deutschland längst nicht zu Ende.
    ————
    Wenn der Bundesgaukler es auf arbeiten will soll er doch mal nach ukrainischen Helfern fragen, die manchmal brutaler wie die daran teilnehmenden Deutschen waren. Mich kann er mit seiner Unterwürfigkeit verschonen, ich habe zu dieser Zeit noch wie es so schön heißt, als Quark im Schaufenster gelegen.

    Erstens das und zweitens auch mal so fragen: Das Massaker von Babi Jar ist immer schon bekannt gewesen. Schlimm, gewiss. Allerdings gab es da nie einenn Gedanktag mit Bundespräsidenten und so. Warum jetzt? Sollen wir mal wieder zu Ader gelassen werden?

  77. #6 fichte8

    Ich verstehe die Eltern nicht, die ihre Schülern
    nicht in Aufstand kommen, und Geschlossen sagen,
    die Schleiereule soll gehen oder wir bleiben fern ! Es ist so einfach !

    Oder alle ihre Kinder auch mit Vollschleier zur Schule schicken!
    Was dann wohl los wäre!

  78. #16 Haremhab

    Gauck beim Gedenken an Babi Jar „Es schwindelt uns“

    Er spricht im Pluralis Majestatis, der Schwindler!

  79. Wer sagt eigentlich, dass dies immer die gleiche Schülerin war, die seit Jahren so zur Schule kommt? Bei Vollverschleierung ist das nicht nachvollziehbar. Und mal angenommen sie geht z. B. zur Führerscheinprüfung (sofern ihr Geliebter Mann es erlaubt), kommt sie dann selbst oder schickt jemanden? Überprüfen wird das niemand können.
    Ich lach mich schief, tagtäglich das Geschwätz von der Integration, was genau so oft mit Füßen getreten wird. Ähm, angenommen ein Deutsches Mädchen würde so in der Schule erscheinen……. Sie hätte gewiss mit drakonischen Strafen zu rechnen.
    „Niemand beabsichtigt das Land zu islamisieren“.

Comments are closed.